Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Es sah herbstlich aus. Die Luft war feucht beim Auslaufen von Hertha BSC auf dem Schenckendorff-Platz. Aber die Temperaturen waren deutlich höher, als es der Blick aus dem Fenster nahegelegt hatte (Fotos: ub).

Die Stimmung entsprach dem Resultat des Vortages. 3:0 gegen HSV, der dritte Heimsieg in Folge. John Heitinga freut sich über das „clean sheet“, das er am Abend vor dem Spiel mit Fabian Lustenberger verabredet hatte, dass die Weste tatsächlich sauber geblieben war und Hertha zu Null gespielt hatte.

Heitinga und Lustenberger (beide 1,80 Meter) hatte es vornehmlich mit Pierre-Michel Lasogga zu tun. Befragt, wie er die Duelle erlebt hat, sagte Heitinga:

„He’s a handful. He’s strong and powerful. But Lusti and myself, we have to deal with different strikers: small strikers, strong strikers, quick strikers. That’s part of the job.“

Auch beim HSV hatte das Ballyhoo in den Tagen vor dem Spiel Spuren hinterlassen. Lasogga wurde nach null Torschüssen, nur 24 Prozent gewonnenen Zweikämpfen (und null Fouls) nach 74 vom Platz geholt.
Entsprechend war die Stimmung von Lasogga:

Joe Zinnbauer, der neue Trainer des Hamburger SV, sagte:

„Im Nachhinein muss man sagen, war es für Pierre kein einfaches Spiel. Herthas Innenverteidiger haben genau gewusst, dass Pierre kein Tor schießen soll. Und so ist es gekommen.“

Jetzt Ihr als Monday-Morning-Manager: Dass Änis Ben-Hatira und Nico Schulz beide wegen Muskelverletzungen am Oberschenkel mindenstens für die kommenden beiden Partien ausfallen, ist bekannt. Trainer Jos Luhukay hat durchblicken lassen, dass er im Pokal am Dienstag bei Arminia Bielefeld „nicht viele Veränderungen“ vornehmen wird.

Luhukay will in Bielefeld „nicht viel verändern“

Wie ersetzt Ihr Schulz und Ben-Hatira?

Und als Freunde der eingespielten Achsen: Hertha hat zu Null gespielt. Dritter Heimsieg in Folge. Lasst Ihr für das Pokalspiel die Innenverteidung mit Heitinga und Lustenberger stehen?

Wenn Nein: Warum nicht? Einige haben es im vergangenen September dem Trainer ja schwer übel genommen, dass er in der zweiten Pokalrunde rotiert hatte (1:3 gegen den 1. FC Kaiserslautern). Diesmal will er es  – so hat’s Luhukay angekündigt – anders machen.

Ich würde Hertha im Pokal umbauen auf . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ich würde gegen Bielefeld aufbieten die Innenverteidigung ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

227
Kommentare

derwalter
26. Oktober 2014 um 17:49  |  379966

Ha


26. Oktober 2014 um 17:49  |  379967

+ + + HERTHA nimmt Fahrt auf: Nach dem 3:0 gegen den HSV und vor dem Traum vom DFB-Pokal + + +

Nach dem 3. Heimsieg in Folge scheint Hertha BSC vor dem laut Trainer Luhukay als ersten Gradmesser angesprochenen 10. Spieltag in Fahrt zu kommen. Gegen den HSV schickte Luhukay zum 3. Mal in Folge die gleiche Startelf auf den Platz. Man darf vorsichtig davon ausgehen, dass der niederländische Trainer der Blau-Weißen sein Grundgerüst für eine erfolgreiche Saison gefunden hat.

Positiv zu erwähnen ist – neben der Kulisse von über 58.000 Zuschauern – auch, dass Hertha am Samstagnachmittag mit Änis Ben-Hatira und Johnny Heitinga zwei neue Torschützen in dieser Saison feiern konnte. Nach 9 Spielen haben nun mehr 6 verschiedene Spieler Tore für die Hertha erzielt. In der gesamten vergangenen Saison erzielten nur 8 Spieler Tore für die Blau-Weißen und nur 4 Spieler davon erzielten 3 oder mehr Tore. Die Hertha scheint also im Angriff flexibler geworden zu sein!?

Mit dem erfolgreichen Fortschritt in der Bundesliga ist nun auch die Hoffnung aller Herthaner verbunden, dass die Blau-Weißen am Dienstag gegen Arminia Bielefeld (Anstoß: 19.00 Uhr) einen weiteren Schritt in Richtung „Hertha-Traum schlechthin“ machen: Endlich mal ein DFB-Pokalfinale der Profis im Berliner Olympiastadion! Die Fans in der Ostkurve teilten der Mannschaft nach dem 3:0-Sieg gegen den HSV durch laute Sprechchöre diesen Wunsch nochmals deutlich mit. Hoffentlich nehmen ALLE Herthaner das Spiel in Bielefeld wesentlich ernster, als das DFB-Pokalspiel in der vergangenen Saison in Kaiserslautern. Besonders bitter aktuell: Hertha wird in Bielefeld wohl auf den HSV-Doppeltorschützen Änis Ben-Hatira und auf Nico Schulz verzichten müssen.

http://herthawiki.de/index.php/Hauptseite :


xXx
26. Oktober 2014 um 17:53  |  379971

Gegen Bielefeld im Pokal sollte Luhukay auch nicht viel verändern. So etwas ging ja bereits einmal im Pokal gegen Kaiserslautern ordentlich schief. Sollte man nicht wiederholen diese Erfahrung, außerdem braucht die Mannschaft mehr Spiele zusammen, um noch besser zusammen zu wachsen.

Außer den beiden Ausfällen Ben-Hatira und Schulz sollte man nicht soviel verändern.

Kraft
Ndjeng, Lustenberger, Heitinga, Pekarik
Hosogai, Skjelbred
Beerens, Stocker, Haraguchi
Kalou


derwalter
26. Oktober 2014 um 17:55  |  379973

Würde auch nicht zuviel ändern, allerdings war Niemeyer extrem angefressen nachm Spiel und es wäre vielleicht ne Variante ihn und Ronny zu bringen…


pathe
26. Oktober 2014 um 17:58  |  379976

Dies, @xXx, ist auch meine Wunschstartelf.


xXx
26. Oktober 2014 um 17:59  |  379978

Ronny ist der Falsche für das Spiel. Arminia Bielefeld ist offensiv sehr stark, weswegen alle in der Defensive mitarbeiten müssen. Gleichzeitig lassen sie Lücken in der Defensive, wo man schnell nach vorne spielen muss, um diese zu nutzen.

Spricht mir mehr für Spielertypen, wie Stocker, Beerens und Haraguchi, als für Ronny.

Niemeyer statt Hosogai wäre aber eine Option!


Exil-Schorfheider
26. Oktober 2014 um 18:02  |  379979

Meine Pokal-Elf:

Jarstein
Ndjeng, Janker, Brooks, Pekarik
Niemeyer, Skjelbred
Hegeler, Ronny, Haraguchi
Schieber


Exil-Schorfheider
26. Oktober 2014 um 18:03  |  379980

Mist!

Tausche noch vdB gegen Peka und „Platte“ auf die Bank!


Ursula
26. Oktober 2014 um 18:04  |  379982

Tja, vielen Dank für die große Mühewaltung,
die mir in netter Form auf meine gestrigen
Beiträge entgegengebracht wurde…

Einige Repliken hatten zwar richtig Schmackes,
aber sie hielten sich im Ton in Grenzen!

Einer empfahl mir, nicht (mehr?) Lehrer zu
werden, ein Anderer schickte mich in eine
“TIEFE Leere” und “Sir apo” sah mich bei
“steifem” Grog in einem warmen Stübchen!

Du gute Güte, Grog trink ich nie(!) und im
übrigen habe ich schon seit vielen Wochen
nicht einen Tropfen Alkohol getrunken….

Besonders gefallen hat mir ein “Sven”, den
ich HIER nicht kenne, aber er schickte mich
nicht in die Wüste, empfahl mir vielmehr,
“geh doch nach Polen”…

Tja…! “Früher” sagte man, geh doch nach
“drüben”, oder so!? Zeiten im Wandel!

@ Ursula “denkt*, aber so, “eine Tiefe
voller Dunkelheit” liegt mir nicht! Ich
habe heute schon mit der Zeitumstellung
meine Probleme! Um 16:30 Uhr ist es
bei uns im Wald schon “zappenduster”!

Wie steht es um Dich, mit der “Dunkelheit
im Geiste” wertester @ kczyk…?

Fußball ist zwar keine Mathematik, aber
aus pseudowissenschaftlicher Sicht, doch
schon ganz nahe dran, oder nicht…?

Auch Einstein “irrte”….

ER kannte zwar das Oly, aber nicht die
aktuelle Hertha! Ich bin sehr, sehr auf
die nächsten beiden Spiele gespannt…!

Die Mannschaft würde ich bis auf diese
beiden „vakanten Positionen“ nicht ändern

UND @ chachani, Nachtigall, ick hör` dir
trappsen! Datt hälste so nicht durch! Wetten….


26. Oktober 2014 um 18:06  |  379983

…man könnte auch Niemeyer reinstellen und Hosogai ne Pause verordnen 😉


Kamikater
26. Oktober 2014 um 18:15  |  379987

@Drogba
… mit FC Bayern Gedenkkopfball zum 1-0 bei ManU


apollinaris
26. Oktober 2014 um 18:18  |  379989

Schmankerl. für Statistikfreunde und/oder Bauchredner:
schaut mal auf die matchdaten im Kicker..witzig, sehr witzig ( für mich als Zahlenskeptiker):
mit Abstand beste statistische Werte hat unser Nico!
100% Zweikampf(!!)
80% Passquote
zum Vergleich..Lusti hatte ne Passquote von 55%..
auch die Konkurrenten auf den AV..Pekarik und Ndjeng kommen nicht im Ansatz an Schulles Werte heran..
Soviel zu Zahlen. Wenn man dann noch bedenkt, dass Ben dem guten Nico nicht unbedingt enthusiastisch bei der Defensivarbeit half…
Ich selbst hatte Nico auch einen schwachen Tag attestiert. Zahlen, Zahlen, zahlen ..lügen…Nur mal so 🙂


kczyk
26. Oktober 2014 um 18:23  |  379991

„… Wie steht es um Dich, mit der “Dunkelheit
im Geiste” wertester @ kczyk…? …“

*denkt*
veni sancte spiritus.
ich setze als bekannt voraus, dass, je schwärzer die seele, umso weißer deren weste.
so auch ich im geiste meiner.

ansonsten ist erkennbar, dass dat @ursula meine worte nicht verstanden haben will. so soll es sein.
ist eh eine andere, doch eine stetig wiederkehrende geschichte hier.


Ursula
26. Oktober 2014 um 18:26  |  379994

Siehste @ apo!

UND wennde morgen die Noten beim
„Kicker“ liest, fallen Dir die „Glocken-
blumen aus der Hose“…

…ALLE ne „zwei“!

The winner takes it all…


Ursula
26. Oktober 2014 um 18:30  |  379995

*denkt*

Doch, doch @ kczyk, aber mir fehlte
das Verinnerlichen und dann versuche
ich, mein Unverständnis in „Nonsens“
umzusetzen! What a pity! Sorry…


catro69
26. Oktober 2014 um 18:31  |  379996

@apo
Die 100% hat er sich hart erarbeitet, einen Zweikampf geführt und auch noch gewonnen…


Opa
26. Oktober 2014 um 18:39  |  380000

@kczyk:
Hoffentlich fühlt sich durch Dein Beten an den heiligen Geist kein Untoter angesprochen… 😀


b.b.
26. Oktober 2014 um 18:39  |  380001

Von mir auch nur zwei Wechsel, den Verletzungen geschuldet. Ndjeng und Haraguchi. Mit Niemeyer für Hosogai kann ich mich auch anfreunden, dieser wirkt auch etwas überspielt und könnte vielleicht eine Pause ge brauchen. Hab noch was zu ÄBH im Vorblog geschrieben.


Ursula
26. Oktober 2014 um 18:47  |  380009

Obsculta, o fili „Opa“, praecepta magistri,
et inclina aurem cordis tui, et admonitionem
pii patris „kczyk“ libenter excipe…..


26. Oktober 2014 um 18:51  |  380014

„Ich werde meine Einstellung zu ihm überdenken. “
prima @b.b. 🙂


26. Oktober 2014 um 18:53  |  380015

Kamikater
26. Oktober 2014 um 18:57  |  380017

Schiri klar pro Bayern. Was soll der Mist?


Kamikater
26. Oktober 2014 um 18:59  |  380018

10. Fehlentscheidung pro Bayern


26. Oktober 2014 um 19:01  |  380019

wir werden diese Saison Meister 😉

https://www.youtube.com/watch?v=kR4MI_8WIrw


26. Oktober 2014 um 19:01  |  380020

taktisches Foul an Raffael und keine Gelbe 🙁


b.b.
26. Oktober 2014 um 19:03  |  380021

@ Kami da bin ich bei dir, ging mir gerade auch durch den Kopf. Neuer,unglaublich was der rausholt.


ubremer
ubremer
26. Oktober 2014 um 19:09  |  380025

@Schiedsrichter

behält den Überblick: Und gibt keinen Elfmeter pro Bayern


26. Oktober 2014 um 19:15  |  380028

Ich finde unsere Berliner Schiris gut, und jetzt kommt für Stark noch ein 3. dazu


Kamikater
26. Oktober 2014 um 19:17  |  380029

Für mich sehr grenzwertig mit dem Ellenbogen von Benatia….

Warum gibt das ne Ecke???


KDL
26. Oktober 2014 um 19:18  |  380031

Meine Pokal-Elf:

——————-Jarstein————————–
Pekarik—Heitinga—Lustenberger—v.d.Bergh
————-Skjelbred—Niemeyer—————
——Ndjeng——-Ronny——-Haraguchi——
———————-Schieber————————-


Kamikater
26. Oktober 2014 um 19:22  |  380034

@moogli
Ich finde alle Schiris gut. Bis sie pro Bayern pfeifen.


26. Oktober 2014 um 19:23  |  380035

Ein Unentschieden ist ein angemessenes Ergebnis


Opa
26. Oktober 2014 um 19:25  |  380037

@Ursula: Ich bin jesuitisch, nicht benediktinisch erzogen worden 😉


Inari
26. Oktober 2014 um 19:27  |  380039

Spannendes Spiel und verdientes Unentschieden.


Ursula
26. Oktober 2014 um 19:29  |  380041

Gelobt sei Jesus Christus! Amen! Nächtle!

UND überhaupt…


Etebaer
26. Oktober 2014 um 19:39  |  380047

Bayern:
5 Spiele -> 5 deutliche Siege wenn einer der RibRob in der Startelf steht.
3 Spiele -> 1 knapper Sieg und 2 Unentschieden wenn keiner der beiden RibRob in der Startelf steht.

Gegen Gladbach ohne RibRob am Start -> Unentschieden.

Bayern spielt mit der Liga…


26. Oktober 2014 um 19:44  |  380049

Ribery und Robben tottreten ist nun das Motto der Liga 😉 *hust*


elaine
26. Oktober 2014 um 19:48  |  380054

Paddy // 26. Okt 2014 um 19:44

Gehts noch ?


Kamikater
26. Oktober 2014 um 19:52  |  380055

So, nun beginnt die Ostwestfalenwoche. Bin gespannt, welches Team am Dienstag seine Uhr noch nicht umgestellt hat.

Aus einer mäßigen Saison kann eine richtig gute werden. Let’s go!


26. Oktober 2014 um 19:55  |  380057

@elaine darum auch der Zwinkersmiley hinter dem Satz… nicht wirklich zu befolgen…


Ursula
26. Oktober 2014 um 20:12  |  380061

Nicht mal damit spaßen! Ein „Smiley“
macht noch keinen „Sammer“…

Diese Smiley`s heben doch keine
Gedanken auf, oder was…?


del Piero
26. Oktober 2014 um 20:18  |  380066

derwalter // 26. Okt 2014 um 17:55
Woher weißt Du das Niemeyer extrem angefressen war und was sollte der Grund gewesen sein?
*denkt*
Bei Siegen werden die Mißmutigen ruhiger


26. Oktober 2014 um 20:57  |  380086

man nennt es auch Ironie… nicht alles Todernst nehmen bitte, es ist ein Blog von Gleichgesinnten die niemandem etwas schlechtes wünschen…


glimpi
26. Oktober 2014 um 20:58  |  380087

Na so was, für ein Tag Hertha Fan, weil er schon lange keinen Sieg vom BVB gesehen hat.
http://mobil.berliner-zeitung.de/sport/hertha-kolumne-homeland-hertha-fan-fuer-einen-tag,23785280,28853898.html


elaine
26. Oktober 2014 um 21:03  |  380090

glimpi // 26. Okt 2014 um 20:58

nun BVB-Fan eben 😉

Ich habe mir niemals einen BVB -Schal umgehängt, was auch geschehen war und werde dies auch niemals tun
#hahohe


Derwalter
26. Oktober 2014 um 21:07  |  380094

@delpiero: als die Mannschaft in die Kurve kam, wollte Änis ihn näher zum Feiern holen, da hat er sich etwas „losgerissen“ und wirkte angefressen, was ja auch verständlich ist.


kraule
26. Oktober 2014 um 21:09  |  380095

@Ursula // 26. Okt 2014 um 19:29

Gelobt sei Jesus Christus! Amen! Nächtle!

UND überhaupt…

———————————————

Ganz, ganz schlecht!!!


Stiller
26. Oktober 2014 um 22:18  |  380117

Bin am Wochenende in Westdeutschland gewesen und habe den Herthasieg nur im Radio mitbekommen. Habe mich riesig gefreut. Aber ich hatte ja (wie Hurdie) auch in beiden Spielen zuvor bereits eine gute Hertha gesehen. Das wird sich noch entwickeln. Erst zur Rückrunde erwarte ich ein stabiles Team.

Viel ändern würde ich gegen Bielfeld auch nicht; aber es müssen die Richtigen (Niemeyer, Schieber, Ronny) auf der Bank sitzen.

@b.b.

ÄBH sehe ich ähnlich und hatte immer gesagt: mit Änis sind wir immer irgendwie stärker. Schade, dass er nun ausfällt. Ich hoffe, der Funke ist auch bei allen anderen angekommen.

Die „Wette“ von Lusti und Heitinga scheint das wohl zu zeigen. Im Pokal ist es ein „must“.

P.S.: Äußerst schwach finde ich wieder einmal, dass viele, die Heitinga, Änis und NDjeng vor dem Spiel aus der Mannschaft geschrieben haben, nicht den Arsch in der Hose haben, sich aufgrund gezeigter Leistung mal zu relativieren …


Ursula
26. Oktober 2014 um 22:23  |  380118

Wieder einmal falsch verstanden @ kraule!

@ Opa bemerkte, dass ER jesuitisch
erzogen wurde, Ignatius von Loyola
lässt grüßen und daher dieses

„Gelobt sei Jesus Christus“….

@ Opa wird es Dir erklären!

„UND überhaupt“, bezog sich auf meine
grundsätzliche Anwesenheit HIER! Ich
überdenke, nach Polen zu gehen…


Kamikater
26. Oktober 2014 um 22:58  |  380132

Ich wette, dass Gladbach dieses Jahr die erste Mannschaft sein wird, die neben Dortmund wieder von Bayern schwach gekaiuft wird. Neben Reus wird Kramer mit 10 Mio in Jahr zugeschüttet und darf dann 6 Spiele pro Saison machen.

Anschließend gibt dann Rummelfliege wieder ein Interview in seiner Hauspostille Sport1: „Wir kaufen unsere Konkurrenten nicht schwach!“


Dogbert
26. Oktober 2014 um 23:33  |  380148

Vielleicht mal ein paar Worte zu Ben-Hatira im Zusammenhang:

Ebenso wie ich mich seinerzeit für den Verbleib von Ramos und Ronny ausgesprochen hatte, wo es einfach nicht lief oder viele (durchaus begründet) die Hoffnung aufgegeben hatten, hatte ich vor der Saison geschrieben, daß Ben-Hatira über genügend Klasse verfügt, den Konkurrenzkampf mit Schulz, Haraguchi und Stocker aufzunehmen. Seine angeborene Spielweise (Abdrängen an die Außenlinie, spätes Abspielen) kann Zuschauer zur Verzweiflung bringen. Zudem war er praktisch von Nov. 2013 bis Sept. 2014 wegen nicht vololständig auskurierter Knöchelverletzungen nicht im Vollbesitz seiner Möglichkeiten. Er stand somit im ungünstigsten Fall hinter den beiden Neuzugängen und Schulz.

Inzwischen hat er sich wieder herangekämpft bzw. zwei seiner direkten Konkurrenten sind mit anderen Aufgaben betraut worden.


Calli
26. Oktober 2014 um 23:35  |  380149

Wie ich unseren Luhu kenne wird er Ndjeng rechts und Pekarik links lassen. Für Hosogai dürfte Niemeyer beginnen u Haraguchi spielt statt ÄBH.
Auf der Bank neu nehmen Plattenhardt u Schieber Platz. Das wird kein Selbstläufer dort!


sunny1703
26. Oktober 2014 um 23:36  |  380151

Ein Spruch wie Geh doch nach Polen, finde ich beschämend, ich frage mich, was gegen Kritiker noch losgelassen werden kann, ohne dass eingegriffen wird. Aber die richtige Meinung rechtfertigt wohl alles.

Eine Minderheit von Fußballfans mal wieder negativ in den Schlagzeilen, werden sie wieder mehr, wandern sie wieder nach Rechts oder werden sie benutzt.

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-35201.html

lg sunny


Dogbert
26. Oktober 2014 um 23:50  |  380155

Aufstellungsmäßig würde ich auch nur die verletzungsbedingten Änderungen vornehmen. Evtl. sollte man Hosogai, wie hier auch schon festgestellt wurde, für dieses Spiel eine Pause gönnen. Momentan hat er wohl den undankbarsten Job. Vielleicht gelingt es, Ndjeng auf LV dauerhaft umzuschulen.


Dogbert
27. Oktober 2014 um 0:00  |  380158

Leichte Korrektur:
Um Hosogai zu entlasten, wird man wohl doch auf die derzeit zweitbeste Variante „Pekarik-LV – Ndjeng RV“ umsteigen müssen. Bevor man auf der LV wieder auf vdB, Schulz und Plattenhardt zurückgreifen kann, muß man die Rückkehr von Langkamp abwarten.

Problem ist, daß der schnelligkeitsmäßig langsame Ndjeng auch verstärkt Unterstützung seitens seiner Nebenleute bei Kontern benötigt.


Dan
27. Oktober 2014 um 0:02  |  380162

Kraft 2,5
Schulz 3,5
Lustenberger 3
Heitinga 2,5
Pekarik 3
Hosogai 2
Skjelbred 3
Beerens 3,5
Stocker 2,5
ÄBH 2
Kalou 3

Ndjeng 3
Wagner –
Brooks –

Schiri 2

ÄBH Spieler des Spieles und in der Elf des Tages.

Quelle: Kicker Online Ausgabe


pathe
27. Oktober 2014 um 0:14  |  380169

OT
Weitere vier Jahre Arbeiterpartei in Brasilien…
Gut, dass ich das Land jederzeit verlassen kann.


pathe
27. Oktober 2014 um 0:15  |  380171

@Dogbert // 27. Okt 2014 um 00:00

„…der schnelligkeitsmäßig langsame Ndjeng…“

Geil! 😀


Kamikater
27. Oktober 2014 um 2:35  |  380216

youtu.be/A594murQ7B0
Ausschnitte vom Spiel


pathe
27. Oktober 2014 um 2:54  |  380224

@Kamikater

Danke!

Aber in Brasilien leider:
„Der betreffende Nutzer hat das Video in deinem Land nicht zur Verfügung gestellt.“ 🙁

Was ist das eigentlich für eine Schxxxwelt, in der selbst nach 2 Tagen nirgendwo im Internet legal ein paar Schnipsel von dem Spiel zu sehen sind?

Und wie schön waren die Zeiten, als man sich auf HerthaTV die Aufzeichnung bzw. Zusammenfassung des Spiels ansehen konnte.


Neuköllner
27. Oktober 2014 um 7:29  |  380367

Bei Groupon gibt es gerade frisch einen Deal für das Spiel gegen Hannover.

2 für 1 entweder Block 1-3 und 31-33 für 27.- € oder
im Block M oder O für 49.- €.

Habe gerade für 49.-€ zugeschlagen.


sunny1703
27. Oktober 2014 um 8:00  |  380381

@Neuköllner

Das ist ein guter deal.Ansonsten immer schauen, zwischen den benachbarten Blöcken L4 und M1 ist sichtmäßig wenig Unterschied,aber jedoch preismäßig ein gewaltiger.

lg sunny


Neuköllner
27. Oktober 2014 um 8:08  |  380386

Stimmt.

Saß gegen den HSV in Block L4.

Aber L4 kostet gegen Hannover kosten 27.- € p.P.
Somit habe ich immerhin 5.- € gespart.


Braunschweiger
27. Oktober 2014 um 8:12  |  380389

http://www.bundesliga.de/de/fanzone/spieler-des-spieltags/2014/

Änis steht zur Wahl zum Spieler des Tages. 😉


sunny1703
27. Oktober 2014 um 8:16  |  380392

@Neuköllner

Wie erwähnt,das gegen Hannover ist ein guter deal. L4 da waren wir nicht weit auseinander, meine Behindertenplätze sind L1.

lg sunny


kraule
27. Oktober 2014 um 8:22  |  380395

@Ursula // 26. Okt 2014 um 22:23

„….. Ich überdenke, nach Polen zu gehen…“

Ist das abwertend den Menschen in Polen gegenüber gemeint?
OK, ich lasse mich da wieder auf was ein, was ich nicht mehr will!
Also, mach doch, oder lass es, mir egal!
🙂


sunny1703
27. Oktober 2014 um 8:30  |  380403

@kraule

Das ist bezogen auf den sehr grenzwertigen Beitrag
http://www.immerhertha.de/2014/10/25/hertha-lernt-aus-seinen-fehlern-und-belohnt-sich/#comment-379774

Ich finde diese Form der Kritik an einem Kritiker ärger als die Ab und Zu Pöbeleien von unserem spanischen Spiri! @Ursula hat dazu angenehm locker reagiert. Mein Kompliment!

lg sunny


teddieber
27. Oktober 2014 um 8:38  |  380407

Danke für den Link @Freddie

@ub
In dem Online Artikel hat der Fehler Teufel zugeschlagen .

„Doch Fußball ist ein kein Wunschkonzert.“

http://mobil.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article133688394/Bei-Hertha-waechst-langsam-zusammen-was-zusammengehoert.html


fechibaby
27. Oktober 2014 um 8:38  |  380408

Das die „Hooligan Demo“ in Köln nicht friedlich bleibt, war ja zu vermuten.
Das sie jedoch so eskaliert…!

http://www.rundschau-online.de/koeln/-hooligans-demonstrieren-gegen-salafisten,15185496,28850636.html

Da kommt ein neues mächtiges Problem auf Deutschland zu.


backstreets29
27. Oktober 2014 um 8:41  |  380410

Guten Morgen

schade, dass manche Leute nur gut und beschwingt durch den Blog laufen, wenns bei Hertha nicht läuft.

Ich bin froh, dass der Verein die Geduld aufbringt, die immer gefordert wird.

Es wird step by step besser und der Artikel von Bremer trifft den Nagel auf den Kopf.

Paderborn wird aber schwer, die haben nämlich schon den Schwung, den wir uns holen wollen.

Nu aber erstmal auf die Alm 😉


fechibaby
27. Oktober 2014 um 8:54  |  380419

sunny1703
27. Oktober 2014 um 8:56  |  380420

@backs

Das sind wir Menschen, die das in uns tragen. Zeitungen und Nachrichten sind voller schlechter Meldungen, doch wer von uns liest schon das Goldene Blatt?

Dazu kommt ,dass künstlich positive Stimmung , auch schon ausgenutzt worden ist.

Unsere Medien verkaufen diese schlechten Meldungen und wir stürzen uns auf sie.

Und seien wir doch ehrlich, dieser blog als reiner „alles ist schön blog“,wäre vermutlich schon nicht mehr existent.

Daher wunder Dich lieber weiter über die plötzlich auftauchenden Nicks bei Niederlagen und die dreifache Menge an Beiträgen,sie sind nur ein Spiegelbild von uns. 😀

lg sunny von Wolke 77 🙂


sunny1703
27. Oktober 2014 um 9:02  |  380422

Guten Morgen @fechi

Wir hatten ja diese Diskussion letztens im Turm, ich schätze wir können momentan nichts weiter machen, als abzuwarten und zu beobachten, ob das der Beginn einer böses Entwicklung ist oder ein gestriger Ausfall.

Ich bin mir jedoch sicher, die Behörden des Inneren in Bund und Ländern, werden das sehr genau beobachten.

Wollen wir hoffen,dass wir das nicht öfter hier oder im Turm thematisieren müssen.

Den verletzten Beamten eine schnelle Genesung!

lg sunny


backstreets29
27. Oktober 2014 um 9:07  |  380423

@Sunny

da magst du Recht haben……schon erstaunlich wie wenig Beträge hier erscheinen, wenn Hertha gewinnt 😉


27. Oktober 2014 um 9:07  |  380424

die Hoffenheimer machen uns das Leben schwer … 🙁 Änis nur auf 2
http://www.bundesliga.de/de/fanzone/spieler-des-spieltags/2014/?md=9


wilson
27. Oktober 2014 um 9:20  |  380432

Da ich am Wochenende – außer Stadionbesuch – kaum eine freie Minute hatte (ooohhh, armer @wilson), habe ich mir heute mal Eure Kommentare zu Gemüte geführt.

Zu den Noten, für die @ursula z. T. heftig kritisiert wurde, gestatte ich mir mal eine Frage – und nur als solche bitte ich diese zu verstehen; keine Hinterfotzigkeit, kein Applaus und keine Kritik:
war die Ausgangsnote für einen – @moogli hat es so formuliert – „soliden“ Auftritt eines Spieler nicht eine 4?!
Und wenn es so war/ist, dass eine 4 als Ausgangsnote der Wertung für einen „soliden“ Auftritt zugrunde liegt, fand ich die Noten nicht so abwegig.

Dass Hertha BSC sich auf dem Weg zu mannschaftlicher Geschlossenheit befindet, war sichtbar, wenngleich das Gebilde auf mich noch immer fragil wirkt: ein durchaus möglicher Treffer des HSV und drei nicht genutzte eigene Chancen ließen mich in der Halbzeitpause nichts Gutes vermuten. Ich freue mich, dass ich mich wie so oft geirrt habe.


elaine
27. Oktober 2014 um 9:23  |  380434

@sunny1703 // 27. Okt 2014 um 09:02

na, ich weiß nicht? Nur,weil wir hier das *Goldene Blatt* nicht lesen, müssen wir doch nicht alle allergisch auf positive Nachrichten reagieren.

Ich denke eher, dass Menschen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, eher negative Nachrichten bevorzugen und da dies anscheinend einen breiten Kreis unserer Bevölkerung betrifft, wird die Gesellschaft gespiegelt.
Falls du dies mit dem *uns* meinst? 😉


sunny1703
27. Oktober 2014 um 9:25  |  380435

@Bussi

SAP …………..Du verstehst! 😀 Das wird schwer zu „besiegen“ sein.

Ich bin zwar sonst aus sportlichen Gründen eigentlich kein Freund von dieser Unterstützung, doch ÄBH hat sie sich wirklich verdient, ansonsten noch Kramer mit einer tollen Leistung gegen die wir wollen den ball ins Tor tragen Bayern. Jedenfalls nicht Volland mit seinem auch noch abgefälschten Tor.

lg sunny


sunny1703
27. Oktober 2014 um 9:33  |  380440

@elaine um 09 Uhr 23

Spannende Überlegungen! 🙂

Ich für mich posaune mein momentanes Glück in die Welt hinaus, doch wer macht das sonst?!

Zum „Goldenen Blatt“ habe ich dennoch bisher keinen Zugang gefunden. 🙂

lg sunny


Kamikater
27. Oktober 2014 um 9:39  |  380441

@Arminia Bielefeld
Da kommt nun also der Tabellenführer der 3.Liga auf uns zu. Man muß wohl nicht betonen, dass das ein schweres Spiel wird. Man könnte übrigens problemlos das Ost-West aus Zeitgründen weglassen, dann hießen sie „Falen“.

Aber worauf muß sich unsere Mannschaft einstellen?

Da gibt es zunächst mal gleich mehrere Spieler, die treffsicher sind: Fabian Klos als einpeitschender Captain Mittelstürmer mit 8 Treffern und 3 Vorlagen, dürfte mit seinen 1,94m ein tatsächliches Problem für unsere IV darstellen.

Dazu nserer Ex-Spieler Christian Müller mit seiner wahrscheinlich besten Saison seines Lebens, hat auch schon 6 Tore und eine vorlage auf dem Konto und mimt den Unruheherd im OM der Falen.

Weitere gute Kicker sind die hängende Spitze Pascal Testroet mit 3, Rechtsaußen Christoph Hemlein mit 4 und schließlich Dennis Mast mit 3 Treffen respektive.

Dazu kommt der uns nur allzu bekannte Trainer Norbert „the brain“ Meier, der Zuschauer und Kameras bekanntermaßen immer Mal gerne mit Schauspieleinlagen anzufeuern versucht sowie unsere ehemalige Mittelfeldler Peer Kluge, der mit sicherheit auch megamotiviert sein wird.

Man darf sich wohl darüber einig sein, dass das ein ganz heißer Tanz wird.

Was brauchen wir? Selbstbewusstsein und abgeklärte Ruhe, einen langen atem, Geduld und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Die Arminen haben zwar 31 Tore geschossen, aber in Heimspielen auch schon 2 Mal verloren, bei 10 Gegentoren. Es geht also was im Sturm für uns und wenn ich mir was wünschen dürfte, dann bitte nicht das Spiel zu machen, um uns dann auskontern zu lassen.

Die Besonderheit am Verein ist: Sie haben mit dem Franzosen David Ulm nur einen einzigen Nicht-Deutschen im Team. Das dürfte so ungefähr ein Novum in den Profiligen Deutschlands darstellen.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 9:43  |  380447

@wilson
Warum sollte die Ausgangsnote eines soliden Auftritts eine 4 sein? Weil es @moogli sagt?

Dann muß man ja froh sein, dass die Ausgangssituation keine 6 ist!

(Sicherlich ist das grundsätzlich allerdings die Kernüberlegung, dass benotende User immer andere Ausgangssituationen für ihre Noten nehmen. Und ich könnte wetten, dass die Mehrheit der User bei „solider Vorstellung“ eine 3 veranschlagt).


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 9:44  |  380449

Kamikater // 27. Okt 2014 um 09:39

„Die Besonderheit am Verein ist: Sie haben mit dem Franzosen David Ulm nur einen einzigen Nicht-Deutschen im Team. Das dürfte so ungefähr ein Novum in den Profiligen Deutschlands darstellen.“

Stimmt. Mein eigentlicher Favorit in dieser Angelegenheit, Dynamo Dresden, kommt auf zwei Nicht-Deutsche und etliche Doppelstaatler.
Das ist echt bemerkenswert, bei beiden Mannschaften in der Dritten Liga.

Aber:

In der Zweiten Liga kommen noch die Projektler aus Heidenheim mit einem Nicht-Deutschen dazu.


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 9:45  |  380451

Kamikater // 27. Okt 2014 um 09:43

„@wilson
Warum sollte die Ausgangsnote eines soliden Auftritts eine 4 sein? Weil es @moogli sagt?“

Nee. @ub hatte das mal so ähnlich formuliert. 😉


wilson
27. Oktober 2014 um 9:48  |  380452

@Kamikater

Vor 104 Jahren, als dieser Blog ins Leben gerufen wurde, bemühten sich erste Kommentatoren und Blogbetreiber, Noten für Spieler zu vergeben.
Sofern ich mich recht erinnere, wurde die 4 als Basis genommen.
@moogli zitierte ich lediglich, weil sie „solide“ in den Raum warf und ich eine Ausgangsbenotung als „solide“ als gute Grundlage halte.
Wie gesagt: sofern ich mich mit der 4 nicht irre.


Opa
27. Oktober 2014 um 9:52  |  380453

#Ursula
Diesem Blog würde etwas fehlen, wenn diese durchaus streitbare und bisweilen sehr sensible Person nicht mehr schreiben würde, ich jedenfalls würde hochintellektuelle, dadaistisch anmutende Dialoge vermissen. Wem das Latein fremd ist, dem hilft google immer, so wie es dem Kundigen bisweilen hilft, auf lateinisch verfasste Gebete zurückzugreifen, um Sachverhalte zu klären. Kein Grund, deswegen ausfallend zu werden.

#Köln:
Mir ist die Sichtweise zu einseitig und zu boulevardesk. Das scheint doch exakt das zu sein, was der Boulevard haben möchte, ein bißchen Randale. Als ob es da um Fußball gegangen wär. Da mengt sich für einen Moment der Aufmerksamkeit etwas im Windschatten des Populismus zusammen, was sich bei nächster Gelegenheit gegenseitig die Fresse poliert. Dass es unzählige, friedliche Gegendemonstranten gab, geht wahrscheinlich deswegen unter, weil die nicht medienwirksam einen Bulli auf die Seite gekippt haben oder mit der Wasserspritze beregnet wurden. Ich sehe das, was da passiert ist, nun keinesfalls als Grund, in Panik zu verfallen.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 9:54  |  380456

Oh je, na gut @wilson. Dann weiß ich wenigstens, woher diese häufig zu lesenden absurden Noten nun kommen. Dann ist es mir allerdings rätselhaft, wie jemals eine 1 vergeben werden kann, wo doch die 6 so nahe liegt…

PS: Vor 104 Jahren stand ich als Joghurt im Kühlschrank.

@E-S
Das grenzt ja schon an „Deutschtümelei“… 😉


Opa
27. Oktober 2014 um 9:56  |  380458

Wenn grad kein Hamsterrad quietscht, kramen wir jetzt das Thema Deutschenquote hervor? :roll:


Kamikater
27. Oktober 2014 um 9:59  |  380460

@Opa
Naja, das Thema lag jetzt mal so in der Kölner Luft. Kein Grund, gleich den Hamster zu füttern.


Opa
27. Oktober 2014 um 10:02  |  380463

In der Kölner Luft lag nun ein ganz anderes Thema 😉

Was das Spiel gegen die Blödefeld angeht: Ja, das wird ein heißer Ritt, wo sich Kopfstoß-Nobbi nochmal in Szene setzen kann. Ob der den Elferpunkt eigenhändig ausbuddelt? Ich für meinen Teil glaube, dass wir diesmal nicht nur selbstbewusst genug sind, sondern einfach zu stark, um dort signifikant unterzugehen.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 10:08  |  380465

@Opa
Ja und wir haben zu viele neue Spieler im Team, die sich an unsere vereinssatzungsmäßigen Vorgaben, aus dem DFB-Pokal schnell rauszufliegen, gar nicht unbedingt halten wollen, weil sie sie vielleicht noch nicht kennen…


Opa
27. Oktober 2014 um 10:12  |  380469

Hatten wir nicht letztes Jahr die Diskussion, man sei mit Absicht aus dem Pokal ausgeschieden, um eine Doppelbelastung zu vermeiden? Rühren daher nicht die Gerüchte, Luhukay sei in Wahrheit ein Illuminat, der Sabotage betreibe? Befeuer so was doch nicht noch 😉 Wir beide verstehen die Ironie, aber ob sich das auch anderen erschließt? 😀


Alpi
27. Oktober 2014 um 10:13  |  380470

Ooooohhhh, armer @wilson 🙂

Zum Thema Benotung:
Ich habe die Spieler bei 3 gesehen, Schulz eventuell eine Note schlechter, Kraft bei 2- (wegen Jansen) ÄBH bei 2- (wie immer viel Licht und viel Schatten, diesmal aber mit zwei Lichtblitzen).
Nehme ich meine blau-weiße Brille ab, bin ich nicht weit entfernt von den Noten @Ursulas

Die Mannschaft als Ganzes entwickelt sich langsam, wächst zusammen. Eine zusammenwachsende Wunde kann allerdings auch schnell wieder reißen. Also am besten zwei Auswärtssiege in Bielefeld und Paderborn, dann sehe ich auch zwei weitere Dreier gegen Hannover und Köln als nicht so unrealistisch. Dann sind Überraschungen in den darauf folgenden Partien durchaus möglich.

Mal Blick auf die Punkte geworfen. Vier vor dem BVB, punktgleich mit S04, Rückstand auf Bayern und Gladbach um 2 verkürzt. Die beiden und Hoffenheim stehen eh nur da oben weil sie noch nicht gegen Hertha ran mussten. CL-Pätze sind jetzt das Mindestziel. Wir sind DER Hauptstadtclub. Demut wird überbewertet. Preetz und Luhukay sollten sich endlich zum Ziel Meisterschaft bekennen.

Wünsche allen die von und in Blau-Weiß träumen einen schönen Wochenbeginn.


Opa
27. Oktober 2014 um 10:20  |  380473

Zum Thema Benotung fällt mir immer wieder der große Philosoph Erich Ribbeck ein:

„Grundsätzlich werde ich versuchen, zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv. Wenn sie subjektiv sind, würde ich an meiner objektiven Linie festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven, subjektiv geäußerten Meinung der Spieler mit in meine Objektive einfließen lassen.“

https://www.youtube.com/watch?v=oQIKcS2OUpA

M.E. Streit um des Kaisers Bart.


27. Oktober 2014 um 10:30  |  380476

@sunny es mag vielleicht härter geklungen haben, wie es gemeint war… habe auch polnische Wurzeln und mir ist klar, dass die dort keinen ansehnlichen Fußball spielen… wie danach auch schon erklärt


ubremer
ubremer
27. Oktober 2014 um 10:30  |  380477

@teddieber,

“Doch Fußball ist ein kein Wunschkonzert.”

Thx, ist verbessert, zumindest online. Die Leser der Print-Ausgabe bitte ich um Nachsicht.
Ebenfalls Danke an die Blumen von @freddie.

😉


Kiko
27. Oktober 2014 um 10:33  |  380480

Highlights von unsere Hertha gegen HSV!

http://youtu.be/A594murQ7B0


ubremer
ubremer
27. Oktober 2014 um 10:34  |  380481

@Peer Kluge

im Interview des Kollegen Meyn über wenig Spielzeit in Bielefeld und das Treffen mit dem Ex-Trainer: „Ich habe kein Problem mit Luhukay“ – hier


Dan
27. Oktober 2014 um 10:36  |  380483

#Benotung

Beim Kicker ist die 3,5, die 4 der MoPo. 😉

Also eine 3- ist solide.

Wurde damals aber auch erwähnt, dass „die MoPo“ ganze Zahlen bevorzugt.

Wenn ich mich richtig erinnere.


Dan
27. Oktober 2014 um 10:39  |  380485

Zur Zeit ist @wilson Ex-MoPo-Austräger wohl zu mir strafversetzt worden. 05:15 keine MoPo im Briefkasten.


Dogbert
27. Oktober 2014 um 10:42  |  380486

Eine 4 bedeutet „ausreichend“. Job unauffällig gemacht, also ohne besondere Akzente zu setzen.


coconut
27. Oktober 2014 um 10:57  |  380492

@backstreets29 // 27. Okt 2014 um 09:07
Also mich wundert das nicht.
Was gibt es auch groß zu diskutieren?
Die Mannschaft hat verdient gewonnen. Da sind sich doch alle einig.
Oder willst du über ÄBH’s Qualitäten quatschen…. :mrgreen:

@elaine // 27. Okt 2014 um 09:23
Ne, ne, werte @elaine. Das ist „Küchenpsychologie“.
Ich sehe durchaus das eine oder andere kritisch und bin dennoch mit meinem Leben zufrieden. Im Moment sogar ganz besonders, denn ab Mittwoch werde ich auf meinem operierten Auge wieder (sehr?) gut sehen können. Von 8% auf min.80% sind schon ein gewaltiger Fortschritt und das ohne erneute OP. Dank einer angepassten Kontaktlinse. So einfach kann das sein….
….und die Nachricht bekam ich am Freitag, also vor dem Spiel. Dennoch fand ich die ersten 20-25min der ersten Halbzeit nicht so prickelnd. Das war für mich, wie im Live-Spiele-Blog geschrieben, mittleres 2.Liga Niveau. Von beiden Teams.
Anders gesagt:
Auf Wolke 7 schwebend, weil ich nach einige Jahren nun wieder „richtig“ sehen werde und dennoch kritisch zu sein (aber auch sehr erfreut ob der 2.Hz) zu sein, schließt sich nicht aus…..
Der Grund:
Ich will das Beste für Hertha. Nicht mehr, nicht weniger.


coconut
27. Oktober 2014 um 10:58  |  380493

Mist, ein „zu sein“ zu verschenken…. 😉


ubremer
ubremer
27. Oktober 2014 um 11:06  |  380501

@dan,

Beim Kicker ist die 3,5, die 4 der MoPo

In der Morgenpost haben wir seit Jahren keine Noten, oder? Im Blog haben wir das eine Zeitlang versucht. Ist vom Arbeitsaufwand aber nicht zu schaffen, wenn parallel Morgenpost-online, ein Liveticker und Morgenpost-Print zu bedienen sind.


Dan
27. Oktober 2014 um 11:06  |  380502

@coconut

Na dann viel Erfolg und endlich Durchblick bei Hertha Spielen. 😉


herthabscberlin1892
27. Oktober 2014 um 11:07  |  380503

@Kiko // 27. Okt 2014 um 10:33:

Danke sehr!


elaine
27. Oktober 2014 um 11:09  |  380504

@coconut

wie kommst du jetzt auf Psychologie?

Ich sehe durchaus das eine oder andere kritisch und bin dennoch mit meinem Leben zufrieden.

.
das ist doch schön und wenn dem so ist, dann brauchst du ich doch nicht angesprochen zu fühlen.

Es ging doch nicht darum, dass Kritik nicht geäußert werden solle, sondern darum, wie @backstreets schrieb, dass hier Leute unter verscheiden Nicks auf der Bildfläche erscheinen, wenn es nicht läuft und nur motzen, sich aber hier nicht sehen lassen, wenn es eben läuft.


Dan
27. Oktober 2014 um 11:11  |  380506

@ub

Ok. Ich ersetze MoPo durch „damaligen immerherta Noten-Versuchsballon“.

Aber irre ich mich, oder vergebt ihr bei Länderspielen keine Noten?


sunny1703
27. Oktober 2014 um 11:13  |  380507

@Opa 09 Uhr 52

Ich stimme teilweise Deiner Betrachtungsweise zu. Allerdings stört mich das Wort boulevardesk dabei. Zum einen weil das in allen Medien Thema ist, zum anderen weil ich so ein Wort immer für ein Abtun halte.
Dazu ist das Thema aber zu ernst zu nehmen. Eine extreme Rechte die ihr Ausländer raus unter dem Deckmantel eines Widerstandes gegen extremistische Islamisten und motiviert durch das Erstarken einer Partei am rechten Rand brutal so zur Geltung bringt, sollte man zumindest beobachten.
Ausländer raus, sind zum Beispiel neun von elf Spielern der Startelf Herthas am Sonnabend.

Ich möchte solche Typen nicht im Stadion sehen und sollten die sich in den Fangruppen vermehrt festsetzen, bekommen wir ein problem. Oder haben wir es schon?

lg sunny


herthabscberlin1892
27. Oktober 2014 um 11:14  |  380508

@backstreets29 // 27. Okt 2014 um 09:07:

„schon erstaunlich wie wenig Beträge hier erscheinen, wenn Hertha gewinnt“

Ich kann mich noch daran erinnern, wie mit Kommentatoren, die hier nach dem 1:0 gegen Wolfsburg Kritik geübt haben, kommuniziert wurde.

Dann lässt man es vielleicht lieber.


27. Oktober 2014 um 11:15  |  380509

*Ironiemodus auf AN*
kann doch nicht sein, dass wir gewonnen haben, ich bin Herthafasn geworden, da ich das stetige Auf und Ab erleben wollte und nun spielen die auch noch richtig schönen Fußball 😉

Ironiemodus wieder aus^^


27. Oktober 2014 um 11:17  |  380511

Leute liebhaben und Ringelrei tanzen könntet Ihr auch im berliner Stadtpark 😉


Opa
27. Oktober 2014 um 11:17  |  380513

Sunny, die Frage, die ich mir ernsthaft (!) stelle, was das, was man in Köln gesehen hat, mit Fußball zu tun haben soll, hätte ich aber schon gern beantwortet. Wenn Du wie ich zu dem Ergebnis kommst, dass das nichts mit Fußball zu tun hat, dann ist die Berichterstattung auch der seriösen Medien eben boulevardesk. Das Motto hätte auch „Hooligans gegen Kinderschänder“ heißen können, das hätte ähnliches Potential gehabt, hätte aber genauso wenig mit Fußball zu tun gehabt.


ubremer
ubremer
27. Oktober 2014 um 11:20  |  380516

@hertha1892,

ernst zu nehmen, sind die Kritiker bei erfolgreichen Spielen ja nur dann, wenn diese Kritiker bei verlorenen Hertha-Spielen eben auch auf die positiven Seiten der verloreren Partien hinweisen.
Passiert das nicht, könnte man den Eindruck gewinnen, dass es nicht um Kritik geht, sondern um vorsätzliches Nörgeln und Miesmachen.

Das wäre doch schade, oder?


Dan
27. Oktober 2014 um 11:20  |  380517

P.S.

Ihr = MoPo,nicht ihr als Personen vom immerhertha-Blog.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 11:21  |  380519

@coconut
Dann kannst ja endlich auch Du künftig den Fortschritt unserer Mannschaft besser erkennen… 😉

Gute Besserung!


hurdiegerdie
27. Oktober 2014 um 11:25  |  380523

wilson // 27. Okt 2014 um 09:48

Ich hatte das auch mal im Kopf mit der 4 und es auch immer so geschrieben.
Ich bin aber von den Blogpappies korrigiert worden, dass dies mit der 4 so niemals gesagt (oder gemeint) gewesen sei.

Aber du hast recht, es ist ein Frage der Verankerung der Note.


sunny1703
27. Oktober 2014 um 11:26  |  380526

@Opa

Ich hoffe und wünsche mir, dass so etwas nichts oder nur am Rande mit dem Fußball zu tun haben wird oder hat.
Nur wenn eine bestimmte soziale Frage,eine bestimme Einstellung zu einem Thema,wie die Ausländerproblematik von einer politischen seite benutzt wird,auch beim Fußball Fuß zu fassen oder eben auch schon Teil von ihr ist und sich immer wieder in ähnlichen Aktionen äußern sollte, wirft das ein schlechtes Licht auf den Fußball insgesamt, ob gerechtfertigt oder nicht!

Bist Du Mittwoch im Turm?

lg sunny


Uwenrw
27. Oktober 2014 um 11:31  |  380527

@Kamikater 09:39, echt klasse. Danke


coconut
27. Oktober 2014 um 11:33  |  380528

@Dan // 27. Okt 2014 um 11:06
Warum wusste ich bloß, das so ein Spruch kommt…. 😆
Danke.

Im Ernst. Sooo schlimm wie sich das liest, ist es letztlich nicht. Gerade am PC-Monitor (deshalb auch Skygo) kann ich schon genug sehen. Das Problem bei der transplantierten Hornhaut, ist die praktisch immer auftretende unregelmäßige Verformung. (irregulärer Astigmatismus). Das führt bei mir zu „Schattenbilder“, die immer störender werden je größer die Entfernung ist.
Da passiert es dann schon mal, das durch Überlagerungen mit dem hellen Hintergrund, ein Baumstamm quasi „ausgeblendet“ wird. Also der helle Himmel überlagert sich mit dem dunklen Baumstamm. Dann hängen die Zweige scheinbar in der Luft… 😉
Ist schon manchmal ziemlich kurios…

Anders gesagt: 8% sind nicht prikelnd, aber noch weit weg von Blind.
Nach der Eingewöhnung mit der Kontaktlinse, wird dann das andere Auge dran sein. Davor habe ich ein wenig Bammel, weil ich dann ohne Kontaktlinsen echt schlecht sehen werde. Noch hat das nicht operierte Auge etwa 30% Aber sehr Blendempfinddlich, (da hilft eine Sonnenbrille) und Kontrastarm.
Ich hoffe, ich bekomme dann dennoch die Linse(n) in die Augen rein und pappe mir diese nicht auf die Nase… 😀
Mal sehen, wie viel dann mit einer Brille machbar ist. Ein erster Test ergab beim linken Auge so um die 50% (aber mit Schattenbildern). Daher werde ich das wohl für „den Notfall“ machen.

Sorry für viel OT…. 😳

#Bielefeld
Da Pokalspiel immer was besonderes sind, sollte man die Bielefelder nicht „auf die leichte Schulter nehmen“. Aber bange machen gilt da nicht. Da sollten wir uns mit einer konzentrierten Leistung durchsetzen. Also im Pokal „überwintern“ sollte schon drin sein. Da bin ich ganz zuversichtlich.


Dogbert
27. Oktober 2014 um 11:34  |  380529

Worauf Sunny hinaus will, kann ich zumindest erahnen.

Es wird medial unreflektiert ein Zusammenhang zw. Rechtsextremen, Fußballanhängern und Salafisten hergestellt. Es beteiligten sich an dieser Thema, die von pro- NRW aufgerufen wurde, u. a. auch ein paar „Fußballfanclubs.“

Das sind billige Ablenkungsmanöver von tatsächlichen Problemen, die mit Fußball nichts zu tun haben. So wird der Eindruck vermittelt als gäbe es einen Zusammenhang zw. Fußballfans und politischen Kundgebungen mit blutigen Ausgang.

Wenn man seriös Bericht erstatten will, beschäftigt man sich mit dem Thema, um welches es geht, und nicht damit, daß ein Teil der Teilnehmer auch im Dunstkreis der Hooligans unterwegs ist.

Wie hätte es denn ausgesehen, wenn anstelle der Hooligans Mitglieder der bibeltreuen Christen gestanden hätten?


Kamikater
27. Oktober 2014 um 11:35  |  380530

@Uwenrw
Gerne gerne!


sunny1703
27. Oktober 2014 um 11:46  |  380534

@ubremer 11 Uhr 20

Ich gehöre sicher nicht zu denen ,die in irgendwelche Dauerrichtungen einzugliedern sind,sozusagen xy hat das gesagt und er hat immer Recht. Auch deshalb war ich nie in einer Partei.

Ich finde aber schon,dass hier in den letzten Monaten mit zweierlei Maß gemessen wird.

Du nimmst die Ernsthaftigkeit von Kritikern an,wenn sie nach verlorenen Spielen auch positives erwähnen oder finden. Machst Du das umgekehrt genauso?

Bei solchen Meinungsdingen bin ich zwar selbst als Type, eher auch moderat, doch andere sind anders. Das ist okay.

Mir geht es um den Ton.

Ich empfinde in letzter Zeit den Ton gegenüber Kritikern zu einem sicher nur geringen teil,so doch als sehr persönlich und dabei manchmal unter der Gürtellinie.

Wenn ein eher kritischen Blogger wie spanischer spiri für seine immer mal wieder vorkommenden persönlichen entgleisungen von Dir wie ich finde zurecht gesperrt wird, so sollten diese Maßstäbe jedoch für alle gelten,also auch für die,die Hertha BSC verteidigen….finde ich jedenfalls.

Ich persönlich kann @hertha gut verstehen,schreibe selber weniger und das nicht weil ich mit ihm persönlich gut kann,sondern weil es mir zu gut geht und ich keinen Bock habe auf danach zu lesende persönliche Anmache einiger weniger, ohne „Rückendeckung“ der Blogchefs.

Und Du weißt, ich stelle mich vor jeden Blau Weißen, der dumpf angemacht wird.Es geht um ein Prinzip.

lg sunny


sunny1703
27. Oktober 2014 um 11:48  |  380535

@coconut

Viel Glück bei dem was noch vor Dir steht! 😀

lg sunny


Opa
27. Oktober 2014 um 11:49  |  380536

@coconut:
Gute Besserung und viel Erfolg für den weiteren Prozess. Denk dran, Du bist Herthaner, liegenbleiben ist nicht, wir stehen immer wieder auf 😀

@Sunny:
Ich versuche, am Mittwoch dabei zu sein. Das Thema ist sehr komplex, hat aber mit Fußball nur etwas zu tun, wenn man es durch die boulevardeske Brille sieht. Und dann auch nur, wenn man es im Kontext sehen will. Das Thema, um das es geht, ist m.E. die Akzeptanz nicht staatlich regementierter Gewalt in unserer Gesellschaft. Das hat mit Fußball nun so gar nichts mehr zu tun. Dass nun Menschen, die das so sehen, auch im Stadion zu finden sind, macht den m.E. nicht vorhandenen Kontext nicht erkennbarer.

Eins, worauf man sich aber immer verlassen kann, ist, dass da wegen der enormen Popularität des Fußballs immer jemand die Kamera draufhält und m.E. falsche Schlüsse draus gezogen werden. Die am Wochenende in Köln geleisteten Einsatzstunden werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in die ZiS Zahlen mit einfließen und uns dann in ca. einem Jahr wieder beschäftigen.

Ich ahne, welche Parallelen Du in dem siehst, was da passiert ist, das hat aber auch mit Fußball nichts zu tun. Ist daher ein Turmthema und wie gesagt, ich versuche, dabei zu sein 😉


Kamikater
27. Oktober 2014 um 11:56  |  380540

@dogbert
Die Krönung wäre, wenn die Polizei in Bremen dies zum Anlass nähme, hier nochmals auf sie angeblichen Zusammenhänge von Fußballspielen und angeblich noch zu finanzierende Mehrkosten bei Polizeieinsätzen hinzuweisen. Aber so frech werden sie hoffentlich nicht sein.


sunny1703
27. Oktober 2014 um 12:00  |  380543

@dogbert

In etwa. Wir haben eine neigung in uns, gerne Schuldige zu suchen und dabei diese woanders erstmal zuerst zu finden. Beispiel: Sexueller Missbrauch wurde bei Pfarrern und Lehrern zu einem Thema aufgebauscht, der allergrößte Teil dessen findet jedoch in der guten deutschen Familie statt. Und dann trifft es uns selbst…unangenehm…..und es verschwand wieder aus den Schlagzeilen. Aber glaubst Du ernsthaft, das gibt es nicht mehr?

Die Probleme die mit Köln zusammenhängen, werden wenn sie um sich greifen, auch in Gruppen katalogisiert werden. Fußballfans zum Beispiel, Hooligans usw. Wird es als Problem der gesellschaft eingeordnet,birgt es die Gefahr uninteressant zu werden,weil wer möchte schon was über sich selbst unangenehmes erfahren.

Sorry für soviel OT.

lg sunny


Dogbert
27. Oktober 2014 um 12:03  |  380546

Mist: Das sollte oben nicht „Thema“ heißen, sondern „Demo“.


Opa
27. Oktober 2014 um 12:06  |  380547

#Umgang mit Kritikern:
Interessant, dass sowohl hier als auch auf HI dieses Thema gerade hochkocht. Wobei ich das schon differenziert angehen mag.

Zum einen gibt es neben sachlicher Kritik manches, was, mal im Eifer des Gefechts, mal aus Verbitterung, mal aus Verblendung, die Grenze des Erträglichen überschreitet und keine reine Meinungsaußeinandersetzung mehr ist.

Nun sollten einige, die nun merken, dass der prognostizierte sichere Untergang auszubleiben scheint, nicht die Karte spielen, sie würde nur deshalb nur noch selten was sagen, weil sie ja hier ungerecht behandelt worden wären, sondern Manns genug sein, eine Fehleinschätzung zuzugeben. Mein Eindruck ist eher, dass Munition und Groll gesammelt wird, wenn das nächste mal eine Serie siegloser Spiele ansteht.

Ansonsten würde es vielen gut tun, mal zum Turm zu kommen.


herthabscberlin1892
27. Oktober 2014 um 12:11  |  380550

@ubremer // 27. Okt 2014 um 11:20:

Ganz klar, auf jeden Fall – jedoch pflichte ich @sunny1703 // 27. Okt 2014 um 11:46 bei.

Ich bin ja ein ergebnisorientierter Fan und deshalb bei Hertha-Siegen immer vollständig „Fussballglücklich“, wobei bei Siegen, wie z.B. gegen Wolfsburg, die Angst bzw. Sorge mitschwingt, ob und wie Hertha BSC diese Saison mit der „Wolfsburg-Spielweise“ hätte durchhalten wollen.

Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Bewertung der damaligen Abwehrschlacht repliziert wurde.

Man kann sich doch über den/die Punkt(e) freuen und trotzdem kritisch, skeptisch, sorgenvoll etc. sein – das hat doch gar nichts mit „Miesmacherei“ zu tun.


sunny1703
27. Oktober 2014 um 12:14  |  380553

@Opa 12 Uhr 06

Damit kannst Du mich und auch @herthabsc nicht meinen. …..auch wegen der Turmbesuche. 😀

Das ding ist, gleiche Behandlung für alle, unter der Gürtellinie ist unter der Gürtellinie und nicht abhängig davon welche Meinung jemand vertritt.

lg sunny


Opa
27. Oktober 2014 um 12:16  |  380554

Das Problem mit der Gürtellinie ist, dass es Menschen gibt, die bei sich und anderen jeweils unterschiedliche Höhen dafür ansetzen 😉


herthabscberlin1892
27. Oktober 2014 um 12:26  |  380559

@Opa // 27. Okt 2014 um 12:06:

Sehr interessante Sichtweise.

Mein Eindruck ist manchmal, dass die Kritiker der Kritiker den Kritikern bei Niederlagen mit z.B. „Na, jetzt fühlt ihr euch wieder bestätigt“ und bei Siegen mit z.B. „Na, ihr Miesmacher, von euch ist ja gar nichts mehr zu lesen) begegnen (überspitzt formuliert).

Und auch hier stimme ich @sunny1703 // 27. Okt 2014 um 12:14 zu.


backstreets29
27. Oktober 2014 um 12:38  |  380563

@Coco

Wieterhin gute Genesen
80 % hört sich schon verdammt gut an.

Zu ÄBH

Ich hätt ihn in der 1. HZ an die Wand klatschen können….mal wieder.

Auch wenn er 2 Tore macht, so bin ich imemrnoch der Meinung, dass er unintelligent spielt und in 80 % der Fälle die falsche Entscheidung triffte


27. Oktober 2014 um 12:41  |  380565

Auf der Webseite von Hertha BSC ist es ja bereits kommuniziert, und auch von meiner Seite:

Herzlichen Glückwunsch Gerhard Grau (z.B. Vize-Meister 1974/1975 mit sechs Toren in 34 Spielen) zum 67. Geburtstag und vielen Dank für die bis zum heutigen Tage nicht verblassten Erinnerungen an längst vergangene Hertha-Zeiten.


Kiko
27. Oktober 2014 um 12:42  |  380566

Dogbert
27. Oktober 2014 um 12:43  |  380567

Man sollte damit umgehen können, wenn Kritik als zu unangemessen empfunden wird. Im Laufe der Zeit weiß man doch in etwa einzuordnen, wer mit Niederlagen und Siegen wie umgeht. Der eine ist halt etwas emotionaler gestimmt als der andere.

Auf diese Weise hat sich auch die Spielerbewertung von Ursula inzw. schon relativiert. Er hat sie begründet und hat es nicht bei nackten Noten belassen. Meinetwegen mögen die Noten eine Note zu schlecht gewesen sein, aber das ist eine Frage der Messlatte oder des genommenen Maßstabes. So gibt es auch in anderen Sportarten, wo es um wirkliche Benotungen geht, auch Kampfrichter, die strengere Maßstäbe, andere Gewichtungen anlegen als ihre Kollegen. Solange die Messlatte für alle Spieler gleich bleibt, ist dagegen nichts einzuwenden.

Ich habe mich nach dem Spiel gegen Hamburg auch nicht groß dazu geäußert. Das war für die Verhältnisse ein sehr ordentliches Spiel. Daß die Mannschaften 20 bis 30 Minuten brauchen, um eine Linie zu finden bzw. sich auf dem Gegner einzustellen, ist doch eigentlich normal. Auch daß zwischendurch mal ein bißchen runtergeschaltet wird, auch.

Daß nach einer Niederlage die Anzahl der Kommentare höher ist, ist doch auch nicht verwunderlich. Die Fragen nach dem Wieso, Warum, Warum hat der Trainer das so gemacht und nicht anders, stellen sich zwangsläufig und werden hier unter allen möglichen Aspekten beleuchtet. Man kann das als Kritik verstehen, aber gleichzeitig auch als Interesse am Fußball.

Etwas nur zu hinterfragen oder Antworten zu finden, hat doch nichts pauschal mit (unsachlicher) Kritik zu tun.

Die Mannschaft hatte nicht nur etliche Neuzugänge, die auch ihre Formkurve finden mußten/müssen, sondern auch mit frühen Verletzungen zu kämpfen. Das Spielgestalterproblem mußte gelöst werden. Die Abwehr mußte ein paarmal umgestellt werden. Die Bindung zw. den Mannschaftsteilen fehlte, insbesondere zw. Mittelfeld und Angriff (wo fünf Neue zur Auswahl stehen).

Inzwischen scheint sich sowas wie eine Stammformation zu bilden, zumal Stocker sich ein wenig eingelebt hat und Ben-Hatira seine langwierige Verletzung überwunden hat.

Diese Woche erscheint mir in gewisser Weise richtungsweisend zu sein. Mit Bielefeld im Pokal und Aufsteiger Paderborn in der Liga trifft man auf zwei bissige unangenehme Mannschaften, die in der Lage sind, die kleinste Unaufmerksamkeit eiskalt zu nutzen. Jede Form von Überheblichkeit ist hier tödlich.


ubremer
ubremer
27. Oktober 2014 um 12:43  |  380568

@Kommentare,

1) bedanke ich mich bei den vielen hier, die mit ihren unterschiedlichen Temperamentern sehr verschiedene Beiträge unterschiedlichster Couleur leisten.

2) fällt mir ein Zitat ein, das mit Verantwortung zu tun hat:
Eines, dass gestern Antje Schrupp, eine Frau, die sich mit Gender-Fragen (unter anderem mit männlichem Diskussionverhalten beschäftigt) in einem ganz anderen Zusammenhang getwittert hat:

Keine Freiheit der Welt hält es aus, wenn sie in böswilliger und arroganter Absicht permanent bis an ihre Grenzen ausgereizt wird.

(bin dann raus, weil heute unterwegs)

Happy day all


27. Oktober 2014 um 12:53  |  380578

Mir fällt zum Gender-Thema folgendes Zitat (Verfasser unbekannt) ein:

„Ein Mann, ein Wort – eine Frau, ein Wörterbuch“.

🙂


Freddie
27. Oktober 2014 um 12:54  |  380579

Hier der Söldner-Check einer Schweizer Seite:
( keine Angst, @sunny, ist nix militärisches 😉 )

http://www.bluewin.ch/de/sport/fussball/teleclub-artikel/2014/10/soeldner-check–seferovic-ausraster-und-das–sommer–maerchen.html


Bolly
27. Oktober 2014 um 12:54  |  380580

…muss mal @freddie kopieren

Däumchen @ub! #diefrauensinddemnachfreiraus 😎


elaine
27. Oktober 2014 um 12:54  |  380581

herthabscberlin1892 // 27. Okt 2014 um 12:53

das ist doch eher Projektion 😉


Kamikater
27. Oktober 2014 um 12:58  |  380584

@opa
Den wollte ich heute Vormittag schon für die komende Hertha-Versammlung vorschlagen. „Liebe Mit-Glieder….“
😆


Bolly
27. Oktober 2014 um 13:00  |  380586

moin

Kritik der Kritik wegen…

…komme mir ein wenig vor wie bei w̶̶a̶̶s̶̶c̶̶h̶̶w̶̶e̶̶i̶̶b̶̶e̶̶r̶. Für mich wird ein Fass aufgemacht, welches keines iat. Da bin ich uneingeschränkt bei @Opa 12:03 ins besonders „Mein Eindruck ist eher, dass Munition und Groll gesammelt wird, wenn das nächste mal eine Serie siegloser Spiele ansteht.“

Natürlich kann kritisch, skeptisch oder sorgenvoll diskutiert werden, oft habe ich aber das Gefühl, es muss unbedingt gegen den Strom bewertet diskutiert werden um auch einen höheren Stellenwert einzubringen.

Und es steht jeden zu diverse Sichtweisen zu beschreiben. Es wird nur ein wenig skurril, wenn fast alle die Farbe der Hertha als „blau“ beschreiben & dennoch „geschätzte User“ über gelb zu diskutieren versuchen?

Komischerweise sind es dann auch diese Stimmen bei Siegen in Dortmund oder anderen Highlights von Hertha, die sich rar machen.

Auch die These von @elaine 09:23 ist für mich

Ich denke eher, dass Menschen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, eher negative Nachrichten bevorzugen und da dies anscheinend einen breiten Kreis unserer Bevölkerung betrifft, wird die Gesellschaft gespiegelt.

…zutreffend & in meiner Wahrnehmung oft angekommen.

Schöne Woche Ihr Lieben @all


27. Oktober 2014 um 13:01  |  380587

@elaine // 27. Okt 2014 um 12:54:

Stimmt!

Ich denke, dass das „Problem“ zwischen Männer und Frauen seinen Ursprung hierin findet:

http://www.youtube.com/watch?v=HMf4WxP0g5g

🙂


Dogbert
27. Oktober 2014 um 13:03  |  380588

Mir begegnen zum Glück nur gescheite und kluge Frauen, die auf den Genderquatsch scheißen.


27. Oktober 2014 um 13:05  |  380589

@Bolly // 27. Okt 2014 um 13:00:

Kritisieren der Kritiker der Kritik wegen… 😉 .


27. Oktober 2014 um 13:07  |  380592

@Dogbert // 27. Okt 2014 um 13:03:

„Genderquatsch scheißen“

Ich liebe „politische Unkorrektheit“ 😉 !


coconut
27. Oktober 2014 um 13:11  |  380596

@elaine // 27. Okt 2014 um 11:09
Weil du das verallgemeinert hast.
Um das zu widerlegen, habe ich mich selber als Gegenbeispiel genommen.

@sunny1703 // 27. Okt 2014 um 11:48
Danke.
Ich bin da letztlich ganz optimistisch und freue mich diebisch auf Mittwoch.

@Opa // 27. Okt 2014 um 11:49
Danke.
Sowieso stehe ich immer wieder auf…. 😉

@Kamikater // 27. Okt 2014 um 11:21
Danke.
Keine Bange, ich sehe die Fortschritte.

@backstreets29 // 27. Okt 2014 um 12:38
Danke.
Ich kann dich ja verstehen. Geht mir auch so…. 😉


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 13:11  |  380597

@Bolly // 27. Okt 2014 um 13:00

Däumchen!
So ist auch mein Eindruck.


elaine
27. Oktober 2014 um 13:17  |  380599

coconut // 27. Okt 2014 um 13:11

auch von mir Gute Besserung

Ich habe doch nichts verallgemeinert! Aus welcher Äußerung liest du dies heraus?


Kamikater
27. Oktober 2014 um 13:17  |  380600

@coconut
Hast aber 11:33 Uhr trotzdem den Falschen dazu angeschrieben. 😆

Naja, 80% halt…


27. Oktober 2014 um 13:18  |  380601

@coconut // 27. Okt 2014 um 10:57:

„80 %“

Ich freue mich sehr für Dich!


Dan
27. Oktober 2014 um 13:20  |  380604

@coconut 11:33
Weil du mir kennst. 😉

Einfache / gerade Menschen nehmen einfache / gerade Vorlagen auf und verwandeln sie.

Ist ja schon fast ein Reflex. 😉

Ansonsten freut es mich, dass dann Dein Berlinbesuch näher rückt.


27. Oktober 2014 um 13:42  |  380610

@herthabscberlin1892 // 27. Okt 2014 um 13:01

ich liebe dieses Video… aber so ist nunmal die Gesellschft, bevor sich hier alle Damen pikieren 😉


27. Oktober 2014 um 13:49  |  380615

@Paddy // 27. Okt 2014 um 13:42:

Ich habe herzlich über die damaligen Männeransichten und damalige Frauendarstellung gelacht (und dazu noch durch meinen Lieblingssprecher Egon Hoegen), im Übrigen hat das die Kabarettistin Gerburg Jahnke ja auch in ihrem Programm.


27. Oktober 2014 um 14:02  |  380619

dieser von der Lippe ist einfach Super:
„Wenn ich ‚Mit-Glieder‘ sage, müsste ich politisch korrekt doch auch ‚Mit-Mösen‘ sagen.“

😀 😀 😀


fechibaby
27. Oktober 2014 um 14:03  |  380620

@coconut

Es freut mich sehr, dass Du nach der OP jetzt mit dem einen Auge wieder gut sehen kannst!
Für das andere Auge wünsche ich Dir alles Gute.


coconut
27. Oktober 2014 um 14:04  |  380621

Danke an alle.

@Dan // 27. Okt 2014 um 13:20
So wie es aussieht, komme ich im kommenden Jahr nach Berlin. Mein „Großer“ will heiraten. Wenn es sich machen lässt, komme ich dann im Turm vorbei.

@Kamikater // 27. Okt 2014 um 13:17
Nö, war schon der Richtige….
@Dan und ich können immer gut miteinander, auch wenn wir nicht immer gleicher Meinung sind.
Ich vermute, das @Dan in der Lage ist, „zwischen den Zeilen“ zu lesen und sehr wohl weiß, das eher die Sorge, als ein generell negativer Blick, Anlass für manch kritischen Beitrag von mir ist.
Wie schon geschrieben. Ich wünsche mir für Hertha nur das Beste. So einfach kann das sein.

@elaine // 27. Okt 2014 um 13:17
Na aus deinem Beitrag:
elaine // 27. Okt 2014 um 09:23
Zitat:
„Ich denke eher, dass Menschen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, eher negative Nachrichten bevorzugen…“

Das empfinde ich als Verallgemeinerung.
Übrigens, bevorzugen vor allem Medien negative Nachrichten, nicht zwangsläufig die Konsumenten…..

Aber lass gut sein. SO wichtig ist das Thema mir nun auch nicht.


sunny1703
27. Oktober 2014 um 14:05  |  380622

Lustige Debatte jetzt! 🙂

Also auf die Frauen, egal ob mit blau weißer brille oder auf Anti Hertha Kurs lasse ich nichts kommen, ich habe so oder so die beste der Welt und so ganz nebenbei ist so ne alte dame nicht auch eine Frau??!!!! 😀

@Bolly

Ich war jetzt im Zeitungsladen und habe mir die Titel einiger „Schöner Welt“ Zeitungen angeschaut, bei mir ist eine Welt zusammen gebrochen, nur schlimme Nachrichten,wenn ich das so nennen darf. Die Welt ist schlecht. 🙂

Und hier? Wenn Hertha 8:0 gewinnt, finden einige noch den Sieg glücklich und suchen das Haar im Sterne Menü.
Und wenn sie 1:7 verlieren, dann gibt es welche die meinen der Schiedsrichter oder der DFB ist Schuld.

Wie sich die Bilder doch gleichen! 😀

lg sunny


elaine
27. Oktober 2014 um 14:09  |  380626

@coconut

das ist keine Verallgemeinerung.

Übrigens, bevorzugen vor allem Medien negative Nachrichten, nicht zwangsläufig die Konsumenten…..

die bevorzugen das, weil sie es den vielen Unzufriedenen besser verkaufen können


Dan
27. Oktober 2014 um 14:13  |  380627

@sunny

Haste mal wieder Anker geworfen, mit dem Portemonnaie-Bild? 😉


Freddie
27. Oktober 2014 um 14:17  |  380628

Dan
27. Oktober 2014 um 14:17  |  380629

Ist das ein Novum? So mancher Trainer wurde schon entlassen, nach einer Niederlage gegen Hertha BSC, aber an einen Zweijahresvertrag kann ich mich nicht erinnern.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/614196/artikel_neuer-vertrag_zinnbauer-unterschreibt-bis-2016.html


Dan
27. Oktober 2014 um 14:21  |  380631

@Freddie

Da gibt es bestimmt bald eine Erweiterung mit Booster Packs für das Minderheiten – Quartett.


Freddie
27. Oktober 2014 um 14:22  |  380632

Van den Bergh hat aber auch Pech. Er fällt lt Twitter wegen Muskelfaserriss mehrere Wochen aus.
Ndjeng und Schelle sind für Morgen auch fraglich


27. Oktober 2014 um 14:23  |  380634

…was ist? vdB fällt aus… naja, schaffen wir schon… immer schön Positiv bleiben liebe Leute 🙂


Freddie
27. Oktober 2014 um 14:45  |  380646

@dan
😉


Pille
27. Oktober 2014 um 14:59  |  380651

Das Risiko einer leichten Rotation würde ich im Pokal gehen. Lusteberger stabilisiert sich so langsam. Da die Verletzungsseuche gerade wieder angefangen hat sollte man ihm dieses Kampfspiel gegen hochmotivierte Bielefelder ersparen und Brook bringen. Hosogai darf seine Pause bekommen und durch Niemeyer ersetzt werden.
Schieber, so er denn fit ist, für Kalou (der sich als Notfalloption auf der Bank ausruhen darf) und Haraguchi für ÄBH. Die AV der letzten 2. Hz.
Bank: Kalou, Ronny, Hosogai, Lustenberger, Plattenhardt und selbstverständlich ein Keeper.


Pille
27. Oktober 2014 um 15:00  |  380652

Reiche ein „s“ für Brooks nach.


Tunnfish
27. Oktober 2014 um 15:17  |  380663

Die Blessuren des letzten Spieltages werden Jlu zu mehr Umstellungen zwingen als im derzeit lieb ist.

Es bleibt aber trotzdem ein Spiel, dass Hertha gewinnen muss. Diese positiven Erlebnisse benötigt die Mannschaft nach wie vor dringend, insbesondere die „Nachrücker“ können sich nun substantiell einbringen und damit für gutes Klima in der Mannschaft sorgen.

Ich finde es ok nach Siegen die AUCH Schwachstellen zu filtern, so wie ich es auch ok finde, nach Niederlagen AUCH die positiven Aspekte zu beleuchten.
Wie innerhalb einer Mannschaft braucht es auch in der Betrachtung Ihrer Leistung eine Balance. Nur wenn beide Augen (blau-weiß bebrillt und schwarz getönt) genau hinschauen formt sich ein aussagekräftiges Bild.


Bolly
27. Oktober 2014 um 15:33  |  380671

Und ich dachte @Sunny 14:05 du hast die Zeitung „Klar“ gesucht 😛

Aber trotzdem für mich an Dich GW das Du auf Wolke 77 bist. Man merkt förmlich Deine Gelassenheit. Da passt dann auch, das Du in einem Zeitungsladen nach Titel „schöner Welt“ suchtest, ansonsten wüsste ich nicht den Zusammenhang. Man sieht sich 😎


glimpi
27. Oktober 2014 um 15:35  |  380673

@Tunnfisch
Die Nachrücker hatten schon mal im Pokalspiel ihre Chance, haben sie aber nicht genutzt und aus die Maus.


glimpi
27. Oktober 2014 um 15:36  |  380674

Natürlich Tunnfish, sorry


Cali
27. Oktober 2014 um 15:36  |  380675

Für mich liegt eine solide, ordentliche Leistung bei 3 bis 3-. Auf keinen Fall eine vier. Genügend ist eigentlich schon negativ besetzt.
Ansonsten freue ich mich über den langsamen aber unverkennbaren Aufwärtstrend.
Die ersten 3 merkwürdigen Spiele und damit den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten außer acht gelassen, haben wir jetzt 10 Punkte aus 6 Spielen geholt. Das ist gut und darf gern so weitergehen.


xXx
27. Oktober 2014 um 15:42  |  380678

Jetzt sollen bloß nicht noch Ndjeng und vor allem nicht Skjelbred ausfallen. Würde ja dann auf Plattenhardt als LV und ein ZDM aus Hosogai/Niemeyer hinaus laufen. Bitte nicht!


Calli
27. Oktober 2014 um 15:49  |  380682

Plattenhardt MUSS jetzt mal liefern…zumal Schulz erst mal ausfällt und als LV defensiv auch nicht so dolle ist….und Pekarik links und Ndjeng rechts ist auch keine Dauerlösung. Plattenhardt und Hegeler sind f mich bisher die größten Enttäuschungen, aber da wiederhole ich mich hier….


Traumtänzer
27. Oktober 2014 um 15:58  |  380686

#Plattenhardt
… hat doch bislang noch so gut wie gar nicht gespielt oder? Wie kann man denn da von ihm enttäuscht sein?


Calli
27. Oktober 2014 um 16:02  |  380688

….na warum hat er denn nicht gespielt bzw. war nicht im Kader??? weil er sich nicht angeboten hat im Training…und in der U23 soll er auch unterirdisch gespielt haben!! Er war ja auch verletzt bzw. hatte diesen Autounfall, aber das kann nicht der einzige Grund sein…


Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:03  |  380690

Ohne Ndjeng und Schelle wird das aber ein dünnes Brett.


Pille
27. Oktober 2014 um 16:05  |  380691

@xXx
Nun, wir spielen, bei allem Respekt, gegen einen Drittligisten.
Man könnte ja Neben der Abrissbirne Niemeyer mal nen Versuch mit Ronny auf der „8“ starten. Auf dieser Position und bei niedrigerem Niveau hätte er vielleicht den Platz für seinen „Erst mal in Ruhe gucken Fussball“.
Von dort aus könnte er die schnellen Beerens, Haraguchi und auch Stocker in Szene setzen…wenn er denn Lust hat.


Calli
27. Oktober 2014 um 16:07  |  380694

so könnte man beginnen:

Kraft-Pekarik,Lusti,Heitinga,Plattenhardt-Hosogai,Niemeyer-Beerens,Stocker,Haraguchi-Kalou


Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:15  |  380696

@Pille
Dieser 3.Ligist steht auf Platz 1. Geh mal davon aus, dass die auch nicht schlechter sind, als St.Pauli, Aue, Sandhausen, Heidenheim oder Union.

Wenn wir jede Woche 7 Verletzte haben und uns niemals hintereinander einspielen können, wird es gegen jeden Gegner schwer.

Ich sehe uns morgen nicht als Favoriten. Ehrlich nicht. Vielleicht wenn bei uns alle dabei wären und bei denen 7 Leute fehlten.

Gersbeck, Langkamp, Baumjohann, Ben-Hatira, Cigerci, Schulz, van den Bergh, Ndjeng, Skjelbred….das ist schon ne Ansage.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:16  |  380698

Habe Schieber vergessen…


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 16:18  |  380700

@kami

Schieber ist ja wieder im Training und zählt nicht als verletzt.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:24  |  380702

@E-S
Das freut mich ja, aber er wird eh morgen nicht eingesetzt. Dafür war er zu lange weg. Mit anderen Worten kann man auf 10 Leute nicht zählen. Das ist schon leider sehr sehr viel, zumal das fast alles nicht gerade billige Leistungsträger sind.


Calli
27. Oktober 2014 um 16:29  |  380704

Schieber, Platte und Hegeler im Kader anstelle von ÄBH, schulz und Schelle….


Pille
27. Oktober 2014 um 16:38  |  380707

@Kamikater
Irgendwann ists aber auch mal gut mit Furcht. Klar kann Bielefeld nen Sahnetag erwischen und wir die typische Pokalform. Ändert allerdings nichts daran das sie ein Drittligist sind. Ja, Tabellenführer, aber auch schon mit zwei Heimniederlagen.
Der Ligenunterschied kommt ja nicht von ungefähr. Wenn man sich selbst in einem solchen Spiel nicht als Favorit sieht sollte man in der BuLi besser nicht mehr antreten.
Ich bin im Übrigen so dreist das ich uns bei allen deiner aufgezählten Teams als Favorit sähe.
Gersbeck, Langkamp, Cigerci und Baumjohann fehlen schon gefühlte Ewigkeiten, Ersterer hat nebenbei auch mit „Stammspieler“ nichts zu tun.
ÄBH ist bei ansteigender Form natürlich schmerzhaft, sollte durch Haraguchi aber ersetzbar sein. Skjelbred und Ndjeng stehen als Ausfall ja noch nicht fest. Wenn doch, ich finde die Ronnyoption hätte was. Schieber ist schon seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining.

Wenn nicht gegen einen unterklassigen Gegner, gegen wen soll man denn dann selbstbewusst auftreten? Ich mag dieses „Heinz-Florian Oertel Gerede“ nicht.
Hertha ist der Bundesligist…..


27. Oktober 2014 um 16:46  |  380712

Ronny & Schieber sind im Kader 🙂


27. Oktober 2014 um 16:49  |  380716

Der gesamte Kader: Kraft, Jarstein; Pekarik, Beerens, Hosogai, Haraguchi, Ronny, Schieber, Wagner, Hegeler, Niemeyer, Lustenberger, Heitinga, Stocker, Kalou, Brooks, Plattenhardt, Ndjeng.


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 16:54  |  380718

Kamikater // 27. Okt 2014 um 16:24

Siehe @bussi.
Vielleicht bekommt er ja 10 bis 20 Minuten. 😉


Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:56  |  380719

@Pille
Wieso ich bei der Aufzählung von 10 Verletzten Stammspielern vor einem logischerweise schweren Auswärtsspiel als grundlos Furcht habender Heinz Florian Oertel zählen soll, erschlieest sich mir nicht. Ich hab lediglich darauf hingewiesen, dass das nicht so ein überdeutliche Favoritenrolle ist, schon gar nicht auswärts im Pokal.

Die Spieler sollen sich auch bitte mit Selbstbewusstsein auf den Platz begeben. Alles andere wäre dämlich.

Aber ein Stück Realitätssinn steht uns vor einer solchen Partie gut zu Gesicht. Die Arminen werden nämlich vor uns keine Angst haben.


Calli
27. Oktober 2014 um 16:57  |  380720

Mukthar´s Abgang scheint besiegelt zu sein…. sehr schade…natürlich ist das Trainerteam nah dran und wird seine Gründe haben….aber man muss der Jugend auch mal Schwankungen verzeihen können, hier tut sich unser Trainer sehr schwer…in Frankfurt (Stendera), Bremen (Selkie) oder Stuttgart (Rüdiger/Werner) zB klappt es doch auch….


Bolly
27. Oktober 2014 um 16:58  |  380722

Kamikater
27. Oktober 2014 um 16:59  |  380723

@Calli
Dieses Hamsterrad haben wir doch nun wirklich durchgedreht, bis zum berühmten „Get-No“.

Jeses Team in der Liga lässt bestimmte Spieler gehen, wenn es nicht schnackelt. Ausnahmslos.


Kamikater
27. Oktober 2014 um 17:02  |  380724

Na gut, dann eben mit

Kraft
Ndjeng, Heitinga, Lusti, Pekarik
Hosogai, Niemeyer
Beerens, Stocker, Haraguchi
Kalou


Calli
27. Oktober 2014 um 17:02  |  380726

….ja ist richtig, aber ich hatte noch Hoffnung, zumal jetzt angesichts der aktuellen Ausfälle…


Exil-Schorfheider
27. Oktober 2014 um 17:06  |  380728

@calli

Aber warum einem Spieler „Schaufenster-Zeit“ gönnen, der evtl intern mitgeteilt hat, dass er geht?

Oder es ist was ganz Banales und die Trainingseindrücke reichen einfach nicht?


Kamikater
27. Oktober 2014 um 17:07  |  380730

Es sei Dir verziehen. Gehofft hatte ich auch, aber so bekommen wir im Winter wenigstens überhaupt noch Kohle für ihn.


Bolly
27. Oktober 2014 um 17:13  |  380733

„schnackelt“ finde ich geil 😎

Nebenbei wüsste ich nicht, obwohl ich ja auch großer Mukki-Fan war, das es viele EX-Herthaspieler gibt, die nach einen Wechsel aus der Jugend oder mit wenigen Einsätzen nach Hertha groß raus gekommen sind & durch den Wechsel profitiert haben. Traore mal außen vor.


Calli
27. Oktober 2014 um 17:13  |  380734

@ E-S: ich weiß es auch nicht, will es hier auch nicht nochmal aufrollen, die Argumente sind ja ausgetauscht… lasst uns alle hier gemeinsam nächstes oder übernächstes Jahr im Kollektiv bedauern, wenn er Leipzig oder sonst wen in die Bundesliga schießt….


K6610
27. Oktober 2014 um 17:15  |  380736

nabend,

egal welche ELF morgen aufläuft, mit einer zu 100% konzentrierten Einstellung dürfte an und für sich nichts schief gehen.
Mein Tip: Sieg mit 2 Toren Unterschied.

Stichwort „solide“, laut Duden bedeutet es „zu keiner Kritik anlassgebend“ Hmmm, würde ich auch eher dann bei einer „Drei“ verorten. Und zu guter Letzt, @Ursula ist doch praktisch der Joachim Llambi des Blogs hier 🙂


Calli
27. Oktober 2014 um 17:24  |  380740

@ Bolly: Mal spontan „aus der Hüfte…“:

Salihovic, Olic,Dejagah, Traore, Köhler,Niko Kovac, Ramelow, Marx ,Samba Madlung ,J.Boateng, K.Boateng, Schmiedebach,Lukimya etc….


xXx
27. Oktober 2014 um 17:26  |  380743

Oh man, jetzt ist Skjelbred wirklich nicht dabei. Ein 4-2-3-1 kann man damit vergessen, weil der einzige Umschaltspieler im ZM fehlt. Dann sollte man eher ein 4-1-4-1 spielen, mit Ronny und Hegeler im ZOM und Hosogai als alleiniger 6er oder im 4-1-3-2 mit Hosogai als alleinigem 6er, Stocker im ZOM und einer Doppelspitze mit Kalou und Schieber. Würde dann auch Sinn machen, weil man mit den beiden + Wagner drei Mittelstürmer nominiert hat.


fg
27. Oktober 2014 um 17:30  |  380745

Mit ner Doppelsechs Niemeyer Hosogai siehts doch schon wieder ziemlich nach Rumpelfußball aus.
Ich halte Skjelbred für die fußballerische Komponente wahnsinnig wichtig!


Bolly
27. Oktober 2014 um 17:30  |  380746

@Calli …wie war das mit den Äpfel & Birnen. 😉

Staune, das Du nicht noch weiter in den Jahrgängen runter gegangen bist. Aber ein Schmunzeln hast Du mir trotzdem schon erbracht. 😉


coconut
27. Oktober 2014 um 17:35  |  380749

@xXx
Umschaltspiel? Bielefeld?
Wird es daher nicht geben. Die Bielefelder werden den Teufel tun und uns !ins offene Messer“ laufen,
Die werden hinten dicht machen und ihrerseits aufs Kontern setzen.
Wir werden sehen, ob es gelingt sich bei einem 3.Ligisten durchzusetzen, obwohl man „das Spiel machen muss“.
Ich bin da ganz optimistisch.


Calli
27. Oktober 2014 um 17:40  |  380754

@Bolly: das mit dem Schmunzeln freut mich…und die Thematik „gute Nachwuchsarbeit und Probleme in der Weiterentwicklung/Durchbruch im Profi-Bereich“ ist ja auch nicht neu, so dass es sicher kein spezielles „Luhukay“-Thema ist…


Freddie
27. Oktober 2014 um 17:41  |  380755

… Zumal wir bei einigen der genannten etliche Mio bekommen hatten.


Etebaer
27. Oktober 2014 um 17:46  |  380758

Alles Gute gegen Bielefeld!

Macht es wie die Musketiere:
Ein Pokal für Alle – Alle für einen Pokal!


fg
27. Oktober 2014 um 17:48  |  380759

Ja, das mit Mukhtar und Luhukay hat nicht geklappt. Schade.
Ohne Trainingseindrücke verstehe ich nicht, warum er nicht mal die offensive 6 anstelle von Skjelbred geben kann.

Nun denn, jetzt hilft nur noch zu hoffen, dass er auch woanders nicht einschlägt.


Pille
27. Oktober 2014 um 17:54  |  380762

Salihovic, Olic,Dejagah, Traore, Köhler,Niko Kovac, Ramelow, Marx ,Samba Madlung ,J.Boateng, K.Boateng, Schmiedebach,Lukimya etc….

@Calli
Kovac, Ramelow, Marx, Madlung und die Boatengs sind aber nicht aus der Jugend bzw. wegen fehlender Einsätze gewechselt. Du zählst da zeitweiliges Stammpersonal der 1. auf. J.Boateng stellte extrem hohe Gehaltsforderungen für nen Newcomer. Samba war mW kein eigener Nachwuchs, Dejagah wollte man damals halten. Köhler und Lukimya sind für mich nicht „gross herausgekommen“ und ich würde sie derzeit nicht bei Hertha haben wollen.
Olic und Traore haben noch ein paar Jahre Anlauf genommen um auf Bundesliganiveau zu kommen.
Salihovic wechselte damals nach Hoffenheim als sie noch unterklassig waren und entwickelte sich prächtig.

Klar, da sind nachträglich (mit dem Wissen von Heute) wie konnte man den nur…..dabei.
Ist aber auch nicht so das man Einnahmen wie einst bei K-P B einfach ausschlagen konnte.

Umgekehrt verpflichtete Hertha auch den guten Nachwuchs Anderer.
Erinnerst du dich an Simunic, Friedrich, Deisler oder einen gewissen Herrn Kiraly?


Bolly
27. Oktober 2014 um 17:59  |  380764

@Calli

Aber über die Weiterentwicklung/Durchbruch im Profi-Bereich hast Du mit „natürlich ist das Trainerteam nah dran und wird seine Gründe haben….“ gut angefangen. Ich kann das auch nicht richtig beurteilen, dennoch weis ich von bekannten Trainingshoschis, das es im Fall Mukhtar durchaus begründete Zweifel an BL Niveau geben könnte.


fg
27. Oktober 2014 um 17:59  |  380765

Kraft
Pekarik, Lusti, Heitinga, Plattenhardt
Hosogai, Hegeler
Beerens, Stocker, Haraguchi
Kalou

Vielleicht ist das die Chance für Hegeler mal zu liefern.
Hosogai/Niemeyer wäre mir zu heftig vom Rumpelfaktor.


fg
27. Oktober 2014 um 18:01  |  380766

@Pille:

Calli hat ja auch nicht von Nachwuchsspielern gesprochen sondern von Ex-Herthanern.
Und wenn man sich Jerome Boatengs Entwicklung anguckt, wäre da eine stattliche Gehaltserhöhung eine sinnvolle Investition gewesen.


Calli
27. Oktober 2014 um 18:10  |  380771

….alles richtig….es ist aber – ohne hier jetzt eine neue Baustelle aufmachen zu wollen – so, dass Hertha seit Jahren (im übrigen auch unbestritten) Probleme hat, gut ausgebildete, talentierte junge Spieler entweder im letzten Schritt zum Stammspieler zu entwickeln, wie das woanders auch oft klappt, bzw. dauerhaft zu halten hier, wobei das Halten von Top Spielern (Kategorie Boateng) ja auch anderen Vereinen schwer fällt, weil finanziell halt irgendwann die Grenzen erreicht sind…

Sicher spielt hier auch die Stadt Berlin eine Rolle dahingehend, dass die „Möglichkeiten“ für junge Spieler andere sind, sich vielleicht mal nicht auf das Wesentliche zu konzentrieren, andere sind als woanders…alles soweit bekannt und ausgiebig diskutiert…

Mir tut es ja nur weh zu sehen, dass uns jetzt mit Mukthar wieder ein Talent über die Wupper zu springen droht, während Woche für Woche „Anti“-Fussballer wie Wagner, Hegeler oder Ndjeng den Kader füllen, ohne langfristig fussballerisch Mehrwert zu bringen…wobei das sicher tolle und charakterlich einwandfreie Kerle sind…


Pille
27. Oktober 2014 um 18:10  |  380772

@fg
Im Nachhinein betrachtet ganz sicher. Zum damaligen Zeitpunkt war er aber ein begabter Nachwuchspieler der gerade ins Team gerutscht war….und Hertha nicht auf Rosen gebettet.

Und @Calli antwortete auf fogende Anmerkung von @Bolly:

„Nebenbei wüsste ich nicht, obwohl ich ja auch großer Mukki-Fan war, das es viele EX-Herthaspieler gibt, die nach einen Wechsel aus der Jugend oder mit wenigen Einsätzen nach Hertha groß raus gekommen“


Pille
27. Oktober 2014 um 18:13  |  380774

Im Übrigen gehören auch gelegentliche Fehleinschätzungen zum Geschäft.

Der BvB hat sich einen solchen Irrtum für 14 Mios zurückgekauft.


Bolly
27. Oktober 2014 um 18:14  |  380777

@fg 18:01
es war von mir unpräzise dargestellt. Der Vergleich sollte schon im Bezug auf ähnliche Spieler wie Mukki (kaum Einsätze-Wechsel-Groß rauskommen Top 1-6) BL gestellt sein. Sorry


Bolly
27. Oktober 2014 um 18:16  |  380780

Nachtrag: So das es vereinsmäßig weh tut, Reus währe das Paradebeispiel.


Bolly
27. Oktober 2014 um 18:17  |  380781

̶w̶̶ä̶̶h̶̶r̶̶e̶̶ ̶ 🙁


Pille
27. Oktober 2014 um 18:24  |  380785

Um mal vo „wer hat Recht“ wegzukommen….

Neben dem unpraktischen Standort Berlin (es gibt einfach zu viel Ablenkungsmöglichkeiten) bin ich auch der Meinung das viele Nachwuchshoffnungen einfach den zweiten Waschgang brauchen um durchzustarten.
Ein junger Mann der es bei seiner ersten Station nicht gepackt hat wird, so er ernsthaft mit einer Profikarriere plant, bei seiner nächsten Station richtig aufs Gas latschen. Weil, 2 x verrissen bedeutet zumeist das Ende ernsthafter Chancen.
Haben nicht Salihovic und K-P Boateng mal eingeräumt was die in Berlin so verzapft haben?


U.Kliemann
27. Oktober 2014 um 19:14  |  380816

Unabhängig davon, dass ich diese Diskusion für
nicht Zielführend halte,heist es,für mich,Jugend-
akademie abspecken und dann halt Talente kaufen.
Die 3 Sterne für eine gute Jugendarbeit ist so was
für………..


U.Kliemann
27. Oktober 2014 um 19:19  |  380820

Im übrigen war doch schon zu Beginn der Saison
klar,dass Mukki nicht bleibt.


backstreets29
28. Oktober 2014 um 7:07  |  381188

Ronny könnte man heute auch bringen.

Gegen Bielefeld dürfte er mehr Platz haben, als
gegen einen Bundesligisten.

Stocker müsste dafür auf die linke Seite rücken

Anzeige