Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 13.2.2015

Das Hertha-wie-früher-Gefühl

(mey) – Es ist ja so, dass Pal Dardai für viele Berliner Fans etwas Positives symobilisert. Die guten, alten Zeiten, als Hertha noch Champions League spielte, und oben dichter als unter war. Jetzt ist unten dichter, aber Dardai hat sich vorgenommen, trotzdem das Hertha-wie-früher-Gefühl zu erzeugen.

Am Sonntag kehrt der Ungar als Trainer zurück ins Olympiastadion, jenen Ort, den er 2011 nach 14 Jahren als Profi im Klub mit einem bewegenden Abschied verlassen hat. Wer sich nicht mehr erinnern kann, schaue –>hier. Kurioserweise saß bei jenem Spiel gegen Augsburg zum Saisonende der Zweiten Liga ein gewisser Jos Luhukay auf der Trainerbank. Aber das nur am Rande.

Am Freitag, bei seiner zweiten Spieltagspressekonferenz, unterstrich Dardai, dass die guten, alten Zeiten jetzt wieder reanimiert werden sollen. Zum Auftreten seiner Mannschaft sagte er:

„Wir haben gute Fans. Wir müssen wieder dahin zurückkehren, wie Hertha früher war in Heimspielen: In den ersten 20 Minuten schon wollen wir die Fans begeistern.“

Pal Dardai hat dann noch ziemlich viele interessante Dinge gesagt, die einen Einblick geben, wir er seine Mannschaft spielen sehen will. Aber seht selbst:

Kraft ist fit für Freiburg

Zunächst aber noch einmal zurück zu den offenen Personalfragen: Thomas Kraft hat am Freitag nach seiner Schulterprellung wieder trainieren können. Ebenso wieder dabei war Per Skjelbred nach überstandener Erkältung. Kraft wird spielen. Bei Skjelbred und Salomon Kalou, der am Donnerstag erst vom Afrika-Cup heimgekehrt ist, lässt Dardai das die Spieler entscheiden. Er sagte:

„Wenn sie beim Abschlusstraining bereit sind, werden sie auch spielen.“

Dass Dardai aber mit Kalou und Julian Schieber an eine Doppelspitze denkt, kann ausgeschlossen werden. Er werde im gewohnten 4-2-3-1 spielen lassen, sagte er. Ob Kalou dann über außen beginnen wird, oder ich den 38-Jährigen hier falsch verstanden habe, und er den Ivorer zunächst auf die Bank setzen wird, werden wir sehen.

Andere Aufgaben als in Mainz

Eine andere Mannschaft als noch zuletzt gegen Mainz wird es dennoch geben. Erstens fehlt Fabian Lustenberger gelb-rotgesperrt, wie ihr wisst. Zweitens wird, denke ich, ein ganz anderes Spiel auf die Berliner warten: In Mainz bestimmt zunächst der Gastgeber die Musik. Hertha konnte sich aufs Kontern verlegen, und das klappte ja ganz gut.

Freiburg dagegen ist eine Mannschaft, die auswärts auf Gegenpressing und Konter setzt. Die Breisgauer erwarte ich tief stehen. Hertha muss also verstärkt das Spiel vor eigenem Publikum machen. Dass allerdings konnte die Mannschaft in den letzten Monaten nicht. Kein Team hatte weniger Ballbesitz.

Dardai und sein Co-Trainer Rainer Widmayer haben unter der Woche besonders daran gearbeitet, wie der Ball besser in den eigenen Reihen zu halten ist, und wie man vor dem Tor auch Lösungen findet. Dennoch sagte Dardai:

„Das wird nicht vom einen auf den anderen Tag viel verbessern. Weil die Spieler aus meiner Sicht noch ein bisschen unsicher sind. Erst einmal geht es über Zweikämpfe und Laufbereitschaft.“

Frage an euch: Was erwartet ihr vom Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf? Heimsieg – nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Hoffenheim und Leverkusen vor eigenem Publikum? Remis – und wäre Hertha dann damit geholfen? Oder gar eine Niederlage bei Dardais Heimdebüt?

Morgen trainieren die Berliner im Verborgenen. Am Sonntag wird sich dann zeigen, ob es wieder Hertha wie früher, oder Hertha wie zuletzt gibt.

Ps: Ich durfte übrigens bei den britischen Kollegen von „Talking Fussball“ ein wenig über Hertha reden. Wenn ihr Lust auf den Podcast habt, –>hier entlang (ab 10.15 min).

Ich erwarte gegen Freiburg...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

248
Kommentare

Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 17:49  |  445248

Gold!


pax.klm
13. Februar 2015 um 17:50  |  445250

Jetzt geht ´s los!!!


pax.klm
13. Februar 2015 um 17:51  |  445251

Ach so, bin mal optimistisch, denke an einen hart erkämpften Heimsieg!


Sir Henry
13. Februar 2015 um 18:03  |  445253

Mehr Gulasch.


13. Februar 2015 um 18:03  |  445254

auf die ersten 20 Minuten bin ich schon gespannt 🙂


linksdraussen
13. Februar 2015 um 18:26  |  445256

meine Startelf:

—————————–Kraft—————————-
Pekarik——-Langkamp—-Brooks—Plattenhardt
——————Skjelbred—-Hegeler——————-
Beerens—————Kalou——————-Stocker
————————Schieber————————–


monitor
13. Februar 2015 um 18:37  |  445257

Ich erwarte daß das erste Tor auch mit Glück zustande kommt und wer es schießt dann psychologisch die Nase vorn hat.

Ich hoffe es ist Hertha, aber im Prinzip, wie für mich angeboten, habe ich keine Ahnung. 😉

Müßte man mal @Dan fragen, sein Wissen ist schließlich in der Tabelle des Tippspiels belegbar! 🙂


13. Februar 2015 um 18:43  |  445260

juter Tippspielwitz :mrgreen:


monitor
13. Februar 2015 um 18:44  |  445261

PK
Wenn ich sehe, was Pal für eine Ausstrahlung in dieser PK hat, locker aber trotzdem seriös und ich das mit den PKs mit Jos Luhukay vergleiche, dann kann ich mit schon vorstellen, wie man als Spieler langsam verkrampfen kann und wie ein anderer Trainer diese Verkrampfung wieder lösen kann.

Seine Analysen sind sehr treffend, aber nicht so trocken vorgetragen.


pathe
13. Februar 2015 um 18:55  |  445262

@Blauer Montag // 13. Feb 2015 um 16:34
Oha! Von der Tribüne direkt in Startelf!
Wie komme ich zu dieser Ehre??


fechibaby
13. Februar 2015 um 19:01  |  445264

@(mey)

„Die Breisgauer erwarte ich tief stehen. Hertha muss also verstärkt das Spiel vor eigenem Publikum machen. Dass allerdings konnte die Mannschaft in den letzten Monaten nicht.“

Das konnte die Mannschaft in den letzten Monaten nicht.
Sehr positiv geschrieben.

Seit mindestens einem Jahr kann das Hertha nicht!!

Im Hinspiel gab es ein sehr glückliches Unentschieden für Hertha.
Morgen wird es wieder unentschieden ausgehen!
Ein Punkt ist besser als kein Punkt.


13. Februar 2015 um 19:05  |  445265

@Blauer MOntag

Ich hoffe du siehst mich als 8er 😉


13. Februar 2015 um 19:06  |  445266

Aue führt nach 35 Minuten mit 3:1 bei den Düsseldoofen :mrgreen:


jenseits
13. Februar 2015 um 19:11  |  445267

@backstreets29 // 13. Feb 2015 um 19:05

Und mich als Sechsin? Also ich weiß ja nicht…


monitor
13. Februar 2015 um 19:11  |  445268

Die glaiche Viererkette wie gegen Mainz

Beerens-Stocker -Schulz als OM
Vorn Schieber

Neben Schelle soll Dardai entschaiden.

Bleibt aigentlich nur die Frage wer ersetzt Lustenberger?

Da lasse ich den Dardaismus entschaiden, da fehlen mir Trainingseindrücke.

Kalou würde ich dann ab Minute 60 für Schulz ainplanen und das auch so intern kom’moni’zieren. Bei Führung Niemeyer, sonst Ronny zum Wechsel vorsehen, den Dritten situativ was die Bank gerade anbietet.


monitor
13. Februar 2015 um 19:13  |  445270

Trainingsaindrücke natürlich!


monitor
13. Februar 2015 um 19:13  |  445271

@Bussi

Ist der Elfmeterpunkt noch da?


jenseits
13. Februar 2015 um 19:14  |  445272

@monitor // 13. Feb 2015 um 19:13

und zwar blaibende!


13. Februar 2015 um 19:15  |  445274

:mrgreen:


13. Februar 2015 um 19:18  |  445275

Pep:
„Wir haben weniger Geld, dafür brauchen wir mehr Ideen.“

hääää ??? iss der im Faschingsmodus ? oder hatte UH alles verzockt ? 😉


monitor
13. Februar 2015 um 19:22  |  445277

Pep: „Marco Reus ist einer der besten Spieler der Welt. Ich hoffe, daß er gesund bleibt!“

Die Chancen stehen gut, seit Mark van Bommel nicht mehr bei den Bayern spielt. 😉


monitor
13. Februar 2015 um 19:23  |  445278

Pep: „Ich mache mir Sorgen über unsere Spielweise!“

Tja, willkommen im Club. :mrgreen:


13. Februar 2015 um 19:26  |  445279

Ist halt Fasching, da darf auch d Pep mal an Schmarrn reden 😀


Bolly
13. Februar 2015 um 19:29  |  445280

Ich habe mich trotz Sauna, Joggen & täglicher „Berliner Luft“ #insider irgendwie extrem von @apo angesteckt. 😉

Ich wünsche jetzt schon allen, ein attraktives Spiel unter unseren neuen Trainer. Möge er „nicht“ in die Kontertaktik der Freiburger laufen & das Hertha das Glück beibehält.

Da heut ein Sieg der Lüdenscheider vorausgesetzt, ist das Spiel am Sonntag von großer Bedeutung.
Wir wollen doch weiterhin am Dienstag Spaß haben beim Training. Voraussetzung ein „Dreier“

Es könnte bei den anderen Ansätzen „Hertha’s Spieltag“ werden. TOI TOI dafür.

—————————–Kraft—————————-
Pekarik——-—Hegeler—–Brooks—Plattenhardt
——————Skjelbred—-Peter—-——————-
Beerens—————Stocker——Schulz——–
————————Schieber————————–


monitor
13. Februar 2015 um 19:30  |  445281

Ist Spanier, kennt die bayrischen Biergläser nicht und überschätzt sich! :roll:


monitor
13. Februar 2015 um 19:34  |  445282

@bolly, zu 90 % Dainer Meinung, nur ob PM in der Startelf neben Schelle spielt ist bai mir nicht gesetzt, aber aine Möglichkeit.
Aufstellung = Dardaismus! 😉


Bolly
13. Februar 2015 um 19:38  |  445283

@moni

Er, unser Trainer erkennt vielleicht eine ähnliche Spielerart. #schautimSpiegel 😉


Opa
13. Februar 2015 um 19:40  |  445284

@Bolly: Berliner Luft ist ein Pfefferminzlikör, ich bin mir nicht sicher, ob Du den täglich zu Dir nehmen solltest 😛


monitor
13. Februar 2015 um 19:41  |  445285

Wenn ich Dardai so in der PK höre, erkennt man schon einen Unterschied zwischen einem aufstrebenden Trainer der mal Profi war oder einem Exprofi a’la Basler, Effenberger, Loddar etc. der es wohl nie schaffen wird, ein anerkannter Trainer zu werden.


monitor
13. Februar 2015 um 19:46  |  445286

@bolly

Ehrlicher Fußballarbeiter? Ja, unbedingt.


Bolly
13. Februar 2015 um 19:48  |  445287

Jip @Opa 😆 diese Info habe ich ab dem 11.2. ca gegen 22 Uhr auch. Aber ob Auslöser oder (Er)löser wird noch im Familienrat bequatscht.


13. Februar 2015 um 19:50  |  445288

Heimsieg.


U.Kliemann
13. Februar 2015 um 19:51  |  445289

Hm, vielleicht lieber einen Sambuca?Mit Kaffeebohnen und angezündelt!


Opa
13. Februar 2015 um 19:58  |  445290

Was seid ihr bloß für Anfänger? 😛 Sambuca ist für die Damenwelt und mit Pfeffi kann man das Zähneputzen auf Auswärtsfahrten ersetzen. Ansonsten trinkt doch mal wie Männer


monitor
13. Februar 2015 um 20:07  |  445291

@opa
Wie trinken Männer heutzutage?

Kaffe aus Gläsern?


pathe
13. Februar 2015 um 20:09  |  445292

@Opa
Ist Caipirinha erlaubt?


pathe
13. Februar 2015 um 20:10  |  445293

Muss Dardaismus (former known as Jos knows) nicht Dardaiismus geschrieben werden?


monitor
13. Februar 2015 um 20:13  |  445294

@pathe
Typisch deutsch… und das in Brasilien. 🙂
Laß doch erst mal gucken ob es funktioniert, dann können wir es immer noch mit DIN Normen kastrieren! 😉


pathe
13. Februar 2015 um 20:14  |  445295

Wäre ich brasilianisch, würde hier gar nix mehr funktionieren…


Herthas Seuchenvojel
13. Februar 2015 um 20:16  |  445296

@monitor:
einfach an den Sudeleien in seiner „Wanne“ schnuppern, dann kennste seine Integrenzien

glaube, da war Männermilch, Kartoffelgebrannter und Gummibärensaft im Spiel 😉


monitor
13. Februar 2015 um 20:22  |  445297

Würde das, dort wo Du bist, bist jemanden auffallen? 😉


monitor
13. Februar 2015 um 20:23  |  445298

minus ein bist


monitor
13. Februar 2015 um 20:24  |  445299

@pathe natürlich 20:14


monitor
13. Februar 2015 um 20:25  |  445300

@HSv
Man muß nicht alles wissen, schon gar nicht im Detail! 😉


mms2505
13. Februar 2015 um 20:27  |  445301

Ich will ja garnichts herbeirufen oder zu überschwänglich werden, warum auch nach 3 punkten aus 3 spielen in diesem jahr, aber trotzdem sind es gerade einmal 5 punkte auf den wahrscheinlichen Europacup Platz 7 und es könnten nach einem Sieg am Sonntag noch weniger sein !
Wer weiß was mit einem Lauf á la Skripnik so alles möglich ist…


Bolle75
13. Februar 2015 um 20:29  |  445302

Ich erwarte ein Spiel wie das letzte, willig und erfolgreich hoffentlich. 6 Punkte wären ein super Einstand …
Aber vor allem will ich eine Mannschaft die den Namen verdient und ganz ehrlich ich habe irgendwie das Gefühl Pal & Hertha könnte funktionieren.


pathe
13. Februar 2015 um 20:34  |  445303

Geiles Tor von Soto in der 1. Minute!


Better Energy
13. Februar 2015 um 20:36  |  445304

@Kommentaristi

Für diejenigen, die immer gegen unsere Nachwuchsmannschaften schimpfen, soll es theoretisch am Samstag, den 14.12.2015 einen Leckerbissen im Amateurstadion geben. Dort kann jeder selbst beurteilen, wie weit die U19 zum Wechsel in die U23 ist.

Hertha gegen Retorte Leipzig um 12:00 Uhr.

Dieser Termin stimmt solange, sofern man http://www.fussball.de/spieltag/a-junioren-bundesliga-nord-nordost-deutschland-a-junioren-bundesliga-a-junioren-saison1415-deutschland/-/staffel/01L3ICAKOS000000VV0AG812VTR38O94-G#!/section/matches Glauben schenkt.

Folgt man hingegen der Website von Hertha, so steht da, daß dieses Spiel am „Sa. 15.02.15 um 12.00 Uhr“ sei…

Für diese unterschiedlichen Zeitangaben gibt es drei Erklärungen:

a) Die Pfleger der Website wissen es nicht besser, weil sie keine Infos seitens der KGaA erhalten. Dann gehören die Verantwortlichen der KGaA wegen Mißachtung der Vereinsinteressen unverzüglich abgelöst.

b) Die Pfleger der Website wissen es besser, haben aber zur vollständigen Pflege der Website einfach keine Lust. Dafür spricht, daß die Ergebnisse der U-Mannschaften seit Monaten nicht mehr gepflegt wurden und die Termine der U-Mannschaften nicht im Terminkalender angezeigt werden. Zuschauer bei den U-Mannschaften? Vergessen wir es, weil das sorgt für Arbeit…

c) Die KGaA sieht sich als Gesellschaft mit so einem lästigen und unbedeutendem Anhängsel, auch „HERTHA B.S.C. e.V.“ genannt…

Ansonsten grenzt diese Art von Informationspolitik unseres Vereins schon an Frechheit!


Bolly
13. Februar 2015 um 20:37  |  445305

Die Mainzer singen & lachen, nicht nur zur 5. Jahreszeit 😎

Aber Ruhe das wird noch, wäre auch gut für Herha.


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 20:59  |  445306

Jepp, ich würde auch so aufstellen wie Bolly
—————————–Kraft—————————-
Pekarik——-—Hegeler?—–Brooks—Plattenhardt
——————Skjelbred?—-Peter?—-——————-
Beerens—————Stocker——Schulz——–
————————Schieber————————–

Auf den ?-Positionen spielen ggf. Ndjeng, Langkamp und Hosogai. Vor allem hinter der Fitness von Skjelbred steht ja noch ein Fragezeichen


Kamikater
13. Februar 2015 um 20:59  |  445307

Jürgen Klopp meinte eingangs der Saison: „Wir wollen die Liga so lange wie möglich spannend machen!“

Ja, sie tun Samstag für Samstag das Beste dafür.


Kamikater
13. Februar 2015 um 21:01  |  445308

Für mich ein klarer Elfer, den der Stieler für den BVB nicht gibt. Am Arm festgehalten im Strafraum.


Calli
13. Februar 2015 um 21:13  |  445309

Klopp ist ratlos


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 21:14  |  445310

@kami

Aber heute ist doch erst Freitag? 😉

#gegendiesalamisierungderbundesliga

Mist, Tippen heute vajessen…


pathe
13. Februar 2015 um 21:16  |  445311

@Kamikater // 13. Feb 2015 um 21:01
Was würdest du bloß ohne Schiedsrichter machen…?


Bolly
13. Februar 2015 um 21:16  |  445312

Ich meine die Dortmunder fehlt es am Spaß beim Training. 😉


Kamikater
13. Februar 2015 um 21:20  |  445313

@pathe
Konntest Du die Szene sehen?

Ich meine, es geht doch hier um den Abstieg. Vor drei Tagen habe ich mal die Summen gepostet (4 Mrd. Steuern jährlich), um die es ging, um die Arbeitsplätze von zig Tausend Menschen. Da ist ein Fehler nicht unerheblich, sondern entscheidend.

Und auch den Elfer für Mainz nach Handspiel Gündogan kann/muß man geben.

Ich würde mich freuen, wenn wir den Videobeweis hätten. Denn wenn das Schiris alles nicht sehen können, wofür haben wir dann Schiris?


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:21  |  445314

Der Fleiß und der Speed im Training Blog pathe // 13. Feb 2015 um 18:55 Uhr. Mach uns den Per backss um 19:05. 😉


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:22  |  445315

Die Dortmunder haben einen tollen Manager –
da könnte mann neidisch werden ….


Calli
13. Februar 2015 um 21:25  |  445316

Susi? Neeeee


Calli
13. Februar 2015 um 21:25  |  445317

Der Heidel ist gut


apollonaris
13. Februar 2015 um 21:28  |  445318

ich habe keinen Elfer für den BvB gesehen..es ziehen beide gleichrangig…
Den Elfer gegen Gündogan kann man geben..
@ hermsdorfer: haben sie, schau mal auf deren Kontostand..bei ähnlicher Ausgangslage übrigens..Bitte nicht Watzke mit Preetz auf eine Ebene stellen, denn dann breche ich mein selbstauferlegtes Schweigen zu diesem Komplex. 🙂


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:30  |  445319

@apollonaris

Ist Watzke Manager …. ?


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:32  |  445320

@ APO ähnliche Ausgangslage …. ?
Beim BVB kommen schon 80 000 wenn die nur das Flutlicht anmachen.
Und vergleiche mal die Stadien .


pathe
13. Februar 2015 um 21:32  |  445321

@Kamikater // 13. Feb 2015 um 21:20

Die Szene habe ich nicht gesehen. War wohl gerade Kakao holen. Es ging mir bei meinem Kommentar aber sowieso eher um die Tatsache, dass du immer und immer wieder falsche Schiedsrichterentscheidungen anprangerst. Nervt (mich) etwas…

Die Szene vom Handspiel Gündogans habe ich allerdings gesehen. Klares Handspiel? Ja, natürlich!
Aber wie der Schiedsrichter das erkennen soll, ist mir ein Rätsel. Ich habe erst in der zweiten Wiederholung erkannt, dass nicht der Mainzer Spieler mit der Hacke am Ball war, sondern eben Gündogan mit der Hand. Dies dem Schiedsrichter ankreiden zu wollen ist für mich zu viel.

Allerdings bin ich genauso wie du für den Videobeweis!


pathe
13. Februar 2015 um 21:35  |  445322

@Blauer Montag // 13. Feb 2015 um 21:21

So fleißig war ich doch die letzten Tage gar nicht…

Konnte ich auch nicht sein. Musste bei den Vorbereitungen des Besuchs von AM Steinmeier mithelfen, der dann wegen der Ukraine letztlich abgesagt wurde.

Habe aber jetzt ein langes Karnevalswochenende (Mo. und Di. sind Feiertage). Da werde ich mich mal wieder öfter zu Wort melden.


pathe
13. Februar 2015 um 21:36  |  445323

So. und jetzt werden die Dortmunder abgehen!


pathe
13. Februar 2015 um 21:37  |  445324

Wobei das Tor… Das darf doch nicht zählen.
Oder, @Kami?


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:38  |  445325

Schick p@the. Falls du eine nette Livecam zum Karneval in Brasilien findest, für darfst du die gerne verlinken.


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:39  |  445326

für mich …


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:40  |  445327

Der DFB würde Dortmund niemals im Stich lassen.


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:40  |  445328

Aus Herthas Sicht fände ich den aktuellen Spielstand 1 : 1 ein geiles Ergebnis. 😈


pathe
13. Februar 2015 um 21:41  |  445329

Das macht er klasse, der Reus!


pathe
13. Februar 2015 um 21:43  |  445330

Schlag auf Schlag!


Calli
13. Februar 2015 um 21:44  |  445331

Dortmunds Abwehr ist unterirdisch


pathe
13. Februar 2015 um 21:44  |  445332

@BM

Ich bin allerdings Linksfüßer. Was soll ich da auf der RV-Position?

Live-Cam aus Rio…? Mal schauen! 🙂


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:45  |  445333

Was ist falsch am Vergleich Zorc und Watzke mit Preetz?

a) die Dauer ihrer Amtstätigkeit
b) ihre Erfahrungen bei der VdV
c) ihre hoch emotionale Rhetorik
d) ihr glückliches Händchen beim Spielereinkauf ….?


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:47  |  445334

@ blauer Montag

e) Ihr Anspruchsdenken

Sie wollten Meister werden ……


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:47  |  445335

Du bist ja noch nicht „festgespielt“ auf rechts pathe // 13. Feb 2015 um 21:44 Uhr. 😉 Spielst du lieber LAV oder LOM?


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:48  |  445336

Ja gut hermsdorfer,
ich guck jetzt nicht nach. Aber war der BVB nicht zuletzt 2012 dt. Meister?


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:49  |  445337

@blauer Montag

bei Ramos und Immobilie haben Sie ja –
in die viollen gegriffen.
Für 30 Millionen ….


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:50  |  445338

@blauer Montag

Was war ist vorbei…..


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:53  |  445339

Vielleicht gibt es im nächsten Jahr das alte Ostwetfalen Derby.
Arminia Bielefeld – BVB


Calli
13. Februar 2015 um 21:55  |  445340

Das wäre zu schön @hermsdorfer


pathe
13. Februar 2015 um 21:55  |  445341

Klassischer Linksaußen im 4-3-3, Blauer Montag // 13. Feb 2015 um 21:47 Meine Flanken sind einfach göttlicih!


pathe
13. Februar 2015 um 21:57  |  445342

Oder hätte ich jetzt sagen sollen: Ich spiele da, wo der Trainer mich aufstellt…? 😉


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:57  |  445343

Wobei Herthas Erfahrungen in Ostwestfalen zuletzt …..
#schüddeldenkopp##schüddeldenkopp##schüddeldenkopp#


pathe
13. Februar 2015 um 21:58  |  445344

Geile Vorlage, geiles Tor!


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 21:58  |  445345

schönes Tor für den BVB


pathe
13. Februar 2015 um 21:59  |  445346

Reus ist (mit etwas mehr Gehalt) wieder der Alte!


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 21:59  |  445347

Ich bin für jeden guten Vorschlag dankbar p@the um 21:57 Uhr.


Herthas Seuchenvojel
13. Februar 2015 um 21:59  |  445348

Ramos und Immobilie sollen ja im Sommer wieder abgegeben werden, wegen…hm Unfähigkeit? 😉
ma schauen, wie groß die Differenz zur Kaufsumme wird

@pathe:
bleib lieber heeme, sonst dehydrierst du noch
magste nen Carepaket Europalette Mineralwasser zugeschickt bekommen?
wie sieht es eigentlich mit Duschen aus, oder inzwischen behördlich verboten wegen Wassermangel?
stell ick mir schick vor, die ganze Stadt müffelt, aber da es jeder tut, kann keiner mit dem Finger auf andere zeigen

PS: @Exil:
ob nun Tippen vergessen oder wieder mal völlig danebenliegen
Ergebnis ist doch datselbe


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 22:00  |  445349

Ooooch Nee, der BVB führt. 🙁


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 22:00  |  445350

@Hatten wir nicht im Sommer in Rödinghausen 2-0 gewonenn ?


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 22:03  |  445351

@ Seuchenvogel
ich tippe mal bei dem Managment werden beide Spieler mit Gewinn abgegeben …


Blauer Montag
13. Februar 2015 um 22:03  |  445352

Ach ja.
Rödeln in Rödinghausen.
Speisen in Essen.
??? in Pforzheim.

Die deutschen Kommunen in ihrer vollen föderalen Pracht.


pathe
13. Februar 2015 um 22:05  |  445354

@Herthas Seuchenvojel // 13. Feb 2015 um 21:59

Keine schlechte Idee…? 😀

Die Lage ist in der Tat ernst. Heute habe ich einen automatisierten Anruf der Wasserversorgungsgfirma bekommen: „Wir teilen Ihnen mit, dass der Wasserdruck in Ihrem Stadtteil ab sofort noch über noch längere Zeiträume verringert wird.“

Duschen ist noch nicht verboten, Autowaschen und Fußwege mit Wasser säubern soll aber bald unter Strafe stehen.

Passend hierzu:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/brasilien-wasser-krise-in-rio-de-janeiro-und-sao-paulo-a-1017966.html


Calli
13. Februar 2015 um 22:06  |  445355

Nie ein Freistoss f Dortmund


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 22:08  |  445356

hermsdorfer // 13. Feb 2015 um 21:30

@apollonaris

„Ist Watzke Manager …. ?“

Ist Preetz Manager?!


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 22:09  |  445357

@bm

Kenne nur das Rödelheim Hartreim Projekt…

#langistsher


Bolly
13. Februar 2015 um 22:09  |  445358

GW bvb

#spannendes Spiel, wünsche ich mir auch am Sonntag mit ähnlichem Ausgang


Calli
13. Februar 2015 um 22:10  |  445359

AaaaaaaaaaaaaaaaaaaadriaaaaaN


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 22:10  |  445360

Ist Susi Managerin ?


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 22:13  |  445361

@hermsdorfer

Dann schreib es doch nicht…


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 22:15  |  445362

@HSv

Beim 3-2 hätte ich immer noch zwei Punkte…

#kicktipphabichgetippt


Exil-Schorfhueider
13. Februar 2015 um 22:16  |  445363

@HSv

So ist es nur noch einer…


Kamikater
13. Februar 2015 um 22:22  |  445364

@BM
Nicht zu vergessen: http://de.wikipedia.org/wiki/Fucking


Kamikater
13. Februar 2015 um 22:24  |  445365

@pathe
Ich schau halt nicht nur so. Da gehts um mehr. 😉


ubremer
ubremer
13. Februar 2015 um 22:33  |  445366

@Videobeweis

pffft – @kami will unseren schönen Fußballsport kaputt machen . . .


Calli
13. Februar 2015 um 22:35  |  445367

Der Hjulmand bekommt jetzt Probleme. Wäre schade, guter Typ.


hurdiegerdie
13. Februar 2015 um 22:35  |  445368

Wer es noch nicht hat, der darf jetzt Dortmnd als Abstiegskandidaten vergessen. Die starten jetzt durch.


Kamikater
13. Februar 2015 um 22:37  |  445369

@ub
😆


PSI
13. Februar 2015 um 22:38  |  445370

@hurdie
na und, das machen wir jetzt auch 🙂


pathe
13. Februar 2015 um 22:45  |  445371

Das Helle aus Fucking ist nicht zu verachten… 🙂

http://www.fucking-hell.de


apollonaris
13. Februar 2015 um 22:45  |  445372

also, ich schau nur so..Für alles andere müsste ich ja bezahlt werden?


pathe
13. Februar 2015 um 22:48  |  445373

@hurdiegerdie // 13. Feb 2015 um 22:35

Das war doch sowieso so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Und der von mms2505 // 13. Feb 2015 um 20:27 erträumte 7. Platz dürfte wohl eher von den Dortmundern erklommen werden als von uns.


hurdiegerdie
13. Februar 2015 um 23:01  |  445374

Na es gab ein paar Leutchen, die glaubten BvB könnte weiter im Abstiegskampf hängen bleiben.

Aber egal, bald kommt Felix.


hermsdorfer
13. Februar 2015 um 23:02  |  445375

@ hur
nicht geglaubt – aber gehofft


Bolly
13. Februar 2015 um 23:07  |  445376

#bvb

…um so schneller, die da weg kommen umso besser ist es für uns. Frbg, Paderborn, Stuttgart, Mainz/Köln oder der Hsv müssen doch reichen oder?


hurdiegerdie
13. Februar 2015 um 23:16  |  445377

Mist


Herthas Seuchenvojel
13. Februar 2015 um 23:55  |  445378

@Exil:
glaube, ich weiß deinen Tippspielnick
ist ja nicht so, daß du das erste Mal das Tippen vergessen hast dann 😉


Exil-Schorfhueider
14. Februar 2015 um 0:04  |  445379

@HSv

Nö, Du weißt ja, die ominöse Doppelbelastung, auf die mich berufe. 😉
Nur gut, dass ich auf den Mannschaftsfotosnnixjt meine ehemalige Trikotnummer spazieren trage. 😀


Exil-Schorfhueider
14. Februar 2015 um 0:04  |  445380

@HSv

Nö, Du weißt ja, die ominöse Doppelbelastung, auf die mich berufe. 😉
Nur gut, dass ich auf den Mannschaftsfotos meine ehemalige Trikotnummer nicht spazieren trage. 😀


Herthas Seuchenvojel
14. Februar 2015 um 0:24  |  445381

ooch ist eh vergeben, so schusselig wie ich letzte Saison getippt hatte, darf ick mir keine Wertung/Beurteilung da anmaßen

sonst wär @hurdie nie und nimmer vor mir gelandet 😉


TF-Fan
14. Februar 2015 um 0:34  |  445382

Sieg!


jenseits
14. Februar 2015 um 0:41  |  445383

Dortmund wird uns jetzt nicht mehr den Gefallen tun und uns für ein paar weitere Spieltage hinten begleiten, um uns daran aufrichten zu können.

Gegen Freiburg kommt das Spiel der Saison. Nur ein Dreier kann es meiner Ansicht nach positiv wenden. Sonst kommt eventuell das große Infragestellen der eigenen Fähigkeiten auf. Falls das Spiel gewonnen wird, kann es aber auch rasanter bergauf gehen, als es die Saison bisher vermuten ließ.

Erleichtern können es uns morgen 1899 und Bayern.

Ich drücke entspannt die Daumen.


Kamikater
14. Februar 2015 um 0:57  |  445384

Mein Tipp: 2-1 Sieg


pathe
14. Februar 2015 um 0:59  |  445385

Zum morgigen Valentinstag gibt es dass Heimtrikot mit Spielerflock von Valentin Stocker für 50 Euro zu kaufen.

Wie originell! :/


Stehplatz
14. Februar 2015 um 1:54  |  445386

Die Spieler sind also froh über Luhukays Entlassung. Überraschung? Nein!

@mey
Schönes Interview mit den Amis!


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 8:49  |  445388

Moin, moin allerseits. ..

Tolles Wetter! Es schreit nach Fußball! Morgen von 10:00-12:30 am Lietzensee Käfig. U70?! Mitspieler, ohne Ambitionen auf Wiedergutmachung ihrer verpfuschten Fußballer Karriere, herzlich willkommen!!!

Ein wenig OffTopic: was haltet ihr von der Diskussion, dass wir uns in der Bundesliga, nach dem Megadeal auf drr Insel, „Heilige Kühe“ schlachten MÜSSEN um mitzuhalten.

2Fragen von mir:
1. Traben wir nicht seit Jahrzehnten geldlich hinterher?
2. Woher der Zwang jetzt die Lücke verkleinern zu müssen?


14. Februar 2015 um 9:00  |  445389

@Hr.Thaner

Pep hat doch gestern gesag,t dass die Bayern Idee brauchen, weil sie nicht soviel Geld haben.

Im Ernst: Während Leute wie Allofs und Co hier mal wieder ein Schreckensszenario aufbauenn, bin ich da eher bei Max Eberl, der nicht davon ausgeht, dass Spieler wie Reus und Co künftig zu Stoke City wechseln werden.

Wir hecheln der Premiere League schon immer finanziell hinterher, die Frage ist, was man mit dem eingenommenen Geld macht.

Was in England abgeht ist doch ein Wahnsinn.
20 Klubs in der PL, diverse Pokalwettbewerbe und dann die internationalen Einsätze.

Nur die Pläte in den Stadien können sich die Normalbürger kaum noch leisten.

Man wird hier den Spieltag weiter zerstückeln, und ich persönlich finde das sehr nervend.

Schon jetzt kann man von eienr gewissen Übersättigung reden:
Ab Freitag 18:30 bis Montag abend sind in der Bundesliga und 2. Bundesliga permanent Spiele und das soll noch weiter ausgedehtn werden


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 9:19  |  445390

@backstreet
si. Tut gut, dass jemand die gleiche Meinung vertritt, besonders, wenn man ahnt, dass sie in den größeren Zusammenhängen nicht zählen wird.

Das Reusszenario sehe ich absolut so. Die Liga hier ist attraktiv und hält für eine handvoll Teams internationale Wettbewerbe bereit. Warum also sollten alle guten Spieler bei funktionierenden Strukturen im Verein und in der Liga UNBEDINGT wechseln wollen?

Die Splittung der Sendezeit finde ich ebenfalls nervig. Leiden wird dadurch nicht nur das Ereignis „Bundesliga- Spieltag“, sondern auch automatisch die Aufmerksamkeit für die 2. Liga, die sich hinter den Terminen der 1. Liga versteckt wiederfinden wird. Das wiederum schlägt irgendwann auf die Qualität der 1. Liga zurück.
Abgesehen von der Erosion der konzentrierten Aufmerksamkeit, wird unsere Liga m.M.n. nicht besser. Eher sehe ich die Gefahr, den englischen Weg zu gehen. Verabschieden wir uns gleich mal von der Hoffnung auf den 5. Stern. (und auf starke Elfmeterschießen. … 😉 )


14. Februar 2015 um 9:31  |  445391

Ich finde die Bundesliga verkennt auch, dass man sich in unterschiedlichen Märkten bewegt.
In England, Spanien usw gibt es eine andere
„Fernseh-Kultur“ und das dort Pay-TV eine ganz andere und viel höhöere Akzeptanz geniessen, als hier.
Das spiegelt sich auch in den Abo Preisen wieder, die viel höher sind, aber bei weitem nicht das bieten, wie Sky bei uns

Die 2. Liga schwimmt im Kielwasser der 1. Liga mit, das sollte man weiter forcieren.
Das Montag-Abend Spiel ist für die Exklusivität der Liga sehr bedeutend.
Da noch ein 1. Liga Spiel reinzupressen würde das wieder verwässern.

Ich denke, um höhere Erträge zu erzielen muss man nicht die Anstosszeiten ändern, aber man kann mal über die heilige Kuh „Sportschau“ nachdenken, oder die Internetvermarktung, oder einfach generell die Verfügbarkeit ausserhalb des Pay-TV beschränken


14. Februar 2015 um 9:37  |  445392

Mehr Spiele und weitere unterschiedliche Anstoßzeiten brauche ich aus deutscher Sicht nicht.
Montag 2. Liga
Dienstag + Mittwoch CL
Donnerstag EL
Freitag bis Sonntag 1. bis 3 Liga.
Ich habe weder Zeit noch Interesse, 7 Tage Woche für Woche irgendwo dem Fußball hinterher zu schauen.

2 Fragen kann und muss ich aus meinem beschränkten Blickwinkel heraus nicht beantworten, stelle sie aber gerne in den virteullen Raum.

1. Stark differierende Anstoßzeiten könnten helfen bei der globalen Vermaktung. Welche Einnahmen generieren durch weltweite Vermarktung die Inhaber der englischen TV-Rechte?
2. Wird eine Liga insgesamt finanziell stärker und kauft weltweit die besten Spieler auf, hätte dies positive Auswirkungen auch für die Nationalmannschaften, in denen die Spieler jeweils antreten?


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 9:54  |  445393

„Heilige Kuh“ Sportschau schlachten… sicher, wenn dadurch den Verantwortlichen klar bleibt, dass die Bundesliga als diauch die Fanbase eine andere ist als außerhalb von GoG. Wie du schreibst @back ist es eine andere Tradition und Akzeptanz von PayTV.

Ich verstehe die Rechenart der Macher von Sky und DFL. Nur glaube ich nicht an einfache Addition und Subtraktion, um komplexe Situationen zu beschreiben. Eine Sendung am Samstag Abend oder Nacht hebt auch die Bedeutung des Fußball im Bewusstsein einer Nation. #synergieeffekte
Ausserdem ist die Frage, ob nicht die Gelder aus der ARD/ZDF-Auktion nicht auch Erlöse bringen und zusätzliche Werbeaufmerksamkeit durch durch die Streuung der Sendeplätze. (Denke da an Werbung während der Sportschau und die Einnahmen gehen an Sky)

Es gibt sicher Wege und Argumente. … mich stört die Eindimensionalität der Diskussion. Geradezu, als hätte man darauf nur gewartet.


Freddie
14. Februar 2015 um 9:54  |  445394

Die Bild mutmaßt, dass Kalou von Anfang an spielen wird. Anstelle von Beerens.
Schiedsrichter ist übrigens Kinhöfer.

TV-Gelder
Solange Fußball in D ein Allgemeingut ist (und kein Politiker, der gewählt werden will, wird was anderes sagen) und zum großen Teil im Free-TV gezeigt wird, wird man nie die Gelder bekommen wie zB im UK.


Herthas Seuchenvojel
14. Februar 2015 um 10:02  |  445395

ich bin da bei @BM
mehr muss nicht sein, ich grübel jetzt schon, wer wann spielt

was bei solchen Forderungen wieder vergessen wird, sind die Fans in den Stadien
wir haben ja auch (gottseidank) so einige Verrückte, die sich Sonntag Abend in Freiburg oder STuttgart antun und mitten in der Nacht zurückheizen um ja pünktlich auf Arbeit zu sein
aber Montag Abend ist da mindestens ein Urlaubstag für fällig

der Stadionfan als zahlender Esel hat ausgedient, nun sind es die zahlenden sofapupsendenbierseeligen und insichhineinschüttenden Faulpelze


14. Februar 2015 um 10:10  |  445396

HSv, Faulpelze, die umso fleißiger jeden Fehlpass und jeden Fiff des Schiedsrichters wortreich kommentieren.


14. Februar 2015 um 10:14  |  445397

Ja gut, ich bekenne, dass auch ich einen dicken Hals bekam während des kostenlosen Livestreams aus Belek im Januar 2015. Der Kick war einfach zu schlecht – auch ich konnte nur noch noch sarkastische Kommentare darüber schreiben.

Morgen ist Pflichtspiel.


14. Februar 2015 um 10:14  |  445398

noch


14. Februar 2015 um 10:15  |  445399

@HrThaner

Wir sind da auf einer Linie.

Bzgl Sportschau müssten sich dei Vereine dann auch Gewahr sein, dass einige Sponsoren Bauchgrummeln kriegen, wenn
sie nur noch ausschliesslich im Pay TV präsent sind und nicht mehr der breiten Mass zugänglich über Sprtschau, ASS usw

Nimmt man die internationalen Ligen, so sind die Bundesliga und die Premier League sicher aufgrund ihrer Ausgeglichenheit die Stärksten, wobei ich die Bundesliga ab Platz 2 da noch vor der PL sehe.

In Spanien ist die Situation wieder eine gnaz andere, weil dort die Vereine eigene Vermarktugen verfolgen, und dass das der Liga nicht zugute kommt, ist ja auch ersichtlich


wilson
14. Februar 2015 um 10:16  |  445400

Der Deutsche an sich ist konservativ. Gleich ob er die Sozis oder andere wählt.
Sag dem Deutschen, dass sich Dinge ändern und er klammert sich noch ein wenig mehr an seine Rituale und Routine. Erst wenn die Kacke richtig am Dampfen ist oder so viele Hanseln losgelaufen sind, dass er Angst hat, den Anschluss zu verlieren, läuft er mit.
Hertha BSC, Mainz 05 und Eintracht Frankfurt schauen, dass sie die Schlussleuchten von Wolfsburg, Hoffenheim und Leverkusen wenigstens noch erahnen können. Und Bayern München muss halt zusehen, dass die europäische Vereinsspitze in Schlagdistanz bleibt, um hin und wieder auch den Titel zu erringen.
All das passiert, während Deutschland erstmals nach 25 Jahren Weltmeister ist. Ein Titel, an den sich nur noch die Tommys erinnern, die älter aussehen als Keith Richards.

Wir müssen nicht jedem Trend nachhecheln und uns muss auch nicht bange werden vor einer Liga, deren System eines Tages kollabieren wird, weil sie vergessen hat, denjenigen mitzunehmen, den es braucht, um das Geschäft zu betreiben:
den geneigten Anhänger und Fan.


14. Februar 2015 um 10:24  |  445401

@wilson

In diesem Punkt sind wir mal d’accord

A B E R:

Ich kann mich noch sehr gut an Rom 1990 erinnern und ichs ehe deutlich frischer aus, als Keith 😉


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 10:28  |  445402

@seuche und @bm

Klingt danach, als ob, wie auch @backs, jeder Nachdenkende zu einem schlimmen Szenario kommt. Warum also? Die Fanbase sollte, kurz vor der Entmachtung noch einmal zum Little Big Horn reiten und General Seiffert eine Lektion erteilen. Bevor unsere scalps in den Kellern der DFL verrotten.

Auch das Thema Auswirkungen auf die eSchwierigkeiten fürMannschaften die sich nach dem Auftsieg etablieren wollen ist von den Experten der DFL und Liga nicht beantwortet. Durchlässigkeit der Liga!
#ewigeFahrstuhlmannschaften

@bm
Die Einnahmen der Premiere League aus int Vermarktung liegen bei ca. 1/3der Gesamteinnahmen im Durchschnitt. Allerdings ist Great Britain ein ehemaliges Kolonialreich!
Evtl. Analogiedenken in FfM wuerde ich in die Schublade kaiserliche Großmachtträumereien legen.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 10:38  |  445403

@wilson
ich erinnere mich sogar noch an 1974! Keith Richards? Alter, hab ich eben einen Schreck bekommen… war im Bad und… nee. Das muss wohl mit dem Inselleben zu tun haben, wenn Du den Engländern (ssoviel Zeit und Respekt nehme ich mir) so wenig Erinnerungsvermögen attestierst.

WOBEI, ich bin Cubaner und ergo auch Insulaner und erinnere mich wie doll an 1974.

Ausserdem bin auch ich nicht für schnelle und vor allem schwer reversible Änderungen, die man aus der Hüfte schießt. (aus der Hüfte schießt man in meinem Alter eh nicht mehr- die soll ja noch halten)


14. Februar 2015 um 10:41  |  445404

@HrThaner

in meinem ersten Posting schrieb ich, dass ich es mit Eberl halte, also KEINE schlimmsten Szenarien


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 10:43  |  445405

@backs
hab auch nicht „schlimmsten“ geschrieben.
Ich bin der Meinung, die Aufzählung der möglichen Ergebnisse dieser Entwicklung ist schlimm.

Sorry, wenn ich da fälschlicherweise vereinnahmt habe.


Jack Bauer
14. Februar 2015 um 10:44  |  445406

In England wird im übrigen auch darüber nachgedacht, Tickets und Fahrten für Auswärtsfans zu subventionieren. Die Stadien mögen voll sein, aber eben auch zum großen Teil mit einem Oper-Publikum. Die schlechte Stimmung ist nicht gut für die Auslandsvermarktung.
Man sollte nicht vvergessen, dass – auch im Ausland – die Bundesliga vorallem für ihre vollen Stadien und tolle Atmosphäre bekannt ist. Das ist momentan in den großen europäischen Ligen ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal. Das aufs Spiel zu setzen, indem man den Spieltag weiter zerstückelt und es nicht nur Auswärts, sondern auch Heimfans schwer macht, regelmäßig ins Stadion zu gehen, halte ich für sehr bedenklich. Bezeichnend, dass sich mit Gisdol, Völler und Co. zuerst Vertreter gemeldet haben, bei denen der Zuschauerzuspruch eh eine sehr untergeordnete Rolle spielt.
Über die Sportschau kann man nachdenken. In Zeiten von always on, Twitter, Facebook, tausenden Livetickern und auch streaming Möglichkeiten hat sie eh an Relevanz verloren.

Ansonsten darf man nicht vergessen, dass die Pl schon lange einen finanziellen Vorsprung gegenüber der Bundesliga hat. Sportlich machen sie sehr wenig draus. Wo viel Geld vorhanden ist, wird in der Regel auch viel verprasst.


Kamikater
14. Februar 2015 um 10:48  |  445407

@Vermarktung der Liga
Es ist ja gerade erst ausgesprochen worden, dass man etwas ändern wird oder will. Inwieweit das in der Vermarktung Geschehen kann, ist Aus deutscher Sicht noch mal anders zu bewerten, als aus der Premier League.

Es gibt das Modell der unterschiedlichen Anstoßzeiten. Es gibt aber auch die Chance, das ein oder andere Spiel im Ausland auszutragen, um die Bundesliga international zu machen. Warum sollte 1 Bundesligaspiele pro Saison zum Beispiel nicht auch in USA, China oder Indien ausgetragen werden, so wie die NFL es mit London macht?

Auch kann ich mir vorstellen, dass man Samstags um 13:30 spielen kann. Die Spiele Sonntags haben wir auch alle überstanden bisher.

Heißt das, dass man einem Trend „hinterherhecheln“ muß? Nein, im Gegenteil. Die DFL ist endlich mal gefordret, mehr als nur nachzuziehen! Die müssen mal mit eigenen Ideen kommen und nicht immer nur kopieren, was andere sowieso schon machen.

Zur Zeit verhält sich Hr.Seifert doch sehr wie ein vom Markt getriebener. Man hört immer nur dann was von ihm, wenn er mal wieder am Zug ist, weil er unter Druck gerät. Schon der Abgang Retttigs war ihm bisher keine Stellungnahme wert.

Egal, wir werden schon noch gewaltige veränderungen erleben, auch wenn ich nie annehme, dass Reus bei Stoke kickt. Aber vor 40 Jahren hätte niemand Bayer Leverkusen, vor 30 niemand Wolfsburg, vor 20 niemand Hoffenheim und vor 10 niemand Ingolstadt oder RB Leipzsch auf der Fußballlandkarte gekannt.

Die Diskussion in Deutschland täte gut daran, sich ebenso up-to-date zu präsentieren und nicht auf gute altedeutsche Bonmots zurückzugreifen.

Und leider leider leider zählt unsere persönliche Meinung zur guten alten Fußballzeit im internationalen Kontext nichts.


14. Februar 2015 um 10:54  |  445408

Apropos Rituale und Routine wilson

Eine Minderheit der Zuschauer nimmt jedes Fußballspiel zum Anlass, eigene „Rituale“ der gewalttätigen Art zu zelebrieren. Da wiederum sind mir die Stubenhocker lieber, die nur verbale Brandsätze in den virtuellen Raum schleudern. Solange sie die Finger an der Tastatur lassen, stiften sie an anderer Stelle keinen Schaden.


ubremer
ubremer
14. Februar 2015 um 11:02  |  445409

@TV-Vertrag

Wir müssen nicht jedem Trend nachhecheln und uns muss auch nicht bange werden vor einer Liga, deren System eines Tages kollabieren wird, weil sie vergessen hat, denjenigen mitzunehmen, den es braucht, um das Geschäft zu betreiben:
den geneigten Anhänger und Fan.

Also, da hier so viel Einigkeit herrscht, gebe ich mal des Teufels Advokaten.

These: Der Wettlauf der Ligen ist ein Rattenrennen. Ein Aussteigen, etwa für die Bundesliga, ist nicht möglich.

1) Wenn die Schere der Einnahmen aus dem heimischen TV-Markt noch größer wird zwischen Deutschland und England, werden die Neuer, Reus, Robben, Boateng und Kalou künftig alle in der Premier League spielen. Weil: Sie Profis sind. Und dort das doppelte oder dreifache verdienen, von dem, was deutsche Klubs bieten können.
2) Wenn von 2017-19 (das ist, glaube ich, der nächste TV-Vertragszeitraum, um den es geht) die TV-Einnahmen nicht deutlich steigen, werden in der Bundesliga durchgehend zweitklassige Kicker unterwegs sein. Bin mir nicht sicher, ob die Stadien weiter so sehr ausgelastet sein werden wie bisher. Sinkt die Attraktivität, sinkt die Besucherzahl. Dann werden sich die Sponsoren überlegen, ob sie weiter in dem Ausmaß wie bisher in die Bundesliga investieren.
3) Dieser Kreislauf führt dazu, dass perspektivisch nur noch die drittklassige Kicker-Garde sich in Deutschland verdingt.

Welche unpopulären Maßnahmen gilt es zu diskutieren?

A) Die Sportschau muss weg. Im frei empfangsbaren Fernsehen wird es die Samstagsspiele frühestens Samstag ab 22 Uhr geben. Vielleicht auch wie in Frankreich und England erst am Sonntagnachmittag.
B) Wenn SKY mehr Geld bezahlen soll für die Liga, braucht es mehr Anstoßzeiten. Derzeit sind es 5 Termine (1 Freitag, 2 Samstag, 2 Sonntag). Für die nächste Verhandlungsrunde sollten es 6 oder 7 verschiedene Anstoßzeiten für Bezahl-TV geben.

C) Vielleicht wird die Bundesliga aufgestockt auf 20 Klubs, dann gibt es 10 Ansetzungen jedes Wochenende. Die 2. Liga wird reduziert auf 16 Klubs, die 3. Liga, tja . . .
D) Statt der ARD-Sportschau wird ein üppiges Rechte-Paket ins Internet gehen. Egal, ob wir uns da Telekom oder den Axel-Springer-Verlag vorstellen. Die könnten ein Paket erhalten, als erste nach den Samstagspielen eine Zusammenfassung zu senden: Sagen wir ab 20 Uhr.

D) Die Fans? Die sehen die Nationalmannschaft und den DFB-Pokal vielleicht bei den Öffentlich-rechtlichen.
E) Der Amateurfußball? pffft
F) Andere Sportarten? Die sollten die totale Fußball-Dominanz im Pay-TV als Chance begreifen. Weil in diesem Szenario reichlich Sendezeit frei wird bei den Öffentlich-rechtlichen.


Stiller
14. Februar 2015 um 11:09  |  445410

Meine Startelf:

………………………..Kraft…………………………

Pekarik – Hegeler – Brooks – Plattenhardt

…………….Skjelbred – Hosogai……………….

…………..Schieber -Stocker – Kalou…………

………………………Schieber……………………..


14. Februar 2015 um 11:10  |  445411

Stimmt Hr.Thaner // 14. Feb 2015 um 10:28 Uhr
Analogiedenken kann, aber muss keine sinnvollen Anregungen liefern für Deutschland. Die Verhältnisse in Rußland, Frankreich, Spanien, Italien und England sind wie sie sind – mit Deutschland eher nicht vergleichbar. Deutschland muss eigene Wege finden, allein oder in Kooperation mit seinen Nachbarn.

Im übrigen bin ich der Meinung, Hertha sollte sein Bemühen um Kooperationspartner intensivieren in den Bereichen a) Ausbildung, b) medizinische Betreuung, c) Scouting.

Ich weiß nicht, ob der Klub die erforderliche Erstligaqualität in diesen Bereichen Jahr für Jahr leisten kann. Kürzlich schrieb ich, das Erreichen des Saisonzieles 2015 trotz Trainerwechsels sehe ich als Gesellenstück für den AzuBi GF der Hertha. Für sein Meisterstück, das Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes oder das Erreichen des Pokalfinales am Ende einer weiteren Saison, halte ich aus Laiensicht strukturelle Optimierungen in den Bereichen a) bis c) für erforderlich. Wer nur wenig Geld hat, muss kreative Lösungen finden. 💡


14. Februar 2015 um 11:11  |  445412

Ach nein, ich würde Schulz als LOM beginnen lassen. Schieber wird geklont Stiller? 😉


Stiller
14. Februar 2015 um 11:11  |  445413

Korrektur 🙂

Meine Startelf:

………………………..Kraft…………………………

Pekarik – Hegeler – Brooks – Plattenhardt

…………….Skjelbred – Hosogai……………….

…………..Schieber – Stocker – Schulz.………

…………………………Kalou….……………………..


Stiller
14. Februar 2015 um 11:13  |  445414

@BM, für dieses Spiel wäre nicht sinnvoll 😆


Herthas Seuchenvojel
14. Februar 2015 um 11:14  |  445415

@ub:
das du dich so weit aus dem Fenster lehnst, ist neu
jaja, demoralisier uns noch 😀

frisch geschrieben oder längst fertig in der Schublade gehabt?


14. Februar 2015 um 11:15  |  445416

Blauer Montag // 14. Feb 2015 um 10:54 Uhr
Auch im Jahr 2018 wird das Westfalenstadion voll werden, sobald Herr Watzke das Fluchtlicht anschaltet. Fürs Berliner Olympiastadion wage ich dagegen keine 4-Jahres-Prognose.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 11:15  |  445417

@kami 10:48

Bin auch der Meinung, das einfaches kopieren uns zu einfach sein sollte.
Ja sogar viele Nachteile beschert. Siehe: Hr.Thaner // 14. Feb 2015 um 09:54

Die eindimensionale Argumentation der Verantwortlichen erschreckt mich und lässt wenig gutes Erahnen. Die Premiere League als Musterbeispiel hinzustellen, kann ich nicht empfehlen. (Craven Cottage, White Hart Lane, Stamford Bridge) Öfter dort gewesen und immer nach der Stimmung im Olymp zurück gesehnt.

Veränderungen hat es und wird es immer geben. Genauso wie der Abstand zu den Einnahmen in der PL. Dennoch ist unsere Liga als Paket geiler und weder England, Wales oder Schottland standen im Finale seit 1994.

Geld schießt sicher schöne Tore. Aber ob es ins Schwarze trifft…


Stiller
14. Februar 2015 um 11:15  |  445418

@wilson // 14. Feb 2015 um 10:16

Daumen hoch!


14. Februar 2015 um 11:18  |  445419

Kalou als Spitze und Schieber auf ROM Stiller?
Bis jetzt ist mir JS16 noch nicht als Flügelflitzer aufgefallen.


14. Februar 2015 um 11:19  |  445420

„England, Wales oder Schottland standen im Finale seit 1994.“

Beim Fußball?
1994?


ubremer
ubremer
14. Februar 2015 um 11:23  |  445421

@Hs,

das du dich so weit aus dem Fenster lehnst, ist neu
jaja, demoralisier uns noch 😀

frisch geschrieben oder längst fertig in der Schublade gehabt?

Frisch geschrieben. Weil eine Diskussion langweilig ist, in der alle ähnlicher Meinung sind. Und weil ich davon ausgehe, dass es beim kommenden TV-Vertrag gravierende Änderungen geben wird.
#derTeufelsAdvokat


Stiller
14. Februar 2015 um 11:32  |  445422

@ub

Das sind bestimmt Überlegungen, die die Medienindustrie im Petto hat. Aber ein Muss sind sie nicht.

zB Punkt D)

Statt der ARD-Sportschau wird ein üppiges Rechte-Paket ins Internet gehen. Egal, ob wir uns da Telekom oder den Axel-Springer-Verlag vorstellen. Die könnten ein Paket erhalten, als erste nach den Samstagspielen eine Zusammenfassung zu senden: Sagen wir ab 20 Uhr.

Dazu sehe ich keine Notwendigkeit. Was man hier machen kann und sollte (da ist Springer ja schon bei) ist, „alle“ Kraft auf den Mobilbereich zu lenken. Ich hätte (auch als älterer Fußballfreund) kein Problem damit, wenn die Wischjunkies direkt an der „Spritze“ abgeholt würden. Da ist noch jede Menge Knatter zu machen. Ende offen.

Ich sag’s mal bitterböse: Von mir aus können diese Zielgruppen mit Hilfe der Verblödungsindustrie RB (und damit Werbegelder) saufen, bis sie umfallen.
Aber wer (auch mediale) Fußballkultur und -Tradition (siehe @wilson) der Gier opfert, wird sich zumindest in Deutschland auf Dauer keinen Gefallen tun.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 11:36  |  445423

@ub 11:02
Warum der Advokat des Paarhufers? (OOder soll das eine versteckte Trainerdiskussion werden? 😉 )

Habe die Frage heute früh in den Raum geworfen, weil mir bisher die ProPro-Argumente fehlten, die sinnvoll erscheinen. Danke dafür. Denoch:

Als Basis für eschnelleeine solch tiefgreifende Veränderung würde ich gern auf Annahmen verzichten. Natürlich sind das alles Profis. Sie könnten doch jetzt schon mehr verdienen in der PL und unterschreiben noch nicht mal in Bayern, sondern bleiben sogar beim BVB. Einzelfall? Sicher! Wie auch imim Einzelfall 1 oder 3 Spieler wechseln werden. Nur kommen sie auch zurück oder ziehen weiter. Die mannschaftliche Geschlossenheit der dt. Nationalmannschaft ist für mich kein Beleg für eine große individuelle Klasse unserer Spieler.
Warum sollte also ein Spieler zu den Rovers wechseln? Wer wäre Adressat unserer Spitzentransfers? CrystalPalace? Vielleicht ein Boateng wieder zurück zu ManCity o.ae. Fände ich auch okay.
Kreativität bei der Suche nach Vermarktung: klar doch!
Aber immer im Blick auf die Durchlässigkeit der Liga. Wenn wir nur noch 17 potentielle Eratligavereine haben (Aufstockung vorausgesetzt) und 4/5 Fahrstuhlmannschaften, dann verschwindet die 2. Liga in der Bedeutungslosigkeit. Schade. Schlecht für den DFB. Adieu 5. Stern… (damit verhelfen wir wenigstens dem Holländer zum nächsten Titel) 😉


14. Februar 2015 um 11:36  |  445424

@TV-Gelder

Ich seh es so, wie im Lebensalltag, wer gute Ware will, muß viel bezahlen, wer sehr gute Ware will, muß sehr viel bezahlen. Wir sollten uns generell darauf einstellen, das es für Nichts auch nichts wirklich Gutes gibt. Das gilt für Lebensmittel, Möbel, etc, und eben auch für Fußball. Nur meine Meinung.


Herthas Seuchenvojel
14. Februar 2015 um 11:39  |  445425

alle Achtung, Respekt für die Mühe

du weißt aber schon, daß in D die „Geiz ist geil“ Mentalität herrscht?

1. ich bezweifle, daß unsere Öffentlich-Rechtlichen ihr Zwangsgebührenetat eklatant steigern dürfen, nur um Fußballrechte zu kaufen, die sich dem englischen Niveau angleichen wollen

2. müssen RTL, Sat1 & Co sich rein aus Werbemaßnahmen finanzieren und leben jetzt schon knapp auf Kante
überleg mal, wie oft z.B. MiB in den letzten 12 Monaten wiederholt wurde auf verschiedenen Sendern der einzelnen Sendergruppe
so 20 Mal ?

3. kann Sky seine Abogebühren nicht eklatant erhöhen, um nicht etliche Zuschauer zu vergrätzen
die jetzigen MARGINALEN Zuwachszahlen schrumpfen dann weit ins Minus
es war bis jetzt schon ein hartes Stück, sie überhaupt ins positive zu wenden
wie lange gibt es pay-TV in D schon? 20 Jahre?
viel Gewinn wurde bisher nicht gemacht

seien wir ehrlich
englische Zahlen werden wir nie erreichen


14. Februar 2015 um 11:51  |  445426

ubremer // 14. Feb 2015 um 11:02

„Frisch geschrieben. Weil eine Diskussion langweilig ist, in der alle ähnlicher Meinung sind.“

Ach was…??

Frisch erlernt??

Dabei ist dieser Blog auf dem besten Wege,
sich dahin zu bewegen…!! Leider….


Freddie
14. Februar 2015 um 11:51  |  445427

@hSv
Die Abozahlen von Sky werden aber massiv steigen (auch bei höheren Beträgen) wenn im Free-TV nix mehr zu sehen ist.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 11:53  |  445428

Schön, dass es bei dem Thema so abgeht. Aber eigentlich gab es bei meinem Post noch eine andere, erste Frage, die mit Fussball und Bewegung zu tun hat (wir Alten Säcke freuen uns auf Besuch):

Hr.Thaner // 14. Feb 2015 um 08:49

Moin, moin allerseits. ..

Tolles Wetter! Es schreit nach Fußball! Morgen von 10:00-12:30 am Lietzensee Käfig. U70?! Mitspieler, ohne Ambitionen auf Wiedergutmachung ihrer verpfuschten Fußballer Karriere ;-), herzlich willkommen!!!


ubremer
ubremer
14. Februar 2015 um 11:54  |  445429

@Hs

seien wir ehrlich
englische Zahlen werden wir nie erreichen

Das halte ich auch nicht für realistisch (englische Zahlen). Es geht darum, ob die Bundesliga – bisher die Nr. 2 in dem europäischen Rattenrennen, wenn man neben dem nationalen TV-Geld die Champions-League-Einnahmen und die Vermarktung mitrechnet – weiter an dem Rattenrennen teilnimmt (= alles wird immer teurer).
Es geht darum: Was ist der Preis für steigende Einnahmen (mehr Anstoßzeiten, mehr Spiele/Ligaaufstockung, weniger Free-TV-Angebot, mehr Internet usw.
Auf der andere Seite gilt es sich nicht in die Tasche zu lügen: Was ist der Preis, wenn die Bundesliga auf erhebliche steigenden Einnahmen beim nationalen TV-Geld verzichtet (und im großen und ganzen den Spielbetrieb belässt, wie er derzeit läuft): mit Blick auf die Verpflichtung von Stars, Attraktivität der Liga, Auslastung der Stadien, Verhalten der Sponsoren.

Unter dem Strich: Ich habe keine Antwort. Ich weiß auch nicht, welches Resultat die DFL im kommenden Jahr erzielen wird, wenn der neue TV-Vertrag ausgehandelt wird mit den diversen Medien-Anbietern.
Mir gefällt aber, dass das TV-Vertrag-Thema eines ist, das keine einfach Antworten erlaubt 😉
P.S. Hört auf die Lebenserfahrung von @moogli 11.36 Uhr


14. Februar 2015 um 11:58  |  445430

Genau diese Geiz-ist-geil Mentalität wird sich abschaffen (müssen)


ubremer
ubremer
14. Februar 2015 um 11:59  |  445431

@ursula

Frisch erlernt??

Dabei ist dieser Blog auf dem besten Wege,
sich dahin zu bewegen…!!

1. Anmerkung: Betreibst Du diesen Blog im mittlerweile fünften Jahr? Oder wir hier? Beim Blick auf die Resonanz, ist mein Eindruck: Läuft.
2.: Die Herausforderung, mein Bester, besteht darin, verschiedene, gern auch kontroverse Argumente auszutauschen – und dabei sachlich zu bleiben. Meine Erfahrung: Den meisten hier im Blog gelingt das.


14. Februar 2015 um 12:01  |  445432

@ubremer

Ob langweilig oder n icht, aber du
beschreibst hier ein Horror-Szenario,
was natürlich möglich ist, aber so auch nicht eintreten wird.

Gibt man der 1. Liga eine weitere Anstosszeit, schwächt damit automatisch die 2. Liga.

Die Öffis ausgrenzen würde funktionieren, aber nicht in dem Maße wie Sky sich das erhofft.
Heutzutage kann auch der mittelmässig begabte Mittvierziger das Internet bedienen und sich entsprechende Streams ansehen.
Das geht sogar sehr easy auf dem Fernseher.

Aufstockung auf 20 Klubs? Da werden alle aufschreien wegen der höhreren Belastung der armen Spieler, breiterer Kader usw usw usw

Wenn es nach dem Geld gehen würde, müsste die PL so stark sein, dass sie regelmässig die CL gewinnt und die internationalen Bewerbe dominiert.
Tut sie aber nicht.

Völler bringt den Montag ins Spiel
Ok, dann ein Spiel weniger am Samstag oder Sonntag, aber dafür am Montag.

Für den Montag kommen dann aber wieder nur Teams in Frage, die nicht international spielen…..puh schwierig….ob man Hoffenheim gg. Frankfurt als Top-Spiel verkaufen kann?
Das ist an den Samstag abenden schon grenzwertig was da verkauft wird.

Beispiel heute.
Nachmittags spielen:
Bayern – HSV (Nodr Süd Derby)
Gladbach – Köln (Rhein Derby)
Lverkusen – WOB (Spitzenspiel)

Top-Spiel ist aber Frankfurt Schalke

Sky hat hier auch noch reichlich Luft nach oben, insbesondere was Vermakrtung, und vor allem was der Umgang mit den Kunden betrifft.

Vielleicht sind hier einfach beide in der Bringschulg, Sky und die Bundesliga.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 12:04  |  445433

@ub
„..P.S. Hört auf die Lebenserfahrung von @moogli 11.36 Uhr..“
Natürlich muss man bezahlen für Qualität. Das tun wird getan, denn unsere Liga hat eine Qualität. Die Frage ist welche?

Ist eine Liga voller Stars die Wahl der Waffen für die Zukunft?

Ist eine Entscheidung so dringlich, dass wir auf irreversible Prozesse hoffen sollen?


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:04  |  445434

@moogli
Hört auf Dich, vertraue Dir…. (The Junglebook Reverse)
😉


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:05  |  445435

@Hr.Thaner
Jeder Veränderung ist ein irreversibler Prozess. Dieser hat doch nicht erst heute eingesetzt.


14. Februar 2015 um 12:06  |  445436

Tja klar: Läuft irgendwie, je nach Themen
und Anlass, das meinte ich nicht…

…UND denen es, „bloggerecht“ nicht gelingt,
bringen sich nicht mehr ein oder es ist ihnen
der Spaß genommen (worden)….


Stiller
14. Februar 2015 um 12:10  |  445437

@moogli // 14. Feb 2015 um 11:36

Das ist in der Wirtschaft oft nur auf den ersten Blick richtig.

a) abnehmender Grenznutzen

Ab irgendeinem Zeitpunkt muss immer mehr Geld aufgebracht / eingesetzt werden, um immer weniger zusätzlichen Nutzen zu erreichen. Denn der Wettbewerbsgegner (um das Geld, dass uns Zuschauern und Kunden damit aus der Tasche gezogen werden soll) schläft ja nicht.

b) negativer Nutzen

Ab einem weiteren Zeitpunkt wenden sich nicht nur Kunden sondern auch Sympathie- und Meinungsträger ab. Wenn dann sogar (wie jetzt schon in England) ein bestimmtes Einkommen notwendig ist, um ins Stadion zu kommen oder ein Skyabo zu besitzen, ist es aus mit dem gesamtgesellschaftlichen Rückhalt, der diese Sportart groß gemacht hat. Vielleicht werden dann Hundekämpfe interessant … 😆

Im übrigen: Boateng wird nicht besser Fussball spielen, nur weil Rupert Murdoch seine Sky-Einnahmen verdoppelt. Die müssen sowieso jedes Jahr sehr viel Geld ausgeben und schaffen es kaum, um diejenigen zu ersetzen, die ihre Abos kündigen.

Die Idee von den „Recurring Revenues“ klappt halt nicht überall …


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 12:10  |  445438

@kami
„..Jeder Veränderung ist ein irreversibler Prozess..“ Naja…
Dann Adieu ihr Korrekturschleifen und Prozessbeobachter… 😉


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:13  |  445439

@backs
Mit dem von Dir (Völler) angesprochnenen Montagsspiel wird eigentlich etwas ganz anderes angesprochen:

Wie Du richtig sagst, fallen dann sehr schnell nationale und internationale Termine zusammen. Bei der Spieltagsansetzung wirds dann für Götz Bender noch komplizierter.

Oder, um gleich mit der Wahrheit rauszurücken: Wir werden mehr englische Wochen haben müssen, werden 3-4 Mal pro Team pro Saison kaum mehr als 48 Stunden Regenerationszeit haben und damit die Teams um 3-4 Spieler aufstocken müssen, weil man mit dünner Personaldecke, wir wir dieses Jahr in Krankheitsfällen sehen, nicht weit kommen kann.

Im Übrigen ist nur in Deutschland das Jammern bei Sportlern um mehrfache Belastungen pro Woche bishger so hoch. Andernorts ist das Gang und Gebe.

Und wenn man schon aus der Sicht des Kunden beim Pay-TV sagt: „If you pay peanuts, you get monkeys!“ dann müssten sich die Profisportler erst Recht sagen: „Fly with the eagle or scratch with the chicken!“


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:14  |  445440

@stiller
Seit Anbeginn des Pay-TV in Deutshcland ist m.M. nach die Anzahl der Hundekämpfebeobachter nicht gestiegen.
😆


Blauer Montag
14. Februar 2015 um 12:15  |  445441

Jepp moogli // 14. Feb 2015 um 11:36 Uhr.
Überteuerte Preise wird die Kundschaft nicht bezahlen wollen/können. Zumal es notwendig wäre, die Kosten der Sicherheitsmaßnahmen vor, während und nach der Spiele voll auf die Klubs umzulegen.


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:18  |  445442

@Hr.Thaner
Die Frage ist doch, aus welcher Sicht man diese Entwicklung in ihrem Prozess beurteilt. Wenn man Bedenkenträger ist, warnt man vor und beklagt man Dinge, die in ihrer Entwicklung schon längst fortgeschritten oder bereits vollständig existent sind.

Ich zum Beispiel jammere schon mal über meinen heutigen 2 Stundenlauf, obwohl ich weiß, dass ich es eh machen muß und werde.
😆

So, muß los.


Stiller
14. Februar 2015 um 12:19  |  445443

@Kami

Vielleicht sollten wir diesen Indikator aber im Auge behalten, um herauszufinden, ab wann die Gossenschen Gesetze auch im Fußball greifen … 😆


Kamikater
14. Februar 2015 um 12:22  |  445444

@BM
Komme mun s doch nocht mit Kosten für Sicherheitsmaßnahmen. 😉

Lies mal, was die Liga für Steuern zahlt: 4 Mrd im Jahr! Es müssen eben Polizisten eingestellt und ausgebildet werden. wir haben tatsächlich eune Unterversorgung an Exekutive in Deutschland, völlig unabhängig vom Fußball. Und zwar massiv. Zugleich wird fast jedes Jahr vom Club aus sowieso die Anzahl des Sicherheitspersonals erhöht.

Demnächst kommt die Zertifizierung für Bundesligaclubs. Dann wird das sogar geregelt.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 12:22  |  445445

Ohne all die diskutierten Veränderungen sind wir knapp hinter England in der UEFA Fünfjahreswertung.
Wo ist der Handlungsbedarf?


Hertha Ralf
14. Februar 2015 um 12:29  |  445446

Du gute Güte:
Spielt die Hertha denn Morgen noch um
15.30 Uhr?
Hier wirds einem ja ganz schwindelig bei den Szenarien, ist das unser Problem für Morgen?
Infos vom Team wären mir!!! lieber …
nur mir natürlich, bin ja hier in der hessischen Provinz 600 km entfernt, hoffentlich gibt’s Morgen noch nen Flieger in die Hauptstadt, bei den Themen …
Ich freu mich jedenfalls auf 90 Minuten plus auf das Spiel Morgen, alte Dame ein Heimsieg wäre schön!
HA HO HE Hertha BSC


Etebaer
14. Februar 2015 um 12:31  |  445447

Meine Meinung:
Es gibt nur noch eine größere Spielpause.
1.Liga = 20 Vereine (2 oder 3 Absteiger)
2.Liga = 24 Vereine (3 Absteiger + 2 oder 3 Aufstieger)
5 Regionalligen – die Meister spielen eine einfache Aufstiegsrunde aus.
Jeder hat 2 Heimspiele und 2 Auswärtsspiele, der DFB noichmal schön Fernseheinnahmen anstelle der Reli-Spiele die entfallen.
(Ich persönlich würde die Ansetzungen per Torwandschiessen ausspielen).

Man hat ne größere „Stabilität“ in den Ligen, wegen der im Verhälnits kleineren Fluktuation, die Traditionsvereine werden sich entweder in Liga 1 ider Liga 2 etablieren und die Regionalligen sind nah an den Profiligen.
Durch mehr Spiele gibt es pro Saison auch 1ooerte mehr Einsatzmöglichkeiten für Nachwuchsspielertalente in den Profiligen.

Fußball Rund um die Uhr wann immer man möchte.

Nein, Fußballromantik hat dazu geführt, das viele Ex-Bundesligisten heute tieferklassig sind und man kann dem Rattenrennen nicht ausweichen – man kann das nur im vernünftigen Rahmen halten und gestalten!


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 12:34  |  445448

@kami 12:18
Klar…
Sicher unbestritten ist doch das Argument, dass wenn eine solche Konzentration von Geld, Einfluß und Präsenz eingeführt ist, dann kannst Du bei negativer Analyse nicht mehr das Rad zurückdrehen. Für mich unvorstellbar.

Ich bin nicht generell gegen Veränderungen und auch nicht der Meinung, dass ein gutes Produkt durch Veränderung schlechter würde. Ich glaube aber auch an das Prinzip der Verschlimmbesserung und das Buch der 1000 Ausreden, aus dem dann von den Verantwortlichen gesungen wird, wenn die Karre schön tief in….

Viel Spass beim quälen. 😉


Stiller
14. Februar 2015 um 12:39  |  445449

@Etebaer

„man kann das nur im vernünftigen Rahmen halten und gestalten“

Dann sollten sich die Vereine des Weltmeisters mal proaktiv am „Rahmen halten und gestalten“ auf internationaler Ebene (UEFA und FIFA) beteiligen, solange sie noch Vereine sind.

Oder: die Vereine werden den Mitgliedern durch die Werbeindustrie entsprechend dem aktuellen Marktwert abgekauft.

Sollte die jetzige Entwicklung so weiter gehen, dann bleibe ich dabei: wir werden langsam aber sicher (ohne es wirklich zu merken!) enteignet.


Hertha Ralf
14. Februar 2015 um 12:42  |  445450

Das wird ja immer gruseliger, ich bleib zu Hause und kündige die Lounge …
Joggen am Main ist ja auch schön und man wird nicht enteignet, noch nicht jedenfalls …
🙁


Stiller
14. Februar 2015 um 12:47  |  445451

@Hertha Ralf

Oder anders herum: Gehe hin solange es noch Dein Verein ist und Du im Verein was mitbestimmen kannst.


14. Februar 2015 um 12:48  |  445452

das Schlimme: die Wahrheit liegt wohl zwischen der Feststellung von @ moogli und der bösen Ahnung von @ Stiller..


14. Februar 2015 um 12:52  |  445453

auf jeden Fall bleibt es spannend……

schau ma mal….

ich mag eigentlich die aktuellen Anstosszeiten, da ich dadurch gerade in der Bundesliga sehr viele Spiele sehen kann.

Mir kommt leider immer der sog Amateurbereich viel zu kurz
3. Liga gibts kaum was zu sehen und wenn man das auf 5 Regionalligen aufteilt, wird das wohl sehr verwässert werden und der Graben zur 2. Liga noch grösser.

Aber das ist einw eites Diskussionfeld, wo es viele Dinge zu beachten gibt.


cameo
14. Februar 2015 um 12:52  |  445454

@Hertha Ralf /um 12:42 -„Das wird ja immer gruseliger, ich bleib zu Hause und kündige die Lounge …“

Vermeide Kurzschlussreaktionen! Nicht gleich auch noch den Rolls Royce Phantom verkaufen und den Fahrer entlassen!


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 12:58  |  445455

@hertharalf
ist halt kein angenehmes Thema. Wegschauen aber sicher keine gute Alternative.
Fakt ist: wir schreiben hier nicht nur wegen der Liebe zum BlauWeissen Verein sondern auch aus einem tiefen Verständnis für die Sache-Fußball.
Es ist unsere Angelegenheit, aber mir z.B. fehlen Infos (nicht Meinungen) deshalb finde ich es nicht überflüssig hier einen Austausch zu betreiben.
Soweit ich weiss, findet aber das Spiel morgen statt. Alsio rein in den Flieger und Dreier beklatschen. (Nicht German Wings!!!) 😉


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 13:09  |  445457

„..aber mir z.B. fehlen Infos (nicht Meinungen)..“ sorry, sollte heißen: (nicht NUR Meinungen


hurdiegerdie
14. Februar 2015 um 13:22  |  445458

Wem würde denn noch mehr Vermarktung in der Liga zugute kommen? Doch überproprtional auch wieder nur den Topmanschaften. In der Liga würde das doch nichts ändern, ausser das die Kluft zur zweiten Liga noch grösser wird?

Das alles, damit die Riberys in der Liga bleiben, eine Liga, die ja oben jetzt schon langweilig ist?

Das alles, damit wir im Achtelfinale der CL, die auch schon langweilig geworden ist, ab und zu mal die Bayern noch mitspielen sehen können?

Ich brauche das nicht, mir wäre eine ausgeglichen Liga lieber, auch wenn dann die 3 Topmannschaften in der CL, u denen wir nie mehr gehören würden, früher ausscheiden würden.


Blauer Montag
14. Februar 2015 um 13:29  |  445459

Soll ich dir jetzt vorlesen Kamikater // 14. Feb 2015 um 12:22 Uhr, wieviele EUR ich tagtäglich an Steuern zahle?

Bekomme ich dafür einen Polizisten an meine Seite, der mich tagtäglich begleitet durch den ÖPNV in Berlin? NEIN 🙁

Ein kleiner Teil der von mir gezahlten Steuern wird mit den Dienststunden jener Polizisten verplempert, die gewaltbereite Fußballfans, PEGIDA und andere Demonstranten, Salafisten, und last but not least Staatsbesucher durch Berlin eskortieren.

Was kann ich dagegen tun. NIX.
Ich bin nicht Uli Hoeness.

Nach meiner Kenntnis gibt es ein Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit, aber nicht das Faustrecht für rivalisierende Fußballfans.


Blauer Montag
14. Februar 2015 um 13:32  |  445460

Stiller // 14. Feb 2015 um 12:39
Wer oder was wird enteignet? Der Steuerzahler?


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 13:43  |  445461

Okay, danke fürs Interesse. … 😀

Hr.Thaner // 14. Feb 2015 um 11:53
ich ziehe dann mal die Bitte um Verstärkung/Beteiligung am Fußball-Sonntag zurück. 😉


Stiller
14. Februar 2015 um 13:47  |  445462

@hurdie

An und für sich ist der Lösungsansatz relativ einfach: die Vereinsmitglieder müssten erkennen, welchen (auch finanziellen) Wert sie eigentlich in den Händen halten. Und den müssten sie versuchen zu heben.

Zum Beispiel durch Wahl entsprechender Vertreter in den Vereins- und Ligavorständen, mit dem Ziel bei der gemeinsamen Vermarktung zum Nutzen aller das Heft in der Hand zu behalten.

Wenn erstmal Unternehmen via 50+1 Regel die wahren Eigentümer sind, werden nicht die Vereinsinteressen für alle sondern die Unternehmensinteressen des Mehrheitseigners die Überhand gewinnen. Entsprechend müssten die internationalen Ligen eingebunden werden.

Die ligainterne Verteilung der gemeinsam erwirtschafteten Gelder sollte meines Erachtens modifiziert (und die Beträge für den Amateurbereich erhöht) werden. Denn es darf im Sinne von Chancengleichheit nicht sein, dass Platzhirsche bereits zu Saisonbeginn mit Ligageldern deutlich teurer einkaufen können als Aufsteiger. Zusatzprämien sollten sie über die Teilnahme am internationalen Wettbewerb oder durch gute Haushaltsführung erwirtschaften können.

Das „Wie“ der Umsetzung wäre dann zu diskutieren, wenn man sich auf einen gemeinsam nutzbringenden Ansatz einigen kann. Das wird mit 50+1 kaum möglich sein.


hurdiegerdie
14. Februar 2015 um 13:59  |  445463

Stiller // 14. Feb 2015 um 13:47

Wenn ich dich richtig verstehe, bist du für die Auflösung der 50+1, damit Eigentümer eine geegnete Strategie für die gesamte Liga ausarbeiten können.

Nicht weit weg von meiner Forderung das ganze zu einer echten Profiliga ohne Auf-und Abstieg zu machen, inkl vielleicht Salary Caps etc.

Ich befürchte, dies wird der Weg werden müssen, aber ein Stück weit grausts mich noch davor.


Joey Berlin
14. Februar 2015 um 14:01  |  445464

@ubremer // 14. Feb 2015 um 11:02

#TV-Vertrag,

hoch interessantes Thema, solltet ihr für die Zeit nach der Saison hier im Blog vormerken!

Dein skizziertes Szenario halte ich für „zur Wahrheit hin übertrieben“ – aber absolut legitim!!

P.S.: Ihr betreibt den Blog schon richtig… Kurs halten! 🙂


Better Energy
14. Februar 2015 um 14:29  |  445465

@ub

Da bekommt die PL einen gut dotierten Vertrag und schon hat Hr. Seiffert nur noch die Dollares bei den TV-Geldern in den Augen. Ganz vergessen wurde, daß es in GB mehrere Pay-TV-Anbieter gibt und damit kein Monopol wie in D.

Aber die Einnahmen der Vereine sind ein Kuppelprodukt mit gegenseitigen Abhängigkeiten: Tx –Catering – Merchandising – Bandenwerbung – TV-Gelder aus Free-TV – TV-Gelder aus Pay-TV usw.

Schlechte Anstoßzeiten während Arbeitszeiten heißt nämlich auch: Geringere Einnahmen bei den Tx, Catering, Merchandising bei gleichen Kosten für den Spielbetrieb. Attraktivität der Banden-werbung nimmt bei weniger Übertragung im Free-TV ab (dreifache TV-Seher als bei Pay-TV).

Hinzu kommt die wesentliche Frage: Was passiert, wenn wieder der Pay-TV-Anbieter pleite geht und dabei wieder einige Vereine in den Untergang mitreißt? Gibt’s nicht? Kirch… Und bekannt dürfte doch immer noch das Finanzloch bei Hertha sein, das auch dadurch entstanden ist, daß man mit anderen Pay-TV-Einnahmen geplant hatte. Muß dann Hertha wieder bei den Banken einen Kotau machen?

Die wesentliche Frage wurde von @Jack Bauer angeschnitten: das Alleinstellungsmerkmal. Aus London fliegen jetzt schon viele nach D, um kostengünstigen und stimmungsvollen Fußball zu sehen. Das setzt aber voraus, daß die arbeitende Bevölkerung auch in das Stadion kommen kann. Beachtet man darüber hinaus das Alter der Stadionbesucher in beiden Ländern, so ist deut-lich, daß diese in D wesentlich jünger sind, die wiederum nicht gerne auf den Komfortseats herumlümmeln.

In das Land des Weltmeisters (Alleinstellungsmerkmal!) kommen viele Spieler, um hier zu spielen. Natürlich gibt es auch welche, die ihre gut dotierten Verträge in der Buli oder in der PL aussitzen. Aber denken alle so?

Daher muß doch die eigentliche Frage gestellt werden: Welche Alleinstellungsmerkmale hat die Buli und welche die PL?


Better Energy
14. Februar 2015 um 14:36  |  445466

@Stiller // 14. Feb 2015 um 13:47

Hatten wir Herthaner alles schon einmal:

– den absoluten Alleinunterhalter mit Hr. Pfeiffer

– den absolut alles Bestimmenden mit Hr. Roloff 😉


Stiller
14. Februar 2015 um 14:51  |  445467

@BM
@hurdie

Die Eigentümer der gemeinnützigen Sportvereine in Deutschland sind noch in erster Linie die Mitglieder. Aber die gesamte Gesellschaft war und ist seit mehr als 100 Jahren am Aufbau und Unterhalt beteiligt.

Fußball wird deshalb von der Breite bis hin in die Spitze öffentlich gefördert (zB Steuerbefreiung, Unterstützungsprogramme, Infrastruktur etc.) und die Liga sogar der Selbstverwaltung incl. eigener Rechtsprechung überlassen. Praktisch jeder in unserer Gesellschaft kann es sich leisten, sich einem Verein anzuschließen und die Wettbewerbe zu verfolgen. Er/sie hat dafür neben Mitgliedsbeiträgen, persönlichen Eintritts- und öffentlichen Fernsehgeldern auch mit hohen Steuermitteln beigetragen.

Durch die gewonnene Massenpopularität wurde nicht nur ein gesellschaftlicher sondern auch ein wirtschaftlicher Wert geschaffen, der nun Begehrlichkeiten weckt. Und eben diesen wirtschaftlichen Wert und die Entscheidungshoheit darüber, möchte ich deshalb auch in Zukunft in den Händen der Vereinsmitglieder und im weiteren Sinne der Gesellschaft (vertreten durch die Vereins- und Ligaführungen) belassen. Darüber müssen sie alleine bestimmen und den Nutzen gemeinsam vereinnahmen können.

Ich bin deshalb gegen 50+1 – es sei denn, die Vereine/Mitglieder würden für den Verkauf ihres „Spielbetriebs-/Vereinsanteils“ entsprechend ihrem Marktwert entschädigt. Wäre dies nicht der Fall, handelte es sich um eine entschädigungslose Enteignung (sowohl in Hinsicht auf die Vereinsmitglieder als auch in gesamtgesellschaftlicher Hinsicht). Kein intaktes Wirtschaftsunternehmen würde sich das entschädigungslos aus der Hand nehmen lassen.

Indem aber nun (via England) einige Vereine über Privatinvestoren immer höhere Finanzmittel in den Wettbewerb einbringen, erhöht sich der Finanzierungsbedarf bei den Wettbewerbern. Dabei geht es aber mE nicht nur darum, sich einen eigenen sportlichen Vorteil anzueignen, denn das wäre ja nur temporär der Fall. Es geht vielmehr darum, nach und nach die gesamte Liga dazu zu bringen, um finanziell gleich zu ziehen oder unterzugehen. Zum Schluss bleibt wohl nichts mehr anderes übrig als dass der Ligabetrieb den Unternehmen und nicht mehr den Vereinen und ihren Mitgliedern gehört.
Selbst wenn das nicht zu verhindern sein sollte (was ich bestreite), bliebe die Frage: Verschenken die Mitglieder (durch die o. a. Salamitaktik) ihre Rechte aus Angst um die Bedeutungslosigkeit oder lassen sie dafür marktgerecht bezahlen?

… Puh …


hurdiegerdie
14. Februar 2015 um 14:57  |  445468

Stiller // 14. Feb 2015 um 14:51

Danke


14. Februar 2015 um 15:23  |  445469

@ stiller: starke Arumentation. gefällt mir.
@ joey: ich glaube nicht, dass da etwas übertrieben dargelegt ist: man schaue sich das in anderen Wirtschaftsbereichen an, eine andere als die skizzierte Entwicklung , bei Fortführung des Status Quo, ist. nicht zu erwarten. ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, das es anders kommt..vielleicht fehlt mir ja auch nur Phantasie


del Piero
14. Februar 2015 um 15:23  |  445470

Also in einem kann ich @ub folgen.
Es wird Veränderungen geben (panta rhei), weil nichts so bleibt wie es ist. Abgesehen von unserer Libe zu Hertha. Die ist EWIG 😉

Allerdings kann ich dem Argument bezüglich der sinkenden Qualität an „Spielermaterial“ nicht so ganz folgen.
Schon jetzt saugt der FCB ja die besten Spieler ab und einige sind gen Ausland verschwunden. Dennoch sind die Stadien nicht leer. Wieviele Spitzenfußballer spielen denn bei den meisten der Begegnungen? Schaut man in volle Stadien bestimmter 2.Liga – Vereine hinkt diese Theorie noch mehr.
Solange die ganze Welt Fußballer ausbildet werden auch gute Fußballer gegen Millionengehälter in D spielen. Schon jetzt spielen ja mehr Ausländer in den Mannschaften als früher.
Im Übrigen werden ja schon lange die Engländer aus ihrer eigenen Liga verdrängt und das Ergebnis N11 kennen wir ja.
das ist nämlich die Kehrseite der Medallie.

Es hat doch kein Fan mehr ein Problem ins Stadion zu gehen nur weil kaum ein deutscher mehr in der Mannschaft spielt.

Auch die Spitzenmannschaften in dieser Welt bieten nicht Tagspieltäglich guten Fußball. So manches Spitzenspiel kann man wegen taktischer Erstarrung nur mit Grausen ertragen , während Zweitklassige Teams tollen Fußball zelebrieren.
Und das Hammertor aus 25m oder weiter kann ich auch von einem Paderborner sehen.

Und mal ehrlich:“ Haben wir uns alle nicht schon damit abgefunden das wir nie mehr dt. Meister werden“. 😉

In Spanien spielen nun schon seit 1.000 Jahren nur RM+FCB die Titel aus (Ausnahmen bestätigen die Regel) will da keiner mehr Lifespiele sehen?


kczyk
14. Februar 2015 um 15:25  |  445471

*denkt*
es gab eine zeit, in der die versicherungsgesellschaften in D als vereine geführt wurden. die gewinne gehörten den vereinsmitgliedern, versicherte genannt.
falsche versprechen führten dazu, dass versicherungsvereine kaum noch eine rolle spielen.
heute gehören die gewinne genannter gesellschaften den aktionären. entsprechend wird das versicherungsrisiko kalkuliert.

die wirtschaft wird schon dafür sorgen, dass die 50+1 regel in D fällt. schließlich bilden 3 ausnahmen bereits einen neuen regelfall.
dann wird es den profivereinen in D genauso ergehen, wie zuvor den versicherungsvereinen.


del Piero
14. Februar 2015 um 15:26  |  445472

Na da hat ja @ub so richtig Pfeffer in den Blog gepustet, hihi….
Morgen gehts wieder um Hertha 😆


ubremer
ubremer
14. Februar 2015 um 15:48  |  445473

@betterenergy,

Daher muß doch die eigentliche Frage gestellt werden: Welche Alleinstellungsmerkmale hat die Buli und welche die PL?

Die Antwort lautet schon jetzt: Die Weltbesten Spieler kicken in der Premier League.Gefühlt würde ich sagen: 50 Prozent.
In Deutschland kicken vielleicht 15 Prozent der weltbesten Spieler.
Zukunftsversion: Wer der Meinung ist, für die Bundesliga besteht aktuell kein Handlungsbedarf etwas zu ändern, der kann zuschauen, wie die Quote der Weltbesten Spieler in England sich noch mal sprunghaft erhöhen wird (wenn die mit dem neuen TV-Vertrag noch mehr Geld haben werden).
Zudem warne ich davor das Alleinstellungsmerkmal ‚Weltmeister‘ überzubewerten. Das trifft immer mal ein Land, aktuell Deutschland. Aber gab es einen grossen Strom von Klasse-Kickern in die nationalen Ligen von Frankreich oder Argentinien, als die Weltmeister waren?


kczyk
14. Februar 2015 um 15:56  |  445475

*denkt*
ist es ein wettbewerb um die höchste zahl der weltbesten spieler in einer liga oder geht es darum, fußball von hoher attraktivität zu bieten ?
je höher die zahl der weltbesten spieler, umso stärker die monitäre überbewertung von spielern einfachen durchschnitts.


apollinaris
14. Februar 2015 um 16:02  |  445476

# Wolfsburg: ich habe es gesagt: mit Hecking/Alloffs.. haben die sich Extraklasse, die passt, angeheuert…


Bolly
14. Februar 2015 um 16:02  |  445477

Ich grätsche mal ausnahmsweise rein.

Wichtige Spiele:

#VfB #HSV gefällt mir 😎


wilson
14. Februar 2015 um 16:03  |  445478

Eines noch, weil ich mich missverständlich ausdrückte:
nicht den letzten deutschen WM-Titel, sondern den der Engländer meinte ich.

Es ist mir leider erst jetzt möglich, dies klarzustellen, aber die Pläne meiner Gattin den heutigen Tagesablauf betreffend …, nun: widersprachen wäre möglicherweise zu garstig – lasst es mich so sagen: unsere Pläne wichen voneinander ab.


apollinaris
14. Februar 2015 um 16:05  |  445479

ich hatte es verstanden @ wilson..allerdings war es ausnahmsweise mal sprachlich nicht gleich zu erkennen 😉


Kamikater
14. Februar 2015 um 16:08  |  445480

Wenn man in Südostasien oder der USA zwischenlandet, wird von Live-Spielen aus der Premier League berieselt, aber nicht aus der Bundesliga.

Es gibt noch viel zu tun für die DFL, insbesondere in der internationalen Vermarktung. Aber wie ich schon sagte, Bisher wird der zu wenig gemacht und man hinkt immer nur lamentierend hinterher.


pathe
14. Februar 2015 um 16:09  |  445481

Eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche:

Die Aufstockung auf 20 Vereine und damit einhergehende Verkürzung der lächerlich langen Winterpause wird kommen. Wir werden immer noch weniger Spiele haben als in anderen Ländern, wo es im Pokal Hin- und Rückspiele gibt und teilweise sogar zwei Pokalwettbewerbe.

Ich gehe auch davon aus, dass mehr Anstoßzeiten geben wird, z. B. Samstag um 12.

Und den Deutschen liebstes Kind, die Sportschau, wird auch dran glauben müssen.

Gibt es außer Deutschland überhaupt noch ein Land, in dem es 1. Liga so früh im frei empfangbaren TV gibt? Kann ich mir nicht vorstellen. Auch in Brasilien ist dies nicht der Fall. Hier kostet Fußball im Pay-TV im Übrigen mehr als das Doppelte als in Deutschland.

Ich freue mich schon darauf, dass wenn ich nach Deutschland zurückkehre, für verhältnismäßig wenig Geld alle Spiele live schauen kann.


Wansi
14. Februar 2015 um 16:16  |  445482

Wie Bremen umgekrempelt wurde ist einfach unglaublich. Schön anzuschauen wie die spielen.


Derby
14. Februar 2015 um 16:17  |  445483

Was in Trainerwechsel alles bewirken kann, sieht man bei Bremen gerade.

Zeit gehabt, Struktur in deas Team der Namenlosen gebracht, Mut bei Aufstellungen bewiesen, Junge Leute eingebaut und der für mich sicherere Absteiger spielt gerade wirklich guten Fusßball mit viel Selbstvertrauen.

Und – gerade – 3:1

Alle Achtung Werder!!


Derby
14. Februar 2015 um 16:17  |  445484

@Wansi 🙂

Zwei Doofe ein Gedanke 🙂


apollinaris
14. Februar 2015 um 16:26  |  445485

Robben mit Zauber- Tor. Da würde ich am Liebsten noch mal die Stiefel putzen und üben gehen.. 🙂 goil!
Solche Spieler braucht eine funktionierende Liga…


pathe
14. Februar 2015 um 16:33  |  445486

@apo
Wahrlich ein schönes Tor!
Was mich aber immer wieder irritiert: Diese Tore schießt Robben immer auf die gleiche Art, mit der gleichen Dribbeleinlage davor. Das ist doch eigentlich so vorhersehbar, dass man es verhindern können müsste. Oder?


14. Februar 2015 um 16:36  |  445487

# „Kuchentrick“…

Nee, kann man nicht! Bei Gelegenheit
erkläre ich es Dir mal…


Wansi
14. Februar 2015 um 16:41  |  445488

@Derby haha sauber du sprichst mir aus der Seele.

Als in der Konferenz das Bremenspiel lief, habe ich mich bei dem Wunsch ertappt, dass es bei Hertha jetzt genauso läuft.


jenseits
14. Februar 2015 um 16:48  |  445489

Bayern hat ja zum Glück noch eine halbe Stunde, um Tore zu schießen.


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 16:50  |  445490

@apo 16:26
Du kannst gern morgen auch mit ungeputzten Schuhen auf dem Platz erscheinen. Sonntag s 10:00 am Lietzensee. (Letztes Mal Werbung) 😉


pathe
14. Februar 2015 um 16:52  |  445491

Das Spiel geht bestimmt 9:2 aus… 😀


jenseits
14. Februar 2015 um 16:55  |  445492

Glaube ich kaum. Auf der Gegenseite fallen bestimmt keine zwei Tore.


jenseits
14. Februar 2015 um 16:56  |  445493

Dafür geht’s bei Bayer Wolfsburg fleißig hin und her.


14. Februar 2015 um 16:59  |  445496

@Pathe

Ja, kann man
Favre hat das schon mal erklärt

Der Wahnsinn in Leverkusen


hurdiegerdie
14. Februar 2015 um 17:01  |  445498

Hätte Wolfsburg mal einen dritten IV eingewechselt.


14. Februar 2015 um 17:03  |  445502

@hurdie

Beim 4:2 wäre das nachvollziehbar gewesen 😉


pathe
14. Februar 2015 um 17:04  |  445503

–>
Nebenan gibt es neues Futter!
–>


Pflaume09
14. Februar 2015 um 17:10  |  445510

@sky
Ich würde zusätzlich zu den verschiedenen Aboangeboten endlich mal Einzelabrufe von Spielen anbieten. Die könnten ja relativ (im Vergleicg zum Abo) teuer sein. Vielleicht so um die 15-20€. Da wär ich öfter dabei. Und das wären auch höhere Einnahmen für Sky.


hurdiegerdie
14. Februar 2015 um 17:12  |  445512

backstreets29 // 14. Feb 2015 um 17:03

aber nicht beim 3:0.


coconut
14. Februar 2015 um 17:22  |  445517

Wahnsinns Spiele.
Schei** auf PL Gelder.
Hier gibt es Fußball für’s Herz


Derby
14. Februar 2015 um 17:23  |  445518

Perfekter Spieltag für uns bisher.

Alle verloren (BVB zählt nicht).

Morgen nachlegen.

Golf gegen Aspirin – Jahrhundertspiel!!


Derby
14. Februar 2015 um 17:30  |  445526

Mit einem 7:0 morgen können wir auf den 11 Platz morgen springen.

Also kämpfen und wahrmachen 🙂


coconut
14. Februar 2015 um 17:45  |  445531

@Derby
Wir sind „Nebenan“—>>> … 😉


14. Februar 2015 um 17:56  |  445537

@ pathe: ich bin bei @ ursula: kann man nicht. Erklärung Habe ich dafür auch, aber keine befriedigende..Favre kann Robben auch nicht aufhalten 🙂


14. Februar 2015 um 17:59  |  445541

@ Herthaner: tja…leider sind beide Knie nicht mehr Sportkompatibel 🙁
Tolle Sache wäre das…viel Spass morgen!!


Hr.Thaner
14. Februar 2015 um 18:58  |  445556

@apo
willkommen im club. Fur mich eer letzte Aufschrei. Und dann auf Radern in die Rente.
;‘)
Ganz so schlimm ist es bei mir nicht. Dann Danke für die Grüße.

Ich hoffe, es reicht für den Olymp 15:30. HaHoHe

Anzeige