Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 22.10.2014

Lasoggas Rückkehr

(mey) – Ich sage es mal so: Richtig Spaß macht das natürlich nicht, wenn man bei nasskaltem Herbswetter draußen beim Training von Hertha BSC steht und friert. Aber am Ende bin ich heute mit ein paar neuen Erkenntnissen zurückgefahren:

1. Bei den Berlinern ist ganz gut Zug drin. Ist ja wichtig. Wie man trainiert, so spielt man auch, heißt es schließlich. Zudem schien auch die Stimmung ganz gut zu sein.

2. Im Trainingsspiel ließ Coach Jos Luhukay heute in der A-Mannschaft diejenigen zusammen agieren, die auch am Sonnabend auf Schalke in der Startelf standen. Das lässt zumindest darauf schließen, dass der Niederländer auch gegen den Hamburger SV am Sonnabend mit derselben Elf spielen lassen möchte. Würde bedeuten: Kraft – Pekarik, Heitinga, Lustenberger, Schulz – Hosogai, Skjelbred – Beerens, Stocker, Ben-Hatira – Kalou.

3. Beim B-Team machte John Anthony Brooks einen ziemlich starken Eindruck und räumt des Öfteren seine Gegenspieler ab. Darauf angesprochen sagte Luhukay: „Ja, habe ich auch so gesehen.“

4. Das alte Problem der zu geringen Durchschlagskraft im Angriff war auch beim Trainingsspiel zu sehen. Viel Wille, viel Dampf, aber keine Tore. Luhukay sagte dazu:

„Das kann man so oder so sehen. Denn es bedeutet ja auch, dass die Abwehrspieler gute Arbeit gemacht haben.“

Wie wird Lasogga empfangen?

Julian Schieber mischte heute wieder voll mit im Mannschaftstraining. Ebenso wieder fit sind Johannes van den Bergh und Jens Hegeler. Hany Mukhtar fehlte dagegen erneut wegen einer Grippe.

Schieber ist ja so etwas wie der neue Typ Pierre-Michel Lasogga. Der 22-Jahre alte Lasogga ging bekanntlich im Sommer nach langem Hickhack endgültig für 8,5 Millionen Euro zum Hamburger SV. Am Sonnabend wird Lasogga zum ersten Mal als Nicht-Herthaner ins Berliner Olympiastadion zurückkehren. Luhukay sagte dazu, dass er sich darüber wenig Gedanken mache, weil seine Spieler ja bestens mit den Fähigkeiten Lasoggas vertraut seien.

Auf die Frage, ob es nicht ziemlich gefährlich von Hertha war, im Sommer mit Adrian Ramos und Lasogga gleich beide Topstürmer abzugeben, sagte Luhukay:

„Wir haben beiden Spieler ihre Wünsche erfüllt und sehr gute Ablösen für sie erzielt. Das war für den Verein auch sehr wichtig.“

Frage an euch: Viel wurde zuletzt darüber gesprochen, wie Lasogga am Sonnabend von den Hertha-Fans empfangen werden wird. Mich würde dazu mal eure Meinung interessieren. Hegt ihr noch Groll, dass sich Lasogga gegen Hertha und für den HSV entschieden hat? Wie werdet ihr ihn im Olympiastadion empfangen?

Ich weiß, dass es in den allermeisten Stadien dieser Republik üblich ist, dass einer ausgepfiffen wird, wenn er mit seinem neuen Klub an die alte Wirkungsstätte zurückkehrt. So auch in Berlin. Kevin-Prince Boateng wurde ausgepfiffen, als er im vergangenen Jahr erstmals mit Schalke nach Berlin zurückkehrte. Bei Sami Allagui war es in dieser Spielzeit ebenso, als er mit Mainz gegen Hertha antrat. Und, so sagte mir Kollege @ub, selbst bei Marcelinho war es so, als der Brasilianer mit dem VfL Wolfsburg ins Olympiastadion kam.

Ich persönlich finde das unverständlich und völlig unnötig. Aber das ist nur meine Meinung. Welche ist eure?

Donnerstag und Freitag trainieren die Berliner im Geheimen, bevor es am Sonnabend um 15.30 Uhr gegen den HSV geht.

Ps: Ich empfehle morgen (Donnerstag) einen Blick in eure Morgenpost und lasse das mal zu stehen 😉

Lasogga wird bei seiner Rückkehr nach Berlin...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

143
Kommentare

U.Kliemann
22. Oktober 2014 um 17:57  |  377281

Ha


22. Oktober 2014 um 18:00  |  377282

Ho


22. Oktober 2014 um 18:05  |  377283

PML wird von mir …

…mit Jubel begrüßt werden. (10%, 1 Stimmen)

a) er ist endlich weg
b) er spülte uns Millionen in die Kasse
c) ich sehe ihn gerne beim HSV

🙂


HerrThaner
22. Oktober 2014 um 18:05  |  377284

Ich hege keinen Groll gegen Lasogga und würde ihn, wäre ich im Stadion, sicherlich nicht auspfeiffen. Leider bezweilfe ich, dass der Großteil der Ostkurve (insbesondere) das genau so sieht und rechne mit ordentlich Krach. Ich persönlich find’s infantil, aber jedem das seine…


hoppereiter
22. Oktober 2014 um 18:08  |  377285

Lasogga wird mit Sicherheit gnadenlos ausgepfiffen und der Grund ist ganz einfach.

Er hat sich gegen uns entschieden und geht lieber zu einem schlechteren Verein wegen ein paar Grieben mehr.
Wenn ein Ramos hier aufläuft sieht das dann ganz anders aus,der is nicht geflüchtet als es nicht für ihn lief.


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 18:15  |  377290

Wie immer man darüber denkt, ob er es verdiente. Ich befürchte, Pfiffe motivieren den Typen eher.

Ansonsten sehe ich es eher wie @Bussi, trotz des fiesen Links hinter seinem Namen. 😉


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 18:26  |  377297

nöö, hab ich kein Erbarmen
auch als Fan muss man nicht alles abnicken

bei einigen Ex-Herthaner ist es schade, daß gepfiffen wird, bei ihm nicht

wer erst rummosert, daß er keine Spielpraxis bekommt, weil ein Ramos eben stärker ist
dann BuLi spielen darf, eben damit er Spielpraxis bekommt
und dann im Wissen, daß Ramos Abgang fix ist und der Platz für ihn vorne frei, trotzdem so massiv wegdrängelt
nee danke
Lasso, mach ma weiter: Verein wechsle dich
der wievielte ist es nun, der 9te?


Taktiker
22. Oktober 2014 um 18:36  |  377304

Am besten Lasogga ignorieren! Es würde ihn bestimmt verunsichern, wenn niemand pfeift. Alles andere ist pure Motivation!!!


coconut
22. Oktober 2014 um 18:45  |  377305

@HerrThaner // 22. Okt 2014 um 18:05
Du hast meine Sicht der Dinge in Worte gefasst.
Danke.

#HSV
Da müssen 3 Punkte her. Mir egal wie!


Kamikater
22. Oktober 2014 um 18:56  |  377311

Lasogga wird schon von etlichen Fans ausgepfiffen werden. So ist nun mal das Fußballgeschäft. Mir ist das egal, aber an dem Tag ist er ein sportlicher Gegner, also werde ich ihm sicher nicht zujubeln.

Ich tippe auf ein 2-2.


Colossus
22. Oktober 2014 um 19:04  |  377316

Ich erwarte dass lasogga sich seinerseits beim eventuellen torerfolg nicht an das ungeschriebenen Gesetz halten wird nicht zu jubeln.Erwarte eher überbordende freude….


glimpi
22. Oktober 2014 um 19:06  |  377320

#Lasogga
Es kommt immer darauf an, wie man geht.
Sein Abgang war alles andere als professionell, wahrscheinlich dank Mama. Pfeifen eher nicht.


Kamikater
22. Oktober 2014 um 19:06  |  377321

Sollte Lasogga ein Eigentor verursachen, werde ich aber versprechen, ihn nach dem Spiel um eine Unterschrift zu bitten.
😆


pax.klm
22. Oktober 2014 um 19:07  |  377322

Lasso wird

..leider ausgepfiffen werden, obwohl ich das schade finde.

Zwar hat er sich
… sich gegen uns entschieden und geht lieber zu einem schlechteren Verein wegen ein paar Grieben mehr….
Dieser Verein hat monatelang an ihm gebaggert, hat ihm den TopStatus zugesichert, nicht gesagt, mal sehen wer da kommt,

mir fehlt er bei Hertha, aber es gab ja einige die ihn wegen Mutti schon nach seiner Ankunft weggeschrieben haben. So ist das halt. Macht er so weiter, bekommt der HSV ein mehrfaches wieder.


HerrThaner
22. Oktober 2014 um 19:22  |  377330

@Colossus: Da ich mit einem Lasogga-Tor fast schon rechne bin ich gerne bereit dagegen zu wetten.


Fnord
22. Oktober 2014 um 19:23  |  377332

Ich werde Lasogga mit einem klassischen „Na und?“ begrüßen. Ich finde das generell zu viel ausgepfiffen wird.


BerlinerSorgenkind
22. Oktober 2014 um 19:29  |  377334

Das Pfeifen bei Lasogga kann ich verstehen, sehe es aber so wie Bussi. Besser gehts nicht


xXx
22. Oktober 2014 um 19:40  |  377340

Er wird sicherlich ziemlich ausgepfiffen werden. Er war immerhin ein paar Jahre Publikumsliebling, hat sich im Sommer aber (trotz sehr gutem Angebot zur Vertragsverlängerung) dazu entschieden, für ein bisschen mehr Kohle zu einem (derzeit) sportlich schwächerem Verein zu wechseln. Das wird er also ertragen müssen.

Wie man das findet, ist jedem selbst überlassen.

Eigentlich muss man aber im Nachhinein kein Groll gegen Lasogga hegen. Sein Verkauf (und auch der von Ramos) haben uns viele neue gute Spieler bescherrt und die beiden neuen verpflichteten Stürmer (Kalou und Schieber) sind gut eingeschlagen. Solange Lasogga bei uns fit war, hat er auch gute Leistung gebracht.

Was das Spiel angeht, rechne ich mit einem Hertha-Sieg. In Heimspielen hat es zuletzt ja wieder ganz gut geklappt und der HSV ist jetzt auch nicht in der Form, dass man Angst haben müsste.


fechibaby
22. Oktober 2014 um 19:41  |  377341

Lasso wird

..leider ausgepfiffen werden, obwohl ich das schade finde.

Er gab in jedem Spiel sein Bestes.
Da er unter Luhukay keine Chance sah, hier bei Hertha Stammspieler zu werden, kann ich ihn bestens verstehen, dass er hier nicht bleiben wollte.

Ob der HSV der schlechtere Verein ist, wird man im Laufe der Saison sehen.

Für Samstag tippe ich auf ein Unentschieden.
Ein Tor wird Lasogga für den HSV schießen.
Mal sehen, was dann im Stadion los ist.


K6610
22. Oktober 2014 um 19:45  |  377344

Ein „na und“ für Lasso ist Pflicht. Pfeifen? Naja, mitpfeifen werd‘ ich wohl schon etwas, aber eigentlich nur weil ich ihn gerne noch mit Vertragsverlängerung hier gesehen hätte.
Auf keinen Fall werde ich ihn aber aus niederen Beweggründen auspfeifen.
So etwas ist in meinen Augen nicht mit dem „FairPlay Gedanken“ des Fußballs vereinbar.


Kamikater
22. Oktober 2014 um 19:46  |  377345

@fechi
Aufstellung von Borussia Dortmund:
—————Weidenfeller————-
Piszczek, Hummels, Subotic, Sokratis
—————Bender, Kehl————-
——Mkhitaryan, Kagawa, Reus—–
—————Aubameyang————


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 20:05  |  377352

K6610 // 22. Okt 2014 um 19:45

Für mich der Kommentar des Vorabends:

Wir pfeifen – ein wenig – aber nicht aus niederen Beweggründen 😉
(bitte nicht übelnehmen)


Better Energy
22. Oktober 2014 um 20:21  |  377360

Lasso bekommt das allgemeine „na und?“ von mir.

Das Pfeifen hat er sich nicht verdient, da die Ablöse doch nicht 12 Mio Euro betrug 🙂


Opa
22. Oktober 2014 um 20:23  |  377362

Wer pfeifen will, soll pfeifen, wer jubeln will, soll jubeln. Gibt wichtigeres, mir persönlich ist es im Fall Lasogga weitgehend egalmit Tendenz zum leichten Anpöbeln. Bei Hertha hat er seinen Durchbruch in den Profifußball geschafft, hier hat er 241 Tage seinen Kreuzbandriss auskuriert und ist mit seiner Entourage und deren Attitüde so ziemlich allen auf den Wecker gefallen, weshalb ich nicht nur froh bin, dass er weg ist, sondern dass wir angesichts der kassierten Summe vor Lachen kaum in den Schlaf kommen sollten.

Grundsätzlich sollte ein bißchen Pöbeln im Fußballstadion erlaubt sein, in der Oper wird auch ausgebuht. Emotionen eben.


kraule
22. Oktober 2014 um 20:28  |  377363

Lasogga? How the Fuck is Lasogga?

Kalouuuuuuuuu!!!!! 😉
Schiiiieeeber!!!!!


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 20:30  |  377365

frag mich eh, wie Antwort a auf 88 Stimmen (und Platz 1 damit) kommt, aber keiner wills hier gewesen sein, oder es NUR schade finden

@opa: wir sollten uns mal dringenst über unsere unterschiedlichen Ansichten von Pöbeln unterhalten
keene Erziehung gehabt, wa? 😉


HerrThaner
22. Oktober 2014 um 20:31  |  377366

@kraule:
*Who 😉


Opa
22. Oktober 2014 um 20:37  |  377367

@Seuche: Ich hab aus meinem latenten Hang zur Pöbelei im Fußballkontext nie einen Hehl gemacht. Das hat aber mit schlechter Erziehung nichts zu tun. 😉


Kamikater
22. Oktober 2014 um 20:43  |  377370

Das packendste Spiel heute Abend werde ich mir bei einem guten Glas Kreuznacher Kahlenberg Riesling Spätlese 2012 (Silberne Kammerpreismünze) reinpfeifen:
Liverpool-Real…..uiuiuiui…hab auch noch 40 Euro gesetzt…


Freddie
22. Oktober 2014 um 20:44  |  377371

OT
Die aktuelle 11Freunde ist komplett von Spielern konzipiert und geschrieben worden.
Für Hertha ist Thomas Kraft am Start und interviewt den Boulevard schlechthin, Herrn Nahne Ingwersen.


Traumtänzer
22. Oktober 2014 um 20:44  |  377372

#Lasogga
Kriegt bestimmt massig Pfiffe. Von mir nicht, aber bejubeln werde ich ihn auch nicht. Sein Zwischendeal mit dem VfB in der einen Winterpause liegt mir schon noch etwas quer.

#Pfiffe
Glaube, man kann das nicht pauschalisieren. Es hat dann schon auch etwas mit dem betr. Spieler selbst zu tun. Zum Beispiel kann ich mir nicht vorstellen, dass Spieler wie Raffael oder Ramos bei uns ausgepfiffen werden, sondern in Anerkennung ihrer Leistungen bei uns in der Vergangenheit sogar mit Beifall empfangen werden. Warum? Weil sie sich bei Ihren Wechseln insgesamt viel anständiger/korrekter verhalten haben?

Lasso ist von seinem Spiel her insgesamt sehr ausrechenbar, aber, wenn unsere Abwehr nicht auf der Höhe ist, eben doch auch gefährlich. Bei Standards sollten wir dann z.B. auch aufpassen…


Inari
22. Oktober 2014 um 20:49  |  377374

Ich finde Lasso sollte mit neutral-positivem Klatschen empfangen werden. Für mehr hat die Posse mit seiner Mutter den Verein zu sehr belastet, aber er war auf dem Platz immer 110% da.


Inari
22. Oktober 2014 um 20:52  |  377376

Toooooooooor Dortmund, Hammer angriff über 3 Stationen. Perfekter Konter.


Ursula
22. Oktober 2014 um 20:52  |  377377

Bin selbst sonst ein Gegner, Spieler auszupfeifen,
bei Lasogga habe, hätte ich Verständnis…..

Wahrscheinlich würde ich auch unterschwellig
diese “Mutti” auspfeifen, die mutmaßlich auch
diese “Wechselambitionen” verantworten darf!?

Sein, Lasogga`s, Verhältnis zur Hertha war immer
ambivalent, nie fußballerisch begründet! Die Hertha
war ein “Meilenstein” auf dem Weg zu höheren
Sphären, die “Mutti”, aber auch ER selbst, für
sich schon “festgemacht” hatten, siehe Stuttgart…

…trotz seiner Verletzung, der die Hertha
mit großem Wohlwollen begegnete…

Undankbar!?

ER ist auch spielerisch nicht meine Marke!
ER passt in eine Mannschaft, die wie diese
aktuelle Hertha-Mannschaft, nicht nur dank
Heitinga, wieder mit “Kick and Rush” und
mit einfallslosen Flanken operiert…

“Oops”!?

UND da ist die Hertha besser mit Schieber
bestückt, wenn man den redlichen Wagner
einmal außen vor lässt!

Jedenfalls der HSV ist es wieder nicht…!!!

Let`s wait and see!

1 : 0 @ Fuchi…

…nicht nur die „Bauern“!!!


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 20:53  |  377378

Bäääm

Bayern, seht her, geht schneller hier ^^

@Opa, nix gegen Pöbeln
wir haben nur anscheinend unterschiedliche Ansichten, wie sowat auszusehen hat 😉


Ursula
22. Oktober 2014 um 20:57  |  377381

ABER @ vojel…

sometimes kannste „Pöbeln“ jut…


kielerblauweiß
22. Oktober 2014 um 20:59  |  377383

Ich gehe fest davon aus, dass Lasso bei uns treffen wird. Das passt einfach zu uns (siehe Allagui).
Für einen Sieg werden wir wohl 3 eigene Tore brauchen – sprich einen Sahnetag von Kalou und Co.
Aber genau dafür reise ich ja auch schließlich aus Kiel an 🙂


Inari
22. Oktober 2014 um 21:05  |  377384

Wenn ich mir Galatasaray s innenverteidigung anschaue Lobe ich mir doch Lusti, heitinga und Brooks 😉


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:06  |  377385

Man könnte ja vor dem Spiel Mutti filmen und einblenden auf der Großbildleinwand. Dann Mutti auspfeifen und bei PML nicht.
😆


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 21:08  |  377386

BÄÄÄM

2:0

macht ma so weiter
dann ist der höchste Äuswärtsrekord von Bayern gestern nach nur EINEM Tag schon wieder Geschichte

@Ursula: das Kompliment gebe ich gerne zurück
für die Ankeiferei gestern hätteste m.M. verbal den Arsch versohlt verdient gehabt
Blogfrieden halt :roll:


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:08  |  377387

@kielerblauweiß
Dann seid Ihr ja schon 2 Blogger von dort, wenn mich nicht alles täucht….


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:08  |  377388

TRAUMTOR Ronaldo. Nicht zu verteidigen…


Inari
22. Oktober 2014 um 21:10  |  377389

Schneider macht den Robben, nur weniger erfolgreich.


Ursula
22. Oktober 2014 um 21:12  |  377390

„@Ursula: das Kompliment gebe ich gerne zurück
für die ANKEIFEREI gestern hätteste m.M.
verbal den Arsch versohlt verdient gehabt
Blogfrieden halt :roll:“….

WELCHE???

UND wenn, streng` Dich mal an, dass Du es
schafftst und übernimm Dich nicht…

…nicht nur „verbal“….


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:16  |  377394

Mein Geld ist gut angelegt. HC 1 Real.


22. Oktober 2014 um 21:21  |  377396

einen jungen Fussballer auspfeifen? Ach, diese Circus Maximus- Nummer war nie mein Ding, mach ich auch in der Oper nicht. Es sei denn, ich fühle mich verarscht. das empfand ich bei Cicero & co, aber Lasogga hatte immer 100% gegeben. Über alle anderen Dinge weiss ich viel zu wenig, bzw. gar nix ( aus erster Hand). Seine unappetitlichen Fotos mit Mama werfen ein (nur mich) bedrückendes Licht auf diese leicht inzestuöse Prägung. Das geht aber nicht zu Lasten des Adoleszenten…
Seit Tagen bin ich sehr oft bei @ opa, deshalb kann ich das mal unwidersprochen lassen ( # Pöbeln im Stadion). Zumal ich glaube, das wir da gar nicht so weit auseinander sind, wie es scheint.
Pfiffe gehören dazu, deshalb werden sie niemanden kaputt machen, Lasso vermutlich sogar motivieren. Die Pfiffe gegen Marcello hatten mich z.ab aber extrem geärgert. Frage: ist es in andren Ländern auch überwiegend so, dass die Ex- Spieler geteert werden? Ich weiss es nicht. In England, Belgien, Holland, Spanien etc?
Ich freue mich eigentlich immer, wenn ich Ehemalige Herthaner wieder sehe.


Inari
22. Oktober 2014 um 21:26  |  377397

Traumtor.


Ursula
22. Oktober 2014 um 21:27  |  377399

Mein Gott, muss die Bundesliga gut sein……….


Inari
22. Oktober 2014 um 21:30  |  377401

Unfassbar , dass diese Mannschaft gegen den HSV versagt hat.


kielerblauweiß
22. Oktober 2014 um 21:30  |  377403

@Kamikater
Blogger mind. 2 – Herthaner noch einige mehr 🙂


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:40  |  377407

@Ursula
Man sieht, dass die schwächeren Mannschaften der Bundesliga taktisch aufgeholt haben, weswegen es Dortmund oder Leverkusen es eben taktisch nicht mehr so leicht haben.

Das fällt dann erst wieder auf, wenn die Mannschaften international spielen.

Der AS rom hatte ja nicht wenige Chancen. Aber die Taktik war eben die Katastrophe und das Ergebnis sehen wir ja.

@Kielerblauweiß
So? 😆 Feinfein. Die Autobahn soll bersten.

@VVK
Hat jemand ne Idee, wieviele Zuschauer erwartet werden am Samstag? Ich glaube es werden über 60.000.


pathe
22. Oktober 2014 um 21:48  |  377411

Im Halbfinale werden wir, wenn diese Mannschaften sich nicht schon im Viertelfinale begegnen, die Bayern, Chelsea, Barca und Real Madrid sehen.


Ursula
22. Oktober 2014 um 21:49  |  377413

Richtig gesehen! Grüße!


Kamikater
22. Oktober 2014 um 21:53  |  377416

@pathe
Jepp, das ist auch mein Tipp. Eventuell Atletico.


K6610
22. Oktober 2014 um 22:02  |  377419

@hurdiegerdie

alles im grünen Bereich…..

was ich damit meinte, ich pfeife nicht, weil Lasso nun die Raute knutscht und vorher noch die Fahne und weil ich ihn deshalb „hassen“ muß, sondern eher, angelehnt an die Erläuterung von @opa, des schnöden Pöbelns wegen.
Die „niederen Beweggründe“ sollten nur klar die Abgrenzung aufzeigen, welche ich zum Pfeifen des „Hasses“ wegen empfinde.
Pöbeln, auslachen oder pöhse Sprüche gegen Schiri und Gegners Spieler sind auch für mich adäquates Mittel zur Demonstration eigener Vereinszugehörigkeit, auch ohne Mitglied zu sein.


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 22:04  |  377421

tja @pathe, was was willste erwarten?
2 Klassen Gesellschaft in der BuLi und nun auch in der CL
was waren das noch für Zeiten, als Ajax hier Sieger wurde
heute wäre schon das Bestehen der Gruppenphase für die nen riesiger Erfolg
wird immer langweiliger da oben, jippiieeh :roll:


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 22:04  |  377422

K6610 // 22. Okt 2014 um 22:02

Danke für die Erklärung.

Es gab aber auch wirklich keinen Grund sich zu rechtfertigen (solltest du es so verstanden haben). Ich fand das nur süss (ich meine, ich habe geschmunzelt).


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 22:13  |  377426

Herthas Seuchenvojel // 22. Okt 2014 um 22:04

Das sehe ich auch so. Ein grosser Teil der Einnahmen geht über den Market Pool. Da zahlen die 5 grossen Nationen (über TV) 4 Fünftel ein und bekommen entsprechend mehr. Dazu kommen natürlich die höheren Vermarktungschancen in den eigenen Ligen (grosse Nationen). Die CL ist und wird noch mehr bis zum Viertelfinale langweilig werden. Ähnlich langweilig wirs die Liga, selbst wenn jedes Jahr mal einer oben unerwartet mitspielt und einer von oben unerwartet Probleme hat.

Dennoch. Italien zahlt wohl am meisten in den Market Pool ein und doch gab es Roma-Bayern. Aber das sind dann auch die Ausnahmen, die wohl mit einem sensationellen Spiel zu tun haben. Deutschland-Brasilien ist nun auch nicht 7:1 als Erwartungswert.


Hertha Ralf
22. Oktober 2014 um 22:13  |  377427

Bin zum Thema Lasogga bei @ Ursula!
Ich werde ihn aber am Samstag im Oly einfach ignorieren und hoffe das er keinen Grund zum Jubeln bekommt.
So wie er nach seinem Tor in der Relegation die Trainerbank angemacht hat, traue ich ihm zu, dass er dann zu LU rennt und die Fäuste ballt 🙂
Kommt Ramos ins Oly werde ich ihn ( so wie RARARAFFAEL ) mit Beifall begrüßen.
Wünsche Euch einen schönen Abend und bis zum Samstag im Oly bei einem gepflegten, aber umkämpften 3:2 für unsere alte Dame!
@ etebeer: mir brennt ja immer noch der Gaumen nach Deinen Rezepten, lieben Gruß nach HH 🙂


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 22:25  |  377433

@hurdie: stimm dir ja in FAST allem zu 😉
nur NOCH sind wir in der Gruppenphase, da hat selbst Rom sein Plätzchen
wer die im Viertelfinale oder gar höher erwartet, der ist sehr sehr hmmm… optimistisch? 😉

RAMOOOOS


Bolly
22. Oktober 2014 um 22:26  |  377434

RAAAMOS Geil!


Freddie
22. Oktober 2014 um 22:26  |  377435

Unser Adrian, @püppis Stolperstorch


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 22:30  |  377437

Herthas Seuchenvojel // 22. Okt 2014 um 22:25

Vielleicht falsch verstanden. Die Roma ist halt das Gegenbeispiel. Si sind über den Market Pool eher bevorteilt, aber verlieren halt doch haushoch gegen Bayern. Das ist neben den Bevorteilungen durch die CL auch eben ein grosses STück Qualität der Bayern. Das wollte ich sagen.

Aber generell ist die CL bis zum Achtelfinale einfach auch nur noch langweilig. Die Top 4 sind vorgezeichnet, und ann kommen vielleicht noch 2-3 Mannschaften dazu.


Ursula
22. Oktober 2014 um 22:35  |  377438

Mein „Sugarboy Ramos“, wie DER mir fehlt…

Der passte für diese aktuelle Hertha, wie die
Faust auf`s Auge!!!

Kompliment an „Borussia Dortmund“!!!


Fnord
22. Oktober 2014 um 22:41  |  377440

Ramos! Wie konnten wir den nur gehen lassen? 😉


Bolly
22. Oktober 2014 um 22:45  |  377443

@Uschi

Dafür haben wir doch sein großen Bruder plus etwas Kohle. Können doch froh sein, das er nicht den Zwischenschritt via Mainz gemacht hat. 😉 Kalou wird hoffentlich genauso viel Freude bereiten. Vielleicht sogar etwas früher als „Sugarboy Ramos“

Alle vier Deutsche Teams Applauso, tolle Spiele.


Herthas Seuchenvojel
22. Oktober 2014 um 22:49  |  377445

@hurdie: da gehe ich nun komplett konform

garantierte Top 4 wie bei @pathe
Real, Barca,Chelsea & Bayern
(müßte auch die Top 4 der Umsätze sein)

Mannschaften die reinstechen können, falls einer von den Top 4 ÜBERHAUPT mal schwächeln sollte:

BVB, Atletico, AC

alle dahinter…bei unter 3 %
wo ist eigentlich ManU abgeblieben?

können se auch bald würfeln oder schnick, schnack, schnuck untereinander, genauso interessant

@Freddie: Stolperstorch? 😀 fand ick jetzt jut


Kamikater
22. Oktober 2014 um 22:56  |  377450

hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 23:10  |  377460

Ich habe mir heute nochmal Hertha in Ruhe angesehen. Ich fand es noch besser als beim ersten Mal. Aber hier hat niemand den möglichen Elfer an Wagner diskutiert. Absurd?
Ich fand es war 60:40 pro Elfer


Kamikater
22. Oktober 2014 um 23:20  |  377468

@hurdie
Ich hatte dazu was geschrieben. Entweder war es ein Elfer oder aber ein Rückpass, dann hätte Fährmann den Ball aber nicht mit der Hand aufnehmen dürfen. In jedem Fall eine krasse Fehlentscheidung!


hurdiegerdie
22. Oktober 2014 um 23:23  |  377470

Kamikater // 22. Okt 2014 um 23:20

Danke!
Rückpass hätte ich sicher nicht entschieden.


Dan
22. Oktober 2014 um 23:28  |  377474

Nur aus dem Gedächtnis

Ich fand der Knappe hat robust den Ball gespielt. Das wäre für mich ein glücklicher 11er gewesen.


Kamikater
22. Oktober 2014 um 23:32  |  377478

@∂an
Dann wärte es ein Rückpass und somit indirekter Freistoss im 5er für uns gewesen. Ansonsten gleich 2 Mal falsch entschieden gegen uns.


zippo
22. Oktober 2014 um 23:37  |  377483

sag mal @bolly-hat uschi dir eigentlich jemals eine antwort auf deine frage ggegeben,wie sie/er in den exklusiven kreis der menschen gelangt ist,die am n.y. -marathon teilnehmen dürfen?


Dan
22. Oktober 2014 um 23:41  |  377486

@Kamikater
Die Rückpassregel besagt, absichtlich (also kontrolliert) zum Keeper zurück. Eine Abwehraktion kann daher meines Erachtens kaum ein kontrollierte Rückpass sein.


Dan
22. Oktober 2014 um 23:52  |  377490

@zippo
Man brauchte doch nur ein Reise mit garantiertem Startplatz buchen.


23. Oktober 2014 um 0:21  |  377504

#Wagner. für mich keine Fehlentscheidung. Und einen Fehler attestiere ich nur bei klaren Fehleinschätzungen oder falscher Regelauslegung. Letzteres passiert häufiger bei Handspielen im Strafraum.


Bolly
23. Oktober 2014 um 0:51  |  377514

#Marathon NYC

Mir ging es damals nicht um eine normale Buchung wie es @Dan beschreibt. Die kannst nun wirklich in jedem Reisebüro, am besten… buchen 😉

Ich dachte da eher an bestimmtes Sponsoring bzw. über die Möglichkeit eines Laufvereins in Berlin & ob das Sinn macht. Im Zusammenhang mit dem Ironman, wo das ja auch so gehandhabt wird. Weil sonst fressen dich ja die diversen Kosten über die Jahre auf. Aber ist auch hier nicht das geeignete Forum, glaube ich…
& deshalb „Nein“ @zippo 23:37 –> @Uschi hat nicht geantwortet, aber ist auch nicht so schlimm, es gibt außer hier noch andere Möglichkeiten sich schlau zu machen oder Fragen zu stellen.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 1:03  |  377518

@Dan
Ja gut, genau das ist ja die Frage hier. Für mich hätte Fährmann den Ball nicht aufnehmen dürfen. Aber ich habe ja auch ein klares Foul gesehen. 😉


etebeer
23. Oktober 2014 um 3:02  |  377548

Am Samstag habe ich nur den einen Wunsch
nach einen ungefährdeten Sieg.
Natürlich live im Stadion.

Anreise diesmal aus verständlichen Gründen mit dem PKW,
ca 8000 von den Rothosen werden in Berlin erwartet. (wenn das überhaupt reicht)
Neben meiner Frau habe ich weitere DREI RAUTEN in meinem Fahrzeug.
Habe aber schon schlimmere Situationen überstanden.

Bittere Heim-Niederlagen,
aber besonders die überraschenden
Heim-Siege gegen den HSV sind mir noch gut in Erinnerung.
Nicht die fetten Siege 6 – 0 oder 6 – 1,
sondern die nicht mehr erwarteten,
wie das 4 – 2 mit 10 Mann nachdem Zecke vom Platz musste,
oder Mineiro mit dem Strahl in der Nachspielzeit.

Wippende Fans in der U-Bahn Richtung Zoo,
jetzt muß doch jeden Moment der Zug aus den Schienen springen,………..uff, jutjejangen.

Lasso ist auch nur einer von den undankbaren,
die Hertha den Rücken kehrten,
Pfeifen soll wer will,
ich hebe mir meine Kraft zum Anfeuern unserer Mannschaft auf.

Kein Schlachtfeld,
kein unentdecktes Land,
nur eine grüne Wiese
und in dem umringten von Denkmal geschütztem Beton singt man laut:
Qo’noS tagha‘ maQap.

@Ralf, brennen ist gut!
Capsaicin der aktive Wirkstoff der Chilischote wird nicht nur bei Pflastern (Hexenschuss) verwandt,
sondern auch bei chronischen Entzündungskrankheiten (v. a. Arthritis)
und Bluthochdruck.
Für die Vielzahl der Couchtrainer hier,
die oft an Bewegungsmangel leiden ein guter Kalorienverbrenner und Appetitzügler. 😉

Nächste Woche dann selbstgemachte Currysauce, mit San Marzano Tomaten,
völlig ungeeignet für die industrielle Massenproduktion,
war sie eine lange Zeit vom Aussterben bedroht.
Geheimtipp als Zutat Sellerie.
Gute Nacht nach Berlin und nach Frankfurt


Dan
23. Oktober 2014 um 7:10  |  377632

@Bolly
Wollte nur darauf hinweisen, dass es neben der sportlichen & Glückhaben Qualifikation auch die einfache finanzielle Möglichkeit gibt.


Freddie
23. Oktober 2014 um 7:40  |  377640

Andi
23. Oktober 2014 um 8:16  |  377657

gutes Interview und durchaus sympathisch … die Chancen stehen gut, dass er am WE gegen uns trifft … was nicht heißt, dass wir das Ding dann verlieren … das Spiel ist völlig unmöglich zu tippen, finde ich … da kann ja alles passieren … würde mir wünschen, dass von Beginn an Kalou und Schieber spielen … UND Tamagochi …


Benni
23. Oktober 2014 um 8:34  |  377664

.. gnadenlos ausgepfiffen werden!


wilson
23. Oktober 2014 um 8:54  |  377670

Ich kann nicht pfeifen.

Man mag diese Hurenmentalität verdammen. Es ist legitim, den Arbeitgeber zu wechseln. Ich habe das auch getan – und ich unterstelle mal, dass das auf den einen oder anderen von Euch ebenfalls zutrifft. Gründe für einen Arbeitgeber-/Vereinswechsel gibt es zahlreiche. Bei Lasogga kann ich es abseits der finanziellen Vorteile, die möglicherweise damit einhergingen, angesichts des angespannten Verhältnisses (ich mag mich hier irren; auf mich wirkte es so) zwischen Herrn Luhukay und ihm, gut verstehen.

Was mich mit Abscheu erfüllt, ist diese Emblem-Küsserei einiger Spieler, weil es in meinen Augen plumpe Anbiederei ist. Ich habe nie den Briefbogen meines Arbeitgebers geküsst.


Andi
23. Oktober 2014 um 9:09  |  377674

ich würde jetzt auch nicht unbedingt das Logo meines Arbeitgebers küssen – ABER der Arbeitgeber sieht es entweder so, dass er der beste Arbeitgeber der Welt ist oder er erwartet so viel Identifikation mit dem Unternehmen, dass das der Ausdruck dafür ist … MIR auch zu viel …

Und auch ich werde nicht pfeifen – bin gar nicht im Stadion 😉 😉 😉

würde ich auch so nicht – halte es wie Wilson … es steht doch jedem zu da zu arbeiten, wo er möchte … hat Bosman nicht damals ähnliches gesagt ?


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 9:18  |  377677

Wäre ich im Stadion, würde ich ihn gnadenlos auspfeifen, wenn ich das nur laut könnte…
Kann mich zwar nicht erinneren, dass er je das Emblem küsste, aber er hat immer wieder voller Inbrunst auf die „Fahne pur“ gehauen, weil er wusste, dass er damit bei den Fans ankommt, wenn er ihnen vorgaukelt, einer von ihnen zu sein…


hurdiegerdie
23. Oktober 2014 um 9:24  |  377681

Elfer: für mich eher ja: 65%:35%. Somit wieder zwei Entscheidungen, selbst wenn sie nicht 100% waren, die beide gegen Hertha gingen. Das ist jetzt das 3 oder 4 Spiel und ich habe 3.5 Spiele nicht gesehen.

Wo sind die 50:50 Entscheidungen für Hertha?


elaine
23. Oktober 2014 um 9:25  |  377682

ich werde auch nicht pfeifen, weil es auch gar nicht kann, kann aber die verstehen, die es tun werden.

ich habe auch noch nie das Logo meines Arbeitgebers geküsst, auf der anderen Seite hatte ich unter den Kunden auch nicht so viele Fans, die mir zugejubelt hatten oder Autogrammen von mir wollten. Jedenfalls nicht so viele. 😉
Ein Fußballer spielt schon eine andere Rolle , als ein normaler Arbeitnehmer.
Wenn der dann für ein paar Euro mehr die Fans verschmäht ,deren Vereinslogo er geküsst hat braucht er sich nicht über Unmutsbekundungen wundern.
Es geht auch immer ein wenig um die Abwicklung der Transfers.
Ansonsten bin ich auch bei
@Bussi // 22. Okt 2014 um 18:05 .


Sir Henry
23. Oktober 2014 um 9:34  |  377686

Ich küsse ständig das Logo meines Arbeitgebers. Das führt zwar zu einer Speichelüberproduktion, und deshalb muss auch ständig ein Wischkommando hinter mir herlaufen, ist aber ein mir innewohnender, starker Drang.

Lasogga wird in Berlin mit Blumen empfangen, aber an den Blumen werden die Töpfe noch dran sein (Zitat courtesy of Micha Preetz). Viel abgezockter und cooler als gellendes Pfeifen wäre eisiges Schweigen.

Nein, ich mag Lasogga in Berlin nicht mehr sehen und ich geb ihm auch keine guten Wünsche mit auf den Weg.

Was ich ihm hoch anrechne sind die 8+ Mio, die der HSV für ihn hingeblättert hat. Inzwischen hat er auch eine grandiose Torquote von 2 Toren in 8 Spielen. Guter Deal.


fechibaby
23. Oktober 2014 um 9:47  |  377692

Am 3. Spieltag spielte Hertha – Mainz.
In diesem Spiel traf Allagui in der 70. Minute zum 0:2.
Endergebnis 1:3.

Allagui wurde meiner Meinung nach genauso von Luhukay missachtet wie Lasogga!
Ein Tor wird Lasogga für den HSV am Samstag schießen.
Hoffentlich ist es nicht der Siegtreffer für den HSV.


23. Oktober 2014 um 9:56  |  377696

ich wünsche Lasogga so ein schönes Tor wie am 2.3.2013 in Dresden 😉


wilson
23. Oktober 2014 um 9:56  |  377697

@elaine

… auf der anderen Seite hatte ich unter den Kunden auch nicht so viele Fans, die mir zugejubelt hatten …

Es wird eher stille Bewunderung sein, die Dir zuteilwird.

Manchmal bin ich ein richtiger Charmeur.


Freddie
23. Oktober 2014 um 9:58  |  377699

@fechi
Wann wurde Sami denn „missachtet“?
Vergangene Saison hatte er doch sehr häufig gespielt. Dies Jahr hat er auf seiner Position Konkurrenz bekommen und ist lieber gewechselt .
Im Trainingslager und bei den Testspielen war er richtig schlecht, so dass sich die Zuschauer fragten, was mit ihm los sei.
Nee, war folgerichtig, dass er seinen Stammplatz verloren hat


Bolly
23. Oktober 2014 um 10:09  |  377701

Ich glaube nicht an das Mainstreamtor von Lasso. Er wird bestimmt viel Motivation haben, aber mir ist es auch wurscht. Meinetwegen kann er „alleine“ 4 Tore machen, wenn wir 5:4 gewinnen. Mucks Mause Still wäre wirklich cool. Zudem müssten doch die Hamburger am Samstag um 13 Uhr spielen, oder? 😛

Und Allagui ist doch „nur“ dem Druck entwischt & er zeigt doch ähnlich „starke“ & „ganz unentbehrliche“ Leistungen wie bei uns.

http://www.transfermarkt.de/sami-allagui/leistungsdaten/spieler/37013


Dan
23. Oktober 2014 um 10:30  |  377712

@wilson // 23. Okt 2014 um 08:54

Aber bestimmt das Firmenauto.


Dan
23. Oktober 2014 um 10:42  |  377718

#Firmenzeichen Küssen

Mache ich nur auf der digitalen Gehaltsbescheinigung, wenn das Weihnachtsgeld draufsteht und dann treffe ich meistens nur den Betrag.

Hmm nächsten Monat ist es wieder soweit. 😉


Ursula
23. Oktober 2014 um 10:59  |  377724

Sorry @ Bolly!

Aber ich hatte Dir nur nicht wegen des ach so
sympathischen “Zwischenrufers” nicht geantwortet
und es dann vergessen…

Ich lasse mir nicht von Bloggern, diesem Blogger,
vorschreiben, wie ich zu funktionieren habe…!

@ dan hat es um 23:52 und um 23:57 Uhr total
richtig beschrieben! Unsere Startgemeinschaft
macht auch nichts anderes, nur das “wir” dann
per “Sammelbestellung” ordern und ein paar
Prozente bekommen, manchmal auch nicht!

Wie es der “große SCC” macht, weiß ich aus dem
Kopf gerade nicht! Ich glaube aber, dass dort eine
eigene “Reiseveranstaltung” organisiert wird!?
Bin vor Jahren auch mit denen dabei gewesen!

Übrigens ist mir das nächtens oft zu spät!

“Wir” brauchen unseren Schönheitsschlaf….

Nächtle!


Ursula
23. Oktober 2014 um 10:59  |  377725

HUNDERTSTER! Prost!


ubremer
ubremer
23. Oktober 2014 um 11:58  |  377740

@Investoren

der VfB Stuttgart hofft auf 80 Millionen Euro und orientiert sich am Beispiel von Hertha BSC – siehe Stuttgarter Zeitung

(Muss zuvor noch eine 75-Prozent-Zustimmung der VfB-Mitglieder erhalten, um die Profi-Abteilung ausgliedern zu können)


bbqmaster
23. Oktober 2014 um 12:24  |  377752

@ ubremer // 23. Okt 2014 um 11:58

#Investoren

„Schmidt erklärte dazu sinngemäß, dass die Summe, die Hertha BSC kürzlich über diese Schiene erwirtschaftet habe, das Mindeste sei, was auch der VfB erwarte.“

Es ist interessant, dass Hertha BSC eine Vorreiterrolle einnimmt. Sehe ich sogar positiv.

Dass der KKR-Benchmark allerdings als Minimalziel der Nachzügler gesehen wird, wirft natürlich die Frage auf, wie gut der Deal tatsächlich war. Wenn andere jetzt mit grösseren Summen nachziehen, ist der Vorsprung bzw. Wettbewerbsvorteil weg.

*grübel*


Kamikater
23. Oktober 2014 um 12:30  |  377753

@VfB
Ja, das ist aber, wie im Artikel angedeutet, frühestens im April 2015 der Fall. Ob das für die Saisonplanung 2015/16 reicht wage ich zu bezweifeln. Insofern könnten sie auch wiederum frühestens in der Winterpause investieren, wurde mir kolpotiert. Die Stimmung sei dennoch miserabel. Es werden etliche Führungskräfte wohl hinschmeißen. Schaun mer mal.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 12:33  |  377755

@fechi
Schau Dir mal die Leistungsdaten von Beerens und die von Allagui an. Da kann man sich leicht ausrechnen, wie die von Beerens aussieht, wenn er mal ein Jahr bei uns spielt. Allagui ist dort gut aufgehoben, wo er jetzt ist. Lasogga ebenso, Ramos ebenso. 😉

Und unsere 20 Mio Euro auch.


Braunschweiger
23. Oktober 2014 um 12:49  |  377762

“ Für diese 25 Prozent rechnet der VfB mit etwa 80 Millionen Euro“
„Die Berliner sind eine Kooperation mit dem Finanzinvestor KKR eingegangen, der mit 61,2 Millionen Euro eingestiegen ist und 9,7 Prozent der Anteile erworben hat.“

Die absolute Summer ist zwar bei den Schwaben mehr, aber dafür verkaufen sie auch deutlich mehr Anteile.


23. Oktober 2014 um 12:52  |  377763

wir sind halt mehr Wert 😀


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 12:53  |  377764

Was ja so nicht richtig ist, @braunschweiger, da KKR ja die Option auf Ausbau der Anteile bis auf 33% besitzt, ohne dass zusätzliche Mittel fließen.


Dan
23. Oktober 2014 um 12:53  |  377765

#VfB Stuttgart Investoren

Wird interessant, wie die Gestaltung der Ausgliederung aussieht. Bei Hertha war alles fertig ohne das da noch jemand rein reden konnte. Wie wird es sein, wenn ein Investor vielleicht bei der Gestaltung Einfluß nehmen will?

Mit Mercedes vor der Haustür, ist ggf. die Investorensuche schnell abgeschlossen, aber Schlange standen Investoren bei den „normalen“ Bundesligisten.
Selbst die Weltstadt Hamburg hat mehr einen Privatmann als Investor als ein oder mehrere Firmen.

Und 80 Millionen ist erstmal eine Wunschhausnummer, die muss jetzt erstmal einer bezahlen für 25% VfB Stuttgart.

Das der, zur Zeit auf dem absteigenden Ast sitzende, VfB sich erheblich wertvoller als Hertha BSC einstuft finde ich mutig.

Wir fragten uns schon selber, wie man Hertha BSC auf schlapp 200 Mio. schätzen kann, der VfB strebt derer 320 Millionen an.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 12:55  |  377766

Wir sind demnach doppelt soviel Wert wie die. Wir wiegen ca. 600 Mio Euro, Stuttgart nur 300 Mio Euro.

Hier ist der übrigens der Beitrag von Inforadio zu KKR, der letzte Woche gesendet wurde:

http://www.inforadio.de/basis/jwplayer/5_9/player.swf?streamer=rtmp%3A%2F%2Fondemand.rbb-online.de%2Fondemand%2F&file=inf%2Fprogramm%2Fsport%2F201410%2F211738.mp3&autostart=true


Dan
23. Oktober 2014 um 12:55  |  377767

….ber Schlange standen Investoren bei den “normalen” Bundesligisten… noch nie.


ubremer
ubremer
23. Oktober 2014 um 12:55  |  377769

@bbq,

Dass der KKR-Benchmark allerdings als Minimalziel der Nachzügler gesehen wird, wirft natürlich die Frage auf, wie gut der Deal tatsächlich war. Wenn andere jetzt mit grösseren Summen nachziehen, ist der Vorsprung bzw. Wettbewerbsvorteil weg.

1) Dass der VfB Stuttgart, der in den vergangenen vier Jahren nicht zweimal abgestiegen ist, hofft, bei der Ermittlung des Vereinswertes eine höhere Summe erzielen zu können als Hertha BSC, halte ich für normal.
2) Hertha befindet sich nicht explizit in Konkurrenz zum VfB Stuttgart. Hertha ist einer dieser vielen Traditionsklubs, die nicht zur Top-Five gehören (Bayern, BVB, S04, Leverkusen, Wolfsburg), die derzeit auf regelmäßige internationale Einnahmen hoffen.
Es sind viele Vereine, die zum ‚Bauch an Traditionsklubs‘ (BTK) gehören.
Mal grob gerechnet: HSV, H96, Stuttgart, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern und Hertha.
Alle mit Tradition. Alle mit Infrastruktur (Stadion, Fans usw).
Und alle haben das Problem: Aus den laufenden Saisons heraus nehmen sie nicht genügend Geld einnehmen, um den Abstand zu den Top-Five-Klubs zu verkürzen. Und jeder dieser Traditionsklubs kann, wenn eine Saison mal schlecht läuft, in Abstiegsgefahr geraten (und absteigen).

Dieser BTK hat zudem das Problem: Wolfsburg, Leverkusen und Hoffenheim – die sich nicht nur aus dem Geld finanzieren, dass sie mit Fußball einnehmen – sind längst auf der Überholspur. Mit RB Leipzig kommt der nächste Kandidat um die Ecke.

3) Hertha hat sich im BTK durch den KKR-Vertrag einen zeitlichen Startvorteil verschafft, weil der Deal verhandelt und abgeschlossen ist. Wer aber die Medien verfolgt, weiss: Auch Stuttgart, der HSV, Bremen und H96 sind mit dem gleichen Anliegen unterwegs: Geld einzusammeln, das nicht aus dem Fußball-Kreislauf stammt.

Prognose: In zehn Jahren werden nicht alle BTKs mehr Bundesliga spielen. Für Vereine wie Fürth, Paderborn (Braunschweig) oder Union wird es fast unmöglich werden, sich in der Bundesliga zu behaupten. Schwer wird es für die Freiburgs, Augsburg und Mainz. Perspektiven werden Werksklubs (oder Marketingklubs) haben. Egal, ob sie auf den ersten Blick erkennbar sind, wie RB Leipzig. Oder ob man zwei mal hinschauen muss wie beim FC Ingolstadt oder dem 1. FC Heidenheim.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 13:00  |  377773

Ach so, nee, wir wiegen ja nur 220 Mio Euro, der Rest war ja Schuldentilgung.


fechibaby
23. Oktober 2014 um 13:03  |  377776

@Kami

Leistungsdaten 2014/15:

1. Bundesliga
Beerens: 8 Einsätze, 1 Tor, 1 Torvorlage
Allagui: 6 Einsätze, 1 Tor.

Bisher für mich ein Unentschieden zwischen beiden Spielern.
Warten wir den weiteren Saisonverlauf ab.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 13:12  |  377778

@fechi
Ja, aber findest Du nicht auch, dass Beerens der wesentlich agilere und für unsere gesuchte Position effizientere und damit bessere Spieler ist?

±geschicktgefragtoder?


bbqmaster
23. Oktober 2014 um 13:12  |  377779

@ ub
Danke für die differenzierte Betrachtung. BTK ist interessant. Ist als Terminus für mich neu.

#Paderborn
Fallen die nicht auch ein bisschen unter Werksklub von Finke?

#VfB #Mercedes
Da Daimler sich ja von den Tesla-Anteilen getrennt hat, wäre ja Geld für den VfB da. Ob das allerdings ein verbessertes Investment ist?


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 13:15  |  377781

@Kami

Hinzufügend zu den Leistungsdaten 2014/15:

Allagui: 251 min
Beerens: 708 min

Sehe sogar einen leichten Vorteil für Allagui, wobei ich natürlich meine Hoffnungen darin setze, dass sich Beerens noch mal steigert.
Nicht zwingend bei den Toren, aber er hat ja jetzt schon Samis Torvorlagen 13/14 bereits zu 50% erreicht. 😉


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 13:18  |  377782

bbqmaster // 23. Okt 2014 um 13:12

„#VfB #Mercedes
Da Daimler sich ja von den Tesla-Anteilen getrennt hat, wäre ja Geld für den VfB da. Ob das allerdings ein verbessertes Investment ist?“

Denk dran, wieviel die bereits in der Formel 1 verbrannt haben, nur um jetzt mal jeweils Einzel- und Kontrukteursweltmeister zu stellen.

Hinzu kommt, dass Daimler bereits den Stadionnamen inne hält und über die MB-Bank Trikotsponsor ist.

Ist doch auch schon sowas wie ein fremd gesteuerter Werksklub, oder? 😉


ubremer
ubremer
23. Oktober 2014 um 13:50  |  377795

@57.000 Zuschauer

erwartet Hertha am Samstag gegen den HSV im Olympiastadion, davon 7000 aus HH

(Info aus der derzeit laufenden Pressekonferenz mit j-lu und Preetz)


Dan
23. Oktober 2014 um 13:56  |  377801

So sollte die Begrüßung auch sein, nachdem ich drei Heimspiele verpassen musste. 😉


Flankovic
23. Oktober 2014 um 14:04  |  377808

Ich werde Lasogga eventuell auspfeifen. 🙂
Sein Abgang ist aber, meiner Meinung nach, optimal für uns gelaufen.

Er war oft verletzt, wollte sich nicht unterordnen, hat beim Sieg gg Fürth seinen wahren Charakter gezeigt und wir haben trotzdem gute Euronen für ihn eigestrichen.

Ich hätte wohl eher gepfifen wenn er geblieben wäre. :o)=
Fazit: Der Typ ist mir sowas von egal.

Bei Ramos werde ich aber mit absoluter Sicherheit NICHT pfeifen.
Dem gönne ich alles was ihm beim BVB an Gutem widerfährt.


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 14:18  |  377813

@dan

Hoffe, Du wirst nicht ausgepfiffen? 😉

#hsv

Gerade nachgeschaut. Letztes Jahr 63.xxx Zuschauer am 3. Spieltag.

#euphorienachfrankfurt

oder

#verdammterückrunde


elaine
23. Oktober 2014 um 14:32  |  377820

Exil-Schorfheider // 23. Okt 2014 um 14:18

ich schiebe das mal dem HSV in die Schuhe.

Von denen waren letztes Jahr bestimmt mehr hier, denn sie hatten doch damals ihren 50jährigen Bundesligageburtstag.


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 14:46  |  377825

elaine // 23. Okt 2014 um 14:32

Lange gesucht…

http://onkelmad.blog.de/2013/09/01/hertha-bsc-berlin-hamburger-sv-1-0-24-08-16350592/

Die kommen also mit einer Steigerung. 😉


Kamikater
23. Oktober 2014 um 14:49  |  377826

elaine
23. Oktober 2014 um 15:03  |  377832

Exil-Schorfheider // 23. Okt 2014 um 14:46

Ich habe jetzt auch lange gesucht 😉 und vertraue auf unsere Blogdaddies

um 17:20
http://www.immerhertha.de/2013/08/24/live-hertha-will-gegen-hsv-heimserie-ausbauen/


23. Oktober 2014 um 16:03  |  377849

Kamikater
23. Oktober 2014 um 16:46  |  377858

Übrigens tippe ich, dass Haraguchi am Samstag trifft. Sagt meine Glaskugel.


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 17:03  |  377865

Kamikater // 23. Okt 2014 um 16:46

Sagt Deine Glaskugel auch, wann er eingewechselt wird? 😉


Kamikater
23. Oktober 2014 um 17:12  |  377869

@E-S
Ja, aber das kann ich ohne das Sidolin von @Blauer Montag nicht erkennen.


del Piero
23. Oktober 2014 um 17:36  |  377877

Also ich bin im Stadion, werde aber nicht pfeifen, denn PML ist mir sowas von Banane.
Spieler die in „Ehren“ von uns (hertah) gegangen sind fiebre ich hinterher und freue mich wenn sie gut Spielen. Teilweise wähle ich auf Sky statt der Konferenz sogar die Spiele aus wo ein solcher Ehemaliger spielt und natürlich sehe ich Adrian und Raffa besonders gerne.
Also für mich kommt es immer darauf an wie jemand gegangen ist und was er vorher für Hertha geleistet hatte.


etebeer
23. Oktober 2014 um 17:49  |  377882

Exil-Schorfheider // 23. Okt 2014 um 17:03

Einwechslung in der 69. Minute wie damals Mineiro,
länger sollte Haraguchi mit dem Torschuss aber nicht warten sonst pfeift Thorsten Kinhöfer,
der auch damals das Spiel leitete ab.


Kamikater
23. Oktober 2014 um 17:59  |  377883

@Zinnbauer mit Nachwuchs beschäftigt
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_973379.html
Hoffentlich diese Woche überfordert… 😆


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 18:31  |  377894

@kamikater

Interessant fand ich die Darstellung im matz-ab-Blog, dass die U23 des HSV mit den Profis trainiere.

Mag mir das gar nicht vorstellen – 50 Spieler auf dem Trainingsplatz…


Bakahoona
23. Oktober 2014 um 18:34  |  377897

@Exil-Schorfhaider, mich würde mal interessieren woher die Aussage kommt, die KKR könnte auf 33% Anteile steigen OHNE, dass weitere Mittel fliessen. Das ist völliger Blödsinn, wäre dem so, warum sinds dann jetzt nur 9,7% wenn sie deiner Meinung nach OHNE weitere Geldmittel auf 33% ansteigen könnten. Daher ist der Deal mit der KKR vorerst deutlich besser als der 25% Deal des VfB. Ich denke von der Argumentation her ist das logisch.


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 18:39  |  377902

Bakahoona // 23. Okt 2014 um 18:34

Aus der MoPo Deines Vertrauens?
Aber lies selbst:

Was ist mit den 33 Prozent?

Wenn KKR beschließt, auf ein Drittel der Klub-Anteile aufzustocken, fließt kein neues Geld für Hertha. Dann entsprechen die 36 Millionen, die KKR Hertha aktuell überwiesen hat, jenen zusätzlichen Prozenten, die die KKR künftig erwirbt. Der Reiz für Hertha: Stockt KKR auf, muss Hertha nicht weiter Geld zurückzahlen. Der Reiz für KKR: Grundlage der Vereinbarung ist der aktuelle Unternehmenswert von Hertha (220 Millionen). Angenommen, KKR vollzieht die Erhöhung seiner Anteile in drei Jahren, und der Unternehmenswert von Hertha ist gestiegen, bekommt KKR die neuen Anteile zu einem relativ günstigen Wert.

http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article124452314/Fuer-Bundesligist-Hertha-BSC-brechen-goldene-Zeiten-an.html


Bakahoona
23. Oktober 2014 um 18:58  |  377918

Die Mittel die fliessen würden um die 33% zu bekommen, wäre das geliehene Geld von den ersten Millionen. Sogesehen liegt der logische Fehler in der Betrachtung, die KKR hätte die 9,7% für die gesamte Summe erhalten, dabei ist ja ein Teil des geflossenen Geldes ein Kredit. Das ist ein wenig komplizierter als, die bekommen 33% BÄM.


coconut
23. Oktober 2014 um 19:23  |  377931

@Bakahoona
Egal wie du es drehst und wendest.
Dein Satz…..
„Daher ist der Deal mit der KKR vorerst deutlich besser als der 25% Deal des VfB. Ich denke von der Argumentation her ist das logisch.“
…..ist und bleibt falsch.
Denn 80Mio (so sie denn erzielt werden) für 25% Anteile ist nun mal mehr als 54Mio für 33% Anteile.

Ohne das weiter Geldmittel fließen, besagt übrigens nichts anderes, als das Hertha nicht erneut Geld bekommen würde, denn die 36Mio haben wir ja schon eingesteckt. Müssten diese dann nur nicht wieder zurückzahlen.


ubremer
ubremer
23. Oktober 2014 um 19:27  |  377933

@die 61-KKR-Millionen

sind auch neun Monate nach Bekanntwerden des Deals für den einen oder andere schwer zu greifen. Deshalb noch mal die Essentials aus dem Text, auf den @exil bereits hingewiesen:

Hat Hertha ein Darlehen aufgenommen?

Nein. Die 61,2 Millionen Euro, die Hertha erhalten hat, setzen sich aus drei Elementen zusammen: Für rund 18 Millionen Euro hat KKR knapp zehn Prozent der Anteile der Hertha-Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) erworben. Dann hat Hertha einen Unterschriftsbonus für künftig zu erzielende Gewinne erhalten (sieben Millionen). Die verbleibenden gut 36 Millionen hat der Bundesligist erhalten im Vorgriff für künftige Lizenzgebühren. „Hertha BSC hat kein Darlehen aufgenommen“, sagte Ingo Schiller, der Finanzchef von Hertha BSC. „Alle Maßnahmen, die wir mit KKR beschlossen haben, dienen dazu, die Eigenkapital-Seite von Hertha zu stärken.“ Dieser Unterschied ist wichtig. Hätte Hertha ein Darlehen aufgenommen, wären diese als Verbindlichkeiten aufgetaucht. Aber ein wesentlicher Grund für Hertha, den Deal einzugehen, ist die Möglichkeit, Schulden los zu werden. „Wir haben nun eine deutlich positive Eigenkapitalausstattung und auf Jahre Planungssicherheit“, sagte Schiller.

Muss Hertha die 36 Millionen zurückzahlen?

Vielleicht. Im Moment, da KKR 9,7 Prozent Anteile hat, ist der Investor beteiligt, wenn jene Lizenzgebühren an Hertha überwiesen werden, für die der Bundesligist jetzt Geld erhalten hat. Dieser Automatismus endet jedoch zu dem Zeitpunkt, an dem KKR von der Option Gebrauch macht, seinen Anteil auf 33,3 Prozent zu erhöhen (s. nächste Frage).

Was ist mit den 33 Prozent?

Wenn KKR beschließt, auf ein Drittel der Klub-Anteile aufzustocken, fließt kein neues Geld für Hertha. Dann entsprechen die 36 Millionen, die KKR Hertha aktuell überwiesen hat, jenen zusätzlichen Prozenten, die die KKR künftig erwirbt. Der Reiz für Hertha: Stockt KKR auf, muss Hertha nicht weiter Geld zurückzahlen. Der Reiz für KKR: Grundlage der Vereinbarung ist der aktuelle Unternehmenswert von Hertha (220 Millionen). Angenommen, KKR vollzieht die Erhöhung seiner Anteile in drei Jahren, und der Unternehmenswert von Hertha ist gestiegen, bekommt KKR die neuen Anteile zu einem relativ günstigen Wert.

Quelle


23. Oktober 2014 um 20:35  |  377960

Herthas Seuchenvojel // 22. Okt 2014 um 18:26

nöö, hab ich kein Erbarmen
auch als Fan muss man nicht alles abnicken

bei einigen Ex-Herthaner ist es schade, daß gepfiffen wird, bei ihm nicht

wer erst rummosert, daß er keine Spielpraxis bekommt, weil ein Ramos eben stärker ist
dann BuLi spielen darf, eben damit er Spielpraxis bekommt
und dann im Wissen, daß Ramos Abgang fix ist und der Platz für ihn vorne frei, trotzdem so massiv wegdrängelt
nee danke
Lasso, mach ma weiter: Verein wechsle dich
der wievielte ist es nun, der 9te?

Hallo Herthas Seuchenvojel,

nun habe ich mich mal wieder durch einige Blogseiten gequält … ja, auch manchmal gelacht und vorgefreut, und dann stoße ich auf obige Gedanken (die eigentlich unter „vorgefreut“ vorgebucht sind) und vermute ersteinmal, daß da jemand, dir nicht wohlgestimmt, deinen Nick mißbraucht hat. Verzeihe mir, daß ich für den Fremden deinen Nicknamen als Adresse nutze.

Hallo Fremder,
deine Gedanken zur sogenannten „Rückkehr“ Lasoggas, denn er kehrt ja nicht zurück, er kommt als Gast aber nicht gastlich, sondern als Böswilliger, der unserem lieben Trainer , unseren lieben Spielern und noch lieberen Fans (der zu sein, ich dir gegenüber behaupten kann, weil du garantiert keiner sein kannst – sonst würde ich dich kennen) auf die herbstliche Mütze hauen will. Ja gut, er will es infantil mit Hilfe eines, zweier oder vielleicht sogar dreier Tore – nein, das nicht, denn wir haben vorsichtshalber nur zwei Tore im Oly am rechten Platz zu stehen. Aber solange das nicht geschehen ist, Fremder, gibt es für mich keinen Grund einen ehemaligen Herthaner auszupfeifen, auszublöken, auszugrunzen oder einzellenhaft zubazillusiren, was man in anderen Kulturen auch „spucken“ nennt.

Nein, du sollst nicht alles abnicken, schon gar nicht solcher Art Mär von der Spielpraxis und und der Flucht vor Ramos. Genau so wenig wie dein Gedanke des „Vereins-Wechsel-dich.
Eine Saison Pillis, 3 Saisons Hertha und nicht einmal eine übergreifend ganze Saison beim HSV. Wie du daraus 9 Vereine machtest, kann nur mit dem Zuzählen aller Ortswechsel Lasoggas im Kinderwagen passiert sein.
Aber lassen wir das, ich will nicht länger dem wahren Nickbesitzer die Adresse sperren. Er hat sicher Klügeres zu schreiben als du.


23. Oktober 2014 um 20:58  |  377967

was ist denn hier plötzlich fürn „beef“?
wir sind alles Herthaner im Herzen also keift Euch
nicht wie kleine Kinder an, da jemand dies oder
das gesagt haben mag… 😉


elaine
23. Oktober 2014 um 21:02  |  377969

Ursula // 23. Okt 2014 um 10:59

Bin vor Jahren auch mit denen dabei gewesen!

das wird dort auch eher privat organisiert. Darf ich mal fragen, mit wem du dort unterwegs warst?

Viel Erfolg in New York 🙂


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2014 um 21:03  |  377970

Werter @driemer,

nun hast Du Dir derart Mühe gegeben, nach langer Zeit mal wieder etwas abzusondern und verkennst doch die Fakten:

http://www.transfermarkt.de/pierre-michel-lasogga/transfers/spieler/73013

Mehr gibt es dazu nicht von mir…

Anzeige