Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Jos Luhukay hat schon mal einen glücklicheren Eindruck gemacht. Nicht nur, weil er in Abwesenheit der Nationalspieler kaum effektiv mit der Mannschaft arbeiten kann, sondern auch, weil bei jedem internationalen Einsatz die Angst vor Verletzungen mitspielt.

Tatsächlich hat es aktuell Peter Pekarik erwischt. Beim 2:0-Sieg der Slowakei in Mazedonien wurde Herthas Rechtsverteidiger am Sonnabend bereits zur Pause ausgewechselt. Luhukay sagte noch heute Vormittag:

„Peter hat sich am Oberschenkel verletzt, aber wir haben noch keine konkrete Diagnose.“

UPDATE: Pekarik war am Dienstagabend zur Untersuchung bei Herthas Mannschaftsarzt Dr. Ulrich Schleicher. Es bestand der Verdacht auf einen kleinen Muskelfaserriss. Dies hat sich nun bestätigt: Der Slowake fällt damit mindestens für die Partie gegen Köln am Sonnabend aus.

Auch Ndjeng ist noch im Aufbautraining

Pekariks Fehlen dürfte den Coach auch deshalb beunruhigen, weil Ersatzmann Marcel Ndjeng nach wie vor nicht mit der Mannschaft trainiert. Zur Erinnerung: Der Routinier hatte sich im Testspiel am Freitag eine Knöchelverletzung zugezogen.

Heute absolvierte Ndjeng ein individuelles Programm mit Co-Trainer Markus Gellhaus und drehte danach eifrig Runden. Ob er rechtzeitig zum Wochenende fit wird, wagte Luhukay allerdings nicht zu prognostizieren.

„Wir müssen von Tag zu Tag schauen, ob es bei Marcel für Köln reicht.“

Sollten beide ausfallen, dürfte wohl die Stunde von Christoph Janker schlagen. Dessen letztes Pflichtspiel liegt rund acht Monate zurück, sein letzter Einsatz als Rechtsverteidiger sogar noch weit länger. Im Oktober 2013 ersetzte er in Hannover ab der 83. Minute den verletzten Pekarik.

Ben-Hatira zurück in Berlin

Es gab allerdings auch positive Neuigkeiten – zumindest aus Hertha-Sicht. Änis Ben-Hatira hat seinen Ausflug zum tunesischen Nationalteam scheinbar vorzeitig beenden müssen und kehrt bereits am Dienstag nach Berlin zurück. Warum genau, konnte Luhukay aus dem Stehgreif nicht erklären. Die Gründe scheinen aber logistischer Natur zu sein, zumindest war von Problemen mit dem angepeilten Rückflug und einem defekten Flieger die Rede. Dem Hertha-Coach ist’s recht:

„Änis hat schon letzte Woche gut trainiert. Jetzt hat er ein paar Tage mehr, um sich auf Köln vorzubereiten.“

Ohne Frage, neben Nico Schulz, über den ihr heute ein Stück in der Morgenpost lesen könnt, ist Ben-Hatira momentan einer der Hoffnungsträger.

Schieber meldet sich zurück

Natürlich wurde am Dienstagvormittag auch noch Fußball gespielt – und zwar mit gehöriger Intensität. Auf einem sehr kurzen Feld duellierten sich die Hertha-Profis zunächst in einem Eins-gegen-eins (jeweils mit einem Torwart im Rücken – darunter auch Rune Jarstein, der anders als Per Skjelbred schon wieder mittrainierte), danach in der Variante mit drei Angreifern und zwei Verteidigern.

Zweikämpfe ohne Ende, also. Kann angesichts der schlechten Zweikampfstatistik sicher nicht schaden. Positiv fiel Ronny auf, der als Verteidiger erfolgreich die Grätsche auspackte und im Angriff diverse Bälle ins Netz drosch.

Wie schon am Montag mischte auch Julian Schieber wieder kräftig mit.

„Es läuft alles nach Plan, ich kann wieder voll in die Zweikämpfe gehen.“

Prominenten Zaungäste

Beobachtet wurde die Vormittagseinheit übrigens von zwei nicht unbekannten Trainern. Neben dem Ex-Herthaner „Zecke“ Neuendorf stand auch Volkan Uluc am Schenckendorffplatz, der erst kürzlich den BFC Dynamo verlassen hatte. Er habe ja jetzt Zeit, sagte der Deutsch-Türke, daher schaue er sich das Hertha-Training nun häufiger an.

Update 1: Änis Ben-Hatira stand am Nachmittag tatsächlich wieder auf dem Platz.

Update 2: Lewan Kobiashvili will offenbar Präsident des Georgischen Fußballverbandes werden – ein Ziel, dass er schon zum Ende seiner aktiven Karriere bei Hertha angedeutet hatte. Genauere Infos findet ihr hier.

Am Mittwoch wird um 14 Uhr trainiert. Wir sind dabei und halten euch auf dem Laufenden.

 

 


192
Kommentare

Freddie
18. November 2014 um 13:24  |  398434

Änis ist da, sehr gut!


fechibaby
18. November 2014 um 13:33  |  398442

Dann kann er sich zum Glück nicht bei der Nationalmannschaft erneut verletzen!!

Denkt an die Sportlerwahl des Jahres!
Siehe mein Kommentar beim letzten Thema.


PSI
18. November 2014 um 13:37  |  398445

Sollte P. Pekarik ausfallen, kann man nur hoffen, dass M. Ndjeng rechtzeitig fit wird.
Wenigstens können Änis und Nico spielen, ein leichter Hoffnungsschimmer für uns!


Freddie
18. November 2014 um 13:39  |  398446

Hatte damals nicht Janker als RV so sein ziemlich bestes Spiel für uns gegen Köln gemacht?
Mit Riesenvorlage auf Änis.
Kann er gern am Samstag wiederholen 😉


18. November 2014 um 13:44  |  398452

„Positiv fiel Ronny auf, der als Verteidiger erfolgreich die Grätsche auspackte und im Angriff diverse Bälle ins Netz drosch.“
🙂 und dazu trainiert Schieber voll mit 🙂


fechibaby
18. November 2014 um 13:47  |  398456

@playberlin // 18. Nov 2014 um 13:17

„Mannschaft des Jahres 2014 – Hertha BSC

Der ist gut…“

Wieso denn nicht.
Schließlich hat Hertha 2014 den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geschafft!


Blauer Montag
18. November 2014 um 13:56  |  398466

Jepp Freddie // 18. Nov 2014 um 13:39 Uhr.

Nach dem heutigen Trainingsbericht nominiere ich folgende Elf, die den Geißbock umstoßen soll.

———————-Kraft
Janker ——- Hegeler, Brooks ——- Schulz
Skjelbred, Niemeyer, Hosogai, Ben-Hatira
—————-Schieber, Kalou——-


Wohl bekomm’s – die Geißbocksuppe. 😈


Stiller
18. November 2014 um 14:02  |  398470

@Freddie // 18. Nov 2014 um 13:39

Ja! Das habe ich auch nicht vergessen. Diese Diagonalflanke(n) … Und auch deshalb habe ich noch nicht verstanden, warum CJ nicht mal auf der 6 ausprobiert wurde.


NordYoda
18. November 2014 um 14:11  |  398473

@Blauer Montag .. Wer glaubt denn das Luhu mit 2 Angreifern spielt ! Das macht der noch nicht mal gegen eine A-Jugend Auswahl. Da könnten wir ja offensiven Druck machen, das will Luhu doch nicht


Blauer Montag
18. November 2014 um 14:17  |  398477

Nö Yoda

Hinten muss die NULL bei Hertha stehen.
Vorne stört Schieber die Kölner beim Spielaufbau.
Dann klappt’s auch mit dem Punktgewinn in Köln. 😉


playberlin
18. November 2014 um 14:17  |  398478

@ fechi

Hier nochmal aus dem Vorthread:

Wer im Jahr 2014 von 28 Bundesligaspielen deren 6 gewinnt (Siegquote kanpp über 20 %) und darüber hinaus im Pokal bei einem Drittligisten ausscheidet, darf nicht Mannschaft des Jahres werden. Das wäre ein Schlag ins Gesicht für andere Mannschaften, bspw. den erneuten Vollyballmeister Berlin Recycling Vollys.

Sorry für diese “amateurhafte” saisonübergreifende Zahlenaufbereitung, aber wenn es um die Mannschaft des Jahres 2014 geht, ist der Blick auf das Kalenderjahr leider unabdingbar.

P.S.: Der Klassenerhalt wurde vor allem durch die tolle Hinrunde bewerkstelligt. Diese fand im Jahr 2013 statt.


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 14:24  |  398484

fechibaby // 18. Nov 2014 um 13:47

„Wieso denn nicht.
Schließlich hat Hertha 2014 den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geschafft!“

Nee, der wurde ja gemäß Kritikern und Nörglern in der Hinrunde geschafft und die war 2013 beendet…

#ichbineinreineramateur


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 14:26  |  398486

Freddie // 18. Nov 2014 um 13:39

Nee, Du meinst das Spiel, wo er dem „Abstiegsgaranten“ mustergültig auflegte. 😀

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2011-12/8/1143358/spielvorschau_hertha-bsc-29_1-fc-koeln-16.html


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 14:32  |  398490

Bei der Wahl kann ich leider nicht machen.
im Online-Formular darf ich meine PLZ nicht eingeben… 🙁


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 14:32  |  398491

…nicht mitmachen…


Freddie
18. November 2014 um 14:35  |  398492

@exil
Ich muss darauf bestehen:
😉
Dann kamen die Pre-Assists auf Änis von ihm. Einer auf jeden Fall übers halbe Feld.


Blauer Montag
18. November 2014 um 14:39  |  398494

1. Oktober 2011 · 62 Kommentare · Allgemein, Einzelkritiken

„(ub) – Zwölf Punkte nach acht Spielen, Bundesliga-Aufsteiger Hertha BSC schaut mit Wohlgefallen auf die Tabelle. Die Einzelkritik zum souverän herausgespielten 3:0 (3:0) gegen den 1. FC Köln.

Thomas Kraft: Einmal war der Torwart wichtig, da parierte Kraft glänzend gegen Slavomir Peszko (56. Minute). Routinearbeiten wie Flanken und Eckbällen meisterte Kraft sicher. Insgesamt hatte der Schlussmann jedoch wenig Möglichkeiten, um sich auszuzeichnen Note 3

Christoph Janker: Hat jemand Lukas Podolski gesehen? Der Nationalspieler versuchte dem Hertha-Verteidiger mit grenzwertiger Härte den Schneid abzukaufen, da war er aber bei Janker an der verkehrten Adresse. Sachlich spielte der Lell-Vertreter seinen Part, der FC-Star fiel im Laufe der Partie nur durch verärgertes Abwinken gegenüber den Kollegen auf. Janker krönte seine Leistung mit dem gut getimten Freistoß, den Raffael zum 3:0 verwertete. Note 2 ….“


kraule
18. November 2014 um 15:04  |  398504

OT
Philipp Lahm hat sich schwer verletzt. Mehrere Monate Pause.


del Piero
18. November 2014 um 15:09  |  398506

#Janker
Und ich kann mkich an zwei Spiele in Nürnberg erinnern (life gesehen) wo Janker als RV beim 0:3 wegen seinem schlechten Stellungspiel ständig überlaufen wurde, sowie an ein 2.2 wo er auf der 6 grandiose Stellungsfehler produziert.

Ich kann mich aber auch an einen CJ erinnern der vs Bayern als RV eine super Spiel ablieferte.

Welchen Janker würden wir denn sehen?


bbqmaster
18. November 2014 um 15:10  |  398507

Janker? Unser polyvalenter Dauerverletzter?
Ganz ehrlich, warum Janker aufstellen, wenn er in 3 Wochen wieder für ein 1/4 Jahr ausfällt.
Dann lieber jetzt mal den Nachwuchs ins kalte Wasser werfen und perspektivisch mit Spielpraxis als Pekarik-Backup aufbauen.
Janker hätte so um die 200 Spiele machen können. 1/3 hat er letztlich mitgemacht und außer dem genannten Köln-Spiel sind nicht gerade viele Highlights dabei.
Mag ja ein lieber Kerl sein, der extremes Verletzungspech hat. Aber sportlich hat er Hertha in all den Jahren nicht weitergebracht.


Blauer Montag
18. November 2014 um 15:19  |  398512

Klar, da gab es viele andere, die Hertha weiter gebracht haben bspw. Ruka, Kargbo, Domo, Lell, Ottl, Heitinga, Torun, ….

to be continued …. :roll:


fechibaby
18. November 2014 um 15:25  |  398515

@Exil-Schorfheider

Das wäre mir neu, wenn nur Berliner abstimmen dürfen.
Man lernt halt immer wieder dazu.


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 15:45  |  398532

fechibaby // 18. Nov 2014 um 15:25

Ich denke mal, das hängt mit Lotto Berlin zusammen, die da als Werbepartner auftreten.
Wollte mal auf deren Seite an einem Gewinnspiel für Hertha-Tickets(!) teilnehmen und da ging das mit 24… auch nicht… 🙁


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 15:52  |  398536

Nehme alles zurück – nun hat es funktioniert.
Wobei, der Hauptpreis ist eh total uninteressant:

„Der Hauptpreis ist ein Vip-Paket für zwei Personen zum DFB-Pokalfinale 2015 inklusive Zutritt zum „Fußball-Champions-Club“.“


bbqmaster
18. November 2014 um 15:52  |  398537

@ fechibaby

Hertha, Kraft und Luhukay als Berlins Sportler des Jahres 2014(!) ????

So blau-weiss kann meine Brille nicht sein, um die wirklich herausragenden Leistungen anderer Berliner Sportler derart geringzuschätzen.


HerrThaner
18. November 2014 um 16:05  |  398546

Hätte man Regäsel ein wenig mehr ins Profitraining integriert und aufgebaut hätte man jetzt nicht das große Knieschlottern weil Pekarik und Ndjeng vielleicht mal für ein Spiel ausfallen…


HerrThaner
18. November 2014 um 16:11  |  398548

Nettes aus der Rubrik „Was macht eigentlich…?“:
http://www.liveleak.com/view?i=567_1416164373


bbqmaster
18. November 2014 um 16:41  |  398560

@ HerrThaner
Da hat der gute Chermiti aber alles probiert: links, rechts, Kopf!
Geile Abwehraktion auf der Linie !


Blauer Montag
18. November 2014 um 17:20  |  398582

Wat et allet jibt 😀 FC Aarau TV 😀


Blauer Montag
18. November 2014 um 17:20  |  398583

@ HerrThaner // 18. Nov 2014 um 16:11 Uhr 😀


cameo
18. November 2014 um 17:25  |  398585

#Link von HerrThaner

gleich am Anfang: auf den Gesichtsausdruck des Torwarts achten! Der hat so viel Selbstbewusstsein, dass er sich schon vorab amüsiert.


18. November 2014 um 17:35  |  398590

@fechibaby // 18. Nov 2014 um 13:47:

„Schließlich hat Hertha 2014 den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geschafft!“

Den für den Klassenverbleib mathematisch ausschlaggebenden 28. Punkt hat Hertha BSC am 21.12.2013 mit einem 2:1-Sieg in Dortmund erzielt.

Die Statistik für 2014 erspare ich mir lieber.


todde
18. November 2014 um 17:35  |  398591

@sunny

termin ist notiert, ick freu ma….


kczyk
18. November 2014 um 17:35  |  398592

*denkt*
man muss schon über sehr viel humor verfügen, will man Herthas als Mannschaft des Jahres 2014 gekürt sehen.


Hertha Ralf
18. November 2014 um 17:36  |  398593

OT Hegeler zum Spiel gegen den 1.FC Köln :
…“
Ich habe schon über 30 Tickets für meine Familie und Verwandte besorgt. Ein Sieg wäre deshalb umso toller, damit es sich für alle lohnt, zu kommen…“
Auch für @ S. Sahneschnitte 🙂
Sind Sie ein Fehleinkauf Herr Hegeler, fragt BILD:
Antwort: NEIN, ich lass mich erst nach drei Jahren Vertrag bewerten:
Na denn …


Blauer Montag
18. November 2014 um 17:46  |  398599

Nur Mut Jens, du schaffst das.
Hier haben schon andere Rumpelfüßler die Herzen der Fans erobert. Roman, Maik, ….


18. November 2014 um 17:51  |  398602

Irgendeiner muss doch den Trend stoppen – gerne auch J. Hegeler oder C. Janker. Denn der Trend geht zum Kopfballtor – gegen HERTHA. 🙁

Aktuelle Bundesligatabelle 2014/15
14. Hertha BSC: g3, u2, v6, Tore 15:21, TD -6, Punkte 11
21 Gegentore bis dato, davon 6 durch Kopfbälle.

Bundesliga 2013/2014
48 Gegentore in 34 Ligaspielen, davon 9 durch Kopfbälle.

2.Bundesliga 2012/2013
28 Gegentore in 34 Ligaspielen, davon 9 durch Kopfbälle.

Bundesliga 2011/2012
64 Gegentore in 34 Ligaspielen, davon 6 durch Kopfbälle.

2.Bundesliga 2010/2011
28 Gegentore in 34 Ligaspielen, davon 2 durch Kopfbälle.

Ältere Daten (vor 2010) liefern die Ranglisten der Sportbild nicht.
http://sportdaten.sportbild.bild.de/sportdaten/uebersicht/sp1/fussball/


sunny1703
18. November 2014 um 17:52  |  398603

@Todde

Allet klar, bist ooch notiert 🙂

lg sunny


PSI
18. November 2014 um 18:01  |  398607

@sunny
bin dabei am 6. Dez., und ich freu mich natürlich auch!


hurdiegerdie
18. November 2014 um 18:06  |  398610

Ich kriege nüscht mehr mit. Auch wenn er nur scheinbar nicht bei der Nati bleibt, weiss man mehr? Warum ist kein Herthaner im U21 Aufgebot?


pathe
18. November 2014 um 18:19  |  398617

Liebe Immerherthaner,
einen kurzen Gruß aus El Calafate an alle!
Patagonien ist wirklich ein Traum!
Ich hoffe wenigstens auf ein Remis in Köln. Wird bei den vielen Verletzten wohl aber leider ein schwieriges Unterfangen.
Nun aber zurück in den Trekkingmodus… 😉


kczyk
18. November 2014 um 18:25  |  398620

*denkt*
sogar der große FCB war in der vergangenen saison nach dem 11. spieltag deutlich besser, als er es in der laufenden saison ist.


del Piero
18. November 2014 um 18:27  |  398624

@gerdie 18:06
Bei Kader der U21 gibt es ja nur Nico und der hatte Trainingsrückstand/ war verletzt als der Kader für die beiden Länderspiele benannt wurde.


cameo
18. November 2014 um 18:27  |  398625

Wie schon von @Kraule u.a. gemeldet:
Philipp Lahm hat sich im Training den Fuß gebrochen.
Gegen Spanien kann er heute nicht eingesetzt werden.


Blauer Montag
18. November 2014 um 18:29  |  398627

Vaya con dios p@the ❗


sunny1703
18. November 2014 um 18:30  |  398629

@PSI

Super, freu mich 🙂

lg sunny


PSI
18. November 2014 um 18:32  |  398630

@cameo
Zur Erinnerung: Herr Lahm spielt nicht mehr für die Nationalmannschaft!


Blauer Montag
18. November 2014 um 18:34  |  398631

Zwei Weltmeister im Umbruch ES : DE.
Ich bin neugierig, wer bis 2016 den personellen Umbruch schneller und erfolgreicher bewältigt.
Den EM-Titel 2016 gönne ich jedem – aber es kann nur einer gewinnen.

Über andere Brüche lass ich nicht mit mir reden. 🙁


Dogbert
18. November 2014 um 18:34  |  398632

@cameo

Lahm wurde gar nicht in den Nationalkader berufen, weil er nach der WM seinen Rücktritt erklärt hatte.


Blauer Montag
18. November 2014 um 18:37  |  398634

Nun aber doch ein Wort: Alles Gute für Koen Casteels http://www.transfermarkt.de/koen-casteels/profil/spieler/108880


Blauer Montag
18. November 2014 um 18:38  |  398635

cameo ist soooooooooo jung, die weiß vieles gar überhaupt noch nicht. 😉


U.Kliemann
18. November 2014 um 18:38  |  398636

Wieso hat der denn seinen Rücktritt aus der Nati
erklärt? der ist doch erst 30 oder? Wann war denn
das?


monitor
18. November 2014 um 18:38  |  398637

Ich kann @cameo verstehen.
Lahm war so intensiv mit der Nationalmannschaft verbunden, daß es etwas dauert, ihn nun nicht mehr reflexartig mit ihr in Verbindung zu bringen.


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 18:40  |  398638

Hertha Ralf // 18. Nov 2014 um 17:36

„Sind Sie ein Fehleinkauf Herr Hegeler, fragt BILD:

Antwort: NEIN, ich lass mich erst nach drei Jahren Vertrag bewerten.“

Absolut richtig!

@herrThaner

Nun ja, es hieß mal, dass J-Lu viel von Regäsel hält, aber das stand schon bei vielen Jugendspielern in den Gazetten…


U.Kliemann
18. November 2014 um 18:42  |  398640

Na ja, immerhin will sie ja demnächst Anti Aging(oder wie heißt das Zeug) benutzen oder
so!


monitor
18. November 2014 um 18:42  |  398642

Fehleinkäufe?

Bei einigen herausragenden Spielern der Hertha mußten alle viel Geduld aufbringen, bis der Knoten platzte!


hurdiegerdie
18. November 2014 um 18:45  |  398646

del Piero // 18. Nov 2014 um 18:27

Autsch, da habe ich wohl was durcheinander gebracht. Danke!


HerrThaner
18. November 2014 um 18:46  |  398649

@Exil-Schorfheider: Eben. Genau deshalb geb ich auf solche Aussagen keinen Pfifferling mehr.
Erst waren es Andrich und Syhre, dann Abderrahmane und Regäsel, dann Samson und Kauter, jetzt Beyer, Pelivan und Mittelstädt. Und in der nächsten Länderspielpause hat Luhukay plötzlich enorm großes Interesse an Maier, Bektic oder Torunarigha.


Blauer Montag
18. November 2014 um 18:49  |  398651

Haben diese Spieler Namen monitor // 18. Nov 2014 um 18:42 Uhr?


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 18:50  |  398652

HerrThaner // 18. Nov 2014 um 18:46

Ich sag mal so:

Man muss die Leute ja hochziehen, um zu sehen, wie sie sich im Männerbereich machen.

Und manchmal heißt es dann:

Du wurdest gewogen, Du wurdest gemessen und Du wurdest für nicht gut genug befunden.

Ich bezog mich in meiner Antwort auch eher auf Mukthar und Brooks.
Letzterer darf ja bei Klinsi an die Gummibänder, aber was hatten wir nicht schon für vielversprechende junge Spieler, die auch schon Nationalspieler waren?

#werkenntdiesenbeichler?


cameo
18. November 2014 um 19:13  |  398661

#Lahm
Kommt jetzt noch ein Kommentar von euch Spaßvögeln, oder soll ich jetzt schon kurz erklären, was ich mit meinem (inhaltlich vollkommen korrekten) 18:27 beabsichtigt hatte? 🙂


Dogbert
18. November 2014 um 19:15  |  398663

@cameo

Du willst Hertha BSC mit Spanien auf eine Stufe stellen?


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 19:22  |  398666

@cameo

Es bedarf dazu wohl einer dringlichen Adhoc-Meldung Deinerseits! 😀


18. November 2014 um 19:24  |  398669

„meinem (inhaltlich vollkommen korrekten) 18:27 “

nee, nee, völlig falsch 😉 nix Fußbruch … oberes Sprunggelenk !


Blauer Montag
18. November 2014 um 19:26  |  398670

#19:13 Uhr Felipe Cojo?


Blauer Montag
18. November 2014 um 19:30  |  398671

Tunnfish
18. November 2014 um 19:33  |  398677

@cameo
Dass Du ob des Rücktritts Lahm’s aus der NM nicht auf dem Holzweg bist, ist mir klar, worauf Du damit in Deiner Dir eigenen Süffisanz anspielst nicht.


Dogbert
18. November 2014 um 19:43  |  398683

Zu unserer Zeit wurden Brüche am oder im Fußgelenk tatsächlich mit Fußbrüchen gleichgesetzt. Der eigentliche Fußbruch wäre der Mittelfußbruch, der aber sehr selten vorkam. Auch Zehenbrüche zählten zum Fußbruch.


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 19:47  |  398685

@cameo:
der männliche Beißreflex forderte ja:
„Frauen und Fußball“ :roll:
aber ausgerechnet dieser Blog zeigt rühmliche Ausnahmen mit @moogli, @Silvia, @Elaine und dich
daher…hab nix gesagt 😉


kczyk
18. November 2014 um 20:04  |  398693

*denkt*
welcher mann auch sagt „frauen und fußball“ – dem antworten sie – fußball mit pep.


Blauer Montag
18. November 2014 um 20:05  |  398695

*assoziiert*
männlicher Beißreflex …. xyz …. CF Barcelona.

Wie heißt der „missing link“ xyz?


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 20:11  |  398698

Kannibalismus gibts selbst heute noch
daher hat „Suarez“ durchaus Verständnis bei mir, wenn zuhause nix Vernünftiges auf den Tisch kommt 😉

#nichtjedeFraukannkochen


raffalic
18. November 2014 um 20:29  |  398707

OTTL!!!


cameo
18. November 2014 um 20:32  |  398709

Na, schön!

1. Nichts an meinen zwei Sätzen (18:27) war falsch. Lahm ist verletzt. Und er kann heute nicht in der N11 spielen. (Im letzteren Fall hätte ich auch sagen können, er kann im Zirkus Krone heute nicht auf dem Seil tanzen – wäre auch korrekt gewesen.)

2. Interessiert hatte mich, wer mich für so schwach belichtet hält, dass ich nichts von Lahms N11-Abschied wüsste. Das ist beantwortet, danke. 😉

3. Und wenn ich im Blog einen Anreiz zu Reaktionen geliefert habe, die ein weinig auf das Humorpotential deren Schreiber rückschließen lassen, dann war mir halt gerade danach. Als Verarschung (freshly arrived in my German vocabulary) war es keinesfalls gemeint. 🙂

Viel Spaß mit der N11, wer immer zuschaut!


Silvia Sahneschnitte
18. November 2014 um 20:33  |  398710

Endlich! Christoph Janker, Fussballgott! Würde mich für Ihn freuen. Zuverlässig und wunderschöne Augen, die antizipieren können.
Über den Einsatz von Herrn Ndjeng wäre ich überrascht, der Trainer stellt doch keinen auf, der über die Woche nicht richtig trainieren konnte, honi soit qui mal y pense.
Lieber @Hertha Ralf, nein Herr Hegeler hat für mich keine Karte besorgt. Ich stand nicht auf der Liste. Das ist auch gut so, sonst würde ich mich vielleicht korumpierbar machen und nur noch positiv über ihn schreiben.
Danke lieber @H.S. um 19:47 Uhr.
Das Polen Länderspiel hatte ich geschaut. Das versprach Spannung. Spiele in denen es um Nichts geht und Begegnungen wo die Langeweile vorprogrammiert ist, brauche ich nicht für einen netten Abend. Setze mich gleich zu meiner besseren Hälfte auf die Couch zum Kuscheln.
Allseits einen schönen Abend,
mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


18. November 2014 um 20:38  |  398712

Männer haben nen Beißreflex? Na ja, eher den eines Babykätzchens 🙂

Das mit Pekarik, danke an @meynj für das Update, ist ja nu echt scheixxe 🙁


PSI
18. November 2014 um 20:38  |  398713

@cameo
vielen Dank für die umfangreiche Aufklärung.


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 20:51  |  398719

komischer Kamerastandort gerade beim Länderspiel
viel zu nah und fernab jeglicher Übersicht
nein, ich möchte nicht jeden einzelnen Pickel sehen können

hier reißt wat ein 😀


kczyk
18. November 2014 um 20:58  |  398722

„… #nichtjedeFraukannkochen …“

*denkt*
der mann weiß offensichtlich nicht, wie leicht frauen explodieren können


18. November 2014 um 20:59  |  398723

Valentin Stocker spielt grad mit der Schweiz gegen Polen 🙂


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 21:16  |  398730

Schon „Die Ärzte“ sangen einst:

„Gestern Nacht ist meine Freundin explodiert, zum Glück trug ich ’nen Integralhelm, darum ist mir nichts passiert.“


ubremer
ubremer
18. November 2014 um 21:23  |  398738

@Löw
gegen Spanien mit der Luhukay-Taktik.
Erwarte, dass Hertha gegen Bayern und Dortmund (wie schon gegen Leverkusen) ebenfalls mit einer Dreier ( Fünfer-)Abwehrkette spielen wird


Tunnfish
18. November 2014 um 21:24  |  398739

„Jep Babygirl du weißt ganz genau dass ich dir alles verzeih
Deswegen fang vor Freude jetzt hier nicht auch noch an zu weinen
Ich bin ja da ist alles gut reiß dich zusammen
Es wär super wenn du was leckres kochst wenn Bundesliga anfängt“

https://www.youtube.com/watch?v=rCp8v3qzOJg


Hertha Ralf
18. November 2014 um 21:25  |  398740

Hallo @ S. Sahneschnitte , schade, aber nicht so tragisch.
Wir würden uns ja sehr freuen, wenn Sie nach dem Spiel und Sieg in Köln das erste , positive über Herrn Hegeler schreiben könnten und ohne von ihm mit einer läppischen Karte korrumpiert worden zu sein …
Ihnen und @ all @ Hertha Fans einen schönen Abend.
Die Nati ist auch nicht mehr das was sie mal war, ich war selten so unbeteiligt und dieser Reporter in der ARD, oh weh ist der schlecht, aber das ist ja der von SFB , den wollten die ja da auch nicht mehr …


Hertha Ralf
18. November 2014 um 21:27  |  398741

Ja @ ubremer, aber ohne Pekarik, wie soll das gehen, besser gut gehen .
Ich weiß nicht , ich weiß nicht 🙂


kczyk
18. November 2014 um 21:29  |  398743

*denkt*
der neue hält ja durchaus bodenständig


ubremer
ubremer
18. November 2014 um 21:34  |  398748

@Brooks

stand in Dublin in Startelf der USA. Kurzfristig rausgenommen „as a precaution with a minor ankle issue“ (US-Verband via Twitter)
In der Startelf der USA : Alfredo Morales


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 21:41  |  398750

nee @Hertha Ralf
Steffen Simon ist nicht mehr beim SFB, sondern wohl inzwischen beim SWR
letztens zufällig bei Einkaufen meine ehemalige Nachbarin getroffen, die jahrelang unter ihm arbeiten musste
die lässt immernoch kein gutes Haar an ihm
komisch, so nachtragend kenn ich die garnicht

geb dir aber recht, verbale Körperverletzung betreibt er immernoch 😉


18. November 2014 um 21:41  |  398751

Irgendwie falscher Film heute, was verletzen die sich denn heute alle. ..

#manmanman


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 21:42  |  398753

okay, letzten Satz mißverstanden
machts nicht besser, Gebühren kostet der gute Herr uns immernoch


Exil-Schorfheider
18. November 2014 um 21:45  |  398755

@seuche

Ist der nicht Sportchef beim WDR?!

Du hast Nachbarn…

#manmanman


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 22:14  |  398771

@Exil: meinste echt, die googelt dem hinterher?
würd ick ooch nicht, reine Lebenszeitverschwendung

bück du dich lieber über deine/eure Pokalaufstellung
nen Kumpel hat in Kiel studiert, den schick ich zum Spiel Kamera und Livestreamübertragung 😉


kczyk
18. November 2014 um 22:18  |  398774

*denkt*
auswärtsspiel.
nach JLu-taktik müsste gleich das 0:1 fallen.


monitor
18. November 2014 um 22:20  |  398776

@BM
Ramos und Simunic fallen mir da spontan ein. Pisczek hat erst in Dortmund zeigen können, wie gut er ist. Lustenberger wurde mangels Körper von Leuten mit Ahnung vom Fußball erstmal diskreditiert, genauso wie der damalige Trainer, der ihn verpflichtete.
Jerome Boateng war bei seiner Zeit bei Hertha nie so angesehen, wie er es jetzt ist.
Hätte Hertha so viel mehr herausragende Spieler gehabt, wären wir nicht zweimal abgestiegen!

@cameo
ohne Worte 🙁


hurdiegerdie
18. November 2014 um 22:30  |  398782

Herthas Seuchenvojel // 18. Nov 2014 um 22:14

Ja, mach das mal. Schick da mal jemanden vorbei. Der soll auf die Trainer-Team Interaktion achten. Da stimmt doch was nicht. Mal bringen sie den Tabellenführer die erst 2. Niedelage bei und dann verlieren sie gegen Pauli.

Die Mannschaft kann es also, da müssen Coaching Probleme vorliegen.


HerthaBarca
18. November 2014 um 22:30  |  398783

@simon
Welches gute Spiel sieht der von der N11? Außer der Defensive nix dolles und Dank des Schiedrichergespanns steht’s nicht 1:0!


TomTom81
18. November 2014 um 22:35  |  398785

Derby
18. November 2014 um 22:39  |  398788

@barca

Ich fand das Spiel auch gut. Schwere Bedingungen, viele Ausfälle und uneingespielte Truppe.

Man of The Match: ein Berliner für mich.

Rüdiger oft kritisiert worden – heute Bärenstark.


HerthaBarca
18. November 2014 um 22:44  |  398791

@derby
Die Spanier haben die selben Voraussetzungen! Umbruch und Verletzte!
Ich gebe Dir recht, Rüdiger heute bärenstark!
Das Spiel war solide – aber nicht so dolle, wie der Herthafan Simon es kommentierte!


Herthas Seuchenvojel
18. November 2014 um 22:48  |  398793

@hurdie:
zweifelste an Herrn Guses Trainerqualitäten?
mann ey, und ich dachte, hier, nur bei uns, wächst ein zweiter Heiner Brand heran 😉


hurdiegerdie
18. November 2014 um 23:02  |  398802

Herthas Seuchenvojel // 18. Nov 2014 um 22:48

Ich flachse nur von Ex-Trainer zu Trainer. Aber das wird Exil-S sicher wissen.


cameo
18. November 2014 um 23:42  |  398824

#Update 2 (oben im Eingangstext)
@Kobi
Ich hätte wetten wollen, der bleibt in Berlin und bekommt einen dauerhaften Job bei Hertha.


bbqmaster
19. November 2014 um 0:01  |  398830

# Kobi
Ich hätte wetten können, der wird Schiedsrichterbetreuer


Opa
19. November 2014 um 0:10  |  398834

#Kobi
Erstmal muss er gewählt werden, also warten wir es mal ab. Außerdem hat Kobi einen Platz in der Ehrenhalle der Herthaner sicher, hat er sich doch bis zuletzt gegen den Skandal von Dummdorf zur Wehr gesetzt 😀


Kamikater
19. November 2014 um 0:30  |  398840

Ich wollte auch mal Präsident des Georgischen Fußballverbandes werden. Aber zu Kamikaschwili wollte ich mich dann doch nicht umbenennen lassen.


Herthas Seuchenvojel
19. November 2014 um 0:32  |  398842

@opa: irgendwann sollten wa mal solche alten Kamellen vergessen können
wenn ich das Wörtchen „Halbangst“ höre, wird mir schon übel…
es zählt hier und jetzt…


Robin
19. November 2014 um 1:02  |  398856

Versuche mich mal an einer Zusammenfassung des Trainings am Nachmittag:

Was wurde gemacht?
– Aufwärmen
– einfache Passübungen (klatschen, gehen, spielen,drehen)
– Spiel auf kleinem Feld erst ohne und dann mit Toren (1:0 durch Schieber, hatte vorher aber zwei gute Chancen vertändelt)

Fazit:

– es ziehen alle konzentriert mit, aber für mich ragt aus der Truppe kein Anführer heraus (jeder scheint am meisten mit sich selbst beschäftigt zu sein)
– Luhukay lobt auffällig viel, auch Allerweltsaktionen
– ich glaube Nico Schulz werden wir am Samstag eher in der offensiven 3er-Reihe sehen als hinten links (was ich begrüßen würde)
– Hegeler spielte als Innenverteidiger und machte seine Sache dort gut

Meine Wunschaufstellung für Samstag:

——————–Kalou—————–
—-Schulz——-Ronny——Beerens-
———-Niemeyer-Skjelbred———
v.d.Bergh-Brooks-Heitinga-Ndjeng
——————–Kraft——————


Trikottauscher
19. November 2014 um 1:10  |  398861

@kamikater, 00:30h
wie gut ich dich verstehen kann: würde auch nicht gern ‚trikottausch-willi‘ heißen wollen 😀


kraule
19. November 2014 um 8:16  |  399035

Noch einer, der kein echter Herthaner ist und keine Ahnung hat 😉
Ist doch alles schön bei uns, oder?
http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/abstiegsplatz-legende-beer-zittert-mit-hertha,7168990,29070986.html


kraule
19. November 2014 um 8:17  |  399038

@Robin // 19. Nov 2014 um 01:02

Kalou im Tor und Kraft dafür vorne in der Spitze….
finde ich gewagt 😉


Exil-Schorfheider
19. November 2014 um 8:28  |  399040

Herthas Seuchenvojel // 18. Nov 2014 um 22:14

„@Exil: meinste echt, die googelt dem hinterher?“

Immerhin googlest Du mir hinterher… 😉

„bück du dich lieber über deine/eure Pokalaufstellung“

Wir haben quasi ein Freilos – es gab den einzigen Drittligisten… Schöner Ausklang zum Jahresende…

@hurdie

Tja, wie olle Hertha. Daheim gut im Rennen, auswärts mit Problemen, dazu Verletzungssorgen und Probleme bei Anreise usw.
Da kann man schon mal gegen einen Aufsteiger verlieren…

#ickhabeinndejavu

😀


kczyk
19. November 2014 um 8:29  |  399042

zu @kraule // 19. Nov 2014 um 08:17

*denkt*
das wäre doch nur die konsequente umsetzung der floskel – angriff ist die beste verteidigung


Hertha Ralf
19. November 2014 um 8:30  |  399043

Ja der @etebeer macht sich Sorgen, wo ist der eigentlich- immer noch in NY?
Bitte um ein Lebenszeichen 🙂


Dan
19. November 2014 um 8:42  |  399052

@kraule // 19. Nov 2014 um 08:16

Was sagt Ete, was hier nicht auch von fast allen kommuniziert wurde und mitgetragen wird? Ich finde Ete hat schon Ahnung, denn offensichtlich ist doch, dass er den Trainer mit keiner Silbe in die Pflicht nimmt, sondern wohl eher die Spieler.

Und anscheinend benutzt er wohl ebenfalls Ausflüchte und Entschuldigungen wie Verletzungen und neue Spieler, die hier anderen Bloggern schon um die Ohren flogen.


kczyk
19. November 2014 um 8:45  |  399055

*denkt*
der Hertha für das spiel gegen köln wünsche ich, was teile typisch preussischer tugenden sind. jene teilsumme an eigenschaften, die den berlinern für ihr selbstverständnis eigen sind. Eigenschaften, die der Hertha offensichtlich abhanden gekommen sind.

die finnen sind davon überzeugt, dass sie allein sie besäßen. echte berliner aber wissen es besser.
die berliner jedoch haben, anders als die finnen, der summe ihrer spezifischen eigenschaften keinen eigenen namen gegeben.
wir berliner sind zwar fürchterliche angeber – doch so wichtig nehmen wir uns nun doch nicht.
und überhaupt – wer redet heute noch von preussischen tugenden. sie wurden schon vor langer zeit von deutschland einverleibt, annektiert.
dennoch – diese eigenschaften sind dafür verantwortlich, weshalb fussballdeutschland bisher 4x weltmeister wurde.
wenn sich die spieler der Hertha, die überwiegend keine echten berliner sind, sich vergegenwärtigen, wen und was sie in köln – aber auch gegen BMG, dem FCB und dem BVB – vertreten, sollte es mit einem auswärtssieg klappen.
davon bin ich überzeugt.

ich wünsche jedem einzelnen von ihnen …………….. SISU.


Dan
19. November 2014 um 9:04  |  399071

#Welt“feiertage“

Es gibt wirklich alles

http://www.11freunde.de/galerie/bildergalerie-zum-welttoilettentag


Opa
19. November 2014 um 9:05  |  399072

Preußische Tugenden? Sollen die Spieler Kartoffeln pflanzen und dabei Voltaire zitieren? 😆


Opa
19. November 2014 um 9:09  |  399074

Oder mit Russland gemeinsam Polen aufteilen? Den Österreichern Oberschlesien abpressen? :mrgreen:


19. November 2014 um 9:15  |  399077

Dan // 19. Nov 2014 um 09:04
#Welt”feiertage”
Es gibt wirklich alles

deswegen ist dann heute
#weltmännertag… :roll:


Dan
19. November 2014 um 9:18  |  399079

@kcyk & @opa

Fehlen unseren Spielern da nicht „Zentimeter“?

Bei 6 Fuß rheinisches Maß (1,88m) müssten dann,

Jarstein, Brooks, Langkamp,Niemeyer und Wagner in der Startelf stehen.


Etebaer
19. November 2014 um 9:19  |  399080

Zugänge beim Vertragsende bewerten?
Ahja…
Zugänge werden nicht am Ende ihres Vertrages bewertet, sondern spätestens nach 15 Monaten.
Wer nach 15 Monaten nicht wenigsten eine seriöse Alternative ist, der ist ein Fehleinkauf.

Und das gute Spieler nicht immer gute Transfers sind, das kann auch mit „Körper“ zu tun haben…

Egal – es kommt wie es kommt, weil es kommt wie es kommen muß, da immer etwas kommt, das genau so kommt wie es dann auch kommt!

Willkommen!

😀


Dan
19. November 2014 um 9:21  |  399081

@moogli // 19. Nov 2014 um 09:15

Weltmännertag war am 03.11.

Heute ist Welttoilettentag.

http://d1.stern.de/bilder/stern_5/wissen/2013/KW46/welttoilettentag/welttoilettentag_14_maxsize_823_549.jpg


Exil-Schorfheider
19. November 2014 um 9:22  |  399082

Etebaer // 19. Nov 2014 um 09:19

„Wer nach 15 Monaten nicht wenigsten eine seriöse Alternative ist, der ist ein Fehleinkauf.“

15 Monate sind aber schon eine andere Aussage als diese offensichtlich ernst gemeinte Frage nach 11 Spieltagen…


Dan
19. November 2014 um 9:23  |  399084

P.S.

Preussisches Gardemaß

Da war schon Freud unterwegs gewesen, dass ich glatt Hegeler in der Startelf vergaß. 🙂


Exil-Schorfheider
19. November 2014 um 9:23  |  399085

Dan // 19. Nov 2014 um 09:21

„@moogli // 19. Nov 2014 um 09:15

Weltmännertag war am 03.11.“

Dann ist @moogli dem ARD-MoMa ebenso auf den Leim gegangen wie ich…


Dan
19. November 2014 um 9:32  |  399091

@exil & @moogli

Der Unterschied ist „Welt“ und „Internationaler“.

19.11.2014
Buß- und Bettag
Internationaler Männertag
Tag der Suppe
Welttoilettentag


Dan
19. November 2014 um 9:35  |  399092

#Tage

Kann man eine Brücke schlagen zwischen

Männer -> Biersuppe -> Buße/Bete -> Toilette ?


Opa
19. November 2014 um 9:36  |  399094

@Dan: Hegeler ist ja auch kein Preuße, sondern Rheinländer, der sich im Karneval über uns lustig macht und dessen Dom ohne die Knete des preußischen Königs bis heute nicht fertiggestelt wäre. Diese Ottlfehlfarbe gehört also sicher nicht in Aufzählung der preußischen Gardesoldaten. 😉


PSI
19. November 2014 um 9:41  |  399098

Stimmt, im MoMa war heute Weltmännertag.


Dan
19. November 2014 um 9:44  |  399099

Er hat Ottl… gesagt!!!
—–
Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Meine „Ausrede“ ist fehlende Erholung im Sommer durch die Eigeninitiative mit persönichem Trainer.

Jetzt „Übertrainiert“ / ausgebrannt -> der startet im Februar durch.


PSI
19. November 2014 um 10:02  |  399111

Hört sich nicht gut an, Brooks hat Knöchel und Pekarik Muskelfaserriss!


Plumpe71
19. November 2014 um 10:15  |  399119

Meine Hoffnung ist, dass die Verantwortlichen das eigentliche Problemfeld Mittelfeld nach dem Ramos Weggang endlich erkennen und spätestens im Winter bearbeiten.

Man kann sich doch nicht derartig verschätzt haben, um die Doppelfunktion, die AR lange inne hatte, zu verkennen und zu glauben, dass mit Hegeler und Schelle lösen zu können.

Das sind wie auch Niemeyer und Hosogai allesamt brave Mitläufer und keine Typen, P.N wird es so wie Wagner auch schon deshalb nicht schaffen können, weil der gesamte fußballerische Unterbau zur 1. Liga fehlt, beide werden diese Funktion auch kaum beanspruchen. Ich stelle mir das grade bildlich vor, wie sich CL erprobte Spieler wie Kalou und Stocker und auch der feine Fußballer Beerens mit Schrecken ansehen, wie bei Hertha teilweise Fußball gespielt wird. Kalou ist kein Spieler, der sich die Bälle selbst holt, schleppt und sich im 1 gegen 1 großartig durchsetzt, und auch Beerens reibt sich doch zusehends in wenig gewinnbringenden Dribblings auf. Was mich am meisten stört ist, dass schon wieder nach IV Lösungen wie Hegeler und Hosogai gesucht wird. Wie polyvalent soll es denn noch sein, das ist in meinen Augen alles Fusseltuning. Die Transfers von Kalou, Stocker und Beerens sind soweit in Ordnung, bei Heitinga und dem gesamten Mittelfeld hat man sich grandios verschätzt, im Falle vom fleissigen Schelle sogar mit Ansage – denn den hatte man ja geliehen und wußte ergo um seine Schwächen des Torabschlusses, das war also kein Blindflug.

In Köln traue ich der Truppe maximal einen Punkt zu, was derzeit wohl fast ein gefühlter 3er wäre, danach werden wir uns bis zur Winterpause endgültig in die unteren Tabellenregionen verabschieden, im schlimmsten Fall dort festsitzen und nur sehr schwer wieder rauskommen, denn die großen Teams, die bis zum Winter noch gespielt werden, kommen allesamt in der Rückrunde nochmal, also prinzipiell mindestens 5-6 Partien, wo man eher nicht mit den dann dringend benötigten Punkten rechnen sollte.


fechibaby
19. November 2014 um 10:44  |  399129

@bbqmaster // 18. Nov 2014 um 15:52

„@ fechibaby

Hertha, Kraft und Luhukay als Berlins Sportler des Jahres 2014(!) ????

So blau-weiss kann meine Brille nicht sein…“

@fechi wird eine blau weiße Brille bescheinigt!!
Am Ende wird doch noch alles gut!


Dan
19. November 2014 um 10:52  |  399136

kczyk
19. November 2014 um 11:04  |  399139

die hymne zum weltmännertag:

http://www.youtube.com/watch?v=I8AzoP7z_Kc


fechibaby
19. November 2014 um 11:09  |  399148

@Dan

Danke für die Infos zum Internationalen Männertag und Weltmännertag.

Dann wurde bei Morgenpost online der falsche Begriff gewählt.


Dan
19. November 2014 um 11:11  |  399149

@fechibaby // 19. Nov 2014 um 11:09

Zumindestens in der Überschrift.

Im Text selber benutzt die Dame den richtigen Begriff, vielleicht kennt sie den anderen Tag nicht.


19. November 2014 um 11:13  |  399151

Geben wir uns nicht jeden Tag ein wenig weltmännisch?!


fechibaby
19. November 2014 um 11:13  |  399152

Exil-Schorfheider
19. November 2014 um 11:34  |  399160

wilson // 19. Nov 2014 um 11:13

Einige schon… und ziehen genüsslich an der Mentholzigarette, um zu einer ausschweifenden Antwort auszuholen.


Blauer Montag
19. November 2014 um 11:50  |  399165

ubremer // 18. Nov 2014 um 21:23
Ist notiert. Die Idee mit der Dreier- bzw. Fünferkette.

Mal schauen, ob Hertha damit den Schlüssel findet für den Klassenerhalt, oder die Talfahrt ans Tabellenende beschleunigt. Vieles ist weiterhin möglich in dieser Saison ….. 😉


cameo
19. November 2014 um 11:51  |  399166

#Männertag
Warum begehren Männer intelligente Frauen?
Gegensätze ziehen sich an.


Blauer Montag
19. November 2014 um 11:55  |  399167

Jepp kczyk // 18. Nov 2014 um 21:29 Uhr

Ich fand das Testspiel gut geführt von beiden Mannschaften. Beide haben dem Gegner eher wenige Torchancen gelassen. Guter Rasenschach und einige gute Neulinge – in beiden Mannschaften. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung dieser Spieler in den Jahren 2015 und 2016.


Blauer Montag
19. November 2014 um 12:05  |  399177

so weit so unklar monitor // 18. Nov 2014 um 22:20 Uhr. Grob unterschätzt wurden wenige Spieler während ihrer Zeit bei Hertha, zumindest nicht in meinen Augen. Die meisten haben hier gespielt am Optimum ihres Leistungsvermögens.

Trotz alledem stieg Hertha ab 2010 und 2012. Über 2015 will ich hier und heute nicht unken. Und mich auch nicht darin verzetteln, aus meiner rein persönlichen Sicht die Bundesligatauglichkeit von 29 Spielern rein äußerlich zu bewerten. Die interne Bewertung sieht sowieso anders aus. :roll:


Opa
19. November 2014 um 12:34  |  399187

@Cameo 11:51 h:

#Männertag
Warum begehren Männer intelligente Frauen?
Gegensätze ziehen sich an.

Man stelle sich den #Aufschrei einmal vor, würde hier jemand das Gleiche geschlechtervertauscht schreiben.


elaine
19. November 2014 um 12:43  |  399193

Opa // 19. Nov 2014 um 12:34

hier ist mit Sicherheit schon schlimmeres in die andere Richtung abgesondert worden, was mit stoischer Gelassenheit ignoriert wurde.

Also, sind wir mal nicht so empfindlich 😉


sunny1703
19. November 2014 um 12:47  |  399195

@opa

Jetzt wissen wir auch warum Berlin, Europas Hauptstadt an Singlefrauen ist! 😀

lg sunny


kczyk
19. November 2014 um 13:48  |  399216

*denkt*
es geht malk wieder um ihr lieblingsthema nach der Hertha – es geht um frauen. ihnen ist dabei egal, welche haarfarbe sie tragen – schließlich sind alle blond.
früher waren die kerle hier machos und stolz darauf. heut kämpfen die alten säcke nur noch um ihre längst verblasste ehre.


apollinaris
19. November 2014 um 13:54  |  399218

@cameo,opa,elaine:
ach, ich glaube, an dem Spruch ist schlicht nix dran: für eine Affaire oder einen Betthupfeel mag die These Stimmen,( aber eher umgekehrt: warum finden intelligente Frauen, schlichte Männer anziehend).
Ansonsten gilt ja bei Männern eher: „Dumm fxxxx gut“
Intelligente Frauen machen dem “ Mann“ eher Probleme und davor hat Mann Angst..
😉
Oder?!


kczyk
19. November 2014 um 14:04  |  399221

„… und davor hat Mann Angst..“

*denkt*
OMG … omg – bin ich ein mädchen ?
wahrscheinlich 🙂


ubremer
ubremer
19. November 2014 um 14:11  |  399225

@Training

alle in langer Kleidung. In kurzen Buxen Roy Beerens, Peter Niemeyer, Jens Hegeler und John Brooks (Kaft und Burchert – 3/4-Länge)


zippo
19. November 2014 um 14:13  |  399226

cameo // 18. Nov 2014 um 20:32
na glückwunsch-geht doch!da trägt der anfängerkurs für humor doch tatsächlich gleich erste früchte.der 3 punkte rausrede-/erklärungsversuch war wirklich das lustigste,was ich von cameo je gelesen hab.wer immer cameo in der realen welt ist,sorry-aber
er/sie/es hat von fussball mmn keinen blassen schimmer.


kczyk
19. November 2014 um 14:45  |  399239

*denkt*
ok – es gibt sie – diese wunderbaren frauen, die jedes klischee in die realität entführen.
zB sophia thomalla.
die quote ihrer ordnungswidrigkeiten im straßenverkehr (1,21 je Woche innerhalb von 2 jahren) ähnelt sehr stark der punteausbeute von JLu.

#frauenundautofahren


Ursula
19. November 2014 um 15:03  |  399247

„Intelligente Frauen machen dem ” Mann”
eher Probleme und davor hat Mann Angst..“…

Nee, eher umgekehrt! Mir machen eher
die etwas „einfältigeren“ Frauen Angst!!

Mit „papperlapapp“ und „laber, laber“….

Ich möchte mich unabhängig von den
„anderen wesentlichen Dingen“, schon
austauschen!

Frauen merken auch, früher oder später,
mit wem und auf was sie sich eingelassen
haben! Es soll auch anpruchsvolle Frauen
geben, oder nicht @ apo…!??


Dogbert
19. November 2014 um 15:11  |  399250

Das einzige, was auffallend ist (zumindest am Morgenpostartikel), daß zum „Weltmännertag“ ein Artikel gebracht, der zwar keine Neuigkeiten bringt, aber tendenziell negativ verfaßt ist. Ob Männer „Wechseljahre“ habe, ist noch nicht belegt, sondern scheint mir vielmehr eine Erfindung der Genderisten zu sein, zumal die Wechseljahre der Frau streng definiert sind (signifikante hormonelle Veränderungen und regelmäßiges Ausbleiben der Menstruation).

Am „Weltfrauentag“ hingegen werden Frauen als die armen Opfer und als die besseren Männer dargestellt.

Männer und Frauen sind nicht gleich und somit ist es schon unsinnig, überhaupt solche Quervergleiche anstellen zu wollen. Man kann sicherlich diverse Erhebungen anstellen, diese miteinander vergleichen, aber daraus abzuleiten, wer nun das bessere Geschlecht ist, ist Unsinn.


cameo
19. November 2014 um 15:28  |  399253

@Zippo 14:13 – “ … er/sie/es (Cameo) hat von fussball mmn keinen blassen schimmer.“

Soweit diese Vermutung von dir kommt, empfinde ich die als großes Kompliment. Alles, was mich von dir unterscheidet, steigert meine Lebensfreude.


apollinaris
19. November 2014 um 15:41  |  399257

Ich staune immer wieder über die geneigte Leserschaft. Heute gilt mein Schmunzeln @ ursula.
🙂


Ursula
19. November 2014 um 15:44  |  399258

„Soweit diese Vermutung von dir kommt, empfinde ich die als großes Kompliment. Alles, was mich von dir unterscheidet, steigert meine Lebensfreude.“

So weit würde ich nicht gehen @ cameo…

Ich bin schon überrascht das @ zippo mehr als
zwei, drei Zeilen hinbekommen hat, ohne zu
„stolpern“; aber stimmt schon, dieser @ zippo
verbreitet schon große Lebensfreude, dafür
„schreibt“ ER ja auch HIER im Blog….

ODER hast Du HIER von IHM schon einmal
etwas über Fußball „gehört“, gelesen…???

Er ist der „Vizekönig“ der Heckenschützen und
kommt zuweilen ganz sporadisch wie „Zieten
aus dem Busch“…


apollinaris
19. November 2014 um 15:44  |  399259

@ dogbert,, 15:11
Keine Ahnung, im welchen Jahrzehnt du dich gerade aufhälst..mir scheint jedenfalls der allgemeine Diskurs schon etwas weiter zu sein.. 😯


cameo
19. November 2014 um 15:52  |  399262

schon klar, @Ursula, ehrlich gesagt, möchte ich über den User nicht weiter nachdenken und seinen letzten Beitrag dem Verdauungstrakt des Blogs überlassen.


Dogbert
19. November 2014 um 16:03  |  399266

@apo

Anscheinend nicht, wie ich von der Dortmunder Stadtverwaltung weiß. Die wollen doch tatsächlich das Ampelfrauchen einführen. Wenn denen das so wichtig ist, dann ist die Ampelfrau eben rot (Stehenbleiben) und der Ampelmann grün (Sie dürfen die Straßen überqueren). Aber das reicht denen nicht. Es müssen viel mehr Ampelfrauen her.

Im ideologiefreien wissenschaftlichen Diskurs hat sich längst die Erkenntnis durchgesetzt, daß es signifikante Unterschiede zw. Männern und Frauen gibt.


19. November 2014 um 16:08  |  399269

*Ob Männer “Wechseljahre” habe, ist noch nicht belegt, sondern scheint mir vielmehr eine Erfindung der Genderisten zu sein*

Danke für das *scheint mir*

vll sollte man manchmal einfach die Klappe halten…

http://de.wikipedia.org/wiki/Klimakterium_virile

das inet ist voll mit guten Seiten zu dem Thema


Dogbert
19. November 2014 um 16:34  |  399279

Der Artikel ist aber besonders „wissenschaftlich“. Man sollte unterscheiden zw. üblichen Alterserscheinungen einschl. psychosozialer Randerscheinugen und biologisch bedingten Wechseljahren.

In der Artikel ist schon deswegen sehr unwissenschaftlich, weil es keinen Nachweis des Zusammenhang zw. Testosteronmangels und klinisch relevanten Depressionen gibt. Testosteronmangel wird zunehmend bei jungen Männern diagnostiziert. Die organische Ursache kann neben einer Nebennierenschwäche (daraus folgt Cortisolmangel) eigentlich eine SD-Erkrankung sein.

Es ist keine Folge aus „Wechseljahren“, auch wenn Pseudowissenschaftler sie so bezeichnen wollen.


19. November 2014 um 16:35  |  399281

Kraft

Ndjeng – Heitinga – Brooks – Plattenhardt

Skjelbred – Niemeyer

Beerens – Ben Hatira – Schulz

Schieber

Die Nationalspieler vom Mittwoch dieser Wochen kommen frühestens zur oder nach der Halbzeit zum Einsatz. Mein Kapitän: Niemeyer oder Skjelbred


mms2505
19. November 2014 um 16:47  |  399287

schockmoment gerade bei salomon kalou gg kamerun: er wurde lange zeit behandelt und versucht es nun wieder auf dem platz.
http://www.goal.com/en/match/c%C3%B4te-divoire-vs-cameroon/1870157/live-commentary


Kamikater
19. November 2014 um 17:14  |  399296

Und bei Bayern wird ein lächerlicher Bohay gemacht wegen Lahm. Die benutzen diesen Vorfall, um ihr abwerben von Gladbachs/Leverkusens Kramer vorzubereiten.

Wir haben dagegen so viele Langzeit-Verletzte und angeschlagene Spieler, dass kann gar nicht gut gehen. Schlimmer gehts nimmer. Was für ein Seuchenjahr!

Mein Tipp für Köln: unglückliche 0-1 Niederlage


Kamikater
19. November 2014 um 17:31  |  399304

——————- Kraft ——————

Ndjeng – Heitinga – Brooks – Schulz

——— Skjelbred – Niemeyer———

Beerens –—- Stocker —– Ben Hatira

—————- Schieber —————–


elaine
19. November 2014 um 17:31  |  399305

@mms2505

Gibt es Neuigkeiten zu Kalou? Könnte er weiter spielen?


Stiller
19. November 2014 um 17:35  |  399306

Blauer Montag
19. November 2014 um 17:41  |  399308

räusper @NKBerlin // 19. Nov 2014 um 16:35 Uhr
Meine Startelf habe ich bereits vor 28 Stdn nominiert, aber sie gefällt dir wohl nicht. 🙁
http://www.immerhertha.de/2014/11/18/neue-verletzungssorgen-und-ein-unerwarteter-rueckkehrer/comment-page-1/#comment-398466

Ndjeng war angeschlagen, ist der am Samstag wieder fit?
Spielt Luhukay mit dem von mir favorisiserten 4-4-4,
oder dem von Uwe Bremer (18. Nov 2014 um 21:23 Uhr) erwähnten 3-5-2?
Sofern dafür Heitinga conditio sine qua no (eng. „must to have“?) wäre, könnte die Aufstellung bspw. lauten.

——————–Kraft
———– Heitinga, Hegeler, Brooks ——-
Janker, Skjelbred, Niemeyer, Ben-Hatira, Schulz
——————–Schieber, Kalou——-

Kamikater // 19. Nov 2014 um 17:14 Uhr
Die vielen Verletzten erklären für mich nicht ausreichend, warum Hertha in 11 Ligaspielen 21 Gegentore erhielt, davon 6 durch Kopfbälle. Die Ursachen dafür sind hoffentlich in der internen Bewertung bekannt – mir aber nicht.


Blauer Montag
19. November 2014 um 17:43  |  399310

Deine Aufstellung gefällt mir Kamikater // 19. Nov 2014 um 17:31 Uhr 😉 …. sofern Ndjeng fit nach Köln fährt.


Ursula
19. November 2014 um 17:57  |  399318

GROßE KLASSE Dein System “ 4 – 4 – 4″…..

Große Chancen auf einen Sieg!!!

Mit Torwart, z. B. Kraft, treten wir dann
in Köln mit DREIZEHN Mann an….!!!


Ursula
19. November 2014 um 17:59  |  399319

Ich meinte am Mittwoch natürlich den
guten „alten Montag“….


Blauer Montag
19. November 2014 um 18:01  |  399323

Kann nit vastahn ursul@

Ich nominierte um 17:41 Uhr elf Spieler – nicht mehr und nicht weniger. 😕


mms2505
19. November 2014 um 18:06  |  399326

@ elaine
es waren zwar nur noch 15 minuten zu spielen, aber ja er konnte durchspielen. inwiefern er sich dazu in der lage gefühlt hat kann ich natürlich nicht sagen.


19. November 2014 um 18:06  |  399328

„Spielt Luhukay mit dem von mir favorisiserten 4-4-4“
ich bin für ein 5-5-6 😉


mms2505
19. November 2014 um 18:07  |  399330

die elfenbeinküste qualifiziert sich für den afrika cup


elaine
19. November 2014 um 18:08  |  399333

@mms2505

Danke 🙂


Blauer Montag
19. November 2014 um 18:09  |  399334

Mal ehrlich ursul@,
ich versteh die ganze Fragerei grad gar nicht.
Soll’n wir wieder schön spielen und mit leeren Händen nach Hause fahren?

Ich haue mir jetzt das Abendessen in die Figur, und dann bereite ich mich auf das nächste Spiel vor … 😛


apollinaris
19. November 2014 um 18:21  |  399338

@ dogbert
#Ampelmännchen: es geht dabei viel mehr um das , was in den Köpfen ist und wie es dahin gelangt. Man(n) sollte einfach etwas entapannter sein. Ich find“s hübsch, wenn es bei den Ampeln mal was ändert 🙂


ubremer
ubremer
19. November 2014 um 18:22  |  399339

@Sky

zeigt ab 18.30 Uhr einen INSIDE REPORT über Andreas Ottl

#WochederToleranz


apollinaris
19. November 2014 um 18:25  |  399342

@ blauer Montag: du lässt im 4-4-4 Spielen, deine Worte. Ist doch nichts passiert. Männer sind ganz schön wehleidig
# Weltmännertag


apollinaris
19. November 2014 um 18:27  |  399346

@ bremer; du hast Ottl gut gefüunden, oder? Ich jedenfalls war einer davon. Die Toleranz für meine Ansicht , hatte ich damals von vielen blogkollegen vermißt 😆


Blauer Montag
19. November 2014 um 18:32  |  399350

Ja, nun lese ich sie auch, meine Worte …. meine Güte … Danke @po.

Punktum favorisiere ich ein 4-4-2 …..
seit nunmehr 29 Stunden.

http://www.immerhertha.de/2014/11/18/neue-verletzungssorgen-und-ein-unerwarteter-rueckkehrer/comment-page-1/#comment-398466


19. November 2014 um 18:37  |  399352

@allweihnachtsfeierteilnehmer:

Ob es am 06.12.2014 ab 14:00 Uhr mit der Reservierung (circa 15 Personen) im „Tresen-Treff“ klappt, erfahre ich am morgigen Donnerstag gegen 18:00 Uhr.

Bitte vorsorglich schon über Alternativ-Lokalitäten nachdenken.


Blauer Montag
19. November 2014 um 18:38  |  399353

Mann kann’s auch übertreiben mit der Toleranz.

pffffffft GGGrottl :roll:


Silvia Sahneschnitte
19. November 2014 um 18:42  |  399356

Liebe @User, heute durfte ich wieder viel scrollen, bis es wieder Herthabeiträge gab. Danke!
Das System von @B.M. gefällt mir, vielleicht mit dem einen oder anderen Personaltausch.
So könnte erstmal die Null gesichert werden. Wird zwar ein langweiliges Spiel werden, wenn keiner agiert. Aber wenn mir jemand versprechen könnte, wir kämen mit einen Punkt nach Hause, wäre ich sofort einverstanden.
Momentan gehe ich von O Punkten aus, also liebe Herren Spieler, beweist mir das Ihr besser seit.

OT
Fahre jetzt zum Endspiel im Kreispokal der A-Jugend und wäre hoch erfreut, wenn unsere Jungs gewinnen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


kczyk
19. November 2014 um 18:46  |  399358

zu @Blauer Montag // 19. Nov 2014 um 18:32

*denkt*
nicht einmal er bleibt seiner linie treu.
naja – ist halt welt-männertag.


Blauer Montag
19. November 2014 um 18:58  |  399366

Danke Silvia Sahneschnitte // 19. Nov 2014 um 18:42 Uhr

Im 4-4-2 soll hinten die NULL stehen. Und vorne legen Skjelle, Schulz oder Ben Hadschi auf für Schieber oder Kalou. 1. FC Gülle 0 : 1 Hertha BSC

Und schon sieht die Tabelle wieder schicker aus. 😀

Anzeige