Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Die Herthaner nutzen die Länderspielpause, um etwas Spielpraxis zu sammeln. Im Amateurstadion testen die Berliner heute gegen den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Angepfiffen wird der Trainings-Kick um 14.30 Uhr, wir tickern live vom Spielfeldrand.

Bevor es in Berlin zur Sache geht, noch ein kurzer Blick auf Herthas Nationalspieler: Peter Pekarik feierte mit der slowakischen Nationalmannschaft am Donnerstagabend in Zilina einen überraschenden 2:1-Sieg gegen die (einstige) Übermannschaft Spanien. Der Rechtsverteidiger stand die gesamten 90 Minuten auf dem Platz.

Weniger gut lief es für Fabian Lustenberger. Seine Schweizer verloren in Maribor 0:1 gegen Slowenien, Lusti musste sich mit der Zuschauerrolle begnügen. Hany Mukhtar blieb beim Vier-Länder-Turnier in den Niederlanden ebenfalls ohne Spielminuten. In Heerenveen zog Deutschlands U 20 beim 0:1 gegen die englische Auswahl den Kürzeren.

Wie sich die daheimgebliebenen Kollegen gegen Aue schlagen, lest ihr hier. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

Am Samstag trainieren die Hertha-Profis um 10 Uhr. Der Sonntag ist trainingsfrei, die nächste Übungseinheit steht dann am Montagnachmittag (15 Uhr) an.   

 

Live Blog Hertha–Aue
 


146
Kommentare

Hermsdorfer
10. Oktober 2014 um 14:13  |  370019

Ha


coconut
10. Oktober 2014 um 14:22  |  370025

Ho


bbqmaster
10. Oktober 2014 um 14:23  |  370027

He


10. Oktober 2014 um 14:25  |  370029

Hertha BSC

und Burchert im Tor 🙂


HerrThaner
10. Oktober 2014 um 14:27  |  370030

Burchert – Ndjeng, Janker, Heitinga, Plattenhardt – Niemeyer, Hegeler – Haraguchi, Stocker, Ben-Hatira – Wagner


King for a day – Fool for a lifetime
10. Oktober 2014 um 14:27  |  370031

bbqmaster
10. Oktober 2014 um 14:32  |  370034

Ach? Den Janker gibt es auch noch?!


b.b.
10. Oktober 2014 um 14:50  |  370040

0 : 1


coconut
10. Oktober 2014 um 14:53  |  370042

So, so, der Diring…..
Jetzt mal so nebenbei gefragt:
Warum hat Hertha den eigentlich nicht gehalten?
So wie ich gelesen hatte, machte der keinen so schlechten Eindruck.

Nicht das ich den Jungen jetzt als „Verstärkung“ ansehen würde, ist reines Interesse. Vielteich weiß ja einer was.


Sir Henry
10. Oktober 2014 um 14:55  |  370044

@Diring

Wie konnte man den nur…?


HerrThaner
10. Oktober 2014 um 14:56  |  370047

@coconut: Der hatte eine gute Frühform im Sommer, weil er schon länger im Training stand und konnte deshalb positiv überraschen als er in Berlin ankam. Später hat sich das etwas relativiert und nun ist er ja selbst in Aue „nur“ Ersatzspieler. Das „nur“ in Anführungszeichen, weil er ja damals eigentlich für die U23 geholt wurde und er mit seinem Karriereverlauf dementsprechend bis jetzt wohl ganz zufrieden sein kann.


ubremer
ubremer
10. Oktober 2014 um 14:58  |  370049

@derHertha-Fan
beschwert sich bitterlich.

„Was ist denn das für eine Schxxxe!“

Jetzt hat er freien Eintritt beim Testspiel. Aber es gibt nur einen Bier-Stand.


coconut
10. Oktober 2014 um 15:01  |  370050

@HerrThaner
Ach ja, so war das. Jetzt erinnere ich mich auch wieder daran. Stark begonnen und dann stark abgebaut (im Verhältnis).
Danke.


Opa
10. Oktober 2014 um 15:02  |  370051

@ubremer:
Bezog sich das auf „allgemeines Fanverhalten“ oder auf eine bestimmte Person?


ubremer
ubremer
10. Oktober 2014 um 15:30  |  370073

@opa,
das bezog sich auf mehrere Personen, die neben mir diskutiert haben


fg
10. Oktober 2014 um 15:43  |  370077

Niemeyer und Hegeler scheinen dem Ganzen ja wieder prima Struktur zu geben.
Da kann man nur hoffen, dass Skjelbred und Hosogai fit bleiben und Cigerci es bald wird.


Andi
10. Oktober 2014 um 15:45  |  370078

ist zwar schwer irgendwie zu bewerten, was man nicht sieht, sondern nur liest, aber die Einstellung der Mannschaft und die spielerische Umsetzung der Vorgaben vom Trainer scheinen meilenweit von dem entfernt zu sein von dem, was man erwarten kann … das war jetzt ein kompletter Satz ohne Punkt 🙂 so wie das Ergebnis im Moment …

*schon fast poetisch*


Andi
10. Oktober 2014 um 15:46  |  370081

man streiche ein „von dem“


Silvia Sahneschnitte
10. Oktober 2014 um 15:50  |  370085

Testspiel eben, da scheint kaum einer auf einen Einsatz in der Bundesliga schaef zu sein.
Da gönn ich mir:
http://www.vevo.com/watch/acdc/Play-Ball-%28Audio%29/USSM21401798?utm_content=nllink-3c4be633-here&utm_medium=email&cid=nl:1011690380&utm_source=uscolumbia-acdc&utm_campaign=email|1011690380|20141008
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


ubremer
ubremer
10. Oktober 2014 um 15:57  |  370086

@SebastianLangkamp

humpelt mit 2 Krücken und AirWalker auf der Tribüne. Ob Preetz oder Kraft oder Geschäftsstellenleiter Herrich – alle begrüssen den Innenverteidiger.


Dan
10. Oktober 2014 um 16:04  |  370089

@ub
Ist das Spiel ähnlich „grottig“ wie 09/2013 gegen gleichen Gegner (1:3)?

Wir können halt „Aufbau Ost“. 😉


Dan
10. Oktober 2014 um 16:06  |  370091

Ach ja @sunny war auch damals dabei. Raus aus dem Amateurstadion, dann klappt es auch mir einem Remis.


b.b.
10. Oktober 2014 um 16:12  |  370094

1:1 Wagner


Dan
10. Oktober 2014 um 16:12  |  370095

Dachte der Herr Jahn ist auf Rente? Presseausweis nicht abgegeben? 😉

400km entfernt und trotzdem voll im Bilde, Dank NSA-sunny. 😉


bbqmaster
10. Oktober 2014 um 16:15  |  370097

Da scheint sich aber keiner für die erste Elf anzubieten bzw. anbieten zu wollen. Ticker liest sich erschreckend.
Der Wert von Testspielen mag ja Ansichtssache sein. Ob der Trainer sich das so vorgestellt hat?


Kamikater
10. Oktober 2014 um 16:17  |  370098

@HerthaBarca
Im Gewande des Freundes kommen ja schon 2 Brunnenvergifter daher.

@Herthas Seuchenvojel
Der Kater tobt sich unter Wasser aus

@Sandro
Wagner Fußballgott


Dan
10. Oktober 2014 um 16:17  |  370099

@bbqmaster
Tippe auf folgende Wiederholung.

Trainer Jos Luhukay : „Man sollte das Spiel nicht über-, aber auch nicht unterbewerten. Es bleibt ein Test…“


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2014 um 16:21  |  370101

Der Wagner wurde und wird unterschätzt.

@apo

Bei einem Rum a la Martinique bin ich noch nicht angekommen. Dachte bisher, Philippinen und Seychellen sind bereits exotisch, aber nun hab ich was für meinen Geburtstagswunsch. 😉


Kamikater
10. Oktober 2014 um 16:23  |  370102

@dan
Oder: „ich habe gesehen, was ich sehen wollte“


Dan
10. Oktober 2014 um 16:25  |  370104

Ham wa die verhauen. Besser als 2013. Damit ist ein Punkt in Gelsenkirchen näher gerückt. Damals nach dem 1:3 gab es eine Niederlage gegen Stuttgart. 😉


bbqmaster
10. Oktober 2014 um 16:30  |  370108

Ich bin da vielleicht zu einfach gestrickt.
Aber unter Testspiel stelle ich mir vor, dass man was ausprobieren will.
Dreierkette, Spielzüge, Blockbildung, Nachwuchsspieler, o.ä..
Die Startformation und der Ticker geben mir da keine Aufschlüsse. Dass in HZ2 der Nachwuchs 1:0 gewonnen hat, gefällt mir.
😉
Wie sind denn die Erkenntnisse derjenigen, die vor Ort waren?


Kamikater
10. Oktober 2014 um 16:34  |  370110

@ub
Auszug aus Utopedia im Jahr 2050:
„Berlin, Fußballhauptstadt Europas. Bekannt seit 158 Jahren durch seine ewig unzufriedenen Fans, die nach dem 16. Meistertitel in Folge zu dem Freibierspringbrunnen an der Gedächtniskirche wie gewöhnlich nichts als zu meckern hatten. Stolz sind die Berliner allerdings auf den neuen Flughafen Willy Brandt, der vor einem Monat eröffnete.“


Dan
10. Oktober 2014 um 16:39  |  370115

@Kamikater
Das deckt sich aber nicht mit Star Trek Timeline.
http://m.youtube.com/watch?v=Ofh-_kkeZAw


10. Oktober 2014 um 16:48  |  370120

So, gerade nachgelesen, danke Blogpappies. Verpasst habe ich ja offensichtlich nix 😉


K6610
10. Oktober 2014 um 16:52  |  370124

#Länderspielgestellungen

Slowakei m i t Pekarik = Sieg

La Suisse o h n e Lusti = Niederlage

U20 o h n e Hany = Niederlage

Moral von der Geschicht, einen Herthaner setzt man auf die Banke nicht!!!


10. Oktober 2014 um 17:07  |  370130

und dann ohne Nico in der U21-Startelf 🙁
17.30 h auf Sport1 !


sunny1703
10. Oktober 2014 um 17:30  |  370140

Aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdiente sich Hertha das Remis. Ich sah mehr Offensivaktionen und einige wenn auch wenige Spielzüge waren ansehlich und es ergaben sich auch Chancen.

Halbzeit 1 war aber eine Kopie vom letzten Jahr. Daher um @dans Frage zu beantworten, wegen der besseren zweiten Halbzeit habe ich ein etwas besseres Spiel der Hertha gesehen als in der letzten saison im Freundschaftsspiel.

Wenn die anschließende Ligaleistung auch dementsprechend ausfällt, sollten diese Saison 30 Punkte zur Winterpause drin sein . 😀

Spaß !

lg sunny


Elfter Freund
10. Oktober 2014 um 17:49  |  370149

Apropos Rum : Old monk aus Indien, das ist was leckeres…


elaine
10. Oktober 2014 um 17:57  |  370151

@Wagner

ich fand er hat heute ein gutes Spiel gemacht. Das Tor war klasse. Er ist durch den Strafraum getänzelt, hat einige Abwehrspiler stehen lassen und eingeschossen.
Unsre Nachwuchsspieler hatten in der 2, Halbzeit die Abwehrreihe gestellt und ihre Sache gut gemacht.
Es war eben ein Test und für Aue eine Prestigeangelegeheit


Hertha Ralf
10. Oktober 2014 um 19:24  |  370190

@sunny: warum denn Spass?
🙂


ubremer
ubremer
10. Oktober 2014 um 19:31  |  370191

@Dan,

Dachte der Herr Jahn ist auf Rente? Presseausweis nicht abgegeben?

Der Kollege Jahn ist bei der Berliner Zeitung in den Vorruhestand getreten. Was im Umkehrschluss aber nicht heißt, dass er nicht mehr tätig ist. Wie Ihr etwa seiner wöchentlichen Kolumne (Ha-Ho-He) in der Berliner Zeitung entnehmen könnt.
Deshalb schaut er nach wie vor mal bei Pressekonferenzen vorbei. Oder bei Spielen 😉


ubremer
ubremer
10. Oktober 2014 um 19:46  |  370199

@Aue-Test,

wer wissen möchte, ob Sandro Wagner beim Ausgleich tatsächlich mehrere Abwehrspieler ausgetanzt hat, und, ob es so schlecht war oder ob er vielleicht eines der besten Testspiele der Hertha-Historie verpasst hat – der 4:20-Minuten-Clip via Hertha-TV


elaine
10. Oktober 2014 um 19:51  |  370204

@ubremer

ich habe es jetzt nicht noch einmal gesehen, aber ich vermute, du willst sagen, dass meine Wahrnehmung mich getäuscht hat 😉
Aber wir hatten doch keine Zeitlupe oder Videobeweis.


elaine
10. Oktober 2014 um 19:58  |  370209

bei seinem 1. Tor stand Wagner wohl bei der Ballabgabe nicht im Abseits, wir es auch vermutet hatten.


HerthaBarca
10. Oktober 2014 um 20:28  |  370226

Sogar beim Testspiel werden wir verpfiffen! 😉


BerlinerSorgenkind
10. Oktober 2014 um 20:40  |  370231

Fußballgott! Entschuldigt die Begeisterung,
die Fußballlaien werden mich für verrückt erklären…


xXx
10. Oktober 2014 um 20:42  |  370232

@Nationalspieler

Gleich, in ein paar Minuten ab 20:45 Uhr trifft Norwegen auf Malta. Kapitän Skjelbred steht in der Startelf, Jarstein sitzt als Ersatz auf der Bank.


cameo
10. Oktober 2014 um 20:52  |  370236

Jalta oder Malta,
Hauptsache Skjelbred gewinnt.


K6610
10. Oktober 2014 um 20:57  |  370238

fechibaby
10. Oktober 2014 um 21:27  |  370251

Herzlichen Glückwunsch Hertha BSC für das 1:1 gegen Aue!
Gegen den Letzten der 2. Liga kann man auch nicht mehr verlangen.

Ein weiterer Glückwunsch geht an die Verantwortlichen von Hertha BSC.
Felix Bastians bekommt für seine Vertragsauflösung nur eine Abfindung von rund EINE-MILLION EURO!!
s. hier: http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/bastians-bekommt-eine-millionen-abfindung

Heute war ich im neuen Shopping-Center Mall of Berlin am Leipziger Platz.
Dort gibt es doch tatsächlich im 1. OG. einen Fanshop der Bauern aus München.
Zum Glück gibt es im UG. auch einen Hertha-Fanshop!!
Leider waren im Shop im 1. OG. deutlich mehr Besucher/Käufer als im Shop im UG.!

Wünsche @all ein schönes Wochenende!


xXx
10. Oktober 2014 um 21:54  |  370263

3:0 für Norwegen kurz nach der Halbzeit, vorbereitet von Skjelbred mit toller Flanke.


hurdiegerdie
10. Oktober 2014 um 21:56  |  370267

Ich finde das mit Bastians in Ordnung. Er hatte Vertrag, man will ihn nicht mehr, also findet man eine Lösung, die vermutlich beiden in der Mitte hilft.

Das gefällt mir persönlich viel besser als zu versuchen, Leute über Trainingsgruppe II oder unzureichende Abfindung abzuschieben, um dann in juristische Verhandlungen zu gehen und zu verlieren, was eher den Vereins-Ruf schädigt.


pathe
10. Oktober 2014 um 22:09  |  370271

@fechibaby // 10. Okt 2014 um 21:27
Das ist unser @fechi wie er leibt und lebt! Wie wäre es nur ohne ihn hier…?

Dass der Bayern-Fanshop im 1. OG und der der Hertha im UG ist, spielt ja fast den aktuellen Tabellenstand wieder. Also alles im Lot!

Gibt es auch einen BVB-Fanshop?


pathe
10. Oktober 2014 um 22:17  |  370273

Morgen gibt es einen fussballerischen Leckerbissen!
BRASIL – ARGENTINA
Neymar – Messi

Leider hier um 9 Uhr morgens! Muss ich halt mal etwas früher aufstehen… 🙁

Später dann noch Polen – Deutschland.
Da muss ein Sieg her! Ohne Ausrede!

Ich finde es schade, dass die EM-Quali dadurch, dass sich selbst ein Teil der Drittplatzierten qualifizieren kann, reichlich uninteressant geworden ist. Das sind in meinen Augen nur noch bessere Freundschaftsspiele. Zumindest für die Mannschaften, denen ein zweiter Platz kaum zu nehmen ist.


pathe
10. Oktober 2014 um 22:19  |  370274

Im meinem Post um 22h09 muss es natürlich spiegelt heißen. Nicht spielt. Und wider, nicht wieder… 😮
Hinsetzen! Sechs!


Dan
10. Oktober 2014 um 22:22  |  370275

@pathe
Lieber gegen den Tabellenletzten der 2.Liga in einem FSS mit halben Kader Remis zuspielen, als gegen den damaligen Bundesligaletzten in Stammbesetzung zuhause ein Punktspiel 0:1 zuverlieren.


pathe
10. Oktober 2014 um 22:26  |  370279

@Dan
Ist dieser Post wirklich an mich gerichtet, oder sollte es @fechi heißen? Denn zu dem Spiel gegen Aue habe ich nichts geschrieben.


fechibaby
10. Oktober 2014 um 22:31  |  370283

@pathe // 10. Okt 2014 um 22:09

„@fechibaby // 10. Okt 2014 um 21:27
Das ist unser @fechi wie er leibt und lebt! Wie wäre es nur ohne ihn hier…?“

Eine gute Frage!!

Dann wäre es vermutlich sehr langweilig hier.

@Dan // 10. Okt 2014 um 22:22

ALLES TOTAL RICHTIG!!

Schönes Wochenende @all!


fechibaby
10. Oktober 2014 um 22:39  |  370288

@pathe // 10. Okt 2014 um 22:09

„Dass der Bayern-Fanshop im 1. OG und der der Hertha im UG ist, spielt ja fast den aktuellen Tabellenstand wieder. Also alles im Lot!

Gibt es auch einen BVB-Fanshop?“

Das mit dem 1. OG. und dem UG. mit der Tabelle zu vergleichen, das habe selbst ich mir nicht getraut, hier zu schreiben.
Daumen hoch für @pathe!!

Der BVB-Fanshop war hier in den Potsdamer Platz Arcaden, zum Pokalfinale, in diesem Jahr!


fechibaby
10. Oktober 2014 um 22:45  |  370292

@pathe

Der Bayernshop befindet sich im 1. OG. neben Nike und Zara.

Der Herthashop befindet sich im UG. neben Aldi!

Tatsächlich ein Klassenunterschied!!


hurdiegerdie
10. Oktober 2014 um 23:02  |  370300

Wenn man etwas verkaufen möchte, macht man das eher im UG oder in höheren Stockwerken, wo die Leute sich erst durch Stockwerke durchkämpfen müssen?

Wo gehen denn mehr Leute hin, zu Aldi oder zu Modeläden mit verhungerten Models im Aushang?


K6610
10. Oktober 2014 um 23:02  |  370301

Hertha, Aldi…..alles ist blau-weiß, von daher passt es doch!


wir
10. Oktober 2014 um 23:09  |  370305

Der Ausgleichstreffer war ja wohl zu 60% Ronnys Aktie, einmal Tempo aufgenommen mit dem Ball durchlaufen und vollstrecken kann dann eigentlich jeder (=> 40% Wagner).


hurdiegerdie
10. Oktober 2014 um 23:15  |  370308

Ronny gegen Zweitligisten passt eben.


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2014 um 23:21  |  370309

Bastians hatte noch bis Juni 2016 Vertrag.
Da scheint mir diese außergerichtliche Einigung doch absolut okay. Sonst hätte er noch zwei weitere Jahre den Etat „belastet“.

Daraus nun boulevardesk eine teure Trennung zu machen… nun ja, von irgendwas muss ein Fischeinwickelpapier ja leben.

@elfter freund

Der Old monk steht seit längerem auf meiner Wunschliste.

Soll besser schmecken als einige „old monks“ hier… 😉


wir
10. Oktober 2014 um 23:36  |  370315

Heut kam ich als bekennender Hertha-Fan in allergrößte Erklärungsnöte, ausgerechnet ich, der die Millionen schwere Bastians-Abschiebung mit Vehemenz kritisiere, nein mehr noch, skandalisiere, sollte mich an Vereins statt genau dafür rechtfertigen. Und was soll ich sagen, ich hatte keine Verteidigung. Im Fall von Kluge und Franz konnte man ja noch darauf plädieren, dass ab 30 die Fußballerkarriere eigentlich vorbei ist und deren Abfindungen als so eine Art Gnadenbrot zu betrachten ist. Aber Bastians zählt 25 Jahre! Morgen hat der einen neuen Verein und kassiert doppelt ab. Noch bei keinem dt. Profifußballklub hat es sowas in dieser Häufung auch nur ansatzweise gegeben; Hertha hat innerhalb kürzester Zeit satte 3,5 Mio für Abfindungen allein wegen Luhukays Sperenzchen verbraten. Das ist ein absoluter Finanzskandal, und zumindest der Schiller sollte doch bei Hertha eigentlich mit Geld umgehen können und so eine Wahnsinnsaktion stoppen. Da fasst man sich als Hertha-Fan wirklich an den Kopf. Wenn dieses hundsmiserable Beispiel Schule macht, dann wird künftig in der Bundesliga mehr Geld ausgeben, um lästige oder lustlose Spieler abzustoßen, als für neue. Wobei so hirnverbrannt wie Hertha ist in der Angelegenheit sicherlich kein zweiter Verein unterwegs. Also bevor ich einem Spieler seinen kompletten restlichen Vertrag ausbezahle, da lasse ich den lieber drei Mal wieder mit den Profis mittrainieren und setz ihn zu den Spielen auf die Tribüne.
Mal ganz unter uns, wie haben die anderen heute gegen Aue gespielt? Richtig, als ob sie auch liebend gern abgefunden werden würden (Nachwuchskicker und TW Burchert ausgenommen), und warum eigentlich nicht? Ist doch nahezu das beste was einem Profifußballer passieren kann.
Dass man da so einfach zur Tagesordnung übergehen kann, auch der @Bremer, das kapiere ich nicht.


Etebaer
10. Oktober 2014 um 23:43  |  370318

Wir denken nicht so, das ist mal klar!


10. Oktober 2014 um 23:48  |  370321

Hm,warum nur schreibt der Kurier nur etwas von
500000 €?


del Piero
10. Oktober 2014 um 23:48  |  370322

@Exil-Schorfheider // 10. Okt 2014 um 16:21

„Der Wagner wurde und wird unterschätzt.“

Die Einen sagen so und die Anderen sagen so 😉


hurdiegerdie
10. Oktober 2014 um 23:52  |  370326

Wie fast immer @wir // 10. Okt 2014 um 23:36 begehst du gravierende, populistische (oder populemische?) Denkfehler.

Es gibt ein Vertragsrecht. Hertha müsste Bastians so oder so bezahlen. Er hat einen Vertrag!

Erst wenn die Abfindung nur genau (oder mehr) der Vertragssumme als Abfindung zahlt, machen sie etwas falsch. Ich gehe davon aus, dass Hertha weniger als die Vertragssumme zahlt. Wäre das nicht so, hättest du recht.

Wenn, dann könnte man Hertha vorwerfen, den falschen Spieler verpflichtet zu haben (oder mit einer zu langen Vertragsdauer).

Aber das greift mir zu kurz. Ist der Vertrag zu kurz und man kann keine Ablöse generieren, wäre es beim Superspieler auch falsch. Vielleicht käme der Spieler auch gar nicht, ohne langfristigen Vertrag?

Es ist halt eine Wette (möchte @Sir nicht zu nahe treten) auf zukünftige Leistungen. Mal passt es, mal nicht.


wir
10. Oktober 2014 um 23:52  |  370327

Musst du den Kurier fragen, @Kliemann.


Bakahoona
10. Oktober 2014 um 23:53  |  370329

@Wir – einzig skandalös finde ich die Bereitschaft einen Deal, der gut für alle Seiten ist, in den Dreck zu ziehen. Hertha’s Kader ist schweinegroß und Bastian’s Abgang mit Handgeld ist nicht skandalös sondern seriöses Geschäftsgebaren, wenn man nicht mehr miteinander möchte. Bastians wollte vielleicht auch raus. Wir haben uns gut verstärkt und ehemalige Spieler sind dann eben leider überflüssig. Soll Bastians hier jetzt seinen Vertrag absitzen ohne weitere Aussicht, oder nimmt man Geld in die Hand und löst den Vertrag auf. Du solltest dich über Bastians aufregen, der keinen Fuß auf den Boden bekam. Franz und Kluge hätten leider nur gestört bei ihrem Vorhaben ihren Status zu verteidigen, nur wurde der Abschied bescheiden moderiert. Jetzt wirds besser gemacht und die 3,5 Mio Keule wird rausgeholt. Ist aus meiner Sicht albern, weil das Ausgaben waren um den aktuellen Kader zu stärken. Ich weigere mich zu kritisieren, dass dagegen entschieden wurde „schlechtem“ Geld noch weiter „gutes“ Geld hinterher zu werfen.


del Piero
10. Oktober 2014 um 23:54  |  370330

@elaine // 10. Okt 2014 um 19:58

bei seinem 1. Tor stand Wagner wohl bei der Ballabgabe nicht im Abseits, wir es auch vermutet hatten.

@HerthaBarca // 10. Okt 2014 um 20:28

Sogar beim Testspiel werden wir verpfiffen! 😉

Ich fordere den Videobeweis auch bei Testspielen! Wie hieß denn der Schiri, Stark?


del Piero
10. Oktober 2014 um 23:58  |  370331

@fechibaby // 10. Okt 2014 um 21:27
„Leider waren im Shop im 1. OG. deutlich mehr Besucher/Käufer als im Shop im UG.!“

Na @fechi dass das Dir nicht klar ist. Hertha Utensilien gibt es doch in Berlin an jeder Ecke, sogar im Suppenmarkt. Wer bayern will der muß halt anstehen. 😆


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:02  |  370333

„Der BVB-Fanshop war hier in den Potsdamer Platz Arcaden, zum Pokalfinale, in diesem Jahr!“

Na das ist bekannt. Den Shop haben sie wegen Desinteresse aber ziemlich schnell wieder zugemacht 😆


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 0:02  |  370334

@bakahoona & @hurdie

Gut geschrieben!

Vor allem muss man bedenken, dass es diesmal eine Einigung VOR dem Gütetermin bzw. erstem Prozeßtermin gab.
Das nenne ich Fortschritt in der Behandlung solcher Dinge, die scheinbar in einigen Vereinen an der Tagesordnung ist.

Dass solche Auflösungen bei Bayern oder Dortmund nicht passieren, liegt wohl an der jeweiligen Komfortone(Mega-Gehalt)…


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 0:04  |  370335

Ich spendiere ein „z“…


wir
11. Oktober 2014 um 0:04  |  370336

Also wenn du so argumentierst: „Es gibt ein Vertragsrecht. Hertha müsste Bastians so oder so bezahlen. Er hat einen Vertrag!“ Kommt ab morgen ein Spieler in der Blüte seiner Karriere jeden Tag zu spät zum Training, haut sich überhaupt nicht mehr rein, ist lustlos ohne Ende und möchte dann auch bitte aussortiert und vor allem abgefunden werden. Du kannst ihn dann doch nicht belohnen, dass du ihn ausbezahlst (oder auch nur zu 75%) und er woanders anheuert. Mehr Kohle einsackt als je zuvor.
Mit diesen Abfindungspraktiken macht sich Hertha zum Gespött der ganzen Bundesliga. Bastians muss sich vorkommen wie im Schlaraffenland. Das alles wegen Luhukays Ego. Denkst du, andere Trainer wollen nicht auch Spieler loswerden, aber da nimmt doch kein Verein einen Batzen Geld in die Hand und erfüllt den Trainer seinen Extrawunsch. Undenkbar.


Stiller
11. Oktober 2014 um 0:09  |  370340

Glaubt irgendjemand, dass Hertha eine derartige Ablösesumme zahlen würde, wenn die Rechtslage nicht so wäre wie sie ist? Ich fände das reichlich naiv. Pacta sunt servanta. Punt :-).


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:10  |  370341

Na @wir
auch als Hertha-Fan sollte man mal über den Tellerand gucken und schauen was andere Vereine so machen bevor man sich für seinen Verein fremdschämt.

Jeder Arbeitnehmer von dem man sich trennen will/muß bekommt eine Abfindung entsprechend der Vertragslage. Die Höhe hat schlicht und ergreifend etwas mit dem Gehalt undd er Laufzeit zu tun. Vom Bosman-Urteil hast Du auch noch nichts gehört. Na dann google mal.


kraule
11. Oktober 2014 um 0:12  |  370342

#wir
#Bastians

Leute, man kann sich auch alles
Schön-Reden!
Ich verfolge täglich Videotext, altmodisch aber
ist mal schnell zwischendurch gemacht
und ich lese selten bis nie von
solchen Abfindungsgeschäften,
außer regelmäßig bei uns!

Ich finde, dass ist langsam ein
sehr teures Hobby!

Stein für Stein verliert JoLu
meinen Respekt.

So geht das nicht!

Die Leistung heute, war nebenbei
eine einzige Frechheit.


wir
11. Oktober 2014 um 0:14  |  370345

[…] dem …
Es st auch ’ne prinzipielle Frage, wenn die Hertha-Abfindungspraktik in allen Bundesligaklubs Einzug hielte, kannste die Bundesliga dichtmachen. Dann verkommt alles zu einem einzigen Wechseltheater. Es sind ja nicht nur die Spieler, die sich ihre Claims abstecken, es sind vor allem die Berater. Und Bastians Berater wird auf die Fälle Kluge und Franz verwiesen haben und angeraten haben: Jetzt nur keine Eile mit einem neuen Verein. Warte, bis Hertha dich ausbezahlt.
Kein abzustoßender Spieler müsste sich überhaupt noch einen neuen Verein suchen, er lässt sich einfach abfinden – und sucht dann.
Auf mich wirkt das wie ein Schildbürgerstreich.


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 0:19  |  370349

wir // 11. Okt 2014 um 00:04

Die Argumentation würde ich ja noch bei einem alten Spieler verstehen, für den das eh der letzte Vertrag ist. Aber Bastian hat ja noch einige Jahre vor sich. Warum sollte er mit absichlich schlechter Leistungen Folgeverträge gefährden?

Er hat doch an Marktwert bei Hertha verloren. Vielleicht sieht er das als ungerechtfertigt an? Also will er wenigstens sein Geld und möglichst ohne zu viel Verlust etwas Neues anfangen.

Ich denke, man muss sich auch in den Arbeitnehmer eindenken. Er fühlt sich besser als er bewertet wird; und soll jetzt auch noch (für wen denn?) auf Geld verzichten, was ihm zusteht?

Ich möchte mal wissen, wer von uns das tun würde? Wie viele von uns haben einen Job verloren und denken, das war doch völlig falsch vom Arbeitgeber?


wir
11. Oktober 2014 um 0:19  |  370350

Ah, @Kraule nutzt den Videotext. Ich empfehle Pro7 Seite 213: Hertha: Eine Million fürs Abschieben


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 0:24  |  370354

@kraule

Man hätte also Deiner Meinung nach die betroffenen Spieler bis zum Vertragsende behalten sollen?


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 0:28  |  370355

Stiller // 11. Okt 2014 um 00:09

Ja, ich glaube den Fehler hat Hertha in anderen Fällen gemacht. Nicht bei Bastian.


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:29  |  370357

Also leute es ist doch ganz einfach. Jahresgehalt z.B. 1 Mio.
Vertragslaufzeit 18 Monate = 1,5 Mio. gesamt.
Beendigung vorzeitig = Abfindung 1,0 Mio.
Verein spart 0,5 Mio. und der Spieler kann sofort bei einem anderen Verein anheuern wo er sofort Gehalt bekommt und ist er begehrt gibts vielleicht obendrauf noch ein Handgeld.
Das andere Vereine das selten oder garnicht machen ist doch völliger Quatsch. Allein was die ganzen vorzeitigen Trainerentlassungen kosten oder die berühmte Trainingsgruppe II.


wir
11. Oktober 2014 um 0:31  |  370358

Es sagt doch nicht mal jemand, dass Bastians seinen Rauswurf provoziert hat, @hurdiegerdie. Dass er im Vergleich zu anderen Hertha-Akteuren leistungsmäßig stark abfällt, kann man wohl auch nicht sagen. Was man einzig sagen kann, ist, dass der Trainer ihn nicht mehr (sehen) will.
Klar kann man für den Arbeitnehmer Verständnis haben, aber so betucht ist Hertha nicht, dass man mal eben hintereinanderweg 3 oder sogar 3,5 Mio an Abfindung aus dem Ärmel schütteln kann. Die Bayern könnten es sich leisten, würden das aber nie im Leben tun. Mir ist und bleibt das reinweg unverständlich. Die Verantwortlichen in Augsburg hätten das unter Garantie nicht mit sich machen lassen.


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:33  |  370361

Bei einem Aufsteiger der sich in der Liga halten kann gibt es logischerweise ofter solche Fälle als bei einem stetigen Bundesligisten.
Genauso wie man viele Spieler beim Abstieg ablösefrei gehen lassen muß, genauso muß man mehr Spieler aussortieren die dann eben doch nicht nach dem Aufstieg das entsprechende 1.Liga-Niveau erreichen.
Das ist auch ein weitere Preis den ein Absteiger bezahlen muß.


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 0:34  |  370362

kraule // 11. Okt 2014 um 00:12

Wir achten bei Hertha nur mehr darauf. Und wir hatten schlechte Fälle mit Fiedler, Fran und Kluge.

Das Geschäft mit Bastian passiert so bei jedem Trainerwechsel. Trainer werden nicht entlassen (weil Vertrag), sondern freigestellt oder abgefunden. Da gab es mehrere in der letzten Zeit auch bei anderen Vereinen.


bbqmaster
11. Oktober 2014 um 0:38  |  370363

# Abfindung
Mich ärgert es auch, dass wohl nur bei Hertha auf diese inflationäre Weise Verträge beendet werden. Und zugegebenermaßen macht das in Summe der Spieler plus die diversen Trainer und Co-Trainer mittlerweile fast den Gegenwert der Ablöse für einen Top-Buli-Spieler aus.
Andererseits ist das, was die Spieler betrifft, eine Milchmädchenrechnung. Die Höhe der Abfindung orientiert sich ja an den offenen Gehaltszahlungen bis Vertragsende. Insofern „verliert“ Hertha kein Geld. Entlastet sich aber von Ärger!
Nicht optimal! Immerhin gehen mögliche Transfereinnahmen verloren. Aber das sind nunmal die Ausbildungsaufwendungen aus den Lehrjahren von Preetz.


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:39  |  370364

@Wir
Willst Du oder kannst Du es nicht verstehen. Bastians war in seiner Leistung nicht mal einem ambioniertem 2.Ligisten (VfL Bochum) gut genug.
Hätten wir Bastians behalten wäre es uns noch teurer gekommen.

Das Du immer den Verantwortlichen blödheit vorwirfst. :roll:


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 0:41  |  370365

@wir

Und doch verkennst Du, dass diese 3 bis 3,5 Mio dann eben den Etat bis zum jeweiligen Vertragsende belastet hätten.

Und vielleicht bist Du einer derjenigen, der dann „meckert“, dass dem Verein aufgrund fortlaufender „Altlasten“ keine neuen Transfers gelingen…


wir
11. Oktober 2014 um 0:41  |  370366

Nur zur Erinnerung: Was Hertha da gerade veranstaltet, nur um dem Trainer zu gefallen oder ihm zu entsprechen, ist in dieser Anhäufung der Fälle meines Wissens absolut einzigartig im deutschen Profisport – und tödlich noch dazu.

Wir kommen hier wohl auf keinen grünen Zweig mehr, ich verabschiede mich in die Nacht.


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 0:42  |  370369

wir // 11. Okt 2014 um 00:31

Nochmal, das hat nichts mit betucht oder nicht zu tun. Das ist vertragsmässig geregelt.

In jedem Verein gibt es Fälle, die nicht den Erwartungen entsprachen und die man irgenwie von der Gehaltsliste will.

Man hört auch immer, dass Vereine bei Abgabe einen Teil des Gehalts übernehmen, um den bestehenden Vertrag auszugleichen.


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:43  |  370370

@bbqmaster // 11. Okt 2014 um 00:38

Jeder Firma welche z.B. ihr Unternehmen umbaut muß sich von Angestellten trennen wenn sie nicht anderweitig un tergebracht werden können/wollen. Dann versucht man eine Abfindung zu vereinbaren. Früher haben die Arbeitsämter vor solchen Deals gewarnt, weil dem AN 3 Monate kein ALG gezahlt wurde und unterm Strich eventuell für den AN ein Minus herauskam.


bbqmaster
11. Oktober 2014 um 0:50  |  370374

@ del Piero // 11. Okt 2014 um 00:43
Sperr- und Ruhenszeiten gibt es bei Aufhebungsverträgen noch immer. Das Minus hängt von der Höhe der Abfindung in Relation zum sonstigen Jahreseinkommen ab.


del Piero
11. Oktober 2014 um 0:50  |  370375

Na sag es doch gerade heraus werter @WIR
Wenn Du etwas zu sagen hättest dann würde Bastians sich für teures Geld bei Hertha fit halten dürfen so bis Sommer 2016. Wie blöd ist das denn. Einem Spieler Geld zu bezahlen damit er bei Hertha trainieren darf. Und er muß ja nichteinmal alle Einheiten mitmachen, z.B. da wo es um Automatismen, Spielzüge und taktischens geht.
Manmanmannnnnn


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 0:56  |  370378

wir // 11. Okt 2014 um 00:41

Einzigartig im deutschen Profisport?
Bleiben wir doch mal nur bein Ertligafussball der deutschen Bundesliga:

Schalke unter Magath? Hoffenheims Trainingsgruppe II?
Hamburg?


del Piero
11. Oktober 2014 um 1:02  |  370379

@bbqmaster // 11. Okt 2014 um 00:50

Aha. Hab es mir schon gedacht, allerdings schon lange nichts mehr mit dem Thema zu tun gehabt.
Hätte mich auch gewundert wenn der Gesetzgeber da moderater geworden wäre.

@gerdie
Habe gerade ein Buch gelesen. Titel: „WIR in Absurdistan“


del Piero
11. Oktober 2014 um 1:07  |  370383

So dat Wochenende wird diesmal auch ohne Hertha sportlich schön.
Morgen Füchse vs Kiel im Fernsehen, dann Länderspiel und am Sonntag ALBA auf Sport 1.
Dem sporthungrigen Berlinjünger wird so einiges geboten im Fernsehen. Dazu dann Dopa mit Schlakes Held. Mal sehen wie er sich wegen Keller rausredet 🙂


coconut
11. Oktober 2014 um 1:37  |  370398

JAB fürt gerade mit seiner Nati USA mit 1:0 gegen Ecuador.
Brooks ist in der Startformation……


coconut
11. Oktober 2014 um 1:38  |  370399

*reiche ein „h“ bei „führt“ nach… 😆


Pille
11. Oktober 2014 um 2:51  |  370418

Hmm, interessant zu beobachten wie unterschiedlich das „geposte“ in Spielwochen und in der „saure Gurken-Zeit“ so abläuft.
Jetzt weiß ich viel über ausländische Rumsorten, konnte mir in der Vergangenheit anlesen wie die Marathonvorbereitungen so laufen und habe gelernt das es total unpfiffig ist bei einer Vertragsauflösung Geld zu sparen.
Weiterhin nehme ich zur Kenntnis das ein verirrter Dortmundfan tatsächlich die Bayern nutzt um nen Kübel Häme über der Hertha auszuschütten.
Es ist festzustellen das der gute UB eigentlich mehr Fan als Pressemitarbeiter ist, die teilweise harsche Verteidigung des Vereins ist einfach vorbildlich.
Um den Bogen zum Bllognahmen zu schlagen…..
Dieses Testspiel ist für mich leistungsmäßig zu dünn. Auch mit der „ambitionierten“ zweiten Reihe erwarte ich mir eigentlich etwas mehr gegen einen Abstiegskandidaten der 2. Liga. Wer hinten dran steht muß in solchen Spielen brennen, das abgerufene erinnert leider eher an einen Haufen Jungs die sich, zum Zeitvertreib, in der Hofpause zum „bolzen“ getroffen haben.

Ach ja, ich bin froh das man Bastians ausgezahlt hat und etwas Geld sparte, im Vergleich zur Vertragssumme. Selbiges galt auch für Kluge und Franz. Ich sehe keinen Sinn darin Spielern ein Hohes Gehalt bis zum Vertragsende zu bezahlen wenn sie für den Verein Nutzlos wurden.
Natürlich habe ich vollstes Verständnis dafür das irgendwelche Nörgelmimosen jede Gelegenheit aufgreifen um rumzupesten. Würde man nur kurze Verträge abschließen wäre natürlich alles anders……richtig, Ramos und Lasogga hätten keine Millionen eingespielt. Man sollte eventuell man gegeneinander aufrechnen, ich sehe beim „zocken“ auf die Zukunft ein deutliches Plus.


etebeer
11. Oktober 2014 um 4:23  |  370457

#Abfindungen
Golfsburg konnte die Fehlbesetzungen
innerhalb der Mannschaft finanziell sehr gut aussitzen.

Gelsenkirchen meinte die Magath Sünden aussitzen zu können.
Die Probleme sind noch am kochen und Keller ist eines der Bauernopfer.

Der HSV gönnte sich zwecks leerer Kassen
eine zweite Trainingsgruppe.
Dank Kühne und jetzt auslaufender Verträge in 2015,
wird HH einiges am Transfermarkt kurzfristig bewegen können.

Hoffenheim hätte das
und hat das schließlich
auch locker aus der Portokasse zahlen können.
Wiese bekommt immer noch ein Millionengehalt.

Hertha ungeschickt
und willkommendes Opfer der Berliner Presse.
Die Hauptstadt Presse wie fast immer geil im Nachtreten
und LAUT wenn es um Schlagzeilen gegen Hertha geht.

Es gibt wohl kaum eine Stadt in Deutschland,
in der ein Bundesliga Verein wie unsere Hertha im Boulevard
und in der Wahrnehmung so wenig beliebt ist.

Selbst hier im Blog tummeln sich etliche,
die sich daran erfreuen wenn es mal wieder so richtig in die Fresse gibt.
Einige schimpfen sich sogar Fans und Mitglieder.

Fiedler, Franz , Kluge und jetzt Bastians sind natürlich auch ungeschickte Vorlagen,
auf der nächsten Mitgliederversammlung
sollte es dafür auch eine entsprechende Reaktion der KKR und der Mitglieder geben.


sunny1703
11. Oktober 2014 um 6:27  |  370502

Ich finde auch,dass Hertha nicht unbedingt glücklich bei den Fällen Kluge und Franz agieert hat. Insbesondere Kluge werde ich nach dem was ich zu lesen bekam nicht verstehen.

Bastians ist dagegen eine ordentliche Regelung von der beide Seiten profitieren können. Es ist schade,dass die Leistung von Bastians nicht für die Mannschaft gereicht hat, denn ich beschreibe es mal so ,das was ich gestern von Plattenhart gesehen habe, hatte noch nicht mal Zweitligaformat, und van den Bergh war gesund näher an der Tribüne als an der ersten Elf.

Schulz oder Pekarik müssen als LV funktionieren und gerade unter diesem Aspekt erscheint es mir schade, dass Bastians keine Alternative gewesen zu sein scheint.

Aber wir haben auch einen Riesenkader und wenn dann auch noch Cigerci und Langkamp zurück kommen, sind wir mit 30 Plätzen in der Breite reichlich aufgestellt.

Mit der Konsequenz dass uns weitere Fälle dieser Art drohen, ich weiß nicht wer, aber das kann für erneute Unruhe sorgen. Nur diese dann wieder abzufinden kann nicht ewig eine Lösung sein.

Gerade Hamburg hat auch gezeigt, dass manch ein Spieler unter dem einen Trainer ohne Chance unter dem anderen plötzlich wieder nahe an der Mannschaft ist oder sogar ins Team rutscht.

Luhukay wollte einen solch breiten Kader, nun muss er zeigen, dass er damit auch umgehen kann. Umgehen kann heißt in dem Fall die Tribünenspieler so zu motivieren,dass sie sich weiter für die erste Elf empfehlen und die spielenden motivieren und nicht für Unruhe sorgen.

lg sunny


wir
11. Oktober 2014 um 9:12  |  370542

Noch mal. Der Profifußball kennt da weitaus bessere und vor allem sparsamere Lösungen um mit solchen kleinen Problemfällen umzugehen, so wie Hertha handhabt das zumindest in dieser Häufigkeit kein anderer Verein, goldener Oktoberhandschlag.
Es ist ja kaum anzunehmen, dass sich Bastians im allerbesten Fußballalter von 25 die restlichen fast 2 Jahre auf die Tribüne gehockt und seinen Vertrag ausgesessen hätte – sein Vater, ein promovierter Mann, ist rein zufällig ehemaliger deutscher Meister im 100 Meter Lauf, Sportlerfamilie also -, zudem soll es auch schon vorgekommen sein, dass sich ein Spieler verletzt und die Krankenkasse bei den monatlichen Bezügen einspringt. Die gängigste Lösung ist es doch, dass man den Spieler verleiht oder komplett abgibt und sich dessen ausstehendes Gehalt mit dem neuen Verein irgendwie (vielleicht gar nicht einmal hälftig) teilt. Bastians schnürte ja zuletzt für Bochum auch leihweise die Stiefel.
Hertha kommt doch deshalb in die Klemme, weil Bastians dauerhaft in die U23 degradiert worden ist, was arbeitsrechtlich heikel ist. Nur darum muss Hertha zu diesem letzten Mittel greifen und den Spieler im Grunde völlig unnötigerweise teuer ausbezahlen. Union steht auf dem letzten Platz der 2. Liga, hätte man da nicht Nachbarschaftshilfe leisten können und ihnen den sicher nicht unambitionierten Bastians günstig ausleihen können? Aber nein, Hertha manövriert sich lieber ins Schlamassel und schafft ein Musterbeispiel, wie man es eben nicht machen sollte. Wenn Holland aus Darmstadt zurückkehrt, wird der dann auch gleich ausbezahlt? Die 100-Tage-Umtauschgarantie (hat es nie gegeben) bei Hegeler ist auch spätestens heute ausgelaufen, beim Basketball fände ich eine Position für ihn, beim Fußball nicht – ist kein 6er, kein 8er, kein 10er … also doch Innenverteidiger? -, dessen Abfindung bereits beginnen anzusparen?

Und @etebeer, man ist kein schlechterer Hertha-Fan, nur weil man nicht so ein Muckser ist und jeden Schwachsinn von Vereinsseite auf sich beruhen lässt.

Wie gesagt, ich kam wegen Bastians in höchste Erklärungsnöte, bin nur froh, dass das maue Testspiel-1:1 am Montag wohl schon wieder vergessen sein wird, sonst käme ich erneut in Erklärungsnöte. Als Hertha-Fan leidet man nicht nur mit, man büßt auch mit, indem man sich beispielshalber rechtfertigen muss.


wir
11. Oktober 2014 um 9:17  |  370546

Jawohl, Brooks hat 62 Minuten gespielt, als Nachnominierter, als in die U23 Abkommandierter, als Prügelknabe für Herthas Defensivprobleme eine ganz beachtliche Spielzeit. Merke: Klinsmann ist kein Luhukay.


Opa
11. Oktober 2014 um 9:30  |  370551

Wann ist denn die Saison der „wir-findet-alles-bei-Hertha-doof-Festspiele“ vorbei und gibt´s da noch eine andere Platte, die keinen Knacks hat? :roll:


MHaase
11. Oktober 2014 um 10:04  |  370557

@wir
„zudem soll es auch schon vorgekommen sein, dass sich ein Spieler verletzt und die Krankenkasse bei den monatlichen Bezügen einspringt. “

Soll Sozialbetrug jetzt die Lösung des Problems sein… ??? Das ist ja sehr professionel!!!


kraule
11. Oktober 2014 um 10:05  |  370558

@opa
@wir freut sich selten mit „seiner“ Hertha.
Er greift eher die Probleme auf,
aber ist deshalb alles verkehrt was er schreibt?
Ich finde oftmals nein.


Stiller
11. Oktober 2014 um 10:11  |  370560

@hurdiegerdie // 11. Okt 2014 um 00:28

Es wird die Vertragslage sein, die das erzwingt; denn wenn die Abfindungshöhe ungerechtfertigt wäre, läge Untreue vor (Straftatbestand). Und das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

@wir
„Was Hertha da gerade veranstaltet, nur um dem Trainer zu gefallen oder ihm zu entsprechen“ ???

Wo sind die Fakten? Weißt Du überhaupt wovon Du sprichst – außer von Dir selbst?

Ich halte Deine Statements nicht nur für naiv, sondern für vorsätzlich herabwürdigend. Und da sich das in der einen oder anderen Form ständig wiederholt, sogar für …


uwenrw
11. Oktober 2014 um 10:12  |  370561

@all. In dieser sachlichen und ruhigen Art und Weise seid ihr wieder der beste Blog der Welt. Fur mich jeden Tag wichtiger Lebensinhalt.Für einen Leser ist es doch das beste wenn zwei unterschiedliche Sichtweisen sachlich dargelegt werden. Bin ein Fan von euch, bewundere euer Gedankengut und eure Ausdrucksweise. Ist doch spannend wenn ihr nicht einer Meinung seid, Meinung ist auch oft gepaart mit sublektiver Wahrnehmung. Also weiter so im Sinne unserer alten Dame.


Kamikater
11. Oktober 2014 um 10:14  |  370563

Jetzt hat @wir sich so viel Mühe mit literarischem Einschleimen und dem zig fach Bekennen zum „Herthafan“ gegeben und nun fällt die Maske doch noch. Was für ein Drama!

Erst bekommt Jlu, dann Preetz, dann Schiller und zum Schluß @ub noch einen mit. Nach dem Motto: immer schön austeilen, es wird schon irgendwie jemanden treffen bei Hertha.

Der Brunnenvergifter setzt also seine strategische Arbeit fort, wie jede Woche in neuem Gewand. Ekelhaft destruktiv.

Mein Tipp: geht doch bitte nicht mehr drauf ein! Ignore!


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 10:22  |  370566

Mensch, wir könnten Bastians ja ausleihen. Schlag vor die Stirn. Die Lösung ist doch so einfach.

Wir als Hertha schnipsen mit dem Finger und sofort springen mindestens 10 Vereine an (vermutlich wird es nicht Bayern sein, sondern eher 2. Liga), die den Spieler ausleihen wollen, sein Gehalt übernehmen können und gleich noch eine Leihgebühr bezahlen. Und da es ja 10 Mannschaften sind, können wir die Leihgebühr gleich noch nach oben drücken.

Notfalls kann ja Hertha den Spieler ohne Leihgebühr abgeben und das Verletzungsrisiko übernehmen. Oder Hertha zahlt gar einen Betrag von einer halben Million zu, so wie bei der Abfindung.

Uups, dann hätten wir ja nächstes Jahr noch ein volles Gehalt zu zahlen. Na dann geben wir den Spieler eben umsonst zu Union und übernehmen sein Gehalt. Es gibt doch Lösungen.


awie
11. Oktober 2014 um 10:31  |  370571

„wir“ ist doch ein allzu guter Bekannter, mal wieder mit neuem Username, oder nicht? Belustigend in der Tat hoechstens das peinlich-harmlose Rangeschmeisse unter der Tarnkappe des Literaturfreundes…
Preetz hat uebrigends den hoechsten Tranferueberschuss aller Bundesligisten in den letzten 5 Jahren erwirtschaftet. Das bleibt auch noch so nach Abzug der Abfindungen. Koennte man auch mal wuerdigen. Denn die aktuelle Mannschaft ist sicherlich nicht schlechter als die Damalige.
Mal was anderes: Wie weit ist igentlich Cigerici?
Der muesste doch schon laengst im Aufbautraining stecken? 3 monate Pause hiess es. @Blogpapies: Waere doch mal ein investigativer Artikel wert. Zumal doch nie geklaert wurde, um welche ominoese Verletzung es sich denn eigentlich handelt soll, die merkwuerdiger Weise erst nach 6 Monaten erkannt wurde. Mir scheint jedenfalls, di eOP hat’s auch nicht gebracht…?


glimpi
11. Oktober 2014 um 10:39  |  370575

Der Stand der Verletzten würde mich auch interessieren.Läuft der Heilungsprozess überall planmäßig und wann kann man mit dem Trainingseinstieg rechnen.


Dan
11. Oktober 2014 um 10:45  |  370579

@Etebeer
Wiese wurde meines Erachtens mit unbestätigten 6.0 Millionen abgefunden. Jahresgehalt lag bei 3.5 Millionen Vertrag 6/2016.
—–
Die Rechnung von VW, den Kader von 42 Spielern auf ca. 28 – 30 Spieler zu verkleinern, hat wohl noch keiner aufgemacht.

Ich finde es schon ok, wenn man auf seinen Verein achtet und nicht nur auf andere Vereine verweist. Aber der Blick sollte eben offen bleiben und nicht so tun als wenn „wir“ Alleintäter wären.

Meines Erachtens ist die Spielerabfindung, genauso ein „Instrument“, wie vorzeitige Spielertransfers. Jeweils wird die „verlustige“ Vertragspartei abgefunden.

Ob man das nun gut finde muss, kann man hinterfragen. Nur was wäre die Alternative?

Kürzere Laufzeiten, die dann zwar bei Misserfolg Geld sparen, aber bei öfteren Vertragsverhandlungen und Erfolg, mehr Geld kosten und Transfererlöse sinken.

Nur perfekte Transfers?
HaHa.

Verträge aussitzen?
Sicherlich eine Möglichkeit. Man zahlt mehr Gehalt, als bei einer Abfindung. Man zahlt für die medizinische Betreuung weiterhin und sonstige weitere Nebenkosten. Das „Blocken“ von Ressourcen für andere Spieler.
Wäre also ein Mehraufwand von Geld eine sinnvollere und vertretbare Variante?
Ist das Rausschmeissen von mehr Geld, nur über einen längeren Zeitraum wirtschaftlicher als ein preiswerterer Schlußstrich.

Ich finde, die Hire und Fire Methode, ganz sicher nicht für erstrebenswert, aber der eine oder andere vergisst, das wir auch einen ehemaligen guten Zweitliga-Kader verkleinern und hoffentlich höherwertige Transfers tätigen müssen.

Ich finde es auch interessant, wie Jahr für Jahr bessere Spieler gewünscht / gefordert und die entstehenden Konsequenzen nicht mitgetragen werden, sondern eher dem Verein angelastet werden.
Natürlich nur für die Blogger, die in diese Jacke passen.

Ob dieses Instrument nur wegen J-Lu genutzt wird?
Keine Ahnung. Aber hatten wir oft so einen großen Kader?


uwenrw
11. Oktober 2014 um 10:59  |  370585

@pathe. Darf ich mal eine persönliche frage stellen….wie war deine Berlin Urlaub? Bei deinem Wohnort bemerkenswert, wo doch bestimmt viele Traumziele für dich so nah sind. Auch würde mich interessieren wie dein Lebensweg dich nach Brasilien verschlagen hat. Hoffe es sind keine zu indiskreten Fragen. Wenn doch…sorry und einfach überlesen.


Dan
11. Oktober 2014 um 11:10  |  370590

#Verleihen

Ich denke, dass Verein und Spieler bis zum 01.09.2014 alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, um eine Lösung, auch Leihe, zu finden.

Ein Angebot aus Griechenland war wohl für Bastians nicht attraktiv genug und Hertha konnte wohl nicht nachhelfen.

Auch nicht zu vergessen ist, dass Bastians durch zwei Verletzungen nur auf 13 Einsätze in der letzten Saison kam.

Und das andere positive Beispiel Ben Sahar zeigt doch, dass den Spielern keine Steine in den Weg gelegt werden, wenn man denn Fußball spielen will.


Bolly
11. Oktober 2014 um 11:27  |  370596

Moin

Transfergeschäfft ist ja auch soo einfach. Am besten „jeder“ kann’s zumindest im Managerspiel 😉 auf der Konsole. Wenn schief geht, einfach neu starten.

Naklar verdient der Preetz seine Brötchen damit & nicht schlecht sogar & er ist auch der Verantwortliche für den Kauf & den ausgehandelten Verträgen. Wir wissen aber nicht, wie die Rahmenbedingungen zu dieser „schweren“ Zeit damals waren? Vielleicht war es die Bedingung des Spielers. Oft sind Kompromisse nicht machbar, aber Entscheidungen müssen getroffen werden. Und das diese keine gute Entscheidung war, ist für „jeden“ jetzt doch klar.

Und am Beispiel Bellarabi sagte erst kürzlich Völler, das er fast geneigt wa den Spieler weiter zu verleihen oder gar abzugeben. In Braunschweig war er nicht immer Stamm. Nur der „junge“ Trainer wollte Ihn in der Vorbereitung von Leverkusen sehen. Jetzt ist er „nur“ drei Monate später in der N11 berufen.

Alles klar, soo einfach… 😎

Schönes Weekend @all


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 12:00  |  370608

@bolly

Na ja… die Berufung von KB liegt ja auch darin begründet, dass er sonst von Marokko berufen worden wäre.

Erinnert mich momentan ein wenig an Sean Dundee. Die Älteren unter uns werden sich an den erinnern. 😉


Kamikater
11. Oktober 2014 um 12:06  |  370609

Ach herrlich! Heribert „the brain“ Fandel wird sich noch umgucken:
http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/fussball_international_serie_a/newspage_966244.html
Hoffentlich erleben wir das alle noch in der Bundesliga und die ewig gestrigen Verhinderer verlieren die Macht.


Sir Henry
11. Oktober 2014 um 12:08  |  370610

Ein Pathologe wird auch als postmortaler Klugscheißer bezeichnet. Einen Forumsschreiber, und das schließt mich durchaus ein, könnte man dieser Vorlage gemäß als postsaisonalen Klugscheißer bezeichnen.

Wir müssen es mit der Klugscheißerei ja nicht übertreiben.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 12:32  |  370616

@Exil:
hihihi, wen du hier als „Ältere“ bezeichnest 😉
ich glaube wir waren ein Jahrgang und bei weitem in der Minderheit gegen daß „betagtere“ Völkchen hier
*Vorsicht, nicht persönlich gemeint“

PS: an allzu viele N11 Spiele von Dundee kann ich mich nicht erinnern
viel kurzzeitiges Hochgejubel
aber da fallen mir etliche ein


Bolly
11. Oktober 2014 um 12:32  |  370617

Absolut @exil aber der schmale Grad einer Fussballerkariere „richtig“ & „planbar“ einzuschätzen zeigt doch trotzdem das Beispiel. Mehr wollte ich nicht den Kritikern gegenüber aufzeigen.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 12:34  |  370619

s statt ß
Mist, Rechtschreibung bei Blogeinträgen wird wohl nie klappen
stimmt im Inhalt trotzdem


glimpi
11. Oktober 2014 um 12:43  |  370623

Nächstes Spiel in Gelsenkirchen.
Ich freue mich auf das Spiel, bin vor Ort und hoffe so sehr, dass wir etwas zählbares mitnehmen. Dann wird auch die Rückfahrt mit dem Sonderzug zu einem besonderen Erlebnis.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2014 um 13:10  |  370634

@HSv

Nee, da schließe ich mich komplett mit ein.

@bolly

Hat recht. Ne Fußballerkarierre ist echt nicht planbar. Daher verstehe ich die „Aufregung“ um das Abfindungs-Gate absolut nicht. Ist in meinen Augen nur heiße Luft, weil das eben überall an der Tagesordnung steht.


Freddie
11. Oktober 2014 um 13:39  |  370646

@abfindungsgate

Jau, ist überall das gleiche.
Und hier nutzen manche „Fans“ eben jede Gelegenheit, um dem Verein ans Bein zu pinkeln und nennen das dann Kritik.

@Herthashop
Wer kritisiert, dass der neue Shop im UG ist während der der Bayern im 1.OG, war offensichtlich noch nicht in der Mall.
Unten ist wesentlich mehr Publikumsverkehr


monitor
11. Oktober 2014 um 13:52  |  370652

@Freddie 13:39

@Herthashop
Wer kritisiert, dass der neue Shop im UG ist während der der Bayern im 1.OG, war offensichtlich noch nicht in der Mall.
Unten ist wesentlich mehr Publikumsverkehr

Der eigentliche Skandal ist doch, daß die restlichen 16 Vereine der 1.Liga hier nicht Ihre Aufwartung machen! 😉


L.Horr
11. Oktober 2014 um 14:00  |  370655

Bastians :

…….. Hertha hat einen absolut perspektivlosen Spieler , für den auch nie der Hertha Einer eine Ablöse gezahlt hätte , unter´m Strich mit Gewinn entlassen.

Ne andere Frage ist , warum hat Bastians überhaupt solch einen langen Vertrag bei Hertha gehabt ?

Zu dessen Erklärung muß man zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung zurückgehen.Hertha war in seiner Außendarstellung ein „Schrottclub“ , da musste man dem Objekt der Begierde entweder viel Bares oder einen langen Vertrag anbieten.
Zudem galt Bastians damals , überregional als Fußballtalent.

Wie so glaube ich @del Piero schon schrieb , gehören solche Missverständnisse gerade bei Fahrstuhlmannschaften zum Geschäft , für die 2.Liga passend für die 1.Liga unbrauchbar.

LG


etebeer
11. Oktober 2014 um 14:29  |  370672

—->Neues Thema

stimmt @Dan,
Wiese hat eine Abfindung bekommen.

Schade @wir,
das es in den meisten deiner Beiträgen nicht ohne
Beschimpfung gegen Andersdenkende
oder gegen die Verantwortliches von Hertha geht.

Man muss nicht jede Entscheidung von Hertha
hinnehmen
und schon gar nicht,
wenn solche hohen Summen für Abfindungen im Spiel sind.
Ich habe zum Thema hier jede Menge sachliche
Meinungen gelesen.
Es ist also möglich sachlich und kontrovers zu diskutieren.


catro69
11. Oktober 2014 um 14:57  |  370683

Also vielleicht bin ich nur schlecht informiert, oder interessiere mich zu wenig für Hertha, aber diese „Abschiebung – Abfindung – Auf Wiedersehen“- Nummer ist mir beim BSC zumindest neu.
Warum einige so tun, als wenn es das Normalste der Welt ist, erschließt sich mir nicht.


Dan
11. Oktober 2014 um 15:48  |  370705

@Catro69

Dick van Burik war ein Abfindungskandidat und glaubst Du das Sahar ohne „Unterstützung“ zur klammen Arminia gewechselt ist. Oder wie war das mit Friend nach Kaiserslautern, wo die Gehaltszuzahlung bekannt wurde.

Denke das die „lauten“ Fälle wie Franz, Kluge und Bastians lediglich die „nicht abwickelbaren“ Fälle waren.

Meine Meinung und Gefühl.


ubremer
ubremer
11. Oktober 2014 um 15:51  |  370706

@catro,
ich krame mal in meiner Erinnerung, Stichwort ‚vorzeitige Vertragsauflösung samt Abfindung‘:
– Alex Alves
– Luizao
– Dick van Burik


catro69
11. Oktober 2014 um 16:07  |  370715

OK, und wurden diese Spieler, mir fällt noch Artur W. ein, vorher vom Trainingsbetrieb der Profis suspendiert?


ubremer
ubremer
11. Oktober 2014 um 16:23  |  370721

@catro,

suspendiert?
Ist da etwas an mir vorbeigegangen in den Angelegenheiten Franz, Kluge oder Bastians?
Hertha hat Gebrauch macht von einer Klausel, die die drei Profis entsprechend des DFL-Mustervertrages unterschrieben haben (Dass der Verein eine Spieler vorübergehend zu Training/Spiel der II. Mannschaft schicken kann, wenn diese mindestens in der Oberliga spielt).

Ähnlich wie Herr Slomka in seinem Vertrag unterschrieben hat, dass er im Fall einer Entlassung eine Abfindung bis zu 1,4 Millionen Euro erhält, ist den Spielern (wie Slomka) nun im Nachhinein aufgefallen, dass die von ihnen unterschriebenen Klauseln echt total gar nicht gehen.
Weshalb die Spieler (und Slomka und Kreuzer) wegen der Klauseln, die sie unterschrieben haben, dann Arbeitsgerichte angerufen haben.

Diese DFL-Musterverträge hat es zu den Zeiten der Alves, Luizao oder van Burik noch nicht gegeben.


catro69
11. Oktober 2014 um 16:42  |  370735

@ub
Und jetzt bin ich wieder bei dem Punkt: „Was ist vorübergehend“? In den jüngsten Fällen hieß das, bis die Sache (Trennung) vorüber ist.
Gab es für Alves nicht noch eine kleine Ablöse?
Van Burik hatte wohl andere, als sportliche, Probleme mit der Hertha-Führung (Papas Beraterfunktion und unsere goldene Generation).
Nein, ich bleib dabei, in dieser Form: Abschiebung zur U23, dann Abfindungsregelung – das ist neu und bei drei Fällen innerhalb eines Jahres ungewöhnlich. Und, diese Methode gefällt mir nicht.


11. Oktober 2014 um 16:48  |  370741

@ etebeer: also eigentlich werden andere permanent persönlich..


sunny1703
11. Oktober 2014 um 17:00  |  370749

@apollinaris

Sehe ich auch so!!!

lg sunny


etebeer
11. Oktober 2014 um 17:36  |  370757

@apollinaris,
ich bezog mich nur auf das gestrige Thema Abfindung,
wo JL, Preetz, Schiller und auch mMn @ub
eine Breitseite bekamen
und um dann zum Schluss die Verantwortlichen noch einmal als Schwachsinnig zu bezeichnen.

nun ich gehe mal davon aus,
das ich mit „andere permanent“ nicht gemeint war. 😉


ubremer
ubremer
11. Oktober 2014 um 17:48  |  370761

@catro,

es war exakt so, wie gesagt: Die Verträge von Alves, Luizao und van Burik wurden vorzeitig aufgelöst. Alle haben noch eine Abfindung mitgenommen.

Manchmal ändern sich halt Gegebenheiten im Leben.

Was die aktuellen Konstellationen angeht, bin ich vielleicht altmodisch: Wenn man über 18 Jahre ist, zusätzlich einen Berater/Agenten an seiner Seite hat, wenn die Modalitäten ausgehandelt werden, gelten unterschriebene Verträge. Und zwar für beide Seiten.


Dan
11. Oktober 2014 um 19:07  |  370808

@Catro69

Man müsste jetzt in der Hertha Historie forschen können, wie viele Verträge im gegenseitigem Einverständnis aufgelöst wurden oder ohne Ablösesumme über die Bühne gingen.
Nichts anderes passierte in der Vergangenheit, wenn dem Spieler von der sportlichen Seite unterbreitet wurde, dass trotz Vertrag im Verein kein Bedarf an dem Spieler besteht. Die sind bestimmt nicht mit einem feuchten Händedruck über die Bühne gegangen.

Und oft, vorallem in diesen drei Fällen, wurde den Spielern diese Entscheidung recht früh vor einer Transferphase mitgeteilt.

Wenn sie zu keinem anderen Verein wechseln wollen ok, bitte dann können sie ihn aussitzen.

Dann aber mit aller Konsequenz eines gültigen Vertrages. Wenn das ein Abschieben in die U23 bedeutet, bitte, denn was willst sonst mit den Spielern machen? Ein Training, an dem theoretisch jetzt 3 Spieler mittrainieren würden, die keine Rolle spielen? Die in taktisches Training, Laufwege und spiel-/mannschafts Verständnis nicht eingebunden werden, weil das der Top 22 Kader machen muss. Lässt man sie dann laufen und laufen und laufen?

Natürlich ist das U23 „Abgeschiebe“ ein Instrument, der sportlichen Leitung, die wechselunwilligen Spieler zum nächsten Schritt zubewegen.

Ich habe das Gefühl, dass nach dem einen oder anderem Vergleich vor dem Arbeitsgericht, es zum Usus wird, dieses von der Spielerseite aus, auszureizen. Was kann es denn besseres geben, vorzeitig einen hohen Prozentsatz, seines zukünftigen Gehaltes zuerhalten und dann sofort auf dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung zu stehen, statt gleich zu einem anderen Verein zuwechseln. Ggf. springt noch was raus, weil man nun ablösefrei ist.

Mir gefällt das ganz bestimmt nicht, aber ich verstehe nicht, warum allein der schwarze Peter am Verein hängen bleiben soll, ohne auch die Spielerseite kritisch zu beachten.

Früher hat man sich auch einigen können und Verträge aufgelöst oder dem Spieler keine Steine in den Weg gelegt, wenn er sich mit einem anderen Verein einig war.

Was hat sich geändert, dass die Vereine weniger Abfindung zahlen wollen oder Spieler das Arbeitsgericht als Druckmittel für eine höhere Abfindung benutzen?

Vielleicht beides. Aber auffällig ist für mich, dass es dem Spieler immer weniger um einen neuen Vertrag bei einem anderen Verein geht.


Dan
11. Oktober 2014 um 19:13  |  370811

P.S.
Natürlich nur bei Spielern, die es ausreizen.

Die anderen normalen Fälle wie früher gibt es ja auch noch. 😉


catro69
12. Oktober 2014 um 0:11  |  370969

Psst @ub, noch wach?
Hab in den Tiefen des Netzes was gefunden.
20.5.03
Von irgendwo hab ich meine (Ein)bildung ja her. 😉
Und nun gute Nacht.

Anzeige