Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Tag zwei im anatolischen Trainingslager von Hertha BSC begann am Montagmorgen für uns Journalisten mit einer Wanderung. Die Berliner haben sich entschieden, nicht mehr das Trainingsgelände direkt neben dem Teamhotel für die Einheiten zu nutzen, sondern auf den knapp 15 Gehminuten entfernten neu gebauten Rasenplatz des Resorts. Die Mannschaft musste natürlich nicht laufen, sondern wurde kutschiert.

Ein schiefes Fußballtor

Jos Luhukay störte die Baustelle am Hotelgelände. „Durch die ständigen LKW war es mir da einfach zu unruhig“, sagte Luhukay. Fortan werden die Berliner also immer im „Cornelia Sport Center“ trainieren und auch ihre beiden Testspiele dort absolvieren.

Der neue Platz kann sich zwar ebenfalls sehen lassen, aber eines der Tore ist leicht schief. Fachkundige Kollegen schätzen einen Höhenunterschied von 6 cm. Wisst ihr das auch.

Fokus Spielkultur

Bei der ersten von zwei Einheiten legte Luhukay den Fokus erneut auf das Zusammenspiel. Erst wurden Passstafetten geprobt. Dabei ging es vornehmlich darum, erstens Passsicherheit zu haben und zweitens sich vom Gegenspieler (durch „Steckmännchen“, wie Luhukay das nannte, markiert) zu lösen.

So energisch wie am Sonntag zeigte sich der Niederländer auch am Montag wieder. Er sprach seine Spieler immer wieder direkt an, wenn ihm deren Ausführung nicht gefiel. Niemand sollte sich gedanklich ausruhen. Lukukay rief: „Ich will Tempo sehen. Handlungsschnelligkeit und Konzentration. Bleibt immer wieder in Bewegung!“

Darum ging es auch beim Torabschlusstraining, als drei Angreifer die Überzahlsituation gegen zwei Verteidiger klug und zielstrebig ausspielen sollten.

Beim abschließenden Spiel Fünf gegen Fünf auf halbem Spielfeld wurde alles noch einmal zusammengeführt. Auffällig ist, dass dabei bisher in Belek kaum Tore fallen.

Nach der Trainingseinheit sagte Luhukay:

„Wir haben in allen Belangen noch Steigerungspotenzial und ich hoffe, dass wir uns hier weiterentwickeln werden.“

Beobachten der Marktlage

Es wurde in den letzten Tagen viel über einen möglichen Neuzugang in diesem Winter spekuliert. Vor allem im Kreativbereich ist ja noch Bedarf. Transferphasen bringen es nun mal auch mit sich, dass immer wieder neuen Namen ins Gespräch gebracht werden. Ich kann euch noch nicht sagen, ob ein Neuer kommt und wenn, wer dies dann sein wird. Aber ich kann mit Gerüchten aufräumen:

Zur einem möglichen Neuzugang in diesem Winter sagte Luhukay:

„Die Kaderplanung ist noch offen. Wir beobachten den Markt, aber wir beobachten auch unsere Mannschaft jeden Tag intensiv im Training.“

Das ist ebenso pädagogisch gemeint, denn es bedeutet auch, dass niemand geholt werden muss, wenn sich Spieler aus dem bestehenden Kader für die Rolle im Mittelfeld anböten.

Und nebenan ein alter Bekannter

Der Umzug auf den neuen Rasen hatte übrigens noch einen netten Nebeneffekt: Denn neben dem Hertha-Platz trainierte zur selben Zeit Viktoria Pilsen aus der Tschechei. Und – ihr erinnert euch – da spielt ein ehemaliger Herthaner: Roman Hubnik.

UPDATE: Luhukay rennt

Als das Nachmittagstraining nach 60 Minuten beendet und wir zurück ins Hotel marschierte, überholte uns eine Joggergruppe: Jos Luhukay und seine beiden Co-Trainer Markus Gellhaus und Rob Reekers liefen vom Trainingsgelände die knapp zwei Kilometer zurück ins Teamhotel und unterhielten sich dabei angeregt. Gesundheitlich scheint es bei ihm aufwärts zu gehen.

Zuvor übte Luhukay mit seiner Mannschaft erneut Pässe, Torabschluss und Abwehrarbeit.

Skjelbred wird geschont

Einer fehlte aber dabei: Per Skjelbred blieb im Hotel. Man nennt das heute wohl „individuelle Trainingssteuerung“. Der Norweger sollte wegen seiner Wadenprobleme nicht überbelastet werden.

Morgen geht es um 10 Uhr auf dem neuen Trainingsgelände weiter mit der nächsten Einheit. Um 17.15 Uhr testet Hertha auf eben jenem Platz gegen den Dritten der Schweizer Liga, Young Boys Bern, für den Ernstfall.

Das war’s von Tag zwei in Belek. Gehabt euch wohl und einen guten Abend. iyi akşamlar!


191
Kommentare

flitze2k
19. Januar 2015 um 12:17  |  436657

GOLD!


19. Januar 2015 um 12:17  |  436658

Silber


Kamikater
19. Januar 2015 um 12:44  |  436661

He! Hertha BSC!


Paddy
19. Januar 2015 um 12:45  |  436662

Bronze^^


Kamikater
19. Januar 2015 um 12:46  |  436663

Was, eines der Tore ist leicht schief? Na, dann kann dann Kraft endlich mal die Raute üben!


Opa
19. Januar 2015 um 13:11  |  436664

@jmeyn: Vielen Dank für den Bericht. Habt ihr denn trotz des Umzugs da hinten W-LAN vom Hotel?

Die bauen auf dem Trainingsplatz immer noch? Was haben die in den letzten 2 Jahren auf der Baustelle gemacht? BER gespielt?

Die Aussagen des Trainers scheinen mir ob des wenigen Gehaltskerns entweder wohlüberlegt oder ratlos zu sein, aber Luhukay lässt sich bekanntermaßen wenig bis gar nicht in die Karten gucken.

Ob Hubnik erfreut übers Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer ist, daran hab ich erhebliche Zweifel 😉

Vorm geistigen Auge sehe ich schon einige die Ausrede mit dem schiefen Tor im Trainingslager für die vielen Gegentore verwenden 😀


ubremer
ubremer
19. Januar 2015 um 13:12  |  436665

@NicoSchulz

ist im aktuellen Kicker ein Artikel gewidmet. Überschrift: „Flexibler Schulz: Neuer Job in der Schaltzentrale“

Textauszug:

Schulz reizt der neue Job: „Man muss das ganze Spiel im Blick haben und darf nie abschalten.“ Mit dem Gedanken dauerhaft zentraler zu spielen, kann er sich anfreunden.


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 13:16  |  436666

Meine persönliche Meinung zu Schulz schrieb ich bereits ub. 😉

Blauer Montag // 19. Jan 2015 um 10:39

fg // 19. Jan 2015 um 09:24
Ob ein Neuzugang fürs offensive MF kommt, wissen wir heute noch nicht.

Ich persönlich würde kein Dogma daraus machen, dass Lustenberger nur DM spielen sollte, und Schulz nur LAV.

Lustenberger sollte schnellstmöglich mit dem Trainer klären, ob er die Mannschaft besser aus der IV oder dem DM heraus zum Erfolg in Bremen führen kann. Und letztlich klären, welchen Nebenmann in der IV oder dem DM er als Kapitän dafür braucht.

Und dann soll sich die Mannschaft bitte einspielen.


backstreets29
19. Januar 2015 um 13:18  |  436667

Da stellt sich mir die Frage, wer sich da für die Rolle im OM anbieten soll.
Hegeler und Ronny sind daran gescheitert,
Stocker konnte ebenfalls nicht überzeugen……


backstreets29
19. Januar 2015 um 13:23  |  436668

@Opa

Wieso sollte sich Hubnik nicht freuen??

Schulz auf die 6 oder 8?
Das hiesse dann dass sich Platte und VdB erheblich
steigern müssen


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 13:29  |  436669

backstreets29 // 19. Jan 2015 um 13:23
Sooooooo soll es sein ❗


Tunnfish
19. Januar 2015 um 13:45  |  436671

@Schulz auf im Mittelfeld

Die Verschiebung von Schulz eröffnet den anderen beiden Kandidaten für die LV Position zumindest eine Perspektive, die scheinen in der Hinrunde nicht gesehen zu haben und etwas mutlos gewesen zu sein, ob der Stärke und Form von Schulz dort. Hoffen wir, dass sich einer beiden auf das nötige Niveau begeben kann die LV Position auszufüllen und dort konsistente Leistungen abzuliefern.

Schulz im MF hat auf jeden Fall mehr Potential dort etwas dynamischer zu agieren als mit z.B. Hosogai.

Fraglich nur ob er die Ruhe und Abgeklärtheit dafür schon hat und die insgesamt viel zu hohe Fehlpassquote verringern kann.

Das Zitat von Schulz aus dem Kicker bedeutet übersetzt für mich: Auf den Außen kann man schon mal abschalten…. wurde in der Hinrunde leider auch zu oft in Anspruch genommen.


apollinaris
19. Januar 2015 um 13:55  |  436672

Bevor ich Spiele vom Schulz gesehen habe..; VdB war weg vom Fenster, Platte ebenso. Aufgrund von wrheblichen Formpronlemsn der Herren Hosogai und Hegeler, die sowas von nicht eingeplant waren..erscheint mir das derzeitige Rochieren der Positionen nicht kreativ begründet, sondern schlichte Not stellt die Elf zusammen. Und alles immer noch ohne OM..einem derzeit lahmen Flügel auf rechts und einer eben neuen Linken Flanke..
Ich muss mir Optimismus derzeit außerhalb dieses Blogs und außerhalb jeglichen Fussballgedöns holen :mrgreen:


BaerlinerHerthaFan
19. Januar 2015 um 14:04  |  436673

Da Lusti jetzt anscheinend als ZDM wieder herangeführt werden soll, sehe ich im ZDM kein Platz für Hosogai und Hegeler. Hegeler soll ja eigentlich auch ZM spielen können, hat dies aber nicht wirklich unter Beweis stellen können. Mit einem fitten Cigerci wäre alles natürlich etwas einfacher, auch weil Ronny wohl nie wirklich ein guter 10er werden wird. Da auch Änis im Moment verletzt ist, brauchen wir Stocker auf Links. Das zeigt mir, dass die Verantwortlichen wirklich genau schauen sollten, ob nicht doch eine Alternative für die 10 gefunden werden muss.
Allerdings bin ich ja auch der Meinung, dass ein Kalou durchaus auf der 10 hinter Schieber spielen kann. Aber ich bin nur Fan und kann mich da natürlich auch irren.


Inari
19. Januar 2015 um 14:09  |  436674

Wieso Schulz ins DM soll, erschließt sich mir nicht so recht. Wir haben doch hinten links ein klares Problem. Nico hat dort meistens akzeptabel bis ziemlich gut gespielt. Außerdem macht er auch nach vorne Druck, so dass er ÄBH (oder dessen Ersatz) regelmäßig unterstützt. Rochieren wir ihn ins Mittelfeld, machen wir noch eine Baustelle auf.

Solange Skjelbred und Lusti gesund und fit in die zweite Saisonhälfte gehen, sehe ich für Schulz keine Notwendigkeit im DM.


Auswaertsler
19. Januar 2015 um 14:22  |  436675

Beim abschließenden Spiel Fünf gegen Fünf auf halbem Spielfeld wurde alles noch einmal zusammengeführt. Auffällig ist, dass dabei bisher in Belek kaum Tore fallen. —

Könnte aber auch bedeuten das die Abwehr funktioniert….

Aber eine Sache noch : Viktoria Pilsen aus der Tschechei
Also die heissen glaube ich nicht mehr so, jdf. mögen das Wort weden die Tchechen noch die Slowaken. 😉


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 14:25  |  436676

apollinaris // 19. Jan 2015 um 13:55 Uhr
Wie wärs mit Handball oder American Football oder ….

to be continued ….?

In@ri // 19. Jan 2015 um 14:09 Uhr
Beerens ist (noch) verletzt. Soll deswegen Skjelbred ROM spielen?


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 14:27  |  436677

Wie wärs mit …. Muscheln?
Muscheln züchten.
Muscheln sammeln.
Muscheln kochen.


Inari
19. Januar 2015 um 14:34  |  436678

@Blauer Montag:

– falls ÄBH fit wird:

Kalou___Stocker/Ronny___ÄBH

– falls ÄBH nicht fit wird:
Kalou___Stocker/Ronny___Haraguchi
oder
Schulz___Stocker/Ronny___Kalou , auch wenn wir dann wieder Schulz hinten rausholen würden. Aber lieber im offensiven Mittelfeld als im DZM mMn.

(Ja, ich weiß, dass Kalou wahrscheinlich erst später wieder zurück kommt)


Sir Henry
19. Januar 2015 um 14:36  |  436679

Es scheint, als solle Stocker für seine Wunschposition fest aufgebaut werden. Zwei Einsätze in den Testspielen dort über jeweils die ganze (war es die ganze?) Spielzeit sprechen eine deutliche Sprache.

Hinten links hat mir Plattenhardt ganz gut gefallen. VdB fiel leider ab.

Aber das löst immer noch nicht das Problem im ZM. Da fällt mir sowohl auf der Acht als auch auf der Zehn derzeit wenig ein.

Heitere Zeiten.


pathe
19. Januar 2015 um 14:42  |  436680

Schulz im DM = Pekarik LV und Ndjeng RV???

Hoffentlich nicht! Ich hoffe dafür dass vdB und/oder Plattenhardt im Trainingslager überzeugen können.


pathe
19. Januar 2015 um 14:44  |  436681

@Sir Henry // 19. Jan 2015 um 14:36

Wenn ich es richtig verstanden habe, könnte/soll Lusti auf der Sechs und Schulz auf der Acht spielen.

Bliebe also noch deine „Einfallslosigkeit“ die Zehn betreffend.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 14:52  |  436682

Hallo zusammen,

Der Kicker ist ja für mich Pflichtlektüre geworden, find den Artikel über Nico Schulz ganz gut.. nur hatte ich meine Bedenken ja schon formuliert. Wieviel Polyvalenz verträgt die Entwicklung für einen jungen Spieler, der grade erfreulicherweise den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gemacht hat?

Bin da sehr bei @Apo um 13.55h , da wird doch eher aus der Not ne Tugend gemacht.. dennoch kann der polyvalente Schulz nicht den Umstand wegdiskutieren, dass wir sowohl auf der LAV Position und auch im defensiven MF nicht grade üppig besetzt sind, vom nach wie vor fehlenden kreativen OM mit deutlich mehr Zug und Gefahr vorm Tor als Hegeler und Schelle will ich erst gar nicht anfangen 🙂

Auch ich habe derzeit wenig Hoffnung auf eine erquickende Rückrunde, vielleicht finden sich eher zwei , drei Teams die in der Summe mehr Fehler machen und sich am Tabellenende festbeißen, aber so wirklich glaube ich nicht dran, am ehesten Stuttgart vielleicht. Bei Hamburg ist man immer noch an Drmic interessiert, in Köln wird auch fleißig an einem variablen Offensivspiel gebastelt, in Bremen gab es zum Ende der Hinrunde Ausreißer in beide Richtungen, also schwer einschätzbar, aber insgesamt schlafen die alle nicht.

Bei mir ist die Anfangsfreude vom Sommer und die Hoffnung mal ohne zu Zittern erfolgreich gegen den Abstieg zu spielen inzwischen leider der Ernüchterung gewichen, dass das MF vernachlässigt wurde, teils gute Transfers wie Beerens und Stocker, Kalou rein von der Quote auch nicht so schlecht , dann aber wieder so Transfers wie Schelle und Hegeler, die den Kader breit aber nicht entscheidend besser machen. Ein neuer Mann müßte längst da sein, um schnellstmöglich Bindung zum Team zu bekommen, aber unabhängig davon zweifel ich immer noch am Übungsleiter und seinem Vorgesetzten und hoffe dass ich mich da irre.


videogems
19. Januar 2015 um 14:54  |  436683

Unglaublich. Man erkennt also nicht (oder will nicht erkennen) daß wir dringend noch jemanden brauchen auf der 8 oder 10, weil alle anderen in Frage kommenden Kandidaten entweder verletzt sind, waren (und erst Monate brauchen um wieder ihr Leistungsniveau zu finden) oder aufwendig umgeschult werden müssen. Das nennt man sehenden Auges in den Abgrund laufen. Oder eher…man steht vor dem Abstiegsgespenst, hält sich die Augen zu und hofft, daß einen das Abstiegsgespenst dann auch nicht sieht. So kommt mir das vor. Hoffentlich kommt noch jemand, sonst wird die Rückrunde noch unangenehmer als eh schon. Wahnsinn wie sehr der Realitätsverlust bei Luhukay und Konsorten schon fortgeschritten ist. Wir haben ja auch nur unter unseren Möglichkeiten gespielt und in der Rückrunde wird das komplett anders, wie man unisono von Trainer und Mannschaft hören muß. Naja, dann wird die Überraschung wenn man kurz vor Schluß immer noch unten drinhängt, wohl um so größer.


pathe
19. Januar 2015 um 14:58  |  436684

@videogems // 19. Jan 2015 um 14:54

„Unglaublich. Man erkennt also nicht (oder will nicht erkennen) daß wir dringend noch jemanden brauchen auf der 8 oder 10,…“

Oder man erkannt das Problem sehr wohl, befürchtet aber, vielleicht keinen geeigneten Spieler verpflichten zu können.

In diesem Falle wäre es töricht, nicht zu versuchen, einen Spieler aus dem Kader für diese Position zu schulen.


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 15:00  |  436685

videogems // 19. Jan 2015 um 14:54

Unglaublich. Man erkennt also nicht (oder will nicht erkennen) daß wir dringend noch jemanden brauchen auf der 8 oder 10, …

Nahezu alle Kommentarisiti hier sind deiner Meinung. Preetz beobachtet den Markt. Ob seine Beobachtungen auch zu einer Neuverpflichtung führen, weiß heute keiner von uns. Die aktuelle Transferperiode endet in 12 Tagen.


Sir Henry
19. Januar 2015 um 15:04  |  436686

@videogems

„…Man erkennt also nicht (oder will nicht erkennen) daß wir dringend noch jemanden brauchen auf der 8 oder 10…“

Also ich habe von Preetz und Luhukay eine Mail bekommen und sie haben mir ihren Aktionsplan bis zum Ende der Transferperiode dargelegt. Da steht deutlich drin, dass sie den Bedarf im OM erkannt haben und hinter den Kulissen an Lösungen arbeiten.

Bist Du nicht im Verteiler?


videogems
19. Januar 2015 um 15:09  |  436687

Nee, ich hab nur eine E-Mail von Preetz an seinen ehemaligen Verein Fortuna D’dorf abgefangen:

„Aktion Trojanisches Pferd läuft gut, der Plan, Hertha von innen heraus zu zerstören ghet weiterhin auf“ 😉


del Piero
19. Januar 2015 um 15:10  |  436688

Schulle auf der 8 na das glaube ich nicht, dafür ist er zu wenig Stratege. Vielleicht wird er das noch, aber dann über einen längeren Zeitraum und nicht im Abstiegskampf. Wenn dann mit Lusti auf der Doppelsechs. Letztlich jedoch alles eine Notlösung,yep @Apo, denn von einer zielgerichteten entwicklung kann nun wirklich nicht die Rede sein.
Schelle auf Außen auch nur eine Notlösung, welche er aber kann (siehe Vorjahr) Trotzdem für mich DER Mann bei uns für die 8. Laufstark und mit Übersicht, Schalterspieler ebend. Leider kann er keine Schüsse aus dem Rückraum und nur kurzpässe. Aber einer der das auch noch kann geht nicht zum Abstiegsaspiranten.

Also Abwarten und Tee trinken.


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 15:11  |  436689

In@ri // 19. Jan 2015 um 14:34 Uhr

Die einen denken so, die anderen so über Haraguchi und Kalou. Da zucke ich nur mit den Schultern. Gestzern schrieb (mey) :

„Nach der ersten Übungseinheit sagte Luhukay über die Ziele des Trainingslagers:

‚Wir wollen unser Defensivverhalten verbessern, denn wir bekommen zu viele Gegentore. Dazu müssen wir an unserem schnellen Umschaltspiel in der Offensive arbeiten. Da geht es um die Tiefe im Spiel. Und wir müssen unser Ballbesitzspiel verbessern. Es gibt noch viel Arbeit.‘

Bei dieser Arbeit sind Haraguchi und Kalou nicht die Schlüsselspieler.


Sir Henry
19. Januar 2015 um 15:12  |  436690

@videogems

Wenigstens nimmst Du es mit Humor. 😉

Im Ernst, warum sollen denn Luhukay und Preetz das Offensichtliche nicht sehen und nicht ernsthaft von früh bis spät nach Lösungen suchen?


videogems
19. Januar 2015 um 15:18  |  436691

Mag sein daß sie das tun, die Äußerungen die nach draußen dringen lassen einen aber schon dran zweifeln. Der Tenor ist übertrieben gesagt, daß es wieder eine temporäre sportliche Delle ist, man ja aus den Abstiegen gelernt habe und sich ja alles anders darstellt als damals. Und daß man jemand neues kaum braucht, es sei denn Cigerci kann doch nicht spielen. Da zweifelt man dann schon am Urteilsvermögen der Beiden. Aber vielleicht heißt es intern ja auch inzwischen, daß man was machen müsse weil man soviele Rekonvaleszenten habe. Darauf hoffe ich ganz einfach.


wilson
19. Januar 2015 um 15:29  |  436692

@Sir Henry

Betriebsblindheit.

Glaube ich im Fall von Preetz/Luhukay nur bedingt dran.

Schlussendlich führt es die beiden jedoch zwangsläufig zu dem Eingeständnis, dass ihre Personalpolitik und damit sie selbst auf dem Prüfstand stehen.


ubremer
ubremer
19. Januar 2015 um 15:34  |  436693

@video

Und daß man jemand neues kaum braucht, es sei denn Cigerci kann doch nicht spielen

Nö, stimmt nicht. Das ist nun mehrfach dargelegt worden, sowohl vom Manager als auch vom Trainer (und hier mehrfach runter gebeten worden), wie die Lage eingeschätzt wird. Und wenn etwas klar ist, dann der Umstand, dass Tolga C. in dieser Saison keine Rolle mehr spielen wird.

Davon abgesehen verweise ich auf den Punkt, der hier häufig unterschätzt wird: Hertha ist davon abhängig, was der Markt jetzt im Januar hergibt


Sir Henry
19. Januar 2015 um 15:37  |  436694

@Videogems

Gerade Preetz ist doch ein Meister darin, geschickt öffentliche Äußerungen zu platzieren und dann doch (scheinbar) im Widerspruch dazu zu handeln. Siehe z.B. causa Lasogga. Es ist nicht Preetz‘ Aufgabe, Wasserstandsmeldungen zu lancieren. Das wäre aus meiner Sicht nicht zielführend und schwächt die Verhandlungsposition.

@Wilson

Möglich. Aber wenn der Klassenerhalt nicht gelingt, sind die beiden doch sowieso fällig. Da wäre es doch klüger jetzt zu handeln.

Das gilt natürlich nur, wenn sie tatsächlich zu dem Schluss kommen, dass Handlungsbedarf besteht.


Kamikater
19. Januar 2015 um 15:46  |  436695

@videogems
Es ist leicht, pessimistisch zu denken und es hat mich diese Saison auch schon oft erwischt, allerdings zu anderen Zeiten, als bei einigen anderen Usern hier.

Wer erkennt, dass wir permanent unsere Feuer der Verletztenmisere löschen müssen und kaum einmal kontinuierlich arbeiten konnten, der weiß auch, dass wir uns nach Verstärkungen im MF umsehen.

Nichtsdestoweniger sehe ich am Ende der Saison Freiburg, Paderborn und den HSV hinter uns stehen.


Kamikater
19. Januar 2015 um 15:52  |  436696

@Preetz
Hat die teuersten Transfers innerhalb der in dieser Saison mit Lasogga/Ramos getätigt, die wohl in ihren Reihen als Flops des Jahres gelten dürften und hat somit massgeblich an der Entschuldung des Clubs mitgewirkt.

Sollten wir also nicht absteigen, ist ein riesiger Fels bewegt worden, sicherlich ist der Umbruch zu Lasten der Nerven vieler Fans gegangen. Zweifelsohne. Nur vergessen sollte man das trotzdem nicht.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 16:20  |  436697

Ich denke, dass die Verantwortlichen die Probleme des Kaders sehr wohl sehen, aber mitunter doch recht gewöhnungsbedürftige Lösungen präsentieren und das ist für mich das eigentliche Problem, mitunter Feheinschätzungen von Spielern

Nach dem Weggang von Ramos wurde öffentlich deutlich kommuniziert, dass die Torgefahr aus dem Mittefeld erhöht werden muss, dann sollten sich aber auch die Transfers danach ausrichten, deshalb meine deutliche Kritik am Schelle Transfer, man wußte wie bei Hegeler auch um seine Harmlosigkeit. Cigerci wurde, gemessen an seinen bisherigen Leistungen, auch erhöht und nun ist es raus, dass bis zum Saisonende nicht mehr mit ihm zu planen ist. Einerseits ist es für mich verständlich, dass man einem langzeitverletzten Spieler nicht sofort einen Ersatz vor die Nase setzt, aber rein sportlich und auch von der üblichen Verletzung + Genesungsdauer betrachtet, meine ich dass im Sommer zumindest ein anderes Kaliber an Mittelfeldspieler hätte realisiert werden müssen. Nun ist man tatsächlich von der Marktsituation im Winter abhängig und was die Kommunikation nach Außen anbelangt, so macht es für mich kaum einen Unterschied, ob man nun sagt
a) Wir haben keinen Bedarf und unser Kader kann das , oder

b) Wir brauchen jemanden für das OM

denn die oder der abgebende Verein sind doch nicht dumm und wissen um Herthas Problem , das wird doch durch alle Medien gezerrt und ist zudem noch an jedem Spieltag 90 Minuten zu sehen.

Ich kann doch nicht ernsthaft erwarten , dass mir der abgebende Verein die Nummer abkauft keinen wirklichen Bedarf zu haben und das ganze vielleicht noch als Perspektivtransfer zu bezeichnen, also so zumindest meine Sichtweise zu dem Thema


Opa
19. Januar 2015 um 16:22  |  436698

Tja, ist das nun geschicktes, taktisches Verhalten unserer Offiziellen oder bereits lang eingetretener Realitätsverlust oder irgendwas dazwischen?

Da ist einerseits der Ausfall sog. „Schlüsselspieler“, auch „Achsenspieler“ genannt, die aber vorher auch schon nicht regelmäßig gespielt haben. Andererseits hat man Spieler verpflichtet, die bislang nicht so wirklich überzeugen konnten, was im Fall von Hegeler schon fast als Euphemismus durchgeht, aber auch Stocker gehört in die Kategorie „hat Potential“ – was aber gleichzeitig bedeutet, dass er das nicht ausschöpft. Nun sollte nach meiner Einschätzung die Erwartungshaltung an unsere beiden sportlich Verantwortlichen und deren Fähigkeit zur öffentlichen Selbstkritik überschaubar sein. Der eine rüffelt Journalisten wegen dämlicher Fragen an und bemüht Quäntchen und die Glücksfee, der andere interviewt sich lieber gleich selbst. 😉

Also alles nicht so heiß? Die spannende Frage ist, was hinter den Kulissen passiert, da erfährt man erfreulicherweise seit dem zweiten Abstieg kaum noch etwas vor Vollzug. Das ist das einzige, was seit dem 2. Abstieg sich wirklich weiterentwickelt hat und was auf der dünnen Habenseite des GFS&K steht.

Die Frage, was hinter den Kulissen geschieht, hängt zum einen vom eigenen Handlungsspielraum ab, wie viel man noch investieren kann. Durch den Verkauf von Mukhtar, der Transferbeteiligung an Djuricin und ggf. die Gehaltseinsparungen bei den Langzeitverletzten (sofern es da keine vertraglihe Zahlungsverpflichtung gibt) sollte zwar etwas Geld in der Kriegskasse sein, andererseits ist die Erwartungshaltung an den Ersatz so hoch, dass das durch die o.g. Zuflüsse freiggewordene Geld wohl gerade mal fürs Handgeld reicht. Und so muss der 40 Mio. € Spieleretat noch weiter aufgebläht werden. Kein Ruhmesblatt.

Wovon hängt´s noch ab? Wer ist am Markt verfügbar und ein Kandidat für uns? Da sollte fast Konsens bestehen, dass der Markt diesbezüglich auch nach den jüngsten „Skatdrückereien“ äußerst übersichtlich sein dürfte.

Warum fliegen wir mit 47 Mann nach Belek, von denen nur 24 Spieler sind, davon vom eigenen Nachwuchs lediglich einen Torwart und einen Verteidiger? Wir haben in der U23 und in der U19 jeweils neun Mittefeldspieler und wir haben ein Riesenloch im Mittelfeld. Sind alle diese 18 Spieler ohne jegliche Perspektive im Profifußball bei Hertha? Das macht schon ein bisserl sprachlos, wenn vom Profikader nur 22 Spieler fit sind, dass wir dann auf den restlichen Positionen nicht wenigstens mit dem eigenen Nachwuchs auffüllen, zumal hier ja durchaus eine Win-Win-Situation entstünde.

Und so bleiben die Fans (bzw. der Teil, für den nicht alles schön ist) in Ratlosigkeit zurück. Wir wissen nicht, was kommt, wir verstehen nicht, was passiert und das, was wir sehen, vermag keine Hoffnung zu verbreiten. Willkommen Tristesse!


wilson
19. Januar 2015 um 16:22  |  436699

Wenn ich es für möglich hielte, dass Herr Schulz zentral Probleme lösen könnte und kein neues hinten links aufreißt und ich nicht glauben mag, mich derart in Herrn Hegeler geirrt zu haben und ich darüber hinaus meine, die Pechsträhne der Verletzungen müsse nunmehr ein Ende gefunden haben und weiterhin annehme, meine Mannschaft werde zwar energischer in die Zweikämpfe gehen als in der Hinrunde, diese aber stets mit sauberen und erlaubten Mitteln gewinnen und meine Spieler blieben von der in einer Rückrunde üblicherweise steigenden Anzahl von kartenbedingten Pausen verschont, nun – dann verstünde ich den Grad der Aufregung, der mitunter im Kreise einiger Anhänger meines Vereins herrscht, nicht.

Und bestärkte mich mein Vorgesetzter in meinem Glauben und meiner Arbeit, hielte ich den eingeschlagenen Weg für den richtigen; selbstverständlich niemals, ohne mich nicht täglich zu hinterfragen, denn ich habe gehört, dass es heutzutage zum guten Ton gehört, sich ständig zu hinterfragen.
Andererseits darf ich nicht den Eindruck hinterlassen – weder bei meinen Spieler noch bei meinen Vorgesetzten und noch viel weniger bei den Journalisten, die zwar über Fußball schreiben, von denen die meisten jedoch nicht übers Probetraining bei einem sechstklassigen Dorfclub hinausgekommen sind und schon gar nicht beim viel zu kritischen Publikum, welches noch immer nicht zu begreifen scheint, dass das zweite Jahr immer das schwerste ist und es für einen Verein wie Hertha BSC gilt, sich erneut zu etablieren, zumal, aber wer ist das schon, selbiger nicht auf finanziellen Rosen gebettet war und ist – ich zweifelte an mir.

Es ist nicht immer einfach.

Und mehr habe ich dazu nicht zu sagen.


Opa
19. Januar 2015 um 16:32  |  436700

@wilson: Heute ganz schön konjunktiv? 😆


wilson
19. Januar 2015 um 16:35  |  436701

@Opa

Mit der Konjunktur soll es ja abwärts gehen.


Opa
19. Januar 2015 um 16:37  |  436702

Ich widme mich lieber dem „Konjak“ :mrgreen:


Kamikater
19. Januar 2015 um 16:38  |  436703

Es ist doch ganz einfach:

Entweder kriegt die Mannschaft mit oder ohne Verstärkungen es hin, die Liga zu halten.
🙂


ubremer
ubremer
19. Januar 2015 um 16:40  |  436704

@plumpe

Ich denke, dass die Verantwortlichen die Probleme des Kaders sehr wohl sehen, aber mitunter doch recht gewöhnungsbedürftige Lösungen präsentieren und das ist für mich das eigentliche Problem, mitunter Feheinschätzungen von Spielern
Nach dem Weggang von Ramos wurde öffentlich deutlich kommuniziert, dass die Torgefahr aus dem Mittefeld erhöht werden muss, dann sollten sich aber auch die Transfers danach ausrichten, deshalb meine deutliche Kritik am Schelle Transfer, man wußte wie bei Hegeler auch um seine Harmlosigkeit. Cigerci wurde, gemessen an seinen bisherigen Leistungen, auch erhöht und nun ist es raus, dass bis zum Saisonende nicht mehr mit ihm zu planen ist.

Was sind das für Behauptungen?

Du weisst doch, dass als Ersatz für Adrian Ramos hat Hertha
– weder Jens Hegeler präsentiert
– noch Per Skjelbred
– noch Tolga Cigerci.

Als Ersatz für Adrian Ramos (und um die Torgefahr aus dem Mittelfeld zu erhöhen) hat Hertha im Sommer verpflichet

– Julian Schieber,
– Roy Beerens
– Genki Haraguchi
– Valentin Stocker
– Salomon Kalou


Stiller
19. Januar 2015 um 16:46  |  436705

@plumpe

Bin wieder mal voll und ganz bei Dir.

Und wie heißt es so „schön“: Wer im Winter suchen muss, hat im Sommer seine Hausaufgaben nicht gemacht. Vor allem jene, die jetzt schon alles immer wussten …


backstreets29
19. Januar 2015 um 16:48  |  436706

Bin bei sir Henry und natürlich bei Kami, möchte aber anmerken, dass ich mir doch Sorgen machen, falls kein(e) Neuzuga(ä)ng(e) kommen.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 17:03  |  436707

@Stiller, so sehe ich es auch, kleinere Korrekturen sind im Winter immer möglich, aber von der Spieleröffnung aus der IV, zum DM bis hin zur Schaltstelle sind es in der Summe für mich zu viele Baustellen

@ubremer,

wie sag ich es am besten, Ramos hatte vergangene Saison mitunter die Rolle inne in Ermangelung geeigneter Unterstützung aus dem Mittefeld sich eben dort viele Bälle zu holen und zu schleppen, ohne ein echter Mittelfeldspieler zu sein, demnach müssen weder Hegeler, Schelle, noch Cigerci diesen ersetzen. Der Kern meiner Aussage ist schlicht, dass uns ein torgefährlicher OM mit 6-8 Toren + X Assist fehlt und mit den angebotenen Lösungen sehe ich Probleme. Da Schelle zuvor ausgeliehen war, kann man doch auch kaum davon sprechen, dass man nicht um den Umstand wußte, oder ?

Im übrigen bin ich seit den Testspielen bereits von Beerens voll überzeugt, aber auch der hängt mehr und mehr in der Luft, eben wegen eines fehlenden Mittelfeldes. Mit einem ungünstigen Markt im Winter zu argumentieren.. kann man machen, ja, aber für mich bereits seit dem Sommer erkennbar und im Grunde doch schon länger. Wie oft mußte Raffa hier in Berlin mehrere Rollen spielen, bis hin, dass er sich die Bälle von den 6ern abgeholt hat ?


Sir Henry
19. Januar 2015 um 17:04  |  436708

@backs

Geht mir ähnlich.

Eigentlich kann man nur hoffen und die Daumen drücken, dass sich die Mannschaft fängt und auf den, viel zu seltenen, guten Spielen oder Spielabschnitten (ich werde bescheiden) aufbaut.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 17:14  |  436709

Zumindest waren die beiden kommenden Gegner, Bremen auswärts und Leverkusen daheim , in der Hinrunde für mich über weite Strecken sehr ansehnliche und gegen Bayer vor allem sehr mutige Spiele, danach fiel die Mannschaft aber immer mehr ab, bis hin dass man vermehrt darauf aus ist, des Gegners Spiel zu zerstören, anstatt das eigene aufzubauen. In der Hinrunde waren es gegen Bayer nur Nuancen, dann nimmt man da auch was mit, aber positiv auffällig für mich, dass die Mannschaft nach jedem Rückstand unbeirrt weiter gespielt hat, gegen Bremen auch sehr gut.. darauf ließe sich aufbauen, eben auch mal das Spiel machen und nicht nur tief stehen und kontern und das dann zum Teil nicht wirklich konsequent und zielstrebig


fechibaby
19. Januar 2015 um 17:15  |  436710

Ich bin bei Euch allen!

Die Rückrunde wird hart!
Wir aber sind Hertha!!

Die Spieler müssen nur ihr Potenzial endlich abrufen.
Dann klappt das auch mit dem Klassenerhalt!!


backstreets29
19. Januar 2015 um 17:18  |  436711

Die Aussage, dass mehr Torgefahr aus dem MF kommen muss, ist ja völlig richtig.

Dass Stocker und Co erst spät in Fahrt kommen, ist ärgelrich, aber nicht zu ändern.

Dass ein Hegeler aber so neben der Kappe ist, war nicth zu erwarten.
Ebenso hätte uns weniger Verletzungspech gut getan.

@plumpe
Schelle wurde nicht als Tormaschine verpflichtet.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 17:22  |  436712

@backs,

ist ja richtig, nur im Verbund mit Hegeler sind wir einfach viel zu ungefährlich, nicht mal in den Testspielen schafft man es mal beherzt aus 16-25 Meter zum Abschluß zu kommen, das bereitet mir große Sorge, spätestens dann, wenn wir wirklich punkten müssen, um mal etwas Luft zu bekommen , wird das befürchte ich ne enge Kiste in der Rückrunde


Sir Henry
19. Januar 2015 um 17:24  |  436713

Ich kann mich erinnern, dass tatsächlich ein werter Mitschreiber in hiesigem Blog zum Ende der vergangenen RR den Wunsch geäußert hatte, dass der Saisonverlauf umgekehrt hätte sein sollen.

Die schwache HR haben wir ja nun schon mal.


backstreets29
19. Januar 2015 um 17:24  |  436714

@plumpe71

das sind aber Erkenntnissse NACH der Vorrunde.
Im Sommer konnte mit dem Phlegma von Hegeler keiner rechnen.


HerrThaner
19. Januar 2015 um 17:28  |  436715

@ Schulz: Ist ja toll, dass der Junge so polyvalent ist und auch im DM überzeugen kann. Nur muss ich das trotzdem nicht haben.

Zum einen macht man auf der LV-Position damit unnötiger Weise wieder eine große Baustelle auf, weil weder van den Bergh noch Plattenhardt dort gleichwertig Ersatz sein können.
Zum anderen sehe ich Schulz auf der LV-Position noch nicht sooo gefestigt, dass man es sich leisten kann ihn einfach immer wieder hin und her zu schieben. Langfristig gesehen ist die einzige Position auf der gehobenes Bundesliganiveau wird spielen können die LV-Position und wenn nicht gerade alles wegfällt sollte man ihn dort auch anständig einplanen und spielen lassen.
Bei allen Sorgen im DM/ZM: Es sind immer noch genügend andere Alternativen da (Lustenberger, Hegeler, Hosogai, Skjelbred) und auch ein Nico Schulz wird unser Kreativitätsproblem im Mittelfeld nicht lösen.


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 17:29  |  436716

So weit, so richtig in meinen Augen. 😯

Plumpe71 // 19. Jan 2015 um 17:03

@Stiller, so sehe ich es auch, kleinere Korrekturen sind im Winter immer möglich, aber von der Spieleröffnung aus der IV, zum DM bis hin zur Schaltstelle sind es in der Summe für mich zu viele Baustellen

@ubremer,

wie sag ich es am besten, Ramos hatte vergangene Saison mitunter die Rolle inne in Ermangelung geeigneter Unterstützung aus dem Mittefeld sich eben dort viele Bälle zu holen und zu schleppen, ohne ein echter Mittelfeldspieler zu sein, demnach müssen weder Hegeler, Schelle, noch Cigerci diesen ersetzen. Der Kern meiner Aussage ist schlicht, dass uns ein torgefährlicher OM mit 6-8 Toren + X Assist fehlt

Leider weiß ich nicht, welcher Spieler für diese Position jetzt auf dem Markt wäre, und was er Hertha kosten würde. Weniger jedenfalls als der 3. Abstieg binnen 5 Jahren.


Agerbeck
19. Januar 2015 um 17:31  |  436717

(…)
Als Ersatz für Adrian Ramos (und um die Torgefahr aus dem Mittelfeld zu erhöhen) hat Hertha im Sommer verpflichet

– Julian Schieber,
– Roy Beerens
– Genki Haraguchi
– Valentin Stocker
– Salomon Kalou

Hier liegt im Prinzip die gesamte Erklärung drin:

Aus diesem Quintett entstammen die beiden erfolgreichsten Schützen, von denen aber immer nur einer spielen darf, was den anderen frustriert.

Noch dazu spielt einer der beiden nicht auf seiner (aus meiner Sicht) angestammten Position, nämlich dem linken oder rechten Flügel.

von den anderen dreien wurden insgesamt (glaube ich) genau zwei Tore geschossen – von genau einem Spieler (Beerens). Die Assits dürften insgesamt nicht viel höher liegen.

Stocker und Haraguchi spielten zwar anfangs nur sporadisch, rissen aber ebenfalls nichts. Natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass sie nie richtig das machen konnten, was ein offensiver nunmal am liebsten tut – Fussball SPIELEN!

Sie rieben sich in Defensivarbeit auf, da hinter der Mittellinie konzeptlos, kopflos und instabil agiert wurde.

Nun resultiert daraus das Problem der Defensive. Bei dieser Konstellation kannst du hinten in die IV stellen, wen du willst. Der Gegner kann permanent den Druck hochhalten, da er „den Mittelkreis“ (Sorry, Ursula) dominiert.

Die Sechser können nicht mehr alles zulaufen und AV und IV brechen ständig unter der Dauerlast zusammen.

Dass sich weder 4er noch 6er am Spielaufbau bzw. der Offensive ausreichend beteiligen können, erwähne ich nur noch der Form halber.
Das zieht sich durch das gesamte Jahr 2014. Punkt.

Nimm im OM, LM, RM noch das restliche Personal dazu. Alle Konstellationen, ob offensiv oder defensiv, funktionierten nur sehr selten (Stuttgart) oder profitierten vom Unvermögen des Gegners (WOB).

Wenn dann ein ÄBH als potentieller Streichkandidat noch zu den besten in der Offensive gehört, freut mich das natürlich, spricht aber auch für sich. Zumal auf eine gute Halbzeit meist 3-4 schlechte kommen.

Das ganze Dilemma nahm seine Entstehung mit den 6 Gegentoren zu Saisonbeginn, wo man aus meiner Sicht noch offensiv überraschend stark daher kam.

Individuelle Fehler gepaart mit unglücklichen Schiri-Entscheidungen ließen den Trainer umdenken und nahmen der Offensive ihre Kreativität.

Das erinnerte ein bisschen an den Jahresbeginn, als nach dem Winter-Trainingslager der Trainer seine Mannschaft aus meiner Sicht schwach redete und ihr die Lust am Siegen nahm.

Mir persönlich ist das elendig große Loch in der Zentrale seit Ewigkeiten ein Dorn im Auge und liegt wie ein riesiger Klotz auf dem Rücken der Mannschaft.

Ich gehe davon aus, dass die Suche der sportlichen Leitung auf Hochtouren läuft. Die Suche hätte aber vor Weihnachten beendet sein müssen, um in der Woche vor Trainigsbeginn den hoch wichtigen 10 er -Posten mindestens einfach nach zu besetzen!


Jimbo
19. Januar 2015 um 17:31  |  436718

Neuer Artikel auf hertha.de zu Nico Schulz mit folgendem Satz im vorletzten Absatz:

„Auch, wenn er derzeit Luhukays Positionsvielfalt bereichert – links offensiv kann Schulz, auch im defensiven Mittelfeld haben sie ihn wegen seiner Kondition, Physis und Schnelligkeit zuletzt probiert – wo sieht er sich? Ganz klar, maldinimäßig, ganz wie seine komplette Jugend lang: Nico Schulz ist Linksverteidiger.“

Quelle: http://www.herthabsc.de/de/teams/schulz-belek/page/7049–45-45-.html


Kamikater
19. Januar 2015 um 17:33  |  436719

@HerrThaner
Bin da ganz bei Dir, was Schulz betrifft.


Mineiro
19. Januar 2015 um 17:37  |  436720

nach allem was bis jetzt bekannt ist läuft es für mich darauf hinaus, dass Hertha versuchen wird kurz vor Ende des Transferfensters noch schnell irgendwo einen unzufriedenen Hochkaräter auszuleihen um dessen Gehalt nur von Februar bis Mai übernehmen zu müssen.


Kamikater
19. Januar 2015 um 17:37  |  436721

Kamikater
19. Januar 2015 um 17:46  |  436722

@mineiro
Einfach mal die hier holen:
#1 Raúl García
#2 Morgan Schneiderlin
#3 Rémy Cabella
…kann doch wohl nicht so schwer sein…
😉


del Piero
19. Januar 2015 um 17:52  |  436723

@Kamikater // 19. Jan 2015 um 15:52
„die wohl in ihren Reihen als Flops des Jahres gelten dürften“

Der Kater neigt zu Überteibungen 😉
Also ich würde weder Lasso, vor allem aber nicht AR20 als flop bezeichnen.
Die Hamburger würden ohne Lasso jetzt in L2 spielen. Der Superstürmer war er ohnehin nicht, insofern für mich kein Flop.
Aber da kann man streiten.
AR20 einen spieler der in der CL 5 Tore schießt und vielleicht noch mehr ist ein flop? Puhhh das sind ja Ansprüche. Was erwartet man denn von einem Neuen in einem für ihn ungewohnten System in einer Mannschaft die insgesamt nicht funktioniert?


Plumpe71
19. Januar 2015 um 17:52  |  436724

backstreets29 // 19. Jan 2015 um 17:24

Da muss ich dann aber nochmal nachfragen, welche positiven Attribute dem Hegeler, außer dass er als Ex-Spieler genau in Luhukays Beuteschema paßt, sind ihm denn zuzuschreiben ? Bei Bayer nicht so viel gerissen und vor Saisonbeginn von Luhu als Dreh- und Angelpunkt der Offensive auserkoren, passen ihm diese Schuhe nicht und trotz dieser Erkenntnisse wird man es erneut versuchen.

Für seine bisherige Instabilität hat Preetz seine längere Verletzung ausgemacht, nun denn 🙂

Was Schulz anbelangt, bringt es @Herr Thaner ganz gut auf den Punkt, wäre auch etwa meine Sicht, vielleicht mit der Einschränkung, dass ich ihn doch eher offensiver sehe, wegen einiger taktischer Mängel in der Rückwärtsbewegung, die defensive Sechs ist ja noch etwas anspruchsvoller, von daher würde ich es auch so sehen, dass man ihm und vor allem unserem Spiel mit dem ständigen Verschieben keinen Gefallen tut.


Kettenhemd
19. Januar 2015 um 17:54  |  436726

Ich verstehe nicht ganz was an der letzten Transfer periode, mit der damals jeder zufriedennwsr ausgesetzt wird – außer dass die Ergebnisse nicht stimmen.

Ramos und Lasso verkauf – das war gute Preise für unausweichliche Transfers.
Schelle hat man in einer Situation gekauft in der man bereits beide schluesslelspieler verloren und nur noch ein paar Tage transferperiode vor sich hatte. Das man da in den saueren Apfel gebissen hat und hat lieber den Spieler mit den bekannten Fehlern genommen als eine Last minute Wundertüte. Oder mal andersherum – ohne Schelle wäre das alles noch schlimmer geworden.
Hara – ist ein Perspektiv Spieler also ok.
Bei hegeler stimmt das Profil aber dieser Spieler hat einfach zu wenig gebracht – der Deal ist nicht aufgegangen.
Platte : Baba war zwar der bessere Spieler auf dem Markt. Und ich glaube, dass war auch allen klar – aber vielleicht wolltet er auch nur zu Augsburg und Platte war für duennes zu haben.
Kalou – der war aus meiner Sicht zu dem Preis auch kein Fehlkauf. Ein sehr guter Spieler.
Schieber und Behrens haben beide eingeschlagen.
Bleibt Heitinga. Das war wirklich kein guter Transfer. Der hat in Fullham schon nicht gut gespielt, verdient eine Stange Geld und ist ein Schatten der vergangenen Jahre. Irre wenn man ihn heute spielen sieht and weiß wie er mal gespielt hat. Wie passt das zusammen?
Stöcker – kann noch was werden.

Also hat man 2 wirkliche nieten gezogen – die Quote ist nicht schlecht. Aber nach der verletzungswelle hätte es genau das – einen guten IV und einen starken polyvalenten MF gebraucht um eine Achse


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 17:55  |  436727

Opa // 18. Jan 2015 um 20:39

Zu Luhukays überraschenden Aufstellungen und Lustenbergers Einschätzung hab ich ein Tagesspiegel Interview aus 2013 gefunden:
Zuletzt sind Sie aber auch wieder im defensiven Mittelfeld zum Einsatz gekommen. Wann teilt der Trainer Ihnen das mit?
Vor dem letzten Spiel in Köln haben wir das erst in der Teambesprechung erfahren. Vielleicht informiert der Trainer andere Spieler schon vorher, aber bei mir hat er das noch nie gemacht. Jos Luhukay ist eben immer für Überraschungen gut.

Aber Sie werden im Training zumindest eine Ahnung bekommen, auf welcher Position der Trainer Sie einsetzt.

Vor dem Kölnspiel habe ich die ganze Woche lang als Innenverteidiger trainiert.

Steckt da System hinter, um die Mannschaft auf Spannung zu halten?

Das glaube ich nun wieder nicht. Es liegt wohl daran, dass Luhukay oft bis zuletzt nachdenkt, was das Beste ist und sich vielleicht kurzfristig noch umentscheidet. Der Trainer hat oft das richtige Bauchgefühl gehabt.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/themen/hertha-bsc/fabian-lustenberger-im-interview-ich-moechte-im-defensiven-mittelfeld-spielen/8226318.html

Soweit ich informiert bin, sieht die Woche eines Herthaprofis im Groben wie folgt aus (Änderungen je nach Spieltag vorbehalten).

Samstag – Ligaspiel
Sonntag früh – Auslaufen
Montag – zur freien Verfügung
Dienstag – öffentliches Training 2 Mal
Mittwoch – öffentliches Training 2 Mal
Donnerstag – nicht öffentliches Training 2 Mal
Freitag – nicht öffentliches Training 2 Mal
Samstag früh – Teambesprechung vor dem nächsten Ligaspiel.
Und die Spieler erfahren erst in der Teambesprechung, auf welcher Position sie wenige Stunden später spielen werden?

Ich halte es nicht für zielführend, während des geheimen Training mit den Spielern nicht bereits auf ihren Positionen fürs nächste Pflichtspiel zu üben. Ich fände es gut, wenn am Ende des Trainingslagers in Belek bereits die Schlüsselspieler (angefangen beim Kapitän) erfahren, auf welchen Positionen sie in Bremen spielen werden. Als Zuschauer werde ich darauf warten bis zur Veröffentlichung der Aufstellung in Bremen mit meinem letzten Quentchen Geduld.


Plumpe71
19. Januar 2015 um 17:56  |  436728

Ramos und Lasso sind in ihren jeweiligen Klubs noch nicht angekommen, als Flops würde ich sie noch nicht bezeichnen, in der CL kommt Ramos recht gut klar, überraschenderweise für mich, geb ich gerne zu, der kann also auch mit dem Fuß 🙂 , bin da ganz bei @del Piero, mich hat AR beim BVB bisher mehr positiv überrascht

Bei Lasso scheint es der Körper zu sein, dann die tollen Begleitumstände in Hamburg, dazu noch richtig gut beraten 🙂


Kettenhemd
19. Januar 2015 um 17:59  |  436729

Zu haben. Hegler Haette das nie leisten können das stimmt. Und die beiden Fehler haben sich ausgezahlt.
aber die Transfers waren bestimmt nicht „hirnlos“. Die meisten hier fanden sie sogar gut.

Klar wird jetzt gesucht – aber wem will man denn jetzt als Team in abstiegsgefahr einen Leistungsträger wegkaufen?
Die Auswahl wird beschränkt sein und man versucht es so gut es geht mit dem bestehenden Kader.
Happy MLK day.


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 18:00  |  436730

Kettenhemd // 19. Jan 2015 um 17:54 Uhr
Wegen meiner damals ruhigen Einschätzung bzgl. der Transfers lag ich im Mai 2014 quer gegenüber einigen Kommentaristi, von denen ich verbal rüde angerempelt wurde. Auf deren Entschuldigung warte ich bis heute vergeblich.

Egal.
Bald geht es um die letzten 51 Punkte in dieser Saison.


ubremer
ubremer
19. Januar 2015 um 18:00  |  436731

@RomanHubnik

frisch aus dem Twitter-Stall von Hannover 96, die ebenfalls gerade in Belek weilen:

Einige Fans von @HerthaBSC hier. Sie skandieren „Roman Hubnik“ und ehren ihren ehemaligen Spieler, nun bei @fcviktoriaplzen
#96inBelek #H96


Kamikater
19. Januar 2015 um 18:05  |  436732

@dP
Bei jeweils 10 Mio Ablöse sehr wohl. Das waren ja keine Werbegeschenke beim Kauf von Vollmilch…

@OT
Freue mich bei der Berlinale auf den neuen Terrence Malick-Film „Knight of Cups“
http://www.youtube.com/watch?v=bC-3rnv_b3o


del Piero
19. Januar 2015 um 18:11  |  436733

@ub
Ob sie ihn mit einem Pils geehrt haben steht wohl nicht da ? 😉


Blauer Montag
19. Januar 2015 um 18:17  |  436734

Wer etwas Anderes sehe möchte statt Fußball, besucht vielleicht die Kulturhauptstadt Europas.

http://www.pilsen.eu/turist/nutzliche-informationen/news/programm-fur-pilsen-kulturhauptstadt-europas-2015-vor-dem-abschluss.aspx


Stiller
19. Januar 2015 um 18:18  |  436735

@Agerbeck

Schöne und richtige Analyse. Die entscheidende Lücke ist in der Mitte. Und diese Baustellen wurden seit Saisonbeginn nicht kleiner sondern größer, weil die Umbesetzungen entweder nach vorne oder nach hinten nicht aufgingen (nicht aufgehen konnten). Von Einspielen kaum zu reden.

Mit der späten (aber immerhin) Verpflichtung von Schelle wurde also zu kurz gesprungen. Es würde an ein Wunder grenzen, wenn die Schwachpunkte durch weitere Umbesetzungen funktionieren würden. Eher wird das Gegenteil passieren.

Ich glaube aber nicht, dass Luhukay das freiwillig macht. Die finanziellen Möglichkeiten bei Hertha sind nach dem Angang der Bahn wohl begrenzt und die personellen Möglichkeiten am Markt anscheinend beschränkt.

Allerdings kann man aus einer Mannschaft mit etlichen polyvalenten Spielern kein Team von omnivalenten Fußballern zaubern. Irgendwann streikt dann auch mal die Psyche. So wie gegen Hoffenheim …

P.S.: Dass JLu überpaced ist und eigentlich auch dringend Ruhe bräuchte möchte ich am Rande auch nochmal erwähnen.


del Piero
19. Januar 2015 um 18:28  |  436736

Also die Transfers fand ich immer Sommer alle gut und ich bleibe dabei. Hinterher kommt man immer schlauer aus dem Rathaus.
Enttäuscht bin ich nur bei Heitinga, weil ich von so einem erfahrenen Spieler wesentlich mehr erwartet hätte. Allerdings gilt auch hier wie bei AR20, wenn es insgesamt nicht stimmt, dann ist es schwer für einen Neuen.
Dennoch, wäre er ein echter Leader dann hätte man mehr sehen müssen.
Hegeler hat beim Club als Stammspieler (oft auf dem Flügel) mit dazu beigetragen das die 6.!!!!! wurden. Der VfB wollte ihn für viel geld kaufen(da kam er ja her) nur B04 wollte ihn zurück. Die beißen sich heute noch in den ….. ihn nicht abgegeben zu haben. Vor diesem Hintergrund war der Transfer eine gute Entscheidung. Umso rätselhafter wieso er bei Hertha zur Reinkarnation von Ottel wurde 🙁

Mein Schluß ist und bleibt. Die Transfers waren alle gut. Selbst Platte kann noch kommen und 2 aus 8 ist keine schlechte Quote.
Folgt man das die Transfers insgesamt richtig und gut waren bleibt für die dürftige Bilanz nur eine Erklärung.

Übrigens weil das jemand hier schrob. @ub hat ganz klar kommuniziert dass man Schelle unbedingt haben wollte. Dieser Transfer hat mit Baumi/Cigerci nix zu tun.


calli
19. Januar 2015 um 18:32  |  436737

# Neuverpflichtungen

Der Rosenthal soll in Frankfurt schnell weg.
Wäre das was zur Not? Kann OM, hängende Spitze und Außen spielen meine ich…löst nicht unser grundsätzliches Problem in der Mitte, aber besser als Nichts?


19. Januar 2015 um 18:34  |  436738

Stiller // 19. Jan 2015 um 18:18 Uhr.
Überpaced? Ja leider.
Und niemand da, der den Trainer bremst und beiseite nimmt:
„Jos, so geht es nicht! Du kannst nicht dich und deine Spieler schwindelig rotieren. Die kommen nicht damit klar, jeden Tag auf einer anderen Position zu trainieren, auf der sie dann am Samstag gar nicht spielen.“

Das schrieb bereits Blauer Montag // 19. Jan 2015 um 17:55 Uhr.


19. Januar 2015 um 18:47  |  436739

Danke (mey)

Das war’s von Tag zwei in Belek. Gehabt euch wohl und einen guten Abend. iyi akşamlar!

Ein Update von der Hotelbar hätte durchaus Unterhaltungswert. Skibbe soll ja dort vor 3 Jahren richtig abgeräumt haben. Aber ich habe es erst Monate später (nicht blogöffentlich) erfahren … 😉


apollinaris
19. Januar 2015 um 18:50  |  436740

Ich fand alle Transfers gut, bis überragend. Von Hegeler und Heitinga bin ich entsetzt, völlig fassungslos. Von Stocker erst mal schwer enttäuscht. Dass Hosogai sich gegenüber der vergangenen Rückrunde nicht steigern konnte, enttäuscht und überrascht mich sehr. Cigercis Ausfall war alles, nur nicht eingeplant. Baumi..Also..das ist schon Menge Holz an Enttäuschung und negativer Überraschung. Und das Dümpeln vom Kapitän habe ich nicht mal ausgeführt ( weil ich bei ihm einfach immer Zweifel habe, dessen Zwitterhaftigkeit wird wohl nie enden..ähnlich wie Lasogga: du kannst bei ihm einfach nie mit dem vollen Progarmm rechnen..)
Klar ist mir auch: solche Spieler wie Hegeler brauchen wir nicht mehr, mit Schwlle haben wir einen Glückfall geholt..aber aktuell brauchen wir völlig anderes..und ich weiß eben nicht, ob der derzeit zu haben ist..Wichtig wird werden, den Kalou hier einzubauen, sonst ersticken wir im Unteren Mittelmaß. Wie der Trainer das macht, ist mir wurscht. Aber wir brauchen Qualität und auch Signale an den jeweiligen Gegner..


Kamikater
19. Januar 2015 um 18:52  |  436741

Unser kommender Gegner jetzt live auf Sport1.
Duisburg-Bremen 2-1 nach 19 Minuten


19. Januar 2015 um 18:55  |  436742

Es liegt am Trainer apo, das Optimum an Qualität aus jedem Spieler heraus zu holen. Und möglichst jeden Spieler jeden Tag ein Quentchen besser zu machen. Dafür hat Luhukay noch 76 Tage Zeit (wenn überhaupt).


19. Januar 2015 um 18:56  |  436743

Kamikater // 19. Jan 2015 um 18:52

Danke für den TV-Tipp ❗


apollinaris
19. Januar 2015 um 18:56  |  436744

die Spielweise wird mir zunächst völlig egal sein, modern, konservativ, anarchisch oder feudal…völlig mumpe…zunächst sind wirklich nur Ergebnisse interessant. Schade, das ausgerechnet ich damit komme. Ergebnisse sind mit immer ziemlich egal…aber nicht, wenn wir so weit unten spielen,- wieder Tuchfühlung mit dem Untergang aufnehmend..#Wiederholungszwang, Herr Preetz? ( nur ein schlechter gag)


etebeer
19. Januar 2015 um 18:59  |  436745

Der MSV spielt gut mit.
Bremen wie in der Hinrunde in der Abwehr sehr unsicher, fast das 3 – 1.


19. Januar 2015 um 19:05  |  436746

was für ein feines 3:1 🙂
jaja, immer diese 3. Ligisten …


U.Kliemann
19. Januar 2015 um 19:12  |  436747

Hm,was nutzt es denn heute ,den Gegner vom
1.2. zu sehen? Testspiel halt. Heute im Tsp.
übrigens ein geiler Kommentar zu Mayern B.
und Co. Wie sieht denn nun die Skat -Planung
aus @Bm.?


hurdiegerdie
19. Januar 2015 um 19:15  |  436748

JLU überpaced. Ich habe mir mal das Training vom ersten Tag Belek angesehen. Auf jeden Fall läuft JLU mehr als Ronny.


19. Januar 2015 um 19:20  |  436749

Mein Arzt hat mir heute meine ganze Terminplanung über den Haufen geworfen U.Kliemann. Ich schicke Dir ne Mail, sobald ich am Do oder Fr den Haufen neu sortiert habe.


19. Januar 2015 um 19:21  |  436750

Stimmt Bussi // 19. Jan 2015 um 19:05 Uhr

Sah flott aus. 😉


U.Kliemann
19. Januar 2015 um 19:28  |  436751

Der Abstieg steht doch eh schon fest, seit dem
96 Spiel, da braucht Ronny doch erst wieder in
der 2.Liga,dann aber als……,laufen.


19. Januar 2015 um 19:50  |  436752

morgen heißt es wieder: „schielend“ gucken 😉
Hertha im Livestream und die Elfenbeinküste bei Eurosport 🙂


Opa
19. Januar 2015 um 20:37  |  436754

@Blauer Montag // 19. Jan 2015 um 18:47

Ein Update von der Hotelbar hätte durchaus Unterhaltungswert.

Du weißt schon, dass die Journalisten seit vielen Jahren in einem anderen Hotel untergebracht sind als die Mannschaft? Daher werden wir auf solcherlei Berichterstattung glücklicherweise „verzichten“ müssen. Bei Luhukay und seinem Team dürfte man da auch vergeblich auf solche „Eskapaden“ hoffen 😉 Ansonsten gehe ich mit Deinen Ausführungen um 17:55 h mit, dass die Spieler rechtzeitig wissen und sich einspielen können sollten.


19. Januar 2015 um 20:37  |  436755

@ bussi: dein letzter Link, funzt bei mir nich..reagiert. nicht.


19. Januar 2015 um 20:45  |  436756

„Du weißt schon, dass die Journalisten seit vielen Jahren in einem anderen Hotel untergebracht sind als die Mannschaft? “ Nicht wissen macht nix. Bei Randnotizen. 😎

Danke op@, dass du mir zustimmst bei allem Richtigen und Wichtigen, was ich heute um 17:55 und um 18:34 Uhr schrieb.

Macht’s gut Nachbarn.
Nur die Rückrunde zählt.

Nothing else matters!


monitor
19. Januar 2015 um 21:20  |  436757

Danke @BM für den Link,

eine der schönsten Hardrockballaden die ich kenne, ich kenne allerdings noch viele mehr. Schöne Lieder sammeln sich im Laufe der Jahrzehnte halt so an! 😉


Flämingkurier
19. Januar 2015 um 21:24  |  436758

15 Minuten fussmarsch ich denke 25 sind realistisch wenn man nicht gerade einen Weltrekord im gehen aufstellen möchte


Exil-Schorfheider
19. Januar 2015 um 22:09  |  436759

del Piero // 19. Jan 2015 um 18:28

„Hegeler hat beim Club als Stammspieler (oft auf dem Flügel) mit dazu beigetragen das die 6.!!!!! wurden. Der VfB wollte ihn für viel geld kaufen(da kam er ja her) nur B04 wollte ihn zurück.“

Ist nicht wichtig, aber Hegeler kam aus Köln zu B04…


Kamikater
19. Januar 2015 um 22:10  |  436760

@BM
„Nur die Rückrunde zählt.“

„Only the background counts“
😉


Kamikater
19. Januar 2015 um 22:11  |  436761

backround


raffalic
19. Januar 2015 um 22:51  |  436762

Bin HIER wohl einer der ganz wenigen, die ein Mittelfeld Lustenberger (6) / Schulz (8) befürworten, aber ich war ja auch der Einzige der JAB im „Tatoogate“ verteidigt hat.

Nico Schulz „kann“ die „8“, er muss sich da nur etwas „einfuchsen“ und braucht die Lizenz, Fehler begehen zu dürfen, Fehler, die Lusti dann mit seiner Routine & „Auge“ „wegantizipieren“ muss – Fehler, die im Abstiegskampf aber natürlich auch extrem teuer werden können – völlig klar!!

Andererseits haben die Hosogais, Hegelers, Niemeyers und andere Ottls dieses Kaders in dieser Saison dermaßen viele Fehler gemacht und Bälle verloren, dass es blanker Hohn ist diese nicht auch einem Nico Schukz einzugestehen – schlimmer geht’s ja teilweise kaum noch!!

Die Dynamik von Nico Schulz auf der „8“ wird unserem Spiel sehr gut tun, von daher für mich alles andere als eine Notlösung.

Die LV-Position sehe ich ebenfalls unkritisch. Ich halte von Plattenhardt ’ne ganze Menge, der hatte in der Hinrunde einfach die berühmte Scheixxe am Fuss…

Was fehlt ist ein 9,5er, ein „Raffael für Arme“, einer der vorne die Bälle verteilt aber auch ins 1:1 gehen kann – war nicht Luhukay zu Gladbacher Zeiten mal Trainer von Marko Marin…? 🙂


Herthas Seuchenvojel
19. Januar 2015 um 22:53  |  436763

unsere kleene Berlinerin holt 10 von 11 Sterne
bin stolz auf sie
wobei, die Hälfte vom Viehzeugs hätte ick als Abendessen mitgenommen 😀


hurdiegerdie
19. Januar 2015 um 22:54  |  436764

U.Kliemann // 19. Jan 2015 um 19:28

Wattn, du auch?


del Piero
19. Januar 2015 um 22:54  |  436765

Hast recht @Exil Hegeler ist gebürtiger Kölner und mit 18 zu B04 gewechselt.
Das mit dem VfB war der JS der ja auch sehr erfolgreich in diesem jahr beim Club agierte. Plattenhardt war noch zu jung zu der Zeit und kam damals noch nicht an Pinola vorbei. Dennoch waren alle 3 Bestandteil des nürnberger Erfolgsjahres


elaine
19. Januar 2015 um 22:56  |  436766

@Sebastian Neumann

muss am Herzen operiert werden.

Alles Gute Sebastian!

https://www.schwaebische-post.de/account/login/?aid=784071


del Piero
19. Januar 2015 um 23:00  |  436767

raffalic // 19. Jan 2015 um 22:51

Fordern kann man vieles lieber @raffa nur sollte man sich vorher informieren was ein 8er so können sollte. NS auf der DOPPEL 6, sozusagen als der defensivere 6er ist ja noch denkbar, aber auf der 8. :roll:


del Piero
19. Januar 2015 um 23:03  |  436768

In #Schladming sind alle immer mit dem Rad zum Trainingsplatz gefahren. Nur die Supporter joggten 😉 ab und an.
Kann mir nicht vorstellen das jetzt Fußmärsche angesagt sind.


raffalic
19. Januar 2015 um 23:09  |  436769

Also ich bin ja grundsätzlich ein Freund von Meinungsfreiheit, lieber @del Piero, ich kann mir auch einen Nico Schulz als 9,5er / 10er vorstellen, da kannst du auch gerne 3x mit den Augen rollen… 😉

Der Junge kann Fussball spielen und hat eine Wahnsinnsdynamik, ist aber manchmal zu verspielt und verliert mit seinem risikobehafteten Spiel den ein oder anderen Ball – und Ballverluste sehe ich persönlich tendenziell lieber weiter vorne als hinten.

Was fehlt denn aus deiner Sicht Nico Schulz zum „8er“?


Kamikater
19. Januar 2015 um 23:17  |  436770

del Piero
19. Januar 2015 um 23:52  |  436771

raffalic // 19. Jan 2015 um 23:09
Hey ich wollte keinesfalls deine Meinung hier „unterdrücken“ mit meinem :roll:
Auf der 8 (erst recht auf der 10) musst Du Spielmacher-Qualitäten haben. Strategisch denken können. Steckpässe aber auch lange Pässe spielen können. Die 8 ist die Position die man landläufig als Schalterspieler bezeichnet.
D.h. die Spielorganisation muß deine Stärke sein. NS ist schnell hat aber (noch) Defizite im 1:1 (vergleiche mal mit Kobi) . Er kommt wenn er Geschwindigkeit aufnehmen kann an fast jedem vorbei. Ein „Flankengott“ ist er nicht. Und nicht zu vergessen (das was auch Schelle – der typische 8er, fehlt) einen Bums.
D.h. Schußkraft, -technik also Torgefahr aus dem Rückraum. Von einem „Lenker“ kann man bei NS nun wirklich nicht sprechen.


pathe
20. Januar 2015 um 0:00  |  436772

„Was fehlt ist ein 9,5er, ein “Raffael für Arme”…“

😀 😀 😀


pathe
20. Januar 2015 um 0:02  |  436773

@del Piero // 19. Jan 2015 um 23:52

„Auf der 8 (erst recht auf der 10) musst Du Spielmacher-Qualitäten haben. Strategisch denken können. Steckpässe aber auch lange Pässe spielen können. Die 8 ist die Position die man landläufig als Schalterspieler bezeichnet.
D.h. die Spielorganisation muß deine Stärke sein.“

Sag doch einfach, auf der 8 musst du sein wie Kroos… 😉


pathe
20. Januar 2015 um 0:23  |  436774

So langsam müsste ich mal wissen, ob wir in der nächsten Saison in der ersten oder zweiten Liga spielen.

Bin gerade dabei, unsere Flüge für den Heimaturlaub zu buchen und da wäre es unter anderem hilfreich, eine Idee zu haben, wie der Sommerfahrplan von Hertha aussehen könnte.


pathe
20. Januar 2015 um 0:32  |  436775

@Kamikater // 19. Jan 2015 um 23:17

Definitiv ein starker offener Brief (nicht Leserbrief)! Schade nur, dass wohl kaum eine Antwort von den Bayern zu erwarten ist.


20. Januar 2015 um 0:48  |  436776

das ist ein starker Leserbrief ( hatte ihn schon gelesen). Und ich mag solche Fragen auch. Unterm Strich aber, wenn von bestimmten Leuten gestellt, kräuslt´s mich aber dann doch. Wegen einer gewissen (vorgetäuschten ,gespielten?) Naivität. Schalke kurz nach dem die Russen in der Ukraine einmarschierten, zu Besuch in Moskau, Gazprom rief..Der immer gütige Franz will niemals nie und nirgendwo in Katar Sklaven gesehen haben..wir, wir Herthaner sollten mal ein bißchen recherchieren, was die KKR so alles auf dem Kerbholz haben dürfte…die armen Bremer mit ihrem grausamen Hauptsponsor..die Reihe ist doch endlos und ohne sinnvoll ist ein Herauspicken nicht. Streng genommen, empfand ich die Olympiade in Russland daneben, wie auch die fussball-WM in Brasilien daneben war. Schaut man sich die internationale Politik an und „unser Zutun“, erscheint mir eine Kritik über dieses Testspiel wirklich eine lässliche Bagatelle zu sein. Ich ereifere mich dann doch lieber über substantielles..(NUR MEINE..FESTE..MEINUNG)


pathe
20. Januar 2015 um 1:00  |  436777

@apo
Warum war die WM in Brasilien daneben?


pathe
20. Januar 2015 um 1:09  |  436778

Das Eis in meinem Whisky schmilzt bei dieser Hitze vielleicht schnell…

An die Puristen: Sorry, dass ich Eis in den Whisky tue. Aber es handelt sich um einen „Something Special“, den ich geschenkt bekommen habe. Der schmeckt ohne Eis nicht so besonders.


Paddy
20. Januar 2015 um 1:11  |  436779

okay pathe… das ist die absolute Verunglimpfung von gutem Whiskey…


Paddy
20. Januar 2015 um 1:12  |  436780

Highland Park 12 oder 18 jährig kann ich empfehlen…


Herthas Seuchenvojel
20. Januar 2015 um 1:14  |  436781

was ich ich bewundere:
hier wurde heute konstrutiv seit Threadwechsel weit über 100 Einträge über Hertha und Fußball disktutiert
weitab jeglicher perönlicher Pieksereier o. ä.
alle Achtung, gab schon lange nicht mehr
mein Lob an alle Beteiligten, möge es immer derart intensiv sein und bleiben


pathe
20. Januar 2015 um 1:16  |  436782

Sorry Leutz, dass ich so viel schreibe…
Bin gerade etwas in Fahrt! 😉

Daher mache ich jetzt mal einen auf Blue Monday. Dieser Song passt gerade ganz gut zum Thema Gesellschaftskritk:

Meshuggah – Dancers to a Discordant System
https://www.youtube.com/watch?v=5gjJ2lNfbzo


pathe
20. Januar 2015 um 1:18  |  436783

@Paddy // 20. Jan 2015 um 01:11

Ok, ok…
Mit viel Eis bei 35 Grad aber trotzdem ganz ok.


pathe
20. Januar 2015 um 1:28  |  436784

Wo wir gerade beim Thema Menschenreche sind:

Gestern ist in Indonesien ein brasilianischer Drogenschmuggler (13,4 kg Kokain) hingerichtet worden. Trotz Gnadengesuchs der brasilianischen Präsidentin.

Was ich daran besonders bemerkenswert finde ist, dass die allermeisten Brasilianer es gut heißen, dass der Mann hingerichtet wurde. Er habe durch sein Handeln schließlich sehr viel mehr Menschenleben auf dem Gewissen. Und in Indonesien gäbe es durch die harten Drogengesetze viel weniger Kriminalität als in Brasilien.


apollinaris
20. Januar 2015 um 2:05  |  436785

was soll das werden..?


pathe
20. Januar 2015 um 2:16  |  436786

@apo
Bevor du mich falsch verstehst und dir (vielleicht etwas vorschnell) eine Meinung über mich bildest:

Ich finde es bemerkenswert, dass die Brasilianer es nicht besonders schlimm finden, dass der Mann hingerichtet wurde.

Wenn du da jetzt hinein interpretierst, dass ich das auch gut heiße, dann liegst du falsch…


Kamikater
20. Januar 2015 um 2:20  |  436787

@apo
Also wenn mich etwas an KKR in dem Maße stören würde, gäbs auch ein Leserbrief. Mich störts überhaupt nicht. Der Brief in der Zeit hat doch eine andere Tragweite, eine ganz andere unmittelbare Immanenz mit entsprechendem Kontext.
Aber die werden es eh ignorieren, das glaub ich auch.


pathe
20. Januar 2015 um 2:21  |  436788

@Herthas Seuchenvojel // 20. Jan 2015 um 01:14

Ja, das war schon sehr angenehm. Da konnte man sogar behaupten, Schulz könne die Acht, ohne gleich heruntergemacht zu werden.
Wäre schön, wenn es immer so wäre…


sunny1703
20. Januar 2015 um 5:38  |  436790

Moin @all,

ich finde es zuerst mal gut, dass scheinbar das Gerücht um Inler nur ein gerücht war und nicht mehr.
Die anderen Spieler kenne ich nicht und dazu kann ich deshalb auch nichts schreiben.

Die ständigen Positionswechsel ,die JLu jetzt macht,sind sicher der Situation geschuldet, auf ÄBH und Beerens neben Cigerci und Baumjohann evtl zum Saisonstart verzichten zu müssen.
Zusätzlich weiß ich nicht wie es um die Form von Hosogai(nach dem Spiel in Bremen) bestellt ist und Genki war so oder so nur eine Entwicklungsmöglichkeit.
Dafür scheint die IV wieder vollständig vorhanden,so dass es also einen Überschuss an Innenverteidigern(auch an LV) gibt, die auch die Rolle des defensiven 6er geben könnten.
Ist Hosogai in Form ist er mir wegen seiner Klettenart und seiner Robustheit lieber auf der 6 als Lustenberger, der sicher der besser antizipierende Spieler ist. Auf der 8 sehe ich dann am ehesten Skjelbred und rechts im Mittelfeld Ndjeng, aber das geht mir schon wieder zu weit in Richtung Spekulation Aufstellung,etwas dass ich bei Luhukay für fast schon unmöglich halte.

Eins weiß ich jedoch, so wie auf dem Trainerstuht und dem Managerposten sind auch sämtliche Spieler ersetzbar und es darf keine Rücksichten auf Namen geben.

Allerdings bin ich gespannt wen die sportliche Leitung noch alles neu aus dem Hut zaubert, ich hoffe ja nicht nur auf einen sondern auf zwei Spieler.

lg sunny


sunny1703
20. Januar 2015 um 6:19  |  436791

Man kann sich selbstverständlich darüber aufregen,dass die Bayern an irgendeinem Fleck dieser Welt ein Freundschaftsspiel abhalten, der nach unserem westlichen Maßstäben nicht unbedingt zu den Begünstigten der Menschenrechte gehört.
Doch geht es nach diesen ausschließlich westlichen Maßstäben können wir die sportlichen Wettbewerbe in in etwa der Hälfte aller Staaten der Welt absagen oder boykottieren, beim Fußball ganz sicher zur „Begeisterung“ der allermeisten Hauptsponsoren.
Nein, wenn ich suche, finde ich überall „Dreck“ und zwar wirklich welchen der bei näherer Betrachtung den Spaß an unserem Lieblingssport nehmen kann.
Man sollte immer bei sich selbst anfangen und es gibt doch keine Frage,dass ein Unternehmen wie KKR selbst in Wirtschaftskreisen ein Geschmäckle hat, es gibt doch gar keinen Zweifel, die Türkei ist nach unseren westlichen Maßstäben nur deshalb akzeptiert, weil sie für die Nato verdammt günstig liegt, Menschenrechte sind auch dort eher ein Fremdwort,zumindest nach unseren Maßstäben.

Und über unseren nächsten Hauptsponsoren denke ich lieber auch nicht näher nach. SOS Kinderdorf wird es vermutlich nicht sein.

Nein, diese Dinge finde ich überall, bei jedem Verein ,bei jedem Sport………auch bei uns….oder wer weiß, ob die Klamotten, die er trägt……das was er isst….das Auto was er fährt,…..die Technik die er hat………usw usw.

Der Sport sollte in erster Linie, die Menschen über alle trennenden Grenzen hinweg zusammenführen. Er sollte natürlich auch nicht blind sein, das ist ein schmaler Grat dazwischen.

Ich bin zum Beispiel für Sotchi gewesen und auch für die WM in Russland und auch für die WM in Katar solange die Bewerbungen und die Abstimmungen in Ordnung und nicht bezahlt waren( natürlich hätte ich andere Orte gewählt,aber wenn die Bewerbungen und Abstimmungen sauber waren,muss ich das als Demokrat auch akzeptieren)

Setzen wir Moralvorstellungen an sportliche Wettbewerbe, ist der Weltsport am Ende oder glaubt ihr zB. die islamische Welt findet unsere Art zu leben richtig??!!

lg sunny


20. Januar 2015 um 7:48  |  436793

@apo, diesmal in „echt“ (sorry, gestern klemmte wohl was)
http://www.sunexpresscupofbelek.com/DE/live-stream.php#verticalTab6
Hertha LIVE !!! 🙂


20. Januar 2015 um 7:57  |  436794

huch, Bitdefender erkennt die Adresse als Phishing-Website !? :roll:


Opa
20. Januar 2015 um 8:35  |  436795

#LIVE-Link
Danke Bussi für den Link und Bitdefender ist dazu da, um es zu deinstallieren 😉 (Vermute mal, dass irgendeine eingeblendete Werbung da unter Verdacht steht, bei mir auf dem Mac incl. Ad-Blocker kommt keine Meldung)

#Bauernfanprotest
Ach Gott Kami, wenn Du mit offenen Augen Dein Leben durchleuchtest, wirst Du genug finden, was man genauso anprangern kann oder hast Du daheim einen Webstuhl, mit dem Du Deine Klamotten selbst herstellst, rein ökologisch selbstverständlich? Nutzt Du in irgendeiner Form ölbasierte Energie (Heizung, Auto, öffentl. Verkehrsmittel) und spülst damit den Saudis und anderen Despoten Monat für Monat Kohle in die Kassen? So eine „spinnerte“ Meinung hättest Du nie im Leben verlinkt und schon gar nicht als „stark“ bewertet, wenn das einer über Hertha geschrieben hätte, die in der an ihrer Säkularisierung sägenden Türkei, in der es für Christen nahezu unmöglich ist, ihre Religion auszuüben und die auch sonst einigen Dreck am Stecken haben (Genozid, Kurden, Umgang mit Homosexuellen, Meinungsfreiheit etc.), ihr Trainingslager abhalten, hättest Du das nie im Leben hier erwähnt, sondern in die Esoterik-Chemtrail-Aluhut-Ecke gestellt.

Da es aber gegen die Bauern geht, ist das natürlich stark. So weit gehe ja nicht mal ich, wenn ich gegen die Waldmenschen in der Tschekistenarena hetze 😉


Freddie
20. Januar 2015 um 9:20  |  436797

Mal wieder OT und wieder Lasso:

Angeblich hat Newcastle immer noch Interesse an Lasso.
Ein Wechsel ist lt Hamburger Abendblatt im Winter eher unwahrscheinlich.
Aber vielleicht Zahlen sie ja die festgeschriebene Ablöse von 20 Mio.
Hieße 4 Mio für uns.


Sir Henry
20. Januar 2015 um 9:21  |  436798

@Freddie

So lange Kohle für Hertha winkt, ist Lasso nie OT.


Freddie
20. Januar 2015 um 9:27  |  436799

@sir
😉


Start-Nr.8
20. Januar 2015 um 9:35  |  436800

Wir drehen uns hier und auch in allen anderen Foren seit Ende der Hinrunde im Kreis. Analysen, Schuldzuweisungen, Kündigungsforderungen, Streitigkeiten noch und nöcher.

Was bringts?

Wir sind alle keine Manager oder Trainer. Wir sehen alles nur von außen. Wir kennen keine Hintergründe.

Die Blogger von der Morgenpost, so sie denn über mehr Wissen verfügen, sind – bei allem Respekt – eher kritiklos und für mich tendenziell eher als erweiterte PR Abteilung Herrn Bohmbachs zu sehen. Das beleuchtet also auch nichts wirklich.

Halten wir uns also an die Fakten: Hertha war die zweitschlechteste Mannschaft der Rückrunde 2013/14. Hertha ist in der Hinrunde 14/15 zwar 13., aber der Vorsprung auf Platz 17 ist nur ganz hauchdünn. Dabei interssieren nur Punkte, nicht Statiktiken oder „Spielkultur“.

Ein einfaches „weiter so“ scheint also nicht zu reichen, da die handelnden Personen die angestrebte Etablierung in der 1 Liga ganz offenbar nicht gewährleisten können. Ich kann nicht beurteilen, ob es Trainer, Manager oder Spieler sind, die da fehl am Platz sind. Oder alle gemeinsam. In der aktuellen Zusammensetzung jedenfalls sind wir ganz massiv abstiegsgefährdet.

Ich hoffe, dass irgendjemand imstande ist, das alles im Verein zu analysieren, zu bewerten und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Ich hoffe inständig, dass der Verein die Mittel hat, um die nötigen Verdänderungen zu realisieren.

Bleibt personell alles beim Alten, dann gebe ich nichts, aber auch nichts mehr auf einen möglichen Klassenerhalt.


Kamikater
20. Januar 2015 um 9:46  |  436801

@opa
Lies mal @start No8!

Musst Du in allem Attacken auf Deine Pseudofreiheit finden? Gibt es auch nicht mal einfach bemerkenswerte Dinge zu posten? Was kann ich dafür, dass nun mal Arminia Bielefeld nichts zu melden hat, sondern 99% Bayern in den Medien zu finden ist?

Was um alles in der Welt kann man daran also nicht verstehen, dass dieser Leserbreif bemerkenswert mutig ist?

Und was führt Dich eigentlich in den Wahn, hier jedes Mal irgendwelche Tiraden zu unterstellen, um dann selbst komplett auszuflippen?

Trink weniger Red Bull und komm mal runter. Dann klappts auch mit den Nachbarn!
🙂


calli
20. Januar 2015 um 9:54  |  436803

Start-Nr.8 // 20. Jan 2015 um 09:35

genau so isses !


20. Januar 2015 um 10:00  |  436804

„Danke Bussi für den Link und Bitdefender ist dazu da, um es zu deinstallieren 😉 (Vermute mal, dass irgendeine eingeblendete Werbung da unter Verdacht steht, bei mir auf dem Mac incl. Ad-Blocker kommt keine Meldung)“

@Opa, als MAC-User kannste manches nicht wissen:
a) Bitdefender ist m.E. das beste Securityprogramm für PC’ler (also MS-Maschinen)
b) Ad-Block unterdrückt die Werbung, verhindert aber kein Phishing

na mal abwarten, ob der Stream bei mir läuft … auf die Whitelist setze ich diese Seite nicht 😎


Exil-Schorfheider
20. Januar 2015 um 10:01  |  436805

@start-Nr. 8

Versteh ich nicht:
Wenn Hertha in der RR das zweitschlechteste Team war und in der HR 14/15 nur noch das sechstschlechste, ist doch ein klarer Aufwärtstrend zu verzeichnen, oder nicht?

————–

Weil ich hier vorhin den Namen Marko Marin las:

Nach seinen beiden erfolglosen Stationen in Sevilla und Florenz geht es nun wohl zum RSC Anderlecht…
Und in Bremen klopft man sich wohl immer noch vor Freude auf die Schenkel, dass man noch einigermaßen Geld für den Jungen bekam.

#dieserspielerwaraucheinversprechenfuerdiezukunft


Bolly
20. Januar 2015 um 10:08  |  436806

Moin

#Leserbrief Testspiel FC Bayern

meine Achtung hat dieser Brief auch & ich persönlich differenziere schon ob es eine Großveranstaltung ist oder ein Nullachtfünfzigtestspiel.

Viele Beispiele fand ich hier zu grob in einem großen Suppentopf hineingebracht, das von @Apo „Schalke kurz nach dem die Russen in der Ukraine einmarschierten, zu Besuch in Moskau, Gazprom rief..“ kam „für mich“ noch am nähe-sten ran.

Zumal der FC Bayern wirtschaftlich alle Möglichkeiten hätte, dieses brisante Thema anders zu Händeln.


Bolly
20. Januar 2015 um 10:11  |  436807

…sag es nicht so laut @Exil sonst schlägt der Preetz doch noch zu… 😎


Kamikater
20. Januar 2015 um 10:22  |  436808

@Käsekuchenwetter
Es gilt mal wieder die Bauernweisheit zum Tage:
„Reicht das Holz im Ofen kaum, wird es nicht recht warm im Raum.“


Dan
20. Januar 2015 um 10:23  |  436809

Blauer Montag
20. Januar 2015 um 10:26  |  436810

Start-Nr.8 // 20. Jan 2015 um 09:35

Wir drehen uns hier und auch in allen anderen Foren seit Ende der Hinrunde im Kreis. Analysen, Schuldzuweisungen, Kündigungsforderungen, Streitigkeiten noch und nöcher.

…. Halten wir uns also an die Fakten: Hertha war die zweitschlechteste Mannschaft der Rückrunde 2013/14. Hertha ist in der Hinrunde 14/15 zwar 13., aber der Vorsprung auf Platz 17 ist nur ganz hauchdünn. Dabei interssieren nur Punkte, nicht Statiktiken oder “Spielkultur”.

…. Bleibt personell alles beim Alten, dann gebe ich nichts, aber auch nichts mehr auf einen möglichen Klassenerhalt.

Nun Ja, diese Fakten sind bekannt seit Dezember 2014. Fakt ist auch heute: Präsident Gegenbauer belässt Preetz im Amt des Geschäftsführers Sport und Kommunikation. Preetz wiederum geht mit Trainer Luhukay in die Rückrunde.

Die Diskussion der Kommentaristi hier drehte sich bis Silvester 2014 nicht im Kreis, sondern um die Aussage „Es gibt genügend Stellschrauben (sportliche und andere), die bewegt werden können, ohne Köpfe rollen zu lassen.“
Die Aussagen von Luhukay am ersten Tag in Belek wurden von vielen Kommentaristi Ende 2014 „antizipiert“.

Nach der ersten Übungseinheit sagte Luhukay über die Ziele des Trainingslagers:
“Wir wollen unser Defensivverhalten verbessern, denn wir bekommen zu viele Gegentore. Dazu müssen wir an unserem schnellen Umschaltspiel in der Offensive arbeiten. Da geht es um die Tiefe im Spiel. Und wir müssen unser Ballbesitzspiel verbessern. Es gibt noch viel Arbeit.”

Wenn sich die Spieler nun auch auf ihren Positionen einspielen könnten bis zum Anpfiff im Weserstadion, ist es möglich, dort gegen einen Mitkonkurrenten zu punkten.


Opa
20. Januar 2015 um 10:28  |  436811

@Kami: Ich weiß nicht, was Du mit Deinen Anwürfen gegen mich meinst, da das aber offtopic ist, sollten wir das hier nicht öffentlich diskutieren, sonst gibt´s heute kein Lob, dass hier kein Gezicke ist 😉

@Bolly1: Phishing Alarm wird u.U. dadurch ausgelöst, dass eine Seite Elemente von einer anderen als der gewählten Adresse nachlädt. Das ist bei Werbung oft der Fall und daher kriegst Du mit Ad Blocker halt auch keine Alarmmeldung 😉

@Bolly2: Marin würde von seiner Statur her super in die U23 passen 😆

@Start-Nr.8: Die Blogger hier sind kritiklos? Erweiterte PR Abteilung? Kommt sicher immer gut an, irgendwo zu erscheinen und die anwesenden erstmal anzupöbeln 😉


Opa
20. Januar 2015 um 10:30  |  436812

@BM: Wir können auch punkten, ohne eingespielte Spieler, siehe Köln 😉

Allerdings stellt sich hinsichtlich der Stellschrauben schon die Frage, warum an der einen oder anderen nicht bereits gedreht wurde. Aber das mit der übersichtlichen Erwartungshaltung hinsichtlich der Selbstkritik hatte ich ja bereits ausgeführt.


Kamikater
20. Januar 2015 um 10:32  |  436813

@Dan
Wo liegt denn der Bezug zu einem aktuellen Leserbrief und der Tatsache, dass unser Verein versuchen würde, mit einer PR-Kampagne zur Entstehung des Vereins zu vertuschen, was widerum erst Anlaß zum Leserbrief ist?
😉

@opa
Allet schick. Bei mir.


Sir Henry
20. Januar 2015 um 10:39  |  436814

@Dan

Sorry, das ist das übliche und feste, aber leider sehr falsche Bild des Finanzinvestors, das hierzulande vorherrscht.

Wenn KKR in eine Gesellschaft investiert und Anteile übernimmt, dann müssen aus deren Sicht einige Voraussetzungen gegeben sein: das Unternehmen muss unterbewertet sein, einige oder alle Prozesse innerhalb des Unternhmens müssen massive Ineffizienzen aufweisen und das Unternehmen muss über mehrere Unternehmensteile/Tochterfirmen verfügen. Nicht zuletzt müssen die Eigentümer der Gesellschaft dem Verkauf an KKR auch zustimmen.

KKR wird nie in gesunde, gut bewertete Gesellschaften investieren, weil ihr Geschäftsmodell dort nicht greift. Wenn man sich also über KKR echauffiert sollte man nicht vergessen, dass die Fehler im Unternehmen schon lange vorm Einstieg von KKR gemacht wurden.


Opa
20. Januar 2015 um 10:42  |  436815

@Kami: Nur die Unterstellung, ich würde RedBull trinken, solltest Du sein lassen 😉


Kamikater
20. Januar 2015 um 10:42  |  436816

@Sir
Wie kann man nur so ehrlich sein?
😆

@Optmierungsbedarf in Schwarz
http://www.welt.de/sport/fussball/article136532589/DFB-drillt-seine-Schiedsrichter-fuer-die-Rueckrunde.html


Kamikater
20. Januar 2015 um 10:43  |  436817

@opa
Dafür entschuldige ich mich ausdrücklich! Wird nie wieder vorkommen! Versprochen!


20. Januar 2015 um 10:48  |  436819

„und daher kriegst Du mit Ad Blocker halt auch keine Alarmmeldung“
@Opa, da liegste daneben … installier doch mal Bitdefender für Mac …


Sir Henry
20. Januar 2015 um 10:48  |  436820

@Kami

Du meinst ehrlich in Bezug auf den Einstieg von KKR bei Hertha?

Mir sind die Beweggründe weiterhin nicht völlig klar. Aber aufgrund der Art des Einstiegs (massive Minderheitsbeteiligung) und dem fehlenden Mitspracherecht in so ziemlich allen relevanten Entscheidungen und der Tatsache, dass ein Ausstieg von KKR keine Folge für Hertha hätte, bleibt als Einziges die Erklärung mit dem „Testballon“ übrig: KKR testet am kleinen Beispiel, inwieweit das Engagement bei einem Profiverein ein lukratives Investment sein könnte.

In Deutschland eher schwierig, aber denk mal an die amerikanischen Franchises. Da sieht das schon anders aus.


Blauer Montag
20. Januar 2015 um 10:49  |  436821

Opa // 20. Jan 2015 um 10:30 Uhr

Ja, das hattest du ausgeführt.

Ich betone erneut, dass ich (im Sinne meiner Beiträge von 17:55 und 18:35) Rotationen der Spieler von Spiel zu Spiel auf verschiedenen Positionen für falsch halte. Im zuletzt praktizierten Übermaß sind diese Rotationen der große Stolperstein auf dem Weg zum Saisonziel 2015.


Opa
20. Januar 2015 um 10:50  |  436822

Bussi: Für welches Element auf der Seite gibt´s denn Phishing Alarm? Ich könnte zwar ohne Rückstände in Registry & Co. Bitdefender für Mac installieren, aber dafür 60 € ausgeben? 😛


Sir Henry
20. Januar 2015 um 10:51  |  436823

@Schiedsrichterschulung / Weltartikel

Abgesehen von der dämlichen Überschrift („Drill“) ein ganz normaler Artikel über die seit Jahren gängige Praxis der zweimal jährlich stattfindenden Schulung der Schiris. Was das mit Drill zu tun hat, weiß ich nicht.


Paddy
20. Januar 2015 um 11:00  |  436824

zum Thema KKR: Das wussten wir doch seit Anfang an selbst


Dan
20. Januar 2015 um 11:01  |  436825

@Start-Nr.8 // 20. Jan 2015 um 09:35 & calli

Der Fakt „zweitschlechste Mannschaft“ Rückrunde 13/14 weiche ich dann ebenfalls auf, der Vorsprung auf Platz 15 in der Rückrunde 13/14 war genauso hauchdünn 1 Punkt.

Ist es dann besser, wenn man so argumentiert oder sollte man einfach hinnehmen, dass Platz 13 aktuell Platz 13 ist und nicht fast 17.

Und ist es nicht auch eine Tatsache / Fakt, dass mindestens ab Platz 10 neun Mannschaften akut gegen den Abstieg kämpfen werden.

Ist es Fakt, dass sich Köln, Paderborn, Freiburg, Stuttgart und Bremen z.B. definitiv besser aus der Affäre ziehen werden als Hertha BSC? Woran macht man das dann fest und könnte ein Leistungssprung von Hertha BSC ggf. dann nicht ebenfalls möglich sein?

Es gib wohl sehr wenige hier, die mit ruhigem Puls und Blick auf die kommende Rückrunde schauen und die beiden Freundschaftsspiele waren auch keine Offenbarung, aber sollte man deshalb gleich die „Mannschaft abmelden“?

Nach meiner Erfahrung kann die „Nadel“ in beide Richtungen ausschlagen, genauso wie ein Neuzugang.

Für mich bleibt die Hoffnung auf ein Teambildungstrainingslager, so das man @Tsubasa Frage „Was war in Belek?“ positiv beantworten kann. 😉

Denn für mich liefert die Mannschaft, neben den Rotationen des Trainers, zu wenig.


Blauer Montag
20. Januar 2015 um 11:05  |  436826

Dan // 20. Jan 2015 um 11:01

Die Mannschaft liefert zu viel. 😉
Zu viele Fehlpässe/Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. 😛

Agerbeck // 19. Jan 2015 um 17:31 Uhr hat es zuletzt excellent beschrieben.


Start-Nr.8
20. Januar 2015 um 11:17  |  436827

Mit den „Bloggern“ und der Kritiklosigkeit meinte ich die Blogpappies, nicht die diskutierenden Mitglieder. Die sind allesamt äußerst kontrovers und konfliktorientiert.

Hab meinen Post nochmal gelesen. Klingt nicht so, wie ich ihn eigentlich wollte.

Nochmal zur Klarstellung:

1. Bei aller Diskutiererei hat hier von uns keiner echt den Durchblick

2. Die Blogpappies könnten davon mehr haben, sind aber ggü. Hertha eher konfliktscheu, so daß auch hier kaum mehr analytischer Input zu erwarten ist

3. Das letzte Jahr hat eindeutig gezeigt, dass die derzeitige Konstellation hinsichtlich ihrer bundesligatauglichkeit, nun ja, grenzwertig ist.

4. Veränderung tut not. Wie? Keine Ahnung, das können nur andere beurteilen und entscheiden. Ich sicher nicht.

5. Lusti und Langkamp zurück sind nicht die Veränderungen, die ich meine. Die können sich wieder verletzen. Und können die beiden (IV und ZDM) soviel ausrichten?


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:18  |  436828

@Sir Henry
Nein, das war ein Scherz! Ich habe mit KKR überhaupt keine Probleme und wollte lediglich mit dem Kommentar verdeutlichen, dass @Dans Vergleich hinten und vorne lahmt und hinkt.


Start-Nr.8
20. Januar 2015 um 11:18  |  436829

ach und @OPA: ich bin nicht neu hier. Habe schon einige Beiträge beigesteuert. Ich renne aber nicht in jedes Hamsterrad. Und ich bin hier nicht auf Small Talk aus. Finde ich aber bei anderen durchaus gelungen.


Dan
20. Januar 2015 um 11:19  |  436830

@Sir Henry // 20. Jan 2015 um 10:39

Naja ohne nun alle Bilanzen zu analysieren, sollte der Fakt Millionen-Gewinne nicht unbedingt von einem optimiertem Betrieb / Konzern was aussagen.

Es kann also Optimierungsbedarf bestehen, aber der aktuelle Stand ist ggf. ein erhaltenswerter.

Ansonsten mache ich mir keine Gedanken über diese Art von Geschäften. Die Praktiken sind den Handelnen bekannt und werden akzeptiert, nur sind eben die Arbeitnehmer überwiegend die Leidtragenden, wenn für Rendite sehr oft an der Personalkostenschraube gedreht wird.

Es gibt meines kleinen Wissens darüber, mehr negative als positive Beispiele.

Vielleicht wird ja mein WMF – Besteck nun wertvoller. 😉

@Kamikater // 20. Jan 2015 um 10:32
Nüscht.Bin mal ausnahmsweise auf den @opa/@sunny – Zug aufgesprungen. 😉


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:21  |  436831

@Start No8
Ist genau meine Meinung.


Sir Henry
20. Januar 2015 um 11:24  |  436832

@Start-Nr. 8

Finde nicht, dass die Morgenpost kritikloser ist als andere Zeitungen der Stadt. Nicht jede Kritik muss mit der Keule serviert werden. Auch ein feiner Stich kann ausgesprochen schmerzhaft sein.


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:25  |  436833

@Dan
Weeß ick doch.

@Sponsorsuche
Aber ich wette, dass wenn es am Ende z.B. Etihad werden sollte, hier Etliche mal richtig vom Zaun ledern werden…

There is gonna be a reminder.


Sir Henry
20. Januar 2015 um 11:26  |  436834

@Dan

Da können wir ja noch mal in Ruhe drüber sprechen, das würde hier auch den Rahmen sprengen.


20. Januar 2015 um 11:27  |  436835

#Testspiel heute

aaah, der Originalkanal ist http://www.dailymotion.com/video/x2ejunm_sunexpress-cup-2015-bsc-hertha-berlin-vs-bsc-young-boys_sport
und durch die Einbettung bei cupofbelek… gab Bitdefender die Warnung raus 😉


Sir Henry
20. Januar 2015 um 11:29  |  436836

@Kami

Rheinmetall, Kraus-Maffei, Heckler & Koch.


20. Januar 2015 um 11:35  |  436837

#Sponsorsuche

SpaceX 🙂


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:38  |  436838

@Sir
Visit Syria, Bulle’s Boulettenbraterei, RTL Dschungelcamp… to be continued


Sir Henry
20. Januar 2015 um 11:41  |  436839

@Kami

Ganz im Ernst, welche Vorbehalte sollte es denn gegen Etihad geben?


Exil-Schorfheider
20. Januar 2015 um 11:50  |  436840

@kami

Aber das ist doch immer so. Es findet sich immer was Negatives, wobei ich bei Etihad lange suchen müsste.

Apropos negativ:

Was werden eigentlich die ganzen Kritiker schreiben, die schon wieder von der Brooks-Rasur schroben, wenn Lusti nun tatsächlich Sechser werden sollte?! 😉


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:50  |  436841

@Sir
Vor mir keine. Gar keine.


Kamikater
20. Januar 2015 um 11:57  |  436842

@YBB
Der heutige Gegner ist ein ganz schönes Schweizer Kaliber. Haben immerhin in der EL Sparta Prag geschlagen und sind neben dem FCZ und dem Baselerdusaladim die dritte Kraft.

Desweiteren wirds ein Widersehen mit Steve von Bergen geben, der dort seine Bürli verdient. Im Mittelfeld turnt mit Junior Sanogo ein neuer 6er herum, neben ihm Renato Steffen, ein sehr guter Rechtsaußen. Bester Torschütze ist dr Linksaußen Raphaël Nuzzolo mit 5 Treffern in dieser Saison.
Für den Sturm haben sie Guillaume Hoarau, früher PSG und Bordeaux, geholt.

Man darf gespannt sein, ich tippe auf ein 2-2.


Kamikater
20. Januar 2015 um 12:00  |  436843

Schöner Versprecher: Widersehen. Nimm doch ein „e“, @kami


Opa
20. Januar 2015 um 12:06  |  436844

@Start-Nr. 8: Wollte Dir auch keine Grünschnäbelei unterstellen 😉 Allerdings gibt´s kaum eine Zeitung, die tiefgründiger und kritischer über Herthas Finanzen berichtet als die, für die UB schreibt.

@Bussi: Siehste 😛 Wir haben neulich unsere Firmenseiten komplett auf https umgestellt und http Aufrufe umgeleitet. Daraufhin stand wochenlang das Telefon nicht still, weil die Kunden vor einer nicht sicheren Seite gewarnt wurden (wegen der Zwangsumleitung, nicht wegen der Sicherheit). :roll: Und ansonsten frei nach Meister Röhrich: Kauf Dich mal nen Mac 😀

@Kami: Ich beiß mir gerade auf die Zunge und frage nicht, was Du schreibst, wenn Etihad Sponsor wird und jemand mit Austritt droht, weil Etihad als Staatsairline des Emirats Abu Dhabi unterwegs ist, in denen es laut Amnesty International keine Wahlen gibt, keine Gewaltenteilung, wo Folter und Todesstrafe existieren und es weder Meinungs- noch Versammlungsfreiheit gibt, Gastarbeiter versklavt werden und Frauen, Behinderte und Homosexuelle diskriminiert werden. Nein, ich frage nicht 😛

@Dan: Nein, vom Abmelden der Mannschaft hat keiner gesprochen. Es gibt da aber durchaus noch eine Grauzone zwischen ruhigem Puls und Spannung hochhalten und angesichts der Situation wäre es gut, wenn die Mannschaft und Verantwortliche sich des Ernsts der Lage bewusst wären.

Wenn Lustenberger das im Interview durch den Kakao zieht („kommt mir vor, als wäre Hertha in einer Krise“), dann kann man dort einen gewissen Hochmut hineininterpretieren.

Für Gellhaus steht in Belek Kondition im Vordergrund, das erwartet auch Stocker laut Interview auf Herthas Homepage.

Für Luhukay gilt laut jmeyn folgendes Zielstellung in Belek:

Wir wollen unser Defensivverhalten verbessern, denn wir bekommen zu viele Gegentore. Dazu müssen wir an unserem schnellen Umschaltspiel in der Offensive arbeiten. Da geht es um die Tiefe im Spiel. Und wir müssen unser Ballbesitzspiel verbessern. Es gibt noch viel Arbeit.

Könnte man auch mit „alles“ zusammenfassen.

Laut Lusti gibt´s keine Krise, Gellhaus will an der Kondition arbeiten, Luhukay an allem.

Für mich kein Signal für ruhigen Puls, eher für Ratlosigkeit oder „unglückliche“ Kommunikation oder ein Konglomerat aus allem.

Luhukay hat die aus seiner Sicht bestehenden Defizite benannt, die notwendigen Stellschrauben, an denen er aber auch dran drehen und hoffen muss, dass die Spieler das verstehen und umsetzen, bleiben aber im Dunklen. Luhukays Wirken in „Krisen“ ist u.a. durch viele Experimente geprägt. Mangelndes Ausprobieren kann man ihm tatsächlich nicht vorwerfen, eher schon ungeschickten oder unglücklichen Umgang mit zum Teil „unerklärlichen“ Rotationen.

Heute um 17 h gibt´s die nächste Gelegenheit, den Wasserstand zu begutachten. Zwar wird die Ente vom Wiegen allein nicht fett, aber man wird beurteilen können, ob und wenn ja, wo es Fortschritte gibt.


20. Januar 2015 um 12:17  |  436845

#“unerklärliche” Rotationen

soll das ein Running-Gag sein ? :roll:
für mich waren alle Einsätze „selbsterklärend“ oder spielte Kraft mal auf der 10 ? 😉


Opa
20. Januar 2015 um 12:20  |  436847

Bussi: Nix running gag und selbsterklärend dürfte kein Konsens sein. Google mal den Begriff „luhukay gladbach entlassung rotation“ und schau Dir einige der 14.900 Treffer an, ich werd nicht der einzige sein, der da Parallelen zu (Luhukays Verhalten bei uns und unserer momentanen Situation) findet.


20. Januar 2015 um 12:24  |  436849

ach, reden wir über olle Kamellen und nicht über die aktuelle Hertha-Saison ? :roll:

#manmanman


Opa
20. Januar 2015 um 12:32  |  436851

Och Bussi… :roll:

Es geht darum, dass Menschen Verhaltensmuster haben, die sie i.d.R. nicht ablegen.

Favre bricht sich beim Erklären von Laufwegen den Arm. Funkel wechselt nicht immer aus und erklärt, man müsse nicht alle Spiele gewinnen. Und Luhukay probiert halt rum. Ist auch gar nicht schlimm, das gehört zum Stellschraubendrehen dazu und dafür ist das Trainingslager da.


Dan
20. Januar 2015 um 12:36  |  436852

@Opa // 20. Jan 2015 um 12:06

Das „Mannschaft abmelden“ war auf @Starter 8

„Bleibt personell alles beim Alten, dann gebe ich nichts, aber auch nichts mehr auf einen möglichen Klassenerhalt.“

Ansonsten ist Dir bekannt, dass Gellhaus unser „Konditrainer“ ist, da wird er wohl ggf. über sein „Ding“ gschrieben haben, als über den Trainingslager Schwerpunkt.

Habe aber die Gellhaus – Aussage nicht auf dem Radar, vielleicht geben die Laktat – Werte einiger Spieler auch Anlass Kondi zu bolzen.

Lässt sich aber sicher mit spielerischen Laufwegen verbinden.


Kamikater
20. Januar 2015 um 12:37  |  436853

@opa
Na, dann weißt Du ja, warum der Leserbrief an Bayern geschriben wurde.


20. Januar 2015 um 12:38  |  436855

„Es geht darum, dass Menschen Verhaltensmuster haben, die sie i.d.R. nicht ablegen.“

aha, amateurhaft … 😉


coconut
20. Januar 2015 um 12:42  |  436856

@Exil-Schorfheider // 20. Jan 2015 um 11:50
Was soll man schreiben?
Ich finde das gut. Auch weil für mich eine IV mit Brooks und Langkamp das Optimum ist, wenn mit TK ein Torwart dahinter ist, bei dem die Strafraumbeherrschung nicht zu dessen Stärke gehört.
Den „Nebeneffekt“, das mit Lusti das DZM für mich besser aufgestellt ist nehme ich gerne mit…. 😉


coconut
20. Januar 2015 um 12:44  |  436857

Neues „Futter“ nebenan—>>>


Bakahoona
20. Januar 2015 um 12:56  |  436859

Ich erwarte was Wintertransfers betrifft 1-2 Leihgeschäfte aus der Premier League oder so. Finanziell wäre das klüger als jetzt billig zu kaufen. Dann lieber 2 Mio Gehalt für 6 Monate ausgeben um den Klassenerhalt zu sichern und wenn dieser in Sack und Tüten ist, mal den Kader auch im Hinblick auf das Lazarett neu bewerten. Jetzt heißts aber zusammenhalten und Fußball schuftenbis die alte Dame wieder in ruhigen Gewässern ist. Diese Saison ist wie eine Urlaubsreise auf die man sich lange gefreut hat und dann regnets die ganze Zeit. Jetzt kann man den Regen beklagen und den Urlaub in die Tonne kloppen, oder man arrangiert sich mit den Umständen. Luhukays Job dabei ist es diese Situation zu moderieren, was ihm ok gelingt. In einer Hollywoodkomödie würde jetzt so die Epiphanie beim Protagonisten eintreten, die Puzzleteile der Story fügen sich zusammen und alles wird wieder gut. Wir sind dabei die Zuschauer und ich gehöre zu denen die versuchen den Lichtblick trotz der Wolken zu suchen, bzw. mich an dem zu erfreuen was da ist. Auch wenn ich mal das Gefühl habe gerade eine Uwe Boll Produktion zu sehen 😉

Anzeige