Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, wird dies der letzte Liveticker der Bundesliga-Saison 2013/14. Hertha BSC hat das Spieljahr auf Rang 15 beendet. Heute stellen sich das Präsidium um Werner Gegenbauer und die Geschäftsführung mit Michael Preetz und Ingo Schiller den Mitgliedern. Die Versammlung im CityCube Berlin startet um 19 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

Zur mobilen Version des Livetickers – hier

 


458
Kommentare

Gießener
26. Mai 2015 um 18:56  |  470718

Ha!


Neuköllner
26. Mai 2015 um 18:56  |  470719

Ho


cru
26. Mai 2015 um 18:58  |  470720

He!


Bolly
26. Mai 2015 um 18:58  |  470721

He


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:01  |  470725

Könnte man einen Link zur Tagesordnung machen, vielleicht nicht in die Bildersammlung, so dass man nicht scrollen muss?

Danke


backstreets29
26. Mai 2015 um 19:03  |  470727

Saison 14/15. Nichr13/14. Sogar im Urlaub muss man uffpassen.

#manmanman 😀


Bolly
26. Mai 2015 um 19:06  |  470728

sind doch die typischen Einbaufehler, damit wird Spannung & Konzentration aufgebaut stimmst @ub? 😉


alte Dame
26. Mai 2015 um 19:13  |  470729

wie immer Preetzsches bla bla …


Tsubasa
26. Mai 2015 um 19:17  |  470733

Dardai passt nicht zu hertha. Der ist als einziges nicht zufrieden.

Man erträgt es wirklich nicht mehr diese Clique


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:24  |  470735

„Wir brauchen die Geschlossenheit und die Ruhe und die Beharrlichkeit. “

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit.


tunnfish
26. Mai 2015 um 19:36  |  470738

@jörnlange
Da gibt es wohl ein paar Leute die das Angebot Manager-Boxen ohne Kopfschutz gerne wahrnehmen wuerden .


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:48  |  470741

Schiphorst: „Dem Verein geht es unverändert gut.“

Das verbreitet Panik

oder

über welchen Zeitraum gilt unveränderlich?


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 19:49  |  470743

@hurdie

Schiphorst meint finanziell.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:53  |  470744

ubremer // 26. Mai 2015 um 19:49

komisch, wo wir doch, vor einiger Zeitt am Abgrund standen und jetzt wohl fast schuldenfrei sind.
Was heisst denn da unverändert? Das mit der Schuldenfreiheit ist doch jetzt mal wirklich eine Erfolgsgeschichte. Was verstehe ich da nicht?


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:54  |  470745

Aaaaah, es kommt. Wahrscheinlich Unterschied zwischen Verein und KGaA??


Zeedel
26. Mai 2015 um 19:54  |  470746

Die KEGLER sind aufgestiegen, nicht die Boxer!
Soviel Zeit muss sein!


Agerbeck
26. Mai 2015 um 19:57  |  470747

…du kannst aus einem ackergaul kein rennpferd machen…

ich muss weg!


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 19:59  |  470748

Das ist halt SPuK


26. Mai 2015 um 20:03  |  470749

Mitgliederversammlung:

Also im Prinzip „Im Westen nichts Neues“.


U.Kliemann
26. Mai 2015 um 20:05  |  470750

SpuuK tut gut.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:05  |  470751

herthabscberlin1892 // 26. Mai 2015 um 20:03

Das würde ich so nicht sagen:
Du kannst aus einem Ackergaul kein Rennpferd machen, wird für mich die Leitlinie, die Vision, die Werte, die Charta.


Agerbeck
26. Mai 2015 um 20:06  |  470752

vielleicht wird ja noch ein best-of-video mit den schönsten momenten der spielzeiten 1983 bis 1995 gezeigt…da könnten nochmsl drei weitere minuten mit überbrückt werden…😌


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:08  |  470753

Kannste so nicht sagen
U.Kliemann // 26. Mai 2015 um 20:05

Die Naturwissenschaft erklärt Spuk mit natürlichen Ursachen, als Illusion oder psychologischen Effekt, sagt Wikipedia.


26. Mai 2015 um 20:12  |  470756

Preetz: „Wir benötigen viel Realismus“
Ich: „Wir benötigen mehr Kompetenz!“


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:19  |  470758

Dank War Horse wissen wir ja, wie man aus Rennpferden Ackergäule macht.

Aber in Japan soll es ja hochdotierte Rennen mit Ackergäulen geben.


Tsubasa
26. Mai 2015 um 20:19  |  470759

@Langi // 26. Mai 2015 um 20:12:

Im Sport: Wir benötigen viel Realismus…

Macht ja echt Lust ne Dauerkarte zu kaufen. Ne real richtig miese Truppe kicken zu sehen ohne jede Chance mit Ausreißern nach oben.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:21  |  470760

Preetz: „Wir werden gemeinsam darüber reden, was wir in Zukunft verbessern müssen.“

Nee, nee das wäre Bashing.


cru
26. Mai 2015 um 20:21  |  470761

Au weia, lese nur den Ticker, aber daraus geht ja wohl ziemlich deutlich hervor, dass Preetz weiss, dass diese Saison Schrott war, er es aber nicht so recht zugeben will. Da kommt eine ‚doch eher Supporter‘ wie ich ins gruebeln …


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:25  |  470762

Preetz: „Eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage war ein Beleg für die Steigerung unserer Mannschaft.“

und was ist mit 7 Spielen ohne Sieg.

Man ich muss mir ein Word Datei aufmachen, um mir all die Sprüche zu speichern.


f.a.y.
26. Mai 2015 um 20:26  |  470763

@Hurdie: und bitte nimm die Ankündigung, man plane das erreichen der Dritten Pokalrunde für die kommende Saison als Titelzeile…. Ich schwanke zwischen lachen und weinen.


cru
26. Mai 2015 um 20:27  |  470764

Ich hoffe Ingo erklaert jetzt, wie wir uns Arturo Vidal leisten koennen!


Agerbeck
26. Mai 2015 um 20:27  |  470765

au warze. das ist ja schlechter als ich es mir ausgemalt habe…wann kommt denn jetzt endlich das neue trikot?
ich will endlich meine bestellung abgeben….


SchussTorHurra
26. Mai 2015 um 20:29  |  470766

Das noch keiner auf die Idee gekommen ist, da mal ein Phrasenschwein aufzustellen..
Take it from the rich.


SchussTorHurra
26. Mai 2015 um 20:30  |  470767

Dass*


Agerbeck
26. Mai 2015 um 20:30  |  470768

arturo vidal kommt doch nie an hegeler vorbei. da muss er sich aber richtig strecken…und ich hatte vor einigen Jahren gemutmaßt, dieter hätte den mief ausgemistet.

es ist so tieftraurig. da wird es ja bei der aussprache heute noch einiges zu lachen geben.

#popcornstehtbereit


alte Dame
26. Mai 2015 um 20:30  |  470769

Preetz wie immer: schwere Saison, viele Verletzte, Trainerwechsel war notwendig, müssen uns zusammensetzen, realistisch bleiben, Etablierung … bla bla bla


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:31  |  470770

f.a.y. // 26. Mai 2015 um 20:26

Also ich bin total positiv, nur am Brüllen vor Lachen.


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 20:31  |  470771

@cru

Schiller trägt gerade vor, dass die neue Dauerkarte künftig nicht mehr nur drei Funktionen hat, sondern vier.
Neu beim Ticket für 2015/16: Print@home


alte Dame
26. Mai 2015 um 20:32  |  470772

„Ich werden den Teufel tun, mich dafür zu schämen, dass wir unser Saisonziel erreicht haben.“

Ja Micha, brauchste auch nicht. Alles prima, Saisonziel erreicht! *hust


26. Mai 2015 um 20:33  |  470773

Ich bitte um Weiterleitung meines Dankes, dass Kids Club-Mitglieder die Dauerkarte mit 50 % Ermäßigung erhalten.

Was macht das Museum?

Falls Hertha BSC hierzu Hilfe benötigt, stehe ich jederzeit sehr gerne zur Verfügung:

http://herthabscberlin1892.de.tl/

🙂 🙂 🙂


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:35  |  470774

Aber am besten ist das mit dem Ackergaul.
Ich enschuldige mich heute schon beim Blog, aber das wird mein kleinformatig,stetige und plumpe Kritik der Zukunft.


cru
26. Mai 2015 um 20:35  |  470775

@ubremer

Ich habe immerhin watch-at-home, weil Fox Sport in der kommenden Saison die Buli-Rechte hat.


f.a.y.
26. Mai 2015 um 20:36  |  470776

Danken wir eigentlich auch noch offiziell Bayern München für den hohen Sieg gegen den HSV, die uns ja damit praktischen den Klassenerhalt ermöglicht haben?


Wansi
26. Mai 2015 um 20:36  |  470777

@alte Dame
Als ich das gelesen habe, habe ich auch nur mit dem Kopf geschüttelt. Ich habe eigentlich auch immer hinter Preetz gestanden aber diese unreflektierte Art macht keinen guten Eindruck. Klar will er seiner Person keine Angriffsfläche schaffen aber ob das der richtige Weg ist? Ich hatte heute überlegt zur MV zu gehen. Zum Glück bin ich es nicht.


cru
26. Mai 2015 um 20:39  |  470778

cru zur Ernaehrungsfrage: ich gehe jetzt zum Lunch!


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:40  |  470779

Preetz zur Fitness- und Ernährungsfrage: „Nach dem Trainerwechsel hatten wir in allen Spielen – außer dem letzten – die bessere Laufleistung.“

Hmm wurde der Fitnesscoach vorher gewechselt?


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:43  |  470780

Preetz: „Es gibt sicher einen Zusammenhang zur mentalen Verfassung. Ich würde Ihre These nicht unterstreichen.“

Was war denn die Frage? Danke


alte Dame
26. Mai 2015 um 20:44  |  470781

@Wansi // 26. Mai 2015 um 20:36

Ich kann es auch nicht mehr hören. Mir ist mittlerweile fast egal wer, aber für mich muss da eine Veränderung auf dem Managerposten her. MP vermittelt für mich nichts, rein gar nichts an Seriosität. Heute wieder nur bla bla …


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:45  |  470782

Preetz: „Wir haben nach dem Trainerwechsel einen Athletiktrainer mit in unser Team
aufgenommen. “

War ja vorher sicher unnötig, einen Athletiktrainer zu haben.


Braunschweiger
26. Mai 2015 um 20:45  |  470783

@Agerbeck // 26. Mai 2015 um 19:57
du kannst aus einem ackergaul kein rennpferd machen…

ich muss weg!
——
Mit anderen Worten: aus Preetz wird nie ein guter Manager?! 😀


alte Dame
26. Mai 2015 um 20:45  |  470784

Unterhaltsamer Fragesteller: „Die kranke Dame Hertha ist gerade noch so vom Totenbett gesprungen.“ Nach seinem kleinen Monolog regt er an, die Position des Geschäftsführer Sport zu überdenken. Eine Idee, die reichlich Beifall erntet.

–> bravo 😀


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:47  |  470785

Braunschweiger // 26. Mai 2015 um 20:45

Kannste so nicht sagen. Nachdem aus einem Rennpferd eien Ackergaul gemacht worden ist, ist Ackergaul behalten klare Zielerreichung.

Ackergaul finde ich gut.


alte Dame
26. Mai 2015 um 20:48  |  470786

„Haben Sie schon einmal gedacht, in einer anderen Position für Hertha tätig zu sein?“

😀


Ursula
26. Mai 2015 um 20:51  |  470787

# Preetz: „Ich werde einen Teufel tun und
mich von hier aus dafür schämen, dass
wir unser Saisonziel erreicht haben.“…

Ich bin wie so oft überrascht, wie viel
Aufmerksamkeit eher „schmächtigen“,
schwachbrüstigen, sogenannten nach-
haltigen Nachbetrachtungen entgegen
gebracht wird, die noch mit „Däumchen
hoch“ apostrophiert werden, als die um
„Blog-Ausgleich“ bemühten Beiträge
von @ hurdie und den entsprechenden
Repliken, und den kritischen Beiträgen
von @ opa…

Du gute Güte!

Eben groß angekündigte „Aufarbeitungen“,
HIER von einigen „berufenen Bloggern“
aus einem „Sammelsurium“, und den längst
bekannten Meinungen, der „Protagonisten“….

Wenn dann vom „Blogvater“, wieder einmal
Beiträge, die eben die „andere Richtung (!)“
aufzeigen wollen, leider als „Lamentieren“
abgestempelt werden, dann mache ich mir,
wie schon vor vielen Wochen angedeutet,
keine Sorgen mehr um die „hohe Quantität“
der Beiträge….

ABER Niveau und Qualität sinken beinahe
täglich!! Darauf hinzuweisen, wer HIER
kaum oder gar nicht mehr schreibt, wäre
leider müßig!!!

„Man“ muss doch keine „Preetz-Basher“
sein, um der Meinung zu sein, „Neuanfang“
nach Platz FÜNFZEHN, mit Torverhältnis,
soll reichen, für eine erneute Augenwischerei
des GF Sport, Michael Preetz, mit einem
weiteren „Eleven“ Pal Dardai und diesem
„dubiosen Widmayer“ als Trainergespann…

PREETZ sitzt fest im Sattel und Änderungen,
„zum Besseren“ wird es nicht geben…

Das kann und darf nicht sein!! ABER es ist,
wie es ist! Die „Vereinsmeierei“ mit einem
„Fußball-Ahnungslosen“ als Präsidenten,
hat wieder einmal die Oberhand gehabt….

Noch einmal, du gute Güte!

Mir fällt nichts mehr ein..


cru
26. Mai 2015 um 20:51  |  470788

Es gibt Fragen, auf die kann man nach so einer Saison auch mal nachdenklich antworten…


Agerbeck
26. Mai 2015 um 20:53  |  470789

ja, Braunschweiger. könnte man gut reflektieren….passt.

ich entschuldige mich bei allen für meine Polemik. aber ich kann darüber nicht mehr ernsthaft diskutieren. das kriegt doch jede kleingartenversammlung besser hin. da fliegen wenigstens mal gläser …


Freddie
26. Mai 2015 um 20:54  |  470790

Und gleich kommt der Wahnfried


26. Mai 2015 um 20:54  |  470791

Ich kann es einfach nicht mehr hören bzw. lesen, dass hier angeblich das Niveau und die Qualität der Beiträge sinkt.

Nicht immer nur Meckern, dann lieber einmal Machen!


Tsubasa
26. Mai 2015 um 20:54  |  470792

@Ursula: Ein leider selten gewordenes Du hast Recht!

Selten weil, ich kann kaum noch mehr als 90 Minuten Hertha aushalten. Das Beste an der Saison, dass man nicht Relegation spielen muss. Nicht weil aufregend oder spannend, nein weil man nochmals 180 Minuten hertha sehen müsste.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 20:57  |  470793

Ursula // 26. Mai 2015 um 20:51
herthabscberlin1892 // 26. Mai 2015 um 20:54

Lasst’s gut sein, heute abend ist fahne fun pur angesagt.


26. Mai 2015 um 20:59  |  470794

@ hurdi 20:43.. „wenn die sofortige Anhebung Laufleistung nach Trainerwechsel zu konstatieren ist, kann es ja kaum mit der bloßen Einstellung eines entsprechenden Trainers zu tun gehabt haben“- so in etwa stelle ich mir die “ Frage“ vor ( und schon sind wir im Mentalitäts- Hamsterrad)


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:00  |  470795

Preetz: „Etablierung braucht Zeit. Wir sind aufgestiegen und haben danach zweimal das Saisonziel erreicht. Nicht mehr, und nicht weniger.“ Heißt wohl: ja.

Preetz lernt von @UB, zwei Abstiege ausblenden, alles eine reine Erfolgsgeschichte.


26. Mai 2015 um 21:01  |  470796

@hurdiegerdie // 26. Mai 2015 um 20:57:

Das ist doch aber wie bei Hertha.

Man muss es leider erst einmal besser machen bzw. einen Plan haben, um das nicht ganz zufriedenstellende Hier und Jetzt abzulösen.

Ist man dazu nicht in der Lage, wird alles so bleiben.

Dann hilft wiederholtes Lamentieren allein aber nicht.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:01  |  470797

apollinaris // 26. Mai 2015 um 20:59

Mein Punkt war:

Nach der Trainerentlassung!!!! hat man einen Athletiktrainer eingestellt. das ist doch der Wahnsinn!!! Vorher gab es keinen????


monitor
26. Mai 2015 um 21:03  |  470798

Was ist eigentlich mit dem Thema Pokal?

Der kommt jedes Jahr nach Berlin! Eine Erfolgsgeschichte. 😉


26. Mai 2015 um 21:04  |  470799

@monitor // 26. Mai 2015 um 21:03:

Plan: Dritte Runde!


Ursula
26. Mai 2015 um 21:04  |  470800

…andere Vereine haben ein ganzes
„Athletiktrainer-Konsortium“…..


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:05  |  470801

herthabscberlin1892 // 26. Mai 2015 um 21:01

Darüber reden wir ein anderes Mal, heute erfreue ich mich an Ackergäulen. Ich musste gleich meine Tochter kontaktieren (Bachelor in Agrarwissenschaften und Master in Pferdewissenschaften, und absolute Spezialistin in Soaps wie War Horses).

Bin heute für keine ernstzunehmende Diskussion mehr fähig, die positiven Tränen in den Augen lassen die Tastatur verschwimmen.


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 21:06  |  470802

@hurdie

Nach der Trainerentlassung!!!! hat man einen Athletiktrainer eingestellt. das ist doch der Wahnsinn!!! Vorher gab es keinen????

Murmeltiertag. Allein ich habe dieses Thema 18 mal hier erklärt. Und werde es hier nicht noch mal tun

#Kuchno
#Gellhaus


U.Kliemann
26. Mai 2015 um 21:07  |  470803

Die Dialoge des SPuK müßten für morgen eigentlich eine Steilvorlage für den allseits
beliebten TSP.sein.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:09  |  470804

Ursula // 26. Mai 2015 um 21:04
Hertha hatte auch Athletiktrainer, vorher und nachher, aber die Aussage musst du dir auf der Zunge zergehen lassen, von einem GF Kummunikation, aber ich räume ein, dass das im Ticker aus dem Zusammenhag gerissen worden ist. Wie der Ackergaul.


Bolly
26. Mai 2015 um 21:10  |  470806

Was für ne Einigkeit im Blog ✔️ & trotzdem wird gemeckert. Ich liebe das. Warum für Theater oder Laienschauspielerei 💶 ausgeben?

Kommt herein liebe Berliner & Berlinerinnen 👉 hier wird Euer Verein lustig, trallala durch den Kakao gezogen.

Weiterso, vlt noch ein Link vom BVB zum Pokalfinale, warum nicht? wenigstens informativ.


Inari
26. Mai 2015 um 21:10  |  470807

Im Ticker sehe ich nur wenige Einträge (letzte 0015 min). Liegt das am ipad?


kraule
26. Mai 2015 um 21:11  |  470808

Mir wird schlecht…..
wenn ich den Ticker lese.
Mensch Preetz, hab doch endlich mal den Arsch in der Hose und rede Klartext!!!!
@Ursula
Warum bist du nicht in der Bütt?
Bin schon wieder arbeiten……


Agerbeck
26. Mai 2015 um 21:13  |  470809

ein proosit, ein prohosit, der gemütlichkeit! 🎵🎶


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:15  |  470810

ubremer // 26. Mai 2015 um 21:06
Mach mich nicht verantwortlich für das, was dein Kollege schreibt im Ticker:

Preetz: „Wir
haben nach dem Trainerwechsel einen Athletiktrainer mit in unser Team
aufgenommen.“


Agerbeck
26. Mai 2015 um 21:16  |  470811

ach hurdie, jetzt zu zweit oder dritt mit ner flasche ungarischem rotwein vor ner grossen leinwand mit dem liveticker…es würde eine lange nacht.

aber wie würde ich mich morgen früh fühlen angesichts dieser dramaturgie?


Morje
26. Mai 2015 um 21:16  |  470812

Wenn die ganze Zeit gebrüllt wird „Du bist doof“ würde jeder nach Schema F antworten (so wie ich den Ticker deute). Und sollte er Klartext reden, würde ihm das doch sofort um die Ohren gehauen


alte Dame
26. Mai 2015 um 21:18  |  470813

Bei mir gehen alle Alarmglocken an wenn ich immer höre „Saisonziel erreicht“
Wie oft wurde das innerhalb der Saison korrigiert?

Saisonziel war also bis zur letzten Minute zittern zu müssen?!? Natürlich mit einem besseren Torverhältnis drinzubleiben.
Wie kann man da auch nur ansatzweise von Saisonziel erreicht sprechen?
Mir schaudert es …


Agerbeck
26. Mai 2015 um 21:20  |  470814

@bolly
in der tat. woanders müsste man viel, viel geld dafür zahlen. vielleicht sollte hertha bri der nächsten mv einen kostenpflichtigen stream anbieten. das kann uns doch das tor zur welt öffnen.
das ist DIE chance!


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:22  |  470815

Schiller: Hannover, Stuttgart und der HSV hätten einen deutlich höheren Personaletat. „Wir dürfen uns keiner Illusion hingeben.“ Mit Blick auf Zugänge: „Wir werden keine neuen Schulden machen.“

Zwei davon haben ja auch vor Hertha abgeschlossen plus 4 die einen schlechteren Eta hatten (berufe mich ohne Prüfung auf @opa).


Blauer Montag
26. Mai 2015 um 21:22  |  470816

hüstel
Meiner Einer schrieb vor Jaaaaaahren am 20.11.2011

Ich unterstelle hier längst nicht bei jedem Kommentar der letzten 30 Stunden den Tenor: Babbel muss weg.

Zunächst einmal stelle ich ähnlich wie @Gonzo nur als Zuschauer fest, dass die Mannschaft es weder mental noch konditionell packt, in mehr als einem Spiel 90 Minuten das Tempo der 1.Liga zu spielen. Wieso, weshalb, warum? Ich weiß es nicht. Vor etwa 14 Tagen schrieb ich hier, man könne aus Ackergäulen keine Rennpferde machen, und wenn sie 7 Tage in der Woche trainieren. Geld für neue Spieler von höherer Qualität ist bei HERTHA nicht vorhanden. Also muss jeder Trainer – ganz gleich, ob er Babbel, Bibbel oder Bubbel heißt – mit diesem Kader das Saisonziel erreichen. Schwer wird’s auf alle Fälle.

http://www.immerhertha.de/2011/11/20/babbel-verteidigt-seine-taktik-und-nimmt-ramos-in-die-pflicht/#comment-46412

Und wenn die Ackergäule im Hamsterrad trainieren – es werden dennoch keine Rennpferde. Viel Spaß beim Frühsport allerseits.


Opa
26. Mai 2015 um 21:23  |  470817

Ich musste heute aufgrund kurzfristiger Verpflichtungen das erste mal seit Jahren eine MV schwänzen und bin irgendwie fast ein wenig erleichtert, das nicht live anhören zu müssen.

Mir geht´s ähnlich wie @Tsubasa // 26. Mai 2015 um 20:54

ich kann kaum noch mehr als 90 Minuten Hertha aushalten. Das Beste an der Saison, dass man nicht Relegation spielen muss. Nicht weil aufregend oder spannend, nein weil man nochmals 180 Minuten hertha sehen müsste.


Space
26. Mai 2015 um 21:26  |  470818

Zitat aus dem heutigen Morgenpostartikel: „Preetz hat im März in der Morgenpost von „Hebeln“ gesprochen, „die identifiziert wurden, wie Hertha den Abstand zu den Topklubs der Liga verkürzen will.“ Nun ist der Klassenerhalt sichergestellt. Die Mitglieder werden gespannt sein zu hören, was die Verantwortlichen da genau ausgemacht haben.“
Wurde die Antwort auf die Frage schon mit einer Silbe geschnitten?


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:27  |  470819

Space // 26. Mai 2015 um 21:26

Nö mit drei:
A-cker-gaul


26. Mai 2015 um 21:29  |  470820

Vorsicht! Tiefliegende Besserwisser und Permanentrechthaber gesichtet.🎭✈️


Opa
26. Mai 2015 um 21:29  |  470821

Die eigenen Spieler als Ackergäule zu bezeichnen? Das würde hier im Blog zu einer Sperre führen 😀


Freddie
26. Mai 2015 um 21:32  |  470822

Herr Wünscher soll nach 15(!) Minuten Fragezeit von der Security von der Bühne geführt worden sein, nachdem er Eklat provozieren wollte.


cru
26. Mai 2015 um 21:33  |  470823

Vielleicht ist das alles grossangelegtes Erwartungsmanagement. Ackergaeule im Kader und im Mangement. Underpromise – overdeliver! Kommende Saison mit Arturo Vidal platzieren wir uns dann ploetzlich locker vor den Veilchen.


TassoWild
26. Mai 2015 um 21:34  |  470824

Ich empfinde Ackergäulen gegenüber Respekt. Welches Rennpferd zieht den Karren denn aus dem Dreck? Also!


Bakahoona
26. Mai 2015 um 21:34  |  470825

Die Schilderung auf das Erreichte ist realistisch und sachlich und hier wird genörgelt, dass Preetz nicht die Neunschwänzige rausholt, um sich live zur Buße für die Unansehnlichkeit des Profispiels geißelt.


Opa
26. Mai 2015 um 21:35  |  470826

Preetz: „Ich kann Ihnen versichern, dass wir uns selbstkritisch hinterfragen. Und wir gucken auch auf andere Vereine, die einen guten Job machen. Ich kann damit leben, dass Sie sagen, es ist Berlin nicht würdig, immer nur um den Klassenerhalt zu spielen. Aber ich kann es momentan nicht ändern.“

Wollte er uns nicht auf „besser als Platz 15 etablieren“? Und nun kann er das gar nicht?

Hebel, ick hör Dir abbrechen…


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:36  |  470827

Das empfinde ich mal weitsichtig 😉

Ackergäule braucht Hertha!


King for a day – Fool for a lifetime
26. Mai 2015 um 21:36  |  470828

Ich brech auch ab.
N8


schnitzel
26. Mai 2015 um 21:39  |  470829

ubremer // 26. Mai 2015 um 12:59 schrieb:

@Hertha-Planung 2015/16

Für das kommende Spieljahr plant Hertha mit Ausgaben von 78,4 Millionen Euro. Davon sind 37,5 Millionen für das kickende Personal vorgesehen.

Unser Lizenzspieleretat 2014/15 beträgt rd. 32 Millionen, oder? Wie ist die Steigerung von 5,5 Millionen zu erklären? Sind hier Transferausgaben eingeplant?


26. Mai 2015 um 21:43  |  470830

nix los, bei Hertha is einfach nix los. Mach jetzt irgendwas Aufregendes. Tschö, mit ö…( finde, das passte jetzt)


Inari
26. Mai 2015 um 21:43  |  470831

Die hertha Verantwortlichen halte ich nicht aus, allesamt. Oh nein kommt jetzt auch zu mir der Anwalt? Oder prüfen Sie erst einmal nur?

Gute Nacht. Ein Trauerspiel.


cru
26. Mai 2015 um 21:43  |  470832

Bein Schauen auf andere in der Transfer-/Scouting-Politik schlage ich vor, wir machen es wie die Bayern: einfach die besten Spieler der Bundesliga von den Konkurrenten nehmen. Am besten am Ende der Vertragslaufzeit (Lewa), das spart Geld. Schlauere Plan …


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:44  |  470833

Opa // 26. Mai 2015 um 21:35

Habe ich auch gespeichert!

Ich kann es momentan nicht ändern!
Cool.

Hat der Typ eigentlich einen Kommunikationsberater? Uups, brauch er ja nicht. Er ist ja SpuK.

Himmel, wenn nur die Hälfte von den im Ticker (huhu Bremer) wahr ist, dann ist der Typ dermassen unvorbereitet und nicht trainiert. Und das bei einem Grossunternehmen. Das ist so peinlich. Aber ich räume ein, dass die Statements aus dem Zusammenhang gerissen sind. Wie der Ackergaul.

Damit er sich besser vorbereiten kann, schlage ich vor, er gibt die Abteilung Sport auf und konzentriert sich auf die Kommunikation.


Gersdorff
26. Mai 2015 um 21:45  |  470834

Bei der nächsten MV muß unbedingt ein Phrasenschwein aufgestellt werden. Bis jetzt liest sich alles so, als ob sich nichts ändern wird und wir weiter mit diesen peinlichen Auftritten leben müssen


Opa
26. Mai 2015 um 21:45  |  470835

Wo bleibt denn eigentlich der Klicksammler DJ, wenn man ihn braucht. Es gibt da so einen schönen Song „Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben“ 😀


Agerbeck
26. Mai 2015 um 21:46  |  470836

irgendwie klingt herr gegenbauer heute so zurückhaltend…


Ursula
26. Mai 2015 um 21:49  |  470837

Ich wünsche mir, möchte gern, einen
GF Sport, von Kommunikation rede
ich schon gar nicht mehr, der sich
nicht ständig, für Fachleute, permanent
widerspricht und „Eingeständnisse“
macht, die ER BESSER nicht vertiefen
sollte…

…“aber ich kann momentan nichts ändern“…

Du gute Güte, was ist den eigentlich sein Job???

Wieso „MOMENTAN“???

Wie lange geht DIES denn jetzt schon…???


TassoWild
26. Mai 2015 um 21:49  |  470838

Ich will nen Cowboy als Mann. Bitte für mich auf die playlist.


Blauer Montag
26. Mai 2015 um 21:50  |  470839

💤 💤💤💤💤💤💤 💤💤💤💤


Gersdorff
26. Mai 2015 um 21:50  |  470840

Wenn Preetz die Situation nicht ändern kann, heisst das ja im Umkehrschluß das, für die neue Saison noch gar nichts unternommen wurde.
Kein neuer Hauptsponsor (ist ja auch erst seit Januar offiziell das die Bahn aussteigt ) und keine neuen, besseren, Spieler. Na Prost Mahlzeit. Da dürfen wir ja mal gespannt sein, ob er den David Copperfield geben wird…..


Agerbeck
26. Mai 2015 um 21:50  |  470841

oh…jetzt mal die cateringnummer. da müsste man drauf vorbereitet sein. einfach die Antwort der letzten 10 jahre auflegen…


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:51  |  470842

cru
26. Mai 2015 um 21:53  |  470843

Dem Vorschlag der Kommunikationsberatung stimme ich zu: erst mal ne Strategie: offen oder abwehrend, dann ein paar Kernaussagen, z.B. „nicht gut gespielt, aber Glueck gehabt“, dann ein paar Saetze was man deshalb anders machen will und dann ein paar Dinge definieren, die man strategisch eben nicht kommentiert. Zum Beispiel Favre oder Pokal oder Jobgarantien … Und dann bitte auch noch eine positive Ueberraschung am Ende 🙂


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 21:54  |  470844

Vielen Dank an Jörn Lange (ehrlich).

Ich habe viel Spass gehabt.


Ursula
26. Mai 2015 um 21:54  |  470845

Na ja, diesen Schnaps habe ich mir verdient!!!

111 ter!!!


Opa
26. Mai 2015 um 21:54  |  470846

Aber ich kann momentan nichts ändern

Aber er könnte. Wenn er wollte. Will er aber scheinbar nicht. Wann wird aus Inkaufnahme eigentlich Vorsatz? 😀


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 21:55  |  470847

@hurdie

21.54 Uhr
richte ich dem Kollegen aus


Luschtii
26. Mai 2015 um 21:57  |  470848

Endlich zuhause und Ticker durchgelesen. Fazit: Ich sollte meinem Chef danken, dass ich aufgrund von Überstunden heute nicht zur MV konnte!

Bei Sätzen wie „Ich werde einen Teufel tun und mich von hier aus dafür schämen, dass wir unser Saisonziel erreicht haben.“ oder „Du kannst aus einem Ackergaul kein Rennpferd machen.“ freut man sich als Azubi sein bisschen Geld für die neue Dauerkarte abzudrücken.

Ach liebste Hertha, was soll noch aus dir werden?? *seufz*


TassoWild
26. Mai 2015 um 21:57  |  470849

Aber im Ernst: So wie Preetz in der Ecke steht, geht es nur darum, die Verantwortung für die Fast-Delle zu umschiffen. Und dafür sind die Begriffe Kontinuität, Etablierung und Zusammenhalt doch wunderbar geeignet…
Aber alle spüren: Ständig in der Defensive zu sein, geht auf Dauer in diesem Geschäft nicht gut. Und dieser düstere Ausblick lässt die Stimmung derart in den Keller stürzen, wie zu beobachten ist!


26. Mai 2015 um 22:00  |  470850

Gibt es keine Herthanerin bzw. Herthaner des Jahres?

Ich schlage dann für das nächste Mal das Ehepaar Kressin vor.


monitor
26. Mai 2015 um 22:01  |  470851

Frage an Augenzeugen:
Was ist schlimmer, Wünscher oder Rote Zora?


Opa
26. Mai 2015 um 22:03  |  470853

@moni: Das ist genau wie die Wahl zwischen Herthaspiel im Oly oder bei der MV dabei sein zu müssen.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:03  |  470854

ubremer // 26. Mai 2015 um 21:55
Don’t shoot the messenger.

Gesagt hat es doch Preetz, oder?


monitor
26. Mai 2015 um 22:04  |  470855

Offenbar Wünscher.
Bei der Roten Zora ist @ub so gerührt, dass ihm die Tränen die Sicht beim Tippen behindert! 😉


26. Mai 2015 um 22:04  |  470856

Wenns nicht so traurig wäre, würde ich den ganzen Abend lachen, Danke Jörn Lange, für Deinen trockenen Humor!👍


26. Mai 2015 um 22:05  |  470857

Das wird nix mehr mit meinem Verein. Mit Ackergäulen könnte ich leben. Wäre auch ein cooles Image. Berliner Ackergäule rocken die Liga.
Hertha ist Zewa-Soft. Kann man gleich nehmen um reinzuheulen.


monitor
26. Mai 2015 um 22:06  |  470858

@opa
Hertha im Oly scheint besser zu sein. Da kann man zusätzlich über doofe Mitarbeiter beim Imbiss aufregen. #mehrvomeintritt


Gersdorff
26. Mai 2015 um 22:06  |  470859

Und ich dachte schon, das was an Fußball-Feinkost geboten bekommen ist nicht mehr zu toppen.
Ich glaube ich werde wieder bei Hertha eintreten, nur um denen mal so richtig auf den Nerv zu gehen. Es ist ja wirklich höchst peinlich, was uns das Führungsgremium hier für Einblicke in die geplanten Ziele und die nahe Zukunft gewährt. So wie ich das sehe, kann Darmstadt schon mal zwischen Platz 17 und 16 wählen. Der 18. Tabellenplatz ist wohl schon fest gebucht….


Ursula
26. Mai 2015 um 22:07  |  470860

# „Wärst du doch in Düsseldorf geblieben“….

…du lieber „Playboy“….

ABER die Nummer hat ihm Babbel versaut!

Nee, nee, aber trotz seiner „deskriptiven
Eloquenz“, steht Preetz mit dem „Rücken
zur Wand“, wenn ER es doch nur erkennen
würde oder ANDERE………

Nu abba!


Delann
26. Mai 2015 um 22:08  |  470861

N’Abend!

Vielen Dank erstmal an @ubremer und @jlange!

Ich habe es leider auch nicht geschafft. Im Gegensatz zu Anderen hier und dort erwarte ich aber keine wilde Zauberei. Wir hatten jetzt zwei Tage Zeit, seit dem der Klassenerhalt durch ist. Das ist – auch mit Vorbereitung und Vorausüberlegungen – zu wenig, um Hauptsponsor, Transfers und vieles andere zu klären! Ich erwarte wenige Wechsel im Sommer und auch sonst wenig Glitzer und Glamour. Der größte Aufreger wird sicher das neue Trikot sein. 😉

Lasst mal den Langen, Pal, Rainer und Ingo ihre Aufgaben machen. Ich denke das Trainerthema ist ja durch…

BTW: Wird der VBB-Anteil endlich aus den Ticketpreisen rausgenommen? 😉

Hahohe,
Delann


monitor
26. Mai 2015 um 22:08  |  470862

Der Rollator ist auch super.

Motto: Hier hören endlich mal welche zu, wenn ich was sage…


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 22:09  |  470863

@hurdie

@ubremer // 26. Mai 2015 um 21:55
Don’t shoot the messenger.

Gesagt hat es doch Preetz, oder?

Wir scheinen uns gerade misszuverstehen. Ich habe dem Kollegen Lange Dein Lob ausgerichtet.
Das war, was ich sagen wollte.


Ursula
26. Mai 2015 um 22:11  |  470864

monitor // 26. Mai 2015 um 22:08

„Der Rollator ist auch super.

Motto: Hier hören endlich mal welche zu, wenn ich was sage…“

Das ist traurig genug!!!

Nu abba wirklich!


26. Mai 2015 um 22:12  |  470865

In dieser Saison im Schneckentempo an die Wand gefahren und voll der Freude, dass der Airbag am letzten Spieltag aufgegangen ist. Herr Preetz, ich erinnere an Ihren Satz vorhin: „Wir brauchen viel mehr Realismus.“ Oder so ähnlich…


psi
26. Mai 2015 um 22:12  |  470866

Heute Abend fühlte ich mich bestens unterhalten, vielen Dank.
Jetzt schaue ich noch “ Die Anstalt“, mal sehen, ob die besser sind!


Opa
26. Mai 2015 um 22:15  |  470868

Fragen, die nicht gestellt worden sind:

– Warum hat Hertha im Winter keinen Mittelfeldspieler geholt?
– Wer entscheidet bei Hertha (Prinzip des Einverständnisses)
– Welchen Fußball, welches System will Hertha künftig spielen, was für Spieler braucht es dafür?
– Wo bleiben die Talente?
– Mit Blick auf 2017 (125 Jahre Hertha) – welche Vision hat Hertha?

Vielleicht liegt´s daran, dass die Mitglieder wissen, dass es keine Antworten gibt? 😉


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:15  |  470869

ubremer // 26. Mai 2015 um 22:09

Auch gut und auch ehrlich gemeinnt (habe den Zeitlink nicht gecheckt, mein Fehler).


Freddie
26. Mai 2015 um 22:16  |  470870

@Ackergaul
Der Spruch kam doch nicht von Preetz?
War doch der Ältestenrat?
Und der sprach MP an, oder?


26. Mai 2015 um 22:18  |  470871

@Fragen, die nicht gestellt worden sind:

– Warum hat Hertha im Winter keinen Mittelfeldspieler geholt?
– Wer entscheidet bei Hertha (Prinzip des Einverständnisses)
– Welchen Fußball, welches System will Hertha künftig spielen, was für Spieler braucht es dafür?
– Wo bleiben die Talente?
– Mit Blick auf 2017 (125 Jahre Hertha) – welche Vision hat Hertha?

Tja, @ub, da werdet ihr Journalisten wohl tätig werden müssen…


schnitzel
26. Mai 2015 um 22:18  |  470872

lt. herthabsc.de:

+++ 21.20 Uhr +++ Spielerverpflichtungen sind Teamentscheidungen. Erst am Ende steht die Entscheidung von Manager und Trainer.

2. nichtgestellte Frage wurde also behandelt?


TassoWild
26. Mai 2015 um 22:19  |  470873

#Fragen, die nicht gestellt wurden:
Wo sind denn nun die Hebel abgeblieben?


coconut
26. Mai 2015 um 22:19  |  470874

Mmhh, ich überlege die ganze Zeit ob ich laut Lachen oder Heulen soll…..
Zum Heulen reicht es aber rein Emotional nicht mehr. Da bin ich mittlerweile zu abgestumpft. Eher so ein LMAA Gefühl.

Also grinse ich mir einen über den sich amüsierenden @hurdie, den die Ackergäule hoffentlich nicht Nachts aus Schlaf reißen… sonst hat er am Morgen unerwartete (Acker-) Furchen im Gesicht….. :mrgreen:

Aber mal im Ernst:
Hat da wirklich jemand was anderes erwartet? Also für mich genau der Ablauf der MV, wie es (für mich) zu erwarten war. Keiner hat Schuld, nur die Umstände…..suboptimal.
Na ja, also immer weiter so. Zumindest aber wurde deutlich, das Preetz offenbar doch weiter verbreitet kritisch gesehen wird, als es einige hier wahr haben wollen.


cru
26. Mai 2015 um 22:20  |  470875

Danke fuer den Live-Ticker in die Welt. Gut geschrieben hat er doch eine Stimmung vermittelt, die nicht gerade Lust auf die kommende Saison macht. Der Sarkasmus im Blog – angemessen oder nicht – zeigt doch deutlich die Diskrepanz zwischen Wunsch und real existierender Hertha-Welt. Sponsoren gucken eher nach schlafenden Riesen als nach „paralysierten Rasenballsportlern“.


ubremer
ubremer
26. Mai 2015 um 22:22  |  470876

@Tasso

#Fragen, die nicht gestellt wurden:
Wo sind denn nun die Hebel abgeblieben?

stimmt. Weise daraufhin: Zu den Hebeln habe ich in den Kommentare des vorigen Threads ausführlich Ingo Schiller zitiert von heute Mittag – hier


Freddie
26. Mai 2015 um 22:23  |  470877

@coco
Nochmal: die Ackergäule kamen nicht von MP


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:24  |  470878

Freddie // 26. Mai 2015 um 22:16
Nach dem Ticker von Jörn Lange, war es Preetz:
vor 2 Stunden

Weiter: „Michael (Preetz), du kannst aus einem Ackergaul kein Rennpferd machen.“ Verbunden mit dem Wunsch für ein „besseres Händchen“ bei den Transfers.

Jörn Lange


TassoWild
26. Mai 2015 um 22:24  |  470879

@ub:

Aber, wenn ich das richtig gelesen habe, blieb er im Ungefähren? Da braucht es Fantasie…


26. Mai 2015 um 22:26  |  470880

Ne, hurdie, das sagte der Ältestenrat


Freddie
26. Mai 2015 um 22:26  |  470881

@hurdie
Da war der Ältestenrat dran und er sprach MP an. Die Nennung des Namens ist Teil des Zitats.


alte Dame
26. Mai 2015 um 22:26  |  470882

@hurdiegerdie // 26. Mai 2015 um 22:24

Preetz wurde angesprochen


26. Mai 2015 um 22:27  |  470883

Nö, tasso, Felder 😆


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:27  |  470884

hurdiegerdie // 26. Mai 2015 um 22:24

Freddie // 26. Mai 2015 um 22:16

ah, uups verstehe @Freddie, das war eine Frage an Preetz ❗

Mist, du hast mir den Spass versaut.


coconut
26. Mai 2015 um 22:28  |  470885

Ach ja, wurde sich Sache mit den Motorradhelmen nun gelöst… 😀

@TassoWild // 26. Mai 2015 um 22:19
Na die Hebel wurden identifiziert und dann auf die freien Felder von Schiller entlassen… 🙂

Jetzt fange ich auch noch an…. :roll:

@Freddie // 26. Mai 2015 um 22:23
Lese einfach nochmal nach und dann zeige mir die Stelle wo ich was über MP geschrieben habe.
Danke.
#SelektivesLesenNervt


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:28  |  470886

Freddie // 26. Mai 2015 um 22:16

Streiche ich aus meiner Zitatensammlung.


TassoWild
26. Mai 2015 um 22:31  |  470887

“Auf der Suche: Wofür will Hertha stehen?“

Können wir morgen mit dem Fred von gestern fortfahren. Oder?


Ursula
26. Mai 2015 um 22:31  |  470888

@ ubremer

Was darf denn nach der heutigen „Lachnummer“,
die übrigens in der Tat „feinironisch“ im Ticker
kommentiert wurde, noch passieren, um nicht
Ingo Schiller zitierend, aber endlich einmal eine
„gewisse Stellung“ gegenüber Michael Preetz,
so von Mensch zu Mensch, „abzusondern“…?


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:32  |  470889

@Freddie
Danke für die Aufklärung

Dann gehe ich mit „Unsere Spieler bekommen regelmäßig Frühstück und
Mittagessen auf der Geschäftsstelle.“


Kettenhemd
26. Mai 2015 um 22:32  |  470890

preetz mit expectation management. Da hat er uebung.
Und keiner wird wirklich mosern, dass hertha es gerade so geschafft hat in der Liga zu bleiben. Worueber man sich aergert ist das einfach keine perspektive da ist. Ich hatte es schon einmal geschrieben. Der VFB ist fast abgestiegen aber alle haben sich gefreut, weil sie wissen ab jetzt geht es aufwearts mit einem hoch entwicklungsfaehigen kader. Die waren spielstark und man kann es wirklich als eine unglueckliche verkettung von umstaenden sehen, dass es so knapp geworden ist fuer die Schaben.

Bei hertha war es ungluecklich (verletzungen) aber die mannschaft war immer spielschwach und perspektivenarm. Der Kader ist verschlackt mit langfristig vertraegen mit ergaenzungsspieler die sich gerade nicht mehr entwickeln.

Herthas spiel war besser als paderborn aber im BL mittelfeld waren viele erheblich besser. Ok, bei Hertha konnte man diese Saison auch nur betrachten, dass der 2. Anzug nicht funktioniert hat.

Also schaemen brauch sich herr Preetz in der tat nicht fuer den ausgang der saison. Aber dass dieser drahseilakt eingentlich keine verbesserung der situation gebracht hat ist schon mittelmaessig.
Kurz fuer die fehlende perspektive kann man sich schonmal etwas leisere toene anschlagen.

Was mich manchmal nervt ist diese einstellung: boese presse, boese fans, mainz und augsburg haben halt nur glueck einstellung bei Hertha.

Andere Vereine machen mehr aus ihrem geld. Vo,n der Hertha kann man auch diese Leistung verlangen. Daran muessen sie sich messen und nicht nur maulen.


26. Mai 2015 um 22:32  |  470891

War sehr amüsant bei Euch, Danke Blogdaddies.

Allen einen schönen Restabend oder Gute Nacht 🌘🌒🎑


Opa
26. Mai 2015 um 22:33  |  470892

Aussagen zu Feldern, Hebeln & Jahreswechsel passen doch prima zu Fragen wie Ackergäulen, Rollatoren und Bier…

#ihrverstehtnurdenkontextnicht


Freddie
26. Mai 2015 um 22:34  |  470893

@coco
Warum so aggressiv ?
Die Heiterkeit von @hurdie ergab sich doch nur durch das MißVerständnis bzgl der Herkunft der Ackergäule. Er dachte, MP hätte dies gesagt.
Insofern wird er sich auch nicht die Nacht über darüber amüsieren.
Hat also nix mit selektivem Lesen zu tun, was du mir unterstellst.

@hurdie
So sorry 😉


alte Dame
26. Mai 2015 um 22:35  |  470894

“Unsere Spieler bekommen regelmäßig Frühstück und
Mittagessen auf der Geschäftsstelle.”

Klingt wie in der Jugendherberge 😀


Opa
26. Mai 2015 um 22:38  |  470895

Ich stelle mir gerade vor, wie Preetz den Mitgliedern des Ältestenrats die Hebel erklärt und die an ihre Rollatoren denken 😉


alte Dame
26. Mai 2015 um 22:39  |  470896

Wäre Preetz eigentlich beim Abstieg „gegangen worden“ oder ist nicht einmal das sicher? …


Opa
26. Mai 2015 um 22:39  |  470897

Das mit den Feldern haben sie ja schon verstanden #Achergaulanalogie


Agerbeck
26. Mai 2015 um 22:40  |  470898

ich bin schlichtweg tief enttäuscht, ein weiteres Jahr mit schüsseln voll mitleid beworfen zu werden.
nachdem ich diese saison nicht einmal Lust hatte zu einem auswärtsspiel zu fahren und genau genommen nur freiwillig aus neugier zum 1. heimspiel war (freiburg und augsburg habe ich soendiert bekommen), wird es wohl auch in der nächsten Saison nur das 1.heimspiel.

meine ganze hoffnung liegt jetzt auf darwid, dass sie uns freude bieten.

aber die preetzsche gala heute, sich aus der verantwortung zu stehlen, treibt mir die zornesröte ins Gesicht.

aber ab morgen früh wird ja alles gut…


Colossus
26. Mai 2015 um 22:41  |  470899

“ Ich kann damit leben, dass Sie sagen, es ist Berlin nicht würdig, immer nur um den Klassenerhalt zu spielen. Aber ich kann es momentan nicht ändern.“

Unfassbare Bankrotterklärung VOR Beginn der nächsten Saison. Frei nach dem Motto: Das wird vermutlich wieder so laufen wie in dieser Saison.

Zeigt wieder nur das völlige Fehlen jeglicher Vision und jeglicher weiterführender Idee. Herr Preetz, wenn sie es nicht ändern können, dann machen sie den Weg frei für jemanden, der willens ist es zu versuchen und nicht auf dem Rücken liegend alle Viere von sich streckt.


TassoWild
26. Mai 2015 um 22:42  |  470900

Vielen Dank für den Ticker @jörn und @ub.

Aber nun zurück zum Realismus. Gute Nacht!


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 22:44  |  470901

Ich finde das hier teilweise nur anmaßend, arrogant und widerlich. Tschüss ! Es gibt sicherlich Mitglieder von den 32.xxx , die nicht konnten (auch ich nicht), aber hier im Blog soviel Fachkenntnis, soviel Häme, Kaum in der Position des GF Sport (den man kritisch sehen kann, der sich eben nicht so emotional wehrt wie ein Uli Hoeneß . damit vielleicht schon das Problem benannt), aber sowas von die Fresse aufreißen… Mannmannmann….


schnitzel
26. Mai 2015 um 22:46  |  470902

Zwei Wiener Daumen hoch für den Liveticker!


Agerbeck
26. Mai 2015 um 22:47  |  470903

@elfter freund

du möchtest nach geschlagenen 18 monaten noch weitere mindestens 12 monate dieses gerumpel ertragen?


Space
26. Mai 2015 um 22:49  |  470904

Aufbruchstimmung fühlt sich irgendwie anders an.
Ich habe das Gefühl, ich bin jetzt genau so schlau wie vor der MV.


Agerbeck
26. Mai 2015 um 22:49  |  470905

allein der dialog mit heitinga (wir sind beide sehr enttäuscht) ist unterirdisch…


schnitzel
26. Mai 2015 um 22:55  |  470907

Um mir meine Frage selbst zu beantworten:

Die Personalkosten für den gesamten Klub betragen 37,5 Millionen Euro, davon werden 32,5 Millionen Euro für den Lizenzspieler-Bereich aufgewendet.

Hatte wohl Äpfel mit Birnen verglichen.


Ursula
26. Mai 2015 um 22:55  |  470908

Danke @ ubremer…

Nächtle!


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 22:56  |  470909

ach @agerbeck…. das eine (Anmaßung) hat mit der Hoffnung gar nichts zu tun…. Klar will ich Erfolg, aber kann man den sich so schnell meißeln, wie wir das alle wollen ? Wir wissen halt zu wenig und wir wollen so viel wissen. Bekommen dies aber nicht, höchstwahrscheinlich wegen der wirtschaftlichen Interessen. Wollen wir das alles so transparent, wie hier gefordert, überfällt uns das gesammelt Rudel aus 1., 2. und 3. Liga und wir sind mausetot. Es ist nicht mehr das Ideal von früher, sondern knallharte Konkurrenz von Wirtschaftsunternehmen. Der Rest ist Theater, mehr nicht. Und wir sind die zahlenden Zuschauer. Ende Gelände.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 22:59  |  470910

schnitzel // 26. Mai 2015 um 22:55
„Hatte wohl Äpfel mit Birnen verglichen.“

Im korrekten Blog-Deutsch geht es um Kirschen und Melonen. 😉


alte Dame
26. Mai 2015 um 22:59  |  470911

Meine Hoffnungen ruhen einzig und allein auf Dardai den Laden mal etwas aufzumischen, zu hinterfragen, unangenehm für Preetz zu sein. Vielleicht schafft er es … die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt


Bakahoona
26. Mai 2015 um 23:00  |  470912

Meine ehrliche Hoffnung für Preetz und Hertha im Umgang mit der Sichtweise der Fans bei der Ausübung eines augenscheinliche sehr undankbaren Jobs lautet: „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt’s sich gänzlich ungeniert.“ Er kann nichts richtig machen, weil Lernen gänzlich ausgeschlossen wird.


Opa
26. Mai 2015 um 23:01  |  470913

Ich befürchte, dass der Journalist, der die nicht gestellten Fragen stellt und sich mit den Antworten nicht zufrieden gibt, Post vom Anwalt bekommt. Zwecks „Überprüfung“ 😀


ungarob
26. Mai 2015 um 23:01  |  470914

kettenhemd

„Der VFB ist fast abgestiegen aber alle haben sich gefreut, weil sie wissen ab jetzt geht es aufwearts mit einem hoch entwicklungsfaehigen kader.“

was für vergleiche…

gesamtmarktwert des vfb-kaders: 90 mio (seit einer ewigkeit in der bundesliga)

gesamtmarktwert des hertha-kaders: 60 mio (noch mit vielen mitbringseln aus der buli2 wie ronny, wagner oder niemeyer)

manchmal habe ich dass gefühl, dass einige leute hier nur über kurzeitsgedächtnis verfügen. wie sah die mannschaft vor 2 jahren aus (mit hubnik, franz, bastians usw.) und wo steht sie jetzt? wer die entwicklung nicht sieht, muss blind sein.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 23:02  |  470915

Elfter Freund // 26. Mai 2015 um 22:44

Ich finde das hier teilweise nur anmaßend, arrogant und widerlich.

Mach dir keinen Kopp. Die Meinung hat du mit gefühlten 15% gemein.


Opa
26. Mai 2015 um 23:03  |  470916

Aber auch von mir an das Tickerteam besten Dank!

Übrigens, die „Bee-Ssett“ scheint bei Euch plagiiert zu haben, der Liveticker liest sich irgendwie bekannt. Oder hatten die Zweitverwertungsrechte (kann man dieses Wort übrigens auch im Zusammenhang mit Spielerfrauen verwenden? 😀 )?


xXx
26. Mai 2015 um 23:05  |  470917

Vielleicht hätte man mit der MV 2 bis 3 Wochen warten sollen. Bis dahin hätte sich dann vllt. was in Sachen Transfers und Trainer, wohlmöglich Hauptsponsor, ergeben. Dann hätte man etwas gehabt, was Aufbruchstimmung hätte erzeugen können, auch wenn dann die Mannschaft nicht hätte anwesend sein können.

Aber so hat man gar nichts präsentieren können, außer ein paar Zahlen und einem merkwürdigen Frage/Antwort-Spiel. Relativ sinnfreie Veranstaltung diesmal!


Agerbeck
26. Mai 2015 um 23:06  |  470918

@elfter freund

ist schon klar. och verstehe dich. ich will gar nicht erfolg oder europa. da klmmen wir nicht mehr hin.
ich will wenigstens zerreissen, wid im herbst 2013. ich möchte ehrliche arbeit. spektakel wie es thomas schaaf nennt. einen plan. überrascht werden im heimspiel. den gegner überraschen. unvorhergesehenes. das würde MIR schon reichen.

aber ich sehe in JEDEM spiel das gleiche grschrammel, die gleiche Lethargie, diesen unwirklichen fussball.
da muss man doch mal dazwischen hauen. und nicht immer alles schön reden…


Agerbeck
26. Mai 2015 um 23:09  |  470919

@xxx

dafür war es wenigstens seriös und authentisch


Opa
26. Mai 2015 um 23:12  |  470920

@xxx: Die Frühjahrs-Mitgliederversammlung muss gem. §12 Abs. 2 der Satzung zwischen 1. März und 31. Mai stattfinden.


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 23:12  |  470921

ach Gott @Hurdie… schon wieder Arroganz…. naja, ihr macht das schon hier…..


coconut
26. Mai 2015 um 23:12  |  470922

@Freddie // 26. Mai 2015 um 22:34
Weil du mich direkt „ansprichst“.
Ich habe mich lediglich über @hurdie amüsiert.
Nichts, kein einziges Wort über MP…
..und Du kommst MIR mit „es war nicht MP“.
Das ist mir egal. Ich spotte nicht mal darüber.

Von mir aus hätte das auch Karl der Große oder XYZ sagen können. Meine Belustigung galt ausschließlich den Beiträgen von @hurdie.
Ich fand diese schlicht Lustig und dann kam mir diese Vorstellung in den Sinn…

#Humormachtvielesleichter


herthaber
26. Mai 2015 um 23:14  |  470923

@ursula

du gute Güte, ist doch langsam langweilig immer nur drauf zu hauen und alles mies reden. stell dich doch einfach mal als Kandidat für den Geschäftsführer Sport auf und ich bin dein 1. Wähler, denn du weißt wie es geht und was gemacht werden muß !! Nu aba, du gute Güte !!!


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 23:15  |  470924

@agerbeck… will ich auch… ist aber in der Bundesliga leider nicht mehr so einfach…. Und da brauchen wir noch ein bissl…so 2-10 Jahre…. Das wurde vor Preetz verpennt…. die sieben fetten Jahre gabs vorher…


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 23:17  |  470925

Gute Nacht an alle !!!! Wir brauchen alle Pause….


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 23:17  |  470926

Elfter Freund // 26. Mai 2015 um 23:12

Wieso Arroganz? Meinst du, dass mehr als 15% das hier anmaßend, arrogant und widerlich finden?


alte Dame
26. Mai 2015 um 23:19  |  470927

@Agerbeck // 26. Mai 2015 um 23:06

„ich möchte ehrliche arbeit. spektakel wie es thomas schaaf nennt. einen plan. überrascht werden im heimspiel. den gegner überraschen. unvorhergesehenes. das würde MIR schon reichen.“

Das kann ich unterschreiben. Wie gerne erinnere ich mich an das erste Heimspiel 13/14 … nicht wegen der Höhe des Ergebnisses, sondern wie gespielt wurde. Das gab es dann noch einige weitere male in der Hinrunde, das hat begeistert. Danach kam dann leider nix mehr …


Opa
26. Mai 2015 um 23:20  |  470928

@herthaber: Seit wann wird der GF SpuK gewählt?


Elfter Freund
26. Mai 2015 um 23:21  |  470929

Mehr als 15% der Mitlesenden ??? Ganz sicher…. Gute Nacht—–


Agerbeck
26. Mai 2015 um 23:26  |  470930

nee, nee elfter, da gehe ich nicht mit.

wenn bspw. freiburg einen wesentlich kleineren etat hat, in etwa die gleiche verletzungsmisere hat, aber nur aufgrund erheblich schlechterer chancenverwertung und schiri entscheidungen absteigen muss, dann sind das ausreden.

noch dazu hat man ab der 88.minute etwa 12-15 punkte verspielt/aberkannt bekommen.

wir haben neben hamburg den mit abstand grausigsten fussball gespielt.

und verletzungspech ist mein thema. wie hatten in beiden transferperioden zu erahnende verletzte auf die nicht angemessen reagiert wurde…


coconut
26. Mai 2015 um 23:26  |  470931

@ungarob // 26. Mai 2015 um 23:01
Der Beitrag von @Kettenhemd bezog sich wohl eher auf das Alter und damit auf die Entwicklungsfähigkeit.
Hertha hat den ältesten Kader der Liga!

Nebenbei:
Du unterstellst, das die anderen nicht wüssten, wie der Kader vor 2 Jahren aus sah.
Gegenfrage:
Erinnerst du dich noch, welchen Kader Preetz übernehmen durfte?
Und was haben wir jetzt?

@Opa // 26. Mai 2015 um 23:20
Das Basiswissen ist bei einigen eben nicht so ausgeprägt… :roll:


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 23:43  |  470932

Elfter Freund // 26. Mai 2015 um 23:21

Coole Aussage!

Mehr Leute, die hier gar nicht mitlesen, finden das anmaßend, arrogant und widerlich, was hier geschrieben wird?

https://ez37.files.wordpress.com/2010/08/illiterate.jpg


Tunnfish
26. Mai 2015 um 23:44  |  470933

@Michael Preetz
“ Aber ich kann momentan nichts ändern“
???
Wenn nicht jetzt wann dann? Wenn nicht Du dann wer?

Es gab Trainer von diversen Bundesligavereinen, die mit gleicher Erkenntnis Ihren Job hingeschmissen haben.

Ich erwarte ja nicht, dass alle Menschen frei von Fehlern sind, habe selbst genug, aber zu diesen zu stehen und an diesen zu arbeiten ist doch das Minimum und das kann man auch laut sagen.

Geht natürlich nur wenn man eine Perspektive sieht. Sieht man diese nicht müssen eigentlich andere Konsequenzen gezogen werden.

Nur weil der lahme Ackergaul den Karren gerade nochmal so aus dem Dreck gezogen hat, kann man für die nächste Saison nicht von den gleichen Ergebnissen ausgehen. Egal ob der Gaul, der Bauer oder der Karren das größte Problem darstellte.

Es muss etwas passieren, grundlegend.


Thomsone
26. Mai 2015 um 23:54  |  470934

Was ich hier den absoluten Hammer finde, ist das einige irgendwelche Zitate aus dem Zusammenhang reißen, um sich dann darüber lustig zu machen. Das ist ein echt geiles Niveau.
Wo wart Ihr denn alle? Hier die großen Reden schwingen und wenn es gilt Eure Meinung kund zu tun, dann den Schwanz einziehen, aber hier vor Kraft kaum laufen können. Allerdings war das vorhersehbar.
schütteldenkopp#schütteldenkopp#schütteldenkopp#


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 23:56  |  470935

Thomsone // 26. Mai 2015 um 23:54

Thema Vorfred:

Wo wart Ihr denn alle? Hier die großen Reden schwingen und wenn es gilt Eure Meinung kund zu tun, dann den Schwanz einziehen, aber hier vor Kraft kaum laufen können.


Thomsone
26. Mai 2015 um 23:57  |  470936

@Ursula,
Du hast recht, dass Niveau sinkt hier kontinuierlich, und zwar mit jedem Post von Dir.
Warum machst Du dein Versprechen von deinem Rückzug eigentlich nicht wahr? Das wäre ein echter Qualitätssprung.


Jimbo
26. Mai 2015 um 23:58  |  470937

@blogdaddies

Danke fuer den Ticker. Super um nachzulesen, wie es war, wenn man nicht hingehen konnte.

Und wertvolle aber tragische Info aus eurem Ticker von 22:13 Uhr:

„Fragen, die nicht gestellt worden sind:

– Warum hat Hertha im Winter keinen Mittelfeldspieler geholt?
– Wer entscheidet bei Hertha (Prinzip des Einverständnisses)
– Welchen Fußball, welches System will Hertha künftig spielen, was für Spieler braucht es dafür?
– Wo bleiben die Talente?
– Mit Blick auf 2017 (125 Jahre Hertha) – welche Vision hat Hertha?“

Alles Fragen, die hier leidenschaftlich, aber eben nur theoretisch – quasi im Elfenbeinturm – diskutiert werden.


hurdiegerdie
26. Mai 2015 um 23:58  |  470938

Thomsone // 26. Mai 2015 um 23:57
Thema Vorfred


Space
27. Mai 2015 um 0:00  |  470939

Da heute die Einzelgespräche mit Dardai stattgefunden haben weiß man im Verein ja schon mit welchem vorhandenen Personal geplant wird. Damit dürfte Preetz die nächsten Tage damit anfangen können das ausgemusterte Personal transferiert zu bekommen. Mal schauen welche Namen da in Zukunft so auftauchen werden in der Gerüchteküche. Ich denke, dass uns mehr Spieler verlassen(max. 8) und weniger dazukommen(min. 4) werden. Der Rest darf gerne mit dem von Preetz erwähnten „einem oder anderen“ Nachwuchsspieler aufgefüllt werden.
Das wird spannend! 😀


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:01  |  470940

@hurdiegerdie
häääh? Kann Dir nicht folgen


Opa
27. Mai 2015 um 0:05  |  470941

@Thomsone: Also den Blogdaddies vorzuwerfen, sie würden Zitate aus dem Zusammenhang reißen, finde ich nicht fair 😛


hurdiegerdie
27. Mai 2015 um 0:08  |  470942

Im Vorfred ging es darum, dass aus meiner Sicht (nur aus meiner) die Kritiker-Kritiker kaum mehr drauf haben, als andere zu kritisieren und niederzumachen.

Deine Posts sind ein gutes Beispiel dafür.
Reinkommen, andere anätzen, ohne Argumente.


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:12  |  470943

@Opa,
du bist ja mal wieder besonders gut. Du bist doch einer der Meister, die versuchen alles ins Lächerliche zu ziehen und auch ja alles falsch zu verstehen um dann ein paar Späßchen abzuziehen, die eine bestimmte Stimmung erzeugen sollen. Nicht wahr, deine dauerndes lamentieren über Hebel und so.


ungarob
27. Mai 2015 um 0:16  |  470944

coconut

ehrlich? mich interessiert nicht, was vor 6-7 jahren so war.

ich möchte jetzt entwicklung sehen. und die sehe ich in vielen bereichen. auch in puncto kader. wenn mp noch zwei-drei jahre so weitermacht, werden wir konkurrenzfähig sein. da bin ich mir sicher. mehr zu erwarten wäre naivität. oder bin ich naiv? 🙂


27. Mai 2015 um 0:17  |  470945

tja, hatten wir vor kurzem schon: Tür aufnachen, die Gäste anblaffen, Türe zuknallen..wegbleiben.
#kennick


Bolly
27. Mai 2015 um 0:18  |  470946

Zur nächtlichen Zeit wird’s wieder richtig gut hier. 🍻 #lesemodus


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:20  |  470947

@ hurdiegerdie,
habe den Vorfred nicht gelesen, weil mir die dauernde Wiederholung von Euch „Argumentieren“ auf den Sender geht. Ihr versucht hier eine Stimmung zu erzeugen, habt allerdings die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der lässt sich nicht von Euch über den Tisch ziehen. Und das ist auch gut so.
Die Weinerlichkeit von den Bashern geht mir ebenfalls auf den Sender, wie oft sind Zusammenhänge auch von den Blogdaddys dargestellt worden? Ihr wollt es nicht hören, weil es nicht in Euer Weltbild passt, weil beschlossen ist bestimmte Personen loszuwerden.


27. Mai 2015 um 0:22  |  470948

@ ungarob; ich bin da nicht so sicher. Nach einer Saison, in der für Hertha- Verhältnisse eine Rekordsumme in den Kader investiert wurde, der dann nur mit Glück nicht abstieg. Ich kann daraus keinen Optimismus ziehen, nach den gemachten Erfahrungen der letzten Jahre sowieso nicht..Lb das Naivität ist? ja, vielleicht.


Kettenhemd
27. Mai 2015 um 0:23  |  470949

@ coconut.
stimmt genau. Das Problem sehe ich eher in der Tatsache, dass Hertha ein grosses Segment an Spielern im Bereich 26-28 Jahre hat. Insbesondere im 2. Anzug der eher mit Juengeren entwicklungsfaehigen Spielern bestueckt ist faellt das auf. Der 2. Anzug besteht bei Hertha im Grunde aus den Spielern mit denen man den Aufstieg geschafft hat. Die haben sich zu dieser Mission bereit erklaert haben weil sie diese schoenen langfristigen Vertreage bekommen haben. Es stimmt auch, dass mit Jungen entwicklungsfaehigen Spielern der Aufstieg schwerer zu schaffen ist als mit erfahrenen Profis.

Es stimmt aber auch, dass man sich bei Hertha auch nicht beschweren kann wenn gesagt wird – andere haben das besser hinbekommen. Und in Mainz, Augsburg, Bremen oder Gladbach (ok die hatten nie Herthas Schuldenlast) ist es bestimmt nicht leichter Erfolg zu haben.

Preetz hat mit der Planung fuer die gerade abgelaufene Saison in der Tat viel richtig gemacht und auch viel Pech gehabt. Die wichtigen Probleme ist er angegangen. Breiter Kader (den hat man wirklich gebraucht und man konnte sehen was passiert ist als die Verletzungen kamen), mehr Spielkultur fuer ein aktivieres Spiel (leider sind die Säulen dafuer schnell weggebrochen und Stocker hatte eienen Stotterstart). Mit Hara und Platte hat er auch noch ein Talent geholt. Das hatte schon alles Hand und Fuss.
Aber ueber seine gesamte Amtszeit ist der Kader aber schon in einer Art Sackgasse. Der Kader ist relativ alt (20 Spieler sind alter als 25), grosse Gehaelter (Ronny, Kalou, Heitinga) sind nicht entsprechende Stuetzen sitzen auf der Bank, eher Masse statt klasse (Ja, nicht jeder Spieler rennt nach Berlin) insb im Mittelfeld, lange Vertraege mit Ergenzungspielern.

Vielleicht ueberraschen Sie uns alle auch wieder und legen eine super Transferperiode hin. Aber ueber Kritik darf man sich auch nicht beschweren meiner Meinung nach.


27. Mai 2015 um 0:27  |  470950

@ thomsone..aber es muss doch deshalb ( weshalb?) nicht in Beleidigung ausarten,oder?


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:28  |  470951

@Apo,
Du meintest ja wohl nicht mich.
@All,
entschuldigt meine Impulsivität, aber mir reicht es. Ich habe seit Saisonabschluss (bis auf gestern) fast nur gelesen, immer das selbe, Häme und die Lust am lächerlich machen von anderen. Irgendwie glauben hier einige, dass in der GF von Hertha nur tumbe Dödels sitzen, die Abends gerade noch den Ausgang finden.Tut mir leid, aber im musste mir mal Luft machen.
Ich schlage die Tür nicht zu denn das ist nicht meine Art, aber ich muss jetzt schlafen.


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:29  |  470952

@Apo
Huch, der muss jetzt noch geklärt werden, wen habe ich wann beleidigt?


Bolly
27. Mai 2015 um 0:32  |  470953

@apo nicht das Du jetzt auch noch Musikvideos verlinkst. 😜


27. Mai 2015 um 0:37  |  470954

@ thomsone..na, nicht direkt..aber wenn du @ hurdi meinst und ansprichst, aber dann in den Plural gehst “ iHR Argumentier….ihr wollt nur Stimmung machen..geht mir auf die Nerven..“ ist das nicht besonders nett und gar nicht kommunikativ.
Aber..stimmt, ziehe zurück, direkt beleidigt hast du nicht.
Aber ganz schön rumgeschrien Ich gebe zu, ab einer bestimmten Lautstärke reagiere ich empfindlich.
. wenn du dir nur mal Luft machen wolltest: ist ok ( ironiedrei, ehrlich). Hast es ja erklärt..


ungarob
27. Mai 2015 um 0:44  |  470955

@apo

mp hat im sommer ca. 10 mio ausgegben, um den kader in der breite zu stärken (hatte keine andere wahl)

wenn er jetzt wieder ein paar mio ausgeben kann, um den kader auch punctuell und qualitativ zu verstärken, dann…

…aber ich geh lieber schlafen, habe schon genug geträumt


Thomsone
27. Mai 2015 um 0:44  |  470956

@Apo,
alles klar, rumgeschrien stimmt, nehme ich zurück.
Bin nun wirklich Bettreif, war anstrengend genug Hr. W zu folgen. Das ich nochmal die rote Zora OK finde.
Schütteldenkopp#Schütteldenkopp#Schütteldenkopp#


coconut
27. Mai 2015 um 0:49  |  470957

@Kettenhemd // 27. Mai 2015 um 00:23
Sehe ich fast genauso.
Bis auf einen Punkt:
Mit Baumi zu planen war für mich, schon vor Saisonbeginn, ein großer Fehler. Erst recht, wenn man Ronny als Ersatz angesehen hat.
Ich hatte damals schon darauf hingewiesen, das man damit ein großes Risiko eingeht und das ich es begrüßen würde, wenn man noch einen ZOM holt.

Natürlich habe auch ich nicht den erneuten Kreuzbandriss vorhergesehen. Aber es standen Folgeverletzungen zu befürchten (Fehlbelastung durch unbewusste Schonhaltung = Faserrisse und Sehnenreizungen). Leider kam es zum worst case und meine Befürchtungen wurden noch übertroffen.

Ich erwarte von Profis (in dem Fall, Preetz und Luhukay), das sie solche Dinge „im Blick“ haben und sich da sportlich entsprechend absichern.

@Thomsone // 27. Mai 2015 um 00:20
Ach so, jetzt verstehe ich dich.
Du hast was gegen Argumente…..du bevorzugst plumpe Pöbelei.
Na dann….

PS:
Nachtrag:
OK, das hört sich jetzt anders an.
Gute Nacht


Herthas Seuchenvojel
27. Mai 2015 um 0:58  |  470958

ich hab bewußt den Liveticker heute ignoriert, weil ich genau wusste, was hier heute an Kommentare kommen würde
und es kam so, wenn auch schlimmer
die Ausmaße waren von mir so nicht
erwartet worden
gut 99% der Kommentare sind heute unlesbar, bzw. unvereinbar
auch wenn sie auf gut 2 Hände voll Blogger zu beschränken sind, viel mehr warens nicht

@Bakahoona, freunde dich lieber damit ab, daß wir irgendwann Einzelkämpfer sind & werden

in meinem Beruf heißt es, „eine“ Kritik überschleiert 10 gutgemeinte ungeschriebene Kommentare
weil eben Wut und Ärger bei weitem mehr Adrenalin & Äusserungssucht auslösen, als ein „zufrieden“ und mehr

das Hertha kein Wohlstands & Zufriedenheitsverein ist, wußte jeder von vornherein selber
als wir sportlich erfolgreich waren, ging es finanziell bergab
nun ist es umgekehrt
im Haifischenbecken BuLi wirds auch in Zukunft nicht besser, sondern nur härter (auch für altgediente jahrzehntelang „etablierte“ Vereine)

ich persönlich bin kein Freund von Jubelvereinen
da kann sich jeder Fan schimpfen, ohne Kritik fürchten
aber sobald Hertha sich mit Sorgen & Problemen plagen muss, diese erfolgreich meistert, umso kratzbürstiger verteidige ich Verein und Personen intern wie extern gegen negative Stimmungen
@wilson, so sehr ich dich mag, da scheinen wir gravierende Gegensätze zu haben

was mich immer wieder umtreibt bei dem Gemaule hier:
Warum bist du ausgerechnet Fan von Hertha geworden
und viel wichtiger :
warum bist du es immer noch?
regional kann (konnte) man es noch, aber es gibt genügend auswärtige Herthafans inzwischen, wo dieser Punkt nicht zählt
wie auch genügend Berlinern, die mit anderen Mannschaften fiebern
also, was gibt dir der Verein, was es euch ihm nachzufolgen lässt, wenn es eh nur im Meckern endet?
was läuft bei euch im Leben schief, daß man seinen Ärger auf euren „heißgeliebten“ Verein projezieren müsst?

und genau da liegt der Crux
es ist eben „nur“ ein Sportverein, keine Kita, keine Schule, keine Uni eurer Kinder, keine nörgelnde Ehefrau, keine drängelnde Bank und kein ewig wetternder Chef
sondern „nur“ ein Sportverein, den ihr euch irgendwann freiwillig ausgesucht habt, um ihm in guten, wie auch im schlechten zu folgen
weil es keinen Einfluss auf’s reale Leben hat, es sei denn, man steigert sich in dem hinein

kommt mal runter, alle miteinander
weil so gehts für Hertha garantiert nicht aufwärts

@Opa: so oft du noch „besser als Platz 15“ angeblich zitierst, richtiger wirds dennoch nicht
richtig ist: „Platz 15 oder besser“
man sollte solch eine Differenzierung von einem erwachsenem !!! Mann erwarten können, scheinbar dann doch nicht
ähnlich wie „Etablierung“, die uns nicht sonstwo in sicheren Gewässern sah, sondern der erreichte Klassenerhalt
ham wa jeschafft, unschön, aber der Punkt zählt
wie man so Äußerungen kleinlich inhaltlich verschieben kann, um sein vermeintliches Ziel zu erreichen, sieht man :roll:


27. Mai 2015 um 1:04  |  470959

@ thomsone..finde ich gut, dass du das in Teilen zurücknimmst. Der Kragen platzt mir auch schon mal..😷👊😎


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 1:17  |  470960

ungarob // 27. Mai 2015 um 00:16
Da bin ich voll bei Dir! Die jahrelangen Luftschlösser von DH sind ein großer Teil unseres heutigen Problems und sind nur durch den KKR-Deal des heutigen Führungsgremiums abgefedert worden!
Eine realistische Einschätzung, dass es eben noch etwas dauern wird, bis wir entspannter in eine Saison gehen können, will keiner hören!
Eine polemisches „alle sind doof außer mich“, ist ja auch viel einfacher!
Was mich auch erschreckt, ist das respektlose Verhalten gegenüber einen Menschen, als wäre er Freiwild, weil ich ja als Mitglied schließlich das Recht mit meinem monatlichen Beitrag erworben habe, ihn entsprechend, wie es mir beliebt, behandeln zu dürfen!
Das gilt übrigens auch für den einen oder anderen Blogeintrag – ist so schön anonym!


Herthas Seuchenvojel
27. Mai 2015 um 1:27  |  470961

@HerthaBarca: ab ins Bette
du musst morgen sicher arbeiten, icke nicht
PS: und recht haste ;–)


27. Mai 2015 um 1:39  |  470962

@ herzhaBarca..aber du kennst doch alle, die heute ihren Unmut Ausdruck verleihen wollten. Mit etwas Satire. Wieso anonym?
Es gab vor Jahren mal von Radio1 eine goile Aktion zum ESC: da wurde die ganze Nacht während der Liveübertragung nur abgelästert, abgeledert über die “ Karawane des Grauens“ , wie diese Veranstaltung genannt wurde. Hübsch despektierlich und ein wenig ehrverletzend. Ehrverletzend und respektlos, wie “ Die Anstalt“ oder der alte Scheibenwischer. ..Was soll’s..damit kann man mal eine Nacht verbringen, oder? Die Vorlagen gab’s nun mal. If


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 1:52  |  470963

Nee, Urlaub – wohlverdient!

@apo
a) kenne nicht alle
b) wenn ja, muss ich es ja nicht gut finden
c) ist mir in letzter Zeit zT zu viel Polemik
d) nicht jeder Schuh passt jedem – aber wer ihn sich anzieht…


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 1:53  |  470964

N8!


Herthas Seuchenvojel
27. Mai 2015 um 2:03  |  470965

von mir: genießt ihn ihr beide
schönen Gruß auch an sie


Kettenhemd
27. Mai 2015 um 2:27  |  470966

@ coconut.
stimmt. Baumi oder tot war eine riskante Sache. Insb. weil man auch noch nach seiner Verletzung etwas machen konnte. Was man ja dann auch in From von Schelle gemacht hat. Diese Situation hat nicht das beste Licht auf die Entscheider geworfen.

Wenn UB richtig verstanden habe, ist diese Personalie an der Uneinigkeit JL und MP gescheitert. Das die Beiden sich nicht einigen konnten kann man aber nicht alleine JL zuschreiben. MP haette genauso nachgeben koennen in diesem Fall. Daraus den Bedarf fuer MPs alleinige Entscheidungsgewalt zu erkennen sehe ich nicht ganz so. Ein brillanten „Track Record“ hat MP bei der Spielerwahl auch nicht und die Irrsinnstransfers unter DH motivieren mich auch nicht gerade dem zuzustimmen.

Eine Sache will ich hier aber noch mal festhalten. Preetz bekommt sehr viel Kritik. Vieles ist berechtigt. Aber bei aller Kritik – er macht die Sache um Laengen besser als der späte DH. Auch mit den Abstiegen – den ich immer noch DH mehr zurechne als Preetz. Denn Preetz fast alle langfristigen Faktoren auf Zusammebruch gestellt als DH den Verein verlassen hat. Überschuldung, Talente verkauft, Einkünfte verpfändet zu teure Mannschaft und dann noch sein geräuschvoller Abgang. Preetz fuer all dass verantwortlich zu machen ist einfach zu viel.


waidmann2
27. Mai 2015 um 2:31  |  470967

Fazit:
Völker, haben (in Demokratien) die Politiker, die sie verdienen –
Hertha-Mitglieder haben den Manager, den sie verdienen … 🙁


27. Mai 2015 um 2:40  |  470968

@ herthaBarca: habe mir den Schuh nicht angezogen, weil ich diesmal keinen Fuß im Spiel hatte 😉


coconut
27. Mai 2015 um 2:41  |  470969

Schon erstaunlich, wenn jetzt wieder DH rausgekramt wird….

Fakt 1: Preetz hat Hertha mit 33Mio „offizieller Schulden“ übernommen.

Fakt 2: Vor dem Einstig der KKR stand Hertha bei >50Mio. „offizieller Schulden“.

„Schuld“ daran waren 2 Abstiege mit erheblichen Verlusten und ohne KKR wären bei Hertha die „Lichter aus“.

Die Verluste aus zwei Abstiegen betragen >50Mio.
Teilweise ausgeglichen durch den Verkauf von „Tafelsilber“. Ein Grund, warum Hertha heute sportlich immer schlechter aufgestellt ist.

Dennoch belasten die Abstiege Hertha auch weiterhin durch eine schlechtere Platzierung in der TV-Geldrangliste. Also Jahr für Jahr einige Mio weniger auf dem Konto.

Wer drüber jubeln mag, bitte. Aber er möge sich nicht darüber beschweren, wenn Andere das nicht tun.

Beide Abstiege waren nicht „Gott gegeben“. Insbesondere der 2. war Hausgemacht.

Ja, nun wurde 2x die Klasse gehalten. Prima.
Fußball allerdings gab es in den letzten 1,5 Jahren von Hertha so gut wie nie zu sehen. Die Mannschaft hat gewaltig an Qualität eingebüßt und eine wirkliche Besserung ist nicht in Sicht.
Man hat lieber für relativ viel Geld (14Mio?) in der vergangenen Saison den Kader weiter aufgebläht, statt ausschließlich auf Spieler zu setzen, die eine Qualitative Verbesserung versprachen. Die wichtigste Baustelle aber, das ZM wurde auch im Winter nicht geschlossen. Mit dem Resultat, das man um Haaresbreite am Abstieg/Relegation vorbei schrammte.
Darüber soll man nun jubeln? Den Manager loben? Wo bleibt da der Leistungsgedanke?
Mich wundert es nicht, wenn dann Worthülsen mit Spott bedacht werden.

Um es ganz deutlich zu sagen:
Mit einer solchen Performance, wäre Preetz bei jedem „normalen“ Unternehmen, längst Geschichte. Nur Hertha leistet sich einen Manager der in mindestens einer Kernkompetenz alles bringt, aber keine überzeugenden Leistungen.

Vielleicht solltet „Ihr“ einfach mal zur Kenntnis nehmen, das ganz offenbar bei der MV Fragen nach der Ablösung von Preetz, mit Beifall bedacht wurden…..so stand es jedenfalls zu lesen.


coconut
27. Mai 2015 um 2:55  |  470970

@Kettenhemd // 27. Mai 2015 um 02:27
Bis auf den Teil mit DH, kann ich das akzeptieren.
Wie bereits geschrieben, sind die Schulden (ich rede hier nur von den offiziellen Schulden, denn streng genommen gehen auch Anleihen mit deren Ablauf in diesen Status über), von 33Mio auf >50 angestiegen.
Das hat, ob man das nun toll findet oder nicht, auch mit der Arbeit von Preetz zu tun.
Der „Entschuldigungszettel“ DH, hat nach 6 Jahren für mich seine Gültigkeit verloren. Man muss sich einfach mal die Fakten anschauen.

Ich hatte es schon des öfteren geschrieben:
Ich hatte mich damals gefreut, das Preetz übernehmen durfte. Leider wurde mir schnell klar, er kann es nicht.
Ich erspare mir und allen anderen, woran ich das sah. Ist Schnee von Gestern und hilft niemandem weiter.

Die KKR hat uns vorerst „den Ars***“ gerettet.
Der Deal kam gerade noch zur rechten Zeit. Sonst wäre es das wohl gewesen. Was daraus in der Zukunft wird, muss man abwarten. Denn die KKR ist sicherlich alles andere als ein Wohltäter….die wollen „Kohle“ machen, Rendite sehen…..

So, nun aber ab in die Heia.
Gute Nacht @all und nicht vergessen: Mit Humor geht alles leichter.


27. Mai 2015 um 3:14  |  470971

das sind die “ falschen Fans“ “ sollen die sich doch einen anderen Verein suchen !“
Nun ja..ich kann beider Fraktionen verstehen. Wo sollen denn die,,die überzeugt sind, das Preetz der falsche Mann ist, um eine bessere Zukunft mit der Hertha zu gestalten, hin, mit ihrem Frust? Sie ( wir) wissen, das bald alle so läuft,,wie von ums befürchtet.,aber wir werden es schlucken und irgendwann wird das in eines der Hamsterräder verfrachtet. bis es vielleicht wieder aktuell wird.
Also schon sehr bald wird der Status Quo wieder Alltag sein. Irgendwo müssen also die Preetzgeschädigten ihren aufgestauten Müll ja abladen. Eine clowneske Nacht kann da ein kleine Katarrhsis


lieschen
27. Mai 2015 um 6:37  |  470972

Guten morgen ,

ich stelle mal wieder fest, dass es gut für mich ist hier seit Wochen nur noch ab und zu mit zu lesen , nicht aktiv zu schreiben, 90 % der Kommentare sind (finde ich) nur meckern un ähnliches .

Ich für mein Teil bin der Meinung dass e gut ist das HErtha finanziell mittlerweile gut da steht un das sportliche mit DAr/ Wid angegangen wird . Und ich denke auch ( da es ja auch Dardai so nicht ganz gefallen hat) dass es eine spannende TRansferperiode und auch eine spannende neue Saison werden kann . Schließlich kann er jetzt auch Vorbereitung ( was ja von vielen kritisiert wurde dass er das im Winter nicht konnte) .

Warum sollte das nichts werden .!?


King for a day – Fool for a lifetime
27. Mai 2015 um 7:17  |  470974

Zugriff in Zürich: Schweizer Polizei verhaftet Fifa-Funktionäre.

Die Schweizer Polizei hat in einem Luxushotel in Zürich mehrere Fifa-Funktionäre verhaftet. Die Vertreter des Fußball-Weltverbandes bereiten sich dort auf ihren Jahreskongress vor, bei dem sich Verbandschef Sepp Blatter am Freitag erneut zum Präsidenten wählen lassen will.

Laut der Zeitung wollen die Behörden in den Vereinigten Staaten noch am Mittwoch Anklage gegen mindestens zehn Fifa-Funktionäre erheben. Unter ihnen sollen Mitglieder des Exekutivkomitees sein. Dieses 22-köpfige Gremium trifft alle wichtigen Entscheidungen des Weltverbandes und wählt unter anderem die WM-Gastgeber aus.

SpOn


Freddie
27. Mai 2015 um 7:23  |  470975

27. Mai 2015 um 7:33  |  470976

„So durchwachsen wie die Saison für Hertha als Ganzes war, präsentierten sich auch die Spieler mit ihren individuellen Leistungen. Restlos zu überzeugen wusste kein Herthaner. Am ehesten gelang dies noch Thomas Kraft. Letztlich sorgte der Keeper mit seinen starken Reflexen und seinem Ehrgeiz entscheidend mit dafür, dass die Hauptstädter unter Pal Dardai ligaweit die drittwenigsten Gegentore kassierten.“

http://www.bundesliga.de/de/clubs/hertha-bsc/saisonrueckblick/


Opa
27. Mai 2015 um 7:48  |  470977

@Thomsone // 27. Mai 2015 um 00:28
So braucht halt jeder ein Ventil, bei Dir bricht´s sich´s halt nachts impulsiv den Bann, wo Du plötzlich die Rothaarige sympathisch findest, bei mir ist´s halt bisweilen ins Ätzende abgleitender Spott auf eher dauerhafter Frequenz.

Zufrieden ist keiner. Aber der, der es ändern könnte, „kann es derzeit nicht ändern“ – Steht gerade wohl kein Jahreswechsel an?


jscherz
27. Mai 2015 um 7:57  |  470978

#BILD #Zeugnisse
Hegeler und Hoffnungsträger in einem Satz – da habe ich heute schon keine Lust mehr auf die neue Saison


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 8:04  |  470979

Wichtiger Satz, den ich hier gestern vermisst habe:

Gegenbauer: „Wir werden wieder zwischen Platz 10 und dem Relegationsplatz landen. Das spiegelt die Realität wieder.“

Nur, um schon mal die jeweiligen Lager vorzubereiten…


27. Mai 2015 um 8:04  |  470980

#BILD
„Die Streichkandidaten: Rune Jarstein (30), Johannes van den Bergh (28) und Ronny (28) können sich nach BILD-Informationen einen neuen Klub suchen.“

huhu … Kaiserslautern … wollt ihr nicht mal endlich wieder in der Bundesliga spielen ? 😉 das sind 3 Aufstiegsgaranten für euch ! 🙂
Ronny schießt euch wieder nach oben !


Opa
27. Mai 2015 um 8:31  |  470982

Bussi, ich hör schon die Kohorten „Wie konnten wir den nur gehen lassen?“ anstimmen 😀


27. Mai 2015 um 8:35  |  470983

Ronny leihen wir nur aus 😉
der kommt dann zur Saison 2016/2017 zurück (natürlich als TOP-Scorer der 2. Liga) und rockt dann endlich die Bundesliga … für Berlin ! :mrgreen:


27. Mai 2015 um 8:45  |  470984

Ich hab gestern mit reichlich Unverständnis hier die hämischen Kommentare über die MV gelesen.

Zunächst möchte ich aber mal ein dickes Dankeschön an das immerhertha-Team senden, dass mich hier in der Türkei mit reichlich Infos und quasi minutengenau auf dem Laufenden hält.

Ihr macht einen sensationellen Job.

Nun meine Frage an die hier reichlich anwesenden Meckerer von gestern abend.

Was war die Erwartungshaltung?
Hat jemand erwartet, dass Preetz mit dem Rohrstock durch die Mannschaft fegt?
Hätte er eigenes Verschuleden eingeräumt, hätte er sich gleich zur Ruhe setzen können.

Jedes Wort von ihm wird auf die Goldwaage gelegt und in den Medien zerrissen. Da sind die Äusserungen schwierig zu wählen.

Er hat eine klare Aufarbeitung angekündigt und daran wird er sich messen lassen müssen.

Eine weitere Frage, die sich mir stellt ist, warum man seine Zeit hier im Blog vertrödelt und nicht direkt hingeht und die Fragen, die NICHT gestellt wird, mal auf den Tisch bringt.

Verhindert kann man immer mal sein, aber sich immer nur im Blog austoben und im Nachhinein alles besser wissen oder schon die Zukunft schwarz malen ist nicht angebracht.

Ich habe leider aufgrund meines Lebensmittelpunktes nicht die Möglichkeit
da hin zu gehen, hätte mich aber mit der einen oder anderen Frage zu Wort gemeldet.
Niemand wird einem bei kritischen Fragen den Kopf abreissen und es wäre eine gute Möglichkeit, das loszuwerden, was einem auf der Seele brennt.

Andere fragen schliesslich auch nach Rollatoren

Hertha ist seit anno dunnemals schuldenfrei, das ist für mich eine sensationelle Nachricht.

Jetzt geht für Schiller Preetz und Co die Arbeit richtig in die Vollen.
Ich drück ihnen die Daumen und hoffe, dass wir die nächste Krise besser meistern


fechibaby
27. Mai 2015 um 8:51  |  470985

http://www.bild.de/sport/fussball/fussball-wm-frauen/fifa-laesst-geschlecht-testen-41103838.bild.html

Bitte zur nächsten Fußball WM 2018 auch die Männer untersuchen, ob tatsächlich alle Männer sind.

Bei einigen Spielern habe ich da so meine Bedenken.


kraule
27. Mai 2015 um 9:01  |  470986

@backstreets29 // 27. Mai 2015 um 08:45

Guten Morgen, Urlauber….. 🙂

Sonst ab und an deiner Meinung, geht es mir heute in einigen Punkten gänzlich anders.

1.“…Nun meine Frage an die hier reichlich anwesenden Meckerer von gestern abend….“

Ich finde Kritik ist z.Z. mehr als berechtigt und wenn man diese ausspricht hat das nichts mit meckern zu tun.

2.“….Hätte er eigenes Verschuleden eingeräumt, hätte er sich gleich zur Ruhe setzen können….“

Warum?
Bei mir hätte das eher neues Vertrauen ausgelöst. Er erkennt die Probleme und kann sie entsprechend angehen.

3.“…Er hat eine klare Aufarbeitung angekündigt und daran wird er sich messen lassen müssen. …“

Wie oft habe ich das schon gehört oder gelesen:
daran wir er (Preetz) sich messen lassen müssen. Nun wird er daran gemessen und es nur meckern???

4.“…Hertha ist seit anno dunnemals schuldenfrei, das ist für mich eine sensationelle Nachricht….“

Formal, kaufmännisch ist das so, einige Jahre lang und wenn der Vertrag abgelaufen ist? Oder hat die KKR Hertha das Geld jetzt geschenkt?

5.“…Ich drück ihnen die Daumen und hoffe, dass wir die nächste Krise besser meistern…“

Das hoffe ich seit mindestens 6 Jahren.

Nichts für ungut. Schönen Urlaub noch!

——————————————————

@All

Hat gestern jemand gefragt, was das für Auflagen sind, betr. Lizenzerteilung?


hurdiegerdie
27. Mai 2015 um 9:20  |  470987

coconut // 27. Mai 2015 um 02:41

Es ist ja interessant, dass nie jemand auf z.B. deine Argumente eingeht. Wahrscheinlich, weil es einfacher ist, andere zu beschimpfen als sich mit unliebsamen Argumenten auseinanderzusetzen.

Da wird dann @Ubremer bejubelt, weil er sich nur auf die letzten 3 Jahre Erfolg bezieht, und gleichzeitig wird immer wieder die olle Kamelle DH von vor 6 Jahren rausgeholt.

Und @Herthas Seuchenvojel // 27. Mai 2015 um 00:58

Das Orginalzitat wurde hier mehrfach reingestellt, aber hier nochmals für dich:
http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article131982523/Michael-Preetz-Jetzt-haben-wir-Typen-in-der-Mannschaft.html


Paddy
27. Mai 2015 um 9:20  |  470988

wäre wirklich schön, wenn auch mal über Fußball diskutiert werden würde, nicht jede Idee oder Anregung in Grund und Boden gestampft wird, da Preetz oder wer auch immer sagt, dass Kontinuität das wichtigste Thema bei der Hertha in den nächsten Äonen sein wird…

P.S. nur erkennen tue ich bislang nicht wirklich eine spielerische Weiterentwicklung mit diesem Spielermaterial… dieses Larifari geht mir aufn Sack, seit Preetz im Amt ist und diesbezüglich wird er sich auch nicht mehr ändern… aalglatter gestriegelter Jasager OHNE Visionen… hätte nicht geglaubt, dass NUR Durchhalteparolen genau dies sind, was er vom Dieter damals gelernt hatte… naja soll genug davon sein, bevor die Masse hier auf mich einprescht :-S

… ich bin kein Preetzbasher, allerdings wünsche ich mir einfach mal ein wenig mehr Cochones in der Führungsetage UND natürlich auch auf dem PLATZ


27. Mai 2015 um 9:27  |  470989

„… ich bin kein Preetzbasher“

aber

„… aalglatter gestriegelter Jasager OHNE Visionen… “

aha, das ist also kein Bashing ???


kraule
27. Mai 2015 um 9:31  |  470990

Cochones =Cojones=Eier
Was ist daran verkehrt???


Elfter Freund
27. Mai 2015 um 9:31  |  470991

Woher weißt du denn, dass die Führungsetage keine „Eier“ hat, woher weisst du das nur ?Und das genau ist die Diskussionskultur im Moment hier …. Und leider nicht nur hier…

Was wäre denn der werten Öffentlichkeit lieb gewesen ? Dass sich MP öffentlich kreuzigt ???

manmanman…

Tschuldige @Paddy


27. Mai 2015 um 9:36  |  470992

@hurdie, s. http://www.wahretabelle.de Saisonziel erreicht ! : mrgreen:
#dürfenSchweizerbashen?


27. Mai 2015 um 9:46  |  470993

„Irgendwo müssen also die Preetzgeschädigten ihren aufgestauten Müll ja abladen.“

da sagste was @apo, aber muss das in etlichen Wiederholungsschleifen laufen ?
sowas ist doch nur noch ermüdend … 🙁


Paddy
27. Mai 2015 um 9:47  |  470994

@elfter Freund:

bei den ganzen Vereinen ist eine klare Entwicklung zu erkennen, was die Spielkultur (ändert sich nun vielleicht mal mit Dardai?), Umgang mit den Medien und mal ein bisschen MUT in den Entscheidungen die zu tragen sind…

…aber bei uns komme ich mir momentan einfach vor wie Fußballstulpen, die schon im 100sten Schleudergang sind und kein Ende in Sicht ist, da einfach vergessen wurde Wasser in die Trommel zu füllen :-D…

es ist schon Schade, aber es sollte ALLES hinterfragt werden, was nicht nur Preetz sondern auch der Rest des Gremiums verzapft haben, wenn nun wieder darauf rumgeritten wird, dass man das Saisonziel erreicht hat, dann bin ich hier wirklich langsam mal raus…


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 9:57  |  470995

Paddy // 27. Mai 2015 um 09:47

„wenn nun wieder darauf rumgeritten wird, dass man das Saisonziel erreicht hat, dann bin ich hier wirklich langsam mal raus…“

Kommt darauf an, wer darauf rumreitet?
Die, die den Anspruch haben, mehr als das Saisonziel zu erreichen, dann die, die ihn dafür verspotten oder die, die ihn dafür verteidigen?

@bussi geht mit seiner Frage den richtigen Weg.

#bashingornobashing


Joey Berlin
27. Mai 2015 um 10:02  |  470996

@Herthas Seuchenvojel // 27. Mai 2015 um 00:58,

deine Überlegungen zu den „Tastaturhelden“ hier im blog –

also, was gibt dir der Verein, was es euch ihm nachzufolgen lässt, wenn es eh nur im Meckern endet?
was läuft bei euch im Leben schief, daß man seinen Ärger auf euren “heißgeliebten” Verein projezieren müsst?

👍 Zustimmung! Über Sportskanone Arnfried W. kann man sagen was man will, zumindest hat er den Arsch in der Hose, sich face to face zu stellen!


wilson
27. Mai 2015 um 10:03  |  470997

Für mich ist die Frage interessant, ob Herr Preetz angeschlagen, verletzt ob der Kritik, verärgert, arrogant, kämpferisch, überzeugt und/oder überzeugend wirkte und ich wäre als Ergänzung des anderenorts Gelesenen und Gehörten für Einschätzungen derer, die der Veranstaltung beiwohnten, dankbar.


Freddie
27. Mai 2015 um 10:06  |  470998

@Paddy
„…bei den ganzen Vereinen ist eine klare Entwicklung zu sehen…“

HSV, H96, VfB, Freiburg?
Aha…


Freddie
27. Mai 2015 um 10:09  |  470999

@Joey
Wenn’s mal ne andere Hose wäre.
Aber der hat ungelogen immer dieselben Klamotten an.

@wilson
Geh mal auf die HP von Hertha. Da kannst du zumindest seine Rede sehen. Zwar nicht die Aussprache, aber immerhin


catro69
27. Mai 2015 um 10:13  |  471000

@backs
Na ja, warum stellt man keine Fragen, wenn man denn schon da ist? Ich habe nicht gefragt, weil meine grundsätzliche Frage „Warum halten sie an H.Preetz fest, H.Gegenbauer?“ gestellt und beantwortet wurde. Selbst die Anmerkung/Überlegung „Ein Trainerwechsel kann positive Impulse setzen, warum nicht auch ein Managerwechsel?“ wurde vom Stapel gelassen.
Die Frage nach der Winterverstärkung im MF wurde in einem anderen Zusammenhang beantwortet, nämlich, dass es damals sehr gute Anzeichen gab, dass Cigerci auf Dauer zurückkehrt. Den Gedanken weiter gesponnen, der GF SpuK vertraute J-Lu und nem Langzeitverletzten. Was soll ich den Mann da noch fragen?
Die Frage nach der Ernährung und dem Athletiktraining wurde so gut beantwortet, wie es die Kürze der Zeit zuließ.
Ob eine Frage nach dem Konzept und Spielsystem von Hertha sinnvoll gewesen wäre? Den Beteiligten war deutlich anzumerken, welcher Stein ihnen letzten Sonnabend vom Herzen gefallen ist, so viel „Saisonziel erreicht“ hätte ich nicht erwartet und irgendwann hörten auch dazu die Lacher und Zwischenrufe auf. Nicht zu vergessen, dass Pal noch nicht fix ist.
Die Talente wurden angeschnitten, es werden ein paar die Vorbereitung mitmachen und dürfen sich im Training anbieten, wir drücken der U19 die Daumen und freuen uns über die Liveübertragung – ich käme mir über Gebühr dümmlich vor, dann noch zu fragen, „Was ist denn mit den Talenten?“ Wenigstens blieb uns Anwesenden eine Aufzählung der U-Nationalspieler erspart. Der U23 wurde für die gute Saison gedankt und der Vergleich zur ungleich schwereren Vorsaison gebracht.
Für mich war interessant, dass H.Pötschke vom Ältestenrat (der mit dem Ackergaul) seine Kritik so unverblümt zum Besten gab. Auch Schippi war der Verdruß anzumerken. Die aufmunternden Spitzen der anderen Abteilungsleiter hatten was („Alle Mannschaften haben die Klasse gehalten, wir sind hier aufgestiegen und da wurde der Pokal geholt, wir verzichten auf langwierige Rechtsstreitereien, Managerboxen“).
Ich fand die Veranstaltung so informativ, wie es eben geht, drei Tage nach Saisonaus ist die Aufarbeitung erst im Anlaufen und ich wäre überrascht gewesen, wenn ganz neue Aspekte zu Tage gekommen wären. Für tiefergehende Diskussionen ist die MV vielleicht nicht der richtige Rahmen, zumal es bei der Frage-Antwort-Technik nen erheblichen Unterschied bei den Fragen und Fragestellern gibt. Leider habe ich oft das Gefühl, dass sich einige Mitglieder nur gerne selbst reden hören, aber das ist tatsächlich in jeder Form von Verein so und ich glaube, dass ich wahrscheinlich in ein ähnliches Muster verfallen würde, wenn ich meine Fragen stellen täte, wie dieser Kommentar eindrucksvoll beweist.


flitzpiepe
27. Mai 2015 um 10:14  |  471001

Ich *wünsche* mir nur mehr Respekt dem Menschen Preetz gegenüber. Ich kenne keinen Manager, der auf der Bank so leidenschaftlich mit Herzblut mitfiebert und mitleidet.
Ausschüttende Häme tut mir weh.
Er sieht unsere Hertha nicht als Job, sondern als (s)ein Lebenswerk.
Die Kritik, sachlich vorgetragen, ist immer wichtig und man muss Fehlentwicklungen aufzuzeigen.
Ich sehe eine Weiterentwicklung, sportlich ( verschiedene Perspektiven sind sicherlich in einer großen Bandbreite möglich) und finanziell.

Hertha hat vermutlich durch die Folgen des Ausstieges ( Verträge der Aufstiegsgaranten)
einen schweren Rucksack auf dem Rücken.

Soweit ich mich erinnern kann, habe ich keine nennenswerte Kritik an einen Neuzugang 14/15 in Erinnerung.
Mit verletzungsfreien Spielern wie Cicerci, Ben-Hatira, Langkamp ( Baumjohann mal vorsichtig genannt) wäre die Saison garantiert besser gelaufen.

Auch aufzeigende Zweifel an Dardai finde ich wichtig, auch wenn er für mich unser Hoffnungsträger ist. Unverbraucht, stets ehrlich und mit der Mannschaft gesehen, sehe ich ihm seine Unzufriedenheit am deutlichsten an.

Helft dem Langen und Pal mit eurem Fachwissen, sachlicher Kritik oder Lob, für diese neue wichtige Saison. Vermutlich entscheidet sich nun, eine Fahrstuhlmannschaft zu sein oder ein Platz 8-13 Besetzer.

auf ein hoffnungsvolles HAHOHE


ubremer
ubremer
27. Mai 2015 um 10:15  |  471002

@hurdie

Im Vorfred ging es darum, dass aus meiner Sicht (nur aus meiner) die Kritiker-Kritiker kaum mehr drauf haben, als andere zu kritisieren und niederzumachen.

Das ist jetzt aber echter Dada


Paddy
27. Mai 2015 um 10:17  |  471003

@freddie Augsburg, Köln, Mainz, Frankfurt, Gladbach (die haben doch Favre ;-))…


Tsubasa
27. Mai 2015 um 10:21  |  471004

@lieschen: Schreibst Du eigentlich direkt aus dem Friesenhaus?

Glaubst du auch, dass sich die Twix Gründer gestritten haben und der linke und rechte Riegel unterschiedlich sind?


Bolly
27. Mai 2015 um 10:24  |  471005

#Preetz #MV #Analyse

Tja zwei Lager hier wären ja noch gut. Aber es ist wahrscheinlich ein Gemüsegarten unterschiedlichster Richtungen. Und da liegt die Krux.

Ich befinde mich huhu @hurdie zu den 15%. Ich bin zwar auch unzufrieden von vielen Gegebenheiten im Verein. Bloß es darf für mich nicht so rauskommen, das alles was gut oder normal im Verein gelaufen ist „Preetz“ ein Fremdwort ist. Und diese „allesironie“ Ausrede versteckt für mich eher das eine oder andere.

Zur MV frage ich mich ähnlich wie die 15% was wir denn hätten hören wollen? Eingeständnisse? Demut? Klare Fehler Analyse öffentlich?

Nö, ich habe nix erwartet, bin auch nicht enttäuscht worden von der MV. Trotzdem war es amüsant.

Der Vergleich zu Stuttgart gestern fand ich richtig genial. Da schafft es der erfahrene Huub nicht seit dem Spätherbst aus richtig guten Fußballern eine Mannschaft zu befähigen & erst 20 Minuten vor dem Worst Case zieht er den VfB aus der ̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶i̶̶ße̶̶ . Aber Fakt ist ja, sie stehen vor uns. Wir hätten in einer ähnlichen Situation (letzten 3 Spiele-3 Siege) doch schon mehrfach den Platzsturm erprobt. 😉

Ich freue mich über den Klassenerhalt & warte auf die internen Konsequenzen. Wenn dann wahrscheinlich ein Spieler übers ArbG gehen muss, ist das wieder ein Beweis für….

Wds Tag @all


wilson
27. Mai 2015 um 10:28  |  471006

@Freddie

Geh mal auf die HP von Hertha. Da kannst du zumindest seine Rede sehen.

Danke, muss ich aber später machen.
Könnte die Arbeitskollegen stören, die entweder gerade die Urlaubsfotos der blonden Praktikantin anschauen, schmutzige Filmchen im Internet sehen oder sich gerade bei Astro-TV die Karten legen lassen.


sunny1703
27. Mai 2015 um 10:30  |  471007

Es geht hier nur darum,dass man als Kritiker immer direkt persönlich angemacht wird, einem untersagt wird,Hertha Fan zu sein, in diesem blog zu schreiben usw.
Während diejenigen die kritisch schreiben, der Meinung sind, dass das Problem Hertha BSC über die Jahre hinweg einen Namen, den des Herrn Preetz hat.

In den allerwenigsten Fällen, werden die Kritiker gegen über denjenigen die Herrn Preetz in Schutz nehmen persönlich.

Passiert das doch, finde ich das nicht gut und als Kritiker teile ich auch nicht jede Kritik,ebenso wie ich nicht jede Wortwahl teile, doch das ist selbstverständlich in einem solchen Blog.

Ständige persönliche Anfeindungen sollten aber eigentlich vom blogchef abgestraft werden, unabhängig von der Meinung,so meine Interpretation der Regeln hier,aber vielleicht verstehe ich sie ja falsch.

@backs

Wir sind in den letzten Monaten oftmals einer Meinung gewesen, heute finde ich Deinen Beitrag allerdings ein starkes Stück. So wie Du Deine nachvollziehbaren Gründe für eine Nichtteilnehme an der MV hast, billige sie auch anderen zu.

Ich hatte gestern welche,nur welche Gründe mich dazu bringen der Veranstaltung fern zu bleiben, geht Dich nichts an.

Ich hätte gestern noch nicht mal eine Sitzung per Skype folgen können.

Dass es scheinbar gestern mehr kritische Antworten als für mich erwartet gab, finde ich zumindest ein wenig positiv.

Die Antworten waren so wie ich die Leistungen von Herrn Preetz im kommunikativen Bereich allgemein finde, schwach.

Leider sind die von @ubremer erwähnten Fragen ausgeblieben,ich hätte auch gerne mal von Herrn gegenbauer gewusst,wann denn ein geschäftsführer Sport für ihn untragbar wird?!

In der 3.oder 4.Liga??!!

Ich wünsche mir,dass Hertha gut in die neue Saison startet,viele Punkte holt, wenn nicht,hat der neue Trainer den sieben Spiele ohne Sieg Malus und wie schnell muss dann Herr Preetz handeln und dann??

Die Diskussion um ihn wird weiter gehen, bis er in der 1.Liga Erfolge geliefert hat und das gab es bisjetzt nur ein halbes Jahr.

Einige die ich kenne haben im blog nicht mehr geschrieben,weil sie die „Schnauze“ voll haben von der Mannschaft,hier aber nicht die Stimmung verderben wollen.
Ich sehe das etwas differenzierter,nur wenn nun auch noch die wegbleiben sollen,die der Meinung sind,die Problematik Hertha BSC ist in der sportlichen Leitung zu finden, kann auch der blog eingestellt werden.

lg sunny


Traumtänzer
27. Mai 2015 um 10:40  |  471008

Meine 2 Anwesenheits-Cents von MV:

1. Es war eine grundgenervte Stimmung in der Mitgliederbasis zu vernehmen, die darauf wartete, sich mehr oder weniger beim ersten sich bietenden Anlass Bahn zu brechen. Das kam dann recht früh als Preetz zu Beginn bei der Verabschiedung der Mannschaft (in den Urlaub) davon sprach, dass „wir eine schwierige Saison zu einem GUTEN Ende gebracht haben“. Da gab es deutlich-genervtes Raunen bei den Leuten, weil diesbezüglich die Empfindung der meisten anders war.

2. Preetz-Problem: Ich glaube, Preetz muss davon wegkommen, bei solchen MVs den Leuten nur die kühlen Ergebnisss seiner Kommunikationstrainings anzubieten. Er wirkt dadurch zu sehr unterkühlt. Klar, er will bewusst immer die Wahrnehmung auf das Erfolgreiche (den Nicht-Abstieg) lenken. was dabei mehr oder weniger untergeht, ist der ganze Prozess davor, bis es zum „Erfolg“ gekommen ist. Die Leute vermissen an der Stelle Einsichten (oder zumindest Andeutungen davon), Anflüge von Selbstkritik und ein ehrliches Wort. Keiner hätte im Saal damit ein Problem gehabt, wenn Preetz auch einfach mal gesagt hätte, was fürn beschissenes Gefühl das zuletzt für ihn war, die Ergebnisse und Spielweise der Mannschaft zur Kenntnis zu nehmen, weil’s alle im Saal ja genauso empfunden haben. Hätte er das gemacht, würde das deutlich menschlicher wirken und ihn wieder mehr an die Basis ranbringen. Warum ist er dazu nicht in der Lage? Keine Ahnung. Entweder ein menschliches Problem auf seiner Seite oder rationales Kalkül („möglichst keine offenen Flanken bieten durch das Zeigen von Schwächen“). Aber, auch ich als „Preetzversteher“ gebe zu, dass die Strategie zumindest etwas zweifelhaft ist. Die Leute auf der MV haben dann das Gefühl, dass man ihnen hier etwas „verkaufen“ möchte. Das macht sie dann eher skeptisch.

3. Seine Reaktionen auf die Kritik: Ich fand ihn erstaunlich nüchtern und vglw. gelassen reagierend auf die teils doch sehr krassen (und auch krass vorgetragenen) Anwürfe aus dem Auditorium. Wie auch alle anderen auf dem Podium hat er sich Mühe gegeben, alle (auch noch so blöden) Fragen zu beantworten und seine Sicht der Dinge darzustellen. ich bin ganz ehrlich: Bei einigen Fragen wäre ich an Preetz Stelle vor lauter Lachen zusammengebrochen – aber das kann er natürlich nicht bringen. Das meine ich jetzt gar nicht arrogant oder so, nee, das meine ich einfach ganz ehrlich so, dass ich finde, dass einige Fragesteller sich mit ihren Fragen dort einfach lächerlich gemacht haben. Tut mit leid, wenn man die Fragerunde aber dazu nutzt, um breit und ellenlang Selbstdarstellung zu betreiben, zudem nicht in der Lage ist, auf den Punkt zu kommen und eine Frage zu formulieren, ja, am Ende sogar mehrfach von der Versammlungsleitung unterbrochen und ermahnt wird, dann stimmt aber mit einigen Leuten auch was nicht. Das hat dann echt NICHTS mit Preetz & Co zu tun.

4. Preetz wird den Teufel tun und sich dafür schämen, das Saisonziel erreicht zu haben – das war eine sehr klare und fast schon etwas aggressiv vorgetragene Aussage von ihm. da denke ich, hat man einen kurzen Moment gemerkt, dass ihm die Stimmung doch etwas an die Nieren geht.

5. Was ich gut fand: Preetz und Gegenbauer haben hart im Wund gestanden gestern und haben aber auch noch mal ganz klar formuliert – und ich finde das absolut richtig -, dass sie sich NICHT auf der Versammlung hinstellen werden und uns irgendeinen tollen Blödsinn erzählen werden, nur damit wir fröhlich-beschwingt nach Hause gehen. Es gibt, solange sie die handelnden Personen sind, jedenfalls keine leeren Versprechungen und unrealistischen Visionen, was die Entwicklung dieses Vereins angeht. Sie versuchen, den Verein solide aufzustellen und haben das Gefühl, dass sie dabei gerade auf einem gutem Wege sind. Umgekehrt kann man daraus den Schluss ziehen: Wer gerne mehr unrealistische Versprechungen und daraus erhöhtes Risiko vermehrter Enttäuschungen haben möchte, muss sich eine andere Vereinsführung wählen. Ich finde, da hat man doch immerhin schon mal eine Wahl. 🙂

6. Zu dieser Versammlung gehört auch (und insofern auch etwas Kritik an dem dazugehörigen Mopo-Artikel, der ja eher plakativ eine Rücktrittsforderung gegenüber Preetz ziemlich in den Vordergrund rückt), dass es auch ein zwei Mitglieder gab, die in diesem Hater-Sturm der MV mutig ans Mikrofon gegangen sind, um ihr Vertrauen gegenüber der aktuellen Führung auszusprechen. Sie könnten dem Kurs von Preetz/Gegenbauer folgen, den Verein in finanziell nachhaltige Fahrwasser zu bringen und lieber eher organisch zu wachsen als hier immer nur an der ganz großen Schraube zu drehen. Ihnen sei – damit einhergehend – auch klar, dass es bedeuten wird, vorläufig erst mal nicht über Meisterschaft, CL und Euroleague zu sprechen, aber das sei für sie akzeptabel. Und: Dafür gab es auch Applaus von sagen wir mal 30-40 % der Anwesenden. Natürlich nicht so euphorisch, aber es gibt sie, die Basis, die hier eher für einen weiterhin vernunftorientierten Kurs stehen will.

7. Irgendeiner hatte hier noch gefragt, warum niemand die Frage gestellt habe, weshalb Preetz in der Winterpause nichts fürs offensive Mittelfeld unternommen habe. Die Antwort darauf hat er in einem anderen Zshg. indirekt gegeben: Es gab schon in der Winterpause deutlich Zeichen, dass mit Tolga Cigerci für die Rückrunde zu rechnen sein würde. Auf diese Karte haben sie dann bei Hertha gesetzt und man merkt daran auch, dass Cigerci ein sehr wichtiger Spieler im Gesamtplan war/ist. Dass das dann wieder gleich so laufen würde (Verletzung nach gefühlten 1,5 Spielen), hatte wohl keiner so richtig „eingeplant“.

8. MV-Teilnehmer: Nochmals, teilweise echt unterirdisch und hiermit auch Selbstkritik an uns Mitglieder! Was da teilweise ans Mikrofon geht, ist ja nicht auszuhalten. Teilweise auch schon echt bedenklich. Gut, dass Gegenbauer da in dem einen ganz offensichtlichen verwirrten Fall eingegriffen und das abgebogen hat. Nichtsdestotrotz finde ich es weiterhin gut, dass die Vereinsführung aufgrund der Satzungsvorgaben gezwungen ist, auf Tuchfühlung mit dem Volk zu bleiben. Das schützt auch davor, zu sehr abzuheben. Aber ich sage auch, ganz bedenkenlos würde ich den Verein nicht in die Hände von bestimmten Vereinsmitgliedern legen, speziell nicht jenen, die sich da immer wieder exponieren.


Bolly
27. Mai 2015 um 10:54  |  471009

Gelungene Schreibe @Traumtänzer 👍🏾


Tunnfish
27. Mai 2015 um 10:55  |  471010

@preetz

Ich denke ich bin hier in der Vergangenheit nicht als Kritiker von Herrn Preetz aufgefallen, glaube ich doch immer an die Lernfähigkeit der Menschen und zweite Chancen.

Dass aber Herr Preetz selbst gestern nicht dazu in der Lage ist ehrlich zu sein, nicht zu den Anwesenden und nicht zu sich selbst, ernüchtert mich doch sehr.

Hertha hat das Saisonziel nach seiner Formulierung eben nicht erreicht. Dies wäre der Fall gewesen, man hätte den Nichtabstieg als Ziel einfach mal klar definiert und benannt.
Doch wurde der Versuch gestartet eine Formulierung zu wählen die alles abdeckt. Hat nicht geklappt, ist auch eigentlich kein Weltuntergang, nur finde ich, sollte dann auf so einer MV auch ein anderer „selbstkritischer“ Ton herrschen.

Michael Preetz als GfSpuK ist für die sportlichen und kommunikativen Geschicke des Vereins verantwortlich. Sportlich hat er mich diese Saison selten erreicht und seine Kommunikation gestern hat er nicht meinen Nerv getroffen.


Paddy
27. Mai 2015 um 10:56  |  471011

@sunny Danke


elaine
27. Mai 2015 um 10:56  |  471012

Traumtänzer // 27. Mai 2015 um 10:40

danke, für den gelungenen, informativen Bericht


sunny1703
27. Mai 2015 um 10:58  |  471013

@Traumtänzer

Zu Herrn Gegenbauer ist weit und breit keine Alternative zu sehen. Das ist aber auch eines dieser ganz schwachen Stücke Hertha BSC. Dafür kann Herr gegenbauer nur insofern,dass er mitverantwortlich für die Strukturen ist.

Es gibt im Verein keine intellektuell ernst zu nehmende Opposition. Und Herr Gegenbauer hält an einem Manager scheinbar unbeirrbar fest,egal wie seine Leistungen sind,egal wie viele Trainer er auch verbraucht.

Das hat was von Provinzmief. Gäbe es nicht Ingo Schiller der sich qualitativ von den anderen deutlich positiv abhebt,leider aber auch nicht ein wenig gegensteuert,zumindest bekommt man davon nichts mit.

Wäre Hertha abgestiegen und es wäre alles beim Alten geblieben,hätte ich meine Mitgliedschaft beendet.
So bliebe ich wohl,obwohl ich dabei kein gutes Gewissen habe.

Warten wir ab was die nächsten Wochen bringen!

lg sunny


27. Mai 2015 um 10:59  |  471014

100 Punkte für den tollen MV-Bericht für @Traumtänzer 👍


wilson
27. Mai 2015 um 11:03  |  471015

Ein interessanter Bericht, @Traumtänzer.


sunny1703
27. Mai 2015 um 11:06  |  471016

@Exil 08 Uhr 04

Was ist das denn für eine Aussage? Ziel verfehlt bedeutet Relegationsplatz oder Abstieg und neun Plätze bedeuten Jubel,Jubel.

Für mich ist das eine nichtssagende Absicherungsaussage.

lg sunny


27. Mai 2015 um 11:23  |  471017

nee @sunny, “ Ziel verfehlt“ bedeutet Platz 1 bis 9 😉
#gesundbleiben


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 11:29  |  471018

@bussi

Oder 17 – 18… 😉


Plumpe71
27. Mai 2015 um 11:30  |  471019

Hallo zusammen,

so viele Däumchen habe ich gar nicht zum Heben, aber Traumtänzer seinen Bericht um 10.40h finde ich gelungen, so nah als wär man da gewesen, passt schon.

sunny1703 // 27. Mai 2015 um 10:30

Recht haste, auch dafür ein Däumchen


sunny1703
27. Mai 2015 um 11:30  |  471020

Die Staatsanwaltschaft durchsucht gerade die FIFA und erhebt Anklage wegen Bestechung bei der Vergabe bei dem WM´s 2018 und 2022.

Vielleicht kommen da ja auch noch Überraschungen bei alten Vergaben wie der 2006 zum Vorschein.

Ich hoffe, das gibt jetzt ein großes Aufräumen und nicht einige Opfer bei denen am Ende Blatter auf seinem Thron bleibt.

lg sunny


27. Mai 2015 um 11:35  |  471021

Traumtänzer // 27. Mai 2015 um 10:40
und auch catro69
Danke für Eure Eindrücke.


King for a day – Fool for a lifetime
27. Mai 2015 um 11:38  |  471022

@ sunny

Ich bin zwar kein Verschwörungstheoretiker, aber mein erste Gedanke war irgendwie, dass die Verhafteten evtl. gegen Blatter und eben für diesen Prinz Ali, oder wie er heisst, stimmen würden/wollten.
Bin auch sehr gespannt wie es weiter geht…


elaine
27. Mai 2015 um 11:40  |  471023

catro69 // 27. Mai 2015 um 10:13
auch vielen Dank, für deinen gelungenen, informativen Bericht


27. Mai 2015 um 11:41  |  471024

Rede MV von Michael Preetz
ich sehe sie mir grad an 🙂


backstreets29
27. Mai 2015 um 11:50  |  471025

@Sunny.
Mein Posting sollte niemand angreifen. Sorry wenn das bei dir so ankam.

Wie ich schrieb kann es immer Gründe geben nicht hinzugehen

Meine Kritik richtete sich an die die könnten nicht wollen aber danm hier Dampf ablassen.

@kraule. Danke. Urlaub rockt 😉


Sir Henry
27. Mai 2015 um 11:53  |  471026

@sunny

Zu Herrn Gegenbauer ist weit und breit keine Alternative zu sehen. Das ist aber auch eines dieser ganz schwachen Stücke Hertha BSC. Dafür kann Herr gegenbauer nur insofern,dass er mitverantwortlich für die Strukturen ist.

Inwiefern begünstigen es die Strukturen von Hertha und das Wirken von Gegenbauer, dass es zu ihm keine Alternative gibt.

Oder anders gefragt: was tut Deiner Ansicht nach der Präsident dafür, dass er alternativlos (oh!) bleibt?

Was genau hindert eines am Amt interessierten und entsprechend engagiertes Mitglied, seine Kampagne zu starten?


Opa
27. Mai 2015 um 11:53  |  471027

Komisch, bei der FIFA fordern unisono alle den Kopf des Präsidenten, ohne dass auch nur einer von den Kritikern fordert, eine Alternative zu benennen oder diesen Blatterbashing vorwirft.

#zweierleimaß?


Sir Henry
27. Mai 2015 um 11:54  |  471028

-es


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 11:55  |  471029

King for a day – Fool for a lifetime // 27. Mai 2015 um 11:38

Sehe ich ähnlich, da die FIFA ja verlauten ließ, dass man die Durchsuchungen selbst veranlasst habe…


Valadur
27. Mai 2015 um 11:59  |  471030

@Opa // 27. Mai 2015 um 11:53

Korruption vs. Hegeler-Verpflichtung? 🙂


Opa
27. Mai 2015 um 12:04  |  471031

@Sir Henry um 11:53:

Na klar kann sich ein Gegenkandidat oder eine Opposition bilden, allerdings:

1. Ein ernstzunehmender Kandidat, der aus der Deckung kommt, dürfte sofort unter Feuer genommen werden. Aus allen Rohren. Und es würde alles hinterfragt, vom Leumund über „echte“ Herthaliebe und es gäbe sicher den einen oder anderen Journalisten in der Stadt, die dabei mitfeuern würden.

2. Hertha tut alles dafür, die Fanstruktur so zu halten, dass diese möglichst heterogen daherkommt und man dennoch alles mitbekommt. Bei der letzten „Opposition“ saß zudem einer von der Fanbetreuung auf den Sitzungen mit dabei. Der war da sicher nicht privat und daher dürfte die Führung von Hertha aus erster Hand informiert gewesen sein.

3. Da gibt´s auf verschiedenen Ebenen Möglichkeiten, unzufriedene Mitglieder ins Boot zu holen. Tickets, Einladungen in den VIP Bereich, Hilfe bei Organisation von Fanclubfesten, direkte oder indirekte Spenden an Fanclubs (Herthinho gratis als Sachspende z.B.)… Was in der Politik die Aussicht auf Staatssekretärsposten, ist beim Fußball eben … (wahlweise eins der o.g. Dinge einsetzen) – Bei Kohl hieß das „Bimbes“.

Will ich niemandem vorwerfen, soll nur zur Erklärung dienen, wie man Meinungen und auch Wählerstimmen steuern kann. Blatter spendiert ja auch mal nen Fußballplatz auf den Seychellen oder ein Stück vom TV Rechte Kuchen und schwupps, geht er in die fünfte Amtszeit.


fg
27. Mai 2015 um 12:04  |  471032

Im Tagesspiegel wird in einem Kommentar unter dem gestrigen Rosentritt-Artikel der immerhertha-Blog als „Hertha-Schleim-Portal“ bezeichnet.


fg
27. Mai 2015 um 12:07  |  471033

http://www.tagesspiegel.de/sport/mitgliederversammlung-bei-hertha-bsc-lauter-unmut-duenner-applaus/11827334.html

Gem. diesem Bericht ist ein möglicher Partner als Hauptsponsor noch nicht einmal identifiziert.
Kann ich mir nicht vorstellen.


27. Mai 2015 um 12:11  |  471034

@ catro gib das wieder. was ich bei meinen MV- Erlebnissen erlebt habe..und was mich denn doch jeweils desillusioniert zurückließ ..
auch dank an @ TT‘ s Eindrücken.


Sir Henry
27. Mai 2015 um 12:33  |  471036

@Opa um 1204

Danke für die ausführliche Antwort. Im Einzelnen:

1. Es ist das gute Recht und auch die Pflicht eines Präsidenten, der sich und seine Aufgabe ernst nimmt, um das Amt und seinen Verbleib darin zu kämpfen und nicht beim Auftauchen eines ernstzunehmenden Kontrahenten die Flinte ins Korn zu werfen. Und dabei werden alle Mittel ausgepackt. Klar.

2. In diesem Punkt kennst Du Dich mit Sicherheit besser aus als ich, da kann ich schwerlich etwas einwenden. Nur: wenn eine Oppositionsgruppe ein Mitglied der „Gegner“-Seite in ihren Reihen zulässt, zeugt das nicht gerade von pfiffiger Strategie.

3. Ein ehrgeiziger Kandidat wird sich von solchen Kinkerlitzchen doch schwerlich von seiner Struktur abbringen lassen.

Deine Einwände sind in Summe natürlich nicht zu vernachlässigen, für mich allerdings keine echten Hindernisse bei der zielgerichteten Kandidatur eines Neubewerbers. Die Hürden sind hoch, aber das hat ja auch sein Gutes. Es bewahrt Hertha vor Windeiern, die nur die Gunst der Stunde ausnutzen und vielleicht im Sog einer schwierigen Situation ins Amt gespült werden, die aber tatsächlich nicht das Format, das Wissen und die notwendige gesellschaftliche Vernetzung mitbringen, die dieses Amt erfordert.


Sir Henry
27. Mai 2015 um 12:35  |  471037

Struktur bei 3. ist Quatsch. Soll heißen: von seinem Vorhaben.

#lastpost


catro69
27. Mai 2015 um 12:46  |  471038

@fg
Die Sponsorensuche ist etwas komplizierter, als sich das mancher vorstellen mag.
Hertha hat mit Sportfive einen Vermarkter, dessen Aufgabe eben im „Vermarkten“ besteht, dafür gibt es Provisionen.
Die Suche nach dem Hauptsponsor ist also ureigenste Vermarkterangelegenheit. Jede Äußerung von Herthas Seite könnte einen Vertragsabschluß gefährden. Gibt ja mehrere Szenarien die nicht förderlich wären.
„Was? Ich bin nicht erster Ansprechpartner, vergesst es.“
„Ihr habt doch schon Interessenten, was wollt ihr von mir?“
Durchaus denkbar, dass Partner von Sportfive, potenzielle Sponsoren, sich die Entwicklung (Kosten-Nutzen) ihrer bisherigen Engagements anschauen und überlegen, ob sie mehr oder weniger Geld in ihre Sportwerbung stecken wollen und erst etwas später mit Hertha zusammengeführt werden…
Vielleicht ist es aber einfach auch so, dass Hertha als langjähriger DB-Partner schwer vermittelbar ist.
Ich glaube, bis zu einer bestimmten Summe, steht Sportfive auch gerade, wenn kein Sponsor gefunden wird. Das könnte @ub vielleicht mal bestätigen/erfragen.


fg
27. Mai 2015 um 12:50  |  471039

@catro:

So kann ich mir das auch durchaus vorstellen, mir ging es eher um die wieder mal sehr zurückhaltend/skeptisch/negative TSP-Formulierung, die ich – bei selbem Sachverhalt – so in der Morgenpost nicht erwarte.


27. Mai 2015 um 12:52  |  471040

weshalb könnten die deshalb “ schwer vermittelbar“ sein? #DB


fg
27. Mai 2015 um 12:54  |  471041

Auch ne gute Frage.


Joey Berlin
27. Mai 2015 um 12:55  |  471042

OT

@fg // 27. Mai 2015 um 12:04,

was kümmert uns das Geschwätz Gerede von einem BVB-Fanboy – hier wie drüben! 😆

IMHO: Das TSP-Hertha“forum“ ist das natürliche Heim der Herthahasser; die Redaktion weiß das und bedient natürlich ihre Klientel! Man beachtet auch die unterschiedliche Berichterstattung über den Kiezclub Union aus Köpenick – nicht die leiseste Kritik, Häme, Polemiken usw. – double standard oder auch tendenziös, da kann man sich beim TSP drauf verlassen!


Freddie
27. Mai 2015 um 12:59  |  471043

@Trikotsponsor
Steht ja nun erst seit gut vier Tagen fest, in welcher Liga wir überhaupt spielen. Insofern bin ich da optimistisch, dass ein eher großer Name gefunden wird. Zumal wir den Vorteil haben, dass neben uns nur noch die Brust von Augsburg frei ist.


fg
27. Mai 2015 um 13:06  |  471044

@Joey:

Da stimme ich dir leider uneingeschränkt zu!


Freddie
27. Mai 2015 um 13:09  |  471045

Nachtrag zu meinem obigen Beitrag.
Wir sind wohl die einzigen mit nackicher Brust.
Augsburg hat ab nächster Saison den Versicherer wkk vorne drauf und kassiert dafür lt Kicker 3 Mio pa.


ubremer
ubremer
27. Mai 2015 um 13:14  |  471046

@opa

Komisch, bei der FIFA fordern unisono alle den Kopf des Präsidenten, ohne dass auch nur einer von den Kritikern fordert, eine Alternative zu benennen oder diesen Blatterbashing vorwirft.

Diese Forderung ist ja so alt, wie Blatter Fifa-Präsident ist.
Rechnen wir das mal eben auf Hertha-Verhältnisse um: Blatter ist seit 17 Jahren Fifa-Präsident. Mutmaßlich kommen mit der anstehenden Wahl am Freitag fünf weitere Jahre hinzu. Macht dann insgesamt 22 Jahre als Fifa-Präsident.

Bezogen auf den Hertha-Manager heisst das: Wenn er seinen Job 22 Jahre ausübt, ist Preetz 2031 noch im Amt.


fechibaby
27. Mai 2015 um 13:14  |  471047

@Joey Berlin

„was kümmert uns das Geschwätz Gerede von einem BVB-Fanboy – hier wie drüben! “

Damit hast Du doch mit Sicherheit mich gemeint.
Ich kann Dir versichern, dass ich noch nie beim Tagesspiegel etwas geschrieben habe!!


27. Mai 2015 um 13:32  |  471048

@ Sir Attenborough mit @ fechi zu identifizieren..zeugt nicht gerade von großem detektivischen Talent . 😋


sunny1703
27. Mai 2015 um 13:36  |  471049

@ubremer

Preetz mit Blatter zu verwechseln hat einen Haken, wir können Preetz nicht abwählen oder nicht wählen. Wäre zumindest interessant, zu erfahren,wie viel jede Stimme bei den dann stattfinden Wahlen Herrn Preetz wert wäre?! 🙂

Aber wenn schon dieser Vergleich ,dann wohl eher mit dem von Herrn Valcke und den gibt es erst seit 2007.

Ob er das jetzige Chaos überlebt? Umgesetzt wären das bei Herrn Preetz mindestens bis 2017……ohne Kommentar 😀

lg sunny


wilson
27. Mai 2015 um 13:37  |  471050

2031 bin ich in Rente.


Freddie
27. Mai 2015 um 13:40  |  471052

@sunny
Da WG an MP festhält, stimmt @ub’s Rechnung 😉
Und so war es ja auch wohl gemeint


Konstanz
27. Mai 2015 um 13:43  |  471053

Prima @wilson, dann hättest Du ja Zeit, um die Nachfolge anzuztreten.


Konstanz
27. Mai 2015 um 13:44  |  471054

…anzutreten.


SchussTorHurra
27. Mai 2015 um 13:46  |  471055

Gibt es neben Hertha eigentlich noch einen Verein, bei dem zwei historisch so gewichtige (Rekord-)Spieler in den Schlüsselpositionen sitzen? Mir fällt da spontan keiner ein.
Im Grunde ist das doch für den traditionsbewussten Fußballfan das Allergrößte! Sollten wir sportlich irgendwann doch mal wieder (für Hertha-Verhältnisse) Erfolg haben, wird uns ganz Fußballdeutschland darum beneiden. Die Konstellation ist einzigartig und birgt Legenden-Potential!
Ja, momenan klingt das, untertrieben gesagt, abwegig. Aber lassen wir die beiden mal eine Transferperiode gestalten. Luhukay hat von Preetz quasi alle Spieler bekommen, die er wollte. Ein gutes Händchen von Pal und das (bewiesenermaßen vorhandene) Verhandlungsgeschick Preetz‘ und schon haben sich hier alle wieder lieb.
Ich bin guter Dinge, dass die beiden als Team voller Tatendrang sind und wie Ochsen arbeiten werden, um schnellstens eine junge, talentierte und spielfreudige, also den Wünschen der Fans entsprechende Mannschaft zusammenzustellen, die im Kern so lange zusammenspielen soll und kann.


sunny1703
27. Mai 2015 um 13:47  |  471056

@Sir

Mein Problem ist,keine Alternative weit und breit zu sehen. Die Frage ist,ist sie nicht Mitglied,sprich gibt es keine Alternative aus dem Kreis der großen Wirtschaftsunternehmen oder der Politik?!

Mir fällt nur Herr Wowereit ein, den ich zwar wegen seiner ,glaube ich von vielen unterschätzten, Möglichkeiten mehr im Verein einbinden würde, aber an der Spitze dann doch nicht.

Wenn sie nicht im Verein sind, warum interessiert sich sozusagen keiner der dazu taugen würde,für unseren Verein oder wenn es sie doch im Verein gibt,warum kommen sie nicht mal zum Vorschein, so unumstritten ist die „Politik“ von Herrn Gegenbauer auch und gerade wegen des Festhaltens an Herrn Preetz nicht.

Haben wir wieder eine Art „West-Berliner“klüngel der 70er Jahre ohne viel Bewegungsspielraum??!!

Ich hoffe zugunsten des Vereins,dass es nicht so ist!

lg sunny


sunny1703
27. Mai 2015 um 13:51  |  471057

@Freddie

Blatter kann man nur mit Gegenbauer gleichsetzen,daher stimmt die rechnung nicht. Dessen Manager bzw Generalsekretär ist Jerome Valcke und der ist es seit 2007! 🙂

lg sunny


tunnfish
27. Mai 2015 um 13:54  |  471058

@brustbestückung

Es wird sicher kein Problem sein EINEN Brustsponsor zu finden. Eher einen der bereit ist die in den Planungen berücksichtigten Werte oder mehr zu zahlen.


SchussTorHurra
27. Mai 2015 um 13:58  |  471059

BZ schreibt (finde es auf kicker.de nicht):

Der “Kicker” bringt zwei mögliche Verstärkungen ins Gespräch bei Hertha. Der slowenische Nationalstürmer Robert Beric (23/Rapid Wien) sei den Berlinern per SMS angeboten worden. Ein potenzieller Kandidat für das Berliner Mittelfeld soll zudem Norwegens Talent Kristoffer Ajer (17/Start Kristiansand) sein.


ubremer
ubremer
27. Mai 2015 um 13:59  |  471060

@sunny

Blatter kann man nur mit Gegenbauer gleichsetzen,daher stimmt die rechnung nicht.

Wenn man Blatter nicht mit Preetz gleichsetzen kann, dann kann das Argument von @opa, 11.53 Uhr, auch nicht stimmen


sunny1703
27. Mai 2015 um 14:02  |  471061

@ubremer

Dem kann ich nichts entgegensetzen! 🙂

lg sunny


Joey Berlin
27. Mai 2015 um 14:04  |  471062

@apollinaris // 27. Mai 2015 um 13:32,

#lesen und verstehen, wer hat hier @fechi mit … identifiziert, dein Prob!

笑顔と波
(Lächeln und Winken)


fg
27. Mai 2015 um 14:05  |  471063

Ein 17-jähriger und ein Angebot per SMS.

Klingt ja traumhaft…


flitzpiepe
27. Mai 2015 um 14:07  |  471064

#TSP, es geht auch so …

Herzlichen Glückwunsch!
Jetzt heißt es erst einmal tief durchatmen – es ist vollbracht! Hertha BSC spielt auch in der nächsten Saison in der höchsten deutschen Spielklasse. Dieser Umstand ist für den Verein und natürlich für die Stadt Berlin elementar. Nach der Art und Weise wird tatsächlich bald kein Mensch mehr fragen. Die Spielzeit wird sich zu einer fußballerischen Anekdote, ähnlich die der Rettung von Hans Meyer anno 2004, entwickeln. Bei der Mission von Dardai & Widmayer stand einzig und allein der Verbleib in der 1. Liga im Vordergrund und der wurde gemeistert. Das sollte man schlicht und ergreifend akzeptieren und einfach erleichtert sein! Es gäbe sicherlich einige Vereine, die sich gern in Herthas Lage wähnten! Und bei aller berechtigter, konstruktiver Kritik (die immer angebracht ist) sollte man stets bedenken, daß die Konkurrenz ebenfalls etwas vom Fußball versteht. Diverse Traditionsclubs hatten steinige Entwicklungen durch zu stehen. Ich erinnere an die FÜNF!!! Abstiege des 1.FC Köln seit der Saison 97/98. Oder die Fahrstuhlmannschaft Eintracht Frankfurt (4x seit 1996). Das hat nicht mal die Hertha bewerkstelligt!

Wenn aus dieser Saison Lehren gezogen und die Umstände sachlich analysiert werden könnten, müßte man sogar etwas positives für die Zukunft ableiten. Vielleicht steht mittelfristig eine ähnliche Entwicklung wie in M’gladbach (übrigens Relegation 2011) Mainz oder Augsburg an?! Also, den gesamten Kader hinterfragen, punktuelle Verstärkungen einbauen und DarWid weiter arbeiten lassen. In der Ruhe liegt die Kraft! Eventuell mal bei Petersen, Mehmedi, Sorg, C. Günter, Schmid anrufen, ob sie sich ein Engagement in Berlin vorstellen könnten. Oder über eine Rückholaktion von Kachunga nachdenken. Desweiteren sollte Dardai konsequent den Nachwuchs im Auge behalten.

Also, ich bin zuversichtlich – frisch an’s Werk!

Autor Belo Horizonte


fg
27. Mai 2015 um 14:11  |  471065

@STH um 13:47:

Gut gesagt. Wobei ad hoc, ohne die Anzahl der Spiele zu recherchieren, Rummenigge, Beckenbauer und Hoeness auch viele Spiele für Bayern hatten.


Opa
27. Mai 2015 um 14:13  |  471066

War ja klar, dass Du darauf anspringst, ubremer und versuchst, das so lange hinzubiegen, bis die Analogie nicht passt.

Das mit dem Hashtag #zweierleimaß stand ja nicht umsonst dahinter, denn da ging es um den Umgang mit Kritik. Niemand wird hinterfragt, der Blatter Kopf fordert. Aber nahezu jeder wird hier niedergebügelt, der es wagt, an Herthas Führung Kritik zu üben, ohne gleich den Ersatzkandidaten und den finanzierenden Scheich in der Hand zu haben.

Manchmal ist es durchsichtig, welches Spiel hier getrieben wird 😉


Freddie
27. Mai 2015 um 14:13  |  471067

Ach ja, Petersen.
Lt Kicker für 3 Mio zu haben.


Sir Henry
27. Mai 2015 um 14:16  |  471068

@sunny um 1347

Grundsätzlich bin auch ich immer für einen Wettbewerb unter den Kandidaten. Das hält den Amtsinhaber auf Trab.

Aber dass es keine Alternative gibt, kann man aus meiner Sicht Gegenbauer nicht vorwerfen. Und dass er sich keine besondere Mühe gibt, einen Gegenkandidaten heranzuzüchten auch nicht.

@Westberliner Klüngel: Preetz ist Düsseldorfer.


SchussTorHurra
27. Mai 2015 um 14:23  |  471069

Bei Petersen bin ich mir nicht so sicher.. Der passt zu kleinen Vereinen, mMn genau wie Wagner. Beide sind selbst in Bremen nicht in die Gänge gekommen. Da kommt mir eine Idee: Wager nach Freiburg abgeben. Beiden gönne ich Erfolg..


coconut
27. Mai 2015 um 14:27  |  471070

@hurdiegerdie // 27. Mai 2015 um 09:20
Ja, so ist das halt…

@Traumtänzer und @catro69
Vielen Dank für den Einblick in eure Gefühlswelt, während der MV..

@Sir Henry
Keiner wird, ohne Hilfe von „innen“, je Gegenbauer „stürzen“ können. Gegenbauer selbst wurde mit Hilfe des damaligen „starken Mannes“ DH ins Amt gehievt. Allein wäre er wohl gescheitert. Damit das gelang, musste Schipphorst zum AR-Vorsitz „bewegt“ werden, damit es nicht zu einer Kampfabstimmung kam. So blieb als einziger Kandidat Gegenbauer……..

So läuft das bei Vereinen nun mal.
Einzig bei einer anstehenden Wahl könnte sich da was ändern, dann kommen aber die Befürchtungen, das der Verein ohne Führung ins Chaos stürzen könnte und damit sind derartige Gedanken dann auch schon vom Tisch.

Das konnte man nach der letzten Wahl, nicht nur hier, nachlesen. Keine wirkliche Alternative und „ganz ohne“ wollte man dann lieber doch nicht und biss lieber in den sauren Apfel als ohne Obst äh Präsidenten da zu stehen…

Aber egal, die MV ist vorbei und wie von mir nicht anders erwartet verlaufen.
Nun gilt der Blick der kommenden Saison. Hoffen wir mal, das man ein gutes Händchen bei den Neuverpflichtungen hat und sich, möglichst geräuschlos, von anderen Spielern trennen kann.


ubremer
ubremer
27. Mai 2015 um 14:27  |  471071

@opa

was fehlt Dir? Ein paar Taschentücher zum Tränen trocknen oder ein Heiligenschein für jeden Beitrag?

#dada


Freddie
27. Mai 2015 um 14:29  |  471072

Weil er auch genannt worden ist:
Mehmedi soll beim HSV ein Thema sein


sunny1703
27. Mai 2015 um 14:30  |  471073

@Sir

Ich weiß nicht,ob jemand bei Hertha hoch kommen kann oder auch darf, der vielleicht nicht ganz auf Präsidenten Kurs ist. Nur kenne ich auch keinen, bei dem ich mir das vorstellen könnte.

Die Vorteile einer solchen Person hast Du ja benannt.

Nebenbei Wolfgang Holst war Rostocker 🙂

lg sunny


Sir Henry
27. Mai 2015 um 14:38  |  471074

Wenn jetzt noch rauskommt, dass nicht mal Hanne Sobek aus Berlin kam…


SchussTorHurra
27. Mai 2015 um 14:48  |  471075

http://www.trikot-shop24.de/hertha-bsc-trikot.html

Da steht ein Text, angeblich zum neuen Trikot. Die Beschreibung trifft aber genau auf das Trikot der Saison 2010/-11 zu.
Dann aber heißt es: „Unter diesen Aspekten ist der Hertha der sofortige Wiederaufstieg bereits gelungen.“ (der Text kann also nicht von vor jener Saison sein)
Hm.


Joey Berlin
27. Mai 2015 um 14:49  |  471076

#Westberliner Klüngel

… und Schiphorst stammt aus Oldenburg, Schiller aus Essen – Wahnsinn, wie lange sich in dieser Stadt die Vorurteile und das Halbwissen halten!


Bolly
27. Mai 2015 um 14:49  |  471077

OT

Eli Wiedemann ist von uns gegangen. Was habe ich gelacht, geschmunzelt & geweint vor Freude.

#EinHerzundeineSeele


Bolly
27. Mai 2015 um 14:52  |  471078

fg
27. Mai 2015 um 15:02  |  471079

@joey:

Wie Recht du leider hast.
Was dieses „West-berlin-Gesülze“ immer soll, frage ich mich echt.
Hertha hat so viele Fans aus dem Osten.


wilson
27. Mai 2015 um 15:02  |  471080

Anforderungsprofil

Der Präsident verfügt über eine gute Umgangsform, weist Führungsqualitäten auf und ist
eine Respektsperson in allen Belangen. Gespickt mit organisatorischem Geschick und
offener Kommunikation leitet er den Club. Er ist sich seiner Verantwortung bewusst.

Also, das ist dann doch wohl zu packen.
Was kann beim Fußballclub Münchwilen, dessen Pflichtenheft das Zitat entnommen wurde, schon so viel anders sein als bei Hertha BSC?!
Mir fallen allein hier schon dutzende honoriger Damen und Herren ein, die diesem Anforderungsprofil nicht nur genügen, sondern selbiges toppen.

Also los, wer sich berufen fühlt!

Nicht versäumen möchte ich an dieser Stelle, meine herzlichsten Glückwünsche dem Präsidenten des FC Münchwilen und seiner reizenden Gattin zur Hochzeit vor zwei Wochen zu übermitteln.


27. Mai 2015 um 15:03  |  471081

mich würde sehr interessieren, was ein Wolfgang Menge heute so schreiben würde..#Eliwiedemann


fg
27. Mai 2015 um 15:04  |  471082

Wenn Mehmedi zum hsv ginge, wäre es echt so traurig, dass die mit Geld so viele Spieler zuscheißen können.


27. Mai 2015 um 15:14  |  471083

Ich liebe West-Berlin.

#ekelalfred


27. Mai 2015 um 15:17  |  471084

Ruhe in Frieden, Elisabeth Wiedemann (Else Dorothea Tetzlaff u.v.a.)


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 15:19  |  471085

Traumtänzer // 27. Mai 2015 um 10:40
….und catro

…kann ich mir ja meine Sicht sparen!

Sehr gut wiedergegeben! Danke!


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 15:21  |  471086

@ub
Gibt es irgendwelche Informationen zu den Gesprächen zwischen Preetz und Dardai! Einladung zur PK schon erhalten?


HerthaBarca
27. Mai 2015 um 15:24  |  471087

…übrigens: der Liveticker von 11Freunde zur FIFA-Affäre ist klass!


Blauer Montag
27. Mai 2015 um 15:49  |  471088

Klare Worte Danke Tt.

Sie könnten dem Kurs von Preetz/Gegenbauer folgen, den Verein in finanziell nachhaltige Fahrwasser zu bringen und lieber eher organisch zu wachsen als hier immer nur an der ganz großen Schraube zu drehen. Ihnen sei – damit einhergehend – auch klar, dass es bedeuten wird, vorläufig erst mal nicht über Meisterschaft, CL und Euroleague zu sprechen, aber das sei für sie akzeptabel. Und: Dafür gab es auch Applaus von sagen wir mal 30-40 % der Anwesenden. Natürlich nicht so euphorisch, aber es gibt sie, die Basis, die hier eher für einen weiterhin vernunftorientierten Kurs stehen will.“

Ich bin für organisches Wachstum.
Gegen teure, personelle Importe aus anderen (Bundes-)Ländern. Erst recht nicht kreditfinanziert so wie im vorigen Jahrzehnt. Mit namhaften Trainern und Spielern hat Hertha in den vergangenen Jahrzehnten genug Geld verbrannt.


Konstanz
27. Mai 2015 um 15:52  |  471089

Lange nichts mehr von Herrn Huth aus London gehört. Der wollte sich ja in den Spielbetrieb auch nicht einmischen, was ja gut so und richtig ist.

Kann man sein Statement etwa so erwarten?:

„Wir sind sehr froh darüber, dass sich Hertha BSC nach dem schwierigen zweiten Jahr durch den Verbleib in der Liga nun weiter konsolidieren kann. Unser Engagement als Partner von Hertha BSC sehen wir weiterhin positiv. Die Vereinsführung genießt unser vollstes Vertrauen.“


27. Mai 2015 um 15:57  |  471090

0hne das vergangene DH- Jahrzehnt gäbe es immerhin auch kein Trainingsgelände und auch keine Akademie..mir alles zu einseitig .
Niemand will den Weg der Seriösität verlassen, da ist die gesamte Bundesliga schlauer geworden..


27. Mai 2015 um 16:17  |  471091

und ohne AH gäbe es das Olympiastadion nicht 😉


ahoi!
27. Mai 2015 um 16:47  |  471092

alter schwede. was für ein dämlicher „einwurf“


sunny1703
27. Mai 2015 um 16:57  |  471093

@Bussi

Das ist nur sehr bedingt richtig. Berlin wurde Olympiastadt 1936 im Jahre 1931 also vor der Machtergreifung. Zu dem Zeitpunkt standen die Nazis der Idee von Olympia eher skeptisch gegenüber. Das wandelte sich in den n ächsten Jahren, Gründe dafür sind bekannt.

An dem heutigen Olympiastadion haben Hitler und Speer ihren Anteil, aber ein Olympiastadion und ziemlich sicher auch an der jetzigen Stelle hätte es auch ohne Hitler gegeben.

@Joey

„Westberliner Klüngel“ hatte nichts aber auch gar nichts mit Menschen zu tun,die in Berlin geboren sein mussten. Wer hat von uns alles Eltern die beide in Berlin geboren sind?

Ich bin so gesehen nur mütterlicherseits Berliner,mein Vater,aus der Neumark, war nach der Schlacht bei Halbe noch im russischen Kriegsgefangenenlazarett und blieb dann in Berlin hängen.

lg sunny


Ursula
27. Mai 2015 um 16:58  |  471094

An „DH“ habe ich mich ja schwerlich gewöhnt…

ABER wer zum Kuckuck ist „AH“…..?

UND was hat das TSP-Forum, mit diesem
Blog, mit „immerhertha“ zu tun???

Wenn man will, kann man, aber auch
ALLES konstruieren!!! Du gute Güte….


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 17:00  |  471095

@sunny

http://www.olympiastadion-berlin.de/stadion-besucherzentrum/geschichte/year/1868-1908.html

Laut dieser Seite war vor der Machtergreifung lediglich ein Umbau geplant.


Bakahoona
27. Mai 2015 um 17:01  |  471096

Wenn man will, kann man sich aber auch über ALLES echauffieren!!! Du liebe Güte….


Freddie
27. Mai 2015 um 17:09  |  471097

Architekt war auch eher Herr March.

@Bussis Einwand war doch schlagfertig


sunny1703
27. Mai 2015 um 17:22  |  471098

Fakt ist die entscheidung für Berlin fiel 1931 und es hätte ein Stadion gegeben,an der Stelle wo es heute steht und der Siegerentwurf war der von Werner March. Fakt ist aber auch, dass später Hitler und Speer Einfluss auf den Bau nahmen.

Insofern hat das Olympiastadion auch was mit Hitler zu tun, insgesamt finde ich den Beitrag allerdings wenig amüsant und sowas mit schlagfertig zu bezeichnen finde ich schwach,um es diplomatisch auszudrücken.

lg sunny


Freddie
27. Mai 2015 um 17:25  |  471099

Is mir klar 😎


Sir Henry
27. Mai 2015 um 17:27  |  471100

Ohne Herrn de Cubertin wären die Olympischen Spiele 1936 nicht an Berlin vergeben worden.


27. Mai 2015 um 17:27  |  471101

oh weh … und DH hat also „alles“ erfunden ? 😎


27. Mai 2015 um 17:32  |  471102

@sunny, überprüfe mal deine Fakten zum „Einfluss“ – lt.. wikipedia war es wohl deutlich mehr:
„ordnete der neue Reichskanzler Adolf Hitler wegen des zu erwartenden propagandistischen Effektes für Deutschland im Oktober 1933 den Bau eines neuen Großstadions an“


Sir Henry
27. Mai 2015 um 17:33  |  471103

@Bussi

Vergiss nicht die Schreibmaschine.


sunny1703
27. Mai 2015 um 17:36  |  471104

@Bussi

Keine Frage,aber der Platz war derselbe. Und ein Stadion hätte es auch ohne Hitler gegeben,eben weil die Spiele an Berlin vergeben worden sind.
Das ist so ein wenig wie mit den Autobahnen!

Nebenbei……….1931 was für Zeiten, Berlin konnte Barcelona noch ganz klar schlagen! 😀

lg sunny


27. Mai 2015 um 17:40  |  471105

@Sir, ick rätsel ja immer noch über das Rad rum 😉 (nein, nicht das Hamsterrad)


BSC-FCU
27. Mai 2015 um 17:45  |  471106

Sehr sehr guter Artikel von Michael Jahn in der Berliner Zeitung
Hertha braucht Spieler, die mitreißen

Dort schreibt er auch über die Rede von Preetz auf der Mitgliederversammlung, die genau meine Stimmung dazu wiedergibt.

Hier der dazugehörige Link:

http://www.berliner-zeitung.de/hertha/hertha-kolumne-ha-ho-he-hertha-braucht-spieler–die-mitreissen,10808800,30796576.html


Ursula
27. Mai 2015 um 17:53  |  471107

# ich „hasse“
auch diese dämlichen Abkürzungen, diese
selbst erfundenen „ZB`s, ZOFF`s, OVW und
AQV, usw., usw.,…

Na gut, ich befinde mich mit @ opa, der weiß
es noch gar nicht, im Wettkampf um diese
blecherne Aureole, da bin ich scharf drauf!

DENN ich stehe für Einsichten und für
Lernfähigkeit, bin nicht stur und schon
lange, nur verträglich! „Pöbeleien“ sind
mir fremd und bewegen sich im Rahmen
der „Üblen Nachrede“, wenn sie mir denn
vorgeworfen werden…

…aber ich kann verzeihen und bin äußerst
großmütig…! Bekomme ich nun diesen
Heiligenschein?

„Bussis“ Einwände und „Einzeiler“ finde ich
grundsätzlich alle große Klasse und immer
passend, was man an den bekannten Reaktionen
gut erkennen kann….

UND sind geprägt von „polischer Korrekheit“…


Freddie
27. Mai 2015 um 17:59  |  471108

Wobei Erfinder der Autobahn war ja Adenauer 😉


Ursula
27. Mai 2015 um 18:14  |  471109

Das stimmt so nicht!

Die Autobahnen wurden schon viel früher
erfunden und gebaut, durch Kaiser Rotbart,
Friedrich I., Barbarossa, tja…

Wegen der Kreuzzüge musste ER viel über das
Land, eben Landstraßen, heutigen Bundes-
straßen und da kam ihm die Idee…

…bau` doch Autobahnen!

Ein „ANDERER“ hat da kopiert und Adenauer,
nee Verkehrsminister Seebohm „hinzugefügt“!

Bekomme ich jetzt die Aureole…?


wilson
27. Mai 2015 um 18:16  |  471110

Waren das nicht Kraftwerk?


monitor
27. Mai 2015 um 18:22  |  471111

Ursula // 27. Mai 2015 um 17:53

“ “Pöbeleien” sind
mir fremd und bewegen sich im Rahmen
der “Üblen Nachrede”, wenn sie mir denn
vorgeworfen werden…“

Die einen sehen es so, die anderen so….


Ursula
27. Mai 2015 um 18:24  |  471112

Nee @ wilson, das hatte dann später
Walther von der Vogelweide gesungen:
„Fahrn, fahrn“ auf der Autobahn….

Er war „Rotbart“ sehr dankbar oder
war es „Michael Schwarzbart“….

Diese Bärte…


Ursula
27. Mai 2015 um 18:26  |  471113

Ja @ monitor! Nächtle


Exil-Schorfheider
27. Mai 2015 um 18:26  |  471114

Sir Henry // 27. Mai 2015 um 17:27

„Ohne Herrn de Cubertin wären die Olympischen Spiele 1936 nicht an Berlin vergeben worden.“

Also damals schon Korruption im IOC…

#mamanman

@sunny

Akzeptier doch einfach, dass der Vorgänger des Oly eben nicht das Oly war, sondern das Deutsche Stadion…


Freddie
27. Mai 2015 um 18:28  |  471116

@wilson
Warst du neulich bei den Konzerten?


Ursula
27. Mai 2015 um 18:32  |  471117

„Grunewaldstadion“….


wilson
27. Mai 2015 um 18:33  |  471118

@ursula

Bärte sind in.
Siehe die Herren Preetz und Diekmann.
Die Bushidoisierung der Konservativen.


Kamikater
27. Mai 2015 um 18:33  |  471119

wilson
27. Mai 2015 um 18:34  |  471120

@Freddie

Bei Computerwelt in der Neuen Nationalgalerie.


Ursula
27. Mai 2015 um 18:34  |  471121

Du gute Güte, bin ich konservativ…


Freddie
27. Mai 2015 um 18:39  |  471122

@Wilson
Danke! Hatte leider bei allen Terminen keine Zeit.
Soll aber klasse gewesen sein.


monitor
27. Mai 2015 um 18:40  |  471123

Das Problem an M. Preetz ist, daß er immer so aufgesetzt kontrolliert wirkt.

Bsp. (Beispiel) die PKs (die Pressekonferenzen), Luhukay, Preetz und Bohmbach wirkten immer wie eine Therapieveranstaltung für hyperaktive Sportjournalisten, so zum zwischendurch mal ganz ruuuhig werden! 😉 Erst mit Pal Dardai kam da etwas Pfeffer rein.

M.Preetz sollte sich aus der Außendarstellung ganz raushalten und sich im Hintergrund um die Geschäftsführung kümmern. Für die Interviews sollte man so jemand wie Axel Kruse dazuholen. Der ist, soviel ich gerade ohne Google weiß, ausgebildeter Journalist und er hat die Fähigkeit nicht nur über Fußball zu reden, sondern auch bei eher schwierigen Konstellationen ehrlich und authentische zu wirken, aber dabei Optimismus zu verbreiten. So habe ich ihn jedenfalls als Interviewpartner bei Sky wahrgenommen. Sobald Micheal Preetz im Bild mit Ton war, kommt einem als Hertha-Interessierter Zuschauer die übliche Schwermut.

So mein Eindruck.


27. Mai 2015 um 18:45  |  471124

Nee, fand ich nicht schlagfertig, sondern ..unpassend. Wenn immer nur von Schulden und fehlender Seriösität gesprochen wird, die Preetz übernommen hatte ( DAS war der Kontext ), dann ist der Hinweis, das Preetz auch geschaffene Werte , die über eine Schreibmaschine weit hinaus gingen) übernommen hatte und durchaus professionelle Strukturen.
Was der Adolf damit zu tun hat? 💀Für mich ne reichlich däm… Bemerkung. Aber gut, die Geschmäcker sind verschieden.


monitor
27. Mai 2015 um 18:48  |  471125

Wollen wir uns jetzt stundenlang über eine scherzhaft gemeinte, aber von einigen als nicht gelungen angesehene, hingeworfene Bemerkung auseinandersetzen?


27. Mai 2015 um 18:50  |  471126

# Bart..das war zunächst der Dreitagebart..Vorreiter war Klopp, schätze ich mal
Vor Ca 2 Jahren war D. Hildebrandt bei Sky 90, einer seiner letzten TV – Auftritte. Da warb er dafür, das die “ Bartisierung“ in der Buli aufhören sollte…nach Nachfrage, was das sei“ die Spieler sollten sich wieder ( ordentlich) rasieren..“ Da wusste ich, “ mein“ Hildebrandt ist alt geworden. war ein trauriger Moment. Irgendwie.


27. Mai 2015 um 18:51  |  471127

@ Monitor. ICH DARF DAS., denn es war ja an mich adressiert..


monitor
27. Mai 2015 um 18:57  |  471128

Wenn man ein Spießer ist, weil man diese oberflächlichen Modeerscheinungen, die wie Uniformen von Massen von Menschen, kritisch sieht, diesen Herdentrieb, dann bin ich mit Hildebrandt gern ein Spießer, oder eben nur alt.
Aber jedem seine Meinung.


Kamikater
27. Mai 2015 um 18:58  |  471129

Wer hat eigentlich die kalten Temperaturen erfunden?

DH, WG, MP oder doch jemand anderes? Jedenfalls muss der Schuldige schnell gefunden werden!


monitor
27. Mai 2015 um 18:58  |  471130

Ich sprach nicht von „dürfen“ @apo, sondern von wollen. 😉


27. Mai 2015 um 19:01  |  471131

also nee @apo, du hattest völlig zusammenhanglos plötzlich

apollinaris // 27. Mai 2015 um 15:57

0hne das vergangene DH- Jahrzehnt gäbe es immerhin auch kein Trainingsgelände und auch keine Akademie..mir alles zu einseitig .

geschrieben und ich habe „schlagfertig“ ’nen Kommentar abgegeben … den hat aber so mancher nicht verstanden 😉
und geschichtliche Bemerkungen zur Hertha-Spielstätte findest du dämlich ???
hat denn nun tatsächlich DH das Trainingsgelände und die Akademie geschaffen ?


monitor
27. Mai 2015 um 19:02  |  471132

@Kamikater
Was hat die DuschHaube, die WohnGemeinschaft oder eine MarihuanaParty mit Temperaturen zu ?

Außerdem muß es „etwas“ anderes heißen! 😉


Kamikater
27. Mai 2015 um 19:04  |  471133

@Monitor
😉


Joey Berlin
27. Mai 2015 um 19:05  |  471134

@sunny1703 // 27. Mai 2015 um 16:57,

“Westberliner Klüngel” hatte nichts aber auch gar nichts mit Menschen zu tun,die in Berlin geboren sein mussten.

Ein eindeutiges „Jein“ 😉 „Mussten“ natürlich nicht, aber es war hilfreich – das entsprechende Parteibuch vorausgesetzt!
Diese Etiketten, Westberliner Klüngel, Mief, Filz usw. stammen doch aus den 70/80er Jahren, und wurden vorzugsweise in der Politik verortet – spätestens mit Dieterle haben diese Etiketten wenig bis nichts (mehr) mit Hertha zu tun, auch wenn hier und da gerne diese alte Schublade geöffnet wird um Stimmung gegen… aber ist auch egal!

@herthabscberlin1892 // 27. Mai 2015 um 15:14,

Alfred, Hertha und Elisabeth Wiedemann… Besser geht nicht!

https://www.youtube.com/watch?v=aTCr8dtdsNM


monitor
27. Mai 2015 um 19:05  |  471135

Haben wir das Trainingsgelände nicht den Britischen Truppen zu verdanken, die schützenswerter Weise Bebauungen nach dem Krieg durch den West-Berliner Baumafiasumpf verhindert haben?


27. Mai 2015 um 19:06  |  471136

übrigens: mein Opa wirkte an der Freibadanlage Plötzensee mit 🙂 und das genoss ich als Kind/Jugendlicher ausgiebig … :mrgreen:


Thomsone
27. Mai 2015 um 19:12  |  471137

@Traumtänzer // 27. Mai 2015 um 10:40
Sehr, sehr gut zusammengefasst, die Fakten und die Stimmungen genau getroffen.

@coconut // 27. Mai 2015 um 00:49 und 02:41
Habe mich verschrieben, es muss „Argumentierern“ heißen. Vielleicht wird dann klarer was und wen ich meinte.
Du solltest auch bitte zur Kenntnis nehmen, das die Beifallskundgebungen dann doch stark nachliessen als Gegenbauer/Preetz/Schiphorst über die sich radikal verändernde Landschaft in der Bundesliga sprachen. Konzern- und Werksmannschaften erobern gerade mit Unmengen von Geld die Liga. Hertha dagegen hat nach Aussagen der Herren nur die Option des organischen Wachstums (hier sind wohl die angesprochenen Hebel und Felder zu sehen), für etwas anderes stehen die Mitglieder des Präsidiums/Beirates nicht zur Verfügung. Das finde ich auch gut so, den Hasardeuren darf man mMn nicht auf den Leim gehen.

Und noch was zum Thema Selbstbezichtigung/Selbstkritik, ich erinnere mich da an chinesische Verhältnisse. Was wird von ihm erwartet? Das er sich selbst entleibt? MP hat doch z.B. eingeräumt, dass man über den Zeitpunkt der Trainerablösung durchaus streiten kann. Aber sie hatten sich halt hingesetzt und gemeinsam beschlossen, dass sie probieren wollten die Karre gemeinsam aus dem Dreck zu ziehen. Ich verstehe halt nicht, wieso MP vorgeworfen wird er feuere zu schnell den Trainer und macht er das dann nicht, dann ist es auch wieder falsch.

Dass einige Fans gestern alles in Frage stellen (insbesondere jeden Spieler), finde ich ziemlich irre. Ich muss mal überlegen wer alles den Verein verlassen muss, damit alle glücklich sind. Ich glaube der einzige der hier bleiben dürfte wäre Herthinho.


27. Mai 2015 um 19:12  |  471138

#Trainingsgelände/Akademie

ich hatte das Internet durchforstet … aber keine Spuren von DH gefunden 🙁 war ick zu dämlich !? :mrgreen:


27. Mai 2015 um 19:21  |  471139

@ bussi..schau mal 15:49..und die letzten Tage ..da bekommst du Kontext…und schlagfertig oder gar witzig…?- wie, gesagt, Geschmackssache.


27. Mai 2015 um 19:24  |  471140

„Ich verstehe halt nicht, wieso MP vorgeworfen wird er feuere zu schnell den Trainer und macht er das dann nicht, dann ist es auch wieder falsch.“

@Thomsone, ich verstehe diese „Fans“ auch nicht 🙁 und eine Trainerentlassung nach diesem „einmaligen“ 0:5 gegen Hoffenheim wäre doch auch massiv angegriffen worden …

ich stehe zu 100 % hinter Preetz ! 🙂


Freddie
27. Mai 2015 um 19:30  |  471141

27. Mai 2015 um 19:34  |  471142

danke @Freddie 🙂 und Hertha BSC hatte vor DH nicht mal ’ne Geschäftsstelle ?


coconut
27. Mai 2015 um 19:44  |  471143

@Bussi // 27. Mai 2015 um 19:12
Wenn du zur Verifizierung das Internet brauchst, dann bist du entweder noch sehr jung oder noch nicht lange Hertha Fan…..

Egal wie man zu DH steht, aber das ER es war, der professionelle Strukturen geschaffen hat und dazu gehören eben auch ein angemessenes Trainingsgelände (wir reden hier nicht über iw. Wiesen) incl. dazu gehörender Gebäude, dürfte unstrittig sein.
Die sprichwörtliche Schreibmaschine steht ja eben dafür, das diese vorher so nicht vorhanden waren.
Das in Abrede stellen zu wollen, wäre wirklich peinlich.

@Thomsone // 27. Mai 2015 um 19:12
Sorry, ich kann mit deinem Beitrag nicht wirklich was anfangen.
Da werden zig Dinge zu einem Brei vermengt.

Ich habe keinen Beitrag gelesen, wo Preetz zur „Selbstkasteiung “ aufgefordert wurde.
Ich persönlich finde seine Formulierungen auch nicht gerade glücklich gewählt.
Ein zB. „das war eine sehr schwierige Saison und wir sind zum Glück noch mal mit eineinhalb „blauen Augen“ davon gekommen“ wäre sicherlich auf mehr Verständnis (und Beifall, weil ehrlich?) gestoßen. als ein „wir haben unser Ziel erreicht“, was eben nicht wirklich der Fall ist.
Denn ganz sicher ist man von einem anderen Saisonverlauf ausgegangen. und Etablierung meinte sicherlich aus was anderes.
Das darf man dann auch einfach mal klar sagen und auch eigene Fehler dabei eingestehn. Ich bin mir sicher, das käme deutlich besser an als dieses „weichgespülte“. Das gibt eher den kritischen Stimmen „Futter“, als das es besänftigt.
Das es in der Fan-Szene am brodeln ist, war doch offenbar zu spüren. Preetz ist dabei, mit dieser Art der (Selbst-) Darstellung sich selber immer weiter zu demontieren.


Freddie
27. Mai 2015 um 19:46  |  471144

@bussi
Soll alles sehr amateurhaft und provinziell gewesen sein. Daher der running gag, dass er nur eine Schreibmaschine vorgefunden hat.
Vielleicht kann ja @ursula ja was aus erster Hand beitragen.


Thomsone
27. Mai 2015 um 19:53  |  471145

Oooh, Ne @coconut 19:44, ich glaube nicht das MP sich noch weiter demontieren kann. Ich glaube die Messen sind da bereits gesungen, dass war ein Teil dessen was ich versuchte auszudrücken. Er hat keine Chance bei dem Großteil der Fans, hier wie auch im realen Leben. Hört sich doof an aber vielleicht kann er gerade diese nutzen.
Wo ist das Phrasenschwein, wenn ich es mal brauche?
Das beste gestern war der Vorwurf eines „Fans“ das MP nicht bei der PK nach dem Spiel in Hoffenheim zu sehen war. Antwort: Er gehe bei Heimspielen immer zur PK, bei Auswärtsspielen nie. Verstehst Du was ich meine?


27. Mai 2015 um 19:54  |  471146

ach so 🙂 naja, früher interessierten mich nur die Spiele … dann kam 1999 unser Hausbau mit großem „Urwald-Garten“ und daher einige Jahre wenig Hertha … bis dann mein Arena-Abo kam … und ja @coco, ick bin noch sehr „jung“ … grad mal frische 60 😉 … da weiß ich nicht alles und muss noch viel lernen :mrgreen:


Thomsone
27. Mai 2015 um 19:57  |  471147

Cool @Bussi, wie sagte gestern einer der Gremiumsmitglieder (war es Gegenbauer selbst?) mit Blick auf die Zahlen bei jugendlichen Mitgliedern. Wir sind in der Jugend stark verankert.


27. Mai 2015 um 20:01  |  471148

:mrgreen: WG wird übrigens morgen junge 65 🙂


27. Mai 2015 um 20:03  |  471149

neben den strukturellen Verbesserungen schaffte D. Hoeneß noch etwas, dass der Hertha von damals extrem fehlte: innerhalb von Berlin und außerhalb von Berlin sammelte Hertha Sympathiepunkte, wurde nicht nur als Skandal-oder Ladhnummer wahrgenommen. Dem folgte dann, nicht zu leugnen , sportlicher Erfolg j d etwas Glanz ( Marcellknho & co, ) Hätte Hertha den einen Punkt, das eine Tor mehr geholt, würden wir ganz woanders stehen.
Ich bin mal spitzzüngig und frage: wenn dieses eine Tor mehr am letzten Spieltag gegen uns gefallen wäre..und ein dritter Abstieg..? Was hätte Preetz Nachfolger dann übernommen?
Also…ich finde, man sollte sich die Sachen nicht zu leicht machen.
Preetz zu kritisieren , ist bashing. Hoeneß zu kritisieren ist Hohe Schule.
Da stimmt doch was nicht..👥


27. Mai 2015 um 20:18  |  471150

„Ich bin mal spitzzüngig und frage: wenn dieses eine Tor mehr am letzten Spieltag gegen uns gefallen wäre..und ein dritter Abstieg..?“

Fakt ist doch: wir hätten 1:11 verlieren können … und wären weiterhin drin :mrgreen:


coconut
27. Mai 2015 um 20:22  |  471151

@Thomsone // 27. Mai 2015 um 19:53
Na, ich weiß nicht recht.
Preetz hat leider das Talent in nahezu jedes sich bietende Fettnäpfchen zu treten, was am Wegesrand steht….
Beispiel:
Der Vergleich mit Atletico Madrid auf eine Frage bezüglich Ballbesitz……
Zitat:
„Zum Thema Ballbesitz verweist Preetz auf Atletico Madrid, das im vergangenen Jahr mit 30 Prozent Ballbesitz beinahe die Champions League gewonnen habe.“

Das ist sachlich einfach falsch.

Es ist auch nicht besonders klug auf andere zu verweisen, die es „auch nicht besser machen“.
Denn das macht eigene Fehler nicht weniger „schlimm“.

Das da nun ein größer werdender Teil mittlerweile recht sarkastisch darauf reagiert kommt eben genau durch derartige „Argumente“ zustande. Anders gesagt, das hat er sich selber „erarbeitet“.
Denn eines sei gewiss. Der weitaus größte Teil, war erfreut darüber, das Preetz Nachfolger von DH wurde. Seinen derzeitigen Ruf hat er sich selber zu verdanken.

@Bussi
Dazu könnte ich dann den Nuhr zitieren…du Jungspund (ja, ich bin älter).
Ich verstehe nicht, warum du da Zweifel äußerst, das DH da was aufgebaut hat, wenn du es nicht (besser) weißt?


Blauer Montag
27. Mai 2015 um 20:22  |  471152

Lass brodeln coconut.
Was ich hier lese, ist überwiegend aufgeschäumter kalter Kaffee, gewürzt mit einer Menge Feinironie und ein paar harten Brocken Polemik.

Natürlich ist es wichtig, die Vereinsgeschichte der letzten 123 Jahre aufzuarbeiten. Und dabei ausreichend die Verdienste aller Präsidenten zu würdigen. Ohne Präsident Gegenbauer und seine geheimen Investoren wäre Hertha i n s o l v e n t. Und wenn der Präsident weiterhin der Meinung ist, Micha Preetz wäre der richtige GF Sport, ist es halt so.

#axelzuck##axelzuck##axelzuck##axelzuck#
Ich kann’s nicht ändern. Dann muss ich auch nicht tagtäglich Häme und Polemik in diesen Blog gießen. Ich finde es Zeitverschwendung, Tag für Tag virtuell mit dem Kopf an die Mauern des Friesenhauses zu schlagen, bis er blutet. Es wäre mir neu, dass die Ackergäule , pardon Profifußballer nach derart virtuellen Blutdoping schneller liefen, und den Ball besser zum Mitspieler bringen.


Agerbeck
27. Mai 2015 um 20:23  |  471153

@apo, coconut etc.
ich bewundere euer Durchhaltevermögen. Ixh hatte heute leider nicht die Zeit zum schreiben, es wurde viel und sachliches geliefert.

aber kritik ist halt nicht erwünscht. wenn die mv-berichte und ticker dann -wie bei mir- noch
abgedroschener als erwartet daher kommen und man dann auch noch bepault wird, trotz angekündigter polemik, dann lese ich lieber wieder.

wenn die gelieferten Ergebnisse der sportlichen führung MICH und eigentlich alle anderen in meinem umkreis wiederholt ernüchtern, um es milde auszudrücken, dann stimmt doch was nicht.

Ich sage nicht, dass alles schlecht war und ist. aber kosten/nutzen stehen in keinem guten verhältnis über einen langen Zeitraum. ich bin halt der meinung, dass es ein anderer mindestens gleich gut kann.

langzeitverträge für kaderergänzungen hemmen jetzt die qualitative Aufwertung.

ich kann für mich behaupten, es eben nicht im nachhinein besser gewusst zu haben, sondern in mehreren Phasen der letzten Jahre eingehend auf versäumnisse hingewiesen zu haben.

aber ich gehe schlichtweg nicht mit, wenn immer wieder die mär vom verletzungspech auf den schlüsselpositionen hervorgekramt wird.

genauso werde ich bei der auswahl vieler verpflichtungen immer wieder an die unästhetische (wenn auch oft erfolgreiche) spielweise des mp erinnert.

die einzige HOFFNUNG liegt bei mir auf pal…


27. Mai 2015 um 20:23  |  471154

Trommelt mal leise mit den Fingern auf dem Tisch rum….

Hat Pal nu Preetz gefressen, oder Preetz Pal?

Warum kommt da nix Neues zum Vertrag? Hauen die sich, oder saufen die schon?


Blauer Montag
27. Mai 2015 um 20:24  |  471155

Alles Fakt, alles klar Bussi // 27. Mai 2015 um 20:18?


LarsNSB
27. Mai 2015 um 20:27  |  471156

Ist es eigentlich ein gutes oder schlechtes Zeichen, dass heute weder hier noch in der Presse irgendwelche Neuigkeiten ans tageslicht gelangen??? Mag die DH, Preetz und AH Diskussion nicht wirklich heute noch weiter verfolgen…


Freddie
27. Mai 2015 um 20:27  |  471157

@moogli

Wenn’s mal wieder länger dauert…


Bakahoona
27. Mai 2015 um 20:29  |  471158

@ Apo, aber du kannst nachvollziehen, dass für viele Fans, die strukturellen Verbesserungen durch DH geschaffen wurden, nicht ansatzweise aufwiegen, wie die Zukunft dann wieder verspielt wurde. Die alte Dame in Gegenwart geholt zu haben ist ein Verdienst, aber weder etwas einmaliges, noch etwas derart Spektakuläres das es woanders nie so gegeben hat. Das Beispiel mit der Schreibmaschine zeigt ja gerade wie offensichtlich die zu bewegenden „Hebel“ waren. Mitte der 90er auf die Idee zu kommen die Geschäftsstelle zu „digitalisieren“ ist nun wirklich nicht der Verdienst eines Visionärs. Die völlige Fehlbewertung von Hertha’s finanzieller Leistungsfähigkeit, das widerum ist eine Sache die ich DH bis ans Grab nachtragen werde. Packt man die Sachen auf die Waage kann bei mir Preetz noch 2 ma ab und wieder aufsteigen bis er bei mir so ver*chissen hat wie DH. Da kann ich mich leider zu genau erinnern, wer da wirklich Schuld ist, die dann auch 6 Jahre später noch Gültigkeit hat, wenn der Kahn so CostaConcordia-like versenkt wurde.


27. Mai 2015 um 20:30  |  471159

ach, @ bussi .mir dir gebe ich es langsam auf..ein Tor in Freiburg z.B. …Reiner Opportunismus ist Extremismus . Nur mal so..


Freddie
27. Mai 2015 um 20:32  |  471160

Ja, halb neun noch kein neuer Blog ist unüblich

#Geduld


27. Mai 2015 um 20:34  |  471161

„Ich verstehe nicht, warum du da Zweifel äußerst, das DH da was aufgebaut hat, wenn du es nicht (besser) weißt?“

ich wollte nur Fundstellen im Internet finden … @apos Hinweis könnte ja auch sein „Kneipenhörensagen“ sein … bisher habe ich zur Entstehungsgeschichte des Trainingsgeländes und der Fußball-Akademie nix bei Hertha BSC oder sonstwo im www gefunden 🙁


27. Mai 2015 um 20:39  |  471165

Die Saison is vorbei, Freddie, ich habe alle Geduld aufgebraucht 😇


monitor
27. Mai 2015 um 20:41  |  471167

Wie gut DH als Manager gefragt ist, kann man wohl daran ablesen, daß er nach Hertha nur noch Wolfsburg managen durfte, die aber viel weniger Geduld hatten.

Was er geleistet hat muß auch mit dem bemessen werden, wieviel er, bzw. der Verein dafür gezahlt hat. Und welche Erlöse für seine Investitionen zu Buche stehen.

Kann es sein, daß da die Infrastruktur, die Akademie und das Intranet nur Peanuts sind?


Freddie
27. Mai 2015 um 20:41  |  471169

@moogli
Na dann guck mal nebenan 😉


Thomsone
27. Mai 2015 um 20:42  |  471170

@coconut // 27. Mai 2015 um 20:22
hmmm, was ist jetzt sachlich falsch an der Aussage, dass Atletico mit einem Ballbesitz um die 35% (es waren wohl um die 40%) beinahe Champions League Sieger geworden wäre? Die Frage war „warum wir in der letzten Saison sowenig Ballbesitz hatten“ und der Saal stöhnte kollektiv über diese Frage.
Es ist doch toll, wenn solche Fragen nicht der Mannschaft oder dem Trainer gestellt werden, sondern dem GF für SK, und darum geht es mir.

@Blauer Montag
Wer ist eigentlich dieser Axel Zuck von dem Du häufig schreibst? Ein neues viel versprechendes Talent?


27. Mai 2015 um 20:43  |  471173

„ein Tor in Freiburg z.B.“

also @apo
a) in Hannover meinste sicherlich … also Tor für Freiburg … 2:2
b) dann hätte doch unser 1:2 trotzdem gereicht !
:mrgreen:


27. Mai 2015 um 20:43  |  471174

@ Bussi..also dafür,das du 60 bist, hast du ja erstaunlich wenig mitbekommen. Ein paar Mal vor die Haustür gehen und mit Menschen sprechen hätte helfen können.Jenseits des Netzes. Auch manche Kneipen sind gute Orte . V. Groß hatte auch mal eine, Hanne Weiner…Gergely hat immer noch eine in Wilmersdorf. An diesen Orten wird auch vieles gesprochen. Manches erfährt man dort sogar aus erster Hand 😏


Bakahoona
27. Mai 2015 um 20:43  |  471175

Mir fällt noch ein Verdienst von DH ein. Mehrere Jahre Marketingeinnahmen der Zukunft am Bundesligaspielermarkt verzockt zu haben in einer verantwortungslosen Art auf sportlichen Erfolg spekulierend. Das hat gar nichts mehr mit kaufmännischer Seriösität zu tun. Wer 6 Jahre später noch immer glaubt das Ausgabeverhalten von Hertha zu DH Zeiten war normal, hat den Knall echt wohl noch nicht gehört. Es heißt so schön sprichwörtlich, auf 7 Fette Jahre folgen 7 magere Jahre. Am Ende vom Letzteren wähne ich die Alte Dame gerade, danke nochmal an DH für die Computer….


27. Mai 2015 um 20:45  |  471177

@moogli 20:24

#smile


Blauer Montag
27. Mai 2015 um 20:48  |  471178

Nee leider kein neuer Spieler thomsone.

Ich zucke halt mit den Schultern oder Achseln, wenn ich mich nichtg über Dinge ärgern will, die ich nicht ändern kann.


27. Mai 2015 um 20:49  |  471180

@ bussi..am letzten Spieltag haben wir unsere Chance, aus eigener Kraft nicht abzusteigen,, durch die Niederlage , abgegeben. Ein Tor mehr gegen uns. Richtig? Also waren wir von Ausgängen anderer Spiele abhängig. Auch richtig?
Also kommen wir zu meiner Frage: wenn wir an diesem Tag ( was möglich war) abgestiegen wären, was hätte Preetz Nachfolger vorgefunden?
Das war meine überspitzte Fragestellung.
Leider interessiert dich nur Nebensächliches.


Blauer Montag
27. Mai 2015 um 20:52  |  471182

Recht so Bakahoona // 27. Mai 2015 um 20:43.
Aber du und ich und andere können das auch im Jahre 2017ff schreiben. Manch einer hört auch dann den Knall nicht, weil ….

Ich schreibe nix mehr dazu. Sonst heißt es wieder, die Kritiker-Kritiker wären unsachlich. Wohingegen ja die Kritiker die sachlichen Argumente hier stets nur als Perle …

Geht es hier ums Recht haben?
Nein, es geht um Hertha.


27. Mai 2015 um 20:53  |  471183

@ Bakoo..das sagt auch niemand..Den Schuss hat wohl jeder gehört.- Das habe ich oben selbst erwähnt: die ganze Buli hat dazu gelernt ( bis auf wenige Ausnahmen.


catro69
27. Mai 2015 um 20:56  |  471184

Geschäftsstelle?
http://www.berliner-zeitung.de/archiv/in-einer-ehemaligen-soldatenunterkunft-der-briten-will-die-administration-des-zweitligisten-erstligareif-werden-hertha-tritt-in-der-kaserne-an,10810590,9230770.html
Der Artikel stammt vom 25.1.97, der Name Hoeneß taucht nicht auf.
Die zu Zwecken des Lizenzerhalts verkaufte „Hertha Villa“ (Nähe Reichsstr.) war, glaube ich, davor die Geschäftsstelle.
In einem alten Panini-Album von 1980, wird als Anschrift „Pommernallee 5“ angegeben.
Davor müßte es das Hertha-Domizil am Gesundbrunnen gewesen sein.
Und aus einem uralten Adresseintrag von 1899 schlußfolgere ich, dass eine unserer allerersten Geschäftsstellen in der Oderberger Str.34 zu suchen ist.


coconut
27. Mai 2015 um 20:57  |  471185

@Bussi
Na dann bist du jetzt etwas klüger in dieser Hinsicht… 😉

@Bakahoona // 27. Mai 2015 um 20:29
Für mich eine völlig „schräge Sicht“ der Dinge.
Ja, DH hat am „großen Rad gedreht“, damit allerdings auch sportliche Erfolge eingefahren, von denen wir heute nicht mal zu mehr träumen wagen.
Nein, gut war ganz sicher nicht alles was er so machte und ich gehörte da durchaus zu seinen größten Kritikern, was das „verschleudern“ von Geld anging.
Nur dann zu sagen, Preetz müsse noch 2x absteigen, bevor er bei dir DH-Status erreicht, ist ja schon irgendwie nur noch mit „Chemie“ zu erklären.
Wie zu lesen war, kostete jeder Abstieg 25-30Mio €. Ergibt bei 2 Abstiegen also 50-60Mio€ und da du bei DH schon „bis in die Steinzeit und zurück“ davon genug hast, frage ich mich, wieso du das bei Preetz anders siehst.
Denn Preetz hat in nur 6 Jahren kaum weniger Geld verbrannt als DH in 13 Jahren und dabei sportlich sich auch noch am unterem Limit bewegt (oder auch darunter…..
und das bei DH eben auch noch eine Infrastruktur geschaffen wurde…..


monitor
27. Mai 2015 um 21:09  |  471188

@coco, bakahoona und bussie

Es geht doch nicht vorwiegend um’s Geld, sondern um Vernunft.
Dieter Hoeneß war irgendwann nicht nur unvernünftig, sondern so etwas wie größenwahnsinnig oder einfach nur mit seinem Latein am Ende!


coconut
27. Mai 2015 um 21:15  |  471189

@catro69 // 27. Mai 2015 um 20:56
Natürlich hatte Hertha auch zuvor Räumlichkeiten, die als „Geschäftsstelle“ dienten und es gab im Laufe der Geschichte auch so was wie Trainingsplätze…..
Als DH kam, war das aber eher wenig professionell ausgerichtet.

Ich versteh auch nicht, warum da nun versucht wird, etwas positives klein zu reden.

Also ich für mein Teil kann das sehr wohl trennen. Das DH, gerade in den letzten Jahren seines Wirkens, zu viel Geld verbrannt hat, steht doch außer Frage. Nur hat er auf der anderen Seite auch einiges geschaffen, von dem wir noch heute profitieren.

@monitor // 27. Mai 2015 um 21:09
Sehe ich ja nicht anders, aber auch diese „Medaille“ hat 2 Seiten….

PS:
Neues Futter gibt es nebenan—>>>


Paddy
27. Mai 2015 um 21:16  |  471190

monitor …dies ist doch Preetz zur Zeit auch, daher wiegelt er die Massen zur Geduld und keiner merkt, dass er nichts kann… (bis auf Verträge für neue Spieler zusammenschustern)


awie
27. Mai 2015 um 21:21  |  471192

@coconut: Natuerlich hat DH nicht nur 30 Millionen Schulden ueberlassen.
Alleine die gesamten 2o Millionen Euro Signin Fee der KRK gingen dafuer drauf, die von DH auf Jahre im Vorraus verhoekerte Rechte zurueckzukaufen.
-Ein Abstieg kostet 30 Millionen? Wo hast du dies gelesen (ausser bei Opa, der diese Summe auch immer nennt). Ein Bruchhagen hat mehrfach 10 Millionen Kosten fuer ein Jahr 2. BL unter Erstligabedingungen genannt.
-Das Atletico Beispiel hast Du vielleicht nicht richtig verstanden, wenn du es als „andere Vereine sind noch schlechter“ interpretierst. Es sollte doch nur verdeutlichen, dass geringer Ballbesitz nicht per se ein Mangel darstellt sonder Ausdruck eines taktischen Kozept, mit dem andere Vereine sehr erfolgreich arbeiten.


27. Mai 2015 um 21:23  |  471193

Größenwahn…das ist dann kein bashing. 😉
Wie auch immer: Hertha musste Hoeneß überwinden, das ist ja richtig. Die Frage, die sich nun, nach sehr langem Wirken von Preetz stellt: was ist denn besser geworden? wenn am letzten Spieltag nur um Haaresbreite ein dritter Abstieg vermieden werden konnte..mit diesem Dritten Abstieg…was hätte dann Preetz besser gemacht! obwohl er doch reichlich Kohle einsetzte. Was wäre aus Hertha geworden?


27. Mai 2015 um 21:29  |  471196

Und dann kam Hoeneß, der viel geleistet hat, finde ich.


awie
27. Mai 2015 um 21:36  |  471198

Wenn jemand:
-einzelne Zitate aus den Zusammenhang reisst,
-ohne ueberhaupt zu wissen auf welche Frage sich diese Aussagen beziehen
-ohne die dazugehoehrende nonverbale Kommunikation zu kennen
-wenn offensichtlichnur nach Zitaten gefahndet wird, welche die Daemlichkeit und retorische Armut des Redners belegen sollen ohne auf den Inhalt einzugehen
-wenn ihm dann auch falsche Zitate zugeordnet werden

…darf man wenigstens dies dann als bashing bezeichnen oder faellt dies immer noch unter sachlicher Kritik?


elaine
27. Mai 2015 um 22:05  |  471199

@apo
Was ist besser geworden?
Die Geschäftsführung arbeitet kaufmännisch seriös
Wie ich es verstanden habe sind wir fast schuldenfrei, nachdem Hoeneß den Verein so gut, wie in die Insolvenz geführt hatte.
Also, Hurra wir leben noch


catro69
27. Mai 2015 um 22:05  |  471200

@coco
Hast du den Artikel gelesen?
Mir geht es nicht darum Dieters Wirken bei uns klein zu reden oder zu schmälern. Er hat sich mit Sicherheit nicht ins gemachte Nest gesetzt, doch dieser Artikel verdeutlicht, dass Hertha bereits auf dem Weg war, das zu werden, was wir heute von ihr erwarten und kennen, ein einigermaßen moderner Verein mit all seinen Marotten und Liebenswürdigkeiten.
Du wirst überrascht sein, wie viele Herthafans es gibt, die den Aufstieg 97 nur und ausschließlich mit dem Namen Hoeneß in Verbindung bringen.
Die Namen Rühl oder Zemaitat geraten in Vergessenheit, obwohl ich gerade diese beiden für die Hauptverantwortlichen von Herthas „Wiedergeburt“ halte. Calli Rühl als Röberverpflichter und Aufstiegsmannschaftszusammensteller, Zemaitat als UFA-Türöffner und Roloffablöser.
Die Hoeneßzeit sehe ich durchaus positiv, doch gerade die Anfangszeit hat soviele Machtkämpfe und Eitelkeiten in der Führungsebene zu bieten, das ist mit ner „Schreibmaschine“ nur schwer zu umschreiben.


27. Mai 2015 um 22:06  |  471201

den gestrigen Abend, den multiplen liveticker..nehme ich als reine Verarsche, reine Satirw..Karneval . Auch, weil ich finde, dass man diese Worthülsen auch mal in Echtzeit kommentieren darf.
wie damals, als Radio1 den Eurovision songcntest in Echtzeit veralberte.
Zulässiges bashing, wie ich finde.
Boris Becker, Lothar Matthäus..alle diese Menschen müssen damit ein wenig Leben. So what?


27. Mai 2015 um 22:09  |  471202

@ elaine…ja, meinetwegen seriös. Was jedoch würde aus Hertha geworden, wenn wir wieder abgestiegen wären. Das mit dem “ schuldenfrei“ , müsste dann wohl neu definiert werden…


27. Mai 2015 um 22:11  |  471203

oh, sorry, mein Beitrag um 22:06 sollte eine Antwort auf @ awie im vorthread sein. Asche auf mein Haupt..scrollen, bitte.


27. Mai 2015 um 22:13  |  471204

bin ja doch im richtigen Thread 😴


elaine
27. Mai 2015 um 22:17  |  471205

@apo
Was wäre wenn? Mit solchen Fragen kann ich nicht so viel anfangen,
Wo wären wir heute, wenn wir inDüsseldorf nicht abgestiegen worden wären.
Oder wenn Beerens in Frankfurt nicht verletzt worden wäre, oder Aigner wenigstens die rote Karte bekommen hätte und nicht den Ausgleich geschossen hätte
Oder wir hätten in Hannover die Elfer bekommen, die uns zu standen, oder wir hätten in Augsburg nicht durch einen umstrittenen Elfer verloren .
Wenn ich noch etwas überlege fällt mir noch einiges ein


Bakahoona
27. Mai 2015 um 22:37  |  471209

Ich hab mir die Rede von Preetz nochmal angeguckt, zugegeben wirkt das sehr hölzern und unecht. Das schreibe ich den Rednerfähigkeiten zu, da ich versuche die Präsentation weitestgehen vom Präsentierten gelöst zu sehen. Was gesagt wurde find ich seriös und ausreichend selbstkritisch.

Was die 2 zusätzlichen Abstiege betrifft, war das ein Mittel der Übertreibung, was meines Erachtens auch ausreichend klar wird. Mir gefällt einfach dieses ultrakonservative Romantisieren der Vergangenheit um den Frust über die Gegenwart zu füttern nicht. Heilsbringer Favre, Schreibmaschinenbringer Hoeneß, irgendwann wird’s noch Aufstiegsmärtyrer Babbel geben, weil’s Hertha dann in 3 Jahren trotzt seriösem Arbeiten noch immer nicht in die CL geschafft hat.
Meine Sichtweise auf Preetz hat auch weniger was mit Chemie zu tun. Ich seh es schlicht inhaltlich anders und da kommen bei mir dann keine Symphathien oder Antiphathien zum tragen, sondern die für mich greifbaren und verbindlichen Fakten. Da gehört dann der Bart des GF, oder die verbreitete Abneigung gegen Hipster in meiner Sichtweise nicht zum tragen. Mehrheit und Lautheit entsprechen nicht immer Richtigkeit, vor allem bei so emotional aufgeladenen Themen wie Fußball. Das Kasperletheater fand für mich nicht auf der Bühne der MV statt, sondern davor. Das fordern von Köpfen von Außen ist für mich albern, leider war das vornehmlichste Form der geäußerten Kritik. Auch ist das dann keine Kritik mehr, sondern schlicht ein Angriff. Da sind Unterschiede.


27. Mai 2015 um 22:46  |  471211

h@ elaine. : ich versuche nur ganz ruhig auf etwas hinzuweisen: auf der einen Seite hatten wir das eine Tor gegen Karlsruhe nicht gemacht und wir schafften nicht den Sprung in die Geldliga: deshalb ging es ohne Pante, Voronin, Joe weiter..Rest ist bekannt. Man hielt sich lange in der 1. Liga, war fest etabliert und kratzte ganz knapp am Ende ab..und stürzte.- Klar, hatte Hoeneß, wie viele Kollegen zu dieser Zeit, das fussballgeschäft mit Pokern verwechselt. Hertha war einer der Geünde, warum in der Liga umgedacht wurde.
Also..wir sind uns einig: ab Preetz wurde dann versucht,seriös weiter zu machen. Aber mit welchen Ergebnissen? Zweimal abgestiegen und vorgestern mit viel Glück nicht abgestiegen. Für mich gehört zur Seriösität dazu, zu fragen: was wäre passiert, wenn wir den einen Punkt mehr nicht gemacht hätten? Wir hatten es ja nicht wirklich aus eigener Kraft hinbekommen, brauchten Hilfe.-
Einen dritten Abstieg hätte Preetz, da muss ich kein Prophet sein, nicht überstanden. Ein Nachfolger hätte dann einen Verein übernehmen müssen, der im inneren des Bauches eine KKR- Bombe zu ticken hat: ein Wiederaufnau hätte stattfinden müssen, mit welchen Aussichten?
Finde , das gehört einfach dazu, um die Lage möglichst nüchtern und neutral zu beschreiben. Fußball mag ein Ergebnissport sein..aber hier war es ganz knapp, das wir in eine neuerliche wirtschaftliche Katastrophe gerutscht wären.
Und da frage ich ganz neutral: was ist soviel besser geworden, unter Preetz? Was hätte der Nachfolger alles ausbügeln müssen, was vorher schief lag.?
Dass Schiller gute Arbeit leistet, hat niemand bisher bestritten . Aber der sportliche Bereich hilft Schiller nicht besonders, unterstützt zu wenig den Ausgschwung.
Ich will jetzt nicht mit Watzke/ Zorg/ Klopp kommen, weil die zu weit weg sind..Aber ein bißchen mehr
sportlicher Aufschwung hätte schon mal kommen dürfen , finde ich.


elaine
27. Mai 2015 um 23:00  |  471214

@apo

Man kann Preetz nicht vorwerfen, dass er sparen musste, dass er Transfererlöse erzielen musste.
Das waren die. Auflagen der Banken,die Hertha das überleben bescherten.
Erst jetzt kann angefangen werden wieder aufzubauen
Die von dir aufgeführten Personen brauchten nie den Sparkurs fahren,den Preetz Dank sei Hoeneß fahren musste
Von daher sehe ich seine Arbeit sehr positiv, wenn man bedenkt, wo andere ehemalige Bundesligaverein stehen, die den Aufstieg nicht wieder geschafft hatten.


elaine
27. Mai 2015 um 23:08  |  471216

@apo
Ich kann auch mit dem, wenn wir damals die CL erreicht hätten nichts anfangen.

Es ist, wie es ist und Preetz musste die Karre aus dem Dreck fahren, der Sparkurs wird ihm angelastet nach dem Motto früher wurde besser gespielt. Was ja wohl klar ist,wenn da genügend Geld vorhanden war.
Für mich ist das vollkommen unlogisch.

Anzeige