Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Tag Nummer fünf in Belek neigt sich dem Ende entgegen. Einiges gab es am Donnerstag zu beobachten. Ein paar wichtige Fragen wurden beantwortet. Wie die Transferplanungen bei Hertha aussehen, und auf wem die Hoffnungen ruhen, lest ihr morgen in eurer Morgenpost.

Die Stimmung von Jos Luhukay hob sich am Vormittag, weil erstmals seit dem Rückfall Roy Beerens wieder alles mit der Mannschaft trainieren konnte. Sogar das Abschlussspiel absolvierte er. Luhukay sagte:

„Darüber bin ich sehr froh. Langsam kommen unsere Verletzten wieder zurück.“

Am Nachmittag allerdings wurde Beerens geschont. Das war so geplant, damit der Niederländer nicht gleich wieder zu sehr belastet wird.

Cigerci ist wieder gesund

Ebenso beim Nachmittagstraining fehlten die Norweger Per Skjelbred und Rune Jarstein. Skjelbred hat einen kleinen Bluterguss am Zeh – nichts Schlimmes. Jarstein hat Probleme mit der Achillesverse. Auch bei ihm erwartet Hertha keine Ausfallzeit.

Positive Nachrichten gibt es derweil von Tolga Cigerci. Der Deutsch-Türke hat vor einer Woche grünes Licht gekriegt, dass seine Zehenverletzung nun ausgeheilt sei. Ab sofort beginnt für ihn der Kampf um die Rückkehr in die Mannschaft. Wann er wieder eine Option für Luhukay sein kann, bleibt aber weiterhin fraglich.

Schulz auf neuer Position

Viele von euch haben sich gefragt, was eigentlich hinter Luhukays Entscheidung stand, Nico Schulz von der linken Seite ins zentrale Mittelfeld zu ziehen und ihn weitestgehend dort üben zu lassen.

Wir haben den Trainer danach gefragt. Er sagte:

„Nico hat eine gute Entwicklung gemacht. Er kann auf der linken Seite vorn und hinten spielen. Nico ist noch jung. Wenn er irgendwann gefestigter und erwachsener ist – auch in seinem Verhalten –, wird er sich auch auf einer Position festspielen. Ich habe ihn auf die Acht gestellt, weil er dort zusätzlich ein Stück mehr Tempo und Dynamik reinbringen könnte. Wenn ich zum Beispiel mit Ronny und Peter Niemeyer spielen lasse, fehlt mir da Geschwindigkeit. Das ist die Überlegung.“

Ich habe den Eindruck, dass Luhukay einfach mal sehen wollte, wie das funktioniert, um alle Optionen im Kader auszuprobieren. Dennoch denke ich, dass Schulz auf lange Sicht wieder links spielen wird.

Preetz sieht Fortschritte

Neben dem Trainer hat sich heute auch Manager Michael Preetz den Fragen der Journalisten gestellt. Er formulierte folgenden Aufruf an seine Spieler:

„Wir streben mehr an als in der Hinserie. Erste Bürgerpflicht wird es sein, dass wir kompakter in der Defensive stehen. Wir wollen dort eine Achse formieren. Das ist die Basis. Punkt zwei ist, dass wir bei Ballbesitz besseren Fußball spielen wollen. Ich habe in Belek viele Aspekte gesehen, die mich zuversichtlich stimmen, dass 2015 für uns besser wird als 2014.“

Soweit die Äußerungen der Verantwortlichen. Und weil ich ja weiß, dass euch nichts mehr interessiert als Fotos von schönen Sonnenauf- und -untergängen aus Belek, habe ich hier noch ein bisschen Fußballromantik zum Feierabend für euch:

Generalprobe gegen Thun

Morgen kommt es zum letzten Testspiel vor dem Start der Rückrunde in etwas mehr als einer Woche gegen den Schweizer Erstligisten FC Thun. Um 14 Uhr deutscher Zeit wird angestoßen. Ich nehme an, dass man die Partie wieder bei sunexpress am Stream verfolgen kann.

Vor dem Test trainiert Hertha noch einmal um 10 Uhr.

Bis dahin, gehabt euch wohl. Güle, Güle.


158
Kommentare

Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:35  |  437561

Ha


Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:35  |  437562

Ho


PSI
22. Januar 2015 um 17:36  |  437563

Ho


Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:36  |  437564

He


PSI
22. Januar 2015 um 17:36  |  437565

He


Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:36  |  437566

Hertha BSC!


Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:37  |  437567

HoHoHo? Weihnachten ist vorbei… 🙂


Icke030
22. Januar 2015 um 17:37  |  437568

Ha


22. Januar 2015 um 17:39  |  437569

„Wenn ich mit Ronny und Peter Niemeyer spielen lasse, fehlt mir da Geschwindigkeit“.
Quod erat demonstrandum!


Start-Nr.8
22. Januar 2015 um 17:39  |  437570

Hoffentlich wissen Sie, was sie tun…

Vielleicht überrrascht Hertha uns noch alle und spielt eine erfolgeiche und ansehnliche Rückrunde.

Sogar der HSV arbeitet an der Zukunft, wobei man sich fragen muss, ob viel Geld, einhergehend mit viel Kühne, den Verein langfristig eher stärkt oder schwächt. Mir ist KKR jedenfalls erstmal lieber, als Kühne.


22. Januar 2015 um 17:44  |  437571

„… 2015 für uns besser wird als 2014.”

na logisch, sage ich doch schon seit Wochen :mrgreen:


cameo
22. Januar 2015 um 17:47  |  437572

Dezenter Hinweis:
heben – hob – gehoben
http://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:heben


PSI
22. Januar 2015 um 17:52  |  437574

Sollte Gigerci schmerzfrei bleiben, könnte er zum Ende der Rückrunde spielen. Fraglich ist, ob er zu alter Form zurück findet.
Wir werden uns gedulden müssen!


cameo
22. Januar 2015 um 18:02  |  437575

Es gibt doch diesen Begriff „ballhungrig“. Wer am Tag zweimal unter Anleitung eines verunsicherten Trainers mit dem Ball trainiert, ist nicht mehr ballhungrig, sondern ballüberdrüssig. Und lernt auch nichts dazu. Sollte man ein Trainingslager – also ca. zwei Wochen – nicht mal komplett ohne Ball gestalten? Radfahren, Tischtennis spielen, schwimmen, Frauen und Freundinnen einladen, dancing on the beach.
Es gelingt doch immer das am besten, was man mit Lust macht. Und wenn man darauf eine Zeit lang hat verzichte müssen, dann ist, wenn man wieder drauf losgelassen wird, die Lust umso größer. Und – hier schließt sich der Kreis – was man mit Lust macht, macht man gut.

Mag unorthodox klingen, aber orthodox trainiert Hertha schon lang genug.


Derby
22. Januar 2015 um 18:06  |  437576

Zitat: Ich habe in Belek viele Aspekte gesehen, die mich zuversichtlich stimmen, dass 2015 für uns besser wird als 2014.

Wenn ich die Berichte der Testspiele von euch verfolgt habe, ist das mehr als fraglich.

Wie war das mit Pfeiffen und dem Walde.

Noch 9 Tage, dann wissen wir es.


Paddy
22. Januar 2015 um 18:26  |  437577

@PSI wer ist denn Gigerci^^ 😉

schon klar, wirst wohl Cigerci meinen 😛


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 18:28  |  437578

Blauer Montag
22. Januar 2015 um 18:40  |  437581

„Ich finde die kicker Analyse zutreffend“
http://www.immerhertha.de/2015/01/21/logbuch-belek-tag-4-was-wir-bisher-ueber-herthas-form-wissen-ein-zwischenfazit/comment-page-1/#comment-437573

Der kicker fasst nur prägnant zusammen, was wir hier seit Weihnachten 2014 diskutieren. 😀


Traumtänzer
22. Januar 2015 um 18:41  |  437582

Was? Cigerci wieder gesund? Wow, vielleicht sehen wir den dann ja doch noch diese Saison. Hoffentlich nicht, wenn es schon zu spät ist. Freue mich jedenfalls, wenn er es packt, ohne aber natürlich allzu hohe Erwartungen zu haben. Rückfälle muss da ja dann wohl auch auf dem Schirm haben.


TassoWild
22. Januar 2015 um 18:45  |  437584

Danke @cameo, der Vorschlag hebt (!) meine Stimmung 😉


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 18:52  |  437586

Der Kicker ist aber die erste „zeitung“ die die
Dinge beim Namen nennt . Und nicht weichge-spültes Entschuldigungsgelaber @Bm.


PSI
22. Januar 2015 um 18:53  |  437587

@Paddy
Ja den meine ich, Tolga ist doch unser „Herzstück“
🙂


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 18:56  |  437588

Wer hat das geschrieben „weichgespültes Entschuldigungsgelaber“ U.Kliemann?

Ich nicht. 😎


cameo
22. Januar 2015 um 19:00  |  437589

@TassoWild /18:45 – „Danke @cameo, der Vorschlag hebt (!) meine Stimmung 😉 “

Schön, dass sie nicht sinkte, als Du meinen Vorschlag gelesen hast. 😉

p.s. Wir sollten den guten @jmeyn nicht veräppeln. Der hat es nicht leicht; er muss Hertha täglich live ertragen.


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 19:00  |  437590

Im übrigen geht die Diskussion darüber schon etwas länger als Weihn. 2014. Es sei denn ich habe
etwas versäumt. Nein ,Du nicht, aber klick doch
mal so durch die Berliner Medien.@Bm.


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 19:07  |  437591

Stimmt U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 19:00 Uhr.

Ob der Trainer und der Manager derzeit an den richtigen Schrauben in der richtigen Richtung drehen, wissen wir noch nicht. In 10 Tagen werden wir wissen, ob Hertha am 18. Spieltag punkten konnte.

Über welchen OT könnten wir uns bis dahin entspannt unterhalten?


fechibaby
22. Januar 2015 um 19:12  |  437592

@pathe // 22. Jan 2015 um 17:12

„@fechibaby // 22. Jan 2015 um 16:45
Falls das witzig sein sollte: Ist gründlich in die Hose gegangen…“

Dann war mein Kommentar doch typisch Hertha!
Bei denen geht doch öfters mal was in die Hose.
Da muss ich ja z.B. nur an die Spiele gegen Bielefeld und Hoffenheim denken!

Glückwunsch Deutschland für den Sieg gegen Argentinien bei der Handball-WM!!
Nun ist der Gruppensieg so gut wie durch!


elaine
22. Januar 2015 um 19:14  |  437593

Blauer Montag // 22. Jan 2015 um 18:40

was schreiben die denn?

Oder haben die einfach die pessimistischen Statements, die hier abgegeben werden zusammengefasst?


Better Energy
22. Januar 2015 um 19:20  |  437594

@cameo // 22. Jan 2015 um 19:00

oder „sank“ —


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 19:22  |  437595

Bolly hat dankenswerterweise eine Zusammenfassung des kicker Artikels geschrieben, den ich hiermit verlinke.

http://www.immerhertha.de/2015/01/21/logbuch-belek-tag-4-was-wir-bisher-ueber-herthas-form-wissen-ein-zwischenfazit/comment-page-1/#comment-437552

Prägnant (nicht pessismistisch!) finde ich u.a folgende Aussagen:

„zum 1x bedient sich Hertha dank KKR nicht im Discounter

das die Neuen außer Schieber/Beerens nicht einschlugen -> entweder falsch bewertet oder es gelingt nicht entsprechend ihres Vermögen einzusetzen

Beides fällt in Luhu Kerngeschäft

2015 in drei Testspielen sieglos -> Fehlt an Temperament, Stabilität & Widerstandsfähigkeit.

in Trainer Karriere gelang es oft eine Elf “besser” zu machen, als die Summe Ihrer Teile -> im Moment andersherum.

zuviel Analysen – zu selten mit Lösungen“.

Für ähnliche Aussagen wurden einzelne Kommentaristi hier schon verbal heftig angerempelt. Wenn das Fachblatt kicker so etwas schreibt, hat es ein anderes Gewicht.


cameo
22. Januar 2015 um 19:24  |  437596

@Better Energy / 19:20
Vielen Dank für den Hinweis, aber „sinkte“ war beabsichtigt. Ist aber nicht schlimm, wenn Du dem Kontext nicht auf die Spur gekommen sein solltest.


elaine
22. Januar 2015 um 19:29  |  437597

Blauer Montag // 22. Jan 2015 um 19:22

danke für die Zusammenfassung auch an @Bolly!

Ich finde dort allerdings nichts, was die Berliner Presse nicht auch schon thematisiert hatte und da sie mit Sicherheit nicht näher dran sind wie diese, bin ich da bei @Bolly, was die Spekulation betrifft.


22. Januar 2015 um 19:37  |  437598

die Analysen wurden so gut wie nie in Frage gestellt. Aber ich glaube, ich halte mich da raus..
ach, übrigens..“ er hat Journalie gesagt“.. was würde ich dafür…Selektive Wahrnehmung.. 😉


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 19:43  |  437599

Journalie geht als Tippfehler durch.


cameo
22. Januar 2015 um 19:43  |  437600

@apollinaris / 19:37 – “ ach, übrigens.. er hat Journalie gesagt”

…und dabei ein „L“ vergessen.
Wiki: „Der Ausdruck Journaille ist eine abwertende Bezeichnung für Journalisten im deutschen Sprachraum. Es handelt sich um eine Wortneubildung vom Anfang des 20. Jahrhunderts in Anlehnung an das französische Wort Kanaille und bedeutet so viel wie „Presse-Gesindel“ oder „Presse-Pack“. 🙂

Aber wir wollen hier mal nicht allzu feinfühlig werden…


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 19:49  |  437601

Sehr rücksichtsvoll c@meo um 19:43 Uhr.
Das Herthajahr 2014 hat die Nerven etlicher Kommentaristi blank gescheuert. Und die Rückrunde liegt noch vor uns … :roll:


Plumpe71
22. Januar 2015 um 19:49  |  437602

Mag ja einige vielleicht stören, dass der Kicker die Situation so beschreibt, wie sich eben dem Fußballer objektiv darstellt, aber genau so isset..:-) Glaub auch nicht, dass der Kicker irgendwo abschreibt, vermutlich schreiben die dass was sie sehen und auch nach ner Mütze Schlaf nen Tag später noch vertreten können,

Viel Neues ist nicht drin, hatten wir hier ja schon immer wieder mal in epischer Breite sehr zum Leidwesen von so manchem Blogger diskutiert, aber immerhin werden Hertha dort drei Seiten spendiert, gabs lange nicht.

#Cigerci,

Das sind gute News , auch wenn ich ihn nicht mehr wirklich einplane, ist er zumindest ne Option. Bin da wegen der langen Verletzung auch deshalb verhalten optimistisch, um da einen jungen Spieler nicht mit Erwartungen zu überfrachten, die der vielleicht (noch) gar nicht erfüllen kann.


22. Januar 2015 um 19:52  |  437603

@’cameo: biste im Wiederholungsmodus? hatten wir schon. Es gab da vor ein paar Tagen ein grosses Ballyhoo drum. Manchmal ist Wikipedia auch ein wenig Wickiblödia..Jedenfalls: sollte man , gerade hier, nicht allzu beckmesserisch bei den verwendeten Begrifflichkeiten sein…und immer schön auf die jeweiligen Kontexte achten. Dann klappt’s auch besser mit dem Verständnis.. 😉


coconut
22. Januar 2015 um 19:56  |  437604

Skjelbred hat einen kleinen Bluterguss am Zeh – nichts Schlimmes…

Na, mal abwarten Den Satz oder ähnliches habe ich schon zu oft gelesen….. 😎

@mey
Nicht dramatisch, aber im obigen Text sind einige Böcke….
zB:
„Ein paar wichtige Frage wurden beantwortet“ sehnt sich nach einem „N“.
oder
„Die Stimmung von Jos Luhukay hebte sich am Vormittag“
Hob wäre weniger Augen schädigend….
„dass euch nicht mehr interessiert als Fotos…“
Da würde ein „s“ helfen…
„dass man die Partei wieder bei sunexpress am Stream verfolgen kann.“
Nö. Parteien interessieren mich da nicht. Die Partie aber schon… 😆

Nur wenn du Lust hast…. 😉

Ist auch nicht böse gemeint, sondern ein nett gemeinter Hinweis.

PS:
Für eine Vollständigkeit übernehme ich keine Haftung… 😉


cameo
22. Januar 2015 um 20:02  |  437605

@apo, „vor ein paar Tagen“ war ich nicht da. Verspreche aber, mir heute Nacht alle Beiträge der letzten drei Wochen in Ruhe durchzulesen und mir ggf. besonders wichtige Einträge auszudrucken und in meinem Büro an die Wand zu pinnen.
Was Wiki betrifft, ich hatte es nur der Einfachheit halber zitiert, weil der Inhalt in diesem Fall korrekt dargestellt wurden. Generell ist Wiki aber eher die universelle Fundgrube für das geballte Halbwissen.


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 20:08  |  437606

Tja,Rechtschreibfehler, lt. @Apo liegts an seiner
Brille oder so. Denke,(also bin ich) manchmal ist
Mann,Frau so in brast(was bedeutet dies Wort?),dass mann einfach(ohne Korrektur)auf
senden drückt.Wer ärgert sich nicht mehr darüber
als himself?


coconut
22. Januar 2015 um 20:26  |  437607

@U.Kliemann
Fehler sind dazu da um gemacht zu werden… 😀

Solange man den Sinn eines Satzes erkennt, ist mir das im Prinzip egal.


22. Januar 2015 um 20:33  |  437608

+ + + 10 Tage vor Rückrundenstart: Ronny auf dem Weg in die vorläufige Startelf? + + +

In der Aufstiegssaison 2012/13 war er DIE spielerische Entdeckung bei Hertha: Mit 18 Toren und 11 Vorlagen in 33 Spielen war Ronny Heberson Furtado de Araújo in der damaligen Zweitligasaison sehr oft der entscheidene Herthaner auf dem Platz.

Es folgten eine sehr gut dotierte Vertragsverlängerung bis 2017 und eine Saison in der 1. Bundesliga, in der der Brasilianer deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga unter Jos Luhukay war die Fitness des Brasilianers oft ein Grund, weshalb er seine spielerischen Fähigkeiten nicht konstant auf den Platz transportieren konnte.

Auch in der Hinrunde der aktuellen Saison konnte Ronny die Hertha-Familie nur sehr selten mit überzeugenden Leistungen beglücken. Stammspieler im Erstliga-System von Hertha-Trainer Luhukay war Ronny bisher noch nie. In der abgelaufenen Hinrunde kam der Mittelfeldspieler auf 12 BL-Einsätze und erzielte 3 BL-Tore.

Das Vertrauen in sein nach wie vor ungeschliffenes Mittelfeld-Juwel hat Luhukay auch nach der Berg- und Talfahrt der letzten Jahre nicht verloren: „Ronny ist unser Ausnahmemann. Seine fußballerische Qualität hat kein anderer bei uns. Wir wollen spielerisch zulegen, dafür muss der Beste auf dem Platz stehen.” Um auch in der Bundesliga endlich den Durchbruch als Stamm- und Ausnahmespieler zu schaffen, muss Ronny laut Luhukay seine Leistungen stabilisieren, was bei dieser spielerischen Grundveranlagung insbesondere über den Fitnesszustand zu erreichen sein dürfte.

Die bisherigen Daten von Ronny bei Hertha findet ihr unter HERTHAwiki: http://herthawiki.de/index.php/Ronny


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 20:46  |  437611

Alba gewinnt bei Galatasaray. Die Truppe macht mir Spass.


Opa
22. Januar 2015 um 20:53  |  437612

Die „Aussagen“ unserer Verantwortlichen machen mich ein wenig sprachlos. Luhukay spricht über Schulz in meinen Augen sehr „gönnerhaft“, wenn man die Spiegelstriche richtig liest. Aber da Luhukay kein native speaker ist, leg ich bei ihm auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage.

Was aber Preetz sagt, ist vollkommen inhaltleer.

Erste Bürgerpflicht wird es sein, dass wir kompakter in der Defensive stehen. Wir wollen dort eine Achse formieren. Das ist die Basis.

Alles soweit richtig, aber WIE um Herrgottswillen? Der Trainer formiert jede Woche eine neue „Achse“.

Punkt zwei ist, dass wir bei Ballbesitz besseren Fußball spielen wollen. Ich habe in Belek viele Aspekte gesehen, die mich zuversichtlich stimmen, dass 2015 für uns besser wird als 2014.

Auch hier: Aber WIE? Zwischen etwas zu wollen und zu sagen, wie man das bewerkstelligen will, ist ein sehr breiter Graben und wir sind seit Wochen komplett ratlos.

Man sehe es mir nach, aber solche Aussagen und so eine Berichterstattung ist, um es wohlwollend zu formulieren, Placebo-Weichspül-PR-Journalismus. Ob das nun eine tragikomische Wendung ist, dass der Begriff Journaille dafür verwendet wurde, den ich so nie verwenden würde?

Wir streben mehr an als in der Hinserie.

Ich hoffe doch sehr, dass für diese Selbstverständlichkeit keiner applaudiert.

Ich bin wahrhaft kein Freund von Verschwörungstheorien, aber wenn die BZ „Preetz gibt grünes Licht für Cigerci“ titelt, dann fühl ich mich echt verschaukelt, als würde der GF S&K das entscheiden.

Und Ronny als Hoffnungsträger? Den man im Mopo Interview noch ob seiner Langsamkeit ans Kreuz nagelte?

Ich hab schon wieder das Bedürfnis nach der #Eistonne


Freddie
22. Januar 2015 um 20:53  |  437613

@statistik des Kicker

War doch vor kurzem auch so in der MoPo.
Nur mit dem Unterschied, dass nicht nur die negativen aufgezählt worden sind, sondern auch die positiven. Die es eben auch gibt.


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 20:56  |  437614

c@meo, zum Ausdrucken empfehle ich Dir die Situationsbeschreibung von


Silvia Sahneschnitte // 12. Jan 2015 um 23:07

Leider schreibt sie nicht für den kicker.


Bolly
22. Januar 2015 um 20:59  |  437615

Blauer Montag
22. Januar 2015 um 21:00  |  437616

Aufgrund der großen Nachfrage hier noch einmal die Hinrundenbilanz 2014 der Berliner Morgenpost.
http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article135674494/Hertha-in-der-Hinrunde-Die-grosse-Morgenpost-Analyse.html

Aus der Fülle der Daten (Prozentanteile in der Regel arithm. Mittelwerte für 17 Ligaspiele) möchte ich hier und heute die 35 Gegentore und weitere ausgewählte Daten kommentieren.
Eine der Binsenweisheiten lautet sicher: “Wer den Ball nicht hat, kann keine Tore schießen (höchstens Eigentore).” Hertha hat eine Fehlpassquote von 31% und nur 44 % Ballbesitz (in der Grafik Spielanteile genannt). Dann musste Hertha den Gegnern hinterher laufen und konnte diese nur noch durch insgesamt 306 Fouls stoppen, die von den Schiedsrichtern mit 39 Karten geahndet wurden.


Plumpe71
22. Januar 2015 um 21:04  |  437617

sehr erfreulich dass da beim Interview wenigstens zwei sitzen 🙂


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 21:05  |  437618

Opa // 22. Jan 2015 um 20:53

Sorry, aber langsam reichts mir. Ich will dir natürlich nicht den Mund verbieten, aber was soll er denn sagen?

Kürzlich wurde hier gefordert, er solle eingestehen, dass die HR schlecht war und Hoffnung verbreiten, dass die RR besser wird. Das macht er. Was soll er denn sagen? Journalismus ist auch, Interviews zu führen und diese dann abzudrucken. Was sollen Journalisten denn jetzt anders machen?

So langsam geht es in die Richtung, liefe er übers Wasser, dann gäbe es die Kritik, dass er nicht mal schwimmen könne.

Und das sage ich als Preetz-Kritiker.


Opa
22. Januar 2015 um 21:08  |  437619

hurdie: Preetz darf sagen, was er will und Journalisten dürfen fragen, was sie wollen. Das sollte Konsens sein.

Aber: Wenn Preetz etwas sagt, was ohne Inhalt ist, darf der Journalist durchaus mal nachfragen, was er denn damit meint. Zum Beispiel: Was sind denn die Aspekte, die hoffnungsvoll stimmen?

Nur mit Inhalt ist eine solche Aussage geeignet, Hoffnung zu verbreiten, alles andere ist ängstliches Pfeifen im dunklen Wald.


del Piero
22. Januar 2015 um 21:18  |  437620

Nö @Andi 20:33
„Um auch in der Bundesliga endlich den Durchbruch als Stamm- und Ausnahmespieler zu schaffen, muss Ronny laut Luhukay seine Leistungen stabilisieren, was bei dieser spielerischen Grundveranlagung insbesondere über den Fitnesszustand zu erreichen sein dürfte.“

Insbesondere über den Kopf wäre das zu erreichen!


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 21:18  |  437621

Lass ihn doch pfeifen Opa.

Ich ahnte schon, dass es heute hier Rabbatz geben wird, obwohl es (mir) vollkommen hurz ist, was Luhukay und Preetz derzeit zu sagen haben. Mich interessieren nur dann die Ergebnisse ab 1. Februar 2015.


Bolly
22. Januar 2015 um 21:19  |  437622

Hat er doch @opa in dem er die Langverletzten, die zurück sind als wichtigen Aspekt nennt. Oder auch, ach schau doch nochmal…

Bin da auch bei @hurdie, gut gemeinter Rat, schalte mal ab, sonst würst Du noch krank. #herthaphobie


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 21:19  |  437623

dann


del Piero
22. Januar 2015 um 21:24  |  437624

@Opa
Hat MP das wirklich so gesagt:“ Wwir wollen in der Defensive eine Achse bilden“? Kann ich kaum glauben


del Piero
22. Januar 2015 um 21:30  |  437625

Na @gerdie
Bei aller Liebe. Aber wenn jemand sagt wir wollen mehr erreichen als in der Hinrunde, dann würde mich das nicht mal beim FCB überraschen. Findest Du das nicht als eine Sprechblase? Für mich ist das dummes Geschwätz. Mehr zu erreichen als in der Hinrunde dürfte wohl angesichts unserer Situation eine Selbstverständlichkeit sein.
Die Alternative wäre:“Wir wollen mindestens einen Reli.-Platz erreichen. So what.


coconut
22. Januar 2015 um 21:36  |  437626

@Opa // 22. Jan 2015 um 20:53
Zitat:
„Auch hier: Aber WIE? Zwischen etwas zu wollen und zu sagen, wie man das bewerkstelligen will, ist ein sehr breiter Graben und wir sind seit Wochen komplett ratlos. “

WIE? Na die nehmen Anlauf. Schließlich ist der Graben sehr breit….. :mrgreen:

Aber komm mal ein wenig runter. Ich bin ja auch durchaus kritisch. Nur, sich jeden Tag (evt. auch mehrmals), über das Gleiche zu echauffieren, wird auch nichts ändern.
Wir sind ja eh nur Zuschauer. Also in der passiven Rolle. Das ist manchmal schwer zu ertragen, aber nicht so ohne weiteres zu ändern.
in diesem Sinne: Keep cool….auch ohne Eistonne…. 😉


del Piero
22. Januar 2015 um 21:38  |  437627

Der Führer einer Einheit muß KLARE Ziele vorgeben. Eine alte Erkenntnis wenn ich eine 3 als Ziel angeben, werde ich nie eine 1 erreichen.
Ich habe den Eindruck Preetz führt nicht, er hat nur Angst um seinen Job (menschlich verständlich)
Von ihm höre ich keine klaren Ziele (aueia wenn man die nicht erreicht dann bekomme ich ja Kritik) sondern nur Wischiwaschi. Wir wollen uns in der Buli etablieren ist auch so eine glitschige Aussage. Nur nicht festlegen.
Wir wollen drin bleiben wäre mal eine klare Ansage. Aber da er weiß daß man damit in Berlin nicht zu frieden wäre, dann lieber so eine Aussage nur um sich nicht festlegen zu müssen. Klares Kennzeichen von Führungsschwäche würde man in der Wirtschaft sagen.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 21:39  |  437628

del Piero // 22. Jan 2015 um 21:30

Was war denn die Frage an Preetz?


del Piero
22. Januar 2015 um 21:39  |  437629

Na @Opa
da bin ich ja mal mit @Coco einer Meinung 😉
Komm runter und sei glücklich.


Paddy
22. Januar 2015 um 21:40  |  437630

nur damit hätte man zum Trainingslagerbeginn schon anfangen sollen… man man man….


del Piero
22. Januar 2015 um 21:41  |  437631

@gerdie
Wat meenste denn?
Die Frage nach dem Saisonziel?
Oder die Fragen von oben?


del Piero
22. Januar 2015 um 21:46  |  437632

Zitat von oben @mey
„Erste Bürgerpflicht wird es sein, dass wir kompakter in der Defensive stehen.Wir wollen dort eine Achse formieren“ :roll:

Also ob solcher Aussage schlackern mir die Ohren. Ich hoffe @mey hat falsch zitiert.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 21:50  |  437633

del Piero // 22. Jan 2015 um 21:41

Wir sehen oben nur die Antwort von Preetz, nicht die Frage. Die Antwort wird runtergeputzt, ohne die Frage zu kennen.

Vieleicht war die Frage, was wollen sie in der Rückrunde erreichen. Was soll er da sagen`Wir wollen noch schlechter spielen. Wir wollen absteigen. Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz (da gäbe es bestimmt wieder die Bemerkung zum Realitätsverlust?? Ich frage immer wieder, was soll er sagen?

Ich mache jetzt ein Interview mit dir. Was soll er sagen?


Blauer Montag
22. Januar 2015 um 22:08  |  437634

Selbstinterview?

…ducknwech …. 😈


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 22:13  |  437635

hurdiegerdie // 22. Jan 2015 um 21:50

@Del Piero

Ich sehe, du hast keine Antwort, nicht mal eine Sprechblase. Als guter Journalist muss ich nachhaken.

„Ich sehe ihnen fehlen die Worte, kann ich davon ausgehen, dass ihrer Kritik kein Konzept zugrunde liegt? Würden sie sagen, dass die Kritik dann nicht konstruktiv ist?“


del Piero
22. Januar 2015 um 22:16  |  437636

Na jedenfalls nicht wir wollen die Achse in der defensive Stärken, oder so. Das ist nämlich gequirlter Sch…xxxx.
Man hätte zB sagen könne wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte rreichen. Oder wir wollen uns in den nächsten 10 Spielen von unten absetzen. Findest Du denn das in ordnung das er sich,einem AAl gleich nicht festlegen will?Ich bin mir sicher Dir fehlt es nicht an Phantasie was man so alles positiv, zielgerichtet formulieren könnte.
Mich ärgern diese Binsenweisheiten, oder auch Sprechblasen oder Blablabla genannt.


Freddie
22. Januar 2015 um 22:17  |  437637

@dp
Was lässt bei dir die Äußerung der Achse in der Defensive die Ohren schlackern? (21:46)
Die fehlende Achse war doch häufig Thema


del Piero
22. Januar 2015 um 22:19  |  437638

@gerdie 22:13
Sorry aber ich lebe in der Realität. Deshalb bin ich hier nicht immer gleich present, wenn man mich anspricht. Ich bitte um dein Verständnis, weil es sein kann das ich sogar mal zwei Tage hier gar nicht lese. .:roll:


Freddie
22. Januar 2015 um 22:22  |  437639

Okay, habe deine Antwort um 21:16 gelesen.
Na ja. Ich finde dann „Achse“ und Defensive inhaltsvoller als “ möglichst schnell 40 Punkte“, weil inhaltlich zu den Stellschrauben positionierend.
Egal, bis morgen.
Guats Nächtle


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 22:25  |  437640

del Piero // 22. Jan 2015 um 22:16

„Herr del Piero, die Aussage, sich möglichts schnell von der Abstiegszone absetzen zu wollen, wurde von Herrn Preetz bereits getätigt. Meinen SIe nicht, dass die Rückrunde besser sein zu wollen bei 18 Punkte in der Hinrunde die 40 Punkte Marke nicht fast automatisch einschliesst?“


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 22:28  |  437641

Ich finde den Beginn der RR mit 3 Spielen in einer
Woche gut. Da dürfte sich der Weg wohin ,mit wem doch schnell (hoffentlich) abzeichnen.


del Piero
22. Januar 2015 um 22:32  |  437642

Na @freddie
Wenn man von Achse spricht ist eben die Achse gemeint.

TW kann man dazurechnen, aber eigentlich
der IV welcher die kommandos gibt
ein 6er
ein Mittelfeldler und einer davor, i.d.Regel ein Stürmer. Das ist das Gerüst und da braucht man richtig Qualität. Das sind in der regel auch die welche immer Spielen und wo man nicht, oder wenig rotiert.
Eine Achse der Defensive, was soll das sein? Zwei Leute? IV+6er?
Oder meint er eine Querachse (HR+IV+IV+HL)?
Man kann die Achse auch als Rüchgrat bezeichnen.
Aber vielleicht klappt das bei
Hertha auch nicht mit dem Offensivspiel weil MP denkt die Achse höre im defensiven Mittelfeld auf und so einkauft 😉
Ja ich weiß ist ein bissel populemisch.

Also ich guck ja nun fast alles was es so beim Fußball zu sehen gibt. Sky 90, Dopa, Spieltaganalyse, mindestens 4 Buli-Spiele pro Spieltag. Ich lese den Kicker und was sonst noch so ein Fußball-Junkie alles konsumieren könnte. Ich habe aber noch nie den Begriff der Achse der defensive gehört. Immer war von der Achse von der 1 bis zur 9 die Rede.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 22:33  |  437643

del Piero // 22. Jan 2015 um 22:16

„Herr del Piero, sie sagen, man sollte sich bis zum 10 Spieltag der Rückrunde absetzen. Welchen Punktestand zum Relegationsplatz würden sie denn als Absetzen bezeichnen?“ „Erlauben sie mir eine Nachfrage, was ist wenn Sie sich am 10 Spieltag nicht abgesetzt haben?“


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 22:33  |  437644

Und im übrigen bin ich der Meinung ,dass (Karthago) 36 Punkte für den 16. Platz
diesmal nicht reichen.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 22:39  |  437645

„Herr del Piero, sie scheinen mit der Aussage, eine Achse beginnend in der IV zu formieren, nicht einverstanden zu sein. Wo würden Sie mit der Formierung einer Achse anfangen? Erst im Sturm, oder schon im offensiven Mittelfeld?“


del Piero
22. Januar 2015 um 22:48  |  437646

@gerdie
Wasn los, warum siezt Du mich denn jetzt oder bist Du bei Frau Sahneschnitte zu Besuch? 😉
Und nö. 40 Punkte würden 22 punkte in der RüRu bedeuten und mal eine klare Ansage.
Ich kritisiere das er sich immer nicht festlegen will.
Vielleicht gibt es ja intern klare Zielvorgaben. Nur warum werden die dann nicht kommuniziert.
Nur nicht festlegen ist die Devise. Ich weiß er hat genug „auf den Sack“ bekommen, nur wer trägt dafür die Verantwortung?

Ich sehe dabei auch einen Zusammenhang zu seiner Körpersprache. Mir sind Menschen immer suspekt, welche Dir nicht in die Augens schauen. Guck Dir die Interviews und sein Auftreten bei den Mitgliederversammlungen an.
Wenn er nicht so gut wäre in der ruhigen Abwicklung von Transfers (was aber auch mit der Qualität der anderen zu tun hat) dann würde ich mich schon längst in die Reiher der MP-raus Rufer eingereiht haben.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 22:53  |  437647

del Piero // 22. Jan 2015 um 22:48

„Herr del Piero, in der Rückrunde besser zu sein, wären ja mindestens 19 Punkte. Glauben Sie, dass 37 Punkte den Abstieg bedeuteten und es deshalb 22 Punkte sein müssten, um auf 40 Punkte zu kommen?“


del Piero
22. Januar 2015 um 22:53  |  437648

@gerdie
Jetzt wirds mir zu blöd!
Abgesehen vom plötzliche siezen redest Du von beginnend. Das hat er aber nicht gesagt.
Sorry, ich diskutiere ja sehr gern, aber nicht über Aussagen welche nicht gemacht wurden. Wieder ein Beispiel das hier Dinge ins Gegenteil verkehrt werden um sinnlose Diskussionen zu führen.


coconut
22. Januar 2015 um 22:54  |  437649

Leute, schaltet doch mal einen Gang runter…..

Kinners,
wir alle wollen doch „am Ende des Tages“ nichts weiter, als das Hertha in der 1.Liga bleibt.
Das da bei dem einen oder anderen langsam aber sicher die „Halsschlagader“ nahe dem Zerbersten ist, kann ich verstehen.
Nun sind wir (Gott sei es gepfiffen und gepriesen) nicht alle gleich gestrickt.
Der Eine oder Andere muss da auch mal Dampf ablassen. Dazu gehört es eben auch, sich mal über nicht ganz so geglückte Aussagen eines Preetz zu „freuen“.
So ganz nebenbei:
Für mich ist Preetz noch nie als „kommunikatives Wunderkind“ in Erscheinung getreten. Eher das Gegenteil ist Fall.
Auch das werden wir nicht ändern.
Er wird weiter „Politiker-Stil“ eher nichtssagende Sätze verlauten lassen, weil alles andere, beim nicht Eintreffen, zu seinem Nachteil ausgelegt werden könnt/würde. So zumindest die übliche „Politiker-Denke“.
Nur nicht festlegen……


coconut
22. Januar 2015 um 22:57  |  437650

Die fehlenden Buchstaben sind ein Suchspiel.
Viel Spaß dabei… 😆


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 23:01  |  437651

del Piero // 22. Jan 2015 um 22:53

„Nehmen sie es mir nicht übel, aber ich habe den Eindruck, dass sie die Antworten auf meine Fragen vermeiden. Deshalb eine einfache Frage, glauben Sie an den Klassenerhalt von Hertha?“


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:05  |  437652

@coconut, um 22:54 ,recht haste, blicke bei dieser
Diskussion auch nicht mehr durch. Prost !


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:07  |  437653

Nein @hurdie, er hofft nur, so wie wir Alle!


del Piero
22. Januar 2015 um 23:09  |  437654

U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 22:33
Genau!
Wenn man sich die Abschlußtabellen anschaut, dannfällt auf das wenn „oben“ viele punkte eingefahren werden „unten“ relativ wenig Punkte erzielt wurden.
Diesmal wurden „oben“ relativ wenig Punkte eingefahren, dafür „unten“ relativ viel. Das liegt auch an der Häufung von Prominenz da unten und das kein Aufsteiger dabei ist. Diese Jahr wird es sicher kein Reli-Platz mit 27 oder 31 Punkten geben. 40 Punkte reichten immer aber 36/38/38 Punkte sollten es doch schon sein.
In den Saisons brauchte man mindestens Punkte:
2011-37
2007-35
2005-36
es kann gut sein dass es diesmal sogar 38 Punkte braucht.


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 23:13  |  437655

U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 23:07

Pressemeldung in SPort1: Hertha-Kritiker hoffen nur noch, es fehlt ihnen die Überzeugung an den Klassenerhalt.

Leute und lieber del Piero, das war ein Spiel was passieren könnte, wenn Preetz konkreter antwortete, was „investigativer Journalismus“ gegen Sprechblasen machen würde.

Um das zu kennzeichnen, habe ich die Sie-Form gewählt. Natürlich antwortet Preetz weichgespült, was soll er denn auf die immer wiederkehrenden Fragen antworten?

Zu DIR @del Piero: morgen in Sport 1. Hertha-Kritiker verliert die Contenance, bereits 105’344 Youtube-clips zum Ausraster.
😉 :mrgreen: 😆


Tunnfish
22. Januar 2015 um 23:18  |  437656

@hurdiegerdie

ja ich finde auch Herr Del Piero kommt in dem Interview etwas Dünnhäutig rüber. Da brennt möglicherweise intern schon der Baum. Die Frage drängt sich auf ob er die Blogger noch erreicht. Vielleicht sollte die Führungsetage mal jemanden anderen für die Kommunikation bereitstellen.


del Piero
22. Januar 2015 um 23:20  |  437657

d`accord @coconut // 22. Jan 2015 um 22:54
Für mich ist Preetz noch nie als “kommunikatives Wunderkind” in Erscheinung getreten. Eher das Gegenteil ist Fall.
Auch das werden wir nicht ändern.
Er wird weiter “Politiker-Stil” eher nichtssagende Sätze verlauten lassen, weil alles andere, beim nicht Eintreffen, zu seinem Nachteil ausgelegt werden könnt/würde. So zumindest die übliche “Politiker-Denke”.
Nur nicht festlegen……
Genauso seh ich das auch. Nur gilt das bei Wirtschaftsunternehmen nicht und ich habe oft schon klare Aussagen gehört. Bloß wenn man oben mitspielt (außer Bayern und BVB) drückten sie sich immer um die Aussage. „Wir wollen Meister weden“.
Ich hab da auch ein gewisses Verständnis für, siehe S04 die die Presse dann an die Wand nagelte. Nur dafür bekommt so ein Manager ja auch genug „Schmerzensgeld“.
😉


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:25  |  437659

Hm@Hurdie, großes Kino, kannst Du mir einen Tipp geben ,wie ich an die Staffel 4 Games of thones vor dem 26. 3. bei Amazon komme?


Derby
22. Januar 2015 um 23:26  |  437660

@Neuverpflichtungen im Winter

Kommentar Luhu im Kurier (keine Ahnung ob das hier schon erwähnt wurde)

„Ich bin der Letzte, der jetzt neue Spieler fordert. Das würde ja bedeuten, dass wir im Sommer nicht gut eingekauft haben.“

Tja – Fehler eingestehen scheint nicht seine Stärke zu sein. Da nimmt man lieber in Kauf abzusteigen, als dies zu tun.

Es lebe der Verein.


del Piero
22. Januar 2015 um 23:33  |  437661

Sorry habe nicht erkannt das ich in die Krabbelgruppe sollte;-)

Wir können hier ja viele Spiele spielen. Nur mich interessiert die Realität und ich traue jedem hier so viel Intelligenz zu konkrete Antworten/Zielstellungen zu formulieren. Mir geht dieses wischiwaschi auf den Sender. Das würde auch so sein, wenn wir auf Platz 5 stehen würden und MP formulierte wir wollen in der RüRu einige Siege holen.
Ich bin auch immer sehr dafür(und mache das auch) konstruktiv zu kritisieren.D.h. nicht Kritik um der Kritik willen, sondern auch Vorschläge zu formulieren. Dafür gibt es auch Grenzen. Ob Spiel oder nicht. Man darf als Fan auch(realistische) Erwartungen formulieren ohne das verlangt wird man solle die Arbeit der Vereinsverantwortlichen machen.
Auch ein Kritiker darf mal sagen das was schief läuft ohne gleich die unltimative Lösung im Ärmel zu haben.


del Piero
22. Januar 2015 um 23:42  |  437662

Derby // 22. Jan 2015 um 23:26
Interessantes Statement( wurde hier noch nicht erwähnt) welches das ganze Dilemma zeigt. Ich bin da(ausnahmsweise) mal Jois Meinung. Es wurde im Sommer gut eingekauft!!! Nur falls man was mit Logik am Hut hat…. der Erfolg bleibt aus…die mannschaft ist gut „eingekauft“… also daran lügt es nicht.. also waran liegt es dann…..mir fällt dann nur ,Phantasielos wie ich bin… der Trainer ein, welcher aus dem guten Einkauf keine Erfolg formte.
Vielleicht haben aber @Bussi@Kami usw oder @gerdie eine andere Idee woran es hapert?


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:44  |  437663

@dp, habe mich doch auch in die Falle locken lassen. Na und, hat er einfach gut gemacht.Wir sollten einfach in der W.P. über Wein ,Weib und
Whiskkkkky und so schreiben.


bbqmaster
22. Januar 2015 um 23:47  |  437664

Ich finde es ja spannend, wie Opa jetzt auf Klageweib macht!

Klang bei ihm vor gar nicht langer Zeit mal ganz anders: http://www.immerhertha.de/2014/08/26/drei-verletzte-ein-seuchentag-fuer-hertha/#comment-342242

Was hat zum Meinungsumschwung geführt?


Mineiro
22. Januar 2015 um 23:48  |  437665

Ich teile die Einschätzung von Preetz, dass die Grundlage für den erfolgreichen Klassenerhalt eine stabilere Defensive und das weitere Gelingen der Integration der Neuzugänge in das Team und ihre Akklimatisierung in der Bundesliga sein werden.

Wenn wir die Zahl unserer Gegentore in der Rückrunde reduzieren können, dann ist das der Grundstein für den Klassenerhalt und eben nicht die Frage, ob die Mannschaft einen neuen Spielmacher bekommt und ansehnlicher mit höherer Spielkultur und sichtbarer Weiterentwicklung nach vorne spielt.

Das ist in meinen Augen eine Anspruchsdiskussion, die wir im Jahr 2 nach dem Aufstieg noch nicht führen können. In Mainz, Augsburg oder Freiburg würde Niemand auf die Idee kommen, solche Ansprüche zu formulieren, so lange man durchgehend auf einem Nichtabstiegsplatz gestanden hat. Doch wenn man aus der Hauptstadt kommt ist freilich alles nicht gut genug.

Bundesligafussball in Berlin ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sollten froh und dankbar sein, dass wir ihn haben. Ich weiß nicht, wie viele Abstiege einige Fans noch brauchen, bis sie diese Lektion endlich gelernt haben.

Ferner halte ich nicht viel davon, nach jedem Testspiel aufs Neue über die vermeintlich fehlenden positiven Aspekte zu lamentieren oder – wenn es positive Aspekte gibt, diese dem vermeintlich schlechten Niveau der Testspielgegner zuzuschreiben.

Mir wird hier und anderswo deutlich zu viel Panik und Destruktivität verbreitet. Richtig ist, dass es für Hertha allein um den Klassenerhalt geht und wir auf dem Weg zum Erreichen der 40-Punkte Marke nur knapp nicht im Soll sind.
Daher merken Preetz und Luhukay zu Recht an, dass sie im Vergleich zur Hinrunde eine Steigerung anstreben.


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:49  |  437666

Na ja, @U. darf ja erst wieder im Februar schreiben ,war @kraules Auftritt ein Versehen?


hurdiegerdie
22. Januar 2015 um 23:54  |  437667

del Piero // 22. Jan 2015 um 23:33

Tut mir leid, ich hätte @Opa nehmen sollen, aber der antwortet selten auf meine Kommentare. 😉 Aber siehe deine Reaktion, wenn man mit konkreten Gegen-Fragen kommt, dann ist es Krabbelgruppenniveau. Bisserl müd.

Medienarbeit ist ein Spiel. Wirst du zu konkret, bekommst du einen drauf. Das kann auch gut sein. Hebt (nicht hebte) die Präsenz in den Medien. Aber in der Regel musst du weichgespült sein. Das ist Teil des Medientrainings. Ich mache vor grösseren Presseauftritten immer einen nasty questions Katalog, mit Antworten. Oder ich fordere die Fragen vorher an und will (in Printmedien) den Text nochmals gegenlesen. Aber was machst du in spontanen, direkt publizierten Interviews? Du ruderst vorsichtig rum, weil selbst eine Achse in der Viererkette dir falsch ausgelegt wird.
#verständnisfürpreetzoderjluantworten.


Nordberliner
22. Januar 2015 um 23:54  |  437668

Vielleicht passen die Spieler nicht zueinander? Wie ich vorhin bereits schrob.
Ansonsten : und täglich grüßt das Murmeltier.


U.Kliemann
22. Januar 2015 um 23:57  |  437669

Ergo, habe gerade den Post von @Mineiro gelesen.
Tja, könnte auch der Michael P. geschrieben haben.


del Piero
23. Januar 2015 um 0:40  |  437670

Ne @gerdie
Du darfst nicht ausser acht lassen das Kommunikation ohnehin eine komplizierte Sache ist. Erst recht wenn es nur schriftlich geht. Mehr als 60% kommen beim Sender garnicht an!
Ein gutes Beispiel lieferst Du gerade, weil Du meinen Hinweis „Krabbelgruppe“ nicht auf dein Spiele spielen beziehst, sondern das in Richtung Antworten erfragen verortest.
Ich sehe Medienarbeit auch nicht als Spiel, aber das hat vielleicht mit der Auffassung zu tun was „Qualitätsjournalismus“ ist.
Man (auch Du) übersieht wohl (spekulation) das man schon sehr seriös aber dennoch „nervend“ interviewen kann.
Mir wird zu viel übersehen dass alle (Politiker/Vereine auf Publicity angewiesen sind,weil sie hauptsächlich von Werbung und nicht von Zuschauereinnahemn „leben“. Ich weiß nicht wie alt Du bist. Ich kann mich noch an Presse in den 60igern erninnern und da war so ein weichgespülter Journalismus eher die Ausnahme. Klar gab es „Hofberichterstatter“.
Deine aussage zur Medienarbeit stimmt mich schon sehr nachdenklich. Auch weil sie eine sehr bedenkliche Einstellung zur Rolle der 4.Gewalt dokumentiert, welche der Idee der Demokratie äußerst abträglich ist. Allerdings beschreibst Du ja nur was ich tagtäglich feststellen muß.
Mit dieser Einstellung wäre Watergate oder die Snowdengeschichte niemals geschehen.
bitte verstehe das nicht als Kritik an Dir, nur an den Verhältnissen an denen Du Dich anpasst.


del Piero
23. Januar 2015 um 1:13  |  437673

#Oczipka
Eintracht Frankfurt
“Wir wollen uns höhere Ziele setzen”
Ja das kann natürlich nicht der Anspruch von Hertha sein. Hohere Ziele sind nur was für Augsburg und Mainz.

Kicker Rangliste

Sturm- JS im Blickfeld,
Außenbahn offensiv – niemanden
Mittelfeld offensiv – niemanden
Mittelfeld defensiv- Schelle im Blickfeld
Aussenverteidiger – niemanden
Innenverteidiger – niemanden
Torhüter – TK im Blickfeld
Das sind ganze zwei Feldspieler im Blickfeld
Ich weiß garnicht ob wir schon einmal eine schlechtere Bilanz hatten.
Viel Grund zum Optimismus, denn es kann ja nur besser werden.

Oder nicht?
immerhin haben wir ja 18 Punkte geholt. Gebe es Gott das wir diese Effizienz bei der Chancenverwertung jemals wieder erzielen können. Das das, und nur das, uns überhaupt vor einem schlechteren Rang bewahrte muss man ja in seine Bewertung nicht einbeziehen.
Sorry an die Optimisten. Ich werde euch nicht mehr nerven und mit Akribie das Positive suchen, denn das gibt es immer zu finden.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 1:37  |  437674

@U.Kliemann um 23:25

willst du sie schauen oder nur besitzen?
dann einfach jeden Di RTL2 anknipsen, da läuft aktuell die 4.STaffel
die 5. ist demnächst bei sky

danach dürfte eh erstmal Pumpe sein, da der liebe Herr G.R.R.Martin lieber am Drehset rumtrödelt oder irgendwelche Heckenritter erfindet, als sich hinter seinen Schreibtisch zu klemmen und Band 6 anzufangen
wo ich (wohl) bei dir bin, seltens wurden Verfilmungen dem Maßstab der Bücher gerecht, hier haben sie es geschafft

wat bin ick froh, daß Geoffrey ins Gras beißen musste, sowas widerliches und abartiges
und das demnächst…achnee, ick spoiler lieber nicht
achjaa, und … ist auch nicht… 😉


23. Januar 2015 um 1:43  |  437675

@U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 23:25:

„… kannst Du mir einen Tipp geben ,wie ich an die Staffel 4 Games of thones vor dem 26. 3. bei Amazon komme?“

Vielleicht ist hier etwas für Dich dabei:

http://www.chip.de/news/Game-of-Thrones-Staffel-4-Jetzt-als-Online-Stream-und-im-TV_71780068.html


jmeyn
jmeyn
23. Januar 2015 um 7:26  |  437676

@coconut
Danke für die Hinweise. Musste gestern etwas schneller gehen. Aber gut zu wissen, dass du aufpasst.


Dan
23. Januar 2015 um 7:28  |  437677

@derby

#Kurier Zitat

Keine Ahnung ob der Kurier Reporter aus dem Gedächnis zitiert, aber die Original Aussage von J-Lu lautete am 22.12.2014

„Ich bin der Letzte, der jetzt kommt und neue Spieler in der Winterpause fordert. Wir haben acht neue Spieler geholt, sie sollten unseren Kader verbessern. Das ist uns leider nicht in der Hinrunde gelungen.“

Das hat eine andere Qualität, als dass „falsche“ Zitat im Januar.
———
@delpiero

„Wir wollen uns in der Buli etablieren ist auch so eine glitschige Aussage. Nur nicht festlegen.
Wir wollen drin bleiben wäre mal eine klare Ansage. “

Kannste mir mal da bitte den Unterschied erklären.


huffle
23. Januar 2015 um 7:31  |  437678

bei aller (hertha-) liebe.
jos mag ja ein begnadeter schiessball-lehrer sein,doch motivation ist einfach nich sein ding.
meine befürchtung ist,damit (brandenburgich)
wir sang- & klanglos absteigen werden.
es ist so peinlich,runde 40 mille als etat & wir reissen nich mal watt gegen 3.ligisten… pfff.
bin & werde immer herthaner sein! doch “ jubeln“ is anders.momentan. lg.


Dan
23. Januar 2015 um 7:39  |  437679

@U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 23:25

Wenn Du Fan von Originalfassungen bist (ggf.mit deutschem Untertitel) kriegts Du die Staffel 4 ab 16.02. bei amazon.uk.


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 7:52  |  437680

jmeyn // 23. Jan 2015 um 07:26

„Musste gestern etwas schneller gehen. “

Tja, so ein Trainingslager ist eben nicht nur harte Arbeit. Man muss sich eben auch mal regenerieren und die Füße hochlegen.

Pool, Sauna oder Sonnenbank? 😉


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 7:56  |  437681

Herthas Seuchenvojel // 23. Jan 2015 um 01:37

„danach dürfte eh erstmal Pumpe sein, da der liebe Herr G.R.R.Martin lieber am Drehset rumtrödelt oder irgendwelche Heckenritter erfindet, als sich hinter seinen Schreibtisch zu klemmen und Band 6 anzufangen.“

Band 6 ist doch längst in Arbeit… 😉


Dan
23. Januar 2015 um 8:00  |  437682

#Geburtstage

Der anscheinend ungeliebte Hegeler hatte gestern seinen 27. Ehrentag (keiner hat hier an ihn gedacht) sowie unser Ex Ramos und heute Baumjohann.

Allen einen Glückwunsch, Gesundheit und den Herthanern Punkte.


huffle
23. Januar 2015 um 8:02  |  437683

@ dan
da sind die „amazonier“ aber schwer am meckern,watt de streaming angeht..nur mal so..;)


Dan
23. Januar 2015 um 8:10  |  437684

@Exil-Schorfheider // 23. Jan 2015 um 07:56

Solange im Testament / Vermächtnis steht wie die Geschichte ausgehen soll, ist alles in Ordnung.

Erinnert mich an „Rad der Zeit“ von Robert Jordan.
1990 begonnen 2007 verstorben bei Buch 11 und 2009 – 2013 mit Buch 14 beendet.

Filmrechte liegen seit 2008 bei Universal.


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 8:34  |  437686

@Dan // 23. Jan 2015 um 08:10

Oder die Millennium-Trilogie von Stieg Larsson.

„Die Bücher vier bis sechs dieser Reihe liegen als Exposés vor. Der vierte Band soll zu drei Vierteln fertiggestellt sein.[14] Laut Larssons Vater Erland und seinem Bruder Joakim, die gemeinsam die Rechte an Larssons Werken halten, sei dieser Teil unvollendet, könne aber gut von einem anderen Autor zu Ende geschrieben werden.“

Leider gibt es hier wohl einen Erbstreit.


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 9:05  |  437688

Amüsanter OT hier und heute.
Obwohl ich Game of Thrones nicht kenne.

Ich finde dies entspannter zu lesen, als „Gezicke“ darüber, ob der GF oder der TR die richtigen Worte gesprochen hat – oder ob der Journalist sie richtig geschrieben hat. :mrgreen:
Ich schließe mich an den Geburtstagsgrüßen für Alex Baumjohann, Adrián Ramos und Jens Hegeler.

Welcher Star kommt, wer wird abgegeben und wohin führt der Wechsel einen Spieler? bundesliga.de erklärt die Voraussetzungen und die Abläufe von Transfers, die oft bis zur letzten Minute abgewickelt werden….
http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2014/transferablaeufe-transferliste.php

Transfermarkt.de führt einen ehemaligen Herthaspieler mit dem Bayerngen als arbeitslos.


23. Januar 2015 um 9:16  |  437689

„Ich gehe fest davon aus, dass nun noch Schelle und Mr. X kommen und dann kriegen wir die Saison schon gewuppt.

#Zuversicht“

so soll es sein @Opa :mrgreen:


23. Januar 2015 um 9:17  |  437690

@Hurdie, tolles Interview 🙂 leider war der „Manager“ ziemlich sprachlos … 😉


Derby
23. Januar 2015 um 9:21  |  437691

@Dan

keine Ahnung – es stand als Zitat im Artikel – es scheint aus dem Trainingslager zu kommen. Mehr weiss ich auch nicht.

Mir gefällt bloss der Ansatz nicht – aber wahrscheinlich sehe ich alles bei MP und Lu gerade negativ, weil mir die Entwicklung nicht gefällt und ich unbedingt Veränderung sehen möchte.

Daher die Negative Einstellung.

Die derzeitigen Durchhalteparolen erinnern mich eher an das Ende der DDR – wo man auch meinte mann kann den Western noch immer einholen und überholen – als an eine realitische Betrachtung der Situation. Aber das ich meine Meinung.

Na ja – eine Woche noch, da haben wir erste Indikatioren nach dem Bremen Spiel. Bis dahin – ce la vie.

Was mich allerdings stört, auch an mir selbst, ist das sich eine Gleichgültigkeit breit gemacht hat, die ich selbst in den schlimmsten Abstiegsjahren nicht hatte. Und das ist beängstigend. 🙂


fechibaby
23. Januar 2015 um 9:26  |  437692

„Hertha-Coach Jos Luhukay hofft stattdessen auf Ronny.“

Schade Hertha!
Ronny kann leider nur 2. Liga!!


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 9:29  |  437693

del Piero // 23. Jan 2015 um 00:40

Nee, nee. Ich habe dir seriöse und vielleicht auch nervende Fragen gestellt. Du hast gesehen, wie schnell du ins Schleudern gekommen bist. Dabei hattest du jeweils Zeit deine Antworten zu überlegen. Ich fand Preetz Antworten übrigens um Klassen besser.

Die Vorbereitung eines Mediengesprächs hat nichts mit Weichgespültheit zu tun oder einer fraglichen Einstellung zur 4. Gewalt, sondern mit Professionalität. Mit Vorbereitung! Warum sollte Preetz oder auch JLU unvorbereitet ins Interview gehen? Damit sich sie sich vielleicht in kleinen Details widersprechen, damit dann die Bild von der Zerrüttetheit des Führungsgespannes berichtet? Hat Preetz schon einen neuen Trainer in der Hinterhand?

Aber nu ist auch gut.


kczyk
23. Januar 2015 um 9:51  |  437694

früher spielten fußballprofis für den verein, für dessen fans und ihre region. zu jenen zeiten war die integration neuer spieler für einen trainer keine herausforderung. jeder spieler wollte nur sein bestes geben.
die welt hat sich gedreht, das spiel sich verändert – nicht allein das spiel auf dem rasen.
die profis küssen das logo ihres vereins, doch sie spielen nur noch wegen der kohle. fremdgesteuert küssen sie morgen gern ein anderes trikot. die wahre liebe ist zur ware verkommen.
bereits nur durchschnittlich begabte spieler fühlen sich als echte stars und wahre helden. entsprechend hoch liegen deren einkommensforderungen.
vor wenigen jahren noch konnten vereine juge wilde mit steigerungspotential einkaufen.
heute werden schon für nur 16jährige unsummen bezahlt.
so entwickelt sich das abenteuer bundesliga für immer mehr vereine zu einem ritt auf der rasierklinge.
ene echte mittelfristige zukunftsplanung ist kaum noch möglich.
einen verein in der 1. liga zu etablieren wird immer schwieriger.
die abstiegszone beginnt ab listenplatz 10. ein gesichertes mittelfeld ist nicht mehr gegeben.
und je mehr neue spieler integriert werden müssen, umso größer die gefahr. nicht einmal der BVB ist davor gefeit.

Hertha hat 8 neue spieler zu integrieren.


wilson
23. Januar 2015 um 10:20  |  437695

… auf wem die Hoffnungen ruhen, lest ihr morgen in eurer Morgenpost.

Ich kam, las und staunte.
Wenn auf Herrn Ronny die Hoffnungen von Hertha BSC ruhen, dann sind wir jenseits von Eden.

Lass uns jeden Tag die erste Liga spür´n
Und uns niemals unsere Hoffnung verlier´n.
Wenn uns gar nichts mehr zusammenhält,
dann leiht uns KKR das Geld.
Wenn der 15. Platz nur ein Horizont ist,
den man niemals erreicht,
dann haben wir umsonst gebangt.
Dann haben wir umsonst gebangt.


backstreets29
23. Januar 2015 um 10:31  |  437697

@Wilson

Grad den Artikel gelesen und kam auf ähnlcihe Gedanken.

Sich auf Ronny zu verlassen ist ein Ritt auf der Rasierklinge.
ich hoffe auf eine stabilere Defensive:

————-Kraft————
Pekarik—–Langkamp—Brooks—Schulz
———–Lusti—–Skjelbred————-

und dann auf die Effektivität in der Offensive


23. Januar 2015 um 10:33  |  437698

Irak gewinnt gegen Iran per 11m-Schießen das Viertelfinalspiel des Asien-Cups (nach 120 Minuten stand es 3:3)

… das sollten sich Lusti und Stocker mal angucken 😉


nordberliner
23. Januar 2015 um 10:35  |  437699

Die Aussagen aus Belek erinnern mich stark an die letzten großen Worte, die uns beruhigen sollten:

Es handelt sich lediglich um eine temporäre sportliche Delle.


Freddie
23. Januar 2015 um 10:36  |  437700

@backs
Seh ich auch so. Schöne Defensive Achse 😉
In der Offensive könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Kalou anstelle von Ronny spielt. Auch Wenn Jos dies verneint hatte.


coconut
23. Januar 2015 um 10:54  |  437703

@jmeyn // 23. Jan 2015 um 07:26
Klar lesen wir eure Texte und das sogar aufmerksam…. 😉

@backs
Wünschen würde ich mir diese Aufstellung (beim derzeitigen Personalstand( auch.
Ich fürchte aber, Luhukay sieht das ganz anders.
Seine Aufstellung wird eher so aussehen:
————-Kraft————
Pekarik—–Lusti—Langkamp—Schulz
———–PN/JH—–Skjelbred————-

…und Kalou werter @Freddie wird nur spielen, wenn Schieber nicht kann oder bestenfalls eingewechselt werden um einen Rückstand vielleicht noch wett zu machen…
Siehe das Spiel gegen 1899….


Joey Berlin
23. Januar 2015 um 11:01  |  437704

Moin, moin,

es sind doch auch Herthafans aus der blog Gemeinde in Belek, oder hab ich diese Kommentare übersehen!

@mey, fang doch mal ein paar Stimmen ein! 🙂
_______________

@fechibaby // 23. Jan 2015 um 08:21

#Gerichtsurteil

Für deine BVB Fans muß aber noch gesagt werden, daß dies keine Hotel-Lobbys einschließt!


Opa
23. Januar 2015 um 11:03  |  437705

@bbqmaster // 22. Jan 2015 um 23:47

Was hat zum Meinungsumschwung geführt?

Ist das eine ernstgemeinte Frage? Zu dem Zeitpunkt waren wir wohl fast alle voller Zuversicht, wussten wir doch, dass noch ein Stürmer kommt und Skjelbred auch in der Pipeline war. Das Schlüsselspiel für mich war Augsburg, wo mir bewusst wurde, dass uns eine Seuchensaison ins Haus steht und endgültig pappesatt war ich nach der Ostwestfalenwoche, wo wir nicht nur gegen einen Drittligisten aus dem Pokal geflogen sind (kann passieren), sondern auch noch gegen die Paddelbirnen einen saft- und kraftlosen Auftritt hinlegten und das versprochene Fazit und vor allem Konsequenzen weitgehend ausblieben. Seitdem quält sich ein Teil der Fans mit der dargebotenen Leistung, während die Vereinsführung Plattitüden und Allgemeinplätze von sich gibt. Luhukays Aussage, er würde nicht zugeben wollen, dass man im Sommer schlecht eingekauft hat, spricht m.E. Bände.

@hurdiegerdies „Taschenspielertricks“: Ich reagier schon, wenn man mich anspricht, Du hast Deine Fragen aber explizit an del Piero gerichtet. 😉

#Integration von Spielern
Das ist ein spannendes Thema. Die Integration unserer neuen Spieler sah im Wesentlichen so aus, dass man Stocker zunächst zur U23 abschob, Kalou auf die Bank verfrachtete und sogar Haraguchi den Vortritt bekam, Heitinga saß ab Spieltag 12 nur noch auf der Bank und später auf der Tribüne, während Hegeler ab diesem Zeitpunkt den Ottldarsteller geben durfte und sogar zum Innenverteidiger umgeschult wurde. Schieber lassen wir mal außen vor. Luhukays Rotationen führten dazu, dass der beste LV, zudem noch aus dem eigenen Stall, nun ins Mittelfeld gerückt ist und dort aber nur zweite Wahl zu sein scheint. Stattdessen gab´s zwischenzeitlich sogar ohne Not die Variante, Pekarik auf links zu ziehen und van den Bergh gegen Gladbach durchspielen zu lassen. Bin gespannt, was wir heute an Überraschungen erleben.

#Hoffnungsträger
Es hat schon etwas von Dadaismus: Ronny als Hoffnungsträger? Wie lang spielt der hier schon? Hat er sich wesentlich geändert oder weiterentwickelt? Okay, er kann jetzt zehn Minuten länger laufen, aber sonst? Und das soll also der Heilsbringer für die Rückrunde sein, wo wir im lecken Boot schon das Wasser an den Füßen spüren? Das passt genauso wie die plötzliche Wiederauferstehung von Niemeyer. Oder sollen die sich schon für nächste Saison einspielen?

Kommunikation
Das Originalzitat von Luhukay aus dem Kurier:

Ich bin der Letzte, der jetzt neue Spieler fordert. Das würde ja bedeuten, dass wir im Sommer nicht gut eingekauft haben.

Quelle: http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/hertha-bsc-manager-michael-preetz-jetzt-noch-ein-neuer–das-wird-schwierig,7168990,29643352,item,1.html
Wie war das nochmal mit der Demut? :roll: Ich antworte mal im Stile Luhukays:

Jos hat eine gute Entwicklung gemacht. Er kann auf der linken Seite vorn und hinten Spieler aufstellen, die das nicht gewohnt sind. Jos ist noch jung. Wenn er irgendwann gefestigter und erwachsener ist – auch in seinem Verhalten –, wird er sich auch als Trainer auf einem System einspielen, was die Mannschaft versteht und umsetzen kann.

Ich weiß, dass ich nächste Saison zu Hertha gehe. Ob das für die Herren Preetz und Luhukay gilt, hab ich nicht zu entscheiden, aber es bedürfte tatsächlich eines biblischen Wunders, dass wir zum Saisonende den beiden ein Denkmal bauen.

HaHoHe


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 11:13  |  437706

@hurdiegerdies “Taschenspielertricks”:

Sehe ich leider etwas anders, weil er es nicht auf diese Beiträge bezog.


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 11:19  |  437707

Hier noch mal das Original von Luhukay am 22.12.2014:

http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/jos-luhukay-bessere-hertha–das-ist-uns-nicht-gelungen,7168990,29401132.html

Wie @Dan vermutet, hat der Autor aus dem Gedächtnis zitiert.


23. Januar 2015 um 11:23  |  437708

#Ronny

„Auch Ronny hängt sich richtig rein und ist für die spielerischen Glanzlichter im Training zuständig. Luhukay: “Der Lupfer den er heute im Training trifft – so einen Ball beherrschen nur wenig Spieler. Ronny ist unser Ausnahmemann. Seine fußballerische Qualität hat kein anderer bei uns. Wir wollen spielerisch zulegen, dafür muss der Beste auf dem Platz stehen.” Der Niederländer setzt offenbar auf den Brasilianer!“
http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/luhukay-setzt-auf-ronnys-spielerische-qualitaeten 🙂


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 11:28  |  437709

@bussi

Viel wichtiger aus diesem Artikel:

Trainer Jos Luhukay: “Ich bin zufrieden mit dem Training. Ich muss die Spieler eher bremsen als antreiben. Wir haben heute mit einem Pulsgurt die Herzfrequenz gemessen. Mehrere Spieler sind im maximalen Bereich.”

#regenerationiswichtig


Opa
23. Januar 2015 um 11:29  |  437710

Zu

Wir wollen spielerisch zulegen, dafür muss der Beste auf dem Platz stehen.

fällt mir dann noch eine Frage ein: Heißt das, dass wir bisher nicht mit den besten Spielern gespielt haben? Wer hat das entschieden?


cameo
23. Januar 2015 um 11:31  |  437711

Wie können Luhukays Statements in Punte umgewandelt werden?
Geist – Materie – Zeit – Raum – mir wird schon ganz anders…


Paddy
23. Januar 2015 um 11:32  |  437712

…da denkt luhu wohl, dass es der Mann im Mond war, denn solche Entscheidungen hätte er doch nicht treffen können 😀


U.Kliemann
23. Januar 2015 um 11:34  |  437713

Danke für die Hinweise-Game of Thrones-,leider
hatte mein recoder die Rtl Aufnahme wegen Zeitüberschreitung gelöscht.Möchte auch diese
lästigen Werbepausen nicht immer vorsspulen müssen.@Hsv,dein Hinweis zu Geoffrey erinnert
mich an einen Lehrer,der seiner Klasse damit drohte ihnen das Ende zu verraten(er hatte alle Bände gelesen)wenn sie nicht endlich still seien. Er hatte einen durchschlagenden Erfolg.


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 11:35  |  437714

@Hertha-Thun

ab 14 Uhr wieder im Livestream – hier


Paddy
23. Januar 2015 um 11:35  |  437715

Kann auch sein, dass Hertha die ertse Adresse bei der Vermittlung von „Platitüdensängern“ und „Schönredern“ sein möchte… also in dem Falle kann ich unserer Hertha nur beipflichten, dass die der Vorreiter auf dieser Position sein werden, wenn nicht sogar schon sind… :-S


23. Januar 2015 um 11:36  |  437716

ja @Exil, fand ich auch wichtig … aber bezog sich ja nicht nur auf Ronny … und da @Opa ja nur gegen Hertha und auch Ronny Stimmung machen will 🙁 setzte ich den Ausschnitt dagegen. :mrgreen:


23. Januar 2015 um 11:38  |  437717

ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 11:40  |  437718

@bussi

wie so oft im Internet führen verschiedene Wege nach Rom.

Wenn der Stream sauber läuft, bin ich zufrieden


23. Januar 2015 um 11:47  |  437719

eines der größeren Probleme ist immer wieder, zu schnelles Lesen . Dann kann es passieren, dass stundenlang aneinander vorbei geredet wird… Ich steh auf Perspektivwechsel. Ohne solche, bliebe man im Monolog .
#Fussball: dass mal wieder Ronny als Hoffnungsträger gilt, macht mich depressiv…Das Problem ist jetzt schon seit Monaten präsent: es geht nicht mit, aber auch nicht ohne ihn. War ja längst aussortiert, aus gutem Grund,,,Deshalb bleibt die ganze spielerische Entwicklung stocken. Und auch deshalb die vielen Versuche Luhukays, nach personellen Alternativen zu fahnden, mit ernüchterndem Ergebnis: trotz vieler Neuzugänge und wegen Dauerverletzten Mittelfeldlern : an Ronny kommt man wohl nicht vorbei. Und offenbar wurde auf dem Markt nix gefunden ( ich hoffe mal stark, dass wenigstens gesucht würde..).
Für Optimismus ist kein Platz. Für tägliches Wiederholen persönlicher Albträume auch nicht.
Es ist keine schöne Saison.


23. Januar 2015 um 11:47  |  437720

wenn ich es direkt bekomme, hole ich es direkt 😉

tolle Tore der Herthaner !!! https://www.youtube.com/watch?v=rVgg-iWrcCM


23. Januar 2015 um 11:49  |  437721

„Für Optimismus ist kein Platz.“ :roll:
17 Spiele locken doch auch die Pessimisten hinterm Ofen vor. 😉


Paddy
23. Januar 2015 um 12:02  |  437723

Phrasendrescher könnte man auch sagen 😉

noch einige andere, damit es jeder versteht 😀

Plapperer, Plapperhans, Plaudertasche, Quasselstrippe, Faselhans, Plappermaul, Quackelfritze, Quatschkopf, Salbader, Schnattermaul, Schwadroneur, Schwafler, Zungendrescher, Schwätzer…

sollte nun aber genug sein 😀


23. Januar 2015 um 12:26  |  437724

Unter aufgearbeitet verstehe ich bei Hertha –

Nur keine Fehler oder falsche Verpflichtungen einzelner Spieler zugeben. Siehe Plakat an dem System, welches JosLu nicht verstehen konnte!!!
Selbstkritik kann weder JosLu noch MP zugeben.
Es sind immer die Anderen die Schuld, auch die Fans, wenn es nicht richtig läuft, weil wir zu kritisch sind.

Unter nicht mehr zurückschauen verstehe ich bei Hertha –

Vergessen wir das letzte Jahr einfach und probieren es nochmals mit dem selben Kader.
Ronny macht das Spiel einfach zu langsam, bei allem was er so technisch kann und dem Rest fehlt die Zweikampfstärke oder Schnelligkeit.

Nach einem neuen Spieler im ZOM, wollte man sich nie wirklich umschauen, denke ich.

Können nur hoffen, das andere Mannschaften weniger Glück haben in der Rückrunde als wir. Falls nicht, wird Preetz den Trainer eh zu spät entlassen, weil er sich mit ihm verschworen hat.


Mineiro
23. Januar 2015 um 12:30  |  437725

Krank genug, dass es erlaubt ist, hohe Beträge auf Testspielergebnisse zu setzen. Wer so gierig und moralisch zweifelhaft ein Gewerbe ausübt den sollte nicht überraschen, dass er damit Leute anzieht, die gierig und moralisch zweifelhaft sind.


23. Januar 2015 um 12:32  |  437726

was genau verstehst du@ bussi, wenn ICH von “ Optimismus ist fehl am Platz“’schreibe?
Weil, ICH würde jemandem, der im Moment optimistisch ist, für einen Spinner halten.
Ich versuche, die Sache realistisch zu sehen. Und innerhalb dieses Bezugsrahmens , finde ich ein paar Dinge, die Hoffnung machen. Es gibt einige Argumente dafür, das wir den Abstieg vermeiden können.
Aber Optimismus, also, “ ein gutes Gefühl, das begründet ist“, habe ich nicht. Dafür gibt es zu viele contras. Und Pessimismus kenne ich grundsättlich nicht, weil einer meiner wenigen Leitsätze “ ich bin zu skeptisch, um Pessimist zu sein“ lautet.


23. Januar 2015 um 12:37  |  437730

ach so@ bussi: das war keine Anmache, wirklich nicht..nur der Versuch, mal in einen Dialog zu kommen und die Einsilbigkeit zu verlassen. Deine rollenden Augen und die Aussage 17 Spiele geben Anlass genug..um..“hatte ich nicht verstanden. Vermutlich liegt das mögliche Mißverständnis am Wort Optimismus.


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 12:40  |  437731

@nkb

Nur keine Fehler oder falsche Verpflichtungen einzelner Spieler zugeben.

In dem Moment, in dem der Trainer oder Manager öffentlich sagt, der Spieler xy hat unsere Erwartungen nicht im Ansatz erfüllt, geht irgend ein Hertha-Mitglied hin und erstattet eine Anzeige. Weil Trainer/Manager mit der Aussage den Tatbestand der Untreue erfüllen würdeund vorsätzlich das Vereinsvermögen von Hertha verschleudert (meint: den Wiederverkaufswert). Verbunden mit dem Antrag auf der nächsten Mitgliederversammlung, dass das Präsidium den Manager sofort wg. Unfähigkeit entlassen solle


23. Januar 2015 um 12:45  |  437733

@apo, für MICH entwickelt sich Hertha Schritt für Schritt.
daher blicke ich optimistisch „in die Zukunft“ und beurteile Spiel für Spiel 🙂

„Weil, ICH würde jemandem, der im Moment optimistisch ist, für einen Spinner halten.“
@apo, dann halte mich dafür … :mrgreen:

#Lebenserfahrung


fechibaby
23. Januar 2015 um 13:14  |  437736

Drüben geht es weiter!


23. Januar 2015 um 15:24  |  437817

@ bussi; ich halte dich nicht für einen Spinner. Aber dein Konzept Optimismus habe ich nicht verstanden.


cameo
24. Januar 2015 um 15:39  |  437992

Die einschlägigen Streams übertragen soeben Lautern:BMG (Raffa wieder dabei) und Düsseldorf:BVB.
Bremen habe ich nicht gefunden aber die sehen wir noch früh genug.

Anzeige