Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Es ist ein Abwägen zwischen Belastung und Entlastung, zwischen Erwartung und Nachsicht, was ich von der Arbeit des Hertha-Trainers Jos Luhukays mit seiner Mannschft in Belek bisher gesehen habe. Am Mittwochvormittag war das wieder gut zu beobachten:

Die Spieler, die am Dienstag gegen Bern im Elfmeterschießen verloren hatten, ließ der Niederländer eine halbe Stunde lang auslaufen. Die anderen teilte er in zwei Gruppen auf: eine rannte im höheren Tempo um den Platz, trug dabei Pulsmesser und war am Ende ziemlich kaputt. Die andere wurde in einem Spiel drei gegen drei auf große Tore mit nur sehr kurzen Pausen ebenso gefordert. Auch in den Gesichtern dieser Spieler war die Erschöpfung danach zu sehen.

Die geplante Nachmittagseinheit strich Luhukay dann aber und erklärte das so:

„Die Mannschaft soll sich nun regenerieren. Sie ist seit zehn Tagen in einer sehr hohen Belastung und braucht nun auch einmal eine Pause – körperlich und mental.“

Luhukay ist zufrieden

Der Berliner Chefcoach wollte zudem ein erstes Zwischenfazit geben, denn – so hatte ich den Eindruck – es ist ihm aufgefallen, dass die Vorbereitungszeit auf den Rückrundenstart in Bremen am 1. Februar stark über die Testspielresultate beurteilt wird. Der 51-Jährige sagte:

„Ich habe der Mannschaft heute gesagt, dass sie von Tag zu Tag Fortschritte macht, und dass ich mit ihr sehr zufrieden bin. Die Mannschaft ist sehr willig. Das stimmt mit positiv für die kommenden Aufgaben. Ich kann hier in Belek viele positive Erkenntnisse mitnehmen, auch wenn ich sehen, dass wir uns noch steigern müssen.“

Dann kam er darauf zu sprechen, dass Hertha im Jahr 2015 noch keines der drei Testspiele gewinnen konnte und die offensiven Probleme immer noch nicht beheben konnte. Er sagte:

„Man wird zu sehr über diese Freundschaftsspiele beurteilt. Die muss man eigentlich mit einem Auge gucken und das andere zumachen. Die Belastung in den vergangenen zweieinhalb Wochen war sehr hoch. Da fehlt dann in diesen Partien auch die Frische. Ich sehen auch, dass uns noch die Durchschlagskraft nach vorn fehlt. Aber das hat auch etwas mit der nötigen Frische zutun.“

Für ihn gehe es darum, die richtige Wahrnehmung zu haben, „und über den Tellerrand zu schauen Richtung Bremen“.

Beerens soll ins Teamtraining einsteigen

Zuversichtlich ist der Trainer auch deshalb, weil mit Sebastian Langkamp und Fabian Lustenberger die zuletzt verletzten Abwehrstabilisatoren auf einem guten Weg seien und auch Roy Beerens, der am Mittwoch nur individuell trainierte, ab Donnerstag wieder ins Mannschaftstrainning einsteigen soll.

Soweit die Wahrnehmung des Trainers. Hier kommt meine:

Hoffnung in der Abwehr, weiter Tristesse im Angriff

Dass die Mannschaft engagiert arbeitet, habe auch ich beobachtet. In den Einheiten ist immer ein hohes Tempo, und ich hatte das Gefühl, dass die allermeisten Spieler an ihre eigene Leistungsgrenze gegangen sind.

Aber: Die große Frage vor dem Trainingslager waren ja nicht, ob Hertha ein Mentalitäts- oder Fitnessproblem habe. Die großen Fragen waren: 1. Kriegt Luhukay die wacklige Defensive in den Griff? Und 2. Ist eine Lösung für das Problem der mangelnden Spielkultur in Sicht?

Frage 1 kann bis hierhin vorsichtig optimistisch mit: „Es wird besser“ beantwortet werden. Lustenberger wirkt wieder frischer und kann eine größere Rolle für das Team spielen. Bei Langkamp, den ich sogar für noch etwas wichtiger in der Abwehrarbeit halte, läuft der Prozess ein bisschen langsamer (was auch damit zutun hat, dass er länger gefehlt hat als Lustenberger). Ihm ist bisweilen noch der mangelnde Rhythmus anzusehen. Aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass er bis zum Bremenspiel noch stabiler wird.

Ronny drängt sich noch nicht auf

Frage 2 dagegen beantworte ich bisher mit: „Nein“. In der Offensive hat sich immer noch kein Taktgeber und Ideenfinder richtig aufgedrängt. Weder Ronny, der zwar gegen Bern einer der wenigen Berliner Spieler war, die nach vorn gedacht und gespielt haben. Der Brasilianer macht aber weiterhin auch das Spiel langsam – und genau das braucht Hertha nicht.

Ebenso wenig sehe ich bisher deutliche Gestalterqualitäten bei Jens Hegeler. Einzuwenden ist, dass Hegeler mehr als Achter denn als Zehner gesehen werden muss. Er hat zudem eine gewisse Ballsicherheit und Ruhe. Aber auch von ihm kommt nach vorn bisher fast nichts.

Ich bin gespannt, was die nächsten Tage diesbezüglich ergeben werden und ob Hertha noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden wird. Mein Gefühl sagt mir nein.

Gespräch mit Heitinga

Einer, der sich in Belek völlig aus der Öffentlichkeit zieht, ist John Heitinga. Medienanfragen blockt der Innenverteidiger ab. Seine Hinserie ist enttäuschend verlaufen und auch im Trainingslager sehe ich bisher nicht, dass sich das in der Rückrunde ändern könnte.

Luhukay sprach heute lange mit dem Niederländer (Foto: mey). Auch die Moderation der unzufrieden Spieler ist ja eine seiner Aufgabe im Winterlager an der türkischen Mittelmeerküste.

Heitinga

Soweit meine Eindrück aus Belek am Tag 4. Morgen geht es mit zwei Einheiten um 10.30 Uhr und um 16.30 Uhr (Ortszeit) weiter.

Bis dahin, Güle, Güle.


308
Kommentare

coconut
21. Januar 2015 um 14:34  |  437246

Ha


Exil-Schorfheider
21. Januar 2015 um 14:34  |  437247

Silba


coconut
21. Januar 2015 um 14:46  |  437250

Also ich beurteile Testspiele nicht in erster Linie an den Ergebnissen, sondern an dem, was ich sehe. Und das ist nach wie vor dürftig.
Klar hat man vorher Belastungen durch Training, aber das haben die Gegner in der Regel auch! Die machen ja da in Belek auch keinen Urlaub…..


videogems
21. Januar 2015 um 14:52  |  437251

Nicht Güle, Güle, sondern gute Güte. Hoffentlich trügt Uwe Bremers Gefühl. Oder es drängt sich dann aus der u23 jemand auf der 8 oder 10 so auf daß es auch ohne Neuen geht.

Kann man wirklich so mit fußballerischen Scheuklappen durch die Gegend laufen wie die Verantwortlichen bei Hertha? Wenn wir nicht absteigen, glaube ich auch langsam daß das dann auf etwas zurückzuführen wäre was Hertha selten hat, nämlich Glück.

Naja, noch hoffe ich. Das einzig gute an einem Abstieg (wenn es denn da was gutes gibt) wäre daß sich dann das Triumvirat des Schreckens Preetz/Luhukay/Gegenbauer verabschieden würde. Nur leider (oder gottseidank?) hätte man dann noch den Meister des finanziellen Verschleierns Schiller an den Hacken…


fg
21. Januar 2015 um 14:53  |  437252

@mey:

Woher resultiert dein Gefühl, dass Hertha keinen mehr holt?


calli
21. Januar 2015 um 14:54  |  437254

Danke @mey für das update und die durchaus differenzierte Sicht auf d Dinge!

Mein Gefühl bzw. meine Prognose ist, dass sie noch was machen auf dem Transfermarkt…


calli
21. Januar 2015 um 15:00  |  437255

videogems // 21. Jan 2015 um 14:52

Sorry aber du schreibst mE ne Menge Gü…..

Gegenbauer ist sehr sehr wichtig u Schiller macht gute Arbeit..

An einem Abstieg ist GAR NIX gut und der Bericht oben kommt von@mey…..


backstreets29
21. Januar 2015 um 15:00  |  437256

das würde mich auch interessieren.

wenn alle sehen, dass die Durchschlagskraft nach vorne fehlt, versteh ich nicht, warum nicht gehandelt wird.
Hegeler und Ronny durften jetzt lang genug stümpern


lichterfelder
21. Januar 2015 um 15:03  |  437257

Nur darauf zu hoffen, dass andere Teams noch schlechter spielen als wir, wird ein Tanz auf der Rasierklinge.

Sollte keine Verstärkung im Mittelfeld mehr kommen, befürchte ich wirklich den Abstieg. Ob der billiger wird als eine eventuelle Verpflichtung in der Winterpause, halte ich für fraglich.


Freddie
21. Januar 2015 um 15:07  |  437258

@backss 15:00
Es muss aber eben auch ein entsprechender Spieler auf dem Markt sein .
Und da wird’s eben dünne


calli
21. Januar 2015 um 15:12  |  437259

Freddie // 21. Jan 2015 um 15:07

aber das ist doch ein Totschlagargument…andere Vereine können es doch auch und dass Bedarf vorhanden ist, weiß man nicht erst seit gestern…..sie müssen u sie werden liefern….


backstreets29
21. Januar 2015 um 15:15  |  437261

Freddie

Wieso kann Hertha nicht Spieler/Berater ansprechen?
Man muss sich ja nicht so dämlich anstellen wie der HSV, aber ein bissl Eigeninitiative ist bestimmt förderlich


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 15:18  |  437262

Gefühle können täuschen fg // 21. Jan 2015 um 14:53 Uhr. 😉

Auch ich beurteile Testspiele nicht in erster Linie an den Ergebnissen, sondern an dem, was ich sehe. Und das ist nach wie vor dürftig.
Im Großen und Ganzen teile ich meys heutiges Zwischenfazit bezüglich Abwehr und Angriff bei Hertha. Oder wie’s zuletzt im alten thread geschrieben wurde: „Es ist unterm Strich einfach Fakt, das die Mannschaft in ihrer Entwicklung stagniert ( positiv ausgedrückt ).. .“


apollinaris
21. Januar 2015 um 15:18  |  437263

@ backs: es kann nur ein Leihspielwr sein. Ein guter Spieler, der weiter hilft, ist im Winter vermutlich nicht geneigt zu einem Verein zu gehen, der eher gegen den Abstieg spielt als Ambitionen nach oben hat. Das hatte ich vor Wochen hier bereits gepostet ( “ Wintertransfers sind komplett anders als Sommertransfers“) Hui, was würde ich teilweise gemaßregelt..Aber auch passende Leihspieler wachsen nicht überall, die Konkurrenz ist gross. Es gibt viele Vereine mit Problemen in Europa..sogar den BvB…
Ich hoffe noch ein wenig auf einen Leihspieler…


Freddie
21. Januar 2015 um 15:18  |  437264

@calli
„Andere Vereine können es doch auch“
Welche andere Vereine haben denn jetzt in der Winterpause überzeugende Transfers fix gemacht?


Exil-Schorfheider
21. Januar 2015 um 15:20  |  437265

@calli

Hm… ist immer schwierig.
Andere Vereine kaufen auch erst mal ein, weil sie meinen, dass der Spieler hilft. Ob das dann eintrifft, wird sich ja auch erst im Laufe der Rückrunde zeigen.

———————

OT

Damit sich die „Angegrauten“ ab Sommer nicht verlaufen:

Die Sauerstoffwelt wird in Mercedes-Benz-Arena umbenannt.

#wiedereinweltkonzerndernichtsmitherthaamhuthat


Freddie
21. Januar 2015 um 15:22  |  437266

@backs
Eigentlich hat @apo für mich geantwortet.
Ich fürchte, dir Spieler, die uns weiterhelfen könnten, sind bei ihren Vereinen nicht abkömmlich oder wollen nicht zu uns.
Dass ich auch Bedarf sehe (und wichtiger die Verantwortlichen) steht auf nem anderen Blatt


calli
21. Januar 2015 um 15:27  |  437267

Freddie // 21. Jan 2015 um 15:18

ob sie überzeugend sind muss man dann sehen, aber tätig geworden sind zB schon Schalke, Werder, BVB, Freiburg u woanders herrscht reges Treiben….aber dass es bei uns noch sehr still ist MUSS ja nicht so schlecht sein…..


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 15:29  |  437268

backstreets29 // 21. Jan 2015 um 14:03

….. Ich habe das Spiel gestern nicht gesehen, aber liest man die diversen Berichte, dann ist Hertha noch keinen Schritt weiter, was das Offensvverhalten angeht.

Man war mit der Prämisse nach Belek geflogen, eine Stammformation zu finden, jetzt wechselt Lustenberger wieder vom MF in die IV. Die Doppel-6 steht ebenfalls noch nicht.

Ich habe gestern das Testspiel gegen YB Bern ertragen gesehen im Livestream.
Die Ballverluste/Fehlpässe in Herthas Offensive waren genauso unerfreulich wie im vergangenen Jahr. Wo der Trainer die Zeit hernehmen will, um diese Fehler mit einer eingespielten Formation endlich zu minimieren, kann ich nicht erkennen.

Wankelmut schafft Abstiegsnot.


Dan
21. Januar 2015 um 15:30  |  437270

@lichterfelder // 21. Jan 2015 um 15:03

Kommt es nicht auch drauf an, was jetzt auf dem Markt ist und will?

Es ist doch nicht nur die finanzielle Seite zu betrachten.


cameo
21. Januar 2015 um 15:36  |  437273

@fg /14:53 – „@mey: Woher resultiert dein Gefühl, dass Hertha keinen mehr holt?“

Ein Gefühl „resultiert“ nicht, es „steiget“ auf, etwa so, wie der weiße Nebel wunderbar. (Matthias Claudius, heute vor 200 Jahren gestorben)


lichterfelder
21. Januar 2015 um 15:36  |  437274

@Dan

Was auf dem Markt ist? In den aufgeblähten Kadern der englischen Spitzenteams dürfte locker etwas zu finden sein. Auch die Ligen in Holland oder Belgien dürften etwas zu bieten haben. Man kann sicher auch mit der Liga der Weltmeister locken. Volle Stadien usw. usw.

Es gibt immer die Möglichkeit der Leihe mit Kaufoption, man muss sie nur finden. Dafür wird Preetz auch bezahlt.


backstreets29
21. Januar 2015 um 15:37  |  437275

@apo und Freddie

Ich sprach ja nciht von kaufen, aber auch für eine Leihe muss man aktiv werden.

Ich bin sicher, dass Preetz und Co sich da nach der Dekce strecken, aber man muss Gas geben


calli
21. Januar 2015 um 15:45  |  437276

lichterfelder // 21. Jan 2015 um 15:36

Wahre worte aus einem sehr schönen Fleckchen unserer Hauptstadt…;-)


del Piero
21. Januar 2015 um 15:48  |  437277

Ich seh das auch so. Ein Spieler der uns wirklich weiterhilft wird im Winter kaum zuhaben sein, weil
entweder zu teuer (wer möchte in dieser Kategorie denn evtl. einen Abstieg in seiner Vita haben)
oder nicht zu teuer, dann wäre das Risiko lediglich den Gehaltszettel aufgebläht zu haben einfach zu groß.
Verträge sind in Skandinavien und in Südamerika ausgelaufen. Problem ist nur wieviel Eingewöhnungszeit braucht der Südamerikaner dann wieder. Der letzte „Südamerikaner “ den wir holeten hat sich ja auch noch nicht eingewöhnt 😆
Ne nicht Ronny…….


lichterfelder
21. Januar 2015 um 15:48  |  437278

@Calli

😉

Ich hoffe immer noch auf einen Davy Pröpper, der hat einen feinen Fuß. So einen Spieler brauchen wir eigentlich.


Exil-Schorfheider
21. Januar 2015 um 15:49  |  437279

lichterfelder // 21. Jan 2015 um 15:36

Bevor man diese Option findet, muss man aber auch überzeugt sein, dass sie passt. Auch dafür wird Preetz bezahlt…


etebeer
21. Januar 2015 um 15:51  |  437281

Die FIFA verbietet Beteiligungen von Investoren an Transferrechten.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/619369/artikel_fifa_rot-fuer-kuehne-26-co-.html


del Piero
21. Januar 2015 um 15:54  |  437282

Ooooch @backstreets29 // 21. Jan 2015 um 15:15
Du weißt nicht wie das läuft? 😉
Hier werden sie geholfen:
Spieler welche auf dem Markt sind, respektive sich verändern wollen werden von den Beratern ständig den Vereinen angeboten. D.h. gibt es unheimlich viele Angebote auch an Hertha. Die Anbahnungen laufen immer erstmal über die „Berater“. Natürlich gibt es auch Anfragen an zB Berater X, weil man weiß der betreut Spieler Y. Hauptsächlich geht es aber über den ersteren Weg.


lichterfelder
21. Januar 2015 um 15:54  |  437283

@Exil-Schorfheider

Das ist absolut richtig. Allerdings sollte man nicht erst seit einer Woche nach einem Kreativspieler schauen, das Problem ist lange bekannt. Wenn man liest, dass manche Vereine 50-60 Spieler im Raster haben, sollte man sich fragen, wie es bei uns aussieht.

Ich spreche den Verantwortlichen auch nicht das feine Auge ab, das haben sie in der Vergangenheit oft gehabt. Allerdings nicht immer zur richtigen Zeit.

Fakt ist, wir brauchen jemanden der uns sofort weiterhelfen kann. Davon ausgehend, dass dieses Problem zur nächsten Saison eh behoben werden soll, sollten Spieler auf dem Radar sein. Die Zusatzkosten für einen Wintertransfer sollte man sich meines Erachtens ans Bein binden.


cameo
21. Januar 2015 um 15:55  |  437284

„Die FIFA verbietet Beteiligungen von Investoren an Transferrechten.“

Mal sehen, wie lang die Investoren brauchen, dazu eine Umgehungsstraße zu asphaltieren. 🙂


del Piero
21. Januar 2015 um 15:57  |  437285

Drittens gibt es noch Spieler die garnicht auf dem Markt sind. Nur die sind (bei entsprechender Qualität) unheimlich teuer, weil man den Verein UND den Spieler mit Geld zwingen muß einen wechsel vorzunehmen.
Die Antwort ob wir dieses Geld haben kannst Du lieber @backs Dir selber geben. 😉


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 15:58  |  437286

Der letzte “Südamerikaner ” den wir holten …..?
Du schreibst Rätsel dP


Exil-Schorfheider
21. Januar 2015 um 16:01  |  437287

lichterfelder // 21. Jan 2015 um 15:54

„Allerdings sollte man nicht erst seit einer Woche nach einem Kreativspieler schauen, das Problem ist lange bekannt. Wenn man liest, dass manche Vereine 50-60 Spieler im Raster haben, sollte man sich fragen, wie es bei uns aussieht. “

Und das ist der Punkt.
Unterstellst Du den Verantwortlichen, dass sie erst jetzt suchen oder vertraust Du ihnen soweit, dass sie mögliche Planspiele bereits seit dem 21.12.2014 durchgehen?

Ich(nur ich!) würde ja so weit gehen, dass ich sage, der zuständige GF Sport hat schon ein paar Namen auf dem Tableau, wenn auch vielleicht nicht 50, 60. Wer jedoch den Großteil seiner getätigten Transfers sieht, weiß auch, dass diese meist im Stillen gelaufen sind und nicht ständig „Wasserstandsmeldungen“ aufploppten. So etwas ist mMn nur bei Stocker gelaufen.


pathe
21. Januar 2015 um 16:04  |  437288

Luhukay:
„Die Belastung in den vergangenen zweieinhalb Wochen war sehr hoch. Da fehlt dann in diesen Partien auch die Frische. Ich sehen auch, dass uns noch die Durchschlagskraft nach vorn fehlt. Aber das hat auch etwas mit der nötigen Frische zutun.”

Ich frage mich:
Hatten unsere Gegner in den vergangenen Wochen keine Belastung? Machen die womöglich kein Trainingslager und/oder nur zweimal in der Woche Training?
Billige Ausrede!


del Piero
21. Januar 2015 um 16:04  |  437289

Hihi @Apo 15 Uhr nochwas…

Wasn das?
„.ein gebeutelter Finne..“ 😆


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 16:08  |  437290

Kann man einen Spieler am 30.1. verpflichten, und am 1.2. gleich von Anfang an ins Pflichtspiel schicken?


del Piero
21. Januar 2015 um 16:09  |  437291

@Blauer Montag // 21. Jan 2015 um 15:58

Nur ein Versuch herauszufinden ob mich hier überhaupt jemand liest 😆

Du willst Namen?
Na der letzte Südamerikaner heißt …
Stocker….technisch gut, sensibel….braucht halt ein Jahr, so wie Alex Alves, AR20 usw.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 16:11  |  437292

Lass doch pathe // 21. Jan 2015 um 16:04 Uhr.

Was Luhukay in der Öffentlichkeit erzählt, ist mir mittlerweile völlig hurz. Wichtig ist nur, wie er die Spieler intern vorbereitet auf das Spiel in Bremen.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 16:13  |  437293

Ich trödel halt noch ein wenig, bevor ich mich auf den Heimweg mache dP 😆


backstreets29
21. Januar 2015 um 16:16  |  437294

@del piero

was genau ist jetzt neu an deiner „Aufklärungsaktion“??

Und was hindert Hertha daran, Spieler, die nicht angeboten werden proaktiv anzusprechne?


del Piero
21. Januar 2015 um 16:31  |  437295

backstreets29 // 21. Jan 2015 um 16:16
Dein beitrag um 15:15

Wieso kann Hertha nicht Spieler/Berater ansprechen?
Lies entweder auf Unwissenheit bezüglich der Mechanismen oder auf einfache Unterstellung, Kritik der Kritik wegen schließen.
Ich habe deine frage in Richtung 1 gedeutet. Tut mir leid.
Du schreibst an anderer stelle man solle richtig Gas geben. Was heißt das?
Wenn Du weißt das den Beratern sicher die Vakanz bei Hertha nicht entgangen ist und Du annimmst das die Geld verdienen wollen, dann weißt Du auch das man Hertha die Tür einrennt. Hält MP deiner Meinung nach die Tür zu?

Woher hast Du die Erkenntnis das Hertha nicht auch von sich aus aktiv ist?

Also wenn Dir das alles nicht neu ist, dann geht es Dir nur darum zu kritisieren.

Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber manches mal hab ich den Eindruck der Eine oder Andere verwechselt das reale Leben mit dem Managerspiel beim Kicker.


del Piero
21. Januar 2015 um 16:34  |  437296

Ach noch eins @backs
Beziehe doch einmal in deine Überlegungen den gedanken mit ein das hertha sich (vor allem bei dem kaliber um den es z Zt. geht) hinten anstellen muss. Sicher nicht der letzte, aber einer der hinteren Dominosteine in dem Spiel was „Transfers machen“ heißt.


Opa
21. Januar 2015 um 16:38  |  437297

Was bin ich froh, doch nicht nach Belek geflogen zu sein.

Die „Luschis“ haben heute frei? Verständlich, wo man doch gerade das schwere Spiel gegen das Fußballungeheuer (Das Wunder von) Bern in den Knochen hat. :roll:

Ich komme mir vor, als sei ich irgendwo surreal zwischen „Clockwork Orange“, „Apocalypse Now“ und „Täglich grüßt das Murmeltier“ gefangen.

Wir fliegen also mit 47 (!) Mann (und Frauen, aber wer das gendertechnisch korrekt braucht, kann es sich dazu denken) ins Trainingslager, damit die an Tag 4 sich ausruhen? Von was denn?

Nicht, dass man an Tagen wie heute mit geringerer Intensität z.B. an so etwas wie Standards arbeiten könnte, wo wir nun auch derzeit nicht gerade Gefahr fürs gegnerische Tor ausstrahlen. Oder Elfmeterschießen, von mir aus auch nur für Spieler mit schweizer Pass.

Ist Realitätsverlust eigentlich eine in diesem Zusammenhang passende Bezeichnung?

Ich brauche ne ganz große Eistonne und mach mir meinen eigenen Whirlpool… Wär ich in Belek, wäre das Hotel ein Dampfbad.

Opa hat Puls


Opa
21. Januar 2015 um 16:44  |  437298

Ach ja, Stellschrauben dreht man am besten am ruhenden System – oder so…

Man wollte eine Stammformation sich einspielen lassen, wo man sich schon fragt, was das für eine Formation sein soll. Defensive Stabilität sollte erreicht werden. Momentan sieht das so aus, dass mal Brooks und mal Lusti IV spielen dürfen, Langkamp hat ´ne Einsatzgarantie trotz Klöpsen, auf der LV Position sitzt unser bester Mann der Hinrunde auf der Bank und im DM spielen wir wie zu Zweitligazeiten mit Niemeyer und Ottl. Das sind rosige Aussichten, ich bin mir sicher, dass wir ab Oktober nur schwer zu schlagen sein werden.

#manmanman


backstreets29
21. Januar 2015 um 16:46  |  437299

@del piero

Wenn du mich liest, solltest du wissen, dass es mir nicht ums kritisieren geht.

Unser Problem im ZOM ist bekannt seit August (Verletzung Baumjohann)
Man hat dann auf die Karte Stocker, Ronny, Skjelbred, Hegeler gesetzt und sich damit verzockt.
Landauf landab wird genau dieses Problem im ZOM angesprochen.

Wir hatten jetzt 3 Testspiele, alle haben gezeigt, dass Ronny und Hegeler nicht das können, was eine Bundesligamansnchaft braucht.
Damit haebn sie ihre Leistung aus der Vorrunde bestätigt.

Wenn ich um diese Situation weiss, dann versuche ich alles möglich zu machen, um einen solchen Spieler mal mit ins Trainingslager zu bekommen.


cameo
21. Januar 2015 um 16:53  |  437300

@Opa / 16:38 – „…damit die an Tag 4 sich ausruhen?“

Ich könnte mir denken, dass die alle heute doch etwas machen: Brainstorming!


Mineiro
21. Januar 2015 um 16:53  |  437301

Wer von Hertha hat denn vorher gesagt, dass in den Testspielen nur immer eine und dieselbe Stammformation spielen würde?

Welcher andere Verein agiert denn so und was passiert, wenn sich dann einer aus der (eingespielten) Stammelf verletzt?

#manmanman
#Stammelfwirdüberschätzt
#Milchmädchenrechnung


Kettenhemd
21. Januar 2015 um 16:53  |  437302

Ich glaube: Hertha gibt sich zufrieden, aber sucht mit allen Mitteln. Gut möglich, dass man schon ein Kandidaten fuer den Sommer fest ins Auge gefasst hat der im Moment noch zu teuer ist wegen der laufenden Saison. Wen aus RUS oder BRA will man nicht jetzt holen weil er nicht sofort der Mannschaft weiterhilft. Würde eher auf eine 1/2 jährige leihe von einem großen Klub an in den letzten Tagen des Transferfensters tippen, obwohl Hertha sich dieses Stilmittels bisher Ehe nicht bemüht hat und dieser Spieler wenig Spielpraxis haben wird.


cameo
21. Januar 2015 um 16:54  |  437303

Brainstorming im Think Tank 🙂


21. Januar 2015 um 16:54  |  437304

Bin da ganz bei @back – @Opa – und @Blauer Montag sowie den vielen, die hier ebenso denken und fühlen. Vielleicht sind Preetz und JosLu mit ihren Leuten aber auch schon zu Betriebsblind geworden?!


Exil-Schorfheider
21. Januar 2015 um 16:56  |  437305

backstreets29 // 21. Jan 2015 um 15:15

„Wieso kann Hertha nicht Spieler/Berater ansprechen?“

Wenn es wirklich um diese Frage geht, so weiß doch jeder, ohne dass ich das hier oft verschmähte und doch falsch verstandene Wort „Basiswissen“ bemühen möchte, dass es gewisser Konstellationen benötigt, Berater/ Spieler direkt anzusprechen…

Da hilft dann meist auch kein türkisches Dampfbad mehr, wo man doch selbst einmal um Sachlickeit gebeten hatte…


backstreets29
21. Januar 2015 um 16:59  |  437306

@Mineiro

#Lesenbildet

Luhukay selber hat das gesgt.

Es geht nicht um eine Stammelf, sondern um Stammformationen
IV Lusti/Brooks – Langkamp
DM
usw usw

auch sowas gibt Sicherheit, ebenso die Einspielung eines Systems und festgelegter Laufwege


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 17:01  |  437307

#Stammelfwirdüberschätzt

Nö. Nicht in der aktuellen Situation.
Laufwege und Passwege stimmen derzeit gar nicht.
Viel zu viele Bälle gehen in der Offensive verloren.

Da ist mehr Ruhe und Ballsicherheit gefordert. Aber nicht der hilflose Quer-/Rückpass (davon gab es gestern im Spiel gegen YB Bern überreichlich).


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 17:03  |  437308

Ja gut, da will ich dem backss auch gar nicht im Laufweg stehen um 16:59 Uhr. 😉


Mineiro
21. Januar 2015 um 17:07  |  437309

Lauf- und Passwege werden aber ganz sicher nicht nur mit 11 Spielern in einem Testspiel einstudiert, sondern mit dem gesamten Kader im Training, denn es macht ja keinen Sinn, wenn das nur von 11 Spielern beherrscht wird.

Darum halte ich diese Kritik in Bezug auf unterschiedliche Formationen in verschiedenen Testspielen für fehl am Platze.


backstreets29
21. Januar 2015 um 17:10  |  437310

Nein, aber im Training werden da Formationen gebildet
und genau diese Formationen wechseln eben auch im Training ständig


coconut
21. Januar 2015 um 17:12  |  437311

@backstreets29 // 21. Jan 2015 um 16:46
Zustimmung, wobei ich schon bei den Sommertransfers sagte, das da ein guter ZOM fehlt. Sich auf Baumi zu verlassen hielt ich schon damals für fahrlässig. Das Ronny keine Ersatz sein würde, sollte doch auch bekannt sein und Hegeler erst recht nicht. Der ist im DZM „zu hause“.

Mineiro // 21. Jan 2015 um 16:53
Der Trainer hat das in einem Interview gesagt……
#manmanman


backstreets29
21. Januar 2015 um 17:13  |  437312

und daher kann sich da keine verlässliche
Zusammenarbeit finden.

Das oft zitierte „blinde Verständnis“ ist kein leeres Gerede, sondern gerade in existenziellen Situationen von enormer Bedeutung.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 17:13  |  437313

„Opa hat Puls“

OT Viellicht könnten wir ein Brainstorming machen über Blutdruck senkende Maßnahmen?

An Stelle von Preetz und Luhukay wäre mein Puls am Anschlag, denn es geht bis April/Mai 2015 um deren gesamte berufliche Karriere. Opa und auch kein Anderer unter uns Kommentaristi wird hoffentlich seinen Job verlieren, falls Hertha absteigt.


apollinaris
21. Januar 2015 um 17:14  |  437314

@ dP: #gebeutelter Finne: die armen Finnen müssen sich mit 12 Fällen herumschlagen..ob das auf deren Denkfähigkeiten abstrahlt..? Keine Ahnung. Kierkegaard war auch kein Finne, oder ? 🙂


cameo
21. Januar 2015 um 17:14  |  437315

@NKBerlin / 16:54 – „Vielleicht sind Preetz und JosLu mit ihren Leuten aber auch schon zu Betriebsblind geworden?!“

… oder ganz einfach nur am Ende mit ihrem Latein?


21. Januar 2015 um 17:27  |  437318

Gibt es denn in der 2. Liga keinen guten 10er, der Hertha noch als Sprungbrett für seine Karriere ansehen könnte? Ich verfolge die Liga seit eineinhalb Jahren nicht mehr …
Es geht doch nur darum, einen Spieler mit einer größeren Tempohärte als Ronny zu finden, der dazu noch passable Pässe in die Tiefe spielen kann.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 17:30  |  437319

Ohne nach zu schauen (=googeln) tippe ich auf Däne apo um 17:14 Uhr


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 17:32  |  437320

hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 17:41  |  437321

Was wäre eigentlich, wenn Herthas Verantwortliche nach tiefgreifender Analyse zu dem Schluss gekommen sind, dass das Offensivspiel nicht an dem Fehlen eines ZOM (10er) krankt? Was, wenn sie denken, dass ein „nur irgendwiegearteter“ 10er dem Team nicht weiterhelfen kann, weil man eher ein anderes System bevorzugt? Und was, wenn nun wirklich ein 10er gewollt würde, dieser besser sein muss, als das was man hat oder spielen will, der aber nunmal nicht wirklich verfügbar ist?

Alles nur Betriebsblindheit?

Ja, ja ich bin ja schon duck und wech


21. Januar 2015 um 17:46  |  437322

@ BM: die Frage war rhetorisch 😉


backstreets29
21. Januar 2015 um 17:49  |  437323

@hurdie

wie sollten sie zu dem Shcluss kommen?


21. Januar 2015 um 17:50  |  437324

@ hurdi: ich für meinen Teil sehe es so..bin aber sicher, das auch noch nach einem Achter geschaut wurde..Aber es dürfte schwer sein, einen guten Mann zu bekommen, der das Niveau sicher hebt. Ohne Vorbereitung…muss das mittlerweile ein richtig richtig Guter sein. Es wird wohl auf allen Ebenen eng. 🙁


21. Januar 2015 um 17:52  |  437325

Babbels Luzerner schlagen Union 1:0 😎


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 18:04  |  437326

Ich bin ja nur Laie/Zuschauer hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 17:41 Uhr. Aber ich kann beim besten Willen nicht erkennen, dass Hertha überhaupt irgendein System bevorzugt spielt. 🙁

Woran hätte ich erkennen können, was für Dich eine rhetorische Frage ist apo um 1746 Uhr? 😎


ubremer
ubremer
21. Januar 2015 um 18:11  |  437327

@opa

Du scheinst ja bis heute nicht über die Information hinweggekommen zu sein, dass Hertha einen Spieler-Etat von 40 Millionen Euro hat (in der Saison 2013/14). Du trägst seit Wochen diese Zahl wie eine Monstranz vor Dir her.

Mal unter uns:

Schon klar, dass Mainz, Augsburg, Köln mit kleinerem Personal-Etat vor Hertha liegen. Freiburg ( = kleinerer Etat) liegt hinter Hertha.
Aber was sollen sie sagen beim HSV, bei Werder Bremen oder beim VfB Stuttgart? Alle liegen in der Tabelle hinter Hertha. Und alle haben ein höheres Personal-Budget als Hertha. Ganz zu schweigen von Borussia Dortmund. Deren Personal-Etat: 101,33 Millionen Euro. Aktuell ist der BVB Tabellen-17.
Quelle, dort Seite 41 folgende

Fazit #soistLeben


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 18:12  |  437328

backstreets29 // 21. Jan 2015 um 17:49

Nach teifgreifender Analyse.
Nach Reflektion dessen, was sie sich bei der Kaderzusammenstellung vor der Saison gedacht haben.
Nach Rückblick auf die letzjährige Hinrunde, in der man ja auch weitestgehend ohne Baumi und ohne Ronny gut ausgesehen hat.


kczyk
21. Januar 2015 um 18:25  |  437329

„… Aktuell ist der BVB Tabellen-17. …“

*denkt*
ok ok – es geht alles noch um einiges schlechter.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 18:29  |  437330

*freut sich*
kczyk ist wieder hier.
Ein Lichtblick in trüben Tagen. 😀


21. Januar 2015 um 18:31  |  437331

mit welchem System schaffte es der BVB auf Platz 17 ? 😉


21. Januar 2015 um 18:32  |  437332

OT Worin besteht nach eurem Verständnis der Unterscheid zwischen einem Popanz und einer Monstranz?


backstreets29
21. Januar 2015 um 18:32  |  437333

@ubremer

Mal unter uns …….woran denkst du liegt es, dass Hertha sich so präsentiert, wie es in den Testspielen der Fall war.
Ergebnisse lassen wir aussen vor, das ist Jacke wie Hose.
Und wie ist es einzuwerten, dass Luhukay eine „Stamm“ Formation finden will, ich sprech hier speziell die IV an und dann wieder wild durchrotiert


21. Januar 2015 um 18:33  |  437334

Mit dem System „Klopp“?

Nein, Stopp, ich weiß es Bussi.
Die pöhsen Payern haben ihnen den besten Stürmer weggekauft.


TassoWild
21. Januar 2015 um 18:37  |  437335

@40 Mio:

Und? Damit könnten wir nicht mal Hany zurückkaufen. Gucksdu hier http://www.transfermarkt.de/hany-mukhtar/profil/spieler/146155 🙂


del Piero
21. Januar 2015 um 18:44  |  437336

coconut // 21. Jan 2015 um 17:12
Nö @Coco
der Hegeler wurde für die 8 geholt und nicht fü die 6. Der letze gute Schalterspieler war Kluge. Schelle ist auch für die 8 gedacht, also richtigerweise Position doppelt besetzt.
Das der Hegeler dann während eines halben Jahres dann nix bringt sieht man ja erst hinterher. Nochmal …in dem erfolgreichen Clubjahr (6.Platz) hat er oft sogar Halbrechts, jedenfalls immer offensiv gespielt. Cigerci wurde auf der 8/ 9,5 und auf Außen rechts eingesetzt und wohl so auch „verplant“.


pathe
21. Januar 2015 um 18:45  |  437337

@ubremer
Ein schönes Wort: Monstranz.
Nur, was bedeutet dies?


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 18:47  |  437338

Egon Olsen hatte auch einen Plan. 😳

https://www.youtube.com/watch?v=WW4xLRnNF8E


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 18:49  |  437339

Du warst niemals Ministrone
äh nein …. 😳
Ministrant p@the?


del Piero
21. Januar 2015 um 18:51  |  437340

@Opa
Na der @ub will Dir erklären dass Geld doch keine Tore schießt.
Ich für meinen Teil muß da immer an den Witz denken als der Ehemann gefragt wird seine Frau solle ja so gut im Bett sein.
Antwort:“Die einen sagen so, die anderen so“ 😉


kczyk
21. Januar 2015 um 18:51  |  437341

nun gib mal nicht so an

@Blauer Montag // 21. Jan 2015 um 18:29 🙂


21. Januar 2015 um 18:55  |  437342

Blauer Montag
21. Januar 2015 um 18:55  |  437343

Du darfst meine Freude ruhig annehmen kczyk.
Mir ist jeder hier für eine gute Unterhaltung willkommen. 24 h Trübsal blogtäglich sind kaum auszuhalten.


kczyk
21. Januar 2015 um 19:05  |  437344

omg – BM – so schlimm ists hier geworden?

ok – die ergebnisse unserer alten damen düngen den zweifel und den frust.
doch irgendwie ists doch noch immer jut jejange


Bolly
21. Januar 2015 um 19:06  |  437345

24 h Trübsal? @Sonniger Montag dann schau hier 24 h lang 😎

Fast so schön, als wäre man vor Ort 😛

http://www.discoverbayahibe.com/bayahibe-webcam/


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 19:07  |  437346

Durchrotieren IV:

Langkamp und Lusti brauchen Spielpraxis. Sie haben in allen 3 Testspielen angefangen. Langkamp wurde also nicht rotiert.

Hosogai fällt gegen Bremen aus: Lusti muss also in diesem wichtigen Spiel vielleicht ins Mittelfeld rücken, muss also beide Positionen spielen (wenn das Mittelfeld nicht eh‘ die Alternative für ihn wird).

Es gibt Trainingseinheiten (siehe Mineiro) zum Einspielen. Will man im Trainingslager schon Leute frustrieren und gar nicht in Trainingsspielen spielen lassen? Reichen 45 Minuten nicht, um ggf. Erkentnisse zu gewinnen? Lusti und Langkamp haben ja lange zusammengespielt-> ist wie Fahrradfahren?

Ich glaube, gegen Thun werden wir den geplanten Stamm in der IV sehen (wenn nicht, weiss ich auch nicht weiter 😉 ).


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 19:10  |  437347

Wie lange hast du nicht mehr in den Blog geschaut kczyk?


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 19:11  |  437348

Wahrlich sonnig Bolly // 21. Jan 2015 um 19:06 Uhr 😀


kczyk
21. Januar 2015 um 19:13  |  437349

BM – mitgelesen habe ich oft.
aber ein smartphone ist kein wirklicher ersatz für einen compi


Opa
21. Januar 2015 um 19:15  |  437350

@ub: Ich als Katholik und ehemaliger Messdiener darf wenigstens Monstranzen tragen 😛

Aber mal im Ernst: Die Quellenlage ist diffus.

Laut fussball-geld.de hatten wir in 13/14 einen Lizenzspieleretat von 23 Mio. In der Sportbild gibt´s eine Auflistung für 14/15, in der wir mit 31 Mio. € auf Platz 12 landen

Quelle: http://sportbild.bild.de/bundesliga/2014/bundesliga/das-zahlen-die-klubs-den-profis-an-gehaeltern-37611030.sport.html

Wir geben also 8 Mio. € bzw. knapp 35 % mehr aus als in der Vorsaison.

Die Clubs, die weniger ausgeben als wir, sind laut dieser Aufstellung:
Bremen (hinter uns)
Mainz (vor uns)
Köln (vor uns)
Freiburg (hinter uns)
Augsburg (vor uns)
Paderborn (vor uns)

Ich komme da auf vier Clubs, die mit dem eingesetzten Geld hinsichtlich der sportlichen Rendite z.T. erheblich effektiver umgehen. Dortmund ist ein Spezialfall, der für Hertha an keiner Stelle einen passenden Maßstab darstellt.

Die unbestrittene Tatsache ist, dass es mit dem HXV, Cannstadt und Dortmund Clubs gibt, die noch ineffektiver als wir arbeiten, aber das sollte nun auch nicht Maßstab sein.

Das alles erklärt im Übrigen nicht das derzeitige sportliche Auftreten oder beantwortet eine der vielen offenen und besorgten Fragen.

@kczyk um 19:05 – „Et is noch immer joot jejange“? Falscher Verein, denn bei uns riecht´s nach vielem, aber nicht nach Geißbock.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 19:27  |  437351

Jepp kczyk // 21. Jan 2015 um 19:13 Uhr.
Du bist also grob informiert. Details sind m.E. eher nicht so wichtig.

Wichtig ist vor allem, wieviele Punkte Luhukay mit seiner Truppe in den ersten 3 Spielen holen kann. In der Spanne zwischen 0 und 6 Punkten bewegen sich nach meinem Eindruck die Erwartungen der Kommentaristi.

Meines Erachtens steht Hertha nach 3 Spielen auf einem Abstiegsplatz, sofern sie gegen 2 Mitkonkurrenten verlieren. Stand heute wissen wir nix.


coconut
21. Januar 2015 um 19:29  |  437352

@del Piero // 21. Jan 2015 um 18:44
Für mich gehört der 8ter zum DZM, auch wenn das der Verbindungsmann zum OM sein soll(te), was ja bei uns eh nicht so recht funktioniert.
Ich habe Hegeler übrigens nur angeführt, damit mir nicht einer damit kommt, das ja der Jens dafür (ZOM) angedacht gewesen sein könnte… 😉

Man kennt ja „seine Pappenheimer“….. 😆


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 19:32  |  437353

Ist natürlich alles nur Spekulation, aber ich frage mich, wie die Diskussionen hier liefen, hätte Hertha nicht aus Dummheit den Sieg in Frankfurt hergeschenkt. 20 Punte, Platz 10.

Ich rede nicht von glücklichen Siegen, unglücklichen Niederlagen, sondern nur von dem dummen Ausgleich nach 2 Tore Führung in der 89. Minute in einem Spiel.


Bolly
21. Januar 2015 um 19:37  |  437354

oh jaa @hurdie 19.32

bei 20 Punkte? das wäre „fast“ noch schlimmer 😉 #Aberglaube

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2011-12/17/0/spieltag.html


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 19:41  |  437355

backstreets29 // 21. Jan 2015 um 17:49

Da waren wir ja nur 11. 😉


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 19:42  |  437356

hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 19:41

äh ich meinte Bolly um 19:37


coconut
21. Januar 2015 um 19:49  |  437357

@hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 19:32
Von meiner Seite keinen Deut anders.
Wie ich schon des öfteren anmerkte, das ich eher darauf schaue, ob sich das Team weiter entwickelt.
Davon sehe ich nichts und deshalb wäre meine Schlussfolgerung nicht anders.
Klar das man „am Ende des Tages“ genug Punkte zum Klassenerhalt beisammen haben sollte. In Schönheit sterben kann ja auch nicht das Ziel sein…

Auch wenn der BVB auf gutem Wege dahin ist…. :mrgreen:


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 19:53  |  437358

coconut // 21. Jan 2015 um 19:49

Verstehe ich, toleriere ich.

Ich glaube nur, es gäbe mehr Gegenstimmen der „Unkritischen“


fechibaby
21. Januar 2015 um 19:56  |  437359

@ubremer // 21. Jan 2015 um 18:11

Lange werden Deine aufgezählten Vereine nicht mehr hinter Hertha in der Tabelle liegen!!
Die werden locker an Hertha vorbeiziehen!

Hertha kann sich ja noch „Verstärkungen“ aus der Schweiz hohlen, ala Stöckchen!

Die haben dann schon 2. Liganiveau.


Herthas Seuchenvojel
21. Januar 2015 um 19:57  |  437360

@mey: da fehlt nen „a“ in der 4.Zeile bei Mannsch…ft 😉

jaja, ick megger wieder, aber Schreiben ist auch nicht „MEIN“ Beruf 😀


21. Januar 2015 um 20:01  |  437361

der BVB wird sich in Leverkusen erstmal ’ne Klatsche holen … :mrgreen:


fechibaby
21. Januar 2015 um 20:01  |  437362

Da war ich aber hohl im Kopf!

Natürlich kann sich Hertha „Verstärkungen“ aus der Schweiz holen!!


fechibaby
21. Januar 2015 um 20:03  |  437363

@Bussi // 21. Jan 2015 um 20:01

„der BVB wird sich in Leverkusen erstmal ‘ne Klatsche holen …“

Das kann passieren!
Hertha verliert dann danach zu Hause gegen die Pillendreher!


Bolly
21. Januar 2015 um 20:08  |  437364

Tja @hurdie 19.53 das liegt aber eher daran,

…aus meiner kleinen Fußballsichtweise, das die Positivhyper, ja die fehlende spielerische Komponente ähnlich sehen aber die Ursachen/Wirkung nicht in Preetz oder/und Trainer sehen.

Was bleibt denn HSV, Bremen oder Stuttgart noch übrig, wenn es weiter so super läuft nach den Trainer/Managerentlassungen?

Ich hoffe auf ein AHA Erlebnis, meinetwegen schon in Bremen 😉 (die 3AuswärtsKarten sind übrigens heute angekommen)

Eine Serie von 8,9 oder sogar 10 Punkte nach vier Spielen wäre schon sehr beruhigend, auch für mich.


kczyk
21. Januar 2015 um 20:11  |  437365

zu Blauer Montag // 21. Jan 2015 um 19:27

richtig – stand heute wissen wir nichts.
aber wir dürfen hoffen – wie bereits seit dem ersten zwangsabstieg vor vielen jahrzehnten.
wäre es anders wäre es nicht unsere härtha.


kczyk
21. Januar 2015 um 20:13  |  437366

*denkt*
bevor Hertha absteigt, wird es in dieser saison den dino treffen.
dessen sturm ist doch nur ein laues lüftchen.


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 20:15  |  437367

fechibaby // 21. Jan 2015 um 19:56

Ich sage das nur mal so. Was die Schweiz generell in der Jugendarbeit, in der Trainerausbildung und auch im Leistungsniveau der Mannschaften im internationalen Kontext leistet, geht weit über das hinaus, was in Deutschland mit sehr, sehr, sehr viel mehr Geld passiert.
Natürlich brauchen Spieler aus der Schweiz etwas länger Anpassung an de BL-Normen in Deutschland (Xhaka in Gladbach?), aber da ist Potential.

Nicht vergessen: die Schweiz hat etwas mehr als doppelt so viele Einwohner als Berlin.

Schau mal, was an Spitzenspielern in der Schweiz hervorgebracht werden im Vergleich zu Berlin.


kczyk
21. Januar 2015 um 20:17  |  437368

„… Natürlich brauchen Spieler aus der Schweiz etwas länger …“

*denkt*
als sei fußball eine rhetorikübung.


Plumpe71
21. Januar 2015 um 20:21  |  437369

hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 19:32

Ist natürlich alles nur Spekulation, aber ich frage mich, wie die Diskussionen hier liefen, hätte Hertha nicht aus Dummheit den Sieg in Frankfurt hergeschenkt. 20 Punte, Platz 10.

Von meiner Seite aus auch ziemlich ähnlich wie die gegenwärtige Diskussion, zumal man ehrlicherweise sagen muss, dass sich das zwischenzeitliche 3:0 gegen Frankfurt bis heute niemand erklären kann, vielleicht am ehesten die Frankfurter mit ihren defensiven Aussetzern :-).

Ganz unabhängig von diesem Egebnis hat die Hinrunde ja mit dem Spiel gegen Köln noch ganz andere Schmankerl dabei gehabt, ich denke da also auch weniger ergebnisorientiert, denn auf lange Sicht kann das nicht gut gehen. Ich behaupte sogar mal ganz kühn, dass wir derzeit nicht mal davon profitieren würden, wenn der Gegener dezimiert wäre, so schwach ist unsere gesamte Offensivanlage. Defensiv, rein taktisch mit einem guten Unterzahlspiel traue ich Jos Luhukay durchaus einiges zu, aber was die Mannschaft seit geraumer Zeit in der Vorwärtsbewegung anbietet, hält uns nur dann die Klasse, wenn wir zwei, drei andere Teams finden, Augsburg, Paderborn, Köln, allesamt spielen sie gefälliger


21. Januar 2015 um 20:22  |  437370

mit etwas Phantasie und Inrospektion..kann man erahnen, was im Kopf so alles bei den Einzelnen passiert und wie das , einem Virus gleich ,dann durch die abrupte mäandert . Ich meine die # Negativspirale.
Vieles ist vom Ausgangspunkt her real, dann bekommt das aber eine in Teilen irrationale Dynamik, bis hin zum offenen Defätismus.
“ Man“ pusht sich negativ. Dies dann in konstruktive Bahnen zu kanalisieren, wird von Mal zu Mal schwieriger. Ohne Erfolgserlebnisse, wird man nichts ausrichten können. Kommen in den ersten Spielen nicht ein paar unverhoffte Punkte und ein Sieg in Bremen , wird es zu einem Knall kommen, weil eben nichts anderes mehr möglich sein wird. Aber ich lege mich dann jetzt schon fest: im Falle einer Trainerentlassung, hat der Manager versagt. Im Falle eines Abstieges ebenso, plus Trainer und Spieler…
Nur Klopp ( glaube ich) wird nicht nach diesem Gesetz gefeuert werden. Da liegt der Fall anders, völlig anders.Aber dieser „Fall “ stellt ja sowieso in jeder Hinsicht eine Ausnahme dar.


Bolly
21. Januar 2015 um 20:23  |  437371

…lass doch den @fechi ich suche gleich mal ähnliche Worte raus & wie kam es? 😆

—->

„fechibaby // 7. Dez 2014 um 22:35

Die letzten 3 Herthaspiele in der Hinrunde:

BVB:
Es droht eine klare Heimniederlage!

Frankfurt:
Die nächste Auswärtspleite!!

Hoffenheim:
Hier ist vielleicht ein Unentschieden möglich. Eher aber vermutlich nicht!!

Also bleiben die 14 Punkte nach dem 17. Spieltag stehen.
Damit wird Hertha zur Winterpause auf einem Abstiegsplatz stehen.
Vermutlich sogar auf dem letzten Platz!!“

So lange das dann so ausgeht 😛

Meinetwegen kann die Tabelle so bleiben….


21. Januar 2015 um 20:24  |  437372

edit: erster Satz: statt “ abrupte“ , soll da „Gruppe“ stehen.. :roll:


Herthas Seuchenvojel
21. Januar 2015 um 20:26  |  437373

Zeit wirds @kczyk
kann diese ekelhafte Uhr plus deren Gerumpel nicht mehr sehen
vielleicht werden sie dann mal geerdet
(meinetwegen auch nur für eine Saison)

PS: schön,daß du wieder dabei bist

@mey: doch, selbst wenn ich der einzigste hier sein sollte, trotzdem sehe ich eher ein Mentalitätsproblem als Kondition?

@opa: warum du ständig Puls kriegst, keene Ahnung
echt, gönnste denen keinen freien Tag?
maulste nicht selber, wenn du Sa & So durcharbeiten musst?
erinnere an das Interview mit dem Konditrainer in 11Freunde vor knapp 2 Monaten
am ersten Ruhetag werden meist (unbemerkt) kleine Muskelschäden repariert, die wirkliche Erholung und Regeneration findet erst am 2. Tag statt
so hab ich es auch gelernt, und das ist schon 15 Jahre her
keen Wunder, daß wir uns ständig Verletzungen einhandeln

punkto 3.Testspiel
würd ich nicht zu hoch hängen
was war pressemäßig letztes (vorletztes?) Jahr los, als Bayern gegen Basel 0:3 verlor?
etliche Schweizer Vereine würden wahrscheinlich in der dt. Buli gleich absteigen, aber die Top 5 zähle ich nun nicht dazu
sonst gäbe es keinen Shaquiri, Xhaka und bei uns keinen Lusti & STocker
sooo schlecht sindse nun auch wieder nicht
immerhin, 0:0 nach 90 min


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 20:27  |  437374

Gefällig spielt Hertha.
Ständig verteilen sie Geschenke.
Viel zu viele Ballverluste/Fehlpässe bei eigenem Ballbesitz.


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 20:29  |  437375

„trotzdem sehe ich eher ein Mentalitätsproblem“

Mein Reden: Konfusion (Rotation) schafft Abstiegsnot.


Herthas Seuchenvojel
21. Januar 2015 um 20:30  |  437376

oops @hurdie, das klappte dann doch mit der Gedankenübertragung

du tippst nur schneller als icke 😉


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 20:34  |  437377

Plumpe71 // 21. Jan 2015 um 20:21

Alles klar. Ich finde ja auch nicht toll, was Hertha spielt, aber man kann eben auch manches anders sehen. Paderborn: Ich habe so viele kuriose Tore von denen gesehen, dass ich nicht glaube, ihr „Glück“ wird sich in der Rückrunde halten.

Hertha hat oft sch— gespielt, aber bei all dem Mist müssten es mit Frankfurt 20 Punte sein. Und wenn man bei all dem Mist 20Punte macht, könnte man sagen, bei all dem Verletzungspech könnte es ja (nur) besser werden.

Ich bin ja eher Pessimist, aber wenn man mir hier den Rang der Oberunke abläuft, kann ich ja auch mal ein paar andere Perspektiven einbringen 😉

Ich sehe viele Probleme anders, Hertha ist abgestiegen, aber um mich zu irren, würde ich den Weg zur Zeit von Hertha gehen.


21. Januar 2015 um 20:43  |  437378

Die Balance zwischen Anspannung und Entspannung, Nähe und Distanz, Lob und Tadel…ist der Kern einer leistungsorientierten Gruppenarbeit..# pro Freier Nachmittag! 🙂


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 20:45  |  437379

Bolly // 21. Jan 2015 um 20:23

Danke,

ich war zu faul, das rauszusachen, ich hatte nur den letzten Platz nach der Hinrunde im Kopf.


Bolly
21. Januar 2015 um 20:47  |  437380

#The three favorites descend

…auch wenn ich zwei Teams davon richtig mag.

16. Paderborn
17. Bremen
18. Freiburg


21. Januar 2015 um 20:48  |  437381

@ fechis Glaskugel: das ist ja eine erschütternde Bilanz 🙂


Blauer Montag
21. Januar 2015 um 20:49  |  437382

Macht’s gut Nachbarn.

Mal schaun, ob der GF noch ein Kaninchen aus dem Hut holt. Die Zeit wird knapp. 😉

Jefferson Airplane – White Rabbit (HQ)


Plumpe71
21. Januar 2015 um 20:51  |  437383

@hurdie,

Na ich unke seit etwa 2009, mit dem Weggang von Pante, Voronin und was dann folgte, war für mich der Abstieg besiegelt. Ich versuch ja auch etwas optimistischer an die Sache heranzugehen, aber es fällt mir mit jeder Spielzeit schwerer. Ich sehe ja kaum, dass der Ball mal über 3,4,5 Stationen in unseren Reihen sauber läuft, aber wenn ich dich in deinen Beiträgen recht verstehe verortest du die Probleme auch beim Manager ?


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 20:58  |  437384

Plumpe71 // 21. Jan 2015 um 20:51

Ich habe da soviel drüber geschrieben, dass ich manchmal befürchte, ich langweile die Leute 😉

Jedes Jahr hat sein eigenen Probleme. Pante, Voronin sehe ich vermutlich auch anders.

Ja, ich verorte das Problem primär beim Manager.
Aber, das hilft uns heute nichts. Es hilft nichts jetzt einen ZOM zu holen, m.E. Es hilft auch nichts was ich jetzt denke. Aber es ist: ich muss mich irren, und das Führungsteam heute hat die richtigen Ideen. Wenn man so denkt, kommt man auch auf Argumente, warum Hertha es jetzt so macht, wie sie es macht.


Bolly
21. Januar 2015 um 20:58  |  437385

@apo 20:48 #zumGlückfürHertha 😛

…dafür ist @fechi beim Tippspiel im vorderen Blickfeld oder sollte ich schreiben Mittelmaß 😉

http://tippspiel.herthabsc.de/herthabsc/viewteam/l112at


Plumpe71
21. Januar 2015 um 21:13  |  437386

@hurdie,

Ich sehe vieles ähnlich, ein, zwei Spieler, egal wer, werden die Probleme struktureller Art nicht lösen und gut gemachte Hamsterräder langweilen mich nicht 🙂

Ich würde das Problem auch durchaus ne Etage höher als nur immer der jeweilige Trainer ansiedeln. Ohne jetzt die Saison schon abzuschreiben, oder allzu schwarz zu malen, aber ich wüßte derzeit nicht welches Szenario mir mehr graut, ein Klassenerhalt mit etlichen halbherzigen Erklärungen, warum mal wieder was nicht so hingehauen hat, oder ein Abstieg mit wirklich allen Konsequenzen. Ich tendiere eher zu Letzterem, schlimm, aber nach beiden Abstiegen hätte ich mit eine vollständige Neubesetzung gewünscht.. vielleicht muss man sich mit einem solchen Szenario wirklich anfreunden. Ich weiß auch nicht wie man finanziell diese ( 5-7 Mio ? ) jährlich für die KKR ansparen will. Auch Kalou sehe ich im Hinblick auf die Rückrunde nicht ganz unproblematisch.


monitor
21. Januar 2015 um 21:25  |  437387

hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 19:32

Ist natürlich alles nur Spekulation, aber ich frage mich, wie die Diskussionen hier liefen, hätte Hertha nicht aus Dummheit den Sieg in Frankfurt hergeschenkt. 20 Punte, Platz 10.

Dann wären es nur „4“ Punkte auf den Relegationsplatz! 😉


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 21:32  |  437388

Plumpe71 // 21. Jan 2015 um 21:13

Siehste, das sehe ich wieder anders, ich bin deviant 😉

Steigt Hertha wieder ab, wird eh‘ alles anders. Setzt sich das Konzept halbwegs durch (halbwegs gute Rückrunde) , dann könnte das Konzept ja auch ok sein: Stocker spielt sich ein, Plattenhart entwickelt sich. Genki bekommt Erfahrung und zusätzlich punktuelles Nachrüsten.

Dann – bei Erfolg diese Saison – bin ich weniger Unke. Ich glaube, wird der Klassenerhalt halbwegs sicher geschafft (heisst 4 Punkte vor dem letzten Spieltag), könnte es zukünftig was werden. Ich befürchte, …. ach lassen wir das.
Die Frage ist, gibt es ein Konzept und setzt es sich in der RR durch?

Das weiss ich zur Zeit nicht. Ich sehe Stocker nicht so schlecht. Genki ist Investition in die Zukunft, bekommt Brooks Stabilität, etc etc.

Ich habe Befürchtungen, aber wer bin ich, jetzt als Tabellen 13. mit dem Frankfurt-Spiel ernsthaft alles zu verdammen.

Ich glaube nicht an die an die positive Entwicklung diese Saison, aber wenn sie kommt, glaube ich an den Grundstock für die nächsten Saisons. Dann habe ich mich geirrt. Und dann war die Strategie heute die richtige für die Zukunft.


monitor
21. Januar 2015 um 21:37  |  437389

Im Gegensatz zum Frankfurtspiel hat Hertha gegen feschis BVB das 1:0 glücklich verteidigt.

„Im Fußball gleicht sich alles aus!“ 😉


del Piero
21. Januar 2015 um 21:38  |  437390

coconut // 21. Jan 2015 um 19:29
Aha. Na gut. Jedem seine Meinung 😉
Wir sind aber sicher einer Meinung was für Dich gilt muß nicht unbedingt allgemeingültig sein.
Der 8er ist der am tiefsten agierende Offensive. Mit wieviel defensiv ausgerichteten Spielern willst Du denn spielen? Reichen Dir 6 nicht?
Natürlich ist es auch immer eine Frage wie defensiv man spielen will, nur dann hat man sogar 3 6er.( 4-3-3 defensiv interpretiert)
Aber ich will nicht streiten. Für Dich ist Toni Kroos ein defensiver Mittelfeldspieler. Na gut.


fechibaby
21. Januar 2015 um 21:42  |  437391

@Bolly // 21. Jan 2015 um 20:23

Da hast Du dir aber viel Mühe gemacht und meine Sahnestücke herausgesucht!!

Wenn ich im Tippspiel nur Mittelmaß bin, dann bist Du genauso Mittelmaß.
Nur 3 Punkte Vorsprung vor mir.
Hertha hat auch nur 3 Punkte Vorsprung vor dem letzten Platz!!

Deine Frau wird beim Spiel in Bremen mit Sicherheit mehr Spaß haben als Du!!
Was ich damit meine, dürfte Dir wohl klar sein.


Plumpe71
21. Januar 2015 um 21:43  |  437392

Ist ne Sichtweise, gut nachzuvollziehen, bin auch gespannt wie die Rückrunde anläuft.

Ich würde mir wünschen, dass man auch jährlich als Ertrag für die Jugendarbeit zumindest immer einen heranführt, mit Brooks und Schulz bin ich sehr zufrieden, Genki sehe ich ähnlich wie du und der hat bei vielen, auch bei mir, nach den tollen Testspielen wahrscheinlich Hoffnung auf nen 2. Kagawa gemacht, da konnte er ja nur abfallen. Stocker für mich auch ein ganz feiner Fußballer, für den man vielleicht ähnlich wie bei Kalou noch nicht so die Idealposition gefunden hat, es wäre ja tatsächlich ein interessantes Grundgerüst für eine stetige Weiterentwicklung der Mannschaft vorhanden, wenn nicht in dieser Saison ein erneuter Abstieg alles zunichte macht, .. na hoffen wir es nicht, geht ja auch bald los und dann können wir ja schon rechnen, ob erneut 28 Punkte reichen könnten, das Ziel wäre ja in Reichweite


del Piero
21. Januar 2015 um 21:44  |  437393

hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 19:32

Hätte, hätte Fahrradkette, oder das leben findet nicht im Konjunktiv statt. Genauso müßtest Du auch argumentieren wie die Diskussion laufen würde, wenn wir gegen SCF nicht gefühlte 100 Min. in der Nachspielzeit gepunktet hätten. Da würden wir Puntemäßig auf einem reli-Platz stehen.
Und wenn Du dann noch rechnest vs Golfsburg nur 1:1, was ja wohl nach dem Spielverlauf möglich gewesen wäre, dann wären wir sogar 18. 😆


monitor
21. Januar 2015 um 21:44  |  437394

Ich versuche ja seit einiger Zeit was Hertha betrifft zum Pessimisten zu konvertieren.

Wenn man es ernsthaft versucht, stellt man schnell entscheidende Vorteile fest.

-Rumnölen kostet weniger Energie, als immer wieder mit Worten den Tropfen Suppe in den vielen Haaren heraus zu heben.
-Wenn man mit seiner Einstellung enttäuscht wird, ist das ein Grund zur Freude.

😉


fechibaby
21. Januar 2015 um 21:46  |  437395

@all

Und wenn bei Hertha nichts mehr geht, dann kann man ja Gott sei Dank NOCH immer gegen den BVB wettern!!

Macht nur weiter so!!!!

Wer zuletzt lacht, lacht am besten!


fechibaby
21. Januar 2015 um 21:48  |  437396

@del Piero // 21. Jan 2015 um 21:44

GENAU!!!


NRWler
21. Januar 2015 um 21:48  |  437397

Da muss ich mich doch glatt aus meinem selbstverordnetem „Winterschlaf“ kurz zurück melden…

@jmey

Was für eine „Blogauftakt“ heute. Das nenn ich Sportjournalismus! Einfach Klasse, toll!!!!!

Zuerst die Verantwortlichen mit ihrer Sicht der Dinge zitiert und zu „Wort kommen“ lassen.

Und dann selber seine Ansichten und Eindrücke klar und verständliche begründet dargelegt. Auch die beiden selbstgestellten Fragen finden ich richtig gut. Und besonders bei der Beantwortung durchaus unterschiedliche Sichtweisen / Aspekte mit einfließen lassen.

Von mir, für diesen „Blogauftakt“, Eins rauf mit Mappe. Herrlich!!


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 21:48  |  437398

del Piero // 21. Jan 2015 um 21:44

Ich habe versucht, in meinem Post die Glückspunkte gegen Pechverlustpunkte rauszulassen.

Das 4:4 bei 4:2 Führung ist kein Pech sondern Dummheit, aber die 2 Punte fehlen. Alles andere gleicht sich vielleicht aus.


fg
21. Januar 2015 um 21:49  |  437399

16. Köln
17. Bremen
18. Hertha


monitor
21. Januar 2015 um 21:49  |  437400

@fechibaby

Wenn Du den BVB hier nicht stets und ständig als Alleinstellungsmerkmal Deiner Beiträge mißbrauchen würdest, wäre er hier im Blog auch nicht von größerem Interesse.


del Piero
21. Januar 2015 um 21:58  |  437401

hurdiegerdie // 21. Jan 2015 um 21:48

Ja OK mein Lieber. Aber relativieren kann man alles. Ich bin kein freund von hätte, könnte wollte.

Afrika-Cup
Vielleicht sollten wir die N11 von Congo oder Gabun kaufen und gegen unsere aktuelle Mannschaft tauschen.
Die spielen jedenfalls erfrischenden Fußball
😉


fechibaby
21. Januar 2015 um 22:00  |  437402

@fg // 21. Jan 2015 um 21:49

Das ist aber böse!!
Auf Platz 16 und 17 tippe ich aber andere Mannschaften!


del Piero
21. Januar 2015 um 22:01  |  437403

@gerdie
Es gab mal einen sehr berühmten Trainer der sagte:“ Iin den letzten 5 Minuten ein Tor zu fangen ist Dummheit ;-)“


21. Januar 2015 um 22:02  |  437404

hatten wir gegen Bremen nicht auch Pech..?
Sagen wir mal so: fast alles, das wir hier machen , hat etwas mit dem Konjunktiv zu tun. Wird versuchen alle ( auch außerhalb unseres Dunstkreises), den Fussball messbar und vorhersehbar zu machen. Außer in Ausnahmefälle ( Bayern M. Real, Ajax, Barca etc) ist es aber fast immer nur von kurzer Dauer. Im Mannschafts- Sport kommen dann immer ein paar x- Faktoren dazu.
Und schnell bricht ein Gedankengebäude , ein Konzept zusammen. Die Hertha erst mal in der Liga “ zu etablieren“ , ist demnach eigentlich haargenau das Ziel…aber selbst das, wir sehen es, ist für knapp die Hälfte der Liga schwer, zu realisieren. Oberste Verantwortung muss die Sportliche Leitung haben. Deshalb kann es, auch im Fall eines Nichtabstiegs , keinen Zweifel geben, das wie mehr und zusätzliches Know-how im Verein brauchen…


Opa
21. Januar 2015 um 22:08  |  437405

Was steht denn eigentlich bei dem Kinderferienlager in Belek morgen auf dem Programm? Besuch im Spaßbad? Ausflug zu historischen Stätten? Mal- und Bastelstunde? Gesang und Gitarre am Lagerfeuer? – Ich gönne jedem einen freien Tag, aber das ist ein Trainingslager, in dem es gilt, sich mit voller Konzentration auf die Rückrunde vorzubereiten. Wenn ich dann die Bilder der Spieler auf facebook sehe, wie sie ihren freien Nachmittag verbringen, nachdem sie gestern gegen Bern keine Glanztat vollbracht haben, dann kann ich nicht anders, als das eine Art Klassenfahrt/Betriebsausflug zu sehen. Kann man dann ehrlicherweise aber bitte auch so nennen.

Übrigens: Wer hier Defätismus und Negativspirale in den Mund nimmt: Ich hab 6 Abstiege mit der Hertha mitgemacht, mich schreckt ein siebter nicht, aber ich möchte mich wenigstens dabei amüsieren. Gibt´s auf dem Feld keinen Anlass dazu, kann man mit Zynismus eine Menge kompeniseren.


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 22:16  |  437406

del Piero // 21. Jan 2015 um 21:58

„Ich bin kein freund von hätte, könnte wollte.“

Wie viel hätte, könnte, wollte ist den in der Forderung nach a) einem neuen Trainer, b) einem neuen 10er, c) mindestens einem neuem 8er, d) auf jeden Fall beides?

Alles nur hätte, könnte, wollte.


Bolly
21. Januar 2015 um 22:16  |  437407

@fechi 21:46

bin da bei @monitor & wenn Du & @fg Hertha auf 18 tippst & es so kommt, dann haben sie es auch nicht anders verdient. Ende-Gelände

Mag diese permanente Nichtachtung von Hertha außer ein zartes „GW“ bei Siegen nicht. Und wenn irgendwo auf der Welt was gegen die alte Dame passiert ist stets zu Gewehr hier im Blog. 😉 Aber auch alles halt #geschmacksache!!!


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 22:23  |  437408

Opa // 21. Jan 2015 um 22:08

was ist deine Forderung?
Kondi-Training bis zum Kotzen, um dann die Mannschaft schlecht zu machen, weil sie gegen Thun verliert?

Ursula würde sagen populemisch, oder so polemisch, popolastig (müsste googeln).


21. Januar 2015 um 22:25  |  437409

@ Opa ich kann dich nicht ermuntern, den von dir angesprochenen Beitrag etwas entspannter zu lesen.. Ist deine Entscheisung. Vielleicht bist du schon im Tunnel. Kannst ja auch Recht haben am Ende. Ich habe da einfach ne völlig andere Perspektive und Herangehensweise .
aber ,interessanter: zum Freien Tag..:aus meiner Sicht, völlig richtig. Auch der Zeitpunkt.


coconut
21. Januar 2015 um 22:28  |  437410

@Bolly // 21. Jan 2015 um 20:47
Meine Favoriten für eine der „begehrten“ letzten 3 Plätze:

16. Keilerei zwischen: Freiburg, Hertha, Mainz, Paderborn
17. Bremen
18. HSV

del Piero // 21. Jan 2015 um 21:38
Der 8er ist für mich der offensivste Defensive…. 😆

Daher gehört der 8er für mich zum DZM. Er (der heutige 8er) ging ja aus der (rein defensiven) Doppel-Sechs hervor und steht (normalerweise) in der Defensive auf gleicher Höhe mit dem 6er.
In der Offensive wandelt sich das natürlich. Dann geht der 8er ins vordere MF und der 6er sichert den Raum dahinter ab.
Das war übrigens Zeitweise ein Problem unter Favre, als er mit Kacar und Cicero zwei eher offensiv denken und handelnde Spieler da aufstellt. Das gab ein „riesiges Loch“ im DZM. Erst als Dardai für Cicero dort eingesetzt wurde, stimmte die Balance wieder besser.

Aber völlig egal, wie man das sieht, die Balance und die Qualität muss stimmen und das ist unser Problem.
6er haben wir eigentlich genug, die auch in Normalform gut genug sind, aber 8er?
Cigi und dann? Ja,wir haben noch einen Schelle. Der ist fleißig und von daher auch wichtig, wenn es schon spielerisch nicht läuft. Aber geniale Pässe in die Tiefe? Torgefahr? Na ja, mal abwarten ob und wenn ja, wer da noch kommt.


Herthas Seuchenvojel
21. Januar 2015 um 22:30  |  437411

@Opa, ich mag dich, eigentlich sogar sehr
wenn du nur nicht immer manche Argumente auf den allerkleinsten Nenner runterkrampfen würdest…
daß sie dort unten sinnvoll und hochkonzentriert trainieren sollen, sind wir glaube einer Meinung

nur: ständige Überbelastung ohne „wirkliche“ Regenerationsphasen läßt die Verletzungsgefahr exponentiell steigen
(ist übrigens NICHT von mir)
wer mal wirklich 2 Wochen an nem schmerzhaften Faserriss laboriert hat, weiß warum

das du dich nicht amüsierst, merkt man schon seit Wochen/Monaten
wo man sich aber entgültig an nem Abstieg amüsieren kann, bleibt mir verschlossen
leiden, zetern, bangen, alles verständlich
aber amüsieren? 😉

#derWegistdasZiel


hurdiegerdie
21. Januar 2015 um 22:32  |  437412

apollinaris // 21. Jan 2015 um 22:25

uups schon wieder einer Meinung mit @apo,
ich muss ins Bett.

Guts Nächtle


Bolly
21. Januar 2015 um 22:36  |  437413

notiert @coco in der Hoffnung, das wir in der Keilerei Oberwasser haben… #relegationkönnenwanicht


21. Januar 2015 um 22:52  |  437414

tut mir leid, das du so leiden musst 🙂 Ich mache es nicht absichtlich.


Kamikater
21. Januar 2015 um 22:56  |  437415

Ich fürchte langsam, einen potentiellen Klassenerhalt würde ich ganz alleine feiern. Naja, beim Abstieg können sie wenigstens sagen, dass sie es ja wussten.

Wenn wir nur so viel Punkte hätten, wie hier Häme und Befürchtungen formuliert werden, wären wir schon jetzt uneinholbar Meister.

Aprospos, das sind Herthafans im Negativdenken jetzt schon.

Good night!


del Piero
21. Januar 2015 um 23:09  |  437416

Na @Coco was hast Du denn da für Aufstellungen?
Du spielst entweder mit 2 6ern und einem 8er oder mit einem 6er und zwei 8ern. Ganz selten wird in der Buli mit einem 10er gespielt. Dann würde das zutreffen das der 8er je nach dem zum 6er oder 8er wird. Wir spielen mit 2 Sechsern und einem 8er.
Natürlich ist es auch immer eine Frage wie offensiv/defensiv die jeweilige Rolle interpretiert wird.
11-9-7
8
6-6
2-3-4-5
1

AR20 hat zB die 9 eher als 91/2 interpretiert.
Also ich gucke Fußball seit dem WM System, kann mich aber an kein Sytem erinnern wo der 8er aus der 6 hervorging.
Was ist damit überhaupt gemeint?
Es wird fast immer mit einer Doppelsechs gespielt und davor mit einem 8er. Soll der sich mit den 2 Sechsern das Defensive Mittelfeld teilen? Oft wird auf die 9 verzichtet (Bayern, BVB) dafür mit 10er und 8er.
Dann gibt es noch das 4-3-3 was Jos und alle Holländer so lieben.
11-10(9)-7
6-8-6
2-3-4-5
1
Dennoch ziehen sich die 6er zurück und nicht zuerst der 8er.
Der 8er hat im defensiven Mittelfeld erst was zu suchen wenn der Gegner bereits die Mittellinie überschritten hat. Aber dann soll ja sogar JS im Mittelkreis auftauchen.
Ich geb Dir mal den Tip…klicke den Kicker an, dann auf Spieltag/Tabelle und auf Hertha-TSG Analyse. Dann findest Du den Reiter taktische Aufstellungen. Nach deiner Intension wäre Ronny dann ein defensiver Mittelfeldspieler.

So nun hör ich aber auf, will ja keinen langweilen.


Herthas Seuchenvojel
21. Januar 2015 um 23:14  |  437417

nee nee @Kami: der Thron ist nicht NUR deiner
mir fallen neben mir noch so 1,2 vereinzelte User ein, die noch nicht aufgegeben haben
und glaube @Dan hat noch ne positive Sichtweise
aber gebe zu, wir sind rar geworden, müßten wa glatt ma nen „lupenreines demokratisches“ Referendum starten 😉


monitor
21. Januar 2015 um 23:17  |  437418

Nö Kami., ich wäre dabei.

Ein Nichtabstieg wäre für Pessimisten, die Hertha-Fans sind, ein Rückschlag über den sie sich freuen würden.

Deshalb ist das Pessimistendasein ja so gemütlich.
Haste unrecht, ist alles schick, haste Recht behalten, haste es immer schon gewußt!


del Piero
21. Januar 2015 um 23:18  |  437419

@Kami
Was gibt Dir den Anlaß für deinen Optimismus?
Für mich ist es ein Teufelskreis. Ich will auf keinen Fall einen weiteren Abstieg. Bei Klassenerhalt bleibt aber alles beim Alten uns also auch der Rumpelfußball erhalten.
Woher also dein Optimismus das Jos plötzlich die Mannschaft besser macht, der Trend umgekehrt würde?
Bitte erkläre es mir. Vielleicht kann ich ja dann deinen Optimismus (und Du bist ja nicht so allein wie Du gerade behauptest) teilen?


del Piero
21. Januar 2015 um 23:26  |  437420

@Monitor 23:17
Quatsch 😉
Eins, zwei habe ich hier gelesen die unsicher sind ob ein Abstieg das Beste wäre. Mehr nicht.
Mir greift diese Kategorisierung in Optim./Pessim. auch zu kurz, zumal es ja auch noch die Realisten gibt.
Und bitte glaube mir ich habe zigfache Gründe festgestellt warum ich letztlich im Herbst eine Wandlung vom Optimisten zum Kritiker konstatieren musste.
Was habe ich Jos im Sommer verteidigt.
Selbst bei @Apo kann man inzwischen eine gewisse Wandlung feststellen.


21. Januar 2015 um 23:27  |  437421

wieso nicht Realismus mit ein paar Körnchen Hoffnung würzen? Alles auch ne Sache der persönlichen Entscheidung, behaupte ich mal kühn.
Ich mag es weder in Schwarz, noch in Rosa.


del Piero
21. Januar 2015 um 23:30  |  437422

Bussi, Kami, HsV, Monitor, Freddie + natürlich Püppi, Elaine, ub ….
hoffentlich hab ich keinen vergessen 😉


Bolly
21. Januar 2015 um 23:34  |  437423

Jip @Kami so sind wir Menschen….

Du wirst es nicht ändern, ich werde es nicht ändern. Jeder verarbeitet das so „wichtige“ Thema Hertha im Leben anders 😉 Wir gründen am besten ne Gruppe „die letzten Mohikaner“ bevor wir irgendwann aussterben 😆


Bolly
21. Januar 2015 um 23:36  |  437424

Blau finde ich besser @apo


21. Januar 2015 um 23:46  |  437425

blau ist ein Zustand..


Herthas Seuchenvojel
22. Januar 2015 um 0:11  |  437426

hast du een Glück, daß die „Mohikaner“ nicht wirklich ausgestorben sind, sondern heute als „Stockbridge-Indianer“ weiterleben
immerpessismist hört sich böse an 😉


coconut
22. Januar 2015 um 0:32  |  437427

@del Piero // 21. Jan 2015 um 23:09
Häh? 😯
Ronny 8er nach meiner Definition?
Sorry, aber das ist ja völlige daneben.
Wo habe ich das geschrieben? Wo liest du das heraus?
Ronny ist ZOM also ein 10er.

Wir spiele(te)n oft ein 4-2-3-1 (mit fließendem Übergang zum 4-1-4-1)
.
Nehmen wir an wir spielen mit dieser Aufstellung:
Kraft
Peka-Lusti-Langkamp-Schulz
–Hosogai–Cigi—-
Beerens-Baumi-ÄBH
—Schieber—
Wobei die zwei vor der Abwehrreihe Hosogai und Cigi sind. Dabei übernimmt Cigi den 8er Part (in der Defensive also doppel 6). Geht aber bei eigenem Ballbesitz in die Offensive als Bindungsglied (wird also zum 8er) zum 10er (Baumi). Dabei sichert Hosogai den Raum hinter ihm ab. Cigi hat also ein Art Zwitter-Funktion.
Das sieht dann schematisch so aus:
Kraft
Peka-Lusti-Langkamp-Schulz
——–Hosogai–
———Cigi—-
Beerens-Baumi-ÄBH
—Schieber—

Genau deshalb ist diese Position so schwierig und genau deshalb sind wirklich gute Spieler (wie zB. Kroos) so begehrt (und teuer).

Was ist daran denn so schwer zu verstehen?


Derby
22. Januar 2015 um 0:33  |  437428

Guter Artikel in der Kicker Print Ausgabe über hertha. Kaufen 🙂


coconut
22. Januar 2015 um 1:02  |  437429

@del Piero
…übrigens ist diese Definition (8er) nicht „auf meinem Mist gewachsen“. Achte mal bei Reportagen darauf…. 😉

Ich glaube wir haben einfach ein Definitionsproblem.
Denn natürlich spielen wir, so gesehen, in der Grundformation mit einer doppel 6.
Dabei wird aber der Spieler der den offensiveren Part übernimmt (Vertiakler Sechser/Schalterspieler) als 8er bezeichnet. Hosogai als eher Horizontal orientierter Spieler als 6er.
Das ist natürlich schematisiert dargestellt und kann in der Praxis variieren. Nimmt man das ehemalige Pärchen der Bayern Kroos/Schweini, gab es ja die Möglichkeit, das beide (abwechselnd) den offensiveren Part übernehmen konnten. Wobei Kroos ja auch ein guter 10er ist…..


coconut
22. Januar 2015 um 1:54  |  437430

@del Piero
Nun hab ich so viel dazu geschrieben, dabei hätte ein Link auch gereicht…..
http://de.wikipedia.org/wiki/Achter_%28Fu%C3%9Fball%29


del Piero
22. Januar 2015 um 2:39  |  437431

Ne @Coco eben nicht. Bemerkst Du nicht die Unlogik? Wenn ich von einer Doppelsechs rede, rede ich von zwei 6ern. Das Wort doppelt bedeutet nunmal zwei. Dazu gibt es dann noch einen weiteren im Mittelfeld, den 8er.
Dein Wiki-Beispiel bezieht sich darauf wenn man nur mit einer, also keiner Doppelsechs spielt.
Der 8er ist bei zwei Sechsern der Schalterspieler. Natürlich muß jede Position defensive und offensive Aufgaben übernehmen. deshalb Jos kritik kalou arbeite nicht genug nach hinten. Klar ist auch das der Achter mehr Defensivarbeit leisten muß als ein Stürmer. Je nach Ausrichtung 50/50 Deine behauptung war aber der 8 wäre ein defensiver Mittelfeldspieler, was Du ja selbst mit deinem Wiki-Zitat wiederlegst. Im Defensiven Mittelfeld muß überwiegend defensivarbeit geleistet werden. Sonst hieße es ja nicht defensives Mittelfeld. Bei nur einm 6er muß der 8er mehr Defensivarbeit leisten, weil es ja noch einen 10er gibt. Dennoch ist der 8er kein defensiver Mittelfeldspieler.
Du versuchst mit einem Trick recht zu behalten in dem Du den zweiten 6er zum 8er ummodelst. Entweder ist er ein 6er oder ein Achter. Einen 6er den man als 8er bezeichnet ist ein Wiederspruch in sich. (mir Fällt der Begriff dafür gerade nicht ein)


del Piero
22. Januar 2015 um 2:50  |  437433

Dein beispiel @Coco
Kraft 1
Peka2-Lusti3-Langkamp4-Schulz5
——–Hosogai6–
———Cigi8—-
Beerens7-Baumi10-ÄBH11
—Schieber9—

Das ist aber keine Doppelsechs, weil wenn Du mit einem 10er spielst mußt Du auf eine andere Position verzichten. (Es sei denn Du darfst mit 12 Auflaufen 😉 )

Kraft 1
Peka2-Lusti3-Langkamp4-Schulz5
—Hosogai6-Cigi6—-
Beerens7-Ronny8-ÄBH11
—Schieber9—


del Piero
22. Januar 2015 um 2:53  |  437434

@Coco
Statt bei Wiki zu googeln hättest Du beim Kicker die taktische Aufstellung angucken sollen, dann würde es Dir klar sein.


Dan
22. Januar 2015 um 6:15  |  437435

@lichterfelder // 21. Jan 2015 um 15:36

Es wurde ja schon ausgiebig kommentiert. Meine Antwort war darauf gemünzt (was kostet ein Abstieg), dass es nicht reicht nur einfach paar Millionen in die Hand zu nehmen und fertig ist die Laube.


Dan
22. Januar 2015 um 6:57  |  437436

@Herthas Seuchenvojel // 21. Jan 2015 um 23:14

Es gibt gerade nicht sehr viele „Pfründe mit denen man wuchern“ kann.

Aktuelle Hoffnung liegt lediglich in einer guten und verbesserten defensiven Leistung sowie den Erhalt der Effektivität der Hinrunde vor dem Tor. Spielerisch kann zur Zeit meines Erachtens nur das Spiel über die Flügel helfen und Flanken Flanken und nochmals Flanken üben. Hilft dann vielleicht auch für die Standards.

Ansonsten noch kleine Hoffnung auf einen gelungenen Transfer für das offensive Mittelfeld. Ist / wird meines Erachtens aber eine schwere Kiste, die eh nicht sofort helfen / greifen wird.

Klassenerhalt – Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein, doch dieses Leben bietet so viel mehr.


backstreets29
22. Januar 2015 um 7:31  |  437437

Guten Morgen

ich bin nach wie vor positiv gestimmt und überzeugt, dass Hertha den Klassenerhalt schafft,
ABER dafür muss halt ein bissl was passieren.

Und die Testspiele geben bisher kaum Anlass dafür, dass das Pendel in die andere Richtung ausschlägt.


sunny1703
22. Januar 2015 um 7:58  |  437438

Einige der werten Blogger fordern, dass Luhukay keinen Rumpelfußball spielen soll, dass die Mannschaft besser werden soll. Um ehrlich zu sein, das ist mir ziemlich egal,wie die Mannschaft spielt, sie soll in der Liga bleiben und fertig ist die Kiste.

Schön spielen und Hertha,naja,zum einen, wer setzt den Maßstab für Schönspielen, zum anderen, Hertha hat selbst in den recht erfolgreichen Jahren mit Hoeness als Manager in meinen Augen selten schön gespielt,jedenfalls nicht über große Teil einer Saison.

Wir spielen mit den Mannschaften ab Platz 8 Hannover um die Plätze 8- 18.
Natürlich spielt eine Mannschaft wie Eintracht Frankfurt teilweise begeisternden Offensivfußball, doch bleiben die relationen bei denen wie in der Hinrunde,sprich was vorne getroffen wird,wird hinten reingelassen? Dann bleiben sie da wo sie sind, stabilisiert sich die abwehr und vorne wird weiter erfolgreich getroffen,spielt Frankfurt noch um die EL Plätze, wenn aber hinten alles beim alten bleibt und vorne nicht(plötzlich keine Feiern mehr ohne Meier), dann gute Nacht Eintracht!

Hannover spielt keinen schönen Fußball,aber sie leben von guten Standards und einer recht ordentlichen defensive. Sie wirken stabil auf Mittelmaßniveau,mehr aber auch nicht und Schönspielpreise bekommt 96 nicht.

Paderborn hat mit einem enormen Aufwand bisher alle überrascht ,getragen von der eigenen Begeisterung,wie anfangs so viele Aufsteiger(letzte Saison Hertha,deshalb halte ich auch die letztjährige Hinrunde für keinen Maßstab an dem sich Hertha orientieren darf), doch Paderborn hat dabei nur 19 Punkte geholt, die müssen vermutlich die ganze saison am oberen Limit spielen,um die Klasse zu halten.

Köln ganz einfach,auswärts hui, zu Hause pfui, gegen die spielen wir zu Hause attraktiven Fußball,aber die Kölner Effektivität auswärts ist schon klasse. Doch irgendwann stellen sich die anderen Mannschaften auf diese Spielweise vermutlich ein und dann?! Wird Köln bis dahin nicht zu Hause besser,wird es mal wieder sehr eng für den FC!

Mainz, ja zu denen fällt mir nur ein, gut begonnen mit dem neuen Trainer und dann mehr und mehr abgebaut. Geht diese Tendenz weiter? Oder bekommt Hjulmund das Team wieder in den Griff, vor allem trifft Okazaki weiter so erfolgreich?

Auch der HSV hat große Probleme. Er hat zwar seine defensive auf Bundesligaspitzeniveau stabilisiert,aber die Offensive erinnert in ihrer Ausbeute eher an tasmania 1900. Und das bei einer eigentlich von den Namen sich erfolgreich anhörenden Offensive. Wie habe ich zum Beispiel darüber gestaunt,das Müller von Mainz nach Hamburg wechselte,aber Müller machte seinen namen bisher absolut keine Ehre. Auch bei den Hamburgern wird es darum gehen,den besseren teil der Mannschaft in etwa in der Form zu halt und den anderen Leben einzuhauchen. gelingt das nicht…….

Der VfB ……..ach Du meine Güte, alle Spiele die ich von denen gesehen habe,waren zum Einschlafen,langweilig und dann auch seltenst erfolgreich. Die Hoffnung der Stuttgarter ist für mich der Trainer. Stevens ist ein kanllharter Ergebnistrainer und das ist auch gut so. Irgendwelchen schnellspielumschaltoderwasweißichquatsch ist Banane wenn man dahinten spielt. Punkte müssen her egal wie und zwar mit den Spielern, die das am besten können,egal wie schnell,wie umgekehrt usw sie spielen.

Werder Bremen ist eine Kopie von Hertha,ganz sympathisch mit einigen jungen Spielern,aber eben auch sehr schwankend in den Leistungen und somit dementsprechend gefährdet.

Der BVB ist nur dann eine Mannschaft,die dahinten eine Rolle spielt,wenn die Herren megabezahlte Stars und ihr Trainer nicht begreifen, wo sie momentan stehen. reden uund es wirklich verinnerlichen sind zwei Paar Schuhe. Ich bin kein Freund von Klopp,aber zumindest er müsste um die Niederungen der Liga noch Bescheid wissen und das den Spielern vermitteln. Kommt Dortmund nicht weg von da unten, werden andere europäische Spitzenklubs bei den Spielern der Dortmunder mehr und mehr vorstellig werden, nicht gut bei einer Fokussierung auf eine bestimmte Situation. dennoch sollte eigentlich Dortmund eine Aufholjagd jetzt starten.

Freiburg hat Saison für Saison überrascht und die Klasse locker gehalten. Diese Saison steht Freiburg zurecht bisher da wo sie stehen. Sie haben sich bisher mit dem jungen norwegischen Nationalspieler Moeller Daehli im Mittelfeld und Petersen im Sturm verstärkt.

Bei der geringen Torausbeute in der vorrunde und der dagegen ordentlichen Defensive,sicher die richtigen Positionen, doch bringen es die beiden Spieler?

Hertha muss die defensive deutlichst verbessern und mehr Chancen im Offensivbereich erarbeiten. Niemand weiß ob die bisherige Effektivität erhalten bleibt,wenn nicht und die Abwehr nicht sicher wird, wird es auch für Hertha sehr schwer.

Wer sich also umschaut,sieht fast überall einen sack voller Riesenprobleme,ebenso wie bei unserer Mannschaft.Und vermutlich gibt es überall in den Vereinsforen diese Blogger,die den jeweiligen Verein schon in einigen Jahren in der 5.Liga spielen sehen, ebenso wie es die blogger gibt,die schon seit Gründung des Vereins den Verein schlecht schreiben! 🙂

Die Rückrunde wird vermutlich schwer für uns und unser Nervenkostüm. Am Ende reicht es mir aufgrund des Torverhältnisses 15 zu werden, auf eine Religation bin ich nicht scharf.

Aber auch das Platz 15 Szenarium muss nicht sein, mit demnächst 55 macht das Herz nicht mehr so mit! 🙂

Aber nochmals es geht um Punkte nicht um SchönSchnelloderwasweißichspielen. Wenn Hertha um die 40 Punkte hat,können wir meinetwegen auch wieder darüber reden,doch bis dahin zählen die Punkte und seien sie ganz ganz dreckig erzielt.

Ich habe fertig ,Flasche leer. 😀

lg sunny


backstreets29
22. Januar 2015 um 8:03  |  437439

Schöner Beitrag @Sunny

es geht nicht ums Shcönspielen, es geht genau darum, was du bei Hannover ausmachst:
Stabilität auf einem gewissen Niveau, eine gewisse Stärke bei Standards.

Für die stabilität hatten wir zu viele Verletzte, aber Standards sind keine Hexerei.

Ich sehe Hertha auch in dieser Verfassung noch vor Freiburg, Paderborn und dem HSV, allerdings wird die MEntalität und der Kopf eine grosse Rolle spielen und genau da wären halt Automatismen auf die man sich verlassen kann, eien grosse Hilfe


22. Januar 2015 um 8:18  |  437440

prima @Sunny 🙂
und Ronny muss Freistöße üben !


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 8:26  |  437441

Dan
22. Januar 2015 um 8:43  |  437442

@exil

Nen Kommentar von da…

Ich komme zwar aus Bremen, aber mein Herz verstummt seit Jahren wenn es um diesen Verein geht. Das einzige was hilft, ist ein Abstieg und ein damit verbundener wirklicher Neuanfang. Diese ganze Freundeskreis Werden, die mit dem Stallgeruch, bringen zuviel lembke-Flair mit. Neuanfang geht anders und schon garnicht mit diesen Personen. Vom Jugendtrainern und Betreuern bis zum Vorstand, da würde kein

Über den Tellerrand geschaut… als wenn man in einen Blog – Spiegel schaut. ;)=


Kamikater
22. Januar 2015 um 8:43  |  437443

@sunny
Wie war das noch mal?
„Eins rauf mit Mappe!“?

😉


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 8:53  |  437444

@dan

😆


calli
22. Januar 2015 um 9:52  |  437445

sunny1703 // 22. Jan 2015 um 07:58

ist ja alles richtig, aber wie haben die Lehrer und Eltern früher immer gesagt: „Guck auf dich und nicht auf andere!“ Und was wir da sehen ist sehr besorgniserregend! Es geht nicht um schön spielen, es geht um das Erkennen eines Systems, einer Handschrift, um Stabilität, um eine Entwicklung,und, ja, um Ergebnisse. Und all das gibt es bei uns derzeit nicht. Und das Durchwursteln auf Platz 15 war sicher nicht mit Etablierung gemeint, auch nicht auf der Strecke. Von daher geht mir der Grundtenor deines ansonsten fundierten Beitrages etwas in die falsche Richtung….


Opa
22. Januar 2015 um 9:52  |  437446

#sunnys Aspekte, die Hoffnung machen:
Auch von mir Zustimmung zu sunny 7:58 h, weil genau das derzeit mit als einziges Anlass zur Hoffnung gibt, dass sich andere mindestens auch schwer tun. Die Kritik an unseren sportlichen Verantwortungsträgern dürfte das aber nur verstärken, schließlich sollte „Hoffnung“ und „Glück“ nicht hauptursächlicher Bestandteil von Management und Methodik sein. Auch wenn ich durchaus Verständnis für die Situation habe, dass eine Lösung nicht einfach ist, ist halt deren Vertrauenskredit schlichtweg aufgebraucht.

#Dans Blick über den Tellerrand:
Klar ist, dass am Ende mindestens 2 Bundesligisten absteigen werden und wir nicht die einzigen sind, die Sorgen haben.

#Trainingsfrei:
Ich bin gestern erst richtig angepiekst gewesen, als ich die Freizeitbeschäftigung von Niemeyer auf dessen facebook Seite sah, wo er einen Tag nach der Niederlage sich mit Heitinga zusammen feist grinsend in Schokolade hüllen ließ. Kann er alles machen, ist sein gutes Recht, so wie es meins ist, das zumindest mal als unpassend in Sachen Außendarstellung einen Tag nach einer Niederlage zu bewerten. http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2015/01/heitinga-facebook_1421906350-768×432.jpg – Ansonsten soll natürlich trainingsfrei zur Regeneration von Muskeln sein, aber das kann man ja durchaus noch für andere Dinge nutzen.

#Umgang miteinander:
So wie Wehner einst von „patentierten Christen“ sprach, kann man beim Lesen von Kamikaters Beitrag um 22:56 h wohl vom patentierten Herthaner sprechen, der ganz alleine den Klassenerhalt feiert und niemals Befürchtungen äußert :roll: Herrje, Kamikater, komm doch mal von Deiner Unart weg, jeden, der hier seine berechtigten Befürchtungen äußert, als Cassandra darzustellen. Du sagst doch selbst, dass nicht alles gut läuft. In einem herrscht aber Einigkeit: Es geht gar nicht, sich über einen Abstieg von Hertha zu freuen, aus welchem Grund auch immer und sei es, nur weil das dann einigen den Kopf kosten wird (woher nehmen diejenigen eigentlich die Gewissheit, die haben schon 2 Abstiege überlebt?). Aber da sehe ich bis auf vereinzelte Versprengte auch niemanden, den man dann so selbstgerecht hier anfassen müsste.


22. Januar 2015 um 9:54  |  437447

„Und was wir da sehen ist sehr besorgniserregend!“
eindeutig: nö :mrgreen:


calli
22. Januar 2015 um 9:56  |  437448

Bussi // 22. Jan 2015 um 09:54

warst du gegen Hoffenheim im Stadion?


22. Januar 2015 um 10:04  |  437449

@calli, ich bin ein „Krüppel“ und kann das Haus kaum verlassen … folglich gucke ich Sky :mrgreen: und erfreue mich noch immer an folgende Szene:
Ndjeng nimmt Rodriguez den Ball ab … flankt nach innen … Kalou köpft ein … TOOOOOR 🙂

die Hinrunde würde ich NIE vom 17. Spiel abhängig machen … aber ich gehöre ja auch zu den „Positiven“ 😉


calli
22. Januar 2015 um 10:11  |  437450

Bussi // 22. Jan 2015 um 10:04

oh, sorry, wusste ich nicht…

die Sky Kommentatoren sind ja auch immer sehr kritisch (ich sage zurecht) mit uns….nur den Ton u Taxis finde ich zum Ko…….

ja, das Tor war schön gegen WOB….


calli
22. Januar 2015 um 10:22  |  437451

Sehr klarer, ernster, guter Kommentar vom Kollegen Rohr im Kicker zum Stand der Dinge bei unserer alten Dame…leider online nicht verfügbar…..


Bolly
22. Januar 2015 um 10:25  |  437452

Meine Hinrunde

Hoffe, H96, Paderborn, Bielefeld sprachlos

Bremen, Frankfurt, S04, Freiburg, Gladbach, Mainz, Augsburg verärgert

VfB, HSV, Bayern, Köln, Leverkusen soweit ok

VfL, BVB überrascht & Freude Pur

Ich hoffe das sich mein Verhältnis in den Spielen etwas verbessert, zumindest aber für Platz 15 reicht.


pathe
22. Januar 2015 um 10:28  |  437454

@Blauer Montag // 21. Jan 2015 um 18:49

„Du warst niemals Ministrone
äh nein …. 😳
Ministrant p@the?“

Gott bewahre…!!


Dan
22. Januar 2015 um 10:41  |  437456

@opa
#Trainingsfrei

Jo mei, wenn’s schee macht!


Opa
22. Januar 2015 um 10:42  |  437457

@Bolly: Kann mir mal jemand denjenigen zeigen, der die Beurteilung des Gesehenen von einem Spiel abhängig macht?

Es gibt da eine Chronologie:
Rückrunde 13/14:
Beunruhigende Tendenz, kann man mit „Druck ist raus“ und „Blick nach vorn“ nachvollziehen
Start der Hinrunde 14/15:
„Geduld“ als Credo, Ausfall von Baumjohann & Cigerci als „Achse“ – erste Fragen nach „Plan B“, Fazit erst nach erstem Drittel der Saison.
Hinrunde 14/15 nach erstem Drittel:
Wirkliches Fazit kann man erst nach dem 10. Spieltag ziehen, es ist weiterhin Geduld gefragt. Unerklärliche Formschwankung zwischen von Augsburg abgekocht werden und gegen Cannstadt siegen. Saisonübergreifende Betrachtung ist „amateurhaft“
Hinrunde 14/15, nach zehntem Spieltag
Hertha ist frisch gegen einen Drittligisten aus dem Pokal ausgeschieden und hat sich von den Paddelbirnen abschießen lassen. Versagertransparente werden im Stadion gezeigt, ein Fazit wird nur intern kommuniziert, man sei ja schließlich auf Kurs „Klassenerhalt“. Mahnende und fragende Stimmen mehren sich. Auf der MV wird verkündet, man werde sich nicht von außen Unruhe in den Verein tragen lassen und nicht „bei der ersten Krise“ den eingeschlagenen Weg verlassen.
Winterpause 14/15
Mit einem verschenkten Sieg gegen Frankfurt und einem Waterloo gegen Hoppelheim geht man in die Winterpause, in der nicht nur 3 von 3 Testspielen nicht gewonnen werden können, 2 davon gegen Drittligisten, sondern auch keine Fortschritte in Sachen Defizite (Defensivschwäche, Ballverluste in der Vorwärtsbewegung) zu erkennen sind. Trainer äußert sich „zufrieden“ und sieht „eine starke Leistung“.

Wir sind nicht in der „ersten Krise“, sondern seit einem Jahr auf das Glück angewiesen, ohne erkennbar etwas systematisch zu verändern. Es hängt nichts an einem Spieltag und ich verbitte mir die Inanspruchnahme solcher Begrifflichkeiten wie die, es gäbe hier „Gute“ – das impliziert nämlich, dass diejenigen, die sich durchaus berechtigte Sorgen machen, „Schlechte“ sind.

#Umgangmiteinander


nordberliner
22. Januar 2015 um 10:45  |  437458

An backstreets29 // 22. Jan 2015 um 07:31

Guten Morgen

ich bin nach wie vor positiv gestimmt und überzeugt, dass Hertha den Klassenerhalt schafft,
ABER dafür muss halt ein bissl was passieren.

Bitte hilf mir! Worauf begründet sich deine positive Stimmung und dein Optimismus? Ich mache auch immer noch auf Optimist. Ich kann das aber nicht richtig begründen 😉

An sunny1703 // 22. Jan 2015 um 07:58
Du hast recht, in dem Sinne, dass Hertha BSC Hauptsache erst einmal nicht absteigt. Aber! Wie soll das ohne schönen, torreichen, geplanten Fussball, mit allen seinen Grundelementen, gelingen? Die Herthaner bekommen in den letzten Monaten kaum einen zehn Meter Pass hin und haben noch einen Sack voller andere fundamentaler Fussballprobleme.
Abstieg vermeiden mit Glück? Uuuhh, dass wird enge.
Ich glaube auch wir schaffen das am Ende nicht abzusteigen. Begründen kann ich das im Augenblick leider nicht.


backstreets29
22. Januar 2015 um 10:58  |  437459

@Nordberliner

Wir haben viel Qualität im Kader, mehr als beispielsweise Bremen, Paderborn, oder Köln.

Auch ich knüpfe viel Hoffnung auf die Rückkehr von Langkamp und hoffe auf eine defensive Organisation mit Kraft – Langkamp (iv) und Lusti im MF.


nordberliner
22. Januar 2015 um 10:59  |  437460

Und wenn ich mir so Gedanken mache woran es liegen könnte, dann komme ich auch nicht weiter!
Ich kann das gesehene auf dem Platz und evtl. ab und zu beim Training beurteilen. Mehr nicht! Ob der Trainer der richtige ist? Auch das kann ich fachlich nicht beurteilen, wie auch? Vielleicht haben wir im Moment eine Hertha Mannschaft die nicht zusammenpasst. Natürlich kann man jetzt sagen: der Trainer und der Manager haben die Mannschaft zusammengestellt und sind somit verantwortlich. Das ist richtig aber was würde ein Trainerwechsel dann jetzt ändern oder ein neuer Spieler? Ich gebe zu, ich denke heute so und morgen so. Selbst mir als Fan fehlt der klare Gedanke bei diesem Gewusel, was bei Hertha im Moment abgeht.
Ich sehe für die restliche Saison keine Lösung. Ich sehe nur wieder einmal einen Neuanfang zur nächsten Saison. Die Frage ist: ob in der ersten oder zweiten Liga?
#manmanman


Bolly
22. Januar 2015 um 11:01  |  437461

@Opa 10:42

Eine Frage an mich? Ich glaube du irrst Dich im Adressat, aber höflich wie ich bin: NEIN ich kenne keinen, außer vielleicht @hurdie #hannover :crazy:


Opa
22. Januar 2015 um 11:02  |  437462

In einem scheint hier Konsens zu herrschen: Viele dürsten nach einem Zeichen der Hoffnung und Zuversicht! Entweder nach einer Erklärung, warum und wodurch alles besser wird oder durch souveränes Auftreten der Mannschaft auf dem Platz oder beides. Beides passiert aber nicht und ich lasse mir da auch keinen Verstoß gegen die Blogtugend #1 unterstellen.


Opa
22. Januar 2015 um 11:03  |  437463

@Bolly: Bussi war natürlich mit 10:42 h gemeint. Entschuldige bitte


22. Januar 2015 um 11:05  |  437464

@Opa, ich bin ein „Guter“ ! :mrgreen:


Opa
22. Januar 2015 um 11:07  |  437465

Du bist wenn überhaupt borniert, wenn Du Dich als „Guten“ bezeichnest.


calli
22. Januar 2015 um 11:08  |  437466

Opa // 22. Jan 2015 um 11:02

RICHTIG !!


backstreets29
22. Januar 2015 um 11:10  |  437467

Man kann übrigens auch mit zwei 6ern offensive Durchschlagskraft erzielen….nur mal so nebenbei


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 11:12  |  437468

Bolly // 22. Jan 2015 um 11:01

Wie? Ich? An einem Spiel? Ich mache das an 5 Jahren fest.


jonschi
22. Januar 2015 um 11:14  |  437469

Guten Tag in die Runde….
Bremen würd ein Fingerzeig für die Rückrunde,
so wie es auch schon in der Hinrunde der Fall war.
Ich bin mir fast sicher, hätten wir diese Spiel nach 2:0 Führung gewonnen und uns nicht innerhalb kürzester noch zwei einschenken lassen, wäre vieles von alleine gelaufen.
Meine verspätete Prognose…


calli
22. Januar 2015 um 11:15  |  437470

# Kommunikation

es sind ja noch 10 Tage, aber es wäre Aufgabe der Kommunikation (Preetz oder Bohmbach), in diesen Tagen zB ein wohltemperiertes Interview zu veranlassen (gerne auch überregionales Medium), in dem gesagt wird „ja wir sehen die und die Probleme und es gibt sie wirklich, aber wir haben es deshalb […] im Griff und es wird deshalb […] besser“….das fehlt, aber vielleicht kommt es ja noch….


Bolly
22. Januar 2015 um 11:15  |  437471

@hurdie #Spässken

Gerne lieber @Opa 11:03 –
wobei na klar ich als König Sonnenschein 😉 schon „auffällt“, das Du in Deiner Zusammenfassung von 10:42 zwar einige Beschreibungen wunderbar dokumentierst & mir wieder das Gruseln sei es im Pokal zurückbringst,
aber dennoch nicht „ein!!!“ positives Highlight mit einbringst.


jonschi
22. Januar 2015 um 11:16  |  437472

Oh mein Gott… würd> wird!!!!


coconut
22. Januar 2015 um 11:35  |  437473

@del Piero // 22. Jan 2015 um 02:50
Ok, du willst mich nicht verstehen.
Alles klar.
Für mich bleibt der „8er“, der ja nur temporär aus einem „6er“ hervorgeht, ein Spieler der zum DZM gehört. Allein weil seine „Ausgangsposition“ die des 6ers ist.
Man redet im Allgemeinen HEUTZUTAGE vom 8er bei dem Spieler, der temporär auch den offensiven Part übernimmt. Das ist nicht immer scharf abgegrenzt.
Deine ganze Argumentation zielt auf den 8er vor einigen Jahren hin. Da spielte man aber zB. im 4-4-2 mit Raute ohne 10er im ZOM (dafür mit 2 Stürmern). Dessen (heutige) Aufgabe lag beim damaligen 8er. Da gehörte der natürlich zum OM.
Das hat sich aber in sofern geändert da es beim „normalen“ 4-2-3-1 diese fixe 8er Position nicht mehr gibt. Diese entsteht dynamisch, wenn in die Offensive umgeschaltet wird.

Jedenfalls ist heutzutage (nicht nur hier) immer der 6er gemeint, der den Vorwärtsgang einlegt, wenn vom 8er die Rede ist. Einfach damit der „Schalterspieler“ benannt werden kann. Bei Hertha wäre das zB. Cigi.

Aber alles schon erklärt. Wer das verstehen will, der versteht es auch.
Ende.


Opa
22. Januar 2015 um 11:36  |  437474

Bolly: Meine Highlights der letzten Monate? Da gibt´s sicher etwas, z.B. dass die Mannschaft nur selten demoralisiert wirkte und sich auch aus Rückständen und Gegentoren zurückkämpfte. Das sehe ich durchaus positiv. Aber ein Highlight?

Das Slapstickkullertor gegen Köln hat sich toll angefühlt. Als Fan war es eine Genugtuung, vom gesamten Stadion beschimpft und bepöbelt zu werden. Wenn in fremden Stadien Bierbecher fliegen und „Berlin, Berlin, wir sch… auf Berlin“ angestimmt wird, dann kann ich das genießen wie weiland Olli Kahn 😀

Positiv in Erinnerung hab ich auch, dass die Mannschaft immer wieder mal feine Spielzüge zeigte und diese sogar erfolgreich abschloss. Schiebers Tor gegen Doofmund war so ein Highlight.

Aber sind das Highlights, welche Hoffnung machen, dass wir die Rückrunde bestehen? Bisserl dünn, gell? Zumal wir auch in der Rückrunde „Lowlights“ erleben werden und Ndjeng es sicher wieder schafft, den Ball ins Seitenaus zu werfen oder unser Trainer Einwechslungen und Änderungen vornimmt, die er zwar für richtig hält, die aber dennoch ursächlich für verschenkte Siege oder Niederlagen sind. Langkamps Hereinnahme in Frankfurt und was er sich davon versprochen hat und was daraus geworden ist, ist bis heute unaufgeklärt. Ist auch an sich nicht so wichtig, weil nur einer von vielen kleinen Bausteinen.


apollinaris
22. Januar 2015 um 11:55  |  437475

Langkamp Hereinnahme mag für ein paar Leute nicht verstehbar sein und nicht nachvollziehbar. Ich orientiere mich da aber z.B eher an anderen Gedankengängen, mit anderem Ergebnis: für mich aber sowas von kein falscher Wechsel.- Es ist und bleibt eine Frage der Perspektive.
Und vermutlich gilt das für recht viele Dinge: was der Eine für Unsinn hält, ist für den Anderen nachvollziehbar.
Bei der Diskussion von @ coco ind @dP sieht man ganz gut,,dass es manchmal auch ein wenig um des Kaisers Bart gehen könnte (?)


Bolly
22. Januar 2015 um 12:04  |  437476

Geht doch @Opa 11:36

der dritte Absatz reicht mir schon. 😉 #dankedafür Finde ich wirklich gut aus Deinen Worten.

„Aber sind das Highlights, welche Hoffnung machen, dass wir die Rückrunde bestehen?“

Für den einen so, für den anderen….

Nein, im Ernst die Highlights für mich waren schon die überraschenden Heimspielsiege, unabhängig der Spielweise gegen den VfL & BVB aber auch das Spiel gegen die Bayern (ich weiß wir haben verloren) bringt „mir“ ein wenig Hoffnung für die Rückrunde.

Zweitens erhoffe ich mir Heimsiege gegen die Teams wo wir in der Hinrunde auswärts jämmerlich versagt haben.

Ich prognostiziere die gleiche Punktzahl für die Rückrunde, ob es reicht kann ich schwer beurteilen. Ich hoffe es aber…


22. Januar 2015 um 12:05  |  437477

Wir wünschen uns alle keinen Abstieg, aber um JosLu und Preetz los zu werden, bleibt wohl nur ein Weg. Die reden sonst nach der Saison und einem Duselplatz kurz vor den Abstiegsplätzen alles wieder nur schön und es geht weiter wie bisher mit dem gewurschtelte. Leider haben die sich untereinander alle nur verschworen, Gegenbauer stützt Preetz, der den Trainer usw. Auf den Mitgliederversammlungen wird man entweder vom Präsident erpresst, „wenn der geht, dann trete ich nicht mehr an“ oder mit Luftblasen und Schönrederei Beweihräuchert. Was man sich als Hertha Mitglied alles so bieten lassen muss!!!! Dann gibt es noch die vielen Mitglieder, welche jedes Mal darauf reinfallen, dass verstehe wer will!! Man ärgert sich oft maßlos über dümmliche Fragen als einen konstruktiven, kritischen Dialog mit den Herren auf der Bühne. Hertha im Dialog sehe ich als Verschwendung, da man dort ja vorab schon die Kritiker mit verstummen lassen will.
Nichts desto trotz sind meine drei letzten;
16. VFB
17. HSV
18. Freiburg

Skripnik und Frings werden mit Werder noch vor uns landen. Was sie machen gefällt mir, binden die Jungen Eigengewächse mit ein und sortieren auch die schwachen Spieler aus. Dazu kommen sicher noch mehr als die bisher 2 Verstärkungen. Wäre toll wenn bei uns so gehandelt wird. Da stelle ich mich nach der Saison wieder auf die selben Fraßen von Preetz und unserem Meistertrainer ein. Die Mannschaft sollte und wollte doch liefern nach der letzten Mitgliederversammlung. Meines Erachtens ist sie dies in jeder Form bisher schuldig geblieben !!!


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 12:06  |  437478

Opa // 21. Jan 2015 um 19:15

„Aber mal im Ernst: Die Quellenlage ist diffus.

Laut fussball-geld.de hatten wir in 13/14 einen Lizenzspieleretat von 23 Mio. In der Sportbild gibt´s eine Auflistung für 14/15, in der wir mit 31 Mio. € auf Platz 12 landen.“

So diffus nun auch nicht.

Die 23 Mio sind die Planzahlen aus dem Lizenzantrag, von @ub/@hurdie auch gerne Melonen genannt, während die 40 Mio, eigentlich nur 39,9 Mio, dann die realen Kosten(hiesiger Fachbegriff Kirschen) waren, die auf der MV im November verkündet wurden.


coconut
22. Januar 2015 um 12:07  |  437479

Etwas wirr und unsinnig von mir beschrieben… 😆
Also der „alte 8er“ war einer der „Verbindungspieler“ zum 10er im 4-4-2 (Raute!). War also im OM „zuhause“.
ZOM war natürlich auch da der 10er. 😉

Noch ein Link zum Verständnis:
http://www.soccerdrills.de/Theorie/fussball-spielsysteme-grundlagen-des-4-2-3-1.html


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 12:08  |  437480

Bolly // 22. Jan 2015 um 11:15

Ich weiss ;-), von mir auch.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 12:14  |  437481

Exil-Schorfheider // 22. Jan 2015 um 12:06

War ds mit den Kirschen und Melonen nicht umgekehrt? Erst sind es kleine Kirschen und dann dicke Melonen. 😉


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 12:18  |  437482

coconut // 22. Jan 2015 um 12:07

Was ist das denn für ein Link? Die spielen zwischenzeitlich im 4-4-3 😉


Paddy
22. Januar 2015 um 12:21  |  437483

da wird wohl das Publikum eingebunden ins Spiel^^ so kommt dann dieses Spielsystem zustande 😉


del Piero
22. Januar 2015 um 12:32  |  437484

calli // 22. Jan 2015 um 09:52
Genau so ist es.
Ich mag @Sunnys Kommentare sehr. Was mir aber in diesem Blog missfällt und leider @sunny auch in seinm interessanten Beitrag gemacht hat, ist dass oft Aussagen einfach ins Gegenteil verkehrt werden um dagegen argumentieren zu können (schwarz/weißmalerei).
Wenn ich von Rumpelfußball schrieb dann heißt das noch lange nicht ich erwarte BVB-Fußball der letzten Jahre. Selbst Byern spielt ja in dem Sinne keinen schönen Fußball(jedenfalls was ich darunter verstehen. Nö @sunny !Aber das der Ball mal über mehr als ein zwei Statioen läuft. Das tut er bei uns nur, wenn wir nach hinten spielen. Und diese Erwartung ist nicht zu viel verlangt, Im gegenteil solch eine Sielweise wird wohl von Nöten sein wenn wir drin bleiben wollen.
Guckst Du Afrika-Cup da läuft der Ball und das empfinde ich auch als schönen Fußball.


Opa
22. Januar 2015 um 12:33  |  437485

#Finanzlage:
Egal, ob in Kirschen, Sardinen oder Melonen: Wir geben viel zu viel Geld für das Geleistete aus.

#Rückrunde:
Ich bete, dass es reicht.

#Abstiegshoffnung/@NKBerlin:
Nein, ich fühle mich nicht erpresst, sondern als Bestandteil eines demokratischen Prozesses. Und natürlich stellt sich bei einer MV die Frage nach den Alternativen. Es steht jedem frei, Herrn Wünscher & Co. als Kandidaten vorzuschlagen und zu wählen. Es steht jedem frei, Anträge zu stellen und sich mit gleichgesinnten im Vorfeld zu organisieren. Wenn´s am Ende nicht reicht, um die notwendigen Mehrheiten zusammenzukriegen, sollte man allerdings nicht die Wähler beschimpfen. Und nochmal: Ich halte Gegenbauer für einen guten Präsidenten, auch wenn ich seine Entscheidung, an Preetz festzuhalten, nicht nachvollziehen kann. Diese Form des Widerspruchs wird man bei einigen demokratischen Prozessen lernen müssen auszuhalten. Und wie schwierig die Entscheidung ist, zeigt sich doch auch daran, dass die Frage nach Alternativen zum GF S&K trotz miserabler Ergebnisse äußerst dünn zu beantworten ist. Gegenbauer & Preetz würden im Zweifel auch einen dritten Abstieg „überleben“, weshalb „Hoffnungen“ auf einen Abstieg tatsächlich ziemlich subversiv sein dürften. Die Konsequenzen eines erneuten Abstiegs haben nämich nicht nur auf sie Spielbetriebsgesellschaft oder die Verantwortlichen (deren Verträge eh temporärer Natur sind) Auswirkungen, sondern ganz praktisch auch auf eine Menge anderer Menschen, die bei Hertha arbeiten und für deren Schicksal Hertha als Mittelständler Verantwortung trägt. Daher finde ich trotz aller Kritik Sehnsüchte nach einem reinigenden Untergang ziemlich daneben, mal ganz abgesehen davon, dass das für 5 Jahre Auswirkungen in der TV Geld Tabelle hat. Ja, cih wünsche mir auch Veränderungen, aber ich wünsche mir dafür nicht den Untergang. Holst hat übrigens auch zwei Abstiege mitverantwortet, wir befinden uns daher damit in einer „Art“ Tradition und Kontinuität.


22. Januar 2015 um 12:43  |  437486

@Opa – Einen Abstieg möchte ich ja auch nicht, da hast Du mich falsch verstanden und einen Wünscher und Co ebenfalls nicht. Es muss doch Leute geben, welche Sportliche Kompetenz und Wirtschaftliches sowie Finanzielles know-how mitbringen. Einen GF Sport mal nicht aus dem Herthastall, sondern der von außen die Dinge einmal anders betrachtet und neue Ideen hat.


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 12:46  |  437487


Silvia Sahneschnitte // 12. Jan 2015 um 23:07

Zur Situation bei Hertha gibt es, meiner Meinung nach, mehrere Stränge zu beachten. Da wären
1. Kaderplanung für die Saison 2014/15
2. Taktische Ausrichtung oder spielt Hertha nach einem System ….

Eine bessere Beschreibung aus Zuschauersicht als jene von Silvia habe ich im Jahr 2015 als Kommentar noch nicht gelesen. Später um 00:23 schrieb Silvia

…. Insgesamt stand Hertha in vielen Spielen zu tief (meine Meinung), da wünsche ich mir in der Rückrunde eine Veränderung, auch um den offensiven Bereich zu stärken.

Offensiv, orientierend an einer kompakten Spielweise, sollte die gesamte Mannschaft weiter vorn in der gegnerischen Hälfte stehen. Zwei Außenverteidiger die 10 M im Raum außen, vor der IV stehen.
Zwei IV – Lustenberger/Langkamp, Langkamp/Brooks – die ein Spiel eröffnen können mit einem 6er der sich zur Spieleröffnung immer wieder zwischen Beiden anbietet.
Ein rotierendes, offensives Mittelfeld, bei dem eingeübte Pass- und Laufwege auch zu erkennen sind.

Bis jetzt, in den Testspielen 2015, war von eingeübten Pass- und Laufwegen in Herthas Offensive nix zu erkennen. Bitte weiter üben ❗


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 12:48  |  437488

Ich teile deine Wünsche del Piero // 22. Jan 2015 um 12:32 bzgl. Herthas Spielweise.


coconut
22. Januar 2015 um 12:51  |  437489

@hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 12:18
Musste ich erst nach suchen…
Ziemlich innovativ, aber ob da die Fifa mitmacht…. 😆
Habe den Link eigentlich nur wegen des unteren Bildes gewählt und nicht alles gelesen.


del Piero
22. Januar 2015 um 12:55  |  437490

@Coco
Ich gebe es auf.
Natürlich spielt ein 6er offensiver als der andere. Aber er wird dennoch nicht zum 8er wenn man mit einem 8er spielt. Dein Link unterschlägt schlicht das zumeist ohne 10er (also einem echten Spielmacher) gespielt wird.
Gucke Dir die Laufwege von Ronny/ Schelle an und dann erkennst Du das sie viel defensiver spielen als ein 10er.
Mit einem 10er wird nur dann gespielt, wenn man keinen Mittelstürmer aufbietet (siehe Bayern wenn die Lewa rausnehmen, oder N11 die zumeist ohne Klose/Gomez spielen) .
Der 6er wird zum 8er ist geanuso als wenn Schulle nach innen zieht und Du dann erklärst der Linksverteidiger wird zum Mittelfeldspieler. Die Bennenung der Position bedeutet das was derjenige HAUPTSÄCHLICH spielt.
Ich habe fertig!
Ja @Apo ist ein bissel um Kaisers Bart, läßt sich aber auch schriftlich schlecht diskutieren.


22. Januar 2015 um 12:57  |  437491

@ZM – Magnus Wolff Eikrem ist erst seit kurzem Vereinslos geworden und Norwegischer Nationalspieler. Sicher kennt ihn Skjelbred und Jarstein auch. Dürfte von daher wohl kaum zu teuer sein für uns als Transfer ?!


apollinRis
22. Januar 2015 um 12:58  |  437492

@ dP: die Sache mit dem “ schönen Fußball“ hat für mich einen Haken: den sehe ich kaum noch. Vielleicht beim Afrika- Cup, beim Frauenfussball, vermutlich in der brasilianischen Liga etc Überall dort, wo die Absände größer sind und nicht mit dieser Zeckenmentalität gegengepreßt wird.. 😉
Der moderne, dynamische Fussball ist selten schön. Ne Weile ließ Löw schönen Fußball spielen, aber erst, als er Kompromisse einging, wurde er am Wnde Weltmeister.
Ich sehe nur ausnahmsweise “ schöen Fussball“ Seit etwa einem Jahr in der Buli nur noch extrem selten. Ob Freiburg, Mainz, …all jene, die einst ansehnlichen Fussball spielen, mussten umstellen, weil andere sich darauf einstellten. Alle Systeme sind gelesen und man neutralisiert sich 90% des Spiels gegenseitig. Ausnahmezustand mal außen vor..Müsste jeder von uns Woche für Woche statt Herzha, sagen wir, Mainz schauen…wäre die Kritik im Grunde vermutlich dieselbe: kein System, Formschwäche Spieler et pp Ist nur ne These, kein Thema. Aber man lese mal in den verschiedenen fanforen: überall sehr klangähnliche Fraktionen wie bei uns..Ich will nix glattbügeln, ich stehe ja auf Unterschiede, aber irgendwie kommt mir unsere Diskussion manchmal etwas monolithisch vor.


apollinRis
22. Januar 2015 um 13:02  |  437493

mannmannman, edit: statt Ausnahmezustand‘ natürlich “ Ausnahmemannschaften“


apollinaris
22. Januar 2015 um 13:03  |  437494

Triple- Account :mrgreen:


22. Januar 2015 um 13:06  |  437495

@apo, bist du „apollinRis“ ? :roll:
WO bleibt deine neue Brille ? 😉


22. Januar 2015 um 13:06  |  437496

aaah, ein Tripler … :mrgreen:


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 13:09  |  437497

NKBerlin // 22. Jan 2015 um 12:57

Nun ja, es wird ja Gründe für die Vertragsauflösung geben, oder?

Und ein Spieler mit MW 2,5 Mio möchte natürlich auch entsprechend entlohnt werden.

Finde es aber gut, dass Du Namen ins Spiel bringst – nochmal mein Tipp: schon mal dran gedacht, ins Scouting zu wechseln?

——————————————————-

@hurdie

Schon beim Schreiben ahnte ich, dass ich es verwechseln würde. Aber wenigstens bekommt man mit diesem Feedback das Gefühl, dass die Beiträge auch gelesen werden. 😉


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 13:11  |  437498

apollinaris // 22. Jan 2015 um 13:03

„Triple- Account :mrgreen:

Viel witziger, dass die potentiellen Verschreiber bereits in der Spam-Zuordnung eingearbeitet sind und die Namen sofort erscheinen.

😆


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 13:12  |  437499

Die Diskussionen drehen sich hier im Kreis, solange Hertha keine neuen Ergebnisse liefert.

Schönschreiberei wurde hier in diesem Blog bereits vor 3 Jahren reichlich betrieben. Es reicht mir, wenn ich in den Rückspiegel schaue.
http://www.immerhertha.de/2012/02
Es interessiert mich nicht, was, wie und wo die Fans anderer Vereine diskutieren. Andere Vereine interessieren mich nur als Punktelieferanten für Hertha.

Ich persönlich bin für klare und sportlich faire Diskussionen im Jahr 2015 über jene Stellschrauben, an denen Herthas Manager und Trainer drehen müssen zur Optimierung der Ergebnisse in der Rückrunde, die in 10 Tagen für Hertha beginnt. Ob ihnen die Optimierung gelingen wird, kann ich heute noch nicht erkennen.


Dan
22. Januar 2015 um 13:20  |  437500

@exil & NKBerlin

Jedenfalls hat Preetz die Nummer von Eikrems Berater.

Wenn der nicht einschlagen würde, heißt es bestimmt hier wieder, einen Bankdrücker geholt.


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 13:24  |  437501

@coco & @dP

Hm, Eure Unterhaltung ist echt interessant, da präsentiere ich Euch doch glatt das:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/619575/artikel_klopp-baut-auf-doppel-acht-statt-doppel-sechs.html

😉


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 13:25  |  437502

Dan
22. Januar 2015 um 13:30  |  437503

@Exil-Schorfheider // 22. Jan 2015 um 13:25

Meine eher, dass Jarstein und Eikrem den gleichen Berater haben.


Dan
22. Januar 2015 um 13:31  |  437504

P.S.
Aber der Link sollte wohl eher seinen Banker – Job bestätigen.


Opa
22. Januar 2015 um 13:42  |  437506

So hat die Diskussion um richtige und falsche 6er und 8er doch etwas gebracht 😆 Nämlich, dass es auf die Interpretation ankommt. Allerdings hat Cigerci in den paar Spielen, die er absolviert hat, und jeder andere unserer Achter immer vor einer Doppel 6 agiert, vielleicht liegt hier der Fehler?

Es verbietet den 6ern doch niemand, sich offensiv einzuschalten, es wäre aber schon mal hilfreich, wenn sie einen Pass über 10 Meter zum Vordermann bringen würden, ohne dass der stehenbleiben, zurücklaufen oder springen muss. Das kann man auf so einer Klassenfahrt übrigens auch üben, anstatt sich mit Schokolade beschmieren zu lassen 😉


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 13:43  |  437507

coconut // 22. Jan 2015 um 12:51

Nur Spässle, es ist relativ klar, dass dieses 4-4-3 ein Tippfehler ist, ansonsten schöner Link.


coconut
22. Januar 2015 um 13:43  |  437508

@delPiero
Genau das ist doch Punkt.
Wir spielen mit zwei 6ern. Richtig.
Einer von beiden wird zum temporären 8er, dessen Grundposition aber die eines 6ers ist. Genau deshalb gehört der für mich zum DZM.
Sind doch nicht alle unfähig, die einen „8er“ und einen „10er“ für Hertha als dringend nötig erachten. Wobei der 8er genau genommen eine „Krückenbezeichnung“ ist um den Spieler zu benennen, der aus der 6er Position heraus den Umschaltspieler gibt. Das hat sich aber nun mal so als Umschreibung eingebürgert.
Das dieser Spieler nicht die Position einnimmt, die ein klassischer 8er inne hatte, ist doch klar.

Übrigens empfinde ich deine Behauptung, man würde ohne 10er Spielen als schlicht falsch. Ebenso wie man durchaus mit einem 10er Spielt, wenn ein Mittelstürmer auf dem Platz steht.
Keine Ahnung, was du da gesehen haben willst. Aber die Bayern spielen zB. mit Lewa als Mittelstürmer. Dahinter des öfteren zB. mit Müller als ZOM (als 10er) und Robben/Ribery auf den Außenbahnen. Eher richtig wäre, das man in einem 4-2-3-1 ohne „echten“ 8er spielt.

Du kannst das natürlich für Dich sehen wie du willst, wirst damit aber garantiert oft missverstanden werden, da der Allgemeine Sprachgebrauch ein anderer ist. (10er bleibt der Spieler hinter den/der Spitze/n und wird nicht zum 8er, nur weil er auch defensiver agiert als früher üblich).

Aber ist eh unwichtig, gegenüber den Problemen, die Hertha offenbar noch immer hat.


coconut
22. Januar 2015 um 13:44  |  437509

@hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 13:43
Habe ich auch nicht anders aufgefasst…. 😉


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 13:49  |  437510

Ich verstehe die Diskussion nicht. Unsere 6 ist doch Janker, der spielt doch gar nicht.


22. Januar 2015 um 13:51  |  437511

coconut
22. Januar 2015 um 13:53  |  437512

@Opa // 22. Jan 2015 um 13:42
Nö, das ist nicht richtig.
Nimm zB. das Spiel in Hamburg (3:0 Erfolg der Hertha) am 20.Spieltag der letzten Saison.
Wer hat denn da deiner Meinung nach die doppel-8 gespielt, wenn Cigi davor spielte?
Der Kicker sah das (berechtigterweise) so:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2013-14/20/1895052/taktische-austellung_hamburger-sv-12_hertha-bsc-29.html

Übrigens das beste Spiel (der Kicker-Note nach) von Cigi in dieser Saison…..


Dan
22. Januar 2015 um 13:53  |  437513

hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 13:49

Und davon haben wir zwei? *kratz den Kopf*


backstreets29
22. Januar 2015 um 13:54  |  437514

@Bussi

Soweit war cigerci schonmal…..


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 13:55  |  437515

@hurdie

Und die „66“ gibt es bei Hertha nicht, weil lt. DFL nicht erlaubt…


Opa
22. Januar 2015 um 13:55  |  437516

Doppel 6 und Doppel 8 heißt dann 4-4-2 bzw. 4-2-2-2?


coconut
22. Januar 2015 um 13:55  |  437517

doppel-6 natürlich…… 😳
#manmanman


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 13:56  |  437518

Nee, der andere is Ndjeng.


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 13:56  |  437519

😆 hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 13:49

Bussi // 22. Jan 2015 um 13:51 😆


Dan
22. Januar 2015 um 13:56  |  437520

@Bussi // 22. Jan 2015 um 13:51

Hat Tolga nicht schon zwei Versuche gestartet und ist bei der nächsten Belastungsstufe mit Schmerzen gescheitert / ausgestiegen?


coconut
22. Januar 2015 um 13:57  |  437521

Ich merke schon, wird Zeit das meine Ersatzlinse kommt. Die andere hatte ich nicht vertragen. Gab „Aua“ im Auge….. 🙁


Dan
22. Januar 2015 um 13:58  |  437522

@hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 13:56

Und ich dachte der kopfstehende Baumjohann.


coconut
22. Januar 2015 um 13:59  |  437523

@Dan // 22. Jan 2015 um 13:56
Jupp, meine ich auch gelesen zu haben.
Ich denke man kann erst dann Hoffnung auf eine Rückkehr haben, wenn er wieder mit ins Mannschaftstraining einsteigen kann.


22. Januar 2015 um 14:00  |  437524

klar hatte Tolga schon seine Versuche … und nun geht es halt weiter damit … toi, toi, toi !


Dan
22. Januar 2015 um 14:02  |  437525

Roy Beerens hat am Vormittag wieder am Mannschaftstraining teilgenommen.


Opa
22. Januar 2015 um 14:04  |  437526

Bin ich der einzige, den das Cigerci-Thema ein wenig an die „Wunderwaffen“ erinnert? V-C 😀

Durch eine List ist es unserem GF S&K gelungen, die Feinde ans Tabellenende zu locken…


coconut
22. Januar 2015 um 14:07  |  437527

#Roy Beerens
Schöne Nachricht. Dann kann man ja auf einen Einsatz gegen Bremen hoffen.

Nee @Opa, ich erwarte von einer Möglichen Rückkehr von Tolga nicht viel, Der hat sehr lange nicht gespielt und wird dementsprechend auch lange brauchen, wieder in Top-Form zu sein.


Dan
22. Januar 2015 um 14:14  |  437528

Das Risiko, dass Tolga eine Anlaufzeit braucht, sowie am Anfang mit durchwachsenen Leistungen zurückkehren kann, sollte allen bewusst sein.


Dan
22. Januar 2015 um 14:16  |  437529

@Opa // 22. Jan 2015 um 14:04

Mit dem heute anlaufenden „The Imitation Game“ hoffe ich, dass wir deren Code geknackt haben. 😉


coconut
22. Januar 2015 um 14:18  |  437530

@Dan
Ja, sollte jedem bewust sein, Deshalb hoffe ich noch immer ganz leise auf einen, besser zwei neue Spieler. Einen besseren als Ronny und einen guten Ersatz für Tolga.
Beides wichtige Positionen, die wir derzeit eher so lala besetzt haben.

Übrigens hier noch mal einzeln die Grafik von soccerdrills.de. zum Thema 4-2-3-1.
Sollte vielleicht als Grundlage dienen, damit wir alle wissen, worüber der andere gerade schreibt. Da genau diese Formation im allgemeinen so gesehen/interpretiert wird……. 😉
http://www.soccerdrills.de/Theorie/spielsystem-4-2-3-1.png


22. Januar 2015 um 14:30  |  437531

Eikrem fände ich gut, auch wenn das ein Problem mit den Autokorrekturprogrammen geben wird.


pathe
22. Januar 2015 um 14:56  |  437532

@apollinRis // 22. Jan 2015 um 12:58

„@ dP: die Sache mit dem ” schönen Fußball” hat für mich einen Haken: den sehe ich kaum noch. Vielleicht beim Afrika- Cup, beim Frauenfussball, vermutlich in der brasilianischen Liga etc“

Die Vermutung, dass in der brasilianischen Liga „schöner Fußball“ gespielt wird, muss ich widerlegen. Denn dem ist definitiv (leider) nicht so… 🙁


Bolly
22. Januar 2015 um 15:04  |  437533

Bolly
22. Januar 2015 um 15:05  |  437534

Hab den Smiley vergessen…. 😉


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 15:06  |  437535

Danke, @bolly!

Ach ja:

http://www.transfermarkt.de/dutt-spieler-auf-dem-markt-bdquo-helfen-uns-nicht-weiter-ldquo-/view/news/185656/fromnewsbox/1

Soviel zum Thema „Es müssen dringend Verstärkungen her.“

Es muss halt passen…


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 15:08  |  437536

Und dann noch die „Grenchenfrage“:

http://www.11freunde.de/artikel/chaos-bei-schweizer-klub


Dan
22. Januar 2015 um 15:29  |  437538

@Exil-Schorfheider // 22. Jan 2015 um 15:06

Und Stevens will vier und Dutt „findet / will“ keinen. Hmmm.


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 15:31  |  437539

Dan // 22. Jan 2015 um 15:29

Ist aber sicherlich nicht vergleichbar mit der Situation bei uns… 😉


wilson
22. Januar 2015 um 15:34  |  437540

#schönes Spiel

Das Fußballspiel von Hertha BSC in der Saison 2008/09, einer, wenngleich auch ernüchternd endend, durchaus erfolgreich verlaufenden Saison, war auch nicht immer ein Hingucker.

Der geneigte Anhänger verzeiht weniger attraktives Spiel, solange dieses erfolgreich ist.
Bis es immer erfolgreich ist: dann wird ob des Mangels an spielerischer Offenbarung geschimpft.

Selbstverständlich ist das derzeit von Hertha BSC präsentierte Fußballspiel nicht einmal annähernd mit dem der o. g. Saison zu vergleichen.
Es ist wie mit Apple und Birnen, Huub Stevens und Shakin´ Stevens, „Frauentausch“ und „Frau TV“, Bibi und Tina, Susi und Strolch . . . ich verzettele mich.


Tunnfish
22. Januar 2015 um 15:42  |  437542

@Dan und Exil

Eigentlich ist es doch ganz einfach, Du gehst in den freundlichen Spielersupermarkt nebenan vorbei an dem jungen Gemüse, das oft noch grün ist und greifst Dir aus dem Regal „OM“ einfach was passendes gut abgelagertes heraus.
Wie jeder weiß befinden sich die Schnäppchen immer in der untersten Reihe, sind aber oft ähnlicher wenn nicht gar gleicher Qualität wie das Markenprodukt.
Natürlich kann man da auch mal daneben greifen und bekommt Ware mit einem bereits abgelaufenen „best before“ (Grüße an Cameo) a la Heitinga aber das wird Preetz nicht schrecken vieleicht schaut er ja diesmal etwas genauer hin oder verhandelt einen Rückgaberabatt bei Unerziehbarkeit?

Wenn man schon mal da ist gleich noch die Flaschen leer abgeben und ein paar Groschen zurückerhalten muss man weniger Ballast rumschleppen.

Und wenn es gut läuft dann kann ihn der „Kleine Lu“ am Quengelregal kurz vor der Kasse noch das ein oder andere Sahnebonbon für IV, DM oder MS aus den Rippen ningeln, zur Nervenberuhigung.


Dan
22. Januar 2015 um 15:47  |  437543

@Tunnfish // 22. Jan 2015 um 15:42

Nicht zu vergessen, dass die länger Haltbaren hinter den Abgelaufenen stehen. Also ruhig mal kramen.


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 15:57  |  437544

Tunnfish // 22. Jan 2015 um 15:42

Großartig!
Däumchen! 😉


kczyk
22. Januar 2015 um 15:59  |  437545

*denkt*
nicht Hertha allein hat ein problem.
probleme haben alle mannschaften ab tabellenplatz 3.
die einzige mannschaft, die der dominanz der bayern etwas entgegensetzen kann, ist nicht der BVB, sondern der VfL. letztgenannte mannschaft läuft und läuft und läuft – sie entwickelt sich zum käfer der liga.
es erscheint mir gegenwärtig unwahrscheinlich, dass der FCB dem VfL den/die besten spieler herauskaufen wird. so braucht der VfL nicht teures geld in nur durchschnittliche spieler und neue sorgenfalten zu investieren.
dennoch ist es positiv, dass der deutsche fußball eine mannschaft wie den FCB hat.

Der FCB ist der einzige verein mit einer echten leitkultur, einem überzeugenden wertekonsens.
mit dem dem alten schlachtruf der ehemaligen kuk-armee „mia san mia“ festigen und beweisen sie nicht nur von spiel zu spiel sondern täglich ihre überlegenheit. selbst problematisches politisches terrain meistern sie zwischenzeitlich mit bravour. mia san mia – der berliner würde es übersetzen mit: scheiß was drauf.

was haben andere vereine dem entgegenzusetzen?
betrachten wir Hertha. aus berlin, für berlin – klingt eher wie ein hilfeschrei. mit diesem wahlspruch kann man kaum einen der vielen fußball-legionäre in der mannschaft emotional an Hertha binden. Hertha kann ja nicht einmal das berliner publikum in masse dauerhaft binden.
eigentlich sollte die schüssel zu jedem heimspiel ausverkauft sein.
so bleibt es nicht aus, dass herthas erfolgskurve einer fieberkurve ähnelt.


Sir Henry
22. Januar 2015 um 15:59  |  437546

@Thunnfisch

Sehr fein.


ubremer
ubremer
22. Januar 2015 um 16:01  |  437547

@PerSkjelbred

ist bei der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag schon wieder nicht dabei. Sondern zwecks Regeneration im Hotel geblieben. Ebenso wie Rune Jarstein und Roy Beerens.

Quelle


Exil-Schorfheider
22. Januar 2015 um 16:08  |  437548

Immer diese Feriencamps…


mms2505
22. Januar 2015 um 16:23  |  437549

sollte man nicht immer zu negativ werten solche schonzeiten. Man will halt kein Risiko eingehen bei diesen zum Teil wichtigen Spielern so kurz vor dem Rückrundenstart. Wenn die beiden morgen früh wieder auf dem Platz stehen, ist doch alles in ordnung


fechibaby
22. Januar 2015 um 16:26  |  437550

Um 17:00 Uhr gibt es wieder spannenden und schönen Sport bei Sky.
Deutschland gegen Argentinien bei der Handball-WM.
Garantiert besser wie jedes Test- bzw. Freundschaftsspiel in der Fußballwinterpause!!


Bolly
22. Januar 2015 um 16:42  |  437552

#Kicker Artikel von heute:

Ich fasse mal zusammen:

Hertha im Kicker auf Seite 1, 2 & drei (ohneDeckblatt) das heißt oft „nüscht“ gutes… #Realität

Im Einwurf von Herrn Rohr

interne Kommunikation läuft nicht optimal

vom erhofften nächsten Schritt „weit“ entfernt

beängstigende RR folgt eine ernüchterne HR trotz zum Teil namhafter Neuzugänge

zum 1x bedient sich Hertha dank KKR nicht im Discounter

das die Neuen außer Schieber/Beerens nicht einschlugen -> entweder falsch bewertet oder es gelingt nicht entsprechend ihres Vermögen einzusetzen

Beides fällt in Luhu Kerngeschäft

2015 in drei Testspielen sieglos -> Fehlt an Temperament, Stabilität & Widerstandsfähigkeit.

in Trainer Karriere gelang es oft eine Elf „besser“ zu machen, als die Summe Ihrer Teile -> im Moment andersherum.

zuviel Analysen – zu selten mit Lösungen

Abstieg inclusive Sponsorensuche von Hertha (Platz eines Fundaments zur Zeit) wäre fatal

Von Preetz hängt viel ab-hat sich Anfangs öfters vertan Jetzt Ruhige Hand, aber „mehr“ Reibung vom Manager erwünscht
——————————————————-

Unter Dampf:

Rede von viel Qualität auf die Perspektiven
Hertha hat etliche Baustellen
Beide IV zurück aber durch die vielen Ausfälle/Verletzungen fraglich nach Rhythmus
Grösste Baustelle ZOM
Baumi & Cigerci ungewiss & wenn siehe Rhythmus
Aus eigenen Reihen „keiner“ aufgedrängt
Ronny nur einer für spezielle Momente
Verein sieht „offiziell“ noch kein Bedarf

Hier zitiere ich mal lieber:

„Wir geben uns die Zeit bis zum 31. Januar sagt Manager MP Ein Transfer kurz vor Toreschluss bietet aber keine Gewähr auf die gewünschte Soforthilfe“

Ohne Flügelzange Beide noch verletzt & Fraglich wann beide Topform erlangen
Kalou frühestens kurz vor dem Bremenspiel zurück, eher ab dem 4.Spieltag der RR
Bei negativer RR verschlechtert sich die Suche nach Neuen Hauptsponsor, ganz zu Schweigen vom a̶̶b̶̶s̶̶t̶̶i̶̶e̶̶g̶

Vieles Neues nicht dabei, aber ich hoffe ich konnte ein wenig Einblick vom Kicker weiterleiten, anders ist es ja nicht möglich.

Die Statistik erspare ich mal lieber, kennen wir ja fast alle.

http://fanshop.kicker.de/kicker-ausgabe-009-2015-vom-22-01-2015.html


fechibaby
22. Januar 2015 um 16:45  |  437553

Hertha BSC : Aus Berlin, Für Berlin.
Hamburger SV: Der Hamburger Weg
Bayern München: mia san mia
BVB: Echte Liebe
Werder: Lebenslang grün-weiss
Schalke 04: Wir leben Dich
VfB Stuttgart: furchtlos und treu

Wenn man bei Hertha ein Berlin streicht, dann ist es nicht mehr schön:
Hertha BSC: Aus Für Berlin


coconut
22. Januar 2015 um 16:58  |  437554

@Bolly // 22. Jan 2015 um 16:42
Danke für deine Mühe.
Im Grunde genau die Punkte die wir hier auch diskutieren….


coconut
22. Januar 2015 um 17:00  |  437555

Noch kein „neues Futter“?
W-LAN weg oder keinen Bock mehr…. 😉


pathe
22. Januar 2015 um 17:12  |  437556

@fechibaby // 22. Jan 2015 um 16:45
Falls das witzig sein sollte: Ist gründlich in die Hose gegangen…


Paddy
22. Januar 2015 um 17:19  |  437557

Preetz räumt ein, dass die erste Saisonhälfte für Hertha nicht gut gelaufen ist, „aber wir haben trotz der nicht optimalen Hinrunde 18 Punkte geholt. Wir müssen uns, gemessen daran, wo wir hinwollen, nicht grämen.“

…soll dies nun unser Ziel für die Rückrunde sein, NUR nicht schlechter zu sein als in der Hinrunde… dann mal Dankeschön… was ist denn das für ein Glaube ans eigene Team, dass ja stark genug sein soll sich aus allem herauszuwinden oder wie nun?

boah…


22. Januar 2015 um 17:22  |  437558

Preetz und der Tanz auf der Rasierklinge – Wird ja eine spannende Saison für ihn 😉


Bolly
22. Januar 2015 um 17:27  |  437559

Danke für das Pyrofeuer 🙁

Sky Sport News HD ‏
20.000 Euro Strafe für @HerthaBSC wegen des Fehlverhaltens seiner Fans im Pokal gegen @arminia Bielefeld.


cameo
22. Januar 2015 um 17:33  |  437560

Eigentlich müsste die Strafe höher ausfallen. Nicht für das Pyro, sondern für die Blamage.


22. Januar 2015 um 17:48  |  437573

finde die Kicker – Analyse zutreffend. Leider isses eben so.
Schnappatmung.


Bolly
22. Januar 2015 um 18:31  |  437579

Dabei haste @apo noch nicht einmal die Statistik gelesen :opps: #schlimmergehtnimmer


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 18:41  |  437583

Schreibe zwei „o“ Bolly für oops

😳


Bolly
22. Januar 2015 um 18:52  |  437585

Jippa das Ixxone 😆 #ausredesuch


del Piero
23. Januar 2015 um 0:53  |  437671

#Oczipka
Eintracht Frankfurt
„Wir wollen uns höhere Ziele setzen“
Ja das kann natürlich nicht der Anspruch von Hertha sein. Hohere Ziele sind nur was für Augsburg und Mainz.


del Piero
23. Januar 2015 um 1:10  |  437672

Immerhin haben wir JS im Blickfeld,
Außenbahn offensiv – niemanden
mittelfeld offensiv – niemanden
Mittelfeld defensiv- Schelle im Blickfeld
Aussenverteidiger – niemanden
Innenverteidiger – niemanden
Torhüter – TK im Blickfeld
Das sind ganze zwei Feldspieler im Blickfeld
Ich weiß garnicht ob wir schon einmal eine schlechtere Bilanz hatten.
Viel Grund zum Optimismus, denn es kann ja nur besser werden.

Oder nicht?
immerhin haben wir ja 18 Punkte geholt. Gebe es Gott das wir diese Effizienz bei der Chancenverwertung jemals wieder erzielen können. Das das, und nur das, uns überhaupt vor einem schlechteren Rang bewahrte muss man ja in seine Bewertung nicht einbeziehen.
Sorry an die Optimisten. Ich werde euch nicht mehr nerven und mit Akribie das Positive suchen, denn das gibt es immer zu finden.

Anzeige