Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Sechster Spieltag, eine Reise in die Vergangenheit. Hertha tritt ab 15.30 Uhr beim FC Augsburg in der SGL-Arena an – der Tabellen-14. (fünf Punkte) gegen den Tabellenzwölften (sechs Punkte). Für Jos Luhukay, den Trainer der Berliner, ist es kein ganz gewöhnliches Spiel: Von 2009 bis 2012 war der Niederländer in Augsburg als Cheftrainer tätig und stieg damals mit den Fuggerstädtern auf.

Ebenso eine Rückkehr zu alter Wirkungsstätte ist es für Hajime Hosogai, Jens Hegeler und Marcel Ndjeng. Alle drei spielten damals unter Luhukay in Augsburg. Zwei von ihnen dürften heute wieder in der Startelf stehen. Hosogai und Ndjeng. Luhukay wird seine Anfangself vom 1:0 gegen Wolfsburg nicht verändern.

Wir sind für euch im Stadion und bieten wie immer einen feinen Liveticker zum Spiel an. In der vergangenen Saison gab es zwei Mal ein 0:0. Hertha gelang noch nie ein Sieg gegen den FCA und noch kein einziger Treffer in Augsburg in der Bundesliga. Beides soll sich heute ändern. Und los geht’s:

 

 

Live Blog Augsburg:Hertha
 


359
Kommentare

28. September 2014 um 14:44  |  363539

Ha


todde
28. September 2014 um 14:45  |  363540

Ha


PSI
28. September 2014 um 14:46  |  363542

Ho


GoalGetter
28. September 2014 um 14:47  |  363543

He


PSI
28. September 2014 um 14:47  |  363544

He


GoalGetter
28. September 2014 um 14:47  |  363545

Auswärtssieg!


zippo
28. September 2014 um 14:52  |  363548

Kaymer 4 up nach 6 löchern!
Go europe!


tunnfish
28. September 2014 um 14:53  |  363549

Augsburg niederkaempfen ist analog proportional zu: Bayerb mit technischen Mitteln schlagen.
Koennte ein hoechst unansehnliches Spiel werden.
Erfolgreich fuer mich wenn die Defensive wieder stabil steht.


todde
28. September 2014 um 15:01  |  363551

Sie hat ottl gesagt….


Freddie
28. September 2014 um 15:01  |  363552

Jessica Kastrop hat Ottl gesagt


Dan
28. September 2014 um 15:02  |  363553

Jessica hat Ottl gesagt.


Freddie
28. September 2014 um 15:02  |  363554

🙂


PSI
28. September 2014 um 15:03  |  363555

Ein unansehnliches Spiel mit einem Sieg könnte ich gut ertragen. An ein Spiel ohne Tore glaube ich nicht.


Matzelinho
28. September 2014 um 15:03  |  363556

Ihr seid zu geil. 😀


Neuköllner
28. September 2014 um 15:04  |  363557

Ottl jetzt live

(darf ich das überhaupt sagen ?) 🙂


King for a day – Fool for a lifetime
28. September 2014 um 15:05  |  363558

ämm äähh


cameo
28. September 2014 um 15:08  |  363561

Da setze ich mich in den Garten, um bei mildem Spätsommerwetter ein Buch („Tschick“) zu lesen, und jetzt kommt @jmeyn mit seinem Liveticker daher! Buch und Ticker gehen nicht wirklich zusammen. Beide haben je für sich volle Aufmerksamkeit verdient.

Herrndorf oder Meyn
einer kann meiner nur sein.

John Leyton hatte es mit seiner Auswahl noch schwerer
http://www.youtube.com/watch?v=aT8ihvySXX0


todde
28. September 2014 um 15:09  |  363563

Gemeinsames trainingslager zahlt sich halt aus 🙂


del Piero
28. September 2014 um 15:10  |  363564

Was der O. für ein Quatsch erzählt.FCA hat sich offensiv gut VERSTÄKT 😆
Aber das Hahn wech ist weiß er wohl nicht.


28. September 2014 um 15:11  |  363565

naja im alten grad gepostet, nun hier^^

ich hoffe auf einen Sieg und dem Siegtor von Schieber in den letzten Minuten 😉

also ein 4 zu 2 für uns
Tore: 2x Kalou 1x Ronny und 1x Schieber 🙂


del Piero
28. September 2014 um 15:14  |  363566

@Cameo
Wenn die Buchstaben in deinem Buch nicht fliehen ist die Entscheidung doch einfach 😉


Exil-Schorfheider
28. September 2014 um 15:16  |  363567

Mir reicht ein 1-0-Auswärtssieg.

Bis später.


del Piero
28. September 2014 um 15:17  |  363568

Das der O. sich nie mit Hertha in(denti)fiziert hat sieht man daran das er von Berlin und nicht von Hertha spricht. Naja was solls.
Wer ist eigentlich O. ???


28. September 2014 um 15:18  |  363570

irgendein verkappter Bayer^^


cameo
28. September 2014 um 15:18  |  363571

@del Piero, ich habe mich entschieden. Du weisst doch, wie es ist, immer so kurz vor halb vier.


28. September 2014 um 15:20  |  363572

Ottl- find ich sympathisch.


catro69
28. September 2014 um 15:24  |  363573

Hautse wech!


Dan
28. September 2014 um 15:30  |  363575

Bestechung: Urmel 😉


Matzelinho
28. September 2014 um 15:44  |  363580

Erster Traumpass Ronny


28. September 2014 um 15:46  |  363581

MANN RONNY ,

WIE KANN MAN SOLCH EINEN SCHLECHTEN ECKBALL SCHIEßEN?

DAT HÄTT ICK BESSER JEMACHT!


Colossus
28. September 2014 um 15:46  |  363582

Aufsburg kloppt was rum


Herthaner!!!
28. September 2014 um 15:50  |  363584

Sky Kommentator: „Apropos Eishockey, wir haben auch Handball für Sie“

Häh? 😉


28. September 2014 um 15:56  |  363585

na super 🙁


Neuköllner
28. September 2014 um 15:56  |  363586

SCHWALBE


cru
28. September 2014 um 15:56  |  363587

Oh ne, gerade wollte ich was positives Schreiben, und dann Kraft so zögerlich …


Goldelse
28. September 2014 um 15:56  |  363588

Schön lang gemacht das Bein! Schwalbe!


Goldelse
28. September 2014 um 15:56  |  363589

Bzw. unfair geschunden.


backstreets29
28. September 2014 um 15:57  |  363590

Das wir immer in Augsburg beschissen werden


hoppereiter
28. September 2014 um 15:57  |  363591

gräfe hat dafür gestern ne gelbe gegeben-Schauspieler


HerthaHirn
28. September 2014 um 15:57  |  363592

Danke Herr Kraft


Miri
28. September 2014 um 15:57  |  363593

So ein Schwachsinn Schwalbe ,der Kraft ist einfach ein e3in voll hirni


cameo
28. September 2014 um 15:57  |  363594

Zeitlupe: Schwalbe!


Goldelse
28. September 2014 um 15:57  |  363595

Der Schiri fällt schön drauf rein! Ganz schwach, bei der Geschwindigkeit!


Jolly
28. September 2014 um 15:58  |  363596

Nie und nimmer ein Elfer, der dämliche Schiri fällt drauf rein und der Kommentator gibt dem Schiri noch recht – UNFASSBAR, schön verarxxxt worden !


Neuköllner
28. September 2014 um 15:58  |  363597

Erst lässt er das ganze Getrete von Augsburg durchgehen und dann pfeifft er diese SCHWALBE.

Unfassbar.


Luschtii
28. September 2014 um 15:59  |  363598

Dit ist doch alles ein schlechter Witz -.-


Goldelse
28. September 2014 um 15:59  |  363599

Vor allem, dann aber nicht die Checks wie gegen Pekarik pfeifen. Ich versteh es nicht.


kraule
28. September 2014 um 15:59  |  363600

Frechheit!
Was sieht der Schiri,
was sieht der Kommentator!!!


Jolly
28. September 2014 um 15:59  |  363601

Miri, mach die Glubschen uff!


cameo
28. September 2014 um 16:01  |  363603

Gelb war höchste Zeit!


Mirko1710
28. September 2014 um 16:02  |  363604

Stockfehler bei Augsburg werden auch mit „gut durchgelassen“ gewürdigt.


Luschtii
28. September 2014 um 16:02  |  363605

Endlich gabs mal gelb


28. September 2014 um 16:02  |  363606

Dass Kraft ihn trifft, war in der Zeitlupe SEHR deutlich zu erkennen. Dass Bobadilla schon vor dem Kontakt ganz genau weiss, dass er gleich fällt, ist die andere Sache. Fakt ist aber auch, dass Kraft sich da einfach in der Art und Weise des Herauskommens doof anstellt.

War eigentlich zu erkennen. Zumindest in der Zeitlupe.


Matzelinho
28. September 2014 um 16:03  |  363607

Das war ein Elfer und das ist bisher auch ein grausames Spiel von Hertha. Punkt.


Matzelinho
28. September 2014 um 16:03  |  363608

Bin da ganz bei dir @ Bertram


Jolly
28. September 2014 um 16:04  |  363609

Glückwunsch Mopo zu eurem „tollen“ Liveticker, wo ihr den Elfer als korrekt darstellt, ich lach mich schlapp.. Unfassbar!


Goldelse
28. September 2014 um 16:05  |  363610

Also es wurde ja schon gesagt, andere haben für so ein Schinden dieses WE schon Gelb bekommen (zu recht).


backstreets29
28. September 2014 um 16:05  |  363611

Kraft leibt weg und Bobadilla hebt ab und trifft Krafts Unterschenkel.
Sorry, sowas ist kein Elfer sondern ne astreine Schwalbe

Wenn Kraft ihn getroffen hätte, ok, aber so ist es Schwalbe


28. September 2014 um 16:06  |  363613

Hertha spielt einfach ohne Verbindung zwischen den Linien. Es mangelt noch sehr an Spielkultur. das DM ist sehr destruktiv


Neuköllner
28. September 2014 um 16:06  |  363614

Ala Kraf Whopperdilla berührt war sein Bein schon gestreckt und er im Fallen. Astreine SCHWALBE.


28. September 2014 um 16:07  |  363615

unsere Bälle fliegen kreuz&quer..


Neuköllner
28. September 2014 um 16:08  |  363616

Dieser Elfer hat einen schönen Bruch in unser Spiel gebracht.

Fand es bis zum Elfer gar nicht so schlecht.


Neuköllner
28. September 2014 um 16:09  |  363618

Ronny Ecken sind heute einfach grauenhaft.


Miri
28. September 2014 um 16:09  |  363619

Lustenberger in der Abwehr ein Zumutung.
Insgesamt hat das was Hertha bietet nichts mit Erstligafusball zutun.


cameo
28. September 2014 um 16:09  |  363620

Unsere Ecken – jetzt die 4. – sind zu harmlos.


Goldelse
28. September 2014 um 16:09  |  363621

Bitte mal nicht Ronny die Ecken schlagen lassen, das kann doch irgendjemand besser, oder? Ndjeng oder so. Nichts gegen Ronny. 😉


28. September 2014 um 16:10  |  363622

Ronny wat dilettantische Ecken

verdammt

… und im Sturm kalter Kaffee


Derby
28. September 2014 um 16:12  |  363623

Keine Struktur, kein System, wenig Kampf, nichts über die aussev – wie will man so ne Punkt holen?


Herthaner!!!
28. September 2014 um 16:13  |  363624

Das der Jorgic noch auf dem Platz stehen darf. Ei ei ei


Hertha10
28. September 2014 um 16:13  |  363625

Unfassbar dass dieser djurdic noch spielen darf!!!!!!!


Matzelinho
28. September 2014 um 16:13  |  363626

Einwürfe so katastrophal wie unsere Ecken


Matzelinho
28. September 2014 um 16:14  |  363627

Ich hoffe Stocker kommt zur 2. HZ


28. September 2014 um 16:14  |  363628

Die Sache ist einfach die, dass es überhaupt nichts bringt hier irgendwelche Spieler herauszupicken und sich darüber zu beschweren.

Das Kollektiv funktioniert in der Form nicht. Alles sehr, sehr statisch, da fehlt es überall an Dynamik. Räume werden nicht oder zu langsam besetzt, so kannst du eben auch kein ordentliches Passspiel aufziehen.

Da stimmt heute eine ganze Menge nicht.


Hohenthanner
28. September 2014 um 16:15  |  363629

Grauenhaft


Luschtii
28. September 2014 um 16:16  |  363630

Was war DAS denn grad???


28. September 2014 um 16:16  |  363631

SCHEIßE


28. September 2014 um 16:17  |  363632

ernüchternde Spielweise..da muss deutlich mutiger gespielt werden.


Colossus
28. September 2014 um 16:17  |  363633

Unverständlich mieser auftritt von Hertha.


backstreets29
28. September 2014 um 16:17  |  363634

Wer ist denn von der MoPo vor Ort?


cameo
28. September 2014 um 16:17  |  363635

Mutiger! Genau!


Miri
28. September 2014 um 16:18  |  363636

Ab Minute 60 kommen dann sicher Hegeler und Wagner.Das wird der „Trainerfuchs“ schon richten….


28. September 2014 um 16:18  |  363637

wird zur 2ten Hälfte besser werden, Luhu wird denen den Arsch aufreißen in der Kabine


Stehplatz
28. September 2014 um 16:18  |  363638

schieber für ronny wäre meine eingebung


28. September 2014 um 16:18  |  363639

Schlimmer geht’s nimmer auf Sky:

Erst dieser augenscheinlich blinde Kommentator und nun Halbzeitanalyse mit Andreas O.


Freddie
28. September 2014 um 16:20  |  363640

Für mich kein Elfer.
Danach Bruch in unserem Spiel.


cameo
28. September 2014 um 16:20  |  363641

@backstreets29 /16:17 „Wer ist denn von der MoPo vor Ort?“

Um 14:40 war er jedenfalls noch dort:
„Jörn Meyn: Hallo aus Augsburg“


BerlinerSorgenkind
28. September 2014 um 16:20  |  363642

Fand den Elfer auch ein Witz.

Kraft sieht ihn garnicht, geht nur zum ball hin…

Pralinia oder wie der heißt lässt sich in der Nähe von Kraft nach vorne fallen und bekommt den Elfer.

Türlich kommt Kraft da „ungestühm“ aus dem Tor 😀 geiler Kommentator.

Augsburg darf heut alles machen. Haben vom Schiri ein Freischein bekommen.

Das Spiel geht verloren.

Schade, bis zum Elfer war das sehr ausgeglichen. Mit leichten Vorteilen für Hertha, die jedoch von den Fuggerern immer mit dem Knüppel unterbunden wurden. Aber warum Gelb/Rot zeigen…

Bin bedient


Inari
28. September 2014 um 16:20  |  363643

Erneut ein ganz schwacher Auftritt von härter. Kraft wieder mit unfassbaren Fehlern, auch abseits seines 11 Meters. Jeder abstoss geht entweder in das aus oder zum Gegner. Links (Haraguchi) kann sich eben gar nicht durchsetzen. Rechts (Beerens) kriegt keine Flanke zum Mann. Mittelfeld ohne spielerische m Akzente.

Nicht gut . Verdientes 0:1


BerlinerSorgenkind
28. September 2014 um 16:21  |  363644

SIE HAT OTTL GESAGT


Tsubasa
28. September 2014 um 16:21  |  363645

Ottl. .. na gute Nacht!


Inari
28. September 2014 um 16:23  |  363648

Sorry der Elfer ist glasklar. Kraft rutscht ohne not rein und tritt ihm das rechte Bein weg. So dumm.


JimmyBerlin
28. September 2014 um 16:23  |  363649

Übles Gekicke, nach vorne kein Rezept, nur lange Bälle und auf die Abpraller warten, was trainieren die eigentlich, bin geschockt.


Neuköllner
28. September 2014 um 16:23  |  363650

@Inari

Nö. Bobadilla war schon im Fallen. SOmit für mich eine klare Schwalbe.


Dogbert
28. September 2014 um 16:24  |  363652

Mir fehlt da im Moment auch die Bewegung.

Die Elfmetersache ist wieder so ein Ding, worüber man trefflich diskutieren kann.


Hertha10
28. September 2014 um 16:24  |  363653

Ich würde Peter bringen um den aggressiven Augsburgern endlich mal etwas entgegen zu setzen!!!


backstreets29
28. September 2014 um 16:24  |  363654

Sorry, aber auch in der Zeitlupe springt Bobadilla schon vorher ab und wird erst im Flug getroffen…..und sowas ist dann ein „klarer Elfer“


Stehplatz
28. September 2014 um 16:25  |  363655

Skjelle sollte mehr für den Spielaufbau tun und nicht permanent Baier auf den Füßen stehen. Dann könnte mehr vorwärts gehen.


28. September 2014 um 16:25  |  363656

für mich 55:45 Elfer. M.Meinung nach kann Kraft da wirklich anders rangehen‘ hatte Dazu die Zeit. Aber unaabhängig davon, hat Hertha einfach schwach gespielt.


Rayson
28. September 2014 um 16:25  |  363658

N Paar Anmerkungen zur Halben:

Der Elfer war natürlich eine Schwalbe, aber sowas wird eben immer wieder gepfiffen. Der Punkt ist, dass Kraft da gar nicht raus muss m.E. Aber schon davor wurden zwei entscheidende Zweikämpfe verloren, zuletzt Heitinga an der Mittellinie (! soweit zum Thema „mutiges Spielen“).

Die Abwehr steht ansonsten eigentlich ganz gut. Aber aus dem Mittelfeld kommt herzlich wenig.

Kann man jemand dem Haraguchi sagen, dass das nicht Rugby oder American Football ist? Der Ball muss *nicht* weit über den weißen Querbalken fliegen.

Ronny liefert noch keinen Grund für seine Aufstellung. Hält den Ball zu lange, wird gefoult, Angriff zu Ende. Ecken harmlos.

Von eingespielt ist nichts zu sehen. Nur Bälle nach vorne zu Kalou dreschen halte ich nicht für eine Spielidee.


Jolly
28. September 2014 um 16:25  |  363659

OTTL, was für ein Vollpfosten..
Er hat zweimal hingeguckt und sagt Es war Elfer..
Was für ein Experte


KDL
28. September 2014 um 16:25  |  363660

Die beste Nachricht heute …… Andreas O. möchte ins Ausland !!!!

Olé, olé


28. September 2014 um 16:28  |  363662

#Elfer: wie man hier “ klare Sache“ sagen kann, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.. Schelle als Manndecker abgetellt, Ronny fehlt von Hause aus die Dynamik..wie soll man mit so einem Mittelfeld dominieren können oder auch nur ein expressives Umschalten spielen?


kraule
28. September 2014 um 16:28  |  363665

Hertha schlecht, aber das es noch
schlechter geht…….
zeigen Schiri und Kommentator.
Was haben wir Sky getan?


jscherz
28. September 2014 um 16:29  |  363666

klarer Elfer – aber die eigentlich Frage ist: Warum rennt Kraft da überhaupt hin???
Ansonsten ein vor allem offensiv erschreckend schwacher Auftritt, völlig ohne System und Ideen!


Rayson
28. September 2014 um 16:31  |  363667

@apo

Beim Elfer kommt eben oft beides zusammen: Die Schwalbe und die Berührung. Da kann man dann philosophieren, was den Ausschlag geben soll. Meistens ist es die Berührung.


coconut
28. September 2014 um 16:31  |  363668

Bertram // 28. Sep 2014 um 16:14
Richtig.
Ich kann auch nicht erkennen, wie das Spiel gewonnen werden soll. Wartet man wieder auf einen Genie Streich? Tolle Spielidee…..
Das ist ein Rückfall und eben nicht die Fortsetzung des Spiel gegen WOB.

#11er
Wenn ein Torwart mit dieser Vehemenz hingeht, riskiert er halt einen 11er.
Der eine gibt ihn, der andere nicht. Ich habe schon weit unberechtigtere 11er erlebt. Kein Grund sich aufzuplustern.

Der eigentliche Fehler liegt aber nicht bei Kraft, sondern im Abwehrverhalten vorher.

Augsburg verdient in Führung, denn von Hertha kommt so gut wie nichts. Da muss deutlich mehr kommen, sonst bleibt der glückliche Sieg gegen WOB für längere Zeit die Ausnahme.


Derby
28. September 2014 um 16:31  |  363669

Stocker bringen


Miri
28. September 2014 um 16:31  |  363670

Und „Trainers“ Liebling heute wieder mit der gewohnten 3.Liga Leistung.Gekonnte Einwürfe,Hacke, Spitze ,Hacke ins Aus oder zum Gegner,macht Spass dem zu zusehen


Neuköllner
28. September 2014 um 16:33  |  363672

Und Miri wie immer mit seinen geistreichen Kommentaren.


Supernatural
28. September 2014 um 16:33  |  363673

Danke Herr Dankert. Djurdjic muss schon lange gelb/rot sehen. Dann auch noch ein Witzelfer der den ganzen Spielverlauf aufn Kopf stellt. Augsburg ohne zug zum Tor bis der Schiri eingriff. Wieso können wir nicht einfach sauber verlieren? Ich hoffe wir drehen das noch. Diese FÜhrung ist ein Witz. Augsburg spielt schlecht.


28. September 2014 um 16:35  |  363674

bundesliga.de sagt Foul
sky sagt Foulä Ottl sagt Foul
Kicker.de sagt “ extrem schwierig zu entscheiden“
Klare Sache also wirklich nur für Extremisten 🙂
Für mich 55:45, wie gesagt..


NRWler
28. September 2014 um 16:35  |  363675

Moin moin in die Runde 🙂

Fand das Spiel bis zum 1:0 (auch) relativ ausgeglichen. Auf beiden Seiten harmlos – aus Kalou´s Chance.

Aber nach dem 1:0 macht Augsburg ganz klar das Spiel. Daher verdiente Führung. Von Hertha wirklich nichts mehr zu sehen – davor ja auch schon sehr wenig.

Der Elfmeter war für mich berechtigt. Kraft trifft Bobadilla eindeutig. Dann muss man, denke ich, Elfer geben.

Ich hoffe Hertha findet bald zu irgendeiner spielerischen Linie. Das gesamte „Kollektiv“ passt heute iwie nicht. Auch Lusti & Heitinga mit (ungewohnten) schwächen – selbst Pekarik. Der auffälligsten für mich bisher vllt noch Njdeng… Aber auch nicht wirklich gut.


Neuköllner
28. September 2014 um 16:35  |  363676

@supernatural
Aber Hertha ist leider derzeit schlechter.


Hohenthanner
28. September 2014 um 16:36  |  363677

Sag mal einer dem Trainer man darf auch vor der 80 Minute wechseln


Colossus
28. September 2014 um 16:36  |  363678

Wieder diese zweikampfquote das ist unfassbar


28. September 2014 um 16:36  |  363679

@ supernatuaral:
Augsburg mit 60% Spielanteil
und 70% Plus im Zweikampf..welches Spiel ist gerade eingeschaltet?


backstreets29
28. September 2014 um 16:37  |  363681

Ich würd jetzt Niemeyer bringen, damit wir das mittelfeld nicht mehr kampflos aufgeben.


Derby
28. September 2014 um 16:39  |  363682

Ganz schlimm


backstreets29
28. September 2014 um 16:39  |  363683

Kalou wird am Trikot gezerrt, Schiri gibt Freistoss für Augsburg, und Sky sagt: Geht in Ordnung………..


Goldelse
28. September 2014 um 16:40  |  363684

Was pfeift dieser Schiri? Parteiisch!


28. September 2014 um 16:41  |  363686

so..jetzt werden wir etwas aktiver..


28. September 2014 um 16:43  |  363687

Nimm doch mal endlich diesen ronny runter. Keine vernünftige Aktion!


28. September 2014 um 16:43  |  363688

mehr als Glück gehabt…


28. September 2014 um 16:44  |  363689

dieser Ronny…


HerthaHirn
28. September 2014 um 16:44  |  363690

Der Trainer hat keinen Plan und die Mannschaft ist spielerisch tot. Ich bleibe dabei, dass wir mit Herren Luhukay absteigen werden. Es wird seit der Winterpause immer schlimmer.


Hertha10
28. September 2014 um 16:44  |  363691

3 mal Wechsel, jetzt!!!!!!


Neuköllner
28. September 2014 um 16:44  |  363692

Kann jemand Ronny mal sagen, dass er auch Mitspieler hat.


backstreets29
28. September 2014 um 16:46  |  363693

Beerens wird berührt,
ROnny wird berührt
aber das reicht alles nicht für einen Freistoss
aber für nen Elfer für Augsburg…..

Hertha spielt extreme Grütze,, aber alle Entscheidungen für Augsburg, schlägt dem Faß den Boden aus


Hertha10
28. September 2014 um 16:46  |  363694

Gute Aktion von heitinga, endlich bekommt der Kerl mal was auf die Socken


Flankovic
28. September 2014 um 16:46  |  363695

Der Kommentator hat eine ähnlich „gute“ Quallität wie der Schiri. Kommentar aus geht ja noch, aber was macht man mit der Pfeife?


28. September 2014 um 16:47  |  363696

heitinga hat *n rad ab

Das war Körperverletzung
StGB

Schiri pfeift nicht

Anarchie


Goldelse
28. September 2014 um 16:48  |  363697

Ach komm…


28. September 2014 um 16:48  |  363698

jetzt ist der Zeitpunkt da, um von der Bank ein Zeichen zu geben..


Jolly
28. September 2014 um 16:48  |  363699

Backs hat recht.


backstreets29
28. September 2014 um 16:49  |  363701

@Hanne Sobeck

Heitinga hat Gleb bekommen


Goldelse
28. September 2014 um 16:50  |  363702

Wieso Gelb? Schiri 6. Sorry, aber jede Minute macht er Fehler.


28. September 2014 um 16:50  |  363703

@ Backs: dass man Augsburg vor 5 Minuten eine richtig gute Chance gestohlen hat erinnerst du aber?


Jolly
28. September 2014 um 16:50  |  363704

Dieser Dankert gehört in die Wüste, der Kommentator hat ne Oma aus Augsburg, oder?


Glotzkowski
28. September 2014 um 16:50  |  363705

@miri
Kannst mit deinem Gekotze woanders hin? Du nervst Du Troll!


28. September 2014 um 16:51  |  363706

Es ist aus meiner Sicht völlig überflüssig über einen Nicht-Elfmeter zu diskutieren.

Viel interessanter wäre eine Diskussion über den vollkommen überflüssigen Ballverlust tief in der gegnerischen Hälfte, der zu dem Konterangriff seitens der Augsburger mit Schwalbenalarm führte.

Wird bei Hertha BSC eigentlich auch das Kopfballspiel nach langen Bällen (z.B. vom Torwart ausgehend) trainiert?

Es wirkt, als wenn mehr als 90 % dieser Duelle seit dem Weggang von Ramos verloren werden.

Wären die Hertha-Feldspieler heute Torhüter, würden hier wohl 10 Köpfe gefordert werden.


chachani
28. September 2014 um 16:51  |  363707

Herr Luhukay, bitte wechseln!


28. September 2014 um 16:51  |  363708

Mann…..schiessen wir auch mal auf das Tor?


28. September 2014 um 16:52  |  363710

Ronny…


hoppereiter
28. September 2014 um 16:53  |  363711

spielerisch is das mehr als dürftig was hertha da zusammen spielt


Matzelinho
28. September 2014 um 16:55  |  363712

Das Passspiel, die Kopfbälle nach Abschlägen (Die bei weitem nicht so schlecht sind, wie hier hingestellt) sind einfach katastrophal. Da springen die immer unter den Ball durch.. Unfasslich


Jolly
28. September 2014 um 16:55  |  363713

Djurdjic, die nächste.. checkt der Schiri noch was?


Hertha10
28. September 2014 um 16:55  |  363714

Lusti sollte als Kapitän jetzt viel präsenter sein!!!! Da kommt gar nichts!!!


28. September 2014 um 16:55  |  363715

Kam überhaupt schon ein Pass von ronny an?


Neuköllner
28. September 2014 um 16:55  |  363716

Jetzt Offensive pur


28. September 2014 um 16:56  |  363717

So, jetzt *

Sturm bricht los………….


Jolly
28. September 2014 um 16:57  |  363718

Zeitspiel…


HerthaHirn
28. September 2014 um 16:58  |  363719

1,5 Minuten zu früh gewechselt. Wir verlieren die Nerven.


28. September 2014 um 16:58  |  363720

mir würde auch ein Selbsttor der Augsburger reichen 😉


backstreets29
28. September 2014 um 17:01  |  363723

@apo

Werner hatte den Arm bei Hoosogai auf der Schulter, das wird immer als Foul gewertet.
aber ich geb dir recht, dass der Schiri in der Bewertung der Situationen generelle eine Katastrophe ist


sodavand
28. September 2014 um 17:02  |  363725

Jetzt hilft nur noch ein Freistoß in Strafraumnähe 😉


28. September 2014 um 17:02  |  363726

Die Skepsis nach dem Sieg gegen Wolfsburg war augenscheinlich doch berechtigt.

Aber ein Tor geht noch für Hertha.


Matzelinho
28. September 2014 um 17:03  |  363727

Einen schiebern wir noch ins Tor


Goldelse
28. September 2014 um 17:05  |  363729

Kalou spielt den Fehlpass und macht keine Anstalten sich den Ball irgendwie wiederzuholen und guckt nur zu. :/


sodavand
28. September 2014 um 17:06  |  363730

Für Kalou muss das Spiel frustrierend sein, der fragt sich bestimmt gerade, was er sich da angetan hat


Goldelse
28. September 2014 um 17:08  |  363731

@sodavand, wenn Kalou einen Ball kriegt, brennt er aber auch nicht gerade ein Feierwerk ab. 😉


Goldelse
28. September 2014 um 17:08  |  363732

Feuerwerk


28. September 2014 um 17:09  |  363733

Jungs und Mädels, diese Saison wird unsere Geduld sehr strapazieren.


Derby
28. September 2014 um 17:09  |  363734

Ganz schlimm

So steigen wir ab


Xerxes
28. September 2014 um 17:09  |  363735

Das zentrale Mittelfeld der Hertha vermag es nicht einmal ansatzweise gefährliche Spielzüge zu initiieren und dies nicht erst in diesem Spiel. Hinzu kommt noch eine wirklich haarsträubende Harmlosigkeit von Beerens und Haraguchi, beide sollten aus meiner Sicht mal eine Auszeit erhalten. Geht das in den kommenden Wochen so weiter, dann wird Hertha bald einen neuen Coach haben. Da lege ich mich fest, ganz unabhängig davon, ob ich persönlich einen deratigen Schritt begrüßen würde.


Goldelse
28. September 2014 um 17:10  |  363736

Gute Aktion von Schieber. 🙂


cameo
28. September 2014 um 17:10  |  363737

Da muss doch jetzt viel mehr Druck gemacht werden in diesen letzten Minuten!


Neuköllner
28. September 2014 um 17:11  |  363738

Ist wie letzten Mittwoch. Nur spielen wie leider wie Wolfsburg.


28. September 2014 um 17:15  |  363739

Wieder 0 points

Das ist wie Albanien bei diesem besch.
Euro Contest…………


Bolly
28. September 2014 um 17:17  |  363740

Beschämend was hier wieder einen geboten wurde.

Klar, ohne Kraft seines erneuten Fehler würde wir wieder ein Punkt mitgenommen haben. Nach dem Bremen Spiel wären es dann schon drei Punkte mehr. 😉 das würde dann Tabellenplatz 10 beinhalten.

In der Zeitlupe, die der Schiri nicht hat, war es für mich kein Elfer. Aber warum geht der Kraft da erst zögerlich & dann ungestüm rein?

Insgesamt eine verdiente Niederlage, weil Hertha wiedermal nicht gewinnen wollte.


28. September 2014 um 17:17  |  363742

schade wie wir spielen :-S


28. September 2014 um 17:20  |  363743

wir kriegen den Ball nicht vor das Tor 🙁


28. September 2014 um 17:20  |  363744

jetze..!


cru
28. September 2014 um 17:22  |  363745

Es fällt der alten Dame schwer gegen einen hochstehenden und aggressiven Gegner zu spielen. Das war schon in der letzten Rückrunde so, dass war gegen Mainz so. Gegen einen taktisch disziplinierten Gegner können wir kein gefährliches Offensivspiel entwickeln. Auch wenn einem dann gleich Cigerci und Baumjohann einfallen, das darf nicht zählen. Auch von den Spielern auf dem Platz, kann man kaum einzelne rauspicken, die Einstellung und der Mut fehlt. Das wird eine anstrengende Saison. Ich gehe jetzt frühstücken!


cameo
28. September 2014 um 17:22  |  363746

Bei allem Wohlwollen: die Möglichkeiten der Hertha scheinen begrenzt. Wie lang muss es noch dauern, bis die Abstimmung in der Mannschaft funktioniert?


28. September 2014 um 17:22  |  363747

Bilanz Hertha BSC 2014/2015 zu 2013/2014 gegen die bisherigen Gegner:

Bremen -2
Leverkusen 0
Mainz -3
Freiburg 0
Wolfsburg +3
Augsburg -1

= -3 Punkte

Erzielte Punkte pro Spiel: 0,83

Hochrechnung nach 34 Spieltagen: 28 Punkte


28. September 2014 um 17:22  |  363748

Mist…


28. September 2014 um 17:23  |  363749

nicht nur die Niederlage tut weh..das Wie tut mir mehr weh..


28. September 2014 um 17:23  |  363750

Ich kann mir kein Spiel mehr anschauen wenn ronny spielt. Das halte ich nicht aus!!!!!


Goldelse
28. September 2014 um 17:24  |  363751

Ach man. 🙁 Insgesamt ein eher schlechtes Spiel von beiden. Augsburg etwas reifer, aber der Elfer hat einfach auch voll in die Karten gespielt. Ich fand wir hatten noch recht viel Platz, dafür dass Augsburg fast nur verteidigt und auf Konter gespielt hat. Nicht so schön, dass wir trotzdem so harmlos waren. 🙁


Miri
28. September 2014 um 17:26  |  363753

Also 40% gewonnene Zweikämpfe ist doch nicht soooo schlecht.
5 Punkte ist sehr solide. man sieht ganz klar die Handschirft dieses „Trainers“ darauf kann man aufbauen.
Ab Oktober 2034 ist Hertha unschlagbar..
Weiter so ,
Ha Ho He!!


28. September 2014 um 17:27  |  363754

Mit dem Abpfiff der erste Ottl-Kommentar hier im Blog.


Neuköllner
28. September 2014 um 17:27  |  363755

oh man.

Eine völlig überflüssige Niederlage.
Wieso fehlte heute wieder diese Galligkeit ?

Ronny wieder auf einem Egotrip. Keine Ecken. Keine Freistöße, nix. Keine Laufbereitschaft, Kein Tempo. kein direktes Spiel.


backstreets29
28. September 2014 um 17:27  |  363756

Gruseliger Auftritt, sowohl von Hertha, als auch vom Schiri

Hertha:
keine Laufleistung……furchtbare Zweikapnfquote
das Mittelfeld wird kampflos aufgegeben
und nach vorne fehlt jegliche Ordnung und Kreativität, daher keinerlei Torgefahr

Ronny als Standardschütze ja, aber ansonsten nicht 1. Liga tauglich

Schiri: Grausame Zweikampfbewertung
tendenziös für die Heimmannschaft und ohne klare Linie

Fazit: So wird es ein langer harter Winter


Turner
28. September 2014 um 17:27  |  363757

Boah sky ist der letzte Boulevardsender. Interessiert doch wieder nur den dämlichen Fussball RTL Pöbel das LuHu den „Scheibenwischer“ zeigt. Peinliche Berichterstattung


King for a day – Fool for a lifetime
28. September 2014 um 17:28  |  363758

Ich muss jetzt irgendwas fordern.
Da ich aber noch nicht genau weiss was, schlaf ich erstmal ’ne Nacht drüber


chachani
28. September 2014 um 17:29  |  363759

Also Sky hat da die komplette Anti-Hertha-Truppe hingeschickt.


Bosingwa
28. September 2014 um 17:30  |  363760

Heute ist wieder so ein Tag, an dem ich mich frage, warum bin ich Hertha-Fan.

Da spielt die Mannschaft schon wieder in dieser Saison grauenhaft und lässt wirklich alles vermissen. Kein Spielaufbau, keine Idee, schlechtes Zweikampfverhalten…und und und.
Ich frage mich wieso das mit dieser Mannschaft und diesen Neuverpflichtungen nicht funktioniert. Hat da jemand eine Antwort? Solangsam muss ein Luhukay mal hinterfragt werden. Wenn man so früh hintenliegt und dann wieder keinen vernünftigen Angriff hinbekommt ist das keine Bundesligamannschaft. Warum zahl ich Mitgliedsbeitrag um die Jugend zu fördern, wenn die Jungs dann keine Chance bekommen(Mukki).


pathe
28. September 2014 um 17:30  |  363762

Zu diesem Spiel kann man eigentlich nur eines sagen:
Das war eines Erstligisten unwürdig!


Gizmo8996
28. September 2014 um 17:31  |  363763

Zweikampfquoten unserer Innenverteidiger:

Heitinga 22% gewonnen
Lusti 46 % gewonnen

zum Vergleich die Augsburger

Klavan 64%
Callsen-Bracker 82%

Ups…


Supernatural
28. September 2014 um 17:31  |  363764

@apollinaris
Statistiken: Hertha hatte eine Großchance durch Kaloue in 1.hz, Augsburgs Großchancen = NULL außer den unberechtigten Elfer. Dabei blieb es auch. Normalerweisse ein klares 0-0 Spiel wo kein Tor fällt ohne Schirihilfe. ganz schwache Schirileistung. Das heute war eine Niederlage für fairen Fußball. Schauspielerei, Schwalberei und böse Fouls von Augsburg wurden vom Schiri noch mit nem Elfer belohnt.

Wir waren spielerisch wieder schwach. Wir haben bis auf Ansätzen von Ronny keinen guten Passgeber. Cigerci fehlt besonders… Skjelbred kanns nur in Ansätzen.

Aber Augsbrug war nie und nimmer besser. Zweikampfstatistiken sind unpräzise. Wichtig sind die entscheidenden Zeikämopfe. Und da haben wir alle gewonnen, weshalb Augsburg zu keiner echten Torchance kam bis auf den WItzelfer. WIe gesagt.. klares 0-0-Spiel aber Schiri beschert Augsburg den Sieg.


Neuköllner
28. September 2014 um 17:33  |  363765

Hier die Daten

Tore 1 : 0
Torschüsse 8 : 10
Laufleistung 111,90 : 109,32
gespielte Pässe 332 : 311
angekommene Pässe 220 : 198
Fehlpässe 112 : 113
Passquote 66% : 64%
Ballbesitz 51% : 49%
Zweikampfquote 64% : 36%
Foul/Hand gespielt 18 : 20
Gefoult worden 20 : 18
Abseits 4 : 0


28. September 2014 um 17:33  |  363766

@ supernatural: kann man so sehen. Ich sehe es 100% andersherum


pathe
28. September 2014 um 17:34  |  363767

Vielleicht doch noch was:
Schlechter als Ronny kann Mukhtar gar nicht spielen.


chachani
28. September 2014 um 17:36  |  363770

Nach diesem Spiel bin ich mir der für mich eigentlich traurigen Erkenntnis bewusst, dass wir die Saison mit dem Trainer nicht beenden werden.


28. September 2014 um 17:37  |  363771

2 Mittelfeldspieler spielen fast Manndeckung, der andere. ( Ronny) ist einfach nur am ruhenden Ball gut. …so geht das nicht, jede Wette.


KaiHawaii
28. September 2014 um 17:37  |  363772

Hertha nicht gut …nie richtig im Spiel
Sky Kommentator ne absolut blinde Pflaume
und die Nummer mit Luhukay und Reuter ist nun wirklich der Erwähnung nicht wert gewesen.

Dann gilt es am Freitag gegen Stuttgart die fälligen 3 Punkte zu holen.


Treppensitzer
28. September 2014 um 17:38  |  363773

Jungs, nicht verzagen! Gegen den VFB wird wieder auf Sieg gespielt. Absteigen werden am Ende andere.


Xerxes
28. September 2014 um 17:38  |  363774

Mukhtar brennt wahrscheinlich darauf in dieses Premiumkollektiv eingebunden zu werden. Na gut, Strafe muss halt sein, wer hier nicht mitmachen will, der spielt dann eben in der 4.Liga.


pathe
28. September 2014 um 17:39  |  363775

Sich bei diesem Spiel über den Schiri zu ereifern, ist völlig überflüssig.
Mit einer durchschnittlichen Leistung hätten wir heute gewonnen. Mit einer guten Leistung hätten wir sie überrollt. Egal wie unfair die Augsburger spielen. Egal wie der Schiri pfeift.


Miri
28. September 2014 um 17:41  |  363777

Der „Trainer“ im Interview:“In der zweiten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft“…

Muss schön sein in dieser bunten Welt zu leben…


Inari
28. September 2014 um 17:41  |  363778

Bald ist luhukay weg. Er hat jetzt noch ein Spiel, ansonsten war es das. In jedem Spiel verlieren wir 60-70% der Zweikämpfe und er“spielen“ uns 2-4 Torschüsse. Heute waren es 2 Torschüsse, letztes Mal 3.

Beschämend wie schlecht die Mannschaft spielerisch ist. Stocker unfassbar schlecht. Ich sah ihn in 4 Zweikämpfen. 2 verloren, 2x Foul. Rest auch sehr schlecht. Kalou allein auf sich gestellt. Ronny miserabel und lahm. Kraft Note 5-. Der muss endlich auf für bank.


backstreets29
28. September 2014 um 17:43  |  363779

Miri und Inari

wollt ihr nicht heiraten und euch endlich in „eure bunte Welt“ zurückziehen?


linksdraussen
28. September 2014 um 17:43  |  363780

Luhukay im Kamikater-Inari-Modus. Hinsichtlich der Schirileistung hat er recht. Aber verloren haben, wir, weil das offensive zentrale Mittelfeld nicht existiert. Gedanklich und läuferisch zu langsam. So kreiert man keine Chancen aus dem Spiel heraus.


coconut
28. September 2014 um 17:43  |  363781

Harmlos, Ideenlos, Erfolglos.
Das ist Hertha 2014….. 🙁

War wohl doch nur eine Schwalbe, die bekanntlich noch „keinen Sommer macht“ gegen WOB. Hatte gehofft das dieser glückliche Erfolg ein „Dosenöffner“ sein könnte.
Dem ist offenbar nicht so.
Viel schlimmer aber finde ich, das heute auch der Biss fehlte, die Galligkeit wie gegen den WOB. Das war zu wenig.
Offensiv ein Offenbarungseid. Erst als die Brechstange ausgepackt wurde, kam man zu einigen Gelegenheiten, aber toll war auch das nicht.
Kaum geordnetes Passspiel und Spielaufbau. Viele Zufälligkeiten und Fehlpässe. Zu viele verlorene Zweikämpfe und Torgefahr.

Das wird noch ein langer mühsamer Weg. Ob er am Ende erfolgreich sein wird, kann nur die Zukunft zeigen.

Mir fehlt im Hertha Spiel die ordnende Hand, ein Taktgeber. Ich denke nach wie vor, man hätte auf die erneute schwere Verletzung von Alex reagieren müssen. Nun muss man mit dem klar kommen, was da ist.


Jolly
28. September 2014 um 17:46  |  363782

Pathe spricht mir aus der Seele..
Wo zum Teufel verstecken die Hertha-Verantwortlichen nur den Mukki..?

Der Schiri war aber unterirdisch, pathe


Miri
28. September 2014 um 17:47  |  363783

@Backs 0815

In eurer ist es viel schöner und kuschliger ..da fühlt man sich so rihcitg wohl…


Neuköllner
28. September 2014 um 17:47  |  363784

Hat man nicht einmal verlautbaren lassen, dass bei einer Nicht-Verlängerung des Vertrages der Spieler auch nicht spielen darf ?

Ich vermisse Cigerci. Wann kommt er denn endlich wieder ?


28. September 2014 um 17:48  |  363785

Das DM rein destruktiv, das ZM destruktiv..und Ronny heute ohne jeden Zugriff..wie soll da was gehen. Für mich ist die Mannschaft z.Z. falsch aufgestellt..und das fängt in der IV an.


Inari
28. September 2014 um 17:48  |  363786

Der Elfer ist berechtig, dabei bleibe ich. Klar will der Augsburger ihn. Wer aber als Torwart so dumm reinspringt verursacht einen Elfer. Schon beim Sprung Ansatz warmur das klar. Kraft musste nicht mal raus. Mies


Gizmo8996
28. September 2014 um 17:49  |  363788

@Supernatural.

Kann man so sehen, aber eine differenziertere Betrachtung wäre gut. Man kann schließlich nicht jedes Spiel durch (viel) Glück wie gegen Wolfsburg gewinnen. Irgendwann wird ein vermeintlich unwichtiger Zweikampf mal wichtig.

Die allgemeine Zweikampfquote ist natürlich weniger aussagekräftig. Schaut man sich aber die Zweikampfquoten nach Mannschaftsteilen an, dann wird es interessanter.

Ist es wichtig, ob der Stürmer 40% oder 60% der Zweikämpfe gewinnt? Mein Eindruck ist: Eher nicht.

Ist es dagegen kritisch, wenn ein defensiver Mittelfeldspieler nur 35% der Zweikämpfe gewinnt (also fast nur jeder 3. Zweikampf gewonnen wird). Oder ob der Innenverteidiger, in dem Fall Heitinga, nur jeden 4. Zweikampf gewinnt? Ich würde das bejahen. Die Defensive muss auch Sicherheit für die offensiven Mitspieler ausstrahlen können, sodass diese befreit aufspielen kann.

Wenn ich als Rechtsaußen weiß, dass jeder Ballverlust von mir eventuell zum Gegentor führen könnte, verschwindet die Leichtigkeit. Man verkrampft.

Und von daher sind diese Daten schon aussagekräftig.


Bengelchen3000
28. September 2014 um 17:49  |  363789

Ich hatte Hoffnung nach dem Wolfsburgspiel. Aber heute wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Was ist das für ein Zweikampfverhalten? Warum laufen die nicht? Warum schaffen es nicht 10 gefühlte Offensivakteure auch nur eine Torchance zu kreieren? Ich mag den Trainer, hab aber Zweifel das man sich das noch länger als 4 Spieltage anschaut. Allein die Frage nach einem alternativen Trainer bereitet mir Sorge. Wer ist denn auf dem Markt? Friedhelm Funkel, Falko Götz? Mir ist übel. Gehe aus Frust erst mal laufen.


Jolly
28. September 2014 um 17:51  |  363791

Tja Neuköllner,
dann wärs reichlich dämlich von den Herthaoberen..
Wir steigen ab, weil Mukki nicht verlängert hat? Was für ein falscher Stolz..


xXx
28. September 2014 um 17:51  |  363792

Kraft hat sogar noch zurückgezogen und extra die Hände weggenommen. Klar war ein Kontakt da, aber nicht wegen Kraft, sondern weil Bobadilla ihn wollte und gesucht hat.

Er hätte auch einfach noch an Kraft vorbei gehen können, der Platz war da, das reinrutschen von Kraft hat das Fallen von Bobadilla nicht verursacht, insofern war es auch kein Foul, sondern ne Schwalbe.


pathe
28. September 2014 um 17:51  |  363793

Jolly, du hast ja recht. Aber an der Schiri Leistung kann eben nix ändern. An unserer Leistung (hoffentlich) schon. Von daher…


Speedy
28. September 2014 um 17:52  |  363794

Das Hoffen auf bessere Zeiten („Geduld….“) fällt zunehmend schwer. Trotz großer Wertschätzung meinerseits wird nach der Winterpause wohl ein anderer Trainer auf der Bank sitzen.


HerthaBarca
28. September 2014 um 17:52  |  363795

Gar keine Frage unsere Jungs haben schlecht gespielt – Augsburg war aber nicht entscheidend besser! Dass das Spiel dennoch so entschieden wurde ist mehr als ärgerlich, zumal es kein Elfer war! Bobadilla will nur eins: das Bein von Kraft treffen! Zumal, aus meiner Sicht, Kraft so auch nicht rauskommen muss! Wie Lusti eben sagte, gestern in Karlsruhe wurde andersherum entschieden!
Der Sky-Reporter und danach die Kastrop eine Katastrophe! Hat ja schon fast RBB-Sport-Niveau! #manmanman

Trotz allem muss sich spielerisch einiges tun! Das war heute leider zu dünn! Leider steht die Mannschaft nächsten Freitag weiter unter Zugzwang! Da jetzt einige Tage Zeit sind, hoffe ich auf eine Steigerung für Freitag!


Derby
28. September 2014 um 17:54  |  363796

Gnadenlose Fortsetzung der letzten Rückrunde

Das Spiel gegen Wolfsburg, ich habe es nicht gesehen, war anscheinend vom Ergebnis nur ein Ausrutscher.

Heute scheint man wieder die wahre Hertha gesehen zu haben.

Plan und Konzeptlos. Ohne Biss und Struktur. Ohne Kampfgeist und ohne einstudierte Spielzüge.

Ich frage, mich, was machen die Jungs während der Woche?

Was wird an Spielzügen geübt? Welche Laufwege werden geübt? Was für taktische Möglichkeiten werden einstudiert?…..

Wenn ich das Spiel mir heute ansehe schien mir die einzige taktische Variante die Bälle hoch in die Spitze zu spielen. Dabei war noch die andere Variante, das Spiel zu verschleppen und zu warten, bis die Augsburger sich formiert haben. Schnelles Umschaltspiel? Verboten.

Es schien wir legen auf Ballsicherung wert, ohne ihn zu beherrschen.

Was für ein grausames Spiel. So spielt ein Absteiger.

Wo waren die Spieler die unbedingt gewinnen wollten. Die beißen, kämpfen, die den Gegner früh attackieren?

Stimmte die Zweikampfquote in HZ1 – 30% gewonnen?? Sagt der Sky Kommentator. Damit gewinnt man in der Regionalliga auch nichts!!

Die Trainer Diskussion wird wieder aufflackern, und meiner Meinung nach aus zu Recht. Es ist kein System zu erkennen. Eines, welches wir letzte Hinrunde hatten und in der Rückrunde verloren haben. Das hat auch nichts mit den Neuen zu tun. Es erscheint mir eher, dass der Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht, oder ratlos ist?!

Ändert sich nicht viel in unserem Spiel, gehen wir trotz guter Einkäufe und guter Name, in die zweite Liga und dann können wir den Verein beerdigen.

Der Trainer sollte sich mal hinterfragen – neben den Spielern – was hier falsch läuft in dieser und in der letzte Saison. Denn mir wird langsam angst und bange bei den Gegner gegen die wir keine Punkte geholt haben und diejenige die noch kommen!! Mein Gott.

Die Noten heute:
Kraft – 3
Pekarik – 4
Lusti – 4
Heitinga – 3,5
Ndjeng – 4
Hosogai – 4,5
Ronny – 5
Beerents – 4
Schelle – 4,5
Kalou – 4,5
Haraguchi – 4,5


Plumpe71
28. September 2014 um 18:01  |  363799

Erneut ein enttäuschender Auftritt unserer Truppe, leider in nahezu allen Belangen, was soll ich über ein nicht existentes Mittelfeld schreiben ? Hosogai mit einem Aufbauspiel zum Abgewöhnen, Schelle ist ein sympathischer Kerl und läuft viel, aber sonst ? Von Ronny kam nichts, Beerens hat sich nur festgelaufen, da hat die Einwechslung von ÄBH ja richtig gepasst.

Gegen Wolfsburg stimmte zumindest die Defensive und die Einstellung, das zumindest die Basics in die Waagschale geworfen werden, und heute ? Mutlos, Ideenlos und völlig uninspiriert und nochmal zur Erinnerung, wir haben richtig viel investiert und gutes balltretendes Personal beisammen- nur bekommt der Dirigent kein harmonisches Orchester zusammengesetzt. Selbstverständlich ist hier inzwischen viel mehr zu hinterfragen. Die Mannschaft entfernt sich immer weiter von den teilweise spielerisch guten Auftritten des 1. und 2. Spieltages und scheint die Rückrunde nahtlos fortzusetzen. Was soll denn ein Kalou als Alleinunterhalter da vorne machen, wenn da spielerisch nix zusammenläuft?

Sicher eine unglückliche Situation von Kraft, aber die Niederlage allein an ihm festzumachen und hier wieder einen Sündenbock stellvertretend für alle anderen Versäumnisse zu suchen, da mache ich nicht mit, über den Schiri rede ich grundsätzlich nicht, wir haben genug eigene Baustellen, meine ich mal.


Derby
28. September 2014 um 18:01  |  363800

upss – Heitinga – 20% gewonnene Zweikämpfe – so kann der Eindruck täuschen!!


Bolly
28. September 2014 um 18:02  |  363801

Genauso @HerthaBarca vor allem bei Kraft & Sky. Beim Weltmeister Neuer sieht es ja auch oft riskant beim herauslaufen aus, das Risiko ist oft zu groß, zumal es für mich keine typische 1:1 Situation war.


Xerxes
28. September 2014 um 18:05  |  363802

Heitinga hat auf der ganzen Linie versagt…..


pax.klm
28. September 2014 um 18:06  |  363803

kraule // 28. Sep 2014 um 15:59

Alles noch Folgen von Düsseldorf!


28. September 2014 um 18:12  |  363805

– schwache Augsburger empfingen schwache Berliner
– das Spiel leitete ein schwacher Schiri
– Kraft sorgte durch seine Fehleinschätzung für die Entscheidung
– wird der Vertrag mit Kraft verlängert ?

Luhukay hat nächste Woche gut zu tun … und dann noch so ein doofes Freitagsspiel gegen Stuttgart 🙁


K6610
28. September 2014 um 18:16  |  363806

#OT

Seferovic…….da war mal was. Schade, dass der nicht in Berlin landete.


King for a day – Fool for a lifetime
28. September 2014 um 18:17  |  363807

Sogar HSV gucken macht derzeit mehr Spass
Und das will was heissen – die haben nämlich noch gar nicht getroffen 😆


etebeer
28. September 2014 um 18:19  |  363809

herthabscberlin1892 // 28. Sep 2014 um 17:09
Jungs und Mädels, diese Saison wird unsere Geduld sehr strapazieren.

Ich fürchte es wird noch schlimmer kommen.

Da passt ja nichts zusammen,
wenn Skjelbred und Hosogai Manndeckung spielen dann ist Ronny natürlich überfordert.

Das Passspiel selbst aus kurzer Distanz ist ungenau,

Chancen werden sich so gut wie nicht erspielt.
Das sieht alles nach harter und grober Arbeit aus,
da ist keine Leichtigkeit im Spiel,
von Spielfreude ganz zu schweigen.

Sicher die Mannschaft kämpft und gibt nicht auf,
aber ob das reicht Bundesliga zu spielen?

Dritte Niederlage,
Unglückliche Schiedsrichter Entscheidungen
die tauben Nüsse von Sky
und dann noch als Spitze der Herr O.
Für heute bin ich restlos bedient.


Etebaer
28. September 2014 um 18:19  |  363810

Schade, das frühe, fragwürde 1:0 ist schon die Entscheidung, weil Hertha zu Naiv ist.

Nach all den Jahren sollte das doch langsam mal gut sein…


Rayson
28. September 2014 um 18:20  |  363811

Es gehört eigentlich nicht viel dazu, für ein besseres Spiel zu sorgen. Hier wird manchmal gesagt, das Fehlen von Cigerci oder Baumjohann dürfe keine Ausrede darstellen. Aber wer sonst soll denn für das Spiel nach vorne sorgen? Wer sonst soll die Spieler bedienen, wenn sie dann mal in die Schnittstellen laufen? Wer leitet mit seinem Pass einen kompletten Spielzug ein?

Wenn die Angreifer eine Halbzeit lang vergeblich ins Leere gelaufen sind, braucht man für die zweite Halbzeit keine überragende Laufleistung mehr zu erwarten, geschweige denn konstruktive Angriffe. Dann holt man sich den Ball aus dem Mittelfeld, mit dem Rücken zum gegnerischen Tor – das kann nichts werden. Oder es gibt weiter diese hohen Bälle auf den „Riesen“ Kalou – also ehrlich, wenn das der Plan ist, dann muss Kalou auf die Bank und Schieber rein. Aber das *darf* nicht der „Plan“ sein.

Es sind immer Kleinigkeiten, die aus einem eben noch dissonanten Panikorchester plötzlich wunderschöne Melodeien herausholen. Die Frage ist, ob JLu in der Lage ist, die zu finden. Und wenn nicht er, wer dann? Einfach nur „Trainer raus“ zu verlangen, kann gerade für einen Hertha-Fan mit der Erfahrung der letzten Jahre eben nicht der Weisheit letzter Schluss sein.


cameo
28. September 2014 um 18:22  |  363812

Kicker: „Ein unberechtigte Elfmeter brachte Augsburg gegen eine schwache Berliner Hertha einen 1:0-Sieg.“

Aber davon abgesehen, bei Rückstand ab Minute 27 muss man ganz anders auftreten…
… wenn man kann. Hertha kann leider nicht.


cameo
28. September 2014 um 18:29  |  363813

sieht aus, als ob man sich auf den HSV wenigstens verlassen kann


coconut
28. September 2014 um 18:33  |  363815

#11er
Nur mal so:
TK trifft nur den Gegner und nicht Ball. das war für den Schiri wohl der entscheidende Faktor.

Was einige hier schon wieder so absondern…. :roll:

Nur mal so:
Wäre die gleiche Szene auf der anderen Seite passiert, würden alle „Schreihälse“ hier lauthals schreien, das war ein klarer 11er und wehe der Schiri hätte den nicht gegeben…..


Pille
28. September 2014 um 18:33  |  363816

Gute 1,5 Jahre geben ihm selbstverständlich einen gewissen Kredit (wobei 1 Jahr davon natürlich 2. Liga mit überlegenem Kader war).
Momentan frage ich mich allerdings wo das Ganze spielerisch hinführen soll. So wie er am Anfang jeden Spieler etwas besser machte und selbst Verwendung für Ronny fand, so sehr habe ich derzeit das Gefühl das unsere Spieler im letzten halben Jahr schlechter wurden und auf diesem Level stagnieren.
Das was er gut kann, ist die Gegner auf unseren derzeitigen Zweitligafussball runterzuziehen. Gegen WOB funktioniert das, auch Leverkusen hatte damit Probleme. Spielst du aber so gegen Augsburg oder das heutige Bremen, dann bekommst du Probleme. Das ist ihr Spiel, das können die besser.
Wir kaufen im Sommer ein um eine schlagkräftige Offensive auf den Rasen zu kriegen um uns dann einzuigeln und auf „lang und weit“ zu hoffen. Ich weiß ja nicht was die Kasse noch hergegeben hätte, aber so wie es aussieht war es ein Fehler sich nicht noch mit einer ordnenden Hand fürs OM zu beschäftigen.
Unsere wirklich schnellen Aussen werden nicht vernünftig gefüttert und unser jeweiliger MS muss zusehen was er mit den hohen Bällen anfängt die ihm von der Mittellinie zugeprügelt werden.
Die Hertha der letzten Monate rechtfertigt eine Trainerdiskussion durchaus, aber wer ist denn bitte auf dem Markt der uns helfen würde. Ausser dem Tuchel der bei jedem Team ohne Erfolg als Heilsbringer gesehen wird fällt mir da niemand ein.
Wenn ich bedenke das die Spiele gegen Bayern, BvB und S04 anstehen wenn die ins Rollen gekommen sind wird mir Angst und Bange.
Gegen ein sehr übersichtliches Bremen Punkte verschenkt (nach der einzigen richtig guten Hz der Saison), gegen Mainz blamiert, bei den Sieglosen Freiburgern ergurkt man sich nen überglücklichen Punkt und vor dem Ruhmreichen FC Augsburg (die nun wahrlich keinen besseren Kader haben als wir) erstarrt man wie das Kaninchen vor der Schlange.
Die unglücklichen Szenen wie der heutige Elfer oder die Glanztat von Hitz am Anfang kommen da von ganz allein.
Mir fehlt derzeit echt die Idee. Besserung ist nicht in Sicht und eine ernsthafte Traineralternative ist nicht verfügbar.

Das Luhukay angknockt ist hat man auch im Interview nach dem Spiel gesehen. Rumnörgeln an den Offoiziellen des Gegners kannte man bisher von ihm nicht. Ebensowenig wie das Alibi des Elfers für eine Niederlage. Er wusste in diesem Spiel schlichtweg keine Antwort.


K6610
28. September 2014 um 18:33  |  363817

Kurzes Statement zur Niederlage von mir:

Das war genau das Gegenteil (mal wieder!) von „volle Pulle“.
Wenn „ich“ nicht laufe, mich nicht anbiete, „ich“ nicht nachsetze, dann brauche „ich“ mich nicht wundern, wenn „ich“ ohne Zählbares nach Hause fahre!
Einen Elfer sah ich nicht, da Kraft im Prinzip alles dafür tut, dass es zu keiner Berührung, kommt, ergo zu keinem Foul, das Rutschen über den Rasen am Ende der Aktion kann er doch nicht mehr steuern, dem zu Folge auch nicht aktiv ein Foul begehen.

Aber trotzdem, auch mit dem, zugegeben, schwachen Schiri, so einen Gegner schlage ich mit den normalen Tugenden wie Kampfgeist und Laufbereitschaft und Siegeswillen.
Die Frage ist, was ist der Grund dafür, dass diese elementaren Grundzüge des Fußballspiels nicht oder nur wenig abgerufen und gezeigt werden?

In meinen Augen momentan die Kernfrage und Ausgangspunkt für die Ursachenforschung.


Plumpe71
28. September 2014 um 18:34  |  363818

Was mir Sorge macht ist die Analyse des Trainers. Es gäbe so viel zum eigenen Spiel zu sagen, und ich höre von ihm, dass der Schiedsrichter das Spiel entschieden hat und Hertha sei in der 2. Hälfte die bessere Mannschaft gewesen. Wenn jetzt schon bei Luhukay der Schiedsrichter herhalten muss, hoffe ich das der GF Sport das richtig einzuordnen weiß.


Cro-Mag
28. September 2014 um 18:41  |  363820

Es wurde schon gesagt. Hertha muss die Klasse halten, sonst gehen hier die Lichter aus. Aber vielleicht kann man den einen Investor durch einen Anderen ablösen. Ich habe Angst….
Genau wie die „Mannschaft“
Wenn gegen die Schwaben nix geht, wird Preetz langsam handeln müssen.


28. September 2014 um 18:45  |  363822

boah … der HSV kann es noch 😉 1:1


Tsubasa
28. September 2014 um 18:45  |  363823

Ciao Hertha, Ciao Immerhertha.de, ich kann nicht mehr. Meine Trikots stehen bei ebay.

Schade, dass es nie soweit kommen wird.


Freddie
28. September 2014 um 18:54  |  363825

@coconut 18:33
Für mich wars kein Elfer und ich hätte ihn auch nicht gefordert, wenns anders rum gelaufen wäre.


28. September 2014 um 18:55  |  363827

nach dem 10. Spieltag sieht alles wieder besser aus für uns ! 🙂


xXx
28. September 2014 um 18:55  |  363829

Ronny – 5

Ronny hat heute sicher keine 5 verdient. In einer sehr schlechten Mannschaft war er noch der am wenigsten schlechte Spieler.

Top5-Laufdistanz:

1. Per Skjelbred – 11,6 km
2. Peter Pekarik – 10,9 km
3. Marcel Ndjeng – 10,5 km
4. Hajime Hosogai – 10,2 km
5. Ronny – 9,8 km

Top5- gewonnene Zweikämpfe:

1. Ronny – 18
2. Hajime Hosogai – 9
2. Peter Pekarik – 9
4. Salomon Kalou – 8
4. Per Skjelbred – 8

Top3- Beste Zweikampfquote:

1. Peter Pekarik – 64,29%
2. Ronny – 56,25%
2. Hajime Hosogai – 56,25%

Daneben hat Ronny auch insgesamt die meisten Zweikämpfe aller Spieler bestritten und die meisten Torschüsse abgegeben.

An Ronny hat es heute sicher nicht gelegen!


frohnauer
28. September 2014 um 18:57  |  363831

luhukay wirkt für mich immer ratloser.
mir scheint sein verhältnis zur mannschaft hat in der letzten rückrunde sehr gelitten.
was mir echt sorgen macht:
man kann gar nicht einschätzen ob herthas probleme mehr vorne oder hinten liegen, es stimmt momentan einfach wenig.
da macht luhukay momentan nicht den eindruck, als wenn er rezepte hätte die mannschaft weiterzuentwickeln.
gegen biedere augsburger sollte man zumindest remis spielen, ein unglücklicher 11m kann immer passieren, ist mir als ausrede zu wenig.
3-4 spiele würde ich luhukay noch zugestehen, aber mir fallen keine guten alternativen ein. tuchel und slomka sind auch nicht besser, und ne unerfahrenen trainer würde ich in dieser situation auch nicht holen.
meine nächste hoffnung heißt Stocker, mal sehen ob die Hoffnung länger als ein spiel hält.


kraule
28. September 2014 um 19:03  |  363832

Schmerzen!!!
Warum müssen wir schon wieder (einmal!!!)
alle Schmerzen dieser Fußballwelt ertragen?
Schiri….Autsch…….
Sky……..Doppel Autsch……
TW ….Autsch…..
Defensive…..Autsch……
MF……. Doppel Autsch…..
Sturm…..ist entschuldigt….. kleines Autschi…
Trainer……Doppel, Doppel Autsch…….
Einsatz…..Autsch…..
Matchplan….Doppel, Doppel Autsch…..
Interview Trainer….Doppel, Doppel Autsch….
Die , die sich hier wohl über diese Situation
freuen:
Mega Doppel Autsch…….
Au, au………


28. September 2014 um 19:05  |  363835

@xXx, danke für die Daten … Ronny fand ich noch mit am besten bei uns


Silvia Sahneschnitte
28. September 2014 um 19:07  |  363836

Schottisches Spiel in Schwaben, hoch und weit nach vorne und mit Torchancen wurde gegeizt.
Denke die Rückrunde der letzten Saison und der Start in diese Saison spukt der Mannschaft im Kopf rum, die Äußerung von Lustenberger nach dem Spiel im Sky Interview, lassen für mich darauf schließen.
Auch mit positiven Erlebnissen braucht eine Mannschaft, in der mehrere neue Spieler eingebaut sind/werden, Zeit. Die scheint einigen nun davon zu laufen. Hektisch wird nach Verantwortlichen gesucht, der Torwart, der einen Elfer verursacht, der Trainer der keinen Zugriff mehr hat, der OM zu eigensinnig, etc.
Wie einfach ist doch die Fußballwelt, gewonnen alles richtig, verloren alles falsch.
Etwas mehr Respekt, vor den handelnden Personen, wäre angebracht. Aber Treten und Nachtreten zeigen, welches Niveau hier mittlerweile eingezogen ist.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


28. September 2014 um 19:10  |  363839

für die Pessimisten:
BVB auf Platz 12
Hertha auf Platz 14

BVB 7 Punkte
Hertha 5 Punkte

englische Woche:
BVB 1 Punkt
Hertha 4 Punkte

und jetzt müsste endlich so ein 6:1 wie gegen Frankfurt kommen … 😉


King for a day – Fool for a lifetime
28. September 2014 um 19:11  |  363840

PK nach dem Spiel

Kurz: Schiri doof, Stefan Reuter doof, wenig Selbstkritik


28. September 2014 um 19:13  |  363841

Wenn Ronny heute eine Erstligawürdige – Leistung gezeigt hat, verstehe ich nix mehr von der Bundesliga. Also für mich war das die reine Blockade. Daneben die beiden nahezu restlos mit destruktiven Aufgaben versehenen Hosogai und Schelle..das ist nicht gerade ein Wunder, das wir fast keinen Zug nach vorne haben. Und das, obwohl wir brauchbarenAußen haben und einen nicht so schlexhten Kalou..Das Problem liegt tief.


Stehplatz
28. September 2014 um 19:14  |  363843

was hat luhukay im interview gesagt? war ausm zimmer.


Stehplatz
28. September 2014 um 19:15  |  363844

also bei sky


Freddie
28. September 2014 um 19:15  |  363845

@silviaSahnesvhnitte

Zustimmung


28. September 2014 um 19:15  |  363846

P.S. Mit dem vergleichsweise außerordentlich ruhigen Reuter so aneinander zu geraten, ist sicher auch nicht leicht..Ich finde uns derzeit in einem traurigen Zustand und keiner von den Verantwortlichen will es zugeben?.


Plumpe71
28. September 2014 um 19:16  |  363847

@Stehplatz,

siehe @king , ist die Kurzform der Analyse


Plumpe71
28. September 2014 um 19:17  |  363848

Hamburg fängt sich das 1:2, wenigstens etwas Balsam für meine Seele


Bolly
28. September 2014 um 19:17  |  363849

Sorry vorweg JaWoll 😛


NRWler
28. September 2014 um 19:17  |  363850

Leider war heute bei Hertha keine spielerische Linie zu erkennen. Die Struktur im Spiel fehlt einfach. Aber das wurde hier ja jetzt schon einige Mal festgestellt. Auch deutlich ausführlicher… Brauch ich also nicht „alles“ wiederholen.

Was mich leicht positiv stimmt ist, dass Hertha nicht mehr „die Schießbude der Liga“ ist. Zumindest die letzten beiden Spiele. Immerhin ein kleiner Strohhalm, finde ich. Und der heutige Gegentreffer entstand auch „nur“ aus einem Elfmeter. Ansonst hatte Augsburg eig. auch keine „Großchance“. Also die Abwehr bei Hertha „steht wieder“ – hoffentlich.

#Trainerdiskussion
Ich persönlich hatte mir zu Beginn dieser „englischen Woche“ 4Punkte erhofft (!!). Diese sind es nun auch tatsächlich geworden. Und darauf kommt es bei diesem „Ergebnissport“ (leider) nur an.

Sicherlich, spielerisch ist das was Hertha „bietet“ wirklich dürftig. Aber ich glaube JLu kann 1) noch den „Umschwung“ (auch spielerisch) schaffen und 2) erreicht er immer noch die Mannschaft (siehe Spiel vs VfL). Außerdem ist die „Punkteausbeute“ (noch) nicht „katastrophal“. Jedenfalls ist sie, aus meiner Sicht, noch nicht so, dass sie eine Rauswurf „rechtfertigen“ würde.

Hätte Hertha in der „englischen Woche“ 0Punkte geholt, wäre ich wohl auch auf die Trainerdiskussion eingestiegen. Weil ich dann angenommen hätte, JLu erreicht „seine“ Mannschaft einfach nicht mehr. So aber vorerst nicht.

Auch die nächsten 3 Spiele werde ich wieder als „Paket“ betrachten. Sollte Hertha 4-6Punkte erreichen, wäre ich sehr zufrieden (4Pkt=gut, 6Pkt=sehr gut, >6=sensationell).


cameo
28. September 2014 um 19:17  |  363851

Holy smoke! Das Frankfurter Freistoßtor!


Freddie
28. September 2014 um 19:17  |  363852

Wattn Freistoß


Tsubasa
28. September 2014 um 19:22  |  363855

@Silvia: Kritik ist nicht gleich Niveaulos.

Das ist der beste Kader drn Luhukay je trainiert hat und viel Zeit hat er nicht mehr zu beweisen, dass er ein guter bis sehr guter Bundesligatrainer ist.

Der Allaguiabgang ärgert mich immer noch, wenn ich sehe wie wenig Torgefahr wir aufbieten.

Behrens gut aber nicht torgefährlich. Die Alternative Allagui fehlt jetzt.


linksdraussen
28. September 2014 um 19:26  |  363858

@Tsubasa: Beerens statt Allagui ist fußballerisch ein klarer Rückschritt. Haraguchi gefällt mir bisher auch nicht besser als ein gesunder Ben-Hatira in der Hinrunde der letzten Saison. Das Hauptproblem ist und bleibt aber Ronny. Er geht ja nur in die Zweikämpfe, die er höchstwahrscheinlich gewinnen kann. In die wichtigen kommt er gar nicht, weil er läuferisch schlicht nicht erstligareif ist.


Plumpe71
28. September 2014 um 19:28  |  363860

niveaulos sind hier leider ganz andere Dinge, seit Wochen geht das schon so und die nächste Runde wird doch in Kürze sicher eingeleitet und ein sachgerechter Austausch und eine Analyse fällt dann wieder unter den Tisch, leider


cameo
28. September 2014 um 19:28  |  363861

Nützt nichts, dem Allagui nachzutrauern, aber richtig ist: 4 x abseits und 1 x Tor oder Assist. Hätte heute gereicht.


backstreets29
28. September 2014 um 19:29  |  363862

@Silvia Welche Äusserung von Lustenberger bei Sky meinst du ???

Ich sehe unser Hauptproblem in der Zentrale, also im off MF. Ronny mag tolle Freistösse schiessen, taktisch und mental ist der in der 1. Liga überfordert bzw nicht brauchbar.

Aus meiner Sicht sind die schlechten Zweikampfwerte zu erklären.

Wir verteidigen derzeit nur ca 30 bis 40 % des Feldes.
Vorne wird nicht von allen angelaufen. Lediglich Kalou und Beerens praktizieren das ansatzweise, Haraguchi konzentriert sich bei gegnerischen Ballbesitz sofort auf seine Defensivarbeit.

Ronny verrichtet keinerlei Arbeit nach hinten.
Dies sind Faktoren, die dazu führen, dass wir das Mittelffeld, vor allem die Zentrale kampflos abgeben und der Gegner dort Überzahl schafft und mit Tempo auf unsere Defensive zustürmt.
Wir können nur aufgrund der massierten Defensive den letzten Pass verhindern, gegen Top-Mannschaften wie Gldabach, Bayern oder Dortmund werden wri aber mti so einer Leistung unter die Räder kommen

Wird dann der Ball erobert, wird das Spiel ungeordnet eröffnet, weil uns im Mittelfeld die ordnene Hand fehlt.
Der zweite 6er neben Hoosogai ist nur damit beschäftigt die Lücken im Mittelfeld zu scliessen.

Entweder wir finden hier schnellstmöglich eine Lösung, oder wir gehen harten Zeiten entgegen.

Worauf begründet sich denn bei den Meisten hier die Hoffnung auf Mukhtar?
An seinen Leistungen kann es nicht liegen….oder ist hier mehr die HOffnung der Nährboden?


HerthaBarca
28. September 2014 um 19:29  |  363863

Silvia Sahneschnitte // 28. Sep 2014 um 19:07
Du sprichst mir aus der Seele!


Freitag
28. September 2014 um 19:32  |  363864

Tach zusammen,
Dem derzeitigen Kader fehlt (nach den Ausfällen von Baumjohann u. Cigerci) ein kreativer zentraler Mittelfeldspieler. Wir sind zZ. auf die Eingebungen eines Ronny angewiesen; das ist bitter. Ronny ist bemüht, aber das schnelle Umschalten war noch nie seine Stärke. Deswegen meine Fragen nach Mukhtar; die Antworten hier waren allerdings mehr als ernüchternd.


King for a day – Fool for a lifetime
28. September 2014 um 19:33  |  363865

Freitag gibts dann wieder niederländisch Roulette.
Wir sehen bestimmt 4-5 neue in der Startformation.


paulex
28. September 2014 um 19:35  |  363867

Hertha wieder nur zu 10. auf dem Platz. Ich wiederhole mich noch einmal, mit Ronny auf dem Platz entsteht immer das Problem der Unterzahl im Mittelfeld, es ist als ob ein Spieler fehlt.

Es gelingt zu keinem Zeitpunkt Präsenz im so wichtigen zentralen Mittelfeld zu zeigen, weil wir dort nur hinterher rennen. Ronny wird regelmäßig einfach überlaufen, seine Pässe (sofern er sich denn vom Ball trennt) sind genau wie seine Ecken mäßig.

Das Ronny jetzt zum wiederholten mal über 90 Minuten gespielt hat ist erschütternd, denn das bedeutet, das es in diesem Kader wohl keine Alternativen gibt.


Plumpe71
28. September 2014 um 19:39  |  363869

Mukki hat ne vernünftige U19 EM gespielt, aber ganz ehrlich, das ist Kinder- und kein Männerfußball. Hier wurde schon richtigerweise von fehlender Athletik geschrieben, genauso isset , leider. Die Probleme im OM sind ja bekannt, aber das DM ist kein Stück besser. Statt vernünftig zu investieren, das Geld hatte man nach allen Transfers, holen wir einen absolut ungefährlichen Schelle, wir haben Hegeler und hoffen auf Ronny und ohne MF wird Kalou mittelfristig floppen und die Lust verlieren, Stocker dann genauso


HerthaBarca
28. September 2014 um 19:48  |  363873

@king
Wieso wieder? Jetzt wurde zwei Mal mit der selben Mannschaft begonnen!
Was ist jetzt der richtige Weg? Alles so lassen, weil es gegen den VfL gut funktioniert hat oder nach der heutigen Leistung ändern? Lässt er es bei der Startelf – meckern die Einen, dass nach der Leistung gegen den FCA Änderungen nötig sind! Ändert er etwas – meckern die Anderen, es müssen sich automatismen Einspielen!
Ich möchte zur Zeit nicht in der Haut des Trainers stecken!
Man kann sich drehen wie man will, der Arxxx bleibt immer hinten!


Inari
28. September 2014 um 19:50  |  363874

Luhukay hätte zur Halbzeit 2x wechseln müssen, außer ihm hat dieser grottenkick mit 1 Torschuss bis dahin gefallen. Ich glaube einfach, er vertraut seiner Mannschaft nicht und wechselt deshalb so spät.


K6610
28. September 2014 um 19:51  |  363875

OT: #Sky Komplett für 34,90€ gibt es zur Zeit!

Näheres steht ausführlich hier:

http://www.mydealz.de/37263/wieder-da-sky-komplett-hd-premium-sky-go-fuer-3490e-pro-monat/?utm_source=facebook&utm_medium=wallpost&utm_campaign=skysep

Wer bis unten scrollt, bekommt sehr viel Fragen und Antworten zu den verschiedenen Details dieses Pakets!!!


Silvia Sahneschnitte
28. September 2014 um 19:52  |  363876

Lieber @ tsubasa, wie ich zu Kritik stehe, habe ich im Vorblog geschrieben, was ich meine ist (überspitzt gesagt) die Mannschaftsleistung war Grottenschlecht, weil der Spieler unterirdisch war und der Trainer muß weg, damit alles besser wird (Äußerungen in diesem Niveau sind für mich unterste Schublade).
Wenn Sie schreiben, Sie hätten Allagui gerne behalten ist ok, letztendlich wollte der Spieler wohl selber weg, weil er nach den Transfers nicht genug Einsatzzeiten für sich bei Hertha sah.

Lieber @Kfad, danke für den Link zur PK.
Im Gegensatz zu Ihnen fand ich das Statement vom Trainer gut. Er sprach von Augsburger und Herthaner Sichtweise, er sprach über das harte Einsteigen der Augsburger in der Anfangsphase, was vom Schiedsrichter unzureichend , oder garnicht geahndet (Foul an Pekarik gibt Ecke für Augsburg) wurde. Er sprach über die Elfmetersituation (Für mich sucht Bobadilla den Kontakt, nach dem er schon abgehoben hat, kann sich jede/r in der Zeitlupe noch mal anschauen).
Ich und nur ich würde mich freuen, wenn Luhukay bei gefühlter Benachteiligung öfter solche Stellungnahmen abgibt.
Und sollte der Trainer dünnhäutiger geworden sein, na und, ist doch menschlich, wir sind doch keine Roboter. Wer alles Korrekt haben will, kann bei der nächsten PK doch Luhukay durch einen Sprachcomputer ersetzen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerthaBarca
28. September 2014 um 19:53  |  363878

@paulex
Sehe ich seit letzter Saison eben so! Mit Ronny auf dem Platz habe ich immer das Gefühl, wir spielen nur mit 10 Mann! Ich kann es nicht belegen – reines Gefühl, von dem was ich sowohl im Stadion als auch im TV sehe! Außer es gibt gerade den passenden Freistoß!


Silvia Sahneschnitte
28. September 2014 um 19:58  |  363883

Lieber @backstreet, nach dem Spiel sprach Lusti die letzte Rückrunde an.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


monitor
28. September 2014 um 19:58  |  363884

Grottiges Spiel. Im Mittelfeld hohe Bälle hin und her und auf einen glücklichen Zufall hoffend.

Die Augsburger von vornherein auf „körperlich betontes Spiel“ aus. 🙁

Ronny, gegen Freiburg Punktgewinner, heute eher fragwürdig, aber wer hätte seinen Platz in der Elf besser ausgefüllt? Das ist doch die Crux!

Fehlender Spielwitz, keine zwingenden Spielzüge. Hertha sucht sich noch selbst.

Ich muß mal denjenigen hier meine Anerkennung aussprechen, die schrieben, laßt die neuen Namen erst mal zeigen was sie wirklich bringen.

Im Augenblick wirken alle Spieler, alte wie Neue, wie ein Hühnerhaufen.

Ich hoffe nach wie vor, daß Hertha diesmal eine bessere Rückrunde als Hinrunde spielt und das in der Mannschaft größeres Potential steckt, das aber noch schlummert, weil sie den Druck von außen diese Saison weniger gut weg stecken können, als letzte Saison.

P.S. Der Elfer war eine Fehlentscheidung.


b.b.
28. September 2014 um 20:00  |  363886

Überzeugend war das heute nicht. Noch will ich die Flinte nicht ins Korn werfen. Für einen Turnaround ist noch viel Zeit und dies haben viele schon geschafft. Z. b. die Augsburger unter Jos L. Von daher bleibe ich noch locker. Unser Kader und auch unser Trainer haben die Qualität dafür. Ich wünsche unserem Team, dass an den richtigen Stellschrauben gedreht wird. Mein bescheidener Tipp, in einer Situation wie zur heutigen Halbzeit beherzter Wechseln. Schieber hätte ich da schon gebracht.


sunny1703
28. September 2014 um 20:01  |  363887

Mich belustigt es schon wenn eine so schlimme Niederlage an einem oder zwei Spieler festgemacht wird. Als ob bessere da sind oder andere besser spielen und der Trainer ein Masochist ist und sie nicht aufstellt.

Den Elfer gebe ich auch, Bobadilla will ihn, keine Frage, aber das weiß man, in Augsburg dieser für mich ziemlich unfairen Truppe wird gefoult und gefallen, denen könnte ich gute tabletten empfehlen, deshalb mag ich sie auch nicht.

Hier hat kraft das 1 gegen 1 riskiert und okay er kommt etwas zu spät und einer der Augsburg hinfaller nimmt an.

Ansonsten schlechter Fußball Augsburg, unterirdischer Grottenfußball Hertha

Kraft 2 mit erstaunlicher Strafraumbeherrschung

Ndjeng 4+ hinten okay, nach vorne bemüht
Heitinga 4, sollte als IV mehr Zweikämpfe gewinnen
Lustenberger 4+ wie Ndjeng
Pekarik 3 der beste der Abwehrreihe

Hosogai 5 zu wenig gewonnene Zweikämpfe nichts nach vorne
Skjelbred 4- etwas besser wegen des Bemühens nach vorne

Beerens 5 bemüht, erfolglos nach hinten eine wahre Katastrophe
Ronny 5 kein Pass kam an,hatte wohl mehr Ballbesitz aber trennt sich zu spät vom Ball, defensiv zwei klassen besser als beerens
Genki 4- weil er nach vorne etwas besser war und auch nach hinten arbeitete,in Halbzeit 2 untergetaucht

Kalou 5 nicht zu sehen

auswechselspieler passten sich dem level an

JLu 5- mannschaft nicht eingestellt, auswechslungen tote hose

Schiri 5 hatte keine linie im spiel

Flasche leer, gegen den VFB drei Punkte,sonst ……!

lg sunny


Miri
28. September 2014 um 20:03  |  363888

Und für mich sind diese ewigen Schönredereien vor allem was dieser Trainer fabriziert untereste Schublade.
Dieses ewige Verständniss für jemanden der seit Januar diesen Jahres die Mannschaft peu a peu immer weiter in den Abgrund treibt ist nur noch mit absoluter Verblendung zu erklären.
auch wenn man bis zum Sankt Nimmerleins Tag wartet wird sich nichts ändern.Das passt einfach nicht mehr zusammen.

So hat jeder seine Sichtweise


sunny1703
28. September 2014 um 20:04  |  363889

Sorry ,Ich vergaß

Sky 6 Evers muss ein Augsburgmitglied sein und Kastrop passte sich ihrem sonstigem level an.

Biederer Boulevard unter dem deckmantel von seriöser berichterstattung

lg sunny


backstreets29
28. September 2014 um 20:04  |  363890

@Silvia

Das hatte der Reporter angesprochen, nicht Lustenberger


NRWler
28. September 2014 um 20:10  |  363891

@Inari // 28. Sep 2014 um 19:50

…er vertraut seiner Mannschaft nicht und wechselt deshalb so spät.

Vllt kannst Du diesen Satz erläutern.

Ich würde es genau anderherum sehen. Gerade weil er (JLu) seiner Mannschaft „vertraut“ (welche momentan auf dem Platz ist), wechselt er „so spät“.

Man könnte vllt (böswillig?) sagen: Weil er (JLu) seiner Bank nicht vertraut, wechselt er „so spät“.


Neuköllner
28. September 2014 um 20:11  |  363892

@sunny

gute Analyse. Nur ich bleibe dabei. Kein Elfer.
Und Ronny war bei mir eine glatte 6.


DieSpassbremse
28. September 2014 um 20:13  |  363895

Seit Beginn des Blogs bin ich stiller Leser gewesen, doch heute sah ich mich dazu „gezwungen“ auch was von mir zu geben. Die Leistung der Mannschaft hat mich förmlich dazu bewogen.

Seit vier Spielen gab es eigentlich keine richtige Torchance. Hertha stellt mit dir schlechteste Abwehr der gesamten Liga. Und: Seit Anfang des Jahres ist kein Konzept zu sehen, keine Taktik die der Mannschaft eingeimpft wurde. Ein Trauerspiel.
Wenn dann Spieler und Trainer die Schuld bei Schiri suchen, oder „genau so weitermachen“ wollen wie zuvor (O-Ton Lustenberger), dann läuft etwas falsch.

Was mich negativ stimmt: Morgen ist Auslaufen, am Dienstag frei und dann bleiben zwei Tage (und wahrscheinlich nur zwei Trainingseinheiten) bis zum Stuttgart Spiel. Eine Verbesserung wird es also nicht geben. Und das geht die nächsten Wochen so weiter.


Bolly
28. September 2014 um 20:13  |  363896

Schöne Diskussion bei Sky 90 um den Elfer #fussballistnureinSpiel


L.Horr
28. September 2014 um 20:15  |  363897

…… schei* wat auf den Elfmeter , hab´90 Minuten wunderbar durchgeschlafen !

Neee , das hat keine Zukunft !

LG


Taki71
28. September 2014 um 20:16  |  363899

Die Leistungen der Mannschaft sind besorgniserregender als die Punkteanzahl !


monitor
28. September 2014 um 20:19  |  363901

@Sehr geehrte Frau Sahneschnitte,

Ihren Beitrag um 19:52 fand ich sehr treffend, den kann ich ich nur mit unterschreiben. In der Regel sind Ihre Beiträge hier im Blog so gut wie immer erfrischend anders, weil sachlicher, heute mußte ich es aber mal öffentlich bekunden!

Und ja… Ich ahne, daß Ihnen solche Anbiederungen zuwider sind, manchmal muß man eine gutgemeinte Kröte einfach schlucken… 😉


kraule
28. September 2014 um 20:20  |  363902

Ist nett wie hier aufgezählt wird
in welch feiner Gesellschaft wir uns
in der Tabelle befinden……..
Wetten das diese Mannschaften bald
nach oben „umziehen“?!
Diese Vergleiche hinken schon ein
klitzeklein wenig 😉


HerthaBarca
28. September 2014 um 20:34  |  363909

PK
JoLu sichtbar angefressen – aus meiner Sicht zurecht! Das hat nix mit Dünnhäutikeit zu tun! Ich fand den Weinzierl ziemlich unsympathisch, als wenn FCA ohne den Elfer unzählige Chancen gehabt hätte, um dieses Spiel zu gewinnen! Also war der Elfer doch spielentscheidend!


HerthaBarca
28. September 2014 um 20:36  |  363910

@bolly
Was sagen die dazu?


monitor
28. September 2014 um 20:40  |  363911

PK
Luhukays Aussage ist nachvollziehbar.
Nicht übertrieben oder überzogen!


monitor
28. September 2014 um 20:49  |  363915

Und für mich sind diese ewigen Diskredierungen, vor allem was dieser Trainer leistet, untereste Schublade.
Dieses ewige Unverständnis für jemanden der seit Jahren diese Mannschaft peu a peu immer wieder weiter eine Stufe höher treibt ist nur noch mit absoluter Verblendung zu erklären.
Auch wenn man bis zum Sankt Nimmerleins Tag wartet wird sich nichts ändern. Man wird keinen Besseren finden!

So hat jeder seine Sichtweise! 😉

Copy bei @Miri 20:03


Turner
28. September 2014 um 20:51  |  363917

Ich erinnere mich an eine Aussage von LuHu nach der Hinrunde der letzten Saison. Er war dort selbst über die Punkteausbeute und das gute Zusammenspiel überrascht (mit Blick auf die damaligen Neuzugänge). Er meinte, dass nach seiner Erfahrung die Rückrunde besser läuft als die Hinrunde. Nun haben wir also einen klassischen Hinrundenstart, der eben nicht so toll ist. Mir macht das keine sorgen. Jetzt noch nicht. Das Spiel hatte zwei Torchancen, erste durch Kalou, die zweite war der verwandelte Elfer. So ist Fußball (Skjelbred-Voice).
Positiv bleiben!


etebeer
28. September 2014 um 20:53  |  363919

sunny1703 // 28. Sep 2014 um 20:01

#Ronny 5 kein Pass kam an

von 18 Pässen kamen 10 an.
wenn Skjelbred und Hosogai Sonderaufgaben haben (Baier und Altintop ausschalten) hat Ronny doch keine Chance im MF Akzente zu setzen,
dafür hat er finde ich seinen Job im Vergleich zu den anderen Spielern noch am Besten gemacht.
Immerhin hat er die meisten ZK, Ballbesitz und Torschüsse und war so aktivster Spieler bei Hertha.

Schlimmer fand ich das Heitinga als IV nur ZWEI Zweikämpfe bis zu seiner Auswechslung gewann.


Bolly
28. September 2014 um 20:59  |  363924

@HerthaBarca

Für Kreuzer klar keiner, weil der Augsburger einfädelt. *fragt* sich warum das der Dankert nicht erkennt? -> erst abhebt dann provoziert.

Krug stellt sich hinter Schiedsrichter plus „sie haben keine 2. & 3. Zeitlupe.

Metzelder neutral eher das viele Schiedsrichter ähnlich so prozentual entscheiden würden.

Insgesamt wird darauf hingewiesen das ja eine kleine Berührung statt gefunden hat & die Frage (bleibt offen) Provozierung oder Faul ?


Miri
28. September 2014 um 21:13  |  363928

@Trainersekte
Einen besseren als diesen Herrn Totengräber findet man an jeder Ecke..


Icke030
28. September 2014 um 21:23  |  363929

So macht mir Hertha keinen Spaß!
Da möchte ich lieber den rackernden Sandro Wagner sehen. Ronny kann tolle Freistöße – viel mehr leider nicht.

Das war doch nicht unsere Mittwoch – Mannschaft – oder???


Agerbeck
28. September 2014 um 21:27  |  363932

warum stellen wir unsere taktik immer hinter der des gegners an?
warum erarbeiten wir uns keine torchancen mehr?
warum schiesst ronny die ecken nach dem 59. fehlversuch noch immer?
wo ist das offensivspiel das man gegen bremen bestaunen durfte?
warum fiel bei der saisonplanung zum wiederholten male nicht auf, dass wir seit jahren keinen vernünftigen om haben?
warum haben wir zehn dm von denen eh immer nur zwei Spielen?
wollten wir uns nicht in der offensive und in der torgefahr breiter aufstellen?
warum spielt der kopfballschwache kalou und nicht schieber wenn wir nur mit langen hohen Bällen agieren?
wo ist unsere Laufstärke und Hingabe hin?
wo sind die einstudieren Spielzüge?
warum kriegen wir jenseits der mittellinie seit dem ersten Spiel keine Ballstaffette über drei Stationen hin?
wo ist der Sportdirektor der bei Erfolgserlebnissen so gerne vor dem Kameras philosophiert?
warum weiß ich, dass am Freitag die nächste grotte zu sehen sein wird?

Das war heute schlicht weg eine backpfeife für jeden auswärtsfahrer und alle daheim gebliebenen. und dann noch das Interview des von mir hoch geschätzten Lusti, in dem alle meine fahren in wenigen Sätzen und Gesten beantwortet wurden.
dramatisch!


Agerbeck
28. September 2014 um 21:29  |  363933

fahren = fragen


Etebaer
28. September 2014 um 21:32  |  363935

J-Lu war richtig sauer auf der PK – darf er auch sein – nur frag ich mich, mit welcher Erwartung Hertha nach Augsburg gefahren ist?

Welches spielumgebende Szenario hat Hertha erwartet – Picknick mit alten Freunden, oder zähes Ringen um Punkte, mit allen Mitteln?

Naja, es wird ne zähe Hinrunde – wir dürfen einfach nicht in den Banzai Modus gehen, sondern müssen erstmal weiter Fussball arbeiten – lass die anderen sich doch selber schaden und Hertha profitieren, während Trainer und Mannschaft sich weiter formen, bis auch die Kür wieder klappt.

Kämpfen, spielen, siegen – immer wieder, immer weiter, immer besser, immer Hertha!


28. September 2014 um 21:37  |  363936

Ich fand Lustenbergers Interview enttäuschend und ein wenig selbstgefällig. Wünschte mir jetzt kn dieser doch recht eindeutigen Situation eher einen starken , polarisierenden Kapitän. Problem für ihn: seine eigenen, sehr durchwachsenen Leistungen. Wer mir nach den heutigen Leistungen der IV wirklich erklären kann, warum Brooks es nicht mal in den Kader schaffte..der trete vor…


K6610
28. September 2014 um 21:51  |  363938

So, der miese Tatort hat mir den Rest gegeben für heute, nun mit Jauch ins Bett :)……..

………aber nicht ohne mich bei den „Blogheuschrecken“ @Miri @Eiffel und Konsorten dafür zu bedanken, dass sie es geschafft haben, eine Vielzahl von schreibenden Herthanern und Fußballbegeisterten diesen Blog hier zu vermiesen!

Ihr seid genau der Teil User, für den das Internet nicht gedacht war, weil ihr es für eure perfiden Spiele mißbraucht!
Besser wäre ohne euch!


pax.klm
28. September 2014 um 21:55  |  363939

apollinaris // 28. Sep 2014 um 21:37
Weil dann Hertha noch 1 bis 2 Tore mehr kassiert hätte?


28. September 2014 um 22:13  |  363942

@ pax: bitte bleibe ernsthaft. Wieso sollen mehr Tore fallen, weil Brooks auf der Bank sitzt? Das ist selbst als Piekserei in die Hose gegangen..


Taki71
28. September 2014 um 22:17  |  363943

Bin schon neugierig welche Aufstellung JL gegen Stuttgart aus dem Hut zaubert


pax.klm
28. September 2014 um 22:20  |  363944

apollinaris // 28. Sep 2014 um 22:13

Na ja , halte ihn z Zt für einen richtig großen Unsicherheitsfaktor, bei dessen Einsatz eine noch instabilere Abwehr das Ergebnis wäre. Hoffe, dass er sich bald fängt.
Habe mir ihn bei seinen Einsätzen noch mal angeschaut, war echt mehr als nur enttäuscht…


Opa
28. September 2014 um 22:33  |  363947

Ich habe nach den grausamen Spielen gegen Mainz und Freiburg gesagt, dass mir die Entwicklung der Mannschaft deutlich wichtiger ist als das Ergebnis. Gegen WOB war das kein dolles Spiel, aber viel Kampf und hart erkämpfte 3 Punkte. Heute war das defensiv eigentlich stabil, der Rest wie Spielaufbau oder Laufbereitschaft war eher gruselig. Aber wir stabilisieren uns, wenn auch auf niedrigem Niveau, aber den Stab über den Trainer möchte ich nicht brechen. Intern wird sicher Tacheles geredet, aber Luhukay hat in einem Recht: Heute hat der Schiri gegen uns gespielt. Extrem brutales Einsteigen der Augsburger wurde mit einem unberechtigtem Elfmeter belohnt. Dreckiger Sieg für die Augenwürste. Mund abputzen, aufstehen, Staub aus den Klamotten schlagen, Krönchen zurechtrücken und weiter. Es gibt keine Alternative.


Pille
28. September 2014 um 22:36  |  363948

@Monitor um 20:49 Uhr
So ehrenvoll der Einsatz für den Trainer auch ist.
Jahrelang peu a peu klingt nach langjähriger verbesserung.
In der Realität hat er einen Bundesligaabsteiger übernommen, schnell in den Griff bekommen und nach dem Aufstieg tatsächlich etwas besser gemacht. Danach kam keine peu a peu-Verbesserung mehr. Vielmehr zeigt der Trend seit Rückrundenbeginn abwärts.
Im Moment fällt mir auch kein Trainer ein der das Schiff wieder auf Kurs bringt. So zu tun als hätte er einen Regionalligisten übernommen und über Dekaden in der BuLi etabliert bringt vermutlich Loyalitätspunkte, wirkt aber etwas als würde Luhukay eine Sekte führen.
Ich hoffe doch das es unstrittig ist, dass man aus diesem Kader etwas mehr herausholen sollte als das was wir momentan sehen dürfen. Ich hoffe er hat noch eine Idee übrig.


Inari
28. September 2014 um 22:39  |  363949

Dass Brooks nicht auf der Bank war hat sich fast gerächt. Wäre pekarik nach dem einen Foul nicht wieder auf das Feld zurück gekommen, hätten wir keinen Abwehrspieler auf der Bank gehabt.

Zum Elfer: im RBB Bericht habe ich die Schwalbe auch jetzt gesehen, bleibe aber dabei: klarer Elfer, weil kraft ihn wegtritt. Dabei ist es egal ob der Augsburger das wollte oder nicht.

Herthas Niederlage lag zu 100% an hertha.


28. September 2014 um 23:10  |  363955

Schade, aber unsere Hertha kam mir Heute gehemmt und ohne wirklichen Offensivdrang vor…


Dogbert
28. September 2014 um 23:14  |  363957

Ich habe auch keine Idee mehr. Eine spielerische Weitereintwicklung im Offensivbereich ist nicht erkennbar. Hinten sah das heute erneut brauchbar aus, wobei Augsburg vorne auch nicht viel einfiel.

Es ist zu befürchten, daß man bis zur Winterpause mit diesem Mittelfeld keine Bäume ausreißen wird.

Ich hatte auch gehofft, daß das Wolfsburgspiel wenigstens ein bißchen mehr Selbstvertrauen geben würde. Man sollte jedoch auch sagen, daß das Spielerische gegen Wolfsburg ähnlich hilflos aussah.

Man muß jetzt versuchen, aus einer inzwischen stabileren Abwehr den einen oder anderen Punkt irgendwie erkämpfen.

Der Wille war heute durchaus zu sehen, aber was will man machen, wenn die Mittelfelder sich nichts zutrauen, erneut nicht mitgehen und darauf hoffen, daß irgendeine Flanke für ein bißchen Torgefahr sorgen kann.


28. September 2014 um 23:32  |  363962

Ihr wisst, was ich von Luhukay halte.
Was ich aber schlimm finde: er geht seit Wochen anders mit kritischsn Situationen um. War ich bisher begeistert davon, wie sehr Luhukay es verstand, die Themen auf der Pk selbst zu bestimmen, in dem er selbst die richtigen Fragen stellt, sieht es mehr und mehr aus, als würde er ablenken wollen. Die frühe Auseinandersetzung mit Reuter über ein ziemlich handelsübliches Foul gegen Hosogai spricht dafür, dass er das dann auf der PK dann quasi fortsetzte, nachdem er wissen musste, dass da kein Ellenbogen im Spiel war..macht es leider nicht besser.
Sein Kapitän springt auf den Zug auf und antwortet auf die ruhig, sehr ruhig gestellte Reporterfrage“ nach 9 Auswärtsspielen ohne Sieg, muss man da evtl die Herangehensweise ändern?“: „nein, wir müssen das nicht.“
Da regt sich in mir ein ganz ganz starkes Bauchgrimmen…


28. September 2014 um 23:57  |  363966

Dogbert
29. September 2014 um 0:00  |  363968

Ich würde die PK’s nach einen Spiel nicht so überbewerten. Das sind häufig erste Eindrücke, wo man je nach Temperament unbeherrscht werden kann oder am besten so wenig wie möglich sagt.

Mit einen Sieg oder annehmbaren Unentschieden ist man natürlich auch wesentlich entspannter.


coconut
29. September 2014 um 0:02  |  363970

@apo
Das kommt dabei raus, wenn der Entschuldigungszettel „wir sind nur Aufsteiger“ sein Verfallsdatum überschritten hat.

Ich hatte ja vor genau dieser Situation gewarnt )hbsc1892 übrigens auch). Mieser Start und jetzt fällt einem auch die gruselige Rückrunde ins Kreuz.

Das schlimmste aber für mich, J-Lu wirkt ratlos. Er hat so viel Geld ausgeben dürfen, wie wohl kein Hertha-Trainer (Betonung liegt auf Trainer!) vor ihm. Das Resultat ist aber erschütternd.
Man hatte sich doch zusammengesetzt und die RR analysiert. Offenbar aber nicht ganz die richtigen Schlüsse gezogen.

Mir ist nach wie vor ein Rätsel, was in der letzten Winterpause passiert ist, das es danach so einen Leistungsabfall gab, der bis heute offenbar, trotz vieler neuer Spieler, nicht gestoppt werden kann.

Ich hoffe ja weiter, denn in das preetz’sche Trainerkarussell mag ich nicht einsteigen……

Wünschen allen, ziemlich ratlos, eine gute Nacht……


29. September 2014 um 1:26  |  363983

etwas untergegangen: @ pille 18:33 , kann deinem Kommentar ne Menge abgewinnen,


Liesschen
29. September 2014 um 6:45  |  364044

@Turner // 28. Sep 2014 um 20:5

guten morgen , ich she das genauo , in Augsburg hat er das auch schon so gehabt , stolrige Hinrunde und Rükrunde besser .

Das wird schon .

positiv denken


Tsubasa
29. September 2014 um 7:07  |  364049

@Liesschen: Stimmt, Luhukay hat weder in Augsburg, Gladbach noch in Berlin eine konstante Saison gehabt.

Der Beweis muss noch erbracht werden, dass er tatsächlich Bundesliga langfristig kann oder ob er ein Funkel ist.


29. September 2014 um 8:10  |  364066

Funkel: 457 Erstligaspiele


Derby
29. September 2014 um 8:22  |  364070

So der Kicker meldet seine Noten:

Kraft – 3,5
Peka. – 3,5
Lusti – 4,0
Heit – 3,5
Ndjeng – 4,0
Hoso – 4,0
Ronny – 5,0
Hara – 4,0
Skjel. – 3,5
Beernes – 5,0
Kalou – 3,5

Schiri: 5 – etliche Fehler…, so auch beim Elfmeter, als Bobadilla den Kontakte suchte…

Duch.note – 4,0
Teamlaufleistung: 109,3 (111,9)
Laufstärkster Spieler – Skjelbed 11,63
Meisten Ballkontakte – Ronny 73

Ballbesitz 49%
Gewonnen Zweikämpfe – 52/94 – Bose Bose


Hertha Ralf
29. September 2014 um 8:24  |  364071

Schlecht geschlafen!
Bei der Rückfahrt von A nach F fragte meine Frau , irgendetwas Positives sollte ich doch gesehen haben, im Gegensatz zu ihr nur Schönes ( sie Sightseeing – schöne Stadt) hatte ich nur ein positives Momentum : so schlimm kann es hoffentlich nicht mehr kommen. Da kam gestern alles zusammen, incl. ständig foulende und liegende, lamentierende Augsburger, ein unterirdischer und vollkommen überforderter SR, ein 11 m den man geben kann , gegen Hertha aber geben muß!
Ein regelrechter Offenbarungseid gestern.
Da passte nix, kein Zusammenspiel, keine Ideen,kein Überraschungsmoment oder eine Einzelaktion, es war erschreckend und demütigend. Das A nicht viel mehr kann, wußte man doch vorher und der Trainer hatte sie auch regelrecht auf dieses „Spiel“ ausgerichtet, in seinem ständigen Meckern und Gestikulieren nicht gerade ein Sympathieträger . Und die Ausrichtung von Hertha, ich habe keine gesehen…
Noch vier Spiele und dann ziehen wir Bilanz, sagt unser Trainer, da muß das Team aber mächtig zulegen.
Für mich ist das Spiel am Freitag ein Schlüsselspiel, wo die Reise Hertha 2014/15 hingeht.
Gestern sah es wie Abstiegsk(r)ampf aus, möge uns der Fußballgott davor bewahren.
Oder sind wir schon mittendrin?
Gruß nach Berlin und zu @etebeer nach HH, Deine Frau wird ja auch bedient sein, für mich war das jedoch etwas Balsam auf die Seele…
Und gute Stimmung hier in F ( ich will auch!!!)
🙂


KaiHawaii
29. September 2014 um 8:36  |  364075

Guten Morgen,

auch nach einer Nacht … das gestrige Spiel war schlimm. Hertha ist noch lange nicht da, wo der Kader von vielen Fachleuten eigentlich gesehen wird. Das Mutmachende ist, dass die Konkurrenz noch nicht enteilt ist. Sollten am Ende der Saison vier Mannschaften hinter uns stehen, wäre das ja auch nicht das schlimmste Szenario.
Doch wird sich das Trainerteam um Jos Luhukay nun endlich mal Gedanken machen dürfen, wie denn das gewollte Spielsystem auch mehr als einmal auf den Platz gebracht werden kann. Mit reichen 60 Minuten gegen Leverkusen oder ein paar mehr gegen Bremen einfach nicht aus.
In der letzten Saison starteten wir mit einem hohen Sieg über Frankfurt, der in den nachfolgenden Spielen einiges leichter machte. Nun hecheln wir den Gegnern nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Tabelle hinterher.
Aber weiter gilt es am Trainer und seinem Team festzuhalten, denn die Alternative wäre nicht auszudenken. Hertha hat gelernt nicht gleich ab Platz 8 von der Champions League zu träumen und wir sollten nicht alle ab Platz 14 am 6. Spieltag denken, das es nur um den Abstieg geht.
Die Truppe auf dem Platz muss in den kommenden Spielen beweisen, dass der Trainer ihnen das Vertrauen zu Recht gibt, dann ist mir nicht bange.
HaHoHe


sunny1703
29. September 2014 um 8:55  |  364083

Die tabelle und die Punkteausbeute machen mir noch keine Sorgen. Keine Frage ein 3er gegen den VFB würde zur Entspannung sorgen,denn anschließend Schalke ist wohl zu hoch und ich möchte nicht gegen den HSV ein Trainerendspiel erleben.
Die Mannschaft hat es selbst in der Hand , bei einem Sieg gegen Stuttgart sind wir auf Kurs in Richtung der letzten Saison(Gesamtrechnung).

Das was mir Sorgen bereitet ist die Art und Weise wie Hertha spielt. Wenn ich die Kickernoten lese denke ich,ich muss gestern ein anderes Spiel gesehen haben.
Aber gut jedem sein Blickwinkel. Ich habe allerdings auch allgemein den Eindruck die Spiele der Bundesliga nehmen an Attraktivität ab, dieser ja angeblich so moderne Rennerfußball wird mehr und mehr zu einem reinen Zerstörerfußball.

Oder anders ich hätte lieber wieder viel mehr Spielmachertypen auf dem Platz als Kaputtmachertypen. Ich hoffe, der Fußnball ändert sich wieder,sonst wird er seinen reiz trotz künstlicher geschaffener Stimmung auch verlieren.

Für Hertha bedeutet das momentan,sie müssen zum einen mehr Zweikämpfe gewinnen ,sprich mehr das Spiel des Gegners kaputtmachen wie gegen Wolfsburg und zum andren selber einige Akzente setzen und diese dann auch nutzen.

Aus diesem Wissen heraus, schaffen es die Bayern mit wenig attraktiven Fußball die Liga zu dominieren, sie setzen die Gegner in deren Hälfte unter Druck und hoffen durch individuelle Klasse mehr fehler des Gegners zu erzwingen,jedenfalls mehr als sie selber zulassen.

Wer das denn mag!!?

lg sunny


pax.klm
29. September 2014 um 8:56  |  364084

KaiHawaii // 29. Sep 2014 um 08:36

denken, das es nur um den Abstieg geht.

Doch, im Augenblick spielen sie so als ginge es um den Abstieg. Sie tun wenig GEGEN den Abstieg.
Alles eine Kopffrage!?


wilson
29. September 2014 um 9:15  |  364086

Was fehlt, ist die Niederlage in Form einer schallenden Ohrfeige.

Bislang bleibt immer die schale Möglichkeit sich vorgaukeln zu können, auf Augenhöhe gewesen zu sein. Das kann zum Weiterwurschteln führen.
Und das wäre das Fatalste, was passieren könnte: sich einzureden, dass sich jedes Spiel auch positiver (in puncto Punkteausbeute) hätte gestalten können statt sich der Tatsache bewusst zu werden, dass es unfassbar schnell richtig derbe im Gebälk knirschen kann.
Im Grunde genommen knirscht es jetzt schon gewaltig.

Mit dem Kader kann man nicht absteigen, habe ich in der Vergangenheit schon mal gehört. Ich wünschte mir, niemand käme auf die Idee, dies erneut zu formulieren.


Stiller
29. September 2014 um 9:22  |  364088

Habe das Spiel nicht sehen, nur hören können. Berauschend war es wohl nicht …

Nach der PK und dem Studium kurzer Ausschnitte schaue ich mit etwas mehr Distanz als sonst aufs Spiel. Dass man beim Gegner zur Pause 1:0 zurück liegt, soll schon mal vorkommen. Dass man kein eigene Tor schießt, zeigt oftmals Defizite in der zentralen Offensive oder beim Abschluß auf. In den Spielausschnitten, habe ich Chancen für Hertha gesehen, aber keine von denen ich meine, dass es 100%-ige wären. Somit kam maximal ein Unentschieden infrage.

Tja, und das hat Augsburg aggressiv verteidigt. Auch Weinzierl sagt, dass sie wußten, dass es gegen Hertha kaum Chancen geben wird. Und das hat wohl gestimmt und muss deshalb als Positivum in den Herthas Haben-Topf.

Zum Elfmeter kann ich aus den Wiederholungen nichts endgültiges ablesen. Für beide Ansichten gibt es Argumente; am schlausten wäre es wohl gewesen, wenn der Schiri den Elfmeter gegeben, aber auch eine Gelbe für Bobadilla gezeigt hätte (ob sowas möglich ist, weiß ich nicht). Denn ein Reinrutschen in den Stürmer war mE vorhanden, die ihm den Vorteil nahm, aber die Show war sozusagen von Bobadilla als „Entscheidungshilfe“ geplant …

Dass der Spielverlauf, wie @sunny schreibt, grottig war, dürfte mE die aktuelle Findungsphase beschreiben und heißt ja, dass sie den Abstiegskampf jetzt schon angenommen haben. Es wird aber kein Endzustand sein. Denn Herthas Spieler sind als „Kaputtmachertypen“ auf Dauer eher ungeeignet. Aber dass sich in der Liga die hässlichen Seiten der WM fortsetzen könnten, haben ich schon früher vermutet. Das hat für mich (siehe auch @sunny) aber nichts mehr mit „Fußball“ zu tun sondern mit Gladiatorenkämpfen. Das will ich nicht sehen.

Egal wo und gegen wen Hertha in den nächsten 4 – 5 Partien spielt, ich befürchte, wir müssen uns über jeden kleinen Punktgewinn freuen. Wenn Luhukay es dann schafft, das Team wie in seiner ersten Bundesligasaison, zur Rückrunde wieder / neu zusammen zu schweißen, dann wäre das für mich auch ok. Klar ist, Stuttgart hat jetzt psychologisch Oberwasser, Hertha nicht wirklich. Und daher ist ein kämpferischer Jos nicht ganz verkehrt, so lange er seine Linie nicht verliert.

Es wird schwer, aber ich bin nicht hoffnungslos. Wir haben auf dem Platz und der Trainerbank genug Qualität.


KaiHawaii
29. September 2014 um 9:28  |  364090

@pax
Ich finde Hertha spielt derzeit nicht, als wenn es um den Abstieg geht, dann wäre da viel mehr Biss nötig. Ich glaube tatsächlich, das sich das Team noch nicht richtig gefunden hat und das sollte nun in den kommenden Spielen schnell passieren, bevor es zu spät dafür ist und wieder Steine wie Trainerdiskussion etc. ins Rollen kommen in Berlin.
Ich denke mit Grausen zurück an die vorletzte 1. Liga Saison, in der ich fünf Heimspiele in Folge mit vier verschiedenen Trainern immer wieder ein 1:2 sehen durfte. Damals halfen die Trainerwechsel nichts und das wird auch in der jetzigen Situation nach meiner Meinung kein Heilsbringer sein.
Mitte der Woche beginnt der Oktober und wie sagte Jos Luhukay schon einmal … Ab Oktober …
Es sind vielleicht nur kleine Dinge, die gerichtet werden müssen und ich zähle auf Jos Luhukay, das er sie findet.
HaHoHe


Tsubasa
29. September 2014 um 9:29  |  364092

@apo: 34% Siege, 39% Niederlagen! Davon vier Mal mehr als Platz 10 ! WOW


29. September 2014 um 9:31  |  364094

Guten Morgen!
Heute habe ich irgendwie das Gefühl einen dicken Kater zu haben. Und anders als beim Kater nach dem Saufen wird’s einfach nicht besser! Ich fürchte das, wenn noch ein oder sogar zwei Spiele so ausgehen, die Mechanismen des Profifussballs greifen und tatsächlich Luhukai in Frage gestellt wird. Einige Protagonisten des Untergangs werden sich wohl schon die Hände reiben, für mich wäre es ein Szenarium des Grauens. Damit wäre der Traum von einer langfristigen Periode der Konsolidierung wohl ausgeträumt. Was danach kommt mag ich mir nicht vorstellen…

Ich werde am Freitag unsere Mannschaft im Stadion unterstützen und das beste hoffen,…weiter, immer weiter!

Ha Ho He
Blauweiße Grüße aus Lichtenberg


Hertha Ralf
29. September 2014 um 9:47  |  364100

@Lichtenberger: HA HO HE und wir sind schon ZWEI!
Gruß nach LBG zu einem meiner Lieblingsitaliener in Berlin in der Rathausstrasse!
🙂


King for a day – Fool for a lifetime
29. September 2014 um 10:04  |  364104

@ Masochisten

Um 13 Uhr kommt das Spiel nochmal in voller Länge auf Sky


blauball
29. September 2014 um 10:14  |  364107

Es geht genau so weiter, wie die letzte Rückrunde gespielt wurde. Nur ohne den einzigen „Unterschiedspieler“ Ramos. Und weil der in der Rückrunde schwach war kam es zu diesem Absturz. Als Aufsteiger aber die Buli gehalten – alles OK.

Nach so vielen schlechten, erfolglosen Spielen sollte und wird JL über sein Spielsystem nachdenken müssen. Ohne Unterschiedspieler (Ronny ist zu unbeständig und wird vom Gegner natürlich besonders zugestellt) verlieren wir diese Grottenspiele in der Regel.

Dieser Kader wurde lange voaus geplant. Mit vielen neuen Spielern, die alle mehr Hoffnung als echte Verstärkungen sein können. Nachher ist immer gut reden, aber besser 4 Spieler mit echter Klasse, als 9 Spieler mit Potenzial… MP hat doch das unvergleichliche Fiasko nach dem Abgang von Pantelic, Simunic etc. hoffentlich nicht vergessen.

Warum allerdings die gesamte Mannschaft so ungelenk, kantig, gedanklich müde und ohne Esprit ist – das muss der Trainer erklären.

10 Buli-Spiele dieser Saison sollte MP abwarten, danach Bilanz ziehen. Ich befürchte jedoch, man wird im Winter noch einen Bankdrücker, dann für viel Geld, holen und hoffen, hoffen, hoffen. Wir haben hier in kürzester Zeit zwei Abstiege mitgemacht…


kraule
29. September 2014 um 10:17  |  364110

@Sunny
Du schreibst:
„…..Für Hertha bedeutet das ………selber einige Akzente setzen und diese dann auch nutzen….“
Genau das ist der Punkt!
Wir reagieren nur und sind nicht
in der Lage Akzente zu setzen,
zu agieren.
Solange da der Hebel nicht umgelegt
werden kann, wird das nichts.
Welche Stellschrauben gedreht werden
müssten, haben wir hier schon gelesen 😉
Fakt ist:
so spielen wir definitiv die ganze Saison
unten mit. Und nimmt die Negativspirale
erst einmal richtig Fahrt auf…….
daran mag ich gar nicht denken!
Ich habe schlimmste Befürchtungen.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…….
Also auf Freitag hoffen.


Plumpe71
29. September 2014 um 10:20  |  364112

Die Saison ist noch jung, aber deutliche Tendenzen sind leider erkennbar.

Ich hatte gehofft, dass man mit Jos Luhukay, den ich als seriösen und ehrlichen Arbeiter ähnlich dem Werner Fuchs sehr schätze eine ähnliche Ära prägen kann wie unter Röber, aber da sind derzeit mehr als nur gute Nerven gefragt. Nicht die Ergebnisse und die Punkte sind das Problem, aber das Wie – Alles vor und hinter uns in der Tabelle wäre zwar noch in Schlagweite und zwei positive Spieltage und die Tabelle dreht sich- aber mir fehlt so langsam der Glaube, dass Luhukay der Architekt der Zukunft sein wird, würde mich da sehr gerne irren, aber diese Hilflosigkeit gab es leider auch in Gladbach und es scheint immer das 3. Jahr zu sein. Aufstieg, Stabilisieren, aber im 3. Jahr eine wirkliche Weiterentwicklung eher Fehlanzeige.

Sollte die Talfahrt weiter anhalten, wird die Frage nach einer Alternative zwangsläufig gestellt werden müssen und da sehe ich die eigentliche Gefahr, ein Trainerwechsel ist schwer kalkulierbar, da der Kader zu einem sehr großen Teil von Luhukay selbst nach seinen Vorstellungen zusammengestellt wurde

Man kann sicher bis zum 10. Spieltag warten und sich die weitere Entwicklung ansehen, wenn man nicht vorher schon Anzeichen für eine sofortige Trennung hat, aber langsam sollte man zumindest an ein Parallelszenario arbeiten, oder Luhukay vorbehaltlos auch öffentlich den Rücken stärken und gegebenenfalls den Kader schnell abklopfen mit welchen Spielern man sich Abstiegskampf zutraut.

Ganz egal, wie man der Schiedsrichterentscheidung gegenübersteht, auch ohne den Elfmeter wäre es ein grausiges Spiel geworden ohne jegliche Inspiration, einen erwürgten Punkt hätte man vielleicht eher noch gefeiert, oder fehlinterpretiert.


Traumtänzer
29. September 2014 um 10:26  |  364115

@blauball // 29. Sep 2014 um 10:14
Irgendwo ja schon alles richtig, aber auch von den vier Spielern mit echter Klasse verletzen sich zwei und dann guckste wieder in die Röhre.

Glaube, wir müssen uns echt mal langsam davon verabschieden, hier für alles eine Erklärung/Lösung finden zu können/wollen. Die „eine“ gibt’s nicht. Wir sehen wie eng diese Spiele alle sind. Da entscheiden Nuancen über Sieg/Niederlage. Da gestern von beiden Mannschaften offenbar keine so richtig konnte/wollte, hat eben der Schiedsrichter die Sache in die Hand genommen.

Ich sage mir weiter (auch wenn’s nur bedingt zufriedenstellend ist): Wenn Hertha nicht absteigt, war’s ’ne erfolgreiche Saison. Das ist doch jetzt echt absehbar, wohin die Reise geht, wenn nicht noch irgendwo der berühmte Knoten platzt. Was kommt in der Hinrunde effektiv zusammen? 10-15 Punkte. Und das heißt dann für die Rückrunde schon wieder: Jetzt gilt’s!

Klar, es gibt momentan zum Glück noch andere Mannschaften, die ähnlich schwächeln oder gar kriseln und hinter uns stehen, aber hier wurde zurecht bereits darauf hingewiesen, dass bei denen vermutlich auch bald Zug rein kommen wird. Den Moment sollte Hertha tunlichst NICHT verpassen oder sich alsbald selbst in die Lage versetzen, sich gar nicht erst mit diesem Moment auseinandersetzen zu müssen.


Opa
29. September 2014 um 10:31  |  364116

Es gibt durchaus Positives. Nachdem wir in den ersten Spielen mit 11 Gegentoren aus 4 Spielen die Schießbude der Liga waren, hat sich unsere Abwehr stabilisiert. Aus dieser Stabilität heraus lässt sich systematisch aufbauen. Die Räume zwischen den 6ern und der Offensive müssen enger werden, die Mannschaftsteile agieren noch ohne Bindung zueinander, aber das lässt sich abstellen. Was aber wieder auffiel, dass niemand Räume erlaufen hat. Das erschien zwischenzeitlich wie schlimmer Netzerstandfußball, Ausdruck schlimmster Hilflosigkeit waren dann sinnfrei nach vorn gedroschene Bälle. Auch das kann man aber abstellen. Dann ergeben sich mehr Torchancen und irgendwann trifft man dann auch, die Frage ist, wie entwickelt sich das in Relation zu den direkten Wettbewerbern. Wenn ich mir das Spiel der Augenwürste gestern in Erinnerung rufe (nur ungern), dann muss ich sagen, dass wir mit denen auf Augenhöhe sind. Das sollte nun nicht unser Maßstab sein, aber eine Relation, an der man den eigenen Status Quo durchaus messen darf.


Traumtänzer
29. September 2014 um 10:34  |  364118

@Plumpe71 // 29. Sep 2014 um 10:20
Auch der vermeintlich neue Architekt der Zukunft wird nicht 28 Spieler aussortieren und 150 Mille für Neueinkäufe in die Hand gedrückt bekommen.

Leute, wir müssen die Jungs und den Trainer jetzt prinzipiell unterstützen, auch wenn sie scheiße spielen bzw. nicht die gewünschten Ergebnisse bringen. Die Saison hat an Fahrt aufgenommen und ist jetzt nicht mehr zu stoppen. Nächster Halt erst wieder Bahnhof Winterpause. Selbstzerfleischung bringt’s nicht (bei aller berechtigten Kritik an der einen oder anderen Stelle).


29. September 2014 um 10:39  |  364119

alles Gute zum 30. lieber Rune 🙂
und werde schnell wieder fit !


29. September 2014 um 10:45  |  364122

Morjn.

Was haben der FCA und Fishermen’s Friends gemeinsam? Sind sie zu stark, bist du zu schwach.

http://www.immerhertha.de/?s=augsburg


Plumpe71
29. September 2014 um 10:45  |  364123

Traumtänzer // 29. Sep 2014 um 10:34

Es ist aus meiner Sicht auch nicht nötig 28 Spieler auszusortieren und die finanzielle Situation unserer alten Dame ist mir durchaus bewusst. Tritt in den nächsten Spielen keine merkliche Besserung ein, kann die Winterpause schon zu spät sein. Ich bin gegen vorschnellen Aktionismus, aber die häufigen Trainerwechsel unter Preetz und die Erkenntnis dass diese bei anderen Klubs oft schief gegangen sind, darf kein Grund sein zu gegebener Zeit eine harte und konsequente Entscheidung zu treffen.

Die Defensive habe ich nicht stabil gesehen, Lustenberger mit nie gekannten Aussetzern, und es wird auch nur eine Frage der Zeit sein, bis Brooks wieder spielen könnte, wenn Heitinga weiter so spielt und Zweikämpfe so führt, wird der erste Platzverweis für ihn nicht lange auf sich warten lassen, fürchte ich.


Turner
29. September 2014 um 10:54  |  364125

@derby: Welchen Kicker ließt du denn, dass bei dir schon Noten angezeigt werden? Schaue ich auf Spieltag 6 zeigt mir die Seite gähnende Leere!? Oder hab ich was verpasst?


29. September 2014 um 10:57  |  364126

Schade, schade. Dass wir so eine Diskusssion bekommen, hatte ich vor der Saison schlicht nicht auf dem Zettel.
Nun lässt sie sich nicht mehr verneiden. Das Schlimme an diesen Situation ist das Verworrene, das Ungewisse . Jede Entscheidung kann die falsche und vielleicht desaströs sein: weitermachen und weiter Boden verlieren, kann schlimm enden. Zu früh die radikale. Veränderung kann ebenso nach. hinten los gehen.
Verflixt. Mit jedem Spieltag verliert man ein Stückchen( Selbst-) Vertrauen. Die Wende muss schnell kommen, sonst rutschen wir immer weiter in diese böse Abwärtsspirale.Die Spielweise der letzten vier Spiele gibt wenig Anlass zur Zuversicht. Spielerisch entwickelt sich die. Mannschaft eher zurück
Und für mich liegt das zum Einen an der destruktiven Taktik und zum anderen am nicht gelösten Konflikt im Zentralen Mittelfeld.


29. September 2014 um 10:59  |  364127

@ Turner: es existieren noch immer Printmedien..


Agerbeck
29. September 2014 um 11:05  |  364131

@opa
ohne Arroganz: nicht wir sind mit denen auf Augenhöhe, sondern die mit uns! Aus dem Bauch heraus denke ich, dass unser Etat, der Wert der Mannschaft und die Gehälter um einiges höher liegen. aber was wird draus gemacht?
ich habe bislang keine Neuverpflichtung als Verstärkung gesehen. nicht einmal Kalou. der macht nicht annähernd die Wege eines schieber.
was ist, wenn sich ronny verletzt, der nur sehr bescheiden das spiel an sich Reißen kann und ausser direkten Freistößen in Strafraumnähe auch keine Standards kann…. es fällt mir schwer an Lösungen zu glauben.


bbqmaster
29. September 2014 um 11:14  |  364135

Gegen Augsburg waren es bislang immer gruselige Spiele mit anschliessenden Diskussionen über die Schiedsrichterleistung. Ich denke da nur an das Zweitligaspiel mit Platzverweisen, die nur der Schiedsrichter verstanden hat.

Ein Grottenspiel in der Fuggerstadt und eine Niederlage sind kein Beinbruch. Soll heissen: Kann passieren.

Trotzdem gefällt mir die Grundanlage nicht, wie die Mannschaft spielt. Sicherlich ist die Defensive mittlerweile stabilisiert. Das ist aber fast die einzig positive Entwicklung zum Saisonbeginn und zur Rückrunde.

Nun war Ronny nie mein Lieblingsspieler. Dass einer mit roher Gewalt einen von gefühlten 100 Freistössen irgendwie auch mal ins Tor nagelt, ist nett, aber auch nicht mehr. 99% der Freistösse prügelt er seit Jahren in die Füsse der Mauer. Da braucht es schon die Mithilfe der Abwehrspieler, dass auch mal ein Ball irgendwie (!) reingeht.

Für das Gehalt, was Ronny bekommt, aber eindeutig zu wenig. Zumal er als Spielgestalter m.E. kein Bundesligaormat hat. Interessanterweise war er in der letztjährigen Hinrunde auch nur Joker. Seit er regelmässig von Beginn an spielt – mit Start der Rückrunde – ist Herthas Spiel qualitativ und ergebnistechnisch stark rückläufig.

Wie gesagt. Ich war nie einer, der bei Ronny in Begeisterungsstürme ausbricht. Somit ist das meine subjektive Wahrnehmung.

Für meinen Geschmack darf in der Statistik gerne mal wieder hinter Ronnys Namen stehen: „Im Kader ohne Einsatz“.

Zum Thema Zweikampfquote: Das ist natürlich wie immer bei Statistik eine reine Auslegungssache. Man kann der Mannschaft nicht den Einsatz absprechen. Die nackte Zahl (ca. 40% durchschnittlich gewonnene Zweikämpfe) könnten das theoretisch vermuten lassen. Vielmehr ist aber die Frage, wie die Zweikämpfe verloren werden.

Weil man schlecht angespielt wurde? Weil man den entscheidenden Schritt zu spät kommt? Weil man keine Anspielstation findet?

Die schlechte Zweikampfquote ist für mich weniger das Resultat mangelnden Einsatzes, sondern vielmehr Folge einer fehlenden Ordnung auf dem Platz.

Vielleicht habe ich diese Sichtweise exklusiv.


29. September 2014 um 11:17  |  364138

Falls jemand weitere Durchhalteparolen benötigt, wird er sicher hier im Blogarchiv fündig.

http://www.immerhertha.de/2012/2/


Opa
29. September 2014 um 12:03  |  364154

Ich finde nicht, dass man die Situation mit den beiden letzten Abstiegen vergleichen kann. Favre hatte fertig, keinen Plan mehr und erreichte die Mannschaft nicht, die zudem gegen ihn spielte. Funkel war nicht in der Lage, das Ruder herumzureißen. Skippi war ein Desaster mit Ansage und ein Fehlgriff des GF Sport, Otto die allerletzte Hoffnung. Nun haben wir mit Luhukay keinen Klopp verpflichtet, sondern jemanden, der in Augsburg das jährliche Saisonziel Klassenerhalt immer wieder erreicht hat. Ohne Firlefanz, ohne Schnörkel, ohne Skandale, aber eben auch ohne Glanz und Glamour.

Luhukay erreicht die Mannschaft im Gegensatz zu Favre. Wir haben die letzten beiden Spiele (vom Witzelfer abgesehen) beide zu Null gespielt, darauf lässt sich eher aufbauen als die Schießbude der Liga zu sein. Dass das krampfig aussieht, ist doch fraglos richtig, dass da viel Luft nach oben ist, auch. Aber es ist viel zu früh, um Untergangsgesänge anzustimmen. Weiter kritisch begleiten, aber die Mannschaft braucht auch moralische Unterstützung, wenn sie verpfiffen und kaputtgetreten wird und genau das war gestern der Fall. Das macht die maue Leistung nicht besser, aber eine Mannschaft, die gegen den Trainer spielt, fängt sich dann 6 Buden.


Miri
29. September 2014 um 12:10  |  364156

“ Favre hatte fertig, keinen Plan mehr und erreichte die Mannschaft nicht, die zudem gegen ihn spielte. “

Die Parallelen zum derzeitigen „Trainer “ sind frapierend..


HerthaBarca
29. September 2014 um 12:16  |  364161

OT
Ganz schön schmallippig der Herr Jäger aus NRW!


bbqmaster
29. September 2014 um 12:18  |  364162

@Opa
Witzelfer hin oder her: Eine Niederlage als „zu Null gespielt“ zu bezeichnen? Wenn das kein Schönreden ist, was dann?

😉

btw, Luhukay hat den FCA nur eine Saison in der BuLi betreut. Insofern hat er deren alljährliches Saisonziel nicht wirklich „immer wieder“ erreicht. Dieser Verdienst gebührt eher Weinzierl.


coconut
29. September 2014 um 12:35  |  364168

@bbqmaster // 29. Sep 2014 um 12:18
Das mit Augsburg wollte ich auch gerade schreiben…..
Übrigens die Bilanz mit Augsburg in der 1.Liga: Siege/Unentschieden/Verloren 8/14/12 =38 Punkte

Aber vermutlich bezieht sich @Opas Aussage auf die 2.Liga…. :roll:

Ich bin keiner von denen gleich die „Trainer raus“ krakeelen und als einzige Möglichkeit sehen, aber so langsam muss er die Mannschaft in die Spur bringen. Die Zeiten der Ausreden sind vorbei.

Die Zahl der tatsächlich heraus gespielten Torchancen ist verheerend gering. So kann man kaum ein Spiel gewinnen und ein „man muss nicht jedes Spiel, gewinnen“ reicht halt nicht.


Opa
29. September 2014 um 12:35  |  364169

@bbqmaster: Wir sind in Augsburg vom Schiri verschaukelt worden und können froh sein, dass sich keiner schwerere Blessuren zugezogen hat. Das Spiel war wie geschrieben defensiv stabil, offensiv ist noch viel Luft nach oben, aber ich erkenne eine (wenn auch kleine) Weiterentwicklung. Letzteres ist für mich in der Beurteilung Luhukays momentaner Arbeit viel entscheidender als der Blick auf die Tabelle oder ein Spielergebnis, weil sich darauf aufbauen lässt. Wenn unsere Jungs zueinander Vertrauen haben, wenn sie wissen, dass da hinten bei uns nichts reingeht, dann löst sich hoffentlich auch die Blockade im Kreativspiel nach vorn. Gelaufen wird immer noch zu wenig und die Aggressivität im Zweikampf ist ebenfalls suboptimal, aber an so etwas kann man arbeiten.

Wenn Du das als Schönreden siehst, lass ich Dir gern Deine Meinung, mich würden aber die konstruktiven Alternativen interessieren. Wir haben uns gewünscht, dass hier nach den turbulenten Jahren so etwas wie Nachhaltigkeit und Seriösität einzieht. Da sehe ich uns auf einem Weg, von dem man sich nicht von einer sportlichen Krise ausgelösten Debatte abbringen lassen darf, wenn man nicht wie Karnevalstruppen wie Köln oder der HXV enden will.


Miri
29. September 2014 um 12:44  |  364173

Eine sportliche Krise die seit Anfang diesen Jahres besteht. Und es wird immer schlimmer anstatt besser..
Aussagen wie ich ändere meine Taktik nicht ,weder nach 3 Siegen noch nach 3 Niederlagen ,sprechen eine deutliche Sprache.
Dieser Herr zieht hier genau das selbe durch wie in Gladbach.

Nachhaltigkeit ja..aber nicht um jeden Preis.
@Opa
Das sind für mich nur noch Durchhalteparolen.


29. September 2014 um 12:46  |  364174

das Schwierigste ist nun mal die Balance zu finden. Und die finden wir, bis auf wenige Ausnahmen , seit langem nicht mehr. Jetzt haben wir zwar hinten dicht gezimmert, ziemlich radikal mit halber Manndeckung ,was dann im Umkehrschluss/Umkehrspiel heisst: nach vorne haben wir kaum mehr Optionen, weil die Spieler sich ja nicht verdoppeln können. Wenn man so viele Männer in rein destruktive Aufgaben einbindet, bleibt für die eigenen Offensive im Mittelfeld zu wenig über..der Raum ist nicht mehr gedeckt/ besetzt, die Passwege vom Gegner verstopft. Ronny als Alleinunterhalter im Kreativen Offensivspiel schafft zwar, 2-4 gute, komplizierte , öffnende Pässe..aber das ist doch letztlich sehr auf Zufall angelegt. Wir brauchen dringend die Fehler der anderen Mannschaft, um zu eigenen Aktionsn zu kommen. Die an sich guten Flügelspieler haben keine Verbindung in den Diagonalen. Das alles sah vor einem Jahr ganz anders aus..ich bin fast überzeugt: geht der Trainer nicht vom System “ Ronny“ ab, werden wir keine Balance dauerhaft herstellen können.
Vielleicht sollte auch doch dringend überlegt werden, Lusti in das DM zu setze.
An aich glaube ich, dass Luhukay das hinbekommen kann, denn wir haben Hertha ja schon ganz anders organisiert gesehen. Nur muss er, fürchte ich, den aktuellen Plan ( schon) wieder umwerfen….


K6610
29. September 2014 um 13:08  |  364186

Kurze Frage,

erhält man durch den oder die Blogbetreiber per E-Mail Kenntnis, warum ein Beitrag nicht veröffentlicht wurde?


coconut
29. September 2014 um 13:11  |  364187

@K6610 // 29. Sep 2014 um 13:08
Kann ich nicht sagen.
Manchmal verschwinden Beiträge aus nicht ersichtlichen Gründen im Spamordner.
Sollten im Beitrag aber zB. 2 oder mehr Links enthalten sein, dann müssen diese Beiträge von Hand freigeschaltet werden. Das kann dann schon etwas dauern….

Neues Thema—>>>


L.Horr
29. September 2014 um 13:11  |  364188

……. Eine Trainer-Diskussion jetzt wäre falsch aber ,
über den Trainer zu diskutieren muß erlaubt sein.

Desrom plädiere ich dafür , das Luhu seine Ankündigungen zur letzten Hinrunde wieder ausgräbt und Hertha spielend und agierend auf´s Feld schickt.

Wo ist der „championsleaguefähige“ Fußball der letzten Hinrunde hin wo selbst ich meine Mannschaft kaum mehr wiedererkannte.
Das mit einem Kader der vermeintlich schwächer als der Derzeitige gewesen war.

Exemplarisch hierfür die Hertha-Mannschaft des wohl besten Hertha-Spieles der letzten 10 Jahre gegen München :

Kraft (5) –

Pekarik (4) ,

Lustenberger (4) ,

S. Langkamp (3,5) ,

J. van den Bergh (3,5) –

Skjelbred (3) ,

Hosogai (3) –

Cigerci (2,5) ,

N. Schulz (2,5) –

Ben-Hatira (2,5) –

Ramos (2)

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2013-14/10/1894955/spielanalyse_bayern-muenchen-14_hertha-bsc-29.html


K6610
29. September 2014 um 13:21  |  364197

@coconut

danke erstmal, links waren keine bei. aber zwei Usernamen, wobei einer evtl. auf dem Index steht!? oder die Erwähnung eines Tieres (Fingerzeig: KKR) im Zusammenhang mit dem Blog und manch schreibenden User hier…..

naja, vielleicht erfahre ich es ja mal netterweise, was ich frevelhaftes verzapft habe…….


Flankovic
29. September 2014 um 13:29  |  364203

K6610 // 28. Sep 2014 um 21:51

Ein Spiel zu spielen setzt ein gewisses Maß an Intelligenz voraus..
Die kann ich, beim besten Willen, bei „dem Troll“ nicht erkennen.
Ansonsten, wie ich schon sagte, einfach nicht lesen, weiter scrollen und bloß nicht beachten.

Wenn ich versehentlich mal was von dem lese muß ich immer schmunzeln, ob der begrenzten Mittel oberhalb des Halses.


K6610
29. September 2014 um 13:57  |  364216

@Flankovic

ich halte es da ja grundsätzlich so wie du und viele andere, aber gestern musste ich die „Trolle“ doch in meinen „Gute Nacht Gruß“ mit einbeziehen. Mein Geist war müde und mein Wille war zu schwach um der Versuchung zu widerstehen…..

🙂

Anzeige