Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 9.3.2015

Wilde Jagd auf dem Schencke

(ub) – Zum Trainingsstart in die Woche, an deren Ende die Partie gegen den FC Schalke steht (Samstag, 15.30 Uhr, Olympaistadion), fehlte Peter Niemeyer, der muskuläre Probleme „irgendwo hier“ hat, sagte Trainer Pal Dardai und deutete auf die Partie zwischen Rücken und Po. Erwartungsgemäß nicht dabei war Thomas Kraft. Der Torwart erholt sich von seiner Gehirnerschütterung, die er sich am vergangenen Freitag gegen den VfB Stuttgart (0:0) zugezogen hatte. Herthas Nr. 1 wird am Mittwoch wieder im Training erwartet.

Widmayer auf Luhukays Spuren

Der Rest der Truppe spulte die Nachmittagseinheit bei frühlingshaften Temperaturen ab. Cotrainer Rainer Widmayer war eine Übung wichtig, die er ‚Klatschen lassen‘ nennt. Wahrscheinlich weiß er nicht, dass es unter  Ex-Trainer Jos Luhukay zweieinhalb Jahre  eine Übung mit  diesem Label gab (Fotos: ub).

Später ließ Trainer Dardai jagen:  Es  spielten jeweils Sechs-gegen-Drei.  Eine Farbe, hier Grün (mit Stocker, Haraguchi, Wagner), war in der Mitte. Sobald einem Spieler einer anderen Farbe ein Abspielfehler unterlief, musste sein Trio in die Mitte und nun selbst versuchen, das Spielgerät zu erhaschen.

Es war wie beim Eishockey: Drei mal zwei Minuten; kleine Pause; und dann das ganze nochmal – eine intensive Übung.

Lundt im Kreuzfeuer

Dann stand Benjamin Lundt im Kreuzfeuer. Der 1,98-m-Torwart der U23 war heute als zweiter Keeper neben Sascha Burchert im Einsatz. Der Trainer hatte drei blaue Reiter aufgestellt als gegnerische Innenverteidigung. Jeweils drei offensive rannten an, eine Anspielstation und dann wurde aus Entfernungen zwischen 13 und 16 Metern abgeschlossen.

Kleine Erschwernis für die Angreifer.

Dardai: Wir spielen mit Abseits. Wer ins Abseits rennt, macht Liegestütz.

Die gute Nachricht dieser Übung: Niemand brauchte zu pumpen. Wenn die Abwehr aus drei stillstehenden Reitern besteht, ist das Vermeiden einer Abseitsstellung kein Problem.

Ronny und Kalou treffen vom Punkt

Die zweite gute Nachricht: Lundt schlug sich wacker und parierte gefühlt 80, 85 Prozent der Bälle, die auf sein Tor kamen. Treffsicherster Schütze auf der Seite, auf der ich zugeschaut habe, war Ronny.

Kleines Elfmeter-Shootout. Ronny hämmerte einen Ball an die Unterkante der Latte, von dort aus ging der Ball ins Tor. Und auch hier . . .

ElfmeterTraining

. . . verlädt Salomon Kalou Torwart Lundt, der sich für die rechte Ecke entscheidet, Kalou schiebt den Ball lässig ins linke  Eck.

Training am Dienstag auf dem Schenckendorff-Platz um 10 und um 15 Uhr.


170
Kommentare

9. März 2015 um 19:07  |  452940

Na jut, Jold! HA…


9. März 2015 um 19:07  |  452941

HO


bernie30
9. März 2015 um 19:07  |  452942

Ha


9. März 2015 um 19:07  |  452943

Silvermedal! HE…


9. März 2015 um 19:08  |  452944

BLECH! Hertha BSC!!!


sunny1703
9. März 2015 um 19:10  |  452949

@Ursula

Ich habe Dir vorher zu Deinem Rechtschreibbeitrag geantwortet.

lg sunny


9. März 2015 um 19:12  |  452951

Hast du dich etwa vorgedrängelt sunny? 😉


9. März 2015 um 19:22  |  452956

„Der 1,98-m-Torwart der U23 …“
na endlich mal ein Lulatsch 😉


9. März 2015 um 19:23  |  452957

an dem hätte sich der fiese Niedermeier die Schulter ausgerenkt :mrgreen:


9. März 2015 um 19:25  |  452959

Check da mail plies ❗


Kamikater
9. März 2015 um 19:27  |  452961

Kamikater // 9. Mrz 2015 um 19:27

Better Energy // 9. Mrz 2015 um 18:09 und @hurdie
Ich rede von den reinen Transferausgaben/-einnahmen, das dürfte doch wohl klar sein. Dachte ich.


U.Kliemann
9. März 2015 um 19:32  |  452963

Übrigens@Bm.,Bibi erinnert mich an eine Ösi-Serie
mit ihr.Hieß 4 Frauen und ein Todesfall oder so.
Hatte jedenfalls Hengasch Format,wie die Posse
M.P.-Tsp.


Kamikater
9. März 2015 um 19:39  |  452967

@Better Energy
Diese Untersuchung ist steinalt. Schon damal, 2005 war bereits bekannt, warzum heute jeder Verein, nun auch der kleine SC Freiburg, ein neues Stadion wollen:

http://www.arbeitskreis-sportoekonomie.de/Rentabilitaet_von_Arenen.pdf

Siehe Seite 12:
„Neue Stadien bieten somit insgesamt eine nahezu unersetzbare Einnahmequelle und verschaffen ihren Klubs einen immensen Vorteil gegenüber denen, die weiterhin in „alten“ Stadien spielen. Ambitionierte Klubs mit „alten“ Stadien müssen in naher Zukunft umbauen, wenn sie konkurrenzfähig bleiben wollen. Gleichzeitig gilt aber, dass neue Stadien keine Garantie für sportlichen Erfolg sind.“


Better Energy
9. März 2015 um 19:40  |  452968

@Kami

Ich rede von den reinen Transferausgaben/-einnahmen, das dürfte doch wohl klar sein. Dachte ich.

So ähnlich hat ja auch der Hecking argumentiert, bevor er Schürrle kaufte. Hertha habe mehr für Transfers ausgegeben als VW, sagte er vor den Kameras beim ASS.

Bloß hat VW seit 09/10 für 251 Mio Euro Spieler eingekauft, Hertha für 26,8 Mio Euro. VW hat seit 09/10 einen negativen Transferüberschuss (also mehr Geld ausgegeben als eingenommen aus Transfers) von knapp 133 Mio Euro. Hertha musste einen positiven Transferüberrschuss von fast 21 Mio Euro generieren. (Quelle: tm.de)

Und wie du an den Bilanzen bei Hertha vor KKR sehen kannst, sind mit diesen Überschüssen die Verbindlichkeiten gesenkt worden. Trotz 2. Liga…


Better Energy
9. März 2015 um 19:46  |  452969

@Kami

“Neue Stadien bieten somit insgesamt eine nahezu unersetzbare Einnahmequelle und verschaffen ihren Klubs einen immensen Vorteil gegenüber denen, die weiterhin in „alten“ Stadien spielen.

Vollkommen richtig: Siehe Aachen, Gelsenkirchen, Bochum, HXV (gehört jetzt fast dem Kühne…) und die weiteren Clubs, die Insolvenz angemeldet haben.

Frage an Kami: Wie oft war Hertha in den 123 Jahren fast pleite und wurde im letzten Moment gerettet?


idarap
9. März 2015 um 20:06  |  452970

Lorenz Maroldt, Armin Lehmann

und ähnliche „Schreiber“ des Tagesspiegel haben das angesehene Blatt des ehrwürdigen Herausgebers Franz K. Meier( RIP., er wird wohl schon des Öfteren im Grab rotiert haben)

zum Fischeinwickelpapier degradiert!

was für ein Abstieg, da kann ja sogar Hertha als „Abstiegs-Experte“ blaß werden!


9. März 2015 um 20:14  |  452972

Tja…, @ Better Energy….


9. März 2015 um 20:16  |  452974

# Zeichensetzung, “Kleinschreibung”…!?

@ sunny

Ich habe nicht nur Dich, und eigentlich weniger
Dich gemeint, aber durchaus auch!

Auch erschließt sich mir nicht, Deine immer
wieder umschriebene gesundheitliche Situation!
Ich kenne sie natürlich NICHT, aber…!

Ich bin gerade psychologisch und neurologisch
studienmäßig vorgebildet! Kann daher nicht nach-
vollziehen, wie es Dir gelingt , zweideutig und
zwischen den Zeilen, mit Subtexten zu arbeiten,
also sehr bewusst Dich auf “Nebenschauplätzen”
zu bewegen, und gleichzeitig nicht die einfachsten
grammatikalischen Regeln einzuhalten, mit Abitur,
Jurastudium und “sonstigen Ansprüchen”….

Das ist nicht böse oder aberwertend gemeint, ich
verstehe es NUR nicht, aus meinem “arroganten”
Selbstverständnis heraus…

Nichts für ungut!


9. März 2015 um 20:16  |  452975

😆 Damenwahl 😆
Tjatjatja


9. März 2015 um 20:18  |  452977

Stop Ursula // 9. Mrz 2015 um 20:16 Uhr,
warum persönlich werden? 🙁


U.Kliemann
9. März 2015 um 20:20  |  452978

Und im übrigen bin ich der Meinung,die Matura
wird durchaus überbewertet!


Blauer Montag
9. März 2015 um 20:27  |  452981

😆 U.K. 😆


U.Kliemann
9. März 2015 um 20:33  |  452983

Und nochmal übrigens, ich mag Fisch,ergo
auch Fischeinwickelpapier.


9. März 2015 um 20:33  |  452984

diese komischen, aber z.T. auch üblen Beiträge gegenüber einem Journalisten, der einen völlig normalen Artikel über eine Person, der in der Öffentlichkeit steht, geschrieben hat, finde ich traurig. Und die üblen Beiträge finde ich abscheulich . Warum! weil ich solche Wagenburgen schlimm finde, sie sind im Kern reaktionär bis in’s Mark. Gut, dass es nur um Fussball geht. Wenigstens isses letztlich völlig belanglos.
Aber was sich Hertha dabei gedacht hat…? Wohl 98%aller Artikel vom Spiegel bis zur FAZ , wenn es um Politiker ( mindestens,mwenn es um Linke , Grüne oder Afdler) geht, sind anzüglicher gehalten, als Lehmann’s harmloser Beitrag, der im Kern sogar Herthafreundlich ist.
Harter Tobak manchmal hier…


Herthas Seuchenvojel
9. März 2015 um 20:35  |  452985

ob die TSP-Initiative noch Nachwirkungen hat, wird sich zeigen
wenn @UB schreibt, da ist einiges im Busch, glaube ich ihm und warte erstmal ab

das wir unbestritten ein gewaltiges Problem mit der Presse haben, ist nix Neues
sei es die Sportbild, die wöchentlich 12-16 Seiten an Bayern verschwendet, uns aber nur 5-6 Seiten pro Jahr gönnt
ob BZ und Bild, die erst nach dem Lolitaunfall bedeutend zahmer und neutraler geworden sind

das der TSP regelmäßig auf Hertha drauf haut, ist auch nix Neues
anscheined hält man die Menge der Preetz-Kritiker für groß genug, um sich diese Klientel als geneigte Leserschaft eigen zu machen
wie man aber dann zukünftig noch zu Exklusivinfos kommen will, erschließt sich mir nicht
in Zeiten von finanziell taumelnden Redaktionen ist das Übernehmen von Agenturmeldungen und anderen Blättern der sich einfachste(& faulste) Weg

die Art, wie der TSP schon seit Langem vorgeht, ist meinungsbildend bzw. machend

und das, sollte guter Journalismus generell nicht sein, sondern immer neutral berichtend, um den Leser seine eigene Meinung bilden zu lassen


9. März 2015 um 20:36  |  452986

oh, mir ist mal wieder ein dummer Grammatikfehler passiert.. 🙁 Ohne Lektor, ist man halt nur die Hälfte wert…)


9. März 2015 um 20:37  |  452987

@ Montag

Du warst doch gar nicht angesprochen…

Misch` Dich doch nicht in jede ernsthafte
Diskussion mit Deinem „Krümelkram“
ein! Ich habe vorsichtig, aber bestimmt
versucht, nicht persönlich zu werden und
auf @ sunny repliziert!!

Ich finde, Du nervst…!!


fg
9. März 2015 um 20:38  |  452988

@HSv:

Hat ub das so geschrieben, dass da einiges im Busch wäre?

@BM:

Zu deinem Aufstellungsvorschlag. Ich kann mir gut vorstellen, dass ÄBH reif wäre für einen Startelfeinsatz.
Bei Cigerci würde ich es ob meiner Eindrücke vom Stuttgartspiel nicht annehmen.
Da ich die Trainings jedoch nicht versuche, bewege ich mich da im Spekulativen.


9. März 2015 um 20:40  |  452989

lustig: einerseits will man Exklusivinfos und suggeriert, dass man dann aber positiv berichten müsse..und im nächsten Gedanken , wird auf Neutralität gepocht.
Ein Artikel über einen Manager muss überhaupt nicht neutral sein . Kein Journalist muss seine persönliche Meinung verstecken.


Kamikater
9. März 2015 um 20:41  |  452990

@Better Energy
Nur weil man ein neues Stadion baut, heißt das nicht, dass man zwangsläufig sportlichen Erfolg hat. Das steht sogar oben explizit als letzter Satz drin.

Dennoch gibt es keinen Verein, der nicht weiß, dass eigene Stadien für die Zukunft eines Vereines unabdingbar sind. Da kannst Du Dch jetzt tot argumentieren, aber damit stehst Du auf dieser Welt wirklich ganz alleine da. Lies mal bitte diesen Link den ich dir gegeben habe. Ansonsten macht das wirklich keinen Sinn darüber zu diskutieren. Und übrigens, kannst du dafür bei jedem einzelnen Bundesligaklub persönlich anrufen.
😉

Der Barry von Karlsruhe SC ist wirklich ein hoch interessanter Spieler, für seine 18 Jahre:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/vereine/2-bundesliga/2014-15/karlsruher-sc-6/79890/spieler_barry-boubacar.html


Kamikater
9. März 2015 um 20:43  |  452991

@apo
Wenn das der Münchener Merkur über Rummenigge oder die Mainzer Allgemeine Zeitung über den Heidel schreiben, kommen die auch nicht mehr Stadion rein. Das ist eben keine Sache von einem einzigen Artikel, das ist eine dauerhafte Geschichte. Das spürt man doch.

Meine Meinung zu diesem Zwiespalt im Schwert habe ich ja schon geschrieben.


ubremer
ubremer
9. März 2015 um 20:49  |  452993

@apoll

kann es sein, dass der gesamte Blog-Tag an Dir vorbeigelaufen ist?
(Anders kann ich mir das 138. Einrennen von Türen, durch die heute schon 137 andere durchgerannt sind, nicht erklären)

Grundsätzlich: So gut wie alle gehen komplett am Thema vorbei. Ich lehne mich mal entspannt zurück. Aktiviere die Königstugend unseres Blogs.
#gemach
#Alleswirdsichklären
#sooderso


Kamikater
9. März 2015 um 20:54  |  452994

Rot für Rasenballsport. Und fast das 1-0….
Und Boubacar Barry macht immer noch die Welt verrückt. Kaufen, den Mann, kaufen! 🙂


apollinaria
9. März 2015 um 20:56  |  452995

@ bremer : das stimmt sogar, weil ich nur quer lese seit gestern, aber einige der Beiträge , in denen Lehmann oder der Tagesspiegel als solches angegriffen wird, sind übelste Sorte ..da braucht es doch gar keine Klärung?
Dasa ein Journalist das anders sehen könnte, irritiert mich


jenseits
9. März 2015 um 20:56  |  452996

„…und gleichzeitig nicht die einfachsten
grammatikalischen Regeln einzuhalten.“

@Ursula, dafür hast Du es ganz fein geschrieben.


apollinaria
9. März 2015 um 21:00  |  452997

So. Fox- Time. 6. Staffel. Tschüss


Herthas Seuchenvojel
9. März 2015 um 21:06  |  452998

@fg:
@ub schrieb um 11:58 dazu

„…nö, die Sachlage ist eine deutlich andere. Aber wir bringen jetzt einfach mal unsere Königstugend ins Spiel
#geduld…“

@Apo:
wie du drauf kommst, „daß man positiv berichten müsse“, bleibt dir exklusiv
keine Ahnung, wo du das bei mir gelesen hast
ich geb zu, ich lese nur regelmäßig die Sonntagsausgabe der MoPo
Wertungen & Meinungsvorgaben find ich da nie
mag man aber „positiv berichtend“ sehen, wenn eben Kritik dem Leser überlassen wird, und nicht vom Redakteur vorgegeben


fg
9. März 2015 um 21:12  |  452999

@HSv:

Tja, aus diesem Beitrag hab ich nicht so viel herausgelesen.
Aber ich mag mich irren.


9. März 2015 um 21:25  |  453001

Bin da mal wieder raus, wird mir viel zu
kompliziert, für ein einfaches Gemüt…!

Bin da bei „apo“ um 20:56 Uhr, aber bitte!

…@ jenseits stellt auch pragmatisch fest;
und Meinung zu haben, lohnt sich kaum….

Die Hunde müssen noch „puschi“ machen!
Nächtle!


Opa
9. März 2015 um 21:41  |  453003

Dass der TSP in den letzten Jahren öfters gegen Hertha „puschi“ gemacht hat, ist ja bekannt und eine Seite der Medaille.

Dass man so dünnhäutig auf einen Artikel reagiert, der weder erkennbare Boshaftigkeiten noch Tendenz gegen den Verein (!) enthält, ist die andere. Egal, welche Vorgeschichte es da gibt, das heutige Vorgehen ist an Stümperhaftigkeit kaum zu überbieten und steht auf einer Stufe mit dem peinlichen Selbstinterview. Und nachher zu versuchen, die Zahnpasta in die Tube zurückzubekommen, indem man nachfordert, die Berichterstattung zur juristischen Auseinandersetzung zu stoppen, ist… „tja“ – hilflos? https://twitter.com/LorenzMaroldt/status/574982038798860288

Ich frag mich allerdings genau wie @apo mit Erschrecken, was hier einige für eine Erwartungshaltung an Journalisten haben. Aussagen wie „mal gucken, wie die zukünftig an Exclusivinfos kommen wollen“ zeichnen in meinem Empfinden ein Zerrbild. Über denjenigen, der so etwas äußert.


9. März 2015 um 21:50  |  453004

User „Montag“ äußerte“ im „Vorfred“…

„Aus heutiger Sicht hat Preetz in der aktuellen Saison NUR 2 Fehler in meinen Augen gemacht:

A. Er hat TR Luhukay zu spät entlassen.

B. Er hat im Winter keinen Mittelfeldspieler verpflichtet.“…

„NUR“, diese „NUR“ eben ZWEI Fehler
hätten, oder könnten noch immer, den
Abstieg bedeuten…

… wie „wenig“ FATAL, oder…!!??

„Puschi“ haben SIE gerade gemacht,
aber Dein Beitrag war sehr o. k. @ Opa!

Nu abba!


U.Kliemann
9. März 2015 um 21:51  |  453005

OmG, wer also nicht mehr auf Twitter, folgt ist jetzt,teilweise, außen vor?


Herthas Seuchenvojel
9. März 2015 um 21:53  |  453006

@Opa:
häng dich nicht zu sehr an den „Exklusivinfos“ auf
die Intention war diese:
einerseits wird hier großflächig gemeckert, wenn ein Kommentator parteiisch kommentiert, andererseits erwartet man plötzlich von einem Journalisten wertende Artikel
ein Journalist ist der Wahrheit verpflicht, nicht einer einzelnen persönlichen Sichtweise
m.M. nach zweierlei Maß

#istmirzuhoch :roll:


9. März 2015 um 22:02  |  453007

Bin schon „halb“ im Bett, aber jetzt wird
es ja noch „gemischter“!

Ahnungslosigkeit oder „populemisch“…?

Jeder Artikel, jeder Kommentar, jeder
Beitrag in „Journaille“ oder auch HIER,
ist und bleibt durch Autoren oder User,
mehr als SUBJEKTIV „gefärbt, zwangsläufig….


Kamikater
9. März 2015 um 22:06  |  453008

Der Unterschied ist natürlich in dem „bewusst Farbe gebenden Kommentar“, sowie dem auf der anderen Seite bestehenden „neutralen Kommentieren eines Fußballspieles“ zu sehen. Letzteres sollte neutral sein.

Allerdings sind diese deutlichen strategischen Schüsse gegen den Verein, seit Jahr und Tag im Tagesspiegel, ekelerregend und da darf man meines Erachtens nach schon irgendwann mal sagen: „jetzt ist auch mal gut!“

Es wundert mich sehr, dass einerseits der Preetz hier für alle im Verein sprechen soll, aber im nächsten Moment wünscht sich dann doch der ein oder andere Blogger diese Lügenmärchen aus dem Tagesspiegel herbei, die unseren Verein durch den Dreck ziehen?

Ob man das hier anders sehen würde, wenn wir ein andern Sport Verantwortlichen als Michael Preetz hätten? Klare Antwort: Ja!

Ich muss mich ja schon manchmal fragen, was noch alles passiert, dass man jemandem aus dem Verein unterjubeln möchte.

Das hat schon langsam boshafte Züge. Warum freut man sich nicht, dass jemand irgendwann auch mal sagt: „es reicht“?


Kamikater
9. März 2015 um 22:08  |  453009

@KSC-RBL
Wahnsinn, was für eine Hektik in der Schlussphase!


Opa
9. März 2015 um 22:16  |  453011

@kami: Die Frage ist doch hypothetisch. Wenn wir einen anderen für Sport Verantwortlichen hätten, würde er in vergleichbarer Situation genauso in der (nicht nur medialen) Kritik stehen?

Vielleicht ja, vielleicht nein. Darum geht´s aber nicht. Es war doch klar, dass Preetz nach dem zweiten Abstieg eine „lame duck“ war, da darf es nicht verwundern, wenn jemand das waidwunde Tier im richtigen Moment von den Hunden auflesen lässt. Und nein, nicht Ursulas Hunde sind gemeint und nein, ich möchte Preetz nicht mit einem Tier vergleichen, sonden nur das sprachliche Bild aus der Waidmannssprache verwenden.

Wenn es Preetz reicht, gäb es eine erheblich einfachere Lösung.


pax.klm
9. März 2015 um 22:21  |  453012

Okasa: ziehe mal rüber.
pax.klm // 9. Mrz 2015 um 21:39

Zu der “Posse” um den TSP Artikel.
Anfänglich ein wenig sehr despektierlich wird er zum Ende hin recht sympathisch. Nur bei einem bestimmten Betrachtungswinkel wird nachvollziehbar warum, wieso, weshalb.
Eindeutig zu empfindlich, zu egozentrisch, kein Platz für “Größe”!
Meiner einer hat beruflich auch ne Menge auszuhalten, aber wer nicht über sich selbst lachen kann, wer keinen Ich-bezogenen-Humor hat findet sich schnell auf der Verliererstraße.
Wenn Herr Preetz sinngemäß verlauten ließe, werter Herr Lehmann, wenn Sie das Gleiche wie ich durchgemacht hätten, dann hätten sie schon lange in Rente sein müssen oder sich liften lassen oder oder oder….
Humor ist eine Kunst, eine “Waffe” die entwaffnet, kann für Sympathie sorgen…
Aber so macht “man” sich lächerlich, das ist Kleinkrämerei par exellence , die Herren tun mir Leid!
Genauso konfus wie das Verfahren im Zusammenhang mit Düdoof. Traurig aber gut zu sehen, die rechtlichen Probleme werden ähnlich professionell angegangen wie es das Land Berlin oft tut –> man will Recht haben, liegt daneben aber kämpft ohne Sinn und Verstand.
Von Tuten und Blasen keine Ahnung aber den Engel Aloysius beauftragen Harfe zu spielen und sich dann wundern wenn das Lenkrad keinen Ton hervorbringt!
Wie kann man nur so vom Klammeraffen gepudert sein. Aber wenn es darum ginge gegenüber Stellung zu beziehen, sich da zu erregen, dann, ja dann wird gekniffen…
Au weia. Meine Sympathiewerte für gewisse Personen sinken schneller als mir lieb ist!
Hoffe die Mannschaft beißt dennoch so richtig um die noch fehlenden Punkte (13 – 15) einzufahren.
Ich will endlich eine gewisse Ahnung bekommen warum nach der Hinrunde 2013/14 und den KKR
Einstieg die Mannschaft, ja der Verein so gestaltlos geworden ist! Was ist da passiert?
“00ub” übernehmen sie, im Auftrag des Blogs!


pax.klm
9. März 2015 um 22:22  |  453013

gegenüber Stellung =
gegenüber DFL und DFB Stellung


pax.klm
9. März 2015 um 22:28  |  453014

Boubacar Barry, was für ein Leichtgewicht!


L.Horr
9. März 2015 um 22:33  |  453015

….. interessant , da entwickeln sich ungeahnte , neue Seilschaften hier im Blog.

Ist das hier ´ne Selbsthilfegruppe ?

LG


pax.klm
9. März 2015 um 22:34  |  453016

L.Horr // 9. Mrz 2015 um 22:33
Möglicherweise…?


Joey Berlin
9. März 2015 um 22:35  |  453017

@Opa // 9. Mrz 2015 um 21:41,

„Dass man so dünnhäutig auf einen Artikel reagiert, der weder erkennbare Boshaftigkeiten noch Tendenz gegen den Verein (!) enthält, ist die andere.“

Die boshaften und persönlichen Verunglimpfungen gegenüber Preetz haste aber wohl überlesen?
Aber: Früher hätte man in ein Schmäh-Pamphlet einen Fisch gewickelt und retour geschickt…

#lieberkinderabernichtnachmachen


Better Energy
9. März 2015 um 22:45  |  453018

#Kraft in Stuttgart

Helmer, Strunz und Gaudino in Spieltagsanalyse:

Klar Rot für den Niedermayer. Kraft flog der Kopf sogar zur Seite, obwohl Kraft den Ball in der Hand hielt. Und das nach Abpfiff.

Also nichts mit „unabsichtlich“. Normalerweise wäre das sogar strafrechtlich relevant…

Jetzt wird es spannend, was der DFB daraus macht


Opa
9. März 2015 um 22:46  |  453019

Welche Passagen waren denn „boshafte und persönliche Verungllimpfungen“?


hurdiegerdie
9. März 2015 um 22:47  |  453020

Ich habe meine Meinung im Vorfred geäussert.


Opa
9. März 2015 um 22:49  |  453021

Ein L meistbietend abzugeben…


Better Energy
9. März 2015 um 22:50  |  453022

…darfst du behaten… nehme ich 🙂


9. März 2015 um 22:56  |  453023

L.Horr // 9. Mrz 2015 um 22:33

….. „interessant , da entwickeln sich ungeahnte , neue Seilschaften hier im Blog.“…

Gerade „ich“ persönlich, empfinde diese
differierenden „Seilschaften“ als äußerst
gewinnbringend für den Block, denn ich
hätte nach meiner „imaginären (!?)“ Sperre,
HIER nicht mehr geschrieben!

Hatte bis „dato“, mehr oder weniger allein
den Kopf für „freche Thesen“ hingehalten…

…@ apo halt noch, und @ hurdie, @ coconut,
@ Tsubasa und klar @ ahoi, merke gerade,
da kommen doch noch viel mehr zusammen!

Sorry, wen ich da noch ALLES vergessen habe…

„Lumberjack“, und, und, und…


Joey Berlin
9. März 2015 um 23:00  |  453024

@Opa // 9. Mrz 2015 um 22:46

Du erwartest nicht ernsthaft noch weitere Aufmerksamkeit für Herrn Lehmann?!


Opa
9. März 2015 um 23:01  |  453025

Ich erwarte eine ernsthafte Antwort auf meine ernsthafte Frage.


Opa
9. März 2015 um 23:02  |  453026

Und die „weitere Aufmerksamkeit“ hat heute Herr Preetz´ Anwalt verursacht.


9. März 2015 um 23:06  |  453027

Ich fürchte Du wirst von @ Joey Berlin
keine ernsthafte Antwort bekommen!

Dieser User mag alle „Dissidenten“ nicht…

…mich auch, und schon lange nicht!!


DemDollyseinClon
9. März 2015 um 23:07  |  453028

„Und die “weitere Aufmerksamkeit” hat heute Herr Preetz´ Anwalt verursacht.“

Hat er? Ohne den TSP hätte das doch niemand mitbekommen. Ist das überhaupt erlaubt?


idarap
9. März 2015 um 23:08  |  453029

hier im Blog abscheuliche üble Beiträge?

nein habe ich nicht entdeckt, aber damit kann der Tagespiegel dienen:

„Ulrich H. repräsentiert den Dreck, an dem unsere Gesellschaft erstickt.“

Auszug aus dem Kommentar des Chefredakteur am 6. November 2013

richtig, dieser Sprachgebrauch ist abscheulich und übel, hätte ich nicht besser ausdrücken können,

zum Glück brauchte ich als Abonennt der Morgenpost so verunglimpfende Meinungsmache noch nie ertragen,
wäre für mich auch ein Grund, fristlos das Abo zu kündigen


del Piero
9. März 2015 um 23:20  |  453030

Tja immer interessant solche aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate.


del Piero
9. März 2015 um 23:32  |  453031

jenseits // 9. Mrz 2015 um 18:26
Ups, stimmt.Ich hab @kczyk gar nicht um Erlaubnis gefragt hier zu denken.

Naja meistens lasse ich denken, denke ich jedenfalls.


Hatschi
10. März 2015 um 0:02  |  453032

Trainer und Mannschaft können in Ruhe arbeiten.
Ganze Aufmerksamkeit beim Manager.
Gut so.


ahoi!
10. März 2015 um 0:05  |  453033

bin heute sehr bei @apollinaris // 9. Mrz 2015 um 20:33 …

und die reaktion von @ubremer // 9. Mrz 2015 um 20:49 verstehe ich nicht. immer weniger. irgendwie…

auch die von L. Horr ausgewiesenen, oft wechselnden „seilschaften“ (gottchen, was für ein wort… bald fällt hier noch die „dolchstoßlegende“) empfinde ich genau wie @ursula als bereichernd. das salz in der suppe.

auch ich bin, wie wahrscheinlich etliche andere preetz-kritiker hier, hertha-mitglied, fan, dauernder stadiongänger… trotzdem empfinde ich den beitrag von armin lehman als in der sache angemessen und gerechtfertigt. in teilen gut geschrieben. an einigen wenigen stellen etwas überzogen (aber das sagte ich bereits). mehr noch: für mich kam der beitrag eher etwas spät… nach zwei vollzogenen und dem nunmehr drohenden dritten abstieg in nur sechs jahren…

und das ist hja nur die spitze vom eisberg… ja auch @opa hat heute recht. humor täte dem micha mal gut. den hat er aber nicht. lieber schlägt er mit seiner auch nicht immer so überzeugend agierenden rechtsabteilung um sich. waren da nicht erst jüngst zwei, drei zumindest in teilen merkwürdig anmutende arbeitsrechtsverfahren (fiedler, kluge, franz)???

#kleinschreibung. ich schreibe halt so viele schneller (wahrscheinlich habe ich krumme finger…). einen anderen grund gibts da nicht. auch keinen „politischen“, wie sich manche hier offenbar zs.reimen. in sachen sprache bin ich nämlich eher konservativ. und hasse zum beispiel das wort „vorprogrammiert§. denn das gab es bis vor kurzem gar nicht (allein „programmiert“ reicht!). ich habe schlicht nicht so viel zeit wie manch andere hier. und da ich mir das ganze bereits vor fast 20 jahren – als das internet und die email erfunden wurde – so angewöhnt habe, bleibe ich jetzt dabei…

stur!


sunny1703
10. März 2015 um 0:43  |  453034

@Ursula

OT: Ich habe schon einige Male geschrieben,dass ich an Epilepsie leide und auch deshalb schon früh verrentet bin. Relativ gut medikamentös eingestellt,aber aufgrund meiner vor allem auftretenden Anfälle( Absencen), sehr differenziert in der Lage
mich voll zu konzentrieren.

Wenn es Dich näher interessiert,können wir uns gerne treffen oder Du gibst mir deine mailadi!

NB: Ich habe Politik studiert und nicht Jura, bzw im Studuim als auch in der Ausbildung waren juristische Semester dabei!

Zu Preetz:

Im Grunde gibt es doch bei allen Themen für und wider! Ich finde es gut, dass die Mottenpost die eine Seite vertritt,wenn es um Hertha geht und ich finde es auch gut, dass der Tagesspiegel die ganze Situation kritisch beleuchtet,selnbst wenn es nicht unbedingt alles meine Meinung ist. Den Preetz Beitrag fand ich aber zumindest nachdenkenswert.

Einheitspresse hatten wir in diesem Land lange genug. Wenn Herr Preetz im Gewand von Hertha BSC der Presse einen Maulkorb verschaffen will oder sie dazu bringen will,nur noch eine Schönsicht der Dinge zu schreiben, versteht er den Sinn einer freien Presse nicht.

Hauptsache Hertha hält die Klasse!!

lg sunny


apollinaris
10. März 2015 um 0:54  |  453035

: was den Umgang mit Meinung, mit Journalismus und mit Intelletuellen angeht..bin ich stur, unbelehrbar und nicht zu beugen 😉
Ich mag keine ehrverletzenden Artikel und keine Lügentexte..(deshalb verlinke ich bestimmte Blätter nicht..) – beides ist Lehmann jedoch nicht vorwerfbar., ) Italien brauchte Berlusconie, um die Menschen und das Land step by step zu entdemokratisieren, wir kriegen das offenbar freiwillig hin.. ( Vorsicht: leicht satirisch überspitzt)
@ HSV: natürlich liest du auch in der morgenpost ohne Ende Meinung? Natürlich darf ein Journalist, wenn er ein Portrait aus seiner Sicht schreibt, diesen subjektiv garnieren. ( etwa die Beobachtung, dass Preetz gealtert erscheint..was haben wir über Hitzfeld gesagt; was schreiben jeden Tag Hunderte über Merkels Bäckchen und über wie wird jeden Tag über den Menschen Putin geschrieben…? Und wie immer: der eine beobachtet gut, der andere weniger gut.- Aber LEHMANN hat ja keinen wertneutralen Bericht schreiben wollen. Das ist ein anderes journalistisches Genre.
Er kritisiert Preetz in einem bestimmten Kontext und zieht auch menschliche Dinge mit in seine Bewertung. Also das, was alle machen. @ wilsons Beschreibung von @ Klopp z.B.
Oder etliche Beschreibungen von bremer ,meyn & Co. in der MoPo….nie waren die halt positiv..
Also..ich finde : diesen Artikel moralisch kritikwürdig zu finden..ist übertrieben. Wie es inhaltlich aussieht, steht auf einem anderen Blatt. Das ist gerade mal nicht das Thema..
Das war’s noch mal dazu. Sorry, ist etwas grundsätzlich geworden..nun ja.


apollinaris
10. März 2015 um 0:56  |  453036

edit: statt “ nie“ lese. „nur“


Herthas Seuchenvojel
10. März 2015 um 1:16  |  453037

hmm @apo:
da kommen wir nicht zusammen
ist aber nix Schlimmes 😉

wäre das nur ein einmaliger Ausfall des TSP’s gewesen, würde ich sagen, Schwamm drüber
leider ist dem nicht so, sondern zieht sich schon seit längerem tendenziell dahin

es ist aber ein Unterschied, ob ein Journalist tagtäglich seine Brötchen damit verdient, über einen heimischen Verein „sportlich“ zu berichten, als wenn @wilson hier seine private Meinung wieder gibt
weder bekommt er auch nur einen Cent dafür, noch hat der geneigte Leser hier Geld dafür ausgegeben, objektiv informiert zu werden

das wir, die Fans, den Verein eher positiv sehen (wollen), spielt auch eine Rolle beim Lesen entsprechender Artikel

sicherlich loben @ub den einen oder anderen Spieler nach einer Partie im Blatt schon mal, zum Verein selbst dagegen kann ich mich an keinerlei Wertungen erinnern, weder zum Positiven, noch zum Negativen

so, nun ist’s auch jut
abwarten, was @ub dazu die nachsten Tage noch eröffnet, war sicherlich nicht der letzte Akt in dieser Posse


apollinaris
10. März 2015 um 1:22  |  453038

hat Lehmann tagtäglich seine Sicht aufgeschrieben? Gab es nicht x- Berichte über Luhukay o.a. in der MoPo , die bestimmte Entscheidungen , mit persönlichen Beobachtungen garnierten? Bin nicht sicher, ob es überhaupt anders geht.


10. März 2015 um 1:32  |  453039

@ HSV : du bezahlst bei einer Zeitung beides: möglichst wertneutrale Berichte, wenn es um Sachverhalte geht; gut und neutral recherchierte Artikel..u dann auch die Meinungsbildenden Artikel, die subjektiven Betrachtungsweisen ( ohne die gäbe es keine Zeitung)
Beides macht eine gut gemachtenZeitung aus. Auch die MoPo fährt so..ich kenne keine Zeitung, die das anders macht. Gut..der Boulevard verzichtet nahezu vollständig auf den Bereich der wertneutrale Berichterstattung. ..aber der ist für mich eh ne besondere Gattung
Wir sind gegen Gleichschaltung der Medien? Dann bitte Meinung zulassen!


Hatschi
10. März 2015 um 1:36  |  453040

Das Verhalten von Preetz ist meiner Meinung nach vollkommen richtig.

Er gab denen im Januar noch ein Interview. Der Zeitung, die generell so einiges verpasst …

Er greift per Anwalt genau nur die Dinge an, die einen persönlichen Angriff darstellen und die der TSP nicht beurteilen kann.
Man kann es einem Journalisten nicht durchgehen lassen, einen Eindruck zu erwecken, dieser hätte mehr Kompetenz für die Beurteilung eines ihm fremden Faches.

Wenn man sich die „Erfolgsgeschichte“ des TSP der letzten Jahre anschaut entsteht schon die Frage wieviel Talent gute Leute um sich zu scharen denn die Spitze dieses Unternehmens hat?
Was die nicht schon alles durch Zögern vermasselt haben …
Andere mit dem Dreck bewerfen den man vor der eigenen Tür nicht wegbekommt … nun ja.

Das kann man dann leider auch nicht mit Humor nehmen, ist meine Ansicht.

Ansonsten … wie schon vorhin geschrieben:
Trainer und Team können in Ruhe arbeiten, Manager ist Schussfeld. Passt.


cameo
10. März 2015 um 1:46  |  453041

#Journalismus – Trennung von Information und Meinung

Hier ein Leitfaden für Anfänger (etwa Gesamtschule, Mittelstufe)

http://www.wissen.de/journalistische-stilformen


cameo
10. März 2015 um 1:48  |  453042

#Journalismus – Trennung von Information und Meinung

… und hier die „neue“ Sicht eines Prof. Der muss für sein Geld ein bisschen mehr bieten.

http://www.journalistik-dortmund.de/fileadmin/content/poettker/Poettker__Ende_des_Milleniums-_Ende_des_Journalismus.pdf


Kamikater
10. März 2015 um 2:09  |  453043

So wie der Tagesspiegel nicht müde wird, alles dagegen zu tun, dass unser Verein erfolgreich ist, werde ich nicht müde zu erklären, dass es in dieser Phase der Saison wichtig wäre, einfach mal ein paar Wochen die Fresse zu halten.

Mir völlig egal, was da jemand drüber denkt.


pathe
10. März 2015 um 2:10  |  453044

@ubremer // 9. Mrz 2015 um 12:05

„…habe neulich was dazu geschrieben, dass wir auf technische Weiterentwicklung im Blog hoffen – hier. Aber ich weiß im Moment nicht, wie lange das noch dauern wird.“

Bekomme ich im Rahmen der technischen Weiterentwicklung auch endlich mein Favicon? Auf meiner Lesezeichen-Symbolleiste ist die ImmerHertha-Seite die einzige ohne… 🙁

Und ich fände es praktisch, wenn man es einrichten könnte, dass sich alle Links beim Anklicken in einem neuen Tab öffnen würden.

Ich weiß, ich habe diese Wünsche schon einmal (erfolglos) geäußert. Aber wenn schon mal modernisiert werden soll…


Hatschi
10. März 2015 um 4:29  |  453045

cameo, danke für die Links.

Ich frage mich, ob es für die Bewertung ob und inwieweit man nun was vermischen darf oder nicht, von Belang sein sollte, wie die Zielgruppe sich gestaltet.

Stichwort Rhetorik …


sunny1703
10. März 2015 um 6:19  |  453046

Ich kann nicht erkennen wo die Politik des Tsp der Zeitung schadet, jedenfalls nicht mehr als allen anderen Berliner Tageszeitungen,

Jede Zeitung hat ihre Form zu schreiben und sie versucht damit so viele Leser wie möglich für sich zu gewinnen. Natürlich wird auch den eigenen Lesern ein wenig auf den Mund geschaut, doch umso weniger eine Zeitung oder sonstige Medien das nötig haben,umso besser finde ich persönlich sie.

Die vorgefasste Meinung bekomme ich in den Vereins -, oder Parteimedien zu lesen.

Wer das wieder mehr mag, der soll sich daran orientieren,dafür sind freie Medien,die Abdeckung eines breiten Meinungsspektrums da.

Leider gibt es inzwischen jedoch immer mehr Themen aus der Politik zB in denen nur noch eine „Regierungsmainstreammeinung“ zugelassen wird. Wer sich nicht über ein soziales Netzwerk wie twitter anders informieren kann,bekommt Informationen die nur noch einseitig sind, DDR Medienwelt lässt grüßen.

Wollen wir das auch beim Fußball?

lg sunny

.


elaine
10. März 2015 um 7:18  |  453047

sunny1703 // 10. Mrz 2015 um 06:19

nein, das will wohl niemand.

Aber, das ist für mich ehrlich gesagt ein ganz anderes Thema, als das was hier zum TSP besprochen wird
Wenn in kurzen Abständen, zu unmöglichen Zeiten solche diffamierenden Artikel gesetzt werden, dann hat das doch einen Hintergrund. Oder meinst du die Leute da sind so naiv, dass sie nicht wissen, was sie tun?
Wenn man überspitzt sagt MP scharrt nur Idioten um sich, sollte man vielleicht konkreter werden? Ich liebe unseren Art.5 GG , aber es kann nicht sein, dass er dafür ausgelutscht wird, dass Menschen, die die Bühne dafür haben , im Schatten dieses Artikel, die Macht haben anderen gezielt zu schaden. Das hat doch überhaupt nichts mit Pressefreiheit zu tun.

Ich lehne mich auch mal entspannt zurück und gucke.


sunny1703
10. März 2015 um 7:51  |  453049

@elaine

Ich habe mir jetzt nochmal den betreffenden Artikel von Herrn Lehman durchgelesen und ich finde ihn zumindest zu 75% zutreffend.

Du schreibst,es ist Diffamierung, ich behaupte es ist zum allergrößten sachliche Kritik.

Ich behaupte nicht,dass ich das Recht auf meiner Seite habe,nur wird es das in dieser Position auch nicht geben.

Nur sollten wir uns auf einer Ebene bewegen und nicht eine andere Meinung für eine Auslutschung des Artikel 5 halten.

Ich dachte ich bin immer derjenige, der ab und zu die Keule rausholt!? 😀

lg sunny


sunny1703
10. März 2015 um 8:01  |  453050

bevor @kzcyk mich wieder zur Dumpfbacke wie die meisten Preetz Kritiker degradiert,

LehmanN und allergrößten Teil. 🙂

lg sunny


Opa
10. März 2015 um 8:25  |  453051

@elaine: Welche Diffamierungen?


elaine
10. März 2015 um 8:27  |  453052

und ich finde ihn zumindest zu 75% zutreffend.

da spielt vielleicht die Chemie mit? Eventuell sind es auch nur 60% ? Aber das reicht nicht 😉


elaine
10. März 2015 um 8:30  |  453053

Opa // 10. Mrz 2015 um 08:25

ich weiß, du siehst das anders.

Aber, wenn wir mal ehrlich sind, sind da viele kleine Gemeinheiten verpackt.

So, ich lehne mich jetzt aber entspannt zurück und gucke


Joey Berlin
10. März 2015 um 8:56  |  453055

Moin, moin
@Ursula // 9. Mrz 2015 um 23:06
„Dieser User mag alle “Dissidenten” nicht…

…mich auch, und schon lange nicht!!“

You made my day 😆 Hast gerade in unserer Bürogemeinschaft Lachsalven ausgelöst!

Ich kenne dich gar nicht, nur die Art deiner Kommentare, Monate lang nicht lesbar, weil wie von Pinscher & Wildsau formatiert, und nun lässt ER den Hüter der deutschen Grammatik und Kommaregel raus! Mach was aus dem schönen Tag! 🙂

P.S.: @opa mag ich sehr gerne lesen, liegt an seiner unverkrampften und nicht zickigen Art!


wilson
10. März 2015 um 9:01  |  453056

Mal unabhängig von dem Tagesspiegel-Artikel, weil ich das jetzt mehrfach hier gelesen habe:

Es gibt weder eine „Unzeit“ noch „unmögliche Zeiten“, einen Artikel – gleich welcher Couleur – zu veröffentlichen.

Gilt auch für die Lehmann-Brothers beim Tagesspiegel.
Dies ist selbstverständlich nur meine Meinung.


kraule
10. März 2015 um 9:01  |  453057

Jede Medaille hat 2 Seiten,
unsere Hertha hat , Gott sei Dank,
mehr als 2 Seiten!
So ist nur recht und billig, Hertha nicht als göttliche Religion zu betrachten und so darf Hertha, oder deren Vertreter auch kritisch betrachtet werden. Auch immer wieder von den den selben Medien!
Das gehört bei uns im Staat , auch hier wieder,
Gott sei Dank, mit dazu.
Von außen betrachtet ist dieser Blog, ein Blog voller einseitig denkender Hertha-„Idioten“.
Wir meisten hier lieben aber unsere Hertha einfach nur und wir hier dürfen auch mal kritisieren, aber wehe es kommt aus einer neutralen, oder eher grundsätzlich kritischen Ecke……
By the way….ich find es trotzdem OK!


Derby
10. März 2015 um 9:09  |  453058

Neues aus dem Hause TSP uns MP:

Schon wieder Post vom Anwalt von Michael Preetz. Jetzt will er nicht mehr nur, dass nicht mehr geschrieben wird, dass er 2012 nachts wach lag und über Schuld und Schicksal grübelte, nein – jetzt er will er auch noch, dass geschrieben wird, dass er nicht nachts wach lag und über Schuld und Schicksal grübelte. Also, wenn das stimmt, dann wäre das reichlich verantwortungslos: Dem Verein ging es doch damals echt dreckig – und da genießt der Manager den Schlaf der Selbstgerechten? Arme Hertha.

Spannend um was man sich alles kümmert diese Tage.


Opa
10. März 2015 um 9:22  |  453059

@elaine: Naja, mir ist die „belastete Vorgeschichte“ mit dem TSP durchaus bekannt, aber die Formel „Gemeinheiten = Diffamierungen“ geht bei mir nicht auf? Der dünnhäutige Umgang mit kritischen Fragen und Meinungen bei Hertha, insbesondere unter Preetz´ Verantwortung hat auch eine Vorgeschichte. Er war es übrigens, der damals das Hertha Forum geschlossen hat, weil es dort kritische Stimmen gab. Wer solch grobe Klötze setzt, der muss sich über die Keile nicht wundern. Daher nochmal meine Frage, die Du sicher auch im Zurücklehnen beantworten kannst: Welche Diffamierungen?

@Joey: Vielen Dank für das Kompliment, eine Antwort auf meine Frage ist das aber nicht.

#TSP allgemein
Auch ich habe auf diesem Medium ob seiner fast krankhaft negativen Berichterstattung über Hertha in den letzten Jahren herumgehackt und da gibt es auch gar nichts schönzureden. Insbesondere Rosentritt ist mehrfach wie ein Eber durch die Rabatten gelaufen und hat dabei sicher Flurschäden hinterlassen. Aber der TSP gehört zur Meinungsvielfalt dazu und es bleibt jedem Leser überlassen, sich SEINE Meinung zu bilden. Dabei kann auch ein „Meinungsartikel“ behilflich sein, der zudem ja auf Zitaten beruht.

#Preetz´ Vorgehen bei „Lehmanngate“
Herthas/Preetz´ juristische und kommunikative Berater sind doch der beste Beweis, dass die aufgestellte These, Preetz habe kein Talent, gute Leute um sich zu scharen, eine vollkommen richtige Feststellung ist. Deren Vorgehen in Sachen Selbstinterview, Relegation, Fiedler, Franz und Kluge ist ähnlich „erfolgreich“ wie das Wirken von Preetz bei Hertha.


elaine
10. März 2015 um 9:30  |  453060

Opa // 10. Mrz 2015 um 09:22

okay, ich beziehen mich einfach mal auf das, was ich oben geschrieben hatte, dass *MP es nicht schafft, gute Leute um sich zu versammeln*
diese Aussage geht für mich total unter die Gürtellinie.
Und dann kann ich gleich noch auf
@wilson // 10. Mrz 2015 um 09:01 eingehen

Es gibt weder eine „Unzeit“ noch „unmögliche Zeiten“, einen Artikel – gleich welcher Couleur – zu veröffentlichen.

ist gemäß PC korrekt, aber ich darf mich schon fragen,welche Absicht dann dahinter steckt.


ubremer
ubremer
10. März 2015 um 9:32  |  453061

@Hertha-Lizenz

für 2015/16 – wie sieht das eigentlich aus? Habe die wichtigsten Antworten zusammen gestellt in der Morgenpost – hier


Bolly
10. März 2015 um 9:37  |  453062

…dann werde ich mal heute noch (schnell) zum Schenke humpeln, um noch kurz ein Selfie mit dem „doofen“ Preetz zu machen. Auf ein Pläuschen… 😉

Wer weiß wie lange der als Fußball spielend mäßig talentierte, halbherzige, mit hohlen Sätze sprechende, alle kategorischen Gesprächsanfragen ablehnende Preetz noch da ist. 😆


Opa
10. März 2015 um 9:38  |  453063

Bolly, liebe Grüße von mir 😆


elaine
10. März 2015 um 9:38  |  453064

P.S.
jetzt wirklich das letzte Mal von mir, ich muss eigentlich schon ganz woanders sein.
gegen die Aussage *MP schafft es nicht…*
müsste er auch im Interesse der Leute, die dort tätig sind vorgehen, auch in deren Interesse


Kamikater
10. März 2015 um 9:40  |  453065

Sehr gut @ Bolly, weiter so!


backstreets29
10. März 2015 um 9:42  |  453066

@Opa

Das Forum wurde auf Betreiben von Hoeness vom offiziellen Forum degradiert.

Grund war, dass dort Drohungen gegen Hoeness gepostet wurden, die zwar schnell entfernt wurden, aber nicht schnell genug.

Preetz war damals Befehlsemüpfänger von Hoenesse.

Insgesamt ist die ganze Nummer mit dem TSP aber ein Zickentheater vor dem Herren.
Der TSP reibt sich die Hände, weil er Hertha mal wieder schlecht dastehen lassen kann und weidet das auf, meiner Meinung nach, arg primitive Art und Weise aus
und Preetz spielt das Spiel mit und spielt dem TSP in die Karten.

Insgesamt bieten beide ein trauriges Bild


Caramba
10. März 2015 um 9:49  |  453067

@bolly: dito

Der Lange hatte als Aktiver auch seine Phasen, wo er hilflos im Strafraum herumgestakst ist. Hat sich aber immer selbst am Schopfe aus der Krise herausgezogen, wie auch dieses Mal.


Better Energy
10. März 2015 um 9:49  |  453068

@Back

Das ist doch bei Opa zur Zeit egal, ob es der DH war. MP war damals bei Hertha, also ist er aus seiner Sicht für Alles verantwortlich, auch wenn er es nicht war… 🙂


Kamikater
10. März 2015 um 9:52  |  453069

@backs
Absolut!

Sinnvoller wäre es gewesen, bei der bisherigen Taktik zu bleiben. Oder um es mal in anderen, Berliner Worten zu sagen: „Einfach gar nich ignorieren!“ 🙂


Opa
10. März 2015 um 9:58  |  453070

Um mal Geschichtsklitterung vorzubeugen, ein paar Sätze aus der Stellungnahme zur Schließung des offiziellen Hertha Forums, welches heute Hertha-Inside heißt:

Natürlich bedauern wir die Entscheidung des Vereins, das Forum kurzfristig abzuschalten. Wir sind auch weiterhin der Meinung, dass das Forum vernünftig genutzt und gut geführt war, um auch weiterhin als offizielles Forum zu firmieren. In den letzten Wochen gab es mehrere Gespräche mit Vertretern von Hertha BSC (u.a. Peter Bohmbach, Robert Burkhardt, Donato Melillo und Steffen Wirth), in denen es um die Führung des Forums ging. Konsens war, dass wir noch einmal deutlich auf die Forenregeln hinweisen und ihre Anwendung genauer kontrollieren. Dementsprechend wurde dann auch ein auf der Forenstartseite verlinkter „Hinweis“ veröffentlicht. In diesen Gesprächen wurde von Peter Bohmbach auch vorgeschlagen, Benutzer, die vehement eine konträre Meinung vertreten bzw. „wissentliche Unwahrheiten“ verbreiten, zu sperren. Dagegen haben wir uns verwehrt, da wir uns weder in der Lage sehen, über Wahrheit zu urteilen, noch gewillt sind, Meinungen, die ohne Beleidigungen, Pöbeleien oder Verleumdungen vorgetragen werden, zu unterdrücken. Wir denken, dass wir hier im Interesse der Mehrheit unserer User gehandelt haben. Möglicherweise hat unser Standpunkt in dieser Frage die Entscheidung zur Abschaltung des Forums beeinflusst.

Da durch die Medienberichte in den letzten Tagen, in denen wir teilweise auch zitiert oder interviewt wurden, der Eindruck entstanden sein könnte, dass Dieter Hoeneß persönlich für die Abschaltung des Forums verantwortlich sei, möchten wir feststellen, dass dem nicht so ist. Herr Hoeneß hat uns in den letzten zwei Jahren bei verschiedenen Gelegenheiten im Gespräch mitgeteilt, dass er weder die Zeit finde, noch sich im Umgang mit dem Internet ausreichend fit fühle, um sich persönlich mit dem Forum auseinanderzusetzen. Die Entscheidung das Forum zu schließen wurde von anderen Mitarbeitern von Hertha BSC getroffen und entsprechend sowohl uns persönlich, als auch der Öffentlichkeit durch Michael Preetz mitgeteilt.

Quelle: http://www.hertha-inside.de/forum/viewtopic.php?f=43&t=4501#p192047

Halten wir also fest:
1. Peter Bohmbach hat seinerzeit gefordert, Nutzer zu sperren, die eine konträre Meinung vertreten oder „wissentlich Unwahrheiten“ verbreiten.
2. Die Entscheidung, das Forum zu schließen, wurde durch Michael Preetz mitgeteilt.
3. Die Rolle von Hoeness wird von den Betroffenen anders dargestellt.

Es ist aber sicher natürlich alles nur reiner Zufall und ein erkennbares Verhaltensmuster freie Interpretation 😆

Da lachen ja die Hühner.


backstreets29
10. März 2015 um 10:26  |  453071

Nein, ist natürlich kein Zufall, aber man kann auch interpretieren, wo Preetz gelernt hat.

Dir ist sicher der Umgang mit der Presse bekannt, den UH nach mißliebigen Artikeln pflegte


Opa
10. März 2015 um 10:33  |  453072

Klar ist mir das bekannt, wie er mit hochrotem Kopf wie Rumpelstielzchen getobt hat und den etwas leiseren Umgang seit seinem Abgang sehe ich auch durchaus als Fortschritt. Das ändert aber nichts daran, dass Preetz im Umgang mit mißliebiger Berichterstattung damals wie heute kein Waisenknabe ist und ohne Not mit Anlauf ins Fettnäpfchen springt.


Opa
10. März 2015 um 10:33  |  453073

Und Du meinst sicher Dieter, nicht Uli, auch wenn die beiden sich in ihrem Temperament wohl kaum unterscheiden dürften 😉


backstreets29
10. März 2015 um 10:46  |  453074

@Opa

Uli ist da nicht andes, aber du hast recht

BEI BEIDEN POSTINGS 😉


sunny1703
10. März 2015 um 10:55  |  453075

Der Kicker schreibt von Randale BEIDER Vereine nach dem Spiel gegen den VFB. Was stimmt denn nun? Es wäre schön mal den Polizeibericht zu lesen!

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/622687/artikel_wahler_solche-vorfaelle-duerfen-sich-nicht-wiederholen.html#omsmtwkicker

lg sunny


fechibaby
10. März 2015 um 10:57  |  453076

Das wichtigste für Personen, die im öffentlichen Interesse stehen, ist doch, dass sie immer im Gespräch sind bzw. bleiben.
Das schafft der Herr Preetz sehr gut.
Dafür hat er sich die Note 1 verdient!


fechibaby
10. März 2015 um 11:02  |  453077

@sunny1703

s. hier:

@fechibaby // 8. Mrz 2015 um 10:29

http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_73180340/vfb-stuttgart-hertha-polizisten-bei-randale-von-vfb-fans-verletzt.html

In diesem Bericht steht eher, dass die Stuttgarter die Krawallbrüder waren.

Auszug:
“Etwa 150 Problemfans des VfB Stuttgart hätten die Konfrontation mit ebenfalls rund 150 Gäste-Anhängern gesucht – ohne Erfolg. So richteten die Krawallmacher ihre Aggression gegen die Polizei, die Schlagstöcke und Reizspray einsetzte.”


Opa
10. März 2015 um 11:02  |  453078

@sunny: Wenn Du wissen willst, was denn nun stimmt, was willst Du dann mit dem Polizeibericht? :mrgreen:


sunny1703
10. März 2015 um 11:12  |  453080

@fechi

Danke, habe das über Twitter gerade beim Kicker richtig gestellt!

@Opa

Der war gut! 😀

lg sunny


sunny1703
10. März 2015 um 11:16  |  453081

@Bussi

Danke Dir auch für den Link! 🙂

lg sunny


Kamikater
10. März 2015 um 11:19  |  453083

@Opa
😆
Siehe auch das Interview mit C. Schickardt, welches ich gestern postete.


Kamikater
10. März 2015 um 11:21  |  453084

@fechibaby // 10. Mrz 2015 um 10:57
Es gibt einen alten US-amerikanischen Leitspruch, der da heißt: „There is no such thing as bad publicity!“
😉


Joey Berlin
10. März 2015 um 11:30  |  453085

@opa,
der ganze Artikel strotzt nur so von Suggestion, beachte die Darstellung und Beschreibung der Person Preetz, wie er von Lehmann im Stadion gesehen wird! Wenn man sich die Kommentare anschaut, dann ist die Manipulation der Leser auch gelungen, bzw. fällt eh schon auf fruchtbaren Boden! Aber Art. 5 ins Spiel zubringen – nicht meine Sicht!

#fischeinwickelnundgut


Opa
10. März 2015 um 11:31  |  453086

@Kami: Ich hab das gestern schon gesehen und bewusst nicht kommentiert. Schickhardt als Zeuge zu berufen, ist schon putzig.

Der ist damals von Gegenbauer zurückgepfiffen worden, als er das Skandal-Urteil der Otto-Fleck-Schneise ohne Kenntnis der Urteilsbegründung (!) vorschnell und ohne Not anerkennen wollte. (Quelle: http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/gegenbauer-kontert-schickhardt-hertha-haelt-sich-nach-urteil-alle-optionen-offen_aid_757152.html )

Und ausgerechnet der soll nun Heilsbringer in Sachen Fußball Krawalle sein? Was er u.a. fordert, z.B. Besuche am Arbeitsplatz zwecks „Gefährderansprache“, wird übrigens bereits durchgeführt und wird nicht nur in Berlin von den Gerichten als rechtswidrig und vollkommen unverhältnismäßig betrachtet (insbesondere vor dem Hintergrund der Datei Gewalttäter Sport, in der z.B. auch unbescholtene Zeugen landen und nie wieder gelöscht werden).

Aber wenn es dem „gesunden Volksempfinden“ und seiner Populemik dient, liest er vom Blatt ab, welches ihm wohl Herr Wendt vordiktiert hat.

Ich frage mich jedenfalls, was der Jurist Schickhardt so beruflich macht.

Ich wüsste zudem nicht, was an seinem Interview der Rede wert wäre. Der ist vom Geschehen genauso weit weg wie Marcel Reif vom gemeinen Fan oder Michael Preetz von guter Medienarbeit.


fechibaby
10. März 2015 um 11:34  |  453087

@sunny1703

Ich habe um 11:17 zwei Links eingestellt.
Leider sind sie noch awaiting moderation.


Freddie
10. März 2015 um 11:34  |  453088

Lt Twitter ist Cigerci beim Arzt und nicht beim Training.
Sorry für OT.


Opa
10. März 2015 um 11:40  |  453089

@Joey: Die Frage darf tatsächlich gestellt werden, welches Maß an persönlicher Betrachtung ein Journalist beim Portraitieren einer Person des öffentlichen Lebens an den Tag legt. Denken wir mal einen Moment an die Vielzahl an Artikeln, die sich mit hängenden Mundwinkeln von Dr. Bundesmerkel, der Schönheit des Roland Koch, dem hochroten Kopf von Hoeness oder sprachlichen Defiziten des Bundesbobbele abgearbeitet haben und ordnen das unter dem Aspekt „Preetz als PdöL“ nochmal neu ein.

Preetz macht so oder so keine gute Figur. Und der Tagesspiegel ist auch doof in Sachen Hertha. Dabei hätte man es belassen können.

Stattdessen wird das nun erneut zur Provinzposse und dieselben Personen versuchen mit derselben Tapsigkeit, missliebige Meinungen (die sicher nerven) zu unterdrücken. Damit bekommt das Karussell erst richtig Fahrt und wenn Du Dir die gestrigen Einschätzungen der meisten User hier durchliest, dann schütteln ja selbst eingefleischte Preetz-Befürworter mit dem Kopf ob so viel Enthusiasmus, eine Arschbombe in den Fettnapf zu machen. Der Beitrag war nämlich bereits in Vergessenheit geraten, aber so wird er uns noch ein paar Tage begleiten. Ich hab das Popcorn schon vorbereitet, wenn die Gegendarstellung kommt, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass die nicht unerhebliche Gefahr besteht, mich vor lauter Lachen wahrscheinlich dran zu verschlucken.

„und trotzdem lieb´ ick meene Hertha…“


fg
10. März 2015 um 11:41  |  453090

@Freddie:

Ich hoffe dein „OT“ war ironisch.


Bolly
10. März 2015 um 11:43  |  453091

Bei der Sonne flipp ich gleich aus 😯

via Twitter:

#Cigerci fehlt wegen eines Arzt-Besuches. Hat wieder Schmerzen…hoffentlich nicht zu schlimm…#Kraft radelt in Kabine

@ub weißt Du näheres? oder ist das Panikmache?

Aber alle Jubeln ja bei dem Einsatz im Schwabenland.

kein dosiertes heranführen im Trainingsbetrieb
kein „ich frage den Spieler, der entscheidet, der immer spielen will“
kein „nur“ Zehn Minuten Einsatz für die Psyche & Fans

ok, ok ich beruhige mich… #alleswirdgut


Opa
10. März 2015 um 11:50  |  453092

Achja, zu der Schickhardtschen Populemik noch eine Ergänzung, weil es gerade dazu passt. Da haben doch tatsächlich ein paar KSC Fans das Mannschaftshotel der Brausemannschaft betreten, haben ein paar Schmähgesänge angestimmt und sind anschließend vor dem Eintreffen der Polizei abgezogen. Reaktion vom Oberlehrer:

„Die Frage ist, ob man sie identifizieren kann, und dann gehen die halt mal ins Gefängnis.“

Na Hut ab, Woche für Woche sitzen Fußballfans in Hotellobbys und natürlich werden da auch mal Schmähgesänge angestimmt, aber Herr Rangnick fordert für so etwas Gefängnis?

Der Herr Schickhardt würde sicher als Vertreter der Nebenklage bei der Einstellung des Verfahrens…

…ein Interview geben. :roll:


ubremer
ubremer
10. März 2015 um 11:54  |  453094

@bolly
jup, Cigerci ist beim Teamdoc. Nix muskuläres, sondern wieder Schmerzen am Zehengelenk.
Brooks hat Training abgebrochen wg. Schmerzen am langen Rückenbeuger. Will aber heute Nachmittag oder morgen wieder trainieren.
Kraft ist in der Kabine geradelt


Freddie
10. März 2015 um 12:00  |  453095

@Cigerci
Na Super


sunny1703
10. März 2015 um 12:00  |  453096

@Opa

Du weißt, ich bin kein Freund dieses Konstrukts RB Leipzig,doch diese Art das auszudrücken, ist nicht die meine.

lg sunny


Better Energy
10. März 2015 um 12:04  |  453097

@sunny1703 // 10. Mrz 2015 um 10:55

Die Polizei-Gespräche vor und nach dem Spiel fand laut allen Berichten im/am Bahnhof Cannstatt statt.

Die Herthaner durften dort weder ein- noch aussteigen und wurden freundlich von der Bpol und der dortigen BePol üder den Neckarpark geführt.

Der Kicker ist eben ein fränkisches Blatt und scheut eben beim Thema Hertha sogar nicht vor falscher Berichterstattung zurück. Siehe diese Polizeigespräche und siehe Thema Kraft.

Das ist eben die dortige besondere, übliche Pflege des guten Nachbarschaftsverhältnisses.


Freddie
10. März 2015 um 12:07  |  453098

OT
Bei Union läuft’s auch bissl unrund.
Haben wohl grad den Torwarttrainer entlassen.


sunny1703
10. März 2015 um 12:09  |  453099

Ich hoffe, dass Tolga morgen wieder auf dem Trainingsplatz steht.


Better Energy
10. März 2015 um 12:14  |  453100

@opa

MP hat die Schließung des Forums mitgeteilt, ergo ist er es gewesen, der es schloß.

Da hast du vollkommen Recht: Der Übermittler der schlechten Nachricht muß geköpft werden. War doch immer schon so…

Und nun die wichtige Nachricht über MP: Es jährt sich! Gestern vor 45 Jahren hat er sich an einem Stein gestoßen und fürchterlich darüber aufgeregt. Empörend! Was kann der Stein dafür? Dafür gehört er heute ans Brett genagelt…


Better Energy
10. März 2015 um 12:27  |  453101

Im Übrigen:

Es waren nicht wenige, die als Nachfolger von MP sich Herrn Rangnick wünschten. Darunter einige, die grundsätzlich gegen MP waren und sind.

Wenn man aber so Rangnicks Weinerlichkeit liest, wäre Hertha mit ihm vom Regen in die Traufe gekommen…


10. März 2015 um 12:29  |  453102

@better energy..die FuWo ist ein berliner Traditionsblättchen, die haben die causa Kraft auch anders dargestellt..
Jeder, der ne andere Meinung zu uns hat, ist Teil einer Kampagne, Verschwörung..?
Diese Wagenburgmentalitäten sind für einen Verein schädlich. Im Kern sind sie reaktionär. Da sind mir dann Lehmann-Artikel näher und 1000 mal lieber..


Bolly
10. März 2015 um 12:36  |  453103

Danke @ub Gute Besserung #Cigerci

Ich hoffe, dass Tolga morgen, übermorgen oder demnächst etwas besser, nach Sorgfaltspflicht (für die nächste 1.! BL Saison) mit speziellem Trainingsplan wieder eingliedert wird. Dieses, der Spieler muss (kann) es selbst entscheiden koxxx mich dermaßen an.

Vielleicht ist meine Meinung auch zu krass & ich erlebe Lahm in der CL morgen spielend, ̶a̶̶b̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶4̶̶5̶̶.̶̶ ̶̶m̶̶i̶̶n̶̶u̶̶t̶̶e̶̶ ̶ 😕


Better Energy
10. März 2015 um 12:40  |  453104

@apo

Gestern, um 22:45 schrob ich hier nach Betrachtung der Bilder in Helmers Spieleanalyse

#Kraft in Stuttgart

Helmer, Strunz und Gaudino in Spieltagsanalyse:

Klar Rot für den Niedermayer. Kraft flog der Kopf sogar zur Seite, obwohl Kraft den Ball in der Hand hielt. Und das nach Abpfiff.

Also nichts mit “unabsichtlich”. Normalerweise wäre das sogar strafrechtlich relevant…

Was hat mehr Beweiswert? Die zeugenschaftliche Wahrnehmung eines Journalisten oder die Bilder, bzw. viele Bilder, auch Film genannt?


Opa
10. März 2015 um 12:46  |  453105

Beweiswert hat das, was der jeweilige Richter als Beweis anerkennt 😛


Blauer Montag
10. März 2015 um 12:49  |  453106

In meinen Augen sind die Bilder hierzu eineindeutig Better Energy.


jenseits
10. März 2015 um 12:51  |  453107

Nach den Bildern zu urteilen, sieht es für mich auch nach einer Tätlichkeit aus. Aber ganz sicher bin ich natürlich nicht. Sollte es aber so sein, wie Langkamp andeutete, nämlich da sei nichts weiter gewesen und Kraft habe geschauspielert, bitte Burchert die Chance geben und Kraft ne Denkpause.


Blauer Montag
10. März 2015 um 12:51  |  453108

Welcher Richter?
Der vom LinsenSportgericht?
Wurde ein Verfahren gegen Niedermeier eingeleitet?


Trikottauscher
10. März 2015 um 12:54  |  453109

@fechi, 10:56h
„Das wichtigste für Personen, die im öffentlichen Interesse stehen, ist doch, dass sie immer im Gespräch sind bzw. bleiben.
Das schafft der Herr Preetz sehr gut.
Dafür hat er sich die Note 1 verdient!“

auch, wenn es wohl wieder provokativ oder gar lustig gemeint sein sollte: widerspruch.
das beste, das ein fußballmanager machen kann: sportlich und ökonomisch erfolgreich im hintergrund arbeiten. erfolge müssen dann nicht extra öffentlich kommuniziert werden. sie sprechen für sich… und ruhe ist.
übrigens steht in Abs. 1 des Art. 5 GG:
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“
das sollte doch dann auch für tsp-redakteure gelten. insofern war der bezug auf diese rechtsformel durch CS eher kontra-produktiv.
achtung polemik: ob ein fußballmanager bzw. ex-stürmer zum vorbild taugt bzw. gut beraten ist, wenn er in dieser situation seines vereins in aller öffentlichkeit eigentore schießt,lasse ich mal dahingestellt…


Better Energy
10. März 2015 um 12:56  |  453110

@jenseits

Gehe doch mal bitte im Friesenhaus I vorbei und laß dir dort mal einen Check geben, bei dem dein Kopf zur Seite fliegt. Auf deinen folgenden Erfahrungsbericht würde ich mich freuen…


jenseits
10. März 2015 um 13:01  |  453111

@Better Energy // 10. Mrz 2015 um 12:56

Danke für diesen wohldurchdachten Ratschlag.


Opa
10. März 2015 um 13:04  |  453112

Mal gucken wie lange es noch dauert, bis man uns direkt oder indirekt aus dem Friesenhaus wissen lässt, dass die Nummer mit dem TSP bewusst so gesteuert war, damit die Mannschaft in Ruhe arbeiten kann. Das ist der einzige Strohhalm, an dem man sich bei der Rutschpartie wird festhalten können.


Blauer Montag
10. März 2015 um 13:05  |  453113

check da mail plies jenseits 😉


apollinaris
10. März 2015 um 13:09  |  453114

@ Better : also jetzt geht einiges durcheinander…ich hatte ja eher zu einer anderen Sache gepostet,- also doch noch mal zur causa Kraft: Nie habe ich etwas anderes gesagt als: „das war unfein, dafür gibt es Gelb.“ Und das sage ich noch 100 mal.., aber eben ging es dir ja eigentlich gar nicht Kraft, oder?


apollinaris
10. März 2015 um 13:15  |  453115

nur mal so..hätte Schnoor, statt Maurizio dabeigesessen, hätten die sich wieder gestritten 🙂
Hängt das doch bitte nicht so hoch..Schon bald werden wir etwas sehr ähnliches bei uns relativieren müssen., Meine Güte. Ich habe solche Checks, wie gesagt, sehr oft bekommen und dann auch zurückbezahlt. Dass man dem anderen weh tun möchte, ist das Ziel. Dass man jemand dMit verletzen möchte..nur bei wirklich fiesen, miesen Jungs. Als solcher fehlen aber die Muster bei Niedermeier. “ wird aufgebauscht“.. genau dieses Zitat…spiegelt meine Mwinung wider.


10. März 2015 um 13:16  |  453116

Langkamp guckte woanders hin … Gentner bekam alles genau mit (und behauptete hinterher das Gegenteil) 🙁
http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2015/03/stuttgart-hertha-9_1425681620-1024×576.jpg


10. März 2015 um 13:32  |  453117

„Ich habe solche Checks, wie gesagt, sehr oft bekommen“
ach @apo, jetzt verstehe ich einiges besser … :mrgreen:


HerrThaner
10. März 2015 um 13:40  |  453118

So so, Gentner schaut also mithilfe seines berühmten Röntgenblicks durch Langkamp durch!


apollinaris
10. März 2015 um 13:44  |  453119

@ bussi: na, siehste…du hast noch nie einen Check bekommen? – jetzt verstehe ich auch deine Fussballkommentare 💡


Freddie
10. März 2015 um 13:44  |  453120

@Bussi

Den hatte ich mir mit Mühe verkniffen (sorry @apo)
😉
Ich bin übrigens bei den Bewertungen auch klar dafür, den Schultercheck als Tätlichkeit zu werten.


apollinaris
10. März 2015 um 13:57  |  453121

🙂 Kann mit leben, @ freddi.


Freddie
10. März 2015 um 13:59  |  453122

😉


Opa
10. März 2015 um 14:04  |  453123

Ist morgen eigentlich Turm und wenn ja, wer kommt?


10. März 2015 um 14:12  |  453124

nur Schulterchecker gehen in den Turm ! :mrgreen:


apollinaris
10. März 2015 um 14:19  |  453125

Weicheier und Kopisten haben keinen Zutritt@ bussi, biste dabei?
Morgen ist Turmtag…ich bin da…P.

jjjj


etebeer
10. März 2015 um 14:23  |  453126

Ein Waisenknabe ist er sicherlich nicht!
136 Spiele–29Gelb–2Gelb/Rot–2Rot

http://www.fupa.net/spieler/georg-niedermeier-26176.html


Freddie
10. März 2015 um 14:25  |  453127

@apo
Ich bin morgen nicht dabei, feier den Geburtstag vom Töchterlein nach (ooch nüscht für Weicheier)


Kamikater
10. März 2015 um 14:43  |  453128

@opa
Na, der CS will Geld verdienen. Klagende Fans gibts doch momentan von Gelsenkrichen bis Köln, von Stuttgart bis Hannover genug.

Da positioniert man sich einmal mit nem Interview und schon wird man reich.

Jetzt verstehst Du, aus welcher Ecke heraus ich das gepostet habe. Und wenn Du Dir künftig bei mir nicht ganz sicher bist, dann frag mich doch. Hier wird Ihnen geholfen.

Nur wilde Kommentare auf noch wildere Interpretationen dessen, was ich gemeint haben sollte, die mag ich nicht.
🙂


Kamikater
10. März 2015 um 14:45  |  453129

@freddie
Selbst Ohrläppchenchecks müssten nachträglich bestraft werden.


fechibaby
10. März 2015 um 15:01  |  453130

@Turm

Am 25. März bin ich wieder dabei.
Wenn nichts dazwischen kommt.

Morgen @all viel Spaß!


sunny1703
10. März 2015 um 15:34  |  453131

@OT

Bin morgen auch im Turm.

lg sunny


10. März 2015 um 15:43  |  453132

@ sunny..selbst mit Schulter hochschieben und Anspannung, wird da bei dir nix gelingen, wa?


jenseits
10. März 2015 um 16:03  |  453133

Das mit Tolga ist doch Mist. Der Einsatz kam wohl doch zu früh und die endgültige Genesung verzögert sich jetzt bestimmt.


PSI
10. März 2015 um 16:55  |  453135

Tolga sagte nach dem Training, dass er kaum noch Schmerzen hat. Das heisst, ganz schmerzfrei war er also noch nicht. Deshalb denke ich auch, dass 45 Min. Spielzeit noch zu viel für ihn war.

Anzeige