Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Wenn ein Gummi reißt, hat das in anderen Bereichen des Lebens mitunter schwerwiegende Folgen – Stichwort: „Personalplanung“. Bei Hertha blieben des Konsequenzen des gerissenen Gummis am Mittwoch vergleichsweise harmlos. Doch ehe an dieser Stelle die Fantasie mit euch durchgeht: Wenn ich von Gummi spreche, meine ich natürlich das gute alte Deuserband. Ihr erinnert euch: Das sind die überdimensionalen Gummibänder, die vor rund zehn Jahren unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann ein medienwirksames Revival erlebten.

Konditionstrainer Hendrik Vieth hatte zu Beginn der Vormittagseinheit einen kleinen Parcours installiert. Dessen Auftaktstation sah so aus:

Jens Hegeler ist in Berlin bislang nicht unbedingt durch seine Dynamik aufgefallen. Für das Deuserband war der Elan des 27-Jährigen aber scheinbar zu viel des Guten. Als Hegeler lospurtete, musste das Material kapitulieren. Später sorgte Julian Schieber für einen zweiten „Bänderriss“, danach wurde das malträtierte Arbeitsgerät in den Ruhestand verabschiedet.

Bleibt Dardai seinem Defensivpersonal treu?

Pal Dardai hat die Fitness bekanntlich zu einem großen Thema gemacht, aber natürlich wurde am Mittwoch auch fußballerisch gearbeitet. Das war nicht uninteressant.

Während Co-Trainer Rainer Widmayer den Rest der Mannschaft zu Passformen und Torabschlüssen bat, scharte der Chefcoach eine Gruppe von sechs Spielern um sich. Peter Pekarik, Jens Hegeler, John Brooks, Marvin Plattenhardt, Per Skjelbred und Fabian Lustenberger. Letztgenannter wird nach seiner abgesessenen Gelb-Rot-Sperre in die Startformation zurückkehren.

Wie ihr richtig erkannt habt: Mit Ausnahme von Lustenberger, der Ronny ersetzt, handelt es sich bei dem Sextett um Herthas Defensivabteilung aus dem Freiburg-Spiel. Die Aufstellung für die kommende Herausforderung in Wolfsburg zu orakeln, kommt am Mittwoch zwar reichlich früh. Dennoch: Die Übungsform kann als ein Indiz gewertet werden, dass Dardai weiterhin auf die genannte Konstellation setzt. Trotz der jüngsten Patzer von Plattenhardt, Brooks und Hegeler.

Wie würdet ihr an seiner Stelle reagieren? Den Spielern weiter Vertrauen schenken? Oder umstellen? Mit Sebastian Langkamp, John Heitinga oder Nico Schulz stünden Alternativen parat.

Spielaufbau im Fokus

Die vermeintliche zweite Garde (Marcel Ndjeng, Heitinga, Langkamp, Schulz, Peter Niemeyer und Hajime Hosogai) durfte die Übungsform natürlich auch noch durchlaufen. Unabhängig von der jeweiligen Formation lag der Fokus dabei auf dem Spielaufbau. Schnelle Seitenwechsel, Vertikal- und Diagonalpässe, schnelles Verschieben. Einer der Sechser (Lustenberger oder Niemeyer) ließ sich dabei immer wieder in die Viererkette zurückfallen.

Dardai griff permanent ein, unterbrach in bestimmten Situationen und wies auf Fehler hin. Mit seiner Zielvorgabe dürfte er den Hertha-Fans aus der Seele gesprochen haben.

„Wir müssen ein bisschen mehr Leben ins Spiel bringen.“

Mit Erklärungen allein gab sich Dardai allerdings nicht zufrieden. Nicht selten schnappte sich Herthas Rekordspieler zu Demonstrationszwecken den Ball. Sein exemplarischer Diagonalpass auf Plattenhardt landete haargenau in dessen Füßen. „Perfekt“, schmunzelte Lustenberger.

Dardai: „Wir ziehen voll durch!“

Nach 75 Minuten war Schluss, für Dardai-Verhältnisse fast eine Kurzeinheit. Als Reaktion auf seine Selbstkritik („Vielleicht habe ich zu hart trainieren lassen“) wollte der Ungar diese Maßnahme aber nicht verstanden wissen.

„Das war die erste Einheit. Am Nachmittag wird es heftiger. Diese Woche ziehen wir noch voll durch. Die nötige Dynamik muss langsam da sein.“

Herthas kommender Gegner Wolfsburg muss am Donnerstagabend in der Europa League gegen Sporting Lissabon antreten. Für Hertha eine weitere Chance, um das vielleicht heißeste Team der Bundesliga noch mal genau zu studieren. Einen TV-Termin als Hausaufgabe hat Dardai seinen Spielern nach eigener Aussage aber nicht verordnet.

Für Per Skjelbred ist der VfL ein Team mit „mehreren Weltklassespielern“. Kämpferisch gibt sich der Norweger natürlich trotzdem.

„Fußball ist Fußball. Im Hinspiel haben wir das gesehen.“

Zur Erinnerung: Am 5. Spieltag gewannen die Berliner gegen Wolfsburg 1:0.

Streicheleinheiten für Ronny

Eine kleine Randnotiz will ich euch nicht vorenthalten. Nach dem Training wurde Ronny von seinem Berater Dino Lamberti in Empfang genommen. Eine herzliche Umarmung, ein paar Streicheleinheiten und viele warme Worte – so zumindest der äußere Anschein. Für Ronny, am Sonntag von den Fans mit lauten Pfiffen bedacht, sicherlich ein angenehmes Kontrastprogramm.

Am Donnerstag trainieren die Hertha-Profis um 10 Uhr. Wir sind vor Ort und halten Augen und Ohren für euch offen. 


346
Kommentare

playberlin
18. Februar 2015 um 14:38  |  446840

🙂


pathe
18. Februar 2015 um 14:38  |  446841

🙂


Jolly
18. Februar 2015 um 14:40  |  446842

Bronze


Jolly
18. Februar 2015 um 14:44  |  446844

Plattenhardt hat bei mir verzockt,
ich würd ihn nicht mehr bringen, bei jedem(?) seiner Auftritte gab’s Aussetzer und das dürfen wir uns in der aktuellen Situation nicht mehr leisten!


18. Februar 2015 um 14:50  |  446845

Motten in den Deuserbändern…könnte man ja fast ne griffige Schlagzeile draus machen :mrgreen:
# Aufstellung: ich kommentiere die ja äußerst ungerne, weil ich dem jeweiligen Trainerteam da meist mehr vertraue, als (m)einem Fernurteil. Bei einem neuen Trainer sieht es ein wenig anders aus, deshalb: Hegeler statt Langkamp..? Da bin ich schon raus. ..
Diese Trainerwechsel , wollen sie funzen , haben ja u.a. ein Gesetz: der neue Trainer muss alte rasieren und neue Leute bringen …ansonsten wäre ja seine Anwesenheit etwas….Nun gut. Bisher: Ronny auf der 6. Plattenhardt . Hegeler für Langkamp.
Hm…mindestens in diesen Fragen, war ich Luhukay näher…


Opa
18. Februar 2015 um 14:57  |  446847

Ist die Überschrift nicht etwas „boulevardesk“? 😆

Aber ein guter Cliffhanger ist es allemal 😉


pathe
18. Februar 2015 um 14:57  |  446848

Wenn Schelle im DM ran soll(te). Wer soll dann im ZOM ran??


Morje
18. Februar 2015 um 15:01  |  446849

Aufstellungen haben wir nun fast alle durch. Meistens liegt es auch nicht an den einzelnen Personen an sich, sondern dass sie nicht wissen was sie machen sollen. Es fehlt an einstudierten Laufwegen und (trainierter) offensiver Kreativität.
Erstmal wird es dabei bleiben, dass man nur gewinnen kann, wenn es der Gegner zulässt. Siege selbst zu erzwingen wird noch etwas dauern.
Ich würde mal die Raute versuchen.
Kraft
Pekarik Langkamp Brooks Schulz
Hosogai
Skjelbred Stocker
Kalou
Beerens Schieber


Opa
18. Februar 2015 um 15:12  |  446851

Können wir die Aufstellung nicht im Schnickschnackschnuck ermitteln? Oder Tip-top und dann wählt jeder? :roll:

Wenn unsere gutbezahlten „Profis“ den Trainer anhimmeln, weil der einen Pass unfallfrei über ein paar Meter auf den Fuß eines Mitspielers spielen kann, dann sollten die Alarmglocken laut schrillen. Denn es hilft keine Aufstellung, wenn die Jungs sich in der falschen Sportart wähnen. Ich hätte dem netten Herrn L. in dem Moment Strafrunden bis zum Sonnenuntergang drehen lassen, denn die Schlampigkeiten im Passspiel sind nicht zum schmunzeln geeignet, das sagt aber m.E. sehr viel über die Einstellung aus. Diese Luschen haben es immer noch nicht begriffen, dass sie im Abstiegskampf überwiegend deshalb stecken, weil sie wie Absteiger spielen und die sportliche Leitung diese „Moral“ scheinbar zulässt.

Ich brauch gleich wieder eine Eistonne…


18. Februar 2015 um 15:13  |  446852

Och, über Torhüter bei Hertha, und Volker Groß, von wegen Kraft als Captain und so 😉

http://www.herthabsc.de/de/teams/torhueter-ohne-kapitaensbinde/page/7292–45–.html


18. Februar 2015 um 15:17  |  446853

Danke übrigens für die Meinungen zu Slomka, nebenan! Da ich keine Ahnung habe, freue ich mich über alle Beträge zu meinen Fragen. Und ja, auch ich hoffe, Dardai/Widmayer schaffen den Klassenerhalt und bleiben anschließend noch ganz lange! Aber Fragen wird man ja noch dürfen, und denken, was ist wenn. ….


playberlin
18. Februar 2015 um 15:21  |  446854

Die ganze Saison über wurde – teilweise unnötigerweise – so viel Personal durcheinandergewürfelt, dass sich bis heute keine Elf einspielen konnte.

Ich würde daher mal einer Defensivformation (z. B. der oben genannten) das Vertrauen schenken. Durch die vielen Wechsel kann der Abwehrverbund doch gar nicht eingespielt sein. Daher schleichen sich Fehler ein, die in der Vergangenheit sofort mit personellen Wechseln quittiert wurden. Ein Kreislauf, den es mal zu durchbrechen gilt.

Als in der Hinrunde Hegeler und Brooks mal einige Spiele durchspielen konnten, sah das doch streckenweise – mit Ausnahme des Hoffenheim-Spiels – ganz passabel aus. Zumindest scheint Erstgenannter dort besser aufgehoben als im zentralen Mittelfeld.

Und mal ehrlich: Ob nun Plattenhardt, Schulz, van den Bergh oder zur Abwechslung mal wieder Pekarik links hinten spielen… Fehler wurden auf dieser Position von jedem gemacht. Das sagt auch etwas aus über den Erfolg der Transferpolitik auf dieser Position in den letzten Jahren (van den Bergh/2013 und Plattenhardt/2014).


kczyk
18. Februar 2015 um 15:24  |  446855

*denkt*
warum nicht mal einem der balljungen die kapitänsbinde geben ?
der spielentscheidende einfluss ist doch bekannt.


18. Februar 2015 um 15:26  |  446857

Deuserband—–》gibt’s bis heute in meinem Haushalt 🙂 2 sogar, wenn ich’s recht bedenke. …


kczyk
18. Februar 2015 um 15:28  |  446858

“ … Aber Fragen wird man ja noch dürfen, und denken, was ist wenn. …“

*denkt*
bei der truppe hier ist das denken schnell mal mit mit strafe belegt


kczyk
18. Februar 2015 um 16:07  |  446862

*denkt*
ich ahnte es 🙂


Traumtänzer
18. Februar 2015 um 16:10  |  446863

@kczyk // 18. Feb 2015 um 15:24
Geile Idee! *lach* 🙂


pathe
18. Februar 2015 um 16:13  |  446864

@Schwerhörigkeit
Habe mich hierzu nochmal im Vorfred geäußert. Wollte dieses OT nicht noch bis in diesen Thread verlängern.
Sonst mutiert der Blog hier noch zu einer Schwerhörigenselbsthilfegruppe… 😀


Opa
18. Februar 2015 um 16:28  |  446865

Was hast Du gesagt, pathe? Ich hör Dich so schlecht 😆


del Piero
18. Februar 2015 um 16:37  |  446866

pathe // 18. Feb 2015 um 14:57

Na wie zuletzt auch diesmal, V.Stocker im OM


fechibaby
18. Februar 2015 um 16:38  |  446867

Mit Hegeler und Plattenhardt droht in Wolfsburg eine Rekordauswärtsniederlage.

Die bisher höchste Auswärtsniederlage:
1. Bundesliga 1990/1991
Werder Bremen – Hertha BSC Berlin 6:0


del Piero
18. Februar 2015 um 16:39  |  446868

@Opa
Ich war das übrigens mit dem „Schwerhörigenbeglücker“
Deine Schuld wenn Du mich nur überfliegst und dann andere beschuldigst. 😆


del Piero
18. Februar 2015 um 16:44  |  446869

Na @fechibaby // 18. Feb 2015 um 16:38
dann wird es ja wohl ein gutes Resultat bei VW.
Denn deine Vorhersagen waren ja zumeist so schlecht, praktisch für die Tonne. Ein Glück das da nicht @Opa schon drin sitzt.


ubremer
ubremer
18. Februar 2015 um 16:55  |  446870

@Torwart-Geschichte

@moogli hat um 15.13 Uhr bereits darauf hingewiesen, auf herthabsc.de ist wieder ein Beleg dafür, woran es bei Hertha immer mal wieder fehlt.
Thema sind die tollen Torwart, die bei Hertha gespielt haben.
– wie Gabor Kiraly (198 Spiele für Hertha)
– wie Walter Junghans (155 Spiele für Hertha)
– wie Norbert Nigbur (101 Spiele für Hertha)
– wie Volkmar Groß (101 Spiele für Hertha)
– wie Wolfgang Kleff (33 Spiele für Hertha)

Allet hübsch.
Aber, es geht um Hertha BSC – gab’s da noch einen Torwart? Einen, der aus der eigenen Jugend kam? Einen, der die meisten Einsätze vermutlich aller Torwart für Hertha bestritten hat? Um genau zu sein, waren es zwischen 1993 und 2009 insgesamt 234 Spiele für Hertha . . .

#Tradition
#Größe
#manmanman


pax.klm
18. Februar 2015 um 16:59  |  446871

ubremer // 18. Feb 2015 um 16:55

Sehr lobenswerter Einwand!!!

Nah der Gernot war auch nicht schlecht, aber unseren Berliner einfach rausnehmen, dass durfte nur Röber nach Rostock…


Bolly
18. Februar 2015 um 17:00  |  446872

OT

#Alba-Bayern Pokal

Bald geht´s den Bayern am Aschermittwoch die Lederhosen ausgezogen. Eigentlich müssten alle Hertha-Spieler dieses Duell sich an tuen, um zu sehen, wie Pokal gehen „kann“ 😉

Aber wenn der „harte“ Trainer Obradovic an der Seite seine Emotionen entfaltet, hätte ich Bammel, das unser Stöckchen vom VIP-Plätzchen fällt. 😉

Dabei könnte er doch schon seit 13 Tage „endlich“ frei aufspielen, …ok ich ziehe zurück…. #tutmirleid

@Hertha1892 Klappklatsche nicht vergessen 😛

http://www.morgenpost.de/sport/alba/article137573084/Bei-Alba-ist-es-Zeit-fuer-positive-Emotionen.html


pax.klm
18. Februar 2015 um 17:01  |  446873

Einmal ohne -h – bitte und ein Wunsch an Herthas Verantwortliche , bitte springt mal über euren Schatten der Selbstgefälligkeiten!


elaine
18. Februar 2015 um 17:01  |  446874

ubremer // 18. Feb 2015 um 16:55

😳 peinlich


HerrThaner
18. Februar 2015 um 17:07  |  446875

@ubremer: Volle Zustimmung!
Absolut infantil, Christian Fiedler in dieser Aufzählung zu „vergessen“.


PSI
18. Februar 2015 um 17:13  |  446876

Mit Christian Fiedler bin ich im Januar von Mallorca nach Berlin geflogen. Weiss jemand, ob er dort arbeitet?
Ein Fußballclub ( 3. Liga) gehört seit kurzem einen Deutschen.


sunny1703
18. Februar 2015 um 17:16  |  446877

@ubremer

Wer ist denn Dietmar Kleff?? 🙂

lg sunny


sunny1703
18. Februar 2015 um 17:20  |  446878

Thomas Zander hat auch eine ganze Reihe Spiele für Hertha im Tor gestanden,mit DFB Pokal über 100, nur wo kam der her? War der aus der Jugend von Hertha, habe da nichts gefunden!

lg sunny


ubremer
ubremer
18. Februar 2015 um 17:29  |  446879

@sunny

oups, ist korrigiert.
Thx


Agerbeck
18. Februar 2015 um 17:30  |  446880

Dietmar Kleff ist der Cousin von Helmut Kargus! Oder war das Karl-Heinz Schuhmacher?


TassoWild
18. Februar 2015 um 17:42  |  446881

idarap
18. Februar 2015 um 17:50  |  446882

Wolfgang Tillich und Michael Kellner bitte nicht vergessen, mit diesen beiden Torhütern startete Hertha August 1963 in der Bundesliga,

manmanman, waren das noch Zeiten…….

erstes Bundesligaspiel gegen Nürnberg in Berlin
1:1


K6610
18. Februar 2015 um 17:55  |  446883

@sunny1703 , um 17:20 Uhr

die wohl umfangreichste Datenbank zu dem Torwächter Thomas Zander findet sich wohl im Archiv von Wormatia Worms:

http://www.wormatia.de/archiv/spieler-datenbank/spieler-steckbrief.html?spielerid=301

Vermute mal waschechter Berliner. Und Inhaber eines 11-Meter Rekordes: Thomas Zander hielt in der Saison 79/80 im Trikot von 1860 München stolze sechs Elfer.

Was aus ihm wohl geworden ist ?


K6610
18. Februar 2015 um 18:02  |  446884

@Idarap 17:50 Uhr

Tillich ist in meinem Kopf Synonym für „Fliegenfänger“. Und Krumnow verbinde ich eher mit Tillich….müsste ich mal googlen was aus meiner Kindheit als Erinnerung übereinstimmt mit den tatsächlichen Gegebenheiten


wilson
18. Februar 2015 um 18:04  |  446885

“… einflussreiche, autoritäre, charakter- und leistungsstarke Torhüter, die man mit dem Kapitänsamt nicht überfordert hätte, die gab es bei Hertha BSC zur Genüge. Eine Auswahl…“, heißt es auf der Website.

Wer sagt, dass der Autor der Zeilen Fiedler vergessen hat?! Möglicherweise steckt die Wertung im Weglassen.

Ist übrigens nicht meine Meinung, lediglich ein Gedanke.


18. Februar 2015 um 18:06  |  446886

Na jut, weil wir uns so lange kennen @ sunny
und Du in letzter Zeit wieder etwas konzilianter
mit mir kommuniziert hast, skizziere ich kurz
Deine Frage!

Ein gewisser Bernhard Fiedler kam vom TSV
Lichtenrade zur Hertha und trat erstmals im
Pokalendspiel 1993 “auffällig” in Erscheinung!

Wo hingegen der Walter Zander erstmalig im
B-Jungendfinale 1967/68 gegen den MBC,
Mariendorfer BC, im Tor von HERTHA BSC
auf sich aufmerksam machte, ER hielt ALLES!
Vorher war ER Mittelfeldspieler bei der Hertha,
aber auch oft im Tor…

Vorher spielte ER bei “Auto-Kapinski” besser
bei Allemania 90, in der vorhandenen Knaben-
und Schüler-Mannschaft und in der damaligen
Nordkreis-Auswahl im alten Westberlin…

…aus familiären Gründen!

Eigentlich kommmt ER aus der Jugend von
Hertha BSC!


morix
18. Februar 2015 um 18:08  |  446887

@Torwart-Geschichte

dit is nun mal Hertha.
wahrscheinlich wurde Text auf einer Reiseschreibmaschine geschrieben.


18. Februar 2015 um 18:10  |  446888

Meinst du Thomas Zander? @Ursula


18. Februar 2015 um 18:11  |  446889

Also da fehlen ja mal einige *denk*


Blauer Montag
18. Februar 2015 um 18:11  |  446890

Ursula // 18. Feb 2015 um 18:06 Wow
Ich bin sprachlos. Soll ich Dir Musik auflegen?


18. Februar 2015 um 18:12  |  446891

Klar! Ich wollte nur die „Vornamen-
Verwechselungs-Orgie“ fortsetzen…

War nischt, jut!


Blauer Montag
18. Februar 2015 um 18:13  |  446892

Also wer war’s denn jetzt ursula?
Thomas Zander, Walter Zander oder Frank Zander, von dem du schriebst um 18:06 Uhr?


18. Februar 2015 um 18:13  |  446893

@TassoWild, da sind sie:
„… Defibrillator eingeseht, der ihn vor einem plätzlichen Herztod …“
und Simunic wechselte „an die Spress“

oh weh, nur noch „Leg-Ast-Heniker“ unterwegs … 😉


idarap
18. Februar 2015 um 18:14  |  446894

@K6610 // 18. Feb 2015 um 18:02

@Idarap 17:50 Uhr

Tillich ist in meinem Kopf Synonym für “Fliegenfänger”. Und Krumnow verbinde ich eher mit Tillich….müsste ich mal googlen was aus meiner Kindheit als Erinnerung übereinstimmt mit den tatsächlichen Gegebenheiten
——-

aber Du musst zugeben, sie haben mit dem „Fliegenfänger“ die Klasse gehalten, wenn auch nur „haarscharf“


Joey Berlin
18. Februar 2015 um 18:16  |  446895

@ub,
#Tradition
#Größe
#manmanman

mein Onkel hat einen anderen „Vergessenen“ noch im Herthatrikot spielen gesehen (42mal) und 10mal DFB-Nationalkeeper war er auch: Wolfgang Fahrian! Aber für diese Schludrigkeit ist der Micha sicher nicht verantwortlich… 😉
_________

OT,

@coconut // 18. Feb 2015 um 14:22,

OK, 1:0 für dich! Aber beim nächsten mal bitte gleich… – gelobe aber natürlich trotzdem Besserung! 😉


TassoWild
18. Februar 2015 um 18:17  |  446896

@Bussi

Gut. 1 rauf, mit Mappe. Ich schenke Dir einen Auswärtssieg zur Belohnung 😉


18. Februar 2015 um 18:18  |  446897

Horst Wolter=Luffe


18. Februar 2015 um 18:20  |  446898

danke @TassoWild – Geschenke nehme ich gerne an 🙂


TassoWild
18. Februar 2015 um 18:22  |  446899

@Zander

Einer meiner Hertha-Helden. Der erste Trainingsbesuch als Knirps auf dem Maifeld war durch seine Paraden geprägt…


18. Februar 2015 um 18:29  |  446900

#Zander

hier ein altes Interview von 2007 http://www.torwart.de/Thomas-Zander.1397.0.html


18. Februar 2015 um 18:32  |  446901

Während Co-Trainer Rainer Widmayer den Rest der Mannschaft zu Passformen und Torabschlüssen bat, scharte der Chefcoach eine Gruppe von sechs Spielern um sich. Peter Pekarik, Jens Hegeler, John Brooks, Marvin Plattenhardt, Per Skjelbred und Fabian Lustenberger.

10:30 Uhr Berlin.
Die Sonne scheint über dem Schenckendorffplatz.
Die Defensivabteilung steht.

3 Trainingstage bleiben, um die Offensive einzuspielen.
Ich schlage vor:

Ndjeng – Stocker – Schulz
——-Schieber—–

Weiterhin würde ich mitnehmen nach Wolfsburg:
Burchert oder Jarstein; Beerens, Haraguchi, Hosogai, Kalou, Niemeyer, Wagner.


18. Februar 2015 um 18:32  |  446902

Tausche Haraguchi gegen Langkamp.


18. Februar 2015 um 18:34  |  446903

Und dann die Nachricht:

Morgen nur um 10 Uhr Training


sunny1703
18. Februar 2015 um 18:46  |  446904

@Ursula

Vielen Dank für Deine ausführlichen Infos, weißt Du vielleicht auch noch ob Zander in den 70ern mal in Lankwitz,nahe dem Preußen Platz gewohnt hat?

Oder habe ich da was falsch in Erinnerung?

lg sunny


pax.klm
18. Februar 2015 um 18:56  |  446905

sunny1703 // 18. Feb 2015 um 18:46

War das nicht M. Sziedat?


K6610
18. Februar 2015 um 19:14  |  446906

@idarap http://www.immerhertha.de/2015/02/18/von-gerissenen-gummis-und-dem-wunsch-nach-mehr-leben/#comment-446894

ich war 6 oder 7 die Saisons, da ist mittlerweile vieles nur noch verschwommen vorhanden.
Aber, defintiv war ich häufig im Stadion und bin mir sicher den „Fliegenfänger“ hörte ich häufig von Vattern und seinen Mitstreitern.
Ich erinnere mich etwas besser an Elke Rindt-Schwerdtfeger, die bekam unter dem Schreibtisch ihres Vaters den ersten Kuss unseres Lebens von mir……ein dunkles Zimmer in der Puttbusser Str. war es wohl 🙂


Joey Berlin
18. Februar 2015 um 19:19  |  446907

#Käpitän* Lusti: Wir brauchen einen Lauf!

http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/hertha-bsc-kaepitaen-lusti–wir-brauchen-einen-lauf-,7168990,29897614.html

*alorenza wird hoffentlich noch die neue Funktion erklären! 🙂


idarap
18. Februar 2015 um 19:22  |  446908

@K6610 // 18. Feb 2015 um 19:14

meine Fre..e,
zu dieser Zeit hatte ich viel Mühe ins Stadion zu kommen, hatte schon 2 kleine Kinder und viel Arbeit aber kein money, erinnere mich an 20° minus und lange Unterhosen, im Oberring immer hinundher gelaufen, um nicht anzufrieren,

das sind die besonderen Momente, die nie mehr aus dem Kopf gehen und mich heillos abhängig von der damals noch garnicht so alten Dame gemacht haben…. ohoh ist das lange her-


18. Februar 2015 um 19:29  |  446910

UND ich erinnere mich unheimlich gern
an „PATER Leppich“, Wolfgang Holst,
zu dem ich ein unheimlich gutes, sehr
intensives Verhältnis hatte, wohlwissend
um die gesamte, angespannte „Situation“,
der „damaligen“ Hertha, wie heute, hatte…


K6610
18. Februar 2015 um 19:32  |  446911

Respekt @idarap Respekt. Und so fit mit dem PC, das hat man selten, zu selten leider.


jenseits
18. Februar 2015 um 19:34  |  446912

@moogli // 18. Feb 2015 um 18:34

Und zwar morgen, den 18. Februar 2015.


18. Februar 2015 um 19:38  |  446914

Jenseits???


coconut
18. Februar 2015 um 19:44  |  446915

@Joey Berlin // 18. Feb 2015 um 18:16
Kein Problem.
Ich dachte es sei bekannt woher dieser dumme Spruch stammt.

Ich wollte nur unerfreuliche Diskussionen gleich im Keim ersticken.

#Training
Also ich finde es grundsätzlich ja gut, wenn man eine Stammformation bildet, denn nur so werden langsam aber sicher „Automatismen“ greifen können. Allerdings würde ich die IV Kombi Langkamp/Brooks bevorzugen. Aber was weiß ich schon…. 😉


jenseits
18. Februar 2015 um 19:45  |  446916

@moogli

So schreibt es Hertha auf ihrer Seite.


18. Februar 2015 um 19:53  |  446918

Die schreiben, morgen ist der 18? Ohje 🙁


idarap
18. Februar 2015 um 19:58  |  446919

@Ursula / 18. Feb 2015 um 19:29

Wolfgang Holst, habe ihn nur in seiner Kneipe erlebt, war in meinen Augen die „Seele“ von Hertha, er wäre für die alte Dame gestorben wenn es hätte sein müssen, so einen gibt es nur einmal,

wau, die Nostalgie hat mich voll im Griff, mir gehen gerade die alten Haudegen, die er zu Hertha geholt hat durch den Kopf,

Altendorff, Faeder, Schiemöller, Ipta, Brungs, Lorenz Horr, Rehagel, Klimaschefski, Rühl usw,usw, ohhhh, wie war es doch scheeen…..

Lorenz Horr kam von Alsenborn und hat mehr Tore mit seinem „Hintern“ gemacht als andere mit dem Fuß


18. Februar 2015 um 20:11  |  446920

@ idarap

Mit Hansi „Atze“ Altendorff bin ich heute
noch befreundet und habe gerade mit ihm
noch jahrelang „geknödelt“…

…aber jetzt geht es nicht mehr!

Ich bin der „Jungspunt“ unter den Greisen…..


18. Februar 2015 um 20:17  |  446921

Sorry, „Jungspund“ unter den „Greisen“
war etwas heftig…


18. Februar 2015 um 20:20  |  446922

…UND Altendorff, Faeder, Schiemöller
waren ja schon da, vor Ort…
Grüße!


catro69
18. Februar 2015 um 20:26  |  446923

Also aus „meiner“ Zeit fände ich Andi Köpke (96er Europameister) und Gregor Quasten (Köpkes Vorgänger und Kult) erwähnenswert.
Aus historischer Herthasicht sollte Paul Gehlhaar nicht vergessen werden, Torwart der Meistermannschaften und später in den 50ern auch Trainer bei der Alten Dame.

Bei der Vielzahl der bemerkenswerten Keeper, die für unsere Farben Kopf und Kragen riskierten, verzeihe ich der Hertha-HP den einen oder anderen ausgelassen zu haben.

Das eigentliche Schmankerl fand ich die Gesangsprobe von Nigbur:
„Wenn Schalke 04 nicht wär,
wär das Parkstadion immer leer!“
Unwillkürlich mußte ich an
„Oh, wie wär das wunderbar, die Schalker, die sind nicht mehr da…“,
oder
„Oh, wie wär das schön, euch nie mehr zu sehn…“
denken.
Ejal, gleich kommse ja die Knappen, Glück auf!


fechibaby
18. Februar 2015 um 20:42  |  446924

Gleich schießt der Weltfußballer die Gelsenkirchener aus der CL!!


18. Februar 2015 um 20:47  |  446925

es ist seltsam, obwohl ich in dieser Zeit viel zu Hertha ging, an Zander kann ich mich schlicht nicht mehr erinnern..:-(
Aber als Trainer lief es ja ziemlich unrund für ihn 🙂
@ Tasso Wild: Homepage & Tippteufel: ich hatte heute dort Schreibdienst… 😉


Herthas Seuchenvojel
18. Februar 2015 um 20:54  |  446926

wenn ich richtig geschaut habe, beide Mannschaften ohne OM
4 gescheite offensive Flügelspieler kriegen wir auch zusammen
wär doch was für uns, oder?


TassoWild
18. Februar 2015 um 20:57  |  446927

@apo:

Ich dachte schon, ein Roboter hätte den Text getippt… 😉

Torleute: #ZanderundLightning 😀


18. Februar 2015 um 21:03  |  446928

Na siehste @ „oder so fechi“,
schläfst Du eigentlich gut mit
Deinem so umfangreichen Wissen(?),
und Deiner unorthodoxen Einstellung,
Deiner „frohlockenden Haltung“ zum
„stinknormalen Fußball-Alltag“…?

Was macht Dich glücklich? Fußball???

Nee waa, inhaltslos, aber „anti“ gegen
Alles und JEDEN, oder was…?

Ich habe von Dir noch nicht einen
einzigen „inhaltlichen“ Beitrag gelesen,
dem man ernsthaft „fußballerisch“ auch
nur im Ansatz begründet begegnen könnte…

So what….


Derby
18. Februar 2015 um 21:05  |  446929

Starker Anfang der Schalker.

Weiter so


Opa
18. Februar 2015 um 21:06  |  446930

#Schlacke gegen Kaufland:
Dieses Kartenfordern ist ja ekelhaft. Aber wer als Zugeständnis für einen Großsponsor aus dem arabischen Raum das christliche Kreuz aus seinem Logo streicht, ist bei mir eh unten durch. Am Ende möge das Spiel am besten unentschieden ausgehen.

#Der vergessene Fiedler
Das wird hohe Wellen auf der nächsten MV schlagen. Schon bei der letzten war der Umgang mit diesem langjährigen und altgedienten Eigengewächs auf vernehmbaren Unmut gestoßen. Wer war nochmal für die Kommunikation unserer Spielbetriebsgesellschaft verantwortlich? Achja… Der, der meint, es mache bei Analysen keinen Sinn, nach hinten zu schauen. :roll: #manmanman


18. Februar 2015 um 21:07  |  446931

Tja @ apo, wie gehabt…

…“jauchzet und frohlocket“,
so steht es geschrieben…


randberliner
18. Februar 2015 um 21:12  |  446932

@Ursula // 18. Feb 2015 um 21:03

Frank White ist ebenfalls anti Alles. Sch*** egal wovon sie reden! 😉


ubremer
ubremer
18. Februar 2015 um 21:12  |  446933

@5-3-2

Di Matteo mit der j-lu-Taktik gegen Real Madrid.
Oh, CR7 ist nicht beeindruckt . . .


Derby
18. Februar 2015 um 21:13  |  446934

Unverdient


18. Februar 2015 um 21:13  |  446935

RONALDO…..


Derby
18. Februar 2015 um 21:13  |  446936

Matip zu blöd


catro69
18. Februar 2015 um 21:14  |  446937

Oh Matip…


Freddie
18. Februar 2015 um 21:23  |  446938

Schade, S04 bis dahin gut.
Kann mir nicht vorstellen, dass Kalou bei diesem Trainer nicht auch Defensive gelernt haben soll.


Bolle75
18. Februar 2015 um 21:23  |  446939

Was habt ihr denn mit dem vergessenen Fiedler. Lest doch lieber noch mal die ersten beiden Absätze.
Da steht was von „Eine Auswahl“ am Ende des zweiten Absatzes.
Außerdem geht es um Torhüter mit folgenden Eigenschaften „einflussreiche, autoritäre, charakter- und leistungsstarke Torhüter“
Wer das beachtet wird eventuell wie ich der Meinung sein das Kiraly nicht in die Liste gehört aber für mich ebensowenig Fiedler. Das ganze ist halt eine Auswahl. Und gerade bei der Kapitänsfrage die ja auch noch hypothetisch sowie in der Vergangenheit spielt sollte man nicht gleich wieder alles so ernst und persönlich nehmen. Wie ja schon zu lesen, haben hier viele Schreiber, noch andere ins Spiel gebracht. Hätte die Leistung gestimmt wäre Aerts für mich ein Kandidat ganz vorne gewesen … aber der ist auch schon wieder Geschichte. Fiedler ist für mich zumindest kein Kapitänstyp gewesen und ich vermisse ihn in der Liste ganz und gar nicht.


Derby
18. Februar 2015 um 21:26  |  446940

Mutiger Torwart – klasse

Real geht mir mit dem lamentieren so was von auf den Geist


Thomsone
18. Februar 2015 um 21:32  |  446942

@Ursula 21:03
Das mir das nochmal passiert:
Ursula I agree.
Der heißt bei mir nur noch: Tulius destructivus


Herthas Seuchenvojel
18. Februar 2015 um 21:33  |  446943

@Opa:
auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt was ab bekomme…
Religion hat m.M. überhaupt nix sowohl in der Politik, als auch im Sport zu suchen
das ist jedem seine persönliche Sache

ob nun Tragen oder Nichttragen
besonders ein internaionaler Verein agiert da lieber vorsichtig

meinetwegen kann die CSU-Bundestagsbestriebsspieltruppe nen Kreuz auf dem Trikot haben, aber da wäre mir auch jede Sekunde Lebenszeit zu schade, mir die anzuschauen 😉


18. Februar 2015 um 21:36  |  446944

# Wie bei Hertha…

Das EINFACHE Zuspiel ist schwach!!

Gutgemeinte Ansätze „verpuffen“ im
Nirwana, schade Schalke…

Real macht es vor…

…PASSSICHERHEIT ist das Geheimnis!!!


Agerbeck
18. Februar 2015 um 21:39  |  446945

…und Laufbereitschaft…
#eskannnureineramballsein
#zehnmüssensichzeigen
#derballführendebrauchtangebote


fechibaby
18. Februar 2015 um 21:41  |  446946

@Ursula

Ach Uschi!
Ich bin weder anti noch gegen Alles und Jeden!

Ich finde zum Beispiel den Ronaldo einfach nur genial!!

Eine Diskussion mit Dir erspare ich mir.
Hat eh keinen Sinn!


pathe
18. Februar 2015 um 21:43  |  446947

Choupo-Moting finde erschreckend schwach. Der kriegt keinen Ball an den Mann…


fechibaby
18. Februar 2015 um 21:45  |  446948

Dardai beschwert sich über die Fitness von Hertha und was muss ich jetzt lesen:
Das morgige Nachmittagstraining von Hertha fällt aus!
Der Pal ist echt ein lustiger Kerl!
Der sorgt echt für gute Stimmung.

http://www.herthabsc.de/de/teams/trainingsausfall/page/7306–45–.html


18. Februar 2015 um 21:46  |  446949

@ SV : ich glaube, du hast @ opa falsch verstanden? / Jedenfalls dachte ich auch, “ die Spnnen jetzt völlig“ als ich das las ( Kreuz aus dem Logo nehmen) ..
# Schalke: hatte mir gut gefallen, schade. Aber irgendwie glaube ich, dass es 0:3 ausgehen wird. ä und ich dachte noch..“ reizt mir den Ronaldo nicht..“ ( der heute aber extrem pomadig auftritt..“ sinnlosen no- Look Pass, nur für’s Ego..soave ich ihn schon lange nicht mehr gesehen 🙁 )
# Fiedler: ach, ich finde so oder so: in so eine Liste gehört er einfach rein. Für mich wäre das ne Pflichtübung . Es macht selten Spass, “ Ehemaliger“ bei Hertha zu sein, fürchte ich..


18. Februar 2015 um 21:52  |  446950

@’Ursula: habe ich nicht verstanden. Ich staune betr Zander über mich selbst, weil ich auf Torleute immer besonders stand ( vermutlich. weil das was war, was ich sowas von gar nicht konnte). Und ich oft gehört habe, dass er ein richtig Guter war. Aber eben null Erinnerung. Sieht übrigens aus, wie ein Gitarrist. Ein guter Freund damals von mir. ist dem wie aus dem Gesicht geschnitten….toller Musiker. 😉
Die Trainerstationen dagegen zeugen eher davon, dass das nicht “ sein“ Metier war..Aus der Ferne spekuliert, natürlich, wie fast immer.


Freddie
18. Februar 2015 um 21:56  |  446951

@HSv

Real hatte das Kreuz aber seit Gründung des Vereins mehr als 100 Jahre im Wappen.
Und das für einen Sponsor zu ändern….


coconut
18. Februar 2015 um 21:59  |  446952

Es gibt tatsächlich noch Schiedsrichter, die eine Fehlentscheidung korrigieren….
Eben so geschehen bei Basel vs Porto


hurdiegerdie
18. Februar 2015 um 22:01  |  446953

Alba!


Freddie
18. Februar 2015 um 22:02  |  446954

Von Aogo kommt offensiv nix.
War früher besser.
Die Flanken gehen ins Nirvana oder er vertändelt


18. Februar 2015 um 22:03  |  446955

@ freddi: yep, einfach unanständig . Mein Wort dafür.


Herthas Seuchenvojel
18. Februar 2015 um 22:05  |  446956

@apo & @Freddie
nur wegen des Sponsors das Symbol rauszunehmen, ist sicher diskussionswürdig
damals herrschten noch andere Zeiten, als das Wappen erstellt wurde
nur heutzutage, wo die Religion in unseren Breitengraden immer unwichtiger wird…
…kann ich sie verstehen 😉


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:05  |  446957

ALBA – Bayern München 74 : 69!

Herzlichen Glückwunsch zum Einzug ins Final Four!!


18. Februar 2015 um 22:07  |  446958

übles Foul von Kirchoff..und die Fans prollen wieder rum… 🙁


Thomsone
18. Februar 2015 um 22:08  |  446959

@Apollinaris
Du erwähntest einen Text von Dir heut Nacht auf meine „Markt“ Antwort. Ich finde nix, bin ich mal wieder halbblind?


Agerbeck
18. Februar 2015 um 22:09  |  446960

Von Aogo kommt offensiv nix.
War früher besser.
Die Flanken gehen ins Nirvana oder er vertändelt

…ich denke herthas scouts sind schon lange aufmerksam


18. Februar 2015 um 22:09  |  446961

Spanien ist nicht Deutschland…@ HSV


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:09  |  446962

„FC Bayern Basketball ‏@fcb_basketball 8 Min.Vor 8 Minuten
FINAL SCORE @albaberlin vs. #FCBB 74-69. Unser Team verliert am Ende den Pokal-Fight! Gratulation an Berlin!“


jenseits
18. Februar 2015 um 22:09  |  446963

Schade, dass Schalke nun hinterherlaufen muss. Ich würde solchen Spielern wie Wellenreuther, Platte und Meyer ein Erfolgserlebnis in der CL gönnen.

#Fiedler

Da schließe ich mich den Ausführungen von @Bolle75 an. Im Kontext betrachtet finde ich es nicht schlimm, dass Fiedler, so wie einige andere Torhüter auch, nicht genannt wurde.

#Alba: Juhu!


Thomsone
18. Februar 2015 um 22:11  |  446964

@ Thomas Zander
Ich habe den als totalen „Spargeltarzan“ in Erinnerung, aber ein begnadeter Flieger.


hurdiegerdie
18. Februar 2015 um 22:12  |  446965

Alba macht Spass. Man sieht, denen gehen die Kräfte aus, aber Fight bis zum Ende. Trotz teilweise hohem Rückstand nach hinten raus noch gewonnen.


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:15  |  446966

Eine kleine Hertha Frage:

Welcher Torwart ist der Rekordhalter mit den meisten gehaltenen Elfmetern innerhalb einer Saison in der Bundesliga?


18. Februar 2015 um 22:18  |  446967

Tja…


Freddie
18. Februar 2015 um 22:20  |  446969

@HSv
Aber dann als Konsequenz auf die Religion des Sponsorlandes Rücksicht nehmen?
Kann’s doch nicht sein.
Dürfen dann die Spielerfrauen nicht mehr selbständig Auto fahren?
Will hier keine Diskussion über Religion aufmachen, halte das Gebaren Reals für sehr diskussionswürdig


18. Februar 2015 um 22:22  |  446970

EBEN nicht für diskussionswürdig, eher….


Bolly
18. Februar 2015 um 22:23  |  446971

Kommen gerade aus der Telefonzelle mit @Hertha1892 & sage nur „So geht Pokal“
Einfach Geil Alba, trotz schwieriges Spiel den Sieg Dank „kämpferischer“ Leistung vollbracht!

Tja Bayern trotz Weltstars Shopping Tour nix in Berlin zu holen… 😛


Freddie
18. Februar 2015 um 22:23  |  446972

Ach, S04


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:23  |  446973

@Ursula

Aus Deinem „Tja…“ schließe ich, dass Du die Antwort weißt.

Ich warte noch den Schlußpfiff von Gelsenkirchen – Madrid ab.
Dann kommt die Lösung.

TOR!!!
2:0 für Real.
Vorarbeit kam vom Weltfußballer Ronaldo.


Freddie
18. Februar 2015 um 22:26  |  446974

@fechi
Stand die Lösung nicht in dem Link Worms/Zander oder bei dessen Interview?
Werden die meisten doch hier gelesen haben.


K6610
18. Februar 2015 um 22:28  |  446975

@fechibaby

längst beantwortet……..um 17:55 Uhr

#Rucksackwissen


b.b.
18. Februar 2015 um 22:28  |  446976

Nur mal zur Klarstellung, das Kreuz ist „nur“ auf der Kreditkarte der National Bank of Abu Dhabi entfernt. Wie eben auch beim Torwart zu sehen, ist auf den Trikot


Freddie
18. Februar 2015 um 22:28  |  446977

@Ursula
Wenn man es diskutiert, wird dieses Fehlverhalten aber noch bekannter als wenn man es still ablehnt 😉


b.b.
18. Februar 2015 um 22:29  |  446978

das Kreuz zu sehen


Freddie
18. Februar 2015 um 22:30  |  446979

@bb
Und bei den Fotos, die in Abu Dhabi veröffentlicht worden sind.


Freddie
18. Februar 2015 um 22:31  |  446980

…ist es nicht auf den Trikots


Opa
18. Februar 2015 um 22:31  |  446981

@Seuche:
Was heißt denn „immer unwichtiger“? Meine Gemeinde war heute Abend bei der Aschekreuzzuteilung verhältnismäßig voll und wir sollten nicht so tun, als würde die Kirche, Religion und Spiritualität bei uns keine Rolle spielen. Unser Sozialsystem würde komplett zusammenbrechen, würden die Kirchen sich hier nicht engagieren. Kitas, Seniorenheime, Krankenhäuser, sozialer Wohnungsbau, die Liste ist lang. Das Bistum Köln hat heute sein Vermögen offengelegt. 3 Mrd. €! Da von „schwindender Bedeutung“ zu sprechen, vermag ich kaum nachzuvollziehen.

Aber das hat mit Reals Kotau nichts zu tun. Deren altes Logo bestand seit 1920 aus dem Kreuz der königlichen Krone und die Entfernung aus Rücksichtnahme gegenüber dem neuen Sponsor geht einfach nicht. Dann sollen sie sich gleich in Etihad Madrid umbenennen und das „real“ ablegen, wenn sie Mainstream werden wollen.


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:31  |  446982

@Freddie

Den Link bzw. das Interview habe ich nicht gelesen.
Die Antwort Thomas Zander ist jedoch richtig.

Er ist der Rekordhalter mit den meisten gehaltenen Elfmetern (6) innerhalb einer Saison (1979/80).

Das war bei 1860 München.


K6610
18. Februar 2015 um 22:33  |  446983

@Freddie um 22:26 Uhr

das kommt davon, wenn man hier nur reinplatzt um seine „Anti-Tiraden“ abzuseihen und den Blog eigentlich überhaupt nicht mitliest!


18. Februar 2015 um 22:36  |  446984

Nächtle! Schade eigentlich…


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:37  |  446985

Glückwunsch Real und Ronaldo für den 2:0 Auswärtssieg in Gelsenkirchen!

Nächtle!


fechibaby
18. Februar 2015 um 22:40  |  446986

@K6610 // 18. Feb 2015 um 22:33

Da ich tagsüber arbeiten muss habe ich nicht die Zeit, hier jeden noch so unwichtigen Link zu lesen!!

Gute N8 @all!


b.b.
18. Februar 2015 um 22:40  |  446987

@Freddie, jetzt spielten sie doch mit dem +
Wahrscheinlich gibt es auf allen arabischen Basaren nur Real Trikots ohne + sind dann halt nicht Orignal. Hab das auch nur geschrieben, weil es so rüber kam, dass das + grundsätzlich gelöscht wurde.


idarap
18. Februar 2015 um 23:11  |  446988

@Opa 18. Feb 2015 um 22:31

uneingeschränkte Zustimmung!

aber ich fürchte das haben die „Alten“ mit der Muttermilch bekommen „Konservativ“ zu sein, heute ja ein Schimpfwort,

früher meinte es

„sich im Laufe der Zeit als erfolgreich herausgestellte Werte der Gemeinschaft zu bewahren“,

und nicht alles sofort dem aktuellen „Zeitgeist“ zu opfern.

@Ursula,

habe den Eindruck, wenn Du heute noch Kontakt hast mit „Atze“, dann hast Du auch mit ihm zusammen gespielt und ich habe Dir womöglich noch auf der Steiltribüne der Plumpe zugejubelt? wer weiss?


18. Februar 2015 um 23:13  |  446989

Der einzige Torwart, der für mich nicht in die Hertha-Aufzählung gehört, ist Wolfgang Kleff.

Das 0:6 (mit aus meiner Sicht zweifacher Arbeitsverweigerung von Wolfgang Kleff / Stichwort: Torverhältnis) am 05.04.1980 gegen den HSV mit anschließendem Abstieg hat sich bei mir im Gedächtnis eingebrannt.

Fiedler, Zander, Wolter und alle anderen hier genannten Torhüter nicht zu erwähnen, finde ich wirklich sehr schade.

ALBA war der Hammer, die „Telefonzelle“ ist bei der letzten Führung bis zur Schlusssirene schier „explodiert“.

Es gab Zeiten, da hat auch unsere Hertha gegen Buyern München (spektakulär) gewonnen.


18. Februar 2015 um 23:17  |  446990

@idarap // 18. Feb 2015 um 23:11:

Klingele doch ‚mal bei “Atze” Altendorff und frage ihn nach @Ursula – ich kann Dir gerne die Adresse geben 😉 .


idarap
18. Februar 2015 um 23:19  |  446991

@herthabscberlin1892-18. Feb 2015 um 23:13

ja, erinnere ein 4 : 1 gegen Bayern in einem Nebelspiel, hat Beckenbauer noch bei Bayern gespielt und glaube sogar ein Eigentor gemacht, aber wann das war?

gebe allerdings zu, dass ich von den Toren nichts sah, war auf der anderen Seite des Stadions, und es war unmöglich die Treffer von dort zu sehen,


K6610
18. Februar 2015 um 23:23  |  446992

@user fechibaby um 22:40 Uhr

was aber meiner These von 22:33 Uhr nicht entgegensteht.


Bolly
18. Februar 2015 um 23:24  |  446993

Tja @Hertha die Zeiten, wo Spieler von Hertha noch kämpfen konnten & nicht mimosenhaft an alles zweifeln, nur nicht an Ihre eigene Leistung.

War schön, gemeinsam mal wieder jubeln zu können.

Wer weiß wann wir wieder über Hertha jubeln können, Ende März gegen Paderborn, wenn ich ganz böse unke. 😆


ahoi!
18. Februar 2015 um 23:25  |  446994

ich war heute nachmittag mal beim training. auch da wurden (wie offenbar schon am vormittag) vor allem kurzpässe geübt. in verschiedenen varianten, in wechselnden formationen. find ich verwunderlich. natürlich ist die passsicherheit ungeheuer wichtig. aber genau das hat doch schon jos sehr oft üben lassen. warum werden denn keine laufwege, spielsituationen, taktische dinge eingeübt? oder passiert das alles an den nicht öffentlichen trainingstagen ?

wie dem auch sei. mir macht es sorgen, wenn ich hier nun rauslese, und heute auch von anderen trainingskiebitzen gehört habe, dass dardai wohl langkamp (und ein paar andere wie z.b. ndjeng) am langen arm verhungern lässt. langkamp ist und war (nach meiner meinung) stets unser stabilster innenverteidiger. verstehe ich nicht, warum neue trainer (fast schon reflexhaft) den ein oder anderen „zögling“ ihrer vorgänger rasieren müssen…

und wenn es denn wirklich so sein sollte, fände ich das in unserer aktuellen situation (abstiegskampf) grob fahrlässig. genauso grob fahrlässig wie schon die aufstellung (ronny) gegen freiburg… (die mich, ich geb’s zu, noch immer tierisch aufregt…)


18. Februar 2015 um 23:25  |  446995

idarap // 18. Feb 2015 um 23:19:

Es war der 01.02.1975, ich von meinem Spiel gerade noch zur 2. Halbzeit umsonst ins Stadion (ging ja früher) und noch das 2:1, 3:1 und 4:1 Richtung Ostkurve gesehen. „Funkturm“ Kliemann hat kurz vor Schluss sogar noch einen Elfmeter verschossen.


del Piero
18. Februar 2015 um 23:29  |  446996

Bolly // 18. Feb 2015 um 17:00
„hätte ich Bammel, das unser Stöckchen vom VIP-Plätzchen fällt“

Tja wer nicht verstehen will das die Menschen ganz unterschiedlich sind und nicht jeder sein naturell hat, der steht dann ganz verwundert am Grab wenn sich wieder einmal jemand vor den Zug geworfen hat.


18. Februar 2015 um 23:29  |  446997

@Bolly // 18. Feb 2015 um 23:24:

Ja, unglaublich, welche Energieleistungen die ALBA-Spieler mit Bundesliga, Euroleague und Pokal im 3-Tage-Takt (manchmal noch weniger) abrufen können.

Es war ein toller Abend, ein tolles Spiel – und geteilter Jubel ist doppelter Jubel (bzw. dreifacher Jubel 😉 ).


idarap
18. Februar 2015 um 23:32  |  446998

@herthabscberlin1892-18. Feb 2015 um 23:17

ach weisst Du, ich will ja nicht aufdringlich sein, was soll ich ihm sagen, Du wirst doch auch wissen wann/wo/wie Ursula, Du kennst doch alles von Hertha, sieht man doch an Deinem hervorragenden Webauftritt-

ist eben einfach so durchgegangen heute mit mir, die ganzen Erinnerungen rund um und mit Hertha, ich glaube ja, wenn Hertha so dauerhaft erfolgreich spielen würde wie Bayern, wäre es mir schnell langweilig geworden,

die Brüche, die ich mit dieser „alten Dame“ miterlebt habe die „AufsundAb“, die Erfolge und Niederlagen, die Schrecken und Freuden, sind dafür verantwortlich, dass ich wie der Säufer nicht von der Flasche, der Junkie nicht vom Schuss, so ich nicht von „meiner TanteHertha“ lassen kann !


18. Februar 2015 um 23:39  |  446999

@idarap // 18. Feb 2015 um 23:32:

Erst einmal vielen Dank für die Blumen.

Ich bin ja heute bei Junior’s Training circa sechsmal auf Hertha angesprochen worden.

Mein Auftreten strahlte ein „Liebe kennt keine Liga“ aus.

Nach dem Sonntagspiel haben Junior und ich den Abstieg bereits als besiegelt empfunden – und unsere Familie bleibt „Hertha“.

Wenn es denn eines Tages so sein sollte, eben auch in der 3. Liga.

Du weißt ja, meine liebsten Erinnerungen sind aus den frühen 70er bis zum herzzerreißenden Abstieg 1980 – und die 34 Jahre danach.

Einmal Herthaner, IMMER Herthaner.


18. Februar 2015 um 23:40  |  447000

P.S.:

Ich kenne @Ursula bestimmt nicht – bin ja nur ein Hertha-Fan und kein Hertha-Insider.


pathe
18. Februar 2015 um 23:45  |  447001

@del Piero // 18. Feb 2015 um 16:37

„pathe // 18. Feb 2015 um 14:57

Na wie zuletzt auch diesmal, V.Stocker im OM“

Das wäre mir in Wolfsburg zu offensiv. Außerdem finde ich Stocker im LOM besser aufgehoben.

Wie schon einmal gepostet, würde das OM lieber so sehen:
Beerens – Schelle – Stocker

Und dahinter:
Lusti mit Niemeyer oder Hosogai

Bei gegnerischen Ballbesitz würde unser System von einem 4-2-3-1 zu einem 4-3-2-1 mutieren.


del Piero
18. Februar 2015 um 23:46  |  447002

@Hertha1892
„Es gab Zeiten, da hat auch unsere Hertha gegen Buyern München (spektakulär) gewonnen.“

Tja das ist aber einige hundert Millönchen her 😉


pathe
18. Februar 2015 um 23:47  |  447003

Ein Freund von mir, Fan von Arminia Bielefeld, sagte mir die Tage, wir würden in der nächsten Saison in derselben Liga spielen.

Das kann doch nicht sein, oder!?


pathe
18. Februar 2015 um 23:50  |  447004

Mal ’ne ganz andere Frage:
Wie bekomme ich so ein Avatar, wie manche von Euch es haben?


18. Februar 2015 um 23:52  |  447005

@pathe // 18. Feb 2015 um 23:50:

gravatar.com


18. Februar 2015 um 23:54  |  447006

@del Piero // 18. Feb 2015 um 23:46:

So isset – leider.

Gute Nacht für Euch alle!


del Piero
18. Februar 2015 um 23:56  |  447007

Tja @Pathe zwei Stühle, eine Meinung.
Stocker gehört auf LA:

Ich frage mich immer noch, wollte man oder konnte man das Defizit im offensiven Mittelfeld nicht erkennen.
Ich vermute mal Jos wollte keinen, weil er ja für das S04-System nicht so viele Offensive braucht 😆

VS spielt ja überall bloß nicht auf der Position für die er geholt wurde. Das ist aber verständlich wenn man die Versäumnisse in der Zusammenstellung der Offensive sieht. Das sich Jos mit der Aufstellung VS auf der 10 kontakarierte ist ja leider bis heute noch nicht zu jedem durchgedrungen.


pathe
18. Februar 2015 um 23:57  |  447008

Danke!


idarap
19. Februar 2015 um 0:00  |  447009

@herthabscberlin1892-

Einmal Herthaner, IMMER Herthaner.

dáccord,
vier Worte, gelassen ausgesprochen,

gute N8


Mitglied1990
19. Februar 2015 um 0:16  |  447010

Fiedler for ever


pathe
19. Februar 2015 um 0:17  |  447011

Schaue mir jetzt Corinthians Sao Paulo gegen Sao Paulo FC an. Lokalderby in der Gruppenphase der Copa Libertadores (südamerikanisches Pendant zur Champions League).

Das ist so, also ob ManU und ManCity oder Atlético und Real Madrid oder Hertha BSC und Union Berlin in der Vorrunde aufeinander träfen.

Das gibt bestimmt Kloppe…!


Trikottauscher
19. Februar 2015 um 0:32  |  447012

#management
um mal wieder auf ein grundproblem bei @hertha zurückzukommen: es gibt offensichtlich ein zuständigkeitsproblem.
wenn ich bspw. von MP höre: „Jeder kann sicher sein, dass wir die Fehler – die jeder im Stadion erlebt hat – klar und knallhart ansprechen werden! Wir können es viel besser. “ (Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/manager-preetz-stellt-sich-im-interview-39798634.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter#remId=1492886607538113785 ).
Meines Erachtens ist es nicht die Aufgabe eine GF Sport + Kommun., die Kompetenzen eines Trainers zu übernehmen bzw. zu kommentieren. Er hat für die entsprechenden Rahmenbedingungen zu sorgen. Am besten von der Tribüne aus!!
Was auf dem Feld zu geschehen hat, ist zuallererst die operative Aufgabe des jeweiligen Trainers. Und welcher Angestellte wünscht sich, bei derart hochkomplexen Entscheidungen seinen Chef direkt neben sich sitzen zu haben??? Wenn der sich (wie MP u. andere) wie ein (Pseudo-) Trainer verhält und generiert. Nein: ich habe schon Probleme mit MP als Manager. Als (verkappten) Trainer-Chef/Chef-Trainer brauche ich ihn erst recht nicht…
#MPruntervonderbank


Trikottauscher
19. Februar 2015 um 0:35  |  447013

zumal ich seine ‚rumpelstilzchen-anfälle‘ & sonstigen emotionalitäten auf der bank überhaupt nicht produktiv finde…


Trikottauscher
19. Februar 2015 um 0:45  |  447014

ich schrob das übrigens, weil mich die argumente der #preetzaufderbankbefürworter wirklich mal interessieren würden. im konstruktiven sinne.
@ub
fände diesbzgl. ein meinungsbild in form von einer umfrage im anreißer-text ‚pro/contra-preetz auf der bank‘ wirklich mal interessant…


19. Februar 2015 um 0:51  |  447015

jedem seine Gefühle, also auch mir…
outing:
Also mich gruselt’s immer, wenn alte Geschichten am Stück erzählt werden, wenn die “ Liebe“ zum Klub, die ewiglich sei, geschworen wird. Immer, ich betone, IMMER, wenn Sentiment das Gefühl ablöst..ist was im Busch. So meine ureigenste Lebenserfahrung . Selbst Liebende, die bemerken, das die Liebe abkühlt, durchleben meist noch mal eine heiße Phase, man klammert sich am Gehabten, will nicht loslassen..träumt sich in vergehendes Gefühl..
Nicht falsch verstehen: ich mag die alten Geschichten, auch und gerade die sentimentalen. Nur: wenn sie angesichts des drohenden Abstiegs zunehmend erzählt werden, gruselt es mich. Da ist mir @ Opa mit seiner unverhohlenen Wut näher. Wenn wir einen miesen Kader hätten, keene Kohle gehabt hätten und mit unserem tollen , aber vielleicht naiven Konzept scheitern würden..ich würde sofort auch mit meinen Geschichten kommen und mit heulen.
Aber doch nicht, wenn ( auch) dieser Abstieg selbstgewerkelt ist? Wenn klare Fehler begangen wurden? Ich habe mitangeschaut, wie wir die Heuschrecke in unser Haus ließen, habe mich moralisch dafür mal wieder gespalten..war froh, dass der Verein nun etwas flexibler reagieren kann. Wir hatten plötzlich sogar Wettbewerbsvorteile gegenüber Freiburg, Augsburg, Mainz und einigen anderen..und was machen wir daraus? NIX NIX NIX.
Nee, nee…im Moment dem Verein zu signalisieren: “ …ich hab euch lieb“..Kriege ich nicht hin.
Das wäre ja Selbstaufgabe?! Wenn in einer Familie jemand diese zerstört, muss man als Familienmitglied auch mal Tacheles reden und Entscheidungen treffen. Alles unter den Teppich kehren und in Harmonie machen..zeitigt genau das, was wir haben: null Fortschritt und am Wnde irgendwann doch die Zerrüttung. Aber bei uns haben ja immer alle möglichen Leute und Umstände schuld..natürlich nicht die Entscheider… 😈
Luhukay und tausend andere Trainer ..immer waren es die Trainer..ich kann es nicht mehr hören, hier in Berlin..
Gute Nacht, allerseits.


19. Februar 2015 um 1:08  |  447016

P.S.
Wofür steht Hertha BSC? “ Wir sind der Hauptstadtklub“
Das ist doch der Gipfel ..? Wieso schreit denn keiner AUA?! Das tut doch nur noch weh, Fremde? oder nich?


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 1:31  |  447017

geht ja gut los, die einen langsam wieder gesund, nun kommen die nächsten dran

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/brooks-haut-beerens-beim-training-raus-39828220.bild.html

PS: bei die Kreuzfrage müssen wa nun nicht über Kreuz liegen
jedem seine Meinung
wir haben momentan andere Sorgen, oder? 😉


Kamikater
19. Februar 2015 um 1:41  |  447018

Tja, CR7 war heute mal wieder herausragend, nur Marcello war noch besser und selbst Bale, wo der Sky-Sprecher gar nicht gerafft hat, wie unauffällig gut der auf dem rechten Flügel war, hat den entscheidenden Unterschied ausgemacht, aber vor allem Ancelotti, der immer alle laufen ließ, nicht nur 4-5 Schalker, wenn sie im Angeiff waren.

Ja, es macht schon Spaß, Real zuzugucken.


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 4:24  |  447021

hab ich das echt so geschrieben?
bei DER … :roll:

@ub:
onlinepedition: WIR WOLLEN NE BERICHTIGUNGSFUNKTION HIER
(meinetwegen für 15 min nur freigeschaltet)
man blamiert sich ja hier am laufenden Band 😀


pathe
19. Februar 2015 um 4:49  |  447022

@HSv
Genau! Wir wollen eine Online-PeTition…! 😉


pathe
19. Februar 2015 um 4:52  |  447023

Oder ein Schreibverbot zwischen 2h00 und 5h00 morgens. Das würde die Fehlerquote vielleicht auch etwas senken… 😀


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 5:34  |  447024

@pathe: nüscht da, sind meist meine wachsten Stunden
und da schreib ich schon seeeehr wenig 😉


lieschen
19. Februar 2015 um 7:10  |  447025

Mannschaftsrat und Kasse … soso … wenn das hilft dann bitte … dass es das nicht gab wundert mich total, ist doch eigendlich normal …oder


idarap
19. Februar 2015 um 7:19  |  447026

@apollinaris- 19. Feb 2015 um 00:51

Da ist mir @ Opa mit seiner unverhohlenen Wut näher. Wenn wir einen miesen Kader hätten, keene Kohle gehabt hätten und mit unserem tollen , aber vielleicht naiven Konzept scheitern würden..ich würde sofort auch mit meinen Geschichten kommen und mit heulen.

—————–

unverhohlene Wut ist mächtig hilfreich!

jedem das Seine


backstreets29
19. Februar 2015 um 7:55  |  447028

Guten Morgen,

ich kann das sehr gut nachvollziehen.
Hertha ist doch der typische Loser-Verein.
Seit 1978 (soange foltere ich mich mit diesem
Kram) ist signifikatn zu beobachten, dass Hertha
bzw die Verantwortlichen mit dem Hintern das einreissen, was sie vorher mit den Händen aufgebaut haben und sich damit zielisicher immer wieder zum Horst der Nation machen.

Manche Vereine scheinen so ein Schicksal zu haben, aber ich frage mich, wann Hertha endlich mal den Turnaround schafft.
Und bei @Opa kann ich die Wut sehr gut nachvollziehen unda uch die Argumentation von @Apo

Im Moemnt ist man nämlich wieder mit Feuereifer dabei, dass in die Tonne zu treten, was man aufgebaut hat


sunny1703
19. Februar 2015 um 7:55  |  447029

Die gleichen Defensivspieler wie gegen Freiburg einzusetzen, verwundert mich schon. Viele Spieler sind mit der 4.Gelben Karte belastet,müssen die jetzt alle damit rechnen draußen zu sein,falls beim nächsten Spiel die anderen eine etwas bessere Leistung abrufen?!

Ansonsten ist Vertrauen schenken und auch mal Fehler zubilligen richtig. Im Fall Langkamp- Hegeler bin ich mir nicht sicher, ob Dardai nicht mehr auf denjenigen setzt, der ihn besser in Form erscheint.

Plattenhardt erneut zu bringen halte ich jedoch für ein zu großes Risiko,zumal mit Vierinha und Caligiuri über diese Seite es genauso gefährlich wird,wie über links mit Rodriguez und Schürrle.
Der in meinen Augen formschwache Pekarik wird sich gewaltig steigern müssen, ich würde eine Lösung mit Ndjeng an irgendeiner Stelle in Betracht ziehen. Von den defensivkünsten Beerens bin ich nicht so überzeugt wie der Verein.

Ich bin gespannt,ob Schulz zur Absicherung von Plattenhardt aufs Feld geschickt wird, Genki arbeitet zumindest nach hinten ordentlich mit.

Zu Stocker gibt es keine Alternative und die Frage ist, wie sind die Platzverhältnisse in Wolfsburg? Bei guten Verhältnissen, würde ich auf den Techniker Kalou im Sturmzentrum setzen.

Zumindest bleiben wir von Ronny verschont oder spielt er für Skjelbred?!!! 😀

Wolfsburg bietet eine Chance,niemand rechnet mit einem Punkt oder mehr,viele mit einer höheren Niederlage. Verliert Hertha knapp, ist es eventuell ärgerlich,jedoch können sie erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

lg sunny


Exil-Schorfhueider
19. Februar 2015 um 7:58  |  447030

lieschen // 19. Feb 2015 um 07:10

Das ist in der Tat ein wenig seltsam, dass es das nicht vorher gerben haben soll.


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 8:13  |  447031

@Exil:
werd erstma wach 😉
du brauchst auch neuerdings ne Berichtigungsfunktion, nämlich im Nick ^^

apropos: ham wa zurzeit nicht andere Probleme?
Mannschaftsrat ist ja okay, aber die 3 Groschen für die Kasse tun denen nun auch nicht weh


19. Februar 2015 um 8:28  |  447032

Ich seh Hertha auf Platz 17!
Verdammt bin ich sauer!!!
Abstieg Nummer 3 binnen 5 Jahren droht!!!

Was für eine Scheisse!!!!!

Wat`n Verein!!!!!!!!
Was für eine Lächerlichkeit!!!

Ich nehme meinen eigenen Verein
nicht mehr ernst!!!

Und ich sehe nach der Freiburgniederlage kaum noch irgendeinen Hoffnungsschimmer…….

Ich versuche mich von diesem Verein weitestgehend abzuschotten.

Ich bin kein Masochist!


alte Dame
19. Februar 2015 um 9:15  |  447033

Einmal Hertha immer Hertha! Steht für mich außer Frage!
Aber momentan schmerzt es schon wieder sehr … dritter Abstieg? Ich will nicht nochmal in die zweite Liga, die Vorstellung: grausam!

Jedes Spiel ist eine Wundertüte. Für mich können wir in WOB 4:0 „untergehen“ oder uns ein 1:1 erkämpfen. Ich kann es absolut nicht einschätzen.
Es ist aber auch so ein verdammt schmaler Grad, man stelle sich vor wir hätten Freiburg 2:0 besiegt. Die ersten hätten dem Dardai ein Denkmal gebaut. Alles wäre Friede, Freude …
Puuuuhh, harte Wochen irgendwie.
Und ich war mir vor der Saison so sicher, dass wir mit dem Abstieg nix zu tun haben werden …


lieschen
19. Februar 2015 um 9:29  |  447034

@Exil-Schorfhueider // 19. Feb 2015 um 07:58

Also ich will nicht päpstlicher als der Papst sein .. aber wenn der Mannschaft alles genommen wird um Strukturen zu haben , ( Mannschaftzsrat un Kasse) dann braucht man sich doch nicht zu wundern wenn keiner so richtig vorran geht wenn es nicht läuft .. das ist sicherlich nicht alles , aber ein Teil.

Da kann ich Dardei nur recht geben ist wichtig fürs Team-Gefüge . Ich hoffe wirklich Bauleiter PAl kann die Einzelteile . auch mit solchen Aktionen zusammenfügen


elaine
19. Februar 2015 um 9:36  |  447035

lieschen // 19. Feb 2015 um 09:29

ich kann mich aber erinnern, dass Luhukay auch gesagt hatte, wenn jemand zu spät kommt, soll die Mannschaft, das unter sich aus machen und der Zuspätkommer soll in die Mannschaftskasse zahlen.
Das ist noch gar nicht so lange her. Es war ein Vorfall als jemand zu spät kam, aber trotzdem pünktlich auf dem platz war.
Es muss etwas derartiges existiert haben.


catro69
19. Februar 2015 um 9:36  |  447036

Aus der Mottenpost (Dardai):
„Ich sehe Lusti im Mittelfeld. Er hat alles, um ein Top-Sechser zu sein. Er kann das Tempo rausnehmen, das Spiel machen und hat einen guten Torschuss…“
Das nenne ich mal stark reden…
Guter Torschuss? Lusti? Sein letztes Tor schoss er 2011 in Aachen, das war allerdings schön anzusehen. An Knaller aus der zweiten Reihe kann ich mich nicht besonders erinnern.
Tempo rausnehmen? Das wäre Spielverzögerung.


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 9:37  |  447037

Friede, Freude etc. wirst du hier so schnell nicht mehr finden
seitdem der Blog zur persönlichen Frustrationsabbauplattform genutzt wird, sind vernünftige Beiträge eher Mangelware
was waren das noch für Zeiten, als hier hier quer übers gesamte Fußballthemenfeld argumentieren konnte, ohne daß jeder seinen augenblicklichen Seelenstand darbieten musste
haut gegen die Wand, tretet gegen die Tür, nutzt genausowenig
echte Fans sind positiv & wohlwollende Begleiter, egal welche Liga und welcher Schlund sich auf tut


lieschen
19. Februar 2015 um 9:40  |  447038

@elaine // 19. Feb 2015 um 09:36

ja das habe ich auch in Erinnerung… daher meine Verwunderung… wenn es aber keinen gibt , der da auch mal rauf schaut …kann das auch im Sand verlaufen


lieschen
19. Februar 2015 um 9:42  |  447039

@catro69 // 19. Feb 2015 um 09:36

starkreden ist doch gut

Lusti war fast immer nur in der IV zu sehen , daher können wir die 6-Position nicht so richtig beurteilen


Thomsone
19. Februar 2015 um 9:43  |  447040

@HSv 09:37
Da hast Du aber sowas von Recht.
I agree


Exil-Schorfheider
19. Februar 2015 um 9:56  |  447041

@HSv

Thx.
Keine Ahnung, wie es das „u“ wie Unterschiedspieler dorthin geschafft hat.


Hr.Thaner
19. Februar 2015 um 10:00  |  447042

@hannesobeck

„..Ich versuche mich von diesem Verein weitestgehend abzuschotten.

Ich bin kein Masochist!..“

Schade, aber Deine Entscheidung. So ein Kampf um den Klassenerhalt schließt auch Abstiegskampf mit ein. Dass das auch Nerven bei den Fans kostet?- Ein ganz schöner Schelm, der das nicht weiß. 😉

Ich kann nur sagen, dass aus meiner Sicht und Lebenserfahrung heraus (sind doch ziemlich genau 5Jahrzehnte-okay mein Spiegel lügt natürlich jeden Morgen 😀 ) Krisen für eine Neuordnung unabdingbar sind.

Dazu gehört ein Schälungsprozess, dem Schmerzen vorangehen. Wenn einige viele hier sehr laut Personen benennen, die aus dem Verein verschwinden sollen (nicht unverständlich) und neue Strukturen anmahnen (letzteres-ich auch), dann bitte nicht glauben, dass das mit einer ordentlichen Portion Vaseline gelingt. Bevor es flutscht gibt es Reibung. Die erzeugt Hitze und die spüre ich hier. Finde ich grundsätzlich gut.

Niemanden gefällt diese Situation, in der wir uns befinden. Aber wir stehen da nicht erst seit letzter Woche. Klassenerhalt als Sasionziel war realistisch. Mir ist dabei allerdings im Sommer schon mal leicht schwindelig geworden.

Nun ist es so und der Fan und der geneigte Beobachter sollte die Realität nicht aus den Augen verlieren. – Noch sind 39 Punkte zu vergeben. – Es werden noch einige Teams den Weg nach unten antreten. – Bevor an Taktik, Laufwegen gearbeitet werden kann, muessen grundlegende Attribute (Schnelligkeit, Ausdauer, GEMEINSAMES Spielverständnis, positives Denken) angeeignet werden. Das fehlt uns seit langem. Dazu braucht man im Profibereich, auf diesem Niveau, länger als bei den Ama’s, bevor sich ein Vorteil gegenüber dem Gegner abzeichnet.

Ich glaube, wir sollten noch 3 Spieltage ins Land gehen lassen und werden dann froher in die Zukunft schauen als der Harmlose SportVerein oder der 1. FC. Es werden uns noch einige Teams entgegen kommen.


Hr.Thaner
19. Februar 2015 um 10:04  |  447043

Herthas Seuchenvojel // 19. Feb 2015 um 09:37

Suuupaa Allda! 😉


Tabson
19. Februar 2015 um 10:25  |  447044

Tja backs,

mir ist in den letzten Wochen auch klar geworden, dass Hertha niemals einen Weg, wie beispielsweise Gladbach, gehen wird.

Ich hatte jahrelang die Hoffnung, nein, den Glauben, dass es Hertha packen wird. Erst recht vor dem Hintergrund der aufstrebenden Stadt, den jährlich steigenden Zuschauern, immer mehr Mitgliedern, sinkenden Schulden, steigenden Transfereinnahmen und einer ausgezeichneten Akademie im Rücken. Was noch fehlte, und das hat uns Gladbach oder Dortmund oder Augsburg vorgemacht: Kontinuität.

Dieses hatten sich die Verantwortlichen damals vernünftigerweise auch auf die Fahnen geschrieben. Also, lasst das Pflänzchen langsam gedeihen, dachte ich. Der FußballLEHRER Luhukay schien das Vorhaben quasi als letzter Baustein noch zu komplettieren.

Ich dachte, ich hätte es verstanden. Habe Preetz verteidigt. Bin noch Niederlagen nicht traurig, nach Siegen nicht euphorisch gewesen. Alles schien auf einem Weg.
Kontinuität, ach, schön, das war es was fehlte!
Komm Preetz, lass dich anfeinden. Egal. Die Zeit gibt dir recht.

Pustekuchen. Die Vorkommnisse in den letzten Wochen haben mein Vertrauen erschüttert. So führt man nicht. So schnell fällt man nicht um. So schnell fällt man keine Köpfe.

Ich setze keine 5 Cent mehr auf Hertha. Ich setzte keine 5 Cent mehr auf die Führung. Und ich setze keine 5 Cent auf unseren U15 Starcouch mit seinem Kick-and-Rush Co.

Opa, zieh die Beine ein. Es wird enger in der Eistonne.

Wenn einer eine Wurst hinhängt, auf der „Konzept“ steht, komme ich wieder raus.


catro69
19. Februar 2015 um 10:25  |  447045

@lieschen
Wenn mich nicht alles täuscht wurde Lusti erst unter J-Lu zum IV, also seit 2012.
Fabi spielt seit 2007 bei uns, entweder im MF oder in der Reha, besondere Torschussqualitäten sind mir nicht aufgefallen – auch im Training nicht.
Und ja, jemanden stark zu reden, muss nicht verkehrt sein, sollte aber etwas bei der Realität bleiben.
Wenn mir jemand erzählen würde, dass ich jung, gutaussehend und wohlhabend bin, würde ich mir Gedanken über die Perspektive meines Gegenübers machen… Man kann das so sehen, man muss es aber nicht. 😉


Opa
19. Februar 2015 um 10:38  |  447046

#Veränderungsprozess

Dass Hertha sich in selbigem befindet, dürfte sonnenklar sein. Hoeness´ Wirken mündete in eine bedrohliche Situation, die dringend verändert werden musste und solcherlei Veränderungen gehen selten ohne Schmerzen einher. Soweit stimme ich @Hr.Thaner zu.

Es gab in den letzten Jahren durchaus immer wieder gute Ansätze, einer davon war die vielzitierte Demut, die Bemühungen, sich finanziell zu konsolidieren und die Absichtserklärung, stärker auf eigene Talente zu setzen. Für diesen Weg gab es nach meinem Eindruck innerhalb des Vereins und in dessen Umfeld viel wohlwollende Zustimmung und es gab und gibt durchaus auch die Bereitschaft, die Schmerzen zu ertragen, die der Gang durch das Tal der Tränen erfordert.

Was allerdings dann in der operativen Umsetzung dieses Ziels präsentiert und vor allem, wie es präsentiert wurde, hat dann viele dazu bewogen, das Handeln der Verantwortlichen sehr, sehr kritisch zu sehen. Wenn man Talente predigt und Kalous, van den Berghs, Heitingas und Stockers verpflichtet, dann wird man sich an diesen Erwartungen messen lassen müssen.

Der Spagat zwischen Demut, Talentintegration und finanzieller Konsolidierung einerseits und Klassenerhalt/Aufstiegspflicht, verpflichteten und abgefundenen Spielern andererseits hat in den letzten Jahren unseren Verein tief gespalten.

Hertha hat die Chancen zur Selbstreinigung, zur Neuausrichtung in den Abstiegsjahren nicht genutzt und wer immer noch glaubt, dass man mit denselben Personen, Methoden und Strukturen ein drittes mal die Katastrophe wird abwenden können, wird nun mit der eigenen Naivität konfrontiert.

Diejenigen, die jetzt hässlicherweise nach dem vermeintlich an zu hohen Erwartungen leidenden Fans treten oder andere Vorwürfe (Frustrationsplattform, Schielen nach Pöstchen etc) machen, treiben den gespaltenen Verein noch weiter auseinander. Aus der Eitelkeit heraus, die eigene Fehleinschätzung nicht zugeben zu können? Analyse á la Preetz „Es bringt nichts, in die Vergangenheit zu blicken“? – Wenig hilfreich.

Sich deshalb aber abzuwenden, aus dem Verein auszutreten oder gar die Dauerkarte nicht zu verlängern? Herrje, was für ein Operettenpublikum begleitet uns denn da? Ich ertrage die Marter und das wenig schöne Spiel, weil ich diesem Verein ewige Treue geschworen hab, die sich nunmal nicht in guten Zeiten unter Beweis stellen lässt.

Gegenbauer ist ein guter Präsident, dessen Schwäche es ist, seinem GF Sport blind zu vertrauen. Preetz ist ein verdienter Herthaner, der auch in Zeiten der Kritik Respekt verdient und seinen Platz in den Geschichtsbüchern verdient hat. Wie Fiedler übrigens auch. Mit solchen Beiträgen wie dem gestrigen vertieft sich die Kluft im Verein ebenfalls und lässt Kritik kaum verstummen.

Herthaner und Herthafans sind nicht dumm und man sollte sie auch nicht als solche verkaufen. Hätten sich Preetz und Gegenbauer zu irgendeinem Zeitpunkt hingestellt und hätten die Herthaner auf harte Zeiten eingeschworen, ihr Konzept erklärt, wäre vieles leichter zu ertragen gewesen und dieser Verein weniger gespalten. Ja, mehrheitlich hätte man wohl auch Abstiege in Kauf genommen, wenn man denn nur wüsste, wo es hingehen soll. Auf diese Frage bleibt man aber eine Antwort schuldig. „Es ist jetzt nicht an der Zeit über Konzepte zu reden, wir müssen uns auf den Klassenerhalt (/Aufstieg) konzentrieren.“ Doch, lieber Michael, genau jetzt ist die Zeit, Menschen das Träumen wieder beizubringen, weil sie sonst die schwere Zeit nicht mit Dir weitergehen werden.

Und so bleibt ein fader, bitterer Beigeschmack bei dem, was wir Woche für Woche zu ertragen haben. Auf den Rängen, in Internetforen und in den einigen Medien, die als „4. Gewaltensäule“ versagt haben und damit ihre Mitverantwortung tragen. Das weitgehend unkritische Begleiten, das konzertierte Nachtreten gegen in Ungnade Gefallene, auch das spaltet mehr als es die Reihen schließt.

Die restliche Saison wird ungemütlich, für alle Beteiligten. Es wäre an der Zeit, die Reihen zu schließen. Dazu müssen aber alle etwas dazu beitragen.

HaHoHe!


Opa
19. Februar 2015 um 10:39  |  447047

Tabson: Zwei Doofe, ein Gedanke, willkommen in der Tonne 😆


Herthas Seuchenvojel
19. Februar 2015 um 10:43  |  447048

@catro:
bei Punkt 1 & 2 lügste aber
Punkt 3 kann ich nich verifizieren, bevor ich nen Kontoauszug von dir gesehen habe
😉


cameo
19. Februar 2015 um 10:44  |  447049

Zur radikalen Beendigung der Ratlosigkeit wird bei Hertha jetzt ein Mannschaftsrat eingeführt. Und eine Mannschaftskasse für die Tribute der Blau-weißen. No more Hunger Games.


lieschen
19. Februar 2015 um 10:46  |  447050

@catro69 // 19. Feb 2015 um 10:25

ich weiß schon was du meinst , das mit der Reha ist ja auch genau das Problem bei Lusti … ander herum hat Dardai/Widmayer jetzt nur die Leute zur Verfügung , die da sind. Und muß genau mit diesen jetzt arbeiten , nicht wenige hier im sehen Lusti mehr auf der 6 als in der IV . Wenn er da mehr spielt ( Spielpraxis bekommt) weiß glaub ich keiner hier was bei rauskommt . Gegen Mainz fand ich es garnicht so schlecht .. natürlich setzt das auch vorraus das alle arbeiten … ein Lusti oder auch ein Stocker / andere Spieler kann nur funktionieren wenn der Rest der MAnnschaft auch stimmt , das ist doch wohl klar.

Ich finde es nicht verkehrt auf bestimmte Leute zu bauen und sie nicht dauernd von links nach rechts zu schubsen .


Kamikater
19. Februar 2015 um 10:48  |  447051

Nachdem ich letzte Woche ja mit dem Tipp so super daneben lag, tippe ich jetzt mal lieber eine 0-4 Auswärtspleite.


Kamikater
19. Februar 2015 um 10:50  |  447052

@Veränderungsprozeß
Mit einem Abstieg hätten wir sicher einen neuen Präsidenten, Manager, Trainer und 15 neue Spieler und ebensoviele Abgänge.

Was das für die Sponsorensuche in Liga 2 heißt, steht in den Sternen.

Lieber erst gar nicht darüber nachdenken.
*KoppindenSandsteck


Exil-Schorfheider
19. Februar 2015 um 10:51  |  447053

elaine // 19. Feb 2015 um 09:36

„ich kann mich aber erinnern, dass Luhukay auch gesagt hatte, wenn jemand zu spät kommt, soll die Mannschaft, das unter sich aus machen und der Zuspätkommer soll in die Mannschaftskasse zahlen.“

Was aber nicht zwingend bedeuten muss, dass es einen Mannschaftsrat gab. 😉


lieschen
19. Februar 2015 um 10:55  |  447054

Ich sehe das ganze etwas wie Kindererziehung , wenn man den Jungs nicht REgeln eine gewisse Grenze mit an die HAnd gibt und mit inen nicht kontinuierlich arbeitet , kann das nichts werden . Kinder brauchen ja auch Grenzen. Genau deswegen finde ich so manche MAßnahmen, auch wenn sie wohl jetzt erst kommt ,garnicht verkehrt.

Ich hoffe einfach nur und glaube es auch dass dieser Lernprozess schnell genug vorangeht .

Irgendwo habe ich gestern auch gelesen das ein Spieler sagte die Grundfitness sei da nur die Spritzigkeit fehlt , ist auch keinWiderspruch zu dem was Dardai sagt, scheint so als ob die Fehler/ Defizite gefunden wurden, umsetzen muß man es nur .


19. Februar 2015 um 11:10  |  447055

Haraguchi !!! 🙂

„Beim Angriffs-Training marschieren die Mittelfeldspieler auf die Innenverteidiger zu und suchen per Flachpass den Stürmer. Kalou oder Schieber oder Genki. Wagner fehlt. Genki beförderte das Spielgerät besonders schön mit der Hacke ins Netz.“
von http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/hertha-bsc-newsticker-genki-mit-der-hacke—–van-den-bergh-zurueck,7168990,28451168,item,0.html


Opa
19. Februar 2015 um 11:15  |  447056

@kamikater: Wir sind in den letzten 6 Jahren zweimal abgestiegen und es gab trotzdem einen neuen Hauptsponsorvertrag mit der Bahn und jede Menge Bewegung im Kader. Achja, und KKR ist auch mit 64 Mio. eingestiegen. Wir sollten nicht so tun, als würden Veränderungen tiefgreifender Natur zwangsläufig ins Chaos oder zu einer Regentschaft des Herrn Wünscher führen. #schüddeldenkopp


lieschen
19. Februar 2015 um 11:18  |  447057

@Exil-Schorfheider // 19. Feb 2015 um 10:51

Das meinte ich vorhin … mir scheint der Mannschaftsrat und damit auch die KAsse ist im Sande verlaufen …

scheint eins von vielen kleinen Puzzleteilchen zu sein


lieschen
19. Februar 2015 um 11:20  |  447058

@Exil-Schorfheider // 19. Feb 2015 um 10:51

anders ausgedrückt .. wurde nie AKTIV angegangen


ubremer
ubremer
19. Februar 2015 um 11:20  |  447059

@Tradition

weil @catro mahnt, jeweils auf die Perspektive zu achten: Ging im Zusammenhang mit dem TV-Geld neulich auch um den Punkt der Tradition. Auch eine Frage der Perspektive. Damit @opa mal aus seiner Eistonne rauskommt: Stelle ein Stück über Utz Claassen ein, dem weltweit ersten Deutschen, der Eigentümer eines Profifußballklubs ist, beim spanischen Zweitligisten RCD Mallorca.

Utz Claassen: „Mallorca ist nach London und Moskau der beste Standort in Europa für einen Profifußballclub. Nirgendwo sonst erreicht man in etwas mehr als zwei Stunden per Direktflug 40 Großstädte in Deutschland und England. Wir reden in der Summe von einem Einzugsgebiet von 500 Millionen Menschen.“

Nee, das ist nicht der Verein, wo Malik Fathi hingewechselt ist. Der spielt eine Klasse tiefer, in der dritten Liga bei CD Atletico Baleares, (wo ein Berliner Hoteleigentümer die Mehrheit erworben hat).

Aufruf zum Perspektivwechsel oder Größenwahn? Die Zeit ist über die Zander, Quasten und Nigbur hinweg. Think big – Zeit online „Der König von Mallorca“


fechibaby
19. Februar 2015 um 11:26  |  447060

@Hanne Sobeck // 19. Feb 2015 um 08:28

100% Zustimmung!!


catro69
19. Februar 2015 um 11:27  |  447061

@lieschen
Nicht abschweifen. 😉
Wenn der von mir geschätzte Pal sagt, dass der von mir geschätzte Lusti einen guten Torschuss hat, dann fühl ich mich im falschen Film. Genauso gut könnte Pal ihm ein gutes Kopfballspiel nachsagen, das stimmt dann zwar auch nicht, aber wenn es Lusti hilft…

@Seuchenvojel
Jetzt muss ich mir wegen dir Gedanken machen?! 😉
Zu Punkt 3., ich such noch den strategischen Investor.


lieschen
19. Februar 2015 um 11:31  |  447062

@catro69 // 19. Feb 2015 um 11:27

gute Schuß , heißt ja auch nicht dass er der Goalgetter ist … , vielleicht reicht es ja um den Ball sauer an den Mann zu bringen.. wenn es ihm Hilft um über sich hinaus zuwachsen … warum nicht


lieschen
19. Februar 2015 um 11:31  |  447063

sauer und sauber natürlich


Opa
19. Februar 2015 um 11:31  |  447064

@ubremer: Das Think big gilt auch für das Potential von Hertha. Und genau diese Perspektive müsste nun als Möhre von unserem Führungspersonal vorweggehalten werden, die klar sagen, dass wir die allerbesten Voraussetzungen haben, Berlin als beliebte Weltmetropole ist ein Katalysator für eine Entwicklung zu einem großen, europäischen Verein. All das werden wir nur erreichen, wenn wir in Demut hart arbeiten, auch bereit sind, Rückschläge einzustecken und auf dem Weg dorthin nicht den Goldschatz über Bord werfen und einige Zeit auch mit dem Image der grauen Maus leben können. Das klingt doch ganz anders als das stereotype „wir müssen uns auf den Klassenerhalt konzentrieren“

Ganz abgesehen davon muss jemand, der in der Wintervorbereitung von „Ronny als Hoffnungsträger“ fabuliert, nicht alle seine Sinne beisammen haben. Ich habe Dir nach dem Testspiel gegen die *achtung pathe* „Gurkenpflücker aus Westpolen“ gesagt, dass die Truppe fit für die zweite Liga sein dürfte.

Ich persönlich hab auch kein Problem damit, nochmal eine Ehrenrunde zu drehen und mir neue Grounds wie Heidenheim oder Darmstadt anzusehen. Ich würde das sogar mit Preetz und Gegenbauer ertragen, wenn ich denn wüsste, wohin die Reise gehen soll.

So aber setz ich mich Woche für Woche in die Eistonne und ich bin hier nicht allein 😉


Opa
19. Februar 2015 um 11:34  |  447065

Achja, PRO EDITIERFUNKTION!

Oder neudeutsch PEBIBA

P RO
E DITIERFUNKTION
B EI
I MMERHERTHA
B EITRÄGEN
A LLER ART


elaine
19. Februar 2015 um 11:36  |  447066

lieschen // 19. Feb 2015 um 10:55

ich hatte gestern auch schon daran gedacht, dass man vielleicht wieder einen Elternabend einführen sollte. Die Eltern können sicher ihre Jungs anleiten und auch mal gucken , ob die richtig essen, wann und wie oft die in irgendeinem Club abhängen u.s.w. 😉

@Exil
Hm, gut ob es einen Mannschaftsrat gab, weiß ich nicht


kczyk
19. Februar 2015 um 11:43  |  447067

„… Guter Torschuss? Lusti? Sein letztes Tor schoss er 2011 in Aachen, das war allerdings schön anzusehen. …“

*denkt*
das war ein saugeiles spiel.
selbst die aachener fans waren stolz auf Hertha.


Kamikater
19. Februar 2015 um 11:44  |  447068

@opa
Ich bin mir leider ziemlich sicher, dass Du Dich da irrst.

Wir haben in den vergangenen Aufstiegsjahren auch Glück gehabt. Nun haben wir mit KKr sowieso schon die obere Fahnenstange erreicht.

Ein eigenes vermarktbares Stdion, was zur existenz so dringend notwendig wäre, haben wir aufgrund der Blindheit von Fans und Politikern die nächsten 20 Jahre nicht. Wir werden also weiterhin finanziell gewaltig hinterherhinken und irgendwann wird das eben nicht mehr reichen, um mitzuhalten.

Dieser Moment ist nun gekommen. Es gibt keinen Nachfolger in hohen Ämtern, den das interessieren wird uns zu unterstützen. Kein Hoeness, kein Netzer und kein Tuchel.

Und mit Mittelmaß kommst Du auf lange Zeit und ohne Wunder nicht mehr hoch. Ich sehe uns auf Jahre unten herumdümpeln. Wir werden nach dem Abgang der leitenden Personen nur noch ein paar Hansel in den eigenen Reihen haben, die glauben, man kann einen Fußballverein auch mit Leuten aus den eigenen Reihen, also Berlinern mit hemdsärmeliger Diskussionskultur nach vorne bringen.

Erst nach Jahren wird man eingestehen müssen, dass wir keinen einzigen mit Kompetenz in den eignen Reihen haben und wieder an externe Kräfte denken müssen. Bis dahin sind wir das vergessene St.Pauli, Duisburg und Wuppertal.

Schauen wir mal und warten wirs mal ab. Ich sehe Niemanden, denen ich, wenn heute die Wahl zwischen internen Verantwortlichen zu treffen wäre, als Manager, Präsident oder Trainer mein Vertrauen schenken würde.

Wir werden sehen, wer sich für Posten interessiert. Das wird in Zukunft dem Ein oder anderen Fan noch die Augen öffnen, wie tief wir dann gesunken sind. Momentan sind wir auf dem besten Weg, demnächst völlig im eigenen Saft der berliner Kleinbürgerlichkeit zu verschmoren.


Opa
19. Februar 2015 um 11:56  |  447069

Achje, kamikater, Du musst aufpassen, dass ich Dir nicht mein Mitgefühl ausspreche :roll:

Na klar ist Hertha ein kleinbürgerlicher Verein, wer ein einziges mal einer Mitgliederversammlung beigewohnt hat, der MUSS das wissen.

Und nicht nur dort, sondern auch hier wird unnötigerweise immer wieder die Debatte übers eigene Stadion losgetreten. Gähn, die Mutter aller Hamsterräder. Wie gehen Bauprojekte in Berlin erfahrungsgemäß aus? So erfolgreich wie der Kreisel, das ICC, der BER? Gerade Du, der hier hinter jedem Busch irgendeinen Eigennützler siehst, holst das Thema hervor, wo Berliner Filz hervorragendst funktioniert? Amüsant.

Ich halte die Mitglieder von Hertha für klug genug, sicher nicht Herrn Wünscher ins Präsidium zu wählen und selbst wenn, dürfte das doch wenigstens sehr unterhaltsam werden, am besten zusammen mit der Rothaarigen 😆

Dann kommt „Pantelitsch“ zurück, der „Schemmpjenslieg“ anpeilt, am besten im eigenen Stadion, in dem auch „Weihnachtssingen“ stattfindet und haben dann sicher auch ganzjährig Motorradhelmabgabe auch außerhalb der Spieltage und man kann von Bus zu Bus zum Theo laufen :mrgreen:


Agerbeck
19. Februar 2015 um 11:57  |  447070

backstreets29 // 19. Feb 2015 um 07:55

Im Moemnt ist man nämlich wieder mit Feuereifer dabei, dass in die Tonne zu treten, was man aufgebaut hat
——–
Nö, dit is schon längst geschehen. Mit Ansage auf der Bielefelder Alm, wenn nicht schon früher…


Kamikater
19. Februar 2015 um 12:04  |  447071

@opa
Das sagt Einer, der dem Verein Tag für Tag mit Zynismus und jedem Verantwortlichen vom Blog aus sein Mitleid ausspricht….

Mir scheint, Du bist Dir Deinen täglichen Postings nicht mehr bewusst.

Ich glaube, was ich ganz im Gegensatz zu dir von mir behaupten kann ist, dass ich dinge positiv sehe, wofür Du mich tagtäglich auslachst. Und ausgerechnet Du kommst, wenn ich die Dinge in der jetzigen Situation beim Namen nenne, mit Deiner angeblich optimistischen Sichtweise?

Ist jetzt nicht Dein ernst, oder? Ein Schelm wer Böses dabei denkt.


kczyk
19. Februar 2015 um 12:06  |  447072

*denkt*
nicht allein Hertha befindet sich in einem umbruch; die liga ist es auch.
die mannschaften – unwichtig in welcher rechtsform der jeweilige profibetrieb betrieben wird – sind nur noch tender der lokomotive kapital.
und die liga ist dabei, ihre wurzeln aus den augen zu verlieren.
macht nichts – wird der fußball zunehmend uninteressanter, stehen andere sportarten parat, den part eines werbepartners zu übernehmen.
ein verein, der es nicht versteht, seine jugend in seine profimannschaft zu integrieren, verliert sein gesicht; damit seine glaubwürdigkeit.
doch es ist nicht damit getan, die jungen kräfte einfach ins wasser zu schmeißen. es gehört ein kader hochqualifizierter spieler dazu. ein kalou, ein stocker, etc, sind wichtig für das messen der jugend und ihren individuellen fähigkeiten. nur so können sie sich wirklich entwickeln. der ausschuss aber wird hierdurch größer. doch genannte spieler sind auch nur mittelmaß.
jene vereine, die im mai absteigen, werden auf lange sicht den anschluss verlieren.
von unten drücken vom kapital finanzierte vereine nach. ingolstadt und leipzig sind nur 2 dieser.
oben aber wird die creme noch weiter aufgeschäumt.
auch in den kommenden jahren werden in der 1. liga jeweils 10 vereine um den abstieg kämpfen.
jeder verein, der vor dem 25. spieltag auf einem der abstiegsplätze steht, darf sich glücklich schätzen.
dann erst beginnt der zieleinlauf. Und jeder verein, der sich vorher gestählt hat, besitzt pfründe. es ist das lange zeit hindurch gepflegte sichere gefühl des klassenerhalts.
Hertha hat noch alle chancen in der eigenen hand.


19. Februar 2015 um 12:09  |  447073

@lieschen: Lustenberger hatte eigentlich immer im DM gespielt..Aus der Not heraus, wurde er IV und das hat er dann wirklich überragend gespielt. In der 2.Liga.
Er ist ein defensiv denkender und spielender Fussballer..selbst im Training geht er ungerne freiwillig in des Gegners Hälfte. Ihn jetzt zu einem Mann mit Tordrang zu machen, ist schon sehr speziell.. Er hat beim Torschußtraining gezeigt, das er ne ordentliche Schußtechnik hat, verreißt nicht so oft. Allerdings sind die Schüsse seltenst scharf oder pfiffig…immer gerade. Bin da bei @catro.
Also ich würde dann lieber andere ermuntern, auf das Tor zu schießen 🙂


backstreets29
19. Februar 2015 um 12:12  |  447074

Ich geb @Opa in vielen vielen Dingen Recht, weil sie sich mit meinen Empfindugnen decken.

Hertha erstarrt in Angst und Preetz will nicht zurückschauen, und macht wieder vermeidbare Fehler.

#Think Big
ja, das macht Hertha seit der Hoeness Ära nicht mehr, was ich als sehr gut und angenehm empfunden habe.
Der Grössenwahn unter Hoeness war arg ätzend


lieschen
19. Februar 2015 um 12:14  |  447075

@elaine // 19. Feb 2015 um 11:36

hört sich vielleicht Spaßig an … aber ich denke schon dass es Regel geben sollte genauso wie Führungsspieler usw , das meinte ich damit. Wenn besimmte Sachen nicht Folgen haben kann das für die Mannschaft nicht gut sein.

Ich schrieb ja bereits das ist nur ein Puzzleteil davon , aber schon verwunderlich. Vorallem dann wenn im Gegenzug das Frühstück etc vorgeschrieben wird .


lieschen
19. Februar 2015 um 12:17  |  447076

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 12:09

ist mir auch klar .. aber vielleicht ist er momentan einer der wenigen Spieler den man das zutrauen kann , von wegen Führungsspieler usw


Kamikater
19. Februar 2015 um 12:17  |  447077

@kczyk
„jene vereine, die im mai absteigen, werden auf lange sicht den anschluss verlieren.
von unten drücken vom kapital finanzierte vereine nach. ingolstadt und leipzig sind nur 2 dieser.“

Genau das. Und diese Realität ist bei all Jenen noch nicht angekommen, die sich tiefgreifende Umbrüche in einem bestehenden Gebilde wünschen, ohne zu wissen oder auch nur annähernd die Verantwortung übernehmen zu wollen, WIE sie das mit WEM erreichen wollen.

Polemische Sprüche wie „So gehts doch nicht weiter!“ und „Mann, sind wir schlecht!“ oder „Am Besten alle rausschmeißen!“ haben schon ganz andere Clubs in den ewigen Ruin getrieben.

Nur die Clubs, die einen großen Geldgeber haben, langfristig planen, ein eigenes Stadien besitzen, damit man pro Jahr daraus 15 Mio EUR generieren kann und innerlich als Verein und Gemeinschaft zusammen halten, werden in den nächsten 10 Jahren in Liga 1 und 2 existieren. Der Rest saust nach unten ab. Gnadenlos.

Wir haben nichts davon und deshalb sind unsere Aussichten auch so trübe, wie ich sie schildere. Und mit jedem Jahr, wo wir weiter den Berliner Tiefschlaf leben, werden wir weiter den Anschluß verpassen und uns wundern, welche Dörfer da noch so hochkommen in Liga 1, die eben, genau richtig „Think Big!“ leben.


19. Februar 2015 um 12:18  |  447078

@opa

„Ich ertrage die Marter und das wenig schöne Spiel, weil ich diesem Verein ewige Treue geschworen hab, die sich nunmal nicht in guten Zeiten unter Beweis stellen lässt.“

Manchmal hat man halt einfach die Schnautze von diesem Verein absolut voll!!!
Dann schreibe ich manchmal auch einen totalen
Blödsinn daher! Ich liebe diesen Scheissverein,
egal was passiert!!!
Das gehts fast schon ins Pathologische….. 😉

Rio Reiser: Für Immer und Dich Live Video

https://www.youtube.com/watch?v=A7TQuBEw8OY

HA HO HE BIS DAS UNIVERSUM DURCHKNALLT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


19. Februar 2015 um 12:18  |  447079

@lieschen..Führungsspieler braucht man nicht stark zu reden…


elaine
19. Februar 2015 um 12:19  |  447080

lieschen // 19. Feb 2015 um 12:14

ich verstehe dich schon. 🙂

Nur mir ist der Fußballer an sich in der Kategorie Leistungssportler immer wieder ein Rätsel


19. Februar 2015 um 12:22  |  447081

Weiß eigentlich jemand, was MP heute im Print-Kicker über die völlig unnötige Fitness-Debatte gesagt hat? Nimmt er Dardai oder Jos in Schutz? Und wie positioniert er sich für den Fall eines Abstiegs?


lieschen
19. Februar 2015 um 12:23  |  447082

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 12:18

ich glaube du kannst mir nicht folgen ,, Einen verunsicherten Führungsspieler schon, einen Spieler an dem die letzten Spiele nicht einfach so vorbeigangen sind, einen Spieler dr eigendlich fü den Verein lebt und trotzdem auch etwas verunsichert ist ..Hallo das sind auch nur Menschen. Ob der Tatsache dass keiner genau weiß wa die letzten Wochen genau abgelaufen ist , kann ich mir gut vostellen das auch er „Streicheleinheiten“ braucht . Die anderen Spieler werden bestimmt auch stark geredet ( versucht ) damt die Köppe frei werden


lieschen
19. Februar 2015 um 12:28  |  447083

@elaine // 19. Feb 2015 um 12:19

schön… ich glaube da haben wir alle das gleiche Problem ..

Denke aber das jeder Spieler Zuckerbrot und Peitsche braucht , sind ja auch nur Menschen.

Wenn man zu viel Peitsche bekommt , kann das auf dauer nicht gut gehen. Das ist aber bei Zuckerbrot auch so

Vielleicht wird gerade versucht die Mischung zu finden , bei der man allen Spielern gerecht werden kann. Frei nach dem Motte klar dürft ihr Salami futtern .. aber Kondtrainig ist trotzdem angesagt , danach braucht ihr die Salami , als Aufbaufutter


fechibaby
19. Februar 2015 um 12:33  |  447084

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 12:18

„@lieschen..Führungsspieler braucht man nicht stark zu reden…“

Das ist richtig!!

Hertha und Führungsspieler?
Der einzigste Führungsspieler bei Hertha ist der jeweilige Kapitän, der zu Spielbeginn die Mannschaft auf das Feld führt!
Mehr Führung ist leider nicht vorhanden.


sunny1703
19. Februar 2015 um 12:39  |  447085

Herr Gegenbauer kann natürlich adenauern und sich an seinen Rücktrittsabsicht bei einem weiterem Abstieg nicht mehr erinnern, doch wie glaubwürdig ist dieser Präsident dann noch?!!

Sicher mag es sein, dass sich keine Alternative für ihn aufzeigt und @Opa vor dem allmächtigen Gegenbauer auf die Knie geht, um ihm zu einer weiteren Amtszeit von 20 Jahren oder bis zum Lebensende zu ineständig zu bitten.

Doch schauen wir auf die Leistungen des Gegenbauer Werner. Mit verantwortlich für all die Geldverschendereien der Ära Hoeness,mitverantwortlich für dann drei Abstiege und deren enormen Kosten.

Was steht auf seiner Positivseite? Vermutlich ein finanzielles Engagement für den Verein, Mitverantwortung bei dem Heuschreckendeal, Mitverantwortung beim Knüpfen von Kontakten nach asien.

Spenden für die OK oder die Auswärtsumtrunkfahrten???

Was wirtschaftlich halbwegs okay ist,ist sportlich bisher zumindest mangelhaft.Das schlimmste nach einem Präsidenten, der nicht begriffen hat,wann es Zeit ist zu gehen,sind Untertanen die in Demut allem Unsinn folgen, nicht gegen den Monarchen revoltieren und noch nicht begriffen haben,dass das Kaiserreich seit 1918 und die letzte deutsche Dikatatur seit 1989 vorbei ist.

Sicher haben die Gegenbauers und Schillers positives für den Verein geleistet, doch in Rostock wäre ihnen das nicht gelungen,will sagen, BERLIN zieht die Leute an.

Trotz der Provinzposse BER( die gibt es aber fast überall in der Welt) ist BERLIN in und damit für Investoren sehr interessant. Wer im Sport investieren will, schaut natürlich dabei auf den größten Berliner Verein in der beliebtesten Sportart Europas! Selbst King Kong oder XY als Präsidenten hätten bei nicht zuviel Dummheit Investoren an Land gezogen.

Doch unser Verein muss dazu eins erfüllen, er muss die Nummer 1 in der Stadt im Fußball bleiben. Ein Präsident, derjedoch an einem in der 1.Liga immer wieder versagenden sportlichen Leiter andauernd festhält, ist dann nicht mehr tragbar.

Er hätte seine an ihm gestellte Aufgabe verfehlt!!

Der Verein Hertha BSC ist ein Teil dieser Stadt und er wird auch ein ohne Gegenbauer verkraften.

Nur wird es einen dritten sportlichen Aufstieg geben??

lg sunny


19. Februar 2015 um 12:41  |  447086

@ lieschen..ich kann dir schon folgen, nur schätze ich das völlig anders ein.Lustenberger ist für mich nie ein Führungsspieler gewesen , er ist kein leader. Ich kann auch deinem Zuckerbrot und Peitsche..nicht folgen.Zumal ich keine Peitschenhiebe auf Lustis Rücken erkennen kann. Gruppenpädagogik ist mir ja nun nicht fremd…Wir werden sehen, wie es weiter geht. Ich habe aus der Ferne allerdings das Gefühl, das Psychologischer Feinsinn auch bei Dardai nicht dessen Kernkompetenz ist..Auch bei mir ist das nur Spekulation, klar. Aber irgendwie beobachte ich unseren Lusti ja schon länger..


elaine
19. Februar 2015 um 12:45  |  447087

lieschen // 19. Feb 2015 um 12:28

ach Lieschen, recht hast du , aber wenn ich sehe , was für ein Leben die Jungs führen, dann sollten sie jeden Tag Vor Begeisterung an der Decke kleben.
Ich hatte oft genug das Training bei Luhukay besucht und es gab auch ganz viel Zuckerbrot.

Zum Schluss, als nichts mehr fruchtete, gab es sicher auch mal Kritik.
Lustenberger kam im Sommer aus seiner 7monatigen Verletzungspause wegen Muskelproblemen (genauso lange,wie Baumjohann für den Kreuzbandriss brauchte) zurück und stand heute meint er, er wäre immer noch nicht bei 100% , nun frage ich mich , wann soll das kommen?
Meiner Meinung nach dürfen da schon mal ein paar kritische Worte ausgesprochen werden, die anscheinend aber keine Selbstreflexion nach sich führen.


cameo
19. Februar 2015 um 12:49  |  447088

@lieschen / 12:28 “ … Wenn man zu viel Peitsche bekommt , kann das auf dauer nicht gut gehen.“

Du warst im Kino?
Also, ich schau mir den Film gar nicht erst an.


lieschen
19. Februar 2015 um 12:49  |  447089

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 12:41

das mit Lusti Führungsspieler sehe ich ja nicht viel anders ,nur ist er einer der wenigen dem die Spieler anscheinend vertrauen oder so , ich drücke es mal vorsichtig aus … ich weiß nicht ob ich ihn zum Kapitän gemacht hätte , nicht weil ich an seinen fußballerischen Fähigkeit zweifel.. ne viel eher weil ich denke dass es ihm die Luft zum spielen nimmt.. ich hoffe du weißt wie ich meine , der eine braucht so ein Amt , der andere ist eher belastet damit… auf das jetzt alle auf mir raufkloppen


lieschen
19. Februar 2015 um 12:50  |  447090

@cameo // 19. Feb 2015 um 12:49

tut mir leid Kino ist nicht , bin ausser gefecht, verulken lass ich mich auch nicht


Kamikater
19. Februar 2015 um 12:54  |  447091

@sunny
Schön geschrieben. Da auch ich nicht an bleibende Kräfte glaube, muß sich nun mal so langsam jeder geneigte Fan seiner Verantwortung bewusst werden und sich mal fragen, mit wem er sich als Präsident, als Manager, als GF, als Trainer welche Zukunft mit welchen bestehenden Mitteln backen wollte, wenn er könnte, damit die von ihm selbst erwarteteten Ziele erreicht würden und damit nicht das Jammern beginnt, wenn wieder keine eigenen Ideen und Ziele aufkeimen und irgendjemand gewählt wird, der dann da einfach mal ein paar Jahre hockt und dann nicht das tut, was man sich selbst erhofft hätte. Auf welchem Posten auch immer.


lieschen
19. Februar 2015 um 12:54  |  447092

@

elaine // 19. Feb 2015 um 12:45

klar bei dem Kontstand , sollten die Purzelbäume schlagen, ohne Frage nur ist für mich die Frage warum nicht bei 100% , Grundfittness ja… Spritzigkeit nein?!? … Vorbereitung ? ist da was falsch gelaufen… Grundprinzip Fußball … sollte doch Fitness und fußballerische Fähigkeiten voraussetzen .. andersrum was soll Dardai sagen … seine Spieler schecht reden ??


Kamikater
19. Februar 2015 um 12:55  |  447093

@cameo
Ich versuche bis Sonntag wenigstens noch „Birdman“ und „The Imitation Game“ zu sehen. Hast Du einen Favoriten?


cameo
19. Februar 2015 um 13:00  |  447094

@Kami, ja. Birdman


elaine
19. Februar 2015 um 13:01  |  447095

lieschen // 19. Feb 2015 um 12:54
Dardai sagen … seine Spieler schecht reden ??
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

nein natürlich nicht!
Ich fürchte auch, dass nicht die Vorbereitung schlecht lief, sondern die Regeneration in Berlin, was Luhukay dann den Rest gab
Das sind aber nur meine ureigensten Befürchtungen, nach dem , was man von den Jungsso hört und liest.


Kamikater
19. Februar 2015 um 13:09  |  447096

lieschen
19. Februar 2015 um 13:09  |  447097

@elaine // 19. Feb 2015 um 13:01

Regeneration … durchaus möglich … Trotzreaktion?!? …. doch kleine Kinder ??… ich weiß es nicht … ich weiß nur eins wenn man das glaubt was Dardai sagt ( Fitnessproblem) (was ja auch stellenweise zu sehen ist ) , damit einhergehendes Kopfproblem … kann man Fußball spielen ( LEichtigkeit, Spritzigkeit usw vergessen) .. da bleibt nur starkreden und arbeiten an Fitness und Spiel selber


kczyk
19. Februar 2015 um 13:15  |  447098

„… Selbst King Kong oder XY als Präsidenten hätten bei nicht zuviel Dummheit Investoren an Land gezogen. …“

*denkt*
wie dumm muss jemand sein, der soviel dummheit predigt !??


19. Februar 2015 um 13:16  |  447099

denke, ich verstehe dich @ lieschen. Die fehlende Spritzigkeit etc scheint mir aber wirklich eine Art Scheinargument zu sein. Ich glaube, da will man einfach uns ( und leider den auch den Spielern?) etwas Sand in die Augen streuen.
Ich habe in einzelnen Spielen die Spritzigkeit gesehen..und in der uns allen bekannten Vorrunde auch. Wieso sollten erfahrene Trainer plötzlich da falsch trainieren, wo sie vorher richtig lagen? Dass die Psyche Beine schwer machen kann, ist mir da schon eine bessere Erklärung..aber wo genau der Haken in den Köpfen sitzt..? Müsste man Preetz und Luhukay fragen..Leider scheinen die sich ja über solche Dinge nicht ausgetauscht haben ( Vorsicht: Sarkasmus- Alarm)
Die Lebensführung unserer Jungs kann ich null beurteilen. Bei Ronny und seiner 60 Minuten- Fitness isses offensichtlich ..aber sonst weiss ich auch nix. Nur möchte ich nicht dem Trainer alles mögliche andichten, im Nachhinein. Das wirkt m.E. sowieso nur kontraproduktiv, weil sich die Spieler mal wieder davonstehlen können ( von ihrer Verantwortung)


lieschen
19. Februar 2015 um 13:16  |  447100

lese gerade Trainigszoff zwischen Kraft und Ronny
wundert mich gerade nicht wirklich,


elaine
19. Februar 2015 um 13:16  |  447101

lieschen // 19. Feb 2015 um 13:09

jetzt wirklich das letzte Mal von mir zu dem Thema.

ich kann nicht verstehen, wie ein Leistungssportler Fitnessprobleme hat.
Das entzieht sich dem, was ich mir vorstellen mag.
Jeder Sportler sorgt für seine Fitness, auch die Sportler hier unter den Bloggern. Die haben doch auch niemanden an der Seite, der ihnen jeden Tag in den Hintern tritt.
Und wenn die *Leistungssporlter* nicht regenerieren, sondern absichtlich dem Verein, den Fans schaden, indem sie nachts , sonst wo abhängen (Trotzreaktion , weil sie so herrlich viel verdienen und den Winter in Belek trainieren mussten, auf Kosten des Vereins), dann fehlt mir auch jeder Grund ein Entschuldigung


alte Dame
19. Februar 2015 um 13:20  |  447102

@lieschen // 19. Feb 2015 um 13:16

lese gerade Trainigszoff zwischen Kraft und Ronny
wundert mich gerade nicht wirklich,

Kraft gibt wahrscheinlich wie immer 100% und Ronny ist halbherzig bei der Sache … würde mich nicht wundern!


Exil-Schorfheider
19. Februar 2015 um 13:25  |  447103

@sunny

„Wer im Sport investieren will, schaut natürlich dabei auf den größten Berliner Verein in der beliebtesten Sportart Europas! “

Sorry, aber das sehe ich ganz anders.
Sieht man ja auch an den Größen der jeweiligen Einnahmen, wenn man das mal mit Hamburg vergleicht, wenn ich nur Trikotsponsoring und Stadionbier-Sponsoring nehme.

„Selbst King Kong oder XY als Präsidenten hätten bei nicht zuviel Dummheit Investoren an Land gezogen.“

Ist ziemlich gewagt, wenn auch nicht widerlegbar. Aber da hängst Du Dich meiner Meinung nach(nur meiner!) ziemlich aus dem Fenster.


lieschen
19. Februar 2015 um 13:26  |  447104

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 13:16

bitte nicht falsch verstehn ich will es auch nicht Luhu anlasten, ich glaube er hat es nur jetzt zu spüren bekommen..

ich bin mir nur icht ganz sicher ob man das von der einen Seite oder der anderen Seite sehen soll ( Prinzip huhn-Ei).

Ich denke schon das es gewisse Prozesse gegeben haben muß die das eine oder andere ins rollen gebracht hat, vielleicht wurden auch unbewußt Fehler gemacht die dazu geführt haben , dass der eine oder andere nicht Spritzig genug ist bzw nicht handlungsschnell ( Kopf) . Es reicht ja manchmal wenn ein Spieler Mist baut ( ausserhalb desPlatzes zB) und dafür nicht „bestraft“ wird ein andere aber bei einem Fehlerchen im Spiel gleich draussen bleiben darf . .. ich sage das mit wohlbemerkter Vorsicht…

Ich denke auch man muß alle Spieler in die Pficht nehmen , das darf man bei dem Kontostand auch erwarten, aber vielleit sollt man auch eventuelle Unruheherde mit aller Konsequenz entfernen..


Exil-Schorfheider
19. Februar 2015 um 13:27  |  447105

@lieschen

Viel schlimmer finde ich die Meldung

„Stürmer Sandro Wagner verpasste mit Fieber die Übungseinheit.“

Wieder eine Option weniger für den Einsatz- und Kampfmodus.


lieschen
19. Februar 2015 um 13:27  |  447106

sorry zu schnell getippt … mir rutscht immer wieder ein Buchstabe mitdurch


lieschen
19. Februar 2015 um 13:29  |  447107

@Exil-Schorfheider // 19. Feb 2015 um 13:27

leider ist das so…. aber Sandro kann ich nur gute Besserung wünschen…

leider hat mich auch die Grippe mit Bronchitis gepackt… nicht schön.. totaler Mi..


lieschen
19. Februar 2015 um 13:31  |  447108

@alte Dame // 19. Feb 2015 um 13:20

genau das meinte ich mit…wundert mich nicht wirklich


catro69
19. Februar 2015 um 13:38  |  447110

Im kicker spielt Preetz das Fitnessthema runter. J-Lus Teams hatten nie Fitnessprobleme. Fitnessprobleme sind kein Vorwurf gegenüber Jos. Pal versucht neue Akzente zu setzen. Weitere Debatte ist Energieverschwendung.
Liest sich im Print geschmeidiger.


Opa
19. Februar 2015 um 13:40  |  447111

Muhahaha, ich warte ja auf die erste unserer puritanischen „Gebetsschwestern“ hier, die wegen des Vorfalls zwischen Ronny und Kraft das Thema „Vorbildfunktion“ ansprechen 😆


elaine
19. Februar 2015 um 13:42  |  447112

catro69 // 19. Feb 2015 um 13:38

man muss nur lange genug nörgeln und meckern, dann klärt sich alles 😉


lieschen
19. Februar 2015 um 13:45  |  447113

…zeigt dass leben in der MAnnschaft ist … na besser ist auch….

Akzente setzen ist doch gut

wenn das alles hlift um die Klasse zu halten und die Saison auf Platz 13 oä zu beenden kann es doch keinem von uns unrecht sein ( im Normalfall)


del Piero
19. Februar 2015 um 13:51  |  447114

catro69 // 19. Feb 2015 um 09:36
Manchmal lieber @catro muß man aber auch das Spiel langsam machen. Das nennt man dann Rhythmuswechsel 😆
Gute Spieler erkennen den richtigen Zeitpunkt dafür, schlechte spielen immer langsam.


sunny1703
19. Februar 2015 um 13:51  |  447115

@kczyk

Ich habe nun mal nicht ein Patent aufs Denken angemeldet und schreibe nur mein zeug ohne Anführungsstrichen nieder, aber danke, dass du es dennoch zur Kenntnis genommen hast! 🙂

@Exil

Es gab 2010 schon Untersuchungen, die belegen der Hauptstadt DIE Zukunftsfähigkeit in unserem Land. Investoren schauen nach vorne und da gibt es für Berlin bei allen auch gemachten Fehlern ein deutliches Daumen hoch!

Natürlich habe ich in meinem Text etwas polarisiert, doch es ging mir darum zu beschreiben, dass es mit dem Verein weiter geht, auch wenn die komplette Spitze erneuert ist……nur haben die Nachfolger dann nicht die Trümmer der Vorgänger aufzuarbeiten,sprich gelingt ein sofortiger Wiederaufstieg?????

Noch ist es nicht soweit, ich glaube an die Mannschaft, aber gerade wir Mitglieder müssen uns unser Verantwortung bewusst sein,wenn wir einem Präsidenten, den wir wählen eine solche Macht wie zuletzt an die Hand geben.

Mein Lieblingshamsterrad! 🙂

lg sunny


del Piero
19. Februar 2015 um 13:52  |  447116

Ach so. Seit wann spült Lusti nicht mehr im Mittelfeld?


elaine
19. Februar 2015 um 13:58  |  447117

Opa // 19. Feb 2015 um 13:40

nun lass mal diesen *Genderquatsch*


catro69
19. Februar 2015 um 14:01  |  447118

Trainingszoff ist gut? Grenzwertiger Gedanke.
Ronny und Kraft halte ich nicht für die Typen, die das nach dem Duschen vergessen.


HerrThaner
19. Februar 2015 um 14:03  |  447119

Gerade bei Kraft nicht das erste Mal, dass er den Unterschied zwischen einer konstruktiven Kritik inkl. kleinen Arschtritt mit sinnlosen Beleidigen und übertriebenem Macho-Getue verwechselt.


Thomsone
19. Februar 2015 um 14:05  |  447120

War beim Training, anfangs Spritzigkeitsübungen (u.a. Springen über Hürden und dann kurze Antritte), dann Konter 4:2 ausspielen (mehrmals von RW zur Erklärung unterbrochen), dann Spielchen 11:11 auf halbem Feld.
1. Erkenntnis: Lusti schiesst Tore und nicht nur eins.
2. Erkenntnis: Da war aber reichlich Geschwindigkeit und Dampf drin.
3. Erkenntnis: Wenn es so mit dem Einsatz im Spiel weitergeht, dann brauchen wir keine Angst von wegen Einsatz zu haben
4. Erkenntnis: Kalou ist ganz feiner Spieler, abgeklärt bis zum letzten
5. Erkenntnis: Kraft war sauer, dass Ronny als freier Mann immer nur auf sein Tor schoss, niemals auf das andere, daher der Zoff.
6: Erkenntnis: mein Highlight, habe @Freddie kennengelernt, danke für die angenehme Plauderei.


elaine
19. Februar 2015 um 14:07  |  447121

Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:05

Danke für die Trainingseindrücke 🙂


ubremer
ubremer
19. Februar 2015 um 14:11  |  447122

@Kraft/Ronny-Incident

ist für regelmäßige Trainingskiebitze das ungefähr 38. Kapitel des Buches ‚Thomas K. regt sich über R. auf‘
Es stimmt auch, dass TK wiederkehrend in solche Händel verstrickt ist, sei es mit R., sei es mit PML (das war der zweite Kandidat, der sonst eigentlich immer dabei war 😉 )


fechibaby
19. Februar 2015 um 14:13  |  447123

Beim Vormittagstraining war vermutlich nur deshalb soviel Geschwindigkeit und Dampf drin, da ja bekanntlich das Nachmittagstraining heute ausfällt!

Wünsche den Spielern einen angenehmen Nachmittag.
Vielleicht könnten sie sich ja mit Bier, Wein, Weib und Gesang amüsieren, um ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln!


del Piero
19. Februar 2015 um 14:14  |  447124

Also ch bin ja da ganz klar zwischen @Kami und @Opa
skeptischer Optimismus sozusagen 😉

Im Übrigen wurden die Strukturen des vereins schon lange und weit vor beispielsweise dem HSV oder dem VfB den zukünftigen erfordernissen angepasst. Danke D.H.

Woran es einzig und allein mangelt ist die sportliche und kommunikative Kompetenz in diesem, unserem Verein.
Mit anderen Worten es fehlt in diesem 100 Mio. Unternehmen das Fachpersonal für den Unternehmensgegenstand.

#Lusti
Auch wenn man Lusti hat eher selten „abziehen“ sehen, so kann es dennoch sein das er das kann und Pal in Kenntnis dessen das nun von ihm fordert.
Interessanter Aspekt!


del Piero
19. Februar 2015 um 14:14  |  447125

ich bin


lieschen
19. Februar 2015 um 14:21  |  447126

@Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:05

Danke für die Eindrücke

Lusti schießt Tore ,na dann mal her mit den Dingern gegen Wolfsburg

Vielleicht bringt der Pal im doch bei mehr abzuziehen, wäre möglich und denkbar

von wegen stark reden


Thomsone
19. Februar 2015 um 14:21  |  447127

@ Tullius Destructivus 14:13
hau doch endlich zu deinen Kriminellen ab, da ist alles schön und da kannst du über uns rumpesten, hier nervst Du nur noch.


Better Energy
19. Februar 2015 um 14:27  |  447128

@del Piero // 19. Feb 2015 um 13:52

Ach so. Seit wann spült Lusti nicht mehr im Mittelfeld?

Lusti spült nicht, denn er hat eine Spülmaschine, aber nicht im Mittelfeld 🙂


del Piero
19. Februar 2015 um 14:29  |  447129

@Sunny
„Doch schauen wir auf die Leistungen des Gegenbauer Werner. Mit verantwortlich für all die Geldverschendereien der Ära Hoeness
Du weißt aber schon, dass es Dieter nur ganz oder garnicht gab. Wollte man das Ändern hätte man sich von ihm trennen müssen.
Verstehe deshalb nicht warum Du das schreibst.
Für mich hat WG sich schrittweise an die Macht herangetastet/wurde gedrängt.
Halb zog man ihn, halb sank er hin 🙂
Soweit ich weiß ist WG vor allem eines…..Fan, mit Leib und Seele Herthaner!!!
Als Unternehmer weiß er wie wichtig Kontinuität ist. Das Problem ist, er kann das fachliche nicht beurteilen.
Und das ist dann leider auch unser Problem.


19. Februar 2015 um 14:31  |  447130

is ja hier wie beim Training :mrgreen:


Thomsone
19. Februar 2015 um 14:31  |  447131

Na ja Lusti hatte bei den Kontern eben als Kontereinleitender 6er die Aufgabe erst das Spiel schnell zu machen, den Ball auf einen Aussen zu passen, mitlaufen und sich dann im Rückraum wieder anzubieten dazu genutzt dann mal schön abzuziehen und zu treffen. War einfach gut, wie sagten wir: Er kann es doch.
Was mir übrigens noch auffiel, wie sehr TK sowohl JAB als auch JH unterstützte, um die Unterlegenheit der Verteidigung, durch kluges zulaufen der Räume zu minimieren, hat mir gefallen. Da war kein pöbeln oder so sondern Hilfe. So muss das auch sein , denke ich.


del Piero
19. Februar 2015 um 14:32  |  447132

cameo // 19. Feb 2015 um 12:49
Na was? Stehst Du nicht auf sowas?

Naja auch als Hertahnerin kann man sich halt nicht so richtig fallen lassen 😉


sunny1703
19. Februar 2015 um 14:33  |  447133

@Thomsone um 14 Uhr 21

Danke für Deine Trainingseindrücke!

Deinen Beitrag 14 Uhr 21 finde ich bei aller Kritik an @fechis destruktiven Beiträgen eine Nummer zu sehr unter der Gürtellinie. Was seine beiträge mit „seinen Kriminellen“ zu tun haben, ist mir nicht klar.

Am Ende des Tages entscheiden immer andere, wer hier schreibt und wer nicht!! Jedenfalls nicht Du und natürlich auch nicht ich!

lg sunny


lieschen
19. Februar 2015 um 14:36  |  447134

@ Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:31

Vielleicht wird der gute Lusti einfach nur unterschätzt , was für ihn zu hoffen wäre , und er ist ( weil rechtlange in der IV – ohne Bewertung)
dort ein wenig „verkümmert“ ( obwohl er das auch auf sicher kann, IV spielen )

Und das TK JAB und JH hilft durch kluges zulaufen der Räume ist doch spitze,so sollte es sein .


lieschen
19. Februar 2015 um 14:38  |  447135

@del Piero // 19. Feb 2015 um 14:32

schön dass ihr immer Späße auf kosten anderer macht, anstatt etwas sinnvolles beizutragen


Thomsone
19. Februar 2015 um 14:40  |  447136

@Sunny 14:33
natürlich hast Du recht, aber wenn ich gestern schon Ursula recht geben muss, dass Tullius Destructivus seit mehreren Wochen nicht einen konstruktiven Artikel verfasst hat. Sondern nur noch destruktives absondert, dann ist mein Fass (oder Eistonne) halt voll. Das ich nicht entscheide wer hier schreibt, ist tatsächlich gut so.


Better Energy
19. Februar 2015 um 14:40  |  447137

@del Piero // 19. Feb 2015 um 14:14

Im Übrigen wurden die Strukturen des vereins schon lange und weit vor beispielsweise dem HSV oder dem VfB den zukünftigen erfordernissen angepasst. Danke D.H.

Die Ausgliederung gehört m.M.n. auf ganz andere Schultern verteilt:

Dem damaligen Präsidium mit Schipi an der Spitze, dem damaligen Wirtschaftsrat mit Peter Boenisch, Klaus Herlitz, Rupert Scholz und unserem ehemaligen Präsi Heinz Warneke sowie dem Aufsichtsrat – Rat – u.a. mit Robert Schwan…


Better Energy
19. Februar 2015 um 14:41  |  447138

.. zweite blockquote nach D.H. vergessen 😉


del Piero
19. Februar 2015 um 14:45  |  447139

@elaine
Bei Feldsportarten ansich und beim Fußball im besonderen gibt es keine Fitness ansich.
Insofern hinkt schon dein Vergleich mit Joggern oder ähnlichen hiesigen Freizeitsportlern. Ich kann fit sein im Ausdauerbereich, aber eine falsche Dosierung verschlechtert zB meine Sprintfähigkeit oder der im Fußball so wichtige Antritt der „ersten drei Schritte“.

Vor Kraft nicht laufen zu können als geflügeltes Wort kennst Du ja auch.
Die richtige Dosierung im Hochleistungssport gelingt nur unter Anleitung wirklich.

Ich sehe die ganze Diskussion vor dem Hintergrund das Jos den Ersatz von Kuchno ablehnte, wie @ub schrieb und meinte sein Assi könne das mit übernehmen, obwohl der noch eine Menge anderer Aufgaben zu erledigen hatte.

Mich wundert das hier außer @ub noch keiner auf diesen Zusammenhang hingewiesen hat. Villeicht hab ich das hier aber auch verpasst?


Thomsone
19. Februar 2015 um 14:47  |  447140

@lieschen 14:36
die Frage bei Lusti ist für mich ob sein Körper die Belastung auf der 6, die deutlich höher ist als in der IV, aus- und durchhält? Da liegt möglicherweise die eigentliche Crux. Aufgrund seiner Fähigkeit zum antizipieren, ist er mM der beste 6er in unserem Kader.


sunny1703
19. Februar 2015 um 14:48  |  447141

@del Piero

Werner Gegenbauer sitzt seit 2000 im Aufsichtsrat bei Hertha, ab 2006 war er deren Vorsitzender. Nun kann ich natürlich sagen, ein Aufsichtsratsmitglied ist ein Durchwinker, der nichts zu sagen hat,aber dieser Meinung bin ich nicht,zumal es hier um ein Unternehmen geht. Deshalb ist Werner Gegenbauer,bei allen Verdiensten und seinem (finanziellen) Engagement mitverantwortlich für die Ausgabenpolitik der Ära Hoeness,zumal er mit ihm lange eng befreundet war.

lg sunny


lieschen
19. Februar 2015 um 14:50  |  447142

@Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:47

kannst du Gedankenlesen …

gerade als ich das abgeschickt hatte … dachte ich so hauptsache er hält das durch..

nun ja jetzt kann man sagen …. wenn man es nicht probiert weiß man es nicht

oder man kann sagen… wir lassen das lieber könnte schaden

(Glas voll – Glas leer)

was nun besser ist weiß ich nicht


del Piero
19. Februar 2015 um 14:51  |  447143

Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:05

. Erkenntnis: Kraft war sauer, dass Ronny als freier Mann immer nur auf sein Tor schoss, niemals auf das andere, daher der Zoff.

Jaja der TK immer sauer wenn er einen reinbekommt 😆 wie sein großer Vorbild halt!


fechibaby
19. Februar 2015 um 14:52  |  447144

@Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:21

Ich bin der Meinung, dass diese Herthatruppe mal einen schönen gemeinschaftlichen Nachmittag/Abend verbringen sollte, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Diese Elf ist nämlich leider KEINE Mannschaft!!


del Piero
19. Februar 2015 um 14:54  |  447145

sunny1703 // 19. Feb 2015 um 14:48

Aber das ist ungerecht @sunny wie Du argumentierst. Was wäre denn die Alternative? Trennung!!!!!! Das hat er ja dann auch gemacht der WG. Früher? Ein Ding der Unmöglichkeit. Wem hättst Du denn das vermitteln können?


Freddie
19. Februar 2015 um 14:57  |  447146

Jau, Training war recht knackig heute.
@Thomsone hat’s ja schon beschrieben.
Lusti mit schönem Torabschluss (huhu @catro) 😉
Im Ernst: der war gut drauf, hat mich mit seinem Offensivdrang überrascht.
Gut gefallen hat mir auch Kalou mit guter Technik und Spaß an der Sache.
Beim Streit am Ende ist Kalou dazwischen gegangen, da sich Kraft und Ronny an die Wäsche wollten. Aber anders als die Bild schreibt, kam das böse A…Loch-Wort aus Ronnys Mund. So mein Empfinden.
Stimmung ist gut, die Mannschaft lebt, wir packen das.


elaine
19. Februar 2015 um 14:57  |  447147

del Piero // 19. Feb 2015 um 14:45

glaubst du das wirklich, was du da geschrieben hast?
Im übrigen habe ich etwas anderes gesagt


Freddie
19. Februar 2015 um 14:58  |  447148

@thomesone
Ganz vergessen, Jau, war sehr angenehm. 😉


coconut
19. Februar 2015 um 14:59  |  447149

@del Piero // 19. Feb 2015 um 14:45
Ich hatte das schon vor längerer Zeit mal angesprochen, das ich die Mannschaft nicht als fit empfinde (eben gerade Antritt, Handlungsschnelligkeit).
Ich habe auch die Frage nach Kuchno gestellt und bekam die Antwort, das diese Aufgabe der Co mit erledigt und das doch wohl gut, weil…..

Wir werden es sehen (oder auch nicht), ob das verschärfte Programm jetzt noch was bringt. Ich wünsche es mir, denn dann werden sich auch Erfolge einstellen.


fechibaby
19. Februar 2015 um 14:59  |  447150

@Thomsone

„Tullius Destructivus “

Damit habe ich nichts zu tun!

https://twitter.com/pressverein


del Piero
19. Februar 2015 um 15:00  |  447151

Better Energy // 19. Feb 2015 um 14:41
Also ich war seit längerem kein Freund von D.H. mehr, auch,aber nicht vor allem, weil er mich nach einer MV angelogen hat.
Dennoch war er der Macher auch wenn hinter der Realisierung ein ganzes Kollektiv stand. Und die umpfangreiche Mitarbeit von einfachen Mitgliedern nicht zu vergessen.


Freddie
19. Februar 2015 um 15:01  |  447152

@del Piero
Ronny hat aber kein Tor gemacht. 😉


Opa
19. Februar 2015 um 15:01  |  447153

Wenn ich jedem böse wär, der mich mal angelogen hat, würde ich ein sehr einsames Leben führen 😉


lieschen
19. Februar 2015 um 15:01  |  447154

@Freddie // 19. Feb 2015 um 14:57

ich bin zwar nicht angesprochen, aber egal

dass Lusti einen schönen Schuß hat habe ich auch nie bezweifelt , ich denke ehr er wurde immer ausgebremst, das meinte ich mit Luft zum atem rauben ( kurz zu Erklärung dem einen beflügelt das KApitänsamt den anderen nimmt es die Luft zum atmen) , sollte jetzt beides klappen , richtig Kapitän zu werden und auchnoch auf der 6 zu glänzen hätte ich nichs gegen


del Piero
19. Februar 2015 um 15:02  |  447155

Freddie // 19. Feb 2015 um 15:01
bätsch 😉


Opa
19. Februar 2015 um 15:03  |  447156

@elaine 13:58h:
Die „puritanischen Gebetsschwestern“ hier sind doch überwiegend männlich, nur wegen ihres an selbige erinnernden Gekeifs in Sachen moralisch-sittlichen Maßstäben nenne ich die betreffenden Herren so 😉


del Piero
19. Februar 2015 um 15:04  |  447157

Na @Opa in was für Kreisen verkehrst Du denn? 😆
Kein Wunder das es Dich immer zu uns ehrlichen Herthanern zieht.


lieschen
19. Februar 2015 um 15:06  |  447158

@Thomsone // 19. Feb 2015 um 14:47

Vielleicht wäre Job-sharing eine Art Lösung, ihn von beginn an Spielen lassen und dann zusehen die nötigen Tore zu machen und dann einen anderen bringen


elaine
19. Februar 2015 um 15:08  |  447159

Opa // 19. Feb 2015 um 15:03

ach so,
Ich hatte schon Angst, du bist jetzt von dem *Genderquatsch* infiltriert 😉


Hr.Thaner
19. Februar 2015 um 15:12  |  447160

@thomsone @freddie
Danke für die Berichte. Geil, wenn das Standard wird… Trainingsgeschwindigkeit war ja lange ein Fremdwort. Richtig so.
Dann bis bald auf dem Schenkowitsch…
Es wird!


19. Februar 2015 um 15:24  |  447161

ich weiss jetzt nicht, wie oft ich Lusti beim Training gesehen habe..aber seine Torabschlüsse waren höchst selten und bei Schusstraining fielen Leute wie Holland deutlich stärker auf…Er würde weder von Favre oder einem anderen Trainer gebremst…er hat auch bei seiner Junioren – WM eher defensiv gespielt und dort seine strategischen Stärken. Er ist kein Vertikalspieler und auch keine 10.,,Das würde mich doch mehr als wundern. Aber auch diese Diskussion hatten wir vor Jahren schon. Da wollten ihn viele zum OM- Gestalter machen…am Ende hat er seine allerbesten Spiele als IV gemacht 😉
Aber klar: auch meine Hoffnung stirbt zuletzt. 🙂
p.S. wie gesagt: er hat eine gute Schusstechnik, da kann dann auch mal einer von 20 richtig knackig kommen.
Mich freut‘ sauber, dass er wohl frischer und spielfreudiger ist..denn in den letzten Wochen fehlte seine Spielintelligenz und Passsicherheit der Mannschaft sehr ..- ich wünsche ihn mir ja seit langem als 6er..Aber richtig : mal gucken, was sein Körper dazu sagt…


Thomsone
19. Februar 2015 um 15:30  |  447162

@Freddie 14:57
ich denke auch, dass Du recht hast, Ronny hatte das A-Wort als erster im Mund (nun ja).
@Lieschen 15:06
na ja, man kann mit individuellem Training schon eine Verletzungsanfälligkeit im Bereich der Muskeln verringern, Beispiel wären hier damals Dick van Burik und neu Arjen Robben der als sehr verletzungsanfälliger Spieler nach München kam und nun relativ normal, mit den üblichen Malaisen, spielen kann. In wie weit das dann allerdings bei Sehnen usw. auch möglich ist da habe ich nun keine Ahnung. Ich hoffe einfach das unser neuer Kondi-Trainer H. Vieth, als bisheriger Leiter Sportwissenschaft solche Dinge auf dem Zettel hat.
Auch wenn es einer meint, ich glaube nicht das es in der Verantwortung von U. Schleicher liegt, der ist sicher nicht für die Trainingssteuerung zuständig.


lieschen
19. Februar 2015 um 15:30  |  447163

@apollinaris // 19. Feb 2015 um 15:24

ich weiß nicht wen du angesprochen hast mit dem Wort „gebremst“ , da ich das vorhin schrob ( achtungdaswarrichtiggeschrieben)

fühle ich mich mal angesprochen,

ich glaube nicht das ein Trainer gesagt hat Fabi du darfst nicht schießen ( das ist Blödsinn)
ich dachte eher an die Kräfte die in die eine oder andere Richtung ziehen und Fabi im Unterbewußtsein ausgebremst haben .. ich hoffe Apo das du mich vorhin verstehst


lieschen
19. Februar 2015 um 15:33  |  447164

@Thomsone // 19. Feb 2015 um 15:30

Yepp kann dir nur beipflichten und hoffe auch dass das auf dem Schirm ist


Kamikater
19. Februar 2015 um 15:35  |  447165

@Thomsone
Kann bestätigen, dass auch @freddie ein feiner Mensch ist, der zwar weniger quer schiesst als Lusti, aber Nachmittags mindestens so abgeklärt ist, wie Kalou und es ebenfalls packen wird.
😆


19. Februar 2015 um 15:44  |  447166

nur scherzhaft; ich tue mich Unterbewusstem sehr sehr schwer..habe schon genug mit dem bewussten Teil der mir fremden Menschen zu tun 🙂 Es fehlen viel zu viel Informationen .
Wie gesagt: wir werden in den nächsten Wochen mehr wissen.


Tsubasa
19. Februar 2015 um 15:44  |  447167

Zur Fitness:

Nicht vergessen: Natürlich sind die Spieler topfit. Trotzdem tritt man in der BL jedes WE gegen andere Profis an, die auch topfit sind. Es geht um Unterschiede im Promillebereich, moderen Trainingslehre etc. . Ich werfe mal wieder den Punkt Kaderzusammenstellung ein: wir sind die zweit älteste Mannschaft der Liga. Der ein oder andere kann seine topform vielleicht gar nicht mehr erreichen und da unsere Spieler Athleten sind und weniger Fußballspieler leidet ihr Spiel darunter überdimensional.

Wo ist der Blick in Liga 2 bei Tranfers? Ewig weiß Preetz besser dass Spieler wie Hegeler nur auf der Bank saßen weil Leverkusen so klasse ist und die bei uns Schrottverein natürlich führen können.

Wir brauchen wieder Spieler für die Hertha Fortschritt bedeutet nicht Flucht. Leider haben WG und MP den Ruf des Vereins schon so geschädigt dass kein aufstrebender Spieler mehr zu uns kommt.

Und Hertha wird auch ohne WG und MP weiter existieren. Vielleicht dann auch mal jung, dynamisch, kreativ und ambitioniert und weniger altbacken, stagnierend und demütig.


Etebaer
19. Februar 2015 um 15:52  |  447168

Mmn ist Lusti ein natürlicher Defensivstratege – aber natürlich dürfen die Defensivstrategen auch Tore vorbereiten und erzielen. 😉

Ich hab nichts gegen Gegenbauer, auch nichts gegen Preetz.
Grundsätzlich sehe ich auch bei Abstieg keinen Automatismus, das Gegenbauer aufhören müßte.
Hertha hat jedoch erkennbar Bedarf an solcherlei Kompetenz, die Preetz nicht auch noch abdecken kann.
Daran wird sich Gegenbauer dann und sowieso, unabhängig von der Liga, messen lassen müssen, das man die langsam mal in den Verein bekommt.

Und olle Ex-Fußballer Promis und Prolls, die das persönliche Fortkommen und Befinden über den Verein stellen, die sollte man aussen vor lassen dabei.

Wenn ich da so Interviews ala Bobic „Ich liebe England“ les, die gleich nach Bekanntwerden des Megadeals TV Rechte lanciert werden, kann ich so einen Character doch schon beurteilen.

Die braucht Hertha nicht!


flitzpiepe
19. Februar 2015 um 15:54  |  447169

@Freddie,
na wenn unsere alte Dame es noch packt und unser Arbeitgeber sich endlich mit den Gewerkschaften einigt, wird unser Befinden schon mal wesentlich besser 😉
Kollegiales HAHOHE


sunny1703
19. Februar 2015 um 16:21  |  447170

@del Piero

Sorry, wenn gerecht argumentieren bedeutet, Freibriefe für Mitverantwortung zu verteilen, muss ich mir diesen Ungerechtigkeits-Schuh anziehen!

@etebaer

Gegenbauer selbst hat die Regeln im Abstiegsfall aufgestellt. Aber wenn hier alles auf ein weiter so mit ihm und dann auch noch Preetz deutet,frage ich mich ernsthaft geht es um die beiden Herren oder um unseren Verein.

lg sunny


Kamikater
19. Februar 2015 um 16:26  |  447171

Blauer Montag
19. Februar 2015 um 16:32  |  447172

Boah Nee – 328 Kommentare seit gestern um 14:38 Uhr. Muss ich die etwa alle noch lesen, um hier mitreden zu können? :mrgreen:

Mitten im Abstiegskampf ….. schüddeldenkopp# schüddeldenkopp# schüddeldenkopp# schüddeldenkopp#


Derby
19. Februar 2015 um 16:48  |  447173

Hat Paul D. wirklich gesagt Lusti kann das Tempo aus dem Spiel nehmen? (Kicker)

Wau – also mal einer der uns daran hindert weiterhin diesen extremen hochgeschwindigkeits Fußball zu spielen.

Geil – dann wird mir endlich nicht mehr so schwindlig beim Hertha Spiel – klasse!

Hoffe Baumi und Cigerci spielen nächste Woche endlich wieder 🙂


del Piero
19. Februar 2015 um 16:52  |  447174

Kamikater // 19. Feb 2015 um 15:35
Nur so schnell laufen kann er nicht 😆


fechibaby
19. Februar 2015 um 16:53  |  447175

@Blauer Montag // 19. Feb 2015 um 16:32

Nicht alle Kommentare lesen.
Meine nicht.
Die sollen destruktiv sein.


del Piero
19. Februar 2015 um 16:57  |  447176

@Apo
macht den Dieter Hallervorden:“Informationen, ich brauche mehr Informationen“.
Das war der Standardsatz wenn er keine Ahnung hatte was er antworten sollte in diesem Film……
😉


Blauer Montag
19. Februar 2015 um 17:00  |  447177

Gelegentlich destruktiv, Ja fechibaby um 16:53 Uhr. Destruktive Kommentare der selbstgerechten Art, vollgespickt mit unverständlichen Supptexten, schreiben jedoch auch andere Kommentaristi.

Schreiben und schreiben lassen. 😀
Egal in welcher Liga – das Leben geht weiter.
Let’s stay together.
https://www.youtube.com/watch?v=Y9FK-Ny5fuc&list=PL4453AF767059823C&index=13


kczyk
19. Februar 2015 um 17:12  |  447178

*denkt*
alle hier lügen täglich mehrmals sich selbst an.
aber wenn es andere tun dann sind sie sehr, sehr böse.


19. Februar 2015 um 17:13  |  447179

*fragt*
wann habe ich hier und heute gelogen?


del Piero
19. Februar 2015 um 17:14  |  447180

Schade @sunny 16:21
Leider nur Allgemeinplätze mit denen Du Dich um eine klare Ausage herumdrückst 🙁
Natürlich hat ein „Mitläufer“ auch „Mitverantwortung“. Ich mag nur nicht das man den Mitläufer kritisiert, obwohl man weiß das er gar keine Alternative hat und sich auch selbst keine in der konkreten Situation hätte vorstellen können.

Sind wir nicht (fast) alle Mitgelaufen mangels alternativen als WG sein Schicksal mit dem von MP verband?


jenseits
19. Februar 2015 um 17:22  |  447181

@kczyk // 19. Feb 2015 um 17:12

Wir sind ja auch erfahren und deshalb gewiefter: Unser Selbstbetrug fliegt wenigstens nicht auf!


kczyk
19. Februar 2015 um 17:22  |  447182

zu @Blauer Montag um 17:13

es ging um DH.


kczyk
19. Februar 2015 um 17:24  |  447183

@jenseits
wer erfahren ist, steht seiner gewieftheit oft selbst im wege 🙂


Etebaer
19. Februar 2015 um 17:24  |  447184

Naja, Dieter Hoeneß funktioniert heut nicht mehr, diese Art lose Ansammlung von Prädikatsheroenfußballspielern ist mittlerweile gestorben.
Favre war der falsche Starke Mann – der ist Künstler (ich denk Hertha sah die Chance sich von Dieter zu emanzipieren und Favre hat leider diese Erwartungen nicht erfüllen können).
Preetz hat noch nicht bewiesen, das er der allein Richtige ist – ein Manager ist mehr als der Erfüllungsgehilfe des Trainers, er ist die Richtungs- und Korrekturkompetenz!
Und wenn er es nicht ist, dann muß er sich kompetente Leute haranschaffen, die ihn dahingehend unterstützen.

Solang es keine real bessere Alternative gibt, bin ich aber zufrieden, wenn Hertha sich nicht schlechter stellt und es gelingen sollte, einfach mehr Kompetenz in die Vereinsführungsebene zu holen und die Aufgaben entsprechend der Fähigkeiten zu delegieren.


19. Februar 2015 um 17:25  |  447185

DH?

Dumme Hanseaten?
Dicke Hummeln?
Dicke Hintern?
Dusslige Hühner?
Demente Hamster?

Ich bin verwirrt … :roll:


Etebaer
19. Februar 2015 um 17:28  |  447186

19. Februar 2015 um 17:30  |  447187

😆 Etebaer // 19. Feb 2015 um 17:28 rodf 😆


fechibaby
19. Februar 2015 um 17:30  |  447188

DH?

Dusslige Her…!


del Piero
19. Februar 2015 um 17:40  |  447189

Schiri gegen VW übrigens #Winkmann
Gibt es Positives über ihn zu sagen?


Kamikater
19. Februar 2015 um 17:42  |  447190

@Mistdawar@dpschneller
VfL Wolfsburg – Hertha BSC
Guido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Tobias Christ


Kamikater
19. Februar 2015 um 17:43  |  447191

cameo
19. Februar 2015 um 17:43  |  447192

#Anpassung des Niveaus

Jetzt wird ja sicher bald umgeblättert. Wird auch Zeit. Nach meinem Empfinden war das seit langem der Thread mit der schlüpfrig-dämlichsten Überschrift und den teilweise irrlichterndsten Beiträgen die ich hier je gelesen habe.


Kamikater
19. Februar 2015 um 17:49  |  447193

@cameo
Niveau Weshalb Warum – Deichkind
https://www.youtube.com/watch?v=cnEQja0jBXs
Denken Sie GROß!


cameo
19. Februar 2015 um 17:52  |  447194

🙂


del Piero
19. Februar 2015 um 18:03  |  447195

Tja Humor ist wenn man trotzdem lacht :mrgreen:


Freddie
19. Februar 2015 um 18:21  |  447201

@flitzpiepe

?


sunny1703
19. Februar 2015 um 18:50  |  447209

@del Piero

Ein Mensch namens Gegenbauer hat in einer sehr verantwortlichen Stelle, sein Ja und Amen zu dem gegeben, was in dieser Zeit abgelaufen ist. Das nennst du also keine Mitverantwortung haben,denn das ist was ich geschrieben habe!?

Ein Rätsel was Du mir mitteilen willst.

Eine Alternative für eine Position kann es nur geben,wenn man einer möglichen Alternative auch mal die Möglichkeit gibt, zu handeln.
Wer das sein soll,keine Ahnung,ich kenne ja auch nicht den nächsten Kanzlerkandidaten der SPD oder den Nachfolger von Frau Merkel. Ich bin mir aber sicher,es wird sich jemand finden,vielleicht sogar mehrere,dazu ist die Position doch zu interessant….bei alen drei Positionen.

Gegenbauer hat selbst sein Ende im Falle des Abstiegs angesagt, wenn ich ihm nicht mehr glauben darf, au Backe!
Doch auch wenn ich über ihn wegschaue, was wenn er wieder seinen Verbleib mit dem Verbleib des dann dreifach Absteigermanager Preetz verbindet.

Einen Gegenbauer ohne Preetz würge ich noch notgedrungen evtl. runter,einen mit Preetz niemals wieder!

Folgen ihm dann wieder alle treu, weil wir ja keine Alternative haben, das wäre eine Bankrotterklärung für DEN Hauptstadtclub,wie wir uns ja gerne bezeichnen!

Am liebsten wäre mir selbstverständlich dieses Szenario nicht durchspielen zu müssen,sprich wir bleiben in der Liga,am besten ohne noch drei Trainerentlassungen.

lg sunny


ubremer
ubremer
19. Februar 2015 um 18:59  |  447210

@AaronHunt

spielt auf der Doppel-Sechs. Schau an.


Etebaer
19. Februar 2015 um 19:43  |  447224

Hat sich ja total gelohnt…

Anzeige