Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Einen traurigen Nachmittag erlebten 37.617 Zuschauer im Olympiastadion, jedenfalls die Hertha-Fans unter ihnen. 0:2 (0:1) unterlag die Mannschaft von Neutrainer Pal Dardai dem SC Freiburg. Hertha wird den 21. Spieltag somit entweder als Tabellen-16. oder -17. beenden (Fotos: ub).


Nach der Partie sagte Pal Dardai:

  • „In Mainz war die Mannschaft mental stark. Nach 0:1 heute hat die Mannschaft mentale Schwäche gezeigt.“
  • „Wenn wir zu hart trainiert haben unter der Woche, nehme ich das auf meine Kappe. Aber ich werde das weiter durchziehen. Wir kommen da unten nur raus, wenn wir fit sind.““Freiburg hat für mich viel spritziger und körperlich besser ausgesehen“
    • „Ich wollte mit Ronny Stabilität bringen, er ist der beste Fußballer, den wir haben. Aber leider seine Fitness ist nicht so doll.“
    • „Bei Brooks zum 0:1: Kann man sagen, dass er unerfahren ist. Aber wegen 1 Fehler mache ich ihn nicht rund. Er ist der jüngste Spieler bei uns und war heute Abwehrchef. Im Abstiegskampf gibt es keine spielerische Lösung. Manchmal musst du einen Befreiungsschlag machen wie ein Bauer.“

Die Hertha-Macher, Präsident Werner Gegenbauer und Manager Michael Preetz am Rande der Pressekonferenz.

Eure Vorschläge: Wie geht’s jetzt weiter bei Hertha bei 13 ausstehenden Spieltagen, der nächste am kommenden Sonntag beim VfL Wolfsburg?

Morgen, Montag, ist für 10 Uhr das Auslaufen auf dem Schenckendorff-Platz angesetzt.

P.S. In 6:12 Minuten die Pressekonferenz mit den Aussagen der Trainer Streich und Dardai.


312
Kommentare

15. Februar 2015 um 18:46  |  446056

Mist!


Inari
15. Februar 2015 um 18:47  |  446058

Wie soll es weitergehen? Trainieren, zusammen reißen , beten


Paddy
15. Februar 2015 um 18:49  |  446060

gute Frage, nächste Frage… die Spieler sollten mal alle zu einem Gruppenpsychologen der denen Mal den Kopf aufräumt und diese Spielführung wie unter Luhukay austreibt…!!!


Bolly
15. Februar 2015 um 18:50  |  446061

…auf die Relegation hoffen… & das Paderborn & Stuttgart nicht besser machen. Obwohl Paderborn guckst Du richtig, es könnten…leider


Inari
15. Februar 2015 um 18:52  |  446062

Boa das war das sichere 1:0 Paderborn eben , und auf der Linie geklärt. Holy moly war das knapp


Inari
15. Februar 2015 um 18:53  |  446063

Und 1:0 Hannover , Gott sei dank


paulex
15. Februar 2015 um 18:53  |  446064

Tor für Hannover, nachdem Paderborn das 0:1 nicht gemacht hat. Gut für Hertha.


15. Februar 2015 um 18:53  |  446065

Eine klare Heimniederlage in einem 6-Punkte-Spiel gegen einen direkten „Abstiegskonkurrenten“ nach einem Auswärtssieg im ersten Spiel mit einem neuen Trainergespann – das ist ein sehr, sehr schlechtes Karma.

Bei einem Sieg hätte ich ganz klar und eindeutig auf Klassenerhalt getippt.

Aber nun?

Wie und wann will Hertha endlich dauerhaft in die Spur kommen und die wichtigen Spiele gewinnen?

Es sind nur noch 13 Spiele.


Bolly
15. Februar 2015 um 18:54  |  446070

Noch nie war ich so #H96Sympathisant 😉


Inari
15. Februar 2015 um 18:55  |  446071

Ich denke wir sollten hoffen gegen Stuttgart zu gewinnen und dann irgendwie die Relegation halten. Werden wir zwar sicherlich verlieren, aber naja…


15. Februar 2015 um 18:56  |  446073

wie solls weitergehen?

Sicher nicht mit Ronny auf 6/8
und langen Bällen aus der IV in die Spitze

Ich finde die zitierten Aussagen von Dardai schlimm.

Bzgl Ronny:
Wenn er der beste Fussballer ist, den wir haben, sollte er ein Mindestmaß an taktischem Verständnis haben.

Dardai und Widmayer sollte Wert auf Spielformern legen und diese einarbeiten bis zum Erbrechen
Die Mannschaft braucht etwas auf das sie sich verlassen kann


paulex
15. Februar 2015 um 18:57  |  446074

Auch wenn Paderborn verliert, da ist Wille, da ist Bereitschaft. Geht unserem Verein beides leider komplett ab.

Das Fitnessproblem der Spieler sieht doch auch jeder, aber das liegt auch eher an den Spielertypen die verpflichtet wurden. Das waren alles noch nie Fitnessmonster und sind dann unter Luhukay unfit geworden.


Bolly
15. Februar 2015 um 19:00  |  446077

schwärzer gehts nicht 🙁


Plumpe71
15. Februar 2015 um 19:05  |  446080

Deutlicher als Dardai mit seinen Aussagen kann man den alten Trainer nicht kritisieren, nicht unbedingt der beste Stil


Treat
15. Februar 2015 um 19:05  |  446081

Nun ja, zumindest erfüllt Dardai mit seinem neuen Fitnessprogramm jetzt endlich die Wünsche all derjenigen, die bei den letzten beiden Abstiegen und allen schlechten, spielerischen Phasen der letzten Jahre stets vehement gefordert haben, dass viel, viel öfter und vor allem härter trainiert werden müsste. Waren ja gar nicht so wenige. Soll er das mal durchziehen, der Pal, was am Ende der Saison dabei herauskommt, werden wir sehen. 🙂


paulex
15. Februar 2015 um 19:06  |  446082

Wow Paderborn führt. Und wie!


Treat
15. Februar 2015 um 19:06  |  446083

….und Paderborn führt. Verdient.


Plumpe71
15. Februar 2015 um 19:06  |  446084

Paderborn wehrt sich und wird belohnt, das Tor geht aber auf Zieler , nicht unhaltbar


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 19:07  |  446085

Inder Wüste ist es schwarz,aber da gibt es ab und
zu auch Sterne am Himmel im Gegensatz zu Hertha
@Bolly


Inari
15. Februar 2015 um 19:07  |  446086

Jetzt wird es düster


tabson
15. Februar 2015 um 19:08  |  446087

Ich sehe nicht, wo Dardai die Grundfitness der Mannschaft kritisiert. Er kritisiert Ronny. Und das ist wahrlich keine Überraschung.


Colossus
15. Februar 2015 um 19:09  |  446088

Ich habe diese Saison wirklich viele Fußballspiele gesehen. Freitags meistens, Samstags fast immer das Topspiel und Sonntags häufig beide Spiele neben der obligatorischen Samstagskonferenz. Nach Ansicht all diese Spiele muss ich leider sagen, dass die Hertha Leistung heute vermutlich mit das schlechteste Spiel war,welches ich von einer Bundesligamannschaft diese Saison sehen durfte. Ich bin völlig ratlos, denn es sind dermaßen viele Baustellen zu beackern, dass ich nicht glaube, dass es möglich ist, diesen Klub in der ersten Liga zu halten. Laufwegen stimmen nicht, Pässe werden weit ins absolute nichts geschlagen, Zuordnungen bei Standarts sind völlig absurd, Keiner läuft für den anderen, überhaupt dauernder Stillstand in der Vorwärtsbewegung etc. Das ist nicht mit dreimal Ballhochhalten und viermal 5 gegen 2 geändert, da müssen Monate ins Land gehen um das zu verbessern.

Ein Satz noch zu Ronny:

Unverschämte Leistung. Nach 20 Minuten hätte er runter gemusst.


Plumpe71
15. Februar 2015 um 19:10  |  446089

Nun ja, die Grundlagenkondition erarbeitet man sich in der 4-6 wöchigen Vorsaison, im Winter wird noch mal nachgebessert und regeneriert, will sagen, jetzt auf die Basics schwören und Kondi bolzen, am besten noch Donnerstag und Freitag, da freue ich mich auf eine engagierte Restrückrunde 🙂


flaccus
15. Februar 2015 um 19:10  |  446090

Und ich dachte, Paderborn bricht nun endlich ein – aber nichtmal das klappt. Irgendwie gönne ich’s denen ja, auch wenn wir’s uns nicht leisten können.


Dogbert
15. Februar 2015 um 19:10  |  446091

Nein. Ein Fitnessproblem dürfte es weniger sein.

Es gibt ein Spielverständnisproblem.

Da fehlt die Bindung zw. Mittelfeld und Angriff. Da wird einfach nicht genug angeboten und blabla.

Da sieht so aus, als wenn die plötzlich sehen:
„Oh, da stehen ja Spieler des Gegners. Was soll ich denn jetzt machen? Ich schiebe den Ball mal zu Kraft zurück.“


Treat
15. Februar 2015 um 19:10  |  446092

Zitat Dardai:

◾„Wenn wir zu hart trainiert haben unter der Woche, nehme ich das auf meine Kappe. Aber ich werde das weiter durchziehen. Wir kommen da unten nur raus, wenn wir fit sind.“”Freiburg hat für mich viel spritziger und körperlich besser ausgesehen“

Kritik an Ronny, nicht an der Fitness der Mannschaft, @tabson?


flaccus
15. Februar 2015 um 19:13  |  446094

Das mit der Fitness ist doch alles Quatsch. Es hat ja keinen Kräfteeinbruchgegeben, sondern von Anfang an haben sich Herthas MF-Spieler bei eigenem Ballbesitz lieber versteckt, als beim Aufbauspiel mitzumachen. Die werden sich ja nicht von Anfang an nicht freilaufen, um Kräfte zu sparen, sondern die wollen/können einfach keine Verantwortung übernehmen.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 19:18  |  446095

Na ja, der I. S. hat ja schließlich nicht so nur aus
dem Gefühl die Lizenzunterlagen für die 2te
eingereicht.


Treat
15. Februar 2015 um 19:19  |  446096

Ich werde jetzt mal Paderborn – Fan. 🙂

#Wenndassoeinfachwäre


coconut
15. Februar 2015 um 19:21  |  446097

Mir ist das zu viel Schwarz……
Ja, heute hat die Mannschaft schlecht gespielt. Ja, auch ich meine die Aufstellung war Grenzwertig.
Aber.
Das es besser geht, war in der 1.Hz in Mainz zu sehen. Der Mannschaft grundsätzlich die Ligatauglichkeit abzusprechen halte ich für falsch. Nahezu diese Spieler haben zB. die Hinrunde nach dem Aufstieg hingelegt. Also können sie es grundsätzlich. Da ist noch einiges an Arbeit zu leisten. Ob dazu der knappe Zeitrahmen reicht? Ich habe da große Zweifel.
Nur wenn diese Mannschaft in der Lage gewesen wäre, aus dem eher unerwarteten Erfolg in Mainz, Kraft und Selbstvertrauen zu schöpfen, hätte es was werden können. So sehe ich zur Zeit dunkelgrau …… 😉


Treat
15. Februar 2015 um 19:23  |  446098

@coconut:

Du alter Optimist! 😉


15. Februar 2015 um 19:24  |  446099

Hertha MUSS jetzt definitiv mindestens fünf (besser sechs) Spiele aus

Heim:
Augsburg, Paderborn, Köln, Frankfurt

und

Auswärts:
Stuttgart, Hamburg, Hannover

gewinnen.

Aus heutiger Sicht nicht machbar.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 19:24  |  446100

Also, @Hurdie hat es eindeutig,alte Unke,heute vorhergesagt, ABSTIEG. Leider.


Start-Nr.8
15. Februar 2015 um 19:25  |  446101

Unsere Mannschaft hat nicht den Mumm sich zu wehren…ist aber auch bald egal…Heetha macht keinen Spaß und ich habe kein Fünkchen Hoffning mehr…ein Kader aus Jammerlappen


Berliner
15. Februar 2015 um 19:27  |  446102

warum sollte auch ausgerechnet ein trainerneuling der mannschaft etwas beibringen können.
luhukay hatte vollkommen recht, brooks, schulz, ronny und plattenhardt sind nicht bundesligatauglich.


15. Februar 2015 um 19:31  |  446103

@U.Kliemann // 15. Feb 2015 um 19:24:

@Hurdiegerdie hat hier als Erster vor vielen, vielen Wochen den Abstieg vorhergesagt.

#daszweitegesicht


Caramba
15. Februar 2015 um 19:32  |  446104

Das war heute Hoffenheim reloaded.
Ronny und Schulz in der Startelf- unfassbar.

Ligareif heute nur Skjelbred, Schieber und Wagner.

Schade, Herr Dardai.

Das mit der Fitneß ist unverständlich – waren wir in der Hinrunde 13/14 nicht die Laufstärksten mit den meisten Toren in der Schlußviertelstunde?


15. Februar 2015 um 19:32  |  446105

Grundsätzlich konnte ich die Idee dahinter verstehen, Ronny auf die 6 zu stellen. Letztendlich kann der Junge ja Pässe spielen, die der Rest zu spielen eher nicht in der Lage ist. Problem ist nur: Ein Pass kommt nur dann an, wenn sowohl der gespielte Pass als auch die Laufwege aufeinander abgestimmt sind. Das allergrößte Problem aktuell sind meiner Meinung nach die nicht besetzten Räume. Wir geben, und das seit Saisonbeginn, die Tiefe komplett ab. Das ist seit dem Winter ein wenig besser geworden, allerdings siehst du nur vertikale Läufe, das ist bei dem, was wir in der Offensive an Antritt mitbringen, nicht ausreichend und einfach nur leicht zu verteidigen.

Spieler wie Ronny oder auch Ben-Hatira sind Spieler, die du nur bringst, wenn dich die Verzweifelung dazu antreibt. Getreu dem Motto: Vielleicht zaubert der Junge ja mal einen aus dem Fußgelenk.

Ich glaube, die Entscheidung pro Ronny (und in dieser Rolle Kalou) war keine Entscheidung der Überzeugung, sondern ein Eingeständnis der aktuellen Unfähigkeit des Kaders das Spiel aus dem kollektiv heraus zu gestalten.


15. Februar 2015 um 19:32  |  446106

Schwarzer Fussball-Sonntag.


ydra
15. Februar 2015 um 19:33  |  446107

Die Fitness ist jetzt die Ausrede?
2:0 Auswärtssieg in Mainz und was passiert? Es wird wie unter JLu sinnlos rotiert!
Lusti ersetzen und den Gewinnern aus Mainz das Vertrauen schenken wäre der richtige Plan gewesen. Der nächste Trainer, der die Schuld woanders sucht.
*ichhabdieschnauzesovoll*
*dieselbescheissewieimmer*


Traumtänzer
15. Februar 2015 um 19:34  |  446108

#Abstieg3.0
Heute musste gewonnen werden, finde ich. Oder mindestens ein Punkt her. Gegen einen direkten Konkurrenten, der nicht mal ansatzweise die Gefährlichkeit der letzten Jahre bei seinen Auftritten im Oly hatte. Das Bemühen war irgendwie da, aber so manche Luhukaysche Entscheidung hat sich heute im Nachhinein als nicht so ganz falsch erwiesen. Ronny gehört nicht ins Team, Kalou äußerst grenzwertig. Bei Schieber wusste man zumindest, worauf man sich einlässt.

Uns fehlen schlichtweg spielerische Optionen!

Wie schon einer schrieb, der Weg ist eigentlich vorgezeichnet und ich sehe nicht die zwei, drei Mannschaften, die am Ende wirklich schlechter wären als wir. Jetzt geht auch die schlechte Stimmung und das Nachdenken wieder um, da kannste als Trainer doch noch soviel Spaß-Training verordnen. Und nicht mal der aktuelle Tabellenplatz (Danke Paderborn) legt hier noch den Mantel der Verschleierung drüber.

Für das nächste Spiel gegen WOB muss man wohl mit einem Gemetzel rechnen.

Alles sehr schade, dass die Mannschaft nicht die Gunst der Stunde genutzt hat und die üblichen Phrasen eines akut abstiegsbedrohten Klubs – noch 13 Spieltagen… nächstes Spiel wieder alles gut machen… bla-bla-bla… – machen auch schon wieder die Runde.

Tja, wie soll’s besser werden? Habe keine Ahnung. Ich seh’s einfach nicht bei der Mannschaft. Vielleicht geht es auswärts noch mal besser, weil diese Kontertaktik besser einsetzbar ist, aber für Heimfussball führt das ja im Prinzip jeden Kauf einer Dauerkarte ad absurdum.

Boah, Hertha nervt mittlerweile schon wieder gewaltig. Leider.


ahoi!
15. Februar 2015 um 19:34  |  446109

kommentare heute im und ums stadion herum aufgeschnappt.

scheiße, scheiße. schon ist der schöne effekt verpufft

bei uns arbeiten nur einige wenige, die anderen werden von der vereinsführung schön geredet…

ich habe noch nie so einen schlecht zusammen gestellten kader gesehen…

spätestens im sommer sind wir endlich unser scheißführungspersonal los…

was erwarteste. der widmayer hat schon einmal hier bewiesen, dass er taktisch nüscht drauf hat. außer die bälle lang nach vorne kloppen zu lassen….

gespräch über dardai. „es heißt ja immer, der dardai hat sich auch schon vor seiner zeit als cheftrainer die spiele der mannschaft im stadion angeguckt. da frage ich mich doch, wie er da auf die die idee kommen konnte, dass die beiden stehgeiger ronny und kalou für die startelf taugen?“ antwort: „und ick frage mich, ob der mann überhaupt ahnung von fußball hat. oder nur von gulasch und salami.“

„sandro wagner fußballgott“


apollinaris
15. Februar 2015 um 19:36  |  446110

wenn Dardai jetzt meint, das alles sei auf fehlende Fitness zurückzuführen, aber gleichzeitig einen Hegler, Ronny und Kalou..in eine Starelf zwingt…habe ich meine tiefen Zweifel, ob da der richtige geholt wurde… Ich bin bedient. Für mich ein nicht nachvollziehbarer Auftritt der Mannschaft. Ob sie nun keinen Plan haben, wie man gegen gestresste Freiburger fussballerisch auftritt oder nicht: die Art und Weise sah nach Aufgabe aus…Und DAS war der einzige wirklich halbwegs rationale Grund dafür, an einen Wendepunkt zu glauben: der berühmte frische Winde.
Schon verpufft.
Das kann ja ( gar nicht). heiter werden..


Treat
15. Februar 2015 um 19:36  |  446111

@Bertram

Deinem letzten Post könnte ich mich glatt anschließen – so mag es gewesen sein…


kraule
15. Februar 2015 um 19:40  |  446112

Die erste Hz war nicht soooo schlecht……
Aber in der 2. Hz, nach dem 2.Tor, war Angst und Verunsicherung pur zu spüren.
Teilweise sah das aus wie Fußball im Übergang von den Minis, zu dem wo es ernster wird.
Ich hatte nur darauf gewartet, das die Schnürsenkel aufgehen und die Spieler zum Trainer laufen um sich diese binden zu lassen….
So hilflos!!!


Plumpe71
15. Februar 2015 um 19:41  |  446113

Jetzt schon den Abgesang einzuläuten wäre meine Sache nicht , aber wir haben ausreichend Probleme und die fangen leider bereits im Defensivverbund an. Brooks heute mit ner mäßigen Vorstellung und die Körpersprache von Jens Hegeler kurz vorm 0:1 war schon erschreckend , dazu die Ungenauigkeiten 40 m vor dem Tor, gegen Mainz waren ja ein paar vernünftige Aktionen bei, aber eben auch viel Glück vom Spielverlauf her.

Man kann nur hoffen, dass hier keiner den Kopf verliert und Hamburg, Köln, Paderborn, Stuttgart, Freiburg, Mainz werden auch ausreichend Federn lassen, also die direkten Duelle könnten entscheidend sein, Angst habe ich nur vor Preetz, wieviel Trainer kann man eigentlich in 13 Spieltagen verpacken und wie berechnet man das, Dreisatz ? 🙂


Start-Nr.8
15. Februar 2015 um 19:42  |  446115

Paderborn siegt und wir sind auf einem direkten Abstiegsplatz. Da gehört die Mannschaft auch hin. Wie es aussieht wird sie da auch bleiben, weil niemand den Bock hat, daran etwas zu ändern.


Berlinjuli
15. Februar 2015 um 19:42  |  446116

Jetzt wird es bitter.

Die Mannschaft ist emotional nicht gefestigt für den Abstiegskampf. Nach Gegentoren bricht die Mannschaft regelmäßig auseinander.

Einige Spieler sind definitiv nicht erstligatauglich.

Die Mannschaft weiß gar nicht was sie mit dem Ball anfangen soll, außer ihm blind nach vorne zu schlagen.

Ein Spielsystem ist überhaupt nicht zu erkennen, was haben die eigentlich seit dem letzten Sommer trainiert?

Trainerwechsel hatten wir, die Chance auf neue Spieler im Winter leichtfertig vertan.

Jetzt hilft nur noch hoffen, dass sich andere Teams noch dümmer anstellen.

Aktuell hat Hertha in der 1. Liga nicht viel zu suchen, so leid es mir tut, das zu sagen.


Traumtänzer
15. Februar 2015 um 19:45  |  446117

Gut, für nächstes Wochenende (Wolfsburg) könnte uns vielleicht der angedrohte Megabahnstreik retten… 🙂 #PrinzipHoffnung…


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 19:46  |  446118

Stimmt @1892, ich hatte nach dem 96 Spiel das selbe Gefühl. Aber wenn Hertha nicht mal die Balljungen richtig einstellen kann ,was willste
da machen?


15. Februar 2015 um 19:48  |  446119

Mit jeder nun ins Land ziehenden Woche, werden die Spieler vermehrt ihre anderweitigen Optionen für die nächste Saison sondieren.

Die daraus resultierenden Mechanismen kennt der Fussball-Fan zur Genüge.

Und die Sponsorensuche mündet in Richtung Low-Budget-Partner.

„Beste“ Aussichten für die verbleibenden 97 Saisontage…


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 19:53  |  446120

Es bleibt doch aber die Heuschrecke,die wird schon was finden.


Plumpe71
15. Februar 2015 um 19:55  |  446121

herthabscberlin1892 // 15. Feb 2015 um 19:48

wahre Worte, was hat man denn Kalou, Stocker und Beerens gesagt zu Herthas Perspektiven.

Es ist erneut die Kaderzusammenstellung, die uns das Genick brechen könnte, ehemalige CL Spieler, dazu bessere 2. Liga Spieler die in der höchsten Spielklasse überfordert sind, eben ein Kader der nicht ausbalanciert ist und in der Breite qualitativ nicht ausreicht, der Wechsel Wagner / Kalou hatte was seltsames, gerissen hat der Kalou heute nix und sichtbar erneut seine Schwächen im 1 gegen1 und die vielen Ballverluste, selbst Schieber hält den Ball deutlich besser


15. Februar 2015 um 19:56  |  446122

U.Kliemann // 15. Feb 2015 um 19:46:

Da das Heimspiel gegen Hannover mein letzter Stadionbesuch bis zum heutigen Tage war, fühlte es sich heute praktisch wie die 2. Halbzeit an.

Dieses Spiel hatte ich für mich als Wegweiser-Endspiel (Sieg = Klassenerhalt und Niederlage = Abstieg) auserkoren.


idarap
15. Februar 2015 um 19:57  |  446123

Herr Pal Dardai und Herr Rainer Widmayer

müssen unbedingt die Gelegenheit behalten, kontinuierlich hart weiter arbeiten zu können, keine unüberlegten Schnellschüsse, kein Trainerkarussel, haben wir schon alles gehabt und hat null, niente, nitchewo, nothing gebracht,

entweder der Bock wir noch umgestossen, oder aber es gibt einen Neuanfang mit totalem Umbau der Führungsspitze sowie der Mannschaft ( Phönix aus der Asche ).

btw, hier gibt es einen Blogschreiber, der es mir sehr schwer macht, die Contenance zu wahren, einfach nicht zu fassen!

Ich für meinen Teil ziehe es vor, optimistisch in die Zukunft zu schauen, denn negative Gefühle ziehen automatisch negative Ereignisse an.

„Arriba“


15. Februar 2015 um 19:59  |  446125

@Plumpe71 // 15. Feb 2015 um 19:55:

Die Wahrheit Deiner Worte tut mir richtig weh.

Und wohl jedem anderen Hertha-Fan auch.


coconut
15. Februar 2015 um 19:59  |  446126

Nun, da der Abstieg ja eigentlich schon fest steht (wenn man so die Komentare liest, muss es so sein), lenke ich meinen Blick mal in die Zukunft.
Hertha steigt also ab. Preetz und Gegenbauer werden zur Geschichte. Hertha braucht eine neue Führung und einen neuen Manager. Dazu wohl auch einen neuen Trainer und einen neuen Kader….
Unter diesen Voraussetzungen sehe ich nicht, das man den direkten Wiederaufstieg wuppen kann.
Damit kommt auch schon das nächste Problem auf „uns“ zu. Der KKR Deal.
Da sollen ja in einigen Jahren zig Mios zur Rückzahlung fällig werden. Alternativ könnte KKR weitere Anteile übernehmen ohne das erneut Geld fließt.
Die werden sich aber davor hüten, verlorenem Geld weiteres hinter her zu schmeißen. Zumal ein Zweitligist logischerweise nicht den Marktwert eines Erstligisten haben kann.
Einen anderen Investor zu finden dürfte ebenso aussichtslos sein, wie der Versuch die nötige Kohle als Zweitligist anzusparen.
Dann droht der totale Kollaps.
Und wer ist Schuld, natürlich der Dieter….. 😛

😕


15. Februar 2015 um 20:05  |  446127

@idarap // 15. Feb 2015 um 19:57:

„Ich für meinen Teil ziehe es vor, optimistisch in die Zukunft zu schauen, denn negative Gefühle ziehen automatisch negative Ereignisse an.“

Meine seit dem Trainerwechsel vorherrschenden optimistischen und euphorischen Gefühle haben heute leider nicht automatisch positive Ereignisse nach sich gezogen.

Unsere Fan-Gefühle sind da wohl auch nicht ausschlaggebend – wohl aber die der Spieler.

Schaun wer mal.


cameo
15. Februar 2015 um 20:08  |  446128

Das ganze Training nützt so nichts. Weder das öffentliche, noch das geheime. Entweder wird den Spielern dort nichts Verwertbares vermittelt, oder es gibt den Vermittlungsversuch, aber sie kapieren ihn nicht.

Die Spieler gehören in einen Vorführraum gesetzt. Nicht Real Madrid und auch nicht Bayern München müssen da gezeigt werden. Einfach nur das, was Teams aus kleineren Städten mit begrenzten Mitteln zu leisten in der Lage sind: nach hinten absichern, im Mittelfeld den Ball beherrschen, zielgenaue Pässe in einstudierte Laufwege stecken, vor dem gegnerischen Tor nicht in die Hose machen, sondern einfach trocken scoren. Also, her mit den Videos von Augsburg und BMG! Einfach anschauen; da muss nichts weiter erklärt werden.

Ansonsten: je eher wir uns mit dem Abstieg vertraut machen, umso abgefederter erfolgt der Aufschlag, wenn es denn passiert. Und danach: schöne neue Welt! Man stelle sich vor, Hertha bekäme einen Manager, der den Verein managt, d.h. unterstützt, aufbaut, absichert, fördert, weiter bringt, in die Bundesliga führt und dort e t a b l i e r t.


15. Februar 2015 um 20:08  |  446129

@Plumpe71 // 15. Feb 2015 um 19:41:

„…also die direkten Duelle könnten entscheidend sein,…“

Warum kann Hertha die zumeist nicht?


schnuppi
15. Februar 2015 um 20:09  |  446130

Ick kann nich soviel fressen wie ick heute kotzen möchte. Das war heute wieder ein Tritt in den A….und die E… für alle treuen Fans. Immer wieder und wieder und wieder… ick könnte heulen vor Wut. Verdammte Sch….!!!


Berliner
15. Februar 2015 um 20:12  |  446131

vercoacht. die aufstellung war so konfus wie unter rehhagel…


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:13  |  446132

genau, @coco! der Dieter ist schuld. Was soll denn “ der Lange“ machen..!? 🙂


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:14  |  446133

Otto kännte nicht alle Namen…aber Pal kennt die Mannschaft ja..Bastelt dann so ein dürres Ding..Meine Güte..Ronny im DM..mir fehlen alle Erklärungen dafür..


Plumpe71
15. Februar 2015 um 20:15  |  446134

herthabscberlin1892 // 15. Feb 2015 um 20:08

Mainz konnten wir ja immerhin und aus dem Schneider sind die auch noch nicht, aber Recht haste, vor ner Relegation und den Bigpointspielen wäre mir auch mulmig.

Solange rechnerisch nix feststeht, werd ich hoffen, aber was ich vermisse ist dass der Kader den Abstiegskampf annimmt und ich befürchte genau dafür ist er falsch zusammengestellt, zuviele brave Mitäufer die leider auch von Luhukay geholt wurden und Preetz hat durchgewunken.

Ich versuch mich mit einem Tatort abzulenken, wird ne anstrengende Woche hier im Blog , denk ich mal.

Wünsche Dir und allen Herthanern hier noch einen schönen Abend


pax.klm
15. Februar 2015 um 20:18  |  446135

Treat // 15. Feb 2015 um 19:05
Soll er das mal durchziehen, der Pal, was am Ende der Saison dabei herauskommt, werden wir sehen. 🙂

Na vielleicht topfitte Absteiger?


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:22  |  446137

Hitzfeld: “ grundsätzlich finde ich es falsch, einen Spieler nach 20 Minuten herauszunehmen..ich finde das verkehrt und auch respektlos..“
Tja…hatten wir unter Luhukay leider auch ..und noch ein paar andere Respektlosigkeiten..
Aber egal: Pal hat sich schwer vertan ( Kalou, Ronny, Hegeler, Platte)..,

Kraft 3,5

Peka 5,5
Hegeler 5
Brooks 4,5
Schulz 5
Platte 5
Ronny 6
Schelle 4,5
Stocker 4
Schieber 4
Kalou 5
Beerens 5
Pal 5,5
Schiri 4 ( wg übersehenen Elfer)
Spiel 5


Ulle
15. Februar 2015 um 20:24  |  446138

Wir steigen ab. Dann wieder Neustart. Seit meinem 5. Lebensjahr bin ich Herthafan und es faellt mir zunehmend schwerer… Die Herthaführung macht weder einen stabilen noch motivierenden Eindruck. Zum Saisonende sollten Sie sich freiwillig zurückziehen. So oder so…


cameo
15. Februar 2015 um 20:30  |  446140

@pax.klm /20:18 – „Na vielleicht topfitte Absteiger?“

Beautiful loosers!


Bolly
15. Februar 2015 um 20:31  |  446141

Auweia @apo Platte 5 mir gruselt es & der Hegeler macht vor dem 0:1 praktische Arbeitsverweigerung, beide für mich 6 !
Über Stocker muss ich auch schmunzeln, der der endlich nach Mobbing vom Ex befreit aufspielen kann, wird zum Spielerischen Bruder von Ronny 😉

Schnellstmöglich die Aufstellung von Mainz incl Langkampf für Hegeler Einspielen / trainieren lassen. Vielleicht haben wir nochmals Glück, das uns ein Team wie Mainz falsch einschätzt.


15. Februar 2015 um 20:37  |  446142

@Plumpe71 // 15. Feb 2015 um 20:15:

Danke, einen schönen Abend wünsche ich Dir und den anderen Herthaner(innen) ebenso.

Wobei die eine Hälfte des Leipziger Ermittler-Teams einen für mich schönen Abend eher konterkariert 😉 .

Wir sind übrigens schon einmal ziemlich hoffnungslos nach Wolfsburg gefahren (die Sport-Bild tippte damals auf ein 6:0) – am Ende stand ein 5:1-Sieg für unsere Hertha.

Wollte ich nur ‚mal in Erinnerung rufen…


hurdiegerdie
15. Februar 2015 um 20:38  |  446143

Manchmal, da gibt es Augenblicke, da fühl ich mich richtig müde, aber so richtig.


Bolly
15. Februar 2015 um 20:39  |  446144

Und @Hertha1892 ick mach uff Looserstyle 😉 Sind wa drinn geblieben ?


Ickewhv
15. Februar 2015 um 20:41  |  446145

Ich schreibe hier nicht oft, aber heute nehme ich das Spiel mal zum Anlaß.
Ich kam gerade von einem Handballspiel meiner 13jährigen Tochter nach Hause, Glotze an und siehe da: Hertha liegt gegen Freiburg zurück!
Beschissener konnte das garnicht anfangen. Habe mich dann dabei ertappt, dass ich die Ergebnisse der anderen Mannschaften der Liga meiner Tochter gecheckt habe, Mails beantwortet habe und nebenbei noch Schiedsrichteransetzungen in meinen Kalender eintrug.
Was mich daran wundert?
Das wäre Anfangs der Saison noch undenkbar für mich gewesen: wenn Hertha spielte gab es nichts nebenbei!
Aber inzwischen scheine ich mich emotional von der alten Dame immer weiter zu entfernen, ich habe sonst immer wie ein Süchtiger im Netz nach den neuesten News gesucht. Direkt nach den Spielen im offiziellen Forum meinen Senf dazu gegeben. Nun aber ist das Interesse stark abgekühlt, ich kann nicht mal sagen seit wann das so ist.
Habe ich mich bis vor kurzem noch stolz als Fan der Hertha bezeichnet, bin ich jetzt eigentlich nur noch Sympathisant…
Emotional entrückt.
Macht mir persönlich etwas Angst…


Stiller
15. Februar 2015 um 20:41  |  446146

@coco

„Dann droht der totale Kollaps…“

Ne, ne. Dann wird es für interessierte Investoren die Gelegenheit geben, einen Traditionsverein für Peanuts zu übernehmen (KKR wird alle Eventualitäten eingeplant haben). Und all jene werden Beifall klatschen, deren eigene Existenz (materiell oder mental) von der des Vereins abhängig ist …


Dan
15. Februar 2015 um 20:41  |  446147

Kurze Info „von oben“.

Nach dem Kraft zum Kapitän ernannt wurde, ist einer der von Dardai gesuchten Führungspersönlichkeit gefunden.
Als Dardai die Taktik änderte hat er die Spieler Skjelbred und Schieber zu sich geholt und Anweisungen erteilt.


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:42  |  446148

@ Bolly..meinetwegen auch 6- alle sehe ich auch nicht , wenn ich ehrlich bin. Schulz könnte auch gut 6 sein, oder? .
Halbwegs positiv fielen mir nur Schieber und Stocker auf, auf deren Einsatz bezigen..nicht auf das Spielerische.
Stocker ist bei mir aber durch das meyn- Bild heute in der MoPo …arg mit seinen Sympathiewerten gefallen..


Joey Berlin
15. Februar 2015 um 20:42  |  446149

Pal: „Bei Brooks zum 0:1: Kann man sagen, dass er unerfahren ist. Aber wegen 1 Fehler mache ich ihn nicht rund. Er ist der jüngste Spieler bei uns und war heute Abwehrchef. Im Abstiegskampf gibt es keine spielerische Lösung. Manchmal musst du einen Befreiungsschlag machen wie ein Bauer.”
Dafür spielt Brooks aber viel zu pomadig, schon Minuten vor dem 0:1 zu sehen! Im Abstiegskampf ist „Jugend forscht“ ein no go! Wie viele Punkte hat uns der schludrige John durch seine Böcke schon gekostet? Bin mächtig angefressen! Es war wohl nicht alles schlecht, was der Jos so analysierte… Wir müssen uns wohl eingestehen, die Mannschaft stärker eingeschätzt zu haben, als sie tatsächlich ist – so mein Fazit nach 2/3 der Saisonspiele!
Muss noch mal alles im TV schauen…

Das einzig positive: Es sind noch 13 Spiele bis zum Saisonende!
#Frustkommentar 🙁


frohnauer
15. Februar 2015 um 20:45  |  446150

Wenn dardai sagt, dass Ronny unser bester Spieler sein soll, dann sind wir schon abgestiegen. Nur Technik allein reicht im fussball nicht, dass sollte er doch am besten wissen. Warum beklagt er die Fitness und stellt Ronny und den noch nicht fitten Kalou von Anfang an auf?


ahoi!
15. Februar 2015 um 20:46  |  446151

@Plumpe71 // 15. Feb 2015 um 19:41. „also die direkten Duelle könnten entscheidend sein“

du sagst es. genau so ein direktes duell hatten wir heute…. daher weiß ich nicht, woher du deinen optimismus für die nächsten duelle hernimmst. in meinen augen kann unser „wirr“ zusammen gewürfelteter kader eines ganz sicher nicht: und das ist abstiegskampf!

@coconut // 15. Feb 2015 um 19:59: „Unter diesen Voraussetzungen sehe ich nicht, das man den direkten Wiederaufstieg wuppen kann. Damit kommt auch schon das nächste Problem auf “uns” zu. Der KKR Deal. Da sollen ja in einigen Jahren zig Mios zur Rückzahlung fällig werden. “

du sagst es! ein ähnliches *horrorszenario* hatte ich neulich auch (mal wieder) im kopf, als preetz im sportstudio von einer angeblichen schuldenfreiheit herthas faselte… die ist, im ernstfall, nämlich verdammt teuer erkauft!

ansonsten gilt für mich heute: ganz klar vercoacht; det ding! für mich gehören derzeit weder ronny, noch kalou, schulz (und mit abstrichen auch brooks) in die startelf.

vor ein paar tagen schrieb hier mal einer, er glaube nicht dass (pal’s) „hemdsärmeligkeit“ mehr als ein paar wochen oder monate tragfähig ist…. das sah ich spontan ähnlich. dass sie (die hemdsärmeligkeit) aber nur so kurz trägt, hätten wohl die größten pessismisten nicht für möglich gehalten… hatte heute den ganzen tag über schon ein mulmiges gefühl… nun ist es passiert. unserer hertha steht (mal wieder) das wasser bis unterkante oberlippe… das erschreckenste: eine apathie (ach was sage ich: agonie) macht sich breit. von der mannschaft bis zur ostkurve, nichts und niemand bäumt sich mehr auf.

einzig interessant scheint nur noch die frage, wann schießt preetz auch seine allerallerallerletze patrone (bruno l.?) auch noch daneben….


fechibaby
15. Februar 2015 um 20:47  |  446152

Leider hatte Hertha in Mainz gewonnen!
Durch diesen glücklichen Sieg wurden sehr viele Herthaner blind!!

Heute hat man gesehen:
Dieser Trainerwechsel hat nichts bewirkt.
Das war heute noch schlimmer als unter Luhukay!

Freiburg war auch nicht gut!

Nun ist Hertha nach der Heimniederlage und dem Paderborner Sieg in Hannover wirklich schon auf Platz 17!

Hoffentlich gewinnt der BVB am Freitag in Stuttgart.
Sonst ist man nach dem nächsten Spieltag schon Tabellenletzter.

Gute N8 @all!


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:47  |  446153

@ icke: das muss und sollte dir keine Angst machen. Wenn du innerlich von deiner Tochter abweichst oder deren Spiele nicht mehr erbost nimmst, solltest du schnell in dich gehen…Alles andere sind peanuts 😉


Bolly
15. Februar 2015 um 20:50  |  446154

Bei Schieber bin ich bei Dir @apo aber wie der Stocker die Chance „halbfertig“ vergibt, weil wenn ich durchziehe, könnte es ja weh tuen zeigt „nurmir“ der Wille, der unbedingte fehlt. Anders als der Freiburger, beide die unbedingt das Tor machen wollten. #meineWahrnehmung

Aber nun gilt es Genug, auch für mich geloost, Konzentration auf die Wobbler #schadensbegrenzung


15. Februar 2015 um 20:55  |  446155

@Bolly // 15. Feb 2015 um 20:39:

Spielverderber… 😉 .

ALBA hat übrigens zuhause gegen Oldenburg in der M-S-Halle auch verloren und damit die Tabellenspitze eingebüßt.


apollinaris
15. Februar 2015 um 20:56  |  446156

@ ahoi! – ich glaube, es war Ende Oktober oder Anfang November: daa schrieb ich haargenau das Gleiche: was mich störte, ist „die aufkommende Agonie..auch bei den Fans“Dann kam endlich die Winterpause und die Hoffnung auf Besserung und etwas Transferglück.
Und nun ? Die Agonie ist zurück. Jedenfalls ist sie bei mir angekommen.
Pala “ “ wir sind Männer“- Dingens kam bei mir eh nicht sonderlich an. Aber auch das ist irgendwie nur Geschmackssache,
Agonie trifft es ganz gut 🙁


Bolly
15. Februar 2015 um 21:01  |  446157

😎 @Hertha1892

Alba liegt aber vorne, nicht tabellarisch #direkterVergleich #basiswissen 😉

Wenn wir nur die Probleme von Alba hätten..


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 21:02  |  446158

Wo bekomme ich denn nun Staffel 4 G. o. T. auf deutsch vor meinem Geburtstag im März her? Das Geheule um den (feststehenden Abstieg) nervt
doch nur noch! Mann man man!


cameo
15. Februar 2015 um 21:04  |  446159

@apo & @Ahoi

… schreiben Agonie (= Todeskampf), meinen aber nur Apathie. Schuld sind die Griechen 🙂


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 21:06  |  446160

Es gibt ein Leben nach und vor dem Fußball. Und weitere 100000 Sprüche 1


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 21:06  |  446161

!


fechibaby
15. Februar 2015 um 21:09  |  446163

@apo

„Agonie“

aus Wikipedia:
„Die Agonie (griechisch ἀγωνία – agonía „Qual“, „Kampf“) bezeichnet einen länger andauernden Todeskampf“

Sollte Hertha am Ende der Saison verdientermaßen doch absteigen, dann muss doch aber niemand sterben!!

Hier geht es um Abstiegskampf, nicht um Todeskampf!


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 21:10  |  446164

Danke @Dan !


cameo
15. Februar 2015 um 21:11  |  446165

@fechi, siehe 21:04


fechibaby
15. Februar 2015 um 21:12  |  446166

Die Förster haben übrigens auch in Nürnberg verloren!


Bolly
15. Februar 2015 um 21:14  |  446167

@fechi

„Verdientermaßen“ ? @fechi das ist genau der Unterschied den Du gut auf den Punkt bringst.

Mir wäre es völlig, ejahl ob verdient oder nicht, wie wir [Hertha] die Klasse hält.

Und bei Dir ist das halt zu akzeptieren. #fandasein


mms2505
15. Februar 2015 um 21:14  |  446168

In WOB würde ich auf jeden Fall Skjelbred auf die Bank setzen, der sich lieber keine 5. gelbe Karte einhandelt gg WOB, um dann gg den FCA zu fehlen.


Bolly
15. Februar 2015 um 21:15  |  446169

halten…


apollinaris
15. Februar 2015 um 21:15  |  446170

@ cameo: ich schaue gleich mal nach..ich hatte es jedenfalls von Konstantin Wecker geborgt…der beschreibt damit “ das Volk, das willenlos und reglos, ohne eigenen Willen, sich dem Schicksal hingibt,man ist quasie schon tot, es zuckt nur in den Stammhirnregionen.
Kann auch Apathie sein..mir grade wurscht 😉


apollinaris
15. Februar 2015 um 21:16  |  446171

@ fechi: werde bitte nicht albern.


ubremer
ubremer
15. Februar 2015 um 21:17  |  446172

@Pressekonferenz

nach dem Spiel mit den Aussagen der Herren Streich und Dardai ist nun oben eingestellt


ahoi!
15. Februar 2015 um 21:30  |  446173

dann eben:; aphatie in der agonie…. 🙂


cameo
15. Februar 2015 um 21:35  |  446174

@apo apollinaris /21:15 – “ … ich hatte es jedenfalls von Konstantin Wecker geborgt“

Na, da hast Du Dir natürlich den Richtigen ausgesucht! Das auf einen liedermachenden Bayern verdichtete Elend der Welt!


apollinaris
15. Februar 2015 um 21:35  |  446175

ich bleibe bei meinem Wort..war schon richtig .. 😉
Grade die PK gesehen..Es fällt mir schwer, nicht in eine Generalkritik zu verfallen. Lass es deshalb lieber und schließe mich @ hurdi an: wir steigen ab..
Tut mir leid, aber mehr kann ich nicht mehr dazu sagen. Der Fehler war dann für mich: der völlig falsche Zeitpunkt eines Trainerwechsels.


coconut
15. Februar 2015 um 21:36  |  446176

@Stiller // 15. Feb 2015 um 20:41
Du meinst so eine Art RB 2.0…?
Na wenn’s schön und erfolgreich macht…. 😆

In naher Zukunft hat eh kein „Traditionsverein“ mehr eine reelle Chance da vorn mitzumischen. Da fehlt dann schlicht das Geld. Genau darum wäre ein erneuter Abstieg eine finanzielle Katastrophe. Deren hat ja Preetz schon 2 Hingelegt und damit für Einnahmeverluste von ca.50mio gesorgt. Von dem verkauften „Tafelsilber“ (um die Verluste in Grenzen zu halten) ganz zu schweigen…..

Aber so langsam bin auch ich abgestumpft und es trifft mich weit weniger als der erste Abstieg. Sollte es also so kommen, wie befürchtet, werde ich ganz sicher keine Träne vergießen. Schon allein, weil dieser Abstieg „Hausgemacht“ wäre.

Aber noch ist es ja nicht so weit. Wer weiß. Wir galten schon mal als krasser Außenseiter bei WOB und gewannen 5:1…. :mrgreen:


cameo
15. Februar 2015 um 21:42  |  446177

@coconut / 21:36 – “ […]Wir galten schon mal als krasser Außenseiter bei WOB und gewannen 5:1….“

Nur sie ist uns geblieben: die Hoffnung!
Auf dass wir uns an ihr festklammern, wie der Betrunkene am Laternenpfahl!


coconut
15. Februar 2015 um 21:53  |  446178

@cameo // 15. Feb 2015 um 21:42
Ey, ich trinke keinen Alkohol…
…und Laternen gibt es hier auch nicht…. 😉

Nee, ich rechne bei WOB mir einer „Packung“. Muss ja nicht gleich die Dimension ala Bayern vs HSV haben….


kraule
15. Februar 2015 um 21:55  |  446179

Nichts gegen die Trainer!
Durchhaltevermögen zeigen und weitermachen.
Leider werden wir wieder absteigen und ich bin zu alt für einen weiteren Neuanfang, mit dem Glauben, dass dann alles besser wird.
Zu oft habe ich das jetzt schon erlebt….
Ich bin Jahrgang 56…..und schon immer Herthaner.


Stiller
15. Februar 2015 um 21:57  |  446180

@cameo

Danach gab es aber nur noch 3 Punkte.


ahoi!
15. Februar 2015 um 22:01  |  446181

@apollinaris // 15. Feb 2015 um 20:56 : „Pals ”wir sind Männer”- Dingens kam bei mir eh nicht sonderlich an. “

bei mir auch nicht. weiß auch nicht was der quatsch sollte, er (dardai) habe kalou tief in die augen geschaut. was will er denn da gesehen haben? eine neue taktische marschroute, oder was? dann das vollkommen überflüssige gerede über musik in der kabine, gulasch und salami. meine herren, wo sind wa denn hier? eine gute, ausgewogene ernährung gehört nun mal seit jahren dazu: zum leistunsg- und spitzensport… und dass die musikerlaubnis irgendwie belebend auf die mannschaft gewirkt hätte, konnte ich heute beim besten willen nicht erkennen…

wäre ich zynisch würde ich sagen: den marsch sollte man ihnen blasen…


15. Februar 2015 um 22:05  |  446182

„heiße Luft“ …Das ist das erste, das sich verbraucht. 🙁 Na, ja. Morgen sehe ich hoffentlich wieder etwas rosa. Heute rettet mich nix mehr…


del Piero
15. Februar 2015 um 22:09  |  446184

Man was ist denn nur hier los?
Weltuntergangsstimmung????
Hat der SCF heute 6 Punkte bekommen und wir 3 minus?
Was habt ihr denn erwartet. Da kommt der Hertha-Gott namens PAL legt die Hand auf und alles ist heile?
Wer jetzt so rumjammert der hat wohl immer noch nicht begriffen was unter Jos alles falsch lief.
Das kriste in ein paar Tagen nicht raus, leider.
Klar kann man sagen er hat sich vercoacht.
Warum wird hier nicht erwähnt das unser Trainergespann, vor allem RW, die einzelnen Spieler unter Wettkampfbedingungen erst kennenlernen muß. Vor dem Spiel und zum anfang fand ich die Idee Ronny auf die 6 zu bringen garnicht so schlecht und Kalou wollten doch auch alle mal inder 1. 11 sehen.
Ist nicht aufgegangen. Werden sie daraus lernen.

Entscheidend waren für mich heute 2 Dinge
1. und das ist das was mir Sorgen bereitet,
wir haben ein riesen Loch im zentralen offensiven Mittelfeld, da wo die Abschlüsse der Angriffe vorbereitet werden.
2. Gerdae weil SCF so viele Ausfälle hatten haben die sich dermaßen reingehauen(auch weil sie AbstiegsKAMPF können) das sie (zu)oft den einen Schritt schneller waren. dafür hatten einige am Ende Krämpfe. Hat man auch eher selten,
außer im Pokal.
Die Hoffnung das Hertha gegen defensiv Stehende im Oly das Spiel machen muß und dabei erfolgreich ist habe ich nicht. Jedenfalls nicht mit dem Kader.

Also bitte sich jetzt nicht von der (verständlichen) Enttäuschung leiten lassen.

Es kommen noch Gegner wie M05 gegen die wir nicht das Spiel machen müssen, dh. uns mehr liegen.


Supernatural
15. Februar 2015 um 22:12  |  446185

Eine Frage bleibt offen, Freunde: Wieso hat niemand bei der PK nach Ben-Hatira´s Gesundsheitszustand gefragt? 😉 kleiner Spaß

Ernsthaft: meine Hoffnungen beruhen jetzt auf Lusti, Ben-Hatira und Cigerci, Stichwort Mittelfeldspieler. Baumi können wir wohl vergessen. Heute hat in der 2.Hz nicht mal das Umschaltspiel(unsere eigentliche Stärke) geklappt. Da wurden einige Konter leicht hergeschenkt und es fehlte bei manchen Spielern wirklich der letzte Siegeswille(siehe Stockers 10000% Chance ins leere Tor) – schade…


Dan
15. Februar 2015 um 22:14  |  446186

Nach dem heutigen Stocker Interview in der MoPo, sollte man lieber die Möglichkeiten der Selbstkritik einzelner Spieler hinterfragen, als die Trainer.

Seit November fordert der Verein, dass die Spieler liefern sollen. Es sind meines Erachtens nur wenige die liefern, bisher zu wenige um im Abstiegskampf zu bestehen.
Seltsamerweise liefern besonders die nicht, von denen man einen Schritt nach vorne ,für Hertha BSC, erwartet hat.


15. Februar 2015 um 22:14  |  446187

@ dP . was hälst du von der Idee, Ronny als DM aufzustellen..? als Verfechter des modernen Fussballs?- na ja..egal..
einen hab ich noch: Mein Herzblatt hat nix mit Fussball am Hut( kannte Dardai nicht).. aber meine erste Adresse in Fragen der Menschenkenntnis : als sie letzte Woche Pal erlebte, lächelte sie mich an, fragte: „glaubst du ihm?“
Ich zuckte etwas ängstlich die Schultern, wie meist in den letzten Monaten, wenn es um Hertha ging..und murmelte: “ nich wirklich..“
Morgen hoffentlich wieder rosa.
Gute Nacht..


del Piero
15. Februar 2015 um 22:17  |  446188

Mist jetzt hab ich doch den Hertha Teil rbb Sportplatz verpasst. Hab ich was verpasst?


15. Februar 2015 um 22:21  |  446189

@U.Kliemann // 15. Feb 2015 um 21:02:

„Wo bekomme ich denn nun Staffel 4 G. o. T. auf deutsch vor meinem Geburtstag im März her?“

herthabscberlin1892 // 23. Jan 2015 um 01:43

@U.Kliemann // 22. Jan 2015 um 23:25:

“… kannst Du mir einen Tipp geben ,wie ich an die Staffel 4 Games of thones vor dem 26. 3. bei Amazon komme?”

Vielleicht ist hier etwas für Dich dabei:

http://www.chip.de/news/Game-of-Thrones-Staffel-4-Jetzt-als-Online-Stream-und-im-TV_71780068.html


del Piero
15. Februar 2015 um 22:22  |  446190

Lieber @Apo vielleicht ist es Dir entgangen. Es geht im Moment nicht um „modernen Fußball“ sondern um Abstigskampf 😆
Übrigens habe ich ihm zugetraut wenigstens von hinten ein wenig für den Spielaufbau beitragen zu können. Na Irrtum.
Klar ist aber auch @Apo das es eine Notlösung sein sollte die nicht aufgegangen ist.


Dan
15. Februar 2015 um 22:27  |  446191

@delPiero
Wie kann man einen Sechser Namens Ronny verstehen? Worüber reden wir? Schnelle Spieleröffnung? Steckpass in den Mittelkreis?

Das war eine Todgeburt und unter Zeugen habe ich das nach einer Minute Spielzeit gesagt. Ich konnte nicht glaube, dass man Ronny da einsetzt. Einen Spieler, der selten gezeigt hat, dass er sich rechtzeitig vom Ball trennen kann.


Bankdrücker
15. Februar 2015 um 22:29  |  446192

Lieber @ub, Preetz und Gegenbauer sind sicher vieles – aber ganz sicher keine Macher 😉 Eher Kaputt-Macher …


15. Februar 2015 um 22:41  |  446193

@Bolly // 15. Feb 2015 um 21:01

„Alba liegt aber vorne, nicht tabellarisch #direkterVergleich #basiswissen 😉 “

Bamberg hat das Hinspiel gegen uns gewonnen, somit ist ALBA aufgrund des direkten Vergleiches trotzdem (nicht nur tabellarisch) nur 2.!

#tatsächlichesbasiswissen 😉


JimmyBerlin
15. Februar 2015 um 22:44  |  446194

Kinners , dat war nixx, unsere „Stars “ Kalou und Heitinga völlige Fehleinkäufe, nicht nur die, Herr Preetz, bitte gehen sie freiwillig , sie machen unseren noch ganz kaput, wollen Sie auch noch den dritten Abstieg verantworten


15. Februar 2015 um 22:44  |  446195

Jetzt sehe ich das ja gerade erst mit dem Balljungen – unglaublich!


JimmyBerlin
15. Februar 2015 um 22:45  |  446196

Club!


King for a day – Fool for a lifetime
15. Februar 2015 um 22:45  |  446197

Der Balljunge hat seinen Job gemacht!
#manmanman


fechibaby
15. Februar 2015 um 22:45  |  446198

Übrigens war heute Jogi Löw im O-Stadion.
Der hat sich mit Sicherheit hierher verlaufen!!


Trikottauscher
15. Februar 2015 um 22:53  |  446200

#dumeinegüte:
1. Niederlage unter neuem Trainer und schon ist alles gleich für die Katz?!
Besonders ‚Euer Durchlaucht‘ @apo, der dem neuen Trainer-Team ja gnädigerweise eine ach so lange 100-Tage-Karenzzeit zugestanden hatte, ist unglaublich zurückhaltend nach 2 Spielen: hahaha, hohoho, hihihi: köstlich und konsequent! Äh: konsequenter Nonsens! Wirklich nicht ernst zu nehmen…
Und @fechi, 20:47h:
„Dieser Trainerwechsel hat nichts bewirkt.
Das war heute noch schlimmer als unter Luhukay! Hoffentlich gewinnt der BVB am Freitag in Stuttgart. Sonst ist man nach dem nächsten Spieltag schon Tabellenletzter.“

Verehrter @fechi: kannst Du eigtl. auch was anderes außer Destruktion und „dummes Zeug von Dir geben“?

Natürlich ist das Ergebnis (mehr als) enttäuschend. Aber derart uninspiriert wie zuletzt unter J.Lo wurde auch heute nicht agiert. Und Hilfe von der größten Enttäuschung des bisherigen Saisonverlaufs (sprich BVB) brauchen wir noch lange nicht. Seht erstmal selbst zu, wie ihr Reus bezahlen wollt, ohne CL-Teilnahme etc…


15. Februar 2015 um 22:54  |  446201

Irgendwie auch traurig, dass ein mögliches „Wendepunkt-Spiel“ gegen einen Abstiegskonkurrenten bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen lediglich knapp 38.000 Zuschauer zieht, wobei der SCF dieses Mal scheinbar sogar überdurchschnittlich in der Gästekurve vertreten war.


fechibaby
15. Februar 2015 um 22:56  |  446202

@apollinaris // 15. Feb 2015 um 21:16

„@ fechi: werde bitte nicht albern.“

Wieso werde ich albern?
Du hast hier das Fremdwort benutzt, das Todeskampf bedeutet!!


coconut
15. Februar 2015 um 22:57  |  446203

@del Piero // 15. Feb 2015 um 22:09
„Man was ist denn nur hier los?
Weltuntergangsstimmung????
Hat der SCF heute 6 Punkte bekommen und wir 3 minus?
Was habt ihr denn erwartet. Da kommt der Hertha-Gott namens PAL legt die Hand auf und alles ist heile?
Wer jetzt so rumjammert der hat wohl immer noch nicht begriffen was unter Jos alles falsch lief.“

Jupp. So ist es.
Klar, auch ich hatte mir heute einen Sieg erhofft (habe sogar auf Hertha getippt :roll: ) so als Fortsetzung eines gerade gefundenen neuen Selbstverständnisses. Dem war nicht so. Sicherlich auch der Aufstellung geschuldet. Mir ist zwar klar, was die Trainer damit bewirken wollten und ich vermute mal ganz stark, das die Trainer wohl ähnliches wie ich erwarteten. Das ging aber „voll in die Hose“.
Im Nachhinein wäre es wohl besser gewesen, nur Hosogai oder PN statt Lusti zu bringen und alles andere so zu belassen, wie gegen Mainz. Ob es dann tatsächlich besser gelaufen wäre? Ich weiß es nicht. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Jeder wünscht sich wohl einen Lauf, wie ihn gerade Bremen unter Skripnik hingelegt hat. Nur, auch das kam nicht von Heute auf Morgen…..
Skripnik ist seit dem 25.10.2014 im Amt und seit dem gab es folgendes zu sehen:
2:1 Sieg in Mainz ( 😆 )
2:0 vs Stuttgart
0:2 in Hamburg
4:0 Paderborn
2:5 in Frankfurt
3:3 Hannover
1:4 bei BMG
2:1 Dortmund

Nach der Winterpause (mit Vorbereitung!) nur Siege….!

Unser Problem:
Wir haben keine Pause mehr für eine intensive Vorbereitung. Diese Chance wurde vertan. Ob die restliche Zeit reicht, den Bock um zustoßen? Keine Ahnung. Es sieht derzeit nicht so gut aus. Das kann sich aber innerhalb von 3 Wochen schon deutlich anders darstellen.
Sowohl negativ als auch positiv. Wir müssen abwarten. Was anderes macht doch auch keinen Sinn. Ich mag derzeit noch keinen Sand in meinem Kopf… 😉

Aber nach 2 Spielen, virtuell die Trainer „an die Wand zu nageln“ hat ja schon was absurdes an sich.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 22:57  |  446204

Aber der arme Balljunge war doch nicht Schuld am Blutarmen Spiel heute ???!!!


15. Februar 2015 um 22:57  |  446205

So, gute Nacht für Euch – bis nächsten Sonntag fast zur gleichen Zeit (und hoffentlich mit besserem Ergebnis).

#diehoffnungstirbtzuletzt


King for a day – Fool for a lifetime
15. Februar 2015 um 22:58  |  446206

@ fechi

Echt, Jogi war im Stadion ?
Muss ja eine echte Enttäuschung gewesen sein nach „50 Shades of grey“ auf der Berlinale :mrgreen:


fechibaby
15. Februar 2015 um 22:58  |  446207

@Trikottauscher // 15. Feb 2015 um 22:53

GÄHN, OBERGÄHN!!


15. Februar 2015 um 22:58  |  446208

@U.Kliemann // 15. Feb 2015 um 22:57:

Nee, aber er bekommt einen „Pre-Assist“-Punkt.


Dan
15. Februar 2015 um 22:59  |  446209

@Supernatrual

Ernsthaft?
ÄBH und Tolga werden doch nicht von 0 auf 100 kommen. Tolga ist wahrscheinlich nicht vor April in Option und auch ÄBH wird wohl um die drei Kurzeinsätze brauchen, vielleicht sogar noch ein U23 Spiel.
Lusti ist die wohl die einzige reele Hoffnung mit einer ansprechenden Leistung auf der 6.


mms2505
15. Februar 2015 um 23:00  |  446210

ist es vielleicht ein vorteil, dass WOB am Donnerstag gg Sporting Lissabon spielt ?!
Zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer in Hinsicht auf Schwächung des Gegners.


Trikottauscher
15. Februar 2015 um 23:02  |  446211

und: bitte nicht falsch verstehen: ich bin euch äußerst dankbar @fechi und @apo: führt ihr mir doch regelmäßig vor augen, wie ich nie werden möchte: oberflächlich, dreist und rechthaberisch zugleich. merci dafür!!! man lernt nie aus…


Trikottauscher
15. Februar 2015 um 23:07  |  446212

fechibaby // 15. Feb 2015 um 22:58
„GÄHN, OBERGÄHN!!“

Du sagst es! Abschreiben ist aber nicht erlaubt :roll:


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 23:10  |  446213

Keiner nagelt hier Pal an die Wand. Wie auch !
Ronny habe ich nicht verstanden, und auch Kalou
zu Beginn nicht. Es ist halt wieder einmal die Ab-
schiedsparty der Hertha inder 1.Liga! Leider von
einigen vorhergesehen . Aufgrund einiger vorhersehbarer Ursachen!


15. Februar 2015 um 23:20  |  446214

also, ich finde dich gerade eigentlich nur ziemlich unverschämt. @ Trikottauscher.


jenseits
15. Februar 2015 um 23:25  |  446215

Für mich nicht überraschend, aber das war es. Ein Offenbarungseid in jeglicher Hinsicht: Spielerisch, kämpferisch und läuferisch.

Natürlich hoffe ich weiter. Auf noch schlechtere Mannschaften als uns. Vielleicht findet die Mannschaft auch noch zusammen und spielt besseren Fußball.

Energielos 🙁


del Piero
15. Februar 2015 um 23:26  |  446216

Na @Dan
Hinterher kommt man immer schlauer aus dem Rathaus. Ich hatte im Gegensatz zu Dir doch wirklich gehofft Ronny würde von da wo er mehrPlatz hat, also vor der Abwehr mal mit dem einen oder anderen längeren präzisen Ball (den er ja spielen kann) unser Spiel eröffnen. Aber gut. Nicht mal dazu ist er zu gebrauchen. 🙁 Jemanden schon nach 5 Min. abzuschreiben ist mein Ding nicht. und um einem Missverständnis vorzubeugen. Ich fand das mit Ronny auch nur als eine Notmaßnahme wegen der Formschwäche von Hosogai.

Im Übrigen bin ich wiedermal voll bei @Coco ..hinterher stellte ich mir auch die frage ob es nicht besser gewesen wäre wenn es nur Hoso für Lusti gewesen wäre, anstatt so wild zu rotieren.
Andererseits wann soll PD+RW erkenntnisse gewinnen wenn nicht zum Anfang ihres Jobs. Winterpause hatten sie ja nicht.
interessanter Hinweis übrigens das WB ja seit Oktober auch nicht gleich alles gewann.

Die Frage ist jetzt:“Lernt das Trainergespann entgegen Jos aus den Fehlern“?
-Langkamp ist wohl doch besser als Hegeler.
-Kann Platte seine Konzentrationsfähigkeit mit mehr Spielpraxis erhöhen
– NS ist vorn Links nicht zu gebrauchen
-Kalou hilft im Moment max. als Joker und auch nur gegen offensiv spielende
-Ronny bitte verkaufen, notfalls Variante Janker
-Stocker auf links, RB auf rechts, Schelle auf 8 und Lusti+Hoso oder Niemeyer(je nach Gegner


del Piero
15. Februar 2015 um 23:28  |  446217

Ergänzung
Somit hätten wir eine Achse!!!!!!!


Trikottauscher
15. Februar 2015 um 23:33  |  446218

„also, ich finde dich gerade eigentlich nur ziemlich unverschämt. @ Trikottauscher.“
stimmt, @apo: finde mich auch gerade unverschämt. wollte ich eigtl. gar nicht, musste aber leider sein. bei dem käse, …
anyway…


jenseits
15. Februar 2015 um 23:33  |  446219

Hm, wie kann man sich mit einer Startelf jeglichem Impuls berauben, der noch von der Bank kommen könnte. Ist aber alles egal. Denn rennen oder kämpfen hätten sie auch so gekonnt.

Freiburg hat es vorgemacht. Einfach, aber ideenreich und flexibel.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 23:35  |  446220

OGott oGott OGOTT, nein @del Pieo, diese Messe
ist gelaufen! Falls nicht, hast Du ,immer Freigetränke im Turm ,wenn wir beide da sind
von mir!


catro69
15. Februar 2015 um 23:38  |  446221

Hab ich schon geschrieben, wie ich das Spiel fand?
Nee?
Na dann lass ich es.

@ahoi
Noch mal Grüße, hab vor Spielbeginn nicht schnell genug geschaltet…

@hurdi
Es könnte das Augsburgspiel werden. Wolfsburg glaube ich (noch) nicht.

@Pal
Nimm die Pfeifen richtig ran.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 23:39  |  446222

Jedenfalls bis zum Ende der Saison 2015!


del Piero
15. Februar 2015 um 23:40  |  446223

Hab mir übrigens die Zusammenfassung angeschaut. 100x mehr offensivaktionen und auch Spielzüge als zuletzt unter Jos.
OK viel zuwenig, aber immerhin. Irgendwie war auch so ein Tag wo keiner reingeht.
(Kalou nach Pass von Schieber und der überraschte Stocker 1m vor der Linie)
Was ich von der mitte nicht sah. Ein klarer 11m wurde uns verweigert. @Kami wo bist Du? 🙂 Hätte zwar auch nix geändert.

Bitte nicht wundern. Einer der schärfsten Jos Kritiker ruft euch zu:“ Geduld, Geduld, Geduld“.


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 23:41  |  446224

Und wenn Hertha es schafft auch bis Ende 2015!


15. Februar 2015 um 23:41  |  446225

@ TT.. kann auch daran liegen, dass du mich partout falsch interpretieren möchtest.
100 Tage- Klausel z.B.
Aber ich finde es ok, wenn du alles Käse findest, was ich von mir gebe oder . Ist dein Recht.
„Rechthaberisch „nervt mich sehr, weil ich das zuletzt von allem bin . Aber du solltest bei solch persönlichen Worten nie vergessen, dass du dich mit einer virtuellen Figur anlegst. Da ist der mögliche Irrtum schnell passiert.


del Piero
15. Februar 2015 um 23:43  |  446226

Und schon werd ich nächste Saison immer in den Turm gehen wenn@ U.Kliemann da ist und immer besoffen rausgehen.


Trikottauscher
15. Februar 2015 um 23:45  |  446227

tja…


Dan
15. Februar 2015 um 23:47  |  446228

@delPiero

Ich beurteile Spieler nach dem Gezeigtem. In keiner Phase seines Wirkens hat Ronny auch nur erahnen lassen das Spiel von hinten führen zu können.

Das hat nichts mit Rathaus oder so zu tun, denn schau in Dich selbst und ich denke bei Ehrlichkeit kommste auf das gleiche Ergebnis.

Ansonsten sind wir wieder bei meinem anderen Rathaus, wenn Wechsel des Trainers dann zu Weihnachten.
Denn die Sprüche hier, das man J-Lus „Murks“ nicht nach zwei Spielen austreiben kann, habe ich @Todde heute ins „Heft“ diktiert. „Wir“ haben keine Zeit die Mannschaft kennenzulernen, drei wichtige Spiele haben wir zu Beginn gehabt und nur in einem gepunktet.

Ich finde es für mich alarmierend, dass diese Mannschaft mit ihrer wechselhaften Leistungsbereitschaft hier einfach so ungeschoren wegkommt.


pathe
15. Februar 2015 um 23:48  |  446229

@fechibaby // 15. Feb 2015 um 20:47

„Hoffentlich gewinnt der BVB am Freitag in Stuttgart.
Sonst ist man nach dem nächsten Spieltag schon Tabellenletzter.“

Stimmt nicht!
Es muss heißen: Hoffentlich gewinnt Stuttgart gegen den BVB nicht. Denn auch bei einem Remis wäre Stuttgart weiterhin Letzter.

Korinthenkackermodus aus…


del Piero
15. Februar 2015 um 23:48  |  446230

catro69 // 15. Feb 2015 um 23:38
„@hurdi
Es könnte das Augsburgspiel werden. Wolfsburg glaube ich (noch) nicht.“

Bitte lass uns an dem Inhalt deiner Aussage teilnehmen. Oder ist das was intimes?


pathe
15. Februar 2015 um 23:49  |  446231

Ansonsten finde ich es bedauerlich, wie es hier gleich wieder persönlich wird…


U.Kliemann
15. Februar 2015 um 23:50  |  446232

Unter diesen Umständen wünsche ich mir einen besoffnen d. P.,was macht die Skat Kneipe?


Dan
15. Februar 2015 um 23:52  |  446233

@Castro
Ich glaube der „gute Laune“ Pal ist nach der heutigen Leistung „Schnee von gestern“.


Dan
15. Februar 2015 um 23:57  |  446234

@delpiero
Obwohl mir zur Zeit die Zeit fehlt, dem Blog intensiv zu folgen ( was mit Dünnhäutigkeit in einer schwierigen Phase verwechselt wird), glaube ich zu Wissen, dass die beiden sich für ein TV-Ereignis der Extraklasse verabreden.


del Piero
16. Februar 2015 um 0:05  |  446235

Dan // 15. Feb 2015 um 23:47
Klar dan war auch ich skeptisch. das weißt Du wohl. Dennoch habe ich gehofft, auf positive Überraschung, nicht auf Spielführung von hinten, da haebn wir außer Lusti sowieso keinen. Aber auf wenigstens einige öffnende Pässe, aber doch nur mangels Alternativen.
Und weil ich positiv denke …nun wissen wir was wir vorher vermuteten Ronny taugt auf keiner Mittelfeldposition. Nicht mal mehr in der Not.

Wir haben keine Zeit…stimmt, aber es ist eben so, ob es uns passt oder nicht, dass jeder Trainer eine gewisse Zeit braucht.
Und so viel Zeit um 16. zu werden haben wir schon noch.

Ich finde es ja nur interessant wenn ich an die vielen Diskussionen und Verteidiger von Jos hier in der Winterpause denke.
Zb wir standen ja noch nie auf einem Abstiegsplatz , gern von @ub gebraucht
Oder der Trainer redet ja im Training mit den spielern usw. Und nun haben wir keine Zeit? Na dann sind wir ja schon abgestiegen.

Werden wir aber nicht!!!


Etebaer
16. Februar 2015 um 0:07  |  446236

Wolfsburg ist leicht, niemand erwartet was, die Welpen sind große Wölfe geworden – ein guter Test für Herthas Behauptungswillen!


pathe
16. Februar 2015 um 0:08  |  446237

Also in Wolfsburg müssen wir sehr defensiv ran.
Am besten mit einem 4-3-2-1. Maximal!

Da müssen soviele offensiv starke Spieler aus dem Spiel genommen werden.
Die Außenverteidiger Rodriguez und Vieirinha.
Arnold, De Bruyne, Schürrle, Caliguiri.
Von Bas Dost ganz zu schweigen.
Soviele defensiv zuverlässige Spieler haben wir gar nicht, die alle zu halten…

Sicher ist, dass Langkamp wieder ran muss, um der IV Ruhe und Stabilität zu verleihen (und Bas Dost Paroli zu bieten).
Lusti und Niemeyer ins DM um Arnold und de Bruyne das Leben schwer zu machen.
Wer allerdings die Außen aufhalten soll, weiß ich momentan nocht nicht. Beerens soll ja gut nach hinten spielen, also wohl er mit Pekarik auf rechts. Und links…? Hmmhhh. Keine Ahnung? Schulz und Stocker? Wohl derzeit die beste Lösung. Und in der Mitte oder als dritter Mann im DM am besten noch Schelle.

Also so:
———————Kraft
Pekarik – Langkamp – Brooks – Schulz
———-Lusti – Skjelbred – Niemeyer
Beerens ——————-Stocker
——————Schieber


del Piero
16. Februar 2015 um 0:08  |  446238

😉


catro69
16. Februar 2015 um 0:13  |  446239

@delPiero
Is wat janz intimet… 😉

@Dan
Seltsamerweise „stimmte“ die Laufleistung mit rund 120km, hilft eben nichts, wenn der Gegner gleichzieht und vor dem Tor effizienter ist.

Egal, das nächste Spiel wartet. Auswärtssieg, was sonst?


del Piero
16. Februar 2015 um 0:14  |  446240

Genau so @Pathe
Nur Beerens-Skelbred-Stocker
auch weil Schelle sowieso defensiver agiert als ein 10er
Plattenhart würde ich drin lassen. Wenn der nicht vor Ehrgeiz das er 2x seinen Mann hat laufen lassen, brennt UND er ist der bessere Verteidiger, weil er im 1 zu 1 besser ist und nicht nur besser, sondern überhaupt flanken kann. Außerdem erscheint er mir körperlich robuster als NS


pathe
16. Februar 2015 um 0:15  |  446241

Das Einzige, was mich nicht völlig resignieren lässt ist, dass es in dieser Saison genug Mannschaften gibt, die ähnlich bescheiden spielen wie wir.
Ab Platz 10 geht es gegen den Abstieg, will heißen, die Hälfte der Liga ist im Abstiegskampf.
Aber eindeutig hinter uns sehe ich momentan allerdings nur die Stuttgarter.
Es wird (leider) spannend…!


coconut
16. Februar 2015 um 0:15  |  446242

@Dan // 15. Feb 2015 um 23:47
Mannschaft ungeschoren weg kommt?
Also ich lese hier (und bei HI) was anderes…

Nur, was bringt das?
Es gibt nun mal nur die eine Chance diese Spieler „auf Kurs zu bekommen“. Austauschen geht nicht mehr und der Trainerwechsel kam eh zu spät. Auch die Chance in der Winterpause nachzurüsten wurde vertan.
Was also soll das bringen, jetzt wie „bekloppt“ auf die Spieler los zu gehen?
Werden die dadurch besser?

Ich kann dich ja verstehen, (mir kocht auch das eine oder andere mal das Blut) aber jedem sollte doch auch klar sein, das diese Mannschaft von eben jenem Trainer zusammengestellt wurde, der jetzt Geschichte ist.
Gelingt es nicht, wie auch immer, dieser Mannschaft wieder die „Leichtigkeit des Seins beim Fußballspiel“ einzuhauchen, steigen wir ab.
Was wir da seit x Monaten zu sehen bekommen, ist total verkrampft. Nur in vereinzelten Spielen gelingt es, zumindest Zeitweise, diese Verkrampfung abzulegen. Das sie es grundsätzlich besser können, davon bin ich nach wie vor überzeugt. Nicht restlos davon überzeugt bin ich allerdings, das es noch rechtzeitig gelingen wird, diesen „Knoten im Kopp“ zu lösen.

Was das bewirken könnte sieht man gerade exemplarisch bei Werder. Was haben die für einen Mist gespielt. Werder galt ja nicht ohne Grund als ein „Abstiegsfavorit“…
Heute ist die Mannschaft nicht wiederzuerkennen. Völlig andere Körpersprache und entsprechend völlig anderes Auftreten, als unter Dutt.

Für Hertha wird wohl leider gelten:
Zu Spät bleibt zu spät…..
Verlorene Zeit holt niemand mehr ein.


pathe
16. Februar 2015 um 0:20  |  446243

@del Piero // 16. Feb 2015 um 00:14
Ja, über die LV-Position kann man diskutieren. Platte und Schulz geben sich momentan nicht viel. Es wäre sicher richtig, Platte mal ein paar Spiele machen zu lassen. So schlecht, wie er bei uns teilweise spielt, habe ich ihn von Nürnberg nicht in Erinnerung. Und in Mainz war er ja nicht schlecht.


del Piero
16. Februar 2015 um 0:23  |  446244

Ja @Catro auch wegen der Laufleistung sehe ich nicht das Problem wie @dan das die mannschaft gefordert sei.
Wer monatelang die tollsten Systeme trainiert mit polyvalenten Aufstellungen, gleichzeitig aber keine Laufwege und Automatismen, also die Basics, der kann noch so viel kämpfen.
Das ist nämlich der Unterschied zwischen 1. und 2. Liga. Die einen kommen über Kampf und die Anderen über kreative Automatismen.
Ich wette einen alten Hut, aber das 2:0 wurde von Freiburg so trainiert. Der Spieler wußte genau wo der Ball wird hingeschlagen werden, er mußte nur noch diesen Speed auf den rasen bringen. Meine Meinung.
Im Übrigen Standards (wo wir ja so anfällig sind) haben mit Kampf nix zu tun, kann man aber trainieren.


del Piero
16. Februar 2015 um 0:29  |  446245

So nun guts Nächtle @All


Dan
16. Februar 2015 um 0:49  |  446246

@delPiero
Ich würde den alten Trainer immernoch verteidigen. Wenn Du das mit dem Trainer durchziehen willst und ihm die Wintervorbereitung „schenkst“, kannste nicht nach zwei Spieltagen (drei Tage) die Leine reissen.
Alles was dann jetzt nach oben poppt, was gewesen sein soll, sollte auch dem Manager bekannt gewesen sein. Je nach Wahrheitsgehalt hätte er reagieren müssen. Entweder es ist was dran oder nicht. Die schöne Erklärung von fair und Chance geben schön und gut, aber dann musste die Nerven haben durchzuhalten.
Meine Meinung.
——
@Castro
Ich finde alle Werte stimmen und trotzdem erschreckend leblos und die einfache Lösung über außen und Spiel breit machen nicht gefunden. Erschreckend fand ich die Szene als Hosogai den Ball eroberte und keinen Anspielpartner, weil 6 (?) Herthaner auf einem Haufen von 8×8 Metern standen und der Passweg von EINEM Freiburger abgedeckt wurde.
——-
@Coconut
HI lese ich nicht und hier wird eher die Schuld beim Trainer gesucht ( Aufstellung) als bei dem für mich leblosen Auftritt.
Druck erzeugen ( J-Lu) & Spaß bringen (Pal) scheinen das Team bzw. einzelne Spieler nicht zu erreichen. Ich bin natürlich enttäuscht, aber Pal hat heute / gestern an die Eigenverantwortung aller Spieler appeliert. Ein Wagnis und es ist in die Hose gegangen. Heute sollte sich für Pal ein Teil vom Weizen getrennt haben.
Ich bleibe dabei, diese Mannschaft bzw. Teile dieser Mannschaft liefern nicht. Seit Monaten.


Dan
16. Februar 2015 um 1:00  |  446247

@delPiero
Das ist doch „Murks“. Du warst sogar im Trainingslager dabei. Da wurden keine Laufwege und Automatismen geübt?

Bei etlichen Trainingseinheiten am Nachmittag, war ich Zeuge, wie J-Lu viele Lösungsbeispiele für Spielsituationen einübte und erklärte. Wie man sich löst, wohin man läuft, auf welche Seite mit welchem Fuß der eigene Spieler angespielt werden soll.
Wir können uns gerne über die zu defensive Grundausrichtung streiten, aber dieses Laufwege nicht üben, ist ein derartiges Totschlag Argument, die bei keinem Trainer der letzten Jahre haltbar ist.
Und das ist keine Meinung sondern gesehener Fakt.


coconut
16. Februar 2015 um 1:22  |  446248

@Dan // 16. Feb 2015 um 00:49
„Ich bleibe dabei, diese Mannschaft bzw. Teile dieser Mannschaft liefern nicht. Seit Monaten.“

Richtig, das sehe ich ja auch so. Nur warum?
Das sie „gegen den Trainer“ (Luhukay) gespielt hätten, zeigt sich nun als nicht haltbare These. Also was ist es dann?
Reines Unvermögen? Das kann/will ich nicht glauben. Große Teile dieser Mannschaft hatten ein tolle Hinrunde nach dem Aufstieg gespielt. Heute soll das nicht mehr möglich sein?
Ich frage mich ja auch, wo ist das aggressive Anlaufen, wo das Pressing, wo die Einsatzbereitschaft dem anderen zu helfen? Alles weg…
…und das seit mehr als 12 Monaten.
Ich habe dafür keine schlüssige Erklärung. Ich kann nur vermuten (Knoten im Kopp). Alles andere mögliche wäre noch schlimmer. Denn dann hätten sowohl der Ex-Trainer als auch der GF Preetz eklatante Fehler gemacht und gnadenlos versagt…..
…und dann gäbe es keine Hoffnung mehr, das da noch was zu retten ist.


Dan
16. Februar 2015 um 1:41  |  446249

@Coconut
Lies nach. Einsatzbereitschaft. Neun Neue zuviel? Alte „Haudegen“ vergrazt“? Kein Teamwork, weil keiner daran arbeitet? Doch dafür ist der Trainer nicht alleine zuständig. Da muss sich das Team zusammenraufen, da müssen Spieler vorangehen und was bewegen.

Alles schon geschrieben, vor Monaten. Für mich die „einzige „Erklärung warum dieses Team nicht funktioniert, weil es kein Team ist.

Die Mannschaft muss liefern.

Und der @Apo hält sich vornehm zurück, aber das gestrige Interview von Stocker zeigt, wer zu dem „Rat-Pack“ gehört.
Null Selbstreflexion auf die erbrachte Leistung im Trainingslager, im Training und in U23 Spielen. Er war grottig, ohne Elan, ohne Biss. Vertrauen und Samthandschuhe muss man sich verdienen, durch Leistung.


coconut
16. Februar 2015 um 2:18  |  446250

@Dan // 16. Feb 2015 um 01:41
Mir geht einfach nicht ein, warum das Team das „mit Absicht“ machen sollte.
Wo läge den der Vorteil für jeden Einzelnen? Einen Abstieg in der persönlichen Agenda zu haben?
Da doch nach Luhukay und Preetz Aussagen alle charakterlich so einwandfrei sind, frage ich mich:
Hat man sich da dermaßen getäuscht?
Hat man die Spieler derart falsch eingeschätzt?
Das wäre ein Armutszeugnis.
Noch weniger Verständlich wird das Ganze, wenn man berücksichtigt, das ja des öfteren fast nur die „alten“ Spieler in der Startelf standen und auch nichts auf die Reihe bekamen.
Ich habe das Stocker Interview nicht gelesen. Aber was ich so mitbekomme, ledert da ein enttäuschter Spieler ab.
Für mich auch irgendwie nachvollziehbar, da menschlich.
Das die Leistungen in der U23 nicht gerade toll waren, habe ich ja auch gelesen. Die Frage ist aber, warum?
Da kommt ein CL-Spieler zu einem „Aufsteiger“ und wird als „nicht fähig sofort zu helfen“ eingestuft?
Ich denke mal, das wurde in den Verhandlungen deutlich anders dargestellt. Das sich da Frust einstellt ist für mich menschlich verständlich. Ob zu recht oder nicht, ist ja eine andere Frage.
Ebenso „der Fall Kalou“.
Erst wird Schieber „rasiert“ weil man ja jetzt einen Klaou hat und dann wird Kalou „rasiert“, weil er nicht genug nach hinten arbeitet…
Für mich wurden da ganz dicke Fehler gemacht, was den Umgang mit solchen Spielern angeht. Erst recht, wenn man bedenkt, wie oft ein Hegeler „Nichtleistungen“ abliefern durfte und dennoch immer wieder eine Option war.

Ich habe es nicht gezählt, aber fast immer war es die Mannschaft, die „Schuld“ hatte, wenn etwas schief ging. Aber immer war es eine tolle Idee des jeweiligen Trainers, wenn was gut lief…..

Da wir beide nicht in die Köpfe der Spieler schauen können, bleibt es für mich ein „Mysterium“…..

Gute Nacht und schlafe gut. Auch wenn uns die „Alte“ mal wieder mächtig ärgert…. 😉


Dogbert
16. Februar 2015 um 2:22  |  446251

Nun, was soll man machen?

Außer als ein paar wohlwollend gemeinte ironische Bemerkungen hier zu bringen, fiel mir nichts ein.

Was hatten wir?
1. einen Trainerwechsel
2. einen unerwarteten Auswärtssieg gegen Mainz mit einer Mannschaft, die der neue Trainer gerade mal 1,5 Tage auf das Spiel vorbereiten konnte
3. ein Sechs-Punkte-Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf

Was haben wir jetzt?
Einen Trainer, der die Mannschaft eine Woche zusammenhängend trainieren und analysieren konnte. Das Sechs-Punkte-Spiel und dazu noch Heimspiel zeigt ungeahnte Möglichkeiten im Sadomaso-Bereich auf. Darauf kann man aufbauen.

Es gibt so Tage, wo man gut beraten ist, „nur“ Sympathisant oder Beobachter zu sein.

Ich bin der festen Überzeugung, daß diese Mannschaft einfach nicht als Mannschaft funktioniert. Eine andere Erklärung fällt mir einfach nicht ein. Mein Ruf nach einen Mentaltrainer wurde nicht erhört. Wahrscheinlich hätte der auch nichts mehr bewirken können.

Ich bilde mir ja sonst ein, ein Spiel ganz gu analysieren zu können. Heute gelingt mir das nichtmal. Es ist ja nicht so, daß die Mannschaft einfach nurl verloren hatte, sondern ddaß da heute einfach nichts zusammenpaßte, und das nicht erst ab der Mittellinie aufwärts. Es begann heute schon hinten. Bei den vielen vorsichtigen Sicherheitsquerpässen vorm eigenen Strafraum mußte man schon froh sein, daß die Freiburger Kräfte sparen wollten.

Mir kommt das schon langsam so vor, daß die Spieler einfach zu „blöd“ sind, die Vorgaben des Trainers (egal wer das jetzt ist) umzusetzen.

Da spielte eine Freiburger Mannschaft, die selbst genügend Personalprobleme hat, aber ebenn auch das macht, was man von einer spilerisch limitierten Mannschaft erwartet. Die Grundtugenden etc. .

Bei Hertha BSC sah das so aus:
Einer führt hinten den Ball, nachdem er schon x-mal quergeschoben wurde. Guckt nach vorne. Aaaahhh. Jetzt kommt gleich ein intelligenter Pass in die Spitze. Also ein Schuß nach vorne. Vorne weiß keiner, wie der Pass eigentlich angenommen werden soll, denn bei dieser Passgenauigkeit benötigt man schon einen siebenten Sinn. Wenn der Ball dann doch mal ankam, war die Gelegenheit, einen Angriffszug zu initiieren, schon längst vorbei.

Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.


16. Februar 2015 um 5:29  |  446253

Schock

Als ein Spielfritze im Wettbüro mir gesagt hat, dass Hertha 2:0 gewonnen hat, dachte ich: Alles roger.
Dann entdecke ich auf der Leinwand in der U-Bahn eine Schlagzeile: Freiburg gewinnt 2:0.
Denke ein Fehler.
Zu guter letzt sehe ich die Verliererfotos der Herthaspieler.
Das war die Gewissheit!!

ICH BIN NUR NOCH SPRACHLOS


16. Februar 2015 um 5:34  |  446254

„Lustenberger fehlt, also wollte ich mit Ronny mehr Qualität reinbringen……….“

Pal Dardai

Wer so etwas sagt, kann in die Puszta auswandern und Gulasch kochen!!!!!

Das Team hätte NIEMALS derart umgestellt werden dürfen. Und mit der Mainztaktik agieren müssen.

Ich bin schockiert!!!!


16. Februar 2015 um 6:06  |  446255

Guten Morgen

ich finde im Umfeld aktuell viele Dinge extrem bedenklich.
Es kommen Dinge an die Öffentlichkeite, die da eigentlich nix zu suchen haben, aber eine Entlassung des Trainers schon im Spätherbst hätten unausweichlich erscheinen lassen.

Dardai beisst sich an der angeblich mangelnden Fitness fest.
Ich halte das für zu unausgegoren.
Die Mannschaft ist nicht gewillt an die Leistungsgrenze zu gehen, daher fallen Gegentore wie gestern gegen Freiburg, wenn der Gegner 2 % mehr Einsatz zeigt.

Spielerisch war die Mannschaft durch die Aufstellung gestern total verwirrt.
Was in Mainz geklappt hat, ging gestern schief.
Das aber aufgrund hausgemachter Probleme
Wenn ich Überzahl und Laufstärke im MF haben will, verbietet sich Ronny von selbst.

Stocker war wieder bemüht, ist viel gelaufen, aber dass er vorneweg marschiert, oder endlich der Knoten platzt, davon ist er meilenweit entfernt.

Die Mannschaft war auf totale Offensive ausgerichtet, hat sich aber in 90 Minuten 2 Torchancen erarbeitet.
Kein Presseing auf den Ballführenden, kein aggressives Anlaufen der IV, das war mal wieder von allem viel zu wenig.
Und das hat nix mit mangelnder Fitness zu tun, sondern mit der totalen mentalen Überforderung.
Ich bleibe dabei, dass Dardai das Spiel vercoacht hat mit seiner Aufstellung.

Er kennt jetzt seine Pappenheimer soll es gegen WOB und Augsburg besser machen.

Ich fand übringes, dass Wagner das gestern erheblich besser gemacht hat, als Schieber und Kalou.
Hohe Anspiele kann er eher verwerten als seine Kollegen

Eins noch:

Wenn schon alle meinen, gegen Luhukay nachtreten zu müssen, dann sollte man mal dem Geschäftsführer die Frage stellen, warum er die Zeichen der Zeit mal wieder verpennt hat?


16. Februar 2015 um 6:50  |  446256

@backs und die vielen Anderen

Ich bin fasziniert von Deiner Treue zu diesem Verein. Würde ich selbst nicht derart bekloppt sein.

Was gibt uns eigentlich das Recht, dieses kurze Leben mit derart viel Leid zu verbringen?

Menschen können ihren Weg verändern, können ihr eigen bestimmtes Leben selbst in die Hand nehmen. Den emanzipierten Weg von Freiheit und Glück.

Es muss jetzt eine Entscheidung her.

Die Liebe geht und Hertha bleibt?
Revolution:
Von nun ab gibt es für mich nur eine Losung:

Hertha geht (für immer aus meinem Leben)

Die Liebe aber bleibt!


Lumberjack
16. Februar 2015 um 7:12  |  446257

Guten Morgen allerseits,

ich hab extra noch eine Nacht drüber geschlafen, damit ich hier sachlich schreiben kann. Auch wenn ich immer noch ziemlich angepisst bin über die Leistung gestern.

Das Nachtreten gegen Luhukay finde ich auch nicht richtig. Er ist jetzt weg und damit ist es für mich auch gut.

Ich habe mir hier jetzt ein paar Kommentare durchgelesen und dabei viele Meinung feststellen müssen. Der eine sagt, der Trainer hat sich vercoacht, man hätte die gleiche Taktik wie gegen Mainz spielen müssen, der andere is der Meinung Ronny ist Schuld und ein anderer beklagt den Einsatzwillen.

Leider hab ich nicht mehr geguckt wie die Statistik nach dem Spiel aussah, aber wir haben in Halbzeit 1 63% der Zweikämpfe gewonnen. Ich fand man hat gesehen, dass die Mannschaft wollte aber nicht konnte. Jetzt muss man sich die Frage stellen, woran lag das?

Was mir weiterhin auffällt sind diese extrem schlechten ungenauen Abspiele. Es kann doch nicht sein das wenn da einer im vollen Lauf ist, ihm der Ball halb in den Rücken gespielt wird. Wer soll sone Bälle denn vernünftig verwerten? Und auch diese vielen Fehler bei der Ballannahme wo der Ball dann 3 Meter weg oder hochspringt. DAS SIND PROFIS!!!

Zur Taktik. Ich kann mich erinnern, dass hier einige (unter anderem auch ich) eine offensive Aufstellung zuhause gegen Mitkonkurrenten wollten. Was hat Dardai gemacht? Eine offensive Aufstellung mit Schieber UND Kalou. Ich bin ehrlich ich fand die Entscheidung im nachhinein zwar falsch die Taktik gegenüber dem Mainz Spiel zu ändern, aber er hat wenigstens versucht in die Offensive zu gehen. Ich fand die Entscheidung vor dem Spiel noch gut. Aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.

Ronny auf der 6 hab ich auch nicht so wirklich verstanden, aber gut. Ich hätte ihn allerdings in der Halbzeit ausgewechselt genauso wie Kalou. Das die Fans Ronny bei seiner Auswechslung ausgepfiffen haben fand ich mehr als daneben. Schließlich ist nicht nur Ronny daran Schuld das wir verloren haben und so spielen wie wir spielen.

Kalou wirkt wie ein Fremdkörper. Aber sind wir mal ehrlich, wie sollte er sich auch an die Mannschaft gewöhnen? Er hat doch unter Luhukay nie spielen dürfen und ist jetzt erst vom Afrika Cup zurück.

Ob es klever war Kalou gleich von beginn an spielen zu lassen ist halt fraglich.

Vercoachen könnte man sagen ja. Aber wenn wir ehrlich sind, ist Dardai gerade mal 1,5 Wochen da und hatte keine Möglichkeit großartig zu testen. Wäre Luhukay schon zur Winterpause gegangen glaube ich das wir dort ein anderes Team gesehen hätten. Dardai wird hoffentlich aus diesem Spiel gelernt haben. Aber grundsätzlich fand ich die offensivere Ausrichtung Zuhause gut.

Jetzt ist einfach die Mannschaft in der Pflicht. Preetz braucht auch keinen anderen Trainer mehr holen, denn bis der sich eingefuchst hätte ist die Saison auch schon wieder vorbei.

Ich hoffe und bete einfach das es am Ende zumindest für Platz 15 reicht. Ich glaube uns steht noch eine ganz harte Saison bevor.

Ich stecke jetzt aber noch nicht den Kopf in den Sand wie viele andere hier. NOCH ist nichts verloren.

Ich wünsche euch eine schöne Woche


lieschen
16. Februar 2015 um 7:42  |  446258

guten morgen , auch wenn ich mir den totalen Zorn zuziehe , ich fand schon dass etwas Besserung zu sehen war , den Freiburgern gelang ja auch nur die Standard – tore ( klar zwei zu viel) . ICh glaube zu einen ist das eine totale Kopfsache zum anderen sind da “ Automatismen “ seit Monaten im Trainig und im Spiel im Gange , die man nicht gleich nach einem Spiel raus bekommt . Ich habe gestern eine MAnnschaft gesehen die nicht Fisch nicht Fleisch war . Die zwar offensive agiert habe, aber dann immer wieder in alte Muster zurückgefallen sind . Okay über Ronny in der Startelf kann man zweifeln , aber vorne mit Schieber und KAlou zu agieren fand ich nicht wirklich schlecht , das ist doch mit Stocker und Beerens die VAriante die viele sehen wollten , natürllich ist auch dass da nicht alles eingespielt ist .

ICh glaube das ist eine komplette Kopfsache und sollte etwas Fitness fehlen ( was ich nicht beurteilen kann) untermauert dass nur dieses Spiel und hilft nicht wirklich.


lieschen
16. Februar 2015 um 7:44  |  446259

Achso noch etwas , die Spielwerte sprechen eigendlich für Hertha , leider hilft das nicht , unterstützt aber die Köppe – These .


Dogbert
16. Februar 2015 um 8:05  |  446260

Wenn ich schon kein richtiges Mittelfeld habe, muß ich zu Hause aggressiv pressen und hoffen, daß der Gegner in der Rückwärtsbewegung nicht schnell genug ist.

Stattdessen spielte Hertha gemächlich im Stile einer überheblichen Mannschaft von hinten heraus. Sowas konnte doch nicht gut ausgehen. Die Gegentore waren gestern längst nicht mehr das Problem.

Ohne einen Spielgestalter stehen die Leute vorne halt auch auf weiter Flur.

Die Grundidee von Dardais Aufstellung ist nachvollziehbar. Nur geht das nur, wenn die Akteure auch die Laufwege kennen. Ronny sollte von hinten heraus die Vorderleute steil nach vorne schicken. Nur geht das nicht, wenn dann nicht in der Mitte aufgerückt wird. Welche Anspielstation sollen die Leute vorne noch haben, wenn keiner da ist?


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 8:07  |  446261

@lumberjack
toller Beitrag. … genauso del Piero // 15. Feb 2015 um 22:09

Dem Rest schreibe ich Kater nach dem Spiel zu. Die Posts werden sich im Laufe des Tages hoffentlich auch noch in Richtung „wacher Verstand“ bewegen.

#fremdschämen

Auf ein Trainerteam einhauen, das 1Woche trainieren konnte und und 3Punkte aus 2Spielen holte… tsstssstssssss


lieschen
16. Februar 2015 um 8:17  |  446262

@Hr.Thaner // 16. Feb 2015 um 08:07

hey ich habe nicht raufgehauen

neues Trainerteam 3 Pkt aus 2 Spielen find ich auch gut


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 8:25  |  446263

@dogbert
yepp. Ich habe mal nach gefühlten 100 Meckertiraden meinen Nebenmann im Block gefragt wohin er selbst den Ball hätte spielen wollen? Natürlich Grande Silencio…

Die Defensive stand gestern erstaunlich gut. Das nur Stückwerk in der Spieleröffnung vollbracht wurde, ist bei der Offensive verständlich gewesen. Alles, was gestern ab Pos. 8 auf dem Platz war… schrecklich. Schieber noch immer bemüht. Stocker kann nicht liefern. Schulz unterirdisch. Schelle, auf der Pos überfordert. Wohin sollten Brooks, Hegeler, Ronny spielen?

Spiel wurde ausserdem zu breit angelegt. Ein Überlaufen durch unsere Außenverteidiger war in keiner Situation möglich.

Schelle ist kein OM! Er braucht Rasen zum Laufen. Ich glaube Pal hätte nach 15-20min. die Pos. Schelle und Ronny wechseln müssen.

Nach Ronny’s Auswechslung wurde das Spiel noch schlechter.

Das Publikum hat sich gestern die Note 6 verdient. Das war Drittliga.

Freiburg hat bewiesen, dass man mit konsequenter Spielphilosophie durch alle U-Mannschaften bishin zu den Profis einen enorm breiten Kader „simulieren“ kann. Grosse Handlungsgeschwindigkeit. Wie in den Jugendmannschaften. Toll.


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 8:27  |  446264

@liese
nee. Du warst wirklich nicht gemeint. .. 😉


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 8:33  |  446265

Hier in F ist eitel Sonnenschein!
Närrischer Tag , schulfrei , die Strassen leer und es wird sonnig.
Und die 3 Punkte gegen GE lässt die SGEler in Feierlaune…
Und bei mir:
Es fehlen nach dem „Auftritt“ gestern die Worte.
So einen tiefen Rückschlag habe ich nicht erwartet.
Fazit: diese Mannschaft passt einfach nicht zusammen!
Die Mannschaftsteile funktionieren nicht und es gibt zu viele Ausfälle und es fehlt ein richtiger Leader, der klare Ansprachen macht.
Nach 3 Minuten war uns klar , DAS WIRD NIX!
Diese sinnlosen „Zuspiele“ in der Abwehr ohne eine gezielte Spieleröffnung, diese Fehlpässe von …, ich nenne keine Namen, nein es gab gestern KEINEN der sich aufbäumte oder kämpfte, das war Alibifußball und ein Offenbarungseid.
Diese Spieler werden hoffentlich noch den Klassenerhalt schaffen, vorausgesetzt das andere Mannschaften noch schlechter und punkteärmer agieren. Die nächsten drei Spiele werden die Richtung zeigen.
Egal wo die Reise hingeht, zwei Dinge habe ich gestern für mich entschieden:
1. mein Engagement im OLY werde ich nicht zur neuen Saison verlängern
2.und so lange MP GF bleibt wird es auch keine Besuche im OLY ob erste oder zweite Liga geben

Ich werde Mitglied bleiben und auch die Liebe zur alten Dame kann man nach über 50 Jahren nicht einfach ablegen, aber was seit einem Jahr in und mit dem Verein passiert ( besser nicht passiert) ist nicht zu begreifen und nicht zu sanktionieren.
Selten habe ich so hilflose und traurige Herthaner , wie gestern im Stadion, gesehen.
Da war ja selbst nach dem Spiel in D mehr Feuer …
Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag mit herzlichen Grüßen vom Main an die Spree und
besonders nach HH zu @etebeer und @Ursula hätte gern was von Dir gelesen und gehört …
Machts gut Nachbarn …


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 8:42  |  446266

@hertharalf
ich find es Klasse, dass Du die Reise auf Dich nimmst und völlig verständlich, dass du in der nächsten Saison das nicht mehr leisten willst. Ich habe mich gestern ebenfalls bei der Bemerkung ertappt, keine Dauerkarte mehr zu bestellen.

Dennoch… abwarten und Tee trinken. Es wird nicht leicht. Es wird schwer. Aber ist nicht genau das der Moment, in dem sich wahre Liebe zeigt? Bleib der Alten Zicke wenigstens gewogen!!! 😉

Übrigens, wie nicht anders zu erwarten: hier ist es grau in grau. 😀


Dan
16. Februar 2015 um 8:46  |  446267

coconut // 16. Feb 2015 um 02:18

Ich schreibe mit keinem Wort, dass dieses „Team“ es „absichtlich“ macht, sondern ergänze lediglich deine eigenen Beobachtungen.

Auf dem Platz steht kein Team und daran ist nicht nur der Trainer schuld. Was ist daran schwer zu verstehen?

Bin dann wieder für die Woche raus und das hat nichts mir Dünnhäutigkeit zu tun. Konnte darüber nicht lächeln, hatte es aber vorher nicht gelesen, sondern wurde gestern auf deinen Spruch angesprochen.
—–
@Lumberjack // 16. Feb 2015 um 07:12

Von ca. 63% gewonnen Zweikämpfe nach 30 Minuten ((?) glaube die Lotto Einspielung sieht man zweimal im Spiel) auf 49,8 abgesunken.

Am Ende kein schlechter Wert, weil das nur 3-4 verlorene Zweikämpfe mehr sind, aber der Abfall ist doch „erschreckend“. Wo blieb die Gegenwehr ?


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 8:51  |  446268

Laut opta:
58% Ballbesitz
54% Gewonnene Zweikämpfe


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 8:56  |  446269

@Hr.Thaner: keine Frage, die LIEBE bleibt, das schafft MP und auch die Spieler, die sich jetzt bereits nach einem neuen Verein umschauen nicht. Hoffentlich finden einige einen anderen Geldgeber, denn DIE haben uns Fans und den Verein nicht verdient!
Nur das wir ( unsere Hertha) Stand heute so sind, wie wir wirklich sind hat mich gestern schockiert.
So fatal hatte ich das bis dato nicht gesehen, eingelullt vom Trainerwechsel und dem glücklichen 2:0 in Mainz, aber die Gründe liegen tiefer und wiegen schwer, nur der …lassen wir das.
Sehr ans Herz zu legen heute der Nachschuß im Kurier, dort das Fazit: ES IST EINE SCHANDE!
Aber@ Hr.Thaner, einmal Hertha immer Hertha
und BERLIN bleibt HART, wenn s auch heute schwer, sehr schwer fällt…
Lieben Gruß in die triste, äh graue Hauptstadt!


Dan
16. Februar 2015 um 8:57  |  446270

Hr.Thaner // 16. Feb 2015 um 08:51

Nach Ran.de 49,8


Dan
16. Februar 2015 um 8:57  |  446271

Raus. 😉


Dan
16. Februar 2015 um 9:00  |  446272

Bundesliga.de ebenfalls.

Endgültig raus. Schöne Woche.


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 9:14  |  446275

Danke@fechibaby!
Lesenswert für alle die den Ernst der Lage immer noch nicht begreifen!


fechibaby
16. Februar 2015 um 9:17  |  446276

@Hertha Ralf

Bitte!


16. Februar 2015 um 9:18  |  446277

@Hr.Thaner // 16.Feb 2015 um 08:25

Die Defensive stand erstaunlich gut?

Bei welchen der 3 Versuche der
Freiburger über die
Mittellinie zu kommen hast du das
festgestellt?
Oder meintest du das fantastische
Verhalten bei den Gegentoren?

Lieber Spiri, auch wenn du imemrnoch
verkaufen willst, was Ronny für
ein Hecht im Bundesligateich ist,
wirst du damit nicht an seinem
Talent scheitern, sondern an den
vielen vielen anderen Dingen
die dazu gehören ein Profi zu sein

Das Publikum war nach dem Auftritt
gestern erstaunlich zahm


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 9:36  |  446278

@backstreet
was auch immer du im Stadion getan hast?… Das Freiburg nur 3Versuche hatte über die Mittellinie zu kommen…zeugt nicht davon, daß du das Spiel gesehen hast. Die Offensive mit Guede und Schmid war läuferisch überlegen und ist trotzdem in HZ1 weitgehend aus dem Rennen genommen worden.

Wie gesagt, es wird Zeit sich hier mal wieder der Realität zu stellen. Besonders nach so einem Scheiß im Olymp.

Es gilt die richtigen Schlüße zu ziehen. Nicht von uns, sondern von den Trainern. Insofern ist das hysterische Schnappatmen veziehen.


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 9:37  |  446279

Zu verzeihen. …


Caramba
16. Februar 2015 um 9:42  |  446280

Das Publikum war extrem wohlwollend gestern.
Eine solche Leistung in Schalke, Stuttgart oder (ähem…) München und die Hunde wären losgelassen worden.
Pfeifen bei Wechsel Ronny/Hosogai hat allerdings den arnen Haji so verunsichert, daß er nur noch im Kreis gelaufen ist.
Aber für eine Bombenstimmung muß die Mannschaft erst einmal in Vorleistung treten.
Wat nu?
Jens Keller ante portas?


hurdiegerdie
16. Februar 2015 um 9:50  |  446281

catro69 // 15. Feb 2015 um 23:38

Passt!


Opa
16. Februar 2015 um 9:55  |  446282

Die Niederlage in dem Sechspunktespiel schmerzt sehr. Nicht nur das Ergebnis, sondern vor allem, wie es zustande kam.

Dem Trainergespann gestehe ich Fehler zu, über den Manager darf man nach Meinung einiger hier ja nicht reden.

Haben wir ein Qualitätsproblem oder ein Mentalitätsproblem oder gar beides?

Die Mannschaft schien doch in Mainz wie befreit vom Ballast zu sein. Und nun, nur eine Woche später, geht das Intrigantenstadl weiter? Ich habe gestern niemanden gesehen, der sich gewehrt hat. Kein Aufbäumen, kein Anlaufen des Gegners. Das war pomadige Arbeitsverweigerung und das hat m.E. nichts mit mangelnder Fitness zu tun.

Es gibt keine Mannschaft. Und das ist eine erschreckende Parallele zu den beiden vorherigen Abstiegssaisons. Das ist ein zusammengewürfelter Haufen Söldner, der offensichtlich nicht bereit ist, sich den Allerwertesten aufzureißen und die Extra-Meile zu laufen, die ein spielerisch limitierter Kader aber laufen muss. Ohne die passende Mentalität wird das nichts und es ist kein gutes Zeichen, wenn Dardai den Spielern ein Alibi verschafft, wenn er von angeblich fehlender Fitness spricht und somit klammheimlich dem geschassten Ex-Trainer die Verantwortung überträgt.

Und so wird wahrscheinlich kamikaters Prophezeiung bald wahr werden, nämlich dass nur das ewig negative Umfeld schuld sein kann. Denn über den Manager darf man ja nicht sprechen. Erst nach der Saison, aber da darf man ja auch nicht drüber sprechen, denn da müssen ja Transfers getätigt und die neue Saison vorbereitet werden.

Da sich Spieler, Trainer und GF Sport ja einig zu sein scheinen, dass einzig der alte Trainer schuld sein kann (mit dem man den Vertrag noch im November „jederzeit“ verlängern wollte), wird das Ergebnis welches sein?

Ich versuche mal, Antworten zu geben:
a) Genau das, was wir gestern zu sehen bekamen.
b) noch vor Ostern werden wir einen weiteren Trainer zu sehen bekommen (Patronen klemmen im Lauf, aber es wird immer wieder nachgeladen und abgedrückt)
c) Nächste Saison dürfen wir wieder Montagabend spielen und so reizvolle Reiseziele wie Sandhaufen, Heidenschleim oder das Mongolendorf am östlichen Stadtrand ansteuern.

Aber wir reden nicht über den Manager, denn Aufstieg kann er ja. Und der Erfolg gibt ihm schließlich recht. Und ich bin schuld. :roll:


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 10:08  |  446283

@opa: mir doch egal ob man darf oder nicht…
Habe mich klar zu MP positioniert und das ist meine ! Entscheidung.
hab Dich verstanden, das Unfassbare, daß man Dir nicht widersprechen kann und das würde ich so gerne tun!
Ich hoffe trotzdem auf den Klassenerhalt, denn ich will auch nicht in den Wald …


wilson
16. Februar 2015 um 10:20  |  446284

Die Spieler sollen „liefern“?
Das tun sie.
Ihr Produkt erweist sich derzeit als nicht wettbewerbstauglich.

Die Mitarbeiter sind erstklassig.
Davon ist die Unternehmensführung überzeugt, zumal sie mehr Geld denn je für die Mitarbeiter in die Hände genommen hat.
Der alte leitende Angestellte versichert während der Betriebsruhe, dass die Mitarbeiter trotz der einen oder anderen Reklamation so gut sind, dass man keine neuen anwerben muss.
Die Unternehmensführung fühlt sich bestätigt.
Der alte leitende Angestellte wird entlassen.
Der neue bis auf weiteres leitende Angestellte bestätigt, dass die Mitarbeiter gut genug sind, um auf dem Markt mit dem Produkt zu bestehen.
Die Unternehmensführung fühlt sich bestätigt.
Die erste Lieferung unter dem neuen leitenden Angestellten wird, wenn auch nicht mit dem Innovationspreis ausgezeichnet, so doch wohlwollend zur Kenntnis genommen.
Der neue leitende Angestellte entscheidet, dass der Elektriker für einen Tag die Arbeit des Schlossers übernehmen soll.
Der neue leitende Angestellte bemerkt nach 64 Minuten, dass der Elektriker nicht ahnt, was einen guten Schlosser ausmacht – und setzt wieder auf einen gelernten Schlosser.
Die zweite Lieferung unter der Leitung des neuen Angestellten wird erneut reklamiert.

Wir wissen, dass es nicht an den Mitarbeitern liegt.
Möglicherweise wissen diese aber nicht um die Produktionsprozesse.
Oder es gibt keine.
Oder sowohl die leitenden Angestellten als auch die Unternehmensführung schätz(t)en die Fähigkeiten der Mitarbeiter vollkommen falsch ein.

Zwischenfazit:
Es sieht derzeit weniger nach einer Etablierung auf dem Markt aus. Vielmehr danach, als werde das Produkt und damit das Unternehmen in der Versenkung verschwinden.

Möglicherweise sollte man sich daran gewöhnen, dass das gesamte Unternehmen, so wie es in den letzten Jahren aufgestellt ist, nicht wettbewerbstauglich ist.


coconut
16. Februar 2015 um 10:29  |  446285

@Dan // 16. Feb 2015 um 08:46

Dann habe ich dein „Die Mannschaft muss liefen“ wohl falsch verstanden.
Sorry.

#Dünnhätigkeit

So, so, nicht gelesen, aber „angepisst“ sein?
Na dann rate ich dir, das mal zu lesen….
http://www.immerhertha.de/2015/02/07/live-hertha-zu-gast-in-mainz-erste-leistungskontrolle-fuer-dardai/#comment-443552


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 10:29  |  446286

@wilson: PERFEKT!

Die Frage:
Wie sollte ich (m)eine Firma nicht führen,
oder wie kriege ich sie in eine „geordnete“ Insolvenz und wie bekomme ich gut bezahlte Leistungsträger( davon gibt es ja welche bei uns) von der pay roll und wie behalte ich die Nixkönner und Mitläufer für die Mssion Wiederaufstieg und ich lass mich dann als Top Manager feiern , dann zu dritten Mal?
Muß aber nicht immer gut gehen …
Quo vadis Hertha BSC?


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 10:30  |  446287

… da fehlte ein M wie Michael …


hurdiegerdie
16. Februar 2015 um 10:34  |  446288

Für mich wird viel zu viel aus dem Mainz-Spiel gemacht. Es war ein 0:0 Spiel, weil die Abwehr nicht patzte. Es wurde mehr, weil der Gegner (Torwart) patzte. Das 2:0 gegen Mainz war einer der seltenen guten Angriffe, wie er in jedem Spiel von Hertha vereinzelt auftritt.
Diesmal flipperte der Abwehrversuch des schlechten (wie bei jedem der vereinzelten guten Spielzüge in vielen Spielen) letzten Pass halt einmal zu Stocker zurück, der ihn gegen den Pfosten flipperte, wovon er zum Abseits stehenden Beerens (?) flipperte. Viel mehr Torchancen gab es auch in dem Spiel nicht. Die 2.HZ war ein Warten auf ein Gegentor, das diesmal einmal nicht kam.

Gegen Freiburg war es ein 0:0 Spiel; es wurde es nicht, weil wieder einmal die Abwehr patzte.
In den letzten 6 Heimspielen hat Hertha 1 Tor geschossen, In den letzten 5 Spielen gar keines mehr.

Fazit: Hertha kann 0:0 spielen. Wenn niemand in der Abwehr pennt. Hertha kann auch mal gewinnen, wenn jemand in der gegnerischen Abwehr pennt (und gleichzeitig niemand bei Hertha pennt).

Warum gewinnt Hertha nach einem Sieg nicht das zweite Mal? Weil die Siege in der Regel nur Glück waren. Glück gleicht sich aus.


hurdiegerdie
16. Februar 2015 um 10:36  |  446289

Ich denke mal, Hertha sollte hoffen, dass RB doch noch diese Saison aufsteigt. Denn ansonsten dürfte nächste Saison schon ein Aufstiegsplatz weg sein.


Derby
16. Februar 2015 um 10:41  |  446290

Abwarten bis zum nächsten Heimspiel.

Wenn wir dort auch gegen Augsburg verlieren, brennt mehr als der Baum. Man hat dazu 14 Tage zeit.

Bei VW rechnet ich mir nur eine Klatsche aus. Alles darüber hinausgehende sollte eher als Motivation verstanden werden.

Dardai wird seine Lehren in Bezug auf Spieler und Aufstellung ziehen und anders auflaufen (Ronny wird nicht mehr auftauchen).

Ausgburg und dann vor allem Stuttgart sind die Schlüsselspiele, wo ich erwarte, dass der Trainer seine Mentalität von Kämpfen, beissen, rennen und Grass fressen den Spielern vermittelt hat. Dazu sollte die Zeit reichen!

Hohlen wir in diesen drei Spielen keine 4 Punkte, spielen wir nächste Saison am Montag und sind endlich MP und WG los. Das wäre dann ein wirklicher Trost für eine erneut furchtbare Saison.

Tips für die nächsten Spiele /Punkte:

VfL Wolfsburg Hertha BSC Berlin 0
Hertha BSC Berlin FC Augsburg 1907 1
VfB Stuttgart Hertha BSC Berlin 3
Hertha BSC Berlin FC Schalke 04 0
Hamburger SV Hertha BSC Berlin 0
Hertha BSC Berlin SC Paderborn 07 3
Hannover 96 Hertha BSC Berlin 1
Hertha BSC Berlin 1. FC Köln 3
FC Bayern Hertha BSC Berlin 0
Hertha BSC Berlin Borussia Mön 0
Borussia Dortmund Hertha BSC Berlin 0
Hertha BSC Berlin Eintracht Frankfurt 3
1899 Hoffenheim Hertha BSC Berlin 1

Macht Summa Sumarum 36 Punkte und könnten reichen.


Kamikater
16. Februar 2015 um 10:49  |  446291

Jetzt zeigt sich, dass es eben ein Riesenfehler war, JLu zu entlassen. Er war die einzige ordnende Hand in einer Mannschft voller Dauerverletzten und nichtexistenten MF-Spielern bzw. MF-Ausfällen.

Schade drum.

Pal Dardai hat diese Niederlage alleine zu verantworten.


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 10:59  |  446292

@Kamikater: im Verein von Hertha BSC gibt es nicht einen Fehler, nicht den Riesenfehler, es ist die andauernde Kette von Fehlern und das zahlt sich dann aus, nur NEGATIV!
Das „Positive“ für die „handelnden“ Personen ist, JEDER kann es auf den Anderen schieben und das wird ja jetzt auch toll praktiziert…
Fitnesswerte
Personal
Lockerheit
Verletzte
Einkaufspolitik
Handeln und Nichthandeln
„Ich hab keine Ahnung von Fußball“
…die Kette kann man beliebig erweitern…

Und wenn alles SO weiterläuft gibt es den
ABSTIEG und JEDER hat seinen Grund …
Und dann wieder von vorn!


cameo
16. Februar 2015 um 11:02  |  446293

Nach dem Erfolg in Mainz ist Dardai gestern in einen naiven Überschwang verfallen, wie man sich den nur auf dem Schulhof leisten kann. Drei lebensnotwendige Punkte wurden verplempert.


Calli
16. Februar 2015 um 11:03  |  446294

Kamikater // 16. Feb 2015 um 10:49

Karnevalsrede?

So ein bullshit!!

Entlassung kam halbes Jahr zu spät!!

#mannmannmann


Lumberjack
16. Februar 2015 um 11:06  |  446295

Es gibt doch tatsächlich immer noch Leute die gerne Luhukay zurück hätten. Ordnende Hand? Die Spieler haben ihn doch gar nicht mehr ernst genommen. Ich glaube immer noch an die Wende mit Dardai. Man könnte auch fragen warum einige Spieler dauerverletzt sind…vielleicht liegt es ja am Training.

Seis drum.

Wir haben immer noch die Chance auf den Klassenerhalt. wir haben derzeit 21 Punkte. und brauchen evtl. nur noch 15. Diese sollten dann gegen Stuttgart, Augsburg, Paderborn, Hamburg und Hannover geholt werden. Evtl. ist zuhause gegen Schalke oder Gladbach noch was drin.

Noch gebe ich nicht auf. Gegen Wolfsburg rechne ich nur mit einer Niederlage. Aber man weiß bei unserer Hertha ja nie!


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 11:08  |  446296

@kamikater 10:49
Leute. Nach einer Woche das Trainerwechselurteil? Geht’s nicht noch enger?
Lass es uns sehen was es ist: dieselbe Sch… wie sonst, aber 3Pkt aus Mainz. Lasst die Jungs arbeiten.
#EnttäuschungfindeichverständlichaberBITTEohneSOWASeyh


Plumpe71
16. Februar 2015 um 11:10  |  446297

Bei Dardai ziehe ich erst wie bereits angesprochen nach 5 Spielen ein vorsichtiges Zwischenfazit, aber was ihn eigentlich genau dafür qualifiziert inmitten einer prekären Phase einen Kader mit einer handvoll Problemen zu übernehmen, versteht vielleicht nur der GF Sport selbst.

Ich fürchte Dardai macht die Saison nicht zu Ende, selbst bei wohlwollendster Betrachtung.. gestern mit Ronny zu beginnen , Beerens draussen zu lassen, mit einem keineswegs integrierten Kalou zu beginnen, in der Summe schon ne Menge an diskutablen Entscheidungen.

Für mich ging das gewagte Experiment mit Ronny schief und nehme ich die vorhandenen Erfahrungswerte mit ihm, ja dann war das zu erwarten , ohne Mittelfeld und halbwegs funktionierendem Spielsystem gibt es kaum Aussicht auf den Klassenerhalt.

Defizite im OM seit dem Sommer werden ignoriert und nur halbherzig mit ner weiteren Low Budget Lösung wie Schelle versucht zu lösen, im Winter wird der Kader erneut stark geredet und auf die Rückkehrer gehofft von denen vielleicht einer kein Spiel mehr für Hertha machen wird. Fehleinschätzungen ohne Ende und mittendrin ein Manager der Luhukay das uneingeschränkte Vertrauen nach zwei Rückrundenspielen entzieht, willkommen im Chaosverein.

Die Situation haben zum größten Teil Luhukay und Preetz zu verantworten, Dardai kommt zu einer Unzeit in Verantwortung mit einer Vielzahl von Problemen, die ein junger Trainer kaum in so kurzer Zeit lösen kann.


16. Februar 2015 um 11:14  |  446298

@Kamikater // 16. Feb 2015 um 10:49

Ein riesen Fehler war es solange zu warten bis man von Jos Los ging. Man hätte ihn nach dem Hoffe Spektakel gehen lassen müssen. So wäre genügend Zeit für das neue Trainerteam um eine gemeinsame Vorbereitung mit der Mannschaft zu haben. Auch denke ich das Pal und Rainer sich nicht Quer gestellt – und Verstärkungen im Winter angenommen hätten. Jos wollte ja voll auf Ronny und Hegeler im Mittelfeld bauen, obwohl fasst allen ihr Manko Bekannt war. Nun müssen Pal und Rainer sehen wie sie damit zurecht kommen. Statt Ronny hätte ich auch lieber Peter Niemeyer neben Skjelbred gesehen, der wohl noch als einziger Antreiber und Kämpfer uns bleibt, auch wenn er bei vielen hier kein Standing hat!! Ronny gehört für mich bis zum Saisonende auf die Tribüne und dann WEG.


schnuppi
16. Februar 2015 um 11:20  |  446299

Frage: Kann man sich nicht von seinem Verein scheiden lassen?
Ich will nicht mehr und ich kann nicht mehr. 45.Jahre Ehe sind jenuch. Allen noch einen schönen Tag.


lieschen
16. Februar 2015 um 11:21  |  446300

@Hr.Thaner // 16. Feb 2015 um 08:27

ich hatte schon Befürchtungen

ich glaube auch an die Wnd , Dardai/ Widmayer müssen nur mal arbeiten können…

draufhauen bringt garnichts


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 11:22  |  446301

@plumpe
wir sollten schauen, dass wir, um fair zu bleiben, nachher gewusst und vorher entscheiden müssen auseinander halten. Das galt auch für JLu…

In der Tat fehlte gestern nach kurzer Zeit in der 1. HZ die Einsicht, dass Ronny und Schelle die Plätze hätten wechseln müssen. Das OM hat beim Spiel mit 2 Fünferreihen komplett gefehlt.

generell
Das Hosogai ebenfalls nichts bewegen konnte, war zu sehen. Also… viel Arbeit für die Trainer. Aber ich denke, das überrascht nur wenige hier, die zu gern vergessen, wie unter JLu gekickt wurde.


Trikottauscher
16. Februar 2015 um 11:26  |  446302

daumen hoch für @ub’s kommentar ’neuer trainer – alte probleme…‘


cameo
16. Februar 2015 um 11:30  |  446303

@schnuppi / „Frage: Kann man sich nicht von seinem Verein scheiden lassen?“

There must be fifty ways to leave your lover …


sunny1703
16. Februar 2015 um 11:42  |  446304

Dardai war doch bisher nicht Trainer in Kabul ,sondern bei Hertha und so werden ihm die Leistungen der einzelnen Spieler nicht fremd gewesen sein.

Dass er als Fitnessfreak Ronny besser sah als einige Trainingsbeobachter in der Woche verwundert mich daher schon. Ich halte für das größßte Manko der Nummer 12 nicht seine Zweikampfwerte (er gewann gestern in 67 Minuten so viele Zweikämpfe wie Skjelbred in 90 Minuten) sondern die läuferischen Qualitäten einschließlich Sprints. Ronny arbeitete so viel nach hinten wie noch nie,aber er war da natürlich verschenkt,weil seine Luft nicht dafür ausreichend war, auch noch Ideen ins Offensivspiel zu bringen. Ein offensives Mittelfeld war nicht vorhanden, wie so oft in dieser Saison.

Stocker war noch in einigen Aktionen etwas bemüht,der Rest war grausam. Und es deutlich zu beschreiben, es wurde mit den Einwechslungen nicht im Geringsten besser; Beerens spielte wie schon seit Monaten schwach.

Plattenhardt ist links eine Katastrophe gewesen,doch wer soll LV spielen, Schulz scheint wohl die beste Lösuung zu sein,da Pekarik gestern auch ganz schlecht spielte und somit nicht eine Ersatzlösung für links sein kann?!

Gibt es denn niemanden aus dem Nachwuchsbereich der an die 1. ziemlich schlechte Mannschaft heranreicht und mal ins kalte Wasser geschmissen werden kann?

Nebenbei ohne eine Entschuldihgung zu sein, der Rasen im Stadion ist eine Schande!

Wen würde ich in Wolfsburg aufstellen?

—————-Kraft——————

–Pekarik—Lustenberger–Langkamp–Schulz–

———Niemeyer—Skjelbred——-

—Ndjeng——-Stocker——Plattenhardt

——————Schieber———–

lg sunny


Plumpe71
16. Februar 2015 um 11:50  |  446305

@Hr. Thaner,

@Vorher / Nachher

Du hast ja Recht und da stimme ich mit dir überein, dass Pal / Widmayer die Versäumnisse der letzten Monate nicht mit 8-10 Trainingseinheiten wettmachen, aber die Defensive gestern mit Brooks, Hegeler ? , dazu die wenigen Offensivaktionen mit drei Berliner gegen sechs, sieben hinter dem Ball stehenden Freiburger, ohne dass konsequent nachgerückt wird ?

Kalou wäre gestern auch mein Fehler gewesen, das gebe ich sehr gerne zu, ich hätte ihn früher korrigiert. Meine Idee vor dem Spiel wäre gewesen die in der Defensive nach dem BVB Spiel recht verunsicherten Freiburger mit entsprechender Qualität ( Beerens ) unter Druck zu setzen und weitestgehend in der eigenen Hälfte zu binden, aber gab es gestern mit Kalou so etwas wie gemeinschaftliches und vor allem taktisch richtiges Pressen ?


pax.klm
16. Februar 2015 um 11:54  |  446306

backstreets29 // 16. Feb 2015 um 06:

Stocker war wieder bemüht, ist viel gelaufen, aber dass er vorneweg marschiert, oder endlich der Knoten platzt, davon ist er meilenweit entfernt.

Wie soll das denn gehen? Ein noch nicht ganz integrierter Spieler, der durchaus und sicher Qualitäten hat die uns weiterhelfen sollten, DER soll alle mitreißen? Innerhalb einer Woche?
Es läuft halt wenig zusammen, da braucht es gute „Kopfarbeit“
Aber sobald diese Gedanken in den Ring geworfen werden, heißt es sofort: Macht unsere Hertha doch, und ….!
Ja ich weiß, wer keine Ahnung hat und da er keine Dauerkarte hat, quasi ein Eventfan ist, sollte er(ich) einfach die Klappe halten.
Nun gut, Hertha macht mich nzZt eh nur traurig…
Schöne Woche!


cameo
16. Februar 2015 um 12:04  |  446307

Irgendwie werden die Kölner mit ihrer Niederlage in BMG besser fertig; siehe live WDR Fernsehen 🙂


Cali
16. Februar 2015 um 12:05  |  446308

@schnuppi, bin dabei. Ab zum Scheidungsrichter. 😉

An Dardai mache ich hier nichts fest. Das ist Luhus Team, dass seit einem Jahr schlecht spielt. Von ihm gekauft, eingestellt und trainiert.
Die Karre war schon seit November im Dreck.


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 12:17  |  446309

@schnuppi: lange Warteschlangen , da stehen 37500, die Freiburger sind bereits abgezogen …


Derby
16. Februar 2015 um 12:19  |  446310

Kicker Noten für unsere Jungs 🙂

Kraft: 3,5

Pekarik: 4,5
Hegeler: 4,5
Brooks: 4,5
Plattenhardt: 5

Kalou: 5
Skjelbred: 3,5
Ronny: 5
Schluz: 5

Schieber: 4,5

Beerens: 5

Kann man so mitgehen. Nur Schieber fand ich besser.


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 12:24  |  446311

@plume
na eben. Meine ich auch. Das ist schwer, die Ruinen anderer zu ordnen. Am Ende sind es auch noch Menschen mit Befindlichkeiten. … 😉

Aber genauer, ich meinte auch unsere „Verantwortung“, zu unterscheiden, welche Entscheidung der Trainer vor dem Spiel treffen musste, ohne zu wissen, was am Ende rauskommt. Wir sind jetzt LEIDER schlauer und einige von uns ganz schlau… 😉

@sunny 11:42 hat ja die Zweikampfstatistik von Ronny mit der von Schelle verglichen. Habe ich ebenso gesehen. Defensiv ist es aufgegangen. Nur in der Offensive gab es keine Impulse. DER mit dem Ball war gestern die ärmste Sau auf dem Platz. Anspielstationen gab es KEINE.

Daher ist die Kritik an einer Person in meinen Augen wenig objektiv.

Der Trainer hat sicher (#vorher) eine Strategie verfolgt, die nicht aufging, da fast alle Spieler Verantwortung verweigerten. (#nachher)

Das muss anders werden.


kczyk
16. Februar 2015 um 12:32  |  446312

*denkt*
zu beginn der saison trauten viele fachleute der Hertha zu, die überraschungsmannschaft zu werden.
sie irrten sich alle.
die überraschungsmannschaft ist zweifelsohne der BVB.
noch kämpft die halbe liga kämpft gegen den abstieg. die verunsicherung ist begleiter all dieser mannschaften.
doch keine der mannschaften ab platz 11 zeigt auf dem platz so wenig mannschaftsgeist, wie die alte dame.

ob das klassenziel erreicht wird, sollte mitte märz erkennbar sein.
noch traue ich dardai und widmayer die wende zu. die spieler dafür haben sie.


16. Februar 2015 um 12:33  |  446313

# Physiognomie, mein Lieblingsthema…

“Schau mir in die Augen Kleines” und “Du”
wirst bei Hegeler und Ronny sehen, dass
“man nichts” sieht! “Wir wollen nach Hause,”
duschen, Kaffee und Kuchen und Bier…

UND der “jetlaggestresste” Kalou passte sich
nahtlos an! Übrigens ein Herthaphänomen, alle
Spieler, haben diesen gleichen leeren Blick…

Du gut Güte!!!

Pässe in die Schnittstellen, mit RONNYals
verkleideter “Karnevalssechser” nach evtl.
KOMBINATIONEN aus einem „Mittelfeld“,
was hat “man” sich dabei gedacht???

Nun ging der gesamte “erweiterte Mittelkreis
verloren!!! Es bedurfte nur ZWEI Freiburger
im Mittelkreis, um die Pässe, besser versuchtes
Zuspiel der Hertha abzufangen…

Schlechtestes .”Kick and Rush” in Hochkultur,
aus den 80 ziger Jahren in einen kleinen Haufen
Herthaner, die sich nicht einmal “frei liefen”…

Da bedurfte es nur eines Freiburger Spielers, um
dieses “kneipenmannschaftsähnliche” Gedresche,
locker zu verteidigen…

Das man automatisierte Laufwege auch ohne
Ball, eben Spiel ohne Ball, erlernen kann, setzt
allerdings voraus, dass man überhaupt Laufwege
erkennt und davon Gebrauch macht!!!Luhukay!!!

Das aber setzt wieder Laufbereitschaft voraus,
wobei wir wieder bei Hegeler und Ronny sind!

Wenn ich vor dem Spiel erfahre, dass Hegeler
und RONNY in der Startelf stehen, kehre ich
wieder um und gehe nach Hause!!!

Über den Kampf in`s Spiel, wie abgedroschen…

….sollte aber auch und gerade Pal Dardai nicht
fremd sein! Motivation und in den Arsch treten,
sind längst angesagt!

Vor einer Woche schrieb ich schon, dass die
Hertha in der 2. Halbzeit in Mainz wieder in
ihre alten, monatelang, “erlernten Verhaltensmuster”
(ver)fiel!

Der Sieg in Mainz, war wie gegen Köln und, und,
und, mal wieder mehr als glücklich, für Preetz
und “ANDERE” wohl keine “Augenwischerei”!!!

Nach “OSTFALEN” hätte bereits gehandelt
werden MÜSSEN!!!

Alles Andere, HIER auch zu Recht von immer
mehr enttäuschten Usern niedergeschrieben,
ist doch schon “gebetsmühlenartig”, bitte von
mir, vorgetragen worden! Wiederholungen
sind die berühmten Eulen nach Athen oder
Wildschweine nach Neu-Westend, na ja…

Ein erfahrener, professioneller Trainer, der auch
Abstieg kann, ist dringend, schnellstens gefragt!!!

Spätestens nach Wolfsburg…

Da wird ein junger Trainer schon in seinen
Lehrjahren verbrannt! Mensch Michael Preetz,
was machst Du? Was DARFST Du machen???


Caramba
16. Februar 2015 um 12:35  |  446314

Zweikampf Ronny: er wickelt sich um den Ball mit Blick nach unten, im Rückwärtsgang.

Zweikampf Skjelbred: Stürzt sich über den halben Platz, um an den Ball zu kommen.

Statistiken sind was für PC-Fifa-WM-Player….


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2015 um 12:38  |  446315

Ein junger Trainer wird verbrannt?
Man könnte ja meinen der Micha hätte den Pal unter Androhung von Waterboarding gezwungen…


Neuköllner
16. Februar 2015 um 12:42  |  446316

Hätte ich nie gedacht, dass ich @Ursula mal zustimmen werde.

Aber genau so wie um 12:33 geschrieben ist es.

Top.

Als ich vor dem Spiel gelesen habe, dass Ronny von Anfang an spielt, war mir klar, dass das mit einem Sieg nichts wird.

Das er immer und immer wieder herumstümpern darf ist für mich einfach unerklärlich.


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 12:43  |  446317

@caramba 12:35
„Statistiken sind was für PC-Fifa-WM-Player….“

Es sei denn, sie bestätigen die eigene Meinung. 😉


Caramba
16. Februar 2015 um 12:43  |  446318

@ Mr Ursula
Was ganz Geheimes:
Ein neuer Trainer kommt immer dann, wenn der Karren in den Dreck gefahren ist.
Die Ausnahme Heynckes/Guardiola bestätigt die Regel.


Joey Berlin
16. Februar 2015 um 12:45  |  446319

@Caramba // 16. Feb 2015 um 09:42,

„Wat nu?
Jens Keller ante portas?“

#Optimistenmodus
Pal & Widmayer erst mal in Ruhe arbeiten lassen und hoffen, daß das Team sich als solches in den nächsten Spielen beweist! Die Konkurrenz hat auch ihre Probs! Jens Keller geht in Berlin gar nicht – aber ist ein anderes Thema!


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 12:49  |  446320

@Neukoellner 12:42
„Als ich vor dem Spiel gelesen habe, dass Ronny von Anfang an spielt, war mir klar, dass das mit einem Sieg nichts wird.“

Ganz schön schlau… 😉


Etebaer
16. Februar 2015 um 12:59  |  446321

Ursel hat ja recht – erster Blick auf die Aufstellung und ich hatte die 1:2(0:2) Hertha-Lautern-2012-Assoziation.

Ein Spiel, das der Gegner gewinnen muß, wird von Hertha abgeschenkt…


apollinaris
16. Februar 2015 um 13:00  |  446322

was soll man in solchen Zeiten denn schon gross sagen? Ich kann es auch nur mit esoterischen Unterton; Preetz hat keine Phantasie. Er versucht seit vielen Jahren immer das, was grade Trend ist. Was ist z.Z. gerade Trend? Interne Lösungen.
Warum schlafe ich, egal über wen oder was Herthas Manager redet, augenblicklich ein? Weil nicht ein Satz kommt, der überraschend ( für ihn ) wäre.
Na ja…


apollinaris
16. Februar 2015 um 13:02  |  446323

na, wohl jeder 2. gestern wusste, dass es mit dieser Aufstellung nicht gehen würde. Das ist ja das traurige an dieser Sache..


Caramba
16. Februar 2015 um 13:02  |  446324

@Joey

Das Ernüchternde ist ja, daß hier im Blog vielen bei der Verlesung der ersten Mannschaft im Oly das Herz in die Hose fiel – für mich sind JAB, Schulz + Ronny Vorboten der Katastrophe gewesen.
Las denn Dardai aus den -zig Spielen zuvor etwas anderes, besseres heraus?
Mit diesem Griff in (Opa´s Eis-) Tonne hat er den reichlichen Kredit schon verbrannt.
Glaubst Du, daß die Geschäftsführung D+W in Ruhe arbeiten lassen werden?
Keller ist ein no go, klar.

Ernsthaft von mir: Thorsten Fink.


mms2505
16. Februar 2015 um 13:12  |  446326

Thorsten Fink trainiert doch Nikosia seit diesem Winter.


Kamikater
16. Februar 2015 um 13:13  |  446327

Torsten Fink, Jens Keller…..Markus von Ahlen ist ab morgen auch zu haben……um Gottes Willen!

Bald geht die Selbstzerfleischung los:

Aggressionen gegen Preetz, Gegenbauer und alles, was nicht bis 5 auf dem Baum ist. Ja, da kommen sie aus den Löchern und schachern schon mit den Hufen. Vielleicht wird ja doch eine Position im Club frei. So eine Krise sollte man sich ja nicht entgehen lassen.

Hier offenbart sich die eigentliche Krise des Clubs: Der fehlende Zusammenhalt, den ja gar keiner haben will. Das sind uns bis auf Stuttgart und Hamburg alle Teams vorraus.

Viel Spaß noch, Jungs!


ubremer
ubremer
16. Februar 2015 um 13:18  |  446328

@BlicküberdenTellerrand

weil wir hier am Samstag über das anstehende TV-Geld-Thema diskutiert haben: Der Kollege Christoph Biermann wertet in 11Freunde das 0:8 des HSV als „Ausdruck eines längst aus den Fugen geratenen Wettbewerbs“
(Wobei meiner Meinung nach der HSV ein wenig taugliches Beispiel ist für diese These. Der HSV läuft mehr in der Rubrik #seitJahrenschlechtgeführteKlubs)


Caramba
16. Februar 2015 um 13:26  |  446329

@kami ??

Luhu hat das Übel ja gesehen und alle Konstrukte ohne Ronny probiert, Verletztenmisere, bla bla usw.

Ich bin immer noch ein großes Jos-Fan.

Aber in der Kabine seinen eigenen Kapitän runterputzen, ist Frust, Verzweiflung und Vorbereitung des eigenen Abgangs.

Find Dich ab damit: Dardai ist ein Interimstrainer, a cold pizza, a lame duck, spätestens nach der Freiburg-Verzocke.

Da wir ja hier schön konstruktiv mitarbeiten wollen, wäre ein Wunsch meinerseits, einen Fink mit Jobgarantie auch für 2. Liga zu engagieren (hat Ausstiegsklausel in Nikosia).

Preetz hat zuletzt nicht so viel falsch gemacht, oder? Hätte sich Jemand gedacht, daß wir zu diesem Zeitpunkt weder Ramos noch Lasogga großartig nachtrauern würden?


Opa
16. Februar 2015 um 13:28  |  446330

Es läuft alles nach Plan. Wir sind dabei, uns zu etablieren. Zwar nicht als Erstligist, aber man sollte da fünfe gerade sein lassen. Danke, Herr Preetz – der Erfolg gibt Ihnen recht 😆

Durch die Weitsicht und das Können unseres Geschäftsführers für Sport und Kommunikation ist es gelungen, bis auf wenige Ausnahmen den gesamten Kader auszutauschen, dabei nur wenig mehr Trainer als die Ligakonkurrenten auszutauschen und Hertha zu etablieren. Und durch die heroisch erreichten Zweitligameisterschaften stehen wir mit mehr Titeln als je zuvor da. Toll!

Warnhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.


Calli
16. Februar 2015 um 13:33  |  446331

@ub

„(Wobei meiner Meinung nach der HSV ein wenig taugliches Beispiel ist für diese These. Der HSV läuft mehr in der Rubrik #seitJahrenschlechtgeführteKlubs)“

Absolut!

Typisch 11 Freunde Artikel, ziemlich viel Dünnpfiff. Dass man sich gegen Bayern nicht abschlachten lassen muss, zeigen ja andere Manschaften ab und zu und damit meine ich nicht nur WOB. Selbst der HSV hat im Hinspiel ein 0-0 geschafft.

Und nun ausgerechnet WOB (1-6 gegen Bayern in der Vorrunde oder Vorsaison gegen Bayern) als Beispiel f ungleiche Waffen anzuführen (WOB!!!), ist ja komplett Schwachsinn.

Typisch 11 Freunde, eine Klassenkampfparole gegen Bayern setzen und fachlich schlecht unterfüttern. Dünn!!!


16. Februar 2015 um 13:41  |  446332

@ bremer: ach, das Beispiwl ist nicht falsch oder richtig: schlecht geführt wurden und werden zu allen Zeiten einige Klubs. “ Gut geführte , seriöse Klubs und Trainer“ schicken mitunter ihre B- Mannschaft gegen die Bayern in’s Rennen…vielleicht das beste Bild von allen, um zu verdeutlichen, wohin die Reise bereits gegangen ist..


sunny1703
16. Februar 2015 um 13:43  |  446333

@ursula

Köstlich geschrieben,musste mich dabei amüsieren……wenn es im Grunde nicht so traurig wäre.

Doch dabei kommt wieder Deine Forderung nach einem Trainerwechsel. Das nimmt schon Preetzsche Ausmaße an..oder liest der hier mit und lässt sich von Dir beeinflussen??

Ja, Du schriebst in dem erwähnten Beitrag nach dem Spiel in Mainz von einem Warnsignal in der zweiten Halbzeit,das habe ich ähnlich gesehen.
Doch in dem gleichen Beitrag gabst du auch Lehrer Ursula mäßig Noten 🙂 und für die Trainer eine 2.
Nehmen wir also für gestern eine 6 dazu, ergibt das insgesamt eine 4, damit kommt ein Trainer der dazu drei Punkte in zwei Spielen holte und den entlässt du gleich wieder??!!!

Ich stimme Dir in der Analyse des Spiels weitestgehend zu, habe aber Defizite im kompletten Mannschaftsspiel oder Verhalten gesehen und nicht nur bei den beiden von Dir erwähnten. Sie sind austauschbar und hätten auch Beerens und Pekarik heißen können. Das nur mal nebenbei!

Doch über eins musst Du Dir doch im Klaren sein, momentan scheint es so zu sein, dass selbst eine Entlassung vorausgesetzt, wieder Preetz den neuen Trainer einstellt. Wann hat das mal geklappt? Und welcher Trainer geht zu einem Verein der seine einzige Konstanz im Trainerwechsel hat?!!

Und ein letztes! Nenne mir doch bitte welchen Trainer Du hier sehen möchtest, der erfahren im Abstiegsk(r)ampf ist.?? Bruno Labbadia??????????????????????????????

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
16. Februar 2015 um 13:44  |  446334

naja @ub, Bremen und Wolfsburg wurden ja auch erwähnt
(wobei ich letzere persönlich wieder ausschließen würde, bei garantierten 30 Mio Trikoteinnahmen pro Jahr)

was mir an Samstag gefiel:
eine Diskussion, welche höchst konstruktiv & informativ geführt wurde
ohne persönliche Abwertungen anderer Meinungen und Rempeleien
für mich die Beste bisher in diesem Jahr
schade, daß ich mich irgendwann zeitbedingt ausklinken musste

es stimmt aschonm, es hat ein knallharter Verdrängungswettbewerb begonnen
und arrivierte Vereine wie HSV, Bremen, Köln, Stuttgart und wir schaffen es nicht, diesen erfolgreich anzunehmen und stagnieren

was mir ebenfalls auffällt:
das sich einige tagtägliche Schreiber an Spieltagen komplett raushalten (wie auch ich)
in dieser an Emotionen, Wut und Enttäuschung völlig überzogen aufgeladenen Atmosphäre kommt man mit vernünftigen Argumenten nicht mehr durch
würden sich wirklich so viele an der Zahl regelmäßig von Hertha verabschieden, reicht uns bald ne Bierbank als Tribüne
naja, für Kami, Opa und mich reicht die, wir taugen halt nicht als Eventfans 😀


Kamikater
16. Februar 2015 um 13:50  |  446335

@Herthas Seuchenvojel
Sowieso!
😉

OT Kölle
Allet Affen!
http://fanzeit.de/1-fc-koeln-wirft-boyz-raus/18195


ahoi!
16. Februar 2015 um 13:58  |  446336

@kami: mit den hufern „scharrt“ man, man „schachert“ nicht. aber mal ernsthaft gefragt: nimmst du deine nunmehr schon jahre währenden entgleisungen gegen fast alle hier, die angeblichen nichtfans, die den verein nur kaputt machen wollen, eigentlich noch selber ernst??? oder das gepoltere gegen jeden, aber wirklich jeden auch nur ansatzweise zweifelhaften schiedsrichterpfiff… das hat doch schon längst was pathologisches…. meine güte!


jonschi
16. Februar 2015 um 14:02  |  446337

Bin gestern das erste mal seit einiger Zeit mit einer gewissen Zuversicht und der dazugehörigen Erwartungshaltung zum Oly. aufgebrochen.
Als ich aber um 14.30 Uhr die Aufstellung laß
wurde mit sehr flau im Magen.
Und als das Spiel begann und ich unseren Ronny neben Schelle auf der 6 sah traute ich meinen Augen nicht.
Es hat sich leider bewahrheitet…
Und da möchte ich Ronny nicht einmal einen Vorwurf machen…
Gegen wirklich limitierte Freiburger so eine Leistung kann einfach nicht toleriert werden.


alte Dame
16. Februar 2015 um 14:04  |  446338

Ich bin so fassungslos nach dem gestrigen Spiel. Mir fehlen irgendwie immer noch die Worte.
Drei Stunden Anreise und danach zurück, alles kein Problem, mache ich gerne für meine Hertha … aber was man dann geboten bekommt 🙁 … für mich ein kompletter Rückfall oder war Mainz einfach nur glücklich???

Würde gerne öfter hier mitdiskutieren, wie kann man freigeschaltet werden?

Danke!


16. Februar 2015 um 14:09  |  446339

Öl- Feuer..- also ich fand die erste HZ gegen Spitzenklub Leverkusen spielerisch besser als die 90 Minuten gestern gegen personell völlig zerstörte Freiburger..
Nur mal so.


16. Februar 2015 um 14:16  |  446340

@pax

Das war aber genau das, was er im Interview mit der MoPo zu verstehen gegeben hat……

#einbisschenwieneuverliebt
#keinzickzackmehr

sorry, für das, was die Mannschaft nach dem Mainz-Spiel und vor dem Freiburg-Spiel von sich gegeben hat, war das einfach gestern nicht mal mehr dünn.

Luhukay muss sich doch nach der Nachtreterei in der letzten Woche und der Leistung am Samstag einen Eisbecher nach dem anderen reinziehen.
Mehr Bestätigung für seine Aussagen gibt es doch gar nicht, als die Leistung gestern.

Da es aber zwischen Team und Trainerteam nicht mehr funktioniert hat, und das wohl seit Monaten, steht hier der GF in der Verantwortung, der fahrlässigerweise
zu lange mit dem Wechsel gewartet hat und so das neue Trainerteam um die Möglichkeit der Neuausrichtung gebracht hat.

Die Frage stellt sich, wen man jetzt noch aufstellen kann, wer sich diesem Kampf stellen will und kann

Mir fallen da ein:
Kraft
Pekarik, Langkamp, Ndjeng,
Skjelbred, Niemeyer, Lustenberger
Schieber, Wagner
mit Abstrichen Brooks, wenn er einen guten Tag erwischt….und dann?

Man sieht, und das nicht erst seit gestern, dass man Hegeler, Ronny, Schulz, Haraguchi, Hosogai, Beerens, Kalou, Stocker, Plattenhardt für diesen Krieg nicht brauchen kann

Bei allem Mut zur Offensive und dem Willen, Biss und Engagement im Absteigskampf vor den eigenen Fans zu zeigen, muss Dardai sich doch einige Fragen gefallen lassen und nicht nur die ob das Training zu hart ist

Für Wob würde ich es dann so versuchen:

—————Kraft——————

Ndjeng—–Langkamp—-Brooks—–Pekarik

—————Lusti——Niemeyer————-

Skjelbred———————————Stocker

—————–Wagner—————————

—————————Schieber—————-

Stocker stell ich nur mangels Alternativen auf


Calli
16. Februar 2015 um 14:21  |  446341

kleine Lektüre-Empfehlung für den Sportsfreund von den 11 Freunden:

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/02/bundesliga-kolumne-von-thomas-berthold-zum-21-spieltag

P.S. Zum Glück war sein Zeilenlimit erreicht, bevor er auf uns zu sprechen kam…:-)


Calli
16. Februar 2015 um 14:41  |  446342

backstreets29 // 16. Feb 2015 um 14:16

Stimme der Analyse fast vollständig zu. Die (wenigen) Kämpfer müssen jetzt vor und an Wagner in der ersten 11 hatte ich auch gedacht. Trotzdem meine ich, dass man nicht wieder zum unzähligsten Male komplett durchwechseln sollte und – auch wenn es schwer fällt – dem einen oder anderen noch etwas Vertrauen schenken sollte, da ja irgendwann auch d Spieler ausgehen. Daher wäre meine Idee so:

—————Kraft——————

Pekarik—–Langkamp—-Brooks—–Platte

———Niemeyer—-Lusti———-

Beerens——Skjelbred—–Stocker

—————–Schieber——————


16. Februar 2015 um 14:49  |  446343

@Calli

wichtig ist, dass man der Mannschaft ein System an die Hand gibt, dass sie schn mal beherrscht hat.
Mit deiner Aufstellung könnte ich auch leben, wobei mir da die Seite mit Platte und Stocker schon Angst macht


16. Februar 2015 um 15:01  |  446344

kein Fussballsystem, das in den letzten Monaten bei Hertha gespielt würde, ist zu anspruchsvoll, als das es nicht sofort halbwegs vernünftig gespielt werden könnte, einschl aller optionalen Laufwege. Wir sprechen hier nicht von einer B- Jugend…


alte Dame
16. Februar 2015 um 15:07  |  446345

System hin oder her. Man braucht absolut willige Spieler (besonders im Abstiegskampf) und wenn ich den Kader so durchgehe, sehe ich davon keine elf Stück.
Kraft, Schelle, Langkamp?, Beerens?, Hosogai?, Schulz, Wagner, Schieber, Lusti … dann wirds schon dünn.

Bleibt zu hoffen, dass Pal es packt.


16. Februar 2015 um 15:08  |  446346

@apo

welches System wurde denn in dieser Saison gespielt?
so viel fällt mir da nicht ein


16. Februar 2015 um 15:11  |  446347

@ apo

So isses! NUR…

…ich habe wenig „Systemisches“ gesehen…

ABER „halbwegs“ allemal! Aber das setzt
wieder (Hamsterrad !) Laufbereitschaft,
am liebsten bedingungslose voraus, und
das hat die Hertha in den letzten Monaten
kaum vermocht!!!

Tat sie es, s. o. halbwegs, kam man zu den
wenigen Erfolgen…


16. Februar 2015 um 15:13  |  446348

Wie trainiert man Laufbereitschaft ?


16. Februar 2015 um 15:21  |  446349

das Umschaltspiel würde nahezu täglich geübt, irgendwann sogar gekonnt….,Ein 4-2-3-1 kann JEDER Spielen…, ein 4-3-3 auch, also..ich sehe NULL Problem in einem nicht eingespielten System. Ds ist für mich ein Argument, das rein erfunden ist. Man könnte x Beispiele nennen, wieso das kein Argument ist. In Bremen wechselt man kurz mal zur Raute zurück..kannte kaum noch einer. DAS ist wirklich recht anspruchsvoll und trotzdem schaffen die Herren nö namens das. Nur bei Hertha grübeln wir darüber , ob die Spieler die Basics wohl drauf haben..die selbst ich noch erinnere..??
Nee, nee..ich bin da raus. Das Problem scheint mir um einiges tiefer zu sitzen und damit bin ich eben raus, weil ich kein Licht mehr sehe.
Will damit aber versuchen, nicht jeden Tag zu nerven und mich zu wiederholen..Mal gucken, wie ich die Saison hör zu Ende bekommen 🙁


Caramba
16. Februar 2015 um 15:23  |  446350

System heißt, daß bei Ballbesitz eines Spielers sich der Übernächste schon in Bewegung setzt, um dahin zu laufen, wo der Nächste den Ball hinspielt…
Ist ganz einfach, wie abseits…
Perfekt mit Koller/Rosicky oder Lewandowski/Kagawa vorgemacht. Ansatzweise bei Hertha Voronin/Raffael/Ebert…
Mainz II oder Freiburg haben nur ratlose Herthaner gezeigt, keine sinnvolle Bewegung ohne Ball.
Preetz´ Masterplan hatte ja Schieber/Baumjohann dafür vorgesehen, die spielintelligentesten Herthaner, mit Lustenberger.


Kamikater
16. Februar 2015 um 15:27  |  446351

@ahoi
Also, vielleicht muss man Dir mal sagen, dass der Einzige, der heute verbal entgleist ist und persönlich sowie beleidigend wurde ,Du bist.

Ich behalte mir jederzeit vor, zu erwähnen und davor zu warnen, dass das tägliche Herunterreden von Verantwortlichen genauso schwach ist, wie die Leistung von Spielern und Trainern und das mal der Blick über den Tellerrand helfen würde, genau wie der Zusammenhalt.

Aber Du konterkarierst das ja bestens. Deshalb endet für mich jegliche „Diskussionskultur“, da ich mich hier nicht permanent persönlich angreifen lasse, nur weil ich nach jahrelanger sachlichen Versuchen mir auch nicht alles gefallen lassen muss, wenn die erste Tugend des Fandaseins, Zusammenhalt, hier nicht gelebt wird, weil das gar nicht gelebt werden will. Das scheint schwer zu verstehen zu sein. Ist mir aber egal.


jenseits
16. Februar 2015 um 15:28  |  446352

Gelaufen wurden gestern ja 121 km, genauso viel wie bei den Freiburgern. Wenig ist das nicht.

Aber offensichtlich nicht planvoll. Immer wieder musste miserablen Pässen hinterhergehechtet werden, aber dem Ballführenden, der einen Abnehmer für seinen Pass suchte, mal entgegen zu laufen, war keine Kraft mehr vorhanden?


16. Februar 2015 um 15:37  |  446353

Laufbereitschaft und insbesondere
das Spiel ohne Ball setzt doch, siehe
@ apo, ganz einfach Grundsätze
voraus, die „wir“ doch ALLE in der
Jugend erlernt haben…

Einfaches Beispiel, setzt ein Spieler
zu einem Lauf durch die Mitte an,
sollten, müssen sich rechts und links
von ihm temporeich ebenfalls zwei
Spieler nach vorn in Bewegung setzen.

Jeder der beiden „Mitläufer“ zieht
nunmehr einen Abwehrspieler auf
sich, wodurch die „Mitte“ entzerrt
wird, und der Ballführende eben
mehr Platz für kommende Spielzüge
oder eine eigene Schussmöglichkeit
bekommt…!?

Das heißt aber im Umkehrschluss,
dass keiner der beiden „Mitläufer“
den Ball bekommt und SIE umsonst
gelaufen sind! Ihre Laufbereitschaft
leider nicht belohnt wurde, aber….

Eine der einfachsten Übungen, die
man im Training erlernen „SOLLTE“,
und was im Spiel leicht umzusetzen
wäre, aber bei Hertha ist ALLES anders…


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 15:44  |  446354

@apo: das Problem hast Du schon oft genannt, wollten viele aber nicht sehen , nicht hören und schon gar nicht bestätigen.
Aber DAS ist das Problem und das schon seit so langer Zeit.
Also gucke ich mit Dir zusammen, wann das gelöst wird.


16. Februar 2015 um 15:44  |  446355

Meine Frage war eher rhetorischer Natur, ich stimme aber vollumfänglich zu

Das Training sollte weniger das Laufen als vielmehr die Bereitschaft dazu fördern.


16. Februar 2015 um 15:48  |  446356

Danke für die Grüße @ Hertha Ralf…

Extra Deinetwegen habe ich „etwas“
geschrieben! Grüße zurück!


Freddie
16. Februar 2015 um 15:50  |  446357

Laufwege, Verschieben etc wurden doch unter Jos trainiert. Konnte man im Training sehen oder hier lesen.
Warum davon nix aufm Platz umgesetzt wird?
Keine Ahnung.
Bin da bei @apo. Das Problem muss irgendwie tiefer liegen.

OT
Auf Twitter geistert das Gerücht, dass Mainz seinen Trainer entlassen wird.


16. Februar 2015 um 16:01  |  446358

Das Mainz Gerücht wurde bei Sky auch erörtert.
Spätestens am Saisonende soll für ihn Schluss sein


ahoi!
16. Februar 2015 um 16:02  |  446359

@ach kami. die von dir besagte „erste Tugend des Fandaseins, Zusammenhalt“, die lebst du doch selber nicht, so lange du hier jeden, der auch nur andeutungsweise kritik äußert, gleich das „herthaner-sein“ abspricht… aber ist gut. ich werde sie einfach häufiger mal überlesen, deine tiraden („entgleisungen“ war da vielleicht nicht das ganz richtige wort). viel zu verpassen gibts da ja leider nicht. irgendwie schade, denn eigentlich denke ich, dass du schon ne menge mehr zu sagen hättest (als dein stereotyp wiederholtes schiri- oder kritiker-bashing)!


Hertha Ralf
16. Februar 2015 um 16:03  |  446360

@Ursula: herzlichen Dank, hatte Dich vermisst!
Du bist für mich immer der Beweis, daß ich als über 50zig Jähriger mit meiner Einschätzung nicht so falsch liege und ich brauche eben keine Weichspüler!
Und Deine heutigen Kommentare zeigen: ich lieg da mit Dir auf einer Wellenlänge und zur Frage der Laufbereitschaft, genau wie Du schreibst, so hab ich das als Rechtsaußen gelernt und mein damaliger Trainer schrie immer: Ralfi DU mußt Dich bewegen und laufen, laufen , laufen auch wenn der „Ronny“ dir den Ball nicht gibt, aber irgendwann…
Was mir heute bei Dir besonders gut gefallen hat: wenn Ronny und Hegeler noch mal gemeinsam auftreten, mach ich auch gleich kehrt!
Eigentlich möchte ich beide nicht mehr sehen, denn Abstiegskampf können sie nicht.
Freiburg kann das und Ironie des Schicksals das ein Berliner das Kopfballtor macht.
Hast Du Kachunga bei PB beobachtet …
Deshalb meine Konsequenz zur Personalie MP
Das Bild mit WG war für mich aber vielsagend,
wir machen weiter und weiter und weiter…
Nur 38 Tausend bei einem so wichtigen Spiel und diesem tollen Wetter, wenn das kein Alarmsignal ist.
Bleib wachsam und geschliffen!
Gruß vom Main nach Charlottenburg und auch in Frohnau sind die Wildschweine eine Plage 🙂


16. Februar 2015 um 16:13  |  446361

# Vielleicht?

Ein intellektuelles PROBLEM;
seitens “ALLER Beteiligten”….?

Schaut man in die Gesichter, nicht
nur der Spieler, sehe ich, nur ich(?),
eine kollektive “Leere”, eine hohle
Physiognomie…

Unabhängig davon gibt es vielleicht
auch “trainings- bzw. lernresistente”
Spieler! Mehr “logische” Gründe,
außer “schlechter Bezahlung”…

…fallen zumindest mir nicht so
spontan ein…


Freddie
16. Februar 2015 um 16:17  |  446362

@backs 16:01

Lt FAZ soll spätestens morgen Schluss für ihn sein.


Bolly
16. Februar 2015 um 16:25  |  446363

…und da kommen wir für mich auf das eigentliche… langsam zu sprechen. Neben den richtigen Laufen @Uschi hat es auch für mich gut beschrieben, aber jeder weiß…

Du läufst auch nur „mehrfach“ für einen der auch mitzieht bzw. verwertet. Läufst Du immer wieder praktisch rund, sagst Du Dir irgendwann „̶l̶̶e̶̶c̶̶k̶̶m̶̶i̶̶c̶̶h̶“ & machst Dein Ding. Und du erkennst doch dein Mitspieler, nicht nur vom Training beim Gang 😉

Bsp. nochmals gestern beim 1:0 na klar stelle ich (brooks) mich blöd an, aber Hegeler könnte mit einfachen Mitteln helfen & trabt & trabt…

Von ein Plattenhardt (Qualität) bis Ronny (Willen) ist doch 100fach diskutiert & da soll ich „wieder“ mit laufen. Versteht Ihr? #Teamgeist Null

Da sind keine Hierarchien, das sieht jeder, wie auch. Du hast keinen, der das Maul aufmacht & das mit konstanter Leistung auch dokumentiert.

Das schlimme ist, mich grault es, bei Ankündigungen, ob vor dem Pokal oder jetzt „wir wollen die ersten zwanzig Minuten…“ dann weiß ich schon als Gegner… 😉

Es ist zu früh,ich weiß, aber „unser“ junges Talent wird wahrscheinlich verschlissen. Was macht eigentlich unser Co in seiner Arbeitsbeschaffungsmaßnahme? Darf, der auch was? #Ironiesorry


Traumtänzer
16. Februar 2015 um 16:29  |  446364

Ich glaube, jetzt großartig Spielsystem trainieren, bringt nichts mehr. Jetzt ist der Sportpsychologe gefragt. Köpfe frei kriegen bzw. Mentalität und Kampfeswillen in diese Köpfe hinein kriegen. Die Mannschaft ist kurz vorm Abkippen in eine scheiß-egal-Abstiegslethargie (wenn man nicht schon mittendrin ist). Mir ist auch klar, wildes hektisches Anrennen ist auch nicht die Patentlösung, aber die berühmt-berüchtigte Laufbereitschaft muss schon sein. Die Spieler ziehen sich nachher einfach mit den Standardfloskeln aus der Affäre, die wir jetzt schon aufkommenderweise vernehmen können und wenn sie das überstanden haben, beginnt die Suche nach dem neuen Verein.

Nächsten Sonntag in WOB: Eigentlich würde ich sagen, das wird unser 8:0-Desaster des HSV vom letzten Wochenende. Andererseits, in der Tat ist es ja so, dass wir schon so manches Mal nicht schlecht ausgesehen haben bei den Wölfen. Eigentlich muss schon wieder ein Sieg her, um Hoffnung zu verbreiten. Mit ’nem Punkt wäre ich aber zufrieden – allein mir fehlt der Glaube. Sorry, Leute, wenn ich das so ehrlich denke und schreibe. Ich weiß, wir wollen/sollen alle optimistisch sein. Beim Fußball stützt man sich bzgl. seiner Prognosen und Erwartungen aber nun mal doch zumeist eher auf das bisher Erlebte. Und das gibt (mir) leider nicht so wahnsinnig viel Anlass zur Hoffnung. Überrasch‘ mich bitte, Hertha! Lass es endlich Klick machen, bitte – wie auch immer. Und, liebe Spieler, zeigt endlich mal, dass ihr nicht die Hosen voll habt. Mein Gott, ich glaube, ich habe gerade ein Dejà vu. Als hätte ich diese Sätze schon 2010 und 2012 geschrieben…

Oh, sehe gerade bei Wikipedia, dass das vorletzte Kapitel des Hauptteils schon bezeichnenderweise mit „Seit 2009: Die „Fahrstuhl-Phase““ überschrieben ist… ich weiß schon, warum ich immer die Treppen nehme. *Aaaarghh….*


U.Kliemann
16. Februar 2015 um 16:50  |  446366

Hm,hier fehlt jetzt aber einKommentar,war der so
löschenswert?


16. Februar 2015 um 17:14  |  446368

Hjulmand ist grad entlassen worden

Wann gibts neues Blogfutter?


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:19  |  446369

Das mit Lasso und Ramos hab ich ziemlich so erwartet.

Lasso hat seine Gesundheit für den Klassenerhalt des HSV geopfert und passt auch gar nicht in ein nicht dominantes, flankenloses Spielsystem.
Der gute Vertrag beim HSV ist der gerechte Lohn für ihn.

Ramos ist Ramos der gelegentlich mal ne gute Saison spielt und dann wieder ne Formkrise nimmt.
Gott sie dank haben wird da noch Geld gemacht.

Hjulmand ist also weg – hoffen wir das Stuttgart und hoffentlich der HSV herumtrotteln, oder andere Vereine Freiburg und Paderborn in den Abstieg schiessen!


ahoi!
16. Februar 2015 um 17:20  |  446370

@U.Kliemann // 16. Feb 2015 um 16:50

verstehe ich auch nicht. sagt doch mal, liebe blogpappis, was war denn mit dem kommentar von dem „willy“ oder so? ein bißchen lang. vielleicht. aber beim schnellen querlesen gerade ist mir nüscht „schlimmes“ aufgefallen …


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:21  |  446371

Oder die Bundesliga auf 20 aufgestockt wird…


del Piero
16. Februar 2015 um 17:28  |  446372

Es gibt zwei defizite welche m.M. nach die Hauptursachen für den Niedergang seit Jan. 2014 darstellen.

1. und das ist DER entscheidende Punkt
Es gibt in der Mannschaft keine Hirarchie. Es fehlen zwei, drei,vier „Leitwölfe

2.Es gibt keine fuktionierende Achse
Man kann es auch Gerüst nennen um das ein Team aufgebaut wird

Statt also hier weiterhin bis Freitag frustabbau zu betreiben, würde ich es viel spannender finden wenn wir diese Fragen mal diskutieren würden woran das liegt und ob das kurzfristig noch korrigiert werden kann.


del Piero
16. Februar 2015 um 17:35  |  446373

@ahoi
Na dieser von Dir vermisste Kommentar klang aber ganz nach einem von uns verehrten Blogverweser

Etebaer // 16. Feb 2015 um 17:19
Das mit Ramos sehe ich völlig anders. Der geschätzte Klopp hat sich ganz einfach vertan. AR20 passt überhaupt nicht in die Philo-Sophie des BVB, während Jos einen Fußball spilen lassen wollte als wenn AR20 noch unter uns weilte.


apollinaris
16. Februar 2015 um 17:40  |  446374

Ramos: sehe ich anders: Ramos halt so, wie er auch bei uns meistens war..Der Franzose spielt das, was Ramos auch kann..nur eben viel besser. Immobile , teurer Mann für gewisse Spiele.Stürmerkauf..ist extrem schwer. Meine Rede seit je. Glaubt nur fast niemand.. 🙂


ubremer
ubremer
16. Februar 2015 um 17:41  |  446375

@Hjulmand

jetzt via Kicker


16. Februar 2015 um 17:42  |  446376

Wieso Freitag del Piero? Spielen wir nicht wieder Sonntag?


apollinaris
16. Februar 2015 um 17:42  |  446377

inhaltlich fänd ich “ Willy“ auch gut lesbar. Wer weiß..# Vertrauen in blopapies habe nun wirklich..


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:46  |  446378

Selbst wenn Ramos perfekt in das BVB System passen würde hätte ich kein Vertrauen in eine gewisse Formstabilität – alles Mögliche wirft ihn aus der Bahn!

Immobile ist m.M.n. falscher als Ramos beim BVB, wenn sie nicht die Spielweise auf Strafraumknipser umstellen und dann hätten sie auch Lasso nehmen können.


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:48  |  446381

Die Mainzer handeln so resolut, wie man das tun muß und haben auch die nötige Ahnung dafür!


Hr.Thaner
16. Februar 2015 um 17:53  |  446383

@ete
waere nicht auch hier der Zeitpunkt zu diskutieren? ??
Nur bei MP?


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:53  |  446384

Hertha muß ohne 10er spielen, ganz einfach – was man nicht hat muß man umgehn!

Genau wie wir 2009 besser 3-4-2-1/3-4-1-2 gespielt hätten.
Was man nicht hat muß man umgehn!

Und ganz ehrlich, unser derzeitiges Spielerpersonal wäre doch eher ein 4-3-2-1…
Aber ich bin ja bloß ein Straßenköter – was weis ich schon.


Etebaer
16. Februar 2015 um 17:55  |  446385

Und grundsätzlich find ich das 4-3-2-1 blöd, aber das hätte man wohl noch mit am ehesten..


del Piero
16. Februar 2015 um 18:15  |  446399

Na @moogli
ich bin davon ausgegangen das wir irgendwann auch mal über das bevorstehende Spiel „schwafeln“ 😉

Ne @Apo
Auba und Ramos ist höchstens wegen der Schnelligkeit im konter ein Vergleich.
Im Dribbling ist Auba viel besser. Aber der Punkt ist die Kopfballstärke von AR20.
Ein Spieler bei dem man eben nach Jos-Manier den Ball nach vorne „knallen“ kann (was im Team immer noch tief drinsteckt) und der diesen oft dann verwertet. TK`s Abschläge gingen zumeist auf Links wo Ramos stand.
Das kann Auba nicht.
Deswegen auch meine Meinung das sa system was mal bei Jos zu erkennen war sehr auf AR20 zugeschnitten war. Jos ist es aber nicht gelugen die Mannschaft dann umzupolen.


del Piero
16. Februar 2015 um 18:30  |  446408

Übrigens wird mir viel zu viel auf VS eingehauen. Erst wird er rasiert und dann soll er den 10er oder von mir aus den zentralen offensiven Mittelfeldler geben.
Vielleicht kann er in diese Rolle sogar reinwachsen. Doch aber höchstens mittelfristig. Auf Links hat er kaum gespielt und da habe ich ihn sehr oft sehr gut gesehen in Basel.

Interessant das einige seine Äußerungen in unserer BMP als nachkarten verurteilen.
da kann ich nur sagen „Liebe macht blind“. In diesem Fall die Liebe zum Ex.
In der Draufschau betrachtet.
Man überzeugt VS von Hertha und statt CL darf er U23 spielen. Man holt Kalou und setzt ihn auf die Bank. Man holt MP und setzt ihn gar nicht ein. jede Wette wäre SA nicht gegangen dann hätte RB sich das ganze auch von draußen angesehen.

Zufall? Oder hat man gar gegen den Willen des Trainers transferiert? Oder macht der Trainer gern Große erstmal ein wenig klein?

In 55 Fußballjahren hab ich immer erlebt das man fast immer die Neuzugänge erstmal hat spielen lassen.


ubremer
ubremer
16. Februar 2015 um 18:46  |  446427

@delpiero

Interessant das einige seine Äußerungen in unserer BMP als nachkarten verurteilen.
da kann ich nur sagen “Liebe macht blind”.

Was sagt der Faktencheck:

Empfehlen wir das Interview von Valentin Stocker in seiner Heimat, im „Blick“, Überschrift: Es ist eine riesige Befreiung

hier


idarap
16. Februar 2015 um 18:48  |  446429

Es geht hier nicht um Leben und Tod, es ist viel schlimmer,

und so viele wie jetzt sagen „ich bin weg“, da kann @ub nun auch locker den Blog schliessen,

lasst die Trainer arbeiten, alles andere wäre „Geldverberennung“ und wenn es in die „Zweite“ geht, dann ist das eben so, die Sonne wird weiter aufgehen,

Hertha wird weiter versuchen Fußball zu spielen und wenn es in der 2. ist, ok, sollte es in der 3. sein, auch ok, sollten die Förster aber aufsteigen, werden sie mich trotzdem nie im Stadion sehen,

einmal blau-weiss
immer blau-weiss

„Arriba“


Pille
16. Februar 2015 um 19:51  |  446470

@Caramba
Also ich trauere Ramos sogar ganz enorm nach. Er war es der unserem Spiel etwas gab dass es nach „gewollt“ aussah, der diese planlosen Bälle behaupten konnte und zuweilen in etwas nutzbringendes verwandelte. Die Vertragssituation sorgte aber dafür das es kein Fehler war ih abzugeben.
Ich könnte mir vorstellen er bereut seine Entscheidung inzwischen auch.
Ich wusste, nach bekanntgabe der 1. Elf, noch nicht das wir dieses Spiel verlieren würden. Es gab zwar ein leichtes Magenkneifen, ich ging aber davon aus man hätte sich auf absoluten Willen und „Blut schwitzen“ verständigt.
Dieses Vertrauen hatte wohl auch Dardai. Ich gehe davon aus, das passiert ihm kein zweites Mal.
Da wir niemanden haben der unseren schnellen Spielern wie Beerens und Stocker mal nen Ball in den Lauf und nicht in die Hacken spielt. einen Kalou sinnvoll in Szene setzt wird das eine verdammt enge und hässliche Kiste bleiben.
Und bei aller Hoffnung auf Offensive, 4-0-6 ist keine Lösung. Der Mittelkreis sah phasenweise aus wie eine verbotene Zone und unsere AV sind nach Ballgewinn auch noch sofort losgewetzt. Brooks und Hegeler hatten die Wahl zwischen Querspielduett und langem Hafer.

Ob es am Ende reichen wird? Ich weiß es nicht, wenn sich nicht grundlegendes ändert lohnt sich ein Klassenerhalt aber ohnehin nicht.

Anzeige