Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Das Wetter über dem Schenckendorffplatz war am Samstagvormittag ähnlich erquicklich wie Herthas Testspiel am Tag zuvor. 14 Grad und Regen, Herbststimmung. Die Berliner Profis trugen die letzte Einheit vor ihrem Wochenende mit Fassung und drehten beharrlich ihre Runden. Nach 35 Minuten war die physische Nachbereitung des 1:1 (0:1) gegen Erzgebirge Aue abgehakt.

Trainer Jos Luhukay hatte nach der Partie gegen den Zweitligisten keinen großen Redebedarf. Dass es ihm weniger um das Ergebnis ging, hatte er schon unmittelbar nach Spielschluss betont. Vielmehr sollten sich die Spieler aus der zweiten oder gar dritten Reihe Spielpraxis holen.

Mangelnde Laufbereitschaft bringt Burchert in Rage

Minuten haben die Plattenhardts, Hegelers und Jankers gesammelt. Ob sie sich auch Pluspunkte beim Coach erspielen konnten, darf jedoch bezweifelt werden.

Dass bei einer bunt zusammengewürfelten Mannschaft keine spielerischen Glanzlichter zu erwarten sind, ist klar. Ich persönlich fand es aber erstaunlich, dass es den Herthanern vor allem an Einsatzwillen fehlte. In den Zweikämpfen blieben die Berliner viel zu häufig zweite Sieger. Und die Rückwärtsbewegung? Pomadig.

Um nur ein Beispiel unter vielen zu nennen: Als Genki Haraguchi in der zweiten Halbzeit bei einer gegnerischen Ecke nicht schnell genug zurückeilte, platzte Torwart Sascha Burchert der Kragen:

„Genki, jetzt beweg‘ dich, Junge!“

Nein, aufgedrängt für die erste Elf hat sich gestern keiner der Blau-Weißen.

Herthas Youngster schlagen sich wacker

Noch ein Wort zu Herthas Nachwuchskräften: Mit Anthony Syhre (für John Heitinga), Nico Beyer (für Christoph Janker) und Maximilian Mittelstädt (für Marvin Plattenhardt) brachte Luhukay schon zur Pause drei Jungspunde, Dominik Pelivan (kam für Jens Hegeler) durfte in der Schlussphase mitwirken. Alle vier (im Bild v. l. n. r., Foto: jl) werden von dem Kick mit den Profis sicherlich profitieren.

Youngster

Ihre Aufgaben lösten sie weitestgehend ordentlich, wenngleich eine gewisse Nervosität nicht zu übersehen war. Dass sie ihr Team mit zwei Leichtsinnsfehlern kurzzeitig in die Bredouille brachten, war Luhukay aber natürlich nicht entgangen.

„Nico und Anthony spielen zweimal Pässe zum Gegner – das darf im Spielaufbau nicht passieren.“

Skjelbred mit Torvorlage – Brooks bei bewegendem Donovan-Abschied

Etwas besser als für die Daheimgebliebenen lief es am Freitag für Herthas Nationalspieler. Norwegen fuhr in der EM-Qualifikation gegen Malta den ersten Sieg ein. Rune Jarstein saß nur auf der Bank, Per Skjelbred wurde nach 62 Minuten ausgewechselt. Zuvor hatte der Mannschaftskapitän aber noch das Tor zum 3:0-Endstand vorbereitet.

Hajime Hosogai spielte im Freundschaftsspiel gegen Jamaika über die volle Distanz. Das von Winfried Schäfer trainierte Karibik-Team beschenkte die Japaner dabei mit einem Eigentor, weitere Treffer fielen nicht mehr.

Deutschlands U21 gewann unterdessen 3:0 gegen die Auswahl der Ukraine – allerdings ohne das Mitwirken von Nico Schulz. Bleibt John Brooks, der in den USA Zeuge eines bewegenden Abschieds wurde. Soccer-Legende Landon Donovan absolvierte gegen Ecuador sein letztes Länderspiel und wurde kurz vor der Pause mit stehenden Ovationen verabschiedet. Für Brooks war die Partie nach 62 Minuten beendet. Am späten Gegentor zum 1:1-Endstand traf ihn also keine Schuld.

Kalou-Treffer zum Tor des Spieltags gewählt

Heute treffen Hany Mukhtar und die deutsche U20 auf die Niederlande, zudem tritt Salomon Kalou mit der Elfenbeinküste in der Demokratischen Republik Kongo an. Apropos Kalou: Sein Tor zum 2:1 gegen den VfB Stuttgart wurde von den Usern der offiziellen Bundesliga-Homepage zum „Tor des 7. Spieltags“ gewählt. Glückwunsch!

 

Am Sonntag gönnen sich die Hertha-Profis einen freien Tag. Nächste Trainingseinheit: Montag, 15 Uhr. Wir werden dort sein.


177
Kommentare

fg
11. Oktober 2014 um 14:19  |  370669

Gold!


fg
11. Oktober 2014 um 14:20  |  370670

endlich mal wieder


sunny1703
11. Oktober 2014 um 14:37  |  370675

Ha


11. Oktober 2014 um 14:53  |  370679

Montag, 15 Uhr, klingt gut, versuche auch vor Ort zu sein 🙂


11. Oktober 2014 um 14:54  |  370681

Ho


pathe
11. Oktober 2014 um 15:14  |  370690

uwenrw // 11. Okt 2014 um 10:59

„@pathe. Darf ich mal eine persönliche frage stellen….wie war deine Berlin Urlaub? Bei deinem Wohnort bemerkenswert, wo doch bestimmt viele Traumziele für dich so nah sind. Auch würde mich interessieren wie dein Lebensweg dich nach Brasilien verschlagen hat. Hoffe es sind keine zu indiskreten Fragen. Wenn doch…sorry und einfach überlesen.“

Ich arbeite im Auswärtigen Amt und für selbiges seit 2000 im Ausland an diversen Botschaften und Generalkonsulaten.

Der Berlin-Urlaub war dieses Mal nicht so der Bringer… War zeitweise krank und das Wetter war zum Abgewöhnen.
Ich bekomme halt einmal im Jahr einen Heimaturlaub bezahlt und Berlin ist meine Heimat, wo ich Freunde habe und immer auch die Gelegenheit nutze, shoppen zu gehen. Zudem ist der Freizeitwert von Berlin um ein Vielfaches höher, als der von São Paulo.

Ich habe aber genug Urlaub, um auch hier zu reisen. Im November geht es z. B. nach Patagonien!


coconut
11. Oktober 2014 um 15:35  |  370700

Weil ich gerade von @Pathe lese….#Brasilien führt in einem Freundschaftsspiel gegen Argentinien zur Zeit mit 2:0.
Ein kleines Trostpflaster nach dem WM Debakel.


pathe
11. Oktober 2014 um 15:58  |  370708

@coconut (der Nick passt irgendwie zu Brasilien…)
Argentinien spielt erschreckend schwach und Brasilien steht sehr gut in der Abwehr.
Messi und Neymar sind heute eher Statisten und fallen am meisten durch verunglückte Einzelaktionen auf.
Tardelli (spielt in Brasilien bei Atlético-MG) macht beide Tore.


11. Oktober 2014 um 15:58  |  370709

Feuerland… da will ich mit 🙂


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 16:01  |  370711

@moogli:
da ist’s aber größtenteil kalt
nix mit Feuer, es sei denn, du magst Schwefelgeruch 😉


Freddie
11. Oktober 2014 um 16:15  |  370716

@Schelle
Er ist ja Käpt’n seiner Nationalmannschaft und wurde als erster ausgewechselt. Nicht, dass er verletzt ist. Ist da was bekannt?


pathe
11. Oktober 2014 um 16:17  |  370718

@moogli
Ganz so weit in den Süden zieht es uns nicht.
Puerto Montt, Bariloche, Pico Fitz Roy (bei El Chalten), Torres del Paine und der Gletscher Perito Moreno (bei El Calafate) sind unsere Reiseziele. Wird sicher ganz nett werden…


Uwenrw
11. Oktober 2014 um 16:27  |  370723

@parhe danke schön. Urlaubsberichte von dir wären bei Gelegenheit immer gern gelesen, vermute ich. Ein freundliches HAHOHE nach Brasilien.


Freddie
11. Oktober 2014 um 16:28  |  370724

@Schelle
Meine Frage hat sich erübrigt.
Grad den Tweed von unserem Wikinger mitsamt Bild gelesen

http://instagram.com/p/uApvAyRxsU/


11. Oktober 2014 um 16:29  |  370725

Also nicht Argentinien, sondern Chile? Oder werfe ich jetzt was durcheinander?


pathe
11. Oktober 2014 um 16:31  |  370726

@Uwenrw // 11. Okt 2014 um 16:27
Gern geschehen!
Urlaubsberichte, von wem und von wo auch immer, haben hier aber, wie ich finde, nicht wirklich was zu suchen.


Freddie
11. Oktober 2014 um 16:32  |  370727

Ob Mailand oder Madrid…


pathe
11. Oktober 2014 um 16:33  |  370728

@moogli
Beides! Puerto Montt und Torres del Paine sind in Chile, der Rest in Argentinien. Guten Wein gibt es glücklicherweise in beiden Ländern. 🙂


11. Oktober 2014 um 17:00  |  370748

Ah, ok, danke @pathe

Und bei dem vielen Unfug hier, nehme ich gerne OT Eindrücke von dir 😉


pathe
11. Oktober 2014 um 17:48  |  370762

@moogli
Gerne!


Kamikater
11. Oktober 2014 um 18:18  |  370780

@pathe
Kannst ja mal in den Anden auf einem 6000er ne Herthafahne hissen und fotografieren… 😉


jap_de_mos
11. Oktober 2014 um 18:28  |  370783

Mukhtar übrigens der entscheidende Torschütze beim 1:0-Sieg der U20 gegen die Türkei…


wir
11. Oktober 2014 um 18:30  |  370787

Burchert war gestern wohl der beste Mann bei Hertha, aber um zu Genki (sprachlich) durchzudringen, hätte er es besser auf Englisch versuchen sollen.

P.S.: Mich schon wieder versehentlich „mir“ statt „wir“ genannt – und fast einen Schrecken bekommen.


wir
11. Oktober 2014 um 18:35  |  370788

Muhktar ist ja kein schlechter. Das einzig Verzeihliche für seine Nichtberücksichtigung bei Herthas Profis wäre, wenn er bereits einen Vorvertrag bei einem anderen Verein unterschrieben hätte oder der Wechsel anderweitig durch wäre. Ansonsten verstehe ich es nicht; hin und wieder nicht im Kader stehen, okay, aber nie im Kader stehen …!?
Und Muhktar ist ja wahrlich kein Söldner, der würde liebend gern für seine Hertha spielen und tut sich sogar die ungeliebte U23 an.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 18:38  |  370789

24 Einträge in etwas über 4 h und das bei englischen Wetterchen
wird Zeit, daß unsere Alte Dame wieder spielt, sonst trocknet der Blog aus
gottseidank darf man heute abend über unsere Bundesjogi meckern, sonst käme man auf den Gedanken, Bundesmurkselchen hätte Fußball per Dekret verboten


11. Oktober 2014 um 18:44  |  370790

#Mukhtar
“ aber nie im Kader stehen …!?“

oho, da hat jemand was gepennt … 😎


11. Oktober 2014 um 18:45  |  370791

äääh verpennt 🙂


pathe
11. Oktober 2014 um 18:48  |  370794

@Kamikater // 11. Okt 2014 um 18:18
Na ja… So hoch hinaus werden doch nicht gehen. Aber das mit der Hertha-Fahne ist eine gute Idee. Nur um einen Link zu einem solchen Foto dann zu posten, müsste ich mich bei Instagram oder so anmelden… Vamos ver!

@Herthas Seuchenvojel // 11. Okt 2014 um 18:38
Wieso englisches Wetter? Blauer Himmel und 32 Grad sind doch kein englisches Wetter… 😉


11. Oktober 2014 um 18:56  |  370797

@ bussi: wenn man beckmesserisch rangeht, hat da jemand was verpennt, nimmt man die letzten Wochen..stimmt es einfach. au d auch ich kann es mir nicht fussballerisch erklären, also wird es eher in die von ihm angedeutete Richtung gehen. – Nimmt man die gewohnten Seitenhiebe mal weg, ist die Beobachtung schlicht Realität.


wir
11. Oktober 2014 um 18:56  |  370798

Um da noch mal abschließend auf die causa Bastians zurückzukehren. Habe jetzt alle Meinungen dazu im Zeitraffer quergelesen und hätte mich auch gern überzeugen und umstimmen lassen. Leider sehe ich nicht, dass meine Argumentation widerlegt worden ist, auch morgen und übermorgen werde ich – stellvertretend für Hertha auf Bastians angesprochen – noch höchsten Erklärungsnotstand haben.
Diese Kaderbereinigung durch 1-Mio-Schecks halte ich (nur ich persönlich, ich zwing niemandem meine Meinung auf) aus drei Gründen für hochgradig sträflich: 1. ruiniert es – machte es Schule – das gesamte Fußballgeschäft, 2. ruiniert es Herthas Finanzen, selbst wenn im besten aller Fälle ein Minimum an Gehalt gespart wird (aber erinnern wir uns an die Karriere des André Hahn, der zwischenzeitlich um den Preis einer tagtäglichen Tiefkühlpizza und Müller-Milch kickte; in zwei Jahren kann Modellathlet Bastians Nationalspieler sein, wer kann das heut wissen?) 3. ruiniert es -schlechtestenfalls – den Charakter des gesamten Kaders, weil dieser Ausstieg ist ja viel zuuuu verlockend. Königsweg Abstellgleis.


wir
11. Oktober 2014 um 18:57  |  370799

@Bussi, mein Bester, wann stand Mukhtar denn in dieser Saison zu einem Pflichtspiel im Profikader?


Kamikater
11. Oktober 2014 um 18:57  |  370800

Wenn das Foto es hergibt, dann postet es @ub vielleicht in einer Art Winterpause-Saure-Gurken-Zeit-Special. Sozusagen als Best-of-flagging-around-the-world.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 19:12  |  370810

jaja @pathe, mach uns ma neidisch 😉

nee, ernsthaft, mir gefällts sogar
bekomme Fernweh nach Yorkshire


wir
11. Oktober 2014 um 19:19  |  370813

Dann hat mir der Beitrag von uwenrw // 11. Okt 2014 um 10:12 gefallen, weil er eventuell für die schweigende Mehrheit steht.

@all. In dieser sachlichen und ruhigen Art und Weise seid ihr wieder der beste Blog der Welt. Fur mich jeden Tag wichtiger Lebensinhalt.Für einen Leser ist es doch das beste wenn zwei unterschiedliche Sichtweisen sachlich dargelegt werden. Bin ein Fan von euch, bewundere euer Gedankengut und eure Ausdrucksweise. Ist doch spannend wenn ihr nicht einer Meinung seid, Meinung ist auch oft gepaart mit sublektiver Wahrnehmung. Also weiter so im Sinne unserer alten Dame.

Wobei ich einflechten möchte, dass es völlig egal ist, ob man nun prosaisch oder unprosaisch (oder beides im Wechsel) schreibt. Es kommt nicht auf das Wie, sondern auf das Was an.
Und wir hätten hier eine fruchtbarere (keine furchtbarere) Diskussionskultur, wenn die zwei Lager ausgewogener wären. Wir bräuchten zehn @Miri’s und vielleicht auch noch paar von meinem Coleur, dann würde es auch niemand wagen im Schutz der Mehrheit, der Masse allzu persönlich zu werden: Maske, Tarnkappe … Allein ich bin nicht empfindlich, und wenn mich ein Kater anfaucht und mir drohend seine Krallen zeigt, domestiziere ich ihn zum Miezekätzchen oder lass ihn eben wild streunern. @etebeers Absichten sind ebenfalls leicht zu entlarven, mag sein, ich sag meine Meinung deutlich, aber überdeutlich?
Womöglich liegt das grundsätzliche zwischenmenschliche Problem auch darin begründet, dass hier eher ein unkritischer Personenkreis siedelt, weil die Berichterstattung auch so gehalten ist?

Sei es wie es sei, meine Zeit ist für heute um.


Bakahoona
11. Oktober 2014 um 19:22  |  370816

@wir – wilde Behauptungen aufzustellen ist keine Argumentation die man widerlegen muss. Dir geht es gar nicht um einen faktenaustausch. Ich habe gerade ebenfalls quer gelesen, aber bis auf billige Polemik und eben Behauptungen wie die Kritik an den 3,5 Millionen Abfindungen. Das Argument, dass trotzt dieser Ausgaben der bndesligaweit positivste Transferergebnis erzielt wurde, wird deinerseit völlig ignoriert. Genauso der Fakt, dass eine Gruppe dieser Größe nur geführt werden kann wenn sich alle auf einen Fels wie Luhukay fokussieren können, einfach ignoriert. Leute wie dich mache mich wütend, weil ich immer wieder auf dieses Getrolle reinfalle. Du stehst ab jetzt auf meiner „Weiterscroll-Liste“, ich kann dich nicht ernst nehmen. Da du dich und deine Sichtweisen als abs0lute Wahrheiten verkaufen willst bist du eine argumentative Schreckschusspistole. Viel Lärm, wenig Substanz. Ehrliche Meinung eines wohlwollenden Users dieses Forums.


Bakahoona
11. Oktober 2014 um 19:23  |  370817

Wütende Typos— grml


11. Oktober 2014 um 19:31  |  370821

Mukhtar saß gegen Leverkusen auf der Bank 😎


K6610
11. Oktober 2014 um 20:11  |  370831

und Kalou tat selbiges heute beim 2-1 Erfolg über die Republik Kongo……..


L.Horr
11. Oktober 2014 um 20:14  |  370833

…absolute Ruhe hier , Zeit für o.t. :

Das Oly fremdgenutzt !

LG


glimpi
11. Oktober 2014 um 20:21  |  370836

@horr
Das Konzert war supi. Geile Stimmung.


cameo
11. Oktober 2014 um 20:24  |  370837

Bakahoona / 19:22
Grüß‘ dich, Baka! Endlich mal jemand, der die Dinge beim Namen nennt!

„.. wilde Behauptungen .. ist keine Argumentation .. billige Polemik .. Fels wie Luhukay .. Leute wie dich mache mich wütend .. immer wieder auf dieses Getrolle .. eine argumentative Schreckschusspistole ..“

Das hat er mal gebraucht, dieser @wir. Der schreibt hier einfach, wie er die Dinge sieht. So weit ist der Blog schon heruntergekommen! Da lobe ich mir deine, @Boka, klaren und argumentativ erstklassig hergeleiteten Gegenthesen: glänzend formuliert und unwiderlegbar in der Sache. So muss es sein!
Bitte denke noch einmal darüber nach, ob du künftige @wir-Beiträge tatsächlich auf deine “Weiterscroll-Liste” setzen möchtest. Schau, in dieser heraufziehenden grauen Herbstzeit wäre es doch schade, wenn du nicht mehr auf ihn erwidern und dem Leser deine bunt leuchtenden Blüten der Blogliteratur vorenthalten würdest.
Abschließend, und nur wenn du es gestattest, möchte ich mir eine deiner Aussagen leicht abgewandelt zu eigen machen: „Leute wie dich mache mich glücklich.“


etebeer
11. Oktober 2014 um 20:34  |  370840

@Wir sind doch alle (?) hier
um über Hertha zu diskutieren
und Meinungen auszutauschen.

Kritik ist mir doch nicht fremd!
Auch nicht überdeutliche Worte die eine Meinung unterstützen,
man muss nur die Grenze kennen.

Welche „durchschaubaren Absichten“ du mir auch immer unterstellen magst,
da siehst du was,was ich nicht sehe.
Ich kann mich nicht mal daran erinnern
wann wir uns das letzte Mal
hier im Blog ausgetauscht haben.

@Ralf in Urlaub beim Törggelen ?

So jetzt EM Quali,
bin echt gespannt wie sich die Mannschaft heute
schlägt.
Mit neu formierter Abwehrreihe,
hier die Aufstellung:
Neuer,
Rüdiger, Hummels, Boateng, Durm,
Kramer Kroos,
Bellarabi, Götze,Schürrle,
Müller.


11. Oktober 2014 um 20:35  |  370841


11. Oktober 2014 um 20:37  |  370843

ups, hat sich jemand dazwischen geschoben..das ❗ galt dem Beitrag con @cameo


fechibaby
11. Oktober 2014 um 20:37  |  370844

@del Piero // 11. Okt 2014 um 01:07

„So dat Wochenende wird diesmal auch ohne Hertha sportlich schön.
Morgen Füchse vs Kiel im Fernsehen, dann Länderspiel und am Sonntag ALBA auf Sport 1.“

Die Füchse bekamen heute von Kiel eine Handballlehrstunde.
27 : 37 ist eine deftige Klatsche!!

Gleich wird der Weltmeister im 19. Spiel gegen Polen zum ersten Mal verlieren!

Dann kann man ja nur noch für morgen auf ALBA hoffen!


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 20:38  |  370845

nanana
heruntergekommen sind wir noch nicht 😉


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 20:43  |  370847

@Fechi du oller Pessimist 😉
wen ham se denn ausser Lewa?
dat wird ne Klatsche (und zwar nicht für uns)

bin gespannt: Durm, Rüdiger und Bellarabi sehe ich nun noch nicht als N11 Format
ma kieken, wie sich die Jungspunde machen


Kamikater
11. Oktober 2014 um 20:45  |  370849

Solange Du @“wir“ und @“miri“ hier ohne Argumente den Blog terrorisierst, gibts zurecht Vollfeuer. Ganz einfach. Quid pro quo. Du bist ein Herthahasser, das Gegenteil eines Herthafans.du bist nicht kritisch, sondern unkritisch destruktiv ohne Sinn und Zweck.

Du hast noch nicht einen einzigen sinnvollen Beitrag geschrieben. Dafür aber 1000 die gegen Herthaverantwortliche und User geht. Und da Du das zigste Mal versuchst, hier mit wechselnden Nicknames Leute zu veräppeln, bist Du eben ne Witzfigur für mich in einem Herthablog.


fechibaby
11. Oktober 2014 um 20:45  |  370852

@HS

Jetzt geht es los.
Lasse Dich überraschen!


Kamikater
11. Oktober 2014 um 20:46  |  370853

@fechi
Was macht eigentlich der BVB?
😉


Lars
11. Oktober 2014 um 20:47  |  370854

@jl
Du schreibst „[…]Ich persönlich fand es aber erstaunlich, dass es den Herthanern vor allem an Einsatzwillen fehlte.[…]“.

Das verwundert nun wiederum mich, hat doch Hertha selber auch öffentlich von einem „Trainingsspiel“ geschrieben. Und wenn man sich ab und an das Training bei Hertha anschaut – dann sehe ich persönlich da wirklich nur in Ausnahmefällen richtigen Einsatz.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 21:02  |  370858

@fechi: von watten? 😀
geb zu, ziemlich zerfahren bisher und die Polen bisher bessee, aber nicht drückend

@Kami: schwebt unter uns 😉
Kloppo morjen früh um 6 entlassen (wenn er Schlacker wäre^^)


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 21:04  |  370859

boah, verbesserste „BESSER“ und wird noch schlimmer
ick gebs auf und forder langsam ne Bearbeitungsfunktion hier

WIR SIND DAS VOLK !
her damit Blogpappis


Hertha Ralf
11. Oktober 2014 um 21:17  |  370864

@ etebeer: alles gut!
Hab nur bei dem ganzen Müll dieses Herren keine Lust, der hat ja von Bastians gar keine Ahnung, nicht wie und durch wen er überhaupt zur alten Dame gekommen ist und und und …
Ja und warum er jetzt geht, soll der Egomane doch bei der MV nachfragen, bei der Eloquenz des Fragestellers hat man bestimmt noch einen Posten frei.
Wenn das hier unser damaliger @ SR ist, dann hat er aber sprachlich und sportlich extrem nachgelassen, das war ja ein Literat gegen er , sie , es oder so …
Wünsche allen @ Herthanern insbesondere Dir @ Kamikater und @ cameo und natürlich @ Ursula ein schönes Wochenende!
HA HO HE Hertha BSC


Kamikater
11. Oktober 2014 um 21:23  |  370865

@HerthaRalf und Herthas Seuchenvojel
Grüße aus dem warmen Port Ghalib. Hier läuft alles, nur kein Polen-Deutschland, sondern Guinea-Ghana. Auch hübsch. Nur extrem dünne.
Naja, dafür sitze ich beim Tee im Tee-Shirt draußen 🙂


cameo
11. Oktober 2014 um 21:34  |  370872

Der Ball prallt in „unangenehme Regionen“ (Kommentator) eines Polen.
Ja, ham mer denn scho Ostern?

Bellarabi übrigens ganz gut, nur den aus halb-links, den hätte er machen üssen.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 21:36  |  370873

noch einer, der uns Sonnenbrand schmackhaft machen will 😀
lass mal, was anderes hatte ich heute auch noch nicht an, trotz etlicher Stunden an frischer Luft
können ja nicht alle Frostbeulen sein
komm du mal in die Heimat ^^

Polen, nicht schlecht
viel Einsatz und Wille
in den letzten Minuten drehte es sich langsam in unsere Richtung
ich finds immernoch überhastet
von Weltmeister keine Spur


11. Oktober 2014 um 21:40  |  370874

Wir spielen halt mit einer verstärkten B Elf.
Trotzdem müßte es 2:0 für uns stehen.


cameo
11. Oktober 2014 um 21:51  |  370882

@Kami, Port Ghalib, habe ich nachgeschaut, liegt am Roten Meer. Das ist jetzt aber nicht das salzige Gewässer, wo man immer oben drauf schwimmt, oder? Dann soll es noch einen See geben, über den man gehen kann. Fängt mit „G“ an, aber der Gardasee ist es nicht, da war ich schon (Malcesine, Hotel San Lorenzo).
Jedenfalls muss es in Port Ghalib vorhin um 20:45 noch sehr, sehr heiß gewesen sein.

Erste Halbzeit. Das WM-Flair ist verflogen. Müsste aber doch noch für drei Punkte reichen. Der Schiedsrichter ist OK; Hauptsache, er kommt nicht irgendwo aus dem Warschauer Pakt.

In dem Zusammenhang noch einen Schritt weiter zurück in der Geschichte. Gestern habe ich durch eine TV-Sendung erfahren, dass der „Führer“ nicht mal einen Führerschein hatte. Na, da braucht man sich nicht zu wundern!
Jetzt 2. Halbzeit. Den Podolski würde ich mal einwechseln.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 21:52  |  370886

wo du da virtuelle 2 Tore Vorsprung siehst, erklärste mir ma Herr von Böhlef.. äh Kliemann 😉


cameo
11. Oktober 2014 um 21:55  |  370887

Schön, Polen 1:0. Wurde auch Zeit, dass mal ein bisschen Stimmung aufkommt.


Freddie
11. Oktober 2014 um 21:56  |  370888

Neuer ?!


Hertha Ralf
11. Oktober 2014 um 21:58  |  370890

@ Kami: da bist Du zu beneiden, hier hat’s heute geschüttet, es sei Dir gegönnt!
Mach et jut!


11. Oktober 2014 um 22:00  |  370891

Irgendwie interessiert mich die deutsche Nationalmannschaft erst im Juni 2014 wieder – jetzt, wo sich ja fast jede halbwegs ordentlich fussballspielende Mannschaft für solch ein Endturnier qualifizieren wird.


11. Oktober 2014 um 22:01  |  370892

…Juni 2016 natürlich…


cameo
11. Oktober 2014 um 22:01  |  370894

Für die #Hymnenfans:
streiche Polen – setze ein: „Deutschland“
streiche „Säbel“ – setze ein: „Müller“

Noch ist Polen nicht verloren,
solange wir leben.
Was uns fremde Übermacht nahm,
werden wir uns mit dem Säbel zurückholen.


glimpi
11. Oktober 2014 um 22:08  |  370897

@klatsche für polen
Danach sieht es irgendwie nicht aus.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 22:11  |  370900

@Glimpi: kann mich irren, mein Wort verheißt nicht gleich Weiheit 😉
aber widerspreche @cameo: die Soundkulisse ist geil


11. Oktober 2014 um 22:13  |  370902

„Die U-20-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben beim Vier-Nationen-Turnier in den Niederlanden ihren ersten Sieg gefeiert.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Frank Wormuth bezwang die Türkei in Harkema durch einen Treffer des Berliners Hany Mukhtar (60.) mit 1:0 (0:0).

Zum Auftakt hatte der deutsche Nachwuchs gegen England mit 0:1 verloren. Zum Abschluss des Turnier trifft Deutschland am Montag (19.00 Uhr) auf Gastgeber Niederlande.“

Quelle: sportal.de


cameo
11. Oktober 2014 um 22:14  |  370903

Wenn der Löw nicht so bigott wäre, könnte jetzt Max Kruse eingewechselt werden und das Ding rausreißen. Stattdessen kommt Draxler…


11. Oktober 2014 um 22:18  |  370906

Irgendwie ist das Spiel GER:POl unwichtig,wie 1892 schon schrieb, pech für RTL, wenn man bei
bei diesen Sender schon mal reinschaut.


cameo
11. Oktober 2014 um 22:19  |  370908

@Seuchenvojel, ich sagte doch nach dem 1:0, es kommt Stimmung auf. Die Polen sind im Begriff, etwas zu gewinnen!

Und jetzt gleich Poldi gegen sein Vaterland. Oh, Drama!


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 22:27  |  370911

@cameo:
ich fand sie vorher schon gut
Heimatstadion, da muss man mit Pfiffen rechnen
auf alle Fälle machen sie oral gut Betrieb, nicht nur einsilbiges Singsang wie unsere Ostkurve teilweise

PS: nix, wofür WIR uns in die Haare kriegen müssten 😉


cameo
11. Oktober 2014 um 22:30  |  370912

Du hast noch Haare?


fechibaby
11. Oktober 2014 um 22:31  |  370913

Tor!!!!!
2:0 für Polen.


cameo
11. Oktober 2014 um 22:32  |  370914

So, ich weiß nicht genau warum, aber für die Polen freut es mich.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 22:33  |  370917

gottogott, das wars
Glückwunsch jenseits der Oder


fechibaby
11. Oktober 2014 um 22:34  |  370918

@herthabscberlin1892 // 11. Okt 2014 um 22:00

„Irgendwie interessiert mich die deutsche Nationalmannschaft erst im Juni 2014 wieder – “

Also nie mehr!
Juni 2014 ist ja schon lange vorbei!!


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 22:35  |  370919

@cameo: ey 😀
sooo nicht^^


Colossus
11. Oktober 2014 um 22:35  |  370920

Unauich was der Schiedsrichter da pfeift lewandowskis Arm komplett im Gesicht von Durm.Hat da nix zu suchen.


cameo
11. Oktober 2014 um 22:38  |  370922

Rauball, Niersbach, Steinmeier 🙁


fechibaby
11. Oktober 2014 um 22:38  |  370923

Glückwunsch Polen für diesen Sieg gegen den Weltmeister!!

Am besten an diesem Spiel fand ich, dass der Neuer den Kraft gemacht hat!
Schöner Torwartfehler beim 0:1 vom angeblich besten Torwart der Welt!

@HS
Ich hatte es doch vorher gesagt!!

Wünsche @all einen schönen Sonntag.


cameo
11. Oktober 2014 um 22:39  |  370924

sorry @Seuchenvojel, habe dich mit jemand anderem verwechselt, nix für ungut! Sag mir nur noch deine Haarfarbe, damit ich mir ein Bild von dir machen kann.


Etebaer
11. Oktober 2014 um 22:41  |  370926

Gratz an Polen, haben ihre Mittel gegen eine schwach strukturierte deutsche Mannschaft gut eingesetzt.

Löw hat recht: Man gewinnt keine Spiele, weil man Weltmeister ist (vor allem wenn so wichtige fehlen)!


King for a day – Fool for a lifetime
11. Oktober 2014 um 22:43  |  370928

hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 22:45  |  370930

Fussball ist so ein witziges Spiel. Jetzt habe ich zweimal die letzten 60 Minuten gesehen (Schweiz, Deutschland). Beide Male verliert die klar bessere Mannschaft.


chachani
11. Oktober 2014 um 22:46  |  370932

@fechi … mimimimimimimimimi


11. Oktober 2014 um 22:46  |  370933

Verbesserungen liest Du wohl auch nur wenn sie Dir passen oder @fechi?
Schön so eine Niederlage,mein Hauswart(Pole)
wird morgen strahlen. Hatte ihm allerdings schon
vorher mitgeteilt,dass ich nach dem Schottlandspiel
von den Deutschen nichts erwarte, außer die Pflicht zur EM 2016,


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 22:55  |  370934

@fechi: du und dein Wahrsagetrip
dat treiben wir dir noch aus 😉

@cameo: Georgo Clooney an den Seiten, Ed Harris oben
weeßte bescheid 😉 😀


11. Oktober 2014 um 22:59  |  370935

Und eigentlich ,aber nur eigentlich,wundere ich mich,dass nicht jetzt der Trainer zur Diskussion
steht! Wohlwissend ,dass das Schwachsinn wäre!


11. Oktober 2014 um 22:59  |  370936

@King for a day – Fool for a lifetime // 11. Okt 2014 um 22:43:

Gibt es das auch für nervige Blog-Kommentatoren 🙂 ?


King for a day – Fool for a lifetime
11. Oktober 2014 um 23:03  |  370938

@ 1892

Technisch ist auch das natürlich machbar 😉


cameo
11. Oktober 2014 um 23:04  |  370939

Sunday Morning Coming Down
Good Night
http://www.youtube.com/watch?v=YcPW6R9yRzE


cameo
11. Oktober 2014 um 23:05  |  370940

@Vojel 🙂


Jack Bauer
11. Oktober 2014 um 23:07  |  370941

Lehmanns Duktus finde ich persönlich schwer erträglich, inhaltlich gefällt er mir allerdings sehr gut. Zum Einen in Sachen Neuer, wo er schon vor dem Spiel nicht in die typischen Lobeshymnen verfällt, sondern auch sagt, dass er z.B. bei Flanken Schwächen hat. Das hat sich ja dann auch im Spiel bestätigt.
Auch, dass er Löw relativ direkt dafür krisiert, dass man ein großes Problem auf den AV Positionen hat, welches in 8 Wochen WM (trotz des bekannten Ausgangs) nicht behandelt wurde.

Dennoch, das war heute für die Polen sehr glücklich. Normalerweise muss das Spiel nach 45 Min. entschieden sein.


11. Oktober 2014 um 23:12  |  370943

Auch meine Meinung zum Spiel @JB.,nur wenn
du den Sack nicht zumachst verlierst du letzendlich
verdient.


Etebaer
11. Oktober 2014 um 23:24  |  370947

Wir hatten viele Torchancen, aber es war kein gutes Spiel, teilweise völlige Eindimensionalität, das reicht wegen der Qualität immer noch zu Chancen, aber gut gespielt ist was anderes – kann man aber bei der Mannschat auch nicht erwarten.


11. Oktober 2014 um 23:26  |  370948

Ergo verdiente Niederlage!


11. Oktober 2014 um 23:40  |  370952

D klar besser, mit guten Ansätzen. Besser als beim Sieg gegen Schottland. Dit is ooch Fussball.


hurdiegerdie
11. Oktober 2014 um 23:43  |  370953

100ster


pathe
11. Oktober 2014 um 23:46  |  370956

@fechibaby // 11. Okt 2014 um 22:31

„Tor!!!!!
2:0 für Polen.“

Da hast du dich gefreut, gell?


pathe
11. Oktober 2014 um 23:50  |  370960

Das Spiel gegen Polen war ein Armutszeugnis. 22:4 Torchancen, aber 0:2 verloren.

Dem Fehler von Neuer gingen Fehler von Durm und Hummels (2 BVB-Spieler…) voraus. Dies muss auch erwähnt werden. Auch das 2:0 war teilweise von Hummels verschuldet. Für mich war er, neben Müller, heute der schlechteste Spieler auf dem Platz!

Ich hatte es dieser Tage schon einmal erwähnt. Dass sich zwei Mannschaften pro Gruppe und teilweise sogar die Dritten für die EM qualifizieren können, schadet der Qualität der Qualifikationsspiele. Deutschland kann sich eines solchen Spiels wie heute sicher sein, dass sie die Quali schaffen. Darum spielen sie ganz sicher nicht mit demselben Elan, wie sie spielen würden, wenn nur der Gruppensieg die sichere Qualifikation für die EM bedeuten würde.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2014 um 23:53  |  370963

@Hurdie du Schluchtenscheisser
noch nen unsinnigennen Post gabs net zu kaufen, gell? 😉


coconut
12. Oktober 2014 um 0:05  |  370965

@Jack Bauer // 11. Okt 2014 um 23:07
Zitat:
„Auch, dass er Löw relativ direkt dafür krisiert, dass man ein großes Problem auf den AV Positionen hat, welches in 8 Wochen WM (trotz des bekannten Ausgangs) nicht behandelt wurde.“

…und genau diese Kritik fand ich selten dämlich. Was soll der Löw denn machen? Sich hinsetzen und passende AV’s stricken?

Nee, da wurden in der Vergangenheit zu viele Mittelfeldler „produziert“. Aber keine Außenverteidiger oder Stürmer.
Nun steuert man dagegen, aber das dauert schon noch einige Jahre, bis das Früchte trägt.

Insgesamt schon ein glücklicher Erfolg für die Polen. Dann hauen wir die eben im Rückspiel vom Platz…. 😆


hurdiegerdie
12. Oktober 2014 um 0:08  |  370967

Herthas Seuchenvojel // 11. Okt 2014 um 23:53

Wie meinen? 😉
Ich habe ja keinen Schnaps im Haus.


Herthas Seuchenvojel
12. Oktober 2014 um 0:12  |  370970

@hurdie: ich auch net
mit wat stoßen wa ja nun nach @ursulas Prinzpien an ? 😉


Bakahoona
12. Oktober 2014 um 0:14  |  370973

@ Cameo, vielen Dank für den Eloquenten Qualitäts-Spott, den du zu meinem Beitrag hinzugefügt hast. Ein weiteres Zeichen, dass ich richtig liegen mag mit der geäußerten Kritik, und vielleicht auch bei dir einen Knopf drückte. Unsachlichkeit ist ja in der Regel ein Zeichen für fehlende Argumente 😉


12. Oktober 2014 um 0:24  |  370976

OT Hertha BSC-Autogrammkarten:

Ich habe mir im Zuge meiner Hertha BSC-Sammelleidenschaft erlaubt, in den letzten Wochen in mühevoller Recherche-Arbeit eine Liste mit allen jemals offiziell erschienenen Autogrammkarten seit der Saison 1996/1997 (2001/2002 mit 2 Sets Otello & Arcor) bis 2014/2015 zu erstellen.

Es handelt sich bis jetzt um gut 770 verschiedene Autogrammkarten mit einer Vielzahl von „vergessenen“ Spielern.

Wer selbst sammelt bzw. einfach nur Interesse hat und eine Liste (.xls) haben möchte, der kann diese über die Kontaktseite der oben verlinkten Webseite anfordern (sofern die E-Mail-Adresse nicht bekannt ist).


hurdiegerdie
12. Oktober 2014 um 0:29  |  370979

Herthas Seuchenvojel // 12. Okt 2014 um 00:12

Keine Ahnung! Ich fahre ja nächste Woche nach Lyon und freue mich auf die für viele merkwürdigen Spezialitäten aus Innereien. Aber ob die jetzt einen speziellen Rum oder so haben, weiss ich nicht.

Oh OT, sorry.


Herthas Seuchenvojel
12. Oktober 2014 um 0:42  |  370982

oha, französcher Rum
fällt der unters Alloholkontollgesetz?

erhol dich, grüß mir die Berge (dort her Kuppen)
mönsch ist dit schwer auf @ursulas Niveua hier herumzuschlawinern 😉


Herthas Seuchenvojel
12. Oktober 2014 um 0:46  |  370985

PS: Rechtschreibfehler sind und waren gewollt
jawollja 😉 😀


Etebaer
12. Oktober 2014 um 3:23  |  371026

Kamikater
12. Oktober 2014 um 9:29  |  371116

@cameo
Malcesine, San Lorenzo. Soso, nette Hütte, hält den Regen ab. Und dann im Ristorante „Il Grifo“ noch den lauwarmen Taschenkrebssalat genommen. Ich ahne schon.

Du meinst Genezareth? Nee, das Rote Meer verbindet den mit dem Suez Kanal das Mittelmeer mit dem Indischen Ozean. Entsprechend Artenreich ist das, daher die Flossen unter Wasser.

Kaum ist man 2 Tage da, schon kommen einem 32 Grad vor wie 20.

@Herthas Seichenvojel
Mensch auf die TShirtnummer komme ich im Januar nochmal zurück. 😀

@Schland
Ham se sich ja 2 schöne Eier ins Nest jeleecht. Und Ostern kommt erst noch.


wir
12. Oktober 2014 um 9:56  |  371119

Da schrieb er just, der unentspannteste Reisende von der ganzen Welt!
Nun ja, mitunter regt sich in mir so ein Fremdschämimpuls – und wäre ich zaubermächtig(Abrakadabra, drei Mal schwarzer Kater!), ich sorgte hier zuallererst für Ratio, für Rationalität, für Logos, für Logik!

„Lars // 11. Okt 2014 um 20:47“ beweist wenigstens, dass es nicht nur @Miri oder mich trifft. Nein, der Plumpsack geht um, und es kann jeden treffen, der sich erkühnt ein leisestes Wort der Kritik hineinzufreveln.

@Bussi, richtig! Leverkusen! Als das Verletzungspech doppelt, dreifach … und siebenfach zuschlug; da sollte aber auch kein Platz auf der Reservebank un(ter)besetzt bleiben.

Deutschland gestern mit einer gefälligen Spielanlage und Torchancen en masse, bloß der Vollstrecker fehlte. Und Neuer war so derart unterbeschäftigt, dass er sich unbedingt diesen Flankenball erangeln wollte – und sich verhangelte. Ach, hätten die Polen doch vorher nur ein einziges Mal aufs deutsche Tor geschossen!


wir
12. Oktober 2014 um 10:05  |  371121

Schlechtester Akteur auf deutscher Seite war im übrigen Herr Schürrle (nicht Müller oder Hummels), in der einen Szene, wo er links durch ist und nur noch in die Mitte bzw. nach rechts durchpassen muss, wo zwei Mitspieler blank sind – und er schafft es nicht, er schafft, er schafft und schafft es nicht. Er Schaffner in die Niederlage!


Freddie
12. Oktober 2014 um 10:05  |  371122

@cameo
Solltest du mal wieder am Gardasee sein, so besuche doch „The Bar“ in Riva del Garda.
Der Wirt und seine Frau (Australierin mit bulgarischen Wurzeln und einer Stimme wie die Staatsanwältin aus dem Münster Tatort) sind fußballverrückt.
Seit letztem Jahr hängt dort auch ein Herthatrikot 😉


Kamikater
12. Oktober 2014 um 10:21  |  371125

@freddie
Tja, Herthaner sind einfach überall… 😉


wir
12. Oktober 2014 um 10:28  |  371126

Das wäre doch mal eine Buchidee: Der Baedeker für Hertha-Fans! Zumal @Cameo eine begnadete Reiseschriftstellerin ist, wie die Vergangenheit offenbarte (bin nicht Hannibal Lector, aber ich übernähme das Lektorat und überstiege sogar mit Kriegselefanten die Alpen!). Und wenn Martin Walser auf der Buchmesse mit „Tagebücher 1979-81“ aufschlagen kann (da werden wohl noch paar Bände nachfolgen), warum denn nicht!?

P.S.: @Ursula, leider nicht im Grunewald angetroffen, nur Hunde vom Gruner-und-Jahr-Verlag, waldein, waldaus.


wir
12. Oktober 2014 um 10:39  |  371129

Pal D. gestern mit einem ersten Achtungserfolg: 1:1 bei den wiedererstarkten Rumänen! Vermutlich ist es die ausgeglichenste Qualifikationsgruppe von allen, außerdem noch Griechenland, Finnland, Nordirland und ein Zwergpinscher in der Gruppe.


Ursula
12. Oktober 2014 um 11:22  |  371135

Habe leider oder “Gott sei Dank” oder wie auch
immer, @ wir nicht angetroffen!! War pünktlich
um 7:30 Uhr am Auerbachtunnel vor der “Rot-Weiß-Anlage” zwecks“1,5 km Lauf” (!?)
rund um den Hundekehle-See…

ER wollte per Mountain-Bike und ich als “peditatus” mit den“Wautzies” irgendwie “joggen”! „Wir“ dann segensreicher Weise,
also ”WIR” ohne “wir”, weiter ! „Die“ dann
mit mir Richtung Krumme Lanke und Schlachtensee rannten!

Habe nach einem ”hübschen”, intelligent dreinschauenden jungen Mann Ausschau gehalten! In der Tat stand dort etwas verloren,
ein kleiner, rundlicher Mensch mit einem
alten Damenfahrrad so Anfang der Vierziger,
der sich mit einer älteren Joggerin über
Katzen und Kater unterhielt, vielleicht assoziierte
ER ja @ Ursula mit einer alten Dame…!?

ER wirkte sehr “irritiert” und auch leicht
leicht depressiv…!

“ER würde ja auch gern joggen und tauchen,
aber ER müsste immer “untertauchen”
wegen seine Schnoddrigkeit, und ER wäre
auch sehr kurzatmig…

…UND ER hätte eine Katzenhaarallergie“…


Ursula
12. Oktober 2014 um 11:57  |  371142

UND wenn ich nun gerade noch am
„Toplappen“ bin…

…wie sich HIER ein Blogger über Fußball,
über die deutsche Mannschaft, über Neuer
und „überhaupt“ so auslässt, hat nicht
einmal etwas mit „elementarem“ Respekt
zu tun, klingt peinlich…

UND dann wird noch das 2 : 0 der Polen
bejubelt!! Du gute Güte…


Ursula
12. Oktober 2014 um 12:03  |  371145

Das hat nicht einmal ein „echter Pole“,
mit solcher, s. o. Häme bedacht, der
Lukas Podolski….

Der sah recht bedeppert und enttäuscht aus…

HIER wird z. Z. das gute Niveau dieses Blogs
arg strapaziert und „Moderate“ passen sich
sehr gut an, na dann!

Trotzdem einen fröhlichen Sonntag….


12. Oktober 2014 um 12:35  |  371157

Oder schweigen…. @ Ursula


Bolly
12. Oktober 2014 um 13:03  |  371163

Moin

@Uschi 11:57

Der Grad von Peinlichkeit & Respekt gegenüber gut angebrachter Kritik ist für den einen oder anderen halt sehr schmal. Was mich verwundert ist, das dies doch nix neues ist, oder? Das Szenario hast Du doch bei jeder NL von Hertha & bei jedem vermeintlichen Fettnäpfchen von Hertha. Und wenn der Fanshop im KaDeWe eröffnet hätte, würde wahrscheinlich geschrieben, typisch Hertha „keine“ Kohle aber uff große Hose machen. 😉

Ich hatte übrigens gestern, ich ahnte solch ein Spiel schon 😉 eine wunderbare Kinonacht für nen „achter“ mit zwei wirklich guten Filmen hinter mir & war dann spät in der Nacht ein wenig glücklich für meine Entscheidung, das Spiel der N11 fernzubleiben.


Derby
12. Oktober 2014 um 13:11  |  371164

@fechi

Sehr peinlich wenn man so was braucht.
Sehr arm!

Noch eine Woche dann geht es weiter. Gut so.

Glückwunsch nach Polen – nicht verdient – aber klasse gekämpft. So muss man spielen!


King for a day – Fool for a lifetime
12. Oktober 2014 um 13:15  |  371167

https://www.youtube.com/watch?v=BuaYUoD8DP8

Wer von euch war das nun ? Na los, stellt euch!


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 13:53  |  371173

@FC Bayern
harte Zeiten für @fechi und @kami (alle Zahlen für Saison 2013/14)

Gesamt-Umsatz 528 Mio €

– davon Umsatz mit Merchandising 105 Mio €

verkauft Trikots: 1,2 Mio, mehr als alle anderen 17 Bundesligisten zusammen

Gewinn nach Steuern 16,5 Mio €

(Quellen: http://www.focus.de und Süddeutsche Zeitung)


herthabscberlin1892
12. Oktober 2014 um 14:24  |  371178

@ubremer // 12. Okt 2014 um 13:53:

Das ergibt einen „Schleuder“-Preis pro Stück in Höhe von 52,36 EUR inklusive Mehrwertsteuer.


Opa
12. Oktober 2014 um 14:30  |  371181

Ich kann den Erfolg der Bauern ganz neidlos anerkennen. Allerdings glaube ich nicht, dass das einfach zu reproduzieren ist, auch wenn die eine oder andere Hamsterraddiskussion (z.B. eigenes Stadion) durch solche Zahlen und Meldungen immer wieder befeuert wird.


L.Horr
12. Oktober 2014 um 14:45  |  371184

@Ursula um 11.57 Uhr :

……. ich habe auch meinen moderaten Nationalstolz , bekomme den aber nicht mehr unbedingt mit der Nationalmannschaft kompatibel.

Wie hier vielleicht erinnert wird hat das für mich persönlich weniger mit der Elf an sich zu tun , viel mehr damit , das diese Elf für fast jeden Scheiß und Scheisser als Projektionsfläche missbraucht wurde und wird.

So viel Freidenken muß erlaubt bleiben !

LG


cameo
12. Oktober 2014 um 14:52  |  371185

„Bild“ – manchmal schaue ich ja doch bei denen vorbei – bezeichnet Hegeler als „Flop-Einkauf“. Auch die Lasogga Käufer haben, laut des Blattes (Dativ ging auch), einen Flop gelandet.


Stiller
12. Oktober 2014 um 14:56  |  371188

@herthabsc1892

„Das ergibt einen “Schleuder”-Preis pro Stück in Höhe von 52,36 EUR inklusive Mehrwertsteuer.“

Glaube zwar nicht, das der Trikotumsatz gemeint war, aber wenn, dann hättest Du Dich um eine schlappe 10er-Stelle vertan …


Bolly
12. Oktober 2014 um 15:03  |  371190

#IRONMAN HAWAII

„nur“ wie diejenigen, die es interessiert!

Glückwunsch an Seb Kienle zum Weltmeistertitel.

Aber auch an Frodeno „3.“ & dem Berliner Nils Frommhold „6.“ plus Julia Gajer auch „6.“
Tolle deutsche Platzierungen, wie ich finde.

Mein Bekannter Michael schaffte es immerhin unter den besten 550 😎 von 2187 Athleten & ist „durch“ gekommen, eigentlich das „wichtigste“ Ziel in dieser Sportart.

http://www.welt.de/sport/article133173249/Kienles-Hoellenritt-endet-mit-dem-Sieg-beim-Ironman.html


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 15:15  |  371194

@der FC Bayern

hat 2013/14 mit dem Merchandising 105 Millionen € eingenommen (ACHTUNG: Da sind die Trikots nur ein Teil von).
Quelle

Wie viel ein Namensgeber als Lizenzgebühr erhält, haben wir anlässlich der WM im Sommer diskutiert. Demnach erhält der DFB vom 80-Euro-Nationaltrikot eine Lizenzgebühr von 4,50 €
Quelle


HerrThaner
12. Oktober 2014 um 15:16  |  371195

Weiß nicht ob es hier schon erwähnt wurde, ist ja schon ein paar Tage alt. Aber mich würde mal interessieren, @ubremer, ob die Vereinsführung das wahrgenommen hat und wie „erfreut“ sie darüber war?:
https://www.facebook.com/herthabase1892/photos/a.283835041800906.1073741829.269705676547176/315531165297960/?type=1&theater

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Kommentar von Kamarieh, und vor allem, wie viele Hertha-Jugendspieler diesen Beitrag geliked haben (u.a. Bektic, Traeder, Rademacher, Roczen, Lundt, Rausch…). Auch einige Ex-Herthaner wie Pronichev oder Mannsfeld.


Freddie
12. Oktober 2014 um 15:18  |  371198

@ub
Wobei der Verkäufer ja noch weitere prozentuale Einnahmen hat, wenn er es über seinen eigenen (Online-)Shop verkauft.
Und die sind ja erheblich über den Lizenzgebühren


L.Horr
12. Oktober 2014 um 15:25  |  371205

@HerrThaner ,

….danke für den Link , nicht leicht zu verdauen , muß man erstmal einordnen !

LG


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 15:33  |  371209

@HerrThaner,

keine Ahnung. (Gefühlt würde ich sagen: Das interessiert niemanden. Aber ich weiß es nicht)


HerrThaner
12. Oktober 2014 um 15:39  |  371210

Naja, gut, wenn man das einfach ignorieren will… Ist halt zum einen eigentlich richtig mies für die Außendarstellung, wenn viele (Ex-)Nachwuchsspieler öffentlich (und nichts anderes ist FB ja) offen ihren Unmut gegen die herthanische Nachwuchsförderung zum besten geben. Und zum anderen zeigt es halt, dass in dieser Förderung eben doch sehr vieles im Argen liegt.
Kann aber auch verstehen, dass viele dort unzufrieden sind (und ja nicht nur die „B-Leute“ sondern auch vielversprechende Leute wie bspw. Rausch oder Bektic). Die meisten werden wissen, wie groß ihre Chancen sind, wenn selbst ein Ausnahmetalent wie Mukhtar komplett links liegen gelassen wird.


herthabscberlin1892
12. Oktober 2014 um 15:48  |  371214

@Stiller // 12. Okt 2014 um 14:56:

Stimmt!


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 15:55  |  371217

@HerrThaner,

wie oft habe wir in den vergangenen vier Jahren sei es in der Morgenpost, sei es hier im Blog das Thema ‚Herthas Jugendarbeit‘ behandelt (mal mit Stimmen von Hertha-Verantwortlichen oder von Spielern. Mal ohne): 1500 mal? 1800 mal?

Egal, welche Meinung man zum Thema hat: Mir ist aufgefallen, dass es ein kompliziertes vielschichtiges Thema ist.

Dem Facebook-Eintrag samt einiger ein- oder zweiligen-Kommentare oder ‚Likes‘ entnehme ich, dass einige, die mal bei Hertha waren und es nicht geschafft haben, signalisieren: Das hatten wir uns anders vorgestellt.
Ist doch normal, oder?


Freddie
12. Oktober 2014 um 16:04  |  371222

@ub
Zumal woanders ja auch nicht die große Karriere gemacht wurde.

@cameo hat es ja schon angesprochen: die Flopliste.
Über den Inhalt kann man ja streiten, auch die Wortwahl ist diskutabel. Manchmal passt es ja einfach nicht zwischen Spieler und Verein.
Gleichwohl nicht uninteressant, zumal ja Spieler genannt werden, die einige von uns gern hier gesehen hätten

http://www.bild.de/sport/fussball/1-bundesliga/das-sind-die-flop-14-einkaeufe-der-saison-38114352.bild.html


pathe
12. Oktober 2014 um 16:19  |  371225

@HerrThaner // 12. Okt 2014 um 15:16
Auch von mir vielen Dank für diesen Link. Sehr interessant!

ubremer // 12. Okt 2014 um 15:33

„@HerrThaner,

…Gefühlt würde ich sagen: Das interessiert niemanden. Aber ich weiß es nicht).“

Das wäre meiner Meinung nach fatal! Damit kann man ruhig mal befassen. Ich finde es zwar auch ungeschickt von Kamarieh, sich öffentlich so zu äußern (hat der keinen Berater?). Aber an dieser Sache scheint etwas dran zu sein…


elaine
12. Oktober 2014 um 16:29  |  371233

@kamarieh

eigenartiger Weise wird Karmarieh auch nicht mehr zur Nationalmannschaft berufen.
Er hatte dort mal sporadische Einsätze, in den letzten Jahren aber nicht mehr.
In der U23 hatte er letztes Jahr ein paar gute Spiele gemacht.
Mir


elaine
12. Oktober 2014 um 16:30  |  371235

Mir scheint dort gibt es auch eine leichte Diskrepanz zwischen Fremd-und Selbstwahrnehmung.
Wir werden es beobachten.


HerrThaner
12. Oktober 2014 um 16:40  |  371242

Es geht ja gar nicht unbedingt um Kamarieh, der sich wohl in der Tat für ziemlich toll hält, auch nicht um Pronichev, der dort ja ebenfalls kommentiert. Beiden (gerade Pronichev, dem ich sportlich sehr hinterhertrauere) traue ich zwar eine Profikarriere vollkommen zu aber gegeben ist sowas natürlich nie und gerade Kamarieh stagniert in letzter Zeit.
Viel irritierender ist doch, dass auch Herthaner, die noch bei Hertha sind und teilweise auch als Toptalente ihres Jahrgangs gelten scheinbar der Meinung sind, dass die von unserem Trainer- und Managerteam in der Öffentlichkeit so hochstilisierte erhöhte Durchlässigkeit zu den Profis eben nicht mehr als eine plume Imagekampagne ohne viel Inhalt ist.
Das ist gefährlich. Nicht nur für die Außendarstellung. Sondern auch und vor allem, wenn es darum geht zu verhindern, dass solche Leute abwandern. Wenn man bspw. den hochtalentierten U16-Jahrgang um Maier, Zografakis, Panzu Ernesto, Baak, Kade etc halten und mal zu den eigenen Profis hochbringen möchte kann das schwierig werden, wenn intern eine solche Meinung vorherrscht. Dann „flieht“ man eben schnellstmöglich nach Leipzig, Schalke oder einen anderen Buli-Klub, bei dem weniger Angst vorherrscht, mal einen jungen Profi das Vertrauen zu schenken. Und Nachwuchsspieler auch nicht sofort nach einem Fehler wieder zu den Amateuren verbannt werden, während die Etablierten konsequenzlos ihr leidenschaftlsloses Gegurke auf den Platz bringen dürfen.


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 16:41  |  371243

@Bilal K,

ist das nicht der Spieler, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über einige Jahre begleitet worden war?
„Zwei Talente ein Ziel“


pathe
12. Oktober 2014 um 16:44  |  371245

@ubremer
Ja, das ist er! 😀


ubremer
ubremer
12. Oktober 2014 um 17:01  |  371247

@HerrThaner,

Viel irritierender ist doch, dass auch Herthaner, die noch bei Hertha sind und teilweise auch als Toptalente ihres Jahrgangs gelten scheinbar der Meinung sind, dass die von unserem Trainer- und Managerteam in der Öffentlichkeit so hochstilisierte erhöhte Durchlässigkeit zu den Profis eben nicht mehr als eine plume Imagekampagne ohne viel Inhalt ist.

lass Dich nicht so leicht ins Bockshorn jagen. Es gibt in Europa ein Unternehmen, die sitzen in Anderlecht/Belgien. Die sind spezialisiert auf die Untersuchung von Ausbildungsarbeit bei Profivereinen. Die nehmen, quer durch alle mögliche Ligen die Zertifizierung der Klubs vor. So auch in Deutschland für die DFL.

Da fügte es sich für Hertha, dass gerade die im Drei-Jahres-Rhythmus vorgenommene Untersuchung der Ausbildungsarbeit durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) anstand. Die Talentförderung ist seit Jahren ein Faustpfand von Hertha. Das aus Anderlecht/Belgien stammende Unternehmen „Footpass Deutschland“, spezialisiert auf Qualitätsmanagement im Sport, kam für die DFL zu dem Ergebnis: Hertha erhielt erneut die Topwertung von „Drei Sternen“. In allen acht Bereichen gab es die Top-Note „exzellentes Level“. Eine zusätzlichen Wertung vergab Footpass für die Rubrik „Effektivität und Durchlässigkeit“. Das Heranführen der eigenen Talente zu den Profis und den Nationalmannschaften genüge „höchsten Leistungsanforderungen“. Dafür erhielt Hertha einen Bonusstern.

Morgenpost vom 4. Februar 2014

Es ist also nicht so, dass die Hertha-Verantwortlich etwas behaupten, was nur Deppen glauben können. Sondern Experten, deren Beruf die Untersuchung von Vereinen der Serie A ist, der Premier League, der Erendivision oder der beiden Profiligen in Deutschland. Diese Experten haben Hertha zertifiziert mit der bestmöglichen Auszeichung. Plus einer Sonderbelobigung in der Rubrik ‚Durchlässigkeit‘.

Dass junge Spieler (egal bei welchem Verein) der Meinung sind: Das müsste alles viel schneller gehen. Und wenn es nicht so schnell geht, wie gewünscht, sind andere schuld (suche/tausche: Trainer, Manager, Verein), halte ich für menschlich verständlich. Aber nicht für überzeugend.


Friedrichshainer
12. Oktober 2014 um 17:04  |  371248

*denkt auch*

Bei den derzeitigen Nationalmannschaftsbaustellen auf den AV-Positionen könnte man doch dem Schulz mal eine Chance geben?


12. Oktober 2014 um 17:11  |  371251

Der Nico spielt aber nicht mal bei der U21,vielleicht
aber Dienstag im Rückspiel gegen die Ukraine.


pathe
12. Oktober 2014 um 17:18  |  371252

Auf den AV-Positionen sind wir in der Nationalmannschaft erstaunlich schwach besetzt. So schwach, dass dort in der letzten Zeit Spieler eingesetzt werden, die keine gelernten AV sind (Höwedes, Rudy, Rüdiger…).

Wenn Löw schon Durm nach 19 Bundesliga-Einsätzen in den WM-Kader beruft, kann er es bis zur EM ruhig auch mal andere Spieler testen. Mir fallen da spontan neben Nico Schulz noch Hector und Jantschke ein. Es gibt aber sicher auch noch andere.


HerrThaner
12. Oktober 2014 um 17:22  |  371253

@pathe: Ein weiterer Kandidat ist sicherlich Günther vom SC Freiburg, der ja bei der U21 auch gegenüber Schulz auf der Position die Nase vorne und sogar schon ein Länderspiel (wenn auch das denkbar unwichtigste) vorzuweisen hat. Dazu vielleicht noch Can, der zwar auch kein gelernter LV ist aber dort ebenfalls schon gespielt hat.
Jantschke eher nicht, der ist ja mittlerweile eher IV.
Btw sehe ich Durm langfristig eher als RV, da Rechtsfuß. Beim BVB spielt er auch zunehmend dort.
Schulz hat definitiv Chancen einmal eingeladen zu werden, wenn er so einfach so weitermacht wie bisher. Die Konkurrenz ist schlagbar.


Kamikater
12. Oktober 2014 um 17:37  |  371259

Wenn man sich mal anschaut, dass der große FC Bayern mit über 500 Millionen Umsatz auch nur eine genau solche erfolgreiche Arbeit macht wie wir, mit seiner U23-Mannschaft und viel mehr finanziellem Input in derselben Liga herumdümpelt, (der Artikel gestern in Sport 1 besagte zudem, dass der „Nachwuchs“ derzeit extrem unzufrieden ist), dann muß man die Kritik an uns zumindest anpassen.

Mit Nico haben wir jetzt einen Spieler bei uns, der regelmäßig spielt. Jedoch haben wir europaweit etliche Spieler aus unserem Nachwuchs kicken. Nur weil die also nicht bei uns spielen, heißt das nicht automatisch, dass unsere Jugendarbeit schlecht wäre.

So viele Mannschaften haben nun auch nicht viel mehr zu bieten als wir in diesem Bereich. Ich sehe da Schalke und Dortmund vor uns. Bei Frankfurt, Stuttgart und Freiburg spielen da schon auch noch andere Zwänge mit. Erfolgreicher sind sie dennoch nicht.

Bei Leipzig und Hoffenheim steckt meines Wissens nach jeweils viel mehr Kohle dahinter, in der Nachwuchsförderung.


Freddie
12. Oktober 2014 um 17:40  |  371261

@bolly hatte ja vorhin den Ironman erwähnt.
Auch Zanardi hat diese Strecke zurück gelegt.
Wahnsinn!

http://www.motorsport-total.com/mehr/news/2014/10/zanardi-meistert-seinen-ersten-ironman-auf-hawaii-14101206.html


Opa
12. Oktober 2014 um 17:54  |  371265

#Nachwuchs
Und täglich hetzt das Murmeltier… :roll: Mit schöner Regelmäßigkeit werden in diversen Herthaforen Scheißhausparolen verbreitet, die mir die Zornesröte ins Gesicht treiben. Dazu gehören eben auch solche platten Behauptungen wie „bei Hertha haben Nachwuchskicker keine Chance“ oder „Wir bilden für andere Vereine deren Topstars aus“.

Wo sind sie denn diese Fußballungeheuer, die hier angeblich an ihrer Karriere behindert wurden, OBWOHL sie bei Hertha die ersten Profieinsätze hatten und als Beweis für die Durchlässigkeit taugen? Wo spielen heute Bigalke, Knoll, Hartmann, Djuricin, Fardi, Holland, Perdedaj, Morales und schießen uns ab? Wo?

Wo sind denn zudem die Kohorten von einschlagenden Nachwuchstalenten der anderen Vereine? Da wird ja alles besser gemacht. Gerade Mainz tut sich da super hervor, die in den Akademien des Landes abwerben und sich nun feiern lassen wollen oder als völlig falsches Beispiel herhalten sollen. Hoppelheim oder Leipzig tun sich mit ähnlich ekelhaftem Gebahren hervor, aber das Gras ist auf der Wiese des Nachbarn oft nur deswegen grüner, weil da mehr Schieße liegt.

Was ist mit der Gier von Beratern, Familien und falschen Freunden, die einem talentierten Spieler davon abhalten, weiter an seiner Karriere zu arbeiten, weil sie ihm den Floh ins Ohr setzen, er sei schon ein ganz großer und müsse niemandem was beweisen?

Wo ist die Loyalität der Spieler, die hier jahrelang exzellente Bedingungen hatten und in jeder Hinsicht gefördert wurden?

Und was bei der Beurteilung der Nachwuchsförderung immer vergessen wird in diesem Zusamenhang zu erwähnen sind die Boatengs, Dejagah, Ebert oder Traoré.

Bei Brooks und Mukki wird sich schon bald beweisen, in welche Kategorie sie einzuordnen sind. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, wenn sie woanders einschlagen, dann freut es mich aufrichtig, ohne dass ich den eigenen Brunnen vergiften muss oder die Nachwuchsarbeit wieder in Frage stellen muss.

Aber es hetzt sich so schön von daheim mit den einfachen Parolen. Ich finde so etwas zum Kotzen und bevor es mir den Magen übersäuert, musste das mal raus. Und nun zurück zu Happy Hetzing…


elaine
12. Oktober 2014 um 18:03  |  371266

Opa // 12. Okt 2014 um 17:54

Thumbs up!


12. Oktober 2014 um 18:11  |  371268

Danke @Opa!


King for a day – Fool for a lifetime
12. Oktober 2014 um 18:17  |  371272

Die Jugend von heute …
Klingt wie eine „Clique“ die in der Schule einen „voll doofen“ Sportlehrer hatte und jetzt, auf der der neuen, einen totaaal coolen beim dem der Unterricht Spass macht und der einem auch Bestnoten verspricht.
Und wenn es bei den nächsten Arbeitgebern ebenfalls nicht so recht klappt, gibts die nächsten Posts mit Däumchen.
Albern …


etebeer
12. Oktober 2014 um 18:26  |  371276

# unser Nachwuchs
Der letzte Schritt,
der letzte Meter in die Eliteklasse,
wer überwindet die Irrwege und Fallgruben zum Ziel.
Hat man das Ziel erreicht,
reicht es aber nicht wenn man nur mit schwimmt.
Wenn die anderen Interessen gleich gestellt sind
und die Verlockungen einer Großstadt Training und Spiel negativ beeinflussen.
Wenn es auch nur wenige Prozente/cm sind die fehlen bist du erstmal wieder raus.
Was mich wundert ist das Brooks und wohl auch Muhktar im Training nicht die gewünschte Reaktion zeigten um zu mindestens in den Kader zu kommen.

Spricht ein älterer Trainer noch die Sprachen der „Jungen“hat er die Geduld wenn er selber unter Druck steht und erreicht er sie?
Da kann aber nicht die Frage sein.
Jeder Spieler ist seines Glückes Schmied.

Dazu fällt mir noch Marian Sarr vom BVB ein,
CL und Bundesliga gespielt,
bis Dezember 2013 das Spiel gegen Hertha folgte……..


12. Oktober 2014 um 18:29  |  371278

Sky Sport News HD ‏@SkySportNewsHD 1 Min.Vor 1 Minute
Laut Informationen schweizer Medien wird Markus #Babbel neuer Trainer beim FC Luzern und soll morgen offiziell vorgestellt werden. #ssnhd


Opa
12. Oktober 2014 um 18:35  |  371281

Er hat Babbel gesagt 😯


12. Oktober 2014 um 18:36  |  371282

Opa // 12. Okt 2014 um 18:35

„er“ ????


12. Oktober 2014 um 18:38  |  371284

und gesagt hab ich auch nix, nur geschrieben…


HerrThaner
12. Oktober 2014 um 18:43  |  371286

Mein Gott, kann man vielleicht wenigstens VERSUCHEN, Beiträge richtig zu lesen, bevor wieder stupide auf den Hetze-Knopf gedrückt wird?
Nicht jede Kritik ist nämlich gleich Hetze. Und aufmerksamen Beobachtern dürfte aufgefallen sein, dass keineswegs die Jugendarbeit – an deren Qualität kaum einer zweifelt – , sondern viel mehr die Nachwuchsdurchlässigkeit Zentrum dieser Kritik war.
Aber gut, ignorieren wir einfach die offensichtliche Unzufriedenheit in unserem Nachwuchs und machen weiter wie bisher! Dann löst das Problem durch Abwanderung irgendwann einmal ganz von alleine und alle sind zufrieden.

@Perdedaj, Djuricin, Knoll etc: Nicht jeder, von dem man sich viel erhofft, schlägt ein, logisch. Bei manchen (z.B. in meinen Augen Knoll) war die Qualität einfach nie ausreichend vorhanden, vielen, wie z.B. Fardi oder Bigalke, stehen Verletzungen auch immer wieder im Weg. Nun geht’s ins Reich der Spekulation, aber schon einmal daran gedacht, dass es gerade in Fällen wie Perdedaj oder Djuricin durchaus möglich gewesen wäre, dass sie zum jetzigen Zeitpunkt Bundesligaspieler wären? Oft bestimmt nun mal der Umgang mit solchen Spielern in einigen entscheidenden Momenten ihrer Karriere, ob es für die 1. Liga oder doch nur für die 2. reichen wird. Hätte man auf Perdedaj nach seinen vielversprechenden Leistungen unter Rehhagel in Liga 2 konsequent gesetzt, vielleicht wäre er heute unser technisch etwas versierterer Niemeyer. Auch bei Djuricin gab es den Punkt, wo man aus ihm einen Bundesligaspieler hätte machen können. Nur wurden diese Zeitpunkte in den letzten Jahren bei uns zu oft verstrichen, erfahrene Konkurrenz eingekauft und dann ist es irgendwann vorbei und man spielt in der österreichischen Liga bei Sturm Graz (übrigens ziemlich erfolgreich für seine weiterhin erst 21 Jahre).
In dem Sinne sehe ich diese Beispiele ebenfalls weniger als Mahnmal der fehlenden Qualität unserer Jugendarbeit, sondern vielmehr als fehlende Qualität unserer Durchlässigkeit. Und sollte Mukhtar irgendwann einmal „nur“ in Liga 2 spielen (was nicht passieren wird, weil er die Lage erkennt und rechtzeitig den Absprung macht) wird es auch bei ihm nicht an der fehlenden Qualität gelegen haben, sondern daran, dass man den Moment hat verstreichen lassen, an dem aus einem guten Spieler ein sehr guter gemacht wird.

Tut mir leid, alles Hetze ich weiß. Deswegen ganz fett sorry und so fürs „Brunnen vergiften“.


hurdiegerdie
12. Oktober 2014 um 18:52  |  371287

HerrThaner // 12. Okt 2014 um 18:43

Thumbs up für den Beitrag.

Ich stimme zwar nicht allem zu aber Thumbs up!


fechibaby
12. Oktober 2014 um 18:59  |  371291

@U.Kliemann // 11. Okt 2014 um 22:46

„Verbesserungen liest Du wohl auch nur wenn sie Dir passen oder @fechi?“

Sorry!!
Ich hatte nur den Kommentar von 22:00 Uhr gelesen und dann darauf geantwortet.

Ich entschuldige mich dafür auch bei @herthabscberlin1892 !
ENTSCHULDIGUNG!!

Nun warte ich auf den heutigen Tatort.
s. hier: http://www.morgenpost.de/kultur/tv/article133178615/Tatort-blutiger-denn-je-47-Tote-in-90-Minuten.html


coconut
12. Oktober 2014 um 19:04  |  371293

@Opa // 12. Okt 2014 um 17:54
Soviel Polemik und voll am Ziel vorbei.
Selektive Wahrnehmung ist noch die höflichste Umschreibung die mir zu deinen Scheixhausparolen einfällt.

Wie @ HerrThaner schon anmerkte, war die Durchlässigkeit das Thema. Aus meiner Sicht auch zurecht. Nicht rein zufällig haben überdurchschnittlich viele Spieler aus der sogenannten „goldenen Generation“ den Durchbruch geschafft. Man musste auf sie setzen, weil die Kassen leer waren. So konnten sich Spieler in der Bundesliga zu Bundesligaspielern entwickeln. Wie soll das auch in der Regionalliga gehen?
Das ist wie Schwimmen lernen ohne Wasser….


fechibaby
12. Oktober 2014 um 19:05  |  371295

@del Piero

Heute haben wenigstens die Albatrosse ihr Spiel gewonnen!


Opa
12. Oktober 2014 um 19:14  |  371298

HerrThaner: Wie definieren wir denn Durchlässigkeit? Ein gemeinsames Verständnis dieses Begriffs dürfte viele Konflikte entschärfen helfen.

Doch da ich ja viele Beispiele von Durchlässigkeit genannt habe, verlagerst Du die Argumentation geschickt aufs Timing, wobei sich mir nicht erschließt, weshalb das eine so zentrale Rolle spielen soll, wenn „Gescheiterte“ wie z.B. Holland retrospektiv davon sprechen, dass sie die Chance, die sie hatten, nicht genutzt haben. Selbst Kevin Prince hat zugegeben, damals bei Hertha nicht professionell genug gewesen zu sein.

Mal gucken, was als Nächstes genannt wird, nur um die „Schuld“ bei Hertha zu finden. Wetter? Standort? Farbe der Trikots? Mir ist Kritik an der Akademie oft zu pauschal, zu einfach, zu durchsichtig (unter Hoeness lief´s, danach nicht mehr) und manchmal zu verschwurbelt (falsches Timing). Und völlig unberücksichtigt bleiben die Rahmenbedingungen, angefangen von dem enormen und unerfüllbaren Erwartungsdruck nach den Boatengs, das jährlich zu reproduzieren über die finanziellen wie sportlichen Turbulenzen, in denen Hertha in den letzten Jahren steckte.

Aber klar, ist sicher nur eine Frage des Timings. 😉


Etebaer
12. Oktober 2014 um 19:15  |  371299

Schulz spielt – Brooks könnte, wenn er wollte, hat aber Zweifel an seiner Professionalität gesät, braucht Lusti als Nebenmann, der lange Verletzt und Auswechselkandidat war.

Sonst hat noch keiner der Jungen echte BuLi-Einsatzreife.

Es geht dabei schließlich auch um die Existenz einer ganzen Vereins, der im härtesten Konkurrenzkampf mit 12 anderen Bundesligigsten, um die Behauptung der Bundesligazugehörigkeit, ringt.

Es gibt keinen „Abenteuerurlaub Bundesliga“ für Talente, bloß weil die es in die Hertha-Akademie geschafft haben, U23 spielen, eine exotischen Namen und ne knuddelige Frisur tragen.

Es gibt nur die „Herausforderung Bundesliga“ und die Hertha Akademie ist sozusagen bloß das Basislager am Fuß des „Mount Everest“
Bundesliga – selbst mit allen heutigen, modernen Hilfen muß man immer noch selber Klettern und der dünnen Luft trotzen und die Gesundheit einsetzen, größte Leidenschaft und nimmermüde Moral haben um auf den Gipfel zu kommen.

In der Bundesliga, wie am Mount Everrest, gibt es Huckepack höchstens in die Abwärtsrichtung!

Das Bergsteigen/Fußballspielen wird einem zwar beigebracht, aber den Gipfel zu meistern ist etwas, das man von selbst in Angriff nehmen muß!


fechibaby
12. Oktober 2014 um 19:18  |  371300

@ubremer // 12. Okt 2014 um 13:53

Wieso harte Zeiten?
So ist das halt!


12. Oktober 2014 um 19:32  |  371311

OK @fechi,ob sich der Tatort mit 57 !!! Toten
wirklich lohnt? Schaun wir mal.


fechibaby
12. Oktober 2014 um 19:46  |  371320

@U.Kliemann

Du hast einen kleinen Tippfehler gemacht.
Es gibt wohl „nur“ 47 Tote.


12. Oktober 2014 um 19:53  |  371324

Wahrscheinlich waren es 57 Punkte ,die ich mir
für Hertha wünsche.


fechibaby
12. Oktober 2014 um 20:11  |  371338

Nach dem 34. Spieltag könnte ich auch mit „nur“ 47 Punkte für Hertha leben!

Gleich geht der Tatort los.
Und tschüsss!

Anzeige