Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Die Niederlagen-Serie hat ein Ende. Nach vier Pleiten  in Folge spielte Hertha  gegen 1899 Hoffenheim 1:1 (1:1). Die Tore vor 43.874 Zuschauern im Olympiastadion erzielten Sami Allagui (11.) und Eugen Polanski (30.).

Hoffenheim und Hertha liegen somit nach 29 Runden mit jeweils 37 Punkten auf den Rängen neun und zehn.

1899-Trainer Markus Gisdol:

„Ich bin noch ein wenig geschockt. Wir haben einen schwer verletzten Spieler. Es sieht so aus, als ob unser Torwart sich einen Unterschenkelbruch zugezogen hat. Wir haben insgesamt eine durchschnittliche Leistung geboten. In Berlin ist es nicht so leicht, sein Spiel durchzubringen. Hertha hat ein gutes Spiel gemacht. Sie haben uns nur selten die Räume gegeben, die wir gerne haben.

Sollte sich die Verletzung von Casteels bewahrheite, dürfte sie das WM-Aus bedeuten. Casteels war vorgesehen als zweiter Torwart bei Belgien.

Hertha-Trainer Jos Luhukay:

Adrian Ramos ist total fertig wegen der Situation. Ihn trifft keine Schuld bei dem Zusammenprall. Er hat das in der Situation gar nicht so gesehen. Jetzt versuchen die Mitspieler ihn zu beruhigen.

Meine Mannschaft hat bis zum Schluss gefightet. Es hat das letzte Quentchen Glück gefehlt. Es war annähernd in der zweiten Hälfte eine Leistung, wie wir sie  in der Hinserie gezeigt haben. Ich denke, dass das Unentschieden  in Ordnung geht.

Ben-Hatira: Wir müssen mit dem Punkte zufrieden sein

Per Skjelbred: Das ist ein wertvoller Punkt für uns. Es gab für beide Mannschaft sehr viele Räume. Am Ende war ich sehr müde.

 Änis Ben-Hatira:

Wir wollen gewinnen, aber am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Hoffenheim ist eine starke Mannschaft.

Wie habt Ihr den Zusammenprall von Ramos und Casteels gesehen? In Realgeschwindigkeit aus der Entfernung von der Tribüne sah mir das wie ein Unfall aus.

Eure Meinungen zum Spiel – samt fein gedrechselter Einzelkritik?

Meine Three-Stars beim 1:1 gegen Hoffenheim sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

258
Kommentare

raffalic
6. April 2014 um 20:14  |  261529

DOPPELGOLD


raffalic
6. April 2014 um 20:15  |  261531

Das gab’s doch noch nie, dass einer 2x mal GOLD holt an einem Tag, oder R@si? 🙂


monitor
6. April 2014 um 20:18  |  261533

Jetzt fliegt mir das Blech zu….


monitor
6. April 2014 um 20:18  |  261534

Nö, Goldbronze…


todde
6. April 2014 um 20:19  |  261535

Bronze?


todde
6. April 2014 um 20:19  |  261537

🙂


raffalic
6. April 2014 um 20:20  |  261538

Ramos trifft überhaupt keine Schuld an der Verletzung, er ist einer der fairsten Spieler der Liga (man könnte fast meinen einer der fairsten Spieler nach dem 2. Weltkrieg… ;-)).

Gute Besserung @ Koen Casteels und Kopf hoch Adrian – einfach eine ganz unglückliche Situation.


Freddie1
6. April 2014 um 20:22  |  261540

Sehe keinerlei Schuld bei Adrian.
Er wurde doch vom Keeper abgeräumt . Hab auch den Freistoß gegen ihn nicht verstanden .
So mein Blick im Stadion.


herthabscberlin1892
6. April 2014 um 20:24  |  261542

Adrian Ramos trifft für mich gar keine Schuld.

Aus Sicht von Block P sah es eher so aus, als hätte Hertha einen Freistoß zugesprochen bekommen müssen.

Gute Besserung für Koen Casteels!


fg
6. April 2014 um 20:25  |  261544

Das Rätsel, was Dortmund mit Ramos will, wird immer verrückter.

#Fußabschluss


ahoi!
6. April 2014 um 20:25  |  261545

rübergezogen…

erbärmlich!!! was anders fällt mir heute nicht ein. ein passpiel, das bei mir die frage aufwirft,was trainieren die eigentlich unter der woche: nur dieses hektische tak-tak-tak??? das kanns ja wohl nicht sein…. mir scheint dem team fehlen in sachen ballsicherheit (kontrolle), passgenauigkeit, spielaufbau, übersicht, laufwege die “basics”! und seitdem luhu ramos zum (achtung sarkasmus) weltfußballer hochjejazzt hat, spielt der mann wieder wie in unseren abstiegssaison. …


pathe
6. April 2014 um 20:26  |  261546

Ich bin zufrieden mit dem Unentschieden! Der EL-Platz (7.) bleibt so in Reichweite. 😀


raffalic
6. April 2014 um 20:26  |  261547

Ist mir im Übrigen selten so schwer wie heute gefallen die 3 Sterne zu vergeben, vermutlich war meine Betrachtung zu defizitorientiert – in diesem Kontext ist mir HEUTE der sonst so gute SKJELBRED leider besonders negativ aufgefallen…

Denn ihm fehlte HEUTE jegliche Präzision, fast jedes Zuspiel kam ungenau – es scheint, als bereite ihm die (vermutlich) noch nicht final geklärte Vertragskonstellation für die nächste Spielzeit Kopfzerbrechen…?!?


ahoi!
6. April 2014 um 20:28  |  261550

zur frage oben: ja! absolut. es sah wie ein unfall aus!


6. April 2014 um 20:30  |  261552

Na in der Zeitlupe konnte man Ramos sehen, wie er den Kopf Richtung Casteels dreht, ich denke aber er hatte keine Chance, so schnell anders zu reagieren. Für mich ein Unfall. Gute Besserung, und Ramos, Kopf hoch, solche Dinge passieren einfach manchmal. Niemand wird Dir einen Vorwurf machen. DAS es ihn schockt verstehe ich allerdings, trotzdem muss er jetzt ganz schnell den Kopf frei bekommen.

Zum Spiel
Sie haben in der Hinrunde weit über ihren Möglichkeiten gespielt, jetzt spielen sie das was der Kader hergibt, und ich denke, das wird auch die nächsten Jahre so bleiben. Es sei denn sie holen for nothing 4 Granaten im Sommer …

Sie haben gekämpft, Kraft hat den Punkt gerettet. Sie sehen alle sehr müde aus, deshalb meine * an die ganze Mannschaft.


Blauer Montag
6. April 2014 um 20:31  |  261554

Wie habt Ihr den Zusammenprall von Ramos und Casteels gesehen?
Gar nicht, ich war grad in der Küche.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schmerzhaft ein Unterschenkelbruch ist.

Ich wünsche Koen Casteels eine OP ohne Komplikationen und viel Kraft und Ausdauer für die kommenden Monate – seinen Ärzten und Physiotherapeuten wünsche ich ein klares Auge und eine ruhige Hand. Wenn die WM vorbei ist, kann Koen hoffentlich wieder ohne Hilfen laufen.


monitor
6. April 2014 um 20:32  |  261555

Spiel auf Sky gesehen.
Ramos und Castell ganz unglücklicher Zusammenprall. Verletzungsgrund meines Erachtens eher die unglückliche Landung Castells, als der Körperkontakt mit Ramos. Ramos konnte den überhaupt nicht verhindern, er rennt mit Blick auf Ball zum Ball sieht Castell und beim zweiten Schritt im vollen Lauf kommt es zum Zusammenprall. Castell fliegt hoch und fällt sehr unkontrolliert herunter.

Das Tor von Allaqui Sonderklasse.

Leider fingen die Hoffenheimer nach der Herthaführung an, ziemlich unfair zu spielen.

Leider konnte Hertha zu keiner Zeit an der spielerischen Kombinationsleistung der Hinrunde anknüpfen.

Glücklicherweise konnten die Herthafans im Oly den Punktgewinn bei schönsten Fußballwetter genießen.

Und zu Tommy Kraft, …schön daß er den letzten Ball der Hoppenheimer abgewehrt hat, aber mal ehrlich…., ein guter Torwart hätte den gefangen 😉 :mrgreen:


ahoi!
6. April 2014 um 20:35  |  261558

sandro hätte heute deutlich früher kommen müssen. der junge hat gebrannt! (hätte mir auch nicht träumen lassen, jemals so einen satz zu formulieren…).

zudem habe ich allagui längst nicht so gut gesehen wie einige hier. ich fand den mann (außer bei seinem tor) viel zu wenig spritzig. bewegte sich deutlich zu langsam aus dem abseits, musste sich daher allzu oft bei steilen pässen erstmal zurückfallen lassen (raus aus dem abseits), anstatt mit fahrt aus dem OM zu kommen… hat mich in seiner „spielkultur“ fast an ronny erinnert…


Blauer Montag
6. April 2014 um 20:37  |  261559

*** Kraft, Baumjohann, Luhukay

Ich fand die Auswechslung Baumjoe für Brooks Klasse. Und Wagner hat auch zu guter Letzt sein Können aufblitzen lassen in diesem wirren Spiel.
Wenn die Spieler (s. oben Skjelbred) davon müde und zufrieden sind, sei es ihnen gegönnt.

Eine Augenweide war dieses wirre Spiel leider nicht.


6. April 2014 um 20:37  |  261560

er hat ihn gesehen, glaube ich..das sieht man in der Zeitlupe. Er wollte aber in die Situation hineingehen, auch nicht unbedingt falsch. Der Rest ist arg unglücklich. Der Torwart rast ähnlich irre nach vorne, wie Kraft vor kurzem bei uns..da hätte auch sonstwas passieren können. Irritierend und abstossend waren die Pfiffe. Woher kamen die..ich hoffe, sie bezogen sich nicht auf Casteels..


Kamikater
6. April 2014 um 20:38  |  261563

Diese Verletzung hat sich Casteels, so leid es mir tut, selbst zugezogen. Wie kann man denn nur so rausgehen? Der hat das Spiel vor sich und hat eigentlich ein Foul billigend in Kauf genommen.

Gute Besserung kann man da nur wünschen.


HerthaBarca
6. April 2014 um 20:39  |  261564

Ich habe den Vorfred nur mal quer gelesen. Es ist schon interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmung zwischen TV und Stadion ist. Im Stadion wirkte es, als hätte Hertha 1899 in HZ 2 ganz gut im Griff und mit ein wenig mehr Abschlussstärke bzw. -glück wäre sogar ein Sieg drin gewesen.
Bei der Situation zw. Casteels und Ramos sah es unglücklich aus – es war einfach Pech!
Auch von meiner Seite alles Gute für Casteels!
Peinlich waren teilweise die Pfiffe, als Casteels herausgetragen wurde! Ich wünsche mir, dass wir als Berliner Publikum das fairer sind!


Blauer Montag
6. April 2014 um 20:40  |  261566

„Leider konnte Hertha zu keiner Zeit an der spielerischen Kombinationsleistung der Hinrunde anknüpfen.“
„sandro hätte heute deutlich früher kommen müssen. der junge hat gebrannt! (hätte mir auch nicht träumen lassen, jemals so einen satz zu formulieren…).“

Ich stimme zu vollauf.


monitor
6. April 2014 um 20:40  |  261567

@ahoi

Aber Allaqui hat das Tor gemacht.
Und ein sehr schönes obendrein!
Dieses drumrumlaufen war nicht geplant, aber gedankenschnell umgesetzt. Gute Reaktion.


Blauer Montag
6. April 2014 um 20:43  |  261568

HerthaBarca // 6. Apr 2014 um 20:39

Ich habe den Vorfred nur mal quer gelesen. Es ist schon interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmung zwischen TV und Stadion ist. Im Stadion wirkte es, als hätte Hertha 1899 in HZ 2 ganz gut im Griff und mit ein wenig mehr Abschlussstärke bzw. -glück wäre sogar ein Sieg drin gewesen.

Nö HB, ich habe es genauso gesehen im TV … von wegen HZ 2 und Herthas Abschlussschwäche.


Glotzkowski
6. April 2014 um 20:46  |  261571

Das Absurde an der Verletzung von Casteels ist, daß wir da einen Freistoß hätten kriegen müssen, Ramos duckt sich weg und hat noch Glück beim Torwartsfaul nicht genauso geendet zu haben wie er.


ahoi!
6. April 2014 um 20:48  |  261572

@monitor recht haste! mnit dem tor, meine ich.

zu casteels. ich stand in der ok, und für mich sah es so raus, als wenn casteeles da viel zu forsch rangegangen ist. und nicht ramos! der mann war doch in vollsprint auf dem weg raus aus seinem strafraum. mein erster gedanke war, irgendwie selbst schuld. auch wenn sich das jetzt angesichts der schwere der verletzung bißchen ruppig anhört….


Blauer Montag
6. April 2014 um 20:48  |  261573

Psst monitor um 20:40 Uhr, das Genörgel über Allagui, Ben-Hatira, Ndjeng und Ronny läuft doch schon die ganze Erstligasaison. Da achte ich schon gar nicht mehr drauf.

Ich vermisste heute Cigerci, Kobiashvili und Lustenberger für einen besseren Spielaufbau.

Der Kader ist, wie er ist. Ob Hertha bessere Spieler einkaufen kann, wissen wir nicht.


Kamikater
6. April 2014 um 20:48  |  261574

JLu hatte es ja vorher angedeutet: der Mannschaft fehlt es an Selbstsicherheit. Die muss sie sich jetzt wieder erarbeiten. Ich weiß allerdings nicht, wieviel Geduld ich mit einigen Akteuren an des Trainers Stelle hätte.

Auch ein Ramos hat seinem Vertrag gemäß sich zu konzentrieren. Ansonsten braucht man den nicht mehr.


Kamikater
6. April 2014 um 20:50  |  261579

Stellt Euch mal vor, Ramos hätte sich bei der Aktion durch Casteels das Schienbein gebrochen. Uns würden 10 Mio EUR fehlen und die kommende Saison wäre ernsthaft in Gefahr.


Freddie1
6. April 2014 um 20:50  |  261580

@apo
Die Pfiffe kamen mE vor allem aus der Ostkurve und galten Casteels.
Fand ich auch peinlich .
Bei uns wurde geklatscht.


Spanische Note
6. April 2014 um 20:51  |  261582

Hrmpf, und ich schreib noch im alten Thread.

Meine drei „Besternten“ sind: Wagner – für den besten Pass des Tages -, Ronny – weil er mit als einziger Akteur heut abgeliefert hat und eigentlich nicht mehr aus der Startaufstellung wegzudenken ist – und Kraft – weil er genau richtig zum Freistoß stand und sogar die Pranke hochgerissen hat, nebst Flugeinlage.


6. April 2014 um 20:52  |  261583

***Kraft..Allagui..Hosogai ( putzte in den letzten Minuten einige Dinge weg, die Ärger hätten bringen können. Freistoss haarig, trotzdem.)

Tk 2,5 ( ohne letzte Minute 4,5)
Ndjeng 3
Langkamp 3
Peka 4
Brooks 3 ( stabilisiert sich!)
Hatira 4 (viel Surcheinander)
Ronny 4 ( für mich nächste Saison keine Option)
Hosoga 3 ( zu ungenau, aber mit äusserst wichtigen Zweikampfsituationen, die gewonnen wurden
Schelle 4 ( viel zu hektisch und ungenau)
Allagui 3 Licht und Schatten. Deutlich verbessert zu den letzten Spielen und sehr schönem Tor!
Ramos 4 sehr unglücklich agierend. Beim Zusammenprall ohne Schuld, einfach unglücklich. Ihm fehlt die Ruhe vor der Kiste. Am Fuss einfach mit Schwächen, die HR hatte das fast vergessen gemacht 🙂
Die Einwechsler sind mir nur in sehr wenigen Aktionen aufgefallen ( Wagner positiv!)
Die Umstellung überraschend, fast zu riskant..aber ist gut gegangen
Luhukay hatte ne gute Woche hingelegt, mit befriedigendem Abschluss
Schiri 2,5
Sky Hertha- Fan, mit gutem Blick. Bei der Torwartsituation ein wenig zu opportunistisch. Sein erster Eindruck war richtig.
Spiel 4


Kamikater
6. April 2014 um 20:52  |  261584

Pekarik
Hosogai
Allagui


Spanische Note
6. April 2014 um 20:57  |  261588

#Unterschenkelbruch

In der Szene war Casteels einfach zu ungestüm; im Fünfmeterraum darf ein TW nicht angegangen werden, an der Strafraumgrenze aber schon.

Gute Besserung, und Belgien bleibt dennoch ein Geheimfavorit für die WM.


Derby
6. April 2014 um 20:59  |  261591

Ich fand das Spiel ganz gut. Die 1 HZ hatte einen guten Anfang, die zweite fand ich durchweg spannend.

Ich finde man überschätzt den Gegner etwas. Hoffenheim hat exzellte Spieler in den Reihen, die verhorragend mit dem Ball umgehen können.

Das hat man vor allm in HZ 1 gesehen, in der sie eine wahnsinne Passeffizienz hatten und sich – aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten – immer wieder klasse befreit haben. Große Kino.

Ich fand uns auch deswegen ganz gut, da war wenig Chancen zugelassen haben. Das gegen den Zweitbesten Sturm – super! Nicht verloren gegen Hoffenheim diese Saison, die für mich zu den Top 6 Mannschaften gehören.

Bei uns hat mir vor allem Pekarik und in HZ Allagui (stark formverbessert, sich endlich früher vom Ball getrennt und auch nach hinten gearbeitet), Hosogai (beser in HZ 2) und Schelle gefallen.

Ein Totalausfall war für mich wieder Ben-H. Was mich vor allem stört, und darauf habe ich jetzt schon öfter drauf geachtet im Stadion, dass er bei Ballverlust nach hinten trapt und nicht spurtet. Pekarik war öfter alleine auf sich gestellt und Hoso musste aushelfen und die Mitte frei machen. Unmöglich. Ich habe hier lieber den defensiv denkenden Schulz, der die Seite auch eher zumacht.

Ronny war bis zur 60 Minute ein Totalausfall, wurde dann aber gegen ende des Spiels, als Baum auf den Platz kam, besser (in meiner Wahrnehmung).

Ramos – der alte Ramos von früher. Die selbstbeusste Körpersprache von der Hinserie ist weg. Keine Ahnung warum. Hoffe wir bekommen die kolpotierten 10 Mio und dann gut reinvstieren.

Ansonst war Baum klasse für die kurze Zeit und die Spiele, die er erst gemacht hat.

Ansonsten ein guter Stadionbesuch und das Geld wert, gegen eine starke Hoffenheimer Mannschaft. ich schliesse mich Giesdol an in seiner Bewertung.


6. April 2014 um 20:59  |  261592

danke, @ freddi:!ist ja schlimm sowas 😳 Fremdschäm.


herthabscberlin1892
6. April 2014 um 21:00  |  261593

Three Stars:

Hosogai, Kraft, Pekarik


monitor
6. April 2014 um 21:00  |  261594

@Ahoi

Sag ich doch auch. Ich saß vor dem Fernseher, sehe Casteels fliegen, Verletzung anzeigend und Zeitlupe, Fazit: Ramos hat nix schlimmes gemacht, Casteels wollte den Torwartbonus benutzen und hat sich übel’s verzockt! Meine Meinung.


Spanische Note
6. April 2014 um 21:01  |  261595

@Apo hat wohl die Szene übersehen, wo Brooks am eigenen Strafraum dem Hoffenheimer hinterherjoggt, als ginge es ihn gar nichts an.
Luhukay hat ihn dann auch sogleich ausgewechselt. Das war viel zu fahrig und lässig, kurz: zu fahrlässig.


herthabscberlin1892
6. April 2014 um 21:05  |  261596

Ich bin mit dem Unentschieden zufrieden.

Ein abwechslungsreiches und spannendes, weil bis zum Schlusspfiff offenes Spiel.

1899 fand ich in Schnelligkeit und technischen Fähigkeiten überlegen, die individuelle Klasse war für mich durchweg höher als bei unseren Spielern.

Hertha hat aber gut gekämpft.

Mehr erwarte ich in dieser Saison auch nicht mehr.


Spanische Note
6. April 2014 um 21:07  |  261597

Ansonst war Baum klasse für die kurze Zeit und die Spiele, die er erst gemacht hat.

49% angekommene Pässe, 29% gewonnene Zweikämpfe, nicht eine klare Aktion von Baumjohann!?


ahoi!
6. April 2014 um 21:09  |  261598

ja. pfiffe kamen aus der ok. in der tat dämlich. ich war mir nur nicht siche,r ob sie catseels galten oder der vermeintlichen „spielverzögerung“.


monitor
6. April 2014 um 21:09  |  261599

herthabscberlin1892
„1899 fand ich in Schnelligkeit und technischen Fähigkeiten überlegen, die individuelle Klasse war für mich durchweg höher als bei unseren Spielern.

Na und, sind ja schließlich jünger als wir! 😉


6. April 2014 um 21:10  |  261600

offenbar tue ich Pekarik mit der 4 etwas unrecht. Im TV sind. Noten eh etwas geschummelt 😉


Freddie1
6. April 2014 um 21:10  |  261601

@derby
Teile deine Einschätzung .
Meinst aber wohl, dass man 18,99 nicht unterschätzen sollte.
Technisch außerordentlich gutes Niveau .


Derby
6. April 2014 um 21:11  |  261602

Spanisch Note

Ja – er hat mehr struktur reingebracht in das Spiel und gute Pässe dabei gehabt. Kreativ nenne ich das.

Du kannst dich gerne weiter mit den Statisktiken beschäftigen.

In einem gebe ich dir recht – Zweikampfwerte sind nicht die besten und können verbessert werden, aber als kreativspieler erwarte ich auch keine 70%!


Derby
6. April 2014 um 21:12  |  261603

@Freddi1

Jup – sorry wenn das nicht so raus kam!


6. April 2014 um 21:12  |  261605

Brooks war einer der Lichtblicke. Die Herausnahme von Brooks habe ich eher taktisch verstanden.


Kamikater
6. April 2014 um 21:12  |  261606

Warum sollte man einen auspfeifen, der auf ner Bahre rausgetragen wird? Das ist schon weit hergeholt.


Bolly
6. April 2014 um 21:12  |  261607

Uffen Sonntag trotzdem versteh ich die Welt nicht mehr.Ähnlich wie @HerthaBarca sah ich & meine Gäste ein Elf, die alles versuchten in einem interessanten Spiel. Ronny mit wirklich starken Momente, aber auch typisch abbauend. [mein ca 9jähriger Banknachbar sagte wortwörtlich:warum Ronny so langsam zurückläuft]

Allagui trotz des Tores nicht wieder zu erkennen-hätte mindestens noch ein Tor machen müssen, aber ist sich zu fein weiterzulaufen. Körperliche Defizite ??

Und Kraft hat bewiesen trotz, das für mich eventuell haltbare Gegentor, das er uns Punkte retten kann. Danke Thomas!

Ramos hat für mich ein klares „Kopfproblem“ – er will ja, aber er hätte in der Hinrunde aus den Situationen mindestens 2 Buden gemacht.

Trotzdem war es für uns ein Erlebnis, 1-1 war leistungsgerecht, aber es waren leider „viel zu viele“ nicht ins Stadion gekommen. Das ist Schade-wäre mal ein Blogthema,warum hier so viele Sky schauen, denn am Preis konnte es ja diesmal nicht liegen & Wetter schließe ich auch mal aus.

Schöne Woche @all


hurdiegerdie
6. April 2014 um 21:13  |  261608

Meine 3 Stars:
Langkamp, Schelle und normalerweise als Jugendbonus Brooks, da er raus musste jedoch Pekarik.


Spanische Note
6. April 2014 um 21:14  |  261609

#Pfiffe beim Abtransport des verletzten Torwarts

Die Pfiffe gab es, weil die beiden männlichen Sanitäter die beiden Sanitäterinnen mit der Trage voranliefen lassen (höhere Traglast dadurch), das war alles, nur nicht gentlemanlike!
In der Ostkurve wird eben noch auf Etikette geachtet. ❗


monitor
6. April 2014 um 21:15  |  261610

ahoi! // 6. Apr 2014 um 21:09

Dann sollte man erst pfeifen, wenn der vermeintlich Schwerverletzte nach kurzer Verletzngspause wieder von Geisterhand genesen auf das Spielfeld zurückläuft.

Aber manches was inzwischen „normales“ Herdenverhalten ist, muß man trotzdem nicht gut finden.

#ichbinzualtfürdiesenscheiß


6. April 2014 um 21:17  |  261612

Baumi nach schwerer OP soll in die Zweikämpfe gehen? sehr seltsame Spielbetrachtung. Aber Baumi ist wirklich erst im Aufbau, den kann und will ich überhaupt nicht bewerten. Freue mich nur, dass er ( schon so früh) wieder dabei ist. Wird nächste Saison unser Spielmittelpunkt sein. Mit Ronny zusammen kann es keine dauerhafte Balance geben. Dass beide z.Z. spielen , ist wohl eher der aktuellen Situation geschuldet, hat für mich keine Perspektive.


Blauer Montag
6. April 2014 um 21:18  |  261614

Diese ignoranten Unsympathen. Pfeifen, wenn jemand auf der Bahre zum Op-Tisch gebracht werden muss. 😈

Die Einsicht kommt erst, wenn sie selber eine Bahre brauchen. #man#man#man#man#man#man#man#man#man


sunny1703
6. April 2014 um 21:21  |  261615

Nochmals Gute Besserung an Casteels, ich finde es müßig zu diskutieren,ob und wer , das war ein Unfall wie er passieren kann.
Adrian, dass das an Dir nagt,kann ich verstehen, aber Dich trifft keine Schuld und dennoch bleibt vermutlich die Frage, bleibe ich nicht lieber weg im Kopf, Dass Du soviel Sensibilität in Dir hast, spricht für Dich. Kopf hoch !!!

Es hat heute niemand eine 6 verdient, außer diese oberpeinlichen so geannten Fans die pfeifen als casteels rausgetragen wurde, primitiv, man kann sich nur bei Casteels für diese dumpfbacken entschuldigen.

lg sunny


Traumtänzer
6. April 2014 um 21:21  |  261616

#Casteels
Dachte auch zuerst, es müsste Freistoß Hertha geben, aber hab’s auch nur von weit oben gesehen.

#zum_Spiel
Oh, Mann, ich wusste gar nicht, dass unser Team inzwischen so ein totgerittenes Pferd ist. Die Jungs laufen ja bereits auf der Felge. Schlimm, schlimm.
Das 1:0 war noch wirklich schön gemacht, aber man hatte von Beginn an das Gefühl, Hoffenheim hat das Spiel im Griff. Immer schneller als jeder Hertha-Spieler, mental und physisch. Technisch besser als jeder unserer Spieler. Giftig und aggressiv in den Zweikämpfen und wahnsinnig hoch verteidigend.
Unsere Bälle, von Kraft raus geschlagen, landen über den nächsten Hoffenheim-Angriff sofort wieder in unserer Hälfte. Die Abwehraktionen so hektisch und ohne Übersicht, dass es einen gruseln konnte. Der Gegner hat es geschafft, bei seinen Abwehraktionen, unter Druck, meistens den eigenen Mann zu finden und zeigte wue man das richtig macht. Konsequenz: weiter eigener Ballbesitz. ÄBH und Allagui wie immer langsame Fummeltrinen. Ronny habe ich kaum gesehen. In der zweiten Hälfte gefühlte drei Angriffe von uns Richtung Hoffenheim-Tor gebracht. Also, nee, diss war nun echt nüscht heute. Am Ende müssen wir konstatieren: Sie haben sich bemüht, immerhin. Und einen Punkt erspielt. Das sind die einzigen guten Sachen, die mir einfallen. Dass ein Baumjohann nach einem halben Jahr Verletzung in 30 Minuten schon so auffallen kann, spricht auch nicht für den Rest der Mannschaft. Das Gegentor zum Ausgleich war so überflüssig wie erwartbar. Hertha hat regelrecht darum gebettelt und Hoffenheim zu dem Zeitpunkt die Initiative überlassen. Ob der für Kraft haltbar war, weiß nicht. Den habe sogar ich in der Kurve zu spät gesehen. Fakt ist, den Schuss darfst Du natürlich nicht zulassen.

Ach Mann, das ist leider so armseliger Fußball alles in allem. Ich fürchte, wir kommen nicht mal mehr an die 40 Punkte ran, aber wer weiß. In Leverkusen werden wir mit dem Niveau schön den Aufbaugegner für den neuen Trainer geben. In Augsburg sehe ich kaum eine Chance und selbst Braunschweig zu Hause wird schwer zur Sache gegen uns gehen, wenn die noch das Klassenerhaltsfieber packt.
Jetzt irgendwie diese Saison zum Abschluss bringen und fürs nächste Mal lernen, dass es wichtig ist, auch noch ein paar Körner für die Rückrunde aufgespart zu haben.


Freddie1
6. April 2014 um 21:21  |  261618

@bm
Auf der Bahre gewinnst du keine Erkenntnisse mehr.
Du meinst Trage. 😉


monitor
6. April 2014 um 21:22  |  261619

@apo 21:17

Baumjohann YEPP
Ronny, ein KandidatfürLiga 2. Zuviele Defizite, zu wenig Pluspunkte für die 1. Liga.


Spanische Note
6. April 2014 um 21:22  |  261620

@Derby
Im Fußball geht es um klare Aktionen. Wagner z.B. hatte eine, trotz weitaus kürzeren Einsatzes als Baumjohann.
Schlechtester Herthaner war Ben-Hatira, da stimme ich dir zu. Und wie er sich ständig fallen lässt, um Freistöße zu schinden, oder den Gegenspieler foult – völlig unnötig. In Leverkusen kann da meinetwegen v.d.Bergh offensiv spielen, ist wenigstens die Seite im Verbund mit Pekarik dicht. (Dafür wird Njdeng wieder rechts mit „Partner“ Allagui gehörig schwimmen, aber Zukunftsmusik.)


monitor
6. April 2014 um 21:23  |  261621

Krankenbahre?! @Freddie????


chriswilmersdorf
6. April 2014 um 21:24  |  261622

Pekarek wird hier eher unterschätzt, er ist einer der wenigen, die in der Rückrunde nicht abgefallen sind, heute sehr zweikampfstark. Hosogai verbessert gegenüber den letzten Spielen; Allagui mit viel Licht und Schatten; Ramos in der Luft gut abgeschirmt, hatte 2 der wenigen Berliner Großchancen, wenn er eine davon macht, ist er der Held…; Ronny hatte einige gute Aktionen, aber zum Ende wieder abbauend; insgesamt ein verdientes Unentschieden.


Blauer Montag
6. April 2014 um 21:26  |  261623

Stimmt schon f1 um 21:21
Ich sollte nicht einfach nachplappern, was andere vor mir schreiben …. 😳


Nordberliner
6. April 2014 um 21:26  |  261624

@apo, das mit den Noten lass mal lieber. Ist nicht dein Ding. Das sich der Torwart von Hoffe so verletzt ist tragisch, aber es trifft auf keinen Fall Ramos irgendeine Schuld! Freistoß für Hertha wäre richtig gewesen. Das Pfeifen war Mega-peinlich!!! Aber ich mache 3 Kreuze wenn der Vertrag (10 Millionen) mit Ramos, Hertha und BVB unterschrieben ist. Er kann, ja er muss das Spiel heute gewinnen. Ansonsten starke kämpferische Leistung, auch wenn mein geforderter Sieg nicht geliefert wurde. Was denken die sich eigentlich. In den letzten Spielen noch 1 Punkt und dann sind wir (hoffentlich) sicher durch. Sohnemann und ich waren heute zufrieden. Und nur das zählt…für uns 😉 Der kleine Pimpf und ich.


6. April 2014 um 21:27  |  261625

@Pfiffe: Wenn die OK geahnt hätte, dass das wirklich ne schwere Verletzung ist, wären die Pfiffe sicher ausgeblieben. Der erste Eindruck war: Der bleibt nur liegen, damit er den Freistoß kriegt (der eigentlich Ramos „zusteht“). Fataler Irrtum, leider.
Insgesamt finde ich es aber völlig ok, den Gegner auszupfeifen, ihm immer das schlechteste zu unterstellen usw. Sowas macht den Heimvorteil aus!!
Nur um das klarzustellen: im Fall von Casteels war das (im Nachhinein betrachtet) absolut daneben! Aber das ist ne anachronistische Sichtweise – in der Situation rechnet doch keiner ernsthaft mit ner schweren Verletzung…


herthabscberlin1892
6. April 2014 um 21:27  |  261626

@Nordberliner // 6. Apr 2014 um 21:26:

Daumen hoch.


Freddie1
6. April 2014 um 21:29  |  261629

@monitor
Krankenbahre kenn ich nicht. Im Sanitätswesen sin auch die fahrbaren Tragen eben Tragen.
Bahren sind für Tote.


Nordberliner
6. April 2014 um 21:31  |  261630

Brooks bewegt sich wie eine alte Lokomotive! Er und auch (LEIDER!) Ronny haben nicht im Ansatz 1.Bundesliga-Format! Beide scheinen mir sympathisch zu sein aber es reicht einfach nicht. Ob das auch für Ben Hatira zutrifft? Kann schon sein.


Nordberliner
6. April 2014 um 21:33  |  261634

Und Kraft steht weiter zur Diskussion? Nein wohl nicht! Er hat heute wieder einmal mehr bewiesen einen besseren bekommen wir und brauchen wir im Augenblick auch nicht! Für mich DER Matchwinner!


Nordberliner
6. April 2014 um 21:34  |  261635

Matchwinner da einen Punkt gerettet.


Kamikater
6. April 2014 um 21:35  |  261636

Bolly
6. April 2014 um 21:36  |  261637

Wer hat denn die „vielen“ Pfiffe gehört? Ich habe nix vernommen-bei uns haben alle geklatscht. Nimmt doch nicht immer die „vereinzelten“ für die Masse. 🙁 Hier wird beschrieben, als ob das ganze Stadion gepfiffen hätte. Randnotiz#


Derby
6. April 2014 um 21:36  |  261638

Spanische Note

Ich halte es mit Apo. Alles gesagt.

Bin froh, dass ein kreativspieler wieder im Team ist und froh, dass wir hier bestimmt ein paar alternativen verpflichten werden. Alles andere ist jetzt schaulaufen.

Die angesprochenen Spieler auf den Aussen sind – auch ohne Formkrise – viel zu unkonstant und ich habe bei manchen die Hoffnung schon aufgegeben – Ben z.B. Aber vielleicht beisse ich mich hier auch zu sehr fest.

Bin gespannt auf die Transferzeit, was es für ein kommen und gehen geben wird. Geld für kleinere Verstärkungen werden wir haben, aber für grosse reicht es nichts. Also schön auf dem Teppich bleiben.


sunny1703
6. April 2014 um 21:38  |  261641

@Bolly

Im TV hat man aber mehr Pfiffe gehört als alles andere.


Blauer Montag
6. April 2014 um 21:39  |  261644


Yeah, Mama don’t allow no guitar playing ‚round here,

Yeah, Mama don’t allow no guitar playing ‚round here
I don’t care what mama don’t allow I’ll play my guitar anyhow

…….
Mama don’t allow us all playing at the same time
I don’t care what mama don’t allow
We’re all gonna play all at the same time anyhow
Mama don’t allow us all playing at the same time.

Gute Nacht JJ CALE


Nordberliner
6. April 2014 um 21:40  |  261646

@Bolly wir haben neben einer netten Hoffenheimer Familie gesessen, im DKB Block und mir war das pfeifen echt peinlich -im Stadion-!


Freddie1
6. April 2014 um 21:41  |  261648

@bolly
Nee, war nicht vereinzelt . Fand ich schon recht laut.
Zu Baumi bin ich bei @apo und @derby


monitor
6. April 2014 um 21:42  |  261649

@freddie
Danke , wieder was dazugelernt!

Aber wehe Du sprichst irgendwann mal hier über Schraubenzieher, Drehbänke oder Autobatterien… 😉


King for a day – Fool for a lifetime
6. April 2014 um 21:45  |  261650

„Der Verdacht bei der Verletzung von @koencasteels hat sicher leider bestätigt: Schienbeinbruch. Er wird noch am Abend in Berlin operiert.“
https://twitter.com/achtzehn99


Bolly
6. April 2014 um 21:46  |  261652

Ok-dann war das Klatschen im Harz4Block 😉 zu Laut um das zu hören. Finde aber trotzdem bei über 40k diese Pfiffe nicht zuviel an Bedeutung zu geben! Das ist der Querschnitt unserer Gesellschaft, leider!


Kamikater
6. April 2014 um 21:47  |  261653

Bitter für Casteels.


Freddie1
6. April 2014 um 21:47  |  261654

@monitor

Du hast Zitronenfalter und Hundekuchen vergessen 😉


Spanische Note
6. April 2014 um 21:48  |  261655

#Transfers: offensive Außen

Heute ist ja kaum ein Herthaner 10, geschweige denn 11 km gelaufen (Peka, eine Ausnahme). Allagui und Ben-Hatira waren nach 60, 70 Minuten stehend platt.
Mitchell Weiser wäre ein schneller, technisch versierter Außen und der Karlsruher Spanier Manuel Torres läuft seine 12 bis 13 km in jedem Spiel, torgefährlich obendrein.


Derby
6. April 2014 um 21:51  |  261656

Spanisch Note

Toll – dann können wir ja bei der ISTAF nächstes Jahr mitmachen. Es gibt dort doch auch Staffelläufe 🙂

Es wird dich beruhigen, dass Cigerci nächstes Spiel wieder dabei ist. Der läuft dann wieder seine 20 km ;.)


Ursula
6. April 2014 um 21:52  |  261658

@ apollinaris

….”ahoi !??” Was soll das…???

Geh` doch endlich einmal ins Stadion,
damit Du mitreden kannst….

…und nimm @ sunny UND diesen
“Cocker Spaniel” mit, denn “dieses
Grauen” hatte einen Namen! Diese
Hertha macht EBEN keine Werbung
in eigener Sache! Was doch so von
Nöten wäre…!!!

Das Unentschieden war (fast) das
Optimum in einem spielerischen
Grottenkick “von oben”, in dem
nur der Gast Ansätze von Fußball
mit gewisser Passgenauigkeit an
den Tag legte!

Zuspiel, seit geraumer Zeit, darf
auch über FÜNF Meter “klappen”!!

Diese Hertha “strapaziert” IHR
Publikum und “vergeigt” sämtliche
Sympathien, die “man” in der Hin-
runde z. B. ohne Ben Hatira und
Ronny erspielt hatte…

Jeder schlecht aufgelegte SCHULZ
hätte BEIDE locker ersetzen können!

Wenn dann noch Skjelbred neuerdings
sein “Fehlerabspielpotenzial” in jedem
Spiel zu toppen und auch die “Rest-
SAF” sich nicht “befruchtend” sucht…

..letztlich BEIDE, Ramos und Ronny
wie Fremdkörper wirken….!?

Mensch Luhukay, “Wattenschei(ß)d”…

Lass` DIE draußen!!!

ABER dieser Punkt ist der Garant für
den Verbleib in der Liga…

…die nächste Saison, wenn DU in
Berlin bleibst, wird ERST Deine
Meisterprüfung, wenn überhaupt….

Seit der Rückrunde sieht man, wenn
man will, “Jos knows” begrenzte
taktische Komponenten! Mahlzeit!

DENN mit diesem (Stamm)Kader
wird Luhukay nicht noch einmal
eine solch erfolgreiche „HINRUNDE“
physisch wie psychisch so homogen
„erzwingen“ können…

DA fehlt dann in 2014/2015 jegliche
Substanz, oder was..?


Kamikater
6. April 2014 um 21:53  |  261659

Die hier haben richtig Probleme. Wie man gegen die verlieren konnte,,,,schleierhaft.

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hannover-96/article126637626/Randale-in-Hannover-nach-0-3-in-Braunschweig.html


Spanische Note
6. April 2014 um 22:02  |  261661

@Ursula, eins würde mich dann doch noch interessieren. Wie gelangst du eigentlich mit den Hunden ins Stadion?

#Fazit zur guten Nacht

Die niveauärmste Begegnung des Spieltags fand im Berliner Olympiastadion statt. Einmal mehr. Hannover hatte ich schon nach dem 3:0-Sieg bei Hertha als Abstiegskandidaten ausgemacht, der unerfahrene Trainer wird möglicherweise deren Schicksal besiegeln. Präsi Kindt („WAS HAST DU GESAGT?“, also der mit der Hörgeräte-Kette) konnte ich aber auch noch nie ausstehen. 😉


6. April 2014 um 22:10  |  261665

@ Bolly: kam im TV leider extrem rüber..muss nicht über alles der Teppich des Vergessens gelegt werden 😉
@ nordlicht: ist mir klar, das wir in verschiedenen Welten leben. Warum du aber immer um Einlass bittest, ist mir schleierhaft. Lass doch einfach mal los # friedlichesNebeneinander


Hertha Ralf
6. April 2014 um 22:15  |  261666

Macht Ramos nach Traumpass von SW das 2:1 holen wir den Dreier.
Ansonsten war Hoppenheim individuell besser besetzt und bedeutend zweikampfstärker und teilweise überhart in den Aktionen.
Herr Brych hatte wohl noch das Phantomtor im Hinterkopf, einige Pfiffe waren schon gelinde gesagt seltsam.
Die Aktion von Ramos mit dem TW tat uns bis zu unserem Platz weh, so ein Krachen, das wir gleich Schlimmes befürchteten.
Gute Besserung !
Das es hätte Freistoß für Hertha hätte geben müssen, war dann nur zweitrangig, aber der TW hätte nie so ungestüm außerhalb des 5 m Raumes auf Ramos zugehen dürfen, wir hatten auch in Richtung AR20 schlimme Ahnungen.
Es wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht, Hertha ist platt und spielt weit unter den Leistungen der Hinrunde, der eine Punkt sollte ihnen jedochMut machen. Noch 2-3 Punkte und das Ziel des Klassenerhaltes ist erreicht.
Lichtblick heute für mich Baumjohann, er kann ein Spiel lesen und feine Ballbehandlung, das macht Mut!
@ all noch einen schönen Abend und HA HO HE
Hertha BSC


Benni
6. April 2014 um 22:18  |  261667

Meiner Meinung nach galten die Pfiffe der Entscheidung des Schiedsrichters Freistoß gegen uns zu geben, auch alle in meinem Dunstkreis in der Ostkurve sahen das so.

Aber wieder sehr fein wie hier wieder gegen die bösen Fans gelästert wird. Manchmal ist der Blog echt zum Fremdschämen

Man man man


chachani
6. April 2014 um 22:23  |  261668

peinlich rbb


hurdiegerdie
6. April 2014 um 22:25  |  261669

Na ja, wie ich schon im Vorfred sagte, ist das Spiel von Hertha nicht so andes als in der Hinrunde. Zum Glück scheint der Trainer das ja auch so zu sehen.

😉 und gute Nacht


Herthaner!!!
6. April 2014 um 22:27  |  261670

Funkel ist wieder frei. Einige hätten solche Kaliber hier wieder verdient…

Zum Spiel: Durchschnittlicher Kick, einige Chancen hüben wie drüben, am Ende ein gerechtes Unentschieden. Warum man hier mittlerweile den Anspruch hat, jeden Gegner (außer Bayern) auseinander zu nehmen, erschließt sich mir aber leider immer noch nicht…


Turner
6. April 2014 um 22:32  |  261671

Saß A2, der Zusammenprall war quasi vor meiner Nase, Casteels rennt raus und in Adrian frontal und ungebremst rein. Adrian trifft keine Schuld, aber leid tut es einem natürlich trotzdem…


Traumtänzer
6. April 2014 um 22:37  |  261672

Hm, im Zusammenschnitt gerade vorm rbb-Sportplatz sah es ja so aus als wäre ich heute bei ’nem richtig guten Hertha-Spiel gewesen… tja, da fallen eben doch einige Dinge unter den Tisch, in so einem Bericht. Egal. Aber immerhin habe ich jetzt gerade noch mal sehen können, wer den Polanski da nicht rechtzeitig beackert hat und ihn somit zum Schuss kommen ließ, der das 1:1 brachte… begrüßen wir an dieser Stelle also unseren Spieler mit der Nummer ZWÖLF…. 🙂


Freddie1
6. April 2014 um 22:40  |  261673

@benni

Quatsch!
Als Casteels auf der Trage raus gebracht wurde, wurde gepfiffen.
Nix wg Freistoß.
Musst dich nicht fremdschämen . Kritik war schon berechtigt.


6. April 2014 um 22:43  |  261675

@ hurdigerdi: zu 90% bin ich da bei dir. Nimmt man es genau, fehlen nur ein paar wenige Zutaten. Ich glaube, in zwei Wochen werden wir wieder sehr ähnlich agieren. Ich habe heute ne Steigerung gesehen. Recht viel Gebolze war es trotzdem. Aber das ist leider auf vielen Plätzen so..


Derby
6. April 2014 um 22:51  |  261677

Laut Kicker von morgen sind wir am Augsburger LV ostrzolek interessiert.

Das wäre doch einer -23 Jahre alt mit gutem Potential und luhu hat ihn damals geholt.


Glotzkowski
6. April 2014 um 22:58  |  261679

Die Berichterstattung von RBB hinsichtlich Hertha ist mittlerweile erbärmlich. Aber ok, würde heißen, unsere Nachbarn haben größere Sorgen bzw. Dr. Drees „zugelost“ bekommen 😉


fechibaby
6. April 2014 um 23:01  |  261680

Als erstes muss ich einmal feststellen, dass ich nicht der einzigste ImmerHerthaBlogger war, der für 10,-€ die Schnäppchenkarten gekauft hat.
Wer dort noch im Unterring Mitte saß, wird aber nicht verpetzt.

Das 1:1 ist meiner Meinung nach ein gerechtes Ergebnis.
Wäre der Freistoß von Hoffenheim in der letzten Sekunde reingegangen, hätte man sogar verloren.
Hoffenheim war technisch klar besser!

Das Pfeifkonzert aus der Ostkurve, beim Hinaustragen des schwerverletzten Hoffenheimtorwartes, ist natürlich total daneben und mit nichts zu rechtfertigen!!!
Das war megapeinlich und eine Schande für Hertha!

Diese lauten Pfiffe konnte man auch im Stadion nicht überhören, liebe @Bolly.

Jetzt freue mich schon auf den letzten Spieltag, wenn ich meine beiden Mannschaften live erleben darf.

Gute Nacht @all.


6. April 2014 um 23:01  |  261681

was war denn im rbb? für jene, die nicht alles gucken 😉


fechibaby
6. April 2014 um 23:06  |  261685

@apollinaris // 6. Apr 2014 um 23:01

„was war denn im rbb? für jene, die nicht alles gucken“

Spielausschnitte mit Kommentar.
Die eingespielten Spielerinterviews zwischendurch ohne Ton.

Bei den Szenen Aue-Förster Köpenick lief alles ohne Pannen.


sunny1703
6. April 2014 um 23:07  |  261686

Ich habe in den letzten Wochen einige Spiele von Hoffenheim gesehen, ich gebe zu nicht von oben,deshalb ist meine Sichtweise auch nur beschränkt, aber ich fand von Nichtoben deren Spielweise auffallend attraktiv besonders im Offensivbereich.
Und keine Mannschaft konnte dieses gefährliche Offensivspiel so gut bearbeiten wie Hertha. Das ist der Verdienst der ganzen Mannschaft.
Nach vorne sah es teilweise ordentlich aus, es gab einige wenige chancen aber hertha solllte die auch besser nutzen.
Schlimm war das auch stattfindende fehlpassfestival,das allerdings auf beiden seiten.

Zu Ronny natürlich nur aus niedriger tv sicht,ein schwaches spiel, wenige wirklich tolle pässe, konnte wenig gestalten ,bekam aber auch viel auf die socken plus teilweise manndeckung.
oftmals etwas pomadig.
Dennoch warne ich davor Baumjohann hier zu früh hochzujubeln. Für mich aus nichthoher und damit nur drittklassiger sicht vom tv verlor er so gut wie jeden zweikampf ,wenige pässe kamen an. Ich hoffe er findet seine Form vom saisonbeginn zurück und hoffe auch, dass das nicht der tatsache geschuldet war, dass zu dem zeitpunkt die ganze Mannschaft funktionierte.

Sollte ein spielstarker Spieler geholt werden,Typ traore, wird sicher ein Ronny oder ein Baumjoe weit zurück gedrängt, wenn nicht sehe ich weiterhin für bestimmte spiele beide zusammen als eine alternative,natürlich keinen schokoladenurlaubronny 😀

lg sunny


Freddie1
6. April 2014 um 23:09  |  261688

@apo
Gab Tonprobleme.
War doof. Von den Spielern nix zu verstehen.
Ansonsten okay.


ahoi!
6. April 2014 um 23:34  |  261691

@Ursula // 6. Apr 2014 um 21:52

….”ahoi !??” Was soll das…???

was meinst du? oder hast du @apo angesprochen und gar nicht mich?

denn ich war ja im stadion. wie stets! und ich sagte doch, ich fands gruselig, grauenhaft. eben ein „grottenkick“ wie du es nanntest! wie übrigens nunmehr seit monaten! (mein wort oben war erbärmlich. aber das traf es nicht so richtig). bereits vor wochen schrieb ich hier (damals noch) mit leicht ironisch unterton: ‚jos knows‘ how to scare off the audience ….

ich komme mehr und mehr zur überzeugung, die werden falsch trainiert. ich sehe da zum teil in liga zwei besser kombinierende mannschaften! mit besser abgestimmten laufwegen. bei etwa ähnlich qualifiziertem personal…

platz 17 rückrunde. neben der von @ursula gerne zitierten aufsicht („von oben“) sprechen ja längst auch die fakten eine mehr als offensichtliche sprache. mir ist schleierhaft, warum sich das alles hier manche noch immer schönreden….


ahoi!
6. April 2014 um 23:36  |  261692

das „alles“ im letzten satz bitte streichen


Nordberliner
6. April 2014 um 23:49  |  261697

@apo Ich will überhaupt keinen Zugang zu deiner Kneipenwelt. Ich bin sogar sehr froh das ich dort nicht zu Hause bin. Fühle dich weiter wohl in deinem Reich, ich neide es dir nicht. Aber komm auch mal ins Stadion wenn du qualifiziert mitreden willst 😉


6. April 2014 um 23:57  |  261701

@ nordlicht: wie kommst du eigentlich dazu, mit mir ständig reden zu wollen? Ich war in dieser Saison 4x im Stadion, das sollte langen. Stell dir vor, jemand ist so krank, das ihm nicht möglich ist, ein Stadion zu besuchen. Ist diesem da jede Qualifikation genommen?
Das nur am Rande, da du solche Gedankenanregungen offenbar benötigst.
Und da du offenbar zu den Stadiongängern gehörst: überrasche den blog doch mal mit ein paar interessanten und originellen Beobachtungen. Das macht mehr Eindruck, als ständig mit @ apo zu ringen. Ich habe da wenig Interesse dran.


7. April 2014 um 0:01  |  261702

@ freddi: danke. Sollten sich eigentlich gute Tontechniker leisten können #GEZ


7. April 2014 um 0:05  |  261703

test wg flickr


cameo
7. April 2014 um 0:06  |  261704

Gute Nachricht: „Die Sieglosserie der Hertha ist beendet.“
Schlechte Nachricht: „Die Sieglosserie der Hertha setzt sich fort.“
Genug gesagt.


del Piero
7. April 2014 um 0:07  |  261705

Also ich weiß nicht was viele hier wollen. Ich habe ein spannendes Spiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden seiten gesehen. Es war ein sehr intensiv geführtes Spiel auf beiden Seiten mit ständigen Spiel nach vorne, ohne auch nur eine Phase des ausruhens bis zu letzen Minute. Was einige auch übersehen ist die absolute power mit der die TSG inder Offens zu Werke zu gehen versteht und unsere hertha hat da mitgehalten. Auffällig war auch, dass auf grund der Intensität ihres Spiels ab ca. der 70min. Hopppelheim platt war. Zu sehen daran, dass deren letze Pässe fast nur noch Fehlpässe waren und demzufolge die TSG nur noch sporadisch überhaupt in unserer Häfte auftauchten. Der immense läuferische Aufwand forderte also seinen Tribut und wir sind dabei nicht untergegangen, wie so einige Andere. Wat will man mehr. Bei dem was ich heute von Hoffenheim gesehen habe verwundert es mich doch, warum die nicht viel besser plaziert sind. Scheinbar verstehen es einige etablierte Bundesligisten doch die Lücken welche solch eine geballte Offensive nun mal bietet besser auszunutzen. alles in allem ein gerechtes Unentschieden und Hey, was kann man bessere über einen Austeiger sagen.
leisse vergessen das Einige schon seit längerem wer wir sind und wo wir herkommen.

Hertha wird sich step by step, in den nächsten Jahren verstärken und dann könnt ihr ja von mir aus auch die Maßstäbe anlegen, welche euch heute verleiten von einem Grottenkick zu , Entschuldigung, faseln.


del Piero
7. April 2014 um 0:13  |  261708

@ahio 23:34
Schon mal den satz gehört „Jeder spielt nur so gut wie der Gegner es zulässt? Und ist Dir vielleicht aufgefallen, dass wir im Prinzip mit unserer „Zeitligamannschaft“ angetreten sind?
Was habt ihr nur für erwartungen, mann oh mann


Schade
7. April 2014 um 0:41  |  261711

was soll die diskussion um casteels? völlig normal dass es im fußball auch mal knochenbrüche gibt. das fairplay-gute-besserung-sport-ist-jetzt-nebensächlich-getue nervt ein wenig, es ist männersport.

skjelbred eigentlich mit noch einer weiteren super vorlage wenn ramos nicht wieder mit seinen kläglichen schüsschen vorm tor versagt hätte. gut dass bald lasso wieder da ist, der drischt den einfach rein ohne schönheitspreise gewinnen zu wollen


ahoi!
7. April 2014 um 0:48  |  261713

du @del piero sagst es: zweitligamannschaft. und genauso spielt sie in der rückrunde auch! (nichts anderes habe ich oben gesagt!).

“Jeder spielt nur so gut wie der Gegner es zulässt?

meines wissens lässt hoffenheim (unser gegner) immer sehr viel zu (63 gegentore!). fast die einzigen, die das nicht ausnutzen konnten, waren wir!

und was mokierst du dich über „unsere“ erwartungen? gehören da für dich (heim)niederlagen gegen mannschaften, die allesamt in der tabelle hinter uns stehen oder standen (wie z.b. wie freiburg, hannover, nürnberg und stuttgart) und allesamt abstiegsbedroht sind, für dich dazu? na dann viel spaß…

und last but not least: ja, ich weiß wo wir herkommen. aus berlin! und du? (sorry. aber ich kann dieses (nochmal sorry) dämliche totschlagargument langsam wirklich nicht mehr hören.. ). denn aufsteiger waren wir meines wissen auch schon in der hinrunde…. und da haben wir zum teil ganz anderen fußball gespielt. nur hat sich dann irgendwann die liga darauf eingestellt und seither ist jos leider nicht mehr viel neues eingefallen. mein wunsch ist nur, dass sich das bald ändert. ich mag mich eben – offenbar anders als du – als fan, als zuschauer und mitglied nicht gern mit platz 17 (rückrunde) zufrieden geben. das alles kommt mir eben hinlänglich bekannt vor….


Pille
7. April 2014 um 0:58  |  261716

Ich war überrascht, eine solche Annahme des Rustikalen Kampfspiels hätte ich den Hoffenheimern nicht zugetraut.
Ramos zwar aus dem Tritt, aber augenscheinlich dennoch voll motiviert.
Skjelbred und Hosogai wieder Formverbessert.
Unsere AV gefällt mir in der heutigen Formation besser als das permanente Sicherheitsleck LV.
Wahnsinnig wurde ich beinahe als ich sah wie Brooks in einer gefährlichen Situation einen desinteressierten Trab hinlegte.
Mit der Rückkehr Cigercis hoffe ich darauf das in Lev. der gute Skjelbred wieder auf RM rutscht.
Abgesehen vom schönen Tor fand ich Allagui wieder schwach.
Oder Cig, auf die Ronnyposition, Bayer wird uns überrennen wollen, und defensivarbeit ist (wie beim Ausgleich gut zu sehen) nicht das Ding des Ronny.
Man durfte zumindest wieder den Kampfgeist der HR beobachten, spielerisch wird da wohl nichts wesentliches mehr kommen.

Zur Casteelsverletzung….der einzige der diese Karambolage verhindern konnte war er selbst. Sowohl Ramos als auch der Verteidiger waren am Ball orientiert. Casteels hatte die gesamte Entstehung vor sich im Sichtfeld und geht trotzdem volles Risiko.


7. April 2014 um 0:58  |  261717

Lahoi: mag ja alles so sein. Man darf das vielleicht aber auch etwas anders sehen oder das <gesehene anders gewichten und bewerten? Das, was an deinen Beiträgen auffällt, ist eben das immer ähnliche Mantra. Und dann fallen umso mehr Sätze auf, wie " fast nur wir konnten das nicht ausnutzen" (Hoffenheims Schwäche). Damit dieser Satz hübsch knall, lässt du weg, dass Hoffenheim eine sehr gute Rückrunde spielt und dass wir, wenn man wollte, sagen können: "wir waren seit Wochen die ersten, die sie stoppten".
Alles eben ne Sache des Standortes.


ahoi!
7. April 2014 um 1:09  |  261719

@apo. da hast du vollkommen recht! und stell dir vor: das ist mir beim schreiben sogar selbst aufgefallen… (wrei haben von denn auch wneiger tore eingefangen als fdie meisten andern). nur ging es mir um etwas anderes: ich wollte del piero (und meinetwegen auch dir) gegenüber klarmachen, wieso manche hier (darunter auch meine wenigkeit) zu der einschätzung „grottenkick“ gekommen sind. und eben nicht mehr wegreden wollen, wie düster die lage zum teil aussieht. denn ohne die von dir und anderen ja fast schon als „ausrutscher“ bezeichnete hinrunde, sähe es in der tat reichlich trist aus um unsere hertha…


ahoi!
7. April 2014 um 1:11  |  261723

und bay the way: auch du hast dein mantra… aber nun ist gut, habe morgen nen vollen tag, muss ins bett.


del Piero
7. April 2014 um 1:19  |  261727

@ahoi 00.48
Tja auch ich mag die Realität manchmal nicht. Dennoch bleibt es die Realität. Darüber kann man traurig sein oder sauer oder enttäuscht. Letztlich bleibt es Wunschdenken. Ich habe volles Verständnis für Fans wie Dich, denn eine Hinrunde für CL-Ambitionen weckt natürlich Erwartungen. Nur irgend wann sollte man doch wieder in die realität zurückfinden. Und auch Du lieber @Ahoi wirst mir die Frage nicht beantworten können was daran auszusetzen ist, dass wir zu keiner, ich betone zu KEINER, Phase der Saison irgendetwas mit dem Abstiegskampf zu tun hatten.
Nur wer unrealistische Erwartungen hat kann enttäuscht werden. Und Du bist enttäuscht :roll:
Noch Eines. Wie lautet die Bilanz gegen die TSG? 4 Punkte, 4:3 Tore. Stehen die auf dem letzten Platz? Wie würde unsere Bilanz aussehen, wenn wir gegen alle 4 Punkte geholt hätten?
Und bitte denke mal darüber nach wie Du die Situation beurteilen würdest ständen wir in der Hinrunde auf Platz 17 und würden eine Super Rückrunde spielen, dann wärst Du sicher happy.


del Piero
7. April 2014 um 1:29  |  261729

Im Übrigen #Grottenkick
Wir spielen eben mal nur mit einem Stürmer und einem Offensiven dahinter. und was der Adrian im Moment für Chancen vergibt. Im fernsehen sieht ma das ja erst so richtig. Nach absoluten Großchancen (völlig frei vorm TW) hätten wir 3:2 gewinnen müssen. Den möchte ich sehen wer dann noch von einem Grottenkick gesprochen hätte.
Leider gibt es im Stürmerleben immer wieder so Phasen, wo sie wochenlang nicht treffen. Hoffen wir also, dass diese Phase bei AR20 gegen B04 zu Ende geht.


ahoi!
7. April 2014 um 1:56  |  261733

ich bin beileibe nicht so enttäuscht wie du denkst… und hatte heute nichtmal „erwartungen“; eher mit ner (eventuell sogar fetten) niederlage gerechnet… aber mir geht das schöngerede hier (gegen jeden trend! und gegen das allgemein offensichtliche) zum teil auf den keks. mir persönlich kommt das eher „verdreht“ vor… ohne aber, dass ich hier jemanden – nur wegen seiner anderen sichtweise – gleich den realitätssinn abspreche, so wie du es du es um 01:19 tust… verstehste? schätze, es ist wie so oft, die wahrheit liegt irgendwo in der mitte. und die von dir apostrophierte „realität“ ne fürchterlich subjektive kiste.


7. April 2014 um 2:27  |  261734

habe ich auch ne Haltung, ne Grundeinstellung. Die heisst: ich bin froh, wieder in Liga 1 zu sein. Das war alles, nur nicht unbedingt erwrtbar nach 2 brutalen Abstiegen. Wir haben einen guten Mann als Trainer. War nicht unbedingt erwartbar nach den letzten Jahren und vielen Trainern. Wir haben ne kampf-und charakterstarke Truppe. Ziemlich neues Gefühl nach den letzten Jahren. Und einiges mehr.Da solidarisiere ich mich mit der aktuellen Truppe plus Trainer. Meine Grundhaltung: ich vertraue den Jungs.
Meine Einschätzung im Winter war hier: so eine Runde werden wir vermutlich nicht wiederholen können. Ich sprach nicht von Zufall, sondern von harter Arbeit, die zu diesen Leistungen führten. Allerdings vermutete ich, dass vieles optimal und am obersten Limit verlief..
Die Rückrunde verläuft enttäuschend. Die Leistungen sind nicht die gleichen. Ich vergesse das an keinem Spieltag, sprach heute wiederholt von „Gebolze“. Insofern: mein Mantra ist das Vertrauen und Verständnis. Aber schöreden tue ich mir m.E. nichts.
Und was ich nicht verstehe: wieso sagt man ein paar Tage vor Saisonende: hätte es die Vorrunde nicht gegeben, lägen wir auf einem Abstiegsplatz..Wo ist plötzlich die Vorrunde abgeblieben? Die gehört zu diesen Team, zu diesem Trainer. Weshalb gesteht man dieser Mannschaft keine Krise zu, wie sie nahezu alle Mannschaften diese Saison ereilten. – Für einen Aufsteiger, für eine Mannschaft, die kaum Spitzenspieler in ihren Reihen hat ( alles Leute von anderen Bänken, ablösefei etc), isst das doch völlig normal? Um das zu wissen, muss ich nicht im Stadion sitzen..Ich versuche die Lage realistisch einzuschätzen. Bei mir ist dabei das Glas eindeutig halb voll. Ich freue mich schon auf die nächste Saison und bin neugierig. Allerdings glaube ich nicht, dass sehr viel mehr zu erwarten ist als diese Saison. Ein wenig Geduld stünde den Berliner Fans mal wieder ganz gut. Mein Mantra..


Dan
7. April 2014 um 3:44  |  261748

Von oben
Hoffenheim technisch eine Klasse besser als unsere Hertha. Durch die doch oft lang gespielten Bälle und dem Turm in der Schlacht Vestergaard wurde uns offensiv der Zahn gezogen. Sehr auffällig, dass Ramos kein (?) Kopfballduell gewonnen hat. Doch obwohl so abgemeldet hat er jeweils kurz vor Schluß jeder Halbzeit den Sieg auf dem Fuß. Eine muss er davon nutzen.
Von Aussen kam wenig und verpuffte meist in unnötigen Zweikämpfen, aber auch durch fehlende Anspielstationen, weil die „Mitte“ teilweise schwerfällig nachrückte. Wenn man dann mal bis zur Grundlinie durchstarte und dann den Pass in den Rücken der Abwehr spielte, war die „Mitte/Zentrale“ nicht besetzt.

Positiv hat mir das Zweikampfverhalten in der Defensive gefallen. Firmino konnte zwar viele Zweikämpfe im Mittelfeld für sich entscheiden, aber in der „Red Zone“ wurde er fast komplett kalt gestellt.
Für mich der Schlüssel, dass die sonst „rockende“ Hoffenheimer Offensive ins Stottern kam.
Herthas Aufbauspiel war durch viele Fehlpässe und Befreiungsschläge geprägt. Hoffenheim flexibler, in der Balleroberung und Behauptung technisch abgeklärter.
Hertha kämpfte, Hoffenheim spielte. Für mich ein gerechtes Unentschieden und ein spannendes Spiel, weil es auf Messers Schneide stand.
Wenn man nur das Hertha Spiel beurteilen will und den Einfluss des Gegners unter den Tisch fallen lässt, kann man das Herthaspiel „grottig“ sehen.
Ist aber nicht mein Ansatz, für mich gilt das „Gesamtkunstwerk“ und da hat sich meine Hertha gegen eine spielerisch stärkere Mannschaft ordentlich aus der Affäre gezogen.
Sieg und Niederlage waren im Minutentakt der Schlussphase drin.

Ramos und Casteels
Bisher nur im Stadion live gesehen und für mich ein normaler aber eben auch ein vom Torwart aggressiv geführter Zweikampfversuch. Hatte auch eher das Gefühl, dass Ramos nur wenig beteiligt war. Ist er nicht auch noch gegen einen eigenen Mann geknallt?

Jedenfalls gab es in meinem Umfeld keinen Zweifel, dass diese Situation einen Freistoß für Hertha BSC nach sich ziehen müsste. Da aber früh /sofort auf Freistoß Hoffenheim entschieden wurde, gab es aus „meinem“ Block eine Menge Pfiffe. Die aber zeitlich nicht mit dem Abtransport vom Keeper zusammenfielen.

Männersport ist richtig und ich habe viele Brüche im Sport gesehen, aber es bricht sich keiner ein Zanken aus der Krone, hier Mitgefühl und fairen Sportsgeist zu zeigen und dem Verletzten alles Gute zu wünschen.

Ansonsten war die Schiedsrichterleistung überwiegend ok, paar Dinger hat man immer drin und es war von Hoffenheim ein teilweise recht „nicklich“ geführtes Spiel.


backstreets29
7. April 2014 um 6:58  |  261790

Guten Morgen,
ich versteh ehrlich gesagt ni cht, was hier zum Teil abgeht.
Da wird von falschem Training gesprochen, dass Luhukay taktisch limitiert sei, dass Ronny aus einer Startelf nicht wegzudenekn sei…………

Ich seh das völlig total entspannt:
1. Die Saison ist für Hertha seit dem HSV Auswärtssieg gelaufen
2. Die Kräfte lassen nach. Hertha hat eine sehr aufwändige Spielanlage, wo es schon auffällt, wenn einer nicht die geforderte Lafuarbeit leistet. Genau da passiert jetzt, weil eben auch die Kräfte schwingen
3. Ronny und ÄBH: Möchtegernschönspieler, die mental für die Bundesliga nicht schnell genug sind.
Beispiele dafür gibt es zuhauf. Gute Spiele von beiden kann man an 5 Fingern abzählen.

Ich versteh die Negativstimmung nicht.
Seit Wochen können wir ein lockeres Austraben aus der Saison beobachten.
Hätte das im Juli 2013 einer vorausgesagt, hätten das hier alle mit Freuden unterschrieben.

Sicher hat die Saison auch gezeigt, wo wir Bedarf haben und das ist nunmal in erster Linie auf den Aussen:
Links ist unser grösstes Sorgenkind, sowohl off als auch def.
Schulz ist hier noch zu unbeständig.
Rechts ist Pekarik gesetzt und spielt eine sehr starke Saison.
Davor siehts dünn aus, wenn Allagui (ÜBRIGENS UNSER ZWEITBESTER TORSCHÜTZE!!!!!!) nicht in Topform ist.

Beim Abgang von Ramos muss natürlich nachgelegt werden.

Aber ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit dieser Saison ein sehr gutes Fundament gelegt haben


teddieber
7. April 2014 um 7:05  |  261794

Das Spiel war in Ordnung gegen eine Mannschaft die von der Offensive her im oberen Tabellendrittel mitspielen kann. Leider wurden die eigenen Chancen nicht genutzt, doch es macht Mut das man in Leverkusen, trotz neuem Trainer bei Bayer, was zählbares mitnehmen kann.
Das Baumjohann weitere Spielminuten bekommen hat freut mich, vielleicht wird er gg Braunschweig von Beginn an spielen. Dieses Spiel wird unabhängig von „Baumi“ ein Kracher werden, da Hertha seit gestern offiziell nicht mehr auf den Religationsplatz abfallen kann. Der BVB feierte schließlich auch den direkten CL Platz bei 10 Punkten Vorsprung.

@Casteels
Er ist blöd gelandet in einem Zweikampf wie man ihn schon oft gesehen hat. Es war einfach Pech und Ramos hatte keine Schuld.

@Pfiffe
Es war das Spiel in Mainz wo sich alle über das faire Publikum gefreut bzw gewundert hatten als ein Hertha Spieler nach der Behandlung aufgestanden ist und diese applaudiert haben.
Nun kam sogar die Trage zum Einsatz und man hat trotzdem gepfiffen. Sorry, das war armselig. Da es aber kein Berliner war ist es natürlich egal.

Wünsche euch einen guten Wochenanfang, auch wenn das Wetter bescheiden ist.


teddieber
7. April 2014 um 7:08  |  261796

@backstreets29 // 7. Apr 2014 um 06:58

Genauso ist es .


jenseits
7. April 2014 um 7:39  |  261807

Ich fand das Spiel insgesamt gut. In der Rückrunde das erste, das wieder an die Spiele der Rückrunde erinnerte. Allerdings erst, als Baumjohann eingewechselt wurde. Schön, dass er gleich an seine bisherigen Leistungen anknüpfen kann: Übersicht, Ideen, tolle Pässe.

So werden wir sicher noch ein paar Punkte holen.

Meine ***

Baumjohann
Pekarik
Skjelbred


backstreets29
7. April 2014 um 7:44  |  261810

Dass ein Mittelfeld mit Baumjohann, Cigerci, Hoosogai und Skjelbred was anderes ist, als mit Ronny und Niemeyer, sollte klar sein 😉


jenseits
7. April 2014 um 7:48  |  261811

Ach ja, die Pfiffe aus der Ostkurve, als Casteels auf dem Boden lag und anschließend abtransportiert wurde, waren unerträglich. Einfach widerwärtig.

Nach dem Spiel ist die Ostkurve gleich abgehauen und hat die Mannschaft nicht gefeiert. Dafür aber die Gegentribüne, insbesondere Block P war fast noch geschlossen anwesend. Was denkt sich diese Kurve eigentlich? Dass das sichere drei Punkte hätten sein müssen?


teddieber
7. April 2014 um 8:01  |  261816

Oh Oh @jenseits
Du redest von den Fans die bei der letzten Niederlage zu Hause fast CL-reif waren. 😉


Spanische Note
7. April 2014 um 8:04  |  261818

Man müsste die Fans erst mal befragen, warum sie gepfiffen haben, ehe man sie von oben herab moralinsauer verurteilt. Ob es die Freistoßentscheidung zuungunsten Herthas war, die elend lange Spielunterbrechung oder nur die wenig gentlemanlike Trag(e)lastverteilung, wie ich orakelt habe. 😉


jenseits
7. April 2014 um 8:11  |  261820

Nein, @Spanische Note, auch der Grund wäre in dieser Situation irrelevant. Es war jedoch ziemlich eindeutig.


Dogbert
7. April 2014 um 8:15  |  261821

Ich kann mich der Analyse von backstreets29 anschließen.

Es zeichnete sich schon in den letzten Wochen ab, daß diese Mannschaft gedanklich und körperlich ziemlich am Ende ist. Dieses Spiel hat diesen Eindruck noch einmal potenziert. So gut wie keine brauchbaren Anspielstationen, auf dem Platz standen sie alle, aber irgendwie dann für den ballführenden Spieler nicht anspielbar. Kein vorausschauendes in Position laufen.

Zur Situation Casteels/Ramos ist eigentlich alles gesagt. Eine sehr unglückliche Situation.

Aus meiner Sicht:
Hoher Ball auf Ramos. Kein Abwehrspieler zu sehen. Casteels rennt in höchster Not aus dem Tor, um den Ball noch vor Ramos zu erwischen. Beide Spieler waren mit sich und der Ballerreichung beschäftigt. Casteels erwischt den Ball im letzten Moment und kann bei der Geschwindigkeitsenergie die Landung nicht mehr kontrollieren.


Spanische Note
7. April 2014 um 8:16  |  261822

#Fehlerlesen im Blog

cameo // 7. Apr 2014 um 00:06

Gute Nachricht: “Die Sieglosserie der Hertha ist beendet.
Schlechte Nachricht: “Die Sieglosserie der Hertha setzt sich fort.”
Genug gesagt.

Ist das ein Zitat? Oder waren da schon jmdm. die Äuglein halb zugefallen?
Richtig muss es heißen: Die Niederlagenserie ist beendet …

#Fehlerlesen bei Hertha

Vllt. fühlt sich @ub oder ein anderer Kundiger berufen, die Frage zu beantworten: Wird der Mannschaft regelmäßig eine Videoanalyse vorgesetzt, werden ihnen ihre Fehler im Spiel aufgezeigt? ❗
Ansonsten sollte man eventuell den trainingsfreien Montag streichen und zu einer „Sichtung“ eigener Defizite (Laufen und Passen) laden …
Fußball ist ein „Fehlerspiel“, keine Frage, aber die Fehlerrate gestern war mir (wieder einmal) viel zu hoch, so kann man eigtl. kein einziges Buli-Spiel gewinnen. Obwohl Torgelegenheiten da waren, wenn auch gegen die extrem chancendurchlässigen 18,99er.


jenseits
7. April 2014 um 8:21  |  261823

Brooks sollte erstmal Spielpraxis bei den Amas erhalten. Vielleicht wird es wieder was, wenn Lusti an seiner Seite ist. Aber mit einer Leistung wie gestern kann man ihn eigentlich nicht aufstellen. Das war in jeder Hinsicht schlecht.

Eine gute Aktion (nein, es gabe zwei oder drei) hatte Ronny gegen Ende des Spiels, ich glaube, es war bereits in der Nachspielzeit: Es gabe Ecke für Hoffenheim und Ronny schnappte sich den Ball und legte ihn für den Gegner an die Eckfahne – es sollte schnell gehen. Da konnte man sehen, wie groß der Siegeswille am Ende des Spiels war.


sunny1703
7. April 2014 um 8:24  |  261825

@Dan

Deine Analyse hat mir gut gefallen! 😀
Ich fand zwar Hoffenheims Spielanlage eine Halbzeit okay, aber auch da nicht in der Form wie in den von mir gesehenen Spielen zuvor.

In der zweiten Halbzeit nahmen die Fehlpässe bei Hoffenheim zu.

Ein gerechtes Remis und ich glaube viele Fans sind endlich mal wieder einigermaßen zufrieden aus dem Stadion gegangen.

Casteels natürlich aus drittklassiger TV Sicht,(ich hoffe dieser Dummfug hört irgendwann mal auf,wer bessere Fans sind,wer bessere Sicht hat ,Totschlagargumente sind das)
geht raus, Ramos sieht das und geht dennoch hin,konnte aber auch kaum noch ausweichen,ein Zusammenprall, unglücklich.
Männersport, das hat mir heute nacht fast meine Tastatur gesperrt. Zum einen natürlich auch nur wieder aus dem TV, gab es fast ein Pfeifkonzert einiger Zuschauer als der Spieler abtransportiert wurde, da gab es einen direkten zeitlichen Zusammenhang.
Männersport so als ob es beim Frauenfußball keine schlimmen Verletzungen geben kann, überhaupt ist das in jeder Sportart möglich. Ich habe 94 den Tod von Ulrike Maier beim rennen in Garmisch gesehen. Mich hat das eine Woche beschäftigt und ich kann ramos deshalb auch gestern gut verstehen. Oder auch bei Gernot Reinstadler in Wengen.
Oder bei einem zweitligaspiel als nach der schweren Verletzung eines Spielers, beide mannschaften so geschockt waren, dass sie sich den rest des Spiels den ball nur noch zuschoben um die Zeit runter zuspielen. Alles keine Männer,nein Männer weil sie auch Gefühle haben,wie Adrian Ramos gestern.

lg sunny


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 8:25  |  261826

Ich habe nun mit großem Interesse alle Beiträge gelesen und finde, dass in allen Kommentaren Wahrheiten enthalten sind und diese auch aus der jeweiligen Sichtweise plausibel dargelegt worden sind.

Ich sehe es so, dass man mit der Mannschaft und dem Trainer zufrieden sein muss, weil der Klassenerhalt schon lange erreicht ist.

Allerdings mit einer Hinrunde, die sich so wohl nicht zwangsläufig wiederholen lässt.

Insofern wäre mir ein umgekehrter Saisonverlauf lieber gewesen, weil man dann das Gefühl haben würde, dass Hertha nach Startschwierigkeiten nun endgültig in der Bundesliga angekommen ist.

Die Auftritte in der Rückrunde erscheinen mir aber leider als rückläufige Entwicklung, das erreichte Punktepolster scheint die Mannschaft eher zum Nachlassen, als zum Durchstarten motiviert zu haben.

Der Fan weiß nicht so recht, wohin die Reise geht und hegt die Hoffnung, dass durch Transfers die „Baustellen“ für die neue Saison beseitigt werden.

Diese „Zerrissenheit“ zeigt sich dann auch vielleicht in hier vorgenommenen und für mich teilweise haarsträubenden Spielerbewertungen.

Das Saisonziel Klassenerhalt ist seit Wochen erreicht, für die nächste Saison mache ich mir aber von Woche zu Woche mehr Sorgen.


King for a day – Fool for a lifetime
7. April 2014 um 8:32  |  261830

…aus drittklassiger TV Sicht,(ich hoffe dieser Dummfug hört irgendwann mal auf,wer bessere Fans sind,wer bessere Sicht hat ,Totschlagargumente sind das)

Absolut!
Demnach dürften Trainer ja überhaupt keine Ahnung haben, sehen sie ein Spiel doch nur aus dem ungünstigsten aller Blickwinkel und anschliessend, bei der Analyse, auch nur am TV


Dogbert
7. April 2014 um 9:03  |  261837

„Nachlassen“ ist mir ein Stück zu hart ausgedrückt, hbsc1892.

Diese Mannschaft konnte einfach nicht mehr, was man von einen besseren Zweitligakader bei diesem Erstligatempo auch nicht erwarten darf.

Natürlich würde sich der Zuschauer mehr Ehrgeiz wünschen wie es derzeit die Abstiegskandidaten zeigen.

Die ersten 20 bis 30 Minuten sahen in den letzten Spielen sehr flott aus, aber danach war das nur noch ein unansehnliches Geplänkel.

Ohne Lustenberger fehlt hinten die Stabilität. Hosogai mehr oder weniger auf sich alleingestellt. Skjelbred versucht sich auch nur noch über Spielzeit zu retten. Für Entlastung kann die Entdeckung Cigerci mal sorgen, aber mit seinen erlahmten Vorderleuten wird er das nicht schaffen. Allagui für Überraschungen (wie sonst Ronny) gut, ÄBH nach seiner langwierigen und eher verschleppten Verletzung noch nicht im Tritt.


Bolly
7. April 2014 um 9:05  |  261838

Moin

Ich mache mir wenig Sorgen bezüglich der nächsten Saison & bin auch erstaunt über die ein oder andere Art der Sichtweise. Wenn ich lieber die Rückrunde als die bessere sehen würde, @Hertha1892 bekäme ich Angstzustände, das würde ja heißen wir benötigen noch 10 Punkte. 😉
Nee, mit den Druck möchte ich nicht Fußballspiele unbedingt sehen.
Für mich, nur für mich lief taktisch & systematisch die Saison fast perfekt, ich erarbeite mir ein Vorsprung, wobei viele trotz der 28 Punkte die unglücklichen Niederlagen in der HR (Stuttg/S04/Lev plus Bayern) fast vergessen und kann dann mit vielen Optionen die neue Saison vorbereiten. Die leise Art des Managers imponiert mich jetzt schon wiedermal 😎

Und ich mag auch nicht diese im Fussball-Leben erklärende Plattitüden von grottig bis wer weis was. Und das dann immer wieder das Team zum Teil in den Dreck gezogen wird, von denjenigen, die wahrscheinlich sich in eine Mannschaftsportart schwerlich rein versetzen können. Nicht falsch verstehen, ich kann auch nur große Augen machen, wenn ein 3 Meter Pass nicht ankommt, aber nur meckern & wenn ich dann in Monaten Recht behalte, darauf hinzuweisen, „ich habs immer gesagt“ Macht einen Trainerjob bei den Kiddys, dann merkt vlt der eine oder andere wie schwer es ist, „immer wieder den gleichen Erfolg“ zu generieren. Tolle Woche @all


fechibaby
7. April 2014 um 9:09  |  261840

@Spanische Note // 7. Apr 2014 um 08:04

Diesen User mit seinen …Kommentaren kann man hier im Blog einfach nur noch ignorieren.


Orgelpfiff
7. April 2014 um 9:17  |  261843

Wegen der Pfiffe bin ich bei @Benni.
Klar kamen die, als Casteels raus getragen wurde. Das war aber auch der Zeitpunkt, als sich die Hoffenheimer den Ball zum Freistoß platzierten. Bis zu dieser Szene hatte der Linienrichter auf der Haupttribünenseite schon dreimal in sehr strittigen Szenen jeweils für Hoffenheim entschieden. Die Stimmung war da etwas aufgeheizt. Für uns war das kein Ramosverschulden. Tenor in unserer Ecke war, wenigstens der Linienrichter muß doch gesehen haben, wie der Torwart in den Stürmer reingerannt ist. Daher kann ich zumindest für Block T ziemlich sicher behaupten die Pfiffe galten den Schiedsrichtern. Um einem Verletzten noch einen mitzugeben gibts so spezielle Fiesheiten wie „Hubschraubereinsatz“ oder „auf Wiedersehen“ – davon jedoch keine Spur.
Schon interessant diese Blog-Dynamik. 2-3 Leute äußern eine Vermutung und ein paar Stunden später ist es durch Wiederholung zur Gewißheit mutiert.


kraule
7. April 2014 um 9:21  |  261845

Guten Morgen.
Ich war gestern Abend, eigentlich (!) zufrieden.
Kampf und Wille war vorhanden
und wir haben gut dagegen gehalten.
Allerdings haben wir einige Spieler
in den Reihen, die 1.Liga-Ansprüchen
nicht genügen.
Ich selbst hatte sehr große Zweifel,
ob wir mit dieser Mannschaft
die Klasse halten.
Und ich fühle mich bestätigt.
Eine 1. Halbserie, gut und
zugleich glücklich gespielt,
hat uns gerettet.
Natürlich besteht eine Saison
aus Hin und Rückrunde,
aber mal ehrlich; so viel Glück
werden wir nächste Saison sehr
wahrscheinlich nicht noch einmal haben.
Dann spielen wir vllt. 2 Runden
im derzeitigen Rückrundenniveau.
Ich wiederhole mich gebetsmühlenartig:
wir brauchen dringend mehrere
Verstärkungen(!) um uns nachhaltig
in der 1.Liga festzusetzen!!!
Ich sehe das wie @HBS1892,
mir wäre lieber wir hätten die Rückrunde
als Hinrunde und umgekehrt.
Dann wäre eine positive Entwicklung zu
erkennen. Auch wenn ich es selbst
vorhergesehen habe, dass diese
kraftraubende Spielweise nicht
über eine ganze Saison zu stemmen ist,
so bin ich doch etwas besorgt was die
Entwicklung nach der WinterPAUSE angeht.
Ich denke immer noch Jos knows und
Jos knows auch wo wir Verstärkungen
brauchen, nur muss er sie auch bekommen.
Außerdem habe ich das Gefühl,
dass innerhalb der Mannschaft
nicht mehr das ganze große
„Wir-Gefühl“ gibt.
Das war unsere eigentliche Stärke.
Da zerbröselt z.Z. etwas. Angefangen
hat es mit der Abwahl von PN als Kapitän,
fortgesetzt hat sich das mit den
Ereignissen um Kluge und Franz,
dann die Wechselgeschichte um Ramos,
die Unzufriedenheit von Ronny……
ich will das alles nicht werten!
Ich stelle nur fest, dass das
Knackpunkte im Gefüge waren.
So ist das Geschäft…..


Nordberliner
7. April 2014 um 9:23  |  261846

Leute entschuldigt euch einfach für diese dämlichen Pfiffe. Habt wenigstens den Arsch in der Hose.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 9:25  |  261850

@Dogbert // 7. Apr 2014 um 09:03:

Schön, dass Du „Nachlassen“ in Anführungszeichen gesetzt hast – ich meine damit auch nicht den Einsatz, denn der war für mich gestern zweifelsfrei vorhanden.

3 von 15 Punkten (alles Unentschieden) bei 3:13 Toren (davon 1 Elfmeter) aus den vergangenen 7 Spielen sind die reinen Zahlen und nicht ausschließlich ein Maßstab.

Aber die Ungewißheit im Sturm (ich bleibe dabei, dass neben Ramos auch Lasogga nächste Saison nicht für Hertha spielt), diese allerorten zu vernehmende unbestätigte Sicherheit bzw. Hoffnung, dass Baumjohann nächste Saison der Heilsbringer sein wird (eine ganz schöne Bürde), die Wahrnehmung, dass bei vielen Spielern eine weitere Entwicklung nicht möglich erscheint (Limit erreicht), die Wahrscheinlichkeit, dass es auch nächste Saison verletzungsbedingte Ausfälle geben wird, die gestern deutlich zu vernehmende Unterlegenheit in Technik und Schnelligkeit, die Frage, ob die Rückkehr von Lustenberger (für mich wichtigster Herthaner) wirklich das momentane Gesamtbild korrigieren kann.

Viele Fragen, (zu)viele Fragezeichen.


HerthaBarca
7. April 2014 um 9:27  |  261851

Mal eine kleine Anekdote aus dem Block N gestern:
Vor uns saß ein vierjähriger mit seinem Onkel bei seinem ersten Hertha-Spiel! Nach dem Schlusspfiff gingen sie beide nach unten und hielten mit der Bitte um ein Trikot ein Plakat hoch!
Anis kam, zog sein Trikot aus und gab dieses dem kleinen Mann – mit dem Hinweis, dass es auf jeden Fall für den Junior zu sein hat!
Der Kleine strahlte wie Bolle (Nein – nicht Bolly) und hielt das Trikot hoch!
Na, wenn der für den Rest seines Lebens nicht Herthafan bleibt…


HerthaBarca
7. April 2014 um 9:31  |  261853

P.S.
Ja, auch ich habe die 10,-€ mal ausgenutzt!
Ich war jedoch bisher bei jedem Heimspiel dabei! Da ich mich beruflich verändert hatte, musste ich abwarten…


backstreets29
7. April 2014 um 9:33  |  261855

Genau @Kraule, so ist das Geschäft

Ich finde es wird einfach auch zu oft unterbewertet, dass die Saison im Kopf einfach
abgehakt ist


cameo
7. April 2014 um 9:36  |  261857

@SN, korrekt;
Niederlagenserie beendet
Sieglosserie setzt sich fort.
Wenigstens einer liest, was ich schreibe.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 9:40  |  261860

@kraule // 7. Apr 2014 um 09:21:

Finde ich gut.

Für die laufende Spielzeit hatten Trainer und Management ein wahrlich goldenes Händchen bei den Transfers.

Ob sich das auch für die kommende Spielzeit bewahrheitet, will ich als realistischer Pessimist aber in Frage stellen (und das nicht nicht nur aufgrund mangelnder finanzieller Ressourcen).

Im Grunde interessiert mich die laufende Saison gar nicht mehr, weil unabhängig von den Ergebnissen, die in den verbleibenden 5 Spielen noch erzielt werden können, höchstwahrscheinlich keine bahnbrechenden Erkenntnisse zu dem vorhandenen Spielerkader zu Tage treten werden.

Und das unterscheidet für mich Hertha von anderen Mannschaften, die hoffnungsvolle Talente in ihren Reihen haben, die sehr bald fester Bestandteil ihrer Vereine sein werden/können – das fehlt mir bei uns.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 9:42  |  261861

@backstreets29 // 7. Apr 2014 um 09:33

„Ich finde es wird einfach auch zu oft unterbewertet, dass die Saison im Kopf einfach
abgehakt ist.“

Genau das finde ich aber höchst besorgniserregend.


7. April 2014 um 9:43  |  261862

Mein „Gesicht des Spieles“ war gestern Volland. Natürlich sahen das nur wir SKY’er. 😉
Wie oft der von Hertha gestoppt wurde und was der für eine Mimik zeigte: herrlich. 🙂

Ein gerechtes 1:1 kam zum Schluss bei rum. Ich bin zufrieden. 4 Punkte gegen Hoffenheim, das hatte ich vor der Saison nicht erhofft.

Und Hertha ist wie ich: früh „fit“ und im Laufe des Tages immer „schlapper“ … 😉


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 9:44  |  261863

@HerthaBarca // 7. Apr 2014 um 09:27:

Schön!!! Dit is Hertha.


hurdiegerdie
7. April 2014 um 9:48  |  261865

M.E. wird die Hinrunde zu sehr glorifiziert (bitte jetzt nicht auf die Goldwaage legen). Für jemand wie mich waren die technischen Defizite auch schon in der Hinrunde da, und ein Allagui ist dort auch nicht schneller gelaufen. Der Spielaufbau (aus dem Spiel heraus) war nicht besser etc.

Nur waren wir euphorisiert. Keiner wusste doch, ob Hertha überhaupt 1. Liga mithalten kann, und dann konnten wir in jedes Spiel gehen ohne vorher Klatschen befürchten zu müssen, weil die Mannschaft defensiv extrem stabil war. Wir waren glücklich, dass Hertha mithalten konnte und dazu kamen dann auch noch gute Ergebnisse.

Hertha stand (dank Lusti) defensiv in der Hinrunde etwas besser, konnte höher verteidigen, was natürlich auch im Umschaltspiel etwas mehr gefährliche Situationen erzeugt hat. Dazu war Hertha im Abschluss etwas effizienter. Ich erinnere mich noch an Dutt nach unserem letzten Heimspielsieg. Der sagte sinngemäss, es könne nicht sein, dass ein Gegener aus jedem Spielzug der bis in den Strafraum geht, ein Tor macht.

Sprich: Hertha hatte auch in der Hinrunde oft nur 3-4 Grosschancen (wie gegen Bremen)…. wie gestern.

Aber besser gespielt, wenn sie nicht Umschalten konnte, hat sie in der Hinrunde auch nicht.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 9:56  |  261868

@hurdiegerdie // 7. Apr 2014 um 09:48:

Gute Analyse.

Im Nachhinein könnte man fast zu dem Schluß kommen, dass der Sieg in Dortmund für die Mannschaft gar nicht gut war, weil der – mit der von Dir beschriebenen Spielweise – erreichte Punktestand (28) in der Hinrunde um 3 bis 5 Punkte zu hoch ausgefallen ist.


kraule
7. April 2014 um 9:56  |  261870

@hurdiegerdie // 7. Apr 2014 um 09:48
Schlussfolgerung? 😉


backstreets29
7. April 2014 um 9:59  |  261872

Wieso besorgt dich das @herthabscberlin1892?

Ich find das normal, dass die Jungs nur noch auf 90 % fahren. Das ist eine mentale Sache, wenn die Ziele erreicht sind, kann es vorkommen, dass der eine oder andere Motivationsschwierigkeiten bekommt

Wann können wir denn nun endlich in die Gerüchteküche eisnteigen?

Ostrzolek wäre sicher nicht verkehrt und VdB wäre dann ein guter Backup für ihn.
Ob er für uns machbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Künftig seh ich ihn eher in Regionen von Dortmund oder Gladbach.

Lasogga? Bleibt er, geht er?
Ich seh bei ihm nur das Manko seiner Verletzungsanfälligkeit.
Kreigt man das in den Griff, wäre er ein 12 bis 18 Tore Stürmer.

IV? Seh ich höchstens Bedarf für einen Backup, wobei es auch drauf ankommt, was Syhre zutraut.
Mit Langkamp, Lusti und Brooks sind wir da ordentlich aufgestellt

MF
Oh ja,…da muss was passieren….vor allem auf den Flügeln.
Kumbela würd ich nicht schlecht finden, der kann Flügel und Sturmspitze.
Man hört aber immer wieder von „charakterlichen Aussetzern“

Ach wat freu ick ma uff die Sommerpause 😀


ErikOhZett
7. April 2014 um 10:10  |  261876

@herthaBarca
Hab ich auch gesehen, ich stand dahinte.
Änis hat sich aber auch gerne frei gemacht 😀
Ich war mit meiner Freundin da, stimmung war in dem Familienblock mäßig, hat aber laune gemacht die spieler so gut zu sehen können.
Gegen braunschweig werd ich dann wohl wieder lieber was in kurvennähe suchen.


Kamikater
7. April 2014 um 10:13  |  261878

So das ist doch mal ganz erfreulich, dass man hier heute Vormittag so viele konstruktive und realistische Kommentare lesen kann, wie @Dans oder @backs.

Was mir gestern beim Spiel wirklich gut gefallen hat, war die Einstellung, der Kampfgeist, die Bereitschaft zu laufen und jeden eine Saison nicht einfach ausklingen lassen zu wollen.

Dass noch lange nicht so alles gelingen will, wie ist in der Hinrunde war, daran analysieren und fummeln sicherlich taktisch klügere Köpfe als wir herum.

Wenn jetzt Cigerci wiederkommt, dann würde es mich nicht wundern wenn wir unser nächstes Auswärtsspiel gewinnen.

Und ich versuche mal dem Ramos zu unterstellen, dass er es versucht, also motiviert ist, noch für uns zu treffen.

Ich bleibe zufrieden mit dem, wie die Mannschaft auftritt und natürlich dem Tabellenplatz. Gleichwol sehe ich, wie wohl jeder andere auch, die Baustellen.

Umso mehr freue ich mich auf die kommende Saison, frische Spieler, frische Gedanken, frische Motivation, neue Spannung in der Liga, in der Hoffnung, dass auch Automatismen und direkt das Spiel endlich mal wieder umgesetzt werden können.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 10:16  |  261879

@backstreets29 // 7. Apr 2014 um 09:59:

90 % weil die Spieler es so steuern oder weil sie nicht mehr können (die Mannschaft hat keine zusätzlichen Belastungen, wie z.B. DFB-Pokal oder EL)?

Für mich wäre beides fatal.

Ich gehe davon aus, dass Spieler sich auch unabhängig ihrer jeweiligen Vertragssituation empfehlen wollen, weil nach Erfolg (Hinrunde) auch die Ansprüche steigen sollten (an sich selbst).

Es wird ja sehr gerne die Verletzungsmisere für die letzten bescheidenen Wochen herangezogen.

Da stellt sich für mich die Frage, wie so etwas angenommen wird.

Als Hindernis oder als Chance?

Hindernis:

Wir haben viele Verletzte und müssen schauen, wie wir die nächsten Wochen weitestgehend schadlos überstehen.

Chance:

Wir haben jetzt die Möglichkeit (wenn auch aus der Not heraus), die Mannschaft umzubauen, im Training können wir alternative Systeme bzw. Spielweisen proben, die Alternativspieler können sich endlich auf Wettkampfniveau zeigen – und die Chance ist groß, aus einem Alternativspieler ein Stammspieler zu werden.


Kamikater
7. April 2014 um 10:16  |  261880

Was kolportierte Neuzugänge betrifft, so wiederhole ich gerne, dass wir einen Innenverteidiger, einen Rechts-\Linksaußen und einen Stürmer suchen.

Insofern gebe ich momentan ohne weitere nennenswerte Abgänge nichts auf die Gerüchte auf anderen Position, da wir wieder ein weltweit umspannendes Scouting-System, noch das nötige Geld haben, um uns auf mehr als diesen Positionen neu zu besetzen.


Kamikater
7. April 2014 um 10:17  |  261882

Ich verkaufe ein „i“.


Dan
7. April 2014 um 10:38  |  261890

@sunny & @King
Keiner spricht hier jemanden den Sachverstand ab, weil er nicht im Stadion ist. Sondern das es einen limitierten Blick auf das Feld und Spiel gibt. Es geht um Laufwege /Anbieten, räumliches Sehen, das Verschieben usw. und da werde ich für immer bei bleiben, dass sieht man im Stadion besser.
Dafür hat der TV-Kieker die schönen Zeitlupen und Wiederholungen. 😉
Auch Trainer haben einen guten Blick (kann man im Amateurstadion selber prüfen), aber es soll in England auch den einen oder anderen Trainer geben, der gerne erhöht sitzt oder saß.

Also einfach mal die Argumentationskette und Sichtweise mitnehmen und nicht als Abwertung des TV-KIEKERS verstehen.
Ich würde mich ja auch nicht mit jemanden über Abseits streiten was ich vermeintlich sah, während er zig Wiederholungen und Standbilder hatte.

#Pfeifen
Das war von mir kein Freibrief für Pfeifer, die den Abtransport auspfiffen, sondern eine andere Sichtweise warum noch gepfiffen wurde. Ich war eh nicht dabei, ich kann nicht pfeifen. 😉

#Männersport
Da ich die Aussage nicht so prickelnd fand, habe ich zwar den Begriff benutzt, aber die Kernaussage der Fairness sollte doch auch bei Dir angekommen sein, lieber @sunny. Oder?


backstreets29
7. April 2014 um 10:42  |  261892

Auch ein schönes Thema
„Wer soll uns denn zum Saisonende verlassen“?

Ginge es nach mir, würde ich mich von folgenden Spielern trennen:

Ramos (ist eh weg)
Ronny (zu teuer für das was er leistet)
ÄBH (Für die Bundesliag gewogen und als zu leicht befunden)
Ndjeng (die Karriere neigt sich dem Ende)
Kluge
Franz
Burchert
Janker

Verleihen könnte man, um die Entwicklung zu fördern:
Sprint
Mukhtar


Kamikater
7. April 2014 um 10:43  |  261893

Man kann im Stadion den taktischen Fußball mit Verschiebung und Raumaufteilung verstehen, am Bildschirm nicht.

@Spannung im TV
Wer mal was richtig abgefahrenes im TV erleben will, der sollte sich (ich weiß, nur theoretisch) das Endspiel der „March Madness“ im College Basketball in den USA am Dienstag morgen um 3:00 Uhr anschauen, auf US-Sport HD.

Kentucky Wildcats-UConn Huskies vor 80.000 Zuschauern in Dallas. Alleine das Halbfnalspiel der Wildcats gegen Wisconsin, 74-73 war ja schon der Wahnsinn. Das ist wirklich ganz großer TV-Sport!


Kamikater
7. April 2014 um 10:46  |  261897

@backs
Bin bei der Auflistung bei Dir, allerdings würde ich Mukhtar und Ronny behalten, die brauchst Du schon.

Interessant ist der Gedanke: Geht man davon aus, wo man idealerweise Neue bräuchte oder wer tatsächlich weggeht und neu besetzt werden muß. Bisher sind es nur 3-4 Neue. Aber das kann sich ja schnell ändern.

Ich persönlich sehe dringenden Handlungsbedarf im OM. Da kommt momentan aus welchen Gründe auch immer, von Allen zu wenig.


Plumpe71
7. April 2014 um 10:49  |  261899

Auch wenn ich gestern grundsätzlich mit dem Ergebnis und der doch deutlich sichtbaren Bereitschaft technische Unzulänglichkeiten mit entsprechendem Einsatz zu kompensieren zufrieden bin, muss ich klar sagen, dass die Mannschaft in der Hinrunde effizienter gegen Ball und Gegner gearbeitet hat und nach Ballgewinn auch besser und zielstrebiger gespielt hat. Wie wurde es hier im Blog schon so schön gesagt, das Spiel von Hertha ist entschlüsselt und mangels Bewegung inzwischen viel zu leicht auszurechnen.

Da bedarf es neuer Ideen und vor allem eine handvoll neuer Akteure.

4-5 neue Spieler bedeuten aber auch, dass der Kader ausgedünnt werden sollte, um das finanziell zu stemmen, also nur Mut.. denn bei einigen Spieler ist einfach keine Entwicklung mehr zu erwarten. Hier wurde ja oft Stiepermann vorgeschlagen, ist zwar ein Wagnis, ob er auch 1. Liga könnte, aber zumindest den Versuch wert, schlechter als ÄBH auf den Aussenbahnen kann er kaum sein. Niko Schulz hatte ausreichend Chancen und langsam sollte er etwas zulegen, man sieht ja dass der Trainer an ihm einen Narren gefressen hat, das darf er langsam auch mal zurückzahlen. Mir hat Brooks gestern nicht gefallen, einerseits fehlt ihm natürlich die Spielpraxis, aber Zweikämpfe dürfen auch mal angenommen und das Spiel von hinten heraus vernünftig aufgebaut werden.

Ich hab manchmaldas Gefühl, dass einige von den Youngstern gar nicht realisieren, was sie unter Jos eigentlich für Einsatzchancen bekommen. Spontan fällt mir da ein Interview von Brooks ein, wo er sagt, dass er erst unter Luhukay gelernt hat, sich wie ein Profi zu verhalten. Ist zwar schön, aber ich finds auch bedenklich.

Was mir in der Analyse und Sicht auf Herthas unterschiedliche Hin- und Rückrunde teils zu kurz kommt ; Hier wird oft das Fehlen von Cigerci beklagt.. teils richtig, aber der Spieler kam erst mitten der Hinrunde zu uns und mußte sich die ersten 3, 4 Spiele auch erst aklimatisieren, will sagen , ging auch ohne ihn zuerst und auch an Lustis Fehlen kann man nicht alles festmachen. Eine gehobene Spieleröffnung kann ich von Brooks, in jedem Falle aber von Langkamp erwarten.

Das Argument mit nicht spritzig, ausgelaugt und platt greift mir etwas zu kurz , oder sind andere Teams wie Freiburg, Stuttgart, Braunschweig , Nürnberg.. um nur einige zu nennen , erst in der Rückrunde in die Saison eingestiegen 🙂 , oder hatte Hertha längere Zeit Doppel- oder Dreifachbelastung mit einem zu dünnen Kader ? Ich wäre da eher bei den Skeptikern und kann die Besorgnis vieler verstehen.

Zur zerbröckelnden Mannschaft und fehlender 1. Liga Qualität mancher Spieler finde ich den Beitrag von @kraule um 09.21 ganz gut, auch die Argumente dazu, wobei P.N ziemlich deutlich zu Saisonbeginn abgesetzt wurde, da hätte ich den Riß jetzt noch nicht gesehen.

HerthaBarca // 7. Apr 2014 um 09:27

schöne Geschichte, schade dass Sky so etwas nicht einfängt 🙂


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 11:01  |  261900

Zwei interessante Aussagen/Fakten von der Hertha-Webseite:

1.)

„Ich bin froh, dass Pierre-Michel Lasogga zur neuen Saison nach Berlin zurückkommt! Er zeigt beim HSV, auch wenn er gerade verletzt ist, dass er unheimliche Qualitäten hat. Lasogga ist ein Topstürmer.“

(Cheftrainer Jos Luhukay über die Planungen für die kommende Saison: Sturmtank und Fanliebling Pierre-Michel Lasogga spielt eine zentrale Rolle in seinen Überlegungen.)

2.)

Hertha ließ in in dieser Saison lediglich 302 Torschüsse zu, nur Dortmund und Bayern München (je 254) ließen weniger zu.


Kamikater
7. April 2014 um 11:01  |  261901

@HerthaBarca

„Alles beginnt und alles endet, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.“ *Peter Weir, Picknick at Hanging Rock

🙂


King for a day – Fool for a lifetime
7. April 2014 um 11:02  |  261902

Also einfach mal die Argumentationskette und Sichtweise mitnehmen und nicht als Abwertung des TV-KIEKERS verstehen.

Dann muss man es einfach anders ausdrücken und nicht sagen „Alle TV-Kieker haben keine Ahnung, die hab nur ich weil ich den Überblick hab“

Davon abgesehen frag ich mich sowieso warum viele sowas wie einen Wettbewerb führen wer denn nun eigentlich die meisste Ahnung hat.

Und das bei einer so unwichtigen Nebensache wie Fussball 😉


hurdiegerdie
7. April 2014 um 11:03  |  261903

herthabscberlin1892 // 7. Apr 2014 um 09:56

Wie man sieht, hätten wir in der Hinrunde kaum weniger Punkte sammeln dürfen. 😉
Jemand wie ich, sieht diese für mich Überinterpretationen, das Nicht-Wollens, Nicht-Könnens, schon bei Dortmund Seiens vielleicht nur etwas gelassener. Die Mannschaft hat in der Hinrunde über ihrem Niveau gepunktet, in der Rückrunde darunter. Insgesamt (über die Saison hinweg) sind sie auf einem Niveau, dass meine Erwartungen übertroffen hat.

kraule // 7. Apr 2014 um 09:56
Wie ich bereits zum Saisonbeginn sagte. Klassenerhalt über Relegation wäre ein Erfolg gewesen, der Klassenerhalt ohne Relegation ist ein Sensation, für die sich die Mannschaft und Trainer meinen Respekt verdient hat.

Was nächste Saison wird, werden wir sehen. Darüber spekuliere ich, wenn ich den Kader für die nächste Saison kenne.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 11:07  |  261905

@hurdiegerdie // 7. Apr 2014 um 11:03

„Was nächste Saison wird, werden wir sehen. Darüber spekuliere ich, wenn ich den Kader für die nächste Saison kenne.“

Ist aber noch so lange hin – Geduld war noch nie meine Stärke 😉 .


randberliner
7. April 2014 um 11:07  |  261906

@Spanische Note // 7. Apr 2014 um 08:04

Vollkommen richtig!

Ich stehe mit meiner Dauerkarten bei jedem Spiel in der Ostkurve und verstehe nicht wie hier das Pfeiffen bei der Verletzung von Casteels kritisiert wird. Keiner hat gepfiffen weile er auf dem Boden lag und behandelt wurde und später mit der Trage vom Feld musste. Es wurde gepfiffen weil uns klar war, dass die Verletzung schwer sein wird. Wir haben die schwere Verletzung ausgepfiffen aber doch nicht den Spieler! Entschuldigt euch für eure Vorurteile!


Nordberliner
7. April 2014 um 11:20  |  261912

randberliner
Das müsstest du mir bitte mal genauer erklären, wenn ich das verstehen soll:
„….Es wurde gepfiffen weil uns klar war, dass die Verletzung schwer sein wird. Wir haben die schwere Verletzung ausgepfiffen…..“


Knüppel
7. April 2014 um 11:20  |  261913

@Nordberliner // 7. Apr 2014 um 09:23: Wer bitte ist Adressat Deiner Aussage? „Welt, fuck off“?

Ich war auch im Stadion, die Pfiffe galten m.E. klar dem Schiedsrichter wg. des Freistoßes. Dennoch vernahm ich von irgendwo eine kleine Gruppe von vielleicht 20 Kloppis, die „Auf Wiedersehen“ skandierten. Kloppis halt.

Ich staune immer wieder über die unterschiedliche Wahrnehmung der Spiele hier im Blog. An Thomas Kraft gab es gestern m.E. NICHTS auszusetzen, selbst die Spieleröffnung / Abschläge waren gut. Er sah nur unsicher aus, wenn die Abwehr, vor allem Brooks, ihn ohne Not in Bedrängnis brachte. Überhaupt Brooks: ich mag den Jungen, aber gestern hat er mich um Jahre altern lassen.

Generell war unsere Passquote eine Katastrophe. Ebenso die Ballannahme – das war ein Klassenunterschied zu 99.

Die Einstellung stimmte, Hosogai im Stile eines Terriers spuckte den Hoffenheimern einige Male in die Suppe.

Adrian wird von den Gegnern kein Kopfball mehr „gegönnt“, mit dem Fuß z.Zt. leider oft unglücklich.

Lusti fehlt an allen Ecken und Enden, auch für den Aufbau.

Die Aufstellung und die Wechsel waren eine Ansage – JLu wollte uns den Sieg schenken. Ich glaube aber, die Jungs laufen auf dem Zahnfleisch nach der kräftezehrenden Vorrunde, anders kann ich mir die Ungenauigkeiten und die Minder-Laufleistung kaum erklären.

Egal, Punt! Euphorie ist anders, aber die generelle Grundentspannung im Gegensatz zu den letzten beiden Erstligasaisons ist erholsam. ich rechne noch mit drei Punten. Alles wird gut und nächste Saison geht es ohnehin wieder bei los.


sunny1703
7. April 2014 um 11:25  |  261916

Lieber@Dan

Das mit den Pfiffen und dem Männersport war nicht gegen Dich gerichtet, sondern gegen @schade 00 Uhr 41.

Das mit dem Blickwinkelargument kommt ständig von @ursula und das geh-doch-mal-ins-stadion dingsbumms, das bringen hier andere.
Du müsstest mich soweit kennen, dass ich so ein Argument Dir nicht zuschreibe,zumal Du weißt, warum zB @apollinaris und ich nicht können.

lg sunny


Nordberliner
7. April 2014 um 11:26  |  261917

@Knüppel
Denke einschalten, bitte. Als der Freistoß für den Gegner angezeigt wurde, war ich auch empört und verärgert, aber als der Spieler vom Feld getragen wurde, müssen 20 sehr kräftige Kloppis gepfiffen haben. Für mich waren das eine ganze Menge mehr und es kam wie die ganze OK rüber.


King for a day – Fool for a lifetime
7. April 2014 um 11:31  |  261918

Wieviel insgesamt im Stadion gepfiffen wird, hört man oft am TV besser
Ihr Stadiongänger!


Knüppel
7. April 2014 um 11:32  |  261919

@Nordberliner: Alles klar, Chefdenker. Ich habe eine Frage gestellt, die ob Deiner undifferenzierten Aussage wohl ihre Berechtigung hatte.

Die Antwort bleibst Du trotzdem schuldig. Geschenkt.


monitor
7. April 2014 um 11:37  |  261923

TV vs. Stadion

Sky könnte als Werbemaßnahme jeden Platz mit einem Bildschirm ausrüsten. 😉


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 11:40  |  261924

Pfiffe:

Ich gehe ‚mal davon aus, dass wir hier alle über emotionale Intelligenz und ein ausreichendes Maß an Empathie verfügen.

Die ersten Pfiffe gleich nach der Spielaktion waren für mich vollkommen in Ordnung, da durch die Schiedsrichterentscheidung auf Freistoß für Hoffenheim begründet (für mich Foulspiel an Ramos).

Die Pfiffe beim Abtransport des für alle sichtbar schwer verletzten Spielers waren nicht in Ordnung – egal, ob von einem Zuschauer oder von 1.000 Zuschauern.


Nordberliner
7. April 2014 um 11:45  |  261928

@Knüppel
Frage? Antwort? Ich bin zu blöd für dich, tut mir Leid. Darauf einen Bengalo?


Dogbert
7. April 2014 um 11:48  |  261930

Die „Baustellen“ sind inzwischen hinlänglich bekannt. ÄBH würde ich noch nicht abschreiben. Der hat bis zu seiner Verletzung doch gut gespielt.
Mit Brooks hätte ich auch noch Geduld. Die Analgen hat er eigentlich, nur weiß er nicht, wann er eingreifen soll, wo seine Nebenleute gerade stehen. Da braucht er einen verläßlichen Vordermann wie halt Lustenberger.

Derzeit fehlen die Spieler, die eine Grundordnung halten können, also ein OM dirigieren bzw. die Abwehr koordinieren.

Was fehlt, ist ein sicherer LV. Schulz halte ich auf der linken Seite offensiv für entwicklungsfähig.

Im RM wird jemand benötigt, der sich da auch bewegt, konstanter und positionstreuer spielt als derzeit Allagui. Man darf nicht vergessen, daß Allagui eigentlich gelernter Mittelstürmer ist.

Wer schließt die Lücke von Ramos? Da bin ich auch überfragt. Lasogga habe ich schon abgeschrieben. Vielleicht sollte man in der 2. Liga mal gucken, was da machbar wäre. Ich wäre ja bereit, Allagui in die Spitze zu setzen.


Nordberliner
7. April 2014 um 11:54  |  261933

Was nutzt das AnalGen bei Brooks? Tschuldigung, der ist mir raus gerutscht und das gerade ich bei meinen Tippfehlern . Wer im Glashaus sitzt. 😉


7. April 2014 um 11:54  |  261934

Kamikater // 7. Apr 2014 um 10:46

@backs
Bin bei der Auflistung bei Dir, allerdings würde ich Mukhtar und Ronny behalten, die brauchst Du schon.

Interessant ist der Gedanke: Geht man davon aus, wo man idealerweise Neue bräuchte oder wer tatsächlich weggeht und neu besetzt werden muß. Bisher sind es nur 3-4 Neue. Aber das kann sich ja schnell ändern.

Ich persönlich sehe dringenden Handlungsbedarf im OM.

Tach’n, ich plädiere für Geduld.
Wenn Cigerci und Lustenberger wieder mitspielen, wird hoffentlich der gesamte Spielaufbau besser. Das Genörgel über Allagui, Ben-Hatira, Ndjeng und Ronny läuft doch schon die ganze Erstligasaison. Da achte ich schon gar nicht mehr drauf. Für mich spielt auch Brooks bisher unter den Erwartungen.

Aber ich frage auch heute wieder: Wieviele Jahre hat es gedauert, bis Lustenberger zum Stammspieler und Kapitän bei Hertha wurde?


Nordberliner
7. April 2014 um 11:56  |  261935

Wieviele Auf und Abstiege hat es gedauert BM? Weißt du was ich meine?


7. April 2014 um 11:57  |  261936

meine Güte, für mich ist das klar. Zuerst waren die Pfiffe verständlich, denn diese Szene sah schwer nach einem Torwartvergehen aus, insofern normales Pfeifkonzert. Aber dann gab es eine lange Behandlungsphase , mit anschliessendem Abtransport. Da hätten dann die Pfiffe verstummen müssen, sollen. Sozusagen “ im Halse ersticken“ . Statt jetzt mit völlig verdrehten Auswegen kommen zu wollen..Das war schon ein echter Unterschied zur Mainzer Reaktion. Bisschen Selbstkritik und man ist vielleicht beim nächsten Mal etwas sensibler. Als Stadiongänger weiss man nie, wie sehr man sich später vielleicht zu schämen hat.
Ausgangspunkt der Pfiffe war völlig normal , 6 Minuten später hätte man das dann aber eben einstellen sollen. Gibt es da ernsthaft kontroverse Sichtweisen?
im Stadion sieht man fast alles deutlich besser als am Tv, das ist doch gar keine Frage. Ich hatte Besuch von Kindern gestern , war sehr abgelenkt. Das hat man im Stadion nicht.. 😉
Aber man kann im Sessel erkennen, ob eine Mannschaft will oder nicht.
Deshalb wundere ich mich eben über diese Ungeduld. Diese Schwankungen der Leistungen ist auch Ausdruck von fehlender Qualität. Genau deshalb hatten wir vor der Saison doch Muffesausen. Auch kommende Saison wird schwierig werden. Das kann man sich nicht einfach weg wünschen..# von Mainz, Freeiburg & co lernen, heisst: realistisch einordnen, Geduld haben


Traumtänzer
7. April 2014 um 11:58  |  261937

Wir brauchen im Sturm in der Nach-Ramos-Ära jemanden, der den Ball annehmen, halt und/oder weiterverarbeiten kann. Idealerweise ist dieser jemand flink und auch etwas kreativ. Klar ist, dass so jemanden alle Mannschaften suchen und wir in unserer finanziell eher mauen Lage hier nicht einfach werden einkaufen können. Darum wäre für mich tatsächlich die Frage, mal etwas inder zweiten Liga zu stöbern und vielleicht auch noch mal die WM abzuwarten, was sich da in der Vorrunde bei den Nicht-Favortenteams vielleicht für Perlen zeigen.

Ramos, wie hier auch schon desöfteren beschrieben, ist auch nicht technisch perfekt. Gegenüber einem Lasogga aber langt das allemal. Und er hat einen anderen ganz großen Vorteil: Verletzungsunanfälligkeit! Wie oft war Ramos in den letzten fünf Jahren verletzungsbedingt nicht spielfähig? Ich kann mich echt nicht erinnern. Dagegen Lasogga? Da fallen uns doch allein in dieser Saison vier verletzungsbedingte Pausen ein. Ich muss Lasogga nicht unbedingt wieder bei uns sehen, wenngleich ich zugebe, dass er sich dafür, dass er so oft verletzt war, beim HSV ganz gut geschlagen hat. Das muss man ihm lassen.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 11:59  |  261938

@Knüppel // 7. Apr 2014 um 11:20:

Ich staune immer wieder über die unterschiedliche Wahrnehmung der Spiele hier im Blog. An Thomas Kraft gab es gestern m.E. NICHTS auszusetzen, selbst die Spieleröffnung / Abschläge waren gut. Er sah nur unsicher aus, wenn die Abwehr, vor allem Brooks, ihn ohne Not in Bedrängnis brachte.

Genauso sehe ich es auch.

Beim Gegentor sagen die TK-Kritiker „nicht unhaltbar“, die neutralen Beobachter sagen „nicht haltbar, da Sicht verdeckt und zuvor Fehler in der Abwehr, der dem Torschützen diese Torschuss-Chance überhaupt erst eröffnete.

Bei der Flanke, die Thomas Kraft nicht 100%ig klären konnte, lag für mich ein Foulspiel im Fünfmeterraum an Thomas Kraft vor.

Positiv für mich seine Ausstrahlung/Ansage an die Mitspieler während der Verletzungspause Castelels/Ramos).

Das „Szenensezieren“ läßt sich dann fortsetzen, z.B. bei

Allagui:

Tor, danach aber nicht mehr zu sehen.

Ramos:

Voller Einsatz, aber die Chancen wieder nicht verwertet.

Hosogai:

Super Einsatz, aber wieder Freistoß in der letzten Spielminute verursacht.


7. April 2014 um 12:03  |  261940

backstreets29 // 7. Apr 2014 um 06:58
…….
Sicher hat die Saison auch gezeigt, wo wir Bedarf haben und das ist nunmal in erster Linie auf den Aussen:
Links ist unser grösstes Sorgenkind, sowohl off als auch def.

K@mikater schrieb nur, dass ein ROM gescoutet wird.
Schulz ist hier noch zu unbeständig.


7. April 2014 um 12:05  |  261942

NEIN so muss ich zitieren … :roll:

backstreets29 // 7. Apr 2014 um 06:58
…….
Sicher hat die Saison auch gezeigt, wo wir Bedarf haben und das ist nunmal in erster Linie auf den Aussen:
Links ist unser grösstes Sorgenkind, sowohl off als auch def. Schulz ist hier noch zu unbeständig.

K@mikater schrieb nur, dass ein ROM gescoutet wird.


7. April 2014 um 12:06  |  261944

Nee @Nordberliner // 7. Apr 2014 um 11:56 Uhr.
Ich verstehe grad nicht, was du meinst.


Plumpe71
7. April 2014 um 12:14  |  261946

Dogbert // 7. Apr 2014 um 11:48

Bei ÄBH wird doch schon so lange auf eine Entwicklung gewartet und von 5 Spielen , ein annehmbares , ist mir persönlich etwas zu wenig. In der Zentrale gefällt er mir etwas besser und da muss er schneller spielen, aussen rennt er sich zu oft fest. Bei Schulz finde ich, dass sie sich mal auf eine Position verständigen sollten, die er vernünftig erlernt, vielleicht die offensive linke Aussenbahn, er bringt ja einiges mit und vielleicht überfordert ihn das gelegentliche Aushelfen hinten links ?

Brooks sehe ich ähnlich, ein guter erfahrener Nebenmann + gutes defensives MF und noch besseres offensives Mittelfeld in der nächsten Saison nimmt schon Druck vom Kessel und dann kann er weiter reifen.

Allagui ist mir zu unkonstant, gestern bei seinem Treffer ließ er aber endlich mal aufblitzen, was ihn in Mainz schon stark gemacht hat, dort aber zuletzt auch nicht unumstritten.
Ich denke mit guten und torgefährlichen OM Kräften könnte Allagui auch den Stoßstürmer geben, ich halte ihn “ fußtechnisch“ für stärker als Ramos

Bei Lasogga bin ich wegen seiner Verletzungsanfälligkeit inzwischen skeptisch, wir haben ja schon Lusti.. und noch fehlt sein Bekenntnis ( ? ) , wenn der ablösefreie Abgang in 2015 droht, dann würde ich versuchen im Sommer noch Geld für ihn zu bekommen.

Ich hoffe dass der Kader 2014/2015 ein anderes Gesicht bekommt, und einige von der Gehaltsliste runterkommen. Ich gehe lieber mit 23-24 Spieler in eine Hinrunde, habe aber qualitativ gute 16 Leute und passable Nachrücker , nachbessern kann ich dann in der Winterpause immer noch.


Freddie1
7. April 2014 um 12:22  |  261948

Adrian hat wohl bei dem Zusammenprall auch was abbekommen und ist heute beim MRT.
Hoffen wir, dass es nix ernstes ist und @ub bald Entwarnung geben kann.


Knüppel
7. April 2014 um 12:22  |  261949

@Nordberliner // 7. Apr 2014 um 11:45:

Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag.


sunny1703
7. April 2014 um 12:23  |  261950

Stadion-TV Unterschied: Ich kann im Stadion einiges ganz gut erkennen, das mehr taktische Dinge, doch die Spieler erkenne ich nur noch auf meiner seite, wie der ball ins Tor gekommen ist oder nicht oder ob es ein Foul war oder nicht sehe ich wenn es bei mir direkt passiert ist,und diese Dinge sehe ich im TV nun mal deutlich klarer. Wie @king schon sagte, die Trainer holen sich ihre Schlüsse aus dem Spiel durch Betrachtungen der Fernsehbilder.

Ich bin ehrlich, mir geht es fast wie @Opa, ich gehe ins Stadion,weil ich die Stimmung mag,weil ich die Mannschaft anfeuern möchte, weil ich dabei vor und oder nachher nette Leute treffen kann, aber bestimmt nicht,weil ich besser sehe.

Ich habe das immer gemerkt,wenn ich mit einen von den Mädels da war. Sie fanden das drumherum immer toll, aber beim Spiel verloren sie die Lust,weil es sie anstrengte dem zu folgen,ich sehe ja nicht viel,war der Kommentar.

Um einiges war es dagegen in Wolfsburg, denn dort konnte ich von dem Platz an dem wir saßen sowohl Spielanalyse als auch Spielerbetrachtung machen. Der Unterschied zum TV war nicht mehr ganz so groß.

lg sunny


7. April 2014 um 12:30  |  261951

Foul km 5- m – Raum?? den muss er umhauen, nie und nimmer darf man ein normales Hochspringen des Stürmers als Erklärung anbieten, ohne von einem Torwartrainer ausgelacht zu werden..Aber ist ja auch egal. Kraft hat gestern in jedem Fall den Punkt gerettet, Feierabend.
Aber überzeugt, wie noch bis zur Winterpause..bin ich nicht mehr. Muss ich aber auch nicht. ich glaube, andere Positionen sind eh dringlicher zu verändern.
Bei Alla gebe ich zu bedenken: so umstritten er sein mag. Er passt genau in unser Profil: nicht zu stark, um abgeworben zu werden, aber stark genug, um uns zu helfen. 8 Tore!! Ich finde, dass ist für seine Position eine vorzügliche Ausbeute.


monitor
7. April 2014 um 12:33  |  261952

Was mich beim Fernsehen ärgert ist eine Bildregie die dauernd mit den Knöpfen spielt, anstatt hauptsächlich die Totale zu zeigen. Die Großaufnahmen braucht man hauptsächlich als Zeitlupe. Da sind sie wirklich wichtig.


7. April 2014 um 12:36  |  261953

@ Sunny: in Wolfsburg und In HH sehe auch mehr und viel deutlicher..aber das ist Hamsterrad..
Im TV in der Verlangsamung konnte man auch sehen, dass Ramos Blickkontakt zu Casteels hatte. theoretisch hätte er abbremsen können. Aber als Stürmer würde ich das in diesem Moment auch niemals tun. Dass es dann so bitter endete, war pures Unglück. Vor ein paar Spielen hätte das bei einer extremen Aktion unseres Keepers auch passieren können. Da stockt der Atem und man wünscht dem Betroffenen Alles Gute. Sprüche wie die gestern von @ schade, stossen mich persönlich da ab.


monitor
7. April 2014 um 12:37  |  261954

apropos Fernsehen

Der Sky Kommentator war ungewöhnlich angenehm zu vernehmen. Fand ich jedenfalls.


7. April 2014 um 12:38  |  261955

@monitor // 7. Apr 2014 um 12:33 Uhr
In der Tat, da ärgert mich auch beim TV.

Aber mit 2 Gehhilfen laufe ich nicht durchs Olympiastadion zur Zeit.


monitor
7. April 2014 um 12:39  |  261956

@apo

Mein Eindruck war, Ramos im vollen Lauf, sieht den TW aber nach dem 2. Schritt ist schon der Zusammenprall da. Zu schnell zum abbremsen.


monitor
7. April 2014 um 12:42  |  261957

@BM

Du sollst da auch nicht herumlaufen und den anderen die Sicht versperren, sondern Dich hinsetzen! 😉

Jetzt im Ernst:
Gute Besserung Blauer Montag!


7. April 2014 um 12:50  |  261958

monitor: auch richtig. Für mich war es eine Entscheidung, wobei er ja passiv blieb, auch daran erkennt man sein inneres Zögern. Seine Gefühle, die „danach“ hatte, sind aus meiner Sicht tief ehrlich. Auch, wenn man rational zu 100% versteht, bleibt ne kleine Restscham. Das zeigt den Charakter dieses Sportlers. Ne kleine Restscham würde ich dem Einen oder Anderen, der zur falschen Zeit (immernoch) gepfiffen hatte, eben auch wünschen.


Kamikater
7. April 2014 um 12:58  |  261960

Ich fand übrigens nicht nur in Sky Kommentator ziemlich gut, sondern diesmal sogar den Dr.Felix Brych. Er hat bis auf den Freistoß, den er für Casteels, wahrscheinlich fälschlicherweise wegen der Verletzung, gegeben hat, nicht viel falsch gemacht.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 13:03  |  261961

OT:

„Hummels sieht eine „dreiprozentige Chance““

Wenn das sein Trainer liest/hört 😉 .


monitor
7. April 2014 um 13:04  |  261962

@kami
stimmt, jetzt wo Du es sagst….

Man muß auch mal loben können.
Insgesamt war es gestern schon ein guter Tag.


7. April 2014 um 13:05  |  261964

Danke monitor // 7. Apr 2014 um 12:42 Uhr
In kleinen Schritten gehe ich voran.

Step By Step
– New Kids On The Block.


7. April 2014 um 13:19  |  261969

huch, der kicker..Na, dann habe ich Sesselpuper ja eigentlich nur einmal wirklich falsch gelegen. Damit kann ich leben 😆 Vielleicht war bei Brooks bei mir zuviel Wunschdenken dabei: ich wünschte mir einen großen IV , am Liebsten aus dem eigenen Nachwuchs bei uns.. #Fehlwahrnehmung
Noch mal die Frage nach dem Toruningha, weil der gar nicht mehr erwähnt wird. Ist der raus ?


Freddie1
7. April 2014 um 13:23  |  261971

@hbsc1892

Danke für die Kickernoten.
Kann ich nachvollziehen.
Bis auf Pekarik. Den fand ich wesentlich besser.

Ergebnis des MRT von Adrian scheint ja noch nicht vorzuliegen.


7. April 2014 um 13:27  |  261972

Danke hb92 um13:21 Uhr.
Ich hoffe, Ndjeng erhält ein Angebot, welches er nicht ablehnen kann. 😉


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 13:27  |  261973

Freddie1 // 7. Apr 2014 um 13:23:

Ich fand Pekarik auch besser – und die Noten für Skjelbred (4 anstatt 3) und Hosogai (3 anstatt 4) hätte ich auch getauscht.

Für mich zählt heute sowieso nur der Punkt und der für mich gute Einsatz der Mannschaft.


Dan
7. April 2014 um 13:31  |  261974

#Vestergaard Kicker Note 5

Sorry wenn ein Fehler der zum Tor führte, so hart bestraft wird, dass 89 Minuten gutes spielen ausser Acht bleibt, kann ich danach ernst nehmen. 😉


Dan
7. April 2014 um 13:32  |  261976

danach = das


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 13:35  |  261978

@Dan // 7. Apr 2014 um 13:31:

Korrekt.


monitor
7. April 2014 um 13:35  |  261979

@Dan

Wohl eher „das nicht“ ?! 🙂


pax.klm
7. April 2014 um 13:42  |  261980

apollinaris // 7. Apr 2014 um 12:30
Einstellung zu TK durchaus nachvollziebar.
Aber was einige Medien und Kommentatoren schrieben, von wegen haltbar….
Im TV von hinten die Aufnahme, der Schuß kommt zuerst absolut verdeckt, Reaktionszeit wie bei einem Elfer.
Recht präzise und er kommt 1/1000 oder 1/1oo
zu spät… dingeling.


sunny1703
7. April 2014 um 13:49  |  261981

Ostrzolek in 28 Spielen diese Saison schon mit 7 Assists! Doch warum sollte der Spieler sich von Augsbrg nach Berlin verändern? Gute LV sind gefragt, ich schätze da gibt es bessere Interessenten als uns.

lg sunny


teddieber
7. April 2014 um 13:51  |  261982

Selbst Granitza hatte anfangs gesagt, von oben, das der Treffer zum 1:1 haltbar war. In der Pause bei Sky, im TV, musste er seine Meinung auf unhaltbar korrigieren. TK hatte einen guten Tag gehabt.


7. April 2014 um 13:57  |  261985

TK sollte immer im roten Dress spielen. 😉


Cali
7. April 2014 um 14:02  |  261987

Was ist mit Silvestre? Ich habe den gestern mal wieder gegen die Förster gesehen. In meinen Augen ein interessanter und entwicklungsfähiger Stürmertyp an dem die Gladbacher schon wieder Interesse zeigen.


Exil-Schorfheider
7. April 2014 um 14:05  |  261990

Der spox-Artikel ist ja schon dahingehend falsch, dass dort nur von drei Neuzugängen geschrieben wird, nachdem es erst zwei gewesen sein sollen. 😉


7. April 2014 um 14:05  |  261992

Silvestre ist doch ooch so eine Wundertüte …


7. April 2014 um 14:07  |  261993

@dan: klar, das zählt m.E. ja auch umgekehrt: aber wenn meinetwegen Klose in der 86. Minute das Siegtor gegen Italien schiesst, bekommt er auch ne 2..trotz 86 Minuten schlechter Leistung. Bei Torwarten auch immer gut zu sehen. #ergebnisorientiert. Bei mir rennst du da offene Türen ein. Hätte Hertha gestern verloren, wären nahezu alle Noten um einen Punkt schlechter ausgefallen..


Cali
7. April 2014 um 14:11  |  261996

Na ja, Wundertüte??? 25 Jahre, diese Leistungen bei einem Club wie Aue.
Ich halte viel von ihm und wir sollten auch unsere Möglichkeiten realistisch einschätzen.


pax.klm
7. April 2014 um 14:22  |  262000

sunny1703 // 7. Apr 2014 um 13:49
Der Trainer?


L.Horr
7. April 2014 um 14:22  |  262001

…. Beide Mannschaften waren nahezu gleich stark , haben sich taktisch ähnlich verhalten und haben sich folgerichtig im Mittelfeld
„neutralisiert“.

Ein dennoch interessantes Spiel in dem Hertha diesmal wieder mitspielte.

Aber diese Angst vor´m Torschuß !?

Die Einen können nicht und der Andere legt Wert auf die B-Note .
Mehr Mut beim Abschluß und nicht weiter solch Alibi-Abspiele welche die Verantwortung nur verlagern sollen.

So wie gestern holt Hertha noch 9 Punkte in den restlichen Spielen !!! 🙂

LG


Exil-Schorfheider
7. April 2014 um 14:37  |  262008

ww.der-postillon.com/2014/04/fc-bayern-munchen-trennt-sich-von.html

P.S: Achtung, Satire.


7. April 2014 um 14:39  |  262010

„So wie gestern holt Hertha noch 9 Punkte in den restlichen Spielen !!! :-)“

Ja, Hertha kann in den restlichen Spielen unbeschwert weiter punkten. Fast alle Gegner haben Druuuuck. Hertha kann schon mit weiteren Unentschieden zufrieden sein.

Der BVB und Bay04 spielen um die CL.
Bremen und Braunschweig spielen gegen den Abstieg. Nur Augsburg kämpft um die goldene Ananas.


fechibaby
7. April 2014 um 14:55  |  262014

@Blauer Montag // 7. Apr 2014 um 14:39

„Ja, Hertha kann in den restlichen Spielen unbeschwert weiter punkten.“

Hertha hätte seit Beginn der Rückrunde unbeschwert aufspielen und punkten können!
Haben sie aber leider nicht.

„Nur Augsburg kämpft um die goldene Ananas.“

Um die goldene Ananas spielt ja wohl unsere Hertha.
Es geht für sie nichts mehr nach oben und nach unten.

Augsburg spielt jedoch nach der Wettbewerbsverzerrung des FC Arrogant wieder um die EL-Plätze mit!
2 Punkte fehlen Augsburg bis Platz 7.
Der reicht ja vermutlich für die EL-Qualifikation dieses Mal aus!


Fnord
7. April 2014 um 15:00  |  262017

Habe jetzt nicht alles gelesen, weiß nicht ob es hier schon stand: Laut Kicker soll Adrian Ramos eine Muskelfaserriss erlitten haben:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/602380/artikel_auch-ramos-hats-erwischt.html


7. April 2014 um 15:08  |  262021

Tj@ fechibaby // 7. Apr 2014 um 14:55 Uhr,
will Augsburg überhaupt in die El, oder schenken die auch noch einige Spiele ab? 😉

„Hertha hätte seit Beginn der Rückrunde unbeschwert aufspielen und punkten können!“
Das ist augenscheinlich und hier seit Wochen, ach was, seit Monaten wortreich beklagt worden. Bis dort hinaus, dass der ein oder andere Kommentaristi gleich den halben Kader verscherbeln möchte.

Fnord // 7. Apr 2014 um 15:00
MIST 😮


King for a day – Fool for a lifetime
7. April 2014 um 15:16  |  262022

@ Exil

Naaajaaa …. der Postillon war auch schonmal lustiger.
Ausserdem war es vorhersehbar daß irgendwo ein Artikel dieser Art nach dem 0:1 erscheint 😉


Exil-Schorfheider
7. April 2014 um 15:21  |  262023

Fnord // 7. Apr 2014 um 15:00

Da steht erstmal nur was von Verdacht auf Faserriss.
Das Ergebnis des MRT steht noch aus.


Sir Henry
7. April 2014 um 15:26  |  262024

Hoffentlich ist der Deal mit dem BVB schon unterzeichnet.

Obwohl, kann er ja nicht… #Infopflichten einer AG

Hoffentlich geht das nicht noch schief.


King for a day – Fool for a lifetime
7. April 2014 um 15:57  |  262026

@ Hertha II – Neustrelitz
10-minütige Zusammenfassung

Stark gemacht das 1:0 für Neustrelitz

Beim 2:2 macht Gersbeck den Kraft


Sir Henry
7. April 2014 um 16:14  |  262029

@Ramos

Schwein gehabt.

Nun aber fix nach Dortmund und unterzeichnen. Und auf dem Rückweg die 10 Mios gleich mitbringen.


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 16:29  |  262031

An dieser Stelle muss ich bezüglich der Spieltagsnoten die „Fußball-Woche“ empfehlen.

Gerecht, kritisch, unprätentiös – halt von einem Fachblatt.


Kamikater
7. April 2014 um 16:30  |  262032

@Ramos
In der jetzigen Form würde es nicht auffallen, wenn Ramos fehlt.

@sunny
Wenn Weinzierl zu Lev geht, wird es sehr schwer, die guten Kicker zu halten. Ostrzolek ist genau we 4 Andere ein Wechselkandidat. Klar, wenn Lev ruft, hätten wir wenig zu melden.

@L.Horr
Ja, ich fand uns auch zu gut, um nicht den ein oder anderen Punkt einzusammeln. Würde mich nicht wundern, wenn wir die Pillendreher verzwirbeln und wie immer das Auswärtsgespenst mimen.


Kamikater
7. April 2014 um 16:31  |  262033

@hbsc1892
Kannste die mal posten?


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 16:34  |  262034

@Kamikater // 7. Apr 2014 um 16:31:

Ich habe die Ausgabe gerade im Eis-Cafè gelesen, habe sie leider nicht zuhause (sonst hätte ich hier wirklich den gesamten Text geschrieben).


Kamikater
7. April 2014 um 16:43  |  262035

@hbsc1892
Jaja, mit Lametta locken und Bindfäden servieren, das ham wa gerne…. 😉


herthabscberlin1892
7. April 2014 um 16:44  |  262036

@Kamikater // 7. Apr 2014 um 16:43:

Ich war mir sicher, dass Du Abonnent bist 😉 .


7. April 2014 um 16:53  |  262037

Leverkusen muss man mit einer Niederlage rechnen. Augsburg macht eine tolle Saison,auch da wird es verdammt schwer. Braunschweig hofft den Abstieg noch zu entgehen die werden kämpfen bis zum Umfallen. Bei Werder Bremen keine Ahnung kommt wohl auf die Tagesform an. Gegen Dortmund glaube ich nicht an einem Sieg. Fazit Gott sei Dank das wir in der Hirnrunde genug Punkte eingefahren haben. Noch etwas zu Transfers. Mönchengladbach macht das richtig gut haben schon jetzt sich Spieler geholt und warten nicht ab bis man sie Ihnen vor die Nase wegschnappt Klasse.


backstreets29
7. April 2014 um 17:00  |  262038

was??? Ronny eine 5???

Ich dachte nach dem Spiel ist er aus der Startelf gar nicht mehr wegzudenken?????????


sunny1703
7. April 2014 um 17:46  |  262051

In der Fußball Woche hat er eine 2 bekommen @backs, Fachblatt! 😀


sunny1703
7. April 2014 um 17:49  |  262052

@backs

Bevor Du geld ausgibst, es war Spaaaaaaß! 😀

besser als 4,5 kann man ihn wohl gestern nicht beurteilen.

lg sunny


ubremer
ubremer
7. April 2014 um 17:49  |  262053

@sunny und @backs,

und wer hat den Hertha-Bericht samt Hertha-Noten verfertigt?
Gründungsblogdaddy Stolpe


sunny1703
7. April 2014 um 17:54  |  262055

@ubremer

den im Kicker oder den in der FuWo?


ubremer
ubremer
7. April 2014 um 17:55  |  262056

@sunny,

FuWo
(verrate aber nicht, ob und mit wem der Kollege die Noten abgesprochen hat 😉 )


sunny1703
7. April 2014 um 17:56  |  262058

@ubremer

Hast Du die Noten? 🙂


sunny1703
7. April 2014 um 18:08  |  262062

Ich hätte da so ne Idee, da ja es ja den Printmedien so glänzend geht. Wir haben in der Saison 34 Spieltage,wie wäre es denn, wenn jeden Spieltag einer von uns die FuWo kauft und die Noten reinsetzt auch als Konkurrenz zum Kicker. So könnten wir auch was für das lokale Fußballblatt tun!

lg sunny


7. April 2014 um 19:14  |  262100

die gute, alte FuWo..ich hatte die 20 Jahre lang geldsen. . Dann kam es mir vor, als schrieben da nur noch Leute Ü 50 ,- hat sich das mittlerweile wieder etwas gebessert?

Anzeige