Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(Seb) – In einer knappen Stunde geht es los mit Herthas ersten Trainingslagertest beim Regionalliga-Aufsteiger SV Rödinghausen. Da es hier mit Steckdosen etwas Mai aussieht, tickere ich energiesparend mit dem Telefon.

Update 16.07. 10.03 Uhr: Hertha-TV hat eine Zusammenfassung des Spiels:

20.39 Viele Grüße aus der Pressekonferenz. Jos Luhukay sagte: „Das war ein guter, starker Gegner, der uns viel abverlangt hat. Wir mussten uns offensiv und defensiv sehr bemühen. In der einen oder anderen Situation fehlte uns vor dem Tor die Genauigkeit.“

Pressekonferenz als Video:

Und noch ein kleines Bild aus dem Presseraum: Gemeinsam im Einsatz für den guten Ton: Anne Grubert (Hertha Medienabteilung) und Barbara Wegner-Ottow (r.; Hertha-Echo)

2014-07-15 20.29.43

 

Abpfiff.

89. Min Ich verabschiede mich mit Abpfiff aus dem Liveticker und melde mich später noch einmal. Also nicht wundern, wenn es erst einmal etwas ruhig bleibt.

88. Min Rödinghausen klärt einen Ball an die Latte. konnte nicht erkennen, wer von hertha geschossen hat. Die Ecke bringt nichts.

86. Min Kapitän in der ersten Halbzeit war übrigens Hajime Hosogai. in der zweiten Hälfte trägt Alexander Baumjohann die Binde. Was das aussagt? Nichts, würde ich sagen.

84. Min Kleiner Service: Es gibt eine Pressekonferenz nach dem Spiel mit Jos Luhukay und dem SVR-Coach. Ihr könnt die Aufzeichnung dann über SVR-TV sehen.

78. Min Hertha hat vor allem Probleme mit dem Spielaufbau. Die Abwehr mit zwei ganz jungen Spielern ist natürlich etwas rechtslastig. Will heißen, dass die Angriffe über Plattenhardt eingeleitet werden. Der Flügel von Beerens ist mangels Unterstützung etwas verwaist. Und das Zentrum ist mittlerweile ganz schön dicht. Für Schieber gibt es im Prinzip keine Möglichkeiten, sich auszuzeichnen.

75. Min Gersbeck mit einer Neuer-Heatmap:

73. Min Sehr schöner steiler Pass von Baumjohann, der wirklich schwer zu verteidigen war. Beerens erläuft ihn sich, schließt vielleicht etwas überhastet halbrechts an der Strafraumgrenze ab. Der Ball segelt knapp über das Tor.

69. Min „Gebt mir ein S! Gebt mir ein V! Gebt mir ein R! Was haben wir dann? – SVR!“ Absolut regionalligatauglicher Dauersupport der SVR Amigos. Warte darauf, dass sie noch gegen Stadionverbote singen.

64. Min SVRs Nummer 11 kann den Ball nicht im Strafraum kontrollieren. Gersbeck wirft sich drauf und hat die Kugel. Das brennt einigermaßen lichterloh im Hertha-Abwehrverbund.

60. Min Plattenhardt und Schulz im Doppelpass. Von der Torauslinie passt der Zugang in den Strafraum, doch Schieber steht mit dem Rücken zum Tor gegen drei Verteidiger. Das wird nichts.

59. Min Schnelle Drehung am Strafraum und Schuss. Der Ball geht ans Lattenkreuz. Ja, der SV Rödinghausen hat hier noch etwas vor.

58. Min Ich hole mal eine Durchsage aus den Kommentaren hoch:

herthabscberlin1892.de.tl schrieb: „Trauerfeier Volkmar Groß:

Ich gebe Euch heute bekannt, dass die für Donnerstag, den 17.07.2014 um 14:00 Uhr auf dem Waldfriedhof in Berlin-Zehlendorf geplante Trauerfeier für Volkmar Groß zunächst NICHT stattfindet.“

57. Min 1698 Zuschauer sehen das Spiel. Es ist ausverkauft.

54. Min Und kaum sage ich es, kommt Rödinghausen zu einer sehr guten Möglichkeit. Kauter kann den Außenbahnspieler nicht stoppen und rutscht ins Leere, so dass der die Innenverteidigung überflanken kann, doch den Kopfball der #9 hat Gersbeck dann im Nachfassen.

53. Min Hier passiert tatsächlich gerade nicht viel. Ich nutze die Zeit, um einen Text für morgenpost.de zu schreiben. Ihr verpasst aber wirklich nichts. Versprochen.

46. Min Anpfiff zweite Hälfte. Sortierung hinten in der Abwehr ist anders:

Gersbeck – Kauter, Samson, Janker, Plattenhardt – Niemeyer, Mukhtar – Beerens, Baumjohann,Schulz – Schieber

19.22 Am 2. August gibt es das erste Heimspiel von Rödinghausen in der Regionalliga. Gegner ist SV Kray. Dauerkarte ist für 170 Euro (117 Euro ermäßigt) zu haben. Und in der ersten Runde des Westfalenpokals gibt es den Kracher gegen Arminia Bielefeld hier. Zuletzt haben die Arminen hier 0:3 verloren…

19.18 Ich finde eigentlich alles top hier. Sowohl das Engagement der Herthaner in der ersten Halbzeit, die Qualität des Gegners, das Stadion. Nur die Beschallung ist lauter als in einer brandenburgischen Dorfdisco.

45. Min Abpfiff erste Hälfte.

44. Min Auffällig oft landet Sami Allagui im Abseits. Kann noch nicht ausmachen, woran das liegt. Besondere Abwehrfallen, kann ich nicht erkennen. Aber beim aktuellen Stand der Vorbereitung würde ich das auch nciht auf die Goldwaage legen.

42. Min Anfeuerung per Handsirene. Erinnert mich an meine Kindheit bei Spielen im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena. Aber das war DDR-Oberliga Ende der 80er. Es war nicht alles gut 😉

40. Min Spiel ist ein bisschen eingeschlafen. Von Hertha kommt nach vorne etwas weniger und Rödinghausen ist einfach zu unpräzise, obwohl die Ansätze da sind.

36. Min Heitinga mit robuster Zweikampfführung. Freistoß vierzig Meter vor dem Herthator. Bringt nichts.

34. Min Ein Ronny-Freistoß wird zur Ecke geklärt. Nach Ecken steht es jetzt 1:1.

31. Min Ja, Mauer können wir in Berlin. Der Freistoß landet mitten im Herthapulk.

30. Min Freistoß für den SVR (bin schon voll assimiliert) 18 Meter zentral vor dem Herthator. Vermisse das Freistoßspray…

26. Min Wunderbarer Doppelpass zwischen Pekarik und Allagui über rechts. Der Slowake flankt butterweich auf Wagner, der vollkommen frei steht. Doch er bekommt keinen Druck hinter den Ball. Die Kugel geht knapp am Tor vorbei. Schade. War ein wirklich sehenswerter Angriff.

24. Min Lattenkracher. Ich rufe die Goal Line Technology aus Würselen. Haraguchi tankt sich über rechts durch und an der Ecke des Fünfmeterraums ab. Der Ball knallt an die Unterkante der Latte und landet knapp vor der Torlinie.

19. Min Wagner mit der nächsten Chance, doch der Keeper köpft außerhalb des Strafraums die Kugel weg. Von Neuer lernen, heißt Verteidigen lernen.

17. Min 2:0 Wagner. Allagui dribbelt sich durch die Abwehrkette, zieht drei Verteidiger auf sich und spielt dann quer auf Wagner, der aus zwei Metern locker einnetzt. Mit dem Fuß.

13. Min Ein langer Diagonalball von Rödinghausen sorgt für Gefahr. Plötzlich ist der Stürmer frei im Strafraum. Doch Jarstein ist vorher draußen und begräbt den Ball unter sich.

10. Min Hier passiert nicht viel. Hertha verteidigt hoch. Rödinghausen lässt den Berlinern Platz beim Spielaufbau. Ein schnelles Dribbling von Haraguchi über links sorgt jetzt für Gefahr. Freistoß von der linken Strafraumgrenze, Höhe der Grundlinie. Direkt. Doch der Keeper hält sicher.

4. Min 1:0 Allagui. Schöne Einzelaktion des Angreifers, der nach einem langen Ball startet und von leicht rechts den Torwart überwindet.

3. Min Jarstein musste das erste Mal eingreifen. Fallobst ist Rödinghausen sicher nicht.

1. Min Rödinghausen mit Anstoß

18.29 Bildbeweis. Das glaubt mir ja sonst keiner. Stellt Euch nicht dramatische Musik vor.

18.26 Gibt sogar Cheerleader hier. Hier wurde aber gewaltig in die „Muss-man-alles-für-einen-Fußballevent-haben-Kiste“ gegriffen.

18.24 Aua. Meine Ohren. Alles etwas laut hier. Die Aufstellung des Gastgebers:

Schönwälder, Frank, Kalkan, Rüter, Buddecke, Knappmann, Schneck, Beermann, Wachowski, Evers, Andrijanic

18.21 „Wir träumen nur von Grün-Weiß-Schwarz! Rödinghausen, das sind wir!“ Die Hymne des SV Rödinghausen ist gewöhnungsbedürftig. Aber laut.

18.19 Die Supporters des SV Rödinghausen nennen sich übrigens SVR Amigos

18.11 Marcel Ndjeng ist dabei, soll aber idealerweise nicht zum Einsatz kommen. Für die zweite Hälfte hat Jos Luhukay dann folgende Elf vorgesehen. Taktische Vorstellung mady by me 😉

Gersbeck – Janker, Niemeyer, Samson, Plattenhardt – Kauter, Mukhtar – Beerens, Baumjohann,Schulz – Schieber

17.51 Das Spiel findet im kleinen, aber sehr neuem Häcker Wiehenstadion statt.

17.44 Jos Luhukay schickt in der ersten Halbzeit folgende Mannschaft auf das Feld:

Jarstein, Pekarik, Heitinga, Hosogai, Allagui, Ronny, Hegeler, Langkamp, van den Bergh, Haraguchi, Wagner

Zur Halbzeit wird komplett durchgetauscht. Die Aufstellung von Ronny nehme ich als Zeichen, dass die Knöchelprobleme des Brasilianers von heute Vormittag nicht so gravierend sind. Marcel Ndjeng hatte leichte Adduktorenprobleme. Mal sehen, ob er mitmachen kann.


262
Kommentare

Sir Henry
15. Juli 2014 um 17:50  |  319843

Härtetest


pantejim
15. Juli 2014 um 17:50  |  319844

wm gold


Ursula
15. Juli 2014 um 17:53  |  319846

3. Platz….


Ursula
15. Juli 2014 um 17:53  |  319847

Pouvre Robben!


del Piero
15. Juli 2014 um 17:53  |  319848

brongsche


cameo
15. Juli 2014 um 17:53  |  319849

Jarstein, Pekarik, Heitinga, Hosogai, Allagui, Ronny, Hegeler, Langkamp, van den Bergh, Haraguchi, Wagner

So seh’n Sieger aus, ♩ ♪ ♫ ♬ sha-la-la-la-la ♫ ♬


del Piero
15. Juli 2014 um 17:54  |  319850

Ohhh Ursula schnell wie einer seiner Hunde 😉


Kamikater
15. Juli 2014 um 17:57  |  319851

HaHoHe Hertha BSC!


15. Juli 2014 um 17:58  |  319852

@seb, hier bei mir sieht es mit Steckdosen mehr Juli aus 😉


Kamikater
15. Juli 2014 um 17:59  |  319854

@seb
Wer spielt denn auf RA? Hegeler?


15. Juli 2014 um 17:59  |  319855

♩ ♪ ♫ ♬ wir wollen Schieber sehen … ♫ ♬


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:01  |  319856

Ursula
15. Juli 2014 um 18:01  |  319857

Ja schnell issa, sind se, aber auch schnell müde….

…“nächtens“ in der „Fremde“ nur noch
„WM-geschädigt“….

….alle DREI!


15. Juli 2014 um 18:02  |  319858

so ?

Jarstein,
Pekarik, Heitinga, Langkamp, van den Bergh
Hosogai, Hegeler
Allagui, Ronny, Haraguchi,
Wagner


15. Juli 2014 um 18:08  |  319860

die vom Liveticker sind ooch „lustig“ 😉
„Ob der SVR die BSC schlagen kann, wird man in den nächsten 90 Minuten sehen.“

… die BSC … :roll:


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:09  |  319861

Die Berliner Sport Clubberer


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:15  |  319862

Mehr Werbefläche als Plätze im Stadion


morix
15. Juli 2014 um 18:18  |  319864

man könnte Ihnen auch sagen dass es nicht Hertha BSC Berlin heisst.

#hahohe der Weltmeister ist an Spree.


morix
15. Juli 2014 um 18:19  |  319865

+der

wo auch immer das zuvor geblieben ist.


Joey Berlin
15. Juli 2014 um 18:20  |  319866

@seb,
guter job! Viel Spaß!

@all,

legt euch mal schon Popcorn bereit… ein medialer „Aufreger“ fegt in den nächsten Stunden über die Republik!

http://www.spiegel.de/sport/fussball/wm-party-in-berlin-nationalmannschaft-verhoehnt-argentinien-a-981132.html

Ich klaue einfach mal bei Peter Panter… „Auch wenn ein Deutscher nichts hat, Bedenken hat er.“


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:24  |  319868

Ja, Skandal!
Nur Fans dürfen andere verspotten.
Spieler haben politisch korrekte Vorbilder in Vozeigeschwiegersohnmanier zu sein …


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:26  |  319870

Hier auch live mit eingespieltem Torjubel usw
http://www.bet365.com/home/FlashGen4/WebConsoleApp.asp?


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:29  |  319871

@ 18:26

Beweisfotos bitte


kczyk
15. Juli 2014 um 18:30  |  319872

*denkt*
das ist leben.
vor wenigen stunden noch brasilien, argentinien, deutschland.
nun der sv rödinghausen.


cameo
15. Juli 2014 um 18:34  |  319874

Beim Gegner auf den Schneck achtgeben!
Der soll schnell sein.


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 18:36  |  319875

@ 18:29

Ronny mit Abstand. Der guckt bestimmt auf die Mädels


del Piero
15. Juli 2014 um 18:39  |  319876

Es verdichten sich immer mehr die Anzeichen das unsere neue Doppelsechs HeHo oder HoHe heißt 😉
Im Extremfall könnte man dann Hany Muktar noch davor aufstellen, was HaHoHe ergeben würde ❗


15. Juli 2014 um 18:41  |  319877

so spielen wir dann auch @dP 😉

Allagui muss wieder das 1:0 machen … grrrrr 🙂


15. Juli 2014 um 18:44  |  319879

1.700 Zuschauer sind da – gleich ein Tor von Ronny ?


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 18:48  |  319881

Mach’s noch einmal Samiiiiiiii 😀


del Piero
15. Juli 2014 um 18:48  |  319882

@Cameo 18:34
Ja ein schneller Scheck war mir bisher auch immer lieber als eine langsame Überweisung 😉


15. Juli 2014 um 18:49  |  319883

2:0 Wagner – per Kopf ???


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 18:51  |  319884

😆 kfd@y 😆


Vader
15. Juli 2014 um 18:52  |  319885

https://twitter.com/theonebq/status/488999624318128128

Genauso muss das laufen Herr Preetz….;-)


Tsubasa
15. Juli 2014 um 18:53  |  319886

JARSTEIN!


15. Juli 2014 um 18:56  |  319889

@bussi 2:0. Wagner mit dem Fuß.


15. Juli 2014 um 18:57  |  319890

danke @Seb, machste sehr gut 🙂


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 18:59  |  319891

Stimmt Bussi, der seb macht das prima ❗


del Piero
15. Juli 2014 um 19:02  |  319893

Habt ihr schon das neue Trikot des Gelben Riesen gesehen, watn häßlich.
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_921432.html


15. Juli 2014 um 19:03  |  319894

oh weh, damit wird der BVB nur 8. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 19:07  |  319896

Ganz schön oft Abseits laut bet365


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 19:09  |  319897

seb mit robuster Blogführung. Bringt jede Menge gute Unterhaltung. 😉


HerrThaner
15. Juli 2014 um 19:19  |  319902

Das mit dem Abseits war schon immer Allaguis Schwäche. Vielleicht sollte ihm das noch einmal jemand erklären.


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 19:19  |  319903

Aha, Allagui also oft im Abseits

#manmanman 😉


15. Juli 2014 um 19:21  |  319905

in Halbzeit 2 „sehen“ wir dank Beerens, Baumjohann, Schulz und Schieber bestimmt mehr Tore 🙂


herthabscberlin1892.de.tl
15. Juli 2014 um 19:23  |  319906

Trauerfeier Volkmar Groß:

Ich gebe Euch heute bekannt, dass die für Donnerstag, den 17.07.2014 um 14:00 Uhr auf dem Waldfriedhof in Berlin-Zehlendorf geplante Trauerfeier für Volkmar Groß zunächst NICHT stattfindet.


Sir Henry
15. Juli 2014 um 19:28  |  319908

170 Steine für eine Dauerkarte beim SVR? Sportlich.


Kamikater
15. Juli 2014 um 19:34  |  319911

@seb
Auch in Westfalen war nie immer alles gut… 😉

@Allagui
Möchte, dass er ab jetzt immer leicht von rechts kommt. Seine Abseitsallergie könnte daran liegen, dass er mit seiner neuen Freiheit leicht auf Rechts noch etwas inflationär umgeht.

@derweil in Ulm…
…versteht man auch ohne Sirenenalarm die Menschen nicht. Liegt wohl daran, dass ich dem schwäbischen Akzent vielleicht mehr Respekt zollen sollte.

Aber die Pfferlingsspaghetti mit immerhertha-Ticker bei 28 Grad in der Fussgängerzone, das hat was. Stimme gleich mal ein verstörendes „HaHoHe!“ an…


ChrisdeFrance
15. Juli 2014 um 19:36  |  319912

bin gespannt auf Beerens!! War Ronny wirklich so schwach, wie es die @bild sagt?

Retweet: „Halbzeit. 2:0 für #Hertha. Gut: van den Bergh, Wagner und Allagui. Schwach: Ronny. Ganz schwach… #hahohe @svroedinghausen“


ChrisdeFrance
15. Juli 2014 um 19:37  |  319914

ach und @seb: vielen Dank für den Ticker!


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 19:41  |  319916

@ Dortmund

Mit den neuen Trikots liegt man nach 54. Minuten 0:1 gegen Hessen Kassel zurück


Kamikater
15. Juli 2014 um 19:43  |  319919

Hessen Kassel ist aber auch ne Nummer. Mit Dönerwerfen kommt man da nicht weit…


wilson
15. Juli 2014 um 19:45  |  319921

In der Gesamtschule Rödinghausen fand am Sonntag das 15. Shanty-Chor Festival unter dem Motto „Seemann, lass das Träumen“ statt.

Es gab keinen Live-Ticker.


Kamikater
15. Juli 2014 um 19:50  |  319924

Dafür kreist über Ulm auch ein Flieger. Nein, es ist nicht der Siegerflieger, die 747-800 mit der Flugnummer 2014, sondern eine Piper Cherokee. Ob da Dieter Hoeness zu seiner Mutter winkt?


Exil-Schorfheider
15. Juli 2014 um 19:56  |  319927

@kami

Soviel Zuladung in einer Piper? 😉


15. Juli 2014 um 19:57  |  319929

mir war das leider auch augenblicklich klar, dass die “ Gaucho- Nummer“ einige Moralisten aufheulen lassen wird. Dass muss und darf nicht ernst genommen, finde ich. Sowas nennt man Spassbremse.. Ich finde es mal wieder “ provinziell“..Ich fand’s lustig und “ nett“…


Colossus
15. Juli 2014 um 19:58  |  319930

Ich zieh ma rüber: jetzt geht die mediale aufregung wegen des gaucho deutachland gesangs bei der wm party vorhin los.meine Meinung:harmlos.Aber meckern geht scheinbar immer


Kamikater
15. Juli 2014 um 19:59  |  319933

@seb
Ich wette mit Dir, dass dort jeder eingefleischte Fan parallel Borusse oder Knappe ist.


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 19:59  |  319935

*fragt*
Sag’s uns K@mi.
Welche Pilze hast du wirklich auf deinem Teller?


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 20:01  |  319937

Keine weiteren Tore ?
Luhu erreicht die Mannschaft nicht mehr …


Kamikater
15. Juli 2014 um 20:03  |  319940

@BM
Du bist etwas zu apocalyptisch in Deinen Fragen. 😉


herthabscberlin1892
15. Juli 2014 um 20:05  |  319941

Wer noch (einmal) Lust auf Siegerfotos hat:

http://herthabscberlin1892.de.tl/*Startseite-_-*Welcome-Page.htm


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 20:12  |  319945

Sol ich Dir ein Liedchen über Pilze, oder eins über die Apocalypse auflegen k@mi? 😉


Kamikater
15. Juli 2014 um 20:14  |  319946

@BM
http://youtu.be/WqPtskLe1h0
Du fragst zuviel…


15. Juli 2014 um 20:16  |  319947

apropos Spassbremse: bei “ Atemlos durch die Nacht“.. werde ich eine.. 😉


Kamikater
15. Juli 2014 um 20:17  |  319949

Ein nie gefährdetes 2-0!


hurdiegerdie
15. Juli 2014 um 20:39  |  319952

Launiger Ticker @seb und ganz ohne Twitter-Links. So mag ich es. Danke


kczyk
15. Juli 2014 um 20:43  |  319953

*denkt*
2:0 – ist doch ok – besser war frankreich gegen nigeria auch nicht.


cameo
15. Juli 2014 um 20:44  |  319954

@seb tickt richtig!
Danke.


Exil-Schorfheider
15. Juli 2014 um 20:46  |  319957

@apo

Du kannst ja den Ton abschalten. 😉


15. Juli 2014 um 20:46  |  319958

@hurdie Dann habe ich es auf dem letzten Meter noch verdorben 😉


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 20:49  |  319959

hurdiegerdie
15. Juli 2014 um 20:54  |  319964

Sebastian // 15. Jul 2014 um 20:46
Ach,
ich bin wohl beim Foto von Anne Grubert hängen geblieben. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
15. Juli 2014 um 20:57  |  319965

♫♫ Hemmungslos, mit Helene in der Nacht ♫♫


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 21:04  |  319967

Früher mit Birne,
heute mit Helene in die Nacht.

Und zum Dessert „Birne Helene“. 😉


fechibaby
15. Juli 2014 um 21:14  |  319969

@apollinaris // 15. Jul 2014 um 19:57

„mir war das leider auch augenblicklich klar, dass die ” Gaucho- Nummer” einige Moralisten aufheulen lassen wird. Dass muss und darf nicht ernst genommen, finde ich. Sowas nennt man Spassbremse.. Ich finde es mal wieder ” provinziell”“

@apollinaris // 15. Jul 2014 um 16:09

„warum mag ich solche Sätze nich, fech? Ich glaube, weil ich sie zu(tiefst) provinziell finde?“

Du findest aber vieles provinziell!!

Die Fußball WM ist vorbei.
Die Vorbereitungs- und Testspiele vor dem Start der Bundesliga interessieren mich nicht.
Das sind für mich alles Spiele ohne Wert.
Daher gehe ich jetzt in die Sommerpause.

Wünsche @all schöne Wochen.
Ihr könnt Euch jetzt erholen und müsst Euch nicht mehr über Kommentare von mir aufregen!!
Na dann, tschüsss bis irgendwann!


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 21:20  |  319970

Ich geh dann mal fechi besuchen.

Macht’s gut Nachbarn.


fechibaby
15. Juli 2014 um 21:23  |  319973

@Blauer Montag // 15. Jul 2014 um 21:20

Du bist herzlich willkommen!

Heute wird es aber nichts mehr.
Morgen früh, sehr früh, ist die Nacht schon vorbei.

@all Gute Nacht und schöne warme Sommerwochen.
Tschüsssss!!


Blauer Montag
15. Juli 2014 um 21:28  |  319976

Bis gleich fechi 😉

Der Cottbuser Postkutscher schreibt noch an seiner Mail.


Agerbeck
15. Juli 2014 um 21:39  |  319979

wer war eigentlich schöner: der pokal oder helene oder war es die symbiose ais beiden?

@gauchos:
langsam wirds lächerlich…oder schon vergessen, wie die gauchos ständig gegen die brasis gestänkert haben?


kczyk
15. Juli 2014 um 21:52  |  319982

*denkt*
der deutsche lehnt es ab zu demonstrieren.
aber er meckert, nörgelt und kritisiert dafür – oft bis er sich lächerlich gemacht hat.


Ursula
15. Juli 2014 um 22:15  |  319985

Ich z. B. verwechsle immer Helene Berg
mit Andrea Fischer; die klingen BEIDE
total ähnlich und die „Melodien“, wie die
Texte, können doch nur aus einer Feder
stammen oder sind DIE verwandt…?

ABER ich finde BEIDE ganz großartig….

Wer war heute „Atemlos“ auf unserer
„FAN-Meile“?

Dieter Bohlen und sein „Team“ lassen
grüßen, oder liege ich total falsch…


Dogbert
15. Juli 2014 um 22:22  |  319986

Dieses Lied ist doch schon so alt. Das wurde schon 2008 gesungen. Wer den Sinn immer noch nicht verstanden hat, dem ist nicht zu helfen.

Eine Bundesligavariante:
https://www.youtube.com/watch?v=JAbK32lKSXc


hurdiegerdie
15. Juli 2014 um 22:29  |  319990

Das gab es auch schon auf der Fanmeile mit Oli Pocher. Das fände ich ja peinlich!

https://www.youtube.com/watch?v=SM-ZK87XrHA


Agerbeck
15. Juli 2014 um 22:32  |  319991

könnte man annehmen ursula! andrea berg mochte ich auch lange, bis sie sich entschloß ihren Maulkorb abzulegen und ivh einen konzertmitschnitt sah. schrecklich einstudiert und langweilig…
helene dagegen fast zu perfekt, aber die optik und die stimme reißen alles raus. einfach vom lieben gott mit allen highlights bedacht…

noch eins zu den letzten drei tagen:
seit 1996 habe ich gelitten wie ein hund. unvermögen, pech, tragik, die ganze palette. ich hatte überhaupt keine ambitionen nur nach irgendetwas negativem nach dem finalsieg zu suchen. dieses erlösende glücksgefühl, darum beneidet uns die ganze welt.

ich habe schlichtweg jeden medialen schnipsel aufgesogen wie ein schwamm und alles nur genossen…deshalb muss ich auch nochvmal meine ode auf miro klose hier rüberziehen, die ich in anspielung auf das von cameo zitierte interview verfasste, in dem er sagte:
„ich habe alles gegeben was ging, weil ich meine kinder nach dem finale nicht weinen sehen wollte“ …da treibt es mir das wasser in die augen…

das habe ich auch gesehen. ein großartiger sportsmann, wie man ihn sich öfter wünscht. immer am boden, immer alles geben, immer das richtige maß, immer einen spruch auf den lippen, nie arrogant, überheblich oder egoistisch.
toller, sympathischer typ! für mich schon jetzt auf einer stufe mit fritz walter, uwe seeler oder franz beckenbauer!


Ursula
15. Juli 2014 um 22:39  |  319993

@ Agerbeck

ABER eine von diesen „Helenen“ hat doch
diesen Florian Silberhals an „Selbigem“….

Da stimmt doch etwas nicht…!?


hurdiegerdie
15. Juli 2014 um 22:40  |  319995

Mein Zitat des Turniers kam von Neuer, angesprochen auf die Parade zum Schluss gegen Frankreich.
Sinngemäss: Da kann er nur noch auf den kurzen Pfosten schiessen, den muss ich zumachen. Wenn ich den nicht halte, war es ein Torwartfehler.
So in etwa.


Dogbert
15. Juli 2014 um 22:41  |  319996

@Ursula

Alte Weisheit: „Gegensätze ziehen sich an.“


Agerbeck
15. Juli 2014 um 22:42  |  319997

@ursula
da gehe ich allerdings vollkommen Kondom.
da kann in der tat etwas nicht stimmen. aber da hatte wohl auch nicht der liebe gott seine hände im spiel. oder doch?


Ursula
15. Juli 2014 um 22:44  |  319999

NEUER!? Torwartfehler? Nee waa…


Agerbeck
15. Juli 2014 um 22:48  |  320001

in rudow is feuerwerk. hat die em begonnen?


Ursula
15. Juli 2014 um 22:50  |  320003

Ich bin zwar (fast) Agnostiker, aber ein
großer Fan von dem „lieben Gott“….

Mit dem „Silberhals“, das hat ER nicht
gewollt, aber „cui bono“…


Opa
15. Juli 2014 um 23:06  |  320008

*kczykt* 😉

#Dieganzenschlagermiesepeter:
Ich find Schlager cool, gehe ab und an in die Hafenbar, gröhle Hits mit und freu mich des Lebens. Und na klar muss die Birne Helene aalglatt sein, Michelle hätte das schon sein können, aber da war der Reim dran 😉

#WM-Fazit:
Vorher hätte ich keinen Pfifferling auf dieses Team gesetzt. Nach und nach hat mich aber das WM Fieber erfasst und nun bin ich logischerweise stolz wie Bolle.

#WM-Feier und Weichspülprofis:
Lasst die Jungs feiern, wie es sich gehört. Wenn man Weltmeister ist, kann man auch mal flapsig über Unterlegene herziehen, einen Knasti grüßen und Fünfe gerade sein lassen. Die haben sich gegenseitig angefrotzelt, wie es sich gehört, sogar Großkreutz bekam sein Döner Lied… alles okay. Wie man sich darüber aufregen oder den Wurm reinquatschen kann, ist mir ein Rätsel. ÄBHs unbedachte „Free Palestine“ Äußerung dagegen, wo es zeitgleich Raketen auf Israel regnet, ist in eine andere Kategorie einzuordnen.

#Herthatestspiel:
Joar, alles im Plan, oder? Danke @Seb für den Ticker, vor allem auch fürs Ausleuchten der Aspekte abseits des Platzes. *thumbsup*

#Trauerfeier Volkmar Groß:
Welche Hintergründe gibt´s für die Verschiebung? Diskrete Antwort gern per PN oder whatsapp.


K6610
15. Juli 2014 um 23:06  |  320009

#München60

Sky begleitet die Sechzger die ganze kommende Saison für eine Doku….hautnah!

wenn das mal nicht zu sehr ablenkt!?

Quelle: http://www.tsv1860.de/aktuell/news/sky-schaut-bei-den-loewen-hinter-die-kulissen


Ursula
15. Juli 2014 um 23:13  |  320011

@ Opa

…“Michelle hätte das schon sein können, aber
da war der Reim dran ;)“…

UND bei Helene? Na dann mach` Dir mal
Deinen Reim drauf…


15. Juli 2014 um 23:17  |  320014

@Opa // 15. Jul 2014 um 23:06:

Momentan kann ich dazu keine Auskunft geben, hole es aber schnellstmöglich nach.

Ich bin unter der oben genannten Webseite („Kontakt“) erreichbar.


hurdiegerdie
15. Juli 2014 um 23:22  |  320015

Ursula // 15. Jul 2014 um 22:44

Das mit dem Torwartfehler (der ja nicht eingetroffen ist) war eine – frei wiedergegebene – Aussage von Neuer selbst.

Fast Agnostiker finde ich klasse 😉
Ich bin mir da nicht so sicher, ich bin vielleicht „glaubender Atheist“ oder unter Umständen ein “ ablehnender Gläubiger“


15. Juli 2014 um 23:37  |  320017

Erich Fromm nannte das – Nicht- Theist..
Ich hatte mich ja vor einem knappen Jahr als “ nahezu- Agnostiker“ geoutet…Aber ein tiefes Gefühl „irgend“eines “ Sinnzusammenhangs“ lässt mich nicht mehr los…
—Ich habe mir das Spektakel auf der Fanmeile und am Brandenburger Tor angeschaut und hatte ein Dauergrinsen. Ich finde den song und die Sängerin Helen Fischer wirklich sau-schlecht, dafür kann ich nun mal nichts. Das Aussehen der kleinen Frau ist ok, aber all das andere..? Das ist wahrlich reine Geschmackssache, synthetische Musik mag ich nicht, egal wer das singt. Pocher ost für mich ein echter Spacken usw. usf.
Aber: es hat mir nicht im Geringsten die Stimmung verdorben, auch weil die “ anderen“ so drauf abgefeiert haben..ebenso die Gaucho- Nr. und das Dauergezappel vom Thomas Müller..: Dauergrinsen, mitfreuen..Da feiert kein Jazzpublikum und kein Literatenzirkel,..Da feiert man einen Fussballsieg, die Mannschaft und sich selbst..Und ein bißchen Gegner- Verarsche ist schlicht lustig, ehrlich und, in diesem Fall, völlig harmlos.
Ich hatte mich durchaus unterhalten gefüt. Die junge Generation kann besser, lockerer feiern ..wenn ich an die vielen eher peinlichen Balkonfeste der Vergangenheit denke.. 😳
Ich mag die Mannschaft: Khedira, Boateng, Hummels, Müller..der verrückte Poldi..Der Opa, dem das Scherzen so schwer fällt….all das mag ich 🙂


sunny1703
15. Juli 2014 um 23:42  |  320018

Wer Lust und vor allem zeit hat hat, kann morgen um 11 im Robbengatter zum Frühstück sein.

lg sunny


Dogbert
15. Juli 2014 um 23:52  |  320019

Helene Fischers Darbietungen ist auch nicht immer mein Fall, aber hier ging es um eine ausgelassene Feier und da paßte das schon. Man muß das nicht alles so ernst nehmen.Ich fand die Darbietungen der Wohngemeinschaften amüsant, zumal sie sicherlich auch improvisiert waren.

Und der „Ohrwurm“ oder „Gassenhauer“ ist immer wieder köstlich.

Wem das schon zuviel war, der hat wohl noch keine richtige Siegerfeier erlebt.


kczyk
16. Juli 2014 um 7:39  |  320088

*denkt*
was solls – niemand hört heino, kaum jemand will helene gut finden und die bild liest natürlich auch keine sau – und ich bin dabei.


teddieber
16. Juli 2014 um 7:51  |  320090

http://www.youtube.com/watch?v=4jYuMsFV2ug

Ich wünsche euch einen schönen Tag. #ickehördietotenhosen 🙂


Freddie1
16. Juli 2014 um 8:07  |  320092

Kleine Zusammenfassung vom gestrigen Spiel:

http://m.youtube.com/watch?feature=youtube_gdata_player&v=6wLd7OKU5jc


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 8:08  |  320093

Die Kommentare zu dem Video
manmanman

Und im Morgenmagazin wurde natürlich auch schon drüber gesprochen

Wo is die Tischkante wenn man sie braucht ?


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 8:08  |  320094

Also das Gauchovideo mein ich


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 8:12  |  320096

Und jetzt spricht man mit Trittin darüber
manmanman²


Bolly
16. Juli 2014 um 8:14  |  320097

Moin, moin…

Schön erklärt, lesbar wie ich befinde…& auch zum „schmunzeln“

http://www.mobilegeeks.de/kommentar-die-gaucho-affaere-da-ist-er-wieder-der-haessliche-deutsche/

Ich gehe dann mal in Urlaub, erholen vom vielen Feiern, 😉 bleibt gesund & zickt Euch nicht so viel an, macht mal ein Schritt zurück, bevor Ihr wieder zwei vormacht. Genießt das Leben 😎


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 8:29  |  320104

Rödinghausen – Hertha
Inkl. Cheerleader


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 8:31  |  320105

elaine
16. Juli 2014 um 8:34  |  320106

Bolly // 16. Jul 2014 um 08:14

na dann schönen Urlaub 🙂


wilson
16. Juli 2014 um 8:54  |  320107

Heute Morgen im „Morgenmagazin“ erst habe ich (im Vorbeigehen) mitbekommen, dass es einen #Aufschrei bezüglich dieses „Goucho“-Liedes gibt.
Und bin ob der Reaktion einiger meiner Landsleute fassungslos.

Mich stinkt diese Art und Weise, in allem eine politische Unkorrektheit, Rassismus gar, zu wittern, dermaßen an, dass mir die Worte fehlen. Diese Routine des sich Empörens in einigen Kreisen der deutschen Gesellschaft ist mit dem Wort „hanebüchen“ noch viel zu anständig und zurückhaltend beschrieben.
Nirgendwo habe ich gehört oder gelesen, dass der Welt angesichts des deutschen Erfolges bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft (muss man eigentlich FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft schreiben?) eine globale Neuordnung bevorsteht.
Wenn die englische „Sun“, ein Revolverblatt erster Güte, früher im Vorfeld englisch-deutscher fußballerischer Aufeinandertreffen verbal die deutschen Panzer der Krauts bemühte, fand ich das amüsant, weil es alte Ressentiments bediente, Klischees, die es gelegentlich auch mal zu pflegen gilt, weil heute die Welt undurchsichtiger und unberechenbarer denn je geworden ist. Übrigens einer der treffendsten Sprüche aus einem James Bond-Film, in dem M Bond gegenüber äußert, sie wünsche sich aus genau diesem Grund den kalten Krieg zurück.

(Aus meiner faltigen Sicht) jungen Menschen eins mit der Rassismus-Keule überzubraten, weil sie ihrer Freude und ja, auch Häme dem Gegner gegenüber freien Lauf lassen, empört mich mehr, als ich mir zuzugestehen bereit war.
Abstoßende und ekelerregende Debatte und Diskussion.

Und jetzt habe ich gerade den von @Bolly verlinkten Text gelesen und stelle fest, dass ich es nicht habe besser schreiben können, bin aber eitel genug, meinen Text trotzdem rauszuhauen.


Exil-Schorfheider
16. Juli 2014 um 9:04  |  320109

Ich hatte @bollys Link gestern auch gelesen und dachte mir nur, hey, das könnte von mir sein.

@wilson fasst es aus seiner (faltigen) Sicht aber auch sehr gut zusammen. Danke dafür!


Freddie1
16. Juli 2014 um 9:14  |  320110

Schöner Link @bolly,
Schöner Text @wilson.

@king
Was hat der Herr Trittin denn gesagt?


elaine
16. Juli 2014 um 9:18  |  320112

@Link von Bolly

ja, der tut gut 🙂

Allerdings war es doch vorher zu sehen, dass sich einige über irgendetwas aufregen würden.
Irgendein Haar in der Suppe wird immer zu finden sein, das ist doch hier nicht anders.
Ich denke, die meisten konnten über die Gaucho-Nummer schmunzeln.


Freddie1
16. Juli 2014 um 9:20  |  320113

Darf man denn gar keine Schmähgesänge anstimmen?

Gelbe Zähne, schwarze Füße- BVB!
Verunglimpft man/frau damit alle EinwohnerInnen dieser Stadt?

Zieht den Bayern die Lederhosen aus!
Eine Aufforderung zur sexuellen Ausbeutung oder Promiskuität , gar gleichgeschlechtlicher Handlungen?

Hilfe!


wilson
16. Juli 2014 um 9:22  |  320117

@Freddie1
Promiskuität habe ich nachschlagen müssen.
Mir ist jetzt klar, warum ich das Wort nicht kannte.


hurdiegerdie
16. Juli 2014 um 9:27  |  320118

Wie oben gesagt, diese „Gaucho Nummer“ gab es doch schon spätestens 2008, dort animiert von Oli Pocher auf der Fanmeile in Berlin mit der Nationalmannschaft.

Wer da noch eine Story draus machen kann….


Freddie1
16. Juli 2014 um 9:33  |  320121

@wilson
😉
Fein, dass ich aufklären konnte.

@hurdie
Ich meine, das hat unsere Frauennationalmannschaft auch schon gesungen.
Aber da war die Bühne für das Empörungsorchester noch nicht groß genug.


Joey Berlin
16. Juli 2014 um 9:47  |  320123

@wilson // 16. Jul 2014 um 08:54,

die politischen Geisterfahrer, die Fußball schon immer doof fanden und die „Mission Vorrundenaus“ und „Das Schland-Watch-Team“ digital inszenierten, sind natürlich bis in die Haarspitzen frustriert. Ich hoffe, die TAZ bleibt mir noch lange als zweit und dritt infopool erhalten. Einfach gelassen bleiben, dieses Treiben am politischen Katzentisch hat auch viel von Satire!


KDL
16. Juli 2014 um 9:49  |  320126

@Gaucho-Affäre

Geschmacklos.

Bin gekommen um Weltmeister zu feiern.
Nicht, um mich über besiegte lustig zu machen.

So hat jeder seine Meinung und Sichtweise. Die sollte man auch jedem zugestehen!!


backstreets29
16. Juli 2014 um 9:55  |  320127

@KDL

furchtbar diese ständige Sehnsucht nach Buße.

Ich fands nicht schlimm und fands auch lustig.
Ein ganz normaler Siegesgesang….weder geschmacklos noch sonstwas.

Vielleicht kapieren die notorischen Gutmenschen irgendwann auch mal, dass es nicht bei allen Ereignissen eine Spassbremse braucht und halten sich mit ihren sinnfreien Sprüchen einfach mal zurück


jenseits
16. Juli 2014 um 9:55  |  320128

@KDL // 16. Jul 2014 um 09:49

Sehr mutig. Cool.


Jack Bauer
16. Juli 2014 um 9:55  |  320129

Auch wenn jedes Wort dazu eigentlich zu viel ist…
Der Gesang ist schon seit Anfang 2007 Standard Repertoire, wurde damals bei der EM-Quali gegen Tschechien zum ersten Mal gesungen.
https://www.youtube.com/watch?v=2peA_POt_FA
99% der Leute, die jetzt endlich ihren Anlass für Empörung gefunden haben, schauen aber halt keine EM-Quali gegen Tschechien.

Empörend finde ich persönlich deutschen Schlager, egal ob Fischer oder Berg. Selbst mit Bourani kann ich nicht viel anfangen. Aber jedem das seine 😉

Es war eine großartige WM, dennoch, auf Dauer ist mir meine Hertha doch deutlich lieber. Und ich bin auch nicht unglücklich, wenn die ganzen Hummels und Götze Fans Fußball jetzt wieder für 2 Jahre total Asi finden… 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 10:22  |  320133

Empörend finde ich persönlich deutschen Schlager

😆


sunny1703
16. Juli 2014 um 10:22  |  320134

Ich traue mich kaum noch was zu schreiben.

Ich fand das ganze nicht einfallsreich, eher eine seltsame Idee, doch man sollte daraus auch nicht zuviel machen.

Wer allerdings meint,daraus nun eine Kampagne gegen Zeitungen einer bestimmten Richtung zu machen………..

„Die Siegesfeier am Brandenburger Tor wird zum gigantischen Eigentor. Mit einer üblen Persiflage auf ihren Finalgegner verspielen die deutschen Weltmeister das Image der weltoffenen, toleranten Nation. Die Gauchos gehen gebückt, zwischen Niedergeschlagenheit und Demütigung, während Deutsche aufrecht wie Hermann, der Cherusker, den Pokal gen Himmel strecken.“

Die wahrlich nicht linke FAZ.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/gauchos-pressestimmen-zur-wm-party-der-nationalmannschaft-a-981244.html

so und nun dürft ihr wieder auf mich eindreschen! ich gehe frühstücken!

lg sunny


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 10:35  |  320137

sunny1703 // 16. Jul 2014 um 10:22

so und nun dürft ihr wieder auf mich eindreschen

Nicht doch. Wir sind weltoffen und tolerant.


16. Juli 2014 um 10:36  |  320138

Ein wirklich trauriges Kapitel. Nun, diese Permanent-Stirnrunzler und Politisch-Oberkorrekten gehören wohl dazu. Eine seltsam anmutende Truppe , erinnert mich an Quäker oder schwäbischen Pietismus..Aber irgendwie gerät diese Welt eh ein wenig aus den Fugen.,Neulich hat hier jemand, weiss nicht mehr wer, die Aktivisten der Bürgerbewegung “ Tempelhofer Feld“ , mal eben als Hedonisten bezeichnet, ein Welt- Kommentar attestierte denen alles erdenklich– Schlechte jnd charakterisierte , das es (k)eine Freude war..In jedem Satz war herauszulesen, das derjenige keinen Schimmer über diese Leute hatte, nie mit jenen sprach oder zu tun hatte.. ähnlich ist es wohl mit jenen , die diese Art zu feiern “ irgendwie unanständig“ finden: sie wissen nix über diese Leute, verstehen alles nur falsch.
In dieser Goucho- Truppe war übrigens Klose dabei, einem Veteran der der Fairness.
Aber das nur am Rande.. :roll:


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 10:37  |  320139

Aber ich schlage vor daß man beim nächsten Titel vom Abpfiff bis zum Brandenburger Tor ununterbrochen heult und auf der Bühne demütig einsieht daß eigentlich das andere Team hätte gewinnen müssen.
Weinende Brasilianer z.B. sind ja nun auch weltweit symapthisch weil so sensibel


Joey Berlin
16. Juli 2014 um 10:40  |  320140

@sunny1703 // 16. Jul 2014 um 10:22,

„…so und nun dürft ihr wieder auf mich eindreschen! ich gehe frühstücken!“

Da müsste schon ein triftiger Grund kommen…

Bon appétit!
oder Buen Provecho! 🙂


16. Juli 2014 um 10:40  |  320141

@ sunny: ein schönes Beispiel, warum auch der politische Kampfbegriff “ Gutmensch“ eher ein Griff in‘ s Klo darstellt.
Aber der FAZ- Mann hat doch einfach nur einen Knall…besser: einfach schlecht hingeschaut, seeeehr schlecht hingeschaut ( um seinen Sermon loszuwerden?)
Denn ich glaube nicht, dass man das Gehampel und Gehopse…als “ ..aufrecht wie Hermann..“bezeichnen kann.
Aber-witzig… 😉


Freddie1
16. Juli 2014 um 10:42  |  320142

@apo

Ergänzend zu Miro Klose.
…der ja polnische Wurzeln hat. Also nix mit dem Herrmann, dem Cherusker.


elaine
16. Juli 2014 um 10:43  |  320144

@sunny

Die Siegesfeier am Brandenburger Tor wird zum gigantischen Eigentor. Mit einer üblen Persiflage auf ihren Finalgegner verspielen

um einen derartigen Unsinn zu schreiben, muss man auch nicht unbedingt links sein, da reicht schon humorlos, sauertöpfisch, engstirnig etc.
Man muss das auch nicht gut finden, aber der Kommentar ist doch ziemlich daneben.
Wie man aus dieser Belanglosigkeit überhaupt so einen Artikel verfassen kann ist doch hanebüchen.


Dogbert
16. Juli 2014 um 10:46  |  320145

Wenn man bedenkt, daß dieses Lied schon so alt ist, stellt man fest, daß die pc-lastige Presse das immer furchtbarer finde Die könnte sich von den Briten eine Scheibe abschneiden. Man kann fast davon ausgehen, daß sich die britische Presse sich wieder über die Feierbiestigkeit der deutschen pc-Presse belustigt.

Meine Art Humor ist es zwar auch nicht, aber ich fand es trotzdem lustig. Es ist halt ein Gassenhauer, der sich zwar irgendwann abgelutscht hat, aber inzwischen zum festen Bestandteil wurde.

Man muß nicht alles so verbiestert sehen. Es wird hier niemand beleidigt, sondern einfach eine Situation dargestellt, wie sie sich für Verlierer bzw. Gewinner ergibt.

Geschmacklos wird sowas erst, wenn es sich um einen Gegner handelt, den nicht den Hauch einer Chance eingeräumt wird. Dazu gehört Argentinien allerdings nicht.

Eher sollten sich Teile der deutsche Presse dafür schämen, vor dem Spiel so zu tun als wenn man Argentinien so im Vorbeigehen abräumt. Das ist beschämender als so ein bißchen Spott (wenn man das überhaupt so sehen will) in Feierlaune.

So zart besaitet sind die Argentinier nun wahrlich nicht.

Sind Ostfriesen- oder Schottenwitze eigentlich schon verboten?


sunny1703
16. Juli 2014 um 10:48  |  320147

@elaine

Meine Meinung und da betone ich meine Meinung hat am besten der Beitrag aus der Welt wiedergegeben.

lg sunny


wilson
16. Juli 2014 um 10:49  |  320148

Anne Grubert und Barbara Wegner-Ottow (siehe Beitrags-Foto) recken das Mikrofon gen Himmel wie Hermann, der Cherusker.


Jack Bauer
16. Juli 2014 um 10:51  |  320149

Vielleicht überschätzen auch einige die Wirkung des Ganzen. Hier wird ja so getan, als wenn die Welt jetzt wieder mit dem Finger auf Deutschland zeigt. Ich glaube ehrlich gesagt, so wichtig sind wir, ist diese Szenerie nicht.
Oder hat jemand einen Aufschrei mitbekommen, als die Argentinischen Spieler mit den Fans auf dem Platz und in der Kabine die Brasilianer und ihr Idol Pelé verhöhnt haben? Oder als die argentinischen Fans Brasilien als Land der „Neger und Schwuchteln“ besungen haben?


Agerbeck
16. Juli 2014 um 10:52  |  320150

@dogbert

so was von auf den punkt…


Dogbert
16. Juli 2014 um 10:57  |  320151

@sunny1703
Die FAZ ist bzgl. der Sportberichterstattung ein Käseblatt. Wie die sich über Mertesacker echauffierten und den Reporter als Vorbild ihrer Zunft darstellten. Der Reporter war nicht nur unverschämt und respektlos, sondern auch empathiebefreit. Der konnte froh sein, daß Neuer ihn nicht weggeköpft hatte.


Freddie1
16. Juli 2014 um 11:02  |  320153

HerthaBarca
16. Juli 2014 um 11:03  |  320155

wilson // 16. Jul 2014 um 08:54
100000% Zustimmung!

Ich bin, was Rassismus usw. angeht sehr hellhörig, da familiär (Verfolgung im 3. Reich usw.) vorbelastet – aber das in diese Ecke zu legen, ist so etwas von bekloppt!
Nach Turnieren haben wir das mit unseren Gegnern auch gemacht – oder wir waren eben der Adressat des Spotts! Das muss man dann eben auch mal aushalten und mit lachen! Wer austeilt, muss auch einstecken! Übrigens: Die Brasilianer werden die Jungs dafür noch mal mehr ins Herz schließen!


backstreets29
16. Juli 2014 um 11:06  |  320156

GÖTZE HAT BEIM GAUCHO-TANZ NIKE SCHUHE GETRAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Feuer frei für die Empörungswelle


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 11:07  |  320158

„Jogi verzichtet aus politischen Gründen auf Angriffe über rechts“

Der is gut!


Ursula
16. Juli 2014 um 11:10  |  320160

..“recken das Mikrofon gen Himmel wie Hermann, der Cherusker.“….

Was…?

Schon mal am Herrmannsdenkmal gewesen?

Der „reckt“ kein Mikrofon…


elaine
16. Juli 2014 um 11:15  |  320161

Freddie1 // 16. Jul 2014 um 11:02

😆
mir imponiert am meisten Bastian Zucchinisteiger


HerthaBarca
16. Juli 2014 um 11:28  |  320164

hurdiegerdie
16. Juli 2014 um 11:30  |  320165

Hermann der Cherusker war doch ein Söldner, mal kämpfte er für mal gegen die Römer, und dabei küsste er immer den jeweiligen Brustschild.


cameo
16. Juli 2014 um 11:40  |  320166

@wilson // 16. Jul 2014 um 10:49 „Anne Grubert und Barbara Wegner-Ottow (siehe Beitrags-Foto) recken das Mikrofon gen Himmel wie Hermann, der Cherusker.“

Oder doch eher so ?
http://www.mybeautifulmessblog.com/wp-content/uploads/2011/08/new-york-statue-of-liberty-new-york-city-nyc003.jpg


zatto59
16. Juli 2014 um 11:42  |  320168

immer diese moralapostel…spassbremsen..ob weinfest wilmersdorf,nichtraucher die draussen in cafes zwei tische weiter raucher der rauch stört und dich am liebsten wegen körperverletzung anzeigen würden,pünktlich um 22h eine kleine feier (samstag)sabotieren,fussballplätze und spielplätze schließen lassen ….diese spassbremsen und moralapostel werden leider immer mehr


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 12:02  |  320174

Spaß beim Fußball, beim Weinfest oder im Freibad kann jeder haben – Raucher wie Nichtraucher, Kinder wie Senioren, Behinderte u.a. mehr.

Wer Spaß oder Fußball mit doppeltem „s“ schreibt, hat lückenhafte Kenntnisse der deutschen Rechschreibung oder der EDV.


wilson
16. Juli 2014 um 12:03  |  320175

Man kann aber auch leicht durcheinander kommen mit Mikrofonen und Cheruskern: ich verwechselte offensichtlich Hermann, den Cherusker mit Hermann Prey. Dieser wiederum sang:

Wenn ich in Deine Augen seh´,
so schwindet all mein Leid und Weh;
doch wenn ich küsse Deinen Mund,
so werd´ ich ganz und gar gesund.

Wenn ich mich lehn´ an Deine Brust,
kommt´s über mich wie Himmelslust;
doch wenn Du sprichst: ich liebe Dich,
so muss ich weinen bitterlich.

Text und Musik: Heine/Schumann (für die Jüngeren: so was wie Jagger/Richards, Rock`n´Roll halt)


Ursula
16. Juli 2014 um 12:04  |  320176

Tschuljung, habe nicht „@ wilson“ geschrieben…

….und es sollte um 11:10 Uhr natürlich nur ein
Spässeken sein!

ABER ein Söldner war „Arminius“ nicht….

Zuviel Spekulationen umd Mutmaßungen…!
Nichts Genaues weiß man nicht, aber ER war
schon „ein Erster“ seines Stammes!


Ursula
16. Juli 2014 um 12:08  |  320178

UND @ wilson um 12:03 Uhr….

…“doch wenn Du sprichst: ich liebe Dich,
so muss ich weinen bitterlich.“

Das musste Herrmann auch, denn ER war
mit Thusnelda verheiratet…

Ich schreibe HIER nicht, was ich mit
Thusnelda verbinde…


fechibaby
16. Juli 2014 um 12:10  |  320179

@backstreets29 // 16. Jul 2014 um 11:06

„GÖTZE HAT BEIM GAUCHO-TANZ NIKE SCHUHE GETRAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

Von den 6 Spielern aus der WG trägt wohl nur Toni Kroos Schuhe von Adidas.
Deutlich mehr Spieler tragen Schuhe von Nike!


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 12:12  |  320180

Wer Spaß oder Fußball mit doppeltem “s” schreibt, hat lückenhafte Kenntnisse der deutschen Rechschreibung oder der EDV.

Du Rechtschreibapostel


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 12:16  |  320182

CL-Finale der Frauen im Jahn-Sportpark

Die besten Vereinsfußballerinnen Europas werden im kommenden Jahr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gekürt: Das Champions-League-Finale der Frauen findet am 14. Mai 2015 im drittgrößten Fußballstadion der Hauptstadt statt.


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 12:22  |  320186

Lass das bitte kfd@y,
mein Bildschirm kriegt heftiges Flackern bei Worten wie Apostel, Apocalypse, Apendix, Appenzeller, u.ä. Käse.

Störungsfrei kann er weiterhin darstellen Worte wie Calypso oder Hendrix.

http://www.youtube.com/watch?v=Y34yWsCg2HY


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 12:27  |  320188

Dogbert // 16. Jul 2014 um 10:46
……..
Sind Ostfriesen- oder Schottenwitze eigentlich schon verboten?

Nicht, dass ich wüßte. Komm Dogbert, erzähl uns einen. 😉


cameo
16. Juli 2014 um 12:28  |  320189

@wilson, „…Wenn ich in Deine Augen seh´…“

#Klassiker
Ist das jetzt auch Heine oder nur so ein Schlagerfuzzi?

Wer in deine Augen sieht,
Sieht auch in dein Herz,
Und er sieht so viel darin:
Sehnsucht, Glück und Schmerz.
Wenn dein Herz kein Ziel mehr hat
Ich bin für dich da.
Glaubst du mir auch heut´ noch nicht,
Ich bin dir stets nah.
Ich will warten, denn ich weiß:
Einmal wird es schön,
Und dann wird der Traum vom Glück
In Erfüllung geh´n.


Dogbert
16. Juli 2014 um 12:31  |  320190

@Freddie1 // 16. Jul 2014 um 10:42

Falsch. Klose hat deutsche Wurzeln. Er wurde lediglich in unter polnischer Verwaltung befindlicher Gebiete geboren.


Freddie1
16. Juli 2014 um 12:36  |  320192

Danke für diese außerordentlich wichtige Information.


Traumtänzer
16. Juli 2014 um 12:42  |  320194

#gauchogate
Ich fand Tanz und Gesang der „Gaucho-WG“ im Moment des Sehens jetzt auch wenig originell, aber Deutschland ist da in dem Punkt Deutschland: Da muss eben in so einem Moment immer auch alles „perfekt“ in der Außenwirkung sein. Wer jetzt in den Gaucho-Tanz Negatives hinein interpretiert/schreibt, der zeigt an der Stelle eben auch wie er insgesamt so „drauf“ ist. Lockerheit geht dabei ja völlig ab.

Vielleicht kriegen wir das von den Argentiniern ja irgendwann auch mal „zurückgezahlt“ (z.B. schon beim Freundschaftsspiel am 3. September?) – dann dürfen wir aber auch nicht groß mimosig rumflennen.

Also, alles mal ’ne Nummer kleiner fahren und verbal abrüsten. Und die Argentinier haben, außer sich darüber zu ärgern, dass sie nicht Weltmeister geworden sind, ja nun sonst auch gar keinen Anlass, sich über das Niveau ihres eigenen Fußballs zu beklagen. Schätze mal, dass sie in der neuen, morgen zu veröffentlichenden FIFA-Weltrangliste, einen sehr guten zweiten Platz vor Brasilien, Spanien, Portugal einnehmen werden. Aber natürlich hinter dem Weltmeister. 😉


Dogbert
16. Juli 2014 um 12:49  |  320197

@Blauer Montag

Ich bin doch nicht blöd. Ich habe keine Lust, als Rassist dargestellt zu werden. Die Schotten machen viel schlimmere Witze über die Engländer, aber die dürfen das.

Ich könnte eher Witze über die Belustigung über Merkel im Ausland und NSA erzählen. Ich lasse es aber, denn diese Witze dürfen hier nicht veröffentlicht werden. In den USA kursieren inzw. Witze, daß Merkel die USA unterm Rettungsschirm nimmt. Diese Witze finden nichtmal die US-Amerikaner so richtig witzig, denn sie sind Realität. Merkel hatte ja schon GM gerettet. Zum Dank wird GM das Opel-Werk in Bochum schließen.


Dogbert
16. Juli 2014 um 12:51  |  320199

@Freddie1

Nach deiner „Logik“ haben Özil und Khedira auch deutsche Wurzeln. Sie sind zwar in Deutschland geboren, aber ihre Herkunft ist eine andere.


wilson
16. Juli 2014 um 12:52  |  320200

@cameo
Deinen Text habe ich – wie den Heine-Text zuvor – nachschlagen müssen.
Nicht dass der Eindruck entsteht, ich schüttelte Derartigkeiten aus dem Handgelenk.

Belina war mir fremd.
Nun ist das nichts Außergewöhnliches: manche Frau ist mir fremd geblieben.


cameo
16. Juli 2014 um 13:14  |  320204

@Wilson, ich kannte die Frau auch nicht; hatte nur nach einem Schlagertext mit „in die Augen schauen“ gesucht als Kontrapunkt zu Heine, den du hier (!) angeliefert hattest. Waren die Klassiker aus Literatur und Musik zu ihren Zeiten Rock/Pop? Welche Wirkung hatten sie auf die Gesellschaftsschichten? War das einfache, das arme Volk damals durchweg ungebildet? Ist es heute anders? – Ich werde das alles so schnell nicht ergründen und begebe mich stattdessen in einigen Tagen nach Südfrankreich in die (für mich) irdischen Restbestände des Paradieses.

Übrigens, dann hatte ich noch „Belina Schlagersängerin“ gegoogelt und mehr über sie erfahren… Das passt jetzt aber wirklich nicht weiter hier her.


Dogbert
16. Juli 2014 um 13:15  |  320205

Die größte Zeitschrift Argentiniens schreibt: „Mitten in der Euphorie erinnerten sich einige der teutonischen Fußballer an die Auswahl von Alejandro Sabella und widmeten ihr ein Lied: “So gehen die Gauchos, die Gauchos gehen so“. Mario Götze, Miroslav Klose, Toni Kroos, Thomas Müller, Andre Schürrle und Roman Weidenfeller waren jene, die den Gesang mit bedrückter Stimme intonierten, während sie vornüber gebeugt gingen, um die Trauer der argentinischen Fans zu verdeutlichen. Dann wechselten sie zu “Und so gehen die Deutschen“, jetzt aufrecht gehend und mit spöttischem Ton.“


Dogbert
16. Juli 2014 um 13:22  |  320209

Nachtrag:

Habe in der argentinischen Presse nichts Negatives darüber gelesen. Sie berichtete darüber, aber ohne dass die Journalisten selbst das besonders befremdlich fanden. Ein Kommentator schrieb sogar, dass sich die argentinischen Spieler ja wohl ordentlich über die Deutschen lustig gemacht hätten – vor dem Finale. Dagegen wäre das von den Deutschen vorgeführte Spektakel eher milde.


del Piero
16. Juli 2014 um 13:30  |  320213

@King 12:16
Woher hast Du den Text? Das Cantianstadion ist das 2.größte Stadion, zumal wenn es um CL-Spiele geht. Ansonsten wäre ja das BVB- Stadion das größte Stadion und nicht unser Oly, was ja nun lachhaft ist.


Dogbert
16. Juli 2014 um 13:31  |  320215

del Piero
16. Juli 2014 um 13:33  |  320216

@Ursula 12:08
Na was kann man schon anderes mit Thusnelda verbinden als Tussi 😉


Kamikater
16. Juli 2014 um 13:37  |  320218

Wenn Moralapostel zu Anti-Moralaposteln werden wollen und es dabei erst Recht werden….


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 13:37  |  320219

dP
Wie heißt die kürzeste Straße Berlins? 😎


Freddie1
16. Juli 2014 um 13:41  |  320221

@del Piero 13:30
??

Ludwig-Jahn ist doch das drittgrößte Berlins.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 13:42  |  320222

@ del Piero

Steht im BZ-Ticker


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 13:50  |  320224

…. dann kommt Mumpitz heraus.
🙁
Kamikater // 16. Jul 2014 um 13:37 Uhr


16. Juli 2014 um 13:51  |  320226

schlecht lesen kann @dP jut 😉


del Piero
16. Juli 2014 um 13:57  |  320227

Also ich fand die ARG Sache auch blöd, aber mein Gott das meiste im Leben ist ja Ansichtssache und daraus eine Staatsaffäre zumachen ist viel mehr daneben als sich über einen Unterlegenen lustig zu machen. Nur eine Frage des Stils und noblesse bei Siegestrunkenen zu erwarten ……puhhh.

Falsch finde ich jetzt aber auch die Kritiker als kleinkariert zu verdammen, ein wenig mehr Toleranz und Lockerheit würde wohl allen gut zu Gesicht stehen.
Gneauso falsch ist es jetzt aber gleich den ganz großen politischen Bogen zu schlagen (nich @Apo) wie er in der Diskussion um Uli H. wohl hier zuletzt seinen Niederschlag fand.
Mir geht diese ganze political correktness Diskussion,welche vor allem in Old Germany geführt,aber wird sowas von „auf den Zeiger“.


Dogbert
16. Juli 2014 um 14:00  |  320229

Die Kritiker sind halt geistig etwas minderbemittelt und verstehen nicht, worum es bei dieser Einlage eigentlich geht.


fechibaby
16. Juli 2014 um 14:06  |  320232

@Fußballstadien in Berlin

Platz 1 Olympiastadion 74649 Plätze
Platz 2 Alte Försterei 21717 Plätze
Platz 3 Jahnsportpark 19708 Plätze
Platz 4 Mommsenstadion 15005 Plätze


del Piero
16. Juli 2014 um 14:10  |  320233

#Cantianstadion
Nö @Freddie wie so oft hat die B.Z. mal sowas von keine Ahnung. Natürlich gehen „offiziell“ in Köpenick ein wenig mehr Zuschauer rein, aber doch nur weil es praktisch kaum Sitzplätze gibt.
Ins Cantianstadion gingen mal fast 30.000 (Sitzplätze wohlgemerkt) rein. Da gab es allerdings keine Schalensitze sondern lange Bänke. Ich habe das seit meine 8. Lebensjahr fast jedes Spiel von Bedeutung erlebt. Z.B. 1960
ein sog. Osterturnier mit Vorwärt, Dynamo und zwei westberliner Vereinen (glaube Wacke04 und Tasmania 1900) 4 komplette Spiele an karfreitag und Ostersonntag, oder BFC vs Roter Stern Belgrad welche danach ja unsere Hertha genauso rausgekegelt haben. Hätte der BFC gewonnen hätte es ein Halbfinale Hertha vs BFC gegeben. Ich glaube heute noch das der BFC den Befehl von Milke hatte das Rückspiel in Belgrad hoch zu verlieren (Hinspiel 5:2 für BFC) um so ein Halfinale auszuschließen.
Sorry bin abgeschweift, aber vielleicht dennoch interessant.
Das Selbe gilt ja für das BVB Stadion. Zur CL – Spielen gehen nicht mal 70.000 rein.


pax.klm
16. Juli 2014 um 14:12  |  320235

Pressestimme der Washington Post/USA:

Als immer mehr Deutschland zu den Favoriten zählten, erfasste ein gewisser Optimismus eine notorisch skeptische Nation. Und das explodierte heute Nacht in etwas, was man sehr selten sieht seit dem Zweiten Weltkrieg: eine Welle deutschen Stolzes.

Ansonsten arme Heimat, …


Freddie1
16. Juli 2014 um 14:13  |  320236

@del Piero

Einen Post über den deinen hat @fechi die offiziellen Zahlen eingestellt.
Auch nach Wiki ist es das drittgrößte.
Ob noch was wg Sitzplätze abgezogen wird, war nicht Thema der Meldung sondern deins.


del Piero
16. Juli 2014 um 14:14  |  320237

Na @fechi war ja klar das das von Dir kommen wird. Äpfel mit Birnen halt.

Im Übrigen wollte ich mal zur Mitgliederversammlung vorschlagen in der Ostkurve + Oberring auch die Sitze rauszunehemen und entsprechend mehr Karten zu verkaufen, aber wir sind ja halt nur Mieter 🙁


del Piero
16. Juli 2014 um 14:19  |  320240

Dennoch Freddie stimmt das so nicht. Wenn der FCU ein CL-Spiel, oder das CL-Frauen-Finale austragen würde gehen weit weniger rein, weil es alles Sitzplätze sein müssen. Vom Fassungsvermögen ist das Cantianstadion nun mal größer.


16. Juli 2014 um 14:21  |  320242

@del Piero // 16. Jul 2014 um 14:10:

„Hätte der BFC gewonnen hätte es ein Halbfinale Hertha vs BFC gegeben.“

Aber nur, wenn der BFC danach auch Sporting Gijon (2. Runde), FC Arsenal (Achtelfinale) und West Bromwich Albion (Viertelfinale) ausgeschaltet hätte.


del Piero
16. Juli 2014 um 14:22  |  320243

Man @Dogbert hast Du das nötig?
„Die Kritiker sind halt geistig etwas minderbemittelt und verstehen nicht, worum es bei dieser Einlage eigentlich geht.“
Da begiebst Du Dich aber auf genau dieses Niveau.


Freddie1
16. Juli 2014 um 14:24  |  320245

Dann war dein Ausgangspost aber nicht korrekt.
Du schrobtest, „… Zweitgrößtes Stadion, zumal bei CL.“

Anders wär gewesen“ …zweitgrößtes bei CL.“
Ansonsten ist es eben das drittgrößte .
Aber ich hör schon auf. Nicht dass die anderen glauben, ich hätte hier nen Doppelaccount .

😉


cameo
16. Juli 2014 um 14:30  |  320247

#Gauchogate: Nährstoff für die ewig deutsche Betroffenheitskultur.


sunny1703
16. Juli 2014 um 14:31  |  320249

@Del Piero

Nein, es gibt zwei Meinungen und ich stehe irgendwo dazwischen. Jede hat ihre Berechtigung in meinen Augen.

Menschen für eine Meinung jedoch als geistig minderbemittelt zu bezeichnen ist für mich so ziemlich das Allerletzte.

Erstaunlich dass so etwas hier zugelassen wird.!

lg sunny


del Piero
16. Juli 2014 um 14:32  |  320250

@Hertha 1892
Ja hast recht das Internet lügt nicht. 35 Jahre her. Da hab ich mir wohl nur gemerkt das so eine Begegnung möglich gewesen wäre.


kraule
16. Juli 2014 um 14:36  |  320253

Ich habe Portugiesische und
Brasilianische Freunde.
Die halten uns Deutsche für
ein bisschen „komisch“.
Nicht wegen der ausgelassenen Tanzeinlage
„gegen“ die armen Gauchos!
Nein, sondern weil wir nur so kurz feiern.
In deren Heimatländern würde 3Tage lang
nichts mehr (!) laufen….nur feiern…..
feiern….feiern….
Sympathisch! 🙂
Ach, hätten wir doch ein klein bisschen
von deren Mentalität.


del Piero
16. Juli 2014 um 14:36  |  320254

@freddie
Na gut dann ist das in Dortmund auch größer als das Oly.


del Piero
16. Juli 2014 um 14:40  |  320255

@BM 13:37
Ich kenn mich mit kurzen Strassen nicht so aus. 😉


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 14:44  |  320258

Ich auch nicht mit den Strassen. Oder wolltest du Strapsen schreiben dP?

Sei es, wie es ist. Ich kenne zumindest die Thusneldaallee.


kczyk
16. Juli 2014 um 14:46  |  320259

*denkt*
omg …. sie haben ein neues hamsterrad gefunden.
so ist es stets wenn geglaubt wird, man könne mit worten anderen den eigenen standpunkt schmackhaft machen.


HerthaBarca
16. Juli 2014 um 14:48  |  320260

@kraule
Auch ein brasilianischer Journalist – befragt von einer MoMa-Reporterin – hatte sich in einem Interview am gestrigen Tag mehr als verwundert gezeigt, dass die Deutschen am Montag arbeiten gegangen sind! Auch er meinte, in Brasilien hätte das keiner getan!
Ein bisschen mehr Dolce Vita würde uns gut tun! Aber vielleicht würde die Deutsche Wirtschaft dann auch nicht so gut da stehen!


Ursula
16. Juli 2014 um 14:55  |  320263

….Thusnelda-ALLEE….

IN Moabit!

„Allee“ ist schon der Lacher schlechthin!

ABER bin ganz überrascht, der „Kollege
User“ @ kraule, hat „Freunde“…!?

UND dann noch „Portugische“ und gar
„Brasilianische“…..

„Ach, hätten wir doch ein klein bisschen
von deren Mentalität.“….

Tja, das finge mit Ehrlichkeit an!


Ursula
16. Juli 2014 um 14:57  |  320265

O. k., o. k., o. k.! Prost!


Ursula
16. Juli 2014 um 14:58  |  320266

200 ster!!!!!


Dogbert
16. Juli 2014 um 14:58  |  320267

@sunny1703

1. gibt es das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung.

2. habe ich nicht geistig minderbemittelt gesagt, sondern ETWAS geistig minderbemittelt. Das ist keine Beleidigung, sondern die Feststellung und bezog sich im Kontext auf einer gewisse Humorbefreitheit.

Wie das diskutierte Lied zu verstehen ist, … darüber gibt es exakt nur eine Meinung. Selbst die argentinische Presse und auch nicht die britische Presse fanden an dieser Darbietung nichts Anstößiges. Das Lied ist so alt. Warum hat daran nicht schon vorher jemand Anstoß genommen?

Geistig ETWAS minderbemittelt ist für mich jemand, der auf einen Gebiet Schwächen aufweist. Ich bin auch auf manchen Gebieten geistig minderbemittelter als andere. Wo ist also das Problem?

Die individuellen Fähigkeiten sind nicht immer gleich verteilt. Ich bin Anatoli Karpow im Schach mit Sicherheit auch unterlegen. Also bin ich ihm auf diesem Gebiet nicht gewachsen, also bin ich da geistig minderbemittelt.


sunny1703
16. Juli 2014 um 15:00  |  320268

@kraule

Ja, manchmal könnten wir Deutschen uns auch eine Scheibe woanders abschneiden, doch sich immer nur die Rosinen rauspicken geht nicht.

Ich bin mir ziemlich sicher, es würden liebend gerne Tausende oder Hundertausende von Portugiesen und Brasilianern ihre Probleme mit unseren einzutauschen, nämlich vielleicht etwas selbstkritisch zu sein und dafür weniger in deren Elend zu lesen.

Ich bin Deutscher und mag uns so wie wir sind.

Ich fand diesen Gauchotanz nicht einfallsreich,aber auch nicht nationalistisch oder feindlich.

Nur wenn man das so schreibt, mutiert man zu einem geistig minderbemittelten der die ewig gestrige deutsche Betroffenheitskultur nährt.

Mir ist es zu niveaulos auf gleicher Ebene zu antworten.

Nicht Schweinsteigers Spruch oder dieser seltsame Marsch verderben mir die Freude über den WM Titel, sondern wie hier mit nur leicht nachdenklichen Gedanken umgegangen wird.

„Angst“ zu schreiben, darf nicht die Realität in diesem blog sein, zumal vor allem gefördert von denen ,die sich nicht der Realität stellen.

lg sunny


sunny1703
16. Juli 2014 um 15:05  |  320270

@Dogbert

Wenn Du schon so sicher im Umgang mit dem Artikel 5 Absatz 1 des GG bist, dann weißt Du auch, dass er nicht endlos ist und es Einschränkungen durch Absatz 2 gibt.

Diesen haben die Mütter und Väter des Grundgesetzes extra aus den Erfahrungen der Weimarer Republik eingebaut.

lg sunny


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:06  |  320271

Ich „denke“, in Hamsterrädern muss man/frau laufen kczyk?
Wird infolge dessen die Beinmuskulatur stärker, und das Gehirn weniger durchblutet?


kczyk
16. Juli 2014 um 15:07  |  320272

„… Falsch. Klose hat deutsche Wurzeln. Er wurde lediglich in unter polnischer Verwaltung befindlicher Gebiete geboren. …“

*denkt*
es ist hier halt ein fussballblog.
ein wahrer fussballfan kümmert sich nur oberflächlich um internationale politik und geschichte.


Freddie1
16. Juli 2014 um 15:10  |  320273

Oh, @sunny jetzt gibts gleich die nächsten sicherlich fundierten juristisch ellenlangen Entgegnungen. 😉
Aber in der Tat; Abs 2 kennt kaum einer bzw will keiner wahr haben.

Die Freude am WM-Titel nimmt mir aber diese (für mich!) abstruse Diskussion nicht.


kczyk
16. Juli 2014 um 15:10  |  320274

@dogbert
meinungen sind von der grundgesetzlich garantierten meinungsfreiheit geschützt.
ist auch gut so.
bei sogenannten erklärten feststellungen aber sieht die sache schon anders aus.


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:12  |  320275

Äh Ja Nun, wie soll ich’s dir beschreiben Ursula // 16. Jul 2014 um 14:55 Uhr?

Nach meinen ganz persönlichen, nicht repräsentativen, aber zahlreichen Kontakten mit ihnen haben die Latinos ein ganz eigenes Verständnis von „Ehrlichkeit“ ….

😀


Ursula
16. Juli 2014 um 15:13  |  320276

*glaubt*

Nee, nee, nee lieber „kczyk“…

…“ein wahrer fussballfan kümmert sich nur oberflächlich um internationale politik und geschichte.“….

DENN genau dies ist das Problem bei
einigen „Bloggisten“…

Etwas mehr „kümmern“ wäre kein Nachteil!


Ursula
16. Juli 2014 um 15:14  |  320277

Wie immer @ Montag…

…MANCHE sagen so, ANDERE sagen so….


kczyk
16. Juli 2014 um 15:16  |  320278

zu Ursula // 16. Jul 2014 um 15:13

ich bin ganz deiner meinung 🙂


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:16  |  320279

Ahhhh Jaaaaaaaaa kczyk // 16. Jul 2014 um 15:10 Uhr.

Falls es deine Zeit erlaubt, könntest du uns den Unterschied erläutern zwischen einer „Meinung“ und einer „erklärten Feststellung“?

Ist mir bis dato vollends unbekannt.


Freddie1
16. Juli 2014 um 15:16  |  320280

@kczyk 15:07

Zumal ich keine Lust habe, das nachzuprüfen (Stichwort 2+4 Gespräche, etc). War für die Argumentationskette auch unerheblich.
Ist jedenfalls gefährlich nah am Rrand.
Aber du hast Recht: das ist ein Fußballblog


elaine
16. Juli 2014 um 15:17  |  320281

nun meldet sich ein englischer Professor zu
Wort, der behauptet, dass die Gangart der Gauchos, wie von den Deutschen beschrieben, wissenschaftlich nicht zu beweisen ist.

http://www.der-postillon.com/2014/07/anthropologische-studie-gauchos-gehen.html


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:17  |  320282

Ursula // 16. Jul 2014 um 15:14
„Algunos dicen tal, otros dicen cual …“ 😉


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:19  |  320283

😆 elaine // 16. Jul 2014 um 15:17 😆


Ursula
16. Juli 2014 um 15:20  |  320284

Mensch „Montag“ denk` doch mal nach!

Ich bin der Meinung, der „Montag“ ist lieb!
Wäre meine Meinung!

Schriebe ich, der „Montag“ ist ALLES
ANDERE als lieb, wäre dies eine erklärte
Feststellung!!

Ich gebe HIER aber nur Meinungen ab,
ergo bist Du für mich LIEB….


sunny1703
16. Juli 2014 um 15:24  |  320285

@kczyk

Ja, ich bin dem Sinne wohl kein „wahrer“ Fan.

@Freddie 15 Uhr 10

Das sehe ich genau wie Du. Mir geht es nur um das Recht anderer unter anderem einem Großteil der freien deutschen Presse Ihre Meinung zu schreiben ohne dafür seltsam tituliert zu werden.

Nochmals meine Meinung steht in der „Welt“ eine Zeitung für die auch ein bekannter deutscher Fußballjournalist immer wieder schreibt!

Übrigens wir sind Weltmeister! 😀

lg sunny


kczyk
16. Juli 2014 um 15:24  |  320286

zu Blauer Montag // 16. Jul 2014 um 15:16

werter blogger. google wird die den unterschied erklären können. eines aber will ich erklären: beleidigungen und verleumdungen sind nicht von der meinungsfreiheit geschützt.
was eine beleidigung/verleumdung ist, kann im kommentar zum StGB nachgelesen werden.


Blauer Montag
16. Juli 2014 um 15:29  |  320287

Ich brauche kein Google kczyk.
Ich habe ursula.


Ursula
16. Juli 2014 um 15:34  |  320290

Also bitte, jetzt auch noch einen Doppelten…


Ursula
16. Juli 2014 um 15:34  |  320291

222 ster !!!!


Sir Henry
16. Juli 2014 um 15:35  |  320292

Ursula
16. Juli 2014 um 15:36  |  320293

Tja „Montag“, auch ich habe ein Schicksal,
wie Du weißt…

….Me dicen que no me gusta el fútbol: soy titular de un abono de temporada para el Hertha BSC….


catro69
16. Juli 2014 um 15:37  |  320294

@BM
Wer Fußball oder Spaß mit „ss“ schreibt, könnte Schweizer sein…


Ursula
16. Juli 2014 um 15:46  |  320296

….ABER @ catro69, sei gegrüßt, ich bekomme
auf mein „Tablett“ und auf dem „Smart“ auch
kein „ß“ geschrieben……


Ursula
16. Juli 2014 um 15:48  |  320297

…meinem „tablet“ natürlich….


cameo
16. Juli 2014 um 15:49  |  320298

Seit es den google-Übersetzer gibt, wimmelt es in vielen Blogs von Multilinguisten, die zuvor höchstens Cunni- waren.


ubremer
ubremer
16. Juli 2014 um 15:51  |  320300

@SofianChahed

seit gestern im Probetraining beim FSV Frankfurt
Quelle


sunny1703
16. Juli 2014 um 15:53  |  320301

@Ursula

Ich weiß ja nicht,was du für ein „Smart „hast,aber ich habe das Samsung Galaxy S 5 und da halte ich den Finger länger aus dem S gedrückt und dann habe ich ein ß ! 🙂

lg sunny


Gaucho for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 15:53  |  320302

Nächstes Gerücht
Tomasz Zając


Gaucho for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 15:54  |  320303

sunny1703
16. Juli 2014 um 15:54  |  320304

auf dem s natürlich und nicht aus!


Ursula
16. Juli 2014 um 15:57  |  320305

Na ja @ cameo, nu` sei mal nicht neidisch,
wenn Du sehr, sehr gut Lateinisch kannst,
fallen Dir „romanische Sprachen“ viel, viel
weniger schwer….

…aber keine Frage, mit Sprachen hab` ich`s…

Wenn Du möchtest, könnte ich Dich in die
wundersame Welt der „Multilinguisten“
einführen….

UND wir hätten gleich ZWEI Fliegen mit
einer Klappe gefangen, aber bitte!

Vielleicht bevorzugst Du aber das „Tapfere
Schneiderlein“ mit SIEBEN auf einen Streich?

Bleib` mal beim „amerikanischen“….


Ursula
16. Juli 2014 um 15:59  |  320306

@ sunny, danke! Aber bei meinen „Pianisten
Fingern“…

DENN das habe ich schon gemacht, ich musste
mir ein neues „Note 3“ kaufen…!


Joey Berlin
16. Juli 2014 um 16:01  |  320307

@sunny1703 // 16. Jul 2014 um 15:00

„Ich fand diesen Gauchotanz nicht einfallsreich,aber auch nicht nationalistisch oder feindlich.“

Damit biste doch aus dem Kreis der „üblichen Verdächtigen“, der mich am Morgen beschäftigte, komplett raus! Bei denen wird ganz anders „argumentiert“- daß, die das dürfen, sollen, müssen usw. ist sowieso klar!


hurdiegerdie
16. Juli 2014 um 16:03  |  320308

Sir Henry // 16. Jul 2014 um 15:35

Och, diss is ja schick.

Warum hast du das nicht mit Klose gemacht?
Seine Mutter ist Polin, mehrfache polnische Nationalspielerin.

Sein Frau ist übrigens auch Polin (und zu Hause wird polnisch gesprochen), da werden sogar seine Zwillinge polnische Wurzeln haben.


Ursula
16. Juli 2014 um 16:03  |  320309

UND „Galaxy S 5“ kann ich mir nicht leisten…..


cameo
16. Juli 2014 um 16:03  |  320310

@Ursula „UND wir hätten gleich ZWEI Fliegen mit
einer Klappe gefangen, aber bitte!“

Du kannst mich zu den Wenigen zählen, die viel von dem verstehen, was aus deinen Beiträgen vermutlich oft überlesen wird. 🙂
Ich kann dir nicht zu jedem Bonmot einzeln applaudieren; bitte nimm dieses „Bravo“ schon mal für die nächsten zwei bis drei Wochen. Ich bin dann nämlich nicht da.


IvooiV
16. Juli 2014 um 16:05  |  320311

Mal was anderes und zwar möchte ich Kamis Post von vor zwei Tagen aufgreifen.

Gibt es einen neuen Stand wie viele DK Hertha abgesetzt hat? Die brauch ich für die Hochrechnung um zu sehen, ob ich noch Chancen habe, beim gigantischen DK-Tippspiel zu gewinnen.


Ursula
16. Juli 2014 um 16:07  |  320312

Oh je…

WER steht mir dann zur Seite?
Viel Spaß in Südfrankreich, aber
Bornholm ist bei diesem Wetter
auch sehr, sehr „paradisisch“…


Kamikater
16. Juli 2014 um 16:13  |  320315

IvooiV // 16. Jul 2014 um 16:05
Danke! Ich bin nämlich immer noch nicht darüber informiert… 😉


sunny1703
16. Juli 2014 um 16:13  |  320317

@Ursula

Ich kann mir das eigentlich erst recht nicht leisten,aber ich bekam das für nur 50 Euro mehr als das S4…naja und man gönnt sich ja sonst nichts! 😀

Tolle Kamera, LTE ist nett und schnell, telefonieren tue ich aber dennoch lieber mit meinem Festnetztelefon und der Rasierapparat ist immer noch nicht eingebaut! 😀

lg sunny


Kamikater
16. Juli 2014 um 16:15  |  320318

@cameo
Südfrankreich? Wohin denn genau? 🙂


Ursula
16. Juli 2014 um 16:17  |  320319

Tja…

Von 50 Euro lebe ich einen ganzen Monat….

…und dann habe ich noch Hunde!


Kamikater
16. Juli 2014 um 16:19  |  320320

…mit nur 50 EUR im Monat würde ich zugegebenermaßen vor die Hunde gehen…


pax.klm
16. Juli 2014 um 16:21  |  320322

Ist schon erstaunlich wer welche Technik zur Verfügung hat und zu viel Zeit?
* GGRRINNS!*


wilson
16. Juli 2014 um 16:21  |  320323

Vorschlag für einen versöhnlichen Ausklang?

Goucho, Steely Dan

Mag ich sehr gern hören, übrigens.


cameo
16. Juli 2014 um 16:22  |  320324

@kami: La Croix-Valmer – und mit Mietwgen manchmal noch ein bisschen nach links und rechts davon.


pax.klm
16. Juli 2014 um 16:23  |  320325

Ursula // 16. Jul 2014 um 16:03
dto

Und der Kommentar war für „unseren“ sunny.
* GGRRINNS!*


wilson
16. Juli 2014 um 16:23  |  320326

Mist, ich hab´s falsch geschrieben.
Gaucho.


pax.klm
16. Juli 2014 um 16:24  |  320327

Ursula // 16. Jul 2014 um 16:17
Vor welchem Aldi stehst Du denn? Motz oder Klotz?
Oder nur ein Becher?
* GGrrinns*


Ursula
16. Juli 2014 um 16:31  |  320330

„Steely Dan“ ist große Klasse – Do ist again….

UND jetzt wird HIER auch noch über „Arme“
hergezogen…

manmanmanmanman!


Kamikater
16. Juli 2014 um 16:33  |  320331

@cameo
Tres chic! Aber der Camping Cavalaire ist mal abgebrannt, als ich dabei war. Ansonsten bin ich früher öfter mal in St.Trop gewesen, außerhalb der Hauptzeiten, im April.


cameo
16. Juli 2014 um 16:39  |  320332

@Kami, dann musst du halt vor dem Einschlafen nicht noch rauchen. – Ich kenne die Campingplätze dort, habe aber schon immer etwas Solideres gemietet.


del Piero
16. Juli 2014 um 16:41  |  320333

Wunderbar dieser Blog!!!! Und nun hat mich @sunny sogar auf die Idee gebracht ob das mit dem ß auch so bei Ö Ü oder Ä klappt 😉

Vielen Dung!


del Piero
16. Juli 2014 um 16:43  |  320334

Mir gruselt es ja schon wieder vor der Zeit wenn es hier nur noch um Hertha geht, statt um Whisky, Politik oder Campingplätze und so weiter


cameo
16. Juli 2014 um 16:45  |  320336

@del Piero, mit Hertha musst du dich in diesem Blog zwangsweise abfinden. Hart sein im Nehmen!


Exil-Schorfheider
16. Juli 2014 um 16:47  |  320337

del Piero // 16. Jul 2014 um 16:41

Nennt sich wohl aktive Hilfe unter „Silver-Ager“ 😀


del Piero
16. Juli 2014 um 16:52  |  320338

Hey @Ursula
nicht alles was hinkt ist ein Beispiel. Denn auch dein “Montag” ist ALLES
ANDERE als lieb“, ist nur (d)eine persönliche Meinung, auch wenn Du das für Dich feststellst.


Gaucho for a day – Fool for a lifetime
16. Juli 2014 um 16:52  |  320339

Training unter Jos Luhukay | Passpiel Variante A

Da sach nochma einer bei der Formel 1 gehts ja nur im Kreis …

Anzeige