Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Eine Serie ist eine Serie . . .  2:0 gewann Hertha BSC zum Ende des 27. Bundesliga-Spieltages die Schlüsselpartie gegen den SC Paderborn. Damit steht die Bilanz unter Neu-Trainer Pal Dardai bei zuletzt fünf Begegnungen ohne Niederlage, davon drei Siege – und vier mal hinten zu Null. Die Tore vor 44.000 Zuschauern im Olympiastadion erzielten in einem bis zum Führungstor sehr zähen Spiel Valentin Stocker (68.) und Nico Schulz (87./Foto: ub).

Osterhase

Beides Debütanten-Treffer. Stocker traf in seinem 19. Bundesliga-Spiel zum ersten Mal. Noch länger war der Anlauf von Schulz: Im 45. Anlauf gelang ihm sein Premieren-Tor.

Manager Michael Preetz sagte nach dem neunten Saisonsieg und nunmehr 32 Punkten:

 Es war kein schönes Spiel, in der ersten Hälfte eigentlich  ohne Chance. In der zweiten Hälfte kamen die Chancen, die haben wir genutzt. Und am Ende auch verdient gewonnen.  Valentin Stocker spielt in den letzten Wochen deutlich verbessert. Heute war er gar nicht so gut im Spiel, aber er macht das entscheidende 1:0.

Zum Thema Klassenerhalt bei sieben ausstehenden Begegnungen:
Preetz: Der Klassenerhalt ist noch nicht sicher. Aber das war ein sehr großer Schritt. Wir haben zum zweiten Mal gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen.

Meine Three-Stars gegen Paderborn sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ich glaube, dass Hertha in dieser Saison . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

451
Kommentare

DuCk
5. April 2015 um 19:49  |  458742

Gold!


sunny1703
5. April 2015 um 19:51  |  458743

HAHOHE


Bolly
5. April 2015 um 19:51  |  458744

drei Punkte JaWollA


Exil-Schorfheider
5. April 2015 um 19:51  |  458745

Three Stars:

Platte – schöner Freistoß, der das verdiente 1-0 gewesen wäre

Stocker – da muss er stehen!

Kalou – leichter Aufwind in Hz 2, Luft nach oben


Stehplatz
5. April 2015 um 19:55  |  458749

Das sollte der Klassenerhalt gewesen sein.

Alle ne 3 bis auf:

Beerens 5
Stocker 2
SCHULZ 1*

Gepflegte Langeweile gegen einen ängstlichen Gegner, der keine Fehler machen wollte. Bis auf die Angst hatten unsere Jungs wohl die selbe Maßgabe: Keine Fehler! Haben sie auch nicht gemacht, selbst Brooks hat seinen obligatorischen Bock heuet mal neben dem Platz gelassen. Wenn Kalou, Stocker und Gucci platz hatten, wussten sie in der Regel was damit anzufangen. Da das aber insgesamt nur eine handvoll Chancen ergab wegen der eingangs erwähnten Ausgangslage, ergab das Ganze einen müden Kick.

Für Vali freut es mich sehr, dass er sich endlich mal belohnen konnte. Hoffentlich ist da ein Knoten geplatzt. Wer bei Schulz Note gestockt hat, stockte zu Recht, denn ich meine, dass es das Spiel seines Lebens war! Nach dieser Partie sollte er seine Karriere beenden. Besser kann es nicht mehr werden!


hermsdorfer
5. April 2015 um 19:56  |  458750

Platte war heute Top !


5. April 2015 um 19:58  |  458751

Two Stars, Dardai und die Mannschaft. Wir schließen besser ab, als Platz 16.

Angucken und es Fußball nennen kann ich allerdings nicht. Für Fußball Ästheten wird das auch nix mehr, diese Saison.

Schöne Restfeiertage noch


5. April 2015 um 20:00  |  458752

test


Morje
5. April 2015 um 20:00  |  458753

Ganz wichtige Punkte!
3 Sterne: Skjelbred, Stocker, Schulz
Ich sitze angespannt auf der Sofakante und der Kommentator fasselt was von langweiligem Spiel.
Das ist Abstiegskampf!
Und Hertha sehr geduldig – das gefiel mir, als ob sie hier mitlesen würden 🙂
Freue mich für Stocker und ganz besonders für Schulz. Und dann auch noch so ein schönes Tor.
5 Punkte noch bis zum Europapokal, aber viel wichtiger 7 Punkte auf den 16.
Das sieht nach Etablierung aus!
Schöne Ostern euch allen


5. April 2015 um 20:01  |  458754

Für mich war das heute der Klassenerhalt, um sicher zu gehen, hilft natürlich noch ejder Punkt weiter.
Ich denke am Ende wird man unten so einlaufen:
16. Stuttgart
17. HSV
18. Paderborn

aber keiner von denen wird 32 Punkte haben.

Zum Spiel:
Hertha NATÜRLICH zunächst auf defensive Abischerung bedacht. Das hat wieder sehr gut funktioniert.
Paderborn hatte im ganzen Spiel eine Chance, und die ist im Gesicht von Kraft explodiert.

Herth dann in HZ2 nach vorne bemüht, aber nicht durchdacht, strukturiert und vor allem mit viel zu wenig Tempo.

Bei Kalou frage ich mich, ob er wertvoller wäre, wenn wir ein OM hätten, ich denke ja.
Und ich denke das k önnte auch mit Schieber gut funktionieren.

Haraguchi erneut mit Leistungssteigerung, Stocker war ok, aber er ist nunmal kein 10er.
Beerens sucht weiter eine Form.

Für die neue Saison wünsche ich mir neben Schelle einen 6er, der auch mal einen Pass nach vorn spielen kann.
Lusti heute wieder ausschliesslich quer oder nach hinten.

Aber das sind Dinge, die man abstellen kann.
Jetzt soll man den rechnerischen Klassenerhalt einfahren und dann im Sommer nochmal Gas geben.
Die Baustellen sind ja bekannt


hurdiegerdie
5. April 2015 um 20:03  |  458755

Tja three stars, fällt mir schwer. Schön war es ja wirklich nicht.

Ich gehe mit meinem Langkamp (aber auch Brooks diesmal nur mit einem Böckchen).
Ich fand Stocker als Einäugigen unter den Blinden, nicht nur wegen des Tors. Einer der wenigen, die unter Bedrängnis auch mal den Mitspieler sahen.
Ansonsten fand ich Haraguchi einen der wenigen in der ersten HZ, die mal ein bisschen Bewegung reinbrachten.

Ich fand auch Lusti gut, viel Übersicht im defensiven Mittelfeld.

Kalou fand ich schwach (sorry), bis er den Raum zu Kontern bekam, aber ich gebe ihm einen Assist.

Aber abgefallen ist für mich nur Beerens, alles andere war defensiv ok auf dünnem Niveau und schwach offensiv. Pekarik, Plattenhardt solide, Schelle gerade zum ende mit Ballgewinnen die Konter einleiteten.

Aber völlig wurscht, heute zählen nur diese sooooo wichtigen 3 Punkte.


DieSpassbremse
5. April 2015 um 20:04  |  458756

Jeder der die Trainingsberichte im Blog verfolgt, weiß ja wie es um die Abschlussstärke von Hertha steht. Aber teilweise war das heute schon arg limitiert. Wenn man frei auf den Torhüter zuläuft, sollte man den Ball zumindestens in Richtung Tor bringen. Puh. Da kann man nur hoffen, dass Hertha nicht mehr unten reinrutscht. Gegen das Restprogramm bekommt man solche Chancen nicht häufig.

Ansonsten war das nicht schön, aber 3 Punkte zu Hause sind top. Jetzt einfach mal das Ziel 40 Punkte ausgeben und dann ist diese Saison abgehakt.


Jay
5. April 2015 um 20:12  |  458757

Danke Blackstreet, treffend und gut analysiert.

Wer sich heute nicht richtig freut ist kein Herthaner. Um die Baustellen weiß auch Pal ganz genau!


Jay
5. April 2015 um 20:14  |  458758

@Morje den Kommentator hab ich nach diesem Kommentar ausgeschaltet

„sieht so aus als würden sich zwei Manschaften Sonntags auf dem Freiplatz zum kicken verabreden“.


Morje
5. April 2015 um 20:22  |  458759

Der Kommentator schaut wohl ansonsten nur CL und kennt nicht das Vergnügen der blau-weißen Brille.
Pekarik für mich heute mit einem seiner schlechteren Spiele, Haraguchi und Beerens Totalausfälle.
Kalou fehlt ein (mental und physisch) schneller Mitspieler. Technik ist fein, aber „verschleppt“ oft das Spiel.


cameo
5. April 2015 um 20:22  |  458760

Das Ergebnis überstrahlt den zähen Verlauf der Bemühungen. 🙂
Ein Spieltag, wie gemalt!


King for a day – Fool for a lifetime
5. April 2015 um 20:26  |  458761

DieSpassbremse // 5. Apr 2015 um 20:04

Aber teilweise war das heute schon arg limitiert. Wenn man frei auf den Torhüter zuläuft, sollte man den Ball zumindestens in Richtung Tor bringen.

Du bist neu, hm ?


5. April 2015 um 20:28  |  458762

Meine 3 Stars:

Brooks, Kraft, Plattenhardt

Und wieder gewinnen wir ein 0:0-Spiel – so bleibt man in der Bundesliga.


5. April 2015 um 20:28  |  458763

Hertha Fan zu sein ist eine Ehre, und kein Vergnügen


5. April 2015 um 20:34  |  458764

Warum hat Hertha BSC denn mit Trauerflor gespielt -vielleicht wegen 4U9525?


Morje
5. April 2015 um 20:36  |  458765

ja, wurde bei sky gesagt. erstes heimspiel nach der tragödie


Traumtänzer
5. April 2015 um 20:38  |  458766

Also, freue mich total über den Sieg – gegen direkte Konkurrenten kann Hertha normal eigentlich nicht. Aber gut, man lässt sich ja gerne überzeugen! Wann haben wir zuletzt eigentlich 2x hintereinander gewonnen?

Trotzdem: Ich war bis zum 1:0 nicht wirklich zufrieden mit dem Herthaspiel. Kaum Chancen, Tore, wenn auch sehr schöne, quasi aus dem Nichts. Sehe es wie Preetz oben – schön, dass er weiter den klaren Blick hat.

Bei zwei Abstiegen hieß es: Das Potenzial ist zu gut, um abzusteigen, aber es wurde nicht abgerufen. Ergo Abstiege! Jetzt heißt es auch des öfteren, das Potenzial hat die Mannschaft – trotzdem finde ich nicht, dass sie es unbedingt und total abruft. Der Unterschied ist dieses Mal, dass wir halt die wichtigen Siege irgendwie holen. Die spielerischen Limits sind weiter deutlich sichtbar und auch heute konnte man öfter mal denken, dass Paderborn einen machen könnte. Ist aber zum Glück nicht passiert.

Meine Bewertungen:

KRAFT: Linie kann er einfach!
PPEKARIK: Schöne Flanke zum 2:0 und solide Verteidigung.
LANGKAMP: Fels in der Brandung
BROOKS: Richtig gut! Der einzige, der begriffen hat wie schneller Spielaufbau geht und der Ed auch macht.
PLATTE: Zahlt das Vertrauen langsam zurück. Wird besser und sicherer.
SCHELLE: Solide und kämpferisch.
LUSTI: dito.
BEERENS: Finde, er kommt immer noch nicht an seine gute Form der Hinrunde ran. Ndjeng mal wieder eine Chance geben?
STOCKER: Kein Topspiel heute, aber freue mich über sein erstes Tor!
HARAGUCHI: Hm, schon noch weiter recht grün hinter den Ohren. Eine Riesenchance nicht gemacht!
KALOU: Nervt, wenn er Bälle vertendelt, liefert aber ganz großes Kino als sicherer Ballverteiler wie heute in den letzten 20 Minuten. Hat sich auch 1-2 schöne Chancen erarbeitet.
SCHULZ: Dynamisch und natürlich super 2:0!!!
HEGELER + NDJENG: ohne Bewertung.

FAZIT: Schöne Ostern! Und weiterhin kein Grund zur Uberheblichkeit. Diese Mannschaft ist weiterhin eine im „Übergang“. Wenn wir die erste Liga halten, wonach es nach heute mehr Anlass zur Hoffnung gibt, gibt es weiterhin Baustellen. Aber vielleicht bastelt Preetz ja schon dran…


5. April 2015 um 20:38  |  458767

@Morje // 5. Apr 2015 um 20:36:

Im Stadion haben sie es nicht gesagt – zumindest habe ich nichts vernommen.


fechibaby
5. April 2015 um 20:41  |  458768

Aus dem Morgenpost Ticker:

„Hertha BSC : SC Paderborn 07

Fazit:
Hertha BSC schlägt den SC Paderborn in einem enttäuschendem Bundesligaspiel mit 2:0 und vollzieht damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt!“

Mehr ist zu diesem schrecklichen Fußballspiel mit schönen Ausgang für Hertha BSC nicht zu sagen!!

Nie mehr 2. Liga!!!


Etebaer
5. April 2015 um 20:43  |  458769

Sauber Hertha! 🙂

Meine 3 Sterne sind Punkt 1, 2 und 3 😀


Colossus
5. April 2015 um 20:44  |  458770

Wie konnte Luhukay den Plattenhardt so außen vor lassen? Starke Leistung von ihm. Werde langsam zum richtigen fan.


5. April 2015 um 20:45  |  458771

Kalou hatte für mich zwei sehr gute Szenen:

1. Ballführung, die zum Foul an ihm und zum Freistoß mit folgendem 1:0 geführt hat.

2. Ballhalten und Pass auf Pekarik, dessen Flanke von Schulz zum 2:0 verarbeitet wurde.

Also eigentlich zwei Pre-Assist-Punkte (um es auf gut Deutsch zu schreiben).


5. April 2015 um 20:55  |  458772

Nachtrag Kalou:

3. Sein Schlenzer zum „Fast-1:0“


fechibaby
5. April 2015 um 20:56  |  458773

5. April 2015 um 21:00  |  458774

@herthabscberln1892

es wäre das 2:0 gewesen 😉


pathe
5. April 2015 um 21:03  |  458775

@Morje // 5. Apr 2015 um 19:40

„cru, pathe und goldelse:
Triple 2016!“

Logo!


5. April 2015 um 21:04  |  458776

@backstreets29 // 5. Apr 2015 um 21:00:

Ehrlich? Ich werde alt! 😉


pathe
5. April 2015 um 21:05  |  458777

@ub
Bei der zweiten Klickshow fehlt die Option „erreicht einen EL-Platz“…


U.Kliemann
5. April 2015 um 21:06  |  458778

Ergo, Hertha kann auch Sonnentags gewinnnen.
Und @cameo, solange die Mühlen punkte mahlen
kann es so weiter gehen!


U.Kliemann
5. April 2015 um 21:09  |  458779

H gestrichen


linksdraussen
5. April 2015 um 21:31  |  458780

Auch wenn es selten schön aussieht, steht (bis auf Schalke) die Null. Defensiv sind wir seit Wochen sehr stabil. Und vorne machen wir Tore, weil Kalou permanent zwei Gegner bindet und zwangsläufig Platz für andere da ist.
Juhu! Klassenerhalt! HaHoHe!


5. April 2015 um 21:34  |  458781

fechibaby
5. April 2015 um 21:35  |  458782

@pathe // 5. Apr 2015 um 21:05

„@ub
Bei der zweiten Klickshow fehlt die Option “erreicht einen EL-Platz”…“

Das kann doch niemals ernst gemeint sein!?

Noch ist der Klassenerhalt nicht geschafft!!!
Wenn Hertha nach dem 34. Spieltag auf Platz 15 steht, dann ist alles gut verlaufen.


U.Kliemann
5. April 2015 um 21:42  |  458783

Lt .Kicker war bis zum 1:o Paderborn die bessere Manschaft( meint ihr Trainer) o.k. es war ein 0:o, bis eben der Stocherer kam!


ChrisdeFrance
5. April 2015 um 21:43  |  458784

Freut mich sehr für Valentin Stocker, noch mehr für die Hertha! Endlich mal 2 Siege in Folge: ich hatte vorm HSV-Spiel gesagt: gewinnen wir gegen Hamburg und Paderborn bleiben wir in Liga Eins, so muss es gehen: ich denke, wenn wir weiter so arbeiten, wird nichts mehr anbrennen! Noch ein Sieg gegen Hannover oder Köln und wir können uns (endlich) entspannen…

HAHOHE! So steigt man nicht ab..


U.Kliemann
5. April 2015 um 21:43  |  458785

Und bis Freitag, erstmal Freude pur.


5. April 2015 um 21:43  |  458786

Auf WDR jetzt die beiden Spiele von heute, danach rbb-Sportplatz nochmal mit dem Hertha-Sieg.


pathe
5. April 2015 um 21:45  |  458787

@fechibaby // 5. Apr 2015 um 21:35

Sagen wir es mal so: Es ist nicht wirklich ernst gemeint.

Aber wenn wir derzeit an Platz 7 näher dran sind, als an Platz 16, warum sollte ich am Ende der Saison mit Platz 15 zufrieden sein?


Blauer Montag
5. April 2015 um 21:53  |  458788

Glückstore
Nix als Glückstore
Punkt für Punkt nur durch Glückstore.
😛 😛 😛
Dafür gibt der Preetz 39 Mio EUR pro Saison aus?

Glück kann doch nicht das einzige Managementprinzip sein.
WO BLEIBT DA DIE KONTINUITÄT?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Stehplatz
5. April 2015 um 21:55  |  458789

Wer besser war kann man immer von zwei Seiten sehen. Warum sind die Paderborner in allen dann Statistiken hinten? Wenn es nicht ums Ergebnis gehen würde, wären Paderborner die bessere Mannschaft gewesen, weil man sich nur destruktiv auf Konter und Fehlerminimierung verlegt hat. Man gewinnt also wenn man weniger macht, aber immerhin das gut? Blödsinn!

Hertha mag keinen Augenschmaus geboten haben, war aber die bessere weil aktivere Mannschaft. Man hat in vielen Partien die vom Verlauf nur Unentschieden rechtfertigen würden unter Dardai immer Fortune für den entscheidenden Punch gehabt. Man kann es auch Geduld und wiedererstarktes Selbstvertrauen nennen. Egal.


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:00  |  458790

Ein musikalischer Gruß an alle Dauerkommentierer, Permanentrechthaber und Schlaumeier bei ihrer kontinuierlichen Suche nach dem Quäntchen.

The Blues Brothers – Ghost riders in the sky


Kamikater
5. April 2015 um 22:01  |  458791

Wir holen noch mindestens 5 Punkte. Eher 7


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:02  |  458792

Jetzt rbb.
Morgen Statistik.

Macht’s gut Nachbarn. 😉


Kamikater
5. April 2015 um 22:04  |  458793

Kalou, Stocker, langkamp waren meine No1


pathe
5. April 2015 um 22:19  |  458794

1 Bayern München 82:21 +61 81
2 VfL Wolfsburg 71:38 +33 71
3 B. Mönchengladbach 53:28 +25 67
4 Bayer Leverkusen 59:37 +22 60
5 Schalke 04 48:39 +9 54
6 Borussia Dortmund 45:42 +3 47
7 FC Augsburg 41:43 -2 46
8 1899 Hoffenheim 49:51 -2 44
9 Werder Bremen 49:63 -14 42
10 FSV Mainz 05 44:45 -1 40
11 Eintracht Frankfurt 59:65 -6 40
12 Hertha BSC 42:54 -12 40
13 VfB Stuttgart 40:57 -17 39
14 1. FC Köln 33:43 -10 34
15 SC Freiburg 35:47 -12 33
16 Hannover 96 38:54 -16 32
17 Hamburger SV 25:52 -27 32
18 SC Paderborn 30:64 -34 26


Gizmo8996
5. April 2015 um 22:19  |  458795

Hallo zusammen,

meine Eindrücke aus dem Stadion:

Hertha war in beiden Hälften klar die bessere Mannschaft – es war wirklich Zug drin, jeder hat mitgeholfen und die Körperspannung war da.

In der Offensive wurde fleißig rotiert und der Wille war ständig zu spüren. Nach hinten standen wir sehr sicher, ich hatte nie das Gefühl, dass ein Tor gegen uns fällt.

Es wurde erstmals in diesem Jahr bewusst und konzentriert aufgebaut und weitestgehend auf lange Bälle von Kraft verzichtet. Das lag natürlich auch daran, dass die Paderborner fast ausschließlich mit 11 Mann in der eigenen Hälfte standen und nicht gepresst haben. Im Spielaufbau ist Brooks bereits jetzt stärker als Langkamp. Vor allem hat Brooks durch seien Athletik eine immense Ausstrahlung auf dem Platz.

Plattenhardt mit einem guten Spiel, hinten solide und vorne mit mehr Selbstbewusstsein. Pekarik ebenfalls, hinten ein Kämpfer und vorne endlich mal mit einer Torvorlage – mit den beiden bin ich für unser Verhältnisse sehr zufrieden.

Im Gegensatz zu vielen habe ich unser zentrales Mittelfeld als bockstark wahrgenommen. Sowohl Lusti als auch Skjelbred mit ansteigender Form, die beiden kämpften um jeden Ball und ergänzen sich gut. Lusti mit seinen Pässen eher defensiv orientiert, und Skjelbred mit sehr wichtigen Ballgewinnen und – selten für ihn – mit klaren, öffnenden Pässen. Dazu muss ich aber sagen, dass ich sowieso Per-Fan bin – er ist mein heimlicher Kapitän der Mannschaft, was man auch auf dem Platz sieht.

In der Offensive: Stocker nicht sonderlich gut im Spiel, aber immer giftig. Läuft viel, ackert und bindet Gegenspieler. Wichtiges Tor – wichtiger Spieler für uns, der wird immer besser.

Beerens fand ich (wieder mal) schwach. Weder kommen seine Flanken an, noch hatte er die Dynamik in den Dribblings und allgemein die Fortune, richtige Entscheidungen zu treffen. Arbeitet weniger nach hinten als Gucci. Wenn ABH fit wäre, dann hätte sich Beerens erfolgreich eine Pause verdient. Ich glaube, dieser Blog überschätzt Beerens ziemlich.

Gucci: Guter Spieler. Im Gegensatz zu Beerens schnell unterwegs und aggressiv in den Zweikämpfen. Wichtige Ballgewinne in der Defensive, hat Pekarik und Platte gut unterstützt. Allgemein harmonierte er sehr gut mit dem zentralen Mittelfeld – prima.

Kalou: Tja, die erste Halbzeit verschenkt. In der zweiten deutlich besser. Würde ein Topspieler sein, wenn er die Tore machen würde. So ist er bei Hertha gelandet, sei’s drum. Bindet immer viele Gegenspieler und zieht viele Freistöße. Heute weniger eigensinnig als sonst – vielleicht merkt er langsam, dass die anderen auch was können! Er könnte im Pressing effektiver Verteidiger anlaufen.

Schulz natürlich heute erste Sahne, geiles Tor.

Danke, lieber Osterhase. Für die drei Punkte heute und ein dominates ordentliches Spiel der Hertha. Nach diesem Spiel komme ich gerne wieder zurück ins Olympiastadion! Frohe Ostern euch noch!


pathe
5. April 2015 um 22:20  |  458796

So sieht’s am Ende der Saison aus. Könnte ich mit leben. 😀


pathe
5. April 2015 um 22:21  |  458797

@pathe um 22:20 meint @pathe um 22:19


5. April 2015 um 22:22  |  458798

+ + + HERTHA: 2:0-Heimsieg sorgt für dickes Polster auf die Abstiegsränge + + +

Ein großer Befreiungsschlag im Kampf gegen die Zweitklassigkeit ist Hertha am Sonntagabend vor 44.031 Zuschauern im Olympiastadion gelungen.

Beim 2:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn erzielten Valentin Stocker (nach sehenswertem Freistoß von Plattenhardt) und Nico Schulz die Treffer des Tages. Für beide Spieler bedeuteten die Tore jeweils deren Tordebut in der aktuellen Saison. Sie waren bereits die Herthaner Nr. 13 und 14, die für die Blau-Weißen in der Bundesliga-Saison 2014/15 einnetzten. In der gesamten Saison 2013/14 trafen gerade mal 8 verschiedene Herthaner des Gegners Tor.

Hertha steht nach 11/15 möglichen Punkten aus den letzten 5 Spielen mit 32 Punkten auf Platz 11 der Tabelle. Besser standen die Blau-Weißen in dieser Saison ausschließlich nach dem 1. Spieltag da. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt nun beruhigende 7 Punkte, auch wenn Trainer Dárdái in seinem Fazit nach dem Spiel zurecht mahnte: „Wir haben lange gewartet bis wir die Chance zum Tor hatten. Nach dem 1:0 lief es natürlich leichter für uns. Ich bin hocherfreut, die Mannschaft zeigt eine tolle Disziplin. Der Klassenerhalt ist aber noch nicht gesichert.“

Nach dem Dreier gegen Paderborn sind nun auch alle entsprechenden Seiten im Herthawiki up tp date: http://herthawiki.de/index.php/Hertha_BSC_-_SC_Paderborn_07


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:24  |  458799

* Stocker
* Kalou
* Haragucchi
* Schulz

Hertha hat sich den Gegner über 65 Minuten gut zurecht gelegt. Und dann 2 Tore geschossen.
Hertha hatte noch mehr Chancen. 😀


Gizmo8996
5. April 2015 um 22:24  |  458800

Habe es gerade mal bei Bundesliga.de nachgeschaut:

Per hat 88% seiner Pässe ans Ziel gebracht. Dürfte der Spitzenwert der Saison für ihn sein. Gleichzeitig 66% der Zweikämpfe gewonnen – für mich der Spieler des Spiels!


U.Kliemann
5. April 2015 um 22:26  |  458801

Und der RBB heute doch sehr Herthafreundlich. Die
Jugendakademie sehr interessant,und eben ein Riesenproblem.


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:26  |  458802

Danke Andi // 5. Apr 2015 um 22:22 Uhr

Mit jedem weiteren Hertha-Sieg wird das Polster dicker.


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:27  |  458803

Stimmt U.Kliemann // 5. Apr 2015 um 22:26
Hoffentlich stellt der rbb den Beitrag morgen in die mediathek.


5. April 2015 um 22:28  |  458804

Stocker stochert sich zum „Top-Star“ des Tages – faszinierend.


hurdiegerdie
5. April 2015 um 22:37  |  458805

herthabscberlin1892 // 5. Apr 2015 um 22:28

Stocker stochert sich zum “Top-Star” des Tages – faszinierend.

Un womit? Mit Recht!


Stiller
5. April 2015 um 22:40  |  458806

@Gizmo8996 // 5. Apr 2015 um 22:19

Danke, für Deinen Bericht aus dem Stadion. Das bestätigt meine Eindrücke (s.o.). Der Weg muss nun aber auch zu Ende gegangen werden …


5. April 2015 um 22:43  |  458807

@hurdiegerdie // 5. Apr 2015 um 22:37:

War es nicht sein rechter Fuß?


U.Kliemann
5. April 2015 um 22:45  |  458808

Wer hätte das nach dem 96 Heimspiel gedacht?,aber gut warten wir den Freitagabend ab.
Obwohl,dann kommt ja noch Köln. Es folgen die Bonusspiele,da erwarte ich die Superdreier!


hurdiegerdie
5. April 2015 um 22:47  |  458809

herthabscberlin1892 // 5. Apr 2015 um 22:43

😆

Mal Spass beiseite; man sieht an den Bewertungen immer wieder, wie weit diese auseinandergehen.

Wer hat schon recht? 😉


caballo
5. April 2015 um 22:47  |  458810

Es ist doch bemerkenswert, dass die Null wieder steht und dass der ausgegebene Spielplan funktioniert hat.
Es hieß doch zuvor, dass die letzten 30 Minuten das Spiel entscheiden werden und das haben sie. Aus dem verunsicherten Haufen eine Mannschaft mit Kampfgeist geformt zu haben, die immer Zuversicht und Selbstbewusstsein ausstrahlt, war der notwendige erste Schritt und der ist erfolgt. Ich gehe mit einem guten Gefühl in die weiteren Spieltage, weil die Mannschaft eigentlich nichts zu verlieren hat, sondern nur gewinnen kann.
Ich bin gespannt, wohin das führen wird …


Blauer Montag
5. April 2015 um 22:51  |  458811

hurdiegerdie // 5. Apr 2015 um 22:47
Wer gewinnt, hat Recht. 😎

Heute sind alle Herthaner Gewinner. 😀


U.Kliemann
5. April 2015 um 22:56  |  458812

Genau, wenn die Null erst mal steht , dann steht sie. Weshalb sollte sie gegen die restlichen Luschenmanschaften gleich 10 Tore (lt.@pathe)
kassieren?


5. April 2015 um 22:58  |  458813

@hurdiegerdie // 5. Apr 2015 um 22:47:

Das stimmt – und @Blauer Montag um 22:51 Uhr hat Recht – heute sind alle Herthanerinnen und Herthaner Gewinner.

Übrigens, ich schaue NDR Sportclub – gleich mit den beiden HSV-Mannschaften.


zatto59
5. April 2015 um 23:03  |  458814

kein tolles spiel..gewonnen egal…wie sagte heute der sky reporter so schön….hertha spielt nicht schön aber punktet..halte nicht viel von diesen reportern aber diesmal ….hahohe sieht gut aus


pathe
5. April 2015 um 23:03  |  458815

@U.Kliemann // 5. Apr 2015 um 22:56
Ich habe halt für die letzten sieben Spiele auf restprogramm.de zwei Siege (gegen Köln und Frankfurt), zwei Remis (in Hannover und Hoffenheim) und drei Niederlagen einkalkuliert. Und da man nur die Tendenz eingeben muss, kalkuliert die Seite wohl immer mit den Ergebnissen 2:1, 1:1 bzw. 1:2. So ergibt sich ein Torverhältnis von 9:10 für diese Spiele. Könnte ich mit leben.


U.Kliemann
5. April 2015 um 23:06  |  458816

Ach @pathe,klar,aber Du hast mich doch nicht wirklich ernst genommen?


cameo
5. April 2015 um 23:07  |  458817

nur nebenbei: Gelsenkirchens ursprünglich blaue Trikots erscheinen jetzt in einem kräftigen Violett.

… im Schein von BMGs Rücklichtern.


U.Kliemann
5. April 2015 um 23:10  |  458818

Die Bayern können gegen Hertha die Meisterschaft
klar machen,bestimmt nicht mit einem 1:0 oder so.
Leider.


U.Kliemann
5. April 2015 um 23:15  |  458819

Und falls Rafael im Olympiastadion es seinem Bruder mal wieder zeigen will, sind leider auch
ein paar Gegentore mehr drin.


Immerlockerbleiben
5. April 2015 um 23:15  |  458820

Kalou bester Mann heute. An jeder gefährlicheren Aktion beteiligt. Hätte definitiv ein Tor verdient gehabt.
Schulz hat klar gezeigt dass er in die Mannschaft gehört.
Abwehr besonders in der ersten Halbzeit verdammt wackelig, alle beteiligt. Alle!
Achso, Paderborn steigt ab. Das ist sehr ehrenwert, aber nicht erste Liga.


Stiller
5. April 2015 um 23:18  |  458821

Vielleicht geht es angesichts der Schwierigkeiten dieser Saison etwas unter, aber die Mannschaft kann eines besser als fast alle anderen: effizient sein!

Wer benötigt weniger Chancen, um ein Tor zu erzielen? Wenn die Bude hinten noch dicht ist (Sahnetag von Brooks 🙂 ), wird es wieder für jeden Gegner schwer …


Neuköllner
5. April 2015 um 23:22  |  458822

5. April 2015 um 23:30  |  458823

Auf Eurosport jetzt Major League Soccer (San Jose Earthquakes vs. Real Salt Lake) – LIVE.


ahoi!
6. April 2015 um 0:20  |  458824

nichts gegen den sieg, wirklich nicht. aber wenn ich lese, wie hier manche unser heutige abwehrleistung „hochjazzen“, dann habe ich doch den eindruck, ich bin im falschen film. ich habe selten eine harmlosere manschaft im oly gesehen als paderborn heute. auch die zahlen sprechen eine eindeutige sprache. so hat paderborn in der RR ganze zwei tore bei 26 gegentreffern erzielt. nein freunde, die haben in der 1. liga wahrlich nichts zu suchen. war ein netter ausflug, doch nun muss auch schluss sein für die ostwestfalen.#

was mir mut macht, ist dass auch dardai unsere spielerischen defizite sieht und heute auch angesprochen hat. sobald der klassenerhalt festeht, wollen widmayer und er an der spielkultur arbeiten. bitter nötig, sag ich da.


pathe
6. April 2015 um 0:28  |  458825

@herthabscberlin1892 // 5. Apr 2015 um 23:30
Das schaust du dir an…?
Respekt! Das nenne ich fußballverrückt sein.


pathe
6. April 2015 um 0:33  |  458826

@U.Kliemann // 5. Apr 2015 um 23:06
Na ja…, so halb.


6. April 2015 um 0:48  |  458828

@pathe // 6. Apr 2015 um 00:28:

Na ja, „mein“ Baseball-Team startet erst morgen in die neue Saison… 😉 .


Bosingwa92
6. April 2015 um 0:55  |  458829

Tut mir leid, aber schafft Hertha mit diesem Schrottfußball wirklich den Klassenerhalt, haben wie die geilste Mannshaft


Kamikater
6. April 2015 um 1:03  |  458830

Naja, gegen eine Mannschaft die das Spielfeld 25 Meter lang macht und nur mauert zu spielen, wirkt bei jedem Club hölzern. Das war klar, dass es ein Geduldsspiel wird. Wir haben jetzt zwei 6-Punkte-Spiele gewonnen.

So, nun gehts weiter. noch 3 Punkte zum Klassenerhalt und 9 Punkte zum großen Gelächter.

Viel besser spielen alle ab Platz 7 auch nicht.


6. April 2015 um 1:05  |  458831

2-0! Ziemlich genau so habe ich mir den Spielverlauf vorgestellt.
(K6610 am 3.4.15, 17:35 #Tip: 2-0 Heimsieg, 1-0 Kalou nicht vor Minute 75 und 2-0 Konter Haraguchi in Minute 88. ) 🙂

Begeistert bin ich derzeit vor allem von Platte und von Stocker und vor allem aber von diesem „ruhig bleicben, wir schaffen das“ Gefühl, welches das gesamte Team austrahlt.

Schlecht: Wenn ein Reporter ständig auf die angeblichen Schwächen einer Mannschaft rumreitet, ohne einmal das „mit 10 Mann hinten drin stehen“ der Gäste auch nur zu erwähnen!

P.S. Dank für die Rückmeldung hinsichtlich meiner „Ladezeiten“. Suche weiternach dem Übeltäter…..


pathe
6. April 2015 um 2:26  |  458833

@herthabscberlin1892 // 6. Apr 2015 um 00:48

Baseball??? Na, ich weiß nicht…

Ich will mir , bloß aus Neugier, im Juli in NYC mal ein Spiel der Yankees anschauen. Fürchte aber, dass ich es nicht bis zum Ende aushalten werde.

Welche ist denn deine Mannschaft?


jenseits
6. April 2015 um 6:03  |  458836

***
Haraguchi – fast überragend heute
Schulz – mit Dynamik und Tor!
Stocker – kein guter Tag, aber das Tor
4, 5 und 6 gehen an Lusti, Pekarik und Skjelbred


Kamikater
6. April 2015 um 6:12  |  458837

Neuköllner
6. April 2015 um 6:54  |  458838

@hertha1892

Ich wünsche den Mets alles Gute in der NL.

Vielleicht sieht man sich in den World Series :mrgreen:


6. April 2015 um 7:18  |  458839

„abgerutscht isser“ :mrgreen: Stimmen der Spieler danach https://www.youtube.com/watch?v=eI9eb_x1g9k


Etebaer
6. April 2015 um 7:31  |  458840

Ich fand die PK von Pal sehr gut – schön auf dem Boden bleiben, das Mögliche mit dem Möglichen erreichen und dann, wenn der gesunde Spielraum da ist, mehr Möglichkeiten erforschen/erarbeiten.

Pal + Rainer habens drauf!
Die Spieler habens drauf!
Hertha BSC hats drauf!
Berlin hats eh drauf!
Jetzt ists ein Lauf!

🙂

Und Nico – wer abrutscht darf nochmal! 😉


6. April 2015 um 8:06  |  458841

Warum ist denn die PK nach dem Spiel nicht online?


6. April 2015 um 8:08  |  458842

kraule
6. April 2015 um 9:21  |  458843

Grottenkick ! ! !
Aber wie soll das auch gut aussehen gegen diese Betonmischung!
So fand ich Hertha letztendlich gut und es war ein sehr verdienter Sieg.
Befreiungsschlag.
Kalou ist neben Stocker, ein Spieler der wohl zu Höherem berufen scheint.
Wenn das Ding bei Hertha bei rund läuft, werden die Beiden, bei Spielen auf besserem Niveau noch mehr zeigen was sie drauf haben.
Kalou gestern stark an Weltklasse.
Ich nehme Wetten an, er wird der bessere Ramos.
Schelle und Schulle gestern auch bärenstark.
Paderborn eine ganz eklige Truppe und doch ordentlich von Hertha bespielt, mit verdientem Ausgang.
Gucci muss (!) diesen Ball anders verwerten. Das unterscheidet eigentlich Profi von Amateur.
Brooks wieder mit einem Fehler….und geht das Ding in die Hose….wer weiß wie das Spiel dann läuft?
JAB! Werde bitte endlich erwachsen!

So aber:
Frohe Ostern noch. 🙂
Ha ho he


Traumtänzer
6. April 2015 um 9:25  |  458844

#Notiz_am_Rande…
Zwei Siege am Stück gelangen Hertha zuletzt am 13.12.2013 (16. Spieltag der Saison 13/14). Mit dem Weihnachtsfeiersieg gegen Werder Bremen mit 3:2. Zuvor (15. Spieltag) wurde auswärts 0:2 in Braunschweig gewonnen.
Am Ende wurde es sogar eine „Dreier-Serie“, weil dann auch noch das Spiel gegen den BVB auswärts am 17. Spieltag mit 1:2 gewonnen wurde.


6. April 2015 um 9:25  |  458845

@pathe // 6. Apr 2015 um 02:26:

Es sind die NY Mets. Das Stadion der NYYankees ist ganz schön, dort trägt der NYCFC ja jetzt auch seine Spiele aus.

@Neuköllner // 6. Apr 2015 um 06:54:

Danke! Ein Playoff-Platz für den Anfang wäre schon ‚mal ein erster Anfang.


6. April 2015 um 9:28  |  458846

Ist heute jemand beim U23-Spiel vor Ort?


Thomsone
6. April 2015 um 9:46  |  458847

Puuuh, Sieg gegen die Betonmischmaschine. Schön ist was völlig anderes, aber wir haben z. Zt. eben nicht die spielerischen Mittel um so eine Truppe auseinanderzuspielen. Egal, dass ganze ist in dieser Saison für mich eh nur noch ergebnisorientiert zu sehen und da passt es. Deswegen Glückwunsch an die Mannschaft, weiter machen, denn ein paar Punkte dürfen es schon noch sein.


catro69
6. April 2015 um 10:29  |  458848

Diese „0:0 Taktik“ entwickelt sich zu nem richtigen Erfolgsmodell.
Wenigstens entschädigten die letzten 20 – 25 Minuten für die voher herrschende Langeweile.
Gut fand ich unsere Doppelsechs und Kalou.
Auch für mich schwächster Herthaner war Beerens, dem man seinen Dauereinsatz irgendwie anmerkt, trotzdem um das Angriffsspiel sehr bemüht, nur seine Flanken sind zur Zeit extrem luschig, von Einzelaktionen Richtung gegnerischer Strafraum keine Spur.

Schönes Restostern.


Blauer Montag
6. April 2015 um 10:32  |  458849

Morjn alle miteinander und Kamikater // 6. Apr 2015 um 01:03

„…. Das war klar, dass es ein Geduldsspiel wird. …

So, nun gehts weiter. noch 3 Punkte zum Klassenerhalt und 9 Punkte zum großen Gelächter.

Viel besser spielen alle ab Platz 7 auch nicht.“
32 + 9 weitere Punkte? Es sind doch noch 21 Punkte zu vergeben? 😕


Blauer Montag
6. April 2015 um 10:41  |  458850

Hier die Spielstatistik aus dem Datencenter der Sportbild.
http://sportdaten.sportbild.bild.de/sportdaten/uebersicht/sp1/fussball/co12/bundesliga

Hertha BSC
Durchschnittsalter 26.53
Torchancen 13
Gehaltene Bälle 2
Ballbesitz 50.95%
Angek. Pässe 77.75% (332)
Fehlpässe 22.25% (95)
Gew. Zweikämpfe 51.30% (118)
Verl. Zweikämpfe 48.70% (112)
Ecken 3
Abseits 0
Verübte Fouls 17
Gefoult worden 18
Karten: Gelb 71. Beerens (1)

SC Paderborn 07
Durchschnittsalter 27.74
Torchancen 8
Gehaltene Bälle 3
Ballbesitz 49.05%
Angek. Pässe 76.44% (305)
Fehlpässe 23.56% (94)
Gew. Zweikämpfe 48.70% (112)
Verl. Zweikämpfe 51.30% (118)
Ecken 2
Abseits 0
Verübte Fouls 18
Gefoult worden 17
Karten: Gelb 18. Brückner (1), 50. Ziegler (1), 67. Rafa (1), 80. Lakić (1)


6. April 2015 um 10:48  |  458851

@Blauer Montag

Rechnen ist nicht so Deins, oder? 😀

Der 16.musss gegen Hertha 7 Punkte aufholen und das bessere Torverhältnis ausgleichen.
Insofern hat Kamikater schon recht.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn sich Hertha für das DM um Baumgartlinger von Mainz, oder noch besser um Kirchhoff von Schalke bemühen würde.

Beide sehr spielstark mit guter Übersicht und es geht bei denen nicht nur quer und zurück


Opa
6. April 2015 um 10:55  |  458852

#Spiel gestern:
Bin total hin- und hergerissen: Was für ein gruseliges Gekicke gestern! Wichtige drei Punkte geholt, aber im Grunde hätte man das nach 60 Minuten wegen fortgesetzter Grausamkeit abpfeifen müssen. Was da von einigen jetzt als „Entwicklung“ hineininterpretiert wird, ist schon unterhaltsam. Noch zwei Siege und wir spielen Europapokal? Verrückt? Verrückt! Wenn man mal ehrlich ist, ist das, was da gestern geboten wurde, kein Bundesliganiveau.

#Spiel heute:
Opa ist dabei – für umme gegen Vorstädter zu pöbeln, lass ich mir doch nicht entgehen 😆


Blauer Montag
6. April 2015 um 11:10  |  458853

Opa, das war gestern pures Bundesliganiveau.
Derzeit sind die Hälfte aller Ligaspiele so gruselig.


Etebaer
6. April 2015 um 11:11  |  458854

Guardiola hat ja gegen Dortmund gezeigt, das er nicht nur aus dem Vollen schöpfen sondern auch „Mangel“ kann.
Das ist der Unterschied zwischen ordentlichen und guten Trainern.

Hertha macht es derzeit auch gut – ist sich seiner Situation und der vorhandenen Mittel bewußt, setzt sie zielgerichtet und erfolgreich ein.

Gut so!


6. April 2015 um 11:12  |  458855

@Opa

Eine Entwicklung ist klar und deutlich zu erkennen, sowohl defensiv als auch offensiv. Wenn auch nach vorne hin die Defizite des Kaders und die aktuellen Verletzungen deutlich zu erkennen sind.

Wenn man sieht, wie Abwehr und Mittelfeld defensiv miteinander agieren, so ist doch mehr als deutlich, dass das deutlich besser funktioniert als noch unter Luhukay. Wir kommen in die Zweikämpfe, schaffen es auch mal in wichtigen Situationen zu doppeln ohne die defensive Grundordnung zu verlieren (einzig Pekarik/Beerens fällt da ein wenig ab).

Wenn man ehrlich ist, wird das aktuelle Bundesliganiveau von Platz 10 an abwärts genau von solchen Spielen repräsentiert. So traurig das auch sein mag für all jene, die sich immernoch an der „Ausgeglichenheit der Liga“ aufgeilen.


Blauer Montag
6. April 2015 um 11:20  |  458856

Nun noch mal zum Mitschreiben backss29 😉
Es sind noch 7 Spieltage * 3 Punkte = 21 Punkte sind zu vergeben.

Hertha spielt noch gegen
15.) Hannover A
13.) 1. FC Köln
1.) Mayern Bünchen A
3.) B. M’gladbach
10.) BVB A
8.) Zwietracht Bankfurt
7.) H.heim A

Gegen wen Hertha noch Punkte holt, weiß ich nicht. Weitere Siege wären schön, um die Saison ähnlich gut wie die vorige abzuschließen. Ein Sieg in München oder gegen B. M’gladbach wären die leckersten Kirschen auf der blauweißen Sahnetorte.


Opa
6. April 2015 um 11:37  |  458857

Das, was wir da auf dem Platz sehen, ist solider, widmayerscher Rumpelfußball, wie wir ihn unter Bubble schon gesehen haben. So viel zum Thema „Entwicklung“, die wir genommen haben. Übrigens mit Rekordetat und nochmal Anlauf über die zweite Liga! Das als „Entwicklung“ zu bezeichnen, finde ich schon arg euphemistisch.

Aber nun werden sich viele selbstzufrieden auf die Schulter klopfen und sagen „Alles richtig gemacht“, weil sie noch siegestrunken sind, was sich u.a. darin ausdrückt, dass hier schon wieder von Europapokal phantasiert wird.

Ich reibe mir da eher verwundert in den Augen.


Ursula
6. April 2015 um 11:49  |  458858

111 ter!!! Prost Osterschnaps!


sunny1703
6. April 2015 um 11:52  |  458859

Durch den Sieg gestern, hat sich Herthas Situation etwas entspannt. Sie haben es selbst in der Hand noch drei,vier Punkte zu holen und die hinter uns stehenden Mannschaften dürfen nicht patzen. Doch um die Planungen für die neue Saison konkreter werden zu lassen,bedarf es eines Dreiers 🙂 so schnell wie möglich.

In der Torschützen – und in der Scorerliste werden wir unter ferner liefen geführt,doch unter den assists ist Stocker erfeulich weit vorne.
Nur de Bruyne,Thomas Müller und Junuzovic
sind besser als VS. Der liegt mit Namen wie Gonzalo Castro und Frank ribery direkt dahinter. Weiter so!

Zu den evtl Neuverpflichtungen,zwei haben wir ja schon, Holland und Allagui. Was mit denen geschiet,bleibt abzuwarten.

Baumgartlinger hat @Freddie schon angemerkt, mal näher beobachten,Kirchhoff ist weit weg von seiner Bestform und oft verletzt.

Die Leistungen von Beerens haben mich ganz selten überzeugt,offensiv ab und zu, defensiv fast nie.

Für mich gehört er auf die bank und für ihn brauchen wir Ersatz mit scorerpotential, wie einen Harnik oder einen Schmid.

Wenn wir denn die Klasse halten, wird es allerdings interessant,wie der Neuling Dardai eine Mannschaft zusammenstellt.

lg sunny


U.Kliemann
6. April 2015 um 11:52  |  458860

Die „Entwicklung“bezieht sich doch nur auf die Vorrunde. Und natürlich hauptsächlich auf die Ergebnisse,nämlich Punkte,Punkte,Punkte! Das
allein zählt im Moment.Von Zufriedenheit über
die Spielweise schreibt doch keiner.


Kamikater
6. April 2015 um 11:56  |  458861

@Opa
Es ist eindeutg eine Entwicklung zu erkennen.

Wir spielen viel cleverer und geduldiger, spielen kein Harakiri. Gestern gab es neben guten Flanken einen sehr guten Freistoss und vor allem ein ökonomisches Spiel. Paderborn war nach dem 70. Minute platt gespielt. Die waren körperlich durch. Auch das eine Folge unseres guten Pressing nach der Führung, denn die kamen teilweise aus der eigenne Hälfte nicht raus und verloren 6-7 Bälle im MF.

Warum hätten wir offensiver spielen sollen, der Gegner hätte eigentlich nach dem Tabellenstand von Anfang an aufmachen müssen?
Die müssen uns überholen, nicht umgekehrt.

Dass das Spiel so wird, war doch klar. Das, was da vermeintlich grausam aussieht, ist eben ein tief stehender Gegner, siehe Spielverlagerung.de.

Spätestens gegen Hannover werden wir nun wieder Gegner haben, die selbst kommen müssen, bzw. gar nicht mauern können. Kein einziges Team wird bis Saisonende von unseren Gegnern mehr so defensiv auftreten, wie die Ostwestnordsüdfalen.

Ich sehe uns bei mindestens 42 Punkten landen.

Unser Zuschauerschnitt liegt momentan bei :
http://www.weltfussball.de/zuschauer/bundesliga-2014-2015/1/


Ursula
6. April 2015 um 11:57  |  458862

Ein Glück, dass ich mit Fußball nüscht
am Hut habe…

…aber freudig vernahm, dass die Hertha
in einem Spiel SECHS Punkte gewonnen
hat und nunmehr „Angriff“ auf, weiß ich
was, nimmt…


U.Kliemann
6. April 2015 um 12:00  |  458863

Die neue Manschaft wird doch hier im Blog zusammengestellt, der Pal hat da höchstens
ein Mitspracherecht.


Etebaer
6. April 2015 um 12:18  |  458864

Sogenannte „gute“ Spiele gibt es nur gegen Gegner, die zu blöd, oder zu schwach sind, sich zu wehren.

Frankfurt z.B. steigt mit so einer Abwehr ab, sobald der Sturm mal etwas weniger trifft und die Gegner klüger auf deren Spielweise reagieren.

Und am Freitag kann Hertha den „kleinen“ HSV in den Abgrund stossen.

Das ist für Hannover auch eines dieser „dämlichen“ „gegendieseherthamußmandochüberlegengewinnen“ Spiele.

Weil die auch Hertha geringschätzen und wenn der Tayfun in Hannover die Spielkultur/Ballbesitz Marschroute durchziehen sollte, dann wollen wir uns doch gern in die Karten spielen lassen und Hannover ein paar Geschenke einnetzen.

Und wenn er die Marschroute nicht durchzieht, dann kocht das Publikum und macht Team/Trainer irngendwann so kirre, das sie es doch tun.

Wir müssen es nur zulassen/provozieren und dann rigoros ausnutzen!

Hannover ist der Verein, der J-Lu als Trainer einstellt, wenn er gegen Hertha nicht gewinnt.

😀


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:22  |  458865

Das war ein Scherz Opa // 6. Apr 2015 um 11:37 Uhr. Pure Ironie, das Reden von der Euro-Ligue. 😉


Exil-Schorfheider
6. April 2015 um 12:23  |  458866

@ete

Das Einzige, was derzeit in Hannover kocht, ist der Präsident. Vom Publikum, spöttisch bereits RB-like Kunden genannt, kommt derzeit nicht viel.


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:25  |  458867

U.Kliemann // 6. Apr 2015 um 11:52
Ich sehe eine Entwicklung. 😎

Heute hat k@mikater die „Schreibwut“.
Er hat die Entwicklung um 11:56 derart beschrieben, dass ich selbst keiner besseren Worte dafür finde.


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:26  |  458868

r


6. April 2015 um 12:26  |  458869

Gut gelacht @HighNoon dank U.Kliemann!


Ursula
6. April 2015 um 12:31  |  458870

Wenn da gestern eine “Entwicklung” zu sehen war,
möchte ich nicht wissen, was eine Fehlentwicklung
ist! Was ich “ von oben” sah, möchte ich des lieben
Osterfriedens HIER nicht mehr anmerken…

Zumindest 75 Minuten lang, habe ich in der BULI
so ein Spiel noch nicht gesehen!!

Ein Fehlpass-Festival der absoluten Extraklasse!!!

Selbst wenn der Fortschritt, die Eroberung der
“zweiten Bälle“ ist, genau so schnell waren sie
auch wieder flöten! Alles sind Zufallsprodukte!

Hertha fand nie ein Mittel, sich in Strafraumnähe
zu kombinieren! Flügelspiel “tote Hose”! Flanken
aus den Halbräumen und Torschüsse, ich meine
“Schüsse auf`s Tor” gab es nicht!

Kalou bewegte sich erstmals phasenweise richtig
gut, aber was boten ihm Beerens und selbst Stocker
an? Wenn, nur Überladung in der Mitte vor dem
Strafraum und diese “kompakten”Paderborner
hatten ein Leichtes mit dieser gruseligen Hertha-
Oiffensive!

Eine Zumutung für den zahlenden Zuschauer…

Also “SECHS” Punkte und GUT ist!!!

Aber noch so eine Saison mache ich nicht mehr mit!

Ohne “zu relativieren”, ich weiß nicht wie diese
Paderborner einige Spiele, insbesondere in der
Hinrunde, “erfolgreich” hinbekommen haben, aber
sie werden so verdient absteigen!

Für mehr fehlt mir die Zeit, auch die Lust und
einige User würden sich dann wieder provoziert,
„manipuliert“ fühlen! Wer will das schon…


apollinaris
6. April 2015 um 12:32  |  458871

na..dieses Spiel zu überstehen schien fast unmöglich. Das Tor von uns öffnete das Spiel buchstäblich und hat die bekannte Phrase zum Leben erweckt.
Die Entwicklung, die hier viele sehen, sehe ich anders. Meine Interpretation der vergangenen Spiele ist: Widmayer und Dardai haben das Spiel extrem versimpelt. Und der Erfolg gibt ihnen recht. Ohne Zweifel. Aber fussballerisch ist das aktuelle Geschehen unterhalb allem, was Hertha vorher zeigte.
Eventuell ist genau das dann tatsächlich doch der Schlüssel gewesen: Luhukay, der seinen Plan ( Balance finden) nie aufgab ( aus seiner Position heraus, nie aufgeben konnte), hätte diesen taktischen Schritt zurück nie gemacht. Und eventuell genau daran dann gescheitert.
Das Ziel ist ( meiner Meinung) erreicht. Mit extremer Vereinfachung , ist es gelungen , Sicherheit und Stabilität zurückzubekommen. Mehr scheint nicht drin zu sein, nach dem Achsebruch am Saisonanfang.
Man darf gespannt sein, wie es weiter geht. Ich bin da, offen gestanden, skeptisch. Preetz bleibt..Dardai kann ich nicht einschätzen.
Die Preetz – Attitüde hat sich ja nicht veränder ( “ wenn wir den Klassenerhalt schaffen, bekommt Dardai seinen Vertrag “ , oder so ähnlich) und das heißt für mich: kein großes Vertrauen ist vorhanden ( sonst hätte man ihm ja den Auftrag erteilt, auch den Neustart in Liga 2 zu gestalten).. und somit ahne ich , was passiert, wenn in der kommenden Saison ergebnistechnisch eine Delle kommen sollte…
Ich fand den Auftritt auch gestern emotional enttäuschend, wie in der gesamten Saison. Bei mir springt jedenfalls kein Funke über. Ohne Schelle und Brooks , wird fast nur quer gespielt. Kein Tempo, keine Laufwege.
Dieses fehlende Temperament muss dringend aufgefrischt werden .
Für die gesamte , ausgefallene Kreativabteilung sollte Ersatz beschaffen werden: für Baumi, Cigerci, ÄBH, Ronny. Spieler wie Beerens haben keinerlei Chance, ihr Spiel zu spielen, ohne aufrückendes Mittelfeld. Auch Kalou, der gestern ab Minute 60 andeutete, was er mit etwas Raum anfangen kann, wenn er Mitspieler hat, könnte dann …usw usf.
Aber wer ist zuständig für die Kaderplanung?
Tja..


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:33  |  458872

😆 U.Kliemann // 6. Apr 2015 um 12:00 😆

Die neue Manschaft wird doch hier im Blog zusammengestellt,

Lass mich schauen. 😎
Holland kommt zurück und verstärkt das DM.
Allagui kommt zurück und verstärkt den Sturm.

Der Vertrag von Ndjeng läuft aus ❗
Hertha braucht einen weiteren RAV. Oder verlängert den Vertrag mit Ndjeng. 💡

Weiteren Bedarf sähe ich
A. im offensiven Mittelfeld,
B. in der Innenverteidigung.


frankophot
6. April 2015 um 12:34  |  458873

PP ist über die Saison gesehen einer unser wichtigsten Spieler und wird leider zu wenig gewürdigt. Ich wünschte, der erst beim BVB aufblühende Piszcek hätte ähnliches bei uns geleistet…


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:38  |  458874

Ein Fehlpass-Festival lieferte gestern Werder Bremen mit 126 Fehlpässen. Dagegen spielten Hertha und Paderborn jeweils < 100 Fehlpässe.
kuckstu http://www.immerhertha.de/2015/04/05/debuetanten-tore-bescheren-herthas-ein-frohes-osterfest/comment-page-1/#comment-458850


cameo
6. April 2015 um 12:44  |  458875

Karsten Heine wird heute 60.
Ich kenne den nicht, höre aber eben im Radio dass der über lange Zeit bei Hertha was gemacht hat, Co-Trainer oder so.


Ursula
6. April 2015 um 12:45  |  458876

@ Montag, Du hast es, mich, noch immer
nicht begriffen!? Ich sehe, was ich SEHE
und habe nichts gezählt oder zählen lassen…

Die Anzahl der Fehlpässe können aufgrund
der Spielstrukturen unterschiedlich ausfallen,
das weißt Du doch…!

UND was interessiert mich Bremen! Ich habe
das Spiel nicht gesehen…


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:45  |  458877

Hörstu teutsches Radio in Lüttich c@meo?


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:48  |  458878

Ja ich weiß Ursula // 6. Apr 2015 um 12:45 Uhr.

Hertha hat in einem gut strukturierten Spiel die Paderborner müde gespielt und ihnen in den letzten 25 Minuten 2 Tore eingeschenkt. Das habe ich gesehen.


kczyk
6. April 2015 um 12:50  |  458879

*denkt*
einfachheit im spiel empfinden manche als zumutung, doch die einfachheit ist die freiwillige beschränkung auf das wesentliche – den erfolg.


sunny1703
6. April 2015 um 12:53  |  458880

Bei der Spielbetrachtung bin ich eindeutig bei @Opa,Ursula und apollinaris.

Doch Fußball hat wenig mit Haltungsnoten zu tun und so werden wir mit drei vier weiteren Punkten den Klassenerhalt schaffen. Doch das hätten wir mit einer gedoppelten Hinrundenpunktzahl wohl auch und ich bin ziemlich zufrieden,erreicht Dardai mit seiner Mannschaft die Punkteausbeute der Hinrunde aus den letzten sieben Spielen ,nämlich sieben Punkte.

Ich bin auch bei der Bewertung von Dardai durch Herrn Preetz der Meinung von @apollinaris. Dardais Stuhl ist ein Wackelstuhl.

Nur bei Beerens habe ich eine andere Bewertung. Defensiv fand ich schon seit dem Beginn der saison schwach und was nach vorne kommt,ist kaum besser. Er ist geholt worden um Torgefährlichkeit in Form von Toren und Vorlagen über Außen zu verbessern und scheitert daran bisher kläglich. Dribblings ins Nichts,Flanken die keine sind und technische Unzulänglichkeiten umso länger die Saison dauert.
Die „faule Socke“ Ronny ist in dem Bereich Scorerpunkte mit deutlich weniger Spielen besser als der Niederländer. Auf dieser Position MUSS nachgelegt werden und bitte in den letzten Spielen öfters mal Ndjeng oder Schulz auf der Position spielen lassen oder jemanden aus dem Nachwuchsbereich,schlechter kann er es auch nicht machen,als Beerens momentan.

Oder Beerens bitte eine ganz deutliche Steigerung!

lg sunny


Blauer Montag
6. April 2015 um 12:55  |  458881

Schick kczyk // 6. Apr 2015 um 12:50 Uhr.
Du lässt Dich nicht verwirren.
Du lässt Dir kein X für ein U vormachen.

Komm‘ gut in die Woche – zusammen mit allen Hertha-Fans irgendwo auf diesem blauweißen Planeten.


Bluekobalt
6. April 2015 um 13:00  |  458882

Ursula // 6. Apr 2015 um 12:31

Aber noch so eine Saison mache ich nicht mehr mit!

Kann mir denken, dass soeben einige wieder zusammengezuckt sind…


Kamikater
6. April 2015 um 13:07  |  458883

Ja, mir zittern die Knie vor Schreck.


6. April 2015 um 13:10  |  458884

Aha ….Holland ist jettz also DM ……

#sitacuisses


Stiller
6. April 2015 um 13:11  |  458885

Gestern ging es um nicht mehr oder weniger als um einen Sieg für den Klassenerhalt.

Sicher gibt es auch andere Blickwinkel …
Gäähhhn.


sunny1703
6. April 2015 um 13:18  |  458886

@backs

Holland ist polyvalent,aber ich glaube der hat das mal gelernt und erst Otto hat ihn zum LV gemacht. Das liegt auch daran,dass diese Position meist schwächer besetzt ist als die im DM.

lg sunny


Exil-Schorfheider
6. April 2015 um 13:20  |  458887

Plumpe71
6. April 2015 um 13:23  |  458888

Bin bei meiner Sicht auf das Spiel und die Entwicklung bei

schnitzel // 5. Apr 2015 um 19:41 aus dem Vorfred,

Erspart mir diesmal viel Schreibarbeit und faßt meine Empfindungen zum Spiel ganz gut zusammen.

Platte seit Wochen mit wirklich guten Standards, hatten wir in der Form lange nicht, Stocker staubt da schön ab und beim 2:0, gut dass Schulz den nicht mit dem Vollspann trifft. Zuletzt gab es auch von mir Kritik an Schulz und ich erwarte für ihn keine leichte Saison 15/16, vielleicht gibt ihm das Tor ein bissel Auftrieb. Wegen der Diskussion zuletzt um Kalou hab ich da etwas genauer hingeschaut, ne entgültige Wertung fällt mir da schwer, vielleicht hab ich auch etwas viel erwartet aber irgendwas hat er und spielen kann er, ich würde den noch nicht abschreiben und wie @Hertha Ralf hier kürzlich sagte, mit verbessertem Mittelfeld funktioniert er nächste Saison vielleicht besser. Das spielerische Moment habe ich persönlich zwar zu Gunsten wichtiger Punkte zurückgestellt, aber ne Freude ist es mitunter nicht sich das 90 Minuten konzentriert anzusehen. Ich hoffe, dass aus der spielerischen Armut die richtigen Schlüsse gezogen werden und ein, zwei Investionen in ein gutes Mittefeld nach Saisonende drin sind. Haraguchi hat mitunter etwas belebendes und macht auch mal was unvorhergesehenes, für mich zwar mit Luft nach oben, aber auf lange Sicht würde ich eher auch ÄBH verzichten und Haraguchi fördern. Brooks ist mir gestern nur einmal unangenehm aufgefallen, als er seinen Nebenmann mit einem schlampigen Pass bedient, bei einer Klassemannschaft wäre das aber das sichere 0:1 und dann komm mal zurück.

Insgesamt freue ich mich aber über drei so wichtige Punkte und man kann doch eigentlich relativ sicher die neue Saison ins Auge fassen. Einen solchen Spannungsabfall in den letzten Spielen, der uns ernsthaft in Schwierigkeiten bringt, erwarte ich von der Truppe nicht.


6. April 2015 um 13:24  |  458889

@apo

ich sehe das ähnlich wie du. Letztendlich besinnt man sich wieder auf die Basics, die, so scheint es, unter Luhukay vernachlässigt und vergessen wurden. Dass Luhukay irgendeinen Plan gehabt haben wird, der über das, was gerad gezeigt wird, hinausgeht, davon gehe ich fest aus. Fakt ist aber auch, dass dieser Plan mit dem Kader, den er zusammenstellte, nicht umzusetzen war. Und ob das aktuelle jetzt fußballerisch wirklich schlechter ist, als das, was uns Luhukay um die Winterpause herum als Aufbauspiel verkaufen wollte, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Für mich war dieser Schritt zurück genau der Richtige. Ob Dardai jemand ist, der auch den Schritt nach vorn gehen kann, weiss ich nicht.

Nach dieser Saison wird es Zeit für eine unverblümte Bilanzierung der Geschehnisse der letzten Jahre. Die Vereinsführung sollte sich zusammen setzen und überlegen, inwieweit die bestehenden Strukturen eventuell dafür verantwortlich sind, dass wir seit Jahren auf der Stelle treten.
Dabei müssen auch solche Abteilungen betrachtet werden, die in der Berliner Medienlandschaft nicht allwöchentlich in der Kritik stehen, beispielsweise die medizinische Abteilung oder die Abteilungen Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit.


kczyk
6. April 2015 um 13:29  |  458890

„… Ich bin auch bei der Bewertung von Dardai durch Herrn Preetz der Meinung von @apollinaris. Dardais Stuhl ist ein Wackelstuhl. …“

*denkt*
als gäb es einen trainerstuhl der nicht wackelt.
selbst Pep müste gehen, bliebe der erhoffte erfolg aus.


apollinaris
6. April 2015 um 13:33  |  458891

Holland als Kapitän der U-23 hat überwiegend im DM gespielt. Diese Position wurde deutschlandweit sehr gut ausgebildet, während auf den Aussenbahnen nix so richtig nachwächst. Nur deshalb spielt Holland jetzt LV. Ich hatte ihn als äußerst passsicheren 6 er kennengelernt. Seine Zukunft wird vermutlich auf der Aussenbahn bleiben
@ sunny: seit Mitte der Vorrunde hat Beerens immer mehr seine Form verloren, das sehe ich nicht anders. Aber ich sehe bei ihm äußerst gutes Potential. In einer offensiv anders agierenden Mannschaft, wird er vermutlich wieder anziehen. Auch Stocker braucht ein anderes Spiel.

Das wird die Aufgabe sein, denn mit der aktuellen Spielweise (und der in der gesamten Saison extrem guten Chancenverwertung), wird es äußerst schwer auf. Dauer . Abgesehen davon, dass sich niemand mehr Karten für teueres Geld kaufen wird 🙂


Blauer Montag
6. April 2015 um 13:37  |  458892

Nach dieser Saison wird es Zeit für eine unverblümte Bilanzierung der Geschehnisse der letzten Jahre. Die Vereinsführung sollte sich zusammen setzen und überlegen, inwieweit die bestehenden Strukturen eventuell dafür verantwortlich sind, dass wir seit Jahren auf der Stelle treten.

In der oberen Hälfte der Tabelle zementieren mit ihren finanziellen Möglichkeiten derzeit Mayern Bünchen, S04 und evt. noch der BVB die Verhältnisse – gemeinsam mit den Werksklub der dt. Konzerne VW, Bayer 04 und SAP.

Ob Hertha sich unter diesen Bedingungen achtbar oder unter Wert geschlagen, auf der Stelle getreten hat, ist unter den Kommentaristi hier strittig. Hertha wird meines Erachtens weiterhin erst dann einkaufen können, wenn die Klubs der oberen Tabellenhälfte damit fertig sind.

Jetzt darf Preetz zeigen, wie gut er Transfers kann, ohne den Einkaufszettel seiner Trainer abzuarbeiten. Und dann dürfen Pal und Rainer in der kommenden Saison hoffentlich wieder in der Bundesliga zeigen, ob sie
a) neue Spieler zügig integrieren,
b) eine erfolgreichen Matchplan auch gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte kreieren.

Bis dahin würde ich gerne mit dem aktuellen Kader die Saison entspannt zu Ende bringen.


apollinaris
6. April 2015 um 13:37  |  458893

@ kr..k: den Kontext nicht unterschlagen..


Blauer Montag
6. April 2015 um 13:39  |  458894

so isses kczyk.
Der Erfolglose hat keinen Pep. 😉


cameo
6. April 2015 um 13:40  |  458895

@Blauer Montag / 12:45 – „Hörstu teutsches Radio in Lüttich c@meo?“

… kann ich Dir erst in drei Wochen beantworten.


Blauer Montag
6. April 2015 um 13:43  |  458896

Vastehe c@meo,
Lüttich – Bastogne – Lüttich startet doch erst am 26.4.2015. Hatte ich übersehen.


Blauer Montag
6. April 2015 um 13:46  |  458897

Zu Gast im rbb Sportplatz: Benjamin Weber So 05.04.15 22:00 | 12:05 min | verfügbar bis 13.04.15 Die Jagd nach den Talenten ist im Fußball zu einem gigantischen Geschäft geworden. Die großen Vereine suchen weltweit nach den besten Nachwuchsfußballern, bereits 13-Jährige werden beobachtet und aus ihrer Heimat weggelockt. Wie positioniert sich Hertha BSC auf diesem Markt? Was sind die Ziele der Ausbildung? Wie verhindern die Berliner ein Abwerben der Talente durch die Konkurrenz? Dazu äußerte sich gestern im rbb-Studio Benjamin Weber, Leiter der Hertha-Akademie.

http://mediathek.rbb-online.de/tv/rbb-SPORTPLATZ/Zu-Gast-im-rbb-Sportplatz-Benjamin-Webe/rbb-Fernsehen/Video?documentId=27521410


6. April 2015 um 13:49  |  458898

@Blauer Montag

„Jetzt darf Preetz zeigen, wie gut er Transfers kann, ohne den Einkaufszettel seiner Trainer abzuarbeiten. Und dann dürfen Pal und Rainer in der kommenden Saison hoffentlich wieder in der Bundesliga zeigen, ob sie
a) neue Spieler zügig integrieren,
b) eine erfolgreichen Matchplan auch gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte kreieren.“

Welchen Grund kann es geben, Transfers zu tätigen, die der Trainer nicht will? Das würde schlicht und ergreifend keinen Sinn machen. Selbstverständlich ist es der Einkaufszettel des vom GF Sport installierten Trainers, der darüber entscheidet, wer kommt und wer geht. Wie sonst soll das funktionieren? Für viel Geld Spieler zu holen, die letztendlich auf der Tribüne sitzen, weil der Trainer nichts mit ihnen anzufangen weiss? Und welcher Spieler wird Teil eines Teams, bei dem er nicht weiss ob der Trainer mit einem plant oder nicht?

Der von dir genannte „Einkaufszettel“ ist der Schlüssel zum Erfolg.


Etebaer
6. April 2015 um 13:51  |  458899

Es war doch @UB der diesen vollkommen richtigen Link zu einem Dettmar Cramer interview postete, wo dieser weise ausführte das einfaches Spiel kompliziertes Spiel schlägt.

Fußball ist nämlich oft ein sehr tempokritisches Spiel und „einfach“ ist schneller.

Einfach ist nicht dumm, sondern klug, in diesen tempokritischen Situationen.


cameo
6. April 2015 um 14:06  |  458900

@sunny17:03 / 12:53 – „Dardais Stuhl ist ein Wackelstuhl.“

Ich halte die „Fußballwissenschaft“ einschließlich anzuwendender Methodik nicht für so schwer erfassbar, als dass Dardai nicht Trainer bleiben könnte. Zum Beispiel kommt ein „Wissenschaftler“ wie Lienen vorn und hinten nicht hoch.
Der Pal ist schon richtig für Hertha. Gebt ihm für 15/16 die richtigen 3 bis 4 gut BL-durchschnittlichen Spieler dazu, und er wird die Mannschaft erst mal auf einem gesicherten Mittelplatz etablieren. Klingt nicht sonderlich aufregend, aber mehr ist absehbarer Weise nicht drin.


6. April 2015 um 14:10  |  458901

Guter Beginn der U23. Könnte schon 1:0 stehen.


hurdiegerdie
6. April 2015 um 14:10  |  458902

Ein richtiger Manager legt die Ausrichtung und die Leitlinie einer Mannschaft fest. Ein richtiger Manager ist nämlich länger im Verein als ein Trainer. Ein Manager, der jedesmal die Philosophie und Ausrichtung an den jeweiligen Trainer anpasst, muss nämlich jedes Mal die gesamte Mannschaft umbauen.

Ein richtiger Manager sucht den Trainer der zur Ausrichtung und Philospie der Mannschaft passt, und entwickelt diese – unter Brücksichtigung der Vorschläge des jeweilgen Trainers – weiter.

Hertha dagegen wurde mehrfach vorgeworfen, selbst innerhalb einer Saison – mehrere Trainer mit unterschiedlicher Ausrichtung eingestellt zu haben, so dass schliesslich keiner zur Mannschaft passte.


Plumpe71
6. April 2015 um 14:18  |  458903

apollinaris // 6. Apr 2015 um 12:32

na..dieses Spiel zu überstehen schien fast unmöglich. Das Tor von uns öffnete das Spiel buchstäblich und hat die bekannte Phrase zum Leben erweckt.
Die Entwicklung, die hier viele sehen, sehe ich anders. Meine Interpretation der vergangenen Spiele ist: Widmayer und Dardai haben das Spiel extrem versimpelt. Und der Erfolg gibt ihnen recht. Ohne Zweifel. Aber fussballerisch ist das aktuelle Geschehen unterhalb allem, was Hertha vorher zeigte.

Das Spiel extrem versimpelt… ist für mich der Satz, der Herthas Spiel derzeit wirklich gut beschreibt.

Um mehr ging es bis zum Saisonende auch nicht, mit Grundtugenden und dem Verringern der Abstände einzelner Mannschaftsteile ein stabiles Grundgerüst auf dem Platz bringen, was ganz einfachen Fußball vorträgt und die Klasse sichert. Entscheidend wird für mich in der nächsten Saison sein, welche Vorwärtsentwicklung das Team unter Pal und Rainer nehmen kann, denn ab nächste Saison mit einem leichten Kaderumbau wird es auch das Team von Dardai. Im Grunde sieht man ja das Grundgerüst der nächsten Saison schon und auch wer sich einen anderen Verein suchen kann. Auf personelle Experimente verzichtet das Trainerteam in den bisherigen Spielen und anders als Jlu haben die beiden auch ein glückliches Händchen bei ihren Wechseln, selbst bei Schulz gestern. Das Glück ist dem Niederländer irgendwie abhandengekommen.


6. April 2015 um 14:24  |  458904

Holland hat in der U23 Dm gespielt, richtig.

Wenn er zurückkommt, dann wird er als AV zurückkommen.
Genau das spielt er ja auch in Darmstadt.
Was er vor „Urzeiten“ mal in der U23 glernt ist,
ist doch Schnee von gestern.

Davon abgesehen, muss man erstmla abwarten, ob er überhaupt zurückkommt.
Gleiches gilt für Allagui


ubremer
ubremer
6. April 2015 um 14:26  |  458905

@hurdie,

hast Du eine Erklärung, wie Hertha es in der vergangenen (und mutmaßlich auch in dieser) Saison schafft, mit der vom Manager und dem Trainer zusammengestellten Mannschaft die Klasse zu halten?


Plumpe71
6. April 2015 um 14:29  |  458906

hurdiegerdie // 6. Apr 2015 um 14:10

Ein richtiger Manager legt die Ausrichtung und die Leitlinie einer Mannschaft fest. Ein richtiger Manager ist nämlich länger im Verein als ein Trainer. Ein Manager, der jedesmal die Philosophie und Ausrichtung an den jeweiligen Trainer anpasst, muss nämlich jedes Mal die gesamte Mannschaft umbauen.

Exakt so sehe ich das auch und das ist nach meinem Empfinden auch das aktuelle Problem, was im Sommer erst noch gelöst werden muss. Der aufgeblähte Kader mit zu vielen Durchschnittsspielern, die Preetz mit durchgewunken hat und die im schlimmsten Fall ihre Verträge aussitzen, oder Abfindungen einklagen, ein teurer Spaß für Hertha, seit Kluge, Franz und Fiedler.

Genau das sind Ressourcen, die dann fehlen die Mannschaft punktuell mit Qualität zu verstärken. In der nächsten Transferperiode haben wir nicht mal ansatzweise die Mittel aus dem Sommer 2014 zur Verfügung, da will jeder Transfer gut überlegt sein, von daher nochmal mein Wunsch, Preetz braucht einen fähigen Nebenmann der ihm sportlich zur Seite steht.


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:29  |  458907

backss, spielt Holland RAV oder LAV in Darmstadt?


sunny1703
6. April 2015 um 14:39  |  458908

@hurdie

Bei den Bayern bestimmt Pep wen er haben will,bei MG Favre,beim BVB Klopp,bei Chelsea Mourinho,bei Arsenal Wenger, in wenigen Fällen nur werden die Mannschaften von den Managern entwickelt.

Oder glaubst Du Mourinho lässt sich Ronny und Wagner in den Kader kaufen,wenn er Thomas Müller und Khedira haben wollte?! 😀

@cameo

Das problem ist doch nicht Dardai,sondern ist Preetz. Ich habe auch nicht das Gefühl,dass er hundert Prozent hinter dem Trainer steht und bisher war es immer so,dass bei der leisesten (Tabellen-) krise der Manager unsicher wurde und das schnell in der Entlassung des Trainers endete.

Wenn dardai noch bis 2020 weiter macht,wäre das ein gutes Zeichen für unsere Hertha. 🙂

lg sunny


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:43  |  458909

„Wenn dardai noch bis 2020 weiter macht,wäre das ein gutes Zeichen für unsere Hertha.“

An mir soll er nicht scheitern sunny 😎


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:46  |  458910

Ist dies hier der meinungsführende Blog zu Hertha?

Ich meine: JA
In guten wie in schlechten Zeiten.
https://www.youtube.com/watch?v=ENWEY-2QV-o&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=14


6. April 2015 um 14:46  |  458911

0:1 45. Minute.


jenseits
6. April 2015 um 14:48  |  458912

Warum so zuversichtlich mit Dardai? Was Widmayer kann bzw. was er nicht kann, wissen wir bereits. Pal? Keine Ahnung. Das ist schließlich die erste Profimannschaft, die er trainiert. Niemand kann im Moment beurteilen, ob Dardai in der Lage ist, unsere Mannschaft auch nächste Saison in der Liga zu halten. Ich bin mehr als skeptisch.


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:50  |  458913

Gern geschehen K6610 // 1. Apr 2015 um 09:33 PAL


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:52  |  458914

Statt Skepsis Wechsel jenseits um 18:48 Uhr?
Wen würdest du wechseln?
Den Trainer? Den GF? XYZ ?


jenseits
6. April 2015 um 14:54  |  458915

Der Geschäftsführer ist da und bleibt. 😉


Blauer Montag
6. April 2015 um 14:59  |  458916

EDIT um 14:48 Uhr


Ursula
6. April 2015 um 15:03  |  458917

Blauer Montag // 6. Apr 2015 um 12:48

“Ja ich weiß Ursula // 6. Apr 2015 um 12:45 Uhr.

Hertha hat in einem GUT strukturierten Spiel die
Paderborner müde gespielt und ihnen in den letztenh
25 Minuten 2 Tore eingeschenkt. Das habe ich gesehen.”

Du hast also strukturelle Nachhaltigkeit im Hertha-
Spiel gesehen?? Im systemischen Mittelfeld…?

Strukturen in der Abwehr, gegen total ungefährliche
Paderborner? Oder gar Strukturen in der Offensive?

Noch 10 Minuten länger, und die Hertha hätte sich
selber “müde gespielt”…!

Du warst aber nicht im Stadion, oder…???

ODER Du hast eine völlig andere Auffassung von
Fußball!? Da sei Dir unbenommen…

By the way, könnte ich Dardai beraten, würde “ich”
warten bis meine Ausbildung sauber abgeschlossen
ist, “ich” einige Erfahrungen gesammelt hätte, auch
in der Lage wäre, ein Kollektiv zu formen und auch
weiter zu entwickeln UND inwieweit Michael Preetz
in Amt und Würden bleibt, in der jetzigen Form…

Ansonsten begibt Dardai sich in eine “Spielball-
Situation von “Preetzens” Gnaden und wird für die
Hertha ggf. vorzeitig “verheizt!!

Aktuell läuft der Not gehorchend, nicht dem eigenen
Triebe, das “Notprogramm” Klassenerhalt…

…nicht mehr und nicht weniger…!!!


cameo
6. April 2015 um 15:22  |  458918

@jenseits / 14:48 – “ … Das ist schließlich die erste Profimannschaft, die er trainiert. … “

Für alles im Leben gibt es ein „erstes Mal“.


Ursula
6. April 2015 um 15:28  |  458919

…but sometimes, not always, is the
„first time“, the last time….


cameo
6. April 2015 um 15:32  |  458920

Ich wollte damit sagen, dass jeder heute etablierte oder sogar erfolgreiche Trainer irgendwann mal mit einer Profimannschaft hat anfangen müssen.


Kamikater
6. April 2015 um 15:34  |  458921

Die Amas liegen in Minute 76 noch immer 0-1 gegen die Babelsberger zurück. Wir schießen einfqlach nie aufs Tor. Einmal Pfosten/Latte reicht nicht.


awie
6. April 2015 um 15:44  |  458922

„Das problem ist doch nicht Dardai,sondern ist Preetz. Ich habe auch nicht das Gefühl,dass er hundert Prozent hinter dem Trainer steht und bisher war es immer so,dass bei der leisesten (Tabellen-) krise der Manager unsicher wurde und das schnell in der Entlassung des Trainers endete“
So wie bei Luhukay?
„Ein richtiger Manager legt die Ausrichtung und die Leitlinie einer Mannschaft fest“
Welche traineruebergreifende Philosophie erkennst Du bei Bayern? Was verbindet hitzfeld, Klinsmann, van Gaal, Heynckes und Pep?
Was verbindet Frontzeck mit Favre?
Selbst bei Mainz folgte auf Tuchel der Daene mit seinem voellig anderen Ansatz (Ballbesitz).
Ein guter Trainer sollte eh in der Lage sein, seine Taktik auf den vorgefundenen Kader und der aktuellen Lage auszurichten und dann ggf. umzubauen. Ein Dardai hat jedenfalls offensichtlich keine Probleme mit dem vorhandenen Kader erfolgreich zu arbeiten.


Kamikater
6. April 2015 um 15:44  |  458923

1-1


Kamikater
6. April 2015 um 15:44  |  458924

Breitkreuz


6. April 2015 um 15:51  |  458925

1:1 Endstand. Netter Nachmittag.


jenseits
6. April 2015 um 15:51  |  458926

@cameo

Aber Pal hat noch überhaupt keine Mannschaft bisher Trainiert! Auch nicht in der Regionalliga oder sonstwo. Der macht gerade seinen Fußballlehrer und ist noch nicht einmal damit durch…


jenseits
6. April 2015 um 15:56  |  458927

Also abgesehen von der U15…


kraule
6. April 2015 um 16:02  |  458928

Was hier so alles gefordert wird….
Mit spielerische Klasse aus dem Abstiegskampf
:mrgreen:
Ha ha ha…..
Ha ho he. 😉


hurdiegerdie
6. April 2015 um 16:04  |  458929

ubremer // 6. Apr 2015 um 14:26

Ich verstehe die Frage nicht. Was meinst du? Mit viel Glück?

sunny1703 // 6. Apr 2015 um 14:39

Das glaube ich so nicht. Schon gar nicht bei den Bayern, da werden dann mal 1-2 Spieler verpflichtet, aber die Mannschaft wurde doch über Klinsmann, Magath, Heynckes, Hitzfeld von einem Führungsteam (natürlich in Rücksprache mit dem Trainer) mit einer Strategie entwickelt.

Bei Wenger kann man ja nach 18 Jahren kaum noch unterscheiden was Vereins- und was Trainerstrategie ist, aber hätten wir einen Trainer über 18 Jahre (nicht zu verwechseln mit 18 Trainern über ein Jahr), dürfte der bei mir auch mehr entscheiden.

Fave fing bei BMG auch damit an, dass er bestimmte Spieler nicht wollte, da hat er von Eberl ordentlich eins übergezogen bekommen, etc. etc.

Wenn du kürzlich im DoPa dem Heidel zugehört hättest, würdest du verstehen, was ich meine. Erst kommt die Strategie des Vereins. Danach werden die Trainer ausgesucht, und dann die Strategie mit dem jeweilgen Trainer durchzusetzen versucht.

Das ist etwas anderes als erst einen Trainer zu verpflichten, dann die Strategie an den Trainer anzupassen und dann die Spieler für den Trainer zu holen. Das ist dann nämlich blöd, wie wir jetzt auch wieder sehen, wenn der Trainer weggeht (gehen muss).


kczyk
6. April 2015 um 16:06  |  458930

„… Ich habe auch nicht das Gefühl,dass er hundert Prozent hinter dem Trainer steht und bisher war es immer so …“

*denkt*
das gefühl ist eine fessel des denkens und des fortschritts


Stiller
6. April 2015 um 16:06  |  458931

@awie

Um die Frage „Was verbindet hitzfeld, Klinsmann, van Gaal, Heynckes und Pep?“ geht es @hurdie doch nicht.

Es geht vielmehr um die davor liegende Frage: „Welche traineruebergreifende Philosophie erkennst Du bei Bayern?“ Nur, die Antwort(en) kennt doch jeder, der Fußball seit längerem intensiver verfolgt.


kczyk
6. April 2015 um 16:08  |  458932

die philosophie des FCB ist allein die österreichische maxime des ‚mia san mia‘.


jenseits
6. April 2015 um 16:17  |  458933

… und U17.


6. April 2015 um 16:21  |  458934

„Aber Pal hat noch überhaupt keine Mannschaft bisher Trainiert!“
wie kann er dann erfolgreich die N11 von Ungarn trainieren ??? :roll:


6. April 2015 um 16:23  |  458935

Mainz griff ja damals mit Klopp auch voll daneben … Spielertrainer, tsssss 😉


cameo
6. April 2015 um 16:23  |  458936

@jenseits / 15:51 – „@cameo, aber Pal hat noch überhaupt keine Mannschaft bisher Trainiert!“

Bei allem Respekt, aber das Argument wäre erst angebracht, wenn er denn völlig erfolglos wäre. Ich glaube aber, dass er den Instinkt hat, etwas, das Du nicht lernen kannst. Und warum sollte für ihn nicht zutreffen, was es im Wirtschaftsleben, aber auch in Kunst und Kultur, schon immer gegeben hat: den „Ungelernten“, den überraschenden Seiteneinsteiger?
Lass uns im Oktober nochmal drüber reden, dann, wenn Hertha schwer zu schlagen ist. 😉


awie
6. April 2015 um 16:25  |  458937

„Es geht vielmehr um die davor liegende Frage: “Welche traineruebergreifende Philosophie erkennst Du bei Bayern?” Nur, die Antwort(en) kennt doch jeder, der Fußball seit längerem intensiver verfolgt“

Ich kenne die Antwort leider nicht. Erleuchte mich doch bitte. Welche ist denn die Vereinsphilosophie, nach der so unterschiedliche Trainer (s.o.) ausgesucht wurden? Nenne sie mir doch einfach, anstatt darauf zu verweisen, das dies ja jeder sehen kann.
Wenn ein Trainer nicht mehr funktionert, holen sich die Bayern einen Anderen. Sie machen das vielleicht erfolgreicher als Andere, aber im Kern ist es Dasselbe. Wenn ein Toptrainer wie Pep auf dem Markt ist, holen die ihn sich. Auch wenn desse Spielphilosophie nichts mit der von Vortrainer gemein hat. und dann erfuellen sie ihm seine Spielerwuensche. Warum sollte dies auch anders laufen?


kczyk
6. April 2015 um 16:30  |  458938

pal dardai kann schon deshalb kein wirklich überzeugender fußballlehrer werden, weil er – anders als zB klopp und tuchel – ein überzeugender fußballspieler war.


Ursula
6. April 2015 um 16:31  |  458939

*denkt auch, manchmal*

Zu viel Philosophie schadet der Lebensfreude!

UND für den „jungen“ DARDAI, oder auch
nur Unerfahrenen (?), es ist aktuell für ihn
viel besser, sich von Erfahrungen, als von
Zielen leiten zu lassen! Insbesondere bei
Zielen, in denen ER auf Gedeih und Verderb
auf „unseren“ Manager angewiesen ist…

Stimmt` s @ Kamikater…? Du hast Angst
vor mir…!!??

Kamikater // 6. Apr 2015 um 13:07

„Ja, mir zittern die Knie vor Schreck.“….


Blauer Montag
6. April 2015 um 16:38  |  458940

Wer kürzlich im rbb Sportplatz oder im aktuellen Sportstudio dem Preetz zugehört hat, wird verstehen, was er meint.

Den besten Kommentar der vergangenen Woche schrieb in meiner Lesart monitor // 2. Apr 2015 um 22:07

http://www.immerhertha.de/2015/04/02/dardai-vielleicht-bin-ich-ein-schlechter-mensch/#comment-458092

@BM
Ich fand die empfangbare Gemütslage bei Hertha zum Schluß unter Luhu ziemlich verkrampft und verbraucht.

Das ist das Schicksal eines Fans. Nix genaues weiste nicht, aber Du zerbrichst Dir den Kopf darüber! 😉

In den Augen anderer Kommentaristi ist Preetz verbraucht.
Oder Beerens. Oder Hosogai.
Oder Doktor Schleicher.
Oder Uwe Bremer.
Oder Blauer Montag.
Oder ….

Alle mehr oder weniger verbraucht.
Ob Preetz’s Verbrauch an Trainern ungewöhnlich hoch ist oder nicht, will ich hier und heute nicht beurteilen. Ich weiß ja nix Genaues. Wer mag, kann ja die Trainerhistorie aller 18 Bundesligisten nachlesen im kicker, bspw. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/1-bundesliga/2014-15/hannover-96-58/trainer.html


cameo
6. April 2015 um 16:40  |  458941

#Tuchel (Meldung im Net) hat Leipzig abgesagt. Er „wolle nicht in die zweite Liga.“

Jetzt mal Klartext. Hätte Tuchel Format, ginge er gleich morgen zum HSV, würde dem Verein, wie weiland Favre bei BMG, helfen, mit dem Hintern über die Hürde zu schleifen und dann in HH etwas aufbauen. Macht er aber nicht, weil er ein Weichei ist, ein Schlaffi und ein Feigling.


pathe
6. April 2015 um 16:40  |  458942

@ubremer // 6. Apr 2015 um 14:26

„@hurdie,

hast Du eine Erklärung, wie Hertha es in der vergangenen (und mutmaßlich auch in dieser) Saison schafft, mit der vom Manager und dem Trainer zusammengestellten Mannschaft die Klasse zu halten?“

Ob Luhukay es geschafft hätte, in dieser Saison die Klasse zu halten, werden wir nie erfahren. Ich, und nur ich, wage dies zu bezweifeln.


Blauer Montag
6. April 2015 um 16:40  |  458943

Wer kürzlich im rbb Sportplatz oder im aktuellen Sportstudio dem Preetz zugehört hat, wird verstehen, was er meint.

Den besten Kommentar der vergangenen Woche schrieb in meiner Lesart monitor // 2. Apr 2015 um 22:07

@BM
Ich fand die empfangbare Gemütslage bei Hertha zum Schluß unter Luhu ziemlich verkrampft und verbraucht.

Das ist das Schicksal eines Fans. Nix genaues weiste nicht, aber Du zerbrichst Dir den Kopf darüber! 😉

In den Augen anderer Kommentaristi ist Preetz verbraucht.
Oder Beerens. Oder Hosogai.
Oder Doktor Schleicher.
Oder Uwe Bremer.
Oder Blauer Montag.
Oder ….

Alle mehr oder weniger verbraucht.
Ob Preetz’s Verbrauch an Trainern ungewöhnlich hoch ist oder nicht, will ich hier und heute nicht beurteilen. Ich weiß ja nix Genaues. Wer mag, kann ja die Trainerhistorie aller 18 Bundesligisten nachlesen im kicker, bspw. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/1-bundesliga/2014-15/hannover-96-58/trainer.html


Blauer Montag
6. April 2015 um 16:42  |  458944

Danke Blogvater.
Du bist fix bei der Moderation um 16:38 Uhr.


ubremer
ubremer
6. April 2015 um 16:49  |  458945

@pathe,

es ging bei @hurdie um den Anteil des Managers bei der Zusammenstellung des Kaders.
Und wenn Hertha vergangene Saison als Aufsteiger die Klasse gehalten hat, ohne einmal in Abstiegsgefahr gewesen zu sein, und wenn Hertha auch in dieser Saison (mutmaßlich) die Bundesliga hält, amüsiert mich die Auslegung dieser Resultate: Dass, egal, wer etwas zur Erstliga-Tauglichkeit von Hertha beigesteuert hat, der Manager dazu nix beigetragen hat.


Stiller
6. April 2015 um 16:50  |  458946

@awie

Gut, wenn keinerlei Vorstellung von Bayerns „Philosophie“ bekannt sein sollte, dann wird es sicher mehr Zeit in Anspruch nehmen als ich heute bereit bin aufzubringen.

Aber grundsätzlich geht ja nicht nur um das aktuelle Spielsystem eines Trainers sondern um die Gesamtzielsetzung des Vereins. Da fängt das an, was mit „Philosophie“ gemeint ist. Und es hört damit auf, dass es nachhaltig sein muss – also über die einzelne Legislatur eines Präsidenten oder Vorstandes hinausgeht – vom aktuellen Trainer ganz zu schweigen.

a) Zielsetzung und Anspruchsniveau (wirtschaftlich, sportlich, mittelfristig, langfristig),
b) wirtschaftliche Realisierungsstrategien (Personal, Marketing, Finanzierung)
c) sportliche Strategien (Personal, Nachwuchs, Zukauf, Entwicklung)
d) Spielphilosophie (Dominanzfußball, Angriffsfußball, Konterfußball u.v.m.)

Wer die beiden klassischen Antipoden – Borussia Mönchengladbach und Bayern München – an der o . a. (keineswegs vollständigen) Kriterien vergleicht, wird bei der Analyse schnell fündig. Oder auch der BVB, wo Fußball gearbeitet wird … Dazu verfolgen die Macher dieser Vereine eine langfristige Politik, die die Vereinsphilosophie unterstützt.

Trainer, die zur Philosophie passen (Hitzfeld, Heynckes, Guardiola) und weiterentwickeln werden länger bleiben – andere kürzer …

Und weil Pal an einem Stück erfolgreicher Herthazeiten anzuknüpfen vermag, ist er auch jetzt erfolgreich … (vgl. Skripnik).


pathe
6. April 2015 um 16:50  |  458947

Der hier bereits erwähnte Baumgartlinger steht offenbar auf der Wunschliste der Bremer.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/624478/artikel_baumgartlinger-steht-auf-bremens-liste-ganz-oben.html


pathe
6. April 2015 um 16:54  |  458948

@ubremer
OK. Da habe ich dich in Teilen missverstanden.


Blauer Montag
6. April 2015 um 16:55  |  458949

OT#OT#OT
Kennt sich noch einer aus in der griechischen Mythologie? Wer war der Ärmste, dem täglich aufs Neue ein Adler/Geier die Leber wegpickte?


hurdiegerdie
6. April 2015 um 16:58  |  458950

ubremer // 6. Apr 2015 um 16:49

Dabei solltest du aber nicht verwechseln, was deine Auslegung dessen ist, was jemand schreibt, und was er/sie wirklich schreibt.

Ist vielleicht weniger amüsant für dich, aber dafür nachhaltiger für eine Diskussion.


ubremer
ubremer
6. April 2015 um 17:10  |  458951

@hurdie,

vielleicht lese ich Dich genauer als Dir lieb ist. Bei Deinem Beitrag um 14.10 Uhr stellte ich mir die Frage, ob Du der Meinung bist, ob der Geschäftsführer Sport von Hertha einen Anteil am Abschneiden von Hertha in der vorigen und der laufenden Saison hat.

Deine Antwort um 16.04 Uhr lautete:

„Mit viel Glück?“

Da erlaube ich mir amüsiert zu sein.

P.S. Wie sieht übrigens Dein Gestaltungsvorschlag für Michael Preetz auf dem Walk of Fame auf, den Du neulich eingebracht hast?


Bluekobalt
6. April 2015 um 17:12  |  458952

OT:

Über einem Abgrund, ohne Speise, Trank und Schlaf, musste Prometheus dort ausharren, und jeden Tag kam der Adler Ethon und fraß von seiner Leber, die sich zu seiner Qual immer wieder erneuerte, da er ein Unsterblicher war. Vergeblich flehte Prometheus um Gnade. Wind und Wolken, die Sonne und die Flüsse machte er zu Zeugen seiner Pein. Doch Zeus blieb unerbittlich. Und so sollte seine Qual viele Jahrhunderte dauern, bis der Held Herakles, von Mitleid erfüllt, ihn erlöste. Aber selbst da musste er fortan einen Ring mit einem Stein aus dem Kaukasus tragen, damit sich Zeus rühmen konnte, er sei immer noch daran gefesselt.


Blauer Montag
6. April 2015 um 17:14  |  458953

Vielen Dank Bluekobalt.


6. April 2015 um 17:17  |  458954

Ursula // 6. Apr 2015 um 16:31

Zu viel Philosophie schadet der Lebensfreude!

Meine Freundin (IQ von 145 aber depressiv) prangerte mich einstweilen an, ich würde im Grunde meines Herzens über fortschrittlich intellektuelle Fähigkeiten verfügen, nur nähme ich mir dafür keine Zeit….

Dann hieß es wieder ich sei kognitiv völlig unterdurchschnittlich …..

Mittlerweile denk ich:

„Scheisst drauf!“ Was ist, ist Leben!!

… und das kann einfach sein, schön, effektiv und vor allem erfolgreich (D. Cramer, Dardai?)!!!!!


Blauer Montag
6. April 2015 um 17:17  |  458955

Sollte sich dieser meinungsführende Blog gegenüber der Dame Hertha verhalten wie weiland der Adler Ethon und tagtäglich eine Stelle suchen, um an ihr herum zu picken?


6. April 2015 um 17:19  |  458956

Versimplet…..für mich das Blogwort der Woche 😉

Ich seh das etwas anders, oder interpretiere es anders.

Dardai hat nicht das Spiel vereinfacht, sondern der Mannschaft einfachste taktische Werkzeuge und Automatismen an die Hand gegeben, auf die sie sich verlassen kann, und sie so in ein
Konzept gebracht, das vorher nicht gelebt werden konnte.

Ich schrieb hier schon desöfteren, dass der Mannschaft vor Dardai eine Basisausrichtung gefehlt hat, auf die sie sich zurückziehen kann, die ihr Sicherheit gibt.

Mit der zunächst massierten Defensivausrichtung haben Dardai/Widmayer
genau das gemacht.
Man lässt wenig zu und ab und zu schiesst man ein Tor. So besteht man im Abstiegskampf, wenn spielerische Lösungen nicht greifen


awie
6. April 2015 um 17:22  |  458957

„Aber grundsätzlich geht ja nicht nur um das aktuelle Spielsystem eines Trainers sondern um die Gesamtzielsetzung des Vereins. Da fängt das an, was mit “Philosophie” gemeint ist. Und es hört damit auf, dass es nachhaltig sein muss – also über die einzelne Legislatur eines Präsidenten oder Vorstandes hinausgeht – vom aktuellen Trainer ganz zu schweigen“

Sorry, aber die ist genau das uebliche Geschwurbel, das mir auf diese Frage immer geantwortet wird. Werde doch mal bitte konkret.
Mal als Diskussiongrundlage meine These: Bayern geht genau so vor, wie alle anderen auch. Von mir aus tun sie dies eben erfolgreicher, aber im Kern ist dieses Vorgehen ueberall identisch. Man sucht bei anhaltendem Misserfolg einen neuen Trainer und versucht dann dazu passende Spieler zu verpflichten. Dem einen Verein gelingt dies besser, dem anderen schlechter. Dies braucht man gar nicht allzu pseudointellektuell zu ueberhoehen. Desweiteren versucht ein guter Manager neue Einnahmequellen zu erschliessen. Vor allem hier war Bayern dank Hoeness sicherlich jahrelang den Konkurrenten weit voraus.
Greift ein Manager allzu oft daneben, steht er auch zur Diskussion. IMHO hat Preetz aber in den letzten 3 Jahren relativ viel richtig gemacht.
Mehr als BL-Mittelmass ist ohne externen Investor in Berlin nicht drin. Wie auch bei vergleichbaren Grossstadtclubs wie Stuttgart, Koeln, Frankfurt. Da aendert auch eine neuer Manager nichts dran.


jenseits
6. April 2015 um 17:26  |  458958

@cameo

Ich fürchte, Instinkt alleine reicht nicht, um ein guter Trainer in der 1. Bundesliga zu werden. Wie gesagt, Widmayer kennen wir schon und Pal können wir nicht einschätzen. Vielleicht hat er ja den für diesen Job notwendigen analytischen Blick auf ein Spiel, das taktische Verständnis und das didaktische Talent. Es ist ziemlich risikoreich – auch für Pal, der sich nicht erst einmal wie bspw. Weinzierl, Klopp oder Tuchel über U19, U23, zweite oder dritte Liga einarbeiten konnte. Hoffen wir also das Beste.


sunny1703
6. April 2015 um 17:29  |  458959

@hurdie

Erstmal was OT:

Mittwoch ist Turm, Du hattest letztens geschrieben,ob wir den nächsten Turm von Mittwoch den 22.04. auf Donnerstag den 23.04. legen können. Ist die Aussage immer noch gültig,dann verlegen wir das selbstverständlich gerne für Dich zumal sich @bolly über den Donnerstag wie Bolle freuen dürfte! 😀

Das Thema Mannschaft und wer hat welchen Anteil bei der Zusammenstellung ist ein nsehr interessantes. Ich glaube dass Manager bei ihrer Einstellung langfristige Konzepte vorlegen,um genommen zu werden. Wird dann ein neuer Trainer gesucht, werden sie vermutlich denjenigen bevorzugen,der dieses Knzept am ehesten arbeiten möchte. Doch um diesen Trainer das zu ermöglichen,ist es die Aufgabe des Managers,dem Trainer die von ihm,vom Trainerteam oder von der gesamten sportlichen Leitung geforderten Spieler zu bekommen,im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten natürlich.

Es ist wie @Stiller schreibt, einen Spieler den der Trainer nicht haben will,wird kein Manager holen.

Etwas anders sieht es natürlich in Situationen aus,in dem ein Trainerrauswurf passierte und schnell jemand neues gefunden werden muss.

lg sunny


hurdiegerdie
6. April 2015 um 17:30  |  458960

ubremer // 6. Apr 2015 um 17:10

Wenn du dir die Frage gestellt hast, ob ich der Meinung sei, ob der Geschäftsführer Sport von Hertha einen Anteil am Abschneiden von Hertha in der vorigen und der laufenden Saison hat, is das ja ok. Mir hast du die Frage nicht gestellt.

Deine Frage lautete:
ubremer // 6. Apr 2015 um 14:26

@hurdie,

hast Du eine Erklärung, wie Hertha es in der vergangenen (und mutmaßlich auch in dieser) Saison schafft, mit der vom Manager und dem Trainer zusammengestellten Mannschaft die Klasse zu halten?

Dies ist keine Frage nach dem Anteil des Managers. Und ich glaube, sie hatten diese Saison viel Glück (so es denn reichen sollte).

Ganz davon abgesehen, ging mein ursprünglicher Beitrag um etwas anderes. Ich habe ja Preetz nicht mal erwähnt.

Bertram // 6. Apr 2015 um 13:49 behauptete, es sei selbstverständlich , dass es der Einkaufszettel des vom GF Sport installierten Trainers ist, der darüber entscheidet, wer kommt und wer geht.

Ich habe zu behaupten gewagt, dass es anders herum sein müsste, dass der Manager (mit einer Kerngruppe) die Strategie eines Vereins festlegen sollte und er dann den Trainer entsprechend dieser Philosphie/ Ausrichtung einstellen muss. Dass er dann in Absprache mit dem Trainer die Mannschaft aufbaut, ist ja wohl selbstverständlich. Aber dieser Aufbau muss halt im Endeffekt unabhängig vom jeweiligen Trainer sein.


kczyk
6. April 2015 um 17:31  |  458961

*denkt*
prometheus – der vorausdenkende


6. April 2015 um 17:42  |  458962

Wenn man hier schon über Vereinsphilosphien philosophiert, dann sollte man sich doch erst einmal Gedanekn machen, wer denn welche Philosophie hat und wie lange er die hat.

Es wird bei Trainerverpflichtungen immer gern gesagt, dass der Trainer zur Philosophie des Vereins passt.

Die Philosophie des FC Bayern heisst „Erfolg um jeden Preis“. Dafür verpflichtet man die spielerischen Hochkaräter in der Bundesliga und den bestmöglichen Trainer.

Die Philosophie von Dortmund hat Klopp geprägt, unterstützt von Zorc und Watzke.

Die Philosophie von WOB? Keine Ahnung

Gladbach? Die Idee mit Favre langfristig etwas aufzubauen hat bisher gut funktioniert, aber ist das eine Philosophie?

Bei Mainz ist das erkennbar. Bei Bremen wieder seitdem Skripnik da ist, in Teilen.

Aber bei vielen vielen anderen Bundesligisten, inklusive Hertha, fällt mir die BEantwortung der Frage, wofür diese Klubs stehen, sehr schwer.

Hertha kämpft da in der bundesweiten Wahrnehmung mehr mit dem Image der Vergangenheit geprägt durch Hoeness und die Abstiege.

Insgesamt muss man doch schon fesstellen, dass die Philosophie immer ein grosses Stück durch den aktuellen Trainer bestimmt wird


Blauer Montag
6. April 2015 um 17:47  |  458963

kczyk // 6. Apr 2015 um 17:31 😉


ahoi!
6. April 2015 um 17:50  |  458964

cameo // 6. Apr 2015 um 16:40

und ein „mobber“ (haste noch vergessen!) 😉


6. April 2015 um 17:51  |  458965

@hurdiegerdie

ich behaupte, dass der von dir bevorzugte Weg heute nicht mehr funktioniert.

Ja, es ist der Manager, der versuchen sollte ein Trainerteam zusammenzustellen, mit dem das Erfüllen der sportlichen Ziele unter Einhaltung der Leitsätze des Vereins möglich ist.

Die Entscheidung über das spielende Personal sollte unbedingt dem Trainer obliegen. Der Fußball hat in den letzten Jahren was Professionalisierung und damit Komplexität angeht enorm zugelegt. Demnach braucht man Leute, die sich auf ihrem Gebiet auskennen. Es sei mal dahingestellt, ob dies auf Preetz zutrifft oder nicht. Mir erschließt sich allerdings nicht, wieso Hertha erfolgreicher sein sollte, wenn Manager statt Trainer über das dem Trainer zur Verfügung stehende Personal entscheidet.

Unter Hoeneß gab es solche Transfers ja regelmäßig, mit dem Ergebnis, dass massiv viel Kapital in spielendes Personal investiert wurde, das den Ansprüchen nicht gerecht wurde und wir über Jahre hinweg „beschränkten finanziellen Spielraum“ hatten.

#WasMachtEigentlich
André Lima ?


kczyk
6. April 2015 um 17:53  |  458966

*denkt*
es gibt vereine die aufgehört haben, an sich zu glauben. so hat sich der erfolg vom HSV verabschiedet. unwichtig ist, wer der trainer dieser truppe ist.


awie
6. April 2015 um 17:56  |  458967

En Eberl hat es mit De Jong doch versucht, dem Trainer einen (noch dazu sauteuren) Spieler aufzudruecken. Ergebnis bekannt.
Der von Hertha kommunizierte Weg „Trainer und Manager muessen beide zustimmen, oder der Spieler kommt nicht“ halte ich jedenfalls fuer nicht allzu dumm.


Ursula
6. April 2015 um 17:58  |  458968

@ Stiller, der Aufwand ist in der Tat zu groß und
sicherlich HIER auch nicht gerade erwünscht..!?

“Latürnich” hat der Verein Bayern München, eben
eine eigene “Vereins-Philosophie”, erfolgreichen
offensiven Fußball zu spielen! ABER auch attraktiv…

Bei diesen Protagonisten in den Führungspositionen,
die alle mit “Offensivdenken” ausgestattet sind…

…und selbst attraktiven Fußball kreierten!

Das zieht sich durch die “Bayern-Historie” wie ein
roter Faden! Erfolgreichen, aber nur pragmatischen
Fußball zu spielen, geht auf Dauer nicht gut!!

Aber bitte, es geht zu weit, stimmt`s @ Kamikater!?

So auch Borussia Mönchengladbach, die Fohlen!
Jahrelang, und noch immer, eine meiner Lieblings-
Mannschaften! Egal wie der Trainer hieß, wer
die Spieler waren, man kreierte Angriffsfußball
ohne “Rücksicht auf Verluste”!

UND war sehr lange auch erfolgreich…

Offensiven, herzerfrischenden Fußball zu spielen,
war die oberste Prämisse am Bökelberg!!!

Dann verließ man aus Kostengründen, und der damit
verbundenen spielerischen “Substanzschwächung”
zwangsläufig diesen Weg…

Erst mit Lucien Favre kommt nun wieder eine neue,
aber durchaus attraktive Spielweise zurück!

Wünschenswert wäre für die “CL”, bringt Kohle!

Hatten Michael Preetz, Hertha BSC denn je eine
“Vereins-Philosophie” und wenn ja, warum verbergen
sie diese seit Jahren z. B. vor mir…???


ubremer
ubremer
6. April 2015 um 17:59  |  458969

@Feiertagsmodus

wir grooven heute mal in diesem Thread weiter. Bei Hertha war heute, Ostermontag, trainingsfrei.
Nächstes Training: Am morgigen Dienstag, 10 Uhr, auf dem Schenckendorff-Platz


Ursula
6. April 2015 um 18:00  |  458970

Prost! Prost! 222 ster!!! Ein Doppelter zu Ostern,
na bitte! Ich nehme heute Himbeerbrand, nicht
Himbeergeist!


Kamikater
6. April 2015 um 18:03  |  458971

@backs
Würde sich Deine Meinung diesbezüglich zu Hertha und Bremen ändern, wenn wir am Ende der Saison vor Dortmund und Bremen stünden?

Ich halte Vieles von dem, was emotionsgeladen gesagt oder rezipiert wird für erfolgsabhängig.

Mit viel Geld kannst Du alles erschlagen, was ein Konzept hat. Ein Konzept ist also immer im Korsett der Finanzen eingeschnürt.

Der enorme Druck in der Liga hat in der Vergangenheit schon ganz andere Opfer gefordert, die man hier als Heilsbringer feiern würde oder vor ein paar Jahren zumindest hätte:

Magath, van Gaal, Favre, ….

Diese Stadt zu vereinen ist schon niemandem seit dem Mauerfall gelungen. Mitlerweile ist sogar in jedem Club die jeweilige Fanszene zerrissen, ausnahmslos.

Entsprechend ambitioniert ist das Gerede um ein Konzept. Klar, Dortmund hat es mal vor 5 ajahren vorgemacht, wie man sorgfältig und relativ unbemerkt eine sportliche Entwicklung einleiten kann, die zum Erfolg führte, bis sie systematisch kaputt gemacht wurden, vom Fc Mayern.

Nun klappt da nix mehr, trotz des Geldes.

Ich wüsste gar nicht, wass man hier außer einem einstelligen Tabellenplatz mit dem momentanen finanziellen Möglichkeiten für ein Ziel ausrufen kann. Ob es dafür ein besonderes Konzept braucht, weiß ich gar nicht.


awie
6. April 2015 um 18:06  |  458972

„Latürnich” hat der Verein Bayern München, eben
eine eigene “Vereins-Philosophie”, erfolgreichen
offensiven Fußball zu spielen! ABER auch attraktiv…“
Also fuer mich war Bayern Ewigkeiten (80er, 90er) DAS Sinbild vom pragmatischen Fussball, sehr ergebnisorientiert. So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.


Blauer Montag
6. April 2015 um 18:09  |  458973

Mir gefällt folgende Filosofie:

Hinten bei Hertha steht die NULL,
und vorne stochert Einer den Ball ins Tor.

Beim Zeus, ich weiß nicht, ob man damit 34 Bundesligaspiele gewinnen kann. Was weiß ich schon ….. 😳


Alexander
6. April 2015 um 18:09  |  458974

Tuchel geht nicht jetzt zum HSV, weil er noch in Mainz unter Vertrag steht. Das wurde bereits 1000 Mal kommuniziert.

Wenn er RBL abgesagt hat, finde ich, dass wir uns um ihn bemühen sollten. Oder will er wegen Preetz gar nicht zu uns?


Kamikater
6. April 2015 um 18:12  |  458975

Der FC Mayern hat vor allem eine mehrere Jahrzehnte dauernde Schwarzgeldphilosphie mit politischer CSU Deckung entwickelt, die weltweit ihresgleichen sucht und aus der diese angebliche Schönspielerei entwickelt wurde. Dagagen sind die Machenschaften des Silvio Berlusconi ein Kindergarten. Bunga Bunga.

@Bertram
http://www.transfermarkt.de/andre-lima/profil/spieler/52692

Andre Lima kann sich nach diesen zahlreichen Vereinswechseln so langsam mit der Eröffnung einer Lottoannahmestlle in Avai anfreunden. Viel wird da nicht mehr kommen. Aber vielleicht weiß da @pathe noch mehr drüber.


Kamikater
6. April 2015 um 18:14  |  458976

@Alexander
Was schätzt Du, wie lange ein Tuchel in einem Club Zeit bekommt, Erfolg zu haben, mit wem er sich im Club alles permanent in der Wolle hätte und somit Unruhe eingekauft würde, was er generell 4 Jahre kostet und wieviel % der Fans ihn hier gerne sehen würden?


jenseits
6. April 2015 um 18:15  |  458977

@Blauer Montag // 6. Apr 2015 um 18:09

Bitte das „ph“ beibehalten!


cameo
6. April 2015 um 18:16  |  458978

@Alexander / 18:09 “ Tuchel geht nicht jetzt zum HSV, weil er noch in Mainz unter Vertrag steht. Das wurde bereits 1000 Mal kommuniziert.“

Selbst, wenn du es 10.000 mal „kommunizieren“ würdest. Mit Geld lässt sich sowas regeln. Du weißt doch, was Geld ist?


jenseits
6. April 2015 um 18:24  |  458979

@ Alexander // 6. Apr 2015 um 18:09

So wie ich es verstanden habe, hat sich Preetz bereits festgelegt. Sollten wir die Liga halten, geht es mit Pal weiter.


Ursula
6. April 2015 um 18:25  |  458980

Wünsche noch fröhliche Ostern!

Wenn der Name FC Mayern Bünchen
und er Name von Silvio Berlusconi in
einem Atemzuge genannt werden, bin
ich sicherheitshalber wieder draußen…

Schönen Rest-April! Nächtle!

War trotzdem nett!


cameo
6. April 2015 um 18:26  |  458981

@Alexander / 18:09 – „Wenn er (Tuchel) RBL abgesagt hat, finde ich, dass wir uns um ihn bemühen sollten.“

„In ungezählten Mühen wächst das Schöne“
(Euripides, der mit den Tragödien) 🙂


6. April 2015 um 18:29  |  458982

Aha der Hoeness, Rummenigge, Dremmler,
D. HOeness usw haben attraktiven offensiv
ausgerichteten Fussball gespielt……….
irgendwie muss ich bis vor 10 Jahre in einem
Parallel-Universumg gelebt haben……

@Kami
Ich kann beide deiner Postings unterschreiben, möchte aber bin der Meinung, dass die Philosophie IMMER der aktuellen Überlebenssituation geopfert werden wird


idarap
6. April 2015 um 18:31  |  458983

selbst wenn Tuchel umsonst kommt und noch
10 000 mitbringt, sollte ihn Hertha nicht nehmen, er passt einfach nicht zu diesem „unserem“ Club


Ursula
6. April 2015 um 18:31  |  458984

…“der Name“…

Sonst würde ich „unhöflich“ werden und
dann vielleicht gesperrt und damit auch
verbunden, die ketzerische Frage, wer
will das schon…

Du gute Güte, was für eine rhetorische
Frage, mehr eine Suggestivfrage…

Nee, nee nicht antworten! Nächtle!


Bluekobalt
6. April 2015 um 18:33  |  458985

Kamikater // 6. Apr 2015 um 18:03

Mit viel Geld kannst Du alles erschlagen, was ein Konzept hat. Ein Konzept ist also immer im Korsett der Finanzen eingeschnürt.

Es sei denn, der Manager heißt Dieter Hoeneß oder mittlerweile auch Magath


cameo
6. April 2015 um 18:35  |  458986

Wenn hier jemand Tuchel mit Hertha auch nur ansatzweise in Verbindung bringt, dann hat der vom Fußballgeschäft meilenweit weniger Ahnung, als ich. Und das will was heißen!

So, wünsche noch einen angenehmen Feiertagsausklang.


Ursula
6. April 2015 um 18:39  |  458987

Na ja, um 18:29 Uhr…

…vor ZEHN Jahren haben DIE (Genannten)
auch gar nicht gespielt…

Wo Du gelebt hast, weiß ich nicht, aber es
geht Dir doch gut, oder…?


6. April 2015 um 18:46  |  458988

@Ursula

ja, danke der Nachfrage…….ich unterstell bei der Frage nach meinem Wohlbefinden einfach mal KEINEN Subtext.

Für mich stand der Fussball des FC Bayern keineswegs für attraktiven Fussball. Das änderte sich erst in den vergangenen Jahren.

Wenn man sich noch die Gruselkicks unter Rehhagel, in dern 80ern unter Lattek, oder auch Heynckes Ende der 80er vor Augen führt, werden die nur von den Erfolgen überdeckt.


Stiller
6. April 2015 um 18:48  |  458989

@awie

„genau das uebliche Geschwurbel, das mir auf diese Frage immer geantwortet wird“

Ich glaube, Du hast Dich im Ton vergriffen. Oder ist das Dein Standard? Diese Kombination kann ich nun gar nicht haben.

Frag Dich doch einfach mal, warum das bei Dir – wie Du sagst, immer – so ist …

Ende der Durchsage.


6. April 2015 um 18:48  |  458990

Tuchel zu Hertha? Nein, danke!

Er wird (wenn es denn so kommt) sowieso schnell beim HSV von sich aus kündigen, weil er – wie Kühne – keinen Sonnengott neben sich duldet.


Blauer Montag
6. April 2015 um 18:48  |  458991

Es kann doch nicht so schwer sein.

Wer der Meinung ist, dass das Präsidium des e.V. die Geschäftsführung der Hertha BSC KGaA personell, der sorge zunächst einmal dafür, dass Leute seines Vertrauens bei der nächsten Mitgliederversammlung gewählt werden.

Bis dahin frage ich schlicht: Cui bono?
Auf deutsch: Wem nutzt das blogtägliche Gepicke an irgendeinem Spieler, Trainer, Medizinmann oder Geschäftsführer?


hurdiegerdie
6. April 2015 um 18:50  |  458992

sunny1703 // 6. Apr 2015 um 17:29

Sunny, so ist der Plan. Ich komme Mittwoch spät an, und Freitag ist Familienfest. Ich könnte nur Donnerstag. Ich möchte aber nicht, dass irgendjemand, der langfristg den Mittwoch geplant hat, jetzt rausgekickt wird.


Blauer Montag
6. April 2015 um 18:51  |  458993

Ich ergänze: … personell anders aufstellen sollte, der sorge …


6. April 2015 um 18:52  |  458994

@Blauer Montag

wenn du jede Diskussion über alle Themen abwürgen willst, worin besteht dann der Sinn eines Blogs?


pathe
6. April 2015 um 18:58  |  458995

@Bertram
@Kamikater

Yupp, dazu kann ich noch etwas mehr beitragen.

Avaí FC hat die Saison 2014 in der zweiten brasilianischen Liga als Vierter abgeschlossen und ist somit in die erste Liga aufgestiegen. Die Saison beginnt Anfang Mai.

In den ersten Monaten diesen Jahres bestreitet Avaí FC die Staatsmeisterschaft in Santa Catarina, hat die Vorrunde als Letzter abgeschlossen und spielt derzeit in einer Abstiegsrunde mit vier Mannschaften gegen den Abstieg.

André Lima, zum 01.01.2015 verpflichtet, hat in bislang 13 Spielen 3 mickrige Törchen erzielt.

Avaí ist übrigens nur der Name des Vereins. Die Lottoannahmestelle müsste Lima in Florianópolis eröffnen, einer sehr schönen Stadt am Meer im Süden Brasiliens, in der dieser Fussballverein beheimatet ist.


jenseits
6. April 2015 um 18:58  |  458996

Also das mit der attraktiven Spielweise der Bayern, gar noch als deren Philosophie, war sicher ein Scherz. Die ersten, die für mich attraktiven Fußball in Deutschland gespielt haben, waren die Dortmunder. Unter Heynckes gefielen mir auch die Bayern, da war das Spiel noch ein bisschen kerniger als jetzt und zuvor.

Dazu, wie vor 50 Jahren irgendwo gespielt wurde, kann ich nichts sagen. Alles, was ich an deutschem Fußball aus den 70er und 80er Jahren in Wiederholungen oder Rückblicken sehen konnte, war überhaupt nicht schön. Aber ist natürlich Geschmackssache.


pathe
6. April 2015 um 19:06  |  458997

Kaum gibt es einen Tag mal kein neues Blogthema, geht das Austauschen von Nettigkeiten wieder los und andere drohen (wieder mal) mit Auszeiten vom Blog…


6. April 2015 um 19:09  |  458998

@sunny1703 // 6. Apr 2015 um 17:29:

Turm an diesem Donnerstag wäre eine nicht so gute Idee, weil ALBA gegen Maccabi spielt und zumindest zwei Turm-Immer-Herthaner bei diesem Spiel anwesend sein werden 😉 .


jenseits
6. April 2015 um 19:09  |  458999

@pathe // 6. Apr 2015 um 18:58

Mir hat Florianópolis mit seiner Altstadt und der wunderschönen Lage auch sehr gut gefallen. Da ist also jetzt unser Lima.


Alexander
6. April 2015 um 19:10  |  459000

Hertha braucht einen starken Trainer, mit klarem Konzept. Tuchel hat gesagt, es würde ihn reizen, aus dem schlafenden Riesen Hertha ‚was zu machen. Ich bin eindeutig für eine solche Lösung. Dardai hat keinen Kredit. Bei der nächsten Krise – mitten in der Saison – wird er sofort fliegen. Dann lieber zum 1.7. jemanden, der sich die Zeit nehmen kann, etwas Starkes aufzubauen. Bei der unklaren Lage des HSV sollte man jetzt Nägel mit Köpfen machen.


catro69
6. April 2015 um 19:12  |  459001

Das U23-Spiel heute war ziemlich intensiv, viele Zweikämpfe im Mittelfeld, relativ wenig Abschlüße, cooler Schiri, der Männerfußball spielen ließ.
Bei uns fiel mir ein Einwechsler besonders auf – Kerem Bülbül.
Ein Winterzugang, der laut transfermarkt nur bis zum Sommer unter Vertrag steht.
Berliner, kommt aber aus der Wolfsburger A-Jugend Meistermannschaft von 2013 (u.a. mit Maxi Arnold und Julian Brandt).
Hatte wohl damals einen Ermüdungsbruch und ein wenig den Anschluß verloren, wurde dann kurzzeitig von Sivaspor verpflichtet (2014), um letztendlich ohne Verein dazustehen.
Ohne den Messias gesehen haben zu wollen, der Junge war gut – und endlich ein Offensiver aus der U23, dem ich Profipotential zusprechen würde.
Weiß jemand mehr? Verletzungsanfälligkeit, Umfeld, vereinsinterne/persönliche Planungen?


pathe
6. April 2015 um 19:16  |  459002

Bülbül ist ein lustiger Name! 😀


pathe
6. April 2015 um 19:19  |  459003

Mit 1,89 m ziemlich groß für einen OM. Spieler dieser Größe vermutet man sonst eher auf der IV oder auf der Mittelstürmer-Position.


jenseits
6. April 2015 um 19:20  |  459004

„Nachtigall“


Ursula
6. April 2015 um 19:20  |  459005

Worin besteht denn der Sinn eines, und
gerade dieses „liberalen Blogs“ überhaupt
@ Montag, wenn Du mit immer wieder-
kehrenden, stereotypen „Feststellungen“
Dich nicht an „Blog-Diskussionen“ beteiligen
kannst oder willst…?

Ich weiß nicht was? Wir sind nicht dabei?
Wir können ohnehin nicht beeinflussen!?
Wir, wir, wir können nicht…???

Na ja @ backstreet…

…das war in der Quintessenz eigentlich
immer recht „ansehnlich“, finde ich…!

Unabhängig von „CL“ und „Vorgänger“!

UND ich habe mir mit meinen Fußball-
freunden, mit denen ich mir noch heute,
also bis gestern, solche „Grottenkicks“
anschauen (MUSSTE!) gewünscht, wir
würden, bis auf Ausnahmen unter Röber
und mit Abstrichen, na ja also eben unter
D. Hoeneß überhaupt….

…auch einmal solch ein Niveau erreichen!

Ich bin „Linker“, kein „CSU`ler“ und Geld
habe ich selbst, am Ende des Monats einen
Euro mehr übrig, als ansonsten ausgegeben,
nur was hat dies ALLES mit einer „Fußball-
GRUND-Philosophie“ zu tun…?

UND DENNOCH war und ist zumindest in
Berlin und trotz der Hertha, am Mittwoch
seit Jahrzehnten „Championsleagueabend“
mit Bayern München, oder…???


elaine
6. April 2015 um 19:22  |  459006

Tuchel hat gesagt, es würde ihn reizen, aus dem schlafenden Riesen Hertha ‘was zu machen

😆 Tuchel ist jetzt bei ca. 6 Bundesligavereinen im Gespräch bei denen er angeblich gesagt haben soll, aus dem schlafenden Riesen, etwas machen zu wollen. Das erinnert an die Zeit , als Rangnick auf arbeitssuche war. Der neueste Verein bei dem Tuchel im Gespräch ist und den er zum Leben erwecken will ist Bremen


kczyk
6. April 2015 um 19:22  |  459007

*denkt*
mit den trainern ist es wie mit den spielern während der transferperiode. hertha hat nicht die größe, platz 1 einnehmen zu können.
tuchel geht nicht zu RBL. er wird sich auch nicht den HSV antun.
wahrscheinlicher ist, dass er di matteo beerben wird. dass er noch enmal der nachfolger seines vorgängers wird, erscheint mir unwahrscheinlich. so scheidet auch der BVB aus.


Exil-Schorfheider
6. April 2015 um 19:30  |  459008

@pathe

Vize-Ballack misst auch 1,88m. 😉

——————————————————

OT

http://www.tagesspiegel.de/sport/olympiastadion-bewirbt-sich-um-nfl-spiel-ein-grosses-ei-fuer-berlin/11597286.html


Blauer Montag
6. April 2015 um 19:31  |  459009

Cui bono backstreets29 // 6. Apr 2015 um 18:52 Uhr?

Muss man in diesem Blog jedes und jeden solange durchs Hamsterrad drehen, bis den Lesern zum Erbrechen schwindelig wird?
Ich denke NEIN.

Letzte Frage: Was kann ich abwürgen?
NIX

Jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er schreibt und was es Hertha nutzt.


6. April 2015 um 19:34  |  459010

Wurde hier am heutigen Tage schon kundgetan, dass Hertha am gestrigen Tage drei Punkte gewonnen hat?


Ursula
6. April 2015 um 19:42  |  459011

„Jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er schreibt und was es Hertha nutzt.“…

Warum soll z. B. ich schreiben, was der
Hertha nutzt und überhaupt wieso…?

Ich schade IHR doch nur, ohne Meinung…

Möglicherweise wird sie „irgendwie“ doch
zur Kenntnis genommen…!?

Das ich verantwortlich bin, was ich schreibe,
steht doch außer Frage!

Geht es auch ohne „Allgemeinverbindlichkeiten“???

Ja „hbsc1892“, DREI, nee SECHS Punkte!!!

Nu abba…!


Thomsone
6. April 2015 um 19:42  |  459012

Hab mich mal durch den Blog gelesen, puuuh. Da stellen sich doch einige Fragen. Wieso ist der Stuhl von Pal Dardai ein Wackelstuhl? Ich habe es nicht mitbekommen, aber aus welchen MP Äußerungen ist das zu ersehen?
Wer glaubt das ein Ego wie Tuchel ein guter Trainer ist und wieso? Warum gibt es bei einigen so eine totale Unzufriedenheit mir der Mannschaft, den Trainern, den Funktionsträgern, dem ganzen Verein? Sind die dann „Fans“ des richtigen Vereins? Damit sind nicht kontroverse Meinungen gemeint, im Gegenteil, aber einige schreiben hier gebetsmühlenartig immer im selben Tenor.
Könnte noch weitermachen aber belasse es jetzt erst mal dabei.


6. April 2015 um 19:43  |  459013

@Urula

Erfolgreich muss ja nicht unbedingt attraktiv sein.
Das haben die Bayne rüber Jahrzehnte gezeigt, ebenso wie die Mannshcaften unter Mourinho oder eben DiMatteo
Ich kann mich in den 80er und 90ern aber sehr wohl an attraktive Spiele andere Mannschaften erinnern (Bremen, Gladbach, )

@Blauer Montag

Es geht nicht Hamsterräder….es geht darum, da du jede Diskusion versuchst ins Sinnlose abzukehren, weil wir ja eh keinen Einfluss haben….ich finde das anstrengedn und nicht sinnführend in einem Blog, der von der Diskussion lebt


Herthas Seuchenvojel
6. April 2015 um 19:46  |  459014

nein @hertha1892, das ist neu 😉

es gab letztens schon eine Verbalkeilerei nach einem Sieg, die ich mir weder rational, noch emotional erklären konnte

eine neue erwarte ich für heute Nacht, spätestens für morgen
hier ist zuviel ungenutze Langeweile & unbekannte Frustration über was auch immer im Spiel

weiterführendes verkneife ich mir und wünsche allen hier fröhliche 4 Restfeiertagsstunden


6. April 2015 um 19:49  |  459015

Ich sehe da so:

Erst einmal diese Saison den Klassenerhalt (schnellstmöglich) unter Dach und Fach bringen.

Und dann mit der Planung für die neue Saison beginnen – inklusive Diskussion über mögliche Neuzugänge und mannschaftliche Weiterententwicklungsmöglichkeiten.


6. April 2015 um 19:52  |  459016

@herthanscberlin1892

das dürfte dann zu spät sein.

Es sollte schon seit mindestens 3 Monaten die Planung für die neue Saison laufen.
Zweigleisig!!!


Exil-Schorfheider
6. April 2015 um 19:55  |  459017

@backs

Und es ist davon auszugehen, dass dies auch so passiert.

#identifiziertehebel


hurdiegerdie
6. April 2015 um 19:58  |  459018

Eigentlich ging es in der Diskussion – überspitzt gesagt – darum ob ein Manager nur der Erfüllungsgehilfe des aktuellen Trainers für Transfers ist, oder eine der Kernpositionen eines Vereins der für die langfristige Strategie zuständig ist.

Aber sobald die Angst aufkommt, man könnte dabei auch über den armen Michi dabei diskutieren, wird alles geblockt. Ist mir zu langweilig.


6. April 2015 um 20:03  |  459019

@backstreets29 // 6. Apr 2015 um 19:52:

Ja, aber vielleicht noch nicht hier.

Bei den Verantwortlichen selbstverständlich.


Herthas Seuchenvojel
6. April 2015 um 20:03  |  459020

@backs:
überleg mal, wie schnell letztes Jahr direkt nach Saisonabschluß 6 neue Spieler vorgestellt wurden
wenn ich überlege, was das an Zeit für Treffen, Gehaltsvorschläge & Absprachen mit dem jeweiligen Verein gekostet hat, ging es da sicher so einige Monate vorher los
der Lange hat sicherlich schon immens zu tun
nur halt ohne tägliche öffentliche Präsentation


Ursula
6. April 2015 um 20:04  |  459021

@ Thomsone, letzter Versuch!

…“im Gegenteil, aber einige schreiben hier gebetsmühlenartig immer im selben Tenor.“

„Sind die dann “Fans” des richtigen Vereins?“

UND Du, die „ANDEREN“, schreiben nicht
„gebetsmühlenartig immer im selben Tenor“???

Ein braver Fan ist artig, still, liebt den „Status
quo“, ist „einfach gestrickt“ und geht auch mit
dem Verein in die „DRITTE Liga“, und schaut
sich „märtyrerhaft“ Grottenkicks im „Oly“ an…

…Mensch, der Sieg war überwichtig, und
steigt „man“ nicht ab, ist da „Super-Okay“!!!

ABER bitte, ein Konzept, eine neue oder anders
gelagerte „Sportliche Führung“, vielleicht gar
mit Visionen, ist da zu viel verlangt….

… nach Jahren der „Dürre“, ohne Perspektive…..


elaine
6. April 2015 um 20:12  |  459022

… nach Jahren der “Dürre”, ohne Perspektive…..

ich glaube diese Dürre haben wir eher der vorigen sportlichen Leitung zu verdanken


pathe
6. April 2015 um 20:18  |  459023

In der Türkei ist wegen der Schüsse auf den Bus von Fenerbahce der komplette nächste Spieltag abgesagt worden.

Schon krass!


Opa
6. April 2015 um 20:23  |  459024

#Gezicke
Zu dem Gezicke hier schreib ich nichts, das macht mich immer wieder sprachlos, wie vermeintlich Erwachsene sich so emotional an die Gurgel gehen können oder auch Diskussionen abzuwürgen versuchen oder aber in sequentiellen Gedankenstrukturen verfangen sind.

#Tuchel
Der hat nun in Mainz unter Beweis gestellt, wie dünnhäutig er in Krisensituationen reagiert. Wieso da viele in ihm den Messias sehen, entzieht sich meinem Erkenntnishorizont. Er hat neulich in einem ausführlichen Interview zudem unter Beweis gestellt, dass seine Selbstsicht, sagen wir mal, „opulent“ ist. Spöttisch könnte man meinen, dass er genau deshalb super zu uns oder zum HXV passen würde. Ich glaube, dass sich Tuchel ein Tätigkeitsumfeld vorstellt, in dem er mit weitreichenden Machtbefugnissen ausgestattet ist. Das erklärt, warum er neben dem Thema 2. Liga bei RB abgesagt hat. Tuchel unter Rangnick, der ein ebenfalls übergroßes Ego hat, kann ich mir nicht vorstellen. Tuchel unter einem schwachen Manager? Das könnte klappen und führt mich zu einem „vielleicht“, was Hertha angeht, auch wenn ich es nicht wollen würde, denn ich wünsche mir ein „gestärktes Management“ bei uns. Und wir wären nur zweite Wahl. Vorzugsweise wird er eher zu einem der „big five“ oder ins Ausland gehen, bevor er sich das hier antut.

#Hebel & Co.
Jaja, Hebel identifizieren, mit dem man vermeintlich gebrochene Achsen reparieren will, nachdem man die aktuelle Situation zementiert hat. Ich glaub, mein (Phrasen-)Schwein pfeift. Die Schwachstellen sind seit Jahren bekannt und befinden sich neben den offensiven Spielern im Friesenhaus. Was nutzen da Hebel? Die haben auch zuletzt dazu geführt, dass man uns sehenden Auges in die „Dürre“ hat führen lassen, um dann doch die Blutgrätsche und peinliche Anwaltsschreiben rauszuholen. Die jetzige sportliche „Leitung“ ist nämlich immer noch die gleiche.


pathe
6. April 2015 um 20:26  |  459025

Sorry @opa, aber was sind „sequentielle Gedankenstrukturen“??


cru
6. April 2015 um 20:31  |  459026

Ich bin immer noch gut gelaunt, nach dem zweiten Heimsieg in Folge. Und ich finde jetzt ist schon der richtige Zeitpunkt ‚unsere Hertha‘ kritisch zu hinterfragen, den im Moment sind wir vielleicht nicht mehr ganz so vom tagesaktuellen Geschehen getrieben.

Ich habe nie selber auch nur annaehrend professionell Fussball gespielt – bin Handballer – und kann vielleicht das eine oder andere nicht beurteilen. Ich bin aber gerade dabei meine MEinung zu revidieren. Bisher habe ich immer einen Fussballfachmann einem Kommunikator oder einem Motivator vorgezogen. Also lieber Luhukay, Favre oder Winzierl als Fink oder Babbel usw. Ich neige auch dazu, schlauere Menschen als besser zu beurteilen. Aber gerade im Moment erscheint mir der gesunde Menschenverstand, das Haendchen fuer Menschen und vielleicht auch die Persoenlichkeit wichtiger als frueher.

Und mein Eindruck aus 8337km Entfernung ist, dass Dardai zumindest die letztgenannten Faehigkeiten im gewissen Masse mitbringt. Daher finde ich die ich es alles andere als absurd, ihn fuer die kommende Saison in Erwaegung zu ziehen. Klar ist er im Vereinsfussball ein unbeschriebenes Blatt, aber wenn er uns vorm Abstieg rettet, dann ist das definitv ein Erfolg, den ich ihm gut schreibe. Identifikation mit Hertha ist bei ihm sowieso kein Problem.

Ob Dardai Hertha jetzt zu einer international erfolgreichen Truppe entwickeln kann, keine Ahnung. Sicher nicht mit dem aktuellen Kader, aber das kann auch kein anderer. Schaun wa ma. Wichtig ist es in den Kader zu investieren, und zwar nicht in die Breite. Geld schiesst langfristig Tore! Jetzt muss ein Plan her, wie wir Geld ausgeben und auch wieder verdienen koennen! Ich denke ja immer die Investitionen in Scouting koennten ausgebaut warden.


pax.klm
6. April 2015 um 20:32  |  459027

Ursula // 6. Apr 2015 um 20:04
u.a.
Hertha hatte nie ein Konzept, war dennoch zwischenzeitlich recht erfolgreich und „hätte“ die Chance gehabt an Stelle oder mit den Bayern ganz oben zu stehen.
Daraus ergab sich auch des Lichgestalts Aussage, ein Riese erwacht….

Aber ehrlich, der einzige dauerhafte „Way“ unserer Hertha waren zu hohe Gehälter, schwarze Kassen, gierige Spieler, Zocker und damals Holst.
Und was in den entscheidenden Augenblicken war ein berlinisches „Wir und sonst keiner gewinnt…

Schöne Spieler der Bayern. Nee eher selten, gemessen an den Erfolgen. Eher erfolgsorientiert!
Diese Orientierung traue ich dem Pal zu.
Er will Erfolg, da stören Eskapaden von Spielern,
…, wenn MP sagt: Wenn wir die Liga halten, dann wird Pal der Trainer.
Könnte ja auch heißen: Der Pal WILL nur in der
ersten Liga Trainer sein, ansonsten ist doch Nationaltrainer nicht schlecht?


Elfter Freund
6. April 2015 um 20:33  |  459028

Guckt jemand 2.Liga…. Da hat ein Trainer richtig Mut und setzt einen 18jährigen ein und der macht zwei Buden in den ersten 15 Minuten…. Eigentlich kann alles so einfach und schön sein….


pax.klm
6. April 2015 um 20:34  |  459029

Opa // 6. Apr 2015 um 20:23

#Tuchel
Der hat nun in Mainz unter Beweis gestellt, wie dünnhäutig er in Krisensituationen reagiert. Wieso da viele in ihm den Messias sehen, entzieht sich meinem Erkenntnishorizont

Meinem auch!!!


6. April 2015 um 20:36  |  459030

@Elfter Freund

ja, ich gucke un dich hoffe, dass bei St. Pauli jetzt der Knoten mal platzt und sie hinten dicht halten


pax.klm
6. April 2015 um 20:38  |  459031

backstreets29 // 6. Apr 2015 um 19:43

@Urula

Erfolgreich muss ja nicht unbedingt attraktiv sein.

Ich kann mich in den 80er und 90ern aber sehr wohl an attraktive Spiele andere Mannschaften erinnern (Bremen, Gladbach, )

War Gladbach nicht der Verein, der bekannt und „berühmt“ war für sein schnelles Umschaltspiel?
Früher auch Konterspiel genannt…
Und gegen Gladbach sah Hertha oft richtig gut aus.


Kamikater
6. April 2015 um 20:39  |  459032

Habe gaerde meinen Ti30 wiedergefunden, der noch mit der ersten Batterie läuft.

Der Rechner sagt, dass ein Tuchel per se schon mal einen 4 Jahresvertrag haben will, um ungestört wirken zu können, mit einem Assi sowie einem von ihm vorgegebenen Fitnesscoach mitbringt und damit p.a. 4 Mio kostet.

Dann braucht man ihm gar nicht erst zu erzählen, dass p.a. nicht mindestens 25 Mio Euro für Einkäufe zur Verfügung stehen. Macht summa summarum 116 Mio Euro Minimum.

Und schon wissen wir, wer für ihn als Verein momentan nicht in Frage kommt: Hertha BSC.

Aber vielleicht irre ich mich und er bringt stattdessen Geld mit…


jenseits
6. April 2015 um 20:40  |  459033

Choi? Der ist 20.


pax.klm
6. April 2015 um 20:42  |  459034

Alexander // 6. Apr 2015 um 19:10

Bist Du SO überzeugt, dass der Tuchel der RICHTIGE ist? Ich nicht!


pathe
6. April 2015 um 20:43  |  459035

Ich will ja jetzt nicht kleinlich sein. Aber Choi ist laut Kicker am 15.03.95 geboren, mithin also schon 20 Jahre alt.

Freue mich aber auch für St. Pauli. Die müssen in der 2. Liga bleiben. Genau wie D’dorf… 😉


HerrThaner
6. April 2015 um 20:46  |  459036

@11ter Freund: Naja, 18 ist er nicht mehr. Mit 20 aber fast genau so schön! 😉


Opa
6. April 2015 um 20:48  |  459037

@pathe 20:26h:
Sequentielle Gedankenstruktur ist oftmals gepaart mit Vermeiden unangenehmer Diskussionen und drückt sich u.a. in Plattitüden wie

– erst die Saison zu Ende spielen, dann die nächste planen
– erst den Klassenerhalt sicherstellen, dann weitersehen
– erst die Saisonvorbereitung abschließen, dann schaunmermal
oder (und einer meiner „Lieblingsklassiker“)
– jetzt freut Euch doch erstmal über den Sieg, bevor ihr alles in den Dreck zieht :roll: .

Dass die Kunst des Managements u.a. darin besteht, viele Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten, wird dabei genauso gern ausgeblendet wie das das total an den Lebensrealitäten vorbeigeht.

Noch ein Nachsatz zu Tuchel: Egal, wie man sich dem Thema nähert, ob nun mit Schiefertafel, Ti30 Rechenschieber, psychologisch oder kommunikativ: Möge dieser Kelch weit an uns vorüberziehen.


Elfter Freund
6. April 2015 um 20:49  |  459038

Sorry, dann hat der Reporter das falsch wiedergegeben….. oder ich habe nicht richtig hingehört. Aber trotzdem, reingeschmissen ins kalte Wasser und damit Erfolg gehabt…


pax.klm
6. April 2015 um 20:54  |  459039

cameo // 6. Apr 2015 um 14:06
Guter Gedanke, es gibt halt -zB bei Lehrern- 3 Typen (na ja 4).
1) Das Naturtalent, kommt über die Schwelle und es läuft.
2) Der Einser, macht alle Prüfungen mit 1! Aber er scheitert im Alltag, weil es ist ne ganz „brutale“ Kiste und die Nerven ertragen den Alltag nicht.
3) Den Arbeiter, erarbeitet sich alles, ist mit dem Herzen dabei und kämpft auf vielerlei Weise, letztlich hat Erfolg, brilliert aber nicht.
4) Egal wie, scheitert theoretisch und praktisch…
Welcher ist Pal?
Welcher ist Luhu? Auf alle Fälle wollte Luhu mit Schülern die durchaus zur „mittleren“ Reife fähig sind perspektivisch nen Doc machen.
Er wollte zu viel, zu schnell, zu verbohrt, deswegen scheiterte seine Mission.
Pal macht es anders…, mag ihn und befürchte dennoch das Schlimmste!


pathe
6. April 2015 um 20:54  |  459040

@Opa

Danke! Dann habe ich also auch sequentielle Gedankenstrukturen. 😀
Denn über den Sieg gestern kann ich mich auch heute noch nur freuen und finde lange nicht so viele Haare in der Suppe wie du.

Was Tuchel betrifft, so bin ich bei dir (und anderen): Bloß nicht!


Opa
6. April 2015 um 21:00  |  459041

Es geht nicht um Haare in der Suppe, die bei mir zudem eh IMMER von einem Dritten stammen müssen 😉

Dieses Ausweichen vor unangenehmen Diskussionen ist trügerisch und das eine muss das andere nicht ausschließen. Klar freu ich mich über jedes Tor, jeden Sieg, deshalb kann ich aber ganz nüchtern das Wirken der handelnden Personen oder des kickenden Personals beurteilen. Dass Kalou sich gestern vom Tempo her als „dynamischer Schweizer“ beworben hat gehört genauso dazu wie die „Passischerheit“ (ich schreib das mit 2 s, auch wenn es richtig ist) von Stocherstocker oder die Ungefährlichkeit eines Roy Beerens oder eben dass ich das Wirken vom Langen in sportlicher wie kommunikativer Sicht eben nicht als Erfolgsstory sehe, egal wie die Saison ausgeht.


ahoi!
6. April 2015 um 21:02  |  459042

ahoi!
6. April 2015 um 21:03  |  459043

@opa: wieso „von einem Dritten“? bist du zwei? 😉


Opa
6. April 2015 um 21:05  |  459044

@ahoi!
Wollte wohl (etwas zu umständlich) ausdrücken, dass ich nicht für die Haare in der Suppe verantwortlich bin, aber es halt nicht klaglos hinnehme, wenn ich welche finde 😉


Blauer Montag
6. April 2015 um 21:05  |  459045

Warum auch immer verstehst du mich heute falsch backss29. 🙁

Dabei ist es ganz einfach. Ursula hat Recht. Einfach die Spiele gucken.
Ich sehe in der Bundesliga Abnutzungsspiele im Sprinttempo. Da hat kein Spieler mehr die Zeit, den Ball anzunehmen und lange am Fuß zu führen, bis er eine Anspielstation findet.
Welche Spieler sind in der Lage, fehlerfreien „One-Touch-Fußball“ zu spielen?
Wen will Hertha denn jetzt einkaufen für kleines Geld?
Neue Spieler? Neue Trainer? Neue Manager?

Etebar hat vor einigen Tagen vollkomen richtig beschrieben, wie anspruchsvoll das Ballbesitzspiel ist.
http://www.immerhertha.de/2015/04/02/dardai-vielleicht-bin-ich-ein-schlechter-mensch/#comment-458115

Es liegt nicht allein an den Spielern und ihren begrenzten technischen Fähigkeiten für das Ballbesitzspiel. Der ballführende Herthaner findet vielmehr zu wenige Anspielstationen, weil die offensiven Laufwege seiner Mitspieler nicht stimmen.

Hertha braucht jemand, der Per Skjelbred 25 Mal klont. Per hat im Spiel gegen Paderborn gemäß Datencenter der Sportbild 88% seiner Pässe zum Mitspieler gebracht.

Bis dato ist Hertha in den meisten Spielen dieser Saison nur Ball und Gegner hinterher gelaufen. Die Folge davon waren u.a. eine hohe Zahl von gelben Karten. Gestern hat nur 1 Herthaner die gelbe Karte bekommen. 😀


Blauer Montag
6. April 2015 um 21:07  |  459046

“Passischerheit” ? 😕


ahoi!
6. April 2015 um 21:07  |  459047

@verstehe! motto. „wenn zwei sich streiten“… nun aber mal ernsthaft, habe irgendwo auf deiner seite mal nen bild von dir gesehen, und weiß, dass du noch weniger haupthaar trägst als meiner einer…


Blauer Montag
6. April 2015 um 21:11  |  459048

Ja und Opa // 6. Apr 2015 um 20:48 Uhr.
Schön geschrieben.
Cui bono?
Worauf willst du letztlich hinaus?


Blauer Montag
6. April 2015 um 21:12  |  459049

Was kommt dabei heraus @hoi, wenn Glatzköpfe Haare spalten? 😉


ahoi!
6. April 2015 um 21:14  |  459050

geil. gerade eben erst gesehen. st. pauli schießt die sch*#ß-düsseldorfer ab. halbzeitstand 3:0. nun bloß nicht nachlassen!


ahoi!
6. April 2015 um 21:14  |  459051

@BM: spliss im schamhaar?


raffalic
6. April 2015 um 21:18  |  459052

Wer Visionen hat, sollte mal zum Arzt gehen.


Blauer Montag
6. April 2015 um 21:20  |  459053

😆 ahoi! // 6. Apr 2015 um 21:14 😆


Thomsone
6. April 2015 um 21:22  |  459054

@Ursula,
ist ja nett das Du mir geistig minder bemittelten deine Finger leihst um mir zum „letzten“ mal zu erklären was eine unbestechliche und von Weisheit geprägte Meinung ist.
Nur eines, wie soll man jemanden ernst nehmen der hier schon zugegeben hat, dass er Preetz weder als Spieler noch als GF „leiden“ konnte. Ich jedenfalls nicht. Du versuchst hier dein Ding durchzudrücken und jeder der hier nicht deiner Meinung ist wird angemacht, dein Spiel ist einfach durchschaubar, deswegen lass es bei mir.


jenseits
6. April 2015 um 21:24  |  459055

Und warum hat Bülbül nur ein halbes Jahr Vertrag? Ist das nicht ungewöhnlich?


ahoi!
6. April 2015 um 21:29  |  459056

keene ahnung. aber ich weiß über die personalie bübül rein gar nichts. vielleicht meldet sich ja noch mal ein insider? bitte!


Thomsone
6. April 2015 um 21:33  |  459057

@Opa,
mal ne Frage und null anmache oder Gezicke oder so dabei. Wenn der große Präsi WG auf der letzten Wahlversammlung sagt, dass er mit der Führungskraft MP in seine nächste Amtszeit gehen möchte und ihn dann mit einem entsprechenden Vertrag ausstattet. Diese Führungskraft dann anscheinend (wir hoffen es doch alle) die Vorgaben erreicht, wie wollen wir diese Führungskraft dann loswerden?
Eigentlich können wir doch nur Gegenbauer abschießen damit MP fällt. Ich weiß ja, dass einige WG’s Aussage pro MP, für Erpressung hielten, aber ich denke WG steht frei mit wem er seine Präsidentschaft bestreiten will. Da ich also nicht weiß wie eine Demission von MP gehen soll, bin ich bei dieser Diskussion sehr zurückhaltend, solange die Vorgaben so halbwegs erreicht werden.


Bakahoona
6. April 2015 um 21:33  |  459058

Wir haben seit 5 Spielen nicht verloren, 11 Punkte geholt und hier wird der Trainer diskutiert, der das aus dem aktuellen Kader, trotz der Verletzten geholt hat…. *Kopftisch


Kamikater
6. April 2015 um 21:35  |  459059

@Hertha-Jugend
Nicht vergessen: Endspiel am 30.05. am Wurfplatz
http://www.dfb.de/news/detail/hertha-und-cottbus-erreichen-endspiel-in-berlin-118970/

@Choi
Ob St.Pauli da weiß, was sie an dem haben? Der Vertrag läuft in 8 Wochen aus.


Kamikater
6. April 2015 um 21:39  |  459060

@ahoi
http://www.transfermarkt.de/kerem-bulbul/profil/spieler/192265

Ein Bülbül gehört in der Tierwelt zu der Familie der Sperlingsvögel, lat. Passeriformes.


jenseits
6. April 2015 um 21:40  |  459061

Bülbül heißt Nachtigall.


kraule
6. April 2015 um 21:40  |  459062

Lieber Brandstifter, geliebter Brandstifter!

Bitte, bitte kaufe dir einen Kalender!

Oder informiere dich einfach :mrgreen:
:
„….Wenn der Name FC Mayern Bünchen
und er Name von Silvio Berlusconi in
einem Atemzuge genannt werden, bin
ich sicherheitshalber wieder draußen…

Schönen Rest-April! Nächtle!..“

Troll!!!

Ha ho he


sunny1703
6. April 2015 um 21:51  |  459063

@herthabsc um 19 Uhr 09

Danke für Deine Info,dann belassen wir eben alles beim Alten! Auch gut! 🙂

lg sunny


pathe
6. April 2015 um 21:57  |  459064

@Bakahoona // 6. Apr 2015 um 21:33

„Wir haben seit 5 Spielen nicht verloren, 11 Punkte geholt und hier wird der Trainer diskutiert, der das aus dem aktuellen Kader, trotz der Verletzten geholt hat…. *Kopftisch“

Das ist der Tat befremdlich. Aber jedem das Seine…

Mit diesen 11 (aus 15) Punkten und 6:2 Toren aus 5 Spielen liegen wir in der Trendtabelle übrigens auf dem 4. Platz! Nur mal so!


hurdiegerdie
6. April 2015 um 21:59  |  459065

sunny1703 // 6. Apr 2015 um 21:51

Herthabsc redet von NÄCHSTEM Donnerstag.

Wir reden vom Donnerstag in DREI WOCHEN.


pathe
6. April 2015 um 22:03  |  459066

Bülbül, ick hör dir trapsen… :mrgreen:


sunny1703
6. April 2015 um 22:04  |  459067

Upppsss und ich von dem in 17 TAGEN am 23.04,meinst Du den oder den 30.04.??

Danke für die Antwort schon mal?!

lg sunny


sunny1703
6. April 2015 um 22:05  |  459068

Der Beitrag war für @hurdie um 21 Uhr 59!

lg sunny


pathe
6. April 2015 um 22:06  |  459069

St. Pauli – D’dorf 4:0! Dafür, dass D’dorf noch Hoffnungen auf einen Reli-Platz hatte, ziemlich kläglich…


pathe
6. April 2015 um 22:08  |  459070

Das ist ja auch ganz schön schwierig mit diesen vielen Mittwochen in den nächsten Wochen.

Überhaupt: Der Terminus „nächsten xyz“ gehört verboten, weil dieser ständig missverstanden wird. Besser man sagt „kommenden xyz“.


jenseits
6. April 2015 um 22:09  |  459071

Jetzt haben die Düsseldorfer wenigstens Planungssicherheit. Ist doch auch was.


pathe
6. April 2015 um 22:10  |  459072

Ich wäre übrigens am 27.5. in Berlin… 😉


hurdiegerdie
6. April 2015 um 22:13  |  459073

sunny1703 // 6. Apr 2015 um 22:04

Den 23. ist schon der, den ich auch meine. 😉


ahoi!
6. April 2015 um 22:17  |  459074

@Bakahoona // 6. Apr 2015 um 21:33

ja. irgendwie ziemlich schräger zeitpunkt! ich als skeptiker lass mich gerade von spiel zu spiel überraschen. und das meist positiv. ich weiß nicht, wie man – stand heute – schon beurteilen will, dass pal nicht irgendwann auch „spielerisch“ kann… im abstiegskampf macht er bisher (bis auf den fehlschuß mit ronny und .co gegen freiburg) fast alles richtig. jedenfalls genau das, was die situation erfordert… hinten beton! und nach vorne dann, ab mitte der 2. halbzeit mit hurra und blitzschnellen kontern.


Ursula
6. April 2015 um 22:18  |  459075

@ kraule

Im Interesse der „geliebten Mitmenschen“
antworte ich Dir letztmalig, so pragmatisch
als möglich! Ich dachte vor ein paar Wochen,
Du hättest Deine „Ursula-Psychose“ endlich
überwunden, aber Deine „Verhaltensmuster“
bekommst Du wohl seit Jahren NIE mehr in
den Griff, oder…?

Bei allen Diskrepanzen fand ich die rege und
durchaus interessante Diskussion heute abend,
mehr als lesenswert und habe mich auch daran,
so moderat als möglich, gern beteiligt!!

Ich empfinde Deine…

„Lieber Brandstifter, geliebter Brandstifter!“

…mehr als grenzwertig!! UND BITTE unseren
Blogvater, solche „Einleitungen“ zu Beiträgen,
endlich einmal zu unterbinden, zumindest
diesen dubiosen Beitrag zu löschen, obschon
ich ansonsten gegen dirigistische Maßnahmen
bin, aber geht das in dieser Form weiter, kippt
nicht nur das Niveau…


sunny1703
6. April 2015 um 22:18  |  459076

@hurdie 22 Uhr 13

Super,dann machen wir das Mittwoch klar und verlegen den Turm dann auf Donnerstag,den 23.04.15. Wenn das mit dem Bayernspiel schauen auch noch angesagt ist,wird das @bolly bestimmt organisieren, der macht das gut! 🙂

Ich freue mich schon

lg sunny


ahoi!
6. April 2015 um 22:19  |  459077

thanx @kami. die seite hatte ich auch schon. aber bei mir transfermarkt.de (egal mit welchem browser) komplett zerschossen. merkwürden..


jenseits
6. April 2015 um 22:23  |  459078

@ahoi! // 6. Apr 2015 um 22:17

Falls Du mich meinst: Weder kritisiere ich Pal im Moment, noch spreche ich ihm irgendwelche Trainerfähigkeiten ab. Ich sehe nur das Problem, dass man es eben gar nicht beurteilen kann. Vielleicht wird er auch der beste Trainer der Buli, wer weiß schon.


Opa
6. April 2015 um 22:31  |  459079

@BM um 21:11h: Du hast die Frage nach dem cui bono schon gestellt. Und nun? Ich spring nicht über jedes Stöckchen, was man mir hinhält 😉 Aber die Frage, wem was was nutzt, kann und darf man durchaus spiegeln. „Geheiminvestoren“ mit „Geheimklauseln“ gab´s bei uns ja nun auch schon und da wirde nicht so penetrant von Dir nachgefragt 😛 Und dass, obwohl in der Historie von Hertha da viel „muschemusche“ betrieben wurde, von Bargeldkoffern über Eintrittskarten im Sarg ist unsere Historie gepflastert mit Dingen, die man prima hinterfragen kann. Und?

Thomsone // 6. Apr 2015 um 21:33
Alles gut, hab Deinen angenehmen Beitrag nicht als Gezicke empfunden 🙂 Es ist zweifelsfrei richtig, dass das Minimalziel erreicht zu werden scheint. Allerdings stellt sich schon die Frage, ob das Krisenmanagement nicht zu spät und mit dem falschen Timing stattfand, zumal am Ende ja eine interne Lösung gefunden wurde, die man auch vor der Winterpause hätte ziehen können. Dazu kommt ja dann noch der andere Bereich, den der Lange zu verantworten hat und wo wir mit Schrammen aus der Saison gehen, die peinliche Reaktion auf den TSP Artikel war ja nur der Gipfel des Eisbergs. Daher bin ich nicht so optimistisch hinsichtlich der Beurteilung. Und es gibt da ja noch die Lösung, ihm Leute zur Seite zu stellen und somit aus der Schusslinie zu nehmen, ohne ihn vom Hof zu jagen, was mir persönlich eh die allerliebste Lösung wäre. Wie das in den Gremien gesehen wird, entzieht sich meiner Kenntnis, denn das Dichthalten ist etwas, was seit den letzten Präsidiumswahlen auffällig gut funktioniert. Lassen wir uns überraschen, mein Motiv ist nur, dass das Thema Weiterentwicklung im Angesicht vermeintlicher und trügerischer „Erfolge“ nicht von der Agenda verschwindet.

@Sunny und die Turmorganisation:
Kannst Du bitte nochmal zusammenfassend auflisten, wann die nächsten Termine sind, ich hab da ein wenig den Überblick verloren.


ahoi!
6. April 2015 um 22:40  |  459080

@jenseits // 6. Apr 2015 um 22:23

nein. ich meinte dich nicht. eher so eine „gefühlte“ allgemeintendenz. auch die statements von @apo und @ursula zur fehlenden spielkultur gingen ja in diese richtung. wobei ich ja, wie gesagt, auch eher skeptiker bin. zumindest was widmayer und die schon in der babbel-ära fehlende spielkultur angeht. aber wie gesagt, ich lasse mich da gerne immer wieder überraschen. und im stadion sind so späte oder lastminute-siege wie gegen HH ohnehin total goil, und lassen mich die vorherigen „grottenkicks“ zwar nicht vergessen, aber doch zumindest etwas relativieren.


Ursula
6. April 2015 um 22:43  |  459081

333 ster! Prost! Nächtle!


pathe
6. April 2015 um 22:49  |  459082

@Opa und @sunny

Nächste Turmtermine:
08.04.
23.04. (Donnerstag)
06.05.
20.05.
03.06.
17.06.
01.07.
15.07.
29.07. (da bin ich, wenn nicht Trainingslager ist, in Berlin)

Right?


Thomsone
6. April 2015 um 22:54  |  459083

@Opa
ja das Krisenmangement war schon grenzwertig, sehr spät aber anscheinend und glücklicherweise nicht zu spät (hoffentlich). Ich verstehe im Nachgang nicht, warum MP nicht schon im Dezember gehandelt hat, allerdings gehe ich davon aus, dass auch das eine „Team Entscheidung“ war und wer weiß was es da für Absprachen zur Entscheidungsfindung gibt.
Ich hab ja schon mal geschrieben das ich es richtig fände einen richtigen Kommunikationsprofi an die Seite der GF zu stellen. Ob wir da allerdings erhellendere Aussagen bekommen als das übliche Geschwurbel bliebe abzuwarten. Wobei ich gerage überlege ob nicht Bohmbach genau der jenige ist, der diese Funktion innehat?


kczyk
6. April 2015 um 23:30  |  459085

„… Hertha hatte nie ein Konzept …“

*denkt*
ein konzept ist kein ausführungsplan, sondern ein vorläufiger, nicht ins detail gehender plan über ziele und wege dorthin.
so war der wunsch, die meisterschale einmal nur durchs brandenburger tor zu führen in verbindung der damaligen einkaufspolitik durchaus ein konzept.


ahoi!
6. April 2015 um 23:30  |  459086

@ursula: du kannst nicht zählen. ick war 333ster 😉

auch von mir angenehme nachtruhe!


kraule
6. April 2015 um 23:51  |  459087

@Ursula // 6. Apr 2015 um 22:18

Du, gerade du, fühlst dich angesprochen?

Sorry!

Alles gut. Ich habe dich doch lieb!

Und nun bin ich wieder weg….bis nach 96 .
Nächtle

Ha ho he


Bakahoona
7. April 2015 um 1:35  |  459088

Den spielerischen Anspruch in allen Ehren, aber solange die nächste Saison nicht sicher in der ersten Bundesliga stattfindet, sind diese verfrühten Ansprüche an Dinge die aktuell einfach nicht zu erwarten sind, einfach anstrengend. Die nächsten 7 Spiele heißt es Kratzen und Beissen, wenn der Sack schon früher zu ist, kann auch was für die B-Note gebracht werden, wer was anderes fordert, dessen Anspruch, kann ich wenig ernst nehmen. Nicht inhaltlich, aber aber von Timing her.


Bakahoona
7. April 2015 um 1:42  |  459089

Mal völlig Off-Topic, aber bei jedem Foto von Stocker muss ich sofort an Calvin von Calvin und Hobbes denken….


Kamikater
7. April 2015 um 2:09  |  459090

@Bakahoona
Kratzen und Beißen? Koof Dir doch ne Katze!
😆


Etebaer
7. April 2015 um 6:30  |  459092

Ich versteh sehr gut, das MP nicht „schon wieder nach einer Hoffenheim-Spiel“ einen Trainer entlassen wollte und möglicherweise in der „Dankbarkeitsfalle“ steckte.

Wenn es nun klappt mit der Mission Knallgrenze, dann haben wir 2 Saisonteile, einen wo etliches schief lief und einiges gut gegangen ist und einen in dem viel gut gemacht wurde.

Die Lektionen dieser Saison annehmen und die nächste Saison entschieden mehr gut machen muß das Ziel sein!

Wenn dann Hertha künftig relativ sicher über der Knallgrenze landete und sich eine platzierungstechnische Schwankungsbreite nach oben erarbeitete, dann würde schon eine Menge geschafft sein.

Dann muß man Gewehr bei Fuß bereit stehn die Vereine zu überholen, die oben rausfallen.

Mmn sieht künftig erstmal es so aus:
5 Vereine stehn klar über Hertha
10 Vereine sind ungefähr auf Augenhöhe.
2 Vereine sind Aussenseiter.

Von den 5 Vereinen über uns sind aber nur 2, oder 3 „unschlagbar“ und 9/30 Punkte sind das Minimalziel.

Von den 10 Vereinen mit uns sind 3, oder 4 strukturell weniger in der Lage, eine Saison kräftemässig durchzustehn, 30/60 Punkte sind das Minimalziel.

Die 2 Vereine unter uns sind kein Fallbost, 7/12 Punkte sind aber das Minimalziel.

Von den möglichen 46 Punkten aus gibt es nun die Schwankungsbreite und die sollte man auf mögliche -8/+14 tarieren.

Ich halte das für realistisch.

Und dann holen wir endlich mal den Pokal heim!

😉


Thomsone
7. April 2015 um 8:37  |  459094

Huch, was ist denn mit dem Tsp los? Normalerweise sind die doch der Meinung, dass wir min. in eine Mondumlaufbahne geschossen werden sollten und nun werden wir mit den Attributen: „stabil, unbequem, unbeugsam“ versehen. Ist das ne neue Taktik? Durch Umarmung erdrücken, oder haben die was gut zu machen?


fechibaby
7. April 2015 um 8:58  |  459095

@pathe // 6. Apr 2015 um 22:49

Schön aufgelistet die Termine!
Alle richtig.
Ich werde im Mai wieder mal dabei sein.


Hr.Thaner
7. April 2015 um 9:00  |  459096

Kamikater // 5. Apr 2015 um 22:01

„…Wir holen noch mindestens 5 Punkte. Eher 7…“

@kami
hatte schin vor einigen Wochen geschrieben, dass wir auf Platz 10 mit 42 Punkten landen. Ergo: kann also nicht stimmen was Du schreibst. 😀


Hertha Ralf
7. April 2015 um 9:10  |  459097

Ostern vorbei, drei Punkte und glücklich und zufrieden ICH! auf die Insel zurück.
Mehr wollte ICH nicht und meine Mitstreiter waren ebenso happy und meine HSV Nachbarn beneiden uns umso mehr.
Was will ich denn zur Zeit mehr, erst den Klassenerhalt klar machen und dann ist Wunschzeit!
Ein Wunsch ging gestern schon in Erfüllung , Glückwunsch zum Millerntor , das war sooooo
schööööön 4:0 und Tschüß zurück in die verbotene Stadt mit Furz 95
Da wird doch gestern bei Dir @etebeer ein Festtag gewesen sein, jedenfalls für Deine Tochter, Deine Frau hat ja wohl bald ne neue Uhr in der Küche …
Gruß nach Berlin und nach HH
Und ein bissl mehr Freude über den Sieg wäre schön … man Nachbarn 32 Punkte!


Herthas Seuchenvojel
7. April 2015 um 9:23  |  459098

@Kami ist bescheiden wie eh und je
du kannst nur nicht rechnen @Hr.Thaner, wir holen noch genau 21 Punte (in dieser Saison) 😉


wilson
7. April 2015 um 9:25  |  459099

Erreicht Hertha BSC das Saisonetablierungsziel, hat Preetz alles richtig gemacht.
Die letzte Patrone wurde nicht zum Rohrkrepierer und der Colt darf folglich nachgeladen werden.

Preetz hat den glücklosen, sauertöpfischen, sturen und von der Mannschaft im Stich gelassenen Luhukay entlassen und mit Dardai einen Trainer neben sich auf die Bank gesetzt, der sich nicht nur des erheblichen Vertrauensvorschusses des geneigten Zuschauers (wow, zweimal Genitiv am frühen Morgen) sicher sein durfte, sondern offensichtlich auch den richtigen Ansatz hatte, der Mannschaft, wenn auch keine Spielkultur, so doch aber eine defensive Ordnung einzuimpfen und jenen Spielern, die, aus welchen Gründen auch immer, einen mitunter schweren Stand beim Ex-Trainer hatten, das Vertrauen zu schenken, welches ihm dieses mit ansprechenden Leistungen danken (Beispiel Plattenhardt).

Preetz steht folglich außerhalb jeder Kritik.

. . .

War nur ein Späßchen.

Die Frage, die sich zur nächsten Saison stellen wird, ist für mich jene, inwieweit sich Dardai – so er denn Trainer des Profiteams von Hertha BSC bleibt – sich gegen Preetz behaupten kann.
Auf mich wirkte es, als habe Preetz dem Ex-Trainer in Sachen Kaderzusammenstellung weithin das Kommando übertragen und lediglich die Einkaufsvorschläge desselben abgenickt. Bei Dardai wiederum erwarte ich aufgrund dessen fehlender Erfahrung in derartigen Dingen das Gegenteil.
Mögen falsch sein dies Einschätzungen.

Es wird ein erneuter Umbruch zur nächsten Spielzeit stattfinden müssen.
Gründe:
immer mehr hat sich im Laufe dieser Saison herauskristallisiert, dass es im Kader von Hertha BSC zahlreiche Spieler gibt, die nicht einmal den Ansprüchen eines gegen den Abstieg kämpfenden Vereins genügen, geschweige denn von höheren Zielen träumen dürfen (Beispiel Ronny).
Ob und inwieweit Spieler, die inzwischen mehr als eine Spielzeit verletzungsbedingt entweder nahezu komplett ausfielen (Beispiele Baumjohann, Cigerci) oder derart verletzungsanfällig sind, dass sie mehr oder weniger lediglich als Überraschungsbonbon, welches mitunter aus anderen Gründen im Hals stecken bleibt (Beispiel Ben-Hatira), eine verlässliche Größe sein können, ist das große Fragezeichen.
Von zahlreichen Spielern wird sich Hertha BSC folglich trennen müssen.
Zudem fehlt entweder nahezu jegliche Idee einer offensiven Spielgestaltung oder es fehlen diejenigen, die in der Lage sind, eine solche umsetzen zu können.

Preetz – und es gibt für mich keinerlei Indiz, dass Preetz die sportliche Leitung entzogen werden könnte – muss es gelingen, zum einen einen Kader zusammenzustellen, der in der Lage ist, über ein weiteres Jahr erste Bundesliga hinaus, langfristig konkurrenzfähig zu sein gegen Wettbewerber, die weit jenseits der Vermögenverhältnisse von Hertha BSC wirtschaften können und jenen, deren Etat vergleichbar begrenzt ist, denen aber das gelungen ist, was Hertha BSC partout nicht gelingen will: unaufgeregtes Arbeiten, welches nicht purem Aktionismus ausgesetzt ist, wenn der Gegenwind zunimmt und die ein langfristiges Konzept nicht nur propagieren, sondern auch leben.

Zum anderen muss es ihm gelingen, Hertha BSC über ein reines Spekulationsobjekt (oder schätze ich das Engagement seitens KKR hiermit falsch ein?) hinaus Attraktivität zu verleihen, die der Verein seit Jahren kontinuierlich verliert. Letzteres ist selbstverständlich nur meine subjektive Wahrnehmung. Was auch sonst.

Ich habe meine Zweifel, ob ihm dies gelingen wird.

Und mehr habe ich dazu nicht zu sagen.


Gizmo8996
7. April 2015 um 9:30  |  459100

Der Talentreport der Faz wurde wieder mal aktualisiert. Ich werde das nicht kommentieren, bildet euch selber eure Meinung.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/talentreport-9-atakan-yigitoglu-bleibt-mit-22-nicht-viel-zeit-13517805.html


L.Horr
7. April 2015 um 9:39  |  459101

…….. egal wie stark der Tuchel wirklich ist ,
aus Hertha-Sicht dürfte er beim HSV wertvoller sein als bei uns.

Sargnagel ………..

LG


kraule
7. April 2015 um 9:53  |  459102

@Etebaer

Gehe mit vielem mit, was du schreibst.

„….Die Lektionen dieser Saison annehmen und die nächste Saison entschieden mehr gut machen muß das Ziel sein!…..“

Das haben wir unter Preetz doch noch nie konsequent getan….. 😉

Denn selbst, wenn das Ziel erreicht werden sollte -ich gehe inzwischen davon aus- so wurden diese Saison doch sehr, sehr viele Fehler gemacht und die Lektion daraus, bzw. Konsequenz daraus, wäre ein totaler Umbruch!
Wieder einmal und wenn es denn Sinn machen soll, mit Stellschrauben welche entfernt und erneuert werden müssten……

Daran fehlt mir der Glaube. Leider.

Ha ho he


Kamikater
7. April 2015 um 10:12  |  459103

@Hr.Thaner
Stimmt und ich leiste Dir sofort und jederzeit Abbitte!
😉

@Tuchel
Ist bei Schalke im Gespräch
*leiderohneQuellenurHörensagen


Plumpe71
7. April 2015 um 10:16  |  459104

Wie stark ist Tuchel wirklich ? schwer einzuschätzen würde ich sagen

Den Fußballehrer in Köln mit einer 1,4 , gute Arbeit in Mainz, klare Handschrift auf dem Platz- allerdings haben ihm dort seine Experimente mit Konzeptfußball in Turbulenzen und nahe an die Abstiegsränge herangeführt. Die Aussagen vom Keeper im aktuellen Rechtsstreit, dass Tuchel ein Diktator sei, würde ich erst mal nicht überbewerten, allerdings haben sich in der Vergangenheit immer wieder mal aussortierte Spieler öffentlich zu Wort gemeldet, vielleicht ist ja doch ein bisschen was dran. Sein Verhalten in der Vertragscausa mit Mainz gefiel mir auch nicht besonders, ich wäre also nicht verstimmt wenn er bei Hertha kein Thema wäre, wann auch immer.

Die Trainerfrage stellt sich allerdings bei uns nicht wirklich, bei Klassenerhalt werden wir Pal behalten und das finde ich nicht so schlecht. Die Frage wird sein, wie viel Kredit hat er bei der Vereinsführung tatsächlich. In der nächsten Saison kann er zumindest erst mal auf ein stabiles Grundgerüst bauen, beginnt also mit weniger Unwägbarkeiten als Luhukay in der Saison 14/15. Dennoch plädiere ich dafür den Kader gehörig auszumisten und sich endlich von verdienten 2. Ligaspielern zu trennen. Zu einem erneuten Kaderumbruch sage ich klar nein.
Ich denke dass es genügt eine gute Mittelfeldachse zu installieren und den einen oder anderen Spieler im Kader möglichst gegen Gebühr zu verabschieden.

Weiterhin bin ich der Meinung dass Preetz kompetente Unterstützung an die Seite gestellt werden sollte, allerdings fehlt mir da der Glaube.

Gegen Hannover holt die Truppe am Freitag mindestens einen Punkt und das genügt, ansonsten schreiben uns die Medien tatsächlich noch in dieser Saison in Richtung EL, denn die möglichen Kandidaten schwächeln ja da derzeit.


Etebaer
7. April 2015 um 10:32  |  459105

Ach, wenn ich nach Hamburg gucke, oder Stuttgart, die seit Jahren gezielt am Projekt Traditionsliga arbeiten und wie sehr der HSV das Projekt nun forciert hat…


Hr.Thaner
7. April 2015 um 10:46  |  459106

Herthas Seuchenvojel // 7. Apr 2015 um 09:23

„…@Kami ist bescheiden wie eh und je
du kannst nur nicht rechnen @Hr.Thaner, wir holen noch genau 21 Punte (in dieser Saison) ;-)…“

@seuche
na klar… wie überheblich der Berliner an sich mal wieder rueberkommt! 😀

@kami
Abbitte ist angenommen. 😉

Hier noch kurz einer zu Tuchel-Schlacke-und dem Harmlosen SportVerein: Die Uhr des des HSV wird nicht abgestellt, sondern für den Fall der Vertragsschließung zwischen TT (Trainer Tuchel) und Gazpromkirchen an den Trainer übergeben: „Mindestens solange schon keine Meisterschaft mehr!“
Hi HaHoHe.


Kamikater
7. April 2015 um 10:50  |  459107

@Hannoverspiel
Eigentlich glaube ich, dass wir in Hannover gut und gerne gewinnen können. Die stehen mit dem Rücken zur Wand, da sie nur 1 Spiel aus den letzten 16 gewonnen haben. Zudem haben wir mit denen noch eine Rechnung offen und können die kommen lassen und uns schön tief hinten rein stellen.

Aber vernünftiger wäre ein wenig überraschendes 1-1 zu tippen, womit wir prima leben könnten.


Ursula
7. April 2015 um 10:59  |  459108

@ ubremer

Auch wenn wenige User Beschimpfungen Anderer, wie
(geliebter!?) “Brandstifter” mittlerweile HIER inflationär,
sozusagen nach Schnauze, in ihren Beiträgen verwenden dürfen,
werden diese “Formulierungen” dadurch zumindest für mich,
nicht “aufgewertet”! Unsachlichkeit unter Alkoholeinfluss, ist
eine Sache, aber nach einem anständig geführten Diskussions-
abend, erneut aus heiterem Himmel in dieser Form beschimpft,
beleidigt werden, möchte ich so nicht (mehr) hinnehmen!

Da ich davon ausgehe, dass auch Du mit diesen Inhalten nicht
konform gehst, bitte ich Dich, den Beitrag um 21:40 Uhr
zu löschen! Danke im voraus!


Herthas Seuchenvojel
7. April 2015 um 11:01  |  459109

@Hr.Thaner:
wenn wa schon in der Republik gehasst werden, können wa auch gleich aufgrund derer Vorstellungen pauken und trompeten
wenn schon, denn schon
mach mit, mach’s nach, machs besser 😉

du weeßt schon, daß dit nicht ernst gemeint war? 😉
ähnlich wie EL letzdens?


Exil-Schorfheider
7. April 2015 um 11:18  |  459110

Plumpe71 // 7. Apr 2015 um 10:16

„Dennoch plädiere ich dafür den Kader gehörig auszumisten und sich endlich von verdienten 2. Ligaspielern zu trennen. Zu einem erneuten Kaderumbruch sage ich klar nein.“

Beißen sich diese Aussagen nicht? Immerhin sind noch einige verdiente Zweitliga-Spieler im Kader vorhanden.


7. April 2015 um 11:43  |  459111

@Plumpe71

Gerhörig ausmisten, aber ohne Kaderumbruch?
Das hört sich für mich an wie: Wasch mich, aber bitte nicht nass machen.

Natürlich muss man sich von dem ein oder anderen trennen, ob man das kann, liegt am Spieler und an anderen Vereinen
Aktuell hat man ja ausser Ndjeng keinen auslaufenden Vertrag.

Wen soll man nun ausmisten?
Hier mal meine Vorschläge

Heitinga, für mich die Enttäuschung der Saison
Ronny, kein Bundesligaformat
vanDenBergh, zu schwach
Ndjeng, Vertrga läuft eh aus
Wagner, ein reiner Kaderfüller
ÄBH, wenn man ihn loswerden kann

Für diese Positionen muss dann aber verbesserter Ersatz besorgt werden
UND man darf nicht vergessen, dass
Baumjohann jetzt fast 2 Jahre ausgefallen ist,
Cigerci ein Jahr und man nicht weiss, wie die
beiden zurückkommen

Beide sind Schlüsselspieler.

Heisst nun für die Kaderplanung:

Man benötigt 1 – 2 IV, 2 OM, die nach Möglichkeit auch Flügel können
und noch einen weiteren für den Flügel.
Zustzlich noch einen starken 6er, der nicht nur
quer und zurück kann und natürlich noch einen
echten Stürmer, der knipsen kann,

Nach aktuellem Stand würde man dann so aufstellen:

——————Kraft——————

Pekarik—-Langkamp—Brooks—–Plattenhardt

—————Schelle—-?????——————

??????————–????????————–Kalou

—————–Schieber———————–

Bei optimalen Bedingungen (Spieler gesund und finden wieder ihre Form) könnte man aber auch so in die neue Saison gehen:

———————-Kraft————————

Pekarik—–Langkamp—Brooks—–Plattenhardt

————–Schelle——Cigerci——————

Beerens————–???????—————-Kalou

—————-Schieber—————————-

Ausserdem muss Schiller noch eine neue Attraktion für die Brust finden

Das sind eine Menge Baustellen, die aber schon ejtzt akut sind


Plumpe71
7. April 2015 um 11:44  |  459112

@Exil,

hab diesbezüglich schon mit einer Einrede gerechnet 🙂

Könnte man tatsächlich annehmen, dass sich die Aussage beißt.. vielleicht verständlicher erklärt –

Ich gehe davon aus, dass derzeit unter Pal fußballerisch die stärkste Elf auf dem Platz steht, viel an Alternativen auf der Bank hat er nicht und einige Spieler scheinen doch sportlich – und das finde ich wenig überraschend- kaum eine Rolle zu spielen. Das werte ich auch als Statement zur Kaderpolitik der letzten Jahre.

Wenn der Klassenerhalt wirklich fix ist, nenne ich hier gerne mal meine persönliche Streichliste und wie und wo ich den Kader noch ergänzen möchte. Ich würde einen solch gravierenden Umbruch eher nicht nochmal wiederholen, eher zunächst mal ausdünnen um überhaupt finanziell Luft zu bekommen. Ich sehe ehrlich gesagt derzeit kaum Luft für zwei sinnvolle Investitionen im Bereich der 3-4 Mio. , großartig drunter bleiben hiesse den Kader lediglich verbreitern statt zu verbessern oder bei den Transfers auch mal ein Glückstreffer zu landen, Stichwort besseres Scouting. Der Kader ist in der Breite nur bedingt bundesligatauglich und nach der Saison erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe zur Planung der neuen Saison und genau die traue ich Preetz alleine kaum zu. Sollen die Transfers dann von Dardai / Widmayer avisiert werden ?


Alpi
7. April 2015 um 11:53  |  459113

Eigentlich ist es für die Kaderplanung noch zu früh, aber ich könnte mir folgendes vorstellen:

Abgänge:
Heitinga möchte freiwillig wechseln
Ndjengs Vertrag läuft aus und wird nicht verlängert
vdB möchte man abgeben, wird aber eventuell seinen Vertrag absitzen und hoffentlich kein Kluge/Frantz Fall
Ronny möchte man abgeben, Ausgang ungewiss
Vielleicht wird auch ein Torwart (Jarstein?Burchert?) wechseln

Allgemein sollte man nicht mit Baumjohann, Cigerci und ÄBH als Stammspieler rechnen, maximal als Füllspieler. Daraus ergeben sich folgende Zugänge:

Zwei Verstärkungen für das ZM bzw. OM, davon gerne einer der schon bewiesen hat das er gutes Buli Niveau hat und einen jüngeren mit nachgewiesenem Potenzial (also kein zweiter Mukthar, der vielleicht das Zeug hat, aber es noch nie auf dem Niveau nachgewiesen hat).
Stocker darf dann gerne nach links rücken, Schulz darf dann mit Haraguchi und Plattenhardt sich um einen Platz als LV oder LM streiten.
Ein hoffnungsvoller DM wäre dann noch schön, mit mehr Eröffnungspotenzial. Wenn Allagui zurückkehrt und bleibt, dann hätten wir einen RM und Sturm Backup. Ansonsten ist auf beiden Positionen ein Zugang nötig.

Als Backups für die Verteidigung würde ich Jungs unserer Talentschmiede vorschlagen und gerne sehen: RV Regäsel, IV Torunarigha, LV Mittelstädt, ob es Syhre packt – keine Ahnung.

Es kommt zwar noch Holland zurück, der eine gute Entwicklung gemacht hat, aber ob er es in der Buli packt? Ich habe da leichte Zweifel, dass er Hertha wirklich weiterhelfen kann und ein weiterer Spieler auf dem Niveau von vdB, Schulz und Plattenhardt ist nicht sinnvoll. Ich traue Plattenhardt die größte Steigerung zu und würde schauen das man zumindest vdB oder Holland und im besten Fall beide los wird. Falls Plattenhardt und Schulz mal ausfallen, dann bitte keine Pekarik-Experimente sondern Mittelstädt ins kalte Wasser schmeißen.


Plumpe71
7. April 2015 um 11:55  |  459114

@backs,

Hab ich um 11:44 etwas näher ausgeführt, ausdünnen um ggf. mit 25-26 Spielern in die Saison zu starten und das derzeitige Grundgerüst würde ich unbedingt belassen.

Wegen den langen Verträgen und dass nur Ndjeng seiner ausläuft…genau darin sehe auch ich ein Problem, der Kicker hat das letzte Woche gut auf den Punkt gebracht- Da erschien ein Artikel mit der Überschrift “ Vertragsfalle “

Mit deinem Beitrag und der Streichliste gehe ich absolut konform und erweitere um Hosogai und Hegeler, das wären schon eine Menge Spieler.
Bei deinen Aufstellungen der Doppelsechs neben Schelle. Falls Cigerci doch noch länger braucht, wäre Lusti für mich neben Schelle eine sinnvolle Alternative. Gegen Paderborn hat das ganz gut geklappt.


fechibaby
7. April 2015 um 11:58  |  459115

@Ursula

Mensch Uschi!
So einer wie @Kraule kann uns doch mal kreuzweise!
Seine Kommentare gehen mir schon lange am A… vorbei.
Immer schön cool bleiben.
Das Lebbe geht weiter!
Gerade jetzt, wo sich Hertha von den Abstiegsrängen abgesetzt hat!!

Ha Ho He Hertha BSC!


Alpi
7. April 2015 um 11:59  |  459116

@backs
da liegen wir ja sehr nahe beieinander.
In meinem Konzept ist die IV-Position im Backup-Bereich etwas kritisch besetzt (Hegeler, Lustenberger zur Not, Nachwuchs)


Opa
7. April 2015 um 12:13  |  459117

#Kaderplanung
Ich höre immer „Schlüsselspieler“, am „liebsten“ im Zusammenhang mit Achsen. Was für ein Unfug… :roll:

Nur mal so für den Faktencheck:

a) Baumjohann hat für Hertha bislang 9 Spiele (von 61 möglichen = 14,75%) in der Bundesliga bestritten. Davon ganze 2 (!) über 90 Minuten.

b) Cigerci hat in 21 Bundesligapartien (34,43%) das blauweiße Trikot getragen, davon 11 mal über 90 Minuten.

Schlüsselspieler? Soso…

Quizfrage: Wie oft sind Baumi und Cigi gemeinsam aufgelaufen und wie viele Spiele haben sie zusammen am Stück gespielt?

a) kein einziges mal
b) 3 mal
c) 4 mal
d) weiß ich nicht, aber ich glaube an die „Schlüsselachsen“

Manmanman…


Jay
7. April 2015 um 12:15  |  459118

Cigerci und Baumjohan sind für mich auch wichtige faktoren, da sie auf Ihrer Position gegenüber dem vorhandenen Personal, einfach weitaus begabter sind.

Ich hoffe Sie bleiben verletzungsfrei.


7. April 2015 um 12:21  |  459119

Hosogai würde ich nciht abgeben
Ich denke er hat am meisten unter der Situation gelitten und wird sich wieder fangen und wichtig werden.

Hegeler ja, würd ich auch gern abgeben…..aber bei seinen Einwechslungen war er gut als Ballhalter


Exil-Schorfheider
7. April 2015 um 12:28  |  459120

Man kann natürlich auch ganz einfach immer auf diverse Worte rumreiten oder diese durch den Kakao ziehen, die mal in einer Saison gefallen sind.

Man kann aber auch mal fragen, ob Spieler wie Baumi und Cigerci die „vorgesehenen“ Schlüsselspieler waren, unabhängig davon, ob sie zusammengespielt oder wieviele Spiele sie überhaupt im blau-weißen Trikot gemacht haben.

Dass die gute Hinrunde 13/14 ab dem 31.08.2013 unter anderem auch an Cigerci festgemacht werden kann, ist dann auch albern? :roll:


Hertha Ralf
7. April 2015 um 12:35  |  459121

Ich würde mir wünschen , daß der kleine HSV heute den Trainerwechsel bekannt gibt.
J.L. in H wäre m.E. eine weitere Motivation die drei verlorenen Punkte aus dem Heimspiel zurück zu holen und dem EX Trainer zu zeigen: Schau her ,wir können kämpfen und sind (wieder) eine Einheit.
Ansonsten würde ich ihm viel Fortune wünschen, auch beim Abstieg, Aufstieg kann er ja, nur eine Mannschaft weiter entwickeln, eher nicht.
Hatte vor kurzer Zeit die Freude einen ehemaligen Spieler von ihm geschäftlich zu treffen und zu sprechen der bestätigte : ein sehr feiner Mensch, hat gern unter ihm trainiert , aber … ja das Entwickeln und die Altlasten …


apollinaris
7. April 2015 um 12:37  |  459122

Cigerci und Baumi hatten in der Kaderplanung eine ganz zentrale Rolle gespielt, sie hätten ihr Potential angedeutet und auch gezeigt..dazu die geholten Stocker und Beerens auf den Außen..das sah verdammt nach guter Offensivlösung aus und mit Cigerci als laufstarkes Bindeglied ( für die Balance zuständig)
An dieser Planung hatte ich nix auszusetzen. Und bevor es los ging , brach der Plan zusammen und man müsste den Ronny vom Nebengleis holen. Dann fielen Langkamp und Lusti noch aus..auch nicht gerade unwichtige Faktoren..Bis heute kann diese Lücke nicht geschlossen werden. Und wir werden nicht mehr erfahren, warum im Winter nicht wirklich nachgelegt wurde. Am bisher dazu Gesagten, glaube ich nicht ne Sekunde dran..


apollinaris
7. April 2015 um 12:40  |  459123

dieses ü statt u..wow, dat tut nerven


jenseits
7. April 2015 um 12:40  |  459124

Nach der Saison kommen Allagui und Holland zurück, dann haben wir eine Kadergröße von 29, vielleicht sollten wir bei der jetzigen bleiben, also 27, weil wir in manchen Mannschaftsteilen bei unserem Verletzungspech sonst einfach zu dünn besetzt sind.

Da wir kaum Transfererlöse erzielen werden, sollte Hertha nur auf zwei Positionen nachrüsten und versuchen, vier Spieler aus dem Kader zu streichen.

Ich würde einen OM holen und einen Mittelstürmer (nicht auszudenken, wenn jetzt Kalou auch noch ausfiele). Welche vier oder fünf Spieler am Saisonende den Verein verlassen oder verlassen sollten, weiß ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass Holland bei den Lilien bleibt und das Intermezzo mit Hegeler und Heitinga als beiderseitiges Missverständnis beendet wird.


Opa
7. April 2015 um 12:46  |  459125

Niemand bestreitet, dass beide über Extraqualitäten verfügen. Das nutzt nur nichts, wenn diese nicht abgerufen werden können. Die zwischenzeitlich unterirdische Saisonleistung wurde ja u.a. damit begründet, dass Schlüsselspieler und -aaaargh- Achsen weggebrochen seien. Beides lässt sich aber nicht wirklich belegen.

Beide Spieler und insbesondere Baumi waren keine Schlüsselspieler und allein auf dessen Offensivkraft zu setzen spricht nicht unbedingt für die geleistete Kaderplanung. Wie man bei der Historie der beiden diese als „Schlüsselspieler“ für die kommende Spielzeit einordnen kann, ist mir ein Rätsel. Die müssen erstmal in der Reha vorsichtig wieder laufen lernen. Die nächste Saison beginnt in dreieinhalb bis vier Monaten. Wenn alles passt, dann kommen die als Verstärkung zurück, denn das sind beide ohne Zweifel, wenn sie gesund sind. Aber auf den beiden tönernen *kicher* Füßen die Kaderplanung zu machen, ist Harakiri und hoffen auf Glück. Dafür braucht´s keinen gut bezahlten GF Sport, da reicht auch die Voodoopriesterin mit dem Leckfrosch und dem Huhn.

Übrigens dürfte hier abseits aller Scharmützel überwiegend Einigkeit bestehen, dass wir im OM massiven Bedarf haben, weshalb man für diese Position auch durchaus Lösungen ins Auge fassen sollte, die im Zweifel etwas kosten und stattdessen den Kaderfüllstoff versuchen loszuwerden, den man zur Not auch mit Leuten aus der U23 und der U19 auffüllen kann. Auf meiner „Ausmistliste“ stehen jedenfalls:

-Heitinga
-Hegeler
-van den Bergh
-Holland
-Allagui
-Hosogai
-Ronny
-Ben Hatira
-Wagner
-Jarstein
und im Zweifel auch
-Baumjohann
-Cigerci
-Kalou
-Schieber und
-Beerens

Natürlich nicht alle auf einmal, aber schon etwas ausdünnen, um auch finanziellen Spielraum für eine Qualitätslösung auf der OM Position zu haben. Da man Preetz vieles vorwerfen kann, aber sicher nicht, dass er nicht verkaufen kann, sollten neben den vielen zusätzlichen Sponsorenmillionen vom DB Nachfolger auch aus den Transfererlösen ordentlich was drin sein. 😉


ubremer
ubremer
7. April 2015 um 12:47  |  459126

@apoll

Und wir werden nicht mehr erfahren, warum im Winter nicht wirklich nachgelegt wurde. Am bisher dazu Gesagten, glaube ich nicht ne Sekunde dran..

Habe mich mehrfach bemüht, Licht ins Winter-Dunkel zu bringen. Inklusive exklusiver Namen.
Mehr kann ich dann nicht beisteuern


Plumpe71
7. April 2015 um 12:50  |  459127

backstreets29 // 7. Apr 2015 um 12:21

Wie meinst du das , dass Hosogai unter der Situation gelitten hat ? Ohne Luhukay wäre er doch hier nie gelandet und dass der Kader zu viel Füllmasse hat, verdanken wir auch Jlu und ein Manager der allzu gerne (nur) erfüllt. Für mich ein Spieler mit sehr überschaubarem Potential, Hegeler hatte in Nürnberg eine gute Zeit, aber ursprünglich von Luhukay als der Fixstern und Kreativspieler gepriesen hat auch Preetz im Winter gesagt, dass er bislang nur seiner längeren Verletzung wegen noch nichts gezeigt hat. Also mir fehlt bei beiden Spielern die Überzeugung, dass sie uns entscheidend helfen können. 🙂

# Baumi , Cigerci

ist als Rechtfertigung um Luhus Wirken zu erklären doch schon lange eben mit dieser Begründung widerlegt. Sicher ist Baumi ein Unterschiedspieler und Cigerci eine Hoffnung für einen schmalen Taler eine vernünftige Offensive zu bekommen, aber die Verletzungsanfälligkeit beider und die Anzahl der Spiele für Hertha widerlegen aus meiner Sicht diese These, zumal Dardai auch ohne die beiden auskommt und einfach Punkte holt. Im Hinblick auf die neue Saison sind beide Spieler für mich nicht einschätz- bzw. planbar.


jenseits
7. April 2015 um 12:52  |  459128

@Plumpe

In der Hinrunde fehlten auch noch Langkamp und Lusti.


7. April 2015 um 12:55  |  459129

@Apo

Am bisher dazu Gesagten, glaube ich nicht ne Sekunde dran..

Versteh ich nicht


7. April 2015 um 12:57  |  459130

@Plumpe71

Was Hosogai kann, hat man schon gesehen.

Ich meine er hat unter der fehlenden Harmonie gelitten und ich meine ein kleiner Bruch kam nach der Nichtberücksichtigung bei der WM

Dann kam noch dazu, dass er sich über Gebürh um Haraguchi kümmerte bzw kümmern musste.

Ich hoffe, dass wir in der neuen Saison wieder den alten Hajime sehen werden


Plumpe71
7. April 2015 um 12:59  |  459131

@jenseits,

In Bezug auf SL und FB ist das wäre für mich auch ein tragfähiges Argument und bis zu einem gewissen Grad darf auch das Fehlen einer vorgeplanten Achse als Mitgrund der Misere mit angeführt werden. Ich zweifel die Erklärungen um Luhukay ja nicht gänzlich an, aber für meinen Geschmack wurden die Leistungen der Mannschaft zu oft mit dem Argument der Verletzten gerechtfertigt, oder anders gesagt – der Punkt wurde mir zu stark gewichtet.


ubremer
ubremer
7. April 2015 um 13:00  |  459132

@Unzufriedenheit

mit
– der Spielanlage,
– den Heimauftritten
– dem Mangel einer Philosophie,
– mangelnder Konstanz,
– mangelndem Mut,
– fehlendem Willen

. . . man liest dieser Tage landauf, landab die immergleichen Texte mit den immergleichen Argumentionsschleifen.

Hier am Beispiel Eintracht Frankfurt, deren oberstes Saisonziel – nie in Abstiegsgefahr gewesen zu sein nicht zählt – heute in der Frankfurter Rundschau – hier

#fsvmainz #h96 #hsv #vfb #bvb #hertha


apollinaris
7. April 2015 um 13:02  |  459133

@’bremer: da geht bei mir nix mehr. Du vertraust deiner Quelle..ich kein Stück.


Plumpe71
7. April 2015 um 13:04  |  459134

@backs,

Ja, Hoso hatte einen wirklich guten Start und zeitgleich hat er mit einigen Akteuren einen solchen Leistungsabfall zu verzeichnen, aber vielleicht kommt er wirklich noch mal, nur muss er zunächst mal an FL vorbei. Die Doppelsechs mit Lusti und Schelle ist so schlecht ja nicht.


ubremer
ubremer
7. April 2015 um 13:04  |  459135

@apoll

dann aber bitte genau sein:
Du hast die Möglichkeit hier (manchmal) besondere Informationen einzusammeln. Wenn Du das ins quasi-religiöse ziehst mit ‚Glauben‘ und ‚Nicht-Glauben‘, sagt Deine Antwort nix über die Qualität der Informationen. Sondern nur etwas über Dein Vorstellungsvermögen.


7. April 2015 um 13:07  |  459136

Ach ja….um es nicht zu vergessen:

Wenn Ndjeng geht, brauchen wir noch einen RAV als Backup für Pekarik


Stiller
7. April 2015 um 13:09  |  459137

Da muss ich @apo voll und ganz beipflichten. Man darf den Saisonverlauf bei der Bewertung nicht aus den Augen verlieren.

Problematisch wurde es erst, als das Fehlen von Cigerci und Baumjohann (zeitweise kamen auch noch Lusti, Skjelbred, Langkamp und ÄBH dazu) bei weitem nicht zu kompensieren war.

Zumindest in Sachen Cigerci / Baumjohann war frühzeitig unbedingter Ergänzungsbedarf gegeben – spätestens als Kalou verpflichtet wurde. Und mE hat Luhu das intern auch gefordert. Heute glaube ich: es war da aber nicht mehr gewollt bzw. nicht mehr finanzierbar …


apollinaris
7. April 2015 um 13:11  |  459138

@ bremer: Bitte, bleib jetzt mal cool. Ich kann von Preetz nix mehr annehmen. Ich kann den offiziellen Verlautbarungen nix mehr abgewinnen. Und die Morgenpost ist an der Stelle eben extrem an der Seite vom Preetz
Ich steige da einfach aus. Ist nicht mehr meins. Du drehst doch ähnlich im Wind, die kleinsten Kritiken an Luhukay hattest du gerne mit Spott begleitet…und jetzt..? Am Ende hat immer der Verein recht.
Nö..Fraktionszwang…ohne mich.


Stiller
7. April 2015 um 13:12  |  459139

P.S.: mein Kommentar bezieht sich auf
@apollinaris // 7. Apr 2015 um 12:37


fechibaby
7. April 2015 um 13:15  |  459140

U19 Pokalfinale

Auszug aus der Energie Internetseite:
„Der FC Energie Cottbus hofft auf eine lautstarke und friedliche Unterstützung der A-Junioren auf ihrem Weg zum erhofften Pokalgewinn!“

Sie hoffen auf friedliche Unterstützung!
Friedlich sollte es doch aber immer sein!!

Wann gibt es bei Hertha Karten für das Finale?


7. April 2015 um 13:17  |  459141

@Stiller

nach meinem Kenntnisstand war es Luhukay, der keine Verstärkungen wollte und der MEinung war, der Kader sei stark genug.

Im Nachhinein hat er damit natürlich auch recht behalten

Jos knows 😀 😀 😀


Kamikater
7. April 2015 um 13:22  |  459142

Hegeler und Wagner würde ich auf keinen FLl abgeben. Wie man Kalou und Beerens auf eine Streichliste setzen kann, ist mit schleierhaft, das kann man schon als fahrlässig oder gar bösartig bezeichnen @opa!

Ansonsten wäre es zwar schön, Allagui, vdB, Heitinga, Holland, Ronny und weiterhin Cigerci und Baunjohann als potentielle Abgänge zu bezeichnen, aber dann muß man auch mondestens 5 Neue Hochkaräter holen.

1 IV, 1 RA, 2 OM, 1 ZM

Ob wir 15 Mio dafür haben, weiß ich nicht. Aber Wenn wir nur auf ablösefreie billige Spieler hoffen, kann auch niemand in der kommenden Saison mehr verlangen, als in dieser. Dann spielen wir zwischen Platz 12-18 herum.


Stiller
7. April 2015 um 13:24  |  459143

@backs

Das wurde vor allem in der Rückrunde so kolportiert, bzw. an der Aussage festgemacht „wenn jemand kommt, dann muss er sofort helfen“. Da waren – wie ich ja schon in der PD-Diskussion ausgeführt habe – die Würfel wahrscheinlich bereits gefallen.

Meine Meinung stützt sich auf den Spätsommer.


fechibaby
7. April 2015 um 13:25  |  459144

Alpi
7. April 2015 um 13:30  |  459145

Cigerci und Baumjohann sind für mich keine Schlüsselspieler, sondern Spieler für Schlüsselpositionen. Diese Positionen würde ich aber qualitativ hochwertig neu besetzen.

Als Verantwortlicher würde ich für die kommende Saison Cigerci und Baumjohann, sowie ÄBH den Stempel Füllspieler mit Potential geben. Auf keinen Fall sollte man mit Ihnen für die Startelf planen. Das wäre fahrlässig.


Kamikater
7. April 2015 um 13:31  |  459146

Danle @fechi!

@Gersbeck
.. Meinte gestern beim U23 Spiel, er sei ab morgen wieder im Training.


Kamikater
7. April 2015 um 13:32  |  459147

@Alpi
Jenau!


del Piero
7. April 2015 um 13:34  |  459148

@backstreets
#Hosogai
Ein Spieler der viele Wege geht (zuläuft) und ein Ballschlapper ist, kein Verteiler. Da alles siht ganz gut aus. Aber ein Spieler der fast ausnahmslos eine Zweikampfquote von nicht einmal 30% erreicht und das auf der Position 6!!!! der ist für mich lediglich als Ergänzungsspieler zu gebrauchen.
Mit Schelle/Lusti + Hoso sind wir für 1.Liga-Mittelfeld ordentlich aufgestellt. Für mehr bräuchten wir einen entsprechenden Strategen. Wobei Hoso dann wohl gehen sollte.


dk
7. April 2015 um 13:37  |  459149

@ub 12:47

Die mögliche Bekanntgabe exklusiver Namen wurde zwar mal angekündigt, aber nie vollzogen. Habe dazu nochmal alle Blogs seit dem durchsucht.


Kamikater
7. April 2015 um 13:41  |  459150

@del Piero
Was Deine Einschätzung mit Hosogai teile ich. Die weiteren akonsequenz verwundert mich.

Hosogai spielte eine katastrophale Saison, Lusti eine wahrlich schlechte. Das sind neben Niemeyer und Hegeler unsere einzigen 6er, wenn man mal von den gescheiterten Versuchen von Schulz umd Heizinga auf diesen Positionen abaieht, denn Schelle ist für mich ne 8 bzw ein RA.

Ich sehe daher genau auf diesen Positionen höchsten Handlungsbedarf, da wir auf diesen Poaitionen 2. ligareif sind, bishin ins OM.

Wenn da nichts getan wird, steigen wir nächstes Jahr zurecht ab!


Kamikater
7. April 2015 um 13:50  |  459151

hurdiegerdie
7. April 2015 um 13:51  |  459152

dk // 7. Apr 2015 um 13:37

es handelte sich um Serey Dié, und Marcelo Diaz.

Schaust du hier: 😉

http://www.immerhertha.de/2015/03/27/niederlage-fuer-ben-hatira-hoffnung-bei-lustenberger-und-ein-eingeloestes-versprechen/


dk
7. April 2015 um 14:01  |  459153

Ok dann hätte ich in den Kommentaren lange suchen können, den Blogteil scheine ich überlesen zu haben. Aber wenn man die Namen hört kann man ja letztendlich doch froh sein, dass keiner der Beiden gekommen ist. Denke nicht, dass sie uns weitergeholfen hätten. Beide Spieler sind reine Zerstörer. Davon haben wir genug.


Joey Berlin
7. April 2015 um 14:17  |  459154

Vom Essen und vom Fußball versteht er doch einiges…

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/dank-dadai-erntet-preetz-ein-ganz-dickes-lob

@kraule // 6. Apr 2015 um 21:40

#Ha ho he

Ein bissel mehr Leidenschaft nach einem Herthasieg und drei gewonnenen Punkten darf schon sein: HA HO HE HERTHA BSC heißt das… 🙂


pathe
7. April 2015 um 14:55  |  459155

Ich finde den Begriff „ausmisten“ etwas fehl am Platze, wenn es darum geht, zu diskutieren, mit welchen Spielern man nächste Saison nicht mehr planen sollte.


f.a.y.
7. April 2015 um 14:56  |  459156

Und wer von den beiden Genannten sollte unser Problem im Mittelfeld beseitigen? Solche Spielertypen haben wir doch in Massen… Was wir brauchen ist ein kreativer Spieler, kein weiterer Staubsauger. Wenn das im Winter die einzigen beiden Ideen unserer kreativen GS waren, dann graut es mir vor der kommenden Transferperiode.

Aber: es graut sich deutlich besser mit den 3 Punkten gegen Paderborn, die ich ehrlicherweise nicht erwartet habe. Hertha kann Big Points. Wahnsinn!!!


Exil-Schorfheider
7. April 2015 um 15:09  |  459158

Blauer Montag
7. April 2015 um 15:11  |  459159

Grauen vor der kommenden Transferperiode? 😕

So weit bin ich noch nicht, da ich nicht weiß:
a) wieviel Geld für Neueinkäufe zur Verfügung steht,
b) ob und zu welchen Konditionen Hertha die Verträge mit einzelnen Spielern vorzeitig beenden könnte.

Egal wie, das Budget sollte mindestens reichen für je einen
1. offensiven Mittelfeldspieler,
2. Innenverteidiger,
3. rechten Außenverteidiger.


fechibaby
7. April 2015 um 15:15  |  459160

@Exil-Schorfheider // 7. Apr 2015 um 15:09

Sehr schön.
Damit steigen die Chancen von Viktoria 89 auf den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordost.
Jetzt muss Viktoria nur noch Vorletzter werden, um nicht abzusteigen.


Kamikater
7. April 2015 um 15:19  |  459161

@E-S
Dazu hatte ich neulich schon mal ausführlich etwas geschrieben. Im Grunde ist das mal wieder nicht sehr glücklich formuliert worden. Es geht im Klartext darum, dass eine U23 gar nicht mit den Strategien der clubs konform geht, da wichtige Spieler bereits viel früher, nämlich schon aus der A-Jugend bei Bedarf herausgezogen werden.


Exil-Schorfheider
7. April 2015 um 15:24  |  459162

@kami

Hatte ich gelesen. Mir ging es nur darum, dass sich Union auch zu dem Schritt entschlossen hat.


Exil-Schorfheider
7. April 2015 um 15:25  |  459163

…zu diesem Schritt…


cameo
7. April 2015 um 15:27  |  459164

@pathe / 14:55 – „Ich finde den Begriff “ausmisten” etwas fehl am Platze, …“

Recht hast Du. Hat mich auch gestört. Es ist aber halt so: je weniger einer im wahren Leben zu melden hat, desto mehr neigt er dazu, sich im Net über andere herabwürdigend auszulassen.


kraule
7. April 2015 um 15:35  |  459165

HA HO HE HERTHA BSC 🙂


Ursula
7. April 2015 um 15:38  |  459166

Respekt @ ubremer!

Danke! Du bist mir schon „Einer“! Respekt!
Solchen einfordern und, wie heute wieder,
arrogant „austeilen“, oder mit ironischem
Spott zu bergegnen! Na ja, war zu erwarten…

Danke @ fechi um 11:58 Uhr!


Hertha Ralf
7. April 2015 um 15:38  |  459167

@cameo: das Wort ist nun wirklich unglücklich gewählt, bestimmt nicht so negativ gemeint …
Aber doch nicht gleich Nachtreten, da kommt dann , naja ich lass es, fand das aber nicht sehr geschmackvoll, manchmal einfach auf die Lippe beißen, mach ich schon sehr , sehr lange und DAS hilft!


Hertha Ralf
7. April 2015 um 15:39  |  459168

PS: MIR jedenfalls, Gruß an @Ursula und …
locker bleiben …


Blauer Montag
7. April 2015 um 15:44  |  459169

*schwingt*
locker mit der Hüfte.


cameo
7. April 2015 um 15:46  |  459170

@Ralf,
Ratschlägen von lebenserfahrenen Herren stehe ich meist aufgeschlossen gegenüber. Wenn es mich aber stört, das jemand Fußballspieler, junge Männer, „ausmisten“ will, dann schreibe ich das hier. Und bleibe dabei. Hat mit „Nachtreten“ nun aber auch überhaupt nichts zu tun.


Blauer Montag
7. April 2015 um 15:58  |  459171

Echt ma‘ Kamikater // 7. Apr 2015 um 13:22

….. dann muss man auch mindestens 5 neue Hochkaräter holen.

1 IV, 1 RA, 2 OM, 1 ZM

Ob wir 15 Mio dafür haben, weiß ich nicht. Aber Wenn wir nur auf ablösefreie billige Spieler hoffen, kann auch niemand in der kommenden Saison mehr verlangen, als in dieser. Dann spielen wir zwischen Platz 12-18 herum.

Damit hätte ich dann auch keine akutes Problem.
Der HSV und der VFB haben in den vergangenen Jahr einen deutlich höheren Personalaufwand gehabt. Sportlich hat es ihnen nach heutigen Tabellenstand nix gebracht.

Ich kann hier und heute nicht einschätzen, wo die finanzielle Schmerzgrenze bei Herthas Personaletat für die kommende Saison. Mittlerweile habe ich mich an das ganze Auf und Ab in der unteren Tabellenhälfte gewöhnt. Ich werde es noch weitere Jahre ertragen können. 😎

Ansonsten hat der Frühaufsteher etebaer mal wieder viel vorweg geschrieben, was ich ähnlich oder gleich sehe.


kraule
7. April 2015 um 15:59  |  459172

Blauer Montag
7. April 2015 um 15:59  |  459173

kein e


Hertha Ralf
7. April 2015 um 16:00  |  459174

@cameo: Danke für lebenserfahrenen Herrn, das schmeichelt 🙂
Ich meinte auch nicht Nachtreten mit Nachtreten, Du weißt was ich meine, Du kennst mich ja schon ein paar Tage …
Wir meinen halt: die Verträge nicht verlängern und/oder zu anderen Vereinen ziehen lassen, das Ergebnis sollte dann das Gleiche sein …


Hertha Ralf
7. April 2015 um 16:03  |  459175

cameo: mal ne schöne Frage:
Bist Du schon offen unterwegs gewesen in diesem Jahr?
Mein Käfer rollt bereits, jedoch nur einmal kurz geöffnet; Ergebnis: erkältet … 🙁


cameo
7. April 2015 um 16:04  |  459176

@Ralf, alles OK


Plumpe71
7. April 2015 um 16:05  |  459177

#ausmisten

Das Wort hab ich wohl benutzt, aber keinesfalls einem Spieler gegenüber abwertend gemeint.

In der Folge habe ich das Wort durch ausdünnen ersetzt, ich denke nicht dass man da solch ein Faß aufmachen und mit einer abwertenden Meinung kommentieren muss.


cameo
7. April 2015 um 16:11  |  459178

@Ralf, das Cabrio – eins der letzten Originale von Karmann/Osnabrück – hatte ich verkauft an eine Schlagersängerin (vermutlich Deine Generation) in München.


Blauer Montag
7. April 2015 um 16:13  |  459179

*sticht*
ein Fass an.

Nach meiner bescheidenen Lebenserfahrung wird das Bier schal, wenn man das Fass aufmacht.


Hertha Ralf
7. April 2015 um 16:15  |  459180

… singen die etwa noch?…
Puuuh, bin immer froh, daß der deutsche Schlager an mir vorbeigegangen ist, bis auf Helenes Fischers „Atemlos“ in der Tenne von Schladming- der Kracher…
wiekonntestdudennurverkaufen?


7. April 2015 um 16:48  |  459181

@Ursula

Ich weiss ja nicht was du nimmst, aber du solltest es dringend absetzen
Von dir kommt NUR noch Pöbelei….wenn das alles so grausam für dich ist, dann bleib weg, aber grätsch nicht dauernd in jede Diskussion rein.
Das ist unnötig.

Zu den Transfers.

Qualität kostet ABER wenn man gut scoutet, ist es immer mal wieder möglich ein Schnäppchen zu machen.
Beispiel Baba in Augsburg.

Sowas muss man natürlich suchen, braucht ein gutes Netzwerk usw usw.


Opa
7. April 2015 um 16:56  |  459182

Was für ein albernes Gezicke, sich hier über „lebenserfahrene Herren“ zu mokieren, weil der einige beim Fabulieren über vermeintliche Achsbrüche & Co. ertappt hat.

Das wird dann gleich als Vorlage genommen, den nächsten Unsinn vor sich hin zu philosophieren, indem einem unter dem Deckmantel vermeintlicher Correctness haltlose Mutmaßungen zu Verunglimpfungen á la „je weniger einer im wahren Leben zu melden hat, desto mehr neigt er dazu, sich im Net über andere herabwürdigend auszulassen“ werden lässt.

Es gibt hier Leute, die nicht in der Lage sind, einer sachlichen (Faktencheck!) Diskussion zu folgen, geschweige denn ihr beizuwohnen oder etwas konstruktives beizutragen. Stattdessen seitenweise Abwiegelungen, Vertröstungen, Ausreden und Märchen von „Hebeln und Achsen“ und wenn einem dann die Argumente ausgehen, wird´s sofort persönlich. Wenn das der gewünschte Diskussionstil hier bei immerhertha ist, dann stehen uns freudebringende Wochen ins Haus. :roll:


cameo
7. April 2015 um 17:01  |  459183

Hi, @Opa,
setzt Du vorher eine Dienstmütze auf, bevor Du so etwas schreibst?


7. April 2015 um 17:10  |  459184

Jepp backss29 um 16:48 Uhr
Wer kein Geld hat, muss umso cleverer einkaufen.

In diesem Sinne finde bspw. den Einkauf von Haraguchi ein Schnäppchen mit Entwicklungspotenzial. Leider eine Entwicklung derzeit zu Lasten von Hosogai, dem ich aber noch einmal solch eine gute Saison wie die vorige wünsche.

Welchen Spieler ich dahin wünsche, wo der Pfeffer wächst, schreibe ich noch nicht. Ich schicke ihm einen musikalischen Abschiedsgruß ♫ ♪ ♪ ☺ ♪


kczyk
7. April 2015 um 17:15  |  459185

*denkt*
mit Hertha ist es wie mit einem schnupfen.schlimm wird er erst durch die vielen gut gemeiten ratschläge dritter.


Opa
7. April 2015 um 17:17  |  459186

War nicht mal u.a. #Respekt eine der Geschäftsgrundlagen dieses Blogs? Wann ist das abgeschafft worden?


7. April 2015 um 17:20  |  459187

*schrieb* einmal 29. Jan 2015 um 11:40
<a href="http://www.immerhertha.de/2015/01/28/skjelbred-ist-fraglich-fuer-herthas-rueckrunden-auftakt-in-bremen/#comment-438941

Der Geduldsfaden vieler Herthafans ist im Verlauf des Jahres 2014 gerissen. In den kommenden 17 Ligaspielen ist es an Preetz, seinen Trainern und Spielern, diesen Geduldsfaden wieder neu zu spinnen.

Prretz sagte sinngemäß im Interview in Belek: „Wir haben genug Qualität im Kader. Wir müssen sie besser auf den Platz bringen“ Im Training sieht es Klasse aus, wie der Ball läuft – auch bei den „Bloglieblingen“ Jens Hegeler und Sandro Wagner. Es stört ja auch kein Gegner. 😀

Will sagen: Im Quervergleich mit den Spielern der anderen Mannschaften ab Tabellenplatz 10 ist es für mich nicht möglich zu beurteilen, ob deren Qualität jeweils besser/schlechter ist als bei Hertha. ….

Zumindest die oben zitierte Aussage von Preetz stimmt.


7. April 2015 um 17:44  |  459188

Die Mannschaft samt Verantwortlichen sehr entspannt, aber konzentriert beim heutigen vormittäglichen Training.

Besonderen Spaß hatten die Spieler beim Spiel mit einem „eckigrunden“ Koordinationstrainingsball.

Jarstein und Burchert noch mit relativ langem Extra-Training.

Gefehlt haben Beerens und Plattenhardt.

Besonderes Highlight für die vor der Spielerkabine wartenden und ebenfalls sehr entspannten Fans:

Der Ferrari von John Heitinga.

Alles in allem:

3 Punkte sind Hannover möglich 🙂 .


Morje
7. April 2015 um 17:52  |  459189

Wollte eigentlich schon vor ein paar Wochen mal fragen, aber irgendwie vergessen:
Was ist denn dieser Niklas Körber aus der U23 für einer?
-Verwandt mit Nils Körber?
-und viel wichtiger: hat der was drauf?

In irgendeiner Zusammenfassung auf RBB (?) hat der ziemlich Betrieb am linken Flügel gemacht.


Ursula
7. April 2015 um 18:09  |  459190

# Respekt!

Ich weiß zwar nicht was Du nimmst @ backstreets,
und was Dich “blind” macht! Ich nehme NICHTS!
Allein das war schon wieder, na ja…

Das ging doch eine Weile ganz gut mit Dir…!

Du warst doch gestern an der durchaus positiven
Diskussion dabei und KEINER hat “gepöbelt”!!!

Selbst nach dem unheilvollen Vergleich zwischen
Bayern München und Silvio Berlusconi lief diese
Diskussion “geordnet” weiter! Tja…

Bis dann plötzlich ein User, der sich erfreulicherweise
schon bis “nach Hannover” verabschiedete, auftauchte,
und einen für mich völlig unsinnigen Text mit der
netten “Präambel” einleitete, “Lieber Brandstifter,
geliebter Brandstifter”….

UND DA FEHLEN MIR EINFACH DIE WORTE!

Ohne Grund, ohne Anlass und ohne jegliche Vernunft…

Ich forderte auch für mich RESPEKT ein, der von
@ ubremer immer wieder gern und auch zu Recht
seinerseits eingefordert wird, und bat mehrmals um
Löschung dieses Beitrags von 21:40 Uhr!

Nichts geschah!

Statt dessen lese ich einen, wie ich finde, nur ich (?),
respektlosen Disput zwischen @ ubremer und @ apo!

Respekt gegen “JEDERMANN” ist eben ein Gut auf
Gegenseitigkeit! Von mir wurde NICHT gepöbelt!!!

Noch einmal…

…ich hatte Respekt für mich reklamiert, und um die
Löschung dieses Beitrages von 21:40 Uhr gebeten
und “nun kommst Du” und pöbelst mich für nichts an!

Wenn ich dann aber ZURÜCK”pöbele”, dann stehen
ein paar “Heulsusen” unappetitlich zusammen…


Ursula
7. April 2015 um 18:10  |  459191

Das war` s aber auch von mir!


Ursula
7. April 2015 um 18:10  |  459192

Aber die VIER Schnäpse nehme ich dann
doch noch mit, benötige die! Prost!


Ursula
7. April 2015 um 18:11  |  459193

444 !!!!!! Nächtle!!!!


schnitzel
7. April 2015 um 18:14  |  459194

Großartig, erst fürchten wir uns monatelang panikartig vor dem drohenden Abstieg und schimpfen wie ein Rohrspatz. Ist der Abstieg einmal (scheinbar) abgewendet, wird wutschnaubend über die (scheinbare) Konzeptlosigkeit der Führungsebene hergezogen.

So kennt man sie, so liebt man sie, die Immerhertha-Gemeinde. Was für eine Zicke 😀


etebeer
7. April 2015 um 18:27  |  459195

Sieht schon ganz gut aus,
wenn man sich die Tabelle anschaut @Ralf
Ostermontag war Vater/Tochter Tag,
meine Frau bekomme ich nicht zum Millerntor 🙂
Gestern hatte Zettel Ewald ein gutes Händchen
und wir sahen ein kurzweiliges Spiel,
die Stimmung gestern,
erinnerte an die besseren Zeiten von St. Pauli.

Der HSV geht seinen Weg ins Verderben weiter,
die sind nicht aufzuhalten,
erstaunlich wie meine Frau das wegsteckt.
Steigt der HSV ab,
trägt nicht nur HH Trauer,
der Stellenwert des HSV in Norddeutschland bis DK ist nicht mit den unserer Hertha in Berlin und Brandenburg zu vergleichen.

Mir jedenfalls geht es jetzt viel viel besser,
32 Punkte und die Chance aus eigener Kraft ohne fremde Hilfe das Ding endgültig fest zu zurren.

Schön das es Pal und Reiner geschafft haben die Mannschaft zu erreichen.
Mein Vertrauen haben sie und ich verbinde damit auch die Hoffnung das unser Trainerteam Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in den Profikader führen werden.

Die Diskussion um Preetz mache ich nicht mit,
seine Arbeit ist bestimmt nicht schlechter wie die
vieler Manager die mit ihren Vereinen gegen den Abstieg kämpfen.
Einzig das K in seinem Titel,
GF für S&K,
würde ich gerne in andere Hände legen,
in jemanden der uns offen und sympathisch nach Außen vertritt,
das ist nicht sein Ding.

@jenseits ich könnte dir einige Spiele nennen,
die früher nicht nur schön, sondern auch spannend und dramatisch waren.
Live dabei oder am TV mit erlebt.

Einen schönen Pokalabend nach Berlin

Besondere Grüße an@Ralf auf die Insel
https://www.youtube.com/watch?v=YSPkOTZcqCE


jenseits
7. April 2015 um 18:50  |  459202

Ein bisschen Statistik zwischendurch.

Hertha führt mittlerweile die Tabelle der Mannschaften mit den meisten Torschützen an. Neben Bayern, Leverkusen, Wolfsburg und Augsburg, die ebenfalls auf 14 unterschiedliche Spieler mit Torerfolg verweisen können.

Unter Dardai erzielten 5 Spieler ihr erstes Saisontor: Hegeler, Haraguchi, Langkamp, Stocker und Schulz.

—-

@etebeer // 7. Apr 2015 um 18:27

Um dramatisch und spannend ging es mir nicht. Ich meinte nur die „Schönheit“ und Eleganz des deutschen Fußballs bzw. der deutschen Fußballer. Alles Geschmackssache, mir gefällt das Spiel von heute jedenfalls wesentlich besser.


Etebaer
7. April 2015 um 19:11  |  459209

idarap
7. April 2015 um 20:10  |  459239

Irgendwie vermisse ich hier ein gerüttelt
Mass an freudiger Erleichterung, die sollten wir doch nach der angespannten Lage wohlig geniessen, auch wenn die Kuh auch noch nicht ganz vom Eis ist,

stattdessen hauen hier einige wie die Kesselflicker aufeinander ein, naja, viell. muss die Luft erst einmal raus, die so lange ob der Aussichten von Anfang Februar angehalten werden musste,

@Opa schätze ich sehr wegen seiner überagenden Fähigkeiten zur Analyseund seiner unterhaltsamen Reiseberichte, aber habe schon einen gehörigen Schrecken bekommen, wenn er das ernst meint:

„meiner “Ausmistliste” stehen jedenfalls:

-Heitinga
-Hegeler
-van den Bergh
-Holland
-Allagui
-Hosogai
-Ronny
-Ben Hatira
-Wagner
-Jarstein
und im Zweifel auch
-Baumjohann
-Cigerci
-Kalou
-Schieber und
-Beerens“

au, Backe,

@ Ursula, es wäre traumhaft, wenn Du Dich auf deine unbestrittenen Kenntnisse, Einschätzungen und Analysen beschränken würdest, denn ohne Zweifel bereicherst Du damit ganz enorm diesen Blog, wenn, ja wenn Du Dich nicht auf diese völlig überflüssigen Scharmützel einlässt.

Das mit dem Respekt ist auch so eine Sache, man kann ihn nicht einfordern, man muss ihn sich verdienen ist meine Erfahrung.

Ich freue mich jedenfalls sehr ob der Wendung zum Erfolg, natürlich nicht mit Schönspiel sondern mit „Blood, Sweat and Tears“ erzwungen, aber wenn auf einem schönen Meißner Porzellanteller keine Speise sich befindet, verhungert man auch


7. April 2015 um 20:19  |  459243

@Ursula

Lass einfach die Nebenkriegsschauplätze, und lass doch einfach die Diskussion zwischen zwei Usern bei den beiden.
Das macht das Leben entspannter

Konzentrier dich auf Hertha und Fussball, das macht das Leben leichter……acuh wenns um Berlusconi und Bayern geht 😉


Ursula
7. April 2015 um 21:19  |  459270

Ach @ backstreets, Du willst mich nicht
verstehen, auch wenn Du die RICHTIGEN
Umstände HIER genau kennst….

Ich stehe HIER nicht nur für Hertha und
Fußball, auch für „schnapsbrennerischen“,
„meinen“, damit verbundenen Alkoholismus
und für objektive Fakten „rund um den Fußball“..

„acuh wenns um Berlusconi und Bayern geht“…

Ich benutze gern auch „Stilmittel“, um diesen
Blog zu „entkrampfen“, aber das merkt kaum
ein User, und schreibe in selten verstandenen
Subtexten, aber NICHT als Mittel zu Zweck!!

Wie GESTERN, die Nebenkriegsschauplätze,
wie jetzt aktuell mit Dir auch, mache nicht
ich, die werden an mich herangetragen, ohne
das ich es will!!!

Was habe ich mit @ kraule am Hut?

Ich überfliege nur seine Beiträge, ob „Ursula“
zu „erkennen“ ist! Mit seinen Inhalten kann
und habe ich mich NIE auseinander gesetzt!

ABER ER nutzt jede Gelegenheit, schon im
TSP, mir ans Bein zu pinkeln…

Warum? Frage seinen Psychiater…

Na klar kann ich hinschmeissen, aber es gibt
ein paar, die mich mögen und was mach ich nu?

Übrigens hatte ich über 14 Tage HIER nicht
geschrieben, da titulierte mich doch ein User,
gern „Pöbel-Uschi“, ohne Anlass! Du kennst
mich doch gar nicht persönlich!! Wenn es so
wäre, bezweifele ich, das Du mir dies dann
ins Gesicht sagen würdest…

Wobei wir wieder, von mir nicht gewünschten
Nebenkriegsschauplätzen wären!!

Ich habe leider ein „Elefanten-Gedächnis“….

Anzeige