Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – In medias res, heute mal: Ich würde gern eine These zur Diskussion stellen. Sie geht so: Hertha BSC ist in Gefahr. Am Sonntag (17.30 Uhr) steht das nächste Spiel gegen eine Spitzenmannschaft innerhalb von einer Woche an. Borussia Mönchengladbach hat seit zehn Partien nicht mehr verloren und steht auf Tabellenplatz drei. Das allein reicht natürlich noch nicht, um in Berlin die Zähne klappern zu lassen. Aber da war ja gerade dieses andere Spiel gegen ein Spitzenteam: Hertha verlor am Sonnabend bekanntlich 0:1 in München.

Die von mir in den Raum geworfene These lautet nun: Für das Spiel gegen Gladbach ist jenes Ergebnis gegen die Bayern besonders gefährlich. Denn: Es fühlt sich nicht wie eine Niederlage an. Welches Team kann schon von sich behaupten, in München lange ebenbürtig gewesen zu sein und erst kurz vor Schluss das Gegentor kassiert zu haben?

Das Problem ist nur, dass das 0:1 nun einmal eine Niederlage war und der Vorsprung auf die Abstiegsränge dadurch nur noch sechs Punkte beträgt.

Achtung Schlendrian-Modus!

Weiter geht die These so: Unter dem Eindruck von der eigenen guten Leistung in München könnte der Schlendrian-Modus angeschmissen werden. Sollte es tatsächlich so sein, wird es von Gladbach auf die Mütze geben, da bin ich mir sicher. Pal Dardai hate am Donnerstag das Gefühl, dass sich soetwas anbahnt. Deshalb motzte er im Training ein bisschen rum, weil seine Profis nicht gut mitzogen. Später sagte er:

„Ich will nicht zufrieden sein. Egal, wo man hingekommen ist, die ganze Woche hieß es: ‚Ey, gegen die Bayern, das war gut.‘ Aber so schlafen wir ein. Dann pfeift der Schiedsrichter das Spiel gegen Gladbach an und es steht schnell 0:2. Das schlechte Training war schon das 0:1.“

Gegenthese: Zugegeben, man kann das ganze auch völlig anderes sehen. Die gute Leistung gegen den Rekordmeister könnte Hertha trotz der Niederlage auch beflügeln und das nötige Vertrauen in die eigene Stärke für die Partie gegen die Gladbacher geben. Das Schöne am Reden über Fußball ist ja: Man kann sich vieles so hinlegen, wie man es gerade am besten für die eigene Argumentation braucht. Auch so ein Problem des Sportjournalismus.

Überprüfung der These

Wir sind natürlich ganz anders 😉 Wir fragen einfach mal die Spieler. Und siehe da, Sebastian Langkamp hat sich auch so seine Gedanken über das Thema gemacht. Er sagte mir:

„Ich finde nicht, dass wir jetzt sagen können: ‚Hat ja gegen die Bayern ganz ordentlich ausgesehen. Wird auch gegen Gladbach funktionieren.‘ Wir müssen jetzt beweisen, dass es nicht nur einmal gegen eine Topmannschaft klappt, sondern auch das zweite und dritte Mal.“

Es gebe keinen Grund, sich auszuruhen. „Wir sind in einer Situation, die uns noch keine Sicherheit gibt. Deshalb müssen wir auf der Hut sein“, so der Innenverteidiger.

Die Frage des Tages lautet also: Was nützen die Bayern in Gedanken? Gibt der Auftritt in München Kraft, oder wiegt er zu früh in Sicherheit? Wenn ihr mögt, schreibt eure Meinung dazu. Wenn ihr aber lieber Bier in Kreuzberg trinken wollt, habt ihr auch meinen Segen. Ist ja Tag der Arbeit.

Bis morgen, gehabt euch wohl!


171
Kommentare

Blauer Montag
1. Mai 2015 um 17:31  |  464505

Ha 😀


videogems
1. Mai 2015 um 17:35  |  464506

Ho


1. Mai 2015 um 17:42  |  464507

He


Kamikater
1. Mai 2015 um 17:44  |  464508

Hertha BSC


1. Mai 2015 um 17:46  |  464509

Danke @ meyn, das du dir auch am Tag der Arbeit Arbeit mit uns machst!

Ich glaube, Hertha hat noch ganz schwere Spiele vor sich. Weil, wir sind noch nicht sicher weiter in der 1. Liga. Und wie fatal ein weiterer Abstieg ist… Wir haben noch keinen neuen Sponsor, die KKR….

Und Kraft? Kann ich nicht beurteilen, aber ich würde ihn das auch nicht selber entscheiden lassen, sondern das Kompetenzteam.

Was ich sagen will, Bayern ist Vergangenheit, sie müssen die letzten Spiele so spielen, als wären sie auf einem Abstiegsplatz


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 17:46  |  464510

Für mich ist der Auftritt in München abgehakt. Er gibt Kraft, aber nicht die geringste Sicherheit.


1. Mai 2015 um 18:09  |  464512

3 Spiele haben wir jetzt nicht gewonnen … also sind die Jungs heiß auf ’nen Sieg … und gehen voll fokussiert ins Spiel … auch Brooks ! 😉


cru
1. Mai 2015 um 18:18  |  464514

Ich fuerchte auch, dass die Mannschaften hinter Hertha noch ganz schon punkten koennen, daher ist es insbesondere wichtig, dass wir nach den potentiellen Niederlagen gegen Gladbach und Dortmund noch mal wieder aufstehen und gegen Frankfurt und/oder Hoffenheim punkten. Die naechsten zwei Spiele werden brutal schwer, fuerchte ich. Das Ergebnis gegen Bayern ist aber nicht so schlimm, eine 0:7 Klatsche waere schlecht fuers Selbstbewusstsein gewesen … Selbstbewusstsein halte ich fuer wichtiger als wachgeruettelt werden – wenn man das so sagen kann.


1. Mai 2015 um 18:21  |  464515

Gladbach ist ein anderes Spiel als gegen die Bayern.

Man spielt zuahuse und hat leise Hoffnung auf einen Punktgewinn.
Der Druck ist insofern höher als in München

Schlendrian kann man sich überhaupt nicht leisten.
Es wird auch gegen Gladbach nur mit 120 % gehen.


1. Mai 2015 um 18:30  |  464517

Es besteht definitiv kein Grund zur Überheblichkeit oder Selbstzufriedenheit. Sicher, die erwartete „Klatsche“ gegen die Bayern blieb für viele überraschend aus. Wir haben lange gut mitgespielt und uns auch Chancen erspielt. Das macht Mut für die kommenden Aufgaben. Dardai hat die Mannschaft sehr gut auf dieses Spiel eingestellt und wird dies auch gegen Gladbach so machen. Es liegt nun wieder bei den Jungs das Geforderte umzusetzen. Gladbach ist klarer Favorit. Aber jedes spiel beginnt bei NULL 😉 HaHoHe !!!


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 18:54  |  464518

Ich glaube,es gab mal einen Trainer der sprach zu seinen Spielern:Geht raus Jungs und haut sie weg.
Das könnte auch Pal 2015 sein oder?


Freddie
1. Mai 2015 um 19:01  |  464519

Denke nicht, dass da Selbstzufriedenheit herrscht.
Schelle war jedenfalls nach dem Training eher sauer, dass man sich für den Aufwand nicht belohnt hat.


jenseits
1. Mai 2015 um 19:15  |  464520

@Freddie

War Skjelbred wegen des Trainings sauer oder wegen des Ergebnisses bei den Bayern?

—-

@moogli: Vielen Dank für die Ergebnisinformation gestern. Hatte ich gestern leider übersehen!


hurdiegerdie
1. Mai 2015 um 19:19  |  464521

Ich glaube nicht, dass 34 Punkte reichen werden.

Ich halte Gladbach im Augenblick für (spiel-)stärker als Bayern. Gladbach’s Problem ist, dass sie oft sehr schlecht mit Chancen umgehen. Das ist unsere Chance.


Freddie
1. Mai 2015 um 19:20  |  464522

@jenseits

Wegen der Niederlage in München.
Also er war nicht schlecht gelaunt, sondern gut drauf.
Nur eben mit dem Ergebnis nicht. Insofern reden sie sich nix schön.


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 19:41  |  464523

Jepp hurdie, ich glaube nicht, dass 34 Punkte reichen werden für Platz 15. Zumindest nicht aus heutiger Sicht.

Gladbach ist vermutlich der stärkste unter den letzten 4 Gegnern dieser Saison. Es wäre schick, wenn Hertha den Abzählreim zum Klassenerhalt sobald als möglich beendet. Wenn nicht durch einen Heimsieg in 48 Stunden, dann aber bitte durch einen Auswärtssieg beim BVB.


Freddie
1. Mai 2015 um 20:00  |  464524

Ich glaube schon, dass die 34 Punkte reichen würden. Sollten jedoch weitere dazu kommen ( am besten schon am Sonntag) wär das natürlich meinem Nervenkostüm sehr zuträglich.


1. Mai 2015 um 20:02  |  464525

starke, nachdenkliche blogeröffnung.
Ich glaube, wir werden bei 36/38 Punkten landen. Gegen Gladbach habe ich in dieser Rechnung keine Körchen dabei. Wir haben gegen die Bayern eine verbesserte Balance im Spiel gehabt,; allerdings kam uns m.M. die Spielordnung der Bayern sehr entgegen . Gegen Gladbach werden wir uns wohl schwerer tun, weil die uns mehr Tempo abverlangen werden und damit die ohnehin hohe Fehlerquote gefährlich werden könnte. Ich denke dabei gar nicht an Brooks ( der auch gegen Bayern schlicht Klasse zeigte), sondern eher an Ballverluste in gefährlichen Räumen. Da sind die Gladbacher extrem aufmerksam.
Wenn Hertha gegen Gladbach gewinnt und dabei eine starke Leistung zeigt, ist umgekehrt alles möglich.
Ich rechne mit einer Niederlage nach ordentlichem Spiel.
Falls jemand Überheblichkeit oder Pomadigkeit dabei gezeigt haben sollte, gehört der sofort auf die Tribüne, dauerhaft.


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 20:03  |  464526

Ja Freddie, es zehrt an den Nerven, wenn Hertha nicht punktet. Dann muss der Fußballgott für die letzten 3 Klubs das Gebot erlassen: „Punkten verboten.“


jenseits
1. Mai 2015 um 20:06  |  464527

Danke, @Freddie.

Ich glaube, 35 Punkte sind nötig. 😉

Trotzdem erwarte ich von der Mannschaft, dass sie am Sonntag die 3 Punkte in Berlin behält – genauso wie gegen Frankfurt. Die Auswärtsspiele finde ich nicht so wichtig.


Neitz
1. Mai 2015 um 20:08  |  464528

Als ich finde die Auswärtsspiele wichtig, weil ich jeweils ziemlich laaaange Fahrtwege in kauf nehme 😉


jenseits
1. Mai 2015 um 20:10  |  464529

Meinetwegen können sie natürlich auch diese gewinnen, so ist es ja nicht.


monitor
1. Mai 2015 um 20:11  |  464530

Bayern hat mit angezogener Handbremse gespielt. In der Liga alles geregelt, DFB Pokal und CL vor Augen, da war Hertha nur eine Randnotiz, die man verletzungsfrei überstehen wollte.

In der 2.HZ hat man dann mal kurz den Normalbetrieb simuliert, 1:0 und gut war’s!

Ich bin kein Bayern Sympathisant, aber bei Hertha sollte man sich auf das o:1 nix einbilden. Meine Meinung.


monitor
1. Mai 2015 um 20:13  |  464531

BMG wird ein echter Prüfstein. Da wird sich zeigen, ob unsere Defensive wirklich international konkurrenzfähig ist! Ich freu mich schon auf das Spiel!


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 20:14  |  464532

Jepp monitor // 1. Mai 2015 um 20:11 Uhr.
Wir haben tatsächlich das gleiche Spiel gesehen.


Jonschi
1. Mai 2015 um 20:15  |  464533

Die Partien am morgigen Tag sind sehr wichtig für uns. Sieg WOB und Gelsenkirchen dazu dann ein Unentschieden in Freiburg bzw. Sieg vom SCF!!


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 20:16  |  464534

Du denkst, Hertha quakifiert sich noch für die Europa League monitor // 1. Mai 2015 um 20:11 Uhr? 😉


1. Mai 2015 um 20:18  |  464535

34 werden reichen, auch wenn wir noch ein paar Punkte holen werden.


monitor
1. Mai 2015 um 20:23  |  464536

Ich halte es nicht für unmöglich @Blauer Montag, genausowenig wie ein einigermaßen gutes Abschneiden im DFB Pokal. Nur nicht in den nächsten 3 Jahren! 👿


monitor
1. Mai 2015 um 20:33  |  464537

Ich habe mal die nächsten Spielttage überflogen.
Sieht so aus als wenn die unteren Tabellennachbarn sich gegenseitig die Punkte streitig machen oder gegen einen zu starken Gegner spielen müssen.

Nichtsdestotrotz, ick will die Hertha bejubeln können. Bspw mit einem dreckig erkämpften 2:1 im Oly gegen BMG. Niederlage gegen BVB, 3 Punkte gegen Frankfurt ohne Meier und einem Hoffenheimer KO, das 0:5 nagt da doch noch etwas! 😉


Blauer Montag
1. Mai 2015 um 20:41  |  464538

Nichtsdestotrotz halte ich den BVB am 32. Spieltag für schlagbar.

Und 3 Jahre Wartezeit auf ein einigermaßen gutes Abschneiden im DFB Pokal sind für meiner Einer
i n a k z e p t a b e l.

Ich wünsche mir Pokalerfolge als Ablenkung vom jahrelangen tristen Abstiegskampf in Herthas 33. / 34. und 35. Bundesligasaison.


cru
1. Mai 2015 um 20:45  |  464539

Wieviele Punkte reichen ist super spekulativ, sowohl Stuttgart und der HSV, als auch H96 und Freiburg koennen mehr als sie gerade zeigen. Ob sie das noch mal abrufen koennen, wer wann in Schwung kommt, wer wen schlaegt, da ist noch ganz viel moeglich. Auf keinen Fall kann man jetzt davon ausgehen, dass 34 Punkte reichen – auch wenn das natuerlich gut moeglich ist – und auf jeden Fall muss man sich darauf vorbereiten, noch ein Spiel aus den letzten zwei Spieltagen gewinnen zu muessen, auch wenn man dann drei Niederlagen in Folge in den Knochen haben koennte. Der Trainer muss natuerlich sagen: das naechste Spiel ist das wichtigste, aber ich bin ja hier nicht der Trainer. Zumindest aktuell. 🙂


monitor
1. Mai 2015 um 20:45  |  464540

Für Pokalerfolge sind bei Hertha die Amateure zuständig! :mrgreen:


1. Mai 2015 um 20:45  |  464541

@backstreets29 // 1. Mai 2015 um 20:18:

„34 werden reichen, auch wenn wir noch ein paar Punkte holen werden.“

Das ist auch meine Ansicht.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 20:49  |  464542

Wir holen den Pott! Schon vergessen?


monitor
1. Mai 2015 um 20:50  |  464543

Meinereiner denkt, @Blauer Monteg liegt nicht so falsch mit seiner Meinung, jedoch ist diese Meinung in Verbindung mit Hertha BSC recht gewagt! 😉

Ich halte den BVB auch für schlagbar, nur die Wahrscheinlichkeit für Hertha eben nicht so hoch.


monitor
1. Mai 2015 um 20:51  |  464544

@U.Klieman

Wer ist „wir“ und für wann ist das gemeint?


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 20:52  |  464545

Im übrigen bin ich der Meinung wir brauchen…..
Punkte. Man bin ich froh ,wenn der 34 Spieltag
vorbei ist wegen dieser Spekulationen.


monitor
1. Mai 2015 um 20:54  |  464546

OT
Vor meinem Fenster kreuzen die Mauersegler in der Dämmerung zum „Fliegen fischen“!

Der Sommer naht! 🙂


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 20:55  |  464547

Für wann? In 2ten Hälfte dieses oder der 1ten des
nächsten Jahrhunderts.


monitor
1. Mai 2015 um 20:56  |  464548

@U.Kliemann

„Man bin ich froh ,wenn der 34 Spieltag
vorbei ist wegen dieser Spekulationen.“

Einerseits hast Du recht, andererseits ist dann Sommerpause! In ungeraden Jahren ohne EM oder WM…….


Herthas Seuchenvojel
1. Mai 2015 um 20:57  |  464549

ob 34 Punkte reichen, keine Ahnung
will ich auch angesichts 12 möglicher Punkte mehr nicht drüber nachdenken

was mir bange macht, ist, daß wir momentan einen STurm haben, der den NAmen nicht verdient
Kalou hat seit etlichen Spieltagen Flaute und von 0 Tore Stürmer Wagner dürfen wir nix erwarten

heißt für mich, daß wir uns unsere restlichen Punkte mühsam über dreckige 0:0’s zusammenhamstern müssen
ich kann da Pals Entscheidung letzte Woche verstehen, kurzzeitig ohne Stürmer in München zu spielen


Caramba
1. Mai 2015 um 21:03  |  464550

@mey

„Das Schöne am Reden über Fußball ist ja: Man kann sich vieles so hinlegen, wie man es gerade am besten für die eigene Argumentation braucht. Auch so ein Problem des Sportjournalismus.“

Siehste, wir dagegen sind ehrenwerte Blogger, die sich allesamt nur an Tatsachen halten und nieeee die Realität verzerren würden…;)


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 21:06  |  464551

Ist denn nicht eine U21 E M im Juni angesagt? Also,Fußballfreie Zeit oder gar richtig Pause ist
nicht. Außerdem läßt es sich doch lustig weiterspekulieren:Neuzugänge, neuer Brustsponsor
ect.


monitor
1. Mai 2015 um 21:07  |  464552

Kalou ist nicht nur als Stürmer ein Ausfall, sondern auch als Mannschaftsmitglied.

Er läuft vorn den ballführenden Gegner an und wendet sich prinzipiell 2 m vorher wieder ab.

Schieber lief voll auf den Spieler zu und brachte ihn dabei zu Fehlpässen.

Kalou ist ein Fremdkörper in der Mannschaft, allerdings muß er er glänzen dürfen, wenn sein Wiederverkauf keine wirtschaftliche Delle werden soll! 😉


monitor
1. Mai 2015 um 21:10  |  464553

@U. Kliemann

Stimmt auch wieder.

Ich klink mich mal für eine Weile aus, weil ich meinen PC jetzt in ein DOS-fähigen 486er vewandele! Bis später.


jenseits
1. Mai 2015 um 21:16  |  464554

Das schreibt Hertha zu Kalou:

Dieses anderweitig meint einen ackernden Kalou, einen, der mit dem Rücken zum Tor steht, Bälle hält, um sie dann auf nachrückende Kollegen zu verteilen, einen, der als erste Station im Gegenpressing viel Laufarbeit verrichten muss, die ihn dann vor dem Tor oft die letzte Spritzigkeit kostet.

http://www.herthabsc.de/de/teams/staerken-torschuetzen/page/7908–45-45-.html


jenseits
1. Mai 2015 um 21:21  |  464555

Und noch ein schönes Interview mit ihm:

bundesliga.com: Aren’t you disappointed to be scoring less often than, for example, in your last two years in France?

Kalou: It’s a completely different situation and the Bundesliga is another league. In the first year in a new league, you first have to get to know the style of play. In the second year, it’ll be easier to show your own qualities and meet expectations.

http://www.bundesliga.com/en/liga/news/2014/0000319306.php


cameo
1. Mai 2015 um 21:30  |  464556

Morgen um diese abendliche Stunde, wenn die potentiellen Absteiger wieder Federn gelassen haben, und es wird noch klarer sein, als es jetzt bereits ist: Hertha steigt nicht ab. Außerdem sammeln die Berliner in den verbleibenden Begegnungen noch mindestens zwei bis maximal fünf Punkte ein.

Nimmt man hinzu, dass den Gladbachern die CL-Teilnahme nicht mehr zu nehmen ist, dann könnten beide doch ein lockeres Freundschaftsspiel veranstalten am Sonntagabend. Ein Freundschaftsspiel der Blamierten, der schmählich Geschlagenen, die sich auf dem ostwestfälischen Drittligaacker wie die Ochsen am Nasenring haben vorführen lassen. Deswegen brauchen die Fans die Teams nicht unbedingt mit Pfiffen zu empfangen, aber vielleicht könnte das gesamte Oval mal die ersten fünf Minuten einfach schweigen. Irgendwie muss die Message doch mal ankommen: „mit uns könnt ihr sowas nicht machen“!

Dann muss der Herr Kinhöfer zu Mitte der ersten Halbzeit noch zu einer Gedächtnisminute unterbrechen. Die Spieler verharren mit gesenkten Köpfen auf dem Rasen, während sich alle 54.911 Zuschauer stumm von ihren Plätzen erheben. Gedacht wird der jämmerlich verpassten Möglichkeit eines Pokalendspieles 14/15 Hertha:BMG. Und nicht zuletzt des schönen Geldes, das beide so leichtfertig in den Bielefelder Gully gespült haben.

Weil die Begegnung dieser traurigen Loser am Sonntag ihre eigene Note hat, müssen die Spieler vor dem Anpfiff zur Strafe auch mal singen. Nicht die Nationalhymne, sondern, begleitet vom Berliner Polizeimusikkorps, einen alten Lennon/McCartney Gassenhauer (die paar Zeilen Text werden sie sich ja noch merken können):

♩ ♪ ♫ We are losers
We are losers
And we’re not what we appear to be

Of all the games we have won or have lost
There is one pitch we should never have crossed
Oh, on the Alm, this old meadow, my friend
We should have known we would lose in the end ♩ ♪

Zu einer halbwegs Wiedergutmachung der elenden Schmach muss anschließend ein lebendiges, ansehnliches Fußballspiel geboten werden, und zwar ein Match mit einigen Toren. Entweder drei oder fünf.


Caramba
1. Mai 2015 um 21:46  |  464557

C@meo:
Komplett missverstanden.

Pokalaus bei einem Drittligisten ist Tradition.
Und Hertha als Traditionsverein ist traditionell stolz auf seine Traditionen.

Zum dritten und letzten Mal: Da wir stürmerlos spielen, kann maximal ein Tor fallen, im glücklichsten Fall Eigentor Xhaka.


1. Mai 2015 um 21:46  |  464558

Gladbach ist seit 10 Spielen ungeschlagen.

Ich finde, es reicht!

2-1 Heimsieg, nach hartem Kampf niedergerungen.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 21:46  |  464559

Sehr gut @cameo,nur bei deiner (gewünschten)
Toranzahl wird es eher kein Freundschaftsspiel.
Im übrigen hatte ich schon mal mindestens
60000 Zuschauer prognostiert. Ich erwarte
sogar noch 2mehr.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 21:51  |  464560

zi


Exil-Schorfheider
1. Mai 2015 um 21:52  |  464561

monitor // 1. Mai 2015 um 20:45

„Für Pokalerfolge sind bei Hertha die Amateure zuständig! :mrgreen:“

Geht halt nur nicht mehr.

#statuten


jenseits
1. Mai 2015 um 22:01  |  464562

Diejenigen, die glauben, Hertha holt noch 1 bis 2 Punkte aus den verbleibenden Spielen, verblüffen mich durch ihre Zuversicht. Einen halben Punkt, mehr sollten wir nicht erwarten.

Gegen Ende der Hinrunde, als alles so schrecklich war, holte Hertha aus diesen vier Begegnungen 4 Punkte. Der Mannschaft von heute können wir das leider kaum noch zutrauen.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 22:19  |  464563

Seit wann gibt es denn halbe Punkte? Ist ja fast so
wie der Sohn meiner Lebensgefährtin der meinte
doch wirklich:Gegen Frankfurt holt Hertha 1,2oder
3 Pnukte.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 22:20  |  464564

un


1. Mai 2015 um 22:20  |  464565

@ jenseits..leider geht es allen Stürmern der Hertha so, auch Ramos rieb sich auf, auch Schieber. Im entscheidendem Moment fehlt dann wirklich das letzte Körnchen coolness. Aber @ monitor hat dennoch nicht ganz unrecht. Ich sehe Kalous Anlaufen ähnlich. Nicht ganz so extrem alibimäßig wie bei Ronny ( dessen wirres und sinnloses “ Anlaufen“ hatte mich fast zum Lachen animiert).. aber schon ziemlich halbherzig. Es bringt ohnehin nur etwas, wenn wirklich alle mitmachen. Eines steht aber fest: für Stürmer ist die Aktuelle Spielweise eine Katstrophe. Es war schon phasenweise deutlich besser. Aber seit den Ausfällen von Cigerci plus Baumjohann und dem steten Formverlust von Beerens und Haagucci und der Stagnation von Stocker , war da schlicht nix mehr zu machen. Seit ein paar Wochen haben sich Stocker und zuletzt auch Haraguchi einigermaßen gefangen , aber es fehlt ein formstarker Beerens und ein offensiver Schnittstellenspieler. Solange es so ist wird für jeden Hertha – Stürmer, es so sein , wie es Ramos, Schieber und nun Kalou erleben. Ich finde nur, dass Ramos und auch Schieber besser waren…Aber vielleicht wird es ja nächste Saison besser, falls er überhaupt bleibt.


U.Kliemann
1. Mai 2015 um 22:21  |  464566

Immer noch besser als Punte!


Bolly
1. Mai 2015 um 22:27  |  464567

Punte war doch die Erfolgsformel schlechthin. #manmanman

@Apo #Turm am Donnerstag den 7.5. ok für Dich? Unser Turmobmann @Sunny hat auch schon zugestimmt.


jenseits
1. Mai 2015 um 22:42  |  464568

@apollinaris // 1. Mai 2015 um 22:20

Ich möchte mich auch gar nicht weiter streiten, sondern nur zeigen, dass Hertha Kalous Spiel ähnlich beschreibt wie ich neulich und dass aus Dardais Worten nicht gerade Enttäuschung herauszulesen ist. Das Interview thematisiert u.a. die Umstellung auf eine neue Spielweise bei Hertha, auch allgemein die Gewöhnung an eine für ihn neue Liga. Warten wir doch erst mal nächste Saison ab und schauen, wie er sich entwickelt.


Traumtänzer
1. Mai 2015 um 22:43  |  464569

Also, wenn am Sonntag ein Punkt gegen Gladbach zu Stande käme, würde ich den mitnehmen.


1. Mai 2015 um 22:44  |  464570

@ Bolly..*thumbs up*


Exil-Schorfheider
1. Mai 2015 um 23:16  |  464571

Weil der Transfer gestern Thema war:

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1031688.html

Verstehen kann man es neben dem erhöhten Salär schon, dass Kruss wechselt. Hat ein Kind in HH, was das Zwischenfahrem verkürzt.


2. Mai 2015 um 8:35  |  464578

ähäm … 😉
„Kruses Sohn Lauro Maximilian lebt nun mit seiner Mutter in den USA, die von dort stammt, und nicht mehr in Hamburg.“
aus http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/bundesliga-thema-achter-spieltag100.html


Exil-Schorfheider
2. Mai 2015 um 8:38  |  464579

@bussi

Oh, das wusste ich nicht.
Dann ist es doch nur die Per$pektive… 😀


kraule
2. Mai 2015 um 8:39  |  464580

Ich wundere mich immer wieder,
wieso Kalou bei einigen „Experten“
hier auf der Verkaufslisten steht……
Extrem wichtig für uns und mit einem
Schieber überhaupt nicht vergleichbar.
Irgendwann in letzter Zeit schrieb die FuWo
„Was wäre Hertha ohne Kalou?“
Und……..morgen geht was!
Bei allem Respekt vor dieser tollen Saison
von BMG, Angst müssen wir nicht haben.
BMG spielt einen tollen Fußball,
aber da kann was gehen.
Ha Ho He Hertha BSC


wilson
2. Mai 2015 um 8:45  |  464581

Realist, der ich mir Mühe gebe zu sein, unterscheide ich zwischen Spielen gegen “machbare“ und übermächtige Gegner.
Ungeachtet dessen (Achtung! Phrase):
0 Punkte gegen Freiburg sind genauso 0 Punkte wie gegen Bayern München.

Diese Ansicht wurde mir das eine oder andere Mal um die Ohren gehauen: ob mir die Fortschritte nicht aufgefallen seien, keine andere Mannschaft des gleichen Kalibers habe sich so achtbar aus der Affäre gezogen wie Hertha BSC, blabla …
Die Diskussionen enden stets gleich: ich frage nach, wie viele Punkte es für die tollen Fortschritte und den respektablen Auftritt gegeben habe.
Mitunter fällt das Wort Miesepeter in diesem Zusammenhang.

Allerdings mag ich mir nicht vorstellen, dass nicht jeden Spieler jede Niederlage wurmt, ob gegen Freiburg oder Bayern München. Ebenso wenig mag ich mir vorstellen, dass sich Spieler von der Lobhudelei trotz Niederlage einlullen lassen. Bei Letzterem allerdings habe ich schon erste Zweifel und erinnere an die unsäglichen Äußerungen bei Abstieg 1.0 der Neuzeit, als einige nicht müde wurden zu wiederholen, eine so starke Mannschaft wie Hertha BSC könne nicht absteigen.


Herthas Seuchenvojel
2. Mai 2015 um 8:47  |  464582

@kraule: nix gegen seine Fähigkeiten
aber so langsam darf er sie gerne wieder herausholen
es hat geklingelt, die Mittagspause ist vorbei 😉


kraule
2. Mai 2015 um 8:57  |  464583

@HS
Er bringt sich so ein, wie es das (erfolgreiche und rettendende) System Dardai zulässt.


sunny1703
2. Mai 2015 um 8:58  |  464584

@cameo

Die einzige positive Überraschung an diesem Spieltag können uns Freiburg und Paderborn bereiten,wenn sie Remis spielen, alle anderen Spiele beinhalten zumindest nach meiner Berechnung höchstens negative Überraschungen, zumindest wenn Hertha,was wir natürlich nicht hoffen, gegen Gladbach verliert. Die Konstellation nach Spieltag 32 könnte dann nochmal interessanter werden,sofern……naja Du weißt schon …nicht aus eigener Kraft…

lg sunny


kraule
2. Mai 2015 um 9:10  |  464585

Optimismus, wenn durchaus berechtigt, ist wohl keine Berliner Grundeigenschaft 😉


2. Mai 2015 um 9:35  |  464586

Morjn

Die Konstellation vor dem 31. Spieltag ist folgende in meinen Augen.

Unter Luhukay holte die Mannschaft in 19 Spielen 18 Punkte durch 5 Siege, 3 Unentschieden und 11 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 24:38 TD -14.

Unter Dardai und Widmayer holte die Mannschaft in 11 Spielen 16 Punkte durch 4 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 10:8 TD -12.

Mit Phrasen á la „Der Kader ist zu stark, um abzusteigen“ u.ä. mehr kann mich im Jahr 2015 niemand mehr überzeugen. Jetzt geht es gegen 3 Mannschaften aus der oberen Hälte und den Elften der Tabelle.

DarWidais Arbeit hat
a) Herthas Defensive stabilisiert. Leider sind durch die Wege zwischen Defensive und Sturm (Kalou) lang geworden.
b) mit einem neuen Konditionstrainer die Fitness einzelner Spieler (Haraguchi) optimiert.

Von Spieltag zu Spieltag muss der Trainer 18 gesunde Spieler zusammen kratzen. Ich hoffe, dieser Rumpfkader kann weiter punkten und bald das Saisonziel 2015 erreichen.

Vieles ist möglich.
Sicher ist nix.


2. Mai 2015 um 9:36  |  464587

… Leider sind dadurch die Wege ….


Herthas Seuchenvojel
2. Mai 2015 um 9:38  |  464588

@kraule, du weißt doch:

das Meckern sit des Berliner Lust
das Meeckern ist des Berliners Lust
das Me-he-ckern

U-hund willst du ein guter Berliner sein
so-ho musst du gut im Meckern sein…

😉 😀


J.H. Halvorsen
2. Mai 2015 um 9:47  |  464589

Wo hat der Kruse denn keine Kinder!? Erinnern wir uns der Hotel-Affäre …

Kruse selbst möchte in Berlin Platz 3 eintüten (es besteht ein gewaltiger Unterschied zw. 3 und 4, das Ausscheidungsspiel um die Champleague möchte jeder Verein tunlichst umgehen), an Hertha ist es jetzt, die Knalltüte platzen zu lassen: KRAWUMM!


Inari
2. Mai 2015 um 9:55  |  464590

Mich wundert, dass intern das Bayern-Spiel so gelobt wurden. Es war deutlich besser als gedacht, aber Bayern hat auch mit C-11 gespielt und hätte jederzeit nachlegen können . Alleine dass Thiago so spät kam um das Spiel zu drehen zeigt ja, dass Bayern andere Dinge im Kopf hatte als uns. Für Bayern nahezu ungefährdeter Arbeitssieg, für und vergebene Chance aber kein zerstörtes Torverhältnis. Hätte Schulz die 100000%ige rein gemacht, hätte Bayern uns sicherlich noch 3 Dinger reingedrückt.

daher sollte hertha ganz konzentriert an das Spiel morgen gehen – anders als für Bayern geht es für Gladbach um sehr viel , die werden Sturm laufen.


cameo
2. Mai 2015 um 9:58  |  464591

J.H. Halvorsen / 09:47 – „Erinnern wir uns der Hotel-Affäre …“

Ja, schon klar. Es heißt, er habe sich damit die Berufung in den WM Kader verbaut. Aber wie lang soll man die Geschichte denn noch hervorzerren? Und wer will schon beurteilen, ob die Affäre sein Leben nicht erfreulicher bereichert hat, als die Ersatzbank in Brasilien? Hattest Du noch nie eine Hotel-Affäre?
Na, also!


cameo
2. Mai 2015 um 10:00  |  464592

@Inari – „Hätte Schulz die 100000%ige rein gemacht, …“

Bei Neuer hast du maximal eine 10%ige.


2. Mai 2015 um 10:02  |  464593

J.H. Halvorsen
2. Mai 2015 um 10:09  |  464595

Ein Mädel wird sich schön bedanken,
Wenn deine Glut nur aus Gedichten spricht.
Was nützt die Liebe in Gedanken?
Kommt die Gelegenheit, dann kannst du’s nicht.

(von Kranz, Kratz oder so ähnlich)

Der gleichnamige Film ist dem Korpus des besten, was die dt. Regiearbeit in den letzten Jahren hervorgebracht hat, einverleibt.

Die These indes dekomponiert sich bei reiflicherer Überdenkung, denn was soll sich denn Hertha auf ein Schonungs-0:1 in München einbilden, wo die Gladbacher (der Sonntagsgegner) genau dort vor Wochenfrist 2:0 triumphiert haben? Bin mir sicher, dass weder Langkamp noch ein kürzerer Kämpe jemals eine Niederlage nachrühmt. Das sind Sportler, die brennen auf den Erfolg, die verbrennen den Misserfolg. Ein Sieg noch und Hertha braucht diese Saison keine Angst mehr ausstehen, das ist die Motivation!

Das von @Jenseits eingestellte Vieth-Interview hat mir gefallen, guter Typ. Nicht im mindesten zu vergleichen mit diesen blutleeren, leidenschaftslosen Gestalten, die zuvor an der Seitenlinie fläzten und sich wenn es hochkam zu einer wegwerfenden Geste oder einem Kopfschütteln durchrangen. The flying dutchman – die Leidenschaft, das Herzblut, die Vereinsliebe ist zurückgekehrt. Hertha ist wieder Hertha!

In Dardais Aussagen find ich mich fast selbst wieder – und wie launig er Ben-Hatira die Ansage machte. Und immer muss er sich ein Lächeln verbeißen, bestimmt studiert er ernste Mienen stundenlang vorm Spiegel ein. So bin ich auch.


J.H. Halvorsen
2. Mai 2015 um 10:12  |  464596

@Cameo, ich? Ich lass in Hotels nicht mal ein Handtuch mitgehen.


2. Mai 2015 um 10:17  |  464597

@sunny1703 // 2. Mai 2015 um 08:58:

„Die einzige positive Überraschung an diesem Spieltag können uns Freiburg und Paderborn bereiten,wenn sie Remis spielen,…“

Sehe ich anders.

Verliert Paderborn, müsste der SCP noch sieben Punkte aus den dann verbleibenden drei Spielen holen, um Hertha BSC zu überholen.

Der SCF soll aus meiner Sicht gewinnen.


2. Mai 2015 um 10:22  |  464598

Verlieren Paderborn, Hamburg und Stuttgart die heutigen Auswärtspartien, müssten alle drei Mannschaften noch zwei Siege und ein Remis aus den drei verbleibenden Spielen holen, um Hertha zu überholen (im Falle von von Stuttgart aber auch nur, wenn der VfB das Torverhältnis gegenüber Hertha BSC positiver gestalten kann, ansonsten wären sogar acht Punkte notwendig – also drei Siege aus dann drei Spielen).


2. Mai 2015 um 10:24  |  464599

…. „Wenn man wie Dardai Spieler war und dann sehr schnell auch Trainer in der Bundesliga wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man dort die eigenen alten Trainer wiedertrifft. Bei Dardai war das bereits so. Neulich ging es gegen Huub Stevens auf der Bank des VfB Stuttgart, unter dem Dardai ebenfalls bei Hertha trainierte (2002-03).

Aber Favres Einfluss auf Dardai war ein viel größerer. Favre hob Hertha auf ein nie da gewesenes taktisches Niveau, tüftelte, verbesserte ständig und belehrte seine Profis. Damit verprellte er bei Hertha irgendwann die meisten Führungsspieler, was letztlich auch einer von mehreren Gründen für seinen Niedergang und Rausschmiss in Berlin 2009 war.

Aber Dardai empfand das anders. Der damalige Mittelfeldspieler, der unter Favre 55 Bundesliga-Spiele bestritt, verstand das Belehren nicht als Beleidigung der eigenen Qualitäten, sondern als Bereicherung. Er wollte sich entwickeln und den Fußball besser verstehen. Daher sagt Favre heute über Dardai: „Ich wusste, dass er einmal Trainer werden würde. Man konnte sich mit ihm gut über Fußball unterhalten. Er hat immer sehr gut verstanden, was ich als Trainer von ihm wollte.“

Neben Lucien Favre sieht Pal Dardai noch ziemlich klein aus, wenn man das Vorbild als Vergleichsgröße heranhält. Gegen Hertha kann dem Borussen-Trainer sein 100. Sieg in der Bundesliga gelingen (in dann 220 Partien/75 für Hertha, 145 für Gladbach). Dardai dagegen steht erst noch am Anfang mit elf Partien und vier Siegen.“
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article140418303/Dardai-gegen-Favre-Wiedersehen-mit-dem-Kompass.html
Hoffentlich schafft der Pal in dieser Saison noch 2 Siege.


J.H. Halvorsen
2. Mai 2015 um 10:27  |  464600

Es muss im Abstiegskampf ja nur mal was Überraschendes passieren, lass meinetwegen den VFB heut auf Schalke gewinnen, 96 bei den Wölfen – und eure ganzen Vorausberechnungen sind nur noch Makulatur.
Hertha soll es selbst richten. Schützenhilfe, hat die Alte Dame das etwa nötig?


2. Mai 2015 um 10:30  |  464601

@J.H. Halvorsen // 2. Mai 2015 um 10:27:

Wer sagt, dass Hertha BSC es nicht selbst richtet?


J.H. Halvorsen
2. Mai 2015 um 10:34  |  464602

Aber seit Wochen wird hier das Restprogramm durchgetippt?! Fangen wir am besten noch das Beten an.


2. Mai 2015 um 10:38  |  464603

@J.H. Halvorsen // 2. Mai 2015 um 10:34:

Ich tippe nur bei unserer Tippgemeinschaft 😉 .


2. Mai 2015 um 10:41  |  464604

Wofür entscheidet Ihr Euch am heutigen Nachmittag:

1.)

Das Spiel unserer U23 live vor Ort verfolgen (16:00 Uhr)?

2.)

Bundesliga-Konferenz im TV schauen (15:30 Uhr)?


sunny1703
2. Mai 2015 um 10:45  |  464605

@herthabsc

Ich habe nichts anderes geschrieben,es kann an diesem Spieltag keine positive Überraschung geben. Punkte für Hamburg,Stuttgart,Hannover wären übel.
Paderborn habe ich raus aus der Rechnung(ein Sieg von denen und die sind wieder in der Verlosung)
Das Torverhältnis von Hertha ist am letzten we dank eines nur 0:1 nicht schlimmer geworden. Freiburg hat aber dennoch ein besseres Torverhältnis. Hannover,die ja wie Du richtig schreibst punktemäßig rankommen müssen und damit vermutlich auch das Torverhältnis noch ein klein wenig verbessern, stehen bei gleichzeitigen 5 GAU niederlagen Herthas wahrscheinlich auch besser da. Und bei Stuttgart kann es auf die geschossenen Tore ankommen. Und die würden vermutlich ebenfalls wegen der von Dir angesprochenen Punktejagd mehr sein als bei Hertha,da sie momentan gleich sind.

Wenn es wirklich gute Ergebnisse in den letzten Wochen gab,dann waren sie die Niederlage von Freiburg und gegen Mainz und das Remis vom VFB letzte Woche. Die einzigen Tipps die ich falsch gesehen habe.

Weitere Punkte von Hertha wären gut für die frühzeitige Planung.

Am Ende werden irgendwas zwischen 33 und 35 Punkte das rettende Ufer sein…….es sei denn alle hinter uns haben plötzlich die Hosen voll. Mir soll es recht sein, besser als das was ich von denen spielerisch in den letzten Wochen gesehen habe. Und das war besser als das was der Tabellenplatz hergibt.

lg sunny


sunny1703
2. Mai 2015 um 10:51  |  464606

@herthabsc 10 Uhr 41

Straßenfest Akazienstraße und anschließend TV und Schalke(die sind hoffentlich endlich wieder in der Spur) Wolfsburg(die sind hoffentlich nicht in der Stimmung CL Platz ist genug)und Freiburg und Paderborn zusammen oder abwechselnd anfeuern.

Und morgen natürlich beim Preußen oder in der S Bahn die Mainzer unterstützen. 🙂

lg sunny


2. Mai 2015 um 10:53  |  464607

@sunny1703 // 2. Mai 2015 um 10:45:

SCF und HSV96 habe ich außer Acht gelassen.

Beim SCF kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie Hertha BSC überholen.

Ich bin mir sicher, dass die Mannschaften von Plätzen 16 bis 18 uns nicht mehr überholen, auch wenn Hertha BSC gar keinen Punkt mehr holt (was ich nicht glaube).


sunny1703
2. Mai 2015 um 11:02  |  464609

@Hertha

Wenn Freiburg die Klasse hält bzw sogar noch Hertha überholt,dann ist Hertha jetzt schon durch,dann verstehe ich Deine Rechnung,weil dann 96 und Hamburg drei von mir zugedachte Punkte verlieren und da Paderborn nicht in der Verlosung sein soll,sind es drei Mannschaften,die hinter uns bleiben.

Nach dem nächsten Spieltag wissen wir mehr,es sei denn Hertha holt an diesem oder am nächsten We mindestens einen Punkt,dann brauchen wir nicht mehr rechnen! 🙂

lg sunny


pax.klm
2. Mai 2015 um 11:03  |  464610

Ein wirklich wichtiger Gedanke zum damaligen Mißerfolg der Hertha.
Die grandiose Selbstüberschätzung einzelner „Stars“, die sich gerne als „Könige“ sahen und so auch geprintet waren, und das Wissen ggf so oder so nicht bei Hertha bleiben zu können/wollen/sollen…

Aus dem heutigen Print der BM:
Favre hob Hertha auf ein nie da gewesenes taktisches Niveau, tüftelte, verbesserte ständig und belehrte seine Profis.
Damit verprellte er bei Hertha irgendwann die meisten Führungsspieler,
was letztlich auch einer von mehreren Gründen für seinen Niedergang und Rausschmiss in Berlin 2009 war.


Bolly
2. Mai 2015 um 11:08  |  464611

Ich erinnere nur an: …jeder hat schon Pferde vor der Apotheke…

Keiner dachte in der 85. in Frankfurt an ein 4:4 Sogar @Uschi schrieb, Hertha ist durch, da passiert nix mehr…

Es passieren so viele Dinge im Sport & es wäre nicht der grösste Irrtum der BL Geschichte wenn´s Hertha noch erwischt. Umso besser wäre mindest ein Punkt gegen Gladbach. Wie oft wurde schon geschrieben, das bei Punktgleichheit oder in Schlagdistanz die Teams mit einen kleinen Lauf es leichter haben. Dh. sollte Hertha drei oder vier NL in Folge haben. (gut gespielt, unglücklich verloren, schlecht gespiel) wendet sich das Blatt schneller als man denkt.

Ich möchte einfach nicht mehr zittern in dieser Saison & was geht oder nicht geht zeigt mir der Kicker-Tabellenrechner mit einfachster Eingabe.

Das das keiner hören will, ist eine andere Geschichte. Verstehe ich auch, aber einer muss doch… 😉 #relegationwarvonanfanganmeintipp


2. Mai 2015 um 11:11  |  464612

@pax.klm // 2. Mai 2015 um 11:03:

Vielleicht waren es auch die 0 Punkte aus 6 Spielen mit 5:17 Toren.


2. Mai 2015 um 11:13  |  464613

@Bolly // 2. Mai 2015 um 11:08:

Pessimist 😉 .


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:14  |  464614

Ich tippe auf ein Unentschieden. Das gute ist, dass Gladbach kommen muss, sobald Leverkusen führt. Die haben den Druck, auf jeden Fall gewinnen zu müssen. Uns reicht der eine Punkt.

Das Spiel wird spät entschieden. Gladbach ist bis zur letzten Minute gefährlich. Da müssen wie höllisch aufpassen. Es wird viel schwerer als gegen Bayern.

Aber bei Standards werden wir ebenso unsere Chancen bekommen, wie bei Kontern. Aber die 1000%igen müssen dann eben von Schulz und Co. auch mal genutzt werden.

Und ja, schiessen ist ausdrücklich erlaubt, statt im 5er nochmals Doppelpässe zu spielen…


Bolly
2. Mai 2015 um 11:15  |  464615

@Hertha:

Ja, absolut-zuviel erlebt mit der ollen, alten Dame.


2. Mai 2015 um 11:17  |  464616

@Kamikater // 2. Mai 2015 um 11:14:

„Und ja, schiessen ist ausdrücklich erlaubt, statt im 5er nochmals Doppelpässe zu spielen…“

Bitte fertige noch ein riesengroßes Banner für die Spieler an.

Letztes Heimspiel hat es ja leider auch nicht geholfen, wenn Tausende „Schieß“ gerufen haben.


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:17  |  464617

Mensch @Bolly, nervenflattern?
😉


2. Mai 2015 um 11:19  |  464618

@Bolly // 2. Mai 2015 um 11:15:

Diese Saison nicht – glaube mir.


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:21  |  464619

@hbsc1892
Topp Idee! Ich geh in den Keller und mach noch ein 8×8 Meter Banner für morgen, auf dem „Schiess doch endlich!“ steht. Da wird sich der Block N sicherlich 90 Minuten drüber freuen.


2. Mai 2015 um 11:22  |  464620

@Kamikater // 2. Mai 2015 um 11:21:

Daumen hoch (ich sitze ja auch Block P, also kein Problem) 🙂


2. Mai 2015 um 11:24  |  464621

@Kamikater:

Hast Du noch ein Stück 8 x 8 Meter Banner?

Dann fertige ich nämlich auch ein Banner an:

Unsere Nummer 1 – Thomas KRAFT!


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:24  |  464622

Oder wir machen eines von N nach P, damit auch wirklich geschossen wird…


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:25  |  464623

Ich dachte, das ist Gersbeck?


jenseits
2. Mai 2015 um 11:33  |  464624

Auf der anderen Seite des Teiches soll es inzwischen auch Fußballvereine geben. Kruse müsste nur mal bei Klinsmann nachfragen. Da lässt sich bestimmt was einrichten.

Als Anstandsdame könnte er doch gleich seinen ebenfalls hotelerfahrenen Kumpel Großkreutz mitnehmen.


cameo
2. Mai 2015 um 11:36  |  464625

Der taktisch gewiefte Lucien Favre ist trotz seines manchmal etwas sensiblen Gefühlshaushaltes ganz nebenher ein erstrangiger Geld- und Devisenbeschaffer für seinen Verein. Er musste bei BMG u.a. Dante nach München, Reus nach Dortmund und ter Stegen nach Barcelona gehen lassen. Das waren aber keineswegs Verlustbringer. Jetzt steht Kruses Abgang nach Wolfsburg an. Zwei oder drei Mio. hat Gladbach damals nach Augsburg überwiesen; die derzeitige Ausstiegsklausel beläuft sich auf 12 Mio. Favre erwirtschaftet mit seinem Training und seiner Taktik einen immensen Mehrwert einzelner Spieler. Das kann schon lang nicht jeder Trainer von sich behaupten.

Und wo wir gerade dabei sind: wenn du 31jährige Spieler einkaufst, pendelt der zu erwartende Mehrwert meist ins Negative. (Das ist kein Widerspruch, sondern gängige Terminologie in der Wirtschaft. Du verlierst € 900 an einem Tag, und am Bildschirm lächelt Anja Kohl: „Der DAX tendiert heute etwas leichter.“)

Den Lucien Favre hätte Hertha nie und nimmer gehen lassen dürfen. – Schnee von gestern.
Jetzt erst mal die Saison mit einem blauen Auge über die Runden bringen und dann Dárdai 15/16 machen lassen. Mit ein paar frischen U31ern, bitteschön. Wenn der Trainer sich an dem orientiert, was er bei Favre gelernt hat und ihm derzeit noch abschaut, dann dürfte es so schlecht nicht laufen in der nächsten Saison. Und ab August reden wir dann auch mal wieder vollkommen unvoreingenommen und unbelastet über „Pokal“.

Wünsche aber allen erst mal ein unbelastetes Wochenende und fahre jetzt an die Müritz. Da war ich noch nie.


Bolly
2. Mai 2015 um 11:37  |  464626

Nur mal so:

…ein hochgeschätzter Manager vor dem Spiel SCFM05

Heidel: Wenn alle sagen, ihr steigt nicht ab, ihr spielt so gut, dann ist das wirklich gefährlich. Wir haben jetzt in Freiburg, Stuttgart, Hamburg und Köln noch vier direkte Konkurrenten in den letzten sechs Spielen (Übersicht: Das Restprogramm der Abstiegskämpfer). Wenn wir diese vier Spiele verlieren, steigen wir ab. Ich sage deshalb auch intern immer wieder, dass wir uns nicht von der aktuellen Stimmung blenden lassen dürfen. Man darf sich im Abstiegskampf aber auch nicht von Tabellenplätzen blenden lassen. Es geht nur um Punkte, das habe ich gelernt. In dieser Saison braucht man voraussichtlich 36, 37 Punkte, wir haben 31 und zum Glück ein sehr gutes Torverhältnis…

http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2014/im-abstiegskampf-gibt-es-keine-garantien-interview-christian-heidel-1-fsv-mainz-05.php


2. Mai 2015 um 11:39  |  464627

@Bolly // 2. Mai 2015 um 11:37:

Du Gefangener in Deiner eigenen Haut 😉 .


2. Mai 2015 um 11:40  |  464628

@Kamikater // 2. Mai 2015 um 11:24:

Und weiter bis zum Familienblock – immerhin dann für die angreifende Hertha in einer Halbzeit voll sichtbar.


Exil-Schorfheider
2. Mai 2015 um 11:59  |  464629

herthabscberlin1892 // 2. Mai 2015 um 10:41

„Wofür entscheidet Ihr Euch am heutigen Nachmittag:“

3.) Letztes Punktspiel meiner Mädels im beschaulichen Lübeck.

😉


Kamikater
2. Mai 2015 um 11:59  |  464630

Die Mannschaft muss noch mehr wollen, ein Spiel zu gewinnen. Das hat in dieser Saison gefehlt. Mir war das auf dem Platz nicht dreckig, nicht aggressiv genug. Ich will sehen können, dass die Manmschaft den Sieg unbedingt will.

Alles andere kommt dann von allein.


2. Mai 2015 um 12:03  |  464631

@Exil-Schorfheider // 2. Mai 2015 um 11:59:

Sehr gute Wahl – schade, dass Lübeck nicht gerade um die Ecke liegt.


2. Mai 2015 um 12:10  |  464633

Na klar wil ich das hören/lesen Bolly // 2. Mai 2015 um 11:08 Uhr.

WICHTIGES und RICHTIGES kannst du nicht oft genug schreiben.


Freddie
2. Mai 2015 um 12:16  |  464635

@cameo
Na dann gute Reise.
@Püppi und ich sind schon da. Genauer gesagt in Waren an der Müritz


2. Mai 2015 um 12:22  |  464636

🙂 so isses richtig:
“ Ich verfolge den Weg Borussias mit großer Sympathie, aber am Sonntag wünsche ich Gladbach natürlich eine Niederlage.“
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/626218/artikel_die-zwei-verlorenen-jahre-haenge-ich-hintendran.html


Jay
2. Mai 2015 um 12:34  |  464637

Ui noch ein Lübecker 🙂 hallo


Exil-Schorfheider
2. Mai 2015 um 12:41  |  464638

@jay

Nein, kein Lübecker. Eher zwischen Kiel und Neumünster liegend.

#wattenbek


2. Mai 2015 um 12:47  |  464639

..also bei mir steht Kalou keinesfalls auf der Verkaufsliste…Das wäre ja hanebüschen? – Bin nur nicht sicher, wie es kommen wird.-
– Resümee aus dem bisher hier Gesagten für mich: es wäre schön und wichtig, wenn die Mannschaft sich bald wieder mit Punkten belohnen könnte für all den Aufwand ,den sie betreiben. Bevor das Selbstvertrauen ( das sie aufgebaut haben) wieder schwindet.- Am Ende ist es aber so,,wie @ hertha seit Tagen hamsterradelt: die anderen nehmen sich gegenseitig die Brötchen vom Teller und, fast egal, was wir machen, es wird reichen.


Kamikater
2. Mai 2015 um 13:03  |  464640

@E-S
Also genau am Autobahnkreuz von A7 und A 215. Naja, Malente 1974 ist ja nicht weit.


Kamikater
2. Mai 2015 um 13:11  |  464641

@Kalou
Weiß gar nicht, warum der hier nicht wohlgelitten ist. Er hat uns bereits alleine 9 Punkte geholt in dieser Saison, gegen Wolfsburg, Augsburg und Stuttgart.

Ohne die nötigen Anspiele, also ohne den bei uns nicht existierenden ZOM, bei unserer Spielanlage, ist das eben ein Höllenjob da vorne herumzutraben und jeden Ball mit dem Rücken zum Tor verarbeiten zu müssen.

Es wird nächste Saison unsere wichtigste Aufgabe werden, unsere Stürmer eben anders anzuspielen, nämlich über die Außen.

Ich persönlich kann mich in dieser Saison an nicht sehr viele Situationen erinnern, bei denen Kalou jämmerlich vor dem Tor eine 100%ige vergeigt hätte. Er arbeitet extrem gut und spielt eben als erfahrener Hase sehr effizient. Er ist auch in der 90.Minute noch gefährlich.


sunny1703
2. Mai 2015 um 13:23  |  464642

Ich kenne auch eine spannende Diskussion. Was passiert,wenn wir die Klasse halten,aber wirklich mit 34 oder 35 Punkten?? 🙂

Stichworte 16 oder 17 Punkte Rückrunde, Stichwort dann 7 Spiele ohne Sieg!

Hoffentlich hat sich diese was wäre denn Idee demnächst erledigt, doch für interessant halte ich sie schon!

lg sunny


2. Mai 2015 um 13:27  |  464643

@sunny1703 // 2. Mai 2015 um 13:23:

Und deshalb holt Hertha BSC auch noch Punkte. Punkt!


2. Mai 2015 um 13:28  |  464644

Wer radelt so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Hamster Werner mit seinem Kind;
Er hat den Micha wohl in dem Arm,
Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.

Oh Micha, was birgst du so bang dein Gesicht? —
„Siehst, Vater, du den Trainerkönig nicht?
Den Lucien Favre mit Kron’ und Schweif? „—
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. —

„Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel’ ich mit dir;
Manch’ bunte Bälle sind an dem Strand,
Manch Pokale warten aus güldenem Tand.“ —

„Mein Vater, mein Vater, ja hörest du nicht,
Was Trainerkönig mir leise verspricht? „—
Sei ruhig, nur ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind. —

„Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Söhne werden kicken schön;
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.“ —

„Mein Vater, mein Vater, siehst du nicht dort
Unsere Spieler warten an Schenckendorffs‘ Ort?“ —
Mein Sohn, mein Sohn, ich seh’ es genau:
Es scheinen die alten Eichen so grau. —

„Ich liebe dich, mich reizt deine schlanke Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ —
„Mein Vater, mein Vater, jetzt fasst er mich an!
Der Favre hat mir ein Leids getan! „—

Dem Werner grauset’s; er reitet geschwind,
die KKR ihm frische Räder bringt,
…..


2. Mai 2015 um 13:29  |  464645

Dem Werner grauset’s; er reitet radelt geschwind, …


sunny1703
2. Mai 2015 um 13:31  |  464646

@hertha

Ich vermute Du rechnest mit einem dreier gegen Frankfurt?!


sunny1703
2. Mai 2015 um 13:35  |  464647

Nebenbei war das ja auch nur einfach ein theoretische Möglichkeit! 🙂

lg sunny


2. Mai 2015 um 13:42  |  464648

@sunny1703 // 2. Mai 2015 um 13:31:

Am wenigsten mit einem Dreier gegen SGE – eher gegen BMG, beim BVB und bei SAP.


jenseits
2. Mai 2015 um 13:56  |  464649

Munteres Spielchen am Böllenfalltor. Lautern ging mit einer direkt verwandelten Ecke in Führung und zur Pause führen die Lilien jetzt mit 3:1. 🙂

Leider ohne unseren Holland.


ubremer
ubremer
2. Mai 2015 um 14:08  |  464650

@jenseits

weil auch von Hertha ausgeliehene Profis in der Zweiten Liga nach der fünften Gelbe Karte ein Spiel pausieren müssen 😉

#FabianHolland

Quelle


jenseits
2. Mai 2015 um 14:11  |  464651

@ubremer

Ja, ich weiß. Aber ist doch trotzdem schade, oder? Davor fehlte er wegen eines verrenkten Halses.


ubremer
ubremer
2. Mai 2015 um 14:14  |  464652

@FabianHolland
immerhin war er am vergangenen Wochenende dabei, als RB-Torwart Coltorti in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Leipzig erzielte

Schema


Exil-Schorfheider
2. Mai 2015 um 14:32  |  464655

Also hat er nicht gefehlt. 😉


jenseits
2. Mai 2015 um 14:36  |  464656

Warum? Weil Verletzte ob ihres Zustandes und deswegen nicht Helfenkönnens eben nicht fehlen? 🙂


Exil-Schorfheider
2. Mai 2015 um 14:45  |  464657

@jenseits

Er hat doch aber letztes Wochenende mitgespielt?


ubremer
ubremer
2. Mai 2015 um 14:51  |  464658

@jenseits,

der Reihe nach: An diesem 31. Spieltag pausiert Holland wg. fünfter Gelber Karte.

wie dem Schema vom 30. Spieltag, Leipzig-Darmstadt, zu entnehmen ist, hat Holland von der ersten bis zur letzen Minute durchgespielt.
Was Du vermutlich meinst, ist, dass Holland am 29. Spieltag, beim 1:1 gegen Heidenheim, nicht gespielt hat – wegen einer Verletzung am Hals
Quelle

So macht es auch Sinn: Hätte Holland am 30. Spieltag gefehlt wg. verrenktem Hals, hätte er sich nicht eine fünfte Gelbe Karte einhandeln können
#Klugscheißer-Modus-aus 😉


jenseits
2. Mai 2015 um 14:57  |  464659

@ubremer und @exil

Echt, Ihr beiden! Dachte, die Abfolge erklärte sich von selbst. Werde das nächste Mal alles genauestens erläutern, damit es nicht zu Missverständnissen kommen kann. 🙂


ubremer
ubremer
2. Mai 2015 um 15:28  |  464662

@Torwart-Kombo

wer wissen will, mit welchem Torwart-Duo Hertha morgen gegen Gladbach antreten wird, dem empfehle ich einen Blick auf die Torwart-Position zu werfen bei der U23 von Hertha, die um 16 Uhr gegen Nordhausen spielt – Line up


2. Mai 2015 um 15:40  |  464663

danke Niedermeier 😉 1:0 für Schalke


fg
2. Mai 2015 um 16:03  |  464664

Mit der Arroganz von manch Journalisten könnte man behaupten: dass Kruse von Freiburg und nicht Augsburg zu Superfavre wechselte, ist wirklich Basiswissen.


pathe
2. Mai 2015 um 16:24  |  464665

Läuft bisher!
Paderborn verliert!
Hannover verliert!
Und Stuttgart gewinnt nicht!


pathe
2. Mai 2015 um 16:28  |  464666

Was ist los hier?
Nur fünf Posts in anderthalb Stunden…
An einem Bundesliga-Spieltag, an dem gleich vier Abstiegskandidaten spielen…


U.Kliemann
2. Mai 2015 um 16:35  |  464667

Was soll schon los sein? Es wird auf die Endergebnisse gewartet. Vorher ist doch
alles Kaffeesatzleserei.


pathe
2. Mai 2015 um 16:36  |  464668

Na ja, ist sonst auch nicht so…
Vielleicht sind alle beim Spiel der U23?
Oder bei schönem Wetter am Wannsee?


2. Mai 2015 um 16:42  |  464669

Die „Über-Schalker“.

Wieviele Punkte haben wir diese Saison gegen den CL-Teilnehmer geholt?


2. Mai 2015 um 16:42  |  464670

tja, nun führt der VfB 2:1 auf Schalke …


pathe
2. Mai 2015 um 16:43  |  464671

Stuttgart will offensichtlich nicht absteigen.
Und Schalke nicht Euro-League spielen…


pathe
2. Mai 2015 um 16:46  |  464672

Fuck!


2. Mai 2015 um 16:47  |  464673

Tor des Monats für HSV96!


pathe
2. Mai 2015 um 16:47  |  464674

Schönes Tor aber!
Fallrückzieher von Sané. Wolfsburg 2, Hannover 2.


2. Mai 2015 um 16:48  |  464676

Gustavo hätte mal seinen Kopf hinhalten sollen 🙁


2. Mai 2015 um 16:49  |  464677

Daniel Ginczek

#warumhabenwirdennichtgeholt?


jenseits
2. Mai 2015 um 16:50  |  464678

Jetzt führen schon Freiburg und Stuttgart, Hannover wahrscheinlich auch bald. Für uns nicht so schön… Jetzt müssen morgen erst Recht 3 Punkte eingeheimst werden.


Plumpe71
2. Mai 2015 um 16:52  |  464679

sehr schöne Zwischenergebnisse in den Stadien, der Druck auf Hamburg steigt


Kamikater
2. Mai 2015 um 16:57  |  464680

Freiburg – Paderborn 1-1


pathe
2. Mai 2015 um 16:58  |  464681

Es geht Schlag auf Schlag…


Kamikater
2. Mai 2015 um 16:59  |  464682

Dass ausgerechnet Schalke, die einzige Mulitmillionentruppe, die gegen all unsere Gegner spielt, unfähig ist, macht diesen Club auch nicht gerade sympathischer.


Plumpe71
2. Mai 2015 um 16:59  |  464683

Ich glaube Kami poliert grade den Ratschenkasten 🙂


Kamikater
2. Mai 2015 um 17:01  |  464685

Die spielen so, als wären sie immer noch im Kloster…


Kamikater
2. Mai 2015 um 17:02  |  464686

@plumpe
Ich lege allerdings keinen Wert auf ein Punktgewinn vom VfB.


pathe
2. Mai 2015 um 17:02  |  464688

@Kami
Gegen uns haben sie ja auch nicht viel besser gespielt…


pathe
2. Mai 2015 um 17:03  |  464689

Laut Kicker-Ticker hat Firmino zwei gelbe Karten bekommen und spielt noch…
Weiß jemand mehr?


Plumpe71
2. Mai 2015 um 17:06  |  464691

@kami,

das wird sich kaum vermeiden lassen und unverdient wäre es nicht, im Umkehrschluss hält es bei uns die Spannung hoch, S04 gleicht zum 2:2 aus, überraschend


Kamikater
2. Mai 2015 um 17:06  |  464692

Hey, es geht drüben weiter, Jungs!


pathe
2. Mai 2015 um 17:06  |  464693

Kicker hat sich soeben korrigiert. Durm war der Übeltäter in einem Zweikampf gegen Firmino.


jenseits
2. Mai 2015 um 17:08  |  464697

Gladbach, Dortmund und Leverkusen haben auch unentschieden gegen den VfB gespielt.

Anzeige