Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Pep Guardiola hatte noch von der Bank des FC Bayern aus telefoniert. Auf die Frage, von wem denn die ersten Glückwünsche zum Meistertitel kamen, schmunzelte der Trainer: „Von meiner Frau.“ Hertha BSC war dem Branchenprimus im ausverkauften Olympiastadion mit 1:3 (0:2) unterlegen. Trainer Jos Luhukay erlebte diese Stimmung zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison.  Und war beeindruckt von den 76.197 Besuchern.

„Ich möchte mich bei den Fans bedanken. Die Unterstützung war unglaublich. Das war Champions-League-reif oder sogar noch etwas drüber.“

Hertha-Stimmen zum Spiel:
 

Die Tore erzielten Toni Kroos (6.), Mario Götze (14.) und Franck Ribery (79.) mit dem vielleicht besten Spielzug dieses Abends. Für Hertha verkürzte Adrian Ramos zwischenzeitlich per Foulelfmeter (66.). Auf die Frage, ob es für Hertha nicht frustiertend sei, gegen einen so übermächtigen Gegner zu verlieren, sagte Luhukay:

Nein, es ist doch nicht frustrierend gegen den FC Bayern anzutreten. Im Gegenteil. Wir hatten mit John Brooks, Nico Schulz und Hany Mukhtar drei Eigengewächse auf dem Platz. Die lernen doch nicht nur vom Trainer. Die lernen auch in solchen Spielen gegen den FC Bayern.

Hertha liegt nach der elften Saisoniederlage auf weiter auf Rang neun (36 Punkte). Die Bayern freuen sich nach dem frühzeitig perfekt gemachten 24. Meistertitel auf eine lange Feiernacht in Berlin.

Meine drei Lichtblicke gegen die Bayern waren . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


188
Kommentare

Ursula
25. März 2014 um 23:04  |  253773

GOLD!!!


Ursula
25. März 2014 um 23:05  |  253775

Gut GOLD reicht….


ahoi!
25. März 2014 um 23:05  |  253777

silba?


Ursula
25. März 2014 um 23:05  |  253779

Große Erwartungen, große Enttäuschungen!

Das war nicht “MEIN Spiel”….

….und ich hatte mich so (vor)gefreut….

Anfangs und zwischenzeitlich hatte Hertha
zu viel Respekt, die Konsequenzen waren
ganz klar offensichtlich!

Bayern spielte “OHNE” Leidenschaft ihr
bekanntes Pensum herunter!

Als Hertha Eigeninitiative entwickelte,
konnte man diesen Gegner zwar nicht
gefährden, aber beeindrucken, obschon
man Spieler “durchschleppte” (von oben),
die in einer Bundesligamannschaft nichts,
aber absolut nichts verloren haben….

ABER gegen diesen Gegner und in der
ureigenen “Luhukayischen Konstellation”
erübrigt es sich nun, auf einzelne Spieler
“draufzuhauen”!!!

Aber es gab bekannte “Auffällige”, so der
schnelle und “WOLLENDE” Schulz, der
stetig bemühte Ramos, der oft “emsige”
Thomas Kraft”, heute für “gutes Torwart-
MITspielen” aufgelegt…!

Der bemühte Mukthar, ein erstaunlicher,
VdB gegen Robben, aber auch zu viele
“Statisten”, leider!

Wieder einmal, in seiner “sehr günstigen
Einsatzzeit”, lief das Spiel an Ronny
total vorbei! Resignierend, lustlos und
ohne jegliches Engagement! Sich leider
potenzierender Frust auf Gegenseitigkeit!!

DENNOCH ein sehr gutes Ergebnis für
diese “leicht” verunsicherte Hertha, kann
aufbauend wirken, gegen “Wanne-Eickel”!

Denn man sieht auch beim FC Bayern immer
wieder, NUR Ballbesitz schießt keine Tore….


laotse
25. März 2014 um 23:05  |  253780

Silba


jenseits
25. März 2014 um 23:07  |  253781

Ich bin stolz auf unsere dezimierte Truppe. Nach der 15. Minute hatte dieser peinliche halbe Milliarde Kader keine Idee mehr.

Niemeyer erlebt seinen zweiten Frühling. Es geht bergauf!

Ha Ho He


TomTomBln81
25. März 2014 um 23:11  |  253785

Gerade zurück ausm Stadion und ich muss sagen, dass ich ganz zufrieden bin.

Wir wurden nicht abgeschossen, wie ich es vorher befürchtet habe und haben sogar noch ein Tor gemacht mit dem ich auch nie gerechnet hätte. Bayern hat halt verdient gewonnen, auch weil jeder einzelne ihrer Spieler stärker war als der Gegenspieler.
Klar, die Bayern haben auch nen Gang rausgenommen, aber trotzdem… Hätte ganz bitter werden können.

Was mir aber einmal mehr aufgefallen ist: Selbst an nem Spieltag an dem die Bayern die Meisterschaft klarmachen und 2/3 aller Fans im Stadion in rot gekleidet sind hat man Gesänge ausschließlich von den blauweißen gehört. Da kam ja gar nichts, es war als wäre man in der Oper…
Dagegen toll, wie die Ostkurve selbst nach den Gegentoren nie nachgelassen hat!


25. März 2014 um 23:12  |  253786

Lichtblick heute? Ganz klar die Ostkurve. Das war ein gigantisches Spektakel.


herthabscberlin1892
25. März 2014 um 23:14  |  253788

@Ursula // 25. Mrz 2014 um 23:05:

Da gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.

ABER:

Als bekennender Ronny-Fan muss ich sagen, dass ich heute über die Maßen von ihm enttäuscht bin.

Er kommt beim Stand von 1:2 („Sehr günstige Einsatzzeit“ beschreibt es perfekt) und … – für mich Arbeitsverweigerung – anders kann ich seine Ausstrahlung und seinen Einsatz nicht beschreiben.


herthabscberlin1892
25. März 2014 um 23:15  |  253790

@TomTomBln81 // 25. Mrz 2014 um 23:11:

“2/3 aller Fans im Stadion in rot gekleidet sind”.

Das stimmt definitiv nicht, aber umgekehrt ist richtig.


Turner
25. März 2014 um 23:18  |  253791

Helly
25. März 2014 um 23:18  |  253792

Ich bin stolzer Herthaner!
Ich habe mein Konto bei der Volksbank!
Alles gut!


TomTomBln81
25. März 2014 um 23:19  |  253793

@hbsc1982
Das sah von der Fankurve aus schon alles sehr rot aus, anders als sonst bei Heimspielen. Auch in der Ubahn danach war ich fast nur von Bayern-Fans umgeben. Trotzdem natürlich nur ne subjektive Schätzung meinerseits.


ahoi!
25. März 2014 um 23:28  |  253797

für mich wars beeindruckend. beindruckend diese unglaubliche dominanz der bayern mal live zu erleben. wie weit vorne bei denen die verteidiger stehen. wie weit auseinander auch die innenverteidiger agieren, so dass zuweilen (bei ballbesitz. und wann war der nicht?) die beiden sechser – neben primärer ballverteilung – auch die letzte absicherung nach hinten übernommen haben…

beindruckend auch die kulisse. beeindruckend die gute, vollkommen aggressionsfreie und manchmal selbstironische stimmung in der OK. „wir holen die meisterschaft … “

beindruckend, das luhukay mukhtar ausgerechnet in diesem spiel eine chance von anfang an gegeben hat (leider hat er sie aus meiner sicht eher nicht nutzen können). gut gefallen hat mir heute der überaus agile, engagierte schulz. und dann brooks! natürlich längst nicht fehlerfrei. aber es hat mir sehr gefallen, wie er mit seinen jungen jahren den ein oder anderen ball abgeklärt geklärt hat, vor allem auch wie er seine mitspieler dirigiert hat. bin mir sehr sicher: aus dem mann wird mal richtig was!

beeindruckend auch der coole elfer von ramos gegen einen ebenso coolen manuel neuer (ich denke hier an seinen lupfer gegen den anstürmenden ramos).

lange rede kurzer sinn: ich hatte wider erwarten (nach vierzehn, fünfzehn minuten dachte ich, wir gehen heute sieben, acht null unter) einen guten abend!


herthabscberlin1892
25. März 2014 um 23:32  |  253798

@TomTomBln81 // 25. Mrz 2014 um 23:19:

Ich sitze im Block P (und war sehr begeistert von der Ostkurve!), klar waren überall rote gekleidete Besucher zu sehen, aber ansonsten eigentlich nur die Bayern-Blöcke links und rechts vom Marathon-Tor.

Und wie Du es vollkommen korrekt beschrieben hast, mit einer einem Deutschen Meister eher bescheidenen Fan-Stimmung.

Ich war, bin und werde meinem Papa für immer dankbar sein, dass ich Herthaner (geworden) bin.


cameo
25. März 2014 um 23:32  |  253800

Die Bayern – Wenn sie gewollt hätten… Aber so war es doch ganz erträglich. Einen zwei-Tore-Vorsprung halten die immer, und das war die Vorgabe. Gleich die Verhältnisse klären, dann in den Spar- und Sicherheitsmodus umschalten. Sie fangen sich in der zweiten Halbzeit einen weichen Elfer ein, also setzen sie wieder ein Tor oben drauf. Wie gesagt, zwei Tore Vorsprung, und Ruhe halten. Sie kamen ins Olympiastadion, um hier die Meisterschaft zu feiern, und die haben sie gefeiert. Gratulation an das Ausnahmeteam.
*
Die Hertha – Also, da sind andere Teams von den Bayern schon viel brutaler derbreeselt worden. Die von Luhukay zusammengestellte neue Mischung hat sich achtbar geschlagen. Mehr war nicht drin. Kraft hat gehalten, was möglich war. Wären seine Abstöße gezielter und seine Abwürfe schneller gekommen, hätte es heute auch keinen Unterschied gemacht, weil es bis ganz nach vorn sowieso nicht durchging. Im ganzen Team würde ich, unter den Umständen, niemanden als total schwach bezeichnen, auch, wenn reichlich Fehler gemacht wurden. Aber eben bei diesem Gegner!
*
Die Hertha Fans – Neben den Bayern die Gewinner des Tages. Da kann sich niemand, wie kürzlich bei den Dortmundern geschehen, beschweren. Die Gesänge und Anfeuerungschöre werden unserem Team gutgetan haben.
*
Luhukay – Haben sich seine senkrechten Stirnfalten noch etwas weiter vertieft? Ich meine, dass er selbst in dieser Phase nicht dauernd ganz so traurig dreinschauen müsste.
*
Cameo – Zufrieden.


herthabscberlin1892
25. März 2014 um 23:36  |  253802

NACHTRAG:

…klar waren überall VEREINZELT rote gekleidete Besucher zu sehen, aber ansonsten eigentlich nur die Bayern-Blöcke links und rechts vom Marathon-Tor.


jenseits
25. März 2014 um 23:46  |  253804

Ein gutes Spiel für Mukhtar. Der war nach den beiden Toren richtig gut. Deswegen auch einen Stern für JLu.


sunny1703
25. März 2014 um 23:47  |  253806

Also erstmal keine Frage, war das über lange Strecken ein ödes Spiel, aber als ich sah,dass die bayern nicht mit robery und mandzukic spielten, wusste ich passspielen wird in sein.

Mit den Elfer glich Ramos nur das aus,was Neuer mit Ramos gemacht hat.

Der Elfer war eher eine gelbe Karte für AR als ein Elfer, allerdings hätte ich auch auf der anderen Seite die beiden nicht gegeben..

Bei Hertha gefiel mir zu wiederholten Male in der Rückrunde Kraft, er ist für mich auch DER Spieler der Rückrunde in dieser eher schwachen Mannschaft.
Mir gefiel vd Bergh gegen Robben und mir gefiel die kecke Art von Schulz dagegen zu halten.

Über den rest decke ich lieber den Mantel des Schweigens und wenn ich sonst wen verteidige, nur um zu zeigen, es gibt keine Dauerpreise, Ronnys Leistung war eine Frechheit.

Während mir Skjelbred in Halbzeit 2 noch durch Einsatz auffiel, wird Hosogai von Spielzu Spiel schwächer, der ist körperlich scheinbar am Ende.
PN bot bei seinem Einsatz mehr.

Richten möchte ich aber über dieses Team erst nach dem Spiel in Gelsenkirchen. Mit dem Ergebnis heute bin ich zufrieden,mit der leistung nur sehr bedingt, aber wenn man aus den Minuten von man sich gewollt oder gestattet auf Augenhöhe bewegte Mut mitnimmt, kann man auf Schalke gegenhalten.

Mit der Leistung der ersten 30 Minuten natürlich nicht.

Leider kam die Stimmung nicht ganz so gut rüber,zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck bei einem auswärtsspiel zu sein,aber das war sicherlich den geschlalteten Mikrofonen geschuldet.

Die Glückwünsche an die Bayern habe ich schon geschrieben.

Schiri Fritz hatte eine leichte Aufgabe und löste sie ordentlich.

Das schlimmste an dem Spiel war dieser unerträgliche Dittmann von SKY. Der war wie schon gegen Gladbach nicht auszuhalten, ich Depp habe ihn mir viel zu lange angehört, das war schon Masochismus.

Auf ein neues in Gelsenkirchen.

lg sunny


Etebaer
25. März 2014 um 23:48  |  253807

Ich will das Spiel mal werten, wie die Paris Etappe der Tour de France.

Auch wenn mir so ein Sport zu allertiefst widerstrebt…


sunny1703
25. März 2014 um 23:57  |  253808

@Etebaer

Sag das aber keinem Sprinter, für die ist das was Großes,die letzte Etappe zu gewinnen! 🙂

lg sunny


Freitag
26. März 2014 um 0:01  |  253810

tja, in den ersten 20 Minuten habe ich mit einer deutlichen Klatsche gerechnet. Bayern hat dann einen Gang zurückgeschaltet, Hertha konnte in der Folgezeit das Ergebnis in Grenzen halten. Nach dem Anschlusstor konnte man kurzzeitig ahnen, was ggf. möglich gewesen wäre, wären alle an Bord gewesen. Das dritte Tor der Bayern war dann natürlich die Entscheidung. Der FCB hätte auch jederzeit mehrere Gänge hochschalten können, trotzdem war der Abend nicht die befürchtete Abreibung. Klasse fand ich übrigens Kraft (ja genau unsere Nr. 1) und Brooks (sehr cool und abgeklärt trotz einiger Fehler). Ronny hätte heute etwas für sein Renommee machen könne, er hat es nicht gemacht (wieder einmal, schade).
Noch ein Wort zur Stimmung im Stadion; es war wider Erwarten tatsächlich ein Heimspiel für unsere / für meine Mannschaft.
Good night at all


Nordberliner
26. März 2014 um 0:04  |  253811

Man muss klar anerkennen, wir hatten nie die Spur einer Chance. Dennoch war der Angsthasenfußball in der 1. Halbzeit die falsche Taktik. Wenigstens keine Rekordpackung aber vor Freitag ist mir nun auch bange.


Nordberliner
26. März 2014 um 0:04  |  253812

Man muss klar anerkennen, wir hatten nie die Spur einer Chance. Dennoch war der Angsthasenfußball in der 1. Halbzeit die falsche Taktik. Wenigstens keine Rekordpackung aber vor Freitag ist mir nun auch bange.


waidmann2
26. März 2014 um 0:08  |  253814

ein paar Eindrücke:

S-Bahn: erschreckend wie viele Berliner Papas (sprachlich deutlich als solche identifizierbar) mit Kids in rot unterwegs sind.

S-Bahn #2 (Rückfahrt): Dauererfolg ist voll langweilig … Alle Roten schauten drein, als hätten sie grade 1:3 verloren. Die Blau-Weißen hingegen …

Hz1: blaues Kaninchen hat tierisch Schiss vor roter Schlange. Sieht so aus, als ob der Erste gegen den Neunten (der 3. Liga) spielt…

Hz2: Schiri findets auch voll öd und supportet Hertha ein bisschen. Ramos dankt artig via Panenka. Das Kaninchen wird wesentlich mutiger und spielt tlw. fast wie ein Neunter (der 1. Liga).

Brooks entsinnt sich seiner Talente, Schulz ebenso. Muki würde auch gerne, spielt aber so als würden ihm noch die Mukkis dafür fehlen. Ronny mal wieder als tiefenentspannter Brasi-Strandfußballer.

Abpfiff – die Bayern jubeln auf Kommando und die Ostkurve auch. Friede, Freude, Eierkuchen …


sunny1703
26. März 2014 um 0:17  |  253816

Meine Noten (TV)alle bekommen einen gegen die Bayern Bonus

Kraft: 2 bester Spieler

Pekarik 4 wie immer bester Läufer bei Hertha aber links oftmals überfordert
Janker 5 weil es gegen die Bayern war
Brooks 4- etwas besser in der IV als Janker, aber mehr auch nicht
vd bergh 3 ordentliche leistung gegen robben

Hosogai 4- ist reif für eine pause
Kobi 5+ war der überhaupt auf dem platz?

Skjelbred 3- deutliche Steigerung in Halbzeit 2
Mukhtar 3- ordentliches laufvermögen,aber ich möchte ihn gegen einen körperlicheren gegner sehen, er erscheint mir zu wenig robust, wenig zweikämpfe gewonnen
Schulz 2- bester feldspieler

ramos 4 machte ohne eine chance ein tor, bekam aber auch dem zom keinen ball.

ronny 5- das war arbeitsverweigerung,nur wegen des bayern bonus,keine 6
PN 3+ ging voll in die zweikämpfe,das gefiel mir

JLu 3 kann ich nicht bewerten,setzte mit Schulz aber auf den richtigen

Fritz 3+ hatte keine probs mit dem leichten spiel

lg sunny


JoergK
26. März 2014 um 0:22  |  253817

1:0 für die Ostkurve. Danke Hertha – tapfer gegen gestämt.
Ich liebe dich, auf ewig!


coconut
26. März 2014 um 0:24  |  253819

@jenseits // 25. Mrz 2014 um 23:07
Der 2.Satz ist unter deinem Niveau.
Muss nicht sein.
Und nur mal so:
Nicht nur die Bayern haben eine „Schweineteure“ Truppe.
Man (und auch Frau) sollte in der Lage sein sportliche Leistungen auch zu würdigen. Denn der alte Spruch, Geld schießt keine Tore, gilt noch immer.
Es wird nie eine beliebige Mixtur aus Top-Spielern automatisch Meister. Der Mix muss stimmen und die Harmonie muss da sein, damit so ein Fußball-Orchester stimmig klingt.

Das immer wieder hin zu bekommen ist nicht so einfach, denn der gegenseitige Neid und das Gerangel um den „Platz an der Sonne“ ist in solchen hochkarätig besetzten Mannschaften noch weit brutaler als zB. bei uns.

Auch das muss du als Trainer/Verein jedes Jahr erneut geregelt kriegen um erfolgreich zu sein.

Immer dran denken:
Spott bekommt man „geschenkt“, Neid muss man sich erarbeiten…..

Zum Spiel:
Ist ja schon alles geschrieben.
Nicht so schlimm geworden, wie man es befürchten musste. Mir haben heute alle jungen Spieler, im Rahmen ihrer Erfahrung, gut gefallen.
Das macht Hoffnung auf die kommende Saison.
Unser „letzte Elf“ (mehr dürfen jetzt nicht ausfallen) hat sich doch insgesamt sehr achtbar geschlagen. Auch wenn das ein geschenkter 11er war. Das eine Tor hatten sie sich verdient.
In Gelsenkirchen wird es wohl eher auch keine „Punte“ geben. Zuhause gegen 1899 ist auch kein Selbstläufer, aber da ist zumindest was möglich.


Traumtänzer
26. März 2014 um 0:59  |  253826

#Zum Spiel
Ach ja, das war kein Leckerbissen aus Herthasicht. Aber das war vorher klar. Was ich frappierend fand, dass unsere technischen Unfertigkeiten so krass durch Bayern kontrastiert wurden. Will man Hertha Böses, muss man den Spielern schon leider ziemliche Fußballarmut attestieren. Bedenkt man jedoch die Rahmenbedingungen, muss man mit Art und Weise sowie Ergebnis des Spiels fast zufrieden sein. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft jetzt wieder mehr Fahrt aufnimmt, auch unter freundlicher Zurhilfenahme rückkehrender Spieler.

#Vorblog
Danke an @Neuköllner, @Lustigerlusti, @Berliner_030 u.a. für Eure amüsanten Kommentare während des Spiels – das hat’s für mich echt erträglich gemacht. Habe mich teilweise weg geschmissen vor Lachen. So macht “second screen“ Spaß! 🙂


Dogbert
26. März 2014 um 1:01  |  253827

Ich würde das alles nicht überbewerten. Die Mannschaft muß jetzt schon das Letzte aus sich herausholen. Es wurden einige Spieler geschont, um dann gegen Schalke 04 wenigstens einen Punkt zu ergattern, woran ich ehrlich gesagt, nicht glaube.

Der darauf folgende Gegner Hoffenheim ist dann schon eher ein Prüfstein, mit dem man sich messen kann. Sollte das jedoch auch in die Hose gehen, sollte klar sein, daß der Kader einfach nicht mehr hergibt, um eine 1. Liga-Saison durchzustehen.


Kamikater
26. März 2014 um 1:06  |  253828

Wer heute ein bisschen Ahnung von Fußball hatte, und es sind nicht die, dem Chliché üblicherweise zugerechnet werden, diejenigen haben heute Abend erlebt, was es heißt gefordert zu werden.

Die Fans waren heute tatsächlich der Gewinner.


Kamikater
26. März 2014 um 1:08  |  253829

@tt
Sind Dir diese Unfertigkeiten schon im Hinspiel aufgefallen?


Dogbert
26. März 2014 um 1:30  |  253831

Ich finde das auch ein bißchen unfair gegenüber den Bayernspielern und deren Trainer, sie auf das Geld zu reduzieren.

Die spielen nun wirklich einen ausgezeichneten Fußball. Da stehen Hochkaräter im Kader, wo selbst die zweite Reihe nicht abstiegsgefährdet wäre. Wenn man sich diese Spielweise näher anschaut, sieht man die unglaubliche Systematik und die strikten Zuordnungen, wer wo wann zu stehen hat. Ständig sind zwei Spieler anspielbereit und der nächste weiß schon, wo der nächste steht, ohne hinzuschauen.

Sicherlich geht es in einer solchen Mannschaft auch um Einsätze, weil sich jeder Spieler für die Nationalmannschaft empfehlen will. Das Rotationssystem von Guardiola erlaubt es, keine offen ausgetragenen Eifersüchteleien aufkommen zu lassen. Da gab es früher schon ganz andere Schwierigkeiten, wo der Verein dann als „FC Hollywood“ bezeichnet wurde, was dazu führte, daß die Bayern sich selbst im Weg standen.


Schade
26. März 2014 um 2:00  |  253841

Schulz und Brooks am besten. 2 eigengewächse überzeugen gegen bayern, toll.

janker leider an allen 3 gegentoren beteiligt, seis drum.

diese heiße athmosphäre hat in liga 2 natürlich gefehlt, berlin ist bereit für CL 😉

herthinho ~ guardiola:
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bayernmunichscoachguardiolashakeshandswith_37714291_mbqf-1395783472-35227710/2,w=583,c=0.bild.jpg


jenseits
26. März 2014 um 6:09  |  253926

@coconut

Oh, ich habe in Zusammenhang mit den Bayern das niveaulose „peinlich“ in den Mund genommen. Ein Vergehen sondergleichen. Ist wirklich sehr schlimm. Sorry.


TassoWild
26. März 2014 um 6:40  |  253941

Okay. Die Sensation war so weit weg wie Madrid von Italien. Aber die schon genannten jungen Herthaner sorgten für Frühlingsgefühle bei mir. Mukki erscheint mir noch zu leicht für die Position. Und Ronny: Leider war das nichts. Mir schien es, als sei er gekränkt, Hany auf seiner Position in der Startelf… da macht er die Leberwurst 😉


Spanische Note
26. März 2014 um 7:08  |  253950

Genauso feige wie die Aufstellung, war auch die Einstellung in der 1. Hälfte. Das war als hätte man die Herthaner zu körperlosem Spiel verpflichtet, wie ein Haufen Mädchen, die sich noch ihre frisch lackierten Zehen trocknen müssen. Freundschaftsspiel wäre dagegen noch hart gewesen. Ich hab das Braunschweiger Spiel gg. Mainz nicht gesehen, aber die tragen den Löwen nicht umsonst im Wappen. Was trägt Hertha im Wappen – ein Lamm?
Also die ersten 45 Minuten haben mich maßlos enttäuscht, da war keine Gegenwehr, kein Wollen. Und auch keine Trainervorgaben?

In der 2. Hälfte haben die Herthaner dann endlich angefangen, mal vorsichtig ein Füßchen im Zweikampf rauszustrecken. Der Anschlusstreffer war dann etwas glücklich, aber gefährlich wurde es für den alten und neuen Meister dann auch nicht mehr.

Gefühlt hatte Kraft die meisten Ballkontakte, aber dass er ein Rückhalt gewesen wäre, kann ich nun nicht behaupten. Wieder mehr kassiert, als pariert. „Umschalter“ Hosogai verlor ständig die Bälle in der eigenen Hälfte, Janker der übliche Mitläufer … ach, es war alles grausam! Hoffen wir, dass unser Wundertrainer Ronny nur für Schalke am Freitag geschont hat und dann wieder eine richtige Mannschaft auf dem Platz steht – und keine Ansammlung von halben Memmen.

Wirklich, als wären die schon mit der Saison durch, dabei ist das Abstiegsgespenst noch gar nicht ganz gebannt.


backstreets29
26. März 2014 um 7:21  |  253964

Guten Morgen,

Hertha hat das Spiel erst in HZ2 begonnen.
In der 1. HZ kann man wohl kaum von Lichtblicken reden, weder bei Schulz, Brooks, Mukki.

Ronny hat dann genau das gebracht, was man von ihm erwarten durfte.

Niemeyer schafft es immer wieder auf dem Platz den Leader zu geben und voran zu marschieren.


26. März 2014 um 8:00  |  253981

es gab Zeiten da wusste man das es schwer wird gegen Bayern zu gewinnen aber es gab immer eine Chance, ehrlich ich kann nicht nachvollziehen ins Stadion zu gehen mit dem Gedanken Hauptsache heute keine Packung zu bekommen und dafür 16-36 Euro auszugeben,es tut mir Leid mag sein das Ihr das anders sieht ich verstehe es nicht.


coconut
26. März 2014 um 8:13  |  253990

@jenseits // 26. Mrz 2014 um 06:09
:roll:


Plumpe71
26. März 2014 um 8:18  |  253992

Moin Moin, so wie ich gestern im Ticker bereits schrieb, die 2. HZ fand ich soweit in Ordnung und im Rahmen unserer Möglichkeiten, aber warum nicht so in der 1. HZ ? Um Zweikämpfe zu gewinnen und nicht derart zum Statist zu verkommen, muss ich näher an die Leute ran und auch derart viel individuelle Klasse läßt sich im Kollektiv prima verteidigen, hat im 2. Abschnitt ja überwiegend geklappt. Glaube auch nicht, dass Bayern sich „nur“ zurücknahm, da sollte man Herthas Leistung im 2. Abschnitt nicht schmälern, denn man kann immer nur so gut, wie der Gegner.. das hat Hertha in der 2. HZ gut gelöst.

Ein paar Worte zu,

Brooks, der Junge braucht Einsatzzeit und Spielpraxis zur Entwicklung.. ich würde ihn gegen Gelsenkirchen gerne wiedersehen.

Schulz, hab ich nach dem mutigen Auftritt von gestern noch nicht abgeschrieben, wenn der sich nun noch auf die letzte Aktion fokussiert, er muss ja nicht der typische 1 gegen 1 Dribbler werden, aber seine Vorteile in der Dynamik auf den ersten Metern, da hat er ausreichend Luft um den letzten Pass mal etwas zielstrebiger anzubringen.

Hosogai, gefiel mir gestern leider gar nicht, viele gewonnene Bälle landeten in der Vorwärtsbewegung wieder beim Gegner und zwangen die Mannschaft immer wieder in die Rückwärtsbewegung, mein Eindruck.. ist auch ne Sache der Konzentration und der Frische und zu den körperlichen Ermüdungszuständen mal ganz allgemein, soll Spieler geben, die bis an die 70 Spiele pro Saison absolvieren müssen und derart doppelt belastet ist doch kein Spieler, dass er bei 34 Spielen +x nicht vernünftig regeneriert.

Der junge Mukki, gestern mal etwas länger gewogen, aber immert noch etwas zu leicht 🙂

Zu Kraft gestern, mit Licht und Schatten, bei der Aktion mit Müller, wo er rauskommt und überlupft wird, stockte mir der Atem, warum kommt er raus ? Müller hatte doch einen Gegenspieler und das Spiel muss er genrell viel schneller eröffnen und nicht wenn beide Aussenverteidiger schon von den ersten Münchnern angelaufen werden.

Ich bin sehr gespannt, wie sich Hertha personell in der neuen Saison aufstellt und mit wem die Zeit nach Ramos geplant wird, ich fände es schön, wenn man sich finanziell etwas streckt und sich vielleicht auch um einen Drmic bemüht, das wäre in jeder Hinsicht eine lohnende Investition. Hertha braucht dringend ein spielstarkes MF und dann könnte man sogar Allagui als Stoßstürmer mal probieren, wenn man im Sturm auch mit Lasso nicht mehr planen kann.


coconut
26. März 2014 um 8:24  |  253996

Wie dem auch sei.
Eine echte Chance hatten die Jungs Gestern eh nicht.
Wie auch, wenn selbst die ersten 11 es mehr als schwer gehabt hätten.
Nur mal zur Erinnerung:
In dieser Saison ist es noch keiner BuLi Mannschaft gelungen gegen diese Bayern zu gewinnen. Selbst nicht zu beginn dieser Spielzeit, als es noch nicht „rund lief“. Kein BVB, kein S04, kein B04. Ganze 2 Teams konnten einen Punkt ergattern.
Das die Bayern nun (schon wieder) Meister sind. juckt mich nicht. Ist eh nicht unsere Gewichtsklasse. Ob da nun in Dortmund, Bremen, Stuttgart oder in München gefeiert wird ist mir völlig wumpe.

Nun noch S04 besuchen und die übliche Niederlage abholen. 1899 und B04 stehen dann auf dem Speiseplan. Dann nähern sich die „Wochen des Schreckens“ auch schon wieder dem Ende.
Schön wäre es, wenn man noch iw 3 Punkte sammeln könnte um jede Möglichkeit, doch noch da unten rein zu rutschen, quasi unmöglich zu machen.


don mikele
26. März 2014 um 8:31  |  254001

Hertha hat,nach meiner Meinung,sich im Rahmen seiner momentanen Möglichkeiten,gut verkauft.Jetzt bei S04
weiter Selbstvertrauen aufbauen,(mit einem guten Spiel)dann ist mir vor dem Rest der Saison nicht bange.
Noch ein Wort zu dem Trainer von B.M. Wer die deutsche Meisterschaft einem Verbrecher widmet der bekommt von mir den Daumen nach unten Gezeigt.


Kamikater
26. März 2014 um 8:40  |  254004

Die erste Hälfte war von der Angst her unerklärlich. Immerhin sind wir das Team, was den Bayern im Hin- und Rückspiel die meisten Tore eingeschenkt hatten. Wo liegt also das Problem, von der ersten Minute an befreit aufzulaufen und mutig vor 76.000 drauflos zu kicken?

Ich erwarte wirklich gar nichts mehr in dieser Saison, außer sich dem, was man berereits erreicht hat, entsprechend bewusst zu sein und aufzutreten. Mehr nicht.

Mir fehlt im Team immer noch der laute Captain, der das Team gemäß den Vorgaben des Trainers mitreißt oder jederzeit wachrüttelt.

Wir haben den Rest der Saison nichts zu verlieren und können den Jungen Spielpraxid geben. Insofern fand ich den Auftritt in Hz 2 sehr akzeptabel.


Kamikater
26. März 2014 um 8:44  |  254005

Der. Elfer von Ramos hatte schon die vorahnenden Gelb-Schwarzen Glöckchen von kommender Saison …


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 8:59  |  254009

„Wir haben den Rest der Saison nichts zu verlieren…“.

Das sehe ich anders.

Sollte sich die Krise – mehr oder weniger – bis zum Saisonende ausweiten, dann hat Hertha BSC einen Großteil der hart erkämpften und gewonnenen Anerkennung und positiven Ausstrahlung der Hinrunde verspielt.

Ich meine das nicht bezüglich der Fans, aber hinsichtlich der Wahrnehmung durch die Gegner.

Immerhin gab es während der Saison mehrere TV-Grafiken und Artikel, die die für einen Abstieg gefährdeten Mannschaften zumThema bzw. zum Inhalt hatten.

Hertha BSC hatte darin schon relativ schnell aufgrund der tollen Hinrunde und des Punktepolsters gefehlt bzw. wurde darin nicht ansatzweise erwähnt (ganz im Gegenteil, Hertha wurde eher als EL-Aspirant wahrgenommen, wie wir alle wissen).

Dieser „psychologische“ Respekt macht sicherlich (obwohl nicht messbar) jede Saison auch ein paar Punkte aus.


catro69
26. März 2014 um 9:00  |  254010

Ist heute Auslaufen, oder war das gestern schon?


Nordberliner
26. März 2014 um 9:06  |  254012

1.Halbzeit Angsthasenfußball
2.Halbzeit bisschen besser

Taktisch gestern Abend total in die Schei… gegriffen. Die Bayern 2013/2014 bezwingst du nicht mit Taktik und auch Kampf alleine reicht nicht aus, aber mit Kampf und Mut sieht das auch gegen Bayern besser aus. Warum so ängstlich? Bayern spielt in einer absolut anderen Liga aber wer den Bayern so viel Raum lässt, so weit vom Mann steht, so dass die Maschine ins laufen kommt, der ist von vornherein hoffnungslos verloren. Klar war das eine absolute Super-Leistung der Bayern, aber man darf sich auch wehren. Kampf, Einsatz, Zweikampfhärte, Kratzen, Beißen, Spucken das hängt nicht vom fußballerischen Können ab.
Ich habe mich gestern wirklich ins Stadion gequält. Ich war nicht voller Vorfreude. Zufrieden war ich einzig, weil die Stimmung super war und ein eindeutiges Bekenntnis zu Hertha BSC war. Nun ist unsere Hertha am Zug, uns auf den letzten Metern dieser Saison, etwas zurückzugeben! Punkte wären schön. Kampf und Einsatz bis zum letzten Spieltag müssen es sein. Mir persönlich ist ein 0:4 beim nächsten Spiel, mit fliegenden Fahnen, lieber als ein 0:1 mit hin und her geschiebe und Angst vor einer hohen Niederlage.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 9:21  |  254017

@Nordberliner // 26. Mrz 2014 um 09:06:

„Kampf, Einsatz, Zweikampfhärte, Kratzen, Beißen, Spucken das hängt nicht vom fußballerischen Können ab. Ich habe mich gestern wirklich ins Stadion gequält. Ich war nicht voller Vorfreude.“

Das sehe ich bzw. empfand es genauso.

Momentan ist für mich nicht vorrangig wichtig, ob die derzeitigen Vorstellungen ohne Punkteausbeute der Mannschaft z.B. der Verletztenmisere oder dem Respekt vor den Gegnern geschuldet sind.

Mir ist wichtig, dass die Mannschaft sich wieder das bereits einmal vorhandene „1. Bundesliga-Selbstbewußtsein“ und die spielerische/kämpferische Stabilität erarbeitet und ausbaut.

Die Gegner müssen wieder fühlen:

„Gegen Hertha BSC wird es richtig schwer“

Das ist aus meiner Sicht in den vergangenen Wochen verlorengegangen.


berliner_030
26. März 2014 um 9:22  |  254018

Auch wenn der Gegner gestern Bayern München war, Hertha verliert immer weiter. Wann kann die Mannschaft wieder punkten? Wenn es so weiter läuft dann könnte das eintreffen was @fechi schon geschrieben hat:
Niederlagen gegen Schalke, Hoffenheim, Leverkusen und Augsburg und schon haben wir sieben Spiele hintereinander verloren. Absteigen werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr, aber wir sollten aufpassen uns nicht durchreichen zu lassen.

@herthabscberlin1892 // 26. Mrz 2014 um 08:59

Da bin ich ganz bei dir!

Ich habe Hoffnung, dass die Leistungsträger wie Lusti und Cigerci zurückkommen und uns die nötige Stabilität zurückbringen. Ich hoffe Luhukay kann Allagui schnell wachrütteln seine guten Leistungen konstant abzuliefern.

Hertha hat noch immer tolle 36 Punkte und kann noch die ein oder anderen Punkte holen und die Saison krönen. Hoffentlich machen wir uns nicht noch die Saison am Ende etwas kaputt.


Bolly
26. März 2014 um 9:44  |  254022

Moin

Ich fand die Leistung gestern soweit ok, zumindest das was ich ab der 40. sehen konnte 😉

Freiburg spielte im Hinspiel gegen die Bayern nicht anders, hatten durch viel Glück nur ein 0:1 Rückstand & machten daraus kurz vor Schluss das 1:1. Das wäre auch gestern durchaus möglich gewesen, wenn Ronny sich seiner Einwechslung bewusst gewesen wäre. 🙁
Ok, möchte ich nun „des Ergebnis wegen“ mit Freiburg tauschen,
Klar! Nöö 😆

Für mich ist die Art & Weise wichtig, Gott seih Dank ist mein Tipp nicht aufgegangen & bei einer deftigen Klatsche hätte ich auch ein wenig bedenken für die restlichen Spiele.

So ist für mich auch klar, du braucht eine ganz starke Bewusstseinsleistung plus mit viel Glück & dazu schwache Bayern. dann kannst Du zur Zeit eventuell was holen. (wie fast im Hinspiel) Wie sagte schon ein schlauer Hertha Fan, die Spiele gegen Bayern, BVB, Schlake & Wobbler sind „noch“ nicht entscheidend, sondern die gegen den Rest.

Sonnigen Tag für Euch!


Traumtänzer
26. März 2014 um 10:27  |  254031

@Kamikater (wg. der Unfertigkeiten)
Nein, im Hinspiel sind mir die technischen Unfertigkeiten so nicht aufgefallen, aber da stand auch eine ziemlich andere Mannschaft auf dem Platz, sowohl, was die Spieler als auch, was die Mentalität anbelangt. Insofern hinkt Dein Vergleich natürlich schon etwas.
Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass mir die technischen Unfertigkeiten schon auch die ganze Saison über auffallen, mal mehr, mal weniger. Ich sagte ja, Bayern kontrastrierte das gestern mal in extremer Weise. Sicherlich auch, weil Hertha in der Rückrunde nun alles andere als gut drauf ist. Aber wie Janker bspw. vor dem 1:3 den Ball völlig unkontrolliert nach vorne prallen lässt und damit den schnellen Gegenzug von Götze/Ribery erst möglich macht, war mal wieder symptomatisch. Auch Hosogai huschelte gestern ganz schön unkonzentriert über den Platz. Bei vielen anderen Mannschaften sieht man solche Mängel nicht. Aber, ich sage da doch auch nichts Neues, dass bei uns im Kader Qualität fehlt. Nicht umsonst werden wir uns jetzt so langsam Richtung Platz 12-15 orientieren. Der Unterschied ist nur: Für mich ist das völlig OK, weil ich vorher überhaupt nichts anderes erwartet habe, auch wenn mich die Niederlagen und ihre Art und Weise teilweise (denn es waren ja auch wirklich richtig gute Spiele von uns dabei!) natürlich persönlich doch immer wieder betrüben.

Ansonsten stimme ich allen zu, die hier anmerken, dass man Bayern, wenn man was reissen will, natürlich mit mehr Engagement begegnen muss. Ich interpretiere daher die erste HZ und die Aufstellung gestern (noch) zu Gunsten des Trainers und der Mannschaft, die sich in einem Anflug von unterstellter Rationalität hoffentlich gesagt haben: Wir gehen gegen Bayern nicht aufs Ganze, weil es uns nichts bringt, extrem hohen Aufwand zu betreiben, um am Ende sehr wahrscheinlich mit null-komma-null dazustehen. Im Umkehrschluss heisst das aber auch, dass ab Freitag jetzt auch wieder „brennen“ muss. Die Gegner, die kommen werden, sind zwar auch keine Laufkundschaft, aber sie haben alle auf ihre Art auch Probleme, die sie mit sich rumschleppen. Da darf dann Hertha jetzt auch gerne wieder mehr investieren, weil die Chancen unlängst größer sind zu punkten. Jetzt müssen sie es aber auch tun!

@sarinsaron
Klar gab es früher Zeiten, wo man sich gegen Bayern ’ne Kleinigkeit ausrechnen konnte. Und ja, in gefühlt einem von hundert Fällen haben wir sogar mal gegen sie gewonnen, aber die Zeiten sind momentan nicht so. Warum redet denn alle Welt davon, dass Bayern in einer anderen Liga spielt? Doch nur deshalb, weil Bayern genau das tun würden, wenn es tatsächlich eine andere Liga über der ersten Liga gäbe – und das wäre eine Liga, in der wir momentan nichts zu suchen hätten. Soviel Selbsterkenntnis muss möglich sein. Vor dem Hintergrund habe ich kein Problem damit, wenn viele Leute über 30 Euro bezahlen und sagen: „OK, dann kieken wa uns eben mal die Bayern an!“ Und wenn’s dann zwischenzeitlich sogar nur 1:2 steht, dann hat der Berliner auch noch einen Überraschungseffekt gehabt. Bei so ’nem Spiel kann Hertha momentan nichts gewinnen. Wer das nicht erkennt oder seine Kinder im Stadion da nicht schonend mit der Realität konfrontiert, ich weiß nicht… das hat auch gar nichts mit mangelndem Siegeswillen zu tun, den man da vielleicht vermittelt. Ich sehe das eher als kühl, rational kalkulierend. Das macht jeder Trainer, spätestens ab dem Moment, wo er auch Spieler rotieren lässt – so ist Profifussball heute eben drauf. Und ja, so gesehen sind es eben auch andere Zeiten als früher. Wenn es unrealistische Erwartungen im Vorfeld eines solchen Spieles gibt, muss man sich auch schon mal fragen, wo die eigentlich herkommen? Da ist dann zum einen ein mediales Umfeld, das solche Spiele natürlich immer auch besonders gerne hochstilisiert, eben weil es die vermeintlichen Saison-Leckerbissen sind, andererseits kann ich mir überbordende Erwartungshaltung zum gestrigen Spiel nur mit einer besonderen Form von Vergangenheitsverklärung (hinkende Vergleiche zu früher…) oder aus eben bestehenden Komplexen bei uns Berlinern (können eigentlich kaum richtig mithalten, aber den Bayern zeigen wirs noch immer…) erklären. Da müssen wir uns dann schon an die eigene Nase fassen. Finde ich.

OK, Leute, bin etwas in Vielschreiben geraten und mir ist auch klar, dass sicher nicht jede meiner Theorien hieb- und stichfest ist, seht’s mir also bitte etwas nach, aber so Spiele wie gestern sind doch für uns derzeit (leider noch) völlig unwichtig. Wichtig ist, was ab jetzt kommt. Und da wird’s spannend sein zu sehen, ob die Mannschaft das verstanden hat.


bama286
26. März 2014 um 10:41  |  254033

Hochverdiente Niederlage aber dennoch war irgendwie immer ein gewisser Kampf und ein Dagegenstemmen zu erkennen.

Vielleicht gelang es auch ein kleines Kind, dass bisher nur Bayern kannte, etwas von unserer Alten Dame zu überzeugen. Die machen sich ja bekanntlich einiges aus der Stimmung im Stadion und das war gestern das beste seit Hoffenheim 2012.


etebeer
26. März 2014 um 10:57  |  254041

Vergleicht man Hin und Rückspiel so hat sich Bayern weiter entwickelt ist noch stärker noch dominater und ballsicherer geworden, Hertha konnte in keiner Weise Schritt halten.

Bei Hertha konnte man schon nach einer Minute feststellen, es fehlt nach den letzten Ergebnissen an Selbstvertrauen,vollkommen KÖRPERLOS spielte Hertha in den ersten 45 Minuten,
(lt. Bundesliga.de foulte Hertha nur DREIMAL).

Bayern schon in Gedanken und im Partymodus versiebte viele Chancen und so war das 0-:-2 noch ein Ergebnis das Hertha leben ließ.
Dann der Anschlußtreffer, Ronnnnnny kommt und ich Blödmann habe mich doch wirklich beim träumen erwischt das Ronny die jetzt ohne Tempo spielenden Bayern noch ärgern könnte. Knapp 20 Minuten Zeit für Hertha und Ronny, aber unsere Praline trabt über den Platz im Joggingrhythmus, unglaublich, nichts kapiert, ihm egal,ohne Mumm wie beim Sylvesterlauf.
3 Sprints, 1 gew. ZK und 1 Pass das war es.

Kein Vorwurf an die Mannschaft zu ungleich waren die Voraussetzungen.
Kompliment an die Fans für die gute Stimmung.

Freitag wird es kaum leichter werden, Gelsenkirchen spielt wie ausgewechselt in der RR.

Grüße nach Berlin und @Ralf nach Frankfurt


catro69
26. März 2014 um 11:17  |  254052

Jos hat Redebarf.


catro69
26. März 2014 um 11:18  |  254054

Barf? Bedarf.
Jetzt wird gelaufen.


catro69
26. März 2014 um 11:22  |  254055

Gymnsstik, äh, jeder macht was er wil.


Sir Henry
26. März 2014 um 11:31  |  254059

@catro um 11:17 Uhr

Schöner Verschreiber mit Redebarf.

Kleine Hilfestellung: http://dict.leo.org/ende/index_de.html#/search=barf&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on


elaine
26. März 2014 um 11:36  |  254064

@catro

was sagt J.Lu. ❓


Blauer Montag
26. März 2014 um 11:40  |  254069

coconut // 26. Mrz 2014 um 08:24

Wie dem auch sei.
……
Nun noch S04 besuchen und die übliche Niederlage abholen. 1899 und B04 stehen dann auf dem Speiseplan. Dann nähern sich die “Wochen des Schreckens” auch schon wieder dem Ende.
Schön wäre es, wenn man noch iw 3 Punkte sammeln könnte um jede Möglichkeit, doch noch da unten rein zu rutschen, quasi unmöglich zu machen.

……
Kamikater // 26. Mrz 2014 um 08:40

…..
Ich erwarte wirklich gar nichts mehr in dieser Saison, außer sich dem, was man berereits erreicht hat, entsprechend bewusst zu sein und aufzutreten. Mehr nicht.

…..
Wir haben den Rest der Saison nichts zu verlieren und können den Jungen Spielpraxid geben.

Morjn
Wir haben nach wie vor den Klassenerhalt zu verlieren. Es sind noch 24 Punkte zu vergeben. Ich befürchte, uns stehen quälend lange “Wochen des Schreckens” bevor – eventuell noch bis zum 33. Spieltag. Ich weigere mich, darüber nachzudenken, Hertha müsse am 34. Spieltag noch um den Klassenerhalt spielen.


mirko030
26. März 2014 um 11:40  |  254070

Ich fand das Spiel in der ersten HZ nicht so gut. Das lag m.E. daran, dass Hertha nicht aggressiv genug gewesen ist. In der zweiten HZ haben sie teilweise gezeigt, dass die Bayern durch aggressives Vorchecking auch in Bedrängnis zu bringen sind. Die jungen Spieler haben mir auch ganz gut gefallen, man sieht aber das diese mehr Spielpraxis benötigen.

Was allerdings Ronny gestern geboten hat, kann man schon mit Arbeitsverweigerung gleichsetzen. Für mich hat er sich endgültig aus der Mannschaft gespielt und ich hoffe, dass er Hertha im Sommer verlässt. Von mir aus auch ohne Ablöse.

Gestern konnte man bei einigen Spielernauch erkennen, dass die Akkus alle sind und diese Spieler eine Pause benötigen.


derby
26. März 2014 um 11:42  |  254071

Bonus Spiel

war das gestern.

Genau was etebeer anspricht hat mich auch aufgeregt gestern. In München haben wir agressiv attaktiert, das fehlte gestern vollkommen in HZ 1. Das kann jede Mannschaft – egal wie tief das Formtief ist – durchführen.

Mit Niemeyer sah das dann anders aus, der hat gebissen. Das hat mir gefallen. Besser als in den letzten Spielen. Hososgai braucht ne Auszeit, er beisst nicht mehr und das Spiel nach vorne hakt bei ihm total. Kobi war auch überfordert.

Mal sehen, wie es in Gelsenkirchen aussieht.

Ansonsten denke ich, haben die Jungs gestern Selbstvertrauen gesammelt und können mit – nicht breiter aber breiterer Brust – im Pott auflaufen.

Ich hoffe wir sehen wieder Schulz und kein Janker. Wenn der Einsatz wieder stimmt, kommen auch die Erfolgserlebnisse wieder.

Mal sehen ob Ramos fit wird, wenn nicht, bitte Sami in den Sturm.

Ronny – alles schon gesagt. Bin Fan von ihm, aber bitte im Sommer abgeben. Schmollende Kleinkinder habe im Profifußball – jedenfalls bei uns – nicht zu suchen, da kann er noch so gut mit dem Ball umgehen können. Ist mir langsam zu blöd über ihn zu schreiben!!!

Mukthar – endlich mal ein gutes Spiel. Ich hoffe er tankt Selbstbewusstsein und kann noch in ein paar Spielen zeigen was er drauft hat. Allerdings würde ich eine Leihe in der Sommerpause an einen Zweitligisten bevorzugen, damit er sich durch das Stahlbad 2 Liga mal durchboxen kann.

Allen einen schönen Tag. Bin auch Schalke gespannt – die haben ne gute, junge Truppe und gerade einen Lauf. Mit der Einstellung von HZ1 geht die Niederlagenserie weiter.


Hertha Ralf
26. März 2014 um 11:45  |  254072

Gruß jetzt vom Main, zurück in F und nix bereut!
Respekt FCB zum Titel , aber nicht mehr!
Enttäuscht von HERTHA BSC? Klares NEIN!
Das Maximale mit dem Team rausgeholt.
Deutlich gesehen auf wen wir in der nächsten Saison verzichten ( können) müssen!
Gesehen wer uns fehlt und hoffentlich bald wieder spielen kann.
Und dann Ronny ,weil nicht in der Anfangself, mit so einer eingeschnappten Fresse, den hätte LU lieber gleich draußen lassen sollen!
Entsprechend die NICHTLEISTUNG!
Schulz und Brooks meine Lichtblicke und die Stimmung von der OK war einfach super.
Die (meißten) Baxern Fans, wenn nicht aus Bayern, einfach nur peinlich, Eventfans vom Feinsten mit Sprachgewirr aus den …
Gibts da nicht auch Vereine, die man unterstützen kann in Liga ZWEI und DREI !?
Nun ja die gewinnen nicht immer und jetzt will man auch mal (Dauer) Sieger sein.
Stimmung haben die jedenfalls wenig gemacht.
Und die OK sang übrigens: IHR ( die Bayern) holt die Meisterschaft, den E-Pokal und den Pokal und das ist uns SCH… egal…
Was mir auffiel, der FCB ist doch nun der schnellste, beste, schönste usw DM und die Freude der Spieler, der Trainer, der PEP wollte nicht mal die FCB Kappe aufsetzen, irgendwie alles PLASTIK, so gekünstelt.
So selbstverständlich , so pomadig nein eigentlich so narzistisch überheblich.
Und das Spiel der Bayern, ja so perfekt, so getimet , so geleckt einfach so körper-und emotionslos, mein Nebenmann sagte: teilweise brotlose Kunst und wie in einer Vernisage zeigte jeder „Künstler“ sein Können, schaut her ich bin noch besser als mein Nebenspieler.
Wird dann mal einer vom „Pöbel“ berührt wie der Franzose, dann schlägt man schon mal mit dem Ellbogen-sieht natürlich keiner…
Und erst Herr Neuer , wie er so gerade schreitet, wie ein Feldherr und die Ehrerbietung möchte, selbst von dem Balljungen ,den er dann mit großer Mine der Verachtung strafte, da er ihn nicht gebührend mit einem perfekten Wurf würdigte…
Man man man bin ich froh Herthaner zu sein!
Ich wünsche @all herthanern einen schönen Tag und Gruß nach HH zu@ etebeer, Dein Namensvetter war gestern auch im OLY 🙂


frankophot
26. März 2014 um 11:51  |  254076

hallo hertha ralf…danke für den beitrag, sehr gut beschrieben. Kann ich mich nur anschließen. Gruss aus Ostwestfalen (…leider, derzeit)


Blauer Montag
26. März 2014 um 11:54  |  254080

„Mit der Einstellung von HZ1 geht die Niederlagenserie weiter.“ Aber nicht mit einer hoffentlich anderen Aufstellung. 😉


fechibaby
26. März 2014 um 11:55  |  254081

Jos hat Redebedarf.
Ich nicht!

Werde mich hier erst wieder zu Wort melden, nach Hertha’s nächstem Sieg.
Das kann und wird vermutlich einige Wochen dauern.

Bis dann.
Tschüssss!!

@fechi nervt Euch nicht mehr.


Blauer Montag
26. März 2014 um 11:57  |  254083

Ich hab‘ grad richtig Appetit auf 3 Punkte in der (äh … wie heißt die Blechkiste?) …. Veltins-Arena.


26. März 2014 um 11:57  |  254084

Brotlose Kunst vers 70:13 Tore..


Hertha Ralf
26. März 2014 um 11:59  |  254086

@frankophot: halt durch in OWF !
Irgendwann gehts für uns wieder zurück nach:
BERLIN!
🙂


Hertha Ralf
26. März 2014 um 12:01  |  254087

@apo: mit Dir philosophiere ich nicht darüber…
zeigt sich doch nicht im Torverhältnis…
DU weißt genau was ich meine…
🙂


Blauer Montag
26. März 2014 um 12:04  |  254090

fechibaby // 26. Mrz 2014 um 11:55 Uhr

Daumen drücken, Leute, für den Sieg in G.kirchen. 💡
Dann schreibt fechi schon wieder.
Hertha hätte den Klassenerhalt sicher.
Blauer Montag nimmt sich die lang ersehnte Blogpause.

Ach, das wäre sooooo rundum entspannend und beruhigend. http://www.immerhertha.de/2014/03/25/guetetermin-zwischen-kluge-und-hertha-gescheitert/#comment-253406


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:04  |  254091

@Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 11:45:

„Und erst Herr Neuer , wie er so gerade schreitet, wie ein Feldherr und die Ehrerbietung möchte, selbst von dem Balljungen ,den er dann mit großer Mine der Verachtung strafte, da er ihn nicht gebührend mit einem perfekten Wurf würdigte“

Schön, dass Du diese Szene auch registriert hast!

Umso mehr hat mich dann die Vollendung des Elfmeters von Adrian Ramos gegen Manuel Neuer (der gegenüber Adrian Ramos in Halbzeit 1 ja auch seine Überheblichkeit demonstrierte) gefreut.


26. März 2014 um 12:05  |  254092

Was war gestern mit Mandzukic ? Kein Tor von ihm … tssss 😉

Und dann gewinnt die „Rumpftruppe“ gegen den Meister auch noch die 2. Halbzeit mit 1:1. 🙂

@BM: 35 Punkte reichen für den Klassenerhalt. Werde locker.


Hertha Ralf
26. März 2014 um 12:07  |  254094

@ach herthabsc 1892: da erwärmt sich mein Herz jetzt noch über diesen soooo cooolen
Elfmeter von AR 20, der MN hatte danach ein tiefrotes gesicht vor WUUUUT !
Und 1:3 SCH…egal, wir holen noch die nötigen Punkte, vielleicht schon in GE 🙂


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:08  |  254095

@Bussi // 26. Mrz 2014 um 12:05:

Und wir haben ja schon 36!


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:09  |  254096

@Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 12:07:

Ganz genau 🙂 !


26. März 2014 um 12:10  |  254098

genau – sag das @BM 🙂


Freddie1
26. März 2014 um 12:11  |  254101

@hertha Ralf

Soo „brotlos“ ist die Kunst bei diesen Ergebnissen nicht. Da ist auch schon ne Menge Kuchen dabei. 😉
Ich finde diese Ball- und Passsicherheit beeindruckend.
Ansonsten stimm ich dir zu.
Ich habe das übrigens von der Ostkurve auch so gehört, mit “ IHR holt die Meisterschaft….“


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:14  |  254103

@Bussi // 26. Mrz 2014 um 12:10:

Ich versuche es seit dem Auswärtssieg beim HSV… 😉 .


derby
26. März 2014 um 12:16  |  254104

fechi – bitte bleib bei deinem Wort – das wäre für viele hier eine Erleichtung 🙂

Obwohl ich hoffe, das wir gegen Hoffenheim wieder zurück in die Erfolgsspur kommen werden.

Brooks hatte ich auch vergessen. Nach anfänglichen Unsicherheiten – das 2:0 geht auf ihn – gutes Spiel gegen Super Bayern.

Weiter so mit den Jungen – wird Zeit, dass sie ein bischen konstanter werden.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:16  |  254105

Die Ostkurve sang:

„Ihr holt die Meisterschaft,
den Europacup
und den Pokal…

…uns ist das sch…egal!“


Hertha Ralf
26. März 2014 um 12:17  |  254106

@Freddie1, na klar ist das überspitzt und das Spiel fast perfekt…
Aber wenn man sie dabei stört, fangen sie an zu zanken…
Der FCB passt perfekt zu München in die Bussy Bussy Gesellschaft und zu EventichwillimmerbeidenSiegernseinfans aber nicht nach Berlin und auch nicht nach DO / GE und und und …
Ich wünsche den Bayern international alles Gute und den Erfolg-keine Frage, aber Fan von diesem Verein- NIEMALS!


Sir Henry
26. März 2014 um 12:18  |  254108

Bayern hat bis heute 13 Treffer gefangen. Davon sind drei Stück von Hertha. Das macht knapp ein Viertel.

Ganz klar, wir sind Bayerns Angstgegner.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:18  |  254109

Den Text hatte @Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 11:45 ja schon geschrieben… (wer alles liest ist klar im Vorteil 😉 ) – sorry.


Blauer Montag
26. März 2014 um 12:19  |  254110

Versucht’s weiter Freunde.

Hertha steht auf Platz 17. in der aktuellen Formtabelle. Schlechter ist nur noch Bayer Laberkusen.

Ich entspanne mich erst, wenn der Klassenerhalt rechnerisch vollends sicher ist.


Blauer Montag
26. März 2014 um 12:22  |  254111

http://fussballdaten.de/bundesliga/
Diese Formtabelle meine ich.


sunny1703
26. März 2014 um 12:27  |  254113

@Hertha Ralf

Momentan sehe ich nur eine arroganz, das ist die wie Du fans von einem anderen Verein niedermachst.

Ich und ich bin mir sicher Hertha wäre glücklich einige dieser Fans mit anderen Dialekten oder Mundarten auch für sich zu gewinnen. Aber solange einige Hertha Fans meinen sie seien die einzig wahren fans und müssten andere schlecht machen, wird das nicht passieren. Neben den in der Rückrunde und auch gestern sportlich überschaubaren Leistungen.

Es gibt unter den bloggern hier einige Herthafans die es schon seit 5 jahrzehnten oder noch länger sind und die, stell Dir vor, auch mit dem Fußball des FC bayern sympathisieren. Manch einer traut sich das hier nicht mal zu schreiben, einfach aus Angst von leuten wie Dir dann übel angemacht zu werden.

Man muss nicht die bayern mögen, man muss auch nicht die art Fußball zu spielen mögen, nur wer sie sportlich so beurteilt wie Du, schreibt am Ziel vorbei.

Sorry, mir liest sich das eher wie ein ganz schlechter Verlierer!
Zu allerletzt, ich bin mir sicher kein Verantwortlicher von Hertha BSC wird auch nur ansatzweise solche gedanken über die Fans und schon garnicht über die sportliche Leistung des FC Bayern teilen.

lg sunny


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:27  |  254114

@Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 12:17:

Ich fühle mich auf internationaler Ebene von diesem heutigen FC Bayern mit deren „Weltelf“ und deren Selbstverständnis nicht mehr repräsentiert.

Das war z.B. in den 70er-Jahren mit den Mannschaften von Bayern München und auch Borussia Mönchengladbach ganz anders.


frohnauer
26. März 2014 um 12:27  |  254115

kein vorwurf an unsere spieler, die haben alles probiert. ich fand aber gerade in der anfangsphase haben wir in den zweikämpfen zu zaghaft agiert. nur mitlaufen reicht gegen bayern nicht. da muss man außerhalb des strafsraums auch mal ein foul und nen freistoß riskieren und notfalls ne gelbe karte kriegen, selbst wenn es die 5. karte ist.
aber klar bei dieser übermannschaft ist der respekt groß.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:35  |  254124

@sunny1703 // 26. Mrz 2014 um 12:27:

Das Fan-Dasein hat für mich persönlich in großen Teilen mit Lokalpatriotismus zu tun.

Und ich denke, dass auch Du zustimmen kannst, dass der FC Bayern über einen nicht unerheblichen Teil von „Erfolg-Fans“ verfügt.

Und zu den Gedanken bin ich mir generell nicht ganz so sicher, was Verantwortliche in allen anderen Vereinen über Bayern München wirklich denken.

Aber es ist doch auch vollkommen klar, das alle Verantwortlichen in der Öffentlichkeit artig zu den sportlichen Erfolgen gratulieren.


sunny1703
26. März 2014 um 12:44  |  254133

@Herthabsc

Gut dann sind ab jetzt Zuschauer die nicht aus Berlin kommen und zu Hertha gehen, keine Fans mehr.

Sorry für mich ist das ultimativer Schwachsinn.

lg sunny


26. März 2014 um 12:49  |  254139

Bedankt sich Luhukay da bei den Fans über die er sich noch nach dem Spiel gegen Freiburg aufgeregt hat? Auch in dieser Hinsicht ist Fußball schnelllebig…


26. März 2014 um 12:50  |  254140

kann man einem Gegner nicht sportlich beikommen, muss man ihn halt dämonisieren und deren Fans zu Fratzen machen.Schon geht es einem wieder etwas besser. – Fahrradfahrer- Prinzip.
Jeder, der glücklich war, dass die KKR bei uns einstieg, sollte sich moralisch nicht über andere stellen wollen.
“ wenn Neid und Hader..“


Blauer Montag
26. März 2014 um 12:54  |  254143

Ruhig Großer, ruhig …

Gestern schrieb jemand, ein Spiel gegen den FC Bayern sei wie ein Termin beim Zahnarzt.
Ähnlich unangenehm ist nach meiner Erfahrung ein Termin
– zur Darmkrebsvorsorge (Koloskopie)
– zur Untersuchung beim Urologe

Das Spiel gegen Bayern und die Koloskopie habe ich hinter mir. Der Urologe wartet schon wieder …. 😈


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 12:58  |  254146

@sunny1703:

Und wenn ich dann lesen muss „Dieser Titel ist für Uli Hoeneß“ muss ich fragen, in welcher Realität der FC Bayern München lebt.

Dieser Mann mag zwar von allen als DER MACHER des Vereins bezeichnet werden (sein Lebenwerk…), aber einem Menschen, der durch sein bewußtes und kalkuliertes antisoziales Verhalten der Allgemeinheit (also auch Nicht-Fussballfans) über Jahre, vielleicht sogar über Jahrzehnte (also kein „einmaliger“ Fehler) einen immensen Schaden zugefügt hat, derartige Ehrenschwüre zu erbieten, halte ich für geschmacklos.

Ich weiß, dass ich jetzt bestimmt von vielen Seiten für meine Meinung kritisiert werde, aber sein „fussballerisches Lebenswerk“ ist für mich dadurch vollkommen als wertlos zu betrachten.

Für mich ist das lediglich ein Beweis, einer maßlosen Selbstüberschätzung und eines Lebens fernab jeglicher Realität.

Wir werden es vermutlich niemals erfahren, aber die unzähligen Erfolge des FC Bayern in der Ära Uli Hoeness werde ich von nun ab immer dahingehend hinterfragen, ob diese tatsächlich mit redlichen Mitteln zustande gekommen sind.


ubremer
ubremer
26. März 2014 um 13:00  |  254148

@“Ihr holt die Meisterschaft“

danke für die Hinweise, ist geändert. Jedenfalls bei morgenpost-online 😉
(mein Fehler, habe ich nicht richtig gehört).


Ursula
26. März 2014 um 13:00  |  254150

Ich muss mich HIER aus guten Gründen
von einigen Beiträgen distanzieren, weil
sie meinem Empfinden von Anerkennung
und Sportlichkeit nicht entsprechen…

…sie „populemisch“ sind und es sein wollen!

Die Bayern haben über weite Strecken, ein
(fast) perfektes Spiel demonstriert und
hätte ebenfalls über weite Strecken, die
Hertha nicht mit “Angsthasen-Fußball”
geantwortet, wäre es so gar ein passables
Bundesligaspiel geworden….!

ABER als die Hertha “MUTIGER” wurde,
kam RONNY und „ein Punkt schien nahe“…

UND das interessiert mich HIER viel mehr,
MIT einer Physiognomie, als ginge es nach
Golgatha ans Kreuz…!!!

Ich habe zu meinen Freunden gesagt,
dass wird mit DIESEM Ronny und “dem
Gesicht” nischt mehr mit dem Aufbäumen.

Zu meiner Zeit hätte es zumindest auch
verbale “Klassenkeile” gegeben! Unsere
damalige Mannschaft hätte nicht nur mit
dem Trainer gesprochen und ihm klar
gemacht, mit solch einem “Kameraden”-
Schwein, nicht mehr spielen zu wollen!!!

Denn Ronny ist nicht nur faul, und pomadig,
ER hat keinen Charakter und das ist die Crux!!!


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:01  |  254153

@sunny1703 // 26. Mrz 2014 um 12:44:

Von Dir hätte ich die Fähigkeit zum Transferdenken vorausgesetzt.

Du weißt doch genau, wie ich meine Ausführungen gemeint habe.

Wenn nicht, werde ich es Dir wohl auch nicht mit weiteren Erklärungen verständlich machen können.


Ursula
26. März 2014 um 13:02  |  254155

Ganz furchtbar schimpft die Omama…

Der Opa hat ne Prostata…

Gute Besserung „Montag“!


Ursula
26. März 2014 um 13:03  |  254156

Ach so 100 ster! Tschüss!


del Piero
26. März 2014 um 13:05  |  254157

Ach @BM Du mit deiner „Formtabelle“
Eins Staistik, welche nur 6 Spieltage betrachtet ist nonsens. Da wäre ja Gladbach vor 3 Spieltagen letzter gewesen und nun haben Sie wieder ansteigende Form?


coconut
26. März 2014 um 13:13  |  254162

@Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 11:45
Du grüßt aus Frankfurt und beklagst das die Bayer „überall“ Fans haben?
Ein wenig absurd, nicht war.
Ich lebe auch seit >25 nicht mehr in Berlin. Soll ich jetzt zum Werder Fan mutieren, weil die weniger weit weg sind?
Wie viele Dortmund Fans gibt es in der Republik? Auch alles Event-Fans? Oder gilt das nur für Bayern Fans?

Hier soll es sogar Fans von Liverpool, ManU, Real, Barca, Juve, Inter usw. geben, die vermutlich eher selten ein Spiel ihres Vereins live sehen können. Na und?
Sind die dann Event-Fans, wenn es dann mal die Möglichkeit gibt, ihrene Verein live zu sehen.
Gestern war kurz ein Interview mit Bayern Fans vor dem Spiel (rbb). Da ist einer aus Brandenburg, der seit seinem 5 Lebensjahr Bayern Fan ist (dürfte jetzt auch um die 50 sein).

Mir ist das zu einfach, zu platt, zu pauschal. Zumal du nach deiner Logik dann auch zu den Event-Fans dazu gehörst.
Quatsch mit Soße hätte meine Mutter jetzt gesagt… 😉

Ich für mein Teil werde solche „Denke“ nie verstehen. Für mich sind alle Fans aller Vereine in erster Linie eins:
Fußball Fans und genau das sollte eigentlich alle einen.

@apo / 26. Mrz 2014 um 12:50
Tja, so ist das wohl.
Ich schrieb ja schon:
Mitleid und Häme bekommt man geschenkt. Neid muss man sich verdienen.

@herthabscberlin1892 // 26. Mrz 2014 um 12:58
Du solltest mal anfangen zu unterscheiden, was ein Mensch getan hat und wer er wirklich ist. Pep hat UH als seinen Freund bezeichnet und das es auch dabei bliebe. Wird wohl seine Gründe haben, der Pep.
Ich gehe mal davon aus, das du auch keinen Freund verstoßen würdest, wenn er Steuern Hinterziehen würde…….


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:13  |  254163

@apollinaris // 26. Mrz 2014 um 12:50:

Warum so eine dämonisierende und sich moralisch über andere stellende Wortwahl nebst Unterstellungen?


Exil-Schorfheider
26. März 2014 um 13:21  |  254169

delpiero

Danke! Mit welchem „Murks“ man sich aber auch auseinandersetzen kann. Ist ja wie wahre-tabelle.de… . :roll:

herthabscberlin1892 // 26. Mrz 2014 um 12:58

„…, aber einem Menschen, der durch sein bewußtes und kalkuliertes antisoziales Verhalten der Allgemeinheit (also auch Nicht-Fussballfans) über Jahre, vielleicht sogar über Jahrzehnte (also kein “einmaliger” Fehler) einen immensen Schaden zugefügt hat, derartige Ehrenschwüre zu erbieten, halte ich für geschmacklos.“

Ich suche immer noch den immensen Schaden und kann ihn nicht finden… 28,5 Mio mögen kein Kavaliersdelikt sein, aber sie resultieren aus Spekulationen. Es hätten ja auch Mega-Verluste werden können, wie sie es dann geworden sind. Gestern hatte ich dazu einen „Welt“-Artikel eingestellt, der seinen Ursprung in der schweizerischen „Bilanz“ hat. Dort ist erklärt worden, wie er mit „Spielgeld“ zu solch wuchtigen Gewinnen gekommen ist. Leider ist keiner darauf eingegangen, wahrscheinlich aber auch nur, weil die vermeintlich „hässliche Fratze“ FC Bayern immer noch nicht belangt werden kann.

#manmanman


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:25  |  254172

@coconut // 26. Mrz 2014 um 13:13:

Ich habe in meinem Leben bereits mit mehreren Menschen den Kontakt abgebrochen, deren Handlungsweise in diversen Lebensbereichen für mich nicht akzeptabel waren.

Und umgekehrt hätte ich damit auch kein Problem.

Und was Pep (oder irgend eine andere Person) über Uli Hoeness sagt, ist für meine subjektive Meinungsbildung und meine persönlichen Lebensprinzipien unerheblich.

Aber es war mir klar, wie bereits von mir dargelegt, dass ich Kritik von vielen Seiten für meine Sichtweise erhalten werde.

Diese Kritik wird nur nichts an meiner Meinung ändern.


Blauer Montag
26. März 2014 um 13:25  |  254173

Ursula // 26. Mrz 2014 um 13:02 Uhr
Alles Bestens, reine Vorsorgeuntersuchung.

Leute, ich sehe hier und heute überhaupt keinen Anlass für moralischen Dünkel und irgendwelche Unterstellungen.

Vergesst das Spiel.
Vergesst den FC Bayern, seine Fans, seinen Ex-Präsidenten und die ganze Münchner …..

Bleibt Herthaner.
Schaut voraus ❗


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:29  |  254176

@Exil-Schorfheider // 26. Mrz 2014 um 13:21:

Für mich beinhaltet „immenser Schaden“ nicht ausschliesslich Geld.

Augenscheinlich ist das aber mittlerweile der einzig wichtige Gratmesser in unserer Gesellschaft, wie Dein Kommentar zumindest vermuten lässt.


Sir Henry
26. März 2014 um 13:39  |  254183

@herthabscberlin1892

Du hast nicht verstanden, was @Exil Dir sagen wollte.


Exil-Schorfheider
26. März 2014 um 13:39  |  254184

herthabscberlin1892 // 26. Mrz 2014 um 13:29

Ich merke, Du hast den Artikel wohl eher nicht gelesen. Denn tatsächlich hat er bereits in den 70ern sein erstes Konto in der Schweiz.

Was daran jetzt antisozial ist, verstehe ich nicht und nein, Geld ist nicht mein einzig wichtiger Gradmesser. Aber ich mag diese ewige Moralkeule genauso wenig, weil jedem mal ein bewusst kalkulierter „Fehler“ unterläuft. Ist ausschließlich nur meine Meinung und mein Schlußwort an Dich in dieser Angelegenheit.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:41  |  254185

@coconut // 26. Mrz 2014 um 13:13:

„was ein Mensch getan hat und wer er wirklich ist.“

Genau das könnten sich die Menschen, die mit ihm zu tun hatten/haben, fragen bzw. hinterfragen.

Aber egal, mein Verein war, ist und bleibt Hertha BSC und dafür bin ich dankbar und versuche Stolz und Loyalität zu „meinem“ Verein zu jeder Zeit und überall auszustrahlen – ohne jedoch immer kritisch zu bleiben und zu hinterfragen, soweit es mir als Anhänger möglich und erlaubt ist.


26. März 2014 um 13:42  |  254186

„Fahrradfahrerprinzip“ ist alles, was ich über “ andere “ sagte, @ herthaner. ich habe mich mit keiner Silber über jemanden gehoben. Das tun im Moment andere hier.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:44  |  254189

@Exil-Schorfheider // 26. Mrz 2014 um 13:39:

„mal ein bewusst kalkulierter “Fehler” unterläuft.“

Und mein Schlusswort an Dich:

Bei „‚mal einem Fehler“ ist es irgendwann anscheinend nicht mehr geblieben.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:48  |  254191

@apollinaris // 26. Mrz 2014 um 13:42:

Dämonisieren, Fratzen, Neid und Hader fand ich schon hart.

Für mich kann ich sagen, dass diese Wertungen so nicht zutreffen.


Hertha Ralf
26. März 2014 um 13:51  |  254193

@BM-Danke!
Ich verstehe nicht was @sunny und @coco in MEINE MEINUNG rein interpretieren wollen ( oder müssen), das was sie da von sich geben ist jedenfalls nicht Inhalt MEINER Gedanken.
Und @sunny , wenn Du FCB Anhänger bist, ist das doch für DICH OK und @coco, auch wenn ich schon so viele Jahre im Rhein Main wohne, finde ich die SGE auch irgendwie gut, bin öfter im Stadion, aber kein FAN!
Meine Mannschaft ist als Berliner HERTHA BSC!
Außerdem hatte ich eine Differenzierung vorgenommen, aber man nimmt immer gern für sich schwarz oder weiß, ABER die Welt ist bunt.
Und damit ist das Thema für mich erledigt, denn das waren NUR MEINE Eindrücke von gestern Abend und JEDER kann eine andere Meinung, ein anderes Empfinden haben, das ist zu respektieren, die Meinung des ANDEREN aber auch, ohne sie GUT finden zu müssen!
Schönen Tag!


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 13:54  |  254195

@Hertha Ralf // 26. Mrz 2014 um 13:51:

„JEDER kann eine andere Meinung, ein anderes Empfinden haben, das ist zu respektieren, die Meinung des ANDEREN aber auch, ohne sie GUT finden zu müssen!“

Bloggebot # 1 😉


King for a day – Fool for a lifetime
26. März 2014 um 13:55  |  254196

Aus der beliebten Reihe „Wir nehmen uns und den Fussball zu ernst“

Heute Folge 1347:
Neid, Missgunst, Hass, Shitstorm und Kraftausdrücke par excellence
(Kommentare lesen)


Hertha Ralf
26. März 2014 um 13:56  |  254197

@herthabsc1892: GENAU!
🙂


26. März 2014 um 13:58  |  254199

@hertha: ich habe mich nicht über irgendjemanden gestellt.- Ich habe das Beschreiben der Bayernfans in dieser Form kritisiert, weil aus Menschen mit Beinen und Armen und Gefühlen, nur ferngesteuerte willenlose Klatschpappen gemacht werden. DAS ist , wollte man so jemanden zeichnen, eben eine Fratze.-Und dass BM hier dämonisiert wird, ist nicht so ganz neu..
Aber damit stelle ich mich doch über niemanden?
Wenn ich zum Ende, das Mantra vom @bm zitiere..ist das doch eher witzig?


Glotzkowski
26. März 2014 um 13:59  |  254200

Es heißt schlichtweg:
„Wir holen die Meisterschaft,
Und den Europacup,
Und den Pokal,
Wenn nicht, ist scheißegal!“ 😉


Hertha Ralf
26. März 2014 um 14:01  |  254203

@king for a day: das MUß zensiert werden!!!!
DAS GEHT ZUWEIT!
Aber der Vergleich mit der Stimmung auf einem Kindergeburtstag…


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 14:07  |  254208

@apollinaris // 26. Mrz 2014 um 13:58:

Der Fluch des geschriebenen Wortes im Gegensatz zum Austausch in einem persönlichen Gespräch in netter Runde 😉 .


Exil-Schorfheider
26. März 2014 um 14:07  |  254209

King for a day – Fool for a lifetime // 26. Mrz 2014 um 13:55

Ist ja ähnlich wie beim Postillion… 😀


Exil-Schorfheider
26. März 2014 um 14:14  |  254214

Hertha Ralf
26. März 2014 um 14:21  |  254218

@ES: DER IST GUT!
Endlich was zum Lachen und a bissl Wahrheit…
🙂


marvolk
26. März 2014 um 14:23  |  254219

Es ist schon für mich sehr verwunderlich was hier in den letzten Tagen so abgeht, es wird geneidet, angekagt, (fast) beschimpft und Toleranz scheint es gar nicht mehr zu geben.
Habe deswegen auch nicht mehr hier geschrieben, wenn hier wieder fair und ohne Häme geschrieben wird klinke ich mich wieder ein, vorher nicht,da ich sonst vielleicht meine einigermaßen gute Kinderstube vergessen würde.


ubremer
ubremer
26. März 2014 um 14:31  |  254220

@Ramos,

ob er wegen seiner Oberschenkel-Problem gegen Schalke eingesetzt werden kann, soll sich morgen entscheiden. Heute hat er am Auslaufen teilgenommen

@ansonsten:

hört auf @marvolk, 14.23 Uhr


sunny1703
26. März 2014 um 14:34  |  254221

@marvolk

Da ich Deine Meinung zum FC Bayern kenne und schätze wird es wohl mit weiteren Beiträgen leider noch etwas dauern, denn die auch von Dir geschätzten Schalker sind ja die nächsten gegen die Hertha spielt.

Rivalität gehört dazu, Feindschaft und Hass jedoch nicht.

Manchmal frage ich mich sind wir 19 oder 2014. Sorry @dan ich höre schon auf.

lg sunny


waidmann2
26. März 2014 um 14:43  |  254224

@ubremer
Du musst nichts korrigieren:
Glotzkowski um 13:59 hat Recht. Es gab sogar ausgedruckte Texte davon! Ich fand die Selbstironie der OK – sie startet mit dem Song kurz nach dem 2:0 der Bayern – großartig und die Pointe am Schluss – wenn nicht, scheißegal – im besten Sinne berlinerisch genial.


catro69
26. März 2014 um 14:46  |  254226

@elaine
J-Lu war so ruhig, dass man nichts verstand.

Rund ne Viertelstunde stand die Mannschaft im Kreis und unser Trainer redete. Danach liefen die Jungs, die gestern abend den Bayern gratuliert haben. Die Bank- und Tribünenhocker durften Passübungen machen. Janker war nicht auf dem Schencke. Lusti und Burchert zogen ihre Runden, ich dachte eigentlich, dass Fabian schon weiter (am Ball) sei.
Nachdem die „Ausläufer“ fertig waren, holte J-Lu diesen Teil der Mannschaft nochmal zusammen und führte Einzelgespräche. Die Allaguis und Wagners dieser Welt trainierten weiter ihre technischen Fähigkeiten, der Rest verabschiedete sich.
Na ja, spannend wars nicht, aber das Wetter sehr schön. Ein Besuch im Fanshop rundete den sonnigen Vormittag ab.
@ub wird von der PK berichten.


Freddie1
26. März 2014 um 14:53  |  254228

@exil
Sehr schön, der Postillon.

Hm, um uns rum haben alle den abgewandelten Text der OK gehört.
Gut, entweder die zum Logopäden oder besser wir zum HNO-Arzt. 😉


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 14:58  |  254230

@marvolk:

Das ist aber alles relativ.

Jeder Mensch hat seine Erlebnisse mit entsprechender subjektiver Wahrnehmung aus der heraus Sympathie oder Antipathie entsteht.

Atrribute, wie „Fair“ oder „Toleranz“ sind doch im heutigen Fussball (und wohl seit jeher) eher Fremdworte und werden im Fußball doch lediglich immer wieder verwendet, um eine „politisch und sozialverträgliche Korrektheit“ zu demonstrieren, die es aber eigentlich nicht unbedingt gibt.

Ich finde es immer bemerkenswert, wie teilweise sehr fragwürdige Verhaltensweisen von den Akteuren (Spieler, Trainer, Manager) oftmals als „Emotionen“ deklariert werden (die doch laut allgemeinem Verständnis zum Fussball dazugehören), aber der „einfache Fan“ muss/soll sich absolut perfekt verhalten.

Solange es Fussball gibt, wird es Missgunst, Häme und viele andere Dinge, die wir im alltäglichen Leben nicht haben wollen, geben.

Aber vielleicht verbietet die FIFA/UEFA eines Tages auch das Pfeiffkonzert (Stichworte Fairness, Toleranz) beim Einlaufen der gegnerischen Mannschaft.

Ich hoffe nur, dass sich hier jedes kommentierende Mitglied die von Dir verabscheuten Verhaltensweisen vor Augen hält, wenn z.B. unsere Spieler demnächst hier wieder bewertet werden.


waidmann2
26. März 2014 um 15:01  |  254231

menno – ich will den Sandkasten auch ganz für mich allein!


sunny1703
26. März 2014 um 15:10  |  254235

@Herthabsc

Wäre der FC Bayern Thomas Kraft, würdest Du das gegenteil von dem schreiben,was Du jetzt schreibst. Und würdest bei der Wortwahl die gegen Bayernsympathisanten und Spieler an den Tag gelegt wurden, dich so sehr aufregen und streiten, dass @ubremer dir am Ende ne Woche Urlaub gönnen würde. 😀

lg sunny


elaine
26. März 2014 um 15:13  |  254236

catro69 // 26. Mrz 2014 um 14:46

danke 🙂


waidmann2
26. März 2014 um 15:14  |  254237

@sunny
wenn zwei das gleiche tun …

also ich oute mich jetzt: wenn Ramos (11er) oder früher Joe sowas machen sind sie – ’ne coole Sau und ich freu mich diebisch drüber.
Wenn Neuer und Konsorten sowas wagen – ist das pure Arroganz! 😉


26. März 2014 um 15:17  |  254238

Ma so nebenher gesagt: ich habe mit Bayern nicht viel ( bis nichts) am Hut. Aber was hier so abgeht…Bis vor zwei, drei Jahren habe ich (auch hier) viel Häme gegenüber BM gelesen: “ national oho´, international bringen die nix!“ Die anderen hatten auch wesentlich mehr investiert. Dann kam national auch noch der BvB.Und die Häme wurde immer grösser und lauter. -Der Rest ist bekannt. -Das muss eben weh tun.
Mir ist seit Jahren bewusst, dass wir in einem System des Turbokapitalismus ( CL!) agieren: entweder ich mache da mit oder ich weine Krokodilstränen. Also: mir ist ein mittelmäßiges Hertha lieber. Immer, wenn ich das gesagt hatte, kamen buh!-Rufe.
Wer über die KKR freundlich schreibt, kann unmöglich gleichzeitig sich moralisch über BM, Bayer oder sonstwen stellen. Das ist meine Überzeugung.-


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 15:28  |  254243

@marvolk:

Ich möchte noch etwas hinzufügen:

Es wird von den Fussballvereinen doch immer wieder betont, dass es sich heutzutage um Wirschaftsunternehmen handelt, es wird gegenseitig unter Zuhilfenahme von einer Armada an Beratern um jeden Euro und jeden anderen Vorteil gefeilscht, Vereine die reich sind, wünschen sich eine Selbstvermarktung, um noch reicher zu werden (anstatt den Solidargedanken freiwillig vorzuleben), die Akteure versuchen mit allen erlaubten und auch unerlaubten (Stichwort Vorsatz) Mitteln während eines Spieles, den für sich gewinnbringenden Vorteil zu verschaffen.

Mittlerweile müssen sogar Fairness-Medaillien an die Spieler verteilt werden, die freiwillig zugeben, dass sie zuvor eine unerlaubte Vorteilserlangung versucht bzw. begangen haben.

Alles im Fussball wird kommerzialisiert, bis auch der letzte Euro aus dem Fan gequetscht ist.

Und da darf der einfache Fussball-Fan, der gestern bis zu 80,00 Euro für ein Ticket bezahlt hat, nicht auch einmal ausfallend werden bzw. seine Antipathien „pflegen“ (Stichwort Emotionen)?

Für mich passen da Attribute, wie Fairness & Toleranz (noch) nicht (mehr) zusammen.

Noch ein Beispiel für Dich:

Ich war früher oft am Flughafen Tegel, wenn die Mannschaften in Berlin gelandet sind.

Während die Spieler auf ihr Gepäck gewartet haben, haben wir uns 15 Minuten lang Autogramme geholt (später noch am Hotel Ambassador etc.), z.B. auch von allen damaligen Stars des FC Bayern München.

Ich gehe davon aus, dass das am gestrigen Tage sowohl am Flughafen als auch am Hotel nicht der Fall war – vielleicht, weil sich die heutige Genartion eher als Popstars versteht.

Spieler, wie Franz Beckenbauer, haben ihren Namen noch voll ausgeschrieben – heutzutage kann ein Fan von z.B. Manuel Neuer wohl froh sein, überhaupt zu ihm zu gelangen (wenn die Spieler nicht mit großen „Beats“-Kophörern“ nicht sofort in den Mannschaftsbus verschwinden) und mit Glück ein „N“ auf sein Trikot gekritzelt zu bekommen.

Ich will sagen:

Die Zeiten sind heute anders – eher so, dass Antipathien zunehmen und nicht abnehmen, die Gründe kann jeder für sich selbst suchen.


coconut
26. März 2014 um 15:36  |  254245

@herthabscberlin1892
Du präsentierst dich gerade als Scheinheiliger.
Du, der förmlich verbal Amok läuft, wenn (angeblich unsachliche) Kritik an TK hier zu lesen ist. Ausgerechnet du mokierst dich über „arrogante Blicke“, „arrogante Körperhaltung“ usw. bei Neuer?
Nebenbei:
Ich kenne keinen Torhüter, der sich nicht ärgert, bei einem 11er 2verladen“ zu werden.

Vielleicht TK, denn der hält ja sowieso keinen….

PS:
Wer im letzten Satz den Sarkasmus findet, darf ihn behalten….. :mrgreen:

—————–

@Hertha Ralf
Komische Einstellung, die du bezüglich Fans hier an den Tag legst. Was ist denn daran verwunderlich, das die Bayern in der Welt einiges mehr an Anhänger haben, als andere deutsche Vereine?
Natürlich zieht Erfolg an. Das ist doch nichts neues und beileibe kein Bayern spezifisches Phänomen.

Aber einen Fan quasi dazu nötigen zu wollen, der solle lieber Fan eines lokalen Vereins sein, (und sei es in der 2. oder 3. Liga) ist doch absurd.
Nichts anderes wollte ich dir vorhin darlegen.
Du schreibst doch selber, du bist Fan von Hertha, lebst aber in Frankfurt.
Sprich:
Du verhältst dich keinen Deut anders als die von dir gerügten Bayern Fans. Willst anderen aber ein anderes Verhalten diktieren… :roll:

Muss ich nicht verstehen.

PS:
Ich bin kein Bayern Fan. Freue mich aber über guten Fußball und bin genau das:
Ein Fan guten Fußballs.
Früher boten das zB. BMG, Köln oder auch einige Zeit Bremen. Ja sogar Hertha spielte mal längere Zeit schönen Fußball. Aber nur Hertha einen ganz besonderen Platz in meinem Fußballer Herz.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 15:40  |  254246

@sunny1703 // 26. Mrz 2014 um 15:10:

Nur ‚mal nebenbei, ich fand Thomas Kraft schon zu Zeiten bei Bayern München super (weshalb ich Hertha BSC am Tage, an dem Manuel Neuer Schalke 04 mitgetilt hat, dass er wechseln will, eine E-Mail mit der Bitte geschrieben habe, sich um Thomas Kraft zu bemühen) 😉 .

Mir geht es gar nicht um Bayern München, Schalke 04, Union Berlin oder welcher Verein ein Hertha-Fan sich auch immer als „Feindbild“ geschaffen hat (oder auch andere Fans von anderen Vereinen, z.B. BVB/S04).

Mir geht es um die Protagonisten, die bei unseren Kindern und Jugendlichen als Vorbilder fungieren und sich leider viel zu oft aus meiner Sicht nicht so verhalten.

Wenn das anders werden würde, haben sich eines Tages vielleicht auch im Fussball (siehe Handball, Basketball) alle gegenseitig lieb.


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 15:46  |  254248

@coconut // 26. Mrz 2014 um 15:36:

Wie ich finde, ein nicht ‚mal „netter Versuch“, zu provozieren und witzig zu sein.

Das kannst Du (manchal) besser.

Versuche es doch noch einmal, dann antworte ich Dir vielleicht (sachlich).


Hertha Ralf
26. März 2014 um 15:50  |  254250

@coco:

„Du verhältst dich keinen Deut anders als die von dir gerügten Bayern Fans. Willst anderen aber ein anderes Verhalten diktieren… “

Muss ich nicht verstehen.

Genau: verstehe ich auch NICHT!
Und jetzt einfach ENDE!


herthabscberlin1892
26. März 2014 um 15:51  |  254252

@coconut // 26. Mrz 2014 um 15:36:

Manuel Neuer vs. Balljungen:

Für Dich ein faires „Duell“?


Jimbo
26. März 2014 um 16:00  |  254254

Nehmt Euch Hans-Hubert Vogts‘ Zitat zu herzen:

„Hass gehört nicht ins Stadion. Die Leute sollen ihre Emotionen daheim in den Wohnzimmern mit ihren Frauen ausleben.“

😉


del Piero
26. März 2014 um 16:05  |  254257

Mal was für die Statistik-Liebhaber
Wer am 27 ST. ca. 36 Punte hatte wurde am Ende zwischen 8. und 11.
Statistisch gesehen ist das doch beruhigend 😉


sunny1703
26. März 2014 um 16:05  |  254258

@coconut

Das geht mir genauso, ich hatte im Laufe meines Lebens zwei Stammvereine, von 68- 83 Hertha, anschließend Blau Weiß bis Anfang der 90er und ab Mitte der 90er wieder Hertha,dazu sympathisierte ich mit irgendeinem team,meistens die Bayern, sicher weil das die ersten waren,die wir beim Straßenfußball sein wollten.
Ich hatte aber auch Zeiten wo ich gegen die Bayern war, weil da Spieler spielten,die ich nicht mochte,wie Effenberg oder vorher Lerby, damals war ich zB für den BVB.
Und ich schaute immer gerne schönen Fußball.

Zum Rest ist schwer was zu schreiben.Ich war nie ein Autogrammjäger. Prominente Menschen aus Sport, Film, Musik und vor allem Politik die ich kennenlernte waren alle anders ich könnte nicht sagen, ob sich da was geändert hat.

Ich empfinde die Gesellschaft insgesamt als egoistischer und oberflächlicher,aber das mag die Sichtweise eines über 50 jährigen Frührentners sein und ist auch OT.

Ansonsten hat@apollinaris alles geschrieben,entweder passe ich mich auch beim Fußball den zweifelhaften Bedingungen des Turbokapitalismus an oder ich suche mir einen Amateurklub bei mir in der Nähe,wie Kickers 1900. Wohlwissend,dass die eigentlich auch liebendgerne der FC Bayern oder Hertha sein möchten.

lg sunny


sunny1703
26. März 2014 um 16:09  |  254260

Richtigstellung Prominente Menschen aus Sport, Film, Musik und vor allem Politik die ich kennenlernte waren alle anders ich könnte nicht sagen, ob sich da was geändert hat.

Sollte heißen

Prominente,die ich kennen lernte waren alle verschieden, so wie wir nichtprominenten es auch sind, ich könnte nicht..

lg sunny


TassoWild
26. März 2014 um 16:10  |  254261

@meisterlich:

Lahms Passquote lt. Kicker: 100%. Mehr geht nicht. Muss auch nicht… 😉


Blauer Montag
26. März 2014 um 16:19  |  254263

Danke für den Versuch
del Piero // 26. Mrz 2014 um 16:05 Uhr 😉

Was hast du sonst noch zur Beruhigung anzubieten?


Blauer Montag
26. März 2014 um 16:22  |  254264

U.Kliemann // 25. Mrz 2014 um 18:18 Uhr
Nu’ aber 😀
http://www.youtube.com/watch?v=NxNU5bFeENE&list=PL4453AF767059823C


elaine
26. März 2014 um 16:24  |  254265

@Blauer Montag

gehe doch mal auf die Seite Kicker-Tabellenrechner und tippe die restlichen Spiele, so dass wir keins mehr gewinnen. Vielleicht beruhigt dich das ?

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2013-14/27/tabellenrechner.html


cameo
26. März 2014 um 16:37  |  254268

Guter Hinweis, @elaine, allen zum Defätismus Neigenden wärmstens empfohlen. 🙂


Blauer Montag
26. März 2014 um 16:45  |  254270

Danke c@meo und el@ine, ihr habt’s echt drauf. Mich zu beruhigen.

Auch ohne zu wissen, was Defätismus ist.
Nur der Klassenerhalt zählt – Nothing else matters!


26. März 2014 um 16:46  |  254271

am 33. Spieltag können wir den letzten Platz erreichen 😉


sunny1703
26. März 2014 um 16:47  |  254272

@elaine

Das war nicht so schwer, im ersten Anlauf habe ich Hertha am 32. Spieltag auf Platz 17 gebracht.

lg sunny


Spanische Note
26. März 2014 um 16:49  |  254273

Gestern habe ich mich zum ersten Mal in dieser Saison für Hertha geschämt. In der ersten Halbzeit lag in jedem Blick der Hertha-Spieler zu ihren „übermächtigen“ Kontrahenten und in jedem zurückgezogenen, ja verweigerten Zweikampf eine so naive Bewunderung („Ach, ihr großen Bayern!“), dass es wahrhaftig peinlich wurde.

Jeder weiß doch, wie man gegen die Bayern spielen muss – und dann so ein Mädchenballett in den ersten 45 Minuten. Jetzt lese ich die Statistiken: Kraft hatte ungelogen die meisten Ballkontakte auf Hertha-Seite, Herthas desaströse Zweikampfwerte, Bayern hat einen neuen Allzeit-Passrekord aufgestellt, Lahms 134 Pässe kamen alle an, den hat auch niemand dabei bedrängt usw. usf.! Schmach und Schande!

In Gladbach, zuhause gg. Hannover habe ich mich ausdrücklich nicht für Hertha geschämt – denn das kann passieren -, aber diese gestrige Unterwürfigkeit und Memmenhaftigkeit, die hat mir den Zahn gezogen, um im Dentisten-Bild zu bleiben.


Spanische Note
26. März 2014 um 16:53  |  254276

#Ronny: Jetzt soll wieder Ronny als Einwechsler an allem schuld gewesen sein?!? Da lach ich doch. 😉
Wenn nicht gefühlte 5 Minuten nach seiner Mittelfeldregentschaft (naja, nicht wirklich) durch die Fehler anderer das 1:3 gefallen wäre, hätte er sicher noch seine große Aktion gehabt. So war es müßig, gegen Schalke fängts wieder bei 0:0 an …


Spanische Note
26. März 2014 um 17:06  |  254278

Übrigens hatte Ronny in Gladbach beim 0:3 eine Quote von 96% angekommener Pässe – und ein Ronny steht nicht unbedingt für Sicherheitspässe.

#Abstiegswahrscheinlichkeit
Selbst wenn Hertha diese Spielzeit nicht absteigen sollte, so ist sie (Hertha) für die kommende Saison erster Abstiegsanwärter, wenn sie weiterhin die Saison so unmotiviert – und da schließe ich den Trainer mit seiner unseligen Tiefstapelei mit ein – austrudeln lässt.
Ein 0:4 auf Schalke ist doch auch schon wieder fast durchkalkuliert …


Blauer Montag
26. März 2014 um 17:07  |  254279

Ronny?
Zu Ronny fällt mir schon lange nix mehr ein. 🙁

Wann gibt’s den neuen Kader für das Spiel in der äh …. Veltins-Arena? Morgen?

Mal schauen, ob Ronny überhaupt dabei ist …..


Blauer Montag
26. März 2014 um 17:08  |  254280

Schalke. Grrrrrrrrrrrr
Er hat Schalke geschrieben. 😈


Hertha Ralf
26. März 2014 um 17:09  |  254281

@BM: er ist SPANIER!
🙂


Blauer Montag
26. März 2014 um 17:11  |  254282

Spanier oder Spaniel Ralf? 😀


26. März 2014 um 17:15  |  254283

Danke@BM,ich hätte allerdings auch gerne,so schnell wie möglich 40 Punkte.Da aber alle ,die da unten sind noch gegeneiander spielen, sollten wir wohl ruhig schlafen können.


Spanische Note
26. März 2014 um 17:17  |  254284

Wie viele Spieler hat denn Hertha im Kader die überhaupt torgefährlich sind?
Ramos, Allagui, Ben-Hatira (die beiden letztgenannten sind zugleich auch ausgemachte „Chancentode“) und eben Ronny – vielleicht noch mit Abstrichen Skjelbred. Der Rest ist so harmlos, wie eine den Schwanensee tanzende Balletteuse – und die ist echt harmlos vorm Tor.


Hertha Ralf
26. März 2014 um 17:18  |  254285

@BM: gute Frage, kann aber SNnur mit einer, seiner persönlichen Note beantworten…


26. März 2014 um 17:18  |  254286

Na ja,ohne den Prinzen holen wir schon einen Punkt in Gelsenk.


Spanische Note
26. März 2014 um 17:21  |  254287

Müsste dann wohl ein 0:0 sein. 😉


Spanische Note
26. März 2014 um 17:26  |  254291

Im Ernst, Schalke hat sich in Dortmund viel mehr ausgepowert als Hertha gg. die Bayern, das Spiel ist schon am Freitag. Hertha hat seit ewigen Zeiten nicht mehr auf Schalke gewonnen, ich erwarte da jetzt mal ’ne klare Kampfansage hin zur Trendwende vom Trainer, statt immer nur im Vorfeld die Alibis für die nächste Niederlage zu liefern.


Spanische Note
26. März 2014 um 17:31  |  254292

Am 13.11.2004 gewann Hertha zuletzt auf Schalke (mit 3:1, Torschützen: Marcelinho, Nando Rafael und Kovac).


Blauer Montag
26. März 2014 um 17:35  |  254294

Freunde, ist nicht ein Teil der blauweißen Fankultur, oder
anders formuliert
Sitte bei einem Teil der Herthafans, niemals, unter gar keinen Umständen, auch unter der größten Folter nicht das Wort Schxxxx04 auszusprechen, oder zu schreiben?


Spanische Note
26. März 2014 um 17:38  |  254296

@Marvolk zuliebe habe ich mich extra gegen mein sonst übliches „Schlacke 04“ entschieden. Vielleicht meinte er aber gar nicht den Umgang mit anderen (verhassten) Vereinen als vielmehr den bloginternen.


26. März 2014 um 17:39  |  254297

Schalke darf nicht genannt werden ??? Quatsch³ 😉


26. März 2014 um 17:45  |  254298

Ist Papadopoulos eigentlich im Schalkekader stehen ? Gestern war er ja nicht dabei.


sunny1703
26. März 2014 um 17:47  |  254299

@BM

?????

Die Mannschaft von S 04 finde ich okay. Und der Trainer ist mir sogar sympathisch.

lg sunny


Blauer Montag
26. März 2014 um 17:51  |  254300

Tja Ralf um 17:18 Uhr,
nur wer gute Spanisch-Kenntnisse hat, versteht dieses humorige Video.

Por que Cuba No fue a el Mundial – Los Pichy Boys


Ursula
26. März 2014 um 17:54  |  254301

Von heute Morgen bis ganz aktuell 17:50 Uhr,
26 Beiträge mit verkorksten “biedermännischen
Spießer-Attitüden”, weitere 38 Beiträge, die uns
“Moral und Anstand” durch Blogger, jenseits von
gut und böse, penetrant vermitteln wollen….

..und nun wieder Beiträge zu diesem unsäglichen
Ronny, der Mannschaft und Fans “verarscht”…

Fußballfach“männer“ oder Fußballspinner?

Ist das HIER, dieser Blog, zur Selbsthilfegruppe
von psychischen Rekonvaleszenten mutiert…???

Dann von den “Normalos” Statements zum Fußball,
wovon zumindest DIESE nichts verstehen, aber
Mut demonstrieren, der peinlich wirkt…

…ich schließe mich uneingeschränkt nicht nur
User “marvolk” an!!!


26. März 2014 um 17:55  |  254302

Ronny spielt doch hoffentlich auf Schalke ? 🙂


26. März 2014 um 17:56  |  254303

Cottbus führt 1:0 🙂


Spanische Note
26. März 2014 um 17:58  |  254304

Sunny, der Traditionsbewahrer! Seine Feindschaften muss man ja auch pflegen, gebe ich zu bedenken.

Bevor B.M. wieder bis zum Get-no seine Jukebox aus den 60ern anwirft, zeige ich mal auf die beste Art und Weise, wie man mit einem abgestandenen Thema eben noch nicht Schluss macht:
http://www.stern.de/sport/fussball/offene-fragen-nach-dem-urteil-das-scheint-faul-im-fall-hoeness-2098959.html
#Skandalurteil


26. März 2014 um 17:58  |  254305

@Ursula, warum MUSST du hier immer nur Spieler und User verunglimpfen ? Mach ’ne Pause !


Spanische Note
26. März 2014 um 18:00  |  254306

Und ob er spielt! Ronny wurde doch extra geschont für Schalke, nachdem er sagenhafte 11,3 km in Gladbach lief. Erwähnte ich schon seine 96% Passquote? 😉


26. März 2014 um 18:05  |  254307

96 % ? STARK ! 🙂


Spanische Note
26. März 2014 um 18:07  |  254308

Damit springt Cottbus sogar auf den Relegationsplatz, dabei waren sie unter ihrem Ex-Trainer Stephan Schmidt (bei Hertha kein Unbekannter) so dermaßen weg vom Fenster. Einfach den (vergleichsweise neuen) Co-Trainer befördert und schon starten sie durch; der Böhme war aber auch als Spieler ein Typ.


jonschi
26. März 2014 um 18:10  |  254309

Kann man irgendwo nochmal den geilen Strafstoß von Ramos bewundern??


Blauer Montag
26. März 2014 um 18:13  |  254310

Kannste ma‘ sehen Ursula // 26. Mrz 2014 um 17:54

Diese Beiträge hatte ich glatt überrollt. Tut mir echt leid. marvolk // 26. Mrz 2014 um 14:23
ubremer // 26. Mrz 2014 um 14:31

Die ganzen Moralapostel und Permanentrechthaber habe ich genauso pappesatt wie marvolk.

RUCKZUCK KLASSENERHALT BITTE,
damit ich die Saison abhaken kann.


Spanische Note
26. März 2014 um 18:15  |  254311

Ich könnte dir die Szene aufmalen?
Ramos‘ Elfer war ja die Rache des Überlupften beim Überlupfer. Dem Neuer hat er’s richtig heimgezahlt!
Merke: Übermut tut selten gut.


26. März 2014 um 18:19  |  254314

[…] . . aber das hat Euch @catro bereits  berichtet – hier. Adrian Ramos war beim Auslaufen dabei. Ob seine muskulären Probleme am Oberschenkel einen Einsatz […]


Spanische Note
26. März 2014 um 18:22  |  254318

Christian Müller mit dem Ausgleich der Bielefelder in Lautern! Der war schon 2004 beim letzten Hertha-Sieg auf Schalke mit von der Party Partie.

Anzeige