Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 7.10.2014

Kalous Flashback

(mey) – So schnell geht das dann manchmal. Eben noch war Jens Keller der Derby-Held der Schalker. Nun ist er arbeitslos. Die Königsblauen, Herthas nächster Gegner am übernächsten Sonnabend (18.30 Uhr), haben sich heute Morgen von ihrem Trainer getrennt, und das hat auch der Berliner Chefcoach Jos Luhukay zur Kenntnis genommen. Der Niederländer sagte heute:

„Ich war sehr überrascht, weil Jens Keller immer die vorgegebenen Ziele mit Schalke erreicht hat“

Luhukay bekommt zudem einen neuen Trainerkollegen: Der Italo-Schweizer Roberto Di Matteo wird Kellers Nachfolger und hat das Problem, wie Luhukay wusste, „dass Schalke ja sehr viele Nationalspieler hat und Di Matteo dann nur zwei Tage in der nächsten Woche vor dem Spiel gegen uns alle beisammen haben wird“. Einen Vor- oder Nachteil des Schalker Trainerswechsels wollte Luhukay für sein Team aber nicht ablesen: „Wir müssen nur auf uns schauen“, sagte der 51-Jährige.

Everything I got I earned, And everything I'm gonna get I deserve.

Das Beispiel Di Matteo beweist jedenfalls mal wieder, dass der Fußball einen besonderen Sinn für Pointen hat. Bei seinem allerersten Pflichtspiel als Schalker Trainer trifft Di Matteo nämlich auf den Kollegen, der oben so lässig lümmelt (Foto: instagram): Salomon Kalou. Beide verbindet, dass sie gemeinsam den bisher größten Erfolg ihrer Karrieren feiern konnten.

Zwei Champions-League-Sieger

Kalou stand im Mai 2012, als der Trainer Roberto Di Matteo mit dem FC Chelsea das Champions-League-Finale gegen den FC Bayern in München gewann, in der Startelf der Londoner (und hatte sich eine eigenwillige Frisur in Form einer Spinne für jenes Ereignis zugelegt, aber das nur am Rande). Die Spieler der „Blues“ schwärmten später von der kommunikativen Art Di Matteos.

Für den Ivorer wird es also ein kleiner Flashback. Die alte Verbundenheit zu Di Matteo dürfte Kalou aber nicht davon abhalten, sein viertes Tor für Hertha erzielen zu wollen. Auch wenn das bedeuten würde, dass er seinem alten Trainer damit den Einstand auf Schalke gehörig versauen könnte. Keine Ahnung, ob ihm schon jemand erklärt hat, dass „Gelsenkirchen“ bei den Herthanern nicht sonderlich beliebt ist. Gegenüber der Bild (Mittwoch-Ausgabe) sagte Kalou über Di Matteo:

„Er ist ein guter Trainer und großartiger Mensch. Wir hatten eine ganz besondere Beziehung. Gegen ihn zu spielen, wird schön. Der bessere möge gewinnen. Ich hoffe natürlich, dass wir das sein werden.“

Bei den beiden Trainingseinheiten heute geschah nicht viel Erwähnenswertes, außer dass vier Nachwuchsspieler mitmachen durften (Maximilian Mittelstädt, Anthony Syhre, Dominik Pelivan und Nico Beyer – weil ihr so gequengelt habt ;)). Morgen trainieren die Berliner wieder um 10 Uhr und um 15.30 Uhr (Danke für den Hinweis @glimpi) auf dem Schenckendorffplatz.


136
Kommentare

sunny1703
7. Oktober 2014 um 17:47  |  368379

Ha


Bolly
7. Oktober 2014 um 17:47  |  368380

Ha


Bolly
7. Oktober 2014 um 17:47  |  368381

Na dann Ho 😎


elaine
7. Oktober 2014 um 17:47  |  368382

Ho


elaine
7. Oktober 2014 um 17:48  |  368383

He


Hertha Ralf
7. Oktober 2014 um 17:48  |  368385

HE? He!


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 17:51  |  368387

Hertha BSC !


Hertha Ralf
7. Oktober 2014 um 17:53  |  368388

🙂


HerthaBarca
7. Oktober 2014 um 18:07  |  368395

@Kalou
Wenn nicht, dann könnten unsere Blogpappies die ja übernehmen! Ich gehe davon aus, dass es ein zähes Spiel wird!

OT
@del Piero
Weil es letztens Thema war, heutiger Fersehtipp um 20:15 das ZDF!


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 18:09  |  368396

Ein müder Kalou,
fliegt nach Gelsenkirchen,
und trifft dort im Nu?

Ein gesunder Schieber,
wäre mir lieber.

Und der Valentin Stocker,
trifft dort locker.


jap_de_mos
7. Oktober 2014 um 18:10  |  368398

Jugendspieler? Welche denn? Und irgendwer mit einer realistischen Perspektive Richtung Profikader z.B. im Winter?
Ob der Wechsel zu di Matteo Schalke wirklich weiterbringt, werden wir sehen. Ich halte es schon für möglich, dass zumindest kurzfristig bei allen Schalkern ein „ich muss mich neu beweisen“-Effekt eintritt und sie plötzlich alle mehr laufen. Ob das gegen uns reicht? ich hoffe nicht! 😉


elaine
7. Oktober 2014 um 18:13  |  368399

jap_de_mos // 7. Okt 2014 um 18:10

Hertha meldet dass,
Maximilian Mittelstädt, Anthony Syhre, Dominik Pelivan und Nico Beyer bei den Profis trainiert haben


TassoWild
7. Oktober 2014 um 18:13  |  368401

@meyn:

Persönlich hätte ich auch nichts gegen die Tore Nr. 5 und 6 einzuwenden. Ich bin da ganz unbescheiden. 😉


Etebaer
7. Oktober 2014 um 18:43  |  368415

Spannend für die BuLi und spannend für Schalke.

Im Grunde korrigiert Schalke nun den Fehler von damals – auf Kosten von Keller.

Dem ich meinen Respekt dafür aussprechen möchte, für seine Nehmerqualitäten und solange mit Haltung durchgestanden zu haben.

Schalke – is it the road to Cash or is it the way to Crash?


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 18:44  |  368416

@jmeyn

Die Namen der Jugendspieler wären schon interessant.
Damit wir alle später sagen können:

Wie konnten wir die nur gehen lassen?!

😉


elaine
7. Oktober 2014 um 18:46  |  368417

Exil-Schorfheider // 7. Okt 2014 um 18:44

die habe ich doch oben rein kopiert.
Liest du meine Posts nicht?


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 18:50  |  368420

@elaine

DAS stand da eben noch nicht! 😉


elaine
7. Oktober 2014 um 18:51  |  368421

@Exil

das ist aber eine schwache Ausrede 😉


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 18:53  |  368422

#ausredenkanner#ausredenkanner#ausredenkanner 😛


Herthas Seuchenvojel
7. Oktober 2014 um 18:54  |  368423

@Exil: joah, ich trauere auch unseren etlichen ehemaligen Jugendspielern nach, die sich jetzt in der 5.ten, 4.ten, 3.ten und zweiten Liga tummeln
wir wären CL-würdig mit denen gewesen 😉
*Vorsicht Ironie*

nee nee, Chancen sich zu zeigen gerne, aber nie ZUVIEL Potential hineininterpretieren

@jmey: muß dich mal loben
angenehme pointierte und hinterwitzige Schreibe
nix fürn Spiegel, aber Titanic & 11Freunde haben dir doch längst höchstdotierte Angebote gemacht, gell ? 😉
während @ub je nach Laune auch mal rustikal, bockig und schroff rüberkommt
da überstrahlt die Kompetenz dann wieder alles


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 18:55  |  368424

@elaine

Ich weiß… Dann doch eher im @k6610-Stil?

Liebe @elaine,

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass mir Dein Beitrag durchgerutscht ist.

KdH, Gnädigste!

😉


wilson
7. Oktober 2014 um 18:58  |  368426

Flashbacks werden meist über Facebook verabredet.
Ich schreibe das nur für jene, für die das Internet noch immer Neuland ist.


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 19:02  |  368427

@Hsv

Kennst Du noch Amadeus Wallschläger oder Pascal Bieler? Das waren mal Typen…

Btw: für 11freunde würde ich auch arbeiten. 😉


elaine
7. Oktober 2014 um 19:05  |  368429

Exil-Schorfheider // 7. Okt 2014 um 18:55

Entschuldigung angenommen 😉 Geht doch…


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 19:08  |  368431

Neuland.

Der Fleischer deines Vertrauens wilson?


monitor
7. Oktober 2014 um 19:10  |  368434

Danke @wilson,

aber ist Neuland nicht was mit Essen? 😳


monitor
7. Oktober 2014 um 19:11  |  368435

doppeloops!


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 19:12  |  368436

rodf m 😆 nitor


monitor
7. Oktober 2014 um 19:13  |  368437

Fleisch mit der Raute?!


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 19:13  |  368438

r ollin‘
o n
d a‘
f loor


monitor
7. Oktober 2014 um 19:14  |  368439

Spinnt bei Dir die Rechtschreibhilfe @Blauer Montag oder kenn ich rodf nicht? 😉


monitor
7. Oktober 2014 um 19:16  |  368441

Du wirst mir unheimlich @Blauer Montag 😕


Herthas Seuchenvojel
7. Oktober 2014 um 19:18  |  368443

@Exil: Bieler ja, Wallschläger nöö

11Freunde sitzt glaube hier mitten in Berlin
mußte wohl oder übel zurück in die alte Heimat fernab jeglicher Salzwasserluft 😉


wir
7. Oktober 2014 um 19:22  |  368445

Bei allem Lob, ohne @elaine hätten wir jetzt ein Informationsleck größeren Ausmaßes gehabt. Was ist eigentlich momentan mit Shawn Kauter los? Wird momentan in der U19 ja nur noch ein- und ausgewechselt. Herr M. Hartmann (potentieller Luhukay-Nachfolger, fragt sich nur wann) beauskunften Sie uns bitte – oder stellvertretend die rührigen Pressevertreter, die sagen es uns dann weiter. Stille Post!


monitor
7. Oktober 2014 um 19:24  |  368447

@HSVj
Entweder Homeoffice in Hamburg oder eine Sprüh-Dose „frische Seebrise“ in Berlin! 😉


wir
7. Oktober 2014 um 19:34  |  368451

Sie haben Kenny getötet! Ähm, @Miri, wo steckt die eigentlich? Alle drei Tage bitte ein Lebenszeichen geben!

Siegfried Lenz ist 88jährig verstorben, ich erwähne das nur, weil @Ursula – unser Marathon Man, nur hat ihn noch keiner laufen gesehen – auch so gern eine Deutschstunde gibt. Ersterem zu Ehren werde ich mir gelegentlich dessen adaptierte Kurzgeschichte „Die Flut kommt pünktlich“ reinziehen: http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/a48a4b94-9ee9-3154-a800-9c9bc56b8e43/20271695


glimpi
7. Oktober 2014 um 19:34  |  368452

@jmey, ist das Nachmittagstraining morgen nicht um 15.30 Uhr?


del Piero
7. Oktober 2014 um 19:35  |  368453

HerthaBarca // 7. Okt 2014 um 18:07

Was empfiehlst Du mir denn da? Ach Du dickes Ei? Oder das Leben ist wie eine Hühnerleiter?
:roll:


wir
7. Oktober 2014 um 19:38  |  368455

Sobald die Sprühdosenfreistoßmarkierung durch ist, hat der Trainer ein Argument mehr, Ronny von Anbeginn aufzubieten. Ich wäre übrigens dafür, auch vorm Elfmeter jeden direkt daran Unbeteiligten ebenfalls mit Schlagsahne zu positionieren. Neulich in Gladbach liefen sechs Mainzer und acht Gladbacher vorzeitig in den Strafraum, so eine Art Frühstart mit Domino-Effekt.


wir
7. Oktober 2014 um 19:45  |  368456

Der ehemalige Schalke-Trainer ist im übrigen kein cooler, sondern ein Keller und wird es aus meiner Sicht der Dinge niemals auf die Shortlist der Bundesligatrainer schaffen (Luhukay möglicherweise genauso wenig). Irgendwie auch reichlich naiv von Luhukay, von wegen Keller habe immer seine Ziele erreicht. In Schalke will man bekanntlich irgendwann noch mal die Meisterschaft erringen, dazu braucht man? Richtig, einen Meistertrainer! Di Matteo als gebürtiger Schaffhausener könnte es länger auf Schalke schaffen zu hausen.


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 19:46  |  368457

Mach dir bitte keinen Kopf monitor // 7. Okt 2014 um 19:16 Uhr.

Alles im blauweißen Bereich.
Gary Moore – Cowboy Song (Tribute to Phil Lynott) [HQ] [7/10]


Blauer Montag
7. Oktober 2014 um 19:48  |  368458

wir
7. Oktober 2014 um 19:50  |  368459

Ich schließe mit der heut überraschendsten Meldung aus der bunten Fußballwelt: Gareth Bale ist …WALES Fußballer des Jahres! (Erst das vierte Mal in Folge.)


jmeyn
jmeyn
7. Oktober 2014 um 20:05  |  368465

@glimpi
Du hast recht: Das zweite Training morgen findet um 15.30 Uhr statt. Ist geändert. Danke für den Hinweis.


jmeyn
jmeyn
7. Oktober 2014 um 20:08  |  368466

@Seuchenvojel
Danke. Schön, wenn ich der Clown sein darf.


Miri
7. Oktober 2014 um 20:12  |  368470

@Lebenszeichen
Ich bin noch da ..Schaue aber die letzten Tage intensiv die neue southpark Staffel

Ich liebe dieses poltisch so unkorrekte Arschloch Cartman!!

So genug offtopic von mir ..melde mich wieder wenn der Liebling dieses blogs wieder scheisse baut ,also spätestens zum Schalke Spiel !!..;-)


Herthas Seuchenvojel
7. Oktober 2014 um 20:20  |  368474

@jmeyn:
wieso Clown?
die Welt & der Alltag sind ernst genug, da weiß man Leute umso mehr zu schätzen, die einem ein Schmunzeln bei eigentlich staubtrockenen Themen hervorlocken
fühl dich eher geehrt


wir
7. Oktober 2014 um 20:30  |  368479

Mit den Clowns kamen die Tränen

Das nenne ich mal ’ne fixe Rückmeldung, Cartman, alter Zinker – und auf Schalke ist ja schon in drei Tagen …

In bester @Blauer Montag-Tradition (wann geht eigentlich endlich der Flieger?) noch ein Song, ist aber eher was für die älteren Se- und Trimester: http://www.youtube.com/watch?v=D_NWmUn4VQo#t=153


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 20:36  |  368484

@hsv

Meeresluft ist aber gut für die Haut. 😉
Mir gefällt der locker-flockige Stil der 11freunde-Journalisten, vor allem im Live-Ticker.
Die Lockerheit könnte dem einen oder anderen hier auch gut tun, um sich nicht allzu ernst zu nehmen, aber das ist wohl ewiges Wunschdenken.


jmeyn
jmeyn
7. Oktober 2014 um 20:45  |  368488

@Seuchenvojel
Fühle ich mich. Danke für das Lob. Hört man gern


Herthas Seuchenvojel
7. Oktober 2014 um 20:50  |  368491

@Exil:
auch wenn ich die Liveticker teils übertrieben & verkrampft finde
in Sachen Reportagen in abseitiger Sicht auf für uns unerschlossener Fußballthemen sind sie weltklasse
spätestens beim rückblickenden Artikel über meinem Jugendfanverein Stahl Brandenburg hatten sie mich entgültig


Exil-Schorfheider
7. Oktober 2014 um 21:02  |  368496

@hsv

So verkrampft und gewollt finde ich die gar nicht beim Ticker?!

Der Beitrag über Stahl war in der Tat super. Sowas haben die Jungs drauf.


Etebaer
7. Oktober 2014 um 21:20  |  368504

In Bremen schlägt die Realität ein:

>Wie die Geschäftsführung des Bundesligisten in Gesprächen mit dem kicker ankündigte, will sich die Kapitalgesellschaft zudem für Geldgeber öffnen und die Suche nach möglichen Investoren intensivieren. „Der traumhafte Werder-Weg ist auf Dauer nicht haltbar“, sagte Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer, der seit 1970 auf der Führungsebene in verschiedenen Funktionen engagiert ist.<


Ursula
7. Oktober 2014 um 21:21  |  368505

Na bitte „Kollege“ @ wir, ich lade Dich ein,
gern mit den Hunden und mir, am Sonntag,
dem 12. 10. 2014, eine größere Runde im
Grunewald zu drehen, so ein bis zwei Stunden,
maximal 20 km, mehr nicht, aber Dir überlassen…

Treffpunkt und Uhrzeit überlasse ich Dir!

„WIR“ sind flexibel! Allzeit bereit, immer bereit!


Opa
7. Oktober 2014 um 21:31  |  368510

Fünfundfünfzigster – ich frag mich nur, warum Opa keine Audienz beim Urselchen bekommt. NIcht zum Laufen, aber für Selbstgebrannten 😉


Ursula
7. Oktober 2014 um 21:33  |  368511

Na ich (be)fürchte, wir beide müssen noch
einmal über „uns“ nachdenken….


7. Oktober 2014 um 21:33  |  368512

Weil er angst hat Du würdest alles aussaufen!


7. Oktober 2014 um 21:34  |  368513

To late,sorry.


Ursula
7. Oktober 2014 um 21:37  |  368515

Tja, too late…


Herthas Seuchenvojel
7. Oktober 2014 um 21:52  |  368518

die wildschweingeprüften Großstädter müssen noch einmal über „uns“ nachdenken
(wieso eigentlich UNS, wat biste nu, Frau oder Kerl? 😉 )
ist mir als eichhörnchengeprüften Provinzler zu hoch
Sachen gibts…die schreibt nur die alte Dame^^


Ursula
7. Oktober 2014 um 22:05  |  368521

Für „eichhörnschengeprüfte Provinzler“,
und als „wildschweingeprüfter Groß-
städter“ bin ich mindestens „metrosexuell“…

Ist denn die Uhrzeit schon so weit fort-
geschritten für „(Wild)Schweinereinen“…?


Ursula
7. Oktober 2014 um 22:08  |  368523

Für @ apo, ohne „n“ und ….

Nächtle!


Ursula
7. Oktober 2014 um 22:10  |  368524

…und „s“…


Ursula
7. Oktober 2014 um 22:17  |  368525

Übrigens KALOU wird nie ein zweiter
„Sugaboy Ramos“, den haben nicht
einmal seine „einheimischen Trainer“
richtig „einsortiert“…

Vielleicht kann Klopp es, aber derzeitig…?

ABER wenn die gesamte Hertha „spielerisch“
zulegt, werden auch Kalou und Stöcker, zu
den „Zugewinnern“ zu zählen sein…

ABER nicht so ohne weiteres! Denn dann
eher Schieber oder dank Luhukay, Wagner!

Also weiter im „Rückwärts Marsch“…!??


fechibaby
7. Oktober 2014 um 22:23  |  368526

Hallo liebe ImmerHertha Fangemeinde!
Ich war 2 Wochen am schönen Bodensee und bin nun wieder zurück in Berlin.
In diesen Wochen hat unsere Hertha ihre 2 Heimspiele gewonnen.
Dazu nachträglich noch einmal herzliche Glückwünsche.
Das Auswärtsspiel in Augsburg wurde verloren.
Da ich das leider vorher schon vermutet hatte, bin ich auch nicht zum Spiel in Augsburg gefahren.
Dafür waren wir am 26.09. in München. Ich habe nämlich nichts gegen München, ich würde nur nie zu den Bayern gehen!!
Nach dem Besuch der Wiesn ging es am Abend dann in die Arroganz-Arena zum Bayernderby
1860 – Greuther Fürth.
1860 München hat mit 2:0 gewonnen.
Die Hülle der Arena sieht übrigens in blau sehr schön aus.

Nach 7 Spieltagen hat unsere Hertha nun 8 Punkte und liegt auf Platz 12.
Damit kann man zufrieden sein!
Gelsenkirchen hat auch 8 Punkte und hat heute ihren Trainer entlassen.
Der BVB hat nur 7 Punkte nach 7 Spieltagen.
Das ist natürlich ein klassischer Fehlstart!!
Egal.
Dann gewinnt halt der BVB die CL nächstes Jahr in Berlin!!

Eine Frage habe ich noch an @apo bzw. @sunny:
Wann ist das nächste Turmtreffen?
Am 15.10. oder am 16.10.?

Und nun gute N8!


sunny1703
7. Oktober 2014 um 22:56  |  368540

@Fechi

Willkommen zurück in Berlin! Die Gegend um den Bodensee ist sehr schön, meine Schwester wohnt dort in der Nähe.

Nächster Turmtreff ist DONNERSTAG, der 16.10.

lg sunny


cameo
7. Oktober 2014 um 23:16  |  368545

@Papa_la_pap 21:37

Schwacher Einstand, wenn dir im ersten Beitrag nichts Besseres einfällt, als einen anderen User als „Bürschchen“ abzuqualifizieren. Mach noch einen zweiten Versuch und beweise dass der erste Eindruck (Schlaffi mit Minderwertigkeitskomplex) dann vielleicht doch getäuscht hat.
Übrigens: „Ronny Sahne auflecken“. Schau doch mal, ob irgendwo Seminare für fortgeschrittenen Humor angeboten werden.

(*denkt*: den kennen wir schon; hat bloß ne neue IP)


cameo
7. Oktober 2014 um 23:23  |  368547

@Papa_la_pap 21:37
UND: „den Hunden zum Fraß vorwerfen“

Pass bloß auf, dass du nicht gesperrt wirst, du Pfeife!


Ursula
7. Oktober 2014 um 23:33  |  368553

Mein Gott, bin ich „unterirdisch“…

…ich komme mit dem ganzen „IP-
Kram“ nicht so richtig klar….!

Mein „Nick-Name“ ist „Ursula“,
nicht mehr und nicht weniger,
und ich wäre ja bescheuert, wenn
ich meine „anfechtbaren Meinungen“
einem anderen „Nick“ überlassen
würde!! Wo „Ursula“ steht, ist auch
„Ursula“ drin….

OB es gefällt, oder nicht!


cameo
7. Oktober 2014 um 23:41  |  368555

@Ursula, hätte ich von dir auch nicht anders erwartet. Was diesen bescheuerten „Pap“ betrifft, da kommen zwei alte Bekannte in Frage…

Übrigens (Zitat von dir): „Allzeit bereit, immer bereit!“
Kenne ich seit einigen Tagen. Habe mich bei youtube durch 10 Folgen von „Damals in der DDR“ durchgearbeitet.


Ursula
7. Oktober 2014 um 23:56  |  368566

Mein Gott, als Westberliner, hat dennoch
die Hälfte meiner Verwandtschaft in dem
damaligen Ostberlin und in der „Zone“
gewohnt, gelebt…

Ich weiß aber nicht, welche „User“ Du in
Erwägung gezogen hast…?

Trotzdem, schlaf` gut und liebe Deine
ureigene Situation! Besonderes „Nächtle“!

Aber bedenke, dieser Blog ist mehr als
nur ein „Smalltalk“, mittlerweile (fast)
eine „Lebenshilfe“…..


Herthas Seuchenvojel
8. Oktober 2014 um 0:05  |  368568

willkommen zurück @Fechi
am kommenden Turmtag bin ich auch wieder dabei (und brauche nen Kissen,m weil ich vor einem gewissen jemanden auf die Knie sinken muss)
mir gehts genau anders herum
gegen Bayern hab ich kaum was, bis auf ein stark ausgeprägtes Neiddenken, dafür versteht man Leute Ü40 in Ortschaften mit mehr 20.000 Einwohnern kaum angesichts ihres Zungenschlages

@cameo; huch, so angriffslustig? kennt man von DIR nicht

PS: versteck bitte den Spruch:“…immer bereit“ wieder tief in deinem Gedächtnis
einige von uns haben zu Zeiten des Fahnenappells schwere Traumata deswegen erlitten 😉


fechibaby
8. Oktober 2014 um 0:37  |  368578

@Herthas Seuchenvojel // 8. Okt 2014 um 00:05

Hallo @HS!
Nach der 7stündigen Heimfahrt kann ich noch nicht einschlafen.
Deshalb hier noch eine Antwort zu Deinem Kommentar!

„mir gehts genau anders herum
gegen Bayern hab ich kaum was“

Ich habe auch nichts gegen diese Menschen im Freistaat Bayern.
Nur gegen diese Fußballmannschaft, die sich Bayern München nennt.
Obwohl!
Am Samstag im Spiel gegen Hannover waren ja nur 2 deutsche Spieler in der Startelf!!
Das wird ja nur noch von Cottbus überboten. Die hatten vor Jahren mal NULL deutsche Spieler in ihrer Startelf.

Ich hoffe, dass mein Dienstplan es ermöglicht, nächste Woche am Donnerstag beim Talk im Turm teilnehmen zu können!

Hoffentlich bis dann!
Tschüssss!!!


cameo
8. Oktober 2014 um 0:42  |  368580

@Herthas Seuchenvojel
Ich bin überhaupt nicht angriffslustig und neige eher zur Sanftmut. Nur gegen schreiende Blödheit, besonders wenn jemand wie dieser „Pap“ damit noch hausieren geht, bin ich ziemlich allergisch.

Der Spruch vom Fahnenappell, das ist doch Vergangenheit. Allen Betroffenen, die ja längst gestandene Erwachsene sind, wünsche ich wirklich, dass ihnen diese Erfahrung nicht mehr nachhängt.

Abschließend noch einmal (bald nicht mehr) von mir „Musik zur Nacht“. Ich bereite mich gerade auf einen Flug nach Miami vor (erst im Januar, aber die Vorfreude!) und habe einen Clip von James Last gefunden. Ist zwar nur Playback, aber seine Truppe tobt da am Ocean Drive entlang. Ich denke auch, dass nicht wenige User hier mit James Last aufgewachsen sind, ob sie sich jetzt als harte Rocker geben oder nicht. Und wer von den hiesigen Herren James Last eher nicht mag, der kann ja mal bei der Geigerin hinschauen, die in den Blue Jeans. Rebecca heißt sie. 🙂

http://www.youtube.com/watch?v=QvrLUJ5mTXg


Dan
8. Oktober 2014 um 0:59  |  368584

@Fechi
Kraft, Schulz, ….? ÄBH? NÖ. Da retten uns nur die deutschen Einwechslungen. Wagner, Niemeyer, Hegeler und schon ergeben sie einen Sinn. Deutscher als Bayern. 😉


Dan
8. Oktober 2014 um 1:03  |  368586

P.S.
Gegen Augsburg war es nur einer. Kraft.


8. Oktober 2014 um 1:13  |  368588

@cameo # papa

Vielleicht noch nie war ich so dicht neben dir, wie bei deiner Wutrede..ich hatte auch schon ähnliches in die Tastatur gehackt. Dann aber doch nicht abgeschickt..bei mir kommt es mittlerweile gerne als Bumerang siebenfach zurück..
– Chapeau..! ich hatte einen äußerst ähnlichen Text… Zum Schluss war es bei mir nicht die Pfeife, sondern der Wicht.. 🙂


8. Oktober 2014 um 1:13  |  368589

moin, dan.. 🙂
ich gehe jetzt buhu… 😉


fechibaby
8. Oktober 2014 um 1:15  |  368590

@Dan // 8. Okt 2014 um 01:03

„P.S.
Gegen Augsburg war es nur einer. Kraft.“

Und das in der Deutschen Fußballbundesliga.
Traurig aber wahr!!


Dan
8. Oktober 2014 um 1:27  |  368593

@apo
Ich auch. Ist halt nur Vollmond. 🙁
—-
@fechi
Müssten die sich Jungs mit dem Bundesadler auf dem Paß halt mehr Power geben bzw. vorbeiziehen.


etebeer
8. Oktober 2014 um 2:39  |  368616

Die Mannschaft mit Kalou
wird hoffentlich besonders gut motiviert
in das Spiel gegen Gelsenkirchen gehen.
Es wird Zeit mal wieder dort zu punkten.

Schön zu lesen das Luhukay wieder neue Gesichter zum Training eingeladen hat.
Ich würde mir wünschen,
das auch im normalen Trainingsbetrieb
das Team mit Talenten aus den U Mannschaften ergänzt wird.

Wissen ist Macht stand über der großen Eingangstür unserer Schule in Ost-Berlin/Mitte.

Eine Macht die das Wissen dazu missbrauchte
und versuchte junge Menschen ideologisch zu manipulieren.

Habe vieles verdrängt was damals passierte,
am Ende der fünfziger und am Anfang der sechsziger Jahre.
Der Schulweg von der Keibelstr./Wadzekstr.
über die Neue Königstr. (da war ein altes Kino)
gegenüber vom gehassten Polizeipräsidium
in die Gerlachstr zur Schule war nicht weit.
Für mich hätte der Weg zur Schule gar nicht lang genug sein können,
es war wie ein Spießrutenlauf jeden Morgen als Sohn eines Grenzgängers,
die Eltern ständig schikaniert und unter Beobachtung.
Jede Schulstunde und jeder Tag dort wird für mich in schlimmer Erinnerung bleiben.

Ich bin froh und dankbar das meine Eltern damals besonnen und rechtzeitig den Weg nach Westberlin genommen haben.
Ein großer Teil unserer Verwandschaft konnten wir dann erst Jahre später wiedersehen.

sorry für OT,
aber die Worte Seid bereit!
und der Fahnenappell
lösen noch heute bei mir ein ungutes Gefühl aus.


pathe
8. Oktober 2014 um 2:49  |  368622

@Dan // 8. Okt 2014 um 01:03

In der Startelf in Augsburg stand neben Thomas Kraft ein weiterer Deutscher: Marcel Ndjeng.

@fechibaby // 8. Okt 2014 um 01:15

Was ist daran traurig? Es steht jedem Deutschen im Kader von Hertha frei, sich für die Startelf aufzudrängen (Plattenhard, Brooks, Hegeler, Ben-Hatira, Schieber). Zudem sind/waren einige Stammspieler verletzt (Langkamp, Schulz, Baumjohann, Cigerci).


Herthas Seuchenvojel
8. Oktober 2014 um 3:18  |  368636

@ete: in deiner Größe kann ick zwar nicht mithalten
aber:

4.Klasse Pioniernachmittag
bis nach Hause warens nur 5 min Fußweg
zwischen Schulschluß und Beginn 1 h Zeit
ab heeme, happa happa, Flimmerkiste an
und völlig den Termin verschwitzt
beim kommenden Fahnenappel vor 400 Mitschülern zur Sau gemacht
da gingen etliche Sympathien, beginnende Freundschafte und heimliche Schwärmereien flöten

wenige Monate später Schulspartakiade in der Kreisstadt
nach 1 h aus dem Wettbewerb geflogen, hieß es von offizieller Stelle, hast 3 h Zeit die Stadt auszukunden
nach ner weiteren Stunde waren auch sämtliche Mitstreiter raus
der Ikarus stand zur Heimfahrt bereit, nur unsereins fehlte, weil hatte ja offiziell noch 2 h
…und wieder zur Sau gemacht vom Direx und vor all anderen schön öffentlich
ist nicht alles, weil war eher der ruhige, verspielte, aber dat reicht, oder?

nee @cameo, lass dat Wort bzw. die Worte bleiben, da kommt einiges hoch was bisher schön verdrängt & vergessen war


pax.klm
8. Oktober 2014 um 6:50  |  368693

wilson // 7. Okt 2014 um 18:58
Ehrliche Frage, was haben Fatzebock und Internet gemein?


pax.klm
8. Oktober 2014 um 6:54  |  368696

fechibaby // 8. Okt 2014 um 01:15

Ist dich logo, die wirklich guten deutschen Spieler
werden doch von den Geldsäcken aus dem Westen und dann den aus dem Süden aufgekauft…


Freddie
8. Oktober 2014 um 7:15  |  368703

Dan
8. Oktober 2014 um 7:24  |  368704

@pathe
Da ich nicht wusste woran der @fechi „den Deutschen“ festmacht, habe ich mich an die Länderspiele gehalten. Sonst hätte ich ÄBH natürlich als Berliner auch zählen müssen und Ndjeng, der für Kamerun spielte auch.

Ich wüsste nun nicht, ob beide doppelte Staatsbürgerschaft haben. Aber wie Brooks ebenfalls, spreche ich ihnen natürlich nicht ihr Geburtsland ab. 😉

Ging ja auch in erster Linie um den @fechi Fokus „Bayern München“.


Kamikater
8. Oktober 2014 um 7:41  |  368706

@cameo
„Going to Miami“ …mit AB direkt?


Opa
8. Oktober 2014 um 8:33  |  368722

Da geht man mal etwas zeitiger zu Bett und verpasst dann „Die Rückkehr des fechi“ 😆 Und ohne Umschweife richt er eine Diskussion vom Zaun, mit der wir die ganze Länderspielpause überbrücken können. Die Frage, die sich bei der Beschäftigung mit selbiger nämlich aufgrängelt, ist, wer denn nun wirklich Deutscher ist. Nehmen wir mal Ndjeng: Der ist in Bonn geboren, spielt in der Nationalelf aber für Kamerun. Die Liste ähnlicher Fälle ist lang: Ben Hatira, Allagui, Brooks, Özil, Khedira, Boateng, Podolski, Klose…

Man ist geneigt zu sagen: Willkommen in der Wirklichkeit. Geh heute in eine Schule und Du siehst, wie Dein Stadtteil in 20 Jahren aussehen wird. Es dürfte also an der Zeit sein, Menschen und ihre Identitäten nicht über die Staatsangehörigkeit oder Abstammung zu definieren. Und das Thema eignet sich auch nicht, um mit dem Finger auf die Bayern zu zeigen.

Zu den putzig-gruseligen DDR Geschichten kann ich als West-Berliner (da war man noch wer 😉 ) nur den Blickwinkel über die Mauer beisteuern. Unvergessen das Duckmäusertum, wenn der VoPo oder GrePo kontrollierte, da muckte keiner der „freien Westler“ auf, weil man wusste, dass stundenlange Schikanen zu erwarten waren. Unvergessen auch die am eigenen Leib erfahrene Schikane, als jemand auf die Frage des Zöllners „Waffen, Funk, Munition?“ antwortete „geil, wo?“ 😆 Bau auf, bau auf… Das Liedgut war aber legendär und hat aus heutiger Sicht etwas von Realsatire, bedenkt man solche Kleinode wie das „Fahnenlied der FDJ“ oder „Die Partei, die Partei, die hat immer recht…“


wir
8. Oktober 2014 um 8:34  |  368723

Rebecca You!
https://www.youtube.com/watch?v=RbeBAFz7PRo

Außer dass @Cameo einen etwas … ääääh, bizarren Musikgeschmack aufweist, kann man wahrlich nichts Nachteiliges über sie sagen (wobei die Sache mit den Gladbachern …).

Allerdings ist hier, in dieser illustren Runde ja jeder aufs höchste willkommen (dass ausgerechnet ich hier Neuregistrierungen evoziere, und eigentlich fand ich ja @Papa-la-pap[p] pappsatt erfrischend), selbst maive Geister – ohne Erd- davor -, die noch an Trolle und andere Märchengestalten glauben.

Achso, es wurde gefragt, warum das legendäre 20 Uhr 30-Video mittendrin einsetzt, das kommt daher, weil ich das darin häufig fallende, aber nie ausfallende, böse F-Wort nicht über Gebühr in den spätgotischen Gehörgängen etwaiger Lauscher aufbranden lassen wollte. Rechne man es mir an!


Dan
8. Oktober 2014 um 8:40  |  368726

@freddie
Boah. Aufgeblähte „Füllmasse“ der Artikel. Werden schon wieder Erwartungen geschürt und verschwiegen, dass Kandidaten wie Schulz, Mukthar, Regäsel und Akyol bei ihrer jeweiligen Uxx Nationalmannschaft sind. Und ich habe nur „die deutschen“ aufgezählt. 😉


Dan
8. Oktober 2014 um 8:43  |  368727

@opa
Dachte die Antwort lautete „Braucht man das hier?“ 😉


wir
8. Oktober 2014 um 8:44  |  368728

naive […]!

Ach ja, @Ursula. Mit den Asics ist es zwar nicht Essig, aber ich werde ninjamäßig vielleicht lieber die Strecke per Mountain Bike zurücklegen. Zumal bei Regenwetter, und man muss sich auch mal in einen nicht trittsicheren – im wahrsten Sinne des Wortes – Regenwurm einfühlen können. Vielleicht möchten sich auch noch weitere Blogaktivisten anschließen? @Bolly ist doch begnadeter Läufer und @Dan, wenn ich mich nicht täusche, ebenfalls. Dann liefen wir in der von den Tölen, den Kötern, also den Wauzis gehetzten meuternden Meute!?


Freddie
8. Oktober 2014 um 8:58  |  368733

@dan
Ja, der Artikel ist schlecht.
Aber da, für mich, neue Namen genannt wurden, hab ich ihn verlinkt.


Dan
8. Oktober 2014 um 9:08  |  368736

# Uxx Nati Hertha BSC
Hier weitere Kandidaten, die man dann im Auge behalten sollte, wenn dem Bild – Quartett Aufmerksamkeit widerfährt.
—–
#Laufen
Nö. Bin der Rad-Typ, obwohl mich aktuell Nordic Walking beschäftigt, mal sehen ob ich das mit nachhause nehme und den Spandauer Forst durchwandere.


Dan
8. Oktober 2014 um 9:09  |  368737

http://www.herthabsc.de/de/nachwuchs/neue-nationalspieler/page/1326–52–.html

An der Vergesslichkeit sollte ich such arbeiten. 😉


K6610
8. Oktober 2014 um 9:13  |  368738

#optischerLeckerbissen

„die Thümer“ fidelt brav, obgleich es scheint sie fröre….

🙂

aber musikalisch ging der Kelch JaLa zum Glück an mir vorüber. Es reichte wenn Vaddern die Familie Sonntag morgen mit dem „klingenden Sonntagsrätsel, weckte 🙂


wilson
8. Oktober 2014 um 9:14  |  368739

@Opa
Was mich bei diesem Punkt stört, ist das Nationalitätsgeschachere.

Will sagen: bekomme ich – aus sportlichen Gründen auch immer – keinen Platz im Nationalteam des einen Landes, spiele ich halt für´s Nationalteam eines anderen Landes.

Entscheide ich mich, für Deutschland zu spielen – in der U 6 ½ oder wo auch immer, habe ich mich ein für alle Mal entschieden, für Deutschland zu kicken. Mich später meiner finnischen Wurzeln zu erinnern, weil einer meiner Vorfahren einst eine Bäuerin aus Rovaniemi schwängerte, um nunmehr für Finnland gegen den Ball zu treten, gehört ein Riegel vorgeschoben.

Aber das ist wie immer nur meine Meinung.


wilson
8. Oktober 2014 um 9:15  |  368741

Wir streichen mal bitte das auch immer.


Cali
8. Oktober 2014 um 9:16  |  368742

@Cameo, ich fliege im Februar rüber. Diesmal aber nach Orlando. Bisher war ich immer Stammgast in South Beach. Wenn du da bist, gehe mal in Mangos Tropical Cafe am Ocean Drive und grüße Hector ( Barkeeper ) von mir. Freue mich auch schon wieder und neben dem Urlaub in Florida, werde ich ab Port Canaveral auch 9 Tage durch durch die Karibik cruisen.


wilson
8. Oktober 2014 um 9:16  |  368743

Das erste auch immer.
Großer Gott, ist das peinlich.


Sir Henry
8. Oktober 2014 um 9:26  |  368745

@wilson

Ohne die Streichungen wäre es ein saucooler, hintergründiger Verschreiber gewesen.


wilson
8. Oktober 2014 um 9:30  |  368747

@Sir Henry

Saucool, hintergründig:
passt irgendwie nicht zu mir.


Sir Henry
8. Oktober 2014 um 9:33  |  368750

@wilson

Deswegen hast Du es ja auch korrigiert.

Halb Zehn Berlin: das Weltbild sitzt.


8. Oktober 2014 um 9:35  |  368751

Mist, jetzt kann Bellarabi nicht mehr für Marokko spielen 😉


wilson
8. Oktober 2014 um 9:44  |  368753

Weltbild ist insolvent.


King for a day – Fool for a lifetime
8. Oktober 2014 um 9:56  |  368761

Achtung! Am Freitag (14.30 Uhr, Amateurstadion) testet #Hertha gegen Zweitligist #Aue. #hahohe @FCErzgebirgeAue

https://twitter.com/BILD_HerthaBSC/status/519746743190052864


8. Oktober 2014 um 10:37  |  368772

Identität & Nationalmannschaft
Mich hatte ja nie jemand gefragt oder gar ein Angebot gemacht.
Aber ich weiss, dass ich nachdenklich geworden wäre, wenn mir jemand die Möglichkeit gegeben hätte, bei einem tollen event ala‘ Olympiade oder WM mitzumachen. Vielleicht sogar noch für ein Land das ich kenne oder zu dem ich gar ( irgendeine) Verbindung habe. Der sich vielleicht deutlich steigende eigene Marktwert, hätte mich vielleicht auch neugierig gemacht ( korrumpiert?)
Ich sag mal so: wenn es nicht allzu bizarr ( sollte Ailton nicht mal für irgendein arabisches Land…) und unglaubwürdig wird, soll’s mir egal sein.


Dan
8. Oktober 2014 um 10:45  |  368777

Hmm, Ostpreußen hat keine Nationalmannschaft. 😉


8. Oktober 2014 um 11:02  |  368786

Für die Schweden hätt ich’s sofort gemacht 🙂


Miri
8. Oktober 2014 um 11:39  |  368797

Ist dieses Interview von Uli Stein zu Lassoga schon gepostet worden?

http://www.ndr.de/sport/fussball/Uli-Stein-Lasogga-kann-nicht-Fussball-spielen,hsv13044.html

Wenn ja dann sorry für die das nochmalige einstellen von meiner Seite


8. Oktober 2014 um 11:50  |  368800

@ miri: war schon gepostet, Vor ein paar Tagen. Am Samstagabend gab es von Hrubesch im AS dafür Unverständnis..und nun der Bock: was nen Flachstrahler : am Sonntag, bei sky 90 war er zu Gast..der Wasserzieher konfrontiert ihn mit dieser Aussage und der Uli..zieht scharf die Reißleine.“. Ich bin da falsch verstanden worden. Ich wollte sagen, dass der Lasogga Flanken braucht und das macht die Mannschaft nicht. Und so funktioniert das nicht. Das wollte ich sagen“
Ohne Worte.


8. Oktober 2014 um 11:55  |  368801

„Apropos: Ben-Hatira, der im Sommer ein Verkaufskandidat war, machte wie Stocker sein Startelfdebüt zum Plädoyer in eigener Sache. „Änis“, lobte Luhukay, „ist jemand, der das Extra hat.“ Nicht zuletzt dem Flügelflitzer war es zu verdanken, dass im Verbund mit Stocker mehr Tempo und Anarchie in das oft schematische Berliner Spiel einkehrte.“
🙂
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/613060/artikel_valentins-tag.html


8. Oktober 2014 um 12:00  |  368803

# Stocker
Ui…Luhukay hat.. “ mental“ gesagt… 😉


bbqmaster
8. Oktober 2014 um 12:08  |  368805

@ moogli // 8. Okt 2014 um 11:06

Länderspielpause = Saure-Gurken-Zeit ?

Nett, dass die Berliner Zeitung das Thema mal wieder rauskramt.

Dampfer, Museum?
War da nicht auch mal was mit Fanhaus?
Weiß jemand was Neues dazu?

Danke!


HerthaBarca
8. Oktober 2014 um 12:22  |  368808

@änis
Für ihn freut es mich besonders! Auch wenn er mich manchmal auf den Rängen oder dem TV in den Wahnsinn getrieben hat, mag ich seine spielweise!


cameo
8. Oktober 2014 um 12:30  |  368810

Ab morgen: Länderspiele.
Übersicht dazu: siehe @ub, 2 Seiten zurück „Hertha international“
Melodie und Lyrics:

♫ ♫ Spieler, hört die Signale!
Auf zum nächsten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Startelf-Recht*

*bei Luhukay


Sir Henry
8. Oktober 2014 um 12:30  |  368811

@HerthaBarca

Bei mir überwiegt der Wahnsinn. Leider.


8. Oktober 2014 um 12:32  |  368813

@wilson // 8. Okt 2014 um 09:14:

Auch meine Meinung.


8. Oktober 2014 um 12:35  |  368814

„Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“


Exil-Schorfheider
8. Oktober 2014 um 13:09  |  368825

Aber der kicker nennt wieder die falsche Ablöse… :roll:


pathe
8. Oktober 2014 um 13:16  |  368830

@Dan // 8. Okt 2014 um 07:24

„Da ich nicht wusste woran der @fechi “den Deutschen” festmacht, habe ich mich an die Länderspiele gehalten. Sonst hätte ich ÄBH natürlich als Berliner auch zählen müssen und Ndjeng, der für Kamerun spielte auch.“

Ein Deutscher ist, wer einen deutschen Pass hat bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Anders kann man das nicht „festmachen“.

Eine zweite Nationalität spielt da keine Rolle.
Ob der Spieler für eine andere als die deutsche Nationalmannschaft spielt, auch nicht.

Änis stand in Augsburg übrigens nicht in der Startelf. Es waren also zwei Deutsche.

Mir ist übrigens herzlich schnuppe, ob in der (nächsten) Startelf ein, zwei oder elf Deutsche stehen. Entscheidend ist, das sie besten Spieler auf dem Platz stehen, schließlich wollen wir doch so viele Spiele gewinnen wie möglich, oder?


ubremer
ubremer
8. Oktober 2014 um 13:18  |  368831

@wilsons Beispiel

ist diesmal an der Realität vorbei.
Weil es bei vielen Spielern, die in Deutschland in den vergangenen 20, 30 Jahren geboren sind, eben nicht um das fadenscheinige Erfinden von finnischen Schäferhunden geht.

Die Realität hat sich geändert.
– Beispiel John Brooks – Vater Amerikaner, Mutter Deutsche, geboren und aufgewachsen in Berlin. Besitzt eine Doppel-Staatsbürgerschaft.
– Beispiel Jerome Boateng – Mutter Deutsche, Vater Ghanaer, geboren und aufgewachsen in Berlin, Jerome Weltmeister mit Deutschland.
– Beispiel Kevin Boateng – Mutter Deutsche, Vater Ghaner, geboren und aufgewachsen in Berlin, Kevin zweifacher WM-Teilnehmer für Ghana,

– Beispiel Marcel Ndjeng – Mutter Deutsche, Vater Kameruner . . .
– Beispiel Änis Ben-Hatira . . .

– Beispiel Tolga Cigerci . . .
– Beispiel Ashkan Dejagah . . .
– Beispiel Hany Mukhtar . . .
– Beispiel Mesut Özil . . .
– Beispiel Sami Khedira . . .
– Beispiel Lukas Podoslski . . .
– Beispiel Mehmet Scholl . . .
– Beispiel Miro Klose . . .
– Beispiel Josip Simunic . . .
– Beispiel Zlatan Ibrahimovic . . .

Wir leben in internationalen Zeiten. Mit vielen verschiedenen Wegen. Ich finde das gut.

@Stocker

die korrekte Ablöse lautet 3,12 Millionen Euro


pathe
8. Oktober 2014 um 13:19  |  368833

@wilson // 8. Okt 2014 um 09:14

Bis zur Volljährigkeit sollte ein Spieler schon noch entscheiden können, für welche Nationalmannschaft er spielen möchte.
Denn bei einem Minderjährigen sollte man davon ausgehen, dass nicht er selber diese Entscheidung treffen würde, sondern die Eltern oder, noch schlimmer, der Berater…


pathe
8. Oktober 2014 um 13:22  |  368836

@ubremer
Vollste Zustimmung!
Allerdings: Ndjengs Vater müsste Kameruner sein.


ubremer
ubremer
8. Oktober 2014 um 13:23  |  368837

@pathe,

Die derzeitige Rechtslage des Weltverbandes Fifa besagt:
Ein Spieler kann bis zum Ende des 21. Lebensjahres entscheiden, für welches Land er spielen will (es sei denn, der Spieler hat bereits Pflichtspiele für eine Nation absolviert, dann ist er festgespielt)

Stümmt, Marcel Ndjengs Vater kommt aus der Kamerun, ist geändert 😉


Exil-Schorfheider
8. Oktober 2014 um 13:28  |  368840

ubremer // 8. Okt 2014 um 13:23

Was ich auch völlig okay finde.

Schlimm finde ich es im Handball, wo gerade aktuell ein Spieler des SCM mit über 30 Jahren für sein Geburtsland unter seinem Ex-Trainer Michael Biegler spielen möchte, nachdem er nicht mehr zur deutschen N7 eingeladen wurde.

#rojewksi


Bolly
8. Oktober 2014 um 13:28  |  368841

@apo 11:50 Sky 90

kleine Korrektur bei Sky 90 war der Stein jedenfalls nicht, aber was sein Rückzieher angeht, kann ich es mir gut vorstellen. Andersrum hätte das letzte Tor von Lasso auch „fast“ jeder von uns hinbekommen. 😎

#Änis

…freu mich auch für Ihn, leider fehlt die Konstanz ein wenig. Jetzt mal ein, zwei Einsätze hinterher, um mal Selbstvertrauen zu tanken. Ich erahne aber irgendwie kein Startbeginn gegen Herne-West.


pathe
8. Oktober 2014 um 13:36  |  368844

@ubremer // 8. Okt 2014 um 13:23
Danke für Info! Auch wenn mir dies schon bekannt ist.
Mit meinem Post wollte ich nur @wilson widersprechen, der, so habe ich dies jedenfalls verstanden, schon Minderjährigen diese Entscheidung abverlangen will.


pathe
8. Oktober 2014 um 13:41  |  368847

Meine Wunschelf für das Spiel auf Schalke (auch wenn es noch etwas hin ist und die Nationalspieler natürlich erst alle gesund und munter von ihren Nationalmannschaften zurückkommen müssen…):

————-Kraft
Pekarik – Lusti – Brooks – Schulz
————Hosogai
Beerens—-Schelle—–Ben-Hatira
—————–Stocker
———-Kalou

Immerhin vier Deutsche!


8. Oktober 2014 um 13:42  |  368850

@ bolly: stimmt..es war der DOPA…und nicht der Patrick, ( der wohl nachgehakt hätte), sondrn der Helmer, der Thomas…


del Piero
8. Oktober 2014 um 14:03  |  368858

@fechibaby // 8. Okt 2014 um 01:15
-„Und das in der Deutschen Fußballbundesliga.
Traurig aber wahr!!“

Man gut das beim BVB nie eine Situation eintreten könnte wo nur „Nichtdeutsche“ aufgeboten werden.

Man könnte ja mal die Anzahl der Deutschen(+eventuell die für D-N11 spielberechtigten) in den jeweiligen Kadern vergleichen.
Wäre zwar seriös, taugte aber nicht zum provozieren, gell @fechi.


del Piero
8. Oktober 2014 um 14:12  |  368861

@Ursula 23:33
„Wo “Ursula” steht, ist auch
“Ursula” drin….“

Besser wäre als Schluß der Satz:“Und das ist auch gut so“. 😉

Also ich ganz persönlich meine das es genug sei wenn man zwei Chameleons in der „Familie“ hat und @Ursula könnte hier unter welchem Nick auch immer schreiben, man würde ihn ja doch erkennen ob dieses einzigartigen-eigentümlichen Schreibstiles 😆


del Piero
8. Oktober 2014 um 14:21  |  368867

Es ist doch immer wieder eine Freude zu lesen das man hier zu Recht auch ganz fix gesperrt werden kann. Wenn selbst die überwiegend sanfte 🙂 @Cameo „Du Pfeife“ schreibt, dann ist wohl selbst @Ursulas Toleranzgrenze überschritten !


Blauer Montag
8. Oktober 2014 um 15:31  |  368896

Bolly // 8. Okt 2014 um 13:28
#Änis

…freu mich auch für Ihn, leider fehlt die Konstanz ein wenig. Jetzt mal ein, zwei Einsätze hinterher, um mal Selbstvertrauen zu tanken. Ich erahne aber irgendwie kein Startbeginn gegen Herne-West.

Wenn Änis bis dahin seine Grippe vollends auskuriert hat, darf er von mir aus auch gegen Herne-West starten. Andere Spieler, die derzeit mit ihrer N11 auf Reisen sind, werden kaum fitter als Änis zurück kehren.

Er sollte einfach in dieser Saison min. weitere 5 Scorerpunkte erreichen. Im 17. Saisonspiel genau so gerne wie im 34. Saisonspiel.

Anzeige