Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Herthas letzte Trainingseinheit der Woche war akustisch fast interessanter als visuell. Die Greenkeeper auf dem Olympiagelände hatten die herabfallenden Laub-Massen anscheinend nicht mehr bewältigen können, sodass eine Seite des Schenckendorffplatzes von einer dicken Schicht rot-brauner Herbstblätter bedeckt war.

Als die Berliner Profis am Samstagvormittag beharrlich ihre Runden drehten (Foto: jl), sorgten ihre Füße also für reichlich Geraschel. 40 Minuten dauerte dieses, ähem, „Klangschauspiel“, ehe sich die Herthaner ins Wochenende verabschiedeten.

Laub

Ndjeng und Geburtstagskind Heitinga pausieren

Nicht dabei waren übrigens Marcel Ndjeng und John Heitinga. Ndjeng hatte sich im Testspiel am Freitag eine leichte Fußverletzung zugezogen, soll aber am Montag ins Training zurückkehren.

Er und Heitinga wurden von den Physios gepflegt, was der Niederländer an seinem 31. Geburtstag sicher besonders genossen hat. Seinem Tweet zufolge war er aber auch schon vorher bester Laune.

„Bin heute mit einem großen Lächeln aufgewacht. Vielen Dank für die vielen Geburtstagsglückwünsche!“

Brooks spielt durch – Mukhtar scheitert knapp

Kommen wir zu Herthas Nationalspielern: Dass Salomon Kalou einen überaus erfolgreichen Auftakt der Länderspielreise erlebte, habt ihr bereits am Freitag gelesen. Seine zwei Tore vom 5:1 (1:1)-Sieg der Elfenbeinküste in Sierra Leone konnten seine Berliner Kollegen zwar nicht toppen. Vorenthalten möchte ich euch die weiteren Ergebnisse aber trotzdem nicht.

John Brooks spielte mit den USA gegen Kolumbien und den Ex-Herthaner Adrian Ramos – und das vor einer stattlichen Kulisse. Mit 24.235 Zuschauern erlebte das Craven Cottage in Fulham dabei einen Besucherrekord für internationale Partien. Brooks spielte über die volle Distanz und bildete gemeinsam mit dem früheren Schalker Jermaine Jones die Innenverteidigung.

Jozy Altidore brachte die Amerikaner früh in Führung (10. Minute, Handelfmeter), nach Toren von Carlos Bacca (60.) und Teofilo Gutierrez (87.) setzte sich Kolumbien jedoch mit 2:1 durch. Adrian Ramos wurde erst in der 79. Minuten eingewechselt. Hier die Höhepunkte.

Außerdem spielte am Freitagabend noch die deutsche U-20-Nationalmannschaft mit Hany Mukhtar. Der Herthaner durfte 66. Minuten lang mitwirken, konnte aber kaum entscheidenden Akzente setzen.

Die Partie gegen die U-20-Auswahl der Schweiz endete 1:1 (1:1).  Die sehenswerteste Szene von Mukhtar seht ihr in diesem Video ab Sekunde 40. Anthony Syhre bekam keine Einsatzzeit.

Nicht zu vergessen: Auch Jos Luhukay war auf gewisse Art und Weise im Länderspieleinsatz – wie der Tweet von Lukas Podolski verrät. Beide kennen sich aus gemeinsamen Tagen beim 1. FC Köln.

Am Sonntag lassen die Herthaner ihre Beine ruhen, ehe die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Köln (Sonnabend, 18.30 Uhr) startet. Trainingsauftakt ist am Montag um 15 Uhr. Wir sind dabei.

 


60
Kommentare

hurdiegerdie
15. November 2014 um 14:02  |  395991

Gold


15. November 2014 um 14:03  |  395993

He („Silber“)


15. November 2014 um 14:07  |  395994

Meiner einer grübelt heute Mittag darüber nach, ob Poldi auch das Anforderungsprofil eines läuferisch starken, passsicheren und kopfballstarken Innenverteidigers erfüllen könnte. Zu der Frage “Auf welcher Position hat Hertha den dringendsten Bedarf a) zentrales offensives MF, oder b) Innenverteidger IV?” antworte ich hier und heute b).
http://www.immerhertha.de/2014/11/14/testspiel-luhukay-macht-hegeler-zum-innenverteidiger-ben-hatira-trifft-dreifach/comment-page-1/#comment-395922


kczyk
15. November 2014 um 15:16  |  396035

*denkt*
JLu – von 2002 – 2004 co-trainer beim 1.FC Köln …. herrgott – ist Poldie alt geworden.


Kamikater
15. November 2014 um 15:22  |  396039

hurdiegerdie
15. November 2014 um 15:25  |  396042

Das
@Kamikater // 15. Nov 2014 um 15:22

hat aber mal wenig mit den Bayern zu tun.


Ursula
15. November 2014 um 17:11  |  396095

Mensch @ Kamikater…

…versuch` doch endlich einmal, „Logik“
in Deine „Bayern-Häme“ zu bekommen!!


Ursula
15. November 2014 um 17:36  |  396109

UND @ cameo um 13:48 Uhr…

…wenn HIER einige sogenannte
„Protagonisten“ nicht schreiben,
sieht es zumindest in den Länder-
spielpausen „mau“ aus….

ABER nicht nur dann!!!

Nicht nur, dass die „Themen“ nun
einmal „ausgelutscht“ sind, ES liegt
auch am „atmosphärischen“, z. B.
zwischen „Blog-Chef`s“ und Usern,
auch untereinander, aber weniger (?)…

Die persönlichen Diskrepanzen, z. B.
Luhukay „ja oder nein“, sind größer,
unsachlicher geworden, obschon sich
viele User um Kontenance bemühen!

Eine “neue User-Generation” hat sich
unterschwellig etabliert, mit den unter-
schiedlichsten Auffassungen und oft
auch “älterer Strukturen”!

Nicht JEDER ist über 60 noch “jung”…
…”duck und oberwech”….

Die „Neuen“ haben keine „Strahlkraft“
und die „Alten“ ziehen sich „literarisch“
zurück, mangels „Würdigung“….

War ein Spaß, aber ein ganz klein wenig…!?


cameo
15. November 2014 um 18:19  |  396126

Neu im Club der Rücktreter:
schon wieder ein „Holländer“ (aber nur ein kleiner dicker)
http://www.spiegel.de/sport/fussball/serbien-trainer-dick-advocaat-tritt-zurueck-a-1003184.html


cameo
15. November 2014 um 18:23  |  396131

@ursula, you are the lifeblood of this blog!

… und ich bin seit einigen Tage „über 30“
Anti-Aging products, here I come!


cameo
15. November 2014 um 18:27  |  396134

Die ARD Sportschau-Moderatorin heißt Julia Scharf.
Tüchtige Frau.
Keine dummen Sprüche bitte!


U.Kliemann
15. November 2014 um 18:33  |  396140

Was spendierst Du denn auf diesen Lebensblüter
@U.?
Allen Skorpions :Happy Birthday!


Ursula
15. November 2014 um 18:45  |  396147

Was magst Du „U. Kliemann“?
Geade heute, bei dem Wetter,
frisches Obst gebrannt…


U.Kliemann
15. November 2014 um 19:07  |  396156

Gerne@U, Kirsch?


U.Kliemann
15. November 2014 um 19:15  |  396159

Aber, frisches Obst im November ?
Dann eher kein Kirsch.


Ursula
15. November 2014 um 19:33  |  396172

Auch natürlich Kirsch(brand), nicht
Krischwasser…

…“das“ wurde im Sommer natürlich
angesetzt, mit oder ohne Hefe, und
„vergoren“! Sozusagen ein Krisch-
wein, der mit höchsten Prozenten,
erst dann, gestern und heute, zwei-
oder gar dreifach gebrannt wurde….


Ursula
15. November 2014 um 19:34  |  396175

Nicht „Krisch“, sondern Kirsch…


backstreets29
15. November 2014 um 19:52  |  396187

Wenn man das Foto richtig deutet, kann man Poldi natürlich schon als fixen Neuzugang im Winter ansehen.

Diese Chance wird sich der Prinz nicht entgehen lassen……freuen wir uns auf ihn


Kamikater
15. November 2014 um 20:00  |  396189

@hurdiegerdie // 15. Nov 2014 um 15:25
Diese 3 haben den fC Byern aufgebaut. Aber sicher ist das äußerst fragwürdig, wenn 2 von 3 zurecht bestrafte Fiskalverbrecher isnbd und bei einem nun so langsam deutlich wird, dass er wohl doch nicht der nette Franzl von nebenan war. Meine Meinung.

Bei Hertha würden die Fans solche Herrschaften doch vom Hof jagen. Und das find cih schon bemerkenswert.


Ursula
15. November 2014 um 20:02  |  396190

Sorry @ cameo congratulations, natürlich…

….ich hätte Dir das nicht „angesehen“, bzw.
Deine Stimme (Schreibe) klingt noch so
„jung und fröhlich“, wenn auch sometimes
etwas zynisch, aber passt…


Ursula
15. November 2014 um 20:05  |  396193

Mensch „Kami“….

Sieh` mal, Du magst MICH doch
„virtuell“ auch, und ich bin zwar
kein „Bayernfan“, aber ein Freund
guten Fußball`s, nur das zählt….

Dortmund oder Bayern, hauptsächlich
schöne Tore….

Amen!


cameo
15. November 2014 um 20:11  |  396198

@Ursula, vielen Dank für die congrats. Und könnten wir und statt auf „zynisch“ auf „gelegentlich etwas dezent spöttisch“ einigen?


Dogbert
15. November 2014 um 20:21  |  396203

Wer immer noch nicht erkannt hat, daß Franz Beckenbauer abseits des Rasens eine fragwürdige Figur ist, dem ist nicht zu helfen. Das scheint eine Voraussetzung im Altherrenclub FIFA zu sein, um dort erfolgreich tätig zu sein. Ist beim IOC auch nicht anders. Die Frage ist, wo ein Gefälligkeitstausch endet und Korruption beginnt. Deutschland hatte die Austragung der WM 2006 auch einem Kuhhandel zu verdanken, der in dem Fall jedoch erfolgreich war und die Beteiligten nicht nennenswert begünstigt wurden. Es war lediglich eine Win-Win-Situation für zwei Kandidaten, die miteinander die Austragung getauscht hatten.

Mittlerweile kann man davon ausgehen, daß im Bestreben von Vermarktungen immer mehr die Korruption unter den Mitgliedern um sich greift. Russland die WM 2018 zuzusprechen, mag vertretbar sein, da Russland ein sportbegeistertes Land ist und im Fußball aufholte, auch wenn es nach ganz vorne noch nicht reichte. Katar ist dagegen eine höchst fragwürdige Entscheidung, die nicht einmal mit sportlichen Gründen gerechtfertigt ist. Dort geht es einzig und allein um Geld. Zur Förderung des Fußballs im Nahen Osten hätte man sich einen anderen Austragungsort suchen können.


Ursula
15. November 2014 um 20:35  |  396211

Gern @ cameo!

Klingt in der Tat besser…


Traumtänzer
15. November 2014 um 20:41  |  396216

Satte 33,3333333 Prozent mit 8 von 24…
Welcome @ http://www.immerursula.de 😉


kczyk
15. November 2014 um 21:48  |  396250

*denkt*
frisches obst mitte november schmeckt aus dem rumtopf noch immer am besten.


Ursula
15. November 2014 um 22:07  |  396264

@ kczyk

* irrt“

Wieder einmal!

Frisches Obst schmeckt nach
der obligatorischen Schwefel-
entlagerung als „Hochprozentiger“
mit großem Abstand am Besten…

…wenn man es denn mit einem
Aromakorb und Brennkenntnissen
auch kann……

…ein Rumtopf ist wohl mehr für Damen….

ABER bitte, mache ich auch!

Aus den Frucht“abfällen“ und eigenem
Rum! Übrigens ganz …

…einfach Rum ist es, Rum zu machen!

Rohrzucker gibt es ab und zu bei „Aldi“,
mit Wasser und „Schwedischer Hefe“
ansetzen und BRENNEN …=… ist Rum!!!


Ursula
15. November 2014 um 22:42  |  396278

Na gut! Auf ein „Neues“…

Ist eben z. Z. sehr zähflüssig!

Hertha MUSS wieder verlieren…


hurdiegerdie
15. November 2014 um 22:47  |  396279

Kamikater // 15. Nov 2014 um 20:00

Dass unsere Lichtgestalt schon lange nicht mehr so helle ist, ist mir bekannt. Die WM Vergabe ach Deutschland war schon nicht mehr sauber.

Aber in dem Fall ist es Herr Beckenbauer und nicht Bayern.


hurdiegerdie
15. November 2014 um 22:56  |  396288

So jetzt Boxen. Ich erwarte mir nicht zu viel, aber schaun mer mal.


Kamikater
15. November 2014 um 23:02  |  396294

@hurdie
Nein, es zeigt nur, wer den Club aufgebaut, führt und geführt hat.

@Ursula
Alle schick 🙂


hurdiegerdie
15. November 2014 um 23:30  |  396309

Na ja, das war ja zu erwarten. (Klitschko)


Pille
15. November 2014 um 23:44  |  396316

Was war das doch neulich für ein toller Kampf…
Bei Klitschko sehe ich leider nur Gegner die verprügelt werden, gibts da echt keine besseren Gegner?
Vorher wird hübsch rumgetönt ( in diesem Fall war ja Klitschko ein „Mädchen“) um sich dann ne Viertelstunde durch den Ring prügeln zu lassen.


hurdiegerdie
16. November 2014 um 0:11  |  396331

Klitschko ist zur Zeit der überragende Schwergewichtsboxer der Welt. Dieser Pulev war kein Fallobst.


16. November 2014 um 10:55  |  396612

Ursula // 15. Nov 2014 um 17:36

UND @ cameo um 13:48 Uhr…

…wenn HIER einige sogenannte
“Protagonisten” nicht schreiben,
sieht es zumindest in den Länder-
spielpausen “mau” aus….

Mau Mau – ein friedliches Kartenspiel für jung und alt. 😉

Jeder der polyvalenten Allesschreiber wird nach dem Diskussionsverlauf im Jahre 2014 seine eigene interne Bewertung vorgenommen haben, wann und worüber er hier schreibt. Mal schauen, wie sich die Diskussionen nach der Lsp.pause entwickeln. Hier mein heutiger Diskussionsbeitrag nach den 11 Ligaspielen und dem aktuellen Tabellenbild.
14. Hertha BSC: g3, u2, v6, Tore 15:21, TD -6, Punkte 11
In der vergangenen Bundesligasaison stand Hertha nach 11 Spieltagen wie folgt in der Tabelle:
7. Hertha BSC: g4, u3, v4, Tore 17:14, TD +3, Punkte 15

1 Sieg mehr und 1 Unentschieden mehr brachte in der vergangenen Saison 4 Punkte mehr – damals 15 Punkte.

Am gravierendsten in meinem Augen sind 9 Gegentore mehr im Saisonvergleich, darunter 6 gegnerische Kopfbälle. Mögliche Erklärungen dafür wären:
A. Individuelle Fehler der Torhüter, Innen- und Außenverteidiger vor allem bei gegnerischen Standards.
B. Die Neueinkäufe 2014 bringen in der Defensive nicht die erforderliche Erstligaqualität.
C. Das Mittelfeld sorgt zu wenig für Entlastung, stattdessen macht es zu viele Fehler im eigenen Spielaufbau.
D. Herthas Stürmer beteiligen sich zu wenig am Pressing.

Nach der Rangliste im Sportdatencenter der Sportbild erarbeitete Hertha sich 119 Torchancen (Platz 7)
In meinen Augen Stimmt in dieser Saison bei Hertha (noch) nicht die Balance zwischen Defensive und Offensive.

Ein musikalischer Gruß für heute
Sheryl Crow Performing “ Rock And Roll “ (High Quality)


Herthas Seuchemvojel
16. November 2014 um 11:19  |  396626

@BM: du hast Sorgen :roll:
überlaß det JoLu, der hat wenigstens den Schein dafür

wunder mich auch, die immerhertha-Gemeinde scheint komplett ausgemerzt
faulenzende Bande, euch ist wohl das Wetter aufs Gemüt geschlagen

selbst in der MoPo heute kein einziges Wörtchen über Hertha, sind wa komplett insolvent und lizenslos klammheimlich?

apropos: @TT, dein Link funzt nicht
weeßt aber schon, daß nach deutschem
I-Net- Recht ne AGB und damit dein Name drunter stehen muss?

@sunny: sunny: 6.ter ist extra freigenommen, plan mich mal ein


Herthas Seuchenvojel
16. November 2014 um 11:22  |  396627

@BM: du hast Sorgen :roll:
überlaß det JoLu, der hat wenigstens den Schein dafür

wunder mich auch, die immerhertha-Gemeinde scheint komplett ausgemerzt
faulenzende Bande, euch ist wohl das Wetter aufs Gemüt geschlagen

selbst in der MoPo heute kein einziges Wörtchen über Hertha, sind wa komplett insolvent und lizenslos klammheimlich?

apropos: @TT, dein Link funzt nicht
weeßt aber schon, daß nach deutschem
I-Net-Recht ne AGB und damit dein Name drunter stehen muss?

@sunny: 6.ter ist extra freigenommen, plan mich mal ein

PS: @ub: ersten Text kannste löschen 😉


wilson
16. November 2014 um 11:25  |  396628

Habe ich Euch eigentlich schon erzählt, dass ich mir das Länderspiel am Freitag nicht angeschaut habe, sondern stattdessen 6 Stunden und 13 Minuten vor der Neuen Nationalgalerie angestanden habe, um mir im Januar eben dort einen Auftritt von Kraftwerk anzusehen?

Habe ich Euch nicht erzählt. Und warum mache das jetzt?
Weil nach einem organisatorischen Fauxpas der Ticket-Bande die bis dahin zivilisiert ablaufende Veranstaltung (Anstellen und Warten: die Damen und Herren aus dem Beitrittsgebiet ahnen, wovon ich rede) zu kippen drohte und wir statt wie bisher in Reih und Glied nunmehr zusammengepfercht wie die Rinder standen und ein noch älterer Herr als ich sagte: “Schlimmer als beim Einlass bei Hertha“.

Und weil ich eitel bin und weder von Rumtopf noch vom Boxen etwas verstehe.


16. November 2014 um 11:31  |  396630

Herthas Seuchenvojel // 16. Nov 2014 um 11:22
@BM: du hast Sorgen :roll:
überlaß det JoLu, der hat wenigstens den Schein dafür

wunder mich auch, die immerhertha-Gemeinde scheint komplett ausgemerzt

Nö, ich bin noch am Leben, trotz vieler Sorgen.
Betrachte meinen heutigen Beitrag als ein sonntägliches Lebenszeichen HSv.

DENIC sagt: Die von TT verlinkte Domain wurde nicht vergeben.


16. November 2014 um 11:32  |  396631

Am Freitag war Länderspiel? 😮


Kamikater
16. November 2014 um 11:37  |  396636

@wilson
Und, hast du jetzt Tix?


wilson
16. November 2014 um 11:45  |  396639

@Kamikater
Ja.


kczyk
16. November 2014 um 11:56  |  396645

*denkt*
auch wenn er auch sonst nichts versteht – aber Tix hat er 😉


kczyk
16. November 2014 um 12:09  |  396654

*denkt*
Hertha spielt, wie zander singt. ich aber bin kein freund von fischgerichten.
ich mag den Mey und dessen lieder. wenn Hertha doch nur spielen würde, wie er singt, vor allem textet – mit scharfen blick auf die kleinigkeiten des spiels, welches leben genannt wird.


16. November 2014 um 12:13  |  396655

Pi Pa Preetz?
Li La Luhukay?

😀 wilson ❗
Für mich schrieb er den besten Kommentar seit Bestehen dieses Blogges.
http://www.immerhertha.de/2010/12/15/hertha-die-new-york-yankees-und-rob-friend/comment-page-1/#comment-4146


Herthas Seuchenvojel
16. November 2014 um 12:14  |  396657

@BM; ich versuch mich mal heute Nacht dran
die Domain kriegen wa durch, garantiert 😉


Sir Henry
16. November 2014 um 12:17  |  396659

@Wilson steht in der Schlange

Hättest doch was sagen können. Die Bananen hätte ich Dir gebracht.


Ursula
16. November 2014 um 12:19  |  396661

*weiß*

@ kczyk, „Tix“ sind Tickets, aber
nicht weiter sagen! Psst…

Ich mag z. B. Fisch ohne Ende!
UND Zander ist mein Lieblings-
fisch; mit viel Butter gebraten,
dazu frische Waldpilze, Pfifferlinge…

Hat nicht so gar KAIN seinen Bruder
ABEL wegen eines Fischgerichtes,
Zander mit Steinpilzen, erschlagen…!?

Oder waren es doch Linsen?


Ursula
16. November 2014 um 12:25  |  396664

Mensch @ Montag,…“trotz vieler Sorgen“!

Das tut mir leid! Soll ich Dir was borgen
oder sind die Sorgen anderer Natur…

Du bekommst das schon hin! Bist ja
schon groß…

Daumendrück


16. November 2014 um 12:35  |  396667

Ich drücke zurück Ursula // 16. Nov 2014 um 12:25 Uhr.


Kamikater
16. November 2014 um 13:26  |  396690

@Ursula
Wie soll ich denn jetzt 90 Minuten laufen gehen, wenn Du mir was von gerillter Seezunge mit Pfifferlingen erzählst….?


16. November 2014 um 13:28  |  396691

HERMANN MÖWS 102 U HERTHANER

Wisst Ihr eigentlich wie lange unser 102 Jahre alte Herthaner Hermann Möws Mitglied ist?
Oder war es ein PR Gag, aufgrund seines Geburtstages, wohl kaum….

http://www.youtube.com/watch?v=pfQJEVoZBqE&feature=youtube_gdata_player

So sehen Sieger aus !!!!!!!!


del Piero
16. November 2014 um 13:49  |  396704

Na dann schreib ich doch mal wieder was;-)

Also Schwergewichts-Boxen schau ich mir schon lange nicht mehr an. Wer mit Kämpfen mitten in der Nacht von M.Ali, Sonny Liston u.s.w aufgewachsen ist der gruselt sich doch heute nur noch.
Natürlich kann ich, ob des Fehlens dieser Erfahrungen, verstehen das Jüngere die Klitschkos für gute Boxer halten.

Interessant finde ich auch das immer in den Hertha-Spielpausen das thema auf den Alkohol kommt. Vornehmlich von @Ursula welcher hoffentlich, genetisch bedingt, nicht zum Alkoholiker werden kann 😉
Nicht als Kenner, aber als Freund des Whiskys,
sind gerade diesbezügliche Beiträge sehr interessant.
Hoch interessant finde ich auch das @Ursula „Fisch ohne Ende“ mag. Wieder was gelernt, da ich immer dachte jeder Fisch hat nicht nur einen Anfang, sondern auch ein Ende 😉

Naja und der @Kami darf natürlich auch nicht fehlen um das auszusprechen was wir (fast)alle ohnehin denken. Nämlich das man in Bayern schon immer wusste wie man Geschäfte macht.
Es ist zwar zum ko…… aber ohne Netzwerk läuft halt in der Welt nix. Selbst wir bilden ja ein solches. Und würden wir uns noch intensiver verfilzen dann wären wir bals so stark um Trainer, Manager oder gar Präsidenten zu stürzen 😉
Also @Kami nimm die Dinge gelassen hin, welche Du ohnehin nicht ändern kannst. 🙂

Zum Glück gibts in diesen tristen Tagen ja noch
die ganze Woche und nicht nur am Montag, den Blauen, welcher uns mit seinen sinnfreien oder hochinteressanten Statistiken und, mehr noch aber mit seiner tollen Musik aufs beste Unterhält.
Ganz zu schweigen von den News aus Urlaubsgegenden und der Schweiz, oder von Nachwuchsspielfeldern Berlins.

Ohne Euch wäre unser geliebter Blog ja zeitweise Mausetot.
Also Dank an alle Männer, aber auch an die sich hier trefflich behauptenden Frauen, an ihrer Spitze @Cameo!
Wer sich nicht erwähnt fühlt möge es mir verzeihen 😆


del Piero
16. November 2014 um 13:53  |  396709

@Hanne
Klar war das (gute) PR. Er wurde im Alter von 102 Jahren Mitglied, woran man erkennen kann das es noch Reserven bei der Mitgliedergewinnung gibt.
Auf in die Altersheime.


K6610
16. November 2014 um 14:49  |  396741

hmmmmm, ich hab früher ja auch geangelt, deshalb erinner ich mich noch gut:

Ob Butt, ob Zander, vor dem Netz sind alle gleich…….


hurdiegerdie
16. November 2014 um 15:05  |  396748

Wer heute nicht mehr Boxen guckt, kann wohl schwerlich beurtelen, wie es ist. 😉

Übrigens bin ich auch schon zu Alis Zeiten früh aufgestanden.


16. November 2014 um 15:06  |  396750

Moooooooooment mal dP
Wenn ich Statistiken aus dem Internet krame und in diesen Blog kopiere, denke ich mir etwas dabei. Falls der Leser so wie deiner Einer darin keinen Sinn erkennt, darf er gerne nachfragen. Manchmal antworte ich sogar. :mrgreen:

Danke im übrigen für deine Komplimente. Gerne gelesen und gerne zurück gegeben. Always Naughty By Nature – Hip Hop Hooray *HQ*


16. November 2014 um 15:16  |  396756

Für die Fans von Muhammad Ali

The Fugees – Rumble in the Jungle


16. November 2014 um 19:53  |  396894

einer meiner liebsten Sportler überhaupt und der für mich aufregendste und ästhetisch beste Boxer aller Zeiten..auch der hätte es gegen Klitschko sehr schwer gehabt. Ist aber nicht zu vergleichen. Auch hier haben sich die Bedingungen massiv verändert.


Ursula
16. November 2014 um 20:01  |  396901

Tja, das ist wohl in der Tat sehr schwer zu
vergleichen! Natürlich hätte ER ihm, dem
Klitschko, technisch intensiver begegnen
können, aber mit den Reichweitenvorteilen
hätte auch Muhammad Ali seine Probleme
gehabt!

Was mich am meisten an Waldimir Klitschko
fasziniert, ist, dass ER noch ständig dazu
lernt und mit 38 Jahren sein Repertoire
noch verbessern konnte, kann..

Anzeige