Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Ostwestfalen, Klappe die zweite. Am zehnten Spieltag der Fußball-Bundesliga tritt Hertha BSC bei Aufsteiger SC Paderborn an. Fünf Tage nach dem DFB-Pokalspiel bei Arminia Bielefeld (2:4 i.E., 0:0). Der Hauptstadt-Klub hofft auf einen besseren Ausgang als am Dienstag. Hier folgt der Immerhertha-Liveticker, viel Spaß.

Live Blog LIVE Paderborn–Hertha
 


549
Kommentare

2. November 2014 um 13:54  |  385258

Ha


Kamikater
2. November 2014 um 13:55  |  385259

Ho


kraule
2. November 2014 um 13:55  |  385260

Auf geht’s Hertha
kämpfen und siegen ! ! !


Kamikater
2. November 2014 um 13:57  |  385262

Ich will heute Einsatz sehen und Siegeswille.


2. November 2014 um 14:00  |  385264

mindestens 120 km sollen sie laufen 🙂


Blauer Montag
2. November 2014 um 14:05  |  385268

Ein Spiel dauert 90 Minuten + Nachspielzeit.
Es wäre Weltrekord, falls ein Spieler in dieser Zeit 120 km liefe Bussi 😉


K6610
2. November 2014 um 14:06  |  385269

ich wünsche das die Herthaner heute mindestens 450 km laufen……weil, @ursula alleine läuft ja heute schon 42 am Stück 🙂

Paderborn 1 Hertha BSC 4

Tag der platzenden Knoten!!!


Kamikater
2. November 2014 um 14:10  |  385271

@BM
Aber das Team könnte 120 schon schaffen. Schau mal:
http://www.sport1.de/dynamic/datencenter/sport/teamstatistik-laufstrecke/fussball/bundesliga-2014-2015/
Wäre natürlich ein Marathon, im wahrsten Sinne des Wortes.


Traumtänzer
2. November 2014 um 14:21  |  385273

Mindestens eine Reaktion auf das Spiel am Dienstagabend wäre gut heute, besser auch noch ein dazu passendes Ergebnis. Wenn da nicht die vielen Zweifel wären. Fürchte, Hertha fehlt im Vgl zum SCPB ein wenig die spielerische Leichtigkeit. Allein deshalb fehlt mir etwas der Glaube, heute auf Sieg zu setzen. Aber klar, auch dieses Spiel muss erst noch gespielt sein, um es beurteilen zu können. So bleibt es wie es immer war: Am Anfang steht die Hoffnung. Zeigt mir, Herthaner, dass Zweifler hier keine Chance haben!


apollinaris
2. November 2014 um 14:31  |  385277

Bayern und den BvB gestern zum Maßstab nehmen: wenn ich nicht auch nur ansatzweise solch ein Engagement bei uns sehe, wird es etwas mit mir machen… Ergebnis ist das Eine..ich verlange erstmal vor allem anderen Willen und Konzentration. Kommt das nicht, gibt es Gesprächsbedarf…


coconut
2. November 2014 um 14:39  |  385280

Was erwarte ich?
Auf jeden Fall eine Hertha Mannschaft, die zeigt, das sie punkten will. Die mehr Willen und Überzeugung auf den Platz bringt, als in Bielefeld.
Paderborn ist zur Zeit auf „Wolke 7“. Sehr ähnlich wie Hertha in der vorigen Saison.
Die werden von dieser Wolke auch wieder runter kommen. Ob das heute schon der Fall ist? Wir werden es sehen.

Ich wünsche mir einen Sieg.
Erhoffe mir einen Punkt.
Befürchte eine Niederlage….


ubremer
ubremer
2. November 2014 um 14:40  |  385281

@die Karikatur

zu Bayern-BVB – hier
Gelungen.


del Piero
2. November 2014 um 14:47  |  385284

Paddelborn und Kölle erleben das was Aufsteiger sehr oft erleben. Es hat Sie die Euphorie gepackt, welche sie dazu bringt über ihrem eigentlichen Limit zu spielen. Der Preis ist der Substanzverlust über eine lange Saison. Nur mit wenigen Ausnahmen(Hertha zähle da leider nicht mit zu) reicht es dann für mehr als Abstiegskampf.

Für die im Erbsenzählmodus befindlichen wie heute @BM 14:05 😉
Ja Hertha hatte letztens nie mit dem Abstiegskampf was zu tun. Aber beinahe oder fast ein wenig 😉


apollinaris
2. November 2014 um 14:49  |  385286

ich bin heute auch stur: unser Anspruch kann nur sein: gewinnen wollen. Jede andere Haltung nähme ich allen Beteiligten übel.


pathe
2. November 2014 um 15:06  |  385287

So, gerade aufgestanden und schon schlecht gelaunt…

Danke @Kamikater!

Ich halte mich dann künftig mit Kommentaren („Gejaule“) zurück.

Denn da ich, ca. 10.200 km vom Olympiastadion entfernt lebend, nicht regelmäßig den Spielen und dem Training beiwohnen kann, habe ich ja kein realistisches Einschätzungsvermögen, was unsere Hertha betrifft. Da hätte ich schon längst selber drauf kommen müssen!
Maßlose Selbstüberschätzung… man, man, man!

Zu Mukhtar, habe ich ja schon gesagt, sage ich nix mehr. Aber alles Gute werde ich ihm hier dennoch noch wünschen dürfen, oder? Vielleicht auch, ohne dass dies gleich als „Herumgewinsele“ interpretiert wird?

Also, macht’s alle gut (außer @Kamikater, @backstreets29 und Konsorten)!

Ich bin raus!


Blauer Montag
2. November 2014 um 15:07  |  385288

Nu hör abba uff dP um 14:47 Uhr 😉
„Erbsenzählmodus“ ist keinesfalls meine aktuelle Zustandsbeschreibung. „Überdruss bei der Lektüre von Hamsterrädern“ wäre zutreffend.


Blauer Montag
2. November 2014 um 15:08  |  385289

Was darf ich dir reichen p@the, um dich heute wieder von der Palme zu locken? 😉


2. November 2014 um 15:16  |  385291

’nen Rollmops 😉 er „hört“ sich verkatert an …


U.Kliemann
2. November 2014 um 15:21  |  385292

Oder ne Koksnuß,oder 3 Punkte für Hertha,dann
kommt er schon wieder runter.


U.Kliemann
2. November 2014 um 15:22  |  385293

Kokus,sorry


Freddie
2. November 2014 um 15:29  |  385298

#hogesa

Herthas Haltung ist richtig und gut


backstreets29
2. November 2014 um 15:29  |  385299

Ver“katert“ von brasilianischem Rum, der dünnhäutig macht?

Sachen gitbs

Ihc freu mich jetzt erstmal auf Gladbach und dann schliesst hoffentlich Hertha den Spieltag erfolgreich ab


Hr.Thaner
2. November 2014 um 15:31  |  385300

Hey Pathe,

ich persönlich finde es toll, dass du der Welt da draußen mal erklärst, dass Berlin Blau Weiss ist.
Wir haben alle das gleiche Ziel. Hertha in der dritten Pokalrunde. Da kochen die Emotionen schon mal über.
🙂
Fleißig weiter posten.
HaHoHe.


Kamikater
2. November 2014 um 15:35  |  385302

@pathe
Ich habe Die lediglich in dieser einen Sache wiedersprochen, weil ich sie vor Ort anders sehe. Das ist auch schon alles. Lebbe geht weiter.


del Piero
2. November 2014 um 15:42  |  385305

Herrlich @ub diese „Klickshow“
Vielleicht kannste das nochmal später einstellen. Jetzt befinden sich alle im „Auf-Das-Spiel-Vorbereitungs-Konzentrations-Modus“

@U.Kliemann // 2. Nov 2014 um 15:21
Was es doch immer wieder für interessante Erfindungen gibt. Jetzt hat man wohl schon die Nüsse mit Koks gefüllt 😆


Kamikater
2. November 2014 um 15:43  |  385306

Schönes Tor von B’gladbach!


Freddie
2. November 2014 um 15:45  |  385308

Klasse Spielzug von MG.


del Piero
2. November 2014 um 15:47  |  385309

In Brazil sind se alle Heißblütich 😉

Geiler Angriff von BMG zum 1:0
Aber Hoffe wie es leibt und lebt. 4 Mann laufen zurück und konzentrieren sich nur auf den Herrmann, aber der Hahn steht völlig blank im 16er.
Warum macht das gegen Hertha keiner 🙁


Freddie
2. November 2014 um 16:00  |  385311

Modeste


Freddie
2. November 2014 um 16:03  |  385313

Wieder schön von MG


Exil-Schorfheider
2. November 2014 um 16:05  |  385314

Modeste – war ja einigen nicht gut genug für Hertha…

#wiekonntenwirdennurnichtholen


cameo
2. November 2014 um 16:07  |  385315

Freddie / 16:03 – „Wieder schön von MG“

Luhukay sollte seine Mannschaft zuschauen lassen zwecks Inspiration.


Kamikater
2. November 2014 um 16:07  |  385316

Nettes Fußballspiel da am Bökelberg!

Ich erinnere mich noch vor Amtsantritt Favres, wie von einem Züricher Fan vorhergesagt wurde, dass er in jeder Station, bei denen er als Trainer antrat, nach 1-2 Jahr sehr erfolgreich wäre.

Das war m.M. Nach unser bester Trainer jemals. Schade, wie viele Herthafans das damals anders sahen und ihn zum Teufel wünschten.


backstreets29
2. November 2014 um 16:11  |  385317

@Kamikater

schön, dass ich nicht der Einzige bin, der das so sieht


Hr.Thaner
2. November 2014 um 16:13  |  385319

@Kamikater
Da hast Du völlig Recht. Er war aber fachlich relativ unumstritten.
Nur er hat sich am Rande schon sehr daneben benommen.
Aber auch er hat sicher dazugelernt und wird nicht wieder den Job von Eberl wollen…


Freddie
2. November 2014 um 16:14  |  385320

Mit Sicherheit nicht der einzige.
Und man sieht auch, wie Raffa mit guten Nebenleuten aufblüht


coconut
2. November 2014 um 16:21  |  385323

@Kamikater
Zitat:
„Das war m.M. Nach unser bester Trainer jemals. Schade, wie viele Herthafans das damals anders sahen und ihn zum Teufel wünschten.“

Na sieh mal einer an. Es gibt wohl doch Punkte die wir gleich sehen. Wobei ich sagen muss, das ich auch der Meinung war, das er gehen sollte. Nicht weil ich ihm den Turnaround nicht zutraute, sondern weil es ihm offensichtlich nicht gut ging. Ich war regelrecht erschrocken, wie eingefallen und fahl er damals ausgesehen hat.
Es stellte sich ja später eine Erkrankung heraus.

#Paderborn
Langsam wird mir mulmig im Bauch….


Kamikater
2. November 2014 um 16:23  |  385324

Das stimmt @coconut. Er wirkte völlig ausgebrannt. Das Erbe Hoeness‘ wog zu schwer. Damals war die Geschäftsstelle ein Ort des Unglücks. Was das für ein weiter Weg war!


Agerbeck
2. November 2014 um 16:26  |  385325

@Kamikater
300 % agree. das diese Mannschaft nicht weiter entwickelt werden konnte. .. ich könnte heute noch heulen. was für eine Euphorie damals.

heute wird hertha dem scp nur beikommen, indem sie sie mit ihrem eigenen Pressing-Plan überrumpeln. Du musst die ersten Zweikämpfe gewinnen, jeden einzelnen. Das ganze gepaart mit überdurchschnittlicher Laufbereitschaft.

Es wird schwer. aber die nächsten drei Spiele bestimmen unseren weiteren Weg. von 0-9 Punkten ist alles drin. mit 7-9 Punkten kamst du selbst in den letzten spielen gegen die Obrigen noch was holen. .. andersrum:….


Neuköllner
2. November 2014 um 16:26  |  385326

Niemeyer in der Startelf. Na mal sehen …


2. November 2014 um 16:26  |  385327

Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Pekarik – Niemeyer, Hosogai – Beerens, Skjelbred, Stocker – Kalou


2. November 2014 um 16:27  |  385328

ohne Ronny wird das nüscht 🙁


Freddie
2. November 2014 um 16:28  |  385329

Und Brooks


ubremer
ubremer
2. November 2014 um 16:31  |  385330

@Niemeyer

auf der Sechs. Skjelbred auf der 10. Und Stocker auf der linken Seite


HerrThaner
2. November 2014 um 16:32  |  385331

Wie befürchtet: Kreativitätsbollwerk aus Niemeyer, Hosogai und Skjelbred. Das kann ja heiter werden.


coconut
2. November 2014 um 16:34  |  385333

@Kamikater // 2. Nov 2014 um 16:23
Jupp.
Ähnlich ging es mir damals mit dem Stevens und diesem, nach meinem Empfinden, unmenschlichem „Ultimatum“. Der Mann hatte ja auch noch private Sorgen. Der war doch völlig am Ende. Da ist es einfach menschlicher zu sagen, sorry, lass uns das beenden.
Obwohl ich Stevens wirken hier auch kritisch sah. Aber das war nicht in Ordnung.

#Paderborn
Oh, Brooks in der Startelf? Ich staune.
Das PN anstelle von Hegeler spielt, sollte jetzt nicht überraschen, oder…..


Supernatural
2. November 2014 um 16:34  |  385334

Mit dem Spielermaterial und Formkurven ist das die bestmögliche Elf.. Endlich spielen wir zu Elft, da Hegeler draußen ist. Niemeyer wird seine Defensivaufgaben erfüllen. Der hängt Rest von der Tagesform unserer offensiv ab. Qualitativ sind wir Paderborn schließlich überlegen.


Kamikater
2. November 2014 um 16:38  |  385337

Mit Niemeyer. Na das wird ja Kampf pur.


jap_de_mos
2. November 2014 um 16:39  |  385340

Wie jetzt?! Mit Brooks oder mit Heitinga?


cameo
2. November 2014 um 16:40  |  385341

3:1 🙂


Kamikater
2. November 2014 um 16:40  |  385342

Das dürfte die Entscheidung gewesen sein. Gladbach ist momentan die erfrischendste Bundesligamannschaft mit dem best anzusehenden Fußball in der Liga, finde ich. @cameo ist wohl verzückt.


Kamikater
2. November 2014 um 16:41  |  385343

Sieh an, da ist sie schon… 🙂


Kamikater
2. November 2014 um 16:42  |  385344

Bei livescore steht Heitinga statt Brooks.


coconut
2. November 2014 um 16:43  |  385345

Brooks/Heitinga?
Bin verwirrt. Ist aber letztlich nicht relevant. Nur Heitinga mit Brooks gemeinsam würde mir Bauchweh bereiten.


Neuköllner
2. November 2014 um 16:44  |  385346

Jetzt doch Heitinga.


ubremer
ubremer
2. November 2014 um 16:45  |  385347

@Heitinga

nun doch auf der offiziellen Aufstellung. Und Brooks auf der Bank (siehe oben)
(auf der ersten Aufstellung von OPTA-Daten stand es noch umgekehrt)


Calli
2. November 2014 um 16:45  |  385348

Luhu wieder stur bzgl Plattenhardt! Auf was wartet er??


HerrThaner
2. November 2014 um 16:45  |  385349

Das dürfte so ziemlich eine der ältesten Hertha-Mannschaften sein, die je aufs Feld geschickt wurde. In etwa so erwarte ich auch unseren Auftritt.


Freddie
2. November 2014 um 16:46  |  385350

Manno, Raffa!


coconut
2. November 2014 um 16:48  |  385351

Das ist jetzt genau das Spiel, was BMG mag.
Das könnte noch ein Debakel für 1899 werden….wäre ich darbüer sauer? Nö, ganz im Gegenteil…. 😆


cameo
2. November 2014 um 16:50  |  385352

Die Ästhetik des BMG-Angriffsfußballs ist mit Worten kaum zu beschreiben.
Nachher für Hertha würde mir schon ein Arbeitssieg reichen.


Kamikater
2. November 2014 um 16:51  |  385354

Und zwar ein ganz dreckiger…. 😀


Freddie
2. November 2014 um 16:53  |  385355

@cameo
Nu haste mit 19,99 aber auch einen Gegner, der mit spielt. Sind ja meistens netter aus.
Ist aber in der Tat schön anzusehen


cameo
2. November 2014 um 16:53  |  385356

@Kami, ein Schlammbad?


Kamikater
2. November 2014 um 16:54  |  385357

Bei Gladbach beeindrucken mich die Geduld, die Laufwege und der Zug zum Tor.

Ich sehe Favre im Training noch vor mir, wie er jede Aktion abgebrochen hat und die Leute auf den cm genau richtig stellte und an jedem Detail gearbeitet hat, bis es stimmte.


Freddie
2. November 2014 um 16:57  |  385358

Und Sommer zeigt, dass er nicht schlechter ist als Ter Stegen


Kamikater
2. November 2014 um 16:57  |  385359

@cameo
Brandflecken von dem Heidekraut will ich sehen. Auf dass Hermann Löns Pickelsausen bekommt.


Freddie
2. November 2014 um 16:58  |  385360

@kami 16:54

Dieses Unterbrechen kannste bei Jos aber auch häufig sehen 😉


jap_de_mos
2. November 2014 um 16:59  |  385361

Bei diesen Johns kann man schon ma durcheinander kommen… 😉


Kamikater
2. November 2014 um 17:00  |  385362

Ja, @freddie, ich fand aber Favre noch einen Zacken akribischer. Schweizer eben.


apollinaris
2. November 2014 um 17:02  |  385363

diese Akribie kann aber auch…aber ich lass das mal..:-)


Kamikater
2. November 2014 um 17:04  |  385364

Oh, Stranzl mit Oberschenkelzerrung.


cameo
2. November 2014 um 17:07  |  385365

Und der Schiri trinkt aus BMG’s Flasche! Haben die doch gar nicht nötig, den zu bestechen.


coconut
2. November 2014 um 17:07  |  385366

@apollinaris // 2. Nov 2014 um 17:02
Ist ja eh Vergangenheit…..
Wir brauchen ja kein neues Hamsterrad…. 😉
Ich muss jedenfalls noch heute grinsen, wenn ich mir das Bild vor Augen führe, wie der relativ zierliche Favre an dem stabilen Joe rumzehrte um ihm was näher zu bringen… 😉


hertha94
2. November 2014 um 17:08  |  385367

jemand gleich einen guten Live-Stream link?


etebeer
2. November 2014 um 17:09  |  385368

Nach dem 10. Spieltag will der Trainer ein Resümee ziehen.
Wie es ausfällt hängt nicht nur,
aber doch auch gewichtig vom heutigen Auswärtsspiel ab.
Seit Februar warten unsere Fans auf einen Auswärtssieg,
Hertha ist mittlerweile die harmloseste Gastmannschaft,
immer gern gesehen, kannst du die Uhr nach stellen.
Einige seiner Entscheidungen stehen auf dem Prüfstand.
Luhukay und sein Fazit werden die Fans kritisch beäugen.
Das Jos knows hat doch einige Risse bekommen, häufig wechselnde Abwehrketten,
ständig andere Formationen.
(natürlich auch Verletzungsbedingt)
Wechsel im Spiel die häufig sich als falsch oder zu spät rausstellten und auch „seine“ Pokalserie.

Nach außen oft unverständliche Handlungen im Umgang mit den „jungen Wilden“ Brooks, Muhktar und auch Lasogga.

Nasen wie Bastins, Franz, Kluge Fiedler die nicht mehr passten und Hertha viel Geld kosteten und zu guter Letzt die Bevorzugung der „Lieblingsspieler“ die JL auf seinen Vereinswechseln begleiten.

Vieles kann da beim oberflächlichen Fan bei einen Sieg heute wieder verdrängt werden.
Den längerfristigen Kritikern wird das aber nicht reichen.
Luhukay muss beweisen das er nicht nur vor den Abstieg retten kann oder mit einen Erstligakader mit Rekord wieder aufzusteigen.
Er muss beweisen das er eine Mannschaft und einzelne Spieler besser machen kann,
das er Talente fördern kann,
das er es schafft mit seinen Ideen, Spielweise, Taktik, Mannschaft und Fans zu begeistern.

All das zeigte er in der Rückrunde der letzten Saison und der jetzigen Saison nur Ansatzweise.

Drei Punkte heute würden viel Dampf vom Kessel nehmen.
Das wünsche ich Hertha, Luhukay und uns Fans.


Turner
2. November 2014 um 17:19  |  385372

Pokal-Versager
Gleich mal super Unterstützung durch die „fans“ *kopfschütteln*


cameo
2. November 2014 um 17:21  |  385373

BMG Mission Accomplished!
And: Happy Birthday, Lucien Favre!


backstreets29
2. November 2014 um 17:22  |  385374

@etebeer

Dass Lassogga mit aller Gewalt weg wollte ist dir entgangen, oder?
Die Geschichten um Brooks scheinst du ebenfalls verdrängt zu haben und Mukhtar wurde hier erst gestern ausführlich abgehandelt.

Es wird hier immer ein OM gefordert. Mit Baumjohann, Ronny, Stocker und Schelle haben wir 4 Stück davon.

Natürlich würde ein Sieg Druck vom Kessel nehmen, aber ich versteh die ganze künstliche Dramatik nicht.

Das was Luhukay nach deiner MEinung beweisen muss, müssen 17 andere Trainer auch und wieviel schaffen das besser als Luhukay?
Das würde mich mal interessieren


Dogbert
2. November 2014 um 17:22  |  385376

Ich habe 2:1 für Hertha BSC getippt und die Mannschaft hat jetzt die Gelegenheit zu zeigen, daß sie auch zu kämpfen bereit ist.


cameo
2. November 2014 um 17:24  |  385377

So, und jetzt, Ladies und Gentlemen, alle ab in die Küche und schon mal den Baldriantee aufbrühen!

„Baldriantee wird schon sehr lange in der Heilkunde verwendet. Er wird bereits von Hippokrates, dem bekannten griechischen Arzt des Altertums, erwähnt. Baldriantee führt zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit, ohne ermüdend zu wirken. Die Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen.“


catro69
2. November 2014 um 17:29  |  385378

Auf, Herthaner! Und Nein, das sind keine Trainingsleibchen…


King for a day – Fool for a lifetime
2. November 2014 um 17:33  |  385379

Meine Fresse. Ick schalt ab


apollinaris
2. November 2014 um 17:33  |  385380

das kann ja heiter werden..


cameo
2. November 2014 um 17:34  |  385381

Cool bleiben; waren erst 3 Torchancen für PB.


backstreets29
2. November 2014 um 17:36  |  385382

Wenn Niemeyer auf dem Platz steht ziehen die anderen körperlich auch nicht zurück.

Merkwürdiger Zusammenhang 😉


apollinaris
2. November 2014 um 17:43  |  385383

Lusti schon dreimal einfach überlaufen worden..


HerrThaner
2. November 2014 um 17:46  |  385384

26% gewonnene Zweikämpfe. Ein Wert, auf den man stolz sein kann.


Derby
2. November 2014 um 17:47  |  385385

26% gewonnene Zweikämpfe

Klasse Herta

Super Auftritt


Traumtänzer
2. November 2014 um 17:47  |  385386

Gab’s eigentlich überhaupt schon eine Chance für Hertha?


backstreets29
2. November 2014 um 17:48  |  385387

2 Stück @Traumtänzer


apollinaris
2. November 2014 um 17:52  |  385389

verschenkter konter..


Colossus
2. November 2014 um 17:55  |  385390

Die zweikampfquote ist nicht mehr schön zu reden


backstreets29
2. November 2014 um 17:55  |  385391

Auch wenn hier mal wieder alle motzen……und es den „eigenen Ansprüchen“ nicht gerecht wird, muss man konstatieren, dass Hertha sich in das Spiel reinbeisst, den Kampf annimmt und beginnt das Spiel zu bestimmen


Matzelinho
2. November 2014 um 17:57  |  385392

Danke @backs ! Seh ich auch so.


backstreets29
2. November 2014 um 17:58  |  385393

ICh konstatire desweiteren….wir haben ein Defensivproblem…..schlchter kann man sowas nicht verteidigen


cameo
2. November 2014 um 17:58  |  385394

Sagte ich doch: Baldriantee!


Derby
2. November 2014 um 17:58  |  385395

Lustenberger super

Was macht der da draußen?


hoppereiter
2. November 2014 um 17:58  |  385396

wann nimmt luhukay endlich den hosogai raus,der is wieder unterirdisch.


coconut
2. November 2014 um 17:58  |  385397

Au weia…….
Was für ein Chaos in der Abwehr. Nicht mal den Ball sauber rausschlagen können die.


linksdraussen
2. November 2014 um 17:59  |  385398

Wieso deckt Lustenberger die Außenbahn?


Neuköllner
2. November 2014 um 17:59  |  385399

Was macht da Lusti bei Ndjeng ?


kraule
2. November 2014 um 17:59  |  385400

Hühnerhaufen!!!


Colossus
2. November 2014 um 18:00  |  385401

Das wären niederlagen gegen bielefeld und eventuell paderborn.spitzenmannschaft…


Dogbert
2. November 2014 um 18:00  |  385402

Wenn ich das richtig rekonstruiert habe, alg hier wieder ein anfängerhaftes Zuordnungsproblem vor.


apollinaris
2. November 2014 um 18:04  |  385403

wir können kaum einen Ball vorne festhalten..


apollinaris
2. November 2014 um 18:06  |  385404

diesemZweikampfwerte seit Wochen sind aberwitzig..


cru
2. November 2014 um 18:06  |  385405

Guten Morgen und eine Frage aus dem wilden Westen: wurde Niemeyer jetzt für den Spielaufbau oder zur Absicherung nach hinten aufgestellt 🙁
Ein Unentschieden wäre schön!


apollinaris
2. November 2014 um 18:07  |  385406

-70% , das ist nicht zu erklären..Spiel für Spiel..


apollinaris
2. November 2014 um 18:09  |  385407

So wie Schelle das angeht, kann man keine 10 spielen..Ach, Mensch..so viele Baustellen.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:10  |  385408

Zur Pause Ronny bringen. Wir benötigen jemanden der die Mitspieler in Szene setzen kann. Skjelbred kann das nicht.


coconut
2. November 2014 um 18:10  |  385409

Nahezu jeder Angriff der Paderborner erscheint mir zielstrebiger zu sein, als jeder bisherige Hertha Angriff.

Mmh, 70% Zweikampfquote für Paderborn. Das ist eines Erstligisten unwürdig, was Hertha da abliefert.
Oft zu weit weg und kein „drauf Gehen“.
Langer Hafer nach vorn, ist auch keine gute Idee….

Na mal sehen, wie sich das Spiel entwickelt.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:10  |  385410

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

KAAAAALOOOOUUUUU


2. November 2014 um 18:10  |  385411

Kaaaaalouuuu 🙂


apollinaris
2. November 2014 um 18:11  |  385412

sehr angenehm, sehr angenehm. Mir reicht es. Abpfeifen, bitte.


kraule
2. November 2014 um 18:11  |  385413

Na nu…. Kalouuuuu 🙂


Neuköllner
2. November 2014 um 18:11  |  385414

Übrigens: aus meiner Sicht vollkommen unverdient.


coconut
2. November 2014 um 18:12  |  385415

Na also.
Mal nicht einfach „langer Hafer“ und schon klappt es.
Warum nur nicht immer so.


cru
2. November 2014 um 18:12  |  385416

One luck, ey! 😀


Goldelse
2. November 2014 um 18:14  |  385417

Der Schiri pfeift schön kleinlich gegen Hertha.


apollinaris
2. November 2014 um 18:14  |  385418

Lusti nervt mich. Sorry.


Colossus
2. November 2014 um 18:15  |  385419

Zur zweikampfführung muss luhukay sich langsam äußern das ist verweigerung.trotz Ausgleichs.was wäre mit resoluten zweikämpfen nur möglich?


Neuköllner
2. November 2014 um 18:15  |  385420

@apo

geht mir genau so.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:16  |  385421

Zum Glück ist jetzt Pause.

Schmeichelhaftes 1:1 für Hertha.


2. November 2014 um 18:16  |  385422

so ein Spiel hatte ich erwartet … alles noch okay 🙂


coconut
2. November 2014 um 18:17  |  385423

Puh, das war 2-3x noch ziemlich knapp.
Nun erst mal durch pusten….


2. November 2014 um 18:18  |  385424

unseres neues Dream-Team:
Flanke Ndjeng … Kopfball Kalou … TOR 😉


King for a day – Fool for a lifetime
2. November 2014 um 18:18  |  385425

Wenn der Keeper zum besten Spieler wird, sagt das eine Menge aus

Bester Spieler bisher: Kraft


Luschtiii
2. November 2014 um 18:18  |  385426

Was labert der Kommentator fürn nen scheiß??? Kraft ist den letzten Wochen richtig gut und der will mir erzählen, dass Luhu an ihm zweifelt -.-


2. November 2014 um 18:19  |  385427

das ist doch wenigstens Fußball !!!
und nicht so ’ne Lullerei wie bei Gladbach 😉
Ha Ho He Hertha BSC !


HerthaFan
2. November 2014 um 18:19  |  385428

Warum genau war das Gelb für Niemeyer? Erstes Foul und kein gelb!


2. November 2014 um 18:20  |  385429

Bester Spieler bisher: Niemeyer ! 🙂


Kamikater
2. November 2014 um 18:21  |  385430

Dieser Drees ist wirklich seit Jahren ein Schiri, der konsequent falsch pfeift.

Umabhängig davon wie schlecht wir spielen, wR die Szene vor dem Gegentor ein Foul an Stocker sowie die Gelbe gegen Niemeyer ja fasst schon gehässig. Den will ich nie mehr sehen.

Wieso wir derartig verunsichert sind ist mir rätselhaft. Die Abstimmung hinten stimmt wie so oft überhaupt nicht. Grausam!

Immerhin haben wir uns gerappelt. Allerdings spürt man, wie Drees alles für Paderborn tun wird. Wie brauchen extrem gute Nerven heute, sonst fliegt noch einer runter.

Ich tippe, Kachunga zieht noch einen Elfer.


Derby
2. November 2014 um 18:21  |  385431

Wenn wir weiter mit so einer Einstellung spielen werden wir Schwierigkeiten haben die Klasse zu halten.

Die großen Gegner kommen noch – da gibt es klatschen.

Wo ist die Zweikampfhärte und Mannschaftliche Geschlossenheit der letzten hinunter hin?

Lusti raus – Brooks rein.

Ronny rein hoso raus und schelle auf die 6.


Supernatural
2. November 2014 um 18:21  |  385432

Junge junge… ohne den unberechtigten Freistoß zum 1-0 würden wir führen. Auch wenn wir nicht gut spielen. Aber es kotzt an..

Mittlerweile reicht mir ein unentschieden heute.


Dogbert
2. November 2014 um 18:22  |  385433

Das Bindungsproblem zw. Mittelfeld und Offenive ist doch bekannt. Man kann doch nicht erwarten, daß sowas von heute auf morgen gelöst wird. Es fehlen einfach die Anspielstationen für die Offensivleute. Da muß besser nachgerückt werden. Andererseits läuft man damit auch ständig Gefahr, von den wirbeligen Paderbornern überlaufen zu werden. Die sind auch ohne Ball viel beweglicher. Irgendwie weiß da jeder, wo er bei Ballbesitz zu stehen/laufen hat.


Hr.Thaner
2. November 2014 um 18:24  |  385435

Zentral jemanden, der gut und mit Übersicht Baelle verteilt. …
waere das schön.
weiter geht’s.
Gruesse an @HerrThaner


HerthaFan
2. November 2014 um 18:25  |  385436

@ kamikater:gebe dir recht! Das Problem ist das beide Entscheidungen bitter werden können. Die erste war es durch das Tor, die Karte für Niemeyer beraubt Niemeyer seines Kampfes! Für ihn heißt es Obacht!


Goldelse
2. November 2014 um 18:29  |  385437

Auf gehts Jungs, jetzt hinten stabiler stehen, weniger Räume anbieten und zielstrebige Konter nach vorne umsetzen.


backstreets29
2. November 2014 um 18:29  |  385438

@kamikater

my brother in mind 😀

ich seh das zu 100 % auch so


HerthaBarca
2. November 2014 um 18:29  |  385439

Auch wenn das 1:1 okay ist und Paderborn verdammt stark spielt – aber den Freistoß vor dem 1:0 darf es gar nicht geben, weil Stocker in den Mann gestoßen wird und dazu bekommt er auch noch gelb – ist z.T. schon merkwürdig!


HerthaBarca
2. November 2014 um 18:33  |  385440

Aus meiner Sicht nicht die erste eigenartige Entscheidung, die zu einem Gegentreffer führt – zur Erinnerung sei der Freistoß zum 2:1 gegen Bremen! Ein Ausgleich von Schirientscheidungen will mir nicht einfallen!


Agerbeck
2. November 2014 um 18:35  |  385441

@Dogbert // 2. Nov 2014 um 18:22
Die sind auch ohne Ball viel beweglicher. Irgendwie weiß da jeder, wo er bei Ballbesitz zu stehen/laufen hat

das trainieren die bestimmt…


apollinaris
2. November 2014 um 18:38  |  385442

wir kommen zu fast jedem Zweikampf zu spät, stehen auch oft schlecht im Raum. Das ist Grund für,die oft verlorenen Zweikämpfe und Ungeschicklichkeiten ( Fouks)


Derby
2. November 2014 um 18:38  |  385443

2 Liga Format von hertha.

Ganz schlimm


apollinaris
2. November 2014 um 18:39  |  385444

seit 6 Minuten spielt nur Paderborn, ohne Zutun des Schiris..


Derby
2. November 2014 um 18:39  |  385445

Trainer raus


Agerbeck
2. November 2014 um 18:39  |  385446

vogelwild!


kraule
2. November 2014 um 18:39  |  385447

Hühnerhaufen!!!
Mit Ansage.


King for a day – Fool for a lifetime
2. November 2014 um 18:40  |  385448

Das waren jetzt 3 Minuten in denen man jeden Ball zum Klären einfach rausgeballert hat und dieser umgehend zurückkam. Gefühlte 90:10% Ballbesitz
Resultat: Gegentor


Neuköllner
2. November 2014 um 18:40  |  385449

Tiefschlaf nach der Pause.

Hertha spielt wie in Bielefeld nur das Paderborn zwei Klassen besser ist als die Arminia.

Unfassbar schlecht.


Kamikater
2. November 2014 um 18:40  |  385450

Die Abwehr ist die Katastrophe. Wie immer stimmt die Zuordnung nicht.


kraule
2. November 2014 um 18:42  |  385451

Jetzt ein Wechsel.
Trainerwechsel!


HerthaHirn
2. November 2014 um 18:42  |  385453

Konsequent wird jedes Spiel schlechter. Respekt Herr Luhukay.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:42  |  385454

So wie Hertha spielt haben die sich nicht ein Video von Paderborn aus dieser Saison angeschaut.


Dogbert
2. November 2014 um 18:43  |  385455

Trotzdem ein schönes Tor. Sah fast so aus als wenn Kachungas Kopf angeschossen wurde.


kraule
2. November 2014 um 18:43  |  385456

Egal wie das ausgeht,
Trainer raus!!!


apollinaris
2. November 2014 um 18:43  |  385457

Paderborns Defense kann man ausspielen..Manno!


Kamikater
2. November 2014 um 18:43  |  385458

Gleiche Höhe


Goldelse
2. November 2014 um 18:43  |  385459

Paderborn hört sofort wieder auf Druck zu machen, warum?? Ich meine, uns kanns ja nur recht sein.


Derby
2. November 2014 um 18:44  |  385460

Von den nächsten 7 spielen, spielen wir gegen

Bayern
Dortmund
Hoffenheim
Gladbach

Gegen wen sollen wir punkten?


Neuköllner
2. November 2014 um 18:44  |  385461

Paderborn will.

Hertha nicht.


apollinaris
2. November 2014 um 18:44  |  385462

tolle Ballmitnahmen von Kachu..


paulex
2. November 2014 um 18:44  |  385463

Ich bin bei dir @kraule


Colossus
2. November 2014 um 18:45  |  385464

Trotz aller Verdienste läuft luhukays Zeit langsam ab.


apollinaris
2. November 2014 um 18:45  |  385465

Lusti…


Neuköllner
2. November 2014 um 18:46  |  385466

Schlimm ist, dass wenn Paderborn nur ein wenig Gas gibt schwimmt die ganze Mannschaft.


Kamikater
2. November 2014 um 18:47  |  385467

Lusti ist wie Hosogai und Pekarik ultraschlecht.


2. November 2014 um 18:47  |  385468

Ronnny 🙂


hoppereiter
2. November 2014 um 18:47  |  385469

endlich kommt ronny,da hat man wenigstens ein bissl hoffnung


Hr.Thaner
2. November 2014 um 18:47  |  385470

Endlich ZOM entsteht. Gab es so noch nicht. Ronny!!!


Neuköllner
2. November 2014 um 18:47  |  385471

Luhukay wirkt rat- und teilnahmslos.

Das ist kein gutes Zeichen.


cru
2. November 2014 um 18:47  |  385472

Mein Stream funktioniert nicht mehr, vielleicht ganz gut für meine Nerven. Leider bietet mein Kabelanbieter hier in den USA nix (kein GolTV) an …
Ich bin erstaunt, wie sehr hier PN gelobt wird. Ich nehme es zur Kenntnis, und werde, sobald ich Bild habe, darauf achten.


coconut
2. November 2014 um 18:50  |  385473

Leider ist die Führung der Paderborner verdient.
Hertha, wie zu oft, einfach schlecht. So langsam schwindet meine Hoffnung, das Luhukay der Mannschaft das nötige beizubringen vermag. Seit Monaten nur Stückwerk. Kaum mal eine gelungene Aktion nach vorn, wenn es nicht gerade um reines Konterspiel geht. Das ist einfach zu dürftig.


Kamikater
2. November 2014 um 18:50  |  385474

@cru
Ich beneide Dich!


apollinaris
2. November 2014 um 18:50  |  385475

da muss Stocker schneller handeln..


Goldelse
2. November 2014 um 18:51  |  385476

Ich hoffe wir bewahren uns die momentane Heimstärke und dass wir zumindest besser spielen, wenn wir ein paar Spieler zurück sind und nicht auch nicht angeschlagen spielen müssen.


cru
2. November 2014 um 18:52  |  385477

@Kamikater
Im Moment Sport1.fm, wie früher auf RIAS2


kraule
2. November 2014 um 18:53  |  385478

Man, man , man…..
Ist das schlecht.
Und nun Freistoß. …


coconut
2. November 2014 um 18:53  |  385479

Da fast alle Teams, die man da unten erwarten kann, offenbar punkten, wird es nun wieder zu einer Pflichtaufgabe, das kommende Spiel gegen Hannover zu gewinnen.
Unnötig.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:53  |  385480

kein Foul


apollinaris
2. November 2014 um 18:53  |  385481

Beerens raus? ?


kraule
2. November 2014 um 18:54  |  385482

Verletzte Spieler….. ja, ja……..
Daran liegt es wohl……
JoLu ist für mich am Ende.
Mir reicht es.


apollinaris
2. November 2014 um 18:55  |  385483

wir kommen nicht Tornähe..


kraule
2. November 2014 um 18:56  |  385484

Der beste Mann muss raus?
Was soll das?
Er war der einzige der was bewegt hat.


Slongbo
2. November 2014 um 18:56  |  385485

Ich bin ehrlich und richtig tief enttäuscht von der jetzigen Hertha.

Auf mich wirkt es, als fehle dieser Mannschaft mindestens der Siegeswille.


Neuköllner
2. November 2014 um 18:57  |  385486

kein Aufbäumen erkemmbar


Hr.Thaner
2. November 2014 um 18:57  |  385487

BEERENS????????


2. November 2014 um 18:57  |  385488

Hertha … los !
ick habe auf unseren Sieg getippt ! 🙂


apollinaris
2. November 2014 um 18:57  |  385489

Leute, das ist nicht mehr ansehnlich. Ich bin von dieser Woche bedient. Kann nur auf einen Glückspunkt hoffen.


apollinaris
2. November 2014 um 18:58  |  385490

wir haben mehr als Wolfsburg investiert..


Mirko1710
2. November 2014 um 18:58  |  385491

Beerens war doch angeschlagen.


Kamikater
2. November 2014 um 18:59  |  385492

Ich verstehe noch immer die Unsicherheit und Unordnung im unserem Spiel nicht. Was ist da los? Gegen Hamburg, Stuttgart und Wolfsburg ging das doch auch!


Neuköllner
2. November 2014 um 18:59  |  385493

Da ist auch kein Leader im Team.

Weder Niemeyer noch Heitinga oder Lusti.

Die haben anscheinend alle mit sich selbst zu tun.


2. November 2014 um 19:00  |  385494

@kraule ein Trainerwechsel ist scheinbar fällig,nur Preetz wird da wohl nicht mitspielen. @kraule ein Trainerwechsel ist scheinbar fällig,nur Preetz wird da wohl nicht mitspielen. felix magath steht bereit und würde so manchen Beine machen.


Matzelinho
2. November 2014 um 19:00  |  385495

Es fehlt die Charaktersau a lá Boateng und der Defensive fehlt einfach alles… Lustenberger und Heitinga.. Katastrophe!


apollinaris
2. November 2014 um 19:00  |  385496

Niemeyer..das war eben symbolhaft! Zu langsam, zu spät, ungeschickt, alles in einem Moment.


backstreets29
2. November 2014 um 19:00  |  385497

Beerens war nur defensiv präsent, von daher kann ich das nachvollziehen.

Wären Lusti und Heitinger mit diesen Leistungen jemals Nationalspieler geworden?


Neuköllner
2. November 2014 um 19:01  |  385498

Ronnys Freistoß symptomatisch für das ganze Spiel.


Kamikater
2. November 2014 um 19:01  |  385499

Oh Mann! Ronny, für sowas kann der Traimer aber nix!


apollinaris
2. November 2014 um 19:01  |  385500

krass, das Ganze. Brooks besser als Heitinga u d Lusti. Basta!


Goldelse
2. November 2014 um 19:02  |  385501

Kachunga Tätlichkeit…


apollinaris
2. November 2014 um 19:02  |  385502

Niemeyer muss runter. Sofort.


Flankovic
2. November 2014 um 19:02  |  385503

Ich sage, dass die wichtigste Einheit/Abstimmung nämlich die zwischen Trainer und Mannschaf‘, leider nicht zu erkennen ist. Problematisch.


King for a day – Fool for a lifetime
2. November 2014 um 19:02  |  385504

10 Spiele
Ich hoffe ubremer und Co. holen die Woche ausführlich Luhus zwischenfazit ein.
Nicht um dann zu „bashen“. Mich interessiert einfach wie Luhukay das alles so sieht


Matzelinho
2. November 2014 um 19:02  |  385505

stark


catro69
2. November 2014 um 19:02  |  385506

Schönes Tor.


Alpi
2. November 2014 um 19:02  |  385507

Ronny Freistoß:
Kann man so machen, ist dann halt Scheiße


apollinaris
2. November 2014 um 19:02  |  385508

Weitschüsse kann er nicht..


Mirko1710
2. November 2014 um 19:02  |  385509

Rot für kachunga


Neuköllner
2. November 2014 um 19:02  |  385510

Lassen den Meha einfach laufen.

Unfassbar.

Lusti mit Geleitschutz.


Calli
2. November 2014 um 19:02  |  385511

Luhukay raus !!!!!!


2. November 2014 um 19:02  |  385512

wasn das :S


Derby
2. November 2014 um 19:02  |  385513

Lustenberger 6


apollinaris
2. November 2014 um 19:03  |  385514

Lustis Tor. War klar.


Kamikater
2. November 2014 um 19:03  |  385515

Also ist klar Listis Ding! Note 6! Auch das ist kein Trainerproblem!


HerthaHirn
2. November 2014 um 19:03  |  385516

Vielleicht hilft nur eine hohe Niederlage damit die Reißleine gezogen wird.


backstreets29
2. November 2014 um 19:03  |  385517

Auch wenn hier der eine oder andere mti aller Gewalt den Trainer rausschreiben will, was LUsti und Heitinga bieten, ist Arbeitsverweigerung


2. November 2014 um 19:03  |  385518

Paderborn … boah, krass gut sind die 🙁


Luschtiii
2. November 2014 um 19:03  |  385519

Ist es zu früh Paderborn zum Sieg zu gratulieren???


HerthaBarca
2. November 2014 um 19:03  |  385521

Ich bin mehr als bedient! Eine Katastrophe, wie sich die Mannschaft präsentiert!


cameo
2. November 2014 um 19:04  |  385522

Luhukay *denkt*


coconut
2. November 2014 um 19:04  |  385523

Einfach nur verdient
Von Hertha kommt nur Stückwerk. Ei auf Zufall angelegtes Spiel, das eher von der individuellen Klasse lebt, funktioniert halt nicht.
Lusti sollte ins DZM. Der ist in der IV zur Zeit einfach Mega schlecht.


Neuköllner
2. November 2014 um 19:04  |  385524

Ohne Einsatz kannst du gegen Paderborn nicht bestehen.


apollinaris
2. November 2014 um 19:04  |  385525

Vielleicht reißt es ja Wagner.


kraule
2. November 2014 um 19:04  |  385526

Wo sind die Streichhölzer,
ich zünde den Baum offiziell an.
Trainer RAUS!


Slongbo
2. November 2014 um 19:05  |  385527

Wenn der Trainer es nicht schafft, die eigenen Neueinkäufe effektiv zu integrieren, dann wird als nächstes ein Wunder passieren oder der Trainer gehen.

So ist das immer in der Bundesliga.


apollinaris
2. November 2014 um 19:06  |  385528

Backs..aber wie kann das sein? Lusti normalerweise ein Vorbild. Da wird was passieren, das meint man zu spüren..


backstreets29
2. November 2014 um 19:06  |  385529

@Kraule

Halt doch einfach mal deinen Rand
Deine Pöbelei ist unerträglich


coconut
2. November 2014 um 19:07  |  385530

Ich frage mich langsam wofür eine Mannschaft überhaupt einen Trainer braucht, wenn diese doch eh für nichts kann….
Frage:
Wer stellt die Spieler auf?
Lusti spielt ja nicht erst seit Heute so schlecht…..


apollinaris
2. November 2014 um 19:07  |  385531

Was stochert der Stocker da nur rum? Völlig kopflos. Das ist ein eklatanter Formverlust von fast der ganzen Mannschaft.


Flankovic
2. November 2014 um 19:07  |  385532

Mittlerweile, nach dem was einem da geboten wird, könnte man provozierend sogar davon sprechen, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielt.


Neuköllner
2. November 2014 um 19:08  |  385533

Ist das ein Hühnerhafen.

Da stimmt nichts.


Kamikater
2. November 2014 um 19:08  |  385534

Es muss jetzt ein Donnerwetter geben. Und zwar ein Richtiges. Alles andere verstehe ich nicht. Für mich sind 6-7 Spieler völlig neben der Kapp!

Ndjeng, Beerens, Kalou und Kraft noch halbwegs in Normalform. Aber der Rest ist extrem schwach.

Lustenberger braucht, ich wiederhole mich da jetzt: ein paar Wochen Pause!


Sir Henry
2. November 2014 um 19:08  |  385535

Ach @Kraule, das ist doch müde, was Du hier treibst.


Derby
2. November 2014 um 19:08  |  385536

@backs

Wer stellt die Mannschaft aus und ein?


kraule
2. November 2014 um 19:08  |  385537

Wenn man Trainer rausschreiben könnte,
ich würde es tun.
Bei mir ist heute ende der Fahnenstange.
Spielen die einen Dreck.
Hühnerhaufen.


2. November 2014 um 19:09  |  385538

LECKT MICH AM ARSCH!!!!
DIESE HERTHA HAT DIE WELT NICHT VERDIENT!!!! SIE SCHAUFELT SICH SELBST IHR GRAB ZUM UNTERGANG!!!
ARBEITSVERWEIGERUNG!!!
SAUHAUFEN!!!!!


backstreets29
2. November 2014 um 19:09  |  385540

@Apo

Bei Lusti seh ich körperliche Defizite, aber da fehlt der Ersatz.
Ich würde es gern mal mti Brooks versuchen, aber wen daneben stellen?
Einen Heitinga, der total neben der Kappe sit??

Pkarik ist meilenweit von der Form des letzen Jahres entfernt und die Bindung zwischen Defensive und Offensive ist nicht vorhanden


coconut
2. November 2014 um 19:09  |  385542

Passt man nicht auf, wird das noch eine richtige Klatsche.
Wäre vielleicht mal ganz hilfreich….und könnte helfen, wach zu werden.


cameo
2. November 2014 um 19:10  |  385543

Rein „handwerklich“ – wenn man das im Fußball sagen darf – sind die Paderborner einfach besser.


backstreets29
2. November 2014 um 19:10  |  385544

….und wieder bin ich beim Kater 😀


apollinaris
2. November 2014 um 19:11  |  385545

@ kamikater: positiv sehe ich noch Schelle. Eindeutig. Aber sonst.. 🙁


jscherz
2. November 2014 um 19:11  |  385546

So spielt ein Absteiger: Luhukay raus!!!


Traumtänzer
2. November 2014 um 19:13  |  385547

War zwar relativ klar, dass das heute KEIN Herthatag werden würde, erstaunlich nur, mit welcher Verlässlichkeit man solche Prognosen mittlerweile abgeben kann.

@kraule u.a.
Nervt wirklich bissel mit “Trainer raus!“


apollinaris
2. November 2014 um 19:14  |  385549

Mann, nicht mal ein Abseitstor achaffen wir 🙂


DieSpassbremse
2. November 2014 um 19:14  |  385550

Wie war das? Eine Analyse erfolgt erst nach zehn Spieltagen? Auf das Ergebnis bin ich durchaus gespannt. Vielleicht ist der Rasen Schuld, oder die Gegner, die es sich wagen einfach so mitzuspielen. Irgendeine verrückte Antwort wird Herrn Luhukay schon einfallen.


Sir Henry
2. November 2014 um 19:14  |  385551

Schon schnuckelig, einige scheinen hier schlechte Spiele von Hertha richtig persönlich zu nehmen. Das erklärt natürlich Einiges.


coconut
2. November 2014 um 19:14  |  385552

Es ist doch völlig normal, das der Trainer in Frage gestellt wird.
Wer ist den für die Form der Spieler verantwortlich? Klar kann man jammern, das der oder der seine Form nicht hat. Aber wer trainiert das Team, leitet die Vorbereitung und das tägliche Training?
Da den Trainer völlig aus der Verantwortung zu nehmen ist doch unrealistisch.


Kamikater
2. November 2014 um 19:14  |  385553

@backs
Wir werden diese sportliche Krise überstehen. 😉

Ja, Schelle hat gearbeitet.


Neuköllner
2. November 2014 um 19:15  |  385554

Positiv nur Kraft und sonst gar nichts. Wie in Bielefeld.

Das war pure Arbeitseverweigerung.

Da hätte auch Hegeler spielen können.


Kamikater
2. November 2014 um 19:15  |  385555

@Sir
Ja, so scheint das!


kraule
2. November 2014 um 19:16  |  385556

@Traumtänzer
Ich weiß,
aber es nervt genauso immer wieder
zu hören, wenn der wieder , oder der
wieder fit ist ,dann wird alles besser.
Seit Monaten spielen wir Dreck und
wer ist der Verantwortliche?


apollinaris
2. November 2014 um 19:16  |  385557

eben gerade einen schönen Angriff von Hertha gesehen. Den ersten in HZ 2..


catro69
2. November 2014 um 19:17  |  385558

Paderborn ist müde, jetzt geht was…


Hohenthanner
2. November 2014 um 19:18  |  385559

Also man sollte das -Tabuthema- Trainer Wechsel durchaus mal diskutieren


U.Kliemann
2. November 2014 um 19:18  |  385560

Habe gerade mein Sky Program ausgeschaltet, da schreibt ihr vom verdienten 3:1! 2.Liga macht eben
mehr Spass,da gibt es mehr Siege und keine Spiele
gegen Bayern und wirklichen Erstligisten wie Paderborn. Na ja, die Messer sind jedenfalls jetzt
gewetzt, da bedarf es für Jos nicht einmal zu einer
Einladung zu einem leckeren Pilzgericht.


Jay
2. November 2014 um 19:18  |  385561

jop fast das 1:4, über ein 1:6 hätten wir uns nicht beschweren dürfen!


Jolly
2. November 2014 um 19:18  |  385562

Heut nur ein Kommentar:

PEINLICH!


Neuköllner
2. November 2014 um 19:19  |  385563

Wo sollen wir eigentlich denn auswärts gewinnen wenn wir nicht einmal in Freiburg, Augsburg oder Paderborn gewinnen können.


coconut
2. November 2014 um 19:19  |  385565

Heute zeigt sich, das die vermeintlich gewonnene Stabilität in der Defensive, so nie wirklich existierte. Da gab es auch in den vergangenen Spielen jede Menge kritische Situationen.
Von der ehemaligen Souveränität der vergangenen Saison ist das jedenfalls Meilenweit entfernt.


catro69
2. November 2014 um 19:19  |  385566

Unglaublich wie verdient die Niederlage ist.


Xerxes
2. November 2014 um 19:19  |  385567

Wir sind eben keine Top 4 Mannschaft, daher ist diese knappe Niederlage durchaus mal okay.


cru
2. November 2014 um 19:20  |  385568

Auch wenn das heute und auch im Pokal bitter aussah: ich halte Luhukay für einen guten Trainer und wüsste nicht, wer jetzt viel besser wäre. Deshalb werde ich seine Entlassung nicht fordern. Und ich weiß auch, dass wir schon eine sehr schlechte Rückrunde gespielt haben und so weiter.
Im Moment sind einfach zu viele Spieler im Formtief. Außer Kraft eigentlich ziemlich viele. Das kann sich aber alles noch drehen. Die Trainerwechsel haben uns in den letzte Jahren nie vorm Abstieg gerettet. Stattdessen haben wir einen Favre in den Wind geschossen …


Neuköllner
2. November 2014 um 19:20  |  385569

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Ein 6,7, 8:1 wäre möglich gewesen und auch gerechter.


backstreets29
2. November 2014 um 19:20  |  385570

Ich kann ja schonmal mit der Benotung anfangen:

Kraft: 2
Pekarik 5
Lusti 5-
Heitinga 5
Ndjeng 4-

Hosogai 5
Niemeyer 4

Beerens 5
Skjelbred 3
Stocker 5

Kalou 4


cameo
2. November 2014 um 19:20  |  385571

Sie sahen den Film „Elias‘ Rache“.
Starring: Elias Kachunga
Regie: André Breitenreiter
in den Nebenrollen: Hertha BSC

Auf Wiedersehen, bis demnächst in diesem Theater.


Kamikater
2. November 2014 um 19:20  |  385572

So, immerhin hat man jetzt nicht das ewige Auf und Nieder, sondern das Nieder und nochmals ein Nieder.

Das kann ja ne lustige Sitzung morgen werden. Dunnerknispel! Jetzt muss die Mannschaft die Suppe selbst auslöffeln.

Man darf zurecht enttäuscht sein diese Woche.


fechibaby
2. November 2014 um 19:21  |  385573

Zu dieser „Hertha-Leistung“ kommt von mir kein Kommentar.
Ich will mich hier ja nicht um Kopf und Kragen reden!
Nur dieses: Hochverdienter Sieg für Paderborn!!

Nun sind 10. Spieltage vorbei und ich bin gespannt auf das Fazit von Luhukay!


Neuköllner
2. November 2014 um 19:21  |  385574

Jetzt gegen Hannover drei Punkte und jut is.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 19:21  |  385575

……..

Mir fehlen die Worte.


jonschi
2. November 2014 um 19:21  |  385576

Boah….
Mir fehlen echt die Worte…
Kann diese Mannschaft Abstiegskampf??
Womit haben wir das verdient..??


Bolly
2. November 2014 um 19:22  |  385577

Verstehe diese Kritik nicht???

Kommen doch super über die Flügel Halten Ihre Position. Dribbeln mit energischen Einsatz. Zeigen Einsatzbereitschaft & Willen, bereiten gut vor. Haben viele Chancen, sind robust. #54:91Alba


Stehplatz
2. November 2014 um 19:22  |  385578

Vorgeführt vom Aufsteiger. Endspiel Hannover lieber Jos!


2. November 2014 um 19:22  |  385579

Glückwunsch an Paderborn – tolles Spiel von denen 🙂
Hertha rappelt sich wieder hoch, da bin ich mir sicher 😉


Luschtiii
2. November 2014 um 19:23  |  385580

Aber jetzt offiziell: Glückwunsch an Paderborn!
S


2. November 2014 um 19:23  |  385581

ist echt nicht auszuhalten, was so gespielt wurde… einfach nur SCHLECHT!!!


Cali65
2. November 2014 um 19:23  |  385582

Wenn sich das nicht grundlegend dreht, haben wir heute einen Absteiger gesehen. Und zwar nicht Paderborn.
Ich weiß mittlerweile nicht mehr, ob der Trainer noch die Wende schafft, weil ich ja schon von einem Trend seit Februar rede. Leider geht der weiter.


Kamikater
2. November 2014 um 19:24  |  385583

Meine Noten:

Kraft: 2
Pekarik 6
Lusti 6
Heitinga 5
Ndjeng 4-
Hosogai 6
Niemeyer 4
Beerens 6
Skjelbred 3
Stocker 5
Kalou 4


King for a day – Fool for a lifetime
2. November 2014 um 19:24  |  385584

15 Millionen ausgegeben und nur Beerens kann man als „gut“ bezeichnen und mit Abstrichen noch Kalou. Abstriche, weil er auch gefühlt jedes zweite Dribbling vorne, jede zweite Aktion verdaddelt.
Aber er ist ja auch permanent allein auf sich gestellt und muss mit dem Rücken zum Tor lange und hohe Bälle aus der eigenen Hälfte verarbeiten.

Mein Fazit nach 10 Spielen: Trotz der 15 ausgegebenen Millionen seh ich keine Verbesserung und erst recht nicht die gewünschte Verteilung der Torgefahr auf mehrere Schultern.
Stattdessen technische Fehler en Masse, geschrumpfte Zweikampfquoten sowie noch mehr Abspielfehler und Unzulänglichkeiten als in der letzten Rückrunde.

Bin enttäuscht, aber „fordere“ nichts.
Ich bleibe geduldig und bei meiner Meinung 5 Spieltage der Rückrunde abzuwarten.
Dann muss man abwägen ob ein Trainerwechsel Sinn macht. Ob es erstmal ein Feuerwehrmann richten soll, man jemanden für die nächsten Jahre, also „Kontinuität“ holt *hust*, oder eben mit Luhu durchzieht.

Ick hab derzeit jedenfalls keen Spass am Fussball …


Agerbeck
2. November 2014 um 19:25  |  385585

Leere…


Kamikater
2. November 2014 um 19:25  |  385586

Blödsinn, nicht Beerens 6, sondern 4


U.Kliemann
2. November 2014 um 19:25  |  385587

Und ja, Kraft eigentlich bester Herthaner, aber kam einer seiner Abstösse an?


Luschtii
2. November 2014 um 19:25  |  385588

Ups zu früh abgeschickt. Es ist eine Schande, was wir abgeliefert haben. Mir tun unsere Fans leid, die sich die Mühe gemacht haben und nach Paderborn gefahren sind. So ne beschissene Vorstellung ham sie nicht verdient…


2. November 2014 um 19:26  |  385590

wir auf 13, der BVB auf ’nem Abstiegsplatz 😎


Cali65
2. November 2014 um 19:27  |  385591

Ich bin so froh, dass diese Sch….. heute war und mir nicht das WE versauen konnte.
Aber das schaffen sie eben nächste Woche.


apollinaris
2. November 2014 um 19:27  |  385592

Ab jetzt geht’s doch tatsächlich gegen den Abstieg. Das ist wirklich kaum kommentiebar ( wie die Zweikampfquote)


wilson
2. November 2014 um 19:28  |  385594

Die Länderspiel-Pause, der Schiedsrichter . . .

Ich glaube, diesmal lag`s am milden November.


berlinjuli
2. November 2014 um 19:29  |  385595

Au backe, das war ja gar nichts!

Dass Hertha verliert, lag im Bereich des Möglichen.
Dass die Mannschaft sooo schlecht spielt, hätte ich nicht für möglich gehalten.
Insbesondere nach dem Grottenspiel in Bielefeld.

Da hatten ja maximal 3,4 Spieler Normalform. Alle anderen hart an der Grenze zum „nicht bundesligatauglich“.

Dabei haben doch schon alles unter Beweis gestellt, dass sie in der ersten Liga mithalten können.

Eindeutig ein psychisches Problem.

Erreicht der Trainer zur Zeit die Mannschaft?


Traumtänzer
2. November 2014 um 19:29  |  385596

@kraule
Klar, man kann die Frage nach der Verantwortlichkeit natürlich so stellen, aber ich erwidere mal etwas provokant: Man kann’s auch lassen. Na ja, wird ja nun wohl weiter Thema sein, die ganze nächste Woche.

Schade, dass halt Hertha nicht in der Lage ist, die Gunst der Tabellen-Stunde zu nutzen und sich diese Diskussionen nun selbst an die Backe genagelt hat. Ist halt keine “Killertruppe“ aufm Platz. Man muss leider bei jedem Spiel zittern – mir war das nach den ersten 2-3 Spielen aber klar. Angriffsziel: Platz 15! Wird schwer genug. Wenn wir diese Saison aber überstehen sollten, könnt’s wieder besser werden.


chris86austhüringen
2. November 2014 um 19:32  |  385598

Die 2.liga lässt grüßen wenn das so weiter geht! Das war mal wieder gar nix!!!


Ivokeeper
2. November 2014 um 19:32  |  385599

Fühle mich irgendwie hin und her gerissen. Zum einen sollte man den Trainer in Ruhe arbeiten lassen und nicht jetzt schon sein Rauswurf fordern. Zum anderen….dieser Negativ Trend zeigt sich schon seit Anfang der Rückrunde 2013/14.
abgesehen davon das die vielen neuen Spieler ihre Zeit brauchen und die Mannschaft sich erst einspielen muß, scheint sie völlig verkrampft und blutleer zu sein


apollinaris
2. November 2014 um 19:32  |  385600

Tk 2
Peka 5
Ndjeng 5
Lusti 5
Heitinga 4
Hosogai 5
Niemeyer 4-
Schelle 3
Stocker 5
Beerens 3-
Kalou 3
Ronny 5
Traurig..und doch versucht, ohne zu starke Emotion zu werten..
Einsatz bei Schelle und Beerens gut. Niemeyer und der Rest: im Kopf permanent zu spät..


Killmaier´s Erbe
2. November 2014 um 19:33  |  385601

HERTHA zukünftig europaweit!

….live in allen SM-Studios vom Ural bis Gibraltar!

(von der DFL noch nicht offiziell bestätigt. Sandrock möchte noch das Heimspiel vs. H96 abwarten)


Hertha Ralf
2. November 2014 um 19:33  |  385602

Ich schäme mich für diesen “ Auftritt“!
10 Spiele vorbei und jetzt bitte Kassensturz.
Was war das für eine Abwehr und zwei schöne Flanken von MN reichen nicht für die BuLi, ebenso die Nichtleistung von Heitinga , Pekarek, Hose und und und …
Das war nicht Abstiegskampf, das war Alibifussball, wie wollen wir jetzt daraus kommen.
Das Team sieht sich immer noch komfortabel dastehend, noch ist ja der BVB hinter den Baalinan, wie lange noch?
LU jetzt sind Antworten und Maßnahmen gefordert, auswärts bisher ein mageres Pünktchen , auf der Auswärtstabelle Platz 18.
Bitte die Handbremse ziehen und nicht immer auf das nächste Heimspiel hoffen ,so wie sich die Hertha heut in PB präsentiert hat macht Kopfschmerzen und Angst und Angst frisst die Seele der Spieler auf und schon ist die Talfahrt nicht mehr aufzuhalten!
Den Tatort können wir uns heut sparen, der war schon…
🙁


backstreets29
2. November 2014 um 19:34  |  385603

und wat freu ick mich wenn Pöble Uschi wieder voller Wonne anfängt den Trainer wegzuschreiben……..


Cali65
2. November 2014 um 19:34  |  385604

Ich bin so frustriert. Ich hatte mich eigentlich geweigert, bei diesen Neuverpflichtungen von Abstiegskampf auszugehen. Ich hatte andere Erwartungen. Das gebe ich zu. Umso enttäuschter bin ich. Was war das heute? Auch Niemeyer, den ich in Bielefeld noch vermisst hatte, brachte nichts. Nur Kraft und Schelle wollten nicht verlieren. Stocker…grausam. Abwehr lief nur Begleitschutz wie beim 1:3. Die Zweikampfquote, lächerlich. Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll.
Ich bin auch pro weiter mit Luhukay. Aber meine Hoffnung schwindet, denn das geht seit Februar so.


Bilanz
2. November 2014 um 19:35  |  385605

Ab Spieltag10 darf laut Trainer Zwischenbilanz gezogen werden. Meine fällt so aus:Enttäuschung pur!


Benni
2. November 2014 um 19:35  |  385606

So spielt ein Absteiger..


kraule
2. November 2014 um 19:36  |  385607

1:3 in Paderborn,
eigentlich kein Problem!
Aber seit Monaten schlechte Leistung.
Viele Niederlagen.
Immer weniger System zu erkennen.
Zweikampfwerte unter aller Sau.
Entweder einen neuen Kader,
oder einen neuen Übungsleiter?!
Nach 10 Spielen sollte Bilanz gezogen werden.
Bitte, ich höre.
Die Art und Weise des Nichterfolg macht Angst.
Gerne können alle weiter hüpfen und tolle Lieder singen.
Mir ist z. Z. nicht danach.
Es muss sich was ändern!


U.Kliemann
2. November 2014 um 19:36  |  385608

Na ja@Apo,dass haben einige User ja schon vor Wochen so gesehen .Ich habe es eigentlich auch
nicht glauben wollen. Letztendlich haben aber @
Ursula und die anderen“ Wissenden“ (fast) immer
Recht.
Was zu beweisen war!


KaiHawaii
2. November 2014 um 19:36  |  385609

Auweia Hertha,
gegen wen willst Du noch gewinnen? Diese Einstellung ist ja nicht einmal zweitklassig.
Zweikampf war heute ein Fremdwort, alle Paderborner waren um Längen motivierter, als ihre Berliner Gegenspieler. Außer Kraft hatte kein Hertha Spieler Profipotential heute.
Jetzt sollte vielleicht endlich die Diskussion um diese blöde Polyvalenz beginnen. Lustenberger ist seit Wochen eine Fehlbesetzung auf der IV, Heitinga ein Schatten seiner Nationalmannschaftsform von 2010. Dazu ein „verkehrter“ LV mit Pekarik, der heute total überfordert schien und einen gebrauchten tag hatte.
Selbst der Laufeinsatz von Sjkelbred bringt doch nichts außer etwas mehr Schweiß in den Haaren. Herausgekommen ist effektiv nichts-niente-nothing.
Die Hoffnung … usw, aber das wird hart in den nächsten Wochen.
Sollten gegen Hannover und Köln nun weniger als 3-4 Punkte kommen, wird es düster.
Mit einer Einstellung wie eben, gibt es gegen Bayern, Gladbach und Dortmund mindestens 15 Gegentore in 3 Spielen.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 19:36  |  385610

Die Frage ist das wie?
Ich habe selten eine so unmotivierte Hertha-Mannschaft gesehen. Ausser Niemeyer, Schelle und ja Stocker hat doch da niemand Einsatz gezeigt. Kraft war ok aber der kann ja auf dem Spielfeld keine Zeichen setzen.


herthafriese
2. November 2014 um 19:36  |  385611

riesenenttäuschung! ich hätte nicht gedacht, dass es 2 spiele am stück in so desaströser art und weise geben kann. wo kann man an dieser truppe erkennen, dass sie etwas rumreißen will. immer das hoffen auf ronny , wenn es nicht läuft. die entwicklung der mannschaft ist derzeit rückläufig.


Start-Nr.8
2. November 2014 um 19:37  |  385612

Mann..das wird der dritte Abstieg in 5 Jahren.

Ich weiß gar nicht, wen ich zuerst rausschmeißen würde: den Trainer oder die ganze Mannschaft. Die hatten schon beim Auflaufen alle die Hosen voll.

Es ist derzeit ganz, ganz peinlich Hertha Fan zu sein.


cameo
2. November 2014 um 19:42  |  385614

KaiHawaii
2. November 2014 um 19:43  |  385615

Aber toller Tipp von 16:40 Uhr von cameo…
voll ins Schwarze


Dogbert
2. November 2014 um 19:43  |  385616

Polemik ist jetzt unangebracht.

Berlin wurde regelrecht vorgeführt. Vor dieser Mannschaft muß niemand Angst haben. Allein die Laufbereitschaft bei Ballbesitz war eine Katastrophe. Der relativ langsame Ronny war hier ein Hochgeschwindigkeitsfußballer.

Vor dem Pokalspiel sprach ich von einer Woche, die die weitere Richtung aufzeigt. Die Antwort wurde heute gegeben. Es geht nach unten.


Pille
2. November 2014 um 19:44  |  385617

Jetzt ist es soweit, ich hoffe auf schnellstmögliche Entlassung des Trainers.
Klar, es sind nicht die tollsten Ersatzlösungen verfügbar. Das kann aber nicht der Grund dafür sein an einem Trainer festzuhalten der offenbar restlos verbraucht ist und die Mannschaft wohl nichtmehr erreicht.
Man kann nicht alles auf Verletzungen, Länderspielpausen, Eingewöhnungen, Regen, Sonne, englische Wochen, Schiedsrichter, den lieben Gott oder sonstwas schieben.
Inzwischen trabt unsere Defensive orientierungslos umher, Spieler zeigen Reaktionen als ob das Gehirn mechanisch funktioniert. Zweikämpfe werden nicht geführt, wenn doch dann verloren oder mit nem Foul gelöst. Offensivspiel bedeutet in erster Linie Quergeschiebe das dennoch zumBallverlust führt weil ja kaum noch ein Pass über 5 Meter gelingt, oder aber aus lang/hoch/weit (für unsere vielen Kopfballmonster).
Und was heute wieder zu sehen war, da ist keinerlei Willen.
Selbst ein Paderborn, auch wenn die einen Lauf haben, sieht bei Führung keinerlei Veranlassung auf Defensive umzuschalten. Spürt doch jeder das der Gegner garnicht wirklich will oder kann.


kraule
2. November 2014 um 19:44  |  385618

Mir ist es nicht peinlich Herthaner zu sein.
Aber jetzt muss was passieren!
Und gerade weil ich Herthaner bin, fordere ich das!


cameo
2. November 2014 um 19:46  |  385619

@KaiHawaii / 19:43
😉


2. November 2014 um 19:46  |  385620

Tja, nu ist das Kind endgültig im Brunnen und als Fan steht man sprachlos, hilflos, fassungslos vor dem Scherbenhaufen. Und man kann als Fan nichts, aber auch garnichts tun. Klar, man kann sich die Finger wund schreiben, den Kopf des Trainers fordern,den Trainer in Schutz nehmen, schlechte Noten verteilen und und und…allein, es bringt rein garnichts! Also dann bis demnächst in diesem Kino, dann kommts zum Showdown der Pokalloser Hertha-H96….shit happens!

Blauweisse Grüsse aus Lichtenberg


caballo
2. November 2014 um 19:47  |  385621

Oooohhh, war das unterirdisch. Bin zwei Wochen im Ausland gewesen und sehe eine Hertha die unteres Zweitliganiveau spielt. Eine vollkommen verunsicherte Mannschaft und ein lethargischer Trainer, der ratlos wirkt…
In dieser Kombination auf Mukhtar zu verzichten und Schelle sich auf der 10 tot laufen zu lassen, zeugt nicht von kreativer Kraft.
Dass das Blatt sich so schnell wenden kann, hätte ich mir nicht vorstellen können. Aber die Frage bei schwerwiegenden Fehlentscheidungen darf nicht verboten sein, erreicht Luhu die Mannschaft noch?
Auch dass Brooks keine Chance mehr erhält und das langsame Auslaufmodell Heitinga halte ich für eine Fehlentscheidung. Die Verteidigung war am Ende der Saison keine Baustelle, im Moment aber funktioniert in der Defensive sehr wenig. Warum?
Ein wenig ratlos und tief enttäuscht. Wie will diese Hertha in den nächsten Spielen punkten?

Es grüßt
Caballo


apollinaris
2. November 2014 um 19:48  |  385622

@ Hurdi: Beerens arbeitet ohne Pause, auch nach hinten. Kämpferisch habe ich da keine Kritik.,Stocker mit Einsatz, aber völlig von der Rolle.
Aber eigentlich geht es um den Zustand des Kaders. Und der ist desolat.
(@Kliemann: nachweislich nicht ganz richtig 😉


KaiHawaii
2. November 2014 um 19:49  |  385624

Natürlich werde auch ich am Freitag wieder voll und ganz die 90+ Minuten für Hertha sein, aber heute war schon echt niederschmetternd, wie schlecht dieser ach so tolle neue Kader doch spielen kann.
Mir fehlt jetzt auch langsam das Verständnis für Luhukay und manche Aufstellung.
Ein Skjelbred auf der 10 heißt für den Gegner doch sofort – Hertha steht eher hinten. Gute 10 laufen und passen – Skjelbred hat bei aller Sympathie für ihn heute nur läuferisch was getan … Pässe habe ich nicht gesehen.


2. November 2014 um 19:50  |  385625

Ich habe heute eine Mannschaft gesehen, die mental völlig neben der Kappe ist. Zu wenig Laufbereitschaft, gedanklich immer hinterher. Und nun frage ich mich wirklich: quo vadis Hertha ….


backstreets29
2. November 2014 um 19:50  |  385626

@Ursula Kliemann

in locker 70 % lagen die sog. Wissenden falsche


2. November 2014 um 19:51  |  385627

Ausnahme:Kraft


xXx
2. November 2014 um 19:51  |  385628

Das über Luhukay jetzt diskutiert wird, ist doch einfach klar. Weder stimmen die Ergebnisse und man hat das Gefühl, dass er der Mannschaft nicht mehr aus dieser schlechten „Phase“ helfen kann, sondern es eher immernoch schlimmer wird.

Die Zahlen sind ja schon beängstigend. Seit der Winterpause der letzten Saison haben wir 27 Bundesligaspiele bestritten —> Bilanz: 6 Siege, 6 Unentschieden, 15 Niederlagen (entspricht gerade mal 24 Punkten) bei einer Tordifferenz von 28:47 (-19 Tore). Das sind die Zahlen eines Abstiegskandidaten und das mittlerweile über den Zeitraum von fast einem ganzen Jahr.

Man muss defintiv handeln, bevor es zu spät ist, denn eins ist auch klar: Man hat sich immer Sommer mit guten Spielern verstärkt und hat eigentlich eine Truppe zusammen, mit der man besseren und erfolgreicheren Fußball spielen können muss!


2. November 2014 um 19:53  |  385629

…ach so, eins noch, wem es jetzt peinlich sein sollte HERTHANER zu sein der war NIEMALS einer und wird es auch nich mehr….

HA HO HE kämpfen und siegen!


hurdiegerdie
2. November 2014 um 19:53  |  385630

apollinaris // 2. Nov 2014 um 19:48

Beerens, nehme ich gerne so hin, mir ist er nicht so aufgefallen, aber ich kann in so einem Spiel nicht auf alle achten ;-). Stocker ist wei kaum irgendjemandem in dem Spiel etwas gelungen, aber er war immer dabei, er hat – für mich zumindest – versucht etwas zu machen, in Zweikämpfe zu kommen, mal einen Pass zu spielen: erfolglos, wie bei allen.

Schlecht spielen kannste immer mal, aber für mich war die Leblosigkeit, der Einsatz erschreckend.

Dann waren es eben 4 😆


KaiHawaii
2. November 2014 um 19:53  |  385631

… und das Luhukay sogar auf einen möglichen dritten Wechsel verzichtet hat, zeigt doch, dass er schon innerlich abgeschenkt hatte.
Aber wahrscheinlich wollte er bloß niemanden vorziehen, denn er hätte außer Kraft alle als potentielle Auswechslungen auf dem Zettel haben müssen.
Doch nicht einmal Wagner oder Brooks als Brechstange vorne drin, das ist schon bedenklich.


ahoi!
2. November 2014 um 19:54  |  385632

ich kann mir diesen MIST, dieses vollkommen planlose gebolze wirklich nicht mehr mit ansehen. es reicht! wenn nicht gegen hannover der bock umgestoßen wird. und zwar sehr, sehr deutlich, dann will ich, dass ER geht. und zwar sofort nach dem schlusspfiff!

von mir aus preetz gleich mit. denn wo hertha ohne dessen kurzatmige trainer- (fravre) und biedere transferpolitik (ausnahme vielleicht kalou) heute stehen könnte, haben wir im nachmittagsspiel (BMG) gesehen…. es ist alles so unglaublich bitter. kein einziger spieler ist im vergangenen jahr besser geworden. absolut niemand. dafür die meisten schlechter! ich sehe weit und breit kein spielsystem, keine laufwege. nichts. die meisten der wenigen lichtblicke, die diese mannschaft (phasenweise) zu bieten hat(te) wurden entweder verkauft (ramos, lasogga, allagui) oder zum teil grundlos auf die tribüne oder zumindest ersatzbank gesetzt (brooks, ben hatira)…

warum das ultimatum??? weil die mannschaft jetzt ein letztes mal – für jeden erkenntlich – die chance haben soll, uns zu zeigen, ob sie selbst noch an diesen trainer glaubt, für oder gegen ihn spielt.


2. November 2014 um 19:54  |  385633

O-F-F-E-N-B-A-R-U-N-G-S-E-I-D


hurdiegerdie
2. November 2014 um 19:55  |  385634

Ob geistig oder psychisch, aber mental stimmt was im Kopf nicht.


K6610
2. November 2014 um 19:57  |  385635

Oooh man, ist das wieder eine Grütze gewesen!

Die Unfertigkeiten ALLER Beteiligten ist rationell nicht erklärbar.
Was zum Teufel ist in diesen Verein gefahren? Warum ist KEINER in der Lage sich dem Negativlauf entgegenzustemmen?
Wenn ich es nicht für völlig(?) ausgeschlossen halten würde, würde ich glauben, „die“ wollen gar nicht gewinnen…….aber das macht doch keinen Sinn!

Soviel gute Psychologen hat Berlin gar nicht, um diese Köpfe wieder frei zu bekommen…….

Quo vadis, Hertha 14/15?


KaiHawaii
2. November 2014 um 19:58  |  385636

Ich bin ein wenig bei ahoi, denn Luhukay bleibt den Nachweis bislang schuldig aus diesem wahrlich nicht schlechten Kader eine funktionierende Bundesliga Mannschaft zu formen.
Die nächsten beiden Speile müssen schon wegweisend sein, denn danach kommt es ganz dicke …


Eigor
2. November 2014 um 19:58  |  385637

…………………………………………………


coconut
2. November 2014 um 19:58  |  385638

@Start-Nr.8 // 2. Nov 2014 um 19:37
Nun, wenn es dir peinlich ist….
Nur mal so als Tipp:
Niemand wird und wurde jemals gezwungen Fan eines Vereins zu sein.

@herthafriese // 2. Nov 2014 um 19:36
In meinen Augen ist die spielerisch Entwicklung seit der letzten Winterpause rückläufig.
Nun sieht das, trotz viel neuem Personal, nicht besser, sondern eher noch schlechter aus, als vergangene Saison.

Ich bin mir nicht sicher, das Luhukay wirklich eine Mannschaft dauerhaft in der 1.Liga etablieren und entwickeln kann. Das hat er für mich noch nirgendwo nachgewiesen. Zweifel sind da durchaus erlaubt….


KaiHawaii
2. November 2014 um 19:58  |  385639

… Spiele …


U.Kliemann
2. November 2014 um 20:05  |  385641

Quo Vadis Hertha? Gut ,dass so mancher heute
nicht in Berlin war!


Bengelchen3000
2. November 2014 um 20:06  |  385642

Wollte Luhukay nach dem 10.Spieltag nicht ein erstes Fazit ziehen?
Bin sehr gespannt darauf. Wenn er ehrlich ist stellt er so einiges in Frage. Inklusive seiner Person. Bin gespannt.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 20:07  |  385643

Ich war ja zwischnzeitlich in Australien und ahbe nur über die schlechte Einstellung gelesen. Ich konnte das bei den Spielen auf Schlake und Hamburg nicht betsätigen.

Heute verstehe ich es, aber es gab ja auch die Spiele auf Schlake und gegen Hamburg, also langsam….

Heute war ich erschüttert.


Bolly
2. November 2014 um 20:07  |  385644

Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen. Das hatte nix mit dem desolaten Vermögen oder der Qualität von Hertha zu tuen.

Ähnlich wie am Dienstag liegen die Gründe für mich klar & deutlich in der Willenskraft & Einsatzbereitschaft. Auch wenn ich mit dem 3:1 richtig lag, möchtest Du ja als Fan „daneben“ liegen. Was ich aber schon öfters beobachte, das Spiele in diesem Meppen der Neuzeit „nur“ über die Mentalität gewonnen werden können. Und gut das ich den Freitag für mich abgesagt habe. Jeder einzelner Cent wäre zur Zeit rausgeschmissen für diese Hertha. Habe fertig!


hurdiegerdie
2. November 2014 um 20:08  |  385646

Au weia Rechtschreibung 6, setzen.
Sorry


Dogbert
2. November 2014 um 20:12  |  385647

Eigentlich könnte man die berühmte Trappatoni-Pressekonferenz 1 zu 1 unter Austausch von Spielernamen übernehmen.

Wie hilf- und saftlos muß eine Mannschaft eigentlich noch sein, um nicht von sich aus das Spiel gegen Bielefeld ein bißchen vergessen zu machen?


sunny1703
2. November 2014 um 20:13  |  385648

Bevor irgendwelche Trainerentlassungen zu einem Thema werden,möchte ich doch erstmal die Hinrunde beendet sehen. Wir haben momentan einen Punkteschnitt der auf 37 Punkte zum Schluss hinweist, wir sind auf Platz 13 und von diesen Zahlen ausgehend, weigere ich mich eine Trainerdiskussion zum jetzigen Zeitpunkt zu führen.

Wenn dann sollte diese frühestens nach dem Spiel in Köln aber eher zur Winterpause kommen und zwar direkt im Anschluss an den 17.Spieltag. Wenn ein neuer Trainer dann bitte jemand der noch zwei,drei Spieler nach seinen Vorstellungen dazu bekommt und einbaut.Deshalb nicht noch bis in die Rückrunde warten.

Das was mir seit Beginn der Saison Sorgen bereitet ist die Art und Weise wie wir spielen. Das ist stumpfsinniger Rennerfußball,vielleicht modernes Umschaltspiel genannt,aber öde Langeweile,wenn er so anzuschauen ist.

Ich hoffe auf zuerst erfolgreiche Spiele bis zur Winterpause mit einhergehender auch Verbesserung der Spielanlage und ich hoffe vor allem, der Trainer errreicht die Mannschaft noch.

Zur Zeit steht da kein team auf dem Platz, das habe ich in dieser Saison nur 90 Minuten gegen die Wölfe gesehen.

Noten:
Kraft 2 wie so häufig bester Herthaner

Ndjeng 4-,bester Abwehrspieler
Lustenberger 5-, eine 6 gebe ich nur bei Arbeitsverweigerung,,aber das war ganz schwach
Heitinga 5- wie Lusti, für die IV könnten auch janker und Brooks spielen
Pekarik 5- grausam

Hosogai 5-, ohne Kommentar
PN 5+ zumindest bemüht

Beerens 5+ wie PN
Skjelbred 4- fleißig,aber aufbauleistung unterirdisch
Stocker 5- ohne Kommentar

Kalou 4 machte seine Bude

JLu 5- keine einstellung der mannschaft

Drees 4- machte nichts entscheidendes falsch,aber war doch mit zweierlei maß zugange

TV reporter born 5 wie üblich bei sky

lg sunny


don mikele
2. November 2014 um 20:16  |  385651

seit Anfang der Rückrunde 2013/14.wird die Manschaft permanent fussballerisch schlechter.Zur neuen Saison wird der Kader mit 10 Spielern verstärkt und es soll keiner sagen Ramos ist besser als Kalou.Der Fussball von Hertha wird weiter unansehnlicher.Kein Konzept,keine Taktik .Wer ist dafür verantwortlich der Platzwart?Der Schiedsrichter,die Fans?nein der Trainer.Die Mannschaft spielt wie 1990/91


Dogbert
2. November 2014 um 20:16  |  385652

Beerens war zumindest bemüht und leitete mit seinem Pass auf Ndjeng das 1:1 ein.


apollinaris
2. November 2014 um 20:17  |  385653

bei mir ginge das als drei durch 😆 #Tastatur
# Beerens: bei dem esehe ich nicht ganz neutral hin 😳
Ich weiss, was du bei @ Stocker gesehen hast. stimmt. Auch in der letzten Minute. aber sinnbildlich blieb es ohne jede Genauigkeit.Alle unter NN..und das ist ersxhreckend.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 20:19  |  385654

apollinaris // 2. Nov 2014 um 20:17

Mit 4 meinte ich vier Spieler 😉
Beerens, Stocker Niemeyer und Schelle.


apollinaris
2. November 2014 um 20:20  |  385655

ich weiss , 20:19 🙂


Bengelchen3000
2. November 2014 um 20:21  |  385656

Der Pass von Beerens musste abgefälscht werden um bei Kalou anzukommen. Ich glaube das sagt einiges aus….


Bengelchen3000
2. November 2014 um 20:22  |  385657

Ndjeng, Sorry!


2. November 2014 um 20:24  |  385659

@sunny1703 // 2. Nov 2014 um 20:13:

Ich fand es heute aber schon sehr bemerkenswert, wie der Trainer bereits nach dem 1:2 ziemlich verloren wirkend in die Benteler-Arena geschaut hat.

Es mag zwar nicht nachgewiesen sein, aber Trainer, die in der „Coaching-Box“ agieren, wirken auf mich einfach erfolgreicher bzw. zumindest motivierender auf die Spieler wirkend.

P.S.:

OT nur für Dich:

Wusstest Du, dass Giacomo vom Rossini am 13.10.2014 kurz vor seinem 55 Geburtstag nach schwerer Krankheit verstorben ist?

Wir 3 waren gestern deswegen sehr schockiert, haben das auch erst beim Verlassen an der Tür gelesen und dachten, dass er nicht vor Ort war, weil er seinen Lieblingsverein BVB vs. FCB im TV schauen wollte.


kraule
2. November 2014 um 20:26  |  385660

@sunny
Was du schreibst, klingt logisch.
Warten bis zur Winterpause usw. leider wird das so nicht funktionieren. Ein Blick auf die nächsten Spiele hilft.
Einige fordern gar noch die ersten Spiele der RR ein…… Das ist der Fisch gegessen.
Es ist nachzulesen, wie lange ich zu JoLu ,auch in der RR der letzten Saison gehalten habe.
Jetzt ist der Punkt erreicht!
Der Trainer bewirkt nichts Positives mehr.
Kalou wird schon jetzt seine Entscheidung bitter bereuen und nicht nur er.
Die Stimmung in der Mannschaft ist alles andere als gut…. und man sieht das auch auf dem Platz.


etebeer
2. November 2014 um 20:26  |  385661

Das ist das Resultat @backstreet um 17.22 Uhr
Lasogga sicherlich kein leichter Charakter hatte doch genauso wenig Chancen bei JLu wie Hanny und Brooks.
War/Ist eben auch nicht Mainstream,
wer nicht angepasst erscheint hat wenig Chancen bei ihm.

Aus der künstlichen Dramatik ist zu mindest fürheute eine reale geworden!

Sicherlich müssen das alle 17 anderen Trainer auch.
Sein Training, seine Ideen und seine Autorität sollte jedenfalls reichen um zu konsolidieren und die Klasse zu halten.
Da kommen aber selbst bei mir langsam Zweifel auf.
Heute hatte JLu keinen funktionierenden Plan,
im Gegensatz zu den Mitbewerbern,
HH, Bremen,Freiburg und Paderborn haben gepunktet und verkürzt.

Die Mannschaft war anscheinend von der offensiven Aufstellung der Paderborner völlig überrascht.
Die Fans Fassungslos und die Mannschaft verarscht vom Aufsteiger.
Vogewildes Abwehrverhalten, ohne jegliches Aufbäumen, es kommt einer Arbeitsverweigerung sehr nahe.
Da waren willenlose und lustlose Profis am Werk, aber kein Team, einzig Kraft und Niemeyer und Skjelbred zeigten den Willen sich gegen eine Niederlage zu stemmen.

Die Messer in Berlin werden gewetzt,
(nicht von mir)
und nicht nur im Boulevard wird jetzt scharf geschossen.
Jetzt wird sicherlich alles negative noch mal hochkommen.

Aufhalten könnte diese negative Diskussion nur die Mannschaft.
Mit einer überzeugenden Leistung am Freitagabend gegen H96 und einen Sieg in Köln.

Wer aber will nach dieser heute gezeigten Mannschaftsleistung noch daran glauben.


Hertha Ralf
2. November 2014 um 20:29  |  385663

PS: einmal Herthaner immer Herzthaner und klar Freitag aus dem Flieger aus Warschau kommend in das Taxi und ins Oly!
Da gibt’s keine Zweifel, an dem Auftritt heute schon!
Gruß nach HH zu @ etebeer, bei Euch ja alles Okay noch am Samstag und heute …


hurdiegerdie
2. November 2014 um 20:33  |  385664

Himmel! Ein neuer Trainer.
Wenn Preetz irgendwie gezeigt hat, was er besonders nicht kann, so sind das Trainer.

Klar muss man die letzten 2 Spiele analysieren, und klar ist hier ein überlegtes Krisenmanagement gefragt.

Aber Panikreaktionen, wenn es nicht Tuchel ist 😉 , wären doch kontraprodiktiv, meine ich.

Lasst uns doch mal schauen wie JLU und Preetz diese erste echte Krise meistern.


kraule
2. November 2014 um 20:37  |  385665

@Hurdi
Diese erste Krise dauert 11 Monate!


hurdiegerdie
2. November 2014 um 20:40  |  385666

kraule // 2. Nov 2014 um 20:37

Das sehe ich anders.


kraule
2. November 2014 um 20:42  |  385667

Kein Problem 😉
Jedem seine Sichtweise.


Plumpe71
2. November 2014 um 20:44  |  385668

Erneut ein schlimmer Auswärtsauftritt, die gesamte Viererkette , schwache AV, beide IV bauen das Spiel nicht auf, Lusti völlig von der Rolle, Heitinga begreift sich als eine Art Vorstopper, furchtbar, wieder mal Pekarik auf links, wo er mal nix verloren hat und eine entsprechende Leistung abgeliefert hat. Jetzt schwächelt mit Pekarik inzwischen auch einer der beständigsten Herthaner, wenn ich ein Mittelfeld mit Hosogai und Niemyer bestücke, brauch ich mich nicht wundern, dass Kalou ständig auf sich allein gestellt ist. Seine Schwächen im 1:1 sind seid mehreren Spielen offensichtlich, den Gegner und das Spiel vor sich, das ist einfach nicht das Spiel von Kalou. Beerens fand ich mit Kraft in Ansätzen noch in Ordnung, wenn Kraft nicht 3-4 Mal sehr gut pariert, kriegen wir gegen sehr engagierte Paderborner locker fünf Bouletten eingeschenkt.

Es ist die gesamte Einstellung der Mannschaft, die nicht stimmt. Da brauch ich keine statistischen Zweikampfwerte zu betrachten, erneut wie gegen Bielefeld keine nennenswerten Aktionen nach vorne und Stocker, der erneut mit einer sehr überschaubaren Leistung ein Wechselkandidat gewesen wäre, bleibt drauf und mit Beerens geht einer der wenigen Aktivposten, muss ich nicht verstehen.

Ob da eine Mannschaft gegen den Trainer spielt, oder ob er sie nicht mehr erreicht, kann ich aus der Ferne schwer beurteilen, grundsätzlich habe ich immer geschrieben, dass auch bei Luhukay der Nachweis erst noch erbracht werden muss, dass er einzelne Spieler und eine Mannschaft weiter entwickeln kann und dass die Mannschaft unter ihm in nahezu allen Bereichen in der Entwicklung stagniert, ja sogar rückläufig ist, kann man leider nicht wegdiskutieren. Wer nach dem Aufstieg die Hinrunde in der 1. Liga und die neugewonnene Stabilität und Mentalität auf Luhukay zurückführt und ihn dafür folgerichtig lobend erwähnt, sollte nun auch erkennen, dass er auch derjenige ist, der für die Entwicklung seid der Rückrunde erhebliche Mitverantwortung trägt.


linksdraussen
2. November 2014 um 20:46  |  385669

Das war peinlich. Es ist nicht erkennbar, was diese Mannschaft spielen möchte. Noten:

Kraft 3
Pekarik 4
Lustenberger 6
Heitinga 5
Pekarik 5
Niemeyer 5
Hosogai 5
Beerens 3
Skjelbred 4
Stocker 4
Kalou 4

Ronny 4
Haraguchi 4


schnitzel
2. November 2014 um 20:47  |  385670

Die Niederlage heute war nur logisch, nach diesem Pokalspiel. Wir waren körperlich und mental völlig übermüdet, noch dazu mussten wir 7 Spieler vorgeben, die wahrscheinlich gespielt hätten (Ben Hatira, Baumjohann, Schieber, Schulz, Cigerci, van den Bergh, Langkamp). V.A. die Offensiven gehen mir richtig ab. Ein Punkt oder sogar drei hätten mich heute richtig überrascht (so wie das 1:1 mich überrascht hat).

Alles andere als eigene Wunden lecken, auf jede einzelne Trainingseinheit bauen, gesundete Spieler wieder einbinden und allgemein Ruhe bewahren macht für mich keinen Sinn. Haben wir jetzt ernsthaft eine Trainerdiskussion?


linksdraussen
2. November 2014 um 20:48  |  385671

Statt Pekarik 4 natürlich Ndjeng


etebeer
2. November 2014 um 20:49  |  385672

Danke @Ralf und Grüße zurück nach F

Sicherlich einmal und immer Herthaner,
aber der Ärger bleibt.

Wieder wurde eine Chance vertan,
mit einer guten Leistung und einen Auswärtssieg
Anschluss an das Mittelfeld zu finden.

Vielleicht sind meine Ansprüche auch zu hoch und die Namen der Neu-Verpflichtungen bei Hertha haben mich geblendet.


Traumtänzer
2. November 2014 um 20:53  |  385674

Ich bin jetzt auch echt alles andere als zufrieden, mit insbesondere den letzten beiden Ergebnissen. Aber dieser Trainerreflex ist mir echt zu billig. Guckt Euch Dortmund an, die juckt das gerade überhaupt nicht. Klar, die gehen natürlich auch davon aus, dass sie sich bald von Platz 16 wegarbeiten. Aber ich glaube trotzdem nicht, dass da jemand ein Fass aufmacht, wenn die sich nicht mehr ganz nach oben arbeiten, diese Saison. Und Trainer steht da auch nicht zur Disposition.

Wie immer die Frage: Wie hoch beziffern wir die Wahrscheinlichkeit, dass ein Trainerwechsel etwas bewirkt? Und was ist, wenn es keinen oder nur einen marginalen Effekt gibt? Dann gleich noch einen Trainer hinterher schieben?

Ich finde, wir müssen in Berlin auch mal eine Saison mit Anstand und Würde zu Ende spielen. Und wenn’s dann am Ende nur für die zweite Liga reicht, dann ist das eben so. Gegen Paderborn zu verlieren ist schon etwas merkwürdig, aber wir haben mit diesem Verein schon viel merkwürdigere Situationen gehabt.

Die Mannschaft ist jetzt in der Pflicht! Hoffe, es hält wenigstens der Heimtrend. Wäre immerhin auch nicht das Schlechteste, wenn mal wieder mehr Spiele zu Hause gewonnen würden.


del Piero
2. November 2014 um 20:55  |  385675

So langsam gehen auch dem Wohlwollensten die Argumente für das was der trainer so treibt aus.
Sehr auf den Punkt gebracht hat es @KaiHawai 19:58
Bei aller Problematik mit Verletzungen und des sich findens nach einem Umbruch bleiben nichtdestotrotz Fragen. Wo ist die Spielidee, das System was Hertha spielen will? Man muß doch erkennen das ein Lustenberger völlig neben der Kappe steht statt der Abwehrorganisator zu sein. Ein Brooks wird zur Halbzeit (zu recht)rausgenommen. Ein Lustenberger irrt völlig desorientiert im Starafraum rum und darf weitere Fehler machen. Der Trainer erkennt nicht das ein Pekarik nicht Polyvalent ist, sich auf rechts unwohl fühlt und demzufolge verschenkt ist. Die Fehlpassorgie von Njdeng hat keine Konsequenzen und im Team herrscht die bei Angriffen des Gegeners die absolute Panik. Habe ich im vorigen Jahr noch die Qualität der AV bewundert, welche selbst unter Druck fast immer in der Lage waren mit einen guten Pass das Spiel zu eröffen, so wird jetzt von allen hinteren (außer Schelle u. Hosogai) nur noch Kick and Rush versucht. Spätestens der Trainer muß der Mannschaft doch klar machen das Kalou (noch) kein AR20 ist sondern weder Kopf- noch Zweikampfduelle bei hohen Anspielen gewinnt. Über unser Angriffspiel kann man nur den Mantel des Schweigens hüllen. Die Abstände zwischen den Offense stimmen nicht. 30m vor dem Strafraum findet überhaupt kein Kombinationsspiel statt und jeder versuch sich in Einzelaktionen, satt den Mitspieler zu suchen.
Nochmal wo ist das System? Die Idee von Hertha 2014/15?
So langsam beschleicht mich der Verdacht das man in Augsburg das Level von Jos richtig eingeordnet hat und erkannte das zur Etablierung in der BuLi ein anderes Kalieber benötigt wird.


Plumpe71
2. November 2014 um 20:58  |  385676

Brooks zur Halbzeit rausgenommen ? Versteh ich grad nicht


hurdiegerdie
2. November 2014 um 21:01  |  385678

Normal höre ich ja STones oder Tote Hoden nach Niderlagen, aber das hatte ich kürzlich schon.

Bin gerad infantil auf Blink182 zurückgefallen und Green Day, aber es erfüllt mich nicht.
Hat jemand einen Tipp? Hart muss es sein aber kein Metall.


del Piero
2. November 2014 um 21:01  |  385679

@Kraule Du übertreibst, wie meistens.
Natürlich muß man bis zur Winterpause warten um irgendwelchen Entscheidunge publik zu machen. ich bin mir aber sicher, daß MP nicht blöd ist und natürlich ob der Investitionen mehr als spielerische Offenbarungseide erwartet.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 21:02  |  385680

Man Hurdie, lies, was du schreibst. Tote Hoden….
Ohne Worte


Herthas Seuchenvojel
2. November 2014 um 21:03  |  385681

oha, grauenvolle Woche, die ich in der Art KEINEM Anhänger irgendeiner Fußballmannschaft wünsche
schätze mal, vor Freitag Mittag gibts nicht ein einziges positives Wort mehr hier
entleert, aber komischerweise auch schmerzbefreit
vielleicht ist die Latte der Leidensfähigkeit der durch die kürzlichen 2 Abstiege noch erstaunlich im tiefen Niveau

schade das wir Freitag schon wieder spielen und nicht erst Sonntag
sonst wäre mein Vorschlag:
ab morgen früh in ein kurzfristiges Höhentrainingslager mitsamt kompletter U23 um bedingungslos Taktik und Zweikampfverhalten zu trainieren
jeden Spieler in die Augen schauen und ehrlich nachfragen, ob sich steigern kann oder nur versucht das Niveau zu halten, bzw. sogar ne Pause bräuchte

dazu auf Herthakosten Rehhagel, Stevens und Röber einladen, welche Kompetenz und Liebe zu Hertha mitbringen
einfach ma hinschauen lassen, wo sie Lücken, Schwachstellen, abfallende Spieler sehen und ihm beratend zur Seite stehen
manchmal ist ein Blick von Außen einfach sinnvoller, weil man vor lauter Betriebsblindheit nicht wirklich mehr durchblickt
ich will nicht Jos absägen damit, vielleicht braucht er einfach mal Hilfe & Rat

ansonsten verabschiede ich mich für die nächsten Tage hier
Paps verliert morgen vormittag ev. einen Lungenflügel, daher sind mir Grabenkämpfe zurzeit echt abträglich
machs jut Nachbarn, bis die Tage wieder

PS: @sunny: schöner Text, Däumchen


del Piero
2. November 2014 um 21:04  |  385682

@King for a day – Fool for a lifetime // 2. Nov 2014 um 19:24
Du weißt aber schon, dass 20 gute Spieler noch längst keine gute Mannschaft bedeuten.


ahoi!
2. November 2014 um 21:04  |  385683

noch ein grund mehr, warum er (jos) bald gehen sollte. hertha hat heute die älteste startelf seit 2007 ( 28,4 jahre) auf feld geschickt. erfolgreiche talentförderung sieht deutlich anders aus!


Plumpe71
2. November 2014 um 21:06  |  385684

@hurdie,

Wie wäre es mit Offspring , vielleicht mit dem Album “ Smash “ , wäre mein Tip 🙂


hurdiegerdie
2. November 2014 um 21:10  |  385685

Danke Plumpe71, ich mag die Stimme nicht, aber könnte heute passen.

Ich versuche es mal.


HerrThaner
2. November 2014 um 21:11  |  385686

@ahoi!: Dann hat mich mein Gefühl ja nicht getäuscht! Wo hast du das her? Oder eigene Recherche?


del Piero
2. November 2014 um 21:17  |  385687

@Plumpe71 // 2. Nov 2014 um 20:58
Scheint Dir entgangen zu sein, aber Jos hat das mit Brooks nach einem richtigen Bock schon mal gemacht. Weiß nicht mehr welches Spiel, aber dafür haben wir ja hier Spezialisten. 😉


2. November 2014 um 21:18  |  385688

@ hurdi
ich höre ja dann gerne saftigen Chicago- Blues ala‘ Buddy Guy oder Junior Wells..inspirieren tut mich seltsamerweise immer noch der alte Schocker von Iron Butterfly.. 😉


faronso
2. November 2014 um 21:18  |  385689

Hi Leute,

auch ich musste 90 Minuten lang den Kopf schütteln. Bei aller Trainerdiskussion möchte ich aber trotzdem versuchen den warnenden Finger zu heben und euch sagen, es wäre total falsch den Trainer zur Diskussion zu stellen. Guckt euch bitte die aktuelle Verletztenliste an. Da stehen Namen drauf, die klar der Kreativabteilung im Mittelfeld zuzuordnen sind. Sei es ein Cigerci, sei es ein Baumjohann, sei es ein Ben-Hatira. Auch in der Verteidigung fehlt es dem Trainer an Alternativen, da auch hier gute Spieler verletzt sind. Ich weiss, Verletzte hat jeder Verein mal mehr mal weniger zu beklagen. Trotzdem handelt es sich hier um Spieler, die in Luhukays Planungen eine sehr wichtige Rolle einnehmen sollten und die jetzt einfach länger fehlen. Das ist diesen Pech und ich denke, wenn der eine oder andere Spieler wieder in die Mannschaft zurückkehrt, dass wir noch weitaus mehr Punkte sammeln werden. Auch die anderen Vereine spielen teilweise unter Ihren Möglichkeiten und da ist der eine oder andere Punkt noch absolut möglich. Ich habe gute Heimspiele gesehen mit Kampf und Leidenschaft und schlechte Spiele, die meistens Auswärts von statten gingen. Aber bitte, das kann nicht nur Schuld des Trainers sein. Es kommt auch viel Pech dazu und eine Formkrise, insbesondere bei Auswärtsspielen. Das ist kein Qualitätsproblem. Und Paderborn hat schon mehre Mannschaften im eigenen Stadion zerlegt. Passiert! Mund abnutzen, weitermachen. Aber bitte Leute, lasst uns hinter unsrer Mannschaft stehen. Sie braucht keine Banner mit Pokalversager. Sie braucht Banner mit HSV Vernichter oder Stuttgart Zerleget oder Wolfsburg Bezwinger. Man Leute, die Mannschaft wird die Rückschläge wegstecken. Denkt an mich!


Senfdrücker
2. November 2014 um 21:18  |  385690

Ich lese hier schon ne Weile mit und muss sagen der Blog ist gut aufgestellt…

Zu Hertha:
Die Einstellung bis zur RR zu warten ist mmn das schlechteste was man tun kann. Bis dahin hat sich der Kader völlig aufgelöst. Obwohl man schon jetzt davon sprechen kann, dass es eine Mannschaft gar nicht wirklich gibt. Nirgends ist auch nur im Ansatz zu erkennen, kreativ, über die Flügel oder mit welchem System auch immer zu spielen.
Die Mannschaft existiert als solche nicht mehr.
Paderborn war nicht überragend. Es war gutes Buli Mittelmaß. Hertha war von Anfang an unterlegen und zum verlieren verdammt. Die Körpersprache, die Nicht-Kommunikation der Spieler und KEIN Spaß
Wie sollte sich das von diesem Niveau aus selbst verändern. Der Druck wird doch von Spiel zu Spiel immer stärker. Die Presse tut ihr übriges.

Frei und locker mit Kampfgeist und schönem Fußball werden wir Hertha unter JoLu nicht mehr erleben.


pax.klm
2. November 2014 um 21:19  |  385691

Aus dem Urlaub zurück, wenig mitbekommen, will nur mal schauen ob der Baum brennt? Na, noch nicht richtig, müssen alle halt ein wenig pusten!
Ahoi!


coconut
2. November 2014 um 21:19  |  385692

@Traumtänzer // 2. Nov 2014 um 20:53
Der Vergleich zum BVB hinkt aber gewaltig.
Die spielen CL und haben in Klopp einen Trainer, der nachgewiesen hat, erfolgreich eine Mannschaft aufzubauen und zu entwickeln. Hätten wir einen Trainer, der hier das Gleiche geleistet hat, wäre die große Masse auch gelassener.
In der Realität sieht es aber bei uns eher nach Verschlechterung statt nach Verbesserung aus.

Ach ja:
Abstieg ist ein NO GO….KKR

@hurdiegerdie // 2. Nov 2014 um 21:02
„…Tote Hoden…“
Ich fand es witzig.
Danke für ’s Schmunzeln… 😆


2. November 2014 um 21:22  |  385694

Tote Hoden..das rockt doch. Ich mag # Tastaturprobleme und # Rechtschreibfunkrionen ala T9 🙂


Pille
2. November 2014 um 21:26  |  385696

@hurdie um 21:01
Ich hätte das was richtig hartes…..fürs Gemüt.
Man lege den Text über das gezeigte….
Es beginnt so:
Alles wartet voller Spannung auf das absolute Spiel, denn die Jungens von der Hertha haben alle nur ein Ziel…..


2. November 2014 um 21:29  |  385697

na, der Bergleich zum BvB ist für mich ja abwegig. Schaut man sich die Spiele con Dortmund an..da. gibt es ja fast nix zu bemängeln..mindestens, was die Einstellung anbelangt. Das WIE bei uns , ist das Problem. Und deshalb ist mir auch nicht mehr nach Trainer- Schonung zumute. Bis vor kurzem hatte ich keinen Zweifel. Der mentale (oder so..) Zustand der Mannschaft ist aber alarmierend. Das ist dann ne andere Ebene und hier ist zu langes Warten eben riskant und endet dann eben doch letztlich so, wie bei Werder. Wie kann es sein, dass eine intakte Mannschaft sich innerhalb einer Woche zweimal so willenlos und komplett außer Form gegen eher mäßige, bis schwache Gegnerschaft, präsentiert? Eben. Geht eigentlich nicht.


Plumpe71
2. November 2014 um 21:29  |  385698

del Piero // 2. Nov 2014 um 21:17 ,

Hatte Dich falsch verstanden, dachte mit Brooks Du bezogst Dich auf das heutige Spiel, daher meine Verwunderung, ansonsten kenn ich Jos seine Disziplinmaßnahmen zur Genüge, einmal von der Statrtelf bis zur Tribüne, hin und zurück , ansatzlos 🙂


Wolfka
2. November 2014 um 21:32  |  385699

Hi ,
ich bin etwas verwundert ,daß noch niemand auf den Dialog morgen um 18Uhr imHaus des Sports am Adlerplatz hingewiesen hat .
Wenn ich bis dahin meine Depression und Enttäuschung überwunden habe , werde ich Luhu fragen wieweit er mit seiner Analyse gekommen ist !


pax.klm
2. November 2014 um 21:33  |  385701

Tja, nu ist das Kind endgültig im Brunnen und als Fan steht man sprachlos, hilflos, fassungslos vor dem Scherbenhaufen.

Das Kind ist dann in den Brunnen gefallen, wenn zu Hause nicht mehr gewonnen wird. Wie mies war Hertha letzte Saison zu Hause?
Nun denn, toll ist es nicht,
vielleicht sollten die Herthaner wie die Deutschen 1974 machen. Nach dem Hamburg Spiel gegen das andere Deutschland, über die Zäune von Malente oder so, bei Alk den Trainer quasi entmachtet und die Mannschaft alleine aufgestellt. Ergebnis bekannt.
Nur wer ist unser Netzer-Overath-Breitner- Beckenbauer?


hurdiegerdie
2. November 2014 um 21:37  |  385703

apollinaris // 2. Nov 2014 um 21:18

Wenn wir uns auch bei vielem einig werden können, bei der Musik wird’s immer hapern 😉

Bin bei Billy Talent gelandet.

Surrender
All the pain we’ve endured until now.

Nothing to lose:
And I just died today

Fallen leaves:
Voice in my head will soon be fed
By the vultures that circle round the dead

Try honesty:
I’m insane, it’s your fault


Pille
2. November 2014 um 21:39  |  385705

Nee @pax, sowas läuft bei Hertha nicht.
Hegeler und Ndjeng würden erstmal beim Trainer nachfragen ob es OK wäre wenn sie abends mal über den Zaun klettern.
Lustenberger ermahnt das man um 10 im Bett sein muss. Die grosse Mehrheit sieht sich bei der Idee fragend an. Zumindest spielen sie als ob sie dies ohnehin jeden Abend machen.


kczyk
2. November 2014 um 21:46  |  385707

*denkt*
die mannschaft der laufenden saison ist nicht vergleichbar mit der mannschaft der letzten saison.
ich glaube auch nicht, dass man die gegenwärtige mannschaft eine ‚intakte mannschaft‘ nennen kann. bisher hat sie mir den beweis dafür noch nicht erbracht. keines der vergangenen spiele trat sie wirklich dominant dem gegner gegenüber auf, sie spielte in der laufenden saison noch nie überzeugend.

erkennbar ist, dass die mannschaft ein problem hat. ob mit dem trainer oder der geschäftsführung oder mit sich selbst, die spieler untereinander, lässt sich von außen kaum beurteilen. trainigseindrücke von bloggern hier geben keinen hinweis darauf.
zumindest wird es den neuzugängen nicht leichter gemacht, sich in diese mannschaft einzufinden. zumindest wirken die spieler auf dem platz oft verunsichert.

es bedarf schnellstens einer analyse durch die verantwortlichen, was das wahre problem ist.
noch bin ich nicht geneigt zu glauben, dass JLu das problem darstellen soll.


Etebaer
2. November 2014 um 21:51  |  385709

Nach dem 10ten Spieltag kommt der 11te – das Gute an der Saison ist eine gewisse Heimstärke, das schlechte…nunja, die Schönzeit ist mit heute vorbei.

Hetha 2014 – Diva oder Diver?


glimpi
2. November 2014 um 21:52  |  385710

Ich bin richtig enttäuscht. Der Kredit, den der Trainer bei mir hatte, schrumpft drastisch. Ich hoffe, dass diejenigen, die morgen zum Dialog gehen, die richtigen Fragen stellen werden.


2. November 2014 um 21:54  |  385711

@ krczxk: eben..sie ist nicht intakt. Das ist das ( neue) Problem.
@ Hurdi: 🙂 Tja, das kann wohl sein..wobei, wenn du Stones magst, eigentlich Blues mögen müsstest, Muddy Waters z.B. 🙂
Aber ich mag ja sogar HipHop .. 🙂


sunny1703
2. November 2014 um 21:54  |  385712

@hertha

OT:

Nein,ich war einige Tage nach dem genannten Datum mit dem anderen Teil der Wolke 77 da und habe nichts davon gespürt, aber Du kennst die dort auch besser als ich.

lg sunny


ahoi!
2. November 2014 um 22:08  |  385716

@HerrThaner // 2. Nov 2014 um 21:11

bild online…


2. November 2014 um 22:13  |  385718

Mir fehlt ein Führungsspieler, da ist niemand, der das Chaos beherrscht, geschweige denn richtet …


Traumtänzer
2. November 2014 um 22:16  |  385719

@coconut // 2. Nov 2014 um 21:19
Mag sein, dass der Vergleich hinkt, trotzdem haben ja auch die keine Garantie, dass sie da unten raus kommen. Auch Hertha 2010 sagte man einen Kader nach, der nicht absteigen konnte. Es wird beim BVB ziemlich sicher nicht passieren, aber eben auch, weil die da gelassen bleiben. Hier bei Hertha steigt gerade die Temperatur wieder, weil unsere Vorerfahrungen der letzten Jahre keine guten waren. Dass Jay-Lu aber bewiesen hat, Mannschaften zusammenstellen zu können, finde ich schon. Aber OK, wer hat hier schon den Stein der Weisen. Wichtig ist doch, dass die Mannschaft jetzt erkennt, was die Stunde geschlagen hat.


ubremer
ubremer
2. November 2014 um 22:18  |  385721

@Der Nachschuss

von @alorenza im Kurier – hier

„Ich bin bereit, diese Phase mit Mannschaft und Trainer durchzustehen. Und nicht gegen Team und Jos zu kämpfen. Stabilisieren. Etablieren. Nicht Kannibalisieren! HaHoHe!“


Flankovic
2. November 2014 um 22:19  |  385722

Habe mir gerade noch mal die Zusammenfassung beim Sportplatz angeschaut und ich bleibe bei meinen letzten zwei Posts. Da wird irgendwas im Argen liegen zwischen Trainer und Mannschaft.


bbqmaster
2. November 2014 um 22:28  |  385725

In 2014 gab es 6 Siege in 27 Spielen.
Je 2x gegen Stuttgart und Hamburg, 1x gegen Absteiger Braunschweig. Granatengegner! Wie da der Sieg gegen Wolfsburg reinpasst, fragen die sich selbst wohl am meisten.
Drittschlechtestes Team in der Jahrestabelle, zweiwenigste Tore, viertmeiste Gegentore.
Mich interessiert nicht die 10-Spielebilanz. Mehr würde mich interessieren, was letzten Winter passiert ist!
Die Mannschaft spielt zunehmend eine leidenschaftslose Grütze zusammen und lässt kein Grundsystem erkennen.
Preetz und Luhukay sollten den Fans mal reinen Wein einschenken. Denn, dass alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, ist ein Wunschtraum.


Bilanz
2. November 2014 um 22:32  |  385726

Aber wofür denn diese Phase durchstehen @alorenza? Um mit Hängen und Würgen den Klassenerhalt zu schaffen? Mit Luhukay wird Hertha in der 1. Bundesliga nie irgendetwas erreichen. Das ist uns doch längst allen klar geworden.


U.Kliemann
2. November 2014 um 22:34  |  385728

Wie kann die Mannschaft erkennen was die
Stunde geschlagen hat,wenn ganz offensicht-
lich schon der Trainer damit ein Problem hat.
P.S. Ich wüßte keine Alternative!


Traumtänzer
2. November 2014 um 22:37  |  385729

Ich finde den Nachschuss von @alorenza gelungen, weil er ausspricht, was ich auch denke: Kritik ja, aber Kirche im Dorf lassen! Wir in Berlin sind nicht die Erfinder von Geduld. Leider.


hurdiegerdie
2. November 2014 um 22:38  |  385730

Das einzige, was mir an Alorenzas Nachschuss gefällt ist:
„Es geht in dieser (und der nächsten) Saison einzig und alleine darum, die Klasse zu halten. “

Damit kommt er aber auch erst jetzt raus.

Ansonsten ist das nur noch Pfeifen im Wind.

So, für mich geht es morgen im Vorstellungsgespräch darum, wie ich die nächsten 10 Jahre meines Lebens verbringen will oder kann.

Wie (keine Frage das) mich Hertha dabei begleitet ist mir erstmal egal.

Schlaft gut.


U.Kliemann
2. November 2014 um 22:47  |  385732

Schlaf gut@Hurdi,Gott oder wem auch immer
sei dank,es gibt wichtigeres im Leben!


2. November 2014 um 22:51  |  385733

Ich mag ja @ alorenza seit einiger Zeit richtig arg, aber leider beantwortet er die ( mich einzig bewegende) Frage nicht. Vorneweg: mit den Punkten und der spielerischen Malaise könnte ich ohne grössere Probleme umgehen. Darüber stand immer das Vertrauen in den Trainer und der Wunsch( aus Überzeugung) nach Kontinuität .
Aber wie erklärt sich die Formkurve bei nahezu allen Spielern? Die geht bei fast allen nach unten. Lusti stabilisiert sich nicht, eher das Gegenteil geschieht: heute mit der schlechtesten Vorstellung, die ich je von ihm gesehen habe. Pekarik verliert an Sicherheit, Hosogai wird immer ungenauer. Das könnte ich fast durch den ganzen Kader durchspielen. Ausnahmen sind Kraft, vielleicht Beerens, Kalou ,Ben Hatira und Schulz. Alle anderen brechen geradezu ein ( Platte, VdB, Haraguchi..etc) Dies ist schon schwierig, zu ertragen . Es ist auch nicht so, dass es nur fehlende Konstanz wäre. Nein, es ist ein steter Formverlust(. Beim Heimsieg gegen den HSV funktionierte wenigstens die Mannschaft und einzelne Spieler.) Und vor allem beantwortet der Nachschuss die dringlichste und verstörendste Frage nicht: wie kann man zwischenzeitlich 70% seiner Zweikämpfe verlieren ( und das zieht sich auch schon länger so durch), weshalb so wenig Hingabe, so wenig Willen? Ehrlich: Hertha trat heute auf,wie eine untrainierte Mannschaft bei einem Promispiel. Das ist mein großes Fragezeichen zu all dem. Und wie lässt sich das begründen, ohne dass es nach Ausflüchten klingt.


U.Kliemann
2. November 2014 um 22:56  |  385734

Na ja, @apo,eventuell doch:Angst essen Seele auf?
Und dann gute Nacht!


alorenza
2. November 2014 um 23:03  |  385735

Danke fürs Verlinken und diskutieren.

@apo Wenn ich Deine Fragen beantworten könnte, säße ich gerade bei der Nachbereitung eines Erst- oder Zweitliga-Spiels in Mitteleuropa und würde meinem Job als Trainer nachgehen.

Ich bin doch genauso unzufrieden mit der Entwicklung dieses Saison. Aber ich glaube definitiv, dass Panik der falsche Knopf ist.

Und weil es weiter oben stand: Ich bleibe sehr gerne mit Hertha einfach mal ein paar Jahr in der Bundesliga ohne die ganz großen Ansprüche.

Lbnl: Die Mannschaft kann und will kämpfen, findet dort aber derzeit nicht hin. Warum? Siehe oben. Better times will come. Hoffe ich.


alorenza
2. November 2014 um 23:04  |  385736

Ein ander Mal mehr und länger. Bin noch im Spätdienst. (Ich hab’s auch nicht leicht!)


kraule
2. November 2014 um 23:04  |  385737

Es geht nicht darum wer die schönste Formulierung für seine Meinung findet.
Es geht mir ganz klar um Fakten.
Diese kann man ganz leicht aus den Zahlen und dem Geschehen ableiten.
Seit Winter 13/14 läuft nichts mehr. Unmögliche Zweikampfwerte, eine katastrophale Punktausbeute, NULL Entwicklung!
Da müssen Fragen, wie apo es fordert, ganz klar und ohne Ausreden beantwortet werden und die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden.
Und da kann ich mir z. Z. nur vorstellen, dass etwas Neues passieren muss.
Da wir keinen neuen Kader in der Schublade haben, muss wohl der oder die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen werden.
Was sonst?


Bolle75
2. November 2014 um 23:08  |  385739

Ich bin auch voll und ganz gegen eine Trainerdiskussion und finde das Versagerplakat total daneben. Wir sind immer noch nicht eingespielt und haben einige Stützen der Mannschaft die sich im Lazarett befinden.
Vor ein paar Tagen war noch alles gut und in Hamburg alles schlecht jetzt ist es genau umgekehrt … mir geht das zu schnell.
Ich hoffe das wir endlich mal etwas mehr Glück mit den Verletzungen haben und endlich Stabilität einkehrt. Diese Mannschaft ist noch nicht so richtig zusammengewachsen, wie soll sie auch. Viele neue und immer wieder umstellungen wegen Verletzungen. Dazu sind die Plan A Spieler von Luhukay immer wieder verletzt. Ich hoffe wir mogeln uns bis zur Winterpause 18+X Punkte zusammen und starten dann nach der Winterpause mit neuem Schwung durch. Konzentriert weiterarbeiten und am Ende min. Platz 15 erreichen, mehr will ich dieses Jahr nicht. Nur zum Ende der Saison sollte eine Entwicklung eingesetzt haben die sich anhand der neuen Spieler orientiert. Beerens und Kalou sind die einzigen die funktionieren und bei Kalou liegt das glaube ich nur an seiner Klasse und Erfahrung. Der kann auch noch viel mehr … Das wird schon, ich bin optimistisch auch wenn es nach dieser Woche schwer fällt.
Stellt euch vor wir gewinnen 2x hintereinander, bei der Tabelle momentan würden wir dann schon wieder vom Internationalen Fussball träumen. Alles falsch… für mich kämpfen 10 Mannschaften gegen den Abstieg. Der eine oder andere wird noch die Kurve kriegen oder halt einbrechen. Von den Mannschaften auf Platz 6-18 sehe ich nur Dortmund und Schalke am Saisonende oben dabei für alle anderen gilt es so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Paderborn spielt am Limit so wie wir letztes Jahr.


kraule
2. November 2014 um 23:08  |  385740

Bitte eine Klickshow zum Thema:
Ist Jos noch der richtige Trainer?


etebeer
2. November 2014 um 23:10  |  385741

Tabelle
Team-Leistungsdaten nach dem 10. Spieltag.
5. Ecken, 54,
12. Torschüsse, 112,
14.Ballbesitz, 46.73 %,
16. Laufstrecke, 1064.39 km,
18. Anzahl der Sprints, 1747,
7. Top-Speed, 34.58 km/h,
10. Zweikämpfe, 1064,
5. Karten, 21-0-1,
4. gefoult worden, 160,
1. Fouls begangen, 195,

übrigens hat Hertha wie der HSV gestern,
27 ❗ Fouls im Spiel begangen.
Die Daten zeigen uns schon wo es derzeit hakt.

http://www.sport1.de/dynamic/datencenter/sport/teamstatistik-top-speed/fussball/bundesliga-2014-2015/


alorenza
2. November 2014 um 23:10  |  385742

Naja, gegen die, die jetzt plötzlich einen Jos Luhukay, einen Fabian Lustenberger, einen Thomas Kraft oder Peter Pekarik, einen Per Skjebred oder Hajime Hosogai Versager nennen und mal wieder alles einreißen möchten – gegen die ist sowieso kein Kraut der Argumentation gewachsen.

Also dann. Wie immer – und viel Spaß dabei.


2. November 2014 um 23:11  |  385743

+ + + HERTHA enttäuscht auch in Paderborn: 1:3 (1:1)-Niederlage + + +

Wiedergutmachung seitens der blau-weißen Mannschaft war nach dem DFB-Pokal-Aus in Bielefeld angesagt, stattdessen boten die Herthaner auf dem Feld die zweite ganz ernüchternde Auswärtspartie in dieser Woche an.

Diesen Eindruck konnte auch der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 durch Salomon Kalou (4. Saisontor) nicht mildern. Stattdessen war auf Seiten der Herthaner kein spielerisches Konzept gegen leidenschaftliche Paderborner zu erkennen. In diesem Fall sollte dann die Einsatzbereitschaft die spielerischen Defizite in den Hintergrund rücken lassen. Doch auch von dieser kämpferischen Mentalität war in Paderborn nicht viel zu sehen. Ständig hatte man das Gefühl, dass zweite oder knappe Bälle in der Regel in den Reihen der Hausherren landeten. Hertha fand entweder nicht oder häufig zu spät in die Zweikämpfe.

Somit bleibt die Mannschaft von Trainer Luhukay mit 1 Punkt aus 5 Auswärtsspielen die schwächste Bundesliga-Mannschaft auf fremden Plätzen. Da bleibt nur die Hoffnung, dass die Blau-Weißen am nächsten Freitag gegen Hannover 96 auch den Trend der letzten Heimspiele (3 Siege) bestätigen. Die Atmosphäre rund um Hertha ist schon sehr angespannt und wird sich gegen Hannover hoffentlich nicht in negativer Weise entladen.

Thema Luhukay: Was gegen Hamburg noch recht gut war, kann nicht total verschollen sein. Die Woche war Mist aber man sollte nun nicht gleich wieder Luhukay infrage stellen. Saisonziel war ein früher Klassenerhalt und das ist nach wie vor möglich. Dazu müssen aber natürlich die Heimspiele, die zuletzt auch erfolgreich liefen, weiter gewonnen werden. Nächster Schritt: Hannover und dann Köln auswärts. Erst dann sollte das nächste, (beendende?) Fazit zum Thema Luhukay gefällt werden.


Xe
2. November 2014 um 23:12  |  385744

Jedes Wochenende zu gewinnen und dabei nur darüber zu diskutieren, warum der Sieg nicht höher ausfallen könnte, macht natürlich mehr Spaß als einen lieb-/leblosen Auftritt der eigenen Lieblingsmannschaft ertragen zu müssen.

Aber vor einer Woche wurde der HSV souverän geschlagen (was hier teilweise nur der Schwäche des Gegners, der dennoch zu gut für Leverkusen ist, zugeschlagen wurde). Da sind mir Foderungen wie „wenn nicht gegen 96…, dann müssen die Verantwortlichen so und so handeln“ zu emotional und marktschreierisch.

Wenn ich etwas fordern dürfte, dann erwarte ich von den Verantwortlichen bei Hertha (Führungsebene und Trainerteam), das die Gründe analysiert und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Das Ganze aber ruhig und sachlich und ohne sich von boulevardesken Forderungen treiben zu lassen.

Die Wahrscheinlichkeit abzusteigen steigt, wenn man sich ins Chaos mit Trainerwechsel, Notkäufen o.ä. stürzt. Wenn man bei Hertha die Nerven behält, dürfen wir Fand gerne die Nerven verlieren und und trotzdem am Ende über den Klassenerhalt freuen 🙂


Agerbeck
2. November 2014 um 23:13  |  385745

bbqmaster // 2. Nov 2014 um 22:28

Mehr würde mich interessieren, was letzten Winter passiert ist!

da wurde zuerst die euphorie gebremst und die mannschaft schwach geredet. dann kam Cigerci ins Verletzungspech und die Ramos-Debatte mit dem bvb auf.
schließlich wurden zwei Spieler mit leader-qualitäten aussortiert, wenn sie auch nicht mehr 1. Wahl waren…

nur so aus dem Bauch…


U.Kliemann
2. November 2014 um 23:14  |  385746

Na gut, Trainerdiskussion(für mich)vertagt.
Gegen 96 ewarte ich(leider) nur ein Unentschieden.
Dann haben wir gegen den 1.FK. das erwartete
Endspiel von Jos ?
Ich würde mich aber auch gerne täuschen!


Xe
2. November 2014 um 23:21  |  385749

@ alorenza

Mit „boulevardesken Forderungen“ (gibt es die Formulierung überhaupt??), meine ich natürlich nicht Deine Beiträge oder Artikel, die ich als wohltuend sachlich und nüchtern empfinde.

@ Andi // 2. Nov 2014 um 23:11

Du warst schneller und sprichst mir mit Deinem letzten Absatz aus der Seele


kraule
2. November 2014 um 23:22  |  385750

Klar drücken wir alle am Freitag wieder die Daumen und feuern unser Team an!
Das steht nicht zur Debatte.
Aber sage mir doch bitte mal einer , wo war in den letzten 11 Monaten eine Verbesserung zu erkennen?
Wo haben wir uns entwickelt, wo ist die Qualität angestiegen?
Und sind wir der einzige Verein, der mit Abgängen und Verletzten zu tun hat und konnten wir im Vergleich zu anderen Abgänge nicht ausreichend ersetzen?


bbqmaster
2. November 2014 um 23:24  |  385751

@ Agerbeck // 2. Nov 2014 um 23:13

Deckt sich mit meiner Wahrnehmung!

😉


2. November 2014 um 23:32  |  385752

Ach Leute ich stehe in guten sowie in schlechten Zeiten zur Hertha… KANN auch nur noch besser werden 😉


ubremer
ubremer
2. November 2014 um 23:33  |  385753

@Lustenberger und Skjelbred

die Aussagen nach dem Spiel via Hertha-TV – hier


kraule
2. November 2014 um 23:34  |  385754

@Paddy
Zum ersten Satz.
Da bist du micht alleine 😉
Zum zweiten Satz.
Doch, es kann noch schlechter werden. …..


2. November 2014 um 23:34  |  385755

…klingt aber langsam nach Resignation:

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC): „Wir haben auf das Spiel hingewiesen, haben es aber nicht angenommen. Wenn man gesehen hat wie Paderborn voller Leidenschaft in die Zweikämpfe gegangen ist, das habe ich bei uns vermisst. Wir hätten in der Tabelle einen Sprung machen können. Aber wenn man so spielt, hat man nicht mehr verdient.“


2. November 2014 um 23:37  |  385756

…mit dem 2ten Satz will ich die Mannschaft aber nicht herausfordern mir das Gegenteil zu beweisen^^


kraule
2. November 2014 um 23:38  |  385757

Schelle auf Hertha Tv:
Wir müssen besser zusammenhalten. …


catro69
2. November 2014 um 23:46  |  385759

@ub (falls nicht am Steuer)
Was hatte es mit der Brooks-Heitinga-Irritation vor dem Spiel auf sich?


ahoi!
2. November 2014 um 23:46  |  385760

ich verstehe dieses „beschwichtigen“ immer weniger. das alles wischt die hier doch in den vergangenen monaten zur genüge genannten argumente nicht vom tisch: desolate rückrunde 13/14, kein erkennbares sytem gegen defensive gegner, keine spielerische linie (trotz zahlreicher, neuer wunschspieler). tot-rochieren ganzer mannschaftsteile, kein spieler wird besser, die meisten eher schlechter… usw. usf…

mehr noch. mit änis ben hatira wurde zuletzt ausgerechnet ein spieler zum machtwinner, den luhukay (ähnlich wie weiland kachunga) eigentlich längst abgesschrieben hatte (anders lassen sich die ein- und nachkäufe auf der position von änis ja gar nicht deuten).

zudem: gerade eben im ersten (tagesthemen) hieß es, hertha habe diese saison so viel geld für transfers ausgegeben wie wolfsburg und schalke zs.sammen. da kann dieses elende gegurke im unteren tabellendrittel ja wohl kaum als angemessener arbeits- bzw. erfolgsnachweis eines trainers gewertet werden, der neuerdings (und zu allem überfluss) immer häufiger gegen den von ihm selbst zs.gestellten kader „knüppelt“ (verbal)…

zur erinnerung: fußball ist ein ergebnissport. und die stimmen (bis auf wenige ausnahmen) bei „jos“ nicht. schon lange nicht mehr.


idarap
2. November 2014 um 23:49  |  385761

Ich habe mich einfach mal gefragt, wie es mir als Spieler der Hertha in dieser nicht leichten Phase gehen würde, was würde mich aufbauen, was würde mich noch weiter verunsichern und womöglich existenzielle Ängste erzeugen, oder was würde mich denn stärken?

„Pokalversager“ geht schon mal garnicht.

Wenn ich Fan dieses Vereins bin und eine mehrere hundert Kilometer weite Reise auf mich nehme, wenn ich dem Verein und den Spielern wohlgesonnen bin, wenn ich will, dass das Selbstvertrauen gestärkt wird, wenn ich will, dass sich die Mannschaft fängt, wenn ich die Mannschaft ob der Verletzung vieler wichtiger Spieler lautstark unterstützen sollte, wenn ich endlich wieder ein positives Fan-Gefühl spüren möchte,

dann:

kann ich die Spieler doch nicht mit einem beschimpfenden Banner schon beim Einlaufen völlig verunsichern und beschämen, selbst wenn sie im Pokal wie Gurken gespielt haben mögen, will ich doch nicht weiterhin verägstigte, unsichere „bloss keinen Fehler machende “ Spieler haben, wie können sie denn das spielerische Können, welches doch unbestritten vorhanden ist, in dieser mentalen Verfassung aus ihren schlotternden Gliedern herausholen?

„Echte“ Fans würden das nicht machen, es sei denn sie wollen, dass die Mannschaft noch weiter verunsichert wird und „die Hosen voll hat“ um eine Änderung in der sportlichen Führung zu erwirken.

Gerade wenn jemand am Boden liegt, dann reicht der Wohlwollende hilfreich die Hand
und tritt nicht wie ein enttäuschter Liebhaber noch extra drauf.

„Männer, Ihr habe zwei Spiele ziemlich vergeigt, reißt Euch am Riemen, Ihr könnt es, müsst es nur rausholen, seid endlich wieder eine Mannschaft die an einem „Strick“ zieht, also die nächsten zwei Spiele sind unsere, wir zählen auf Euch“!

„Arriba“

OT
kenne Euch ja nun schon eine Weile vom Mitlesen:

@Herthas Seuchenvogel wünsche ich für den Papa unbekannterweise nur das Beste

und

@hurdiegerdie toi,toi,toi beim noch morgigen Interview


ahoi!
2. November 2014 um 23:54  |  385762

klar idarap: an den (bösen) fans liegt es… die, die jede woche kommen, bei sturm und wetter. selbst nach den unnötigsten klatschen noch… jede saison mehrere tausend kilometer kreuz und quer druch die republik reisen… die sind schuld! (wie konnte ich das nur übersehen)


Pille
3. November 2014 um 0:04  |  385763

Klar @Paddy, in guten wie in schlechten Zeiten. Hertha gab mir schon beides. Zweitligatristesse vor 3000 Zuschauern, Oberliga Berlin und peinliche Aufstiegsrunden. Aud der anderen Seite ein Aufstieg wie Phoenix aus der Asche, Mit CL im Oly, und nem Abo auf die obere Tabellenhälfte. Leider wurde dafür die Zukunft verkauft. Man bekam sogar die Kurve als ich dachte „dieser Abstieg ist jetzt der Gnadenstoß“.
So ist sie, meine Hertha.
Ich weigere mich allerdings die Augen vor dem Offensichtlichen zu verschliessen und wie der Li-La-Launebär auf Durchhalteparolen udn billige Ausreden zu setzen.
Mal sind es einzelne Spieler, dann wieder der Schiedsrichter, Länderspielpausen, englische Wochen, Verletzungen oder Eingewöhnungsphasen.
All das gilt für andere Teams ebenso. Bei allem Verständnis für die Verletztenproblematik, mir fehlt selbiges wenn mir ein Bundesligatrainer nach einer mehrwöchigen Saisonvorbereitung und div. Saisonspielen erzählt man müsse sich noch finden.
Neben allen spielerischen Unzulänglichkeiten fehlen die Grundvoraussetzungen. Gerade Auswärts ist die Einstellung absolut Mangelhaft. Wo ist die Laufbereitschaft, das Kämpfen für den Mitspieler, der Willen im Zweifel mit der Brechstange ein Spiel zu biegen usw?
Wo sind einstudierte Spielzüge und die geistige Frische mal nen zweiten Ball zu holen?
Ich sehe einen ratlosen und resignierenden Trainer und eine lethargisch leidenschaftslose Mannschaft.
Erfahrungsgemäß ist das ein Zeichen dafür das es im Team bzw. zwischen Team und Trainer nicht stimmt.
Ich sehe Bundesligaweit kein Team das ein ähnlich erbärmliches Bild abgibt wie unsere alte Dame.
Da ist nix mehr mit „Jos knows“
Inzwischen können wir nicht offensiv und nicht defensiv spielen, Standards hat man auch verlernt. Die heutige Hertha taumelt durch die Spiele. Man schafft „Augenhöhe“ bei einem Drittligisten und lässt sich in Paderborn vorführen. Selbst bei Rückstand musste man keine Konter fürchten, Das Spiel fand ja fast ausschließlich in unserer Hälfte statt.


idarap
3. November 2014 um 0:06  |  385764

@ahoi! // 2. Nov 2014 um 23:54

nein, ahoi, ich habe nichts von „bösen Fans “ geschrieben, aber versetzen wir uns doch einmal in diese Lage,

wir (die Spieler) wollen ja, aber verdammt! es passt ( vor allem auswärts) einfach nicht zusammen im Moment, wir würden lieber für gute Spiele gefeiert werden, denn eines könnt Ihr glauben liebe Fans, wir verlieren auf den Tod hinaus nicht gerne!


ahoi!
3. November 2014 um 0:07  |  385765

manmanman. ich krieg mich gar nicht wieder ein.. „existenzielle ängste“. die haben menschen im angesicht von tödlichen krankheiten. oder bei größten finanziellen sorgen. aber doch nichts profis, die im jahr mehrere hunderttausend euro auf konto überwiesen bekommen und nun (alle jubeljahre) mal ein (zudem noch sehr unpersönlich gehaltnes) „versager“-plakat sehen…

ick geh ins bett.


coconut
3. November 2014 um 0:07  |  385766

@Herthas Seuchenvogel
Auch von mir alles gute für deinen Vater.


ahoi!
3. November 2014 um 0:09  |  385767

ne idarap. du hast nicht von bösen fans geschrieben. aber von „echten“. das heißt im umkehrschluss die anderen sind die „falschen“. sorry, dass ich mich da nicht gleich verständlicher ausgedrückt habe…


ahoi!
3. November 2014 um 0:14  |  385768

und dieses aufteilen in „gute“ und „echte“, „schlechte“ und „falsche“ fans hier im forum regt mich schon ne weile auf. nicht so sehr von dir @idirap muss ich allerdings an dieser stelle gestehen… dass haben andere viel, viel häufiger und stereotyper drauf… nun aber wirklich. gute nacht allerseits. es kommen auch wieder bessere spieltage! 🙂


idarap
3. November 2014 um 0:23  |  385769

@ahoi! // 3. Nov 2014 um 00:09

ich weiss doch auch nicht wie es besser geht,
alle stochern mit der Stange im Nebel, niemand im Moment hat sofortige Lösung parat,

ich befürchte nur, das Banner dieser Art, keine positiven Kräfte weckt, wir haben es doch schon oft erlebt, dass das „heruntermachen“ der eigenen Spieler keine Verbesserung der Ergebnisse erzeugt.

“ Echte Fans braucht Hertha wie die Luft zum Atmen „: wenn sich das so liest, als wenn ich die jahrelangen Unterstützer mit Herzblut hier bashen will, habe ich mich falsch ausgedrückt, pardon!


3. November 2014 um 0:42  |  385771

@ idarap: ich fürchte ( na ja, eigentlich nicht) , du hälst unsere Spieler für viel zu sensibel..So sensibel ist kein Sportler. Schon in der Jugend wird gelernt, mit Beleidigungen und Schmähungen umzugehen. Hast du gesehen, wie der Chanlogo (keine Ahnung, wie man diesen Namen schreibt) in Hamburg reagiert hatte? mit seinen 22 Lenzen? Also, so doof und völlig albern ich solche Plakate grundsätzlich finde, so, wie su die Spieler zeichnest, so sind sie auch nicht. Da sind ja Chorknaben widerstandsfähiger.. 😉
Hertha ist eine der zweikampfschwächsten Teams und dazu noch eines der lauffoulsten. Das Eine bedingt das Andere und Laufwege werden auch nicht sicher zugelaufen . Also hier sind die Herren
eindeutig zu hinterfragen: das ist eben keine Frage der Qualität, sondern der Einstellung. Und wegen mangelnder Einstellung sind wir die letzten beiden Male abgestiegen. Nicht wegen mangelnder Qualität.
Also das von die angenommene “ wir wollen ja..“ scheint mir mehr dein Wunsch als Realität zu sein. 🙁


backstreets29
3. November 2014 um 7:14  |  385879

Dieses Gegeifer nach einer Trainerentlassung ist ja nun wirklich kaum noch auszuhalten.

Luhukay und auch Skjelbred haben es doch deutlich gesagt.
Wie will ich denn Zweikämpfe gewinnen, wenn ich nicht bereit bin, den letzten Schritt zu machen, um in einen Zweikampf zu kommen??
Fakt ist halt leider auch, dass uns die Alternativen fehlen.

Pekarik ist auf links verschenkt, Ndjeng zu langsam, Lustenberger jenseits von Gut und Böse.
Die so herbeigesehnte Stabilität nach dem Stuttgart-Spiel ist jetzt durch individuelle Fehler dahin, jetzt muss man in der Mannschaft etwas verändern, um wieder in die Spur zu kommen.
Schulz und ÄBH haben zu dieser Stabilität beigetragen und sind beide verletzt ausgefallen
Beerens muss seine Seite allein beackern.
Das sind Dinge, die von elementarer Bedeutung sind und mit dafür verantwortlich sind, dass wir uns solche Spiele antun müssen

Ein Trainerwechsel würde dei Personalsituation aber nicht entspannen

Übrigens hat beim 0:1 Hosogai den Ball gar nicht berührt. Den Fehler machen Ndjeng, der in die Mitte köpft und Lustenberger, der in der Situation da gar nix verloren hat.


Hr.Thaner
3. November 2014 um 7:40  |  385886

#alle Fragen offen
Guten Morgen Buddies,
hat dieses Mal gar nicht so lange gedauert, die Niederlage zu verdauen, da sie sich ja früher als am Dienstag abzeichnete. 🙁

Meine Gedanken seit ’45 zum Thema Hertha: (als absoluter und überzeugter Fan)

Wir haben seit Marcello, spätestestens seit Simunic & Co. keine Spielkultur mehr entwickelt. Das ist also kein JL-Problem. Dennoch stehen die Fakten deutlich auf dem Plan: zu viele Niederlagen- ergo zu wenig Pkt.
Wir machen gute und wichtige Ergänzungsspieler, die jedes Team braucht, zu zentralen Figuren. (Schelle, Hosogai…) Damit ist kein Automatismus in den Aktionen mit spielintelligenten Spielern wie Beehrens, Kalou, Ronny, Lustig, Cigerci und vielleicht auch ABH zu entwickeln.

Bei uns entwickeln sich gute Spieler zurück. (außer AR20- siehe Raffael, Katchunga, Ronny, Lusti, ABH, Brooks etc.)

Nachwuchsspieler kommen aus unserer Akademie und werden nicht bei Hertha weiterentwickelt (#Traore´, # Erfolge der U- Mannschaften)

Ein Offensivspielsystem ist quasi nicht existent. Auch ein Sieg gegen HXV ist nicht über zu bewerten, denn die ersten 45′ waren tödliche Langeweile (war im Oly) und direkt vor dem 1:0 hätte es bei TK im Kasten klingeln müssen. Und dann…?

Derzeit scheint niemand in der sportlichen Verantwortlichkeit (MP, JL) eine Antwort zu haben. Auch hier im Forum fällt es uns schwer, den Kompass auszurichten, um Richtung Besserung zu segeln. Das zeigt- es ist keine einfache Materie.

Deshalb sollten wir auch vorsichtig mit Forderungen in jeder Hinsicht sein, denn sie könnten in Erfüllung gehen. 😉

Aber- wir sollten auch nicht die Augen vor der Realität verschließen. Klare Unpässlichkeiten gehören klar angesprochen.

Deshalb heute Abend- „Aktuelle Stunde“! Ich werde da sein!

Ein Anstiegs ist eine Möglichkeit- aber keine Option! Deshalb muss die sportliche Führung reagieren und wir sollten sie unterstützen.

HaHoHe


Hr.Thaner
3. November 2014 um 7:44  |  385887

Sorry- nicht „Anstieg“- sondern Anstiegs… T9 und Morgenstund.

p.s. Ich finde diesen Blog beispielhaft, was Gelassenheit und wahre Fanliebe angeht. Woanders brennt der Baum!


Hr.Thaner
3. November 2014 um 7:46  |  385888

Abstieg
jetzt ist es raus…


Derby
3. November 2014 um 8:05  |  385896

In Berlin wird nichts passieren. Eine Trainentlassung wird für die GF Sport kein Thema sein.

Wir setzten doch auf Kontinuität und die haben wir doch. War das Ziel – nur nicht absteigen und sich in der Bundesliga zu etablieren?

Also noch stehen wir doch auf einem Platz, der genau dies verspricht, oder?

Daher wird auch MP nichts an dem Trainerposten ändern und hoffen, dass das Trainerteam wieder Erfolge bis zur Winterpause erringen wird.

Für uns Fans heist dass – Entweder sich weiter quälen lassen – wie Killmaier’s Erben es schon angedeutet hat, oder erst mal in der Versenkung zu schwinden und Zeit mit der Familie, Freunden oder anderen schönen Dingen zu verbringen, den:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass unser Trainer das Zepter noch rummreissen kann. Vor allem nicht wenn ich mir die nächsten Gegener angucke in der Hinrunde ansehe. Da schwant mir ganz übles.

Ansonsten sollte man sich bei der Geschäftführung bitte ehrlich fragen:

1. Kann man den Berlinern über kurz oder lang Abstiegskampf als Ziel verkaufen

2. Wo ist die Entwicklung der Mannschaft im gegensatz zum letzten Jahr – spielerisch, taktisch, kämpferisch und in der Aussendarstellung

3. Wofür sind 15 Mio. investiert worden, wenn das Niveau der Hinrunde, sich dem der letzten Rückrunde mehr als anpasst (bei nur einem entscheidenen Abgang)?

4. Wie sieht das taktische Konzeopt des Trainers aus. Nach einer taktisch sehr guten Hinrunder letzten Saison, hat sich die Mannschaft nur noch zurück entwickelt. Seltsame Aufstellungen, Einwechselungen und Nichtberücksichtigung von Spielern, bzw. öffentlich, nicht motivierende Kritik an Spielern, sollten bitte hinterfragt werden.

5. Wie sieht die Perspektive, kurz und mittelfristig, mit dem Trainer in Berlin aus, der derzeit wie Lucien Favre kurz vor seiner damaligen Entlassung wirkt: Ratlos, hilflos, steuerlos – mit Plattitüden als Spielanalyse.

6. Was gibt es für Alternativen zu dem derzeitigen Trainerteam und wann sind diese umsetzbar.

7. Was kostet die Hertha ein weiteres emontionsloses rumgegurke wie in Ostwestphalen an zusätzlichen Einnahmen in Bezug auf Kohle und auch Aussendarstellung!

8. Was sagt unser Investor zu der Entwicklung und hat er vielleicht doch ein wenig Mitspracherecht (hinter den kulissen – nicht schriftlich festgelegt).

9. Bin ich der Richtige für den Posten 🙂 Wird man nicht tun, aber ware ja mal eine Frage 🙂

Ich bezweifel, dass unser Trainer die Mannschaft noch erreicht. Eintstellung auf Aufstellung ist Sache des Trainers.

In Hamburg und Bremen sieht man, dass die Einstellung doch erheblich verbessert werden kann, auch mit den gleichen Spielern. Dafür ist halt der Trainer verantwortlich und dafür wird er bezahlt.

Mal sehen was passiert. Ich werde – mal sehen ob ich das durchhalte, mir erst einmal das Spiel gegen Hannover nicht angucken, hoffe das Beste, befürchte das Schlimmste.

Es sieht nach einem sehr trüben Herbst aus, und dass bei so herrlichem Wetter.

Allen eine schöne Woche.

Derby


Blauer Montag
3. November 2014 um 8:29  |  385903

Was hier so blogtäglich geschrieben wird. 😳
Tag für Tag der gleiche Murks.:twisted:
Nach dem Tiefpunkt kommt noch ein Tiefpunkt, und dann der nächste Tiefpunkt ….

Was rege ich mich auf?
Ich gebe dem Weltmeister Rudi Völler das Wort.


Blauer Montag
3. November 2014 um 8:29  |  385904

Tag für Tag der gleiche Murks. 😈


Blauer Montag
3. November 2014 um 8:38  |  385906

pax.klm // 2. Nov 2014 um 21:33

…..vielleicht sollten die Herthaner wie die Deutschen 1974 machen. Nach dem Hamburg Spiel gegen das andere Deutschland, über die Zäune von Malente oder so, bei Alk den Trainer quasi entmachtet und die Mannschaft alleine aufgestellt. Ergebnis bekannt.
Nur wer ist unser Overath-Breitner- Beckenbauer?

Eine gute und wichtige Frage in meinen Augen. 😯

hurdiegerdie schrieb gestern etwas über tote Hoden. Jetzt müssen Männer mit Eiern auf den Platz ❗


Blauer Montag
3. November 2014 um 8:53  |  385912

Derby // 3. Nov 2014 um 08:05

In Berlin wird nichts passieren. Eine Trainentlassung wird für die GF Sport kein Thema sein.

Wir setzten doch auf Kontinuität und die haben wir doch. War das Ziel – nur nicht absteigen und sich in der Bundesliga zu etablieren?….. Ansonsten sollte man sich bei der Geschäftführung bitte ehrlich fragen: 1. … bis 9.

Gute und wichtige Fragen.
Die Liste dieser Fragen kann ich weiter ergänzen.
10. Ist die aktuelle Namensliste der Verletzten pures Pech? Gibt es dafür sportmedizinische oder trainingsmethodische Gründe?
11. Wie wird das Scouting bei Hertha betrieben, wenn am Ende solche Fehleinkäufe wie Hegeler und Heitinga den Kader über Jahre belasten?
12. Kontinuität braucht Vertrauen. Wer ist der GF Kommunikation und Sport, der das tagtäglich schwindende Vertrauen der Zuschauer zurück gewinnen kann?

Diese und andere Zukunftsfragen kann ich als Laie nicht beantworten – diese sollte der Aufsichtsrat der Hertha BSC KGaA auf seine Tagesordnung setzen.


Bolly
3. November 2014 um 8:55  |  385913

Moin

man kann ja, man darf enttäuscht sein. Ich bin nicht nur enttäuscht, ich bin richtig dolle sauer auf die Einstellung der Mannschaft. Und natürlich hat der Trainer seinen wichtigen Anteil am Momentum. Aber der Vergleich zum BVB oder Werder hingt, weil auch andere Voraussetzungen. Das Hertha, das Team wohlgemerkt Einsatzwillen, Elan aber auch kämpferisch überzeugen kann & auch den Trainer versteht haben fast alle Heimspiele (-Mainz) für mich aufgezeigt.

Ich sehe auch durch den Negativ Trend des BVB, eine noch stärkere ausgeglichene Liga. Außer Bayern & Gladbach z.Zt. kann „jeder“ Jeden schlagen. Beispiele:

„Wir verlieren gegen Leverkusen, die verlieren gegen den HSV, wir gewinnen gegen den HSV & gegen Wolfsburg, die gewinnen gegen Stuttgart, wir auch. Dafür verlieren wir gegen Mainz, die wieder gegen Bremen.“

Das zeigt doch das Hertha in dieser Saison versuchen muss den Fokus auf Teamfähigkeit zusetzen um gemeinsam da rauszukommen. Keine übliche Panik für mich, sondern eher den einen oder anderen Führungsspieler eine Pause gönnen.

Ich würde jetzt eher mit dem Trainer verlängern, vlt bis 2020. 😉 Jeder Spieler muss wissen, es geht nur mit diesem Trainer bei Hertha BSC.

Geduld, Geschlossenheit sind die Tugenden in dieser stürmischen Zeit. Schöne Woche@all.


BerlinerSorgenkind
3. November 2014 um 9:13  |  385918

Jetzt ein Frühstücksei


Opa
3. November 2014 um 9:22  |  385920

Bevor ich mich an mein Reisetagebuch mache noch ein paar Anmerkungen:

1. Zwischenfazit nach 10 Spieltagen:
Ganz nüchtern betrachtet ist man zwar irgendwie auf mathematischem Minimalkurs, das darf angesichts der getätigten Investitionen wohl kaum der Maßstab sein. Zudem saft- und kraftlose Auftritte von ein paar Luschis. Wenn der Trainer wie heute im Mopo-Artikel folgendes sagt „Ich hoffe, dass die Mannschaft kein Mentalitätsproblem hat“, dann ist das nichts weiter als ein Offenbarungseid. Wer, wenn nicht er müsste das wissen? Luhukay hatte seit Saisonstart sicher mit vielen Hürden zu kämpfen, aber es waren sicher deutlich mehr als 50 Trainingseinheiten, die er Zeit hatte, auf die Herausforderungen zu reagieren und dabei steht ihm der gesamte Apparat des Vereins zur Verfügung. Es stellt sich nicht nur die Frage, ob Luhukay perspektivisch der richtige Trainer ist, sondern mittlerweile leider auch die Frage, ob das für den Moment auch noch gilt. Die Antwort sollte man sich vielleicht mal von der anderen Seite erarbeiten: Kann es noch schlechter werden als das, was wir in den letzten 2 Spielen gesehen haben?

2. GF Sport:
Wir erinnern uns, nach der letzten Patrone kam die allerletzte Patrone und danach die allerletzteste :roll: Nachdem nun alles an Munition abgefeuert ist, darf man sich im Verein sicher die Frage stellen, inwiefern man sich einen Gefallen damit getan hat, keinerlei Korrektiv zu schaffen. Preetz Position ist gegenüber dem Trainer so schwach, dass ich ihm das erfolgreiche (!) Bewältigen einer weiteren Krise nicht mehr zutraue, zumal auch jegliche positive Verhaltensmuster fehlen. Aussagen wie „für einen weiteren Aufstieg stehen weder er noch Gegenbauer zur Verfügung“ lassen mir kalte Schauer über den Rücken laufen, denn für die scheint es dann tatsächlich eine Option zu sein, ein drittes mal abzusteigen, bevor sie den Staffelstab bzw. dann nur noch Trümmer übergeben.

3. Erzbistum Paderborn:
Lieber Uwe, im heutigen Artikel heißt es „Auch im 50 Kilometer südlich von Bielefeld liegenden Erzbistum Paderborn…“ – Bielefeld genau wie viele andere Städte im riesigen Bistum Paderborn. Wikipedia hilft hier weiter:

Zum Erzbistum Paderborn gehören

-in Nordrhein-Westfalen die kreisfreien Städte Bielefeld, Dortmund, Hagen (ohne Dahl), Herne und Hamm südlich der Lippe und der Kreis Gütersloh (ohne die Gemeinde Harsewinkel und die Ortschaft Benteler (Langenberg)), die Kreise Herford, Hochsauerlandkreis, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Olpe, Paderborn, Siegen-Wittgenstein, Soest (ohne Herzfeld und Lippborg (Gemeinde Lippetal) sowie Bad Waldliesborn (Stadt Lippstadt)) und Unna südlich der Lippe (das heißt, ohne die Städte Selm, Werne und den nördlichen Teil Lünens), der Norden des Märkischen Kreises (Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, aus der Stadt Neuenrade die ehemaligen Gemeinden Küntrop, Affeln und Blintrop sowie aus der Stadt Altena die ehemalige Gemeinde Evingsen) und der Nordosten des Ennepe-Ruhr-Kreises (Städte Herdecke, Wetter (Ruhr) (nur Alt-Wetter), Witten (ohne Herbede)) sowie aus dem Kreis Recklinghausen die Stadt Castrop-Rauxel (ohne das Gebiet der ehemaligen Gemeinde Henrichenburg);

-in Hessen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg die Städte Bad Arolsen, Bad Wildungen, Diemelstadt, Korbach, Lichtenfels, Waldeck und Teile von Volkmarsen sowie die Gemeinden Diemelsee, Edertal, Twistetal und Willingen (Upland) sowie

– in Niedersachsen die Stadt Bad Pyrmont.

#klugscheissermodus #katholikenwatch 😉

Wir haben also beide Spiele im gleichen Erzbistum gespielt. Kleiner Schönheitsfehler, aber wir Katholiken verzeihen (ggf. gegen Ablass) großmütig. 😆


3. November 2014 um 9:30  |  385921

Hertha kommt wieder zurück in die Spur 🙂 da bin ich mir ganz dolle sicher … ommmmmmmm 😉

gestern sah ICH sie auch kämpfen, nur war Paderborn die bessere Mannschaft und hatte dazu noch jede Menge Glück …

am Freitag ist hoffentlich Schieber wieder fit 🙂 und dann sollte Luhu ruhig mal Platte links und Pekarik rechts spielen lassen 🙂


Opa
3. November 2014 um 9:38  |  385925

Bussi, welches Spiel hast Du gesehen, wenn Du die Mannschaft hast kämpfen sehen?

Paderborn hat aus gefühlt viereinhalb Torchancen 3 Treffer erzielt, aber das erklärt nicht die völlig inakzeptable Leistung der Pokalversager.


Andi
3. November 2014 um 9:40  |  385929

Guten Morgen an alle – voller Vorfreude hab ich mir gestern das Spiel angesehen – nach dem Spiel war ich soooo froh … warum ? Weil ich erst vor hatte nach Paderborn zu fahren – wurde dann auf nen Sonntag gelegt und dann war ich raus …

WAS war denn das bitte ?

Ich bin ja kein Freund von Trainerentlassungen – und schon gar nicht, wenn man weiß, dass der Trainer immer einen guten Plan in der Hinterhand hat, der früher oder später auf geht.

JETZT bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich der Meinung bin, dass Luhukay in blinden Aktionismus auf der einen Seite verfällt und auf der anderen Seite an strikten Strukturen fest hält. BEIDES im negativen Sinne …

mehr hab ich heute nicht zu sagen – alles weitere würde in Sternchen und Zensur enden …


3. November 2014 um 9:41  |  385930

@Opa, gucke dir das Spiel am besten nochmal an … 😉 mein Glas ist halb voll !


kraule
3. November 2014 um 9:42  |  385931

@Bussi
Strong> ? ? ?

Aber mit Schieber , Platte und Peka hast du recht.
Schieber dann aber mit Kalou.
Dann noch alle einen halben Liter warmes Blut vor dem Anpfiff……….


3. November 2014 um 9:45  |  385932

Will mich als langjähriger Leser des Blogs und Fan vom FCA und HERTHA auch mal (zum ersten mal) zu Wort melden.

Es gilt in der jetzigen Situation Ruhe zu bewahren! Hertha hat ne unglaubliche Verletzungsserie, viele Neuzugänge gehabt und konnte sich nie so richtig einstpielen.

Jetzt JLu in Frage zu stellen, wäre so ziemlich das falscheste, was man machen kann!

Habew dmals den Weggang von JLu nach Berlin wirklich sehr bedauert! Gottseidank hat der FCA mit Weinzierl einen tollen Nachfolger gefunden und auch zu ihm gehalten, als es vor 2 Jahren in der VR (9 Punkte) wirklich Sche…e lief!

Hertha sollte das genauso machen!

Mehr von mir und warum ich sowohl Hertha als auch FCA – Fan bin im nächsten Beitrag!


Cali
3. November 2014 um 9:50  |  385935

Zitat Bussi:*war Paderborn die bessere Mannschaft*
Allein das sagt mir schon, wie weit es mit unserer Hertha und unseren Ansprüchen schon abwärts geht.


Cali
3. November 2014 um 9:53  |  385938

Paderborn darf nie die bessere Mannschaft sein. Nicht in 100 Jahren. Es ist traurig, dass man sich mit einem „tatsächlich besseren Paderborn“ beschäftigen und dieses konsterniert zur Kenntnis nehmen muss.
Pokal ist Pokal, gerade bei Hertha. Aber das gestern war für mich der K.O.


kraule
3. November 2014 um 9:54  |  385939

So könnte es 6 Punkte aus den nächsten beiden Spielen geben:

Kraft
Peka Brooks Heitinga Platte
Niemeyer Hosogai
Mucki Lusti Schelle Guchi
Beerens Kalou Schieber Stocker


Calli
3. November 2014 um 9:55  |  385941

jetzt will auch der Shyre weg…es scheint in diesem Verein irgendwas nicht zu stimmen….


King for a day – Fool for a lifetime
3. November 2014 um 9:56  |  385942

@ kraule

Hinten is mir das noch zu dünn.
Mach mal ’ne 6er Kette draus 😉


kraule
3. November 2014 um 10:01  |  385947

@King for a day – Fool for a lifetime // 3. Nov 2014 um 09:56
Dann lieber so:

Kraft
Jarstein (Strafraumbeherrschung)
Peka Brooks Heitinga Platte
Niemeyer Hosogai
Mucki Lusti Schelle Guchi
Beerens Kalou Schieber Stocker


Opa
3. November 2014 um 10:03  |  385949

Und nach verlorenem Spiel beklagen sich die Spieler über zu enge Räume… 😆

Zynismus ist was tolles 😀


sunny1703
3. November 2014 um 10:04  |  385950

@kraule

Bei so vielen Mitläufern kannst Du auch ohne Gefahr Ronny bringen, wenigstens einer der einen Ball über 4m nach vorne spielen kann.

Hinten Janker noch dazu , Hegeler auf die Triple 6 und SW33 als Allrounder auf allen Positionen.

Könnte klappen! 😀

lg sunny


kraule
3. November 2014 um 10:07  |  385952

@sunny
Ich wollte die Opfer (nächste Gegner) mit kuriosen Auswechselungen überraschen und noch was in der Hinterhand haben.
Außerdem spielen wir nur gegen Hannover und Köln nicht gegen Bielefeld, oder Paderborn.


kraule
3. November 2014 um 10:16  |  385955

@Opa // 3. Nov 2014 um 10:03
Aber wir kommen mit noch weniger Laufleistung aus……. 🙂


ahoi!
3. November 2014 um 10:31  |  385960

@idarap 00:23:

alles gut! (nur die hertha nicht… wie sagt man in hamburg so schön? der fisch stinkt vom kopf)


playberlin
3. November 2014 um 10:40  |  385966

# Hertha-Nachwuchs

Merkwürdig ist es schon: Da spielen mit Syhre und Mukhtar zwei unserer Jungs neben Keeper Gersbeck eine wesentliche Rolle in der U-Nationalmannschaft, die letzten Sommer sogar U19-Europameister wurde. Seite an Seite mit bereits bundesliga- oder zweitligaerfahrenen Akteuren wie Selke, Brandt, Stendera, Kimmich oder Stark. Und das ohne leistungsmäßig abzufallen. Doch während die anderen zum Teil Bundesligaluft schnuppern oder zumindest regelmäßig im Kader sind, spielen die beiden Herthaner im Verein ausnahmslos Regionalliga.
Ist das Zufall? Sind die beiden tatsächlich (noch) nicht so weit?


hhh
3. November 2014 um 10:41  |  385967

„Hertha has a defense like the Keystone Cops“

so wird unser Team in England gesehen……

Wenn man beobachtet hat wie die letzten Spiele Herr Luhukay teilnahmslos dasitzt muss ja etwas nicht stimmen , auch ist mir negativ aufgefallen das im Pokal in der Verlängerung der Gegner einen Kreis als Team bildete , wir scheinen so etwas nicht nötig zu haben , weil jeder eh macht was er will…

Tuchel andauernd zu bringen ist Unsinn , der hat noch Vertrag und kostet wohl um die 5 Mio…

Magath ist auch Schwachsinn , obwohl evtl. als Konditionstrainer…(Scherz)

Der einzige vernünftige verfügbare wäre wohl nur Herr Slomka , evtl könnte der auch mit dem Nachwuchs….

jetzt ducke ich mich wech….


ubremer
ubremer
3. November 2014 um 10:43  |  385969

@opa
9:22 Uhr

werde Deine erzbistümliche Aufklärung weiterreichen an den Autor des Textes 😉

@catro

vergangene Nacht: Ich weiß bisher nicht, warum zunächst Brooks in der Aufstellung stand (ausgehend von OPTA), auf dem Spielberichtsbogen aber Heitinga. Entscheidend ist der Spielberichtsbogen.
Vielleicht ist es so, wie hier gemutmasst wurde, dass dem OPTA-Mitarbeiter gesagt wurde: Im Abwehrzentrum „Fabian und John“. Und der hat dann jenen John in seine Statistik eingetragen, der ihm zuerst eingefallen ist.


Andi
3. November 2014 um 10:45  |  385970

@Nachwuchs

ich hab auch keine Ahnung – schlimmer kann es ja wohl kaum kommen … selbst WENN man sie verkaufen möchte, wird man mit Einsatzzeiten in der Regel der Preis nach oben bringen

Fakt ist, dass gefühlt ALLE Vereine mehr Talenten Einsatzzeit spendieren als wir … und wir haben ja den Einen oder Anderen, der es sich verdient hat

Ich bin echt ratlos – auf allen Ebenen versagen im Moment ALLE

Eine außerordentliche PK, wo über die Situation gesprochen wird und Maßnahmen ergriffen werden … von Trainer, Kapitän und Leitung Sport … um zu zeigen, dass die Situation erkannt wird ..


Calli
3. November 2014 um 10:45  |  385971

ab heute so trainieren:

Kraft-Pekarik (Ndjeng),Heitinga,Brooks,Platte-Niemeyer,Skjelbred-Beerens,Kalou,Stocker-Schieber.

Hosogai und Lustenberger mal rausnehmen. Kraft, Skjelbred,Ndjeng und Niemeyer waren die Einzigen mit Einstellung. Das einzig Gute ist, dass die Woche jetzt kurz ist. Freier Tag wird gestrichen. Vielleicht sind ÄBH und Schulz ja wieder „Alternativen für den Kader“…:-/


ubremer
ubremer
3. November 2014 um 10:51  |  385973

@playberlin,

zur Einordnung von Anthony Syhre erinnere ich mal daran, dass er in diesem Sommer im Probetraining war beim Drittligisten VfL Osnabrück. Die haben nach einer Woche gesagt: Danke für die Mühe, wir orientieren uns dann mal anderweitig.

Quelle
Kommentar eines VfL-Fans:

Wenn er nicht überzeugt hat, ist es doch vollkommen wurscht wo er her kommt.

Und wenns die 2. Mannschaft von Real Madrid wäre.


Plumpe71
3. November 2014 um 10:55  |  385975

Ich denke , das in Mukki teilweise mehr gesehen wird, als er ( derzeit?) geben kann.

Bei der U19 EM habe ich ihn solide, aber keinesfalls herausragend gesehen, er spielt teilweise gefällig mit, ist bemüht die Bälle ordentlich zu verteilen, aber insgesamt drückt er dem Spiel aus meiner Sicht noch nicht den prägenden Stempel auf. Ich bin ja grundsätzlich offen für Kritik an der Durchlässigkeit, was Herthas Nachwuchs anbelangt und ich meine auch Tendenzen bei Luhukay zu erkennen, gleiche Sachverhalte ( mäßige- schlechte Leistung ) durchaus mal unterschiedlich zu bewerten, je nach Spieler, aber entweder wir behalten Mukki und holen einen Trainer, der den entscheidenden Schub geben kann ( siehe Klopp bei Durm z.B ), oder behalten Luhukay und riskieren mittelfristig einen Aderlaß von talentiertem Nachwuchs, von denen es zumindest durchaus mal 1-2 Spieler schaffen könnten. Es reicht eben nicht, dass man wie Luhukay immer auf die Basics und die Grundtugenden verweist und diese beinhart einfordert.

Die Zeiten im Umgang mit insbesondere jungen Spielern hat sich verändert. Ich sehe aber nun nicht Luhukay als Alleinverantwortlichen, wenn Brooks stagniert und Mukki sich nicht entscheidend aufdrängt. Wenn ich mir die bisherigen Trainingsleistungen von Kauter ansehe, erwarte ich ihn auch nicht unbedingt im Bundesligakader. Für mich liegt die Wahrheit in etwa in der Mitte. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich einen Trainertypen wie Rangnick und alle Ableger, die modernen Fußball lehren , favorisiere – ich war auch lange bereit zu glauben, dass sich auch Luhukay ändern kann, ändern muss, um mittelfristig eine attraktive Jobperspektive zu haben, nur schwindet bei mir so langsam der Glaube und dass er mit dem Kader nicht aus dem Quark kommt, ehrt ihn nicht gerade und wird seine Vita auch nicht ruhmreich ergänzen.
Es gibt eben gute, schlechte, und mittelmäßige Fußballlehrer, die Sortierung kann sich dann jeder aussuchen 🙂


Cro-Mag
3. November 2014 um 11:01  |  385977

Imerhin wurde Wagner nicht eingewechselt….
Eindeutiger Aufwärtstrend !


Cali
3. November 2014 um 11:10  |  385982

Immer das Wagner-Bashing. Ihm gelingt nicht viel, weil er limitiert ist. Aber wenn die anderen auf dem Platz wenigstens sein Herz hätten, hätten wir die zwei letzten Spiele nicht verloren.


3. November 2014 um 11:21  |  385985

wird langsam Zeit, dass der neue Blog geöffnet wird…


cameo
3. November 2014 um 11:22  |  385986

@ die Herren Redakteure
Die nächste Blogseite muss in der Überschrift UNBEDINGT eine positive Message enthalten!


Calli
3. November 2014 um 11:22  |  385987

Cali // 3. Nov 2014 um 11:10

sehe ich ganz genauso. Man kann ja (und muss das wohl auch) die Verantwortlichen kritisieren, wie sie den Kader aufgestellt haben. Aber einzelne Spieler und hier besonders immer wieder einen Einzeln zu verspotten, ist unerträglich und unwürdig. Zumal sich der Betreffende wirklich immer zerreißt und ein Top Teamplayer ist!


Calli
3. November 2014 um 11:23  |  385989

…..EinzelnEN


Blauer Montag
3. November 2014 um 11:27  |  385991

P@ddy // 3. Nov 2014 um 11:21
Vermutlich nach dem Training heute morgen…


King for a day – Fool for a lifetime
3. November 2014 um 11:28  |  385992

@ cameo

In etwa so:

„Heute kein Spieltag!“

?


3. November 2014 um 11:32  |  385993

#schlimmer geht immer
das letzte Heimspiel gegen Hannover verloren wir 0:3 😎


ubremer
ubremer
3. November 2014 um 11:37  |  385995

@Paddy &cameo

Vorbereitet hatte ich ihn gestern. Den neuen Blogeintrag. Habe aber Abstand genommen vom Angebot: „Meine Three Stars in Paderborn waren …“


3. November 2014 um 11:41  |  385997

@ubremer hehe vielleicht „meine 3 Vollnieten in Paderborn waren…“


3. November 2014 um 11:49  |  386001

…vielleicht eher, „wird unsere Treue auch mal registriert und färbt der Wille auch auf die Mannschaft ab? denn meh können sie, wenn Luhu es denen nicht schon ausgetrieben hat“


Opa
3. November 2014 um 11:50  |  386002

Wann gibt´s eigentlich das angekündigte Saisonzwischenfazit?


3. November 2014 um 11:51  |  386003

beim BVB ist es doch ähnlich, die Mannschaft ist Gut, bekommen aber davon nichts auf den Platz.


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 11:56  |  386009

ubremer // 3. Nov 2014 um 10:51

„Kommen Sie mir nicht mit Fakten! Ich habe eine Meinung!!

😆


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 11:58  |  386010

Plumpe71 // 3. Nov 2014 um 10:55

Zumal man in der Causa Mukki nicht vergessen darf, dass ihn die Absagen anderer Spieler in die Mannschaft gespült haben.
Denke da mindestens an Meyer und Goretzka.

@opa

War das nicht intern? 😉


Flankovic
3. November 2014 um 11:58  |  386011

@ Derby // 3. Nov 2014 um 08:05

Hätte ich die Ruhe und Motivation gehabt meine Gedanken auszuführen, wäre genau das dabei rausgekommen.

Würde ich komplett übernehmen!


jonschi
3. November 2014 um 12:01  |  386012

Cali // 3. Nov 2014 um 11:10

Daumen hoch!!! Absolut!!


Blauer Montag
3. November 2014 um 12:02  |  386013

Statt meines Zwischenfazits:

Kelvis Ochoa

„Dolor con amor se cura“

dt. Mit Liebe heilt man Schmerzen.


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 12:03  |  386014

@Syhre

Wird als U19-Europameister ähnlich wie Mukki zu sehr hoch gejazzt.
Drei Spiele/ ein Tor klingen eben besser als 120 gespielte Minuten…


Calli
3. November 2014 um 12:06  |  386016

Opa // 3. Nov 2014 um 11:50

ich versuche mal Eines:

1. spielerisch/taktisch keine Weiterentwicklung im Vergleich zur Rückrunde, kein Konzept bzgl. Kreativität und Offensivspiel aus eigenem Ballbesitz heraus.

2. Mentalität/Einstellung/Kampf nur zuhause. Laufbereitschaft und Zweikampfwerte insgesamt sehr besorgniserregend.

3. Neuverpflichtungen: Kalou und Beerens ok, Heitinga mit Abstrichen auch, der Rest (bisher) Riesenenttäuschung!

4. Die Verletzungen treffen uns hart, das darf aber keine Ausrede für Punkt 2 sein.

5. Im Ergebnis ist ja noch nicht viel passiert in der Tabelle und die Heimbilanz stimmt. Aber die Hammergegner kommen noch und die Perspektive/Tendenz/Hoffnung auf Besserung geht eher nach unten. Zumal der Trainer mehr und mehr ratlos wirkt, ich hoffe mich zu täuschen.

6. Sollte gegen 96 eine Steigerung deutlich zu sehen sein, wird man mit Luhukay bis zur Winterpause weitermachen, weil vor Bayern/Dortmund/Gladbach/Hoffenheim brauchst du keinen Trainer wechseln.

7.Ich hoffe, man bekommt die Kurve und das Ziel Etablierung ist in dieser Besetzung zu schaffen. Die Hoffnung schwindet derzeit aber von Tag zu Tag.


Plumpe71
3. November 2014 um 12:07  |  386017

Exil-Schorfheider // 3. Nov 2014 um 11:58

absolut richtig, grade Goretzka scheint schon deutlich weiter zu sein


Opa
3. November 2014 um 12:10  |  386018

#Quervergleich:
Die Situation beim BVB ist m.E. deswegen eine völlig andere, weil Kloppo u.a.
1. schon unter Beweis gestellt hat, dass er sehr erfolgreiche Mannschaften formen kann
2. seine Krise kommunikativ deutlich besser begleitet als Luhu.

#Zwischenfazit:
Es ist ja nun nicht so, als wäre das eine Veranstaltung irgendeines Geheimbundes. Er hat es in der PK (ich glaube nach dem Mainz Spiel) öffentlich angekündigt, insofern wäre ein öffentliches Wort dazu schon fällig.


Traumtänzer
3. November 2014 um 12:14  |  386020

492 Kommentare… kommt schon, da geht noch was! 🙂


Blauer Montag
3. November 2014 um 12:20  |  386023

Calli // 3. Nov 2014 um 12:06
1. …
……
2. …
3. Neuverpflichtungen: Kalou und Beerens ok, Heitinga mit Abstrichen auch, der Rest (bisher) Riesenenttäuschung!

Ich teile deine Einschätzung zu Kalou und Beerens. Schieber finde ich auch ok. Plattenhardt, Stocker und Haraguchi sind jung und haben noch viel Luft nach oben. Hegeler und Heitinga sind bis jetzt für mich 2 Flops.

Die weiteren Punkte 4. bis 7. sehe ich genauso.
Was schwindet zuletzt?
Die Hoffnung? Das Vertrauen?


King for a day – Fool for a lifetime
3. November 2014 um 12:22  |  386024

coconut
3. November 2014 um 12:22  |  386025

@Paddy // 3. Nov 2014 um 11:51
Schau dir Spiele des BVB an und vergleiche diese mit denen was Hertha abliefert….
Ich helfe dir mal: Beim BVB sieht man jederzeit, die wollen, bei Hertha leider nicht.
Was beide vereint: Sie bekommen zu viele Gegentore nach unglaublichen Abwehrfehlern. Damit endet das aber auch schon. Denn, im Gegensatz zu uns, spielt sich der BVB jede Menge Torchancen heraus. Einsatzbereitschaft ist in jeder Sekunde vorhanden usw.

#Trainer
Sollte es zur Trennung kommen, wird mir schon im Vorfeld übel. Mein Vertrauen hinsichtlich Trainerfindung seitens Preetz ist sehr eingeschränkt.
Aber, egal wie, es muss sich einiges ändern. Denn solche Auftritte ziehen die Mannschaft immer weiter in den Sumpf.


Calli
3. November 2014 um 12:26  |  386026

Blauer Montag // 3. Nov 2014 um 12:20

ja Schieber habe ich vergessen, der ist auch ok.
Stocker und Plattenhardt ist deutlich ! zu wenig, bei Haraguchi durfte man sicher nicht so viel erwarten, ja.

Hegeler ist f mich ein Rätsel, aber ich möchte hier nicht dem von mir aufgestellten Grundsatz widersprechen, nicht auf Einzelne draufzuhauen…


fechibaby
3. November 2014 um 12:30  |  386028

Wo bleibt das große Fazit nach 10 Spieltagen von Luhukay?
Oder ist er vielleicht gar nicht mehr Hertha Trainer?!

@pathe

Hör auf zu schmollen und schreibe hier weiter!!
Du und ich stehen doch über den Dingen.


Herthaber
3. November 2014 um 12:34  |  386031

Sicherlich ist das,was Hertha z.Zt. zeigt zum Kot……,
aber Sachlichkeit wäre schon wünschenswert. Die, die heute so auf die Pauke hauen, sind morgen die, die al s erste jubeln.
Wohltuend der Beitrag von @fca&hertha 09:45, oder glaubt jemand im Ernst, dass Hertha wenn alle Mann wieder an Deck sind, weiter so spielt ??
Kritik ist sicherlich berechtigt aber alles nun in Frage zustellen geht mir zu weit.
Auf bessere Zeiten HaHoHe .


Delann
3. November 2014 um 12:36  |  386034

500!


Herthaber
3. November 2014 um 12:37  |  386035

Bei einigen Beiträgen frage ich mich wirklich ob das noch Hertha Fans sind.
Die Situation bei Dortmund halte ich für viel extremer aber die gelbe Wand steht wie eine EINS hinter ihrer Mannschaft. Hertha Fans nehmt euch ein Beispiel !!


Opa
3. November 2014 um 12:39  |  386036

Die Reihenfolge eines neuen Herthatrainers MUSS zwangsläufig (wegen „allerletztester Patrone“) sein: Beurlaubung vom GF Sport, Ernennung eines Interimstrainers, Finden eines neuen GF Sport, Neuverpflichtung Trainer.

Alles bitte, bevor wir das 3. mal in 6 Jahren abgestiegen sind.


Delann
3. November 2014 um 12:50  |  386039

Mahlzeit!

Mittlerweile habe ich das Spiel von gestern verdaut. Halbwegs wenigstens. Ich bin gespannt, welche Reaktionen das Team zeigt…

Ich habe überlegt, ob ich auch in die Trainerdiskussion einsteige, mich aber dagegen entschieden. Das ist mir zu kurz gesprungen…

Im Moment sehe ich, wie einige andere hier, keinen echten Führungsspieler auf dem Platz.

Lusti ist zwar Kapitän, aber hat relativ wenig Einfluss auf die Mannschaft, wenn er auf dem Platz steht. Da fehlt im einfach die Präsenz.

Peter Niemeyer hat es versucht, kann aber nicht alle mitreissen. Er ist zu oft draussen, hat aber als Kapitän schon bewiesen, dass er motivieren kann. Zu ihm später noch einmal…

Sandro Wagner? Der ist ein Kämpfer, aber zu weit vorn und selten bis gar nicht 90 Minuten auf dem Platz…

Hajime Hosogai und Per Cilian Skjelbred sind Arbeiter, aber leider ohne echte Leitwolf-Mentalität.

Wer bleibt also? Heitinga? Ndjeng? Ronny?

Alle anderen Spieler mit echtem Profil hat Luhukai aussortiert. Iron-Maik, Kluge… Kobi war auch ein Leitwolf…

Wer übernimmt nun die Verantwortung? Ich denke, Peter Niemeyer, unser el Capitano, ist nun gefragt! Er ist der Einzige, der das Standing und die Energie hat, diesen Haufen zusammen zu halten und zu motivieren. Hoffentlich nimmt er sich der Sache schnell an…

Sollte Lusti endlich mal eine Auszeit bekommen, die er so dringend braucht, sollte PN auch der Kapitän der Mannschaft werden. Zumindest für die Zeit bis Lusti wieder 100% bringt…

Jetzt Ihr!
HaHoHe,
Delann


Blauer Montag
3. November 2014 um 12:50  |  386040

Opa um 12:30 Uhr
Vielleicht ist der Abstieg Bestandteil des Geschäftsmodells? :mrgreen:

http://www.immerhertha.de/2014/09/30/david-luiz-oder-der-traum-vom-goldenen-oktober/#comment-365218

Genug des Zynismus.
Zurück an die Arbeit.


backstreets29
3. November 2014 um 12:53  |  386041

Hegeler kann man als Flop bezeichnen, da bin ich dabei.
Heitinga seh ich mit Luft nach oben, aber beileibe keinen Flop.

Haraguchi wurde als Perspektivspieler geholt, Stocker befindet sich auf dem Weg zum Stammspieler.

Die Kaderplanung anzukreiden ist doch nonsens.
Die Vereltzungen, die uns treffen, sind bitter, aber eben auch nicht zu ändern.

In fast keinem anderen Club der Bundesliga würde man in derselben Situation über den Trainer diskutieren.

Ausser beim HSV und bei uns


3. November 2014 um 12:54  |  386042

@ herzhabet: die Situation kann man doch gar nicht vergleichen. Schau dir die Chancenausbeute beim BvB an…die erarbeiten sich ohne Ende Chancen. Denen klebt der Dreck am Stiefel. Schau dir die Saisonwerte beider Mannschaften betreffs Laufbereitschaft an. Und schau dir die Leistungen in beiden Pokalwettbewerben an..Da wissen die fans: hier läuft etwas verdammt schräg, aber es wird bald besser.
Bei Hertha hingegen gibt es ausschliesslich negative Tendenzen. – Man könnte uns eher mit Bremen vergleichen, das ergäbe interessantere Parallelen..aber wohin das dann letztlich doch führte, wissen wir ja auch..


Kamikater
3. November 2014 um 13:02  |  386045

Ohne mich zu sehr um den BVB zu kümmern, da wir selbst genug Probleme haben, kann man dennoch sagen, dass der bVB darunter krankt, die jetzige Situation noch nicht zu kennen. Wir dagagen schon.

Sollte dem bisherigen Saisonverlauf gemäß Hertha gegen Hannover gewinnen und der BVB gegen Gladbach verlieren, sieht die Welt schon wieder etwas besser aus.

Allerdings ist besonders übel, dass zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt keine einhellige, sinnvolle Erklärung für die Schwankungen existiert. Sogar innerhalb der Paderborner 90 Minuten ist es unerklärlich, wie die Formschwankungen Und Stellungsfehler zustande kommen, die in einigen Spielen der Saison so ja gar nicht vorkamen.

Wieso ist und nach dem schönen Tor von Kalou nicht möglich weiter Druck zu machen? Was verunsichert unsere gesamte Defensive eigentlich so sehr? Haben wir überhaupt außer Niemeyer einen Kapitän?

Welche konstanten gibt es eigentlich diese Saison?
Wir haben permanent zuviele Gegentore. Wir spielen in Heimspielen sehr gut nach vorne und nutzen wenige Chancen. Für mich ist bereits alles andere inkonstant und unerklärlich.

Das größte Problem ist: wir alle sehen, dass wir eines haben, können die Ursache dafür aber nicht genau benennen. Klar wäre es einfacher, die ganzen Verletzten an Bord zu haben. Sicherlich.

Dennoch fragt man sich, wieso die jetzt auf dem Platz Stehenden so ein physisches und psychisches Down haben. Denn das ist unverkennbar.

Die Mannschaft ist in der Pflicht. Die Hinweise von Außenstehenden wie aus Augsburg oder anderen Seltenschreibern tun gut und sind absolut berechtigt: wer jetzt voreilig seinen Emotionen freien Lauf lässt und durchdreht, der tut sich selbst keinen Gefallen.

Ehrlich gesagt sehe ich momentan auch nur kleine Stellschrauben und psychische Aufbauarbeit angesagt: hinten mit Brooks und Heitinga spielen, statt Lusti, Ndjeng rechts und Plattenhardt links. Davor mit Niemeyer und Skjelbred auf der 6 spielen. Im OM Beerens, ÄBH (wenn fit) und Stocker und vorne Kalou.

Diese Spieler müssen es versuchen zu richten und erstmal Lusti, Hosogai und Pekarik ne Pause gönnen und psychisch wieder aufbauen. Die brauchen wir noch.

Die Defensive stärken und Ruhe reinbekommenund Feuer und Lust anfachen, ist für mich oberstes Gebot.

Etwas anderes fiele mir nicht ein.


dc1
3. November 2014 um 13:04  |  386046

Ich sehe uns auf deutlichem Kurs 2. Liga:
– Seit Beginn der Saison sind die Zweikampfwerte mit die schlechtesten, die ich bei Hertha je gesehen habe (und auch unterstes Liganiveau).
– Der Kampfwille ist oft nicht da.
– Kaum einer läuft bei Ballgewinn mit nach vorne.
– Wir erspielen uns gefühlt durchschnittlich 0-2 Großchancen in 90 (120) Minuten.
– Die Abwehr (insbesondere die IV) wirkt häufig wie Statisten und vollkommen überfordert.
– Ein kreatives Mittelfeld gibt es nicht, was sicherlich auf die Ausfälle vor Saisonbeginn auch zurückzuführen ist.
– Es kommen keine Impulse von der Bank. Gefühlt ist jeder Wechsel eine Schwächung.
– Luhukay scheint keinen Plan zu haben, jedenfalls erkenne ich keinen. Die Jungs wirken überfordert.
– Schlimmes Zeichen: Es gibt keine Kommunikation auf dem Feld. Kein abklatschen, kein anfeuern, nicht einmal anmeckern bei Fehlern (Ausgenommen: Kraft, der regelmäßig seine Hinterleute zurecht stutzen muss). Die Gesichter der Spieler sind ausdrucklos, nicht einmal mehr ratlos, eher resigniert. Das alles weißt für mich darauf hin, dass die Mannschaft nicht lebt und in der jetzigen Verfassung eine der deutlichsten Abstiegskandidaten ist.

Mein Fazit nach 10 Spielen: die Misere der Rückrunde geht nahezu nahtlos in der neuen Saison weiter. Luhukay ist für mich der falsche Mann derzeit. Problem: gibt es bessere Trainer auf dem Markt? Eher nicht. Aber so kann es nicht weiter gehen. Bis zur Winterpause sind es noch folgende Begegnungen (in Klammern die Punkte, die wir mMn realistisch holen können):
– Hannover (H) (0-3)
– Köln (A) (0-3)
– Bayern (H) (0)
– Gladbach (A) (0)
– Dortmund (H) (0)
– Frankfurt (A) (0-3)
– Hoffenheim (H) (0-1)
_________________
im Bestfall wären das 11+10=21 Punkte zur Winterpause. Das ist aber ziemlich unrealistisch, wenn sich die Mannschaft nicht _deutlich_ steigert. Aktuell gehe ich von 1-2 Siegen aus, mehr wird es nicht werden.

Ein Trainer-Wechsel zur Winterpause wäre dann schon mMn zu spät. Auch wenn es hart und etwas unfair ist: allerspätestens nach dem „Tripple“ (Bayern, Gladbach, Dortmund) muss Luhukay gehen, wenn er vorher nicht 2x gewonnen hat. Verliert er die nächsten beiden Spiele, sollte man schon vor den Bayern den Trainer entlassen (undankbar für den Nachfolger, aber notwendig).


dc1
3. November 2014 um 13:06  |  386047

„Herthaber // 3. Nov 2014 um 12:37

Bei einigen Beiträgen frage ich mich wirklich ob das noch Hertha Fans sind.
Die Situation bei Dortmund halte ich für viel extremer aber die gelbe Wand steht wie eine EINS hinter ihrer Mannschaft. Hertha Fans nehmt euch ein Beispiel !!“

Ich finde, die Situation ist mit Dortmund nicht zu vergleichen. Dortmund hat in den letzten 5 Spielen alle Mannschaften an die Wand gespielt (bis auf Bayern, da waren sie aber sehr gut). Sie haben nur die X-100%igen Chancen nicht reingemacht. Eigentlich hätten sie alle Spiele (bis auf Bayern) gewinnen müssen.

Wir spielen schlecht ohne Besserung, ohne Moral, ohne Aufbäumen.


Blauer Montag
3. November 2014 um 13:10  |  386048

Was dir einfällt k@mikater, ist jedenfalls mehr als Nichts.

Ich war gestern bis Mitternacht hier nur im Lesemodus. Als ich heute morgen aufwachte, hatte ich weiterhin nur Fragen im Kopf. Mögliche Stellschrauben konnte ich als Laie nicht erkennen.

Die richtigen und wichtigen Fragen zur weiteren Entwicklung in dieser Saison sollte der Aufswichtsrat der KGaA diskutieren und entscheiden. Ich kann ihm dafür hier und heute keine Vorschläge formulieren.


Herthaber
3. November 2014 um 13:11  |  386049

@apo
gebe ich dir recht, nur das Ergebnis ist dasselbe.
Punkte müssen her. Mir geht es dabei auch nur um die Fankultur und die ist bei uns, mit Verlaub, nicht die Beste. Kritik muß sein und ist wichtig aber alles verdammen und den Trainer entlassen, weil es nicht läuft, ist mir einfach zu viel des Guten. Wem`es nicht gefällt, braucht es sich ja nicht anschauen und vielleicht zu Union gehen oder zu Jugendspielen. Betone nochmals, mir gefällt der Ton mancher Beiträge nicht.


cameo
3. November 2014 um 13:13  |  386050

@Opa / 12:10 – „…weil Kloppo u.a. … schon unter Beweis gestellt hat, dass er … seine Krise kommunikativ deutlich besser begleitet als Luhu.“

Bingo!


fg
3. November 2014 um 13:13  |  386051

Bin da mal wieder voll bei Kamikater. Das wäre auch meine Aufstellung.

Gegen Hannover, Köln und Frankfurt sind auf jeden Fall noch Siege drin. Die Hinrunde läuft nun mal sehr schwierig, insbesondere wegen der Verletzungen und teils später Neuzugänge.
Man sollte dennoch in der Hinrunde wenigstens ansatzweise an die 20 Punkte kommen, dass es fußballerisch teils auch deutlich besser geht, haben die drei Siege und das Spiel gegen Bremen gezeigt.

In der Rückrunde dann hoffentlich mit deutlich weniger verletzten Leistungsträgern und einer Vorbereitung, bei der sich alle Form holen können, hoffe ich dann auf eine Stammbesetzung mit

Kraft
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Skjelbred, Cigerci
Beerens, ÄBH/Stocker
Kalou


Bolly
3. November 2014 um 13:21  |  386055

Schöner Beitrag @Kami 13:02

Habe ich das richtig vernommen?, nicht einmal „Trainer“ oder „Luhu“ in Deinem Beitrag. Für mich sehr plausibel das Team in die Verantwortung zu bringen & keine Extreme Kehrtwendung zu proben.


Kamikater
3. November 2014 um 13:22  |  386056

@Herthaber
Sagen wir es so: ich wäre dann für eine Trainerentlassung, wenn ich davon überzeugt wäre, dass es was bringt und sich Besserung einstellt und es einen guten Trainer auf dem Markt gäbe.

Nichts degleichen kann ich mit „Ja,“ beantworten, was natürlich auch blöd ist. Aber ich bin da ehrlich: so idiotisch wie die Formschwankungen bisher waren, wird es bis Winter weiter gehen.

Aber um das Nervenkostüm der Fans ist es schlecht bestellt. Allerdings ist das nicht unsere Sorge. Das kann man gerade nicht ändern. Es geht jetzt darum, was auf dem Platz geschieht.

Nur um einem Teil der aufbrausenden Fans sowie reichlich existierenden Herthabashern einen Gefallen zu tun und den Trainer zu entlassen, wäre wohl nicht sinnvoll.

In solchen Momenten wünsche ich mir eine zusätzliche Person in den oberen Etagen bei Hertha, der sein Gesicht in die Kamera hält und Luhukay entlastet, sowie sportlich mal auf die Pauke haut. Preetz kann Transfers, aber das kann er nicht. Muß er ja auch vielleicht gar nicht.

Ich stelle mir in einer solchen „öffentlichen Kopfkrise“ einen sportlichen Berater á la Sammer vor, auch wenn ich den nun ausgrechnet nicht mag.


catro69
3. November 2014 um 13:33  |  386059

Hab mir das Auslaufen heute angeschaut.
Schulz trainiert wieder mit, Änis noch nicht.
Die Mannschaft kam nach ner halben Stunde auf den Platz, (10,00h war angesetzt). Die Truppe wirkte nachdenklich und ernst, einzig Kalou hatte noch sein verschmitztes Lächeln drauf.
Da es Auslaufen war, trennte sich die Mannschaft recht schnell, die Jungs, die gestern so enttäuschten, joggten mit Reekers, der Rest verkrümelte sich ganz nach hinten in den Käfig.
Ich denke, das ist der gewohnte Arbeitstag nach einem Bundesligaspiel für unsere Lieblinge, morgen wird dann wahrscheinlich frei sein…
Sieht für mich danach aus, dass J-Lu und Hertha die Karte „Ruhe bewahren“ spielt.
Warum bin ich eigentlich hingegangen? In der Hoffnung auf ne Wutrede, ein Straftraining? Ich weiß es nicht. Vielleicht wollte ich nur ne kleine Änderung vom normalen Trainingsbetrieb sehen. Wie z.Bsp., die ganze Mannschaft läuft aus, oder alle treten ein bißchen gegen den Ball, was man für die Spieler von gestern eben sportmedizinisch vertreten kann, Hauptsache gemeinsam, denn ich glaube es fehlt noch an Teamspirit. Den freien Tag, sollte er gewährt werden, würde ich streichen, es muß unmißverständlich klar gemacht werden, was das 96-Spiel bedeutet und der Verlust des freien Tages nicht als Strafe zu verstehen ist.
Es ist die letzte Trainingswoche vor der LSP, wenn die Mannschaft jetzt nicht zusammen findet, wirds schwer das Jahr 2014 einigermaßen sauber abzuschließen.
Das sind natürlich eher fußballromantische Vorstellungen, würde sich einer verletzen, würde der Trainer zur Sau gemacht, weil er die Regenerationszeit nicht einhält, u.s.w. .
Für mich wären es aber kleine Zeichen, dass alles versucht wird und nicht nur lang und breit darüber geredet.
Der Blick geht nach vorne und der nächste Gegner wird unsere Wut zu spüren bekommen. Hoch den Kopp, Herthaner!


sunny1703
3. November 2014 um 13:34  |  386060

Mal etwas Statistik ohne Garantie,aber doch nach dem Motto Traue nicht jedem Gefühl oder Irren ist menschlich! 😀

Spieler aus dem eigenen Nachwuchs die dort mit 15 oder jünger waren und diese Saison Einsätze bekamen.

Bayern Gaudino 3 Einsätze
Wolfsburg Arnold(kam mit 15 von Dresden) 6
Gladbach Korb( 14 Duisburg) 8——–
Hoffenheim Süle(14 Darmstadt) 10
Leverkusen 0
Hannover 0
Paderborn Strohdiek 9
Schalke Ayhan 8
———-Friedrich (15 Paderborn) 3
———-Höwedes 6
———-Matip 5
———-Draxler 8
———Meyer (14 MSV) 9
Mainz Parker 1
Augsburg Thommy 1
Köln Horn 10
——Gerhardt 3
Frankfurt Kittel 1
———–Stendera 4
Hertha Brooks(14 Hertha Zehlendorf) 5
———Schulz 7
HSV Götz 3
——Steinmann 1
VFB Ulreich 5
—–Werner 9
Freiburg Günter 10
———-Kerk 5
BVB Reus (auf Umwegen und teuer zurück) 5
Werder Busch 7
———Aycicek 1

Klar vorne also S 04,vor Freiburg, dem VfB,den Kölnern und so kann man sich irren auf 5 eine Mannschaft namens Hertha BSC. 😀

Mache sich jeder seinen eigenen Reim daraus.

lg von Wolke 77 sunny


hhh
3. November 2014 um 13:36  |  386062

Mir ist auch die nicht vorhandene Gruppendynamik , z.B. Abklatschen , Reden , Zurufe , etc. aufgefallen .Zusätzlich keine positive Körpersprache , und auch nicht die notwendige physische Präsenz – resultierend in verlorenen Zweikämpfen , zu wenig zurückgelegte Kilometer (manchmal denkt man die überlegen wirklich ob es sich nun lohnt oder nicht dem Ball hinterherzulaufen…)

Warum ist das Stellungsspiel so schlecht??Werden die Spieler darauf nicht trainiert?

Man sollte doch so etwas als Profi verinnerlichen…

Warum versucht man nicht offensive Mängel durch Lösungen abzustellen??
Z.B. Kalou auf den Flügel wo er eigentlich seine Stammposition hatte und auch mal aus der Tiefe kommen kann , dafür Schieber nach vorne , Ndjeng raus und dafür Plattenhardt und Pekarik , Baustelle ist das Mittelfeld natürlich , Hosogai braucht eine Pause , dafür Niemeyer oder Skjelbred und auch ne Pause für Lustenberger , dafür Brooks der aber auch kämpfen sollte..keine Mätzchen wie im Pokal (mancher Schiri hätte da resoluter reagiert)

Hoffe Cicergi kommt bald , ansonsten Stocker und/oder Ben Hatira…

Im Winter sollte man auch noch jemanden im OM ausleihen …

Und Haraguchi aufbauen , meinetwegen auch mal U23 spielen lassen…muss körperlicher werden…

Hauptpunkt muss aber sein dem Team eine Spielphilosophie zu geben und mentale Aufbauhilfe zu leisten , wenn das nicht gelingt nützt die ganze schöne Kontinuität gar nichts und Hertha steht vor einem Scherbenhaufen.
Übrigens hat das Team auch nicht alles verbockt , die unnötigen und auch misslungenen Wechsel/Aufstellungen in dieser Saison muss man schon Herrn Luhukay anlasten…


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 13:39  |  386064

backstreets29 // 3. Nov 2014 um 12:53

„In fast keinem anderen Club der Bundesliga würde man in derselben Situation über den Trainer diskutieren.

Ausser beim HSV und bei uns“

Vielleicht noch Bremen, aber da wurde nach einer Sieglos-Serie die Reißleine gezogen, während wir immerhin derer drei auf der Habenseite haben.

Viele sagen ja immer, dass der SCF eines Vorbilds nicht würdig ist, aber dort hält man auch an Streich fest, obwohl dort erst gestern(am 10. Spieltag!) der erste Sieg eingefahren wurde.


pax.klm
3. November 2014 um 13:41  |  386066

Denk ich an Favre, dann sehe ich was seine Mannschaften, auch längerfristig, erreichen können. Nur bei Hertha nicht.
Sollte es am Trainer liegen?
Nee, muß wohl am Verein liegen…
Oder?
Habe schon einige Male gesagt, es sollte ein BsüschoDoc her, sagen andere, das alles macht der Verein!
Liegt es nicht am Bsüschologen, liegt es dann an den Spielern, oder schätzen die alle zu gut ein…?


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 13:41  |  386067

@sunny

Großen Dank!
Darf ich das abspeichern und bei Gelegenheit verwenden?


L.Horr
3. November 2014 um 13:44  |  386068

……. Ich kann über Einwechselungen , über´s System , über den Trainer , über die Neuverpflichtungen und über Preetz diskutieren
aber ,
erst nachdem mir jemand beantworten kann wieso mündige Spieler statisch ihren Stiefel herunter spielen ohne auf das Geschehen zu reagieren ?

Das ganze Jahr 2014 vermisse ich die Eigenverantwortlichkeit vieler Hertha-Spieler.
Es kann sein das ein Trainer sich auch mal taktisch verzockt hat , dann darf man den Trainer auch mal helfen in dem man Eigeninitiative an den Tag legt.

Die Mannschaft von gestern lässt ihren Trainer hemmungslos über die Klinge springen.
Nur 30% gewonnene Zweikämpfe sind ein Armutszeugnis und das obwohl man aus Lauffaulheit eigentlich nie in die Zweikämpfe gefunden hat.

Die Rehagel-Verpflichtung hat seinerzeit auch niemand verstanden , bis man am Saisonende heraus bekam welch Sauhaufen die Hertha-Truppe war (Ebert , Lell und Co.).

Das gestern war Arbeitsverweigerung aber mit welchem Ziel , mit welchem Hintergrund ?

LG


pax.klm
3. November 2014 um 13:46  |  386070

dc1 // 3. Nov 2014 um 13:04

Die Jungs wirken überfordert.

Die SIND überfordert, oder siehst Du hier einen Kader für die CL? Höhere Ansprüche?


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 13:48  |  386072

sunny1703 // 3. Nov 2014 um 13:34

Wobei bpsw. bei Bayern die Granden Lahm, Müller, Badstuber fehlen, oder? 😉


Herthaber
3. November 2014 um 13:49  |  386073

@Kamikater
kann mit deiner Aussage gut leben. Ich hoffe das, wenn alle Mann an Deck sind, die Spielweise sich erheblich verbessert. Ich denke, die Spieler, die das dann umsetzen müssen haben wir, Cigerci, Baumjohann fehlen an allen Ecken, unser Mittelfeld ist leider nicht vorhanden und unsere Abwehr (Lusti, van den Berg,Haitinga) schwächeln. Unser Sturm, der endlich ins rollen zu kommen schien, (Änis,Schieber) verletzt. Kalou erhält viel zu wenig Bälle um seine Klasse zu zeigen. Die geringen Ballkontakte bestätigen das.Mit den jeweiligen Aufstellungen überrascht JL immer wieder, Ich maße mir nicht an dies zu kritisieren, obwohl ich manches nicht verstehe aber ich kenne auch nicht die Internas, die ihn dazu bewegen. Ich unterstelle auch der Mannschaft oder dem Einzelnen nicht, dass er nicht will oder keine Lust hat. Das ist mir alles zu polemisch. Es gibt eine Menge Gründe für den derzeitigen schlechten Auftritt unserer Mannschaft aber ich glaube an das Trainerteam und den Charakter dieser Truppe auch wieder erfreulichere Darstellungen und Ergebnisse zu erzielen. Wir haben das doch schon erlebt oder ??


ubremer
ubremer
3. November 2014 um 13:51  |  386074

@Opa

Die Reihenfolge eines neuen Herthatrainers MUSS zwangsläufig (wegen “allerletztester Patrone”) sein . . .

das ist Wunschdenken von Dir


Kamikater
3. November 2014 um 13:52  |  386075

@L.Horr
Ja, das verstehe ich auch nicht. Warum ist nur der Trainer für den Zusammenhalt verantwortlich? Was machen die da den eigentlich auf dem Platz, wenn man doch weiß, das sie es eigentlich können? Immer nur auf den Trainer zu zeigen ist die typische „Blitzableiterhaltung“ von Otto-Normalfan. Mag ja verständlich sein aber, ist das nicht ein bißchen zu einfach, ist das richtig?

Wenn Fußball wirklich so einfach ist, dann sollen sie es auch wenigstens 2 Mal hintereinander zeigen. Für mich wirken da 6-7 Spieler völlig unkonzentiert und total am Ende auf der Bereifung. Wie geht das denn?


Calli
3. November 2014 um 13:52  |  386076

catro69 // 3. Nov 2014 um 13:33

war denn Schieber dabei?


catro69
3. November 2014 um 14:00  |  386079

@Calli
Hab nicht darauf geachtet, ich glaube nicht…


ubremer
ubremer
3. November 2014 um 14:01  |  386080

@Dienstag
10 Uhr Hertha-Training auf dem Schenckendorff-Platz


L.Horr
3. November 2014 um 14:03  |  386082

….die kicker-Noten :

Kraft (2) –

M. Ndjeng (4,5) ,

Heitinga (4) ,

Lustenberger (5) ,

Pekarik (5) –

Niemeyer (4) ,

Hosogai (5) –

Beerens (5) ,

Skjelbred (4) ,

Stocker (4,5) –

Kalou (3,5)


sunny1703
3. November 2014 um 14:05  |  386083

@exil

Klar,kannst Du das verwenden und stimmt, die habe ich vergessen, aber wer nimmt solche Spieler denn schon noch ernst?! 😀

Hatte nur schon Mittwoch im Tirm bei der Diskussion so ein Bauchgefühl, dass bei anderen die Bilanz „eigene Jugend kommt hoch und zum Einsatz“ kaum besser aussieht als bei Hertha ,im Gegenteil.

Und wer ist in der Statistik vorne? Die die auch jährlich gute Jugendmannschaften heraus bringen und in der Ausnahme Schalke einen Trainer hatten der wirklich sehr viel Kenntnisse über den eigenen Nachwuchs hatte und den Mut diese dann einzusetzen. Ich bin gespannt ob der Neue das fortführt.

lg sunny


Berlinjuli
3. November 2014 um 14:14  |  386088

@ calli

Widerspreche dir. Einziger echter Flop ist für mich Hegeler. Behrens und Kalou top, Schieber Heitinga und Genki ok, Platte konnte kaum zeigen, was er kann, verletzungsbedingt. Stocker hat angedeutet, was er kann, er muss es natürlich umsetzen. Bei Schelle wussten wir was er kann.


catro69
3. November 2014 um 14:19  |  386089

@ub (14:01)
Meine Meldung des Tages.


catro69
3. November 2014 um 14:28  |  386093

@Exil
Der @sunny war zwar fleißig, aber abspeichern würde ich das nicht. 😉
@sunny
Warum fehlt Änis bei uns? Was ist mit Gentner, Knoche oder Riether?


Exil-Schorfheider
3. November 2014 um 14:34  |  386095

catro69 // 3. Nov 2014 um 14:28

„@Exil
Der @sunny war zwar fleißig, aber abspeichern würde ich das nicht. 😉 “

Hab ich mittlerweile ja, siehe Bayern, auch gemerkt, dass er die Auflistung mit heißer Nadel gestrickt hat… 😉


catro69
3. November 2014 um 14:34  |  386096

@sunny
Vergiß die Änis-Frage, er war 14 Jahre und 11,5 Monate alt, als er uns verließ.


Calli
3. November 2014 um 14:36  |  386098

Berlinjuli // 3. Nov 2014 um 14:14

ich hoffe ja auch, dass ich mich täusche und sagte ja auch „bisher“…

Beerens „top“ na ja, er wirbelt viel aber letztlich auch immer ohne wirklich torgefährlich zu sein.

Plattenhardt war nicht nur verletzt, z.B. gestern topfit, hier scheinen die Trainingsleistungen nicht zu reichen…

Haraguchi war bis auf das Bremen Spiel sehr bescheiden, aber ok, er wurde als Ergänzungsspieler geholt.

Für den Königstransfer Stocker ist es deutlich ! zu wenig, nur sein Können anzudeuten, zumal er fast die gesamte Vorbereitung mitmachen konnte und verletzungsfrei war. Seine Ansätze zuletzt fand ich aber auch gut…

Heitinga ist alles andere als ein Stabilisator und sehr langsam, aber ich finde ihn als Typ super.

Bei Hegeler sind wir uns einig….

Insgesamt ist man von dem Ziel, dass uns d Neuzugänge v.a. in punkto Kreativität, Unberechenbarkeit und Torgefahr voranbringen, deutlich entfernt. Wir sind ja zumeist unglaublich harmlos vorne. („das letzte Quentchen fehlt im letzten Drittel“)….


cameo
3. November 2014 um 14:39  |  386100

“das letzte Quentchen fehlt im letzten Drittel”

Da isses wieder! Das Quentchen.


Blauer Montag
3. November 2014 um 14:39  |  386101

Ja und ubremer // 3. Nov 2014 um 13:51 Uhr?
Wünschen geht immer.
In 50 Tagen ist Heiligabend. 😉

Bis dahin halte ich folgende Alternativen für möglich.

A. Weiter graupen. Augen zu und durch bis zur Winterpause.
B. Beurlaubung des TR Luhukay. GF Preetz greift mit zittriger Hand in die Lostrommel der Trainerlotterie…. 😮
C. Beurlaubung des GF Sport, Ernennung eines Interimstrainers, Finden eines neuen GF Sport, Neuverpflichtung Trainer.

Bei B. gruselt es mir.
Ich schwanke zwischen A. und C. Ich kenne die Ursachen für die Niederlagen in 6 Pflichtspielen nicht und rätsele genauso hilflos wie k@mikater, L.Horr und viele andere Kommentaristi hier und heute. Ich weiß nicht im Mindesten, welche Spieler, Trainer, Ärzte, Therapeuten und Geschäftsführer Teil des Problems oder Teil der Lösung sind.


kczyk
3. November 2014 um 14:41  |  386105

*denkt*
zu S04
ein trainer, dessen mannschaft auf grund vorhandener qualität im oberen tabellendrittel spielt, kann es sich eher erlauben, durch das einbinden eines spielers aus der eigenen jugend gezielt eine schwachstelle einzubinden. die mannschaft kann diese durchaus ausgleichen.
bei Hertha jedoch sieht es oft anders aus.
doch wenn immer möglich, so meine eigene erfahrung, macht JLu es möglich.

die grundsatzkritiker hier sehen es selbstverständlich anders.


Blauer Montag
3. November 2014 um 14:44  |  386107

Calli // 3. Nov 2014 um 14:36
….. Heitinga ist alles andere als ein Stabilisator und sehr langsam, aber ich finde ihn als Typ super.

Also Maik Franz 2.0. Und Hegeler als Ottl 2.0. „Na supiiiii“ :roll: sagt mein Quentchen …. äh nein … das Quietscheentchen.


sunny1703
3. November 2014 um 14:57  |  386116

@catro

Ich habe leider keine Knopfdruckstatistik. Knoche übersehen, Riether und Gentner(wie auch Lahm) sind die Beispiele für geschaut, seit wann im Verein und dann nicht mehr genauer hingeschaut. Habe handgestrickt schon lange genug daran gesessen. 😀

lg sunny


kraule
3. November 2014 um 15:00  |  386119

The day after……

Ganz klar ist auch die Mannschaft in der Pflicht!
Aber jede (!) Mannschaft ist nur so gut wie ihr Übungsleiter es zulässt.
Eigentlich ist Alles gesagt, von allen.
Halten wir fest:

– die Mannschaft hat offensichtlich keinen Charakter.
– diese hat keinen Plan
– diese Mannschaft hat keine Abstimmung, schlechte Zuordnung (warum deckt Lusti Heitinga?)
– diese Mannschaft ist zweikampfschwach
– diese Mannschaft läuft zu wenig und zu ineffektiv
– die Mannschaft hält nicht zusammen (Interview Hertha TV Schelle: wir müssen mehr zusammenhalten…“)
-diese Mannschaft hat Verletzte
– diese Mannschaft hat viele neue Spieler
– diese Mannschaft wurde vom Übungsleiter zusammengestellt

Fragen, nur einige:
– wer ist Übungsleiter dieser Mannschaft
– wie viele überragende Spiele hat Baumi für uns und davor gemacht
– seit wann und wie Nachhaltig ist Cigerci unser Topmann
– spielt die Mannschaft erst so schlecht seit die vielen neuen Spieler hier sind, oder evtl. auch schon vorher
– wie abhängig und seit wann, sind wir ÄBH
– wer trägt für all das die Verantwortung

Mal warten auf Schelle, dann auf Lusti…..
Jetzt auf Baumi, Langkamp und Cigerci………
Wer glaubt wirklich, dass es daran liegt?
Brooks sitzt auf der Bank, Platte und einige andere.
Einige Meinungen, nicht meine!
Hegler = Ottl 2.0! Wer wollte den noch einmal? Wagner fleißig aber mit bescheidenen Mitteln.
Wer wollte das er wie Jancker verlängert?
Endlos könnte man weitermachen.
Mit Ruhe ist hier nicht mehr viel zu lösen.
Seit fast einem Jahr suchen wir in Ruhe die Lösung.
Wer es glaubt….bitte!
Ich hätte gern ein reinigendes Gewitter, ein richtiges!!! Und notfalls müssen „Köpfe rollen“, Ok mindestens ausgewechselt werden… 😉
Es sei denn die KKR gibt uns 100 Mio und wir tauschen den Kader zum Winter aus.
Ach ne…dann müssen die sich ja auch wieder einspielen.
Warum nur sind wir in Berlin immer so benachteiligt. Andere Mannschaften haben keine Verletzte, müssen sich nicht einspielen und leiden auch nicht LSP…….. 🙁


Lumberjack
3. November 2014 um 15:17  |  386135

@Kraule an sich gefällt mir deine Zusammenfassung. Das Köpfe rollen MÜSSEN sag ich schon seit einiger Zeit. Insbesondere die des Trainers. Das einzige wovor ich Angst hätte ist das Preetz wieder einen Graupentrainer holt. Ich könnte mir bei Preetz gut vorstellen das er dann Dutt verpflichtet… Mein REALISTISCHER Favorit wäre Slomka. Ich glaub das ist der einzige Trainer momentan auf dem Markt der realisierbar wäre und auch ganz gut zur Hertha passen würde. Tuchel wäre ein Traum aber ich glaub das wird wohl nix.

Wenn ich gestern wieder dieses ratlose Gesicht von Luhukay gesehen hab, ist mir ganz schlecht geworden. Ich gebe auch schon eine Prognose für Freitag ab. Hannover gewinnt klar in Berlin und Luhukay darf dann HOFFENTLICH endlich gehen.


Pille
3. November 2014 um 15:55  |  386160

Auf mich wirkt Luhukay am Ende seines Lateins.
Wenn man sieht wie teilnahmslos er auf der Bank zusieht wie die Mannschaft auf dem Platz zerfällt und hinterher Dinge hört wie sinngem. Wir waren nicht gut, der Einsatz stimmte nicht, so kann man nicht gewinnen (was wohl jeder selbst gesehen hat), so stimmt mich das doch arg nachdenklich.
Es ist seine Aufgabe dafür zu sorgen das man einen vernünftigen Matchplan hat (inkl. einer B-Lösung wenn Plan A nicht funktioniert). In seine Verantwortung fällt es den Spielern zu vermitteln das jeder Einsatz unter 100% indiskutabel ist. Er muss sehen das Lustenbergers Leistungsloch mit jeder Fehlleistung immer tiefer wird. Ich glaube nicht das Brooks es aktuell schlechter lösen würde. Also warum nicht mal eine Entspannungspause für Lusti?
Für den unwahrscheinlichen Fall das man tatsächlich einen Trainerwechsel ins Auge fassen sollte…..
Nachdem was man so lesen durfte wäre ein Slomka kontraproduktiv, soll er doch ein grenzwertiges Verhalten im Umgang mit Spielern haben.
Eine Echte Option wäre für mich Keller. Er hat, bei permanentem Gegenwind, aus Schalke das Maximum rausgeholt. Offensichtlich hat er auch ein „Händchen“ für junge Spieler und ein herrlich unaufgeregtes Wesen ohne lethargisch zu wirken.

Anzeige