Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Montag, noch fünf Tage bis zur Partie gegen den FC Bayern. Ein letzter Tag, um Luft zu holen. Hertha-Trainer Jos Luhukay hat den Ablauf vor der Begegnung gegen den Double-Gewinner aus München belassen wie immer: Der Montag war trainingsfrei.
Der bekannteste Hertha-Profi jedoch war im Einsatz. Salomon Kalou hatte einen TV-Drehtermin.


Für Bahn-TV wurde ein Video produziert  bei Loxx am Alex „Die große Welt in Miniatur“. Das Motto von Kalou zu dem Foto trifft auch auf Hertha nach zwölf Bundesliga-Runden zu:

My life is constantly under construction. There is always something to improve

Für Kalou ist es der erste von drei Auftritten vor der Kamera in dieser Woche. Zu sehen ist das Interview ab Freitag morgen, Achtung Werbung, auf dem Youtube-Channel der Deutschen Bahn.

 Boateng, Bastürk und Marcelinho langweilen Lens

Ein kleiner Blick in den Rückspiegel:

Neun Jahre ist es her, am 24. November 2005, dass Hertha BSC in der Europa League den RC Lens empfing. Hertha am Start mit Friedrich, van Burik, Simunic, Nico Kovac, Bastürk und Marcelinho. Kevin Boateng wurde eingewechselt.  Vor 18.500 Zuschauern leitete Schiedsrichter Howard Webb eine Partie, die 0:0 endete – Statistik

Ein Jahr, in dem Hertha nach vier Vorrunden-Spielen mit dem Torverhältnis von 1:0 (!) in die nächste Runde einzog – Tabelle

Kai Michalke wird unsterblich – und niemand hat’s gesehen

15 Jahre (und einen Tag) liegt das legendäre Nebelspiel in der Champions League zurück. Hertha BSC – FC Barcelona. 60.500 Zuschauer im Olympistadion. Ich war dabei. Und habe mich schwer geärgert, dass die Partie nicht nach zehn Minuten abgebrochen wurde.

Die Torschützen kenne ich  nur aus dem Fernsehen. Erinnere einen Jürgen Röber, den ich noch nie so kreidebleich und wütend gesehen habe, wie in jenem Moment, als er nach dem Spiel mit seinem Kollegen auf das Podium zur Pressekonferenz stieg.

Da habt Ihr aber ganz schön Glück gehabt heute.

sagte der Trainer des FC Barcelona, Louis van Gaal.

Long time gone.

P.S. Wer die Hertha-Sieger aus Köln sehen möchte, hat in dieser Woche zwei Gegelenheiten. Die Mannschaft trainiert am Dienstag und Mittwoch, jweils ab 14 Uhr auf dem Schenckendorff-Platz.


144
Kommentare

U.Kliemann
24. November 2014 um 17:01  |  404259

HA


Blauer Montag
24. November 2014 um 17:04  |  404263

HO


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 17:16  |  404273

Bolly // 24. Nov 2014 um 14:48

und

Derby // 24. Nov 2014 um 16:36

Ich mag ihn ja auch ein wenig, aber wie gesagt, damals hatte es ein „Geschmäckle“, was hängen bleibt.
Und es spricht nichts dagegen, von sich aus hinzuwerfen. Finde ich besser als etwas auszusitzen. Jedoch passt dieser Rücktritt nicht zu seinen Aussagen, die er vor einer Woche getätigt hat.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/616083/artikel_paukenschlag-beim-vfb-veh-nimmt-seinen-hut.html

Schon allein deshalb erinnerte es mich an Rostock…


Freddie
24. November 2014 um 17:41  |  404291

@exil
Ein ehemaliger Mitarbeiter von mir ist Rostockfan. Wenn der den Namen Veh hört, kriegt er ein ähnliches Tourete wie ich bei Babbel.
Und den Verein so zu überfallen, halte ich für diskutabel


monitor
24. November 2014 um 18:06  |  404312

he ?!


elaine
24. November 2014 um 18:07  |  404314

Hertha BSC


HerthaBarca
24. November 2014 um 18:08  |  404316

OT
@Paddy, bist Du der Paddington-Bär? 😉


24. November 2014 um 18:24  |  404325

Von mir Daumen hoch für Herrn Veh – der Mann hat Charakter.


U.Kliemann
24. November 2014 um 18:39  |  404340

Aus der Ferne hat der A.Veh auch meinen Respekt,aus der Ferne wohlgemerkt.


Blauer Montag
24. November 2014 um 18:41  |  404341

Für die Freunde spanischen Sprache

FC Barcelona : Real Madrid „La Copa del Rey“

neu vertont von den Pichy Boys. 😆


Blauer Montag
24. November 2014 um 18:41  |  404342

… Freunde der spanischen Sprache …


Blauer Montag
24. November 2014 um 18:48  |  404350

Legt nach Salomon, Ronny und Julian ❗ 💡
Derzeit steht ihr in der Torjägerliste vor A. Ramos und P.M. Lasogga.
http://www.bundesliga.de/de/liga/torjaeger/


kczyk
24. November 2014 um 18:49  |  404351

*denkt*
andere trainer warten darauf, dass der verein unter dem druck der fans aktiv wird. das bringt ihnen einiges – dem veh hätte es ca. eine million gebracht.
veh aber sagt einfach nur tschüss.
verantwortungsbewusst wartet er nicht auf den moment, da alles zu spät ist.
nun hat der VfB die einmalige chance, einen kompletten neuanfang hinzulegen.

und schon schwant manchen hier böses.
dass veh auch durchs feuer gehen kann, hat er oft bereits bewiesen. wovor also sollte er flüchten.
und vielleicht war dere grund seines handelns ja nicht ausschließlich die mannschaft.

meinen respekt für sein handeln.


Freddie
24. November 2014 um 19:33  |  404383

Für mich (nur für mich) wäre sein Verhalten verantwortungsvoll, wenn er dem Verein Zeit ließe, einen Nachfolger zu finden und einen geordneten Übergang organisiert.


monitor
24. November 2014 um 19:35  |  404384

Babbel zu Stuttgard?
Mathäus zu Stuttgart?
Funckel zu Stuttgard?
Rangnick zu Stuttgard?
Tuchel zu Stuttgard?
Hans Meier …nee der will ja nicht mehr…
Die medialen Reaktionen auf solche Rücktritte/Entlassungen sind so vorhersehbar, da braucht es keine Kristallkugel! 😉


kraule
24. November 2014 um 19:36  |  404386

Hut ab Herr Veh!
Der hat es es einfach nicht nötig sich feuern zu lassen.
Er geht von sich selbst wenn er merkt es passt nicht mehr.
Meinen Respekt hat er.


Hatschi
24. November 2014 um 19:38  |  404388

Moin,
bei Veh wird auch das mit Bobic noch Spuren hinterlassen haben?
Der Manager, der ihn holte, wurde gefeuert. Dann wahrlich kein Glück …
Kann mich den Gedanken von kczyk anschließen ansonsten.


monitor
24. November 2014 um 19:40  |  404389

@Freddie
Wenn ein Trainer zurücktritt ist er bei den Spielern so etwas wie eine Lahme Ente (lame Duck).

Veh kann ab diesem Rücktritt keinen Spieler mehr unter Druck setzen.
Somit ist die übliche Variante der U 23-Trainer oder der Assistent übernimmt als Chef das Training und dann entscheidet die Vereinsführung, wie es weitergeht!


Freddie
24. November 2014 um 19:42  |  404391

@monitor
Stimmt.
Wobei der Kreis der Arbeitslosen Fußballlehrer etwas übersichtlicher ist. Fiele mir noch der schöne Falko ein 😉


Freddie
24. November 2014 um 19:43  |  404392

War für 19:35


monitor
24. November 2014 um 19:43  |  404393

@Veh

Egal warum, Rostock hin oder her, Zurückzutreten und auf Abfindung zu verzichten zeugt von persönlicher Integrität. Wie makellos die ist, wird die naheliegende Zukunft zeigen!


Colossus
24. November 2014 um 19:43  |  404394

Ich traue Luhukay die gleiche Reaktion wie Veh zu.Sein derzeitiges Verhalten zeugt aber davon, dass er die Mannschaft scheinbar noch erreicht.ob das stimmt sei natürlich dahingestellt aber dass sich Luhukay an seinen Sitz klammert glaube ich persönlich kein Stück.


monitor
24. November 2014 um 19:45  |  404397

@freddie

yepp! 😉


Freddie
24. November 2014 um 19:49  |  404399

@colossus
Hat Jos ja auch in Augsburg gemacht. Allerdings eben nicht mitten in der Saison.
(Is ja gut, ich hör schon auf 😉 )


Bolly
24. November 2014 um 19:50  |  404402

#Veh

Sehe das auch differenziert… & bin da eher bei@Freddie 19:33.

Respekt ja, aber der Widerspruch in sich nach einer Woche die komplette Kehrtwendung zu machen sehe ich kritisch.

Wie so oft, wenn sich der Verein rettet alles richtig gemacht, ansonsten wird das Denkmal Veh trotz Meisterschaft arg bröckeln.


Blauer Montag
24. November 2014 um 19:55  |  404407

Daumen hoch für kraule // 24. Nov 2014 um 19:36 u.a. mehr
R-E-S-P-E-C-T war das Stichwort.

Aber es ist doch nicht respektlos, wenn es mir rundum schnurz ist, welche Trainer derzeit die anderen Punktelieferanten in der Bundesliga trainieren? 😕


U.Kliemann
24. November 2014 um 19:57  |  404409

Der Huub hat sich doch schon selbst (für die
BL)angeboten. Er kennt den VfB, denke es wird
auf ihn hinauslaufen. Ob Stuttgart damit einen
Befreiungsschlag landet sei dahingestellt. Abst-
iegskampf kann Stevens,s. HSV und Vfb,aber
dann?


Plumpe71
24. November 2014 um 19:59  |  404412

Colossus // 24. Nov 2014 um 19:43

Ich traue Luhukay die gleiche Reaktion wie Veh zu.

Das weckt Begehrlichkeiten 🙂 , duck und wech

Ziehe auch meinen Hut vor Vehs Entscheidung, gradlinig, ehrlich und bleibt sich selber treu. Ich halte ihn für einen ausgesprochen guten Trainer, der weniger an sich, als an den unprofessionellen Strukturen in der Führungsebene des VFB gescheitert ist.
Immer weniger Etat, bei mindestens gleichbleibenden Ansprüchen zumindest Tuchfühlung zu den EL Plätzen zu haben, da tat mir vor kurzem auch Bobic leid


monitor
24. November 2014 um 20:01  |  404414

Luhukay ist bei Augsburg gegangen, obwohl die ihn behalten wollten. Somit ist Deine @Colossus Annahme schon mal bestätigt.

Als Tuchel in die Stapfen von Klopp fiel, hatte auch keiner geglaubt, daß er es packt.

Als Klopp als Spielertrainer Mainz übernahm, hat auch keiner geglaubt, daß es klappt.

Als Gwisdol? in Hoppenheim übernahm, haben viele gehofft, daß es nicht klappt.

Als diMatteo auf Schalke anheuerte haben viele geglaubt, daß es Unfug ist, ihn gegen Keller auszutauschen.

Luhukay klammert nicht, er ist von seiner Arbeit überzeugt. Von der Art her ganz anders als Klopp, eher wie Favre. Nicht so mitreißend, eher die Spaßbremse mit seiner sachlichen Art. Aber ich mag diese Typen.
Wer aber als Trainer mal richtig Karriere machen wird, kann man nie vorhersagen, deshalb meine Ausführungen etwas höher! 😉

Ich hoffe Luhukay packt es, ich habe große Sympathie für ihn, weil er bisher sehr sachlich und logisch agiert hat. Ich wünsche ihm, diese Linie durchhalten zu können, trotz der medialen Sperrfeuer in dieser Stadt.


Blauer Montag
24. November 2014 um 20:07  |  404418

Plumpe71 // 24. Nov 2014 um 19:59

Fröhlich Weib und guter Wein
sind vieler Trainer Trösterlein,

doch nach altem Brauch,
schafft der Job Gesunde auch.


U.Kliemann
24. November 2014 um 20:11  |  404422

Na ja@moni,so viele mediale Sperrfeuer habe ich
in der Presse in Berlin gegen Jos nun wahrlich
nicht wahrgenommen! Blöd und BZ habe ich zwar
nicht gelesen,aber ich glaube Du meinst eher den einen oder anderen Blogeintrag hier.


Plumpe71
24. November 2014 um 20:15  |  404425

@Bm 🙂


Blauer Montag
24. November 2014 um 20:15  |  404426

hüstel monitor // 24. Nov 2014 um 20:01 Uhr
„… trotz der medialen Sperrfeuer in dieser Stadt.“?

In meiner Lesart war die Berichterstattung im Jahr 2014 jederzeit angemessen – zu den jeweiligen Leistungen der Hertha. Dass manche Kommentare hier in diesem Blog sowohl positiv wie negativ übertreiben, ist doch noch kein Sperrfeuer. Nicht für mich.


Blauer Montag
24. November 2014 um 20:16  |  404427

U.Kliemann war schneller um 20:11 Uhr. 😆


Blauer Montag
24. November 2014 um 20:22  |  404430

Kein Sperrfeuer, nur ein Lied zur guten Nacht

ozzy osbourne feat dweezil zappa stayn‘ alive


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 20:26  |  404433

Richtig, @freddie.
Warum kommt dieser Schritt nicht bspw vor der Länderspiel-Pause, wenn es schon nicht der letzte Hinrunden- oder Rückrundenspieltag ist?

So wirkt es für mich, nur für mich, wie die Flucht vor der Verantwortung.


hurdiegerdie
24. November 2014 um 20:33  |  404438

Es war ein Heimspiel gegen Augsburg (!) nach der Länderspielpause. Vielleicht hat ihm dies den Rest gegeben nach 2 Wochen Vorbereitung, von der er sich ausrechnete, den Bock umzustossen zu können, nur war keiner da.

Aber ich weiss es nicht. Auf mich wirkt Veh integer, aber ich kann es nicht wissen. Das Rostock-Augsburg-Ding hängt an ihm. Da ging er aber zu seinem Heimatverein 2 Ligen (?) tiefer.
Vielleicht hat er Angst, seinen Namen zu verlieren. Aber ich weiss es nicht. Es wird auch ein bisschen davon abhängen, wie schnell er diesmal einen neuen Job annimmt. Oder nicht.


ubremer
ubremer
24. November 2014 um 20:34  |  404439

@Veh

wie honorig Rücktritte sind, zeigt sich manchmal erst im Rückblick.

Veh ist am 12. Dezember 2001 beim damaligen Drittligisten Reutlingen zurück getreten. Und hat am 3. Januar 2002 beim damaligen Bundesligisten Hansa Rostock begonnen.
In Rostock ist er am 6. Oktober 2003 zurückgetreten. Und hat am 13. Oktober beim FC Augsburg begonnen.


U.Kliemann
24. November 2014 um 20:58  |  404454

Welcher Trainer(außer Jos) ist denn eigentlich
von sich aus zurückgetreten? Ich kann mich
noch an Dettmar Cramer erinnern. Habe damals
fast geheult. Ja ich weiß, dann kam Georg Kessler
und wir waren mit ihm zufrieden. Aber der Dettm.
wurde mit wem später Meister?


Deby
24. November 2014 um 21:04  |  404461

UB

Was willst uns damit sagen? Soweit ich weiß herrscht immer noch freie Arbeitsplatzwahl.

Verträge werden von beiden Seiten geschlossen. Es blieb den Vereinen überlassen Vehs Rücktritt nicht zu akzeptieren und weiter mit ihm zu arbeiten oder ihn nicht freizugeben.

Rücktritt heißt ja nicht, das in dem Augenblick keine vertraglichen Regelungen mehr bestehen.

Beide Vereine hätten es so wie Mainz machen können, oder?!!

Also, Respekt Herr Veh und ihn hätte ich gerne mal in Berlin 🙂


ubremer
ubremer
24. November 2014 um 21:08  |  404463

@Klinsmann

unter anderem über John Brooks. Und warum er von seinen jungen Spielern fordert, dass sie klare Stammspieler in ihren Vereinen werden – das Interview

@derby

Was willst uns damit sagen?

das heute niemand seriös einschätzen kann, was die Hintergründe der Entscheidung sind. Sollte Veh ins 14 Tagen einen Millionen-Vertrag bei, sagen wir, Ruben Kazan, unterschreiben, fällt die Einschätzung des Rücktritts in Stuttgart doch etwas anders aus.

Weil: Es ist bei Veh weder der erste noch der zweite Rücktritt.


hurdiegerdie
24. November 2014 um 21:12  |  404466

U.Kliemann // 24. Nov 2014 um 20:58

Oh Mann, die Cramer-Geschichte hatte ich schon völlig verdrängt. Hertha-like


U.Kliemann
24. November 2014 um 21:18  |  404472

Hm, also die Aussage über Honorigkeit von
Rücktitten im Rückblick erschließt sich mir
nicht!


U.Kliemann
24. November 2014 um 21:21  |  404476

Tja,@hurdie,lang ,lang ist es her. War übrigens vom
Ende der 1.Lilyhammer Staffel ein bißchen enttäuscht.


ubremer
ubremer
24. November 2014 um 21:22  |  404477

@U.kliemann

mir fällt Wollitz ein, der im Dezember 2011 bei Cottbus um Vertragsauflösung bat. Und dann zum 1. Januar 2012 als neuer Trainer beim VfL Osnabrück anheuerte.

Will sagen: Gibt immer mal wieder unübersichtliche Gemengelagen auch bei Trainern im Profifußball.


Freddie
24. November 2014 um 21:23  |  404479

@kliemann
Na weil im Rückblick sich vielleicht andere Gründe für den Wechsel offenbaren als nur „Schaden vom aktuellen Verein zu nehmen“ 😉


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 21:23  |  404480

Stimmt ja, @ub, Reutlingen hatte ich ganz vergessen. Beim HSV ist er doch damals auch zurückgetreten.


ubremer
ubremer
24. November 2014 um 21:26  |  404483

@exil,

wenn man der HSV-Homepage vom März 2011 glauben darf, hat der Verein Veh nach einem 0:6 gegen die Bayern freigestellt und an Oenning übergeben – Quelle


24. November 2014 um 21:29  |  404485

wir glauben ja auch der Hertha- HP… 😉


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 21:30  |  404486

@ub

Stimmt. Hatte dunkel in Erinnerung, dass er wenige Tage zuvor bekannt gab, seinen Vertrag nicht zu verlängern.


catro69
24. November 2014 um 21:35  |  404493

@Exil
Stimmt ja, Vertrag nicht verlängern = Rücktritt.
So, oder so ähnlich, hatte ich dem Babbel seinen Abstieg, äh Abschied, verstanden.


U.Kliemann
24. November 2014 um 21:37  |  404494

Interessant ,hatte ich bei Veh nicht so im Visier.
Die andere Seite ,wer ,als Trainer hinschmeißt gilt
doch schon fast als……… Wenn er die Abfindung
nicht mitnimmt.


U.Kliemann
24. November 2014 um 21:43  |  404500

Übrigens unsere Freunde aus D. liegen 1:2 hinten!
Schlage aber trotzdem ein Versöhnungsfreundscha-
ftsspiel für die nächste Saison vor! Voraussetzung
Hertha 1.Liga gegen D. 2.Liga.


U.Kliemann
24. November 2014 um 21:47  |  404503

Pele W. hat man übrigens (Gerüchte) ähnliche Geschichten wie Markus B. nachgesagt.


monitor
24. November 2014 um 21:55  |  404507

Mediales Sperrfeuer war ein zu kurz genommener Begriff für das, was hier und anderswo in den Medien abgegangen ist.

Warum manche User die Interpretationsfähigkeit verläßt, wenn es gerade dem eigenem Empfinden dient, ist mir klar, und genauso so egal.


kczyk
24. November 2014 um 21:56  |  404511

*denkt*
es gibt gerüchte um markus b. ?


wilson
24. November 2014 um 22:00  |  404516

Wahrscheinlich hatte Veh nie eine Ausstiegsklausel wie Hecking bei Nürnberg.


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 22:01  |  404517

@u.kliemann

Dem schönen Bruno einst auch.


Exil-Schorfheider
24. November 2014 um 22:03  |  404519

Das Vehtragsende bei Frankfurt war eben eine Vehlentscheidung.

Geklaut bei 11freunde.


cameo
24. November 2014 um 22:06  |  404523

@monitor /um 21:55 “ … Warum manche User die Interpretationsfähigkeit verläßt, wenn es gerade dem eigenem Empfinden dient, ist mir klar, und genauso so egal.“

Jetzt streng dich mal ein bisschen an, @monitor, dir fällt doch sicher eine noch lachhaftere Konstatierung ein, als diese.


hurdiegerdie
24. November 2014 um 22:09  |  404525

Ach diese Geschichten um Babbel. Ich kenne mindestens 6 verschiedene Versionen von Leuten, die es ganz sicher wissen. Bei manchen spielt Preetz auch eine Rolle oder Schiller oder gar Gegenbauer.


U.Kliemann
24. November 2014 um 22:11  |  404526

Hm ,das mit dem schönen Bruno ist mir auch zu
Ohren gekommen. Wie ist die Welt doch klein.


kczyk
24. November 2014 um 22:11  |  404527

*denkt*
omg – dat @hurdie kennt sex verschiedene geschichten ums babbele 😉


U.Kliemann
24. November 2014 um 22:15  |  404531

Na ja,@hurdie,ohne diesen Tratsch wäre das
Leben eben nur die hälfte wert. Führt: Düss.
3:3,ist doch was.


kczyk
24. November 2014 um 22:16  |  404533

*denkt*
was mir bei 11freunde vehlte:
stuttgart muss durchs vehgefeuer


hurdiegerdie
24. November 2014 um 22:23  |  404536

*sagt*
kczyk // 24. Nov 2014 um 22:11

Alles Gerüchte. Solange nichts rauskommt, gebe ich gar nichts auf irgendeine Variante.


U.Kliemann
24. November 2014 um 22:24  |  404537

Und lieber @kczyk,wenn der alorenza damals
beim DOPA nicht abgewürgt worden wäre
gebe es noch eine 7te Geschichte zur Sexgeschichte.
Ob es die wahre Wahrheit gwesen wäre?


Sir Henry
24. November 2014 um 22:25  |  404538

Kannte die Aussage von van Gaal nach dem Spiel gg. Barcelona gar nicht. Was für ein Stinker! Glaube, ein ausgeglichener Charakter wie Klopp hätte da glatt zugebissen.


kczyk
24. November 2014 um 22:32  |  404545

@U.Kliemann – ich habe alle geschichten ums babbele, die hier in umlauf gebracht wurden, gelesen. ich schweige mich weiterhin aus.


U.Kliemann
24. November 2014 um 22:34  |  404547

Sehr weise!


cru
24. November 2014 um 22:42  |  404551

Herr Veh hat vielleicht Charakter, aber auch leicht einen an der Waffel. Wer so abergläubisch ist, ist mir suspekt. Dieses Gequatsche von Glück passt nicht in meine Welt.
Ich fand die Idee von VfB ihn zurückzuholen schon deshalb merkwürdig, weil die geweckte Erwartungshaltung „Meistertrainer“ nicht zur ausgerufenen Philosophie: „Junge Wilde“ passt!


monitor
24. November 2014 um 22:50  |  404559

cameo // 24. Nov 2014 um 22:06

@monitor /um 21:55 ” … Warum manche User die Interpretationsfähigkeit verläßt, wenn es gerade dem eigenem Empfinden dient, ist mir klar, und genauso so egal.”

Jetzt streng dich mal ein bisschen an, @monitor, dir fällt doch sicher eine noch lachhaftere Konstatierung ein, als diese.

Anstrengenden könnte ich mich vielleicht schon, aber das müßte sich lohnen. Diese Möglichkeit sehe ich aber ganz und gar nicht.


Stiller
24. November 2014 um 22:51  |  404560

@Cru

Veh hat mich bisher noch nicht überzeugt. Auch bei seiner Meisterschaft nicht. Besonders die Interviews, die in der darauf folgenden hörte oder las, haben mich doch sehr zweifeln lassen an seiner Teambuilding-Fähigkeit.

Und als nach der ersten guten BuLi-Saisonhälfte der Frankfurter das gleiche Lied wieder los ging, war mir klar, dass er auch bei Stuttgart keiner sein wird, der bei Krisen dicke Bretter bohrt.

Ein ausgezeichneter Fußball-Fachmann ist halt nicht unbedingt auch ein guter Trainer …

P.S.: … was man übrigens auch hier sieht … 😆


Stiller
24. November 2014 um 22:52  |  404561

… die ich in der darauf folgenden Saison hörte oder las …


kczyk
24. November 2014 um 22:55  |  404566

*denkt*
was früher noch möglich war, stößt heut an ökonomische grenzen.
schon die guten unter den jungen wilden kosten heute bereits mehr, als der VfB in seine mannschaft investieren kann.
aber das problem haben gegenwärtig viele vereine, gerade auch die sogenannten trasitionsvereine. in erfolgreichen zeiten haben sie ihr verdientes geld sinnlos und meist ohne konkrete zielsetzungen durch den schonstein gejagt. die erwartungen aber haben sie nicht ihren wirtschaftlichen möglichkeiten angepasst.
in diesem teufelskreis soll ein trainer erfolgreiche arbeit abliefern.
das geht in die hose.


Hatschi
24. November 2014 um 23:01  |  404569

@ U.Kliemann:
Versöhnungsfreundschaftspiel gegen D.?
Auch mit dem Schiri versöhnen und der leitet das? 😉


U.Kliemann
24. November 2014 um 23:03  |  404571

Hm,why not?


Hatschi
24. November 2014 um 23:04  |  404573

Würde jedenfalls zeigen, dass man nicht nachtragend ist.


U.Kliemann
24. November 2014 um 23:05  |  404575

Und @Kami steht an der Seitenlinie!


U.Kliemann
24. November 2014 um 23:09  |  404577

Vielleicht pfeifen die Pfeifen dann wieder öfter
für Hertha?


hurdiegerdie
24. November 2014 um 23:18  |  404584

Ich habe nichts gegen D-Dorf. Das Problem lag doch am Schiri und dem nachfolgenden sog. Sportgericht. Da kann der Verein von Düsseldorf doch nichts.


U.Kliemann
24. November 2014 um 23:40  |  404593

Stimmt,und damit gutes Nächtle!


Etebaer
24. November 2014 um 23:55  |  404603

Veh war ja Teil des Problems – danke nochmal für die 3 Punkte – Stuttgart kann nun nach einer Lösung suchen und schöechter kann es eh kaum mehr laufen.

Ich kann mir nicht vorstellen, das irgendwer, in nächster Zeit, wahnsinniges Interesse an Veh hat, obwohl die Blöden nie aussterben.

Bundesliga ist eben doch Drama!

😀


Stiller
25. November 2014 um 0:13  |  404612

@Etebaer

Höre ich da den Biermann in Dir … ? 😆


Kamikater
25. November 2014 um 2:33  |  404694

Für die Ungläubigen wie @kraule:

Veh hat sich nicht feuern lassen oder ist aus Eleganz gegangen. Man hat eine Übereinkunft getroffen. Veh verzichtet nicht komplett auf 4,5 Millionen € und er geht vorher.
😉


cru
25. November 2014 um 2:35  |  404697

Stevens statt Veh ist ein bisschen vom Regen in die Traufe. Eine moderne und langfristige Strategie sieht anders aus. Ausserdem hat Huub in seiner Berliner Zeit die alte Dame ganz schoen runter gerockt. Zum Glueck bin ich trotz 17 Jahren Stuttgart kein VfB-Fan geworden. An die Trailblazers hingegen gewoehne ich mich vergleichsweise schnell 🙂


kczyk
25. November 2014 um 6:09  |  404840

*denkt*
es soll generäle geben, die nicht den tod auf dem feld suchen, sondern sich auf ein ruhiges leben nach geführten schlachten freuen. und dass die selbsteinschätzung guter krieger idR sehr stark auf aberglauben fußt, ist bekannt – schließlich muss schon eine übermacht mit ihnen sein, wollen sie auch in anscheinend erfolglosen situationen als sieger hervorgehen.
erfolg ist mehr als strategie multipliziert mit ihren möglichkeiten – erfolg ist auch glück.
jeder weiß, was einem glücklosen trainer droht.
wenn ein trainer erklärt, dass ihn offensichtlich das glück verlassen habe und er deshalb die demission wählt, statt sich mit einem dicken scheck in die wüste jagen zu lassen, ist für bekannten trainer nicht neu, aber sein verhalten ist dennoch nicht üblich.
ein guter trainer mit einer minder begabten truppe muss auf der punktejagd auch überraschen können – auch unkonventionelle wege mit ihnen gehen.
warum nicht auch selbst ?


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 7:41  |  404902

Kamikater // 25. Nov 2014 um 02:33

Zumindest verzichtet er auf drei Mio… 😉

http://www.bild.de/sport/fussball/vfb-stuttgart/die-armin-veh-flucht-38703408.bild.html


kczyk
25. November 2014 um 7:54  |  404915

*denkt*
nun kann er testen, ob ihn das glück tatsächlich verlassen hat.
wenn das finanzamt ihn zur zahlung von steuern auf unterlassene einnahmen auffordert (bei einem verzicht auf einkommen in höhe von um die 3 mio € dürfte die steuerzahllast bei ca. 1,2 mio € liegen), weiß er bescheid.


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:05  |  404925

*fragt*
kczyk, das gibt es wirklich „steuern auf unterlassene einnahmen“ ?? 😕


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:11  |  404929

Etebaer // 24. Nov 2014 um 23:55
…..
Ich kann mir nicht vorstellen, das irgendwer, in nächster Zeit, wahnsinniges Interesse an Veh hat, obwohl die Blöden nie aussterben.

Sag niemals nie.

Ich weiß, dass ich nix weiß. Also weiß ich nicht, sondern vermute, dass irgendein Manager irgendeines Fußballklubs auf diesem Globus bald wieder zur „letzten Patrone“ greifen muss.


BaerlinerHerthaFan
25. November 2014 um 8:18  |  404936

@Etebaer
Wenn selbst Funkel und Skibbe wieder nen Platz als Trainer finden, dann wird das für Veh sicher kein Problem werden. Da halte ich Veh doch für einen weit besseren Fachmann als die beiden anderen „Experten“. Auch wenn es nicht so gut kommt, wenn der Kapitän das sinkende Schiff als Erster verlässt. 😀


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:24  |  404943

kczyk // 24. Nov 2014 um 22:32

@U.Kliemann – ich habe alle geschichten ums babbele, die hier in umlauf gebracht wurden,…

Schade. Ihre Suche nach Skibbe ergab 0 Treffer.
http://mediathek.rbb-online.de/

Das Live-Interview beim rbb-Sportplatz, in dem Skibbe alkoholisiert vor die Kamera trat am 22.01.2012, hätte ich gerne noch einmal in Umlauf gebracht.

Geschichten über Armin Veh haben (noch?) nichts mit Hertha zu tun.

Disclaimer: Falls der Blogvater in diesem Kommentar die Persönlichkeitsrechte der Herren Skibbe und Veh verletzt sieht, möge er ihn bitte wieder löschen. Danke im Voraus.


kczyk
25. November 2014 um 8:27  |  404944

@blauer montag
es ist interessant, wieviel fiktive einnahmen – also einnahmen, die nicht realisiert wurden, dennoch aber steuerlich als einnahme betrachtet werden – in unserem steuersystem versteuert werden müssen.
einfachstes beispiel hierfür ist zB die besteuerung des privatanteils eines firmenwagens.
letztlich sind das alles steuerliche hilfskonstrukte.

ein böser finanzbeamte könnte ihm also durchaus …… 🙂 und was, wenn dieser böse beamte auch noch ein enttäuschter VfB-fan ist !?? oder der staat ein neuerliches exempel statuieren möchte.
es kann doch nicht jeder kommen und einfach so auf millionen an einkommen verzichten. ist das nicht auch eine form der steuerverkürzung?

aber ich gehe davon aus, dass das glück zum veh zurückfindet 🙂


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:32  |  404950

monitor // 24. Nov 2014 um 21:55

Mediales Sperrfeuer war ein zu kurz genommener Begriff für das, was hier und anderswo in den Medien abgegangen ist.

Moin, moin, monitor
Was hier abgegangen ist, habe ich gelesen. Veh …ement vorgetragene Einzelmeinungen gehen als „verbales Sperrfeuer“ an mir vorbei. 😉

Und was ging anderswo im Jahre 2014 gegen Herthas Trainer ab?


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:36  |  404953

kczyk // 25. Nov 2014 um 08:27

@blauer montag
es ist interessant, wieviel fiktive einnahmen – also einnahmen, die nicht realisiert wurden, dennoch aber steuerlich als einnahme betrachtet werden – in unserem steuersystem versteuert werden müssen.
einfachstes beispiel hierfür ist zB die besteuerung des privatanteils eines firmenwagens.

Was ist fiktiv an der privaten Leistungsentnahme eines PKW aus dem betrieblichen Vermögen?


kczyk
25. November 2014 um 8:42  |  404958

@BM – ich versteh deine frage auch inhaltlich, doch meine antwort wäre sehr umfangreich und würde diesen blog sprengen.


25. November 2014 um 8:42  |  404959

Beim Spiel gegen Barcelona war ich und erinnere mich gern daran, auch wenn man damals im Stadion natürlich mangels Sicht nicht ganz so gut gelaunt war. Obwohl ich meine, dass wir beide Tore halbwegs ahnen konnten. Gab es nicht in der zweiten Halbzeit einen neonroten Ball?

Apropos Sehen und „Was macht eigentlich…“: Samstag habe ich den Spieler Bigalke von Unterhaching eigentlich nur bei seiner Einwechslung zur Halbzeit gesehen. Anschließend fiel er nicht mehr auf.


Blauer Montag
25. November 2014 um 8:47  |  404964

Schade kczyk // 25. Nov 2014 um 08:42 Uhr
Falls du die Zeit haben solltest, schreibe ausführlich deine Antwort. Du musst sie hier ja nicht veröffentlichen. Wir werden einen anderen Weg finden.


monitor
25. November 2014 um 9:06  |  404979

Guten Morgen @BM

ich bevorzuge zur Info die morgenpost, den TSP und diesen Blog hier.

Mein subjektiver Eindruck war ein übertriebenes Maß an Kritik seitens der Blog oder Forumsteilnehmer,


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 9:09  |  404984

ccjay // 25. Nov 2014 um 08:42

„Gab es nicht in der zweiten Halbzeit einen neonroten Ball?“

Gab es.
Es dauerte wohl eine Zeit, bis man diesen auf der Geschäftsstelle organisieren konnte.


sunny1703
25. November 2014 um 9:30  |  405000

Was es alles gibt, Generäle die nicht auf dem Feld den Tod suchen.Also 99%. Die, die den Tod auf dem Feld wollen, meinen wohl das Feld auf dem Schreibtisch beim Sex mit Leutnant Sekretärin mit anschließendem Herzinfarkt!? 😀

Welch ein schöner Tod…..oder doch morgendliche Männerfantasie? 🙂

Ich finde Vehs Abschied nicht bewegend, er hat gekündigt, das ist okay, die Art hat dennoch zumindest nach dem wie es aussieht, einen nicht so schönen Beigeschmack!

lg sunny von der Wolke


Sir Henry
25. November 2014 um 9:40  |  405012

Mit fällt es schwer, Vehs Abgang arbeitsrechtlich einzuordnen.

Genauso wenig, wie ein Trainer nicht fristlos entlassen, sondern beurlaubt wird (Ausnahmen bestätigen die Regel), genauso wenig kann der Trainer selbst einfach nicht mehr zur Arbeit kommen. Ich sehe hier eine Verletzung seiner Vertragspflichten.


Opa
25. November 2014 um 9:50  |  405021

@BM: Ich finde, dass man solche Vorgänge wie die um Bubble, Skippy und Veh auch subtiler beschreiben kann und glaube nicht, dass die so im Klartext hierher in den öffentlichen Blog gehören.


sunny1703
25. November 2014 um 10:09  |  405030

@OT

Wer hat geplant morgen abend in den Turm zu kommen?

lg sunny


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 10:16  |  405035

@opa

So ist das mit den Respekt-Flexiblen…
Von anderen wird er eingefordert, aber selbst muss man sich nicht dran halten…


Herthas Seuchenvojel
25. November 2014 um 10:30  |  405046

@Exil: Respekt kann man nicht einfordern, den muß man sich verdienen 😉
die einen bestehen drauf, den anderen ist er wurscht

zu: sah ihn immer neutral und für uns belanglos ein
wüßte aber auch nicht, daß seine eigenen Abgänge seine Vita beschädigt hätten

Skibbe: haben wir nicht alle damals den Kopf geschüttelt anhand seiner Verpflichtung?
das Ergenis gab uns recht, leider

Babbel: gebe zu, hatte damals meine sportlose Zeit und ziemlich die Nase voll von Fußball
ernsthaft: ich kenne keine einzige der Abgangsgeschichten, nur punktuelle Stichwörter wie Sekretärin
interessieren würde es mich schon mal


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 10:31  |  405047

Herthas Seuchenvojel // 25. Nov 2014 um 10:30

„@Exil: Respekt kann man nicht einfordern, den muß man sich verdienen 😉 “

Stimmt auch wieder.
Sorry!


Herthas Seuchenvojel
25. November 2014 um 10:39  |  405052

kein Ding 😉


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 10:56  |  405065

Und nun ist Stevens tatsächlich nicht nur Vorgänger, sondern auch Nachfolger…

#manmanman


Blauer Montag
25. November 2014 um 10:56  |  405066

Ich teile deine Bedenken Opa // 25. Nov 2014 um 09:50 Uhr. Ich hatte sie bereits, als ich den Disclaimer schrieb. Ich hätte gar überhaupt nix schreiben sollen. So weit, so ungut.


Etebaer
25. November 2014 um 10:59  |  405069

Funkel ist seriös, dem kann man Teams anvertrauen, der macht nichts kaputt.
Auch wenn er jetzt mit Aachen und 60 keine gute Vereinswahl mehr getroffen hat.
Und irgendwann geht die Zeit über Dich hinweg.
Damals hätt Hertha ihn behalten sollen – die Buße war der zweite Abstieg.

Ach ja – die Bayern verdienten es sowas von absolut, das Hetha ihnen aber mal so richtig die Lederhosen auszieht!


sunny1703
25. November 2014 um 11:03  |  405073

@Exil

Ich bin nicht glücklich darüber, dass der VFB Stevens zurückholt. Ob er nochmal schafft diese verunsicherte Truppe zu organisieren, bleibt abzuwarten, doch wenn nicht er, wer dann?

Ich halte ihn für besser als viele ihn hier halten, ich fand auch seine Hertha Zeit nicht so schlecht,wie sie gemacht wird.

So weit ist jedenfalls der VFB punktemäßig von Hertha noch nicht entfernt und mir wären einige Punkte mehr Differenz zu „da unten“ lieber.

lg sunny


jonschi
25. November 2014 um 11:04  |  405076

In den Bayern-Foren gehen die Meinungen über das Endergebnis im nä. Spiel weit auseinander.
Die Pessimisten liegen zwischen 3 und 4:0 für ihre Jungs!!!
Was die Optimisten so denken erspare ich uns!!!


wilson
25. November 2014 um 11:16  |  405086

Stuttgart hat einen Hertha BSC vergleichbaren Kader. Beide zudem schlechter als die prä-saisonale Selbsteinschätzung.
Veh hielt und hält den Kader auch für besser als es der Punktestand vermuten lässt.

Aber mit der durch den Verein vorgenommenen Einschätzung des Kaders ist es wie mit Fotos, auf denen man selbst zu sehen ist. Wie oft habt Ihr Leute „Auf dem Foto sehe ich aber blöd aus“ sagen hören?!
Tatsache ist:
Fotos bilden die Realität ab. Nie die eigene Wahrnehmung. Manch einer sieht halt blöd aus.

Was wollen uns diese Worte sagen?
Die Kader von Stuttgart und Hertha BSC sind einfach nicht besser.

Der erste Schritt ist, dies zu realisieren.


Blauer Montag
25. November 2014 um 11:21  |  405090

sunny1703 // 25. Nov 2014 um 11:03
….
So weit ist jedenfalls der VFB punktemäßig von Hertha noch nicht entfernt und mir wären einige Punkte mehr Differenz zu “da unten” lieber.

Hallo sunny,
hier noch einmal die Tabelle am 12. Spieltag der Bundesliga 2014/2015.

Platz Verein S / U / N / Tore / Diff / Pkt
1. Bayern München 9 / 3 / 0 31:3 / +28 / 30
….
4. Bayer Leverkusen 5 / 5 / 2 / 20:16 / +4 / 20
….
13. Hertha BSC 4 / 2 / 6 / 17:22 / -5 / 14
….
16. Borussia Dortmund 3 / 2 / 7 / 14:19 / -5 / 11
17. SV Werder Bremen 2 / 4 / 6 / 14:26 / -12 / 10
18. VfB Stuttgart 2 / 3 / 7 / 14:26 / -12 / 9

Derzeit beträgt die Punktedifferenz 21 Punkte zwischen Platz 1 und Platz 18, sowie die Tordifferenz 40. Hertha liegt 6 Punkte hinter einem CL- Platz. Der Abstand zu Platz 16 sind 3 Punkte. Sowohl nach oben wie nach unten ist noch vieles möglich für Hertha. Nach einer Niederlage wird Hertha durchgereicht auf Platz 16, sofern der SCF, HSV und BVB ihre Spiele gewinnen. Nach einem Sieg könnte Hertha in der Tabelle vorbei steigen an Mainz, Paderborn, Frankfurt und Köln bis auf Platz 9.


HerthaBarca
25. November 2014 um 11:25  |  405094

@sunny
Ich bin dabei!


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 11:27  |  405096

@sunny

Sehe es ja ähnlich.
Finde es nur erstaunlich, dass Stevens tatsächlich ja gesagt, nachdem man ihn für nicht gut genug befand.


Blauer Montag
25. November 2014 um 11:37  |  405106

HB und sunny
Ich kläre es bis heute Abend und sage Euch Bescheid.


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 11:44  |  405115

Ich glaub, ich hab ´n Dujardin…

http://www.bild.de/sport/fussball/schalke/sane-schrottet-luxus-auto-38705446.bild.html

Sportlich mag es laufen bei den Schalker Bubis, aber charakterlich?
Erinnert mich ein wenig an unsere „Goldene Generation“…


Exil-Schorfheider
25. November 2014 um 11:48  |  405122

Starke Ansage vom nordischen Cap:

„Bis Weihnachten wollen wir noch zwei Siege – oder drei oder vier.“

Weiter so, PCS!


25. November 2014 um 11:48  |  405123

@sunny1703:

Ja.


Etebaer
25. November 2014 um 11:58  |  405136

Ich denk der Huub ist die beste Wahl, die Stuttgart derzeit hat.


fechibaby
25. November 2014 um 11:58  |  405137

@fechibaby // 24. Nov 2014 um 19:08

„Stevens zu Stuttgart?“

JA!!

http://www.bild.de/sport/fussball/huub-stevens/wird-neuer-stuttgart-trainer-38710276.bild.html

@sunny

Nein.
Wenn am 10. Dezember Talk im Turm ist, bin ich dabei.


ubremer
ubremer
25. November 2014 um 12:13  |  405152

@ThomasKraft

„auf ein Wort“ – wer wissen will, was für ein Typ Herthas Nr. 1 außerhalb des Platzes ist: Videoclip im Dylan-Style – hier
via Hertha-TV


Opa
25. November 2014 um 12:34  |  405170

@Sunny: Ich werde leider nicht zum Turm kommen können.


Kamikater
25. November 2014 um 12:42  |  405177

LG aus Hamburg. Kann leider nicht in den Turm kommen.


kraule
25. November 2014 um 12:45  |  405180

Gegen Bayern geht was…..
Warum?
Weil keiner damit rechnet!
Sagt sich jede Woche die Mannschaft
die gerade gegen Bayern spielt 😉
um nach dem 1:0 für die Bayern
in tiefste Ängste und Depressionen zu verfallen…….


25. November 2014 um 12:55  |  405189

Wer noch Tickets für Sonnabend benötigt:

In Block N1 gibt es noch fünf Tickets (4 + 1) in einer Sitzreihe) für 89,00 EUR pro Stück.


kraule
25. November 2014 um 12:58  |  405194

…….für 89,00 EUR pro Stück…..
Pro Tor? Könnte teuer werden.
oder pro Karte 😉 ist teuer!


25. November 2014 um 13:12  |  405206

@kraule // 25. Nov 2014 um 12:58:

Ist ein Komfort-Sitzplatz – 2. Reihe (Reihe 40) von oben.

https://www.eventimsports.de/ols/hbsctk/de/tk/channel/shop/areaplan/seatselection/event/44166/area/325006


Alpi
25. November 2014 um 13:26  |  405216

@kraule
Hoffentlich fangen die Ängste und Depressionen der Herthaner nicht schon ab der 4. Minute an.


Freddie
25. November 2014 um 13:33  |  405222

@sunny
Jau


wilson
25. November 2014 um 13:38  |  405228

Ist ein Komfort-Sitzplatz

. . . and everybody’s on a comfort seat.
Eine Dame ohne Herr erkennt mich gleich.
Sie meint: „Rap it to the beat!“
Sofort überprüf‘ ich nüchtern, keine Spur von schüchtern,
ob der Nagellack ihr farblich passt.
Wäre mir bewusst, wie es nur weitergeht,
ich hätte andere Pläne wohl gefasst.
Oder auch nicht.

Maschine brennt, Falco

Musste sein. Pardon.


25. November 2014 um 13:39  |  405231

@wilson // 25. Nov 2014 um 13:38:

Ich verstehe kein Wort 😉 .


jap_de_mos
25. November 2014 um 13:59  |  405255

Noch ein Gedanke zur causa Heitinga/Hegeler: luhukay scheint generell viel Geduld zu haben. Gibt er einem Spieler eine Chance, hat er mehr als nur ein Spiel Zeit sich zu zeigen (Heitinga, Brooks). Bringt er seine Leistung konstant nicht, wird getauscht – wieder für einen längeren Zeitraum. Er ist also nicht „blind“ oder „stur“ sondern geduldig – wenn er von einem Spieler generell überzeugt ist. Oder?


sunny1703
25. November 2014 um 14:05  |  405261

@Freddie,HerthaBarca,Herthabsc Daumen hoch, @bolly hat per app signalisiert dass er wahrscheinlich kommt @bm sagst noch Bescheid, @fechi,Opa, kami viel Spaß in HH oder wo immer ihr seid bzw was ihr auch sonst macht! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
25. November 2014 um 16:52  |  405375

Falls ihn jemand noch nicht gesehen hat….
den Spielzug: Hertha BSC
von Deutsche Bahn Konzern 137 Videos bei
https://www.youtube.com/playlist?list=PL699CAFD8291F2DBB


Blauer Montag
25. November 2014 um 17:08  |  405390

*Bescheid*

Email folgt sunny.


del Piero
25. November 2014 um 17:26  |  405400

U.Kliemann // 24. Nov 2014 um 22:24

Legendenbildung
Alorenza wurde im DOPA nicht abgewürgt. Noch nicht mal gewürgt 😉
Andeutungen hat er aber gemacht.


25. November 2014 um 17:32  |  405406

[…] ← Kalou, Herthas Mann für alle TV-Fälle […]


Better Energy
25. November 2014 um 17:58  |  405427
Anzeige