Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Die Statistik spricht für euch: Jeder zweite hier in der Immerhertha-Gemeinde hatte gegen den FC Augsburg mit einem Heimsieg der Herthaner gerechnet (das ergab die Abstimmung vom Donnerstag). Ich dagegen habe das nicht erwartet. Auch wenn Hertha am Ende ein bisschen Glück hatte, muss man konstatieren, dass sich das Team dieses auch erarbeitet und Trainer Pal Dardai aus seinen Fehlern vom Freiburgspiel gelernt hat. Wir haben das –>hier mal aufgeschrieben.

Wie die Berliner den Sieg gefeiert haben, seht ihr –>hier.

Jener Erfolg wurde allerdings auch recht teuer bezahlt: Rechtsverteidiger Peter Pekarik musste nach dem heftigen Schlag von Augsburgs Caiuby mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus. Ob der Slowake am Freitag beim Kellerduell gegen Stuttgart mitwirken kann, ist noch offfen. Zudem handelten sich Per Skjelbred und Peter Niemeyer ihre fünften Gelben Karten ein und werden ebenfalls gegen den VfB fehlen. Manager Michael Preetz sagte dazu:

„Das ist normal in dieser Phase der Saison. Damit müssen wir zurechtkommen.“

Sperren drohen demnächst auch noch John Brooks, Jens Hegeler und Ronny. Alle drei haben bisher je vier Gelbe Karten gesehen.

Skjelbreds Ausfall schmerzt

Einen möglichen Ausfall von Pekarik und den sicheren Ausfall von Niemeyer kann Hertha meiner Meinung nach gut kompensieren. Zwar fand ich beide gestern gut. Aber Marcel Ndjeng und Hajime Hosogai stehen als Ersatz bereit. Wesentlich schmerzvoller ist der Ausfall von Skjelbred.

Es ist wahr, dass der Norweger wohl nie ein echter Zehner werden wird. Aber gegen Augsburg hat er mir imponiert, weil er in 80 Minuten 10,78 km gelaufen ist – nur Roy Beerens (11,74 km), Fabian Lustenberger (10,8 km) und Niemeyer (11,9 km) liefen mehr, hatten aber auch zehn Minuten mehr Zeit dafür.

Zudem organisierte Skjelbred das Offensivspiel, hatte ein, zwei gute Ideen und schaltete immer wieder schnell nach vorn um. Valentin Stocker wird nach abgesessener Gelbsperre zurückkehren. Er wird Skjelbred ersetzen. Vielleicht aber nicht in einem 4-2-3-1 wie am Sonnabend, sondern in einem 4-4-2 als hängende Spitze.

Nie gelangen zwei Siege in Folge

Jener Sieg gegen Augsburg war für Hertha wichtig, „um wieder Vertrauen aufzubauen“, sagte Preetz. Vielleicht war es für die Berliner der bisher wichtigste in dieser Saison, weil er Dardai bestätigte. Der Ungar hatte von seinem Team gefordert, dass es jedes zweite Spiel gewinnen müsse, um den Klassenerhalt zu schaffen. Jetzt zeigt seine Bilanz zwei Siege und zwei Niederlagen in vier Partien.

Zudem forderte Dardai von seinem Team mehr Einsatz. Wenn es mehr investiere, werde es auch Erfolg haben. Gesagt, getan. So einfach ist das manchmal. Auch das meinte Preetz mit Vertrauen – das Vertrauen des Teams in den Trainer, aber auch das Vertrauen der Klubführung in selbigen.

Die passenden Sätze nach dem Spiel fand Marvin Plattenhardt. Der Linksverteidiger sagte:

„Von Thomas im Tor bis zu Salomon im Sturm waren wir heute ein Team. Wenn wir so weitermachen, kommen wir hoffentlich da unter raus.“

So weitermachen. Das ist das Stichwort. Aber genau das konnte Hertha in dieser Saison nie. Kein einziges Mal gelangen zwei Siege in Serie. Vor dem 1:0 gegen Augsburg gab es sechs Hertha-Siege in der aktuellen Spielzeit. Und die darauffolgenden Partien endeten so:

1. Wolfsburg 1:0 –> Augsburg 0:1

2. Stuttgart 3:2 –> Gelsenkirchen 0:2

3. Hamburger SV 3:0 –> Paderborn 1:3

4. Köln 2:1 –> FC Bayern 0:1

5. Dortmund 1:0 –> Frankfurt 4:4

6. Mainz 2:0 –> Freiburg 0:2

Nun gab es gegen den FCA also den siebten Saisonsieg. Und die Negativserie darf gern beendet werden. In Stuttgart wäre ein zweiter Sieg in Folge immens wichtig, weil man auf dem Rücken eines direkten Konkurrenten im Abstiegskampf ein paar Stufen raus aus dem Keller klettern könnte.

Die Liga spielt für Hertha

Apropos direkte Konkurrenz: Am Sonntagnachmittag hat der SC Paderborn in Mönchengladbach verloren (0:2). Die Liga hat an diesem Spieltag ohnehin für Hertha gespielt: Keiner der direkten Kontrahenten konnte gewinnen: Freiburg 0:1, HSV 1:2, Köln 1:4, Mainz 0:1, Stuttgart und Hannover trennten sich 1:1.

Damit springt Hertha auf Platz 14 und hat einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. So weitermachen wäre also eine feine Sache.

Weil die Berliner ja schon am Freitagabend wieder gefragt sind, hatten sie am heutigen Sonntag frei. Das obligatorische Auslaufen gab es nicht. Morgen trainiert Hertha um 15 Uhr auf dem Schencke.


298
Kommentare

Plumpe71
1. März 2015 um 17:57  |  450351

Gold ?


Kamikater
1. März 2015 um 17:58  |  450352

Ha


pathe
1. März 2015 um 17:59  |  450356

Dritter!


Kamikater
1. März 2015 um 18:00  |  450357

Felix Kroos wird nicht mehr lange in Bremen bleiben.

3-2 nach 30 Minuten. Nicht schlecht.


elaine
1. März 2015 um 18:00  |  450358

Ho


pathe
1. März 2015 um 18:03  |  450360

@Kami
Das hat man bei Junuzovic auch gedacht. Und er hat verlängert.


del Piero
1. März 2015 um 18:12  |  450363

Unglaublich so ein tolles Spiel. Freude für die Fans, die Trainer werden fast verrückt :mrgreen:


1. März 2015 um 18:15  |  450364

He


cameo
1. März 2015 um 18:22  |  450367

del Piero / 18:12 – „Freude für die Fans, die Trainer werden fast verrückt.“

Gerade stelle ich mir vor, wie der erste BL-Trainer in die Klapsmühle eingeliefert werden muss. Bekleidet mit diesem weißen Nachthemd – hinten offen. Wer käme denn da als erster in Frage?


Herthas Seuchenvojel
1. März 2015 um 18:27  |  450368

OT:
danke @Exil für die Aufklärung
hatte mal im Familienkreis rumgefragt und 4 Generationen kannten den Begriff Wubke nicht, aber einige Ältere die Prestigekeule

kann ich mir aber so erklären:
wir beide gehören zu der Generation nach Walter und schon voll auf Margot & Erich geeicht
Besonders wenn man bedenkt, wann unsere ersten wirklich realen Erinnerungen einsetzen
gut möglich, daß sich die umgangssprachliche Bezeichnung im Laufe der Jahre da schon geändert hatte
zumal das Ziegenbärtchen eh nie der Beliebteste im Lande war und später gerne totgeschwiegen wurde

ebenso wie @moogli danke für den Link, wurde sofort abgespeichert
werd in ner ruhigen Stunde mal reinlesen und schauen, was von damals noch hängengeblieben ist

OT Ende

3 Punkte, weiter gehts, gebe zurück an die hiesige Chaoskompanie


apollinaris
1. März 2015 um 18:27  |  450369

Hertha BSC!


jenseits
1. März 2015 um 18:35  |  450370

Was für ein ein schöner Spieltag. Alle spielen nach Wunsch und als Sahnehäubchen gibt es noch dieses begeisternde Spiel zum Abschluss.


jenseits
1. März 2015 um 18:36  |  450371

Fast wäre mir langweilig geworden. 🙂


del Piero
1. März 2015 um 18:36  |  450372

Es werden noch Tips angenommen
4:4
5.5
6.6

??? Irre


Freddie
1. März 2015 um 18:37  |  450373

@Vestergaard

Endlich bestätigt der mich in meiner Meinung 😉


del Piero
1. März 2015 um 18:38  |  450374

Wasn @Freddie
Pfeife?
oder nicht Fehlerlos wie wir alle?


apollinaris
1. März 2015 um 18:38  |  450375

und es geht weiter…in Bremen..


apollinaris
1. März 2015 um 18:38  |  450376

und es geht weiter..


jenseits
1. März 2015 um 18:39  |  450377

😆


Neuköllner
1. März 2015 um 18:39  |  450378

Dost kann doch nicht wahr sein.

Unfassbar.


apollinaris
1. März 2015 um 18:39  |  450379

fast jeder Schuss auf’s Tor geht rein..


del Piero
1. März 2015 um 18:40  |  450380

Jetzt weiß ich auch was @Ursula mim Vorvorfred meinte.
Nicht #Bastard sond BasDost


xXx
1. März 2015 um 18:40  |  450381

Bremen-WOB ist aber nicht gerade Werbung für die Bundesliga. Klar, viele Tore, aber fast alle fallen nach grotesken Abwehrschnitzern. Und das sollen bisher die beiden besten Mannschaften der Rückrunde sein.

Nicht gut …


pathe
1. März 2015 um 18:41  |  450382

Das ist ja total irre, was da abgeht…!


apollinaris
1. März 2015 um 18:41  |  450383

Rückfall in naives Werder- Verteidigen..


elaine
1. März 2015 um 18:41  |  450384

Dagegen stand unsere Abwehr aber, wie eine Burg


del Piero
1. März 2015 um 18:41  |  450385

Na da mecker noch mal einer über unsere Abwehr 😉 (Leistung)


ahoi!
1. März 2015 um 18:41  |  450386

gerade wollte ich schreiben (beim stand von 3:4): schade. ich glaube nicht, dass das die bremer nicht mehr. das spiel ist einfach zu schenll für mich ;-). doch nun ist der drops wiklich jelutscht°!


jenseits
1. März 2015 um 18:42  |  450387

Aha, das gibt’s doch gar nicht.


Plumpe71
1. März 2015 um 18:42  |  450388

Skripnik wackelt, doch noch ein Trainerwechsel 🙂


Bolly
1. März 2015 um 18:50  |  450389

@del Piero 17:50

„Tja was so ein Trainerwechsel unter Umständen alles bewirken kann.
ich glaube wir alle haben die Qualität der Bremer so nicht gesehen.“

Ich liebe Deine Komentare 😎

Wie haben wir eigentlich zu Hause gegen die Wobbler gespielt. 😛


ahoi!
1. März 2015 um 18:58  |  450390

meine sendetaste hat nen wackelkontakt… :roll:


Joey Berlin
1. März 2015 um 18:58  |  450391

@mey

„Die Statistik spricht für euch: Jeder zweite hier in der Immerhertha-Gemeinde hatte gegen den FC Augsburg mit einem Heimsieg der Herthaner gerechnet…“

Gräme dich mal nicht zu dolle, war bei der Mehrzahl der User sicher Wunschdenken und Daumendrücken und Kerze anzünden und…
bei mir war es so! Es gibt Momente, da hilft das Wünschen eben doch! 🙂


apollinaris
1. März 2015 um 19:02  |  450392

Ehrlich, Werder tut mir grad ein wenig leid..das war schon Genickbruch..


apollinaris
1. März 2015 um 19:04  |  450393

Als das Wünschen noch geholfen hat..Scönes Buch. by the way..


Bolly
1. März 2015 um 19:04  |  450394

#werder

Ja @Apo Ähnliches Spiel wie Hertha in Frankfurt, nur das wir noch ein Punkt holten. Ist bitter.


Caramba
1. März 2015 um 19:11  |  450395

Lieber Herr Preetz,

Werder braucht Qualität in der Defensive. Tauschen Sie JAB und vdB gegen Dos Santos und Kroos Junior plus 3 Mio.

Der Immerhertha-Heiligenschein ist Ihnen sicher.

Eine schöne Woche allen.


1. März 2015 um 19:14  |  450396

Damit diese xyb ikm bygf Serie ein Ende findet, lege ich auf

https://www.youtube.com/watch?v=zzxHx-mOqRI&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=33 😛


1. März 2015 um 19:16  |  450397

Break on through to the other side ❗


1. März 2015 um 19:17  |  450398

Cuidate Caramba. 😉


1. März 2015 um 19:23  |  450399

Wenn’s hilft Joey Berlin // 1. Mrz 2015 um 18:58 PAL Zeit, hier und heute wünsche ich der Hertha weitere 14 Punkte.

4 Siege und 2 Unentschieden.

Am Freitag muss das Motto lauten:
„Hinfliegen, einnetzen und 3 Punkte mitnehmen.“


apollinaris
1. März 2015 um 19:23  |  450400

@’freddi: Danke für den Link ( Stadion).. is ja irre..Denkmalschutz musste wohl nicht beachtet werden :mrgreen:


1. März 2015 um 19:26  |  450401

6 oder mehr Punkte wären schick in den kommenden 3 Spielen vor der Länderspielpause.

Und dann trainiert Rainer mit 12 Spielern Liegestütze auf dem Schencke…. :roll:


apollinaris
1. März 2015 um 19:35  |  450402

#Eilenberger bei sky90.. @ bremer hat Recht behalten 🙂


Silvia Sahneschnitte
1. März 2015 um 19:35  |  450403

Mich hat Hertha gestern positiv überrascht. Hatte gegen Augsburg nie mit einem Sieg gerechnet, mein Tipp im Tippspiel ging in den Rock. Frau kann sich eben nicht auf Hertha verlassen.
Aber gefreut, gefreut habe ich mich, sehr sogar.
Warum?
Endlich wieder ein Tor Zuhause, endlich wieder ein Heimsieg.
Laufbereitschaft und einsatzfreude, wie schon in Wolfsburg, muss ich loben.
Vier Spiele unter dem neuen Trainerduo, ausgeglichene Bilanz und in vier Spielen nur vier Gegentore. Soweit so schön.
Dazu Langkamp im def. Abwehrzentrum, sorgte für Stabilität.
Beerens auf aussen, wollte wohl dem Trainerduo zeigen, das er für die Ersatzbank zu schade ist.
Kalou, steigert seine Leistung kontinuierlich. Wie er die Bälle klatschen lies, hat mir gefallen.
Ich hatte in den letzten beiden Spielen das Gefühl, es war mehr Zug drin, jeder kämpfte für den Anderen und diesmal mit Erfolg.
Natürlich ist die Fehlpassquote weiterhin zu hoch, auch wünsche ich mir mehr spielerische Höhepunkte unserer Hertha, aber wichtig waren die drei Punkte.
Einige machen ja schon Hochrechnungen auf, gegen wen Hertha noch wieviele Punkte holt. Ich hoffe diese Seher und Seherinnen werden nicht bitter enttäuscht.
In Stuttgart erwarte ich keine drei Punkte, Stuttgart hat viele Spiele unglücklich verloren. Ich wünsche mir eine Hertha, die mit der gleichen Leidenschaft auftritt wie in den beiden letzten Spielen.
Und ein Trainerduo, das die Balance im Team, gefunden hat.
Allen Bloggern einen schönen Start in den März, der Hertha erfolgreiche Spiele.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


1. März 2015 um 19:40  |  450404

Nun Silvia
Hertha hat derzeit 24 Punkte.

Nun frage ich Dich:
A.) Wieviele Punkte fehlen noch zum Klassenerhalt?
B.) Gegen Mayern Bünchen wird es besonders schwer werden, zu punkten. Gegen wen aber dann?


1. März 2015 um 19:51  |  450405

@apollinaris // 1. Mrz 2015 um 19:35

#Eilenberger bei sky90.. @ bremer hat Recht behalten

Was hat @Bremer denn gesagt?


linksdraussen
1. März 2015 um 20:01  |  450406

@Caramba: Wieso sollten wir einen der talentiertesten Innenverteidiger der Bundesliga abgeben? Brooks hat in jedem Spiel leider noch einen Klops drin, aber macht dafür auch sehr vieles sehr richtig. Jerome Boateng war in dem Alter auch nicht stabiler.


del Piero
1. März 2015 um 20:10  |  450407

Wie haben wir eigentlich zu Hause gegen die Wobbler gespielt. 😛
Taj leiber @Bolly auch Du weißt
1.Überkreuzvergleiche hinken
2.Wolfsburg hatte bis zur Niederlage gegen uns aus 4 Spielen 1 Sieg, war auf Platz 11 und fing erst an sich zu finden

Langsam wirds krampfhaft etwas zu beweisen nur weil man Fan ist und die Hartnäckigkeit die Fakten zu ignorieren setzt mich schon in erstaunen.

Selbst wenn wir in diesem, einen Spiel eine zu derzeit bereits schon in der jetzigen Form befindliches Wolfsburg beherrscht hätten, würde das die negative Entwicklung seit Jan 14 und weitergehende Abwärtssspirale auch in dieser Saison nicht schönen.


U.Kliemann
1. März 2015 um 20:10  |  450408

Du hast P.@Bm.


Bolly
1. März 2015 um 20:14  |  450409

Das war ein Spässken @dp
Du solltest das doch am ehesten wissen. 😛


del Piero
1. März 2015 um 20:22  |  450410

Ohhh @Bolly
Ich ärgere mich immer noch über @Dan weil ich nun wirklich nicht meine Fahne in den Wind hänge.
Sorry, war wohl ein bissel Humorphob 😉
allet schick.
Warte mal ab, wir werden noch viel Freude an Hertha haben.
Das die 5.Gelbe jetzt abgesessen wird wird uns gegen Stuttgart nicht so sehr schwächen. Dafür stehen dann VS; PS und auch PN gegen die gegner wieder bereit gegen die wir sie viel mehr brauchen.


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 20:29  |  450411

pathe // 1. Mrz 2015 um 17:37

Muss mal Deinen Satz aus dem Vorblog hier rein holen, weil ich noch mit den Mädels ein Spiel hatte:

„Wie ich hier schon einmal schrieb, finde ich es höchst merkwürdig, dass kaum einer mit drei Punkten gegen Augsburg gerechnet hat (haben soll).“

Nun ist es aber auch so, dass man gerne mal den Saisonverlauf berücksichtigen muss. Und da steht der FCA nun mal weit vor uns und es droht ein Ausbau des Vorsprungs in der TV-Gelder-Ausschüttung. Auch wenn der FCA nicht der FCB ist, so sollte man die bisherige Leistung anerkennen und sich umso mehr darüber freuen, eine Überraschungsmannschaft geschlagen zu haben.

Schade übrigens, dass niemand auf meinen zweimal geschriebenen Wechsel des GF Sport eingegangen ist, der sich beim FCA ereignete…
—————————————————

OT HSv

Gerne! Gebe ja zu, dass ich den Begriff gegooglet habe, weil wir bereits auf Erich&Margot geeicht waren.
Kann mich noch an einiges von ´89 erinnern, war immerhin schon zehn. 😉


apollinaris
1. März 2015 um 20:35  |  450412

@ moogli..dass Eilenbergwrs Interview auch ein geschickt gesetztes Stück Marketing ( für sich selbst) war…
@ Sahneschnitgchen: Hm, ich komme da nicht mit. Ich habe in der 2. HZ alles gesehen, nur keine Leidenschaft. Ich habe taktisch eher propagierten Angsthasenfussball gesehen, mit keinerlei Zug zum Tor. Ein typisches 0:0- Spiel ( mein Tipp war 1:1) , das eher zufällig noch durch ein Tor am Ende entschieden wurde. Ich habe keine veränderte Mannschaft an sich gesehen. Dass wir gewonnen haben, hält uns am Leben und gibt psychologisch enormen Rückenwind. Und für den Trainer war dieser Sieg wirklich wirklich wichtig, damit die Mannschaft nicht wieder anfängt zu grübeln. Denn nichts ist hilfreicher als Siege. Das Quentschen ist endlich zurückgekehrt, das, was gegen Levkusen, vor allem in Frankfurt etc fehlte. Und das ist gut so. Allles darüber hinaus , ist mir ein wenig zu konstruiert. Aber auch : mir ist es völlig wurscht, wie wir es schaffen…Hauptsache , wir schaffen es.
Danach muss man, so oder so..bitte schwer und intensiv nachdenken, wie und mit wem man weitermachen möchte.


apollinaris
1. März 2015 um 20:40  |  450413

@ exil: GF- Wechsel in Augsburg. Na, ich würde den, wie schon gesagt, SOFORT und mit KUßHAND nehmen..Klar, ist das eines der Dinge, die auch bei Nichtabstieg , unbedingt durchdacht werden. Auch, welche Spieler man noch möchte.,Und ob man mit Dardai/ Widmeyer die nächsten Jahre eine Mannschaft aufbauen möchte.. Alles aber Fragen „für danach“ 😉


Silvia Sahneschnitte
1. März 2015 um 20:44  |  450414

Lieber @ BM, habe grad mein Abendbrot gegessen, deshalb erst jetzt eine Antwort auf Deine Fragen.
Ich vermute das in dieser Saison 35 Punkte reichen werden, weil ich glaube das in den restlichen Spielen
a) der VfB keine 16 Punkte erzielt
b) PB keine 12 Punkte sammelt
c) H96 auf den Relegationsplatz durchgereicht wird
d)Wenn Hertha nicht so viele Punkte holt, der Abstieg auch nicht unverdient wäre
Die zweiten Frage kann ich nicht beantworten.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


1. März 2015 um 20:45  |  450415

Ein kräftiges HaHoHe nach diesem „Hertha-Wochenende“ in Richtung Schwabenland…

Wer Lust und Laune hat – ich habe die Webseite überarbeitet und teilweise neu strukturiert (more to come):

http://herthabscberlin1892.de.tl/

Kritik und Hinweise sind wie immer sehr willkommen.

Euch allen einen schönen Abend!


Silvia Sahneschnitte
1. März 2015 um 20:49  |  450416

Dann werde ich mich mal auf Ihr Niveau begeben liebes @Pöchen. Es ist halt so mit Augenleiden, dem Einen bleibt verborgen, was die Andere sieht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Herthas Seuchenvojel
1. März 2015 um 20:58  |  450417

@Exil:
wenn deine Erinnerungen erst mit 10 einsetzen, mach ick mir Sorgen 😀
meine wirklich realen beginnen 82, als ich meiner Mutter heimlich durchs Küchenfenster beim Ostereierverstecken zugeschaut hatte
da war ich 5

zurück zum Fußball:
den Rollmann fand ich bei seinem DoPa-Auftritt sehr symphatisch
seine berufliche Qualifikation kann ich aber bis heute nicht einschätzen
geht sicher vielen NICHT-Herthanern mit Preetz genauso


apollinaris
1. März 2015 um 21:01  |  450418

@ Schnittchen:du musst zugeben: hat was , oder ? 😉


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 21:16  |  450419

@HSv

Lesen und verstehen(habe ich heute wohl schon mal gelesen 😉 ) 😀

Ich meinte explizit ´89. Selbstverständlich habe ich auch Erinnerungen an die Jahre davor. 😉


Herthas Seuchenvojel
1. März 2015 um 21:30  |  450420

nä nä nä
verstehen ist doch hier im Blog teilweise „verpönt“ 😉
zumal ich in gewisse Gedankengänge hier nicht freiwillig eintauchen möchte ^^

so, nun ist jut hier mit OT 😀

#habschdichdochverstanden

gebe zurück ins hiesige Funkhaus der Wutschreiber


1. März 2015 um 21:37  |  450421

Neuigkeiten zur Knie-Verletzung von Julian #Schieber. Leider keine allzu guten… Morgen in @BILD_Berlin! #hahohe #hertha @BILD_Bundesliga

🙁


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 21:47  |  450422

@moogli

Das klingt ja nicht so gut… 🙁


1. März 2015 um 21:49  |  450423

Vielleicht ists ja nur wieder ne blöde Schlagzeile, ansonsten, ne, nicht wirklich gut @Exil


jenseits
1. März 2015 um 22:03  |  450424

Hm, bitte keine langwierige Verletzung bei Schieber. Nicht, dass er noch bis Saisonende ausfällt. Ich hoffe, er steigt wieder ins Training ein und nur Twitter ist dran schuld…

Dafür ein ganz nettes Interview mit Widmayer. Ist von gestern, wurde veilleicht schon gepostet.

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-vor-dem-spiel-gegen-den-fc-augsburg-maenner-das-ist-kein-problem/11437732.html


ahoi!
1. März 2015 um 22:05  |  450425

@moogli. offenbbar mehr als nur ne schlagzeile. und ich frage mich gerade, warum erfährt man nicht hier oder in der mopo von schiebers knorpelschaden, über den auch der rbb soeben berichtete…


jenseits
1. März 2015 um 22:08  |  450426

Gruselig. Knorpelschaden und das Saisonaus droht.


1. März 2015 um 22:29  |  450427

Wie will man denn am Sonntag um
22 Uhr einen Knorpel-Schaden am
Knie diagnostizieren, ohne die ggf.
notwendigen Untersuchungen inkl.
„Vier-Schichten-MRT“einzubeziehen…?

Es ist nur die „Blöd-Zeitung“, und die
Blogväter werden uns MORGEN
schon seriös informieren, und das
von mir ….

Ein ECHTER Knorpelschaden, watt
ne Problematik, ist diagnostisch ganz
dramtisch kompliziert festzustellen!

Nächtle!


Paddy
1. März 2015 um 22:36  |  450428

da waren wohl die Gerüchtestreuer unserer nächsten Gegner am Werk und versuchen durch Voodoo und „Schlechtreden“ sowas hinzubekommen… solange es nicht von unserer Medizinabteilung kommt glaube ich nichts…


Blauer Montag
1. März 2015 um 22:48  |  450429

Flottes Interview heute im rbb Sportplatz. 😀


cameo
1. März 2015 um 22:49  |  450430

#Rührend

„Berlin, das ist Stress in allen Formen, wenn es um den öffentlichen Nahverkehr geht. Die eine S-Bahn fährt nicht, weil gerade wieder eine Weltkriegsbombe entschärft werden muss. Die andere, weil sich, so die Durchsage, „Betrunkene auf den Gleisen befinden“. An der Haltestelle am Kurfürstendamm, wo man in den Bus steigen will, ist es auch nicht besser. Berlin, das ist 45 Minuten auf einen Bus zu warten, der alle sieben Minuten fahren sollte. Es ist kalt und regnet, im Wartehäuschen wird es immer voller. Genervte Berufstätige, weinende Kinder, alle streiten und schimpfen. Und dazwischen ist diese alte Frau. Sie zieht eine Schachtel aus ihrer Einkaufstasche und fordert die Leute rundherum auf, sich daraus zu bedienen. „Edle Tropfen in Nuss“ steht auf der Packung. Leute, die ihre Schnapspralinen mit allen teilen – auch das ist Berlin.“
Verena Mayer (SZ)


Kamikater
1. März 2015 um 22:51  |  450431

Wollen wir mal nicht hoffen, dass Julian Schieber ernsthaft verletzt ist.

Und wollen wir mal auch nicht hoffen, dass der VfB vor unserem Spiel Huub Stevens rausschmeißt.


Herthas Seuchenvojel
1. März 2015 um 22:52  |  450432

hier wird doch so sehr über unsere medizinische Abteilung orakelt und gemutmaßt, daß man denen eh nichts mehr glaubt
genauso wie man erkannt hat, daß man „endlich“ einen Stürmer hat, der auch in der 88sten Minute noch Luft für ein Tor hat
Schieber ist doch komplett überflüssig nu
am Besten für 10 Mio zu den Hummeln zurück und Adrian kostenlos dasselbe
Kloppo meckert eh schon

sorry, kann heute nur Sarkasmus 😉


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 23:01  |  450433

Faktencheck:

http://m.bild.de/sport/fussball/julian-schieber/fehlt-gegen-augsburg-39941508,variante=S.bildMobile.html

MRT fand also schon statt.
Oder hat die BILD mal wieder aus dem Kaffeesatz von Doc Schleicher gelesen? :roll:


jenseits
1. März 2015 um 23:03  |  450434

Der rbb hat die Bildzeitung zitiert?


Kamikater
1. März 2015 um 23:12  |  450435

Fakt ist, dass Schleicher doch wohl zur Bild gesagt hat:
„Wir haben noch keinen eindeutigen Befund, werden weitere Untersuchungen vornehmen. Erst danach können wir genaueres sagen.“

Das bedeutet, man wußte bisher noch nichts Genaueres. Das könnte sich ja nun ändern.


jenseits
1. März 2015 um 23:16  |  450436

Verstehe ich nicht, @ahoi! sagte doch, der rbb habe das berichtet.


1. März 2015 um 23:17  |  450437

…ja aber erst morgen…..


1. März 2015 um 23:21  |  450438

Also, ein „Knorpelschaden“ setzt eine
Vorgeschichte voraus!

Schieber wirkte diesbezüglich immer
stabil! Man sollte abwarten!


Kamikater
1. März 2015 um 23:21  |  450439

Fakt ist auch, dass zwar Ben-Hatira und stocker wieder dabei sind, allerdings auch Niemeyer und vor allem Skjelbred fehlt. Das ist natürlich ganz schlecht. Nun haben wir gar keinen ZM mehr.

Kann also eigentlich nur so aussehen gegen Stuttgart:

————————–Kraft—————————-
Pekarik—–Langkamp—–Brooks—–Plattenhardt
—————Lustenberger——Schulz—————-
Beerens—————Stocker————-Ben-Hatira
————————-Kalou—————————-


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 23:28  |  450440

@kami

Gestatte mir folgende Änderung:

————————–Kraft—————————-
Pekarik—–Langkamp—–Brooks—–Plattenhardt
—————Lustenberger——Hosogai—————-
Beerens—————Stocker————-Schulz
————————-Kalou—————————-


Exil-Schorfheider
1. März 2015 um 23:29  |  450441

Begründung:

ÄBH soll bitte erstmal wieder von der Bank kommen, wenn die Schwaben kaputt gespielt wurden.


Calli
1. März 2015 um 23:34  |  450442

Schieber ist ja auf sein damals operiertes Knie gefallen, da gab es eine also eine Vorgeschichte.
Die Bild ist schon immer ganz gut informiert, wird schon was dran sein. Wollen wir hoffen, dass sich eine OP noch aufschieben lässt.


Calli
1. März 2015 um 23:39  |  450443

1. März 2015 um 23:39  |  450444

ODER….

Kraft,

Njedeng, Langkamp, Brooks, Plattenhardt,

Hosogai, Schulz,

Beerens, Stocker, Ben Hatira,

Kalou…,

oder was?


apollinaris
1. März 2015 um 23:39  |  450445

Sollte sich die Schieber- Nachricht bestätigen…muss man, muss sicher auch das Team mehrmals schlucken. Ich hatte mich von Anfang an auf Schieber sehr gefreut, aber nicht gedacht, dass er mir derart an‘ Herz wächst, weil auch menschlich ein absoluter Zugewinn. Das wäre auch offensivtaktisch ein Jammer, würde die ohnehin extrem spärlichen Variationsmöglichkeiten nahezu auf Null minimieren .
Bei solchen Nachrichten..ist die BILD leider häufig treffsicher, die verfolgen Ne ziemlich klare Glaubwürdigkeitsstratgie. In diesem Bereich flunkern sie selten, wenn es begrifflich so komkret anklingt. 🙁
Hoffen darf man , aber ich fürchte…


Calli
1. März 2015 um 23:47  |  450446

Der Ausfall v Schieber wäre sehr sehr bitter.
Mit Hatira,Stocker, Beerens und davor Kalou haben wir zwar eine ganz gute Offensive, aber es darf dann nix mehr passieren. Großer Mist!


Calli
1. März 2015 um 23:53  |  450447

Mal eine Frage an d Kenner der U23:
Wäre dieser Thiago Rockenbach einer f d Bank bei den Profis? Der ist doch recht torgefährlich oder?


apollinaris
1. März 2015 um 23:54  |  450448

Hatira ist ja noch lange nicht bei 100%, Stocker nach wie vor umsteht und Kalou..nun ja..Absolut krass wäre das, uns kann man ja jetzt schon ausrechnen ohne Ende? Wieviel gute Chancen hatten wir gegen Freiburg und Augsburg? Weniger als Dortmund gegen Schalke nach 45 Minuten..gegen defensivfanatische Schalker…


apollinaris
1. März 2015 um 23:55  |  450449

Freiburg und Augsburg zusammengenommen, versteht sich.


jenseits
2. März 2015 um 0:02  |  450450

Chancen gabe es doch relativ viele in der ersten Halbzeit. Nur wurden sie nicht genutzt.

Dann wird Stocker wahrscheinlich künftig als Stürmer eingesetzt.


cameo
2. März 2015 um 0:02  |  450451

@Calli / 23:53
Für diese Anregung bin ich von @ub bereits vor einigen Wochen auf seine trocken-norddeutsche Art als kleine Doofe abgewatscht worden.


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 0:04  |  450452

@callu

Ist hier schon mehrmals angesprochen worden. Ich, nur ich, denke, dass er nicht helfen würde.


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 0:06  |  450453

jenseits // 2. Mrz 2015 um 00:02

Eine Nummer, die hier einige in der Vorbereitung als abstrus empfanden, ebenso wie NS auf der Sechs. Und nun steht er da schon zwei Mal für Stuttgart…


Calli
2. März 2015 um 0:11  |  450454

@cameo und E-S

Ok,danke.Irgendjemand muss dann halt nur d Tore schießen neben Kalou. Oder wir gewinnen noch 4 mal 1-0, dat reicht dann auch….


jenseits
2. März 2015 um 0:13  |  450456

@Exil-Schorfheider // 2. Mrz 2015 um 00:06

Hm, verstehe Deine Zeilen ehrlich gesagt nicht. NS (haste bei dP abgeguckt? 😉 ) ist wohl Schulz. Aber zweimal für Stuttgart? Du meinst Stocker als Stürmer?


apollinaris
2. März 2015 um 0:23  |  450457

@ jenseits.,1. HZ kann ich nur 2,5 gute Chancen erinnern..An Effizienz mangelt es uns ja nicht. Nur..wäre unser bester Stürmer, mit dem größten Aktionsradius nun auch noch weg. Stocker als falsche 9? Haben wir nie geübt. Bleibt nur Kalou


jenseits
2. März 2015 um 0:35  |  450458

Nee, m.E. hatten wir in der 1. HZ mehr Chancen als in der gesamten Rückrunde bisher. 😉

Ach, ich könnte mir das mit Stocker schon vorstellen, hat doch schon einmal gemeinsam mit Schieber gestürmt, wenngleich nur zeitweise. Nur Kalou geht doch auf Dauer nicht, denke ich. Der fehlt vielleicht mal, muss auch mal ausgewechselt werden können etc.


jenseits
2. März 2015 um 0:37  |  450459

Ok, wir haben noch Wagner, hatte ich gerade vergessen.


apollinaris
2. März 2015 um 0:41  |  450460

Echt? Na gestern postete ja einer hier ne Statistik, von wegen 8 Chancen Hertha, 11 Ausburg. ..Wenn ich schon mal im Stadion bin, sehe ich offenbar auch noch das falsche Spiel 🙂 Ich fand uns ähnlich engagiert, wie in der 1. HZ gegen Levkusen, als wir mindestens. 5 sehr gute Angeiffe führen, ohne zum Abschluss zu kommen. Ich kann mich jedenfalls nur an den schlechten Kopfball von Kalou erinnern, nach tollem Lauf von Beerens und zwei aussichtsreichen Szenen im Strafraum. Das war’s.
Nun ja, meine Gleitsichtbrille ist immer noch nicht ersetzt 🙂


apollinaris
2. März 2015 um 0:43  |  450461

ach so: Union hatte heute phasenweise gute Aktionen nach vorne: da wurden die Halbfäume toll besetzt. Hätte Beerens nicht so einen tollen Tag gehabt, wäre er sehr oft allein auf weiter Flur verlassen gewesen..er war halt diesmal bockstark im 1:1..


Agerbeck
2. März 2015 um 1:25  |  450462

@apo

mir geht es ähnlich. ich mag diese Statistiken auch nicht. die sagt nix aus. kalous Kopfball. dann in der 2. hz. skjelbreds halbchance gegen das Außennetz, und ein Kopfball aus guter zentraler Position (kalou?). das war’s.

viel zu wenig. jetzt fällt auch noch schieber aus. es ist verflixt. aber:

die Körpersprache, kampf, Leidenschaft, taktische fouls, verhindern der schnellen Ausführung gegenerischer Standards. all das ist mir gestern positiv aufgefallen. ich bin mir auch sicher, dass Augsburg gestern nicht zum zuge kam, weil Hertha es gut gemacht hat.

wir werden auch in den folgenden spielen nicht viele Chancen kreieren. umso wichtiger ist, dass endlich die standards besser werden. die werden viel zu leichtfertig hergeschenkt.

das leidige Thema abstöße hat mich gestern wieder mal zum Wahnsinn getrieben. wieviel lange bälle segelten da wieder ins seitenaus?
will kraft das spiel schnell machen, schlendern die Feldspieler mit demonstrativ zugekehrtem rücken davon. da will keiner den ball.

auch das schnelle umschalten und überlaufen des Gegners bei eigenen einwürfen ist stark ausbaufähig. da muss ich auch mal schnell aufrücken und versuchen, den unsortierten Gegner zu überrumpeln…

in der defensive wird dagegen oft nicht schnell genug sortiert, um gefährliche Situationen zu vermeiden.

dann nervte es mich, dass die unparteiischen vor der großchance der Augsburger in der nsp nicht auf foul an beerens erkannten. sicher, er wollte den Freistoß. aber ist es dann legitim, ihm diesen abzuerkennen, obwohl ihn der Gegner klar mit ausgestrecktem arm wegschiebt?

und das Experiment mit schulz auf der 6 würde ich doch ganz weit verdrängen. das klappt nicht. hosogai und lusti ist die einzig mögliche variante…


Agerbeck
2. März 2015 um 1:27  |  450463

achso eins fällt mir noch ein. ich mag die ständigen vergleiche mit Mannschaften wie Dortmund, Bayern, Arsenal, City oder sonst einer geldmaschine nicht. das ist äpfel und Birnen vergleichen.

als Maßstab für das gestrige spiel hätten eher Hannover-Stuttgart oder Frankfurt-Hamburg getaugt. alles andere ist aus meiner sicht nicht sinnvoll…


2. März 2015 um 2:36  |  450464

@ agerbeck..oh,dieses Spiel habe ich auch gesehen! einschl. dieser fast aufreizenden Desinteressiertheit aller Hertha- Spieler bei Abschlag Kraft..also helfen tun die ihm wirklich nicht. Permanentes Thema bei @ Bolly und mir :-), wir tauften uns auch mehrfach die Haare, anscheinend das halbe Stadion, denn das Raunen war schon deutlich zu vernehmen..Die Körpersprache ist jetzt, ich sage mal: normalisiert, immer noch ausbaufähig in einigen Phasen. DM bei mir wie bei dir. Leider ändert das nichts an meiner tiefen Enttäuschung, was Lustis Leistungen und Entscheidungen anbelangt..das ist unterster Bulidurchschnitg. Das war vor der Saison so auch nicht zu erwarten.. 🙁
Eindeutig kompakter steht die Abwehr, Peka wieder verbessert und Plattenhardt ganz ok. Fie IV finde ich eher gut .Natürlich hatten wir für ein Heimspiel eine extrem Defensive Grundausrichtung und Augsburg versuchte erst in der 2. HZ mitzuspielen, was ihnen aber nicht gelang: uns zu gefährden. Mal sehen, wie wir in Stuttgart auftreten. Ich halte die für gar nicht so schlecht vorne…Punkten wir dort, könnten wir endlich mal etwas Fahrt und Rhythmus aufnehmen. Verlieren wir, bleibt es bei dem Gewurschtel wie seit Monaten.
Der Ausfall von Schieber würde die Mission erschweren.


Agerbeck
2. März 2015 um 3:49  |  450465

ich glaube auch, das Hauptaugenmerk sollte diese Woche auf dem Wachrütteln liegen, um jegliche Lethargie im Kein zu ersticken.
Es muss alles daran gesetzt werden, in Stuttgart nicht zu verlieren, besser einen big Point zu landen.

Lusti ist glaube ich zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Er braucht noch ein paar Spiele, um wieder das Feeling für die Position zu kriegen.
Da geb ich die Hoffnung noch nicht auf.

Aber in zwei, drei Situationen -da ist Lusti aber nicht alleine- wurde unnötig der Druck durch einen oder mehrere Rückpasse abgebrochen.

Da fehlt noch das Selbstvertrauen. Ich denke es gehört auch ein Stück weit zum Thema Ballbesitz.

In Stuttgart würde ich -Stand heute- so beginnen:

———————Kraft—————————
Ndjeng———Langkamp—Brooks——Platte
——————Lusti—Hosogai—————–
Beerens————Stocker———-Schulz(ÄBH)
———————–Kalou————————-

Gibt schlimmere Personalengpässe….


backstreets29
2. März 2015 um 6:56  |  450466

Also nachdem ja die Nähe Hertha’s zur Grossbuchstabenzeitung wohlbekannt und immer grösser wird, kann man der Verltzungsart Schiebers schon glauben schenkne.

Den erneuten Kreuzbandriss von Baumjohann hatten sie ja auch vor allen anderen „exklusiv“, was ja dann den Preis für Schelle nach oben springen liess.

Annyway….Fakt ist, wir haben massive Ausfälle gegen den VfB zu beklagen und ich denke es stellt sich dann so auf:

———————Kraft—————————
Pekarik———Langkamp—Brooks——Platte
——————Lusti—Ndjegn—————–
Beerens————Stocker———-Schulz
———————–Kalou————————-

Bei ÄBH bin ich auch der Meinung, dass der erst so ab Minute 60 eingewechselt werden sollte, je nachdem wie lange die Kraft bei ihm reicht.

So und jetzt alle die Daumen drücken, dass sich im Training nicht noch einer weh tut


Freddie
2. März 2015 um 7:54  |  450467

@backs

Geh mit deiner Aufstellung mit. Allein der 6er neben Lusti.
Ndjeng würde ich erst später bringen.
Daher würde ich Hosogai hier favorisieren.
Allerdings fehlt mir jetzt auch ein Kampfschwein wie Niemeyer . Vielleicht Schnapsidee: hat Heitinga in England nicht auch schon auf der 6 gespielt? Wenn Pal ihm dies immer noch zutraut, warum nicht? Denn die Schwaben werden ums Überleben fighten.


lieschen
2. März 2015 um 8:13  |  450468

@backstreets29 // 2. Mrz 2015 um 06:56

MOIN .

bei derAufstellug würde ich Stand heute mitgehen. Leider fehlt Schelle .

Äns kann an bestimmt ab min 60 bringen , wird denke ich auch passieren

Und dann ein Sieg gegen die zweiten Schwaben , da habe ich nichts gegen


Thomsone
2. März 2015 um 8:14  |  450469

@Freddie
genau so ne Lösung mit Heitinga würde ich auch bevorzugen. Schulz z.Zt. nur mangels Alternativen, er scheint mir nicht von dem Trainerwechsel zu profitieren, auf der Position ist dann hoffen auf Änis bzw. Stocker angesagt. Am wichtigsten fände ich aber diesen Gentner aus dem Spiel zu nehmen, der scheint mir der wichtigste Spieler des VfB zu sein, wenn wir das schaffen ist das für mich schon die halbe Miete.


Sir Henry
2. März 2015 um 8:23  |  450470

@Freddie

Keine schlechte Idee mit Heitinga. Meine Befürchtung wäre, dass er das Spiel mit Gelb-Rot spätestens zur 60. wieder verlassen muss.

Mir hat Niemeyer wieder ausgezeichnet gefallen. Der aggressive leader der Truppe. Immer da, immer wach. Den Gegner mit trash talking zudecken. Glaube, Caiuby klingeln heute noch die Ohren. Der lässt sich jedenfalls nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen. Außerordentlich bedauerlich, dass er am Freitag fehlen wird.

Ich fand Kraft defensiv auch wieder gut. Das hat er gut erledigt.

Beim schwachen Abschluss von Bobadilla hatte die gesamte Defensive auch Glück.

In Bezug auf Krafts Spieleröffnung habe ich jede Hoffnung auf Besserung verloren. Er hat kein Auge für die Situation, ist unsicher und verfügt über eine schwache Schusstechnik.

Bei seinen Schüssen bekommt der Ball zu viel Unterschnitt und fällt nach ewiglangem Flug wie ein Stein fast senkrecht runter. Das macht es dem Gegner leicht, diese Abstöße zu verteidigen. Hinzu fliegt gefühlt jeder dritte Abstoß ins Seitenaus.

Vielleicht kann mir ein kenntnisreicher Mitschreiber mal die verbreitete Taktik erklären, nach der sich vor einem Abstoß vom Tor alle 20 Feldspieler auf einem Rechteck von 20 x 30 Metern ballen. Da wird dann der Ball reingekloppt und gebetet, dass er irgendwie zum richtigen Mann kommt.

Ansonsten bleibt die ewige Frage, ob Augsburg einen schwachen Tag hatte oder Hertha nicht mehr zugelassen hat.

Ich tendiere, ganz vorsichtig, zu Letzterem. Bin seit Samstag davon überzeugt, dass Hertha die Klasse hält.


Dan
2. März 2015 um 8:56  |  450471

Ohne Schelle werden Kilometer fehlen, die die Räume eng machen. Vielleicht hat ja die wiedergefundene Zweikampfstärke auch einen Hosogai erreicht.

Könnte mir daher eine Reaktivierung vom Japaner auf der 6 vorstellen. Weder Ndjeng noch Hegeler werden Kilometer „fressen“ und ich bezweifle, dass wir in Stuttgart das Spiel machen wollen.


Thomsone
2. März 2015 um 8:59  |  450472

Na ja, ich denke schon das wir Augsburg zu uns runter gezogen haben. Die konnten sich mal nicht ihr Spiel durchziehen sondern mussten sich auf unser Spiel einstellen. Sie mussten das Spiel machen und das ist Ihnen (natürlich wg. Platz) nicht so gut bekommen, kennen wir irgendwo her, oder.
So wie Weinzierl und Reuter rumgeheult haben, sind die übrigens bei mir im Ansehen auf ein sehr niedriges Niveau gesunken. Wir hingegen haben alles richtig gemacht, dass gespielt was wir können und das ist nun mal das Spiel auf Konter, nur nicht größenwahnsinnig werden.

Weiß übrigens einer wann das Spiel auf Sky wiederholt wird?


fechibaby
2. März 2015 um 9:05  |  450473

Der mögliche Ausfall von Schieber bis zum Saisonende ist sehr ärgerlich.
Dann muss jetzt halt Kalou die nötigen Tore schießen!
Damit hat er ja schon gegen Augsburg angefangen!

Und wenn es mal nicht so läuft bei ihm, dann haben wir noch immer Blogliebling Sandro Wagner.


Dan
2. März 2015 um 9:07  |  450474

@Sir Henry // 2. Mrz 2015 um 08:23

Mich stören bei den Abschlägen, dass die Kämpfe um den zweiten Ball nicht so optimal sind, weil meines Erachtens mehr auf Sicherheit (abwarten) gespielt wird, als offensiv auf den Gegner zugehen bzw. richtig zu positionieren.

Ansonsten gibt es natürlich einige Szenen, die einem die Haare rauf lassen, anderseits erinnere ich mich aber auch nur an zwei Situationen, wo ich behaupten würde, da hätte man schneller und sicher abwerfen können. Es gibt auch Szenen in der der eigene Spieler eher zum Gegner hinlaufen statt dem Torhüter entgegen, um sich im freien Raum anzubieten.


Dan
2. März 2015 um 9:10  |  450475

@Thomsone

04.03.15 13:15
05.03.15 14:00


Dan
2. März 2015 um 9:11  |  450476

@fechibaby // 2. Mrz 2015 um 09:05

Wagner und Stuttgart, da geht was.


Eigor
2. März 2015 um 9:18  |  450477

@Thomsone

Weiß übrigens einer wann das Spiel auf Sky wiederholt wird?

Das Spiel steht bei einigen OCH (OneClickHostern) zum download bereit.

Da das jedoch eine sehr dunkelgraue Zone ist poste ich keinen Link….


Freddie
2. März 2015 um 9:20  |  450478

@dan

Fehlt er zwar gegen S04 wegen gelb-rot, aber egal 😉


U.Kliemann
2. März 2015 um 9:25  |  450479

Heute eine ganze Seite im Tsp.über Michael P.,Tuchel,R.Rangnick,Jos und Co. Und: Es wird
keine Gülle über Hertha ausgeschüttet,nicht
einmal über Michael P.


Sir Henry
2. März 2015 um 9:27  |  450480

@U. Kliemann

Wahrscheinlich hat Rosentritt frei.


Dan
2. März 2015 um 9:33  |  450481

@Sir Henry // 2. Mrz 2015 um 08:23

Die andere Frage ist doch, warum wir mit sovielen langen Abschlägen agieren. Das kann doch keine Selbstbestimmung von Kraft sein.

Mit Drobny hatten wir ähnliche Probleme.

Das Gegenmittel wären die langen scharfen Abschläge von Aerts. War zwar zweite Liga, aber hier hatten die Gegenspieler weniger Zeit sich richtig zu positionieren und wir konnten auch mal das Sprintduell suchen


Dan
2. März 2015 um 9:36  |  450482

@Freddie // 2. Mrz 2015 um 09:20

Mensch. Ich habe mir extra

„Wagner und Stuttgart, Kurzeinsatz da geht was“

verkniffen um das als Aussage stehen zu lassen, statt ihn runterzumachen.

#manmanman 😉


Kamikater
2. März 2015 um 9:42  |  450483

Dieses Jahr geht für mich als absolute Verletzten-Katastrophen-Saison in die Annalen ein.

Uns fehlen permanent die wichtigsten und besten Spieler. Spieler. Das gibts doch gar nicht!

Einnen Plattenhardt kann man mehr als Monate nicht vermissen, einen Ndjeng auch nicht. Aber Schieber, Baumjohann, Cigerci, Langkamp… ach Mann.

Wenn wir die Klasse halten sollten, grenzt das an ein Wunder….


Derby
2. März 2015 um 9:43  |  450484

Schieber wäer ein Desaster – bleibt uns diese Saison nichts ersparrt?

Wer soll die Tore schiessen bei so einem harmlosen Mittelfeld, dass sich nicht traut aus der zweiten Reihe zu schiessen?

Die Serie der Sieg/Niederlagen Spiele muss gebrochen werden. Ein Punkt benötigen wir im Schwabenland. Und so schlecht sahen wir glaube ich- sag die Erinnerung – nicht aus in den letzten Jahren (oder täuscht sei).

Ich würde mit Hose anfangen für Niemeyer. Und auf Links mit Schulz beginnen. Hat eine gute Grundschnelligkeit und kann Räume reissen, wenn er aus seiner Formkrise wieder raus kommt. Ben kommt erst ab der 60 Minute in Frage.

Und Sandro – oh oh – das ich das mal sagen würde – macht wieder ein Tor in Stuttgart – hoffentlich wieder das Siegtor per Kopf.

Dann wären wir Stuttgart fürs erste los könnten uns auf die Schlacker konzentieren, auf das Abnutzungsspiel – gut drauf sind die ja auch nicht.

Hoffentlich erwartet uns keine weitere Hiobsbotschaft diese Woche mit weiteren Verletzten. Bin gespannt was Ben und Tolga für Fortschritte machen.

Ich hoffe auf viel Torschusstraining für die Mittelfeldspieler, vor allem aus der zweiten Reihe. Wie erfolgreich das sein kann, hat Gladbach gersten gezeigt: Zwei abgefälschte Gurkenktore aus der zweiten Reihe. Warum nicht mal bei uns (wie in Köln??).


Opa
2. März 2015 um 9:56  |  450485

Nana, kamikater, wer wird denn defätistisch die Flinte ins Korn werfen, nachdem er die weiße Flagge gehisst hat? Sollen wir die Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden? 😉

Das, was Pal und Widmayer in ganz solider Manier hier leisten, ist mit dem Titel „Schadenbegrenzung“ wohl am besten beschrieben und ich verkneife mir an dieser Stelle Ausführungen dazu, wer diesen Schaden zu verantworten hat, nur so viel: Luhukay ist daran genauso wenig schuld wie die Verletzten oder das Wetter. Der Jahreswechsel übrigens auch nicht 😛

Zur Aufstellung:
Wer meint, die Aufstellung machte sich von allein, macht es sich ein wenig zu einfach. Man halte sich vor Augen, wen wir für die 6er Position alles bringen könnten: Hosogai, Schulz, Ronny, Ottl Hegeler. Alles nun nichts, was mich mit der Zunge schnalzen lässt, aber Stevens wird seine Mannschaft wohl nur selten über die Mittellinie schicken 😀 Und wir wohl auch nicht 😆 – Meine Prognose: Das wird ein ziemlich unansehnliches Gewürge geben. Mehr Abstiegskrampf als Abstiegskampf.

———————Kraft—————————
Pekarik———Langkamp—Brooks——Platte
——————Lusti—-Hosogai—————–
Beerens————Stocker———-Schulz
———————–Kalou————————-


Kamikater
2. März 2015 um 10:09  |  450486

@opa
Nein, tue ich nicht. Ich spreche nur mal aus, was bei anderen Mannschaften den sicheren Abstieg bzw. das Verpassen sämtlicher Saisonziele bedeuten würde.

Ein dauerhafter Ausfall der 4 wichtigsten Spieler ist für einen unterdurchschnittlichen Bundesligaverein eben nicht zu verkraften. Und daher wäre alles andere als ein Abstieg eine Sensation.

Nimm als Beispiel Augsburg. Und dann laß mal Altintop, Bobadilla, Werner und Verhaeg 4 Monate ausfallen. Und Schwupps, sind die 16.!

Das sage ich völlig sachlich und ohne Übertreibung.

Aufgeben? Nein, das kenne ich bestimmt nicht. Ich glaube im Gegensatz zu anderen auch noch an Hertha, wenn alle anderen schon verzweifelt nach Hause gerannt sind. Das glaub mir mal!


Opa
2. März 2015 um 10:43  |  450487

Ich glaub Dir das, hast Du den Smiley übersehen? 😉

Momentan reicht ja ein glücklich gewonnenes Spiel, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen oder sich in selbiger zu verfangen. Daher ist dieses gerede von „Trendwenden“ und „Bock umstoßen“ auch so gaga.

Dardai und Widmayer sind beides ehrliche Arbeiter, die eine Chance verdient haben und denen man eine Jobgarantie aussprechen müsste, selbst für den Fall, dass es am Ende nicht reicht, denn die beiden machen das, wofür man sie engagiert hat: Schadenbegrenzung. Übrigens ohne über Verletzte zu jammern. 😛


lieschen
2. März 2015 um 10:46  |  450488

„Übrigens ohne über Verletzte zu jammern“

genau das finde ich richtig klasse , sie jammern nicht über Verletzte und auch nicht über gesperrte Spieler , finde ich absolut bemerkenswert


Kamikater
2. März 2015 um 10:54  |  450489

@opa
Alles schick. Wollte die Smileys nur selbst nicht inflationieren.


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 11:02  |  450490

Opa // 2. Mrz 2015 um 10:43

„Momentan reicht ja ein glücklich gewonnenes Spiel, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen oder sich in selbiger zu verfangen. Daher ist dieses gerede von “Trendwenden” und “Bock umstoßen” auch so gaga.“

Eben. Das sind maximal Strohfeuer, die auch erst einmal bestätigt werden müssen.

„Dardai und Widmayer sind beides ehrliche Arbeiter, die eine Chance verdient haben und denen man eine Jobgarantie aussprechen müsste, selbst für den Fall, dass es am Ende nicht reicht, denn die beiden machen das, wofür man sie engagiert hat: Schadenbegrenzung. “

So isses.


Calli
2. März 2015 um 11:05  |  450491

mit der Aufstellung von @opa (überraschenderweise spielt nicht Preetz auf der 9:-)) sind 1-3 Punkte in Stuttgart sehr gut möglich. Stuttgart muss und wird das Spiel machen, ob sie wollen oder nicht, da geben sich Räume f uns. Stocker hat doch zuletzt auch schon das eine oder andere mal hängende Spitze gespielt, dat geht schon. Je nach den Eindrücken der Woche kann man erwägen, Ottl 2.0 (seine Körpersprache hat mir nach seiner Einwechslung Samstag gefallen) als 8er oder Heitinga als Kampfelement neben Lustenberger auf der 6 zu bringen. Der Pal und der Rainer werden es richten….


Caramba
2. März 2015 um 11:05  |  450492

Verehrte Mitherthaner-

Wie kann man nach den Mainz- und Augsburg big points eine erste Mannschaft ohne Mr Polyvalent Hegeler überhaupt erwägen?

tsts…

Kraft
Pek-SL-Heg-Plat
Niem-Lust
Beer-MN (SW)-VS
Kal


Calli
2. März 2015 um 11:15  |  450493

Verehrter Caramba // 2. Mrz 2015 um 11:05

diese Aufstellung gäbe Ärger mit der DFL….


Caramba
2. März 2015 um 11:18  |  450494

Asche über mein Haupt, MN statt Niemeyer , SW auf die 8/10 zurückziehen, sauberen Tannenbaum ins Schwabenland schicken, Gras fressen, Nullzunull.

Kraft
Pek-SL-Heg-Plat
MN – SW -Lust
Beer-VS
Kal


Plumpe71
2. März 2015 um 11:19  |  450495

Bin da bei @Calli,

Stuttgart muss , wir dagegen können …

Da ist Freitag mindestens ein Punkt drin und wenn wir die Nerven behalten und das dort ruhig runterspielen, bekommen wir auch dort 2-3 Chancen und können evtl. auch mehr eintüten.
Von Beerens würde ich mir wünschen, dass er mal 1 gegen 1 im 16er geht und häufiger den Abschluß sucht.

Wenn wir dort punkten, wäre das ein Riesenschritt, mit einer Aufstellung warte ich die Trainingseinheiten unter der Woche, einmal werde ich sicher da sein.

Bei uns fehlt Schieber, denen Harnik nach seiner roten Karte, ich denke Stuttgart hat daran mehr zu knabbern, vielleicht ne neue Chance für Ibisevic.
Ich seh dem Spiel sehr gelassen entgegen, obwohl ich mir nicht sicher bin wie Schelle am besten zu ersetzen ist. An Schulz denke ich da eher nicht, Lusti derzeit auch nicht berauschend, Hosogai seine Leistungen und sein Standing beim Trainergespann kann ich nicht beurteilen, vielleicht Ndjeng und den auch mit einer Sonderaufgabe betrauen,denke da an Gentner, auch einer der wenigen Garanten dass Stuttgart noch hoffen darf.


Lumberjack
2. März 2015 um 11:29  |  450496

Wenn ndjeng unsere Hoffnung sein soll um gentner in Schach zu halten dann gute Nacht. Ich würde an der Aufstellung von Samstag nix ändern außer zwangsläufig hosogai für niemeyer und stocker für schelle.


Thomsone
2. März 2015 um 11:30  |  450497

@ Dan
@ Eigor
Danke


fg
2. März 2015 um 11:31  |  450498

Kraft
Pekarik (Ndjeng), Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Lusti, Hosogai
Beerens, Stocker, ÄBH
Kalou

Ersatz: Heitinga, Ndjeng, Schulz, Hegeler, Ronny, Wagner

Hosogai wird ordentlich beißen, darauf kommt es in Stuttgart an.
Mit einem Sieg hätte man Stuttgart fast schon sicher auf Distanz und müsste nur noch zwei weitere finden.
Eine Woche später dann aber wieder mit dem so wichtigen Skjelbred, und wenn Lusti sich nicht steigert, dann auch gerne mit Niemeyer.
Die o.g. Offensive gefällt mir, diese Konstellation sorgte auch für Herthas offensiv beste Phase in der Hinrunde, als die Heimsiege gegen Stuttgart und Hamburg eingefahren wurden.

Zum Glück dürften Skjelbred und Niemeyer nun nicht weiter in der Rückrunde gesperrt fehlen.

Gut, dass Harnik auch fehlt.


Caramba
2. März 2015 um 11:38  |  450499

Hallo?
Ndjeng soll Gentner nicht schaffen?

Der hat DeBruyne aber so was von an die Kette gelegt.
Den gleichen Belgier, der gestern 3 scorerpunte gegen Werder vorbereitete.

Aber klar, Gentners Klub liegt ja weit vor VW…


Lumberjack
2. März 2015 um 11:39  |  450500

FG an sich gefällt mir die Aufstellung aber ich glaube Ben hatira hat noch keine Luft für 90 min. Zumal er gegen Augsburg auf mich auch absolut nicht fit rüberkam. Er hilft uns nur weiter wenn er top fit ist


2. März 2015 um 11:44  |  450501

Ich weiß noch immer nicht “seriös”, ob bei
Julian Schieber ein Knorpelschaden vorliegt
und wie SCHWER!? Ob es sich “nur” um eine
Auffaserung handelt, oder doch schon um halb-
schichtige Einrisse? Ob evtl. eine OP von Nöten
ist, oder ob man mit konservativer Behandlung,
z. B. mit Orthese, Heilprozesse einleiten könnte??

Ein schwererer Knorpelschaden würde nämlich
bedeuten, dass Schieber längere Zeit ausfällt!!

ER ist doch noch ein so junger Mensch! Wer
weiß mehr oder überhaupt etwas?

Ich muss mal wieder eine Lanze „knicken“,
und zwar für Thomas Kraft!

Vergleiche mit den “Dino`s” hinken zwar ob
der Qualität der Spieler, aber Manuel Neuer
und der FCB sind einmal mehr Vorbild!

Die Defensiv-Spieler des FC Bayern “buhlen”
förmlich, um Abwürfe und Zuspiel von Neuer
zu bekommen! Von Alaba bis Boateng gucken
alle in Richtung Neuer und stellen und laufen
sich frei, beziehen dann auch Neuer wieder mit
ein, wenn der Gegner attackiert! Hier beginnt
bereits der Spielaufbau, was sich letztlich in
PERMANENTEM Ballbesitz fortsetzt…

Bei der Hertha und dem bedauernswerten
Thomas Kraft ist es genau diametral!

Versucht Kraft den Ball an den Mann zu
bringen, drehen sich alle Spieler weg…

…User @ dan schrieb gerade völlig richtig…

“Es gibt auch Szenen in der eigene Spieler
eher zum Gegner hinlaufen statt dem Torhüter
entgegen, um sich im freien Raum anzubieten”…

Nach dem Motto, “wehe du wirfst mir den Ball
zu ich will ihn nicht, wo soll ich den hin spielen”?

In der Tat ist das Spiel ohne Ball der Hertha
eine einzige Katastrophe, wie auch “von oben”,
am Samstag wieder überdeutlich zu sehen war!!

Völlig unorthodox gibt es eine gewisse “Rudel-
bildung auf engstem Raum, wobei dieser von
mir immer wieder beschriebene “erweiterte
Mittelkreis“ wie die Pest gemieden wird….

Allen voran der “neue Ottl”, Lustenberger,
der nur quer “verschiebt”, oder gar den Ball
ausschließlich zurück spielt! Hertha spielte
am Samstag nur mit 10 Mann…

…deshalb ist ER aktuell auch nicht mehr in
meinem Kalkül! Halbräume Fremdwörter!

Bei dieser Raumaufteilung und der mehr als
„verzweifelten Offensive“, mit 2 1/2 Torchancen
in 90 Minuten wäre ich durchaus über einen
Punkt glücklich gewesen, aber erstens kommt
es anders und zweitens, als man denkt!

Irgendeinem “da OBEN” sei`s gedankt….

Aber beruhigt wäre ich erst über DREI
Punkte in Stuttgart, weiß aber aktuell nicht,
wie Dardai und Widmeyer dies bis Freitag
so schnell hinbekommen wollen?

Eine strukturelle und systemische Veränderung
habe ich am Samstag überhaupt nicht gesehen!

Aber wenn “man” wieder über den Kampf ins
“SPIEL” kommt, soll es mir auch recht sein….


Lumberjack
2. März 2015 um 11:44  |  450502

Sorry aber das spiel gegen Wolfsburg kann ich einfach nicht als Maßstab nehmen. Die wolfsburger haben einfach müde gewirkt. Ich will ndjeng einfach nicht mehr sehen außer notgedrungen wenn pekarik nicht spielen kann. Ich kann mich gegen Wolfsburg nicht an eine gute Aktion von ndjeng erinnern. Nur an Fehlpässe und das er nur Alibi mäßig gedeckt hat.


L.Horr
2. März 2015 um 11:47  |  450503

…….. “ BLADE RUNNER “ reloaded !

…. Rick Deckard ab 2016 wieder auf Achse .

Harisson Ford wieder als Hauptdarsteller , Ridley Scott der Produzent.

Mehr Kult geht nicht …..

LG


Opa
2. März 2015 um 11:51  |  450504

@Ursula: 100% d´accord!

Wer Kraft für seine Spieleröffnung kritisiert, muss immer auch die sich ihm bietenden Anspielstationen im Auge haben.


Blauer Montag
2. März 2015 um 11:51  |  450505

Mahlzeit fg u.v.a mehr.

Schrieb in der vergangenen Woche nicht einer der Blogväter, Dardai würde auswärts ein 4-4-2 preferieren?
Dafür würde ich folgenden Kader mit nach Stuttgart nehmen.

Kraft
Ndjeng, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Beerens, Lusti, Hosogai (Hegeler?), Schulz
Kalou, Stocker

Und auf der Bank brennen auf ihren Einsatz:
Jarstein (Burchert?); Ben-Hatira, Hegeler, Heitinga, Wagner

Für 2 der vier Letztgenannten würde ich noch Plätze im Kader frei halten: Haraguchi, Pekarik, Ronny, van den Bergh. Mitnehmen würde ich jene Spieler, die topfit sind und sich im Training dafür angeboten haben.


Blauer Montag
2. März 2015 um 11:53  |  450506

Wer schlug die Flanke für Kalous Tor Lumberjack // 2. Mrz 2015 um 11:44 PAL Zeit?


Plumpe71
2. März 2015 um 11:58  |  450507

@Lumberjack,

Na dann nimm das Hinspiel, da waren die Wölfe frisch und Ndjeng hat doch eines seiner besseren Spiele gemacht. Sogar Rodriguez zum Teil aufgelaufen. Hätte ich auch nicht geglaubt, wenn ich es nicht gesehen hätte.

Mit einer taktischen Sonderaufgabe kannst du den eigentlich immer betrauen, das löst er im Sinne der Vorgaben ganz ordentlich, ansonsten ist er auch kein ausgewiesener Wunschspieler von mir, aber das beträfe auch noch 4-5 andere im Kader, Freitag muss das Trainergespann aus den wenigen gegebenen Möglichkeiten das Optimale rausholen


Plumpe71
2. März 2015 um 11:59  |  450508

streiche aufgelaufen, setze abgelaufen , sorry


Lumberjack
2. März 2015 um 11:59  |  450509

Wegen einer guten Flanke soll er die Berechtigung haben? Dann müsste ich ja auch Buli Spieler sein. Sorry aber ich denke da gerne an seinen Einwurf ins seitenaus zurück 😉


Caramba
2. März 2015 um 12:05  |  450510

OK sehe ich anders. Mit Ndjeng wurde es auch gegen Augsburg einen Tick besser.

Über Klassenerhalt entscheidet die Defensive. Ohne Schieber ein Tor auswärts? Ahem…

Will ja nicht meckern, aber DiMatteos Taktik kann auch mal für Hertha passen.

Zu Charakter: Spätestens nach diesem Wochenende sehe ich uns da vor Hamburg und Stuttgart. Tor in der 88., Laufleistung sprechen für sich.

Kraft und Neuer stehen zueinander wie Beerens/Robben. Oder Lustenberger/Schweinsteiger. Da macht der Kölner Torwart ein richtig gutes Spiel, aber Neuer schießt mit seinen Paraden den Vogel ab. unglaublich, der Mann.


2. März 2015 um 12:05  |  450511

@ Lumberjack..also,für meinen Teil ist Ndjeng seit Monaten einer der Komstantesten. Und nein, ich meine das nicht im Sinne eines darauf folgenden Kalauers..Am Freitag würde ich ihn allerdings auf der Bank lassen, dafür Hosogai neben Lusti stellen( im Normalfall müsste der eigentlich auf die. Bank..aber leider leider ist in dieser Saison mal wieder wenig normal :roll: )


Blauer Montag
2. März 2015 um 12:09  |  450512

Silvia Sahneschnitte // 1. Mrz 2015 um 20:44

Lieber @ BM, habe grad mein Abendbrot gegessen, deshalb erst jetzt eine

Antwort auf Deine Fragen. Ich vermute das in dieser Saison 35 Punkte reichen

werden, weil ich glaube, …. wenn Hertha nicht so viele Punkte holt, der

Abstieg auch nicht unverdient wäre

Ist klar.
Lass mich noch mal nachrechnen.

TR Luhukay holte in 19 Spielen 18 Punkte.
TR Dardai holte in 4 Spielen 6 Punkte.

Also muss er noch 11 Punkte holen, um die 35 Punkte zu erreichen.

Dann hätten am Ende dieser Saison mit Hertha pro Spiel erreicht
TR Luhukay 0,95 Punkte.
TR Dardai 1,13 Punkte.

Da kannste dann nicht meckern. 😀
Bitte fleißig weiter punkten bis dahin ❗ ❗ ❗


2. März 2015 um 12:09  |  450513

@ caramba: also diese Taktik hatten wir doch am Samstag? Hinten sicher, enge Abstände und vorne Zufall ( was sogar klappte, weil Beerens starke Szenen hatte)


Lumberjack
2. März 2015 um 12:14  |  450514

Naja ich sehe ndjeng da anders aber gut. Immerhin hat er den Einwurf zum 1:0 gegen Augsburg geworfen.

Im Endeffekt ist es mir am ende egal solange wir 3 punkte holen. Und von mir aus kann auch Wagner wieder das 2:1 machen oder kraft oder von mir aus auch der schiri 😀 3 punkte aus Stuttgart wären sehr wichtig und vor allem würde es das Spiel gegen Schalke etwas entspannter machen


Caramba
2. März 2015 um 12:21  |  450515

@po:

Schulz ist bei mir draussen, war der Schwächste. Dardai schien es ja mit seiner Auswechslung ähnlich zu sehen.
Verstehe halt nicht, wie ihn manche in die Mannschaft schreiben wollen und dabei die Leistung von Hegeler, Ndjeng und Niemeyer herunterreden. Jugend ist ja keine Tugend an sich im Abstiegskampf…
JAB funktioniert auch nur, wenn ihn SL, PN und FL von allen Seiten absichern…


Bolly
2. März 2015 um 12:23  |  450516

#Kraft

Natürlich liegt es bei Kraft’s Abschläge sowie es @Dan & @Uschi beschrieb auch an den Mitspielern.

Klar, aber ich erwarte doch von einen der lautstärksten Teammitglieder, das er (Kraft) soviel Selbstvertrauen hat, um dieses „Biederanbieten“ zu unterbinden.
Dann wäre da noch ein Trainergespann, dem das doch auch auffallen muss. Zumal es schon besser lief. Am Samstag war „nur“ dieser Einblick katastrophal.

Und ich meine es „nur“ … das wir uns einfache Chancen berauben & der Boomerang kommt bei bessere Mannschaften, bin ich mir sicher,
zu Ungunsten unserer Hertha.


ahoi!
2. März 2015 um 12:48  |  450517

sehe ich sehr, sehr ähnlich! jugend ist keine tugend, ebensowenig wie „eigennachwuchs“! und irgendwann ist der auch der beste welpenschutz mal vorbei. schulz ist in meinen augen die größte enttäuschung der saison (abgesehen von den neuen, heintinga z.b.).

gerade in der vergangenen schwierigen phase hätte er endlich mal beweisen können, wie wichtig er für uns ist. das gegenteil war leider der fall!


ahoi!
2. März 2015 um 12:49  |  450518

sorry. das fehlte das @Caramba // 2. Mrz 2015 um 12:21


2. März 2015 um 12:57  |  450519

@ caramba: 12:21 Galt dein Beitrag wirklich mir? ich hatte nix über Schulle geschrieben?


2. März 2015 um 12:58  |  450521

Kamikater
2. März 2015 um 13:02  |  450522

@L.Horr
OT
http://www.sueddeutsche.de/kultur/science-fiction-klassiker-produktionsfirma-verkuendet-wunsch-regisseur-fuer-blade-runner–1.2370094

Ridley Scott macht es nicht. Aber vielleicht sollte man Teil 2 auch eher „Blade Roller“ nennen, denn Harrison Ford ist schon 72….
😆


Caramba
2. März 2015 um 13:09  |  450523

@po:

richtig, war eher op@

Ihr beide seht Euch aber wie aus dem Gesicht gepellt… bei der Geburt getrennt?


Kamikater
2. März 2015 um 13:13  |  450524

@Tagesspiegel Artikel

Unabhängig davon, dass sich der Tagesspiegel in den letzten Jahren aus verletzter Eitelkeit heraus nicht gerade zum Freund aller Herthaner gemacht hat, ist dieser „Insiderbericht“ (?) mit Vorsicht zu genießen.

Ich bin kein Freund vermeintlicher Unter-der-Hand-Infos, die nur oberflächlich sachlich daherkommen, aber in einer sensiblen Phase des Clubs in meinen Augen nicht nur unangebracht sind, sondern sogar bekanntermaßen nur Schaden.

Solch ein Bericht gäbe es weder in der Mainzer Allgemeinen über Heidel, noch im Express über Schmadtke oder gar im Merkur über Sammer.

Oder um es anders zu sagen: Warum bringt man im Abstiegskampf des Clubs diesen Bericht? Wäre er im Sommer nicht angebrachter, wenn man sich mal darüber Gedanken machen kann? Denn was ändert es tatsächlich? Gar nichts, außer das man Unruhe und böses Blut schürt.

Wie gehabt.


Derby
2. März 2015 um 13:18  |  450525

@Chriss

Spannender Artikel über MP. Die Frage ist, was stimmt alles davon?

Wenn die internen Dinge wirklich so abgelaufen sind, ist es ein Wunder – bzw. eine Desaster – das Luhu noch so lange Trainer bei uns war.

Spannend ist auch die Tuchel Geschichte aus der Vergangenheit! Passt zu unserem Pech bei den Trainerverpflichtungen. Allerdings würde sich die Frage stellen, ob er überhaupt hier eine Chance bekommen hätte, höherklassig zu trainieren.

Einfach noch mal anfragen im Sommer – dann vom neuen Manager 🙂


cameo
2. März 2015 um 13:23  |  450526

„Eine solche Befreiung, ein so plötzlich einsetzendes Glücksgefühl, ist nur im Sport möglich.“

… schreibt im TSP jemand namens Armin Lehmann. Weiß jemand, wie alt der ist? 89?.


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 13:25  |  450527

jenseits
2. März 2015 um 13:29  |  450528

Die Kicker-Noten:

Kraft (3)
Pekarik (3)
S. Langkamp (3)
Brooks (3,5)
Plattenhardt (3,5)
Niemeyer (3)
Lustenberger (4)
Beerens (4)
Skjelbred (2,5)
N. Schulz (4,5)
Kalou (2,5)

M. Ndjeng (3,5)

Schiri (3) „hatte die Partie gut unter Kontrolle, lag allerdings bei der Gelben Karte für Niemeyer daneben.“

Spielnote 4

Spieler des Spiels: Kalou. „Erledigte mit dem Siegtor seinen Auftrag als Torjäger und war auch sonst agiler und besser im Spiel als zuletzt: Salomon Kalou war Herthas Matchwinner.“


Blauer Montag
2. März 2015 um 13:35  |  450529

Der alte Teebeutel „Tuchel“ wird jedesmal fader, wenn ihn der Tagesspiegel wieder aufgießt.

Die Aussagen von Tuchel über Hertha wurden doch bereits vor Wochen vom Tagesspiegel kolportiert.

#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp


Joey Berlin
2. März 2015 um 13:37  |  450530

@Kamikater // 2. Mrz 2015 um 13:13

@Tagesspiegel Artikel

Ich kann mir die Zornesröte des Autors am Sa in der 88. Minute lebhaft vorstellen!
http://www.kernmachtkunst.com/wp-content/uploads/2013/12/Kind_trotzig_rot_rgb_8x7.jpg


Opa
2. März 2015 um 13:39  |  450531

@Caramba: Wenn Apo und Opa sich ähnlich sehen, weiß ich, wer dann auch noch eine neue Brille braucht 😀

@kamikater: Genau, hängt den Überbringer der schlechten Botschaft, dann wird alles gut :roll:

#Tagesspiegelartikel allgemein:
Ich finde den Artikel auch nicht nur lesens-, sondern sogar bemerkenswert, weil er nicht wie sonst beim Tagesspiegel üblich, mit Schaum vorm Mund von Rosentritt geschrieben ist. Und weil er trotz aller berechtigten Kritik an Preetz auch dessen unzweifelhaften Verdienste und die positiven Aspekte seines Wirkens herausstellt.

Ich habe gestern beim Amaspiel einen anderen Michael Preetz getroffen als den, den man aus dem Fernsehen kennt. Michael ist ganz sicher Herthaner bis in die letzte Haarspitze und von der medialen Maske, die zur inhaltlosen Fratze verkommen zu sein scheint, sollte man sich nicht täuschen lassen.

Die Frage nach dem „quo vadis“ beantwortet das nicht. Die Frage nach Alternativen werden nicht beantwortet. Aus meiner Sicht wäre es wünschens- und erstrebenswert, gemeinsam mit Preetz in eine bessere Herthazukunft zu gehen. Dardai könnte dabei eine Rolle spielen, denn Pal ist auch ein Machtmensch und weiß, wie man sich eine Hausmacht zusammenbastelt. „Sportdirektor“ Dardai? Aus meiner Sicht kein Denktabu.

Warum nach Luhukays Demission allerdings nun unschöne Details durchsickern, finde ich ebenso bemerkenswert. Allerdings wirft das fast mehr ein Schlaglicht auf die Berichterstatter.


Kamikater
2. März 2015 um 13:42  |  450532

@Joey
Vor allem wenn man weiß, dass irgendwann der Vorwurf des „sie können es einfach nicht,“ ausgeleiert erscheint. So bleibt es eben bei verschleierter pseudosensibler Insiderberichterstattung, die aus dem Dampfkessel der Polemik eben doch nie herauskommt.


Kamikater
2. März 2015 um 13:43  |  450533

@opa
Wie genau lautet denn die angeblich so schlechte Botschaft?


Caramba
2. März 2015 um 13:45  |  450534

Aggressiv, der Tagesspiegel. Klingt nach verschmähter Liebe.

Rangnick war genial, mit Ulm und Hoffenheim. Aber er wie auch Tuchel haben konstant verbrannte Erde hinterlassen, da raucht es heute noch.

Wenn Experten wie @morje allerdings zu Recht vorrechnen, welche Spieler aus der 2. und 3. Garde sich Hertha nicht leisten kann, können wir doch insgesamt nicht so schlecht wirtschaften, oder?

Also wenn JS ausfällt, ist Platz 15 eine Leistung, die sich auch MP an die Brust heften darf.


Kamikater
2. März 2015 um 13:45  |  450535

Dieser abericht ist gamz geschickt verfasst:

Nichts davon ist überprüfbar, es steckt voller vermeintlich wichtiger Botschaften und Pseudosetails und es kommt wie immer negativ daher.

Wieso – Weshalb – Warum?


Chriss
2. März 2015 um 13:45  |  450536

@Derby

„Wenn die internen Dinge wirklich so abgelaufen sind, ist es ein Wunder – bzw. eine Desaster – das Luhu noch so lange Trainer bei uns war. “

Wahrscheinlich ist bei Preetz der Wunsch nach Harmonie, Stabilität und Konstanz, vor allem auch im personellen Bereich, so groß, dass die Hoffnung überwog, dass mit Rückkehr der Verletzten und einer vernünftigen Vorbereitung sich alles zum Guten wenden würde…

Hätte er Luhukay mit dem Argument entlassen, dass sich der Trainer nicht an Absprachen halte oder sein Wort breche, wäre die Trainerentlassung doch nach dem Desaster um Favre und Babbel die dritte schmutzige Trennnung gewesen. So wie es jetzt lief, lief es bislang wenigstens mal sauber ab.

Er ist eben ein gebranntes Kind und wartet bei seiner Managervergangenheit und seinem Ruf mittlerweile lieber etwas länger als wieder zu schnell den Feuerknopf zu drücken..auch wenn er Fehlentwicklungen früh sieht. Das ist nicht gerade förderlich für einen klaren Blick und klare Entscheidungen.


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 13:47  |  450537

@opa

„Warum nach Luhukays Demission allerdings nun unschöne Details durchsickern, finde ich ebenso bemerkenswert. Allerdings wirft das fast mehr ein Schlaglicht auf die Berichterstatter.“

So sehe ich es auch. Man kann sich schon vorstellen, dass der ehemalige Ressortleiter Sport gerne zu Feder und Papier griff, um u.a. die für mich neue Anekdote zu Tuchels Bewerbung als C-Jugendtrainer niederzuschreiben.

Dass Rangnick nicht kam, weil der Posten GF Sport tabu war, wurde hier mehrfach vom Blogfather niedergeschrieben.


Opa
2. März 2015 um 13:48  |  450538

@kamikater: Ich erinnere an die unendliche Erfolgsgeschichte des Langen in den letzten 6 Jahren mit neunvier Trainern, der eingekehrten Kontinuität, der Etablierung, der Förderung und Bindung eigener Talente, dem tollen Image, die geschafften Jahreswechsel… 😆


Blauer Montag
2. März 2015 um 13:50  |  450539

Gestatte mir die Nachfrage Opa // 2. Mrz 2015 um 13:39

#Tagesspiegelartikel allgemein:
…… Warum nach Luhukays Demission allerdings nun unschöne Details durchsickern, finde ich ebenso bemerkenswert. Allerdings wirft das fast mehr ein Schlaglicht auf die Berichterstatter.

Wo und wann sind – neben dem hier diskutierten Artikel des Tagesspiegel – weitere Details durchgesickert?


Kamikater
2. März 2015 um 13:53  |  450540

@opa
Entweder willst Du meine Position nicht verstehen oder Du bist schwer von kp. Verstehst Du die Intention des Artikels?
🙂


Blauer Montag
2. März 2015 um 13:54  |  450541

Kontinuität
Präsident 6 Jahre
Gf Sp_u_K 6 Jahre
GF Finanzen xy Jahre.
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Herthaherz, was willst du mehr? 😮


Blauer Montag
2. März 2015 um 14:00  |  450542

„Nach dem zweiten Sieg im vierten Spiel hat Pal Dardai allen Grund zum Lächeln. Das sah vor einer Woche noch ganz anders aus. Nach dem Spiel gegen Augsburg haben wir Dardai zu einem Exklusiv-Interview getroffen. Hier können Sie sich das Interview mit dem Hertha-Coach in voller Länge ansehen.“ 😀 hier wird gelächelt ➡
http://www.rbb-online.de/rbbsportplatz/themen/exklusiv-interview-mit-hertha-trainer-pal-dardai.html


Caramba
2. März 2015 um 14:06  |  450543

Vor einem Jahr gab es einen mitleidig-herablassenden SPIEGEL-Artikel über Peter Neururer, einen Old School Trainer im Zwangsruhestand, der sich nicht mit seiner Bedeutungslosigkeit abfinden wollte.
Drei Wochen später war er wieder mal Chefcoach beim Vfl und legte eine Siegesserie hin.
Die Moral? Elf Punkte noch. Der Tagesspiegel wird bei Preetz nicht Abbitte leisten. Die Welt dreht sich zu schnell.


Blauer Montag
2. März 2015 um 14:07  |  450544

Ich habe heute kein Interesse, mich an den Nörgeleien des TSP über Michael Preetz zu beteiligen. Ich habe nur 2 Wünsche an den GF Sport.

1. Rainer Pal in Ruhe arbeiten zu lassen.
2. Die Scouts aussenden und selbst losfliegen, um Spieler für die kommende Saison zu verpflichten – möglichst in der Länderspielpause.
Das Trainermotto „Den kenn ich noch von früher“ wird bei Dardai und Widmayer nicht gelten – die beiden werden keinen Wunschzettel schreiben können.


Blauer Montag
2. März 2015 um 14:09  |  450545

Si Caramba um 14:06 PAL Zeit.

Der Tagesspeigel von heute ist das Altpapier von morgen. :mrgreen:


Kamikater
2. März 2015 um 14:09  |  450546

@BM
Zu 2) Das geschieht sowieso jeden Tag. Aber konkret wirds erst mit der Planung der neuen Saison und wenn man den Trainer der kommenden Saison kennt. Vorher passiert da gar nix.


Kamikater
2. März 2015 um 14:10  |  450547

Blauer Montag
2. März 2015 um 14:16  |  450548

Braucht Hertha neue Trainer k@mikater?
Wir haben doch Pal & Rainer.


Caramba
2. März 2015 um 14:18  |  450549

@BM

por favor:
-Preetz hat schon noch mehr Baustellen:Den Schattentrainer für den hoffentlich nicht eintretenden Fall warmhalten, daß die Punte ausbleiben, also Plan B. Ist bei aller Loyalität zu D/W Pflicht.
-Amazon so lange mit spammails eindecken, bis sie entnervt die Brustsponsorschaft übernehmen…


2. März 2015 um 14:20  |  450550

@kami, hoffe, es trübt nicht unseren gefundenen persönlichen Konsens, aber ich muss gestehen: ich bin über den tsp-Artikel hoch erfreut, weil er wichtig ist und einen fairen, kritischen Anfang bedeutet. Wir können das nicht unter den Tisch fummeln. Und der jetzige Zeitpunkt ist bestens gewählt. Das wird die Mannschaft null schwächen, auch nicht die Trainer..Der Artikel von Eilenberger in der Zeit ( Interview), war deutlich zersetzender. Hier erarbeitet sich man gerade ne Diskussionsgrundlage. Um mit dir zu sprechen: in keiner anderen Bulistadt, in keinem Verein, wäre so wenig und so zart über einen erfolglosen GF Sport diskutiert worden als in der europäischen Metropole Berlin ( 😉 ) )
Das Muster“ es waren immer die Trainer schuld“, hängt mir zum Halse raus.
Ega..Hauptsache Hertha steigt nicht ab..und darüberhinaus wird nicht das Wichtigste vergessen..:die Zukunft zu gestalten, komplett reformiert!


Blauer Montag
2. März 2015 um 14:28  |  450551

Spielen wir hier „Schuld und Sühne“ oder Fußball im Olympiastadion?
Fußball im Abstiegskampf der Bundesliga.
Wer das nicht erträgt, braucht nicht ins Stadion zugehen. Auch wenn die halbe Liga im Abstiegskampf steckt. :roll:

Natürlich gilt es Einiges zu diskutieren über die GF der HBSC KGaA. Mindestens so differenziert wie bspw. von op@ um 13:39 Uhr. Datum und Richtung dieser Diskussion lasse ich mir jedoch nicht vom TSP vorgeben.


Kamikater
2. März 2015 um 14:35  |  450552

@BM
Das kann ich dir nach der Saison sagen. Daher man ein scouting zwar immer sinn, aber man kann nicht gezielt nach Positionen suchen, bevor der neue Trainer nicht bekannt ist und man weiß, mit welchem team man in welcher Liga mit welcher Zielsetzung spielt.

@apo
Wer will was unter den Tisch kehren? Worin besteht denn genau der Nachrichtenwert, außer irgendwelchen pseudowichtigen Maulwurfmärchen?

Ein solches journalistisches Gebilde an unwichtigen, aber wichtig klingenden Dingen, ist wohl in einem Verein, der in der wichtigsten saisonphase ist und ums Überleben kämpft kaum hilfreich.

Aber schön, dass wir nun endgültig wissen, was die Intention des TSP ist. Selbst die vermeintlich sachlichen Artikel sollen ausnahmslos destruktiv wirken.

Ich selber lese da nix, was mich auch nur im entferntesten „Aha!“ rufen lässt.

Also alles entspannt.


2. März 2015 um 14:46  |  450553

@Kamikater

Verstehst Du die Intention des Artikels?

Selbst wenn @Opa Deine Interpretation der Intention versteht; erklärst Du sie mir bitte?

*

Oh, kaum habe ich die Bitte niedergeschrieben, hast Du sie auch schon beantwortet:

Selbst die vermeintlich sachlichen Artikel sollen ausnahmslos destruktiv wirken.

Also neue Frage:
Welchen dunklen Plan verfolgt der Tagesspiegel?


Kamikater
2. März 2015 um 14:50  |  450554

@wilson
Na, das frage ich mich auch!

Ein Artikel ohne Neuigkeitswert, (der, so wir uns darüber einig sind, ja nun „äußerst wichtige Maulwurfinfos“ aus erster Hand in der Kabine aufgeschnappt sozusagen) und für uns alle deswegen nicht prüfbar, tja, was soll der an einem 02.März im Abstiegskampf bewirken?


Opa
2. März 2015 um 14:53  |  450555

@Blauer Montag: Das ist doch aber kein sequenzieller Vorgang. Erst Saison und dann GF Sport, sondern ineinander greifende und sich überlappende Prozesse. Das hat mit „von außen diktieren“ doch überhaupt nichts zu tun, Preetz steht bei uns seit dem ersten Jahr seiner Amtszeit intern zur Debatte, da muss man nur an die Fragestellungen bei den Mitgliederversammlungen denken.

@kamikater: Starker Tobak, mir „schwer von kp sein“ unterstellen zu wollen, dafür schnipse ich Dir demnächst ans Ohrläppchen. Was für eine Intention unterstellst Du denn dem TSP? Warte, ich frage anders: Welche Intention sollte der TSP denn haben, außer ggf. eh vorhandene Gedanken zu dokumentieren? Das kann doch jeder Leser für sich selbst einordnen. Ich lese da nichts gegen meinen Verein, ich lese nichts gegen den Menschen Michael Preetz, ich lese da nichts unfaires. Du liest nur „Tagesspiegel“ und schreist „verschwörung“ „Zersetzung“, „Sabotage“ und ähnliches Teufelszeug. Ich gestehe es Dir zu, wenn Du das Wirken von Preetz als Erfolg bewertest, ich gestehe mir dann aber auch zu, diese Deine Einschätzung als das zu bewerten, was sie ist: Die Hoffnung des in der Milch ertrinkenden Frosches, der um sich tritt, auf dass Butter entstehen möge.


Opa
2. März 2015 um 14:56  |  450556

Nachtrag @kamikater: Wenn ubremer/jmeyn/jl „“äußerst wichtige Maulwurfinfos” aus erster Hand in der Kabine aufgeschnappt sozusagen) und für uns alle deswegen nicht prüfbar“ schreiben, ist das dann ehrenwerter?

Abstiegskampf ist seit Saisonbeginn. Wenn jegliche Kritik an Trainer oder Manager bis Saisonende zu unterbleiben hat, warum ist Luhukay dann weg?


Joey Berlin
2. März 2015 um 14:59  |  450557

@wilson // 2. Mrz 2015 um 14:46,

„Welchen dunklen Plan verfolgt der Tagesspiegel?“

Der TSP kennt seine Klientel und bedient diese erwartungsgerecht! Lesen wir am Ende des Tages die Kommentare unter dem so stimmungsvoll gesetzten Artikel – und die Antwort sollte leichter fallen!


Kamikater
2. März 2015 um 15:01  |  450558

@opa
Warum sollte jedwede Kritik an wem auch immer unterbleiben? Wo liest Du das denn?

Hab ich nicht diese Woche noch lang und deutlich von einem großen Umbruch geschrieben, der kommen muß und wird?

Ist das so schwer zu unterscheiden, was ich sage und was Du daraus machst?

Es geht darum, wann welche Infos wie begracht werden udn wem sie was nützen. Und der Verfasser hat sicherlich eine Intention. Nur müßte er sie mal aussprechen.

Mir jedenfalls kommt keine andere ins Hirn, als die, von der ich schrieb. Ziemlich schwach, etwas in dieser Saisonphase zu steuen und Unruhe rienzubringen, wie ich finde.

Aber wer das gut findet und braucht, kann sich ja an der Palastrevolution beteiligen. Am besten noch im Heimspiel gegen Paderborn mit Pyros, Metallstangen und Platzsturm.

Mannmann…


2. März 2015 um 15:02  |  450559

mal ist den Herren die Journalie(oha!?) zu defensiv, gleichgeschaltet.oder sowas..dann wieder ist ein kritischer Artikel, der angenehm im Ton ist, Teufelszeug, Anarchie, Nestbeschmutzung o.ä.?
Auch wird niemanden ein Zeitpunkt für irgendetwas diktiert? Was ist denn das nur wieder? -Sind wir alle nur noch gaga? oder hüpfen wir doch nur von Gefühlsregung zu Gefühlsregung..?


2. März 2015 um 15:04  |  450560

niemand außer dir , ist gerade agressiv @kami. Glaube mir: diese Diskussion bringt NIX negatives hervor..niemand wird den Abstiegskampf torpedieren. Das versuchte Eilenberger..Ich muss leider arbeiten…tschüßchen


jenseits
2. März 2015 um 15:09  |  450561

Das Preetz-Portrait im Tagespiegel macht auf mich einen recht ausgewogenen Eindruck und ich empfinde es gar nicht so negativ, sondern sogar wohlwollend. Gute Absichten, mehr Teamgeist und Miteinander, dafür wenig gestalterische Fähigkeiten, wenig entscheidungsfreudig, sich hinzugesellendes Unglück usw.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Portrait unserem Verein im Abstiegskampf schaden wird. Auch, wenn es mit böswilliger Absicht geschrieben sein sollte und ich das verkenne – ist doch harmlos…


Opa
2. März 2015 um 15:09  |  450562

Also hier Dardai und Widmayer entgegen aller #Geduld-Blogregeln schlechtzuschreiben fand ich deutlich zersetzender für den Abstiegskampf als den sehr differenzierten TSP Artikel. Aber das liegt wahrscheinlich nur an der Intention 😆


Caramba
2. März 2015 um 15:13  |  450563

Indikator für Herthasieg am Wochenende:

Selbstzerfleischung der engagierten, kritischen Fans im Blog…

Fansein und objektive Kritik geht so gut zusammen wie Scheidung ohne Rosenkrieg… Seid bloß froh, dass Ihr keine 1860- oder (igitt) Fortuna-Fans seid…


Bolly
2. März 2015 um 15:14  |  450564

Was ist das Problem? Einige denken über diesen Artikel anders, als andere. 😉 Zeitpunkt, Art & Weise & Glaubwürdigkeit muss doch hinterfragend erlaubt sein.


2. März 2015 um 15:17  |  450565

@Kamikater

So der Inhalt stimmt (Luhukays Entlassung), war es für mich eine Information, die ich zuvor nicht hatte.
Selbst wenn der Tagesspiegel Unwahrheiten in die Welt setzt und sich bei Hertha BSC niemand die Mühe eines Dementis zur internen Sitzung beispielsweise machen möchte (was in Ordnung wäre – man muss nicht jeden vermeintlichen Schwachsinn kommentieren), war der Artikel für mich lesenswert.

Mag daran liegen, dass mein Glaube und Bild an und von Menschen und Ereignissen nicht so gefestigt sind, wie sie es bei anderen offensichtlich sind.

@JoeyBerlin
Die Klientel einer Zeitung ist die Leserschaft, oder?!
Dann gehöre ich in Sachen Hertha BSC zur Klientel des Tagesspiegels und der MoPo.
Wie kann ich von beiden – die einen tendenziell eher miesepetrig, die anderen eher wohlwollend schreibend – erwartungsgemäß bedient werden?


lieschen
2. März 2015 um 15:22  |  450566

@ aus dem TAgesspiegel

.“ Er meint: ins Gesicht von Michael Preetz. Nie sei eine Entlassung so gerechtfertigt gewesen wie diese. Luhukay soll Preetz offen gesagt haben, dass er bestimmte Spieler gar nicht haben wollte, obwohl „alle Verpflichtungen gemeinsam besprochen waren“. Ein Affront.“

wenn dass so stimmt dass Luhu bestimmte Spieler nicht haben wollte, sie ber zusammen verpflichtet wurden ist das mehr als ein Schlag ins Gesicht von Preetz. Es scheint ja so als ob es intern schonlange nicht mehr stimmte , der LAnge sich aber wirklich ( so wie ich schon mal vermutet habe ) mit dieser Kontunuität selber unter Druck gesetzt hat


Opa
2. März 2015 um 15:27  |  450567

Die Kontinuität als vermeintlicher Sebstzweck wurde doch bereits frühzeitig auch hier thematisiert und das sklavische, schicksalhafte Aneinanderketten der Verantwortlichen als wenig hilfreich eingestuft.

Mal im Ernst: Ist jemand ernsthaft über die Erkenntnis überrascht, dass dieses selbstverordnete Kontinuitätsdogma demjenigen auf den Fuss fällt, der es ausgegeben hat?


del Piero
2. März 2015 um 15:30  |  450568

Also ich glaube die Mannschaft stellt sich schon von alleine auf, nämlich so wie sie @Opa nominierte
Keine Zeit für Experimente, schon ganicht auf der 6.
Könnte mir sogar vorstellen das Hoso nach der Tribüne genauso motiviert ist wie SL nach seiner „Nichtberücksichtigung“


Kamikater
2. März 2015 um 15:35  |  450569

@wilson
Wie ich oben schon schrieb, stehe ich für eine Fortentwicklung des Clubs ein und halte mich nicht mit Namen auf. Das hat nichts mit dem Willen zur Kontinuität zu tun und erst Recht nicht damit, dass ich kein Freund von Intrigen oder Maulwurfaffären bin.


del Piero
2. März 2015 um 15:39  |  450570

#TK
Naja es könnte aber auch sein das kein Spieler erwartet das TK das Spiel jemals schnell eröffen würde
Vielleicht wurde TK aber auch so sehr eingebläut das er den langen Ball immer auf Halblinks zu Adrian Ramos spielen soll das es ihm inzwischen so in Fleisch und Blut übergegangen ist das er in der Aufregung eines Spiels immer erst zu spät mit erschrecken merkt das AR20 garnicht mehr da ist. Tja und dann steht der Gegner halt wieder geordnet. 😉


2. März 2015 um 15:40  |  450571

„es ist immer der Trainer“ „es ist immer der Trainer“ „es ist immer der Trainer“. Wer`s glaubt,braucht…Ich brauche, glaube das schon lange nicht mehr. Nicht in HH, nicht in Stuttgart, nicht in Berlin. Hier liegen andere Defizite vor..


lieschen
2. März 2015 um 15:45  |  450572

@Opa // 2. Mrz 2015 um 15:27

klar ist das nichts neues

ich finde nur erstaunlich dass ( wenn das so stimmt) da nicht viel nach draußen gedrungen ist und es auch zu “ Kräften passt die gegeneinander ziehen/arbeiten “ was auch von den Blog-papies angedeutet wurde , vor geraumer Zeit ( wie gesagt falls das so stimmt , bei aller vorsicht )

Es gibt aber finde ich kein schlechtes Bild über MP sondern zeigt eher die Zwickmühle in der er sich befunden haben muß ( hatte ich auch schon mal geschrieben , dafür wurde ich belächelt)


Opa
2. März 2015 um 15:45  |  450573

@kamikater: Die Frage ist halt, ob man ohne Maulwürfe und Intrigen bei unserem Club etwas „fortentwickeln“ wird können 😆 Eine solche Einschätzung finde ich schon „ambitioniert“.


Opa
2. März 2015 um 15:46  |  450574

@ließchen: Heißt die Zwickmühle so, weil sie zwickt? 😉


lieschen
2. März 2015 um 15:57  |  450575

@Opa

ganz schön zwickig , verzwickt oder wie auch immer …grinsschmunzel


lieschen
2. März 2015 um 16:01  |  450576

Naja Hauptsache Stevens ist Freitag noch Trainer bei unserem Gegner und wir haben da nicht eine böse Überraschung ( Kurier schreibt ein Kandidat soll Luhu sein )


del Piero
2. März 2015 um 16:13  |  450577

#TSP
Also über den Zeitpunkt des Artikels kann „philosophieren“. Man kann ihn als zu früh, oder aber auch als zu spät (nämlich zum Trainerwechsel) kritisieren. Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist eine inhaltliche Kritik.
Selbst wenn hier(verständlicherweise) keine Quellen genannt werden, so bin ich wieder bei den Fakten.
Alle, aber wirklich auch alle hier, selbstdie glühensten Jos oder koninuitäts Verfechter haben bis heute den Zeitpunkt der Abberufung erkären können und erst recht nicht verstanden.
Dieser Artikel liefert eine Erklärung zu dem was hier ja nur gemutmaßt wurde.
Für mich ist aber noch etwas anderes viel interessanter.
Von Anfang an habe ich angemerkt, dass, wenn man Neue holt, die überall erstmal spielen. Was habe ich für Diskussionen und Erklärungen gehört warum bis auf die beiden Holländer keiner spielen durfte.
Nun muß PD/RW das nachholen, nämlich die Verstärkungen sich einspielen lassen in ein neues Team was von Anfang an hätte erfolgen müssen.
Und nun lese ich die Erklärung für diese Fakten!

Noch nie war ich @Apo so nah wie in diesem Fall und das will was heißen :mrgreen:


del Piero
2. März 2015 um 16:18  |  450578

@lieschen
Ich kann mir nicht vorstellen, das Jos drei Tage vor dem Hertha Hüüüüppp ablöst. Gewinnt Stuttgart nicht, so ist es denkbar.
Jos verpflichtung würde aber auch bedeuten das der VfB sich auf den sofortigen Wiederaufstieg vorbereitet oder aber auf den Favre-Effekt hofft. 🙂


2. März 2015 um 16:20  |  450579

Ich habe leider aktuell nicht viel Zeit, um
detaillierter auf Michael Preetz und diesen
TSP-Artikel einzugehen, aber in irgend-
einer Form Ehrverletzendes, den Verein
Hertha BSC und die Rolle Michael Preetz
in demselben betreffend, konnte ich dort ,
im TSP, nicht erlesen!!

Im Gegenteil, ich fand den Beitrag von Armin
Lehmann sehr informativ und hübsch flüssig
geschrieben, ohne Häme….

Preetz hat sich in der Tat verändert! Er sitzt
hohlwangig und abgespannt auf der Bank,
nur von kurzen “Rumpelstilzchen-Einlagen”
den Schiedsrichterentscheidungen und den
vergebenen Chancen nachtrauernd, eben mit
kurzen “Temperamentsschüben”…

Er wollte sich von dem ungeliebten Dieter
Hoeneß separieren, der ihm nichts zu traute
und ihn zu “Kindergarteneröffnungen” und
ähnlichem “Firlefanz” sehr diskreditierend
abkommandierte!

Dies ist ihm nicht gelungen, vielmehr haben
ihn seine Fehlleistungen geprägt! ER ist sehr
unsicher geworden und hat sich förmlich an
Jos Luhukay geklammert, ihn innig „umarmt“,
deshalb, nur für mich, die zu späte Trennung,
denn so viel Fußball kann auch Preetz, um
nicht gesehen zu haben, wie es um und in der
Mannschaft ausgesehen hat, musste….

…UND das ER nicht Spieler selbst kaufen,
im Winter nicht nachrüsten durfte, oh je…!!

Preetz stolziert sichtlich “gebückt” in die
Katakomben des Stadions, und versucht in
der Tat Fragen aus dem Wege zu gehen, es
sei denn, es gibt überraschende Punktgewinne
zu kommentieren, dann ist ER präsent!

Die Abstiege haben ihn geprägt! Einen dritten
Abstieg “überlebt” ER nicht, so oder so….

Ich möchte nicht ein Mitglied seiner Familie
sein oder, wenn ER ihn hat, zu seinem Freundes-
kreis gehören! Das meine ich auch ohne Häme…

Michael Preetz hat seinen Sprachmodus in der
Tat minimiert, da ist kaum noch eine gewisse
Eloquenz zu erkennen! Stereotype fast einsilbige,
nichts aussagende Statements! Blabla eben…

Er sollte von sich aus am Saisonende, egal wie
“ES” ausgeht, diesen Job als Geschäftführer,
weiß der Geier wofür, aufgeben und so weit als
möglich ohne Gesichtsverlust einen Nachfolger
einarbeiten, was ihm durch D. Hoeneß nicht vergönnt war, weil, na ja bekannt….


lieschen
2. März 2015 um 16:20  |  450580

@del Piero // 2. Mrz 2015 um 16:13

ich kann da nur mitgehen
PD /RW müssen das so machen , und genau das hätte längst passieren müssen


2. März 2015 um 16:20  |  450581

Ganz schnell noch einen Doppelten! Prost!!!


Calli
2. März 2015 um 16:22  |  450582

laut übereinstimmenden Medienberichten bekommt Stevens das Endspiel gegen uns, welches er gewinnen muss.


Kamikater
2. März 2015 um 16:28  |  450583

@dP
Die Grundvoraussetzungen für Deine Zeilen sind, dass Du diesem Artikel zu 100% glaubst.


2. März 2015 um 16:29  |  450584

na, ja..@dP..es gibt ja noch sehr viel Wasser, das uns trennt..:mrgreen: denn ich ziehe ja auch u.a. ganz andere Schlüsse, als der tsp-Artikel suggeriert oder du, @ursula u.v.a.
Ich bin nur für eine Diskussion..und die darf simultan zum sportlichen Geschehen laufen..gerne sogar! Denn das Tagesgeschäft könnte zum neuerlichen Feigenblatt werden. Kein Fan wird ne Fahnenstange wegen Preetz bewegen, die interessiert auf dem Grün nur der Sieg und Pal.,,völlig zu Recht, natürlich.


Kamikater
2. März 2015 um 16:29  |  450585

@Calli
Na, dann wollen wir mal hoffen, dass sie gegen den Trainer spielen.
😉


jenseits
2. März 2015 um 16:34  |  450586

@Calli // 2. Mrz 2015 um 16:22

Dann hoffe ich, dass am Freitag, dem 13., in Leverkusen nicht Stevens auf der Bank sitzt.


Kamikater
2. März 2015 um 16:34  |  450587

Wie schön. Den ominösen Insiderinfos folgt sogleich der Abgesang.

Neenee, da mache ich nicht mit. Das ist es nämlich, wa dieser Artikel einzig und alleine erreichen will: Den vermeintlichen Zahn der Zeit der Fans aufgreifen, am Stuhl sägen und mit eloquenten Märchen Unruhe schüren. Wer das nicht erkennt…

Habt Ihr schon das Neueste von dem und dem gehört? Der soll die und die damals dort und dort geschwängert haben. Na das ist ein Ding! Jetzt erklärt sich Alles!


Exil-Schorfheider
2. März 2015 um 16:34  |  450588

Erzähltes bzw. Niedergeschriebenes ohne Quellen sind nun also schon Fakten!?

So what…


ahoi!
2. März 2015 um 16:37  |  450589

der tsp-beitrag ist großartig. da hat mal einer (über längere zeit) sehr genau hingeschaut, zugehört, und dann in ruhe ein bild gezeichnet. von oben. nicht hastig, schmutzig und schnell von der seitenlinie. natürlich sind solche charakterporträts auch für den betreffenden menschen immer schmerzhaft. zuweilen eine zuspitzung. aber freunde, was wollen wir? die vergangenen sechs jahre sprechen – ganz anders als unsere phrasendreschmaschine – eine eindeutige sprache. und das alles sollte und darf man auch mal so benennen!


cameo
2. März 2015 um 16:38  |  450590

In einer noch laufenden Umfrage des Springer-Blattes haben bis jetzt ca. 19.000 Experten u.a. zum Thema Abstieg abgestimmt. Ergebnis:
15. Hertha
************
16. HSV
17. Paderborn
18. Stuttgart


Kamikater
2. März 2015 um 16:43  |  450591

Paderborn und Stuttgart sehe ich auch so. Allerdings glaub ich nicht, dass der Relegationsplatz an den 2.Ligisten dieses Jahr geht. Die sind zu schwach. (KSC, Darmstadt, Braunschweig)


Calli
2. März 2015 um 16:45  |  450592

cameo // 2. Mrz 2015 um 16:38

Nehm´wa!!

Es träfe im Übrigen genau die Richtigen, wobei ich Paderborn und HH gerne tauschen würde!!


cameo
2. März 2015 um 16:49  |  450593

@Calli, ich auch.


Kamikater
2. März 2015 um 16:51  |  450594

@Calli
Seit Jahren trage ich den Ratschenkasten für die Hamburger Stadionuhr zwischen März und Mai zum Keller rauf und runter. Von mir aus gerne!


2. März 2015 um 16:52  |  450595

@kami: nu abba..dat machen wir doch die ganze Zeit hier..von der Teeküche, über angebliche Lügenbarone Babbel ,Widmayer(!!) , – Lolita, Franz, Mukki etc pp Und immer mit starken Meinungen und Haltungen..ohne wirkliche Beweise…Also, bitte… 😉


Opa
2. März 2015 um 16:54  |  450596

@kamikater:

Das ist es nämlich, wa dieser Artikel einzig und alleine erreichen will: Den vermeintlichen Zahn der Zeit der Fans aufgreifen, am Stuhl sägen und mit eloquenten Märchen Unruhe schüren. Wer das nicht erkennt…

Habt Ihr schon das Neueste von dem und dem gehört? Der soll die und die damals dort und dort geschwängert haben. Na das ist ein Ding! Jetzt erklärt sich Alles!

Soso, was über Hoeness, Luhukay, die ehrliche (Vor)Haut Bubble oder den „korrigierten Fehler“ *prösterchen* Skippy kolportiert wurde, war also kein Zahn der Zeit, Stuhl sägen oder Wind erzeugen, indem sich das Fähnchen hoffentlich bewegen würde?

Ich bitte Dich. Journalisten, die in der Tradition von Hans-Joachim Friedrichs sich nicht gemein mit einer Sache machen, wird man im Fußball nicht finden. Ein Fußball-Rechtehändler (!) erhält heutzutage einen Grimmepreis, weil er unfallfrei einen Satz beendet. Und Du machst hier einen Wind wegen eines Artikels, der ohne zu poltern den Finger in eine zugegebenermaßen schmerzende Wunde legt. Du bist doch auch auf Mitgliederversammlungen, steckst Du da den Kopf in den Erbseneintopf? Da wird seit 6 Jahren ununterbrochen über Preetz gesprochen. Wahrscheinlich wegen des großen Erfolgs. Ich weiß es nicht :roll: Wenn ich mir das mal von @ursula entleihen darf: Du gute Güte!

Im Fußball geht´s wie in der Politik um Macht, um sehr, sehr viel Geld, um Einfluss und um Meinungsmache. Um ein differenziertes Bild zu bekommen, ist eine gewisse „Vielfalt“ der Berichterstattung doch durchaus wünschenswert. Das bedeutet ja nicht, dass man alles glaubt oder ähnlich interpretiert.

Dass Rangnick z.B. nicht nach Berlin kam, hatte wohl weniger mit der Person von Preetz zu tun als mit der Tatsache, dass hier beim Blick in die Kassen nur ein Spinnweben und eine sehr klapperdürre Maus zu sehen war.

Oder war der Schatz doch nicht versenkt worden vom bösen Onkel Dieter und nur alles „Zahn der Zeit der Fans“, „am Stuhl sägen“ oder „eloquente Märchen“?


Opa
2. März 2015 um 16:55  |  450597

@apo war kürzer und schneller… Ich dafür (aus der „narzistischen“ Brille) ausführlicher 😛


Calli
2. März 2015 um 16:59  |  450598

man soll ja immer vorsichtig sein mit Häme, Schadenfreude etc, gerade wenn es bei einem selbst auch nicht so läuft, aber: DIESER HSV und der VFB hätten es wirklich mal verdient runterzugehen. Für die HSV Fans täte es mir vereinzelt leid, für die des VFB nicht..:-)


Blauer Montag
2. März 2015 um 17:04  |  450599

„Hier liegen andere Defizite vor.“
Jepp. Das ist klar wie Kloßbrühe.

Wie kann Hertha diese Defizite lösen?
Zunächst wäre die Frage zu klären: Handelt es sich um …
a) personelle Defizite
b) strukturelle Defizite?

Die Klärung dieser Fragen und deren (vertrauliche) Lösung ist Aufgabe des Präsidiums. Die schaffen das auch ohne meine vorlauten und ungebetenen Ratschläge. Blogöffentliche Diskussionen erschweren derzeit vorwiegend die Arbeit der GF bei der Suche nach Spielern und Sponsoren für die kommende Saison. Neue Trainer wird Hertha in den nächsten Jahren nicht brauchen. Ungarn wird sich hoffentlich einen anderen Nationaltrainer suchen. Und wenn es dicke kommt, gehe ich auch gerne mit Pal und Rainer in die 2. Liga. Besser als die beiden können Keller, Tuchel oder Slomka auch nicht sein. Schaut Euch das Interview mit Dardai an. Der war sein ganzes Leben lang Fußballer – der weiß, wovon er redet. http://www.rbb-online.de/rbbsportplatz/themen/exklusiv-interview-mit-hertha-trainer-pal-dardai.html

Falls Michael Preetz nicht mehr weiter machen möchte, gibt es meiner Meinung nach in der 1. bis 3. Liga in Deutschland nur eine Handvoll (<5) Manager, die ihre Kompetenz über Jahre bewiesen haben und die ich gerne im Friesenhaus sehen würde. Gute Leute sind selten arbeitslos. Hertha müsste Geld in die Hand nehmen, um einen dieser Manager aus seinem Vertrag heraus zu kaufen. Und von hier an schweige ich, denn "ohne Moos nix los." Ich habe leider kein Kfz, um vom Olympischen Platz aus 250 km oder mehr gen Westen zu fahren – und ich kann nicht mit der KKR-Karte winken, um den Kandidaten ein Angebot zu unterbreiten, welches sie nicht ablehnen können. 😎


kczyk
2. März 2015 um 17:08  |  450600

*denkt*
der artikel im Tsp erscheint mir sehr ausgewogen gesetzt.
ob der inhalt in weiten passagen stimmt oder nicht – welcher aussenstehende kann das schon beurteilen.
so bleibt alles nur journalismus – stets auf der suche nach der wahrheit.


Blauer Montag
2. März 2015 um 17:09  |  450601

Jepp ahoi! // 2. Mrz 2015 um 16:37 PAL Zeit.

Conclusio?


backstreets29
2. März 2015 um 17:15  |  450602

Man sollte Preetz nicht danach beurteilen, wie er in der Öffentlichkeit auftritt.
Ein Seitenhieb auf seine Familie oder Fruende sollte sich hier von selbst verbieten

Der TSP Artikel hat für mich keinerlei bemerkenswerte Inhalte.
Der Artikel kommt, wie auch der Trainerwechsel, zum falschen Zeitpunkt.

Für die Dinge, die Preetz negativ ausgelegt werden, kann man locker genausoviele Dinge aufzählen, die ihn im positiven Licht erscheinen lassen.

Die Intention des Artikels liegt aber nicht in einer positiven Berichterstattung, insofern ist es klar, dass man Preetz da ordentlich ans Bein pinkeln will.


Opa
2. März 2015 um 17:17  |  450603

Seit wann ist es die Aufgabe eines Journalisten, „positive Berichterstattung“ abzuliefern?


Blauer Montag
2. März 2015 um 17:21  |  450604

„Ein Seitenhieb auf seine Familie oder Fruende sollte sich hier von selbst verbieten.“

Wer war das?
Was habe ich da überlese?


2. März 2015 um 17:25  |  450605

Na ja @ backstreets, meine „Seitehiebe“
bezogen sich darauf, wie und ob Preetz
die „Hertha-Problematik“, die ja bekanntlich
auch seine Problematik beinhaltet, einbringt,
oder ober ER sie mit und für sich, allein im
„stillen Kämmerlein“ bewältigt…

…also ein Missverständnis…!?

Das der Trainerwechsel und damit auch
dieser TSP-Beitrag zum falschen, viel zu
späten Zeitpunkt kommt, steht auch für
mich außer Frage!

Im positiven Licht stehen für mich die
Veräußerungserlöse durch Spielerverkäufe
und dann…..


2. März 2015 um 17:28  |  450606

@ Kamikater

Ich erlese beim besten Willen nicht, worauf
Du hinaus willst, was die Quintessenz Deiner
„Befürchtungen“ ist…


Calli
2. März 2015 um 17:29  |  450607

zum TSP

ich bin mit dem TSP aufgewachsen. Schon seit längerem geht er mir aber gehörig auf den Keks, wegen des Hertha-Bashings in erster Linie, in letzter Zeit z.B. aber auch wegen der kleinkarierten Polemik gegen Olympia in Berlin.

DAS ,was da heute kam zu Preetz, fand ich relativ vernünftig und im Vergleich zu anderem Kram davor wohlwollend. Ob das nun zeitlich passend kam oder nicht, das kann man nun der Presse wirklich nicht vorwerfen in einem freien Land, wann sie was bringt. Ist ja nun keine Hertha Stadionheft. Ob der Auftritte von MP kam es wohl eher sehr passend, denn die Auftritte sind…

Wie gesagt, mich nervt der TSP gehörig u.a. wegen der bissigen Häme und dem „Spiegel“-haften von Oben Herab-Geschreibe über Hertha, DAS heute war ohne diese Häme, meine ich, und relativ fundiert.


del Piero
2. März 2015 um 17:35  |  450608

@Kami
Darum geht es doch garnicht, ob ich 100 oder 110% glaube.
Es gibt mir Erklärungen für Fakten, die wir doch alle hier gesehen und diskutiert haben.
Alle sind sich doch zB einig gewesen das eigentlich schon im Sommer, spätestens aber im Winter auf der 10 etwas getan werden mußte.Alle fragen sich doch bis heute woran das lag das nichts geschah.
Das der Markt nicht überhaupt nichts hergibt wissen wir auch, denn es ist alles eine Frage des Geldes.
Unsere Frage war doch daher, wollte Jos nicht oder hat MP sich nicht getraut, oder beides?
Und das wir hier rauf und runter diskutierten das es keine Philosophie gibt, bzw mit jedem Trainer eine andere, wenn überhaupt da warst Du doch auch dabei,oder?
Das MP immer mehr Worthülsen von sich gibt und rumeiert und das die PKs immer nichtssagender und unergibieger wurden ist doch auch deine Sicht.
Schüttelst Du nicht auch wenigstens mit dem Kopf wenn Du auf die Frage nach der Hinrunde hörst die ist uninteressant weil es einen Jahreswechsel gab?

@Kami
Ich sehe die Tatsachen und der Artikel liefert mir plausibele Erklärungen, zumal sie die naheliegensten und logischten sind.


backstreets29
2. März 2015 um 17:37  |  450609

@Ursula

ok, das hatte ich so nicht rausgelesen.
Mißverständnis.

#Preetz
Transfers kann er
Krise kann er nicht

Es stellt sich aber natürlich auch die Frage, inwiefern er mit seinem Führungsstil auch Auslöser der Krisen ist


Bolly
2. März 2015 um 17:43  |  450610

Ich verstehe @Kami, für mich ist aber nicht nur die Frage ob es stimmt, sondern der Zeitpunkt vordem wichtigsten AuswärtsSpiel (Wir könnten uns ein Verein endlich abschnüren 8 Punkte) irgendwie hausgemacht. Das erinnert mich „ein wenig“ an die Posse vor dem HSV Spiel, letzte Saison 😉

Mag sein, das es das Team nicht interessiert, aber die „angeblichen Fakten“ beschäftigen die Spieler schon. Wenn über mein Chef so ein Artikel zu lesen wäre, dann…

Aber wir hätten auch wichtigeres oder?

Wie geht man so ein Spiel am Fr ran? Abwartend? Wer könnte helfen Hosogai oder doch Ndjeng? Bekommt Wagner wieder mal eine Chance? Ist Ronny eine Option?

Meine Aufstellungen:

————————Kraft—————
Pekarik——-Langkamp—-Brooks—-Schulle
——–Ndjeng—Lusti—–Hosogai————-
—————-Beerens——Stocker——-
———————–Kalou—————


Blauer Montag
2. März 2015 um 17:45  |  450611

Sehr prägnant zusammen gefasst backss um 17:37 Uhr. Darf ich Dir ein Bienchen ins Blogheft eintragen? 😉

Aus den von mir bereits um 17:04 PAL heute geschilderten Gründen habe ich derzeit kein Interesse an der blogwöchentlichen Diskussion über den Führungsstil des GF Preetz.

Ich lasse der Spree und der Havel ihren Lauf, und die Biber bauen dort ihre Burgen und Dämme.


2. März 2015 um 17:45  |  450612

dafür ist ein Journalist wirklich nicht zuständig, @ Bolly. Und: du glaubst nicht wirklich an zeitungslesende Fussballer, oder? 🙂


del Piero
2. März 2015 um 17:46  |  450613

Blauer Montag
2. März 2015 um 17:48  |  450614

Ebend Bolly // 2. Mrz 2015 um 17:43 Uhr.

Der Zeitpunkt passt mir gar nicht. :roll:

Es wird sich hoffentlich alles zum Guten zurecht rütteln bis zur MV – sportlich, finanziell, strukturell und personell. Mit öffentlichen Tiefschlägen untereinander dürfen sich gerne andere Klubs zum Deppen machen.


Blauer Montag
2. März 2015 um 17:50  |  450615

Joey Berlin
2. März 2015 um 17:54  |  450616

@Wilson,

„Wie kann ich von beiden – die einen tendenziell eher miesepetrig, die anderen eher wohlwollend schreibend – erwartungsgemäß bedient werden?“

Ich kenne natürlich deine Erwartungshaltung nicht, aber meine Unterscheidung fällt etwas schärfer aus!
TSP: Miesepetrig, ja! Tendenziös gegen Hertha bashen, wo eine sachliche und faire Berichterstattung angemessen wäre, dort darf man häufig gelebte und vererbte Antipathie gegen Hertha herauslesen – gerade auch in den Kommentaren im Forum! Aktuelles Basiswissen von diversen Foristen – erschreckend schwach!

Berliner Morgenpost: Wohlwollend, ganz offensichtlich! Aktuell in Sachen Hertha wie kein anderes Medium in der Stadt! Kritisch ebenfalls, aber eben sachlich, fair und nicht polemisierend! Dieser blog läuft, während „drüben“ tote Hose herrscht!
#nichtgezwungenodersonstwieuntereinf… 🙂


Bolly
2. März 2015 um 17:55  |  450617

@Apo 17:45

…nicht an zeitungslesende Fussballer, aber an ein Platte oder Stöckchen, die sich sagen: seht Ihr, wir wurden gemobbt, wenn der GF so gar wollte, das wir spielen…..


Morje
2. März 2015 um 17:57  |  450618

Der Tsp-Artikel ist von jemandem geschrieben, der Preetz nicht mag und der Leute indirekt zitiert, die Preetz wohl auch nicht mögen.
Ihm Emotionen auf der Bank, oder gar Altern vorzuwerfen ist doch lächerlich.
Was soll denn die These, Luhukay wolle bestimmte Spieler nicht haben? Hat Preetz sie dann über seinen Kopf hinweg verpflichtet?
Das nähme aber dann vielen das Argument, er würde sich zu stark an Trainern orientieren.
Dann mal wieder das Argument mit den vielen Trainern.. Wenn man zweimal innerhalb kürzester Zeit absteigt, ist das eben so und wäre bei (fast) jedem Verein ähnlich verlaufen.
Preetz mag seine Schwächen haben (wie jeder), aber ihm wird doch alles negativ ausgelegt. Sein Problem ist, dass die sportlichen Erfolge fehlen und die NvD (Nörgler vom Dienst) in Berlin niemals schlafen und immer Zeit haben.


K6610
2. März 2015 um 18:02  |  450619

WTF is the Germanist und Historiker Armin Lehmann???

Was mich an dem Tagesspiegel besonders wundert, ist der Umstand, dass er von diesem Lehmann niedergeschrieben wurde…….ich habe mal so kreuz und quer gelesen m Tagespiegel und in seinem Twitter-Account, also mit Hertha hat der aber im großen Ganzen wenig bis gar nichts am Hut gehabt bisher.
Nun frage ich mich schon, warum gerade er und warum gerade jetzt so ein „3-Seiten Anti Preetz Erguß“?


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:04  |  450620

NvD 😆


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:06  |  450621

Herr Lehmann?
Gab es da nicht mal einen Film?
Oder ein Buch?
Einen Film über ein Buch mit Christian Ulmen?


awie
2. März 2015 um 18:07  |  450622

Der TSP-Artikel ist doch wirklich der uebliche Sound, den dieses Blatt nun schon seit Jahrem gegen Hertha und im speziellen gegen Preetz benutzt, nicht belegte „Insider-Informationen“, fragliche und herabsetzende Charakterstudie ueber Preetz.

-Zeitpunkt der Luhu-Entlassung. Sicherlich spielte Preetz‘ Wunsch von seinem Ruf als Trainervernichter wegzukommen eine ungute Rolle, aber 18 Punkte aus der Vorrunde trotz der vielen Verletzten war nun auch kein absoluter Grund zur Kuendigung. Die Wintervorbereitung noch abgewartet hat auch ein hier (zurecht) hochgeschaetzter Heidel in Mainz, oder im Sommer Beiersdorfer beim HSV. ISt also nicht so ungewoehnlich.

-Ein guter-und bezahlbarer 10er muss man erst mal finden. So zu tun, als ob das nur an Luhu’s Veto lag (warum haette der einen guten Spieler ablehnen sollen?), ist IMHO Schwachsinn. Ein hier oft genannter Hjoelberg hat mir z.B. am Sa nichts gezeigt, was wir nicht eh schon im Kader haben.
-Preetz ist sicherlich kein Manager der alten Schule alà Assauer, Calmund und Co. Sind Held, Zorc oder Allofs doch aber auch nicht. Oder welche Visionen verbindet ihr mit diesen? Preetz konzentriert sich auf die Kernaufgabe eines GF (Trainer und Kaderzusammenstellung), und dieses mit deutlich nach oben zeigender Kurve.
Bleiben wir drin, war es fuer mich das 3 erfolgreiche Jahr in Folge. Ein geraeuschloser Trainerwechsel nach 2,5 Jahren ist ja nun wirklich nichts ungewoehnliches, das uebliche „Verfallsdatum“ liegt in der BL bei gerademal 1,5 Jahren.


K6610
2. März 2015 um 18:08  |  450623

es gab mal einen Zettel im Stutzen……aber das meinst du sichernicht @BM 🙂


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:10  |  450624

Nee K6610


Kamikater
2. März 2015 um 18:10  |  450625

@opa
Siehe Bolly um 17:43

Und seit wann ist es denn die Aufgabe einer gesamten Redaktion, an allen Stühlen eines Vereins zu rütteln?


Kamikater
2. März 2015 um 18:14  |  450626

@apo 16:52
Na, Du bist gut! Wenn wir auch nur ein 10.000tel so viele Leser als Blogger hätten, wie der TSP, dann wären wir Gatekeeper.

Mir gehts um die gezielte negative tägliche Meinungsmache gegen Hertha, dem vollen Kalkül, der Gangart, dem Zeitpunkt des Artikels.

Passt ins Bild, äh…in den TSP. Da kannst Du die CL gewinnen, die reden Dich nieder.


2. März 2015 um 18:15  |  450627

+ + + Peter Pekarik – Kämpferherz im Abstiegskampf + + +

Am kommenden Freitag gastiert Hertha beim Tabellenletzten VfB Stuttgart. Nach dem „späten“ Heimsieg gegen den FC Augsburg kann die blau-weiße Mannschaft erstmals in dieser Saison den zweiten Sieg in Folge feiern.

Fraglich waren zu Wochenbeginn Abwehrspieler Peter Pekarik und Stürmer Julian Schieber. Während Schieber sich im vergangenen Mittwochs-Training eine Knieverletzung zuzog, die vermutlich sogar einer OP bedarf, besteht für Peter Pekarik die Chance, das Team in Stuttgart unterstützen zu können.

Im Spiel gegen Augsburg hatte sich Pekarik die Nase gebrochen und wurde noch am Samstagabend im Virchow-Klinikum operiert. In Stuttgart wird er nun mit Maske zur Verfügung stehen. Passend dazu sagte Manager Preetz: „Peter ist ein harter Junge. Maske auf – und rauf auf den Platz. Das ist der Plan.“

Die Herthawiki-Seite von Pekarik gibt es hier: http://herthawiki.de/index.php/Peter_Pekarik


Kamikater
2. März 2015 um 18:17  |  450628

@opa
Was Du unter „Ausgewogenheit in der Berichterstattung“ forderst ist Deine selektive Meinung, wie sich der Verein mit wem am besten zusammen setzen sollte.

Da ist keine Objektivität vorhanden, genauso wenig wie bei jedem anderen User hier. Soll sich bloß keiner hinstellen und erzählen, er hätte einen Demokraten gefrühstückt!
😆


elaine
2. März 2015 um 18:23  |  450629

Morje // 2. Mrz 2015 um 17:57
You made my day 🙂

Ich weiß nicht,ob ich Kopfschmerzen bekommen habe vor oder nach dem überfliegen des besagten Artikels,oder vorher, oder nachdem ich hier gelesen habe.
Mir wird bei einer Diskussion nachdem Motto, falls er das wirklich gesagt habe soll, dann wäre das so und so schlecht und wie @backstreets neulich sagte ich kann dann gar nicht so viel fressen, wie ich kxxtzen möchte.

Der Zeitpunkt vor dem wichtigen Spiel gegen den VFB ist auch gut gewählt, aber selbstverständlich ist das nicht die Aufgabe der Journalisten, auf solche Nebensächlichkeiten Rücksicht zu nehmen, hauptsache man kann dem ungeliebten Manager/Verein wieder mal schön ans Bein pinkeln.


Joey Berlin
2. März 2015 um 18:25  |  450630

@Morje // 2. Mrz 2015 um 17:57

„…und die NvD (Nörgler vom Dienst) in Berlin niemals schlafen und immer Zeit haben.“

Exakt, Hertha eignet sich als Projektionsfläche für diese Frustrierten sehr gut – gerade hat wieder ein ganz „Schlauer“ im TSP die „West-Berliner Karte“ gespielt! Der sollte sich mal im Umland umschauen, was dort an Herthafahnen in den Vorgärten weht!


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:31  |  450631

Jepp Joey Berlin // 2. Mrz 2015 um 18:25 und el@ine. Und da Preetz an der Spitze der blauweißen Projektionsfläche steht, kriegt er die Kritik als Erster und am heftigsten ab.

Was könnte ich bloß schreiben, um kamikater wieder von der Palme zu holen? Der kriegt sich ja seit Stunden heute nicht ein.


hurdiegerdie
2. März 2015 um 18:35  |  450632

Eigentlich wollte ich ja bis nach dem Stuttgart-Spiel pausieren, weil sich erst dann absehen lässt, ob der Glückssieg doch noch irgenwas auslöst, aber

das Thema ist einfach zu schön

Amschönsten finde ich: „Leider hat er sich bei jeder Entscheidung ein Quäntchen Unglück erarbeitet.“ und dann noch mit ä.

Ob der Artikel jetzt kommen musste, eher nicht. Aber er sagt ja auch nichts,was man schon wusste (oder hörensagte).


fechibaby
2. März 2015 um 18:41  |  450633

del Piero
2. März 2015 um 18:43  |  450634

Morje // 2. Mrz 2015 um 17:57
Das was Du gelesen hast:
„Was soll denn die These, Luhukay wolle bestimmte Spieler nicht haben? Hat Preetz sie dann über seinen Kopf hinweg verpflichtet?“

Das was gesagt wurde:
„Luhukay soll Preetz offen gesagt haben, dass er bestimmte Spieler gar nicht haben wollte, obwohl „alle Verpflichtungen gemeinsam besprochen waren“. „


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:47  |  450635

Du gestattest hurdie folgenden EDIT: Ob der Artikel jetzt kommen musste, eher nicht. Aber er sagt ja auch nichts, was man nicht schon wusste (oder hörensagte).

Danke fechibaby // 2. Mrz 2015 um 18:41 PAL 😉


elaine
2. März 2015 um 18:49  |  450636

Ob der Artikel jetzt kommen musste, eher nicht.

eigentlich nicht.

Der TSP setzt diese Artikel immer, nach einem Hertha-Sieg.
Das war auch am 08.Februar so.


Blauer Montag
2. März 2015 um 18:50  |  450637

TSP zum Altpapier und 3 Punkte in Stuttgart.
Der Frühling kann kommen el@ine.


jenseits
2. März 2015 um 18:52  |  450638

Die Leute, die den Artikel in seiner Darstellung ausgewogen und tendenziell wohlwollend finden, freuen sich vielleicht. 😉


elaine
2. März 2015 um 18:53  |  450639

Blauer Montag // 2. Mrz 2015 um 18:50

genau, *ich habe auch fertig* 😉


del Piero
2. März 2015 um 18:54  |  450640

Könnte mir mal einer erklären was ein Zeitungsartikel für eine Spiel für eine Auswirkung haben soll, zumal für ein Ausswärtsspiel?


fechibaby
2. März 2015 um 18:56  |  450641

Ich finde an dem Tagesspiegelbericht nichts negatives!

Hertha ist in Berlin zur Zeit in aller Munde.
Daher kommt der Bericht zur rechten Zeit!


Bolly
2. März 2015 um 18:59  |  450642

Siehst @Apo So wie es @del Piero beschreibt, glauben es die Spieler auch. #Murkshochdrei

Wie kann ich mir das vorstellen:

Trainer ich habe hier das Stöckchen aus Basel, „Nee“ Micha lass mal wir haben schon Ronny, brauch ich nicht. Aber Trainer Ronny wolltest Du auch nicht…“OK“ Na dann Micha pack Ihn ein, den schieben wir dann in die U23 zum Ante 😎


backstreets29
2. März 2015 um 19:01  |  450645

Kuranyi will zurück nach Deutschland
Nach Möglichkeite sollte man hier den „Sofort-Kaufen-Button“ drücken


Morje
2. März 2015 um 19:04  |  450649

Und was soll das heißen del Piero?
Preetz:“Den Stocker kann ich billig holen.“
Luhu:“Den will ich nicht“
Preetz:“Ach, das passt schon“

Preetz:“Guck mal Jos, Genki aus Japan. Hat noch keiner auf dem Zettel, aber guck dir mal die Youtube-Videos an“
Luhu, mit verschrenkten Armen und kopfschüttelnd:“Das kann der Marcel aber besser“
oder wie soll man sich das vorstellen? Wenn man sowas schreibt, sollte man auch konkreter werden


2. März 2015 um 19:09  |  450653

————->


Blauer Montag
2. März 2015 um 19:12  |  450654

by Jack Bruce and Pete Brown

In the white room with black curtains near the station.
Blackroof country, no gold pavements, tired starlings.
Silver horses ran down moonbeams in your dark eyes.
Dawnlight smiles on you leaving, my contentment.

I’ll wait in this place where the sun never shines;
Wait in this place where the shadows run from themselves….

Für die NvD :mrgreen:


Morje
2. März 2015 um 19:15  |  450657

die Tore kann man sich dort nicht anschauen.
Ich nominiere mal Ndjengs Freistoßtor gegen Köln zum Kacktor der Saison


cameo
2. März 2015 um 19:20  |  450659

Was ist denn eigentlich aus dieser Anna geworden, die in den 70er und 80er Jahren etwas mit Spielern des VfB und des FC Freiburg gehabt haben soll?


cameo
2. März 2015 um 19:23  |  450660

Nächste Seite verpennt; ich frage dort nochmal.


del Piero
2. März 2015 um 19:28  |  450664

Also @Morje dann lies doch noch ein mal.
Steht doch alles da. Spielerlieste gemeinsam abgestimmt, dann verpflichtet und danach vom Trainer nicht mehr für gut befunden.

Wenn ich etwas will dann tue ich es. Wenn ich etwas nicht will, dann finde ich eine Begründung.
Außer für zwei Holländer gab es immer Begründungen. Komisch.

Die schlechtesten Freunde sind die, welche mich niemals kritisieren und für allesVerständnis aufbringen, selbst für die größten Fehler.


pax.klm
2. März 2015 um 19:35  |  450667

Nach dem Bericht wird er (der MP) doch wieder Sym…adischer


2. März 2015 um 20:20  |  450696

@awie: der Tafgesspiegel hat keinen hertha-blog, die haben ein Leserforum für alle Themen..und das läuft ganz gut..
@hurdi ne Begründung aus der Perspektive des Journalisten hätte ich gerne gehört.
So bleibt mir nur: ich mag keine Wagenburgen und keine emotionalen Abschottungen. Das macht mir eher Angst..Ich werde dann halt auch nix mehr zu diesem Thema sagen. Um des lieben Friedens hier. Aber es macht mich denn doch recht nachdenklich..


hurdiegerdie
2. März 2015 um 22:27  |  450767

Weisste, apollinaris // 2. Mrz 2015 um 20:20

Ich habe schon vor mehr als 2 Jahren viel dazu gesagt. Es ist immer nur Pech und es hätte ja alles immer anders ausgehen können und es sind immer nur die anderen und wer könnte es besser (als wenn es bei einem Job für 18 Personen niemanden geben würde) und irgendwie wiederholt sich alles.

Irgendwie will ich auch den Frieden nicht mehr stören 😉


2. März 2015 um 22:47  |  450771

Schade @ hurdie, eigentlich habe ich Dich
„lieber“ als Du denkst…!

Es kommt von Dir dann doch einmal eine
ironische und geistreiche Breitseite, die die
„Normalisten“ dieses Blog`s verschreckt!!

ABER auch ich weiß gerade, wie schwer es
ist, nicht nur HIER, gegen den Strom zu
schwimmen und an „verrückten Beispielen“,
gewisse „Beschränktheit“, leider auch HIER,
wie von Dir am Sonntag gelungen, plastisch
aufzuzeigen…

Ich bin übrigens, und Du hattest ja auch
einmal einen „Verweis“, noch immer von
„dieser Sperre“ ziemlich „entbloggisiert“!

Wird auch so bleiben! Hätte ich nie gedacht!
Reagiere nur noch auf direkte „Ansprachen“
und mache mich rar! Lese kaum noch nach….

…einige Blogger lese ich gar nicht mehr!

Nu abba! Und Frust abgelassen…


hurdiegerdie
2. März 2015 um 23:05  |  450777

Ursula // 2. Mrz 2015 um 22:47

Weil es keinen Sinn mehr ergibt. Die Argumente sind ausgetauscht, auf beiden Seiten.

Meine, deine und die Gegenargumente. Mich überzeugt keine(r) mehr von Preetz und ich werde die SPreetzies nicht mehr überzeugen.

Manchmal ärgere ich mich noch, und dann ärgere ich mich am nächsten Tag, dass ich mich noch geärgert habe.

Im Moment gilt doch für uns alle nur noch: Hertha muss drin bleiben. Sonst sehe ich schwärzer als bei den anderen Abstiegen.

Dann müssen wir sehen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Hertha eine Basis für die nächste Saison geschaffen hat, womit man die Mannschaft mit wenigen, aber guten Korrekturen auf ein höheres Level bringen kann. Aber dazu muss Hertha drin bleiben.

Hoffen wir drauf.


2. März 2015 um 23:14  |  450780

There is no doubt about it….

Die Hunde „scharren“!

Anzeige