Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Pal Dardai, Familenvater von drei Söhnen, legt Wert auf einen regelmäßigen Tagesablauf. Weshalb er auf die Frage antwortete, ob er sich die Champions League-Partie des FC Bayern gegen den FC Porto anschaue: „Joa, die erste Halbzeit schon.“ Scherz, fuhr er rasch fort.

Dardai: „Auch wenn wir nicht am Sonnabend in München spielen würden: Das ist ein tolles Spiel. Ich freue mich darauf und werde es natürlich bis zum Ende gucken.“

FahneTraining

Der Immerhertha-Fußball-Interessierte ist natürlich kein Schön-Wetter-Event-Fan. Sondern, wie die beiden Fotos von @kamikater belegen, jemand, der auch bei strammen Wind den Gang zum Schenckendorff-Platz nicht scheut. Zumal @bolly und @b.b. dem Fotografen zur Seite standen.

Marcel Ndjeng als Flugkopfball-Ungeheuer

Es war ein eher spassbetonte Einheit zum Beginn der Trainingswoche. Am Anfang hatte Konditionstrainer Hendrik Vieth einen Koordinationsparcour gesteckt. Dann wurde auf einem Minifeld Fünf-gegen-Fünf gespielt. Kleine Einschränkung: Es durfte nur mit dem Kopf gespielt werden.

HerthaTraining

Ronny und Marvin Plattenhardt unterliefen alle Regeln und machten sich einen Spass daraus, die Kollegen aus dem Konzept zu bringen. Marcel Ndjeng gab –  30 Zentimeter über dem Grasnarbe – das Flugkopfball-Ungeheuer.

Langkamp, Beerens und Ben-Hatira sind zurück

Von den zuletzt angeschlagenen Spielern mischten Änis Ben-Hatira, Roy Beerens und Sebastian Langkamp mit (Foto: ub).

KopfballTraining

Hajime Hosogai absolvierte mit Physiotherapeut David de Mel eine individuelle Einheit. Wünsche allen einen schönen Fußball-Abend.

Training am morgigen Mittwoch um 10 und 15 Uhr, Schenckendorff-Platz.

P.S. Wer immer etwas über Hertha, die DFL, die Lizenz und Bedingungen von sich gibt: Verbucht das einfach unter babylonischer Sprachverwirrung. Hertha hat von der DFL keine Bedingungen erhalten. Sondern, wie gestern berichtet, Auflagen für die Bundesliga und die Zweite Liga.


216
Kommentare

21. April 2015 um 18:17  |  462495

Ha!


Better Energy
21. April 2015 um 18:18  |  462496

Ho!


kraule
21. April 2015 um 18:18  |  462497

Ho


Better Energy
21. April 2015 um 18:18  |  462498

He… 😉


kraule
21. April 2015 um 18:20  |  462499

He?

Hertha BSC


kraule
21. April 2015 um 18:20  |  462500

Und wieder 5 Kommentare, die in die Geschichte eingehen 😉


kraule
21. April 2015 um 18:22  |  462501

Ja ist denn schon Montag 😉
„…Training am morgigen Dienstag um 10 und 15 Uhr, Schenckendorff-Platz…..“


Etebaer
21. April 2015 um 18:23  |  462502

21. April 2015 um 18:24  |  462503

„30 Zentimeter über dem Grasnarbe“
du Grasnarbe ! :mrgreen:


21. April 2015 um 18:26  |  462504

heute mache ich den Dardai und gucke auch die 1. Halbzeit der Bayern … und evtl. bis zum Schluss 😉


21. April 2015 um 18:27  |  462505

Spass = Spaß !
#dieseJournalistenheutzutage


Blauer Montag
21. April 2015 um 18:31  |  462506

Wenn der Journalist das „ß“ nun mal auf seinem Tablett nicht findet Bussi ….. :roll:


21. April 2015 um 18:31  |  462507

aber die Krönung ist ja „Hendrik Vieh“ :mrgreen:

@ub, hat Kamikater Flüssigkeiten dabei gehabt ? 😉


Blauer Montag
21. April 2015 um 18:40  |  462508

Kleine Einschränkung: Es durfte nur mit dem Kopf gespielt werden.

Ist das dann eine Auflage oder eine Bedingung?


21. April 2015 um 18:44  |  462509

früher hatten wir noch Bälle … jetzt nehmen die ’nen Kopp 🙁


ubremer
ubremer
21. April 2015 um 18:45  |  462510

@Thx

für Eure Hinweise. Habe sie (hoffentlich alle) verbessert. Und noch etwas als PS angefügt zum Thema Bedingungen, Auflagen und babylonischer Sprachverwirrung.


Etebaer
21. April 2015 um 18:45  |  462511

Back to the roots 😛


Joey Berlin
21. April 2015 um 18:47  |  462512

@Bussi // 21. Apr 2015 um 18:26,

…daran ist auch nichts verwerfliches, ich hoffe sogar, die Bayern haun Porto aus dem Wettbewerb – dann besteht zu mindestens die Chance, daß einige am Sa satt sind!


schnuppi
21. April 2015 um 18:49  |  462513

Heute Abend jibs für die Bauern schnick schnack schnuck und Samstag kommt die alte Dame zum nach schnackeln. HaHoHe.


21. April 2015 um 18:50  |  462514

schon Anfang der 70iger wusste ich was aufschiebende und auflösende Bedingungen sind und was Auflagen bedeuten …
#BasicsÖD


21. April 2015 um 18:55  |  462515

Blogvadder, du verwöhnst uns ubremer // 21. Apr 2015 um 18:45. Hip Hop Hooray


jenseits
21. April 2015 um 18:58  |  462516

Ja, gewinnen sollen sie – ist wohl besser für uns. Aber bitteschön erst in der Verlängerung.

Schön, dass Beerens, Langkamp und Änis wieder im Training sind. Letzteren hätten wir gegen Köln gut brauchen können.


21. April 2015 um 19:03  |  462517

„Aber bitteschön erst in der Verlängerung.“
prima 😉


21. April 2015 um 19:08  |  462518

nee @BM, „Immerhertha-Fußball-Interessierte“ schreibselte @ub … er könnte also auch ein korrektes „Spaß“ aus seinem „Spass“ machen
#daversteheichkeinenSpaß #eslebedasß


ubremer
ubremer
21. April 2015 um 19:10  |  462519

@bussi,
warum fällt mir jetzt Roberto Blanco ein?


21. April 2015 um 19:12  |  462520

Stimmt Bussi um 19:08, mit dem zweiten siehst du besser. 😀


21. April 2015 um 19:13  |  462521

Soll ich den Titel auflegen ub?


jenseits
21. April 2015 um 19:15  |  462522

Und warum bekomme ich da Appetit auf Schokoschnittchen?


21. April 2015 um 19:19  |  462523

Samba si, Arbeit no ??? :mrgreen:

#Spaß #eslebedasß


cameo
21. April 2015 um 19:29  |  462524

(19:10) – „warum fällt mir jetzt Roberto Blanco ein?“

Was erhält eine Frau, die sich von Roberto Blanco küssen lässt?
Ja, alter Witz, weiß ich, aber ich wollte nur den Generalbeauftragten für politisch korrekte Formulierungen in Brasilien mal wieder aus seiner Kiste springen sehen.


21. April 2015 um 19:37  |  462525

Neuer – Rafinha, Boateng, Badstuber, Bernat – Alonso, Lahm, Thiago – Götze – Müller, Lewandowski


21. April 2015 um 19:38  |  462526

die schonen Dante für uns :mrgreen:


pathe
21. April 2015 um 19:38  |  462527

@cameo

Diesen Witz kenne ich noch nicht. Kläre mich auf!
Dann entscheide ich auch gerne, ob ich aus meiner Kiste springe.

Gefällt mir übrigens zunehmend, das mit unseren kleinen Scharmützelchen… 😉


U.Kliemann
21. April 2015 um 19:41  |  462528

Ach übrigens, es ist eigentlich egal ob die Bayern
weiterkommen.Enweder muß Hertha deren Frust,oder deren Euphorie ausbaden. Ist so
wie bei der wahl zwischen Pest und Cholera! Vor
einem Jahr waren die übrigens schon Meister. Mit 20 P. vor Dortmund.


21. April 2015 um 19:49  |  462529

OMG pathe // 21. Apr 2015 um 19:38 Uhr, du kommst nicht drauf?


21. April 2015 um 19:50  |  462530

Gib mir ein „N“ Bussi 😀


U.Kliemann
21. April 2015 um 19:53  |  462531

Früher ,in einem anderen Leben, durfte man …..
und…. Amerikaner kaufen und auch essen.


21. April 2015 um 20:02  |  462533

Sind sie nicht alle käuflich, die Amerikaner U.K.?


Kamikater
21. April 2015 um 20:05  |  462534

http://www.welt.de/satire/article139467601/McDonalds-benennt-wegen-HSV-Hamburger-um.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

Paderborner Royal TS. Nichts ist mehr so wie früher….


Herthas Seuchenvojel
21. April 2015 um 20:09  |  462535

soso, Thema Rasen wieder vorbei?
@ub: war unser nicht erst neu verlegt worden?
kann mich erinnern, daß am Samstag links im 16er vorm Marathontor ein sehr tiefes Loch klaffte

hatte schon Schiß, daß einer der kleineren Spieler dort unabsichtlich drin verschwindet und nie wieder gesehen ward 😀


Kamikater
21. April 2015 um 20:10  |  462536

@Herthas Seuchenvojel
Das war die Abseitsfalle…


U.Kliemann
21. April 2015 um 20:13  |  462537

Aber der1.April ist doch vorbei oder kami?


21. April 2015 um 20:13  |  462538

U.Kliemann
21. April 2015 um 20:16  |  462539

Na ja,Satire darf ja alles, wurde das nicht auch von höchsten Gerichten bestätigt?


Kamikater
21. April 2015 um 20:20  |  462540

J.H. Halvorsen
21. April 2015 um 20:25  |  462541

Das Beste, was Hertha heute passieren könnte, wäre eine kräftezehrende Verlängerung und hernach freudetrunkene Bayern. Dann lassen sie am Sams im Top (18 Uhr 30) nur ihre Reyna, Gaudino, Weiser, Kurt (17 Jahr, dunkles Haar) u.a. auf uns los.
Ansonsten Anschaungsunterricht. So wie Porto muss man es gegen die Bayern spielen, direkt raufgehen, hart am Mann, nicht so abwartend, bis sie sich einen genüsslich zurechtlegen.
Hertha hätte ja auch mit Haraguchi, Stocker und Schulz ziemliche Turbo-Vorprescher zur Hand. Aber darüber wird in den Folgetagen noch zu reden sein. Nur bloß nicht wieder so ein Kick mit der Anmutung eines verkappten Freundschaftsspiel, denke mit Grausen an die beiden letzten Spiele gg. die Bayern zurück, beides Heimspiele und beide Mal Angsthasenball ohne Kostümzwang. Gabs in den Spielen überhaupt eine einzige Gelbe Karte? Also so nicht! Notfalls muss Heitinga mitmischen.


J.H. Halvorsen
21. April 2015 um 20:34  |  462542

Ich lese keinen Satre, aber mir ist ein neuer Trikotwerbepartner eingefallen, müsst ja ein Unternehmen mit Berliner Hauptsitz sein. Ich dächte da an Zalando, jubel vor Trubel!

Herthas Beauflagung bedeutet im Grunde, dass man finanziell keine großen Sprünge wird machen können. Mit Transfererlösen ist auch nicht zu rechnen, außer es zieht Brooks auf die Insel.

Nachklapp: Neuzugänge lassen sich übrigens ausleihen, und das reichste Land der Erde ist meines Wissens tatsächlich Norwegen, dank der Bodenschätze, genauer Meeresbodenschätze.

Und nun Live-Fußball.


pathe
21. April 2015 um 20:39  |  462543

Zu flach der Witz…


Herthas Seuchenvojel
21. April 2015 um 20:47  |  462544

ooch, ich fand @Kami’s jut 😉


cameo
21. April 2015 um 21:09  |  462545

Kompliment auf Münchnerisch:

A Hund isser scho, der Scheromm!


apollinaris
21. April 2015 um 21:10  |  462546

ziemlich rassiger Auftritt der Bayern….


Ursula
21. April 2015 um 21:13  |  462547

FALLS ES HIER JEMAND BEMERKT
HABEN SOLLTE, der FC Bayern führt

3 : 0 nach gut 25 Minuten…!!!

Ist nicht wichtig, aber bemerkenswert!


pathe
21. April 2015 um 21:14  |  462548

Mit ganz soviel Euphorie hätten die Bayern jetzt nun auch nicht in das Spiel gegen uns gehen müssen…


Bolly
21. April 2015 um 21:15  |  462549

…bekomme langsam schwitzige Hände für #Samstag18.30Uhr #Torverhältnis


pathe
21. April 2015 um 21:15  |  462550

Die Eventfans machen/das Klatschpappenpublikum macht ja richtig Alarm da unten!


pathe
21. April 2015 um 21:16  |  462551

@HSv
Der war auch gut! Dagegen der von @cameo…


cru
21. April 2015 um 21:17  |  462552

Die machen wa weg am Samstag 🙂


jenseits
21. April 2015 um 21:19  |  462553

Gut, dann bleibt nur noch, auf das eine Gegentor zu hoffen…


Jonschi
21. April 2015 um 21:19  |  462554

Das 3:0 war ganz ehrlich vorauszusehen..
Die hatten richtig Schiss von Beginn an…
Bayern ist wieder die alte Truppe…
Das wird hart für uns…
Nur ihre unglaublichen Schmerzen bei jeder Berührung finde ich echt peinlich!!


pax.klm
21. April 2015 um 21:21  |  462555

ach, wenn denn Hertha auch mal wieder so dolle spielen würde…, träum
Jetzt aber zählt nur der Kampf gegen den Abstieg, hoffentlich gibt es da keinen Krampf!


21. April 2015 um 21:22  |  462556

4:0

geht doch 🙂


Paddy
21. April 2015 um 21:22  |  462557

was für ein Schlachtfest :-O


Etebaer
21. April 2015 um 21:23  |  462558

Anstelle von Monetzumas Rache wird nach dem Spiel wohl „Die Rache des Pep“ treten.

😛


Paddy
21. April 2015 um 21:25  |  462559

jetzt noch Chicken Wings und Whiskey dazu und es wird ein richtig schöner Abend xD xD xD 😀


Paddy
21. April 2015 um 21:25  |  462560

was sich wohl unser Dardai zu dem Spiel alles aufschreibt? 😉


Ursula
21. April 2015 um 21:26  |  462561

Ich weiß nicht, wie viel „echte“ Fußballfans
es HIER gibt, aber EIN Deutscher Meister
führt „international“ nach 3 : 1 Rückstand,
nunmehr mit 5 : 0 ….

…UND nur „Kamikater-Resonanz“…???


pax.klm
21. April 2015 um 21:26  |  462562

Also Hertha, mehr klatschen üben…


pax.klm
21. April 2015 um 21:26  |  462563

Absoluter Wahnsinn, ist ja fast wie Brasilien!


apollinaris
21. April 2015 um 21:27  |  462564

Lewandowski absolute Weltklasse. Krasses Spiel.


cameo
21. April 2015 um 21:27  |  462565

@J.H. Halvorsen /20:25 – „Ansonsten Anschaungsunterricht. So wie Porto muss man es gegen die Bayern spielen, direkt raufgehen … “

Irgendwie gehen die nicht direkt genug rauf.
5:0


jenseits
21. April 2015 um 21:28  |  462566

Na ja. Wäre ja auch zu schön gewesen.


pathe
21. April 2015 um 21:28  |  462567

Wieso muss ich gerade an das Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland denken…?


Traumtänzer
21. April 2015 um 21:29  |  462568

Ui-jui-jui, hatte mich auch gefragt, welcher Spielausgang heute für uns für Samstag vielleicht günstiger wäre… Glaube, die Frage können wirjetzt in den Skat drücken. Nimmt ja langsam WM-Halbfinalausmaße an. Samstag geht es nur darum, nicht unterzugehen. Alles ausser einer Niederlage wäre eine Überraschung.


coconut
21. April 2015 um 21:31  |  462569

Aua, ich habe gerade meine leisen Hoffnungen auf ein evt, Pünktchen in den Koffer zurückgelegt….
Angesichts der Vorstellung heute, kann man nur hoffen, das es kein Debakel gibt…..
Muss man anerkennen:
Heute sind die Bayern richtig gut. Ein eindrucksvolle Vorstellung. Porto ohne Chance. 5:0 zur Hz ist mal eine Ansage….


Etebaer
21. April 2015 um 21:32  |  462570

Ist mir egal – ist bloß Bayern und nicht die Nationalelf und hilft Hertha jetzt nur wenig.


Herthas Seuchenvojel
21. April 2015 um 21:32  |  462571

wow, was für ein Spiel
die beste Leistung seit zig Wochen von denen
hat ja fast schon brasilianische Ausmaße
wer die reizt, kann einem leid tun

ich werd wohl meine Vorraussage für Samstag von 0:8 zu 8:0 revidieren müssen
was hab ich heute noch mit Kollegen(Bayernfans) gefrotzelt und gestichelt

RESPEKT


Etebaer
21. April 2015 um 21:33  |  462572

Demut im Sport ist des Erfolg Mord!


Etebaer
21. April 2015 um 21:33  |  462573

Also jetzt von Sportlerseite her.


Traumtänzer
21. April 2015 um 21:38  |  462574

Ja, Hertha muss jetzt nicht in Ehrfurcht erstarren oder freiwillig in München verlieren und darf gerne auch weiter selbstbewusst und gut in der Defensive stehen.
Aber, große Berliner Klappe ist mal gar nicht angesagt… Nicht nach dieser ersten Halbzeit.


apollinaris
21. April 2015 um 21:38  |  462575

Extrem konzentriert angefangen und mit Mut und Willen….die Portugiesen sind komplett überrascht worden. Klasse.


pax.klm
21. April 2015 um 21:39  |  462576

Traumtänzer // 21. Apr 2015 um 21:29

Alles ausser einer Niederlage wäre eine Überraschung.

Nee, nee: Alles außer einer h o h e n Niederlage
wäre eine Überraschung!


U.Kliemann
21. April 2015 um 21:41  |  462577

Und sie „könnten“ sich jetzt sogar schonen, werden sie aber nicht.Für mich schön,kann ich
die Bayern doch in der nächsten Runde in Spanien gegen eine (vermutlich)spanische Manschaft sehen.


pax.klm
21. April 2015 um 21:43  |  462578

apollinaris // 21. Apr 2015 um 21:27

Jetzt sollte aber andererseits auch jedem wieder klar werden, wie wertvoll der Lewa für den BVB war, der Deisler für Hertha und, und, und.
Mit dem Kapital machen die jeden -auch- ernsthaften Gegner klein.
Und das nicht nur in einem Spiel…


apollinaris
21. April 2015 um 21:43  |  462579

Samstag ist nun wirklich ein komplett anderes Spiel…Aber einen Heitinga gegen die Bayern oder einfach nur drauf…das ist etwas zu schlicht.
Denke nicht, dass Bayern am Samstag in Festval- Stimmung ist. Die ersten 30 Minuten waren mental einfach mal überragend. Ich bin. nicht sicher, ob wir davon nicht im Nachgang ein wenig profitieren könnten?


Freddie
21. April 2015 um 21:44  |  462580

Also hoch gewinnt Porto nicht mehr.

Im Ernst: schon beeindruckend


pathe
21. April 2015 um 21:44  |  462581

@U.Kliemann
Juventus oder Monaco. Hauptsache Spanien! :mrgreen:


pax.klm
21. April 2015 um 21:45  |  462582

Traumtänzer // 21. Apr 2015 um 21:38

Sehr richtig, es ist kein Bonusspiel sondern eine Aufgabe die mit Leidenschaft angegangen werden sollte!


Exil-Schorfheider
21. April 2015 um 21:47  |  462583

Und am Samstag spielen dann Reina, Rode, Gaudino, Scholl und Weiser.

Nächste Woche ist ja auch noch DFB-Pokal…


Exil-Schorfheider
21. April 2015 um 21:48  |  462584

Und Dante nicht vergessen…


pathe
21. April 2015 um 21:49  |  462585

Hauptsache Pizarro spielt nicht…


jenseits
21. April 2015 um 21:49  |  462586

Jetzt können sie die zweite Halbzeit wieder schonenden Standfußball bieten. Ist ja so richtig gut gelaufen.


Opa
21. April 2015 um 21:49  |  462587

@J.H. Halvorsen // 21. Apr 2015 um 20:34 zum Thema #Hertha Finanzen

Wie groß das Loch wirklich war, scheint man uns in der Annahme verschwiegen zu haben, dass wir die Wahrheit nicht ertragen. Oder so 😉


Ursula
21. April 2015 um 21:53  |  462588

NEIN @ pax,,,

…es gehört auch eine gehörige Portion
„Mannschaftsleistung“ dazu, UND die
kannst Du nicht „KAUFEN“…!!!

Kompliment an Pep Guardiola, wie ER
diese Mannschaft eingestellt hat…

Dies hat viel weniger mit „KOMMERZ“
zu tun, als viele, „ohne Teamspirit“, all
zu gern denken (wollen, möchten), um
ihre Vorurteile zu befriedigen!

Bei Bayern fehlen 5 – 6 „Startelfspieler“!!!


jenseits
21. April 2015 um 21:55  |  462589

Vor allem Dante fehlt!


cameo
21. April 2015 um 21:56  |  462590

Wenn es sonst niemand macht, dann ich: stimme Dir zu, @Ursula.


Flämingkurier
21. April 2015 um 21:58  |  462591

Das was Porto da Abwehr nennt hat den Namen nicht verdient ——>
HERTHA kann dit besser !!!!!


21. April 2015 um 21:58  |  462592

Ohne die Leistung der Bayern schmälern zu wollen, aber wie Porto die ersten 3 Tore verteidigen wollte, ist gelinde gesagt abenteuerlich.


pax.klm
21. April 2015 um 21:59  |  462593

Ursula // 21. Apr 2015 um 21:53

Es reicht doch aber auch erstmal die nationale Konkurrenz kaputt zu kaufen.
Mit dem Erfolg stimmen die Finanzen, den Rest macht selbstverständlich die gute Mischung, der gute Trainer, sowie heute u a Lewa.

Und gutes D…..


Sir Henry
21. April 2015 um 21:59  |  462594

In Anbetracht des anstehenden Spiels am Samstagabend ist es nur zu verständlich, dass die Bayern jetzt rausnehmen. #FCBFCP


jenseits
21. April 2015 um 22:02  |  462595

Genau, @Flämingkurier, Boateng wird ganz verunsichert sein, weil Brooks zeigen wird, was ein exzellenter Nachwuchsverteidiger ist.


21. April 2015 um 22:07  |  462596

Sehr ich genauso a Ursula!


21. April 2015 um 22:08  |  462597

Sehr=sehe


apollinaris
21. April 2015 um 22:11  |  462598

@ pax: es ist doch klar, die Beaten spielen bei den besten Vereinen. Die Bayern schlagen da dann kümmere jeweils zwei Fliegen mit einem Schlag. Dass Bayern selten bei Freiburg und Mainz einkauft, ist klar. Wwn sollten die da brauchen 😉
Lewa wäre von Dortmund eh nicht zu halten gewesen.


Better Energy
21. April 2015 um 22:25  |  462599

@Opa// 21. Apr 2015 um 21:49
@J.H. Halvorsen // 21. Apr 2015 um 20:34

zum Thema
#Hertha Finanzen

Wie groß das Loch wirklich war, scheint man uns in der Annahme verschwiegen zu haben, dass wir die Wahrheit nicht ertragen…

Wem der Inhalt von Jahresabschlüssen vorgelesen werden muß, weil des Lesens unkundig, braucht sich nicht zu wundern, daß er nur 10% versteht.

Und wo ist es versteckt? Unter http://www.bundesanzeiger.de ist das geprüfte Evangelium der Jahresabschlüsse mit der Offenbarung der Wahrheit nachzulesen. Welch ein Wunder! 🙂


Opa
21. April 2015 um 22:32  |  462600

Ach BE, es mangelt nicht unbedingt am Leseverständnis, sehr wohl kann man einen testierten Jahresabschluss genau wie das Evangelium unterschiedlich interpretieren. Und da ich Katholik bin, hab ich das nicht nur mit der Unfehlbarkeit gepachtet 😛


jenseits
21. April 2015 um 22:33  |  462601

Dante. Mach den Marcelo! 😉


apollinaris
21. April 2015 um 22:33  |  462602

so ein starkes Spiel wie das von Thiago, habe ich seit Jahren nicht gesehen.


Kamikater
21. April 2015 um 22:33  |  462603

@Better Energy
Auf einen Spiritus Rector sollte man nie eingehen. 😉


Opa
21. April 2015 um 22:35  |  462604

Diesen Anspruch habe ich niemals erhoben, das war jemand anderes, der nach spanischer Fliege roch 😉


coconut
21. April 2015 um 22:35  |  462605

Ich denke, jetzt sind die Bayern endgültig eine Runde weiter.
6:1……..
Ich hoffe mal, die haben heute genug Spaß gehabt und lassen es am WE ruhig angehen. Obwohl, sie könnten ja theoretisch schon die Meisterschaft fix machen (wenn WOB nicht gewinnt)….
Doch keine so wirklich guten Aussichten…..
Also Beton anrühren und vorn, wie immer, auf den lieben (Fußball-)Gott hoffen.


Paddy
21. April 2015 um 22:38  |  462606

und der wird uns helfen… BETMODUS^^


Etebaer
21. April 2015 um 22:42  |  462607

Bayernsaison vorerst gerettet!


cameo
21. April 2015 um 22:44  |  462608

Leandowski: „Wir sind Bayern“ 🙂


Etebaer
21. April 2015 um 22:45  |  462609

Der große Fehler von Dortmund war es, Bayern zu erlauben, das sie 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Nämlich Dortmund schwächen und gleichzeitig Bayern stärken.
Das ist Transferstrategisch naiv – und deswegen ist Bayern Bayern und der Rest der Rest!


hurdiegerdie
21. April 2015 um 22:49  |  462610

Morgen werden drei der ersten 5 UEFA Clubmannschaften im Halfinale stehen. Gewinnt Real sind es die ersten drei.

Im Wesentlichen vorhersehbar.


TassoWild
21. April 2015 um 22:49  |  462611

Die 2.Halbzeit endete 1:1 – da geht doch was am Samstag! 😉


Ursula
21. April 2015 um 22:58  |  462612

Solch eine “Liebe”, so eine” Lockerheit”,
wie die Bayern sich gerade vor den Fans
präsentierten, wünsche ich mir einmal für
die Hertha…

….Supermillionäre mit “Teamspirit”, fast
freundschaftlich! Du gute Güte….

Was hat das mit “Hoeness & Co” zu tun…???2

Das ist EINE Mannschaft, die GEMEINSAM
Fußball spielt und einfach NUR gewinnen will…

Das muss man erst einmal, seit Jahren den
jeweils aktuellen Spielern vermitteln, wie
auch immer…! Na ja…


hurdiegerdie
21. April 2015 um 23:18  |  462613

Lahm spricht schon vom nächsten wichtigen Spiel nächste Woche.
Ich glaube nicht, dass es ein Debakel wird am Samstag. Ein bisschen forsches, nicht unfaires, Vorgehen, vielleicht kommen wir knapp raus, vielleicht sogar ein bisschen besser.


kraule
21. April 2015 um 23:22  |  462614

Uschi, Uschi……..
Ps.
Ich trinke keinen Alkohol, nicht zur Schnappszahl, nicht zu später oder früher Stunde.
Nun abba
Nächtle


Bolly
21. April 2015 um 23:26  |  462615

#fcb

Klasse Spiel, hat Spaß gemacht zuzuschauen.

Aber auch Stunden zuvor…

…sah ich heute beim Training von Hertha BSC auch Lockerheit vor den Fans und Jornalisten. Solche Freude beim Kopfballtrainingsspiel
Der Teamspirit war auch vorhanden & trotz viel Spaß war es der Wille für jeden, das Spiel zu gewinnen.

Axel Kruse diskutierte nach der Trainingseinheit mit Pal über die eine oder andere Aktion.

Wer gut beobachtet kann erkennen, das die gute Serie ohne NL echte Kräfte freisetzt, wobei auch zu sehen ist, das alle inclusive Ronny & vdBergh mithelfen als Team gemeinsam das Minimalziel zu erreichen.


ahoi!
21. April 2015 um 23:43  |  462616

respekt! bin sehr beeindruckt, von dem, was ich da heute abend gesehen habe. was mir mut macht für sonnabend? ich denke, die bayern führen die partie gegen uns eher unter „ferner liefen“. irgendein pflichtprogramm zwischen porto und dortmund. in den interviews nach dem spiel konnte man glatt den eindruck bekommen, die haben uns vergessen. für die sind wir dann doch einfach nur die graue maus der liga…


Herthas Seuchenvojel
21. April 2015 um 23:47  |  462617

wenn bei Bayern 5-6 Spieler verletzt fehlen, wird das unglückliches Schicksal oder gar Ausnahmepech genannt
besonders in dem Hinblick, daß ihre Bankdrücker woanders garantierte Stammspieler wären
wenn bei uns soviele fehlen (fehlten), ist Micha schuld, weil er nicht vernünftig eingekauft hat
kann mich nicht erinnern, daß wir derart gejammert hätten
ist mir (nur mir erstmal) zu hoch 😉


hurdiegerdie
21. April 2015 um 23:54  |  462618

Herthas Seuchenvojel // 21. Apr 2015 um 23:47

Ach Seuchenvojel. Ich google nicht nach, ob Alonso noch aktueller Nationalspieler ist. Ansonsten spielten heute bei Bayern 7 Nationalspieler aus Top-Nationalmannschaften auf ihren Positionen. Dazu Lahm, Rafinha und ……..Lewandowski.


apollinaris
21. April 2015 um 23:55  |  462619

w@ HSV: war schon eine extreme Saison in dieser Hinsicht für die Bayern..für ne Mannschaft, die auf drei Hochzeiten mittanzt. Und umgekehrt? ich habe nie aufgehört, darauf hinzuweisen , dass bei uns ein Achsenbruch passierte. komischerweise dürfte das, solange Luhukay Trainer. war, hier ja nicht erwähnen.. 😉
# Samstag # Bayern… die haben heute wirklich mental viel reingelegt. Nach Anspannung kommt Müdigkeit, dazu dieses ansich völlig belanglose Spiel . Die Mannschaft von Bayern hat immer noch Probleme, sie werden sich gegen Hertha wieder zeigen. Bayern hat sich zuletzt kaum Torchancen erarbeitet. Und Herthas neue Stärke ist der Wall…Unentschieden.


sunny1703
21. April 2015 um 23:55  |  462620

Sonnabend ist ein ganz anderes Spiel als heute. Nachdem Deutschland Brasilien in Schutt und Asche gelegt hatte, wurde es gegen Argentinien eine Mühsal mit einem sensationellen Treffer von Götze.

Hertha hat gegen Bayern nichts zu verlieren,zumal nach der Gala der Bayern heute abend. Sie haben bezogen auf die Tabelle zwei Extraspiele,also heißt es in München bestehen, oder anders ich erwarte eine vernünftige Leistung bei den Bayern. Ein Abschlachten respektiere ich nicht!

Die Bayern haben eine Halbzeit fantastisch gespielt. Doch in Halbzeit 2 schläferten sie sich selbst fast ein und macht Martinez das 2:5 wirddas noch eine Zitterpartie, völlig unnötigerweise.

Thiago sich anzuschauen macht Spaß, an der Stelle der Bayern würde ich mir zusätzlich für die neue Saison einen Isco oder einen Pogba holen.

lg sunny


Kamikater
21. April 2015 um 23:56  |  462621

@opa
Du doch nicht!
😉


jenseits
22. April 2015 um 0:00  |  462622

Echte Fußballfans jubeln natürlich auch, wenn eine nicht deutsche Mannschaft gegen die Bayern gewinnt. Ich werde das nächste Mal darauf achten.


Herthas Seuchenvojel
22. April 2015 um 0:08  |  462623

@Hurdie:
ich sag ja nix gegen die Mannschaft die gespielt hat 😉
eher die Auslegung der Verletzungsmisere


ahoi!
22. April 2015 um 1:15  |  462624

weiß nicht, ob es schon gepostet wurde, habe heute nicht alles gelesen…

fünf (ex)-herthaner über pal:
http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/fuenf-hertha-groessen-ueber-erfolgs-typ-dardai-40624250.bild.html

zum teil doch recht beeindruckende und eindeutige aussagen. und es sind ja keine dummen, die da sprechen: beinlich, jolly, hoeneß, röber und bobic


apollinaris
22. April 2015 um 2:16  |  462625

# Dardai # BILDartikel….ich würde mich freuen, das wir all das bei der Hertha erleben. ..Und nicht irgendwann..bei einem anderen Klub.


cru
22. April 2015 um 2:43  |  462626

Ich freu mich ja auch ueber den aktuellen Erfolg, aber ich wiederhole mich hier gerne: die paar Spiele gegen eher leichtere Gegner sind statistisch noch nicht signifikant und ich weigere mich die Arbeit nur ven diesen Ergebnissen her zu beurteilen. Gerade Bobic: „ich habe ja immer schon gewusst …“, is klar! Ein arbeitsloser Seher.


Herthas Seuchenvojel
22. April 2015 um 3:38  |  462627

ernsthaft?
vor 27 Stunden schon mal reingestellt und JETZT fangt ihr an das zu kommentieren? 😀


Bolly
22. April 2015 um 6:42  |  462628

Moin

In den Morgenstund fällt mir ein, bring doch lieber @hurdie mir die gute alte Schweizer Schokolade heim. 😎

Bis Donnerstag beste Grüße…


22. April 2015 um 7:58  |  462629

alte Schweizer Schokolade ??? pfui Deibel 😉


22. April 2015 um 8:00  |  462630

die Bayern verloren in Porto gegen blau-weiß-gestreifte Spieler … so wird es am Samstag auch kommen :mrgreen:
#Dantemussspielen


22. April 2015 um 8:10  |  462631

„Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber ich beiße jetzt bis zum Saisonende auf die Zähne. Danach habe ich vier Wochen Urlaub, da kann ich mich auskurieren.“
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/625484/artikel_beerens_ich-beisse-bis-saisonende-auf-die-zaehne.html


Plumpe71
22. April 2015 um 8:26  |  462632

Guten Morgen,

Mir hat das CL Spiel gestern nicht gefallen und ohne die Leistung der Münchner schmälern zu wollen, aber wenn nach 20 Minuten alles an Spannung raus ist.. Der Auftritt von Porto war unterirdisch und eines Cl Viertelfinalisten unwürdig.

Kein Zweikampfverhalten, keine Einstellung zum Spiel und dann kann sich eine Mannschaft in einen Rausch spielen. Bester Mann bei Porto war für mich der Torwart bei den Treffern von Boateng und Müller, Respekt , die muss man sich erst mal derart reinlegen. Viel zu einseitig die ganze Sache und ich freue mich heute auf Real vs. Atletico , da ist mehr Spannung drin.

PS : Bei München gefallen mir seit Wochen Bernard und auch Thiago, tolle Kicker und auch Rafinha funktioniert unter Guardialo wieder besser

Was der Auftritt für uns bedeutet ? Nicht viel, denn ich habe selten eine Mannschaft wie Porto mit einer solchen Defensivleistung gesehen. Für einen Punkt wird es nicht reichen für uns, ich tippe auf ein 2:0, 3:0 , abgeschossen werden wir nicht und danach muss sich das Team nochmal zusammenraffen, das Punktepölsterchen wird schmelzen und dann die Psyche und der Aufwind bei den Teams im Abstiegskampf. Kann so mal interessant für uns werden, was wenn uns die Effizienz auf den letzten Metern völlig abhanden kommt und wir von den 3-4 generierten Chancen keine mehr nutzen ?


kraule
22. April 2015 um 8:51  |  462633

Wir hatten bis gestern Abend, am Samstag gegen Bayern, keine Chance und es hat sich nichts, aber auch gar nichts geändert.
Außer das wir überraschen könnten……
Extra-Bonus-Spiel !


J.H. Halvorsen
22. April 2015 um 8:55  |  462634

Die Seher sahen es voraus, drum heißen sie auch so: Die erste Halbzeit genügte, in der zweiten wurde nur noch einmal nachmunichioniert. Überhaupt hätten sich die Casimero (künstlernamerisch bestimmt bei einem blogbekannten Kupferköpfchen abgekupfert) & Co hätten sich das Versandporto in die bayrische Metropole getrost sparen können, denn so „draufgängerisch“ wie im Hinspiel waren sie längst nicht. Was so gesperrte etatmäßige Außenverteidiger doch ausmachen können, zumal es ein kluger Schachzug war, Ph. Lahm als Setzling auf Höhe der gegnerischen Strafraumkante einzupflanzen – so weit vorne war er zu letzt postiert, als er sich das Spielgerät anlässlich eines vormitternächtlichen Elfmeterschießens punktgenau arrrangierte (und drin das Ding!). Mit sachlich-schachlichem Gruß auch die Katalanische Eröffnung im Anzug (Bauer Ge Zwei, geh gefälligst nach Ge Drei, gähn), als Pep coachte, bis ihm die Hosennähte rissen, wo lässt Hugo B. oder whoever denn bitte sein feinstes Zwirngewirke produzieren?? Mit einer Levi’s 501 wäre so ein Malheur nie im Leben passiert, und auch die nach einer Südschleife wiederkehrenden Zugvögel zwitschern und tschilpen sich zu: Besser von der Stange! Der Genannte, wenig genant, hätte sich die Laufmasche natürlich tapen können, nur fehlt „Mull“ mit seinem Stab, seinen heilenden Händen, Sprays, Spritzen und seinem zärtlich hellblauen Tapeband an allen Ecken, Enden und Nähten.

Also Kommando zurück, nur nicht zu offensiv, Alte Dame, Bayern wird mit voller Kapelle auflaufen, selbst Schweini wittert im Koben wieder nach Trüffeln.

Andererseits wie sagte Thomas Müller (Allerweltsname, keinen Schimmer, wer das ist) vor dem gestrigen 6:1: „Das ist es doch, was wir wollen: der Nervenkitzel.“ Auf sie mit Gebrüll, au roi!


Herthas Seuchenvojel
22. April 2015 um 8:57  |  462635

echt, noch nirgendwo ausländische Pressestimmen zum Bayernspiel?

ich meine ja, man kann sich vorstellen, was spanische, italienische & englische Zeitungen schreiben, lesen würde ich es trotzdem gerne
„…der kleine Jung pieackte den schwarzen Wolf im Hinspiel zu sehr, nun biß er um sich. La bestie negra ist eindeutig aus dem Winterschlaf erwacht. Frohlocket und schaudert, so sind sie die Deutschen, erbarmungslos wenns wichtig wird. Wie schon brasilianische Buntflügler schmerzhaft erfahren mussten…“

sowat in der Art wird da schon stehen 😉


hurdiegerdie
22. April 2015 um 9:14  |  462636

Bolly // 22. Apr 2015 um 06:42

Ach hättste was vorher gesagt, dann hätte ich dir hausgemachte Schokolalde aus eine ganz kleinen Familienbetrieb direkt in Lausanne mitgebracht. So was bekommste nirgendwo.

Ich schaffe es heute nicht mehr und Toblerone vom Flughafen kann es ja nicht sein.

Ich bringe dir aber was anderes mit 😉


Cali
22. April 2015 um 9:15  |  462637

Es geht wohl Samstag allein darum, den Vorteil unseres noch besseren Torverhältnisses gegenüber einigen hinter uns nicht abzuschenken.


Kamikater
22. April 2015 um 9:16  |  462638

@Plumpe
Völlig Deiner Meinung!

@OT
NFL Spielplan ausgelost
http://www.nfl.com/schedules


hurdiegerdie
22. April 2015 um 9:21  |  462639

Plumpe71 // 22. Apr 2015 um 08:26

Du traust dich ja was 😉
Ich habe gestern nichts gesagt, weil ich den Leuten den Spass nicht verderben wollte. Aber das Spiel zeigt doch nur, dass selbst die CL bis auf 4-5 Mannschaften, also Halbfinale plus vielleicht ein Achtelfinalspiel, langweilig geworden ist.

Zu gross ist der Unterschied zwischen einer verletzten Bayernmannschaft und einem Topteam aus einer europäischen Liga, die nicht zu den Topligen gehört.


Etebaer
22. April 2015 um 9:27  |  462640

Samstag ist es ne Probe der „Mannhaftigkeit“.
Und ich würde einfach spielen, weil je einfacher, desto weniger „force Multiplier“ wirken für die Bayern. die jedem „force multiplier“ den wir haben einen Größeren entgegensetzen können.
Doch Größe nutzt bei Schlappheit nicht – ergo ist der Weg: Bayern schlapp machen!


Plumpe71
22. April 2015 um 9:44  |  462641

@kami, hurdie,

absolut auch meine Sicht, mit Wehmut denke ich an den Europapokal der LM und den frühere UEFA Pokal zurück, viel zu aufgebläht inzwischen und ich hoffe bei der EL Gruppenphase immer auf attraktive Begegnungen, wird aber leider immer weniger, naja sicher viel Fußballromantik dabei 🙂


cameo
22. April 2015 um 9:48  |  462642

“We can still play better,” Guardiola claimed after the game. (Telegraph)

Na dann, viel Spaß am Samstag!


sunny1703
22. April 2015 um 9:52  |  462643

@Plumpe

Zu den auch von mir mehr geschätzten EC Wettbewerben früherer Zeiten habe ich vor kurzem was geschrieben. Ja, der Fußball bot da doch noch die Chance auf mehr Abwechslung, auf Überraschungen in diesen Wettbewerben. Dennoch siegten am Ende meist die „Großen“.
Genau wie das sich in den Ländern nicht geändert hat.
Oder in anderen Sportarten,so gerecht sollte man doch bei aller berechtigter Kritik sein.

Bayern München nennt sich da nur anders. Und auch dort sind europäische Wettbewerbe installiert,die den teilnehmenden Mannschaften dann im Land einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen nichtteilnehmenden Mannschaften verschafft.

lg sunny


Blauer Montag
22. April 2015 um 10:13  |  462644

Morjn Etebaer // 22. Apr 2015 um 09:27 Uhr
und alle.

„Die Bayern schlapp machen.“
Dies bedeutet doch, den Ball laufen zu lassen, damit die Gegner hinterher laufen müssen.


kraule
22. April 2015 um 10:19  |  462645

@BM
Vllt war gemeint, dass sich die Bayern schlapp LACHEN ? ? ? 😉


Caramba
22. April 2015 um 10:20  |  462646

#Bayern:
beste Unterhaltung gestern, sehr beeindruckend.

Taktikfuchs Favre hat den FCB schon wiederholt dechiffriert und zerlegt. Ob wir das mit unserem Personal auch schaffen?

Es kommt auf Spielwitz und Disziplin, sprich Stocker, Skjelbred, Lustenberger, Pekarik an. Evtl Beerens, Hegeler, Niemeyer.

Von Kalou/Schulz/Haraguchi erwarte ich da weniger.

Hatte ich schon erwähnt, dass Pal die coolste Trainersocke überhaupt ist..?


Etebaer
22. April 2015 um 10:31  |  462647

Schlapp machen kann man auch einen Gegner, wenn man ihn im gleichen Maße wie sich selber verschleißt, aber selber mehr Körner im Tank hat – was Hertha zweifellos haben sollte!


coconut
22. April 2015 um 10:37  |  462648

Also bei aller berechtigter Kritik, hinsichtlich der wirtschaftlichen Folgen, leiden wohl einige unter Gedächtnisverlust…. 😉
Eines unterscheidet die CL nämlich vom ehemaligen Pokal der Landesmeister. Es gibt keinen Seriensieger mehr.
5x in Folge Real, oder 3x in Folge Bayern oder Ajax oder XYZ sind nicht mehr.
Ja, am Ende siegt einer der „Großen“. Das war aber letztlich schon immer so. Den einen oder anderen „Überraschungssieger“ gibt es heute noch. So zB. seinerzeit Porto…..


wilson
22. April 2015 um 10:46  |  462649

@Plumpe71

… mit Wehmut denke ich an den Europapokal der LM und den frühere UEFA Pokal zurück, viel zu aufgebläht inzwischen und ich hoffe bei der EL Gruppenphase immer auf attraktive Begegnungen, wird aber leider immer weniger …

Und trotzdem sitzen wir alle vor der Glotze und unterstützen damit das aktuelle Treiben.
Bliebe die Kundschaft aus, kämen Änderungsprozesse in Gange, selbst wenn es lediglich der Schritt zurück auf den Stand von vor 30, 40 Jahren wäre.

Wir – Du hast das Wort gebraucht – romantisieren das Vergangene, haben aber nicht aufgemuckt, als der Weg in den bedingungslosen Kommerz angetreten wurde.
Und wo und wann hätte der Spuk angefangen – Jägermeister Braunschweig, noch früher?

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass alle murren, niemand jedoch die Konsequenzen ziehen will und z. B. die Glotze nicht einschaltet, nicht mehr ins große kalte Stadion geht, wenn die nächste Blutgrätsche von der Apothekenumschau und die Nachspielzeit von Rolex präsentiert werden.
Solange wir diese Milliardenschacherei mitmachen, ebnen wir den Weg für immer neue hanebüchene Ideen, die wir uns heute noch nicht einmal ausmalen können. Ein WM-Endspiel in Katar am Heiligabend ist nur ein Schmankerl auf dem Weg zu noch viel größeren Absurditäten. Wetten?

Zur Einordnung:
Es sei jedem sein Geschäft gegönnt – und mit der Ware (oh, oh) Fußball ist nun mal unerschöpflich viel Geld zu machen. Warum also sollten sie es nicht ausreizen, wo der Bogen noch immer nicht überspannt scheint?!
Ich bin auch kein Revoluzzer und habe mir das gestrige Spiel im Gebührenzahlerfernsehen angeschaut.


Inari
22. April 2015 um 10:49  |  462650

Am Samstag gibt es nichts zu holen. Ich hoffen nur wir können unsere Verluste minimieren, also das Torverhältnis einigermaßen moderat im Minus halten. Damit wäre ich schon zufrieden.


Etebaer
22. April 2015 um 10:54  |  462651

Es gibt schon Unterschiede – früher waren diese Spiele heilige Feiertage und heute sind diese Spiele eine Nebenbeschäftigung.

Ich war einkaufen als das Spiel angepfiffen wurde und als ich das TV einschaltete hab ich gedacht es steht 2:0…zu meinem Vergnügen tat es das auch… 😀


apollinaris
22. April 2015 um 11:23  |  462652

bin bei @ coco. Am Snde war es nie anders. Das Bessere war, das der Wettbewerb nicht so extrem aufgebläht war.,Und: je mehr Veereine an das CL- Geld wollen, je stärker werden die Kluften zwischen Arm und reich. Aber…das ist eben nur ein Spiegel dessen,mwas überall passiert.
Olympia in Russland hatte ich geschafft, zu boykottieren ..Katar(rh) werde ich auch schaffen. Und das mache ich dann für mich ( nur für mich),,
P.s. rein sportlich wird die 1. HZ der Münchener hier extrem unterschätzt. Aber ich glaube nicht,, dass sie diese Leistung in den nächsten Wochen wiederholen werden.


Kamikater
22. April 2015 um 11:34  |  462653

@wilson
Das ist nicht ganz richtig.

Ich will nur meinen Verein sehen, wie viele andere auch, werde aber über das Paket gezwungen, das Geld an Trams zu geben, die ich nicht sehen will. Eine Möglichkeit der Selektion habe ich nur bei Livespielen.

Man sollte 2 Dinge einführen: den Season-Gamepass nur für bestimmte Teams und dazu noch die Salarycap.

Dann könnten wir ja sehen, wer dafür und dagegen ist.


22. April 2015 um 11:38  |  462654

Kapuziner Salat 😉 .


sunny1703
22. April 2015 um 11:39  |  462655

@coconut um 11 Uhr 37

Ich bin grundsätzlich Deiner Meinung, einiges an unserer Sichtweise ist verklärt. Dennoch habe ich meine Kritik an der CL. Das ist eben kein Meisterwettbewerb mehr.So war gestern der 3.der letztjährigen portugiesischen Meisterschaft Gegner der Münchner. Die Spanier haben neben den Meister auch den 2.und 3.platzierten noch im Wettbewerb.

Dafür nehmen die meisten Länder Europas nicht mal an der 1.runde mit ihrem Meister teil. Ich wäre für die abschaffung der Runden und die Einführung des Ko Systems an Runde 1 und eben wirklich nur mit Landesmeistern und dem Titelverteidiger,falls er kein Landesmeister geworden ist.

Aus der EL wieder einen deutlich aufgewerteten Uefa Cup machen,vielleicht sogar wieder eine Einführung des Pokalsiegerwettbewerbs.

Am Ende werden wieder oftmals dieselben gewinnen, da stimme ich mit dir überein,nur das ganze darf nicht mehr diese Gelddruckmaschine wie jetzt sein.

@wilson

Ja, ich habe daraus meine Konsequenz gezogen und schaue mir nur sehr wenige Spiele dieses gelddruckwettbewerbs an. In der Vorrunde vielleicht ein bis zwei spiele,in den Ko runden vielleicht vier,fünf Spiele.

lg sunny


Opa
22. April 2015 um 11:43  |  462656

#Früher war alles besser?

Tja, ist das Fußballerlebnis heute noch Sport oder Entertainment zuzuordnen? Oder ist es gar zur PR verkommen?

Wenn ich mir die Alternativen vor Augen halte, dann ist es im Großen wie im Kleinen. Gehe ich zu einem Amateurverein in der Berlinliga oder in die Regionalliga, dann schießt da auch schon Geld Tore, wenn ein Mäzen oder Sponsor gute Spieler bei sich im Betrieb „arbeiten“ lässt. Der Glaube an einen reinen und fairen Sport ist reine Utopie.

Muss man sich dem ergeben? Nein, denn ausgerechnet im Mutterland der freien Marktwirtschaft macht man uns doch vor, mit und trotz welchen Eingriffen und Regulierungen man die Show attraktiv hält. Salary cap oder entry draft könnten beide direkt aus dem Gebetbuch einer „roten Socke“ stammen, sind aber sehr gute und praktikable Ansätze, nicht einen Club allein zu erfolgreich werden zu lassen. Man muss nur über den Tellerrand hinausblicken.

Das Problem des Fußballs ist, dass er im Gegensatz zu NFL oder NBA weltweit organisiert ist und da megakorrupte Körperschaften mit zwielichtigen Auswahlverfahren mitentscheiden müssen und die Ligen supermächtig sind, denn das internationale Wechseln müsste bei einer Adaption des entry draft ja international geregelt werden. Puh, schwer vorstellbar, wie das in der Praxis funktionieren soll oder mit unserer Auffssung von freier Berufswahl in Übereinstimmung zu bringen ist.

Bis dahin verfolge ich persönlich das Geschehen mit Distanz. Weder vermag mich das Nationalteam in Verzückung zu versetzen noch irgendeins dieser Playstationabziehbildchenteams mit vermeintlichen Superstars wie Messi, Ibrahimovic oder Ronaldo und die Bauern schon mal gar nicht. Klar gucke ich CL, wenn es wie gestern im FreeTV zu sehen ist, wobei ich lieber 5 € weniger Gebühren zahlen wollen würde.

Und ab und an zum Amateurfußball gehen. Oder in die Oper, ins Theater oder sonstwo hin.


cameo
22. April 2015 um 11:43  |  462657

@Inari / 10:49 – „Am Samstag gibt es nichts zu holen.“

Ein Beitrag, der gleichzeitig die Frage beantwortet: „wie würge ich eine lebhafte Diskussion drei Tage vor dem Ereignis ab?“

Fairness hätte es geboten, den Bloggern mitzuteilen, welchen anderen Themen sie sich stattdessen zuwenden oder was sie in der Zeit bis Samstag ansonsten Sinnvolles anstellen könnten.


22. April 2015 um 11:49  |  462658

@cameo // 22. Apr 2015 um 11:43:

Ich schaue Donnerstag- und Samstagfrüh NHL New York Rangers vs. Pittsburgh Penguins. Und MLB New York Mets.

Da habe ich momentan die besseren Aussichten auf Erfolgserlebnisse – hoffentlich.


Caramba
22. April 2015 um 11:59  |  462659

#Früher war alles besser?

Nö.

Kann mich an Landesmeisterspiele erinnern. Bayern Ajax, Liverpool, Aston Villa, Inter Milan.
Spannend ja, aber qualitativ bewegt sich CL 2015 auf einer ganz anderen Schiene.

Ähnliches Thema mit den „Werksklubs“ wie Vizekusen oder Hoppelheim: Spielniveau (gerade damals mit Rangnick) war sensationell, möchte ich nicht missen.

Traditions-Clubs wie 1860, Essen, Kaiserslautern weg vom Fenster… na und?

Geld schießt Tore, spielt brilliant und schaut blendend aus…

#Premier League allerdings:
Warum die mit ihren Milliarden derzeit so wenig reißen, finde ich sehr spannend. Auch das Spielniveau vor 6 – 8 Jahren war deutlich höher als heute. Erklärung anyone?


hurdiegerdie
22. April 2015 um 12:00  |  462660

Dieses „früher haben auch immer die Grossen gewonnen“ ist ja so nicht richtig.

Ich gucke so ab 69/70 Fussball intensiver. Ab da gab es im Landesmeister-Wettbewerb (bis 92/93) z.B. folgende Sieger:
Feijenoord Rotterdam, Ajax Amsterdam, FC Bayern München, FC Liverpool, Nottingham Forest, Aston Villa, Hamburger SV, Juventus Turin, Steaua Bukarest, FC Porto, PSV Eindhoven, AC Mailand, Roter Stern Belgrad, FC Barcelona

Barcelona war ganz früher mal Seriensieger, Real war in der Zeit gar nicht dabei, die spanischen Mannschaften wurden doch erst in der heutigen Zeit zu Seriensiegern nachdem sie 90% der TV Einnahmen (in etwa, ich google nicht nach) erhalten, alles wegdrücken und so den regelmässigen Status in der CL noch zusätzlich halten (un noch ein paar andere Gründe).

Wer glaubt denn, dass heute noch Steaua Bukarest, Roter Stern Belgrad, holländische Vereine oder gar der HSV die CL-League gewinnen könnten?


sunny1703
22. April 2015 um 12:13  |  462661

Salery Cap innerhalb von England wird ja eingeführt,wie lachhaft. Wer glaubt anschließend wird Birmingham City oder Oldham Athletic bessere Meisterschaftschancen haben, wird enttäuscht werden.

Und so ein Dirigismus innerhalb Europas? Wie soll das gehen bei diversen unterschiedlichen Steuergesetzen,bei unterschiedlichen Währungen. Frankreich erlebt doch im Kleinen dieses problem schon mit dem AS Monaco.

Solange der Fußball so boomt wie er jetzt boomt,wird es kaum eine Änderung des Systems geben.

Und da wo getrickst wird,gibt es Leute die Gesetze austricksen.

Nebenbei finde ich die immer wieder stattfindenden Ortswechsel von Klubbesitzern nicht so erfreulich.

Oder fändet ihr das witzig wenn KKR plötzlich meint, Hertha nach Eisenhüttenstadt zu verlegen??!!

Hertha ESC statt Hertha BSC?

Nein danke.

lg sunny


sunny1703
22. April 2015 um 12:23  |  462662

@hurdie

Den Landesmeisterwettbewerb gewann Real Madrid 5 mal hintereinander,dann zweimal Benfica, einmal der AC,zweimal Inter Mailand,wieder Real,Celtic,Manchester United,der AC Mailand,Feyenoord, dreimal Ajax, viermal die Bayern,zweimal Liverpool,Nottingham,wieder Liverpool,Aston Villa, der HSV,wieder Liverpool,Juve,Steaua Bukarest,Porto,Eindhoven,zweimal der AC M,Belgrad und Barca.

Aber die CL hatte in den letzten 5 Jahren 5 verschiedene Sieger und noch nie hat es eine Mannschaft geschafft den Titel zu verteidigen.

Ich mag die CL aus anderen Gründen nicht.

lg sunny


hurdiegerdie
22. April 2015 um 12:33  |  462663

sunny1703 // 22. Apr 2015 um 12:23

Du musst schon lesen, ich sprach von der Zeit ab 69/70.
Real gewann 55 – 60.

Klar wechseln die sich unter den 5 stärksten Mannschaften ab, aber es wird doch immer unwahrscheinlicher, dass da jemand in die extrem unwahrscheinlich, dass da jemand in die Phalanx von Real, Münche, Barca, Chelsea einbricht. Vielleicht wieder bald mehr Mannschaften aus England, wenn die Fernsehgelder kommen. Wenn du vor Beginn de CL 5 Mannschaften vorhersagen müsstest, die ins Halbfinale kommen, hast du 3-4 richtig.


Kamikater
22. April 2015 um 12:33  |  462664

@sunny
Die Einführung des Salarycap hat mit der örtlichen Verlegung von Clubs zu tun, wie Toblerone mit den heutigen Aktienzahlen.

Immer alles schön konfus zerreden, statt sich um Lösungen bemühen.


apollinaris
22. April 2015 um 12:34  |  462665

….und es kommt hinzu, dass es den Staatskapitalismus von früher nicht mehr gibt…das Bosman- Urteil noch nicht gab…der HSV ähnlich desaströs geführt wurde und wird, wie….Die Ursachen sind wieder mannigfaltig. Aber eine steht über allen…


Better Energy
22. April 2015 um 12:37  |  462666

@sunny

Nebenbei finde ich die immer wieder stattfindenden Ortswechsel von Klubbesitzern nicht so erfreulich.

Oder fändet ihr das witzig wenn KKR plötzlich meint, Hertha nach Eisenhüttenstadt zu verlegen??!!

Wirf doch mal bitte einen kleinen Blick in unsere Vergangenheit!

DH wollte doch im BRANDENBURGISCHEN Dreilinden eine Arena bauen und dort Hertha beheimaten.

Gut, DH war ja ein Ulmer und spielte mal da in Bayern. Aber allein eine solche Denke…


Blauer Montag
22. April 2015 um 12:38  |  462667

Nun drängt sich mir die Frage auf, was Hertha derzeit zu verteidigen hat? Wie verteidigen?

– eine Serie von 7 Spielen ohne Niederlage
– das Torverhältnis 34 : 45
– die Differenz von 7 Punkten zu Platz 16.


Kamikater
22. April 2015 um 12:45  |  462668

@hurdie
Erst unsere Enkelkinder werden so einsichtig sein können und Dir Recht geben. Leider!

Hier wird einerseits immer gemeckert, es gäbe ja keine Diversivikation an der Spitze, keinen wirklichen Wettbewerb mehr. Aber wenn man das Kind beim Namen nennt und Lösungen vorschlägt, dann drehen sich die Fähnchen und alle schreien auf, es sei ja nicht so wichtig und ja überhaupt nicht der Fall., dass man was ändern müsste oder könnte.

Das ist die wahre Krux des deutschen Fans: Er ist unbeweglich, schaut zu, beteiligt sich nicht, schreit jederzeit auf, um dann bei drohender Verantwortung sein versteck gut zu kennen und alles absteiten zu wollen.

Das und nichts anders nutzen die Macher des FC Bayern gnadenlos aus, die sich in der UEFA, wie letzte Woche erst, ihre eigenen Gesetze machen mit ihren Seilschaften um sich die Kohle einzusacken. Das geht nun schon seit 40 Jahren so, aber wenn man was dagegen sagt, weil absolut illegale Mittel dienlich sind dann lachen alle nur.

Tumbe, verlogene Gesellschaft!


Blauer Montag
22. April 2015 um 12:54  |  462669

So weit so ungut kamikater.

Was mich zu der Frage führt, warum gegen diese Taten nicht eingeschritten wird von der Staatsanwaltschaft München, den Betriebsprüfern des Finanzamtes für Körperschaften und der DFL?


wilson
22. April 2015 um 12:56  |  462670

@Kamikater

Ich will nur meinen Verein sehen, wie viele andere auch, werde aber über das Paket gezwungen, das Geld an Trams zu geben, die ich nicht sehen will.

Welches Paket – und was sind Trams?

Beide Begriffsklärungsbitten: ernst gemeint.


Better Energy
22. April 2015 um 13:01  |  462671

… und wenn wir schon mal beim Geld sind:

Da will der Trainer Borkowski des SV Altlüdersdorf seine Juniorenmannschaft von der Oberliga in die Regionalliga führen. Nur: der Verein hat nicht die Knete, um die dortigen Auflagen zu erfüllen. Daher wird keine Lizenz beantragt. Auf der Strecke bleibt der Sport!

Ebenfalls am Geld und nicht an der sportlichen Leistung scheiterte der Aufstieg des FC Lübars in die 1. Buli…


22. April 2015 um 13:05  |  462672

PSV-Hauptsponsor Philips zieht sich zurück – und wir suchen doch noch einen, oder?!

Philips ist ab der kommenden Saison nicht mehr Hauptsponsor der PSV Eindhoven. Das teilte der niederländische Meister mit. Das Logo des Elektronikkonzerns zierte in den vergangenen 34 Jahren das PSV-Trikot. Vereins- und Stadionname sollen beibehalten werden.


sunny1703
22. April 2015 um 13:10  |  462673

@hurdie

Betreff der Vielfältigkeit war das auch ab den 70er Jahren nicht besser. Dass es etwas mehr Vereine gab,lag eben daran ausschließlich die Landesmeister am wettbewerb teilnehmen zu lassen UND vor allem,dass es Ko runden gab, bei der es schon mal zu Überraschungen kommen konnte.

@Kami

Haben wir wieder die Weisheit für uns gepachtet?
Es wird schwer wirtschaftliche Spielregeln innerhalb eines Kontinents aufzustellen,der diverse Währungen und noch mehr verschiedene Steuergesetze hat. Das ist nun mal anders als in den USA und Kanada.

Zuletzt ist es die Frage,ob nicht der europäische Gerichtshof solchen dirigistischen regularien nicht sofort wieder einkassiert.

Wenn Du mit deutschen fans solche Probleme hast, wer zwingt Dich mit ihnen sich abzugeben?!

@Better Energy

Dreilinden ist nicht Eisenhüttenstadt,und das mit der Umzieherei im US Sport zu vergleichen ist doch sehr weit hergeholt.

lg sunny


Better Energy
22. April 2015 um 13:15  |  462674

@sunny

Hertha ist Berliner Sport Club und hat damit seinen Sitz nicht in einem anderen Land, erst recht nicht in Brandenburg. Oder hast du vergessen, daß die Brandenburger die Fusion von Brandenburg und Berlin abgelehnt haben?

Aufgrund der anderen Relationen in den USA ist mein Vergleich mehr als zutreffend.


cameo
22. April 2015 um 13:34  |  462675

@NKBerlin /um 13:05

Philips? Du hast wohl ’ne Meise!

http://www.philips.de/


sunny1703
22. April 2015 um 13:35  |  462676

@Better Energy

Ein Stadion, dass irgendwo an der Stadtgrenze von Berlin nicht gebaut wurde mit einer Art Frachise Unternehmen zu vergleichen,dass nach wirtschaftlicher Beliebigkeit seinen Standort mitsamt Verein wechselt,ist doch wohl ein ganz anderes Kaliber.
Nebenbei spielen wir immer noch in Berlin.

Und machen alles dafür, dass Hertha nicht durch wen auch immer nach Eisenhüttenstadt abgeschoben wird.

lg sunny


coconut
22. April 2015 um 13:44  |  462677

@Kamikater // 22. Apr 2015 um 12:45
Sag mal, hast du sie noch alle?
Dein flegelhaftes gepöbel gegen alles und jeden, der nicht in deinen Singsang einstimmt ist ja unerträglich und unverschämt.
Denken ist jedenfalls nicht deine Stärke.


Opa
22. April 2015 um 13:47  |  462678

Streng genommen gehört das Reichssportfeld ja auch nicht zu Berlin. Als Hertha 1892 gegründet wurde, war Charlottenburg noch vor den Toren der Stadt. Und irgendwie glaube ich, dass man 1920 einfach vergessen hat, Potsdam einzugemeinden 😀

Aber im Ernst: Ich möchte kein Stadion am Stadtrand, was mich mit dem „Charme“ der sog. „Arenen“ bezirzt, welcher ausschließlich aus nacktem Beton, Stahlträgern und vandalismussicheren Edelstahlklos besteht.


apollinaris
22. April 2015 um 13:49  |  462679

ich fand die Idee ( Dreilinden) gar nicht so falsch..Aber, was heisst das schon 🙂


apollinaris
22. April 2015 um 13:52  |  462680

@Opa..mittlerweile ist das ja auch vom Tisch. die Zeiten sind ganz andere. Aber damals war´s ne Überlegung wert.


cameo
22. April 2015 um 14:10  |  462681

#Nachlese zu Bayern:Porto

Für Taktik-Experten hier die Heatmap zur Visualisierung von Portos erster Halbzeit

https://twitter.com/RWhittall/status/590600459896889344/photo/1


22. April 2015 um 14:11  |  462682

@cameo // 22. Apr 2015 um 13:34

@NKBerlin /um 13:05

Philips? Du hast wohl ‘ne Meise!

Man kann einen Vorschlag auch freundlicher ablehnen und dazu besser mal begründen als nur einen Link anzufügen.
Deine Beleidigungen kannst Du Dir in Zukunft hier sparen !!! 🙁


Better Energy
22. April 2015 um 14:12  |  462683

… dann begehen wir halt im Jahr 2020 einen Trauertag: „100 Jahre vergessene Eingemeindung von Potsdam und Oranienburg“ 🙂


pathe
22. April 2015 um 14:19  |  462684

@NKBerlin // 22. Apr 2015 um 14:11

„Man kann einen Vorschlag auch freundlicher ablehnen und dazu besser mal begründen als nur einen Link anzufügen.
Deine Beleidigungen kannst Du Dir in Zukunft hier sparen !!!“

Ich bezweifle, dass @cameo das kann… 😮


Joey Berlin
22. April 2015 um 14:20  |  462685

@NKBerlin // 22. Apr 2015 um 14:11,
eine fundierte Begründung hätte mich auch interessiert! Philips ist ein global player wie Sony und ähnlich aufgestellt! Könnte nur zwei Dinge anführen, die mich in den letzten Jahren verärgert haben – aber das ist vermutlich so speziell, daß die Thematik unser blogthema sprengt!


cameo
22. April 2015 um 14:23  |  462686

@NKB (14:11), nichts läge mir ferner, als dich beleidigen zu wollen. Es war ein scherzhafte gemeintes Wortspiel. Wenn ich etwas falsch gemacht habe, dann war es meine Annahme, du würdest es verstehen.
Philips > Website Foto: Silvie Meis (ex van der Vaart) > „Meise“

Kein Dank nötig; ich habe es dir gern erklärt.


coconut
22. April 2015 um 14:31  |  462687

Tja, ein eigenes Stadion ist so weit weg, das es sich nicht lohnt, auch nur im Ansatz darüber nachzudenken.

——————–

Ich frage mich ja, wie einer ernsthaft auf den Gedanken kommt, die Zentralvermarktung abschaffen zu wollen? Denn nichts anderes bedeutet es, wenn da gefordert wird, das man die Möglichkeit haben will, sich nur Spiele seines Vereins anzusehen, um keine ungeliebten Vereine mit zu finanzieren.
Das am Ende dann ausgerechnet die Vereine davon profitieren, die heute schon mehr als andere haben und bekommen, wird dann einfach mal so ausgeblendet.

Nur mal so zur Veranschaulichung.
Hertha bekommt ca.21Mio aus dem TV-Topf der Zentralvermarktung.
Um eine solche Summe als einzelner Verein zu erzielen, müsste man jede 1.Liga Saison 87500 TV-Seher haben, die dafür monatlich 20€ zahlen. Also etwa 2,5x so viel TV-Seher, wie es Vereinsmitglieder gibt.
Würde bei den Bayern nur jedes Vereinsmitglied (ca.250000) ebenfalls 20€/Monat dafür ausgeben, würden die Bayern auf 60Mio/Jahr kommen. Nun könnte man diese Summe ebenfalls mit 2,5 multiplizieren und dann wäre da schon 150Mio in der Kasse….
Aber man könnte sich ja dafür auf die Schulter klopfen, diesen Verein nicht mit zu finanzieren….und dabei zusehen, wie der eigene Verein immer weiter im sportlichen Niemandsland versinkt….
Denn andere Verein wie S04(132000), BVB(120000), Köln(71000), HSV(73000), Gladbach (65000), usw. sind da besser aufgestellt.

Wer ernsthaft glaubt, bei einer Weltweit betriebenen Profisportart, so eine Art Sozialismus einführen zu können, wenn nur die Fans es so wollen, der lebt in einer anderen Realität.
Meine Meinung.


22. April 2015 um 14:34  |  462688

So Quer muss mal erst mal denken – Ok verstanden 😉


22. April 2015 um 14:35  |  462689

muss man(n)


cameo
22. April 2015 um 14:45  |  462690

@NKBerlin / 14:34 – „So Quer muss mal erst mal denken“

NBK, danke für dein Verständnis.

Genz nebenbei hat mein Beitrag drüben in Brasilien (14:19) eine auf Erregungsleitung spezialisierte Hirnzelle aufgeweckt 🙂


jenseits
22. April 2015 um 14:48  |  462691

Noch mal etwas zur CL.

@sunny1703 // 22. Apr 2015 um 13:10 und
@sonstige Interessierte

Du führst doch selbst die Gründe an, warum es damals viele unterschiedliche Pokalsieger gab. Damit einhergingen auch wesentlich geringere Ausschüttungen durch die uefa an die teilnehmenden Vereine.

Bei Einführung der CL waren die Einnahmen bzw. Ausschüttungen der uefa im Vergleich zu heute auch noch sehr gering. Schauen wir uns einmal die Einnahmen- und Ausschüttungsentwicklung in der CL seit 2005 an (Saison / Einnahmen / Ausschüttungen):

2005/06: ca. 600 Mio / 440 Mio
2009/10: ca. 1,1 Mrd / 760 Mio
2013/14: ca. 1,4 Mrd / 900 Mio.

Die Ausschüttungsbeträge setzen sich zum einen aus Teilnahme- und Leistungsprämien, zum anderen aus Marktprämien, die knapp die Hälfte des Gesamtbetrages ausmachen, zusammen. Letztere sind variabel gestaltet und richten sich nach dem Wert des nationalen TV-Marktes, der Vorjahresplatzierung in der nationalen Meisterschaft und nach der Anzahl der ausgetragen CL-Spiele.

Ca. 70 Mio kann ein CL-Sieger heute verdienen – nicht eingerechnet Zuschauer- sowie zusätzliche Werbe- und Merchandisingeinnahmen.

Insbesondere die variablen Marktprämien führen dazu, dass nationale Meister auch dann an der CL ordentlich verdienen können, wenn sie nicht einmal die Gruppenphase überstehen (z.B. 2011/12: Bayern Finalist, aber nur 3. in der Buli, erhielt 16,9 Mio Marktprämien, BVB nur Gruppenphase, allerdings Tabellenerster, strich 18,2 Mio aus dem Market Pool ein).

Diese Strukturen und die absolute Höhe der Ausschüttungsbeträge heutzutage, die sich schließlich auch auf die nationalen Meisterschaften auswirken, führen m.E. schon dazu, dass sich in den letzten Jahren immer wieder dieselben Vereine im Halbfinale begegnen. Die Halbfinalisten 11/12 bis 13/14 im Überblick:

Bayern: 3 x
Real: 3 x
Barcelona: 2 x
Chelsea: 2 x
Atlético: 1 x
BVB: 1 x.

Und diese Saison: Bayern und Barcelona stehen fest, Real oder Atlético, Juve oder Monaco. 😉


22. April 2015 um 14:49  |  462692

@sunny1703 // 22. Apr 2015 um 13:10:

Unterschiede U.S.A / Kanada:

-Gesetzgebung
-Währung
-Nationalhymne
-Sprache

Und trotzdem spielen Mannschaften beider Nationen in der MLB und NBA und NHL und MSL in einer gemeinsamen Liga.


Kamikater
22. April 2015 um 14:57  |  462693

@coconut
Ich gehe mal fst davon aus, dass du Dich mir gegenüber persönlich im Ton vergeiffen hast umd Du das bereust. Ansonsen hast adu sie jicht mehr alle.
😆

@sunny
Weil ich mit Deinem Denken nicht konform gehe, hab ich die Weisheit gepachtet? Na wenn das so leicht ist…

@wilson
Tram sollte Teams heißen. Es geht um das Vermarktungs-Paket, welches nicht deshalb sozialistisch wird, nur weil man von dem amerikanischen System die gut funtktionierenden Dinge auch übernehmen kann.


del Piero
22. April 2015 um 15:01  |  462694

Kamikater // 22. Apr 2015 um 09:16

Hi @Kami sind die 29,95 € NFL-Pass der Monatspreis und wenn ja für welche Laufzeit?
Bis man kündigt?

Danke im Voraus 🙂


ubremer
ubremer
22. April 2015 um 15:01  |  462695

@Stadion-Standort-Debatte,

@better Energy, 12:37

DH wollte doch im BRANDENBURGISCHEN Dreilinden eine Arena bauen und dort Hertha beheimaten.

Gut, DH war ja ein Ulmer und spielte mal da in Bayern. Aber allein eine solche Denke

ich als Manager-Versteher sage Dir jetzt, wie das wirklich war:
Hertha hatte 2008 die Nase voll von den ewigen Problemen mit dem damaligen Stadionverwalter. Deshalb hat der damalige Manager Pläne vorangetrieben, dass Hertha mit dem Olympiastadion nicht verheiratet sei. Und 2017, wenn der Olympiastadion-Vertrag ausläuft, auch in ein eigenes Stadion ziehen könnte.
Eine der ersten Fragen, die sich bei einem eigenen Hertha-Stadion stellt, ist die des Standortes. Lieblingsstandort wäre damals am Rande des gerade geschlossenen ehemaligen Flughafens Tempelhof gewesen.
– zentral gelegen
– mit Autobahnanschluß
– mit S- und U-Bahn zu erreichen.

Allerdings wussten die Hertha-Verantwortlichen, dass bei einem Stadion-Neubau in jedem Fall der Senat mit eingebunden werden muss: Wg. Erschließung, Parkplätzen, Verkehrsanbindung usw.
Die interne Einschätzung war, dass der Senat (egal, welche Partei den Bürgermeister stellt) mutmasslich strikt gegen einen Neubau sein werde. Weil das vorrangige Interesse des Senats sei, das erst 2004 renovierte Olympiastadion zu bespielen.

Deshalb gab es die Alternativ-Vorschläge Drei-Linden und Oranienburger Dreieck. Hertha war sich sicher, dass das Bundesland Brandenburg alles unternehmen würde, um einen Fußball-Bundesligisten auf brandenburgischen Boden zu unterstützen.

Morgenpost-Exklusvigeschichte vom 17. September 2008 und mit erwartbarer Reaktion des Senates vom 18. September 2008


Kamikater
22. April 2015 um 15:04  |  462696

@coconut
Du verwechselst Vereinsmitgliedschaft mit Sky-Zuschauern, also der 1.Vermarktung.

Nicht jedes Mitglied hat Sky. Sky Zuschauer spiegeln nicht das Fandasei wieder. Fantreue und Vereinsnähe wiederum haben nichts mit den Zuschauerzahlen von Bayern zu tun.

Wir in Deutschland zahlen für die 1. Vermarktung Dinge, die wir nicht sehen wollen. Ich will auch keine Dauerwerbesendung des Fc Bayern mehr ertragen müssen auf allen Sendern. Wir haben nur in Deutschland jegliches Maß an Neutralität, auf und um den Platz herum verloren.

Es wird allgemein akzeptiert. In England oder Frankreich oder sonstwo wären diese unglaublich einseitigen Monopolstrukturen undenkbar.


sunny1703
22. April 2015 um 15:08  |  462697

@Opa

Auch wenn es kein Thema ist, ich halte von einem eigenem Stadion einiges,zumal ich der gefühlte halbe Kilometer zwischen mir und der Eckfahne auf der anderen Seite auch nicht unbedingt Sehvergnügen pur ist. Keine Klage, ich habe mit meinen Plätzen einen solchen Bonus,dass ich das natürlich hinnehme, doch mir ist die Sicht in einer Betonburg wie Wolfsburg lieber.

Brauche ich Architektur fahre ich zur Museumsinsel oder zum Gendarmenmarkt oder begebe mich auf Schinkels Spuren,so wie Du auf Currywursttour! 😀

Ich bin mir auch nicht sicher,ob uns nicht in einigen Jahren dieses Nichtbesitzen eines eigenen Stadions noch auf die Füße fällt,spätestens dann,wenn die anderen ihre Stadien abbezahlt haben.

Etwas Erbsenzählerei,Das Olympiastadion ist zwar auf der Stelle des alten Deutschen Stadions errichtet worden, doch es war kein Umbau,sondern ein kompletter Neubau,der zu großen Teilen nicht nur dem Konzept von Werner March,sondern auch einigen nächtlichen Planungen von Speer und Hitler entsprach.

Zu dieser Zeit war jedoch schon Charlottenburg Berlin! 🙂

lg sunny


22. April 2015 um 15:17  |  462698

Paket buchen? Falsch, man kann zu jeder Sportart ein Tagesticket erstehen. Kostet aber viel mehr als ein Bundesliga Abo. Aber es geht, siehe

http://www.sky.de/web/cms/de/skyselect-sporttickets-info.jsp


del Piero
22. April 2015 um 15:19  |  462699

Äpfel mit Birnen
Lieber @sunny da biste aber mit dem Obst durcheinandergekommen. Das Golfsburgstadion mit einer 80 tausender Arena zu vergelichen, tztztz…
Man kann in der Arroganz-Arena unterm Dach nur von oben auf das Spielfeld gucken. Zur Beurteilung wie sich die Mannschaften bewegen ist das sehr interessant. Ob aber der Schiri wieder mal den Bayern-Bekanntheits-Bonus im Kopf hat oder Rafinha Schulz umgrätscht siehst Du in so einem großen Stadion auch nicht.

Also manchmal spielt die Größe doch eine Rolle bei Beurteilungen 😆


Opa
22. April 2015 um 15:19  |  462700

Genau, in Spanien z.B. gibt´s keine Quasi-Monopolstrukturen 😆


Opa
22. April 2015 um 15:23  |  462701

Das bezog sich natürlich auf Kamis Beitrag 😉


sunny1703
22. April 2015 um 15:24  |  462702

Ich kapiere ehrlich nicht den Vorteil den die Fans der Premier League gegenüber uns haben. Die zahlen für ein Sportpaket einen Irsinnspreis und dann sind in dem Paket auch nur ein Teil aller Spiele drin enthalten. Sonnabends darf es keine Liveübertragungen geben,damit die Stadien nicht zu leer sind.
Kein Wunder bei den Mondpreisen in englischen Stadien,da lohnt es sich für englische Fans nach Dortmund oder Berlin zu fliegen und genauso guten Fußball deutlich billiger mit allen Kosten zu erleben.

Ach ja und derjenige,der das Hauptpaket in England erworben hat,heißt Sky!

Nee, dann lieber eine Auswahl unter allen Spielen,wie bei uns,wenn ich schon im BezahlTV lande, als diesen Luxusfußball für nur Besserverdienende.

lg sunny


Better Energy
22. April 2015 um 15:25  |  462703

@sunny

Ich bin mir auch nicht sicher,ob uns nicht in einigen Jahren dieses Nichtbesitzen eines eigenen Stadions noch auf die Füße fällt,spätestens dann,wenn die anderen ihre Stadien abbezahlt haben.

Sicher meintest du nicht „Besitz“, sondern Eigentum.

Bloß schaust du dich in der Republik herum, dann siehst du auch, wie viele Vereine, die Stadien erbauten, diese an die öffentliche Hand abgaben, weil sie das Teil selber nicht mehr finanzieren konnten.

Aktuell ist doch Köpenick in diesem Schlamassel. Im Konzernbereich machten sie so viel Verlust, daß nun ihre Lizenz für die nächste Saison an eine Bedingung geknüpft wurde unsd damit in Gefahr ist. Folge: Die U23 wurde als Kostenfaktor eliminiert und der Sport, explizit die Jugendförderung bleibt da auf der Strecke…


sunny1703
22. April 2015 um 15:26  |  462705

@del Piero

Ich fand Wolfsburg Sehvergnügen pur.

In der Allianzarena war ich noch nicht.Kann ich also nicht beurteilen.

lg sunny


Better Energy
22. April 2015 um 15:27  |  462707

..drüben geht’s weiter —>>>>


sunny1703
22. April 2015 um 15:28  |  462709

@Better Energy

Selbstverständlich meinte ich Eigentümer.Danke für den Hinweis. 🙂

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
22. April 2015 um 15:30  |  462711

thx @ub um 15:01
da war mir neu

und @opa, da kannste machen watte willst, nüscht wird hier eingemeindet und schade ist dem auch nicht
so weit kommt es noch
(nein, ich schreibe nicht, dir piepst wohl 😀 )
die „Bomben“stadt könnt ihr dagegen gerne haben 😉


Opa
22. April 2015 um 15:32  |  462713

Die Diskussion ums eigene Stadion ist m.E. ein heikles Thema, weil es einige unangenehme Fragen und Themen berührt, z.B..

-Wie geht es uns wirklich finanziell? Und wie ist ein solches Projekt zu stemmen?

-Für wie groß halten wir Herthas Bedeutung und Strahlkraft für die Region? (vermutlich reicht nämlich eine 45-50.000er Zweckschüssel und kein Highendstadion für 120.000 Zuschauer mit Skifahranlage und Basketballarena)

-Wie vermeidet man wegen der Finanzierung den finanziellen Untergang, sollte es mal „Dellen“ geben oder „Hebel“ nicht gefunden werden?

-Ist das auch bei längerem Aufenthalt in Liga 2 zu stemmen? Angesichts der hochdrängenden Werksclubs ein für alle Traditionsvereine zwingend einzuplanendes Szenario.

All diese Fragen sind m.E. vor der Frage eines potentiellen Standorts zu prüfen, auch wenn sich aus diesem weitere Fragen, z.B. zu alternativer Nutzbarkeit u.a. stellen. Auch muss bei einer seriösen Kalkulation berücksichtigt werden, dass nach einer gewissen Nutzungsdauer Renovierungs- und Instandhaltungskosten lauern, die aufgrund sich verändernder Vorschriften in Sachen Versammlungsstättenrecht (Brandschutz etc.) durchaus „volatil“ ausfallen können.

Mich deucht in der Bauchgegend, dass die jetzige Lösung nicht die schlechteste ist.


Kamikater
22. April 2015 um 15:38  |  462718

Mich deucht, dass es keinen Verein außer uns ohne eigenes Stadion gibt, europaweit. Mich deucht, dass uns das jedes Jahr 20-25 Mio Einnahmeverlust kostet. Mich deucht, dass wir von Oktober-April einer der kältesten Stadien der gesamten Welt besitzen. Mich deucht, dass wir pro Saison 4-8 Punkte verlieren, weil wir überhaupt kein Heimspielbonus über die Tartanbahn besitzen. Mich deucht, dass die Stimmung in einem Olympiastadion gegenüber jedem anderen Fußballstadion für die Tonne ist. Mich deucht, dass es weitaus mehr Menschen gibt, die wegen dieser schlechten Stimmung nie mehr ins Stadion gehen, als es Menschen gibt, die speziell wegen eines reinen Fußballstadions sogar extra mehr kommen würden.

Insgesamt ein Paket welches, nach Berechnungen aller Sportmarketingfuzzis für alle Clubs, totaler Schwachsinn ist und uns mehr Geld kostet, als wenn wir uns bei jeglichem Neubau zu 10-30% auf Dauer beteiligen würden.

Es gibt zig Konzepte für Möglichkeiten. Aber in Berlin sagt man politisch sowieso schon mal „Nein!“, wissend, dass es sowieso keinen Fan gibt, der auf die Barrikaden geht.


Opa
22. April 2015 um 15:40  |  462720

Ich antworte mal nebenan —>

Anzeige