Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Das Abschlusstraining am Freitag sollte Gewissheit bringen. Geht es bei Mitchell Weiser, oder nicht? Es geht. Der 21-Jährige, der sich gegen Stuttgart den kleinen Zeh gebrochen hatte, überstand die letzte Einheit vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg am Sonnabend und reist mit Hertha in die Autostadt. Trainer Dardai sagte, dass Weiser selbst entscheiden soll, ob es geht. Wenn er mitkommt, spielt er auch. Ich glaube, das waren die Worte des Ungarn.

Das heißt, der Kader für die Partie gegen den Vizemeister und Pokalsieger sieht so aus:

Kader: Kraft, Jarstein; Skjelbred, Stark, Darida, Kalou, Baumjohann, Hegeler, Stocker, Langkamp, Cigerci, Ibisevic, Weiser, Plattenhardt, Haraguchi, van den Bergh, Lustenberger, Mittelstädt.

Verletzt: Beerens, Pekarik, Brooks, Kauter, Kohls, Ronny, Allagui, Schieber, Ben-Hatira.

Nicht dabei sind wie erwartet John Brooks (muskuläre Probleme) und Roy Beerens (Wadenprobleme). Dass Peter Pekarik nicht spielen wird können, wusstet ihr ja schon.

Ich nehme an, dass die Aufstellung demzufolge so aussehen könnte:

————————-Kraft——————————-

Weiser——Langkamp—-Lustenberger—-Plattenhardt

———————–Skjelbred—————————-

Haraguchi——Hegeler—-Darida————-Stocker

————————Kalou——————————–

Dass Alexander Baumjohann noch nicht für die Startelf vorgesehen ist, hatte ich euch in den vergangenen Tagen ja schon mal erzählt –>hier. Deshalb nehme ich an, dass Jens Hegeler nach überstandener Verletzung wieder beginnen wird. Es geht ja in Wolfsburg auch um Lufthoheit bei gegnerischen Standards. Das hat euch Kollege @jl aufgeschrieben –>hier. Eine Doppelspitze Salomon Kalou plus Vedad Ibisevic halte ich gegen den VfL für zu offensiv als Startformation.

Wie denkt ihr darüber? Wie würdet ihr aufstellen? Und was erwartet ihr vom Team?

Dardai hat ja immer diesen Vier-Spiele-Plan. So und so viele Punkte soll seine Mannschaft in dieser Spanne holen. Fünf Punkte sollen es im Schnitt sein. Mit sieben liegt Hertha aktuell drüber. In Wolfsburg beginnt am fünften Spieltag ein neuer Zyklus. Und ich nehme mal an, dass nicht gerade drei Punkte eingeplant sind.

Innenverteidiger Sebastian Langkamp sagte mir zum Spiel:

„Favorit sind wir sicher nicht. Das ist schon einmal gut für uns. Sie werden versuchen, ein frühes Tor zu schießen. Sie werden aufgrund der Doppelbelastung vielleicht auch nicht mehr so viel Kraft am Ende des Spiels haben. Umso länger wir die Null halten, desto höher sind unsere Chancen zu gewinnen.“

Förderkreis fordert Hertha auf

Es gab in den vergangenen Tagen viel Aufregung über die von der Bild initiierte Aktion „Wir helfen“ für Flüchtlinge. Mittlerweile sieben Zweitligisten, darunter Union und St. Pauli, werden am Wochenende nicht die Ärmelwerbung mit dem Slogan und dem Bild-Logo tragen. Hertha dagegen hat sich entschieden, bei der Aktion mitzumachen.

Auf Nachfrage heißt es vom Verein:

„Die DFL hat alle Klubs am 11. September 2015 gebeten, sich der geplanten Aktion anzuschließen. Dieser Bitte kommt Hertha BSC nach, weil der Verein schon seit Wochen das Motto #refugeeswelcome lebt und sich dafür engagiert (…) Jeder Klub muss für sich selbst entscheiden, was er für richtig hält – schließt er sich an oder nicht. Wir akzeptieren und respektieren das im demokratischen Sinne. Allerdings würden wir uns dringend wünschen, dass sowohl von Menschen als auch von Medien der Fokus weniger auf eine „Logo-Debatte“ reduziert würde, sondern vielmehr auch in den sozialen Netzwerken die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird, was die Liga, die Klubs – jeder für sich und gemeinsam – an großartigem, anhaltendem Engagement in dieser Frage geleistet hat und noch leisten wird!“

Das kann man so sehen. Die Vertretung der eigenen Fans allerdings sieht es anders. Der Förderkreis Ostkurve schickte am Donnerstagabend eine Forderung an den Verein. Darin heißt es:

„Wir fordern den Verein HERTHA BSC hiermit auf, der für den kommenden Spieltag angesetzten Aktion „Wir helfen“, welche von der einschlägig bekannten Zeitung mit den vier Buchstaben initiiert wurde, eine deutliche Absage zu erteilen. Unabhängig, wie man zur aktuellen Flüchtlingsthematik steht, darf sich der Verein durch solch eine heuchlerische Aktion nicht vor den Karren dieser Zeitung spannen lassen. Es ist überflüssig zu erwähnen, wie weltfremd diese Initiative erscheint, wo es doch genau jene Zeitung ist und war, die keine Gelegenheit auslässt, um Ausländer, Flüchtlinge, Randgruppen und Andersdenkende in die Ecke zu treiben und zu diffamieren.“

Den ganzen Text dazu lest ihr –>hier.

Hertha hat sich am Freitag auch noch einmal auf der Vereinshomepage zu der Causa geäußert. Da heißt es:

„Wir respektieren im Übrigen die Sicht der Vereine, die sich gegen die ‚Wir helfen‘-Aktion entschieden haben. Die darauf erfolgte Kritik an den jeweiligen, klubeigenen Entscheidungen ist aus unserer Sicht unangemessen!“

Den ganzen Text findet ihr –>hier.

Ich persönlich halte es trotzdem lieber mit dem Förderkreis Ostkurve und den anderen Klubs, die sich der Sache verweigern. Meiner Meinung nach instrumentalisiert hier die Bild eine wichtige Sache, um sich zu profilieren und für sich selbst Aufmerksamkeit zu erzeugen. Und spätestens seit den lächerlichen Wenn-ihr-nicht-für-uns-seid-seid-ihr-gegen-Flüchtlinge-Tweets von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann gegenüber St. Pauli hat man sich entlarvt.

Mal abgesehen davon, dass gerade die Bild in der Vergangenheit beim Thema Ausländer gefährlich gezündelt hat.

Adeus Ronny

Zum Abschluss wollte ich mich noch bei euch für die vielen Ideen zu Ronny bedanken. Ich habe das aufgenommen und in unsere Hertha-Kolumne gepackt. Sie steht –>hier. Es geht darum, wie Spieler vom Schlage des Brasilianers in der Zukunft nicht mehr bei Hertha zu sehen sein werden. Und warum das so ist. Ein Immerhertha-Gemeinschaftswerk quasi von uns. Danke dafür.

Euch ein schönes Spiel am Sonnabend!


88
Kommentare

Tunnfish
18. September 2015 um 16:15  |  500391

Ha!

hach ja, einmal im Leben Erster sein…..


U.Kliemann
18. September 2015 um 16:16  |  500392

Ho!


Blauer Montag
18. September 2015 um 16:18  |  500393

He!


Blauer Montag
18. September 2015 um 16:29  |  500394

Hertha BSC!
Ich nehme folgende Aufstellung an:

————————-Kraft——————————-

Stark (Weiser)—Langkamp-Lustenberger—Plattenhardt

———————–Cigerci (Skjelbred)————————-

Skjelbred—-Darida——Hegeler—Haraguchi (Stocker)

————————Kalou————

9 verletzte Spieler vor dem 5. Spieltag
#mann##mann##mann##mann#
Verletzung für Verletzung verglüht meine Hoffnung auf eine sorgenfreie Saison. 🙁


jenseits
18. September 2015 um 16:38  |  500395

Zieh Ronny, Kohls und Kauter ab, dann sind es nur noch 6 Verletzte, die eine ernsthafte Alternative für die Startelf darstellen, Beerens und Brooks haben nur leichte Blessuren und fallen wahrscheinlich nicht so lange aus. Schon sind’s nur noch 4 Verletzte. 🙂


U.Kliemann
18. September 2015 um 16:48  |  500396

Das nenn ich mal positives denken,Bravo!


Blauer Montag
18. September 2015 um 17:01  |  500397

So weit so unklar jenseits
18. September 2015 um 16:38 | 500395
Ronny?
Beerens und Brooks kehren vielleicht in der kommenden Woche ins Training zurück. Ob Startelf oder Ersatzbank – dann bleiben weiterhin 6 Spieler
verletzt bis in den Oktober hinein oder darüber hinaus.


jenseits
18. September 2015 um 17:09  |  500398

Lusti hat ja nur noch 56 %! Noch eine knappe Stunde kann gewählt werden.

http://www.bundesliga.de/de/fanzone/tor-des-spieltags/index-2.jsp#/4

—-

@Blauer Montag

Ich habe doch deutlich geschrieben, wie ich auf die vier komme. 😉


Etebaer
18. September 2015 um 17:13  |  500399

Was „inglisches“ über Gladbach – Statistikbasiert:
http://statsbomb.com/2015/09/have-expected-goals-caught-up-with-gladbach/


Etebaer
18. September 2015 um 17:22  |  500401

Ich versteh schon, das Hertha es sich nicht leisten kann, sich als einziger 1.Bundesligist zu exponieren und lieber das Augenmerk weg vom falschen Partner hin auf „die gute Sache“ lenken möchte.

So soll es gut sein!


Blauer Montag
18. September 2015 um 17:28  |  500402

Ja, du hast deine Rechnung verständlich geschrieben jenseits
18. September 2015 um 17:09 | 500398
Gar kein Problem. 😉

In meiner eigenen Betrachtung ist der Unterschied zwischen Stamm- und Ergänzungsspieler nicht relevant.
Hertha hat nach eigenen Angaben 24 Feldpieler im Kader – Ronny =
23 Feldspieler.
http://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html
Davon sind 8 verletzt, 2 davon kehren evt. noch im September zurück ins Mannschaftstraining.
Es bleibt nach meiner (!) Rechnung bei 6 Verletzten. Aus dem Profikader stehen derzeit 16 gesunde Feldspieler, 2 Torhüter und der kleine, blonde Mitchell mit dem großen Schuh zur Verfügung. 19 Spieler für 18 Plätze im Spieltagskader.


Etebaer
18. September 2015 um 17:30  |  500403

Und Lustis Tor ist einfach das Beste – natürlich hat das meine Stimme! 🙂

PS: Weinzierl hat Trouble, der kommt auch zur Unzeit für Augsburg…
http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-anzeige-wegen-koerperverletzung-gegen-fca-trainer-weinzierl_id_4934275.html


Better Energy
18. September 2015 um 17:39  |  500404

@opa

wegen des 22.09. hast du von mir eine PN auf HI bekommen….


jenseits
18. September 2015 um 17:46  |  500405

Na, ist doch gut, @Blauer Montag: Beinahe alle Gesunden dürfen im ST-Kader stehen und fast keiner muss sich mit einem Tribünenplatz bescheiden.


Blauer Montag
18. September 2015 um 17:50  |  500406

YES jenseits ✌✌✌
18. September 2015 um 17:46 | 500405

Noch 10 Minuten bis zur heutigen Schließung des virtuellen Wahllokals.


svlad
18. September 2015 um 17:51  |  500407

So würde mir das gefallen. Wobei Lusti und Stark auch tauschen könnten. Kalou ist (wohl) über außen stärker, was er uns endlich mal beweisen darf, wo Ibsisevic jetzt da ist. Aber Hauptsache was Zählbares mitnehmen …

————————-Kraft——————————-

Weiser——Langkamp—-Stark—-Plattenhardt

———————–Lustenberger—————————-

Kalou——Darida——Stocker——Haraguchi

————————Ibisevic——————————–


18. September 2015 um 17:58  |  500408

+ + + HERTHA startet in Wolfsburg und mit Weiser in die englische Woche + + +

Wolfsburg (A), Köln (H) und Frankfurt (A) – Das ist das Bundesliga-Programm der Blau-Weißen in den kommenden 9 Tagen im Rahmen der einzigen englischen BL-Woche in der Hinrunde.

Los geht’s morgen, Samstag, um 15:30 Uhr beim Champions League Teilnehmer VfL Wolfsburg. Die Mannschaft von Hertha BSC wird in der „Autostadt“ laut Vereinsangaben von 2.539 Fans unterstützt. Nach 7 Punkten aus den ersten 4 Bundesliga-Spielen rangiert Hertha auf Tabellenplatz 7.

Gegner Wolfsburg hat zwar die ersten 3 Heimspiele der Saison (2 Mal BuLi, 1 Mal CL) alle gewonnen (6:1 Tore), doch Hertha-Trainer Dardai war auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sehr optimistisch: „Wir können mit Selbstvertrauen und Mut nach Wolfsburg fahren. Wir haben großen Respekt (vor Wolfsburg). Aber so wie die Jungs trainiert haben, da habe ich wirklich große Hoffnung.“

Die Statistik der letzten 4 Spiele von Hertha in Wolfsburg sieht unentschieden aus: Zuletzt verloren die Blau-Weißen zwei Mal (2014/2015: 1-2, 2013/2014: 0-2), doch davor konnte Hertha 2 Mal in Serie 3 Punkte aus der „Autostadt“ entführen (2011/2012: 3-2, 2009/2010: 5-1).

Um nach 2 Pleiten mal wieder Punkte aus Wolfsburg nach Berlin zu holen, vertraut Hertha-Trainer Dardai auf folgenden Kader:

Kraft, Jarstein; Plattenhardt, Stark, Lustenberger, Langkamp, van den Bergh, Skjelbred, Darida, Baumjohann, Hegeler, Stocker, Cigerci, Weiser, Haraguchi, Mittelstädt, Kalou, Ibisevic.

Weiteres zur Geschichte des Duells Hertha – Wolfsburg im HERTHAwiki unter: http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_VfL_Wolfsburg


Blauer Montag
18. September 2015 um 18:01  |  500409

HERZLICHEN GLÜCKWUSCH FABIAN LUSTENBERGER !!! ✌ ✌ ✌


Blauer Montag
18. September 2015 um 18:04  |  500410

Für einen Außen- oder Halbstürmer ist Kalou schlicht zu langsam.
Ähnliches gilt für Lustenberger im defensiven Mittelfeld.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. September 2015 um 18:25  |  500411

@Flüchtlinge
schliesse mich inhaltlich und gedankenmässig der Haltung des Kollegen Meyn in Sachen BILD/Bundesliga-Aktion/Hermes zu 100 Prozent an.


Blauer Montag
18. September 2015 um 18:25  |  500412

Für einen Außen- oder Halbstürmer ist Kalou schlicht zu langsam.
Ähnliches gilt für Lustenberger im defensiven Mittelfeld.

Ich stelle mir die Startelf in WOB nach Klärung folgender Fragen zusammen.
A. Wer kann besser die Vorstöße von Rodriguez stoppen – Haraguchi oder Skjelbred?
Meine Antwort: Skjelbred.

B. Wer kann besser die Vorstöße von Schürrle stoppen –
ein angeschlagener Weiser oder ein gesunder Stark?
Meine Antwort: Stark.

C. Wer spielt im defensiven Mittelfeld?
Nach A. und B. gibt es nur eine Antwort: Cigerci.

D. Wo ist noch Platz für Herthas schnellsten Stürmer?
Auf links.

So ließe ich spielen.
————————-Kraft——————————-
Stark —Langkamp-Lustenberger—Plattenhardt
———————–Cigerci————————-
Skjelbred—-Darida——Hegeler—Haraguchi
————————Kalou————


Unknown
18. September 2015 um 18:49  |  500413

#BILDnotwelcome

Schade das Hertha so wenig Rückgrat hat .. war zwar nicht anders zu erwarten aber man hofft ja dennoch ..

Vielen Dank auch an die Blogbetreiber für die deutlichen Worte gegen diese Aktion!


Freddie
18. September 2015 um 19:03  |  500414

Trägt Hertha eigentlich morgen wegen des Ablebens Dettmar Cramers Trauerflor?
Könnte man ja entsprechend am Arm platzieren, dass die Bildaktion nicht sichtbar ist (Copyright by @delann auf Twitter)


Stiller
18. September 2015 um 19:50  |  500415

@jmeyn

Gute Berichte, gute Haltung. *thumbup*


Inari
18. September 2015 um 20:04  |  500416

Sehr gut @ Förderkreis. Hut ab .


Tunnfish
18. September 2015 um 20:07  |  500417

Hier das Fifpro Thema nocheinmal etwas ausführlicher.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/gewerkschaft-fifpro-will-transfersystem-im-fussball-abschaffen-13809107.html

Ich halte das für hochbrisant und bin nicht sicher ob das den kleinen Klubs wirklich hilft. Gesparte Transferausgaben der großen Clubs würden doch dann in die Gehälter fließen und diese noch weiter explodieren lassen.

Für die sog. Ausbildungsvereine, die auch von den Ablösen der ausgebildeten Spieler leben, würde es existenzbedrohnend werden, sollten Ablösen verboten oder begrenzt werden.

Wenn mal mal das Kartellthema, welches zu bedenken ist, außen vor läßt, müßte doch eigentlich Vertragsfreiheit zwischen den Parteien bestehen. Und dann kann eigentlich niemand verhindern, welche Abfindungsleistungen oder Kündigungsfristen dort verankert sind.


18. September 2015 um 20:07  |  500418

@ mein, @bremer..fein, danke für die sichtbare Haltung👍👍


kczyk
18. September 2015 um 20:23  |  500419

*denkt*
Vertragsfreiheit kann nur wirklich funktionieren, wenn wirtschaftlich in etwa gleich starke Partner am Verhandlungstisch sitzen.
Zumindest zeigt der Vorstoß der FifPro, dass das gegenwärtige System nicht zufriedenstellend läuft. Gerade Länder mit unter 40 Mio Einwohnern werden es, sollte sich am System nichts ändern, sehr schwer haben, qualitativ mitzuhalten.
Es wäre interessant zu erfahren, welche Änderungen die FifPro herbeiführen möchte.


Solinger
18. September 2015 um 20:26  |  500420

Grad via Facebook Seite an Hertha geschickt:

Zitat Anfang:
Ich weiß ja nicht was peinlicher ist. Ist es peinlicher sich von inem Hetzblatt vor der Karren spannen zu lassen, oder ist es peinlicher das auch noch zu Verteidigen obwohl es schon lange in den hintergrund getretten ist um was es eigentlich gehen sollte. Auch komisch ist das ihr euch nach jedem Spiel bei den Fans bedankt (oder bei schlechten Spiel sogar entschuldigt) Vor jedem Spiel wird die Unterstützung eingefordert. Jetzt bitten euch die Fans auf, was nicht zu tun und ihr macht es trozdem. Ich finde auch man muss dieses Thema positiv besetzt in die Diskkussion bringen. Das geht aber auch anders siehe MSV Duisburg. Lieber wwas eigenes machen, vlt mit Union zusammen als sich von einem Blatt als Werbefläche für eine Aktion zu benutzen, obwohl dieses Blatt mehrmals bewiesen hat, das Flüchtlinge für sie nur Absatzförderer sein soll. Hofft genug haben sie gehetzt gegen Ausländer. Sie als Faul oder kirminell verleumdet und andere angebliche Wahrheiten auf gedeckt haben. Hinzu kommt das dieses Blatt auch keine Gelegnheit auslässt, Hertha und seine Spieler zu verunglimpfen. Da lässt sich nur die Lolita Affäre nennen. Hier wurde die BZ vorgeschickt aber man hat die Artikel gerne mit abgedruckt. (auch sonstarbeiten die Sport Redaktionen zum Thema Hertha gut zusammen). Ich finde es unverständlich wie man als Verein da mit machen kann, noch unverständlicher finde ich die Spieler die ja mit der Lolita Affäre eigentlich angegriffen werden sollten, das mit Unterstützen wollen. Tut euch meinetwegen mit Union zusammen zu einer Berlin weiten Aktion oder macht was eigenens. Eine Aktion mit der Bild kann nie eine Aktion für Willkomenskultur sein. Berlin bleibt hart trifft die Tage leider nicht auf meine Mannschaft zu. der 1.FC Union hat die Tage mehr Eier in der Hose und sagt klar Nein zu dieser Aktion. Also diesen Samstag werde ich mich für meinen Verein schämen müssen. Danke Liebe Vereinsführung dafür!
Zitat Ende

Das mit dem Schämen meine ich ernst. Zu Glück kann ich das Spiel morgen nicht sehen. Und muss dieses Wiederliche Logo nicht auf dem Trikot sehen. Jede Aktion, wie die vom MSV oder auch von Union habe nmehr Aussagekraft.

Was ich generell Komisch finde ist das bisher nur 2. Liga Vereine sich gegen die Aktion aussprechen. Wenn man wenigstens das Hetzblatt übeklebt um zu zeigen Refugees Welcome BildnotWelcome, würde ja ne klare Aussage sein. Auch solidarität dem St. Pauli wäre notwendig. Der Diekmann hatsich bis heute nicht für seinen erbärmlichen Tweet entschuldigt.

MFG Solinger


18. September 2015 um 20:28  |  500421

..und nach’n Lob: toller Artikel über Ronny. Tolle Sätze von unserem @wilson.
Feiner Blog- Tag für mich. Chapeau! immerhertha.


Herthas Seuchenvojel
18. September 2015 um 20:45  |  500422

da trag ich noch ein paar Zahlen zum heutigen Tag bei

Wolfsburg ist (leider) seit 24 Heimpartieen ungeschlagen, oha 🙁
lässt für morgen nix Gutes erahnen

Ibi schoss seinen ersten BuLi-Hattrick gegen uns, 5:2 für Hoppelheim
Verlierer des Tages: Rauswurf Favre

Ibi’s 2 Tore beim 5:0 von Stuttgart führten zum nächsten Rauswurf
obwohl kaum einer von uns etwas dagegen hatte: es war Skibbe


Herthas Seuchenvojel
18. September 2015 um 20:55  |  500423

playberlin
18. September 2015 um 20:56  |  500424

@ solinger

Vielleicht hättest du deinen Text vor dem Versenden noch einmal gegenlesen (lassen) sollen. Derart viele grammatikalische wie orthografische Schnitzer lassen die eigentliche Botschaft – zumindest bei mir – teilweise in den Hintergrund rücken.


Exil-Schorfheider
18. September 2015 um 21:09  |  500425

Kann mich der Meinung von Bremer/Meyn nur anschließen.

Ebenso finde ich die Haltung der sechs Zweitligisten beeindruckend.

Mehr habe ich für heute nicht zu schreien.


hurdiegerdie
18. September 2015 um 21:19  |  500426

Was denn für Sätze von Wilson?


Herthas Seuchenvojel
18. September 2015 um 21:21  |  500427

Silvia Sahneschnitte
18. September 2015 um 21:27  |  500428

Danke @jmeyn, danke @u.b. für Ihre heutigen Aussagen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


pax.klm
18. September 2015 um 21:42  |  500429

hurdiegerdie
18. September 2015 um 21:19 | 500426
Na ja, hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen…


raffalic
18. September 2015 um 21:42  |  500430

Zustimmung, ein toller Artikel mit ebenso tollen Ausführungen von @wilson.

Ich persönlich gehe ja insbesondere wegen solchen genialen Typen wie Ronny ins Stadion.

Wegen OTTL ist noch nie jemand freiwillig ins Stadion gegangen, kolportiert wird das selbst die Partnerin diverse Stadionbesuche schweren Herzens wegen „Migräne“ absagen musste.


hurdiegerdie
18. September 2015 um 21:46  |  500431

Herthas Seuchenvojel
18. September 2015 um 21:21 | 500427

Danke!


Ursula
18. September 2015 um 21:59  |  500432

Siehst Du @ elaine…

…nun sind doch VIELE und Kompetentere
als ich, meinen “Gedankengängen” gefolgt,
ohne sie möglicherweise gelesen zu haben…

UND so gar die „Blog-Chefs“!

Nur du, wie immer, lässt an meinen, zwar
unwichtigen, kleinen Ausführungen kein
gutes Haar, wie heute um 13:35 Uhr….

Ich bin deprimiert…

Ich „hasse“ diese „BLÖD“ mit allen ihren
Facetten der „Stimmungsmache“!

SPÄTESTENS seit 1968…


derby
18. September 2015 um 22:07  |  500433

Hertha im freien Fall.

Ein Glück nur die U23 – schon wieder verloren. Bei den Potsdamern finde ich das nicht so schlimm, die mag ich, aber allgemein ist der Trend nicht gerade gut für uns.

Hoffentlich machen es die Erwachsenen 😊😊😊morgen besser.

Also an ins Stadion in den Vorort und mindestens einen Punkt mitbringen.


Thomsone
18. September 2015 um 22:18  |  500434

Danke jmeyn, Danke Uwe Bremer, eine Haltung die mir bestätigt das ich hier richtig bin.


Colossus
19. September 2015 um 0:06  |  500435

Schön,dass hier „klare Kante“ gezeigt wird.
Möchte die Aktion nicht zu hoch interpretieren, aber als ich sah, dass die Bild Zeitung unter anderem gerade Michael Preetz recht prominent auf ihrer Seite für die Unterstützung der Aktion lobte, so kam mir doch die ein oder andere Andeutung hinsichtlich einer geänderten Medienarbeit seitens der Hertha in den Sinn. Gerade nach „Lolita“ und anderen Fauxpas der springerschen Art ist doch die tiefe Freundschaft der letzten Wochen bestenfalls suspekt zu nennen.


Better Energy
19. September 2015 um 1:18  |  500437

@ derby // 18. September 2015 um 22:07 | 500433

Zur U23 hättest dazu schreiben müssen, daß diese Niederlage unglücklich war. Das letzte Tor der Zwerge war in der letzten Minute…


Polyvalent
19. September 2015 um 5:29  |  500438

Einmal mehr ist es den Oberen von Hertha nicht gelungen, ein deutliches Zeichen für eine eigenständige weltoffene Haltung zu setzen.
Lieber ein dümmlicher Mitläufer sein, als einmal klare Kante zu zeigen. Dies gilt natürlich auch für alle anderen Bundesligisten.
Für mich ist Hertha BSC eine Herzensangelegenheit, von der ich einmal mehr enttäuscht wurde.
Umso größer ist mein Dank an die Teams, die sich erlauben, eine eigene Meinung zu haben und nicht mit Hetzern kooperieren.
Insbesondere möchte ich einmal mehr die Unioner loben, denen es wiederholt gelingt, durch an sich kleinen Aktionen, Großes zu leisten.
Mein Herz ist und bleibt Herthaner, mein Verstand rückt aber immer weiter ab.


Etebaer
19. September 2015 um 7:11  |  500439

Wie kann denn sowas auf BuLi-Niveau passieren?
„ist in der linken Kniekehle des 25-Jährigen eine Zyste geplatzt“
http://www.transfermarkt.de/nach-bundesliga-fehlstart-vfb-stuttgart-bangt-um-didavi/view/news/212341

Hatte selber an andrer Stelle damit zu tun und es hat mich fertig gemacht und ich hab mich nie wieder erholt, weil es extrem lange unentdeckt blieb…


elaine
19. September 2015 um 8:09  |  500440

Nur du, wie immer, lässt an meinen, zwar
unwichtigen, kleinen Ausführungen kein
gutes Haar

Glaube mir, das kann nicht sein und das läge mir auch nicht.

Ich “hasse” diese “BLÖD” mit allen ihren
Facetten der “Stimmungsmache”!

das ist doch normal. Aber, wie die Aktion gerade befeuert wird, wird Herrn Diekmann freuen, das übersteigt bestimmt alle Erwartungen.


Etebaer
19. September 2015 um 8:14  |  500441

Und für heute nachmittag und alle Zukunft wünsch ich Hertha diese Mentalität:
Schön, wenn der Gegner den Ball hat, dann können wir ihn auskontern!
Schön, wenn wir den Ball haben, dann können wir den Gegner ausspielen!

Zum Sieg der Wege gibt es viele, setzt man sich die richtgen Ziele!

Viel Erfolg!


HerthaBarca
19. September 2015 um 8:28  |  500442

@jl und @ub, bin zu 100% bei euch! Es ist eine Farce, dass ein Blatt, das mit Schlagzeilen wie „Das Boot ist voll“ und „faulen Griechen“ aufwartet und damit Stimmung macht, sich jetzt so darstellt! ….und wir machen mit – sehr schade!


Jack Bauer
19. September 2015 um 8:54  |  500443

Apropos Stimmungsmache

Dazu gehört auch ein Polizeieinsatz in Piräus, der sofort von sämtlichen Medien als (zurecht) unverhältnismäßig eingestuft wird. NUR solche übertriebenen Polizeieinsätze gibt es auch jede Woche in Deutschland zu sehen, nicht nur beim Fußball. Das wird nicht thematisiert und wenn, dann um dem Fans/Demonstranten etc. die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ich finde es bemerkenswert, dass die Nationalität der Beamten ausreicht, um ihr Vorgehen einmal als verwerflich und einmal als richtig darzustellen.


sunny1703
19. September 2015 um 9:00  |  500444

@elaine

Eins vorweg, ich sehe Dich bestimmt nicht nahe an der Bildzeitung,das weißt Du! Und ich verstehe auch Deine Meinung, das Kind ist jetzt so oder so in den Brunnen gefallen und jedes weitere Spektakel erfreut nur Diekmann und Co.

Doch das Problem um was es geht ist eins,dass unsere Gesellschaft noch lange begleiten wird und evtl auch spalten wird. Ich habe selten soviel heuchelei erlebt wie jetzt bei diesem Thema.

Der Springer Boulevard gehört zu den Vorreitern dieser Heuchelei, @herthabarca und andere haben richtiges dazu geschrieben.

Hertha hätte nun als erster oder auch einziger Erstligist klare Stellung gegen diese üble heuchlerische art von ua. dem Springer Boulevard beziehen beziehen können, sie haben es nicht gemacht und das gibt dem ganzen ansonsten lobenswerten Engagement bei dieser Thematik einen verdammt schalen Beigeschmack.

Angst vor bösen Schlagzeilen der Damen und Herren der Sportredaktioin von Springer? Oder worum geht es?

Ich hoffe heute auf drei Punkte,zumindest auf einen! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
19. September 2015 um 9:06  |  500445

Morjn

Danke jmeyn, Danke Uwe Bremer, eine Haltung die mir bestätigt das ich hier richtig bin.


elaine
19. September 2015 um 9:20  |  500446

Eins vorweg, ich sehe Dich bestimmt nicht nahe an der Bildzeitung,das weißt Du! Und ich verstehe auch Deine Meinung, das Kind ist jetzt so oder so in den Brunnen gefallen und jedes weitere Spektakel erfreut nur Diekmann und Co.

ja @sunny, das möchte ich einfach so stehen lassen.

Ein Statement zu den Inhalte , die die so über den Äther prusten, wäre für mich an anderer Stelle sinnvoller oder auch nicht?
Vielleicht schadet eher jede Aufmerksamkeit, besser ist ein Vorleben von Werten. Ist nur meine Meinung


19. September 2015 um 9:50  |  500447

Guten Morgen zusammen,
nach ein paar Tagen einer sogenannten „Teamfindungsfahrt“ an die Ostseeküste, freue ich mich heute auf das Brechen der „24-Heimspiele ohne Niederlage-Serie“ durch den ersten Herthatreffer von Vedad! VFL-HBSC 0-1
#Refugees
Befremdlich auch für mich, diese BILD „Perversion“. Unglaublich, wie viele Klubs aber mit dabei sind. (Gesellschaftliche-)Politische Bildung ist offensichtlich kein Pflichtfach in Profivereinen, schade!

#Opa
Schön zu lesen, wie gut die Spendengelder verwendet werden. Werde demnächst noch ne Kleinigkeit nachschießen.


Ursula
19. September 2015 um 9:50  |  500448

Ich hätte gerade von der HERTHA, die
jahrelange schlechteste Erfahrungen
mit „BZ“ und „BLÖD“ gemacht hatte,
erwartet, dass SIE in dieser leidigen
„Angelegenheit“ zum Vorreiter werden
könnte…

Aufmerksamkeiten für „Diekmann
& Co.“ hin oder her, sind doch aktuell
schon völlig sekundär!

ODER spielen unterschwellig doch
„gewisse Ängste“ mit?

ODER gibt es aus der „CDU“, Werner
Gegenbauer, Intimus von Landowski,
Diepgen u. a. und bestimmten äußerst
konservativen Kreisen Bremssignale…!?

Michael Preetz hätte ich so gar zugetraut….


elaine
19. September 2015 um 9:55  |  500449

siehst du @Ursula

wie immer, lässt an meinen, zwar
unwichtigen, kleinen Ausführungen kein
gutes Haar, wie heute um 09:50 Uhr….

😉 😉 😉


kczyk
19. September 2015 um 10:25  |  500450

Hermes – der Götterbote – der die Botschaft der Götter den Sterblichen überbringt und sie dabei auch übersetzt.
Die Botschaft heute: Sogar die BILD auf Kanzlerlinie – wie gefährlich ist Angie wirklich.

Zumindest hat die BILD offensichtlich erkannt, dass sie bei diesem Thema nicht weiter zündeln darf – und sie stellt sich dieser Verantwortung. Auch auf die Gefahr hin, dass der Schriftzug BILD,
statt in Blutrot, in Schamesröte ummantelt wird.
Wenn schon Bürger ohne rechte Gesinnung zur Feckel greifen, kann nur noch die BILD helfen, diesen Verblendeten einen neuen Weg zu zeigen – die BILD tut es doch auch.


Joey Berlin
19. September 2015 um 10:39  |  500451

Moin, moin
Hertha wird hoffentlich heute in Wolfsburg ein gutes Spiel machen… Punktgewinn – who knows!

@elaine
19. September 2015 um 8:09 | 500440

hier im Blog demonstrieren halt einig gerne ihr „Handicap“: Einseitige, emotional gesteuerte Sichtweisen! Kritik an der „Bild“ ist eine Sache, hysterisches Getöse eine andere! Fehlt bei einigen nur noch: „Kauft nicht bei dem pösen…“! Diekmann ist in erster Linie ein guter Vertreter seiner eigenen Sache und macht alles richtig – über seine Aktion wird wieder mal flächendeckend diskutiert! Wichtiger wäre über die Probleme, die diese Aktion erst auslösten, zu debattieren! Auch in der pösen „Bild“ http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/fehler-die-die-politik-nicht-machen-darf-42530346.bild.html

@all, die Stellungnahme von Preetz in der Frage „Bild-Aktion“ steht noch aus – oder ist die schon auf dem Markt?

P.S. Beim Gebrauch von Medien, kann der Bürger übrigens eine klare Haltung demonstrieren: Konsumentenmacht!


Hr.Thaner
19. September 2015 um 10:45  |  500452

#refugees-> BILD
ich finde die Ablehnung der Teilnahme absolut nachvollziehbar und als ehemaliges Pauli-Mitglied bin ich auch auf die Haltung der Hamburger sehr stolz. Auch wunderbar und ein Indikator für die richtige Wasserlage der Paulianer und Unioner u.a. in puncto Ablehnung der Aktion, ist der peinliche Tweet des Diekmann, der ja eigentlich nicht mal als Ausraster zu bezeichnen ist, da eher typisch.

Dennoch finde ich zwei Sachen in dieser Angelegenheit bedenkenswert:
1. ist die Intensität der Debatte angemessen? Drückt sie nicht das eigentliche Thema #refugeeswelcome in den Hintergrund? Wie würde ich einem kopfschüttelnden Flüchtling diese Diskussion erklären, und wie würde ich mich dabei fühlen?
2. Ist die Debatte um Hertha BSC zu diesem Thema richtig gezielt? Meint die berechtigte Kritik nicht eher das System „DFL“?

Anschließend auch nochmal etwas Pferdemist in Richtung Köpenick!
Die Ablehnung der Teilnahme an dieser Aktion, die im Falle der Teilnahme der großen Mehrheit der Blockbewohner in Köpenick sehr große Magenschmerzen bereitet hätte, jetzt, wie Pauli, als Akt des zivilen Ungehorsam darzustellen und sich als Rächer der Enterbten darzustellen, dass ist schon geschickt zu nennen. Jedenfalls wenn man höflich bleiben möchte.
Ich weiß sehr genau, wie dort im Verein und auf den Rängen dieses Thema besprochen wird. Mit der Ablehnung dieser Aktion, für die es hohen Erklärungsbedarf nach innen und nach außen gegeben hätte, nun gut dazustehen…?! Alle „Achtung“!?

Ich sehe, im Zusammenhang mit der Erklärung von Hertha BSC, das Thema als beendet an, da ich die Forderung Einiger nach einem Alleingang von Hertha nicht nachvollziehen kann.
Es wird ein Abwägen gegeben haben und letztendlich eine überlegte Entscheidung. Außerdem, den Respekt gegenüber Andershandelnden hat man bekundet und damit auch eine gewisse Sympathie dieser Haltung entgegengebracht.

Auch richtig und wichtig finde ich die klare Positionierung von Fanseite dagegen. Ich sehe da keinen Widerspruch oder Reibungspotenzial, nur unterschiedliche Handlungs- und Betrachtungsebenen.

Ich kann mit diesem Konstrukt sehr gut leben und hoffe, dass die moralische Entrüstung Vieler noch für ein herzliches und ehrliches „refugees welcome“ reicht.

Auf einen gepflegten Dreier! Wenn nicht, dann eben ein schönes Spiel unserer Jungs.
Ick freu ma wie varrückt!
HaHoHe


derby
19. September 2015 um 10:48  |  500453

@ better

Das ändert an der Tatsache nichts on glücklich oder unglücklich – wieder keene Punkte.

Ich hoffe wir bringen heute welche mit – der ICE ist noch leer – noch wenig Fans im Zug ☺


kczyk
19. September 2015 um 10:56  |  500454

*denkt*
na hoffentlich hält der ICE auch in wolfsburg


Herthas Seuchenvojel
19. September 2015 um 11:05  |  500455

falls der dort (mal wieder) nicht hält, spielen wa halt gegen Braunschweig oder Hannover
die Punkte dürften leichter zu erhamstern sein
an Wolfsburg bzw. Ehra-Lessin ist das einzig Bemerkenswerte eh nur die Teststrecke neben der BW-Schiessbahn

@Jörn: schöner Artikel, auch aus dem Blickwinkel des Spielers
mein Lob & Dank

PS: schick, daß ihr neuerdings auf eure Cookies hinweist
die nützen euch aber jaaaaaanüscht
Werbung sehe ich seit zig Jahren nicht mehr
und mach ich den Tab zu, ist euer Cookie dank bestimmter Addons wech, sogar die flashbasierten
zusätzlich gibts noch die Ghosterymauer
könnt nicht wenigstens ihr von dem Unkraut Abstand nehmen? :roll:


sunny1703
19. September 2015 um 11:15  |  500456

Naja der Zug verkehrt von Berlin nach Wolfsburg heute keine 25 mal, aber 24 x welch eine Sünde.

@Hr. Thaner

Es geht bei dieser Frage nicht um ein Taktieren,sondern um eine eindeutige Stellungnahme. Da ist eine Zeitung die bisher laufend durch Anti Ausländerparolen gegen Asylanten und Flüchtlinge zu Felde zieht und die nun als Gipfel der heuchelei den guten spendablen Onkel spielt und auf welcome macht.

lg sunny


19. September 2015 um 11:46  |  500457

„Da ist eine Zeitung die bisher laufend durch Anti Ausländerparolen gegen Asylanten und Flüchtlinge zu Felde zieht …“

also @sunny, du willst wohl nur Stimmung machen ?
was sagste denn z.B. zu http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/bild-berlin-heisst-fluechtlinge-willkommen-42502416.bild.html ?

ich lese nicht BILD … du aber anscheinend auch nicht !?
WOHER hast du deine Infos zu „lfd. Anti Ausländerparolen“ ? :roll:


Hr.Thaner
19. September 2015 um 12:00  |  500458

sunny1703
19. September um 11:15

Glaube mir, das habe ich schon verstanden.

Dennoch, das ist nicht meine Meinung! Ich glaube nicht, dass es die „Aufgabe“ eines Vereins ist, Stellung gegenüber einer Zeitung zu beziehen.
Gut, wenn es jemand tut. Keine Frage! Aber von Aufgabe oder Verpflichtung zu sprechen… Da bin ich halt etwas vorsichtiger.
Am Ende sehe ich, wie um 10:45 beschrieben, halt viele Aspekte und Verantwortungen eher bei Institutionen wie der DFL oder/und, wenn Du so willst, sogar beim Presserat. Bei einem Bundesligaverein eher weniger.


Jonschi
19. September 2015 um 12:17  |  500459

Ich wünsche uns allen heute ein schönes Spiel.
Und den mindestens 3000 die vor Ort sein werden einen tollen Nachmittag.
An eine Überraschung kann ich nur schwer glauben.
Ich denke wir sind einfach zu klein!! 😕


Jörn Meyn
Jörn Meyn
19. September 2015 um 12:24  |  500460

@all
Danke für euer Lob. Tut gut.


sunny1703
19. September 2015 um 12:32  |  500461

@Hr.Thaner

Da der Verein instrumentalisiert wird durch jemanden,ist es die ausschließliche Aufgabe des Vereins dazu Stellung zu beziehen. Die DFL kann das nicht diktieren, und das Warten auf die XX.. Rüge des Presserats ist so sinnlos wie alle anderen Rügen.

Hertha BSC nimmt teil und bezieht damit eindeutig Stellung. Ein klares Daumen runter von mir!

lg sunny


Paddy
19. September 2015 um 12:34  |  500462

Heute einen Sieg eintüten, der Pal wird schon seinen Plan dafür Heute haben 🙂


sunny1703
19. September 2015 um 12:35  |  500463

@Bussi

Ich weiß nicht in welcher Welt Du in den letzten Jahrzehnten gelebt hast, es muss eine andere sein als die meine. Damit nutzt es auch nichts sich damit auseinanderzusetzen.

Ich wünsche Dir dennoch heute ein schönes Spiel!

lg sunny


slippen
19. September 2015 um 12:39  |  500464

Man muss aber auch aufpassen, nicht selbst in den Diekmann-Reflex zu verfallen und die Vereine zu verteufeln, die bei der Aktion mitmachen. Man hätte sich gewünscht, Diekmann hätte Paulis Entscheidung einfach stehen lassen. Genauso mus man aber eben auch die Entscheidung anderer Vereine stehen lassen können, eben mitzumachen.

Nichts gegen abweichende Meinungen. Aber vorwerfen sollte man Hertha hier nichts.


Hr.Thaner
19. September 2015 um 12:42  |  500465

@sunny
Verstehe ich doch! 😉
Einstellung teile ich vollkommen. Nur sehe ich, bei einer konzertierten Aktion der Liga, den Verein in gewissen Zwängen.
Wie gesagt, den Verein da so in das Zentrum der Kritik zu rücken, finde ich nicht wirklich angemessen.
Dennoch ist es mir sehr willkommen, die Kritik an der Aktion im Gesamten zu lesen. Es zeigt mir, dass wir noch wach sind. Denen da oben sicher auch…


sunny1703
19. September 2015 um 12:48  |  500466

@slippen

Wer sich in dieser Form instrumentalisieren lässt und einen eher Übeltäter zum Wohltäter macht,muss mit Kritik leben.

@Hr. Thaner , es wäre zumindest eine Aktion gewesen,jedem Spieler freizustellen,ob er da mitmacht oder nicht, sozusagen „Fraktionszwang“ aufgehoben.

lg sunny


Blauer Montag
19. September 2015 um 13:02  |  500467

Wenn der Bürger zur Wahlurne gebeten wird, gibt es keinen Fraktionszwang. Ob und inwieweit die deutsche und europäische Flüchtungspolitik ein Parameter ist für die Wahlentscheidung der Bürger, wird sich zeigen in den kommenden Jahren.

Hier und heute ist erstmal wichtig, dass geholfen wird.
Wie und in welcher Form er hilft, kann jeder Bürger, jede Zeitung,
jeder Verein und jeder Spieler selbst entscheiden.


Kamikater
19. September 2015 um 13:22  |  500474

Wenn Alle selbst so viel für Flüchtlinge tun würden, wie sie sich in alle Richtungen zu empören, gäbs etliche Probleme gar nicht.


19. September 2015 um 13:24  |  500476

@ Sunny.na ja, Fraktionszwang ist vielleicht ein wenig zu weit ausgeholt.
Ich kann Hertha da verstehen, nicht ausscheren zu wollen.
Einen Orden bekommt man dafür aber eben auch nicht.

Wir werden (alle) schon sehr bald einen kompletten Stimmungsumschwung erleben und da bin ich dann sehr auf die Springerpresse gespannt.
Wird bestimmt (nicht) lustig….


elaine
19. September 2015 um 13:27  |  500478

@sunny

das blöde an dieser Aktion ist, dass jeder der darüber diskutiert, sich empört, Berichte schreibt, boykottiert, akzeptiert, sich instrumentalisieren lässt.


Kamikater
19. September 2015 um 13:33  |  500481

Freddie
19. September 2015 um 13:43  |  500482

@kami
Zumal die Karikatur von Mateschitz so auch im Stürmer hätte erscheinen können.


19. September 2015 um 13:43  |  500483

@elaine..du beschreibst da einen alten Konflikt. Aber es gibt als nicht die ideale Verhaltensweise. In diesem Sinn finde ich die Alternative: Schweigend hinnehmen…( eben auch nicht so dolle, Dann lieber ein wenig Wind machen..😉und wenigstens den einen oder anderen zu erreichen, der nachfragt.
mit Schweigen erreicht man eben nie jemanden, weder hüben noch drüben,,😉


19. September 2015 um 13:50  |  500485

Ich schaue gerade 2. Liga.

Und „refugees welcome“ kann man NUR in der Fernseh-Totalen sehen, Bild nicht erkennbar.

Ich würde wetten, im Stadion sieht das kein Mensch. Macht es nicht besser, aber erträglicher.


elaine
19. September 2015 um 13:50  |  500486

apollinaris 19. September 2015 um 13:43

stimmt, ich wäre da eher für einen Mittelweg.
Teilnehmen und eine Stellungnahme verfassen, dass man sich mit dem Motto identifiziert, aber dann noch anfügt, dass man sich energisch von den üblichen Inhalten des Veranstalters distanziert.
Mit dem Wind machen spielt man denen jetzt doch nur in die Karten, wenn man bedenkt, welche Ziele sie damit verfolgen.
:heul:


coconut
19. September 2015 um 14:31  |  500500

Auch von meiner Seite:
Danke @jmeyn & @Uwe Bremer für eure klare Haltung.
Ist ja schon alles geschrieben, was man dazu anmerken konnte. Von mir nur noch ein „schämt Euch“ in Richtung dieser Heuchler.

#WOB
Nur nicht Bange machen lassen….. der Belgier ist ja weg… 😆


19. September 2015 um 15:03  |  500519

Ich fand Herthas Stelungnahme eigentlich sehr erfreulich, haben sie für mich Eier gezeigt. ( Distanzierung von Diekmanns Verbalausfällen)
Ganz aussteigen wäre heldenhaft…aber Helden fallen auch schneller in der heutigen Zeit…


elaine
19. September 2015 um 15:10  |  500520

apollinaris 19. September 2015 um 15:03

okay

aber ganz aussteigen würde ich nicht.
Durch die Ausstiege habe ich erst von der Aktion erfahren, das war für mich ein Bärendienst

Anzeige