Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – „Fußball ist keine Mathematik“, hat ein großer Denker der Gegenwart mal gesagt. Die Betreiber der Seite www.ligagott.de widersprechen dem jedoch und haben errechnet, dass es schon mit dem Teufel zugehen müssten, wenn Hertha doch noch absteigen würde. 0,6 Prozent Abstiegswahrscheinlichkeit. Bei der Konkurrenz sieht es freilich anders aus: Hannover (11,59%), Freiburg (15,9%), Stuttgart (57,82%), Hamburg (77,64%) und Paderborn (86,45%).

Nun ist das mit dem Teufel aber auch so, dass er bisweilen unverhofft aus der Ecke kriecht. Und deshalb sagt Herthas Trainer Pal Dardai, mittlerweile bekannt für bildhafte Sprache:

„Ich rechne immer: Wo liegt der Teufel, wenn etwas schief geht.“

Der Teufel liegt in Herthas Fall in der Möglichkeit, defensiv einzubrechen. Gegen Hoffenheim am letzten Spieltag der Saison dürfen die Berliner nämlich nicht mit zwei oder mehr Toren verlieren. Eine 0:1-Niederlage würde sehr wahrscheinlich auch reichen, weil dann höchstens Stuttgart (gegen Paderborn) sowie Hannover oder Freiburg (gegeneinander) an den Blau-Weißen vorbeiziehen können.

Der HSV müsste das Wunder fertig bringen, eine um 12 Tore schlechtere Tordifferenz gegenüber den Herthanern aufzuholen. Und da die Norddeutschen bisher insgesamt erst 23 Tore in 33 Spielen erzielt haben, kann man da ganz beruhigt sein.

Defensive kann Dardai

Für den Matchplan gegen die TSG stellt sich nun die Frage: Nur keine zwei Gegentore kassieren? Bälle wegbolzen und hinten den Buss vor das Tor parken? Oder selbst etwas riskieren?

Das Gute aus Berliner Sicht ist ja: Hertha kann zwar nicht besonders viel in dieser Rückrunde, aber verteidigen kann das Dardai-Team. Nur 11 Gegentore kassierte es in 14 Partien. Darüber hinaus hat Hertha in jenen 14 Spielen nur zweimal mit zwei Toren Differenz verloren: gegen Freiburg und Dortmund (jeweils 0:2).

Andererseits stellt Hoffenheim mit 47 Toren die siebtbeste Offensive der Liga. Tore machen können die. Also wäre es vielleicht auch ratsam, vorn selbst mal etwas zu probieren. Dardai sagte:

„Es wäre nicht schlecht, wenn wir wieder zu Null spielen – oder auch mal treffen.“

Die Chancen dafür stehen nicht so schlecht: Hoffenheim kann zwar angreifen, aber verteidigen können die nicht: Mit 57 Gegentoren unterhalten sie auch die sechstschlechteste Defensive der Liga.

 Frage an euch: Wie würdet ihr die Mannschaft einstellen? Beton anrühren und hoffen, dass man durchkommt? Oder selbst etwas probieren?

Der Geist vom Schencke

Beim HSV haben sie sich ja kurzerhand entschieden, in größter Not alte Geister zubeschwören. Der „schöne Bruno“ fährt mit seinem Team zum Kurztrainingslager nach, Achtung, Malente. Richtig. Das Malente.

Für drei Tage ziehen sich die Hanseaten in die Abgeschiedenheit der legendären Sportschule in der 11.000 Einwohner zählenden ostholsteinischen Gemeinde zurück. Wo einst Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Wolfgang Overath 1974 sowie Lothar Matthäus, Rudi Völler und Hans-Peter Briegel 1990 den Grundstein für zwei WM-Titel legten. Der Geist von Malente soll noch einmal bemüht werden. Nun im Zeichen der Raute.

Bei Hertha haben sie dagegen andere Pläne: Dardai hat keine Lust auf ein Kurztrainingslager. Er wolle seine Spieler nicht „einbetonieren“, sagte der Ungar. Denn das bringe nichts. Das habe er als Spieler schon so empfunden. „Normales Leben, normales Spiel.“ Das waren seine Worte. Er werde nichts anders machen, als in den Wochen zuvor.

Dardai setzt also auf den Geist vom Schencke, um der Relegation, auf die keiner Bock hat in Berlin, zu entgehen.

Nachdem die Herthaner am Montag einen Tag frei hatten, geht es am Dienstag um 15 Uhr auf dem Schenckendorffplatz mit dem Training weiter. Wir schauen uns das für euch an.

Ps: Am Sonntag hatten Marvin Plattenhardt (Hüftprobleme) und Johannes van den Bergh (Knieprobleme) leichte Blessuren. Sie sollen am Dienstag wieder dabei sein.

Pps: Und wenn ihr euch jetzt fragt, warum es sich bei Hertha gerade so doof anfühlt, schlage ich den Blick in die morgige Ausgabe der Morgenpost vor.


350
Kommentare

18. Mai 2015 um 17:46  |  468448

Ha


18. Mai 2015 um 17:48  |  468449

Ho


Lupus Hildesheim
18. Mai 2015 um 17:49  |  468450

Ho


Lupus Hildesheim
18. Mai 2015 um 17:50  |  468451

Na dann He


18. Mai 2015 um 17:50  |  468452

„hinten den Buss vor das Tor parken?“

den Bus oder den Bussi ! 😉


18. Mai 2015 um 17:53  |  468454

also nee, Hertha spielt wie immer auf Sieg 🙂
nur treffen müssen halt unsere Männer … dann klappt es auch in Hoffenheim !


18. Mai 2015 um 17:58  |  468457

Für drei Tage ziehen sich die Hanseaten in die Abgeschiedenheit der legendären Sportschule in der 11.000 Einwohner zählenden ostholsteinischen Gemeinde zurück. Wo einst Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Wolfgang Overath 1974 sowie Lothar Matthäus, Rudi Völler und Hans-Peter Briegel 1990 den Grundstein für zwei WM-Titel legten.

Hoffentlich fährt der Geist vom Schencke in Herthas Kapitäne und gibt ihnen das Format von Beckenbauer und Matthäus, um mit Hertha das Saisonziel 2015 zu erreichen.


Etebaer
18. Mai 2015 um 18:04  |  468459

Einfach so weiter spielen, wie bisher – defensiv kompakt und konzentriert, jedoch bessere Umschaltmomente erzeugen/herausspielen und dann auch mal ne Großchance „einnetzern“. 😉

Sonst wir Exkalouboar zu Ex-Kalou-Buh.

Und der eine, oder andere Herthaspieler könnte ja schon gegen Hoffenheim die offensiven Biedermann-Attitüden ablegen und mal erfolgreich was Freches/Spielwitziges machen.


18. Mai 2015 um 18:10  |  468460

und Beerens in die Start-11 !


cameo
18. Mai 2015 um 18:16  |  468461

@Space 17:55 – “ … Für die Zukunft bin ich gespannt wie Preetz mit einem Trainer zusammenarbeitet, welcher sich selber noch in der Entwicklung befindet … “

Genau genommen befinden sich doch beide, der Trainer und der Manager, noch in ihrer Entwicklung.
Ich glaube, die werden ein unterhaltsames Gespann abgeben.


jmeyn
jmeyn
18. Mai 2015 um 18:20  |  468462

@Bussi
Ich wollte dich groß rausbringen. Danke


18. Mai 2015 um 18:27  |  468463

Wer sich nicht entwickelt, der taugt nicht mehr zur Unterhaltung.

Ashes to ashes, dust to dust.

Und dann steigt der blauweiße Phoenix …
https://www.youtube.com/watch?v=MVUx4zxd7VA&list=PL4453AF767059823C&index=182


Inari
18. Mai 2015 um 18:28  |  468465

Nur noch 5 Tage bis Hamburg endlich abgestiegen sein wird.


TassoWild
18. Mai 2015 um 18:31  |  468466

Mensch, Futur 2 zum Feierabend 😉


cameo
18. Mai 2015 um 18:34  |  468467

… und dann noch im Indikativ!


monitor
18. Mai 2015 um 18:34  |  468468

Ich habe nichts gegen den HSV, nur die Uhr nervt mich. 😉


filou
18. Mai 2015 um 18:35  |  468469

… und das Maskottchen.


Dogbert
18. Mai 2015 um 18:36  |  468470

Die sollen das bringen, was sie können. Es bringt jetzt nichts, künstliche Nervosität zu erzeugen.


18. Mai 2015 um 18:37  |  468471

der HSV hat ein Maskottchen ? Lasogga ? :mrgreen:


cameo
18. Mai 2015 um 18:38  |  468472

Hängt die HSV Uhr per Webcam eigentlich im Internet? Ich denke da an diesen historischen Moment, den man doch eigentlich nicht verpassen darf.


Neuköllner
18. Mai 2015 um 18:38  |  468473

Ich möchte nicht, dass der HSV absteigt.

1. Das impliziert, dass wir gegen Hoffenheim so hoch verlieren dürfen wie wir wollen

2. Das wären 6 sichere Punkte in der nächsten Saison.

🙂 🙂 🙂 🙂


18. Mai 2015 um 18:38  |  468474

monitor
18. Mai 2015 um 18:38  |  468475

Der Dino wird nächste Saison abgeschafft.
Dafür nehmen sie dann einen Leichtmatrosen.


monitor
18. Mai 2015 um 18:39  |  468476

Lasogga ist natürlich auch gut, ist der gelernter Seemann?


cameo
18. Mai 2015 um 18:40  |  468477

Fest steht, irgendwer mit einem „H“ vorn dran steigt ab.


monitor
18. Mai 2015 um 18:41  |  468478

Cream…
Da sahen Männer noch wie richtige Männer aus! 🙂


filou
18. Mai 2015 um 18:42  |  468479

@cameo

Das bringt uns ja schon einmal weiter.


monitor
18. Mai 2015 um 18:42  |  468480

Haderborn? 😉
Huttgart?


18. Mai 2015 um 18:43  |  468481

„Fest steht, irgendwer mit einem “H” vorn dran steigt ab.“
Huttgart
Haderborn


TassoWild
18. Mai 2015 um 18:43  |  468482

#Haderborn 🙂


18. Mai 2015 um 18:43  |  468483

oder doch Hreiburg ??? :mrgreen:


TassoWild
18. Mai 2015 um 18:44  |  468484

@Bussi, toll antizipiert


calli
18. Mai 2015 um 18:45  |  468485

Eine einzige positive Erkenntnis gibt es vor dem kommenden Wochenende schon:

Wenn wir doch noch 16.werden, steigt der HSV definitiv ab (da sie nicht die 12 Buden auf uns aufholen) !!


18. Mai 2015 um 18:45  |  468486

@Neuköllner, Recht haste 🙂 und die 10.000 Zuschauer …


18. Mai 2015 um 18:47  |  468487

Dogbert // 18. Mai 2015 um 18:36

Nervös? Sind wir nervös Bussi? 😎
Ich habe ein Messer zwischen den Zähnen.
Die Hände habe ich an der Tastatur.

Oh the shark babe has such teeth, dear
And he shows them pearly white
Just a jack knife has ol’ Pal Dardai, babe
And he keeps it out of sight

You know when that shark bites with his teeth, dear
Scarlet billows start to spread

Fancy gloves though wears ol’ Pal Dardai, babe
So there’s never, never a trace of red ….


monitor
18. Mai 2015 um 18:48  |  468488

Wenn der HSV in der 2 Liga ist, können wir Ronny und Niemeyer empfehlen. Da bekommen wir eine Aufstiegsgarantenprämie obendrauf!


monitor
18. Mai 2015 um 18:50  |  468489

Blauer Montag // 18. Mai 2015 um 18:47

„Dogbert // 18. Mai 2015 um 18:36

Nervös? Sind wir nervös Bussi? 😎
Ich habe ein Messer zwischen den Zähnen.
Die Hände habe ich an der Tastatur.“

Hände an der Tastatur sind ein untrügliches Zeichen für Fußballsachverstand! 😉


fechibaby
18. Mai 2015 um 18:54  |  468490

Kein Wunder, dass die Hamburger jetzt in die ehemalige Sportschule Malente fahren.

Die Anlage heißt jetzt nämlich:
Uwe Seeler Fußball Park!


18. Mai 2015 um 19:00  |  468491

Kennsta aus monitor // 18. Mai 2015 um 18:50 Uhr 😀


monitor
18. Mai 2015 um 19:03  |  468492

:mrgreen: @BM


cameo
18. Mai 2015 um 19:03  |  468493

Ganz vorn in @BMs „Cream“-Link taucht Dave Lee Travis nach unten weg. War der später, nach seiner Zeit als Radio-Caroline-DJ, Fußballspieler? Im vergangenen Jahr erhielt er offenbar 3 Monate auf Bewährung. Wegen Fummelei oder so.

https://www.youtube.com/watch?v=m_ADVUWdYL0&spfreload=10


18. Mai 2015 um 19:06  |  468494

Du packst schicke Platten auf den Teller c@meo.
Deine Frage kann ich leider nicht beantworten.


Space
18. Mai 2015 um 19:07  |  468495

Auf jeden Fall würde ich Dardai nächste Saison gerne die Chance geben mit ein, zwei Neuen und einer kompletten Vorbereitung sich zu beweisen. Ich bin dagegen ihn jetzt schon für zu schlecht, zu limitiert oder zu fantasielos zu betrachten.


18. Mai 2015 um 19:08  |  468496

nee @BM, nervös sind wir nicht 🙂 wir haben ja Preetz 😉


Herthas Seuchenvojel
18. Mai 2015 um 19:13  |  468497

http://www.welt.de/sport/article141078860/RB-Leipzig-macht-Ernst-und-sortiert-16-Spieler-aus.html

wenn wir das machen würden, würde der verdiente Sommerurlaub der Arbeitsgerichte wohl ausfallen 😉


cameo
18. Mai 2015 um 19:15  |  468498

@BM, meine Mama hat noch Kassettenmitschnitte von Caroline-Sendungen aus Ende der 60er.
Einer der DJs hieß (tatsächlich) Johnny Walker; der hatte zu seiner Sendung diese Kennmelodie:

https://www.youtube.com/watch?v=bKm2_67xtVs


18. Mai 2015 um 19:19  |  468500

Nö HSv
16 Gütetermine
und 16 Urteilstermine schafft Frau Sanchez in einer Kalenderwoche. Warz up 💡


18. Mai 2015 um 19:20  |  468501

Preetz hat doch eher solche Power 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=gWubhw8SoBE


18. Mai 2015 um 19:22  |  468502

Kassettenmitschnitte? 😯
Ich bin gerade dabei, all meine 3,5 “ Disketten zu shreddern. Mal schaun, ob hier beim großen Kehraus sogar noch Kassetten zum Vorschein kommen.


Dogbert
18. Mai 2015 um 19:22  |  468503

Also jetzt mal vernünftig:
Ich bin kein nicht so großer Fan des HSV, aber schon mit Rücksicht auf Uwe Seelers Gesundheit ist das mit einen Abstieg eine heikle Angelegenheit.

Da wäre ein Abstieg des VfB Stuttgart schon eher zu verdauen.

Egal. Beide Vereine hatten in den letzten paar Jahren auch nicht das Glück einer guten Vereinsführung.

Köln hatte auch schwierge Zeiten und muß im kommenden Jahr auch erst zeigen, wie das geht, wenn man kein Aufsteiger mehr ist.

Wie auch immer. Hertha BSC ist auch noch nicht so ganz sicher durch und es besteht hier und da sicherlich Korrekturbedarf.


cameo
18. Mai 2015 um 19:23  |  468504

Brillant formuliert!

„Dieser Nachmittag passte so gar nicht zum Selbstverständnis von RB Leipzig. Der Krösus der Zweiten Liga erlebte am Sonntag in Ingolstadt eine Feier mit, die nicht seine eigene war.“
(Die Welt) > oben verlinkt vom @Vojel


18. Mai 2015 um 19:24  |  468505

Wintertransfers „kann“ Preetz besser 🙂

“ Im Winter kaufte RB die Stürmer Omer Damari und Emil Forsberg. Preis für beide zusammen: über zehn Millionen Euro. Ihre Ausbeute in der Rückrunde: nicht ein Tor.“


18. Mai 2015 um 19:26  |  468506

Stimmt Bussi // 18. Mai 2015 um 19:20 Uhr.
Den Bart hat er schon. Fehlt nur noch die Flöte. ♫ ♪ ♫ ♪ ♪ ♫


18. Mai 2015 um 19:30  |  468507

Mach bitte einen Punkt Dogbert // 18. Mai 2015 um 19:22. Wer nimmt denn auf unsere Gesundheit Rücksicht? Hast du’s gelesen im alten thread: HerthaRalf kauft sich keine Dauerkarte mehr. Seine Gesundheit verträgt Herthas Spiele nicht mehr.


Joey Berlin
18. Mai 2015 um 19:31  |  468508

@Space // 18. Mai 2015 um 19:07,

Auf jeden Fall würde ich Dardai nächste Saison gerne die Chance geben mit ein, zwei Neuen und einer kompletten Vorbereitung sich zu beweisen.

Yep, Pal durfte sich auch schon einen neuen Mann für seinen Trainerstab aussuchen…
http://www.tagesspiegel.de/images/luedecke_dpa/11761810/2-format43.jpg


nrwler
18. Mai 2015 um 19:42  |  468509

Guten Abend allerseits,
ich habe mir gestern auch mal kurz Gedanken gemacht, wie die Wahrscheinlichkeit eines „Absturzes auf Relegationsplatz 16“ ermitteln könnte…. Und habe einen ganz Anderen u sehr einfachen Ansatz gewählt.

Nämlich, auf einen der einschlägigen Wettanbieter-Seiten, die Quote für das „Abstiegs-Szenario“ ausgeben lassen. Also, Sieg Hoffenheim + Sieg Vfb + Unentschieden H96-SCF…

Und siehe da, die Quote liegt ca bei 1 zu 13,6. Dies würde dann eine Wahrscheinlichkeit von 7,35% ergeben. Und das ist ja nun wirklich ein signifikanter Unterschied zu den 0,6%, die die lieben Mitarbeiter von „ligagott“ ermittelt haben. Und plötzlich auch gar nicht mehr sooo unwahrscheinlich. (naja, immer noch ganz schön unwahrscheinlich 😉 ). Viell kennt sich ja hier, eine/einer ein bisschen mit der „Quoten-Ermittlung“ bei Wettanbietern aus, u kann mir gleich sagen welchen „fundamentalen Denkfehler“ ich gemacht habe. Bin mir auch sehr sehr unsicher, ob man Quoten einfach so „umrechnen“ kann. Vermute eher nicht… Viell weiß einer Rat…

Zum Thema: Matchplan
Beton anrühren!! Aber richtig! Das hat die Mannschaft doch jetzt schon die letzten paar Spieltage geübt. Mittlerweile sind sie echt „Profi´s“ darin. Also, jetzt plötzlich „spielerisch“ was in Hoffenheim versuchen zu wollen, kann nur „ins Verderben führen“. Ergo, zwei Viererketten um den 16er, Bälle raußbolzen u ab der 60.min Niemeyer für Stocker. Der Rest ist beten.


Joey Berlin
18. Mai 2015 um 19:45  |  468510

@Dogbert // 18. Mai 2015 um 19:22,

Also jetzt mal vernünftig:
Ich bin kein nicht so großer Fan des HSV, aber schon mit Rücksicht auf Uwe Seelers Gesundheit ist das mit einen Abstieg eine heikle Angelegenheit.

Mach dir mal keine Sorgen, das Herthamitglied mit der Nummer 72443 hält das aus – hat ja auch schon zwei Abstiege überstanden!

#anno 2002 http://mobil.morgenpost.de/printarchiv/sport/article508815/Uwe-Seeler-seit-Samstag-neues-Mitglied-bei-Hertha-BSC.html


Dogbert
18. Mai 2015 um 19:51  |  468511

@Joey Berlin

Dann bin ich ein wenig beruhigt. Mit etwas Glück kann sich das Mitglied 72443 mit Hertha BSC trösten. Sicherlich auch nicht so der Bringer, aber da fällt die Abgewöhnung vom Fußball leichter.


18. Mai 2015 um 20:08  |  468512

Frankfurt hatte noch mehr Tore geschossen oder? und auch in der Abwehr ne Gurke. Diese Zahlen fast nix aus, schon gar nicht am Ende der Saison.
Diese Hoppelheimer werden schnell die Lust verlieren. Das wirklich einzige Szenario, das mich nervös macht: schießen die früh ein Tor, bekommen die vielleicht doch Bock auf Party. ..Sollten wir unhöflich bleiben und die Türsteher möglichst grimmig drein(sc)hauen…Für Brooks deshalb Heitinga.
Keinesfalls den wackligen und zähmen Lusti jetzt nach hinten beordern. Die Ordnung steht. Sie steht vor allem wegen der Schlichtheit des Konzepts. Am letzten, alles entscheidenden Spieltag so wenig wie nötig verändern. Punkt ermauern , ist das Ziel. Und mein Gefühl sagt mir,mdas wir das Spiel am Ende gewinnen werden.


Stiller
18. Mai 2015 um 20:08  |  468513

@nrwler // 18. Mai 2015 um 19:42

Ich hatte auch schon gesucht, ob es konkrete Hinweise auf den verwendeten Ansatz gibt. Bin leider nicht fündig geworden. Ich weiß jetzt nur, dass ein skandinavischer Mathematiker mitgemischt haben soll. Das wäre notwendig, aber leider nicht hinreichend. Das Ergebnis von 0,6% ist meines Erachtens viel zu niedrig taxiert. (Gestern hatte ich was von ca. 10% gepostet und sehe auch heute keinen Grund das zu revidieren).

Die angegebenen Wahrscheinlichkeiten ergeben auch kein zusammenhängendes Bild, sondern sind Betrachtungen aus Sicht des jeweiligen Vereins.

Wettquoten – wenn sie denn fair zustande gekommen sind – können ein probates Hilfsmittel sein. Denn ohne subjektive Bewertungen geht es in diesem Fall nicht – nicht alle möglichen Ergebnisse sind gleich wahrscheinlich. Die gestrige Tabelle „eleminiert“ dies mMn auf zulässige Art und Weise und dürfte deshalb näher an der „Wahrheit“ sein. (~ 7% kommt dem schon nahe.)

Wie @BM schrieb: Das Restrisiko ist ein Arschloch. Man sollte es nicht unterschätzen …


cameo
18. Mai 2015 um 20:10  |  468514

#Quotenermittlung

Mich hatten sie bei der Kfz-Zulassung gefragt, ob ich ein Wunschkennzeichen haben wolle. „Ja, bitte“, habe ich gesagt, „IQ 135“.
War aber schon vergeben. Vielleicht auch besser so. Muss ja nicht jeder wissen.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 20:12  |  468515

nrwler // 18. Mai 2015 um 19:42

Das mit den 0.6% ist doch Quark. Wenn schon jemand sagt, die Wahrscheinlichkeit (Hannover) sei 11.59% (warum nicht 6 Stellen hinter dem Komma) ist das Quark (ich kann mir vorstellen, wie die das berechnen). Ich würde da eher auf Wettquoten setzen, wobei die Wettanbieter sicher Geld machen wollen, also die von denen ermittelte Wahrscheinlichkeit wahrscheinlich unter 6% liegt. Aber auch das ist Quark.

Welche Mannschaft ist mit Tordifferenz selbst bei 40 Punkten (nach 3-Punkte Regel) abgestiegen?

Sollte Hertha schnell hoch zurückliegen, was werden dann Hannover und Freiburg machen?
Von einem Sieg von Stuttgart gehe ich aus, aber selbst das ist Quark.

Hertha muss sehen, lange das 0:0 zu halten, oder gar in Führung zu gehen, dann wird es für uns laufen.

Und sonst haben wir notfalls noch die Relegation, da werden wir diesmal nicht so schlecht aussehen, sage ich als Unke.


18. Mai 2015 um 20:15  |  468516

Yepp Stiller // 18. Mai 2015 um 20:08
Zumal das Restrisiko einen Namen hat: Heitinga.


pax.klm
18. Mai 2015 um 20:18  |  468517

Hertha und Relegation heißt:
ABSTEIGEN!
Vielleicht geschieht ja ein Wunder, T.K. hat das Dilemma gar nicht deutlich genug benannt!
So wie die letzten Wochen gelaufen sind, kann es schnell vorbei sein….


18. Mai 2015 um 20:20  |  468518

Für die Bundesliga ist Heitinga vor allem eins: zu langsam.

Schreibt, was ihr wollt in der Woche vor dem letzten Saisonspiel. Aber schreibt mir bitte nicht Heitinga in die Mannschaft.
https://www.youtube.com/watch?v=idhZFp-yR_c&index=2&list=PL4453AF767059823C


18. Mai 2015 um 20:23  |  468520

„It’s all over now Baby Blue“ lege ich dann auf p@x.
Hoffentlich kommt es nicht soweit. 😉


Inari
18. Mai 2015 um 20:24  |  468521

Hat hier einer nochmal den Link für mich zu der langen Tabelle der möglichen Ausgänge des letzten Spieltages? Die, die Farbe ich darstellte wer in welcher Konstellation die Klasse hält/absteigt/auf den Relegationsplatz fällt.
Danke!


Stiller
18. Mai 2015 um 20:24  |  468522

#Was man weiß … und was man wissen sollte.

Leverage heißt zwar wörtlich übersetzt „Hebel“ – aber, wie fast immer im Leben, ist es ein wenig komplizierter. Und bevor man andere (hier: Preetz) lächerlich macht, sollte man vielleicht nicht nur wissen, wie man etwas übersetzt, sondern vielmehr, was es bedeutet.

Leverage wird vor allem in der Finanzierungslehre, insbesondere im Finanzierungsmarketing verwendet und bezieht sich auf die Hebelwirkung beim Einsatz von Fremdkapital (also: Geld aufnehmen, Schulden machen).

Das würde ich Preetz nun wirklich nicht unterstellen, zumal es gar nicht seine Baustelle wäre. Ihn halte ich dafür auch zu intelligent.


Dogbert
18. Mai 2015 um 20:25  |  468523

Ich bin ja auch so ein Zahlenmensch. Mich hat der Tabellenrechner auch nicht so richtig weitergebracht. Das Horrorszenario finde ich so unwahrscheinlich jedenfalls nicht. Bei der Ligaausgeglichenheit ist eine halbwegs verläßliche Vorhersage schlecht möglich.

Das einzige, was man sagen kann, ist, daß Hertha BSC es aus eigener Kraft schaffen kann und zumindest auf dem Papier eine ganz gute Ausgangsposition haben dürfte. Bei Hoffenheim habe ich ein wenig den Eindruck, daß bei denen auch ein bißchen die Luft raus ist. Das kann man jetzt so oder so deuten. Die können frei aufspielen, von mir aus ein bißchen experimentieren, oder sich sagen „Spielt ja alles keine Rolle mehr.“ Ich denke jedoch eher, daß die sich vor eigenen Publikum vernünftig verabschieden wollen.

Ich weiß es einfach nicht, was uns da am kommenden Wochenende erwartet. Bedingt durch das Pfingstwochenende werde ich auch nicht dazu kommen, mir die Spiele anzusehen.

Mir reicht es völlig aus, wenn der Klassenverbleib gelingt und man die sicherlich nicht ganz erwartungsgemäße Saison abhaken kann.


Thomsone
18. Mai 2015 um 20:25  |  468524

Jetzt noch was am Spielsystem verändern wäre absoluter Unsinn. Weiter machen wie bisher. Es gilt den Ersatz für Jay einzuspielen und dann genau so wie es @apollinaris beschrieben hat, den Hoffenheimern die Lust auf Party nehmen, weiter eklig sein, dann wird das was.


nrwler
18. Mai 2015 um 20:26  |  468525

Danke, danke @Stiller &@hurdi 🙂 !

Denke auch, die 0,6% von „ligagott“ sind eher „aus der Luft gegriffen“ .

Wenn man zB bei bwin alle Quoten für ein Spiel zusammenrechnet (hab das bei 3-Weg-Wette), müsste man ja eig auf 100% kommen. Kommt man aber nicht… Sondern (immer) auf 107%.

Also kann man die Wett-Quoten nicht 1 zu 1 in Wahrscheinlichkeiten „umrechnen“. Aber so in etwa müsste es passen. Und 6-8% Wahrscheinlichkeit für das „Absturz-Szenario“ halte ich auch für „realistisch“. (Aber was heißt das schon 😉 )

Achso, was ich noch unterschlagen habe ist, dass Hertha ja mit 2 Toren Unterschied verlieren müsste. Naja sei´s drum. Wir werden es eh bald erleben.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 20:31  |  468526

Stiller // 18. Mai 2015 um 20:24

Leverage points gibt es auch in der Statistik, mit einer anderen Bedeutung, aber egal.

So muss jetzt die letzte Folge von Broadchurch (vom Sonntag aufgezeichnet) sehen, genial, aber bevor mir hier noch jemand die Lösung erzählt,… bis denn denn


Stiller
18. Mai 2015 um 20:32  |  468527

@hurdie

Klar, aber hier wurde wörtlich der wirtschafliche Bezug betont.


18. Mai 2015 um 20:35  |  468528

warum hat Daardai in Dortmund Heitinga gebracht…? Ich sagte schon mal: ich kann nichts über die Form von Hegeler und Heitinga sagen, insofern werden das die Trainer besser wissen. Aber eines wird wohl nicht passieren: das man zur Viererkette auch noch die Doppelsechs neu zusammenstellt . Es gab ja schon erstaunlich viele “ strategische Fehler“ ( Zitat) vom Dardai, die er jeweils sofort reparierte. Seitdem macht er fast immer das Erwartbare. Dabei wird es auch am letzten Spieltag bleiben.


18. Mai 2015 um 20:38  |  468529

@ Stiller..diesen Satz von Preetz wird mir niemand schmackhaft oder als gelungen machen können 🙂


ahoi!
18. Mai 2015 um 20:44  |  468530

so ganz allein bin ich mit meiner kraft-einschätzung von neulich (ob des kraftschen kalou-gebashes) ja nicht…

zitat ausm taschenspiegel:

Wenn sich der eigene Torwart nach dem Schlusspfiff hinstellt und sagt: „Fragt unsere blinden Stürmer“, er selbst aber alle 90 Sekunden den Ball hoch und weit in die gegnerische Hälfte knüppelt. Weil er selbst nach 33 Spieltagen noch nicht begriffen hat, dass diese Versuche regelmäßig den Adressaten verfehlen. Ich habe auch Kinder, wissen Sie. Wenn ich eine Stunde lang diese Abschläge sehe, dann fördert das bei mir verbale Reaktionen zutage, die meiner Vorbildfunktion als Erziehungsberechtigter nicht dienlich sind. Ich bitte um Verständnis, wenn ich hier etwas im Ungefähren bleibe.


18. Mai 2015 um 20:45  |  468531

Für mich ist das Erwartbare wie folgt: Heitinga wird die entscheidenden Laufduelle gegen Schipplock und Firmino verlieren.


Dogbert
18. Mai 2015 um 20:47  |  468532

Die Abwehr hat sich gut stabilisiert Darüber mache ich mir keine Gedanken. Nun ist es halt so, daß es in 90 + x Minuten immer mal zu einen groben Schnitzer mit Folgen kommen kann. Da ist es egal, wer in dem Moment die Fehlerkette eröffnet hat.

Man hat halt keine Mannschaft, die vorne was bewegen kann, was die Aufgabe umso schwerer macht. Das ist insgesamt der Unsicherheitsfaktor. Den hätten wir mit Brooks sowieso. Das ist jetzt nicht bösartig gemeint, zumal er viele gute Aktionen hatte und sicherlich stabiler werden wird.


18. Mai 2015 um 20:47  |  468533

Inari
18. Mai 2015 um 20:53  |  468534

Danke


raffalic
18. Mai 2015 um 20:56  |  468535

Hertha muss in Hoffenheim von Anfang an auf (knappe) Niederlage spielen – dass sollte doch zu schaffen sein, oder?

🙂


Dogbert
18. Mai 2015 um 20:57  |  468536

Zu Kraft/Kalou hatte ich zeitnah nach dem Spieltag bereits geschrieben, daß das einfach ein Frustspruch war. Sowas sollte eigentlich nicht sein, aber passiert halt mal.

Krafts Abschläge wurden oft genug kritisiert. Ich habe mich da stets herausgehalten. Was bleibt einem übrig, wenn man eine Mannschaft vor sich hat, die kein Spiel aufbauen kann, erst recht nicht ohne Leute wie Beerens umd Ben-Hatira. Bei Skjelbred und Schulz weiß man auch nicht so richtig, was kommt. Die vor der Abwehr sind zu sehr auf sich alleingestellt und von einen Zusammenspiel kann man nicht sprechen.


18. Mai 2015 um 20:57  |  468537

Geschwindigkeitsdefizite nach Hinten spielen kaum ne Eolle, weil wir extrem tief stehen und die Linien extrem dicht beieiander stehen. Das sind u.a. die Geünde, warum wir völlig unausgewogen spielen, aber für die Defense wird es noch mal reichen. wir haben die idealen letzten beiden Gegener.
Ich bin aber sicher: würde die Saison noch 4-5 Spiels haben, würden wir wohl direkt absteigen.


Stiller
18. Mai 2015 um 21:03  |  468538

@apo

🙂 Kann ich verstehen, aber das hatte ich auch nicht vor …


18. Mai 2015 um 21:04  |  468539

Es ist nur noch 1 Spiel. Hoffentlich.
Ich sehne die Sommerpause herbei.
Ich will baden gehen und mir den ganzen feinironischen Staub und anderes mehr aus den Kleidern waschen, was mir hier bei der blogtäglichen Lektüre entgegen rieselt.

https://www.youtube.com/watch?v=ihVLxK_jsBA&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=35


ubremer
ubremer
18. Mai 2015 um 21:05  |  468540

@Time out

habe mal ein paar Fragen in eigener Sache ( = Immerhertha).

Wir sind seit 2010 im gleichen Design unterwegs, was in der digitalen Welt meint, mit einer Ansicht, die aus der Steinzeit stammt.

Wir wollen das umstellen auf ein responsive Design. Dann wäre es (so die Theorie) egal, von wo aus Ihr Immerhertha ansteuert: ob vom PC auf dem Schreibtisch, vom Smartphone, vom Ipad – die Ansicht sollte sich jeweils automatisch Eurem Gerät anpassen.

Wenn wir da mal in den Maschinenraum steigen und an den Einstellungen rumbasteln: Was wäre Euch wichtig, was es in der aktuellen Blogform nicht gibt?

Ich habe mir notiert: Eine Korrekturfunktion bei den Kommentaren, sagen wir bis zu 5 Minuten, nachdem sie abgeschickt wurden.

Grundsätzlich geht es mir so, dass ich gern einen schlanken Blog hätte. Reduziert auf das Wesentliche. Schrift, Bild, eventuell Video. Kein Bling-bling, keine Katzen-GIFs . . .

Jetzt Ihr: Her mit den Vorschlägen.

(P.S. Da wir zum ersten Mal an so eine Sanierung gehen, fehlt mir die Vorstellung, wie schnell das umzusetzen ist. Also bitte nicht böse sein, falls wieder Eure Lieblingstugend gefragt ist #geduld )


raffalic
18. Mai 2015 um 21:07  |  468541

#pro Katzen-GIFs


18. Mai 2015 um 21:09  |  468542

Mit dem Foto kann sich Kalou bei den Chippendales bewerben.

Specially for the Ladies,
me and you
Chip, chip, Kalou.

#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp#schüddeldenkopp

http://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/salomon-kalou-of-hertha-bsc-during-the-game-between-nachrichtenfoto/473600026


18. Mai 2015 um 21:12  |  468543

Da muss ich länger drüber nachdenken ub um 21:05. Akut ruft grad die Waschmaschine nach mir.


18. Mai 2015 um 21:15  |  468544

ich habe zweimal solche Relaunches erlebt. 1 x war es das Aus, das andere Mal , mehr als ein halbes Jahr lang bugs, bugs, bugs.
Deshalb tatsächlich: so schlank, es irgendwie geht. von mir also nur: gute Wünsche für das Gelingen. 🙂


18. Mai 2015 um 21:18  |  468545

Bussi 💡
Frag Bussi Uwe.
Bussi hat Ahnung von Kombjudern satt.


raffalic
18. Mai 2015 um 21:22  |  468546

@ubremer:

– Editierfunktion macht Sinn, Änderungen sollten aber auch ersichtlich sein (z.B. „geändert von raffalic um 21:15 Uhr“)

– Zitierfunktion (ist für „Neulandbetreter“ derzeit vergleichsweise kompliziert)

– Formatierungsoptionen (fett, kursiv, unterstrichen über entsprechende Symbole)

– einfache Option, Links umzubenennen

– ggf. vordefinierte Smileys zum anklicken (o.k., darüber lässt sich streiten 🙂 )


pathe
18. Mai 2015 um 21:23  |  468547

Eine (zeitlich limitierte) Korrekturfunktion ist schon mal klasse! Responsive Design natürlich auch!

Ich hätte gern, ich glaub ich sagte dies schon mal, dass sich alle Links bei normalem Anklicken in einem neuen Tab öffnen. Auch die von den Mitbloggern in den Posts eingestellten Links.

Und weiterhin hätte ich in meiner Lesezeichen-Symbolleiste gerne ein Favicon. Bitte, bitte!!

Kleinigkeiten, die mich aber glücklich machen würden… 😆


18. Mai 2015 um 21:24  |  468548

@Blauer Montag // 18. Mai 2015 um 21:09:

Sieht eher aus wie R2-D2.


18. Mai 2015 um 21:26  |  468549

@pathe // 18. Mai 2015 um 21:23:

Finde ich gut – wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen.


18. Mai 2015 um 21:30  |  468550

#Formatierungsoptionen ..wären wirklich sehr sehr schön. Auch eine Zitierfunktion. Die Sache mit der Blockflöte ..ist ja nur für Leute zu machen , die keine andere Arbeit u/o Hobbies haben.. 😉
Bei der Fotowelt von Chip.de waren vermutlich auch keine Studenten am Start, aber sie wollten einfach offensichtlich zuviel..


18. Mai 2015 um 21:31  |  468551

Na, die Franzi geht nach dem 1:0 zum Dieter und sagt:

„Jetzt ordne ‚mal die Taktik „Gijon“ für die Restspielzeit an – ick bin ja ooch eene Berlinarin“


18. Mai 2015 um 21:35  |  468552

@ahoi! // 18. Mai 2015 um 20:44:

Dann stellt sich die Frage, warum der Torwart bei Hertha BSC überhaupt alle 30 Sekunden den Ball hat.

#vornestehtdastor


Kristensen
18. Mai 2015 um 21:36  |  468553

@Responsive Design ist sehr unbeliebt bei Webdesignern. Denn es bedeutet n Websites zum Preis von einer Website liefern und testen zu müssen 🙂


ydra
18. Mai 2015 um 21:44  |  468554

Responsive Design wäre großartig und meine Nr. 1.
Editierfunktion ist ok, obwohl mir für meine wenigen Beiträge die Vorschaufunktion reicht.
Ich möchte bitte selber entscheiden, ob sich Links in einem neuen Fenster/Tab öffnen.
Eine Kommentarbewertungsfunktion fände ich gut, bei der automatisch Kommentare versteckt werden, die deutlich negativ bewertet werden. Natürlich mit Möglichkeit diese trotzdem anzuzeigen. Besser wäre natürlich eine Ignorierfunktion.
Der Blog wird auch schlanker, wenn es weniger Tracker gibt. Trackerblocker laufen hier regelmäßig Amok. VGWort ist eigentlich der einzige Tracker, den ich persönlich akzeptiere.
Die Kommentare absteigend sortieren zu können wäre auch schön. Oder zumindest eine Möglichkeit direkt ans Ende der Seite zu springen.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 21:51  |  468555

Au weia, schaut euch nur nicht „broadchurch“ an, und wenn, guckt nicht voher wer der/die Täter/in ist; eine der aufwühlensten Kurzzserien, die ich seit langem gesehen habe. Ruhig ohne Ballaballa Pengpeng. Furchtbar. Man will schon nach 20 Minuten ausmachen.

@ub, lass den Blog, wie er ist. Viele sind schon zu Twitter abgewandert. Lass das Ding, wie es ist, das wäre mein Wunsch.


Herthas Seuchenvojel
18. Mai 2015 um 21:53  |  468556

@ydra: ernsthaft?
ich hab Ghostery aktiv und noch nie Probleme mit Trackern auf immerhertha.de gehabt
bei welt online im Kommentarforum dagegen sehr, die haben das Ganze aber auch ausgelagert

@raffaelic & @pathe waren bei den Ideen schon sehr gut dabei
weiteres schreibe ich ab Mitternacht, muß erstmal los


pax.klm
18. Mai 2015 um 21:55  |  468557

apollinaris // 18. Mai 2015 um 20:57

Ich bin aber sicher: würde die Saison noch 4-5 Spiels haben, würden wir wohl direkt absteigen.

Und DA kommt das nächste Problem, wie willste mit den selbstzufriedenen, wenig ehrgeizigen Spielern, die die nächste Saison als Hertha, unverändert die Liga „rocken“ sollen, nen Blumentopf gewinnen?
Ich merke wie mein Vertrauen, dass das was wird immer mehr sinkt, allet Flitz(e)piepen…

Und wie ´ne sportliche Delle bei den Füchsen diese Saison aussieht ist herrlich!


18. Mai 2015 um 21:56  |  468558

Oben rechts findest du die letzten 5 Kommentare Ydra. Wenn du klickst dort auf den Nick
des Favorite User wird alles gleich schick. 😀


ahoi!
18. Mai 2015 um 21:56  |  468559

@hbsc92: jipp!

@ubremer: bin da sehr bei apo: so schlank wie möglich. und bei @raffalic // 18. Mai 2015 um 21:22 . nur die von ihm gewüncshte anzeige „text wurde editiert“ brauche ich nicht. jedenfalls so lange nur der verfasser editieren darf… 😉


pax.klm
18. Mai 2015 um 21:56  |  468560

hurdiegerdie // 18. Mai 2015 um 21:51
Keine schlechte Idee.
Wenn nur Kleinigkeiten!


18. Mai 2015 um 22:04  |  468561

Da kommt nix mehr pax.klm // 18. Mai 2015 um 21:55 Uhr. Hier greift in meinen Augen tagtäglich der Überdruss um sich. Überdruss an Spielern, Trainer Dardai, GF Preetz, Dr. Schleicher, Herthas Scounting, Herthas Akademie, anderen Kommentaristi und last but not least der Preetzpresse. Diese Saison muss man erst mal sacken lassen. Da käme eine Blogpause grad recht – von der Mitgliederversammlung bis zum Trainingsbeginn.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 22:10  |  468562

Blauer Montag // 18. Mai 2015 um 22:04

Jeder kann sich eine Blogpause nehmen. Ich persönlich freue mich auf die Diskussion der Nachsaison. Es gibt vieles zu sagen. Vieles ist im Moment nicht angesagt. Aber in einer Woche.


18. Mai 2015 um 22:14  |  468563

Und weil es heute hier auch um #computerwelt geht:

Kraftwerk gibt sich in Deutschland erneut die Ehre und gastiert in Essen (20.11), Köln (25.11.), HH (27.11), Stuttgart (29.11), FFM (01.12.) und Leipzig (07.12.) – VVK ab 22.05.2015 bei MCT-Tickets (nein, ich bekomme keine Provision).


Morje
18. Mai 2015 um 22:15  |  468564

Ein scroll-down-plugin wäre klasse.
Während eines Spiels nervt mich am Tablet das ständige Nach-unten-Wischen und beim zweiten oder dritten Mal lasse ich es bleiben.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 22:18  |  468565

Es gibt am Rande die letzten Kommentare, da muss man nicht durchscrollen.


18. Mai 2015 um 22:18  |  468566

Und vielleicht spielt Hertha ja am 06.12. bei Red Bull…

#immerherthaauftourzurblundkraftwerk

(bitte keine Haue)


Morje
18. Mai 2015 um 22:20  |  468567

gut zu wissen, merci


18. Mai 2015 um 22:23  |  468568

Es wird zur Zeit vieles nicht gesagt, weil es wichtigeres gibt. Aber auch ich freue mich auf eine Nachbetrachtung und Einordnung.
Also diese Kommentarbewertungen und solche Dinge..sind für mich der Anfang einer Welt, zu der ich dann nicht mehr gehören mag. Passt aber eh nicht zu @ unsuwe ,


schnitzel
18. Mai 2015 um 22:24  |  468569

ubremer // 18. Mai 2015 um 21:05

Kann nur empfehlen: keep it simple. Würde nicht zu viele neue Features einbauen.

Dürfte ich umgekehrt aufzählen, was es in der aktuellen Blogform schon gibt, mir aber unwichtig ist?


18. Mai 2015 um 22:31  |  468570

Ich habe nachgedacht.

Ich mag doch keine „Favoriten-Taste“.

Ist hier schliesslich kein Wettbewerb, sondern Meinungsäußerung und-austausch.


ubremer
ubremer
18. Mai 2015 um 22:32  |  468571

@schnitzel,

klar, sage, was Dir zu viel ist.

@morje,

nach unten springen ist einfach: Auf der rechten Seite bei ‚letzte Kommentare‘ einen Link anklicken – und schwupp landest Du unten auf der Seite.

@alle,

danke für die eingegangenen Hinweise. Wer noch Ideen hat, bitte posten. Ich schaue mir das Morgen dann an.
happy evening


ahoi!
18. Mai 2015 um 22:32  |  468572

@hurdiegerdie // 18. Mai 2015 um 22:18

mag sein. aber wenn man mit dem handy oder tablet surft, stelle ich mir die angelegenheit so ein, dass ich die randspalten nicht mehr sehe, sondern nur die kommentare! also das wichtigste. ich sehe die sache daher ähnlich wie @morje. wischen sucks! (gut, dass hier jetzt mal keinen buchstabendreher drin habe…)


18. Mai 2015 um 22:33  |  468573

yep,- wir haben “ draußen “ genug Casting/ und battle- Denken..


Dogbert
18. Mai 2015 um 22:36  |  468574

Um ans Seitenende zu gelangen, nutze ich die Ende-Taste auf der Tastatur.


Dogbert
18. Mai 2015 um 22:37  |  468575

Achso. Bei smartphones und tablets wird das anders sein.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 22:40  |  468576

ahoi! // 18. Mai 2015 um 22:32

wenn du dir das so einstellst, dass dir die Möglichkeiten, die es gibt, entfleuchen (?), so ist das ja kein Problem der existierenden Möglichkeiten.

Dieser Blog wird überall (sic), selbst bei Fernsehjournalisten, als Highlight bewertet. Warum ändern, was selten gut läuft?


cru
18. Mai 2015 um 22:45  |  468577

Vermutlich haben es schon einige vor mir bemerkt, aber die Liste von Stephan F. ist unvollstaendig. Der zugegeben brutal unwahrscheinliche worst case fehlt. Aber der aehnlich unwahrscheinliche Fall: genauso, nur VfB spielt unentschieden – ist drin …


18. Mai 2015 um 22:46  |  468578

@apollinaris // 18. Mai 2015 um 22:33:

Immer Hertha (ImmerHerthaner) wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Hertha BSC-Tippspiel-Meister 2014/2015!


ahoi!
18. Mai 2015 um 22:47  |  468579

@hurdie: na klar, geht auch alles so lassen wie es ist. hätte ich kein problem damit! aber @ub hat ja gefragt, was wir uns wünschen, wenn? und bereits angekündigt, dass änderungen kommen sollen… und anders als im „kommentarvollbildmodus“ – kann man den blog am handy (z.b. im stadion) nun wirklich kaum oder gar nicht lesen..


ahoi!
18. Mai 2015 um 22:49  |  468580

#kommentarbewertungsfunktion

wir sind doch hier nicht bei amazon…


18. Mai 2015 um 22:53  |  468581

OT (mir ist gerade so):

https://www.youtube.com/watch?v=xdMXvFBOlmE

Unbelievable rendition – ganz wundervoll – aus einem vollkommen unterbewerteten Film.


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 22:55  |  468582

ahoi! // 18. Mai 2015 um 22:47

Kein Problem. Jeder Vorschlag wird von UB erwogen (erwägt) werden. Ich gebe nur meine Meinung ab.

Ich brauche keine Daumen hoch, Daumen runter Funktion, weil sie die selbstreinigende Funktion hier im Blog eher zerstört. Ignore Funktionen finde ich doof. Warum funktioniert der Blog so gut? Weil es gut ist, wie es ist.

Aber da bin ich konservativ.


18. Mai 2015 um 22:56  |  468583

@’hertha..freue mich sehr darüber..auch, wenn ich nicht viel,dazu beitragen durfte 😆


18. Mai 2015 um 22:57  |  468584

@apollinaris // 18. Mai 2015 um 22:56:

Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen.


ahoi!
18. Mai 2015 um 22:58  |  468585

spiegel-tv-reportage über den druck auf bundesligatrainer… (mit statemenst von lorant, magath, stanislawski, beierlorzer und neururer)

http://www.spiegel.tv/filme/magazin-vom-17052015

ist zwar nichts oder zumindest nicht viel neues dabei, taugt aber als kurzer zeitvertreib zwischen den finalen spieltagen…


hurdiegerdie
18. Mai 2015 um 23:00  |  468586

herthabscberlin1892 // 18. Mai 2015 um 22:46

Starke Leistung. Ich freue mich, dass ich dazu beitragen konnte, weil ich nicht mitgetippt habe 😉


18. Mai 2015 um 23:07  |  468587

hehehe…Das höre ich gerne …


18. Mai 2015 um 23:08  |  468588

das hehehehe..ging zu @ Hertha. Nicht, das da noch Dissonanzen vernommen werden. 😎


18. Mai 2015 um 23:46  |  468590

@rafffalic deckt sich komplett mit meinen Wünschen für einen Blog-Relaunch 😉


Opa
18. Mai 2015 um 23:56  |  468591

@ubremer: Genial fänd ich eine Funktion, zum letzten ungelesenen Kommentar springen zu können. Ansonsten ist alles gesagt (Editierfunktion, etwas komfortabler WYSIWIG Editor) bzw. zurückgenommen (Bewertungssystem) worden.


targettwo
19. Mai 2015 um 0:03  |  468592

@ub
Als ueberwiegend lesender Nutzer bin ich happy.. Die Seite ist schnell und ohne Schnick-Schnack. Vermisse auch keine Funktion.


Jack Bauer
19. Mai 2015 um 0:28  |  468593

Zur Thematik Thomas Kraft:

Ich finde es ist grundsätzlich mindestens problematisch, wenn derjenige, der als der größte Lautsprecher innerhalb des Teams auftritt, selber eher durchschnittliche Leistungen bringt.
Am Samstag war Krafts letztes schwaches Spiel gerade mal 7 Tage alt. Sich dann hinzustellen und Kalou öffentlich an den Pranger zu stellen, ist ein starkes Stück.
Kurzfristig bleibt festzuhalten, dass auch ich mir mehr von Kalou erhofft habe. Am Samstag war er jedoch mit Abstand der beste Offensive – mit einer fatalen Fehlentscheidung in der 54. Minute. Dardai hat das schon ganz gut zusammengefasst, Stichwort Körpersprache, klare Aktionen etc.

Kraft sollte hingegen zusehen, dass er an Autorität gewinnt, indem er an seinen deutlichen Schwächen arbeitet. Eklatante Schwächen verbunden mit dieser Rumpelstilzchen-Mentalität führen zwangsläufig dazu, dass er jegliches Standing innerhalb der Mannschaft verliert.


Space
19. Mai 2015 um 0:47  |  468594

@herthabscberlin1892
Danke für dieses wundervolle Stück! Ich muss bei dieser Gänsehaut-Performance an diese Szene denken: https://www.youtube.com/watch?v=xrC3Bf-CvHU


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2015 um 1:47  |  468596

@Fechi: zu deinem Bahnstreik zitier ich mal den FOCUS aktuell:

„Der Streik ohne Ende könnte schneller vorbei sein, als bisher erwartet. Wie FAZ-Journalist Franz Nestler auf Twitter berichtet, ist das offene Ende des Streiks kaum als Drohung zu verstehen, sondern als Verzweiflungstat. „Habe mit GDLer gesprochen. Hintergrund des offenen Streikendes: Die GDL wisse nicht, ob sie ihre Mitglieder lang genug mobilisieren könne.“ Angeblich hätten sich die GDL-Mitglieder bereits gegen einen Zehn-Tage-Streik ausgesprochen.

Diese Einschätzung deckt sich mit FOCUS-Informationen: Eine schweigende Mehrheit folgt Weselsky demnach nur noch widerwillig. Viele „wären schon mit dem Angebot der Bahn vor dem Streik einverstanden“, sagte Gewerk­schafts­experte Claus Schnabel zuletzt. Er prophezeite: „Die Solidarität wird bald einbrechen.“ Weselsky kämpfe längst um seinen eigenen Posten, sagte der Wirtschaftswissenschaftler zu FOCUS. Wenn dieser Streik nicht zum gewünschten Ergebnis führe, „kann er sich er als Vorsitzender der GDL wohl nicht mehr lange halten“.“


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2015 um 1:53  |  468597

zur immerhertha-Seitenverbesserung:

wurde hier schon vieles Richtige gesagt
besondes von @hurdie

mein Manko noch:
der Liveticker ist mir persönlich zu klein geschrieben und auch das Kästchen, in dem er stattfindet
außerdem im ländlichen Raum oder bei langen Zugfahrten unbenutzbar bzw. unanzeigbar, da D nicht flächendeckend mit UMTS/LTE versorgt wird wie z.B. Berlin
ärgert mich immer wieder, da hatte der alte Ticker seine Vorteile


tunnfish
19. Mai 2015 um 2:24  |  468598

@ubremer

Neben einer Korrektur-Funktion wuerde ich mir fuer die Nutzung auf mobilen Geräten eine Seitenfunktion fuer die Kommentare wuenschen. 100 pro Seite zB.
Das Ladevolumen und das scrollen zu der Stelle an dem man den Blog zuletzt aufhörte zu lesen wuerde dadurch optmiert. Auch eine einfache Zitatfunktion und eine zur Verkürzung von Links wäre praktisch.


sunny1703
19. Mai 2015 um 7:34  |  468599

Guten Morgen! Ich wünsche mir nicht den ganzen Quatsch,den der Tagesspiegel eingeführt hat,vor allem ganz keine Beitragsbewertungsfunktion,weil die nur ausgenutzt werden kann.

Bleibt so wie ihr seid! 🙂

lg sunny


sunny1703
19. Mai 2015 um 7:46  |  468600

@hurdie

Die britische Krimiserie war klasse. Sie erinnerte mich beim Fesselungsfaktor an die erste Staffel von „Lund“. 🙂

Deine Rechnung gleicht meiner,die ich am 16.05. um 19 uhr 29 aufgestellt habe. Stellt sich Hertha bei Hopp so an,wie im Hinspiel,sprich frühe Tore, erleben wir ein nicht zu entscheidendes Freundschaftsspiel in Hannover.

Umso länger Hertha das Remis hält,umso mehr muss 96 riskieren, es sei denn Paderborn führt.

lg sunny


Bolly
19. Mai 2015 um 8:05  |  468601

Moin

Hertha verliert A) nicht mit zwei Toren. Bin ich mir sicher 😉

VfB gewinnt B) nicht in Paderborn. Bin ich mir sicher 😉

Hannover gewinnt zu Hause. Bin ich mir sicher 😉

@ub Veränderungen

alles bitte so lassen, ich bewundere diese Nostalgie vom Logo bis zur Bedienung. Vielleicht noch ein virtuelles Phrasenschwein für einen guten Zweck. Achnee lieber nicht, gibt es noch mehr Haue.


King for a day – Fool for a lifetime
19. Mai 2015 um 8:10  |  468602

Moin.
Bin auch dafür alles beim Alten zu belassen.
Aber wenn die „Rechtschreibnazis“ ihre Editierfunktion brauchen, dann sollen sie diese ruhig bekommen 😉
Für Ursula vielleicht noch ein paar neue grüne Smileys…

Schönen Tach jewünscht


elaine
19. Mai 2015 um 8:11  |  468603

Bleibt so wie ihr seid! 🙂

dem schließe ich mich an

Eine Editierfunktion wäre für mich auch hilfreich 😳
Ansonsten bitte keine Bewertungsfunktion, damit brechen hier kleinere Gemetzel aus.

Die Rechnerei, wer wann wie viele Tore schießen muss, macht mich fertig und ich werde so froh sein, wenn diese Saison endlich vorbei ist.
Gertern hatte ich auf der Hoffe Homepage gelesen, dass sie es in der nächsten Saison besser machen wollen.
Das hört sich für mich entspannt an, dazu wünsche ich alles Gute und lasst die Saison locker ausklingen Guys. Es gibt nichts mehr zu holen, denkt mit voller Power an die kommende Saison.


Freddie
19. Mai 2015 um 8:19  |  468604

@HSv 01:53
Da fällt mir ein:
Hallo Brandenburg, Tschüss Internet 😉

@ub
Alles so lassen wie es ist.
Jedenfalls keine Bewertungsfunktion einführen.


Bolly
19. Mai 2015 um 8:22  |  468605

#Wettbewerbverzerrung FC Bayern

Guter Bericht des Kickers

„Am deftigsten äußerte sich Klaus Allofs (VfL Wolfsburg) im Doppelpass auf Sport 1 über die seit dem 30. Spieltag feststehenden neuen Titelgewinner: „Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie sie die Punkte zuletzt teilweise hergeschenkt haben.“

„Die Münchner hatten fünf Chancen, die Freiburger drei. Hat Bastian Schweinsteiger seinen Freistoß absichtlich an die Latte gezirkelt? Hat Mario Götze seinen Kopfball aus nächster Nähe absichtlich so in die untere Ecke gesetzt, dass ihn SC-Keeper Bürki noch sensationell abwehren konnte?“

„Als sich Werder Bremen in der Saison 2003/04 am 32. Spieltag mit einem 3:1-Coup in München die Meisterschaft sicherte, gab es anschließend eine 2:6-Packung gegen Bayer Leverkusen und ein 1:3 gegen Hansa Rostock. Der damalige Werder-Manager hieß Klaus Allofs.“

Nebenbei: Beide Spiele kann ich mit Live Beobachtungen bestätigen, das der SVW eine Kirmes Veranstaltung absolvierte, wo der Eindruck entstand das die Spieler „nicht“ fahrtüchtig waren. 😎

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/627336/artikel_allofs-und-sein-vorwurf-an-die-bayern.html


Freddie
19. Mai 2015 um 8:39  |  468606

Bolly
19. Mai 2015 um 8:46  |  468607

Jip @Freddie

…bin bei Dir. Richtig gute Analyse. Viele Pun(k)te wurden angesprochen. Nix von Hofpresse. Fair & trotzdem Kritisch. Mein Sternchen habt Ihr.


elaine
19. Mai 2015 um 8:47  |  468608

Freddie // 19. Mai 2015 um 08:39

ja, gute Analyse!

Unter den sechs vom Ivorer geschossenen Toren sind auch drei Elfmetertore, die eventuell auch jemand anderes gemacht hätte. Für mich bleiben drei geschossene Tore und die hätte Wagner bei regelmäßigem Einsatz auch gemacht.
Nach eigenen Angaben hatte Kalou in der Hinrunde nicht genügend Lust zum Laufen, was ja nun ganz anders ist.
Er ist für mich von der Leistung und Einstellung her die größte Enttäuschung


19. Mai 2015 um 8:50  |  468609

#Änderungen?

bitte nicht !

– Korrekturfunktion für 5 Minuten ? nein … wer will hier schon ständig hochscrollen, ob was verändert wurde ? Schulnoten werden an die Blogger auch nicht verteilt … also lieber ordentlicher schreiben und nochmal lesen bevor der Text gesendet wird 😉

– Zitatfunktion ? nein … das wird nur unübersichtlich … und hier ist doch kein Forum sondern ein Blog !

– Formatierungsfunktionen ? nein … die „Handkünstler“ formatieren schon so genug 😉

Fazit: nur eine Anpassung für alle Endgeräte installieren und weitermachen wie bisher 🙂


sunny1703
19. Mai 2015 um 8:57  |  468610

Wer kritisiert, muss auch positives hervor heben. Gute Analyse von den blogchefs, wenn auch für mich am Ende die Frage bleibt………….nein, erst nach der Saison.

lg sunny


Fnord
19. Mai 2015 um 9:00  |  468611

Die von Freddie verlinkte Analyse von ubremer und jmeyn ist hervorragend. Sie bennent unaufgeregt und umfassend die Probleme und ihre Ursachen.

Ich lese jeden Tag immerhertha, verfolge die Kommentare aber nur rudimentär. Ich weiß also nicht, ob das hier so schon festgestellt wurde: in der Analyse bringen die beiden auf den Punkt, warum diese Saidon für viele nichts mit Etablierung zu tun hatte. Für Etablierung musste Hertha viel zu sehr zittern, egal wie der Tabellenplatz am Schluss aussieht.


psi
19. Mai 2015 um 9:00  |  468612

@ub
Bitte so lassen wie es ist.
Auf keinen Fall eine Bewertungsfunktion einführen.


Joey Berlin
19. Mai 2015 um 9:07  |  468613

Moin, moin
@ubremer // 18. Mai 2015 um 21:05,

#blog relaunch,
bitte das schlanke Design beibehalten und nur das unbedingt nötige ändern.

@elaine // 19. Mai 2015 um 08:11,

Ansonsten bitte keine Bewertungsfunktion, damit brechen hier kleinere Gemetzel aus.

Ein wahres Wort, gelassen ausgesprochen!


wilson
19. Mai 2015 um 9:11  |  468614

Von einer Korrekturfunktion halte ich nichts:

Es werden hier mitunter Kommentare binnen kürzester Zeit (weniger als 5 min) als Antworten auf einen vorhergehenden Kommentar geschrieben. Wird der Originalkommentar inhaltlich verändert, sind Missverständnisse vorprogrammiert und der Folgekommentar womöglich seines Sinnes beraubt.

Eine Korrekturfunktion schmälert zudem die Verantwortung, sich tatsächlich genau zu überlegen, was man veröffentlicht. Lieber vorher einmal mehr überlegen, statt anschließend zu verwässern.
Rechtschreibfehler und grammatikalische Slalomläufe hat sich hier fast jeder schon mal geleistet und wird dies auch in der Zukunft tun – Na und?!

Haltungsnoten brauchen wir meiner Ansicht nach auch nicht.

Und ansonsten:
ein schlichtes Design für schlichte Gemüter, bitte.


19. Mai 2015 um 9:17  |  468615

#Änderungen?

a) die Timeline tiefer setzen (oder verschwinden lassen) und
b) die Links zu den letzten Kommentaren ganz nach rechts oben positionieren


derwalter
19. Mai 2015 um 9:18  |  468616

@ubremer:
Ich finde den Liveticker etwas überladen, gerade wenn man unterwegs ist, sind die vielen Fanfotos zuviel wie ich finde, ich lese gerne nach den Spielen, wenn ich beim Spiel war, den Ticker und dann ist es etwas nervig, erst alle „unwichtigen“ Sachen wegzuscrollen.
Ansonsten gerne weiter so klar und wenig Schnickschnack.


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2015 um 9:20  |  468617

schöner Artikel @ub & co

ich stör mich mich aber am letzten Teilsatz von:
„Preetz hatte im Sommer das Ziel „Etablierung in der Liga“ ausgegeben. Das sollte bedeuten: Platz 15 oder besser. Aber es sollte auch bedeuten, dass man ein Klub werden wollte, den keine Abstiegssorgen umtreiben“

wenn ich schon Platz 15 (mindestens) einpreise, dann bedeutet das auch, daß man haarscharf am Abstieg vorbeisegelt
im Endeffekt sollte dieser mindestens stehen, aber gewisse Schwankungen im Laufe der Saison nach oben und unten gibt es immer
FAZIT: ham wa jesehn, wenn auch ungern


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2015 um 9:26  |  468618

siehste @wilson, der nächste Rechtschreibdefekt 😉
weeß ma nicht, warum der bei mir teilweise Wörter doppelt setzt :roll:
Korrektur innerhalb von 5 min okay, viel schneller aktualisier ich hier auch nicht


Flitzpiepe
19. Mai 2015 um 9:28  |  468619

@ubremer, die Fahne pur in euren immerhertha- Banner, schööön groß…


wilson
19. Mai 2015 um 9:57  |  468620

Die MoPo-Analyse trifft es gut.

Nur dieser immer wieder gern bemühten These, dass das zweite Jahr nach Aufstieg das schwierigste sei, stehe ich skeptisch gegenüber, hieße es doch, dass sich in der nächsten Saison das Blatt zum noch besseren wendet.

Und was habe ich heute anlässlich des MoPo-Textes gelernt?
Etwas kann auch an den Nerven zerren und nicht nur zehren.


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 10:02  |  468621

@Immerhertha

vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Wir werden jetzt mal intern in die Diskussion einsteigen.

Vorab: Für eine Benotungs-/Wertungsfunktion von Kommentaren stehe ich nicht zur Verfügung 😉

P.S. Es gibt eine Reihe von Fragen, wo der Teufel im Detail steckt. Etwa: Die Verwendung von Vereinssymbolen ist kostenpflichtig, weil das geschützte Label sind (hier das von Hertha).


catro69
19. Mai 2015 um 10:10  |  468622

@elaine
Kalou hat nur zwei Elfer geschossen, oder?
Bei seiner Einstellung bin ich ziemlich nah bei deiner Meinung – irgendwie enttäuschend.
Entschuldigend würde ich aber seine Nationalmannschaftseinsätze gelten lassen.
Spät verpflichtet, WM gespielt, in nahezu jeder LSP unterwegs, beim Afrika Cup dabei, keine saisonrelevante Vorbereitung mitgemacht. Alles nicht besonders förderlich für die zentrale Rolle, die ihm zugedacht war. Wenigstens scheint er clever genug zu sein, sich nicht zu verletzen.
Ich behaupte mal, dass Hertha einen Spieler wie Kalou braucht – ein Spieler wie Kalou braucht aber Hertha nicht. Durch seinen Wechsel zu Hertha wird er seine Gehaltsvorstellungen eh schon so weit gedrosselt haben, dass auch Vereine aus schwächeren Ligen sich seine Dienste leisten können.
Ich hoffe auf eine Offensive mit Schieber, Kalou und Stocker, die ihre Positionen tauschen können um den Gegner zu verwirren und nicht die eigenen Mitspieler. Die Ansätze dazu waren in dieser Saison bereits zu sehen, ausbaufähig, ohne Frage.
Sollte dann tatsächlich ein Baumi spielbereit sein, oder ein 10er auf dem Transfermarkt gefunden werden, sieht das gar nicht mal so schlecht aus. BackUps für die Offensive: Genki, Änis, Nico, Roy, Sami (?), Sandro, Ronny. Eigentlich nicht so schlecht, wenn man sie mal alle zur Verfügung hätte.
Abschreiben würde ich Kalou noch nicht, aber da steckt viel Zweckoptimismus hinter, weil ich an seine Klasse glaube, bei Sandro bin ich desillusioniert. Sollten bei den Stürmern Veränderungen angedacht sein, würde ich mich von Wagner trennen, aber wer weiß, vielleicht hat Salomon ja schon ein vernünftiges Angebot von anderswo und wartet, wie wir, auf das Ende der Saison, um seine Karriereabschiedstour woanders fortzusetzen. Wundern würde es mich nicht.


jap_de_mos
19. Mai 2015 um 10:11  |  468623

Korrekturfunktion: gerne für 30sec. o.ä. 5min halte ich auch für zu lang. „Letzte Kommentare“ prominenter platzieren. Eine Zitierfunktion fände ich schön.
Aber sonst: sachliches Layout, knappe Funktionalität, das macht auch deutlich: hier kommt’s auf den Inhalt (und die Hertha) an… 😉


Traumtänzer
19. Mai 2015 um 10:19  |  468624

@ubremer // 18. Mai 2015 um 21:05
#NeuesBlogDesign
Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, bei den Kommentaren unter einem Blogbeitrag die Funktion „verschachtelte Kommentare“ zu aktivieren? Sprich, dass man als User direkt auf einen Kommentar antworten kann. Die „Anzahl Ebenen“ kann man ja z.B. auf 3 begrenzen, so dass die Übersichtlichkeit nicht flöten geht. Hätte vielleicht den Vorteil, dass sich bestimmte thematische Diskussionen/Abschweifungen stärker bündeln ließen.
Nachteile: Man sieht nicht unbedingt, welches die ganz aktuellen Kommentare sind (es sei denn, Ihr behaltet Eure „Letzte Kommentare“-Funktion oben rechts in der Randspalte bei).
Außerdem könnte natürlich der eine oder andere User vergessen, den Antworten-Knopf zu drücken und dann landet sein Kommentar eben doch ganz unten, obwohl eigentlich als Antwort geplant.

Andere Idee: Es gibt wohl die Möglichkeit, dass man die Kommentare der Blogautoren farblich anders darstellt, so dass sie besser auffallen. Sicher kein MUSS, aber ein KANN. 🙂

Na, überlegt’s Euch mal. Hier ein Haufen Tipps, was man in WordPress im Kommentarbereich noch so alles treiben könnte.


elaine
19. Mai 2015 um 10:21  |  468625

@catro69 // 19. Mai 2015 um 10:10

okay, habe geguckt und es waren zwei Elfmeter.
Ich rechne ihm das auch alles an, was du geschrieben hast. Am meisten nervt mich auch die Einstellung, die er an den Tag legt.
Ich fühle mich als Fan verschaukelt, wenn ich im Oly sitze und mit der Mannschaft zittere (und das tue ich) und ein Spieler erzählt öffentlich, dass er keine Lust hatte zum Laufen.
Mir sind die einzelnen Befindlichkeiten, dann ziemlich schnuppe. Bei dem Gehalt muss man sich den Arxxx für die Fans aufreißen.
Aber, im Grunde und wenn er will, ist er schon ein toller Fußballer!


Traumtänzer
19. Mai 2015 um 10:21  |  468626

@ubremer // 19. Mai 2015 um 10:02
Dann lasst das Vereinssymbol von Hertha ganz weg! Vorteil: damit wird dann noch deutlicher, dass es eben KEIN Blog von Hertha BSC ist, sondern ÜBER. 🙂


catro69
19. Mai 2015 um 10:27  |  468627

@ub
Favicon für die Lesezeichenliste wäre nett.
„Letzter Kommentar“ unter den Blogeintrag platzieren.
PB, IS und MP um die Fahne „anbetteln“, die wissen doch, wie es ohne Geld so ist… Der Blog hat ja ne gewisse Öffentlichkeit und wirft prinzipiell einen ehrlichen Blick auf den Verein, warum also im „zweitklassigen“ Design rumlaufen, hat was von Michas Vollbart…


cameo
19. Mai 2015 um 10:29  |  468628

Die Software des Blogs muss nicht geändert werden. Sie hat so etwas Beständiges und Unaufgeregtes.


cameo
19. Mai 2015 um 10:30  |  468629

… fast könnte man sageb „sie ist etabliert.“


cameo
19. Mai 2015 um 10:31  |  468630

… inklusive nicht korrigierbarer Tippfehler 🙂


Opa
19. Mai 2015 um 10:36  |  468631

Die Mopo-Analyse liest sich von den Schlagzeilen her gut. Inhaltlich musste ich mir schon an der einen oder anderen Stelle ein wenig verwundert die Augen reiben. An welcher Stelle z.B. die Struktur, die jetzt als Schwäche identifiziert ist, davor eine Stärke gewesen sein soll, ist mir vollkommen schleierhaft. Und da deucht mir, als sollte schon mal die Erweiterung der Machtbefugnisse des GFSuK medial vorbereitet werden.


fg
19. Mai 2015 um 10:38  |  468632

@cameo:

Nicht richtig, bzgl. der „H-Absteiger“.
Wenn Hamburg gewinnt und Paderborn nicht verliert, landet kein „H“ auf einem Abstiegsplatz.


playberlin
19. Mai 2015 um 10:44  |  468633

Das Blogdesign muss für mich nicht zwingend an den neuestend Trend angepasst werden.
Gerade das auf das Wesentliche reduzierte Layout vermittelt eine gewissen Unaufgeregtheit.

Darüber hinaus gefällt mir die Übersichtlichkeit (keine verschachtelten Kommentare durch mehrere Ebenenen) sehr gut. Ich brauche auch keine Korrektur- oder Bewertungsfunktionen und schon gar keine farbliche Differenzierung der Kommentaristen oder irgendwelche Emoticons. Die puristische, sachliche Darstellung sollte daher beibehalten werden.

Wichtig ist mir persönlich nur, dass erstens das „responsive Design“ kommt. Gerade auf dem Smartphone ist das Durchstöbern des Blogs wenig benutzfreundlich. Und zweitens, dass eine Zitierfunktion eingerichtet wird, die relativ einfach und übersichtlich verwendet werden kann.


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 10:44  |  468634

@opa

An welcher Stelle z.B. die Struktur, die jetzt als Schwäche identifiziert ist, davor eine Stärke gewesen sein soll, ist mir vollkommen schleierhaft.

Formal ist alles klar bei Hertha: Der Geschäftsführer Sport ist der Vorgesetzte des Trainer.
Das besondere an der Situation (die Hertha seit 2009 eingeführt hat auf den letzten Metern mit dem damaligen Manager): Bei Hertha signalisiert die Führung dem Trainer: Bei uns wird nicht über Deinen Kopf hinweg entschieden.
Aus exakt diesem Grund, einen größeren Gestaltungsspielraum zu haben als bei anderen Vereinen, hat Hertha nach den Abstiegen mit Markus Babbel und Jos Luhukay vergleichsweise interessante Trainer verpflichten können.

Aber wie immer im Leben können Grundsätze, die einen besonderen Vorteil darstellen, in bestimmten Konstellationen ins Gegenteil umschlagen. Siehe die Transferperiode im Januar 2015.

#lebenserfahrung


catro69
19. Mai 2015 um 10:46  |  468635

@elaine
Bei Kalous Gehalt, habe ich meine Probleme.
Er wird für deutlich mehr Kohle den Großteil seiner Karriere gespielt haben. Könnte mir vorstellen, dass ihm die Größenordnung des Gehalts aus Herthasicht nicht allzu bewußt ist.
Ich hoffe, dass er kein Charakterschwein ist, das sich denkt: „Für diese Peanuts läuft der Elefant nur so weit, wie er muß.“


Traumtänzer
19. Mai 2015 um 10:47  |  468636

#PrinzipEinvernehmen
Im heutigen (guten) MoPo-Artikel habe ich von dieser Entscheidungsstruktur bei Hertha BSC gelesen, dass der Präsident festlegte, „dass Transferwünsche nur noch an das Präsidium herangetragen werden, wenn sich Manager und Trainer einig darin sind.“
1. Ist das bislang weithin bekannt gewesen? Oder ist das nur für mich eine „ziemlich neue Info“?
2. Für den Präsidenten bedeutet das eine recht komfortable Situation: Er und sein Präsidium brauchen sich nur noch mit Dingen zu befassen, die im Prinzip Konsens sind und müssen keine eigene Haltung mehr zu bestimmten womöglich konfliktbeladenen Dingen einnehmen. Hat Vor-, aber auch Nachteile, würde ich sagen.
3. Interessant wird’s dann natürlich beim Entscheidungsprozess zw. Trainer und Manager. Solange man ein Herz und eine Seele ist, mag das ja noch alles funktionieren, aber was, wenn nicht? Dann braucht ja im Prinzip immer nur einer von den beiden, wenn ihm der Vorschlag des anderen nicht gefällt, einen anderen Spielernamen in den Raum zu werfen, um zu verhindern, dass der Entscheidungsprozess die nächste Stufe (Präsidium) erklimmt. Ich sehe auch hier natürlich Vor-, aber in bestimmten Situationen vielleicht auch Nachteile.

Die Frage, die sich daraus nun für mich etwas ergibt lautet: Bedeutet das „fehlende Handlungsfähigkeit“ wie im Mopo-Artikel beschrieben oder nicht? Und wenn ja, wie sähe eine bessere Entscheidungsstruktur aus? Hieße das dann doch, auf das Prinzip „Magath“ (Trainer und sportlicher Direktor in einer Person) zu setzen? Eigentlich bin ich ja schon ein Freund von „Leute, diskutiert das miteinander und einigt Euch am Ende auf eine gemeinsame Linie, die Ihr dann dem Präsidium vorlegt“ – aber ist das wirklich immer der Königsweg, vor allem in gewissen Krisensituationen, wo einfach mal gewisse Aktivität gefragt ist?


cameo
19. Mai 2015 um 10:48  |  468637

@fg, ich nehme es dir mal so ab, ohne es zu überprüfen. Können wir beide uns einigen auf „allerhöchstwahrscheinlich erwischt es einen mit ‚H‘ (und irgendwo schwirrt auch noch ein ‚V‘ da herum) ?“


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 10:51  |  468638

@Hs

9.20 Uhr

ich stör mich mich aber am letzten Teilsatz von:
“Preetz hatte im Sommer das Ziel “Etablierung in der Liga” ausgegeben. Das sollte bedeuten: Platz 15 oder besser. Aber es sollte auch bedeuten, dass man ein Klub werden wollte, den keine Abstiegssorgen umtreiben”

wenn ich schon Platz 15 (mindestens) einpreise, dann bedeutet das auch, daß man haarscharf am Abstieg vorbeisegelt
im Endeffekt sollte dieser mindestens stehen, aber gewisse Schwankungen im Laufe der Saison nach oben und unten gibt es immer

Kleiner Blick in die Morgenpost-Werkstatt:
Der Kollege Meyn und ich fahren seit drei Jahren gemeinsam das Hertha-Boot. Wir haben noch nie so viel so lange und so häufig über einen Text gesprochen wie über die heutige Morgenpost-Analyse.
Gestern Nachmittag bei unserer letzten Runde habe ich an der Stelle, die Du angesprochen hast, Deine Argumentation vertreten.
Der Kollege sagte: ‚Ja, aber unter Etablieren hat Hertha sicher nicht gemeint, dass die Saison so unrund verläuft, dass man im Februar den Trainer entlässt, der mehr als zwei Jahre da ist – und trotzdem durchgehend bis zum letzten Spieltag in Abstiegsgefahr schwebt.‘
Darauf habe ich gesagt: O.k., wenn das so verstanden wird, kann man das so ausdrücken.


Plumpe71
19. Mai 2015 um 10:55  |  468639

Guten Morgen,

Daumen hoch für den heutigen Artikel in der Mopo, nüchtern, ausgewogen, kritisch und überaus gelungen, finde ich

Für mich wurden insbesondere die möglichen Fehler bei der Sicht auf den Kader durch die Verantwortlichen gut herausgearbeitet und das Fazit mit der Etablierung finde ich überragend, weil ehrlich, diese Einschätzung teile ich.

Zum Thema Etablierung noch ein paar Gedanken von mir, ein vorübergehender Aufenthalt auf Abstiegsplätzen, oder das konkrete Verpassen eines bestimmten Tabellenplatzes bedeutet für mich nicht, dass man sich nicht doch etabliert hätte, aber für mich wurde auf sportliche Fehlstellungen im Kader nur unzureichend oder gar nicht reagiert und da wir am 34. ST durchaus auch in die Verlegenheit kommen könnten wieder einmal auf andere Begegnungen schauen zu müssen, würde ich nicht von Etablierung sprechen.

Das Thema Aufsteiger und zweites Jahr finde ich im Zusammenhang mit Hertha nicht unbedingt treffend, denn bei beiden Abstiegen haben wir weitestgehend eine 1. Liga Kaderstruktur erhalten und beide Ab- und Aufstiege teuer bezahlt. Anders als Klubs wie Köln, die ihre Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben und sich strukturell verändert , sich jedoch vor allem von teurem Tafelsilber ( Novakovic, Geromel um nur einige zu nennen ) getrennt haben, waren wir aus meiner Sicht nie ein typischer 2. Liga Verein, so dass ich Preetz nicht anrechnen kann, dass das zweite Jahr schwerer ist, da habe ich eine etwas andere Sicht.

Ein wenig Bauchweh habe ich bei dem Passus fehlende Handlungsfähigkeit durch die Struktur. Ein gutgemeinter Ansatz, der aber aus meiner Sicht nicht dazu führen darf, dass sich der GF Sport genau dahinter verstecken kann in der Saisonanalyse. Die offensichtlichen sportlichen Fehleinschätzungen von Luhukay wird er doch gesehen haben ? Was hindert ihn daran, dass er zu seinem Vorgesetzten sagt, wir müssen bereits im Winter einen Cut machen um den Klassenerhalt nicht zu gefährden. Da wurde mir im Nachgang zu viel auf die Karte Hoffnung gesetzt und Dardai ohne Verstärkungen und großem Zeitfenster als Einsteiger mit einer viel zu schwierigen Mission betraut. Wenn wir die Klasse halten, dann nicht wegen sondern trotz Preetz. Die dann später kolportierten Namen Die und Diaz ändern meine Einschätzung nicht, dass die Verantwortlichen sich mehrfach verschätzt haben und der Kader nicht ausbalanciert ist.

Köln dagegen ist für mich ein positives Beispiel und auf dem besten Wege sich zu etablieren und ohne entsprechende strukturelle Veränderungen werden wir es diesbezüglich schwer haben, ich hoffe da auf ein Umdenken.


playberlin
19. Mai 2015 um 11:00  |  468640

Verstehe gar nicht, weshalb das Thema „eingeschränkte Handlungsfähigkeit“ und „Einvernehmlichkeit zwischen Trainer und GF Sport“ so hoch gekocht wird.

Okay, bei Hertha gab es mal andere Zeiten und aus gegebenem Anlass wurde damals diese Vorgabe des Präsidiums gemacht.

Aber schauen wir uns doch mal andere Vereine an. Ich glaube kaum, dass ein Sammer gegen den Willen von Guadiola einen Spieler verpflichtet. Oder dass sich Jürgen Klopp und Michael Zorc bei Transfers in der Vergangenheit nicht abgestimmt bzw. Konsens gefunden haben.

Wie überall in der Arbeitswelt müssen bestimmte Bereiche/Ebenen/Akteure sich abstimmen, um ein Ergebnis zu erzielen. Und im Profifußball muss nun einmal neben der sportlichen Leistungsfähigkeit eines potenziellen Neuzugangs (Verantwortungsbereich Trainer) auch die wirtschaftliche Machbarkeit eines möglichen Transfers (Verantwortungsbereich Management) überprüft werden. Wenngleich der Manager dem Trainer hierarchisch übergeordnet, also vorgesetzt, ist.

Also sollte es doch absolut legitim sein, dass ein Trainer erst Einigkeit mit dem Manager erzielt, bevor eine Verpflichtung realisiert werden kann. Alles andere wäre doch verantwortungslos.


catro69
19. Mai 2015 um 11:00  |  468641

@ub
Guter Mann, der Kollege Meyn. 😉


Opa
19. Mai 2015 um 11:05  |  468642

@ubremer: Mir hast Du noch in aggressiv-kämpferischem Ton vor ein paar Wochen den Kopf gewaschen, der GFSuK habe wie kaum ein anderer vor ihm erfolgreich die Saisonziele der letzten Jahre erreicht und bei Jörn kommt am Ende ein salomonisches…

O.k., wenn das so verstanden wird, kann man das so ausdrücken.

…heraus? Hat in der Zwischenzeit Altersmilde eingesetzt? 😛


Traumtänzer
19. Mai 2015 um 11:07  |  468643

@playberlin
Prinzipiell würde ich es auch so sehen wie Du, aber was, wenn sich Trainer und Manager nicht mehr immer so ganz einig sind? Da geht’s ja vielleicht irgendwann nicht mehr nur „alles für den Verein“, sondern vielleicht (wie auch hier manchmal im Blog) um „Ich habe Recht und Du nicht!“.
Ich finde es in jedem Falle eine interessante und unter bestimmten Gegebenheiten eben vielleicht auch brisante Konstellation, die man sich da bei Hertha aufgebaut hat. Aber wie Du richtig sagst: Fast bei allen Vereinen gibt es doch die Konstellation Trainer/Manager, wo miteinander gesprochen werden muss. Die Frage ist eben, wie die Rolle der jeweiligen Vereins-Präsidien dann ist. Auch so wie bei uns oder anders?


Bolly
19. Mai 2015 um 11:11  |  468644

Schön @ub das Ihr uns aus Eurer Werkstatt Teil haben lässt. Interessant, bitte mehr davon. Gilt denn das gleiche Prinzip Einvernehmen bei Euch wie bei Hertha? 😉 Mich würde noch interessieren, wie oft Ihr so in Konflikt kommt mit der Privaten Haltung & der journalistischen Arbeit bei Hertha BSC.


playberlin
19. Mai 2015 um 11:13  |  468645

@ Traumtänzer

Das ist schon richtig. Es ist auch schwer vergleichbar. Die Konstellationen bei den Bundesligavereinen sind recht unterschiedlich. Beim BVB bspw. ist Hans-Joachim Watzke als Vorstandschef offensichtlich viel mehr in das Tagesgeschäft involviert als bei uns Präsident Gegenbauer.

Gleichzeitig agiert beim BVB zwischen Trainer und Vorstand mit Michael Zorc ein Sportdirektor.

Diese Bezeichnung existiert bei uns nicht. Von der Funktion her ist es am ehesten vergleichbar mit unserem GF Sport, dessen Kompetenzspektrum allerdings noch erweitert ist um den Bereich Kommunikation.

Daher schwer zu beurteilen, insbesondere für uns Außenstehende.


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 11:28  |  468646

@catro

Guter Mann, der Kollege Meyn

da bin ich voll bei Dir


19. Mai 2015 um 11:44  |  468647

@ub, dein Kollege hat aber auch Quatsch erzählt „dass man im Februar den Trainer entlässt, der mehr als zwei Jahre da ist – und trotzdem durchgehend bis zum letzten Spieltag in Abstiegsgefahr schwebt“ … ich empfehle ihm mal einen Blick auf die Tabelle … z.B. den 27. Spieltag … wie kommt er auf „durchgehend“ ???
eine „Abstiegsgefahr“ entwickelte sich doch erst seit dem 31. Spieltag !


fg
19. Mai 2015 um 11:57  |  468648

@cameo:

Gerne!


fg
19. Mai 2015 um 11:59  |  468649

@heutiger Artikel:

Kompakte, umfassende, sinnvolle Analyse, nur leider für den täglichen Beobachter ohne Neuigkeitswert.

Für jemanden, der alle paar Wochen mal in der Zeitung guckt „Ach, wat macht`n die olle Hertha so?“ bestimmt sehr interessant.


Hr.Thaner
19. Mai 2015 um 12:01  |  468650

@ub @meyn
Vielen Dank für Euren Beitrag heute. 99,1% 😉 trifft es nicht mein Empfinden nach den Beobachtungen dieser Saison, dass das Saisonziel „Etablieren“ nicht erreicht wurde. Ich hatte mit der zweistrahligen Formulierung sowieso meine Probleme.
Platz 15 inkludiert Abstiegskampf! Ich kann nicht das Saisonziel ausgeben und/oder als Fan akzeptieren und dann wünschen, sich von oben, ganz gesichert, auf Platz 15 abseilen zu lassen, um das Nervenkostüm zu schonen. Also muss doch die derzeitige Situation mit allem Stress und aller Friktionen eingepreist gewesen sein?!

Zur ordentlichen Bewertung der Saisonleistung im Vergleich zum Rest der Liga würde ich mich freuen, wenn Ihr eine Punkte->Lizenzspieleretat Tabelle (wahre Tabelle 😉 ) einformatieren könntet. Das würde die Leistung von Teams wie dem FC Augsburg natürlich noch einmal mehr pushen (zurecht), aber auch die Leistung von Hertha in ein anderes Licht rücken. Vielen Dank!

#neugestaltung
Ich finde das NODesign sehr sexy. Auch die chronologische Abfolge der Kommentare finde ich besser als diese Dialogansichten. Bitte lassen. Bitte kein SchnickSchnack anbauen.
Beim scrollen fände ich für die Smartphone-Bedienung einen mitlaufenden „ENDE“-Button hilfreich oder/und die vorher bereits erwähnte Seitenfunktion zum Auswählen der Kommentaranzahl pro Seite.
Ach ja, wenn es geht (ich glaube einige nennen es Zitierfunktion- bin aber nicht sicher-deshalb in Prosa) bitte bei copy/paste den time stamp und Quelle gleich mit anzeigen lassen. Dit wär ne Wucht!

Viel Glück bei der Umstellung. Falls Ihr unsicher seid, ob überhaupt, dann lasst es einfach beim Alten. 🙂 und vielen Dank für Eure Arbeit. Falls im grafischen oder motiongrafischen Bereich Hilfe gebraucht wird? Sagt bitte Bescheid. Ich trete Euch gern hilfreich in die Seite. 😉


coconut
19. Mai 2015 um 12:05  |  468651

#Blog Gestaltung
Zitat Funktion wäre schön und die einfache Einbindung von (hinterlegten) Links.
——————–
#GF-Sport/Trainer
Für mich ist es ganz klar:
Es kann nur Einen geben…..

Bedeutet:
Am „Ende des Tages“ muss einer die Entscheidung fällen und das kann nur der GF-Sport sein. Zu einer „Blockade“ darf es niemals kommen.
Das man sich mit dem jeweiligen Trainer bespricht, ist doch völlig normal. Das ist auch OK. Aber ein Veto-Recht? Never. Denn am Ende bleibt der Verein auf der Strecke, wenn es „chemische Verunreinigungen“ zwischen GF und Trainer geben sollte. Das darf nicht sein.
Dann muss, so wie es eigentlich in der Winterpause dringend nötig gewesen wäre, der GF entscheiden. Punkt. Erst recht, wenn der Trainer eh schon „auf der Kippe steht“…..


19. Mai 2015 um 12:05  |  468652

@ Bussi: Dardai hatte Menüobjekt vom Vortrainer übernommen , Mamas auf Platz 17 stehend….EINEN Punkt entfernt vom 13. Platz. Nach dem Mainz- Spiel, kletterten wir sofort ein paar Plätze…um dann aber bald zu stagnieren. zum Ende der Saison dann kamen Niederlagen und seit einigen Spieltagen versäumen wir den Matchball. ( ich freue mich,dass die Saison nicht noch 4 Spieltage länger geht..)


fg
19. Mai 2015 um 12:06  |  468653

@Letzter Spieltag:

Ich kann nicht verstehen, warum manche (viele) so sicher sind, dass Stuttgart gewinnt:
Ja, die spielen ordentlich und haben sich gesteigert.
Aber mindestens das gilt doch für Paderborn auch.
Die kämpfen wie bescheuert und haben gerade zu Hause ne ganze Menge richtig guter Spiele hingelegt, in der ganzen Saison, und nach ihrem Hänger zu Beginn der Rückrunde auch wieder in den letzten Wochen.
Dazu kam die Topleistung in Gelsenkirchen.
Die werden mit der Chance vor heimischem Publikum am letzten Spieltag auf die Relegation megaheiß sein und werden von Breitenreiter nochmal ein Stück heißer gemacht und sicherlich und fußballerisch super eingestellt sein (ja, den Breitenreiter würde ich zum Beispiel auch deutlich lieber hier sehen als Dardai, der – zumindest befürchte ich das – für eine recht überschaubare Zeit von seinen Sprüchen Leben kann; Klinsmann-Syndrom? ).
Paderborn kann mit einem Sieg und der Relegation als schon längst Totgesagter eine weitere Bulisaison ranhängen.
Natürlich kann Stuttgart dort auch gewinnen, Stuttgart hat aber auch richtig Druck.
Ich könnte mir kaum eine Ansetzung vorstellen, die mir unangenehmer wäre, als am letzten Spieltag unter den Voraussetzungen in Paderborn antreten zu müssen, die auch noch in Gelsenkirchen am Ende so gereizt wurden und selbst das noch wieder gutmachen wollen.


Opa
19. Mai 2015 um 12:08  |  468654

Was mir wirklich Sorge bereitet, ist diese Passage:

Die Etablierung muss verschoben werden auf die nächste Saison.

Du gute Güte, noch ein Jahr Etablierung? Ist das Saisonziel also doch verfehlt worden? Und ist das Ziel, an den Augenwürsten in der TV Geld Tabelle vorbeizuziehen oder dort einen Platz gutzumachen, nicht als gescheitert zu bezeichnen? Wäre es nicht mal an der Zeit, Klartext zu reden anstatt dieses synthetischen Politikersprechs? Muss ja nicht wie gestern bei Idrissou sein, um die Größe der Eier geht´s auch nicht. Aber wäre das nicht ein Zeichen der immer wieder von uns Fans geforderten Demut und Größe, sich mal hinzustellen und zu sagen, die Saison war trotz erreichtem Tabellenplatzes einfach nicht gut und nicht so erfolgreich, wie man es sich intern vorgenommen hat? So wie es Jörn ganz gut begründet hat?

Stattdessen werden immer und immer wieder von den immergleichen Niemeinungsänderern die altbekannten Rechtfertigungsstanzen bemüht, das Verletzungspech, die Achsen, das Umfeld, der zu späte Jahreswechsel und demnächst wohl die Hebel… :roll:

Wenn sich bei Hertha strukturell was ändert, dann ist das ein Zeichen dafür, dass man erkannt hat, dass sich etwas ändern muss, wenn man andere Ergebnisse erreichen will. Warum man dafür in 6 Jahren 2 Abstiege, das nahezu alljährlich blamable Ausscheiden nach der 2. Runde Pokal und eineinhalb Beinaheabstiege brauchte ist mir allerdings ein Rätsel.

Wenn die Mannschaft in Hoppelheim mit irgendeinem heuchlerischen „Mission erfüllt“ Plakat vor die Kurve kommt, werd ich jedenfalls nicht klatschen. Es ist nach der Saison keinerlei Anlass für Feierlichkeiten, sondern für ernsthafte, seriöse und nachhaltige Arbeit. Auf allen Ebenen.


fg
19. Mai 2015 um 12:10  |  468655

@Hannover-Freiburg:

Auch hier: ein Unentschieden ist längst nicht gesetzt.
Gerade Hannover kann sich nicht auf ein Unentschieden verlassen, denn wenn Hertha nicht oder nur mit einem Tor verliert, was ja durchaus sein kann, sind sie am Po.
Also werden sie zumindest in der ersten Halbzeit versuchen, das Ding zu Hause aktiv selbst klarzumachen und mit einem Sieg auf Number safe zu gehen. Und das bringt wiederum Freiburg Räume zum Kontern…


cameo
19. Mai 2015 um 12:11  |  468656

@coco, 12:05

Manager / Trainer
leuchtet mir ein


19. Mai 2015 um 12:11  |  468657

😳
Dardai hatte cm Vortrainer , damals auf Platz 17 stehend., EINEN Punkt vom 13. Tabellenplatz …


fg
19. Mai 2015 um 12:13  |  468658

@Blog-Renovierung:

Auch ich wünsche mir einen sachlichen, weniger aufgeregtem Liveticker, der sich auf das Sportliche konzentriert, am liebsten so puristisch wie früher, als einfach Text eingespeist wurde.
Beim Ticker, und auch generell, würde ich mich sehr freuen, wenn auf Socialmedia so viel wie möglich verzichtet werden würde.
Selbstgepostetes brauche ich weder von Spielern noch von anderen Fans und schon gar nicht von Gegnerfans.


19. Mai 2015 um 12:15  |  468659

#Hannover

und darum gehen sie ins Kloster … um gegen Freiburg zu gewinnen ! 😉


19. Mai 2015 um 12:19  |  468660

@apo … :mrgreen: ick verstehe ja deine „Texte“ 😉 meinte aber mit meiner „durchgehend“-Kritik ja was gaaaanz anderes 🙂 gucke mal auf http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/27/0/spieltag.html
7 Punkte vor dem 16. Paltz bedeutet also „durchgehende“ Abstiegsgefahr ? :roll:


19. Mai 2015 um 12:20  |  468661

@ füg..Sep, gerade das Spiel in Paderborn wird ein echter Hit. Beide mit heißem Herz und derzeit viel Mut. Der Ausgang des Spiels ist unvorhersehbar.
. Im Kern stimme ich @ Opa zu. Ich bin auch nach wie vor überzeugt davon,mdas intern die Etablierung anders kommuniziert wurde.
Einen Kalou und Beérens , auch keinen Heitinga bekommt man nach Berlin, wenn da nicht andere Videos gezeigt werden ( Vorrunde Vorsaison “ Sehen Sie? dieses Spiel wollen wir spielen. Dafür brauchen wir Sie.“ oder so ähnlich)


19. Mai 2015 um 12:26  |  468662

aus dem MoPo-Artikel:
„Mit Ausnahme des FC Bayern und Schalke 04 hatte kein Klub eine größere Verletzungsmisere als die Berliner.“

und nun die Frage:
welche der 3 Mannschaften hat das Saisonziel erreicht bzw. wird das Saisonziel erreichen ? 😉


fg
19. Mai 2015 um 12:32  |  468663

@neue Saison:

Vermutlich werden die Neuzugänge nicht allzu üppig ausfallen.

Hier meine Wünsche inkl. Priorisierung:

Zwei zentrale Mittelfeldspieler. Ob man sie 8er oder 10er nennt, ist halbwegs wurst.
Sie sollen die Planstellen von Baumjohann (offensiv hinter den Spitzen) und Cigerci (Ankurbler dahinter, aber kein reiner Balleroberer) einnehmen.
Mit beiden selbst sollte nicht mehr gerechnet werden, wenn sie doch nochmal fit werden, ergänzen sie den Kader, sorgen für Konkurrenzkampf und bringen bestenfalls nochmal unerwartet Topleistung. Rechnen sollte man damit aber nicht mehr, sondern sich genau auf der Position verstärken, denn das ist ja nun mal – viel beschrieben und richtig erkannt – Herthas absolute Problemstelle gewesen, warum der Fußball auch oft so grausam aussah bzw. schlicht nicht funktionierte.

Außenbahnspieler offensiv:

Optimalerweise für beide Seiten einsetzbar, so dass mit ihm und Stocker die Flügel als Premiumvariante besetzt werden können.
Haraguchi, Beerens oder Ben-Hatira sind Ergänzungen und aus Verletzungs-, Qualitäts- oder Kopfgründen gute Ergänzungen, aber eben nicht mehr.

Das würde mir, wenn diese drei neuen richtig gute Qualität hätten, eigentlich schon reichen.
Vorausgesetzt, man hätte nicht wieder so viel Verletzungspech.

Wenn stemmbar, gerne noch einen IV, ansonsten finde ich die Besetzung Langkamp, Brooks, Lustenberger, Heitinga io.
Falls man ihn behält, hätte man noch Hegeler.

Falls möglich, würde ich gerne Kalou gegen einen „kompatibleren“ Stürmer tauschen.

Dann hätte man im Sturm Schieber, Kalou/neu, Allagui, das müsste reichen.

Ndjeng würde ich stark reduziert als Ersatz für Pekarik behalten:

Abgeben würde ich: Schulz (es reicht nicht, schnell zu rennen, wenn die technischen Fähigkeiten den Ball zum Feind machen), vdB, Wagner. Mindestens.


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 12:35  |  468664

@apoll

Ich bin auch nach wie vor überzeugt davon, das intern die Etablierung anders kommuniziert wurde.

Das ist Deine Spekulation. Öffentlich hat sich der Manager mehrfach klar (und anders positioniert) – Beleg vom 7. September 2014 aus der Morgenpost

Michael Preetz: Wir bauen eine konkurrenzfähige Mannschaft auf. Der Kader ist so zusammengestellt, dass wir uns in den kommenden Jahren vielleicht nur punktuell verbessern müssen. Es bleibt aber bei der Überschrift: Wir wollen Hertha etablieren! Etablierung meint alles, was besser ist als Platz 15. Wir sind selbst gespannt, wie lange es dauert, bis wir ehrgeizigere Ziele in Angriff nehmen können. Aber wir sind der Meinung, dass es dafür im Jahr zwei nach dem Aufstieg noch zu früh ist.

Quelle

@opa

Was mir wirklich Sorge bereitet, ist diese Passage:
Die Etablierung muss verschoben werden auf die nächste Saison.

Ist Dir lieber, dass die Vereinsführung als Ziel ausgibt: Wir verzichten auf die Etablierung von Hertha in der Liga?


19. Mai 2015 um 12:41  |  468665

@ bremer..klar, ist es eine Spekulation. Die Transfers Kalou und Heitinga hatten mich vor einem Jahr dazu bewogen. und ehrlich: ich denke immer noch so.
Ich mache ja auch kein Fass auf. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, das ich da so meilenweit vorbei ziele.


19. Mai 2015 um 12:43  |  468666

ich recherchiere das nicht..aber mein Gefühl sagt mir, dass Freiburg ähnlich heftig von Verletzungen betroffen war?


del Piero
19. Mai 2015 um 12:56  |  468667

fg // 19. Mai 2015 um 12:32

„Abgeben würde ich: Schulz (es reicht nicht, schnell zu rennen, wenn die technischen Fähigkeiten den Ball zum Feind machen)“

Ich sehe NS auch so. Der Ball ist nicht sein Freund und ärgere mich über die verdaddelten Möglichkeiten ob seiner schlechten Ballführung.
Ich glaube aber, dass das auch etwas mit der sogenannten „Ruhe am Ball“ zu tun hat und hektik abzulegen kann man lernen, z.T. verliert man die sowieso mit zunehmendem Alter 😉

Deshalb würde ich erst einmal an ihm weiter hin festhalten. Auch weil ich an Traore denken muß. Der hat auch immer den Ball überholt. Falko Götz nannte ihn mal einen Brummkreisel. Wie der sich entwickelt hat wissen wir ja nun. (Traore, nicht Götz 😆 )


Opa
19. Mai 2015 um 13:03  |  468668

@ubremer: Mir gefällt Deine List beim Schreiben solcher Fragen, mir würdest Du in einem solchen Fall Taschenspielerei vorwerfen. Ich hab mir den Mist mit dem „Etablieren“ nicht ausgedacht. Klassenerhalt wäre wohl von der Nomenklatur her passender gewesen, dann hätte sich aber viele bei den namen Stocker, Kalou und Heitinga und den vielen schönen Millionen Euros (oder spielen die für Glasperlen?) verwundert die Augen gerieben. Das ist doch aber der Punkt: Michael sagt Etablierung, meint Klassenerhalt, haut Kohle raus und am Ende ist alles gut, weil wir knapp am Abstieg vorbeischrammen?

Du gute Güte – jetzt, wo uns Urselchen gerade nicht schreibt, beanspruche ich das für mich.

Ich sehe es aber schon mal als Fortschritt, dass Du wenigstens bei Einnahme einer anderen Perspektive wenigstens theoretisch in Betracht ziehst, dass diese Saison nicht ganz so erfolgreich war, wie Du es mir noch vor einigen Wochen einprügeln nachhaltig suggerieren wolltest.

Dass sich daraus die Forderung nach mehr Machtkompetenz für den GFSuK ergibt, verwundert mich allerdings nicht. Dich sollte nicht verwundern, dass ich andere Konsequenzen aus der „Analyse“ ziehen würde.

Die entscheidenden Fragen sind nämlich:

1. Was tut man bei Hertha konkret, um idealerweise im Vorfeld „Hebel“ zu bewegen, die ein Abgleiten in die nächste Krise verhindern?

und

2. Welche Konsequenzen zieht man, wenn die nächste Krise dennoch da ist?

Ich hätte da eine Ahnung, wie man sich das im Friesenhaus vorstellt und würde mich nicht wundern, wenn man dann erneut einen Schuldigen findet, der nicht Michael Preetz heißt 😉


Opa
19. Mai 2015 um 13:04  |  468669

…diverse Konsonanten und Großbuchstaben nachreich…


Bolly
19. Mai 2015 um 13:05  |  468670

@apo 12:43 Das Gefühl irrt sich doch zu oft, täglich, warum soll es Dir bei #freiburg anders ergehen. 😉


Exil-Schorfheider
19. Mai 2015 um 13:05  |  468671

„Etablierung meint alles, was besser ist als Platz 15.“

Wehe, Hertha wird 15.! Dann würde die Etablierung verpasst.

Grüße aus Norwegen


19. Mai 2015 um 13:06  |  468672

@fg, Kaderplanung … tja, aber wer ist dann Backup für Plattenhardt ? Schulz würde ich behalten 🙂


mt
19. Mai 2015 um 13:08  |  468673

Ist jemals in der Vereinshistorie der Begriff der „Etablierung“ dermaßen auf die Goldwaage gelegt worden wie in diesem Blog in dieser Saison?
Vielleicht kann mir einer der Diskutierenden mal erklären, wann eine „Etablierung“ in der Bundesliga aus seiner Sicht eigentlich als abgeschlossen gilt?
Und wie lautet dann die entsprechende Bewertung der Preetz’schen Wortwahl?!?

Hätte er doch nur gesagt: „wir wollen auch diese Saison wieder nicht absteigen…“


fg
19. Mai 2015 um 13:09  |  468674

@del Piero und Bussi:

überzeugt!


Opa
19. Mai 2015 um 13:10  |  468675

@mt: Das ist exakt der Punkt!

Etablierung ist wischiwaschi-Kommunikation, genau wie die Frage „Wofür steht Hertha?“ mit „Wir sind der Hauptstadtclub“ zu beantworten. Leere Worthülsen.


Exil-Schorfheider
19. Mai 2015 um 13:12  |  468676

@bolly

Sieht so rosig nicht aus:

http://www.transfermarkt.de/sc-freiburg/ausfallzeiten/verein/60

Wenn man bedenkt, dass Petersen alleine in der RR acht Buden macht, obwohl er verletzt war, so frage ich mich, natürlich rein hypothetisch, wo der SCF ohne dessen Verletzung gelandet wäre.


del Piero
19. Mai 2015 um 13:16  |  468677

Also ich denke ja zumeist auch eher positiv. Aber bist zuletzt, zitternderweise, im Abstigskampf zu „hängen“, als erreichen des Saisonziel zu titulieren…da halt ichs mit @Ursula…“Du gute Güte“ 😉


mt
19. Mai 2015 um 13:19  |  468678

Aber irgendwann gibt der Duden nicht mehr genug Worte her, um dann nicht öffentlich als Langweiler dazustehen… 😉

Wenn es nach meiner Interpretation der Wortbedeutung geht, darf sich Hertha gerne noch die nächsten 50 Jahre in der Bundesliga etablieren, danach dürfte es mich nicht mehr interessieren.
Hieße es doch, daß sie auch weiterhin ununterbrochen mit dabei sind…
Daß dabei keine Tabellenplätze kalkulierbar sind und entsprechende Schwankungen zu erwarten sind, dürfte doch jedem klar sein.


del Piero
19. Mai 2015 um 13:20  |  468679

Nö @Opa 13:03
Ich hab @Ursel das Copyrecht abgekauft Du Raubkopierer!


L.Horr
19. Mai 2015 um 13:20  |  468680

Bussi // 19. Mai 2015 um 12:26 :

………. deine Schlußfrage sind ein paar Gedanken wert !

Mopo – Saisonanalyse :

……… hätte ich nicht besser darstellen können 😉

Sachlich und kühl zusammengefasst , ohne zwangsweise auch gleich Buhmänner kreieren zu müssen (bockiger Luhu) usw.

Einzig die Unsicherheit im Fazit bezüglich der Regelung bei Spielerverpflichtungen hätte ich anders bewertet.

Warum ? , weil ich diese Regelung sportlich für alternativlos halte .
Hertha sucht mündige und kreative Trainer mit einem Plan , von mir aus auch mit einer Vision , welche natürlich mit den Vereinsvorgaben harmonisiert sein sollte.

Solche Trainer benötigen die Prokura mit der Kader-Zusammenstellung ihre Tools zur Verwirklichung der Ziele selbst zu bestimmen.

Der GF-Sport achtet hingegen darauf das die Vereinsvorgaben dabei im Auge behalten werden und der Kostenrahmen eingehalten wird.

So weit so gut , wie jedoch aktuell die Neutralisierung von Luhu und Preetz im vergangenen Winter-Transfer Gerangel aufzeigte , muß für eine solche Situation ein Regulativ gefunden werden.

Zum Beispiel sollte hier das Präsidium – nach Anhörung der Argumente – zeitnah die vakante Entscheidung im Interesse des Vereins fällen.

Hertha hat dieses Problem scheinbar nicht exclusiv , ich erinnere hier an Klopp´s Entscheidung Dzeko -gegen den Vereinswunsch- nicht verpflichten zu wollen.

LG


fechibaby
19. Mai 2015 um 13:21  |  468681

@Opa

Wenn Hertha nach dem Spiel in Sinsheim am Ende auf Platz 14 bzw. 15 landet, dann ist die „Mission erfüllt“.
Saisonziel war Platz 15!


del Piero
19. Mai 2015 um 13:23  |  468682

Stelle mit gerade vor wie das aussehen soll wenn @ub auf @Opa einprügelt. @Opa sieht doch viel stärker aus 😆


tunnfish
19. Mai 2015 um 13:23  |  468683

@ubremer
Es gibt hier im Zuge der Blogrenovierung Kritik an dem Liveticker.
Ich finde ihn grossartig und unterhaltsam,man koennte gar sagen innovativ, weil er mehrere Ebenen des Spiels vereint.
Um jedoch den Ticker-Nostalgikern Rechnung zu tragen, wäre es vielleicht moeglich den Ticker per Mausklick in zwei verschiedenen Varianten zu sehen, also mit oder ohne Twitter.


Opa
19. Mai 2015 um 13:24  |  468684

@fechi: Besser als 15. 😉 Soviel Zeit muss sein 😛

@delPiero: Du gute Güte 😆 Bin gespannt, wie Du Dein Wortrecht durchsetzen magst *warumgibtshierkeinenmooningsmiley?*

@ubremer: Mooning-Smiley bitte noch auf die Wunschliste nehmen :mrgreen:


del Piero
19. Mai 2015 um 13:25  |  468685

Nö @fechi
wer lesen kann ist voll im Vorteil.
Alles was BESSER ist als 15. hieß es doch.


Opa
19. Mai 2015 um 13:25  |  468686

@delpiero: Uwe und ich würden niemals aufeinander einprügeln. Höchstens verbal 😀


del Piero
19. Mai 2015 um 13:26  |  468687

Na @Opa
in dem ich auf Dich „einprügele“ :mrgreen:


del Piero
19. Mai 2015 um 13:28  |  468688

@Opa 13:25
Na dat weeß ick doch. Wörtlich genommen wäre ja auch nicht lustig. Insbesondere wo wir doch gegen jede Gewalt sind, wat 😉


ubremer
ubremer
19. Mai 2015 um 13:30  |  468689

@opa,

so wie man kennt.
Überreisst weder die Angelegenheit mit dem ‚Prinzip Einheit‘ zwischen Hertha-Präsidium und Geschäftsführung, noch, so gibt er vor, versteht er, wie die Formulierung gemeint ist mit den „identifizierten Hebel“ . . . Hauptsache immer am Zündeln.

#langweilig


Opa
19. Mai 2015 um 13:30  |  468690

@delPiero: Na einige Betschwestern sind ja der Überzeugung, ich würde täglich Marcel Reif verprügeln, kleine Kinder essen und Hundewelpen erschießen, während ich mir den blutigen Weg mit nem Bengalo ausleuchte 😉


L.Horr
19. Mai 2015 um 13:30  |  468691

@Opa ,

……… ich hätte nicht einmal im Ansatz eine Antwort auf deine Frage , wie sich Hertha prophylaktisch auf kommende Krisen aufstellen soll.

Künftig eintretende Krisen könnten derart vielfältiger Natur sein , dass es unmöglich ist sich gegen alle Spielarten abzusichern.

LG


fechibaby
19. Mai 2015 um 13:31  |  468692

@Opa und @del Piero

Hier die Äußerung von Preetz:

Preetz hatte im Sommer das Ziel „Etablierung in der Liga“ ausgegeben. Das sollte bedeuten: Platz 15 oder besser.

PLATZ 15 ODER BESSER!!

Nicht besser als 15.!!

Bitte keine Gewalt!!


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 13:38  |  468693

Ich tippe ja, Preetz wollte Diaz und JLu Dié

Jetzt haben wir die Debatte ja doch schon vor dem letzten Spieltag.

Jetzt haben Meyn und Bremer alles das geschrieben, was ich mir für nach dem nächsten Spieltag aufgehoben hatte. 😉


Opa
19. Mai 2015 um 13:38  |  468694

@Uwe:
Zündeln trifft es nicht richtig. Eher amüsieren, denn mit einem (wenn auch bisweilen sarkastisch-zynischen) Lachen lebt es sich einfach leichter, wenn jemand nach 6 (zu späten) Jahreswechseln plötzlich vorgibt, Hebel gefunden zu haben, dann entbehrt das einfach auch nicht einer gewissen Komik, auch wenn es den einen oder anderen langweilen mag. Wären die Vorlagen nicht so gut, hätte ich auch nur halb so viel Spaß beim Ätzen 😛

Und wären die sportlichen Erfolge besser, wäre das überhaupt kein Thema 😉

Obwohl, wahrscheinlich würden hier viele mosern, wenn wir „nur“ Europaleaguequali geschafft hätten, warum man nicht die „Schemmpjenslieg“ erreicht hat. Aber da wäre ich nicht im Reigen der Kritiker, sondern sehr glückselig, weil weit entfernt von zweitklassigen Reisezielen wie Heidenheim oder Holzbein Kiel.


Bolly
19. Mai 2015 um 13:38  |  468695

Die Betrachtungsweise @Exil ist ja immer gefühlte Chemie oder?

Petersen 5 Spiele verletzt, wohl richtig, aber im Vergleich mit Schieber? 😉

Nö mein Verletzungsargument macht mich zu @Opas „Niemeinungsänderer“ Warum auch? Wer die Gegebenheiten nicht berücksichtig, läuft blind in die sportliche Analyse. Auch wenn es gähnt zur Sommerzeit.


Traumtänzer
19. Mai 2015 um 13:41  |  468696

@fg

Das würde mir, wenn diese drei neuen richtig gute Qualität hätten, eigentlich schon reichen.
Vorausgesetzt, man hätte nicht wieder so viel Verletzungspech.

Leider sind wir ja nicht die einzigen, die am Markt auf diesen Positionen suchen, schätze ich. Also, es braucht schon einen guten Mix aus Bezahlbarkeit, Berlin als Standortvorteil und gewisser Perspektive, dass man entsprechend qualitative Leute zu uns lotsen kann.

Ansonsten pflichte ich Dir bei: Cigerci und Baumjohann (ihn vielleicht noch stärker) muss man künftig kritisch betrachten. Wenn der Aufbau nicht SEHR sorgsam betrieben wird, sind doch weitere Folgeverletzungen bei diesen Spielern programmiert. Ansprüche können sie indes nicht anmelden, nach jeweils gut einem Jahr Pause. Sie sollen sich dann langsam wieder ran tasten und sich als Alternative anbieten. Wenn sie dann beginnen, unzufrieden mit ihrer Situation zu sein, weil sie bspw. nicht oft genug zum Zug kommen, muss man schauen wie man damit umgeht. Bei beiden kann man jedenfalls sagen, dass sie noch nicht nachhaltig/kontinuierlich unter Beweis gestellt haben (stellen konnten) wie wertvoll sie für den Verein sind. Und eigentlich gilt das tatsächlich auch für Ben Hatira, den ich gefühlt mehr als verletzten, denn als spielenden Spieler in Erinnerung habe.

#Liveticker
Auch da springe ich @fg zur Seite. Ich frage mich auch immer, was das soll, uns hier die Fanaktivitäten des Gegners mit zu präsentieren. Wen interessiert das? Der Ticker macht zudem die Seite lahm. Ich brauch’s nicht bzw. würde mir der old-school-Ticker von früher völlig ausreichen. Fachlich-sachlich-informativ.


Opa
19. Mai 2015 um 13:41  |  468697

@fechi: Das originalzitat hat Uwe heute nochmal eingestellt und lautet:

Etablierung meint alles, was besser ist als Platz 15.

Was heißt hier Gewalt? Schon in der Bibel steht: „Mein Stecken und Stab tröste Dich“ 😀


Dogbert
19. Mai 2015 um 13:41  |  468698

Es wird schon so sein, wie Preetz zitiert wurde. Letztendlich ist das auch eine Frage der Interpretation.

Für mich war ganz klar, daß das vorrangige Saisonziel der Nichtabstieg ist bzw. die Bestätigung der Leistungen aus der Vorsaison. Hertha BSC war diesmal nicht mehr ein Aufsteiger, von dem man nicht so genau wußte, wie man ihm bespielen sollte.

Von einer Etablierung würde ich in ein oder besser zwei Jahren sprechen.

Zur Blog-Software:
Änderungsvorschläge wurden genügend eingereicht. Mir reicht das so wie es ist, aus. Schlicht, unorthodox, übersichtlich.


Opa
19. Mai 2015 um 13:44  |  468699

@Dogbert: Ist die Meinungsorthodixie einiger hier softwarebasiert? Das würde einiges erklären 😀


del Piero
19. Mai 2015 um 13:46  |  468700

Wiedermal bin ich bei @Coco
Natürlich ist es wohl in allen/meisten der Vereine üblich das sich Verein und Trainer bezüglich transfers einig sein sollten.
Was aber nicht sein kann ist, wenn man einen Handlungsbedarf sieht, NICHT zu handeln. Es Quasi zur Handlungsunfähigkeit führt.
Der Verein gibt die Philosophie vor und danach wird auch eingekauft.
Nur ein schwacher Manager setzt sich da nicht durch.
Zumal, wie @Coco betonte der Trainer intern ja zu diesem zeitpunkt schon in Frage gestellt sein mußte. Bei aller Sehnsucht nach Kontinuität.

Ich denke wir haben nach einem Alpha-Tier jetzt das Gegenteil. Einen unsicheren, schwachen GF Sport, dem zu allem Überfluß noch kommunikative Intelligenz fehlt.


Dogbert
19. Mai 2015 um 13:46  |  468701

@Opa

Diese Frage kann ich Dir nicht beantworten. Dafür bin ich im Vergleich zu anderen zu selten hier.


del Piero
19. Mai 2015 um 13:48  |  468702

@Opa 13:41
Immer diese sexuellen Anspielungen 😆


pax.klm
19. Mai 2015 um 13:50  |  468703

@ub
Nochmal, Etablierung heißt mit Sicherheit :
Sicherer Klassenerhalt mit entsprechendem Renommee.
Das was jetzt am Ende rauskommt, ist unabhängig vom Tabellenplatz, KEINE ETABLIERUNG, egal was der Herr Geschäftsführer sagt. Es ist eher ein Offenbarungseid, eventuell ne PLATIERUNG die den weiteren Aufenthalt in Liga 1 gewährt, mehr nicht.
Nach meinen Berechnungen wird Hertha 16ter, punktgleich mit Freiburg, 96,BSC, HSV alle 35 Pkt, dann Paderborn.
Und Relegation kann Hertha nicht.
Echt Pleite.
Freue mich wenn es anders kommt, aber….

Nee, nee, Ziel der Etablierung ist in jedem Fall gescheitert!
Denn ich behaupte, gemeint war: Sicheres Erreichen der Nichtabstiegsplätze (16-18), kein gedaddel und keine Ängste, und?

So wird das letzte bißchen Achtung weggeworfen, so wie Perlen vor die Säue.
Die Verantwortlichen MÜSSEN endlich die richtigen Schlüsse ziehen.


19. Mai 2015 um 13:52  |  468704

Mwine These: Etablierungsziel war: gemessen an der Borsaison eher an der Vorrunde als an der Rückrunde anzuschließen.
Deshalb fand ich ja die Verpflichtungen nahezu perfekt.
Leider kam die Schwarze Woche.


Exil-Schorfheider
19. Mai 2015 um 13:53  |  468705

@bolly

Petersen war jetzt nur ein Beispiel. Sonst mal die anderen Verletzten anschauen.


pax.klm
19. Mai 2015 um 13:54  |  468706

ubremer // 19. Mai 2015 um 12:35
War u.a. dazu gemeint, und für Etablierungsfetischisten.


Dogbert
19. Mai 2015 um 13:55  |  468707

Was die sportlichen Zuständigkeiten betrifft, können sie meiner Meinung nur beim Trainer liegen. Der Sportdirektor stellt im Normalfall eine Mannschaft auch nicht auf. Was in der Winterpause nicht gestimmt hat, kann ich als Außenstehender nicht beurteilen.

Es hatte sich als Erkenntnis aus der Hinrunde abgezeichnet, daß es im zentralen Offensivbereich Nachbesserungsbedarf gibt. Die Frage ist nur, wer das denn sein sollte.

Nimmt man den nächstbesten verfügbaren Spieler und hofft, daß es funktioniert, oder man hofft, daß bei den eigenen Leuten der Knoten platzt?

Ich weiß jedenfalls nicht, wie man intern kommunizierte.


Flietzpiepe
19. Mai 2015 um 14:00  |  468708

der Pal hat Ahnung….

#Mehmedi: „Wir brauchen kein Kurztrainingslager oder Teambuilding-Maßnahmen, wir sind ohnehin schon alle ganz eng beieinander.“ #SCF

https://twitter.com/bild_freiburg


del Piero
19. Mai 2015 um 14:02  |  468709

Wundervoller Satz in einem punktgenauem Artikel:
„Herthas Manager Michael Preetz und Dardais Trainervorgänger Jos Luhukay haben bei der Planung dieser Saison und mittendrin oft auf das Prinzip Hoffnung gesetzt“

Welche letztlich nur meine These vom „schwachen“ Manager“ bestätigt!


Flitzpiepe
19. Mai 2015 um 14:03  |  468710

sorry @ubremer

der Pal hat Ahnung….

#Mehmedi: “Wir brauchen kein Kurztrainingslager oder Teambuilding-Maßnahmen, wir sind ohnehin schon alle ganz eng beieinander.” #SCF

https://twitter.com/bild_freiburg


Etebaer
19. Mai 2015 um 14:06  |  468711

Klassenerhalt ist das Minimalziel und deswegen kann man schon sagen, das Hertha die Erwartungen nicht erfüllt hat, sich aus dem Gröbsten fernzuhalten und evtl. sogar wie Augsburg/Gladbach den Zwergenaufstand/Rieschenaufstand zu wagen.

So eine Situation wie im Winter darf nie vorkommen – harmonisch zu unterlassen war äusserst fahrlässig und gegen das Vereinsinteresse.
Zur Not muß man für den Erfolg auch mal eine Disharmonie durchsetzen/-stehen.
Deswegen hat man eine Hierarchie und Verantwortungsträger mit Entscheidungsgewalt.

Schließlich hat die Winterharmonie auch zur größtmöglichen Disharmonie geführt – dem Trainerwechsel (abgesehn von den sportlichen Disharmonien).

Zuerst jedoch die BuLi in Hoffenheim eintüten, einfach kurz und schmerzlos eintüten und Hoffenheim garnicht aufkommen lassen, sondern auf den Zehen stehn!

+++

Blog ist schon einfach gut – seh eher kaum Verbesserungspotenzial, von wenigen Details abgesehn, die mich peripher tangieren.


Bolly
19. Mai 2015 um 14:07  |  468712

@Exil

…habe ich doch, wirklich 😉 aber mir sagen Batz & Stanko nüscht. Ein ernsthaften Vergleich ist nicht berechenbar. Ich meinte, das wir mit am meisten Verletzte hatten in Schlüsselpositionen. Jetzt auf Platz III der BL Vereine gehe ich schon zurück in mir. #Herthabrille


Bolly
19. Mai 2015 um 14:09  |  468713

PS: Ich liebe diese Pseudo Einschätzungen & Diagnosen über Menschen. #kommunikative Intelligenz


cameo
19. Mai 2015 um 14:21  |  468714

„Verteilung der Bundesliga-TV-Einnahmen: Aufstand der zweiten Reihe“ (Spon)

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-kleine-klubs-wollen-mehr-geld-aus-tv-vermarktung-a-1033795.html


coconut
19. Mai 2015 um 14:26  |  468715

@del Piero // 19. Mai 2015 um 13:46
Du schon wieder…. 😆

Ich würde ja einen Sportdirektor installieren. Einen der ein Konzept oder eine Idee hat, die sich auch mit „schmalem Taler“ umsetzen lässt.
Dieser Sportdirektor ist dann derjenige, der sich mit dem Trainer zusammensetzt und mögliche Transfers bespricht. Einigt man sich nicht, muss Preetz entscheiden.
Ich hielte es für völlig Gaga, wenn da zB. ein Präsident, der nach eigenem bekunden „keine Ahnung vom Fußball hat“, letztlich entscheiden soll. Gegenbauer ist nun mal kein Watzke (oder Rummenigge, oder xyz). Gar keine Entscheidung treffen ist jedenfalls ein absolutes no go. Wohin das führt, bewundern wir gerade….

Bei der angedachten Konstellation bleibt auch das Verhältnis von Sportdirektor zum Trainer intakt. Weil letztlich „eine Ebene höher“ entschieden wird…..nicht ganz unwichtig, wenn man auch auf längerfristige Zusammenarbeit (Kontinuität) Wert legt……


Dogbert
19. Mai 2015 um 14:30  |  468716

Michael Preetz #hamsterrad

Wie ich das mitbekommen habe, kann nur das Präsidium Herrn Preetz entlassen.

Es war von Anfang an klar, daß er ein „Schmalspurmanager „ist, der inzwischen dazugelernt hat, aber eben kein Krisenmanager ist.

Man kann ihn kritisieren (tue ich auch), aber man hat wenig Einfluß darauf, an der Situation wie sie sich darstellt, etwas zu ändern. Ein Sportdirektor im eigentlichen Sinne ist er natürlich nicht.

Ich hatte damals schon gesagt:
Entweder er konzentriert sich ganz auf den sportlichen Bereich oder kümmert sich um Kommunikation/Imagepflege/strategische Kontakte.


wilson
19. Mai 2015 um 14:32  |  468717

Auch wenn es mir vergleichsweise schwer fällt, pro Preetz für Verständnis zu werben:

Er macht diese Etablierungsaussage, womöglich unter dem Eindruck der Vertragsverhandlungen mit den Herren Kalou, Stocker, Schieber etc., von denen er überzeugt ist, dass diese einschlagen und stapelt aus seiner Sicht schon vergleichsweise tief, denn er mag sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass Hertha BSC mit diesem (gesunden) Kader, den er zusammengestellt hat und für etablierungsfähig hält, im Abstiegskampf dümpeln wird. Vielmehr glaubt er insgeheim (Achtung! Unterstellung), dass da ein lauschiges Plätzchen im Bereich 8 bis 12 herausspringt.

Ist aber selbstverständlich nur eine lausige Vermutung, aber wenn er angesichts der Neuverpflichtungen nur halb so euphorisch war wie die Schwarmintelligenz des hiesigen Blogs, muss er blühende Landschaften erahnt haben.

Eins allerdings ist auch klar:
er darf sich nicht wundern, wenn ihm seine Äußerung vorgehalten wird.


19. Mai 2015 um 14:32  |  468718

Wir können gar nicht mehr in die Relegation abrutschen:

http://www.wahretabelle.de/statistik/wahretabelle


playberlin
19. Mai 2015 um 14:36  |  468719

Vielleicht etwas für unsere Mannschaft oder den einen oder anderen Verantwortlichen… 😉

http://www.t-online.de/sport/fussball/2-bundesliga/id_74059516/fsv-frankfurt-tomas-oral-schickt-spieler-durch-waschanlage.html


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 15:21  |  468720

mt // 19. Mai 2015 um 13:08
Es gibt halt Kommentaristi, die jedes Wort auf die Feinstaub-/Goldwaage legen. Nur ihr eigenes nicht.

#axelzuck##axelzuck##axelzuck##axelzuck#


Morix
19. Mai 2015 um 15:22  |  468721

zu den potentiellen Änderungen des Blogs.

Ich lese den Blog hauptsächlich in der U-Bahn mit dem Smartphone, dort ist es so, dass ich die Beiträge so groß ziehe, dass alles was an der rechten Seitenleiste ist, inkl. der Werbebanner nie zu Gesicht bekomme und mich nur dann über die unnötigen Daten ärgere, wenn ich in der U-Bahn die Seite aktualisieren muss.

Es wäre toll, wenn es eine mobile Version geben würde, die:
– auf unnötige Grafiken verzichtet.
– unnötige Tracker aussen vor lässt.


Stiller
19. Mai 2015 um 15:22  |  468722

Dauerkritik und Rechthaberei macht wohl betriebsblind. Zumindest springt „man“ wie so oft viel zu kurz (Hamsterrad-Sucht?).

Die Einigungsregel wurde laut MoPo vom Präsidenten / Präsidium festgelegt. Das bedeutet(aufgrund der Hoeneß-Misere) eine Entmachtung der GF Sport. Aus der kann sich der leitende Angestellte doch nicht einfach selbst befreien. Verantwortung tragen dafür doch diejenigen, die den Beschluss gefasst haben und nicht jene, die ihn ausführen müssen.

Wenn Michael Preetz die kommende Gefahr im Winter gesehen hat und sich nicht mit dem Trainer einigen konnte (vielleicht wollt der nicht nur einen sondern unbedingt beide haben???), dann gehört es zu seiner obersten Pflicht, dies mit dem Präsidium zu besprechen, um Ungemach vom Verein fern zu halten.

Wer weiß, ob er das gemacht hat? Wer weiß, ob er auf die Dienstanweisung verwiesen wurde? Und dann?

Bevor wir dazu nichts wissen, empfinde ich das hier abgezogene einseitige Bashing (sei es ironisch oder nur aggressiv) gegen Michael Preetz als reichlich anmaßend.

Wer Mißstände wirklich ändern will, muss zunächst einmal die Fakten kennen – und dann mit umsetzbaren Vorschlägen kommen.


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 15:24  |  468723

Wat‘ is „Meinungsorthodixie“?
Mit den bunten Häuschen am Rande von großen Baustellen oder Veranstaltungen hat es vermutlich nix zu tun?


Morix
19. Mai 2015 um 15:25  |  468724

Mein anderer Beitrag ist noch awaiting Moderation, weil ich ein x in der Mailadresse vergessen habe.

– das Header-Banner könnte dann auch mal auf Fahne pur geändert werden 😉


Opa
19. Mai 2015 um 15:29  |  468725

@Stiller: So etwas wie eine Dienstanweisung gibt´s für den Geschäftsführer einer mittelständischen GmbH nicht, Preetz arbeitet ja nicht bei der Post.

Die Diskussion über Transfers im Vorfeld vom Präsidium abzukoppeln diente ja auch dazu, Durchsteckereien durch dieses „Laien“-Gremium an die Presse zu verhindern. Das entbindet doch aber die handelnden Personen nicht von ihrer Verantwortung. Wenn Preetz im Zweifel sagt, der oder ich, muss das Präsidium auch eine Entscheidung bei einem Patt treffen. Das Strukturproblem bei Hertha ist doch nicht darauf einzudampfen, der GFSuK habe nichts zu sagen. Das ist doch eine abenteurliche Argumentation.


Stiller
19. Mai 2015 um 15:36  |  468726

@opa

Da muss ich Dich eines besseren belehren.

Auf Vorstände deutscher Aktiengesellschaften träfe Deine Behauptung zu. Für ins Handelsregister eingetragene GmbH-Geschäftsführer gilt dies nicht unbedingt. Und für Abteilungsleiter, die nur den Titel eine Geschäftsführers tragen, ohnehin nicht.


Stiller
19. Mai 2015 um 15:40  |  468727

@opa

Ich habe doch bzgl. der Pflichten des GF Sport differenziert; vielleicht kannst Du mir nach nochmaligem Durchlesen doch beipflichten.

P.S.:

Das mea culpa brauchst Du dann auch nur ganz leise zu sprechen … 😆


Opa
19. Mai 2015 um 15:45  |  468728

@Stiler: Im Außenverhältnis gibt´s für GmbH Geschäftsführer keine Einschränkung der Befugnisse (§37 Abs. 2 GmbHG). Und die Satzung der Hertha BSC Verwaltungs GmbH, die die Geschäftsführung der KGaA betreibt, sieht keine Beschränkungen vor, so dass auch nicht mit Befugnisbeschränkungen im Innenverhältnis nach §37 Abs. 1 GmbHG zu rechnen ist.

Insofern beruht das Einstimmigkeitsprinzip auf einer wie auch immer definierten Geschäftsordnung, die aber weder den Charakter einer Dienstanweisung noch in irgendeiner Form formale Verbindlichkeit hat.


Opa
19. Mai 2015 um 15:45  |  468730

Ein mea culoa brauchst Du nicht zu sprechen, einfach in der nächsten katholischen Kirche ein Lichtlein anzünden reicht mir als Zeichen der Buße 😛


Stiller
19. Mai 2015 um 15:49  |  468731

@Opi

Die Eigentümerversammlung / die Mehrheitsgesellschafter (bzw. deren Repräsentaten) können sehr wohl Anweisungen an Geschäftsführer aussprechen (machen sich dann aber quasi haftbar).

P.S.: Ich höre … 😆


Opa
19. Mai 2015 um 15:55  |  468732

Selbst wenn es einen Gesellschafterbeschluss gäbe, der dies regelt (was ich bezweifle), hätte dies im Außenverhältnis gegenüber Dritten keine Bewandnis. Gesellschafter können dem Geschäftsführer einer GmbH keine Beschränkungen dieser Form auferlegen. Daher gibt´s auch keine Parallele zu einer Dienstanweisung eines Postbeamten.


19. Mai 2015 um 15:59  |  468733

HERTHA BERLIN are set to try and hijack Celtic’s £900,000 move for Mitchell Dijks.
http://www.dailyrecord.co.uk/sport/football/football-news/bundesliga-side-hertha-berlin-attempt-5719840


filou
19. Mai 2015 um 16:03  |  468734

Könnt Ihr Euch vielleicht darauf einigen, dass Ihr beide recht habt?

§ 35 GmbHG sieht die Vertretung der Gesellschaft durch den GF im Außenverhältnis vor. Die ist zwar nach außen hin nicht beschränkbar (§ 37 Abs.2 GmbHG), jedoch ist der GF zur Einhaltung seiner im Innenverhältnis auferlegten Pflichten „angehalten“.

Über Beschlussfassungen nach § 47 GmbHG können Gesellschafter den GF aber zu bestimmten Handlungen anweisen, denen er nur in ganz bestimmten Fällen zuwiderhandeln darf (bspw. wenn das gegen ein Gesetz verstoßen würde).


Opa
19. Mai 2015 um 16:04  |  468735

Womit Du Recht hast, Stiller, ist dass es Unterschiede zwischen Vorständen einer AG und GmbH Geschäftsführern gibt. Aber eben nicht im Außenverhältnis. Daher liegen wir beide richtig 😉


Opa
19. Mai 2015 um 16:05  |  468736

@filou: Merci 😀


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:05  |  468737

Danke filou // 19. Mai 2015 um 16:03 Uhr.
Keine Fragen mehr dazu von meiner Einer.


Opa
19. Mai 2015 um 16:06  |  468738

@ubremer: Die alten Smileys schon über Bord geworfen? :mrgreen: 😀 😉 etc. sehen anders aus als gestern?


Stiller
19. Mai 2015 um 16:06  |  468739

Entschuldige mal. Darum geht es auch gar nicht.

Es geht um nicht getroffene notwendige Maßnahmen und die damit verbundene Frage, warum sie nicht getroffen wurden – bzw. warum es für die Regel keine Ausnahme gab und wer das wirklich zu verantworten hat.

Es geht auch darum, warum hier einseitig auf MP draufgehauen wird, ohne die dazu nötigen Fakten zu kennen und auch nicht in Betracht zu ziehen, dass Preetz möglicherweise gar keinen Hebel hatte, sich durchzusetzen?

Ist es wirklich nötig, dass ich das nochmal wiederhole?


fg
19. Mai 2015 um 16:08  |  468740

Laut TM ist Dijks Linksverteidger. Das würde keinen Sinn machen.
Gemäß des verlinkten Artikels ist er (auch?) Innenverteidiger. Das würde schon eher Sinn machen.


filou
19. Mai 2015 um 16:08  |  468741

… tui maximae clupae … 😉


Opa
19. Mai 2015 um 16:10  |  468742

@Stiller: Wenn ich als GmbH GF eingesetzt bin und Dinge tun muss, die mein Gesellschafter möchte, ohne dass ich das möchte, kann ich im Zweifel auch um Entbindung von meinen Aufgaben bitten.

Aber so zu tun, als hätte Gegenbauer Preetz einen Ordner mit Dienstanweisungen in die Hand gedrückt, finde ich dann doch eher „fabelhaft“ 😉


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:16  |  468743

fg Ein linksfüssiger IV wäre priiiiiima 😀
Aber für das letzte Saisonspiel steht er ja leider noch nicht zur Verfügung.

Bis dahin veranstalte ich das „Bloqquiz Basiswissen Hertha“.

1. Welche IVs linkssfüßig hat Hertha derzeit unter Vertrag?


fg
19. Mai 2015 um 16:20  |  468744

@BM:

Nur Brooks, oder?


Stiller
19. Mai 2015 um 16:22  |  468745

@Opa

Lauter Unterstellungen. Hab echt keine Lust, darauf einzugehen.

Nur eines noch: Erinnerst Du Dich noch, wie alles begann? Ich stellte Fragen …


19. Mai 2015 um 16:25  |  468746

boah, endlich 🙂
Skjelbred macht am Ende einer schönen Kombination das Tor
– von Hertha getwittert


L.Horr
19. Mai 2015 um 16:31  |  468747

…….. den angestellten GF möchte ich sehen der sich auf juristische Arbeitsplatzbeschreibungen beruft um gegen innerbetriebliche Regelungen vorzugehen.

LG


coconut
19. Mai 2015 um 16:31  |  468748

@Stiller
Folgt man deinen Ausführungen ist ein GF-Sport ja überflüssig. Der hat ja eh nichts zu sagen. Denn jeder Trainer bestimmt dann defacto, welcher Spieler kommt und welcher nicht. Sein Veto reicht um alles, was ihm nicht zusagt, zu stoppen.
Dann kann letztlich auch gleich der jeweilige Trainer allein entscheiden.
Den Bereich Kommunikation kann dann ein P.Bombach ganz sicher übernehmen…vermutlich mit weniger „Worthülsen“….. 😉

Solch ein Konstrukt ist jedenfalls nicht tragfähig. Egal welcher (noble) Gedanke dahinter steht. So kann man kein Unternehmen führen. Es muss immer einen geben, der eine Entscheidung fällt. Aber nicht nach dem Motto, die beiden konnten sich nicht einigen, also legen wir „die Hände in den Schoß“….?
Ist nicht dein ernst, oder?
Das wäre ja noch schlimmer, als eine falsche Entscheidung.
In einer solchen Situation, wie in der Winterpause, muss der GF-Sport auf den Vorstand dahingehend einwirken, das es zu einer Entscheidung im Sinne des Vereins kommt.
Für mich ist daher auch Preetz „mit im Boot“. Es wäre ja auch geradezu albern zu behaupten der Micha kann für nichts, ihm waren ja die Hände gebunden…
Dann stellt sich zwangsläufig die Frage nach dem Sinn einer solchen Position. Verträge aushandeln und unterzeichnen könnten auch Gegenbauer oder Schiller.
Natürlich ist auch das Präsidium da „im Boot“. Wenn man unterstellt, das Preetz dort entsprechen vorstellig geworden ist.
Macht das Ganze Desaster aber keinen Deut besser.
Das muss sich ändern. Einen Gedanken, wie das gehen könnte, habe ich ja schon vorher hier niedergeschrieben (Stichwort: Sportdirektor).


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:32  |  468749

Nö Stiller // 19. Mai 2015 um 16:06 Uhr 😉 Ich finde Wiederholungen ermüdend für die Leser dieses Blogges.

Nüscht, aber auch gar nüscht hat sich geändert in den Aussagen der Kommentaristi und deren Ton seit der letzten Heimniederlage. Ich lese seit April Woche für Woche Kommentare, die in unterschiedlichen Worten ihren Überdruss gegenüber jenen Alleskommentierern und Permanentrechthabern zum Ausdruck bringen, die ihre eigene Meinung zum Fakt erheben.


del Piero // 4. Mai 2015 um 12:58

ich habe schon seit längerem keine Lust mehr hier meinen Senf dazuzugeben. Zuviel partielle Wahrnehmungsstörungen, verbunden mit völlig überzogenen Erwartungen und ergebnisabhängigen Einschätzungen der jeweilige “Auftritte” Herthas.
Gratulation an diejenigen, welche noch die Nerven haben ein wenig dagegen anzuschreiben. Schade um die hier einst vorhandene Qualität in diesem Blog.

Ähnliches las ich in den vergangenen Tagen bei
jenseits // 4. Mai 2015 um 18:57
pax.klm // 4. Mai 2015 um 21:59
„… wir leben im JETZT und auch nicht in der ZUkunft…“

L.Horr // 5. Mai 2015 um 20:53

coconut // 5. Mai 2015 um 21:24

King for a day – Fool for a lifetime // 5. Mai 2015 um 21:42

Flitzpiepe // 6. Mai 2015 um 07:22

Bolly // 6. Mai 2015 um 08:02
—————————–
Ich für meiner Einer finde es ermüdend bis zum Überdruss, sich Woche für Woche auseinander zu setzen mit 2 Arten von Kommentaristi.

A. Luftschlossarchitekten
Ungeachtet der finanziellen Realitäten werden Woche für Woche gefordert ein Dutzend neue Spieler, ein neuer Trainer, Mediziner, sportdirektor u.a. mehr.

B. Captain Hindsight
der alles vorher schon wußte, aber auf den ja niemand gehört hat. Der sein Fazit schon schreibt, bevor das Spiel, die Saison abgepfiffen wird.

Ich schlage erneut folgendes Motto für die Sommerpause vor:
„Ha Ho He Hamsterräder in die Spree :!:“

Sonst schreiben hier in Zukunft nur noch die wortgewaltigen, blogtäglichen 12 @postel ihre Kommentare. Ein mediales Dauerfeuer gegen den Geschäftsführer, Trainer oder Spieler möchte ich nicht betreiben.


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:34  |  468750

Nein fg // 19. Mai 2015 um 16:20
Langkamp ist beidfüßig.

Bei den Jungen in der U XY kenne ich mich leider nicht aus.


Mineiro
19. Mai 2015 um 16:36  |  468751

Bin ich hier richtig beim Colloqium für Gesellschaftsrecht? 😉


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:37  |  468752

“Bloqquiz Basiswissen Hertha”.

2. Welcher Herthaspieler sammelte in 33 Spielen der lfd. Saison die meisten Scorerpunkte?


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:38  |  468753

Scheinbar JA Mineiro // 19. Mai 2015 um 16:36 😉


Stiller
19. Mai 2015 um 16:41  |  468754

@BM

Geht mir zunehmend auch so.

@coconut

Ich würde gerne etwas lernen. Im Ernst. Bitte sage mir, aus welchem meiner Sätze Du schließt: „Folgt man deinen Ausführungen ist ein GF-Sport ja überflüssig. Der hat ja eh nichts zu sagen.“


19. Mai 2015 um 16:43  |  468755

@Blauer Montag

Dass du dir dauernd denselben User aussuchst, um ihm mehr oder weniger pseudo-subtil ans Bein zu pinkeln stört dich aber nicht, oder?

@Mineiro

Neee…da biste hier total falsch mrgreen:


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 16:46  |  468756

Es ist nicht meine Absicht, in diesem Blog mein Wasser abzuschlagen backss29 um 16:43 Uhr.


Dogbert
19. Mai 2015 um 16:50  |  468757

Also für mich stehen nur noch die sportlichen Themen im Vordergrund. Über die internen Abläufe kann man doch von außen nichts sagen.

Allein schon die Idee, für M. Preetz so eine Scheinstelle wie GF Sport und Kommunikation zu schaffen, zeigt doch schon, daß er weder für das eine noch für das andere zu gebrauchen ist. Das ist ungefähr so als wenn ein Unternehmen eine Stelle für „besondere Aufgaben“ schaffen würde. Für Oliver Kahn wurde auch schon sowas angedacht, aber er hat dankend abgelehnt. Das ist doch alles wie nichts Ganzes und nichts Halbes.

So ein Typ wie K. H. Rummenigge ist auch so ein trauriger Fall. Ab und zu darf er mal was sagen, aber wenn er mal was sagt, ist es nichtssagendes Zeug bzw. irgendein Kalauer. Hauptsache man weiß, daß er noch lebt. Da hat sogar Beckenbauer mehr Einfluß im Verein, obwohl der operativ längst keinen Einfluß mehr hat.


Treat
19. Mai 2015 um 16:53  |  468758

Mobile Version, Kommentarfunktion finde ich gut. Sonst, mit Ausnahme meines P.S., keine weiteren Spielereien. KISS – Prinzip.

Blauweiße Grüße
Treat

P.S.: Ich will Smileys!!! :mrgreen:

P.S. II: @monitor (irgendwann gestern oder so): Sie haben geläutet? 🙂


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 17:00  |  468759

Tja jetzt wäre ein Kommentar von kamikater informativ über die „internen Abläufe“ beim FC Bayern. :mrgreen:


Stiller
19. Mai 2015 um 17:06  |  468760

@coconut

Suchst Du noch? Möchte nicht länger warten, habe zu tun. Schaue mir Deine Antwort gerne später an.


filou
19. Mai 2015 um 17:06  |  468761

Also eine Unbrauchbarkeit von Preetz allein an seinem Posten festzumachen…

Dieser Logik folgend wäre ja jedes zweite Bundesministerium mit unbrauchbaren Leuten besetzt (bspw. Arbeit und Soziales, Justiz und Verwaltung, …).


coconut
19. Mai 2015 um 17:16  |  468762

@Stiller
Ab un dzu habe ich auch anderes zu tun…
Nun aber:
Aus deinem gesamten Beitrag.

Nimmt man das wörtlich (er ist vorstellig geworden, oder auch nicht, kann ja nichts machen, weil…), dann ergibt sich das zwangsläufig, das dieser Posten in letzter Konsequenz, überflüssig ist.
Es bedeutet nämlich, das letztlich die Vereinsführung den Daumen hebt oder senkt. Das kann sie dann auch bei nur vom Trainer vorgeschlagenen Transfers.
Ergo eine Art „Magath light“…. 😉

Grundsätzlich stimmen wir vielleicht sogar überein, das sich da was ändern muss?
So jedenfalls funktioniert das nicht. Davon bin ich, erst recht nach dieser missratenen Saison, mehr als zuvor überzeugt.


L.Horr
19. Mai 2015 um 17:24  |  468763

……. vielleicht sollte man zu gegebener Zeit mal die Hierachien ( Geschäftsführer – Präsidium – Aufsichtsrat ) mit den dazu gehörenden Kompetenzen darstellen , damit deutlich wird das auch die Hertha-Geschäftsführer sich an interne Regelungen halten müssen.

Wenn der Angestellte ,GF-Schiller in seinem Verantwortungsbereich etwas zu bemängeln hat muß er selbstverständlich Rücksprache mit dem Präsidium suchen und wird nicht ohne Mandat Finanzgeschäfte tätigen.

Ebenso verhält es sich beim Angestellten , GF-Preetz und wer kann hier behaupten das er im Winter nicht auch Rücksprache mit dem Präsidium abgehalten hat ?


19. Mai 2015 um 17:32  |  468764

die neuen Smileys sind nicht schön 🙁


Etebaer
19. Mai 2015 um 17:39  |  468765

„Für die Fans ist der Abstieg ihres Klubs aus der Bundesliga ein emotionales Problem. Für die Vereine hingegen ist der Absturz in die Zweitklassigkeit vor allem ein finanzielles Desaster. Viele Millionen kostet der sportliche Niedergang, bei Hannover 96 oder dem Hamburger SV würden mindestens 30 Millionen Euro in der Kasse fehlen.“

http://www.transfermarkt.de/der-abstieg-ist-so-teuer-wie-nie-30-millionen-minus-und-mehr/view/news/197862


Blauer Montag
19. Mai 2015 um 17:42  |  468766

Zurück aus der Eistonne. 😎

https://www.youtube.com/watch?v=PB2Nteh_cSI&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=3

Ich rege mich hier nicht mehr auf.
Über nichts und niemand.

Ich weise nur hin auf folgende Fakten:
GF Preetz hat „Vertrag“ bis zum 30.6.2017.
Die aktuellen Laufzeiten der Spielerverträge findet ihr hier:
http://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/kader/verein/44/saison_id/2014/plus/1

Es wird ein verdammt teurer Spaß, mißliebiges Personal zu verramschen, um danach für zig Mio EUR durch einen neuen GF neue Spieler einzukaufen.


19. Mai 2015 um 17:44  |  468767

Zurück aus der Eistonne. 😎
Ich rege mich hier nicht mehr auf.
Über nichts und niemand.

Ich weise nur hin auf folgende Fakten:
GF Preetz hat „Vertrag“ bis zum 30.6.2017.
Die aktuellen Laufzeiten der Spielerverträge findet ihr hier:
http://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/kader/verein/44/saison_id/2014/plus/1

Es wird ein verdammt teuer Spaß, mißliebiges Personal zu verramschen, um danach für zig Mio Eur durch einen neuen GF neue Spieler einzukaufen.


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 17:52  |  468768

So, alles gesagt. Ich bin heute überwiegend bei Coconut.


coconut
19. Mai 2015 um 17:54  |  468770

@L.Horr // 19. Mai 2015 um 17:24
Richtig
Zitat:
„und wer kann hier behaupten das er im Winter nicht auch Rücksprache mit dem Präsidium abgehalten hat ?“

Gegen Frage:
…und wer kann hier behaupten das er im Winter Rücksprache mit dem Präsidium abgehalten hat ?

Es sind doch alles Vermutungen! Der eine so, der andere so. Jeder nach seinem Gusto…

MIR geht es auch nicht um Preetz, sondern um diese Strukturen. Das ist alles andere, aber nicht gut.
Ich kenne jedenfalls kein Unternehmen, das an entscheidender Stelle „demokratisch“ geführt wird.

PS:
Nebenbei sei noch erwähnt das es offenbar auch möglich war/ist Spieler zu verpflichten, die nicht die uneingeschränkte Zustimmung des Trainers fanden. Exakt fällt mir dazu die Personalie Plattenhardt ein (der Trainer wollte lieber Ostrzolek, der war aber zu teuer) der ja dann auch vom Trainer durch „nicht Beachtung gestraft wurde“…..und nun unter Pal Stammspieler ist…
Was es alles so gibt… 😆


Dogbert
19. Mai 2015 um 18:00  |  468771

Plattenhardt hatte unter Luhukay zunächst ein paar grauenvolle Spiele abgeliefert. Anschließend war er bedingt durch einen Autounfall außer Gefecht.

Wir sollten mal brav bei der Wahrheit bleiben.


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 18:04  |  468772

Gibt es ein neues Smiley Verzeichnis

:rofl: 😛 😮


19. Mai 2015 um 18:05  |  468773

Der Weg ist lang von der Tastatur des Schreibers bis zum Text auf deinem Bildschirm Dogbert. Allein die Erdkrümmung und die kosmische Strahlung führen zu Verzerrungen …. bei der Wahrheit. 😉


19. Mai 2015 um 18:06  |  468774

:rodf:


19. Mai 2015 um 18:07  |  468775

Scheinbar nicht hurdie – zumindest nicht für
rolling
on
da
floor


19. Mai 2015 um 18:14  |  468776

😈😂😅😢😱😲😳😵😷😜👀👣👍👌👎👎✌👊👏


19. Mai 2015 um 18:15  |  468777

Nö, hurdie, nimm die, die deine Tastatur dir anbietet


Stiller
19. Mai 2015 um 18:17  |  468778

@coconut

Dass sich was ändern muss, da sind wir uns sofort einig. Aber woraus Du geschlossen hast, dass man aufgrund meiner Ausführungen meinen könnte, der GF-Sport sei dann überflüssig etc. pp. erschließt sich mir weiterhin nicht. Vielleicht lassen wir das.

Sofort zustimmen werde ich Dir, wenn Du sagst: „MIR geht es auch nicht um Preetz, sondern um diese Strukturen.“

Um die kritisierten Sachverhalte und Fehler fair beurteilen zu können, hielte ich die Beantwortung der aufgeworfenen Fragen für hilfreich. Ob wir das jemals erfahren? Ich glaube es nicht.

Dennoch: von Vorurteilen halte ich nichts. Man trifft fast immer den Falschen.


coconut
19. Mai 2015 um 18:18  |  468779

#Plattenhardt

Fußverletzung 04.05.2015 06.05.2015 2 Tage –
Adduktorenbeschwerden 07.04.2015 13.04.2015 6 Tage
Oberschenkelprobleme 26.03.2015 26.03.2015 0 Tage –
Erkältung 16.02.2015 24.02.2015 8 Tage
Zerrung 20.11.2014 22.12.2014 32 Tage
Hüftverletzung 10.09.2014 22.09.2014 12 Tage

Also ich sehe da 2 Monate 22.9-20.11.2014, wo er hätte spielen können. Wenn mich meine grauen Zellen nicht im Stich lassen, wurde statt dessen zB. Peka als LAV eingesetzt…….

Ist aber eh nebensächlich.


19. Mai 2015 um 18:18  |  468780

Die Füße Moogli,
bitte gib mir die Füße.


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 18:21  |  468781

O:)


coconut
19. Mai 2015 um 18:21  |  468782

@moogli // 19. Mai 2015 um 18:14
Viele neue dabei.
Gibt es ein Verzeichnis, wie man welches macht?


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 18:23  |  468783

moogli // 19. Mai 2015 um 18:14

Oh so fies! Ich will auch.


19. Mai 2015 um 18:24  |  468784

Stiller // 19. Mai 2015 um 18:17

@coconut

Dass sich was ändern muss, da sind wir uns sofort einig.

Und zwar sofort.
Zumindest lese ich dieses Wunschdenken aus etlichen Kommentaren. Die nicht abwarten können, zu sehen, an welchen Stellen die angekündigten Hebel angesetzt werden in der kommenden Saison.


Exil-Schorfheider
19. Mai 2015 um 18:24  |  468785

@hurdie

Die Smileys von @moogli gehen per Smart. 😎


coconut
19. Mai 2015 um 18:25  |  468786

@Stiller // 19. Mai 2015 um 18:17
Habe ich doch beschrieben:
Wenn Preetz eh nichts machen kann (ohne Zustimmung vom Trainer) ist sein Posten, denkt man das konsequent zu ende, überflüssig.

Ist aber auch egal, denn viel wichtiger ist es, das man dieses Konstrukt auflöst. So geht das nicht. Dann hätte auch der GF-Sport wieder seine uneingeschränkte Daseinsberechtigung… 😀


19. Mai 2015 um 18:25  |  468787

Wo steckt der Bussiiiii,
wenn ich Hilfääääää brauche? 🙁


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 18:26  |  468788

O:-)


hurdiegerdie
19. Mai 2015 um 18:26  |  468789

Mist
dann gehe ich eben zum Sport


coconut
19. Mai 2015 um 18:26  |  468790

@Exil-Schorfheider // 19. Mai 2015 um 18:24
Das ist unfair… 🙁


19. Mai 2015 um 18:30  |  468791

Nö so bitte gar überhaupt nicht.
Wo ist jetzt der rechte Rand mit den letzten Kommentaren, dem Autorenportrait und dem Phrasometer.


Bakahoona
19. Mai 2015 um 18:31  |  468792

Also nach der Logik der Saisonzielverpasstkritiker, wäre das Ziel wohl nur erreicht worden wenn vomn Spieltag 1 bis 34 mind Platz 6 besetzt wurde. Ich erwarte von euch nächste Saison, nach JEDEM Spieltag, dass ihr die Kritik, dass der Verein aber noch nicht etabliert ist rausholt. Nach jedem Spiel nach dem rein rechnerisch noch nicht genug Punkte gesammelt wurden um garantiert nicht abzusteigen.
Macht weiter so, nach jedem Spieltag, wo rein rechnerisch noch ein Abstieg möglich ist, egal ob nach dem 4ten, vierzehnten oder 24ten Spieltag, bitte immer Frei vom Kontext der Ereignisse, noch ausstehenden Spielen, NUR das nackte Ergebnis bewerten. Bitte noch Esfehltsystemfussballkritik einstreuen und ne Priese nachsiebenjahrenentschuldetundendlichwiederhandlungsfähigaberdieverantwortlichenkönnensnichtgewesenseinpreetzpöbeln oben drauf.


19. Mai 2015 um 18:31  |  468793

OK nun ist es wieder am gewohnten Platz??


Bakahoona
19. Mai 2015 um 18:32  |  468794

dieverantwortlichenkönnensnichtgewesenseinpreetzpöbeln oben drauf


19. Mai 2015 um 18:32  |  468795

@IV – Slobodan Rajkovic – ist auch Linksfuß und vielleicht eine alternative, da der HSV absteigt?!


19. Mai 2015 um 18:36  |  468796

Glaubst du, die verstehen Ironie, diese Saisonzielverpasstkritiker Bakahoona?

Ironie gegenüber ihren eigenen Kommentaren?
Wo sie sich blogtäglich doch so große Mühe geben, jedes Wort des GF Sport, eines Trainers oder Spielers feinironisch hier im Hamsterrad zu Feinstaub zu zermahlen?


Dogbert
19. Mai 2015 um 18:37  |  468797

Historie Plattenhardt:

http://www.transfermarkt.de/marvin-plattenhardt/leistungsdaten/spieler/89592/saison/2014/plus/1#L1

Zusammenfassung:
19 Spiele Luhukay:
davon 8 Spiele wegen Verletzungen ausgefallen.

Kaderberufungen: 5, davon zweimal eingesetzt mit durchwachsenen Leistungen.

Auf seiner Position konkurrierten Schulz und van den Bergh, die damals höher eingeschätzt wurden.


Etebaer
19. Mai 2015 um 18:43  |  468799

Von diesem HSV braucht keiner Spieler – die sind für Jahre verdorben!


Bakahoona
19. Mai 2015 um 18:51  |  468804

@BM – Das wirklich traurige ist ja, dass die kompetenten bereichernden Anteile dieser Beiträge im ewig gleichen Gepöbel untergehen, bzw gleich überscrollt werden, egal ob da ein 1000 Wort Beitrag gepostet wird.


19. Mai 2015 um 19:05  |  468808

(y) (Y) 😉


19. Mai 2015 um 19:08  |  468809

Ich habe mir den Tag hier jetzt durchgelesen.will auch mal den Lehrer mimen:
– überwiegend moderater Ton hier. Kontrovers, aber ohne Ausfälle.
– – eine Ausnahme. aber die gibt es immer und eben auch hier. Jeden Tag. Quasi in Permanenz.


pax.klm
19. Mai 2015 um 22:24  |  468933

sunny1703 // 19. Mai 2015 um 07:34
SOOOO IIISSSSEEEESSSS!!!!!!


pax.klm
19. Mai 2015 um 22:30  |  468936

Bin ja mal gespannt wie die nächste Saison hier im Blog angenommen wird! So in der zweiten Liga?

Ist Mittwoch Turm?

Anzeige