Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 3.2.2015

Schicksalsspiel

(mey) – Was die Stunde geschlagen hat, dürften nun alle verstanden haben. Wenn nicht, lege ich euch noch einmal unseren aktuellen Text aus der Morgenpost ans Herz –>hier. Die Partie gegen Leverkusen am Mittwochabend ist das erste Endspiel für Jos Luhukay um seinen Trainerjob bei Hertha BSC. Der Wind hat sich gedreht, und es sieht so aus, als werde er den Niederländer mit davontragen, wenn das Spiel verloren geht.

Alles dazu und viele viele Hintergründe lest ihr morgen in eurer Morgenpost.

Wir haben am Dienstag eine denkwürdige Pressekonferenz bei Hertha erlebt (Foto: ub) – mit einem Trainer, der den Ton noch einmal verschärft hat, der hart in der Kritik war, sich damit aber auch treu geblieben ist.
Doch seht selbst:

Niemeyer fällt gegen Leverkusen aus

Der Kader für Luhukays Schicksalsspiel sieht wie folgt aus:

Kader: Kraft, Jarstein; Schieber, Beerens, v.d. Bergh, Lustenberger, Ronny, Ndjeng, Pekarik, Hegeler, Haraguchi, Hosogai, Stocker, Langkamp, Schulz, Brooks, Plattenhardt, Mittelstädt.

Nicht im Kader: Kalou, Burchert.

Verletzt: Wagner, Heitinga, Niemeyer, Ben-Hatira, Cigerci, Baumjohann, Gersbeck.

Krank: Skjelbred.

Peter Niemeyer ist nach seinem Zusammenprall und der Kopfverletzung also nicht dabei. Ebenso fallen Sandro Wagner (Sprunggelenk) und John Heitinga (Wade) aus. Per Skjelbred ist zwar wieder gesund nach seiner Scharlach-Erkrankung, kann aber noch nicht wieder spielen. Erstmals im Profikader steht deshalb der 17 Jahre alte Maximilian Mittelstedt. Zudem kehrt Hajime Hosogai nach abgesessener Gelbsperre zurück.

Luhukay hat angekündigt, dass die enttäuschende Partie in Bremen Konsequenzen haben wird – und vor allem die beiden Nachwuchsakteure John Brooks und Nico Schulz kritisiert. Sie werden aller Wahrscheinlichkeit nach aus der ersten Elf fliegen.

Wie aber wird Luhukay dann aufstellen? @ub und ich glauben, dass die Startelf so aussehen könnte:

—————————–Kraft———————————-

Ndjeng——-Lustenberger—-Langkamp————Pekarik

——————–Hosogai—–Hegeler————————-

Beerens——————Stocker———————Haraguchi

—————————Schieber———————————

Geht ihr da mit? Oder würdet ihr anders aufstellen?

Am Mittwochabend um kurz vor 22 Uhr wissen wir, ob Luhukay seine Mannschaft noch einmal hinter sich bringen konnte. Dann wird sich deutlicher abzeichnen als ohnehin schon, wohin es in der Causa Luhukay geht.


450
Kommentare

3. Februar 2015 um 17:13  |  441065

Ha


Exil-Schorfheider
3. Februar 2015 um 17:14  |  441066

Ziel erreicht:

„Jugendspieler an den Kader heran geführt.“


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 17:15  |  441067

brongsche


Exil-Schorfheider
3. Februar 2015 um 17:17  |  441069

Und bevor es untergeht:

@caramba kommt mir spanisch vor…


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 17:18  |  441070

Und die Mannschaft von @UB und @mey will ich nicht. Aber ich würde nach Bremen nie wieder zu wiedersprechen wagen.


HerrThaner
3. Februar 2015 um 17:20  |  441072

Das wäre ja der Hammer! Man hat vier LVs im Kader und den LV gibt? Pekarik! 😀


HerrThaner
3. Februar 2015 um 17:23  |  441073

Würde ich anders aufstellen? Na, aber natürlich:
——————Kraft——————
-Pekarik-Langkamp-Brooks-Schulz-
—————Lustenberger———–
-Beerens–Mukhtar–Mr. X–Stocker-
—————-Schieber—————-


Inari
3. Februar 2015 um 17:23  |  441076

Ich finde die Aufstellung gut, wird damit wenigstens eine klare Sache.


Delann
3. Februar 2015 um 17:24  |  441078

NIEMALS WIEDER PEKARIK AUF LINKS! NIE! NEIN! NEVER!

Der gehört nach rechts! Immer.

Meine Aufstellung mit Jojo:

—————————–Kraft———————————-

Pekarik——-Lustenberger—-Langkamp————VdB

——————–Ndjeng/Niemeyer—–Hosogai————————-

Beerens——————Stocker———————Haraguchi

—————————Schieber———————————

Und jetzt abwarten…

Hahohe,
Delann


3. Februar 2015 um 17:27  |  441079

Ich vermisse Kobi im Kader. Jetzt würde seine Stunde schlagen!
Und ist Heynckes eigentlich für ein Kurzgastspiel bei der Hertha zu gewinnen? Er will den Bayern vielleicht doch noch beweisen, dass es ein Fehler war, nicht mit ihm zu verlängern. Außerdem wäre dies eine schöne Linie Funkel – Rehagel – Heynckes.


coconut
3. Februar 2015 um 17:27  |  441080

Mein Aufstellung wäre:

—————–Kraft——————-

Pekarik—Langkamp—Brooks–Schulz

——Hosogai—–Lustenberger———-

Beerens——Stocker———Haraguchi

—————–—Schieber———————

Aber das wird garantiert nicht so kommen.


jonschi
3. Februar 2015 um 17:32  |  441082

@ ub

Wie geht’s denn Änis???
Gibt’s da schon was neues??


HerrThaner
3. Februar 2015 um 17:32  |  441083

Mangels Alternativen gehe ich mit der Aufstellung von @coconut! 🙂
Von denen, die dabei sind, sicherlich das vielversprechendste.


3. Februar 2015 um 17:32  |  441084

@ubremer – erst keine Transfers mehr tätigen und jetzt über Ausfälle jammern!! Es war doch bekannt wer alles verletzt ist und das da einige in der Saison evtl. noch dazu kommen könnten, kann man sich auch denken, bei ein wenig mehr Fußballverstand. Wo war DIE Frage nach den Transfers bei der PK oder vorab, wenn man personell nicht genug Leute hat??

Keine Fragen nach Andrich, wieso, weshalb, warum??

Dachte Luhukay spricht nicht über einzelne Spieler wie er in der PK in Bremen sagte, es geht nur um die Mannschaft und jetzt stellt er zwei junge Spieler an den Pranger!! Ronny und Hegeler hatten wohl Welpen Schutz in Bremen und jetzt noch immer?! Da war ja Stocker noch aktiver als die beiden. Das hat auch nichts mit “Lieblingsspieler” der Schreiber hier zu tun, sondern ist ganz neutral betrachtet.


kielerblauweiß
3. Februar 2015 um 17:33  |  441085

Wenn Hegeler andere Aufgaben als defensive erledigen soll, wird nach vorne wieder sehr wenig passieren.
Ich hab mich immer noch nicht von diesem vermurksten Pass ins Seitenaus erholt, der alle Hoffnungen auf einen kleinen Erfolg gegen Bremen zu Nichte gemacht hat.
Ich würde ihn noch eher dann neben Langkamp sehen damit Lusti etwas mehr für die Spieleröffnung machen kann.
Ein Punkt gegen Bayerkusen kann ich mir trotzdem nur schwer vorstellen.


K6610
3. Februar 2015 um 17:36  |  441087

„Der Wind hat sich gedreht, und es sieht so aus, als werde er den Niederländer mit davontragen, wenn das Spiel verloren geht.“

und

„Dann wird sich deutlicher abzeichnen als ohnehin schon, wohin es in der Causa Luhukay geht.“

das ist doch eigentlich schon fast ein Nachruf. Niederlage morgen abend setz ich einfach mal voraus…….


3. Februar 2015 um 17:38  |  441088

„Alles dazu und viele viele Hintergründe lest ihr morgen in eurer Morgenpost.“

da bin ich ja gespannt … 🙁


Freddie
3. Februar 2015 um 17:40  |  441089

Genau, @herthaner holt Mukki wieder zurück 😉
Wäre schön, wenn bei allenberechtigten Sorgen in diesem Fred nicht geradezu mit großer Wollust der Kopf des Trainers gefordert wird wie im Vorfred.
Ist ja schon ne echte Lynchstimmung hier.
Bischen Sachlichkeit wär schön, wie es ja sonst fast immer üblich ist hier.


morje
3. Februar 2015 um 17:42  |  441090

Die Frage nach einer anderen Wunschaufstellung ist wohl rhetorischer Natur..
Spielt Pekarik auf links, kommt er in die Kategorie Ndjeng, Niemeyer, vdB, Ronny. Das geht mal ein, vielleicht sogar zwei Spiele gut, aber danach zeigt er auch seine Schwächen dort.
Ich hoffe, wie wohl mitlerweile jeder, auf ein Ende dieser Zeit. Wahrscheinlich ist es Sonntag/Montag erst soweit, aber auch das halten wir noch durch.
Mal sehen, wer dann der neue wird. Das gibt auf jeden Fall genügend Gesprächsstoff.


Fnord
3. Februar 2015 um 17:45  |  441092

—————————–Kraft———————————-

Ndjeng——-Langkamp—-Brooks————Pekarik

————–Lustenberger—-Hosogai——————-

Beerens——————Stocker———————Haraguchi

—————————Schieber———————————

Ich habe dem Trainer zugehört. Ich verstehe auch ubremers Hinweis auf die Fehler von Brooks, aber wenn ich die Wahl zwischen Hegler und Lustenberger im Mittelfeld habe, dann weiß ich, was ich wähle. Und wer kann sonst Lustenberger in der IV ersetzen?


Freddie
3. Februar 2015 um 17:46  |  441093

Ach ja, weil der Name Slomka ja fiel.
Habe mit einigen Hamburgern gesprochen, die auch ein bissl näher dran sind.
Ich machs kurz: bloß nicht!
Obwohl er nach außen ja sehr eloquent rüber kommt, wohl große Defizite in der Kommunikation (ua)


pathe
3. Februar 2015 um 17:47  |  441094

Der Trainer hat ja wohl nicht ganz bei Sinnen.

Brooks, Schulz, Stocker und Ronny öffentlich kritisieren. Aber zu Hegeler beispielsweise kein Wort.

Von ihm selbst und der hanebüchenen Taktik gegen Bremen ganz zu schweigen…

Ich bin jetzt auch so weit, dass ich für das morgige Spiel auf eine Niederlage hoffe, damit wir endlich einen neuen Trainer holen. Muss ja Klatsche werden.


Fnord
3. Februar 2015 um 17:48  |  441095

P.S. Wenn die Frage wäre welche Aufstellung ich erwarten würde, dann die von UBremer und JMeyn.


Fnord
3. Februar 2015 um 17:49  |  441096

pathe: Du hast den Kommentar von UBremer bezüglich der Aussagen im Kicker gesehen? Laut UBremer waren es nur drei der vier von Dir genannten Spieler die kritisiert wurden. Mich würde es nicht wundern, wenn Hegler der vierte war, aber das ist Spekulatius.


Jay
3. Februar 2015 um 17:51  |  441097

Brroks und Schulz werden kritisiert?
Mukthar und Andrich abgeschoben. Kalou wurde auch schon der Spaß genommen….

Luhukay gibt sich alle Mühe unseren Verein kaputt zu machen!

Ein Hoch auf Hegeler Ndjeng und Sandro Wagner!!! HEY HEY


fechibaby
3. Februar 2015 um 17:58  |  441098

@pathe // 3. Feb 2015 um 17:47

„Ich bin jetzt auch so weit, dass ich für das morgige Spiel auf eine Niederlage hoffe, damit wir endlich einen neuen Trainer holen.“

Und so etwas von Dir!
Manmanman.
Was ist denn da in Brasilien schiefgelaufen?


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 17:59  |  441099

Freddie // 3. Feb 2015 um 17:46

Na dann weiss ich schon, wer es wird.


kraule
3. Februar 2015 um 18:02  |  441100

Kraft (ohne Handschuhe)
Schieber – Stocker – Haraguchi – Hegeler
Lusti – v.d.B. – Langkamp – Brooks
Hosogai – Pekarik


Mücke
3. Februar 2015 um 18:05  |  441101

Meine Wunsch Aufstellung (wird wohl ein Wunsch bleiben)

Kraft
Pekarik-Langkamp-Brooks-Schulz
Lustenberger-Hosogai
Beerens-Stocker-Mittelstädt
Schieber

wobei ich weiß, dass Stocker nach Links gehört


cameo
3. Februar 2015 um 18:06  |  441102

@mey schreibt: „Der Wind hat sich gedreht, und es sieht so aus, als werde er den Niederländer mit davontragen, wenn das Spiel verloren geht.“

Dazu meine Gegenvorstellung:
Das Spiel wird verloren gehen. Aber man wird Hertha Einsatz, Willen und Kampfstärke gegen die an Spielerqualität hoch überlegenen Leverkusener bescheinigen.
Somit geht es dann gemeinsam mit Luhukay am Samstag gegen Mainz. Und dort fallen die Würfel.


Kamikater
3. Februar 2015 um 18:06  |  441103

Das ist nicht nur absurd, das ist doch noch perfide: sobald man das ausspricht, was sowieso jeder sagt, nämlich dass Schulz der schlechteste Mann seit Gedenken auf diesem Platz war, wiegeln einige auf, weil sie sich angegriffen fühlen.

Das sind aber die selben, die jederzeit gegen den Trainer wettern, als sei es ein Unding, dass er jemals Arbeit gefunden hätte. Eine Verdrehung von Tatsachen.

Hier macht jeder was er will, und verdrehtes zu seinen Gunsten. Lachhaft.


3. Februar 2015 um 18:09  |  441104

@Freddie // 3. Feb 2015 um 17:40:

„…wenn bei allenberechtigten Sorgen in diesem Fred nicht geradezu mit großer Wollust der Kopf des Trainers gefordert wird wie im Vorfred.“

Mir persönlich ist der „Kopf des Trainers“ vollkommen egal (wie auch der Name).

Und man kann nach den erzielten Ergebnissen aus 35 Bundesligaspielen seit dem 01.01.2014 nun auch wirklich nicht mehr von Aktionismus sprechen.

MORGEN MUSS GELIEFERT WERDEN – PUNKT.

Es ist nun – und insbesondere auch nach der heutigen Pressekonferenz – Zeit für klare Worte eben auch in Richtung der Personen, die für die Einstellung und Zusammenstellung der Mannschaft verantwortlich waren und sind (und nicht nur in Richtung der Spieler) – und für erfolgreiche Taten.


K6610
3. Februar 2015 um 18:10  |  441105

@cameo

ich sage, Mainz macht schon Covic und der Neue bekommt das Freiburg Heimspiel


hoppereiter
3. Februar 2015 um 18:10  |  441106

Bei der Aufstellung rollen sich ja meine Fussnägel auf.
Ich befürchte wir werden wieder mal keinen Torschuss haben und deshalb bleib ich auch diesmal zu Hause,das hab ich nichtmal bei den letzten beiden Abstiegen geschafft.
Da haben wir im Gegensatz zu heute ja fast schon gezaubert und sind abgestiegen.


Plumpe71
3. Februar 2015 um 18:10  |  441107

Freddie // 3. Feb 2015 um 17:46 ,

dann würden wir also lediglich den Status Quo erhalten ? 🙂

wie gesagt, mir ist es wirklich egal, was die Person angeht, aber dass Slomka schlecht ist, wollte ich so zumindest nicht ganz unkommentiert stehen lassen. Wenn man da nur auf Fans hört, wären doch viele nicht mehr vermittelbar, und hat nicht ein Hamburger Verantwortlicher den unrasierten Klopp mal abgelehnt ? 🙂 , das geht ja gar nicht als Übungsleiter.


U.Kliemann
3. Februar 2015 um 18:11  |  441108

Manmanman,kein Hengasch mehr,kein Lillyhammer(z.Z.)mehr und bald kein Jos
mehr.Dafür lt.@Hurdie M. Slomka.Manmanman!


cameo
3. Februar 2015 um 18:11  |  441109

@Exil-Schorfheider /um 17:17 – „Und bevor es untergeht: @caramba kommt mir spanisch vor… “

Eher nicht. SR ist noch zu jung, als dass er inzwischen verkalkt wäre und „Stadion“ nicht von „Stadium“ unterscheiden könnte.


pathe
3. Februar 2015 um 18:13  |  441110

fechibaby // 3. Feb 2015 um 17:58
Och, in Brasilien ist eigentlich alles paletti. Das wir hier bald kein Wasser mehr haben werden, hat ja nix mit meiner schlechten Laune wegen der Hertha zu tun…


3. Februar 2015 um 18:15  |  441111

Melde mich für morgen auch schon mal ab. Das Spiel wird sicherlich auch keinen erwärmen. Eine Aufstellung gebe ich aber noch ab;

Kraft

Pekarik – Lustenberger – Langkamp – Plattenhardt

Ndjeng – Hosogai

Beerens – Hegeler – Haraguchi

Schieber

Im Sinne von Luhukay, nicht meine persönliche Aufstellung!!


del Piero
3. Februar 2015 um 18:19  |  441112

Exil-Schorfheider // 3. Feb 2015 um 17:17

Meinst Du @Exil. Hab ich garnicht so darauf geachtet.


3. Februar 2015 um 18:19  |  441113

Achja – nun noch meine Wunschtrainer Wahl;

Jens Keller oder Nico Kovac


pathe
3. Februar 2015 um 18:20  |  441114

@Fnord // 3. Feb 2015 um 17:49
Nein, habe ich nicht. War der im Vorthread?
Ich arbeite gerade noch und habe daher nicht die Zeit, die vielen, langen Posts durchzulesen.
Mit meinem Post bezog ich mich tatsächlich auf den Artikel im Kicker. Wenn da etwas richtig gestellt wurde, nehme ich diesen Teil zurück. Ich finde es aber immer noch irre, dass Hegeler und auch Lusti nicht kritisiert werden.


Kamikater
3. Februar 2015 um 18:20  |  441115

@freddie
Die Sachlichkeit? Welche Sachlichkeit?

Wir sind mitten beim heimzahlen der französischen Revolution. Hier wird das Ausssterben der Dinosaurier genauso gerächt, wie die Mietpreise und das Wetter, die Parkplatzsituation und die fehlenden Pyros in der Ostkurve.

Nein, das ist die Zeit der Abrechnung bei der man sich sicher ist, dass wenn man Luhukay oderr Preetz, oder am besten beide, am allerbesten den ganzen Verein auflöst, endlich mit Schulz Siege eingefahren werden. Unserem vom bösen Trainer verkannten Jahrtausendtalent. Wie Andrich und Mukki.

Laissez faire, laissez allez! Das kann man jetzt alles nicht aufhalten. „Massenkommunikation meets Jobchance meets Wut“.

Oder wie es @cameo sagte: Gib dem Affen Zucker.
Es kann nur besser werden, denn tiefer gehts auch beim Abstieg nicht mehr.
😉


cameo
3. Februar 2015 um 18:21  |  441116

@K6610, bin weiter der Meinung, dass die Blau-weißen sich morgen ein Bein ausreißen, zwar verlieren, aber den Jos noch nach Mainz mitschleppen.
Entweder Main last chance
oder
Mainz Last Exit →


pathe
3. Februar 2015 um 18:21  |  441117

Jetzt auch noch Heitinga, Wagner und Niemeyer verletzt. Das Verletzungspech nimmt ja langsam biblische Ausmaße an…


pathe
3. Februar 2015 um 18:23  |  441118

@ Kamikater // 3. Feb 2015 um 18:20

„Oder wie es @cameo sagte: Gib dem Affen Zucker.“

Der Spruch hat’s dir in diesem Zusammenhang angetan, gell?


cameo
3. Februar 2015 um 18:25  |  441119

Hat jemand eigentlich schon einen Hinweis dazu, wie sich morgen die Ostkurve produzieren wird?


3. Februar 2015 um 18:27  |  441120

Luhu muss Spieler aufstellen, die auch für den Trainer kämpfen und gewinnen wollen, also

Kraft
Pekarik – Lustenberger – Langkamp – vdBergh
Hegeler– Hosogai
Ndjeng– Ronny – Mittelstädt
Schieber

Beerens und Stocker werden eingewechselt


linksdraussen
3. Februar 2015 um 18:27  |  441121

Das Verhalten von Luhukay ist grob vereinsschädigend. Ich habe nicht den Eindruck, dass Schulz und Brooks mit dieser Form der Personalführung mehr Sicherheit erlangen.

Morgen Abend sollte sich die Ära Luhukay erledigt haben.


Kamikater
3. Februar 2015 um 18:27  |  441122

@pathe
Ja klar. „Ein guter Bauer erkennt seine Schweine am Gang!“
😆


Bolly
3. Februar 2015 um 18:28  |  441123

Ärgere Dich nicht @Kami

Wer sich Niederlagen seines Vereines & sogar Klatschen (=Torverhältnis!) wünscht, um Ereignisse zu forcieren fehlt es, „nicht nur“
an Feintuning im Bereich Mathematik.

#aktuellStuttgartminus1TorAbstieg

http://www.bundesliga.de/de/liga/tabelle/


del Piero
3. Februar 2015 um 18:29  |  441124

Freddie // 3. Feb 2015 um 17:40

Ich unterstütze deinen Apell ausdrücklich. Gebe aber zu bedenken das die Wiedersprüche zwischen dem was nun mal alle (und damit meine ich nicht nur den Blog hier) sehen und seinem Handeln, sowie seinen Äußerungen langsam ins groteske abzugleiten drohen.

Nicht jeder hat das ruhige Blut wie wir in unserem 😉 Alter. Naja in deinem und dem Meinigen. 😆


Icke030
3. Februar 2015 um 18:32  |  441125

***Pro Brooks und Schulz***

Demontiert nicht „unsere“ Berliner Jungs!!!


Fnord
3. Februar 2015 um 18:35  |  441126

K6610 // 3. Feb 2015 um 18:10

@cameo

ich sage, Mainz macht schon Covic und der Neue bekommt das Freiburg Heimspiel

Verstehe ich Dich richtig: Kovac wird der Neue? 😉

@pathe
http://www.immerhertha.de/2015/02/02/eiszeit-bei-hertha-luhukay-fehlt/#comment-441014


HerrThaner
3. Februar 2015 um 18:39  |  441127

@Bussi: Auch bekannt als die Elf der Schwiegermutterträume!
Garantiert handzahm und stubenrein. Dafür würd ich aber vielleicht noch Jarstein ins Tor stellen, denn der Kraft guckt immer so aggressiv…


Icke030
3. Februar 2015 um 18:39  |  441128

Ich weiß was!
Ich weiß was!
Ich sags aber nicht!

Bin enttäuscht, sehr geehrter Herr Bremer:

ubremer // 3. Feb 2015 um 16:00

@Maulwurf-Gate

die Aussage im Kicker sind richtig, dass es bei der internen Auswertung am Montag im Zentrum um vier Spieler ging. Aber einer der genannten Namen ist falsch. Es ging dort um jemand anderen. (Ich weiß, was da los war, um wen es ging, was der Vorwurf war und wie die Antwort des Spielers lautete. Werde aber hier nix weiter dazu schreiben, um dieses unselige Thema nicht weiter zu befeuern.)


pathe
3. Februar 2015 um 18:43  |  441129

So, wenn ich nachher daheim bin, schaue ich mir mal die Pressekonferenz an, lese mir alles Posts durch und melde mich wieder. Sonst wird es nur Stückwerk…

Bis gleich!


del Piero
3. Februar 2015 um 18:44  |  441130

Man kann darüber trefflich streiten wer der schlechteste Mann auf dem Platz war, darüber aber den Blick verlieren das Fußball ein Mannschaftssport ist.
Letztlich ist das aber auch egal, weil gilt was @Ete im Vorfred schrob:

„Es ist nicht wichtig wer das Tor verursacht hat, sondern warum“
Ein sehr guter Gedanke weil er stimmt.
Es ist nicht wichtig ob NS der schlechteste mann auf dem Platz war, sondern wenn ja, warum“
Wer diese Erkenntnis nicht in seine Überlegungen miteinbezieht kommt halt zu falschen Schlüssen.


Derby
3. Februar 2015 um 18:52  |  441131

Ich will Kraules Aufstellung.

Der Trainer wird erst am Sonntag entlassen – morgen wird man noch mitteilen (nach der Niederlage), dass man vollstes Vertrauen in ihn hat und voll und ganz hinter ihm steht.

Ich habe noch nie so auf eine Niederlage gehofft wie für morgen – klingt schlimm – ist aber so.

Was mich morgen mehr interessiert als das Spiel ist das Verhalten der Fans. Bin gespannt!


L.Horr
3. Februar 2015 um 18:54  |  441132

…… ok Konsens , morgen das Schicksalsspiel !

Aber mehr noch als dem Trainer auf die Finger zu schauen werde ich mir die Spieler als die Akteure reinziehen , denn diese sind mindestens ebenso ausschlaggebend.

Ich habe zuletzt Abstiegskonkurrenten spielen und vor allem kämpfen sehen , das es mir die Sprache verschlagen hat.

LG


3. Februar 2015 um 18:56  |  441133

Ich würde aufstellen:
—————————–Kraft———————————-
Pekarik——Langkamp——Brooks——Schulz
—————Lustenberger—–Hosogai—–
Beerens————Stocker———————Haraguchi
————————Schieber———————————

Und ran an die Punkte ❗


3. Februar 2015 um 18:59  |  441134

Ich hoffe auf Punkte für Hertha.
Ich habe keinen Einfluss darauf, was aus Managern, Spielern oder Trainern bei Hertha wird. Allen wünsche ich das Beste – ob bei Hertha oder andernorts.

Schicksal, nimm deinen Lauf.


Jack Bauer
3. Februar 2015 um 19:00  |  441135

Bremen war leider der nächste Flop mit Ansage. Luhukays Spielidee ist leider schon wieder überhaupt nicht aufgegangen. Das erwünschte Übergewicht im Mittelfeld bringt nichts, wenn man dort keine oder zu wenig agile Spieler hat die das 1 mal 1 des Umschaltspiels beherrschen. Mit der Auswechslung von Schulz, der natürlich defensiv und im Torabschluss große Fehler gemacht hat, hat man dann noch einen der wenigen offensiven Aktivposten aus dem Spiel genommen. Dann stand man mit Langkamp, Lustenberger, Brooks, Ndjeng, Pekarik, van den Bergh und Hegeler da. Das sind 7 Spieler die wenn überhaupt nur nach Standards mal in der Lage sind Torgefahr zu entwickeln. Das geht nicht, das Spiel war spätestens mit den Wechseln verloren.
Luhukay sieht den Fehler wieder nur bei einzelnen Spielern, insbesondere schon wieder bei Brooks und Schulz. Ich halte das für einen großen Fehler. Spieler und Systeme werden seit Monaten wild hin- und hergeschoben. Die daraus resultierende fehlende Abstimmung ist deutlich zu sehen. Mehrmals herrschte bei Bremer Angriffen Uneinigkeit über die Zuständigkeiten. Es gab oft keine klare Zuordnung. Das sind Dinge, die sich der Trainer ankreiden lassen muss und nicht einfach mit wiederholten individuellen Fehlern junger Spieler zu erklären sind.
Ich hoffe auf eine Wende morgen, befürchte aber, dass es einige Spieler gibt, die zumindest nicht unglücklich über einen Trainerwechsel wären. Und wenn das im Hinterkopf eines Spielers kreist, ist dass das Aus für jeden Trainer.


Bankdrücker
3. Februar 2015 um 19:02  |  441136

Warum ist Preetz eigentlich GF-Sport? Wenn der Trainer eine falsche Einschätzung trifft, was Verstärkungen angeht, muss er das korrigieren. Die Hintergründe, die ihr heute in der Zeitung liefert, sind stark. Aber mit MP seid ihr viel zu zahm. Er muss endlich weg. Er hatte genug Chancen. Er kann 2.Liga – er ist zweitklassig. Aber das kann nicht unser Anspruch sein.


3. Februar 2015 um 19:02  |  441137

Willst du die Nacht für Dich zum Tage machen pathe // 3. Feb 2015 um 18:43 Uhr?


K6610
3. Februar 2015 um 19:04  |  441138

@cameo

Mainz mit JoLu halte ich, Niederlage morgen vorausgesetzt, nur für möglich, wenn bis dahin nicht ein einziger, in Frage kommender Fußballtrainer Gesprächsbereitschaft mit Herrn Preetz signalisiert hat. Aber selbst dann denke ich, dass eine Nichtbeurlaubung des jetzigen Übungsleiters nicht zu vermitteln ist. Spielern nicht, Vorstand nicht, Finanziers und erst recht der Masse der Fans nicht!

Um es aber nochmal herauszustellen, ich würde auch die Variante 8.Weltwunder mittragen und nach einem Sieg ab Morgen mit Luhukay in neue, nie geahnte Sphären aufbrechen. Allein, mir fehlt der Glaube an Wunder 🙁

@Fnord

nein nein, Covic fest zu installieren traut sich keiner.


Hohenthanner
3. Februar 2015 um 19:10  |  441139

Es ist doch typisch , natürlich waren die Gegentore
individuelle Fehler, aber der Fehler liegt doch im System, wenn ich 90 Minuten nicht einmal aufs Tor schieße. Warum das so ist , sollte der Trainer erklären und ändern


weißnichtmehr
3. Februar 2015 um 19:10  |  441140

Bankdrücker
3. Februar 2015 um 19:19  |  441141

An JoLus Entlassung wird man nicht mehr vorbei kommen, wenn die Spieler keine Lust mehr auf ihn haben. So ist das leider. Und machen er uns nix vor: die werden gegen Leverkusen schon dafür sorgen, dass es klappt.
Aber wie gesagt: es muss auf der GF-Position auch ein Neuanfang her. MP ist ein echter Herthaner, war ein toller Spieler. Aber die Realität ist: Er ist ein grandios erfolgloser Manager. Das tut mir als Herthaner leid, aber er hat leider nie das Gegenteil bewiesen. Immer gab’s Ausreden, warum andere Schuld sind. Irgendwann ist genug. Vielleicht kann man ihm ja eine andere Position im Verein bieten. Aber bitte, bitte nicht mehr als GF Sport.

Um Luhukay tut es mir übrigens sehr leid. Denke nicht, dass wir in absehbarer Zeit einen besseren Trainer kriegen


Bolle75
3. Februar 2015 um 19:25  |  441142

Rekdal 🙂
…Das waren noch Zeiten … ob ausgerechnet er sie zurückholen würde … Naja der Fussball schreibt ja gerne seine Märchen und träumen muss mal wieder erlaubt sein, in schlechten Zeiten.

Haben wir hier eigentlich einen Zähler der die genannten Trainernamen, die hier in den nächsten Tagen gehandelt werden, zählt

Ich tippe auf 14


3. Februar 2015 um 19:29  |  441143

14 Namen sind auf dem Markt?
Nun, ich wollte Herthas Personaltableau noch nie blogöffentlich diskutieren. Da muss es mir auch heute hurz sein, wieviele Namen aufpoppen. :mrgreen:


3. Februar 2015 um 19:33  |  441144

Und bei fortdauernder Arbeitsverweigerung oder Erfolglosigkeit sind mir Einzelschicksale von Trainern, Managern oder Spielern wahrlich hurz. Eine der zahlreichen Begründungen dafür schrieb zuletzt der Bankdrücker um 19:19 Uhr.


Traumtänzer
3. Februar 2015 um 19:43  |  441145

Wenn sich die Spieler morgen nicht den Allerwertesten aufreißen, dann ist dem Saisonziel doch eh nicht mehr zu helfen. Der neuer-Trainer-Effekt würde bei uns – wie immer eigentlich – sofort verpuffen. Da bleiben wir uns sicher treu! Also, lieber gleich sein lasse, würde ich meinen.
Bitter, dass das alles nur noch mit Zynismus zu ertragen ist. Ich würde ja Preetz/Luhukay gerne gönnen, dass mal etwas aufgeht, was sie sich ausgedacht oder vorgenommen haben, aber um ganz Hertha wabert schon wieder so eine erst-haste-kein-(Quentchen)-Glück-und-dann-kommt-auch-noch-Pech-hinzu-Aura… Ich drücke beiden trotzdem die Daumen, dass die Spieler „irgendwie“ noch die Kurve kriegen. Natürlich schon auch aus gegehörigem Eigennutz. Aber gut, wo soll es herkommen? Womit sich der Kreis schließt: Welcher neue Trainer machte aus Hegeler und Ronny zwei Power-OMs? Es ist zum Haareraufen..

Ist es eigentlich wirklich so, dass Schulz und Brooks die zwei Obernullen vom letzten Sonntag waren? Ich meine, ein Tor kannst Du immer fangen oder war die Spielstrategie von vornherein auf 0:0 ausgelegt? Unser Problem ist doch, dass wir keinen Offensiv-Druck aufbauen können, wenn wir müssen. Das ist doch die Armut in unserem Spiel.

Ich will morgen Schulz & Brooks sehen und nicht Hegeler & Ronny. Von beiden letztgenannten habe ich erst mal die Nase voll. Dann halt Schulz ins Mittelfeld – Hauptsache, mehr Dynamik als Hegeler.

Wünsche uns allen gute Nerven für morgen.


fechibaby
3. Februar 2015 um 19:47  |  441146

@pathe // 3. Feb 2015 um 18:13

„Das wir hier bald kein Wasser mehr haben werden..“

Was!
Kein Meer mehr da!?

@pathe // 3. Feb 2015 um 18:21

„Jetzt auch noch Heitinga … verletzt“

Heitinga war schon in Bremen verletzt!
Der hatte sich doch bei der Zugfahrt nach Bremen eine Muskelquetschung geholt und ist dann bereits in Wolfsburg ausgestiegen.


3. Februar 2015 um 19:51  |  441147

@Bolly // 3. Feb 2015 um 18:28:

Sch… auf das Feintuning!

Wohin haben uns z.B. „Ruhe bewahren, kein überstürzter Aktionismus etc.“ gebracht?

Wenn der Trainer sich das Recht nimmt, gegenüber den Spielern den Hammer auszupacken (z.B. kein Bundesliga-Niveau), dann darf der geneigte Fan das hinsichtlich des verantwortlichen Übungsleiters bei 8 Siegen, 7 Remis und 20 Niederlagen (31 von 105 Punkten) bei 37:65 Toren seit dem 01.01.2014 (13 Monate) wohl auch.

Die 1.Bundesliga ist ein knallhartes Geschäft – diese Tatsache muss auch in Berlin nicht nur für die Spieler, sondern auch für den/die Verantwortlichen abseits des Platzes gelten.

Samthandschuhe sind hier spätestens ab jetzt fehl am Platz.


Plumpe71
3. Februar 2015 um 19:53  |  441148

Traumtänzer // 3. Feb 2015 um 19:43

„Ist es eigentlich wirklich so, dass Schulz und Brooks die zwei Obernullen vom letzten Sonntag waren? “

Nein, ganz sicher nicht.. der Fehler vorm 0:1 passiert hauptsächlich im Mittelfeld, da wird kein Druck auf den passgebenden Spieler ausgeübt, der Pass kann ungehindert gespielt werden und die Sache war für Schulz gegessen


Bolle75
3. Februar 2015 um 19:54  |  441149

@Traumtänzer: Genau, soll Luhukay von den Spielern doch ruhig mal eine Reaktion nicht nur erwarten, sondern einzufordern. Neu hinzukommen sollten, wenn dann, nur Typen ala Beerens, Schelle, ÄBH … wenn sie denn wieder Fit sind.

Ich bin auf jeden Fall!
Pro: Brooks & Schulz


3. Februar 2015 um 20:02  |  441150

Für den augenblicklichen Furor habe ich ja wirklich Verständnis, irgendwann platzt halt der fan-Kragen, wird die Zurückhaltung komplett aufgegeben. Findet fast jedes WE in allen Stadien dieser Welt statt. Was ich völlig schräg und komplett gaga finde: dass hier einige sich eine Niederklage für morgen wünschen, den äußerst gut bezahlten Fussballern quasie einen Freifahrtschein für morgen ausstellen. Das ist bis zum Äußersten getriebene Dämlichkeit, mehr nicht. Ich erwarte morgen von jedem Herthaspieler vollen Einsatz, große Hingabe. Wenn nicht für den Trainer, dann müssen sie für den Verein spielen! In anderen Teams setzen sich die Spieler zusammen und versuchen meinetwegen auszubaldowern, wie sie spielen werden, wenn des Trainers Plan nicht aufgehen sollte..Bei uns.. brüllen fans von der Seitenlinie: `hört uff, lasst die andern jewinnen, dann sind wa die Pfeife los“
Also, ehrlich: ziemlich gaga und reichlich kurzsichtig.


3. Februar 2015 um 20:09  |  441151

Habe für morgen meine Dauerkarte weitergegeben. Es gehört sich nicht, ins Stadion zu gehen und die Mannschaft dann nicht bedingungslos zu unterstützen. Dazu bin ich aber derzeit nicht in der Lage, weil ich davon überzeugt bin, dass jedes andere Ergebnis als eine Niederlage die unterdessen unerträglich gewordene Ära Luhukay/Preetz nur verlängern würde, ohne Hertha vor dem Abstieg zu retten. Dass ich vor dem Fernseher trotzdem jedes unserer Tore bejubeln würde, versteht sich von selbst. Wird aber nichts zum Jubeln geben. Das letzte Aufgebot, das derzeit zur Verfügung steht, wird frühestens dann etwas reissen, wenn der ungeliebte Trainer endlich weg ist. Bis dahin sind die hier im Blog beliebten Gedankenspiele um die beste bzw. Wunschaufstellung müssig.


playberlin
3. Februar 2015 um 20:12  |  441152

Meine Elf:

—————– Kraft —————–

Pekarik — Lusti — Langkamp — Schulz

———–Hosogai— Hegeler ———–

Beerens ——-Stocker ———Mittelstädt

——————- Schieber ——————–

Werder Bremen hat es vorgemacht und in der Not junge Spieler reingeschmissen – mit Erfolg. Schlechter als die elf Mann am vergangenen Sonntag kann es ein Talent wir Mittelstädt auch nicht machen.


3. Februar 2015 um 20:12  |  441154

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 20:02:

„…dass hier einige sich eine Niederlage für morgen wünschen, den äußerst gut bezahlten Fussballern quasi einen Freifahrtschein für morgen ausstellen.“

Fanseitig wohl als letzten verzweifelten Versuch zu verstehen, einer Nibelungentreue auf Seiten der Verantwortlichen zu begegnen.

Ich bin sicher, dass es gut bezahlten Fussballern vollkommen gleichgültig ist, was wir hier oder Fans anderswo schreiben.

Ich bin mir sicher, dass das Fussballspielende Personal schon eine ganze Weile eine bestimmte Handlungs- bzw. Vorgehensweise auf dem Schirm hat(te).

Das mag man tolerieren oder auch nicht.

Kommentatoren, Fans etc. halten daran jedenfalls nicht eine einzige Aktie.


jscherz
3. Februar 2015 um 20:12  |  441155

@enzo: +1


cameo
3. Februar 2015 um 20:13  |  441156

#Wettbewerber um den Klassenerhalt

Streich hat seine Leute gegen BMG auf total offensiv gedrillt


Bolly
3. Februar 2015 um 20:14  |  441157

Geht doch nicht um Ruhe oder all den Mist @Hertha1892 19:51 Sorry Vorab…

Es geht um „sich“ ne Klatsche abzuholen wie es @Apo zudem beschreibt. #unglaublich

Gehe doch nicht zu „meinem“ Verein in Oly um mir ne Niederlage zu wünschen.

Ich habe alle Kumpels von diversen Vereinen (BVB, 1860, Schalke, HSV, Bremen, Bayern und und) gestern & heute gefragt & alle haben diesen absurden Gedanken völlig ausgeschlossen.

Plakate ja, auspfeifen ja alles andere NO GO

meine persönliche Meinung

Bis morgen


3. Februar 2015 um 20:14  |  441158

…mein post ändert nix daran, dass mich das wütend macht, dass ausgerechnet den beiden Jungprofis diese Ansage (und dann noch mit dem „wie schon mehrfach..“ garniert) gemacht wird. Und wieder ist das Muster zu erkennen. Ich hatte gedacht, das das Trainerteam in der Winterpause alles analysiert haben und auch eigene Fehler ( die auch bei Trainern erlaubt sind..) erkennen und abstellen wollten. Stattdessen: mitten in der wichtigsten Phase der Saison eine persönliche Schuldzuweisung an die beiden Jungspunde ( Klopp mit seiner Verzweiflungsaktion Weidenfeller hat wenigstens einen alten Kämpen geopfert, der das irgendwie wegstecken kann) zu senden, ist für mich arm an Stil und Kompetenz.
Schade, schade. Mich enttäuscht das sehr.
Trotzdem hat die Mannschaft alles zu geben, wenn sie Charakter hat.


3. Februar 2015 um 20:26  |  441159

@Bolly // 3. Feb 2015 um 20:14 &
@apollinaris // 3. Feb 2015 um 20:14:

Ich hatte am Samstag nach dem Tor zum 0:2 sinngemäß geschrieben „Man ist geneigt, sich eine Klatsche zu wünschen“.

Und dazu stehe ich auch.

Weil ich dadurch erhofft habe, dass sich etwas ändert.

Wenn ich dann aber zum wiederholten Male den Trainer lediglich die Spieler kritisieren höre und nicht wenigstens einmal wirklich selbstkritisch auftritt, werde ich mich dafür auch nicht schämen.

Manche Dinge müssen halt manchmal erzwungen werden.

Vielleicht ist der Name eines potentiellen Nachfolgers vollkommen gleichgültig, weil es vielleicht lediglich einer „Befreiung der Unterdrückten“ bedarf, damit der Dampfer endlich und dauerhaft in die richtige Richtung gelenkt wird.

Es ist wie mit dem Wetter…, ein die Atmosphäre reinigendes Gewitter – für die Zukunft des Vereins.


Freitag
3. Februar 2015 um 20:30  |  441160

Fast schon OT zur Zeit:

morgen pfeifen die folgenden Herrschaften:
Dr. Jochen Drees, Harm Osmers, Christian Gittelmann, Florian Meyer


King for a day – Fool for a lifetime
3. Februar 2015 um 20:30  |  441161

Wenn man sich eine Klatsche wünscht, dann muss man auch fragen was das nützt, wenn unter dem neuen Trainer am Ende vielleicht genau diese Punkte fehlen ?!


3. Februar 2015 um 20:35  |  441162

Ich fände es erbärmlich von den Spielern @hertha. Erbärmlich. Wenn denen was stinkt, sollen sie meinetwegen eine Tag streiken und ne Aktion machen, irgendetwas mit Sinn, aber doch nicht abschenken..? Das kann unter welchen Trainer auch immer, am Ende fehlen. Das wir darüber diskutieren …“Kopfkratz!


kraule
3. Februar 2015 um 20:37  |  441163

Guido Ringel im Info Radio, gerade eben:
So wie Hertha handelt, hat man den ernst der Lage nicht und steuert auf den direkten Abstieg zu!


xXx
3. Februar 2015 um 20:38  |  441164

Solange man das ZDM nur aus den Spielern Hosogai, Hegeler, Niemeyer, Lustenberger zusammenstellt, wird es zwischen Abwehr und Mittelfeld ein zu großes Loch geben, da all diese Spieler defensiv orientiert sind. Da fehlt einer, der das Spiel eröffnen und das Spiel schnell machen kann. So läuft dann wieder alles auf lange Bälle hinaus.

Das war bisher zum Scheitern verurteilt und ist es gegen Leverkusen noch viel mehr. So wird es gegen Leverkusen nix zu holen geben.

Kraft
Pekarik, Lustenberger, Langkamp, Schulz
Hosogai, Ndjeng
Beerens, Stocker, Haraguchi
Schieber

Das über den Verbleib von Luhukay nun das Leverkusen-Spiel entscheiden wird, verstehe ich nicht. Der Wind hat sich nicht gedreht, Luhukay steht schon seit einem halben Jahr Mitten im Sturm. Da hat sich also seit der Winterpause nichts verändert. Hätte man auf der Trainerposition konsequent etwas ändern wollen, hätte man das in der Winterpause machen müssen, um dem neuen Trainer eine Vorbereitung und Transferphase zu ermöglichen. Ansonsten muss man an Luhukay auch in der Rückrunde festhalten, aber das sich nun in den wenigen Tagen der Rückrunde nun soviel verändert hat, ist doch einfach Blödsinn.

Wenn, dann muss man zu diesem Zeitpunkt schon einen guten Trainer präsentieren können (z.B. Tuchel, Slomka etc.). Aber wer soll sich das antun? Würde also auf einen Trainer hinauslaufen, der auch bei seinen anderen Stationen gescheitert ist.


3. Februar 2015 um 20:39  |  441165

Ob 0:2 oder 0:5 macht bei Punkten keinen Unterschied.

Vielleicht aber eine merkliche Kursänderung – hervorgerufen durch ein erneutes „Schockerlebnis“.

Was sollte sonst noch Hoffnung geben in diesen Tagen.

NEUN unbeantwortete Tore in 181 Spielminuten sind vollkommen inakzeptabel.

Ich hatte es aber auch bereits ein paar Mal geschrieben:

Von mir aus kann der Trainer noch Jahre in Berlin bleiben – wenn seine Mannschaft endlich ausreichend Punkte sammelt bzw. wenigstens in hoffnungsvoller Art und Weise am Sonntag den Platz geschlagen verlassen hätte.


3. Februar 2015 um 20:41  |  441166

Ich hoffe morgen auf 3 Punkte trotz Luhukay

Ich empfand die PK heute als Bankrotterklärung par excellence

War ich oftmals, bei ihm, so ist seine Kritik dieses Mal an Brooks und Schulz komplett daneben, da kann auch @ubremer für ihn in die Bresche springen wie er will.

Die Tore allein an den beiden Jungs fest zu machen ist schon fast schäbig.

Ich würde morgen so auflaufen, aber ich fürchte das wird nciht passieren, dennoch haben die Jungs die auflaufen die Pflicht für den Arbeitgeber alles rauszuholen was möglich ist, egal wer da auf den Platz marschiert

Meine Elf:

—————————–Kraft———————————-
Pekarik——Langkamp——Brooks——Schulz

—————Lustenberger—–Hosogai—–

Beerens———Stocker———–Haraguchi

———————–Schieber—————–


pathe
3. Februar 2015 um 20:43  |  441167

@Blauer Montag // 3. Feb 2015 um 19:02

„Willst du die Nacht für Dich zum Tage machen pathe // 3. Feb 2015 um 18:43 Uhr?“

Das ist nicht nötig, denn hier ist drei Stunden früher als bei euch.

Oder meinst du, dass ich eure Nacht für mich zum Tage machen will?


kraule
3. Februar 2015 um 20:43  |  441168

Es spielt kein Spieler gegen den Trainer , der ihn aufgestellt hat! Wie es mit der Loyalität auf der Bank aussieht, ist ein ganz anderes Thema.
Der Trainer muss liefern! Die letzten Prozente und mehr rauskitzeln. Den richtigen Weg auszeigen und die richtigen Worte und Signale setzen.
Hört bitte auf damit, dass sich die Spieler bewusst zu Ottl 2.0 machen…….
Jeder Fußball Profi will auf dem Platz zeigen :
an mir liegt es nicht, ich bin gut.


3. Februar 2015 um 20:44  |  441169

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 20:35:

Es wäre im Fussballgeschäft bei weitem nicht das erste Mal, wie Du weißt.

Wie jeder darüber persönlich denkt, ist eben eine andere Baustelle.

Ich kenne, wie alle stinknormalen Hertha-Fans, keine Hintergründe.

Aber unsere diese Spieler können das Fussballspielen doch nicht komplett verlernt haben – meine Meinung bzw. mein Gefühl.


3. Februar 2015 um 20:46  |  441170

@kraule // 3. Feb 2015 um 20:43:

Dem widerspreche ich jetzt ‚mal.

Ich glaube, dass das eher ein frommer Wunsch des anständigen Fan ist.


monitor
3. Februar 2015 um 20:48  |  441171

Zum Thema Trainer erreicht Mannschaft nicht mehr:

Ich stelle mir das so vor, was ich auch im Berufsleben leider öfter erleben mußte.
Die Entscheidungen Deines Vorgesetzten sind realitätsfremd, deshalb nicht umzusetzen und darum gehst Du nur noch mit einem zynischen Lächeln ans Werk und denkst, er wird schon sehen, was er davon hat!
So habe ich die Äußerung von Thomas Kraft interpretiert.
Ich kann natürlich falsch liegen, aber die Spieler haben ja auch Erfahrungen und wissen, wo die Stärken und Schwächen liegen. Und es geht ja schließlich auch um ihre Karriere. Soll mir keiner sagen, daß Profis mit Absicht verlieren, sie verlieren wohl eher, weil sie demoralisiert sind.
Jos Luhukay hatte in der Vergangenheit aus der Not geboren ziemlich merkwürdige, aber geniale Entscheidungen getroffen. (IV Lustenberger/Hegeler zum Beispiel) Zum Schluß hat er es wohl übertrieben.

Ich habe vorhin erstmals von Festplatte sein Interview im RBB Sportplatz gesehen. Zitat wegen der Chancenlosigkeit gegen Bremen: „Da müssen Sie ein anderes Spiel gesehen haben.“

Da fragt man sich wirklich, ob Jos Luhukay die Welt noch so wahrnimmt, wie der Rest der Welt, die sich für Hertha interessiert.

Ich habe mir die Beiträge des letzten Themas durchgelesen und möchte folgende Essenz unterstützen:
Ich bin Jos Luhukay extrem dankbar für die Leistungen, die er in Berlin vollbracht hat. Seine Arbeit hat mir und vielen anderen viel Freude bereitet und ich werde ihn Stand heute immer als einen besonderen Trainer der Hertha in Erinnerung behalten. Leider ist jetzt ein Punkt erreicht, wo sich Hertha und Jos Luhukay nicht mehr gegenseitig befruchten. (Und das saisonübergreifend zugegebenermaßen schon seit längerem! 🙁 )
Deshalb sollte man im gegenseitigem Einvernehmen eine Lösung finden, die keinen der beiden Partner beschädigt.
Ich glaube Jos Luhukay hat sein Selbstvertrauen verloren und reagiert deshalb ein wenig irrational. Hertha war sicher auch sein Traum von einer großen Bundesligakarriere, der beginnt gerade zu platzen.


3. Februar 2015 um 20:50  |  441172

@monitor // 3. Feb 2015 um 20:48:

Wenn ich darf, unterschreibe ich Deinen Kommentar!


3. Februar 2015 um 20:53  |  441173

@XxX: was zu erwarten ist, nah einer Winterpause: eine Spielidee. Ein sichtbares Wollen des gesamten Teams. Zusammenhalt und Leidenschaft. Das kann man sich in einem Wintertrainingslager erarbeiten. Ist das nicht geschehen und die Mannschaftsteile fallen weiter auseinander und es gelangen Dinge an die Oberfläche, die bisher zurückgehalten wurden..entsteht eine neue Situation und du musst darauf reagieren. Einfach den Status Quo fortführen, käme einer Kapitulation gleich.


pathe
3. Februar 2015 um 20:53  |  441174

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 20:02

Da du unterem mich der „bis zum Äußersten getriebenen Dämlichkeit“ bezichtigst:

Ich will, dass Luhukay rausgeschmissen wird!
Und das so schnell wie möglich!
Und wenn es tatsächlich so sein sollte, dass eine Niederlage im morgigen Spiel gegen Leverkusen (muss keine Klatsche sein, @Bolly) Luhukays Aus bedeutet, dann hoffe ich auf eine Niederlage. Der Zweck heiligt die Mittel!

Schade, dass du es mir mit solchen Äußerungen unmöglich machst, noch einmal zum Turmtreffen zu erscheinen. Ich habe den Termin für meinen Juliurlaub schon gestrichen.


monitor
3. Februar 2015 um 20:57  |  441175

@herthabscberlin1892
Gerne!


Elfter Freund
3. Februar 2015 um 21:01  |  441176

Kindergarten hier, meine Fresse…


pathe
3. Februar 2015 um 21:01  |  441177

@King for a day – Fool for a lifetime // 3. Feb 2015 um 20:30

Es kann, ich betone kann, ja auch anders kommen:

Hertha verliert morgen, Luhukay geht und unter dem neuen Trainer spielt Hertha wieder besser und holt Punkte. Dann hätte man letztlich vielleicht mehr Punkte geholt, als unter Luhukay, wenn man gegen Leverkusen einen Punkt holt und danach wieder verliert.

Ist natürlich alles Spekukatius. Aber dass die drei Punkte am Ende fehlen können, ist halt auch nichts anderes.

Ich glaube übrigens NICHT, dass die Spieler gegen Luhukay absichtlich auf eine Niederlage spielen. Ich fänd es einfach nur gut, wenn der wahrscheinliche Fall einer Niederlage eintritt und in Mainz ein anderer Trainer auf der Bank sitzt.

Am liebsten einer, der in den Spielen danach mit Kalou etwas anfangen kann.


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 21:02  |  441178

kraule // 3. Feb 2015 um 20:43

Ich bin da bei Kraule. Kein Sportler will verlieren, nicht mal an der Konsole oder beim Tischtennis.

Meine Aufstellung wäre so absurd, die käme eh‘ nicht. Ich würde mit Brooks und Schulz spielen. Und ich würde Stocker auf seiner Position spielen lassen. Ich würde über einen artfremden 10er nachdenken, vielleicht Ndjeng.

Aber schaun wir mal.


Freddie
3. Februar 2015 um 21:05  |  441180

@monitor
Diesem deinen Kommentar finde ich gut.
Nicht weil ich ihm voll zustimme ( in Teilen ja ), aber er ist ohne Schaum vorm Mund geschrieben.
Erfreulich sachlich. Bei etlichen anderen schaudert es mir hier ein wenig.


monitor
3. Februar 2015 um 21:05  |  441179

Ob Kalou, Schieber, Wagner oder Gerd Müller keine vernünftigen Bälle bekommen ist doch wurscht.

Der Knackpunkt ist die Konzentration auf die Defensive, dem wurde zuletzt alles untergeordnet!


pathe
3. Februar 2015 um 21:06  |  441181

@fechibaby // 3. Feb 2015 um 19:47

„@pathe // 3. Feb 2015 um 18:13

“Das wir hier bald kein Wasser mehr haben werden..”

Was!
Kein Meer mehr da!?“

Na ja… Sao Paulo ist ca. 70 km vom Meer entfernt und liegt zudem 700 m ü.M.
In Rio allerdings denken sie schon über Entsalzungsanlagen nach.

„@pathe // 3. Feb 2015 um 18:21

“Jetzt auch noch Heitinga … verletzt”

Heitinga war schon in Bremen verletzt!
Der hatte sich doch bei der Zugfahrt nach Bremen eine Muskelquetschung geholt und ist dann bereits in Wolfsburg ausgestiegen.“

Das weiß ich doch. Habe ihn nur mitgezählt, weil er ja ursprünglich zum Kader gehörte.


Dogbert
3. Februar 2015 um 21:07  |  441182

Schicksalsspiel ist mir zu weit hergeholt.

Ich rechne auch nicht mit einem Sieg. Wahrscheinlicher ist eine Niederlage, die ich mir jedenfalls nicht wünsche. Nur versuche ich realistisch zu bleiben. Wenn es der Mannschaft gelingt, ein für ihre Möglichkeiten (die sie ja eigentlich hat), ein akzeptables Spiel auf dem Platz zu zeigen, ist das kein Beinbruch.

Mainz wird auswärts auch nicht so einfach werden.

Ein Gradmesser wäre dann schon eher Freiburg.


3. Februar 2015 um 21:10  |  441183

@pathe: mir völlig egal, ob du das gesagt hast..es wurde von mehreren gesagt..und ich finde diesen Gedankengang dämlich, abwegig, grotesk und unsportlich. Was du daraus dann machst, ist dein Ding. Ich meinte das nicht auf irgendwen bezogen. Ich sag auch manchmal dämliche Sachen und dann wird mir das gesagt.


monitor
3. Februar 2015 um 21:12  |  441184

@hurdie
Ich würde Schulz und Brooks auch wieder aufstellen. Wie sollen die Erfahrungen sammeln, wenn nicht im Spielbetrieb.
Ihre Talente sind offensichtlich, nur die Erfahrung muß wachsen.

Jimmy Conners (Tennisprofi) aus lang vergangenen Zeiten hat mal gesagt:
Wenn ich mit der Erfahrung von heute und dem Körper von damals antreten dürfte, hätte keiner eine Chance gegen mich!


3. Februar 2015 um 21:13  |  441185

Mein heutiges Kalenderblatt (Datum aber austauschbar):

Arroganz ist das Selbstbewusstsein des Minderwertigkeitskomplexes.


pathe
3. Februar 2015 um 21:13  |  441186

Da ich davon ausgehe, dass Stocker einer der vier Spieler ist, der von Luhukay nicht kritisiert wurde, sieht meine Aufstellung für morgen so aus:

Kraft
Pekarik – Lusti – Langkamp – vdBergh
Hosogai – Ndjeng
Beerens – Stocker – Haraguchi
Schieber


3. Februar 2015 um 21:14  |  441187

@monitor: auch von mir, Daumen nach oben.


Bolly
3. Februar 2015 um 21:19  |  441188

@Hertha1892 20:39

„Ob 0:2 oder 0:5 macht bei Punkten keinen Unterschied“

Wer sagt denn das wir, nicht auch mal auf Grund des Torverhältnis absteigen könnten. Und dann ist jede Häme wieder groß wie blöd wir sind.

Nee, es geht auch nicht was man vielleicht aus Frustation mal kurz rausposaunt.

Die mögliche Argumentationskette halte ich persönlich für große Ausrede. Warum ? Weil es andere Mittel & Möglichkeiten gibt.

Dann mache ich weiter, weil es mit der NL nicht fruchtet & spaziere mal gemütlich in den Innenraum (Nürnberg) weil, möchte doch nur ein Zeichen setzen… 🙁 #istzuweithergeholtichweis

Aber gerade du als „ergebnisorentierter“ Fan der Fairness & Vieles zu Recht, was dazu gehört favorisierst kommst damit?

No, dann sind wir soweit weg, als würde es in der Karibik schneien.


Inari
3. Februar 2015 um 21:28  |  441189

Pep wie er leibt und lebt. 90 Minuten aktiv an der Seiten Linie, holt sich alle paar Minuten eine Spieler ran, dirigiert, korrigiert und peitscht die Bayern auf.


HerthaBarca
3. Februar 2015 um 21:34  |  441190

Auch wenn mir der Sonntag im Weserstadion noch in den Knochen hängt, hoffe ich auf eine morgige Kehrtwende, da ich mir endlich mehr Kontinuität bei meinem Verein wünsche!


3. Februar 2015 um 21:34  |  441191

@Bolly // 3. Feb 2015 um 21:19:

@pathe hat hierzu um 21:01 verständlich erläutert.

Wie dem auch sei:

HERTHA MUSS PUNKTEN.

Viel Glück hierzu für unseren Verein und uns alle.


Püppi
3. Februar 2015 um 21:41  |  441192

Huhu, war länger nicht mehr hier. Schau bzw lese mich gerade um und schüttel mich.
#es ist nie nur der Trainer schuld
# wer nimmt die Mannschaft in die Pflicht?


pathe
3. Februar 2015 um 21:45  |  441193

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 21:10

Dass du manchmal dämliche Sachen sagst, mag ja sein. Ich habe aber eben, wie ich finde, nichts Dämliches gesagt. Schon gar nicht etwas bis ans Äußerste getrieben Dämliches.

Ich finde es schade, dass hier Äußerungen, mit denen man nicht konform geht, immer wieder als dämlich, schwachsinnig und anders tituliert werden.

Aber Einige hier scheinen dies nötig zu haben…


Agerbeck
3. Februar 2015 um 21:46  |  441194

guckt eigentlich jemand Freiburg?
Die kämpfen um jedem einzelnen ball, spielen fussball und sind zwei klassen besser als hertha…


pathe
3. Februar 2015 um 21:49  |  441195

@Inari // 3. Feb 2015 um 21:28
Das wünsche ich mir schon seit langem von JLu. Aber der bleibt lieber regungs- und fassungslos 90 Minuten lang auf der Trainerbank sitzen…


HerthaBarca
3. Februar 2015 um 21:49  |  441196

Mainz hat, um das 1:1 zu halten, einen dritten IV gebracht! Wie ahnungslos ist das denn!?


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 21:50  |  441197

Ich tolereriere ja, dass Leute eine Niederlage wollen. Aber was steckt dahinter? Damit der Manager gezwungen wird, eine Entscheidung gegen den Trainer treffen zu müssen.

Was ist das für eine Management-Entscheidung? Du musst durch eine Niederlage gezwungen werden? Eine Niederlage für unseren Verein?

Nee, tut mir leid. Ein Manager muss unabhängig vom Spielausgang (und gegen Leverkusen ist immer eine Niederlage drin) entscheiden, geht es weiter mit dem Trainer oder nicht. Ist er der richtige?
Die Macht des Faktischen liegt sicherlich (m.E.) nicht in einem Spiel gegen Leverkusen.


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 21:53  |  441198

HerthaBarca // 3. Feb 2015 um 21:49

Fussball ist nicht Mainzens Ding.


apollinaris
3. Februar 2015 um 21:53  |  441199

@ pathe: ist ja gut, ..ich finde solche Herangehensweisen dämlich. Du nicht. Und gut ist. ich hätte dich gar nicht auf dem Schirm, weil es mindestens in mehrlei Variationen von 6 oder 7 Leuten so gesagt wurde.wenn du das persönlich auffassen möchtest, kann ich dich nicht abhalten. Ich kann nur wiederholen: es geht um die abstruse Ansage “ lieber morgen verlieren, als weiter diesen Trainer zu stützen“ Im Grunde ist das ein völlig falsches Siganl an die Mannschaft. Ich will das gar nicht weiter ausführen. Aber bitte..was hat das mit Herabsetzen einer Meinung zu tun?


Freddie
3. Februar 2015 um 21:55  |  441200

@barca 21:49
Bei 1:1 ist das okay.
Bei 4:2 ist es vercoached


apollinaris
3. Februar 2015 um 21:57  |  441201

@ Agerbeck: stimme ich zu. Die ganze Körpersprache, der Wille zum Tempo, Mut..All das hatten wir auch mal…Traurige Entwicklung. Bin auf den MoPo- Artikel sehr gespannt…


cameo
3. Februar 2015 um 21:58  |  441202

@Agerbeck, ja, habe ich mir angeschaut. Freiburg im Vergleich zu Hertha? Man möchte es gar nicht beschreiben. Die sind so kein Abstiegskandidat. Unterschied wie Tag und Nacht.


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:01  |  441203

@ herthabarca: darf ich sagen, das ich noch nie seltsamere Dinge gehört habe, als die Begründungen der Kritik an Luhukay beim Frankfurtspiel? Noch nie. 🙂
Die FuWo hatte Schulz übrigens auch nicht so schwach wie @ kami und Luhukay gesehen. Auch Brooks bekam 4 und Stocker die zweitbeste Note aller Hertha- Feldspieler…Fussball ist halt doch sehr subjektiv und emotional gefärbt…


Exil-Schorfheider
3. Februar 2015 um 22:02  |  441204

HerthaBarca // 3. Feb 2015 um 21:49

Man sollte den Trainer entlassen!
Einfach nicht den Sieg wollen!


fechibaby
3. Februar 2015 um 22:02  |  441205

@Herr Luhukay

Personen, die in Berlin Verantwortung tragen/trugen und versagt haben, sind von sich aus zurückgetreten!
Nehmen sie sich ein Beispiel an Wowereit und Mehdorn und treten sie morgen Abend nach der Heimspielniederlage gegen Leverkusen zurück!!

Danke im voraus!!!!!


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 22:02  |  441206

Mein Freiburg…
Habe gerade mit meinem Freund gechattet. Er glaubt immer noch nicht, dass wir absteigen (er unterstützt mich halt). Aber er sagt auch 2019 sehen wir uns dann im neuen Freiburger Stadion.


HerthaBarca
3. Februar 2015 um 22:02  |  441207

@Freddi
Aha, ich habe scheinbar überhaupt keine Ahnung!


kraule
3. Februar 2015 um 22:03  |  441208

@HerthaBSCberlin1892
Ich weiß, mit dieser Aussage bin ich bei vielen unten durch. Aber kannst du dir evtl. vorstellen, dass ich außer ein anständiger Fan zu sein, auch noch andere Erfahrungen und Infos habe…..
Ich sage dir hier ganz bestimmt, dass meine o.g. Äußerungen keine Vermutungen sind.
Kannst du dir vorstellen, dass T. Kraft absichtlich einen Ball passieren lässt?


TomTom81
3. Februar 2015 um 22:05  |  441209

Nur kurz mein Eindruck:
1) Ich bin generell einer der kein Freund von Trainerwechseln ist (bei fast allen vergangengen Trainern). Von daher denke ich auch hier, dass festhalten besser ist.
2) Trotzdem bin ich in letzter Zeit darüber irritiert, wie die Schuldfrage oft ziemlich direkt beantwortet wird, machmal ohne Not. Wenns brennt hat sich der Chef vor seine Leute zu stellen. Intern kann er ja immernoch klar kritisieren.
3) Auch wenn das im Blogartikel so steht, habe ich aus der „denkwürdigen“ Pressekonferenz keine Hinweise herauslesen können, dass das ein „Endspiel“ für JLu is. Da muss (mey) wohl entweder noch bessere Informationen / Quellen haben, die er hier nicht nennt, oder er hat sich von der allgemeinen Panik anstecken lassen. Preetzi sah nicht so aus als wäre er in Krisenstimmung. Er musste ja nichtmal Fragen zu einer möglichen Entlassung beantworten.

Daher: Luhu wird auch nach Leverkusen noch Trainer sein, basierend auf den (wenigen) Informationen die ich hab.


pathe
3. Februar 2015 um 22:05  |  441210

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 21:53

„@pathe: ist ja gut, […] Aber bitte..was hat das mit Herabsetzen einer Meinung zu tun?“

Wenn du deine nachstehend zitierte Aussage nicht als Herabsetzen einer (anderen) Meinung bezeichnest, haben wir keine Diskussionsgrundlage:

„Was ich völlig schräg und komplett gaga finde: dass hier einige sich eine Niederklage für morgen wünschen, den äußerst gut bezahlten Fussballern quasie einen Freifahrtschein für morgen ausstellen. Das ist bis zum Äußersten getriebene Dämlichkeit, mehr nicht.“

Aber wie du schon schreibst: Ist ja gut…


kczyk
3. Februar 2015 um 22:06  |  441211

*denkt*
ok – gegenwärtig wird alles infrage gestellt – der trainer, der GF sport und auch der präsident.
warum nicht auch die fans ?


Traumtänzer
3. Februar 2015 um 22:08  |  441212

Ach, Leute… Hertha bringt uns seit geraumer Zeit zum Verzweifeln. Jeder geht damit auf seine Weise um. So gesehen, ist dieser Fußball-Blog auch nichts anderes als ein stinknormales Psychogramm von Fußball-Fans wie es sie in jedem Verein gibt und die sich in jedem Verein so verhalten, wenn’s ans Eingemachte geht. Ich war am Sonntag auch sehr frustriert, aber es geht nicht soweit, meinem Verein aktiv die Niederlage zu wünschen. Das ist irgendwie wie „Feuer mit Benzin löschen zu wollen“, finde ich. Aber jedem das Seine. Gut möglich, dass ich schon morgen Abend doch auch so denke. 🙂
Fakt ist doch, das es gerade jetzt drauf ankommt, kühlen Kopf zu bewahren und die Mannschaft absolut in die Pflicht zunehmen. Und gut, wenn Luhukay vielleicht auch ein wenig den Löw des Sommers 2014 geben und eine gewisse Beratungsresistenz ablegen würde, vielleicht täte das ja auch etwas helfen. Er kann ja auch so tun als wären die Neuerungen alleine seine Idee gewesen. Hauptsache, es wird jetzt irgendwie besser. Darum kann’s doch nur gehen.

Mann, sch…e… gerade mal anderthalb Buli-Saisons und schon stecken wir wieder mittendrin in dem, was wir so gar nicht mehr hier haben wollten. Muss das wirklich sein, oh großer Fußballgott? 🙂


kraule
3. Februar 2015 um 22:09  |  441213

Die Fans???????
Wegen ihrer unendlichen Geduld und Demut?


Freddie
3. Februar 2015 um 22:10  |  441214

Na dann schaun wer mal, wer sich morgen in guter Tradition ne Rote abholt, um den Trainer abzuschießen (Ottl/Stuttgart, Joe/Bielefeld).
Guats Nächtle


Exil-Schorfheider
3. Februar 2015 um 22:11  |  441215

@pathe

Nüchtern betrachtet hat er doch mit dieser Aussage recht.
Es ist dämlich, sich eine Niederlage zu wünschen.
Zum einen, weil es sonst am Saisonende heißen kann, das sind die fehlenden Punkte oder wie @bolly es schrob, auch das Torverhältnis kann entscheidend wirken.
Aber es wird sich lieber beschwert, dass sowas als herabsetzend gilt, ohne auch nur mal über die Blödsinnigkeit nachzudenken.


fechibaby
3. Februar 2015 um 22:13  |  441216

Die Bauern haben auch das 2. Spiel der Rückrunde nicht gewonnen.

Leider spielte VW auch nur Unentschieden.

Wird die Meisterschaft doch noch mal spannend?


Pille
3. Februar 2015 um 22:13  |  441217

@hurdie
Ich habe und werde mir nie eine Niederlage der Hertha wünschen, schon gar keine „Klatsche“.
(dummerweise schaffen die das auch ohne meine Wünsche ganz gut)
Leider ist es aber tatsächlich so das Vereinsoffizielle meist das „Tröpfchen“ ins Fass benötigen.
Betrachten wir doch mal die letzten 12 Monate, was steht denn auf einer imaginären Positivliste für Luhukay?
In der Regel kommen Dinge wie: „Davor war er aber toll, mit Augsburg ist er auch schonmal nicht abgestiegen, die Spieler sind ja auch schuld…“
Und jetzt mal dir mal eine Negativliste. Aus 1 Jahr, drei Vorbereitungen, 2 Halbserien und dem gesehenen in Bremen.

Ich finde es eigentlich schon kurios das man überhaupt überlegt ob er noch unser Trainer bleiben sollte.
Das ist keine normale Krise mehr, keine temporäre sportliche Delle, ne Seuchenphase oder sonstwas.
Es ist permanentes Scheitern an seiner Aufgabe.
Ich wünsche mir nen Glückssieg gegen Leverkusen und, aufgrund der permanenten Abwärtsspirale, einen Trainerwechsel.
Naiv wie ich bin glaube ich aber dass ein Sieg diese Aktion recht unwahrscheinlich macht.

Also formuliere ich es mal politisch korrekt.
Ich gehe von einer ungefährdeten Niederlage gegen Bayer aus, ich hoffe dass dann endlich die logische Konsequenz erhofft.
Ich finde es eigentlich erstaunlich


fechibaby
3. Februar 2015 um 22:16  |  441218

Hertha BSC:

Wir sind so wie wir sind!

https://www.youtube.com/watch?v=5EyMlOHASLg


pathe
3. Februar 2015 um 22:16  |  441219

@Exil-Schorfheider // 3. Feb 2015 um 22:11

Ich habe weiter oben schon beschrieben, warum das nicht unbedingt so ist. Falls du magst, kannst du es ja noch einmal nachlesen.

Aber ich sehe schon: Es ist sinnlos…

Daher von mir jetzt nichts mehr zu diesem Thema.


t.o.m.
3. Februar 2015 um 22:22  |  441220

@monitor // 3. Feb 2015 um 20:48 , Daumen hoch! Klasse Beitrag!
Für morgen:
Kraft
Peka. – Lustenb. – Langkamp – VdB/Plattenhardt
Ndjeng – Hosogai
Beerens – Stocker – Schulz
Schieber

Bank: Brooks, Ronny, Hegeler, Mittelstädt, Haraguchi

Haraguchi wirkte auf mich bei seinem letzten Buli – Einsatz wie ein Fremdkörper, deshalb Schulz.

Sollte Pekarik was passieren, könnte Ndjeng übernehmen.
Sollte LV was passieren, könnte Schulz übernehmen.
Sollte in der IV was passieren, könnte Hegeler rein.
Müsste Schulz LV könnte Haraguchi vorn links rein.
Brooks sehe ich sowohl in der IV, als auch als
Niemeyer „Ersatz“ fürs DM.
Ronny, im worst case als 10er, sollte Stocker auf links, statt Haraguchi.
Mittelstädt würde ich nicht, ohne Not, ins kalte Wasser werfen.


Pille
3. Februar 2015 um 22:22  |  441221

erfolgt, nicht erhofft.


pathe
3. Februar 2015 um 22:23  |  441222

Doch, eins noch:

Ich wünsche mir NICHT, dass Hertha bei einem Rückstand einen auf Córdoba 1978 macht. Ganz bestimmt nicht.

Ich hoffe einfach nur, dass der ohnehin wahrscheinliche Fall einer Niederlage eintrifft, damit die Entlassung von Luhukay wahrscheinlicher wird.

Denn ich halte es schlicht für wahrscheinlicher, dass ein anderer Trainer danach mehr als drei Punkte mehr holt als Luhukay einfahren würde, wenn er morgen einen Sieg einfährt.


cameo
3. Februar 2015 um 22:23  |  441223

@kczyk // 3. Feb 2015 um 22:06
*denkt*
ok – gegenwärtig wird alles infrage gestellt – der trainer, der GF sport und auch der präsident.
warum nicht auch die fans ?

Die Frage wäre berechtigt, wenn Fans Taktik und Aufstellung bestimmen oder gar Tore schießen dürften. Du Schlauberger!


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:26  |  441224

@ pathe: letzte Antwort von mir: diese Aussage ist doch keine “ Meinung“ ? Wenn jemand erzählt, “ wenn Hitler nicht Russland angegriffen hätte, wären wir jetzt mächtiger als Amerika“. da darf man nicht sagen, das ist gaga, das ist dämlich…?
Also bitte, hör(t) mal auf, ständig das Lied von der “ Meinung“ zu singen,..


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 22:27  |  441225

Pille // 3. Feb 2015 um 22:13

Mir ist es in der Debatte völlig egal, was auf einer imaginären Positivliste für JLU steht. Sorry.

Ich rede über eine Managemententscheidung und die dürfte nicht vom Leverkusenspiel abhängen.

Gab es ein Zerwürfnis in Belek, dann muss der Manager vorher einschreiten. Denkt er, es wurde vieles im Training richtig gemacht, dann darf Leverkusen die Entscheidung nicht beeinflussen. Meine Meinung.

Preetz ist sicher ein lieber Kerl. Es mehren sich für mich die Hinweise, dass er an Babbel nicht Schuld war. Vielleicht ist er menschlich zu nett für den Job.

Aber eine Trainerentlassung nach zwei Spielen mit einem Auswärtsspiel und einem Heimspiel gegen Leverkusen wäre eine Managementkatastrophe. Wie soll man ihn rechtfertigen. Transferfenster verstreichen lassen, keinen neuen Trainer geholt und dann nach 2 Spielen den Trainer entlassen? Das ist schlimmer als mit Skibbe.

Es tut mir leid, aber wenn es intern so schlecht stehen sollte, dann hat Preetz gravierende Fehler gemacht. Wenn es intern besser steht, muss er zu JLU halten. So sehe ich das.


coconut
3. Februar 2015 um 22:27  |  441226

@HerthaBarca // 3. Feb 2015 um 21:49
Dir sind aber die Unterschiede einer Mannorientierten und einer Raumorientierten Spielweise geläufig?

Der Knackpunkt gegen FF war doch auch, das man, ähnlich wie gegen Bremen, quasi alle Räume öffnete und den Gegner zur Attacke eingeladen hat.
Die brauchten doch hinten niemanden mehr zu fürchten.

Ist aber auch egal. Das ist Vergangenheit und jegliche Diskussion darüber bringt uns die verlorenen Punkte auch nicht herbei.

#Freiburg
Ich schrieb schon in er Hinrunde, das Freiburg ein Ergebnisproblem hat. Spielerisch waren die schon damals deutlich besser als wir. Die werden auch die nötigen Punkte einsammeln.
Unsere einzige Hoffnung bleibt, das der HSV und Stuttgart noch weniger punkten. Dann könnte es zur Relegation reichen…..


cameo
3. Februar 2015 um 22:27  |  441227

t.o.m. / 22:22 – „Ronny, im worst case als 10er, …“

auf Deutsch: wenn sowieso schon alles wurscht ist 🙂


Agerbeck
3. Februar 2015 um 22:28  |  441228

@cameo @apo
im übrigen hat freiburg mindestens 10-12 punkte zu wenig. oft soviel pech in den letzten minuten…so auch heute.
genauso wie wir es unter keinem trainer schaffen guten fussball mit prominentem personal zu spielen schaffen die es nnicht, konstant schlechten fussball mit unbekanntem personal zu spielen.
da stimmt wieder mal die mischung aus jung und erfahren. dazu gezielte verstärkung und einen trainer, der nichts auf seine Mannschaft kommen lässt – nichts.
und wenn dieser trainer sagt, dass man sich hier und da mit harter arbeit verbessern muss, dann wird das so gemacht!
die steigen nie im leben ab. ebenso war ich erstaunt, wie viele hier augsburg auf dem zettel hatten.

ich könnte jetzt noch stundenlang weiter philosophieren. allein es hilft nichts…


fechibaby
3. Februar 2015 um 22:30  |  441229

@kraule // 3. Feb 2015 um 22:03

„@HerthaBSCberlin1892

Kannst du dir vorstellen, dass T. Kraft absichtlich einen Ball passieren lässt?“

War er heute im Cafe King?
Dort soll ja gerne auf Fußballspiele gewettet werden.

Das mit dem „Wetten“ steht sogar auf deren Startseite im Internet:

http://www.cafe-king.de/


fechibaby
3. Februar 2015 um 22:32  |  441230

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 22:26

Was ist denn hier los?

#manmanman


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:36  |  441231

@ Hürde 22:27 yep, wie Recht du damit leider hast. es ist ein Desaster, wenn du mich fragst..


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:38  |  441232

@ fechi: das Denken in Analogie ist nicht jedermanns Saxhe, ich weis.


Pille
3. Februar 2015 um 22:39  |  441233

Das…..

„Es tut mir leid, aber wenn es intern so schlecht stehen sollte, dann hat Preetz gravierende Fehler gemacht.“

….lieber @hurdie ist leider nicht besonders unwahrscheinlich. Macht den Trainer aber auch nicht besser.


Calli
3. Februar 2015 um 22:40  |  441234

Freiburg 70% Ballbesitz in Gladbach 2. HZ!!!!!!!!!!


Dogbert
3. Februar 2015 um 22:41  |  441235

Ich gebe noch einmal zu berücksichtigen:

Sein Kader reicht für die erste Liga für die Tabellenplätze 10 -15.

Wenn da etliche Spieler in wechselnder Abfolge jedes Spiel ausfallen (damit meine ich nicht nur ein oder zwei), bekommt man halt Probleme.

Nach dem Spiel gegen Bremen in der Hinrunde gab es, soweit meine Erinnerung funktioniert, allein vier Verletzte.

Inzwischen bekommt man nur noch mit Hilfe des Raufziehens aus der U23 ein Aufgebot zustande.


cameo
3. Februar 2015 um 22:42  |  441236

@apollinaris / 22:38 – “ …das Denken in Analogie …“

Wenn es jetzt mit solchem Schweinkram hier losgeht, schalte ich für heute ab.
Good Night and Good Luck


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:46  |  441237

und dann schafft man sich selber welche, in dem man wegen zweier vermeintlicher Fehler wieder die Viererkette ändert, damit auch das DM..Heute habe ich beim IV von Gladbach und vom Freiburger IV brutale individuelle Fehler geshen, die nur zufällig nicht mit einem Tor bestraft wurden..Ich verstehe das Karussell einfach nicht mehr. Ansonsten ist es ja wirklich quasi das letzte Aufgebot. Hatte die Spielverlagerung auch so resümiert . Aber umso unverständlicher, das man eine Verstärkung des Kaders für unnötig hielt..


pathe
3. Februar 2015 um 22:46  |  441238

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 22:26

Habe ich zwar jetzt nicht verstanden, aber egal…


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:47  |  441239

Ging an @ dogbert , der letzte Beitrag.


apollinaris
3. Februar 2015 um 22:49  |  441240

@ pathe : sollte meinen: Ein unsinniger Satz, bleibt ein unsinniger Satz. Und ich finde: das darf dann auch gesagt werden.,


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 22:49  |  441241

Pille // 3. Feb 2015 um 22:39

Ich drücke mich manchmal verquer aus.
Ist der Trainer schlecht (auch wenn ich das anders sehe), muss man ihn entlassen.

Wenn es Schaden von Hertha abwendet, muss man ihn entlassen (also beurlauben).

Wenn es jetzt sein muss, dann muss es so sein.

Aber niemand wird mir ausreden können, dass – wenn es so kommt – es ein furchtbares Management war. Wenn jetzt nach 2 Spielen, nach Ablauf der Transferfrist JLU entlassen wird, muss Preetz gehen. Das ist meine Meinung.


Dogbert
3. Februar 2015 um 22:51  |  441242

@apo
Ich hatte auch in diese Richtung argumentiert. Es war im Herbst absehbar, daß es personell (und nicht nur das) zu Engpässen kommen könnte. Ein oder zwei Ausleihen hätte doch schon gereicht. Dann hätte man es wenigstens versucht.


Pille
3. Februar 2015 um 22:55  |  441243

@hurdie
Ich hatte dich auch so verstanden und widerspreche deiner Schlussfolgerung nicht.
Und genau deshalb wird Preetz noch etwas rumeiern und die Sache noch schlimmer machen.

Der „cut“ hätte nach dem 17 Spieltag kommen müssen. Dennoch wird mit jedem weiteren Spieltag die Zündschnur kürzer.


pathe
3. Februar 2015 um 22:58  |  441244

@cameo // 3. Feb 2015 um 22:42

„@apollinaris / 22:38 – ” …das Denken in Analogie …”

Wenn es jetzt mit solchem Schweinkram hier losgeht, schalte ich für heute ab.“

Ist vielleicht besser so…

Huch! Wir sind einer Meinung!!


t.o.m.
3. Februar 2015 um 23:01  |  441245

nee, @cameo „alles wurscht“ wünsche ich mir nicht, und wollte ich damit auch nicht sagen.
Aber, ich fand seinen Auftritt in Bremen leider, wie es später auch zu lesen, hören und bestätigend zu sehen war, „blutleer“. Okay, von anderen auch. Aber, er soll ja unser Unterschiedsspieler sein. Uns hilft ein Spiel, das auf Ronny ausgerichtet ist, leider nicht weiter. Deshalb, und nur deshalb – worst case. Ohne Subtext, ohne Stunk, ohne Stress – den liefert mir Hertha zur Genüge. Danke 😉


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 23:02  |  441246

Pille // 3. Feb 2015 um 22:55

es steht ausser Frage, dass die Zündschnur kürzer wird. Was uns alle eint ist doch, dass es gut ausgeht.

Ich habe am 19.11 einen traurigen Text geschrieben. Dann habe ich mir gesagt „hör auf zu heulen“ und habe ihn nicht gepostet. Einer der wenigen Texte von mir, die ich gespeichert habe. Ich habe ihn heute nochmals gelesen.

Ich hoffe, ich werde ihn nie rausholen. Think positiv. 😉


fechibaby
3. Februar 2015 um 23:02  |  441247

@apollinaris // 3. Feb 2015 um 22:38

Wenn man schon nur einen Satz schreibt, dann sollte darin auch kein Tippfehler sein!!

Nachlesen zwecks Korrektur hilft!

Gute N8!

Bis morgen zum ABSCHIEDSSPIEL von LUHUKAY!!


heiligenseer
3. Februar 2015 um 23:05  |  441248

@fechi// 3. Feb 2015 um 22:30

Das Cafe King gibt es seit dem Finale der Weltmeisterschaft 2014 nicht mehr. Kann sein, dass du das nicht mitbekommen hast, da das Wetten auf deine so heißgeliebte Mannschaft in dieser Saison recht riskant ist.

Für einen deiner billigen Scherze hat es aber gereicht. Weiter so!


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 23:08  |  441249

au weia, ich, der ich falsche Anglizismen hasse: positive mit e!


Nordberliner
3. Februar 2015 um 23:11  |  441250

Hey was geht ab?
Wir machen morgen Leverkusen platt
und der Trainer tritt endlich ab.


coconut
3. Februar 2015 um 23:12  |  441251

@apo
na ja, im Kader sind die Jungs ja.
Nur, sollten die benötigt werden, werden die sich wohl kaum großartig zerreißen. Denn es ist ja schon fast egal, was sie machen. Fällt ein Gegentor sind sie ganz sicher in irgendeiner Form daran Schuld.

Ist natürlich überspitzt, aber Gleichbehandlung sieht für mich anders aus.

@hurdie
Da hast du recht. Es jetzt möglicherweise von einem Spiel abhängig zu machen, ist grotesk.
Die unbefriedigende Entwicklung dauert ja schon länger an.

Übrigens bin ich nicht deiner Meinung, das die Hinrunde der letzten Saison nicht besser war, als die Rückrunde.
In der RR kam nach und nach das gleiche Muster auf, was wir heute noch sehen.
Die Mannschaft steht zu tief und keiner hilft dem anderen. Zumindest nicht mehr in der Form, wie es in der guten Hinrunde der Fall war.
Deshalb kam auch von mir der Verdacht, das da in Belek was vorgefallen sein könnte, was die „Chemie“ kaputt gemacht hat. Das „Wir“ war irgendwie nicht mehr das Gleiche.
Kein Beweis, nur Bauchgefühl. Aber der irrt sich (leider) sehr selten.


coconut
3. Februar 2015 um 23:15  |  441252

So, jetzt schaue ich erst mal GOT


kraule
3. Februar 2015 um 23:17  |  441253

Guts Nächtle Leute.
Ich bin morgen, wie immer, beim Spiel und hoffe auf Besserung und, oder Veränderung….
Morgen beginnt eine neue Zeit!


hurdiegerdie
3. Februar 2015 um 23:25  |  441254

coconut // 3. Feb 2015 um 23:12

es ist heute egal, wir haben andere Probleme.
Trotzdem: ich habe nie gesagt, dass die Hinrunde der letzten Saison nicht besser war, als die Rückrunde.

Ich habe gesagt, die Hinrunde wurde überbewertet und die Rückrunde unterbewertet. Das ist ein Riesenunterschied. Es gab in der HR mehr glückliche Punte und in der Rückrunde zu wenig davon. Das Leistungsniveau der Mannschaft war auf den etwa 40 Punten. In der Gesamtschau ein korrektes Ergebnis. Ich halte den Saison übergreifenden Blick für falsch, und ich sehe die Probleme der jetzigen Hinrunde woanders als jene der letzten RR.

Aber es ist ebenso Sägemehl mahlen wie das Frankfurt-Spiel.


del Piero
3. Februar 2015 um 23:39  |  441255

pathe // 3. Feb 2015 um 20:53

Ohh @pathe so dünnhäutig
Es kommen doch auch noch ander in den turm, zumal @Apo nicht immer da ist.
Wir haben uns ja im Ama-Stadion gesehen, aber geistigem Austausch sollten keine Worte, wie rauh auch immer im Wege stehen 😉
Also jip dian ruck


del Piero
3. Februar 2015 um 23:46  |  441256

HerthaBarca // 3. Feb 2015 um 21:34

Kontinuität?
Also ich sehe Kontinuität. Vielleichtsogar schon seit einem Jahr 😉


del Piero
3. Februar 2015 um 23:52  |  441257

HerthaBarca // 3. Feb 2015 um 21:49

Wow hatte Mainz geführt bis kurz vor Schluß? Mit 2 Toren Vorsprung? Haben die ein fragiles uneingespieltes Gebilde oder eine seit Jahren gewachsene Mannschaft mit einer Hirarchie wo jeder weiß was er zu tun hat?
Tja Äpfel und Birnen.


pathe
3. Februar 2015 um 23:53  |  441258

@dP
Ja, ich bin eher der dünnhäutige Typ. Habe ich ja auch schon mal zu @cameo gesagt. Ich finde es eben nicht so prickelnd, wenn andere Meinungen bzw. Aussagen, die jemandem nicht passen, als dämlich etc. hingestellt werden. Aus diesem Grund tue ich es selbst auch nicht.

Aber vielleicht gebe ich mir einen Ruck. Denn das letzte Turmtreffen, wenn auch schon etwas länger her, habe ich in sehr guter Erinnerung!


pathe
3. Februar 2015 um 23:54  |  441259

So, jetzt gibt es aber erstmal Reis mit (schwarzen) Bohnen.

Bin gleich wieder da!


del Piero
3. Februar 2015 um 23:55  |  441260

Ich habe das Spiel übrigens gesehen. Die haben sich nicht hinten rein gestellt und wollten jeder Zeit noch Tore erzielen, bis zu letzt. Mainz miz Hertha zu vergleichen nur um Recht zu haben. Man @HerthaBarca :roll:


DuBistKeinBerliner
3. Februar 2015 um 23:58  |  441261

Für alle die Schulz ein ach so schlimmes Stellungsspiel vor dem 0:1 attestieren, empfehle ich mal einen Blick auf den 40-Mio-Euro-Marktwert-Mann Rodriguez beim 0:1 von Aigner heute.

Ich warte bis heute auf einen Trainer, der mal sagt: Schxxx auf Verletze! Schxxx auf Schiri! Schxxx auf individuelle Patzer! Wir müssen/können das trotzdem packen!

Luhukay ist nur noch verbal defensiv und behauptet sogar, diSanto hätte die Bälle „glücklich“ getroffen. Das ist bodenlos, welcher Spieler soll sowas ernst nehmen????


del Piero
4. Februar 2015 um 0:09  |  441262

apollinaris // 3. Feb 2015 um 22:46

Auch der charismatische IV der Bayern hat einen gravierenden Fehler begangen der mit Rot und 11m bestraft wurde. UND?
Freiburg hat 4!!!!!!! verletzte Innenverteidiger und mußte auch noch #Mehmedi ersetzen.
Ich liebe Überkreuzvergleiche weil sie so erkennisbringend sind :loL.


Bakahoona
4. Februar 2015 um 0:34  |  441263

Der Frosch im kalten Kochtopf bleibt im Wasser wenn man es erhitzt, bis es kocht, da er die schrittweise Verschlechterung seiner Lebensbedingung nicht ausreichend wahr nimmt. So ungefähr seh ich gerade Luhukay. Berlin ist ein grobes Pflaster und ich fürchte Luhukay hat sich verbraucht. Je länger der Abschied sich hinauszögert, desto schlechter wird die Erinnerung an ihn werden. Der Wunsch nach einer Niederlage ergibt sich schlicht aus der Angst, nicht rechtzeitig korrigiert zu haben. Ungeduld ist Zeichen mangelnden Vertrauens und vertrauensbildend waren die objektiven Ergerbnisse der letzen 2 Halbserien sicherlich weniger. Luhukays Fußball-Motto würde ich als „Wir wollen nicht verlieren“-Philosophie verstehen. Die Niederlage im Fußballoberhaus vermeiden. Das ist im Aufstiegsjahr mit nem halben Zweitligakader verständlich. Was viele hier vom Luhukay diese Saison erwartet haben ist eine Umkehr hin zu „Wir-Wollen-Gewinnen“-Fußball. Und die aktuelle Spielweise schreit geradezu „Prügel-Vermeiden“ – was provoziert das bei gierigen Gegnern? Prügel. Diesem Stress setzt Luhukay seinen Spielern durch die Spielweise aus. Das verbraucht Mental. Luhukay ist Aikido – Berliner wollen Karate, wenns dabei spektakulär auf die Fresse gibt isses ok, aber es sieht geil aus. Da wir gerade weder die eine noch die andere Spielweise erfolgreich beherrschen, kann ich zB nicht verstehen, warum der Trainer nicht generell auf Sieg setzt. Selbst der Aggressor sein, nicht der permanent getriebene. Diese Gier nach Erfolg ist eine Sache die man nähren und aufbauen muss, manche sind damit gesegnet, andere müssen hart dafür arbeiten. Völlig radikal sehe ich übrigens Haitinga auf der 6, da mir in der Hinrunde seine offensiven Ausflüge sehr gefallen haben und ein IV seiner Qualität könnten dort Wirkung zeigen, trotz seiner Geschwindigkeitsdefizite, die er vielleicht ja noch in den Griff kriegt.


pathe
4. Februar 2015 um 0:47  |  441264

@Sir Henry // 2. Feb 2015 um 13:09

„Ich sehe Licht, reichlich sogar. Selbst nach dem Spiel von gestern.

Ich schreibe es auch auf. Aber nicht heute. In der derzeitigen Hysterie ist an einen gepflegten Austausch nicht zu denken. Ich habe keine Lust, meine Meinung einer geifernden Meute (das schließt ausdrücklich nicht alle Kommentatoren ein) vorzuwerfen.“

Und? Ist dir die Stimmung hier immer noch zu hysterisch?

Oder denkst du womöglich mittlerweile anders?

Oder warum hast du es noch nicht aufgeschrieben?

Ich frage, weil mich deine Meinung ehrlich interessiert und gerne wissen würde, wo du das reichliche Licht siehst.


Berliner
4. Februar 2015 um 0:54  |  441265

Vor Slomka kann man nur warnen… #blender

„Und manchmal befragt Korkut die Spieler auch direkt, wie die taktischen Vorgaben bislang unter seinem Vorgänger Mirko Slomka ausgesehen haben. „Hattet ihr irgendwelche Regeln, wie ihr im Strafraum zu verschieben habt?“, erkundigte sich der Trainer am Freitagvormittag. „Nein“, antwortete Kapitän Steven Cherundolo. “
http://www.haz.de/Nachrichten/Sport/Fussball/Hannover-96/Wie-Tayfun-Korkut-den-Spielern-von-Hannover-96-seine-Idee-von-Fussball-vermittelt


del Piero
4. Februar 2015 um 1:13  |  441266

Luhu:
-„Es geht gar nicht um Taktik oder um das das System“ (Also das System spielt keine Rolle,weil wir ja alle Syteme können, was).
(wer als Trainer nichtdie Bedeutung von Taktik und Systemen bedeuten der hat seinen Beruf verfehlt)
-„Der Unterschied war di Santo“.(Ohh man wo war unsere Offense?)
-Ich stelle keine Spieler auf Positionenen die sie nicht können, oder auf denen sie sich nicht wohl fühlen“.(der Brüller an sich)
– Gibt es auch Lehren für Sie? Na das haben wir ausführlich gestern gemacht.Das Spiel vs WB gibt sicher Konsequenzen und dann kriegen bestimmte Spieler die Chance wieder starten zu dürfen usw (versteht er so schlecht deutsch oder warum beantwortet er die Frage was er für sich für Erkenntnisse dem WB-Spiel zieht, nicht)
Ich glaube diese Statments kaum. Da hat mir doch Sky ein anderes Spiel gezeigt.

Kritik und Selbstkritik ist eine der wesentlichen Elemete um Entwicklungen zu befördern.
Fehlt ein Element, gibt es keine Entwicklung.

Warum muß ich immer an Gisdol denken wie er den Süle verteidigt hat in einer äußerst komplizierten Abstiegssituation.


del Piero
4. Februar 2015 um 1:18  |  441267

Guter Beitrag, seh ich auch so @Bakahoona // 4. Feb 2015 um 00:34


coconut
4. Februar 2015 um 1:46  |  441269

@hurdie
Hast recht. Ich habe dich dann wohl auch falsch verstanden. Egal, passt schon.

Heute kann uns wohl nur ein Fußballwunder helfen. Das unserem Trainer über Nacht plötzlich die Erkenntnis überkommt, wie man an ein Spiel ran geht, das man unbedingt gewinnen will, daran habe ich so meine Zweifel. Aber wer weiß…..

@apo
Du weißt das ich „gut mit dir kann“. Das heißt kein Problem mit Deiner Art habe, auch wenn ich nicht immer deine Meinung teile. Muss ja auch nicht sein.
Andere aber offenbar schon.
Von daher wäre es sicherlich hilfreich jede Wertung zu unterlassen. Das sorgt dann für entspannte Diskussionen.
Also einfach solche Sachen wie „Murks“, „dämlich“ usw. weg lassen.
Man kann ja seine eigene Meinung dagegen stellen, ohne die andere zu diskreditieren.
Ist hier eh so eine Unart, die immer wieder für „böses Blut“ sorgt.
Danke


4. Februar 2015 um 1:58  |  441270

@fechibaby // 3. Feb 2015 um 22:30:

Gegen den Trainer spielen, heißt nicht, dass man absichtlich verlieren will.

Eine beschwerte Gemütslage behindert aber das Abrufen von 100 %.

Ein bißchen mehr Transferleistung der hier lesenden Kommentatoren hatte ich diesbezüglich eigentlich vorausgesetzt.

Denn derartige Verselbstständigungen hat es in der 1. Bundesliga wahrlich oft genug gegeben.

Übrigens, das Cafè King gibt es seit Juli 2014 nicht mehr.


4. Februar 2015 um 2:05  |  441271

@Püppi // 3. Feb 2015 um 21:41:

„Schau bzw. lese mich gerade um und schüttel mich.
#es ist nie nur der Trainer schuld
# wer nimmt die Mannschaft in die Pflicht?“

Du bist doch eine Frau vom Fach?!

Und deshalb kennst Du bestimmt die Gesetzmäßigkeiten im Profi-Fussball, oder?

Hast Du schon ‚mal erlebt, dass 15 Spieler entlassen werden und der Trainer bleibt?

So, nun schüttele Dich weiter – ist ja die frostige Jahreszeit.


ahoi!
4. Februar 2015 um 2:19  |  441274

@ub. eben den neuen mopo-.text gelesen: „good job“. guter beitrag. gute recherche. starkes ende! nehme alles zurück was ich gestern hier bissiges gepostet habe. mea culpa!


pathe
4. Februar 2015 um 2:38  |  441275

200 und gute Nacht!


Kamikater
4. Februar 2015 um 2:56  |  441276

Also wer es immer noch nicht gesehen haben mag: Es gibt kein anderes Team da unten, was besser ist, als wir es sind. Aber:

Wer zuerst die Nerven verliert, steigt ab. Wir sind momentan aufgrund dessen Absteiger #1.

Aber nicht, weil wir den schlechtesten Trainer haben. Jeder nächste Trainer muß mehr Punkte in der Rückrunde als 19 Punkte holen.

Und alle Die, die mir widersprechen, werden ich sich an dem messen lassen müssen, was sie als jetzt gesagt haben und sagen werden. Ich werde das genauso aufschreiben, wie sich jeder hier alle Aussagen von JLu und Preetz gemerkt hat.

Ich hab Zeit.


Kamikater
4. Februar 2015 um 3:06  |  441277

@Derby @hbsc1892 und alle, die sich eine Niederlage wünschen

Aber Ihr wollt als Gesprächspartner Ernst genommen werden?


Kamikater
4. Februar 2015 um 3:11  |  441278

DuBistKeinBerliner // 3. Feb 2015 um 23:58

Gibts Dich öfter?

Irgendwie kommst Du mir heute, gestern und vorgestern schon mehrfach bekannt vor, als jemand, der noch nie einen Kommentar abgegeben hat, aber alles bepöbelst.

Junge Junge, sind das ein paar interessante Entwicklungen hier im Blog….


Kamikater
4. Februar 2015 um 3:22  |  441279

@cameo // 3. Feb 2015 um 22:23

Du unterschätzt, dass es hier User gibt, die aus Berufsgründen auf ein Versagen von unserem Verein hoffen, damit sie selbst agieren und angeblich glänzen können.

Ich bin das nicht!

Aber die Kräfte, die sofort nach einer Grunderneuerung in allen Bereichen rufen und alles in Frage stellen, haben zunächst mal eher egoistische, als irgendwelche tatsächlichen faktische und belegbare Gründe.

Die Frage von @krzyk ist daher nicht unberechtigt: Hier wird alles hinterfragt, nur nicht der angeblich allwissende Fan. Davon nämlich meldet und schreibt schon mal hier nur ein ganz kleiner Teil. Und die, die schreiben, haben ein ganz besonders eigenes Motiv dafür.

Aber nicht jeder sieht sein Bankkonto bei einer solchen Krise steigen. Denk mal drüber nach.
🙂


4. Februar 2015 um 3:35  |  441281

Schicksalsspiel?

Was für ein bescheuerter Blödsinn.
Die Niederlage vs B04 eingerechnet bleiben
immer noch 15 (!!!!!) Spiele und
15 (!) Möglichkeiten um nicht abzusteigen.

Verdammte Scheisse, wo wollten wir hin und wo sind wir wieder gelandet……..

Mir gruselts………
und läuft’s eiskalt über den Rücken……

Zum Glück bedeutet der Verein
nicht alles Hertha, sondern immer hertha.

Eben grad mit nem Eintrachtproleten fast ne Prügelei begonnen, weil er Hertha als Naziverein beschimpft hat………….

Was ein komisches Universum

Ha Ho He


4. Februar 2015 um 3:42  |  441282

@Kami

gib Dir recht!

Vl. noch neben dem HSV sind wir ein Team,
wo der Lebenssaft entzogen wurde.

Was ein totes Team


Kamikater
4. Februar 2015 um 3:47  |  441283

4. Februar 2015 um 3:57  |  441285

PK mit Luhu gesehen.

Intuition:

Der Mann ist am Ende.
Er weiss, dass er sich mit seinen
Neuverpflichtungen verspekuliert hat.
Joker hat er nicht mehr in der Hand.
Wer soll da auch noch kommen.

Er besitzt eine starke Ich Identität, doch der Faden ist gerissen.

In 4 – 5 Wochen ist er weg!

Aber wie gesagt,

Intuition


Hatschi
4. Februar 2015 um 3:58  |  441286

Muss mal sagen, dass mir dieses „Pro Brooks und Schulz weil sie Berliner sind“ mittlerweile auf den Keks geht.
Mehr Einsätze damit sie weiter lernen?

Es ist nun nicht so, dass sie wenig Einsätze bisher hatten.

Und beide machen immer und immer wieder den/die gleichen Fehler.

Brooks verschiebt nicht mit wenn er keine Gefahr durch Gegenspieler erkennt. Wenn er dann die Gefahr erkennt ist es oft (zu) spät um rechtzeitig eingreifen zu können, weil er nicht vorher mitverschoben hat.

Schulz (ewiger Übereifer?) schafft es zu oft nicht sich an seine linke Seite zu halten, zumindest nicht rechtzeitig.
In Bremen fiel das 0:1 weil er in der Mitte die eigene IV „ausblockt“. Er hatte da nichts zu suchen! Di Santo war nicht sein Gegenspieler wenn Bremen angreift.
Und sich dann auch noch so naiv zu verhalten gegen di Santo, agieren zu wollen, und das Naive ist auch nicht das erste Mal.

Über Ronny braucht man eigentlich gar kein Wort mehr verlieren. Man weiß, das wird nicht sein Spiel von der Spielweise her.
Doch wenn dann endlich ein Standard kommt, diesen so desolat zu spielen ist Armut.

Bin nur am Überlegen wen Luhukay als vierten Ausfall sah. Kandidaten gefühlt fast alle 😉

Es sind nun in der Defensive alle wieder gesund und fit. Dafür fallen jetzt die wichtigsten Spieler in der Offensive aus.
Anstatt zu hoffen, es gibt einen Trainerwechsel, sollte man hoffen, dass diese Spieler schnellstmöglich wieder da sind!
Denn ein neuer Trainer kann auch nicht zaubern oder hat eine Glaskugel die sagt, wer denn im nächsten Spiel die Fehler macht die zu Gegentoren führen.

Für diejenigen die bereits voller Panik sind sei darauf hingewiesen, dass nach den ersten vier Spielen der Saison lediglich 2 Punkte vorhanden waren.

@Kamikater:
Wer zuerst die Nerven verliert steigt ab.
Das ist korrekt.
Die Verantwortlichen und Spieler sind zum Glück noch nicht panisch.


Kamikater
4. Februar 2015 um 4:21  |  441287

Danke @ Hatschi


4. Februar 2015 um 5:17  |  441288

Dieser Satz ist wie in Stein gemeißelt:

Hertha BSC,

jeder hat mal ein schlechtes Jahrtausend!!!!

Amen


sunny1703
4. Februar 2015 um 6:42  |  441289

Mein schlimmstes Erlebnis bei Hertha war am 31.05.1980 das Spiel gegen den VFB Stuttgart,das 4:2 gewonnen wurde. An dem Tag erlebte ich meinen ersten Abstieg mit der Mannschaft und einen ganz besonders schweren, denn seit dem Tag hält Hertha den Rekord bester Absteiger der Bundesliga(ich hoffe @Dan verbessert mich nicht noch) damals haben 40 Punkte in der drei Punkte Regel nicht gereicht.Hertha hatte das zwei Tore schlechtere Torverhältnis gegenüber Uerdingen. Das einzig „beruhigende“,auf Platz 16 steigt man heutzutage nicht ab.

Seit damals weiß ich darum wie wichtig das Torverhältnis werden kann und wer sich hier eine Klatsche für meine Mannschaft wünscht, dem geht es nicht um etwas positives für Hertha BSC, der möchte nicht sinnvolle Kritik anbringen um den Verein weiter zu helfen, sondern ausschließlich zerstören,meinen Verein kaputt machen. Das ist in Zeiten der Demokratie selbstverständlich legitim so etwas hier zum Besten zu geben, doch es ist dann auch für mich legitim solche blogger als fan nicht mehr ernst zu nehmen ,sie haben sich als Herthagegner sozusagen geoutet.

Selbst eine Niederlage,wenn auch knapp dem eigenen Verein zu wünschen, halte ich angesichts darum,worum es geht schlicht für absurd. Es geht doch nicht um meine eigene Meinung über eine bestimmte Person, sondern mir geht es um den Verein.Ich hoffe niemand erzieht seine Kinder nach dem Motto wenn dir jemand nicht passt,verweigerst Du die Leistung oder verletzt Du Dich selber.

Ich bin über die Leistung der Mannschaft in dieser Saison zum größten Teil enttäuscht. Daran hat natürlich der Trainer einen großen Anteil und deshalb halte ich die allermeisten geäußerte sachliche Kritik auch für richtig. Doch wie schon gestern erwähnt,die mannschaft steht mit in der Pflicht. Natürlich werden nie 10 oder 20 Spieler entlassen,aber man sollte genau beobachten,wer jetzt noch mit Leistung auffällt und wer sich verweigert.

Mir hat schon im letzten Jahr an mehreren Stellen eine bessere Kommunikation in der Öffentlichkeit von JLu gefehlt. Mich ärgert es nicht, dass er gestern Schulz und Brooks besonders erwähnt, auch wenn ich das für nicht geschickt halte, sondern dass er sie erwähnt ohne die anderen acht pfeiffen genauso mit ins Boot zu nehmen.

Nein Herr Luhukay, da haben nicht vier Spieler versagt,sondern eine ganze Mannschaft. Das muss dann auch so ausgesprochen werden. Mich stört aber allermeisten schon seit langem an Luhukay,dass er absolut nicht in der Lage ist Selbstkritik zu äußern,da kommt von ihm selbst in dieser Situation nichts.

Doch wenn es dann zum Trainerwechsel kommt, wer bitte soll dann kommen?

Die üblichen Verdächtigen dieses blogs werden sicher egal welche Entscheidung getroffen wird, schon wieder ihren Kritiksatzbaukasten von Neuem aufbauen,denn grundsätzlich ist jeder Trainer von Hertha schei..!

Eine unglaubliche Unterstützung für den Verein!!

Also nicht ernst nehmen!Okay, wer dann?

Tuchel,ja,fände ich ganz gut, aber sein Verhalten zum Schluss in Mainz hat mir nicht gefallen,aber er kann Abstiegskampf,das spricht für ihn.

Slomka hat mir in Hamburg nicht gefallen.

Keller ein Traiuer der aufgrund seiner vorherigen Position in Schalke auf die Jugend setzte,aber in Berlin!? Hier kennt er die Jugend nicht!

Veh ist schon zu oft in entscheidenden Situationen weggerannt.

Heynckes fände ich gut,denn für mich sind alle Trainer gut,die Leistung bringen unabhängig vom Alter, nur kann er auch eine solche mannschaft wieder zum Leben erwecken?

kovac fände ich auch noch ganz gut,ebenso wie eine interne Lösung,doch die frage,ob sie dieses team erreichen bleibt.

Kommt es zum Trainerwechsel wird es unter der einheitsfront gegen Luhukay immer größere Risse geben, weil jeder andere Wunschtrainer hat,die erst dann wieder gekittet werden,wenn der ungeliebte MP seine entscheidung getroffen hat, denn dieser Manager kann ja nicht Trainer!!!

Ich für mich habe anderes beschlossen. Ich werde die Saison beobachten und dann entscheiden,ob Werner Gegenbauer von mir noch mal meine Stimme bekommt oder ich lieber King Kong als Alternative wähle.

Wird dann von den ja meist wirsindtreumitgliedern auf der MV ein weiter so beschlossen,werde ich wohl den Verein wieder verlassen, ich kann dann eine solche Politik nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, doch dazu müsste es wohl einen erneuten Abstieg geben und eben keine grundlegenden Änderungen in der Personal Struktur.

Soweit ist es noch lange nicht, bis dahin sind viele Spiele zu spielen und noch genügend Punktemöglichkeiten vorhanden.Dabei ist es mir egal,wer Manager,Trainer oder Spieler ist,für mich zählen keine namen,sondern ausschließlich Leistung.

Ich hoffe heute auf mindestens einen Punkt, auch wenn dann JLu in Mainz auf der bank sitzt, doch darum geht es nicht, es geht schlicht um Punkte für meinen Verein!

lg sunny


4. Februar 2015 um 7:06  |  441290

Ich finde es schon bemerkenswert, welche Spieler sich der gute Jos zum Frustabbau für eigene taktischen Unzulänglichkeiten herauspickt. Die Berliner Jungs Brooks und Schulz sind absolute Hoffnungsträger für künftige bessere Zeiten. Jene jetzt zu demontieren und nicht aufzustellen, stattdessen Schlafpillen wie Hegeler oder Chaosspieler wie van den Bergh zu nominieren, passt in das gegenwärtig desolate Bild, das der Coach abgibt.


Lumberjack
4. Februar 2015 um 7:30  |  441291

@Sunny

Grundsätzlich verstehe ich deine Einstellung das es nicht schön ist zu hoffen das die eigene Mannschaft verliert und vor allem hoch verliert.

ABER und jetzt kommt ein wichtiger Punkt. Im Normalfall verlieren wir so oder so gegen Leverkusen wenn Leverkusen ihr volles Potential abrufen kann.

Mal angenommen wir spielen wieder wie in Bremen und verlieren nur 0:1. Was wird danach wieder gesagt? Es hat ein Quäntchen Glück gefehlt? Oder wir hatten ja Torchancen aber Schulz war zu schlecht?

Nein SO kann es nicht weiter gehen. In Anbetracht darauf das Luhukay weg muss, MUSS heute eine deutliche Niederlage her. Denn wir Spielen noch gegen alle mitkonkurrenten um den Abstieg. Lieber jetzt noch einmal auf die Mütze bekommen und dann mit neuem Trainer hoffen das wir die nötigen Punkte in den entscheidenden Spielen holen.

Klar hasse ich es wenn Hertha verliert. Aber die meisten hoffen darauf das nach einer Klatsche heute der Trainer ENDLICH gehen muss. Wenn man 3 Punkte und 4 Gegentore opfern muss um am ende die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln dann nehme ich das gerne in kauf.

Du denkst mir da zu einseitig @Sunny. Wir alle hier wollen unsere Hertha siegen sehen. Nur wissen wir alle das das unter diesem Trainer nix mehr wird. Es ist ja nicht so das wir erst seid 3 Spielen so spielen wie wir spielen…sondern das zieht sich seit der letzten Rückrunde. Es muss etwas passieren und das wird nur passieren wenn wir heute auf die Mütze bekommen.

Wenn der Trainer geht bin ich mir sicher das es wieder bergauf geht. Solange wir nicht wieder Skibbe holen.

Ich bin heute abend im Stadion, wie jedes Heimspiel und werde unsere Hertha wieder anfeuern. Wenn wir unter Luhukay die Wende schaffen gut. Aber glauben tue ich da nicht mehr dran.


Etebaer
4. Februar 2015 um 7:41  |  441293

Bezüglich Nerven verlieren:
Hertha behält seit mehr als 1 Jahr die Nerven und Luhukay hat alles Vertrauen und allen Kredit, den ein Trainer sich wünschen kann bekommen, sei es von den Hertha-Bossen, der Presse, dem Großteil der Fans.
Kein Trainer der letzten Jahre hat diese Möglichkeiten bekommen, wie Luhukay.
Da wurde im Umfeld Himmel und Hölle bewegt um Hertha finanziell Bewegungsspielraum und Planungssicherheit zu ermöglichen, wie seit Jahrzehnten nicht.
Kontinuität des Mißerfolges, oder der Stagnation auf tiefem Niveau kann man sich in der Bundesliga nicht erlauben.

Und einigen ist glaub ich nicht klar, was in den nächsten Jahren passieren wird, an mit Kapitalmacht unterstützter Verdrängung.

Traditionsliga 2 – wer ist mit dabei?

PS: Ich bekomm btw kein Geld für garnix und wüßte jetzt auch nicht, wer sich hier Beruflich verbessern würde, wenn bei Hertha der Trainer ginge.

Ich wünschte mir, Jos Luhukay wäre an der Aufgabe gewachsen.
Zum Glück gibt es fachlich seriöse Möglichkeiten, die nicht bloß wegen antiker Prominenz, als Projektionsfläche für Fanromatik und wegen Cargo-Kult, in die Wahl kommen.
Was im Moment wohl nicht nur allein auf den Trainerposten bezogen zutrifft.
Und strategische Entscheidungen muß man nicht zwangsläufig vom Tagesgeschehen abhängig machen, es sie den ein multiplizierender Effekt entstünde.


sunny1703
4. Februar 2015 um 7:41  |  441294

@Lumberjack

Es geht Dir dabei um Deine Meinung, dass dieser Trainer für Hertha schädlich sei. Diese teile ich teilweise . Dennoch geht es nicht um Deine oder meine Meinung, es geht darum Punkte zu holen und mir sind dabei Namen lang wie breit und schon alle male meine Meinung über Manager, Trainer oder Spieler.

Weder Du noch ich wissen,wie heute abend die sportlich Verantwortlichen nach einer Niederlage reagieren und wenn sie dem Trainer nach einer knappen Niederlage noch eine Chance gegen Mainz geben, dann findet das nicht meine Zustimmung, doch ich werde deshalb mir nicht wünschen,dass die mannschaft verliert,schon gar nicht eine Klatsche bekommt.

Das würde Dir mit Sicherheit auch jeder Trainer der Liga sagen.

Nebenbei welcher Trainer tut sich Fans an,die in solchen Situationen anfangen Niederlagen oder gar klatschen der eigenen Mannschaft zu wünschen??!!

lg sunny


Lumberjack
4. Februar 2015 um 7:55  |  441295

@Sunny

Das Problem ist doch einfach das es offensichtlich ist das der Trainer Ratlos ist. Mit diesem Trainer holen wir einfach keine Punkte mehr. Und wenn es heute eine saftige Niederlage gibt, ist der Trainer danach weg. Ich würde mir auch lieber einen Sieg und eine Trainerentlassung wünschen aber das wird nicht eintreffen.

Wir spielen jetzt hintereinander gegen Abstiegskandidaten. Wenn erst reagiert wird wenn wir nur noch gegen die oberen Spielen, sehe ich schwarz. Wir müssen die Punkte gegen Freiburg, Köln, Hamburg, Stuttgart usw. holen.

Um so länger der Trainer bleibt umso geringer besteht die Aussicht auf Hoffnung.

Ich bin eh der Meinung man hätte nach dem Hoffenheimspiel reagieren müssen um so einem neuen Trainer die Chance zu geben die komplette Vorbereitung mit der Mannschaft zu absolvieren.

Aber es ist nunmal wie es ist. Wir werden heute abend sehen. Aber ich rechne heute unabhängig davon was ich mir wünsche mit einem 0:4. Wünschen würde ich mir natürlich Zauberfußball und ein 4:0 für Hertha…aber…naja…lassen wir das 😀


linksdraussen
4. Februar 2015 um 8:04  |  441296

Unabhängig davon, wie das Spiel heute Abend ausgeht, muss man sich vom Trainer trennen, wenn die Bestandsaufnahme im MOPO-Text auch nur ansatzweise zutrifft. Das Tischtuch zwischen Trainer und Mannschaft scheint zerschnitten.

Vor der Übernahme zukünftiger Aufgaben empfehle ich Herrn Luhukay eine Weiterbildung in moderner Menschenführung, Psychologie und Öffentlichkeitsarbeit.


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 8:06  |  441297

@Lumberjack

Wenn Du meinst, dass es ohne Luhukay besser wird, hast Du bestimmt die meiner Meinung nach wichtigste Aussage des MoPo-Artikels übersehen:

„Auch, wenn Luhukay entlassen werden sollte. Der Trainer geht. Die Probleme bei Hertha bleiben.“


paulex
4. Februar 2015 um 8:07  |  441298

„[..,] Eines sollte aber allen Beteiligten klar sein: Auch, wenn Luhukay entlassen werden sollte. Der Trainer geht. Die Probleme bei Hertha bleiben.“

Naja, nicht alle Probleme bleiben, eines der größeren Probleme welches die bestehenden Probleme im Team verursacht und/oder verschärft hat wären wir los.

Das größte Problem im Verein und auch der Grund warum jeder Trainer in Berlin zum scheitern verurteilt ist, die konzept- und kopflose Vereinsführung, welche Jahr für Jahr ohne sportliche Kompetenz in ihren Reihen auskommt bleibt uns aus Mangel aus Alternativen leider weiterhin erhalten. Auch wenn der GFS irgendwann entlassen wird, so bleibt doch die beängstigend eindimensionale Aufstellung unseres Vereins bestehen.


sunny1703
4. Februar 2015 um 8:07  |  441299

@Lumberjack

Solange Du Dir einen Sieg der mannschaft wünscht und das team anfeuerst,sind wir auf einer Linie.

Ich frage mich allerdings immer noch,warum sind nicht in der Winterpause ein,zwei neue Spieler geholt worden,zumal die „Bild“heute meldet, dass die sportliche Leitung JLu noch eine Chance von drei Spielen geben wollte.
Und sie jetzt auch schon fast davor zittern,dass die Mannschaft gewinnt!

Das eine ist unfassbar, denn dann muss ich mich wirkich fragen, hat der manager sie noch alle,warum dann keine Entlassung vom Trainer nach dem Spiel gegen Hoffenheim und vor allem aber warum schreibt der Trainer der nahe an der Entlassung steht vor,ob noch neues Spielermaterial geholt wird.

Entweder Preetz war derselben Meinung,dann hat er das auch zu sagen oder er ist ein schwacher manager,der Luhukay zuviel gestalten ließ!

Beides ist nicht schön!

lg sunny


Püppi
4. Februar 2015 um 8:09  |  441300

@herthabsc1892, 02.05
Musste mich tatsächlich weiter wundern, hätte aber fast nicht gedacht, dass man mich versteht. ICH werde wohl nie verstehen, wie manche Leute meinen können, die Weisheit mit der Muttermilch usw… Wenn die Schüler schlechte Noten schreiben, ist doch nicht immer der Lehrer Schuld. Und ich bin sicher keine Lehrerin…


Stehplatz
4. Februar 2015 um 8:13  |  441301

@ubremer

Ich werde nicht schlau aus dem letzten Satz des heutigen Artikels:
Soll Luhukay einfach weitermachen, weils ja eh nix bringt es mit einem anderen Übungsleiter zu probieren?
Ich dachte immer die Intention einer solchen Maßnahme wäre es die Probleme, die man hat zu lösen?!


Detlev Schöpp
4. Februar 2015 um 8:15  |  441302

für mich gehören Brooks und auch Schulz in die Startelf. Schade das die Pause nicht für Neuzugänge genutzt wurde. Was ist das für ein Führungsstil im Verein? Da gehört die Kritik hin, an die Millionäre Preetz und Luhukay. Jetzt nach unten treten, geht gar nicht. Ha, Ho, He


Lumberjack
4. Februar 2015 um 8:15  |  441303

Mal als Info, ich habe vor einer ganzen weile geschrieben das ich garantiere das Luhukay die Mannschaft nicht mehr erreicht.

Irgendjemand hat mich auch gefragt woher ich das denn wissen will.

Ich habe damals nicht darauf geantwortet weil ich jemanden im Verwanten Kreis habe der einige Leute von Hertha kennt. Und der sagte mir das Lustenberger da schon über Luhukay gewettert hat. Ich glaube das war anfang Dezember als ich das geschrieben habe.

Der Krach mit Lustenberger ist daher für mich nichts neues.

Wie gesagt es gibt keine Alternative als eine Trainerentlassung. Unabhängig vom Ausgang des Spiels heute.


Bolly
4. Februar 2015 um 8:16  |  441304

moin

Schöne Worte von @Kami betreffs der Fans & auch von Dir lieber @Sunny mit guter Einleitung & Begründung des absichtlichen Verlierens.

Aber es wurde ja schon zu Recht zum Teil zurück gerudert. Und das finde ich auch gut so.

Von „keine“ Klatsche mehr zu „wir verlieren ja so und so“ & deswegen…
und zu einer ganz anderen Geschichte, wenn es schon 0:2 , 0:3 steht, dann ist es egal (Frustspruch)

Diese unfaire, egoistische Haltung ist für mich nicht in einem Einklang als Fan zu verstehen.

PS: …ja die lieben Lehrer, schöne Erinnerungen
erst kann man sie nicht ausstehen & dann werden sie hofiert bei jeden Jubiläum, wie gut sie waren… 😉 #achwirmenschen


Caramba
4. Februar 2015 um 8:21  |  441306

@hatschi, püppi, kami
Ist die Vernunft doch nicht ganz ausgestorben, danke.
Selbstzerstörung bzw Aufgeilen am Untergang (des Abendlandes…) scheint hier in vielen zu stecken.
Erinnert doch einiges an die Favre-Entlassung. Wie ging die damalige Saison gleich wieder zu Ende, liebe Mitforisten?
Der Unterschied zu LF damals sind positive Spiele wie Wolfsburg, Stuttgart, HSV, Dortmund, die eine Mannschaft zeigen, die nicht immer kann, aber fast immer will.
Sehe ich übringens Schulz spielen, erkenne ich immer einen übermotivierten Hektiker, der im Prinzip Angst vor dem Ball hat. Und ja, JAB erinnert an den jungen phlegmatisch-arroganten J Boateng, macht aber noch dreimal so viel Klöpse.
Heute ist aufm Platz.


jscherz
4. Februar 2015 um 8:23  |  441307

am besten wäre, die Trainerentlassung stünde intern schon fest, die Mannschaft würde darauf hin heute befreit aufspielen und sich heute Abend etwas zählbares erarbeiten! Morgen müsste Luhukay dann trotzdem seinen Hut nehmen!


Freddie
4. Februar 2015 um 8:27  |  441308

Na ja, Krach mit Trainer entschuldigt natürlich jede schlechte Mannschaftsleistung. Für das bisschen Geld…
Was anderes, @sunny hat es mir wieder in Erinnerung gerufen:
@ub, du machtest kurz vor Ende der Transferfrist Andeutungen über Verpflichtungen. Kannst/darfst/willst du konkrete Namen nennen, die wir an der Angel hatten?


Etebaer
4. Februar 2015 um 8:29  |  441309

Für den Humor – „Einigen wir uns auf Unentschieden“:
https://www.youtube.com/watch?v=7IfsjYVWNaM

😉


immer dabei
4. Februar 2015 um 8:31  |  441310

@ub

Der heutige Morgenpost-Artikel deutet darauf hin, dass die 4 Namen, die der Kicker als Schwachstellen laut interner Analyse ausgemacht hat, doch korrekt sind. Gestern hattest du in einem Kommentar geschrieben, dass einer der Namen falsch ist. Was stimmt denn nun?


elaine
4. Februar 2015 um 8:32  |  441311

Püppi // 4. Feb 2015 um 08:09

also, ich verstehe dich 🙂

Wenn die Herren Jungmillionäre nicht er kennen, was Leistungssport beinhaltet ist auf jeden Fall der Trainer schuld. Ich glaube,da hilft nur eine Gehaltskürzung.
Wie@Kami schon sagte , wird auch kein neuer Trainer, die Verletzten durch Wunderheilung wieder auf den Platz bringen
Wie man dem eigenen Verein eine Klatsche wünschen kann erschließt sich mir auch nicht. Hier schreiben eben nicht nur Fans, sondern auch Fans anderer Vereine und die üblichen Hertha-Hasser


Etebaer
4. Februar 2015 um 8:32  |  441312

@Caramba
Wenn es brennt kann man die Feuerwehr rufen, oder auf Regen warten…


backstreets29
4. Februar 2015 um 8:32  |  441314

Guten Morgen,

das Klima ziwschen Teilen der Mannschaft und Jos scheint die aktuelle Temperatur bei mir vor der Haustür erreicht zu haben ( – 15,5)

Ich denke, dass aus der Warte von Luhukay der Klassernerhalt geschafft werden kann, wenn alle an einem Strang ziehen und nur hart genug arbeiten.

In seiner Welt mag das stimmen und auch so funktionieren, leider entspricht das aber wohl nicht der Realität.

Ich finde das ausgesprochen schade, dass Luhukays grosse Stärke (Konzepttreue, Taktik, Verlässlichkeit) hier nun zu seinem grossen Stolperstein wird.

Nachdem es ja auch innerhalb der Mannschaft knirscht ist die Situation natürlich denkbar verfahren.

Man wird nicht umhin kommen, jemanden zu holen, der alle wieder ins Boot und an die Ruder holt.

Ich hoffe auf einen Sieg gegen Leverkusen, leider fehlt mir der Glaube, auch wenn wir wirklich jeden Punkt brauchen.


Plumpe71
4. Februar 2015 um 8:33  |  441315

Guten Morgen,

Pro Trainerwechsel und ab Sommer spätestens eine Zurücksetzung von Preetz als, vielleicht als Verhandler, denn das macht er doch ganz vernünftig. Dafür dann mehr sportliche Kompetenz in die Vereinsführung.

Falls er sich weiter dagegen sperren sollt, sollte Gegenbauer sich von ihm trennen, ich rechne damit aber eher nicht und deshalb geht das Trainersterben auf Kosten des Images von Hertha hier leider weiter.

Eine Umstrukturierung wäre doch längst fällig

Contra : Niederlage gegen Bayer, ich kann darauf verzichten, wir brauchen den oder die Punkte. Aber von meiner Seite gibt es keine Kritik an Blogger, die sich ne Niederlage wünschen, @herthabsc hat das aus meiner Sicht recht gut beschrieben, die Verantwortlichen verstehen es leider nicht anders und suchen die Erklärungen für die “ Leistungen “ der letzten Monate vorrangig in Spieler, die seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gespielt haben, seit Monaten eine unterirdische Form haben, oder von fünf Spielen mal ein annehmbares und danach 4 schlechte machen. Mit solchen Umständen läßt sich keine seriöse Prognose ableiten, dass es mit Rückkehr dieser Spieler besser wird. Natürlich ist es nicht schön, dass man sich schon Niederlagen wünschen muss, damit sich was ändert, aber nahezu jeder erwürgte Punkt und jedes noch so grottige Spiel wurde von den Verantwortlichen immer irgendwie “ erklärt „.

Ich wünsche mir heute einen mutigen Auftritt der Truppe für alle die bei der Witterung ins Oly pilgern und unabhängig vom Ausgang eine saubere Trennung ohne den üblichen Rosenkrieg


fechibaby
4. Februar 2015 um 8:35  |  441316

@elaine // 4. Feb 2015 um 08:32

„Hier schreiben eben nicht nur Fans, sondern auch Fans anderer Vereine und die üblichen Hertha-Hasser“

Und das ist auch gut so!!!


Derby
4. Februar 2015 um 8:36  |  441317

Kamikater // 4. Feb 2015 um 03:06

@Derby @hbsc1892 und alle, die sich eine Niederlage wünschen

Aber Ihr wollt als Gesprächspartner Ernst genommen werden?

Kamikater // 4. Feb 2015 um 03:22

@cameo // 3. Feb 2015 um 22:23

Du unterschätzt, dass es hier User gibt, die aus Berufsgründen auf ein Versagen von unserem Verein hoffen, damit sie selbst agieren und angeblich glänzen können.

Ich bin das nicht!

Aber die Kräfte, die sofort nach einer Grunderneuerung in allen Bereichen rufen und alles in Frage stellen, haben zunächst mal eher egoistische, als irgendwelche tatsächlichen faktische und belegbare Gründe.

Man Man Man, jetzt wird es schlimm hier! Lag das an der Uhrzeit, oder hast du einen Verschwörungstherorien Film gesehen??

1. Statement – ob du mich/uns Ernst nimmst, bleibt dir überlassen. Wir vertreten eine andere Meinung die dir nicht genehm ist. Gleiches gilt für @Apo der gleich anfängt andere zu beleidigen – dämlich halte ich für völlig unangebracht und beleidigend!

Als nächste bekommen wir bestimmt zu hören: Wir sind keine richtigen Fans, wie kann man sich das nur wünschen, verschwindet…..

Aber:
Was passiert den, wenn der nette Herr Lukukay durch Zufall, durch ein Glückstor, durch 5 Platzverweise, durch Kiesling oder ein Phantomtor von VdB das Spiel gewinn?? Was?

Meint ihr im Ernst, dass sich das Management hinstellt und den Trainer entlässt? Glaubt ihr das im Ernst?

Er würde doch nur durch die Maßnahmen bestätig werden. Alles Richtig gemacht und drei Punkte geholt – so what. Machen wir weiter so wie bisher!

Was für ein Grund hat ein schwacher Manager wie Preetz den Trainer dann vor die Tür zu setzen? Es wäre doch dann alles im Lot, oder? Nur der Erflog zählt! Oder? 21 Punkte, wieder eine Top Mannschaft geschlagen, bestimmt gekämpft wie gegen Dortmund oder Wolfsburg.

Super – machen wir weiter so und lassen den Trainer im Amt. Geht doch!

Könnte ihr ja meinen- ich verspreche auch euch nicht als dämlich zu bezeichnen und euch auch als Gesprächspartner weiterhin ernst zu nehmen 🙂

Sinn und Zweck verstehe ich – mit meinemzugegebnermaßen limitierten Verstand – nicht was ihr damit erreichen wollt.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Denn ich dachte fast alle sind sich einig, das der Trainer weg muss.Und ihr wollt das mit weiteren Punkten erreichen?

Kann ICH nicht verstehen – aber ok.

So – ich wünsche trotzdem einen guten Morgen, für die die ins Stadion gehen, viel Heissgetränke und gute Nerven.


jonschi
4. Februar 2015 um 8:38  |  441318

Quelle Transfermarkt

Wie ich finde sehr gut geschrieben!!!

Zur Hertha:
Können wir das überspringen? Aber der gepflegte Herthaner ist/muss heutzutage schmerzfrei veranlagt sein, dass man sich das immer wieder aus freien Stücken antut. Für alle Leverkusener, die sich sonst weniger für Hertha interessieren, hier eine kleine Zusammenfassung:
Größte Baustelle ist zur Zeit die Trainerposition. Es wird seit „Wochen“ ohne erkennbares System gespielt, klar durchdachte Angriffszüge sind seltener als weltoffene Pegisten. Man folgt dem Ansatz „hoch und weit raus und mal schauen, vielleicht wird das ja was“. Nennt man auch Kick and Rush, nur dass meist das Rush fehlt. In der Vorbereitung wurde überwiegend das 4-2-3-1 eintrainiert, nur um gegen Bremen auf die 3/5-er Kette umzuschwenken. Zudem wird mit kuriosen Analysen nach dem Spiel (Stichwort: Details und Kleinigkeiten) dem besonnenen Anhänger der Glaube an die Wende zunichte gemacht. Zurecht kommt mittlerweile bei den Verantwortlichen Zweifel auf, ob der Klassenerhalt mit der Personalie noch möglich ist. Auch das Team soll nicht mehr uneingeschränkt hinter dem Trainer stehen. Dem Vernehmen nach werden Luhukay noch zwei Gnadenspiele eingeräumt.
Daneben stehen noch einige andere Problemzonen auf der Tagesordnung. Es fehlt weiterhin an einem Spielmacher. Vorausschauend hat man in der Winterpause einen solchen verpflichtet. Wie? Ach ne, man setzt auf das Duo Ronny/Hegeler, das in der Hinrunde für unzählige Freudenschreie und Kinderwünsche gesorgt hat. Also beim Gegner. Wegen Überbesetzung gerade auf der Kreativposition (8/10er) wurde folgerichtig Talent Mukhtar an Benfica abgegeben. Ein beispielhaftes Beispiel für quasi gelungene Jugendarbeit.
Zusammenfassend läuft folglich bei der Hertha wieder alles so gut, dass man sich paradoxerweise kaum vor Geldgebern retten kann. Nichts Neues also in der Hauptstadt.

Aber zurück zum Spiel: Fehlen werden bei der Hertha jedenfalls Skjelbred und Ben-Hatira. Kalou weilt beim Afrika-Cup. Bei Beerens reicht es höchstens für eine Einwechslung, bei Niemeyer wohl nicht mal dafür. Fraglich sind Wagner und Heitinga. Die Langzeitverletzten Baumjohann und Cigerci sind ohnehin außen vor. Hegeler und Hosogai werden ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Verein „feiern“.
Mögliches Roulette: Kraft – Ndjeng, Langkamp, Lustenberger, Brooks, Schulz – Hosogai, Hegeler, Ronny – Stocker, Schieber

Als Randnotiz hat Luhukay übrigens vorausgreifend schon einmal den Grund der möglichen Niederlage ausgemacht: „Wir sind froh, dass wir morgen überhaupt 16 Feldspieler zur Verfügung haben.“

Den Gästen wünsche ich eine schöne An- und Abfahrt und ein schönes Spiel. Den Leidensgenossen wünsche ich einen Tee mit Aspirin.


elaine
4. Februar 2015 um 8:40  |  441319

fechibaby // 4. Feb 2015 um 08:35

nein, weil eben keine konstruktive Kritik von denen kommt, sondern nur Gepöbel.
Was soll daran gut sein?


Derby
4. Februar 2015 um 8:42  |  441320

@Sunny

Danke hier war es ja – hatte ich überlesen:

Das ist in Zeiten der Demokratie selbstverständlich legitim so etwas hier zum Besten zu geben, doch es ist dann auch für mich legitim solche blogger als fan nicht mehr ernst zu nehmen ,sie haben sich als Herthagegner sozusagen geoutet.

Kann ich nur mit dem Kopf schütteln!

man man man


Caramba
4. Februar 2015 um 8:43  |  441321

@etebaer
Die Feuerwehr bestand damals aus Funkel, Skibbe, Rehakles…
Jetzt Slomka? Keller mit dem Oliver-Neuville-Gedächtnis-Blick?
Da kette ich mich lieber persönlich an Luhus Fussgelenk und an der Pressetribüne fest und verschlucke den Schlüssel…


Freddie
4. Februar 2015 um 8:48  |  441322

@derby
Also mir ist ein völlig ungerechtfertiger Sieg unserer Hertha um einiges lieber als eine „schöne“ Niederlage. Dachte, das wär bei jedem Fan so. Gut, habe ich mich getäuscht.
Es sind sich im Übrigen nicht fast alle einig, dass der Trainer (jetzt) Weg muss. Diese Fraktion ist im Augenblick nur um einiges schriller und lauter.
Einige Kommentatoren nehme ich aus, zB Monitor, der dies ruhig und sachlich begründet hat.
Und @kami hat auch nicht Verfolgungswahn .
Es gibt sicherlich Interessen, die hier auf diesem Weg von einigen (wenigen) auch verfolgt werden.


Bankdrücker
4. Februar 2015 um 8:53  |  441323

Naja, nach der Lektüre des MoPo-Artikels bin ich auch nicht viel schlauer. Klar, dass die Verantwortlichen jetzt versuchen durch gezieltes Durchstecken von Informationen bei den wohlgesonnen Hofberichterstattern Stimmung gegen Luhukay zu machen. Das ist Teil des Geschäfts. Kann mich nur gut erinnern, wie hier – auch von den Blogpappies – jeder der Kritik an Luhukay geübt hat, schon nach der Katastrophen-Rückrunde letzte Saison – halbwegs belächelt wurde. Jetzt hat sich der Wind bei Preetz und Co. gedreht – und er dreht sich auch hier. Klar müssen Journalisten sehen, wie sie an ihre Infos kommen und wollen keine verprellen, der sie mit Infos versorgt. Kann ich verstehen. Aber: das sollten wir Leser immer im Hinterkopf haben. Und so, wie die gesamte Berliner Journalie von hier auf jetzt gegen Luhukay wettert, kann der mündige Leser nur zu einer Erkenntnis kommen: Luhukay wurde durch Hertha zum Abschuss freigegeben! Oder wie umschreibt es @ubremer: „Mechanismen wurden in Gang gesetzt.“ So nennt man Kampagnen heute…
Im Gegensatz zu anderen Schreiberlingen muss man @ubremer allerdings zugute halten, dass er Preetz‘ Rolle immerhin in zwei, drei Sätzen in Frage stellt. Zwar wachsweich aber immerhin. Ich bleibe dabei: wenn Preetz Luhukay feuert, muss er am Saisonende auch entlassen werden. Unabhängig vom Ausgang der Saison. Nach dann sechs Jahren muss man sagen: er hat aus einem Bundesligisten im guten Mittelfeld eine Fahtstuhlmannschaft gemacht über die in Deutschland viel gelacht wird. Warum er trotzdem bleiben darf – das sind Hintergründe, die ich von den Blogpappies gerne mal beleuchtet hätte. Das ist zwar unangenehmer als einen zum Abschuss freigegebenen Trainer wegzuschreiben, klar. Aber: welcher Job ist schon auf Dauer angenehm, oder 😉

Noch kurz zu Luhukay: das ihm die Kritik an Brooks und Schulz so schlecht ausgelegt wird, kann ich nicht verstehen. Er hat keine Jugendspieler an den Pranger gestellt. Die Jungs sind 21 und 22, Profis und teilweise Nationalspieler. Die fahren schnelle Autos, haben gute Verträge und top-bezahlte Berater. Das alles können sie haben, ja? Aber keine öffentliche Kritik einstecken. Lächerlich! Beide haben noch nie dauerhaft bewiesen, dass sie Bundesliga-Niveau haben, das ist die Wahrheit. Und wenn es jemand ausspricht, wird geweint. Ganz ehrlich: mit dieser Einstellung werden wir beide irgendwann in der zweiten Liga sehen. Für mehr reicht es einfach nicht. Wirklich talentierte Spieler haben in diesem Alter schon ein viel, viel höheres Niveau erreicht. Wie gesagt: wir reden hier nicht über 15jährige. Und mal im Ernst: wer wirklich ein Talent ist, das Zeig zum Top-Spieler hat, der spielt mit 22 auch nicht mehr bei Hertha. Das ist die Wahrheit…


Derby
4. Februar 2015 um 8:58  |  441324

@Freddie

akzptiert – das ist ruhig und sachlich geantwortet – ohne Polemik – damit habe ich kein Problem.

Von was für Interessen sprichst du? kann dir nich folgen?


Caramba
4. Februar 2015 um 9:05  |  441325

Well said, Bankdrücker.
NS und JAB werden den seligen Perdedaj, Holland und Konsorten in die Niederungen der Fußballligen folgen, leider.
Erinnert sich noch jemand der Älteren an Röbers Schicksalsspiel gg den KSC? Und die Ära, die folgte (für Hertha-Verhältnisse)?
Das gleiche kreuze ich heute im Wunschkonzert an.
Seit Klimaschefski 1980 ist meine Trainerrangfolge:
1.Favre (dem nicht nur ich eine Träne nachgeweint habe, was ist mir das Herz aufgegangen, wenn jeder um Raffael wusste, wie er zu laufen hatte
2.Röber (ein Kämpfer vor dem Herrn)
3. Jos (still knows)


Derby
4. Februar 2015 um 9:05  |  441326

Ich hasse es ja die Blöd Zeitung zu zitieren – aber hier bitte.

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/hat-angst-zu-gewinnen-39621006.bild.html

Ist aber ein schlechter Leumund ich Weiss 🙂


MikeSpring
4. Februar 2015 um 9:09  |  441327

Ich denke, der Trainerwechsel ist unvermeidlich, er kommt sowieso. Warum noch warten ? Derzeit ist die Lage noch nicht aussichtslos. Warum wartet man bei Hertha immer darauf, dass sie aussichtlos ist, ehe man reagiert ? Jeder Spieltag, den man verstreichen lässt ist ein verschenkter Tag.

Ich muss lachen, wenn ich lese, dass Luhukay von seinen Spielern nichts verlange, was sie nicht leisten können oder sie nicht auf Positionen einsetze, die ihnen nicht liegen. Das macht er doch ständig. Kalou ist keine Sturmspitze, eher hängend ergänzend zu einem echten Mittelstürmer, ggf. auch über die Seiten kommend. Ein Spieler der MIT Schieber zusammenspielen sollte, nicht entweder oder. Gut, Kalou steht nicht zur Verfügung. Ronny ist der nächste Kandidat, der ist KEIN OM. Wenn überhaupt ist er ein ZM, evt. noch einer für den Flügel. Ausgebildet ist er als LV!!!

Stocker ist übrigens ebensowenig ein OM, der müsste eher halblinks spielen.

Und ich kann es nicht mehr hören, „Wir wollen die Punkte ja!“ Dann muss man wenigstens Laufbereitschaft zeigen. Aber mal ehrlich, wie sollen sich eigentlich Automatismen einspielen, wenn jede Woche mit einem anderen System und vor allem mit anderem Personal gespielt wird ? Gegen Bremen plötzlich ein 5-3-2 – das kann ja funktionieren, aber in den Wochen der Vorbereitung wurde dieses System nicht trainiert und in den Testspielen nicht gespielt.

Wenn ich jetzt schon wieder Ndjeng auf der RV-Position sehe frage ich mich echt, was wir Herthafans Herrn Luhukay eigentlich angetan haben. Pekarik auf rechts ist so ziemlich die einzige Bank, die wir haben. Was ist eigentlich mit Plattenhardt ? Der wurde doch für links geholt. Vielleicht taugt er dafür nicht, das weiß ich persönlich ehrlich gesagt nicht, aber warum wurde er dann geholt ? Sollte er nicht mal eine Chance bekommen, zu zeigen, ob er es kann ?

Zudem halte ich es nicht für eine besonders tolle Menschenführung, wenn Luhukay permanent seine Spieler demoralisiert. Indirekt durch Nichtbeachtung (Anfangs Stocker, dann Schieber nach 5 Toren, dann Kalou nach 6 Toren, Mukthar…) bzw. durch öffentliche Kritik (Brooks, Schulz, Ronny, Lustenberger).

Es mag ja sein, dass Lustenberger vielleicht nicht der optimale Kapitän ist. Aber Lustenberger hat doch recht, Luhukay hat’s doch entschieden! Und ich wähle doch jemanden zum Kapitän weil er ist, wie er ist, und nicht, weil ich hoffe dass er sich zu dem entwickelt, was er sein sollte!!! An Lustis Stelle würde ich die Binde hinwerfen. DAS wäre mal ein Zeichen. Luhukay kümmert sich ja nur um Nebenschauplätze. Hauptsache in der Kabine läuft keine Musik.


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:11  |  441328

@Derby
Bitte belege mir, wo ich bei dem Hinweis um 3:26 unsachlich war.


Etebaer
4. Februar 2015 um 9:14  |  441329

Und an Funkel hätten wir festhalten sollen!
Prognose Wiederaufstieg, ein paar Jahre Graue Maus, Konsolidierung, Rekonstruktion des Vereins im Hintergrund und Revitalisierung mit einem frischen, modernen Trainernachfolger.

Das Ziel bei Hertha kann j auch gar nicht ein bestimmter Tabellenplatz sein, sondern es kann A) nur ein Range sein, die über dem Strich beginnt.

B) Muß das Fazit am Ende der Saison nicht nur „Irgendwo Über dem Strich“ lauten, sondern im Rückblick auch „Gut Gemacht“.

„Gut Gegangen“ ist nicht gut genug!


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:17  |  441330

In ein paar Jahren heisst es:

„Ja, der Jos war einer der besten Trainer, die wir je hatten. Mannmann, eigentlich hatte der nur Pech mit Verletzten. Das tut einem im Nachhinein richtig leid, wenn man darüber nachdenkt, wie sie den aus dem Amt gejagt haben damals. War schon ein guter, jetzt hat er Erfolg, war ja klar, in Berlin sehen sie nicht, wer gut ist. Naja, als Herthafan musste man ja zeitlebens noch jeden Manager und Präsidenten durchleiden…“


Fnord
4. Februar 2015 um 9:18  |  441331

Ob Pal Dardai seinen Posten als Nationaltrainer für einen Bundesliga-Cheftrainerposten aufgeben würde?


Freddie
4. Februar 2015 um 9:20  |  441332

@derby
Ein Beispiel: der Herr Arnfried Wünscher pestet und keilt bekanntermaßen gegen unsere Führung, ohne selbst auch nur die Satzung zu kennen.
Hintergrund ist, dass er selbst schon mal versucht hatte, in eben diese Führung aufzusteigen. Zum Glück hat er es nicht geschafft.
Also versucht er es über die MV ins Gespräch zu kommen.
Nun wird Herr Wünscher hier kaum schreiben, aber …


Derby
4. Februar 2015 um 9:20  |  441333

@Kami – was meisnst du mit 3:26? Deinen Kommentar um 3:22 ??


fechibaby
4. Februar 2015 um 9:20  |  441334

@elaine // 4. Feb 2015 um 08:40

Dann beantrage doch bitte beim Blogpapa, dass hier nur noch Mitglieder von Hertha BSC schreiben dürfen!!

Diese müssen dann aber zusätzlich auch noch eine blau-weiße Brille aufhaben und auf rosa Wolken schweben.

Wünsche @all einen schönen Tag und bis später beim Abschiedsspiel von Luhukay!


Fnord
4. Februar 2015 um 9:21  |  441335

Kamikater: warum erst in ein paar Jahren? 😉

Ich halte ihn für einen guten Trainer und bedauere seine Entlassung. Dennoch ist sie unausweichlich.


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:21  |  441336

@Mike
Diesen Worten kann ich absolut folgen und sie stellen auch meine Hauptkritikpunkte am Trainer dar.


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:21  |  441337

@Fnord
Ja.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 9:22  |  441338

@Kami: bin seit Tagen schon bei dir
mach so weiter 😉
(PS: sollte es dir besser gehen, dann weiß ich wo du deinen Viren abgeblieben sind
Dankeschön :-D)

auch Lob an @Bolly & @Freddie
in der Menge mitschwimmen liegt UNS offenbar nicht

was mir hier fehlt
…in guten wie in SCHLECHTEN Tagen…
(besonders bei unseren zahlhaften Dauerkartenzurückgebern)

sowie

…scheixx drauf, jetzt erst recht…

kann nicht jeder, aber draufhauen… :roll:


laotse
4. Februar 2015 um 9:22  |  441339

@Bankdrücker: genau so!

Auch wenn die Mechanismen im Profisport so sein sollten, finde ich den Artikel von Uwe Bremer scheinheilig und angedient. Wie nannte sich Harald Schmidt mal selbst? „Mediennutte“(„Wes Brot ich ess, des Lied ich sing”) ? Kein guter Stil. Schade.


fechibaby
4. Februar 2015 um 9:22  |  441340

@Derby // 4. Feb 2015 um 09:05

Den Link gab es aber schon um 08:32 Uhr von mir.

Egal.

Doppelt hält besser!


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 9:23  |  441341

Plattenhardt ist doch das beste Beispiel, dass nicht alle Spieler Wünsche des Trainers waren.
Der Wunschkandidat des Trainers war ja wohl Ostrzolek, aber der war zu teuer.

Gut, nach den bisherigen Leistungen beim HSV würde man auch hier wieder „Geld verbrennen“ rufen…


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:23  |  441342

@Derby
Du hast doch gerade @freddie etwas geantwortet, was sich als Erklärung auf mein Statement bezog.


Etebaer
4. Februar 2015 um 9:23  |  441343

Luhukays Kritik an Brooks and Schulz:
Ich hab auch schon immer wieder, nicht nur bei ihnen, die immer wieder aufkeimende Naivität Herthas moniert.

Das ist jetzt nicht das besonders Schlimme an der PK, das muß ein Volljähriger Profi auch mal ertragen können, ohen das es zu Motivationsproblemen kommt.

Das Schlimme ist, das behauptet wird, das jeder Spieler gut vorbereitet auf die passende Position gestellt wird.

Das Schlimme ist, das nach dem Wer-Prinzip gehandelt wird und nicht nach dem Warum-Prinzip.


Kamikater
4. Februar 2015 um 9:25  |  441344

@Herthay Seuchenvojel
Danke Dir. Geht so langsam besser. 🙂


Derby
4. Februar 2015 um 9:32  |  441345

@Plumpe

Wenn das gehen würde, wären alle Beführworter des „Heute auf Niederlage hoffen“ bei dir – bestimmt ohne Ausnahme!

Aber die Gesichite lehrt, dass dies moisten nicht der Fall ist. Habe ich sehr sehr selten erlebt, dass ein Trainer nach einem Sieg entlassen wurde.

Aber lassen wir dass und warten ab was heute passiert.

@Kami – sorry muss jetzt arbeiten – ich habe nur deinen Kommentar oben um 3:22 – als Verschwöhrungstheorie wahrgenommen. Da keine Namen, keine Beweise nichts aufgeführt wurde.

So – die Arbeit ruft. Mal sehen wie es hier noch ab geht.


Etebaer
4. Februar 2015 um 9:34  |  441346

Der HSV diese Saison ist nicht wesentlich unterschiedlich vom HSV letzte Saison.

Nur das sie keinen Ersatz für Calhanoglu haben, Lasogga seine Gesundheit schon letzte Saison geopfert hat und es eh kaum verwertbaren Zuspiele in die Offensive gibt.

Der HSV hat viel richtig gemacht, aber könnte trotzdem in der Zweiten Liga landen, weil erst nächste Saison der Schnitt, bei der kaum gut zusammengestellten Mannschaft, möglich ist.

Deswegen auch die Herumdokterei diese Saison und das ist eine Blöße des HSV die Hertha zu nutzen hat!


Opa
4. Februar 2015 um 9:38  |  441347

Ein paar Gedanken:

#Hoffnung auf Niederlage?
Ich akzeptiere, dass es Menschen gibt, die so denken. Gut finden muss ich das nicht. Immerhin fehlen so am Ende ggf. wichtige Punte für den immens wichtigen Klassenerhalt. Da hängt extrem viel Geld dran, angefangen von ca. mindestens 12 Mio. Fernsehgeldern sollte man nicht vergessen, dass wir aktuell einen Brustsponsor suchen. Da hängen auf der Geschäftsstelle mehr als nur die Arbeitsplätze der Geschäftsführung dran und auch die Akademie. Daher finde ich Sehnsüchte hinsichtlich solcher Untergangswünsche „bizarr“

# Stimmung im Blog gegenüber Luhukay
Ich schätze diesen Blog sehr, aber ich hab mich bewusst die letzten Tage zurückgehalten, weil zum einen zu viele sich dem Mob mit verbalen Mistgabeln und Pechfackeln angeschlossen haben, die wie im alten Rom erst befriedigt sind, wenn der Henker den abgeschlagenen Kopf in der Hand hält. Das kann ich nachvollziehen, finde es aber nicht gut, denn Luhukay mag man vieles vorwerfen können, aber sicher keine Defizite in Sachen seiner persönlichen Integrität. Daher finde ich diese Durchsteckereien aus Interna zur Vorbereitung seiner Demission nicht nur durchsichtig, sondern regelrecht ekelhaft. Der Mann hat nicht gemurrt, als man Tafelsilber wie Raffael oder Ramos verkauft hat und ist den Weg der finanziellen Konsolidierung mitgegangen und hat dafür m.E. durchaus ordentliche Arbeit geleistet, bis er irgendwann erst den Faden und dann die Mannschaft verloren zu haben scheint. Da kann man mit einem Abschied respektvoller umgehen und ich wünschte mir das von allen, auch denjenigen, die hier auch von Berufs wegen immer auf #Respekt hinweisen.

#Stimmung untereinander 1 – Kommunikationsverweigerung
Was für ein Kindergarten. Ich bin mit nahezu jedem hier schon mal ordentlich aneinandergescheppert, ubremer, herthabsc1892, sunny, fechi, apo, kami, bolly… Dennoch werde ich mich immer mit denjenigen an einen Tisch setzen und mit ihnen reden können und bisweilen ist ein klärendes Gespräch unter vier Augen wertvoller als monatelange Schreiberei. Würde ich jedesmal schmollend das Schippchen (oder ein Flugticket) wegwerfen, wär ich wohl ein sehr einsamer Mensch. Pathe, ich würde mich freuen, wenn Du mal zum Turm kommst und ich bring Dir auch ne Gurke mit. Oder nen Gurkenpflücker 😛

#Stimmung untereinander 2 – Öl im Feuer
Eine Bitte an kamikater: Hör auf, Fans zu unterstellen, sie hätten irgendwelche wirtschaftlichen Interessen. Das hat ja schon manische Züge und ich stell mir vor, Du hast einen Hut aus Alufolie auf dem Kopf.

#Stimmung untereinander 3 – Wortwahl
apollinaris // hat am 3. Feb 2015 um 20:02 die Contenance verloren. Das kann im Eifer des Gefechts passieren, man kann das aber auch geraderücken. Jederzeit.

#Stimmung gegenüber Preetz
Hab ich da im Morgenpost Artikel von ubremer Kritik an Preetz gelesen? *verwundertdieaugenreib* Der Mann kommt viel, viel, viel zu gut weg hinsichtlich seines Anteils an der Situation. Und was jetzt folgt, ist Krisenmanagement á la Preetz und ich möchte nochmal daran erinnern, wie das in der Vergangenheit aussah, auch wenn es weh tut:

-Friedhelm „manmussnichtjedesspielgewinnen“ Funkel:
Ein mindestens ebenso sturer Typus wie Luhukay, der knurrig als einsamer Kapitän auf der Brücke der sinkenden Hertha stand. Viel zu lang, aber Preetz traute sich als Jungmanager wohl nicht, noch einen dritten Trainer zu engagieren.
-Michael „Prösterchen“ Skippy:
Muhahaha, als Trainer geholt, der „für die Integration der Jugend steht“. Eine charakterschwache Luschentruppe (die Preetz mitzuverantworten hatte) hat ihn weggemobbt.
-Otto „Volkssturmohnewaffe“ Rehakles
Keinen Spieler mehr erkannt, sich von Bohmi die Koffer tragen lassen, ein paar flotte Weltkriegssprüche.
Bin gespannt, wen Preetz diesmal präsentiert, sofern er das noch machen darf. Ich denke ja, dass es keinen Sinn macht, ein Magazin nachzuladen, wenn die letzte Patrone im Lauf steckengeblieben ist.


Opa
4. Februar 2015 um 9:40  |  441348

Ich hoffe, ich habe mich jetzt bei allen gleichermaßen unbeliebt gemacht 😆


wilson
4. Februar 2015 um 9:42  |  441349

… gut bezahlten Fussballern …

… die Herren Jungmillionäre…

Zwei willkürlich herausgegriffene Zitate eines Themas, welches immer hochkocht, wenn es nicht läuft – nicht nur bei Hertha BSC.
Diejenigen, die ich zitiere, mögen sich bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen; wie gesagt: willkürlich.
Los geht´s:

Kann mir irgendjemand erklären, was die Höhe des monatlichen Gehaltsschecks mit der Leistung zu tun hat?

Ich kann selbstverständlich nur für mich sprechen, aber bei mir verhielt es sich wie folgt:
Eine Firma, die einen freien Arbeitsplatz hatte, suchte einen Mitarbeiter.
Und da ich gerade nichts Besseres zu tun hatte, sagte ich, dass ich sehr gerne für sie arbeiten wolle. Da sprach die Firma: „Oh, @wilson, welch frohe Kunde: arbeite für uns! Erledige Deine Arbeit zu unserer Zufriedenheit und Du wirst fürstlich entlohnt werden.“
Und der Herr sprach ich sagte, dass die Summe ja ganz ordentlich sei, aber es durchaus noch ein Pfennige mehr sein dürften.
Letztendlich schüttelten wir einander die Hände; das Unternehmen bietet mir einen Arbeitsplatz und ich erledige die Arbeit so gut ich es eben vermag und wenn sie nicht gestorben sind . . .

Was ich damit sagen will, ist folgendes:
Wir – die Anhänger und Fans, wir, die Quietschentchen mit dem Vereinsemblem und ein Trikot und eine Karte für das nächste Spiel undundund kaufen und die Glotze einschalten – sind dafür verantwortlich, dass Profi-Fußballspieler überdurchschnittlich viel verdienen.
Aber selbst wenn sie nur so wenig wie ich verdienten (an dieser Stelle holt das geneigte Auditorium üblicherweise die Seidentaschentücher aus dem feinen Zwirn), muss ihre Leistung den Anforderungen ihres Arbeitsgeber mindestens genügen. Besser wäre, sie würde ihn erfreuen.

Schimpft nicht auf Kicker-Millionäre!
Schimpft über ihre Leistung, aber macht ihnen nicht zum Vorwurf, dass sie tatsächlich fürstlicher entlohnt werden als Ihr, denn zum einen hat das nichts mit ihrer Leistung zu tun und zum anderen tragt Ihr eine erhebliche Mitverantwortung an deren Verdienst.


Etebaer
4. Februar 2015 um 9:48  |  441350

Wir hatten 2009 eine Mannschaft die noch schlechter zusammengestellt war, als die vom HSV…der Hass auf Funkel ist irrational.
Otto war ne gute Idee die vom Timing zu spät kam, hätte ohne Lassos Verletzung sogar wahrscheinlich trotzdem funktioniert.

Der Blog muß auch mehr „Warum“ anstatt „Wer“ fragen!


Bankdrücker
4. Februar 2015 um 9:50  |  441351

@lotse:

Natürlich ist es scheinheilig. Aber so funktioniert das Geschäft. @ubremer hat hier nie ein negatives Wort über den Trainer verloren. Es ist ja nicht so, dass alle Probleme erst seit dem Bremen-Spiel da sind. Nein, Hertha spielt seit einem Jahr erfolglos und wie ein Absteiger. Würde es um rein journalistische Kriterien gehen, hätten die Probleme viel früher aufgeschrieben werden können/müssen. Wurden sie aber nicht! Erst als Luhukay zum Abschuss freigegeben wurde, ich denke, dass so was dann über Peter Bohmbach kommuniziert wird, wurde der Trainer auch von den Blogpappies in Frage gestellt. Das kann man scheinheillig nennen – aber es ist Realität. Wenn man es aber richtig einordnen kann, ist das kein Problem. Man sollte nur wissen: von @ubremer und @jmeyn kriegen wir in erster Linie Dinge zu lesen, von denen Hertha auch will dass wir sie lesen. Das ist bei anderen Blättern auch nicht anders. Oder was meint ihr, warum niemand sich mal wirklich kritisch mit der Personalie Preetz auseinandersetzt? Richtig, weil Hertha, die treu ergebenen Soldaten von Gegenbauer, dazu keine Infos liefern. Thats Business 🙂


Plumpe71
4. Februar 2015 um 9:50  |  441352

Derzeit vermag so mancher hier leider nicht zu erkennen, dass sich Luhukay von ganz alleine mit seinen Ergebnissen und Maßnahmen ins Abseits manövriert hat. Die Demontage betreiben mit ziemlicher Sicherheit keine Blogger und hier persönliche Motive zu unterstellen ist auch nach ständigen Wiederholungen nicht richtig.

Ganz unabhängig davon, dass die Personalie Luhukay ganz isoliert betrachtet, aus vielfach diskutierten Gründen abgelöst werden kann, finde ich es gelinde gesagt schon mehr als heuchlerisch von welchen beiden Printmagazinen Luhukay schön ins Fadenkreuz geschoben wird.

Der wesentliche Mitverursacher, der die Krise mit zu verantworten hat, bleibt dabei natürlich unerwähnt, warum auch bei der Wahrheit bleiben.

Zu Brooks / Schulz ,

Wie bei Hany Mukhtar hat Luhukay in Vielem was er sagt in der Sache sicher recht, aber ich kritisiere Luhukay nicht, dass er die beiden Jungprofis ins Gebet nimmt, sondern welchen Weg er dafür wählt. Das ist ein feiner aber ganz bedeutender Unterschied. Wie bereits gesagt in der Sache liegt er richtig, Brooks hat zum Teil Ansätze etwas lax zu Werke zu gehen und könnte schon weiter sein, Schulz ist aus meiner Sicht in der Entwicklung zum Bundesligaprofi im letzten Jahr von sagen wir mal 50 % auf 80 % gestiegen. Den letzten Entwicklungsschritt muss er noch vollziehen, ansonsten droht zu Recht das gleiche Schicksal wie von einigen Foristen bei ehemaligen Herthaspielern angedeutet. Sie sind dann eher gute 2. Liga Kicker, für manche ist die 3. Liga angemessener, ganz normaler Vorgang.


Plumpe71
4. Februar 2015 um 9:53  |  441353

Opa // 4. Feb 2015 um 09:38

Danke für den ausgewogenen und differenzierten Beitrag, angenehm so etwas hier zu lesen die Tage


Caramba
4. Februar 2015 um 9:58  |  441354

@Opa

Schönste Fußballprosa wie immer. Mach mal den Hornby, Du hast das Zeug dazu.


Traumtänzer
4. Februar 2015 um 10:10  |  441355

Hertha-Trainer Jos Luhukay steht allein vor dem Endspiel Online-MoPo (von heute)

#Konflikt-Luhukay-Lustenberger
Wenn sich das so abgespielt haben sollte – auweia, dann brennt’s ja schon „lichterloher“ als man von außen so wahrnehmen konnte. Die Reaktion von Lustenberger ist, hm, menschlich vielleicht nachvollziehbar – unter professionellen Gesichtspunkten (Selbstreflektion: Gibt es auch für mich als Kapitän Ansatzpunkte, wo ich mich weiter verbessern/entwickeln könnte?) natürlich unterirdisch. Dass Luhukuay sich jetzt den Kapitän vorknöpft, spricht andererseits auch für seinen hohen Verzweiflungsgrad. Nicht gut, nicht gut, nicht gut…

#Wie-werde-ich einen-Trainer-los
Die in dem Artikel beschriebenen Lösungswege zur ultimativen Trainerentlassungsbeschleunigung (Foul-Situationen mit Simunic und Ottl)… nochmal auweia. Dann können wir uns ja heute Abend auf was gefasst machen. Müssen wir dann noch hingehen? Oder würdest Du eigentlich direkt vom Stadionbesuch abraten, @ubremer? 🙂

Mann, ey, ich will eigentlich Fußball gucken und mich nicht mit so einer Kinderkacke rumärgern müssen.


pax.klm
4. Februar 2015 um 10:11  |  441356

@Opa

-Michael “Prösterchen” Skippy:
Muhahaha, als Trainer geholt, der “für die Integration der Jugend steht”. Eine charakterschwache Luschentruppe (die Preetz mitzuverantworten hatte) hat ihn weggemobbt.

Warf auch einen Blick auf den feinen Charakter der Herren-damals!
Und heute?
Ist es besser?
Das es besser ging/ginge zeigen sie ja ansatzweise…


lieschen
4. Februar 2015 um 10:11  |  441357

@ub

dein Bericht heute ist hlfreich zu verstehen , dass es Probleme gab /gibt zwischenMAnnschaft und Trainer und das es heute abend auch von er mentalen Seite für die Spieler schwer ist , selbst wenn sie komplett gewinnen könnten oder wollten , werden si im Unterbewußtsein wohl nicht so spielen können( angezogene Handbremse) , das ist sehr schade aber wohl nicht verhinderbar. Sollte es intern nicht stimmen ist es fast unmöglich vernünftig zu spielen. Eigendlich weiß man nicht so richtig was man nun wünschen soll .

Obwohl ich die Wandlung sehr schade finde ist es manchmal besser ein Ende mit Schrecken zu machen.


Etebaer
4. Februar 2015 um 10:12  |  441358

Augsburg stellt schon mal vorsorglich Hürden auf, um evtl. Hertha-Begierden im Keim zu ersticken:
http://www.transfermarkt.de/augsburg-chef-weinzierl-und-reuter-kosten-10-millionen-euro/view/news/187403

😀


lieschen
4. Februar 2015 um 10:13  |  441359

Achso … die Lustenberger Luhu Situation ist arg bedenklich

trotzalledem hoffe ich das wir nicht eine Ottl Simunic Situation sehen


Plumpe71
4. Februar 2015 um 10:17  |  441360

Derby // 4. Feb 2015 um 09:32

@Derby
Kein Widerspruch , du liegst in der Sache richtig, ich würde mir ganz offen gesagt nur wünschen, dass die Trennung nur einmal ganz sauber vollzogen wird, denn ich erinnere mich noch genau an die Zeit nach den Relespielen gegen Düsseldorf und bin Luhukay dankbar für die bis vor 14 Monaten geleistete Arbeit. Ich hab ganz andere Befürchtungen, so wie hier in der Krise vom GF Sport inklusive Medien verfahren wird, hat das eine verheerende Aussenwirkung und schmälert die Chancen mehr und mehr einen wirklich guten Mann an der Seitenlinie zu bekommen.

Wenn ich hier schon lesen muss, wie manche Trainer, die durchaus erfolgreicher als Luhukay gearbeitet haben, schon im Vorfeld zerrissen werden, ich sag mal unvoreingenommen sieht anders aus. Schlimm, dass dann zur besseren Argumentation einer seiner letzten Trainerstationen genannt wird und die erfolgreichen mal eben unterschlagen werden und beim HSV sind schon ganz andere Trainer gescheitert, der Qualität ihretwegen ? Möglich, aus meiner Sicht aber eher an den Strukturen nach Beiersdorfer, eben wie bei uns, Machtgeklüngel, Eitelkeiten und Besitzstandswahrung, nur meine bescheidene Meinung zu dem Thema


Andi
4. Februar 2015 um 10:19  |  441361

Wer sagt, dass öffentliche kritik richtig ist, den kann ich nicht verstehen. Genau DAS ist bloßstellen in der öffentlichkeit .. Wenn die spieler selber sagen, dass sie mist gebaut haben , ist es was anderes … Wieso stellt sich preetz dann nicht hin und sagt „der trainer hat heute das spiel mit seinen auswechslungen verloren“ ? Wäre das gleiche in grün .. Und ronny wird nicht kritisiert, weil er zu senisbel ist ? Das hat nix mit führung zu tun – die worte können ja direkter werden , dann aber bitte nicht in der öffentlichkeit …

Das spiel heute KÖNNEN wir doch gar nicht gewinnen .. Wie soll das denn gehen ? Keine spieler, kein willen, kein system, keine tore, hinten offen wie ein scheunentor usw …

Zum glück bin ich im center parc und muss mir das nicht im stadion angucken …

Amen

Ps. Wenn statistisch nen trainwechsel nur selten was bringt, dann SIND da zumindest ein paar prozent hoffnung – ohne wechsel stehen die chancen zwischen 0 und 1 prozent …


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 10:23  |  441362

@Opa
für unbeliebte Dinge musste mir „persönlich“ ganz andere Dinge bringen
für heute (streich dir das ROT an) sag ich, Däumchen hoch


Freddie
4. Februar 2015 um 10:26  |  441363

@wilson 9:42
Natürlich kann man (ich) den Spielern ihr Gehalt nicht vorwerfen.
Nur wenn ich (!) das Gefühl habe, sie seien in der Lage mehr zu leisten, dann meine ich, dass die exorbitanten Gehälter doch Motivation genug sein sollten, auch einen sperrigen Vorgesetzten auszuhalten und eine Normalleistung abzurufen.


4. Februar 2015 um 10:28  |  441364

backstreets29
4. Februar 2015 um 10:29  |  441365

Was tippen denn die Blogpapies für heute für ein Ergebnis?


4. Februar 2015 um 10:30  |  441366

@Opa, für heute (streich dir das ROT an) sage ich auch: Däumchen hoch :mrgreen:


Calli
4. Februar 2015 um 10:30  |  441367

Danke @ OPA

#Stimmung untereinander 2 – Öl im Feuer
Eine Bitte an kamikater: Hör auf, Fans zu unterstellen, sie hätten irgendwelche wirtschaftlichen Interessen. Das hat ja schon manische Züge und ich stell mir vor, Du hast einen Hut aus Alufolie auf dem Kopf.


hurdiegerdie
4. Februar 2015 um 10:32  |  441368

Ich fasse es nicht. Wenn nur die Hälfte wahr ist….

Ich weiss jetzt nicht wer was wo geschrieben hat, aber nimmt man mal eine Querschnitt von Kicker, MoPo, ja auch Bild, dann….

….folgen Teile der Mannschaft dem Trainer seit MONATEN nicht mehr,

….gibt es eine Art Ultimatum (3 Spiele bei 2 Auswärtsspielen und einem Heimspiel gegen Leverkusen)

….wurden, obwohl es die Geschäftsführung vielleicht wollte, keine Spieler zur Winterpause geholt.

Wie geht das? Sah der Manager den Zwist nicht? Musste er bei bei 2 Auswärtsspielen und Heimspiel gegen Leverkusen nicht in die Planung einbeziehen, dass die 3 Spiele schief gehen könnten? Muss er nicht als Plan B Spieler holen, selbst wenn JLU die dann auf die Bank setzt; wenns gut geht, egal die sind ja dann auch nächste Saison da, wenns schlecht läuft hat der neue Trainer Alternativen?

Oder steht der Manager vorbehaltlos hinter dem Trainer? Dann muss er öffentlich die Mannschaft zusammenscheissen und sagen, wir machen mit dem Trainer auf jeden Fall weiter, passt euch an, es geht auch um euren Job.

Oder so ähnlich 😉


Freddie
4. Februar 2015 um 10:33  |  441369

@plumpe
Weil du ja mich auch meinst, weil ich gegen Slomka bin.
Ich habe ihn nicht „zerrissen“, sondern lediglich widergegeben, was Beobachter in HH mir berichtet hatten. Und das sind keine Meckeropas am Spielfeldrand, sondern waren teilweise Trainer.
Und auch in Hannover war man nicht unbedingt zufrieden mit ihm. Ein entsprechender Link ist nächstens hier eingestellt worden.
Sicherlich ist er ein solider Trainer, aber mit Sicherheit auch nicht der Heilsbringer.


Opa
4. Februar 2015 um 10:33  |  441370

Ui, wenn sogar Bussi mich lobt, werd ich mißtrauisch :mrgreen:


4. Februar 2015 um 10:34  |  441371

# Stimmung untereinander

Opa // 4. Feb 2015 um 09:38 (jut jemacht!)

“Stimmung untereinander 3 – Wortwahl
apollinaris // hat am 3. Feb 2015 um 20:02
die Contenance verloren. Das kann im Eifer
des Gefechts passieren, man kann das aber
auch geraderücken. Jederzeit.”….

Dünnhäutig wie ich bin, stelle ich noch
einmal fest, dass dies seit Wochen, nee
Monaten so geht und ich “ihm” den Welpen-
schutz, die virtuelle Freundschaft entzog
und heftig opponierte, aber feinironisch…

…eben nicht “pöbelnd”! Die Konsequenz
ist bekannt und “geradegerückt” wurde nichts…….

UND über den aktuellen, hysterischen
Umgang mit Jos Luhukay bin ich befremdet,
aber leider nicht verwundert…

Ich bin ein Seher!

DENN Michael Preetz steht in der
Verantwortung!!! Wer denn sonst???

Der paralysierte und “fußballahnungslose”
Präsident etwa…?


Freddie
4. Februar 2015 um 10:34  |  441372

@hurdie
Jenau!


4. Februar 2015 um 10:38  |  441373

@Opa, nach dem meisten **** den ich hier lesen „durfte“, war dein Beitrag herzerfrischend und hat mich zum Lachen gebracht (positiv !)
… aber du bist auch facettenreich … Sternzeichen Zwilling ? 😉


Opa
4. Februar 2015 um 10:39  |  441374

Ansonsten zum immer wieder diskutierten Slomka: Bitte nicht. Intrigant hoch fünf, wir hätten hier jede Woche Ränkespiele und Stänkereien.

Unsere Problemposition sitzt nicht primär auf der Bank, sondern im Friesenhaus und kann solche Situationen nicht handhaben. Schon mehr als einmal ist es unter Preetz Führung einer Mannschaft gelungen, den Trainer auf Kosten der Punkteausbeute aus dem Amt zu mobben. Das kann man nicht allein den entlassenen Trainern ankreiden.

Ich predige seit Jahren über Herthas strukturelles Führungsproblem und stecke seit Jahren dafür Kritik ein. Wenn die vermeintliche Problemlösung nun den nächsten Trainer unter Preetz bedeutet, stehen wir absehbar bald wieder vor ähnlichen Problemen.

Was ist eigentlich aus dem Angebot geworden, Luhukay könne jederzeit seinen Vertrag verlängern? 😉


Opa
4. Februar 2015 um 10:40  |  441375

Bussi, mein Sternzeichen ist Frosch, Aszendent Waschmaschine 😛


Freitag
4. Februar 2015 um 10:48  |  441376

Tach zusammen,
wieso wundern wir uns eigentlich noch, oder besser gesagt immer wieder, dass sich Hertha BSC in schöner Regelmäßigkeit selbst zerlegt ? Die Lust am (zumindest temporären) Untergang ?
Die gestrige PK zeigte mir ein älteres Ehepaar, dass sich nichts mehr zu sagen hat. Jos hat sich mit seiner ihm eigenen Sturheit in diese Lage gebracht und steht jetzt (allein gelassen) im Regen. Jeder wartet jetzt auf die Schlagzeile „Hertha entlässt Jos Luhukay“ oder fürs Vereinsimage natürlich besser „Jos Luhukay schmeißt hin“.
Währenddessen der für das sportlich Verantwortliche sich mit nichtssagenden Parolen ins Trockene schleicht.
Wenn auch nur die Hälfte von dem was ich in den letzten Stunden gelesen habe der Wahrheit entspricht, kann und darf der Gf. Sport und Kommunikation nicht weiter dilettieren.
Ich werde der Kälte trotzen und dabei sein und wünsche mir und der Mannschaft: natürlich keine Klatsche. Wieso einer verunsicherten Mannschaft auch noch den (hoffentlich) vorhandenen Rest an Selbstvertrauen nehmen ?
Meine (zugegeben mittlerweile leise) Hoffnung für heute ist eine kämpferische und leidenschaftliche Mannschaft, die zumindest versucht, das Spiel lange offen zu halten. Schade, mit einer intakten Mannschaft und einer guten Taktik wäre dieser Gegner zur Zeit zu schlagen gewesen.
Aber wie oben schon gesagt; mein Verein will sich mal wieder………….
Ach egal, wieso wundert mich das eigentlich immer wieder ?


Plumpe71
4. Februar 2015 um 10:49  |  441377

Freddie // 4. Feb 2015 um 10:33

@Freddie,

sollte kein Anwurf sein, nicht falsch verstehen, aber ein etwas differenzierteres Bild zu Slomka hätte ich mir gewünscht und was sind das für Trainer, die aufgrund welcher Begebenheiten was genau über Slomka sagen ?

Läßt sich das etwas konkreter darstellen, Defizite in der Menschenführung oder Kommunikationsmängel sind ein Riesenfeld und dennoch Bestandteil einer Trainerausbildung, selbst bei der kleinen C-Lizenz schon.

Als Heilsbringer sehe ich kaum einen Übungsleiter, das hat alles seine Grenzen

Mal noch was zu Vestergaard, eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, aber das Debüt in Bremen war doch trotz skeptischer Prognose sehr ordentlich ? 🙂


elaine
4. Februar 2015 um 10:50  |  441378

@wilson

@wilson, welch frohe Kunde: arbeite für uns! Erledige Deine Arbeit zu unserer Zufriedenheit und Du wirst fürstlich entlohnt werden.“

ja, das ist es doch, was ich meine. Dazu gehört doch auch auf dem Platz alles zu geben. Egal ,ob der Trainer gerade etwas *pöses* gesagt hat, oder nicht.
Dazu gehört das Leben eines Leistungssportlers zu führen. Das heißt für die Fans und den Verein, der sie bezahlt Leistung zu bringen.
Der Weg ist hart, aber dafür werden sie auch gerade fürstlich entlohnt, wie du sagst. Ich denke schon, dass mit der fürstlichen Entlohnung auch besondere Erwartungen Hand in Hand gehen.

Ich weiß, Fußball ist auch halb Showgeschäft.

Gerade deshalb sind wir Fans auch die Kunden, die zufrieden gestellt werden müssen, da müssen persönlich Animositäten einfach hinten angestellt werden.
Davon ganz abgesehen, dass Sportler in anderen Sportarten ihren Sport einfach ernster, nehmen, das kann auch mein ganz persönlicher sein, der sich mir aber immer wieder aufdrängt.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 10:51  |  441379

@Bussi bezieht sich uff mich
du beziehst dich auf @Bussi
und ick werde schmählichst ignoriert

na warte, du abgebrochener Politurbedarfskopp 😀


Derby
4. Februar 2015 um 10:53  |  441380

Statistik von Spox geklaut:

Hertha-Trainer Jos Luhukay trat in der Bundesliga 6-mal gegen Bayer 04 an und verlor jedes Mal, bei 5-16 Toren. Damit ist Leverkusen Luhukays einziger Gegner, gegen den er als BL-Trainer öfter als 1-mal spielte und nie punktete.

Mal sehen ob sich das ändert heute Abend.


4. Februar 2015 um 10:58  |  441381

nee @HSv, ick meinte @Opa … deinen Text hatte ich nur geklaut und etwas verändert 🙂


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 10:58  |  441382

Plumpe71 // 4. Feb 2015 um 10:49

Bei Vestergaard war ich auch überrascht, dass @freddie den so limitiert sieht.


Etebaer
4. Februar 2015 um 10:59  |  441383

Das Problem am Ersetzen von Führugnskräften ist ja auch immer die Martksituation.
Im Moment wäre jemand seriöses evtl. am Markt.
Das Problem sind die ganzen Promis und Blender, die zuhauf herumgesitern, um sich an Vereinsbudgets zu delektieren.

Ankedote:
Ich war in den 80ern mal bei Einem, der wollte die Präsidentschaft eines Oberligisten anstreben und wurde von „Freunden“ dorthin kontaktiert, da ging es um Spieler als „Wahlgeschenk“.
Es war auch der Trainer und ein Spieler des Vereins da.
Als der Alkohol die Zungen löste – und offenbar nehmen die Leute mich als „Vertrauenswürdig“ war – kamen dann so die wahren Beweggründe zum Vorschein.
Der Trainer wollte seinen Job retten, der Kandidat an das Präsidentenbudget, der Spieler war so ein Gaudinho-Verschnitt, der schmiedete mit dem Kandidaten aus der Finanzbranche Pläne wegen KFZ Versicherungsbetrug, gemeinsamen Einsiteg in das Prostitutionsgewerbe etc.

Aus der ganzen Sache wurde nichts – ich selber lehnte solche Sachen ohnehin rigoros ab – hab später nur gelesen, das der Kandidat wegen Finanzbetrug Verurteilt wurde und der Spieler wegen Versicherungsbetrug und manche sagen sogar er hätte ausserdem in weichen Drogen gemacht.

Was will ich sagen?
Wo viel Geld im Spiel ist gibt es auch viel Unseriösität – deswegen ist der Spatz in der Hand besser als ein komischer Vogel!

😉

Due Dilligence man – its all about Due Dilligence!


Etebaer
4. Februar 2015 um 11:03  |  441384

Slomka – hatte ihn damals mal gewagt vorzuschlagen und die Reaktion in den Foren war feindlich.

Es scheint, das der Mann in Berlin agressive Reaktionen auslöst und man müßte abwägen, wollte man Ihn, ob das ein Erfolgsklima verhindert, oder keine Rolle spielt.


Plumpe71
4. Februar 2015 um 11:03  |  441385

Exil-Schorfheider // 4. Feb 2015 um 10:58

ja, das meinte ich, auch wenn es erst sein Debüt für Bremen war, fand ich ihn schon auffällig stark


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 11:05  |  441386

Eigentlich ist Alles gesagt Opa // 4. Feb 2015 um 10:39 Uhr. Aber keiner der Kommentaristi weiß hier und heute, wie’s weiter geht.
In dieser Saison. Und darüber hinaus.

Ich wünsche mir grad nur Eines: Arbeitsverweigerung und Mobbing mögen ein Ende finden.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 11:09  |  441387

@Bussi: weiß ich doch 😉

merkte selber beim späteren Nachlesen, daß ick das @Opa voranzustellen vergessen hatte

wird er schon begreifen anhand vorhandener Hirnzellen, wer gemeent ist, rein aus schlechtem Gewissen ^^

schämen sollte er sich, der kleene Klobrillen- & Currywurstbudenpöbler 😀


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 11:13  |  441389

OMG Welche Schlusssätze heute in der Morgenpost Online „Eines sollte aber allen Beteiligten klar sein: Auch, wenn Luhukay entlassen werden sollte. Der Trainer geht. Die Probleme bei Hertha bleiben.“ 🙁


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 11:17  |  441391

Jepp Etebaer // 4. Feb 2015 um 10:59
„Das Problem am Ersetzen von Führungskräften ist ja auch immer die Marktsituation.“

Dafür hätte der Markt bereits vor Monaten beobachtet werden sollen.


Freddie
4. Februar 2015 um 11:18  |  441392

@plumpe
Mag ja sein, dass ich bzgl Vestergaard zu einseitig negativ war.
Auf der anderen Seite hätte wohl am Sonntag kein IV der Buli gegen uns schlecht ausgesehen. 😉
Und zu meiner Ehrenrettung: hatte auch geschrieben, dass mir de Santo am meisten Sorgen bereitet und ich es begrüßt hätte, wenn er noch eine Woche länger ausfällt. 😉


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 11:24  |  441393

Ja Freddie // 4. Feb 2015 um 11:18
Das hattest du über de Santo geschrieben – und ich hatte es gelesen. 😉


Alexander
4. Februar 2015 um 11:24  |  441394

Stimme @Laotse und @Hurdie total zu.


ubremer
ubremer
4. Februar 2015 um 11:26  |  441395

@JosalleinZuhaus

wer den Morgenpost-Text zu den Hintergründen noch nicht gelesen hat – hier

@BayerLeverkusen

bereitet sich im verschneiten Poststadion auf den heutigen Abend vor.
Ein paar Bewegtbilder – hier und noch ein paar – hier


4. Februar 2015 um 11:27  |  441396

nee, nee …. über Di Santo hatter geschrieben 😉


Plumpe71
4. Februar 2015 um 11:29  |  441397

@Freddie,

alles paletti 🙂

@Exil, Danke für den Link, kann ihn derzeit irgendwie nicht öffnen, meine aber dass ich ihn inhaltlich schon kenne, steht das im Zusammenhang mit Tennis Borussia ?


jonschi
4. Februar 2015 um 11:41  |  441398

@ ubremer…

Gibt es Neuigkeiten von Änis???


wilson
4. Februar 2015 um 11:48  |  441400

@Freddie & elaine

Jemand, der eine miserable Leistung abliefert, darf und muss unabhängig von der Höhe seines Gehaltes/Lohnes, kritisiert werden, gleich ob er lehrt, kehrt, verkauft, schweißt oder Profikicker ist.
Das ist es, worum es mir geht.

*

An dem MoPo-Text irritiert mich, dass @ubremer die Gerüchteküche zitiert:
Die Gerüchteküche will weiter wissen, dass …
Irritierend, weil auffällig ist, dass er/Du ansonsten stets Quellen erfrag(s)t bzw. zitier(s)t und ansonsten lieber auf das Zitieren der Gerüchteküche verzichte(s)t.
Meine Wahrnehmung kann allerdings auch trügen.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 11:50  |  441401

sagen se mal, sehr geehrter und hochgeschätzter Herr Bohmbach

ich weiß, daß bei ihnen die Drähte glühen und jede Menge Konfusion herrscht

ABER: der arme kleene Informatikstudentpraktikant hat doch janüscht mit eurer Trainerfindungskommission zu tun
ick hab gestern jede Menge Punkte im Tippspiel gemacht, die wurden bis jetze noch nicht eingepflegt

ick weeß, geht um nüscht, außer persönlichem Ego
und dit schreit hier gerade

also, wenn der Kleene seinen Job verlustig gegangen werden soll, dann kommt er sehr gerne bei uns unter
meinetwegen mit persönlichem Befürwortungsschreiben von mir

Service…ist wat anderes :roll:


apollinaris
4. Februar 2015 um 11:52  |  441402

@ opa: schöner und guter Beitrag von dir ( das Gegenläufige liegt dir eh.. 😉 )
Aber, wegen des Geraderückens: habe ich dreimal gemacht, nebst einer Einladung, mir das Gleiche sagen zu können. Ich habe innerhalb einer Aufzählung ein paar Haltungen ( “ Luhukay ist zu klein für Berlin“ Hertha sollte heute Abend verlieren“ u.ä.) runtergeputz, ohne an bestimmte blogger zu denken.
Jeder, der mich auch nur halbwegs einschätzen kann, weiß, dass ich nicht die Person meine.
Jedem, der sich angegriffen fühlt, möchte ich sagen: ich meine nur den Satz, nicht denjenigen, der ihn sagt. Sorry, wenn das nicht rüberkam.
Wenn man sagt, ich möchte, dass Hertha heute verliert, weil wir dann den Trainer los sind..etc pp., sagt ja, neben den möglich fehlenden Punkten am Ende folgendes: “ hej, ihr Spieler, schenkt dieses Spiel heute ab, dann seid ihr raus..“ Solche Spieler wünsche ich mir nicht, weil die das bei nächster Gelegenheit dann wieder tun. Mit Unterstützung der Fans. – Also ich finde, das ist ein …..eigentümlicher… Lösungsansatz.
Preetz hat zu handeln, unabhängig. vom heutigen Spiel.
Seit vielen Wochen war meine Frage hier: gibt es Probleme zwischen Trainer und Team. Und der, der immer vor Ort ist( Preetz) sieht das alles nicht, duckt sich ab? – Also für mich hat in allererster Linie Preetz die Verantwortung für diese desolate aktuelle Situation.


fechibaby
4. Februar 2015 um 12:04  |  441403

Auszug aus MoPo Online:

„Eines sollte aber allen Beteiligten klar sein: Auch, wenn Luhukay entlassen werden sollte. Der Trainer geht. Die Probleme bei Hertha bleiben.“

Das Hauptproblem wäre dann aber gelöst!
Die anderen „Probleme“ sind doch Peanuts.


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 12:05  |  441404

Herthas Seuchenvojel // 4. Feb 2015 um 11:50

„ick hab gestern jede Menge Punkte im Tippspiel gemacht, die wurden bis jetze noch nicht eingepflegt“

So viele ja nun auch nicht…^^
Sind übrigens die gleichen Spiele, die mich mit fünf Punkten beschenkt haben. 😉


fechibaby
4. Februar 2015 um 12:08  |  441405

@Herthas Seuchenvojel

Du hast aber Probleme!

Zu Deiner Kenntnis.
Heute gibt es noch 5 Spiele.
Wenn die dann zu Ende sind, wird das Tippspiel garantiert mit den neuen Punkten aktualisiert.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 12:10  |  441406

@apo: das ist das erste Eingestehen deiner Seite zu Fehlern in der Kommunikation hier
und ich finde es gut
gehe weiter diesen Weg und wer weiß, vielleicht revidiere ich sogar eine meiner Grundsatzentscheidungen Anfang Dezember

für heute: großes Lob meinerseits


caballo
4. Februar 2015 um 12:10  |  441407

Geht es noch tiefer?

Die Auseinandersetzung „wünschen wir uns eine Niederlage oder nicht“ empfinde ich als pervers. Sie zeigt aber wie das führungslose Schiff schlingert.

Der Fisch stinkt vom Kopf. Krisenbewältigung a la Preetz heißt ja nicht handeln, sondern warten bis Handlung erzwungen wird.
Er will ja nichts falsch machen und rührt die Krise durch das Abwarten erst richtig heiß.
Er will zum Handeln getragen werden, damit er sagen kann, „ich musste handeln, um Schaden abzuwenden“.

Das ist keine Führung, keine Übernahme von Verantwortung, sondern Angst vor der eigenen Courage!!!

Der Schaden ist mal wieder unüberschaubar. Die Zeit für einen sauberen Schnitt wahrscheinlich längst durch, so dass jeder neue Übungsleiter sich fragen muss, ’soll ich mir Hertha wirklich antun?‘

So auch die perverse Debatte über das, was wir wünschen wollen für heute Abend.
Ist das Vertrauen verbraucht, muss gehandelt werden, schnell und eindeutig!

Wie sollen denn jetzt noch zwei Spiele als sogenannte Endspiele herhalten?
Das wird dann heute ja wohl der absolute Gruselkick. Wie kann man denn da überhaupt Fußball spielen?


fechibaby
4. Februar 2015 um 12:13  |  441408

Hier die Tippspieltabelle vor dem 19. Spieltag:

http://tippspiel.herthabsc.de/herthabsc/viewteam/l112at

@Exil-Schorfheider: Kann Dich aber in der Tabelle nicht finden.


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 12:15  |  441409

fechibaby // 4. Feb 2015 um 12:13

„@Exil-Schorfheider: Kann Dich aber in der Tabelle nicht finden.“

Tja… der Nick war eben zu lang…


Kamikater
4. Februar 2015 um 12:16  |  441410

@opa
Das kann ich gerne tun, allerdings ändert es nicht anders an Tatsache, dass es so ist.

Insofern finde ich jetzt nicht besonders lustig, wenn Du mich diesbezüglich manisch nennst. Das wäre sicherlich aber generell eher ein Turm Thema.


Caramba
4. Februar 2015 um 12:17  |  441411

Wo steht eigentlich Klopp mit seiner auf Diamanten gebetteten Truppe..?
Wie kommen wir dazu, unseren Trainer als „fans“ aufs Schafott zu stellen und den Konkurrenten klasse zu finden..?
Jos hat Dortmund im Hinspiel (wieder einmal) taktisch sauber filetiert und in mundgerechten Portionen in den Ruhrpott zurückgeschickt. Alles vergessen?

I do trust in the Jos.


BaerlinerHerthaFan
4. Februar 2015 um 12:19  |  441412

Was ich mir wünsch:
Ich wünsche mir, dass die Mannschaft endlich mal wieder konzentriert und voller Kampfeslust den Rasen betritt. Ich wünsche mir, dass jeder einzelne Teil dieses Teams (Spieler, Trainer, Betreuer,…) an einem Strang ziehen und den Abstiegskampf annehmen. Ich wünsche mir natürlich auch, dass wir die nächsten beiden Spiele zumindestens nicht verlieren und ich wünsche mir auch, dass Luhu weiterhin unser Trainer bleibt. Aber ich wünsche mir auch, dass er vielleicht doch seinen Führungsstil überdenkt.

Aber das werden wohl nur Wünsche bleiben.


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 12:19  |  441413

@fechi: kommste ma runter?
NEIN, ich werde mich nicht an der Trainersuch und Spielerschlechtredaktion hier beteiligen

ich hab zu viele Interessen und bin meist fernab von hier und Sport und Fußball und Hertha
ja es gibt anderes im Leben
und ja, ich halte Dresden 4 Jahre länger die Stange als Hertha
und nü?

ick will meene Punkte
wer sowat anbietet, sollte auch zeitnah liefern können *grummel*


pathe
4. Februar 2015 um 12:21  |  441414

@Kamikater // 4. Feb 2015 um 03:06

„@Derby @hbsc1892 und alle, die sich eine Niederlage wünschen

Aber Ihr wollt als Gesprächspartner Ernst genommen werden?“

JA, NATÜRLICH!!!
In Großbuchstaben geschrieben, weil ich es dir virtuell ins Gesicht schreie.

Akzeptiere bitte andere Meinungen, ohne sie herunterzumachen.

Dass man darüber trefflich diskutieren kann, ohne ausfällig zu werden, wie du und @apo es tun, zeigen weiter oben @sunny und @lumberjack.

Ich habe heute mal einen Freund und Fußballfan gefragt, ob er es verstehen kann, wenn jemand auf eine (ohnehin wahrscheinliche) Niederlage hofft, damit endlich die Reißleine gezogen wird.
Antwort: Natürlich!


kraule
4. Februar 2015 um 12:25  |  441415

@elaine // 4. Feb 2015 um 10:50
Ich versuche noch einmal zu erklären was ich meinte.
Ist der Bundespräsident mental belastet, Frau Merkel überfordert, der Gas- Wasserinstallateur hat Stress mit seiner Familie, der Bäcker hat ein krankes Kind zu Hause, der Finanzbeamte hat einen blöden Chef, der Postzusteller hat schlecht geschlafen…egal!
Alle müssen Ihre Leistung bringen. Richtig!
Im Leistungssport&Profisport brauchst du aber ein 100% intaktes Umfeld! Es fehlen die sonst einige wenige Prozente. Du kannst beim besten Willen nicht alles abrufen, wie bei günstigsten Verhältnissen!
Das lernst du spätestens bei der B-Lizenz.
Und du erfährst es Leistungssportler am eigenen Leib.
Und ich bleibe dabei, kein Spieler will mit Absicht schlecht aussehen! Einschränkung: er hat schon woanders unterschrieben/innerlich gekündigt.
Auf der Bank sieht das zuweilen anders aus. Da sieht man die mysteriös lächelnden Gesichter bei Gegentoren etc., aber auf dem Platz…….
ich habe nie erfahren, dass Spieler die Vertrag haben, bewusst gegen den Trainer spielen.


apollinaris
4. Februar 2015 um 12:26  |  441416

@hsv: freue mich ja, wenn du das so siehst, aber leider muss ich schon wieder widersprechen..Das ist ist nie und nimmer das erste Mal. 😉
Es ist doch auch ne Frage der ( Selbst-) Wahrnehmung. Im letzten Beitrag von @ caballo könnte ich mich oder eben andere, angesprochen fühlen. Tue ich aber nicht.. 💡
Ich habe auch noch nie Rote Karten wegen solcher Dinge gefordert….
#herthabsc , komisch, das nicht Preetz im Fokus steht. Wenn es beim nächsten Trainer wieder Probleme gibt und wieder zu spät gehandelt wird, was passiert dann?
So langsam ist das Muster “ Preetz“ doch wirklich dicht gewebt. Wer sollte noch zu uns kommen wollen? 🙁


apollinaris
4. Februar 2015 um 12:33  |  441417

@ pathe: ich kann das auch verstehen. Aber nun wurden von mir schon 4 mal Versuche unternommen, zu beschreiben, was solch ein Wunsch vielleicht auch ist. Und @ hurdi und einige andere. Du bist noch in keinem Fall in die. Diskussion eingestiegen.
Ich respektiere jeden und jedermanns Meinung. Aber ich finde nicht jede Meinung toll, im Gegenteil. Meine Liebste sagt auch manchmal dämliche Sachen, wie ich finde. Und umgekehrt gilt das sowieso.( sagte ich dir nachts schon)
Also lass dich doch einfach wieder auf dieSache ein. Die Wortwahl war nicht so passend, nehme ich zurück. Ok?


lieschen
4. Februar 2015 um 12:34  |  441418

Um es mal vorweg zu nehmen … ich wünsche mir keine Niederlage … im Gegenteil einen haushohen Sieg .. ich wünschte Jos bleibt und die Mannschaft und Jos führen ein wirklich klärendes GEspräch und man würde danach wieder miteinander können . Gemeinsam einen Plan finden wie man diese Situation lösen kann, einen Impuls hinbekommen und einfachmal befreit aufspielen …

ich weiß aber das es nicht so einfach ist …
leider kann man diesen Druck der entsteht nicht einfach abstellen


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 12:36  |  441419

PS: @Exil:
siiieeehste
wir Provinzpreussen sind doch anders gestrikt
Statistik können wir 😀

PS: emfehl mir ma nen jutes Hotel in Kiel
muss nicht Kette sein, gediegen und warmherzig reicht


Herthas Seuchenvojel
4. Februar 2015 um 12:41  |  441420

@apo: mach es nicht runter
in meinen Augen und in Bezüglichkeiten der mir unbequemen Themen war es das erste Mal
daher: sei bedankt, daß ich den ersten Anschein habe, wieder an dich glauben zu können
‚#derWegistzwarsteinig…


pathe
4. Februar 2015 um 12:52  |  441422

@opa

„Würde ich jedesmal schmollend das Schippchen (oder ein Flugticket) wegwerfen, wär ich wohl ein sehr einsamer Mensch. Pathe, ich würde mich freuen, wenn Du mal zum Turm kommst und ich bring Dir auch ne Gurke mit. Oder nen Gurkenpflücker 😛 “

Das Flugticket wegwerfen? Das wäre etwas hoch gegriffen. Ich hatte lediglich von einem Nichterscheinen zum Turmtreff gesprochen.

Aber @dP hat ich mich ja schon zu überreden versucht, diese Idee zu revidieren. Mal schauen. Eine leckere Spreewaldgurke wäre natürlich ein gutes Argument, dies zu tun… 😀

By the way: Toller Post!


pathe
4. Februar 2015 um 12:53  |  441423

@wilson // 4. Feb 2015 um 09:42

Klasse! Habe mich königlich amüsiert!


fechibaby
4. Februar 2015 um 12:54  |  441424

@Herthas Seuchenvojel // 4. Feb 2015 um 12:19

„@fechi: kommste ma runter?“

SELBER bitte runterkommen!

Du liegst in der Tabelle doch im gesicherten Mittelfeld!
Wäre schön, wenn man das über Hertha auch schreiben könnte.


Bolly
4. Februar 2015 um 12:54  |  441425

Hallo lieber@pathe 12:21

hoffe Dir geht´s gut 😉

Dein Text gestern von Dir 17:47

„Der Trainer hat ja wohl nicht ganz bei Sinnen….(ist das nebenbei eigentlich ne Beleidigung?) #spass

…Ich bin jetzt auch so weit, dass ich für das morgige Spiel auf eine Niederlage hoffe, damit wir endlich einen neuen Trainer holen. Muss ja Klatsche werden.“

—> SORRY da bin ich raus & muss mich auch entschuldigen, das ich Dich gestern abends missverstanden habe.

WEITER… „Dass man darüber trefflich diskutieren kann, ohne ausfällig zu werden, wie du und @apo es tun, zeigen weiter oben @sunny und @lumberjack“

(sorry Sunny) das positives Beispiel mal zitiert:

@Sunny 6:42
Seit damals weiß ich darum wie wichtig das Torverhältnis werden kann und wer sich hier eine Klatsche für meine Mannschaft wünscht, dem geht es nicht um etwas positives für Hertha BSC, der möchte nicht sinnvolle Kritik anbringen um den Verein weiter zu helfen, sondern ausschließlich zerstören,meinen Verein kaputt machen. Das ist in Zeiten der Demokratie selbstverständlich legitim so etwas hier zum Besten zu geben, doch es ist dann auch für mich legitim solche blogger als fan nicht mehr ernst zu nehmen ,sie haben sich als Herthagegner sozusagen geoutet.

Ich gebe Dir Recht, es sind andere Worte aber da ich beide gut kenne schätze ich „ähnliche“ Ansichten über diese, wie hat @Opa schön beschrieben biarre Untergangswünsche.

GRÜSSE AN DIE SONNE


pathe
4. Februar 2015 um 12:57  |  441427

@apollinaris // 4. Feb 2015 um 12:33

Ich habe sehr wohl auch in der Sache argumentiert. Du hast es nur nicht gelesen.

Ansonsten: Schwamm drüber!
Ich bringe im Juli einen anständigen Cachaça mit, mit dem wir anstoßen und das Kriegsbeil begraben können.


elaine
4. Februar 2015 um 12:58  |  441428

kraule // 4. Feb 2015 um 12:25

du brauchst mir nichts erklären.
Du kannst hier,wie alle deine Meinung kundtun, aber bitte unterlass es mir etwas zu erklären!

Es stimmt schon, dass ein positives Umfeld förderlich ist.
Was hat jetzt das intakte Umfeld mit dem Training und der Kritik an der Leistung der Spieler zu tun?
Spielerischen Sport kannst du bis zum Alter von ca. 11jahren trainieren.
Es soll auch Sportler geben, die sich extra kritikfreudige Trainer suchen, um den inneren Schweinehund zu überwinden und voran zukommen.
Mit Heia Poppeia wirst du keine Spitzenleistungen erzielen


pathe
4. Februar 2015 um 13:01  |  441429

@Bolly

Jetzt verstehe ich einige Reaktionen etwas besser…

„Muss ja Klatsche werden.“

sollte natürlich heißen

„Muss ja KEINE Klatsche werden“

Mist!!!


Bolly
4. Februar 2015 um 13:06  |  441431

„Ein“ Wort & @ub hat 200 Beiträge zusätzlich.

:mrgreen:

…aber in der Sache bleibe ich hart & wie ich finde auch ein gutes Thema für das Sommerloch 😉


apollinaris
4. Februar 2015 um 13:07  |  441432

@ pathe: sehr gerne..und bring den Schnaps mit. Ich kenne wirklich vieles, sehr vieles..den von dir beschriebenen Schnaps habe ich noch nicht verkostet, kenne nur die Etiketten.. 🙂


pathe
4. Februar 2015 um 13:11  |  441433

Und ja, @Bolly, mir geht es gut.

Auch wenn ich das nicht verstehe:

„—> SORRY da bin ich raus & muss mich auch entschuldigen, das ich Dich gestern abends missverstanden habe.“


Opa
4. Februar 2015 um 13:12  |  441434

Ich würde mich als „Friedensstifter“ an der Verkostung auch beteiligen wollen 😀


MikeSpring
4. Februar 2015 um 13:15  |  441435

2. Februar 2015, Nordatlantik. Die MS Hertha schippert mit halber Kraft voraus auf den Eisberg zu. „Ausguck an Brücke, Ausguck an Brücke – Eisberg direkt voraus!!!“

Cpt. Luhukay greift zum Fernglas, sieht auch den Eisberg, der erste Offizier fragt ihn, ob man ein Ausweichmanöver einleiten sollte, ein paar Minuten ist dafür noch Zeit. Cpt. Luhukay: „Nein, dieses Schiff hat genug Qualität, es sollte einen frontalen Aufprall auf dem Eisberg aushalten. Außerdem, wenn wir JETZT ein Ausweichmanöver einleiten, könnte man das am Ende noch als Panik auffassen…“

So, oder so ähnlich stelle ich es mir vor, muss es sich am Montag, wenn auch nicht im Nordatlantik sondern in der Hanns- Braun-Straße zugetragen haben.

Ich finde, dieses Titanic-Bild passt auf die Hertha ganz gut, nur mit dem Unterschied, dass wir schon LANGE den Eisberg sehen können und eigentlich noch genug Zeit zum Ausweichen haben, aber aus irgendeinem Grund niemand sich traut das Ruder umzureissen.

Noch ein schönes Bild: Hertha hat genügend Leute, die die Kohlen schippen, damit der Kahn überhaupt fährt. Es mangelt an den Leuten, die Ahnung von Navigation haben, so fährt der Dampfer Hertha zwar, aber nicht dahin, wo er eigentlich soll (nämlich mittelfristig in Richtung Konsolidierung in der Bundesliga, kurzfristig in die Richtung Klassenerhalt). Diesen falschen Kurs Richtung Eisberg halten wir nun schon seit Beginn der Rückrunde 2013/14. Im Sommer wurde dann verpasst, einen Navigator einzustellen, stattdessen wurden noch mehr Heizer verpflichtet. Ergebnis: Die Richtung stimmt immer noch nicht, dafür haben wir mehr Fahrt in Richtung Eisberg aufgenommen. Anstatt Kurskorrekturen vorzunehmen wurden nur die Heizer durch andere Heizer ersetzt.

Das einzige Konzept, was Hertha zu besitzen scheint, ist doch offenbar, dass man hofft, dass von den 3 Teams die hinter uns stehen 3 hinter uns bleiben. Werder hat uns aber bereits schon überholt und gegen die anderen drei spielen wir noch.


pathe
4. Februar 2015 um 13:18  |  441436

@Bolly // 4. Feb 2015 um 13:06

„…aber in der Sache bleibe ich hart & wie ich finde auch ein gutes Thema für das Sommerloch 😉 “

Das ist ja auch gut so! Wo kämen wir ohne Meinungsverschiedenheiten hin?


kraule
4. Februar 2015 um 13:24  |  441437

Eine Niederlage heute macht es den Verantwortlichen evtl.. etwas leichter.
Aber grundsätzlich bin ich da bei @apo.
Preetz ist der Sportliche Leiter und trägt die Verantwortung.
Also heute Abend bitte einen Sieg, wir brauchen die Punkte dringend und dann Stellschrauben betätigen…..Herr Präsident.
Er muss unabhängig von diesem einem Ergebnis eine Entscheidung treffen. Dafür muss als Grundlage eine langfristige Analyse und eine Prognose für die Zukunft herhalten, ferner der ist-Zustand……etc. Aber das wir gerade Herr Gegenbauer besser als wir alle wissen.


Bolly
4. Februar 2015 um 13:24  |  441438

…das war ja klar @opa 😛 habe noch eine Karte via @b.b. Interesse?

@pathe …nur das alles belabert wurde & ich Dich nicht überzeugen & verstehen kann im Ironiemodus
Trotzdem „meistens“ fair & respektvoll wie gegenüber meiner Hertha Crew (Spieler, Trainer, Angestellte) 😉


pathe
4. Februar 2015 um 13:24  |  441439

@apo und @Opa

Gebongt! Nach meiner Berechnung müsste am 22.7. Turmtreff sein, was mir hervorragend passen würde.

Bei Cachaça (auch Pinga genannt) handelt es sich übrigens um brasilianischen Zuckerrohrschnaps.
Es gibt da allerdings gewaltige Qualitätsunterschiede. Von billigem Fusel, der noch nicht mal für eine Caipirinha taugt, bis zu hochwertigem Schnaps, dass auch mal 30 Euro kosten kann, ist da alles dabei.


paulex
4. Februar 2015 um 13:29  |  441440

Es fällt langsam schwer aus diesem Kader noch eine Bundesligataugliche Elf zusammen zu stellen. Ich hätte heute Abend mit dieser 11 Freude.

———————— Kraft

— Pekarik – Langkamp – Brooks (Lustenberger) – Mittelstädt

——————– Lustenberger (Hosogai)

——– Beerens – Stocker – Ronny – Schulz

————————– Schieber


pathe
4. Februar 2015 um 13:29  |  441441

@Bolly // 4. Feb 2015 um 13:24

OK, Ironiemodus. Hatte ich mir schon gedacht.

Nu abba! Muss noch ein bisschen arbeiten. Wird ein kurzer Tag, denn Anstoß ist hier um 17 Uhr.


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 13:29  |  441442

pathe // 4. Feb 2015 um 13:24

Was sagt denn der Fachmann zu Cachaca Pitu 40%?

Fusel? 😉

Ansonsten, Juli, muss ich mal schauen. Sind wir ja wieder in der Vorbereitung… sonst wäre ich der Schriftführer bei dieser Verkostung. 😉

@HSv

Passend zur hiesigen Stimmung und weil ich Titanic las:

Atlantic Kiel – direkt am Bahnhof

Sonst auch „ghotel“


Opa
4. Februar 2015 um 13:32  |  441443

@Bolly: Woran Interesse? An einer Karte?

@pathe: 22.7. ist notiert, allerdings kann es sein, dass da gerade Trainingslager ist und ich Tagebücher schreibe, aber dann proste ich aus der Ferne zu. 2 Flaschen Cachaca stehen übrigens bei mir in der Bar – ich gebe aber zu, dass ich die meistens nur zum Caipi machen verwende 😉


Bolly
4. Februar 2015 um 13:38  |  441444

Jip @Opa


Opa
4. Februar 2015 um 13:39  |  441445

@HSv: Hotelempfehlungen sollte man sich von Reisenden holen, nicht von Einheimischen 😉

Als ich noch geschäftlich über 120 Nächte pro Jahr in Hotels gewohnt hab, hab ich in Kiel alles mögliche ausprobiert. Leider ist kein einziges wirklich empfehlenswert, das Atlantic ist okay, passt aber nicht in jede Reisekostenregelung 😉

Von den Economy Hotels ist das Nordic Astor noch einigermaßen okay, allerdings sollte man beim Einchecken nach einem der modernisierten Zimmer fragen, sonst erdrückt einen der Staub und Charme der 70er Jahre. Die neuen Zimmer sind okay, zentral gelegen, nur das Vorhänge zuziehen sollte man nicht vergessen, wegen der Glasfassade schaut einem sonst die halbe Stadt zu 😉


Opa
4. Februar 2015 um 13:41  |  441446

@Bolly: Ich hab ja nun ne Dauerkarte, aber falls Du mich für ein paar Minuten neben Dir pöbelnd erträgst, leiste ich Dir gern Gesellschaft 😛


Silberrücken
4. Februar 2015 um 13:43  |  441447

Nach einigen Jahren Pause teile ich meine Gedankem mit:

Seit den 70er Jahren gehe ich in die „Manufaktur der Kurzsichtigkeit“. Da waren sehr schöne Momente und weniger positive dabei. Das meine ich ligenunabhängig.

Niemals kommt es dazu Hertha eine Niederlage zu wünschen.

Ich habe es sinngemäß vor ~ 3 Jahren geschrieben: Der Fisch beginnt…; deshalb sollte der Präsident des Vereins gehen (warum ist er es überhaupt…?) und seinen GF Sport und COM mitnehmen.

Alles andere wurde doch schon „wild“ getauscht. Für mich folgt auch, dass der Trainer bleiben soll. Über die inneren „Befindlichkeiten“ kann ich nichts sagen, ebenso über einzelne Spieler. Ich habe und werde nicht in der BuLi spielen und habe keinen A,b oder C?? Schein erworben.

Ich habe ein 1A Couchschein respektive Stadionplatz.

Zweifelsohne hat Jos hier auch gute Arbeit abgeliefert. Jetzt scheint einiges vorgefallen zu sein, dass „Reibung“ erzeugt. Na und?

Warum ist das angeblich zerrüttete Verhältnis so? Für mich ist das entscheidend. Viele Informationen die umhergeistern sind schlecht (für mich) verifizierbar. Eine Eineindeutigkeit, welche gegen den Trainer spricht, erkenne ich nicht.

Gleichwohl finde ich einige Entscheidungen mehr als merkwürdig (ZOM, SFB, ZDF usw.), aber ich weiß nicht warum diese so getroffen worden sind.

Der Stil vom Commander COM ist mehr als grenzwertig. Seit Skippy gehe ich auf keine MV mehr, diese Truppe muss ich mir nicht geben.

Der Verein ist wichtiger als Einzelpersonen, daran können sich Gegenbauer und Preetz (u.a.) messen.


Kamikater
4. Februar 2015 um 13:46  |  441448

@pathe
dann akzeptier Du bitte auch, dass ich dazu meine EMinung habe und es eben nicht mehr ernst nehem, wenn jemand von Fandasein spricht. Für mich ist das ein klassischer fall von „Nicht in der Vernatwortung stehen, aber laut herumpoltern, ohne überhaupt an eine Lösung im Sinne des Vereins denken zu müssen“.

Wenn uns nachher genau diese Punkte ferhlen, kann ich mich nämlich auch hinstellen und sagen: „siehste!“

Es muß sich nämlich jeder fragen, woher er so sicher ist, dass alles mit einem neuen Trainer besser wird. Vor allem: Welcher Trainer will denn jetzt zu uns?Wer ist denn auf dem Markt?

Der Kuschelbär Slomka? Der strategische Geldverdiener Tuchel? Das Phrasenschwein Neuruhrer?

Ebenso wie ich sehe, dass JLu in einer Sackgasse steckt, kann uns jeder neue Trainer entgegen der Einbahnstrasse lenken. Das ist das, was ich hier zu bedenken gebe.

Wenn es nur so einfach und billig wäre, einen trainer zu wechseln, dann würden wir das ja jede Woche machen.

@Aktion in NRW
http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/02/neues-programm-gegen-gewalt-im-fussball-laeuft-in-nordrhein-westfalen-an


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 13:49  |  441449

Opa // 4. Feb 2015 um 13:39

„@HSv: Hotelempfehlungen sollte man sich von Reisenden holen, nicht von Einheimischen 😉 “

Ab wann zählt man denn als Einheimischer? 😉


Kamikater
4. Februar 2015 um 13:52  |  441450

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/02/bundesliga-hertha-bsc-berlin-unter-druck-gegen-bayer-leverkusen

In jedem Falle müsste ein neuer Trainer eines können: Alle in der Mannschaft zu fragen, woran es liegt und sie in den gemeinsamen Prozess mit einzubeziehen, Verantwortung selbst zu übernehmen. „Kommunikation“ scheint mir momentan das Schlüsselwort zu sein.


Bolly
4. Februar 2015 um 13:53  |  441451

@Opa ich wäre nur der Vermittler ohne Comisiónsabsichten…

Wir hatten die eigentlich @fechi versprochen, aber haben das Stadion vertauscht. 😉 #honigimKopf


Opa
4. Februar 2015 um 13:59  |  441452

@Bolly: Sagen wir es mal so: Wenn Du sie nicht anderweitig loswirst, werd ich Euch ein paar Minuten genauso liebevoll wie unterhaltsam von der Seite vollpöbeln 😉

Hast Du meine Nummer? Wenn nicht, lass sie Dir bitte von kami, barca, Sunny oder ubremer geben.


4. Februar 2015 um 14:00  |  441453

sunny1703 // 4. Feb 2015 um 06:42

4:2 vs VfB 1980 Abstieg

Schade sunny, dass Du das wahrscheinlich nicht lesen kannst.

Nach dem 4:2 habe ich als Kind angefangen zu weinen……..

Es war der schlimmste Sieg von Hertha, den ich in meinem Leben durchlitten habe………….

Die Leute jubelten im Stadion, was eine Kampfkraft, Kleff eilt bis zur Mittellinie und will helfen, doch 3 beschissene Tore u Bayer 05 hat’s gepackt…..

Aber wie immer hat man sich’s damals selbst versaut.

Ich denke an das 0:4 in Düsseldorf, 24.5.80 u
an das 0:6 vs HSV, 5.4.80

Irgendwie ist die Liebe und Identifikation zu diesem verdammten Verein dadurch noch stärker geworden!!!

HA HO HE


Opa
4. Februar 2015 um 14:00  |  441454

Oder von @Dan


Kamikater
4. Februar 2015 um 14:06  |  441455

@1980
Dieses 4-2 damals war wirklich schlimm. Hat nicht sogar der Strumpfroller von Sziedat sogar das Tor des Monats im Nachhinein gewonnen?

Mann hat mich das damals mitgenommen!


fechibaby
4. Februar 2015 um 14:10  |  441456

@Bolly // 4. Feb 2015 um 13:53

„Wir hatten die eigentlich @fechi versprochen“

Bitte keine Lügengeschichten.


fechibaby
4. Februar 2015 um 14:12  |  441457

@Bolly

Ich wünsche Dir keinen Honig im Kopf!
Das ist eine böse Krankheit, über die man keine dummen/blöde Späße macht.


Opa
4. Februar 2015 um 14:17  |  441458

Genau, wir dürfen keine Späße mehr machen… :roll:

#jesuischarlie haben doch gerade welche als Monstranz hochgehalten und nun sind wir wieder spaßbefreit?

Demenz und Alzheimer sind unschöne Krankheiten und dennoch gehört das zu unserer Lebenswirklichkeit, die sich mit Humor häufig deutlich einfacher ertragen lässt als ohne.

#jesuishonigimkopf


4. Februar 2015 um 14:17  |  441459

@kami

ja, so war ditte 🙁


pax.klm
4. Februar 2015 um 14:23  |  441460

http://www.sportschau.de/handballwm2015/handball-wm-in-katar-sigurdsson100.html

Von wegen : Neue Trainer bringen es nicht, oder auch , die brauchen nur Druck….
Hab schon mal geschrieben, dass Bob nen tollen Job macht und auch bei zZt etwas Sand im Getriebe auch der Trainer klasse agiert.

Noch kein halbes Jahr ist Dagur Sigurdsson als Bundestrainer der deutschen Handballer im Amt und doch ist aus einem Trümmerhaufen in kürzester Zeit ein Team geworden, dem alles zuzutrauen ist. Was macht der Isländer nur?

Mentalität:
Sigurdsson findet die richtige Ansprache und er trifft jeden einzelnen Spieler. „Er gibt jedem das Gefühl, dass er wichtig ist und gebraucht wird“,

Junge Spieler bekommen durchaus auch in schwierigen Situationen Einsatzzeiten und dürfen sich beweisen. „Dabei hat man nicht das Gefühl, dass man nach einem Fehler gleich wieder runter muss“, so Youngster Paul Drux (19).


fechibaby
4. Februar 2015 um 14:25  |  441461

@Opa

Die Herthaspiele lassen sich seit langem schon nur noch mit Humor ertragen!!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Nach 335 Minuten bis zum Abschiedsspiel von Luhukay.

Der Countdown läuft!


Cali
4. Februar 2015 um 14:29  |  441462

Trotz meiner Skepsis für diese Saison, die ich erstmalig nach der schlimmen Heimniederlage gegen Mainz Anfang September geäußert habe, bedauere ich es sehr, heute im Blog die Überschrift „Schicksalspiel“ lesen zu müssen. Wie gern hätte ich das uns, Luhukay und mir erspart.
So oder so bin ich traurig.


Kamikater
4. Februar 2015 um 14:30  |  441463

@Hanne
Nee, war gloob ick nominiert, is aba nüscht draus jeworden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Tore_des_Monats

Mannmann, wir waren 1999 mal richtich jut, ey!


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 14:31  |  441464

@pax

In vielen Dingen, insbesondere Sigurdson, Zustimmung, jedoch zum „tollen Job“ von Bob:

http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-25-66049.html


Bolly
4. Februar 2015 um 14:31  |  441465

klaro @fechi hast Du natürlich Recht
… „nur“ das mit der Krankheit versteht sich,
das andere ist Dir selbst überlassend zu verstehen & einzuordnen. 😕


backstreets29
4. Februar 2015 um 14:36  |  441466

Wann gibts neues Futter??? 😉


pathe
4. Februar 2015 um 14:46  |  441467

@Kamikater // 4. Feb 2015 um 13:46

Ich akzeptiere andere Meinungen. Auch deine! Ich mache diese aber nicht herunter.

Ob du mich oder mein Fandasein ernst nimmst, ist mir mittlerweile herzlich egal.

Wir haben offensichtlich keine Grundlage für eine vernünftige Diskussion. Zumindest in dieser Sache.


pathe
4. Februar 2015 um 14:54  |  441468

@Opa // 4. Feb 2015 um 13:32

„@pathe: 22.7. ist notiert, allerdings kann es sein, dass da gerade Trainingslager ist und ich Tagebücher schreibe, aber dann proste ich aus der Ferne zu…“

Trainingslager ist nach meiner Berechnung in der Woche drauf 🙂
In den vergangenen Jahren haben diese jedenfalls meistens zwei Wochen vor Ligastart begonnen.
Ich habe dies eruiert, da ich erwäge, dieses Mal mit meinen Sohnemann dabei zu sein.


ubremer
ubremer
4. Februar 2015 um 14:54  |  441469

@Trainer-Nachwuchs

Arne F. hat heute seine A-Lizenz ausgehändigt bekommen – Foto


4. Februar 2015 um 15:01  |  441470

Liebe Leute,
meine zweite Dauerkarte ist spontan für heute Abend frei geworden.
Wer hat Interesse im Block P.2 Reihe 24 Sitz 3 Platz zu nehmen?
Einfach mich hier anschreiben.
Gruß Leuchtfeuer


MikeSpring
4. Februar 2015 um 15:04  |  441471

Arne Friedrich als Luhukaynachfolger – warum eigentlich nicht ? Schlimmer kann’s nicht werden.


Kamikater
4. Februar 2015 um 15:04  |  441472

@pathe
Keine Grundlage ist ja auch schon mal ne Basis.
😉

Allet jut.


Jimbo
4. Februar 2015 um 15:05  |  441473

Haha, die Meldung zu/von Arne F. passt ja wie die Faust aufs die Trainer-Diskussion hier.

@ub: Du willst doch sicher bloß die Arne-F.-Nein-Danke-Fraktion hier etwas piesacken mit der Sorge, Arne F. könnte hier das Ruder übernehmen 😉


Exil-Schorfheider
4. Februar 2015 um 15:15  |  441474

MikeSpring // 4. Feb 2015 um 15:04

„Arne Friedrich als Luhukaynachfolger – warum eigentlich nicht ?“

Weil die A-Lizenz nicht der Fußballlehrer ist, welchen man für die Bundesliga benötigt…


Opa
4. Februar 2015 um 15:15  |  441475

@Pathe: Wann wir ins Trainingslager fahren, hängt von der Liga ab, in der wir spielen 😀


jenseits
4. Februar 2015 um 15:21  |  441476

#Arne

Auch wenn Hertha ein reichlich chaotischer Club ist, werden wir doch auch erst einmal in die 2. Liga absteigen und nicht gleich in die Regionalliga, oder?


Tsubasa
4. Februar 2015 um 15:38  |  441477

Arne Friedrich unter Preetz never ever… Der Lange hat ihm den Abschied schön veredelt.

Arne Friedrich als Preetz Nachfolger schon eher aber ich weiß nicht ob er auch nen Fernkurs Management belegt hat wie der Lange was bei Hertha Qualifikation genug ist Geschäftsführer Sport und Kommunikation zu werden.


pathe
4. Februar 2015 um 15:40  |  441478

@opa
Wie, welche Liga?? In der ersten Liga natürlich! Daran können doch wohl keine Zweifel bestehen!


Kamikater
4. Februar 2015 um 15:43  |  441479

Etebaer
4. Februar 2015 um 16:06  |  441480

Die „Hidden Messages des UB“, haben denn auch alle ihre Enigma?


Pille
4. Februar 2015 um 16:26  |  441481

Die oben genannte Aufstellung hätte schon was witziges.
Im Spieltagskader stehen 4 LV……und auf LV spielt unser einziger echter RV.


Traumtänzer
4. Februar 2015 um 16:26  |  441482

Meine erste Dauerkarte könnte noch spontan frei werden für heute Abend – wer möchte mich erlösen? 🙂

Wann geht denn die als Gurkenvorstellung getarnte Trainerabschiedsgala mit roter Karte für grobes Foulspiel von Lustenberger überhaupt los? 20 Uhr? 🙂


Pille
4. Februar 2015 um 16:28  |  441483

Yep, 20 Uhr. An die „Rote“ glaub ich nicht.


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 16:29  |  441484

#fourhundred


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 16:30  |  441485

Zu spät 🙁


Pille
4. Februar 2015 um 16:31  |  441486

@BM
Ups, war ich das? Sorry


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 16:32  |  441487

würden wir absteigen jenseits // 4. Feb 2015 um 15:21? Wieviele Punkte holt die Mannschaft noch in den verbleibenden 16 Erstligaspielen?


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 16:33  |  441488

Gerne lasse ich Dir den Vortritt Pille.
Ist doch besser als ein Rücktritt. 😉


Blauer Montag
4. Februar 2015 um 16:37  |  441489

Respekt.
Bereits 25 Retweets für Arne Friedrich.


del Piero
4. Februar 2015 um 16:54  |  441490

Wer meint der einzelne Spieler müsse nur „seine Leistung“ (was ist denn das überhaupt, seine Leistung bringen) bringen“ der hat mit verlaub keine Ahnung von den Mechanismen die es braucht um mittels Führung und Training eine Gruppe von Hochleistungssportlern zu befähigen wöchentliche Spitzenleistungen zu erzielen.

Noch komplizierter und Anspruchsvoller wird es wenn es sich um so hochkomplexe Sportarten wie Fußball oder Amercan Football handelt.

Ich habe hier keine Lust und will auch nicht lagweilen über Anforderungen zu dozieren welche ein heutiger „Fußballeherer“ entsprechen muß.

Es ist ein wenig naiv zu glauben man müsse nur ein bissel mehr laufen und kämpfen und schon klappt es auch mit den Siegen in einer der anspruchstvollsten Liegen der Welt. (von ansehnliche Fußball will ich garnicht sprechen)

Die Defizite unseres Trainers liegen sicher nicht zuerst im taktischen Bereich.

Wer die Ursachen primär bei der Mannschaft sucht übersieht geflissentlich die immer offensichtlicher zu Tage tretenden Fehlhandlungen- und einschätzungen von Jos. Zumal die Abstände dieser immer kürzer werden.


4. Februar 2015 um 16:55  |  441491

Udo Lattek ist verstorben

Eine grosse Figur im deutschen Fussball.

RIP


Bolly
4. Februar 2015 um 16:59  |  441492

Oh Gott so schnell gehts Udo Lattek im Alter von 80. gestorben. Du warst eine Legende.
Ruhe in Frieden.


del Piero
4. Februar 2015 um 16:59  |  441493

Wem man nichts mehr erklären kann, der hat schon alles verstanden 😆


4. Februar 2015 um 17:00  |  441494

Ich habe hier keine Lust und will auch nicht lagweilen über Anforderungen zu dozieren welche ein heutiger “Fußballeherer” entsprechen muß.

Mich würden deine Ansichten dazu sehr interessieren.
Die Ursachen sind sicher bei allen 3 zu suchen Trainer/Mannschaft und auch beim Manager


del Piero
4. Februar 2015 um 17:01  |  441495

Bolly // 4. Feb 2015 um 16:59

Man soll ja in so einem Moment keine Witze machen, aber den kann MP jetzt nicht mehr verpflichten.
Nein in Ernst und Würde. Ein Egomane aber genialer Trainer und Fachmann.
Ruhe in Frieden Udo L.


Etebaer
4. Februar 2015 um 17:03  |  441496

Mach et jut Udo Lattek!


Mitglied1990
4. Februar 2015 um 17:04  |  441497

Udo Lattek ist tot


coconut
4. Februar 2015 um 17:04  |  441498

Udo Lattek

RIP


del Piero
4. Februar 2015 um 17:05  |  441499

Hertha hat noch gar nicht verloren und einige schreiben hier wieder nur von saufen, ähhh verkosten 😉


Kamikater
4. Februar 2015 um 17:11  |  441500

@Udo Lattek
Ein Vorbild für eine ganze Generation.


4. Februar 2015 um 17:16  |  441501

Ob ER ein Vorbild für eine ganze
Generation war, weiß ich nicht,
aber ein Mörderfußballfachmann,
der auch mit (jungen) Menschen
umgehen konnte…

Unabhängig vom Alter, sterben
mir z. Z. zu viele „Zeitgenossen“ weg….


Kamikater
4. Februar 2015 um 17:20  |  441502

Ich glaube es vergeht kein Tag, an dem einem hier nicht einfach mal aus dem Nichts widersprochen wird.

Was ist denn an „@Udo Lattek
Ein Vorbild für eine ganze Generation.“ falsch?

Oh Mann, @Ursula. Lass doch einmal das gedankliche „Aber“ weg. Bitte.
😉


4. Februar 2015 um 17:25  |  441503

Ich weiß nicht, was meinerseits daran
missverständlich war?

Deine Aussage kann ich nicht so wie Du
beurteilen, und meine Annerkennung
habe ich mit meinen Weiterungen sehr
gern kundgetan…


cameo
4. Februar 2015 um 17:28  |  441504

Udo Lattek R.I.P.

„Ich habe gerne Alkohol getrunken. Ich habe gerne Bier getrunken, auch mal ein Schnäpschen. Aber mir kann keiner vorwerfen, dass ich jemals irgendwo versagt habe, dass ich irgendwo mal nicht beim Training war oder irgendwo nicht topfit war. (…) Der Franz Beckenbauer hat ja auch gerne geraucht. Und der „Auge“ sowieso. Der „Auge“ war der „Weißbier-Auge“… Das gehört ja alles dazu. Einmal bin ich rein gekommen, am Tag vor dem Spiel, im Trainingslager und die Spieler hatten vergessen, die Tür abzuschließen. Ich mache die Tür auf und bleibe erstmal stehen. Die Spieler dachten, jetzt gibt’s ein riesengroßes Donnerwetter… Ich bin ans Telefon, hab die Rezeption angerufen – noch 4 Weißbier bitte, die Gläser sind alle leer. Da war das Eis gebrochen. Am nächsten Tag sind die gerannt wie die Hasen.“
(DSF Archiv)


4. Februar 2015 um 17:33  |  441505

@ cameo

So isses, so war ER wohl…

Man kann es mit den „Disputen“ auch
übertreiben, lieber @ Kamikater….

Die Sorge(n) um die Hertha, werden
wenn wir „streiten“, nicht geringer!


Opa
4. Februar 2015 um 17:37  |  441506

Heute Abend einen Chantré auf Udo 😀

Ruhe er in Frieden!


ahoi!
4. Februar 2015 um 17:37  |  441507

mich hamm hier heute zwei beiträge besonders angesprochen. das ist zum einem @MikeSpring // 4. Feb 2015 um 09:09 und dann noch der inzwischen vielbesprochene @opa. hut ab. und jepp, ich denke auch, wie das zwischendrin mal einer sagte, du hast das zeug zum (blauweissen) hornby!

und wie die meisten hier bin auch ich der festen überzeugung. das problem sitzt nicht primär auf der bank. das problem konnte erst zu einem werden, weil das schiff viel zu „lange“ schon führerlos schlingert.


4. Februar 2015 um 17:39  |  441508

Chantreé………!!!???


Kamikater
4. Februar 2015 um 17:40  |  441509

@Ursula
Alles gut. In meinen Augen hatte 1 Generation eben ihn als Vorbild. Alles shcick. Nix Disput.

Dein Tipp heute?
Meiner ist 2-4.


4. Februar 2015 um 17:43  |  441510

Ich schreibe gerade noch mal etwas…

Mein Tipp ist positiver, Remis irgendwie!


4. Februar 2015 um 17:51  |  441511

# “Wendehälse”

Was mich verblüfft, ist diese plötzliche
und “hysterische Hochgeschwindigkeit”,
mit der innerhalb weniger Tage an diesem
“Jos knows” nunmehr “hübsch hässlich”
gesägt wird!!??

Einschließlich der in Belek sehr gern
zuversichtlichen, bis letzte Woche
auch NOCH “zögerlichen Blogväter”…

Es kann ALLES gar nicht schnell genug
gehen!! Dieses peinliche,” ich wünsche
mir eine Niederlage, gar eine Klatsche”,
befremden mich noch mehr, als ich je mit
meinen “fußballsporttechnischen „und die
taktischen Defizite” SEINER Mannschaft
aufdeckenden Beiträge bezweckte! Die z. B.
eigentlich nie vorhandene bedingungslose
Laufbereitschaft, Spieleröffnung, Doppel-
pass, Spielaufbau, Mittelkreispräsenz und
Überzahlspiel sowie die Weiterentwicklung
des Kollektivs…

…in begründeter Form der Kritik am Trainer
seit Anbeginn!

Fast alle “Ehemaligen” haben innerhalb
eines Sonntages ihre Sympathie und eben
dieses “Jos knows”, in unversöhnliche-, ja
in “Henkersknecht” -Mentalität umgewandelt,
sich in die schnellste “Metamorphose” seit
Babbel´ s Zeiten manövriert!! Wie weiland
bei der Alternative Barabas oder Jesus Christus…

Nur dieser “Pontius Pilatus” von der Hans-
Braun-Str. wäscht seine Hände in Unschuld
und handelt nicht nach bestem Wissen und
Gewissen…

….als ehemaliger (sehender??) Fußballer!!!

Dieser desolate Zustand der Mannschaft
und diese “Rotiererei” und die systemische
“Eierei” in Sachen Taktik, ist doch nicht
erst seit dem Bremen-Spiel offensichtlich!

Die Hoffnung und Zuversicht von so
vielen Usern HIER, war noch bis zum
Samstag so intensiv, dass wenn man
vergleichsweise vorsichtig andeutete,
es sei dieselbe Ausgangsituation wie
vor und nach dem Hoffenheim-Spiel,
dem wurde mit Häme und tadelnder
Schärfe begegnet!

Es hätte längst gehandelt werden müssen,
spätestens vor BELEK! UND einem neuen
Trainer ein, zwei “Verstärkungen” für den
Einstieg bereit gestellt werden müssen…

Ich wünsche mir heute abend, nicht nur
für diesen Verein, unbedingt DREI Punkte,
wie auch immer; die weitere Ausgangslage
nach Mainz bewertet werden wird!!!

Ich mach` mich jetzt mal besser auf den Weg…


ahoi!
4. Februar 2015 um 17:58  |  441512

apollinaris // 4. Feb 2015 um 11:52

mal ganz ehrlich apo. Mir kommt das reichlich vorgeschoben vor, wenn du jetzt sagst. „Ich meine nur den Satz, nicht denjenigen, der ihn sagt.“ du gehst hier seit gefühlten ewigkeiten etliche user immer mal wieder sehr persönlich an. Die folgenden wörter (alle nachzulesen innerhalb der letzten 48 stunden) gehören ja fast schon zu deinem stammvokabular: „bekloppt“, „blödsinn“, „gefasel“. früher hieß das noch vergleichsweise nett: „murks“ oder „absurdistan“…

auch im thread gestern hast du menschen, die thesen vertreten, die nicht deine sind, als (ich zitiere) „besonders bedauernswerten Vertretern unserer schönen, modernen Stadt..“ bezeichnet. der satz zeigt doch fast schon exemplarisch: du schimpfst längst nicht nur gegen die these sondern sehr direkt und konkret gegen die person!


Plumpe71
4. Februar 2015 um 18:04  |  441513

Udo Lattek

RIP

Er hatte auch in seiner und dieser Zeit schon jede Menge Sozialkompetenz, in dieser Generation vielleicht nicht unbedingt selbstverständlich, aber der konnte ne Gruppe führen und verlor sie auch nicht gleich bei Krisen.

Falls Luhukay genau hinschaut und sich hinterfragt, dann wird er wissen warum sich solche Trainertypen wie Magath und Lorant von selbst abschaffen und heute nicht mehr funktionieren würden.


Silvia Sahneschnitte
4. Februar 2015 um 18:08  |  441514

Stimme vielen Beiträgen zu, insesondere von @opa und jetzt grade auch dem von @Ursula. Die aktuelle Treibjagd auf den Trainer finde ich widerlich. Auch wenn es zum Geschäft gehört (muß es das wirklich?), entspricht es nicht meinen Vorstellungen von Respekt und würdevollen Umgang mit einander.
Sollte wirklich ein Ultimatum gestellt sein, ist das unterste Schublade. Entweder bin ich von einem Trainer überzeugt oder nicht, da braucht es keine Galgenfrist.
Mein Wunsch heute sind 3 Punkte, meine Hoffnung wäre ein Unentschieden.
Und genau die Spieler beobachten, ob sie alles für einen positiven Verlauf der Partie unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


catro69
4. Februar 2015 um 18:21  |  441515

@MikeSpring
Ich mag dieses Titanic-Bild, allerdings würde ich die Umstände etwas ändern.

Die MS Hertha schippert durch ein Eisbergfeld, gesichtet wurden 34 gefährliche Gletscherreste. Die sagenumwobenen Pokalschneebälle, zumindest einer donnerte an die Bordwand und ließ Passagiere und Besatzung laut aufstöhnen.
Rund die Hälfte der treibenden Riesen wurde umschifft, gerammt oder frontal getroffen, die Schiffshülle ist dünnhäutig und an einigen Stellen gerissen. Die Heizer werden an die Pumpen gerufen, die Hertha verliert an Fahrt, Passagiere und Eigner murren: „Wann sind wir denn endlich da?“
Captain Luhukay ist besorgt ob des Zustands seines Schiffs und ändert das Ziel, aus New York wird Halifax, sicher ist sicher.
Aus dem Maschinenraum kommt die Frage: „Na was nun, Pumpen oder Heizen?“
Der Captain: „Humpt und Peizt, wie ihr es gelernt hab!“
„Wat?“ „Humpen und Peizen!“ „Äh, jawohl, Sir…“
Unter Deck beginnt das große Rätselraten, was könnte gemeint sein, was soll gemacht werden, warum bin ich überhaupt hier?
Der Obermaschinist denkt: „Ich weiß ja, dass ich meinen Posten wegen meiner langen Dienstzeit hier habe und weil mich der Captain für den Cleversten hier unten hält, aber Humpen oder Peizen kenn ich nicht. Ich teil mal die Schichten ein…“
„Männer, der Captain sagt, wir sollen machen, was wir gelernt haben – also, Peter und Peter in die Kombüse und Kartoffeln schälen. Ronny, du machst Maschinenpflege. Vali, du gehst an Kessel drei, der ist zwar nicht befeuert, aber Kohle kannste schon mal reinschaufeln, bin schon froh wenn du den Kessel triffst.
Marcel, du gehst an Deck und unterhälst die Passagiere. Thomas du gehst an die Lenzpumpe und tust was du tun kannst, wenn du Hife brauchst, rufste, aber nicht mich.
Julian, du gehst an Kessel eins – die Kohle muß da rin, nicht vergessen. Jens, du guckst mal bei allen vorbei, ob sie Hilfe benötigen, laß dir Zeit. Basti, du hilfst Thomas. Schaffste schon.
Nico, John, ihr geht mal Berichtshefte schreiben, der Captain hat neulich danach gefragt.
Sandro, du gehst an Kessel zwei, schau vorher noch bei Julian zu, wie das richtig geht, mit der Kohle und dem Reinmachen.
Genki, du gehst Peizen, nein, ich weiß auch nicht was das heißt…
Hatschi, du gehst Humpen, keine Widerworte, Befehl vom Captain…
Ich gehe mit Marcel an Deck und plauder mit den Passagieren, die sind so komisch drauf „zu langsam, zuviel Tiefgang…“ Miesmacher allesamt, aber man kann sich seine Passagiere ja nicht aussuchen.
Männer, ihr macht nen super Job!“

Auf der Brücke steht Captain Jos und wundert sich, „Hat mich der Obermaschinist nicht verstanden? Seit ner Ewigkeit warte ich auf mehr Fahrt und nichts tut sich. Die Crew treibt mich noch in den Wahsinn und die Passagiere sowieso, oh Halifax, wo bist du nur?“

Aus der Ferne bemerkt Eisbär Kalle: „Schlingat janz schön, die Hertha, die will doch nich schon wieder sinken? Nich hier vor meenem Eisberg, vazieht euch! Backbord! Ihr müßt nach backbord! Oh Mann, die halten voll auf mir zu… Nee, ick nehm keenen von den uff meen Eisberg, die erzählen mir wieder wat von Pech und so… Baaackbooord!“


U.Kliemann
4. Februar 2015 um 18:26  |  441516

Tja,ich erwarte eine Niederlage,hoffe auf einen Punkt und wünsche mir,sebstverständlich,einen
Sieg.Alles Gute im Oly!


4. Februar 2015 um 18:27  |  441517

“Humpen und Peizen!” :mrgreen:


hurdiegerdie
4. Februar 2015 um 18:28  |  441518

catro69 // 4. Feb 2015 um 18:21
😆


4. Februar 2015 um 18:30  |  441519

@Ursula // 4. Feb 2015 um 17:51 –
Danke für diesen Text und ich kann nur schreiben, wie wahr. Auch ich bin oft für meine Eindrücke kritisiert worden, wo andere hier noch an das Gute glaubten.


berlinjuli
4. Februar 2015 um 18:30  |  441520

Wenn ein Mensch geht, (und noch dazu so ein außergewöhnlicher Trainer wie Udo Lattek) kommt einem das Tagesgeschäft doch gleich wieder eine Nummer kleiner vor.

Egal wie das Spiel heute und gegen Mainz ausgeht:
Es gibt keinen Grund, gegen Luhukay nachzutreten. Er hat sich menschlich immer korrekt verhalten, sich voll für den Verein reingehängt und ist zumindest sich und seiner Linie treu geblieben.

Dass auch er vielleicht Fehler gemacht hat (Vercoachen einiger Spiele, Umgang mit manchen Spielern) ist ja unbestritten. Wer selber fehlerfrei ist, darf ihm dies gerne vorwerfen.

Ich hoffe natürlich, dass die Mannschaft mit JL gemeinsam das Ruder rumreißt, und wünsche mir daher heute einen Sieg.

Allein, mir fehlt der Glaube.


cameo
4. Februar 2015 um 18:31  |  441521

#Titanic
An der First-Class Bar
Gast: „Barkeeper, mein Whisky ist nicht on the rocks!“
Antwort Barkeeper: „Eis kommt gleich.“


Traumtänzer
4. Februar 2015 um 18:33  |  441522

Nur gut, dass der #Leit-Wendehals als einziger hier noch den Überblick hat. *kicher* (wenn’s nicht alles so traurig wäre)

Selbstverständlich auf DREI Punkte heute Abend – aber auch alles Verständnis für jene, die aktuell nicht dran glauben (können).


kraule
4. Februar 2015 um 18:36  |  441523

Ruhig @elaine, ganz ruhig.
Ich habe dir ganz höflich meine Meinung, respektive mein Wissen, erklärt.
Die unhöfliche Form wäre, ich würde dir etwas sagen.


mms2505
4. Februar 2015 um 18:38  |  441524

laut kicker ndjeng van den bergh und stocker in startaufstellung


coconut
4. Februar 2015 um 18:40  |  441525

Na mal schauen, wie das heute ausgeht. Wenig Hoffnung ist vorhanden. Zumal uns er Bayer eh nicht unbedingt liegt.
Dabei wären die normalerweise derzeit mit einem guten Spiel sogar zu „knacken“.

PS:
Nach dem Text von catro69 weiß ich endlich, warum wir keine Punte mehr holen.
Die Jungs wissen einfach nicht was das ein soll und suchen vergeblich und akribisch (deshalb auch die geringere Laufleistung!) den Rasen danach ab…… :mrgreen:


ydra
4. Februar 2015 um 18:44  |  441526

Heute 3 Punte!
Morgen gehen Trainer, Manager und Spieler zusammen ein Bierchen trinken und dann wird in meiner kleinen blau-weißen Welt alles wieder gut!
HaHoHe


jenseits
4. Februar 2015 um 18:45  |  441527

@catro: 🙂 🙂


4. Februar 2015 um 18:47  |  441528

@ahoi: vorgeschoben? Jeder, de mich kennt und vielleicht genauer hinschaut erkennt das doch ganz einfach: wenn ich mkit jemanden im clinch liege, erkennt der das auch, weil ich direkt in Konfrontation gehe. Die von dir genannten Worte habe ich in Variationen hier von etlichen bloggern auch gelesen..gerne wird auch der Trainer oder ein Spieler beleidigt ( mutig?). Wenn sie von mir kommen beziehen sie sich fast ausschließlichj auf Stimmungen und Sätze, die von mehreren gefallen sind. Das ist sehr leicht nachzuvollziehen. Und: ich habe kein gutes Zurodnungsgedächtnis: bis auf sehr wenige, erinnere ich mich sehr selten an Personen, die etwas sagten..Kannst du glauben.


Gizmo8996
4. Februar 2015 um 18:48  |  441532

Catro, das war überragend. Sehr cool!


4. Februar 2015 um 18:56  |  441539

@ursula: hm..ich kann da bis auf wenige nicht erkennen, die nun wie wild den Kopf fordern, wo sie vorher eisern pro Kontinuität waren. Höchstens ein, zwei Leute fallen mir da ein.
Es ist wohl so, dass nun alle Dämme weggebrochen sind und nur sehr wenige weiter standhaft sind. Das war klar. Als Preetz entschied, der Trainer bleibt! war die Winterpause natürlich die Zeit in der etwas passieren musste. Es passierte nichts: keine Verstärkungen..das z.B. war für viele Bedingung (monitor und backs fallen mir da ein, aber es waren natürlich mehr..). Unerfreuliche Testspiele und ein böser Start..das war für halbwegs Schwankende dann genug,
Dass die Journalisten eine ganz anere Sorgfaltspflicht haben, dürfte auch klar sein. Ich empfand den Mopo-Artikel übrigens nicht als so heftig, wie er nun hier dargestellt wurde. Irgendwer ( ich weiss nicht mehr, wer..) bezeichnete den Artikel als „scheinheilig“. Fand ich nicht..


coconut
4. Februar 2015 um 19:02  |  441540

Neues gibt es hier—>>>


ahoi!
4. Februar 2015 um 20:24  |  441610

@apo: traurig! a) dass du dich nicht an menschen erinnerst. b) dass du nicht einfach mal sorry sagen kannst (motto. da bin ich in meiner wortwahl wohl übers ziel hinaus geschossen..). c) dass du offenbar nicht einmal anssatzweise dein verhalten hinterfragst und d) dass dein verhalten nun auch mit den „angeblichen“ äußerungen rechtfertigst… ich zum beipiel habe nie gesagt, (auch nicht von anderen gelesen) dass der trainer „blöd“, „bekloppt“ ist oder „faselt“… (all das sind deine worte über andere user!)


4. Februar 2015 um 22:48  |  441859

@Kamikater // 4. Feb 2015 um 03:06:

“@hbsc1892 und alle, die sich eine Niederlage wünschen”

“Aber Ihr wollt als Gesprächspartner Ernst genommen werden?”

Es wäre hier für mich wirklich sehr viel angenehmer, wenn Du mir keine Worte “in den Mund legen” würdest, die ich nicht geschrieben habe.

Ich habe während des Spieles in Bremen geschrieben, dass man geneigt ist, sich eine Niederlage (Klatsche) zu wünschen, damit endlich ein Kurswechsel erzwungen wird bzw. stattfindet.

Du hast ja hier irgendwo geschrieben, dass Du Zeit hättest und alle neuerlichen Kommentare (die Dir wohl nicht passen) sozusagen als Beweismittel zu sichern.

Ich befürchte bzw. betrachte es als gesichert, dass es Dir wichtiger ist, dass Du am Ende der Saison Recht behälst, wenn ein potentieller neuer Trainer den Abstieg nicht vermeiden konnte.

Mir geht es aber darum, dass Hertha BSC in der 1. Bundesliga verbleibt.

Deshalb hätten die heutige Mannschaft unter Anleitung des momentanen Trainers auch ehr gerne gewinnen dürfen und die Vereinsführung in die Lage zu versetzen, dem momentanen Trainer auch in den nächsten Jahren die Verantwortung zu überlassen.

Nur – es ist leider wieder anders gekommen, Hertha BSC hat erneut keine(n) Punkt(e) sammeln können.

#thegreatpretender

Anzeige