Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Vorab wird es eine Ehrung für den Weltmeister aus dem Hertha-Nachwuchs geben. Jerome Boateng erhält eine Auszeichnung von Manager Michael Preetz. „Jerome ist bei Hertha ausgebildet worden, hat die Akademie durchlaufen. Der Junge hat hier seine Wurzeln und eine unglaubliche Entwicklung genommen.“ Von 2002 bis 2007 war Boateng bei Hertha. Ab 15.30 Uhr wird es ernst zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern.

Folgenden Kader hat Trainer Jos Luhukay nominiert für die Partie gegen den Double-Gewinner:

Tor: Kraft, Jarstein.

Feld: Ndjeng, Hegeler, Heitinga, Brooks, Schulz, Hosogai, Niemeyer, Skjelbred, Beerens, Stocker, Ronny, Ben-Hatira, Haraguchi, Kalou, Schieber, Wagner.

Nicht im Kader: Burchert, Janker, van den Bergh, Plattenhardt, Mukhtar.

Verletzt: Pekarik, Langkamp, Baumjohann, Cigerci, Gersbeck, Lustenberger.

Guardiola warnt vor Hertha

Auf der heutigen Pressekonferenz in München sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola:

Auf die Frage, ob es nicht langweilig sei, wenn die Bayern unschlagbar sind in der Bundesliga, sagte Guardiola.

„Nein, ich finde die Liga nicht langweilig. Wir sind eine gute Mannschaft, aber nicht perfekt.“

Und befragt zum Gegner vom Samstag:

Zur Aufstellung ist die naheliegende Variante, dass der Trainer getreu dem Motto „never change a . . . “ jene Startformation aufbietet, die vergangene Woche 2:1 beim 1. FC Köln gewonnen hat – also mit Hegeler und Schieber sowie ohne Heitinga und Kalou.

Ich entscheide mich jedoch mal für das, was Hertha in der Vorbereitung intensiv geübt hat: Für ein 5-3-2, das bei eigenem Ballbesitz zu einem 3-5-2 wird.

– – – – – – – – – – – – Kraft – – –

Ndjeng – Hegeler – Heitinga – Brooks – Schulz

– – – – – – – Hosogai – – – Skjelbred – –

– – – – –  – – – – – Stocker – – – – – –

– – – – – Beerens – – – – Kalou –

Eure Vorschläge?

P.S.1 Auf dem Weg nach Berlin: ein ehemaliger Herthaner

P.S.2 Bei der ersten Clickshow sind bis zu zwei Antworten möglich.

Ich verbringe den Samstagnachmittag . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hertha holt gegen den FC Bayern . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

89
Kommentare

Kamikater
28. November 2014 um 12:38  |  408532

Ha


fechibaby
28. November 2014 um 12:40  |  408533

Ho


elaine
28. November 2014 um 12:42  |  408536

He


elaine
28. November 2014 um 12:44  |  408538

Hertha BSC!!!


Kamikater
28. November 2014 um 12:44  |  408539

In Anbetracht der Tatsache, dass wir momentan laut etlicher Medienköpfe eh keine nennenswerte Spielanlage verfolgen, können wir auch so spielen:

– – – – – – – – -– – – Kraft – – – – – – – – – – –
Ndjeng–Hegeler–Heitinga–Brooks–Schulz–Hosogai–Skjelbred-Stocker–Beerens-Kalou

Also ein lockeres 1–0–10, also mit der Idee, hinten eh nüscht und vorne mit Arschwackeln dem Neuer seine Laube und dem Boateng seine Laune nerven.


Herthacalle
28. November 2014 um 12:47  |  408542

Der Wagner kommt in der 80 min. und macht 3 Tore. Also 2:1 für die alte Dame !!


28. November 2014 um 12:51  |  408547

+ + + HERTHA erwartet die übermächtigen Bayern + + +

Am kommenden Samstag erwartet die blau-weiße Hertha den FC Bayern München im Berliner Olympiastadion. Vor über 75.000 Zuschauern werden sich die Herthaner hoffentlich den übermächtigen Bayern entgegen stemmen. Zumindest das Selbstvertrauen der Berliner sollte nach dem 2:1-Auswärtssieg beim 1.FC Köln etwas gestärkt worden sein. Die in dieser Bundesliga-Saison noch ungeschlagenen Bayern reisen nach dem 4:0-Bundesliga-Sieg gegen Hoffenheim und der 2:3-Champions League-Niederlage bei Manchester City an.

In der aktuellen Saison haben die Bayern auswärts immerhin schon drei Mal Punkte liegen gelassen, allerdings auch nur 1 Gegentor kassiert: 1:1 auf Schalke, 0:0 beim Hamburger SV, 0:0 in Mönchengladbach.

Dennoch gehen wohl nur die optimistischsten Herthaner von Punkten gegen den Rekordmeister aus. Zumindest sollten sich die Blau-Weißen mit Motivation, Kampf und Leidenschaft gegen die Bayern präsentieren und vielleicht ist ja dann ein kleines Wunder möglich! Der letzte Heimsieg der Hertha gegen den FC Bayern gelang am 14.02.2009 unter Trainer Lucien Favre (2:0-Sieg, doppelter Torschütze: Andrey Voronin). Zuletzt setzte es 3 Niederlagen in Heimspielen gegen den FC Bayern: 2009/10 – 1:3, 2011/12 – 0:6, 2013/14 – 1:3.

Weitere historische Informationen zum Duell Hertha gegen Bayern findet ihr hier im HERTHAwiki: http://herthawiki.de/index.php/Hertha_BSC_-_FC_Bayern_München


ubremer
ubremer
28. November 2014 um 13:01  |  408559

@Update

oben, jetzt mit Guardiola-Stimmen zum Spiel in Berlin


Kamikater
28. November 2014 um 13:11  |  408567

Und für Diejenigen, die noch mal wach werden wollen bei diesem trüben Wetter:

https://www.youtube.com/watch?v=lBbIFxjQm1M

Handschuhe könnten übrigens bei 0 Grad morgen angebracht sein….


28. November 2014 um 13:11  |  408569

die Aufstellung vom blogdaddy übernehme ich . Fänd ich auch die richtige ..sagen wir, Ordnung.
Natürlich ist Stocker alles, nur kein Spielgestalter ( nach meinen Eindrücken), Ben, der die Veranlagung eher hätte, aber auch nicht, weil er im Zentrum zu oft verdaddelt und das geht heutzutage fast immer schief, weil die Kontermannschaft dann Räume ohne Ende vorfindet.- Und ein anderer ausser unser aller Sorgenkind Ronny , ist einfach nicht ( mehr) da. Schelle ist damit ja auch komplett überfordert..
Tja, bleibt wohl aktuell nur der introvertiert spielende Stocker…
Gegen Bayern ist das aber , glaube ich, völlig egal. Da zählt nur: denen keinen Raum anbieten , zäh bleiben,ein bißchen eklig spielen ( Robben. Ribery, Müller, Götze)…ohne permanent Kartengefährdet zu sein. Kantig und knöchern spielen…, ohne zu holzen.
Ach ja, die Theorie.. 🙂


onkelberlin
28. November 2014 um 13:30  |  408586

Habe noch zwei Karten zum Originalpreis abzugeben.
Block 24.2 für 120€
Bin leider erkrankt :/
Abholung Berlin Steglitz


28. November 2014 um 13:38  |  408595

welche Traumtänzer bisher 16 Stimmen tippen auf drei Punkte 0:6
@onkelberlin nicht einmal für null Euro würde ich zu Hertha gehen will mir doch nicht den Tot holen bei den Temperaturen.


Kamikater
28. November 2014 um 13:43  |  408601

@Marcel Ndjeng im Interview
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_989363.html

@sarinsaron
Wenn alle so denken würden wie Du, dann könnten wir das Fussballspielen einstellen…


fechibaby
28. November 2014 um 13:57  |  408616

Bei diesen kalten Temperaturen und einer erwarteten/vermuteten Heimklatsche wird das morgen mit Sicherheit kein Vergnügen im O-Stadion werden.

Ich werde morgen lieber einen Weihnachtsmarkt besuchen und mich mit Glühwein/Feuerzangenbowle erwärmen.

Die „zahlreichen Bayerntore“ sehe ich mir dann in der Zusammenfassung an.


ubremer
ubremer
28. November 2014 um 14:16  |  408636

@SaschaBigalke

mittlerweile wieder bei der SpVgg Unterhaching unter Vertrag, hat sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen.
Quelle
Wünsche gute Besserung


cameo
28. November 2014 um 14:26  |  408645

sarinsaron /um 13:38 “ … nicht einmal für null Euro würde ich zu Hertha gehen will mir doch nicht den Tot holen bei den Temperaturen.“

Geh ruhig hin. Falls er (schreibt sich übrigens mit „d“) kommt, erzählst du ihm einfach …
http://querkariert.bplaced.net/content/pictures/tod.jpg


Dan
28. November 2014 um 14:34  |  408652

#Bigalke

Schade um den Techniker. Guten Heilprozess.
——-
Ich bleibe bei meinem Motto.

„Pampers – Verbot für Herthaner. Rauf auf den Platz und alles geben, statt Hose voll.“
——-
# Nur heute Blauer Freitag

18,92 % Rabatt auf alles im Hertha – Online-Shop


Calli
28. November 2014 um 14:49  |  408663

Tippe auch auf 5er Kette hinten. Und da wir so gut wie keinen Ballbesitz haben werden, bleibt die 3er Kette theoretischer Natur…

Personell so wie von ub vorgeschlagen, ggfs. Schieber statt Kalou, würde mich bei unserem General nicht wundern…;-)


28. November 2014 um 14:52  |  408664

# Bigalke: dieser kleine, leicht Kerl…2 X- Bandrisse..hintereinander, das ist irgendwie kaum zu verkraften..# Baumi


Kamikater
28. November 2014 um 15:07  |  408677

28. November 2014 um 15:56  |  408701

@Kamikater ja nun ist es so das wir nicht alle Fisch essen (alle)


Kamikater
28. November 2014 um 16:13  |  408713

@sarinsaron
Ja, wenn man von „Heimsieg“ 5 Buchstaben verändert kommt „Schuppen“ bei raus.


derby
28. November 2014 um 16:41  |  408731

@ herthacalle

jenau 🙂 Wenn nicht sogar mehr. Der wird Robben umdribbeln, Ribery tunnel, Neuer elegant umspielen und auf der Torlinie den eine Pflosten treffen an den anderen springen und herauskullern 🙂

Tipp für Morgen:

0:6

Tore für Bayern

Robben – 2x
Ribery
Müller
Wagner – 2x


28. November 2014 um 17:08  |  408748

Nehmen wir mal an, dass Hertha BSC morgen verlieren wird.
Mit der besten Laufleistung der Saison und zumindest mit dem Versuch, in möglichst viele Zweikämpfe zu kommen:
freuen wir uns dann oder ärgern wir uns, dass dies nicht in allen Spielen zuvor abgerufen wurde?


ubremer
ubremer
28. November 2014 um 17:19  |  408755

@JeromeBoateng

hat sich schon mal warm angezogen für den Trip in seine Heimatstadt (siehe oben)


kczyk
28. November 2014 um 17:42  |  408771

*denkt*
segen kann sich schnell zum fluch entwickeln.
wenn die gegener und deren fans erkennen, dass jeder von ihnen null chancen hat, entwickelt sich der FCB zum langweiler.


derby
28. November 2014 um 18:14  |  408793

@Kczyk

Aber das ist doch bereits geschehen. In den Stadien vielleicht nicht. Aber in meinem Bekanntenkreis guckt kaum noch jemand die Bayern. Warum auch, wenn das Ergbnis schon voher feststeht.

Das spannenstes – und dann gucke ich auch – ist die CL mit den Bayner.

Alles andere kann man sich schenken. Und das dürfte auch für die Taktik Experten gelten. Was ist langweiliger als ständiger Erfolg ohne Konkurrenz?


derby
28. November 2014 um 18:18  |  408799

Hier einige Fakten – geklaut von Spox:

– Hertha gewann nur 1 der letzten 21 BL-Spiele gegen Bayern (15 Niederlagen, 5 Remis) – die letzten 6 Partien gingen allesamt verloren. Eine so lange Niederlagenserie hatten die Berliner zuvor noch nie gegen Bayern.

– Die Bayern hatten ligaweit die meisten Ecken (100), schossen aber noch kein Tor nach Ecke.

– Die Hertha beging die meisten Fouls ligaweit (238), die Bayern die wenigsten (130).

– Mit Rafinha auf dem Platz (622 Minuten) kassierte der FCB 2014/15 in 8 BL-Spielen noch kein Gegentor. Der Brasilianer erzielte gegen Hertha BSC 2 Tore in der Bundesliga, mehr als gegen jedes andere Team.

– Arjen Robben war in 8 Spielen an 8 Toren direkt beteiligt (5 Tore, 3 Assists) und benötigt im Schnitt nur 76 Minuten pro Torbeteiligung – das ist in der laufenden Saison der Topwert aller BL-Spieler mit mind. 4 Scorerpunkten.


Traumtänzer
28. November 2014 um 18:27  |  408807

Wer hat hier in seinem Blog -Beitrag den Begriff „Traumtänzer“ benutzt? 🙂

Morgen wird’s arschkalt und erwartbar. Manchmal hat Planbarkeit ja auch was. Schön wäre es, wenn ich noch die richtigen Schlüsse draus ziehen würde – mach ich aber nicht. 😉

Ich bin morgen natürlich dabei und setze ganz rational auf SIEG!


28. November 2014 um 19:33  |  408845

@ wilson: ich würde mich freuen, weil dann der trend der letzten beiden Spiele in diesen Dingen fortgesetzt würde. Geärgert habe ich mich genügend drüber. Es geht um die aktuelle Verfassung der Mannschaft.


Herthas Seuchenvojel
28. November 2014 um 19:47  |  408854

der Tag ist zwar fast schon wieder vorbei, aber gerade noch rechtzeitig
@Exil: auch von mir allerbeste Glückwünsche zu deinem Ehrentag und nen dicken Gruß hoch an die Sprottenküste

Spiel morgen:
man kann nur hoffen, daß der Unterschied von 10 °C zu München die bayrische Maschine gehörig einfrieren lässt
wenn man bedenkt, daß unsere zugige Schüssel die gefühlte Temperatur nochmal um einiges runterschraubt, beineide ich keinen der morgigen Stadiongänger
so dick kann man sich garnicht einmummeln, daß einem warm bleibt oder man benötigt gleich 3 Sitzschalen
zumal mir das marodierende Bayernballett eh keinen Cent wert ist
nee danke, sowas hab ich schon durch
da setz ich mich morgen lieber bei nem guten Earl Grey & Lebkuchen vor den Kamin


kczyk
28. November 2014 um 19:51  |  408857

*denkt*
nur weil der FCB zZt wohl den perfekten ball spielt, würde ich die truppe des vereins und deren protagonisten noch lange nicht als traumtänzer bezeichnen; dennn: sie spielen noch immer in dieser welt.
für ihren erfolg müssen die einen viel zahlen, die anderen hart arbeiten.
obwohl – und das muss man anerkennen – sie zelebrieren den fußball schon spielerisch und auch traumtänzerisch.


monitor
28. November 2014 um 19:51  |  408858

Monty Python…

TRAUMTÄNZER-TRAUMTÄNZER-TRAUM…..-.

boa, Steine…

http://youtu.be/SohMW2aa9IQ


ubremer
ubremer
28. November 2014 um 19:53  |  408859

@Berater-Honorare

der Guardian berichtet, dass die 20 Vereine der Premier League 2013/14 an Agenten-Honoraren 115 (!) Millionen Pfund ausgegeben haben (146 Mio. Euro).

Quelle und hier


kczyk
28. November 2014 um 19:54  |  408860

*denkt*
mit earl grey vor einem kaminfeuer hocken !??
ich würde dabei doch lieber eine hübsche frau vorziehen. natürlich dürfte sie auch grey heißen.


monitor
28. November 2014 um 19:55  |  408862

@Exil
Du weißt schon 😉

Beste Wünsche zum Geburtstag!


monitor
28. November 2014 um 19:59  |  408864

Na mein Kleiner, was willst Du mal werden, wenn Du groß bist?
Feuerwehrmann, Lokomotivführer oder ga Fußballprofi? 🙂

„Bist du gaga Alter, Berater von Fußballprofis natürlich! Weniger anstrengend und längere Karriere, bei ähnlichem Einkommen!“


monitor
28. November 2014 um 20:01  |  408868

@krzyk

Was ist so viel besser vor einer Frau Namens grey zu hocken? 😉


Herthas Seuchenvojel
28. November 2014 um 20:08  |  408872

@HerthaBarca:
die Überschrift ist zwar irreführend, der Inhalt könnte von dir sein

http://www.welt.de/gesundheit/article134811139/Wie-sehr-schaden-Veganer-ihrer-Gesundheit.html

muß demnächst mal Tofu-Bolognese ausprobieren
wenn die halbwegs das Geschmackserlebnis hält, gehe ich auch zukünftig ein Schrittchen weiter in diese Richtung


monitor
28. November 2014 um 20:15  |  408877

Kamikater
28. November 2014 um 20:17  |  408882

Das wäre ja ein 6-Punkte-Sieg für Union.


Kamikater
28. November 2014 um 20:27  |  408889

Aus dem Kapitel: „wie konnten wir DEN nur gehen lassen?“ #8299831

Fanol Perdadaj mit Gelb-Rot bei Cottbus.


28. November 2014 um 20:38  |  408901

yep, das war ein extrem wichtiger Sieg für Jungs aus Köpenick. Chapeau!


ahoi!
28. November 2014 um 21:03  |  408915

mist. die stuttgarter führen in freiburg. das ist nicht gut. gar nicht gut…


28. November 2014 um 21:25  |  408932

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/bayern-stars-zum-anfassen

Zu Zeiten von Beckenbauer, Maier, Müller, Roth, Schwarzenbeck und & Co. haben die Spieler in Tegel selbst auf ihr Gepäck gewartet und man konnte in Ruhe für 10-15 Minuten Autogramme etc. sammeln (damals gab es noch nicht die Milchglas-Sicherheitsbarrieren).

Heute wirken die Spieler wie Popstars mit Ihren überdmeinsionalen Kopfhörern (damit sie die Bittrufe der Fans nicht hören?).


28. November 2014 um 21:33  |  408938

@ hertha: sie wirken nicht , wie Popstars..sie SIND Popstars. Kann man nicht vergleichen, meine ich. Ich kann in dieser gläsernen Existenzform, die die ohnehin schon haben, die Kopfhörer mehr als gut verstehen. Ich würde wahrscheinlich mit ne Kopfbedeckung ala‘ Bernd( das Brot) herumlaufen, wenn es vom/zum Flughafen o.ä. geht.. 😎


28. November 2014 um 21:39  |  408942

@apollinaris // 28. Nov 2014 um 21:33:

Das ist sicherlich so, aber:

Früher war schöner… – finde ich.


Kamikater
28. November 2014 um 21:41  |  408944

Die Freiburger Abwehrspieler Mitrovic und Co. sind ja wahnsinnig.


Kamikater
28. November 2014 um 21:44  |  408949

@hbsc1892
Nö, finde ich nicht. Früher war nur länger her.


28. November 2014 um 21:46  |  408951

@Kamikater // 28. Nov 2014 um 21:44:

So kann man das natürlich auch sehen 🙂 .


kczyk
28. November 2014 um 21:55  |  408955

*denkt*
früher !??
früher war doch nur langweilig.
wöchentlich eine dieser ätzenden demos, die frauen waren noch mädels und für nüscht zu gebrauchen und hertha spielte unterklassig.


28. November 2014 um 21:56  |  408957

ghettha: kennst mich doch…dieses “ früher war alles schöner/besser..ist einfach nicht mein Ding. Alles verändert und verwandelt sich. -Ich bin ja dabei, wenn gesagt wird: alles spitzt sich zu, alles wird zu hoch erhitzt..alles wirkt überdreht. –
Aber das kann auch an meinem fortgeschrittenem Bedürfnis nach Ruhe liegen 😉


28. November 2014 um 21:57  |  408958

@kczyk // 28. Nov 2014 um 21:55:

Ich meinte die 70er-Jahre.


Kamikater
28. November 2014 um 21:59  |  408960

Zurecht Rot. Wenn Mitrovic keine Note 6 bekommt, dann gibt es keine Note 6.


28. November 2014 um 21:59  |  408961

@apollinaris // 28. Nov 2014 um 21:56:

„Aber das kann auch an meinem fortgeschrittenem Bedürfnis nach Ruhe liegen 😉 “

Da geht es mir wie Dir.


28. November 2014 um 22:00  |  408962

Tipp im A….


28. November 2014 um 22:01  |  408965

Aber „ImmerHerthaner“ bleibt 1.


Inari
28. November 2014 um 22:05  |  408968

Jetzt wird es richtig übel für Freiburg. Unentschieden wäre am besten gewesen, aber lieber Sieg Stuttgart als Freiburg.


ahoi!
28. November 2014 um 22:05  |  408969

und für streich auch eine 6 weil er den mann nicht runter genommen hat…


Bolly
28. November 2014 um 22:06  |  408970

Wer hat denn da bloß in der Tendens richtig gelegen ? 😎


28. November 2014 um 22:07  |  408971

@Bolly // 28. Nov 2014 um 22:06:

Ein blindes Hühnchen 🙂 ?


Bolly
28. November 2014 um 22:10  |  408974

Abwarten, am Ende ka..t die Ente 😉


28. November 2014 um 22:12  |  408976

@Bolly // 28. Nov 2014 um 22:10:

So isset 😉 !


cameo
28. November 2014 um 22:18  |  408980

Ja, da schau her, der Huub Stevens!
Niederländische Trainer – die haben schon was!


U.Kliemann
28. November 2014 um 22:21  |  408982

Hm. watt für Mädels kannte denn der Kzcyk?


cameo
28. November 2014 um 22:22  |  408983

@kczyk /21:55 “ … früher !?? … die frauen waren noch mädels und für nüscht zu gebrauchen “

War das die Zeit, wo du versucht hast, mit den Fingernägeln deine Raviolibüchse zu öffnen?


Herthas Seuchenvojel
28. November 2014 um 22:27  |  408989

@U.Kliemann:
anscheinend nur von der Sorte Frau Greys
die mögen zwar im Kaminlicht gut anzuschauen sein, aber ansonsten taugten sie wohl nix 😉

@Bolly: so isset richtig
wer Huub nicht traut, ist selber schuld
immerhin nen Pünktchen


Kamikater
28. November 2014 um 22:29  |  408992

OT
Servus TV
The man who wasn’t there. What a good start: The weekend is almost upon us.


kczyk
28. November 2014 um 22:43  |  409001

zu @cameo // 28. Nov 2014 um 22:22

nein cameo.
es war die zeit, als ich den mädels das kochen lehrte. meine schwager sind mir noch heute dankbar dafür.


kczyk
28. November 2014 um 22:47  |  409004

@Seuchenvojel
es mag dir mißfallen. aber meine partnerin ist erfolgreiche juristin und eine leidenschaftliche köchin.
ansonsten – ein grey-tisch ist, so er kein replika ist, eine augenweide.


kczyk
28. November 2014 um 22:50  |  409006

*denkt*
nun mögen sich manhche hier fragen, was ein replika ist.
selbst wenn die hertha-mannschaft in den trikots des FCB auflaufen würde, sie hätten morgen nicht mehr chancen.
doch die sollten sie nmutzen.


Herthas Seuchenvojel
28. November 2014 um 22:54  |  409010

kczyk:
ick rede von damals 😉
das unsere jetzigen Partnerinnen selbst Angelina Jolie ausstechen, versteht von selbst
hab du deine Frau Grey morgen, meine Frau White hat leider Spätschicht
daher begnüg ich mich mit nem Tässchen samt abgespreizten klienen Finger Unkrautaufguss
wehedem, ick würde mit ner Frau Grey erwischt werden 😉 😀


Sir Henry
28. November 2014 um 22:56  |  409011

Huub: wie konnten wir den nur…


hurdiegerdie
28. November 2014 um 23:23  |  409027

Gefällt mir gar nicht mit meinen Freiburgern. Die hatten so viel Pech in den letzten Minuten in mehreren Spielen. Aber erst haste kein Glück, dann kommt Pech dazu und dann kommen die Spiele, bei denen man dann auch Sch… spielt.


28. November 2014 um 23:38  |  409034

..fühle mich bestätigt: Vfb war und ist für mich kein Abstiegskandidat ..mal sehen. wie es dort weiter geht; was dieser Ritt bei Mannschaft bewirkt.
Für Hub natürlich ein explosiver Start; der dürfte über’s Wochenende ein inneres Dauergrinsen aufgesetzt haben.


29. November 2014 um 0:00  |  409050

Herzlichen Glückwunsch an Hans „Hanne“ Weiner zum 64. Geburtstag!

Und viel Freude beim Besuch des heutigen Spieles der beiden „Herzensvereine“.

http://herthabscberlin1892.de.tl/*Hans-Weiner.htm


Herthas Seuchenvojel
29. November 2014 um 0:23  |  409066

stimmt, da war ja was, und happy Burzeltag auch von mir
auch wenn mein Link schon gute 2 Wochen her ist
pack dich gut ein, wird frostig


ahoi!
29. November 2014 um 0:31  |  409070

huub: der mann hat, egal wo er unter vertrag stand, allerbestes handwerk abgeliefert. so einer labert nicht dumm rum, sucht keine ausreden oder ausflüchte. braucht weder ein fernsehtaugliches outfit, noch irgendein hippes, schickes marketing drumherum. sowas imponiert mir; zumal solche typen und fußballlehrer heute immer seltener werden!


Kamikater
29. November 2014 um 0:34  |  409074

Ja, das denke ich bei Favre erst Recht. Aber man sieht ja, wie Fans selbst Könner zum Teufel jagen….


herthamichi
29. November 2014 um 2:49  |  409160

„Kamikater // 29. Nov 2014 um 00:34

Ja, das denke ich bei Favre erst Recht. Aber man sieht ja, wie Fans selbst Könner zum Teufel jagen….“

Vielleicht solltest Du Dich über die gesamten
Umstände des Favre – Abganges mal besser
informieren.

Aber mir ist dieses gesamte Thema mittlerweile
zu müßig. Es gibt sicherlich auch in diesem
Blog mittlerweile ein paar Menschen, die Dir
erklären können, warum Favre entlassen wurde.
Ich hoffe das jedenfalls, weshalb ich vorerst hier
nichts mehr sagen werde.


Kamikater
29. November 2014 um 3:59  |  409208

@herthamichi
Ich weiß doch, warum Favre gegangen ist. Was ist denn Dein Problem?


kczyk
29. November 2014 um 6:54  |  409318

*denkt*
die verpflichtungen von stevens und den erfolg durch die oberen des VfB treibt zwangsläufig die frage zur blüte, welche aufgaben ein sündhaft teurer sportdirektor noch ausfüllen soll.
schließlich geht es auch ohne. denn das glück kann auch ein bobic oder ein heldt nicht unter vertrag nehmen.


ubremer
ubremer
29. November 2014 um 10:38  |  409467

@SalomonKalou

im Morgenpost-Interview: Warum die Hertha-Stürmer bessere Vorlagen von den Mitspielern brauchen, warum Kalou sich auf Arjen Robben freut und wie es ist, auf der Bank zu sitzen – hier und hier


K6610
29. November 2014 um 10:41  |  409470

Hertha-Bayern

heute möchte ich ausnahmsweise mal kein „volle Pulle“ im Oly sehen, sondern aufopferungsvollen, konzentrierten Mannschaftssport, im Sinne von Teamgeist und füreinander alles geben.
Nur so wird das Team um ca. 17.20 Uhr erhobenen Hauptes, trotz Niederlage, in die Ostkurve gehen können.

Alles wird gut……….

#schwarzerHumor? #Ravioli-Dosen

Gerüchte besagen, es soll Typen geben, die noch jede Dose nur mit ihrem Charme öffnen können…..

🙂


berlinjuli
29. November 2014 um 11:22  |  409511

Hoffentlich wird Jerome nicht ausgepfiffen bei seiner Ehrung.
Finde ich eine feine Geste des Vereins für einen Weltmeister, der bei uns einen guten Teil seiner Asbildung hatte.


ahoi!
29. November 2014 um 12:06  |  409553

@ub: schicket interview!


Flankovic
29. November 2014 um 12:10  |  409557

Guardiola warnt vor Hertha…

Wie lächerlich dieser heuchlerische Respekt, dieses reflexartige, medienkonforme, Understatement…
🙂


29. November 2014 um 12:13  |  409563

dies sind die normalen Umstände der heutigen Zeit, man muss immer auf Understatement machen 🙁

Anzeige