Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – „Wo ist denn die Sonne?“, fragte Pal Dardai als er am Samstagvormittag auf den Schenckendorffplatz zuging. Von Siegerwetter keine Spur, stattdessen grauer Himmel, diesige Luft und gefühlt zwei Grad Celsius. Das war am Tag nach Herthas 1:0-Sieg in Hamburg aber so ziemlich das einzige, an dem Dardai etwas auszusetzen hatte.

Etwas wenig geschlafen habe er, erzählte der 39-Jährige. Als er nach der Busreise zu Hause anlandete, sei es fast schon Zeit für morgendlichen Kaffee gewesen. Trotzdem strotzte Dardai vor Tatendrang, stand schon weit vor seinen Spielern auf dem Rasen und beantwortete nach gut 75-minütigem Training bereitwillig die Fragen der Presse.

Sonderlob für Plattenhardt

Ein Sonderlob gab es dabei für die Co-Trainer, die am Mittwoch 40 Minuten lang Standards üben ließen, und für Marvin Plattenhardt, der Sebastian Langkamp das Siegtor per Freistoß auflegte.

„Marvins Standards und Ecken werden jede Woche besser, das war auch schon seine Stärke in Nürnberg.“

Ein besonders gefragter Gesprächspartner war natürlich auch „Kopfballungeheuer“ Langkamp, dem in seinem 37. Bundesligaeinsatz für Hertha endlich sein erstes Tor für die Berliner gelungen war.

Als Torjäger wollte sich der 27-Jährige aber nicht feiern. Stattdessen lenkte er den Blick auf sein Kerngeschäft.

„Wir haben in den letzten vier Spielen dreimal zu Null gespielt, das tut uns gut.“

Eine ausführlichere Geschichte zu Langkamp lest ihr am Sonntag in eurer Morgenpost.

Zurücklehnen und die Konkurrenz beobachten

Die Lobhudelei übernahm dann Fabian Lustenberger.

„Sebastian ist schon von verschiedenen Seiten aufgezogen worden, dass er noch kein Tor für uns erzielt hat. Umso schöner, dass es jetzt ein so entscheidendes war.“

Und: Der Mannschaftskapitän ließ es sich nicht nehmen, auf die aus Hertha-Sicht günstigen Umstände hinzuweisen. Man könne sich jetzt entspannt zurücklehnen und schauen, wie sich die Konkurrenten schlagen. Eines steht schon jetzt fest: Durch den Sieg in Hamburg wird der Blick auf die Tabelle während der Länderspielpause ein gut erträglicher sein.

Acht Berliner Profis auf Länderspielreise

Stichwort Länderspielpause: Insgesamt acht Berliner Profis sind in den kommenden Tagen für ihre Nationalteams im Einsatz.

  • Fabian Lustenberger und Valentin Stocker (Schweiz) spielen gegen Estland (27.03., 20.45 Uhr) und die USA (31.03., 18 Uhr)
  • Per Skjelbred tritt mit Norwegen in Kroatien an (28.03., 18 Uhr)
  • Peter Pekarik und die Slowakei empfangen Luxemburg (27.03., 20.45 Uhr)
  • John Brooks spielt mit den USA zunächst in Dänemark (25.03., 21 Uhr) und danach in der Schweiz (31.03., 18 Uhr)
  • Nico Schulz spielt mit der deutschen U21 gegen Italien (27.03., 20 Uhr) und England (30.03., 20.45 Uhr)
  • Salomon Kalou (Elfenbeinküste) könnte gegen Angola (26.03., 18 Uhr) und Äquatorialguinea (31.03., Zeit noch offen) zum Einsatz kommen
  • Änis Ben-Hatira begibt sich mit der tunesischen Nationalmannschaft auf Asienreise. Am 27.03. (19.30 Uhr) geht es gegen Japan, am 31.03. (Zeit noch offen) gegen China

Besonders die Länderspielreise von Ben-Hatira sieht Dardai kritisch.

„Ich habe versucht, ihm davon abzuraten. Wenn er dort spielt, ist das schön – aber wenn nicht, dann ist das nicht schön. Änis braucht die Spielpraxis. Wenn er zwei, drei Sprints gemacht hat, muss er erst mal atmen. Wir müssen es hinbekommen, dass er wieder fit ist.“

Dardai selbst wird am Sonntag nach Ungarn fliegen, um seinem Zweitjob als ungarischer Nationaltrainer gerecht zu werden. Zu seiner Doppelbelastung lest ihr am Sonntag ebenfalls ein Stück in der Morgenpost.

Der Traum vom Pokalfinale lebt

Bis auf Lustenberger und Schulz hatten sich bereits alle Berliner Nationalspieler auf den Weg gemacht. Darüber hinaus fehlte Thomas Kraft auf dem Trainingsplatz, der Torwart absolvierte ein individuelles Programm auf dem Fahrradergometer, ist aber laut Dardai nicht verletzt.

Auch von Rainer Widmayer war am Sonnabend weit und breit nichts zu sehen. Der Grund: Er beobachtete das erfolgreiche DFB-Pokal-Halbfinale von Herthas U19 bei Schalke 04. Die Berliner gewannen 2:1. Wenigstens ein Hertha-Team, das sich den Traum vom Pokalfinale erfüllt hat.

Dardai bittet zum kleinen Länderspiel

Eine Trainingsanekdote will ich euch nicht vorenthalten: Unter den Reservisten ließ Dardai am Sonnabend einen kleinen „Nationenkampf“ ausspielen. Die deutsche Fraktion (Hegeler, Wagner, van den Bergh und Schulz) trat gegen das internationale Team (Hosogai, Haraguchi, Ronny und Cigerci) an, John Heitinga durfte als neutraler Spieler auf beiden Seiten eingreifen.

Im Entscheidungsspiel gewann Team Deutschland 2:1 (Tore: Schulz, Cigerci, Wagner). Gab hitzige Diskussionen um die Zwischenstände, zum Teil bissig geführte Zweikämpfe und ein sehenswertes Weitschusstor von Ronny.

Als Rausschmeißer: Hany Mukhtar feiert am Sonnabend seinen 20. Geburtstag. Glückwunsch!

Am Sonntag haben die Berliner Profis frei. Der Ball rollt auf dem Schenckendorffplatz erst am Montag wieder.


327
Kommentare

DuBistKeinBerliner
21. März 2015 um 15:23  |  456070

gold


Plumpe71
21. März 2015 um 15:24  |  456071

Silber 🙂


Kamikater
21. März 2015 um 15:35  |  456074

He


Kamikater
21. März 2015 um 15:50  |  456077

Toooor in Hannover!


PreussischeProvinz
21. März 2015 um 15:51  |  456079

So, gleiche Tordifferenz wie Hangover…es geht voran 😉


del Piero
21. März 2015 um 16:02  |  456084

Wattn schon wieder ein neuer Treat.

Ziehe mal rüber:

del Piero // 21. Mrz 2015 um 16:00

Irgend jemand hat darauf hingewiesen das unsere Mitbewerber unten alle Heimspiele haben.
Das war auch so als wir vs VfB punkteten. nur außer Köln hat es keinem genutzt.
Im Moment liegen H96 und Köln auch hinten, trotz Heimvorteil.

Tja ab März ist (Tabellen-)Kletterzeit 😆


del Piero
21. März 2015 um 16:03  |  456085

Und noch ein Überzieher 😉

del Piero // 21. Mrz 2015 um 15:55

@Freddie // 21. Mrz 2015 um 13:55
Danke für den Hinweis.
Ich kann es ja nicht glauben. Da steht Herthas U19 im DFB-Pokalfinale gegen Energie Cottbus.
Die ganzen Süd- und Westvereine hinter uns gelassen. Finale am 30.Mai im Amateurstadion.

Es freut mich vor allem für die U19 weil ich mich immer gefragt habe warum die U17 Erfolge seit jahren keine Fortsetzung im älteren Jahrgang fanden.


jenseits
21. März 2015 um 16:08  |  456087

Glückwunsch an unsere A-Junioren zum Einzug ins Pokalfinale!

Ich hoffe, dass viele am 30. Mai ins Stadion kommen, um unsere Mannschaft zu unterstützen und am Ende jubeln zu sehen.


ubremer
ubremer
21. März 2015 um 16:13  |  456089

@HerthasU19

@delp:
Es freut mich vor allem für die U19 weil ich mich immer gefragt habe warum die U17 Erfolge seit jahren keine Fortsetzung im älteren Jahrgang fanden.

Faktencheck:

2004 DFB-Pokalfinale U19 Hertha-SGV Freiberg 5:0
2010 DFB-Pokalfinale U19 TSG Hoffenheim-Hertha 2:1
2012 DFB-Pokalfinale U19 SC Freiburg-Hertha 2:1
2015 DFB-Pokalfinale U19 Hertha-Energie Cottbus


Kamikater
21. März 2015 um 16:14  |  456090

@delPiero
Unsere Qualität wird im Kader weiter steigen. Und das bedeutet, sich von den Spielern zu trennen, die uns spielerisch nicht wirklich vorwärts bringen. Nein, wir sind nicht Barca.

Das heißt aber nicht ständig klein denken zu müssen. Das wird oft verwechselt. Wir wollen wieder zurückkehren zu alter Stärke. Und wenn man die Mannschaft weiterentwickeln will, muss man sich vielleicht auch zähneknirschend von Mitläufern trennen. Zumindest Ronny ist ein klarer Abgangskandidat. Und wer weiß, ob sich nicht leider jemand noch für den ein oder anderen unserer Spieler interessiert. Ich tippe mal, Schalke und Dortmund werden z.B. Angebote für Langkamp abgeben.

Aber ich bestehe keineswegs darauf, dass das PN sein muss. Es war ein Vorschlag, mehr nicht.

Ich glaube, wenn wir diese Saison auf Platz 12 abschließen und erstmal ein neuer Sponsor gefunden wurde, stehen wir finanziell gar nicht mal so schlecht da.

Mein Tipp: der Spieleretat wird nachher doch über 40 Mio liegen, auch wenn @ub zunächst ein andere Planzahl kolpotiert hat.


jenseits
21. März 2015 um 16:24  |  456095

Glaube kaum, dass Schalke und Dortmund ein Angebot für Langkamp abgeben werden, denn die suchen spielende Verteidiger und da wäre wenn schon Brooks der Mann der Wahl.


Kamikater
21. März 2015 um 16:35  |  456100

Naja, Subotic und spielend? Wie man sieht sind die finanziell potent genug, sich solche Leute für 10 Mio zu holen, um sie dann auf die Bank zu setzen. Siehe Ramos.

Beide Vereine sind auf Gedeih und Verderb auf die CL angewiesen. Dortmund verpasst sie und momentan sehe ich Bayern, Bayer, Gladbach und Wolfsburg da drin. Damit ist Schalke laut Peters auch im Minus, Dortmund sowieso. Beide werden also aufrüsten müssen.

Ob nun mit Langkamp ist ja nun auch schnuppe. Soll mal schön hierbleiben, der Gute.


Kamikater
21. März 2015 um 16:41  |  456102

Oh. Oh Stuttgart. Das sieht ja ganz trübe aus! 2016: Heidenheim, sie kommen.


Friedrichshain
21. März 2015 um 16:42  |  456103

VFB – SGE 0:1 Danke, Seferovic 😀


Kamikater
21. März 2015 um 16:44  |  456104

Sehr schön! Hannover in Unterzahl und 1-2…


Friedrichshain
21. März 2015 um 16:47  |  456105

Jetzt Hoffenheim noch ein Tor, dann abpfeifen bitte.


del Piero
21. März 2015 um 16:49  |  456106

Na lieber @ub
Du weißt wie ich, das sich die U19 in den Meisterschaften immer schwerer tut als die U17. Da nützen auch keine 2 Finanteilnahmen im POKAL in den letzten 10 Jahren.
Auch dieses Jahr sind wir ja wieder in der Nordstaffel unter ferner liefen. Darum ging es mir.


del Piero
21. März 2015 um 16:51  |  456107

Da spült der Bittencourt gegen uns wohl nicht.
Wobei Unentschieden wäre mir lieber. Da holen wir den BVB dann noch ein 😉


del Piero
21. März 2015 um 16:55  |  456108

Ja @Kami
Qualitätserhöhung bedeutet aber nicht das wir ohne solche Beißer wie PN spielen. Haben wir nicht gerade dieses Kämperische unter Jos vermißt?
Ich wollte ja auch nur sagen, dass ich deinem Vorschlag nicht folgen kann auch weil mir die (Fußball-)Arbeiter immer zu schlecht wegkommen.


Kamikater
21. März 2015 um 16:56  |  456109

In der Tabelle der unbeliebtesten Clubs steht für mich Frankfurt jetzt an No.1!


Derby
21. März 2015 um 16:57  |  456110

Del

Warum nicht? Er wird ein Spiel Sperre bekommen und dann widee gegen uns dabei sein.

VfB kommt. Haben ein leichtes Restprogramm


Friedrichshain
21. März 2015 um 16:57  |  456111

Da ist man EINMAL für Frankfurt 🙁


Kamikater
21. März 2015 um 16:59  |  456112

Und gegen uns werden sie wieder heiss wie Frittenfett sein, genau wie die blöden Kraichgauer.

Au weia, Freiburg führt. Das ist ja ein mieser Spieltag geworden….


jenseits
21. März 2015 um 17:00  |  456113

Menno, Beintracht Krankfurt!


Friedrichshain
21. März 2015 um 17:01  |  456114

Mann alles war so SCHÖN jetzt dreck…


Derby
21. März 2015 um 17:02  |  456115

Bisher punkten alle ausser 96.

Da war der Sieg sehr wichtig gestern.

Volle Konzentration gegen Paderborn und nicht leichtfertig werden.

Kann nicht immer alles für uns laufen.


Kamikater
21. März 2015 um 17:02  |  456116

Stand jetzt sind 38 Punkte ein Muss.


Colossus
21. März 2015 um 17:03  |  456117

Gott sei dank haben wir gestern gewonnen. Wäre sonst schön unangenehm geworden


PreussischeProvinz
21. März 2015 um 17:06  |  456118

Werden interessante 8 letzte Spieltage, bis Platz 11 stecken im Moment alle im Sumpf 😉


Kamikater
21. März 2015 um 17:07  |  456119

Oh Mann, Frankfurt ist wirklich unfähig und unsympathisch.


etebeer
21. März 2015 um 17:09  |  456120

Die Mannschaft steigert sich von Spiel zu Spiel
und sie belohnt sich,
wenn auch glücklich,
mit DREI Punkten.

Eine gute Bundesliga-Mannschaft hätte unsere Anfangsschwäche allerdings gnadenlos genutzt und uns auf die Verliererstrasse gebracht.
Hoffentlich kann Brooks seine Aussetzer abstellen,
diese IV mit Langkamp und Brooks,
könnte in Zukunft,
zu einer der besten in der Liga heranwachsen.

Viel Kampf, viel Aufwand,
leider mit noch zu wenigen spielerischen Elementen

Sieht man die Ergebnisse nach 75 Min.bekommen diese DREI Punkte noch mehr Bedeutung.

Es geht noch viel besser und das muss es auch!

@Ralf, ich hoffe es geht dir gut,
ich bin dann mal wieder unterwegs in DK.
Schönes WE nach F und B


Kamikater
21. März 2015 um 17:12  |  456121

Unglaublich! Augsburg versagt genauso und gewinnt gar nicht mehr! Schlechtschlecht.


Kamikater
21. März 2015 um 17:14  |  456122

Und Bremen verursacht den dümmsten Elfer seit Gedenken! Ist das denn alles zu fassen?????


jenseits
21. März 2015 um 17:14  |  456123

Mir soll’s recht sein. Freiburg und Stuttgart retten sich noch und Paderborn und der HSV steigen direkt ab. Hertha bleibt drinne.


Kamikater
21. März 2015 um 17:16  |  456124

Da haben eir wieder den DFB Bonus der Kölner…


jenseits
21. März 2015 um 17:18  |  456125

Jetzt muss nur noch Paderborn gegen die dezimierte Truppe aus Sinsheim treffen…


Friedrichshain
21. März 2015 um 17:19  |  456126

Hannover wird auch HSV genannt? Hab ich ja noch nie gehört.


videogems
21. März 2015 um 17:23  |  456127

Wenigstens Paderborn hat wohl nicht gewonnen.

Echt unfähig diese Truppen über uns. Sollen sie mal gegen unsere Mitkonkurrenten gewinnen, verlieren sie natürlich .

Idioten!


jenseits
21. März 2015 um 17:23  |  456128

Ja, der kleine HSV.


U.Kliemann
21. März 2015 um 17:31  |  456129

Hm, ich wiederhole mich nur ungern,aber ich denke diesmal könnten wirklich 40 Punkte notwendig sein. Falls nicht,auch gut.


21. März 2015 um 17:31  |  456130

Schlüsselpartien am 27. Spieltag:

04.04:
Bayer Leverkusen – Hamburger SV
04.04.:
VfB Wolfsburg – VfB Stuttgart
05.04.:
Hertha BSC – SC Paderborn

Danach könnte es so aussehen:

Hertha BSC 32 Punkte
Hamburger SV 25 Punkte
SC Paderborn 24 Punkte
VfB Stuttgart 23 Punkte

Und Freiburg (zurzeit 25 Punkte) spielt am 04.04. gegen Köln (zurzeit 30 Punkte – und wir haben ja auch noch das Heimspiel gegen Köln).

Auch Hannover mit Auswärtsspiel am 04.40. in Frankfurt (Wiedergutmachung für die heutige Niederlage) ist zu beobachten, zumal wir es dort auch noch selbst in der Hand haben.

Sind doch ganz gute Aussichten.

Es bleibt jedoch ein MUSS:

Heimsieg gegen den SC Paderborn


21. März 2015 um 17:33  |  456132

@Friedrichshain // 21. Mrz 2015 um 17:19:

Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.


Alexander
21. März 2015 um 17:35  |  456133

33 Punkte reichen – zur Sicherheit 35.


21. März 2015 um 17:37  |  456134

Auch zu beobachten:

Stuttgart z.B. noch zuhause gegen Hamburg und auswärts bei Paderborn

Paderborn noch in Freiburg

Freiburg noch zuhause gegen Köln und in Hamburg


sunny1703
21. März 2015 um 17:38  |  456135

@Friedrichshain

HSV Hannoverscher Sportverein von 1896

Es geht um den Klassenerhalt von Hertha und da ist kein Platz für Sympathien für irgendwelche Mitkonkurrenten. Mir ist es völlig Wurscht wie die drei Teams heißen,die hinter uns landen,hauptsache es sind drei.

Schaut Euch Herthas Restprogramm an und wie auch die anderen da unten den Kampf gegen den Abstieg aufgenommen haben, spätestens dann wisst ihr, es ist noch lange keine Zeit für Freudengesänge,selbst nach einem Sieg gegen Paderborn nicht!

Zum Glück war Reghekampf so deppert,sich Gelb Rot einzuhandeln,sonst hätte vermutlich 96 auch noch gegen dieses ganz schwache Dortmund gewonnen.

Der Sieg in Hamburg war wichtig,aber es muss richtig weiter nachgelegt werden,mindestens mit sechs Punkten.

lg sunny


jenseits
21. März 2015 um 17:41  |  456136

Glaube auch, wenn ich mir Tabelle und Restprogramm anschaue, dass 35 Punkte für Platz 15 dicke reichen.


21. März 2015 um 17:44  |  456137

Hertha benötigt Siege gegen Paderborn und Köln, vielleicht noch einen Punkt in Hannover.

35 bis maximal 36 Punkte werden aus meiner Sicht reichen.


del Piero
21. März 2015 um 17:46  |  456138

Wir schauen auf uns, nicht auf die Anderen. 😆
Dann ist es auch egal wer wen sonstso schlägt.

Wir sind wieder unheimlich schwer zu schlagen!!! (4x zu Null aus 7)
Das bedeutet
1. Wir punkten regelmäßig
2.Auch die immer wieder vermeintlichen Übergegner wie BMG,TSG oder BVB gegen die ja schon einige die Punkte vorher abgeben wollen 😉 können gegen uns Federn lassen.
Am besten wäre natürlich die nächsten beiden Heimspiele zu gewinnen. Uns kommt entgegen das es für Paddelborn und H96, wohl auch für Köln, inzwischen nicht mehr reicht auf Unentschieden zuspielen.


Alexander
21. März 2015 um 17:46  |  456139

Das alles entscheidende Abstiegsspiel ist am 30. Spieltag: VfB – Freiburg.


Stiller
21. März 2015 um 17:47  |  456140

Schön, dass Pal hier anscheinend mitliest … 🙂 verständlich, dass er hier nicht mehr mitpostet.

Wie auch immer, ich bin mir sicher, der Berliner Defensivspezialist hat den Jungs gezeigt, wie man Spiele gewinnt: zu allererst in der Defensive, mit einer gut eingespielten Verzahnung von DM und IV. (vor allem, weil vor der IV Fabian Lustenberger spielt). Und natürlich mit der entsprechenden Mentalität, die der Trainer selber vorlebt.

Pal ist keine Übergangslösung – Pal ist Führungskraft. Dazu die taktische Professionalität von Rainer Widmayer (wie oft hatte ich mir gedacht: wenn Luhu den in seinem Team gehabt hätte …), damit ist die Basis gelegt.

Klar, dass sich das Krankenlager gelichtet hat, kommt Hertha entgegen. Aber noch wichtiger ist: das Team wird wieder ein Team.

Schöne Spiele muss ich erst dann wieder sehen, wenn der Klassenerhalt schafft wurde. Bis dahin gilt: punten, punten, punten …


U.Kliemann
21. März 2015 um 17:48  |  456141

Ich habe einfach keine Lust auf das Restprogram
der anderen Vereine zu schaun,vielleicht die letzten beiden Spieltage. Aber doch nicht jetzt!
Vier Heimsiege für Hertha und gut ist!


sunny1703
21. März 2015 um 17:48  |  456142

Tippen ist zwar nicht meins,aber ich habe doch mal die Spiele durchgetippt und festgestellt, Hertha braucht 36 Punkte,dann müssten sie die Klasse halten. Ganz wichtig ist jetzt ein Sieg gegen Paderborn und ein zweiter gegen Hannover oder Köln.

lg sunny


Kamikater
21. März 2015 um 17:50  |  456143

Wenn Augsburg weiter so schlecht spielt kriegen wir nochmal richtig Probleme. Die spielen noch gegen alle Abstiegskandidaten außer gegen uns.


Friedrichshainer
21. März 2015 um 17:51  |  456144

@hbsc, sunny tja, man lernt nie aus.

Denke jedenfalls auch, dass wir noch lange nicht durch sind. Gestern war ich total erleichtert, aber die Spiele heute haben gezeigt, dass auch unsere Konkurrenten den Kampf annehmen. Gegen Paderborn müssen wir punkten, sonst könnte uns das Restprogramm noch in den A***h beißen.


21. März 2015 um 17:51  |  456145

Um 35 Punkte zu erreichen, benötigt

Stuttgart:
4 Siege = 12 Punkte aus 8 Spielen (35)

Paderborn:
3 Siege + 2 Remis = 11 Punkte aus 7 Spielen, wenn man eine Niederlage in Berlin für diese Berechnung voraussetzt

Hamburg:
3 Siege + 2 Remis = 11 Punkte aus 8 Spielen (35)

Freiburg:
3 Siege + 1 Remis = 10 Punkte aus 8 Spielen (35)

HERTHA:
2 Siege = 6 Punkte aus 8 Spielen


pathe
21. März 2015 um 17:52  |  456146

Nur noch 8 Punkte auf Platz 7!


Kamikater
21. März 2015 um 17:53  |  456147

@sunny
Das Hannoverspiel wird psychisch nochmal ein ganz dickes Ding. Da müssen wir punkten.

Habe auch durchgetippt nach der momentanen Form. Das sieht nicht wirklich sicher aus, weil Mannschaften wie Augsburg und Frankfurt überall Punkte lassen.


pathe
21. März 2015 um 17:56  |  456148

Ich lese allenthalben, dass wir gegen Paderborn gewinnen müssen…

Natürlich müssen wir das! Denn sonst haben wir in der 1. Liga nun wirklich nichts zu suchen.


21. März 2015 um 17:57  |  456149

@Kamikater // 21. Mrz 2015 um 17:53:

Siehe herthabscberlin1892 // 21. Mrz 2015 um 17:37.

Die hinter Hertha stehenden Vereine werden sich aber die Punkte auch noch untereinander wegnehmen bzw. lediglich teilen.

Und Hamburg hat noch die beiden Derbys gegen Wolfsburg und Bremen.

2 Siege gegen Paderborn und Köln – und gut wird es sein.


pathe
21. März 2015 um 18:07  |  456150

@herthabscberlin1892 // 21. Mrz 2015 um 17:31

„Schlüsselpartien am 27. Spieltag:

04.04:
Bayer Leverkusen – Hamburger SV
04.04.:
VfB Wolfsburg – VfB Stuttgart
05.04.:
Hertha BSC – SC Paderborn

Danach könnte es so aussehen:

Hertha BSC 32 Punkte
Hamburger SV 25 Punkte
SC Paderborn 24 Punkte
VfB Stuttgart 23 Punkte“

Genau so wird es kommen! Und dann werde ich dem Rest der Saison sehr entspannt entgegen sehen.

Schön ist auch, dass der HSV und der VfB schon am Samstag spielen und wir erst am Sonntag. Verlieren beide, gibt das noch eine Extraportion Motivation für unserer Mannen, Paderborn zu schlagen.


21. März 2015 um 18:07  |  456151

sieht es nach dem 34. Spieltag so aus ?

15 1. FC Köln – 33
16 Hannover 96 – 32
17 Hamburger SV – 31
18 SC Paderborn – 27


Kamikater
21. März 2015 um 18:11  |  456152

Das sehe ich überhaupt nicht so entspannt. Wir brauchen mindestens 36 Punkte!


Hertha Ralf
21. März 2015 um 18:11  |  456153

@etebeer: Gruß zurück und viel Spaß in DK!


Kamikater
21. März 2015 um 18:12  |  456154

@pathe
Kann aber auch Druck auf uns bringen, mir dem ausgerechnet wir nicht umgehen können. Paderborn hat gegen uns nichts zu verlieren. Also ich freue mich ja, wenn Du Recht behieltest.


pathe
21. März 2015 um 18:17  |  456155

@Bussi
Who knows? Würde ich aber so unterschreiben… 🙂


Bolly
21. März 2015 um 18:19  |  456156

Punkte hin Punkte her 😉 Was gestern als Glücksgefühl rüber kam, entwickelte sich heute nachmittags als „Pflichtsieg“. Die Vier Punkte in Stuttgart & gegen Gelsenkirchen hätten uns gut getan.

Es bleibt aber dabei, wir können es aus eigene Kraft schaffen & sind seit vier Spiele ungeschlagen.

Eine bessere Konstellation hatten wir noch nicht oder?


sunny1703
21. März 2015 um 18:20  |  456157

@Hertha

Stuttgart hat noch vier machbare Heimspiele plus auswärts Augsburg.
Freiburg hat noch drei machbare Heimspiele.
Hamburg zwei machbare Heimaufgaben plus Bremen auswärts.

Hertha hat es selbst in der Hand,doch hier jetzt schon irgendwie über einen relativ sicheren Klassenerhalt zu sprechen ist viel zu früh.

Paderborn wird sich hinten reinstellen,Hannover könnte ein Hertha genehmes Spiel werden und Köln ist eins der auswärtsstärksten teams der Liga. Holen wir da auch nur vier Punkte, fangen wir wieder an zu rechnen.

lg sunny


Kamikater
21. März 2015 um 18:23  |  456158

@sunny
Genau das, gerade weil Augsburg und Frankfurt versagen. Das wird nochmal ganz eng!


21. März 2015 um 18:24  |  456159

@sunny1703 // 21. Mrz 2015 um 18:20:

„…doch hier jetzt schon irgendwie über einen relativ sicheren Klassenerhalt zu sprechen ist viel zu früh.“

Ich glaube, dass ich NACH einem möglichen Sieg gegen Paderborn von einem RELATIV SICHEREN Klassenerhalt geschrieben habe 😉 .


U.Kliemann
21. März 2015 um 18:26  |  456160

Sag ich doch@Sunny,warten wirs ab,es bleibt uns doch eh nichts anderes übrig.


21. März 2015 um 18:30  |  456161

Bitte Kamikater // 21. Mrz 2015 um 16:14

Unsere Qualität wird im Kader weiter steigen. Und das bedeutet, sich von den Spielern zu trennen, die uns spielerisch nicht wirklich vorwärts bringen. Nein, wir sind nicht Barca.

Das heißt aber nicht ständig klein denken zu müssen. Das wird oft verwechselt. Wir wollen wieder zurückkehren zu alter Stärke.

Halte den Ball flach in der Länderspielpause. Alte Stärke? Wann war das denn?
In der oberen Hälfte der Tabelle zementieren mit ihren finanziellen Möglichkeiten derzeit Mayern Bünchen, S04 und evt. noch der BVB die Verhältnisse – gemeinsam mit den Werksklub der dt. Konzener VW, Bayer und SAP.

Hertha wird weiterhin erst dann einkaufen können, wenn die Klubs der oberen Tabellenhälfte ihre Einkäufe beendet haben.

Dann darf Preetz zeigen, wie gut er Transfers kann, ohne den Einkaufszettel seiner Trainer abzuarbeiten. Und dann dürfen Pal und Rainer in der kommenden Saison hoffentlich wieder in der Bundesliga zeigen, ob sie
a) neue Spieler zügig integrieren,
b) eine erfolgreichen Matchplan auch gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte kreieren.

Bis dahin würde ich gerne mit dem aktuellen Kader die Saison entspannt zu Ende bringen.


jenseits
21. März 2015 um 18:32  |  456162

Wenn wir gegen Paderborn gewinnen, werden wir auch noch die 3 oder 4 zum Klassenerhalt nötigen Punkte aus den restlichen 7 Spielen holen. Aber gegen Paderborn muss auch erstmal gewonnen werden. Das ist selbst Hoffenheim heute nicht gelungen.


Kamikater
21. März 2015 um 18:35  |  456163

@BM
Alte Stärke war vor 5 Jahren. Und sicherlich will man hier in Berlin nicht 8 Jahre hintereinander Abstiegskampf anbieten, oder?


Kamikater
21. März 2015 um 18:38  |  456164

@Abstiegskampf
Also wir müssen gegen Paderborn gewinnen. Denn wer sagt denn, dass wir in Hannover nicht verlieren? Danach kommen nämlich Gegner wie Bayern und Gladbach. Und plötzlich soll man am Ende gegen Frankfurt und Hoffenheim gewinnen müssen?

Nee, nee, das bleibt nach dem heutigen Tag leider sehr eng und es hängt jetzt von Details ab, wie Schirientscheidungen, Gelbe Karten und den berühmten Nerven.


sunny1703
21. März 2015 um 18:39  |  456165

@hertha

Die Partie gegen Paderborn ist fast schon ein siegen müssen, doch relativ sicher bin ich mir erst bei 35 Punkten. Am besten in Hannover nachlegen.,dann beruhigt es die Nerven und man kann lansam für die neue Saison anfangen zu planen. 🙂

lg sunny


Kamikater
21. März 2015 um 18:46  |  456166

Ich weiß nicht, wie man in Hannover gewinnen will. Die haben heute sehr gut gespielt und werden irgendwann auch wieder mal gewinnen. Jetzt trifft auch Stindl wieder, der Typ ist bockstark.

Es ist ja nicht so, dass wir gegen Stuttgart, Schalke oder Hamburg haushoch überlegen waren.


Etebaer
21. März 2015 um 18:52  |  456167

Hertha hat Boden gut gemacht und wenn wir die jetzt erfolgreiche Strategie einfach weiter durchziehn ist die Mission Bundesliga positiv zu bewältigen.

Paderborn ist der Verein, der alle seine Hoffnungen auf den Reli-Platz begraben kann, wenn er gegen Hertha nicht gewinnt!


videogems
21. März 2015 um 18:57  |  456168

Kami: Wir müssen auch nicht haushoch überlegen sein. Wenn wieder 5 Punkte dazukämen wie gegen Stuttgart, Schalke und Hamburg wären wir ja fasst schon gerettet.

Augsburg und Frankfurt werden auch nicht immer gegen unsere Mitkonkurrenten versagen.


jenseits
21. März 2015 um 18:57  |  456169

@Kamikater wirkt heute ein wenig angeschlagen. 😉


hurdiegerdie
21. März 2015 um 18:58  |  456170

Mannschaften wie Augsburg und Frankfurt betreiben aus gutem Grund „tanking“; bloss nicht in die El. Leider schafft es Hoffenheim (die in die EL wollen) nicht, dies schnell auszunutzen. So wird Augsburg noch sicherhaltshalber einige Spiele verlieren.

Ansonsten fällt mir ein, dass
a) Hertha diese Saison noch keine 2 Spiele hintereinander gewonnen hat, und
b) Hertha diese Saison kein Sonntagsspiel gewinnen konnte.

Paderborn findet an einem Sonnatg nach einem Hertha-Sieg statt. 😉


videogems
21. März 2015 um 19:12  |  456171

Dann reichts halt nur für ein Unentschieden 😉

Wären auch schon 30 Punkte. Dann noch irgendwo 2 Sieg und man wäre quasi fast durch 😉


Inari
21. März 2015 um 19:15  |  456172

Der Samstsg lief nicht gut.


Kamikater
21. März 2015 um 19:20  |  456173

@jenseits
Nö, aber ich gucke mir alle Mannschaften an. Bei Augsburg ist die Luft total raus. Frankfurt und Hoffenheim spielen extrem wankelmütig. Un dausgerechnet die müssten aber gewinnen, damit wir keine Probleme mehr bekommen. Rechne mal durch:

Sieg gegen Paderborn, dann Niederlage gegen Hannover. So unwahrscheinlich ist das nicht. Und dann spielst Du gegen Köln auch nur 1-1. dann hast Du nämlich vielleicht nie schlecht gespielt, dennoch fehlen Dir die Punkte am Ende, denn danach kommen Bayern, Gladbach und Dortmund. Dann hast Du nämlich den Zwang gegen Frankfurt zu gewinnen, um in Hoffenheim nicht abzusteigen.

Das ist doch nun nicht unwahrscheinlich.


Kamikater
21. März 2015 um 19:22  |  456174

@videogems
Der Satz „dann noch irgendwo 2 Siege“ ist im Abstiegskampf tödlich. So kann man ja nicht an die Sache rangehen.


videogems
21. März 2015 um 19:39  |  456175

Naja, die Mannschaft muß sich ja nicht mich als Vorbild nehmen. Aber hier wird schon wieder so getan als wären Hannover, Paderborn und Köln übermächtig und Augsburg sowie Frankfurt fahren gar keine Siege mehr ein.

Und wenn Frankfurt keine Siege mehr einfährt, dann ist beim Heimspiel gegen Frankfurt ja auf jeden Fall ein Punkt oder sogar 3 drin.

Ich habe in einem fachfremden Forum gepostet, und da hält man mich schon für einen Realitätsverweigerer weil ich gesagt habe „Ich glaube an die Wende“.

Die Antworten drauf:

„Was für eine Wende willst du denn sehen? Ihr habt aus den letzten 7 Spielen 11 Punkte geholt. Dass die Mannschaften da unten (teilweise) gepunktet haben, hat nichts mit euch zu tun. Hätten Augsburg und Frankfurt heute gewonnen, wärt ihr schon komplett durch.

Jetzt IMMER NOCH vom „Glauben an die Wende“ zu sprechen, spricht für mich für völligen Realitätsverlust. So leid es mir tut.“

Und als ich dies hier sagte:

„So ziemlich komplett durch. Mit 29 Punkten hält man aber wirklich nur in einer Saison wie der letzten die Klasse.“

Antwort:

Genau, ihr werdet sicher keinen einzigen Punkt in den kommenden 8 Spielen geben. Wenn das eintritt, gab es tatsächlich eine Wende, allerdings zum Negativen…

So extrem negativ sehen wohl nur wir selber uns. Die Aussagen die nicht von mir kamen waren von Stuttgartfans nach dem Sieg gegen Frankfurt. Dazu auch noch das:

„Hoffl. bekommen wir nächste Woche 8:0 auf die Mütze. Weiß nicht wie man heute gewonnen hat, so dumm wie Frankfurt kann man sich doch nicht anstellen.“

Seit gestern glaube ich wieder aktiv an den Klassenerhalt. Die anderen müssen jetzt auch Serien hinlegen, und dabei möglichst fast gar nicht verlieren.


21. März 2015 um 19:41  |  456176

über http://www.restprogramm.com/restprogramm/liga/Bundesliga/ habe ich Hertha 3 Siege (Paderborn, Köln, Gladbach) gegönnt, 1 Niederlage (Bayern) und 4 Unentschieden 🙂 =42 Punkte


Kamikater
21. März 2015 um 19:45  |  456177

@videogems
Ja, so kann das auch sehen. Grundsätzlich glaube ich auch an den Klassenerhalt. Und das Programm vom HSV ist happig. Paderborn ist einfach zu schlecht, die treffen das Tor nicht.

Aber dennoch sind wir nicht einfach mal so durch., denn Relegation können wir nicht. Ich bleibe bei 36 Punkten als Muss.


U.Kliemann
21. März 2015 um 19:48  |  456178

Wenn der Pal Virus :Ich will jedes Spiel gewinnen,den Spielern nur zu 80%inzwischen eigeimpft wurde,dann ist der Drops doch nach
den nächsten 4 Spielen gelutscht.Und davon gehe
ich jetzt einfach mal aus.


videogems
21. März 2015 um 19:51  |  456179

Seh ich ja auch so. Meine Rechnung ist eben:

Mind. Punkt gegen Paderborn.

Siege gegen Köln / Frankfurt / Hoffenheim oder Dortmund

Gegen 2 der 4 muß gewonnen werden.

Verlieren wir gegen Paderborn muß die Niederlage woanders ausgeglichen werden.

Für Dortmund sind wir aber auch schon fast Angstgegner, Frankfurt kann gegen uns gewinnen, kann aber auch böse abstinken. Alles drin und wir haben es inzwischen selbst wieder in der Hand.

Ich bin mit dir aber einig daß wir mind. 36 Punkte brauchen.

Der aktuellen Mannschaft traue ich das allerdings inzwischen zu. Der Luhukaymannschaft nicht, die hätte gegen Stuttgart verloren, gegen Schalke 0:2 verloren und gegen Hamburg nur 0:0 gespielt 😀


Kamikater
21. März 2015 um 19:54  |  456180

@videogems
Ich glaube, der Unterschied in der Art unseres Rechnens liegt nur darin, dass ich die Psyche, von Spiel zu Spiel denken zu müssen, mit einbeziehe. Und wenn man eben gegen Paderborn nicht gewinnt, geht das Denken und die Unsicherheit wieder los. Das ist schon alles. Aber das ist eben entscheidend.


jenseits
21. März 2015 um 19:55  |  456181

@Kami

Ok, es könnte rosiger aussehen. Bin die Letzte, die etwas anderes behaupten würde. Aber nun ausgerechnet nach einem Sieg, einem zugegebenermaßen äußerst dreckigen Sieg, in gefühlten 20 Posts mit leicht abgewandelten Begründungen und Befürchtungen zu vermitteln, die Lage sei beinahe aussichtslos, lässt zumindest mich annehmen, dass Dir etwas aufs Gemüt geschlagen hat.

Wahrscheinlich waren es die 3 Punkte gestern!

Nach dem Sieg gegen den HSV ist es sicher nicht unwahrscheinlicher geworden, die Klasse zu halten.


Kamikater
21. März 2015 um 19:56  |  456182

@jenseits
Wo habe ich denn geschrieben, dass die Lage aussichtslos ist? Wo liest Du das?

Ich habe geschrieben, dass wir nach heute noch nicht durch sind.


hurdiegerdie
21. März 2015 um 20:00  |  456183

*kratzt am kopf*
Die Luhu-Mannschaft hat unter JLU in der Hinrunde 18 Punte geholt. Jetzt is es ein Supererfolg, wenn die Luhu-Mannschaft unter Darwid nach der Hinrunde am Ende auf 36 Punte kommt?


kraule
21. März 2015 um 20:00  |  456184

@sunny1703 // 21. Mrz 2015 um 18:20
Stuttgart, Freiburg und Hamburg haben machbare Spiele….OK
Und wir nicht?
——————————————————
Liebe Leute, wer gegen Paderborn und Köln zittert, nicht gewinnt, in der jetzigen Situation, hat mal einfach nichts in Liga 1 zu suchen!
Ich halte es mit qHBS1892!
Sieg gegen Paderborn und der Klassenerhalt ist eher wahrscheinlich, als unmöglich.
Der Sieg gestern war sehr, sehr wichtig und von der Bedeutung höher als noch vor 24 Std.!
Aber es war ein Sieg! Warum jetzt schon wieder die Windeln voll pupsen? 😉

Nur mal so gaaanz am Rande, ich finde das allgemeine verunglimpfen von allen Clubnamen, mindestens nachdenklich……
Außer bei Schlake 05 😉

Mich interessiert jedenfalls nur sekundär wie die anderen spielen!
Wir holen noch ca. 9 Punkte und schön ist!!!


Kamikater
21. März 2015 um 20:01  |  456185

@hurdie
😆


kraule
21. März 2015 um 20:02  |  456186

@hurdiegerdie // 21. Mrz 2015 um 20:00
Haben wir schon wieder den Trainer gewechselt? 😉
OK, OK…alles schick 🙂


U.Kliemann
21. März 2015 um 20:03  |  456187

Deswegen will ich ja 40 P.!


Kamikater
21. März 2015 um 20:08  |  456188

@Gagelmann
Dafür, dass es beim Spiel S04-Lev um die Teilnahme an der CL, also um 25 Mio Euro geht, sind diese katastrophalen Fehlentscheidungen unentschuldbar.


Neuköllner
21. März 2015 um 20:12  |  456189

@hurdie

JLU hat dann in 20 Spielen 18 Punkte geholt.

DAWID diese eben nur in 16 Spielen.

Ist ein Unterschied 😉


Neuköllner
21. März 2015 um 20:13  |  456190

O Gott. Rechnen will gelernt sein.

JLU in 19 Spielen

und DAWID in 15 Spielen


kraule
21. März 2015 um 20:13  |  456191

@Kamikater // 21. Mrz 2015 um 20:08

Ich nehme jede Wette an,
es gibt bald den digitalen Schiedsrichter o.ä.!
Das kann kein Mensch in Millisekunden vor Ort immer richtig entscheiden! Keiner!


videogems
21. März 2015 um 20:13  |  456192

Dann müssen wir halt die 40 Punkte holen um ganz sicher…

3 Siege, ein Unentschieden.

Ist inzwischen auch durchaus möglich.

Letztendlich müssen wir einfach relativ frühzeitig die Klasse halten, dann könnte man kurz vor Schluß einfach nur noch nach Sympathie für die Abstiegskandidaten gehen die es nicht geschafft haben.

Laßt uns einfach mal nur alle hoffen daß alle die Länderspiele haben gesund zurückkehren. Das und keine weiteren Sperren im Verlauf der Saison wird jetzt sehr vordringlich sein.


Herthas Seuchenvojel
21. März 2015 um 20:14  |  456193

naja @hurdie
Jos hatte 20 Spiele für 18 Punkte zur Verfügung, Pal bleiben nur 14
ergibt nen ganz anderen Schnitt 😉

wenn meiner mal beim Tippen so wäre
nur 1 mageres Pünktchen heute *heul*


Kamikater
21. März 2015 um 20:16  |  456194

@kraule
Also er hatte ewig Zeit die Rückgabe von Lev als indirekten Freistoss im 5er für S04 und den klaren Elfer für Bellarabi zu sehen. Dafür brauchst Du keine Zeitlupen und genau 0 Technik.


Herthas Seuchenvojel
21. März 2015 um 20:17  |  456195

berichtige: 19 zu 15

ändert aber ooch nüscht an der Aussage^^


Herthas Seuchenvojel
21. März 2015 um 20:19  |  456196

@Neuköllner: 2 Doofe, derselbe Fehler und auch Gedanke

raus aus meinem Kopp 😀


Kamikater
21. März 2015 um 20:19  |  456197

@videogems
Ja, diese dämliche Länderspielpause passt mir auch überhaupt nicht. Unsere Verletzungen hängen gewiss auch mit unserer fehlenden Fitness zusammen. Und ausgerechnet jetzt reisen die in der Weltgeschichte herum. Da kann man Pal verstehen, wenn er bei ÄBH und Kalou nicht begeistert wäre.


Neuköllner
21. März 2015 um 20:20  |  456198

@HSv

Jepp. Ist halt Wochenende 🙂


raffalic
21. März 2015 um 20:25  |  456199

Moneyball jetzt auf pro 7 – sehenswert!


monitor
21. März 2015 um 20:25  |  456200

Wichtiger als die derzeitige Situation in der Tabelle ist meiner Meinung nach das zarte Aufkommen von Selbstbewußtsein in dieser Mannschaft.

Die erste HZ gegen den HSV war aus meiner Sicht genau so angedacht. Hamburg will liefern vor eigenem Publikum und schnell vorlegen. Hertha gut dagegen gehalten. So etwas sieht zwar nicht gut aus, ist aber effektiv. So wie die Doppeldeckung von Rocky gegen Henry Maske! 😉

Nachdem in Hamburg die Nerven zu arbeiten begannen, stieg auch der Spielanteil der Hertha. So einen Abstiegskampf muß man sich halt auch einteilen, is‘ wie beim Boxen!


monitor
21. März 2015 um 20:27  |  456201

@raffalic

Moneyball nehme ich auf und schaue später, dann kann ich die Werbung überspringen.


jenseits
21. März 2015 um 20:28  |  456202

Langsam wird eng für Schalke und ich glaube nicht, dass sie aus den restlichen acht Spielen mindestens 5 Punkte mehr als Gladbach rausholen.


hurdiegerdie
21. März 2015 um 20:28  |  456203

Neuköllner // 21. Mrz 2015 um 20:12

Mit 36 Spielen planst du wohl schon die Relegation?


U.Kliemann
21. März 2015 um 20:29  |  456204

Yep, und nun noch 8 Runden. Und den Knock out
setzen.


kraule
21. März 2015 um 20:31  |  456205

@Kamikater // 21. Mrz 2015 um 20:16
Auf dem Platz sieht das anders aus und ich meine auch nicht meinen Spezi Gagelmann 😉
Ganz allgemein! Auch um den Sympathie-Faktor einzuschränken. Welcher Schiri ist wirklich neutral???


raffalic
21. März 2015 um 20:32  |  456206

Dann schon mal viel Spaß vorab @Monitor!


monitor
21. März 2015 um 20:35  |  456207

@rafalic
Danke

Letztens lief übrigens „Back in the game“ mit Clint Eastwood. Ein schöner altmodischer Film (von 2012 😉 ). Für mich zumindest.


Neuköllner
21. März 2015 um 20:35  |  456208

@hurdie

Da sind zwei Siege gegen Fortuna D…dorf mit eingerechnet 😉


21. März 2015 um 20:39  |  456209

@ Kamikater um 19:20 Uhr…

…absolute Zustimmung!

Mir erscheint diese euphorische
Grundstimmung, mehr als nervend!

Ich halte mich raus, weil “kritische
Stimmen”, zumindest „meine“, nur
noch mit “plumper Anmache”, tja.,
“belohnt” werden…

Frage mich nur, was HIER los wäre,
wenn die Hertha NICHT diese drei
Punkte, NUR ein Remis nach Hause
gebracht hätte, nach 85 Min sah es ja
noch so aus?? Bei dieser Spielweise
und den glücklichen Konstellationen,
die gestern für Hertha sprachen, aber
auch NICHTS mehr; besteht das REST
PROGRAMM bekanntlich nicht nur aus
dem “Paderbornspiel”, was auch noch
nicht gewonnen ist…!!

Ich kann auch NICHTS mit diesem
überzogenen “Dadaiismus” etwas
anfangen!

Die Mannschaft ist zwar homogener,
spielerisch aber eher weniger variabel,
und Spieler wie Kalou sollte man doch
lieber auf die Laufbahn schicken und
z. b: auch nicht in den Grunewald!

ER kann keine LAUFWEGE und würde
aus dem Wald nicht mehr herausfinden!

UND Beerens entwickelt sich nunmehr
vollends zurück und der arme Stocker…

…ohne jegliches Mittelfeld, mit dem “Lusti”,
als was…??

Mit einem, dem gewieften Taktiker, eben
Widmeyer an seiner Seite, hätte auch Jos
Luhukay bei der Hertha “überlebt” und …

…SPIELERISCH wahrscheinlich so gar
vieles besser gelöst!

UND das von mir!!

Ich weiß nicht, ob er Fußballgott weiter
so großherzig mit der Hertha umgehen wird…

…aber Fußball ist ein MANNSCHAFTSsport
und hat nichts mit „rumble in the jungle“
zu tun!!


monitor
21. März 2015 um 20:41  |  456210

@Kraule

„Neutral“ meinen sie alle zu sein, objektiv sieht es aber selten so aus.
Welcher Fan beurteilt die Leistung eines Schiris aber objektiv und
…welcher Mensch macht keine Fehler?

Der Fehler ist wohl, bei den Schiris als Zuschauer persönlich anerkannte Perfektion zu erwarten! 😉


Kamikater
21. März 2015 um 20:45  |  456211

@Ursula
Ich finde schon, dass Kalou sehr wohl gute Laufwege anbietet und auch in diesem Spiel gezeigt hat. Aber ich sage nur, dass wir noch nicht durch sind, weil es m.M. nach noch zu viele Variablen im Abstiegskampf gibt.


raffalic
21. März 2015 um 20:49  |  456212

Hmm, @monitor,

der Trailer zu „Back in the Game“ gefällt mir, einzig Timberlake spricht etwas gegen den Film… 😉


kraule
21. März 2015 um 20:51  |  456213

@monitor // 21. Mrz 2015 um 20:41

Der Fehler ist das System! Meine Meinung.
Kennst du die Zeiten, als dir noch jemand eine Schranke via Knopfdruck öffnete? Er allein entschied seinerzeit ob du Zugang erhältst oder nicht.
Aus dieser alleinigen Verantwortung, möchte ich die Schiris heute entlasten.


kraule
21. März 2015 um 20:53  |  456214

So, nun abba.
Nächtle 😉
13.Platz!
Ha ho he


hurdiegerdie
21. März 2015 um 20:53  |  456215

Kamikater // 21. Mrz 2015 um 20:45

Ich finde auch, dass Kalou Laufwege anbietet. Vom Spielfeld auf die Auswechselbank.


Kamikater
21. März 2015 um 20:56  |  456216

@hurdie
Fandest Du ihn gestern schlecht? Ich nicht. Habe mir das Spiel nochmals heute angeschaut. Da waren viele gute Aktionen dabei.


21. März 2015 um 21:00  |  456217

@Ursula // 21. Mrz 2015 um 20:39:

Wenn man an 6-7 Punkte aus den verbleibenden 8 Partien glaubt, ist das euphorisch?

Aus meiner Sicht hätte Hertha BSC den Klassenerhalt nicht verdient, wenn man nicht noch mindestens 6-7 Punkte holen würde (das ist nämlich bereits weniger als 1 Punkt pro Partie).

Für alle untenstehenden Mannschaften gilt eben nicht, dass noch 24 Punkte zu gewinnen sind, denn das ist sowieso für 17 der 18 Bundesliga-Mannschaften schlichtweg unrealistisch.


21. März 2015 um 21:00  |  456218

Ich habe mir auch noch einige Szenen
von der „Festplatte“ angesehen…

…UND fand Kalou noch schlechter
als gestern, aber bitte…

Wäre Schieber wieder fit, würde
Kalou, wie Ronny auch, bei mir nicht
einmal mehr auf der Bank sitzen…

Aber der EINE liebt den Vater…


schnitzel
21. März 2015 um 21:02  |  456219

Weil hier mehrmals die Aussage

Luhukay geht, die Probleme bleiben

zu lesen war und ist, eine ehrlich gemeinte Frage: Welche Probleme sind damit konkret gemeint?


21. März 2015 um 21:03  |  456220

DIES und Dich meinte ich auch nicht
@ hbsc1892, nur ein „singender Spatz“
ist mir nicht lieber als eine noch nicht
„eingefangene“ Taube auf dem Dach…


Kamikater
21. März 2015 um 21:03  |  456221

@Ursula
Dann liegen wir diesbezüglich auseinander. Ist ja nicht schlimm.


21. März 2015 um 21:05  |  456222

Eben(d)!


21. März 2015 um 21:14  |  456223

Kamikater // 21. Mrz 2015 um 18:35
Alte Stärke war vor 5 Jahren. Und sicherlich will man hier in Berlin nicht 8 Jahre hintereinander Abstiegskampf anbieten, oder?

Vor 5 – eher 6 – Jahren war Herthas sportlich kurzzeitiger Höhenflug kreditfinanziert.

Wenn heutzutage die halbe Bundesliga spielt bis Spieltag 30 + X gegen den Abstieg kämpft, ist Hertha mittenmang. Wo ist das Problem?


Kamikater
21. März 2015 um 21:14  |  456224

@Hbsc1892
Ich meinte Gonzaga. 😉


Kamikater
21. März 2015 um 21:15  |  456225

@BM
Nirgendwo. Alles gut. Ich glaube Du hast mich da falsch verstanden.


videogems
21. März 2015 um 21:15  |  456226

Ohje. Ich verstehs ja daß man gebranntes Kind ist, aber wenn man die Verbessserungen und das jetzt notwendige Glück nicht sieht die unter Dardai / Widmayer geschehen sind…ärgerlich daß ausgerechnet in einer unserer besten Saisonspiele gegen Schalke noch der Ausgleich fiel,aber wenn man bedenkt daß ich woanders schon als Schwarzseher gelte…

Also nach Ursula müssten wir immer noch absteigen, andere sehen uns auf einem guten Weg und die positivsten kaufen den Nichtabstiegssekt schon nach einem eventuellen Sieg gegen Paderborn.

Dann halte ich mich doch lieber an die 36-Punkte-Orakel.


21. März 2015 um 21:17  |  456227

U.Kliemann // 21. Mrz 2015 um 20:29

Yep, und nun noch 8 Runden. Und den Knock out
setzen.

Gegen wen?


21. März 2015 um 21:24  |  456228

@Kamikater // 21. Mrz 2015 um 21:14:

I see… – übrigens, St. Johns ist bereits „one and done“.


21. März 2015 um 21:24  |  456229

Jepp Kamikater // 21. Mrz 2015 um 20:56 Uhr
Mit dem Ball am Fuß gefällt mir Kalou. Leider fehlt ihm gelegentlich der Blick für die Mitspieler. Zumindest verwirren mich als Zuschauer seine Laufwege.

Egal.
Ich sehe Kalou als würdigen Nachfolger für Ramos. Schieber für Lasogga. Beerens für Ebert. Stocker für Raffael. Cigerci für Ottl.

Jetzt braucht Hertha „nur“ noch würdige Nachfolger für X, Y und Z.


21. März 2015 um 21:25  |  456230

@Kamikater:

Gonzaga – spanisch?

„Gonzaga ist der Name einer nach der Burg Gonzaga bei Mantua benannten ITALIENISCHEN Fürstenfamilie“

🙂


21. März 2015 um 21:25  |  456231

Si Kamikater // 21. Mrz 2015 um 21:15 PAL 😆


21. März 2015 um 21:27  |  456232

EDIT: Wenn heutzutage die halbe Bundesliga spielt bis Spieltag 30 + X gegen den Abstieg kämpft ….


21. März 2015 um 21:27  |  456233

@Blauer Montag // 21. Mrz 2015 um 21:24:

Den Namen Ottl in einem Atemzug mit dem Namen Cigerci zu nennen, wird u.U. strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen 🙂 .


pathe
21. März 2015 um 21:28  |  456234

Ich finde nachstehende Einzelkritik von Sportal zu Kalous Leistung (Note: 3,5) trifft es ganz gut:

„In der ersten Hälfte noch völlig abgemeldet, ließ sich der Ivorer im zweiten Abschnitt nach hinten fallen und belebte prompt Herthas bis dahin fast brach liegendes Offensivspiel. Mit weit über 30 Zweikämpfen bestritt Kalou die meisten Zweikämpfe auf dem ganzen Platz und gewann auch einen ordentlichen Anteil davon. Aus seiner Kopfballchance in der 65. Minute muss er dennoch mehr machen.

Liegt irgendwo zwischen den Meinungen von @Ursula und @Kamikater.


21. März 2015 um 21:31  |  456235

Diese Frage schnitzel // 21. Mrz 2015 um 21:02

Weil hier mehrmals die Aussage

Luhukay geht, die Probleme bleiben

zu lesen war und ist, eine ehrlich gemeinte Frage: Welche Probleme sind damit konkret gemeint?

hat der Blogvater Unser meines Wissens nach bis heute nicht beantwortet.


21. März 2015 um 21:35  |  456236

Ich zeig dir gleich den Varoufakis-Finger herthabscberlin1892 // 21. Mrz 2015 um 21:27 😛

Zwei Ouzo bitte für uns.


del Piero
21. März 2015 um 21:37  |  456237

Na @Kami wenn die Luft raus bedeutet das man gegen VfL 1:0 gewinnt, wie der FCA vor 3 Spieltagen, dann möchte ich nicht wissen wie das ist wenn der FCA Luft drin hat. 😉

Und merke es geht gegen Ende und da gibt es gewöhnlicherweise die überraschensten Resultate.
Unser Vorteil ist, das wir jetzt Vorsprung haben. Paddelborn zB muss gewinnen vs Hertha. Unentschieden reicht nicht, wenn Du unten stehst, denn es werden ja immer weniger Spiele.


21. März 2015 um 21:37  |  456238

Dieter Matz nahezu am Boden zerstört…

https://www.youtube.com/watch?v=GQ9rRt0-UCU


21. März 2015 um 21:38  |  456239

@Blauer Montag // 21. Mrz 2015 um 21:35:

Ich verweigere griechische Lebensmittel, deshalb bitte einen Grappa 😉 .


21. März 2015 um 21:39  |  456240

„Ich sehe Kalou als WÜRDIGEN Nachfolger
für Ramos.“…???

Sorry „Montag“, was hat der Kalou mit dem
„Sugarboy Ramos“ gemein…?

Zumindest für DIE HERTHA…

…für mich, nur für mich, sind das Welten…..


21. März 2015 um 21:40  |  456241

Due Grappe prego Signore.


21. März 2015 um 21:44  |  456242

Wieviele Jahre hatte Ramos bei Hertha gespielt, bevor er bei bundesliga.de gekürt wurde zum wertvollsten Spieler der Hinrunde 2014?

Wart’s ab Ursula. Kalou hat noch Luft nach oben.


del Piero
21. März 2015 um 21:47  |  456243

@pathe // 21. Mrz 2015 um 21:28

„Liegt irgendwo zwischen den Meinungen von @Ursula und @Kamikater“

Die Wahrheit liegt zumesit in der Mitte 😆


del Piero
21. März 2015 um 21:49  |  456244

@Ursula
„Sorry “Montag”, was hat der Kalou mit dem
“Sugarboy Ramos” gemein…?“

Na vielleicht das er auch ein Jahr so wie bei Ramos (oder war es noch länger) braucht um bei Hertha zu „funktionieren“ ?


del Piero
21. März 2015 um 21:50  |  456245

Zwei doofe ein Jedanke @BM 😉


21. März 2015 um 21:51  |  456246

Beim Sandwich sollte stets etwas in der Mitte liegen.


del Piero
21. März 2015 um 21:56  |  456248

#Kalou
In der 1.Hz standen wir recht tief und wegen ÄBH und z.T. RB hing Kalou so ziemlich in der Luft.
Mit der einwechselung von Genki und der etwas vorgeschobeneren Spielweise sah auch Kalou auf einmal viel besser aus.
Er ließ sich oft auf die 10 zurückfallen und verteilte Bälle. Natürlich noch viel Luft nach oben, insbesondere die zweikämpfe betreffend.
Oftmals stellen sich gerade die Spieler aus Spitzenliegen die Buli einfacher vor. Kopfsache. Aber auch das bekommt PD noch hin.
Ich bin fest davon überzeugt wir werden an SK noch viel Freude haben.


21. März 2015 um 22:02  |  456249

Wenn in dieser Saison 1, 2 oder 3 Traditionsklubs aus der Bundesliga absteigen – VfB, HSV und BVB – könnte Hertha in der kommenden Saison den Abstand in der ewigen Tabelle der Bundesliga ein wenig verkürzen. Den eigenen Klassenerhalt vorausgesetzt.

http://www.fussballdaten.de/bundesliga/ewigetabelle/


Kamikater
21. März 2015 um 22:15  |  456250

@Hbsc1892
Jesuiten, Benediktiner….Hauptsache jüngstes Gerücht!


Kamikater
21. März 2015 um 22:20  |  456251

Kalou bekam Platz, als er nucht mehr gedoppelt wurde.

Wir werden gegen Abstiegskandidaten zurecht nicht aufmachen. Die müssen uns schließlich einholen, nicht umgekehrt.

Das machts dann aber auch für Kalou nicht eben einfacher, speziell, wenn Cigerci, Beerens, Schelle, und ÄBH weiterhin so schlapp daherkommen und er keine richtigen Anspiele bekommt. Dass er kein Kopfballungeheur ist, ist bekannt.

Das aber macht mir Mut für nächste Saison. Wenn wir dann fitter als doeses Jahr sind und man einen weiteren ZOM holt, sieht das dann schon ganz anders aus.


monitor
21. März 2015 um 22:21  |  456252

@raffalic
Ich kannte Justin Timberlake überhaupt nicht. Habe nur von ihm gehört.
Ich habe nach dem Film nochmal in Wiki darüber geguckt, und siehe da, Justin Timberlake spielt mit. Und wie!

Spielt seine Rolle sehr gut, in einem Film den ich richtig klasse finde.


Kamikater
21. März 2015 um 22:27  |  456253

@monitor
JT ist definitiv schon jemand, den man seit 19 Jahren als Musiker, Moderator und Schauspieler kennen darf. Aber bei uns gelangen immer nur die Mainstream Filme in den Verleih. Viele gute andere Filme aus den USA kriegen wir hier nie zu sehen.


U.Kliemann
21. März 2015 um 22:29  |  456254

Manmanman, denKnock out zum Klassenerhalt
setzt Hertha am 30 .Spieltag.Das Tor zum 1:0
Auswätssieg S.K. bei B.M.


apollinaris
21. März 2015 um 22:29  |  456255

das erste Halbjahr von Ramos war klasse, danach hielt er sich fü® was Besseres, wollte ständig Weg von der Hertha. Aber dann wollten ihn nicht allzuviele , und er blieb. Er steigerte sich in der 2. Liga, spielte eine tolle Hinserie in der 1. Liga..dann wieder Schmetterlinge im Bauch und wir sahen ihn in der RR wie zu ⅔ seiner Zeit bei Hertha: mäßig. Dortmund hatte Lewa verloren und suchte einen 2. Stürmer neben Immobile.(..das war unser Glück)
Kalou enttäuscht mich: er spielt eigensinnig, unklug und hat zudem noch ne große Klappe und Stil hat er sowieso nicht, wie wir alle nach dem Trainerwechsel erleben durften.
Mein Fall ist das nicht. Und er war für mich ne Art Glücksgriff von Preetz..da habe ich mich wohl vom Namen irritieren lassen.
Dass er bei den Ivorern keine Rolle mehr spielt, wundert mich nun auch nicht mehr..


pathe
21. März 2015 um 22:36  |  456256

@Blauer Montag // 21. Mrz 2015 um 22:02

Das wäre dann aber eher kosmetischer Natur.
Wir haben 450 (!) Punkte Rückstand auf Leverkusen. Den 12. Platz werden wir also wohl in keinem unserer Leben mehr abgeben… 😉


21. März 2015 um 22:49  |  456257

Ich dachte auch, Kalou wäre der Clou…

…aber schon lange nicht mehr!!

ABER „meinen Ramos“ sehe ich
gänzlich anders!

Der kann (konnte) Kurzpass, konnte
Steckpässe, konnte ganz lange Pässe,
spielte „Offensives Mittelfeld“ und
„einsame Spitze“ in Personalunion…

…lief in die Defensive und verhinderte
Tore!! UND war ein „Kopfballungeheuer“…

…und Kalou….???

Ohne Ramos, wir profitieren noch immer
von ihm, wären „wir“ nicht in dieser
ersten Liga und hätten sie im Vorjahr
nicht gehalten, und, und und…

Der passt nicht zu Dortmund, der passte
zu Hertha und mit ein, zwei guten
„Mittelfeldern“ hätte die Hertha eine
„Bombenoffensive“…

Amen! Nächtle! Tschüss!


hurdiegerdie
21. März 2015 um 22:54  |  456258

Jetzt Jürgen Brähmer vs. Robin Krasniqi, da verspreche ich mir was von. Ich bin wirklich gespannt.

Kalou ist das Zeichen, dass Preetz eben nichts gelernt hat. Damals war es der Russe, diesmal der Kalou. Zeigen, dass man einen Namen verpflichten kann (oder auch nicht).

Ich habe von Kalou eine geile Szenen gesehen, aber die war wirklich geil.
Nur, er passt einfach in die Mannschaft nicht. Weder kopfballstark als Dosenöffner, noch sprintstark für das Umschaltspiel.

Eine Verpflichtung nach Namen. Eine Preetzverpflichtung.


Kamikater
21. März 2015 um 23:02  |  456259

Sagt mal, gehts noch?

Kalou hat in 1235 Minuten 6 Tore und 1 Vorlage auf seinem Konto. 3 Mal hat er uns die 3 Punkte, also 9 Punkte alleine geholt. Das ganze bei einem Verein, der wie jeder weiß ohne richtigen ZOM spielt. Und das in seiner ersten Saison, bisher.

Manchmal spürt man dann doch ein ganz wenig, dass da die Realität ausgeblendet wird, nur um wieder mal was geegen Preetz zu sagen.

Für mich ist das ein richtiger Transfer-Coup von MP und ich bin sehr froh, dass wir ihn haben.

http://www.transfermarkt.de/salomon-kalou/leistungsdaten/spieler/7971#ath


21. März 2015 um 23:03  |  456260

@Ursula // 21. Mrz 2015 um 22:49:

Das finde ich auch, ich vermisse Ramos bei Hertha sehr.

Aber vielleicht „explodiert“ Kalou doch noch so richtig für Hertha.


apollinaris
21. März 2015 um 23:18  |  456261

Ich vermisse Pantelic , Marcellinho, Joe, Raffael..das war’s , glaube ich 🙂


21. März 2015 um 23:20  |  456262

Prima Beitrag @ apo….


apollinaris
21. März 2015 um 23:20  |  456263

@ hurdi..yep, bin auch schon hippelig..habe keinen Favoriten.


linksdraussen
21. März 2015 um 23:20  |  456264

Kalou im Vergleich zu Ramos schlechte Laufwege zu bescheinigen, ist absurd. Ramos hatte genau zwei gute Halbserien bei Hertha in der ersten Liga (die erste und die vorletzte). Ramos ist ein fantastischer Kopfballspieler und sauschnell. Er ist fußballerisch aber nicht sonderlich gut ausgebildet. Das sah man an seinen eher unkonventionellen Laufwegen. Die fielen bei dem Leichtathleten aber oft nicht ins Gewicht.

Bei Hertha fehlen im Offensivspiel insgesamt die Automatismen, die Selbstverständlichkeit und einstudierte Laufwege. Darunter leidet keiner mehr als Kalou. Die Abwesenheit der Nationalspieler macht es leider nicht besser…


del Piero
21. März 2015 um 23:23  |  456265

Na @Kami
wie fast alles wird von jedem doch stark emotional geurteilt. Mußt ja nicht gleich wieder Preetz-Bashing vermuten.
So wie @Apo Ramos in erinnerung hat, habe ich ihn zB auch nicht. Er verlor zum Anfang auch sehr viele Zweikämpfe, wie fast alle jüngeren Südamerikaner, welche es einfach nicht gewohnt sind das in der Buli so mannorientiert gedeckt und gespielt wird.


hurdiegerdie
21. März 2015 um 23:34  |  456266

Sorry ich vergass Kamikater // 21. Mrz 2015 um 23:02

Kalou: Herthas Hall of Fame, gleich neben Gekas, der hatte auch 6 Tore.


Kamikater
21. März 2015 um 23:43  |  456267

@delPiero
Wieso Preetz Bashing vermuten? Das steht da genau so oben zum Nachlesen. „Ein typischer Preetz Transfer“, Siehe @hurdie

Ramos hatte in seiner ersten Saison 10 Tore und 5 Vorlagen in 29 Spielen erreicht. So viele kann Kalou jetzt schon nicht mehr schaffen. Und damals gabs noch ein Raffael dahinter. Und wir sind glaube ich dennoch abgestiegen….


ydra
21. März 2015 um 23:54  |  456268

Kalou wird mit Gekas verglichen? Mit dem, der 6 Tore geschossen hat, die für Punkte nicht entscheidend waren? Der sich immer nur im Abseits ausgeruht hat? Wahnsinn, wie mir in dem Blog immer gezeigt wird, wie wenig Ahnung ich von Fußball habe.


pathe
21. März 2015 um 23:55  |  456269

Ich find’s schon interessant, wie Ramos und auch Pantelic immer wieder gehypt werden.

Beide sind Mittelstürmer und hatten bei uns sehr überschaubare Torquoten. Sie haben ihre Aufgabe (Tore schießen) hier allenfalls zufriedenstellend erledigt. Ganz schlimm fand ich bei Pantelic seinen so was von unbrauchbaren linken Fuss.


Kamikater
21. März 2015 um 23:57  |  456270

@ydra
😆


pathe
21. März 2015 um 23:58  |  456271

Auch ich bin der Meinung, dass Kalou noch sehr wertvoll sein wird für uns. Der kann mehr und braucht noch etwas Anlaufzeit. In der nächsten Saison macht er 15 Buden. Mindestens.


Kamikater
22. März 2015 um 0:01  |  456272

Nächstes Jahr gibts kein Afrikacup, das ist schon mal gut.


DemDollyseinClon
22. März 2015 um 0:06  |  456273

Wir haben nur einen Buli Torschützenkönig bei Hertha gehabt, aber einem Pante trauert man hinterher.
Manchmal ist der Blog hier echt lustig…


pathe
22. März 2015 um 0:10  |  456274

Wie würde eigentlich unsere Startelf aussehen, hätten wir keine Verletzten und wären alle Spieler in Normalform?

Vielleicht so:

——————–Kraft
Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt
————Cigerci – Skjelbred
Kalou ——–Baumjohann———-Stocker
—————-Schieber

Das wäre meine Elf. Nur im DM bin ich mir etwas unschlüssig und würde je nach Taktik und Form Lusti für Cigerci oder Schelle bringen.


apollinaris
22. März 2015 um 0:12  |  456275

ich schaue jetzt noch nach, aber…ich glaube, Pante hat über mehrere Saisons hinweg, in jedem 3. Spiel getroffen. Über Jahre hinweg. So richtig viele Stürmer fallen mir bei ähertha nicht ein, die besser waren in den letzten 20 Jahren.. Nun ja..jedem seine eigene Ansicht.. #ditisfussball


apollinaris
22. März 2015 um 0:14  |  456276

stimmt, irgendwie. Immer, wenn der Clown erscheint,wird’s besonders lustig. 😉


DemDollyseinClon
22. März 2015 um 0:19  |  456277

@apo

Ich würde mir halt einen Stürmer wünschen der wirklich unmögliche Dinger ins Tor stolpert und auch noch vernünftige Tore macht. Wie damals halt. 😉
Die Mitspieler dafür brauchts natürlich auch und ob Pante von damals in der heutigen Mannschaft noch funktionieren würde?


DemDollyseinClon
22. März 2015 um 0:19  |  456278

jenseits
22. März 2015 um 0:22  |  456279

Ein Spieler wie Pante funktioniert überall. Der war Künstler und Knipser in einem. Falls es nötig war, ist der zurück zur eigenen Eckfahne gelaufen und hat von dort den Ball ins Tor geschleppt.


pathe
22. März 2015 um 0:26  |  456280

@apo
56 Tore in 139 Toren um genau zu sein.


pathe
22. März 2015 um 0:27  |  456281

139 Spielen.


apollinaris
22. März 2015 um 0:34  |  456282

@ pathe: dachte sogar, es wären weniger gewesen. Na, um so besser 🙂


DemDollyseinClon
22. März 2015 um 0:34  |  456283

Also laut TM hat Pante in der Saison 08/09 7 Tore und 8 Vorlagen in der Buli gemacht. So toll liest sich das jetzt nicht. Sind die Daten da vielleicht falsch?
Würde den Hype ja gerne verstehen, aber ich habe den nicht so überragend in Erinnerung.


pathe
22. März 2015 um 0:39  |  456284

Pantelic hat bei Hertha in den Saisons 05/06 bis 08/09 11, 13, 14 und 7 Tore geschossen. Ordentlich würde ich das nennen. Aber nichts, was zu vergöttern wäre…


Hatschi
22. März 2015 um 0:40  |  456285

Diese ganzen Rechnereien, die so viel Spaß zu machen scheinen, bringen: nix.

Unsere Mannschaft hat sich wieder eine gute Ausgangsbasis geschaffen. Wie schon vor den Partien in Stuttgart und Hamburg, so auch jetzt dann gegen Paderborn können wir mit einem Remis mehr leben als der Gegner.
Ich finde das als Fan beruhigend.

Wir merken nun auch:
Je weniger Spieler verletzt sind und einige konstant gute Form bekommen, vor allem Langkamp, umso stabiler werden wir defensiv und so reicht vorne öfter ein Tor um zu gewinnen, siehe gegen Augsburg, nun in Hamburg.

Die Seitenhiebe gegen Luhukay finde ich ebenso unangemessen wie ein Hypen von Pal Dardai.
Sie sind unterschiedlich und haben evtl. auch unterschiedliches Glück mitgebracht.
Unter Luhukay wäre wohl aus Brooks Patzer das 0:1 gefallen …

Dardai hat gewiss eine andersartige Konsequenz als Luhukay, die sich positiv auswirkt.
Diese Konsequenz, z.B. Plattenhardt als LV und Ausführenden von Standards zu setzen, ist Dardai gewiss hoch anzurechnen.
Bedeutet es doch, ein defensiv destabilisierendes Pärchen nicht mehr zusammen spielen zu lassen.
Brooks als IV und zeitgleich Schulz als LV brachte uns stets in Schwierigkeiten.

Das ist nicht gegen beide Spieler gedacht. Es gibt halt so Pärchen die funktionieren nicht bzw. zumindest lange Phasen nicht, gibt vielleicht nicht einmal eine Erklärung dafür.
Und prinzipiell den schnellsten Spieler wenn dann vorne einzusetzen ist auch ein konsequenter Gedanke.

Keine Rechnereien … als nächstes geht es gegen Paderborn … und danach sehen wir weiter.
Ist es ein Vorteil, dass die kaum Nationalspieler abstellen müssen?

Beiden HSVs werden Trainerwechsel nichts bringen, doch danach gehen Klubs ja nicht, wenn ihnen das Wasser langsam bis zum Hals steht.

Wünsche allen einen schönen Sonntag.


pathe
22. März 2015 um 0:41  |  456286

Was wir brauchen, ist ein Stürmer, der 15+ Tore schießt. Und sowohl Schieber als auch Kalou traue ich dies zu.


jenseits
22. März 2015 um 0:42  |  456287

Hier die Bestätigung für die Einsätze bei Hertha insgesamt:

http://www.transfermarkt.de/marko-pantelic/leistungsdatenverein/spieler/19719


Zarathustra
22. März 2015 um 0:45  |  456288

DemDollyseinClon
22. März 2015 um 0:46  |  456289

Ordentlich würde ich auch sagen pathe, aber das können Kalou und Schieber bei uns ja auch noch erreichen.
Ich habe die Hoffnung darauf jedenfalls noch nicht aufgegeben.
Wer weiß, vielleicht macht der Ivorer im nächsten Spiel ja zwei Buden…wäre bestimmt nicht verkehrt. 🙂


jenseits
22. März 2015 um 0:54  |  456290

Wenn das mal gerade „ordentlich“ ist, wenn alle 193 Minuten ein Tor erzielt wird und dazu kommen bei ihm auch noch etliche Assists, dann weiß ich auch nicht.

Insgesamt übrigens 14 Tore in 37 Spielen 2008/09. In der Buli 7 Tore und 8 (!) Assists in 26 Spielen, wegen Verletzungen und Favres „Suspendierung“. Also so schlecht war seine Toreausbeute auch in seiner letzten Saison nicht.


Kamikater
22. März 2015 um 1:02  |  456291

Das wirklich besondere an Pantelic war, daß er eine damals lethargische Mannschaft mitriss und das Publikum anfeuerte. Dazu kamen wieklich sehenswerte Fußballmomente, nach denen sich jeder Fan gemeinsam freuen konnte.

Aber Kalou ist auf andere Art und Weise gefährlich. Ein ganz andrer Spielertyp. Nicht zu vergleichen.


pathe
22. März 2015 um 1:08  |  456292

@jenseits

Es geht mir nur darum, dass ich nicht verstehe, warum Pantelic hier von manchen so nachgetrauert/verehrt wird. Er ist Mittelstürmer und hat für uns pro Saison in der BL 7 – 14 Tore geschossen. Das ist absolut in Ordnung. Aber, meiner Meinung nach, eben auch nicht mehr.

Mich hat er zudem durch sein divenhaftes Auftreten und seinen unnützen linken Fuß zu oft auf die Palme gebracht.


Stiller
22. März 2015 um 1:09  |  456293

Ja, Pantelic war eigentlich ein Vollblutfußballer. Er konnte, wenn er wollte. Aber ihm ist vieles zu Kopf gestiegen. Wenn ich allein an seine Forderungen zum Schluß denken. Meine Güte …

Ich bin froh, das wir Kalou haben. Denn zu dem Zeitpunkt; wie @Kami sagt, wir haben noch kein optimales Mittelfeld um wirklich ein Spiel aufzuziehen. Aber mit Tolga und einem guten Neuen wird das kommen. Vor allem wusste doch vor der Saison niemand, wie Schieber einschlagen wird. Und da war einer, der bewiesen hat, dass er knipsen kann – und der 0 Ablöse kostete … Was soll daran falsch gewesen sein? Nichts.


Hatschi
22. März 2015 um 1:11  |  456294

Angesichts der Thematik finde ich erwähnenswert, dass vor der Saison das Ziel durch die Neuverpflichtungen war, in der Breite torgefährlicher zu werden.

Langkamp ist jetzt unser 12. Torschütze!
Und Stocker wird auch noch treffen. Er ist mit 9 Vorlagen schon bei einem wirklich tollen Wert.


Stiller
22. März 2015 um 1:15  |  456295

@Hatschi

So ist es. Es war eine lange Durststrecke, bis die Mannschaft wieder halbwegs vollständig war. Und noch sind nicht Leistungsträger alle fit. Damit ging viel Selbstvertrauen flöten.

Unabhängig davon brauchen wir – seit Saisonbeginn – einen neuen, überdurchschnittlich begabten Perspektivspieler im zentralen Mittelfeld …


Herthas Seuchenvojel
22. März 2015 um 1:26  |  456296

@Stiller: die Forderungen zum Schluß hatten eher was mit dem Verhältnis Pante zu Favre zu tun. als blanke Realität

wie nannte es @alorenza im Turm es damals so schön: ein zerstrittenes Ehepaar, welches sich ohne Rücksicht auf Verluste nur noch weh tun will/wollte


Stiller
22. März 2015 um 1:28  |  456297

@HSv

Tja, schade. Gute Nacht.


jenseits
22. März 2015 um 1:40  |  456298

@pathe

Es bleibt bei alle 193 Minuten 1 Tor, hinzukommen reichlich Assists. Das ist objektiv.

@Stiller hat es treffend formuliert: Vollblutfußballer.

Dann kommt das subjektive Moment hinzu: Für mich war sein Spiel eine Aneinanderreihung magischer Momente. Auch wenn er einigen zu divenhaft war, der Funke war übergesprungen, wovon die Marko-Pantelic-Gesänge im Stadion Zeugnis ablegten. Für mich unvergleichlich und einzigartig; Pantelic war geradezu Synonym für Hertha. Deswegen trauere ich ihm nach, ja!


Zarathustra
22. März 2015 um 2:00  |  456299

Pantelic war deswegen gut, weil der eine inhärente, teamunabhängige Torgefahr ausstrahlte/besaß.

So einen Stürmer zu haben ist extrem Wertvoll für ein Team, weil man auch die schlechten Spiele noch gewinnen kann.

Ausserdem nimmt so ein Spieler Mediendruck vom Verein auf sich selber, was zumindest einige Spieler befreit, andere aber vielleicht neidisch macht.

So einen haben wir seitdem nie wieder gehabt.


pathe
22. März 2015 um 2:15  |  456300

jenseits // 22. Mrz 2015 um 01:40

„@pathe

Es bleibt bei alle 193 Minuten 1 Tor, hinzukommen reichlich Assists. Das ist objektiv.“

Natürlich ist das objektiv. Habe ich das bestritten? Ich habe diese Quote nur (subjektiv) als ordentlich, durchschnittlich und seine Pflicht bezeichnet.

Aber ich will um Jottes Willen keinem seine guten Erinnerungen an diesem Spieler nehmen. Ihr fandet ihn klasse, einen Gewinn für Hertha und überdurchschnittlich gut.

Ich nicht!


apollinaris
22. März 2015 um 2:30  |  456301

na, vor allem: bei Hertha hat kaum ein Stürmer in den letzten 20 Jahren solche Quote und Ausstrahlung gehabt. Selbst, wenn man ihn nur an Zahlen messen würde, ist das nun mal Fakt, Nach Lorenz Horr und den 70ern, mein Stürmer bei Hertha ever. Einen Gerd Müller oder Völler hatten wir ja nicht in Berlin..


jenseits
22. März 2015 um 2:37  |  456302

@pathe // 22. Mrz 2015 um 02:15

Dann lies Dir doch mal Deinen Kommentar von 01:08 durch. Hörte sich für mich danach an, als solle man eventuell erklären, um es für Dich verständlicher oder besser nachvollziehbar zu machen. Nichts anderes habe ich in meinem Post versucht. 😉


Etebaer
22. März 2015 um 2:37  |  456303

Pante + Gimenez = das waren noch Zeiten 😀


apollinaris
22. März 2015 um 2:46  |  456304

na also, gerade die. Spielverlagerung.de gelesen. Diese Spielanalyse verstehe ich wieder. hört sich sehr ähnlich an, wie das, was ich mit einem geschätzten blogmitglied am Spieltag austauschte. Und ich dachte schon, ich würde das zu subjektiv sehen… 😉


jenseits
22. März 2015 um 2:55  |  456305

Stimmt, das waren Zeiten. Habe in Vorbereitung der Begegnung Hertha – Schalke im Netz nach einem Video mit dem Tor von Giménez zum 2:0, eingeleitet durch Bastürk und vorgelegt von Pantelic – ein Tor von geradezu geometrischer Schönheit 🙂 – gesucht, konnte aber nichts finden. Sonst findet man doch alles Mögliche bis in die Anfänge der Industrialisierung reichend als Video im Internet. 🙁

Die beiden waren ein schönes Stürmerduo.


pathe
22. März 2015 um 3:03  |  456306

@jenseits

Wir könnten hier jetzt sicherlich noch stundenlang über Pantelic debattieren. Führt aber zu nix. Daher lassen wir es lieber.

Es gibt ja derzeit wahrlich auch wichtigere Themen…


jenseits
22. März 2015 um 3:03  |  456307

Spielverlagerung habe ich auch gerade gelesen. Vor allem die letzten Absätze (ab „Viele lange Bälle bei Hertha) waren für mich gut nachvollziehbar und verständlich. Sonst sehr informativ, denn nicht auf alles kann man während des Spiels analytisch blicken.


jenseits
22. März 2015 um 3:06  |  456308

Ok, @pathe, ich wollte ohnehin nicht debattieren.


Hatschi
22. März 2015 um 3:36  |  456309

@Stiller:
„überdurchschnittlich begabten Perspektivspieler im zentralen Mittelfeld“
Wäre wie ein 6er im Lotto 😉

Allerdings sollten wir nicht davon ausgehen noch eine komplette Saison ohne BJ und Cigerci absolvieren zu müssen.

Nur der Größe und der Art des Kaders haben wir es überhaupt zu verdanken, dass wir da stehen wo wir stehen.
Und wirklich auch dank aller Neuverpflichtungen, die alle ihren Anteil haben, der eine mehr, der andere weniger.
Und machten insgesamt den Kader doch stärker bzw. ausgeglichener, wenn man dabei den Abgang von Ramos bedenkt.


pathe
22. März 2015 um 3:52  |  456310

Wenn man nur die letzten vier Spiele nimmt, stehen wir mit 8 Punkten auf Platz 6, einen Punkt hinter einem CL-Platz. Nett!


cru
22. März 2015 um 7:31  |  456311

Guten Morgen,

Pantelic brauchte keinen linken Fuß, er hatte ja einen Außenrist. Er brauchte auch keinen allzu kompatiblen Charakter, er war ja Stürmer.

Von Ramos halte ich auch sehr viel, Kalou kommt da wohl nicht hin, aber er kann bestimmt noch mehr für das Team leisten. Ich freue mich schon an so Kleinigkeiten, wie Ballbehandlung.

Irgendjemand zitierte mich mich den Worten „irgendjemand schrieb“, dass alle Mannschaften hinter Hertha Heimspiele haben/hatten. Ein Glück haben wir die drei Punkte geholt, sonst wäre die Stimmung hier und auch bei mir massiv schlechter, nur die beiden HSVs haben unten verloren.


schnitzel
22. März 2015 um 8:07  |  456312

Kamikater // 22. Mrz 2015 um 01:02

Das wirklich besondere an Pantelic war, daß er eine damals lethargische Mannschaft mitriss und das Publikum anfeuerte. Dazu kamen wieklich sehenswerte Fußballmomente, nach denen sich jeder Fan gemeinsam freuen konnte.

Pantelic war vieles, und alles, was jetzt über ihn geschrieben wurde, würde ich so unterschreiben. Aber Pantelic war vor allem Teil einer Mannschaft, die regelmäßig um die Europacup-Plätze gespielt hat. 08/09 haben wir ganz knapp die CL-Qualifikation verpasst.

Über Kalou kann man lange streiten, seine Leistungen bieten auch mehr als genug Angriffsfläche an. Dass er aber in einer hochproblematischen Saison bei uns spielt/ spielen muss, darf gerne berücksichtigt werden.


Blauer Montag
22. März 2015 um 8:50  |  456313

Morjn Kamikater // 21. Mrz 2015 um 22:20

Mit einem gesunden Cigerci und Schieber hat der Trainer mehr Optionen im aktuellen Kader bspw.

– – – – – – – -Kraft
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
—Skjelbred, Cigerci, Schulz
– – – – – – Kalou, Stocker
———–Schieber

oder
– – – – – – – -Kraft
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
———- Cigerci
Beerens, Skjelbred,Kalou, Stocker
———–Schieber
Wenn alle gesund sind, gibt der Kader viel Varianten her. Für die kommende Saison sehe ich Bedarf im zentralen Mittelfeld und der Innenverteidigung.

Ich wünsche allen einen sonnigen Sonntag.


Blauer Montag
22. März 2015 um 8:51  |  456314

EDIT …. viele Varianten


Exil-Schorfheider
22. März 2015 um 8:57  |  456315

@Pante

Den nun wieder in den Himmel zu heben, war ja nur eine Frage der Zeit oder der reglemäßige Tausch der Hamsterräder. Ich verweise dann gern auf den „Schwatten“ Ulf Kirsten – das war ein Vollblutstürmer!

——————————————————-

apollinaris // 21. Mrz 2015 um 22:29

„Kalou enttäuscht mich: er spielt eigensinnig, unklug und hat zudem noch ne große Klappe und Stil hat er sowieso nicht, wie wir alle nach dem Trainerwechsel erleben durften.
Mein Fall ist das nicht. Und er war für mich ne Art Glücksgriff von Preetz..da habe ich mich wohl vom Namen irritieren lassen.“

Ich habe schon bei der Verpflichtung die Nase gerümpft, weil hier, wie @hurdie schon „schrob“, nur nach Name gekauft wurde. Habe am Freitag „von oben“ mehrmals innerlich geflucht, als ich das von ihm Gezeigte sah und daran denken musste, dass er einer der Topverdiener ist.
Aber das viele Geld wird sicherlich wieder von den üblichen Verdächtigen verteidigt, dass man dafür nicht immer Topleistungen abliefern muss….


Exil-Schorfheider
22. März 2015 um 9:19  |  456316

Ob sich der DoPa heute lohnt?

Der GröFuMaz ist zugegen…


Herthas Seuchenvojel
22. März 2015 um 9:36  |  456317

der hat nur Langeweile heeme 😉
und braucht ma wieder Kameralicht


Opa
22. März 2015 um 9:49  |  456318

#Nächtliche Diskussion, was früher besser war
Beim Nachlesen der nächtlichen Diskussion über „früher war mehr Lametta“-wannspielnwirdennendlichwiederschemmpjenslieg-Pantelic musste ich schon arg schmunzeln, woran sich einige denn so argumentativ abarbeiten, wo unser Team aktuell immer noch um den Klassenerhalt spielt oder um es mit einem geschätzten wie divenhaften Mitblogger zu schreiben: „Du gute Güte!“

Quervergleiche sind nicht nur hinsichtlich anderer Spiele hinkend (wenn wir gegen Schlacke unentschieden spielen, sind wir also besser als Real – na klar), sondern auch bei einzelnen Spielern aus längst vergangenen Tagen. Und dann kommen zu später Stunde die ganz harten Nummern wie L. Horr (also der Spieler, nicht der Blogger), bei denen ich spätestens den Rechner im Wissen zuklappe, nichts, aber auch wirklich gar nichts mehr zu verpassen.

Ich vermisse auch vieles von früher. Mein volles Haar, meine Taille, Partys die ganze Nacht, die jungen Frauen… Da könnte ich auch denken, „Mensch, so ein Typ wie ich damals, der fehlt heute“ An dieser Stelle kann man sich ein Smiley denken. Kann man.

#Zur AKTUELLEN Entwicklung
Die Entwicklung ist erfreulich, aber kein Anlass, mit der Zunge zu schnalzen. Wir haben in den vergangenen Spielen Widmayerschen Effektivitätsfußball von Rumpelfußballern erlebt, der Schriftzug ist eindeutig erkennbar. Das könnte am Ende gerade noch so reichen, ich riech doch aber jetzt schon, dass einige der „patentierten Herthaner“ schon wieder die stolzgeschwellte Hahnenbrust zeigen und mit den anderen Hähnen auf dem Misthaufen krähen, welch genialer Schachzug unseres GF Sport das war, die Kranken und Lahmen (Spieler) zu heilen und dass nur sie, die an den reinen und unbefleckten Positivismus geglaubt haben, recht behalten haben.

Dieses Pharisäertum ist, nebenbei gesagt, nah an der Unerträglichkeit, denn es verschließt die Augen vor unangenehmen Wahrheiten, z.B. dass wir nicht in der Lage sind, ein Spiel zu gestalten oder ihm gestaltend (!) den Stempel aufzudrücken. Das, was wir auf dem Rasen sehen, ist das, was diese Mannschaft kann. Nicht mehr und nicht weniger und der Dusel hat uns auch schon das eine oder andere mal unter die Arme greifen müssen.

Es mag jeder selbst beurteilen, für wie verlässlich man Dusel hält und wie man Dusel als Kriterium in der Beurteilung des Managementwirkens werten mag. Ein zweites „Du gute Güte“ spare ich mir an dieser Stelle, denn in einem muss man und ich Preetz wirklich loben (!): Man hatte im Gegensatz zur letzten Abstiegssaison in den eigenen Reihen sogar gleich zwei Trainer, die als Ersatz zur Verfügung standen und Dardai war politisch hoch geschickt – denn eine unverbrauchte Herthalegende steht eine Weile außerhalb jeglicher Kritik. Applaus von mir für diesen „Glücks“-Griff.

Die Frage ist halt nur, wie geht es nun weiter? Und da werden Fragen über das aktionistische Tagesgeschäft laut. An welchen Stellen sieht man Handlungsbedarf und wie ist dieser zu realisieren? (und bitte jetzt nicht mit den ominösen Hebeln kommen, sonst argumentiere ich irgendwann mit „Knöppen“). Was ist mit der Heranführung des eigenen Nachwuchses? Gab es diese Saison schon ein Ligadebüt eines Nachwuchsspielers? Und das, obwohl man wochenlang #Geduld forderte, weil „Achsen“ usw. „wegbrachen“? Was ist mit dem Scouting (!) im Nachwuchsbereich? Was will man in der kommenden Saison erreichen (den Klassenerhalt mal vorausgesetzt – aber Preetz plant ja nicht für die Zeit nach dem abgebrannten Rom Abstieg)? Hebel bedienen lernen? Und wie kann man Preetz davon entbinden entlasten, sich mit der „lästigen“ Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen zu müssen, einem Feld, in dem er nachgewiesenermaßen trotz guter Leute um sich mit schlafwandlerischer Sicherheit jede Mine findet und mit Karacho drauftritt?

Was ich damit sagen will: So erfreulich die aktuelle Entwicklung aus dem Jammertal heraus auch ist, gibt es keinen Grund zufrieden zu sein oder diese Saison als vermeintlichen Erfolg umzuwidmen, dafür gibt´s zu viele Fragezeichen. Und viel zu viel zu tun. Demut wäre jetzt übrigens gut und nicht der Verweis auf „Ziel erreicht“, was ähnlich bizarr ist wie der Auftritt von George W. Bush auf dem Flugzeugträger mit „mission acclompished“.


ubremer
ubremer
22. März 2015 um 10:03  |  456319

@PalDardai

Geheimklausel: vor Abschied in Ungarn und vor Cheftrainer-Anstellung bei Hertha

Nach Morgenpost-Informationen hat Hertha die Option, den Vertrag Dardais in Ungarn nach dem Finnland-Spiel beenden zu können, wenn man sich entscheiden sollte, mit ihm als Cheftrainer auch in die kommende Bundesligasaison gehen zu wollen.

Quelle

Und Fragen über Fragen #beiKlassenerhalt:

– der total logische nächste Schritt?
oder
– Steckt Hertha in der Dankbarkeitsfalle?


Exil-Schorfheider
22. März 2015 um 10:12  |  456320

@opa

“ Man hatte im Gegensatz zur letzten Abstiegssaison in den eigenen Reihen sogar gleich zwei Trainer, die als Ersatz zur Verfügung standen und Dardai war politisch hoch geschickt – denn eine unverbrauchte Herthalegende steht eine Weile außerhalb jeglicher Kritik. Applaus von mir für diesen “Glücks”-Griff. “

Die hatte man mit Tetsche/Covic doch auch beim letzten Abstieg, nur leider hat man statt RW eben Otto I. dazu geholt, weil man sich den „Lattek-Effekt“ erhoffte.


Exil-Schorfheider
22. März 2015 um 10:19  |  456321

Tetsche sollte Tretsche heißen und ja, ärgerlich, dass damals keiner von beiden bereits im Besitz der Lizenz war.


raffalic
22. März 2015 um 10:33  |  456322

Zur nächtlichen Diskussion hier nur so viel:

Raffael + Pantelic = raffalic

🙂 😎


Kamikater
22. März 2015 um 10:45  |  456323

@Dardai
Der Verein kommt also jetzt in eine nicht unentscheidende mittelfristige Planungsfrage:

Traut man Dardai zu, etwas weiter zu entwickeln, dass so entscheidend richtig und gut weiter gehem wird, dass er einerseits die Jugend einbauen wird und andererseites einwandfrei eine Entwicklung einer nicht einfachen Mannschaft erkennbar wird?

Da dieses wie immer eher ein 2-4-Jähriges Konzept ist und kein Trainer der Welt, erst Recht nicht bei der Medienlandschaft in Berlin, diese Ruhe an Aufbauzeit bekommt, stellt sich die Frage nach seinem Standing. Denn sobald es mal nicht läuft, sind die Argumente, warum man einen derart Unerfahrenen ein solches Experimentalschiff schippern lässt, schnell gesprochen.

Dass hatte ihm Jlu seinerzeit vorraus. Der pragmatische Taktiker und Arbeiter war vor allem seiner Ruhe und Ausgeglichenheit wegen lange Zeit unantastbar. Was aber schützt Dardai?

Da wir in die Phase kommen wollen, wo wir besser werden müssen, als nur im Abstiegsstrudel glückliche Siege zu feiern, ist jetzt ein nachhaltiges Konzept vonnöten.

Denn die Ziele des Clubs für die nächsten Jahre sind von den Fans mindestens genauso vorgegeben, wie vom Verein, weil es nie ein zurück gibt und die Geduld etlicher Zuschauer ohne sichtbare sportliche Meriten, mit leidiger 2.Ligaangst, ohnehin aufgebraucht sind.

Daher will eine Verpflichtung wohl überlegt sein und jeder neue Trainer, genauso wie jeder Spieler, muss diesen Kriterien gemäß seine Rolle zugewiesen oder aber abgewiesen bekommen.

Man könnte es auch offensiver formulieren: zukünftig ist Niederlagenverhinderung kein Ziel mehr! Und welcher Trainer bringt von seinem Können ein klares Saison-Ziel mit, welches anfangs der Saison ausgesprochen und messbar, nicht schwammig, formuliert wird?

Und an dieser Stele muss passieren, worum sich die Vereinsführung lange gewunden hat: Qualitätsmanagement mit Businessplan.

Was genau ist das Ziel, wie will man es bemessen und welche Konsequenzen hat für jede Führunskraft die Nichterreichung dessen?

Wie will man den Club in den nächsten Jahren, nicht tabellarisch, sondern auch strukturell, weiter entwickeln? Was sind die Saisonziele? Wie genau will man sportlich besser werden? Welche Schwachstellen hat man strukturell umd planerrisch identifiziert? Und was hat das für Konsequenzen für die Außendarstellung?


Joey Berlin
22. März 2015 um 10:51  |  456324

@Opa // 22. Mrz 2015 um 09:49
#Zur AKTUELLEN Entwicklung

„Die Entwicklung ist erfreulich, aber kein Anlass, mit der Zunge zu schnalzen.“

Wer schnalzte denn mit der Zunge? Soll sich die Gemeinde denn nun wieder aufregen, daß der GF Sport den Spielern nur ein Tor gegen den HSV erlaubte? „Gute Güte…“ 😉 Warte doch einfach mal das Ende der Saison ab… Micha sollte dann mal die Vertrauensfrage stellen, so wie jüngst Uli H. in München! Sei dann nicht zu enttäuscht, wenn die Stimmung in den Fanforen nicht mit dem Mitgliedervotum korrespondiert!


kraule
22. März 2015 um 10:55  |  456325

Kalou ist für mich, immer noch mehr als nur ein Ramos Ersatz!
In dieser Saison, wäre ein Ramos, wie alle anderen mit untergegangen!
Wie in seiner Zeit bei uns so oft.
Sollten wir in der nächsten Saison, in der 1.Liga, besser funktionieren und Kalou auf außen spielen…habe ich die Hoffnung, er wird uns noch viel (mehr) Freude bereiten.
Aber, es liegt in der Natur der Sache, dass ein jeder seinen „Liebling“ im Positiven wie im Negativen, anders sieht.
Kurz etwas zu Brooks.
Hochbegabt und mit einer guten Perspektive!
Aber ob der Knoten endgültig platzt….. wer weiß das schon.
Macht tolle Spiele, aber immer wieder Klopse die spielentscheidend sind, oder sein könnten.
Kann er das nicht abstellen und auch das liegt im Bereich des möglichen, wird es dauerhaft „nur“ zur 2. Liga reichen.


sunny1703
22. März 2015 um 10:59  |  456326

@Joey

Preetz kann keine Vertrauensfrage stellen. @opa ist, was die Verhältnisse bei der MV angeht,wesentlich realistischer eingstellt als ich. Ich habe den Eindruck, die MV ist nur noch ein abnickendes Organ des Präsidenten oder des Präsidiums,egal was von da oben „befohlen“ wird.

lg sunny


Bolly
22. März 2015 um 11:04  |  456327

Wds Sonntag Euch, Sonne pur… raus gehts…

@Apo 2:46

„….Und ich dachte schon, ich würde das zu subjektiv sehen… ;-)“

Damit sich das Bild nicht verschärft. Gute Analyse. Wo ist eigentlich unser guter Analyst der Mopo? @ub

http://spielverlagerung.de/2015/03/21/hsv-hertha-2015/


kraule
22. März 2015 um 11:05  |  456328

Warum wurde über 12 Monate zum erfolglosen und planlosen JuLu gehalten und warum wird dem, der das schlingernde Schiff wieder auf Kurs gebracht hat, so wenig zugetraut?

aus Mopo:

„………Schafft Dardai den Klassenerhalt, stehen die Chancen in Berlin sehr gut für ihn. Bei Hertha würden sie Dardai in diesem Fall gern einen Cheftrainer-Vertrag anbieten. Bislang hat er nur einen Nachwuchstrainer-Kontrakt.

Die Frage ist nur: Warum? Stecken die Verantwortlichen beim Erreichen des Klassenziels in einer Dankbarkeitsfalle, weil Dardai den Klub vor einem dritten Abstieg binnen weniger Jahre gerettet hat? Dass er eine Mannschaft dauerhaft weiterentwickeln und auch bei der Zusammenstellung mitgestalten kann, konnte Dardai in der Kürze der Zeit natürlich noch nicht beweisen……..


kraule
22. März 2015 um 11:07  |  456329

So. Nun abba….raus in die Sonne.
Schönen Sonntag noch. 🙂


apollinaris
22. März 2015 um 11:42  |  456330

@ exil..aber das Entscheidende verpasst du dann mit deiner Argumentation: der “ Schwatte“ hat mit Hertha nie was am Hut gehabt/ zu tun gehabt..Mit dem Himmel..ist der Vereinshimmel gemeint…


Exil-Schorfheider
22. März 2015 um 11:55  |  456331

@apo

Mir ging es um den Vollblutstürmer. Mehr nicht.


L.Horr
22. März 2015 um 12:12  |  456332

…… das man damals aufgrund euphorischer Gefühle den Wert von Pantelic unterschätzte kann ich mir noch erklären.

Das man ihn jedoch aus heutiger Sicht immer noch unterbewertet lässt mich echt zweifeln !

Edit :

Plattenhart und Pekarik die Überraschungen beim HSV-Spiel !

LG


22. März 2015 um 12:13  |  456333

Zu meinem „alten Freund“ Marko Pantelic
sage ich HIER lieber nichts, sonst verkommt
man als ewig Gestriger…

ABER wenn ich den auch „divenhaften“ Kalou
mit Marko Pantelic vergleiche, „tränen“ mir
die Augen vor Unglück!

Ich bin gegen die Weiterverpflichtung von
Pal Dardai als „Perspektivtrainer“ über das
Saisonende hinaus, immer unterstellt, dass
der Abstieg vermieden wird…


Freddie
22. März 2015 um 12:15  |  456334

@dopa
Labern wieder Blödsinn.
Die Gelb-Rote für Cleber sei zu hart und mit zu wenig „Fingerspitzengefühl “ gewesen.
Höhepunkt durch GRöFuMaZ: „Ja, als erstes Foul hätte man Gelbe geben können, aber doch nicht Gelb-Rot“


Opa
22. März 2015 um 12:27  |  456335

@kamikater, 10:45 h: Sehr schön formuliert und genau das ist der Punkt, weshalb es keinen Sinn macht, jetzt, wie von joey u.a. vorgeschlagen, bis Saisonende zu warten, weil JETZT die (parallelen) Planungen für die nächste Saison und die nächsten Jahre losgehen müssen.

Dankbarkeitsfalle bei Dardai? Gut möglich, verhält sich ja ähnlich mit Preetz 😉 Allerdings schätze ich Pal anders ein, der will hier nicht aus Dankbarkeit, Seniorität oder der Vergangenheit beschäftigt werden, sondern, weil er gut ist. Das würde ihn beinahe dafür prädestinieren, eine noch zu schaffende Position als Sportdirektor einzunehmen. Das würde auch Preetz aus der Schusslinie in den Bereichen nehmen, wo er wirklich „unglücklich“ agiert. Einen Putsch der Spieler gegen den Trainer würde es unter Pal eher nicht geben, das ist Stand heute vollkommen unvorstellbar, wenn man bedenkt, wie er mit den Spielern im Training umgeht, ich rufe den „Hast Du ein Problem?“-Ronny-Dialog in Erinnerung.

Die Saison geht, die Probleme bleiben, daher müssen wir jetzt anfangen zu handeln und Preetz sieht das hinsichtlich des Zeitpunkts ja offensichtlich ähnlich, wenn man zumindest das „Hebel“-Interview richtig deutet.


U.Kliemann
22. März 2015 um 12:31  |  456336

Weshlb man D.H. überhaupt noch einlädt ist mir ein Rätsel,reden tut er doch nur mit seinen Händen
und zu sagen hater auch nichts.


Opa
22. März 2015 um 12:35  |  456337

Sonntagmittag bei immerhertha, als könnte man die Uhr danach stellen, geht das Wehklagen über die ach so schlechte Freak-Show los und ich frag mich jeden Sonntag aufs Neue, wieso man sich a) den Dreck überhaupt ansieht und sich dann b) erwartbarerweise hier darüber auslässt, wie furchtbar das sei.

Erinnert mich ein wenig an diesen Comicstrip, wo eine Radiomoderatorin einer Call-In-Show einen Hörer fragt, was er von Radioshows hält und er sagt „Total doof, vor allem die Deppen, die da immer anrufen“. 😀


Calli
22. März 2015 um 12:39  |  456338

@ ub

Sehr interessante Info bzgl d Geheimklausel in dem Vertrag v Dardai in Ungarn…was ich aber noch viel spannender finde ist d Frage: WANN wurde diese Klausel denn reinverhandelt? Anfang/Mitte Februar oder schon (deutlich) früher?;-)


linksdraussen
22. März 2015 um 12:41  |  456339

In der Dankbarkeitsfalle befand sich Hertha definitiv von Mai 2014 bis zum 05.02.2015.


apollinaris
22. März 2015 um 12:41  |  456340

Ich schaue es nach wie vor gerne, ärgere mich manchmal, fühle mich meist aber gut unterhalten 😉
@ freddi: na ja..ich hatte dem Bolly auch in’s Ohr gesagt: lässt der den Arm runter, gibt’s wahrscheinlich andersherum Freistoß. Ich finde Rot ok, aber nicht zwingend. Aber diese Szene lohnt sich nicht, sich aufzuregen . Haben die ja auch nicht..Völler meinte das eher im Allgemeinen. Sonntagmorgenblues. 🙂


ubremer
ubremer
22. März 2015 um 12:41  |  456341

@opa

genau das ist der Punkt, weshalb es keinen Sinn macht, jetzt, wie von joey u.a. vorgeschlagen, bis Saisonende zu warten, weil JETZT die (parallelen) Planungen für die nächste Saison und die nächsten Jahre losgehen müssen.

deshalb ist diese Info mit der Geheimklausel und der Trainer-Planung auch spannend: Weil Hertha, etwa der Geschäftsführer Sport, längst auf dem Weg ist bei der Planung der kommenden Saison

Hier noch mal der Morgenpost-Text

@calli

dazu (und nicht nur dazu) mehr in der Montags-Ausgabe der Morgenpost 😉


Flankovic
22. März 2015 um 12:51  |  456342

Opa // 22. Mrz 2015 um 09:49

Wie (fast) immer, bin ich komplett d’accord.
Vor allem erspart mir das, das Schreiben. 🙂


Freddie
22. März 2015 um 12:52  |  456343

@Opa
Und du wiederum gehst reflexartig auf die DoPa-Kritiker ein und schreibst regelmäßig über dein Unverständnis, sich diese Sendung anzutun und dann auch noch hier zu schreiben.
Kein großer Unterschied 😉


Freddie
22. März 2015 um 12:54  |  456344

@apo

Kein Thema. Aber ich fand die Argumentation von DH eben sehr schräg.


apollinaris
22. März 2015 um 13:04  |  456345

nun ja, so geshen, hatte @ opa aus seiner Sicht natürlich dann recht, Jetzt “ Politik“ zu machen. Andere, die meinten, jetzt müsste über alles erst mal der Maulkorb gezogen werden, sollten wenigstens das zugeben können 💡 ..wird aber nicht passieren. :mrgreen:


Plumpe71
22. März 2015 um 13:05  |  456346

Ich hab es fast befürchtet, die viel zu späte Korrektur auf dem Trainerposten zu Dardai, der vermutliche Klassenerhalt und das man in dieser Saison aller Voraussicht nach mit einem blauen Auge aus der Nummer herauskommt, verhindert eine ehrliche und ergebnisoffene Diskussion inwieweit strukturelle Veränderungen zum Wohle des Vereins anzugehen sind. Aktuell wird die Diskussion als unpassend unterdrückt, ja nicht gewünscht, ab Mai ist es dafür wieder mal zu spät, denn der GF Sport arbeitet ja bereits mit Hochdruck an den Planungen der neuen Spielzeit und darf hier weiter erneut ohne Korrektiv wurschteln, das ist alles traurig..

Für mich ist das Saisonziel Etablierung auch bei Klassenerhalt nur bedingt erreicht, denn mit einer Platzierung am 34. Spieltag hat das bei mir nur am Rande etwas zu tun. Für mich hat er beim Zeitpunkt des Trainerswechsels und den Blick aufs Mannschaftsgefüge im Mittefeld gepokert, das wird in dieser Saison noch gut gehen, aber ich traue ihm dauerhaft nicht zu den Verein perspektivisch weiterzuentwickeln. Ich erwarte ja inzwischen nicht mal mehr, dass der Verein dahin zurückgeführt wird, wo er bei Übernahme 2009 stand, dazu haben sich die Kräfteverhältnisse im Bereich Platz 1-4 zu deutlich in Richtung finanzstarke Klubs verschoben, die Spannung in der Liga lebt derzeit tatsächlich von dem Umstand, dass ab Platz 10 vom Abstieg bis zur EL alles drin ist.


apollinaris
22. März 2015 um 13:14  |  456347

@ plumpe: wie man sieht, und das war ja irgendwie auch klar, ist die Entscheidung schon gefallen: die Kontinuität ist gewahrt, das Wurschteln ist erstmal wieder zementiert. -Man hat ja Hebel identifiziert .


Plumpe71
22. März 2015 um 13:21  |  456348

@apo,

ja, das war irgendwie anzunehmen alles, also bleibt nur die Faust in der Tasche ballen und zu hoffen dass die Baustellen in der Mannschaft erkannt und zielgerichtet bearbeitet werden. Ein interessantes Grundgerüst sehe ich in der Viererkette und auf den Flügeln , vielleicht kann Stocker ja eine mögliche Alternative im Zentrum werden, kann ich derzeit noch so schwer einschätzen, ebenso ob Dardai der richtige wäre.
Aber wen soll Preetz hier bei erfolgreichem Klassenerhalt präsentieren, wäre das nicht auch schwer vermittelbar ? Mal schauen, wie sich Genki entwickelt, gegen Hamburg fand ich ihn echt belebend und wenn alle an Bord sind, kann das für Schulz ne unentspannte neue Spielzeit werden 🙂


apollinaris
22. März 2015 um 13:38  |  456349

..was die Kaderplanung angeht, will ich aus Respekt der aktuellen Spieler, die ja noch für uns Kohlen aus dem Feuer holen sollen, lieber nix öffentlich labern. Habe da eh recht radikale Meinungen, die den blog vielleicht explodieren ließen :mrgreen: Ähnlich sieht es mit der Trainerfrage aus. Wäre ich Manager, würde ich mir keine Dankbarkeitsfalle aufstellen lassen. Gute Argumente, gepaart mit Mut..sollten eher die Ratgeber sein…


HerthaBarca
22. März 2015 um 13:48  |  456350

Mir wird hier von dem einen oder anderen – u.a. @opa – zu viel darüber schwadroniert, wir hätten nur mit Glück gewonnen – wir haben auch schon mit Pech Punkte verloren:
1. Bremen HR Freistoßtor ohne Foul
2. Frankfurt HR Meier fällt der Ball 2x innerhalb von drei min der Ball vor die Füße
3. LEV RR Stolpertor von Kießling
4. Gelsenkirchen RR mit der letzten Flanke….


apollinaris
22. März 2015 um 14:08  |  456351

gegen Schalke haben wir aber unterm Strich nicht unglücklich gepunktet..Ich denke mal, man kommt der aktuellen Leistung und den erreichten Punkten nur nahe, wenn man die Wiederkehr des Quäntchen schlicht in die Betrachtungsweise miteinbezieht: in Mainz der frühe Feldverweis und das folgende Torwartgeschenk und wirklich etliche andere Dinge. Hatte das mit @ dan auch mal aufgedröselt: da kommt ne Menge zusammen. Und das ist auch gut so. Ich finde nicht, dass man das “ schwadronieren “ nennen muss. Gerade hier im Blog, als man sich sehr lustig machte, wochenlang..über eben jenes Quäntchen 😉
Diese Saison fällt das Wörtchen in allerlei Formen, recht häufig, ob nun durch Völler, Veh, di Matteo usw. : die meisten Mannschaften bewegen sich auf Augenhöhe, viele Spiele auch..da sind es manchmal eben nur Kleinigkeiten, die den Ausschlag geben. Wenn die Ergebnisse stimmen, ist alles gut, man nimmt es gerne mit. Stimmen sie nicht, hagelt es Häme und Kritik…#ditisfussball


HerthaBarca
22. März 2015 um 14:11  |  456352

Muss man nicht, aber ich nenne es so, dass es einige gibt, die darüber schwadronieren!


HerthaBarca
22. März 2015 um 14:11  |  456353

….weil ich es so sehe!


hurdiegerdie
22. März 2015 um 14:15  |  456354

Es dürfte hier kaum jemanden überraschen, dass bei mir Preetz nicht mehr die nächste Saisonplanung machen dürfte.

Allerdings sehe ich die Verplichtungen (mit 2-3 Ausnahmen) nicht so schlecht. Es waren halt sehr viele mit Verstärkung in die Breite und ohne Qualität in die Spitze. Aber…
fände sich die Mannschaft zusammen und erhielte sie die Klasse, könnten wir auch auf den Verpflichtungen dieses Jahres aufbauen und gezielt die Schwachpunkte verstärken.

Dazu gehört für mich, ein richtiger Back-up in der IV (statt Heitinga) und ein richtiger Stürmer (anstelle von Kalou), der auch Teamplayer ist. Könnte man Hegeler up-graden, wäre es auch nicht schlecht.

Für mich ist da nicht sehr viel Investition nötig, wenn man die durch ein paar gleichzeitige Abgaben re-(mit)-finanieren kann, sondern nur eine gezielte Investition in den Sturm und offensives Mittelfeld.


apollinaris
22. März 2015 um 14:36  |  456355

@ hurdi..das sehe ich ähnlich. Dieses “ total falsch zusammengestellt “ mache ich ohnehin nicht mit. Das Verstärken in dieBreite, war den Vorjahreserfahrungen entsprungen und es passte zum “ Etablierungskonzept“. Die Vorbereitung lief entspannt, dann kam die wahrlich schwarze Woche. Erst seit kurzem kommen die Langzeitverletzten “ gesetzten“ Spieler zurück. Und was Langkamp für Brooks bedeutet , sehen wir jede Woche neu..- Ich finde auch nicht schlimm,,dass zwei, drei Spieler nicht so funktionierten ..denn das ist bei allen Transfers aller Vereine, die Regel. Das Kernproblem liegt ( für mich) woanders…


Kamikater
22. März 2015 um 14:50  |  456356

Wir brauchen zwei richtig gute ZOM/ZM um einen spielerischen Unterschied erkennen zu können.

Wenn wir das wieder vergessen, ist uns nächstes Jahr nicht mehr zu helfen.

@Blogsteigerungen
In der Kommunikation des Blogs habe ich verschiedenen Hebel identifiziert:

1. „Quäntchen“
2. „-gate“
3. „Freakshow“
4. „Hamsterrad“


Kamikater
22. März 2015 um 14:54  |  456357

@HerthaBarca
Na, schon die Getränke kühl gestellt und das Sofa abgestaubt für heute Abend?
🙂


Plumpe71
22. März 2015 um 15:03  |  456358

Glück und Pech , eine interessante Diskussion .

Sicher wird man durch eine Schiedsrichterentscheidung wie gegen Bremen in der HR um Punkte gebracht, aber das gleicht sich doch aus ( 3€ Euro bewährt 🙂 , denn gegen Mainz läuft trotz leicht verbesserter Spielanlage vieles glücklich, das 2:0 durch Beerens ist ein Abseitstreffer, da durch den Pfostenpraller von Stocker keine neue Spielsituation entstand. Das 2:0 war für Mainz doch der Genickbrecher und im Grunde für den Schiriassistenten eigentlich gut zu entscheiden, gibt knifflerige Passivabseitsgeschichten. Wenn man im Zusammenhang mit Frankfurts Meier in der Schlußphase des Spiels von Pech spricht, kann man aber auch erwähnen wie Hertha zu dem zwischenzeitlichen 3:0 kam, durch Frankfurter Geschenke , weniger durch eigene Spielkultur.
Gegen S04 habe ich Herthas beste Leistung gesehen, nach dem Pausentee war Hertha dem 2:1 näher und auch gewillter auf drei Punkte zu gehen, das es fiel war folgerichtig, aber durch Pech den Ausgleich kassiert ? Sehe ich nicht so, dass ist Unvermögen, wenn man Fuchs derart flanken läßt und einen Ball, der gefühlte Minuten durch den 16er segelt, muss besser verteidigt werden. Dazu kommt, dass der Ball wohl in der 82,83. Minute (?) frei auf unserer Torlinie lag, also unterm Strich vielleicht dann doch ein gerechtes Remis.

# Transferperiode,

Für mich wurde eine durchaus verheißungsvolle Transferperiode im Sommer ( Stocker, Beerens, Kalou, Haraguchi, Schieber ) durch Transfers wie Heitinga, Hegeler und die Planungen im OM etwas getrübt, grundsätzlich schlecht sehe ich sie aber nicht völlig schlecht, aber vielleicht etwas am Bedarf vorbei an einigen Stellen wie das OM


Plumpe71
22. März 2015 um 15:05  |  456359

streiche das “ völlig schlecht “ , passt nicht 🙂


Kamikater
22. März 2015 um 15:05  |  456360

To whom it may concern:

Gildo Horn und Enrico Wolski über Inklusion und Barrierechecks für Behinderte in Fußballstadien der Bundesliga, morgen um 19:15 auf Sky:

http://www.guildo-horn.com/pages/aktuell.php


Kamikater
22. März 2015 um 15:12  |  456361

@plumpe
Mit dem Ausgleich von Schiedsrichter-Fehlentscheidungen ist das wie mit dem Finanzamt: Was Du zuviel zahlst, bekommt Uli Hoeness wieder. Es gleicht sich immer alles aus. 😆


schnitzel
22. März 2015 um 15:12  |  456362

HerthaBarca // 22. Mrz 2015 um 13:48

Mir wird hier von dem einen oder anderen – u.a. @opa – zu viel darüber schwadroniert, wir hätten nur mit Glück gewonnen – wir haben auch schon mit Pech Punkte verloren:

1. Bremen HR Freistoßtor ohne Foul
> mag sein, der Freistoß war aber an der Outlinie, man darf die 40m-Flanke ruhig verteidigen bzw. sich als Tormann geschickter anstellen.

2. Frankfurt HR Meier fällt der Ball 2x innerhalb von drei min der Ball vor die Füße
> Ansichtsache. Für mich war es noch ein glücklicher Punkt für uns, FF hatte im Minutentakt mehr oder weniger gefährliche Angriffe & hätte gut und gerne das 5-4 machen können.

3. LEV RR Stolpertor von Kießling
> mag sein, man darf nach dem Gegentor aber auch mal mutiger spielen, den Ausgleich versuchen, statt eine Halbzeit eine völlig hilflose, desolate Leistung zu zeigen.

4. Gelsenkirchen RR mit der letzten Flanke….
> auch dieses Tor lässt sich verteidigen, auch dieses fällt für mich in die Rubrik Unvermögen, und nicht Pech.

@ Dardai/“Dankbarkeitsfalle“: Preetz sollte nicht seinen Fehler von der Winterpause wiederholen, als er aus purer Dankbarkeit den Trainer bis in den Feber hinein behalten hat. Dardai macht vieles richtig & er dürfte mit jedem Spiel dazulernen, das stimmt mich umso zuversichtlicher für die letzten Runden. Aber ob wir mit ihm so etwas wie ein Konzept/ System/ eine Spielausrichtung entwickeln können, wage ich nicht zu beurteilen. Wie sieht es eigentlich mit Tuchel aus?


22. März 2015 um 15:16  |  456363

@ apo, gibt sicherheitshalber erst einmal
wieder, wie immer, @ hurdie (fast) Recht,
um dann doch noch festzustellen…

„Das Kernproblem liegt ( für mich) woanders“…

Na WO denn bloß…???

Wieder so wohl als auch!? UND es ist schon
wieder viel zu viel „Wohlwollen“ eingekehrt!

Herr Preetz ist schon wieder am „wurschteln“,
und wenn der Klassenerhalt dann tatsächlich
doch geschafft wird, scheint wieder die Sonne
an der Hans-Braun-Str…..

Es geht immer so weiter und weiter, weiter….

….und im nächsten Jahr, the same procedure
as every year…


Kamikater
22. März 2015 um 15:16  |  456364

Leipzsch wird das Saisonziel verfehlen. Oh, wie schade.

@Florian Niederlechner, Heidenheim
Wäre für mich der bezahlbare, spielende Stürmer, den ich mir bei uns ebenso vorstellen könnte, wie Pascal Gross von Ingolstadt im ZM.


Kamikater
22. März 2015 um 15:18  |  456365

@schnitzel
Tuchel kommt nicht ohne 4 Jahresvertrag mit 2 Mio Euro p.a.

Zudem hat er sich in der Vergangenheit selbst im beschaulichen Mainz nicht gerade durch Loyalität zum Arbeitgeber einen Namen gemacht.


Plumpe71
22. März 2015 um 15:24  |  456366

@kami

🙂


Thomsone
22. März 2015 um 15:24  |  456367

@apollinaris 14:36
dann lass doch mal blicken wo deiner Meinung nach das Kernproblem liegt.


Plumpe71
22. März 2015 um 15:25  |  456368

#RB Leipzig,

hinkt dem eigenen Anspruch hinterher und unter Zorniger haben sie mir besser gefallen, die Saison hätte man mit ihm zu Ende bringen können, was macht Beierslorzer denn besser. Bin gespannt, ob Rangnick das Projekt Hoffenheim wiederholt und statt Persoektivspieler nächste Saison mit Überspielern den Aufstieg erzwingt. Da lob ich mir derzeit die Arbeit von Schuster, die er bei Darmstadt leistet, Respekt


Bolly
22. März 2015 um 15:28  |  456369

Apropos Mainz: Für unseren vielgeschätzter Allagui hat sich ja bis jetzt unter zwei Trainer auch die Leihe in Mainz gelohnt oder?

http://www.transfermarkt.de/sami-allagui/profil/spieler/37013


Thomsone
22. März 2015 um 15:31  |  456370

@Plumpe71 13:05
woher weißt Du, dass nicht eine ehrliche und ergebnisoffene Diskussion inwieweit strukturelle Veränderungen von nöten sind, von den entsprechenden Gremien/Personen geführt werden? Nur weil diese nicht öffentlich geführt werden? Nur weil Du als Fan/Mitglied (des Vereins nicht der Lizenzspieler) nicht daran beteiligt bist?
Solch eine Diskussion kann man doch nur dann (öffentlich) führen, wenn der Klassenerhalt gesichert ist. Ansonsten wird doch nur kontraproduktive Unruhe in die Mannschaft getragen.


Inari
22. März 2015 um 15:37  |  456371

Wolfsburg macht sich eben lächerlich. Schöne Wettbewerbs Verzerrung wenn man 6 Positionen ,,davon 3 in der Abwehr, tauscht.


pathe
22. März 2015 um 15:38  |  456372

An Allagui hatte ich ja überhaupt nicht mehr gedacht… Unser erster Neuzugang für die Saison 15/16. 🙂


Inari
22. März 2015 um 15:38  |  456373

Und 1:0. Super. So ein beschissenes Wochenende (freitags Sieg ausgenommen)


Plumpe71
22. März 2015 um 15:38  |  456374

@Inari,

gesagt und schon hat es eingeschlagen 🙂


22. März 2015 um 15:40  |  456375

@ thomsone..habe ich schon x- fach..und zu deiner Replik an @ plumpe: worauf fußt deine Annahme,,dass das geschehen würde? wenn immer die Gleichen an einem Tisch sitzen, welche Veränderung im Grundsätzlichen will man da erwarten dürfen? Die Stellschrauben, an denen gezogen wird, sind durchgleiert: die drehen immer mit. Wie manche Dübel im Altbau.


Thomsone
22. März 2015 um 15:42  |  456376

@Pathe
genau so isses, nur ist er denn auch gewollt?


jenseits
22. März 2015 um 15:43  |  456377

Für Wolfsburg geht es um nichts mehr. Platz 1 nicht machbar und runterrutschen auf den 3. können sie auch nicht mehr.


Kamikater
22. März 2015 um 15:43  |  456378

@Inari
Das Mainzer Restprogramm lässt sie sehr wohl noch von Höherem träumen und die spielen noch gegen unsere eigentlichen Gegner im Abstiegskampf. Das muß jetzt nicht schlecht sein.

Ich glaube aber, das Spiel geht 2-2 aus.


Plumpe71
22. März 2015 um 15:44  |  456379

Thomsone // 22. Mrz 2015 um 15:31

Das kann in der Tat niemand wissen, beurteilen läßt sich ja nur der Output aber es hat doch den Anschein dass unter Gegenbauer alles auf Linie gebracht wurde und ich glaube nicht , dass er erkennt dass Preetz mit der Aufgabenflut überfordert ist, bzw. Preetz das von alleine erkennt, dass Ergänzungen im Sinne von Aufgabenverteilungen dem Verein gut täten. Ich lasse mich aber gerne überraschen, will aber ganz ehrlich sein.. da fehlt mir echt der Glaube, bei Hertha will man in der aktuellen Konstellation das Kernproblem doch nicht erkennen. Wie realistisch ist denn, dass bei Klassenerhalt die derzeitige Troika erkennt, dass man sich strukturell besser aufstellen muss und die notwendigen Maßnahmen anschiebt ?


Thomsone
22. März 2015 um 15:47  |  456380

@ Apollinaris
woraus liest Du, dass ich das annehme? Ich habe nur nachgefragt woher gewusst wird, dass es nicht so ist. Meine Meinung dazu habe ich im 2.ten Absatz @15:31 geschrieben .
Ansonsten Entschuldigung das ich bei dir nachgefragt habe, wusste nicht das es nur eine Diskussion für eingeweihte war. Ich lese hier zwar viel (auch wenn ich nicht schreibe) aber bei weitem nicht alles.


Inari
22. März 2015 um 15:50  |  456381

Hm, ich sehe Mainz einfach aufgrund der Punktzahl als Konkurrent. Hoffe daher, dass sie heute nicht einen Punkt holen. Gegen die „da unten“ können sie ruhig Unentschieden spielen 🙂


pathe
22. März 2015 um 15:55  |  456382

Thomsone // 22. Mrz 2015 um 15:42

„@Pathe
genau so isses, nur ist er denn auch gewollt?“

Ich glaube, die Frage stellt sich nicht. Er hat Vertrag bis 2016.


Plumpe71
22. März 2015 um 15:56  |  456383

Ich habe Mainz seit Martin Schmidt dort tätig ist schon mal rausgerechnet, ziemlich gut was der dort in so kurzer Zeit bewegt, eher sehe ich Köln und Hannover, vielleicht sogar noch Bremen die sich zu uns gesellen , bleibt auf jeden Fall spannend und mal schauen wie sich das auswirkt, wenn Stuttgart bei den Wölfen die nur noch abspulen, etwas holt, dann kehrt bei denen der Glaube zurück und Freiburg wird auch noch mal ne zweite Luft bekommen.


elaine
22. März 2015 um 16:00  |  456384

@ursula

Denkst du bitte an mich und an die Studie?
Ich habe viel gegoogelt und konnte leider im World Wide Web nichts
Finden zum Thema *Coll down ist tot*
Das würde mich wirklich interessieren.


Inari
22. März 2015 um 16:00  |  456385

Was ein Strich an das Aluminium . Glück gehabt


Thomsone
22. März 2015 um 16:04  |  456386

@Plumpe71 15:44
zum letzten Satz, da hoffe ich das D. Greiser oder/und A. Schmidt die sind die dem Präsi die entsprechenden Hinweise für den sportlichen Bereich geben. Ich frage mich wie denn eine „gesichtswahrende“ Lösung aussehen kann um MP zu unterstützen. Wohl kaum kann man ihn in die Ecke zur Vertragsgestaltung setzen. @Opa 09:49 hat ja schon die Idee gehabt das er die Ö’arbeit abgeben sollte. Das hätte was, da ein echten Profi ranzulassen, der sich um dieses Themenfeld kümmert.
Aber eine weitere Frage stellt sich mir (UB hatte sie in den letzten Tagen schon mal gestellt, glaube ich), was tun wir denn, wenn MP die gestellten/verkündeten Ziele erreicht? Nämlich einen Platz besser als 16. Ihn trotzdem rauswerfen weil wir ihn schon immer loswerden wollten oder einfach wie Ursula ihn noch nie leiden konnten. Halt ich dann für ein bissel flach.


Thomsone
22. März 2015 um 16:10  |  456387

@Pathe
ja schon klar, aber trotzdem. Wenn wir Pech haben, kommt er zurück weil Mainz ihn nicht zur (vermutlich) ausgehandelten Ablöse verpflichten will.
Na ja und dann kommt die Bastians Nummer, allerdings fällt mir nichts ein wie das zu verhindern wäre, außer ihn den Vertrag hier erfüllen lassen. Vielleicht auch gar nicht so schlecht.


Kamikater
22. März 2015 um 16:17  |  456388

@Thomsone
Dazu käme, dass es dann eine Saison später sowieso jemand anders wäre, der dann für den sinnlosen Unmut herhalten müsste. Irgendwer muss es ja sein. 😉


Inari
22. März 2015 um 16:17  |  456389

Grausam was Wolfsburg in HZ1 gespielt hat.


elaine
22. März 2015 um 16:19  |  456390

Kamikater // 22. Mrz 2015 um 16:17
das wollte ich auch gerade schreiben. Hier kommt doch so schnell keiner durch die Gesichtskontrolle 😉


Kamikater
22. März 2015 um 16:21  |  456391

Ja, man könnte fast meinen, de Bruyne hätte schon woanders unterschrieben….


Kamikater
22. März 2015 um 16:21  |  456392

@elaine
😆


U.Kliemann
22. März 2015 um 16:22  |  456393

Einerseits spielen die Wölfe grottig,andererseits
die Mainzer wie gedopt.


Opa
22. März 2015 um 16:41  |  456394

#Geheimklausel
Bemerkenswert übrigens, was da so gezielt an „Geheiminformationen“ durchsickert. Man stelle sich diese „Indiskretion“ mal umgekehrt vor, der ungarische Verband würde mitten in unserem Abstiegskampf verlautbaren, Dardai nach Ende der Saison aus seinem Vertrag rauszukaufen . Hier wäre wahrscheinlich die Hölle los und nicht ganz zu Unrecht, weil man so eine „lame duck“ erzeugt. Wäre ich Ungar, fänd ich das ganz schön, also, puh… Ich bin froh, kein Ungar zu sein, sonst würde ich mir jetzt eine Eistonne suchen 😀


Thomsone
22. März 2015 um 16:43  |  456395

@Kamikater 16:17
vermutlich hast Du recht. Ich würde es halt nur mal ganz gerne wissen. Am besten finde ich, dass es mittlerweile schon losgeht gegen Pal -ich nenne es mal- „vorzubashen“.
Wenn ich die Trainerfrage schon anspreche, wer ist denn ein geeigneter Trainer für uns? Haben wir denn die Spieler die ein Tuchel braucht? Hat MP nicht lt. Tagesspiegel gegen Luhukay, Spieler gekauft die der nicht wollte oder hat er lt. teilweiser Blogmeinung bedenkenlos nur Spieler gekauft die Luhukay wollte? Für welchen Trainer wären diese Spieler geeignet? Fragen über Fragen.


Inari
22. März 2015 um 16:47  |  456396

Pfosten :/


Inari
22. März 2015 um 16:47  |  456397

Tor 😀 unverdient unverdient, Hey hey 😀


HerthaBarca
22. März 2015 um 16:50  |  456398

Also, hat HH, Augsburg usw. gegen uns Pech und bei uns ist es Unvermögen! Aha!


Kamikater
22. März 2015 um 16:51  |  456399

@thomsone
Es geht glaube ich nur um die sportliche Perspektive, die der GF Sport und ein potentieller neuer Trainer aufzeigen müssen. Ein Art „Konsolidierungskurs“ ist für den Otto-Normal-Berliner jedenfalls kaum eine. Ob man das blöde, lächerlich oder sonstwie findet.

Ich persönlich habe kein Problem damit, 10 Mio ins Team zu invesieren, 5 rauszuschmeißen, 5 Neue zu holen und dann auch mal den Mut zu haben, „wir wollen irgendwie alles versuchen, unter die ersten 7 zu kommen“, auch wenn es am Ende nicht hinhaut.


Kamikater
22. März 2015 um 16:52  |  456400

@HerthaBarca
😉


Thomsone
22. März 2015 um 16:59  |  456401

@Kamikater
könnte ich auch mitgehen, wenn nicht sofort der Pranger aufgebaut werden würde, weil es könnte ja schief gehen und dann will man gewappnet sein.


Thomsone
22. März 2015 um 17:03  |  456402

Nur mal so, wie viel der Kopf beim Fußball ausmacht sieht man gerade an Mainz. Einfach unglaublich das wir bei denen gewonnen haben.
@HerthaBarca
da hast Du aber so was von recht


Inari
22. März 2015 um 17:04  |  456403

1:1 ist sehr schmeichelhaft für Wolfsburg. Wäre damit sehr zufrieden nach dem Spielverlauf.


schnitzel
22. März 2015 um 17:11  |  456404

HerthaBarca // 22. Mrz 2015 um 16:50
Wer hat denn beides behauptet?


Etebaer
22. März 2015 um 17:12  |  456405

Dankbarkeitsfalle – ich wage die Vorhersage, das Tuchel wenig Interesse an Berlin hat und jeder andere Trainer ein genau so großes, wenn nicht größeres Wagnis bedeutet, verglichen mit Pal Dardai.

Jeder Trainer ist erstmal ein Experiment, selbst ein Pep bei Bayern war es und erst mit einem CL-Titel wird es wirklich erfolgreich sein.

Das jetzige Hertha Trainerteam verdient sich seine Chance auf die Mission Bundesliga mit Erfüllung der Mission Knallgrenze.

Ich sehe darin eine Chance auf Fußball mit Hertha-Identität, anstelle von importiertem Cargo-Cult.


Kamikater
22. März 2015 um 17:14  |  456406

Der Titel ist damit klar an den FC Bayern gegangen, völlig zurecht. Das holt keiner mehr ein. Die können dann offiziell einen Spieltag bevor sie gegen uns spielen, also in Hoffenheim, Meister werden.

Dann haben sie das HF Rückspiel gegen Porto und treten gegen uns 4 Tage später vielleicht nicht mit der ersten Garde an.


Etebaer
22. März 2015 um 17:17  |  456407

Für 10 Mio bekommt man heute mit viel Glück 1,5 punktuelle Verstärkungen, wenn sich nicht irgend eine irre Gelegenheit auftut…


Plumpe71
22. März 2015 um 17:19  |  456408

Thomsone // 22. Mrz 2015 um 16:04

Naja, das letzte was ich von Greiser gehört habe, war als er sich zur Trainerdiskussion um Luhukay geäußert hat, wenn ich mich recht entsinne hat er davon nicht viel gehalten.

Eine gesichtswahrende Lösung wäre für mich, wenn man intern analysiert, Entscheidungen trifft und dann tranparent nach aussen vertritt, ich sage ja nicht, dass Preetz hier künftig nur noch die Trikots beflocken soll, wie Horst Heldt unter Magath in Gelsenkirchen, aber sportliche Kompetenz, so ein ungetrübter Blick von aussen täte uns schon gut, aber ich merke an den Beiträgen hier zuletzt, dass die Personalie Preetz für manche unantastbar ist und ein fruchtbarer Austausch nicht gewünscht ist, leider driftet die Diskussion dabei ins alberne ab und darüber hinaus wird dann fußballerisch wenig eingebracht.

Was meinst du denn damit gegen Dardai “ vorzubashen “ Ich lese allenfalls vorsichtige Bedenken und Kritik ist nicht mit bashen gleichzusetzen, wollen offensichtlich einige immer noch so verstehen. Die Kritik an Luhukay hatte mit bashen ebensowenig zu tun, war aber lange Zeit unerwünscht, denn an Luhukay hat es ja nie gelegen 🙂

Zu dem Satz aus dem Tagesspiegel, dass Preetz gegen den Willen des Trainers Spieler gekauft hätte. Grundsätzlich fand ich den Artikel bis auf wenige persönliche Ausreißer nicht so schlecht , den Wahrheitsgehalt einiger Aussagen kann ich schlecht prüfen, aber es würde ja grundsätzlich eher für Preetz sprechen, wenn er sich vom jeweiligen Trainer emanzipiert, eigenen Bedarf erkennt und Spielern dann Trainer- und Saisonübergreifend verpflichtet. Stocker, Beerens, Kalou wären für mich solche Transfers mit denen viele Trainer arbeiten könnten. So könnte man den Satz aus dem Tagesspiegelartikel auch interpretieren.


pathe
22. März 2015 um 17:19  |  456409

@Kamikater
Macht das einen Unterschied, ob die mit der 2. Garde antreten..? 🙂


pathe
22. März 2015 um 17:21  |  456410

@Opa
Ich bin (1/4) Ungar und mich juckt das wenig… 😀


Kamikater
22. März 2015 um 17:22  |  456411

@etebeer
Lies mal oben zum Thema „Standing“ von Trainern, warum das wichtig sein könnte in unserem Umfeld. @10:45

Du willst doch nicht, dass wir im Oktober, wenn wir vielleicht erst 6 Punkte auf dem Konto haben die nächste Trainerdiskussion haben, weil alle Fans sowieso wieder jammern und der TSP weiter an allen Stühlen sägt, die man nicht rechtzeitig weggetragen hat?


Bolly
22. März 2015 um 17:23  |  456412

Die vier Spiele von @HerthaBarca sehe ich genauso, viel Pech dabei. Nicht zu verwechseln, das bis zur 80. bei #BSCS04 ein 1:1 gerecht wäre. Aber nach dem 2:1 war der Ausgleich, vielleicht verdient aber dennoch glücklich für Gelsenkirchen.

Falls Mainz nicht gewinnt 😉 zählen die plus Köln zum Abstiegskampf dazu. Bremen & BVB sowie die Eintracht ist für mich Niemandsland. Auf Grund des Kaders traue ich dem BVB noch die internationalen Plätze zu. Unten kann es mit einer Serie ziemlich schnell nach oben, aber auch nach unten gehen.

Wenn wir gegen Paderborn punkten steht für mich der erste Absteiger fest. Alles andere ist so schwer vorherzusagen.

Freue mich gleich auf spannenden Fussball Bayern-Gladbach & anschliessend El Clásico in BBBaaarcelona.

Auch gespannt bin ich auf den
neuen Berliner Tatort, der aber zu erst gespeichert werden muss. 😎


Kamikater
22. März 2015 um 17:24  |  456413

@pathe
Unter Umständen ja. So schlecht haben wir in letzter Zeit nicht gegen die gespielt. Warum soll da nicht auch mal ein Unentschieden drin sein? Ich meine, dass die meisten Clubs gegen Bayern unerklärlicherweise abschenken, weswegen dieses Tabellenbild auch zustande kommt. Das brauchen wir nicht.


Kamikater
22. März 2015 um 17:36  |  456414

@ub
Nachtrag für oben: Anstosszeit
Elfenbeinküste-Äquatorialguinea 29.03., 19.00

Das bedeutet, dass Kalou dann erst Dienstag wieder da ist, wenn er via IST oder BRU zurückfliegt.


HerthaBarca
22. März 2015 um 17:37  |  456415

@schnitzel
U.a. Du, weil Du meine Ansicht anders siehst (was Du durchaus darfst!!!!) und meine Aussagen relativierst, um sie in ein anderes Licht zu rücken!


Thomsone
22. März 2015 um 17:41  |  456423

@Plumpe71
also ich denke/hoffe das Transfers wie auch viele andere Entscheidungen niemals ein Einzelner trifft, sondern immer im Team getroffen werden. So ist MP ja auch nach der Ära DH angetreten.
Vielleicht sagst Du nicht das er degradiert werden müsste, da gibt es hier allerdings eine ganze Masse andere. Ich sage für mich mal, dass ich erst mal die Saison abwarte und dann bilde ich mir eine Meinung was nötig wäre, jedenfalls macht es für mich kein Sinn mitten in der Saison die Führungspferde zu wechseln. Ich bleibe dabei das führt nur zu noch mehr Unruhe, siehe dazu die Situation bei Stuttgart.

Richtig aber ist, dass man danach in eine ehrliche Analyse gehen muss um Fehler zukünftig zu vermeiden und evtl. notwendige Entscheidungen zu treffen.
Und nochmal, und ich hoffe das es auch so ist, ich bin zufrieden wenn die Gremien/Berater endlich für uns (die Öffentlichkeit) geräuschlos arbeiten. Wenn ich jeden Furz (wie im Tsp. Artikel) von Funktionären oder denen die es gerne wären höre, dann weiß ich schon wieder was abgeht. Da probieren dann wieder einige ihr Ego über den Verein zu stellen und das wird uns nicht helfen.
Vorgebashe ist vielleicht ein wenig hart ,aber wenn Du die Blogdiva 12:13 liest dann vermute ich, dass Sie sich schon wieder vorbereitet. Tut mir leid, aber ich kann es manchmal einfach nicht mehr ertragen.


Plumpe71
22. März 2015 um 18:02  |  456440

@thomsone,

ist richtig, was du sagst, forenübergreifend kann man ausreichend Stimmen lesen, die Preetz nicht mehr in Berlin sehen wollen. Ich persönlich sehe das eher wie @opa oft schreibt, eher nach Kompetenz verschieben und etwas anreichern. Was wäre denn , wenn man den GF Sport als seriösen Vertragsverhandler arbeiten ließe, in dem Bereich hat er doch mit Raffa, Ramos und Lasogga durchaus beachtliches geleistet, aber ich würde ihm absprechen wollen, dass er perspektivisch einen bundesligatauglichen Kader zusammenstellt und würde als Beleg die letzten Jahre bemühen.

Ich würde mir da wirklich wünschen, dass sich Hertha da mehr öffnet, neben Preetz jemanden der einfach sportlich besser vernetzt wäre mit dem Schwerpunkt Scouting, jemanden der sich dafür stark macht z.B einen Spieler wie Geis für die 6 zu verpflichten, eher weniger Transfers aber dafür treffsicher, wenngleich beim Transfer brauchste am Ende auch immer ein wenig Glück dass es passt.

Zu @Ursula,

fußballerisch für mich immer lesenswert und man sollte ihm zu Gute halten, er nimmt eine klare Position ein, immer jeweils vor dem Ereignis. Das ist für mich ehrlich, weil die Position immer überprüfbar bleibt. Zum Bloggezicke wollte ich nicht mehr so viel schreiben, ich hoffe einfach dass es ruhig und fair bleibt, ansonsten wird gescrollt 🙂 , aber nicht falsch verstehen, dass ist für mich nicht allein an @Ursula festzumachen, oft genug wird hier auch aus anderer Richtung ausgeteilt, unaufgefordert 🙂

Anzeige