Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Die Hertha-Profis werden ihren freien Dienstag wohl damit verbringen, sich wieder an die „Berliner Luft“ zu gewöhnen. Und wie heißt es so schön in dem dazugehörigen Lied? Genau: „Der richtige Berliner gibt sich gastfrei und bescheiden.“

Auch wenn er kein waschechter Berliner ist: Das mit der Bescheidenheit trifft auf Fabian Lustenberger auf jeden Fall zu. Den Beweis erbrachte Herthas (Noch-)Mannschaftskapitän im Vereins-TV:

Bei 1:20 wird Lustenberger danach gefragt, welche Superkraft er gerne hätte. Seine Antwort: die von Batman. Musste etwas schmunzeln. Meines Wissens ist der „Fledermausmann“ der einzige Superheld, der über keine Superkraft verfügt.

Gesunder Schlaf für bessere Leistungen

Kommen wir von Superkräften zu Superleistungen. Die hat man von Salomon Kalou bei Hertha bislang recht selten gesehen. Habe deshalb in der Dienstagsausgabe der Morgenpost über Kalou und seine Offensiv-Kollegen Valentin Stocker und Roy Beerens geschrieben. Hier geht’s zum Text.

In Schladming hatte ich die Gelegenheit, mich ein wenig länger mit Kalou zu unterhalten. Dabei haben wir auch über das Altern als Fußballspieler gesprochen – schließlich wird der Ivorer demnächst 30.

„Das ist das Alter, in dem man sehr auf seinen Körper achten muss. Ich mache mehr Nickerchen und versuche abends früh schlafen zu gehen, damit sich mein Körper gut erholen kann.“

Zur Kritik, die er während seiner Premierensaison einstecken musste, sagte Kalou:

„Die meisten Menschen vergessen, dass ich keine Vorbereitung mit der Mannschaft hatte. Das Team hatte schon einen kleinen Negativlauf – da war es schwer, das zu drehen. Dazu kam der Afrika-Cup, gefühlt war ich fast jeden Monat wegen der Qualifikation unterwegs. Mein Körper hat nicht sehr gut auf die vielen Reisen und Spiele reagiert. Wenn ich von Beginn an dabei gewesen wäre, wäre es sicher anders gelaufen.“

Rückzug aus der Nationalmannschaft?

Inzwischen denke er ernsthaft darüber nach, sich aus der Nationalmannschaft zurückzuziehen. Man darf gespannt sein.

Druck, sagte Kalou, empfinde er nicht.

„Der einzige Druck besteht darin, fit zu werden. Ich weiß, was ich leisten kann. Und wenn ich fit bin, werde ich besser spielen als letzte Saison.“

Aus den Rückschlägen der vergangenen Saison habe er durchaus etwas Positives gezogen.

„Das war eine gute Erfahrung. Wenn man oben steht, weiß man vieles nicht zu schätzen. Letzte Saison hat mir gezeigt, dass man nichts als gegeben ansehen darf. Man muss zu würdigen wissen, wie weit man gekommen ist. Ich habe mental und physisch viel gelernt. Es war nicht alles schlecht.“

Mehr Langstreckenläufer als Sprinter

Interessant fand ich Kalous Beobachtungen zum Unterschieden zwischen Bundesliga und Premier League. Die Bundesliga empfindet er unterm Strich als die härtere Liga. 

„Man muss seine Arme und seinen Körper mehr einsetzen. Armeinsatz wird in Deutschland weniger von den Schiedsrichter geahndet als in England. Bei Tacklings wird dafür in Deutschland strenger gepfiffen.“

Abschließend habe ich ihn gefragt, weshalb sein zweites Jahr bei Hertha besser laufen wird als das erste.

„Weil mein zweites Jahr immer besser wird. Ich bin mehr ein Langstreckenläufer als ein Sprinter. In Lille habe ich auch langsam angefangen, aber sehr gut aufgehört. So ist es immer bei mir.“

Ob sich seine These bewahrheitet, zeigt sich ab dem 10. August. Dann wird’s ernst. Für Hertha – und besonders für Salomon Kalou.

Am Mittwoch trainieren die Hertha-Profis um 10 und 16 Uhr. Werden wir uns nicht entgehen lassen.


258
Kommentare

psi
28. Juli 2015 um 16:42  |  486039

Ha


rasiberlin
28. Juli 2015 um 16:42  |  486040

🙂


rasiberlin
28. Juli 2015 um 16:43  |  486041

🙁


Blauer Montag
28. Juli 2015 um 16:56  |  486045

Ho
He
Hertha BSC


Blauer Montag
28. Juli 2015 um 16:57  |  486046

Es muss doch möglich sein, die Arbeit der Spieler und Trainer zu trennen von den ganzen Drumherumbaustellen, die Hertha hat. Wie auch immer diese einzelnen Baustellen benannt werden mögen. Wenn diese zu bearbeiten sind, müssen sie zunächst einmal klar benannt werden, wozu ich derzeit wenig beitragen kann.

In 14 Tagen wissen wir, ob Hertha mit einem Sieg in die neue Saison starten konnte. Ich schreibe diese Mannschaft und jeden einzelnen Spieler nicht ab – nicht nach diesem Spiel, nicht nach dem 31. August und nicht nach der nächsten Länderspielpause. Ich schicke keinen Spieler in die Wüste.

Ich sehe, wie fleißig die Mannschaft im Training mit Dardai, Kuchno, Petry und Widmayer arbeitet. Mehr kann ich nicht verlangen.

Ich habe mir nach allen Erfahrungen der Jahre 2009 bis 2015 die Denke abgewöhnt: „Mit dem nächsten Spieler, Sponsor, Trainer wird alles besser“.


MisterX
28. Juli 2015 um 17:09  |  486048

Danke @Blauer Montag.
Danke das du keinen Spieler unserer Hertha in die Wüste schickst. 😉


Better Energy
28. Juli 2015 um 17:19  |  486050

Von drüben rübergezogen

@Traumtänzer // 28. Jul 2015 um 16:29

… Auf der anderen Seite muss man auch sehen, dass sich bei Hertha anscheinend eine Art “harter Kern” an Unterstützern gefunden hat. Knapp 30.000+ Mitglieder und diese 17.000-20.000 DK-Käufer. Das sind ja Zahlen, die schon seit einiger Zeit stagnieren….

Woher hast denn diese Weisheiten? Diese Daten stimmen nicht; sie wurden also von dir ohne jegliche Recherche in die Welt gesetzt…


Blauer Montag
28. Juli 2015 um 17:20  |  486051

Trainer kegeln und Spieler verhökern führt auf der xbox zum Erfolg, aber nicht im realen Profifußball.

Ich lebe hier und jetzt in der PAL-Zeit.
Das wird auch im August 2016 so sein.


berliner_030
28. Juli 2015 um 17:22  |  486052

@jl

Iron Man hat auch keine Superkräfte.


28. Juli 2015 um 17:40  |  486053

@berliner_030

In seinem Anzug schon 😉


apollinaris
28. Juli 2015 um 17:43  |  486054

@ backs..so isses bei Batman ja auch..stimmt schon, Tony Stark braucht sein Spielzeug 😀


Jack Bauer
28. Juli 2015 um 17:51  |  486055

Daredevil, Catwoman, Black Widdow… Gibt schon noch ein paar andere. Meine Freundin und ich sind Comic Fans. Die Leidenschaft zur Hertha teilt sie nicht. Aber sie meinte zu Lustenbergers Superhelden Antwort „das passt zu Hertha“. Er hats aber mit Game of Thrones wieder rausgeholt 😉


Traumtänzer
28. Juli 2015 um 17:59  |  486056

@Better Energy
Alles gut bei Dir oder warum kommt das gerade etwas „aggro“ rüber…. ?
Habe ja nicht transportiert, dass ich hier total EXAKTE Zahlen zur Hand habe oder?
Aber, guckstu Hertha-Mitglieder und siehst 32.600. Das, finde ich, wird von meiner Angabe 30.000+ durchaus mit abgedeckt. Die DK-Zahlen lagen meines Erachtens nach zuletzt immer im von mir genannten Bereich – ohne das jetzt mit Zahlen ad hoc belegen zu können. Lasse mich da aber gerne korrigieren.
Was ich zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass es bei Mitgliedern und DK-Käufern in letzter Zeit nicht soviel Bewegung gab. Mindestens die Mitgliederzahl bewegt sich schon seit ca. 2-3 Jahren im 30.000er-Bereich?
Was stört Dich denn jetzt genau bzw. was genau ist denn so falsch an meinen Angaben/Einschätzungen?


Tunnfish
28. Juli 2015 um 18:00  |  486057

@Batman

Ist superreich nicht auch eine Superkraft?


28. Juli 2015 um 18:05  |  486058

Da fragt man sich doch, wieso kooperiert Alba nicht mit Hertha?
https://www.albaberlin.de/news/fussball-meets-basketball-bvb-und-alba-kooperieren-6215.html


Bakahoona
28. Juli 2015 um 18:10  |  486059

@JL – Jeder Comicnerd weiß, dass Batmans Superpower das Bankkonto eines Multimilliardärs ist. Aus meiner Perspektive genauso ungreifbar wie von einer radioaktiven Spinne gebissen zu werden 😉


sunny1703
28. Juli 2015 um 18:10  |  486060

Und wo ist Hertha??

/www.albaberlin.de/news/fussball-meets-basketball-bvb-und-alba-kooperieren-6215.html

lg sunny


Bakahoona
28. Juli 2015 um 18:10  |  486061

@Tunnfish – verdammt – hätt ich mal deinen P0st gelesen bevor ich selber schrieb.


sunny1703
28. Juli 2015 um 18:11  |  486062

Sehe gerade @moogli war schneller! Na gut, ich habe mich das auch gefragt


Carsten
28. Juli 2015 um 18:17  |  486063

@all
Ich denke hier in Berlin kann mann die Situation nicht mit Hannover,Gladbach, Stuttart usw.vergleichen Hey das ist Berlin soll nicht arrogant klingen aber diese Vielfalt die es hier gibt , gibt es anderswo nicht Handball,Eishockey, Volleyball, Basketball die ganzen randsportarten kulturelle Sachen Großveranstaltungen,Konzerte hier ist einfach andauernd etwas los nicht so öde wie in anderen Kleinstädten und die Leute suchen sich genau ihr Ding raus wofür sie ihr Geld raushauen wollen.
Und sollten wir mal etwas besseren Fußball spielen dan regelt sich das von ganz alleine. Die Menschen wollen unterhalten werden, das soll am WE Spaß machen.( habe selber seit zich Jahren ne Dauerkarte und Mitgliedschaft) kenne also unsere Heimspiele genau und wenn mann nicht Fan ist kann das schon Hardcore sein.


Supernatural
28. Juli 2015 um 18:19  |  486064

Gute Aussagen von Kalou, Selbstkritik ist definitiv vorhanden. Seine erste Saison war nicht so schlecht wie von vielen gemacht. Wenn man als Stürmer praktisch kaum Bälle kriegt(nur seltem beim Umschaltspiel, jedoch meist unpräzise gespielt von Schelle) und das Team so tief steht, dann ist es sehr schwierig, zu Toren zu kommen. Außerdem war er zu oft auf Länderspielreise und konnte keine Vorbereitung mitmachen. Natürlich muss Kalou jetzt was zeigen in Form von Toren. Nur muss dafür auch was aus dem Mittelfeld kommen.

Ziel muss es sein im Passspiel präziser zu werden(insbesondere der tödlicher Pass) und zumindest das hohe Stehen + schnelle Umschaltspiel wiederherzustellen(darauf warte ich seit 1,5 Jahren), sodass man zumindest zu Torchancen kommt. Von dominatem, durchdachten Ballbesitzfußball will ich gar nicht träumen. Ich will nur die einfachen Dinge: echte, selbstherausgespielte Torchancen und sympathisches Team mit dem man mitfiebern kann, sodass der Funke mal wieder seit langer Zeit überspringt. Egal ob man am Ende 15. wird. Es kommt immer auf die Art und Weise an. Dann denke ich vielleicht doch nochmal über ne Dauerkarte nach.


Traumtänzer
28. Juli 2015 um 18:29  |  486065

@Better Energy 2
Um meine „Ehre“ zu retten… 🙂
Dauerkarten 2014/15 (Stand 19.8.2014): 18.000
Quelle: Statista
Ich glaube/weiß, dass der Verein in den letzten Jahren auch mal etwas über 20.000 verkaufte Dauerkarten hatte, aber wie gesagt, es ging nur um die Daumenpeilung. Bei Mitgliedern/DK-Käufern gab es aber m.E. nach keine richtig signifikanten Sprünge/Ausreißer. Das wollte ich nur zum Ausdruck bringen. Ganz genau könnte es uns sicher Blogstatistiker @Dan auswerfen, wenn ers denn gerade liest und Bock dazu hat…


Pille
28. Juli 2015 um 18:31  |  486066

Mir würde es ja schon reichen wenn Lustenberger die „Superkräfte“ eines Marcelinho hätte……
Was hätten wir davon wenn er sich elegant vom Stadiondach abseilen könnte.


28. Juli 2015 um 18:37  |  486067

Alba Berlin zeigt ja nun ganz deutlich, was es von der Sportstadt Berlin und Hertha hält…. schade eigentlich. …..


Carsten
28. Juli 2015 um 18:46  |  486068

@Kalou
Der hatte schon so oft irgendwelche Sprüche geklopft und nicht viel passiert.
Da warte ich erstmal ab, klar hatte er auch nicht viel Zuspiel aber im Trainingslager sowie ich hier schon lesen konnte ist er wohl auch noch nicht so erfrischend gewesen letzte Saison glaube 6 Treffer davon 2 Elfer Mmmmh.


Bakahoona
28. Juli 2015 um 18:48  |  486069

@Pille – Bruce Wayne’s Scheckbuch würde Abramowitsch wie nen armen Mann aussehen lassen – das ist schon sinnvoller als über Häuser springen zu können 😛


Sir Henry
28. Juli 2015 um 18:52  |  486070

Absurd, was Alba da abzieht. Ein absolutes No-No.


raffalic
28. Juli 2015 um 18:55  |  486071

Carsten
28. Juli 2015 um 18:58  |  486072

@Sir Henry
Habe ich bestimmt verpasst was ist denn mit Alba, ist an mir vorbeigeschwommen


28. Juli 2015 um 19:07  |  486073

Carsten, liest du hier im Blog auch, oder schreibst du nur?


rasiberlin
28. Juli 2015 um 19:07  |  486074

Shame on ALBA… 🙁 Selten einen größeren Nackenschlag bekommen…

„Freue“ mich schon auf die Kommentare des Doofmunds-Troll hier in diesem Blog….


28. Juli 2015 um 19:09  |  486075

Siehe 18:05 & 18:10


elaine
28. Juli 2015 um 19:11  |  486076

Ich würde gerne wissen, was Alba davon hat.
Denken die, dass sie in Dortmund Fuß fassen, oder kriegen sie einfach nur einen Haufen Geld für die Werbung , die Alba für den BVB hier macht?


Carsten
28. Juli 2015 um 19:14  |  486077

@moogli
Sorry, natürlich lese ich auch hier habe es aber gerade auf Sky gesehen das mit Alba und Dortmund habe aber auch einiges überflogen und dabei wohl überflogen


Freddie
28. Juli 2015 um 19:29  |  486078

Gab es nicht schon eine Kooperation zwischen mehreren Berliner Clubs (inkl Hertha)was den Einkauf angeht? Also zB Tapes oder anderen Materialien.
Ansonsten weiß ich nicht, was Alba davon hat, mit Doofmund zu kooperieren.


apollinaris
28. Juli 2015 um 19:34  |  486079

zu Alba/ Hertha/ BvB ..habe ich im Moment keine Meinung. Sollen mal ein paar Knfos rüberwachsen .
Deshalb auch keine Schimpfe für Alba ( Vlt. wollte der andere ja nicht?).,erstmal nur Achselzucken.


Freddie
28. Juli 2015 um 19:35  |  486080

Alba konterkariert die damalige Initiative

http://www.fuechse.berlin/o.red.c/news-1-1-1-3349.html


apollinaris
28. Juli 2015 um 19:43  |  486081

@ freddi…nach 11 Monaten dann so eine Sache abzuziehen…Also doch Schimpfe für Alba. Was reitet die?- Für Dortmund gibt es Vorteile, aber welche für Alba?


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 19:46  |  486082

Hertha konterkariert Warsteiner, weil auch Coca Cola Zero Exclusivpartner ist.


28. Juli 2015 um 19:59  |  486083

Warum sollte sich Alba auch mit der doofen, unattraktiven, ollen Hertha abgeben, stimmts @fechi ❓ verschenke meine DK von Alba, wer will? 😜


Freddie
28. Juli 2015 um 20:00  |  486084

@hurdie
Nur dass Coca Cola schon länger Exclusivpartner ist 😉


Joey Berlin
28. Juli 2015 um 20:01  |  486085

@hurdiegerdie // 28. Jul 2015 um 19:46

Hertha konterkariert Warsteiner, weil auch Coca Cola Zero Exclusivpartner ist.

Zeigefinger

#Nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich…


28. Juli 2015 um 20:02  |  486086

raffalic // 28. Jul 2015 um 18:55
Falls Rune ginge (was ich schade fände), holt Hertha noch einen neuen Torwart?

Die Transferperiode bleibt spannend. 😀


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 20:08  |  486087

Freddie // 28. Jul 2015 um 20:00

Und nach deinem Link ist Hertha schon Kooperationsparter von Alba 😉


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 20:17  |  486088

hurdiegerdie // 28. Jul 2015 um 20:08

Freddie // 28. Jul 2015 um 20:00

Gna,gna,gna, jetzt habe ich es auch verstanden

#langeleitung 😆


Freddie
28. Juli 2015 um 20:30  |  486089

@hurdie

😄


HaPi
28. Juli 2015 um 20:56  |  486090

Welchen Vorwurf will man Alba machen??? Hier glauben gefühlt 20 % der Blogger an eine gute Rolle der Hertha in der nächsten Saison. Mitglieder Hertha ca. 31000 Doofmund weiß ich nicht, aber bestimmt deutlich mehr. Diese Kette kann man bedenkenlos weiterspinnen. Das ist das,was man unseren jetzigen Verantwortlichen vorwerfen kann und muss. Selbst die Förster zwingen mich einen neuen Radiosender zu finden.. Das ist echt schwierig und da kann man nur FIP aus Frankreich empfehlen ( Ironie ) Im Moment bleibt nur das Gefühl als Herthaner echt ein Solitär zu sein. Das nervt!!!!!


28. Juli 2015 um 21:01  |  486091

Nein HaPi, du bist nicht allein.
Wir sind doch alle hier und bei dir – bis auf Einige, die sich hier nicht abgemeldet haben. Von dewm habe ich bspw. seit Sonntag nix mehr gelesen, und von Bussi heute auch noch nix.


28. Juli 2015 um 21:10  |  486092

Meine heutige Clickshow
„Welche Rolle wird die Hertha in der kommenden Saison spielen?“
o Die Czardas-Fürstin
o Der Klammerblues
o Phönix aus der Asche
o Noah im Tal der Tränen
o Pals wilde Jagd
o Wir sind nicht Barca, wir sind härter
o Micha Löwenherz
o Die Buhlschaft von Budapest

Mehrfachantworten sind ausdrücklich erwünscht und können gerne hinzu gefügt werden.


Jonschi
28. Juli 2015 um 21:13  |  486093

Guten Abend…
Balasz D. ist ja noch nicht da!!
Kann mir einer von euch sagen, ob schon viele Karten für Samstag verkauft wurden?
Und wird es noch welche an der Abendkasse geben??
Vielen Dank!!


Paddy
28. Juli 2015 um 21:42  |  486094

o Pals wilde Jagd
+
o Phönix aus der Asche
+
o Wir sind nicht Barca, wir sind härter

wäre schön wenn 🙂


28. Juli 2015 um 21:59  |  486095

Ha


Flämingkurier
28. Juli 2015 um 21:59  |  486096

Zum Glück ist bei Radiosendern kein Mangel
…….. das waren noch Zeiten als man die große Antenne bemühen musste um
„Musik nach der Schule“ zu hören


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 22:00  |  486097

Aus der Reihe

„Was macht eigentlich….“

Harry Gämperle.

Sieht nicht gut aus 1:3 in der CL Quali.


Stiller
28. Juli 2015 um 22:03  |  486098

@Traumtänzer
@Better Energy

Soeben sehe ich auf der heutigen Startseite der SPORTSCHAU (Untermenü Fußball) einen „Überblick über die verkauften Dauerkarten der Bundesligisten“. Demnach befindet sich Hertha BSC derzeit auf Rang 15 mit 17.500 verkauften Dauerkarten. Sie schreiben:

„Am 6. Juni fanden 70.442 Zuschauer den Weg ins Olympiastadion, zum Finale der Champions-League zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin.

Von solchen Zahlen ist Hertha BSC mit 17.500 Dauerkarten einigermaßen entfernt. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass in der vergangenen Saison im Schnitt rund 50.000 Zuschauer kamen – ob der Größe des Stadions ist das Interesse an Dauerkarten geringer als bei Vereinen mit kleineren Stadien. „


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 22:04  |  486099

@Flämingkurier:
so weit biste doch nun auch nicht vom ehemaligen Klassenfeind entfernt
DT64 & rias2 waren selbst im Hohen Fläming noch deutlich zu empfangen
(immerhin zweiteres dudelte bei uns immer in der Küche)


28. Juli 2015 um 22:06  |  486100

Viele von uns kommen zur Zeit nicht in das Blog hier, Blogchef ub arbeitet aber dran


Sir Henry
28. Juli 2015 um 22:06  |  486101

Test


28. Juli 2015 um 22:06  |  486102

Oh, das hat schonmal geklappt ☺


MisterX
28. Juli 2015 um 22:06  |  486103

Müde Stimmung im Blog.
Schlaft schön und träumt was schönes.


Bakahoona
28. Juli 2015 um 22:07  |  486104

Hertha Dauerkarten sind eben nie knapp gewesen, und im Stadion ist meist genug Platz, wenn man spontan hingehen will.


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 22:08  |  486105

Hier noch mal zum Zuschauerschnitt. Quelle ohne Gewähr.
http://www.thomas-schoelkopf.de/

Nach fast 15 Jahren Zweitklassigkeit (97-99) um die 52 Mille. Im fast Meisterjahr 08/09 52 Mille.
Die letzten beiden Jahre: etwas weniger als 52 Mille.

Man darf auch Erfolgsjahrzehnte schauen: Weit unter 52 Mille.

Auch vor der Wende Ende der 7oer Jahre mit Aussicht auf Meisterschaft (klar Betrug beim Berichten der Zuschauerzahlen; keine Vereinigung): unter 52 Mille.

Ich finde die aktuellen Zuschauerzahlen bei Hertha richtig gut.Und … ich bezweifele, dass deutlich über 55 Mille möglich sind. Selbst in guten Jahren ist kaum mehr möglich.

Aber ich wiederhole mich.


28. Juli 2015 um 22:10  |  486106

Dann kann ich ja jetzt ins Bett gehen 😇


ubremer
ubremer
28. Juli 2015 um 22:10  |  486107

@einServer

… ist ein Server. Meist läuft es hier ja sehr zuverlässig, heute Abend gab es Probleme.

Ich hoffe, dass die Probleme nun behoben sind. Dank geht an die Firma Gärtner-Data-Systems in Braunschweig, die den Blog im Hintergrund fahren.
Dort werden routinemäßig Dienstags Sicherheit-Updates aufgepielt. Offenbar ist es da heute zu Problemen gekommen. Sowohl bei uns, bei Immerhertha, als auch bei einem Blog der Kollegen des Abendblatts.
Die Server wurden runter- und wieder hochgefahren.
Bei mir funzt jetzt wieder alles.
Hoffe, dass es für Euch auch so ist.


Flämingkurier
28. Juli 2015 um 22:12  |  486108

Randflämingkurier hört sich aber blöd an ich wohne halt genau hinter dem
„eiszeitlich gebildeter Höhenzug“
und ohne Antenne war nix mit Klassenfeind 😉
Außerdem war ja da nach der Sender auf dem Gallunberg den es heute immer noch gibt…..


28. Juli 2015 um 22:15  |  486109

Läuft, läuft, läuft wieder, Danke @ub

Wenn bei Hertha es in dieser Saison so schnell wieder funktionieren würde, wären wir…

schönen Abend @all


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 22:19  |  486110

oha, ein Endmoränenklippenschluchtler ^^
ganz so schlimm war es bei uns nicht, direkt auf der Kuppe
aber sei mal ehrlich, SAW ist um einiges besser als Antenne, oder? 😉


28. Juli 2015 um 22:20  |  486111

@hurdiegerdie // 28. Jul 2015 um 22:08:Ö

Und ich stimme widerholt zu 😉 .


28. Juli 2015 um 22:21  |  486112

…Dir wiederholt…


Flämingkurier
28. Juli 2015 um 22:22  |  486113

Ich persönlich bevorzuge das werbefreie Jump ist aber halt Geschmackssache 🙂


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 22:27  |  486114

herthabscberlin1892 // 28. Jul 2015 um 22:20

Ei-weiss http://de.tinypic.com/view.php?pic=28jvddv&s=4#.Vbflbflv7sY

Aber gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin.


monitor
28. Juli 2015 um 22:31  |  486115

Puhh
gefühlte Ewigkeit nicht in Immerhertha reingekommen. Da sieht man mal was einem wirklich wichtig ist so am Abend! ! 😉


monitor
28. Juli 2015 um 22:38  |  486116

Ich bevorzuge Sender mit einer Musikredaktion.
Der einzige mir bekannte ist Radio Eins.
Die Musik dort , neben den Nachrichten, Talksendungen etc. ist mir wichtiger, als irgendwelche kleine Aufreger.
Bei SAW, Brocken, Paradieso ,
…das beste von gestern und den größten Scheiß von heute kann’ste doch die Uhr nach dem Musikbeitrag stellen.

Festplatten lügen nicht! 😉


monitor
28. Juli 2015 um 22:40  |  486117

@treat
Skippy bin ich.
Schau mal in Deinen Blog! 🙂


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 22:40  |  486118

@Flämingkurier:
wir müssen uns mal dringenst austauschen
so groß und bevölkerungsreich ist der Fläming nicht, daß man sich nicht über 3 Ecken kennt 😉

@hurdie: ich mache es wie @hertha: wiederholte Zustimmung
und wiederholtes Kopfschüddeln über die Ansichten einiger, man könne per Fingerschnippsen die Zuschauerbeteilung um 20k ma eben steigern
den Kreis der leidensgewillten haben wa doch längst eingefangen


apollinaris
28. Juli 2015 um 22:41  |  486119

# Zuschauerzahlen..und ich behaupte., es ist deutlich mehr drin, im heutigen Berlin. Vielleicht werden wir es sogar mal belegt bekommen..


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 22:45  |  486120

Herthas Seuchenvojel // 28. Jul 2015 um 22:40

Danke!

Das Erschütternde dabei ist:

Plus 20k sind weniger Mehreinnahmen als Augsburg jetzt an Mehreinnahmen durch Fernsehgelder gegenüber Hertha hat.


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 22:46  |  486121

apollinaris // 28. Jul 2015 um 22:41

Viel Glück, ich werde mich an deinen Post erinnern.


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 22:49  |  486122

@monitor:
du da im großstädtischen Gewusel hast auch alle Möglichkeiten
die Bewohner des kleinsten Mittelgebirges Deutschlands müssen sich aber danach richten, was am wenigsten beim Empfang knarzt 😉


monitor
28. Juli 2015 um 22:51  |  486123

@apo
„# Zuschauerzahlen..und ich behaupte., es ist deutlich mehr drin, im heutigen Berlin. Vielleicht werden wir es sogar mal belegt bekommen..“

Wenn Hertha wieder mal auf Platz 4 landet und Bayern ohne Punkte nach Hause schickt ist der Grundstein gelegt. Danach sollte man einfach mal den Trainer behalten und die Mannschaft sinnvoll ergänzen.

Mannschaft war aus finanziellen Gründen nicht möglich, Trainer wird wohl immer ein Mysterium bleiben.
Ich weiß immer noch nicht ob es in Hoppenheim eine Teeküche gibt! 😉


monitor
28. Juli 2015 um 22:59  |  486124

@HSv
Sorry, dafür zahl ich auch mehr Miete, stehe laufend im Stau, die S-Bahn, die mich hätte gerade noch pünktlich ans Ziel bringen könnte fällt gerade aus und das einzige was mir abends zum Entspannen verhilft ist der Hertha Blog.

Du hast die Musik von Radio Brocken sowieso auf CD und kannst was sinnvolleres machen als Radiohören! 😉

Landschaft genießen, entspannen, Nachbarn anquatschen, Stammtisch besuchen… usw. 😉


monitor
28. Juli 2015 um 23:17  |  486125

Gute Nacht. Bis morgen Abend.


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 23:18  |  486126

oha, jetzt krieg ich die schweren Geschütze ab:

und nein, Radio gibts max. ganz selten über stream & Kopfhörer mit sunshineFM & pulsradio

nee du, ich fahre jeden Tag in meine märkische Landeshauptstadt (in der ich 15 Jahre gewohnt hatte)
da weiß ich dann, warum ich mir solch einen Moloch nicht mehr persönlich antun muß, aber gerne vor der Nase habe

und ich ärger mich auch täglich
*über herabfallende Kiefern (unser Gartenzaun hat eindeutig mehr als 9 Leben, so oft wie der knapp verfehlt wurde)
*randalierende Maulwürfe
*Wildschweine, die eh mit Hauer und Messer auf Menschenfleisch warten
*ständigen Netzproblemen
*grummelnden Busfahrern
*Lebensmitteleinkaufsmöglichkeiten, die sich zig kilometerweit entfleuchen(sonntags wird Kippenholen zur großartigen welterschütternden Kunst)
usw.


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 23:24  |  486127

Ich habe ja von aussen diesen Radio-Subfred nicht verstanden.

Arrogant wie ich bin, halte ich das für irrelevant 😉

monitor // 28. Jul 2015 um 22:51

Auch dann nicht 😉


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 23:30  |  486128

@hurdie:
musste auch nicht
fahr ma 50 km weit raus in irgendwelche Täler und versuch deinen Lieblingssender ganz altmodisch über Antenne zu bekommen, darum ging es 😉

Luzern ist ne Partnerstadt von Potsdam?
war mir auch neu bis in diese Woche


Flämingkurier
28. Juli 2015 um 23:32  |  486129

Radio an sich ist eher nicht unwichtig zumindest für mich läuft mindestens 8 am Wochenende 12 Stunden auf Arbeit meist nur im Hintergrund aber ohne fehlt halt was 🙁
Inhaltlich bin ich da eher anspruchslos schön gemixt und bloß nicht so viel Quatschen 🙂


hurdiegerdie
28. Juli 2015 um 23:38  |  486130

Herthas Seuchenvojel // 28. Jul 2015 um 23:30

Luzern? Partnerstadt Potsdam? Babbel?


Herthas Seuchenvojel
28. Juli 2015 um 23:41  |  486131

häääh?
Babbel?
wohnste nicht da?


Kettenhemd
29. Juli 2015 um 0:29  |  486132

Bild?BZ vermeldet, dass Hertha keinen Stuermer Kaufen sondern last minute einen ausleihen will dem bei einem grossen Team die Bank droht.

Finde ich gut. Stuermer sind zu teuer zZ. und mit Schieber ist auch noch ein guter bei Hertha verletzt.

In der IV will man noch nachlegen – ist bekannt. Und wenn es klappt will man DuDu holen.

Ob der Plan aufgeht weiss man immer erst nachher aber das hat Hand und Fuss bis auf die fehlenden Abgänge sofern.


Kettenhemd
29. Juli 2015 um 0:29  |  486133

*soweit


Kamikater
29. Juli 2015 um 0:37  |  486134

@Dauerkartenverkauf 2014
http://www.rp-online.de/sport/fussball/hertha-bsc-berlin/hertha-bsc-stellt-dauerkarten-rekord-auf-aid-1.4510394
20.805 waren es letztes Jahr am 8.09.14
Warten wir also mal bis Mitte September, was bis dahin gezählt wird.


Kamikater
29. Juli 2015 um 0:38  |  486135

@Kettenhemd
Macht auch Sinn.


Marcelinho
29. Juli 2015 um 0:46  |  486136

@ Kettenhemd:
Denkbar wäre dann vielleicht ein bereits früher mal diskutierter Szalai. Trotz des Abgangs von Modeste dürfte es für ihn in dieser Saison schwer werden auf seine Einsätze zu kommen. Mit Volland, Uth, Joelinton und jetzt noch Kuranyi haben die eigentlich zu viele und wohl auch bessere Stürmer.
Nicht, dass ich mir Szalai wünsche, aber als Landsmann von Dardai dürfte er fast automatisch auf dem Radar sein…


Herthas Seuchenvojel
29. Juli 2015 um 1:09  |  486137

http://m.morgenpost.de/sport/hertha/article205513631/Preetz-Hertha-muss-eigenen-Weg-suchen.html

„Das Kräfteverhältnis hat sich in den vergangenen Jahren ohnehin schon verändert“ „Mit Blick auf uns und andere Traditionsclubs gilt es, den Weg weiterzugehen. Es geht weiter darum, uns zu etablieren und bessere wirtschaftliche Möglichkeiten zu erarbeiten“

wer jetzt noch nicht den Zahn der Zeit begriffen hat…du meine Güte 😉


Etebaer
29. Juli 2015 um 2:16  |  486138

Kettenhemd
29. Juli 2015 um 3:05  |  486139

@marcelinho
Ich finde es gerade gut, dass Hertha nicht sein Geld aus gegeben hat fuer einen Stuermer ausgegeben hat.

1. Raus aus dem DuDu Poker
und sich damit die Chance auf Dudu vergibt. Den den wuerde man bei 2mio zu einem sehr guten Preis bekommen – Moneyball. Wie dieser Fall liegt weis keiner. Aber die 4,5 Mio fuer Modeste wird Hertha nicht haben wenn man noch mal bei Dudu mitmischen will.

2. Preisniveau fuer Stuermer ist hoch
Fuer Stuermer wird zZ ueberbezahlt aehnlich wie bei ZMs/OMs. Bei Urth, Volland, Salazai, Kuranyi gegen Hoffe anzubieten stelle ich mir eher schwer vor. Aehnlich bei anderen wirklichen Sturmverstaerkungen.

3. Markwertverfall Kalou?
Zudem wuerde ein 5 mio Stuermer wahrscheinlich Kalou auf die Bank zwingen und zum Ronny machen. Das kann sich Hertha nicht erlauben.
Ich glaube es lohnt nur wirklich in einen Stuermer zu investieren wenn man Kalou abgibt – also am hohen Preisniveau Teil hat bevor man jemanden kauft. Genau den gleichen Effekt hat man bei Sami und Schieber.

Deshalb finde ich es nicht schlecht einen guenstigen „aelteren IV“ zu holen um Torunarigha nicht den weg zu versprerren und einen Stuermer von den einem kaufwuetigen Grossklub lieht bis Kalou entweder einschlaegt oder geht oder beides :).


Jonschi
29. Juli 2015 um 6:10  |  486140

Guten Morgen,
Balasz D. ist ja noch nicht da!!
Kann mir einer von euch sagen, ob schon viele Karten für Samstag verkauft wurden?
Und wird es noch welche an der Abendkasse geben??
Vielen Dank!!


elaine
29. Juli 2015 um 6:18  |  486141

Jonschi // 29. Jul 2015 um 06:10

Ich würde mal davon ausgehen, dass der Jahnsportpark nicht ausverkauft sein wird.
Wenn du sicher gehen willst, dann rufe doch einfach bei Hertha an.

http://www.herthabsc.de/de/fans/ticketverkaufsstart-genua/page/8393–59-59-.html


lieschen
29. Juli 2015 um 6:25  |  486142

@all

guten morgen

http://www.bild.de/bundesliga/1-liga/hertha-bsc-30623518.bild.html

Diesmal ohne Wertung geschrieben (fast Wertungsfrei)


29. Juli 2015 um 6:43  |  486144

Morjn und danke für den Link zur BILD.
Leider steht nix Neues in den Artikelchen.


Kettenhemd
29. Juli 2015 um 6:49  |  486145

@Ete
Guter Artikel. Habe beruflich viel mit Daten zu tun und lange nah bei Oakland gewohnt. Hatte bisher nur von moneyball failures im Fußball gelesen wie Billy Beane mit tottenham glaube ich. Cool dass es mal geklappt hat.


Dan
29. Juli 2015 um 7:44  |  486146

#Der Ungar

Noch keiner daran gedacht, dass Hertha BSC mal wieder zum „Preis hochtreiben“ benutzt wird?

#Daredevil
übermenschlich geschärfte Sinne ist meines Erachtens eine Supekraft. 😉

#ALBA

http://www.morgenpost.de/sport/fussball/article205514981/BVB-und-ALBA-kooperieren-Nichts-mit-FC-Bayern-zu-tun.html

Denke da steht alles Wissenwerte drin. Buddy-Deal und Money/Marketing. Passt zur Asien-Offensive vom BVB in diesem Jahr. Denke das Sportliche ist eher Fasade.

#Basiswissen DK

Der Wert 18:000 – 20.000 DK passt schon. Stagnieren eher nicht. Es ist eher eine „tröpfli vor tröpfli“ Steigerung zu verzeichnen, was zu einer Bärenmarke eben passt. 😉


Freddie
29. Juli 2015 um 8:14  |  486147

@dan
Tröpfli für Tröpfli -Qualideit

Lang, lang ist es her 😉

Aber wenn auch bei uns Qualität bei rum kommt…


Opa
29. Juli 2015 um 8:16  |  486148

#ALBA
Alba ist mir egal und die können machen, was sie wollen. Ob das eine Aussage in Richtung Hertha ist? Da hab ich meine Zweifel. Hertha hat international derzeit wenig Projektionsfläche und aus Asien betrachtet ist ganz Deutschland so eine Art gemeinsame Stadt (Peking wird gerade mit seinerumliegenden Region zur 100 Mio. Einwohner City).

#Dauerkarten
Rund 20.000 – mehr gibt´s wohl erst, wenn wir dauerhaft attraktiven und erfolgreichen Erstligafußball spielen. Das Stadion ist zu groß, zu viele frei verfügbare Karten und Hertha spielt seit Jahren keinen Fußball, der einem Fußballliebhaber (nicht Herthafan) Lust macht, da wegen Hertha hinzugehen. Überhaupt: Den Zuschauerschnitt erreichen wir, weil Mannschaften wie die Bauern, Doofmund, Gladbach, Frankfurt oder Gelsenkirchen jede Menge Gästefans mitbringen. Ohne deren Fans kommen wir tendenziell eher auf rund um 40.000 reine Hertha Zuschauer (eher etwas weniger). Ein 50.000 Zuschauer-Stadion, von dem einige hier in ihren feuchten Träumen fabulieren, würde wohl zu einer Senkung des Zuschauerschnitts führen. #Hamsterrad

#Sponsor
Hui, am Samstag doch noch keine Vorstellung, sondern doch erst am Montag? Für einige ein Grund, in Panik zu verfallen? 😀

#Preisniveau
Also einige tun ja so, als würden demnächst die Preise fallen. Haben alle schon mitbekommen, dass die Premier League über Jahre mit dieser Kohle wird um sich werfen können wird? Das gilt nicht nur für Stürmer, sondern auch für alle anderen Positionen.


elaine
29. Juli 2015 um 8:19  |  486149

@Dan

was zu einer Bärenmarke eben passt. 😉

eine „eine “tröpfli vor tröpfli” Steigerung“ ist besser als gar nichts oder ein Rückschritt 🙂

#Alba
man hat sich die Hand gereicht und will sich austauschen. Gut, aber braucht das eine derartige Ankündigung? Die Vorteile für Alba erschließen sich mir immer noch nicht wirklich.
Alba hat einen Marketingvorsprung in Asien und der BVB will einen weiteren Fanshop in Berlin.
Vielleicht ist es für den BVB in Asien auch leichter mit dem Berliner Bären irgendwo, als mit dem Dortmunder Wappen?


Joey Berlin
29. Juli 2015 um 8:25  |  486150

Moin, moin

@Dan // 29. Jul 2015 um 07:44,
die MoPo hat nur die dpa Meldung, der TSP war mit Mitarbeiter vor Ort! Antwort, auf die für alle interessante Frage…

Warum aber schließt Alba diese Kooperation mit Borussia Dortmund und nicht mit dem Berliner Bundesligisten Hertha BSC? „Wir haben eine internationalere Ausrichtung“, hilft Hans-Joachim Watzke seinem neuen Kooperationspartner, „und wir haben eine gemeinsame Basis.“ Zum Beispiel die Feindschaft mit dem FC Bayern.

TSP

So,so Feindschaft… Toller Beitrag zum Fairplaygedanken Herr Watzke! im Sport gibt es sportliche Gegner, da wundern einen die HassFans unter den BVB-Fans nicht mehr! ALBA erweist dem Gedanken der Sportstadt Berlin einen Tölpeldienst!


elaine
29. Juli 2015 um 8:33  |  486151

P.S.

was zu einer Bärenmarke eben passt. 😉

ich wollte eigentlich sagen, dass ich den Satz genial finde 🙂


heiligenseer
29. Juli 2015 um 8:35  |  486152

@Joey Berlin – Das mit der Feindschaft ist doch aber kein Zitat von Watzke, sondern aus der Feder des Autors.


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 8:38  |  486153

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/das-sind-die-plaene-bei-neuzugaengen-41979624.bild.html

„Deshalb fragen sich viele Fans: Es gibt doch 18 Milionen Euro vom neuen Trikotsponsor, einem Wettanbieter, warum wird das nicht in neue Spieler investiert?“

Wie kann man so eine Frage stellen?

#manmanman


lieschen
29. Juli 2015 um 8:46  |  486154

@Blauer Montag // 29. Jul 2015 um 06:43

ich weiß war nur zur „Info“


Sir Henry
29. Juli 2015 um 8:49  |  486155

@Exil um 0838

Bei diesem Satz hat es mich auch geschüttelt.

So sehr ich die Fähigkeit zur Verknappung und Straffung schätze, wenn so ein Mumpitz dabei herauskommt hört es auf.


Dan
29. Juli 2015 um 9:21  |  486156

@Exil-Schorfheider // 29. Jul 2015 um 08:38

Viele Fans sind keine Mitglieder; kennen also auch nicht den Haushaltsplan. 😉


ubremer
ubremer
29. Juli 2015 um 9:24  |  486157

@Stürmer-Pläne
scheint so, als ob die Kollegen hier auch mitlesen. Das Modell, wie Hertha in diesem Sommer einen Stürmer sucht samt zeitlichem Ablauf (Ende August, CL-Quali, finanzielle Veränderungen, Vorbild Kalou-Verpflichtung im vergangenen Jahr) habe ich bestimmt drei Mal dargelegt in den zurückliegenden Wochen.

@ FCMidjytland

interessantes Projekt
kleiner Realitätscheck:
3. Runde CL-Quali, Hinspiel von gestern
FC Midjytland -APOEL Nikosia 1:2


Opa
29. Juli 2015 um 9:26  |  486158

#BLÖDe Frage
Eine Frage kann man immer stellen, wenn ein Journalist diese jedoch nicht beantowrtet, wird´s dünn(pfiffig), aber wer von Bloulevard BUMS & Co. mehr als Polemik erwartet, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. #hetzenkönnense…

#ALBA
Herrlich, wie ihr alle übers Stöckchen springt 🙂


hurdiegerdie
29. Juli 2015 um 9:32  |  486159

Herthas Seuchenvojel // 28. Jul 2015 um 23:41

Nee, und die Schweiz ist auch nicht Schweden, wie meine amerikanischen Freunde oft glauben.


Dan
29. Juli 2015 um 9:37  |  486160

@Opa // 29. Jul 2015 um 09:26

Für mich ist das ne reine wirtschaftliche Aktion, zwei Buddys die sich gegenseitig was zuschieben.
Darüber aber ein Tarnmantel Sport legen.

Wenn man könnte müsste man beobachten, ob ALBA paar langfristige Verträge mit der Stadt Dortmund bekommt oder Mülldeponien usw. .


DieSpassbremse
29. Juli 2015 um 9:54  |  486161

Thema Sponsor:

Sagte Schiller nicht „deutlich vor Saisonstart“?

Maximal 7 Tage vor Saisonstart wird also der neue Sponsor vorgestellt. Da wird die Definition von „deutlich“ aber sehr ausgereizt 😉


lieschen
29. Juli 2015 um 9:56  |  486162

@ub

komischerweise scheint das oft so , auch bei den Eindrücken aus dem Trainigslager ist mir das aufgefallen und bei anderen Sachen die du hier einfach in den Blog schreibst


wilson
29. Juli 2015 um 9:59  |  486163

Hertha ist auch die … Mannschaft, die sich überhaupt nicht darum schert, aus welcher Liga der Gegner stammt, der sie in einer der ersten Runden des DFB-Pokals rauswirft.

Quelle:
Bei Hertha BSC stehen erst die Konturen.


29. Juli 2015 um 10:01  |  486164

Kamikater
29. Juli 2015 um 10:28  |  486165

@Opa
Du schreibst wider besseren Wissens:
„…Ein 50.000 Zuschauer-Stadion, von dem einige hier in ihren feuchten Träumen fabulieren, würde wohl zu einer Senkung des Zuschauerschnitts führen.“

Liegts am „sich-kabbeln-wollen“?
Willste Du die Wahrheit nicht haben?
Darf nicht sein, was nicht sein soll?
Haben die Nüsse im Schnapps Nebenwirkungen?
Oder hast Du Dir weltweit noch nicht die dauerhaft veränderten Zuschauerzahlen bei allen Stadionneubauten angeguckt?

Es schüttelt mich zu sehen, wie sich diese Hauptstadt Fans hat, die sich erfolgreich gegen jegliches Vorwärtskommen stellen und im nächsten Moment aber meckern, wenn sie nicht da ankommen, wo sie gerne wären.


Jack Bauer
29. Juli 2015 um 10:37  |  486166

@Opa:

#Zuschauerschnitt

Vor ein paar Wochen wurde mir hier noch unterstellt, dass ich Unsinn erzähle, als ich sagte, dass Herthas Zuschauerschnitt deutlich aufgehübscht wird durch Gästefans. Zu den regulären knapp 8.000 Gästetickets decken sich diese auch auf der Gegengerade mit zahlreichen Tickets ein. Das ist so in der ersten Liga in keinem anderen Stadion möglich (Stichwort Auslastung).
Dortmund, Schalke, Bayern, Hamburg und Co. ziehen so unseren Schnitt ordentlich nach oben. Das ist ja an sich auch nicht so schlimm, aber unseren Zuschauerschnitt dann als positives Indiz für Herthas Attraktivität zu werten und dann noch darzustellen wie gut Hertha europaweit dasteht, empfinde ich als nicht korrekt.


Kamikater
29. Juli 2015 um 10:44  |  486167

Dk- Verkaufszahlen und ungenutzte Zusatzkapazitätwn sind 2 verschiedene paar Schuhe.

Ja, in unserem Kühlschrank kämen niemals bei jeden Spiel 74,200 peo Spiel oder 30.000 Dauerkarten-Herthafans, weil sie frieren und es für die nicht mehr wiichtig ist, analog zu een Erfahrungen in allen andren alten Arenen, wi München, Hamburg, Gelsenkirchen, etc. Daher füllen die Gästefans die freien Sitze dann bei Spielen und wir haben eine höheren Zuschauerschnitt, nicht aber einen höheren DK-Verkauf.


ubremer
ubremer
29. Juli 2015 um 10:54  |  486168

@Wagner/Niemeyer
trainieren jetzt allein, die grosse Gruppe spielt auf Handball-Tore


Dan
29. Juli 2015 um 10:55  |  486169

Mobbing


Tsubasa
29. Juli 2015 um 10:55  |  486170

@ub: Man muss nicht jedes Spiel gewinnen 🙂


hurdiegerdie
29. Juli 2015 um 10:57  |  486171

Kamikater // 29. Jul 2015 um 10:28

Wir hatten in den letzten 3 Bundesligajahren:
2011/12 53.449

2013/14 51.896
2014/15 50.185
Zuschauer.

Ein 50000 Zuschauerstadion MUSS selbst bei ständig ausverkauftem Stadion zwangsweise zu einem Rückgang der Zuschauerzahlen führen.


Opa
29. Juli 2015 um 10:59  |  486172

@Jack Bauer:
Hab ich das so dargestellt, Hertha wär europaweit so megaattraktiv? Glaube kaum. Tatsache ist jedoch, dass Hertha sich im europäischen Vergleich hinsichtlich der absoluten Zuschauerzahl nicht verstecken muss. Wie diese zustande kommt, sollte uns aber hinsichtlich der Eigenwahrnehmung zu denken geben.

@Kamikater
Nö, wir kabbeln uns schon seit 5 Jahren, ohne dass sich was bewegt. Übrigens immer aus demselben Grund. Wer von uns beiden unangenehme Wahrheiten nicht haben will? Schau Dir nochmal meine Auflistung hinsichtlich der Stadioneigentumsverhältnisse an. Kaum einem gehört das Parkhaus mit Rasenfläche und als Steuerzahler möchte ich definitiv nicht, dass das Land Berlin neben dem wunderschönen Olympiastadion ein weiteres Millionengrab schaufelt, nur um unser Auslastungsproblem zu lösen. Ein neues Stadion würde neben ein paar oberflächlichen Annehmlichkeiten aber in jedem Fall höhere Eintrittspreise bedeuten, ohne dass dies zu Mehrerlösen noch zu einem saldierten Mehrwert führt. Aber auf dem Ohr bist Du seit 5 Jahren taub und wirst es die nächsten 5 noch sein. Und Anspielungen auf Nüsschen kannste Dir dahin schieben, wo die Sonne scheint.


Kamikater
29. Juli 2015 um 11:13  |  486174

@opa
Noch immer vermengst du Zuschauerschnitt mit Dauerkartenverkäufen.

Und außer, dass Du jedes Mal wieder die völlig absurden Argumente hervorkramst, dass man sich ja ein Stadion nicht leisten kann und du dabei völlig vergisst, dass man es fremdfinanzieren müsste, genauso wie die Mercedes World, ist es absurd zu rechnen, dass ein 50.000-Mann-Stadion unseren Zuschauerschnitt senkt. Auch 1000-Mann-Stadion senkt unseren Zuschauerschnitt.

Ein für uns passendes 55.000 Mann Stadion würde unseren Zuschauerschnitt nicht sonderlich heben, sondern unsere Dauerkartenverkäufe. Zudem kann man mit Namensrechten und weiteren wichtigen Marketing Möglichkeiten 20-40.000.000 € pro Jahr mehr generieren. Nur darum geht es!

#opasprivateshamsterrad


Caramba
29. Juli 2015 um 11:16  |  486175

#stadionstreit

Mir widerstrebt Traditionalismus und ich oute mich als einen Anhänger der „Retortenvereine“, weil die einen meist schön anzusehenden Kick fabrizieren.
Aber die Arenenseuche hat Konsequenzen. Letzte Saison wurden für zB FCB-Augsburg 120€ für einen Sitzplatz unterm Dach aufgerufen.

Brauch ich nicht. Hab verzichtet.

Alte Traditionsstadien kommen auch wieder in Mode. Jede Wette.


fechibaby
29. Juli 2015 um 11:20  |  486176

fechibaby
29. Juli 2015 um 11:22  |  486177

@moogli // 28. Jul 2015 um 18:37

Hier sind die 6 Spitzenvereine Berlins vereint!

http://www.berlin-sportmetropole.de/


Sir Henry
29. Juli 2015 um 11:26  |  486178

@Kami

Ich folge Dir in Deiner Argumentation, dass eine Verknappung des Angebots zu höheren DK-Verkäufen führt. Ich folge Dir auch, dass ein reines Fußballstadion ein schöneres Zuschauererlebnis darstellt (für mich zumindest).

Aber: Dauerkarten kosten im Schnitt pro Spiel weniger als Karten an der Tageskasse. Eine Zunahme der DK-Verkäufe bei gleichbleibendem Zuschauerschnitt ist erst einmal ein Verlust.

Außerdem unterschlägst Du immer und immer wieder die Tatsache, dass auch ein fremdfinanziertes Stadion Miete kostet. Diese Miete wird um ein vielfaches höher sein, als die bisherige Miete fürs Olympiastadion. Sieh Dir zum Vergleich die Mietzahlungen der anderen Bundesligisten an.

Namensrechte eines Stadions kann man verkaufen. Wenn dieses Stadion aber nicht Hertha gehört, sondern der Bank, dann profitiert davon eben auch die Bank (oder wer auch immer Eigentümer des Stadions ist). Gleiches gilt für Mieteinnahmen durch Konzerte etc.

Du kannst einfach nicht überzeugend darlegen (oder mich überzeugst Du nicht), inwieweit die durch Dich postulierten Mehreinnahmen eines neuen Stadions die höheren Kosten signifikant übersteigen.


fechibaby
29. Juli 2015 um 11:27  |  486179

@Bolly // 28. Jul 2015 um 19:59

Genau.
Daumen hoch!


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 11:35  |  486180

@Sir

Deinen Ausführungen möchte ich hinzufügen, dass Marketingerlöse im Bereich von 20 – 40 Mio illusorisch sind, wenn man nicht gerade zu den „Big Four“ der Bundesliga gehört.
Namensrechte werden schon lange nicht mehr hoch gehandelt, hier sind die Erlöse eher rückläufig.


lieschen
29. Juli 2015 um 11:41  |  486181

„@Wagner/Niemeyer
trainieren jetzt allein, die grosse Gruppe spielt auf Handball-Tore“

Ist zwar irgendwie blöd für die Beiden ,nur nach den Aussagen von Dardai ( passen nicht in das geplante System ) wundert es mich nicht wirklich

Es wäre gut für die Spieler wenn sie irgendwo hin gehen würden .


playberlin
29. Juli 2015 um 11:43  |  486182

Hat trotzdem einen faden Beigeschmack, wenn man als Spieler mit einem gültigen Arbeitsvertrag plötzlich abgesondert wird und nicht merh erwünscht ist.

Stelle mir gerade vor, wie man mir plötzlich ein Büro im Keller anbietet, getrennt von den Kollegen…


Blauer Montag
29. Juli 2015 um 11:44  |  486183

Wen zählst du zu den „Big Four“ der Bundesliga E-S?

Abgesehen von den Werksklubs sehe ich nur die großen 3 Bayern, BVB und S04.


lieschen
29. Juli 2015 um 11:45  |  486184

@playberlin

klar ist das komisch

aber so wie es aussieht , scheint es einem Großkreutz beim BVB nicht anders zu ergehen , neuer Trainer neues System , ergo einer passt nicht . So sieht es bei uns auch aus Trainer (fast neu) aber neues System und schwupp es passt nicht


Blauer Montag
29. Juli 2015 um 11:47  |  486185

Keine schöne Vorstellung playberlin // 29. Jul 2015 um 11:43

🙁 🙁 🙁


Opa
29. Juli 2015 um 11:47  |  486186

@Kami:

1. Ist das Thema Dein ganz persönliches Hamsterrad, ich versuch Dir nur ein Stöckchen zwischen die Speichen zu klemmen, damit Du aussteigen kannst.

2. 20-40 Mio. € für Namensrechte p.a.? Du hast schon mitbekommen, was für eine Hängepartie die Suche nach einem neuen Sponsor war, der gerade mal 6 Mio. € p.a. zahlen soll? Du hast schon mitbekommen, dass Mercedes gerade mal 6,5 Mio. € p.a. für ein umfassendes Paket bezahlt, was in der ehemaligen o2 World weit mehr umfasst als nur die Namensrechte? Selbst wenn man Wege findet, die Namensrechte dem Hauptnutzer zufließen zu lassen (warum sollte das außer der öffentlichen Hand jemand tun?), wiegt das die Mehrkosten nicht auf, die für Zins, Tilgung und Instandhaltung (incl. Rücklage für Modernisierungen) oder aber für Miete an eine Stadionbesitzgesellschaft abzuführen wären (es sei denn, öffentliche Hand subventioniert so etwas).

3. Ein 55.000 Zuschauerstadion würde die Anzahl der verkauften Dauerkarten erhöhen. So weit, so unbestritten. Nehmen wir mal an, es würden 10.000 Dauerkarten mehr verkauft, was bei durchschn. 250 € Mehreinnahmen von 2,5 Mio. € p.a. bedeuten würde. Wir hätten abzüglich der Dauerkarten und des Gästekontingents von 5.500 Plätzen dann noch 9.500 Karten im freien Verkauf. Ausverkauft wären wir lediglich bei den üblichen Krachern wie Schlacke, Doofmund, Minga, Krankfurt, den niederrheinischen Pokalbetrügern und Humbug. 6 mal ausverkauft und 11 mal idealerweise die Hälfte des freien Restekontingents (also 44.250 – vorausgesetzt, es verliert sich mehr als ein Reisebus aus Ingolstadt hierher, was ich bezweifle), komme ich auf 816.750 Zuschauer, was bei 17 Partien einen Schnitt von 48.044 macht. Wo soll da ein Mehrwert entstehen (sofern man nicht die Preisschraube dreht, um Prollvolk aus dem Stadion zu vertreiben)?

Steig aus Deinem Hamsterrad aus!


Flämingkurier
29. Juli 2015 um 11:54  |  486187

@ALBA
war ich schon mal da JA
würde ich noch mal hin gehen NEIN


Ursula
29. Juli 2015 um 11:55  |  486188

# Schade eigentlich…

UND „schade“ ist milde formuliert!

Warum eigentlich die „Andersdenkenden“ minutiös,
auch fußballerisch, geistreich und „wohl begründet“
argumentieren müssen, die „Normaldenkenden“ und
„Konservativen“, sich auf irgendwelche Statistiken,
oder „ich habe vollstes Vertrauen in das Management“,
und „vertraue dem dem Trainerstab“, „Dardai wird es
schon richten“, mit Phrasen eigentlich, die „Anderen“
abstempeln, zu oft noch auf zu viel Alkohol hinweisen,
wird sich mir NIE erschließen!

Das gilt auch für die „Argumente“ wegen eines neuen,
reinen Fußballstadions! Die Annehmlichkeiten sind
im „Oly“ bekanntermaßen nicht so dolle, aber diese
“Überkapazitäten“ sind möglich!

Ein Stadion um die 50.000 Zuschauer, um damit den
Zuschauerschnitt anzuheben, wäre doch absolut
kontraproduktiv!

UND sollte sich die Hertha „wieder“ einmal außer-
halb des unteren Segments der Tabelle bewegen,
wäre eben auch ein besserer Zuschauerschnitt im
Bereich des Möglichen!

Über die zuweilen abenteuerlichen, betriebswirt-
schaftlichen Interpretationen möchte ich mich
besser nicht äußern….

Im übrigen erinnere ich gerade gern den Einen oder
Anderen ob seiner dubiosen Schreibweise nächtens,
ohne ständig auf den Alkohol zu verweisen, was ich
aber zu oft gern täte, umgekehrt aber, siehe oben……..


Opa
29. Juli 2015 um 11:57  |  486189

@Flämingkurier: Hab Dir vorgestern ne Nachricht beim FKO Forum geschickt. Guckst Du da mal rein? 😉

@Kami: Nachtrag zu 3. Die 2,5 Mio Mehreinnahmen bei den DK stehen Mindereinnahmen von 119.000 nicht verkaufbaren Top-Spiel-Tickets gegenüber. Selbst, wenn man die „nur“ mit 30 € das Stück ansetzt, ergeben sich Mindereinnahmen von rund 3,5 Mio. €. Bleibt unterm Strich 1 Mio. € Mindereinnahmen. Allein um das zu kompensieren, müssten die Eintrittspreise steigen. Wenn es das ist, worum es Dir geht, bleib in Deinem Hamsterrad.


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:01  |  486190

@opa und @sir
Es ging in diese Diskussion ausschließlich darum, dass es hier einige User gab, die bezweifelt haben, dass ein neues Stadion die Anzahl der verkauften Dauerkarten erhöht. Nur und nur darum ging es. Alles andere wurde von Dir, @Opa herein getragen, um die Argumente wieder mal in die Stadiondiskussion zu führen. Darum ging es mir nicht.

Für mich also nicht weiter zu verfolgen, erledigt und belegt. Schön dass Du das bei 3. auch so siehst. Warum hast das denn nicht gleich gesagt?

In Übrigen werden wir im September eh bei ca. 19-20.000 DK landen, schätze ich mal.


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:02  |  486191

@opa
Und ich habe auch nie argumentier, dass mehr verkaufte DK automatisch eine Einnahmenerhöhung bedeuten. Auch das findest Du bei mir nirgendwo, weil ich das weiß, dass es nicht so ist.


Stiller
29. Juli 2015 um 12:04  |  486192

@Kamikater

Der Realitätscheck ergibt aber, dass Hertha im Moment wahrscheinlich noch nicht mal in der Lage ist, den eigenkapitalersetzenden Darlehensbetrag zurück zu zahlen, ohne in die Grütze zu gehen. Das heißt aber, sie wären für eine solche Summe auch nicht kreditfähig. Somit scheidet Fremdfinanzierung derzeit und in den nächsten Jahren aus.

Erstmal ist es doch wohl wichtig, sich zum Stichtag nicht die 33% für eine vergleichsweise kleine Summe aus der Tasche ziehen zu lassen. Der Preis wäre doch, dass man die ohnehin heutzutage relativ geringen Zinslasten drücken konnte, aber dafür die Eigentumsanteile an der KGaA unter dem (hoffentlich) langfristigen Wert abgeben müsste.

Und deshalb hat @Opa doch Recht, dass es nicht Aufgabe des Steuerzahlers sein kann, einem Verein, dessen Profiabteilung womöglich bald zu einem beträchtlichen Teil (und wenn die Schranken in der Liga fallen, vielleicht iregendwann sogar die Mehrheit) eben mal ein millionenschweres Stadion zu finanzieren. Wobei dann die Stadt die so entstehenden Defizite für das Olympiastadion auch noch selbst auffangen dürfte …

#manmanman


Ursula
29. Juli 2015 um 12:04  |  486193

Nachtrag!

Ein Stadion um die 50.000 Zuschauer, um damit den
Zuschauerschnitt anzuheben, wäre doch absolut
kontraproduktiv!

Es soll (auch) heißen, den Dauerkartenverkauf
anzuheben!


Paddy
29. Juli 2015 um 12:07  |  486194

wäre mal was neues^^

Hertha braucht sich doch nur an die politischen Realitäten zu halten, wo Geld gebraucht wird, schickt die EU es doch hin. Vielleicht sollte auch Hertha EU-Hilfen beantragen, das ist nicht mal ein Scherz.


Ursula
29. Juli 2015 um 12:08  |  486195

ABER es wird, sei`s gelobt, in „diesem
Leben“ kein neues Fußballstadion geben…

…und das ist auch gut so!


Opa
29. Juli 2015 um 12:09  |  486196

Worum geht es Dir denn, Kami?

Das, was Du vorschlägst,

-treibt den Verein und seine Kommanditgesellschaft in unkalkulierbare Risiken

-mindert bei erhöhtem Dauerkartenverkauf die Erlöse

-führt demzufolge zwangsläufig zu höheren Eintrittspreisen

-erfordert von der öffentlichen Hand massive Investitionen in Infrastruktur und damit direkten oder indirekten Subventionen

-ist schlichtweg ein nettes Denkmodell (wenn man es als solches darstellt), aber eben ein Luftschloss.

Die für mich viel wichtigere Frage: Wie kriegen wir das Oly regelmäßig voll? Und die Antwort darauf ist so einfach wie banal.

Übrigens, um mal mit dem Märchen aufzuräumen, es sei im Oly besonders kalt: Andere Stadien sind genauso kalt und ungemütlich im Winter und bei entsprechendem Luftzug. Fußball ist ein Freiluftsport. Wem das nicht gefällt, soll zu Dortmund reinen Entertainmentsportarten wie Basketball, Handball oder Eishockey gehen, aber nicht eine hirnrissige Hundertemillioneninvestition fordern. Oder wenn dann wenigstens ein einziges mal plausibel (!) darlegen, wie so eine Finanzierung aussehen könnte, die seriöserweise auch eine Dehnungsfuge für den Fall des sportlichen Abstiegs enthält. All das wird nicht geliefert. Stattdessen immer mit Fragmenten (wie Namensrechten, höherer Auslastung, mehr Dauerkarten, schöneres Wetter etc.) argumentiert, die aber zusammengerechnet schlichtweg kein tragfähiges Konzept ergeben.


Cali
29. Juli 2015 um 12:11  |  486197

Bin auch gerade am Überlegen, on Alba jetzt einen regelmäßigen Zuschauer weniger hat. Emotional war ich da noch nie groß dabei aber eben interessiert. Das könnte jetzt beendet sein.


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:13  |  486198

@stiller
Darum ging es nicht !

Das hat @Opa ins Spiel gebracht, warum auch immer. Ist völlig egal. Es ging NUR um das Phänomen der wenigen DK, den einige User hier angemerkt hatten. Ich habe erklärt warum. Weil wir kein reines Fussball-Stadion haben, im Gegensatz zum Rest der gesamten Fussballwelt. Dadurch haben sich die DK Verkäufe dort erhöht.

Ob, wie und wann jemals ein reines Fussballstadion in Berlin entstünde, ist latte. Wenn es in Berlin nicht gebaut wird, verzichten wir zudem auf Einnahmen. Aber darum ging es nicht.

#mannmann


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 12:14  |  486199

Stiller // 29. Jul 2015 um 12:04

„Erstmal ist es doch wohl wichtig, sich zum Stichtag nicht die 33% für eine vergleichsweise kleine Summe aus der Tasche ziehen zu lassen.“

In Anbetracht, welchen Wert der Verein bei Vertragsabschluss im Januar 2014 hatte, finde ich die Summe nicht klein.


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:14  |  486200

@opa
Due mußt schon lesen, was ich schreibe, bevor Du Dich in tiefe Diskussionen um unsere Finanzen vestrickst. Das Thema interessiert mich Null!


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 12:16  |  486201

Kamikater // 29. Jul 2015 um 12:13

„Ob, wie und wann jemals ein reines Fussballstadion in Berlin entstünde, ist latte. Wenn es in Berlin nicht gebaut wird, verzichten wir zudem auf Einnahmen. Aber darum ging es nicht.“

Trotzdem kann man die Diskussion ja weiterführen und Dir damit entgegen treten, dass der jetzt von Dir erwähnte Einnahmeverzicht nicht zutrifft.


Solinger
29. Juli 2015 um 12:16  |  486202

http://m.11freunde.de/artikel/philipp-koester-ueber-macht-und-anspruch
Den Artikel finden ich sehr interessant und lesenswert. Und ich Poste ihn hier obwohl ich weiß das hier viele eher wie die Funktionäre denken.


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 12:22  |  486203

Opa
29. Juli 2015 um 12:23  |  486204

Genau, Kami, das Thema im Ganzen interessiert Dich null, aber Du hast Spaß an der Provokation zum Thema neues Stadion.

Wir halten heute also fest:

1. Kami macht ernsthaft Vorschläge, wie Hertha zu weniger Geld als heute kommt.

2. Es interssiert ihn nicht, wie sich ein Detail im Ganzen auswirkt, er wollte es nur gesagt haben.

Hab ich das richtig zusammengefasst?


Sir Henry
29. Juli 2015 um 12:25  |  486205

@Exil

Da kann man nur hoffen, dass allein bei der Erwähnung des Namens „Hertha“ die meisten einen Bogen um diese Umfrage machen. 😉


Flämingkurier
29. Juli 2015 um 12:25  |  486206

@ Opa täglich mehrmals aber eine PN von dir habe ich nicht bekommen


Paddy
29. Juli 2015 um 12:26  |  486207

@exil: WAAAAAAAAASSSS?

Das hat Pal Dardai, Trainer von Bundeshauptverein Hertha BSC

was soll ein Bundeshauptverein sein 😀


Ursula
29. Juli 2015 um 12:26  |  486208

# Last but not least

Meine ganz einfache, naive Gegenthese;
auf wieviel Einnahmen würde „man“
verzichten, kämen nicht nur zum FCB,
Dortmund, ggf. Schalke, Bremen und bei
GUTEM Tabellenstand auch gegen ver-
meintlich unattraktivere Gegner so an
die 75.000 Zuschauer…

…im Vergleich zu einem ca. 50.000
Zuschauer fassenden neuem Fußballstadion???


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:33  |  486209

@opa
Ich habe mich bezogen auf Deine Provokation um 08:16 („feuchte Träume …fabulieren“).

Meine Argumente bezogen sich einzig auf die Diskussion der Dk-Verkäufe von gestern und Du hast das Fass aufgemacht und führst es weiter bis zu Finanzthemen der Kommanditgesellschaft.

Immer schön bei der Wahrheit bleiben! Aber bitte nicht provozieren und es anderen in die Schuhe schieben!

So, können wir uns jetzt mal wieder normal unterhalten oder willst Du es weiter aufblasen und für alle unwichtig zerreden, worum es gestern ging?


Stiller
29. Juli 2015 um 12:41  |  486210

@Exil

Subjektiv mag das stimmen. Aber Du bist auch kein durch eigenkapitalersetzende Darlehen über Wasser gehaltener Kreditnehmer.

Ich rede vom Stichtag. Hertha hat bis dahin Zeit gekauft. Die muss das Management nutzen.

Wenn Hertha sich bis zum Stichtag nicht die Rückzahlungsfähigkeit erarbeiten kann, wird es richtig teuer. Denn zum einen ist der Betrag dann schon verbraucht und zum anderen muss man sich doch heute schon fragen: Wieviel %-Punkte bis zur 50%-Grenze noch blieben, um die Zukunft zu finanzieren?


Opa
29. Juli 2015 um 12:42  |  486211

@Kami: Du machst ernsthaft einen Vorschlag zur Steigerung der Dauerkartenverkäufe, indem Du ein neues Stadion vorschlägst und ich soll das ohne weiteren Kommentar schlucken? Ich komm grad aus dem Lachen nicht raus…

@Flämingkurier: Bist Du nicht dieser Atze?


Paddy
29. Juli 2015 um 12:44  |  486212

mir geht es nur darum:

-Altlasten loswerden, kann doch nicht so schwer sein 😉
– Spielerverkäufe, damit Geld für neue reinkommt und das Gerüst für die Saison schon zu Beginn steht
– das Team sich einspielen soll und den dardai’schen Spirit in die neue Saison mitnimmt

-nicht immer auf alles einhauen, was sich bewegt, die Spieler werden (wohl auch) Gefühle haben und nehmen Sprüche die neben dem Platz
gesagt werden mit ins eigene Wohnzimmer…

damit sollte alles gesagt sein und bei Spekulationen zu allen Themen mache ich natürlich immer gerne mit 😛


Kamikater
29. Juli 2015 um 12:50  |  486213

@opa
Ich habe dazu alles gesagt. Du versuchst nach wie vor, durch zerreden und verdrehen von Themen mich zu provozieren. Lohnt nicht. Sinnlos.


Stiller
29. Juli 2015 um 12:51  |  486214

@Ursula // 29. Jul 2015 um 11:55

Muss Dir mal voll und ganz zustimmen.


Stiller
29. Juli 2015 um 13:05  |  486215

@Kami

Das eigene Stadion und die Namensrechte liegen Dir schon lange sehr am Herzen. Das wissen wir. Und ich wünsche Dir auch, dass Dein Traum eines Tages solide finanziert wahr wird.

Aber deshalb ist doch die Replik von @opa zuerst mal nicht gegen Dich gerichtet, sondern gegen Deine Argumentation.

Dagegen kommst Du sofort mit dem ins Persönliche gehende Spruch um die Ecke „wider besseren Wissens“. Ich finde (ähnlich wie @Ursula), das wird hier zur unseligen Tradition. Davon, @Opa einmal mehr im klassischen zum Prügelknaben zu machen, halte ich, gelinde gesagt, gar nichts. Um die Sache zu streiten ist mE viel interessanter.


pax.klm
29. Juli 2015 um 13:14  |  486216

Berlin muß zur Festung werden!

Um viele Heimzuschauer zu bekommen, muß Berlin zu Hause siegen, siegen, siegen!
Nicht nur schöne Spiele, nein Erfolg vor meinen Augen bringt mich öfter ins Stadion.
Hertha gehörte zeitweise zu den heimstärksten Mannschaften, dass muß SO wieder werden.

Dann steigt die Auslastung des Oly ungemein, wetten?


Stiller
29. Juli 2015 um 13:19  |  486217

@Pax

Bin bei Dir. Erfolg nährt den Erfolg. Heimstärke, das war auch mal JLus Ansatz, bis ihm das nötige Personal dazu zu lange fehlte …

Ja, dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer …


Kamikater
29. Juli 2015 um 13:20  |  486218

@stiller
Ich mache hier Niemanden zum Prügelknaben und bitte nicht jetzt noch schwachsinnige Vorwürfe!

Er hat mich 08:16 provoziert, ich habe mit Argumenten geantwortet. Nur wurde leider mittendrin das Thema von@opa mehrfach gewechselt.

Mich interessiert das Ganze nicht mehr, weil ich es durchschaut habe und es gestern um etwas anderen ging. Und die Diskussion ist abgeglitten und werde ich deswegen auch nicht weiter führen. 🙂


Paddy
29. Juli 2015 um 13:20  |  486219

@stiller

mit Dardai in der Hand der unsere Mannschaft an die Hand nimmt, schaffen wir dass schon heimstärker bzw. zu einer Heimmacht zu werden 🙂


Stiller
29. Juli 2015 um 13:24  |  486220

@Kami

Oh, jetzt sogar schon „schwachsinnige Vorwürfe“. Wird ja immer lustiger. *lol*


Opa
29. Juli 2015 um 13:29  |  486221

Kami, ganz ehrlich: Ich möchte Deine Argumentation gern verstehen.

Gestern ging es um das Thema Dauerkarten. Da war Dein Vorschlag, mit einem kleineren Stadion bekäme man mehr Dauerkarten verkauft, richtig?

Es ist in zig Marketingstudien erwiesen, dass der Neubau von Stadien mit entsprechender Sitzverknappung zu stark erhöhtem DK-Verkauf führt. Warum, ist nicht wirklich logisch. Wahrscheinlich liegts am “Neuen” oder eben dem Effekt der neuen Stadionathmosphäre.

Was wolltest Du uns damit sagen? Ist das ein Vorbild oder eine Blaupause für Hertha?


Kamikater
29. Juli 2015 um 13:29  |  486222

@stiller
Ja, wenn Du schreibst, dass ich @opa zum klassischen Prügelknaben mache, ist das Schwachsinn. Komm mal wieder runter. Alles gut.

@Platini
Will Blatter-Nachfolger werden. Mmmh…


Stiller
29. Juli 2015 um 13:33  |  486223

@Paddy

Stimme Dir zu. Ich sagte ja bereits zu seiner Amtseinführung: Pal ist mE nicht nur Trainer, er ist vor allem Führungskraft …


Flämingkurier
29. Juli 2015 um 13:33  |  486224

Bild + Wettanbieter = keine Ahnung
Laberdia mit Dardai zusammen fast ganz oben hin zu setzen 🙁
So was wird also Hauptsponsor……
Die Rauswurf-Liste

1. Armin Veh (Eintracht) Quote 6,50:1
Michael Frontzeck (Hannover) Quote 6,50:1

3. Bruno Labbadia (HSV) Quote 8:1
Pal Dardai (Hertha) Quote 8:1

5. Dirk Schuster (Darmstadt) Quote 9:1
Ralph Hasenhüttl (Ingolstadt) Quote 9:1

7. Peter Stöger (Köln) Quote 12:1
Alexander Zorniger (Stuttgart) Quote 12:1

9. Viktor Skripnik (Werder) Quote 18:1
André Breitenreiter (Schalke) Quote 18:1
Martin Schmidt (Mainz) Quote 18:1

12. Thomas Tuchel (Dortmund) Quote 25:1

13. Markus Gisdol (Hoffenheim) Quote 30:1
Roger Schmidt (Leverkusen) Quote 30:1

15. Dieter Hecking (Wolfsburg) Quote 35:1
Markus Weinzierl (Augsburg) Quote 35:1
Pep Guardiola (Bayern) Quote 35:1

18. Lucien Favre (Gladbach) Quote 40:1


Kamikater
29. Juli 2015 um 13:34  |  486225

@opa
Ein Phänomen ist noch kein Vorschlag.

Es ist nun mal erwiesen, dass reine Fussballstadien und Neubauten zu Arenen den DK-Verkauf haben steigen lassen.

Wem es nur darum geht, müsste so argumentieren. Aber DK-Verkaäufe allein bringen noch nicht das reine Geld, sondern das, was man mit einem reinen Fussballstadion machen kann. Das schreibe ich seit gedenken. Wie man sich daran stören kann, ist mir ehrlich gesagt rätselhaft.

Aber ich habe auf die Diskussion aufgrund der genannten Dinege wirklich keine Lust mehr. Sorry.
😉


29. Juli 2015 um 13:37  |  486226

Ursache & Wirkung sollten chronologisch gelesen werden. #alleschemie

Aber ohne die feuchten Träume würden wir über dieses nette Vormittagsgewitter nicht fabulieren.

Es wurde schon gesagt, die Art und Weise ist nicht meins, alles Geschmacksfrage. Trotzdem, wenn es nicht allzuoft wiederholt wird, ist es lustig, wenn man nicht der Gegenpart ist.

Ich glaube nicht an viel höhere Zuschauereinahmen, maximal +5k bei Top Leistungen, egal ob Alt oder Neustadion.

Berlin hat zuviel Möglichkeiten. (Konzerte, Events, Theater andere Sportarten) Unsere Abundzuhingeher huhu@fechi gehen doch nur ab Platz 5 & höher ins Oly.

Zudem wird meiner Meinung, noch viel zu wenig getan für die Marke Hertha, aber das ist eine andere Diskussion.


Stiller
29. Juli 2015 um 13:39  |  486227

@Kami

Ach, eigentlich habe ich versucht, auf dem Teppich zu bleiben. Wie auch immer, wir können uns ja unten treffen. Nochmal *lol* … (Musste sein.)


Flämingkurier
29. Juli 2015 um 13:40  |  486228

Dauerkarten ist das Geld was der Verein schon vor der Saison hat bei Vereinen die es nötig haben sicherlich erwünscht (wie bei uns)
Das Geld ins Stadion tragen aber die Eventis Erfolgsfans Klatschpappenheinis oder wie man die auch immer nennt.
Die kaufen den Fanshop leer und trinken mit Genuss Bleifreies Bier.
Genau deshalb begrenzen Vereine die es nicht nötig haben auch den verkauf von Dauerkarten.


Kamikater
29. Juli 2015 um 13:49  |  486229

Sir Henry
29. Juli 2015 um 13:51  |  486230

@Kami

Aber DK-Verkaäufe allein bringen noch nicht das reine Geld, sondern das, was man mit einem reinen Fussballstadion machen kann. Das schreibe ich seit gedenken. Wie man sich daran stören kann, ist mir ehrlich gesagt rätselhaft.

Ich, nur ich, störe mich nicht im Mindesten daran. Wäre doch wunderschön.

Ich, und wahrscheinlich einige andere, versuche lediglich, Deiner Argumentation zu folgen. Bei mir stellen sich Fragen, auf die Du aber leider nicht, oder nur ungenügend, eingehst. Für mich überwiegen meine Zweifel. Du kannst diese nicht ausräumen. Daher bleibe ich bei meiner Auffassung.


ubremer
ubremer
29. Juli 2015 um 13:55  |  486231

@StadionNeubau

hat die Frage schon eine Rolle gespielt, wer eine neue Arena bezahlt?

P.S. Kapazität: Im Fall eines Neubaus würde Hertha mit einer geringeren Kapazität planen, etwa 55.000 – 60.000 Zuschauer (in einer Bauweise, dass sich die Tribünen ausbauen liessen falls erforderlich)


Paddy
29. Juli 2015 um 13:57  |  486232

@ubremer …nur woher das Geld nehmen oder haben wir Nazigold im Tresor liegen, wo noch keiner rangegangen ist^^ xD 😀 😛


Opa
29. Juli 2015 um 13:57  |  486233

@ubremer, Du kannst doch nicht solche Fragen aufstellen, wenn Kami in bester Pofallemanier die Diskussion schon für bereits beendet erklärt hat. 😛


Opa
29. Juli 2015 um 13:58  |  486234

Pofallamanier natürlich


Joey Berlin
29. Juli 2015 um 13:58  |  486235

@heiligenseer // 29. Jul 2015 um 08:35,
muss dir in diesem Punkt leider recht geben, Editierfunktion wäre jetzt nicht schlecht…
@Jörn Lange, die Watzke betreffenden Sätze bitte löschen!

#Mist, shit happens


playberlin
29. Juli 2015 um 13:59  |  486236

Da haben wir sie wieder, die alljährliche Stadiondiskussion 🙂 … hatte ich nicht vor Jahren dazu (bzw. zum Thema Auslastung) sogar mal einen Gastbeitrag geschrieben?!


fechibaby
29. Juli 2015 um 14:02  |  486237

Bolly // 29. Jul 2015 um 13:37

Ich muss mir Hertha wirklich nicht mehr live im Stadion antun.
Auf der Hin- und Rückfahrt pöbelnde besoffene Fans in den Öffentlichen Verkehrsmitteln.
Und die Spielweise von Hertha.
Fast nur Krampf statt ansehnlicher Fußball.

Wenn das Hertha Gekicke zu schlimm wird, dann kann man bei Sky zum Glück auf andere Spiele umschalten bzw. ausschalten.


SchussTorHurra
29. Juli 2015 um 14:05  |  486238

Aus dem Hertha-Ticker des Berliner Kurier:

29. Juli

Pechvogel Hosogai

Hajime Hosogai fehlt beim Training, fällt wahrscheinlich wieder Wochen aus. Der Japaner hat schon wieder eine Fersenverletzung, dieses mal am anderen Fuß (rechts). Wieder Entzündung!


Kamikater
29. Juli 2015 um 14:05  |  486239

@opa
Leider wieder Provokation. Du meinst, ich müsste eine Diskussion immer weiter führen, damit du weiter mit deinen Provikationen und Verdrehungen meiner Worte und dem Sinn des Ganzen drauf rumreitest? Nein. Mit Sicherheit tue ich das nicht. Zum Glück kann jeder hier sich an Diskussion und Argumentation beteiligen wie er will. Nur wenn’s persönlich wird, steige ich aus.

@Sir
Niemand kann hellsehen. Aber man kann anhand von Marktdaten sehr deutlich sehen, dass es nun mal überall anders so war. Auf mehr kann man sich ja gar nicht beziehen.


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 14:06  |  486240

fechibaby // 29. Jul 2015 um 14:02

„Ich muss mir Hertha wirklich nicht mehr live im Stadion antun.
Auf der Hin- und Rückfahrt pöbelnde besoffene Fans in den Öffentlichen Verkehrsmitteln.“

Gut, dass das nicht für Deinen Lieblingsverein gilt…

„Und die Spielweise von Hertha.
Fast nur Krampf statt ansehnlicher Fußball.“

Gut, dass der gebotene Spitzenfußball Deines Lieblingsklubs in der letzten Hinrunde zu einem Überwintern auf dem Abstiegsplatz endete, während Hertha mit Hausmannskost davor stand…


Freddie
29. Juli 2015 um 14:09  |  486241

@dan 10:55
Geht schon in die Richtung.
Spätestens jetzt sollten sie sich einen Fachanwalt für Arbeitsrecht nehmen.
Meines Wissens haben Sie Anspruch auf eine Trainingsteilnahme, die die Wettbewerbsfähigkeit sichern soll.
Das war eindeutig heute nicht der Fall.
Sich ne Stunde weite Bälle um die Ohren zu schießen, ist kein Training.
Will nicht wieder dieses Hamsterrad aufmachen, aber wie diese Trennung läuft ist nicht gut. Kann mE auch für das Team nicht förderlich sein.


Sir Henry
29. Juli 2015 um 14:09  |  486242

Nur Asketen in Dortmund.


fechibaby
29. Juli 2015 um 14:10  |  486243

Hertha bekommt zur Zeit keine neuen Spieler, weil das Geld fehlt!

Und hier wird im Hamsterrad über ein neues eigenes Fußballstadion gesprochen.

Wie realitätsfremd sind die Herthafans nur?


heiligenseer
29. Juli 2015 um 14:16  |  486244

@fechi – Wann bist du denn auch das letzte Mal der Hertha wegen ins Olympiastadion gegangen?


Dan
29. Juli 2015 um 14:19  |  486245

@fechibaby // 29. Jul 2015 um 14:10

Wenn Du richtig liest gibt es Realisten und Zukunftorientierte. Von heute hat keiner gesprochen.


fechibaby
29. Juli 2015 um 14:19  |  486246

@Exil-Schorfheider // 29. Jul 2015 um 14:06

Der BVB war nach dem 18. Spieltag Tabellenletzter.
Na und!!

Abgerechnet wird nach dem 34. Spieltag.

Der BVB wurde 7. und Hertha schaffte mit Auch und Krach den Klassenerhalt.

Fällt Dir und @all nichts besseres ein, als immer mit BVB-Argumenten auf meine Kommentare zu antworten.
Das finde ich von euch mehr als trostlos und traurig.

Ich wünsche Sandro Wagner und Peter Niemeyer gutes Durchhaltevermögen!
Lasst euch von den Herthaverantwortlichen nicht verarschen.


Opa
29. Juli 2015 um 14:21  |  486247

@Kami: Bisweilen habe ich Zweifel, dass Deine Eigenwahrnehmung sich mit der Fremdwahrnehmung deckt, aber mein Eindruck ist, dass Du bei für Deine Richtung unangenehmen Sachargumenten Dich immer wieder aus der Diskussion ausklinkst. Das machst Du seit 5 Jahren und plattformübergreifend. Ich würde liebend gern ein Konzept erarbeiten, in dem sich unsere Hertha es sich unter Abwägung von Vor- und Nachteilen, Chancen und Risiken aussuchen könnte, ob weiter im Oly oder im eigenen Stadion und ich bin fest davon überzeugt, dass Du etwas dazu Wertvolles beitragen kannst. Nur leider verweigerst Du Dich, sobald es Widerworte oder Nachfragen in Sachen Machbarkeit gibt. Und unterstellst mir, ich würde noch unter Nachwirkungen von Nüsschen leiden. Wer da persönlich geworden ist, s.o.

@Freddie/Trainingsgate: Das Arbeitsgericht wird in der Güteverhandlung Hertha zum wiederholten Male deutlich machen, dass das so nicht geht und um kein Präjudiz zu schaffen, wird Hertha sich mal wieder teuer vergleichen.


Sir Henry
29. Juli 2015 um 14:22  |  486248

Schön, dass Frau Fischer, Herr Lindenberg und die Herren von Wechsel- und Gleichstrom dafür sorgen, dass wir ein neues Geläuf bekommen.


Kamikater
29. Juli 2015 um 14:22  |  486249

@fechi
Hier ging es nur um den Anzahl von DK. Aber dass Deine Fanfreunde letztes Jahr auf dem Breitscheidplatz geschlossene Flaschen in die Menge warfen, scheint Dich nicht zu stören. Und dass in Dortmund zusammen mit Aachen, Braunschweig und Rostock das geößte Rechtsradikalenproblem besteht auch nicht. An dem Tag, an dem innerhalb von 3 Jahren unsere Fanbeauftragten von eigenen Rechtsradikalen und „Fans“ angegriffen würden, würde ich den Verein wechseln.


Stiller
29. Juli 2015 um 14:23  |  486250

@freddie

Ja, der Umgang mit Peter Niemeyer und Sandro Wagner stößt auch mir ganz bitter auf (pacta sunt servanta). Diese Methoden sind in bestimmten Branchen allerdings üblich …

Wie man so als Haupstadtverein Punkte sammeln und dazu noch den Teamgeist (2 Wochen vor Saisonstart) fördern will, erschließt sich mir nicht.

Und das übelste daran finde ich, dass Pal Dardai an forderster Front die Bürden einer Vergangenheit (quasi stellvertretend) wird mit austragen müssen, die er selbst nicht zu verantworten hat. In den Augen der zuschauenden Spieler dürfte das im Zweifel keinen Motivationsschub bewirken.


Kamikater
29. Juli 2015 um 14:23  |  486251

@opa
Na dann fang doch mal an:
http://www.stadion-fuer-freiburg.com/node/43

Plattformübegreifender Witzbold, Du!


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 14:24  |  486252

fechibaby // 29. Jul 2015 um 14:19

Trostlos wirkt auf mich, Herthas als pöbelndes Volk darzustellen, als wären es die einzigen Fußballfans auf der Welt, die trinken würden.

Du suchst doch immer nur nach Gründen, Hertha an den Karren zu pinkeln und das hier kund zu tun… ebenfalls einfalls- und trostlos.
Aber auch eine Lebensart. Hut ab…


Kamikater
29. Juli 2015 um 14:26  |  486253

Traumtänzer
29. Juli 2015 um 14:27  |  486254

@Freddie // 29. Jul 2015 um 14:09 und @Dan 10:55
Sehe ich genauso. Und das deutete sich ja nun leider auch schon vor dem Trainingslager an als es die Diskussion um die beiden Spieler hier gab, wie Hertha mit auszumusternden Spielern umgeht. Will da aber auch kein Hamsterrad anwerfen. Das muss eben der Verein verantworten, welches Bild er da (leider zum wiederholten Male) abgibt.


Dan
29. Juli 2015 um 14:27  |  486255

@fechibaby // 29. Jul 2015 um 14:19

Irgenwie hast Du Dir da einen Maja-Status erarbeitet [weiß auch nicht wie das kam] und wenn Du Herthaner mit „Wahrheiten“ weh tun magst, dann ist ggf. die Biene eine gefühlte Revanche wert.


29. Juli 2015 um 14:28  |  486256

Mir ist es Wurscht in welchem Stadion Hertha seine Spiele macht zu Hause oder Auswärts, sie sollen nur endlich mal eine vernünftige Leistung abliefern und nicht seit Jahren diesen Rumpelfußball zeigen. Sicherlich kommen dann auch automatisch mehr Besucher zu den Begegnungen.


playberlin
29. Juli 2015 um 14:30  |  486257

@ fechi führt sich wieder auf wie ein pubertäres Kind auf der Suche nach Aufmerksamkeit 😉


catro69
29. Juli 2015 um 14:33  |  486258

Welch (un)merkwürdige Diskussion(en)…

Das bisher Wichtigste (für mich), die Bildung einer Trainingsgruppe 2 und eine erneute Verletzung, geht nahezu unter.
Waldorf and Stadler sei Dank!


heiligenseer
29. Juli 2015 um 14:36  |  486259

@playberlin – Das „baby“ in „fechibaby“ gibt es doch nicht ohne Grund. 😉


Dan
29. Juli 2015 um 14:36  |  486260

@catro69 // 29. Jul 2015 um 14:33

Keiner will hier hören, dass die Belastung ggf. nicht für alle abgestimmt war. Wird alles richtig gemacht. Weiser und Hosogai sind keine muskulären Verletzungen.


fechibaby
29. Juli 2015 um 14:56  |  486261

Ach ist das schön hier!!

Eine schöne Selbstbespaßung!


Blauer Montag
29. Juli 2015 um 14:58  |  486262

„Genau deshalb begrenzen Vereine die es nicht nötig haben, auch den verkauf von Dauerkarten. “

Klingt plausibel, wie ich finde.


Ursula
29. Juli 2015 um 15:04  |  486264

Aber gern, einen Doppelten! Prost!


Ursula
29. Juli 2015 um 15:05  |  486265

222 ster! Schnapszahl!


lieschen
29. Juli 2015 um 15:12  |  486266

„Ich wünsche Sandro Wagner und Peter Niemeyer gutes Durchhaltevermögen!
Lasst euch von den Herthaverantwortlichen nicht verarschen.“

Leider ist das im Fußball so , das hat mittlerweile wenig mit Fußballromantik zu tun , sondern wenn es nicht passt (wiederhole mich gerne ) muß man als Spieler sehen wo man spielen kann .
Das ist nicht nur bei Hertha so … punktum


Carsten
29. Juli 2015 um 15:12  |  486267

Das mit Wagner und Niemeyer ist vielleicht nicht immer alles ok. Gewesen aber da ich mal von ausgehe das es Dardai ihnen mitgeteilt hatte das kein Bedarf mehr besteht,( keiner ist von uns wohl dabei gewesen) verstehe ich nicht warum da von so vielen ein Fass aufgemacht wird gerade bei Wagner tun hier einige so als wäre es ein verdienter Stammspieler Mann der hat die letzten Jahre keine tragende Rolle mehr gespielt hier.
Das was mann Hertha hier vorwerfen kann das sie ihn nicht schon längst vekauft hatten oder erst dummerweise den Vertrag verlängert hatten, das ist blöd gewesen.
Niemeyer ähnlich auch kein Stammspieler mehr hatte seine beste Zeit in der zweiten Liga und wenn jos ihn nicht rausgeholt hätte dann wäre letzte Saison auch schon Essig gewesen.
Reine Spekulation aber welcher Verein in der ersten Liga möchte die beiden haben??? Genau.
Und jetzt sind bei Hertha wieder alletdie doofen.
Noch nenn Spaß,van den Bergh wenn ich richtig las darf er ablösefrei gehen wer will in in der ersten Liga keiner Angebote aus der zweiten und wohl kein Interesse da wohl zu wenig Geld Mmmmh genau alle drei haben anscheinend nenn Realitätsverlust es wird nur für die zweite Liga reichen also warum nicht noch nenn Jahr Kohle von Hertha nehmen natürlich reine Spekulation.


nrwler
29. Juli 2015 um 15:28  |  486268

@lieschen

Leider ist das im Fußball so , das hat mittlerweile wenig mit Fußballromantik zu tun , sondern wenn es nicht passt (wiederhole mich gerne ) muß man als Spieler sehen wo man spielen kann .
Das ist nicht nur bei Hertha so … punktum

Tja, und… Macht die „Sache“ ja nicht besser! Oder, wie?


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 15:30  |  486269

@lieschen

Wo ist der Optimismus, dass hier die Fußballromantik wieder einkehren möge? 😉


Kamikater
29. Juli 2015 um 15:32  |  486270

@Schnellster Hattrick

Nachtrag zu „Petersens Mondfahrt“:
Schneller waren bisher nur Helmut Hampl für Hessen Kassel (1983) und Werner Lenz für Union Solingen (1979), die jeweils drei Tore in nur vier Minuten erzielten.

Gleichauf mit Petersen auf dem zweiten Platz in der deutschen Bestenliste liegt Michael Tönnies, der am 27. August 1991 beim 6:2 gegen den KSC in der Bundesliga ebenfalls innerhalb von fünf Minten traf.


Opa
29. Juli 2015 um 15:34  |  486271

@Kamikater:
Das ist alles? Zwei hingeworfene Artikel, beide zudem nicht besonders detailliert recherchiert?

Zu dem Freiburglink: Hier werden ausschließlich 3 Positivbeispiele genant: Gladbach, Mainz und Augsburg. Kurzer Faktencheck:
-Gladbach muss eine von der Stadt gezahlte und von der EU Komission verbotene Beihilfe in Höhe von 80 Mio. € (!) als Darlehen über 20 Jahre abstottern und sitzt dann auf einem modernisierungsbedürftigen Kasten im Niemandsland.
-Mainz: Das Stadion gehört der Stadt.
-Augsburg: Das Stadion gehört Werner Seinsch.

Gestatte mir eine Frage: Wie sollen da ohne Verstoß gegen Gesellschafts- und Handelsrecht und/oder Subventionscompliance Mehrwerte für einen Fußballverein oder dessen ausgelagerter Tochtergesellschaft Mehrerlöse (!) entstehen?

Bezüglich des verlinkten pdfs hätte ich auch noch eine Nachfrage: Was genau soll mir dort den Vorteil eines neuen Stadions suggerieren? Die Neugierigen, die sich mal ein Stadion angucken wollen? Echt?

Pro Jahr kommen 300.000 Menschen ins umgebaute Olympiastadion, um sich das Stadion schon ohne Hertha anzugucken. Mal angenommen, es gelänge, diese zu Spielen von Hertha zu lotsen, wären das auf einen Schlag 17.647 Zuschauer mehr pro Spieltag. Ob die aber in ein seelenloses Parkhaus mit Rasenfläche ohne historischen Kontext (Führerloge, olympisches Feuer, Jesse Owens etc.) kommen? Auf solche Eventbesucherzahlen kommen ja nicht mal die chronisch ausverkauften Münchner oder die Doofmunder mit ihren historisch unbefleckten Sichtbetonbauten.

Dass ein kleineres Stadion für mehr Dauerkarten sorgen wird ist hoffentlich ebenso unbestritten wie die Tatsache, dass es über einen gesunkenen Zuschauerschnitt zu Mindererlösen führen wird, zumindest sofern man nicht an der Preisschraube dreht.

Und vollkommen ausgeblendet sind all die Negativbeispiele, die mit dem Projekt „eigenes“ Stadion baden gegangen sind wie Rotweiß Essen, Blödefeld, Aachen oder Dresden und die sich schneller im „Wirbekommenkeinelizenzweilwirunsübernommenhaben“-Strudel wiederfanden.

Ich dachte wirklich, da käm mal was Neues und inhaltlich Belastbareres von Dir außer ein paar Hochglanzprospekten mit hübschen bunten Bildchen.


Dan
29. Juli 2015 um 15:40  |  486272

Sorry Ließchen ein Spiel auf Handballtore nun als taktische Großvorbereitung auf die Saison zu deklarieren, bei denen die beiden Spieler stören, verstehe ich nicht.

Will mich garnicht damit groß beschäftigen, weil ich chemisch verseucht bin, aber schon bei Franz und Kluge [trotz Gründe] hat mich die Art gestört.

Und die Auffassung, dass sich gefälligst der Spieler zu bewegen hat [der will doch nur Spielen] und nen Verein bringen soll, halte ich auch für hmmm. Wissen wir z.B. ob die Spieler gewechselt wären, wenn Hertha BSC die Gehaltsdifferenz gezahlt hätte?
Wir wissen natürlich auch nicht, ob Hertha das doch getan hat und die Spieler trotzdem bleiben.

Die Frage für mich ist, muss das immer wieder so ablaufen? Ich kann mich nicht erinnern, dass dies so früher gehandhabt wurde, erst seit Hoffenheim die Trainingsgruppe 2 auch gerichtlich abgesegnet bekam. Seitdem wurde das auch in anderen Vereinen Usus.


Kamikater
29. Juli 2015 um 15:42  |  486273

@opa
Geht das schon wieder los?
Die Artikel belegen zum xten Mal, dass VEreine sich Stadion bauen, damit mehr Zuschauer kommen. Dem ist so. Guck Dir doch bitte die Zuschauerstatistiken nach Stadionneubauten in der Bundesliga an. Das änderst Du mit keinem noch so langen Posteintrag.

Zum Thema „seelenlos“ solltest Du mal die Auswärtsfans fragen. Die werden Dir nämlich sagen, dass sie das Oly seelenlos finden und ihre Arena viel geiler. Fakt ist: Viele Fans gehen nicht ins Oly, weil es mit Abstand das kälteste Stadion Deutschlands ohen jegliche Fussballathosphäre ist.

Auch das kann ich nicht ändern und stimmt dem zu. Das ist mit Komfort gemeint, der in den Artikeln angesprochen wird und der Reziprok in Fussballstadion-neubauten zu markanten Zuschauerzuwächsen geführt hat.

Mit keinem Satz habe ich geschrieben, dass wir uns jetzt gerade ein neues Stadion leisten können. Es ging um verkaufte DK, remember?


ubremer
ubremer
29. Juli 2015 um 15:54  |  486274

@Wagner/Niemeyer

der Morgenpost-Text samt exklusiver Zitate ist seit mehreren Stunden online – hier


Sir Henry
29. Juli 2015 um 15:57  |  486275

Zu Wagner und Niemeyer:

Aus meiner Sicht unterstreicht der Verein nochmals, dass sich beide für die kommende Saison keine Chance ausrechnen sollen, in Herthas erster Mannschaft zu spielen. Botschaft: schickt eure Berater in die Spur, damit die für euch einen neuen Verein finden. Evtl. wurde hier die Gefahr gesehen, dass die Spieler die starke Einbindung in die Vorbereitung bis Schladming als Signal in Richtung „weitere Zusammenarbeit möglich“ hätten deuten können.

Und dass Spieler dieses Signal durchaus verstehen können, zeigen die Beispiele Heitinga und Ndjeng.

Niemeyer ist 32, da geht noch ein Vertrag. Aber nicht, wenn er das kommende Jahr nicht spielt.

Und Wagner ist 27. Auch er sollte sehen, dass er die kommende Saison nicht auf der Bank versauert.

Beide haben nur noch ein Jahr Vertrag. Denke nicht, dass Hertha auf eine hohe Ablöse spekuliert. Hertha will die beiden Spieler von der Gehaltsliste haben.

Wenn Trainer und Manager zu der Einschätzung gelangen, dass die beiden Spieler der Mannschaft nicht mehr helfen können, erwarte ich die entsprechenden Maßnahmen.

Nein, das ist nicht nett. Aber ist es besser, den beiden falsche Hoffnungen zu machen?

Noch sind knapp fünf Wochen Zeit zur Vereinssuche.


Etebaer
29. Juli 2015 um 15:57  |  486276

Hohe Dauerkartenverkäufe bedeuten geringere Tageseinnahmen…ich würd wegen DKs also kein neues Stadion bauen.

Evtl. kommt mal eine „Goldene Gelegenheit“.

Und neben den Erfolgsgeschichten gibt es ja die Beispiele Stadionneubau = Abstieg/Pleite.

Ich erinner mal an Aachen…hab keine Lust mich umfassender zu erinnern 😉

Bei den Zuschauerzahlen ist es wie mit den Fanartikeln:
Der Hauptkausalzusammenhang ist ERFOLG!

Mißerfolg in einem schönem Stadion lockt genau so wenig Zuschauer wie sich ein „schönes“ Losertrikot verkauft!

Es ist wie im richtigen Leben auch – Erfolg macht wirklich attraktiv!


Opa
29. Juli 2015 um 15:57  |  486277

Wir sollen also ein kleineres Stadion bauen, damit weniger Zuschauer kommen, aber mehr Dauerkarten verkauft werden? 😳

Ist mir zu hoch…


Etebaer
29. Juli 2015 um 16:06  |  486278

FC Middingenskirchen:
Man kann aus einer Trünnertruppe auch mit viel Ideen und Wissenschaft keiner Zaubertrupper machen.
Aber innerhalb der Trümmertruppenliga ist es gelungen das Niveau damit soweit zu heben, das man eine Trümmerzaubertruppe geworden ist.

Nun stelle man sich vor, wieviel Niveauhebung bei den talentierten Spielern eines Bundesligisten möglich wäre!!!

Dann mmuß man zu dem Gedanken kommen, das man besser noch vorgestern mal die Due Dilligence für eine Kooperation macht, wobei diese Methoden bei der U23 längerfristig einem Realitätscheck unterzogen werden und sich dann bei Bewährung ins Bundesligateam entweickeln.

Nicht absolutes, sondern relatives Denken ist bei der Beurteilung gefragt!


Dan
29. Juli 2015 um 16:06  |  486279

@Sir Henry // 29. Jul 2015 um 15:57

Ist alles richtig. Kann man unterschreiben und am Ende bleibt doch ein Geschmäckle.

Und es sind die Spieler schuld, die hier nur ihre guten Verträge aussitzen wollen.

Am Ende wird man sich wahrscheinlich wieder vor Gericht sehen, weil die bösen Spieler unseren Verein nur abzocken wollen.

Es wird einVergleich geschlossen, Hertha ist schon in der Rückrunde und spart Peanuts und hätte vielleicht mit 350.000 Gehaltsübernahme längst das Problem vom Tisch.

Nee, Nee der Spieler muss sich bewegen, Hertha muss sparen.


La49
29. Juli 2015 um 16:07  |  486280

Wollte mal schnell schauen, ob es wenigstens hier was Neues zu Sponsor, Neuverpflichtungen und Abgängen gibt.

Wohl eher nicht.

Habe beim Querlesen aber den Eindruck, dass irgendwas beim DK-Verkauf passiert sein muss, dass der Senat jetzt eine Arena für 50.000 Zuschauer baut, damit Wagner und Niemeyer dort alleine mit @Opa und @Kamikater trainieren können.


Stiller
29. Juli 2015 um 16:10  |  486281

@Sir Henry

Verstehe ich das richtig: in den zig Jahren zuvor und in den Vereinen, in denen man mit den Spieler nicht so umgeht oder vor Gericht muss, war es schlechter, weil man ihnen Hoffnung machte? Muss ja desaströs gewesen sein …

Wenn du nicht willst, dass man dir tu, dann füg’s auch keinem anderen zu.


Dan
29. Juli 2015 um 16:13  |  486282

P.S.
Ndjeng mit ausgelaufenem Vertrag ist ein schlechtes Beispiel. Heitinga passt, wobei uns ja was von einem stark leistungsbezogenem Vertrag berichtet wurde. Ist vielleicht Ajax und die Aussicht auf Anschlußjob erstrebenswerter.


Carsten
29. Juli 2015 um 16:20  |  486283

@Sir Henry
Sehe ich genauso könnte es nur schriftlich nicht so gut lösen.
Bin da etwas ruppiger


Carsten
29. Juli 2015 um 16:21  |  486284

@La 49
Auch gut getroffen😊


Kamikater
29. Juli 2015 um 16:23  |  486285

Ja @opa, dewegen wollte ich die Diskussion ohne Provokation schon seit Stunden beenden. Du steigst immer wieder mit Verdrehungen von Dingen, die ich gesagt habe, drauf ein. Schon fast Beleidigend, wenn ich nicht so gut drauf wär.

Nimm Dir ein anderes Thema und andere Personen vor. Ernsthaft kann man mit dir das Thema „Fussballstadionbau und Erhöhung der DK-Nachfrage“ jedenfalls nicht bereden. Ich bin Augen- und Ohrenzeuge.

Noch einen schönen Tag! 🙂


Sir Henry
29. Juli 2015 um 16:24  |  486286

@Dan

Über den Stil kann man streiten. Finde, die beiden Spieler an den Katzentisch zu setzen, grenzwertig.

Ich unterstelle, dass da etwas vorgefallen sein muss.

Ich glaube, mit dieser harten Maßnahme will sich Hertha eben den Gang vors Gericht ersparen.

@Stiller

Bis vor ein paar Jahren hatten wir doch alle keine Ahnung, was in den Transferperioden abging. Erst die tägliche Berichterstattung bringt das auf den Tisch. Woher wollen wir wissen, ob es zuvor nicht Ähnliches gab?


Freddie
29. Juli 2015 um 16:31  |  486287

@sir
Dass man sich trennt, ist nicht das Problem.
Aber das wie.
Ohne Jurist zu sein, glaube ich, dass das Verhalten des Vereins arbeitsrechtlich angreifbar ist.


29. Juli 2015 um 16:32  |  486288

La49 // 29. Jul 2015 um 16:07
Ich habe es so verstanden, dass der neue, noch geheime Investor ein „Fußballstadion pur“ plant, in dem 50 Tsd Dauerkartenbesitzer zuschauen, wie Niemeyer und Wagner mit kami und op@ im gemischten Doppel Fußballtennis spielen, bevor sie gemeinsam zur Rafting-Runde in einer Nussschale auf dem Tegeler See starten.


29. Juli 2015 um 16:33  |  486289

Chapeau Freddie // 29. Jul 2015 um 16:31


Bakahoona
29. Juli 2015 um 16:37  |  486290

Mal ne Stadionfrage – was würde denn das Olympiastadion kosten? Quasi den Spieß umdrehen, selbser an andere Verpachten um die Kapazitäten auszulasten. Die ganzen Leichtathletik-Events und Konzerte sollten doch neben den Saisoneinnahmen zumindest soviel Umsatz haben, dass es eine Überlegung wert wäre? Oder denke ich da zu simpel?


La49
29. Juli 2015 um 16:44  |  486293

@Blauer Montag // 29. Jul 2015 um 16:32

😉


Better Energy
29. Juli 2015 um 16:44  |  486294

@Bakahoona // 29. Jul 2015 um 16:37

Die Betreibergesellschaft des Oly, die Olympiastadion GmbH (Eigentümer: Land Berlin) arbeitet mit einer schwarzen Zahl.

Du müsstest also diese Gesellschaft kaufen 🙂


Stiller
29. Juli 2015 um 16:44  |  486295

Ich glaube nicht, dass uns Trainingsgruppen 2 vor der Lex-Hoppenheim verborgen geblieben sind. Seit zig Jahren gibt es hier eine Spielergewerkschaft und der KICKER ist auch nicht für Konspiration mit Vereinsvorständen bekannt. Und (Arbeits-) Gerichtstermine sind öffentlich.

Nein, es ist auch keine Frage des Rechts (pacta sunt servanta), sondern des Anstands im Umgang mit Menschen.


La49
29. Juli 2015 um 16:46  |  486297

@Bakahoona // 29. Jul 2015 um 16:37

Hertha als Event-Agentur und Immobilienhai mit der Lizenz zum Kicken?

Dann wären wir ja ein Werksklub!


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 16:46  |  486298

Freddie // 29. Jul 2015 um 16:31

„Ohne Jurist zu sein, glaube ich, dass das Verhalten des Vereins arbeitsrechtlich angreifbar ist.“

Die TG 2 der ´99ers war doch auch abgesegnet und den Spielern wird die Möglichekeit des Trainings im Rahmen der Trainingszeit der „Ersten“ gewährt. Hertha hat ja aus den ersten beiden Vergleichen Franz und Kluge gelernt, denn die beiden wurden dauerhaft abgeschoben und die Anwälte argumentierten, man könne bei den Amas nicht ordnungsgemäß trainieren.
Nun sind die beiden „Aussortierten“ wieder im Trainingsbetrieb und es ist doch nicht richtig.

Was denn nun?


Better Energy
29. Juli 2015 um 16:46  |  486300

—>>>> weiter da


Opa
29. Juli 2015 um 16:47  |  486301

———> nebenan geht’s weiter


29. Juli 2015 um 16:48  |  486302

Olympiastadion Berlin GmbH

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2013 bis zum 30.06.2014

…..
Darstellung der Lage, finanzielle und nichtfinanzielle Leistungsindikatoren

1. Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Ursächlich für das Umsatzwachstum um T€ 1.315 auf T€ 11.714 waren insbesondere die Etablierung von Hertha BSC in der Fußballbundesliga sowie die Umsetzung der sog. Traditionsveranstaltungen. Die Verteilung des Umsatzes ergibt sich aus der nachfolgenden Grafik6.

Tabelle 1: Umsatzverteilung in T€, Rundungsdifferenzen sind möglich (Grafik wird abweichend zum Originaldokument nur tabellarisch dargestellt)
2013/2014 2012/2013
Sportveranstaltungen 6.352 6.019
Medien, Stadionpartnerschaften, Merchandise, Special & Business Events, Rechte 4.289 3.732
Sonstige Großveranstaltungen 1.077 648

Die Erhöhung der Veranstaltungstage in fast allen Vermarktungsbereichen führte auch zu einer Erhöhung der Besucherzahlen. Damit konnte die rückläufige Entwicklung der Vorjahre deutlich kompensiert werden. Die Zuschauer verteilen sich wie folgt auf die verschiedenen Arten der sportlichen und außersportlichen Großveranstaltungen.
Wirtschaftsjahr 2013/14 in Tausend 2012/13 in Tausend Veränderung in Tausend Veränderung

in %
Fußballspiele Hertha BSC 881 713 168 23,6
Sonstige Sportveranstaltungen 167 253 -86 -34,0
Außersportliche Großveranstaltungen 216 133 83 62,4
Sonderveranstaltungen 0 10 -10 -100,0
Gesamt 1.264 1.109 155 14,0
…….
Gewinn- und Verlustrechnung
1.7.2013 – 30.6.2014 EUR 1.7.2012 – 30.6.2013 EUR
1. Rohergebnis 6.606.293,59 4.829.551,79
2. Personalaufwand 1.064.436,57 1.094.622,99
a) Löhne und Gehälter 895.198,66 925.989,94
b) soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung 169.237,91 168.633,05
davon für Altersversorgung 6.009,48 8.653,63
3. Abschreibungen 121.817,60 129.493,15
a) Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen 121.817,60 129.493,15
4. sonstige betriebliche Aufwendungen 4.778.544,78 3.110.740,69
davon Aufwendungen aus Währungsumrechnung 37,93 15,71
5. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 85.851,26 147.497,01
6. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 25.382,46 236.623,11
davon an verbundene Unternehmen 20.938,53 23.131,20
davon aus Abzinsung 148,63 145,14
7. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 701.963,44 405.568,86

Formatieren kann ich die Tabelle leider nicht


Exil-Schorfheider
29. Juli 2015 um 16:48  |  486303

Bakahoona // 29. Jul 2015 um 16:37

„Mal ne Stadionfrage – was würde denn das Olympiastadion kosten? Quasi den Spieß umdrehen, selbser an andere Verpachten um die Kapazitäten auszulasten. Die ganzen Leichtathletik-Events und Konzerte sollten doch neben den Saisoneinnahmen zumindest soviel Umsatz haben, dass es eine Überlegung wert wäre? Oder denke ich da zu simpel?“

Möglich, dass es zu simpel gedacht ist. Denn die Turnhalle zu Gelsenkirchen ist auch nicht gerade mit Mega-Umsätzen gesegnet.


apollinaris
29. Juli 2015 um 16:50  |  486305

# Wagner, Niemeyer….einfach gar nicht anders möglich für mich, -es so zu sehen wie @ dan. Da gibt es kein punctum..und auch keinen nicht ganz haltbaren Querverweis auf Unsitten anderer .
Wäre schön, wenn Fans sich auch mal ein bißchen zur Kritik aufrafften, da wo sie mal nötig ist.
# fechi..jetzt wird es langsam unappetitlich . Man sollte sich deshalb aber nicht hinreißen lassen , es mit den Dortmundern zu vergleichen..wenn ich ehrlich bin, fand ich nahezu jedes BvB- Spiel auch der desolaten Vorrunde besser anzuschauen als unsere ( In fast jedem Spiel über 10 Strafraumchamcsn..).. dem BvB kann man seine Fans ebensowenig vorwerfen, wie unserer Hertha.


Freddie
29. Juli 2015 um 16:55  |  486309

@exil

Die Frage ist eben, ob das „Teilnehmen am Trainingsbetrieb“ ist.
Heute Morgen jedenfalls nicht.
Das war wie Seniorenschwimmen mit Badenudeln.

Anzeige