Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Bei Hitze hat Henrik Kuchno das Konditionsprogramm durchgezogen. So war es auch im Regen. Als die Torwarte von Hertha BSC nach anderthalb Stunden des Vormittagstrainings den durchnässten Schenckendorff-Platz verließen, waren die Feldspieler noch einmal an der Reihe:

Intervall-Läufe, zwei mal acht Minuten mit einer kleinen Pause.

Das Kreuz mit den Dreiecken

Zuvor hatte Trainer Pal Dardai  taktisch arbeiten lassen. Es ging um die Spieleröffnung und das Stichwort ‚Dreiecke bilden‘, hier Ronny und Jens Hegler.

Erst wurde auf kleinem Raum das Direktspiel geprobt, dann auf größerem. Dort übten den Spielaufbau:

Team Blau: Kraft – Pekarik, Langkamp, Lustenberger, Plattenhardt – Skjelbred, Kohls – Hegeler

Team Rot (spielte Offensiv-Pressing) Kauter, Hosogai, van den Bergh, Mittelstädt – Baumjohann, Cigerci.

Hier Maximilian Mittelstädt im Direktspiel bei einem scharfen Anspiel von Johannes van den Bergh.

Später wurde getauscht, da übernahmen die Spieler  des derzeitigen A-Teams das Offensiv-Pressing.

Viel Arbeit liegt vor Trainer und Team

In diesem Bereich liegt viel Arbeit vor Trainer und Team.  Pal Dardai hatte mehrfach erklärt: Es gehe um die richtige Staffelung. Um die richtigen Abstände, nicht zu viel Raum, nicht zu eng aufeinander.

Irgendwann unterbrach Dardai wieder:

Und was passiert, wenn wir den Ball so spielen? – Ballverlust.

Erfreulich: Alexander Baumjohann ist beim Test am morgigen Mittwoch in Neuruppin gegen Rayo Vallecano erstmals seit mehr als elf Monaten dabei.

Anstoß im Volksparkstadion Neuruppin ist um 19 Uhr. Der Eintritt gegen Vallecano, Tabellen-Elfter der Primera Division, beträgt 22 Euro auf der Haupttribüne, 15 Euro auf der Gegentribüne und den Stehplätzen (12 Euro ermäßigt).

Rayo Vallecano auf den Spuren des FC Sevilla

Zum Gegner und deren Trikots,  zu den dahinter stehenden politischen Anliegen hatte der Kollge Lange gestern bereits verlinkt:

 Röber, die SüperLig, der Klassenerhalt

Im Herbst seines Berufslebens hat Jürgen Röber, 61,  eine neue Aufgabe übernommen. Röber, der seit vielen Jahren mitten in Berlin wohnt, wird neuer Sportdirektor bei Osmanlispor FK, Aufsteiger in die SüperLig. Der Klub ist Nachfolgeverein von Ankaraspor. Dort war Röber im Sommer 2009 acht Wochen als Trainer tätig, ehe seinem Arbeitgeber die Lizenz entzogen worden war.

Der ehemalige Hertha-Trainer hat dort offenbar einen guten Eindruck hinterlassen. Bei seiner Vorstellung als Sportdirektor sagte Röber:

„Es ist nicht leicht in nur vier bis sechs Wochen ein neues Team zusammenzustellen. Wir sind neu in der Liga. Das erklärte Ziel ist der Klassenerhalt.“

Hertha vs Rayo Vallecano ist für mich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

241
Kommentare

L.Horr
14. Juli 2015 um 19:07  |  481651

……….. huch !


Elfter Freund
14. Juli 2015 um 19:08  |  481653

Ho


Kamikater
14. Juli 2015 um 19:08  |  481654

Hoch


Kamikater
14. Juli 2015 um 19:08  |  481655

He


Blauer Montag
14. Juli 2015 um 19:12  |  481656

danke für den Live Ticker


Kamikater
14. Juli 2015 um 19:12  |  481657

Muß doch ein merkwürdig-mulmiges Gefühl sein, nach 2 Kreuzbandrissen wieder auf dem Platz gegen den Ball zu treten. Vor allem kann ja nicht so spielen, dass man sich dabei schonen kann.


Spree1892
14. Juli 2015 um 19:14  |  481658

BREAKING NEWS!

Die Facebook Seite WLKKL schreibt das diese Woche Balasz Dszudzak als Neuzugang vorgestellt wird. Ein Transfer zu Besiktas ist vom Tisch.


L.Horr
14. Juli 2015 um 19:18  |  481661

#Baumjohann ,

………….. ja @Kami , habe ich auch gedacht jetzt wo man ihn sieht.

Hoffentlich geht das gut für Hertha und insbesondere für Baumi.
Drücke die Daumen …….

#Roeber ,

…………… der stellt also gerade sein Kader zusammen.
Kann der eventuell was aus Berlin brauchen ?

LG


flötentoni
14. Juli 2015 um 19:19  |  481662

Ich mach mal n rüberzieher:

@Peter, habe ich das richtig verstanden:
Dusche kommt wenn PAl Natitrainer bleibt?

Das wär ja ein starkes Stück! Und zwar wenn Hertha sich so erpressen lassen würde…meine Meinung. Angesehen davon gehe ich fast davon aus, dass Pal die Saison nicht als Chefcoach unter MP übersteht, qwenn sich nicht signifikant was am Kader ändert.

Ich kann auch n icht nachvollziehen, warum dem Herthaurgestein udn FAnliebling (Aber auch Trainerneuling) zugetraut wird, die Spieler besser zu machen, deren Einstellung zu ändern und und und…HAben vorher voiele gestandene Trainerpersönlichkeiten nicht geschafft. Aber abwarten.

Ich hätte mir auch gewünascht, dass Hertha nach der Verpflichtung von Weiser den Kölnschen Weg gegangen wäre (und zwar schon letztes JAhr), da unsere einzige Möglichkeit dem Fahrstuhl oder den Weg von Bochum (graueste Maus der 1. Liga und nun gestandener 2. Ligist) zu entgehen, indem Spieler, sei es aus der eigenenen Jugend oder aussichtsreiche TAlente (wo Freiburg, Gladbach, Mainz, Hoffe und Co die immer finden) aufbauen und mit Transfererlösen verkaufen, sein kann. (Watten Satz)

Aber kann auch daran liegen, dass die og Vereine ein Konzept haben, auf junge entwicklungsfähige Sieler setzen, attraktiven Fußball spielen und auch mal in den Abstiegskampf geraten (oder gar absteigen). Aber ansehnlicher als das was im zugigem Oly seit JAhren kredenzt wird, ist es allemal.


flötentoni
14. Juli 2015 um 19:22  |  481663

Und ich freu mich für Baumi, dass er wieder dabei ist. Allerdings halte ich eine Einsatz morgen a) für zu früh und b) eine HZ für zu lang. Ich finde es fahrlässig, denn naxch der langen Zeit müsste er ME behutsam aufgebaut und an Wettkampfpraxis herangeführt werden…Ob ein Primera Division Verein da das geeignet Mittel ist, bezwifel ich.
Aber evtl. ist dann ja definitiv klar (was ich ihm NICHT wünsche oder hoffe), dass im ZM bzw ZOM umgehend nachgerüstet werden muss


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 19:23  |  481664

@PalDardai

war heute etwas genervt davon, wie die Aussagen seines Kapitänes in den Medien in Ungarn ausgelegt wurden. Dardai:

„Das, was Balazs gesagt hat, ist überhaupt nichts Neues. Es gibt keinen neuen Stand und keine Entscheidung. Deshalb ist die Interpretation, dass die Nationaltrainer-Frage entschieden sei, Unsinn.“


Philbur
14. Juli 2015 um 19:23  |  481665

Ich zieh dann auch rüber (Nachmacher-Alarm):

Philbur // 14. Jul 2015 um 18:56

@Peter

Wie immer Danke für das Update!

Kannst Du noch erklären, was Du mit:

– eine andere offensivspieler (nicht ungar) sagt ja

meinst?


pathe
14. Juli 2015 um 19:31  |  481667

Die Option „spannend, ich bin vor Ort“ hat bislang nur eine Stimme (meine).

Sonst noch jemand in Neuruppin morgen? Mein Sohn und ich reisen extra aus Hamburg an!


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 19:32  |  481668

@pathe,

ich bin auch vor Ort (= 2. Stimme)


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 19:36  |  481669

@flötentoni

Und ich freu mich für Baumi, dass er wieder dabei ist. Allerdings halte ich eine Einsatz morgen a) für zu früh und b) eine HZ für zu lang.

Worauf gründet sich Deine Meinung, die gesundheitliche Lage bei Baumjohann besser einschätzen zu können als der Trainer, die Physios, der Arzt und der Spieler selbst?


pathe
14. Juli 2015 um 19:41  |  481670

@ubremer
Gibt es eine Chance, dir kurz die Flosse zu drücken? Wir werden auf der Haupttribüne sitzen (ja, @opa, für 22 Euro pro Nase).


Ursula
14. Juli 2015 um 19:42  |  481671

„Worauf gründet sich Deine Meinung, die gesundheitliche Lage bei Baumjohann besser einschätzen zu können als der Trainer,
die Physios, der Arzt und der Spieler selbst?“

Der Trainer (!) und DER SPIELER SELBST…

…sind das Problem…!!!


Kamikater
14. Juli 2015 um 19:46  |  481672

Jack Bauer
14. Juli 2015 um 19:54  |  481674

u.a. laola1.tv wird wohl einen livestream anbieten.

http://www.laola1.tv/de-de/live/hertha-bsc-berlin-rayo-vallecano/354986.html


psi
14. Juli 2015 um 20:08  |  481675

Die vierte Stimme gehört mir.
@pathe, hast Du schon Eintrittskarten? Es wird hoffentlich nicht ausverkauft sein.


lieschen
14. Juli 2015 um 20:11  |  481676

@Spree1892 // 14. Jul 2015 um 19:14

wundern würde es mich nicht

und ein Offensivspieler ( nicht Ungar ) da bin ich gespannt


HaPi
14. Juli 2015 um 20:12  |  481677

Wie konnten wir den nur gehen lassen 🙂 :
http://www.11freunde.de/video/das-tor-der-sommerpause


14. Juli 2015 um 20:13  |  481678

@ubremer
14. Jul 2015 um 19:23

Bezieht sich Dardai in seiner Aussage auf „Peter“ hier aus dem Blog?
Oder welchen Peter meint er?


La49
14. Juli 2015 um 20:14  |  481679

@ub

“Das, was Peter gesagt hat, ist überhaupt nichts Neues. Es gibt keinen neuen Stand und keine Entscheidung. Deshalb ist die Interpretation, dass die Nationaltrainer-Frage entschieden sei, Unsinn.”

Welcher Peter?

Unser @peter oder Peter Bohmbach.


Ursula
14. Juli 2015 um 20:14  |  481680

Gute Frage, nächste Frage…


pathe
14. Juli 2015 um 20:18  |  481681

@psi // 14. Jul 2015 um 20:08

Ja, habe ich. Stand 10.7. waren wohl aber noch nicht sonderlich viele Karten verkauft worden.


hilli
14. Juli 2015 um 20:23  |  481682

@backstreets29 // 14. Jul 2015 um 20:13
@La49 // 14. Jul 2015 um 20:14

dieser Peter… @peter


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 20:23  |  481683

@la49

Welcher Peter?

Unser @peter oder Peter Bohmbach.

Sorry, mein Fehler. Er hat Balazs gesagt und seinen Nati-Kapitän Balazs Dzsudzsak sowie dessen Video gemeint.
(Habe das unten im Dardai-Zitat korrigiert, um Konfusion zu vermeiden)

@pathe und @psi

Gibt es eine Chance, dir kurz die Flosse zu drücken? Wir werden auf der Haupttribüne sitzen (ja, @opa, für 22 Euro pro Nase).

das ist in Neuruppin alles recht übersichtlich. Denke, dass wir uns dort in jedem Fall sehen werden.


14. Juli 2015 um 20:25  |  481684

da steht doch “ seines Kapitäns“…
@ pathe..wer die Kohle hat, wird nicht meckern..


Opa
14. Juli 2015 um 20:25  |  481685

32 Stimmen bei dem Punkt in der Abstimmung, der nur für mich gedacht war? Ich bin scheinbar nicht allein 😀


hilli
14. Juli 2015 um 20:27  |  481686

sorry Pal hat gar nichts von „Peter“ gesagt..
ubremer // 14. Jul 2015 um 19:23

@PalDardai

war heute etwas genervt davon, wie die Aussagen seines Kapitänes in den Medien in Ungarn ausgelegt wurden. Dardai:

“Das, was Balazs gesagt hat, ist überhaupt nichts Neues. Es gibt keinen neuen Stand und keine Entscheidung. Deshalb ist die Interpretation, dass die Nationaltrainer-Frage entschieden sei, Unsinn.”


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 20:29  |  481687

@hilli

zuerst habe ich fälschlicherweise ‚Peter‘ geschrieben. Mein Fehler. Und nun das Trainer-Zitat verbessert, damit wir nicht die halbe Nacht hier damit zubringen wer gemeint ist, und am Ende fordert jemand, einen Interpol-Fahndung nach ‚Peter‘ rauszugeben

@opa
20.25 Uhr

unterschätze nicht das Humor-Potenzial in diesem Blog


14. Juli 2015 um 20:33  |  481688

Passt 😉 Danke 😉

Diskussion beendet 😉


Bakahoona
14. Juli 2015 um 20:37  |  481689

Baumiskepsis hin oder her – klassisch dauert ein Kreuzandriss doch bei gutem Heilfleisch 6 Monate bis Comeback – bei Baumi sinds nun 11, ich deute das mal als deutlichen Hinweis auf ein vorsichtiges Vorgehen, vor allem im Hinblick auf die Vorgeschichte. An diejenigen, denen das jetzt zu früh ist, wann wär’s euch denn recht?

Dardai hat ja mit seiner Aussage die Spekulationen zur Koppelung an sein Nationaltraineramt und BD beseitigt.


14. Juli 2015 um 20:38  |  481690

Falls hier noch nicht bekannt bzw. genannt:

Heute ist um 22:15 (rbb-TV) Werner Gegenbauer zu Gast Jörg Thadeusz.


La49
14. Juli 2015 um 20:39  |  481691

@ub

Wenn Peter die verständlichere Form der Konsonantenaneinanderreihung wäre, hätte uns das im Falle einer Verpflichtung das Bloggen erleichtert.

😉


pathe
14. Juli 2015 um 20:40  |  481692

@apollinaris // 14. Jul 2015 um 20:25

War ja mehr als ein Seitenhieb für @opa gedacht.

Zweitens ist es ja so, dass ich, wie du weißt, nicht so oft in Deutschland bin. Und da schaue ich mir halt an, was es gibt.

Wenn ich dann ab 2016 hoffentlich endlich wieder in Berlin und Dauerkarteninhaber sein werde, muss ich auch nicht mehr unbedingt alle Freundschaftsspiele anschauen. Schon gar nicht von HH mit einen Mietwagen (Rent-a-Wrack 🙂 ) nach Neuruppin fahrend…


14. Juli 2015 um 20:42  |  481693

Irgendwann hatte ich hier ‚mal geschrieben, warum Hertha BSC sich nicht um Bittencourt bemüht hat(te) und wurde dafür belächelt (sinngemäß: der hat doch ganz andere Angebote, da hat Hertha BSC keine Chance).

Jetzt geht er zum 1. FC Köln – Top-Verein.


Kettenhemd
14. Juli 2015 um 20:42  |  481694

@herthabscberlin
das ist ne Ansage. Zwei meiner absoluten Lieblinge in einer Sendung. Gegenbauer – bei hertha, Thaddi bei Radio 1.

Ironie aus…


Bakahoona
14. Juli 2015 um 20:42  |  481695

Mmh – damit hat ein nichtmal verpflichteter Spieler wohl bereits einen Spitznamen, den die meisten eher beibehalten können als Balazs Dzsudzsak – wenn das eine Peterle geht, haben wir gleich nen neuen… bzw einen weiteren


pathe
14. Juli 2015 um 20:43  |  481696

Bin sehr gespannt auf Baumis Comeback!
Kann die Zweifler nicht ganz verstehen. Wieviele Spieler sind nach Kreuzbandrissen zurückgekehrt und wieder ganz die Alten geworden? Die meisten, meine ich.


flötentoni
14. Juli 2015 um 20:48  |  481697

@UB: wie gesagt nur meine Meinung. Ich bin kein Arzt, darf aber wohl meien Meinung haben und äußern…
Das ich der ärztlichen Abteilung bei Hertha nicht so vertraue, dürfte bekannt sein.
Pal war ein Kämpfer udn Beißer, ihm traue ich
Aber es ist weder meine Gesundheit, noch meine Mannschaft…


Plumpe71
14. Juli 2015 um 20:49  |  481698

pathe // 14. Jul 2015 um 19:31

Ich bin mit meiner besseren Hälfte auch vor Ort und werde mir das Spektakel ansehen


Susch
14. Juli 2015 um 20:50  |  481699

Und nach zwei unmittelbar hintereinander im gleichen Knie?


La49
14. Juli 2015 um 20:54  |  481700

@pathe // 14. Jul 2015 um 20:43

Nach zwei Kreuzbandrissen innerhalb kurzer Zeit und dann zu alter Stärke zurückgefunden?

In der Bundesliga fällt mir da als Feldspieler Salihamidzic ein. Als Torwart Tim Wiese.

Badstuber kämpft seitdem mit Folgeverletzungen. Deisler hatte auch zwei Kreuzbandrisse innerhalb kurzer Zeit.

Gab im Tagesspiegel von Dr. Dolla mal einen Artikel dazu.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass durch physiotherapeutische Behandlung ( besonders Training der Propriorezeptoren) das Risiko einer erneuten Ruptur reduziert werden kann. Trotzdem zeigen Studien, dass gerade auch Spieler, die schon mit einer Kreuzbandplastik versorgt wurden, eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes auf der anderen Seite haben.

Die Bedenken diverser Blogger, die möglicherweise selbst schon Kreuzbandrisse hatten, haben ihre Ursache möglicherweise auch in diesem Absatz desselben Artikels.

Wird bei der Operation das neue Kreuzband nicht korrekt platziert oder wird eine Rehabilitation zu aggressiv durchgeführt, kann auch dies die Ursache einer Reruptur sein. Auch eine zu schnelle Wiederaufnahme des intensiven Trainings kann zu einer erneuten Verletzung führen.


Blauer Montag
14. Juli 2015 um 20:55  |  481701

im Training sieht Alexander prima aus.


Paddy
14. Juli 2015 um 21:00  |  481702

zum Thema Duschi:

wird, wie bereits geschrieben, erzählt dass der Präsident von Besiktas sich mit Quaresma einig ist und dieser in den kommenden Tagen vorgestellt werden soll. Desweiteren fehlt Besiktas das Geld für Quaresma und Dzsudzsak, unser (augenscheinlich) härtester Konkurrent um den Ungarn dürfte also aus dem Rennen sein.

Hoffe der Transfer kann jetzt auch bald finalisiert werden.

P.S. wir Spezis wussten dies aber schon seit langem 😉


monitor
14. Juli 2015 um 21:02  |  481703

Vorgeplänkel ist nicht so mein Ding. Wer es mag soll seinen Spaß haben, für mich ist es verschwendete Energie.

Balazs Dzsudsak (Dudelsack) 🙂 mag ein interessanter Spieler sein. Ich kenne ihn nicht. Ich kann auch seine Leistung nicht einschätzen. Das Einzige was in mir die Hoffnung stärkt, daß das ein Guter für Hertha sein könnte ist die Meinung von Pal Dardai weil ich Pal Dardai sehr, sehr schätze und Pal Dardai den Spieler als Nationaltrainer sehr gut einschätzen kann. Für eine Expertise ist das von meiner Seite aber seehhhrr dünnes Eis. Also laß ich es lieber.
Die Wasserstandsmeldungen über Zugang/ Abgang sind auch vergebene Liebesmüh‘, aber so wie ich manchmal gern darüber nachdenke, was ich mit dem Lottojackpot anstellen würde, wenn ich ihn denn gewinnen täte, beschäftigt sich der andere gern mit dem Gedanken, wie es wäre, wenn Hertha zum Saisonanfang lauter Granaten eingekauft hat, die die Liga rocken.

Deshalb laß ich Testspiel Testspiel sein und treibe lieber selber Sport, bis die Samstag Nachmittage, mit Ausnahme des Freitagsspiels und der Sonntagsspiele, wenn nicht die Liga schon die Montags und langen Donnerstagspiele beschlossen hat …
…bis der Samstag wieder Fußballtag ist und die Ergebnisse zählen. Gern wieder ein 6:1 im Auftaktspiel! 🙂


La49
14. Juli 2015 um 21:03  |  481704

Sandro Wagner hatte auch mal Kreuzband.
Bei der OP hat er seinen Torriecher verloren.
Vorher 12 Tore in 40 Spiele, danach 12 Tore in 11 Spielen.

*duckundwech*


ungarob
14. Juli 2015 um 21:04  |  481705

@Baumi wieder der alte

Wird das reichen, wenn er wieder der alte wird? Ihm gegenuber gibt es mittlerweile so hohe erwartungen, dass er, wenn er denen entsprechen mochte, sofort die leistung seines lebens bringen sollte. Ob das nach so einer verletzung uberhaupt machbar ist?


La49
14. Juli 2015 um 21:04  |  481706

111 Spielen sollte das heissen

🙁


hilli
14. Juli 2015 um 21:08  |  481707

@ubremer // 14. Jul 2015 um 20:29
ahh, danke für den Hinweis.
Habe schon an mir gezweifelt, und vor lauter Schreck und Zweifel an die Kopfeszellen auf das Abendbierchen verzichten wollen 😉


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 21:11  |  481708

@una
genau zu dem Thema habe ich einen Text geschrieben für die Mittwochsausgabe der Morgenpost: – was braucht Hertha?
– was kann Baumjohann?
– was ist bis auf weiteres von ihm zu erwarten?


ungarob
14. Juli 2015 um 21:13  |  481709

@monitor

Dzsudzsak ist ein ahnlicher spieler wie huszti, und konnte denk ich eine ahnliche rolle bei unser hertha spielen, wie huszti in seiner zeit fur h96. Wohl nicht mehr und nicht weniger. Kein erloser (leider)


Blauer Montag
14. Juli 2015 um 21:17  |  481710

Treffen sich 2 Herthaner in der Warteschlange vor dem Dixieklo. Sagt der eine: „Du wirst sehen. Wenn ich zum Jahreswechsel die Hebel in die Hand bekomme, werde ich hier richtig durch lüften. „


ungarob
14. Juli 2015 um 21:23  |  481712

Ubremer

Wichtiges thema, freue mich darauf


Rayson
14. Juli 2015 um 21:26  |  481713

@alleNörgler

Realistische Alternativen würden mich interessieren. Wir alle können Bücher füllen mit dem, was nicht wunschgemäß läuft. Aber wie konkret besser machen?

„Auf eigene Jugend setzen!“ Klingt super. Auf wen genau? Ohne Dritt-, Zweit- geschweige denn Erstligaerfahrung? Was passiert nach dem dritten Klops? Oder ist Hertha-Nachwuchs im Vergleich zu allen anderen dagegen gefeit? Notfalls mit dem Nachwuchs absteigen ist okay?

Gemotze gegen Spieler XY: Ich wage die Prognose, dass Hertha keinen Spieler bekommen wird, bei dem alles stimmt. Denn, so überraschend das für uns alle sein wird: Es gibt noch andere Vereine da draußen, in der Regel mit viel mehr Kohle, und die fangen bei ihrer Suche nicht unten an. Aber ich lerne gerne: Um welchen Spieler sollte sich Hertha bemühen? Unterstützt durch welches Argument? Geld? Ok, war ein Kalauer. Berliner Luft? Schon realistischer.

Bei den Mengen von Geld, die durch diverse Oligarchen, Scheichs und jüngst noch durch den Fernsehdeal der Premier League herumschwirren, kann sich Hertha nur unteren Durchschnitt oder als solche verkannte Spieler leisten. Und ist bei der Suche auch nicht gerade allein.

Es wird nicht anders gehen: Hertha muss über die Tugenden zum Erfolg finden, die auch alle anderen Underdogs beschwören. Teamgeist, Eingespieltheit, taktisches Konzept. Und möglichst verletzungsfrei bleiben.

Mit dem kleinen Sprenkler Hoffnung, den eine Rückkehr Baumjohanns und Cigercis bringen würde.

Auf keinen Fall kann es der Club meines Herzens sich leisten, auf Träume zu setzen statt auf harte Arbeit mit dem, was geht. Pál steht dafür, und wer es besser kann, der werfe den ersten Pappbecher.


14. Juli 2015 um 21:28  |  481714

@ Pathe..alles Tutti 😉viel Spaß !
@ ubremer…hm, unterschätze nicht die leeren Portemones von immer mehr Leuten. Wird gerne, sehr gerne, unterschätzt…
# Baumi..yep, der wird mit Erwartungen überfrachtet. In einen vernünftigen Rhythmus wird er,Mai von längeren Unterbrechungen verschont, frühestens in der RR kommen können.
Aber der für mich komplett unbekannt Susi..wird ja ähnlich hoch gehandelt ..da bin ich ähnlich skeptisch und kann nur hoffen,das er sich ähnlich schnell integriert, wie seinerzeit Beerens.
Fall das überhaupt was wird.
Warum Richie Golz gehen musste, verstehe ich ähnlich wenig, wie die Diskussion um Kraft .


monitor
14. Juli 2015 um 21:29  |  481715

Problemzone Hertha

Ich stehe Hertha als Fan oder Sympathisant grundsätzlich positiv gegenüber, sonst müßte ich mich nach meiner persönlichen Einschätzung nach einem anderem Verein umsehen. Das ist meiner Meinung nach wie in der Ehe. Wenn es hin und wieder kracht ist noch Leben in der Beziehung. kracht es nur noch, stimmt in der Beziehung etwas nicht! 😉 Keiner kann seinen Partner schönmeckern.

Bei Hertha liegt das Problem scheinbar bei Michael Preetz. Nur meine Einschätzung: Er mag keine Disharmonie. Er schätzt Vertrauensverhältnisse und hält solange daran fest, bis er einsehen muß, daß er enttäuscht wurde. Spielern wie Ronny, Niemeyer etc. hat er sehr faire, großzügige Verlängerungen gewährt, was ihm jetzt vorgeworfen wird. Das finde ich ungerecht. Als die Vertragsverlängerungen veröffentlicht wurden hat keiner wahrnehmbar gemeckert.Genauso wird Werner Gegenbauer vorgeworfen Michael Preetz zu schützen. Das finde ich auch nicht korrekt, denn das ist Loyalität.

Die Alternative wäre ein Martin Kind der jeden Protagonisten über die Klinge springen läßt, wenn der nicht mehr genehm ist und ein Manager der nichts zu bestimmen hat und jeden Anstand ignorieren muß, damit er von seinem Präsi nicht vor die Tür gesetzt werden wird.

So möchte ich meine Hertha auch nicht erleben.

Das war übrigens keine Belehrung an die Kritiker, sondern nur meine Sicht der Dinge.

Nur mal so als Anregung für weitere Diskussionen.


Better Energy
14. Juli 2015 um 21:30  |  481716

@Spree1892 // 14. Jul 2015 um 19:14

BREAKING NEWS!

Die Facebook Seite WLKKL schreibt das diese Woche Balasz Dszudzak als Neuzugang vorgestellt wird. Ein Transfer zu Besiktas ist vom Tisch.

… und ich dachte hier immer, wir reden ernsthaft über unseren Verein…


14. Juli 2015 um 21:32  |  481717

Bin seit 1966 Herthafan ,aber so ein
Abbau der Mannschaft habe ich noch
nie gesehen.Der Manager sollte eigentlich
für ausreichend Sponsoren sorgen,
damit die Mannschaft so verstärkt wird,
dass man um die Meisterschaft mitspielen kann.Sind wir Hauptstadt
oder was?


Kamikater
14. Juli 2015 um 21:35  |  481718

@Rayson und @monitor
Großartige Beiträge!


monitor
14. Juli 2015 um 21:36  |  481719

@ungarob

Sollte der Spieler bei Hertha andocken werde ich ihn mit offenen Armen empfangen und dann schauen, wie er einschlägt.

Aber erst dann.

Danke aber für Deine Beschreibung. Ich finde die Skjelbreds dieser Welt bei Hertha gut aufgehoben. Es sind die Kalous die mich nervös machen.


Flämingkurier
14. Juli 2015 um 21:37  |  481720

mehr als 10 Euro für ein Testspiel nein Danke da fahre ich lieber nach Schladming als 150 km in die anderes Richtung 😉


hurdiegerdie
14. Juli 2015 um 21:39  |  481721

War das nicht WLKKL letztes Jahr, die ein Quizz daraus machten, dass der neue Stürmer kein a, o, oder u im Namen hätte?


Kettenhemd
14. Juli 2015 um 21:40  |  481722

@monitor

stimme dir zu. Auch die Einschaetzung, dass das eigentliche Problem Preetz ist. Woran es bei ihm liegt ist aus der Ferne und als Geschaeftsfremder einfach nicht zu sagen. Genauso wie einzelne Entscheidungen des Teamarztes oder einzelne Aufstellung des Trainers. Dafuer ist man zu weit weg.

Aber insgesamt ist klar festzustellen, dass Reuter, Heidel und Schmadke mehr aus ihren Vereinen gemacht haben und Favre mit einem kleinen Verein in der CL steht. Keiner dieser Vereine hat unbedingt bessere Rahmenbedingungen als Hertha und wir reden auch nicht ueber eine Ausrutscher Saison.
Das muss man dem Management anlasten und dem Praesi als Gesamtverantwortlichen.
Loyalitaet von Gegenbauer ist aller Ehre wert, aber man kann nicht immer nur die Trainer rausschmeissen und hoffen, dass es besser wird.
Hertha hat ein strukturelles Problem und das wird im Vergleich mit anderen nicht so gut geloest.

Trotzdem bleibe ich Hertha Fan – das alles ist am Ende Maulen auf hohem Niveau nach den Hertha 70ern und 80ern.


monitor
14. Juli 2015 um 21:52  |  481723

@Kettenhemd
Ein weiteres Problem für mich ist, daß ich Michael Preetz sehr schätze. Ich war geradezu erleichtert, als er die Hoeneß Festspiele ablöste. Intelligenz vs. Großmannssucht hatte ich seinerzeit geglaubt. Unterm Strich war es Schuldenpranger vs. Mißerfolg. Pest oder Cholera.

Die Sympathiepunkte sind aufgezehrt, 2 Abstiege, unglückliche Außendarstellung, (bsp. Babbel) zuviele Trainer. Irgendwann ist der Punkt gekommen, wo man seine Sympathien aufgeben muß und Alternativen ins Auge fassen muß. Der Punkt ist bei sehr nahe. 🙁


monitor
14. Juli 2015 um 22:05  |  481724

mir


14. Juli 2015 um 22:15  |  481725

also ich glaube alles, nur nicht, das Preetz weicher u/ o lieber als andere Manager seien #Verklärung (?)


herthabscberlin1892
14. Juli 2015 um 22:26  |  481726

@Kettenhemd // 14. Jul 2015 um 21:40:

„Trotzdem bleibe ich Hertha Fan – das alles ist am Ende Maulen auf hohem Niveau nach den Hertha 70ern“

Die 70er waren trotz Skandal mit vielen großartigen Momenten versehen und auch desöfteren nahe an einem großen Erfolg .


Kettenhemd
14. Juli 2015 um 22:27  |  481727

@monitor
and den Bye Bye Dieter Tag erinnere ich mich auch noch. Das war ein guter und verdammt ueberfaellig.
Das Nachspiel, dass under Weizenliebhaber aus Ulm dem Verein geliefert hat war ein weiteres Ausrufungszeichen fuer die Notwendikeit dieser Aktion und hat dem Verein schwer geschadet.
Preetz ist mir da wesentlich lieber. Er hatte sehr schwere startbedingungen. Aber bei dem gedanken dass dieses Management Herthas letzte KKR silver bullet verschiesst wird es mir doch etwas mulmig.

Ergbenisse muessen wir alle produzieren. Auch Preetz.


monitor
14. Juli 2015 um 22:30  |  481728

@apo
Dein Glaube , mein Glaube, wir fischen alle hier im Trüben!


Ursula
14. Juli 2015 um 22:31  |  481729

# Alexander Baumjohann

„Nuhr“ mal so, aber „bestimmt“ bekannt!

Mit Rupturen jeglicher Art, geht auch ein
bekannter Substanzverlust innerhalb einer
Rekonvaleszenz einher!

Bei einmaliger Ruptur ist ein „Festigkeits-
verlust“ von bis zu 15 % bekannt….

Bei erneutem Kreuzbandriss potenziert
sich dieses bekannte Phänomen, in bisher
nicht wissenschaftlich bekannte Größen-
ordnungen, was heißt selbst ein erneuter
Riss im SELBEN Knie birgt „Unbekannte“,
in nicht geahnter und „gewusster“ Form…

Die Empfehlungen von US-Spezialisten
gehen dahin, der Selbsteinschätzung der
Betroffenen mit großer Skepsis zu begegnen!

Sie empfehlen die Einführung in den bisherigen
Standard, in „Kleinstschritten“ zu beginnen,…

…was auch mir bekannte Erfahrungen sind!

UND Werner Gegenbauer offenbart, die von
mir so oft geforderte Intellektualität bei Hertha
in „Personalunion“

ganz aktuell….

…Hertha wird heute sehr gut vertreten UND
Werner Gegenbauer ist „SCHWINDELfrei“!


monitor
14. Juli 2015 um 22:32  |  481730

@Kettenhemd
Eben! Eben gute Ergebnisse, das ist allerdings nicht so leicht.


monitor
14. Juli 2015 um 22:33  |  481731

Schaue morgen wieder rein.
Bis denne!


Freddie
14. Juli 2015 um 22:42  |  481732

WG“ wir arbeiten daran, einen weiteren Investor zu finden“
???


pathe
14. Juli 2015 um 22:45  |  481733

@La49
Ich habe ehrlicherweise nicht so den Unterschied gemacht zwischen ein oder zwei Kreuzbandrissen.
Bin einfach nur optimistisch. Oder sollte ich sagen: Voller Hoffnung!


ubremer
ubremer
14. Juli 2015 um 22:45  |  481734

@Gegenbauer

Frage von Thadeus: Welches Berliner Klischee erfüllen Sie, zu laut oder zu pampig?
Gegenbauer: Zu pampig.


Bakahoona
14. Juli 2015 um 22:46  |  481735

Mit anderen Worten, Ursula, wird Baumjohann immer ein Restrisiko haben, dass sein altes Leid wieder aufbricht – das ist weder eine Neuigkeit, noch besonders bemerkenswert. Genauso wenig eine Antwort auf die Frage, wann er denn nun wieder „angreifen“ darf – geht nicht mehr gilt als Antwort nicht. Nun mal Tacheles – verneinen ist das einfachste in allen Diskussionen.


Ursula
14. Juli 2015 um 22:49  |  481736

# Werner Gegenbauer

Gegen meine Überzeugung (!!!)…

…aber wirklich nicht unsympatisch…

…wenn ER nur etwas von Fußball verstünde!!!


pax.klm
14. Juli 2015 um 22:50  |  481737

Kettenhemd // 14. Jul 2015 um 21:40

@monitor

stimme dir zu. Auch die Einschaetzung, dass das eigentliche Problem Preetz ist.

…. mehr aus ihren Vereinen gemacht haben und Favre mit einem kleinen Verein in der CL steht. Keiner dieser Vereine hat unbedingt bessere Rahmenbedingungen als Hertha und wir reden auch nicht ueber eine Ausrutscher Saison.

Wie? Hertha habe keine schlechteren Voraussetzungen als BMGlb?
DAS ist nicht Dein Ernst. Es geht auch um Renommee, wer war in den letzten Jahrzehnten erfolgreicher als Hertha? Zumindest die Borussia aus MG…


herthabscberlin1892
14. Juli 2015 um 22:53  |  481738

Ich finde Werner Gegenbauer gut. Punkt!


L.Horr
14. Juli 2015 um 22:54  |  481739

#Gegenbauer :

…………. ein wirklich gelungener Auftritt des Menschen Gegenbauer der das wieder aufleben liess so wie ich ihn pers. als Hertha-Präsidenten kennen lernen durfte.

Ich hoffe das viele das Interview sehen konnten um vielleicht auch mal das Bild des Präsidenten etwas differenzierter zu erleben.

Top-Nummer , dürfte Unbedarften die Hertha sympathischer gemacht haben.

LG


Ursula
14. Juli 2015 um 22:59  |  481740

@ Bakahoona

Wir sind sehr selten auf einer Linie,
auch Dir zu antworten.

Mein Nachbar, Freund (Orthopäde)
und „ich“, aus anderen Erfahrungen,
sind der festen Überzeugung, dass nur,
wenn überhaupt noch einmal eine
SEHR lange Zeit der „Eingewöhnung“
in den Profisport, noch zu „gewissen“
Leistungen führen KÖNNTE…

…ohne Rezidiv!?


Kamikater
14. Juli 2015 um 23:09  |  481741

@L.Horr
Wenn nur alle Unbedarften diesen Auftritt mal gesehen hätten…

@WG
Der wahrscheinlich authentischste Präsident der gesamten Bundesliga. Schön pampig,. Geil.


Opa
14. Juli 2015 um 23:13  |  481742

Ich fand den Auftritt auch gut.


Freddie
14. Juli 2015 um 23:17  |  481743

@lHorr
Jau, seh ich auch so.
Nochmal : den Satz zur Investorensuche fand ich mehr als interessant


Kettenhemd
14. Juli 2015 um 23:21  |  481744

@pax
BMG war bei Favres Amtsantritt Abstiegkandidat. Die Stadt ist nicht gross, die wirtschaftskraft auch nicht.
Hertha gesamt Situation bis auf die Schuldenlage war besser zu Preetzens Amts-Antritt.
Jetzt hat Hertha schlechtere Voraussetzungen als BMG. Das ist ja gerade mein Argument.


herthabscberlin1892
14. Juli 2015 um 23:25  |  481745

@Freddie // 14. Jul 2015 um 23:17:

Sagte er nicht „sozusagen Investor“? = vielleicht Sponsor (vielleicht wurde die Sendung schon vor einigen Wochen aufgezeichnet?)


L.Horr
14. Juli 2015 um 23:31  |  481746

@1892 ,

………. im Tenor meinte Gegenbauer das man weiterhin Investoren sucht um die nächsten Entwicklungs-Schritte machen zu können.

Generell meint er das tendenziell nur Finanzkraft dauerhaft Erfolg sichern kann , auch wenn es immer wieder temporär Ausnahmen gibt.


TF-Fan
14. Juli 2015 um 23:38  |  481747

Es gibt kein Fehlerfreies Management. Den schlimmsten Fall im deutschen Fussball sehe ich derzeit in München. Diesmal gibt es keine deutsche Meisterschaft und das Ausscheiden in der Championsleaque vor dem Finale. Hertha? Wer kommt, wer geht? Eine maßgebliche Grundlage für eine korrekte Einschätzung.

Vom gefühl her: Pal kann nicht scheitern, weil er einfach zu gut ist. Dem, der das Herz am rechten Fleck trägt, folgt man auch. Gott bewahre uns vor externen Störern, wie seinerzeit van Burik mit seinen Spielerhandel, dann klappt das in der Saison mindestens so gut wie in der letzten mit Tendenz nach oben.


Freddie
14. Juli 2015 um 23:39  |  481748

@1892, LHorr

Ich (!) empfand es als aktuell. Und eben nicht Sponsor sondern Investor meinend.
Vielleicht hat’s jemand aufgenommen.
😉


L.Horr
14. Juli 2015 um 23:41  |  481749

#Gegenbauer :

Gegenbauer beim RBB

LG


b.b.
14. Juli 2015 um 23:51  |  481750

@Gegenbauer, sein Auftritt hat mir gefallen, sympatisch, eloquent. Schade, dass ich die ersten Minuten verpasst hatte.
@Baumjohann, hatte doch eine lange Rehaphase und irgendwann ist der erste Einsatz nun mal dran. Dafür sind auch Testspiele auch da. @ Ursula welche Zeitspanne umfasst „sehr lange“ 12, 18, 24 Monate? Oder nach zwei Rupturen doch gleich Sportinvalide? Das hier eine erhöhte Gefahr einer erneuten und dann wohl entgültigen Verletzung besteht, dürfte allen Beteiligten klar sein. Egal, wann der Einsatz kommt. Und hier wird nicht nur der Trainer und der Spieler entscheiden, sondern der behandelnde Arzt und die Physiotherapeuten werden ihre Einschätzung dazu abgegeben haben. Anders kann ich es mir gar nicht vorstellen. Bricht die Verletzung oder eine Andere auf, ist schon klar, wird bei einigen hier der Aufschrei groß sein.

Ferner ist mir dazu klar, Baumjohann kann nicht als der Heilsbringer angesehen werden. Da benötigen wir noch neues Personal.


b.b.
14. Juli 2015 um 23:52  |  481751

@ Horr danke für den Link.


awie
15. Juli 2015 um 0:15  |  481753

Also Gladbach als wirtschaftlich schwache Kleinstadt darzustellen…
Mal zur Erinnerung: Direkt nebenan liegt Duesseldorf, eine der wirtschaftlich potentesten Regionen Deutschlands. Da kommen auch die Erfolge vom BVB nicht von ungefaehr: 5 Meistertitel, 2 DFB-Pokale, 2 Uefa-Cups in der Neuzeit, aktuell 70.000 Mitglieder, im Ausland immer noch eine bekannte Marke usw.
Und da soll Preetz eine im Vergleich zu Gladbach bessere Ausgangslage vorgefunden haben ? Bei Hertha, die ja nicht ohne Grund auch unter Preetz‘ Vorgaengern seit 1931 nix mehr gewonnen haben und bei seiner Amtsuebernahme quasi pleite war?


Kamikater
15. Juli 2015 um 0:17  |  481754

@freddie
Interessant, so hatte ich es anfangs gar nicht verstanden. Will das auch gar nicht abschwächen, glaube aber, er wollte damit nur ein Stück in die Vergangenheit ausholen, um die Brücke zur jetzigen Sponsorensuche zu schlagen. Nur meine spontane Wahrnehmung. Kann aber auch vorrauseilender Gehorsam gewesen sein.


15. Juli 2015 um 0:26  |  481755

@ awie…also deine Thesen empfinde ich recht steil…😎


Kettenhemd
15. Juli 2015 um 0:27  |  481756

@L.Horr
danke fuer den Link.

Gutes Interview von beiden Seiten. Der ist schon eine Nummer in Berlin.


Freddie
15. Juli 2015 um 0:28  |  481757

@kami

Ich kann es selbstverständlich falsch interpretieren.
Aber: er sprach von Investor und eben nicht Sponsor.
Und aktueller Suche. Dies ließ mich aufhören.
Kann aber auch alles falsch interpretiert sein.


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 0:28  |  481758

Freddie
15. Juli 2015 um 0:40  |  481759

@@1892

Ließ also auch andere aufhorchen 😉


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 0:47  |  481760

@Freddie // 15. Jul 2015 um 00:40:

Ich tendiere dazu, es so verstanden zu haben, dass es sich nicht um eine kurzfristig bevorstehende Investoren-Akquisition handelt 😉 .

Mich würde interessieren, wann diese Sendung aufgezeichnet bzw. ob sie vielleicht sogar live ausgetrahlt worden ist.


awie
15. Juli 2015 um 0:52  |  481761

@apo:
War jetzt natuerlich von mir recht verkuerzt dargestellt.
Aber wo siehst du denn einen strukturellen Vorteil von Hertha im Vergleich zu Gladbach? Die hoehere Einwohnerzahl? Und was sonst?
Und was sagt schon die Einwohnerzahl aus? Das wirklich grosse Geld generiert man doch schon laengst nicht mehr mit den Zuschauereinnahmen.
Sponsorensuche ist im Rheinland sicherlich deutlich einfacher als im armen Berlin. Das Einzugsgebiet (sagen wir mal: in 1 Stunde Fahrzeit zum Stadion) duerfte in Gladbach nicht viel geringer sein als Berlin, die fuer Investoren positivere „Story“ hat sicherlich Gladbach in den letzten 40 Jahrne vorzuweisen. Zudem konnte dort ueber all‘ diese Jahre etwas organisch wachsen.
Weitere wichtige Kernzahlen (Umsatz, Mitgliederzahl usw) sprechen deutlich fuer Gladbach.
Was spricht also deiner Meinung nach strukturell fuer Hertha?


15. Juli 2015 um 0:53  |  481762

#rbb..ich habe es nicht gesehen..aber live sind solche Sendungen ganz sicher nicht..


SchussTorHurra
15. Juli 2015 um 0:58  |  481763

#baume
..trainiert seit dem 13.04. wieder mit Ball; drei Monate später sollte es selbst nach zwei Kreuzbandrissen wieder für eine Testspiel-Halbzeit reichen.

Da Gegenbauer ein paar mal die wie-es-gerade-passt-Auslegung der Medien ansgesprochen hat, kann man seinen Auftritt heute zusammenfassen mit:
WG: „Deutscher Meister mit Hertha BSC!“


15. Juli 2015 um 1:01  |  481764

im Klappentext wird von “ Schattenwowi“ gesprochen. Lässt eher darauf schließen, das das Interview ein paar Wochen/ Monate auf dem Buckel hat.


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 1:08  |  481765

@apollinaris // 15. Jul 2015 um 01:01:

Das glaube ich auch.


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 1:10  |  481766

15. Juli 2015 um 1:18  |  481767

@ awie…du hast ein etwas romantisches Bild vom Ruhrgebiet, von Dortmund..oder von der absoluten Provinz Mönchengladbach. Gladbach war schon am Boden, beinahe hätten Effenberg, Vogts & Co den Lden übernommen. Außer einer großen Vergangenheit, ist da strukturell nicht viel. Berlin ist vergleichsweise ein Schlaraffenland.
Bei Dortmund, die auch in jüngerer Geschichte große Erfolge hatte, mag ich noch einen kleinen Wettbewerbsvorteil anerkennen. Unterm Strich finde ich die Performance von Hertha BSC angesichts der Standortvorteile äußerst mäßig.
Wie sehr der Standortvorteile zieht, siehst du schon am wirklich überdurchschnittlichen Deal mit dwm potentiellen Brustsponsor. Rein sportlich sind die kolportierten 6 Mio völlig überbezahlt. Das zahlt man nicht in erster Linie wegen Des Vereinsnamen Hertha BSC, sondern dem bei Fans so unbeliebten Anhang: Berlin…


heiligenseer
15. Juli 2015 um 1:18  |  481768

Dann wurde das Interview bestimmt Ende 2011 aufgezeichnet, wenn der Begriff Schattenwowi das Aufzeichnungsdatum verraten soll.


Kettenhemd
15. Juli 2015 um 1:18  |  481769

@awie
Einwohner, Einzugebiet, Wirtschaftskraft Mangelde Konkurrenz in der Region – sprechen alle grundsaetzlich fuer Berlin.
Vor ein paar Jahren war Glabbach sehr nahe am abstieg und dabei in der versinken.
Nach deiner Rechnung muesste Wattenscheid, Lautern, Bochum und Nuernberg auch beste Voraussetzung haben.
Der entscheidene Punkt ist, dass in Gladbach in den letzten 5 Jahren bessere Arbeit geleistet wurde und sie deshalb in der CL stehen. Nicht etwas weil in Gladbach leichter ist Erfolg zu erzeugen in Berlin.

Und bessere Arbeit kommt von einer besseren Fuehrung, Strukturen etc.


heiligenseer
15. Juli 2015 um 1:23  |  481770

Wenn Berlin so große Standortvorteile hat und bei Hertha nur Dilettanten am Werk sind, warum spielt dann nur ein Verein in der 1. Bundesliga und warum ausgerechnet die Hertha mit ihrer mäßigen Performance?


SchussTorHurra
15. Juli 2015 um 1:28  |  481771

„Mein Name ist Werner Gegenbauer, ich bin 65 Jahre alt…“

geb. 28.05.1950
älter als anderthalb Monate kann es nicht sein


Kettenhemd
15. Juli 2015 um 1:33  |  481772

@awie
in allen europaeischen Laendern sind die Hauptstadt Vereine in der ersten Liga. Nur in Deutschland war das anderes…
Es liegt bestimmt nicht and Berlin, dass man die Liga zuletzt zweimal nicht halten konnte.

Das einzige was man allen Beteiligten zu gute halten kann – und das ist schon schwerwiegend – ist die Tatsache, dass Dieter Hoeness anstatt eines gut bestellten Hofes eher ein komplett Ueberschuldetest Dieter Hoeness Festspiel Zentrum hinterlassen hat.
Diese wirtschaftliche Lage des Vereins (Schulden, Gewinnabtretungen etc.) sind in der Tat ein Stein am Bein. Das Versuchen sie bei Hertha mit KKR Geld fuer ein paar Jahre auszugleichen. Ich hoffe wir investieren das Geld nicht zu sehr in Trainerwechsel und Abfindungen.
Meiner Meinung nach wird diese Saison die Chance und die Nagelprobe fuer Preetz. Wenn er es in dieser Saison nicht schafft werden die Vereinsoberen ins Grübeln kommen.


15. Juli 2015 um 1:42  |  481773

#Hertha./.Gladbach

Viele vergessen immer die glücklichen Umstände, wie zB. Gladbach hauchdünn (3min fehlte zum Abstieg) drin blieb. Das ist uns in Düsseldorf verwehrt geblieben. Dazu kommen die Verkäufe Reus, Dante, Hochstädter. Der Name der Fohlen ist auch in der Zeit vom Glanz nie abgeschmiert. Dazu bekamen sie ein Schweizer Meistertrainer, wobei Hertha ihn erst durch BL Schnuppern die Möglichkeit gegeben hat. Danke DH 👏🏼
Wenn ein Vergleich mit Gladbach hinkt, dann der mMn purer Mu.. 🙈


Kamikater
15. Juli 2015 um 1:49  |  481774

Standortvorteil Berlin in der Buli? Hä, hab ich was verpasst?


15. Juli 2015 um 2:11  |  481775

jede Menge offenbar…@ kami…Berlin ist ein anderes, als das der 90er, hat sich noch nicht überall rumgesprochen..
@ heiligensee..: neben Hertha kann es auf Sicht keinen zweiten großen Verein geben…das ist richtig . Mindestens mittelfristig gilt in Berlin: es kann nur einen geben.
Aber mehr als Mittelmaß wird es noch ne Weile nicht geben..das würde auch akzeptiert; wenn man allerdings nicht aufpasst , wird es wieder zweitklassig…und dann wäre es in Bezug zu den Möglichkeiten ( für mich) erbärmlich.


Kettenhemd
15. Juli 2015 um 2:47  |  481776

@Bolly
Noch besser war die Saison bei Hertha wo 2 Punkte zu CL unter Favre gefehlt haben und die letzendlich in einem Spiel gegen Stuggi in dem 3 Tore fuer Hertha nicht gegeben wurden.

Der Punkt ist – Glueck kann kein Faktor sein, der ueber Jahre suboptimale Ergebnisse rechtfertig.

Ueberschuldung, Lage etc. sind strukturell. Glueck eher nicht.


15. Juli 2015 um 6:03  |  481777

#gladbach
Ihr kennt aber schon den Unterschied zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein?


cru
15. Juli 2015 um 6:13  |  481778

Das Gegenbauer Interview hat mir auch sehr gefallen. Würde aus Neugier gerne mal sehen wie er auftritt, wenn er emotional ist und was durchsetzen will. Der hat finanziell jedenfalls kein leichtes Erbe angetreten, wie lange geht aber noch der Aufhol-Plan? Wann leben wir nicht mehr nur von der Hand in den Mund? Wann kann man auch mal wieder ein strategisches Invest machen? Gibt’s den Fünfjahresplan?


sunny1703
15. Juli 2015 um 6:16  |  481779

@La 49 und Apollinaris

Das war auch sofort mein Gedanke. Wer die beiden miteinander unter einen Hut bringen will, beleidigt den jeweils anderen. Was hat ein linksrheinischer Rheinländer mit einem Westfalen aus Dortmund oder Gelsenkirchen zu tun?

Es gibt ja schon die Rheinische Rivalität zwischen Köln und Düsseldorf.

Neee, ein Bundesland eint nicht in allen Bereichen. Franken mögen keine Bayern insbesondere Oberbayern sein, und Baden hat mit dem Rest des Landes Baden- Württemberg auch nicht so sehr viel am Hut. 🙂

Im Grunde haben hier alle Seiten Recht. Düsseldorf und die Umgebung das geht dann auch rein ins Ruhrgebiet sozusagen in Metropolregion Rhein- Ruhr(wie erwähnt ist aber nicht gleichzusetzen mit Ruhrgebiet)hat eine enorme Wirtschaftskraft und davon profitiert auch Mönchengladbach.

Andererseits ist das wie @Bolly Beerens schon schrieb nicht zu vergleichen mit Berlin.

Berlin expandiert und Hertha hat durch diese Expansion überhaupt eine Überlebenschance bekommen.

Werner Gegenbauer ist deshalb zurecht mit Leib und Seele Berliner, Gesamtberliner, wie ich auch.

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 6:20  |  481780

Da im ersten Satz des Interviews von es hat zwei große Spiele ohne Herthabeteiligung gegeben und es schon feststeht dass Hertha die Saison als 15 abgeschlossen hat, gehe ich davon aus,dass das Interview in den letzten sechs- acht Wochen aufgezeichnet wurde.

Die Frage ist, war die letzte MV ,die WG erwähnte, die vom Mai, wovon ich ausgehe oder die vom November?

Auf alle Fälle kein Uralt Interview! 🙂

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 6:30  |  481781

Das Interview hat mir gefallen auch dank der sehr angenehmen Art von Thadeus mit seinem Gast umzugehen.

WG hemdsärmelig wie ich ihn persönlich kennen lernen durfte, zeigte sich angenehm auch von der Seite als Mensch, als Unternehmer und als Hertha Präsident.

Unangenehme Fragen wurden ausgelassen und ergaben so eine gute Gelegenheit Werner Gegenbauer und Hertha BSC gut zu präsentieren.

Diese Lockerheit , dieses ab und an verschmitzte von WG wünschte ich mir vom GF Sport ganz besonders ,aber auch von Ingo Schiller, den ich sehr schätze,dessen Stärke aber auch nicht unbedingt der Auftritt in der Öffentlichkeit ist.

Das ist so lange in Ordnung, wie sie wie Schiller, gute Arbeit für den Verein leisten.

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 6:43  |  481782

Demnächst geht es los ins Trainigslager nach Schladming und noch immer keine Meldungen über neue Spieler,außer dem „naja“ gerücht über Madlung.

Ich habe nichts gegen diesen Spieler aus Ungarn, doch seine dauernden Kommentare in allen möglichen Medien zu und über Hertha und Trainer Dardai nerven, so wird aus Balasz Balast!

Mir wäre daher ein Gerücht über Maxim oder gar Shaquiri lieber, verzeiht,wenn ich mal etwas träume, die Sonne ist wieder da und dann darf das schon sein?! 😀

Euch allen schönen Tag, genießt das Wetter

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 6:45  |  481783

OT : Heute soll eigentlich der erste „neue“ Turmtreff sein, könnten mal bitte Rückmeldungen kommen,wer alles erscheint, danke schon mal! 🙂

lg sunny


Kiko
15. Juli 2015 um 7:53  |  481785

Opa
15. Juli 2015 um 8:06  |  481786

#Turmtreff
Da heute Testspiel ist (und obwohl mindestens 69 immerherthaner dieses ignorieren, weil mehr als 10 € Eintritt – siehe „humorige“ Umfrage oben), bin ich mir nicht sicher, ob ein Turmtreff heute Sinn macht, zumal auch vor der Reise ins Trainingslager einiges zu erledigen ist. Meine Tendenz geht daher zu nein.


L.Horr
15. Juli 2015 um 8:06  |  481787

@sunny ,

……. ich träume mal mit !

Sturm = Hrgota von Gladbach oder Pizarro.

8er = Shaquiri

10er = Dzsudzsak

LG


sunny1703
15. Juli 2015 um 8:12  |  481788

@Kiko

Schau mal von wann der Beitrag ist! Heute mal was neues von „Balast“Dzsudzsak http://www.bild.de/sport/fussball/balazs-dzsudzsak/trifft-sich-mit-den-tuerken-41767368.bild.html

Wenn er kommt gut, wenn nicht auch gut, es gibt wichtigere Positionen bei Hertha zu besetzen als Außenspieler.

Nochmals WENN er kommt willkommen,aber das ist nicht Christiano Ronaldo, der da kommen soll oder nicht oder will oder nicht.

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 8:16  |  481789

@Opa

Es gibt auch eine Reihe von Bloggern die nicht in die Kommune Schladming ziehen. 🙂

Ich denke jetzt nach drei Wochen Pause sollte der Turmtreff schon mal wieder statt finden, ich werde mit @wolke77 auf alle Fälle mal vorbeischauen, und hoffe andere folgen dem Beispiel. 🙂

lg sunny


sunny1703
15. Juli 2015 um 8:21  |  481790

@Lenz

Ich wäre auf der 10 auch mit Maxim oder mit einem ausgeliehenen Arnold oder einem Didavi in meinen Träumen zufrieden! 🙂

Im Sturm wäre zu Deinen Namen auch Perisic nicht zu verachten! 🙂

lg sunny


15. Juli 2015 um 8:24  |  481791

@sunny, dein BILD-Artikel ist doch Schnee von gestern … 😉 na jut, nicht so alt wie der von @kiko (18.6.2015) :mrgreen:


Kiko
15. Juli 2015 um 8:32  |  481792

@sunny1703

Gar nicht gesehen, das der Artikel, doch schon bisschen älter ist, danke dir Sunny.


Start-Nr.8
15. Juli 2015 um 8:45  |  481793

Gegenbauer gestern abend top! Authentisch, glaubwürdig, extrem Berlinerisch. Ein Mann mit dieser Lebensleistung und Lebensgeschichte setzt sich da hin und erzählt einfach. Ich hab das ja schon immer gesagt: ich bin froh, dass wir ihn haben!


ChrisdeFrance
15. Juli 2015 um 8:45  |  481794

Verdammt angenehm zu sehen, dass es mit Baumjohann vorran geht. Ich bete, dass er sich nicht nochmal verletzt und vielleicht wieder Topniveau erreichen kann iwann diese Saison (ja, ich lasse ihm Zeit). Dieser Spieler ist für mich der Einzige im (aktuellen) Hertha-Kader, der wie geschaffen ist für diese Position im zentralen Mittelfeld vom kreativen Spieler, mit den Lösungen fürs Offensiv-Spiel. In den wenigen Spielen für Hertha die er machen konnte hat er das bewiesen.
Viel Glück Baumi, wenn das Glück erstmal wieder da ist kommt der Erfolg von selbst.


sunny1703
15. Juli 2015 um 8:48  |  481795

@Bussi

Stimmt über 24 Stunden schon alt, dann wird es ja Zeit für eine neue Schlagzeile von oder über den Ungarn oder fällt denen nichts mehr ein??!! 😀

lg sunny


Paddy
15. Juli 2015 um 8:49  |  481796

nun nur noch Preetz absägen und dann geht´s Aufwärts 😉


15. Juli 2015 um 8:54  |  481797

Ronny sollte heute mal ein schönes Freistoßtor einhämmern … dann schnellt sein Marktwert gleich in höhere Dimensionen und die BILD darf was schreiben … 🙂


Paddy
15. Juli 2015 um 8:59  |  481798

in 10 Stunden beginnt das Testspiel gegen Rayo Vallecano


Blauer Montag
15. Juli 2015 um 9:04  |  481799

Der neue TWTrainer arbeitet täglich daran, dass Herthas Torhüter die Lufthoheit ergreifen im gesamten Strafraum.


15. Juli 2015 um 9:23  |  481800

@ub
in Team ROT spielte gestern Cigerci mit ?
glaube ich nicht 🙁


hurdiegerdie
15. Juli 2015 um 9:24  |  481801

Witzig wie im MoPo Artikel Mascherano den Jemez lobt: „Mister, ihr seid die beste Mannschaft, die hier vorbeigekommen ist, und zwar seit Jahren.“

Das kann ich verstehen. Ich habe zufällig das Spiel in Barcelona live gesehen. Barcelona gewann 7:1 und schoss noch Tore als sie nur noch zu zehnt waren. Dabei war sogar Neymar bereits für das gesamte Spiel gesperrt und konnte nicht mitspielen.

Balázs ist übrigens die ungarische Form von Blasius.


sunny1703
15. Juli 2015 um 9:34  |  481802

@Bussi

Dann sieht Real Madrid das und nimmt Ronny im Tausch gegen Ronaldo…..obwohl……..wieder keen 10 er 🙂

lg sunny


ubremer
ubremer
15. Juli 2015 um 9:36  |  481803

@AlexBaumjohann

– was kann er leisten in Topform
– was braucht Hertha?
– was ist realistisch von ihm zu erwarten?
Meine 5Cent zum Thema – hier

@bussi

in Team ROT spielte gestern Cigerci mit ?
glaube ich nicht 🙁

ob Du es mir glaubst oder nicht: So war es


ubremer
ubremer
15. Juli 2015 um 9:41  |  481804

@Gegenbauer

bei Thadeusz beim rbb Prädikat sehenswert


Blauer Montag
15. Juli 2015 um 9:43  |  481805

Wann kommt der n


Opa
15. Juli 2015 um 9:44  |  481806

Ich fand Werners Auftritt sehr gut. Er ist ein nahezu idealer Präsident für Hertha und man sollte ihn nicht unterschätzen, er ist extrem gut vernetzt und hatte nicht umsonst den Spitznamen „Schattenwowi“. Sein nahezu einziger Makel in seiner Funktion als Herthapräsident ist, dass er zu Preetz hält.


Lupus Hildesheim
15. Juli 2015 um 9:50  |  481807

Absolut sehenswertes Interview mit dem Präsi!
Seine verschmitzte, schlitzohrige Art ist sehr gut bei mir angekommen. Interessant die Aussage zu einem neuen Investor. Denn ohne Moos nix los!


sunny1703
15. Juli 2015 um 9:57  |  481808

Ich fand bei dem Interview neben dem von @Freddie erwähnten Investor auch interessant,wie er meinte bei einigen Fans sich unbeliebt zu machen,weil er ein inzwischen ordentliches Verhältnis zu Union und dessen Präsidenten pflegt, nachdem dieser Ost-Westquatsch aufgehört.

Das gilt natürlich auf beiden Seiten. Wir sind Berliner in Ost und West.

Und wenn schon Schattenwowi,warum dann nicht in irgendeiner sinnvollen Position den richtigen Wowi ins Boot holen?!

Vitamin B in alle Bereiche hat der mit Sicherheit!

lg sunny


Opa
15. Juli 2015 um 9:58  |  481809

Ich mag Werners Art ja auch, allerdings hat er es mitzuverantworten, dass wir so einen Geldhunger haben. Als Aufsichtsratsvorsitzender hat er genauso wie später als Präsident bestimmte Entscheidungen abgenickt, die zur heutigen Situation geführt haben, dass wir trotz 61 Mio. € Finanzspritze im letzten Jahr nicht schuldenfrei sind und trotzdem zur Steigerung der sportlichen Wettbewerbsfähigkeit weitere Investoren suchen. Zugute halten muss man ihm allerdings, dass er die Investoren halt auch anschleppt.


15. Juli 2015 um 10:00  |  481810

@ub, boah, das ist ja super – Cigerci schon „voll“ dabei 🙂


15. Juli 2015 um 10:02  |  481811

Ich fand Werners Auftritt sehr gut. Er ist ein nahezu idealer Präsident für Hertha und man sollte ihn nicht unterschätzen, er ist extrem gut vernetzt und hatte nicht umsonst den Spitznamen “Schattenwowi”. Sein nahezu perfekter Umgang in seiner Funktion als Herthapräsident ist, dass er zu Preetz hält.


Opa
15. Juli 2015 um 10:04  |  481812

Schreibst Du bei mir etwa wortwörtlich ab, @Bolly um 10:02?


Tsubasa
15. Juli 2015 um 10:05  |  481813

@OPA: Bin voll bei Dir: Schiller war unter Hoeneß da und Gegenbauer auch… Die haben den Kurs voll mitgetragen und der Praktikant hatte zu Recht nix zu sagen… Man merkt ja jetzt warum.

Ohne den „besten Freund der Bild“ und Werners Geltungssucht im besten Moment hätten wir den Mist jetzt nicht..


Opa
15. Juli 2015 um 10:05  |  481814

Und streust Du Gerüchte, Zehgerci würde nicht nüchtern trainieren? 😛


15. Juli 2015 um 10:10  |  481815

Nö @Opa wie kommst du darauf ❓Viel ☀️ & Spass in Schladming. ✌️


fechibaby
15. Juli 2015 um 10:29  |  481816

War das gestern Abend schön im Olympiastadion!
Beste Unterhaltung und 3 Stunden Power vom „Rockopa“ Udo.
Würden die Herthaspieler in 90 Minuten soviel Power zeigen wie Udo in 180 Minuten, dann hätte Hertha mit dem Abstieg nichts zu tun.

Und die Gastauftritte von Eric Burdon, Otto Waalkes, Clueso, Jan Delay, Adel Tawil, Helge Schneider und Stefanie Heinzmann rundeten einen perfekten Abend ab!

Danke Udo für dieses tolle Konzert!!!


awie
15. Juli 2015 um 10:51  |  481817

@Kettenhemd und Apo:
Vorweg: fraglos wurde in Gladbach in den letzten Jahren auch hervorragend gearbeitet.
Aber trotzdem sind die Rahmenbedingungen dort wahrlich nicht schlecht.
Noch mal, da hier ja scheinbar ein paar Wissensluecken bestehen:
-Gladbach ist zwar selber eine Kleinstadt, von der bundesligalosen Grossstadt Duesseldorf aber gerade mal 30 km entfernt.
-Rheingebiet ist nicht der Ruhrpott, sondern definitiv eine wirtschaftlich wesentlich potentere Region als Berlin.
-Die Bedeutung der Stadtgroesse nimmt doch sowieso seit Jahren rasant ab. Guckt doch mal auf die diesjaehrige Abschlusstabelle: Unter den ersten 5 plazierten sich 4 Kleinstaedte!
Ein potenter Geldgeber im Hintergrund wird immer wichtiger. Selbst Hannover sehe ich daher potentiell eher vor Hertha aufgestellt. Letzlich schiesst Geld nun mal Tore.
Oder man macht eben seine Hausaufgaben besser als die Konkurrenz, aktuell z.b Mainz oder Augsburg, wo sicherlich in den letzten Jahren erfolgreicher gearbeitet wurde als bei Hertha. Sollte also Heidel zu bekommen sein…
Unter den aktuellen Umstaenden sehe ich fuer Hertha jedenfalls in den naechsten Jahren bestenfalls Platz 11-15 als realistisch an. Was ja nicht ausschliesst, dass in einem optimalen Jahr mal ein besserer Platz „rausrutscht“.


15. Juli 2015 um 10:59  |  481818

#Turmtreff:
wie gemeldet, ist der Turm heute noch geschlossen ! ( Teil- Renovierung)


15. Juli 2015 um 11:05  |  481819

@ awie..Ruhrpott bezog sich auf Dortmund, die du auch erwähntest . Aber ehrlich, ich verspüre wenig Lust, darüber zu diskutieren, dass Gladbach bessere Voraussetzungen für einen Buli- Klub hat, als Berlin.
Augsburg und Mainz …und wer noch alles…haben die das gut…….Wir armen, armen Berliner.,,😥


Susch
15. Juli 2015 um 11:06  |  481820

Dieses „rusrutschen“ ist auch mit hoffen gleichzusetzen. Mir wäre es lieber wenn man da mal langfristig etwas auf die Beine stellt um eben nicht immer nur hoffen zu müssen.
Das fängt beim scouten an, und hört mit einer sinnvollen kaderplanung auf.
Momentan haben wir aufgrund vieler überflüssiger Verträge und deren Laufzeiten viel nutzloses Spielermaterial zur Verfügung.
Dieses gilt es loszuwerden, und dafür mit etwas mehr Weitsicht und Qualität zu ersetzen. Auch mal in die Zukunft investieren.
Wer sich die Vertragslaufzeiten mal anschaut, wird feststellen das der nächste Umbruch vor der Tür steht.


ubremer
ubremer
15. Juli 2015 um 11:10  |  481821

@tsubasa
na, wider besseren Wissens mal wieder unterwegs in Sachen Geschichtsklitterung?


heiligenseer
15. Juli 2015 um 11:15  |  481822

Es lebt sich einfach besser mit klaren Feindbildern.


psi
15. Juli 2015 um 11:17  |  481823

@fechi
Liest denn Udo hier auch mit?


Paddy
15. Juli 2015 um 11:19  |  481824

Gegenbauer ist schon ne richtig coole Sau 😉 🙂
…was Ihn von Hoeness unterscheidet, er geht den schwierigeren, langen und steinigeren Weg und wird es auch schaffen, NUR da ist ein GfKuS der mal ausgetauscht werden sollte 😉


Opa
15. Juli 2015 um 11:22  |  481825

Die Kaderplanung über die aktuelle Transferperiode hinaus bereitet wohl allen größere Sorgenfalten. Andererseits hat es @ubremer mit „volatil“ ganz gut beschrieben. Da kann durch ein Mosaiksteinchen eine Menge Bewegung reinkommen. Allerdings gilt das positiv wie negativ.

Spinnen wir mal die Extrem-Szenarien durch.

A) Brooks ist derzeit beim GoldCup und bestreitet nach dem Spiel Sperre ein überragendes Turnier ohne Gegentore und mit bärenstarker Eröffnung, schießt vielleicht noch das entscheidende Siegtor und schon steht ein Premier League Club auf der Matte und gibt uns einen warmen Geldsegen von sagen wir mal 30 Mio. €. Plötzlich hat Preetz Handlungsspielraum ohne Ende, aber auch ein Problem, denn die IV müsste neu besetzt werden.

B) Der Saisonauftakt geht richtig schief, Dardai wird nach wenigen Spieltagen in seinen „unbefristeten“ Vertrag als Nachwuchstrainer „versetzt“. Das für Last-Minute-Transfers vorgesehene Restbudget muss für hastige Abfindungen von Dardais Spezis wie dem Torwarttrainer oder hektische Nachverpflichtungen für einen neuen Trainer aufgewandt werden. Oder Dardai bleibt, aber Preetz wird vor die Tür gesetzt.

C) A und B tritt ein und plötzlich steht man im sportlichen Chaos, obwohl Geld da ist.

Alles sehr verkürzt, alles überzeichnet, aber es dient ja auch nur der bildhaften Darstellung, wie kurzlebig Kaderplanungen sein können. Priorität (Wichtigkeit und Dringlichkeit vorhanden) muss das Drinbleiben in Liga 1 haben. Wichtig ist auch, den Blick nach vorn zu richten, was in der nächsten Sommertransferperiode passieren wird, das ist aber bei weitem nicht so dringend, weshalb das herunterpriorisiert werden kann, zumal auf dem Weg dorthin ja auch noch Überraschungen anderer Art warten können.

Ansonsten könnte man allerdings mal aufhören, das Märchen von Umbrüchen zu erzählen, das hat eine ähnliche Münchhausenlastigkeit wie die berühmten Achsen. Eine Bundesligamannschaft ist ständig im Umbruch und die sportliche Leitung muss das managen können.


awie
15. Juli 2015 um 11:22  |  481826

@Apo,
Wenn du keine Lust hast-schade, aber kein Problem.
Waere aber eine sehr interessante Diskussionen, welche Rahmenbedingungen eigentlich erfolgreichen BL-Fussball ermoeglichen. Fuer mich ist z.B. die reine Einwohnerzahl ein inzwischen rel. nachrangiger Punkt.

P.S.: Ich habe Dortmund in meinem 1. Beitrag nicht erwaehnt.


heiligenseer
15. Juli 2015 um 11:23  |  481827

Hey @Paddy,

an wen hattest du denn da ganz konkret gedacht als Austauschkandidat? Bart und Brille ist ja wohl verboten, oder? Hipster wollen wir doch nicht.


Susch
15. Juli 2015 um 11:28  |  481828

@Opa
Als Ausrede ist der Umbruch aber immer gut genug 😉


Tsubasa
15. Juli 2015 um 11:36  |  481829

@UB: Unser Lieblingsthema halt. 😛

Aber selbst nach „Immer-Hertha Wahrheit“ war an meinem Post alles falsch, oder!?

Wir diskutieren das demnächst mal an der Bande aus…


Paddy
15. Juli 2015 um 11:49  |  481830

@heiligenseer // 15. Jul 2015 um 11:23

irgendeine unverbrauchte coole Sau aus dem Sportsektor, der auch schon ein gewisses Netzwerk aufgebaut hat… in England wachsen die VorzeigeMAnager doch aus dem Boden… 🙂


Bakahoona
15. Juli 2015 um 12:09  |  481832

Vielleicht macht sich Röber in der Türkei auch für ein Jahr lang „warm“, um dann im Winter seiner Karriere noch für 5 Jahre den Sportdirektor bei der Alten Dame zu geben – hach wie romantisch…


Paddy
15. Juli 2015 um 12:10  |  481833

strike


15. Juli 2015 um 12:15  |  481834

Heute vor einem Jahr Triumphfahrt unserer Weltmeister durch Berlin:

http://herthabscberlin1892.de.tl/Weltmeister-2014.htm


Kamikater
15. Juli 2015 um 12:22  |  481835

@“Standortvorteil Berlin“
für die Bundesliga bei einer Stadt auszumachen, die fast 30 Jahre von einer Mauer umgeben war, komplett isoliert war, keinerlei wirtschaftlichen Aufschwung im Vergleich zu anderen Regionen erleben konnte, in die die letzten Jahre Geld reingepumpt wurde von anderen Bundesländern, die politisch von Bonn gemobbt wurde, und bis heute gegen Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und sonstige Größen VW, Allianz, SAP, Emirates zu kämpfen hat, ist ja wohl ein Hohn.

Heutzutage spielt der Standort überhaupt keine Rolle mehr, wie man an den jetzigen erst zweit und Drittligisten sehen kann.

Im übrigen tut es das schon seit 30 Jahren nicht. Niemand kommt als Fan in ein Stadion eher, beziehungsweise investiert als Investor in eine Stadt eher, nur weil sie irgendwo liegt. Wer sich die Zuschauerzahlen ankommt weiß, dass das so ist.

Die zig Möglichkeiten, die die Einwohner dieser Stadt haben, um sich tut zu werden diversifizieren, wirken sich wesentlich elementarer auf die Zuschauerzahl von Hertha BSC aus, als man das wahrhaben will. Die zig Möglichkeiten, die die Einwohner dieser Stadt haben, um sich zu diversifizieren, wirken sich wesentlich elementarer auf die Zuschauerzahl von Hertha BSC aus, als man das wahrhaben will.

Das relativ hohe Identifikationspotenzial der Stadt mit dem Verein Herta BSC im Ballungsraum, (im Verhältnis zu anderen Mannschaften), zeigt, dass es daran nicht liegt, sondern dass der Verein außerhalb der Region verhältnismäßig wenig Fans hat.

Gladbach ist ein klassisches Beispiel eines Vereines, der von der Tradition her kommt, und überall in Deutschland seine Fans hat, weil die Stadt Mönchengladbach das Stadion anteilig gar nicht füllen könnte.

Gerne suche ich mal bis nächste Woche bezüglich Standorte und Bundesligaclubs etwas raus, was dieses erhellt.


Kamikater
15. Juli 2015 um 12:24  |  481836

@Paddy
Möchtest du eine Kreissäge, einen Fuchsschwanz, oder lieber eine Laubsäge?

5 Posts reichen doch mit gleichem Inhalt am Tag.


Hr.Thaner
15. Juli 2015 um 12:37  |  481837

Mal zu u.a. @paddy 11:49 und div.

Neues, eigenes Stadion muss her. Preetz muss weg. Ein Manager der gut vernetzt ist wird eingekauft. So klappt das schon mit der Champions League Gruppenphase.

Ach so, hab noch nicht erwähnt: wir bauen die Schulden ab, spielen Angriffsfußball und alle Fans, überall auf der Welt, haben uns lieber als St. Pauli. Oder wenigstens Union.

Skjelbred und Hosogai werden in diesem neuen Verein wie von selbst Spielmacherqualitäten entwickeln. So können wir dem Flehen spielerischer Größen widerstehen diese zu kaufen. Denn, da war doch noch was? Ach ja, wir müssen noch Schulden abbauen! Okay… Aber das gelingt mit den Champions League Millionen, die dann jährlich fließen, wie von selbst.

Und egal wo auf der Welt wir auf die geile Alte Dame angesprochen werden, wir antworten süffisant: „Naja, klar! Normal! Hauptstadt eben!“. Nebenbei nehmen wir dann das neidvolle Nicken der Fragenden entgegen.

Ich verstehe nur nicht, dass es für Einige nicht einzusehen ist, dass alles an MP hängt! (Und am eigenen Stadion)


Paddy
15. Juli 2015 um 12:37  |  481838

^^


Hr.Thaner
15. Juli 2015 um 12:40  |  481839

@kami 12:24

Vielleicht ein krampflösendes Mittel?


lieschen
15. Juli 2015 um 12:43  |  481840

@Gegenbauer

absolut sehenswertes und gutes Interview , superAuftritt , sehr schön

Ich denke auch dass das Gespann um Gegenbauer / Preetz auf dem richtigen Weg sind

Es wird sich diese Woche auch noch etwas tun , davon gehe ich aus und hoffe ich auch .

Ein neuer / weiterer Investor wäre natürlich super und scheint auch in der MAche zu sein.

Mal sehen was die nächsten TAge / Wochen passiert


Sir Henry
15. Juli 2015 um 12:46  |  481841

Schade, dass Thadeusz in Sachen Investor nicht nachgehakt hat. Diese Chance hat er sich entgehen lassen.

Erinnert an Dietmar Teige, der mal eine Steilvorlage von Ingo Schiller nicht aufgenommen hat. Immerhin hat Schiller damals den Feierabend von @ub „verschoben“.


Kiko
15. Juli 2015 um 12:51  |  481842

Mal ne Frage, die vielleicht bisschen doof klingt, aber warum äußert sich Preetz nicht mal, oder wat weiß ich wer, mal zu den Sponsoren Gerüchten, oder Spieler Gerüchte, was Zu-und Abgänge betrifft!? Von Preetz hört man ja rein gar nichts die letzten Wochen…
Sorry vielleicht stehe ich grad auf’m Schlauch.


lieschen
15. Juli 2015 um 12:57  |  481843

Kiko
@Preetz

vermeldet immer erst wenn die Tinte trocken ist , das ist doch gutso , warum sollte er Gerüchte befeuern ??


playberlin
15. Juli 2015 um 12:57  |  481844

@ Kiko

Da wäre Michael Preetz ein schlechter Manager, wenn er offenlegen würde, wie weit mit welchem Sponsor/Spieler die Verhandlungen fortgeschritten sind. Das würde ggf. Preise hochtreiben und Wettbewerber auf den Plan rufen.

Unabhängig davon: Was würde Dir die Information tatsächlich bringen, dass Hertha mit Beratern von Spielern X oder Y redet? Bringt einen das weiter, außer dass die Neugierde gestillt wird? Am Ende zählt der Vertrag erst, wenn er unterschrieben ist.

Nee, nee, lass das die Verantwortlichen mal in Ruhe einfädeln. Das hat in Sachen Transfers zuletzt geräuschlos sehr gut funktioniert.


lieschen
15. Juli 2015 um 12:58  |  481845

„Das hat in Sachen Transfers zuletzt geräuschlos sehr gut funktioniert.“

so in der Art wollte ich auch gerade noch schreiben


Hr.Thaner
15. Juli 2015 um 12:59  |  481846

Finde ich ebenfalls sehr angenehm und professionell


fechibaby
15. Juli 2015 um 13:00  |  481847

@Wettanbieter

„… agieren die privaten Glücksspielanbieter derzeit formell illegal.

Diese formelle Illegalität wird allerdings von den Glücksspielaufsichtsbehörden nicht geahndet, sofern sich die privaten Glücksspielanbieter noch im Konzessionsverfahren für Sportwetten befinden.“

Bitte einen anderen Brustsponsor!!


Kiko
15. Juli 2015 um 13:03  |  481848

@playberlin@Lieschen

Ok danke jetzt stehe ich nicht mehr auf’m Schlauch, ist natürlich nachvollziehbar 😊


lieschen
15. Juli 2015 um 13:08  |  481849

@Kiko // 15. Jul 2015 um 13:03

manchmal ist das so ,

geräuschlos das kann Preetz gut , das mach die Sache angenehm , wenn auch für uns mit Geduld verbunden


Bakahoona
15. Juli 2015 um 13:10  |  481850

@fechi – du zitierst einen Artikel aus der BZ, der darstellen soll, dass alles rechtlich vertretbar ist was mit Wettbietersponsoren bei Hertha geplant ist, um diesen als Gegenargument zu benutzen? Nur zum Verständnis.


Freddie
15. Juli 2015 um 13:12  |  481851

@sir 12:46

Thadeusz und Teige sind halt nicht so im Thema Sport im Allgemeinen und Hertha im Besonderen


del Piero
15. Juli 2015 um 13:29  |  481852

sunny1703 // 15. Jul 2015 um 06:30

„Diese Lockerheit , dieses ab und an verschmitzte von WG wünschte ich mir vom GF Sport ganz besonders ,aber auch von Ingo Schiller, den ich sehr schätze,dessen Stärke aber auch nicht unbedingt der Auftritt in der Öffentlichkeit ist.“

Bitte verlange alles von einem „Buchhalter“ nur keine Lockerheit. 😆


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 13:32  |  481853

Und falls Udo hier mitliest:

Ich fand den schon immer blöd und habe nie verstanden, wie man den gut finden kann.

#geschmackssache


SchussTorHurra
15. Juli 2015 um 13:42  |  481854

Mäuschen, piep einmal!

Mischa, tweet einmal!

Kalou, triff einmal!

Tolga, genes‘ einmal!


herthabscberlin1892
15. Juli 2015 um 13:46  |  481855

@Sir Henry // 15. Jul 2015 um 12:46:

Man darf auch nicht vergessen, dass bei J. Thadeusz der Unternehmer und Mensch Werner Gegenbauer im Mittelpunkt der Sendung stand.

Sein Engagement bei und für Hertha BSC ist nur eine Facette seiner Persönlichkeit, weshalb in einer 30-minütigen Sendung auch sicherlich nicht jeder einzelne Punkt zur Thematik Hertha BSC angesprochen werden konnte.


15. Juli 2015 um 13:46  |  481856

@Hertha1892 😎

@fechi war doch nicht wegen Udo im Oly, sondern um mal endlich in der Ostkurve mit besonderen Trikot abzurocken, ohne eine aufs…zu bekommen. #Hertha-Frösche


hurdiegerdie
15. Juli 2015 um 13:48  |  481857

200ster


HerrThaner
15. Juli 2015 um 13:54  |  481861

Ein weiterer Tag an dem scheinbar nix passiert. Alle beim Training dabei, niemand auf dem Weg zum Medizincheck in fremde Gefilde. Von Neuzugängen, Sponsoren oder einer schlichten Entscheidung in der Trainerfrage ganz zu schweigen.
Langsam ist es nicht nur peinlich sondern auch verdammt ärgerlich.


playberlin
15. Juli 2015 um 14:02  |  481862

@ HerrThaner

Vielleicht sollte sich Michael Preetz bei Dir in aller Form entschuldigen, dass er Dich ob der derzeitgen Informationsebbe verärgert hat 😉


Delann
15. Juli 2015 um 14:07  |  481863

Der Ronny-Wechsel vollzieht sich in eben jener Geschwindigkeit, in der er sich über den Platz bewegt…

Wann kommt denn hier endlich Schwung rein?!

Immer noch nichts Neues bezüglich neuer Transfers…

Immerhin war der Präsident WG sehr unterhaltsam bei Tadeusz.

Das Hoffen/Bangen geht weiter… Auch wenn Geduld eine Tugend ist, und das die IH-Blogleser-Eigenschaft #1…

HaHoHe,
Delann


lieschen
15. Juli 2015 um 14:08  |  481864

“ peinlich“

das ist nicht peinlich , es wird seriös im Hintergrun gearbeitet und erst dann vermeldet wenn es zu etwas zu vermelden gibt , das ist vernünftige Arbeit und brauch auch die Kardinalstugend – Blogtugend


playberlin
15. Juli 2015 um 14:14  |  481865

Also ob es den Verantwortlichen nicht auch lieber wäre, den endgültigen Kader schnellstmöglich beisammen zu haben. Nee, die lassen sich sicher absichtlich Zeit und warten das Trainingslager ab, bis Vollzug gemeldet wird, damit sich die Blogger ärgern 🙂

Manche sind hier echt lustig drauf…


Tsubasa
15. Juli 2015 um 14:19  |  481866

Bei Spielern wie Hegeler, die Preetz wahrscheinlich wieder holen wird, kann er ganz öffentlich Stellung beziehen wie es ausschaut. Will ja eh kein anderer haben.

Preetz und die Presse: Tja, warum er in seinem Titel was von Kommunikation zu stehen hat!? Keine Ahnung.

#GebenSieAufPreetz


Dan
15. Juli 2015 um 14:21  |  481867

#wertfreie Fragen

Wenn Werner Gegenbauer zurecht hier gut wegkommt, sein Lebenswerk „bestaunt“ wird, er wirtschaftlichen Erfolg hat usw., wie kann es dann sein, dass er sich ggf. so in Herrn Preetz täuschen sollte?
Gibt es Rahmenbedingungen die wenig Spielraum lassen? Wenn WG von der Performenz eines Preetz in diesem Rahmen nicht überzeugt wäre, würde so ein Mann nicht reagieren?
Selbst wenn man ihm glauben würde, dass er keine Ahnung vom Fußball hätte , klar hat sich so ein Mann in 15 Jahren kaum um so was gekümmert, würde er nicht die ggf. gemachten „handwerklichen“ Fehler erkennen und analysieren und Entscheidungen treffen?

Mir will irgendwie nicht in den Kopf, dass „so ein Mann“ ausgerechnet hier, in der Managerfrage/Beurteilung“ derartig versagen sollte.

Selbst mit einem DH hat er einen Schnitt gemacht, somit können freundschaftliche Gefühle auch kein Faktor sein. Er handelt.

Meine volle Rückendeckung hat Preetz, wegen dem Entlassungszeitpunkt von J-Lu, auch nicht mehr. Aber ich für meinen Teil, bin viel zu weit weg um sämtliche Entscheidungen korrekt bewerten zu können und zu behaupten ein anderer Manager würde eine ganz andere Performenz hinlegen.
Und wenn man in die Vergangenheit etlicher Manager „geht“ gibt es auch dort dunkle Flecken.

Was ich mit @Bolly immer gerne teile, ist das dem Preetz paar Stationen in anderen Vereinen fehlen, um hier vielleicht nicht als ungewollter Lehrling darzustehen.


Tsubasa
15. Juli 2015 um 14:22  |  481868

@lieschen: Über Hertha kann man in den letzten hundert Jahren vieles sagen, außer, dass dort seriös gearbeitet wird 🙂

Wir haben den schlechtesten Ruf aller Bundesligisten, wahrscheinlich auch die schlechtesten Sympathiewerte und wenn nicht auch nur, weil wir nem Großteil der Leute egal sind. Das war alles auch schon besser…

Good Job IS;WG,MP


awie
15. Juli 2015 um 14:26  |  481869

Noch mal zum Thema Standort:
Gab mal eine interessante Studie ueber das jeweilige Einzugsgebiet der Bundesligisten.
Der gewaehlte Parameter war die Erreichbarkeit des Stadiums innerhalb einer Stunde Fahrzeit mit dem Auto. Also eine Zeitdauer, welche auch die allermeissten Berliner zum Olympiastadium brauchen duerften.
Und dort schnitten viele Vereine aus kleineren Staedte wie z.B. Gladbach ziemlich gut ab, sofern sie aus dichtbesiedelten Gegenden kamen. Die meissten Vereine lagen -glaube ich mich jedenfalls zu erinnern- so bei 3-6 Millionen potentiellen Zuschauern. Berlin mit seinem recht duenn besiedeltem Umland steht dort jedenfalls nicht viel besser dar.
Aber selbst diese Zahlen sagen ja bestenfalls etwas ueber das potentielle Zuschaueraufkommen aus. Eine Geldquelle, welche sowieso-wie schon geschrieben-immer mehr an Bedeutung verliert.


ubremer
ubremer
15. Juli 2015 um 14:29  |  481870

@tsubasa
nicht eigene Wunschprojektionen verwechseln mit der Realität. Die Marketingzahlen sprechen da eine andere Sprache. Etwa wenn man sich die 18 Bundesligisten anschaut in den Rubriken ‚Bekanntheitsgrad in Deutschland‘ und ‚Interesse‘ anschaut


heiligenseer
15. Juli 2015 um 14:55  |  481871

Tsubasa // 15. Jul 2015 um 14:22

Kannst du das auch irgendwie belegen?


lieschen
15. Juli 2015 um 15:02  |  481872

@Tsubasa // 15. Jul 2015 um 14:22

mal gut das du verstanden hast , dass ich das auf das Hintergrundarbeiten , transferieren usw meinte

mal abgesehen davon dass ich denke das Preetz und Verein nicht so schlecht arbeiten , kar ist das in den letzen Jahre Fan-nerven-aufreibend , aber ich denke das andere Vereine da weentlichunseriöser arbeiten , keiner vonuns weiß genau welche Dinge zu was führen oder geführt haben bei Hertha ,also ganz locker bleiben

und ich denke auch dass Gegenbauer auch weiß warum er an Preetz festhält und das finde ich gut

nur weil es dem lieben Fan nicht gefällt wie und wann Transers zB gemacht werden muß das nicht schlecht sein dass man vorher aus Preetz Mund nichts hört

@ub

viele Dank für die “ Rückendeckung“

so unbekannt und unbeliebt ist Hertha nicht , das habe ich auch schon selber erfahren


lieschen
15. Juli 2015 um 15:03  |  481873

@heiligenseer // 15. Jul 2015 um 14:55

ich weiß war nicht für mich … aber er kann das nicht belegen


jonschi
15. Juli 2015 um 15:07  |  481874

So…. gleich geht es nach Neuruppin…

Kommt noch einer mit???

Und ist denn Dzsudzsak wirklich so eine Granate mit eingebauter Nicht-Abstiegsgarantie ???
Ich weiß nicht!!


sunny1703
15. Juli 2015 um 15:45  |  481875

Viel Spaß in Neuruppin!

lg sunny


Dan
15. Juli 2015 um 15:47  |  481876

@sunny1703 // 15. Jul 2015 um 15:45

Du glaubst auch noch an das Gute in jedem Menschen. 😉


fechibaby
15. Juli 2015 um 15:47  |  481877

@herthabscberlin1892

Es wäre ja schlimm, wenn alle Personen den gleichen Geschmack hätten!

Dann würden alle zu Udo gehen und niemand zur Helene bzw. alle zu Hertha und keiner mehr zu den Förstern!!

Wünsche den Neuruppin-Fahrern eine gute Fahrt und wenig Staus.
Ferienbeginn in Berlin.
So langsam werden die Autobahnen voll.


HerrThaner
15. Juli 2015 um 15:59  |  481878

@playberlin: Das Bemühen streite ich niemandem ab. Nur wie war das nochmal mit dem „stets bemüht“?
Und diese Blog-Kardinaltugend scheint eine recht herthaexklusive Sache zu sein. Wie dumm von dem anderen Vereinen ihre Transfertätigkeiten bereits zum Großteil erledigt zu haben. Höchst unseriös.


hermsdorfer
15. Juli 2015 um 15:59  |  481879

HerrThaner
15. Juli 2015 um 16:02  |  481880

Und es geht mir auch nicht um die Informationsebbe an sich sondern darum dass jeder Vorbereitungstag ohne die Neueinkäufe nun einmal sehr hinderlich für eine erfolgreiche Saison ist. Siehe Stocker, siehe Kalou etc pp.


Franzmann
15. Juli 2015 um 16:10  |  481881

@hermsdorfer // 15. Jul 2015 um 15:59

Es werden aber nur 12 Vereine aufgeführt. Wie die Gesamtstudie aussieht, ist mir nicht bekannt


hermsdorfer
15. Juli 2015 um 16:15  |  481882

Das sind dann wohl die Top 12.


caballo
15. Juli 2015 um 16:19  |  481883

@tsubasa

Dem Bedürfnis nach Wasserstandmeldungen nicht nachzukommen, solange sich nichts Wirkliches auf dem Transfermarkt tut, empfinde ich für einen Geschäftsführer Kommunikation als genau angemessene Handlungsweise …

Aus den österreichischen Bergen grüßt

caballo


coconut
15. Juli 2015 um 16:24  |  481885

@hermsdorfer // 15. Jul 2015 um 15:59
Auch wenn das Datum relativ aktuell ist, sind die Zahlen wohl aus „dem vorigen Jahrhundert“…
Beispiel:
Mitglieder Bayern: Stand 2014 ~250000…….
Dortmund 120000…usw.

@lieschen // 15. Jul 2015 um 15:02
So, so, alles so super gut bei Hertha?

Dann erkläre uns unwissenden doch mal, warum man 2x abgestiegen ist und dem 3.Abstieg nur knapp entronnen ist. Wo doch alles so gut ist, was Preetz da abliefert.

Meine Sicht ist da eine andere.
War ich zu Anfang sehr angetan davon, das Preetz „das Ruder“ übernahm, wuchs doch recht bald einiges an Skepsis in mir.
Die Entlassung von Favre konnte ich noch nachvollziehen, auch wenn ich es sehr bedauerte. Bei der Verpflichtung von Funkel fing es an zu stocken, Eine „Favre-Mannschafft“ unter Funkel? Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das funktionieren sollte. Tat es ja dann auch nicht, wie die Hinrunde überdeutlich zeigte.
Dann wurde im Winter nachgelegt, was dann auch etwas besser funktionierte, aber an Ende nicht reichte. Diese Gelder hätte man besser zu beginn der Saison investiert, aber gut.

Nun gut dachte ich mir, kann passieren (muss aber nicht!).
Ich erspare mir den weiteren Verlauf der „Erfolgsgeschichte“.

Nur soviel:
Die Abstiege in Verbindung mit den Aufstiegskosten haben Hertha mehr gekostet als alles andere in einem derart kurzen Zeitraum zuvor.
Das führte dazu, das für Hertha, trotz verkauf des „Tafelsilbers“, die „offiziellen Schulden“ von rd.33Mio€ auf >50Mio€ anschwollen.
Erst der Einstieg der KKR mit ~60Mio€!!! rettet Hertha wohl vor der Insolvenz (übrigens: Von daher sollten Bezeichnungen wie „Plastikclub“ etc.pp. von uns mit Bedacht gewählt werden… Das nur mal am Rande).

Sportlich ging es aber dennoch nicht voran.
Nur mal EIN Beispiel:
Augsburg, bekanntlich mit uns gemeinsam aufgestiegen, liegt in der kommenden Saison deutlich vor Hertha in der TV-Geldrangliste und kassiert fast 10Mio€ mehr an TV Geldern, obwohl Hertha die bessere Ausgangsposition hatte.

Wenn nun einer daherkommt und mir erklären will, das ging nicht besser, der hat für mich den Blick für die Realität verloren.
Ich gehe sogar so weit zu sagen, das dieser unkritischer Blick viel schädlicher für den Verein ist, als begründete Kritik an falschen Entscheidungen und Entwicklungen.

@Dan
Einfach Erklärung:
Es gibt die „Spezialisten“ die ihrem Chef sehr gut verkaufen können, warum etwas nicht besser ging. Diesen Typus habe ich nur zu oft in meinem Leben erlebt.
Große „Verkaufstalente“ aber „ohne Plan“ und „sicherem Kompass“, wenn es „ans eingemachte geht“. Letztlich sind alle gescheitert.

PS:
Damit meine ich nicht die „A-kriecher“ oder „zu Munderedner“. Das ist eine andere Kategorie.


Freddie
15. Juli 2015 um 16:32  |  481886

http://www.morgenpost.de/sport/article205475681/Hertha-BSC-verhandelt-mit-neuem-Investor.html

Sach ich doch, dass das högschd aktuell ist. 😉

Zu @tsubasas Kritik am Verein.
Es gibt von S5 ein Sponsoringkalender. Auf dem ist uA ersichtlich, von welchem Interesse ein Verein in Deutschland ist. Hier sind unsere Werte besser als von zB Frankfurt, H96 oder Mainz.
Die Kritik, dass wir am unbeliebtesten usw. sind, ist Quatsch.


Freddie
15. Juli 2015 um 16:34  |  481887

PS
Kann @kami sicher mehrdazu beisteuern


lieschen
15. Juli 2015 um 16:41  |  481888

@coconut // 15. Jul 2015 um 16:24

ich habe nie von alles super gesprochen , kein Grund so zu argumentieren, aber es weiß keiner was genau los ist/war und ob ein anderer Manager alles so toll gemacht hätte … ich kann da ehrlich nur den Kopf schütteln , das war uf die ruhige Art ua bezogen mit Transfers umzugehen genauso nach Investoren zu suchen ect.


lieschen
15. Juli 2015 um 16:44  |  481889

@Freddie // 15. Jul 2015 um 16:32

dann ist die Aussage wohl wirklich so zu verstehen ,
sehr schön

bin gespannt was demnächst dann so noch alles passiert


Plumpe71
15. Juli 2015 um 16:44  |  481890

Ich werd mich auch gleich auf die Reise nach Neuruppin machen und dann morgen hier im Blog meine Eindrücke zum Spiel schreiben.


heiligenseer
15. Juli 2015 um 16:48  |  481891

Seit unserem Aufstieg ’97 sind 26 Clubs in die erste Bundesliga aufgestiegen. Davon spielen in der kommenden Saison zehn Mannschaften in der ersten Bundesliga. Hertha ist eine der zehn Mannschaften. Wenn das kein Beweis für eine Etablierung ist, weiß ich auch nicht. 😉


lieschen
15. Juli 2015 um 16:53  |  481892

@@coconut // 15. Jul 2015 um 16:24

ich bin auch überaus skeptisch , kann aber durch von Vergangenheit Ist / zur ZEit unterscheiden und ich denke man ist auf dem Weg der BEsserung


xXx
15. Juli 2015 um 16:58  |  481893

Der Livestream von laola1.tv wird aus Deutschland und Spanien nicht funktionieren. Die Recht liegen für diese Länder scheinbar woanders.

Hier gibt es aber einen Livestream: http://www.herthabsc.de/de/fans/livestream-vallecano/page/8396–59-59–59.html


Pille
15. Juli 2015 um 17:01  |  481895

@Freddie
Von der Überschrift mal abgesehen, wo steht denn im Artikel etwas von Verhandlungen? Ich lese da nur vom „Wunsch“ und dem Versuch einen zu finden.


Dan
15. Juli 2015 um 17:08  |  481901

@coconut // 15. Jul 2015 um 16:24

Vielleicht, aber meinste WG lässt sich über Jahre da ein Ohr abkauen und A.Schmidt & Greiser nicken dazu?

Ich erinnere nur daran, dass Preetz nach dem zweiten Abstieg schon unter Beobachtung stand. Frei aus der Erinnerung zitiert sagte WG sinngemäß – heute hat Preetz mein volles Vertrauen, in sechs Monaten kann das anders aussehen.

Ich kann mir vorstellen, dass er aus der D.H. Ära eher gelernt hat und Manager nicht nur machen lässt und nix hinterfragt. Denke auch, dass wir den notwendigen Sparkurs ihm zu verdanken haben und den Worst Case „der Delle“ [zuckt er heute noch, wenn man ihn drauf anspricht].


coconut
15. Juli 2015 um 17:36  |  481909

@Dan // 15. Jul 2015 um 17:08
Ich weiß es ja auch nicht.
Deshalb mein „Einfach Erklärung“… 😉

Ansonsten kann ich dir folgen.

Ein möglicher Grund wäre zB. auch persönliche Vertrautheit. Nachvollziehbar. Ob es deshalb richtig ist, steht ja auf einem anderen Blatt.

Ja, ja, die „temporäre sportliche Delle“… 😆
Da lag der Gute aber so was von daneben. Heute können wir froh sein, das wir (dank KKR) keinen Totalschaden erlitten haben.

@lieschen
Mein Beitrag war „allgemeingültig“, nicht speziell nur an Dich gerichtet.
Jeder soll von mir aus damit umgehen, wie er will, aber bitte bei den Tatsachen bleiben, die uns allen bekannt sind.
Vor allem der Beißreflex einiger hier geht mit deutlich zu weit. Zumal Argumentativ aus der „kritischen Ecke“ weit mehr an Substanz kommt, als aus der „rosaroten Ecke“.

Jeder sollte bedenken, das jede Kritik in der Regel aus einer tiefen Sorge entspringt, das es erneut schief gehen könnte und Hertha zu „Bochum/1860 2.0“ mutiert.
Es wird ja nicht um der Kritik willen kritisiert, sondern weil „schon wieder“ alles nicht so läuft, wie es optimal wäre.


Kamikater
15. Juli 2015 um 17:37  |  481911

@freddie 16:32
Jajaja, Du bist der Rechthabär! 😉

Kann heute nix mehr beisteuern, da ich mir die Auflistung des Sponsoringkalenders noch mal genauer anschaue.

Die Aussage, wir seien die unbeliebtesten, kann für Bayern gelten, weil sie neben den Fans auch die meisten Feinde haben. Für uns gelten andere Zahlen.

Dass unser Elend komplett an MP hängt ist eine gefährliche Wahnvorstellung, die nicht zu belegen ist.


coconut
15. Juli 2015 um 17:56  |  481916

Nebenan geht es weiter—>>>


driemer
15. Juli 2015 um 20:22  |  481980

http://livetv.sx/de/eventinfo/325914_hertha_berlin_rayo_vallecano/#webplayer_liveall|chutchoo410eersen|325914|311112|5|1|de

Der funktioniert aber auf Ungarisch

Anzeige