Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Es ist der vorletzte Tag im Trainingslager von Hertha BSC, und wir haben einige Erkenntnisse gewonnen. Es gibt Spieler, die sich mehr hervorgetan haben als andere. Dazu am Sonnabend mehr. Darüber hinaus war in den vergangenen Tagen gut zu beobachten, wie Jos Luhukay auf seine Profis einwirkt, wie er sie anspricht und was er von ihnen verlangt.

Das Vormittagstraining am Freitag war dafür wieder eine gute Gelegenheit. Der Trainer nutzte die Einheit, um zum zweiten Mal in Belek eine intensivere Taktikschulung vorzunehmen. Und er tat das anhand eines aktuellen Fehlverhaltens seiner Mannschaft.

Ein Gegentor und wie es dazu kam

Vielleichte erinnert ihr euch an das Testspiel vom Dienstag gegen Bern und wie das Gegentor gegen die Schweizer entstanden ist: Hertha verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung, ein Steilpass vom Zentrum auf die linke Seite, der Spieler konnte in Ruhe flanken und Sebastian Langkamp nur noch per Foul eingreifen. Elfmeter und Rückstand.

Jene Szene ließ Luhukay heute noch einmal nachstellen, und er erklärte seiner Mannschaft, was sie darin flasch gemacht hat. Dabei ging es darum, wie sich die einzelnen Spieler auf dem Feld zu verschieben haben, wie dadurch Lauf- und Passwege zugestellt werden können, und wie letztlich ein solches Gegentor zu verhindern ist. Luhukay fragte sein Team danach: „Ist das deutlich?“ Antwort: Ja. Und weiter ging es mit einem anderen Aspekt.

Warum erzähle ich euch das so ausführlich? Weil ihr euch vielleicht ja auch mal gefragt habt, wie Hertha eigentlich konkret an den eigenen Schwächen arbeitet, und vor allem wie in der aktuell angespannten Situation der Trainer seine Spieler besser machen will. Ein Ansatz ist: Zeigen–Erklären–Einüben. Soviel dazu.

Meinen am Donnerstag angekündigten Text über Herthas Transferplanungen und die Suche nach der Lösung der eigenen Probleme findet ihr hier:

Letzter Test vor dem Rückrundenstart

Torwart Rune Jarstein fehlte am Freitag erneut wegen der schmerzenden Achillesferse. Es könnte also sein, dass der junge Nils Körber nachher gegen den FC Thun eine Halbzeit zum Einsatz kommt.

Um 14 Uhr deutscher Zeit beginnt für Hertha nämlich die Generalprobe für den Start der Rückrunde in etwas mehr als einer Woche. Im Spiel um Platz drei beim Sunexpress-Cup kann Luhukay zum letzten Mal den Ernstfall proben. Und es sieht so aus, als probiere er noch einmal etwas aus:

Peter Niemeyer, Johannes van den Bergh, Peter Pekarik und Sebastian Langkamp liefen am Freitagvormittag nach dem Training noch mit einem Pulsmesser, wie es die Spieler am Dienstag getan haben, die gegen Bern nicht zum Einsatz kommen sollten. Bisher hatte Luhukay in Belek ja mit Langkamp und Fabian Lustenberger in der Innenverteidigung spielen lassen. Gegen den Fünften der Schweizer Liga FC Thun gehe ich davon aus, dass John Brooks eine Chance bekommen wird, sich zu zeigen.

LIVESTREAM AB 14 UHR Ihr könnte das Spiel nachher auf der Hertha-Homepage im Videostream verfolgen:

http://www.herthabsc.de/de/teams/ankuendigung-test-thun/page/7083–45-45–45.html

Soweit erst einmal meine Eindrücke aus Belek. Viel Spaß und wenig Frust bei der Partie!

Ps: Roy Beerens wird natürlich gegen Thun nicht mitmischen. Am Freitag trainierte der rekonvaleszente Niederländer wieder individuell, um in eine höhen Belastung zu kommen.

UPDATE Hertha siegt 1:0 im Test gegen Thun

Wie versprochen kommt hier mein kurzes Update zum letzten Testspiel in Belek gegen den FC Thun: Hertha gewinnt verdient und mit einer ordentlichen Leistung dank eines Treffers von Sandro Wagner nach schöner Vorarbeit von Nico Schulz (28. Minute).

Luhukay ließ so beginnen:

————————-Kraft————————

Ndjeng——Heitinga——Brooks—Plattenhardt

————————Hosogai———————

Haraguchi—Skjelbred——Schulz——-Stocker

————————Wagner———————–

Im Gegensatz zum Test gegen Bern war diesmal mehr Bewegung und mehr Spielkultur von den Berlinern zu sehen. Vor allem dass Skjelbred erstmals wieder von Beginn an auflaufen konnte, war spürbar. Luhukay nahm den Norweger nach 72. Minuten vom Feld und sagte später:

„Es war wichtig für ihn, dass er wieder Spielpraxis bekommen konnte, um zurück in seinen Rhythmus zu kommen. Seine Dynamik tut uns gut.“

Auffällig waren vor allem Skjelbred und Stocker, die in Halbzeit eins drei sehr gute Gelegenheiten herausspielten, zwei davon vergab Wagner allerdings. Als Schulz sich dann über halblinks den Ball eroberte und Wagner allein vor dem Tor auftauchte, blieb er eiskalt und traf zum 1:0.

In Halbzeit kam Nils Körber zu seinem ersten Profieinsatz und musste am Ende auch noch zweimal beherzt eingreifen. Luhukay sagte:

„Er konnte in Erscheinung treten, hat sehr ruhig und konzentriert gespielt.“

Vor allem die bessere Organisation auf dem Platz war augenscheinlich. Defensiv standen die Blau-Weißen sehr gut und ließen kaum etwas zu. In Halbzeit eins gelang es auch bisweilen, schnell umzuschalten und so zu gefährlichen Aktionen zu kommen. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel, aber Thun wurde kaum gefährlich. Erstmals in dieser Vorbereitung hatte ich das Gefühl, dass auch in einem Spiel ein Fortschritt zu sehen war.

Hertha beendet also das Trainingslager mit einem erste Sieg. Morgen laufen die Berliner um 9 Uhr (Ortszeit) auf dem Trainingsplatz aus und fliegen kurz nach 14 Uhr zurück nach Berlin.

Dann gibt es von mir noch ein kleines Trainingslagerfazit.

Bis dahin. Güle, Güle.


263
Kommentare

23. Januar 2015 um 12:34  |  437727

Gold


fechibaby
23. Januar 2015 um 12:37  |  437728

Ha


fechibaby
23. Januar 2015 um 12:37  |  437729

ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 12:41  |  437732

@nkb

Nur keine Fehler oder falsche Verpflichtungen einzelner Spieler zugeben.

In dem Moment, in dem der Trainer oder Manager öffentlich sagt, der Spieler xy hat unsere Erwartungen nicht im Ansatz erfüllt, geht irgend ein Hertha-Mitglied hin und erstattet eine Anzeige. Weil Trainer/Manager mit der Aussage den Tatbestand der Untreue erfüllen würdeund vorsätzlich das Vereinsvermögen von Hertha verschleudert (meint: den Wiederverkaufswert). Verbunden mit dem Antrag auf der nächsten Mitgliederversammlung, dass das Präsidium den Manager sofort wg. Unfähigkeit entlassen solle


23. Januar 2015 um 12:53  |  437734

@meyn
„was sie darin flasch gemacht hat“
Flasche leer 😉


23. Januar 2015 um 13:03  |  437735

jetzt kommt das nächste 11m-Drama …
Japan : Verein. Arab. Emirate


23. Januar 2015 um 13:15  |  437737

und zack … iss Japan draußen
Honda und Kagawa treffen nicht ins Tor 🙁


fechibaby
23. Januar 2015 um 13:16  |  437738

„Schmidbauer:
Der Pessimist ist der Realist.
Ohne eine Portion Pessimismus kann ein nachdenklicher Mensch eigentlich nicht existieren.“


Opa
23. Januar 2015 um 13:17  |  437739

@UB: Da macht der Staatsanwalt zwei Löcher ins Papier und stellt das Verfahren ein. Was ist das denn bitte für ein Argument? Anzeigen kann man alles, entscheidend ist doch, was am Ende bei heraus kommt und das wäre in diesem Fall klipp und klar nichts.

Preetz hat sich ja schon öfters öffentlich hingestellt und zugegeben, dass er einen Fehler gemacht hat, z.B. damals bei der Entlassung des fröhlichen Skippy.

Aber was ändert´s, wenn selbst das Eingeständnis keinerlei sonstigen Konsequenzen hat?


playberlin
23. Januar 2015 um 13:18  |  437740

del Piero
23. Januar 2015 um 13:35  |  437741

Herrlicher Artikel @fechi
Jetzt weiß ich auch das ich in der Kindheit sehr geborgen war und morgens hier nicht schreiben sollte.
Der Pessimist ist der Realist…..nur solltest Du dann weiter zitieren…….denn der Optimist ist glücklicher 😆

Na @Opa irgendwie ist ja beides Richtig. Ich finde auch dass man sich nicht mitten in der Saison hinstellen kann und sagen der oder der sei ein Fehleinkauf. Da sollte man dann still und heimlich an einem Weiterverkauf basteln.
Allgemeine Äußerungen/Eingeständnisse kann man aber schon machen.


del Piero
23. Januar 2015 um 13:36  |  437742

Wobei @Bussi
dann zu den manischen Optimisten gerechnet werden müsste 😆

(Ist nur ein Späßken)


23. Januar 2015 um 13:37  |  437743

:mrgreen:


23. Januar 2015 um 13:38  |  437744

Optimist und Pessimist haben den gleichen Nenner: den Mist. 😉


coconut
23. Januar 2015 um 13:43  |  437745

@Bussi // 23. Jan 2015 um 13:38
Dann haben also alle die recht, die schreiben, „alles Mist“…. 😉


del Piero
23. Januar 2015 um 13:44  |  437746

@Dan 07:28
Der Unterschied ist für mich folgender:
– Wir wollen drin bleiben beinhaltet:“Leute stellt euch auf Abstigskampf ein, wahrscheinlich für Jahre“
– Wir wollen uns etablieren beinhaltet:“Wir wollen mindestens im Mittelfeld mitspielen mit gelegentlichen Ausschlägen lieber nach oben als nach unten.
Ein etablierter Bundesligist spielt nicht jedes Jahr gegen den Abstieg.
Das ist für mich der rhetorische Unterschied.


23. Januar 2015 um 13:47  |  437747

„Ein etablierter Bundesligist spielt nicht jedes Jahr gegen den Abstieg.“
was sagen wohl die Stuttgarter und Hamburger dazu ?


Bolly
23. Januar 2015 um 13:54  |  437749

Moin

Ohne einen echten Neuzugang (Verstärkung) sehe ich große Probleme auf Hertha zu kommen. 😳

In der Abwehr würde ich „jetzt“ noch mitgehen, das wir uns stabilisieren.

Da alle Verantwortlichen selbsterklärend die Probleme im ZOM erkannten & Ihnen das Risiko bewusst ist, kann auch ich nur wie via @Apo 11:47 #zweiterAbsatz mit den Schultern zucken.

Das gesucht wurde, setzte ich voraus, aber der (mein) Vorwurf „viel“ Geld wie einige hier schon vorschlugen in die Hand zu nehmen nicht zu tätigen enttäuscht mich sehr.

Hat denn eigentlich Herr Preetz keine Berater an sich oder ist das noch die alte Schule ala Hoeneß? #ernsthafteFrage

Ich kann nur weiter hoffen, das es besser wird & wir uns übers Ziel retten & uns dann ganz leise (wie so oft) auf der Kreativ Position verstärken.

Schönes Wochenende @all


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 13:57  |  437750

@delpiero

Der Unterschied ist für mich folgender:

Ein etablierter Bundesligist spielt nicht jedes Jahr gegen den Abstieg.

Es hilft ja zuzuhören. Der Manager von Hertha BSC, Michael Preetz, hat zur Frage des Saisonziels Anfang September 2014 (also nach der Verpflichtung von Kalou) dezidiert gesagt:

Berliner Morgenpost: Herr Preetz, vergangene Saison war Hertha Elfter. Kann ich Sie überreden, das Saisonziel aufzustocken auf „besser als letztes Jahr“ oder auf „ein einstelliger Platz“?

Preetz: Wir halten solche Diskussionen nicht für zielführend. Wir bauen eine konkurrenzfähige Mannschaft auf. Der Kader ist so zusammengestellt, dass wir uns in den kommenden Jahren vielleicht nur punktuell verbessern müssen. Es bleibt aber bei der Überschrift: Wir wollen Hertha etablieren! Etablierung meint alles, was besser ist als Platz 15. Wir sind selbst gespannt, wie lange es dauert, bis wir ehrgeizigere Ziele in Angriff nehmen können. Aber wir sind der Meinung, dass es dafür im Jahr zwei nach dem Aufstieg noch zu früh ist.

Quelle
#unddamitistallesgesagt


cameo
23. Januar 2015 um 13:58  |  437751

Schweren Herzens habe ich jetzt Arbeit beiseite gelegt (ich arbeite nämlich gern) und hoffe nun etwas zu sehen, was ich gern sehen würde.
Schön grün, der Platz!

green, green …
https://www.youtube.com/watch?v=GDF8k5qWs_0


del Piero
23. Januar 2015 um 13:58  |  437752

Ne @hurdigerdie
Ich habe garnicht begriffen dass Du mit mir ein Interview führen wolltest. Ich war auch sauer weil ich es blöd fand warum Du mich plötzlich siezt.
Ich weiß ja nicht was Du so machst, aber ich sitze nicht die ganze Zeit und drücke die F5 Taste. Oftmals lese ich auch nur diagonal, da hat @Apo recht mit dem was er dazu sagt.


Sir Henry
23. Januar 2015 um 14:03  |  437753

Spielen die heute ohne Schiri?


Paddy
23. Januar 2015 um 14:03  |  437754

da bin ich eher bei dem Lied cameo:

https://www.youtube.com/watch?v=F3VcFC9ZCV0
The Eve of Destruction – Barry McGuire 😉


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 14:05  |  437755

del Piero // 23. Jan 2015 um 13:58

ISt in Ordnung für mich. Ich dachte, ich hätte es klar gesagt (2x), aber ich hätte es noch klarer machen können, und habe mich auch entschudigt, dich so reingelegt zu haben.


cameo
23. Januar 2015 um 14:05  |  437756

Nö, Paddy, von Deiner Musik lasse ich mich nicht runterziehen!


Dan
23. Januar 2015 um 14:06  |  437757

@del Piero // 23. Jan 2015 um 13:44

Aktuell spielen wieviele gegen den Abstieg?

Und nach den Einkäufen und Ausgaben, wäre auf Jahre gegen den Abstieg zu vermitteln?

Danke für die Erklärung, aber nicht meine Sichtweise.

Als etablieren verstehe ich, drin bleiben, sich in der Bundesliga niederlassen. Das beinhaltet für mich nicht abzusteigen und sich Jahr für Jahr ggf. abzusetzen / Vorsprung zu erarbeiten.

WischiWaschi sind aus einem bestimmten Blickfeld beide Aussagen, weil sie genau Platz 1 – 16 mit erfolgreicher Relegation beinhalten -> kein Abstieg und sich in der Bundesliga festsetzen.


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 14:06  |  437758

Und zur Abwechslung starten wir heute mal mit einem langen, hohen und unpräzisen Ball um das Mittelfeld zu überbrücken …


Dan
23. Januar 2015 um 14:13  |  437759

🙂 P.S.

Dann ist man ggf. auf Abstiegskampf auf Jahre und das Team wird mal locker 8., dann fordert man den Kopf von Preetz, wie er bei dem Potential das Team und Ziel so kleinreden kann, wahrscheinlich wäre man mit einem ergeizigerem Ziel und Ansage in die EL eingezogen.

Kommunikation kann er halt nicht. 🙂


Opa
23. Januar 2015 um 14:15  |  437760

Wollte man nicht eine Stammformation sich einspielen lassen? Nun denn, die Startaufstellung: Kraft-Ndjeng,Heitinga,Brooks,Plattenhardt-Skjelbred,Hosodai-Haraguchi,Stocker,Schulz-Wagner

:no:


Bolly
23. Januar 2015 um 14:19  |  437761

Warum @Opa? ich komme meiner Vermutung der Stamm-Elf gegen Bremen schon sehr nah 😉 stimmst @Dan @elaine 😎


elaine
23. Januar 2015 um 14:21  |  437762

@Bolly
stimmt! Ich bin Zeuge 😉


Dan
23. Januar 2015 um 14:23  |  437763

@Bolly

Keine Ahnung ich fülle die Wanne grade mit Eis.


Paddy
23. Januar 2015 um 14:24  |  437764

mit Wagner als einzige Spitze^^ klar doch 😀


Paddy
23. Januar 2015 um 14:25  |  437765

Tor von Stocker


Opa
23. Januar 2015 um 14:25  |  437766

Bei Luhukay stehen ab sofort halt die besten auf dem Platz… :roll:

Ich halt schon mal die Füße ins Eis


Paddy
23. Januar 2015 um 14:25  |  437767

war der doch nicht drin??? :-O


Opa
23. Januar 2015 um 14:26  |  437768

Nix Tor


Bolly
23. Januar 2015 um 14:26  |  437769

😆 @Dan

ok, fehlt ja auch noch Janker für Brooks
#geringeAbweichung


mms2505
23. Januar 2015 um 14:31  |  437770

den hätte schieber gemacht


Paddy
23. Januar 2015 um 14:31  |  437771

bloß raus mit Vagina^^


mms2505
23. Januar 2015 um 14:32  |  437772

stocker übrigens mit vielen guten offensivaktionen bis jetzt, liegt wohl am schweizer mittelmaß


Paddy
23. Januar 2015 um 14:33  |  437773

da macht der auch noch das Tor 😛


calli
23. Januar 2015 um 14:33  |  437774

TooooooooooooooooooooooooR


Opa
23. Januar 2015 um 14:33  |  437775

Schießt Sandro Wagner ein Tor,
singen alle im Chor,
ihr habt die schlechteste Abwehr der Welt….

😀


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 14:34  |  437776

Toll. Diesmal keine Zeitlupe ?
Kurz mal nicht hingeguckt …


Opa
23. Januar 2015 um 14:36  |  437777

Nicht, dass uns den Wagner noch einer wegkauft 😆


Dan
23. Januar 2015 um 14:36  |  437778

Klasse setzt sich ahlt durch, macht halt nur wichtige Tore. Union, Stuttgart und jetzt wo die Mannschaft ein Erfolgserlebnis braucht.


Derby
23. Januar 2015 um 14:37  |  437779

Was ist denn das für eine Aufstellung??

So weit zum Einspielen für den Rückrundenauftackt.

Lanagsam denkt man an bewusste Sabotage! Bekommt unser Trainer Geld von Düsseldorf??


coconut
23. Januar 2015 um 14:38  |  437780

Das an der Seitenlinie stehende Tor verwirrt mich…
Ich denke immer wieder, gleich fällt ein Treffer aber nütscht… 😉


Sir Henry
23. Januar 2015 um 14:39  |  437781

Finde, dass Wagner hier eine ganz starke Partie spielt. Unglaublich engagiert, laufbereit und zweikampfstark.

Man muss also auch als alleiniger Stürmer nicht nur auf die Bälle warten, sondern kann auch was für sein Glück tun. Das Tor unterstreicht seinen Auftritt.


Paddy
23. Januar 2015 um 14:40  |  437782

denke ich auch schon länger Derby, aber eher von den ganzen Mannschaften die mit uns da Unten drin stehen 😉


23. Januar 2015 um 14:46  |  437783

Das Aufbauspiel, die Offensive, ist eine Katastrophe bzw. existiert nicht!!!!

Das zenrale Mittelfeld (wer immer dort spielt) ist kälter als der Weltenraum, Stocker wieder wie ein Provinzhase (!!!) gegen zweitklassig, biedere
Thuner…..

Nun auf Ronny zu bauen….

mit Verlaub:

MP + JL legen sich den Teufel selbst ins Netz!!

Es wird ungemütlich in Berlin……….


pathe
23. Januar 2015 um 14:48  |  437784

@Sir Henry // 23. Jan 2015 um 14:39
Ernst gemeint (ich schaue das Spiel nicht)?


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 14:51  |  437785

@hanne,

Hertha klar dominant, mit einigen gelungenen Angriffen, führt zur Pause 1:0 (Tor: Wagner).
Herthas Defensive steht soweit sicher.

@Pathe

@sir hat die Leistung von Wagner in der ersten Hälfte korrekt beschrieben


23. Januar 2015 um 14:51  |  437786

….. und die Fans applaudieren nach dem Halbzeitpfiff…….

Was für eine Leugnung der Realität!!!


cameo
23. Januar 2015 um 14:51  |  437787

Höhepunkt in der 1.Hz:
Wagner überlistet Petr Čech


coconut
23. Januar 2015 um 14:52  |  437788

Netter Freizeitkick.
Was machen die Herren eigentlich beruflich?


Derby
23. Januar 2015 um 14:53  |  437789

Sir Henry

Na da hast du recht – dann spielen wir mit Wagner demnächst und lassen Schieber und Kalou auf der Bank.

Wanger hat ja ausgiebig bewiesen, dass er ein exzellenter Stürmer ist. Die Torjägertrophäen hat er nur so abgeräumt in den letzten Jahren.

UB wird wieder mit dem Tor in Stuttgart kommen 🙂 wo sich unser Torgigant so hervorgetan hat.

🙂 🙂


23. Januar 2015 um 14:54  |  437790

@ubremer

Hallo, Ihr da drüben:

Von gelungenen Angriffen habe ich leider nichts gesehen….

Vl. sollte ich einmal meine Brille ein wenig nachjustieren….? 🙂

Auf jeden Fall schöne Grüsse in das warme Belek. Hier schlottern uns die Knie!


pathe
23. Januar 2015 um 14:56  |  437791

@ubremer
Ich muss mich gerade fragen, ob du das Spiel der Hertha zu gut bewertest, oder ob einige hier nicht mehr imstande sind, eine ordentliche Leistung auch mal als eine solche zu erkennen.


fechibaby
23. Januar 2015 um 14:56  |  437792

@del Piero

„Schmidbauer: Selbst der schlimmste Pessimist hat eine Tendenz zum Optimismus.“

Alles wird gut!


Neuköllner
23. Januar 2015 um 14:57  |  437793

@Hanne

vielleicht solltest du mal den Stream einschalten. 😉 Bisher war die Leistung absolut okay. Müsste eigentlich eher 2:0 oder 3:0 stehen


Sir Henry
23. Januar 2015 um 14:58  |  437794

@Derby

Habe meine Eindrücke zu Wagners heutigem Auftritt bis zur 30. Minute geschildert.

Was soll die Häme?


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 14:58  |  437795

@hanne

vor Ort in B. ist der Kollege Meyn. Ich habe auf dem Livestream in der Redaktion in Berlin etwa einen Doppelpass samt energischem Antritt von Stocker gesehen, auf der rechten Seite. Seine Flanke in den Rücken der Thuner Abwehr hat Wagner volley genommen – ging dann übers Tor.

Frage mich nur gerade, ob das Tor von Thomas Kraft tatsächlich 7,32 Meter breit ist. Auf dem Livestream sieht es aus wie 5,12 Meter


Sir Henry
23. Januar 2015 um 15:01  |  437796

@ub

Das Seitenverhältnis des Bildes aus Belek scheint nicht zu stimmen. Ich glaube, das Bild ist leicht gestaucht.


del Piero
23. Januar 2015 um 15:01  |  437797

Na @Hanne da schau ich ein anderes Spiel. gerade über Rechts, immerhin Stockers „falsche“ Seite gab es einige schöne Angriffe. Links fällt dagegen ab. Übrigens @Opa gibt Schulle den 8er nicht Stocker. Die Rückennummern sind allerdings für mich schwer zu erkennen.
Das man den Anspruch an Kreativität nicht so hoch hängen kann ist bei einem Mittelfeld Hoso, Schelle, Schulle für mich auch nicht verwunderlich. Eher spielen wir da mit 3 Sechsern 😉


Opa
23. Januar 2015 um 15:03  |  437798

Ist ein 16:9 Bild auf 4:3 gestaucht


Opa
23. Januar 2015 um 15:03  |  437799

Hat die 8 nicht Ndjeng? 😀


del Piero
23. Januar 2015 um 15:03  |  437800

Also ich erkenne an @pathe
Ordentlich mit Trent nach oben 🙂


Sir Henry
23. Januar 2015 um 15:04  |  437801

Das macht ne schlanke Taille.


Derby
23. Januar 2015 um 15:04  |  437802

Sir Henry.

Die Häme – kann ich dir sagen.

Ich halte Sandro Wagner für einen total bundesligauntauglichen Stürmer.

Das soll die Häme. Ich fand ihn in der zweiten Liga schon dürftig.

Daher schreibe ich die Zeilen, denn ich kann nicht verstehen, warum er immer noch bei uns spielt.

Aber – ich habe auch keine Ahnung, also sei nachsichtig mit mir!


del Piero
23. Januar 2015 um 15:05  |  437803

Stimmt @Opa
und Tamagotschi spielt auf der 28 😆


del Piero
23. Januar 2015 um 15:06  |  437804

Maaaan @Derby
Unser Blogliebling ist ZBV. So einen brauchst Du halt in jedem Kader.


Opa
23. Januar 2015 um 15:06  |  437805

Ne, die 28 spielt Lustenberger 😉


Derby
23. Januar 2015 um 15:07  |  437806

ZBV??


cameo
23. Januar 2015 um 15:07  |  437807

Englisch sprechende Person (vermutlich Türke) über das offene Mikro: „I like Borussia Mönchengladbach, yes Mönchengladbach. And I know Borussia Dortmund, but the are 16 or 17?“


Sir Henry
23. Januar 2015 um 15:07  |  437808

@Derby

Der Meinung kann Du ja sein. Ich halte Wagner nun auch nicht für den besten Stürmer unter der Sonne. Aber was hat das mit seiner heutigen Leistung zu tun?


pathe
23. Januar 2015 um 15:08  |  437809

ZBV = Zur besonderen Verwendung


del Piero
23. Januar 2015 um 15:11  |  437810

Na @Opa sieh es mir nach in meinem Alter kann man sich so hohe Zahlen nicht merken 😉

@Derby
Na Du hast wohl nicht gedient wat 😆
ZBV 0 Zur besonderen Verwendung


Derby
23. Januar 2015 um 15:12  |  437811

@Sir

Nichts.

Wir spielen gerade gegen wen? Thun heisst die Mannschaft meines Wissens und nicht gerade das stärkste Kalliber. Und dann Wagner in der Startelf – klasse! Selbstbewustsein sammeln für die Bank im letzten Vorbereitungsspiel.

Man Man man …

Aber egal – ich kann manche Dinge einfach nicht mehr verstehen und bin halt deswegen auf 180 – weil mein Verein ….

Egal

Pathe – danke – kannte ich noch nicht. Hiessen die nicht früher Mädchen für alles?


Derby
23. Januar 2015 um 15:12  |  437812

Del Piero.

Nä – bin Westberliner – wir mussen nicht 🙂


nordberliner
23. Januar 2015 um 15:14  |  437813

Wie sind wir bescheiden geworden 😉


Jay
23. Januar 2015 um 15:22  |  437814

Wer trägt nochmal die Nr 34?


Sir Henry
23. Januar 2015 um 15:23  |  437815

Nr. 34

Maximilian Mittelstädt


Bolly
23. Januar 2015 um 15:24  |  437816

#Mittelstädt 34


Jay
23. Januar 2015 um 15:24  |  437818

Ronnnnnnnnnnnnnnnnnyyyyyyyyyy.

Danke Sir Henry, Bolly.


pathe
23. Januar 2015 um 15:28  |  437819

Freistoßtor?


Paddy
23. Januar 2015 um 15:28  |  437820

wer ist die 34?


Paddy
23. Januar 2015 um 15:29  |  437821

okay….


Jay
23. Januar 2015 um 15:30  |  437822

@Pathe

ne, Ronny ist nicht drauf 🙂

Hatten aber zwei gute Freistoßpositionen deshalb die Rufe.


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:31  |  437823

@Mittelstädt

17 Jahre jung

@Körber

18 Jahre jung – oder j-lu, der Jugendentwickler


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:33  |  437824

@dasBestezumSchluss

ab 71. Minute Hegeler und Schieber spielen, Wagner, Skjelbred sind runter


nordberliner
23. Januar 2015 um 15:33  |  437825

@Mittelstädt
Typisch j-lu 😉


nordberliner
23. Januar 2015 um 15:36  |  437826

Weltklasse, mir tun alle leid die das nicht sehen können. Die bekommen kein Schmerzensgeld!


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:41  |  437827

@Hertha mit Powerplay

4. Ecke in Folge


Derby
23. Januar 2015 um 15:41  |  437828

ein Chance – eine Chance – eine Chance


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:42  |  437829

J-Lu der Jugendentwickler
😆


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:43  |  437830

@thomasKraft

der Retter in der Not: zwei Paraden binnen 40 Sekunden.
Und bei der anschließenden Ecke Herr der Lüfte


Opa
23. Januar 2015 um 15:44  |  437831

Steht im Tor nicht Nils Körber?


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:45  |  437832

Wird ja immer besser


Opa
23. Januar 2015 um 15:45  |  437833

#Basiswissen? 😛


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:46  |  437834

Vielleicht ist es gar nicht Thomas Kraft, sondern Manuel Neuer


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:46  |  437835

@Opa,

stimmt 😉
das war Körber


Opa
23. Januar 2015 um 15:46  |  437836

Die Angst vor schlechten Manuel Neuer Witzen nennt man „Paraneuer“ 😉


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:49  |  437837

Die Neuerwitze sind alt, ja, aber positionsbedingt grad passend 😉


23. Januar 2015 um 15:49  |  437838

@ fechi: Schmidbauer scheint es dir ja angetan zu haben. In den 80ern war der sozusagen ne Bibel für viele psychosozial Arbeitende. Habe den auch sehr gerne gelesen.


Cro-Mag
23. Januar 2015 um 15:49  |  437839

Wie stehst denn?
Bitte um kurze Info. Bin auf Smartphone angewiesen.
Thänx.


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:50  |  437840

1:0 für Hertha


Opa
23. Januar 2015 um 15:51  |  437841

King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:52  |  437842

Soviel Nachspielzeit. Da hat jemand Angst um Schweizer Franken


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:52  |  437843

Vielleicht war das gar kein .jpg, sondern …


Sir Henry
23. Januar 2015 um 15:53  |  437844

Jawollo. Erster Sieg im Jahr 2015. Die Trendwende ist vollzogen.


Jay
23. Januar 2015 um 15:53  |  437845

„ohne Sandro schießen wir kein Tor“

hahaha….


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 15:53  |  437846

@Endstand Hertha–FC Thun 1:0

Tor: Wagner / 27.


Opa
23. Januar 2015 um 15:53  |  437847

Schlusspfiff, Hertha bezwingt das Fußballungeheuer FC Thun mit 1:0


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:54  |  437848

Hurra !
Die Null steht


Paddy
23. Januar 2015 um 15:54  |  437849

Oioioiii wir haben einen Torwart oioioioi Torwart Wunderbar xD… genauso wie OHNE Sandro schießen wir kein Tor ohne Sandro…^^


Derby
23. Januar 2015 um 15:55  |  437850

Sieg Sieg Sieg

Hertha ist Weltmeister!!!

Nie dagewesene Emotionen brechen aus mehr herraus !!

Was für ein Spiel. Wir hatten wirklich eine Torchance in HZ 2. Nicht schlecht.

Eine sehr starke traberische Leistung der Mannschaft.

Brilliantes Mittelfeld und die Stürmer – Sir Henry – habe noch mal herausgestochen.

Sollten wir – was ich ja gar nicht glaube – in Bremen verlieren, kann man immer noch sagen, wir hatten nicht genug Zeit uns einzuspielen!! Vor allen in den richtigen Formationen.

Verletzte, Verletzte und Verletzte haben diese verhindert.

Starke Leistung heute und ich bin so gespannt und freue mich über alles auf unser erstes Spiel nächsten Samsatg.

Jipieeeee


Opa
23. Januar 2015 um 15:56  |  437851

Das war bestimmt die Wende 😆

Nein, dieses Spiel mit dieser Aufstellung hat NULL Aussagekraft. Zu erkennen war zudem auch im zweiten Anzug die Probleme in Sachen Ballbehauptung in der Vorwärtsbewegung. Ein paar sehr schöne Einzelaktionen, viele Auswechslungen, jeder durfte mal, das war eher eine soziale Maßnahme denn ein Testspiel. In 9 Tagen ist Opa in Bremen in der Gäste-Käfighaltung und egal, was ich dort zu sehen bekomme: Opa bleibt flüssig 😀


backstreets29
23. Januar 2015 um 15:56  |  437852

Opa

wichtig ist zu 0

und schön wäre es mal, wenn du dir den ein oder anderen Negativkommentar sparen würdest.
Langsam nimmt das groteske Formen an


Opa
23. Januar 2015 um 15:57  |  437853

Wenn´s schiefgeht, war das schiefe Tor vom Platz schuld 😀


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 15:58  |  437854

Opa // 23. Jan 2015 um 15:56

In 9 Tagen ist Opa in Bremen in der Gäste-Käfighaltung

Artgerechte Haltung find ich wichtig ! 😆


Neuköllner
23. Januar 2015 um 16:04  |  437855

komisch.

Verlieren wir gegen einen Drittligisten ist das eine Katastrophe.

Gewinnen wir gegen einen Schweizer Erstligisten, dann ist das ein Muster ohne Wert.

Gewinnen wir gegen Bremen, dann war das wohl nur Zufall.

#manmanman


Bolly
23. Januar 2015 um 16:04  |  437856

@Opa 15:56

wir sehen uns in Bremen & werden winken… 😛

#NeinzurKäfighaltung


Inari
23. Januar 2015 um 16:06  |  437857

Gewonnen und zu null , das ist doch mal positiv. Wenigstens gehen die Jungs jetzt mit einem Erfolgserlebnis in das Spiel gegen Bremen.

Niederlage Drittligist
Unentschieden drittligist
Unentschieden zweite Garde schweiz (Elfmeterschießen zähle ich jetzt mal nicht)
Sieg gegen Thun, wer auch immer das sein mag .

Zumindest die Ergebnisse haben Aufwärtstrend.


del Piero
23. Januar 2015 um 16:07  |  437858

#NS
Also ich muss da mal bei Jos Abbitte tun, zwar nur bei einem Punkt, aber immerhin.
Ich hatte es so verstanden das er NS auf der 6 spielen lassen will (und in der Vorbereitung, sowie vs BMG auch getan hat). Nun spülte er auf der 8 und zeigte das er einen feinen Pass spielen kann!!!!
TW nicht schlecht
die IV kaum gefordert und nach einer 1/4 Stunde auch fast ohne uberzogenes Quergeschiebe. Njdeng mit Licht und Schatten, Platte hat mir gut gefallen zumal er Hz2 den #Mittelstädt vor sich hatte, der natürlich zeigte das er noch viel lernen muß. Hosoga wie Njdeng, aber mit ein zwei hanebüchenen Fehlpässen. In der Buli wäre das ins Auge gegangen. Schelle= da weiß man was man hat. Hara wie Mittelstädt und zu weich für Buli. Hegeler auf der 6. na sagen wir mal unauffällig. Kein Ersatz für Schelle.


TassoWild
23. Januar 2015 um 16:07  |  437859

@Sandro

…hat eben das Bayern-Gen 😉


del Piero
23. Januar 2015 um 16:10  |  437860

@Derby
Das ist mir zu negativ. Es war ein Testspiel.
Die Frage ist doch nur waren wir so ordentlich(von stark will ich jetzt nicht reen), oder war der Gegner so schwach.
Man weiß es nicht 😉


del Piero
23. Januar 2015 um 16:12  |  437861

Bolly // 23. Jan 2015 um 16:04
Manches sollte aber im Käfig gehalten werden 😉


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 16:13  |  437862

@HistorischerHertha-Tag

– Erster Sieg in 2015 für die Profis gegen den FC Thun (1:0)
Herthas U23 gewinnt bei Energie Cottbus nach 0:2-Rückstand mit 3:2.
Tore: Pospech (65.), Nils Gottschick (71.) für Energie. Für Hertha: Thiago Rockenbach (74.), Niklas Körber (85.) und Rockenbach (90.)


Bolly
23. Januar 2015 um 16:22  |  437863

@ub

…sind jetzt die Amateure besser als die Profis?

#DerPessimististderRealist 😉 mach mal lieber zwei 😉


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:24  |  437864

@ fehlendes Basiswissen

Nils und Niklas Körber sind Brüder nehm ich an ?!
Oder doch Manue….


calli
23. Januar 2015 um 16:27  |  437865

Also ehrlich gesagt fand ich es auch heute nicht berühmt.Wieder kaum Chancen u ein unheimliches Getrabe. Und keiner vom 2.Anstrich,der sich aufdrängen wollte,Ausnahme Wagner.

Aber es zählt nur Bremen, keine Frage.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 16:29  |  437866

@derby:
wir spielen erst Sonntag
nicht das du Samstag völlig verwirrt & alleine gelassen vorm Stadion rumirrst 😉

@U.Kliemann: sorry, daß ich dir das Geoffrey verraten habe
die entsprechende Folge lief aber schon vor 10 Tagen im Free-TV, war nicht mal deutsche TV-Premiere
also spoilern war das nicht
spoilern wäre, wenn ich dir erzähle, wer demnächst in derselben Familie stirbt 😉
mach ick aber nicht

@Dan irgendwann heute morgen
du hast recht, passiert immer wieder
erinnerte mich stark an „Herren der Runen“
8 Bände geschrieben und übersetzt
Filmrechte verhökert
dann kam jahrelang garnix und Bastei stieg aus den dt. Herausgaben aus
und nun, laaaangsam kommen neue Bände
aber nicht mehr hier


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 16:30  |  437867

@Steckbrief

von
– Torwart Nils Körber und von

– Linksverteidiger Niklas Körber


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:34  |  437868

Danke @ub
Da steht zwar nichts von Brüdrn, aber soviel Zufall kanns nach Vereinseintritt, Alterunterschied etc. dann doch nicht geben 😉
Zumal die sich doch ein wenig ähneln …

Meinen Nachnamen gibts 18x in ganz Deutschland.
In Berlin sogar einen der auch ein Jahr älter ist. Der ist aber trotzdem nicht mein Bruder


cameo
23. Januar 2015 um 16:38  |  437869

# Thiago Rockenbach

Der inzwischen hinauskomplimentierte Blogger (ich vermisse ihn immer noch), welcher retrospektiv betrachtet mit seinen Beiträgen nicht immer Unrecht hatte, war vor Monaten ein starker Fürsprecher.
Gibt es in Fachkreisen (ImmerHertha ist Fachkreis) jemanden, der dem Brasilianer BL-Tauglichkeit zubilligen kann? – Typ: „stark im Mittelfeld und torgefährlich“.

Gut, der ist zwar schon 30, aber deswegen muss man ihn nicht zwangsläufig als den „Körperwelten“ entwichen einordnen.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 16:38  |  437870

http://www.spiegel.de/sport/fussball/sv-wilhelmshaven-zieht-gegen-fifa-und-dfb-bis-vor-den-bgh-a-1014559.html

interessant ist dieser Abschnitt:

„Zum einen eröffnet es Vereinen die Möglichkeit, vor ordentlichen Gerichten gegen Entscheidungen der Sportgerichte vorzugehen. Zusammen mit dem ähnlich gelagerten Fall von Claudia Pechstein würde dies die Sportgerichtsbarkeit revolutionieren.

—Und auch die Ausbildungsentschädigungen der Fifa stehen in ihrer derzeitigen Form vor dem Aus. —
Um weitere Klagen zu verhindern, müsste der Weltverband das System komplett reformieren. Wilhelmshaven könnte damit zu einem zweiten Fall Bosman werden.“


Derby
23. Januar 2015 um 16:39  |  437871

@ Danke Seuche

Ich hätte mich bestimmt gewundert im Stadion und mich gefragt ob wir so unattraktiv geworden sind dass ich alleine im Weser Stadion sitze.

Schwein gehabt 🙂


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 16:41  |  437872

@cameo

wie soll man einem mittlerweile 30-Jährigen Profi, der in der Zweiten Liga zwei Teilzeit-Einsätze hatte, und noch nie in seinem Leben Bundesliga gespielt hat, Bundesliga-tauglichkeit attestieren?
Rockenbach-Steckbrief


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:44  |  437873

@ cameo

Nein, der hatte nicht immer unrecht.
Hat aber keiner hier.
Problem war/ist sein Ego.
Und wie wir wissen ist so gut wie jedes Übel auf diesem Planeten auf „gewisse“ Egos zurückzuführen …

Rockenbach … der spielt nicht ohne Grund bei uns in der Zweiten.
Hier und dort eben aussortiert.
Man will sich doch nicht vorwerfen lassen aussortierte Spieler zu verpflichten und auf diese zu setzen.
Sowas macht die Hertha doch nicht …


cameo
23. Januar 2015 um 16:45  |  437874

@ub
Man hätte ihn vielleicht mal locker gegen Bielefeld einsetzen können.
Schon gut, ich bin ja schon still.


Kamikater
23. Januar 2015 um 16:46  |  437875

@ub und @meyn
Vielen Dank für Eure Berichterstattung, der ich ebenso froh aus dem Rhein-Main-Gebiet gefolgt bin, wie einigen anderen erhelligenden Kommentaren hier.
😉


cameo
23. Januar 2015 um 16:48  |  437876

@King, naja, das schwächste Ego von allen hast Du wohl auch nicht – aber lassen wir das. Ich vermisse ihn halt, vielleicht auch, weil ich mit „Egos“ gewöhnlich keine Probleme habe.


Kamikater
23. Januar 2015 um 16:49  |  437877

@cameo
Nachher wär man zwar immer schlauer, aber ich mochte bisher auch bei Rockenbach nicht wirklich den Heilsbringer sehen.


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:52  |  437878

@ cameo

Der treibt sich bei HI rum … hab ich gehört 😉


Kamikater
23. Januar 2015 um 16:54  |  437879

Rum-treiber
😆


cameo
23. Januar 2015 um 16:54  |  437880

Wer ist HI ?


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:55  |  437881

hertha-inside.de


cameo
23. Januar 2015 um 16:56  |  437882

Ich dachte immer, mehr inside (und insight) als hier gäbe es nicht?


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 16:57  |  437883

Das hat dir dein Ego gesagt…


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 16:58  |  437884

@MichaelPreetz

war schon länger nicht mehr Thema hier. Der Tagesspiegel hat die Aussagen des Geschäftsführer Sport und Medien/Kommunikation in Belek aufgezeichnet – hier


Traumtänzer
23. Januar 2015 um 17:02  |  437885

JAAAAA, SIIIEG – WIR WERDEN NIE MEHR ABSTEIGEN !!!!

(Sorry, Kollege Übermut) 🙂


cameo
23. Januar 2015 um 17:02  |  437886

Als sprach Michael Zarathustra Preetz:

„Wir haben jetzt 2014 hinter uns gelassen, nicht zuletzt durch den Jahreswechsel.“ 🙂 🙂 🙂


del Piero
23. Januar 2015 um 17:02  |  437887

#Rockenbach
@Cameo Ziehe in deine Überlegungen bitte ein, dass RasenBall, welche mit Macht in die 1.Liga wollen ihn hat ziehenlassen. Würden die jemanden mit „halbwegs“ Erstliganiveau abgeben?
#MP
Hier das neuste Interview mit MP im TSP
http://www.tagesspiegel.de/sport/michael-preetz-im-interview-es-geht-mir-zu-sehr-um-den-trainer/11268586.html


del Piero
23. Januar 2015 um 17:03  |  437888

Sorry @ub Du bist so unheimlich schnell, wenn Du willst 😉


cameo
23. Januar 2015 um 17:04  |  437889

Und morgen Früh wird es wieder hell, nicht zuletzt durch den Sonnenaufgang.


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 17:05  |  437890

@ Preetz Interview

Oft wirkte die Mannschaft verunsichert und spielte dann auch so. Wie schätzen Sie die mentale Verfassung der Mannschaft, ja des Klubs ein?

Ich kann nur sagen, dass wir uns freuen auf die Rückrunde, weil wir alle überzeugt sind, dass 2015 besser wird als 2014.

Gefickt eingeschädelt.
Interview geht zwar noch weiter, aber eigentlich ist’s das rhetorische Zeug wie immer.
Aber kein Vorwurf. Nicht falsch verstehen.
Er muss das sagen … noch …


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 17:13  |  437892

Ja ein blindes Huhn trinkt gerne mal 1 Korn.
Prost auf die erhellenden Kommentare hier in diesem Blog. Und ein dickes Dankeschön an den Reporter meyn in Belek. Komm gut heim und schlaf dich aus.


King for a day – Fool for a lifetime
23. Januar 2015 um 17:15  |  437893

Blauer Montag // 23. Jan 2015 um 17:13

Ja ein blindes Huhn trinkt gerne mal 1 Korn.

Ich glaub die Hühner hier trinken nur Wein …


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 17:22  |  437894

„Hört sich mehr nach einer vagen Hoffnung an, denn nach Überzeugung. “

Irgenwo habe ich eine ähnliche Reporter-Bemerkung doch schon mal gehört.


cameo
23. Januar 2015 um 17:31  |  437895

#Wein
Tatsächlich habe ich nach der umwerfenden Erkenntnis des Zarathustra (17:02) zur Feier des Tages schon mal einen Silvaner entkorkt und reichlich degustiert. Der war erst für heute Abend zum Dinner vorgesehen. (Friedachs jött et Fisch – ist Kölsch, eine „meiner“ Sprachen).

Melde mich ab in die Küche.


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 17:50  |  437896

Ich persönlich fand folgenden Kommentar grotesk.

Mineiro // 22. Jan 2015 um 23:48

Ich teile die Einschätzung von Preetz, dass die Grundlage für den erfolgreichen Klassenerhalt eine stabilere Defensive und das weitere Gelingen der Integration der Neuzugänge in das Team und ihre Akklimatisierung in der Bundesliga sein werden.

Wenn wir die Zahl unserer Gegentore in der Rückrunde reduzieren können, dann ist das der Grundstein für den Klassenerhalt und eben nicht die Frage, ob die Mannschaft einen neuen Spielmacher bekommt und ansehnlicher mit höherer Spielkultur und sichtbarer Weiterentwicklung nach vorne spielt.

Das ist in meinen Augen eine Anspruchsdiskussion, die wir im Jahr 2 nach dem Aufstieg noch nicht führen können. ……Bundesligafussball in Berlin ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sollten froh und dankbar sein, dass wir ihn haben. Ich weiß nicht, wie viele Abstiege einige Fans noch brauchen, bis sie diese Lektion endlich gelernt haben. …..
Mir wird hier und anderswo deutlich zu viel Panik und Destruktivität verbreitet. Richtig ist, dass es für Hertha allein um den Klassenerhalt geht und wir auf dem Weg zum Erreichen der 40-Punkte Marke nur knapp nicht im Soll sind.

Von Panik und Destruktivität lese ich hier nix, ebenso wenig von überhöhtem Anspruchsdenken. Ich lese hier in diesem Blog einzig und allein teils drastische Worte der Enttäuschung über die zahlreichen Niederlagen im Jahre 2014. Wenn ich die Kommentare der letzten Woche und Monate richtig richtig zusammen fasse, tragen die meisten Kommentaristi den Konsens mit: „Es ist an etlichen Stellschrauben zu drehen, ohne dass Köpfe rollen müssen.“ Diese Stellschrauben wurden sehr prägnant bspw. hier beschrieben


Silvia Sahneschnitte // 12. Jan 2015 um 23:07

Zur Situation bei Hertha gibt es, meiner Meinung nach, mehrere Stränge zu beachten. Da wären
1. Kaderplanung für die Saison 2014/15
2. Taktische Ausrichtung oder spielt Hertha nach einem System ….

Eine bessere Beschreibung aus Zuschauersicht als jene von Silvia habe ich in diesem Jahr noch nicht gelesen – frei von jedem Anspruchsdenken oder persönlicher Häme. Ob Luhukay und Preetz an den richtigen Stellschrauben in der richtigen Richtung gedreht haben, werden wir in Teilen erfahren am 1. Februar 2015.

Wenn Hertha schlechte Spiele im Jahr 2014 zeigte, hat dies überhaupt nix zu tun mit dem Anspruchsdenken der Fans. Da lasse ich mir kein X für ein U vormachen.


23. Januar 2015 um 17:57  |  437897

@Mineiros Beitrag fand ich GUT. 🙂


Gießener
23. Januar 2015 um 18:05  |  437898

Herthas U23 hat 3:2 gegen Energie Cottbus gewonnen. Eine kleine Revanche also 😉

HaHoHe aus Hessen!


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 18:07  |  437899

kfday um 17:15 Uhr

Wie war das alte Kinderlied?

Ein Huhn lief mit dem Ei in die Küche … Nee … Der Koch lief mit den Eiern zu den Möpen …. Auch fallsch …. :roll: ich hab’s 💡

Ein Mops lief in die Küche,
und stahl dem Koch ein Ei….


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 18:10  |  437900

Nö Bussi // 23. Jan 2015 um 17:57 Uhr.

Ich halte es für Realitätsverlust, den Fans überhöhtes Anspruchsdenken zu unterstellen. Keiner hier will mehr als Herthas Klassenerhalt ohne eigenen Herzkasper. 😀


23. Januar 2015 um 18:12  |  437901

na dann denke mal an die systemischen Forderungen 😉


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 18:14  |  437902

Bussi // 23. Jan 2015 um 17:57

„@Mineiros Beitrag fand ich GUT. 🙂 “

Ich auch!


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 18:16  |  437903

Bussi // 23. Jan 2015 um 18:12

Oder „der Kader kostet 40 Mio“… 😉


ubremer
ubremer
23. Januar 2015 um 18:28  |  437904

@bm

ich finde den Beitrag von @mineiro treffend


23. Januar 2015 um 18:30  |  437905

#Update oben
„Erstmals in dieser Vorbereitung hatte ich das Gefühl, dass auch in einem Spiel ein Fortschritt zu sehen war.“

prima, sind wir schon zu zweit 🙂


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 18:41  |  437908

@BM, @Exil & @UB
sehe ich ebenso

nur bei „Panik & Destruktivität“ fühlt sich doch hier wieder keiner angesprochen 😉

#geistigeRegenerationhilftauchmanchma


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 19:06  |  437909

In meiner Lesart wäre es destruktiv, wenn tagtäglich Kommentare hier zu lesen wären, in denen „Köpfe rollen“ sollen. Derartige Kommentare sind blogtäglich bis heute selten.

Wie oft hat Hertha in 2014 verloren? Ohne nachzuschauen vermute ich 19 Niederlagen in der Bundesliga und 1 im Pokal. Ich finde es legitim, dass die Kommentaristi hier ihre Entäuschung nach den Niederlagen formulieren und die Spielweise der Mannschaft kritisieren – in einer für mich als Laie stets auf Neue interessanten Detailkenntnis.

Ob die Wortwahl in jedem Halbsatz in allen Kommentaren angemessen war, kann jeder Leser dieses Blogges selbst beurteilen. In gleicher Weise kann sich jeder selbst ein Urteil darüber bilden, ob die schlechten Leistungen des Jahres 2014 ihre Ursache hatten im vermeintlichen Anspruchsdenken der Fans. Ich sehe dies nicht so.


23. Januar 2015 um 19:13  |  437910

@BM, da bringste was durcheinander.
Lies am besten morgen ausgeruht nochmal @Mineiros Beitrag gaaanz in Ruhe.


jap_de_mos
23. Januar 2015 um 19:14  |  437911

Mein Problem ist: ich kann überhaupt nicht einschätzen, wie das aktuelle Leistungsniveau der Hertha ist.
Oder, einfacher gesagt: ob das Glas halbvoll ist (Platz 13!) oder halbleer (nur ein Punkt vor den Abstiegsplätzen) kann ich schlicht nicht beurteilen. Dass die Testspiele nicht gut gelaufen sind – geschenkt. Gab’s da nicht mal ein Trainingslager mit Micky Skibbe, das „total super“ gelaufen ist?!
Mein Eindruck: wenn die Abwehr sicher steht (inkl. def. Mittelfeld), dann gibt es mehr Ballgewinne, mehr Möglichkeiten für schnelles Umschalten, mehr Chancen für unsere schnellen Spieler (Beerens, Ben-Hatira, Schulz, Beerens, Kalou), mehr Torgefahr = Klassenerhalt.
Schön, wenn’s wirklich so passt… 😉


23. Januar 2015 um 19:25  |  437912

morgen (15.30 h) können wir live Bremen : Hannover sehen http://www.werder.tv/de/live.php? na mal gucken und unsere Chancen ausloten 😉


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 19:28  |  437913

@BM:
noch so einer, der 13/14 mit der jetzigen Saison zusammenwürfelt 😀
kein Punkt aus 13/14 hilft uns momentan weiter
8 neue Spieler im Kader, dazu einige Abgänge
aber ich würde ungern auf Beerens, Kalou und Schieber verzichten wollen und nur mit der (reduzierten) Vorjahresmannschaft antreten wollen


backstreets29
23. Januar 2015 um 19:34  |  437914

Ich mag die Beiträge von @Mineiro, auch weenn ich nicht immer seiner Meinung bin, so argumentiert er doch vernünftig

Interview mit Preetz ist ok, ich seh nicht was es daran zu mäkeln gäbe


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 19:42  |  437915

In der Vorsaison waren Allagui und Ramos Herthas Topscorer. Die Latte liegt hoch für Schieber und Kalou. 😀

Ich bin ausgeruht Bussi. Du kannst mir gerne sofort erklären, was ich wo verwechsele.

Jepp jap_de_mos // 23. Jan 2015 um 19:14 Uhr
Da war mal was. 😉 bspw. am http://www.immerhertha.de/2012/1/18/

Und die ganze Schönschreiberei von damals muss ich hier und heute nicht noch mal lesen. Ich bin für klare Worte, frei von Panik und Destruktivität.


apollinaris
23. Januar 2015 um 19:44  |  437916

Ist doch auch wieder ne Frage der Perspektive., wie man sieht. Ich fand @ mineiros kürzen, sachlichen Kommentar ebenso treffend. wenn jeden Tag in immer neuen Variationen von immergleichen Dingen gesprochen wird, dann kann das auch die Diskussion ersticken, Wenn während eines live-Spiels nur Häme von einigen kommt, ist das schlicht destruktiv und lenkt den Diskurs in immer diw gleiche Richtung. Das ist eben zur Zeit der Konflikt. Der muss halt gesehen werden und an sich selbst bemerk.-
Es war ein sachlicher und subjektiver Beitrag, der angenehm temperiert daher kam. Für mich jedenfalls .


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 19:45  |  437917

Ich mäkel auch nicht an den Worten von Preetz backss um 19:34.

Ich finde es jedoch grundfalsch, dass mineiro den Fans ein überhöhtes Anspruchsdenken unterstellt. Davon habe ich seit Anpfiff dieser Saison hier in diesem Blog noch nix gelesen.


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 19:48  |  437918

Einige schreiben schneller, einige langsamer ihre Livekommentare. Ich habe das Testspiel gegen YB Bern in voller Länge erduldet gesehen. Ich war bloß zu langsam, um meine Enttäuschung über den Grottenkick hier als Kommentar einzubringen.


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 19:51  |  437919

backstreets29 // 23. Jan 2015 um 19:34

Ich stimme dir zu, sowohl was Mineiro anbelangt als auch das Preetz Interview.

Hinweis: es ging um eine Achse, nicht eine Achse in der 4-er-Kette.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 20:02  |  437920

@BM: da geb ich dir recht
„Euroleague“ hate diese Saison von uns hier noch keiner ind den Mund bzw, Fingerchen genommen (erster, erster :-D)

trotz, wenn du schon 2014 zusammenwürfelst, dann bitte nicht mit Ramos
überleg ma, wann der seine Tore in der letzten Saison geschossen hat
siiieeehste 😉
und was er all die anderen Saisons zusammengewürfelt hat

ansonsten bin ich beim Turmbetreiber


Freddie
23. Januar 2015 um 20:19  |  437921

@bm 17:50 oder so
Na wenn du hier von Panik nix gelesen hast, dann liest du auch sehr quer.
Hier war schon von akuter Abstiegsnot die Rede.
Wenn das nicht Panik ist.
Im Trainingslager scheint das Defensivverhalten verbessert worden zu sein.
Stimmt mich(!) etwas hoffnungsfroh auf Bremen


apollinaris
23. Januar 2015 um 20:25  |  437922

zählt “ hoffnungsfroh“ schon zu dem Vokabular des Schönredners? ( komisch, das “ man“ immer nur vom anderen Differenzierung verlangt und Verallgemeinerung wittert)
Ganz so weit geb ( bin) ich nicht @ freddi. Aber ich halte es für vernünftig begründet, Hoffnung zu haben 😆


apollinaris
23. Januar 2015 um 20:27  |  437923

oh..w
Wolfsburg spielt, Hunt mit Fehlpass u d schon steht es 0:1 Cl- Aspirant vers 2. Liga.


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 20:36  |  437924

Hertha hat viele schlechte Spiele gezeigt im vergangenen Jahr.
Wozu dann jetzt noch die Schönschreiberei?

Das Wort „hoffnungsfroh“ kann doch jeder nach seinem Gusto ebenso verwenden wie das Wort „Abstiegsnot“, wenn Hertha 1 Punkt vor Tabellenplatz 16 steht.

Die Gründe für die schlechten Spiele des letzten Jahres mögen vielfältig sein. Aber eine überhöhte Anspruchshaltung der Fans kann der Grund nicht sein.


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 20:42  |  437925

Bei einer erhöhten Anspruchshaltung redet man Spiele gerne schlechter als sie waren.

Genauso hat man m.E. die letzte Hinrunde überhöht, weil man niedrigere Erwartungen hatte und froh war, dass sie überhaupt mithalten konnten. Vielleicht.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 20:46  |  437926

für unsere Streamschauer

schon das 2.Mal heute, daß die Meldung übern Bildschirm läuft, ohne daß ich bei heise, chip etc. unterwegs bin

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article136715811/Flash-Player-sollte-sofort-ausgeschaltet-werden.html

und ja @Opa, es betrifft auch Macuser


pathe
23. Januar 2015 um 20:49  |  437927

“Wir haben jetzt 2014 hinter uns gelassen, nicht zuletzt durch den Jahreswechsel.”

Dieser Satz von Preetz hat jetzt schon Kultcharakter! Wird in keinem Buch mit Fußballerzitaten fehlen!


Blauer Montag
23. Januar 2015 um 20:50  |  437928

Das mag sein hurdiegerdie // 23. Jan 2015 um 20:42 Uhr. Aber
1. hat in diesem Blog niemand mehr als den Klassenerhalt ausgerufen als Saisonziel.
2. war Hertha bei vielen Niederlagen de facto die schlechtere Mannschaft im Vergleich zum Gegner.

Mein Mitgefühl gilt jenen Kommentaristi, die hier unbefangen ihre Enttäuschung über die zahlreichen Niederlagen niederschrieben. Ich werde mich hüten, sie als Opfer ihres eigenen Anspruchsdenken zu diskreditieren.


monitor
23. Januar 2015 um 20:56  |  437929

jap_de_mos // 23. Jan 2015 um 19:14

Mein Problem ist: ich kann überhaupt nicht einschätzen, wie das aktuelle Leistungsniveau der Hertha ist.
Oder, einfacher gesagt: ob das Glas halbvoll ist (Platz 13!) oder halbleer (nur ein Punkt vor den Abstiegsplätzen) kann ich schlicht nicht beurteilen.

Das liegt daran, daß wir nicht wissen wie groß die Gläser der anderen Buli Vereine sind. Ist unser Wasser verhältnismäßig viel oder wenig?! 😉


Freddie
23. Januar 2015 um 20:57  |  437930

@bm
Zu 1) doch. Etliche hier verstehen Etablierung in der Liga mehr als nur den Verbleib. Wurde häufig so geäußert.
Insofern schwingt da schon die Entäuschung mit, dass die eigenen Erwartungen nicht erfüllt werden, die der Verein so nich formuliert hat.


pathe
23. Januar 2015 um 20:57  |  437931

@Blauer Montag // 23. Jan 2015 um 20:50

„1. hat in diesem Blog niemand mehr als den Klassenerhalt ausgerufen als Saisonziel.“

Falsch! Mein ausgerufenes Saisonziel war die Quali für die EL. Mindestens!


del Piero
23. Januar 2015 um 21:02  |  437932

cameo // 23. Jan 2015 um 17:31

#Wein
Tatsächlich habe ich nach der umwerfenden Erkenntnis des Zarathustra (17:02)

Vielen Dank für die Ehre und das obwohl ich heute keinen Geburtstag habe.
Allerdings kann ich das Kompliment nur zurückweisen, denn weder bin ich „Besitzer goldener Kamele“ noch Schamane, Politiker oder Prophet. Nicht einmal ein Weiser*heul*.
Zum Dank werde ich auf deine Sensibilität zukünftig Rücksicht nehmen und natürlich entschuldige ich mich für die „Belehrung“.


monitor
23. Januar 2015 um 21:06  |  437933

2015 fängt ja schlimm an.

Den Sunexpress Weltsiegerpokal haben ’se schon mal verk…! 😉


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 21:18  |  437934

@BM; meist biste ja ganz vernünftig unterwegs, aber heute versteh ich einfach deinen Pfad nicht
da kommen einfach Thesen, die schon längst hier widerlegt sind, aber mühselig wieder rausgesucht werden müssen
die Arbeit machste dir nicht, gell? 😉

zu 1. kann mich an eine Diskussion mit @Opa erinnern, als ich erinnerte, daß Demut und Platz 15 auch als Etablierung angesehen werden müßten

wenn es 3 glasklare Absteiger zurzeit geben würde, wären die Diskussionen anhand unseren Platzes sicher ganz anders hier
ist es aber nicht, jeder kann jeden schlagen und jeder kann zwar absteigen, aber eben auch NICHT bei 8 Mannschaften, die in derselben Punkteregion agieren


cameo
23. Januar 2015 um 21:18  |  437935

@del Piero / 21:02 …

Du warst eigentlich nicht gemeint, sondern der in meinem 17:02 erwähnte Zarathustra.
Was Du eben geschrieben hast, würde ich in Anlehnung an einen medizinischen Begriff wie folgt bezeichnen:
Reactio praecox! 🙂


del Piero
23. Januar 2015 um 21:34  |  437936

Genau das ist die Diskussion hier lieber @Freddie // 23. Jan 2015 um 20:57

Es ist ja letztlich alles eine Frage des Standpunktes *Basiswissen 😆 *
Einige haben scheinbar nichts anderes erwartet als viele Gegentore und häufige Grottenkicks. Für diejenigen reicht es aus wenn ab und an mal ein Ball über mehr als zwei Stationen läuft, weil man ja ausreichend erklären kann warum das so sein muss.
Die andere Fraktion hat da was völlig Mißverstanden, erwartete keinen traumfußball , dann aber doch eine Steigerung hinsichtlich Spielkultur und der Erkennbarkeit eines gewissen Spielsystems (welches ja mal für ein halbes Jahr zu sehen war).
Diesen Graben kann man natürlich nicht zuschütten. Doch ohne diesen Graben wäre das hier, zumindest in der herthalosen Zeit ein Koch, Whisky oder Musiklinkblog.
Zu welcher Fraktion ich (inzwischen, seit Herbst) übergewechselt bin ist klar.
Für mich ist ein etablierter Bundesligist keiner der am Ende mit Platz 15 zufrieden ist, weil das stetigen, oder zumindest reichliche Abstigskampf bedeutet.
Ich habe weder Panik oder sonstewas, weil ich seit 1992 eine Dauerkarte habe und selbst bei Minus 10 Grad und 10tsd, Zuschauern Hertha in der EL unterstützt habe.
Im Gegenteil zur anderen Fraktion tut es mir nur in der Seele weh ansehen zu müssen wie Hertha nicht nur durch die zwei Abstiege, sondern auch die Spielweise eine Entwicklung wieder kaputt macht.
Damit meine ich die mit dem „Meisterschaftsjahr“ beginnende Entwicklung der Wahrnehmung von Hertha und des Zuschauerzuspruchs.
Ob man es nun wahrhaben will oder nicht. Eine Fahrstuhlmannschaft und ganze Serien an Heimspielniederlagen sind vielleicht in Irland oder Freiburg zu vermitteln. In einer Sportstadt wie Berlin, mit gefühlt 90% „Einwanderen“ ist das nicht zu vermitteln.
Das hat eben gerade nicht mit überzogenem Anspruchsdenken zu tun, sondern ist die Realität. Egal ob man das Wahrhaben will oder nicht.
Last but not least ist gerade ein „Sponsor“ wie KKR wegen der für sie selbstverständlichen Anspruchshaltung einer Hauptstadt hier eingestigen und nicht in Bremen oder Hamburg.


del Piero
23. Januar 2015 um 21:41  |  437937

Ohhhh sorry, liebe @Cameo 21:18

Ich alter Egozentriker, hab ich mich doch mit MP verwechselt 😆 und den Zarathustra auf mich bezogen.
Ich hoffe Du nimmst meine Entschuldigung an, genauer Du entschuldigst mich 😉
Was isn das für ein Dingens diese reaction sonstwas?
Ich mußte in der Schule immer russisch lernen und durfte nicht einmal englisch, weil ich in Russisch so schlecht war. Das ich diese Spräche mit ihren vielen Fällen einfach nicht mochte konnte sich ein Leherer inder D D R garnicht vorstellen. Waren wir doch alle Freunde der Sowjetunion.


del Piero
23. Januar 2015 um 21:49  |  437938

Herthas Seuchenvojel // 23. Jan 2015 um 21:18

Ich bin zwar nicht Blau, nicht mal am Montag, gestatte mir aber dennoch auf deinen text einzugehen.
Also eine Diskussion ist hier noch nie abgeschlossen gewesen 😉
Nichtmal wenn Du sie für Beendet erklärt hast ;-). Gemein, ich weiß.
Spätestens danach möchte @del P noch was dazu sagen.

Nein im Ernscht. Die Diskussion was Etablierung in der Bundesliga eigentlich zu bedeuten hat ist in meinen Augen noch garnicht geführt worden. Noch kann Herr Preetz hier zwar mitschreiben, aber auch nach der Verkündung seines Wortes ist das Vaterunser deshalb noch lange nicht gesungen. Insbesondere dann nicht, wenn seine Predigt ähh seine Interwievs mehr Fragen aufwerfen als Antworten zu liefern.


del Piero
23. Januar 2015 um 21:50  |  437939

So nun aufwachen hier.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 21:56  |  437940

@del Piero:
dafür gab es keine Konjugation und tausende Sonderfälle, wie im Englischem 😉
was war ich froh, dieses unleidige Fach entgültig nach der 11.ten abwählen zu dürfen
verstand meine aufgezwungene moskvaviter Brieffreundin überhaupt nicht
Russland ist sooo schön, besonders hinterm Ural in ihren historischen Holzhüttchen 😀


cameo
23. Januar 2015 um 21:56  |  437941

@del Piero, no problem.

Reactio praecox = vorschnelle Reaktion.
Schön für Dich, dass Du mit dem naheliegenden medizinischen Begriff offenbar auch nichts anfangen kannst.


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 22:03  |  437942

Ich kann nur für mich schreiben. Ich habe VOR der Saison gesagt (bitte das Gegenteil selber googeln, wenn man mir nicht glaubt), dass die Qualität der Mannschaft nicht für einen einstelligen Tabellenplatz reicht, dass ich aber – wie ich es für die Vorsaison noch sagte – einen Klassenerhalt über Relegation nicht mehr als Erfolg sähe.

Das ist 10-15. Hertha hat 1 Punkt auf 10 und einen Punkt auf 16, liegt mit Platz 13 also genau in der Mitte. Die Zahlen im Kicker sind erschütternd, und dennoch, alle sonstigen Glücks- und Pechspiele zusammengenommen muss Hertha das Spiel gegen Frankfurt gewinnen. Dann wären sie 10. mir einem Punkt auf einen einstelligen Tabellenplatz.

Alles hätte wäre Fahradkette. Hertha hat Sch… gespielt… oft, aber sie ist 13. Völlig in meiner Erwartung VOR der Saison. Es ist eng, ohne Zweifel, aber eben für 9 Mannschaften.

Warum mich Hannover geschockt hat, ist ein anderes Thema.


Herthas Seuchenvojel
23. Januar 2015 um 22:04  |  437943

@del Piro: darfste, aber mehr Sinn macht dein Text auch nicht

„etablieren“ heißt Status beibehalten im langfristig denkenden Sinne ohne saisonale Schwankungen nach unten

heißt uff deutsch: Ligaerhalt, egal welcher Platz
da keiner von uns so vermessen ist, auf Platz 1-6 zu hoffen, sind Platz 7 bis 15 angesagt
und um die gehts, mehr nicht, einzige Unregelmäßigkeiten dazwischen sind TV-Prämien, wiederholt : mehr nicht


Exil-Schorfheider
23. Januar 2015 um 23:08  |  437944

@dP

Wer hat denn Grottenkicks erwartet?
Und wo steht Dortmund mit seinem Traumfußball?
Es ging doch um die Platzierung, nicht um die Art des Fußballs.

Und wenn sich dann ein Blogger hinstellt und meint, niemand hat je mehr als den Klassenerhalt gefordert, dann kann ich nur den Kopf schütteln…

@seuche

Anfangs euphorisch, war auch ich froh, Russisch nach der 11. abgeben zu können. Immerhin war ich der letzte Jahrgang, für den Russich erste Fremdsprache ab der 5. war.


Freitag
23. Januar 2015 um 23:26  |  437946

Tach zusammen,
zum Thema „überzogenes Anspruchsdenken“:
Ich kann durchaus mit Platz 13 leben, einen Punkt vor dem Relegationsplatz, auch gut; ob man dafür 14 Mio für neue Spieler investieren musste……… ist dann eine andere Frage.
In einem Punkt muss ich Michael Preetz sogar zustimmen, man hat tatsächlich 18 Punkte auf der Habenseite verbuchen können, unglaublich bei den teilweise gezeigten wirklich grottenschlechten Leistungen.
Meine Prognose für die Rückrunde:
Jos wird unser Trainer bleiben, ein Wechsel auf dieser Position, hätte, wenn es denn gewollt gewesen wäre, nach dem letzten Spiel der Hinrunde (zur Erinnerung: 0:5 gegen SAP) vollzogen werden müssen.
Jos die Vorbereitung machen lassen und 4 oder 5 Spieler der RR abwarten, um dann zu sagen: Mensch, die spielen ja die gleiche Grütze wie 2014, jetzt muss der Trainer aber wirklich weg; wäre abenteuerlich; dieses Vorgehen würde aus meiner Sicht bei unserem Verein geradewegs in Liga 2 führen.
Es wird weiterhin Pünktchen für Pünktchen gesammelt werden müssen um dann nach dem 34. Spieltag festzustellen: es hat gereicht (hoffentlich).
Ich möchte auch ab August 2015 1.-Liga-Fussball sehen hier in unserem Stadion, in meiner Stadt. Ich will FCB, BVB, GE, LEV und und und sehen UND eine Mannschaft, MEINE Mannschaft, die diesen anderen Teams etwas entgegenzusetzen hat.
Sandhausen, Aalen, Union…. hab‘ ich keinen Bock mehr drauf, und sollte nach 14 Mio im Sommer auch nicht unbedingt das Maß sein.
Wenn diese Hoffnung als „überzogenes Anspruchsdenken“ angesehen wird, na gut, kann ich auch nichts daran ändern. ist halt nur meine Meinung.
Ich hoffe, der Start in die Rückrunde gelingt.
Schönes WE @al


Freitag
23. Januar 2015 um 23:29  |  437947

….na klar der gleiche Mist wie 2014………

Schönes WE @ALL


hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 23:38  |  437948

Es gibt doch bestimmt eine Statistik, wie die 14 Mio Investition den Mios Einnahmen durch Verkauf gegenüberstehen.

Ich vermute mal Transfergewinne.


Freitag
23. Januar 2015 um 23:45  |  437949

es geht doch nicht darum, dass insgesamt Transfergewinne erzielt wurden, sondern dass man die erzielten Transfereinnahmen wieder investieren konnte; erstmalig seit wieviel Jahren ??


apollinaris
23. Januar 2015 um 23:52  |  437950

ich war vor der Saiaon überzeugt, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Ich ging davon aus, dass Baumi u d Cigerci, plus Hosogai im MF Spielen werden und da ne Menge Zug drin sein würde. Dass Hegeler ein guter backup sein könnte. Dass Lusti Schwierigkeiten haben könnte, einen klaren Platz zu bekommen, da ich Heitinga in der 1. Elf vermutete. Dann der Kalou und Schieber ( den ich stark einschätzte). Abstieg? Für mich war das kein Thema. Für mich war Platz 8-12 das, was ich erwartete. Wenn alles optimal verliefe, hätte ich mir eher einen Platz in Richtung 6. Platz vorstellen können, als einen Abstiegskampf.
Aber Fussball verläuft eben sehr oft anders. Und das ist mal wieder passiert..Deshalb habe ich keinerlei Schwierigkeiten, die jetzige Situation zu ertragen..
Und diese Endlosschleife “ Mittelmaß kann man in Berlin nicht verkaufen“ sehe ich auch anders, halte ich für überholt; hatte es versucht, hier zu begründen. Auch hier eben das Immergleiche Liedgut. Und irgendwie auch sinnlos. So, wie Preetz das formulierte( erst mal sichere Etablierung, dann schrittweise den Rückstand auf den Großteil der Erstligisten aufholen) ist für mich der einzig gangbare Weg. Mindestens unter den aktuellen Voraussetzungen .
Wird Zeit, dass Hertha punktet, sonst drehen wir uns weiter nur um uns selbst . Oder eben nicht punktet, den Trainer wechselt..das gibt dann wieder neue Reize. Also: der Ball muss rollen, damit auch wir in Bewegung kommen 🙂


Derby
23. Januar 2015 um 23:55  |  437951

hurdiegerdie
23. Januar 2015 um 23:55  |  437952

Freitag // 23. Jan 2015 um 23:45

Doch darum geht es, zumindest mir. Man kann doch nicht immer – zumindest mMn – nicht immer die 14 Mio hinstellen, ohne dabei zu sagen, dass z.B. ein Ramos in der vorjährigen Hinrunde einer der Garanten des Klassenerhalts war.

Die Mannschaft wurde breiter, nicht besser. Dadurch spielen sie halt mit 8 anderen eben auch nur wieder um den Klassenerhalt. Für mich nicht negativ, sondern zu erwarten.


Freitag
24. Januar 2015 um 0:00  |  437953

natürlich haben fast alle vor der Saison gedacht / gehofft: Abstieg ? wir doch nicht.
Etablierung als step by step – Entwicklung nach oben.
Die Verpflichtungen im Sommer, euphorisches Klatschen, donnerwetter wir sind wieder dabei.
Die Realität: vielleicht doch nicht die richtigen Spieler im Sinne von mannschaftsdienlich ??
oder haben haben wir doch nicht (mehr) den richtigen Trainer ??
Wir werden sehen, was die Rückrunde bringt; ich hoffe, es reicht, um die Klasse zu halten.


Freitag
24. Januar 2015 um 0:06  |  437954

@hurdiegerdie // 23. Jan 2015 um 23:55
Ramos hat in der RR 2014 auch nicht mehr die Leistung gebracht UND sein Verkaufserlös konnte wieder reinvestiert werden; im Gegensatz z.B zum Verkauf von Simunic 2010 (immerhin 7 Mio)


Pille
24. Januar 2015 um 0:16  |  437956

Hübscher Streit um des Kaisers Bart…..
Wenn man den reinen Klassenerhalt als Ziel ausgegeben hätte wäre die Wortwahl wohl auch in diese Richtung gewandert.
Man entschied sich aber für eine „Wischiwaschiaussage“ mit Etablierung und so.
Hertha hat exakt einen Leistungsträger abgegeben und viel Geld investiert. Der Trainer hat inzwischen „seine“ Mannschaft und darf/sollte am abgelieferten gemessen werden.
Mit 18 Punkten (weil es dumm gelaufen ist) könnte ich leben, wenn ich aber selbst als Fan feststelle dass man da gut bedient ist läuft was falsch.
Nun darf ich seit nem halben Jahr darüber lesen dass das alles mit verletzten Spielern zu tun hat die den „grossen Plan“ zerstört haben, lese aber auch von vermeintlicher Qualität die eine Nachverpflichtung unnötig macht.
Nun, Baumjohann ist kein Thema, Cigerci braucht noch Wochen um zur Option zu werden. Langkamp ist seit nem schlappen halben Jahr aus dem Geschäft und Lustenberger war schon in der Hinrunde an der Grenze zum Totalausfall.
Jetzt ist der gute Ronny, mit den Tempodribblings eines Nordic Walkers, unser Hoffnungsträger. Ein Spieler, dem Ottls Schuhe passen dürften, wird offensichtlich auch immer wichtiger.
Sehe ich die Hinrunde und kombiniere sie mit der Wintervorbereitung und der Personalsituation, so sehe ich im Konstellationsvertrauen Trainer/Mannschaft eigentlich nur naive Blauäugigkeit.
Klar, es bleibt die Hoffnung auf ein kleines Wunder, seriöse Bewertung der Situation wäre mir allerdings weit lieber. Sowohl der Trainer, als auch die Mannschaft weisen erhebliche Lücken auf.


hurdiegerdie
24. Januar 2015 um 0:20  |  437957

Freitag // 24. Jan 2015 um 00:00

natürlich haben fast alle vor der Saison gedacht / gehofft: Abstieg ? wir doch nicht.

Sorry, ich nicht.

Freitag // 24. Jan 2015 um 00:06

Natürlich REINVESTIERT ist das Schlagwort, Qualität ging weg, neue Qualität wurde geholt. Break even – wenn es denn fuktioniert. Aber wir haben nicht 14 Mio NEU investiert, sondern nur versucht Verluste aufzufangen, auch aus wirtschaflichen Zwängen. Was sind den 14 Mio, wenn der BvB für EINEN Spieler in der Winterpause 12 Mio ausgibt?

Hertha spielt in den Einkäufen zwischen Platz 10 und 16. Platz 13 ist in der Mitte.


hurdiegerdie
24. Januar 2015 um 0:26  |  437958

Ich gehe lieber ins Bett, sonst werde ich noch apodiktisch und sage, dass viele Argumente schlichtweg Quark sind.

Guts Nächtle.


Herthas Seuchenvojel
24. Januar 2015 um 0:49  |  437959

„Kräuter“quark ist sogar lecker, wenn man Heißhunger drauf hat 😉

wir bewegen uns wieder vom hundertsten zu tausendsten, ohne daß jemand recht hat, solange die Winterpause nicht vorbei ist

ich versteh sogar unsere Unken
die wollen nicht mehr unten stehen und sich seit zig Saisons von den Bajuwaren, Rhein/Main-Anreinern und Elbspuckern was vormachen lassen

nur: Hertha repräsentiert keine gesamte Stadt, sondern nur den Sportverein an sich
die Stadt repräsentiert sich ganz alleine, durch Image und Förderung
wenn der Berliner AK, Lichterfelder SC oder meinetwegen der Zehlendorfer Hinkefußbeitrittsverein in der 1.Liga ständen, würden eben sie die konstanten 40 k Zuschauer anziehen
kaum eine Stadt steht so distanziert zu ihrem Erstligaverein

was hier abgeht, sind persönliche Befindlichkeiten
erinnere: ich will, ich will, ich will…
wollen können wir vieles, ist aber trotzdem nicht auf unseren Mist gewachsen
sicher WOLLEN wir nicht mehr als scheixx Drecksverein bezeichnet werden

andererseits liegt es auch uns selber
wenn wir uns untereinander selber zerfleischen und nicht PRO zum Verein stehen, ham wa nix besseres verdient als 2.Liga

(PS: und da sind mir etliche Vereine lieber & sympatischer als hier oben)


Freitag
24. Januar 2015 um 1:24  |  437960

…..na gut, ich gehe mal davon aus, dass wir alle
auch in der nächsten Saison unseren Verein in der 1. Liga sehen wollen.
In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende.
Bis demnächst


sunny1703
24. Januar 2015 um 7:13  |  437961

Zwar sehe ich , dass die bisherige Wintertransferbilanz äußerst mager bei der ganzen Liga ausfällt, Ausnahme BVB, aber das ändert nichts an meiner Einschätzung, auf der Position im OM sollte nachgelegt werden und sei es zur Verbreiterung des dortigen Personals.

Im Gegensatz zu den meisten Bloggern hier in diesem Forum schätze ich Ronny,als einen Spieler der bei aller berechtigter Kritik meinem Auge gut tut, anders als sehr viele andere Spieler,die ich aber nicht benennen möchte.

Es mag eine Geste des Vertrauens für Ronny sein, dass der Trainer so über ihn spricht, aber so ein Vertrauen kann auch zur Last werden. Dann nämlich wenn der Spieler nicht die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllt. Und dann? Ist Ronny anschließend der Buhmann für Depp für ein ganzes versagendes team einschließlich sportlicher Leitung?!!

Ronny spielt bis auf wenige Dinge, die @Dan erklärt hat, in dieser Saison auf einem für seine Verhältnisse sehr ordentlichem Niveau, würden das Leistungsniveau alle Spieler abrufen,machte ich mir um den Abstieg keine Sorgen und wir bräuchten wirklich keinen Wintereinkauf.

Doch irgendwie habe ich den Eindruck bis auf einige ganz wenige wie ÄBH, Stocker,aber bisher kaum gezeigt und in Ansätzen Skjelbred haben wir nur kämpfende Kurzpassgeradeausschießrenner auf dem Feld, die keinen Sinn für ein Spiel gestalten haben.

Da das vorhandene Personal nicht kreativ genug ist,müssen wir jetzt auf Ronny hoffen. Und was ist,wenn der versagt,weil die Last zu groß ist? Was ist, wenn er verletzt ist?

Ich möchte dann aus keinem Mund der sportlichen Leitung einen Verweis auf Ronny als Entschuldigung für kollektives Versagen mit fehlenden positiven Ergebnissen hören.

Nochmals ich erwarte von der sportlichen Leitung eine Erweiterung auf der Position im ZOM und ich erwarte von der Mannschaft, dass sie in der Lage ist, Ronny zu entlasten bzw zu ersetzen, wenn nicht sogar überflüssig zu machen.

Eine plötzliche „Waffe“ Ronny,egal ob mal von Beginn an oder in der zweiten Halbzeit von der Bank, ist für mich als Ronnybefürworter DIE Rolle für den Brasilianer innerhalb der Mannschaft,bei der er sich am besten einbringt.

Ich fand die Politik der Neueinkäufe,in Form der Verbreiterung der vorhandenen Kaders richtig. Die Frage war nur auf welchem Level.

Ich habe mit einigen wenigen anderen schon früh während der letzten Rückrunde darauf hingewiesen, dass eine solche Misserfolgsserie wie in dieser Rückrunde von der Stimmung auch auf die neue Saison übergreifen kann,wenn die Anfangserfolge ausbleiben.

Das trat zum Glück nur teilweise ein. Nun war also die Frage,auf welchem Level geschiet die Verbreiterung des Kaders. Auf dem der Hinrunde oder dem der Rückrunde der Saison 13/14. Aufsteigerbegeisterung half bei dieser ausgezeichneten Hinrunde gewaltig mit. Das wahre Leistungsvermögen dieser Spieler ist damals nicht gezeigt worden.

Die Frage ist, haben die Spieler ihr wahres Leistungsvermögen in der Rückrunde gezeigt?

Sehe ich mir die jetzige Saison an, habe ich das Gefühl nur wenige Spieler sind wieder verbessert zur Rückrunde letzte Saison. Und leider sind die Spieler,die gekommen sind, bis auf ein zwei Ausnahmen eine Verbreiterung dieses niedrigen Niveaus.

Wenn wir jetzt darauf warten oder gewartet haben,dass Lustenberger,Langkamp,Baumjohann und Cigerci zurück kommen,sind das schon mal vier von elf Spieler einer Mannschaft. dazu die Stammkräfte Kraft, Pekarik(Ndjeng), Schulz, Skjelbred,ÄBH und Ronny, fehlt nur noch ein Stürmer, Schieber oder Kalou.
Und was fällt auf? Bis auf den Sturm sind die Hoffnungsträger aus der alten Mannschaft.

——————Kraft—————

Pekarik—-Lustenberger–Langkamp—-Schulz

——–Cigerci———Skjelbred———

—-Baumjohann—-Ronny———ÄBH

—————Schieber——-

Ohne die Dauerverletzten wird es evtl so aussehen.

—————–Kraft————-

–Pekarik—–Langkamp–Brooks——Schulz

———-Lustenberger—–Skjelbred—-

—Beerens——–Ronny———-ÄBH

————–Schieber——–

Das kann reichen, nur dazu müssen sich die hinten dran, also Kalou, vor allem Stocker, Hegeler, Haraguchi,Plattenhardt,aber auch ein Hosogai steigern.

Die Mannschaft ist gefordert…….und bitte noch bis zum Transferende die sportliche Leitung!

lg sunny


Blauer Montag
24. Januar 2015 um 10:10  |  437963

Morjn sunny1703 // 24. Jan 2015 um 07:13

Ich teile deine Einschätzung, auf der Position im OM sollte nachgelegt werde. Der Trainer braucht Alternativen zu Ronny. Hat er die im aktuellen Kader? Wer könnte auf Ronnys Position spielen?
Ben-Hatira, Skjelbred oder Stocker?

Welche Spieler für diese Postion sind zur Zeit auf dem Markt? Fragen über Fragen …. ????


Blauer Montag
24. Januar 2015 um 10:11  |  437964

EDIT: Position


Joey Berlin
24. Januar 2015 um 10:32  |  437965

@sunny1703 // 24. Jan 2015 um 07:13,

„Die Mannschaft ist gefordert…….und bitte noch bis zum Transferende die sportliche Leitung!“

Den ersten Teil unterschreiben alle… im Winter sind Transfergeschäfte schlechter zu realisieren – laut der insider; wenn der Markt nichts adäquates hergibt – wat willste machen?


Freddie
24. Januar 2015 um 10:37  |  437966

Edgar Froese ist verstorben.
Wieder ein genialer Musiker.
RIP


del Piero
24. Januar 2015 um 10:42  |  437967

cameo // 23. Jan 2015 um 21:56
😆
Ne @cameo in meinem alter dauert alles etwas länger 😉


Blauer Montag
24. Januar 2015 um 10:52  |  437969

Joey Berlin // 24. Jan 2015 um 10:32
……
Den ersten Teil unterschreiben alle… im Winter sind Transfergeschäfte schlechter zu realisieren – laut der insider;

Wer sind die Insider?


del Piero
24. Januar 2015 um 10:58  |  437970

@BM
Na Insider sind die innen drinne 😆


Blauer Montag
24. Januar 2015 um 11:05  |  437971

Ja klar – innen drinne. Vastehe dP um 10:58 😆
Hinter eines Baumes Rinde…

https://www.youtube.com/watch?v=iQkp6FG07gg


del Piero
24. Januar 2015 um 11:15  |  437972

Wir sind zB die Immerhartha-Insider

Nein im Ernscht. Der Graben wurde auch über Nacht nicht zugeschüttet und so stehen wir denn hier und dort. Ich finds schön. Und wer statt kontroverser Diskussionen hier Streit findet, der soll ihn behalten.
Allerdings denke ich es ist zu der Situation alles gesagt, nur nicht von …..Sind ja nur noch 14 Tage und dann hat sich die Situation erhellt. Ob für uns hoffen wir (fast) alle hier.

Ein anderes Thema wäre, was denn überhaupt etablieren meint.
Ist es den Status beibehalten, so allgemein wie HsV es deutet (also halt irgendwie drin bleiben? Oder reden wir von der Bundesliga, also etwas konkretem?
Ist ein Etablierter mehr als nur Teilnehmer ans Janze oder doch sowas wie es Hertha mal war? Oder H96,M05,EF, WB, HSV, TSG,BMG es sind?
Ich weiß ein weiterer Graben der Ansichtssache?
Für mich bleibt es wischiwaschi, wenn da nicht ein Ziel dahinter steht, welches mehr als Abstieg vermeinden beinhaltet.


Joey Berlin
24. Januar 2015 um 11:23  |  437973

@Blauer Montag // 24. Jan 2015 um 10:52

#Insider,

hätte auch sogenannte Experten oder Fachleute oder… schreiben können! Der Dunstkreis um HI war jedenfalls nicht gemeint! Dort heult man sich gerade gegenseitig die Tücher voll! 😉


Blauer Montag
24. Januar 2015 um 11:26  |  437974

Blauer Montag
24. Januar 2015 um 11:29  |  437975

Danke Joey um 11:23 Uhr
Ich vertrödel schon zuviel Zeit hier bei immerhertha.de. Da bleibt für HI keine mehr übrig.
😉

Ich muss z.B. jetzt ne Mail schreiben an U.Kliemann und del Piero. Macht’s gut Nachbarn.


Stiller
24. Januar 2015 um 11:30  |  437976

Natürlich brauchen wir einen zukunftsweisenden OM. Es war doch Luhukay, der sagte, dass Hosogai permanent versucht alle Löcher zu zu laufen. Warum wohl?

Nur wenn Cigerci in naher Zukunft wieder so fit werden sollte, dass er in der Rückrunde mindestens 10-12 Spiele auf hohem Niveau bestreiten kann, haben wir eine Chance einigermaßen unbeschadet über die Saison zu kommen.

Wer die Defensive stärken will, muss spätestens im Mittelfeld beginnen. Dort fehlt nicht nur die nötige Kreativität sondern auch Rhythmus und Ballkontrolle.

Und da auch Cigerci oder Skjelbred immer wieder mal ausfallen oder außer Form sein werden, ist dort ein junger, entwicklungsfähiger Spieler gefragt, der schon gezeigt hat, dass er mehr als nur ein Talent ist.

P.S.: Passquote, Abspielfehler und die Tatsache, dass der Gegner immerhin 37% seiner Chancen gegen uns verwerten kann (Liganegativrekord), sprechen eine eigene Sprache – abgesehen davon, dass das Fehlen von Körpergröße es der Defensive lange Zeit schwer gemacht hat, hohe Bälle zu verteidigen. Die „Alternative“ neuer OM oder bessere Defensive ist keine.


Joey Berlin
24. Januar 2015 um 11:37  |  437977

@BM,
Nachtrag…
„Generell gilt: Eine passende Verstärkung ist schwierig zu finden. Sie ist zumeist anderswo ausgemustert worden oder muss teuer erkauft werden, sind entsprechende Spieler auf dem Markt, schießt der Preis in die Höhe. Wer dann noch beim Scouting schusselt, erlebt vielleicht eine böse Überraschung. Nachfragen bitte an Jörg Schmadtke.“

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/verzweifelter-kaufrausch-wintertransfers-schlagen-nur-selten-ein-aid-1.4768004


Plumpe71
24. Januar 2015 um 12:21  |  437978

Freddie // 24. Jan 2015 um 10:37

Edgar Froese ist verstorben.
Wieder ein genialer Musiker.
RIP

Dem würde ich mich anschließen, von Tangerine Dream hab ich ne recht große Sammlung, ähnlich wie Klaus Schulze und Kraftwerk für mich Genies ihrer Zeit.


Norman
24. Januar 2015 um 13:34  |  437979

Kann mir von euch jemand beantworten, ob ich Tickets für das Bremen-Spiel auch in anderen Fanshops außer der Geschäftsstelle bekomme ?

Besten Dank !


schnuppi
24. Januar 2015 um 14:04  |  437981

Nein nur uffe Geschäftsstelle. Schönes Wochenende.


Plumpe71
24. Januar 2015 um 14:10  |  437982

5:1 zum Auftakt gegen Frankfurt, na zumindest in der Halle macht Hertha derzeit Spaß

🙂


Bolly
24. Januar 2015 um 14:16  |  437983

@Norman 13:34

Oder online, wenn Du nicht im Käfig sitzen möchtest über:

https://www.werder.de/de/tickets/heimspiele/shop.php?match=52530


Freddie
24. Januar 2015 um 14:24  |  437984

Klasse Treffer von Klasnic. Geiler Seitfallzieher.
Diese Transferperiode ist glaube ich die erste, bei der Klasnic nicht mit uns in Verbindung gebracht wird. 😉


Paddy
24. Januar 2015 um 14:59  |  437985

Ich weiß „ES“


backstreets29
24. Januar 2015 um 15:03  |  437986

was weisst du?


Paddy
24. Januar 2015 um 15:08  |  437987

was für ein geiles Spiel…


Paddy
24. Januar 2015 um 15:10  |  437988

ich weiß ganz genau, wer kommen wird…^^

https://www.youtube.com/watch?v=KwkvZ_YAfQk


apollinaris
24. Januar 2015 um 15:11  |  437989

huch, habe grade gemerkt, wie geil es sich anfühlt, wenn wir mal nen Gegner abschießen..( 5:2 gegen Union#MaxSxhmelingHalle)
Hach, ja…


Freddie
24. Januar 2015 um 15:23  |  437990

@apo
Kriegt man gleich bessere Laune, wa?
😉


apollinari
24. Januar 2015 um 15:30  |  437991

@ freddi..yep und fühlt sich nicht mehr so zwergenhaft 🙂
Vielleicht den Wosz noch mal anrufen?


cameo
24. Januar 2015 um 15:41  |  437993

Die einschlägigen Streams übertragen soeben Lautern:BMG (Raffa wieder dabei) und Düsseldorf:BVB.
Bremen habe ich nicht gefunden aber die sehen wir noch früh genug.


cameo
24. Januar 2015 um 16:24  |  437994

1. Halbzeit Lautern 0 : BMG 2 (Kruse, Herrmann)

Wird übrigens auch bei SWR im TV übertragen.


Tunnfish
24. Januar 2015 um 16:25  |  437995

Jaaa Finale daheem !!!


Tunnfish
24. Januar 2015 um 16:27  |  437996

Den Teilnehmern des Hallenturniers würde ein von 16:9 auf 4:3 gestauchtest Bild, so wie im Stream gegen Thun, sichtlich gut tun.


ubremer
ubremer
24. Januar 2015 um 16:43  |  437998

@So
ist die Konkurrenz drauf:

FC Basel – SC Freiburg 2:0
SV Wehen-Wiesbaden – 1. FC Köln 0:3
SC Paderborn – FC St. Pauli 0:2


Freddie
24. Januar 2015 um 16:46  |  437999

@apo 15:30

„Nicht so zwergenhaft“ und dann Wosz anrufen?
Ein Paradoxon 😉


ubremer
ubremer
24. Januar 2015 um 16:49  |  438000

@Finale AOKMaster
Hertha BSC – Sparta Prag
(2 x 12 Minuten)
1:0 Dariusz Wosz (1.)
1:1 für Prag (3.)
2:1 Neuendorf (5.)
2:2 Straka (7.)
3:2 Kobiashvili (7.)
4:2 Bobic (8.)
4:3 für Prag (8.)
4:4 für Prag (12.)
– Pause –


Paddy
24. Januar 2015 um 17:16  |  438008

Heimsieg 10 zu 5 🙂


Freddie
24. Januar 2015 um 17:19  |  438009

We are the Champions

Anzeige