Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 23.11.2015

Gegen Bayern wird alles anders

(npri) Wer seinen Schlüssel zu Hause vergisst und deshalb nach dem Hertha-Spiel in Stadionnähe nächtigt (indoor, keine Sorge), der hat auch einen kurzen Weg zum morgendlichen Training und kann Pal Dardai dabei zusehen, wie er seine Mannen schon um 9.40 Uhr auf den Platz scheucht.

Habe dann kurz Sebastian Langkamp beneidet, denn der durfte gleich wieder ins Warme. „Der soll sich ausruhen“, sagte Pal Dardai. Vielleicht wollte er ihn auch belohnen, denn Langkamp hatte mit seinem Kopf ja so ziemlich jede sich anbahnende Chance der Hoffenheimer vereitelt. „Nächste Woche hat er genug Zweikämpfe“, sagte Dardai.

Der Schnee zerstört Dardai Pläne

Während die, die gespielt hatten – inklusive Änis Ben-Hatira (der ja auch mit der U23 gespielt hat) – große Runden drehten, übte Rainer Widmayer mit den Ergänzungsspielern Torschüsse. Pal Dardai sah sich das eine Weile schweigend mit hinter dem Rücken verschränkten Armen aus der Entfernung an, bis ein besonders schöner Schuss von Jens Hegeler ihn zu einem freudigen Ausruf motivierte: „Jens, nicht schlecht“, rief er.

 

Widmayer lässt die Ersatzspieler Torschüsse üben. Dardai beobachtet das geschehen aus der Distanz.

Widmayer lässt die Ersatzspieler Torschüsse üben. Dardai beobachtet das Geschehen aus der Distanz.

 

Am Sonntag war Hegeler ja eher als fleißiger Arbeiter in der Defensive gefordert. Angesprochen auf die Wechsel und die defensive Ausrichtung hat Dardai gesagt, dass er Alexander Baumjohann gern früher gebracht hätte, damit der etwas Torgefahr verbreitet, sich aber vor allem wegen der Witterungsbedingungen für die defensivere Variante entschieden hat. „Das Wetter hat meinen Plan kaputt gemacht“, sagte er.

Hertha trainiert erst wieder am Mittwoch

Er war zwar mit seinem Dreieck aus Lustenberger, Darida und Skjelbred, was die Arbeit in Richtung des gegnerischen Tors betrifft nicht zufrieden, sagte aber auch, „zentral zu fummeln und kleine Pässe zu spielen war bei den Verhältnissen gefährlich.“

Ist schon legitim, finde ich. Nachher versucht einer zu zaubern, Hoffenheim kontert und dann ist der Ärger groß. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir in den letzten zehn Minuten auch wenigstens ein paar offensive Ansätze gewünscht hätte. Wären die Hoffenheimer nicht solche Pechvögel, hätte das auch so schiefgehen können.

Gegen Bayern hat Dardai aber schon einen ganz anderen Plan im Kopf, hat er versprochen. Mehr darüber könnt ihr morgen in eurer Morgenpost lesen 🙂

Für alle, die es nicht abwarten können, sich endlich auch bei Minusgraden an den Rand des Trainingsplatzes zu stellen, sei hier noch darauf hingewiesen, dass Hertha erst wieder am Mittwoch um 14.30 Uhr trainiert. Es lebe der Sport.


92
Kommentare

psi
23. November 2015 um 18:44  |  511882

Ha


Stiller
23. November 2015 um 18:48  |  511883

Ho


Tf
23. November 2015 um 18:50  |  511884

He


videogems
23. November 2015 um 18:58  |  511885

Hertha BSC


Bakahoona
23. November 2015 um 19:12  |  511886

Ein vielleicht häßliches, aber durchaus passendes motiv der Einwechslungen, war vielleicht auch das „höherwertige“ Spielermaterial nicht diesen Bedingungen auszusetzen. Da bleibt man leicht mal mit nem Fuß hängen und reißt sich das Kreuzband….


Bakahoona
23. November 2015 um 19:15  |  511887

Will meinen, die eingewechselten Spieler haben gereicht um das Ergebnis zu sichern und unsere Edeltechniker und Hoffnungsträger sind noch immer Rückkehrer aus elend langen Verletzungspausen. Das nicht riskieren zu wollen kann ich nachvollziehen, zumal von Hoffenheim unter gleichen Bedingungen nicht viel Gefahr ausging. Auch sah ich einen Hegeler engagiert seiner Rolle erfüllen. Die Fehlpässe von VdB sind allerdings echt ein diskutables Thema.


Joey Berlin
23. November 2015 um 19:38  |  511889

@Ninja Priesterjahn

Es lebe der Sport.

Fehlt da nicht noch 😉

er ist gesund und macht uns hart. Er gibt uns Kraft er gibt uns Schwung Er ist beliebt bei alt und jung…

Konnte erst heute die PK vom Sonntag sehen! Die Bodenverhältnisse waren sicher auch ein wichtiger Aspekt für das schlechte Spiel in der 2. Hz – finde die Analyse von Pal schlüssig! Hatte schon Bedenken, er würde Baumi früher einwechseln, bei diesen Bodenverhältnissen spielt die Sorge um die Bänder schon im Kopf von allen Spielern mit! Bei anderen Witterungsbedingungen hätte sich das Spiel womöglich auch anders entwickelt; dieses Spiel kann kein Maßstab für den Leistungsstand der Mannschaft sein. Weiser fehlte dem Spielaufbau, das war aber deutlich zu sehen.

Ein „Highlight“ der PK sicher um ca. 5: 50, BILD-Reporter Roberto Lamprecht ist wohl auch bei Stevens schon durch besondere Leistungen aufgefallen – ganz köstlich! 🙂


Bakahoona
23. November 2015 um 19:44  |  511890

@Bussi – wie viele gelungene Pässe stehen in dagegen`? 4 ist sicher nicht die Welt – 4 von 8 ist hingegen diskutabel, wobei ich mich bei der Bewertung von VdB auf mein Gefühl und die Erinnerung ans Spiel berufe und nicht auf Statistik, die was anderes sprechen mag – bei VdB blieben mir ärgerliche Verluste von Bällen in Erinnerung, die von den anderen erabeitet wurden.


jenseits
23. November 2015 um 20:01  |  511891

4 von 12 Pässen, 67 % Passquote. Ich fand ihn nach seiner Einwechslung auch nicht auffälliger im negativen Sinne als seine Mitspieler. Eine höhere Passquote hatte wahrscheinlich allenfalls Langkamp mit seinen Querpässen.


Ursula
23. November 2015 um 20:12  |  511892

Tja…

Die Qualität von verlorenen Bällen,
von Fehlpässen ist die Krux…

Hinter der Anzahl, der Quantität,
steht nicht der verlorene Aufwand,
der vorher betrieben wurde, um
überhaupt erst in Ballbesitz
gekommen zu sein!

Extremes Beispiel, vier Rückpässe,
die zu Toren führen…

…sind auch nur vier Fehlpässe,
aber was für welche!

Ärgerlich war die Art und Weise,
wie VdB, die Bälle dem Gegner
„schenkte“, was dann zwar zu
harmlosen, aber immerhin zu
Gegenangriffen führte, und
die waren in der Schlussphase
zu viel des Guten…!

Das hätte auch ins Auge gehen
können, nur ob der, für mich,
falschen Einwechslung….


fg
23. November 2015 um 20:40  |  511893

@Bakahoona:

Ging mir ganz genauso.
Ich fand, dass vdB als Einwechselspieler durchaus schon ordentliche Spiele gemacht hat, gestern sind mir die Fehlpässe leider auch massiv aufgefallen.
An den Bänderaspekt bei Baumi habe ich auch schon gedacht.
Und dass Dardai das eigentlich anders handhaben wollte mit den Einwechselungen freut mich.


Silvia Sahneschnitte
23. November 2015 um 21:07  |  511895

Für @Exil-Schorfheider, @Jack Bauer, @Susanne, @Dan, @Wilson steht noch eine Anmerkung im Vortreat.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Valadur
23. November 2015 um 22:16  |  511896

@Bussi um 19:19 Uhr

Ich finde viel eher die Zweikampfquoten einiger Spieler „diskutabel“… oO

Regäsel – 38%
Brooks – 47%
Kalou – 17%

Von der ersten Elf waren Langkamp (67%) und Haraguchi (57%) unsere besten „Zweikämpfer“…


23. November 2015 um 22:34  |  511897

+ + + HERTHA – Hoffenheim: 23 Punkte zum Wintereinbruch + + +

Durch einen knappen 1:0 (1:0)-Sieg hat Hertha am Sonntagnachmittag die Bundesliga-Punkte 21, 22 und 23 eingefahren. Zur Qualität des Spiels aus Zuschauersicht im kalten Schneetreiben von Berlin bilanzierte Hertha-Youngster Yanni Regäsel nach dem Spiel sicher: “… egal, 1:0 reicht uns und jetzt ab nach Hause.” Bei den kalt-nassen Wetterbedingungen in der Schüssel kein Wunder!

Zuvor hatte Hertha das Spiel in der 1. Halbzeit dominiert und war durch einen leicht abgefälschten Freistoß von Marvin Plattenhardt mit 1:0 in Führung gegangen (30.). Erst am Donnerstag hatte der Herthaner Außenverteidiger noch ein extra Freistoß-Training absolviert, wie sein Coach auf der PK nach dem Spiel verriet.

Doch mit der über weite Strecken ungefährlichen Überlegenheit in der 1. Hälfte und dem schwachen Auftritt in der 2. Halbzeit auf rutschigem Boden brachte es Hertha insgesamt gerade mal auf 1 Torschuss in 90 Minuten!

Dennoch: Nach 13 Spielen steht Hertha nun mit 23 Punkten auf Platz 4 der Bundesliga-Tabelle. Am nächsten Wochenende muss Hertha beim FC Bayern antreten. Dessen bisherige Heimbilanz: 7 Spiele, 7 Siege, 28:3 Tore! Hertha-Trainer Dardai dazu: “Wir fahren als stolze Herthaner nach München. Und wir wollen dort alles versuchen, um auch als stolze Herthaner wieder nach Berlin zu kommen.”

Zur Übersicht der Partien “Hertha – Hoffenheim” geht es hier. Dem könnt ihr z.B. entnehmen, dass der Zuschauerzuspruch zu dieser Partie in Berlin leider noch nie so schwach war:
http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_TSG_Hoffenheim_1899


pathe
24. November 2015 um 0:53  |  511898

Auch von mir, liebe Bloggemeinde, ein Lob für die tolle Diskussionskultur heute. So macht Immerhertha Spaß!


Opa
24. November 2015 um 7:58  |  511899

Der Tagesspiegel bettelt scheinbar um eine weitere Gegendarstellung? 😁 (und Opa mal wieder als #famebitch ) http://goo.gl/ATz2F0


fechibaby
24. November 2015 um 8:50  |  511900

Hier die bisherigen Heim-Ergebnisse der Bayern in dieser Bundesligasaison:
5:0, 3:0, 2:1, 5:1, 5:1, 4:0 und 4:0.
Das macht insgesamt 28:3!

Mit einem 4:0 für Bayern könnte ich schon leben.
Mehr erwarte ich nicht vom Spiel am Samstag.

Herthas letzter Sieg in München war am 29.10.1977. Da gewann Hertha 2:0!
Das waren noch Zeiten.

Wie bereits in den letzten Jahren vollzogen, werde ich mir das Spiel am Samstag bei Sky wieder nicht ansehen. Ich muss nicht sehen, wie die „Bauernlümmel“ unsere Herthaner abschießen.


24. November 2015 um 9:05  |  511901

Moin

Komische Welt, der eine schaut Sky, aber nicht(!) Hertha, der andere fährt 1200 km nach München und zurück, um sich das Spiel nicht(!) im Stadion, sondern in der Kneipe anzuschauen.

Tja, und dann fragt der TSP wo die angebebliche Euphorie bleibt?

Aber jeder, wirklich jeder nach seine Fasson. Ich arbeite dann lieber die MV noch ab & fliege anschließend lieber in die Sonne. 😉


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 9:14  |  511902

@bolly

Tja…


fg
24. November 2015 um 9:40  |  511903

20 Kommentare minus der ersten vier.
Hier brennt ja die Luft.


HerthaBarca
24. November 2015 um 10:05  |  511904

Ich gehe auch von einer Niederlage aus – hoffe und tippe ein Unentschieden! Wenn`s nicht klappt, dann verzichte ich lieber auf die Punkte (spezieller Gruß an @bolly)! 😉


Opa
24. November 2015 um 10:19  |  511905

#Was Euphorie und Blogkultur gemein haben
Tja Bolly…

Wer sich auskennt, weiß, dass Auswärtsfahren vor allem vor und nach dem Stadion schön ist. Am Samstag werde ich vormittags durch Münchens Altstadt schlendern, am Viktualienmarkt Weißwurst zuzzeln, die Brez´n in den süßen Senf tunken und mir das Weißbier schmecken lassen, bevor ich mit Ete Beer eine Herthalegende treffe und dem Kreise derjenigen, die in der weißblauen Ferne die blauweiße Fahne hochhalten, meine Aufwartung machen und nach dem Spiel mit größter Wahrscheinlichkeit „stolz“ sagen können, dass die Serie von Hertha in München gehalten hat. Das hat mit fehlender Euphorie so überhaupt nichts zu tun.

Sei Dir zudem vertrauensvoll versichert, dass ein Besuch des Schlauchboots ganz sicher nicht geeignet ist, Euphorie für Hertha zu wecken. Kannste alles nicht wissen, daher flieg mal besser in die Sonne. Zum Heimspiel gegen die Pillendreher biste dann wieder da? Wenn nicht, ist das auch egal, weil ich generell niemandem das Fandasein abspreche und eine gewisse Vielfalt ganz erfrischend finde. Es steht Dir frei der Meinung zu sein, auf andere mit Förmchen werfen zu müssen, aber ob´s der derzeit durchaus geschundenen Blogkultur so zuträglich ist?

Von mir aus kann man gern drüber diskutieren, wie eine Hertha-Euphorie auslösbar wäre. Mit inhaltlosem „Wir sind der Hauptstadtclub“ Claim und diffuser wie tiefstapelnder Zielstellung wird das jedenfalls schwierig, vor allem, wenn man sich als Entertainmentshow positioniert sehen möchte. Gerade vor diesem Hintergrund sprechen die knapp 35.000 leeren Sitzschalen am Sonntag eine deutliche Sprache. Als Wanderzirkus würde Hertha wahrscheinlich regelmäßig mit „wegen des großen Erfolgs verlängert“ plakatieren, weil schlicht die Kohle fürs Weiterfahren fehlt und die Hauptursache dafür sein dürfte, dass es der Show an Attraktionen mangelt und das Besuchserlebnis auch sonst meist einfach nicht so dolle ist, weil weder das Bier aus dem Zahnputzbecher schmeckt noch die Toilettencontainer in akzeptablem Zustand sind (weil 8 Ordner die Wiese drumherum bewachen, kann drinnen keiner Seife auffüllen). Und der sonstige Umgang mit Fans ist nun auch nicht geeignet, Euphorie auszulösen, wenn man an den Trainingsauftakt denkt, wo „kommt Leute und bestaunt die Sensationen“ getönt wurde und es am Ende 4 Dixieklos zu bestaunen gab. Von fehlenden Eckdaten fürs Trainingslager will ich gar nicht anfangen (huhu @hurdie). Wenn man sich bei Hertha über mangelnde Euphorie wundert, dann fielen mir sicher noch andere Sachen ein, die hausgemacht im Weg stehen.

Auf der Suche nach dem Markenkern darf sich Hertha zu seinen Wurzeln bekennen, zu denen der Arkonaplatz und die Oderberger Straße im Herzen der Stadt gehören, das muss da präsenter ins Stadtbild. Hertha darf auch verdeutlichen, dass wir seit jeher in einer Stadt der Zugezogenen leben und ein Bekenntnis zu Hertha als „local club“ der Integration von zugezogenen Schwaben und anderen Landsmannschaften Vorschub leistet. Man muss auch mal den Mut haben anzuecken, sonst wird sich kein Profil ausbilden. Auch „über sich selbst lachen können“ kann da behilflich sein.

Wer allerdings Eventfans hinterherhechelt, die kurzfristig die Taschen vollmachen, wird mit frostigen Schneefallspielen ohne eigenen Torschuss bald vor noch leererem Haus spielen, da die ja lieber „in die Sonne fliegen“ oder sonstwas angenehmeres machen, als sich das Schneebild anzusehen. Und dann wundern sich die Sonnenflieger lautstark, dass die Euphorie ausbleibt.

@pathe: Du solltest den Tag nicht vor dem Abend loben. 8 Stunden und 12 Minuten nach Deinem Beitrag hat´s bis zur ersten Spitze gedauert.


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 10:34  |  511906

Opa
24. November 2015 um 10:19 | 511905

„@pathe: Du solltest den Tag nicht vor dem Abend loben. 8 Stunden und 12 Minuten nach Deinem Beitrag hat´s bis zur ersten Spitze gedauert.“

Ich lass mal das „@pathe“ drin, nicht, dass mir noch Verfälschung unterstellt wird.
Worin man jetzt in @bollys Aussage eine Spitze sehen soll, erschließt sich mir nicht. Aber in „in der Stadt blicken lassen“ ist für Dich ja auch „stolzieren“…
Es war eine Zusammenfassung dessen, was zwei Blogger am Samstag machen werden und er kann es nicht ganz nachvollziehen. Mehr nicht, oder doch?

Ich habe weder Sky noch den 1.200km-Trip vor Augen, überlege aber auch, mir diesen Tag nicht durch das von vielen erwartete Ergebnis versauen zu lassen…


Dan
24. November 2015 um 10:49  |  511907

Tom Wolfe 1987


Opa
24. November 2015 um 10:57  |  511908

Exil, es sei Dir unbenommen. Bollys Aussage war

„Komische Welt, der eine schaut Sky, aber nicht(!) Hertha, der andere fährt 1200 km nach München und zurück, um sich das Spiel nicht(!) im Stadion, sondern in der Kneipe anzuschauen.

Tja, und dann fragt der TSP wo die angebebliche Euphorie bleibt?“

Das ist nicht nur ein „er kann es nicht nachvollziehen“, sondern ein (ab)qualifizieren als „komische Welt“ und er ist es auch, der es mit der Frage des TSP verbindet und fechi und mir damit indirekt die Ursache für mangelnde Euphorie in die Schuhe zu schieben gedenkt. Taschenspielertricks darf man hier aber schon noch als solche kennzeichnen?

Was das Spiel in München angeht bleibt meine Hoffnung, dass wir möglichst lang möglichst gut aussehen, ansonsten ist das für mich eins der beiden Spiele in der Saison, in denen man die Chance hat, die Seppls zu ärgern und Herrn Sammer die Zornesröte ins Cholerikergesicht zu treiben. Wenn bei dem der Blutdruck in ungesunde Höhen schießt, steigt mein Vergnügen. Ähnlich wie wenn jemand den jeden und alles tätschelnden Pep-Depp in seine Schranken weißt.


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 10:57  |  511909

@Dan

Welche Rolle?


24. November 2015 um 10:58  |  511910

fechibaby
24. November 2015 um 11:02  |  511911

@Bolly

Lieber Bolly.
Hier noch einmal kurz eine Erklärung, warum ich mir das Spiel am Samstag bei Sky erneut nicht anschaue:
Ich muss nicht sehen, wie die „Bauernlümmel“ unsere Herthaner abschießen!
Ich muss keinen jubelnden Torschützen Thomas Müller sehen usw.
Ich mag diese Bauern einfach nicht!

Kannst Du dich noch an diese Bayernfrechheit von 2012 erinnern:
Dieses Schnick-Schnack-Schnuck vor einem Freistoß ist an Arroganz und Frechheit nicht zu überbieten!
So etwas muss ich mir am Samstag nicht ansehen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/hertha-debakel-gegen-fc-bayern-in-der-bundesliga-a-822006.html


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 11:02  |  511912

@moogli

Was Du so alles als Zanken bezeichnest…

@opa

Sorry! Ich muss nachhaken.
Ja, natürlich stellt er die Frage der Fragen des TSP.
Aber: er benennt lediglich zwei Beispiele, die für die eventuell fehlende Euphorie stehen könnten.
Ein (Ab)qualifizieren sehe ich da nicht. Übrigens teile ich sein Unverständnis, zumindest, was das SKY-Gucken betrifft.
Wenn man wie Du schon oft in der Arroganz-Arena war, kann ich nachvollziehen, dass das Leben drumherum bunter ist. 😉


Luschtii
24. November 2015 um 11:10  |  511913

Mensch Opa, watn los? Der Tag ist noch jung, aber schon mit der riesen Keule um sich schwingen. Ich seh es da wie @Exil! Bolly hat harmlose Dinge geschrieben und Du gehst ihn gleich so an. Warum? Jeder kann selbst entscheiden, was er am Spieltag macht. Der Eine guckt via Sky, der andere fährt nach München.. etc. 
Und wenn jemand während der Saison in den Urlaub fliegt, sehe ich da nix verwerfliches drin. Darfst ruhig Menschen etwas gönnen und ihn nicht gleich als schlechten Fan abstempeln, nur weil seine Unterstützung unserer Hertha nicht so ausfällt, wie du es dir wünscht.


Tf
24. November 2015 um 11:11  |  511914

Zum Thema Euphorie:
War letztens mit Verwandten in dem Museum „Story of Berlin“. Hertha Fehlanzeige…
Dabei gehört Hertha zur Geschichte Berlins wie das Sechstagerennen.


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 11:14  |  511915

@Blick über den Saisontellerrand

War der junge Mann nicht schon mal im Gespräch?

http://www.transfermarkt.de/bericht-grosicki-bei-hertha-bsc-und-in-stuttgart-im-gesprach/view/news/218309


24. November 2015 um 11:18  |  511916

Einfach Murks @Opa! Sorry Apo, ich weiß es ist Dein Wort

„Kannste alles nicht wissen, daher flieg mal besser in die Sonne“

Danke Lieber @Opa, aber warum unterstellst Du mir Unwissenheit? Auf Grund meiner engen Beziehung zu München, auch zur Arena kann ich schon einschätzen, glaube mir mal, aber ich muss es doch nicht gut heißen? Eine ganz normale Bewertung. Ähnlich wie ich vor Monden nicht gut befand, (auch wenn es @fechi gerade noch einmal versucht hat zu beschreiben) das @fechi lieber BVB-S04 schaut, als Hertha-Bayern. Und nun? Wann hat wer? das Fandasein von wem abgesprochen? Oder abqualifiziert?
Da fällt mir nur der Spruch ein: „Was ich selber denk und tu…“

Und in Sachen Spitzen, sei mir nicht böse, werde ich es nicht mehr in meinem Leben schaffen um Dich einzuholen. #Faktencheck 😉

Auch empfinde ich erneut, im Lesen das Du expliziert viel raushaust, aber das es auf der Autobahn auch eine Gegenrichtung (andere Meinungen) gibt, wird nicht bedacht oder täusche ich mich so gewaltig? Anders gesagt wenn Du mitdiskutierst, was ich äußerst oft informativ finde, wirkt das des öfteren „angespannt“. Aber ich mag mich irren.

Tja, ich werde trotzt der Wiederholungen „in die Sonne fliegen“ mich freuen & NEIN ich bin gegen LEV noch nicht im OLy.

Have a Nice Day


fechibaby
24. November 2015 um 11:24  |  511917

@Bolly

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub!!
Erhol Dich gut und im nächsten Jahr sehen wir uns dann mal wieder im Leuchtturm.


pathe
24. November 2015 um 11:33  |  511918

@Opa
„@pathe: Du solltest den Tag nicht vor dem Abend loben. 8 Stunden und 12 Minuten nach Deinem Beitrag hat´s bis zur ersten Spitze gedauert.“

Für mich war es ja eher noch der Abend vor dem nächsten Tag. 🙂

Und kann ich ahnen, dass du und @Bolly sich gleich am nächsten Morgen wieder kabbeln wollen…?


Opa
24. November 2015 um 11:35  |  511919

@Luschtii: Nichts anderes hab ich doch aber geschrieben, oder? Soll er doch machen, was er will, ich qualifizier ihn doch nicht, nur wäre es nett, wenn er andere halt auch unkommentiert machen ließe.

@Exil: Wenn er das als Beispiele für fehlende Euphorie nimmt, die beide eher ungewöhnlich sein dürften, dann ist das das eine – wenn auch etwas kurz gegriffen. Etwas gänzlich anderes ist die Bewertung und Einordnung, die er damit vornimmt, denn ihm geht es erkennbar nicht darum, die Frage nach dem „Warum ist das so“ aufzulösen, sondern diejenigen ins Licht der „komischen Welt“ zu stellen und dort zusammenhanglos stehen zu lassen. Kann er machen, aber dann geb ich meinen Senf dazu, ob er ihm nun schmeckt oder nicht. Jeder darf Fan sein, wie er will, ob mit oder ohne Hose, vorm Fernseher, Radio oder im Stadion, selbst wenn es – durchaus schwer verständlich wie ertragbar – mit gelbschwarz unterm Herthatrikot ist. Wenn das die Prämisse ist, die ich durchaus mittrage, dann gibt´s allerdings auch keinen Grund, das als „komische Welt“ zu bewerten.

@Dan: Nette Provokation 😉 Die Kernaussage des Romans hast Du verstanden oder ging´s Dir nur darum, das Fegefeuer am Leben zu erhalten, damit sich keiner über fehlende Beiträge beschwert?

@Bolly. Schönen Urlaub und mach‘ Dir keine Sorgen, dass ich mit Gegenwind nicht klarkomme 😝


pathe
24. November 2015 um 11:39  |  511920

@fechi

Du solltest dir überlegen, das Spiel unserer Hertha bei den Bayern vielleicht doch zu schauen. Sonst verpasst du vielleicht eine Sensation…

Ich denke da z. B. an das Spiel vor gut zwei Jahren dort, welches wir die Bayern denkbar knapp mit 3:2 gewonnen haben. Auch wenn wir verloren haben: Ich würde mich ärgern, hätte ich dieses Spiel nicht gesehen.

Und für Samstag habe ich habe irgendwie das Gefühl, dass da für uns was geht.

Am 13.12. werde ich übrigens im Signal-Iduna-Park sein. Habe mit viel Glück gestern noch ein Ticket für das Spiel deines BVB gegen die Frankfurter Eintracht ergattern können.


HerthaBarca
24. November 2015 um 11:41  |  511921

@opa
Am Montag, 30.11. kannst Du doch Deine Fragen stellen, mit dem Du den Blog des Öfteren erfreust – zB Saisoneröffnung, Bierqualität, Toilettencontainer, Eckdaten fürs Trainingslager uä.
Diese immer wieder in den Blog zu stellen hat einen gewissen Unterhaltungswert, wird aber nicht unbedingt den richtigen Adressaten treffen.
Würde mich freuen, diese Fragen von den Verantwortlichen ge- bzw. erklärt zu bekommen.
Ich freue mich jetzt schon drauf!


Dan
24. November 2015 um 11:55  |  511922

@opa
Eher über die den Sinn des Titels und woher er stammt bzw. entnommen worden sein soll.

Girolamo Savonarola „Das Feuer der Eitelkeiten“. Die P.M. Historie Ausgabe fiel mir „letztens“ (Dank an mein Gedächnis und Stauraum zuhause) in die Hände.

Wäre doch ne „schöne einfache Sache“, wenn man bestimmte definierte „Eitelkeiten“ einfach so verbrennen könnte um zu läutern.

Ich würde da so manchen Beitrag in den letzten Tagen zum befeuern nehmen. 😉


Opa
24. November 2015 um 11:59  |  511923

@Barca: Naja, so haben die Verantwortlichen die Chance, sich eine Antwort auszudenken, denn gelesen wird der Blog ja doch und die Adressaten trifft es, nur antworten sie nicht 😉

Allerdings würde ich Dir empfehlen, nicht allzu große Erwartungen hinsichtlich der Antworten zu haben, denn die Antworten dürften sich im bereits bekannten Rahmen bewegen.


fechibaby
24. November 2015 um 11:59  |  511924

@pathe

Ich habe oben beschrieben, wieso ich die Bayern – Hertha nicht ansehe.
Das knappe 3:2 vor 2 Jahren habe ich auch nicht angeschaut.
Auch da gab es mit Sicherheit jubelnde Bauern und feiernde Eventfans von ihnen.
Diese Leute muss ich mir nicht ansehen.
Das tue ich mir nicht an.

Eine Sensation von Hertha werde ich in der derzeitigen Verfassung der Bayern mit Sicherheit nicht verpassen!

Wünsche Dir gute Unterhaltung am 13.12. beim BVB!


HerthaBarca
24. November 2015 um 12:03  |  511925

@opa
Stelle doch Deine Fragen – momentan spekulierst Du über die Antworten. Erwarten tue ich nichts – vielleicht überraschen sie aber auch!
Zumindest könnte es bewirken, dass auch über den Blog hinaus Deine Ansichten bekannt werden und es zu Diskussionen kommt.
Manchmal benötigen Dinge Zeit und Diskussionen.


24. November 2015 um 12:20  |  511926

Erst einmal vielen Dank für die Urlaubswünsche @fechi & @Opa.

Ich weiß, das nervt etwas. Ich mache mal kurz den „Katsche“ 😉
@Opa Du schreibst hier in den Blog, das Du „nicht“ in die Arena gehst, obwohl Du nach München reist. Korrekt? Darauf hin schreibe ich, das ich das komisch(e) (die Welt streiche ich ausdrücklich) finde bzw. nicht so machen würde. Jetzt kommst Du mit:

„…wenn er andere halt auch unkommentiert machen ließe…“

Warum soll ich keinen Kommentar/Meinung/Bewertung dazu schreiben dürfen? Warum schreibst Du es denn erst rein?

Zudem schreibe ich konkret: „Aber jeder, wirklich jeder nach seine Fasson“ Nur mal so, das impliziert Deine Worte „Jeder darf Fan sein, wie er will“

Und ich finde, das der Zusammenhang der Euphorie schon vorhanden ist.

Ich stelle mal eine These auf, haben wir es 1. etwas wärmer, oder gar Sommer 2. Hertha vor den Bayern platziert (hatten wir das jemals?-@Dan wo bist Du?) 3. ein entscheidendes Spiel würde @Opa „vlt!!“ in dieser schrecklichen Arena eine Karte beanspruchen. Oder?

So jetzt aber weg…


Dan
24. November 2015 um 12:37  |  511927

Na klar hatten wir das, als wir Bayern 2:1 im Oly 08/09 schlugen und die Tabellenspitze für einige Spieltage eroberten. Zuletzt wahrscheinlich nach dem 6:1 Auftaktsieg gegen Frankfurt 13/14.

Und aus dem Gedächnis noch ca. 6x Platz 1 in der Bundesliga nach einem kompletten Spieltag. Genauere Daten müsste ich erst zuhause nachschauen.


24. November 2015 um 12:43  |  511928

Ich meinte #auswärts 😉 danke trotzdem…


Daniel W64
24. November 2015 um 12:54  |  511929

So der nächste Trainer ist weg.
Zorniger mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben entbunden.

Was da in Stuttgart in den letzten Jahren abgeht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. November 2015 um 12:55  |  511930

@VfBStuttgart

entlässt Trainer Alexander Zorniger sowie die Co-Trainer André Trulsen, Armin Reutershahn und Torwartrainer Andreas Menger – Vereinsmitteilung


24. November 2015 um 13:09  |  511931

@Zorniger

Ich hatte da schon am Sonntagabend mit gerechnet. Finde ich jetzt nicht wirklich überraschend. …..


Tsubasa
24. November 2015 um 13:12  |  511932

@Zorniger: Wie wir unseren DFB kennen taucht der bestimmt bald dort in leitender Funktion auf.


Spree1892
24. November 2015 um 13:17  |  511933

Da bin ich mal gespannt, wer neuer Trainer wird bei Stuttgart.

Vor dem Dortmund Spiel aber den Trainer zu entlassen, hm. Das die Schwaben dort verlieren ist sehr wahrscheinlich. Noch so ein Bock wird sich Dortmund nicht geben.


24. November 2015 um 13:18  |  511934

Guckt mal, Herthaner, hab ich grad für den Gatten zum Nikolaus gekauft 😉
https://app.nextsocial.io/shop/4252/1715


Valadur
24. November 2015 um 13:24  |  511935

Laut Sport1 ist Jos Luhukay der heißeste Anwärter auf den Trainerposten beim VfB Stuttgart.


pathe
24. November 2015 um 13:25  |  511936

Die haben bestimmt schon bei JLu angerufen…


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 13:29  |  511937

Mach et, J-Lu!


Daniel W64
24. November 2015 um 13:29  |  511938

@pathe
Und Markus Gellhaus nicht vergessen😉


24. November 2015 um 13:31  |  511939

2. Liga kanner ja 😉


HerthaBarca
24. November 2015 um 13:39  |  511940

@moogli
Da wird er sich aber freuen! 😉


Opa
24. November 2015 um 13:42  |  511941

Luhukay in Stuttgart? Marcel Ndjeng sitzt schon auf gepackten Koffern und wir werden auch van den Bergh und vielleicht sogar Hegeler los? 😁

Wichtig ist, dass sie in Stuttgart jetzt an Dutt festhalten. Kontinuität und so 😂 😜


Silvia Sahneschnitte
24. November 2015 um 13:44  |  511942

Liebe @moogli, da wird sich die bessere Hälfte aber freuen, oder wollten Sie das Merchandising etwas ankurbeln?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Daniel W64
24. November 2015 um 13:49  |  511943

@Opa
Ob Stuttgart diese Verstärkungen braucht?😂
Ich schätze den Kader als gut ein.
Stuttgart ist halt auch sehr geschwächt durch Verletzungen.
Abwarten muss man auch den Winter ob da nicht das Tafelsilber verhökert wird.
Zum Saisonende sind ja einige Hochkaräter Ablösefrei.
Wenn es so kommen sollte ist Stuttgart für mich ein Abstiegskanidat.


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 13:53  |  511944

Interessantes von den „Anti-Kommerzlern“ und „Traditionsbewahrern“ aus HH:

http://www.bild.de/sport/fussball/st-pauli/kauft-totenkopf-zurueck-43526810.bild.html

Bis zum Ende lesen. Lohnt sich. 😉


Opa
24. November 2015 um 14:03  |  511945

Exil: Mit den Doppelmoralisten vom Kiez möchte ich aber nicht in einen Topf geworfen werden. Aber „kultig“ ist es schon, dass sich die Köpenicker an den Westen verkauft haben 😂


24. November 2015 um 14:05  |  511946

J-Lu wird aus diesem Kader was machen, da bin ich sicher! Machet, Josknows..vorne hat er die Spieler, die er gern gehabt hätte, hinten…Jlu lange auf der Suche nach der Balance. was fehlt in Stuttgart: die balance…Trotzdem: der rockt das.


Freddie
24. November 2015 um 14:16  |  511947

@exil

Stimmt, der letzte Absatz hats in sich . Hihi

Jos könnte es in Stuttgart packen. Glaub ich auch.
Von der Offensive her sind die überdurchschnittlich gut.


24. November 2015 um 14:26  |  511948

Merchandising ankurbeln, nö, warum sollte ich?

Ich weiß das er das lustig findet. Und die Weihnachtsmannmütze auf seinen 2m hohen Kaktus kommt, als Weihnachtsstern☺


Stiller
24. November 2015 um 14:28  |  511949

Der Stuttgarter Kader ist gut – aber nur vorne. Hinten hat es auch Huub fast nicht geschafft, die Probleme in den Griff zu bekommen. Dann ist sogar noch Rüdiger verkauft worden, die IV ein Hühnerhaufen und die beiden erstligareifen Torhüter permanent verletzt. Spieler wie Didavi und Kostic sind für den Abstiegkampf kaum noch zu motivieren; denen lagen schon vor Saisonbeginn attraktive Angebote vor. Die wieder auf Vordermann zu bringen ist ein Kunststück.

Deshalb glaube ich: das schlechte Abschneiden kann man Zorniger nicht komplett anlasten. Allerdings wollte er das Defensivdefizit durch kernige Offensive lösen. Das hat nicht funktioniert und schließlich haben die nicht eingetretenen Erfolge die Leistungsträger weiter frustriert. Gefährliche Spirale.

Ich wünsche JLu wirklich alles Gute (sowie bessere Assistenten und Lernfähigkeit), aber das wird nun megaschwer. Besser wäre es für den VfB gewesen, die Situation mit Huub zu konsolidieren und den respektierten Trainer eine Saison länger zu behalten …


xXx
24. November 2015 um 14:54  |  511950

Finde den Stuttgarter Kader nicht wirklich gut. Schwächer sind nur die Kader von Darmstadt und Hannover, vllt. noch Ingolstadt. Mit dem Kader kann man nicht viel erreichen.

Egal wer da Trainer wird, er wird eine sehr schwierige Aufgabe vor sich haben.


24. November 2015 um 15:22  |  511952

Rüdiger- Verkauf wiegt schwer. Aber Zorniger hat einfach den Kader nicht verstanden. Traue ich Jos aber zu.


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 15:29  |  511953

Den Kader von Darmstadt schwach zu schreiben, hat schon was.
Selbst der FCI-Trainer hat mal erwähnt, dass die britisches Understatement betreiben, weil D98 elf Bundesliga-Profis verpflichtet hat.

@Stuttgart

Kann mich noch erinnern, dass ein Rüdiger hier als „Pfeife“ bezeichnet worden ist – Unsicherheitsfaktor, noch schlimmer als der beste JB seit JB.

Zorniger hat viel zu früh von Niederstrecker, äh, Niedermeier abgelassen, weil er diesen nicht als tauglich befand. Bin gespannt, ob der neue Trainer die Balance(oh!) wieder hinbekommt.


fg
24. November 2015 um 15:32  |  511954

Alex wird immer Zorniger.
Ob der dann vereinslose Huub im März bei Stuttgart JLu ablöst und den Klassenerhaltshattrick mit den Schaben schafft? Nee, diesmal sind sie dran.


canaris
24. November 2015 um 15:47  |  511955

Durch das Hanoverspiel verwöhnt, hab ich mich mich wieder über die Einstellung von Kalou geärgert. Vielleicht haben ihm die Witterungsverhältnisse die Lust und Kampfbereitschaft verhagelt, doch erwarte ich von einem Profi etwas anderes. Das Glück war diesmal auf der Seite unserer geliebten blau-weissen Dame, aber das wird sie auch brauchen, wenn sie sich am Samstag in München einigermaßen aus der Affäre ziehen will. Wenn der Fleiß und die Leidenschaft beim Spiel gegen die Bayern wieder zurückkehren, werden auch Pep und Co sich etwas einfallen lassen müssen. Das schönste Bild für mich wäre, wenn Sammer das HB-Mänchen spielt vor Verzweiflung. ;-)))
Mit blau-weissen Grüßen nach München
HaHoHe


Ursula
24. November 2015 um 15:56  |  511956

# „Komisch Welt“…

Wird zwar keinen interessieren, aber trotzdem
wegen der guten “Blog-Stimmung“…

Wollte mit Bekannten auch nach München, um
die BAYERN gegen die Hertha zu sehen, oder
doch eher umgekehrt?

Habe aber gestern beim Joggen unter dem Laub
eine “Kuhle” übersehen und bin umgeknickt…

Recht schmerzhaft; habe dann meinen Nachbarn
befragt, der meinte 5- 6 Tage, dann “kannste” wieder…

Meine eigene Prognose, wird wohl doch EINE
Woche dauern!

Haben dann angedacht, in eine SKY-Kneipe
zu gehen, gibt aber in meiner Nähe keine, außer
der “Bretterbude” am S-Bahnhof Pichelsberg…

…aber die ist blöd! Wirtschaft und Gäste!

Nunmehr werden meine Kumpels und ich bei
mir zu Hause, uns “winterstadiongerecht” mit
“Selbstgebrannten” auf die Terrasse verbannen
und frierend leiden oder uns (er)freuen…

…so oder so…!

Wir sind doch keine “Frostbeulen“! Tja…

Grüße an @ Bolly, schönen Urlaub! Nächtle


24. November 2015 um 16:02  |  511957

@exil..ich war nicht dabei..#Rüdiger.
Als jemand mal schrieb, „Brools sei Klassen besser“, maulte ich..“ arg weit aus dem Fenster gelehnt…“
War doch gut zu sehen, was der kann. Junge IV´s werden häufig vorschnell abgeschrieben. #Ergebnisfussball..Fehler eines IV meist schwerwiegend. Junge Spieler sind aber eben nicht fehlerfrei..


Opa
24. November 2015 um 16:05  |  511958

@Ursula: Gute Besserung und falls die Prognose des Nachbarn nicht hinhaut, kannst Du hier sicher einen Shitstorm bestellen – wahlweise
a) das stimmt nie, was die vorher sagen oder
b) total unfähig, alle entlassen, sofort.
Ob´s Dir bei der Freundschaft zum Nachbarn hilft, ist bislang noch unerforscht. 😁
Prösterchen!


fg
24. November 2015 um 16:13  |  511959

@grosicki:

Bedarf sehe ich auf keiner Außenbahn bei Hertha, es sei denn, man plant (intern) schon die Abgänge von bspw. Beerens und/oder ÄBH.
As far as I remember war er aber gegen Deutschland auch ein reger Aktivposten.


Ursula
24. November 2015 um 16:15  |  511960

Danke!

Wir sind schon fast seit Kindesbeinen
befreundet, da würde ich ihm auch
eine weniger zutreffende Prognose
verzeihen! Ich hab` ja mich!

In solchen Fällen pflegt er immer
zu sagen, weißt ja sowieso alles
besser…

Nee, nee, sollte nicht arrogant klingen,
wenn ja, dann tut` s mir auch nicht leid…


jenseits
24. November 2015 um 16:50  |  511961

#Rüdiger

Wurde stets zu hoch bewertet und gejubelt – nicht gut für so einen jungen Kerl.

#Stuttgart

Auch ich glaube, JLu täte dem Verein und der Mannschaft, die ich für durchaus bundesligatauglich halte, gut. Da sähe ich eher und lieber Hannover und Hoffenheim auf den Abstiegsplätzen – was nicht unbedingt ein Argument ist. 😉


Blauer Montag
24. November 2015 um 17:24  |  511962

Einspruch: Hannover auf den Abstiegsplätzen bitte nicht.

Augsburg, Hoffenheim, Werder, VfB und wer sonst noch darum bettelt gerne. :mrgreen:


Exil-Schorfheider
24. November 2015 um 17:33  |  511963

Ein interessanter Kommentar zum zornigen Alex:

http://m.11freunde.de/artikel/wie-zorniger-stuttgart-scheiterte

@jenseits

Ich weiß nicht so recht. Er scheint ja beim AS Rom in die richtige Spur zu geraten. Später mehr dazu.


Blauer Montag
24. November 2015 um 17:35  |  511964

Ich sehe bei Hertha Bedarf für den linken AV, solange ich nicht weiß, ob Mittelstädt den Sprung in die Bundesliga schafft.
Und als Alleinunterhalter ist Haraguchi auf der linken Außenbahn einem starken Verschleiss unterworfen.


Blauer Montag
24. November 2015 um 17:43  |  511965

Luhukay in Stuttgart??? Egal.
Hegeler und vd Bergh bleiben in Berlin.
Und das ist auch gut so.


flötentoni
24. November 2015 um 18:12  |  511966

Wenig los hier aber wenigstens ohne pickserei.

dann alle mal wach werden…

https://www.youtube.com/watch?v=yjb0j9l1sz4


Ursula
24. November 2015 um 18:34  |  511967

# „Piekserei“ und Widersprüche

Da ist ER wieder, unser „Experte“
vom Dienst…

„Ich sehe bei Hertha Bedarf für den
linken AV!“

„Hegeler und vd BERGH bleiben
in Berlin. Und das ist AUCH GUT SO.“….

Du gute Güte! Mehr fällt mir nicht ein!


pathe
24. November 2015 um 18:36  |  511968

@BM
Och, gegen Kind in der zweiten Liga hätte ich nichts einzuwenden…


Bakahoona
24. November 2015 um 18:39  |  511969

@flötenToni – High Five für den Musikgeschmack – mal was zum Thema Bayernspiel: Mein Kommentar aus dem TSP:
spielt Hertha so wie sie es kann, dann ist leichter Optimismus durchaus berechtigt. Damit Hertha aber gegen die Bayern in München gewinnt müsste allerdings ne blauweisse Jungfrau am Neptunbrunnen geopfert werden, um die Götter des DFB und der Schiedsrichterriege auf unsere Seite zu bekommen 😉 – Da die Zeit von Menschenopfern dankbarer Weise hinter uns liegt, werde ich ein Unentschieden feiern wie einen Sieg 😉


U.Kliemann
24. November 2015 um 18:41  |  511970

Du gute Güte,wenn einer in meinen Augen (zum wiederholten mal)
Schwachsinn schreibt, reagiere ich deshalb also auch zum(wievielten?)
mal!


flötentoni
24. November 2015 um 18:47  |  511971

eigentlich wollte ich DAS Hier vertuben..
https://www.youtube.com/watch?v=DWCJfCP_ISM

Bei Bayern gibts für uns nixhts zu holen, egal wie die Ergebnisse die letzten JAhre waren.
BAyern hat diese Saison alles platt gemacht, was sich da oben rumtummelt. Die werden uns nicht verschonen und ich glaub PAl will „mitspielen“….Tippe auf ein gepflegtes 4-0


Daniel W64
24. November 2015 um 18:47  |  511972

Schönen guten Abend,
@bm also vdB sein Vertrag läuft zum Glück im Sommer aus😉
Was Hegeler betrifft entweder macht es Klick oder er ist im Sommer in der Torschuss Gruppe 😕

@fg warum sollte man Beerens gehen lassen?


Ursula
24. November 2015 um 18:50  |  511973

Nee @ U. Kliemann, viel zu wenig…

UND daher konnte HIER viel zu oft
und zu lange „BENOTET“ und viel
zu gern „geschulmeistert“ werden!

# „Pseudo-Blogwart“…


Bakahoona
24. November 2015 um 19:07  |  511975

Flötentoni – ob Sesamtraße oder Original – mir egal – aber ich will auch mal was teilen, was für mich das Bayernspiel schön einläutet: Wir sind Bieber und die Bayern Slipknot 😉 https://www.youtube.com/watch?v=kspPE9E1yGM

Anzeige