Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Stürmische Zeiten. Einerseits wegen des Sturmtiefs „Heini“, das den Regen am Mittwochvormittag waagerecht über den Schenckendorffplatz peitschte, vor allem aber wegen der Vorfälle am Dienstagabend. Die kurzfristige Länderspielabsage und die mutmaßliche Terrorgefahr warfen die Frage auf, ob der 13. Bundesligaspieltag wie geplant stattfinden kann. Pal Dardai sprach sich klar dafür aus:

„Die Situation ist sehr schwierig einzuschätzen, aber wenn du jedes Spiel absagt, haben die Menschen irgendwann große Angst. Ich würde spielen.“

Hertha rüstet auf

So entschied dann auch die Deutsche Fußball Liga (DFL). Kein Einknicken vor den Angstmachern, stattdessen möchte sich die Liga so nah wie möglich an der sogenannten Normalität bewegen. Um sich vorzustellen, dass die Sicherheitsvorkehrungen kräftig verschärft werden, bedarf es allerdings wenig Fantasie.

Auch im und am Olympiastadion wird die Ordner-Zahl aufgestockt. Zudem wurden intensive Personenkontrollen angekündigt. Das wird zu längeren Schlangen am Einlass führen. Um die Lage gut meistern zu können, öffnet das Stadion am Sonntag bereits um 13.30 Uhr.

Der Schencke füllt sich weiter

Vier Tage vor dem Spiel gegen Hoffenheim war Herthas Teams fast wieder komplett.

Ebenfalls wieder am Start: Per Skjelbred und Vedad Ibisevic – selbst der Bosnier trainierte schon wieder (fast) voll mit.

Pause für Langkamp und Baumjohann

Dafür fehlten Sebastian Langkamp (Rückenprobleme) und Alexander Baumjohann (Wadenprobleme). Scheint laut Dardai aber nichts ernsthaftes zu sein.

Im Training schepperte es dann gewaltig. Nach einem ausgiebigeren Acht-gegen-Acht mit zwei Kontakten auf halbem Feld bat Dardai zum munteren Toreschießen. Schüsse von außerhalb des Strafraums. Der Coach legte höchstselbst vor, traf aber nur zweimal das Aluminium. Roy Beerens, Salomon Kalou, Ibisevic und Marius Gersbeck taten es ihm anschließend gleich.

Stocker und Lustenberger siegen, Darida nicht

Bleiben die letzten ausstehenden Länderspielresultate:

Die Schweizer gewannen in Österreich 2:1 (2:1). Valentin Stocker wurde nach 60., Fabian Lustenberger nach 70. Minuten eingewechselt. Vladimir Darida kam bei Tschechiens 1:3 (1:2) gegen Polen nur auf einen Mini-Einsatz. Er durfte sich ab der 86. Minute beteiligen.

Am Donnerstag wird um 10 Uhr trainiert. Ob dann auch die letzten Rückkehrer wieder mit an Bord sind, erfahrt ihr hier. 


143
Kommentare

hurdiegerdie
18. November 2015 um 18:44  |  511153

Gold


Friedrichshainer
18. November 2015 um 18:51  |  511154

Silber


fechibaby
18. November 2015 um 18:52  |  511155

Bronze


monitor
18. November 2015 um 18:54  |  511156

Blech! 🙂


immer dabei
18. November 2015 um 19:09  |  511158

http://www.herthabsc.de/de/fans/kalou-aktion-abgesagt/page/9528–59-59–59.html

Hertha hat die geplante Kalou-Aktion für Sonntag abgesagt. Die Begründung, dass die Aktion derzeit nicht angemessen ist, ist für mich außerordentlich schwach. Was soll an einer Aktion für einen guten Zweck unangemessen sein?


monitor
18. November 2015 um 19:13  |  511159

Da bin ich ja mal gespannt, welche Startelf Sonntag aufläuft und wie sie sich gegen die TSG präsentieren wird.

Schaue maximal Sky. Nicht wegen Angst, sondern wegen Rücken und Gelenke, die gerade nach Monaten wieder einigermaßen funktionieren.
Außerdem haben wir Samstag ein Treffen unter Freunden. Da brauch ich Sonntag noch Rekonvaleszenz. 😉

OT: Angst
Ich fahre jeden Tag mit der S-Bahn zum Potsdamer Platz und wieder zurück, Angst stellt sich da bei mir nicht ein.
Ich habe nichtmal Angst beim Autofahren, obwohl es da angebracht wäre, statistisch gesehen.


Freddie
18. November 2015 um 19:21  |  511160

@immer dabei

Der Kopfverband.


monitor
18. November 2015 um 19:24  |  511161

@immer dabei
Einerseits kann man den Kopfverband und die Opfer in Paris miteinander in Verbindung setzen. Wunde/ Verband.

Für mich geht es allerdings schon wieder zu weit mit der politischen Korrektheit.
Dabei heißt es immer, für dürfen uns von den Terroristen nicht Ihre Ziele aufzwingen lassen, unsere Kultur zu sabotieren. Dann tun es irgendwelche Verantwortlichen bei einer harmlosen humorvollen Aktion aber doch, weil sie wahrscheinlich einen Kacksturm (Shitstorm) in den sozialen Medien befürchten. Auch eine Form von Terror, wenn zwar nicht lebensbedrohlich, so doch sehr aggressiv.


Joey Berlin
18. November 2015 um 19:28  |  511162

@immer dabei
18. November 2015 um 19:09 | 511158

Was soll an einer Aktion für einen guten Zweck unangemessen sein?

Morgen auf der PK wird sicher dazu, und zur Sicherheitsproblematik noch einiges kommuniziert werden!


pathe
18. November 2015 um 19:30  |  511163

Sollten Langkamp und Baumi nicht spielen können, muss eben diese Elf am Sonntag Platz 3 holen:

Jarstein
Regäsel – Lusti – Brooks – Platte
Cigerci – Schelle
Haraguchi – Darida – Stocker
Kalou

Auf der etwas dünn besetzen Bank nehmen Platz:
Gersbeck (wann kommt Kraft eigentlich wieder?), Mittelstädt, vdB, Hegeler, Änis, Ronny, Beerens.


immer dabei
18. November 2015 um 19:32  |  511164

Also ich finde den Zusammenhang zwischen einem Kopfverband, der aufgrund einer Verletzung beim Fußball spielen, entstanden ist und einem Verband, der durch Verletzungen aufgrund von Terroranschlägen entstanden ist, schon sehr weit hergeholt. Wenn das aber wirklich so gemeint sein sollte, warum gibt es dann keine klare Ansage in diese Richtung, sondern nur so ein Wischiwaschi-Statement à la „zurzeit nicht angemessen“


monitor
18. November 2015 um 19:34  |  511165

@pathe
Kraft?
Ich habe irgendwie so ein Gefühl das ein Thomas Kraft sich nicht auf die Bank setzen wird, wenn er wieder fit ist.
Wenn doch, ziehe ich meinen Hut und revidiere meine derzeitige Meinung über ihn.


18. November 2015 um 19:37  |  511166

Weiterhin gute Genesung wünsche ich Dir monitor
18. November 2015 um 19:13 | 511159 für Rücken und Gelenke

Wenn ich in der kommenden Woche hoffentlich meine Bronchitis rundum auskuriert habe, werde ich nicht mit mehr Angst als vorher zum Hardenbergplatz fahren.

CROSBY, STILLS, NASH Woodstock 1971
https://www.youtube.com/watch?v=HKdsRWhyH30&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=92


monitor
18. November 2015 um 19:37  |  511167

@immerdabei
„weit hergeholt“ ? Ganz Deiner Meinung!


nrwler
18. November 2015 um 19:39  |  511168

Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden, einige Stunden vergehen zu lassen, bevor ich mich äußere, da ich auf eine Art „Reaktion“ (auch/besonders der Blogbetreiber) gehofft hatte. Leider vergebens.

Daher:
Der „Kommentar“ von @herthabscberlin1892 um 13:31uhr gehört für mich gelöscht. Auch sollten die Blogbetreiber ernsthaft überlegen, ob dieser User Ihren einen „Regeln“ entsprechend hier weiter handeln sollte.

Wer anderen Blogteilnehmern offen mit Gewalt droht, sollte, aus meiner Sicht, gesperrt werden.

Auch hatte ich es immer so verstanden, dass der Blog „immerhertha.de“ in Namen der „Berliner Morgenpost“ betrieben u nicht als eigenstädnig „Medium“ verstanden werden will. Daher bin ich erst recht verwundert, dass ein solcher Kommentar (auch im Namen der Berliner Morgenpost) geduldet wird.


fechibaby
18. November 2015 um 19:39  |  511169

@pathe 18. November 2015 um 19:30

Für Deine Startelf: Daumen hoch!!

Mit dieser Truppe holt Hertha den nächsten Heimsieg.

Ha ho he Hertha BSC!


monitor
18. November 2015 um 19:45  |  511170

@Blauer Montag
Danke!

Ist aber chronisch, weshalb meine Stadionbesuche und anderes in den letzten Jahren extrem gering waren.

Golf hat mir gut getan, das ist aber jetzt sehr OT.

Zum Video:
So sah ich und meine Frau auch mal aus. 🙂
Nur Pferd hatten wa nich!


U.Kliemann
18. November 2015 um 19:51  |  511171

Schön wenn nach den verbalen Boxkämpfen wieder Normalität
herrscht. Zumindest im Blog,hoffe das hält diesmal etwas länger an.


18. November 2015 um 19:55  |  511172

Einspruch pathe
18. November 2015 um 19:30 | 511163

Sollten Langkamp und Baumi nicht spielen können, muss eben diese Elf am Sonntag Platz 3 holen:

Jarstein
Regäsel – Lusti – Brooks – Platte
– Schelle – Darida – Cigerci
Haraguchi – Kalou – vdBergh

Wäre vdBergh nicht eher der Richtige, um Kevin Volland zu stoppen?
Ben-Hatira wird nach Aussagen Dardais wohl Spielpraxis in der U23 sammeln

Auf der Bank nähmen Platz:
Gersbeck; Mittelstädt, Stocker, Hegeler, Ronny, Beerens, Kauter (Langkamp, Baumi?)


18. November 2015 um 19:57  |  511173

Chronisch?
Autsch monitor. 🙁

Vermutlich musstest du deine Ernährung umstellen?


monitor
18. November 2015 um 19:59  |  511174

@nrwler
Wenn man Posts hier nach Stunden nachträglich löscht, verstehen Teilnehmer, die diese nicht gelesen haben, die nachfolgende Diskussion darüber nicht.

Zum anderen ist Deine Aussage:
„Wer anderen Blogteilnehmern offen mit Gewalt droht, sollte, aus meiner Sicht, gesperrt werden.“
zwar sachlich richtig, hier aber im Zusammenhang mit der Vergangenheit ein wenig überzogen.

Der beschimpfte User ist mir persönlich schon lange als Stänker ein Ärgernis, diese Einschätzung wird hier jedoch nicht mehrheitlich geteilt.

Die Formulierung „eins auf die Schnauze“ kann man auch rein verbal auffassen. So jedenfalls mein Eindruck, weil HerthaBSC 1892 hier meines Wissens nur normale Beiträge liefert, ganz im Gegenteil zu dem Kontrahenten, dem wirklich jede Gelegenheit Spaß macht, hier herumzustänkern und andere anzuzicken.
Da habe ich dann schon viel Verständnis, wenn einem mal die Hutschnur platzt!


monitor
18. November 2015 um 20:07  |  511175

@BM
Danke der nachfrage, laß gut sein! 😉
Nach der Reha ein Blick auf Kalorienangaben der Erdnußkerndosen, Gummibärchentüten etc pp., gute Medikamente und auch mal 4 Km von der S-Bahn nach Hause laufen. Dazu ein neues Ernährungsbewußtsein (Chili con carne geht auch ohne Maggi oder Knorr), fertig ist ein Monitor der die neuen Zipperlein einfach mal akzeptiert und sich darauf einstellt.


18. November 2015 um 20:13  |  511176

Salz?! 💡
Ich versuche grad, meinen täglichen Salzkonsum zu reduzieren.


18. November 2015 um 20:15  |  511177

Ich teile dein Verständnis voll und ganz monitor
18. November 2015 um 19:59 | 511174


U.Kliemann
18. November 2015 um 20:18  |  511178

Also ich finde es auch nicht o.k. Posts nachträglich zu löschen,es sei
denn der Verursacher bittet darum. Im übrigen könnte @Ub. doch bereits
die Konsequenzen gezogen haben? Wobei ich die Entgleisung von @1892,den ich als sensiblen,liebevollen Menschen kennengelernt habe
nicht nachvollziehen kann.


18. November 2015 um 20:22  |  511179

U.Kliemann
18. November 2015 um 19:51 | 511171

Hertha spielt bis jetzt die geilste Saison, seit …
… Herthinho durchs Olympiastadion hüpft,
… Preetz als Geschäftsführer praktiziert,
… Lustenberger als Teamkäptn amtiert,
… Dardai Cheftrainer ist.

Die Freude darüber kann mir auch X und Y und Z nicht trüben.
Gegen Dummheit ist leider kein Kraut gewachsen. Oder doch?
Im Volksparkstadion Neuruppin? 😉

http://www.immerhertha.de/2015/07/15/

U.Kliemann
18. November 2015 um 20:18 | 511178
Ich werde morgen nachfragen, wie’s hbsc1892 geht. Falls er tatsächlich gesperrt wurde, gehe ich unverzüglich mit ihm in Schutzsperre. 👊👊


monitor
18. November 2015 um 20:26  |  511180

Soweit ich weiß hat der Blogfather Sperren immer öffentlich bekannt gegeben, es sei denn ein gesperrter Teilnehmer schickte seine Alias vor.


18. November 2015 um 20:30  |  511181

Danke monitor.
Ich hatte grad noch mal den alten thread gelesen, aber auch keine Ankündigung einer Sperre gelesen.


monitor
18. November 2015 um 20:33  |  511182

Übrigens@BM
Regäsel, den Du vor kurzem immer erstmalig in die Startelf schreiben wolltest, wo ich Dich belehrt habe, daß man so einen Youngster erstmal vorsichtig heranführt durch Einwechslung.
Der Junge ist wirklich klasse. Das mit dem vorsichtigem Heranführen hat sich denn mal erledigt.
#ziehedenhut


U.Kliemann
18. November 2015 um 20:35  |  511183

Hm eigenlich ja,auch bei der Spanischen Note?


nrwler
18. November 2015 um 20:45  |  511184

@ monitor //18. November 2015 um 19:59
1.)

Wenn man Posts hier nach Stunden nachträglich löscht, verstehen Teilnehmer, die diese nicht gelesen haben, die nachfolgende Diskussion darüber nicht.

Sorry, so richtig kann ich Deine Argumentation nicht nachvollziehen.

Damit also der geneigte Leser nicht arge „Verständnisproblem“ beim Lesen dieser wohlgeformter Zeilen kommt, kann eine jeder (jetzt rein prinzipiell) beleidigende, rassistische, fremdenfeindliche etc. pp. Kommentare abgeben, ohne das man sie „nachträglich“ löschen sollte?!

Auch verstehe ich Deine Einschrämkung „nach Stunden“ nicht so ganz. Also hätte @ub nach sagen wir mal 30min den besagten „Kommentar“ gelöscht, dann wär alles ok. Ab 2h dann nicht mehr. Oder ab wann?!

Ich habe mich extra erst „nach Stunden“ geäußert, da ich annahm, dass die Blogbetreiber evtl verhindert sein könnten., und noch nicht alles gelesen haben könnten.
2.)

Der beschimpfte User ist mir persönlich schon lange als Stänker ein Ärgernis, diese Einschätzung wird hier jedoch nicht mehrheitlich geteilt.

Ich lese diesen Blog nicht täglich. Jedoch haben für mich die Äußerungen um 13:31uhr den Rahmen (des „Stänkers“) bei weitem Übertroffen. Nur deshalb äußere ich mich überhaupt.

@bm

…gehe ich unverzüglich mit ihm in Schutzsperre.

Das wär ja mal was…


18. November 2015 um 20:50  |  511185

Augen auf beim Stadionbesuch monitor um 20:33 😯

Beim Spiel gegen Gladbach saß ich auf der Gegengeraden irgendwo im Oberring. Regäsel wurde eingewechselt und beackerte direkt unter mir Herthas rechte Außenbahn. Bis zum lang ersehnten Schlusspfiff fand ich sein 1. Ligaspiel fehlerfrei. Auch bei dem starken Pressing der Gladbacher brachte er den Ball zum eigenen Mann. Seine Fehlpassquote müsste ich nachschauen – sie ist mir jedenfalls nicht in Erinnerung geblieben.

Sweet Child O‘ Mine – Rare Acoustic – Slash & Myles Kennedy
https://www.youtube.com/watch?v=bRfc_Y_AsLo&index=7&list=RD6L6sGd0R6FI


Ursula
18. November 2015 um 20:51  |  511186

Blauer Montag

18. November 2015 um 20:15 | 511177

„Ich teile dein Verständnis voll und ganz monitor
18. November 2015 um 19:59 | 511174″……….

DANN unterhaltet „Ihr BEIDEN“ diesen
Blog weiterhin so vorzüglich charmant
und lesenswert…

…natürlich NICHT „stänkernd“…!


monitor
18. November 2015 um 21:01  |  511187

Nun @nrwler

„Damit also der geneigte Leser nicht arge “Verständnisproblem” beim Lesen dieser wohlgeformter Zeilen kommt, kann eine jeder (jetzt rein prinzipiell) lichbeleidigende, rassistische, fremdenfeinde etc. pp. Kommentare abgeben, ohne das man sie “nachträglich” löschen sollte?!“

Nö, es gilt die Einzelfallösung und Hertha 1892 ist als Einzelfall weder „rassistische, fremdenfeinde etc. pp. “ Entgleisung verdächtigt sondern hat verbal zu heftig etwas geschrieben, deren Ursache ich teile. PUNKT

Den Rest kannst Du @ub und team überlassen. Die entscheiden selbst, was man wie schnell löschen muß. Ist Dir das nicht recht hast Du die Möglichkeit diesen Blog nicht zu besuchen.


18. November 2015 um 21:01  |  511188

NÖ Ursula
18. November 2015 um 20:51 | 511186
Jetzt nicht mehr.
Null Bock.


monitor
18. November 2015 um 21:05  |  511189

Auch @Ursula hat die Möglichkeit sich diesen Blog nicht anzutun. 😉


apollinaris
18. November 2015 um 21:07  |  511190

#Turban- Aktion. Ich möchte dazu gar nicht direkt was sagen, finde, das sollte man Hertha überlassen.
Aber eines fällt mir nun doch auf: bei uns in Europa bleibt die Zeit gerade stehen, wir stehen unter Schock. Wir machen uns berechtigte Sorgen über die Sorgen und Ängste unserer Kinder.
Perspektivwechsel. Das ist für erschreckend viele Menschen und Kinder seit Jahrzehnten Alltag.
Was da an Angst und Mißtrauen entstanden ist…schwer vorstellbar, das sich das je lösen lässt.


Ursula
18. November 2015 um 21:10  |  511191

18. November 2015 um 21:05 | 511189

„Auch @Ursula hat die Möglichkeit sich diesen Blog nicht anzutun. 😉“…

….und VIELE ANDERE auch nicht(!?), (mehr!)….


18. November 2015 um 21:12  |  511192

Viele andere sind bereits weggeblieben?


apollinaris
18. November 2015 um 21:15  |  511193

also ehrlich: es ist schon arg daneben, den heftigst Angerempelten nun noch weiter zu provozieren, indem man versucht, es so aussehen zu lassen, dass. es in “ diesem Fall“ verständlich gewesen sei.
Für mich Absurdistan 2.0


monitor
18. November 2015 um 21:15  |  511194

@apo 21:07
Ich empfinde das anders. Das kann natürlich auch am Alter liegen.
Ich habe das Gefühl, daß uns vieles übergestülpt wird. Durch die öffentliche Meinung die durch die sozialen Netzwerke noch mal ein viel größeres Echo erfährt.

Ich habe tagtäglich mehr Angst vor durchgeknallten Typen im Alltagsleben, als vor solch seltenen Terroranschlägen die einen enormen Nachhall in den Medien haben.


apollinaris
18. November 2015 um 21:20  |  511195

b@ Monitor: eigentlich wollte ich auf etwas ganz anderes aufmerksam machen…


monitor
18. November 2015 um 21:21  |  511196

sorry @apo 21:15
Du mißachtest die permanenten Nadelstiche die zu dem „Ausfall“ geführt haben!
Den heftigst Angerempelten muß man nicht provozieren. Der stichelt auch ohne Provokation!


Opa
18. November 2015 um 21:21  |  511197

Sich den Blog antun ist in letzter Zeit das notwendige Motto. Oder wie es Kardinal Meisner mal sagte: „Wenn man da ist, wo man nie hinwollte, ist man an der richtigen Stelle“

Die Entgleisung von hbsc1892 gegenüber Ursula ist für mich mit einer aufrichtigen Entschuldigung heilbar.


nrwler
18. November 2015 um 21:23  |  511198

@monitor
Mit meiner Replik um 20:45uhr wollte ich nur aufzeigen, in welche Richtung sich ein Blog (aus meiner Sicht!!) bewegen würde, wenn man Deinen Ratschlag konsequent u immer befolgen würde.

Mit der „Einzelfall-Entscheidung“ sind wir beide absolut d´accord.

Nur habe ich nicht verstanden, warum man beim Abwägen des Entfernen eines Kommentares auf das „Leseverständnis“ Rücksicht nehmen sollte. Wenn ein Kommentar schon „abgewogen“ werden muss, dann sollte das „Leseverständnis“ der nachfolgenden User eine eher untergeordnete Rolle spielen. Meiner Meinung nach.

Den Rest kannst Du @ub und team überlassen.

Das versuch ich auch. Daher vorhin auch zB „gehört für mich“ oder auch „aus meiner Sicht“. Obwohl es mir, zugegeben, schwer gefallen ist.


18. November 2015 um 21:24  |  511199

Dass die Bilder in den Medien vorsortiert sind, weiß ich seit dem Krieg gegen Serbien, gegen den Irak und in der Ukraine. Betroffen haben mich die Fotos, die Joern Meyn und andere aus Paris twitterten. Fotos, die jeder von uns mit seinem Smafone knipsen kann.

Fotos, die das Grauen der Attentate unmittelbar und persönlich vermittelten.


apollinaris
18. November 2015 um 21:33  |  511200

@ Monitor..nach meiner Beobachtung wird @ Ursula nicht wirklich weniger provoziert. Es fehlt hier einigen wenigen vor allem die Selbstwahrnehmung. Mehr sage ich dazu nicht Zweierlei Mass, ist nicht meine Welt.


monitor
18. November 2015 um 21:42  |  511201

@apo
OT
60ger Jahre, Grundschule in Kreuzberg, 4. Klasse.
Wir kriegen 4 neue Schüler. 2 türkische Jungen, ein türkisches Mädchen und einen Jungen aus Jugoslawien.

Die Kinder haben keine deutschen Sprachkenntnisse. Das Mädchen und der jugoslawische Junge kriegen das irgendwie hin, die beiden türkischen Jungs suchen ihre Selbstbestätigung in der Gewalt, weil sie merken, daß wir deutschen Jungs mit der Gewalt nicht so umgehen können.

An der Situation hat sich bis heute nichts geändert. Anstatt spezielle Klassen für sprachunkundige zu schaffen überläßt die Politik diese Menschen dem Schicksal des nichts Verstehens und wundert sich jetzt, daß die Betroffenen z.T. als völlig ungebildete Menschen aus der Schule entlassen werden und auf dem Arbeitsmarkt einen Job finden sollen.
Natürlich kann man Sprachkurse besuchen, aber versetzt Euch mal in die Lage als 10 Jähriger in einer griechischen Schule gleich Leistung zu liefern, obwohl ihr nicht mal die Buchstaben kennt.

Einige dieser Menschen im Hier und Jetzt haben Ihre Frustration mit Hilfe des Terrorismusmus kompensiert.
Gebt Ihnen eine Perspektive und eine Chance für die Zukunft und das Problem löst sich auf.
Das gilt gleichermaßen für innerdeutschen Extremisten, bei denen ist allerdings nicht die Sprache das Problem.


monitor
18. November 2015 um 21:46  |  511202

@apo 21:33
Die Provokationen hat er sich reichlich erarbeitet!


apollinaris
18. November 2015 um 21:46  |  511203

@ Monitor..der soziale Aspekt ist ein sehr wichtiger Aspekt. Ja.


apollinaris
18. November 2015 um 21:47  |  511204

@ Monitor..wie geht Deeskaltion? 💡


U.Kliemann
18. November 2015 um 21:49  |  511205

Das Friedensangebot von Opa find ich gut! Nur es hört, liest, inzwischen
doch kaum noch jemand mit dem Herzen . Die Fronten sind inzwischen
so verhärtet wie in der realen Welt. @Barca hat es heute schon mal erwähnt. Grüße in den Turm.


monitor
18. November 2015 um 21:59  |  511207

@apo21:47
„@ Monitor..wie geht Deeskaltion?“

Durch Vernunft!
Die ist leider nur denen gegeben die sich nicht hier oder anderswo im Mittelpunkt sehen müssen!


Ursula
18. November 2015 um 22:01  |  511208

18. November 2015 um 21:21 | 511196

„sorry @apo 21:15
Du mißachtest die permanenten Nadelstiche
die zu dem “Ausfall” geführt haben!
Den heftigst Angerempelten muß man nicht
provozieren. Der stichelt auch ohne Provokation!“….

Dem ging NICHTS VORAUS!!!

„WENN ich z. B. nur an die Beiträge
“nächtens”, so um 22:36 Uhr und
23:57 Uhr so wie an die “ergänzenden
Unterstützer” denke…“

Das waren meinerseits Feststellungen,
über Beiträge, die mich mehr als negativ
berührten!!!

Richtig ist, dass ich ständig provoziert
WERDE, wie jetzt wieder, und mich
für “SEINE ENTGLEISUNG” so gar noch
rechtfertigen muss! Du gute Güte…

UND @ Opa, ich weiß nicht, wie es @ fechi
hält, dem ebenfalls die „Gewalt angedroht“
wurde, aber ich würde eine „aufrichtige“
Entschuldigung so ohne weiteres NICHT
akzeptieren wollen!

Wenn sie denn überhaupt käme…

Das war eine Nummer zu DICK!

Übrigens sind die beiden „M` s“ jetzt (fast)
noch peinlicher….

…daraus noch „(Eigen)kapital“ zu schlagen,
ist schon erbärmlich…!!!

Nu abba!


monitor
18. November 2015 um 22:07  |  511209

@Ursula
Du erinnerst mich an „Streit um Asterix“, Tullius Destrucivius.


monitor
18. November 2015 um 22:13  |  511211

Nacht allerseits.
Das operettenhafte Gekeife von @ursula brauch ich heute nicht mehr.
🙂


pax.klm
18. November 2015 um 22:15  |  511212

Wann endlich gibt es HIER wahre GRÖSSE?


Ursula
18. November 2015 um 22:15  |  511213

Na ja…


18. November 2015 um 22:18  |  511214

Wenn sich hier die Täter/Provokateure von gestern 23:15 bis heute 22:05 zu Opfern stilisieren, fällt mir nichts mehr ein.

Nichts Positives.
Nichts Unterhaltendes.
Nichts.

Stattdessen ein musikalischer Abgesang – The End
https://www.youtube.com/watch?v=JSUIQgEVDM4&index=204&list=PL4453AF767059823C


U.Kliemann
18. November 2015 um 22:22  |  511215

Wie bekomme ich Täter und Opfer an einen Tisch?Wenn sie sich Beide
verweigern ? Mein Gott es gibt wirklich Wichtigeres.Ich weiß langsam
wirklich nicht mehr ,weshalb ich noch mitlese und schreibe. Muß wohl
eine Art Amnesie sein.


Ursula
18. November 2015 um 22:30  |  511216

@ pax

Wie soll sich „wahre Größe“ in
diesem „Klima“ HIER beweisen?

Sie würde nicht einmal wahr-
genommen werden…

Nu abba wirklich! Nächtle!


apollinaris
18. November 2015 um 22:54  |  511217

Absurdistan…das kann nicht nur mangelnder Intellekt sein.


Susanne
18. November 2015 um 23:38  |  511218

Wie wäre es mit einer allgemeinen, längeren Blogpause .
Ich stelle mir vor die Blogbetreiber schreiben weiterhin ihre Artikel und die Kommentierfunktion ist zum Beispiel für 14 Tage off…….


herthafan147312
19. November 2015 um 0:12  |  511219

Geht es hier um Hertha BSC? Was haben wir Fans zu wünschen – wir können uns unsere Sorgen, Probleme auf den Verein projizieren. Aber wen interessiert es hier, was meine Probleme sind.

Es hat soviel Spaß gemacht, nach Spielen oder Trainingslagern Analysen von Usern zu erhalten, die die eigene Sicht auf Spieler, Situationen oder Strukturen erweitert haben. Das war der Beitrag der Kommentaristi dieses Blogs.

Also ich habe weniger Probleme mit extremen Reaktionen von ursula, opa, herthabsc1992, auch nicht so sehr von z.B. monitor oder kraule. Und die Dominanz-Art von apolinaris kann ich auch meistens tolerieren, weil da einige Überlegungen dahinter stehen. Aber das ständige seichte Geblappel(->b wenn notwendig) von BM zwingt mich zur Blog-Abstinenz. Damit ist auch der Betreiber dieses Blogs für mich tot, aber immerhin Kompliment an die Macher, wenn das zu lesen ist.


19. November 2015 um 6:57  |  511220

3x werden wir noch wach
heißa … dann ist Heimspieltag ! 🙂

und selbstverfreilich mit Blog und stänkernde Blogger bekommen Urlaub 😉


19. November 2015 um 7:23  |  511221

ups … im Land Brandenburg ist der Polizeinotruf 110 ausgefallen; bei einem Notfall bitte die 112 (Feuerwehr) wählen!
(vom BZ-Ticker)


19. November 2015 um 7:31  |  511222

110 geht wieder 🙂


fechibaby
19. November 2015 um 8:31  |  511223

@Ursula

Dieser vermutlich jetzt gesperrte User hat UNS nicht nur „Gewalt angedroht“ („Dir würde ich gerne einmal Deine Schandfresse polieren“), sondern UNS auch beleidigt („Du warst, bist und wirst immer ein Arschloch bleiben“).

Eine klare Entschuldigung von Ihm würde ich annehmen!


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 8:35  |  511224

Juten Morgen Bussi
wenn du schon reimst, setz büdde auch ch hinten dran, wir verstehens trotzdem 😉
PS: wer wählt hier schon 110? die müssen doch erstmal volltanken, damitse die Entfernung überbrücken können 😀

Zahlen der (Vor)tages:
Hertha hat seinen Marktwert vom Kader seit Aufstieg um 160 % gesteigert
und nein, wir sind nicht effektivster Verein damit (gerade mal Platz 6), sondern Darmstadt mit unglaublichen 2300 %
da möchte man Aktien von haben 😉

heute kein Bildlink, der Reporter verpennt den eigentlich üblichen Veröffentlichkeitstermin nun schon seit Mitternacht
Tip: geht um optimierte GPS-gestützte Laufwege & -werte, Puls- & Gesundheitsuhren sowie bessere Vernetzung von Trainer und Fitnessstab angesichts des Trainingszustands jeweils einzelnen Spielers

@Fechi: nu hör uff
neuer Tag, neuer Blogfrieden (hoffentlich)


fechibaby
19. November 2015 um 8:43  |  511225

@Herthas Seuchenvojel

@Ursula hat gestern um 22:01 Uhr folgendes geschrieben:

„UND @ Opa, ich weiß nicht, wie es @ fechi
hält, dem ebenfalls die “Gewalt angedroht”
wurde, aber ich würde eine “aufrichtige”
Entschuldigung so ohne weiteres NICHT
akzeptieren wollen! “

Darauf habe ich jetzt nur geantwortet.

Nicht mehr und nicht weniger.

Ich bin nicht nur für Blogfrieden, sondern für Frieden auf der Welt!!


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 8:49  |  511226

große Dinge setzen sich aus vielen kleinen Dingen zusammen 😉
hier wäre schon mal ein Anfang


19. November 2015 um 9:37  |  511227

huhu@Opa #zweiterunde? 😉

Das die aber auch nicht differenzieren können… #manmanman

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/639528/artikel_panikmacher-pyrotechnik-fans-unter-beobachtung.html


fg
19. November 2015 um 9:58  |  511228

Manche Posts erinnern an Comicsprechblasen.


Opa
19. November 2015 um 10:03  |  511229

#Blogkultur
Was heißt hier Frieden? Normalerweise sollten wir hier Manns und Fraus genug sein, mit divergierenden Meinungen umzugehen. In der Sache kann und soll gestritten werden. Wer sich auskennt, weiß, dass hier von den Blogpapis eine lebendige Streitkultur sogar durchaus gefördert wird. Dazu gehört auch, dass mal diverse Spitzen fliegen oder „Buzzwords“ bedient werden und dass dies auszuhalten ist.

Es gibt aber Grenzen, die im konkreten Fall ohne Frage überschritten wurden und die einer Reaktion bedürfen. Selbst ich balle bisweilen die Fäuste, wenn ich eingefärbtes Wochentags-„Gefasel“ lese, aber ich würde mich hüten zu schreiben, was ich in dem Moment denke, selbst wenn dieser meint, Alkoholismus in Zusammenhang mit meiner Person thematisieren zu müssen.

Frieden im Blog? Das ist kein Selbstzweck und wohl auch ziemlich langweilig. Aber etwas mehr Anstand wäre begrüßenswert. In der Sache streiten wie die Kesselflicker, hart an der Grenze argumentierend, aber immer mit einem Restrespekt, der es möglich macht, sich hinterher noch in die Augen zu gucken. Wenn diese Geschäftsgrundlage wegfällt, dann wird das hier sehr schnell sehr unleserlich, was auch fürs Zitieren des Lolitanewstickers gilt, wenn irgendwo für 10 Minuten der Notruf ausfällt, wo es mehr Wölfe als Einwohner gibt. Kommt man durch bloßes Nachdenken drauf, dass jemand, bei dem eingebrochen wird, nun nicht im Herthablog nachschlägt, wie er denn den Notruf erreicht.

Ich wünsche ausnahmslos allen einen angenehmen Tag, ebenso uns allen eine Weiterentwicklung der Streitkultur und einigen bestimmten die Selbsterkenntnis, dass das eigene Schweigen manchmal wenigstens den Schein des Philosoph(ieaffin)en bewahren kann.


Opa
19. November 2015 um 10:07  |  511230

#Bollys morgendliche Pyro-Sticheleien
Genau das ist der Punkt, Bolly. Nur, weil der kicker und andere, zu denen auch Du gehörst, das Thema Böller nicht von optischen Effekten abtrennen können, wird es dadurch nicht besser. Diejenigen, die für optische Effekte sind, sind in der Regel ausgesprochene Gegner der Böllerei. Überhaupt wird so rustikal gegen Böllerwerfer vorgegangen, dass erwischte Täter z.T. von den Behelmten beschützt werden müssen. Zuletzt war das in Doofmund zu beobachten. Beim Thema optischer Effekte habe ich einen anderen Eindruck.

Generell scheint es mir, dass Du bei dem Thema mit einer Ignoranz unterwegs bist, die jegliche Diskussion sinnlos macht. Ich habe mich immer GEGEN Böller ausgesprochen und FÜR ergebnisoffene Gespräche zur Lösung des Pyrothemas. Letztere sind nicht von Seiten der Fans, sondern von den Verbänden abgesagt worden. Mit bekanntem Ergebnis.

Mich erreichte gestern über „Umwege“ eine juristische Abhandlung zum Thema „Zivilrechtliche Haftung zündelnder Fans“, aus der u,.a. hervorgeht, dass die unkontrollierte und illegale Zündelei hat in den letzten Jahren zugenommen hat, 1185 eingeleitete Strafverfahren in 2013/14 bedeuten einen Anstieg von 58 % zum Vorjahr.

Das ist gleichzeitig und gerade in diesen Tagen ein verheerendes Signal, wie wenig seitens der Veranstalter sichergestellt werden kann, dass so etwas nicht ins Stadion kommt. Eine Lösung wird man nur MIT und nicht GEGEN die Fans finden. Aber Du wirst mir sicher bei nächster Gelegenheit wieder irgendeinen Themenmix anbieten in der Hoffnung, dass ich übers Stöckchen springe. Aber keine Sorge, ich ruhe in mir selbst und kann bei dem Thema bei noch so „verbissener Anpisserei“ sachlich bleiben, während es auf der anderen Seite des Argumentationstisches äußerst emotional und entprechend unsachlich zuzugehen scheint.

Wer nun Terroropfer dafür instrumentalisiert, nun das Thema Pyro (in dem Themenbrei Bengalos und Böller) zu tabuisieren, zeigt damit nur, dass er nichts verstanden hat und wird folgerichtig auch nichts verändern. Manchmal frage ich mich schon, ob es einigen noch um die Sache oder nur ums Tabu geht. Die damit zusammenhängende Frage ist nämlich durchaus auch die, wem der Fußball gehört. Und da man von Seiten der Verbände das Thema erst Recht nicht auf dem Tisch zu haben wollen scheint, versucht man am polarisierenden Thema Pyro ein Exempel zu statuieren. Und kriegt dauerhaft den Stinkefinger gezeigt. Das kann man noch Jahre so weiter machen. Klug ist es nicht, ausdrücklich auf beiden Seiten nicht.

Ich bin mir sicher, dass die Verbände auf offene Ohren und Türen stoßen, wenn sie auf die Fans und die eigens dafür gegründeten Initiativen und Projekte zugehen und sagen „hey, lasst uns doch darüber sprechen“. So lange dies nicht passiert, wird das, was wir spieltäglich erleben, weiter passieren.

Wer übrigens glaubt, dass man am Stadioneinlass wie an einem Flughafen kontrollieren kann (wo es ebenfalls jede Menge Lücken gibt), hat ebenfalls nicht verstanden, dass dies keine Lösung darstellen kann. Es ist weder technisch noch personell abbildbar (vom finanziellen ganz abgesehen), innerhalb von 2 Stunden Einlasszeit alle Besucher zu „filzen“. Es müssen also andere Lösungen her und der Kopf ist doch u.a. deshalb rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Auch Du, Bolly, kannst das schaffen, ich glaub da ganz fest dran!


Susanne
19. November 2015 um 10:34  |  511231

Optischer Effekt ohne weitere „Nebenwirkungen“ ????


fg
19. November 2015 um 10:34  |  511232

Sehr schöner Beitrag von Opa zum Pyrothema!


Freddie
19. November 2015 um 10:47  |  511233

@opa
Aber sollten sich jetzt -in dem Wissen, dass in der Öffentlichkeit alles vermengt wird (ob zu Recht oder Unrecht sei dahingestellt) – nicht alle mit Pyro zurückhalten?

Was anderes:
Baumi und Langkamp lt Twitter wieder im Training.


fg
19. November 2015 um 10:50  |  511234

@Baumi und Langkamp: Jut!

Dann ab in die Startelf mit die beede!


Exil-Schorfheider
19. November 2015 um 10:52  |  511235

Susanne
19. November 2015 um 10:34 | 511231

„Optischer Effekt ohne weitere “Nebenwirkungen” ????“

Steht jetzt genau wo im Beitrag von @opa!?


19. November 2015 um 10:58  |  511236

Nö @Opa auch wenn Dein Text gewohnt lang ist, liegst Du da komplett falsch in meiner Sichtweise. Und du musst doch nicht Ignoranz mit Grundidealen verwechseln. Ich frage mich „nur“ seit Monden wie Du das #differenzieren willst & in aktueller Zeit, das war gestern mein Ansatz habe ich um „Zurückhaltung“ geworben.
Nicht mehr, nicht weniger!

„verbissener Anpisserei” wirkt auf mich persönlich, eher als Notschreibe. Aber ich werde mich zurückhalten, zumal Du das doch gar nicht nötig hast. Und mir, darauf kannst Du wetten geht es immer um die Sache. Emotional finde ich dagegen gut @Opa, aber unsachlich (KopfistRundbeispiel) Nö, da wieder spreche ich höflichst.

Das Entscheidende ist:

…das Du nicht „ein“ Wort dafür ausgeschrieben hast, was?, wie? verändert werden kann. Wie differenziert von den, wie sagst Du „Behelmten“ & Ordnungsdienste vorgegangen werden könnte. Vielleicht fragst Du Deine Freund @Kami, der ja Insiderkenntnisse hat.

Was mich stört, ist „erneut“ die Chance vertan zu haben, ein Grundlage in der Diskussion anzubieten. Schade!

Hier nochmal der link, kennst du ja, aber ich gebe mich geschlagen
2:1 für Dich!
Wenn was stört, ist es diese Art „jemanden“ in dem Fall mich, versuchen weg zudrücken & dazustellen, als ob ich ein kleiner Schuljunge aus Wedding oder Pankow bin.

http://www.11freunde.de/interview/die-gefahren-der-pyro-technik

PS: @Freddie Danke, das war ja meine Ausgangsfrage #tipp


elaine
19. November 2015 um 11:20  |  511237

der Spiegel hat sich des Themas angenommen
http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-sicherheit-fans-muessen-sich-auf-laengere-kontrollen-einstellen-a-1063573.html

Einige Posts haben auch am Morgen einen Lacher bei mir verursacht, schön , wenn man den Tag so beginnt

Es freut mich , dass so viele für den Blogfrieden sind, von denen ich das gar nicht erwarte.
Aber, wie immer gilt für mich Prinzipien über Personen
Zu Weihnachten werde ich Taschenspiegel verschenken
Namaste 🙂


fechibaby
19. November 2015 um 11:26  |  511238

Die Karten für Hertha – BVB sind gekauft!

Wünsche @all einen schönen Tag und lasst Euch nicht ärgern!


fechibaby
19. November 2015 um 11:31  |  511239

Zum Thema Pyro s. hier:

http://www.pyrotechnik-legalisieren.de/


Opa
19. November 2015 um 11:33  |  511240

@Freddie und @Bolly: Was heißt denn zurückhalten? Und aufgrund von aktuellen Ereignissen? Böller haben in einem Stadion grundsätzlich nichts zu suchen! An der Stelle bedarf es meiner Meinung nach keiner Diskussion, weil wir da einer Meinung sind. Das Bengalothema ist doch schon hunderttausendmal hier als Hamsterrad gedreht worden und wir werden das hier nicht auflösen können, da sind andere gefragt, in erster Linie diejenigen, die das aus den Stadien raus haben wollen, einen Schritt auf diejenigen zuzugehen, die das partout möchten und im Zweifel auf Verbote und drakonische Strafen pfeifen und Woche für Woche diejenigen auf den Pott setzen, die für Sicherheit verantwortlich sind und sie offensichtlich nicht garantieren können. Jetzt angesichts der Anschläge auch nicht, die aber mit Pyrotechnik nichts zu tun haben.

@Bolly: Was persönliches: Es liegt mir fern, Dich als Schuljungen (egal aus welchem Bezirk) darzustellen, ich glaube wir kennen uns gut genug, dass wir das einordnen können. Du hast allerdings auch keine Sachargumente vorgebracht, sondern den gefühlt „drölfmillionsten“ Artikel verlinkt, der die ohne Zweifel vorhandenen Gefahren von Pyrotechnik thematisiert, am eigentlichen Thema aber meilenweit vorbeischrammt. Darauf habe ich nun mehrfach hingewiesen. Das ist wie der Aufsatz in der Schule, unter der zum wiederholten mal „Thema verfehlt“ steht. Dass man sich da doof vorkommt, kann ich nachvollziehen, aber ich setze die Ursache dafür nicht. Ist ja auch nicht das erste mal, dass wir darüber diskutieren und ich finde es auch etwas respektlos, das Pyro-Hamsterrad jedesmal auf Hatta-Kakka-Tutu-Vorschulniveau anfangen zu müssen, wo sich dann zudem „Trittbrettfahrer“ einmischen, die eine Diskussion mangels stattgefundener Sachauseinandersetzung unmöglich machen.

Was mich zu @susanne führt: Werte Mitbloggerin, wären Sie bereit zur Kenntnis zu nehmen, was seinerzeit von der Kampagne „Pyrotechnik legalisieren“ zum Thema Verantwortung gesagt wurde?

Verantwortung
Pyrotechnik geht einher mit Verantwortung. Wir wissen um die Risiken, die der Einsatz von Pyrotechnik mit sich bringt. Bei verantwortungsbewusstem und vernünftigem Umgang sind diese Risiken allerdings auf ein Minimum reduzierbar, auch das ist unser Ziel.

Für uns als Unterzeichner heißt das:

Schluss mit Böllern, Kanonenschlägen und sonstigen Knallkörpern. Die Dinger sind klein und fies, weil niemand auf den Schlag vorbereitet ist. Und Feierstimmung schaffen sie auch nicht.

Dieser Aufruf wurde von allen wesentlichen Fanszenen (bis auf die Ausnahmen Rostock und Frankfurt) mitunterzeichnet und mitgetragen, u.a. auch von der Fanszene von Hertha, aber selbst Dresden oder Dortmund waren dabei. Es gab seinerzeit eine Friedenspflicht, zu der sich die Fans „commitet“ hatten und an die auch eingehalten wurde, bis auf eben die Fanszenen, die sich geweigert haben mitzumachen. Deren Fehlverhalten wurde als Grund dafür angeführt, die Verhandlungen abzubrechen und kategorisch auszuschließen, weitere Verhandlungen zu führen. Das ist der entscheidende Punkt: Es gibt derzeit keine Möglichkeit auf Verbandsebene über dieses Thema zu sprechen. Das Ergebnis ist bekannt und sicher für beide Seiten nicht gut.

Übrigens: Optische Effekte ohne Nebenwirkungen sind möglich, indem man BAM zertifizierte Pyrotechnik in sachkundiger und unterwiesener Hand verwendet.


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 11:46  |  511241

@Exil: nirgendwo, da hast du recht
aber: Pyro ohne Rauchschwade? da hat @Susanne wieder recht
denk mal nach, wenn du samt Sohnemann inmitten des Einzugsgebiets eben jener sitzen würdest, würdest du auch nen Aufstand machen

PS: schau mal bei facebook rein


fechibaby
19. November 2015 um 11:49  |  511242

@Opa und ich verweisen auf den selben Link!!

Alles wird gut!


Exil-Schorfheider
19. November 2015 um 11:50  |  511243

Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 11:46 | 511241

„@Exil:
aber: Pyro ohne Rauchschwade? da hat @Susanne wieder recht“

Auch das finde ich nicht bei ihr… war ja auch nur ein One-Liner..

P.S.: T.W.? Sorry! Hatte die Anfrage unbekannterweise gelöscht, falls Du das warst… 😉


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 11:57  |  511244

nochmal oder verzichteste? 😉

stimmt, schrieb sie nicht


19. November 2015 um 12:02  |  511245

Nein @Opa nur kurz, „kein Thema verfehlt“, schau nochmal, ich bat um Zurückhaltung & das ich mir konkret in der aktuellen Situation harte Strafen vorstellen könnte. Alles andere ist #Beiwerk.
Wir werden uns beide nicht ändern, bloß das eine „fern“ zu halten & im nächsten Satz weiter zu machen. hmm… aber siehst @Opa jetzt steht Dir, der sonst bei jeder.. Gelegenheit akkurate @fechi schon bei.

Mein Vorschlag, wir vertagen bis zum Cuba Libre trinken, allerdings erst im Januar, ich muß noch trainieren, wo? weißt Du ja. 😎


catro69
19. November 2015 um 12:08  |  511246

Pyro ist scheiße.


hurdiegerdie
19. November 2015 um 12:14  |  511247

Ich bin für Pyro-Vaporizer.


HerthaBarca
19. November 2015 um 12:15  |  511248

Bolly
19. November 2015 um 10:58 | 511236

Ick bin im Wedding jroß jeworden – noch eenmal soon Spruch und det jibt ärja – vastehste!?!?!?! 😉


Opa
19. November 2015 um 12:27  |  511249

@Bolly: Auch der Spiegel widmet sich dem Thema. Darin äußert sich einer differenziert, der andere nicht:

Einen besonderen Appell richteten Klubs und DFL an die Fans: „Von unseren Zuschauern wünsche ich mir keinerlei Art von Knallern oder Böllern. Darum bitte ich. Das wäre das falsche Zeichen und könnte Panik verbreiten“, sagte HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer. Die Hamburger eröffnen am Freitag (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) den Spieltag gegen Borussia Dortmund.

Auch Reinhard Rauball, der gemeinsam mit Koch derzeit die Geschicke des DFB leitet, appellierte demonstrativ an die Fans, auf Pyrotechnik in den Stadien zu verzichten. „Pyrotechnik ist grundsätzlich verboten, weil damit große Gefahren verbunden sind. Eine Verwendung in der sensiblen Situation, in der wir uns derzeit befinden, wäre aber an Unverantwortlichkeit kaum zu überbieten“, sagte der 68-Jährige in der „Bild“-Zeitung.

Erkennst Du den Unterschied?


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 12:28  |  511250

huch, du lebst ja noch?

was sollte man gegen Wedding haben? 😮
dunkle Gestalten, die selbst Sonntag nachts gegen 3 durch die Straßen friedvoll tigern
Hausfassaden, die einem an den nächstbesten Makler denken lassen, um UNBEDINGT hierher zu ziehen
eine Einzelhandelsauswahl, die selbst das KaDeWe neidisch macht
alle 10 min Blaulicht durch die Straße, man fühlt sich beschützt und ungeschoren
nix gegen Kindheit, aber da sah man auch nicht alles 😉


19. November 2015 um 12:34  |  511251

Nicht wahr HSv? 😉
Das sind wahre Heimatgefühle um 12:28 Uhr.
Und das Quartiersmanagement arbeitet fleißig daran, dass die Gefühle noch stärker werden.

http://www.quartiersmanagement-berlin.de/


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 12:43  |  511252

hääh? wat willste mir jetzt damit sagen?
Marzahn & Hellersdorf sind auch nicht besser, nur (verzeiht mir meine Wortwahl) angeblich weißer und arischer (was nicht unbedingt die besten Eigenschaften heraushebt)

PS: wir müssen die Tage mal dringenst telefonieren


19. November 2015 um 12:46  |  511253

Am Besten gleich HSv 📞
Ich bin zu Hause und kuriere meine Bronchitis aus, so gut ich kann.


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 12:53  |  511254

nix da, keene Zeit gerade


ahoi!
19. November 2015 um 12:55  |  511255

@elaine, 19. November 2015 um 11:20

🙂


BerlinerSorgenkind
19. November 2015 um 13:03  |  511256

Hertha zeigt mal wieder kein Gesicht.
Anstatt sich endlich mal zu Präsentieren…
Sehr schade.


Exil-Schorfheider
19. November 2015 um 13:09  |  511257

BerlinerSorgenkind
19. November

In welcher Angelegenheit denn nun schon wieder? 🙄


Susanne
19. November 2015 um 13:22  |  511258

@Exil-Schorfheider
Lieber Kritiker 😉
Manchmal drückt ein Einzeiler mehr aus als tausend Worte!
Wenn ich @Opas belehrenden Beitrag lese:
wo ich etwas von verantwortungsvollen Umgang……. minimales Risiko etc. lese und dann vielleicht noch auf seine Facebook schaue….. dann weiß ich, wie gesagt ich, Bescheid. Ich weiß, dass ich das nicht möchte, nicht will!
Rauchentwicklung, Hitzeentwicklung und durchaus die eine oder andere Person im Stadion, die nicht immer verantwortungsvoll handelt. Das muss nicht einmal der sein, der das Pyro betreibt……
Pyro : Nein Danke!


Susanne
19. November 2015 um 13:28  |  511259

Eine Ergänzung zum leidlichen Thema Pyro noch:
Sollte Pyro in den Stadien erlaubt werden, sind wir sicher nicht mehr mit dabei und wir sind sehr wahrscheinlich nicht die Einzigen die so denken.
Dann sind nur noch die „richtigen“ Fans im Stadion…….
Da ist mir die andere Entwicklung, zum Eventfan, allemal lieber……weiß Gott nicht gewünscht, aber diese Kröte würde ich eher schlucken!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. November 2015 um 14:00  |  511260

@Pyro

Kenner der Materie wissen: Kein Innenminister irgendeines deutschen Bundeslandes und kein deutscher Innenminister werden genehmigen, dass inmitten einer größeren Menschenmenge das Hantieren mit mehren tausend Grad heißen Pyrofackeln erlaubt wird.


Unknown
19. November 2015 um 14:05  |  511261

No Pyro No Party


Opa
19. November 2015 um 14:12  |  511262

@Uwe Bremer: Wer sich auskennt, weiß,
1. dass das an Silvester durchaus anders gehandhabt wird (z.B. am Potsdamer Platz)
2. dass es Großveranstaltungen gibt, wo in unmittelbarer Nähe zu Zuschauern Pyrotechnik in z.T. großer Menge gezündet wird (z.B. Rockkonzerte, DTM Saisonfinale, Pyronale), Bildbeispiel
3. dass es bei der Debatte vermutlich um etwas ganz anderes geht.

Dass das Thema gerade jetzt und gerade im Kontext von Terroranschlägen auf die Tagesordnung kommt, war so absehbar wie überflüssig. Die Lösung liegt auf dem Tisch, es ist an den Verbänden, ein ergebnisoffenes Gespräch mit den Fans zu suchen, an dessen Ende übrigens auch das Ergebnis stehen kann, dass es nicht gemacht wird. Sich aber wie ein trotziges Kind hinzustellen und zu sagen, das geht nicht, ist wenig hilfreich.


Freddie
19. November 2015 um 14:22  |  511263

„Unmittelbare Nähe zu Zuschauern“ ist aber was anderes als inmitten von Zuschauern.
Und das Foto von Rock am Ring hat ja nu gar nix mit den Pyros im Block zu tun.


19. November 2015 um 14:22  |  511264

Opa

Die Beispiele von Dir um 14:12 Uhr. Da sind Fachleute am Werk, keine Amateure.

Ansonsten finde ich, und wenn es denn nur einmal auf gegenseitiger Rücksichtnahme entstehen könnte, das ein wie auch immer ausgelöster KNALL, am Wochenende in keinem Stadion was zu suchen hat.

Eure pro und contra Pyrodebatte zeigt mir, das ihr nichts verstanden habt von den Dramen die Menschen seit 1 Woche erleben.

Ich hätte von diesem Blog was anderes erwartet. Schade.


pathe
19. November 2015 um 14:24  |  511265

@Opa
Wer sich auskennt weiß aber auch, dass bei Großveranstaltungen ausgebildete Pyrotechniker am Werke sind.
Selbst Till Lindemann, Sänger von Rammstein, musste eine Ausbildung absolvieren, damit er bei seinen Konzerten mit selbst mit Pyrotechnik hantieren darf.


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 14:28  |  511266

Gegenfrage @Opa: für was plädierst du?
das jeder Fan Pyro bei sich haben darf?
(ich bemerke, ich hatte schonmal geschrieben, im Bereich des Marathontors, würde ich es durchaus tolerieren)
wo willste dat zünden, Laufbahn und den Block zunebeln?
schau dir mal die Mischungen an
Magnesium, Brenntemperatur: ca. 2500 °C
das geht durch wie ein heißes Messer durch „sämtliche“ Materialien
ich kann mich noch erinnern, meine Eltern durften 600 Ostmark löhnen (was bei uns dort ein Heidengeld war), weil mir die Magnesiumrolle von der Zange fiel und den Schultisch durchschmorte

von Thermit garnicht erst zu reden, was ebenso relativ simpel herzustellen ist, nur Aluminium- und Rostschnipsel (im richtigen Mischungsverhältnis)
kriegste nichtmal mit Sand aus, weil der benötigte Sauerstoff vom Eisenoxid kommt

aber nein, Pyro ist ungefährlich..tut ja nix…schaut nur gut aus
im angenehmen 37° Bereich


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. November 2015 um 14:33  |  511267

@Pyro

wer sich mit diesem Thema beschäftigt, reitet ein totes Pferd.
Anders ausgedrückt: Er verschwendet wissentlich und willentlich seine Energie auf eine Sache, die längst entschieden ist. Diese Energie und Aufmerksamkeit fehlt an Stellen, wo es um die wirklich wichtigen Entwicklungen im Profifußball geht

Fazit: Wer sich mit dem Thema ‚Pro Pyro‘ beschäftigt, agiert in einer Sackgasse.
Folge: Wer sich mit dem Thema ‚Pro Pyro‘ beschäftigt, zementiert den Status Quo im Profifußball und verhindert Änderungen.


Freddie
19. November 2015 um 14:34  |  511268

@moogli

Wieso haben die „Contra“ Sprecher nix verstanden?


fechibaby
19. November 2015 um 14:45  |  511269

@Uwe Bremer 19. November 2015 um 14:33

„Folge: Wer sich mit dem Thema ‘Pro Pyro’ beschäftigt, zementiert den Status Quo im Profifußball und verhindert Änderungen.“

Änderungen beim Fußball sind extrem wichtig.
Wann wird endlich der Videobeweis eingeführt?
Die Schwalbenkönige müssen bestraft werden!
Weg mit den geschenkten Elfmetern und Toren, die wegen Abseits nicht hätten gelten dürfen!


19. November 2015 um 14:46  |  511270

Weil die Diskussion an sich überflüssig ist in diesen Zeiten @Freddie

Das hat was mit Empathie und Einfühlungsvermögen zu tun. Für mich zumindest.

Und damit bin ich wieder raus.


Opa
19. November 2015 um 14:54  |  511271

Also doch wieder zurück zu „Watte-Hutte-Tutu-Kaka“-Niveau? 😡

@Freddie/pathe/Seuche: Das bereits genehmigte und fertig geplante Pilotprojekt sah das Abbrennen von Bengalos durch ausgebildete Pyrotechniker und in einer abgesperrten Zone vor. Ist seit Jahren bekannt, weshalb man da immer wieder mit dem „aber doch nicht inmitten von Menschenmassen“ Argument kommen muss, ist mir rätselhaft und erinnert mich an Helen Lovejoys zusammenhangloses „Und wer denkt an die Kinder“ Gefrage.

@Seuche: 1. Nein, ich plädiere dafür, dass diejenigen, die Bengalos im Stadion abbrennen wollen, dies nur unter bestimmten Voraussetzungen tun sollen. Dazu gehört neben der stattgefundenen Unterweisung/Sachkunde ein (zeitlich begrenzt) abgetrennter Bereich, die Verwendung BAM geprüfter Pyrotechnik, eine personenbezogene Registrierung und eine entsprechende Haftpflichtversicherung. So wie es ein Feuerwerker eben auch vorbringen müsste, wenn er legales Feuerwerk im Stadion abbrennt.
2. Wenn Du mit Deinen Eigenlaboraten schlampst, kann da keiner was für. Ist aber nun kein Grund, Leute zu verteufeln, die damit sachkundig umzugehen wissen.

@moogli: Wie oft muss ich eigentlich noch schreiben, dass Böller und die damit einhergehende akustische Emission pfui sind und im Stadion nichts zu suchen haben? Beinahe ließe ich mich zu der Frage hinreißen, ob Du den Knall gehört hast. Ein Bengalo brennt lautlos ab und tellt bei sachgerechter Verwendung und Nutzung eines BAM geprüften, raucharmen Laborats nur durch die entstehenden Temperaturen und ggf. durch die Lichtemission eine Gefahr dar. Und so einfach solltest Du es Dir nicht machen, da anderen mangelnde Empathie zu attestieren, ohne Dich damit auseinandersetzen zu wollen, worum es geht.

@Uwe: Wir gucken mal, wie tot das Pferd ist, wenn die Blase geplatzt ist, die sich da gerade auftut, am Ende muss den „Eventfußball“-Käse nämlich irgendjemand bezahlen und das Eventpublikum ist schreckhaft wie Rehe oder eben Kapital. So lange sky und die ÖR das refinanzieren können, so lange rollt der Ball in der heutigen Form. Mal gucken, wie lange noch. VW hat gezeigt, wie schnell aus einem prosperierenden Weltmarktführer ein Notfall wird. Das kann mit sky oder fußballnahen Finanziers genauso schnell passieren. Im Übrigen habe nicht ich das Thema aufs Tapet gerufen, sondern Bolly, weshalb ich mir den Vorwurf der Zeit- und Energievergeudung auch nicht anziehe.


Freddie
19. November 2015 um 15:05  |  511272

@moogli

@bollys und mein Ansatz waren aber eben der, dass es derzeit eben gar nicht passt.
Fehlende Empathie erkenne ich da nicht.

@opa
Schön, dass du den Contra Sprechern ein „kaka usw „Niveau attestierst.
Du machst mit dem Pilotprojekt ein neues Thema auf, was hier gar nicht angesprochen worden ist.
Es geht um das aktuelle Zündeln, welches verboten ist und den Vereinen ne Menge Geld kostet.
Und nur darum ging es im Ausgangspost, verbunden mit der“Empathie“ in der aktuellen Lage


Herthas Seuchenvojel
19. November 2015 um 15:17  |  511273

jetzt kommen stichhaltige Fakten
warum nicht gleich so?
wir diskutieren hier seit Stunden um den heißen Brei, während du (nichtmal schlechte) Ideen im Hinterzimmer versteckst

machste dir das Leben nicht manchma selber schwer? 😉


Valadur
19. November 2015 um 15:25  |  511274

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige Opas Standpunkt von „Hier muss eine ergebnisoffene Diskussion zwischen Fans und Verband stattfinden“ mit Absicht in „Ich will Pyros mitten im Langnese Familienblock abbrennen“ verdrehen…


jenseits
19. November 2015 um 15:35  |  511275

Nun offiziell bestätigt: Der „Drahtzieher“ – unglaublich, ein 28-jähriger… – wurde getötet.

http://www.sueddeutsche.de/politik/terror-in-paris-staatsanwaltschaft-terror-drahtzieher-abaaoud-ist-tot-1.2744926


hurdiegerdie
19. November 2015 um 15:41  |  511276

Ich bin da bei UB, das Thema ist m.E. durch.

Wer sich mit dem Thema in der Schweiz beschäftigen möchte, suche nach „Hooligan Konkordat“.

Selbst die Fanarbeit hat eingesehen, dass ein Widerstand gegen „contra Pyro“ keinen Sinn mehr ergibt, die arbeiten jetzt daran, die unnötige Kriminalisierung wenigsten gering zu halten.

Man suche auf
http://www.fanarbeit.ch, da gibt es auf der linken Seite (etwas scollen) ein
Haltungspapier zur Verwendung von Pyro-Technik (V8).

Gruezi


pathe
19. November 2015 um 15:42  |  511277

@Opa
„Also doch wieder zurück zu “Watte-Hutte-Tutu-Kaka”-Niveau?“
„Einige hier laufen derart neben der Spur, dass es mir körperliche Schmerzen bereitet.“
„Ich verstehe ja, dass einigen mulmig ist, wenn sie an den nächsten Stadionbesuch denken, aber der “Schissigkeit”, die hier bisweilen auftritt, muss man deutlich entgegentreten.“

Ich weiß ja, dass ich etwas empfindsamer bin als die meisten Menschen/Fußballfans. Aber für mich (nur für mich!) haben solche Ausdrücke/Sprüche bei einer (ja auch von dir gewollten) sachlichen Diskussion – über was auch immer – nichts zu suchen.


pathe
19. November 2015 um 15:48  |  511278

@ Freddie
19. November 2015 um 15:05 | 511272

„Du machst mit dem Pilotprojekt ein neues Thema auf, was hier gar nicht angesprochen worden ist.“

Genau das habe ich auch gedacht, denn davon hatte ich noch nie gehört. Da hat man gleich eine ganz andere Diskussionsgrundlage. Auch wenn eine Diskussion über dieses Thema aus von @Uwe Bremers genannten Gründen im Grunde vollkommen überflüssig ist.


pathe
19. November 2015 um 15:51  |  511279

@fechibaby
19. November 2015 um 14:45 | 511269

„Änderungen beim Fußball sind extrem wichtig.
Wann wird endlich der Videobeweis eingeführt?
Die Schwalbenkönige müssen bestraft werden!
Weg mit den geschenkten Elfmetern und Toren, die wegen Abseits nicht hätten gelten dürfen!“

Da sagst du was…!


polyvalenz
19. November 2015 um 16:01  |  511280

Hallo zusammen,

lange habe ich hier passiv mitgelesen, nun wird es an der Zeit auch mal mitzumachen.

Mein erster ‚Beitrag‘ dann mal zum Thema Pyro 😉

https://www.youtube.com/watch?v=uMWv1nkCMWA

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Dies gilt sowohl für das Schmuggeln, als auch für ein ’sicheres Stadionerlebnis‘ inklusive legalisierter Pyrotechnik.


Opa
19. November 2015 um 16:05  |  511281

Das „neue“ Fass ist aus 2011, also 4 Jahre alt, nachzulesen u.a. hier
…und…


19. November 2015 um 16:09  |  511282

Gestatte mir eine andere Frage pathe
19. November 2015 um 15:42 | 511277

Wie haben die Brasilianer die Ereignisse in Paris und in Hannover wahrgenommen?


Opa
19. November 2015 um 16:09  |  511283

hier aus 2012

Pilotprojekte waren geplant (und in einem Stadion komplett durchgenehmigt, incl. Feuerwehr, Stadionbesitzer, Ordnungsamt etc), auch der Blick in andere Länder dürfte nicht neu sein.

Aber lassen wir das, es bringt nichts, in dieser Atmosphäre zu diskutieren, in der man mir irgendwelche Illegalitäten und Krawalltum unterstellt und ich mich dann auch noch für meine „Watte-Hutte-Tutu-Kaka”-Wortwahl entschuldigen soll. Wie soll in einer solchen Atmosphäre ein Dialog entstehen, wenn selbiger gar nicht erwünscht ist?

Das Ergebnis wird weiter wie bisher sein, die „standhaft Aufrechten“ können sich stolz auf die Schulter klopfen.


19. November 2015 um 16:11  |  511284

Empathie gibt’s leider nicht in der apotheke oder im drogeriemarkt moogli
19. November 2015 um 14:46 | 511270 🙁


Susanne
19. November 2015 um 16:36  |  511285

@mogli
Ich muss Ihnen danken. Ich hatte mich von diesen „Argumenten“ mitreißen lassen.
Der Verfechter des Pyros und des stets unangemessenen Vokabular, so wie Großmeister der Empathie, löst in mir (leider zu oft) Kopfschütteln aus.
Ich halte es wie Sie und bin schon wieder weg.


apollinaris
19. November 2015 um 17:06  |  511286

..dass mit der Emoathie wäre mal ne Diskussion wert. Da geht mir langsam der Schnürsenkel auf…Aber ich will lieber nicht stören.


pathe
19. November 2015 um 17:24  |  511287

@BM
Da schreibe ich gerne später am Abend was zu.


monitor
19. November 2015 um 17:26  |  511288

Mein Problem beim Hören des Wortes „Pyro“ war bisher immer sofort dieses Bild in meinem Kopf.
Eine schwarze Kapuze hockt auf dem Zaun und schwingt triumphierend seine feuerspeiende Fackel.

Jetzt hat mir @opa ein anderes beschert. Wie bei einem Rockkonzert wird eine choreographierte Show mit Bengalischem Feuer vor der Ostkurve von ausgebildeten Feuerwerkern durchgeführt.

Das sieht doch schon viel besser aus.


Ursula
19. November 2015 um 17:30  |  511289

Ich wollte zwar auch nicht (mehr), schon lange
nicht “stören“, oder war es “stänkern“…?

ABER „Großmeister der Empathie“ hat schon was!!

Bester Beitrag heute mit Abstand von @ elaine um
11:20 Uhr, “zu Weihnachten werde ich Taschenspiegel
verschenken”…

…vielleicht an die Schriftgelehrten und Pharisäer!?

Wobei ich HIER weniger Schriftgelehrte erkenne,
aber doch einige Pharisäer, und den “Kaiphas” mit
einigen “Hohenpriestern” hatte ich auch schon vorher
ausgemacht! Amen!


19. November 2015 um 17:36  |  511290

Danke p@the.
Bis dahin lese ich BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2014): „Übersicht über das Arbeitsrecht/Arbeitsschutzrecht“; 8. Auflage Nürnberg – S. 486 bis 512.

Meine SchülerInnen sind derzeit sehr wissbegierig.
Sie haben Druck.
Prüfungsdruck.


monitor
19. November 2015 um 17:46  |  511291

@BM
„Bis dahin lese ich BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2014): „Übersicht über das Arbeitsrecht/Arbeitsschutzrecht“; 8. Auflage Nürnberg – S. 486 bis 512.“

Angeber 😉


19. November 2015 um 17:48  |  511292

😆 Nö monitor
Schriftgelehrter 😆


monitor
19. November 2015 um 17:48  |  511293

Ich warte auf den Tag, ab dem @ursula jeden einzelnen Beitrag benotet…
😯


monitor
19. November 2015 um 17:50  |  511294

@BM
🙂


Ursula
19. November 2015 um 17:55  |  511295

UND dann weiterhin viel Spaß im Blog,
mit den beiden unterhaltsamen „M` s“….

Nächtle!


Kresie
19. November 2015 um 18:15  |  511296

Hi ,blau weiße Fangemeinde! Empathie ist natürlich ne super Sache …..Hauptsache Hertha punktet…Daumen drücken!!!!


apollinaris
19. November 2015 um 19:10  |  511298

kich kann jetzt nicht anders..@ Monitor: für das Benoten ist eigentlich dein Kumpel @bm zuständig,oder? Das meinte @elaine übrigens, als sie den Taschenspiegel empfahl. Jedenfalls assoziiere ich das so…


huffle
19. November 2015 um 22:34  |  511355

„UND dann weiterhin viel Spaß im Blog,
mit den beiden unterhaltsamen “M` s”…Nächtle!“

Wenn DU dEInen >Worten< weniGsteNS Taten folgen "lassen"
würdest…*gähn*

Anzeige