Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Eine gewisse Euphorie war bei Hertha auch am Tag nach dem 2:0 gegen den 1. FC Köln noch zu spüren. Zu sprechen waren die Berliner Profis am Mittwoch zwar nicht, ihre Social-Media-Profile aber gaben dennoch Einblick in ihr Seelenleben. Dort wurde von mehreren Spielern der folgende Schnappschuss gepostet, so auch von Torwart Rune Jarstein:

Fantastic game boys!! Great feeling to win 2-0 in my home debut 👍☺ and the fans was amazing!! #hahohe

A photo posted by Rune Almenning Jarstein (@jars84) on

Tatsächlich war am Dienstagabend ja viel Positives zu beobachten im Olympiastadion. Struktur im Spielaufbau, sicheres Passspiel und ein ausgeprägter Offensivdrang, gepaart mit Laufbereitschaft und – bis auf Ausnahmen – taktischer Disziplin. Bei Trainer Pal Dardai war ein zufriedenes Funkeln in den Augen zu sehen, als er sagte:

„Was mich wirklich glücklich gemacht hat, ist, dass wir gut Fußball gespielt haben.“

Dennoch: Raum zur Verbesserung findet sich immer. Wie pflegte der kürzlich verstorbene Dettmar Cramer stets zu sagen? Richtig: „So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug.“ Dem würde auch bei Hertha niemand widersprechen.

Zu fahrlässig in der Chancenverwertung

Alexander Baumjohann, der Vedad Ibisevic das 2:0 auflegte, bemängelte beispielsweise den etwas schludrigen Umgang mit den eigenen Chancen. Ob er das Herthas zweitem Stürmer, Salomon Kalou, bei dieser Gelegenheit noch mal geflüstert hat? Wir können nur spekulieren.

With my boy @alexander.baumjohann after a good 3pts yesterday. Great assist my boy 👌🏼👌🏼

A photo posted by Salomon Kalou (@salomonkalou) on

Fabian Lustenberger, als Innenverteidiger um eine stabile Defensive bemüht, war hingegen etwas anderes aufgestoßen.

Lustenberger: „Wir sind zwei, drei Mal in Konter gelaufen, die nicht nötig waren.“

Es ist ja ein schmaler Grad zwischen Mut und Risiko. Dardai lobte explizit, dass sich seine Mannschaft nicht auf dem 1:0 ausgeruht, oder sich gar vor dem eigenen Tor eingeigelt hätte. Ein Verhalten, dass die Herthaner ja schon mehrfach gezeigt haben. Lektion gelernt.

Fahrlässiger Offensivdrang

Nicht so richtig angekommen waren aber offenbar die Lehren aus dem Wolfsburg-Spiel. Bei den Niedersachsen hatte Hertha vor dem 0:1 ja etwas zu sorglos gestürmt – und war dann hinten blank. Auch gegen Köln standen zeitweise nur noch die beiden Innenverteidiger zu Absicherung parat.

Wie das Echo ausgefallen wäre, wenn sich die Berliner noch ein Kontertor gefangen hätten? Bleibt das Geheimnis des Konjunktivs.

Doppelspitze oder Doppelherz?

Abgesehen davon, wie sich ein in Führung liegendes Heimteam in der Schlussphase einer Partie verhalten sollte, stellt sich nach dem Erfolg gegen Köln die Frage: Wie viel Offensive soll Hertha zu Beginn eines Spiels wagen? Anders ausgedrückt: ein oder zwei Stürmer?

Die Variante mit Ibisevic und Kalou, sie offenbarte gegen den Effzeh vielversprechende Ansätze. Vielversprechend genug, um grundsätzlich auf ein 4-4-2 umzustellen?

Hertha sollte lieber...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Donnerstag trainieren die Herthaner erst am Nachmittag (15.30 Uhr). Wir sind vor Ort und halten euch an dieser Stelle auf dem Laufenden. 


255
Kommentare

jap_de_mos
23. September 2015 um 18:40  |  501592

Ha!


targettwo
23. September 2015 um 18:41  |  501593

Ho


Blauer Montag
23. September 2015 um 18:42  |  501594

He


pathe
23. September 2015 um 18:46  |  501596

Hertha BSC


schnuppi
23. September 2015 um 19:02  |  501598

Man soll sich ja nicht vom Moment blenden lassen,aber mit Jarstein möchte ich weiter spielen.Der gibt allen ein gutes und sicheres Gefühl. Ick hab nichts gegen Kraft aber…


Blauer Montag
23. September 2015 um 19:03  |  501599

Die Frage der Doppelspitze sehe ich pragmatisch.

Sie passt, wenn …
Hertha im 4-4-2 oder 3-5-2 schnelle Angriffe aus der eigenen Hälfte heraus laufen will.

Sie passt nicht, wenn …
Hertha im 4-2-3-1 oder 4-1-4-1 das Spiel mit eigenem Ballbesitz
in des Gegners Hälfte führen will. Dann entstehen zu oft Situationen,
bei denen sich 2 Stürmer „auf den Füßen stehen“.

Der Gegner hat gestern der Hertha wenig Raum angeboten, ihre letzte Verteidigungslinie stand 10 m oder mehr vor dem Kölner Strafraum. Ibisevic hat oft zwei Verteidiger auf sich gezogen; Kalou hat hinter Ibi oder um ihn herum gespielt. Beide haben sich gut bewegt und immer wieder Räume für die Mitspieler geschaffen. Das hatte in meinen Augen „von oben“ die Anmutung eines 4-4-1-1.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich würde jeweils mit Kalou und Ibi starten gegen Frankfurt und den HSV. Und dann schaun‘ wir mal, ob der Goldene Oktober beginnt für Hertha.


Blauer Montag
23. September 2015 um 19:07  |  501600

Ja dann schnuppi 😉
23. September 2015 um 19:02 | 501598

Dann gefällt dir evt. mein Vorschlag zum Kader für die Fahrt nach Frankfurt.

————–Jarstein
——-Stark , Cigerci, Lustenberger
Weiser , Skjelbred, Darida, Haraguchi, Plattenhardt
———–Kalou, Ibisevic

Bank: Gersbeck, Beyer, Mittelstädt, Hegeler, Stocker

Der 6. und 7. Platz auf der Bank bleiben frei für jene Spieler, die in dieser Woche wieder mit der Mannschaft trainieren. Nach heutigem Kenntnisstand wäre dies möglich bei Beerens, Brooks und Kraft.


glimpi
23. September 2015 um 19:17  |  501602

@BM, Baumi lässt du zu Hause?


23. September 2015 um 19:39  |  501604

+ + + HERTHA BSC – 1. FC Köln 2:0 (0:0)
Vedad Ibisevic findet Torjäger-Gen an der Spree wieder!? + + +

Am Dienstagabend hat Hertha BSC den 3. Saisonsieg eingefahren und somit das Punktekonto auf 10 Zähler erhöht. So gut standen die Blau-Weißen zuletzt in der Saison 2007/2008 da: Damals hatte das Team unter Trainer Favre sogar 12 Punkte nach 6 Spielen zusammen. Zum Abheben besteht aber kein Grund: Die damalige Spielzeit beendete Hertha mit – für heutige Verhältnisse -erfreulichen 44 Punkten auf Platz 10.

Trotz aller Vorsicht ist nach dem 2:0-Heimsieg gegen Köln festzuhalten, dass die Mannschaft auf spielerische Art und Weise wieder begeistern kann und (mit etwas Glück) auch in Regelmäßigkeit keine bzw. wenige Gegentore fallen. Selbst den Ausfall von Stammspielern (hier: Kraft, Langkamp, Pekarik) kann Hertha durch Positionsrotationen (hier: Weiser) bzw. Ersatzspieler (hier: Jarstein, Stark) sehr gut ausgleichen.

Im Angriff könnte es zudem möglich sein, dass mit Vedad Ibisevic nach 601 torlosen Tagen ein schlafender Torjäger aus der Trance erwacht ist: Gegen die Kölner erzielte der Stürmer seine ersten beiden BL-Tore für Hertha und schraubte somit seine Gesamtwerte auf 84 BL-Tore (Gleichstand mit Michael Preetz!) in 205 BL-Spielen. Nach einer langen Zeit ohne Spielpraxis und dementsprechend ohne die Chance auf Torejagd zu gehen, sagte der Doppel-Torschütze gestern nach dem Spiel:

„Das ist eine große Erleichterung. Für mich ist das schön, zwei Tore geschossen zu haben. Jeder Stürmer braucht das für das Selbstvertrauen.“

Als Abschluss noch ein paar Zahlen zum Spiel und die wesentlichen Links ins HERTHAwiki:

Torschüsse – 17 : 13
Ballbesitz – 52% : 48%
Zweikämpfe – 46% : 54%
Passquote – 76% : 79%
Laufleistung – 122,1 km (höchster Hertha-Wert 2015/16) : 119,8 km

Hertha – Köln in HERTHAwiki: http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_1._FC_Köln
Vedad Ibisevic im HERTHAwiki: http://herthawiki.de/wiki/Vedad_Ibisevic


Tunnfish
23. September 2015 um 19:42  |  501606

Ich würde gegen Frankfurt Stocker eine Pause gönnen, zur Erholung von Körper und Geist, stattdessen VdB (nach gutem Auftritt) eine Chance geben. Stocker dann als Einwechsler.

Der Rest kann bleiben, sofern Ibi nicht überfordert wirkt. Vielleicht mit Cigerci beginnen und Kalou vorne etwas defensiver starten und am Ende aufdrehen?


Pille
23. September 2015 um 19:45  |  501607

Die Auswahl oben ist unvollständig.
Ich finde man sollte es an der Qualität des Gegners und dessen Spielweise festmachen.
In Frankfurt möchte ich z.B. keine Doppelspitze sondern lieber ein kompaktes, laufstarkes Mittelfeld sehen. Die Eintracht nutzt die Lücken bei luftigerer Aufstellung einfach konsequent und braucht wenig Chancen.

Und @UB aus dem Vorthread…..
Mag ja sein dass der VfL die üblen Bolzen nicht genutzt hat, dennoch waren sowohl der Flankenball der ihm wegflippert als auch die fussballerische Slapstickeinlage üble Bolzen.
Neben so mancher guter Parade hat mir Kraft aber schon, überdurchschnittlich häufig, graue Haare in die Restpracht gebastelt.
Strafraumbeherrschung und Lufthoheit sind schlicht nicht vorhanden, die Weitschussanfälligkeit, sicherlich auch der Grösse geschuldet, dürfte auch unstrittig sein.
Unsere Anfälligkeit bei Standards hat mE auch ordentlich was mit Kraft zu tun, da dieser als höhenbevorteilter Verteidiger schlicht wegfällt.
Seine Wutanfälle, auch bei eigenem Verschulden, ggü den Mitspielern dürften auch nicht zur Sicherheit der Hintermannschaft oder seinem Ansehen beitragen.

Ich behaupte jetzt nicht das Jarstein das alles viel besser macht, würde aber gern mal sehen ob es so ist. Alles haltbare hat er gehalten, mehr Ruhe strahlt er aus und grösser ist er auch.
Ich würde gern mal sehen wie er sich mit Spielpraxis entwickelt. Ohne war er zumindest schonmal nicht schlechter als Kraft.


Ursula
23. September 2015 um 19:45  |  501608

# „Torwartdiskussion“

Nun sollte ich auch noch einmal meinen
Senf zur „Torwartdiskussion“ absondern!

Thomas Kraft hatte seine Entwicklung
bereits in München abgeschlossen!! Tja…

Er hat kaum erlernt zu antizipieren, wird
immer wieder, auch von „Weitschüssen“
überrascht und „sucht“ sehr nach einem
vernünftigen Stellungspiel, wozu dieses
auch „mindestens“ im „Fünfmeterraum“
von Nöten ist…

Thomas Kraft wird nicht mehr viel dazu
lernen, egal wie denn der Torwarttrainer
hieß oder heißt! Er stagniert!

Der gute Thomas Kraft, besticht gern mit
herausragenden Reflexen, ordentlicher
Sprungkraft und brilliert in der Tat auf der
Linie! Zudem ist Kraft sehr bewegungssicher,
WENNGLEICH er „fußballerisch“ mit den
meisten Keepern der Bu-Li LEIDER nicht
mithalten kann!

UND da komme ich schon zu Rune Jarstein,
der kann Fußball! Er führt geschickt den
Ball am Fuß, auch wenn ER den „Fünf-
Meterraum“ verlässt! Er wirkt dabei nicht
hastig, eher unaufgeregt und das nach nur
minimalen Einsätzen!

Dabei wirkt Kraft immer „fickerig“ und
leicht aufgeregt, was ER durch dubiose
Anweisungen an seine Defensive, und
„Geschimpfe“ versucht zu kompensieren!

UND die Abwürfe, Abstöße, einfaches Zuspiel…

ER ist nicht Kapitän, aber ER möchte gern
Vorbild sein! Lobenswert!

Dennoch stellt sich die Frage, ob Jarstein
nicht noch routinierter wird, wenn ER
mehr Einsatzzeiten bekommt, und seine
sicherlich NOCH vorhandenen Unsicher-
heiten, in der Praxis mehr und mehr noch
abbauen kann!

„Katzenartige“ Reflexe, „sprunggewaltige“
Paraden hat Jarstein auch drauf und ER
kann Strafraum! Wagt sich, den Flanken
entgegen „zu gehen“, weg zu fangen…

In Frankfurt sollte in jedem Fall, der Rune
Jarstein im Tor stehen! Etwas anderes
würde mich arg verblüffen, denn Jarstein
hat seine Entwicklung nicht abgeschlossen,
das haben die Verantwortlichen „bemerkt“!

ABER gut, dass „wir“ BEIDE haben….


flötentoni
23. September 2015 um 19:50  |  501609

Bakahoona
23. September 2015 um 19:55  |  501610

Ich seh das mit dem aktuell gefahrenen Risiko passend – rein mathematisch ist ein Sieg so viel wert wie drei Unentschieden – daher kann ich das Absichern einer Eintorführung nicht nachvollziehen. Denn das Risko beim Mauern sind mehr Chancen für den Gegner und der Gewinn ist 3 Punkte – das Risiko 2 zu verlieren durch den Ausgleich. Wenn ich dann also auf die 2-Tore-Führung spiele, dann riskiere ich zwar auch 2 Punkte, aber habe selbst das Heft in der Hand meine 3 erreichten Punkte abzusichern. Daher würde ich immer auf das zweite Tor gehen, immer, auch bei den Bayern 😉


Silvia Sahneschnitte
23. September 2015 um 20:00  |  501611

Hertha hat kein Problemtorwart, Hertha hat kein Torwartproblem. Probleme hätte der Trainer, sollte er nicht wissen, wer der Mannschaft mehr hilft. Ob eine klare Entscheidung zu 1 oder 2 oder 3 (Hierarchie) vom Trainer gefällt war, ob er sich vom Torwarttrainer beraten lässt, ob Entscheidungen entgültig sind, wie diese Entscheidungen gegenüber den Spielern erklärt und vertreten werden. All das liegt im Ermessen des Trainer(teams).
Erst wenn der Trainer „Konflikte“ nicht klärt, gibt es ein Problem, und das wäre ein Trainerproblem.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:04  |  501612

Oh Nein glimpi
23. September 2015 um 19:17 | 501602 😳

Baumi muss mit
Ich besetze die Bank wie folgt:
Bank: Gersbeck/Kraft, Beyer, Mittelstädt, Hegeler, Stocker

Der 7. Platz auf der Bank bleibt frei für jene Spieler, die in dieser Woche wieder mit der Mannschaft trainieren. Nach heutigem Kenntnisstand wäre dies möglich bei Beerens, Brooks und Kraft.

Mein Gedanke Tunnfish 😎
23. September 2015 um 19:42 | 501606
Mit Cigerci statt Stocker in Frankfurt beginnen.


Bakahoona
23. September 2015 um 20:05  |  501613

Ich freu mich das Rune die Gelegenheit genutzt hat und wünsche mir, dass er seine zuletzt gezeigte Leistung konstant bestätigt. Diese Situation muss jetzt sehr gut moderiert werden, weil Kraft unabhängig von seinen Schwächen sicherlich ein gutes Standing im Team hat. Ich würde mich echt freuen, wenn das aktuelle Team das Verständnis in der Breite hat, dass es Jedem um die Qualität der zu besetzenden Position geht um die er kämpft und Egos sich einzuordnen wissen. Jeder Profi will spielen aber jeder muss in der Lage sein Wachstum in der Rolle des Herausforderers zu finden. Unser Star ist das Team. Dafür scheint Pal zu stehen und ich liebe es!


Bakahoona
23. September 2015 um 20:07  |  501614

UND EIN FETTES „GRATULIERE!“ an Sandro, der meine Meinung zum Spieler jüngst bestätigt hat =)


Herthas Seuchenvojel
23. September 2015 um 20:07  |  501615

4-4-2 ? ja bitte
wird aber nur solange halten, wie beide auch fit & gesund sind, bei gerade mal 2 wirklich verfügbaren Stürmer zurzeit
so müssen 2 Systeme einstudiert und am Laufen gehalten werden
Stocker & Genki halte ich für Notlösungen auf dieser Position, keine schlechten Spieler, aber ihre angestammte ist es nicht und vielleicht fehlt da auch die jahrelange Erfahrung
apropos Erfahrung: eigentlich haben wir ja nen „Alte-Säcke-Sturm“
weder die frischesten, noch die schnellsten, hoffe ich, daß sie das genau durch ihre Schlitzohrigkeit, jahrelange Schulung & eben der Erfahrung aus vielen Jahren wettmachen
Ibsiknipsi scheint da schon ein gehöriges Stück weiter zu sein, als Kalou
wenn Allagui & Schieber wieder gesund sind, könnte das ein schreckensreiches Sturmrotationspäarchen werden, besonders wenn man in der 60sten noch 2 taufrische hungrige Stürmer bringen kann
4-4-2 schaut besser aus (für Zuschauer, m.M.), man kann besser zuordnen, wer wann wie & wo und auch die Abseitsfalle ist besser ersichtlich
ob’s Sinn macht, entscheidet der Trainer
das ganze Versetzte, Positionsverschiebungen & Rotationen mitten im Spiel lassen mich zuweilen grübeln, wer da gerade am Ball war/ist


HerthaBarca
23. September 2015 um 20:12  |  501616

catro69
23. September 2015 um 19:02 | 501597
@ub So sehe ich das auch!

Auch wenn Langkamp das 1:0 beim BVB auf seine Kappe nimmt, hätte Kraft den Ball haben oder zumindest ablenken müssen, bevor er Hummels auf den Kopf fällt!

@ub, da kommen wir beide nicht zusammen – habe da eine andere Sichtweise – ist aber auch okay! 👍🏼


glimpi
23. September 2015 um 20:12  |  501617

@BM, habe selten so gelacht.


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:12  |  501618

Die Stärken und Schwächen von Thomas Kraft sind allen Zuschauern über Jahre bis zum Überdruss bekannt. Im Gegensatz zu Jarstein, der in dieser Saison 1,5 Pflichtspiele absolvierte. Um seine Stärken und Schwächen genauer zu beurteilen, würde ich gerne mehr von Rune Jarstein sehen.


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:14  |  501619

Immer wieder gerne glimpi
23. September 2015 um 20:12 | 501617 😆


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:19  |  501620

Immer wieder gerne glimpi
23. September 2015 um 20:12 | 501617 😆

Aller guten Dinge sind 3.
Bank: Gersbeck/Kraft; Baumjohann, Beyer, Mittelstädt, Hegeler, Stocker.

Sorry Leute, die letzte Nacht war zu kurz. Mein Kopf war noch im Stadion, als der Wecker heute morgen um 6 Uhr klingelte. Ich schlug die Augen auf und sah erneut Ibisevic den Pass von Baumi mitnehmen.


Kamikater
23. September 2015 um 20:19  |  501621

Für 4-4-2 fehlt uns ein zweiter Haraguchi auf der linken Seite. Wir haben momentan eigentlich nur vdB dort und das muss sich erst zeigen, ob er auch derart offensiv wie defensiv auf links auftreten kann. Ich denke eher nicht.


Freddie
23. September 2015 um 20:23  |  501622

Nach 22 Minuten 4:0 für BMG


HerthaHirn
23. September 2015 um 20:24  |  501623

Da hat wohl in Gladbach die Mannschaft ein Problem mit Favre gehabt und gegen den Trainer gespielt.


Valadur
23. September 2015 um 20:25  |  501624

#Favre

Scheint mit seinem Rücktritt alles richtig gemacht und Gladbach auf die für ihn letzt mögliche Weise geholfen zu haben.


jenseits
23. September 2015 um 20:28  |  501625

Gladbach führt bereits 4:0 und scheint das Tief überwunden zu haben. War auch nur eine Frage der Zeit.


Traumtänzer
23. September 2015 um 20:33  |  501626

#Torwartdiskussion
Meinetwegen gerne weiter mit Jarstein probieren, aber klar dürfte sein, dass, sobald Kraft wieder fit ist, er auch wieder ins Tor rücken wird. Es sei denn, Hertha möchte sich mit seinem auf Nummer 1 ambitionierten und jüngst vertragsverlängerten Torwart Kraft eine neue Unruhe-Baustelle aufmachen. Glaube kaum, dass man Kraft wird vermitteln können, dass er jetzt erst mal auf der Bank Platz zu nehmen hat. Das gibt Unruhe und im Zweifel Aussicht auf einen neuerlichen Arbeitsgerichtstermin…


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:36  |  501627

Kamikater
23. September 2015 um 20:19 | 501621

Beerens könnte rechts und Haraguchi links spielen?


apollinaris
23. September 2015 um 20:38  |  501628

Wie vermittle ich das dem Jarstein? – Es ist knifflig in beide Richtungen.
Wenn jemand seine Chance nutzt und offensichtlich Augenhöhe hat, verdient er , weitere Chancen zu bekommen.


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:38  |  501629

Unruhe oder Punktgewinn?

You can’t get always what you want.


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:40  |  501630

Solange Augsburg und Gladbach weiter hinter Hertha in der Tabelle
stehen, können die von mir aus spielen, was sie wollen ……


Valadur
23. September 2015 um 20:41  |  501631

#4-4-2

Schade, dass Pekarik zur Zeit verletzt ist. Aus meiner Sicht wären Weiser auf Rechts und Haraguchi auf Links die Idealbesetzung. Stocker und Beerens würden sich wohl nur auf der Bank wiederfinden.


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:45  |  501632

Traumtänzer
23. September 2015 um 20:33 | 501626

Na, da hätte ich ihn gleich mitnehmen können.
Ich war heute beim Arbeitsgericht.

..
.
Als Zuschauer.


ahoi!
23. September 2015 um 20:46  |  501633

#Gladbach: Augsburg: Nach 21 Minuten schon 4:0.

Ich sag’s mal so: Da scheint aber eine Mannschaft unter ihrem alten Trainer (Favre) komplett verkrampft zu sein…. Fussball wird eben doch nicht nur mit dem „Kopf“ gespielt. Sondern auch mit Herz, Leidenschaft, einer gesunden Portion Intuition. Und dem Fuß…


Pille
23. September 2015 um 20:46  |  501634

@Traumtänzer
Hat Kraft eine verbriefte Stammplatzgarantie?
Er ist ein gutbezahlter Fussballprofi und hat sich, wie jeder Feldspieler auch, dem Konkurrenzkampf zu stellen.
Sollte sich dann herausstellen das ein anderer Besser ist muss er das hinnehmen, an sich arbeiten oder eben wechseln.

Wenn er der Bessere ist darf er sich freuen, seinen Stammplatz wieder übernehmen und weiss zumindest das es ernsthafte Konkurren gibt.
Ich würde gern sehen wenn man ihm noch das Wochenende zur Genesung gibt und sich ein weiteres Bild von Jarstein macht.


flötentoni
23. September 2015 um 20:47  |  501635

Dieses WE könnte man noch Kraft die gesamte Breite und Tiefe der englischen Woche zum auskurieren geben. Falls Rune nicht überzeugen sollte, kehrt TK ins Tor zurück…und falls Rune wieder überzeugt hätte man dann ein moderates Moderationsproblem. ABer andere Vereine wie zB der HSV macht das seit längerem mit Adler/Drobny genauso, also wenn man das ehrlich kommuniziert, sollte das auch funktionieren und im Zweifel TK ANsporn sein.
Oder hat der ne Stammplatzgarantie? Und wie war das denn dann damals mit ihm und Kahn, oder wie ist ein Neuer, ein Ulreich, ein Fährmann, ein Enke, ein Fiedler, ein ter Stegen undundund ins Tor gekommen? Rune ist kein Bubi sondern NatiTW!


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:48  |  501636

Stimmt Valadur ! 💡

Da Spiele vielfach von der Bank aus entscheiden werden, wäre es gut, wenn der Trainer einen frischen Stocker einwechseln könnte.


coconut
23. September 2015 um 20:51  |  501637

#BMG
Ich denke mal, nur für mich, das Favre da mit seiner (selbst-) Einschätzung richtig lag.
Konnte erst jetzt das Spiel einschalten und hatte vorher auch leider keine Zeit mehr meinen Tipp zu ändern. Denn schon am Nachmittag, kam mir so in den Sinn, das bei der Mannschaft heute „der Knoten platzen“ könnte. Nun gut, dann eben keine Punkte für mich bei diesem Spiel.
In Gladbach werden sie, glaube ich, im Nachhinein Favre dankbar sein, das er diese Entscheidung für sie getroffen hat…. 😉

#Torwart
Ich denke, man sollte Kraft Zeit geben sich wirklich zu erholen. Für mich würde es wenig Sinn machen, ihn jetzt „überstürzt“ wieder ins Tor zu stellen. Ein erneuter Zusammenprall und wieder ist ein möglicher Wechsel vom Zettel….
Abgesehen davon gilt das, was ich im Vorblog schrieb: Ich denke das Rune der derzeitigen Abwehr mehr Sicherheit und Ruhe verleiht als TK. Der ist einfach hibbeliger


Ursula
23. September 2015 um 20:56  |  501638

Na jut, nochen Versuch ohne Polemik!

Ich habe den Beitrag um 20:07 Uhr wieder
einmal „fußballerisch“ nicht verstanden!

„Stocker und Genki halte ich für Notlösungen“…
Im Gegenteil, „uns“ fehlt ein zweiter „Genki“,
oder ein „FITTER“ Stocker….

UND „Ibsiknipsi“ nimmt dem guten Kalou
mindestens 15 Meter auf 100 Meter ab!

So viel zur Schnelligkeit; und dann gibt es
ja auch noch die „Antrittsgeschwindigkeit“,
und die ist bei Kalou gleich Null…

UND „4 – 4 – 2“ kann dauerhaft (!) nur mit
Cigerci und/oder Baumjohann funktionieren!!

Da waren gestern schon permanente
„Systemwechsel“ im Spiel, erkannt (?),
UND das war auch gut so…

„ 4-4-2 schaut besser aus (für Zuschauer, m.M.),
man kann besser zuordnen, wer wann wie & wo
und auch die *Abseitsfalle ist besser ersichtlich*
ob’s Sinn macht, entscheidet der Trainer“….????


Blauer Montag
23. September 2015 um 20:56  |  501639

Krampf hatten wir hier auch reichlich – von Februar 2014 bis Mai 2015
ahoi!
23. September 2015 um 20:46 | 501633

Erstaunlich, wie die sportlich Verantwortlichen im Sommer 2015 auf
den Reset-Knopf drückten und Hertha wie der Phoenix aus der Asche stieg. Soweit man das in 7 Pflichtspielen sehen konnte…..

Wishbone Ash – Phoenix


23. September 2015 um 20:58  |  501640

Mein Beitrag wird nicht gepostet. Wo steckt er fest :(?


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:00  |  501641

Welche Systeme und deren Wechsel hast du erkannt Ursula
23. September 2015 um 20:56 | 501638 gestern Abend?


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:01  |  501642

Darf ich Dir einen Link reichen Andi?
http://www.herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_1._FC_K%C3%B6ln


23. September 2015 um 21:08  |  501643

Der Link bringt ja nichts. Habe nen recht umfangreiches Posting geschrieben, dass hier nicht ankommt :(.


23. September 2015 um 21:11  |  501644

Geh mal mit der Browser-zurück-taste bis du wieder bei deinem Post bist Andy


23. September 2015 um 21:13  |  501645

„UND „4 – 4 – 2“ kann dauerhaft (!) nur mit
Cigerci und/oder Baumjohann funktionieren!!“

Absolut @Uschi 20:56 …habe ich in HZ1 gestern auch gleich bemängelt & meine Nachbarn damit genervt.

Glaube, das Dein Lieblingsuser meint, das 4-4-2 attraktiver anzuschauen sei. Hier mal, wen es interessiert eine andere Sichtweise.

http://www.fussballtrainer-forum.de/dagost.htm


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:13  |  501646

Andi, schau bitte in den Postkasten für Herthawiki.


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:16  |  501647

Ach darum geht’s moogli
23. September 2015 um 21:11 | 501644 😯

Zickt bei Euch auch das Kommentarfenster in der Firefox Brause?
Ich dachte schon, ich bin der einzig Blöde und zu doof für diesen SGAdgyöopjmÄXLkb nm- 🙁


Valadur
23. September 2015 um 21:19  |  501648

#4-4-2

Wie wäre es denn mit der Sturmreihe Ibisevic-Stocker?

Stürmer hat er (Stocker) doch auch schon in Basel gespielt, oder irre ich mich da?


Stehplatz
23. September 2015 um 21:23  |  501649

Ich halte favre für einen guten Trainer, glaube aber er wäre perfekt als cotrainer aufgehoben. Nicht in der endgültigen Verantwortung, aber immer in Abstimmung mit jemandem der seine Vision teilt.
Die Spieler werden den Rücktritt eines Trainers noch nie erlebt haben und sie werden dadurch mehr in die Verantwortung genommen als bei einer Entlassung. Mit favre würde es vielleicht nicht 4:0 stehen, aber ich glaube nicht, dass es so desolat weiter gegangen wäre. Die Fehler, wie am Elfmeter zu sehen, bleiben immernoch die gleichen.

Jo-Jo hat sich in Dortmund empfohlen und auch gestern wieder mit Tempo und erstaunlicher Ruhe am Ball gezeigt, dass er nach wie vor der Mannschaft helfen kann. Überrascht, da er im Sommer ja weg vom Fenster schien und auf dem Abstellgleis stand. Spricht für ihn, dass er sich nicht hängen ließ und sich angeboten hat. Sonntag könnte er durchaus für Stocker beginnen. Nicht das ich da die große Offenbarung erwarte. Valentin könnte eine Pause vertragen und wäre wertvoll von der Bank.


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:24  |  501650

Ohne den aktuellen Krankenstand zu beachten, wäre bspw. folgende Aufstellung möglich Valadur um 21:19

Pekarik, Langkamp, Lustenberger, P.hardt
Weiser, Skjelbred, Darida, Haraguchi
———-Ibsiknipsi, Stocker


Susanne
23. September 2015 um 21:29  |  501651

Es kommt mir schon fast so vor wir können Rune keine Chance geben weil Kraft dann sauer ist?!
Ich verstehe und teile die Meinung von @ubremer, zum Thema Kraft, nicht.


apollinaris
23. September 2015 um 21:32  |  501652

@ Stehplatz…also ein Teamplayer in diesem Sinne, ist Favre eher nicht😉


apollinaris
23. September 2015 um 21:36  |  501653

@ Susanne…diese Meinung vertritt aber nicht @ bremer. Das waren andere. @ bremer beruft sich auf die Hierarchie, die im Juli ausgegeben wurde. Aber auch diese Argumentation löst bei mir Widerspruch aus….


Ursula
23. September 2015 um 21:40  |  501654

@ Bolly, tja…

Aber wie relevant ist eine „laienhafte
Interpretation“ des „4 – 4 – 2“ für
„Fußballer“…?

Ich bin nahe bei D`Agostino, wenn man
nicht die geeigneten Spieler für „4 – 4 – 2“
hat, dann ist es in der Tat eher antiquiert!

Übrigens für (fast) jedes System benötigt
man die geeigneten Spieler…

ODER, was der Kader so her gibt, @ Bolly!

Grüße! Nächtle!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. September 2015 um 21:42  |  501655

@susanne
ich habe keine Meinung geäussert zu Kraft.

Habe lediglich auf einen Morgenpost-Text verwiesen, wo Du die Meinung von jenen lesen kannst, die Entscheidungen treffen: vom Trainer und vom Torwarttrainer.

Zusätzlich versehen mit dem Hinweis, dass es sich hierbei NICHT um einen rückwärtsgewanden Hinweis handelt, sondern um einen nach vorne gerichteten Wink, wie die Personalie ausgehen wird

#Zaunpfahl-Wink


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. September 2015 um 21:44  |  501656

@Andi,

wer Texte mit zwei oder mehr Links postet, landet in der Warteschleife. War früher so, ist heute so


Stehplatz
23. September 2015 um 21:47  |  501657

Ein Tandem wie Löw/Klinsmann. Das der gute Lucien sich ins zweite Glied schieben lassen würde glaub ich auch nicht.


Exil-Schorfheider
23. September 2015 um 21:49  |  501658

@uschi

Sorry für die späte Antwort, komme frisch vom Training.

#glashaus

Wann habe ich (das letzte Mal?) jemanden in Sachen Rechtschreibung maßregeln wollen?
Beweis es mir! Bitte!

Ansonsten lass mich doch einfach in Ruhe.
Danke!


monitor
23. September 2015 um 21:49  |  501659

Schade das Lucien’s Rücktritt bei Hertha nicht den Knoten platzen ließ!
#dieweltistnichtgerecht


apollinaris
23. September 2015 um 21:53  |  501660

@ Stehplatz…könnte heißen, dass sich LF ( irgendwie) selbst im Weg steht.
Fachlich ist er (ja) über jeden Zweifel erhaben.


Blauer Montag
23. September 2015 um 21:54  |  501661

Da ich heute wg. Übermüdung nicht „alle Latten am Zaun“ habe, verstehe ich den Blogvater nicht um 21:42 Uhr. 🙁


Derby
23. September 2015 um 21:57  |  501662

Saison sofort abpfeifen und Tabelle einfrieren.

Geil


Stehplatz
23. September 2015 um 21:57  |  501663

So in etwa seh ich es.

Guckt noch wer League Cup?


pathe
23. September 2015 um 21:58  |  501664

Hertha BSC Fünfter hinter Bayern, BVB, S04 und Wolfsburg.
Liest sich gut!!! 😀


pathe
23. September 2015 um 21:59  |  501665

@Derby
Nö! Da geht noch was… 😉


Opa
23. September 2015 um 22:00  |  501666

Habe gerade mal auf die Tabelle geguckt. Einszwodreivier…

📢🎼🎶🎵
EUROPAPOKAL! EUROPAPOKAL! EUROPAPOKAAAAL! EUROPAPOKAAAAL!
📢🎼🎶🎵


coconut
23. September 2015 um 22:01  |  501667

Nun ja….
Stuttgart und Gladbach mit dem ersten Sieg in dieser Saison.
Nur 1899 und H96 stehen da noch „nackig“ da.
Ich denke, Frontzeck wird das nächste Trainer-Opfer des kindlichen Präsidenten….die üblichen Treueschwüre kamen ja schon… 😆
Bei 1899 wird man wohl noch etwas warten, auch wenn mit Favre jetzt eine reizvolle Alternative „am Markt“ ist.


flötentoni
23. September 2015 um 22:02  |  501668

Doch Saisonende JETZT!!!!
Wo bleibt Pofalla und erklärt die Bundesligasaison für beendet??

Relegation BMG gg Freiburg, H96 und Hoffe raus, Bochum und PAuli hoch…alllet schick!


monitor
23. September 2015 um 22:03  |  501669

@pathe
Vorsicht!
Bedenke Frankfurt. Der fünfte Platz könnte den Abstieg bedeuten. 😉

Ja, ließt sich gut. Es ist allerdings eine Momentaufnahme. Laßt uns die Hinrunde abwarten, dann sehen wir weiter. Laßt uns uns doch bitte vernünftig und besonnen sein.

Ich gehe jetzt mal 5 Minuten in meine Jubelkammer, weil Besonnenheit und Vernunft in der Öffentlichkeit ziemlich spaßbefreiend sein können! 😉 :mrgreen:


Etebaer
23. September 2015 um 22:05  |  501670

Am WE gibt’s dann das „Wende oder Ende“ Spiel für den VFB und die Fohlen…

Und Frontzeck will ja wohl entlassen werden…


monitor
23. September 2015 um 22:06  |  501671

@opa
EUROPAPokal…..

Viel Spaß beim bei Spartak Hastenichgesehen in Nochniedavongehörtland! 😉

#Auswärtsfahrer!


Luschtii
23. September 2015 um 22:07  |  501672

@Stehplatz um 21:57
Guck mir das „North London Derby“ an (und leide mit Chambers) und Du?? 🙂


Stehplatz
23. September 2015 um 22:10  |  501673

96 ist mein abstiegsfavorit abgesehen von den Aufsteigern.
Kind hat es verstanden durch ungeschickte Personalpolitik den Erfolg wieder aus der Landeshauptstadt zu vertreiben.
Die Stuttgarter werden noch nach vorne kommen. Die Abwehr muss sicher noch besser stehen, aber vorne war es nur eine Frage der Zeit bis man sich selbst belohnt.

@lutschii
Same here


monitor
23. September 2015 um 22:12  |  501674

Koa Smartphone

Kam gestern mit dem Zug aus München zurück. Keine Chance, daß mir ungewünscht Ergebnisse zufliegen. Nach den Tagesthemen kam die Sportschau. Nach Lewandowski… HERTHA!

Es war ein sehr schönes Wochenende mit extra Sahne durch Ibisevic! 😉


Blauer Montag
23. September 2015 um 22:19  |  501675

„Fachlich über jeden Zweifel erhaben“

Da melde ich lautstark erhebliche Zweifel an.
Wann und wo sehe ich als Zuschauer die Trainer?
A. Beim öffentlichen Training
B. Am Spielfeldrand
C. Im Interview oder auf Pressekonferenzen.

Favre war schon weg aus Berlin, als dieser Blog an den Start ging.
Ich vertrödel hier und bei HerthaTV schon genug Zeit.
Und dann noch Favre kucken? Nö

Die (geschätzt) fünf kurzen PKs mit Favre in M’Gladbach, die ich in den letzten Jahren gesehen habe, hinterließen bei mir keinen nachhaltigen Eindruck. Nicht in der Nachhaltigkeit, dass ich seine Kompetenz hätte beurteilen können.

Als das lauteste und lästigste Hamsterrad war mir Favre in diesem Blog ein stetes Ärgernis. Mein Dank an alorenza, dass dies hoffentlich nun ein Ende gefunden hat.

Die Pressekonferenzen mit Luhukay stehen zu Dutzenden bei HerthaTV.
Damals habe ich auf seine wirren Reden nicht allzu viel gegeben.
Erst im Vergleich mit seinem Nachfolger kann ich dies sagen.

Dardai spricht eine klare Sprache – mit den Journalisten, mit den Spielern und mit den Fans. Seine Ansagen beim öffentlichen Training sind knapp und verständlich – ebenso die Ansagen von Widmayer, Kuchno und Vieth.

Er wird auch in klaren Worten die Entscheidung kommunizieren, in welche Torwarthandschuhe er seine Ziele dieser Saison legt.


kczyk
23. September 2015 um 22:20  |  501676

*denkt*
hopp könnte niemals mit favre – denn nicht einmal zum kurzfristigen überleben schließen trainer wie favre kompromisse mit dem wahnsinn.


Stehplatz
23. September 2015 um 22:22  |  501677

Flamini macht den lustenberger


apollinaris
23. September 2015 um 22:25  |  501678

Hertha..auf Platz 5 …Wirklich ein Kracher und völlig unerwartet für mich. Schönet Ding. Darf so weiter gehen oder so ähnlich. Ich hätte auch nicht gedacht, dass Baumi und Cigerci in ihren Kurzeinsätzen soviel Wirkung und Struktur bringen könnten. Und Ibisevic startet sensationell. Die drei spärlichen Transfers sitzen, wie einst die ersten Transfers unter JLu
Bleiben wir vom Verletzungspech einigermaßen verschont, scheint einer tragfähigen Etablierung nix im Wege zu stehen


Luschtii
23. September 2015 um 22:26  |  501679

@Stehplatz
Sehr gute Entscheidung 😉
Hat man selten, dass eine Mannschaft für die Tore beider Seiten verantwortlich ist…

#OT
Grad den Wahnsinn aus Vigo nachgelesen. Schicken Barca mit 4:1 nachause! Jetzt muss Real nur noch das 2:0 machen und dann wäre es ein guter Mittwoch 🙂


apollinaris
23. September 2015 um 22:34  |  501680

@ hm ..du darfst gerne widersprechen..


Blauer Montag
23. September 2015 um 22:35  |  501681

Am kommenden Spieltag könnte sogar noch der SV Werder an Hertha vorbei, wenn sie mit 3 Toren Unterschied gewännen. 😹


monitor
23. September 2015 um 22:40  |  501682

@Blauer Montag
„Trainer sehen“
Ich fand schon, daß man des Trainers Handschrift seinerzeit der Hertha ansah und die war nicht schlecht. Platz 4 ebenfalls nicht.
Dann kam der Umbruch, Michael Preetz, ein schlechter Saisonstart und eine angebliche Teeküche, deren wahre Existenz mir nie wirklich bewiesen wurde.
Ich fand den Abgang damals bestimmt so bedauerlich, wie jetzt viele BMG Fans wahrscheinlich auch. Was Favre dazu jeweils getrieben hat, wissen wir nicht. Vielleicht kann er mit scheinbar ausweglosen Situationen nicht gut umgehen. Man weiß es nicht!
Ich sehe jetzt jedoch einen Pal Dardai, der in PKs nie über die Personalsituation klagt, der eine Zuversicht ausstrahlt, daß das mit den Verletzungen eben irgendwie mit Verstand gelöst werden muß und er das auch so umsetzt!
MeineFresse! Soviel Selbstvertrauen habe ich schon lange nicht mehr von der Trainerbank wahrgenommen. Und die Ergebnisse geben ihm Recht.
Ich wünsche ihm weiterhin viel Glück, denn so viel Realismuß, daß im Fußball zu 35% das Glück entscheidet, hat er auch noch!


Ursula
23. September 2015 um 22:49  |  501683

Du gute Güte…

…“Laienprediger“ unter sich…

Mensch „Montag“, wann haste denn
Widmayer, Kuchno und Vieth bei
offiziellen „Statements“ erlebt…?


Blauer Montag
23. September 2015 um 22:51  |  501684

monitor,
mein persönliches Ziel für diese Saison war Platz 11 +/- 35% Glück.
Spannweite Platz 7 bis Platz 15. Sofern der HSV wegen der schlechteren Tordifferenz stets hinter Hertha bleibt, is‘ allet schick.

In der Saison 2008/08 „wußte“ ich viel zu wenig über Fußball.
Ich war ein Analfabet, der keines Trainers Handschrift lesen konnte.


apollinaris
23. September 2015 um 22:52  |  501685

@ Monitor…..ach, warum so vorsichtig? Wer die Spiele der Gladbacher in den letzten drei Jahren gesehen hat und die Entwicklung der Mannschaft….kann da ja keinen Zweifel haben. Jedem seine ureigenen Schrullen..
darauf könnte ich mich einigen 😉


monitor
23. September 2015 um 22:55  |  501686

@apollinaris

„Bleiben wir vom Verletzungspech einigermaßen verschont…!“

Sind wir hier nicht alle etwas konsterniert, weil das Verletzungspech so gezielt und ohne Unterlaß dauernd bei der Hertha zuschlägt?


Blauer Montag
23. September 2015 um 22:57  |  501687

Kölle allaaf,
ich schenke Dir eine „Pappnase“ Ursula.
23. September 2015 um 22:49 | 501683

Lies meinen Text noch mal.
Gib dir Mühe.
Du schaffst das.

Ich tu’s doch auch mit deinem verqueren Satzbau.

Als Germanist solltest du um die Bedeutung der Syntax für die Semantik wissen. Da drängt sich der Schluss auf: „Wer so verschraubt schreibt, will nicht verstanden werden.“


Herthas Seuchenvojel
23. September 2015 um 23:04  |  501688

@Bolly um 21:13: genau richtig erkannt 😉

PS: mein Blutdruck ist unten und mein Scrollrad funktioniert sehr sehr gut
muß mir ja nicht jedes „Gezeter“ hier antun

PPS: heute und morgen keine Bildlinks da verhindert, feiert es 😀


monitor
23. September 2015 um 23:05  |  501689

@apo
Ich war immer ein Faverist, aber was da jetzt bei BMG abläuft, macht mich etwas nachdenklich.
Was nützt mir ein Trainer, der eine Looser Truppe aufbaut, nach oben führt, aber wenn die Kurve mal wieder auf Sinkflug geht, den Fallschirm nimmt?
Muß man da immer einen Backup für den Trainer vorhalten?


Dan
23. September 2015 um 23:06  |  501690

Meine Zahlen zur guten Nacht
188
Ibisevic ist der 188. Spieler der für Hertha BSC in der Bundesliga trifft.

314
Stark ist der 314. eingesetzte Bundesligaspieler für Hertha BSC.

125
Lustenberger machte sein 125. Bundesligaspiel für Hertha BSC

280
Das war der 280. Bundesligaheimsieg.

976
und somit der Sprung über die 975 Heimpunktemarke.


monitor
23. September 2015 um 23:11  |  501691

Meine Worte zur guten Nacht

Hertha macht mir gerade richtig Spaß! Danke dafür!!

Bis denne


Blauer Montag
23. September 2015 um 23:11  |  501692

Cool Dan
24 Heimpunkte fehlen noch?
Also 8 Heimsiege?

Auf geht’s beim Teutates!
Gute Nacht allerseits.


Dogbert
23. September 2015 um 23:13  |  501693

Da ich vier Wochen urlaubsbedingt hier nicht vertreten war, war ich natürlich nicht so auf dem Laufenden. Von der Anzahl der Verletzten habe ich mich auch nicht beeindrucken lassen. So gereift ist die Stammelf nun auch noch nicht als daß da jemand aus der zweiten Reihe keine Chance hätte, sich zu empfehlen. Umso erfreulicher das gestrige Spiel. Trotz der neuen Spieler ein sehr schön anzusehendes Spiel mit vielen gelungenen Spielzügen seitens der Herthaner. 17 Schüsse aufs Tor gab es schon lange nicht mehr. Natürlich ergeben sich bei einer Mannschaft wie Hertha derzeit (noch in der Entwicklung stehend) bei aktiver Spielgestaltung hinten ein paar Nachlässigkeiten. Grundsätzlich sehe ich es aber so, daß die Hintermannschaft sehr stabil steht, auch eingedenk des Umstandes, daß Leute wie Pekarik, Langkamp und Brooks gestern nicht spielten. Dazu Skjelbred als alleiniger Abräumer. Gut. Köln ist jetzt nicht so die Offensivmannschaft, aber haben bisher auch schon eindrucksvoll gezeigt, daß sie mehr als nur verteidigen können.

Am Duo Ibisevic – Kalou würde ich weiterhin festhalten. Das sind zwei erfahrene Stürmer (von wegen zu alt), die sich durch spielerischen Akzente durchaus ergänzen und sich gegenseitig Räume schaffen und den Ball halten können. Ein wenig abgefallen ist diesmal Stocker, aber meiner Ansicht ist das keine Personaldiskussion wert. Von Darida habe ich gestern auch nicht so viel gesehen, aber dennoch ist er kaum im Aufbauspiel wegzudenken.

Zur aufkommenden Torwartdiskussion:
Jarstein und Kraft sind zwei verschiedene Torwarttypen. Jarstein ist der Strafraumtyp, umsichtig und bedächtig. Kraft hat seine Stärken bei Reflexen im Fünfmeterraum. und in 1 gegen 1-Situationen. Wenn es ums Ganze geht (hohe Flanken und z. T. noch bei Eckstößen), hat er noch seine Schwächen. Insgesamt hat er sich jedoch in der letzten Saison stark verbessert. Der eine ist ruhiger, der andere etwas „lebendiger“. vielleicht auch aufgeregter. Ich würde daraus jetzt keine Diskussion machen, sondern bin froh, daß man über gute Torwarte verfügt. Nun gut, Deutschland hat auch nicht wirklich ein Torwartproblem. Mit den passenden Vorderleuten und der entsprechenden Kommunikation ist das alles zu bewerkstelligen.

Zu Favre:
Er ist nunmal ein Trainertyp, der sehr hohe Ansprüche zu allererst an sich selbst stellt. Wenn er merkt, daß er nichts mehr bewegen kann, zieht er die Konsequenzen. Immerhin war er fast fünf Jahre in M’gladbach und hat die Mannschaft in die CL geführt. Klopp hatte auch das Gefühl, daß er in Dortmund nichts mehr bewegen könne. Tuchel hatte sich auch eine Auszeit gewährt.

Momentan überrascht mich vielmehr der HSV. Ich bin wirklich davon ausgegangen, daß das jetzt das letzte Jahr der Erstligazugehörigkeit werden könnte.

Aber wieder zurück zu Hertha BSC. Gegen Frankfurt sollte der eingeschlagene Weg fortgeführt werden. Unschlagbar scheint mir die Frankfurter Mannschaft zu Hause nicht zu sein. Ein Unentschieden wäre für mich durchaus realistisch.


apollinaris
23. September 2015 um 23:17  |  501694

@ Monitor…na, das ist ja die andere Ebene , von der ich sprach..Ab einem bestimmten Punkt, bricht etwas auseinander. Es sieht ja nun sehr danach aus, das dies eher menschliche Gründe haben könnte.
Und klar: Favre hat sich mit diesem zweiten unrühmlichen Abgang die Tür für einen Topverein wohl selbst zugeschlagen, die noch gestern weit offen stand…


Dan
23. September 2015 um 23:22  |  501695

einen habe ich noch

112

112 X stand Hertha BSC auf Platz 5 in der Bundesliga. Das ist der Spitzenwert gefolgt von 91 mal Platz 18


23. September 2015 um 23:29  |  501696

👏🏼 danke @Dan

#Diskussion über Trainer

Da muss ich jetzt doch nächtens reingrätschen, selten so viel gelacht über die Beurteilung von Trainern bei PK und darüber hinaus die Kompetenz dann zu beurteilen. Was für ein #Murks Hoch Drei, für mich❗️

Aber jedem das seine, warum zu welchen Zeitpunkt, welcher Trainer das Handtuch schmeißt ist doch völlig belanglos, wenn es nicht unserer Trainer ist. Nur komischerweise ist es bei Klopp völlig ok, weil die Lahme Ente nicht zugeschlagen hat & bei VEH ging es auch spurlos vorbei, aber bei Favre ist alles nicht nachvollziehbar. Ich glaube fest die Gladbacher sprechen lange über diese Ära in Verbindung mit vielen erfolgreichen Erlebnissen. Ich wäre froh, wenn ich als Herthafan über ähnliche Zeiten sprechen könnte. Erst gestern war es die CL Zeit, (aber lang ist her) wo wir in Schwärmen gerieten. #milanohoenessgedächnistalk


Susanne
23. September 2015 um 23:36  |  501697

Dann sagen wir mal so.
Ich interpretiere die „Fakten“ betr. „Stärken“ von Kraft, anders als @ubremer.
Ich finde Rune hat sich jetzt eine Chance verdient zu zeigen was er im Wettkampf drauf hat.


Stiller
23. September 2015 um 23:45  |  501698

Favres Abgang finde ich auch heute nicht OK; der Gladbacher Sieg hat mit der überraschend schnellen Rückkehr von Dominguez, Johnson und Herrmann zu tun. Keine Ahnung, ob das mit Favres Person zusammenhängt. Die Vorbereitung im Sommer hat jedenfalls noch Lust auf mehr gemacht. Wieso sich jetzt aber bei LF Hoffnungslosigkeit breit gemacht haben soll, verstehe ich nicht.

Deshalb, vielleicht war es ein außerordentlicher Einsatz pro Favre??? Warum sollte so ein (in meinen Augen) Ausgeflippter nicht auch mal zu “bekehren” sein – wenn die Mannschaft ganz lieb bittet?

Was möglich ist, passiert. Irgendwann. *lol*


apollinaris
23. September 2015 um 23:46  |  501699

@ bolly…die Vorgehensweise (über die Presse; PK) ist schon recht einmalig.. Klopp hat es zu Ende gebracht ( EL) und bei Veh war es auch anders.
– sonst teile ich deine message..


24. September 2015 um 0:02  |  501700

Ja @Apo das fand ich auch schräg. Trotzdem weiß ich nicht, weil wieder die Fakten (wir waren nicht dabei) fehlen.

Wie verhalte ich mich als Trainer, der nicht mehr arbeiten möchte & wo der 👉 Umstimmungsversuch scheiterte. Und wie reagiere ich nach Ablehnung der Vertragsauflösung? Mit VEH in Stuttgart ist es für mich schon vergleichbar, aber so wichtig ist es mir doch nicht, um zu streiten.


Dogbert
24. September 2015 um 0:24  |  501701

Das ist es eben. Wir kennen die Einzelheiten nicht. In den fast fünf Jahren Favre in M’Gladbach gab es auch ein paar Durststrecken, die nur nicht weiter auffielen, weil die Mannshcaft oben stand und die Konkurrenz sich gegenseitig die Punkte nahm. Eberl ist jemand, der sehr realistisch denkt und um die Möglichkeiten des Vereins weiß.

Inzwischen wird darüber spekuliert, ob Favre einen erneuten Burnout-Syndrom zuvorkommen wollte. Vermutlich wurde das im Vorfeld nicht richtig kommuniziert oder Favre war dazu einfach nicht mehr in der Lage. So zog er von sich aus quasi im Alleingang die Reißleine. Da ist es nicht verwunderlich, daß sich die M’Gladbacher Vereinsführung (die nicht nur aus Eberl besteht) übergangen sieht.

Es handelt sich hier vermutlich um ein favresisches Kommunikationsproblem. Er sollte es rechtzeitig sagen, wenn er einfach nicht mehr kann. Eberl hätte dann sicherlich auch nach Möglichkeiten gesucht, und vermittelt. Zumindest wäre der Verein dann auf eine Trennung vorbereitet und hätte sondieren können.


Freddie
24. September 2015 um 7:14  |  501702

@bm 22:19
Du beurteilst für dich die fachlichen Fähigkeiten eines Trainers nach seinen PKen?
Wow! Damit dürftest du ein Alleinstellungsmerkmal haben.

#schütteldenKopp


Etebaer
24. September 2015 um 7:22  |  501703

Auf geht’s nun nach Frankfurt/Main, Gegner wird die Eintracht sein.
Wacht dort über Wald und Flur, dieses Spiel wird keine Kur.
Hat das Team doch reichlich Bälle, stürmt gern des Gegner Festungswälle.
Doch bisher treffen sie oft selten, so soll das auch gegen Hertha gelten.
Denn General Veh von Frankenstein, der hat darauf schlicht keinen Reim!

Legt los!


schnuppi
24. September 2015 um 7:23  |  501704

@Blauer Montag 23.Sept. 19:07h

Für deinen Kader 👍volle Zustimmung.


Freddie
24. September 2015 um 7:23  |  501705

Freddie
24. September 2015 um 7:24  |  501706

Freddie
24. September 2015 um 7:37  |  501707

Exil-Schorfheider
24. September 2015 um 8:32  |  501708

Ein paar Zahlen aus dem Zentralorgan:

http://www.bild.de/sport/fussball/vedad-ibisevic/spricht-schon-von-100-toren-42693986.bild.html

„Noch besser: Stuttgart übernimmt bis zum ursprünglichen Vertragsende 2017 noch 1,4 Mio Euro Gehalt pro Saison. Dadurch müssen die Berliner nur 1,2 Mio. Euro Grundgehalt plus Prämien zahlen.“

Finde ich recht preiswert.


Ursula
24. September 2015 um 8:38  |  501709

Tja @ Freddy um 7:14 Uhr…

So issa, der Kollege „Pappnasenverschenker“,
UND dann soll man seine Beiträge noch
ein zweites Mal lesen….ein zweites Mal lesen


Opa
24. September 2015 um 8:43  |  501710

Ursula, der war böse – böse treffend 😂

Demnächst beglückt er uns schon während des Spiels mit möglichen Aufstellungen fürs nächste Spiel und selbst dafür wird er schmeichelnde Applaudeure finden und sich selbst für so eine Art Publizisten halten, der sich den Kopf zum Putzlitzerpreis schüttelt.

Um es mal frei nach einer Twitternachricht von gestern zu formulieren:

„Das Lesen dieses Blogs lässt einen bisweilen sowohl an der Evolution als auch am Kreationismus zweifeln“

Darauf einen frisch gepressten Café ☕️


Susanne
24. September 2015 um 8:49  |  501711

Ei, ei, ei was seh ich da,
Ursula und Opapa,
ein selbstverliebtes Ehepaar
😉


Herthas Seuchenvojel
24. September 2015 um 8:50  |  501712

@Exil: du traust dich was 😉

@Opa: wohl bekommts (ganz ehrlich gemeint)


Joey Berlin
24. September 2015 um 8:51  |  501713

Moin, moin

@Jörn Meyn

Nach dem starken Auftritt von Ersatz Rune Jarstein ist bei Hertha die Diskussion um Stammtorwart Thomas Kraft entfacht.

Ich glaube nicht, dass die Verantwortlichen bei Hertha diesen Satz so unterschreiben würden – siehe PK nach Köln ab ca. 3:10! Die Diskussion wird nur von Außen in den Verein getragen – wenn ich so einige Blog-Kommentare lese…


Exil-Schorfheider
24. September 2015 um 8:54  |  501714

Liebe ist besser als PorNo… 😉


jenseits
24. September 2015 um 9:12  |  501715

@Freddie – 24. September 2015 um 7:23

Netter Artikel über Ibisevic. Danke für den Link.

Klar, Ibisevic muss geschont werden. Aber ehrlich gesagt, habe ich überhaupt keine Lust mehr, ein Spiel ohne ihn zu sehen. Hoffentlich kommt er wenigstens die letzten 30 Minuten gegen die Eintracht zum Einsatz.


Opa
24. September 2015 um 9:12  |  501716

A: „Ihre Frau sagt ja gar nichts“
B: „Seien Sie froh“


Dan
24. September 2015 um 9:12  |  501717

Quelle Kicker von heute

„Jos Luhukay und der damalige Torwarttrainer Richard Golz hatten grundsätzliche Zweifel an Krafts Eignung und Perspektive und trieben die Verhandlungen mit Loris Karius (Mainz) voran. Berlins Talfahrt bremste die Bemühungen. Karius verlängerte im Januar in Mainz. Kraft hatte vor Weihnachten bis 2017 in Berlin signiert – und betrieb fortan hinter den Kulissen Golz‘ Demontage.“

„Interessant“ das gerade jetzt der letzte Halbsatz fällt.


wilson
24. September 2015 um 9:27  |  501718

Bei älteren Menschen wie mir funktioniert das Langzeitgedächtnis in der Regel besser als das Vermögen, sich zu erinnern, welche Absicht hinter dem Gang vom Wohnzimmer in den Keller war, aber mir fällt, ohne eine Suchmaschine bemüht zu haben, Herr Vollborn ein, den, soweit ich es recht erinnere, Herr Adler während des Ersteren Verletzungspause, ein für alle Mal aus dem Leverkusener Tor verdrängte.

Drobny erhielt am vergangenen Spieltag erneut den Vorzug vor dem ehemals verletzten, nun aber wieder genesenen Adler.
Wie das damals zwischen Fiedler und Kiraly gelaufen ist, kriege ich nicht mehr richtig zusammen.

Hinter Vollborn stand der damals blutjunge Adler; hinter Adler steht heute der ältere Drobny.
Auch Kraft wird nicht gerade von einem Jungspund bedrängt.
Möglicherweise ist es für diejenigen, die dies zu entscheiden haben, ein wichtiges Kriterium, ob da ein vielversprechender junger Torwart auf die Stammposition drängt oder ob es ein Konkurrent ist, der selber nicht mehr taufrisch ist. Ich weiß es nicht.
Wovon ich wenig halte, sind die fliegenden Wechsel im Tor: heute der eine, morgen der andere, wie es auch schon praktiziert wurde; ich meine damit nicht die Wettbewerbswechsel (Liga – Championsleague / Ter Stegen beispielsweise).

Es gibt sicherlich für beide Varianten – an der Nummer 1 festhalten oder den anderen spielen lassen, bis sich herausstellt, dass der Stammtorhüter womöglich doch der Richtige ist – genug Beispiele.

Was sich mir nicht erschlösse, wäre der Wechsel im derzeitigen Hertha-Tor, denn weder hat Jarstein einen gravierenden Fehler gemacht, noch hat Kraft derart überzeugt, dass es unumstößlich wäre, wieder mit Kraft zu spielen, sobald dieser fit und verletzungsfrei ist.


fechibaby
24. September 2015 um 9:30  |  501719

Hertha nach dem 6. Spieltag auf Platz 5. Das hatte ich echt nicht erwartet.
Super Saisonstart.
Jetzt in Frankfurt bitte nachlegen.


24. September 2015 um 9:35  |  501720

@Opa

jeder hier im Blog hat seine Eigenarten, wer regelmäßig unterwegs ist, erkennt anhand der Kommentare, wer ihn verfasst hat. Bei Einigen ist es mehr, bei anderen weniger deutlich.

Retroperspektivisch würde ich mich an deiner Stelle mit der Kritik bezüglich der Kommentare anderer ein wenig zurückhalten.

Sich relativ undifferenziert mit diversen Transferentscheidungen auseinander zu setzen ist das gute Recht eines jeden. Sich dann jedoch hier, gefühlt mindestens im 2-Stunden-Takt, zu melden und zu versuchen, sowohl Spieler als auch Manager mit besonders „witzigen“ Vergleichen ins Lächerliche zu ziehen, geht für mich deutlich zu weit. Das hatte mit konstruktiver Kritik nichts zu tun, meiner Meinung nach ging es dabei ausschließlich um die Zuneigung einiger weniger „schmeichelnder Applaudeure“. Wenn man damit Recht behält, kann man sich nach solchen Geschichten im „ich hab’s euch ja gesagt“-Modus monatelang auf die Schulter klopfen.

Da hilft es dann auch nichts, wenn man im Nachklang in einem Dreizeiler „Abbitte zu leisten“. Grundsätzlich finde ich es lobenswert, wenn Menschen ihre eigenen Fehler erkennen.

Bei einer Sache allerdings bin ich mir ziemlich sicher: Wenn das nächste Thema bei undifferenzierter Betrachtung Raum zu (vorerst) ungerechtfertigter Kritik ergibt, sitzt der Opa wieder im Führerstand und lässt die Kessel befeuern.

Skepsis und Kritik sollte allerdings auf ordentliche und differenzierte Art und Weise geäußert werden. Wer dazu nicht in der Lage ist, dem kann man keine Schuld vorwerfen. Bedenklich wird es für mich immer dann, wenn ganz bewusst zu anderen Mitteln gegriffen wird.


Dan
24. September 2015 um 9:37  |  501721

@wilson

Wenn ich mich recht erinnere, dann war der erste Wechsel Kiraly -> Fiedler eine sportliche Entscheidung als wir Herbst 1997 als Aufsteiger unten dümpelten. Röber wollte was verändern ausprobieren.

Der zweite Wechsel Fiedler -> Kiraly hatte meines Wissens mit nervlichen Problemen bei Kiraly zu tun.

Meine selektiv abgespeicherten Erinnerungen. Muss ich glatt nochmal nachlesen.


wilson
24. September 2015 um 9:41  |  501722

@Dan

Danke.
Nervliche Probleme?
Das hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm.


Exil-Schorfheider
24. September 2015 um 9:49  |  501723

@wilson

Ja, Kiraly hatte wohl auch Depressionen.


Freddie
24. September 2015 um 9:50  |  501724

@Opa 9:12

Frau zu Churchill: “ wäre ich Ihre Frau, würde ich Ihnen Gift geben.“
Churchill zu Frau: “ wäre ich Ihr Mann, würde ich es nehmen.“


wilson
24. September 2015 um 9:53  |  501725

@Freddie

Für alle Ehemänner gilt der alte Churchill-Spruch:
„We shall never surrender!“


Joey Berlin
24. September 2015 um 10:01  |  501727

@Dan
24. September 2015 um 9:12 | 501717,

…würde mich nicht wundern, wenn der von dir genannte Artikel auch noch vor dem nächsten Spiel in Frankfurt online geht!


Exil-Schorfheider
24. September 2015 um 10:04  |  501728

@Dan

Danke!
Bei meinem Post handelte es sich um, ich zitiere Dich gern, „Meine selektiv abgespeicherten Erinnerungen.“

😉


Ursula
24. September 2015 um 10:04  |  501729

Achtung @ Bertram kommt! „Moralisten-Alarm“…

In Sachen Kiraly, waren es keine Depressionen
im aktuell bekannten Sinne!

Nach heutigem diagnostischen Kenntnisstand,
war es wohl ein „Burn-Out-Syndrom“ mit ganz
erheblichen Konzentrationsproblemen…

Für einen Torwart natürlich „schädlich“!


La49
24. September 2015 um 10:06  |  501730

@dan

Hans Meyer wollte m.W. damals einen mitspielenden Torwart, um das Spiel weiter vorne vom eigenen Tor wegzuhalten.

Zumindest waren damals eher sportliche Gründe genannt worden. Über das Depression-Thema wurde ja erst viel später berichtet.


Ursula
24. September 2015 um 10:09  |  501731

…psycho-somatisch eben, typisch die
„plötzliche“ Verletzungsanfälligkeit“…

Ich mochte Kiraly immer gern, auch mit
seinen Schwächen! Chemie eben!


Opa
24. September 2015 um 10:11  |  501732

@Bärtram: Sind mir zu viele Punkte vermengt. Ich war nach dem letzten Trainerwechsel mehr als angefressen und bekam aus dem Friesenhaus auch im gefühlten Zweistundentakt Kohle für die Kessel, wozu u.a. auch gehörte, dass man sich zum „Erfolg“ des „aaschknappen“ Klassenerhalts selbst auf die Schultern klopfte, als wär man souverän ins Ziel gelaufen. Das habe ich anders empfunden und habe sicher in dieser Phase auch sehr emotional geschrieben, in der wir weder sportlich noch kommunikativ überzeugen konnten. Und ich hab oft genug „gegen den Wind“ geschrieben (auch schon Preetz in Schutz genommen, ja sogar für ihn geworben) und dürfte daher über dem unterschwelligen Vorwurf stehen, Kritik aus billigem Populismus zu äußern.

Was das allerdings mit meinem Applaus an der Kritik an unserem aufstellungsfetischistischen „Putzlitzeranwärter“ zu tun hat, darfst Du mir gern erklären. Diese beiden Themenfelder sollte man doch auch bei holzschnittartigstem Kontrastblick auseinanderzuhalten im Stande sein. Und BM kann so einen „Seitenhieb“ sicher ab und kann mir beim nächsten Wiedersehen sicher in die Augen gucken.


Dan
24. September 2015 um 10:28  |  501733

@La49
Denke die Kombi aus beiden Erinnerungen stimmen.
Wenn man den ersten Link von oben und diesen mixt.

Damals ist man mit dem Thema „Nerven“ nicht unbedingt offensiv umgegangen und selbst heute ist das eher eine Ausnahme.

http://www.n-tv.de/sport/Rohr-sagt-Hertha-ab-article96779.html


Herthas Seuchenvojel
24. September 2015 um 10:28  |  501734

@Opa:
wochenlang hatte ich kaum was zu bemängeln an dir, aber der eine Post…also nee
eigentlich hatteste mich in Sachen „Kaffee“ schon fast überzeugt 😉

hör auf mit deinen Drehungen & Wehungen, mit Windungen und angeblichen Bindungen
„Ich war nach dem letzten Trainerwechsel mehr als angefressen..“
ich kann mich nicht erinnern, daß du hier Partei für Jos ergriffen hättest
mag stillschweigend oder woanders gewesen sein, hier war es nicht

„Und ich hab oft genug “gegen den Wind” geschrieben (auch schon Preetz in Schutz genommen…)“
ich kann mich an GENAU EINEN Post erinnern, als du mal den Kopf aus den Schützengraben gehoben hattest
macht deine Bilanz von 999 hinreißend ätzenden zu 1 auch nicht viel besser

nimms mir nicht übel, wenn du drum bettelst, tret ich dir halt wie gewünscht vors Schienbein
gewogen bleib ich dir trotzdem 😉


Ursula
24. September 2015 um 10:35  |  501735

„Und BM kann so einen “Seitenhieb” sicher ab
und kann mir beim nächsten Wiedersehen sicher
in die Augen gucken.“…

…auf „Augenhöhe“…

Nu abba! Die Hunde scharren schon mit den Hufen!

Nur für Germanisten und „Naturkundler“…

…die Hunde haben natürlich keine Hufen…

… und sie „scharren“ auch nicht, sind ja keine
„Paarzeher“…!


Ursula
24. September 2015 um 10:37  |  501736

Du gute Güte!! Auch das noch um 10:28 Uhr….

Nu abba wirklich! Nächtle! Ende!


Dan
24. September 2015 um 10:40  |  501737

#Was bleibt hängen, selektive Wahrnehmung

Nach dem oben genannten Kicker Auszug zu Kraft, habe ich nochmal das Tagesspiegel – Interview mit Golz gelesen.

!!!Achtung selektive Wahrnehmung!!!

„Was, vermuten Sie, steckt dahinter?

Wer die treibende Kraft ist, das kann ich Ihnen nicht hundertprozentig sagen. Aber ich bin nicht dafür zuständig, den Torhütern ein Rundum-sorgenfrei-Paket zu schnüren….“

Hat er uns was durch die Blume sagen wollen? 😉

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-richard-golz-im-interview-pal-dardai-ist-von-meiner-arbeit-sehr-angetan/11901462.html

Aber Schnee von gestern, finde es nur, wie schon geschrieben, „interessant“ wann welche Schubladen geöffnet werden.


Herthas Seuchenvojel
24. September 2015 um 10:48  |  501738

10:37 Kapitel 1, Abschnitt 1, Absatz 1, Zeile 2
„Gott gebe, daß dies nicht Wunschdenken, sondern Wirklichkeit werden mag…“


Jack Bauer
24. September 2015 um 10:59  |  501739

Ich verstehe nicht, warum hier immer wieder Dardais PK-Aussage zur TW-Thematik hervorgeholt wird. ‚in dieser Situation‘, damit ist doch eindeutig die Dauer von Krafts Verletzung gemeint. Thema der Diskussion ist doch aber: was passiert danach.


La49
24. September 2015 um 10:59  |  501740

@dan
Habe gerade noch diesen Tsp-Artikel dazu von 2004 gefunden: http://www.tagesspiegel.de/sport/groesse-ist-nicht-alles/481888.html

Die Überschrift in dem von Dir verlinkten n-tv-Artikel war wohl damals sehr zutreffend: „Harte Zeiten für Kiraly“.

War wohl ein Mix aus mehreren Aspekten. Spielphilosophie, Gehalt und das Gesundheitliche.


Dan
24. September 2015 um 11:06  |  501741

@La49

Danke.


Opa
24. September 2015 um 11:20  |  501742

@Seuche: Für Deine Wahrnehmung kann ich aber nix. Kannst ja mal googeln, was ich z.B. damals beim „gescheiterten Putsch“ oder zu immer wieder geforderten Kampagnen schrieb, bevor Du mir vorlaut ans Schienbein zu treten versuchst.

@Ursula: Auf Augenhöhe sicher nicht 😁😀😎


Herthas Seuchenvojel
24. September 2015 um 11:35  |  501743

@Opa: muß ich nicht nochmal lesen, war damals live dabei
ändert nix an den Tatsachen

und ich tret gerne gegen dein dein Schienbein, dat ist so männerhaft, geflegt, Tritte absorbierend und haushochjauzend dabei 😉 😀


apollinaris
24. September 2015 um 11:52  |  501744

„Das Ausbalanciertsein zwischen Distanz und Nähe sind nicht sein Metier“


HerthaBarca
24. September 2015 um 11:53  |  501745

@jl
…Deshalb wird es vom Cheftrainer auch keine finale Festlegung auf eine Nummer eins geben, obwohl Thomas Kraft in diesem Jahr keinen Grund hat, ernsthaft um seinen Platz zu bangen…. (Quelle: heutige Morgenpost)
Sehe ich anders, aber das habe ich ja gestern bereits kommuniziert. Ich finde, dass Kraft in der Rückrunde stärker war, als zur Zeit!


coconut
24. September 2015 um 12:06  |  501746

@ Dan
24. September 2015 um 9:12 | 501717
Die „üblichen“ Artikel, wenn eine Personalie neu „geregelt“ werden soll…..?

Ich schrieb ja damals schon bei Jos, wenn jetzt in der MoPo noch kritisches kommt, ist „Ende Gelände“….

Na mal abwarten, was da noch weiteres passiert…kann natürlich auch alles heiße Luft sein um TK zu „kitzeln“.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 12:13  |  501747

@herthabarca

Sehe ich anders, aber das habe ich ja gestern bereits kommuniziert. Ich finde, dass Kraft in der Rückrunde stärker war, als zur Zeit!

Du kannst zu Kraft/Jarstein jede Meinung haben, die Du magst.
Ich versuche ja nur darauf hinzuweisen, dass die Entscheidung, wie die Zukuft in der Torwart-Frage (sagen wir von kommender Woche bis zur Winterpause) bei Hertha längst gefallen ist.
Und, Du als Fußball-Kenner verstehst, warum der Trainer in diesen Tagen (sagen wir bis nach dem Spiel in Frankfurt) öffentlich nicht sagen kann, wer seine Nr. 1 ist .

#Zaunpfahl
#ExklusivinfobeiImmerhertha.de


HerthaBarca
24. September 2015 um 12:16  |  501748

@ub
Ist mir auch klar, dass die Torwartposition immer etwas anderes ist, als die Übrigen! War ja nur mein Senf dazu!
Danke für die eigene Meinung! 😉


Dogbert
24. September 2015 um 12:21  |  501749

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es bei Hertha BSC intern jetzt eine Diskussion darüber gibt, ob es einen Stammtorwartwechsel gibt. Auf mich macht Jarstein auch den abgeklärteren Eindruck, aber bei drei oder vier Einsätzen ist das noch keine Aussage für die Zukunft. Gersbeck hatte auch ein herausrragendes Spiel gemacht, obwohl er sich einen Bock geleistet hatte.

Ich bin in dieser Frage absolut neutral. Hamburg hat mit Adler und Drobny ein ähnliches Problem. Drobny verfügt über die Erfahrung. Adler reagiert intuitiv in brenzligen Situationen besser, ist aber längst nicht mehr so konstant wie vor seiner schweren Verletzung..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 12:37  |  501750

@MartinBader

ist bei Hannover 96 neuer Geschäftsführer Sport.
Bader, bei Hertha von 1998 bis 2003 Assistent das vormaligen Managers, ist in Hannover verantwortlich für die Bereiche Lizenz, Nachwuchsleistungszentrum, Marketing, Sponsoring und Fanbetreuung.
Da ist Martin B. eine Menge Verantwortung übertragen worden. Bei Hertha etwa sind die Bereich Marketing und Sponsoring bei Ingo Schiller angesiedelt – Quelle


tunnfish
24. September 2015 um 12:47  |  501751

@Bader

Trainer kann er ja dann demnächst auch noch übernehmen.


Dan
24. September 2015 um 12:50  |  501752

Braucht Kind nur noch einen feuern und nicht zwei bzw. drei. 😉


Jack Bauer
24. September 2015 um 12:58  |  501753

@ubremer:

Das habe ich deinem Verweis auf den besagten Artikel schon entnommen. Ich denke nur, dass die Ausgangssituation zu dem Zeitpunkt eine andere war.
So oder so, sollte Jarstein am Sonntag ein weiteres Mal gut halten wird Kraft in den Spielen danach sicherlich mehr Druck als vorher haben. Ob ihn das antreibt oder eher noch unsicherer macht wird sich zeigen. Ich vermute wir werden noch mehr Wutanfälle nach eigenen Fehlern sehen.


La49
24. September 2015 um 13:02  |  501754

#martin_bader

Gerade mal schnell in die Vita reingeschaut.

Also wie man 1995 als Baden-Württemberger auf die Idee kommen konnte, an der Uni Bayreuth seine Diplomarbeit zum Thema „Die DFB-Gerichtsbarkeit – dargestellt am Lizenzierungsverfahren für Lizenzvereine im Fußball am Beispiel von Hertha BSC“ zu schreiben, würde mich aber auch mal interessieren.

Entweder extrem vorausblickende Karriereplanung (war ja noch vor Röber und DH) oder Herthas Lizenzprobleme seinerzeit waren eine spannende Herausforderung (immerhin wurden Nürnberg in derselben Saison sogar 6 Punkte abgezogen).

😉


24. September 2015 um 13:03  |  501755

VW-Gate

Nun auch BMW. Bin mal gespannt, ab wann der Daimlerfahrende Gatte zu Fuß gehen muß. …….

Würde ja zum Gesamtkonzept bei uns grad passen😉


Opa
24. September 2015 um 13:13  |  501756

#Torwartdiskussion
Ich fand die Diskussion über Kraft schon immer etwas, sagen wir mal, befremdlich. Er kam als Nachfolger des etwas glücklosen Maikel Aerts und war sofort zu 100 % da, hat sich stark mit Hertha identifiziert und ist trotz Abstiegs geblieben. Hat sicher den einen oder anderen Bock gehabt und ne flache Lernkurve, aber in der Abwägung der Verantwortlichen ist er die Nummer 1, was ja auch letztlich durch die Vertragsverlängerung dokumentiert wurde. Jarstein hat man zur Befeuerung des Wettbewerbs und zur Absicherung eines zwangsläufigen Übergangs geholt und auch weil die Gesundheit von Gersbeck eine Weile fraglich war. Dazu kam, dass im letzten Sommer (oh Gott, ich schreib schon in der Vergangenheit) einer der Torwarte gehen musste und als Burchert nach Norwegen verliehen wurde, war klar, dass Jarstein bleiben würde. Fällt Kraft -wie jetzt- aus, können wir uns beruhigt zurücklehnen. Ja, auch ich wünschte mir eine Rotation, allerdings nicht mit Jarstein, sondern mit Gersbeck oder Körber, denn nur, wenn die auch auf Bundesliga- oder Pokalniveau spielen, wird eine breitere Öffentlichkeit sie letztlich beurteilen und letztendlich auch Werte schaffen können. Den Hinweis auf die Hintergründe in Sachen Ex-Torwarttrainer und Timing des Durchsickerns finde ich interessant für die Frage „cui bono“. Und angenehm, dass das ausgerechnet mal nicht im neuen „Zentralorgan“ erscheint.

#Hangover
Na mal gucken, ob der brüllende Tiger nicht als zahmer Bettvorleger landet. Unter Kind zu „managen“ dürfte sicher alles andere als angenehm sein, zumal die Ausgangslage zum Erfolg verurteilt. Je mehr Unruhe da ist, umso besser ist das für uns.

#Schienbein
Ich werd die betreffenden Herren bei nächster Gelegenheit daran erinnern, welch Vergnügen so ein Tritt gegens Schienbein ist 😝


Blauer Montag
24. September 2015 um 13:18  |  501757

Interessant. In der Tat. Dan
24. September 2015 um 9:12 | 501717


Dan
24. September 2015 um 13:19  |  501758

Ich denke das wird keine leichte Aufgabe für Pal, dies aufzulösen.

In erster Linie geht meines Wissens ein Team mit einem Stammtorhüter in die Saison. Das da nicht von Spieltag zu Spieltag gewechselt wird, ist sicherlich der Abstimmung und dem Vertrauen/Selbstvertrauen geschuldet. Torhüter müssen Fehler machen dürfen ohne gleich um den Startplatz bangen zu müssen.

Interessant wird es, sollte Jarstein noch ein gutes vielleicht sogar siegreiches zu Null-Spiel gegen Frankfurt hinlegen und dann in die zweite Reihe zurück treten, wird der Fokus auf Thomas Kraft um so größer. Je nach der Leistung von Thomas Kraft, wird vielleicht irgendwann jemand Pal Dardai an sein „Leistungsprinzip“ erinnern.

Für Hertha BSC kann es nur gut sein, wenn im Winter ein neues Stechen um diese Position ansteht. Das schärft hoffentlich die Sinne in den Spielen vor und nach der Winterpause.


jenseits
24. September 2015 um 13:20  |  501759

Die Kicker-Noten

Jarstein (2)
Weiser (2)
Stark (3)
Lustenberger (2,5)
Plattenhardt (3)
Skjelbred (2,5)
Darida (3)
Haraguchi (3,5)
Stocker (5)
Kalou (3,5)
Ibisevic (1,5)

Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf) Note 5
war eigentlich Herr der Lage, ließ bei Starks Handspiel zurecht weiterlaufen (52.). Allerdings mit einem gravierenden Fehler: Hätte bei Heintz‘ Grätsche im Strafraum gegen Kalou Elfmeter geben müssen (14.).

Spieler des Spiels:
Vedad Ibisevic
Traf per Kopf und mit dem Fuß, sicherte viele Bälle und verteilte sie geschickt: Vedad Ibisevic hielt die Kölner Abwehr ständig in Atem.

Spielnote: 2,5
intensive und unterhaltsame Begegnung mit einigen fußballerischen Finessen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 13:22  |  501760

@moogli

mein Neuer ist – wie jene unter Euch, die mir bei Twitter oder Instagram folgen, wissen – ein Alter.
Bin ich auf der sicheren Seite, wenn es ein Benziner ist?
#S124


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 13:23  |  501761

@opa

Und angenehm, dass das ausgerechnet mal nicht im neuen “Zentralorgan” erscheint.

aufmerksame Leser kennen schon etwas länger den Begriff der ‚Zwei-Säulen-Strategie‘ …


Blauer Montag
24. September 2015 um 13:25  |  501762

Stimmt
Joey Berlin
24. September 2015 um 8:51 | 501713

Moin, moin

@Jörn Meyn

Nach dem starken Auftritt von Ersatz Rune Jarstein ist bei Hertha die Diskussion um Stammtorwart Thomas Kraft entfacht.

Ich glaube nicht, dass die Verantwortlichen bei Hertha diesen Satz so unterschreiben würden – siehe PK nach Köln ab ca. 3:10

Für mich war Dardais Antwort klar verständlich. Die Journalisten werden die gleiche Frage bei der nächsten PK sicher erneut stellen.

#Geduld###Geduld###Geduld###Geduld##
In 24 h wissen wir, ob die Frage erneut gestellt, und wie sie ggf. beantwortet wurde.


Dan
24. September 2015 um 13:33  |  501763

@La49

Fast aus dem Kopp, der ist als 27jähriger (1995) von UFA Sports zu Hertha BSC geschickt worden. Aus dem Jahr ist auch die Diplomarbeit.


coconut
24. September 2015 um 13:39  |  501764

@moogli
24. September 2015 um 13:03 | 501755
Ich bin mir relativ sicher, das da von allen Herstellern getrickst wird. Weltweit.
Denn rein technisch ist man am „Ende der Fahnenstange“ des machbaren angelangt. Da helfen nur noch derartige Eingriffe um scheinbar besseres Abgasverhalten zu simulieren…
Wer weiß, wie es bei den Benzinern aussieht? Ich fürchte nicht besser…..noch schaut da ja keiner genauer hin.

#Torwart
Bauchgefühl: TK bleibt Nr.1
Weil er in Pal’s Augen das darstellt, was er sich vorstellt.
Sprich: Große Klappe, Körpersprache (nun ja…) = Führungsspieler.
Ob Tk innerhalb der Mannschaft auch so gesehen wird? Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, das dabei nicht allein die „große Klappe zählt“, wenn sich eine Gruppe, eine Führung „ausguckt“….


Opa
24. September 2015 um 14:15  |  501765

#Abgasproblem
Die Diesel haben traditionell zwei Schwachpunkte:
1. Erheblich höherer NOx Ausstoß
2. Das Thema mit dem Ruß
Letzteres kriegt man über Partikelfilter relativ einfach in den Griff, ersteres hoffte man bei VW ohne Harnstoffeinspritzung in den Griff zu kriegen, was aber nur unter Laborbedingungen klappt. BMW könnte ein ähnliches Problem haben, Mercedes nicht.


wilson
24. September 2015 um 14:16  |  501766

#Bader

If you´re going to Hannover 96,
be sure to earn enough money there,
If you´re going to Hannover 96,
first you`re gonna meet some gentle people there.
But don´t think you`re gonna stay too long at Hannover 96,
one day Mr Kind hasn´t got flowers in his hair.
All those who come to Hannover 96:
summertime you´ll get a kick in the ass there!


La49
24. September 2015 um 14:20  |  501767

@coconut
Das Schlimme/Peinliche scheint ja zu sein, dass es nicht darum ging, dass man die herausfordernden Grenzwerte nicht erreichen könnte, sondern alle Komponenten, die nötig sind, um diese Grenzwerte locker unterschreiten zu können, zwar verbaut sind, aber für den Strassenbetrieb ausgeschaltet wurden, weil sie zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch, ein paar PS weniger und höheren Wartungsintervallen geführt hätten.
Und deswegen glaube ich nicht, dass das bei VW ein Einzelfall ist.
Ist aber wohl wie bei den Geheimdiensten: Besch…en tun sie alle. Nur einige sind so blöd und lassen sich erwischen!


Opa
24. September 2015 um 14:23  |  501768

Mein Hörgerät ging grad „baden“ 😂


kczyk
24. September 2015 um 14:25  |  501769

#abgasproblem
das wohl größte problem der modernen dieselmotoren ist, dass sie den dreck so fein verbrennen, dass er für das auge nicht mehr erkennbar ist. was das auge nicht erkennt, ist nicht vorhanden. die rußpartikel haben eine größe im nanobereich erreicht, so dass sie sehr einfach die zellwandschranke passieren.
die probleme zeigen sich bereits bei kindern, die im kleinkindalter in ihren buggys auf auspuffhöhe kutschiert wurden.


HerthaBarca
24. September 2015 um 14:36  |  501770

…ein Hoch auf Rad- und Bahnfahrer! 🙂


Freddie
24. September 2015 um 14:43  |  501771

Ergänzend zu @jenseits‘ Kickernoten:
Grete ist in der Elf des Tages und mit Raffa ein ehemaliger ebenso.


jenseits
24. September 2015 um 14:47  |  501772

Wagner: „Unschöne Abgänge sind bei Hertha nicht selten“

Quelle: http://www.fussballtransfers.com/nachricht/wagner-unschone-abgange-sind-bei-hertha-nicht-selten_57877


coconut
24. September 2015 um 14:49  |  501773

@La49
Richtig.
Korrekt hätte ich schreiben sollen, diese Leistung mit den angegebenen Verbräuchen sind nicht machbar.

Man könnte die Werte auch ohne Schummelei erreichen, aber nur bei weniger Leistung, Nichts anderes wird ja bei der Schummelei gemacht um die Werte zu erreichen. Eine Reduzierung der Leistung bei gedrosseltem Verbrauch um dadurch die Werte einzuhalten..
Verkauft sich halt nicht so gut…..und ich bin mir sicher, bei den Benzinern sieht das ähnlich aus.
War es „früher“ durchaus möglich den angegebenen Verbrauch, bei zurückhaltender Fahrweise, zu erreichen, oder sogar zu unterbieten, so wird man das heute nicht mehr schaffen. Nur noch reine Laborwerte, die mit der Realität nichts mehr gemeinsam haben.
Die sollten schlicht anfangen, echte Testfahrten zu machen um reale Werte zu ermitteln. Nicht einfach mal so auf einen Prüfstand abspulen. Dann hätte das auch ganz schnell ein Ende und wir würden wieder über reale Verbrauchszahlen reden können.

Im Prinzip fing diese „Messstation Hörigkeit“ aber schon vor langer Zeit an. Ich entsinne mich an einen, damals neuen, Opel Kadett D der immer wenn er aus der Inspektion kam und nach Messstation eingestellt war, glatt 2Liter mehr verbrauchte. Nun war es damals ja möglich, noch selber Hand anzulegen. Ergo stellte ich den Vergaser immer neu ein und der Verbrauch ging wieder um 2 Liter runter….. 😆


Freddie
24. September 2015 um 14:50  |  501774

Habe mir mal den Spaß gemacht und habe in den Spieltagsthreads der Vereinsforen von Köln und Werder gestöbert.
Meine Fresse, ging das ab.
Dagegen ist hier der Friedhof der Kuscheltiere.
Schmadtke wird eine völlig falsche Einkaufspolitik vorgeworfen und man ist bereits so gut wie abgestiegen.
Bei Werder fordern etliche den Kopf von Skripnik, da man so absteigen würde.
Was ich sagen will: offensichtlich ist man bei der eigenen Mannschaft sehr viel kritischer. Relativiert auch hier einiges😉


Sir Henry
24. September 2015 um 14:51  |  501775

@HerthaBarca

Vergiss mir die Hochrad- und Hochbahnfahrer nicht.


wilson
24. September 2015 um 14:53  |  501776

Rhönrad . . .


Sir Henry
24. September 2015 um 14:55  |  501777

Wenn man mit dem Rhönrad bei Rot an der Ampel steht und der Kopf gerade unten ist…

Auch nicht schön.


HerthaBarca
24. September 2015 um 14:57  |  501778

coconut
24. September 2015 um 14:49 | 501773
…solange die Lobbyisten so einfach in den Bundestag kommen und mitwirken können – bis hin zu Vorformulierungen von Gesetzestexten – werden wir, die Verbraucher, weiterhin verar…..


Kamikater
24. September 2015 um 14:59  |  501779

…auch Hamsterradfahrer haben klein angefangen…


coconut
24. September 2015 um 15:00  |  501780

@ HerthaBarca
24. September 2015 um 14:57 | 501778
Kein Widerspruch….


HerthaBarca
24. September 2015 um 15:02  |  501781

@Wagner
…„Unschöne Abgänge sind bei Hertha nicht selten. Deswegen mache ich mir keinen großen Kopf. Aber das Kapitel ist für mich abgeschlossen. Ich möchte da auch gar nicht nachkarten“…
…macht er aber!
…zum Glück wird bei den anderen Vereinen alles für alle Seiten zur besten Zufriedenheit abgewickelt!
Gut finden muss man das eine oder andere deswegen trotzdem nicht. Diese Art und Weise ist leider nicht nur im Fussball zu finden!
…aber es geht idR um diffenzierte Sichtweisen, Auslegungen usw, das leider oft negative Spuren – zumindest für eine Seite – hinterläßt!


HerthaBarca
24. September 2015 um 15:04  |  501782

Sir Henry
24. September 2015 um 14:55 | 501777
…ist dann unten rot und darf dann trotzdem fahren oder muss man warten, bis oben grün ist??


Stehplatz
24. September 2015 um 15:05  |  501783

Ach Sandro…. kaum zwei Tore geschossen und schon dicke Eier haben.
Darmstadt solange warten lassen bis sicher war das sich nichts besseres ergibt und dann Hertha den schwarzen Peter zuschieben, weil er eins der Angebote annehmen sollte.

Gut seit Samstag weiß man sowieso, was man von Sandro „hab mir nichts zu Schulden kommen lassen“ Wagner zu halten hat.


Valadur
24. September 2015 um 15:16  |  501784

@Stehplatz um 15:05

Und seitdem Wagner abseits vom Mannschaftstraining 45 Minuten alleine auf ein leeres Tor schießen musste, weiß man, was man von Herthas Führung in dieser Angelegenheit zu halten hat. 😉

Die kleine Spitze (siehe Fiedler, Kluge, Franz, Bastians und Niemeyer) ist da noch sehr, sehr zurückhaltend.


Sir Henry
24. September 2015 um 15:16  |  501785

Gute Frage, @HerthaBarca.


Dan
24. September 2015 um 15:23  |  501786

Ich habs mir fast gedacht. Über nen Artikel in dem angedeutet wird, dass Kraft seinen Vorgesetzten rausgemobbt haben soll, kriegste keine Reaktion hier, aber lässt Wagner eine unfeine (aber wahre) Spitze ab, überschlägt es sich hier fast.

Gibt es Bücher über selektive Wahrnehmungen, oder kann man damit noch reich werden. 😉


HerthaBarca
24. September 2015 um 15:24  |  501787

@valadur
Weißt Du wie Wagner sich verhalten hat? Hatte er mehrere Angebote? Hat er gepokert? Ich werde den Teufel tun, mich ohne mehr Hintergrundinformationen mich auf eine Seite zu schlagen – was ich entlarvend fand, war seine Aussage, er habe einen guten Vertrag in Berlin!
(Anmerkung ich) …dann sitze ich es notfalls auch aus!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 15:28  |  501788

@ThomasKraft

Trainingskiebitz Meyn meldet, dass soeben die Nr. 1 von Hertha den Schenckendorffplatz betreten hat, Seite an Seite mit den Kollegen


Freddie
24. September 2015 um 15:28  |  501789

@sir 14:55

Insbesondere wenn nebenan ein Diesel von VW oder BMW steht.
@mooglis Gatte ist hingegen nicht störend. Oder wir.


Blauer Montag
24. September 2015 um 15:30  |  501790

HIGH FIVE HerthaBarca
24. September 2015 um 14:36 | 501770 !!!!!
und für Herthas Exklusivpartner, den ehemaligen Hauptsponsor.
Ich werde jetzt entspannt über den Hardenbergplatz in den Feierabend schlendern. Macht’s gut Nachbarn. 😉


Dan
24. September 2015 um 15:32  |  501791

Hat er aber nicht, macht anscheinend ein ganz anderer Publikumsliebling. Die Samtschuhe hätte man dem Wagner oder Niemeyer auch gönnen können, aber da hat man wohl keinen Ablösegewinn erwartet.

Aber ich nehme da Wagner nicht in Schutz. Anscheinend wurde Respektlosigkeit mit harter Münze zurückgezahlt.


jenseits
24. September 2015 um 15:33  |  501792

@Sir und HerthaBarca

An Euren Äußerungen merkt man, dass Ihr keine geübten Rhönradfahrer seid. Es gelten für Rhönradfahrer dieselben Regeln an der Ampel wie für alle anderen Verkehrsteilnehmer auch. Außerdem ist es sehr angenehm, während der Rotphase kopfunter zu warten, weil dies äußerst entspannend wirkt.

Fährt man nicht auf der Straße Rhön, sondern auf dem Rhönradweg , darf auch an Ampeln weitergerollt werden.


Dan
24. September 2015 um 15:35  |  501793

@Uwe Bremer 24. September 2015 um 15:28 | 501788

Zarte Hoffnungspflänzchen so brutal niederzutrampeln ist nicht fein. 😉


Dan
24. September 2015 um 15:39  |  501794

@HerthaBarca 24. September 2015 um 15:24 | 501787

Konsequenterweise hättest Du aber auch @Stehplatz in der Ansprache mit einbeziehen müssen. Oder hat Du gar den Ansprechpartner verwechselt?


Jack Bauer
24. September 2015 um 15:44  |  501795

Kraft wird wissen, was die Stunde geschlagen hat. Der wird alles versuchen, um sich am Sonntag wieder ins Tor zu schleppen.

Für mich ist klar, dass für eine Weiterentwicklung der Mannschaft ein Wechsel auf einen ruhigen, fußballerisch besseren, Torwart unerlässlich ist.


Stiller
24. September 2015 um 15:44  |  501796

@coconut @La49

Für „Schummelei“ halte ich das nicht. Für „Schummelei“ könnte man die Verbrauchsangaben ALLER Automobilhersteller halten. Hier handelt es sich anscheinend um millionenfachen Betrug. 600.000 VW-Arbeitnehmer sowie ihre Zulieferer werden möglicherweise um ihre Arbeitsplätze bangen müssen. Vertrauen und Kapital wurde massiv und vorsätzlich zerstört. Von Kranken und Toten durch statistisch zuzurechnende Feinstaubbelastung ganz zu schweigen. Da gibt es nichts zu relativieren, aber vieles kritisch zu hinterfragen.

Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, dass die Spitze des wichtigsten deutschen Konzerns da involviert war. So ein Ding muss irgendwann auffallen und seine zerstörerische Wirkung entfalten. Das mussten diejenigen wissen, die das programmiert oder in Auftrag gegeben haben. Das ist ein Trojaner für die deutsche Vorzeigebranche. GM und Ford werden sich jedenfalls die Hände reiben – sofern sie nicht selber was zu verbergen haben. Interessant, dass dies genau in der Zeit ans Licht kommt als VW in den USA mit neuen Modellen (und intensiver Clean-Air-Kampagne …) zum Angriff bläst. Wird nach Wirtschaftsspionage auch Wirtschaftssabotage unter Freunden ein Thema?

Im äußersten Fall drohen nicht nur 18 Milliarden USD Strafe in den USA, sondern möglicherweise weitere Verfahren in vielen anderen Ländern der Erde, die nun erstmal anfangen, etwaige Gesetzesvorstöße zu überprüfen. Bis jetzt wurden bereits zig Mrd. Euro Eigenkapital vernichtet. Bei angeblich mehr als 200 Mrd. Euro Verbindlichkeiten könnte eine Bonitätsherabstufung durch eine der führenden amerikanischen Ratingagenturen eine Katastrophe einleiten. Nicht nur für VW. Hier stoppe ich lieber mal und hoffe, dass Deutschland durch sein spontan(?) bewiesenes großes Herz einen sehr, sehr dicken Stein im Brett des himmlischen Vaters hat.

Den könnten auch einige Bundesligavereine ganz gut gebrauchen. Wolfsburger, Ingolstädter und Münchner Finanzvorstände – vielleicht sogar die DFL dürften spätestens nach offizieller Einleitung eines Strafverfahrens kaum noch ruhige Nacht haben.

Egal was passiert. Ich bin jetzt schon der Meinung, dass das nur politisch zu regeln sein wird. Oder auch nicht …


24. September 2015 um 15:44  |  501797

#VW…wenn jemand gestern Anne Will gesehen hat..da sind kurz die Ursachen angesprochen worden..
#Wagner und die Respektlosigkeit…hm, nachdem , wie das mir erzählt wurde, hätten dann aber gleich mehrere mitgehen müssen ;-
Normalerweise geht man über solche Bänkelgesänge“ hinweg..stärkt die Gruppe ;-
@dan und die #selektive Wahrnehmung: tut mir leid, da gibt es meterlange Lektüre drüber . :-


24. September 2015 um 15:47  |  501798

Und Brooks ist auch auf dem Platz, sagt man sich so bei Twitter.

@ub
Ich weiß nicht, ob es irgendwann auch Benziner trifft😉 Ich denke im Moment geht es nur um Diesel.

@Freddie
Den Gatten stört das gewiß nicht, die Fa. will Diesel, was bei einer Laufleistung von mehr als 50000 km im Jahr auch nicht so ungewöhnlich ist. Kleine mooglis fahren Super, was ebenfalls Sinn macht, bei 3000/Jahr☺
Nur die nächsten 2 Monate fahr ich den Diesel, da der Gatte ja indisponiert.

Wollte ich nicht auch mal zum Training auf den Schenke? Irgendwie schwant mir da im Moment auch nix Gutes….


24. September 2015 um 15:47  |  501799

@VW..aufstößt eben auch, dass vW seit längerem informiert war und selbst 500000 Jettas freiwillif vom Markt nehmen wollten (genomen haben?)- das ist eine extra Portion Brisanz ( „erwiesener“ Vorsatz, sag ich mal laienhaft)
Quelle: zdf,


Freddie
24. September 2015 um 15:48  |  501800

Brooks übrigens mit individuellem Training


Dan
24. September 2015 um 15:48  |  501801

@apo
Schade. 😉

Danke @moogli /@freddie für Info Brooks


24. September 2015 um 15:52  |  501802

Wenn Kraft heute normal trainiert & morgen auch wird er im Tor stehen.

#meineVermutung


Freddie
24. September 2015 um 15:52  |  501803

@moogli
Ich meinte ja auch die kopfunter wartenden Rhönradfahrer.
Da ist dann ein Dieselauspuff vielleicht störend . 😉
Nimm den Gatten doch mit zum Training. Mit Unterarmgehstützen geht (!) das doch bestimmt bald wieder


Sir Henry
24. September 2015 um 15:53  |  501804

Die Rhön ist ein schönes Mittelgebirge und der Ausgangspunkt des deutschen Segelfliegens.

Ampeln gibt’s da weniger.


HerthaBarca
24. September 2015 um 15:54  |  501805

Dan
24. September 2015 um 15:39 | 501794
Nö!


Dan
24. September 2015 um 15:57  |  501806

Freddie 24. September 2015 um 15:52 | 501803

Aber nicht den Melkschemel vergessen oder Ronny seinen Lieblingsplatz auf der Bank frech besetzen.

Aber mal ehrlich, reicht es nicht schon auf Krücken zu leiden und sich dann auch noch nen Hertha-Training anzutun, vielleicht sogar mit Torschußtraining? 😉


24. September 2015 um 15:58  |  501807

Freddie

Die Unterarmdingsbums fliegen hier immer sofort in die Ecke😅. Ist ja nicht so, daß wir da keine Erfahrungen hätten.

Autofahren geht nicht, deswegen moogli –》 Firma (mit besagtem Daimler) —-》Gatten absetzen, abends retour

Zwischendurch Baustelle…


24. September 2015 um 16:05  |  501808

Na immerhin weiß ich nächste Woche näheres über Doc Schleichers neue Behausung, die werden wir ja zwecks Nachbehandlung aufsuchen müssen. #Galgenhumor #ichbineigentlichnichtneugierigdiezusehen


Dan
24. September 2015 um 16:06  |  501809

@HerthaBarca 24. September 2015 um 15:54 | 501805

Hmm, musste mir zwar nicht erklären, aber seltsam, wenn @Stehplatz was von mehreren Angeboten faselt und @Valadur sich lediglich namentlich über „unschöne Abgänge“ sowie ein seltsames Straftraining auslässt.

Wenn Du Dich dann auf keine Seite schlagen willst, hätte ich (nur ich) erwartet, dass Dir die Aussage von @Stehplatz auch aufstossen müsste.

Aber ok.


24. September 2015 um 16:08  |  501810

Haris Seferovic fällt laut Twitter/Sky für zwei Wochen aus.


24. September 2015 um 16:34  |  501811

Hier gibt es eine, wohl ständig aktualisierte Liste, wessen Automobil frühzeitig in Pension gehen darf…
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgasskandal/betroffene-autos-im-vw-abgasskandal-13821503.html


HerthaBarca
24. September 2015 um 16:45  |  501813

@Stehplatz hat ihn Wagner kritisiert – @Valadur den Verein – egal!


coconut
24. September 2015 um 16:49  |  501814

@ Stiller
24. September 2015 um 15:44 | 501796
Völlig egal, ob man es „Schummelei“ oder Betrug nennt.
Es kommt auf das Gleiche raus.
Verbrauchsangaben stehen in einem kausalen Zusammenhang mit den Abgaswerten.
Deshalb meine Meinung:
Nicht nur Diesel sind da betroffen sondern alle Fahrzeuge. Und das nicht nur bei VW oder deutschen Herstellern. Ich könnte wetten, da rauchen jetzt Weltweit „Köpfe“…..


24. September 2015 um 16:50  |  501815

Was macht Ronny, ist er noch da und war er beim Training heute ???


HerthaBarca
24. September 2015 um 16:51  |  501816

…und ich hoffe, da rollen auch welche!


HerthaBarca
24. September 2015 um 16:52  |  501817

…aber sie fallen ja wohl weich!
Winterkorn wohl mit 62.000.000,-€ Rente und Abfindung! Mir schießen gerade die Tränen in die Augen! Ist schon ein armer Kerl!


coconut
24. September 2015 um 16:56  |  501818

#Wagner
Mücke–>> Elefant
Wer es mag…….


Freddie
24. September 2015 um 17:06  |  501819

@moogli 15:58
Klingt nach ner Menge Spaß 😉


Dan
24. September 2015 um 17:08  |  501820

@coconut

Ebend. Ich fand das mit Kraft und Golz interessanter. Wer als Gewinner rausging und das Thema „wer ist #1“ und genau in diesem Zeitraum, wo ggf. der TK etwas wackelt, macht jemand in Nürnberg noch so eine Schublade auf.


HerthanerInJapan
24. September 2015 um 17:11  |  501821

Ich lese mit viel Vergnügen all die Beiträge und bin begeistert von der großteils sachlichen Diskussion Plattform.

Es ist mit Sicherheit eine der besten informations Quellen die ich in Japan über meine geliebte hertha finden kann die nicht populistisch gesteuert ist.

Nun zum Thema.

TK: er war mir persönlich nie ein Dorn im Auge. Aber er vermisst das gewisse extra. (Abschläge, Sicherheit und nicht zuletzt vertrauen bei vielen Unterstützern)

@Rune ich glaube 1.5 Spiele machen noch keinen Frühling! Ich würde gern mehr sehen aber nicht das Risiko eingehen wollen eine scheinbar derzeit intakte team-chemie zu riskieren

@4-4-2
Bestimmt eine gute Alternative, aber wir sind derzeit oftmals noch nicht in der Lage das Spiel zwingend zu diktieren! Wenn es passt sollten wir es probieren, aber Platz 5 nach 6 spielen hat noch keine Aussage Fähigkeit. Alles was wir durch den guten Start haben ist Hoffnung auf eine sorgenfreie Saison.


Dan
24. September 2015 um 17:15  |  501822

Gute Nacht @HerthanerInJapan und ein Willkommen. 🙂


Blauer Montag
24. September 2015 um 17:19  |  501823

Sayonara!

Heißt „Guten …. Morgen, Tag, Abend“? „Auf Wiedersehen“?
Ich weiß es nicht.


24. September 2015 um 17:20  |  501824

Ronny nach Japan verkaufen 😉


HerthanerInJapan
24. September 2015 um 17:28  |  501825

Sayonara ist er bis evtl mal wieder oder gute Nacht.

Ronny würde in Japan nie spielen, das sind alles Spieler die easy ihre 10km machen. (was die J-league jedoch nicht hochwertig macht)

Ich glaube an Beispielen wie damals Kanada oder dieser Tage muto kann man sehen das in Japan gute Spieler heranwachsen.
Das Problem ist das in Korea oder China mehr Geld durch Sponsoren zu machen ist.
(ähnlich Formel 1)


HerthanerInJapan
24. September 2015 um 17:32  |  501826

Kanada ist Kagawa und viele andere Fehler bitte ich zu verzeihenich schreibe auf einem Handy das jegliche auto-corecturMissverständnl
Missverständ


24. September 2015 um 17:40  |  501827

Verwaltungsgericht #Berlin: Der Hauptsponsor von #Hertha, bet-at-home, darf kein Online-Poker mehr anbieten. http://t.co/FglG1cmDxI


Dan
24. September 2015 um 17:40  |  501828

@HerthanerInJapan

Kennen wir. Seid ihr da also auch noch nicht weiter. 😉


Stehplatz
24. September 2015 um 17:44  |  501829

@Dan
http://www.transfermarkt.de/geruchtekuche/detail/forum/154/gk_spieler_id/39743

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article205543925/Sandro-Wagners-Leidenszeit-bei-Hertha-ist-bald-vorbei.html

Liest sich nicht so als ob da jemand Feuer und Flamme für die Lilien war.
Der andere Bundesligist war ja anscheinend Augsburg, wenn ich @ub’s Aussage dazu recht in Erinnerung habe. Woran es letzlich gescheitert ist spielt keine Rolle.
Fakt ist er hatte mehrere Angebote, das Interesse aus Darmstadt war vor seiner „Leidenszeit“ hinterlegt bzw. bekannt. Er hat lange anderswo gepokert um letztendlich nach Darmstadt zu gehen.
Wagner hat sich verzockt. Als Trainer würde ich einen Spieler auch nicht mehr am Mannschaftstraining teilnehmen lassen, wenn der nurnoch guckt woher die nächste Cohiba kommt und defintiv nicht mehr für den Verein spielen wird.
Sicherlich hätte man mit ihm nicht so umgehen müssen, aber nach den Einlassungen Dardais am Samstag und den hier gestellten Schlüssen eines Blogvaters kann ich dazu nur sagen: He had it coming!


Freddie
24. September 2015 um 17:44  |  501830

Lt Twitter wird Kraft am Sonntag eher nicht spielen.
Dardai „wird sehr eng“


Dan
24. September 2015 um 17:47  |  501831

#bet-at-home

Den Werbeclip im Stadion finde ich daneben.

Wie kann man denn damit werben, dass eine Nonne manipulierend ins Spiel eingreift um zum gewünschten Erfolg zu kommen. Soll das jetzt sich selber auf den Arm neben sein? Und nicht einer sieht wenigsten halbwegs wie Don Camillo aus.


HerthanerInJapan
24. September 2015 um 17:48  |  501832

Nach überprüfung meiner Kommentare muss ich mir ne 6 geben. Entschuldigung!

Hertha ist in Japan so bekannt wie Mainz. Der Grund warum uns Japaner kennen liegt auf der Hand.

Zu meinem Glück kenne ich den Vize der J-league persönlich… Zu unser aller Nachteil hat er mir gesagt das hertha obwohl zeitweise 2! Japanische Nationalspieler fast keine Beachtung bekommt. Und leider hat er recht)

Der Grund ist einfach ein hosogai oder heute haraguchi sind keine scorer. Vor 2 Spieltagen war genki super, aber hat keine Beachtung hier empfunden.

Das ist mir Allet relativ Schnuppe, aber sich zu überlegen welcher Torwart der bessere is empfinde ich als Luxus Problem.
Ich weiß nicht warum das top Thema ist!

Juhuuu, bis jetzt kein AbstiegskampfI


Blauer Montag
24. September 2015 um 17:49  |  501833

Du schreibst auf einem Handy hiJapan?
Oder auf einem android? Einem eifön?

Egal.
Eine meiner Lieblingsplatten als musikalischer Willkommensgruß.
Deep Purple-Made In Japan

Den ersten Titel „Highway Star“ widme ich M. Winterkorn. :mrgreen:


Blauer Montag
24. September 2015 um 17:52  |  501834

Null Problemo HerthanerInJapan
24. September 2015 um 17:48 | 501832

Haraguchi wird weiter scoren.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2015 um 17:59  |  501835

@HerthainJapan

willkommen in unserer Runde.

Allen anderen sei gesgt: Von diesem Mann werdet Ihr noch mehr lesen. Und so viel vorab: Ihr werdet erstaunt sein
#cliffhanger


HerthanerInJapan
24. September 2015 um 18:10  |  501836

Würde ich meine japanischen Freunde fragen, wäre die Antwort was meinst du.

Aber auf einem japanischem Handy deutsch zu verstehen ist etwas anderes

Aber freue mich über das Willkommen und auch als Exil herzhafter habe ich es geschafft die ca. 50% unserer hertha live
zu sehen


Dan
24. September 2015 um 18:11  |  501837

@Stehplatz

Am Anfang war da Nix, dann kam Gott und sagte es werde Licht und Wagner weichen.

Ich glaube wir sollten die Grundlage nicht vergessen, nicht Wagner wollte gehen, sondern er sollte gehen.

Und er kann sich nicht verzocken, wenn er in Berlin seinen Vertrag aussitzt, denn das war und ist wohl die dickste Cohiba die er hatte und gemütlich auf der Tribüne hätte rauchen können.

Wenn er also vom Arbeitgeber auf den Markt geworfen wird, werden sicherlich Angebote kommen. Da sich Hertha BSC, aber derartig ungeschickt verhalten und ihre Streichkandidaten vom ersten Tag an veröffentlichen, werden auch entsprechend die Angebote sein. Nicht nur was die Ablösesummen betrifft sondern auch das Drücken des Gehaltes.

Irgendwann hat er für sich und seiner Familie eine Entscheidung getroffen, vielleicht sogar nur weil sein Buddy Niemeyer bei Darmstadt unterkam. Aber er ist gegangen um Fußball zu spielen. Hertha zahlt drauf, wer weiß wie lange sich diese Verhandlungen hingezogen haben?

Ibisevic ging auch nicht von heute auf morgen.

Ansonsten konnte ich einige Sachen von Pal verstehen, anderseits hätte es genug andere Möglichkeiten gegeben um ihn abzustrafen. Für mich war das Jugendtrainer-Niveau – ab in die Ecke.

Und bei unsere Kopfballschwäche war es ein Armutszeugnis zu behaupten, man könne die beiden Spieler nicht ins taktische Training einbauen.

Aber nur meine Meinung.


Dan
24. September 2015 um 18:16  |  501838

@HerthanerInJapan

Hat unser Scoutchef Kretschmer Deine Nummer? Spart Hertha Geld und Du kommst mit Deinen Scoutberichten nach Berlin und kannst Hertha live sehen. 😉

Besonders beliebt die Scorer. 😉


Etebaer
24. September 2015 um 18:22  |  501839

„Ohnehin ist es naiv zu glauben, dass die Krise und die drohende Milliardenstrafe kurzfristig Auswirkungen auf die finanziellen Zuwendungen für den VfL oder das gesamte VW-Sponsoring im Fußball hätte. Angesichts der Milliardensumme, die als Strafe droht, ist die Höhe der VW-Sponsoring-Beträge für insgesamt 16 deutsche Profiklubs im Millionenbereich verschwindend gering.“
http://www.transfermarkt.de/vfl-manager-allofs-uberzeugt-vw-forderung-bleibt-bestehen/view/news/212851

Naiv wäre es zu glauben, das die Relation der Summen die Entscheidung wesentlich trägt!


Blauer Montag
24. September 2015 um 18:28  |  501841

räusper
Mehrfach habe ich hier die Frage gestellt, zu welchen Kosten für Hertha die Abgänge/Verkäufe (Hosogai, Niemeyer, Wagner, ???) im Sommer 2015 abgewickelt wurden???
Antworten: keine 🙁

Na, da freue ich mich doch jetzt drauf, welche Hamsterräder hier angestoßen werden vor der Fahrt nach Darmstadt. Hoffentlich hat Hertha dann schon 20 Punkte gebucht und ich kann über diese Kommentare scrollen.


Dan
24. September 2015 um 18:30  |  501844

@Blauer Montag

brüll

Und wer soll das hier bitte seriös beantworten?
—–
Nicht vor der Fahrt, eher nach dem Spiel. Wenn mal wieder irgendein Ex-Herthaner uns einen eingeschenkt hat. Wäre ja dann schon das x-te Mal.


Blauer Montag
24. September 2015 um 18:34  |  501847

Hertha könnte eine entspannte Saison spielen, sofern im Olympiapark alle an einem Strang in die richtige Richtung ziehen.

Die Kulturen der Spaltpilze sind jedoch bereits angesetzt – als Nährsubtrat dient die Springerpresse und der Tagesspiegel. Ich muss mal schauen, ob die Mittel gegen Fußpilze auch gegen Spaltpilze wirken.


Blauer Montag
24. September 2015 um 18:39  |  501849

*brüllt zurück*

Was interessieren mich die Ex-Herthaner???
Mich interessiert Herthas Punktepolster zur Winterpause.

Es ist mir hurz, ob dafür Allagui, Cigerci, Haraguchi, Ibi, Kalou, Schieber oder Wagner die Tore schießen.


Hinterraum
24. September 2015 um 18:39  |  501850

#Torwartdiskussion

Rune Jarstein: – Ich betrachte dies als meine Chance, von denen ich nicht reichlich bekommen habe.

http://www.dagbladet.no/2015/09/24/sport/fotball/tabeller/rune_almenning_jarstein/landslaget/41214561/

Die eine Frage ist, ob Rune Jarstein am Sonntag im Spiel Eintracht Frankfurt gegen Hertha im Tor stehen wird. -Die andere, ob Ørjan Nyland sich am Freitag in der Partie Köln- Ingolstadt behaupten kann.
Am Anfang Oktober sind Länderspiele Norwegen gegen Malta und Italien gegen Norwegen. Wer wird der Nationaltorwart sein?

Fragen über Fragen aus einem Norwegischen Blickpunkt.


Dogbert
24. September 2015 um 18:41  |  501852

Ich wüßte jetzt auch nicht, was man Wagner jetzt plötzlich konkret vorwerfen will. Hertha BSC wollte einige Spieler von der Gehaltsliste. Wagner hat sich sehr korrekt verhalten, hat nie aufgemuckt oder sonstwas. Das Hertha BSC sich in Personalfragen nicht immer besonders geschickt verhalten hat, darf doch wohl gesagt werden.


Tunnfish
24. September 2015 um 18:44  |  501856

@Dan und betathome

Genau meine Meinung !
Das ist noch dämlicher als Doping für die Haare im Radsport


Dan
24. September 2015 um 18:46  |  501860

@BM

Man könnte aber annehmen, wenn bekannt wurde wie „gut“ wir bei dem Ibisevic Transfer waren, dass wir beim Schweigen der Abgänge ähnlich wegkamen wie Stuttgart. Reine Ahnnahme.


Blauer Montag
24. September 2015 um 18:50  |  501862

Jepp Dogbert
24. September 2015 um 18:41 | 501852

und Dan
24. September 2015 um 18:46 | 501860

Auch ein Schweigen kann viel sagend sein. 😉


Opa
24. September 2015 um 18:50  |  501863

@HerthanerinJapan:
Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Runde.

#Bet-at-home
Der Clip mit der Nonne ist ja schon ein paar Monate alt, verwunderlich, dass das jetzt hochploppt. Verwunderlich übrigens auch, dass unser Hauptsponsor sich das Sponsoring 20% seines Halbjahresgewinns kosten lässt. Das ist mal ein dickes Brett, zumal man ja auch anderweitig noch Sponsoring betreibt (2014 insgesamt über 41 Mio. €).

#Hertha-Altlasten
Niemand außer denjenigen, die die Verträge kennen, kann die Frage beantworten, was das Abarbeiten der Streichliste gekostet hat. Die genaue Summe finde ich auch weniger erheblich als das, was damit an Theater einherging, einhergeht und noch einhergehen wird. Wir können nicht mal beurteilen, ob und wie es vermeidbar gewesen wäre. Wir können Zusammenhänge versuchen herzustellen aus dem, was wir so zusammenknobeln können. Und es könnte sein, dass jeder Fall einzlen zu betrachten die seriöseste Form der Auseinandersetzung darstellt. Da gibt´s Vorfälle, wo ich den durchgesickerten Informationen zugunsten von Hertha Glauben schenke und es gibt Fälle (z.B. das Fiedler-Golz-Theater), wo Herthas Verhalten mit einem Spannungsfeld zwischen „sackdämlich“ und „Intrigantenstadl“ wohl noch wohlwollend zu umschreiben sein dürfte. Abschließendes Urteil? Eigentlich kaum möglich, aber unterm Strich insgesamt eher im durchwachsenen Bereich wie ein nicht ganz sachgerecht zubereitetes Steak.


Opa
24. September 2015 um 18:57  |  501865

—–> Nebenan geht´s weiter


HerthanerInJapan
25. September 2015 um 0:57  |  501926

Vielen Dank für das herzliche willkommen.

Da die Frage eines scouts aufkam, wäre nichts für mich da ich mich zwar sehr für fussball interessiere aber nicht von mir behaupten kann die notwendigen Qualifikation in diesem bereichern zu erfüllen.
Ich gehe immer mehr nach Bauch Gefühl, nicht fundierten Daten.

Aber um zumindest ein bisschen von meinem in Japan nicht wirklich leckeren Senf dazugeben… Gaku shibasaki scheint mir ein Spieler mit Potential zu sein
Aber diese Annahme basiert auch nur auf Grund von 2 spielen.
Da er nicht viel mehr gespielt hat und sein heim-team nicht wirklich nahe meinem Wohnort ist

Anzeige