Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Trainingsfreier Donnerstag. Zeit zum Durchatmen. Frust und Enttäuschung verarbeiten. Neue Aufgaben ins Visier nehmen.

In der Psychologie heißt es: Ein Schritt, um traumatische Erlebnisse zu verarbeiten, sei die Konfrontation. Insofern ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass die Herthaner ein paar Tage nach dem ernüchternden Pokal-Aus in Bielefeld erneut nach Ostwestfalen reisen. Die Aufgabe wird allerdings nicht leichter.

Am Sonntag (17.30 Uhr) müssen die Berliner beim Aufsteiger SC Paderborn antreten – dem Sensationsteam der bisherigen Saison. Für den „krassesten Außenseiter der Bundesliga-Geschichte“ (SCP-Trainer Andre Breitenreiter) ist jedes Spiel in der Bundesliga eine gefühlte Pokalschlacht.

Welche Kräfte die Underdog-Mentalität freisetzen kann, haben der Hamburger SV, Hannover 96 und Eintracht Frankfurt bereits am eigenen Leib zu spüren bekommen. Sie alle wurden vom kleinen Liga-Neuling auf die Matte geschickt. Bezwungen wurden die Paderborner bislang nur vom Spitzen-Duo FC Bayern/Borussia Mönchengladbach und dem Tabellenvierten aus Hoffenheim. Kurzum: Wer den SCP jetzt noch unterschätzt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Plattenhardts Startelf-Chancen steigen

Vom Trainingsplatz gab es heute also keine neuen Wasserstände zu vermelden. Wie es um die angeschlagenen Herthaner bestellt ist, wird sich morgen bei der Pressekonferenz zeigen. Unabhängig von den angeschlagenen Skjelbreds, Heitingas und Schiebers drängt sich nach dem Pokal-Desaster aber noch eine andere Personalie auf. Marvin Plattenhardt.

Seit seinem Hertha-Debüt am 2. Spieltag in Leverkusen wartet der Sommer-Zugang auf seinen nächsten Einsatz. Ab Anfang September war er dabei vom Pech verfolgt. Einem Autounfall samt Schleudertrauma folgte eine Hüftzerrung im Training. Nach zwei Wochen Pause durfte sich der 22-Jährige wieder hinten anstellen. Für das Pokalspiel in Bielefeld wurde Plattenhardt nun erstmals wieder für den 18er-Kader nominiert. Sprich: Trainer Jos Luhukay plant wieder mit ihm.

Weil die gelernten Linksverteidiger Nico Schulz (muskuläre Probleme) und Johannes van den Bergh (Muskelfaserriss) mehrere Wochen ausfallen, steigen die Einsatzchancen für Plattenhardt – zumal sich die Variante mit Peter Pekarik als Links- und Marcel Ndjeng als Rechtsverteidiger nur bedingt bewährt hat. Wie Kollege Bremer analysiert hat, liefen die meisten Arminen-Angriffe über Ndjengs rechte Seite.

Was denkt ihr? Ist Plattenhardt aus eurer Sicht eine Option für Sonntag? Oder favorisiert ihr die Combo Pekarik/Ndjeng? Wenn ja, warum?

Einblicke in den digitalen Plattenschrank

Die Sportkameraden Ndjeng und Plattenhardt sind übrigens auch abseits des Platzes auffällig geworden. Wie manche von euch vielleicht schon gesehen haben, hat das Fußballmagazin „11 Freunde“ in seiner aktuellen Ausgabe die Musik-Playlisten der beiden Herthaner abgedruckt (Foto: jl). Wer den besseren Musikgeschmack hat? Darüber lässt sich trefflich diskutieren.

Foto(2)

Vertauschte Rollen

Das besagte Magazin ist übrigens auch aus anderen Gründen lesenswert. Das Heft wurde von mehreren Bundesliga-Spielern gemacht und ist eine Art Sonderausgabe. Auch Hertha-Keeper Thomas Kraft war beteiligt. Er tauschte mit unserem Kollegen Nahne Ingwersen die Rollen und fragte dem Mann vom Boulevard ein paar Löcher in den Bauch (Foto: jl).

Foto(1)

 Am Freitag findet ihr an dieser Stelle ein Update zur Personalsituation und andere erhellende Neuigkeiten von der Pressekonferenz. Also: Immer schön am Ball bleiben.

 

 

 

 

 


180
Kommentare

rasiberlin
30. Oktober 2014 um 18:22  |  383657

🙂


PSI
30. Oktober 2014 um 18:25  |  383659

🙁


Herthaner!!!
30. Oktober 2014 um 18:32  |  383664

Ha


PSI
30. Oktober 2014 um 18:33  |  383667

Ob Plattenhardt eine Option für Sonntag ist, würde ich auch gern wissen. Ohne Trainingseindrücke kann man doch nichts sagen!


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:34  |  383668

Erster nach den Siegern


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:35  |  383669

Was denkt ihr? Ist Plattenhardt aus eurer Sicht eine Option für Sonntag?

Wenn nicht jetzt, wann dann?


etebeer
30. Oktober 2014 um 18:41  |  383671

Schiedsrichter Ansetzung
SC Paderborn 07 – Hertha BSC

Dr. Jochen Drees,
Timo Gerach, Christian Gittelmann,
Thomas Gorniak.

http://www.weltfussball.de/schiedsrichter_profil/dr-jochen-drees/hertha-bsc/4/


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:47  |  383675

@Exil 15:48

„der Füxxe, die mittlerweile auch ne Menge für ein bisschen Geld machen, wenn ich diese unsäglichen Trikots sehe? “

Du weißt aber schon, dass es im Handball ungleich schwerer ist mittel zu aquirieren und es andere „Vorschriften“ was die Namens- und Trikotgestaltung anbelangt?
Die Füchse können sich natürlich hinstellen a la Union und das ablehnen. Nur die wollen halt gern 1.Liga spielen und da muß man sich halt dem Wettbewerb auch diesbezüglich stellen.
Ich finde es auch nicht schön, aber das zu kritisieren ist mir zu populemisch.


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:52  |  383677

@Opa aus dem Vorfred

Sie kamen nicht nur wegen des Wehrdienstes!!!

Nach Berlin kamen aber auch eine Unmenge Arbeiter, vorwiegend aber kaum die besser verdienenden Angestellten, Techniker und Ingenieure wegen der Arbeitsplätze welche durch die Investitionszulage geschaffen wurden.

Die brachten ihre Liebe zu Dortmund, Schlake oder Frankfurt aber ebend mit!


BerlinerSorgenkind
30. Oktober 2014 um 18:53  |  383678

Ist morgen Training? Qarscheinlich nicht öffentlich. Hab morgen nämlich frei.


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:55  |  383681

Übrigens mal zum letzten Thema an
@Ursula

Nach dem was wir bisher gesehen haben muß ich ja fast Abbitte an @Ursel leisten, da er im Gegensatz zu mir, von vornherein bezüglich Hegeler sehr skeptisch war und leider wohl recht behalten wird.


del Piero
30. Oktober 2014 um 18:56  |  383682

BerlinerSorgenkind // 30. Okt 2014 um 18:53
Yep und Yep!


U.Kliemann
30. Oktober 2014 um 19:01  |  383688

@Ursula war aber nicht nur bei Hegeler äußerst
skeptisch!


Stiller
30. Oktober 2014 um 19:09  |  383692

Plattenhardt habe ich bisher als ambitioniertes Talent gesehen. Es würde mich freuen, wenn er sich nun für die Mannschaft aufdrängen und schließlich auch durchsetzen könnte.

Er ist offensiv nicht schlecht, defensiv mE aber einen Tick stärker als Schulz. Beide sind noch entwicklungsfähig und bieten dem Trainer die Möglichkeit, je nach Gegner den einen oder anderen zu bringen. Es sollte sich ein fruchtbarer Wettbewerb entwickeln.

vdB habe ich aber keineswegs abgehakt.


jonschi
30. Oktober 2014 um 19:26  |  383700

Und be kommt Mukki seine Chance??


fechibaby
30. Oktober 2014 um 19:33  |  383704

Kleiner Zusatz zum Wowi Politik Blog:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Teflon-Klaus-steht-vor-dem-Aus-article9914056.html

Herr Wowereit hat Berlin totgespart!!
Trotzdem sind die Schulden Berlins deutlich gestiegen!

Wowi ist nicht zu früh gegangen, sondern einfach viel zu spät!


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2014 um 19:38  |  383708

@delpiero

Um nicht missverstanden zu werden:

Bin selbst im Handball aktiv und kenne daher die Strukturen. Ich meinte lediglich die Trikotfarben, nicht das in der HBL übliche Zupflastern like a Litfaßsäule.
Ist


apollinaris
30. Oktober 2014 um 19:39  |  383709

@ jl: feine Einleitung ist dir das gelungen..*Daumen hoch* 🙂
Aber die Frage nach # Platte…kann ich nicht beantworten. Kenn ich ja nicht. Ich würde mich aber anschließen, mit : wenn nicht jetzt, wann denn dan? . Gleiches gilt ja eigentlich für Mukki..


Tunnfish
30. Oktober 2014 um 20:00  |  383720

@U.Kliemann&DelPiero

Ursula ist bezgl. Hertha fast immer skeptisch, das zeichnet Ihn aus.

Was Hegeler angeht bin ich entsetzt und ich glaube so schlecht hat sogar Ursel den nicht erwartet.


Opa
30. Oktober 2014 um 20:01  |  383721

#11Freunde Heft 1:
Ich muss mal schaun, wo ich eins herschnorren kann, wobei die Playlists der jungen Bengel bei mir eher so etwas wie Mitleid hervorrufen 😆 Oder um es mit Urselchen zu sagen: Gute Güte…

#11Freunde Heft 2:
Interessante Variante der Presseschau und noch interessantere Form der Aushebelung von Urheber- und Vermarktungsrechten, das Dingens einfach abzufotografieren. Chapeau Herr Bremer, nur was die zuständigen Verwertungsgesellschaften dazu sagen?

#Wowi:
Unstrittig dürfte der Unterhaltungswert von Wowi sein, zur Not als „daily Wowi“ beim Boulevardradio: http://www.104.6rtl.com/comedy/daily-wowi/weltspartag-0 – heute zum Weltspartag 😀

#Plattenhardt:
Ich fand ihn im Trainingslager und in der Saisonvorbereitung sehr stark. Würde mich wundern, wenn er aufgrund der aktuellen Situation nicht als LAV aufläuft, zumal mir da Pekarik wirklich als Notlösung vorkommt.

#Geliebtes Berlin:
Berlin war immer die Stadt der Zuwander und na klar bringt da jeder seinen Lieblingsverein mit. Konvertiten gegenüber steht jeder Fußballfan misstrauisch gegenüber und wie sich ein Exilherthaner benimmt, hat uns schon Ekel Alfred weiland vor Augen geführt, der im Ruhrpott mit ner Herthafahne alle anderen als „Axschlöcher“ beschimpft hat. Zu recht 😆 – Hätte es schon Fußball gegeben, hätten die Hugenotten genauso ihre Vereine mitgebracht wie die türkischen Gastarbeiter ihre Heimvereine. Wer will es ihnen auch verdenken. Und Hertha hat es im Laufe der Jahre viel dazu beigetragen, als nicht liebenswert empfunden zu werden. Holsts Bargeldkoffer, pinkelnde Herren vom Oberring, zerlegte Bahnhöfe, Hitlergruß im Fanblock, ein Präsident, der in der Halbzeitpause den Trainer entlässt, Dettmar Cramer und Otto Rehagel als Kurzzeittrainer etc. – bis heute sind Nachwirkungen in unserem Image zu spüren. Wäre ich Zuwanderer, ich wüsste nicht, ob ich Herthafan würde. Gott sei Dank bin ich Berliner 😀

#Füxxe, Bären und Albatrosse:
Sind wir hier im Zoo? 😉 Von mir aus können die machen, was sie wollen. Das interessiert mich nicht. Aber wenn deren Präsident mal wieder was zu sagen hat, dann gibt´s volle Breitseite gegen den Spacko. Nur zur Erinnerung: Im Wahlkampf 2001 bekannte er sich zu München als schönster Stadt Deutschlands. Das sagt alles über ihn aus.


hurdiegerdie
30. Oktober 2014 um 20:02  |  383723

Jetzt gibts gleich Alba gegen Makkabi (absolutes Spitzenteam in Europa) live and free.

Mukki wird nicht spielen, bevor er nicht einen neuen Vertrag unterschreibt.


coconut
30. Oktober 2014 um 20:07  |  383727

@hurdiegerdie // 30. Okt 2014 um 20:02
Zitat:
„Mukki wird nicht spielen, bevor er nicht einen neuen Vertrag unterschreibt.“

Richtig. Und weil er nicht spielt und demzufolge kein Vertrauen spürt, wird er nicht unterschreiben….. 😉

Ick sach schon mal:
By, by, Mukki….


Better Energy
30. Oktober 2014 um 20:10  |  383730

Ich ziehe es mal rüber:

Bei der Verletzungsmisere stellt sich für mich die Frage, ob nicht doch ein Konditionstrainer fehlt.

Schließlich haben wir keinen mehr, seitdem Kuchno nach Gelsenkirchen ausgewandert ist…

Im September ist auch noch Schünemann in den Vorort von Berlin fahnenflüchtig geworden, der als Konditrainer die U betreute. Bei dieser jetzigen AG ist er jetzt zuständig für die Profis und die Us…


Stiller
30. Oktober 2014 um 20:16  |  383736

@fechibaby // 30. Okt 2014 um 19:33

Durch den Bankenskandal hat Berlin (Wowi) ca. 23 Mrd. !!! hinzubekommen. Haste die fairerweise mal abgezogen?

Bis 2009 hat Wowis Senat das Schuldenwachstum trotzdem halbiert und Wirtschaftswachstum verfünffacht.(http://www.sgipt.org/politpsy/finanz/schuldp/berlin.htm#Tabelle🙂

Seit der Vereinigung wurde die gemeinsame Verwaltung von ca. 200.000 auf ca. 100.000 in etwa halbiert. Die Pensionen auf Beamtengehälter steigen aber weiter an.


30. Oktober 2014 um 20:59  |  383751

Auweia @ hurdie, das wird heute aber ma gar nix, mit unseren Albatrosse 🙁 ist ja ernüchternd wie der Pokal …


Tunnfish
30. Oktober 2014 um 21:02  |  383755

@stiller

Ich bin bei Dir die Informationen differenziert zu betrachten, nur nicht bei Wischmayer:

Der macht großartige bitter-böse Satire. Diese Art der Aufarbeitung von Makeln jeder Art wird in diesem Land viel zu selten gewürdigt.


hurdiegerdie
30. Oktober 2014 um 21:07  |  383756

moogli // 30. Okt 2014 um 20:59

Da bin ich weniger traurig. Makkabi ist einfach ein überragendes Team. Die haben sich mindestens das 6- bis 8-fache Budget.

Das ist so Bayern gegen Bielefeld, mit Heimspiel für Bayern. Mal abwarten, vielleicht werden die ja nachlässig.


hurdiegerdie
30. Oktober 2014 um 21:09  |  383757

coconut // 30. Okt 2014 um 20:07

Ich glaube, das ist Strategie von Hertha. Eine letzte verzweifelte Strategie: Mukki vom Markt nehmen, Vertrag etwas erhöhen und hoffen, dass andere Vereine das Interesse verlieren.


Freddie
30. Oktober 2014 um 21:18  |  383763

@stiller
Zu den Gründen der Verschuldung unter Ebi gehört aber auch die Angleichung der Ostgehälter an die Westgehälter, wofür Berlin dann aus der Tarifgemeinschaft ausgeschlossen wurde.
Gehört auch zur Wahrheit.
Auch dass Wowi seinerzeit der finanzpolitische Sprecher seiner Fraktion war und jederzeit über das Geschäftsgebaren der IBB informiert war.
Alles kein Schwarz-Weiß, sondern Grautöne.
Soviel von mir zum Politblog.


Herthas Seuchenvojel
30. Oktober 2014 um 21:25  |  383765

@Exil: gehe ich recht in der Annahme von BSV Kisdorf? 😉


Gizmo8996
30. Oktober 2014 um 22:03  |  383773

Um mal die Frage nach dem Musikgeschmack zu beantworten:

Ganz klar Marcel Ndjeng. Es gibt schon einen Grund, dass er sich (angeblich) in der Kabine um die Musik kümmert.
Eine gute Mischung aus Hiphop & House, auch einige in Deutschland unbekannte Künstler dabei. Find ich gut, seine Playlist gefällt mir!

Route 94, Gyptian, Robyn – sein Musikgeschmack hat was 😛


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2014 um 22:18  |  383780

@HSv

Das war der Gegner. 😉


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2014 um 22:21  |  383782

@freddie

Man kann es ja drehen und wenden, wie man will.
Ebi hatte ja zwei Amtszeiten, wie ich @opas Link entnahm und daher sogar mehr Schulden aufgenommen. Ebenso sehe ich die 23 Mrd bei Wowi nicht zwingend bei der IBB, sondern auch in der Finanzkrise verortet.
Das von mir zum Polit-Blog. 😉


apollinaris
30. Oktober 2014 um 22:26  |  383787

yep..mit Ndjengs Musik kann ich gut mitgehen..bei den anderen tun sich doch Gräben auf 🙂


Herthas Seuchenvojel
30. Oktober 2014 um 22:30  |  383790

@Exil:
noch offentsichtlicher kannste ja keene Brosamen hinstreuen 😉
Kisdorf war das einzige Örtchen, was mir ne halbwegs Kiel-ähnliche PLZ ausgespuckt hat
gebe aber zu, sämtliche Vereinsnamen da oben sagen mir nüscht, rein jaaanüscht, pokern & raten ist einfacher

aber trotzdem Respekt und wiederholt Glückwunsch von mir
so weit bin ick in meiner Radsportkarriere nicht gekommen
(bis auf ne Einladung zu DM & 2 offiziellen UCI Punkten (Platz fragmichnichtwattausend in der Weltrangliste ))


cru
30. Oktober 2014 um 22:32  |  383792

Zum Thema Plattenhardt:
Ich habe ihn fuer einen talentierten Spieler gehalten und mich ueber den Einkauf gefreut. Und nach dem bisschen Auftritt im blau-weissen Trikot bin ich noch nicht geneigt meine Meinung zu aendern. Ich finde Schulz Defensivleistung nach wie vor noch hinreichend (sehe ihn eher weiter vorne) und wueder mich freuen Marvin Plattenhardt spielen zu sehen. Und er ist auch noch entwicklungsfaehig …


Herthas Seuchenvojel
30. Oktober 2014 um 22:38  |  383795

PS: jetzt versteh ick auch deinen Hinweis auf Waschbärbauch 😉


hurdiegerdie
30. Oktober 2014 um 22:43  |  383798

Die Torwartfrauen halten sich aber auch an die Vorgaben des TW-Trainers. 😉


Herthas Seuchenvojel
30. Oktober 2014 um 22:51  |  383803

@hurdi: Name Nr. 1 klang zu nordisch 😉
Name Nr. 2 passt scho eher
fein aber alle seine bisherigen Statistiken rausgeixxxt

dasse spuren hat man am Ergebnis gesehen, volle 13 Tore weniger kassiert
sonst wärs wohl SEHR lautstark in der Halle geworden
#petìtgeneralno2 😉


Kamikater
30. Oktober 2014 um 22:57  |  383804

Und ich versuche mich künftig nicht mehr zu „Wowi“ zu äußern. Schreckliches Thema.

Hahohe!

@Plattenhaerdt
Ich sehe ihn als wesentlich agiler als Hegeler und talentierter. Hegeler wirkt durch seine Langsamkeit aufreizend nervig, wenn man ihm zuguckt, auch wenn er schon wirklich gute Spieler beim FCN gemacht hat.

Plattenhardt braucht Spielpraxis und wir immer noch 2 neue ZOMs.


del Piero
30. Oktober 2014 um 23:10  |  383807

Alles in Allem Männer, Frauen und natürlich auch Queer 😉 heißt weiter die Devise Geduld.
Das schreib ich, weil mir am Beispiel Plattenhardt gerade wieder auffällt wie schwer es ist wenn man neu kommt und dann auch noch verletzt wird.
Ich meine das aber weniger auf den einzelnen bezogen, sondern auf das ganze Mannschaftsgefüge. Das Eingespieltsein, die Homogenität u.s.w.
Das Entschuldigt aber nicht die Lähmung Einzelner in „Kampfspielen“ welche in der Summe dann zu Nicht-Fußball führt.
Meinem Frust ist nunmehr die Ratlosigkeit gefolgt warum selbst Lusti (Kapitän) so völlig verunsichert im Pokal aufgetreten ist.

# Ursula
Ja klar, weiß ich, Ursula neigt sowieso eher zum Pessimismus. Dennoch scheint er bei Hegeler leider allzu richtig gelegen haben. Und das wollte ich dann auch mal mich revidierend anerkennen.


monitor
30. Oktober 2014 um 23:21  |  383811

@Politiktalk

Die betroffenen Protagonisten scheren sich schon seit langem nicht mehr um sachlichen Umgang mit den Problemen der Bürger.

Bundesweit ist bspw. der der dezeitige bayrische CSU König Seehofer I. sauer, das von der Leyen seinen Guttenberg als ehemaligen Verteidigungsminister indirekt kritisiert hat. Er möchte ihn als Sonyboy gerne wieder im Politzirkus etablieren. Das deutsche Soldaten mit zu schnell zu heiß geschossenen Waffen sich nicht vernünftig wehren können, spielt da keine Rolle!

Die Spitze des Eisbergs in der Politik im allgemeinen. In Berlin läuft es nicht anders!

@Herthatalk

Insofern ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass die Herthaner ein paar Tage nach dem ernüchternden Pokal-Aus in Bielefeld erneut nach Ostwestfalen reisen.

Für mich war das Pokalaus nicht ernüchternd, sondern völlig wurscht.
Erwartung hatte ich sowieso nicht, und aus im Elfmeterschießen hatten wir gegen 1860 auch schon mal, schon damals fand ich es eher besser im Elfmeterschießen auszuscheiden, als sich spielerisch von einem unterklassigem Verein vorführen zu lassen.


del Piero
30. Oktober 2014 um 23:25  |  383817

@Kami
Also ich fand unser ZOM vs HH richtig gut. Schelle lief nicht nur wie ein Duracell-Hase und war gut in der Balleroberung, sondern spielte richtig gute, präzise Pässe. Und Stocker ja sowieso, zumal er ja auch Kopfbälle dort gewinnt.
Ein ganz anderes Thema ist es gegen Mannschaften welche nicht nur „mauern“ (wie Schalke) sondern überhaupt nicht mitspielen wollen sondern ihr Heil in Zufallsaktionen suchen (lange Bälle nach vorne knallen und Gott hilf). Gegen beide so extrem Defensive fehlen uns einfach die Leute mit den Steck-/Doppelpassfähigkeiten um sich mit Spielern wie Kalou oder ÄBH im Zentrum zum „magischen“ Dreieck zu finden.
Man muß sich nur die Erfolgreichen angucken wie Bayern, BMG oder BVB. Diese Variabilität über die Flügel UND übers Zentrum (inclusive Torschüsse aus dem Rückraum) haben wir nicht.
Mit Cigerci wird es sicher besser, weil der auch mal auf den 11m Punkt marschiert oder „abzieht“.
Fazit: Wie im Vorjahr werden wir gegen Mannschaften welche mit uns mitspielen wollen die nötigen Punkte holen. Gegen die welche selber von Kontern leben eher wenige.


30. Oktober 2014 um 23:35  |  383819

dein Fazit ist total Wahr @delPiero


30. Oktober 2014 um 23:44  |  383827

Die Dänen verfügen eben über einen guten Musikgeschmack, nicht wahr @backstreets29?

Vielleicht wäre “Born To Run” ‘mal eine gute Einstimmungsmusik in der Hertha-Kabine.

Apropos “Run”, Ronny hat sich heute auch die 69:84 Schlappe von ALBA vs. Maccabi angetan.

Meine israelischen Gäste haben das Spiel genossen und waren zudem der Ansicht, dass er sehr sehr jung aussieht.


apollinaris
30. Oktober 2014 um 23:46  |  383828

man muss die Halbräume besetzt haben, um sie anzuspielen. Gegen Bielefeld hätte der beste Passgeber keinen Anschluss gefunden. Da war kein Raumgefühl und keinerlei Biss und deshalb extrem statische Laufwege. Denk ich an das Spiel, werde ich schon wieder etwas zornig..ich fahr mal lieber rechts ran… 😉


del Piero
30. Oktober 2014 um 23:52  |  383831

@Apo
Statische Laufwege?
Ich habe überhaupt keine Laufwege gesehen 😆


30. Oktober 2014 um 23:53  |  383834

…eher Gehwege oder Trampelpfade^^


del Piero
30. Oktober 2014 um 23:56  |  383835

Das ein Ronny, welcher unser Spiel eher langsam macht, mit seiner Einwechselung für mehr Geschwindigkeit sorgt, hätte ich mir auch nie träumen lassen.
Dieser Fakt sagt eigentlich schon alles aus. Mehr ist dazu garnicht zu sagen.


31. Oktober 2014 um 0:02  |  383839

Ronny hatte sogar 1 oder 2 Fernschüsse vorm Strafraum probiert… hatte auch gedacht, dass er das nicht mehr machen würde und so für ein bisschen „Torgefahr“ sorgte


Stiller
31. Oktober 2014 um 0:31  |  383851

@Kamikater // 30. Okt 2014 um 22:57

Ich schätze es sehr (auch wenn ich nicht selten eine andere Meinung vertrete als Du), dass Du immer wieder nachdenklich bist. Am Ende aller Tage zählt nicht, was eh‘ keinen Bestand hat …


pathe
31. Oktober 2014 um 1:38  |  383872

@Opa // 30. Okt 2014 um 12:47

Bauern
Doofmund
Schlacke
Golfsburg
Vizekusen
Hoppelheim
Hörgeräte Hannover
Audi Ingolstadt
Blubberbrause Markranstädt
Möbelhaus Heidenheim
Kühne & Nagel HXV
Mercedes Stuttgart

Mich würde mal interessieren, wie deine Counterparts bei den o. g. Vereinen unseren Verein nennen… 😉


sunny1703
31. Oktober 2014 um 6:08  |  383945

Guten Morgen, zum Thema Plattenhardt. Bisher fand ich ihn schwach,wenn er denn gespielt hat. Insbesondere im Freundschaftskick gegen Aue war das kaum Zweitligaformat, doch da waren einige andere auf dem gleichen level.

Da ja Kobi nicht reaktiviert werden kann, gibt es wohl nur wenige Möglichkeiten und eine davon ist Plattenhardt. Wenn er nach dem 10. Spieltag noch nicht in Berlin angekommen ist, wann dann?

lg von Wolke 77

sunny


fechibaby
31. Oktober 2014 um 8:30  |  384012

Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 8:32  |  384013

Herthas Seuchenvojel // 30. Okt 2014 um 22:30

Man muss dazu sagen, dass wir bisher Losglück hatten und es eben „nur“ Landespokal ist. Aber als Oberligist mal DHB-Pokal spielen, ist für die Mädels eben auch mal ein Highligt, so man denn das FF gewinnt.
@hurdie
He he… hab ich mir von Dir und @Dan abgeguckt. 😉

———————————————————————————————————————

@hertha

Gerade gelesen

„Julian Schieber (25) droht mit einer Oberschenkelzerrung in Paderborn auszufallen. “

und dass es zwischen Kraft und J-Lu mal gekracht haben soll.

Ist zwar nur Boulevard, aber dort wird schon spekuliert, dass der Vertrag von TK1 nicht verlängert werden soll???

Alles in allem super Voraussetzungen für Sonntag…


Bolly
31. Oktober 2014 um 8:54  |  384023

…wie der Trainer so tickt… gradlinig, konsequent #erstauneüberHaltbarkeitinBerlin 😉

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/614454/artikel_luhukay_brisantes-wiedersehen-mit-finke.html


fechibaby
31. Oktober 2014 um 9:05  |  384024

Opa
31. Oktober 2014 um 9:10  |  384025

Bolly, wenn man böse wär, könnte man auch sagen, dass er sich deswegen so gut hält, weil ihm hier niemand „reinregiert“ – wir haben einen Präsidenten, der selbst über sich sagte, keine Ahnung vom Fußball zu haben und einen GF Sport, dessen letzte Patrone schon lange abgefeuert ist. 😉 Keiner der beiden kann es sich leisten, aus der Deckung zu kommen, nicht mal dann, wenn es notwendig erschiene. Insofern hat Luhu hier weitgehend freie Hand, es besteht aber die Gefahr, dass ein Korrektiv fehlt, was in einer hoffentlich nicht eintretenden Krisensituation dramatische Folgen haben kann.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 9:15  |  384026

@Kraft

Kraft passt derzeit zu Hertha, weil er sich auf dem gleichen Leistungsniveau befindet, wie der Rest der Mannschaft. Er ragt nicht heraus und fällt auch nicht ab. Ein möglicher Abgang würde Hertha nicht in eine Krise stürzen.

Und einen Keeper mit diesem Niveau zu finden, sollte Hertha nicht schwerfallen.

Wäre aber ein guter Zeitpunkt, sich auf dieser Position zu verbessern.

Habe zudem immer das Eindruck, dass sich Kraft zu Höherem berufen sieht, dass ihm Hertha eigentlich zu klein ist.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 9:23  |  384028

@Kickerartikel

Markus Gellhaus ist noch immer Luhukays Assistent, jetzt in Berlin, zuvor in Augsburg und Mönchengladbach. Pikant: Im Mai 2013 machte der SC Paderborn nach der Trennung von Stephan Schmidt Gellhaus ein Angebot als Cheftrainer. Der sagte ab und verlängerte seinen Vertrag in der Hauptstadt.

Bin wahrscheinlich nicht feingeistig genug, aber die Pikanterie entgeht mir in diesem Zusammenhang.


Opa
31. Oktober 2014 um 9:24  |  384029

#Kraft:
Ich zucke regelmäßig zusammen, wenn Preetz öffentlich verlautbaren lässt, er wolle mit jemandem verlängern, weil mein erster Gedanke ist, dass er das auch bei Bubble und Lell gesagt hat. Ein Abgang von Kraft wäre sicher zu verkraften, auch wenn ich ihn sehr schätze und als Torwart auch nicht so schlecht finde, wie er teilweise geschrieben wird. Ein adäquater Ersatz wird sicher kaum erheblich günstiger zu haben sein und was nutzt ein Torwart, der das Spiel schnell eröffnet, wenn da ein Hegeler herumottlt und den Ball zurückspielt 😉 Und einer, der gut auf der Linie ist UND schnell das Spiel eröffnet UND eine Top-Strafraumbeherrschung hat ist außerhalb von Herthas Zahlungsfähigkeit. Daher wird auch ein neuer Torhüter immer einen Kompromiss darstellen. Kraft hat sich als einziger gegen Pokalpleiten und Abstiege gewehrt, ist top ausgebildet, ist trotz Ausstiegsklausel beim Abstieg geblieben. Von mir aus darf er gern bleiben und uns den Marius zum Thronfolger ausbilden.


Opa
31. Oktober 2014 um 9:27  |  384030

Ich schiebe ein Komma nach…


Kamikater
31. Oktober 2014 um 9:30  |  384032

@stiller
Die Nachdenklichkeit ist bei mir schon so eine Art Sucht. 😉

@Monitor
Eine gesunde Einstellung. Aber dann kann sich das Team auf die Liga konzentrieren.

@delPiero
Ja, Schelle hat das gut gemacht gegen den HSV. Nur was tun, wenn er nicht da ist? Wir sehen ja, wie es dann läuft, nämlich gar nicht. Wir haben die gesamte Vorbereitung auch ohne Schelle mit 2 MF Leuten, nämlich Ronny und Baumi geübt.

JLus Vorstellungen sind 5 Tage vor Saisonbeginn sämtlichst über den berühmten Haufen geworfen worden und schelle spielt eigentlich diesbezüglich den „Notnagel“ sehr gut. Aber er ist für mich zumindest ein ZM, kein ZOM.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 9:31  |  384033

@Opa

Und einer, der gut auf der Linie ist UND schnell das Spiel eröffnet UND eine Top-Strafraumbeherrschung hat ist außerhalb von Herthas Zahlungsfähigkeit.

Für meinen Geschmack reichte auch einer, der zwei der drei aufgeführten Eigenschaften mitbringt: auf der Linie und im Strafraum gut.


Kamikater
31. Oktober 2014 um 9:35  |  384036

@Kraft/Karius
Krsft hat sich echt gemausert, er geht viel früher aus dem Tor bei prekären Situationen und er ist auf der Linie wirklich klasse.

Dennoch bleibt das Problem bei Flanken „ongoing“. Ich kann schon verstehen, dass Karius ins Blickfeld gerückt ist. Das ist momentan für mich der beste „underrated goalie“.


Bolly
31. Oktober 2014 um 9:36  |  384037

@Opa

…da magst Du durchaus ein sensibles Thema beobachtet haben. Ich denke (mutmaße) das bei der Verpflichtung des Trainers beider Parteien dieser besondere Punkt besprochen wurde, was aber „intern“ nicht heißt, das kritisches angemahnt wird.

Ich persönlich ziehe meinen Hut, wenn das Konzept das bei Beginn (etappenweise) besprochen wurde auch „geduldig“ eingehalten wird. Das wäre & deswegen bin ich eigentlich so erstaunt das 1x in Berlin. Natürlich gebunden an Mindestziele, derer wir alle kennen.

Und an der Dauer eines Schaaf oder Rehhagel oder auch Röber ist ja noch ein wenig Luft, auch von dem „erreichten“ 😉


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 9:50  |  384047

Kamikater // 31. Okt 2014 um 09:35

@Karius

„Das ist momentan für mich der beste “underrated goalie”.

Sehe ich genauso. Bin gespannt, wie er auf die Verlängerungs-Offerte von Mainz reagiert, weil er ja bereits letzte Saison abgeschoben werden sollte, weil wohl die Chemie zwischen ihm und dem Freigestellten nicht stimmte.

Letzterer macht ja nun ein Jahr unbezahlten Urlaub… übrigens einer der Gründe, warum ich ihn ungern trotz seiner Fähgkeiten bei Hertha sehen möchte. Finde da die Worte des 05-Präsidenten passend, der sich verraten fühlte.


31. Oktober 2014 um 9:57  |  384050

Ich habe mich auf der nächtlichen Rückfahrt durch die Republik einmal mehr gefragt, was diese tausenden von LKWs geladen haben, die da Richtung Polen, Weissrussland oder Ukraine rollen . . . Hatte aber dafür einen seltenen Anblick: Der Kaiserdamm war heute um 2.50 Uhr komplett leer.

Guten Morgen, buenos dias,
der Malecon von Havanna ist in warmen Nächten auch um 2:50 Uhr noch bevölkert von Touristen und Habaneros. Wenn dagegen der Wind von Nordosten oder Nordwesten die Meereswellen aufwühlt, spült das Meer die Nachtschwärmer rasch davon.

Vor 25 Stunden landete unserer Flugzeug wieder in Amsterdam Schiphol. Während der Wartezeit vor dem Weiterflug nach Berlin hatte ich die Gelegenheit, den Blogbeitrag von Uwe Bremer am 29.2014 zu lesen und alle Kommentare bis zum 30.10.2014 gegen 11.30 Uhr. Ich habe amüsiert gelesen, wie einige Kommentaristi nach der Pokalniederlage in Bielefeld ihre Unzufriedenheit nicht nur über diese Niederlage, sondern auch über Berlin insgesamt ausdrückten. Nach dem Ende meiner Hauptstadttournee Berlin-Paris-Havanna-Amsterdam-Berlin kann ich nicht beschreiben, ob die Bewohner anderer Hauptstädte auf diesem Planeten ähnlich nörglerisch veranlagt sind wie die Berliner.

Jede Bewohner Havannas hat tagtäglich viele Anlässe, sich über kaputte Straßen, veraltete Busse, marode Stromnetze, stinkende Abfallhaufen und galoppierende Preise zu beschweren. Das Leben in Berlin ist dagegen auf Basis einer zuverlässigen Infrastruktur – ÖPNV, Strom, (Ab-)Wasser, Abfall – um etliches komfortabler.


31. Oktober 2014 um 10:01  |  384051

Bevor ich’s vergesse …
Erst einmal alles Gute und weiterhin gute Genesung für coconut. Wie wichtig die Gesundheit ist, merkt man oft erst, wenn sie fehlt. In diesem Sinne wünschen ich auch allen derzeit verletzten Herthaspielern die bestmöglichste Genesung. Es sind wohl derzeit eine Menge Spieler, wie ich gestern hier lesen musste. 🙁


fechibaby
31. Oktober 2014 um 10:04  |  384052

Herzlich Willkommen zurück in Berlin
@Blauer Montag!


Opa
31. Oktober 2014 um 10:05  |  384053

Also Bolly, nach meiner Beobachtung ist hier alles andere als Ruhe. Als mögliches Indiz könnte man die Zahl der Beiträge hier und anderswo bewerten.

immerhertha:
Sieg von Hertha gegen den HXV: 382 Kommentare
Niederlage gegen Blödefeld: 964 Kommentare
(jeweils Livethread und Nachbesprechung)

Hertha Inside:
Sieg von Hertha gegen den HXV: 162 Kommentare
Niederlage gegen Blödefeld: 418 Kommentare

Nach Niederlagen kommen regelmäßig Forderungen nach einem Rauswurf Luhukays. Von denjenigen, die das fordern, ist nach Siegen und auch sonst selten bis gar nichts zu hören.

Im Verein und in den meisten Medien ist tatsächlich relative Ruhe. Im „Umfeld“ aber sicher nicht.

Während man anderswo sich mit der Rolle der grauen Ligamaus abfinden kann, wird an Berliner Stammtischen mindestens mal „Schemmpjenslieg“ gefordert, man sei schließlich Hauptstadt (die Diskussion hatten wir gestern erst).

Fatalerweise geht dabei berechtigte und notwendige Kritik vollkommen unter. Mit den Ergebnissen der letzten Rückrunde und den Ergebnissen der Hinrunde und im Pokal darf und kann niemand zufrieden sein. Nach Sonntag ist es laut Luhukay Zeit, Bilanz zu ziehen. Ich bin gespannt, wie diese Selbsteinschätzung seiner Arbeit ausfällt.

Die momentane „Ruhe“ im Verein sollte man zudem dazu nutzen, sich für die weiteren Jahre aufzustellen. Sind wir strukturell noch richtig aufgestellt? Wie flexibel sind unsere Strukturen für den Fall eines nicht unwahrscheinlichen weiteren Abstiegs? Sind noch die richtigen Leute an der richtigen Stelle? Welche konkreten Ziele verfolgen wir in den einzelnen Bereichen? Wie soll Erfolg der Nachwuchsarbeit definiert und bewertet werden? Wie kann man auch ohne Teilnahme an internationalen Wettbewerben sein Image aufhübschen? Wie kann man neue Fans gewinnen, ohne alte zu vergrätzen?

Auf diese Fragen wünsche ich mir Antworten.


Bolly
31. Oktober 2014 um 10:14  |  384058

„En cien años todos calvos“ 😎

Lieber @montag die Zeit rennt & rennt, unglaublich wie schnell. Komme gut rein & Du kennst ja meinen Spruch:

„Ohne ein Urlaubsende, gäbe es kein UrlaubsAnfang“.

In dem Sinne,
bueno que estás de vuelta a bordo


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 10:22  |  384062

#plattenhardt
ich sehe ihn nicht schlechter als den eingespielten Schultz. Er hat beim 1. FCN bewiesen was er kann. Er ist mit sehr gut in Erinnerung. Schultz zeigt mir zuviele Defizite in puncto Spieluebersicht. In absehbaren Defensivsituationen scheint er zu überrascht, um spielerische Lösungen sicher umzusetzen. Ich fände, dass Plattenhardt eine Chance über eine gewisse Zeit verdient hat.

@Bielefeld
habe mir das Spiel 2 mal angeschaut. Meine Dosis Masochismus ist erfüllt.
Ich finde aber mehrere Sachen erwähnenswert:
1. Man hat Ruhe bewiesen und sehr sicher aus der Verteidigung gespielt. Leider nicht kreativ in der Offensive weitergeführt. Finde es nicht logisch das hier reflexartig auf Brooks eingehauen wird. Er war noch am stabilsten.
2. Kann mit @ub’s Erwähnung der angeblichen Schwäche unserer rechten Abwehrseite in Person von Ndjeng, da alle gefährlichen Angriffe Bielefelds darüber liefen. Wieviele Angriffe sollten das in Zahlen gewesen sein und ist denn niemanden aufgefallen, dass Ndjeng sich wenigstens in der Offensive versucht hat, solange Beerens auf seiner Seite verkehrte.
3. Die wirklichen Schwächen werden hier leider nicht angesprochen: Stocker ist seit Wochen nicht in Form. Warum spielt er? Hosogai ebenfalls. (Bin wahrlich kein Niemeyer-Fan gewesen, aber er hat uns sehr gut getan am Beginn der Saison) Ausserdem finde ich, dass wie alle anderen auch ein Haraguchi in dieser Form in die U23 gehört.
4. Ich wünsche mir, dass wir, solange die Fähigkeiten von Ronny auf keinen anderen Spieler vereinigt sind (ballhalten, Passgenauigkeit, Standards), dass er die Spielzeit bekommt, die unter 3. erwähnten Spieler hatten.
Hertha und Einkäufe wie Kalou und Beerens brauchen weniger Provinzialität. Wir entwickeln zu wenig Spielintelligenz. Vielleicht ist dann mit AbH und Stocker in Form dann etwas mehr drin als Zufallsaktionen.
Ich bin sicher, dass dann auch ohne größere Trainereingriffe sich notwendige Taktikumstellungen auf dem Platz durch technisch fähige Spieler von allein ergeben.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 10:24  |  384063

Hr.Thaner // 31. Okt 2014 um 10:22

Haraguchi ist evtl. nicht spielberechtigt für die U23?
Sonst hätte er bestimmt Einsätze erhalten nach der Verletzung, um sich ran zu spielen…


Bolly
31. Oktober 2014 um 10:31  |  384067

@Opa 10:05

nur kurz, der Tag rennt auch 😉
Ich hatte nix von Ruhe geschrieben & bin auch bei der Bewertung durchaus auf Ballhöhe. Nochmals, was mich imponiert in dieser Beschreibung des Kickers ist die Gradlinigkeit & entschlossene Haltung des Trainers. #eigeneAufgabedurchausmöglich


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 10:31  |  384068

Sorry! Sollte heißen:
“ …2. Kann mit @ub’s Erwähnung der angeblichen Schwäche unserer rechten Abwehrseite wenig anfangen…“


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 10:37  |  384072

@exilschorfi
mag sein. Waere tatsächlich ungünstig. Aber 90min Bundesliga ist m.E. nicht der Platz der Wahl, wenn es darum geht jemanden auf Niveau zu bringen. Habe sein erstes Pflichtspielgenau 20min mit Freude gesehen.


31. Oktober 2014 um 10:39  |  384073

Opa // 31. Okt 2014 um 10:05
…….
Die momentane “Ruhe” im Verein sollte man zudem dazu nutzen, sich für die weiteren Jahre aufzustellen. …. Wie flexibel sind unsere Strukturen für den Fall eines nicht unwahrscheinlichen weiteren Abstiegs? Sind noch die richtigen Leute an der richtigen Stelle? …

Auf diese Fragen wünsche ich mir Antworten.

Morjn op@,
du weißt sicherlich, dass
– hier in diesem Blog nicht alle Fragen beantwortet werden,
– bei Hertha nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen.

Aus meiner ganz persönlichen Sicht kann ich nur auf folgende Fragen eingehen. A. Sind noch die richtigen Leute an der richtigen Stelle?

Die Leistungen des GF Sport und Kommunikation möchte ich hier und heute genau so wenig diskutieren wie jene des Dr. Schleicher. Ich sehe bei beiden noch viel Luft nach oben.

B. Wie flexibel sind unsere Strukturen für den Fall eines nicht unwahrscheinlichen weiteren Abstiegs?

Hier und heute sehe ich die Gefahr eines weiteren Abstiegs bei 1:9 in dieser Saison. Entscheidend wird es sein, die Punkte gegen andere Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte zu holen. Die gelang bereits gegen den 18. SV Werder 1 Punkt, 17. SC Freiburg 1 Punkt, 16. Hamburger SV 3 Punkte und den 14. VfB 3 Punkte. Die Spiele gegen den 15. BVB, 11. Eintr. FFM, und 10. FC Köln stehen noch aus in der Hinrunde. Noch 3 weitere Siege und ginge halbwegs entspannt in die Winterpause. Danach ist die Mannschaft hoffentlich in der Lage, eine bessere Rückrunde als die aktuelle Hinrunde zu spielen. Die Aufholjagd 2015 möge uns erspart bleiben.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 10:46  |  384079

@opa10:05

100%ige Zustimmung für die differenzierte Darstellung Deiner Meinung.

Geniessen wir die Besonnenheit der Verantwortlichen und die relative Objektivität in den Medien.

Aber es ist an der Zeit, JL’s selbstgesetzte Frist einzuhalten und ohne Floskelarbeit Bilanz zu Deinen genannten Punkte zu sprechen.

Montag ist „Aktuelle Stunde“. Mal schauen was die sportliche Leitung antwortet


31. Oktober 2014 um 10:49  |  384082

Hoffe Kraft wird nicht wieder krank. Als zuletzt mal etwas kritisches über ihn berichtet bzw. zur Diskussion stand, hat er sich einen Tag vor dem Spiel abgemeldet !!

Ansonsten gehört Hegeler in die U23 zum Aufbau und zur besseren Eingewöhnung um wieder Sicherheit zu bekommen, auch wenn wir knapp an Spielern sind.
(siehe verfahren wie bei Stocker)

Doch Luhukay wird sicher nicht auf seine(n) Liebling(e) verzichten wollen und schützte diese.

Durch die vielen Ausfälle, ergibt sich für mich diese Startelf gegen Paderborn;

Kraft

Pekarik – Brooks – Luschenberger – Plattenhardt

Hosogai – Niemeyer

Ndjeng – Skjelbred – Stocker oder Harakiri

Kalou

Reserve: Jarstein, Janker, Mukhtar, Andrich, Ronny, Beerens, Wagner


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 10:54  |  384084

@Opa

Wie flexibel sind unsere Strukturen für den Fall eines nicht unwahrscheinlichen weiteren Abstiegs? Sind noch die richtigen Leute an der richtigen Stelle?

Sollte Hertha in dieser Saison erneut absteigen, werden alle Schlüsselstellen neu besetzt:

= Präsident
= Manager
= Trainer

Da aktuell niemand weiß, wie diese Personalien besetzt werden würden, ist Deine Frage heute nicht zu beantworten.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 10:56  |  384085

@NKBerlin
Deine Aufstellung passt in meinen Augen. Haette gern anstatt Stocker Ronny neben Skjelbred.
Generell mal eine Frage hier in den Raum:
Warum nicht IV mit Brooks, Heitinga, Janker, Niemeyer planen und Lusti auf die 6 anstelle von Hosogai?


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 10:57  |  384086

Hr.Thaner // 31. Okt 2014 um 10:37

@exilschorfi
„Habe sein erstes Pflichtspiel genau 20min mit Freude gesehen.“

Du meinst Bremen? Oder Victoria Köln?


Opa
31. Oktober 2014 um 10:59  |  384088

@Uwe, ich geh gleich in eine (natürlich katholische) Kirche, zünde eine Kerze an und bete, dass uns dieses Szenario ebenso erspart bleiben möge wie weitere Aufholjägerkampagnen 😉


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:00  |  384090

@ub
Du bist ja dicht dran. Ist Dein Post zur Neubesetzung tatsächlich fakt oder Deine Meinung nach bisherigen Gesprächen vor Ort?
Ist mir neu- aber sehr interessant.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:01  |  384091

@exil
hast recht… ich meinte Werder. Also sein 2. Pflichtspiel.


31. Oktober 2014 um 11:03  |  384092

NKB@rlin // 31. Okt 2014 um 10:49 Uhr
Sofern ich die vielen Ausfälle überblicke mit meinen müden Augen, ergibt sich für mich diese Startelf gegen Paderborn;

————————–Kraft
Pekarik – Lustenberger – Brooks – Plattenhardt
—————Hosogai – Niemeyer
Beerens – Skjelbred – Stocker
—————Kalou

Reserve: Jarstein, Janker, Haraguchi, Ndjeng, Andrich, Ronny, Wagner

Danke für die Grüße fechi und Bolly 😀


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 11:11  |  384097

@Hr.Thaner

Der Präsident hat doch vor der gesammten HV verkündet, dass er für einen weiteren Aufstieg nicht zur Verfügung steht.

Dann wäre der Manager auch weg. Und der Trainer sowieso.

Aber dieses Szenario wird nicht eintreten.

Offensichtlich herrscht in den Köpfen vieler hier ein starkes Null-Eins-Schema (diskretes Signal) vor.

Null: wir werden alle sterben
Eins: wir übernehmen die Weltherrschaft


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 11:11  |  384098

-m


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 11:14  |  384101

@HrThaner

das ist jetzt aber nicht wirklich neu. Präsident Gegenbauer hat sich öffentlich dazu geäußert (ich meine auf der Mitgliederversammlung 2012 bei der letzten Präsidiumswahl). Da war die Frage: Was ist, wenn Hertha noch mal absteigt.
Antwort: Dann stehe er nicht mehr zur Verfügung.

@Opa

eine Kerze in der Kirche anzuzünden, ist immer eine gute Idee 😉


31. Oktober 2014 um 11:15  |  384102

Dachte Ronny und Beerens sind auch angeschlagen, daher sehe ich sie erst mal nur als Ersatz, falls wir in Hz 2 nachlegen müssen.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:15  |  384103

@sirhenry
„Der Präsident hat doch vor der gesammten HV verkündet, dass er für einen weiteren Aufstieg nicht zur Verfügung steht.“

Wer sagt, dass wir dann wieder aufsteigen? 😉


coconut
31. Oktober 2014 um 11:17  |  384104

@Blauer Montag // 31. Okt 2014 um 10:01
Danke dir und willkommen Daheim….

#Plattenhardt
Keine Ahnung wie gut er zur Zeit drauf ist. Wie auch? Wenn der Trainer meint, das sei OK, na dann zeig mal, was du kannst.

In Paderborn wird es wohl nur mit Glück was mit Punkte. Die stehen hinten sicher und spielen gut nach vorn. Im Prinzip wie Hertha es auch gerne macht. Da es uns wohl nicht gelingen wird ansehnliche Torchancen zu kreieren, könnte höchstens ein Standard behilflich sein. Denn wer es nicht schafft, gegen tief stehende Bielefelder auch nur eine richtige Torchance heraus zuspielen, dem wird es auch gegen Paderborn nicht gelingen.
Einzige Chance:
Uns gelingt es, wie auch immer, in Führung zu gehen…..dann, ja dann ist alles möglich….
Meine Meinung.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:20  |  384105

@ub
Hatte ich nicht mehr im Ohr. Stimmt.

Aber ja, dass nehme ich auch so hin, glaube es erst, wenn es dann soweit ist und der neue Manager nicht die Weiterführung des Präsidentenamts fordert. Oder ähnliches.

Ist ja hoffentlich unnötig darüber jetzt nachzudenken. Hoffentlich auch am 34. Spieltag.


Stiller
31. Oktober 2014 um 11:21  |  384106

@BM back in Berlin. Schön, dass Du wieder heir bist.

Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch unsere @Silvia Sahneschnitte.

@Hr. Thaner
Gut, Deine Pokal-Nachschau nochmal zu lesen; dem kann ich viel abgewinnen.


Opa
31. Oktober 2014 um 11:21  |  384107

@Sir Henry:
Das mit der Weltherrschaft war klasse 😀 (hab ich gleich mal für HI geklaut). Erschwerend kommt bei den „Digitalikern“ hinzu, dass die Drähte an einigen Stellen blank sind… 😆


Calli
31. Oktober 2014 um 11:22  |  384108

Kraft
Pekarik – Lustenberger – Brooks – Plattenhardt
—————Skjelbred – Niemeyer
Beerens – Mukthar– Stocker
————— Kalou

Bank: Jarstein,Ndjeng,Heitinga,Wagner,Ronny,Hosogai, Haraguchi


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:26  |  384109

@sirhenry
Deine Binärcode-Fabel ist witzig. Sicher auch was dran. Aber wenn Du au Deinen Bildschirm schaust… Alles 0 & 1… macht aber sogar bunt! 😉

Hast in meinen Augen aber Recht mit dem „himmelhoch jauchzend. …“.

Aber unser Restprogi in der Hinrunde ist nicht zu unterschätzen.


jonschi
31. Oktober 2014 um 11:35  |  384111

So viele unterschiedliche Aufstellungen!!

@ub
Kannst du schon sagen wer denn noch zusätzlich
ausfällt??
Vielen Dank!!


31. Oktober 2014 um 11:35  |  384112

@Opa // 31. Okt 2014 um 10:05:

„Nach Niederlagen kommen regelmäßig Forderungen nach einem Rauswurf Luhukays. Von denjenigen, die das fordern, ist nach Siegen … gar nichts zu hören.“

Aber das liegt doch in der Natur der Sache – unabhängig davon, um welche Personalie es sich handeln würde.

Ich bin aber bezüglich des Trainers sehr auf das für nach dem 10. Spieltag angekündigte Zwischenfazit gespannt.

Andererseits erwarte ich da aber auch nichts Großartiges an Neuigkeiten oder Erkenntnissen.


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 11:35  |  384113

Sir Henry
31. Oktober 2014 um 11:36  |  384117

@Opa 11:21

In welchem Thread taucht das denn auf?


catro69
31. Oktober 2014 um 11:39  |  384119

@Hr.Thaner
Hier findest du was zur Bielefeder Rechtslastigkeit (von uns aus gesehen).
@Opa
Die Medien halten sich noch zurück, die Ruhe trügt.
JLu steht bei nicht wenigen schon auf dem Zettel (bei den Fans), das begann schon in der letzten Rückrunde und das Pokalaus wird diese Stimmen nicht leiser werden lassen. Für den Trainer geht es in Paderborn schon um etwas mehr, die noch nicht nörgelnden Zweifler wollen was sehen. Trotz Verletztenliste und/oder guter SCPler.
Das Abstiegsszenario hat @ub ja schon aufgezeigt.
@Blauer
Willkommen zu Hause.
Sollte Hertha „nur“ noch 9 Punkte holen, stünden sie zur Halbzeit der Saison auf Babbelniveau, mir fällt gerade nichts ein, was mich daran beruhigen oder zufriedenstellen sollte.
@Sir Henry
Ich finde schon, dass es pikant ist, wenn ein Aufsteiger mir das Angebot für den Cheftrainerposten in der Bundesliga macht und ich ein paar Wochen später als „nur“ Co-Trainer zurückkehre und bei einer Niederlage selbst in Job-Gefahr gerate (nicht akut, aber schleichend – außer ich will selbst den Cheftrainer beerben).


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 11:43  |  384121

Hr.Th@ner // 31. Okt 2014 um 11:26
Herthas Restprogramm in der Hinrunde 2014 sind nach der aktuellen Platzierung:
1. Bayern
2. BMG
4. Hoffenheim
7. Hannover 96
8. SC Paderborn
10. FC Köln
11. Eintracht Frankfurt
15. BVB.

Sofern Hertha in diesen Spielen 9 Punkte oder mehr holt (egal gegen wen!), ist alles im blauweißen Bereich. 😉


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 11:46  |  384124

@Restprogramm

Ich erlaube mir, den geschätzten @Wilson zu zitieren, der vor Jahren beim Anblick des Spielplans vor der Saison sagte: „Huch, das sind ja alles Erstligavereine“.


31. Oktober 2014 um 11:47  |  384125

@Opa // 31. Okt 2014 um 09:24 &
@Kamikater // 31. Okt 2014 um 09:35:

Sehr wohltuend, diese sachliche Auseinandersetzung mit dieser Schlüsselposition.

Ich bin gespannt, wie sich diese Angelegenheit entwickelt.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 11:47  |  384126

@catro

Paderborn war doch aber 2013 nicht aufgestiegen?
Zumal das doch die Loyalität zum Chef unterstreicht, ähnlich Herrn Widmayer, der uns immerhin noch den letzten Sieg in einem Pokal-Heimspiel bescherte.


Opa
31. Oktober 2014 um 11:50  |  384127

#Saisonfazit:
Das wird wohl auf eine Mischung aus dem von UB neulich erwähnten „wir müssen da irgendwie durch“ und dem Verweis auf die vielbeschworene „Geduld“ sein. Das wird nicht reichen, um die Kritiker zu überzeugen oder „Ruhe“ reinzubringen. Und ob das reicht, um einen Fortschritt darzustellen, der die getätigten Investitionen rechtfertigt, da hab auch ich ganz leise Zweifel und während ich das tippe, wird mir bewusst, dass uns kaum etwas anderes übrig bleiben dürfte, als diese Kröte zu schlucken. Es bleibt dann aber ein ziemlich komischer Nachgeschmack, der bei der Diskussion, ob Luhukay perspektivisch der richtige Trainer für Hertha ist, nicht unbedingt zu dessen Gunsten den Ausschlag gibt.

@Sir: Im Luhukay Thread


31. Oktober 2014 um 11:50  |  384128

@Blauer Montag // 31. Okt 2014 um 11:43:

Welcome back!

9 Punkte erscheinen absolut machbar.

Hauptsache, es können aufgrund der 3-Punkte-Regel zu viele Unentschieden vermieden werden.


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 11:51  |  384129

@jonschi

Kannst du schon sagen wer denn noch zusätzlich
ausfällt??

Heute mittag ist Herthas Pressekonferenz. Morgen Nachmittag das Abschlusstraining. Erst dann gibt es den Kader für das Paderborn-Spiel.
Bis dahin ist Deine Lieblingstugend gefragt
#geduld
😉


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 11:52  |  384130

@BM 11:43
Na dann, Augen zu und durch… |-)


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 11:52  |  384131

catro69 // 31. Okt 2014 um 11:39

@Blauer
Willkommen zu Hause.
Sollte Hertha “nur” noch 9 Punkte holen, stünden sie zur Halbzeit der Saison auf Babbelniveau, mir fällt gerade nichts ein, was mich daran beruhigen oder zufriedenstellen sollte.

Danke für die Grüße an Dich, Stiller und coconut.

Die 20-Punkte-Marke ist sicherlich willkürlich gewählt. Mein Bauchgefühl (Wunschdenken?) sagt mir soeben, dass die Rückrunde besser wird als die aktuelle Hinrunde, sofern nicht weitere Spieler durch Sperren oder Verletzungen ausfallen. Eigentlich ist der Kader groß genug und bis auf wenige Ausnahmen wohl auch erstligareif besetzt.


catro69
31. Oktober 2014 um 11:53  |  384132

@Exil
Upps Danke, verloren in Zeit und Raum, trotz dem ne interessante, pikante Note, dass die Zweitwahl der Paderborner nun besser dasteht.


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 11:56  |  384134

@catro,

Das Angebot aus Paderborn für Gellhaus gab es im Mai 2013. Da war Hertha gerade in die Erste Liga aufgestiegen. Und Paderborn ein unauffälliger Zweitligist.
Gellhaus – er kommt aus Paderborn – sagte damals (sinngemäß): Das Angebot ehrt mich. Aber es kommt für mich zur Unzeit. Wir sind gerade aufgestiegen und haben uns mit Hertha in der Bundesliga einiges vorgenommen.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 11:57  |  384135

@catro

Finde es legitim von Paderborn, dass man bei einem guten Ex-Cotrainer anfragt. Genau so legitim ist es, dass dieser die Offerte dankend ablehnt.

Jeder der heutigen Trainer war mal irgendwo Co (außer Babbel) und musste den Schritt vollziehen.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:03  |  384137

@Sir

War Babbel nicht Co in Stuttgart?


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:05  |  384138

ubremer // 31. Okt 2014 um 11:56

Zumal es bereits 2012 solche Gespräche mit ihm gegeben haben soll.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 12:05  |  384139

@Exil

Stimmt, hast recht.

Aber gefühlt…. 😉


jonschi
31. Oktober 2014 um 12:07  |  384141

@ ub
Erstmal Danke!!!
Aber woher wusstest du das mit meiner Lieblingstugend???? 😉


catro69
31. Oktober 2014 um 12:09  |  384142

@Sir
Na klar, ist es ok.
Sollte JLu gehen müssen, wäre Gellhaus vielleicht auch eine vernünftige Wahl zum Nachfolger. Habe zwar nicht das Gefühl, dass er darauf spekuliert, aber ewig wird er nicht Co bleiben wollen, oder @ub?


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 12:09  |  384143

@catro 11:39
Danke für den Link. interessant. Gemeint war meinerseits, wie es in Zahlen (absolut) ausschaut. (bei 10 Angriffes in totum sind es nicht viele)
Andersherum gedacht: warum sind dann unsere Angriffe nicht mehr über links gelaufen? Unsere rechte Seite war aktiver! Leider haben sich die Seitenwechsel auf den Flügen nicht ausgewirkt.
Muss aber dazu sagen, trotz zweimaligen anschauen im TV, dass der Eindruck im Stadion ja immer aussagefähiger ist. Ich kann’s halt nur bildausschnittsweise beurteilen.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 12:11  |  384144

sorry für mein deutsch z.Zt. (bettlägerich und seziert!)


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 12:11  |  384145

…sediert und T9…!

das ist echt eine Herausforderung.


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 12:22  |  384153

@catro,

habe zwar nicht das Gefühl, dass Gellhaus darauf spekuliert, aber ewig wird er nicht Co bleiben wollen, oder?

Mein Eindruck ist, dass Gellhaus ein klarer Kopf ist mit einer klaren Ansprache. Habe mit ihm aber noch nie darüber gesprochen, wo er seine Perspektive sieht (meint: als Co- oder als Cheftrainer). Insofern kann ich das nicht einschätzen.


Sir Henry
31. Oktober 2014 um 12:22  |  384154

@Hr.Thaner

Das andere wäre auch überraschend.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:23  |  384157

Hr.Thaner // 31. Okt 2014 um 12:11

Passend zu Halloween… 😀


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 12:28  |  384160

@sir @Exil
… wer den Schaden hat, stottert jeder Beschreibung…

Aber frei nach Fußballgott A. Möller: „Vom Feeling her habe ich ein seziertes Gefühl.“ 🙂


Stiller
31. Oktober 2014 um 12:31  |  384161

Für mich steht die Trainerfrage überhaupt nicht zur Diskussion. Luhu will und wird hier noch was erreichen. Schritt für Schritt, so wie es mit dem Verein abgesprochen ist.

Spätestens in der nächsten Saison werden die fehenden Puzzleteile ergänzt (egal, ob Baumi oder Tolga wieder fit sind). Damit das Team wirklich angreifen kann, werden zwei bis drei Hochkaräter und talentierte hungrige Nachwuchsspieler benötigt.

Auf der Torwartposition wäre jemand, der den Strafraum beherrscht, für unsere Hintermannschaft sehr wünschenswert. Lediglich im 1:1 ist TK kaum zu toppen.


31. Oktober 2014 um 12:31  |  384163

Zum Thema Jens Hegeler fällt mir ein, das er doch eigentlich auch schon einen ganz passablen Auftritt im Herthadress hatte. Nämlich den, als er als Innenverteidiger eingewechselt wurde.
Vielleicht sollte man ihn dahingehend umschulen? 😉
#Hegeler wird noch gebraucht


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:32  |  384165

@stiller

Talentierte UND hungrige Nachwuchsspieler kann man sich aber nicht schnitzen. 😉


Stiller
31. Oktober 2014 um 12:34  |  384167

@Exil

… kaufen? 😉


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:38  |  384170

@stiller

Wovon denn?
Europa ist längst nicht mehr drin und hohe Erlöse aus Transfers bei der derzeitigen Lage sind wohl nicht zu erwarten. 😀


Stiller
31. Oktober 2014 um 12:42  |  384171

Kaderverkleinerung und anziehende Fernsehgelder werden den nötigen Spielraum schaffen. Mukki im Winter weg. Der Schuldendienst setzt doch auch noch 2-3 Mio. frei. Das wird schon klappen.

Hauptsache, ÄBH und Nico Schulz können gehalten werden.


Kamikater
31. Oktober 2014 um 12:50  |  384176

@Sir Henry
„Weltherrschaft übernehmen“ ist eine häufig unterschätzte Option. Ganz groß!

@E-S
Würde mch allerdings nicht wundern, sollte der HSV für Karius bieten. Zumindest wirds da genau wie von Dortmunder Seite Offerten geben.

@Blue Monday
Welcome back!

@Saisonverlauf
Wenn es so konsequent inkonsequent weitergeht wie bisher, dann ist die einzig verlässliche Vorhersage eine fortlaufend auf- und absteigende Parabel mit kontinuierlichem Durcheinander.

Also werden wir wohl in Padernborn 2-1 gewinnen. Es würde in den Saisonverlauf passen. „So foul…“

@Stiller
Man kaufe sich 3 x 19-Jährige MF-Spieler aus Spanien von Real oder Barca 2….ein Traum!


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 12:53  |  384177

@stiller
Du hast Recht. Eine Trainerdiskussion ist sicher nicht zielführend. Außerdem auch nicht angemessen.

Ich sehe außerdem die Trainersituation nicht als Einbahnstraße. Ich glaube, dass auch Trainer sich verändern und sich auf Gegebenheiten im Verein einstellen. Auch wenn ich persönlich nicht glaube, dass ein Trainer nach den Wünschen eines Blogs aufstellt, (leider 😉 ) so glaube ich, dass ordentlich abgewogene Argumente und zielführende Diskussionsthemen den Verein bereichern und sicher auch prägen.
Keine Binärcode- Formel- Diskussionen, wie @sir Henry zurecht monierte (nur gut oder schlecht), sondern angemessen und bescheiden.
Wir haben einen halb so großen Etat wie z.B. BMG und sollten somit vielleicht weniger ergebnisorientiert diskutieren, sondern darum, attraktiver zu spielen. (dann lassen sich auch Remis oder/und Niederlagen besser ertragen)


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 12:55  |  384179

Kamikater // 31. Okt 2014 um 12:50

@E-S
„Würde mch allerdings nicht wundern, sollte der HSV für Karius bieten. Zumindest wirds da genau wie von Dortmunder Seite Offerten geben.“

Sehe ich ähnlich, wobei Dortmund ja an Trapp baggern soll.

@stiller/ 31. Okt 2014 um 12:42

Dem stehe ich immer etwas kritisch gegenüber.
Kaderverkleinerung gehe ich noch mit, aber TV-Gelder werden nächste Saison wie diese nur marginal steigen, weil wir wohl kaum an einen Konkurrenten in der Wertung vorbeiziehen und die allgemeine Erhöhung des Topfes von 642 auf 663 Mio ja für 36 Mannschaften gilt. 😉

Die 2 bis 3 Mio freigewordener Schuldendienst sind ja eh nur „Buchgelder“, die erstmal erwirtschaftet werden müssen.


Opa
31. Oktober 2014 um 12:55  |  384180

@Stiller:

Das würde ich gern etwas detaillierter wissen, was Du meinst.

Wieviel Ersparnis ist denn durch eine Kaderverkleinerung drin? Die Abgabe von Ergänzungsspielern wie Janker, Burchert, Sprint, Wagner und Co. spart realistisch selbst positiv gerechnet nicht mal 1 Mio. € im Jahr.

Für anziehende Fernsehgelder müssen wir noch deutlich zulegen. Dafür müssen wir Augsburg (und ggf. Frankfurt) nämlich deutlich in der Tabelle hinter uns lassen, die zudem mit dem Bonus unterwegs sind, nicht abgestiegen zu sein. Bleibt das aus, ist es Essig mit mehr Fernsehkohle.

Mukki wird wenn überhaupt, realistisch maximal (!) 1 Mio. bringen, ich würde eher mit 250-500 k€ rechnen. Wenn er überhaupt zur Winterpause geht.

Woher beim Schuldendienst zusätzliche (!) 2-3 Mio. herkommen sollen, hätte ich auch gern erläutert, Hertha hat mit dem Einstieg der KKR so gut wie alles umgeschuldet und die Ersparnis im Budget der laufenden Saison verbraten.

Zusätzliche Investitionsmittel können nur entstehen durch
a) neue Sponsoren (in erheblichem Umfang eher unrealistisch)
b) weitere Investoren (da könnte Potential drin liegen)
c) Transfererlöse durch Abgabe „wertvoller“ Spieler (positiv ausgedrückt steckt hier sicher das meiste Potential)

Fazit: Sind wir sportlich erfolgreich, besteht die Chance, durch Transfers Gelder zu generieren. Allerdings müssen dafür wieder neue Spieler gekauft werden. Mit Ramos und Lasso hatten wir Sondereffekte, die man so in dieser Größenordnung sicher nicht fix einplanen sollte. Laufen wir als graue Maus ein, wird uns keiner unsere Spieler aus der Hand reißen.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:00  |  384183

#Nachwuchsspieler
Nachwuchsspieler zu kaufen muss keine Millionenausgabe sein. Es ist Scouting- und Netzwerkaufwand.
Genau wie Hertha haben auch andere Vereine das Problem, dass nicht alle guten Nachwuchskader in die Profiabteilung übernommen werden können. Da anzusetzen, oder noch früher (U17 z. B.) kann echt eine Lösung sein.
Warum nicht auch in Tschechien oder Polen? Soll ein paar Weltklassespieler von dort geben…


fechibaby
31. Oktober 2014 um 13:06  |  384187

@Opa

Aber bitte wirklich nur eine Kerze anzünden und nicht anderes.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 13:08  |  384188

@hr. thaner

So wie der hochgepriesene Kadlec von Frankfurt?

Wenn ich sehe, welche Summen mittlerweile für Spieler wie o.g. oder Theodorzcyk aufgerufen werden, werden wir wohl noch tiefer suchen müssen?


randberliner
31. Oktober 2014 um 13:12  |  384189

Ob sich Hertha auch um Baktus bemühen wird? Vorteil ist, dass Karius ihn bestens kennt und Beide zusammen unberechenbar sind. Vielleicht wäre das eine gute Achse für uns.


Kamikater
31. Oktober 2014 um 13:12  |  384190

@Opa
Mit den wiederkehrenden Einnahmen der Marketing und Cateringrechte sehe ich sehr wohl 6-8 Mio im Jahr als Mehreinnahmen, von den erhöhten TV-Geldern ab nächstes Jahr mal ganz abgesehen. Nein, die genauen Summen kenne ich nicht, halte aber dazu eine ganz interessante Bachelorarbeit in meinen Händen.

@Freiburg vor Aufbruch
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_977026.html


Stiller
31. Oktober 2014 um 13:12  |  384191

@all

Ist natürlich nur ne Überschlagsrechnung:

Persönlich würde ich mich von 8 Spielern trennen und 4 dazu holen. So fallen etwa 4 Positionen weg. Die Kosten darauf schätze ich auf 4×62,5 TEUR pro Monat, ergo 250 TEUR x 12 = 3 Mio.

Mukki 1 Mio Ablöse und Future – Fees.

Nicht die Einnahmen werden durch den Wegfall des Schuldendienstes größer, sondern die monatlich zu zahlende Zinslast. Deshalb sind in der kommenden Saison bei mindestens gleichbleibenden Einnahmen schätzungsweise 2 – 3 Mio. EUR frei.

Weitere Einnahmeverbesserungen (Stadionpreise, Catering, Fernsehgelder etc.) nicht dazu gerechnet.

In der Summe sollten (sofern Kostenkonstanz unterstellt wird) mindestens 2 x 3 Mio investierbar sein.

q.e.d.


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 13:13  |  384192

😆 fechibaby // 31. Okt 2014 um 13:06 😆

Danke für die Grüße k@mikater und hbsc1892.
Tief suchen und später hoch gewinnen – das wäre schön. 😉


Opa
31. Oktober 2014 um 13:14  |  384193

@Hr.Thaner: Es ist ja nun nicht so, dass unsere Scoutingabteilung Polen und Tschechien ausblendet. Bei meinem letzten Besuch in der Akademie meine ich, dort auch einen Spieler aus Polen oder zumindest mit erkennbar polnischen Wurzeln getroffen zu haben.

Beim Transfer von Jugendlichen gibt es schon auf nationaler Ebene genug Hürden zu nehmen, international ist es noch komplizierter und seit 2010 wurden 331 von 1992 Anträgen auf Transfers Minderjähriger von der FIFA abgelehnt: http://de.fifa.com/aboutfifa/organisation/footballgovernance/news/newsid=1494146/

Hier ein Artikel zum Thema Scouting bei Hertha und was die so den lieben langen Tag lang tun: http://www.herthabsc.de/de/intern/scoutingabteilung/page/2191–17-17–17.html


Stiller
31. Oktober 2014 um 13:15  |  384195

… sondern die monatlich zu zahlende Zinslast (=Kostenfaktor) wird effektiv geringer.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:16  |  384196

@Exil
Klasse Beispiele. Kaufen und besitzen ist sicher eine begrenzte Option. Aber Vereine wie wir z.Zt. nennen sich nicht umsonst Ausbildung- oder abgebende Vereine. Vielleicht ist es deshalb wichtiger als nur für einen 3Pkt.-Sieg, einen dauerhaft guten Ruf zu erwerben Jungs auf die Buli-Bühne zu bringen.
Dann gäbe es auch die Chance die Berater auf die Seite zu bringen, in dem man bei eventuellen Weiterverkaufen Magen teilt.
Dazu müsste Fussballeuropa wissen, dass wir uns nicht nur Ausbildungsverein nennen…


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 13:17  |  384197

Ich persönlich würde mich nicht von 8 Spielern trennen – nur von 4 – 6. Ob dann die neuen Spieler besser sind als die alten, ist ebenso ungewiss wie bei einigen Spielern, die erst im Sommer 2014 verpflichtet wurden und ihr Erstligaformat noch nicht zwiefelsfrei beweisen konnten.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:22  |  384200

@opa
Danke für die Links… die Transfers Minderjähriger sind m.E. zurecht schwierig.
Stuttgart und Bayern haben in Cottbus, Rostock usw. gute Wege beschritten, indem man den Familien Angebote macht… das erleichtert vieles…


Opa
31. Oktober 2014 um 13:26  |  384201

Ja, nur ob das Budget spart, wenn man Mutti und Vati als Pförtner einstellen und den Umzug bezahlen muss, sei mal dahingestellt. Und mal ganz ehrlich: Liegt dieses Cottbus nicht in Polen? 😀


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 13:27  |  384202

K@mikater // 31. Okt 2014 um 13:12 u.a.
ACDC – Money Talks


Opa
31. Oktober 2014 um 13:27  |  384203

Achja, dann kommt noch dazu, dass wenn der Minderjährige einschlägt, der Verein mit Erreichen der Volljährigkeit nach aktueller Rechtslage keinen wirksamen Vertrag hat. Das ist schon ein Risiko, wo eben viele dann lieber einen „fertigeren“ Spieler kaufen.


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 13:33  |  384206

Ich komme bei keiner Überschlagsrechnung darauf, dass das aktuelle Budget noch Spielraum hätte, um mit weiteren Millionen den Kader personell aufzubessern. Der vorhandene Kader mit dem aktuellen Trainer kann und muss es richten.

Eher hoffe ich, dass weiteren Erstligavereinen wie derzeit dem SV Bremen das Geld ausgeht – und Hertha dann sportlich in den kommenden 5 Jahren sportlich an ihnen vorbei ziehen kann.


ubremer
ubremer
31. Oktober 2014 um 13:33  |  384207

@MarvinPlattenhardt,

gestern wurde hier nach ihm gefragt. Heute gibt’s den Text in der Morgenpost – hier

#serviceBlogstyle


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:43  |  384212

@opa
Nun ja, ein paar mehr Einlasskräfte könnten wir ja gebrauchen… 😀
Aber ernsthaft- ein Präsi als Boss von 15.000 Angestellten- da werden wohl jeden Monat mehr Leute entlassen, als Eltern von Talenten einen bräuchten. Von unseren Partnern mal abgesehen.
Aber ja, es sagt sich natürlich von außen leichter. Aber einige Vereine im Westen der Republik beschränken ihre positive Nachwuchsarbeit fast ausschließlich auf diese Art der Kaderarbeit.
#Cottbus- kommt darauf an welche Karte aus welchem Jahr Du zur Hand hast… 😉 (vielleicht die von 2030?) da ist ja in Europa in den letzten hundert Jahren ganz schön rumgemalt worden. 😉


Kamikater
31. Oktober 2014 um 13:44  |  384213

@Stiller
Bist Du eigentlich in Berlin, dann könntest Du doch mal in den Turm kommen? 🙂


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:45  |  384214

… als Eltern von Talenten einen bräuchten…
– Job war gemeint. – (sorry die Drogerie hat offensichtlich Mist bei der Dosierungsangabe verzapft)


Opa
31. Oktober 2014 um 13:51  |  384215

Hr.Thaner: In meinem neuesten Atlas sind die deutschen Ostgebiete noch unter polnischer und sowjetischer Verwaltung 😆


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 13:51  |  384216

DANKE für den Service
ubremer // 31. Okt 2014 um 13:33


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 13:57  |  384220

@opa
na dann habe ich nicht zu viel Zeit verschlafen. War schon so als ich das letzte mal eingeschlafen bin. 🙂
Hauptsache wir spielen in der richtigen Liga. 😀


HerrThaner
31. Oktober 2014 um 14:01  |  384223

Ui, das Auftauchen des Users „Hr.Thaner“ irritiert mich. Nicht, dass es hier zu Verwechslungen kommt! 😉


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 14:04  |  384224

Verwechslungen?

Solange sich hier niemand „Flauer Montag“ nicknamed … :roll:


Calli
31. Oktober 2014 um 14:04  |  384225

ubremer // 31. Okt 2014 um 13:33
@MarvinPlattenhardt

Ja, sehr schön, heute Morgen wohlwollend vernommen…

wollen wir alle hoffen, dass neben Social Media und häufigen Friseurbesuchen bei ihm nun auch langsam das „Beackern“ der linken Spielfeldhälfte dazu kommt…


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 14:09  |  384226

@HerrThaner
??? das ist ja wohl…
habe vor meiner Abreise im Frühjahr ab und an mal geschrieben.
mein Alias auf dem Trikot der lustigsten Freizeitmannschaft der nördlichen Halbkugel ist aber schon älter als die Steinkohle. 😉

Das ist ja ’n Ding! Vorschlag um Verwechslungen auszuschließen: Du schreibst von rechts nach links?! 😉


hurdiegerdie
31. Oktober 2014 um 14:14  |  384228

Opa // 31. Okt 2014 um 13:27

Das interssiert mich.

Nach meinem Kenntnisstand kannst du mit nicht Volljährigen (also 17-Jährigen, wie weit runter im Alter weiss ich nicht) einen gültigen Vertrag (Einwilligung Eltern) über 3 Jahre abschliessen. Ab 18 Jahren dann eben 5-Jahresverträge.


Opa
31. Oktober 2014 um 14:35  |  384234

@hurdie:
Du kannst zwar einen Vertrag mit einem Minderjährigen schließen, aber ob der wirksam ist, das wird regelmäßig bezweifelt und bislang hat sich kein Verein getraut, das höchstrichterlich entscheiden zu lassen. Daran kann man durchaus erahnen, wie die Einschätzung der Vereine sein dürfte, wie das ausgeht 😉


fechibaby
31. Oktober 2014 um 14:58  |  384242

hurdiegerdie
31. Oktober 2014 um 15:13  |  384245

Opa // 31. Okt 2014 um 14:35

hmmm, hat Mukhtar nicht seinen Vertrag 2012 als 17-Jähriger bis 2015 geschlossen? Ich dachte, dass sind FIFA-Statuten?


Dogbert
31. Oktober 2014 um 15:19  |  384251

Verträge mit Minderjährigen:
Hier greifen grundsätzlich die Regelungen des BGB. Sie dürfen nicht zu Lasten des Minderjährigen gehen und nur mit dessen Einwilligung und der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erfolgen. Die Vertragspartner sind zur Fürsorgepflicht verpflichtet. In der Regel gibt es auch keine in die Volljährigkeit fließenden Verträge. Wenn überhaupt, sind sie einseitig vom damals Minderjährigen kündbar.

In meinem Fall (ist schon ewig lange her), gab es meinerseits lediglich die Verpflichtung im Falle einer Fortsetzung meiner fußballerischen Laufbahn, daß ich mich dem damals die Ausbildung finanzierenden Verein (war damals ein Konstrukt zw. Eltern/Stammverein/Förderung NRW) zwei Jahre zur Verfügung stelle, oder die Ausbildungskosten anteilig von einen anderen Verein übernommen werden müssen.

Heute dürfte es hier Musterverträge geben, da der Hochleistungssport quasi Berufssport ist und bereits vor der Zeit der Volljährigkeit beginnt.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2014 um 15:30  |  384258

@hurdie

Ich meine, der Vertrag von Mukki wurde mit Volljährigkeit umgewandelt und von ihm selbst unterschrieben. Gab einen extra Beitrag mit Foto dazu auf der Vereins-Homepage.

Irgendjemand schrob ja hier, warum das so gefeiert wurde…


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 15:33  |  384262

@dogbert @ hurdie
zumindest diese Ausbildungsverguetung und Transfererlösanteile werden an abgebenden Vereine bis zum 23. Lj bei Verkauf fällig. nennt sich heute Solidaritätsmechanismus. der greift wenigstens bei int. Transfers innert EU auch.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 15:35  |  384263

… bei vorzeitiger Vertragsauflösung


Calli
31. Oktober 2014 um 15:36  |  384264

recht sparsame PK heute, mal sehn ob das Spiel Sonntag ähnlich spannend wird…


hurdiegerdie
31. Oktober 2014 um 15:40  |  384265

Exil-Schorfheider // 31. Okt 2014 um 15:30

Righty right. Danke

Warum haben sie ihn nicht gleich auf 5-Jahre verlängert? :mrgreen:


Dogbert
31. Oktober 2014 um 15:49  |  384268

Also, ich bin jetzt mal zweckoptimistisch und habe auf ein 2:1 für Hertha BSC getippt. Sonst wird das nichts mehr mit den 20 Punkten in der Hinrunde.


Hr.Thaner
31. Oktober 2014 um 16:24  |  384279

@dogbert
also ich bin zweckoptimistisch und hoffe dieses WE mental gut zu überstehen. Deshalb tippe ich lieber gar nicht.
Ich ergebe mich ganz in unser blau-weißes Schicksal…oooohmmm


wilson
31. Oktober 2014 um 16:43  |  384284

@Gellhaus
Es wird immer Männer geben, die ihren Platz in der zweiten Reihe sehen.
Ehemänner wissen, wovon ich spreche.


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 18:05  |  384312

Test :mrgreen:


Blauer Montag
31. Oktober 2014 um 18:08  |  384314

Hr.Thaner // 31. Okt 2014 um 16:24

Ich schlage vor, du nimmst dein Schicksal selbst in die Hand. Falls Hertha gewinnt, schreibst du was Nettes hier in diesen Blog. Falls Hertha verliert, lass die Finger von diesem Blog. 😈


coconut
31. Oktober 2014 um 18:18  |  384317

Alle schon in der Heia?
Das Warten auf einen neuen Blog-Eintrag kann halt ermüdend sein…. 😆

Anzeige