Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Erinnert ihr euch an den kürzlich erschienenen Text über Herthas ernüchternde „Sonntagsbilanz“ vom Kollegen @mey? Wurde offenbar auch in Hamburg gelesen. Zumindest hat man sich beim dort ansässigen Bundesligisten auch mal die Mühe gemacht und eine terminbezogene Statistik erstellt. Das Ergebnis propagierte der Hamburger SV am Donnerstag bei Twitter:

„17 Jahre lang haben wir an einem Freitagabend im Volkspark nicht verloren!“

Zugegeben, das ist eine ziemlich eindrucksvolle Statistik, wenn auch so ziemlich die einzige, die vor dem Duell gegen Hertha BSC für die Hanseaten spricht. Aber: Erstens gibt der Fußballgott fürs Gewesene nichts, und zweitens sind Serien bekanntlich dazu da, um gebrochen zu werden. Seid unbesorgt, habe ordnungsgemäß ins Phrasenschwein eingezahlt.

Ronny darf sich Hoffnungen machen

Herthas Trainer Pal Dardai hat folgende 20 Spieler auserkoren, um die sensationelle Freitagabend-Heimbilanz des HSV endlich zu knacken:

Kader: Kraft, Burchert – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Ben-Hatira, Beerens, Ndjeng, Stocker, Hegeler, Cigerci, Lustenberger, Haraguchi, Skjelbred, Niemeyer, Schulz, Ronny – Kalou, Wagner.

Nicht im Kader: van den Bergh, Hosogai, Heitinga.

Verletzt: Baumjohann, Gersbeck, Jarstein, Schieber

Wenige Überraschungen also, Dardai bleibt seiner Linie treu. Hajime Hosogai muss weiterhin zuschauen, auch Johannes van den Bergh und John Heitinga bleiben vorerst außen vor. Dafür kehrt Ronny erstmals seit dem 22. Spieltag in den Kader zurück.

Der besteht zurzeit allerdings noch aus 20, statt den zugelassenen 18 Profis. Verletzungssorgen gibt es keine im Hertha-Team. Dardai hat sich vorbehalten, die zwei überschüssigen Kandidaten erst am Freitag zu streichen.

Taktisch dürfte Dardai der Variante der Vorwoche vertrauen. Das würde dann so aussehen:

– – – – – – – – Kraft – – – – – – – – –

Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt

– – – –Lustenberger – Skjelbred – – – –

Beerens – – – Stocker – – – Ben-Hatira

– – – – – – – –Kalou – – – – – – – –

Auf der Pressekonferenz am Donnerstag betonte Dardai nochmals, dass Tolga Cigerci und Änis Ben-Hatira noch nicht in der körperlichen Verfassung sind, 90 Minuten durchzuhalten. Eine Variante wäre, dass Nico Schulz nach seiner abgesessenen Sperre auf der linken Außenbahn startet. Ben-Hatira könnte dann in Durchgang zwei für frischen Wind sorgen.

Was denkt ihr? Würdet ihr Ben-Hatira von Beginn an bringen? Oder wäre er als Joker noch wertvoller?

Besonderes Spiel für Ben-Hatira

So oder so dürfte es für Ben-Hatira ein besonderes Spiel werden, schließlich verbrachte er von 2005 bis 2009 und 2010 bis 2011 knapp fünf Jahre beim HSV. Bei Instagram postete er diese Bilder:

In Worten liest sich das auf Ben-Hatiras Facebook-Seite dann so:

„Freue mich riesig auf das Spiel am Freitag im Volksparkstadion! Da ich meine ersten Bundesligaspiele in diesem Stadion gemacht habe, wird es ein sehr emotionales Spiel für mich und kann es kaum erwarten dort wieder aufzulaufen!“

Ähnlich dürfte es Per Skjelbred gehen, mit dem sich der Kollege @mey über seine Gefühle gegenüber dem HSV unterhalten hat. Das Interview findet ihr hier.

Um auf Ben-Hatira zurückzukommen: Schon im Hinspiel erwischte Ben-Hatira einen seiner besseren Tage, bei Herthas 3:0-Sieg im Olympiastadion gelangen ihm zwei Treffer.

 So schön war die Zeit

Für diejenigen unter euch, die gerne in noch weiter entfernten Erinnerungen schwelgen: So sah das Volksparkstadion aus, als der Begriff „Kommerzialisierung“ im Fußball noch ein Fremdwort war…

… und so sah es aus, als die Berliner ihren bislang zweithöchsten Sieg gegen den HSV feierten. Michael Preetz, Andi Thom, Zecke Neuendorf und Ilija Aracic lassen grüßen.

Wer nach Anblick dieses Clips noch einen weiteren Hoffnungsschimmer benötigt: Ratet mal, wer dem HSV die letzte Heimniederlage an einem Freitagabend beigebracht hat. Kleiner Tipp: Hauptstadtklub mit sechs Buchstaben. Und die Füchse sind’s nicht.

Hertha wird beim Hamburger SV . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Gelingt Hertha dieses „Kunststück“ erneut? Entführen die Berliner die so wichtigen Big Points aus der Hansestadt? Gelingt Änis Ben-Hatira erneut eine Gala-Vorstellung? Und was macht Pierre-Michel Lasogga? Die Antworten auf diese Fragen gibt es am Freitagabend ab 20.30 Uhr. Wir sind für euch vor Ort und fahren natürlich einen Liveticker.


211
Kommentare

fg
19. März 2015 um 16:16  |  455429

Gold!


fg
19. März 2015 um 16:20  |  455431

Die obige Aufstellung würde ich auch präferieren, allerdings eher mit Kämpfer Niemeyer für einen doch sonst eher unscheinbaren Lusti (zumindest in letzter Zeit).


19. März 2015 um 16:34  |  455433

Silber


Bolly
19. März 2015 um 16:42  |  455434

Bronze

…und ein Punkt würde mir reichen.


PSI
19. März 2015 um 16:42  |  455435

Bronze


PSI
19. März 2015 um 16:43  |  455436

mehr so Blech!


ubremer
ubremer
19. März 2015 um 16:47  |  455437

@MichaelPreetz

wird in der aktuellen Ausgabe der ZEIT portraitiert.
Überschrift: „Der Zauderer“
Damit Ihr nicht so lange blättern müsst: Seite 22
Und siehe da: Ein ausgewogenes Portrait aus der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck


Bolly
19. März 2015 um 16:48  |  455438

das beste bleibt Dir noch @PSI

HERTHA BSC 😎


apollinaris
19. März 2015 um 16:48  |  455439

#Ronny#Hosogai #dardai#japanophob ?


Kurta
19. März 2015 um 16:55  |  455440

Schwierig, beide Varianten mit ÄBH sind gut. Aber was ist mit Beerens? Der hat auch einen Hänger, sind Haraguchi an seiner statt schon 90Min zuzutrauen?


19. März 2015 um 16:58  |  455441

Was denkt ihr? Würdet ihr Ben-Hatira von Beginn an bringen? Oder wäre er als Joker noch wertvoller?

Aber Ja. Beginnen würde ich mit

– – – – – – – -Kraft
Pekarik, Langkamp, Brooks Plattenhardt
Ndjeng, Skjelbred, Lustenberger, Schulz
– – – – – – Kalou, Stocker

Ich hoffe, dass es Ndjeng gelingt, Olic den Schneid abzukaufen.

Bei „normalem Spielverlauf“ würde ich einwechseln Ben-Hatira, Beerens und Cigerci.

Beim Roulette „2 aus 3“ sehe ich als Streichkandidaten im heutigen Kader Haraguchi, Hegeler und Ronny.


Caramba
19. März 2015 um 17:08  |  455442

Kein Grund für Dardai, von seiner erfolgreichen Linie abzurücken. Aufstellung passt.
Schulz und Ronny fallen raus.
Niemeyer hat wie Sandro ein Kämpferherz bei limitiertem Radius. Beide je nach Verlauf nur zur Einwechslung; zuerst Lusti ist schon korrekt.


cameo
19. März 2015 um 17:09  |  455443

Das ist ein Bruttokader. Schaun mer mal, was Netto übrig bleibt.


PSI
19. März 2015 um 17:17  |  455444

Mir gefällt die Aufstellung.
Falls die Hamburger zu viel foulen , kann ja Niemeyer dazwischen hauen!


19. März 2015 um 17:19  |  455445

No señor 19. Mrz 2015 um 17:08
Schulz streichen und mit Ben-Hatira starten wäre mir viel zu riskant. Wer soll dann in der Schlussphase eingewechselt werden, wenn Änis die Kräfte verlassen? 😕


jenseits
19. März 2015 um 17:24  |  455446

Haraguchi?


Kamikater
19. März 2015 um 17:31  |  455447

Seit März sind wir schwer zu schlagen.


schnitzel
19. März 2015 um 17:35  |  455448

Blauer Montag // 19. Mrz 2015 um 16:58

Also mit 6 Verteidigern, 2 Sechsern, einem MF und mit Kalou starten? BMknows? 🙂

Ich wäre mit ÄBH eher einverstanden, ab Min. 60-70 kann je nach Situation Schulz, Niemeyer oder meinetwegen Ronny (wenn wir bis dahin alle sonstigen Hoffnungen begraben haben sollten) für ihn kommen.

Lustenberger/Niemeyer auf der 6 und Skelbred auf 8/10 wäre auch eine Variante. Dafür Stocker auf die Seite, ÄBH oder Beerens käme von der Bank.


19. März 2015 um 17:36  |  455449

Alles Gucchi, alles schick? 💡

Daumen drücken, dass Hertha den Monat März ungeschlagen zu Ende bringt.


19. März 2015 um 17:37  |  455450

meine Wunsch-11 🙂

– – – – – – – Kraft (in ROT !) – – – – – –
Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt
– – – –Lustenberger – Skjelbred – – – –
Beerens – – – Stocker – – – Ben-Hatira
– – – – – – – –Kalou – – – – – – – –

eingewechselt werden:
Haraguchi, Niemeyer und Ronny :mrgreen:


19. März 2015 um 17:38  |  455451

Du verwirrst mich schnitzel // 19. Mrz 2015 um 17:35 Uhr. Schreibe mir deine Aufstellung einfach auf.


19. März 2015 um 17:40  |  455452

Buzzzzzzzzzzzzi,
Skjelbred spielt üblicherweise rechts im Mittelfeld.

#BasiswissenistMacht#Nichtwissenmachtnix#
#BasiswissenistMacht#Nichtwissenmachtnix#
#BasiswissenistMacht#Nichtwissenmachtnix#


19. März 2015 um 17:43  |  455453

@BM, sag es @ub …. 😉


jenseits
19. März 2015 um 17:47  |  455454

#Statistik

Seit damals konnte der HSV nie mehr einen Herthasieg an einem Freitagabend verhindern. 🙂


Inari
19. März 2015 um 18:04  |  455455

Hatira links und Berrens rechts ist für mich Pflicht. Wieso mit der zweiten Garde anfangen und die (wahrscheinlich) besseren Spieler erst später bringen? — lieber das bestmögliche zu Beginn und wenn diese Spieler nicht mehr können, dann die zweite Garde einwechseln für die letzten 30 Minuten.


Kamikater
19. März 2015 um 18:06  |  455456

@Wie konnte man den nur gehen lassen #13.084.393
Christopher Samba, jetzt im Einsatz mit Dynamo Moskau gegen Higuain, Napoli. Wobei der Argentinier wohl eher mit ihm Tango tanzt, als der Kongolese Samba.


Blauer Montag
19. März 2015 um 18:12  |  455457

21:05 Anpfiff heute in Mailand


Blauer Montag
19. März 2015 um 18:13  |  455458

Inari // 19. Mrz 2015 um 18:04
Sollen sich die Hamburger doch erst einmal müde laufen gegen Hertha. Und Ndjeng halte ich für besser, um Olic zu stoppen.


Kamikater
19. März 2015 um 18:17  |  455459

Samba macht das Tor, aber es zählt nicht. Seits.


19. März 2015 um 18:24  |  455460

Ben-Hatira von Beginn an bringen! Und dann wechseln, wenn er platt ist.

Ansonsten gefällt mir o.g. Aufstellung

– – – – – – – Kraft – – – – – – – – –

Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt

– – – –Lustenberger – Skjelbred – – – –

Beerens – – – Stocker – – – Ben-Hatira

– – – – – – – –Kalou – – – – – – –


apollinaris
19. März 2015 um 18:31  |  455461

ich gehe wie meist konservativ vor: ich würde die, die noch nicht viel Rhythmus haben, aber auf Grund individueller Klasse Spielentscheider sein können, erst später einwechseln. Warum? weil nach ner gewissen Spielzeit die Gegenspieler ein paar Prozentpunkte müder sind und dadurch vielleicht auch drei, vier Prozent weniger konzentriert ..das gleicht den Fitnessrückstand von Ben , Cigerci einigermaßen aus.. Führen die Hamburger früh, ist der matchplan eh umgestoßen und sie müssen früher ran..
Hosogai, min kleiner japanischer Lieblingsspieler, hat seine Form wohl endgültig verloren. Schade. Aber Ronny in den 20er..ob das für Läufer Hosogai so motiviert..? Aber alles ist gut. Psychologisch und pädagogisch ist jetzt ja alles erste Liga.. 😉


Blauer Montag
19. März 2015 um 18:31  |  455462

Hinten muss die NULL bei Hertha stehen.
Und vorne treffen Stocker und/oder Kalou in der 88. Minute. Deswegen mein Vorschlag von 16:58 Uhr.


Blauer Montag
19. März 2015 um 18:33  |  455463

Ohoo, apo hat um 18:31 scheinbar den gleichen Matchplan wie ich. 😉


Knüppel
19. März 2015 um 18:42  |  455464

Hallo,
mein Gott, alle Argumente sprechen für uns und das macht mir Angst. Aber es muss für einen knappen Sieg reichen!
Fahre morgen mit meinem Dreier-Mob in den Volkspark und freuma!
Setze große Erwartungen an Stocker und Änis, mögen sie das Spiel entscheiden!
HaHoHe!


U.Kliemann
19. März 2015 um 18:42  |  455465

Es gibt doch eh nur einen Matchplan:Ichwill immer gewinnen! Ob beim Skat, Ski fahren oder
Marathon. E. Geyer hat nicht mal seine Kinder
beim Mensch äger Dich gewinnen lassen.


U.Kliemann
19. März 2015 um 18:43  |  455466

rrrrrrr


19. März 2015 um 18:47  |  455467

Ja gut U.K.
Skat und „Mensch ärgere Dich“ kann ich. 😛
Marathon und Ski dagegen nicht. 🙁


Calli
19. März 2015 um 18:51  |  455468

Könnte mir vorstellen, dass Cigerci (für Ronny) und Haraguchi (für Schulz) gestrichen werden.

Trotz schon jetzt sichtbarem Spielverständnis und guten Laufwegen ist Cigerci einfach noch nicht soweit und bringt in einem solchen Kampfspiel vlt nicht so viel. dann lieber Ronny mit einem lucky Punch zum Schluss.

Haraguchi müsste er nach seiner nach oben zeigenden Kurve eigentlich dabei lassen, Nico ist aber defensiv etwas besser.

Ansonsten könnte ich es mir wie @Schnitzel vorstellen, dass Niemeyer neben Lustenberger und davor Skjelbred beginnt, Stocker dafür links anfängt.
Dann hätte man mit ÄBH,Sandro,Ronny,Hegeler,Ndjeng und Nico wirklich eine gute Bank für alle Optionen, ob defensiv oder offensiv.


19. März 2015 um 18:53  |  455469

Smilies. 💡
Ich kann auch Smilies. 😉


U.Kliemann
19. März 2015 um 18:53  |  455470

Beim Marathon mußte doch nur laufen, aber ich gestehe,auch nicht mein Ding als Funkturm. Ski
fahren hat mir aber sogar als Flachland Tiroler
viel Freude bereitet.


19. März 2015 um 18:55  |  455471

Ja, der Schuh könnte passen Calli // 19. Mrz 2015 um 18:51 Uhr. Defensiv und offensiv gut ausbalanciert .


del Piero
19. März 2015 um 18:56  |  455472

Na mein lieber @U.K. 18:42
Verwechseln wir da nicht Ziel mit Weg?
*Klugscheißermodus aus*
:mrgreen:


19. März 2015 um 18:56  |  455473

Beim Marathon mußte doch nur 42,123 km laufen. Das dauert.


jenseits
19. März 2015 um 18:57  |  455474

Ich wäre auch dafür, Änis von Anfang an zu bringen. Der brennt genauso wie Skjelbred darauf, in Hamburg Tore zu erzielen. Der soll sich ordentlich ins Zeug legen und Adler blöd aussehen lassen und sich so lange auspowern, bis er nicht mehr kann. Wenn Ndjeng (zunächst) für Beerens in die Startelf rückt, sind wir auch nicht zu offensiv aufgestellt.


19. März 2015 um 18:57  |  455475

😕 dP um 18:56 ? 😕


19. März 2015 um 19:02  |  455476

Ein Adler ist eben kein Geyer.

Hier: Adler im Rekord-Sturzflug
https://www.youtube.com/watch?v=jiacCB1OAAA


U.Kliemann
19. März 2015 um 19:15  |  455477

Ich könnte mir aber vorstellen,dass der Adler am Freitag seine alten Flugkünste wiederentdeckt! Hoffe ich natürlich nicht.Leider ist alles möglich.
Dann wären ein par Nettigkeiten gegenüber PML
von P.N. vielleicht doch sehr hilfreich.


19. März 2015 um 19:32  |  455478

wieso sprechen denn “ alle Agumente für uns“ ?..sehe ich nicht..Ich schaue auf die Tabelle und sehe Gefahr … 💡
Nix Favorit, schlichtes Dagegenhalten ist angesagt. Nicht mehr/ nicht weniger. Erwarten tue ich von niemanden etwas Besonderes..ich erwarte, wie immer: das alle alles geben. Und erhoffe vom Quäntchen..das es noch ne Weile uns bleibt. Habe mich grade an es gewöhnt..


U.Kliemann
19. März 2015 um 19:46  |  455479

Zur Gewöhnung an das Qu(e)äntschen wird es hoffentlich noch lange ,lange anhalten. Meinetwegen auch eine Ewigkeit…….


Morje
19. März 2015 um 19:55  |  455480

Hosogai trotz Sonderschichten wieder nicht dabei 🙁
Denke die Aufstellung oben von (jl) wirds werden. Bin kein Freund von Ben Hatira, aber diese Saison ist er ein Gewinn für die Offensive, trotz der blöden Karte letztes WE. Leider alle 5 Spiele für 5 weitere Spiele verletzt. Mal sehen wieviele es diesmal werden.

Ronny sollte eigentlich immer im Kader sein, aber disqualifizierte sich mit seinen letzten Auftritten selbst und wird wahrscheinlich mit Wagner gestrichen.

Schulz für mich kein „Hybride“ auf links mehr.
Offensiv fehlt da einfach die Durchschlagskraft, nicht erst seit dem Stuttgartspiel.

Ein Punkt würde mir reichen, HH steht dann weiter hinter uns, aber tippe mal auf einen tollen Fußballabend. 5:o Hertha, Tore: Kalou, Hatira Haraguchi, Brooks und Stocker


19. März 2015 um 20:03  |  455481

Verstehe ich deine Aufstellung richtig jenseits // 19. Mrz 2015 um 18:57?

– – – – – – – -Kraft
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Ndjeng, Skjelbred, Lustenberger, Ben-Hatira
– – – – – – Kalou, Stocker


cameo
19. März 2015 um 20:15  |  455482

Der Oberst zum Adjutanten:
“Morgen früh ist eine Sonnenfinsternis, etwas, was nicht alle Tage passiert.
Die Männer sollen im Drillich auf dem Kasernenhof stehen und sich das seltene Schauspiel ansehen. Ich werde es ihnen erklären.
Falls es regnet, werden wir nichts sehen, dann sollen sie in die Sporthalle gehen.“
Adjutant zum Hauptmann:
“Befehl vom Oberst:
Morgen früh um neun ist eine Sonnenfinsternis.
Wenn es regnet, kann man sie vom Kasernenhof aus nicht sehen, dann findet sie im Drillich in der Sporthalle statt.
Etwas, was nicht alle Tage passiert. Der Oberst wird’s erklären, weil das Schauspiel selten ist.“
Hauptmann zum Leutnant:
“Schauspiel vom Oberst morgen früh neun Uhr im Drillich. Einweihung der Sonnenfinsternis in der Sporthalle.
Der Oberst wird erklären, warum es regnet. Sehr selten so was!“
Leutnant zum Feldwebel:
“Seltener Schauspiel-Befehl:
Morgen um neun wird der Oberst im Drillich die Sonne verfinstern, wie es alle Tage passiert in der Sporthalle, wenn ein schöner Tag ist.
Wenn’s regnet: Kasernenhof!“
Feldwebel zum Unteroffizier:
“Morgen um neun Verfinsterung des Oberst im Drillich wegen der Sonne. Wenn es in der Sporthalle regnet, was nicht alle Tage passiert,
antreten auf’m Kasernenhof!
Sollten Schauspieler dabei sein, sollen sie sich selten machen.“


Freddie
19. März 2015 um 20:38  |  455483

Ja ja, der Peter Frankenfeld war ein guter 😉


19. März 2015 um 20:41  |  455484

Mann, sind wir alt… 🙁


Freddie
19. März 2015 um 20:52  |  455485

Im Hamburger Blog meinen Trainingsbeobachter, dass Lasso und Westermann von Anfang an spielen. VDV leider nicht 😉


Silvia Sahneschnitte
19. März 2015 um 20:56  |  455486

Die Abstimmung oben, zeugt von Euphorie im Blog.
Hoffentlich gibt es bei der Einen oder dem Anderen nicht ein böses Erwachen am Samstagmorgen.
Immerhin spielte der HSV in seinen letzten Heimspielen gegen Dortmund und Gladbach unentschieden.
Würde mich über einen Punkt riesig freuen. Lehne einen Dreier jedoch nicht ab.
Gehe mit der Aufstellung von @jl konform.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Etebaer
19. März 2015 um 20:58  |  455487

Spieltagsmotte:
Als Einig Team durchs Feuer gehen – läßt Hamburg stracks mit Nichts da stehn!


Freddie
19. März 2015 um 20:58  |  455488

Denkste, lt neuem Blog (Matzab) soll VDV doch spielen


Joey Berlin
19. März 2015 um 21:14  |  455489

@cameo // 19. Mrz 2015 um 20:15

Wolfgang Neuss darf man ruhig erwähnen und sehen ist auch schöner! Ab time 22:50 – Innere Führung Kettenreaktion!

https://www.youtube.com/watch?v=tHgi1a5L7mA


Inari
19. März 2015 um 21:14  |  455490

Echt interessant. Da trifft einer wochenlang aus jeder Lage, egal wie ausweglos.,dann trifft er 1 oder 2 Spiele nicht mehr und wirkt wie ausgewechselt.,totale formkrise. Was die Psyche so anstellen kann ist erstaunlich


Freddie
19. März 2015 um 21:27  |  455491

@Alba
Türkische Fans haben wohl den Albablock gestürmt, um sich zu prügeln. Polizeieinsatz.


Inari
19. März 2015 um 21:28  |  455492

Hoch verdient


cameo
19. März 2015 um 21:29  |  455493

Tor durch Kalli !


Inari
19. März 2015 um 21:50  |  455494

Glanzparade


Kamikater
19. März 2015 um 22:05  |  455495

@Joey und @cameo
Hab noch seinen letzten Auftritt in Kreuzberg auf DVD zu Hause. Der Mann war ganz großes Kino. IFK war auch immer mein Favorit.


cameo
19. März 2015 um 22:08  |  455496

@Freddy @Joey
Ich hatte das Ding aus aktuellem Anlass nur mal per Stichworteingabe aus dem Net gefischt und kann nicht wissen, ob von Frankenfeld oder Neuss.
Jedenfalls ist morgen Sonnenfinsternis, und wir sollten vielleicht irgendwo antreten.


Kamikater
19. März 2015 um 22:26  |  455497

Neuss, Wolfgang. Der Mann mit der Trommel. Nachkriegsberlin. Kabarett pur.


Bolle75
19. März 2015 um 22:26  |  455498

Freue mich seit langem mal wieder richtig auf das Spiel und kann es kaum erwarten das es losgeht.
3 Punkte wären so schön und bitte wenigstens nen Unentschieden.

Denke das Guchi und ÄBH in der Startelf stehen, Cigerci kommt in der zweiten hälfte. Ansonsten, daß, was wir jetzt schon von Dardei kennen, er vertraut und verlangt dieses zurück. Experimente wird es vorerst nicht mehr geben.


schnitzel
19. März 2015 um 22:40  |  455499

@ BM
Finde Aufstellungen allgemein nicht so wichtig wie Einstellungen, aber mit 8 defensiv orientierten Spielern zu starten erinnert stark an die Unspiele unter Dardais Vorgänger 😉

Nichtsdestotrotz lasse ich mich zu ein paar Namen hinreißen: Viererkette wie zuletzt – Skjelbred, Lustenberger sollten auf der 6 spielen – Stocker, Kalou müssen in der Offensive spielen. Dann die Frage: Wie sind ÄBH und Beerens drauf, macht es in ihrer Verfassung Sinn, dass sie beide beginnen? (ÄBH soll mMn gleich von Anfang an spielen, bis zur 60.-70. hält er schon durch. Und ich habe ihn noch nie als starken Einwechselspieler erlebt) – Wenn ja, habe ich 10 Feldspieler beisammen 🙂 Wenn einer von den Beiden nicht starten sollte: Ein Niemeyer kann beginnen, dafür rückt Skjelbred ein wenig vor, dafür kann Stocker auf eine Seite weichen (z.B. nach rechts, dafür geht Beerens auf die Bank / z.B. nach links, dann geht ÄBH auf die Bank). Wenn weder ÄBH noch Beerens beginnen (mMn unwahrscheinlich), dann Stocker/Ndjeng oder Stocker/Schulz auf den Flügeln.


cameo
19. März 2015 um 22:53  |  455500

Ich hab es ja nicht so sehr mit Wolfsburg, aber ein 2:0 in Mailand kann sich natürlich sehen lassen.


Kamikater
19. März 2015 um 22:56  |  455501

Dunnerknispel! da ist ja was los in der EL!

Gratulation an WOB. und den Brügger Stürmer bitte gleich mal weiter beobachten!


TF-Fan
19. März 2015 um 23:06  |  455502

Einen Sieg der Hamburger sehe ich nicht. Natürlich ist das nicht auszuschließen, aber wenn Hertha so diszipliniert spielt wie zuletzt, wird es sehr schwer für Hamburg, einen Treffer zu erzielen. Hamburg ist mehr unter Druck einen Sieg zu erzielen, das wird Kontermöglichkeiten eröffnen. Diese Spielkonstellation liegt unserer Mannschaft. Sollten die Herhaner Normalform erreichen und das nötige Quentchen Glück haben, steht einem Sieg nichts entgegen. Ein Unentschieden sollte in jedem Fall machbar sein – trotz der ehemaligen Herthaner Olic & Lassoga


cameo
19. März 2015 um 23:16  |  455503

Will Magath nochmal ein Team trainieren oder ist er jetzt hinabgestiegen in die Niederungen der ständig zahlreicher werdenden Experten?


cameo
19. März 2015 um 23:20  |  455504

Magath live im TV: „Geld schießt keine Tore.“
Für solche Kommentare kassiert er jetzt Geld.
Wie tief kann man eigentlich sinken?


Kamikater
19. März 2015 um 23:21  |  455505

@cameo
Dass Magath nicht mehr trainiert liegt wohl er daran, dass er aufgestiegen ist, zu den immer reicheren Experten.

@Bolle75 // 19. Mrz 2015 um 22:26
…nicht jeder kann von sich behaupten, er freue sich wie Bolle…


Kamikater
19. März 2015 um 23:22  |  455506

@Tja Siri, er und eher sind nur meistens das Gleiche.


jenseits
19. März 2015 um 23:27  |  455507

Wenn uns bis zum Saisonende Lusti, Skjelbred, Cigerci, Änis, Stocker, Beerens, Haraguchi und Kalou 100 % fit zur Verfügung stehen, sind wir plötzlich ziemlich gut besetzt im Mittelfeld/in der Offensive. Was dann für Kombinationen möglich wären…

Z.B. Lusti, Skjelbred, Cigerci, Stocker und Änis gemeinsam in einer Elf.


Opa
19. März 2015 um 23:27  |  455508

Zu Golfsburg:
Wenn de Bruyne und Dost so weiterspielen, sind die nächste Saison weg 😉 „Donnerknispel“ fand ich einen durchaus passenden Kommentar.

Zum HXV Spiel:
Tja, entweder wir gewinnen, wir verlieren oder spielen unentschieden. In jedem Fall werd ich sehr viel Spaß haben (und einige hier zur Weißglut bringen) :mrgreen:

Zum „Holtzbrinck“ Artikel:
Ohne den Artikel bislang gelesen zu haben, dürfte es sich allein ob des Kommentars von ubremer um 16:47 h lohnen, sich ein eigenes Bild zu machen. Egal, wie die Saison ausgeht, ein Meisterstück war auch diese Saison nicht für den „Lehrling“, der kräftig daran mitwirkt, sein letztes Quäntchen Restreputation mit albernen und hochnotpeinlichen Nebenkriegsschauplätzen wie der Auseinandersetzung mit dem Tagesspiegel in Pulverdampf aufgehen zu lassen. Aber klar, wer ernsthaft als Problemlösung den Jahreswechsel proklamiert, der nimmt auch den nächsten Fettnapf mit Anlauf. Zur Not stellt man sich den selbst hin und macht ´ne Arschbombe rein. Oder um eine weise Publikation zu zitieren:

Luhukay geht, die Probleme bleiben

Daran ändert auch ein Klassenerhalt nichts, dann muss man nur den ersten Teilsatz ändern. Und wenn mir einer die Idee mopst, schnips´ ich ihm gegen das Ohrläppchen. Maroldt z.B. muss sich noch warm anziehen, der hat mich unauthorisiert bei Twitter zitiert. Kennt jemand einen guten Anwalt, also nicht den von dem, von dem man nicht behaupten soll, er habe kein Talent, gute Leute um sich zu scharen und das nicht mehr über sich lesen mag. Puh, das ist fast so kompliziert wie die juristisch korrekte Darstellung von Gysis Verhältniss zum Ministerium, bei dem auch der Präsident der Förster diente.

Uschi, ein Doppelter bitte!


Kamikater
19. März 2015 um 23:32  |  455509

@opa
Dunnerknispel mit „u“!
😉


Opa
19. März 2015 um 23:45  |  455510

Wenn das das einzige ist, was Du an meinem Beitrag zu bemängeln hast, kann ich damit hervorragend leben 😆


Kamikater
19. März 2015 um 23:50  |  455511

Nur das „u“ wie Ur-Opa.
🙂


20. März 2015 um 0:28  |  455512

@ jenseits..j23:27… tja,,das war einer von mehreren Gründen, warum ich die Transfers und den Plan dahinter gut fand. Und noch immer nicht in den Chor einstimme“ voll falsch zusammengestellt“ etc. pp.
Da war viel Pech # schwarze Woche und lange, sehr lange musste man auf Stockers Form warten..und auf Kalou warte ich immer noch.


cru
20. März 2015 um 1:03  |  455513

Erst mal super, dass wir ein paar mehr Spieler zur Auswahl haben, als noch vor kurzer Zeit.

Ich wuerde gerne Ben Hatira in der Startelf sehen, weil er mit seinen technischen Faehigkeiten gegen eine nicht so ueberragende Mannschaft den Unterschied machen kann, weil er bisher effizienter war als Schulz und weil er, wenn er bei einem Rueckstand eingewechselt wird moeglicherweise uebermotiviert und ueberdreht und dann auch zu eigensinnig spielt.

Boa, ein Sieg waere ein phantastischer Start ins Wochenende und dann 14 Buli-freie Tage, ich traue mich kaum mir das auszumalen …


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:21  |  455514

@ Opa // 19. Mrz 2015 um 23:27

Was machen wir eigentlich wenn Micha wirklich mal weg ist, auf wen können wir dann einprügeln?


Opa
20. März 2015 um 1:28  |  455515

Im Zweifel kann man auf Holtzbrinck, die Reichsbahn, die Olympiastadionbetreibergesellschaft, den Denkmalschutz, Migranten, Berlin, den Flughafen oder auf DemDollyseinClon einprügeln. 😉

Aber im Himmel wird man es Dir danken, dass Du für den armen Micha ´ne Kerze angezündet hast. Joh 20:29 weiß:

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

Und keine Sorge, morgen Nacht werde ich sicher zu denen gehören, die nah dran sind, nicht zu sehen 😛


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:39  |  455516

Ach Opa, du auf deinem Kreuzzug. 😛

Ich sehe die Fehler, doch fehlt mir der Glaube das es jemanden gibt der es besser macht. 😉

PS: Auf mich kannst ruhig einprügeln, aber lass die Deutschen mit Migräne in ruhe. : mrgreen :


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:39  |  455517

:mgreen:

so?


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:40  |  455518

Ick kanns nich 🙁


Opa
20. März 2015 um 1:43  |  455519

:mrgreen:

So geht das 😛


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:47  |  455520

Wenigstens hast jetzt Spaß und musst nicht immer Trübsal blasen. 😀


Opa
20. März 2015 um 1:47  |  455521

Im Ernst: Ich sehe auch nicht, dass ein anderer es besser macht, daher habe ich mir auch von beiden Seiten immer Prügel einstecken lassen müssen, als ich sagte, dass ich Preetz und seine unbestreibar vorhandenen Fertigkeiten an Bord behalten möchte, nur in einer anderen Struktur. Aber sehr viel schlechter muss ein anderer es nun auch nicht zwingend machen, weshalb mir das Argument etwas „dünne“ erscheint, Preetz allein deshalb weiterwerkeln zu lassen. Und zu seiner Lernkurve sagt das Schreiben seines Anwalts an Holtzbrinck mehr aus als ich es in wenige Worte zu kleiden vermag. Daher nix Kreuzzug (obwohl ich auf jeder Auswärtsfahrt durchaus Lust dazu hab), sondern eher Läuterung. Letzteres hat mit der vielgepredigten Demut übrigens viel zu tun 😉


jenseits
20. März 2015 um 1:48  |  455522

: mrgreen :

und jetzt rücken wir noch die Doppelpunkte ran

:mrgreen:


DemDollyseinClon
20. März 2015 um 1:57  |  455523

@jenseits

Ich habs ja kapiert :mrgreen:
Is halt blöd wenn man nen „r“ vergisst.

@Opa
Beim Preetz passt mir die Struktur eigentlich, aber dadrüber???
Ist ja nicht so das es erst seit Michi irgendwie komisch bei uns läuft, oder?
Und das Personal wechselte schon einige male seit den 80ern.


pathe
20. März 2015 um 2:10  |  455524

:mrgreen:


20. März 2015 um 3:39  |  455525

„ich bezweifele, dass es jemand besser macht“. Ich kann mit diesem komischerweise beliebteb Argument (?) nix anfangen. Das ist einfach ne hingeworfene Behauptung, die den Status Quo zementieren (oha!) soll. Dazu fällt mir dann nur ein:“ ich sehe keinen, der das schlechter machen könnte“. Ebenso sinnlos.


Lumberjack
20. März 2015 um 6:59  |  455527

Guten Morgen zusammen,

ich weiss nicht warum aber ich bin heute schon ziemlich aufgeregt. Das witzige ist wir haben bei uns auf arbeit einen neuen Kollegen und der ist HSV Fan. Ich hoffe er sitzt am Montag traurig im Büro 🙂

Ich freue mich heute echt auf das Spiel. Heute heisst es wieder mitfiebern und auf 3 Punkte hoffen. Das wäre ein absolut genialer Start ins Wochenende 😉


elaine
20. März 2015 um 7:29  |  455528

apollinaris // 20. Mrz 2015 um 03:39

es besser zu machen unter den gleichen Bedingungen finde ich schwierig, aber schlechter geht doch immer.
Irgendwie bin ich auch schon ziemlich Aufgeregt, ein Sieg, wie der im letzten Jahr dort, würde mir schon reichen.


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 7:31  |  455529

Bin ebenfalls leicht nervös, was die heutige Auswärtsfahrt betrifft. Einige HSV-Fans in meinem Umfeld meinen ja schon die ganze Woche, dass wir nicht gewinnen werden…

Hoffe aber auf ein 2-0, würde mich sonst auch über einen schmutzigen 1-0 Arbeitssieg freuen.

Wer das/die Tor/Tore schießt, ist mir dabei völlig egal. Vielleicht kann ich ja einen Beitrag zum Trinker-, äh, Reisetagebuch hinzufügen… 😉

@opa, Du weißt, das „Trinker“ ist von mir nicht böse gemeint – aber sicher ist sicher! 😉


Bolly
20. März 2015 um 7:56  |  455530

Moin

Matchday

Ick freu ma och.

Bin aber eher vorsichtig unter dem Motto „angeschlagene Boxer“ obwohl es uns,
tja fast nicht anders geht.

Das gute ist, heute könnten wir wirklich vor der Pause die Ungeschlagene Serie fortführen.

Mein Tip 0:0

Hoffe es wird ein ähnliches Ereignis, wie am 21. Dezember 2013. In dem Sinne Grüsse an die mitlesende Jutta, da ganz oben, auch zum Daumen drücken.


sunny1703
20. März 2015 um 8:09  |  455531

Ich habe kein Gefühl zu dem heutigen Spiel. Mit einem langweiligen 0:0 wie gegen Stuttgart bin ich schon zufrieden.
Wenn ich hier die Beiträge der letzten Tage lese, habe ich den Eindruck, es geht nur noch um die Höhe des Sieges. Ja, wir können in Hamburg gewinnen, wenn vieles passt und wie zuletzt die Einstellung stimmt.
Aber der HSV ist in dieser Saison weitaus besser als der HSV in der letzten Saison. Die Abwehrarbeit ist besser geworden und auch das Umschaltspiel hat mir oftmals besser gefallen als das von Hertha.Kein Wunder mit Behrami, Stieber und Müller haben sie dafür auch geeignete Spieler.

Nur beim Toreschießen waren die Hamburger bisher unterirdisch und das bei dem Offensivpotential!

Dennoch stehen sie mit gerademal 16 geschossenen Toren auf Platz 15 erstaunlich, aber aus den vorher erwähnten Gründen nachvollziehbar.

Sollte der HSV auch heute nicht treffen,steigen die Chancen für Hertha,sofern sie ihre Möglichkeiten zu nutzen wissen.

lg sunny


fechibaby
20. März 2015 um 8:18  |  455532

@Hertha BSC II

Da hatte der Spielansetzer für die Regionalliga Nordost ja ein tolles Händchen.
Heute um 18:30 Uhr spielt Hertha BSC II gegen Union II.
Zur selben Zeit spielen die Förster gegen St. Pauli und etwas später unsere Herthaner beim HSV!
Da wird es ja eine nette „Geisterkulisse“ bei Hertha II geben.
Alle anderen Spiele der Regionalliga finden Sonnabend bzw. Sonntag statt.

Wünsche St. Pauli und Hertha viel Glück und Erfolg!!


fechibaby
20. März 2015 um 8:49  |  455533

@ALBA-Galatasaray

Das Hinspiel in Istanbul fand schon wegen Ausschreitungen ohne Zuschauer statt.
Insgesamt musste Galatasaray 3 Heimspiele ohne Zuschauer spielen.

Und nun Randale in Berlin.

Lernen die nicht dazu?

„Geisterkulisse in Istanbul

Die Partie fand ohne Zuschauer statt. Galatasaray war wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen damit bestraft worden, drei Heimspiele ohne Zuschauer auszutragen. Die drastische Strafe wurde verhängt, nachdem ein serbischer Fan vor dem Euroleague-Gastspiel von Roter Stern Belgrad in Istanbul erstochen worden war. Das Spiel gegen Alba war für Galatasaray bereits das dritte Geisterspiel, die ersten beiden hatten die Türken gewonnen.“


Kamikater
20. März 2015 um 8:56  |  455534

@fechi
Das hat man absichtlich so gelegt.

@Sonnenfinsternis
So langsam wirds dunkler…


wilson
20. März 2015 um 9:10  |  455535

Ich bin immer wieder erstaunt über die mitunter zu hörenden und lesenden Einschätzungen – bisweilen auch Selbsteinschätzungen, dass Vereine „da unten drin stehen“.

Der HSV kroch in der letzten Saison gerade noch in der letzten Sekunde unter dem Umhang des Liga-Sensenmannes hervor – und Hertha BSC entkam ihm in den letzten fünf Jahren zwei Spielzeiten lang nicht. Überraschend kommt hier nüscht.

Wenn dann Einkäufe nicht so funktionieren wie sich die Vereine erhofften, Verletzungen eine „geplante“ Mannschaft über den Haufen werfen, musst Du aufpassen und hoffen, dass andere Vereine ihre Platzierung der letzten Saison ignorieren und/oder für einen Betriebsunfall und/oder eine temporäre sportliche Delle hielten – siehe VfB Stuttgart.

Wolfsburg, die auch immer wieder mal auf Platz 15 einliefen, erhielt daraufhin irgendwann den Schlüssel zum Geldspeicher. Letzteren gibt´s in Berlin nicht einmal.

Insofern mag die preetz´sche „Etablierung“, angereichert mit einer Prise Demut mitunter ermüdend wirken: Understatement ist es beileibe nicht.
Ob man einiges hätte besser oder schlechter machen können, ist eine ganz andere Frage.
Müßig – jetzt und heute.


Caramba
20. März 2015 um 9:17  |  455536

@wilson:
komplett d`accord

Mag man es Demut, Zeckpessimismus oder Realitätssinn nennen: ein Sieg in Hamburg würde mich verblüffen, ein Punt schon freuen.

Die Sichtweise, dass wir ohne Preetz in das Land kommen werden, wo Milch und Honig fließen, belustigt mich… :mrgreen:


Opa
20. März 2015 um 9:22  |  455537

#Sofi
Geht mir am Allerwertesten vorbei, genau wie beim letzten mal 1999. Es wird ein bisserl dunkler und das war´s. Obergähn und angesichts der ernsthaften Probleme (z.B. Grexit, Konflikt mit dem Russen etc.), die wir gerade haben, ist die Dimension der Berichterstattung geradezu erschreckend.

#Stimmung und Humor
@Exil: Alles gut 🙂

#Alba-Galatasaray
@fechi: Die Frage, ob die nichts dazu lernen, könnte man genauso gut dem verantwortlichen Einsatzleiter und denjenigen stellen, die für die Sicherheit verantwortlich sind 😉 Aber wahrscheinlich dachte man im Vorfeld „sind ja keine Fußballfans“. Ziemlich naiv, selbst wenn man die Geschehnisse rund um Galatasaray nur oberflächlich verfolgt und ahnen kann, wie deren Fans ticken. Allerdings sollte man das „Geschubse“ nun auch nicht überdramatisieren. Das, was auf den Videos zu sehen war, scheint mir im Gerangel um eine Fahne entstanden zu sein, die die ziehen wollten. Bemerkenswert auch, dass die daumendünnen Plastikröhrchen (mit denen man niemand ernsthaft weh tun kann) vom Boulevard wieder zu Eisenstangen hochgejazzt wurden, aber so kennen wir deren Berichterstattung. Wem es beim Basketball jetzt zu gefährlich ist, der darf gern zum Fußball kommen 😆

#HerthaZwo – FörsterZwo
Jupp, durchaus „elegante“ Planung, auch wenn ich das Spiel gern gesehen hätte. Dieses kindergartengerechte Versteckspiel wird man aber nicht auf Dauer fahren können. Vor zwei Wintern hat man eine Stunde vor Anpfiff das Spiel wegen angeblich vereister Wege kurzfristig abgesagt und dann auch mehr oder weniger ohne Ankündigung und fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Wir reden über ein ziemlich bedeutungsloses Spiel in der vierten Liga. Das, was bei Alba zu naiv war, ist hier im anderen Extrem vollkommen übertrieben.

#Demut / Etablierung / Land mit Milch und Honig
Aus verhältnismäßig viel (Spieleretat von 40 Mio.) verhältnismäßig wenig (Etablierung als rhetorische Modulation des Abstiegskampfs) zu machen reicht halt nicht, um sein Antlitz in Bronze gegossen zu bekommen. Da jetzt die (Parallel-)Planungen für die nächste Saison laufen, jetzt gescoutet werden muss, jetzt ein erster Schlachtplan her muss, bleibt es halt töricht, das denjenigen machen zu lassen, der schon zweimal den Schatz über Bord geworfen hat und die Stelle an der Reling des Bootes markiert hat (wahrscheinlich kriege ich jetzt Post vom Anwalt, dass er das nie wieder lesen möchte, weil er gar kein Boot hat). Aber da hier einige Management als rein sequentielles Vorgehen betrachten (erst das eine, dann das andere), ist es eigentlich müßig, zumal mir irgendein Schlaumeier wahrscheinlich gleich wieder empfiehlt, doch einen Antrag auf der Mitgliederversammlung einzubringen 😉

#Reisevorbereitungen
Laufen auf Hochtouren. 2 kg Bouletten sind gebrutzelt, Getränke in Dosen und PET Flaschen kalt, geistige Getränke in Plastik umgefüllt, Powerbank geladen, Kühlbox parat, so langsam darf es losgehen. #woistmeinehose?


schnuppi
20. März 2015 um 9:25  |  455540

Guten Morgen an alle Herthaner!

Der Unterschied zwischen dem HSV und Karstadt? Beide sind zwar Pleite aber Karstadt hat die bessere Sportabteilung.

HA HO HE


Caramba
20. März 2015 um 9:27  |  455541

wie jetzt op@,

als Spezialist für Kreuzzüge, Kreuzigungen und Überzeugungskatholik Bouletten am Freitag? :mrgreen:

#dempapstverrutschtvorschreckdiekutte


Opa
20. März 2015 um 9:35  |  455542

@Caramba: Gut aufgepasst, aber wenn Du mein letztes Tagebuch gelesen hättest, ist man vom Fasten befreit, wenn man auf Reisen daran gehindert ist. Außerdem: Wer sündigt, kann beichten und wer bereut, dem wird vergeben. Voraussetzung für die Vergebung ist also die Sünde, ich halte nur den Kreislauf aufrecht. 😆

Bouletten kann man Freitags auch aus Fisch (oder Gurgel, Schlund und Piepmatz) machen oder einfach genug Brot untermischen oder im Brötchen verstecken (sog. „Gottesbescheisserle“ können auch die Preußen).

Ob 12 Limetten reichen?


Caramba
20. März 2015 um 9:43  |  455543

Bei unter 10% Fleischanteil ist der zuständige Himmelskontrolleur machtlos…

Aber falls Du bei der Klerikalinspektion auf Gesinnungstreue auffällig wirst und zur Strafe Blitz und Donner auf unsere hilflose Mannschaft niedergehen, wissen die Bloguser, wo sie Dich finden… 🙂


wilson
20. März 2015 um 9:47  |  455544

@Opa

… bleibt es halt töricht, das denjenigen machen zu lassen, der schon zweimal den Schatz über Bord geworfen hat …

Das mag sein und wahrscheinlich teile ich Deine Ansicht sogar.
Indes – auf welche Art und Weise willst Du jetzt dazwischen grätschen bzw. erwartest Du, dass gegrätscht wird: die Entlassung von Preetz jetzt?

Was man hätte gestern oder vorgestern tun können, ist Schnee von eben dann.


Inari
20. März 2015 um 9:49  |  455545

Ich war die ganze Saison nicht so angespannt wie heute. o.O


Flankovic
20. März 2015 um 9:51  |  455546

Ab der Minute, in der Ronny aufläuft, war es das für uns.
Ich frage mich warum einige ihm immernoch etwas zutrauen.
In einem solch wichtigen Spiel sollte man Unsicherheitsfaktoren eigentlich ausschließen und nicht noch provozieren.


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 9:53  |  455547

@opa

„… (wahrscheinlich kriege ich jetzt Post vom Anwalt, dass er das nie wieder lesen möchte, weil er gar kein Boot hat).“

Stimmt, der Hertha-Dampfer ist schließlich noch immer nicht gekauft… 😉

„Ob 12 Limetten reichen?“

Sollte genug schwimmendes Vitamin sein. Falls nicht, meld Dich im Blog – meine Reise startet erst 17:30.

——————————————————–

@wilson

„Indes – auf welche Art und Weise willst Du jetzt dazwischen grätschen bzw. erwartest Du, dass gegrätscht wird: die Entlassung von Preetz jetzt?“

Der richtige Zeitpunkt wird selten getroffen, aber unser Etablierungskonkurrent Stuttgart hat es auch gewagt, seinen Sportvorstand während der Saison zu schassen.


wilson
20. März 2015 um 9:55  |  455548

@Exil-Schorfheider

Und Du erachtest dies für nachahmenswert?


Bolly
20. März 2015 um 10:01  |  455549

Ronny ist doch geil!

Nach der Einwechslung in der 8o. Minute beim Stand von Null(en) zu Null trifft der Joker, nach dreizehn Minuten mit dem „ersten“ Ballkontakt per Freistoß mitten ins Herz der Hamburger. Der Schiedsrichter pfeift die Begegnung nicht mehr an. Die Berliner Fans singen AUSWÄRTSSIEG.


Opa
20. März 2015 um 10:09  |  455550

Wir singen in jedem Fall:

Wir fahr´n nach Haus´,
wir fahr´n nach Haus´,
wir fahr´n nach Haus´,
ihr müsst hier wohn´“

Wenn wir gewinnen, singen wir

Wir hol´n die Meisterschaft
und den Europacup
und den Pokal,
wenn nicht, ist´s scheißegal!

Und wenn Sandro Wagner Fußballgott ein Tor schießt, dann tönt es

Schießt Sandro Wagner ein Tor
singen alle im Chor
ihr habt die schlechteste Abwehr der Welt!“

So langsam kribbelt´s 😀


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 10:12  |  455551

@MichaelPreetz

der (in Sachen Hertha) spannendste Satz aus dem heutigen Morgenpost-Text vom Manager:

„Wir haben verschiedene Hebel identifiziert, wie wir den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen können“

Quelle

Das Thema wird von Hertha derzeit zwar nicht weiter ausgeführt (öffentlich erst bei erreichtem Klassenerhalt), ist aber aus mehreren Perspektiven interessant:
– inhaltlich
– weil der Satz nahelegt, dass die Planung von 2015/16 längst läuft
– weil er nahelegt, u.a. wer an der Planung 2015/16 beteiligt ist …


PSI
20. März 2015 um 10:13  |  455552

@Bolly ,leider kannst Du uns das nicht versprechen!
So hoffe ich, dass es gar nicht nötig sein wird, Ronny einzuwechseln, da wir schon führen.
🙂


Caramba
20. März 2015 um 10:21  |  455553

“Wir haben verschiedene Hebel identifiziert, wie wir den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen können”

Innovativ muß man sein!

#Einführung der 50% Frauenquote in der Bundesliga
#Pro zehn Punte Vorsprung zwei Ein-Kilo-Gewichte an die Schienbeinschoner schnallen
#Freier Schnaps für des führende Team in der Halbzeitpause
#Friseurverbot für Arjen Robben


Bolly
20. März 2015 um 10:28  |  455554

…könnten tue ich das schon 😉 @PSI

aber…

Und nach http://www.bundesliga.de/de/#trendbox24104 könnte es auch so kommen.

Aber ich wünsche mir auch ein Spiel was schon frühzeitig für unsere Hertha entschieden ist. Die Ronnyyy Sprüche kommen doch auch wenn er nicht auf dem Platz ist. 😉


Stehplatz
20. März 2015 um 10:29  |  455555

Ronny im Kader? Kann ich mir nicht vorstellen.

Hab heute kein gutes Gefühl. Kann nur noch nicht verorten, ob es Skepsis ist, die mich umtreibt, oder die Sorge um das zarte Pflänzchen „ungeschlagen seit …“

Egal was da mit der Fahne aufs Feld läuft, hauptsache den Hamburger Fischköppen wird einer eingeschenkt.


Stehplatz
20. März 2015 um 10:32  |  455556

@ubremer
Will der Micha etwa mitm Werner nach München ziehen?


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 10:35  |  455557

@wilson

Zumindest überlegenswert.
Kann mir nicht vorstellen, dass deren schlechten Leistungen auf dem Platz mit der Entlassung des Herrn Bobic zusammenhängen.


Inari
20. März 2015 um 10:39  |  455558

ubremer zu Preetz: “Wir haben verschiedene Hebel identifiziert, wie wir den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen können”

Hoffentlich steht „Nichtabstieg“ ganz oben auf der Liste. Oder hat Preetz gesagt, welche Liga er meint? Bundesliga? 2. Bundesliga? Polnische?


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 10:45  |  455559

@Hertha-Troß

bereitet sich gerade auf einem 0815-Sportplatz in Hamburg-Stellingen mit einer Einheit ‚Anschwitzen‘ auf heute Abend vor – zwei 4c-Farbfotos-in-Bunt

@inari

Du hast dem Zusammenhang entnommen, dass die Manager-Aussage sich nicht auf die laufende Saison bezieht – sondern (unter Voraussetzung des Klassenerhaltes) auf die kommende?


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 10:52  |  455560

@exil

Du kannst mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Entlassung von Fredi Bobic auch mit dem sportlichen Abschneiden des VfB zu tun hatte.
Genauer: Die sportliche Talsohle war der überragende Grund für die Trennung (zum Leidwesen von Bobic, der erzählt hat, dass in solchen Situationen die Zusammenhänge, in denen sich ein Sportdirektor bewegt, zu sehr außen vor gelassen werden: Verschränkung von Nachwuchsarbeit und Profis, erhebliche Kostensenkung des Spieler-Etats, perspektivischer Aufbau bestimmter Spieler . . . )


Inari
20. März 2015 um 10:53  |  455561

Ich habe nur auf dem Handy eben das Zitat gelesen, mehr nicht. Aber es war natürlich auch nicht ernst gemeint; ist ja klar, dass es um die Zeit nach dem – hoffentlich erfolgreichen – Nicht-Abstieg ging.


Opa
20. März 2015 um 10:53  |  455562

@ubremer: Du hast dem Zusammenhang entnommen, dass die Manager-Aussage einigen hier Kopfzerbrechen und Magenschmerzen bereitet? 😉

Besonders hübsch ist diese Aussage übrigens im Kontext zu der, man wolle „die Verhältnisse bei Hertha zementieren“ 😆

Abstand verkürzen im Beton – das ist allerbeste „Überholen ohne einzuholen“ Dialektik :mrgreen:


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 10:59  |  455563

„Es bleibt aber bei der Überschrift: Wir wollen Hertha etablieren! Etablierung meint alles, was besser ist als Platz 15.“

aus

http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article131982523/Michael-Preetz-Jetzt-haben-wir-Typen-in-der-Mannschaft.html

#etablierung
#goldwaage


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 10:59  |  455564

@opa

ich unternehme ja nur Versuch, die Wolkenkuckucksheime, in die sich einige versteigen, mit einem zarten Hauch von Realität zu konfrontieren.

Davon abgesehen: wer hat was über Verhältnisse zementieren gesagt?


fechibaby
20. März 2015 um 10:59  |  455565

Wünsche allen Hamburgfahrern eine gute Fahrt, ein erfolgreiches Herthaspiel und bringt bitte 3 Punkte mit nach Berlin!!

Ha Ho He Hertha BSC!


cameo
20. März 2015 um 11:07  |  455566

#Hamburg-Stellingen

Hertha ante portas!


Caramba
20. März 2015 um 11:07  |  455567

Heute verschonen wir die Limetten und Bouletten…
Aufgepasst, Herr Preetz…

#op@machtdenwadlbeisser


kraule
20. März 2015 um 11:09  |  455568

Ich wünsche mir, wie sicher alle hier, einen 3er.
Aber der übergroße Optimismus in der Klickshow irritiert mich doch etwas……
Nun denn, auf geht’s Hertha……..


Opa
20. März 2015 um 11:13  |  455569

#Wolkenkuckucksheim vs. Faktencheck

Am 9.3.2015 sagt Preetz im kicker:

„Wir müssen erstmal die Gegenwart bewältigen, aber wir wollen die jetzige Konstellation zementieren“

Am 20.3.2015 sagt Preetz der Morgenpost:

„Wir haben verschiedene Hebel identifiziert, wie wir den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen können“

Abstand verkürzen, indem man Konstellationen zementiert. Das ist feine Medienarbeit :mrgreen:


Opa
20. März 2015 um 11:14  |  455570

Hoffentlich ist bald Jahreswechsel 😆


Flankovic
20. März 2015 um 11:14  |  455571

“Wir haben verschiedene Hebel identifiziert, wie wir den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen können”

Boah, dem Herrn ist auch nichts zu peinlich um es zu sagen…
Leere Worthülse at its best!


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 11:15  |  455572

Sir Henry
20. März 2015 um 11:15  |  455573

Mensch. , Oppa, nun leg doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage. 😉

Mal so unter uns Gebetsschwestern: wenn man den GF Sport ausstauscht, dann doch am besten jetzt. Im Sommer, während der heißen Transferzeit, ist es dafür doch zu spät. Dann hat der Neue viel zu wenig Vorlauf.


hurdiegerdie
20. März 2015 um 11:15  |  455574

Ich war gedämpft optimistisch, bis ich Preetz zur Verringerung des Abstands zu den Topclubs las.
Bei Preetz können das nur die Topclubs der 2. Liga sein.

Oder vielleicht hebelt er an sich selber. Man gibt die Hoffnung ja nie auf.


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 11:17  |  455575

@opa

Ist es schlecht, dass man bei Hertha der Meinung ist, es gäbe Wege, um den Abstand zu den Topklubs zu verkürzen?

@hurdie

in Sachen Manager habe ich bei Dir noch nie eine Silbe von ‚gedämpftem Optimismus‘ herausgelesen
#habichwasübersehen?


Caramba
20. März 2015 um 11:20  |  455576

op@ verkürzt gerade die Quantität seiner in Plastikflaschen gespeicherten Kaltgetränke, wie mir scheint…


Opa
20. März 2015 um 11:31  |  455577

@ubremer: Das ist super. Nur: Was bedeutet das konkret? Achja, das wird man uns sagen, wenn der Klassenerhalt sicher ist. Wird das so, wie man diese Saison nach den ersten zehn Spielen analysiert hat? Und so, wie man es nach dem letzten Abstieg getan hat? Dann können wir uns ja freuen – ich hol schon mal Popcorn 😉

@Caramba: Noch bin ich bei Café und Wasser 😉


Herthas Seuchenvojel
20. März 2015 um 11:38  |  455579

@Kami:
um 08:56 stellst du schon fest, daß es dunkler wird, obwohl sich der erste Millimeter Mond erst um 09:43 davor geschoben hat?
RESPEKT 😉
und das sag ich als Lichtempfindlicher, der Nachts jeder Katze Konkurrenz macht

war…naja, eigenwilliges Licht anhand des Sonnenstandes und des blauen Himmels
die Vögel verstummten diesmal nicht gänzlich, aber der Trupp lärmender Schwanzmeisen im Flieder schüttelten sich kurz, um kurz darauf wieder in Kompaniestärke über meinen täglich aufgefrischten Meisenknödel herzufallen

99 war besser, weil dunkler und absoluter, mit sämtlichen Nachbarn auf der Haustreppe damals gehockt und beobachtet

@Exil: Ron Perlman war echt in der “Der Name der Rose”?
hab ich was verpasst 🙁

@Opa: Bürschlein, komm meinem Ohr zum Schnippsen zu nahe und du verlierst 2 Finger 😀

@HSV: nieder muss die Uhr
0:1 getippt, 1:0 wird gehofft
für Fischköppe ist Krabbenfischen der richtige Sport, aber nix mit Bällen

so, dat wars, ick krauch zurück ins Krankenbett
machs jut Nachbarn und habt Spaß heute abend

PS: @ub: den vorhergegangenen Doppelpost bitte löschen, thx


Inari
20. März 2015 um 11:38  |  455580

@Opa: das wird er uns aber nur sagen, wenn er nach dem Nicht-Abstieg Manager bleiben darf. Wird er entlassen, würde er sein umfassendes Wissen über potenzielle Hebel mit ins Grab nehmen (oder mit zementierten Schuhen in die Spree). 🙂


Kamikater
20. März 2015 um 11:38  |  455581

@E-S
Bei einer 5-Jahreswertung bleibt der Blick auf Ereignisse eines Datums ne Momentaufnahne. Wenn man bedenkt, dass wir die WM gewonnen haben, finde ich das Abschneiden der deutschen Teams international unangemessen. In diesem Sinne: „Go Wolfsburg!“

@opa
Auch Dein tägliches predigen des Ablösens unseres GF Sport mit dem Hinweis auf einen 40 Mio Spieletat hülft nicht wirklich weiter. Warum ist dann Dortmund raus, die den besten deutschen Trainer und Geld wie Heu haben? Warum steht der HSV da unten?

Esbgehört mehr dazu, oben zu stehen und mir Geld was zu erreichen und wir alle kennen die Gründe. Lass uns doch mal lieber gemeinsam Gedanken machen, was nächstes Jahr kommt.


Opa
20. März 2015 um 11:40  |  455582

Was nutzen Hebel, wenn man sie nicht bedienen kann? 😀


Kamikater
20. März 2015 um 11:40  |  455583

@Herthas Seuche
Bin ja nicht in Berlin.


apollinaris
20. März 2015 um 11:46  |  455584

..wer in der Öffentlichkeit steht, darf sich bei solchen Sätzen nicht über Spott beklagen. es kommt mir so vor,Mals hätten Stioner und Preetz den gleichen Soufleur im Ohr hocken..


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 11:47  |  455585

@opa

Achja, das wird man uns sagen, wenn der Klassenerhalt sicher ist. Wird das so, wie man diese Saison nach den ersten zehn Spielen analysiert hat? Und so, wie man es nach dem letzten Abstieg getan hat? Dann können wir uns ja freuen – ich hol schon mal Popcorn

als Kommunikationsfuchs weiß der Geschäftsführer Medien/Kommunikation, dass es nicht hilft, zwei Tage vor einem HSV-Spiel eine Hertha-Zukunft auszumalen, wo Du Bauklötzchen staunst. Um sich drei Tage später – mag ja sein, dass Hertha in HH verliert und verschärft im Kampf um den Klassenerhalt steckt – Hohn und Spott anzuhören: Hertha träume von einer Zukunft und verpasst dabei die Gegenwart.

Also formuliert der Manager: Zukunft wir kommen. Näheres nach erreichtem Klassenerhalt.

P.S. Von dem 40-Millionen-Spieler-Etat hat sich @opa ja immer noch nicht erholt.
Zum Vergleich aus der heutigen Morgenpost:
geplanter Spieler-Etat 2014/15 beiHertha: 36,9 Mio
geplanter SPieler-Etat 2014/15 beim HSV: 55 Mio Euro


Inari
20. März 2015 um 11:47  |  455586

Man muss bedenken, dass es bei manchen Hebeln auch abwärts gehen kann: http://t1.ftcdn.net/jpg/00/55/59/66/240_F_55596634_wU9Cx5zftP5kcQwYp4RSn3o4khufb4hN.jpg
😉


apollinaris
20. März 2015 um 11:48  |  455587

edit: es fehlt ein „f“


Kamikater
20. März 2015 um 11:50  |  455588

@ub
Mein Skat sagt mir, dass potentielle Investoren nur dann kommen, wenn wir drin bleiben.


apollinaris
20. März 2015 um 11:50  |  455589

Manno!
..sollte heißen..“ als hätten Stoiber und Preetz den gleichen Souffleur im Ohr hocken..“ Pffff…


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 11:52  |  455590

@kami

mein Skat sagt:
Hertha würde auch im Fall eines Abstieges einen neuen Hauptsponsor haben. Lukrativer wäre es aber, die Bundesliga zu halten


Inari
20. März 2015 um 11:52  |  455591

@ubremer: ist das die Planung des HSV unabhängig von der Ligazugehörigkeit? Gesamt-Etat oder gar reiner Spieler-Etat?


fechibaby
20. März 2015 um 11:59  |  455592

ubremer // 20. Mrz 2015 um 11:52

„@kami

mein Skat sagt:
Hertha würde auch im Fall eines Abstieges einen neuen Hauptsponsor haben.“

Vielleicht den hier:
„Klosterfrau Melissengeist“
Nie war er so wertvoll wie heute!!


20. März 2015 um 12:00  |  455593

Kann man Spieler, die sich ausgiebig mit ihren Masken, Verkleidungen und Accounts beschäftigen, noch für voll nehmen?


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 12:01  |  455594

@inari

ist das die Planung des HSV unabhängig von der Ligazugehörigkeit? Gesamt-Etat oder gar reiner Spieler-Etat?

es ist exakt das, was dort steht:
HSV-Planung für den Spieler-Etat für 2014/15 = 55 Mio Euro.

– Der Spieler-Etat meint nicht den Gesamtetat.
– Da der HSV 2013/14 in der Bundesliga spielt, gilt diese Planung für die Bundesliga.
– Und zwar für die derzeit laufende Saison = 2014/15


hurdiegerdie
20. März 2015 um 12:05  |  455595

ubremer // 20. Mrz 2015 um 11:17

ich war ja auch nur gedämpft optimistisch für das heutige Spiel 😉

Preetz zieht das Unglück an; bei der Aussage sich an die Topclubs annähern zu wollen, bedeutet dies im Moment, das Spiel heute zu verlieren.


Kamikater
20. März 2015 um 12:08  |  455596

Warum ausgerechnet Optimisten das Unglück anziehen, während es Pessimisten abhalten sollen, erschließt sich mir nicht.


Herthas Seuchenvojel
20. März 2015 um 12:08  |  455597

@Opa: um 11:40
so manchmal kommt kommt mir es bei dir vor wie:
Treten um des Treten Willens
Hauptsache wech

#Nörgelrepublik Deutschland :roll:

bisher hat mir noch kein Preetzkritiker hier noch keinen besseren & auch VERFÜGBAREN Nachfolger namentlich nennen können
(von Bezahlbaren gar nicht erst zu reden)
und solange das nicht eintritt, könnt ihr murksen wie ihr wollt, ernst nehme ich euch erst dann…


Opa
20. März 2015 um 12:13  |  455598

Was heißt denn hier Bauklötzchen staunen? Ich staune Bauklötzchen, dass man JETZT die Hebel gefunden haben will und frage mich, was man denn die letzten rund 6 Jahre gemacht hat? Den Hebelraum gesucht? Beton angerührt?

Das ist inhaltsloses Pfeifen im Wald, aber „unterhaltsam“ ist es, das muss man sagen. Und der Erfolg gibt ihm so recht 😆


Inari
20. März 2015 um 12:13  |  455599

@ubremer: ‚tschuldige, habe 2014/2015 eben im drüber lesen als 2015/2016 im Kopf verarbeitet. Ich bin gespannt wie HSV als quasi bankrotter Verein mit viel zu exorbitant hohen Spieler-Etat-Ausgaben sich in der kommenden Saison finanziell aufstellen wird.


pathe
20. März 2015 um 12:16  |  455600

PSG – Barca
Madrid – Madrid
Porto – Bayern
Juve – Monaco


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 12:16  |  455601

@inari,

alles gut.
Wir wollten im Vergleich der vier Hamburger Vereine den Ist-Stand abbilden = diese Saison. Mit Mitgliederzahlen, Spieler-Etat und bisherigem Zuschauer-Schnitt. Weil man diese Werte vergleichen kann.
Für kommende Saison wäre das, Stand heute, nicht seriös. Weil niemand weiß, in welcher Liga Hertha, der HSV und Pauli 2015/16 spielen werden

@hurdie

ich war ja auch nur gedämpft optimistisch für das heutige Spiel 😉

Preetz zieht das Unglück an; bei der Aussage sich an die Topclubs annähern zu wollen, bedeutet dies im Moment, das Spiel heute zu verlieren.

dann wissen wir heute Abend gegen 22.30 Uhr, wie wir Deine Vorhersage-Qualitäten einzuschätzen haben 😉


Opa
20. März 2015 um 12:21  |  455602

Meeting im Friesenhaus. Teilnehmer: Preetz, Gegenbauer und Schiller sitzen beisammen. Plötzlich stürzt Herrich herein und schreit: Ey, wir haben ein paar Hebel gefunden, kommt mit. Sofort springt das Dreigestirn auf und bewundert die im gleißenden Licht erscheinenden Hebel. Preetz sagt: „Guck mal, ich hab´s doch gesagt, der Jahreswechsel bringt die Wende“, während sich Werner die Brille von der Nase auf die Stirn schiebt und einen Hebel fragend anblickt, ob man damit sportliche Dellen ausbeulen könne und Schiller auf dem Smartphone Altmetallankaufpreise checkt.

Alles wird gut 😀


hurdiegerdie
20. März 2015 um 12:37  |  455603

ubremer // 20. Mrz 2015 um 12:16

So sieht’s nämlich aus 😉 Hinterher kann jeder.


Joey Berlin
20. März 2015 um 12:57  |  455604

@hurdiegerdie // 20. Mrz 2015 um 12:37

„Hinterher kann jeder.“

Genau, konnte deshalb einfach nicht widerstehen!
http://uschi-orakel.de/index.php

Meine Frage: Gewinnt Hertha BSC heute Abend gegen den HSV?

Antwort:
Uschi-Orakel:
Ja.

So geht das! 😉


wilson
20. März 2015 um 13:04  |  455605

Das Hebel-Theater steht nicht mehr am Halleschen Ufer?


Blauer Montag
20. März 2015 um 13:09  |  455606

hüstel Herthas Seuchenvojel // 20. Mrz 2015 um 12:08 Uhr
Es gäbe Nachfolger in meinen Augen, aber diese sind nicht verfügbar. 🙁


20. März 2015 um 13:09  |  455607

Uschi antwortete auch mit JA bei „gewinnt heute der HSV ?“ 😉 ein toller „Seher“ :mrgreen:


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 13:10  |  455608

@NicoSchulz

von Nationaltrainer Horst Hrubesch nominiert für die deutsche U21-Nationalmannschaft, die gegen Italien (27.3.) und England (30.3.) spielt


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 13:15  |  455609

@EuropaLeague

Viertelfinale: VfL Wolfsburg – SSC Neapel (16./23.4.)


apollinaris
20. März 2015 um 13:16  |  455610

@ Hsv, 12:08 Aber wie sollte man denn deine Einlassung ernst nehmen? Von allen Argumenten ist deines das seltsamste. Oder doch “ murksigste“?
Aber eines scheint ja klar und war auch immer klar: steigt Hertha nicht ab, bleibt der Herzblutherthaner . Und dann kann ich wirklich viele(s) nicht mehr ernst nehmen.


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 13:22  |  455611

Herthas Seuchenvojel // 20. Mrz 2015 um 11:38

„@Exil: Ron Perlman war echt in der “Der Name der Rose”?
hab ich was verpasst 🙁 “

Oh, was!? Du Banause!
Schau mal, wann der Film veröffentlicht wurde und dann schau Dir mal „Salvatore“ an. 😉


hurdiegerdie
20. März 2015 um 13:34  |  455612

Es ist soooo tragisch. Für einen von 18 Topplätzen bei dem beliebtesten Sport der Deutschen (oder gar weltweit), müssen ausgerechnet wir den Preetz behalten,weil es dafür niemand anderen gibt.

Wenn ein Manger rausfliegt, rotieren die dann eigentlich automatisch untereinander, weil es nur 18 (einschliesslich Preetz) gibt?


20. März 2015 um 13:47  |  455613

heute ist internationaler Tag des Glücks … also Hertha-Tag 🙂


20. März 2015 um 13:49  |  455614

sogar die Bayern bekamen was vom Glück ab … zuerst spielen sie beim FC Porto 😉


apollinaris
20. März 2015 um 13:51  |  455615

das frage ich mich auch immer, wenn solche Dinge gesagt werden 😆 ( 13:34)


fechibaby
20. März 2015 um 14:00  |  455616

Das Losglück der Bayern ist nicht mehr zu fassen!!

Im Achtelfinale hatten sie mit Schachtar Donezk
schon den leichtesten Gegner.
Und nun Porto.
Von allen Mannschaften erneut der leichteste Gegner.

Noch 390 Minuten bis HSV – Hertha.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Caramba
20. März 2015 um 14:13  |  455617

Wenn wir je einen Titel mit Preetz im Amt holen sollten, kann ich mir die comments hier schon vorstellen…

„Dat is ja mal ´ne hässliche Schale…“
„Also ich putz den Pokal nicht einmal die Woche…“
„Wat denn, schon wieder ein Auswärtsspiel in Madrid..?“

:mrgreen:


Blauer Montag
20. März 2015 um 14:15  |  455618

Natürlich ist jeder ersetzbar hurdie um 13:34 Uhr,
auch Herthas GF Preetz.

Derzeit steht die halbe Liga im Abstiegskampf. Sollen die jetzt alle reihum ihre GFs tauschen, nur damit Hertha den bei einigen Kommentaristi unbeliebten GF Preetz los wird?

Die interne Bewertung über den sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg bis März 2015 überlasse ich dem Präsidium des e.V. und dem Aufsichtsrat der KGaA. Die brauchen von mir keine vorlauten Ratschläge aus der Sofaperspektive. Und ich verlasse mich auf deren Urteil, sofern Aufsichtsrat und Präsidium der Meinung wären, dass Preetz und Schiller als „Erfolgsgaranten“ ihre Verträge zu Ende erfüllen sollten.

Mir liegt nix daran, das Friesenhaus unter medialen Dauerbeschuss zu legen und den ganzen Verein nur wegen der Person Preetz einem Stresstest zu unterwerfen.


Blauer Montag
20. März 2015 um 14:18  |  455619

el cuenco o la llanta Caramba – Schale oder Felge?


hurdiegerdie
20. März 2015 um 14:23  |  455620

Da käme doch Spannung rein Blauer Montag // 20. Mrz 2015 um 14:15

Wir spielen das Manager-Tausch-Spiel, es gibt ja nur 18. Es gibt eine 5-Jahreswertung. Wird ein Manager entlassen, steigen die anderen entsprechend auf. So kann man sich verbessern (man darf nur nicht entlassen werden). Der entlassene Manager rückt auf Rang 18. Die schlechteren Manager rücken eins auf, so wir die Liga spannender.

Es gibt nur ein Problem. Der schlechteste Manager der 5-Jahreswertung darf nicht entlassen werden, sonst funktioniert das Spiel nicht.

Ach, das haben wir ja schon so.


Flankovic
20. März 2015 um 14:23  |  455621

Ist Behrami eigentlich aufgestellt?
dann solten sie heute mit Kopf- und Mundschutz auflaufen…


Caramba
20. März 2015 um 14:26  |  455622

Ay Caramba, BM

Arriba Hertha, vamos a la Elbe…
egal ob mit Schale oder Felge…

:mrgreen:


Kamikater
20. März 2015 um 14:38  |  455623

Jetzt setzen wir uns doch mal alle mit unseren Glaskugeln an den Tisch, gucken tief rein und fragen uns im Schimmerlicht: „Welcher Hebel ist denn wohl gemeint?“

A) der Hebel für den Abfluss unter dem Friesenhaus
B) der Hebel für die die Frankfurter Börse?
C) der ahebel für die Hamburger Abwehr
D) ein oder 2 möglicherweise interessierte Sponsoren für die kommende Saison?


fg
20. März 2015 um 14:46  |  455624

…und was hat Mutter Lasogga mit den Hebeln zu tun?


hurdiegerdie
20. März 2015 um 14:48  |  455625

Die sitzt bei den Verträgen ihres Sohnes am längeren Hebel.


jenseits
20. März 2015 um 14:56  |  455626

@Flankovic // 20. Mrz 2015 um 14:23

Davon kannst Du ausgehen. Das ist genau der aggressive Typ, den der HSV jetzt braucht.


apollinaris
20. März 2015 um 14:58  |  455627

Na, das ist natürlich ne tolle Verhaltensweise: “ die da oben werden es schon richten“ Ich bin da mal raus 😆


awie
20. März 2015 um 15:04  |  455628

@Hurgerdie:
Erfolglosere Manager waren z.B. Arnesen, Kreuzer und Bobic, vor allem in Anbetracht deren hohen Etats. Nur wurden diese rasch entlassen. Erfolgreicher wurden der VfB und HSV deswegen aber auch nicht. Vielleicht bringen vorschnelle Menschenopfer doch nicht immer den gewuenschten Erfolg? Vielleicht ist es auch gerade so: Es sind gerade die permenten Wechsel auf den wichtigen Positionen, welche ein erfolgreiches Arbeiten bei diesen Vereinen verhindern?
Bei kleinen Vereinen wie Augsburg (mit Luhu und Weinzierl jeweils Tabellenletzter zur Winterpause) wird dank ruhigem Umfeld einfach konzentriert weitergearbeitet, anstatt halbjaehrlich alles umzuschmeissen


hurdiegerdie
20. März 2015 um 15:14  |  455629

awie // 20. Mrz 2015 um 15:04

Ich komme mit diesen Massstäben nicht klar. Kreutzer wurde nach einem Jahr beim HSV entlassen und ist dabei nicht mal abgestiegen.

Preetzt wurde nach 6 Jahren noch nicht entlassen und ist dabei, 3-mal abzusteigen.


hurdiegerdie
20. März 2015 um 15:17  |  455630

Bobic war 4 Jahre Sportdirektor, ist auch nicht abgestiegen. Arnesen war 2 Jahre Sportdirektor, ist auch nicht abgestiegen.

wie kommst du darauf, dass die schlechter als Preetz waren?


ubremer
ubremer
20. März 2015 um 15:19  |  455631

@hurdie

Preetzt wurde nach 6 Jahren noch nicht entlassen und ist dabei, 3-mal abzusteigen.

Hierbei handelt es sich um die sehr einseitige Darstellung eines sehr komplexen Zusammenhanges.
Richtig ist: Hält Hertha in dieser Saison die Bundesliga, hat Preetz zum dritten Mal in Folge das von Hertha ausgegebene Saisonziel erreicht (2013 Aufstieg, 2014 Klassenerhalt, 2015 Etablierung durch erneuten Klassenerhalt).
De facto stellt sich dann die Frage, welche Art der Huldigung für den Manager angemessen wäre:
– Denkmal
– Hertha-Briefmarke
– Heiligsprechung


20. März 2015 um 15:36  |  455632

Denkmal ! 🙂


fg
20. März 2015 um 15:41  |  455633

…Verleihung des Goldenen Arturs


elaine
20. März 2015 um 15:51  |  455634

…einen Stern auf dem Walk of Fame


Morje
20. März 2015 um 15:51  |  455635

Ich hätte gern eine Hertha-Biefmarke
„Der Goldene Preetzer“


Flankovic
20. März 2015 um 15:55  |  455636

jenseits // 20. Mrz 2015 um 14:56

Mancher nennt es aggressive Zweikämpfe.
Mir fällt dazu nur ein: http://youtu.be/qzPcMzy4WI8

:mrgreen:


Flankovic
20. März 2015 um 15:58  |  455637

Ein Orden.

„Der zaudernde Zauderer“


Flankovic
20. März 2015 um 16:08  |  455638

Vielleicht wäre auch Gutschein passend.
Eventuell für den VHS-Kurs „Hebeln, aber richtig“.
Dabei könnte er die ersten beiden Kurse ja schon überspringen, nämlich „Hebel finden“ und „Hebeln als Hobby“.


Inari
20. März 2015 um 16:19  |  455639

@ schlechtester Manager: hier würde ich höness bei Wolfsburg ins Rennen werfen.

@saison Ziel erreicht bei Klassenerhalt: aber dann auch nur , weil das Ziel extra nach außen schweig formuliert wurde und intern wahrscheinlich still schweigend herunter korrigiert. Gerade so Klassenerhalt war doch nie das ziel dieser Saison .


20. März 2015 um 16:26  |  455641

um 16:45 h fängt Hertha gegen Schalke an 😉


elaine
20. März 2015 um 16:37  |  455644

Bussi // 20. Mrz 2015 um 16:26

danke und drüben geht es weiter ->


Exil-Schorfheider
20. März 2015 um 16:41  |  455645

@awie

Augsburg und ruhige Gewässer?
Dafür haben sie recht schnell bei Jürgen Rollmann die Reißleine gezogen.

Bobic und Kreuzer waren nicht schlechter als Preetz, dort war die jeweilige Vereinsführung einfach nur nicht so geduldig wie bei Hertha.

Ich frag mich ja, was die Saisonziele 09/10 und 11/12 waren, wenn auf die anderen so vehement verwiesen wird. Man sollte die Quadriga durch ein Preetz-Denkmal ersetzen.


coconut
20. März 2015 um 16:45  |  455647

Eher passen würde Denk mal……

Neues Futter nebenan—>>>

Anzeige