Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Ehe die Reise los geht, hieß es ‚anpacken‘ beim Vormittagstraining von Hertha BSC. Nach einigen Passübungen sowie Flanken mit Torschüssen ließ Trainer Jos Luhukay aufs halbe Feld spielen Acht-gegen-acht (Foto: ub).

Morgen, Sonntag, tritt der Bundesligist beim Karlsruher SC an. Der Zweitligist feiert 120jähriges Klub-Jubiläum und die Fan-Freundschaft mit Hertha. Folgenden Kader hat Trainer Jos Luhukay benannt:

TorJarstein, Burchert.

Feld:  Ndjeng, Janker, Brooks, Samson,  van den Bergh, Plattenhardt,  Niemeyer, Hegeler, Allagui, Ronny, Schulz, Ben-Hatira, Stocker, Schieber, Wagner. 

Ein wenig überraschend ist, dass John Brooks und Valentin Stocker nach nur zwei Trainingstagen bereits dabei sind.

Trainer Luhukay: „Wir wollen keine Tag verlieren. Beide sollen vielleicht eine halbe Stunde zum Einsatz kommen. Sie werden ohnehin ein individuelles Konditionsprogramm machen, zusätzlich zu dem, was sonst auf dem Programm steht.“

Ist von Euch jemand vor Ort ab 14 Uhr im Wildparkstadion? Samt vollem Smartphone-Akku und bereit einige Impressionen hier einzustellen?

Klopp begrüßt Adrian Ramos

Ein anderer, der als WM-Fahrer von Hertha ins Turnier nach Brasilien gestartet war, hat heute seinen ersten Trainingstag beim neuen Arbeitgeber. Adrian Ramos im  ungewohnten Gelb-Schwarz.

Bei Hertha drücken sie unterdessen Hany Mukhtar die Daumen. Der hat nach dem 2:0 gegen die Ukraine mit der deutschen U19-Nationalmannschaft das EM-Halbfinale in Ungarn erreicht. Aus der Kabine des DFB wurde folgendes Foto getwittert, auch Marius Gersbeck und Anthony Syhre sind dabei:

Ein gute-Besserung-Gruss an Teamkollege Jeremy Dudziak (Borussia Dortmund II), der sich in Ungarn eine Schulterverletzung zugezogen hat und drei Monate ausfallen wird.

Luhukay: „Montag schauen wir uns alle das Halbfinale gegen Österreich an. Ich räume der deutschen Mannschaft gute Chancen auf das Erreichen des Endspiels ein. Schön für Hany, dass er in jedem Spiel in der Starelf steht. Schade für Anthony Syhre, dass er nach dem Einsatz im ersten Gruppenspiel seither draußen ist. Und es ist ein wenig bedauerlich für uns, dass Marius Gersbeck bisher noch nicht zum Einsatz kam.“

 


102
Kommentare

Matzelinho
26. Juli 2014 um 16:16  |  324547

Ha


sunny1703
26. Juli 2014 um 16:28  |  324552

Ho


PSI
26. Juli 2014 um 16:34  |  324553

He


ChrisdeFrance
26. Juli 2014 um 16:39  |  324555

Ein bisschen dünner Kader für Morgen..:/ schade! Werde dabei sein, wer von euch auch?


sunny1703
26. Juli 2014 um 16:42  |  324557

@Chris

Viel Spaß im Wildpark! 😀

lg sunny


coconut
26. Juli 2014 um 16:45  |  324559

Ähem…
Will ja nicht krümmelka****
aber die U19 hat „nur“ 2:0 gegen die Ukraine gewonnen….. 😉

Also mit einer „B“ Team nach Karlsruhe…
Aug Stocker sind wohl alle gespannt.


sunny1703
26. Juli 2014 um 16:45  |  324560

Noch zum Vorfred:

50+1 wird fallen, das ist auch gut so, weil es durch Vereine wie Leipzig und Hoffenheim ad absurdum geführt wurde. Dazu noch die Sonderstellung für die werksteams, nein die Regel muss weg.

Doch wer glaubt damit mehr Chancengleichheit einzuführen,wird sich schnell getäuscht sehen.Ganz im Gegenteil nun können die Großvereine noch ungehemmter Investoren einsammeln als es jetzt schon der Fall ist.

Natürlich können nun auch auch irgendwelche RB´s oder andere bei Tennis Borussia oder Union eingreifen und damit vielleicht einem Berliner Miniverein zum Riesen machen, der Hertha an den Rand drängt.

Der noch vorhandene Rest sportliche Qualifikation wird endgültig hinter einer rein wirtschaftlichen Liga verschwinden.

Wohl und Wehe eines Vereins wird von den Launen eines einzelnen Mäzen und deren Erben abhängig sein. Mir gehört Hertha BSC , wozu in Berlin spielen, wenn es mir in Buxtehude besser gefällt.

Ich interessiere mich mehr für Gemälde,wozu den Spleen des Alten fortführen und Kohle für Fußball ausgeben?!

Die Abhängigkeit von der Wirtschaftskraft des Einzelnen auch von der politischen Situation steigt enorm an. Paris St.Germain wird sich“freuen“,wenn in Katar Radikalislamisten die Macht übernehmen sollten, nur als Beispiel.

Dem hätte man einigermaßen mit einer strikten Anwendung von 50+1 begegnen können, eine Luschi 50+1 Regel wie bei uns, ist aber Willkür und Unrecht.

@ubremer

Ich habe immer meine Probleme wenn von so deutlicher Zustimmung der(aller) Mitglieder gesprochen oder geschrieben wird.

Für die Ausgliederung in eine Kapitalgesellschaft bei Hertha haben wenn ich mich richtig erinnere damals 400 anwesende Mitglieder gestimmt 25 waren dagegen, 425 von XX Tausend stimmberechtigen Mitgliedern haben also abgestimmt.

In Hamburg haben ca.8000 Anwesende dafür gestimmt, ich weiß nicht wie viele abstimmen hätten dürfen.

Politisch hätten beide kein Quorum von 25% erreicht, das dürfte aber sicher sein.

Es ist illusorisch darüber nachzudenken ,wie hätten,…wenn alle….aber bleiben wir doch korrekt, eine ausreichende Mehrheit der anwesenden Mitglieder hat dafür gestimmt.

Bei solchen wichtigen Abstimmungen wäre ich für Briefwahl und/oder Onlineabstimmungen als zusätzliche Möglichkeit.

lg sunny


ubremer
ubremer
26. Juli 2014 um 16:50  |  324561

@coco,

16.45 Uhr

Thx


Ties
26. Juli 2014 um 16:55  |  324565

Immer für Überraschungen gut, der Herr Luhukay! Schade, ich hätte morgen gerne Haraguchi und Beerens gesehen. Aber immerhin gibt’s das Stocker- Debüt. Werde vor Ort sein, ist ja quasi ein Katzensprung aus Frankfurt.


coconut
26. Juli 2014 um 16:58  |  324566

@ub
Büdde.

@Ties // 26. Jul 2014 um 16:55
Kannst uns ja mit Eindrücken versorgen, wenn es möglich ist….. 😉


Spree1892
26. Juli 2014 um 17:13  |  324573

Hallo,

ich lese hier schon einige Wochen/Monate mit und schreibe nun glaube das 1x oder vielleicht schon das 2x. Ich hoffe, ich kann ein wenig mitdiskutieren und ihr nimmt mich gut auf!

Der Kader sieht mir sehr nach 2. Reihe aus, abgesehen von ein paar Spielern wie Plattenhardt. Schade eigentlich für die anwesenden Leute, aber verständlich da Hertha ja Mittwoch gegen den FC Sevilla spielt.

Am Rande 2 TV-Tipps:
18 Uhr > Osnabrück – Cottbus (ARD)

20:15 Uhr > Telekom-Cup (Sat.1)


PSI
26. Juli 2014 um 17:14  |  324575

Ein Immer Hertha- Ticker wäre nett!
Einige aus dem „B“ Team werden ja auch zum „A“ Team gehören, denke ich.
Also anstrengen! 🙂


fechibaby
26. Juli 2014 um 17:15  |  324576

Das schwarz-gelbe steht dem Adrian aber wirklich sehr gut!!


pathe
26. Juli 2014 um 17:17  |  324577

Mit diesem Kader ergibt sich die Startelf ja fast von selbst:

Jarstein
Ndjeng – Janker – Niemeyer/Samson – van den Bergh
Samson/Niemeyer – Hegeler
Allagui – Ronny – Ben-Hatira
Schieber

Zunächst auf der Bank:
Burchert, Brooks, Plattenhardt, Schulz, Stocker, Wagner


Exil-Schorfheider
26. Juli 2014 um 17:17  |  324578

@sunny

Mir fehlen gerade die Hertha-Migliederzahlen zur Jahrtausendwende, aber bei der Ausgliederung der Fußballabteilung des HSV waren 8.000 von gut 72.000 Mitgliedern zur Abstimmung.
Denke mal, dass es damals bei Hertha eine ähnliche prozentuale Beteiligung gab. 😉


Ties
26. Juli 2014 um 17:18  |  324579

@coconut
Mache ich gerne, wenn möglich, d.h. insbesondere wenn das Mobilfunknetz es zulässt…


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 17:22  |  324580

Einzeln betritt das Team die Bühne, alle Spieler werden lautstark empfangen!Bei @Lasogga10 ist es besonders laut!

https://twitter.com/HSV/status/493043420639035392


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 17:23  |  324582

Und noch was von Ex-Herthanern
Kluge hat mit Bielefeld zum Auftakt der dritten Liga 2:1 gewonnen.
Spielte auf der Doppel-6 und wurde nach 62 Min. ausgewechselt


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 17:30  |  324585

Ich verstehe das Argument immer nicht, dass nur ein bestimmter Anteil stimmberechtigter abstimmt. Es dürften doch mehr abstimmen. Soll man die jetzt zwingen, von ihrem Stimmrecht gebrauch zu machen?

Wenn es sie nicht interessiert, ist es dann nicht besser, wenn sie nicht abstimmen, und man die Abstimmung lieber denen überlässt, die offensichtlich genug Interesse dem „Verein“ gegenüber entwickeln?


coconut
26. Juli 2014 um 17:45  |  324590

@Ties // 26. Jul 2014 um 17:18
Prima.

@hurdiegerdie // 26. Jul 2014 um 17:30
Jain.
Nicht alle können zur MV……
Aber im Prinzip gebe ich dir recht.


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 17:50  |  324592

Ich glaub viele stimmen nicht ab, einfach weil sie keine Lust haben auf eine stets träge und lange Veranstaltung wie die MV zu gehen.
Ein weiterer grosser Teil wird es zeitlich nicht schaffen.
Zwingen kann man natürlich niemanden, aber wenn man die Möglichkeit hat online oder per Brief abzustimmen, würden diese mit Sicherheit einige nutzen.


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 17:51  |  324593

@ weitere Ex-Herthaner

Hui, Gojko Kacar gibts gleich mal wieder live zu sehen. Steht in der Startelf beim HSV, genauso wie Lasogga.
Skjelbred nimmt u.a. neben van der Vaart erstmal auf der Bank Platz


Stiller
26. Juli 2014 um 17:53  |  324594

@sunny @exil @ dogbert
jep

@hurdie

Deshalb ist ausreichend Information, Sensibilisierung und Diskussion so wichtig. Aber da fängt’s schon an: Ohne mehr mediale Beteiligung wird das nichts.

Warum, glaubst Du, hat Red Bull Leipzig (einem ARD-Bericht) zufolge nur 8 stimmberechtigte Mitglieder … ?


ubremer
ubremer
26. Juli 2014 um 17:57  |  324595

@PSI

Ein Immer Hertha- Ticker wäre nett!

Für einen Live-Ticker hilft es, vor Ort zu sein . . .


Tsubasa
26. Juli 2014 um 17:59  |  324597

Abstimmungen Montags Nachts sind meiner Meinung nach nicht repräsentativ.

Aber das ist wohl so gewollt.


ubremer
ubremer
26. Juli 2014 um 18:04  |  324598

@tsubasa,

bei Bundestagswahlen, Landtagswahlen usw. ist es geübte Praxis, ins Wahllokal zu schreiten und die Stimme abzugeben. Und ich denke, das ist gewollt.

P.S. die am schlechtesten besuchte Mitgliederversammlung bei Hertha in der jüngeren Vergangenheit war übrigens jene, als es um die neue Vereinssatzung ging. Die war, damit viele Leute teilnehmen können, auf einen Sonntag gelegt worden.


elaine
26. Juli 2014 um 18:06  |  324599

wer es nicht schafft alle 2 oder 4 Jahre eine Mitgliedsversammlung zu besuchen um abzustimmen. Hat meiner Meinung nach nicht genug Interesse und bin da bei @hurdie , sollte besser nicht abstimmen


PSI
26. Juli 2014 um 18:09  |  324600

Habe vollstes Verständnis, dass man diese weite Anreise nicht für ein Jubiläumsspiel auf sich nimmt.
War halt nur Wunschdenken von mir!


Tsubasa
26. Juli 2014 um 18:15  |  324602

@ub: Unterschied: Es wird Sonntags abgestimmt und man hat den ganzen Tag Zeit seine Stimme quasi um die Ecke abzugeben oder per Briefwahl zu votieren.

Montagabends in Witzleben ist für viele Herthamitglieder sicherlich schwierig. Für mich ist das kein Problem vom Savignyplatz zum ICC zu fahren auch am Montag, aber für andere ist da s sicherlich ne Hürde.

Meiner Meinung nach anders umsetzbar und bewusst so gewollt, dass nur ein Bruchteil auch kommen kann.


kczyk
26. Juli 2014 um 18:16  |  324603

*denkt*
hertha ist halt mehr als nur leidenschaft.
zu hertha gehört auch TT, kegeln, und vor allem, sich durchzuboxen.


Herthas Seuchenvojel
26. Juli 2014 um 18:18  |  324604

wieso @PSI, wir haben doch schon 2 immerherthaner vor Ort
und @HerthaRalf traue ich zu, daß er sich dazu gesellt
die Ticker der immerhertha-Fans waren in der Vergangenheit nicht immer die schlechtesten

PS: und der KSC wird sicher einen Vereinseigenen anbieten, glaube ich


ubremer
ubremer
26. Juli 2014 um 18:20  |  324605

@tsubasa,

machen es andere Vereine anders? Gefühlt finden die Mitgliederversammlungen bei den Bayern, in Köln, Hannover oder Kaiserslautern montags oder dienstags statt


elaine
26. Juli 2014 um 18:22  |  324606

bewusst so gewollt, dass nur ein Bruchteil auch kommen kann.

wenn es gewollt sein sollte, dass wenig kommen, dann würde es doch am Sonntag stattfinden, denn wie @ubremer gerade schrieb, war die doch, die am schlechtesten besuchte Mitgliederversammlung


PSI
26. Juli 2014 um 18:24  |  324607

@HS
so wird es sein! 🙂


todde
26. Juli 2014 um 18:34  |  324608

Exil-Schorfheider // 26. Jul 2014 um 17:17

Es gab damals für alle mitglieder t-shirts mit den namen aller mitglieder darauf. Ich meine, es war 2000 oder 2001 .
Habe gerade nachgezählt. Es sind rund 6000 mitglieder damals gewesen 😉


Tsubasa
26. Juli 2014 um 18:38  |  324609

@Elaine: Die MV zur Ausgliederung ist glaube ich auch nen paar Monde her. Eine schlecht besuchte MV macht noch keine Regel.

Die ordentliche MV beim HSV fand bspw. an einem Sonntag statt.

http://www.hsv.de/verein/meldungen/verein/2014/mai/alle-infos-zur-mitgliederversammlung/


Tsubasa
26. Juli 2014 um 18:39  |  324610

@UB: Beim FC Bayern würde ich auch nie hingehen. Die Mannschaft und den hundertsten Titel kann ich auch im Stadion feiern 🙂


Agerbeck
26. Juli 2014 um 18:40  |  324612

@B-Elf in Karlsruhe:
Ich gehe davon aus, dass JLu seine Pokal-11 einspielen lassen möchte…

*duckundwech*


Tsubasa
26. Juli 2014 um 18:44  |  324614

Er hat Pokal gesagt..


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 18:46  |  324615

Nehmen wir mal an, ein romantischerer Fussball, ohne Berichterstattung in Sky und so (also da wo das Geld heute herkommt), geprägt durch die Einnahmen der Mitglieder, die hauptsächlich ins Stadion gingen, könnte (wieder?) Einzug halten, wie sähe das aus?

Bayern vor Schalke und Dortmund. Dann Hamburg (huch) mit Gladbach, Köln, Stuttgart und Bremen (vielleicht kämen ein paar Mannschaften aus dem Westen aus den unteren Ligen dazu). Dann mit einigem Abstand Hertha und Leverkusen.

Hertha würde kaum eine bessere Rolle als letzte Saison spielen.

Nur, die Mitglieder (etwa 30’000) haben ja nicht mal alle eine Dauerkarte und erreichen bei weitestem den Zuschauerschnitt angesichts der Mitgliedszahlen nicht (anders als bei Bayern, Schlake, Gladbach oder Dortmund).

Würden wir das über den Zuschauerschnitt steuern können, dann sähe es für Hertha auch nicht viel besser aus.

Der Vorteil wäre, man könnte in Vergleich zu anderen Fussballprofiligen in der Welt wieder richtigen Amateursport sehen, ohne Beteiligung an CL oder EL. Die Nati würde wohl aus Legionellen und anderen Mikroorganismen wie Söldnern bestehen.


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 18:47  |  324616

😆
Ne ne, wir planen doch mit 2 Runden DFB-Pokal
Also wollen wir auch schön artig erst in der zweiten Runde aussscheiden


Traumtänzer
26. Juli 2014 um 18:54  |  324622

Wieso taucht denn plötzlich Kacar wieder beim HSV auf? Ist der Vertrag nicht längst abgesessen?

#Lasso
Mann, bin ich froh über die 8,5+… 🙂


Herthas Seuchenvojel
26. Juli 2014 um 18:56  |  324623

@King: nix da, diesmal stehen wir im Finale
sonst jibbet Boykott und wir nageln die Tore zu
ist schließlich „fast“ UNSER Stadion 😉


Tsubasa
26. Juli 2014 um 19:04  |  324624

@hurdie: Wir belegen im Zuscherschnitt Platz 5. Wieso sollten nur noch Mitglieder ins Stadion gehen, wenn es kein Sky gäbe? Keine Gästefans mehr? Werden es dann nicht eher mehr Zuschauer ohne Sky?


Stiller
26. Juli 2014 um 19:22  |  324625

@hurdie

Wenn die Voraussetzung die Du machst richtig wären, dann wären Deine Befürchtungen mehr als berechtigt. Sind sie aber nicht.

Denn dass sich einzelne Vereine mittlerweile ein gänzlich anderes „Geschäftsmodell“ zugelegt haben als der Rest der Liga hat die Spielregeln bereits verändert. Chancenungleichheit und Wettbewerbsverzerrung droht nicht nur, es ist der IST-Zustand.

Bayern und Vizekusen haben den Dammbruch eingeleitet. Der führt eben dazu, dass finanziell Benachteiligte – rette sich wer kann – nun gezwungen sind aufzuschließen oder die Konsequenzen zu ziehen (vgl. Geschäftsführer Heidel vom FSV Mainz).

Deinen Einwurf, dass wir dann in Zukunft ohne CL o. ä. auskommen müssten sehe ich nicht. Wichtig ist, dass die Entscheidungsmacht bei und zum Nutzen der Vereine verbleibt und dass Ligaeinnahmen anders (gerechter) verteilt werden. Wenn Hertha erstmal einem Investor gehört (sehe ich momentan nicht), dann erst droht ähnliches Ungemach wie beim TSV 1860 München.

Wenn fußballerische Ergebnisse schon vor Saisonbeginn durch finanzielle Marktmacht nahezu feststehen, dann ist das kein fairer Wettbewerb. Weder sportlich noch markttechnisch.

Und auch in einem Markt gilt es: Monopole oder verhindern, sonst diktiert das Monopol das Geschehen.

P.S.: Mit dem bisherigen Modell (incl. Jugendarbeit der Vereine) ist Deutschland wieder einmal Weltmeister geworden. 😉


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 19:26  |  324626

Tsubasa // 26. Jul 2014 um 19:04

Ja sie liegen etwa 1300 Zuschauer über die Saison gesehen vor Hamburg und knapp 2000 vor Stuttgart, aber wenn es nur nach Zuschauern ginge, wäre da wahrscheinlich Köln, vielleicht Düsseldorf, sicherlich Leipzig vermutlich Dresden dann auch vor Hertha.

Den Rest Sky und so habe ich wohll falsch ausgedrückt, so jedenfalls nicht gemeint.


elaine
26. Juli 2014 um 19:28  |  324627

Tsubasa // 26. Jul 2014 um 18:38

ich denke der Montag ist einfach der günstigste Tag, weil die meisten Leute da keine Termine haben. Wie Fußballspielen, Pilates, Skat oder so


Agerbeck
26. Juli 2014 um 19:55  |  324631

@Skat

…wird ja hier schon einige Zeit nicht mehr gespielt, zumindest wird schon lange nichts mehr in selbigen gedrückt.
Aber montags bietet sich dafür auf jeden Fall an…

Schon auffällig aber, dass trotz mehrerer Einladungen in den letzten Tagen der entscheidende dritte Mann keine Lust oder Zeit hat mitzuspielen…

Da sollen sich aber adriodere den Kopp drüber zerbrechen…

winke, winke


Agerbeck
26. Juli 2014 um 19:56  |  324634

…adrianodere…


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 19:57  |  324635

Stiller // 26. Jul 2014 um 19:22

Bei vielem sind wir sehr nahe beieinander. Natürlich – und das klage ich seit langem an – ist der Wettbewerb in Deutschland verzerrt. Ob Bayern da mit seinem Geschäftsmodell ein Vorreiter ist sehe ich nicht so, eher schon die Lex Leverkusen, und das ist sehr alt.

Die Geschäftsmodelle sind aber da, weil es der Markt hergibt. Ich weiss es nicht genau aber Herthas Einnahmen kommen zu knapp 20% aus Zuschauereinnahmen. Der Rest sind u.A. Fernsehgelder und Werbung (Sponsoring). Würde die Brause so massiv investieren, wenn Fussball im Wesentlichen nur im Stadion stattfinden würde? Vielleicht gäbe es aber Hoppenheim.

Schaute sich niemand die Spiele im Fernsehen an, würde es keine Fernsehgelder und kaum hohe Werbeverträge geben, dann würde der Fann wieder mehr entscheiden.

Wenn also der Fan im Stadion wieder entscheiden sollte, dürften wir uns das Ganze nicht mehr im Fernsehen angucken.

Was hat das mit der CL zu tun? Die massiven Einnamen über die CL (die eine weiter Ungleichheit in der Liga schaffen) gehen über Fernsehen und Werbung. Stiege nur Deutschland aus dem massenmedialen Vergnügungsprojekt aus, wäre Deutschland weg vom Fenster. Also brächte es eine europaweite Solidarität gegen Fernsehvermarktung (ich übertreibe) oder eine deutschlandweite Solidarität für lieber schlechteren aber wettbewerbsgerechteren Fussball ohne Fernsehen und ggf. CL.

Beides wirst du nicht bekommen.

Ich dnek immer an meine Anfänge zurück. Die ganze Woche wartete man darauf Hertha zu sehen, dann schnell nach Hause zur Sportschau, und Sonntag die Tore gezeichnet (nicht als Link zu Youtube) in der Morgenpost. Das ist aber nicht mehr.


herthabscberlin1892
26. Juli 2014 um 20:18  |  324642

Stiller
26. Juli 2014 um 20:28  |  324646

@hurdie

Davon kann ich vieles mit Dir teilen. Aber es geht doch nicht darum, sky oder andere authorisierte Unternehmen künftig von Vermarktungchancen auszuschließen. Es geht um die selbstorganisierte Kontrolle derselben.

Dazu müssten aber jene, die den Hintern bisher nicht hochgekriegt haben, selbigen mal bewegen. Auch gegen den interessentgesteuerten Wind, der ihnen manchmal hie und da entgegen kommt.

Mein frommer Wunsch: dazu sollten wenigstens die unabhängigen deutschen Medien einen aktiven Beitrag leisten.


herthabscberlin1892
26. Juli 2014 um 20:29  |  324647

@Bussi // 26. Jul 2014 um 20:26:

Na, super – und wofür habe ich jetzt seit circa 40 Jahren mühsam die englische Spreche erlernt 🙂 ?


herthabscberlin1892
26. Juli 2014 um 20:29  |  324648

…Sprache…


flötentoni
26. Juli 2014 um 20:32  |  324650

ub wollte zuerst einen Grand ohne 2 spielen, hat es sich dann anders überlegt bzw die Situation genutzt um einen Schieber zu spielen….jetzt wartet er auf ein gutes Blatt um den Grand ohne einen zu reizen…oder er spielt Null ouvert Hand
🙂


flötentoni
26. Juli 2014 um 20:34  |  324653

mit der Übersetzung muss ich mir auch nochmal Deutsch aneignen…


Herthas Seuchenvojel
26. Juli 2014 um 20:44  |  324655

mal ne Frage ihr Sportsuchtis: was schaut ihr gerade?

nachdem gegen 18 Uhr schon der fußballerische Overkill lief
für Cottbus (ARD) freut es mich, da mein Vater ein ausgewiesener Fan ist
Stuttgart vs. Heidenheim (sport1) war verwunderlich, wieviel die Schwaben kassiert haben
Telekomcup (Sat1) Wolfsburg wie erwartet, fand den HSV erheblich stärker als letzte Saison

im Moment switche ich zwischen Bayern vs. GLadbach (Sat1) und 24h Rennen in Spa (eurosport)


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 20:47  |  324656

Stiller // 26. Jul 2014 um 20:28

Was meinst du mit selbstorganisierter Kontrolle?


King for a day – Fool for a lifetime
26. Juli 2014 um 21:03  |  324660

Was fürn Tor von Lewandowski!

Und der war ablösefrei.
Mensch Micha …


flötentoni
26. Juli 2014 um 21:09  |  324661

Man King immer noch nicht verstanden?
Der Mischa kann nur verkaufen
🙂


PSI
26. Juli 2014 um 21:16  |  324667

Nun seid mal nicht so ungeduldig,
das wird schon!


Stiller
26. Juli 2014 um 21:31  |  324670

@ Hurdie

zB befugte und rechenschaftspflichtige Kammern / Ausschüsse der Liga oder der Vereine, die die Einhaltung des Regelwerkes kontrollieren können. Markthüter sozusagen. Bisher wird mE nur die wirtschaftliche Zulassung eines Vereins zum Ligabetrieb überprüft.

Es ginge mir darum, dass die Vereine nicht zu Papiertigern oder kalt übernommen werden. Und wenn es ein Markt ist, ja, dann muss die Einhaltung der Marktregeln auch überwacht werden. Sonst gibt’s auf Dauer nur noch das Recht des wirtschaftlich Stärkeren. Und das ist halt sehr ungleich verteilt.

Die demokratische Basis dafür sind die Vereine. Auch innerhalb der Vereine sollte Transparenz geschaffen werden, wenn Unternehmen mit ins Boot kommen.


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 21:41  |  324671

Stiller // 26. Jul 2014 um 21:31

Danke für die Antwort. Aber – und ohne Hintergedanken, Subtext oder Gemeinheit – ich verstehe sie nicht. Es mag daran liegen, dass ich im Moment einfach in eine andere Richtung denke.


Stiller
26. Juli 2014 um 21:55  |  324672

@hurdie

Das empfinde ich nicht als problematisch. Lassen wir es doch einfach mal so stehen.

P.S.: Ich habe zu dem Thema zwar eine relativ feste Meinung entwickelt, aber bei weitem kein tragfähiges Konzept oder gar den Stein der Weisen im Petto. Umso interessanter ist auch für mich die Diskussion und und die einfließenden neuen Aspekte.
Mein Grundgedanke ist dabei nicht weit entfernt vom Schweizer Demokratiemodell, das ich seit frühester Kindheit kenne …


hurdiegerdie
26. Juli 2014 um 23:43  |  324691

Mensch die wklstgrkstll haben doch schon gesagt, er hätte kein „e“ im Namen. 😉


todde
27. Juli 2014 um 0:20  |  324695

@dan

happy birthday alter


kraule
27. Juli 2014 um 0:40  |  324701

Solange Modeste nicht
(noch einmal) in den Skat gedrückt
wird und gleiches gilt für LA,
habe ich Hoffnung. 😉


Kamikater
27. Juli 2014 um 0:51  |  324702

Happy Birthday, Dan!
🙂


hurdiegerdie
27. Juli 2014 um 1:22  |  324711

LA ist vermutlich Luiz Adriano (bei mir wäre es Los Angeles).

Hat zwar kein „e“ im Namen, wurde aber auch von wrkstlllkgts ausgeschlossen. 😉


sunny1703
27. Juli 2014 um 5:18  |  324761

Lieber @Dan

Ich war nicht sicher ob heute oder morgen, aber da @todde das so sicher schreibt, auch von mir meine herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, vor allem Gesundheit!

lg sunny


27. Juli 2014 um 7:49  |  324787

Glückliches neues Lebensjahr lieber Dan, viel Gesundheit und eine schöne Zeit mit Deiner Hertha wünscht Dir moogli


elaine
27. Juli 2014 um 7:55  |  324790

Happy Birthday to you, Happy Birthday to you, Happy Birthday dear Dan-n, Happy Birthday to you!
Ich wünsche Dir alles Gute , Glück, Erfolg, die mega Erfolge mit unserer Hertha und doch noch mal eine deutsche Meisterschaft !!!


27. Juli 2014 um 8:30  |  324797

♡ lichen Glückwunsch @Dan 🙂


kczyk
27. Juli 2014 um 9:12  |  324803

*denkt*
es gibt sie ja noch immer – gesellschaften im liga-betrieb mit basisdemokratischer struktur. nur in den oberen ligen ists halt kaum machbar. denn … scheitert die mannschaft, kann sie dann kaum die fans feuern und sich neuer bedienen
und wie immer gilt der grundsatz, dass es für alles eine ausnahme gibt – wie zB die SG sonnenhof großaspach. tatsächlich ein echter dorfverein. eine kneipenmannschaft in der 3. liga. ein echter e.V. der nachweis, daß es jeder dorfverein schaffen kann – auch ohne millionen von zB SAP oder RB.
benötigt wird nur eines – leidenschaft.
doch auf irgend einer ebene vermengt sich die leidenschaft zum sport mit der leidenschaft zum geld verdienen.
aber auch das ist teil des wettbewerbs.


Vader
27. Juli 2014 um 9:28  |  324809

PSI
27. Juli 2014 um 9:51  |  324817

@Dan
auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, viel Freude mit unserer Hertha bei bester Gesundheit!


herthabscberlin1892
27. Juli 2014 um 10:21  |  324824

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, @Dan The Hertha-Man!

Liebe Grüße von uns 3 🙂 .


Herthaber
27. Juli 2014 um 10:47  |  324826

Alles Liebe, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und eine erfolgreiche Hertha wünsche ich Dir von ganzem Herzen !!


CBSC84
27. Juli 2014 um 11:15  |  324829

Hi Leute,

wisst ihr ob das Spiel gegen den KSC iwo übertragen wird?


Kiko
27. Juli 2014 um 11:19  |  324831

Kamikater
27. Juli 2014 um 11:31  |  324833

Kaaaaaaaaarls-ruuuuhhheee!


todde
27. Juli 2014 um 11:38  |  324837

Heeeeeeerrrrrrr-thaaaaaaaa


coconut
27. Juli 2014 um 11:39  |  324838

@Dan
Happy Birthday und bleib wie du bist.


Exil-Schorfheider
27. Juli 2014 um 11:39  |  324839

Vader // 27. Jul 2014 um 09:28

Aber ein Stürmer aus einer schwächere Liga darf es dann schon sein?


Kamikater
27. Juli 2014 um 11:41  |  324840

@todde
Bist Du vor Ort?
🙂


todde
27. Juli 2014 um 11:48  |  324841

Nee, bin ich nicht. Ich bündele gerade meine kräfte für das trainingslager 😉


Genginho
27. Juli 2014 um 11:57  |  324846

@Kiko Das würde 1000x besser aussehen als letzte Saison!!!


ubremer
ubremer
27. Juli 2014 um 12:06  |  324849

@kczyk,

wie immer gilt der grundsatz, dass es für alles eine ausnahme gibt – wie zB die SG sonnenhof großaspach. tatsächlich ein echter dorfverein. eine kneipenmannschaft in der 3. liga. ein echter e.V. der nachweis, daß es jeder dorfverein schaffen kann –

Die SG Sonnenhof Großaspach?
Du meinst den Verein, wo der Name des Hauptssponsors im Vereinsnamen steht? Das Hotel Sonnenhof.
Die SG Sonnenhof Großaspach?
Dort, wo der Besitzer des Hotels Uli Ferber ist. Ein Spielerberater der gehobenen Kategorie. Der sein Geld verdient mit Transfers von Mario Gomez, Alexandr Hleb, Bernd Leno, Antonio Rüdiger. Und Hauptsponsor der SG ist (Ferber-Interview in der Stuttgarter Zeitung)
Die SG Sonnenhof Großaspach?
Dort, wo das Stadion genutzt wird von der Ehefrau von Uli Ferber – Andrea Berg.
Einmal im Jahr fix gebucht für mindestens ein Konzert. Gestern zweieinhalb Stunden zu sehen unter dem Titel „Heimspiel“ im ZDF, aufgenommen am vergangenen Wochenende.
Die SG Sonnenhof Großaspach?
Ich behauptet mal: Das sind Umstände eines Drittligisten, wie es sie in Deutschland nicht noch mal gibt.

Der Clip zum Thema

Andrea Berg (im Stadion Großaspach) – Du hast mich 1000mal belogen

Habe ich übrigens schon mal erwähnt, dass der Profifußball von heute Teil der Unterhaltungsindustrie ist?
😉


Vader
27. Juli 2014 um 12:11  |  324850

@Exil
ich bin einfach ehrlich ,ich hätte gerne eine andere Art Stürmer.Modeste ist eine leichte Steigerung zu Schieber ,ähnlicher Stürmertyp..
Und warum man drei gleich Stürmertypen braucht ,ist mir halt auch nicht ganz klar
Und ich gebs ehrlich zu einer wie Adriano wäre mir halt 1000 mal lieber.
Und das mag vielen auch nicht passen ,aber ich vermisse einfach mal wieder einen richtigen Typ sowie Pante ,Marcelo oder Voronin einer war
Modeste ist sicher ganz ok..aber mehr halt leider auch nicht.
Ich fände es halt etwas entäuschend

Gruß und schönen Sonntag

Vader


Kamikater
27. Juli 2014 um 12:12  |  324852

@ub
Schön wäre hier der Satz:
„Ich behauptet mal: Das sind Umstände eines Drittligisten, wie es sie noch nicht mal in Deutschland gibt.“

Großasbach hat Kohle ohne Ende und viel vor.


Kamikater
27. Juli 2014 um 12:16  |  324854

Ich rätselrate noch, ob das Spiel hier live gezeigt wird:

http://www.baden-tv.com/programm/die-woche/#.U9TQy2IaySO

Deren Programm ist nicht aktualisiert, aber der Stream funzt auf IPAD bombig


Exil-Schorfheider
27. Juli 2014 um 12:20  |  324855

@ub

Stimmt. Heidenheim und die Projektler aus Leipzig sind ja bereits in Liga zwei aufgestiegen. 😉


kczyk
27. Juli 2014 um 12:27  |  324856

@ub – ich weiß.
ich wollte mit meinem beitrag nur deutlich machen, dass es nicht nur leverkusen, wolfsburg, hoffenheim und rb leipzig gibt.
das kapital hat sich schon vor jahren breit aufgestellt, marodiert in den regionalligen und treibt mit macht in die ligen 3, 2 und 1.
jeder fan eines traditionsvereins, der noch an alten träumen hängt, hat ‚die zeit verpennt‘ und sich von ihr nicht auf die reise mitnehmen lassen.
ohne moos nichts los.
und wer die ticketpreise nicht mehr abdrücken kann, bleibt vor dem zaun.


todde
27. Juli 2014 um 12:35  |  324857

http://www.sport1.de/de/fussball/wm/newspage_926796.html

nicht zu fassen. Die fifa macht bei der wm 1,6 mrd gewinn. Ich brauche wohl echt bald einen anderen sport. Unterwasserpolo oder so.


Kamikater
27. Juli 2014 um 12:46  |  324859

King for a day – Fool for a lifetime
27. Juli 2014 um 12:51  |  324861

*fragt sich*
… warum ständig alle „auf/mit meinem iPad“, „auf/mit meinem iPhone“,“auf/mit meinem iPod“ sagen.
Reicht da nicht mein Tablet, mein/Handy/Smartphone, mein mp3-player ?
Kommt man mit dem Auto, sagt doch auch keiner „ich komme mit meinem xxx (Hersteller/Modell).
Besitzer anderer Handyhersteller sagen doch auch nicht „Auf meinem Samsung Galaxy S5 LTE 16GB“ z.B.
Gleiches bei Tablets und mp3-Playern anderer Hersteller.


Kamikater
27. Juli 2014 um 12:55  |  324864

@King
Weil ich nicht weiß, ob ein stream überall gleich funzt. Von mir aus Tablet. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
27. Juli 2014 um 12:58  |  324866

@ Kami

Ist ja ein generelles Phänomen worüber ich mich schon lange wunder.
War jetzt nichts gegen dich und auch nicht gegen anderere Applebesitzer.
Ist nur halt bei fast allen so.


herthabscberlin1892
27. Juli 2014 um 13:01  |  324869

An *Apple* a day keeps the doctor away 😉 .


kczyk
27. Juli 2014 um 13:18  |  324876

*denkt*
wann wird er verstehen, dass alles andere als ein apple nur tomaten sind !??

Anzeige