Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Zum Ende des Jahres hagelt es Statistiken. Etwa die von den sieben größten Überraschungen dieser Saison im europäischen Fußball. Auf Rang drei dieser Auswahl  – Tusch, Trommelwirbel – Hertha BSC.  Die Seite Squawka.com hat Leicester City, Sensationstabellenführer der Premier League auf Nummer 1 platziert. In Frankreich hat SCO Angers gerade Serienmeister Olympique Lyon mit 2:0 besiegt, liegt in der Ligue 1 auf Platz zwei.

Die Begründung für Hertha:

Having finished 15th in the Bundesliga last season, one might be surprised to hear that Hertha Berlin currently occupy fourth spot in the German top flight, sitting on the brink of Champions League qualification.

Like Angers, the Blue-Whites don’t boast this position due to a knack of outscoring their opponents, but rather it comes from an excellent defensive record. Hertha have only let in 18 goals this term, the fourth-best record in the division.

Der gesamte Text von Squawka.com 

Auch wenn die Quelle, die in London basiert ist, mit Vorsicht zu genießen ist (ist das eine Sportseite aus der Wettbranche?) – Europa spricht über Hertha. Das kann ja nicht vom Nachteil sein.

Passkönig Vladimir Darida

Wen von Euch Zahlen im Fußball  nerven, scrollt eben mal weiter.

Wen Zahlen im Fußball interessieren, findet hier  allein zu Hertha BSC – eine Tonne an Informationen.

  • wie lang ist der durchschnittliche Pass?
  • Zweikampf-Bilanz nach 15 Spielen
  • Zahl der Chancen
  • Zahl der Defensivaktionen von Salomon Kalou
  • Zahl der angekommenen Pässe bei Darida (82 %)

Weihnachtsfeier in der VIP-Loge

Schon mal eine Bescherung für die Kleinen gab es heute am späten Nachmittag bei Hertha. Der Nachwuchs der Spieler samt Familien traf sich zur internen Weihnachtsfeier in einer Loge im Olympiastadion – hier ein Foto von Familie Jarstein samt Herthinho

 

Zwei Spiele Sperre für Boenisch

Sebastian Boenisch, über dessen Platzverweis gegen Hertha es hier kontroverse Diskussionen gegeben hat, wurde vom DFB-Sportgericht verurteilt zu zwei Spielen Sperre und 8000 Euro Geldstrafe. Der Spieler und Bayer Leverkusen haben dem Urteil zugestimmt – DFB-Quelle

Saison-Aus für Patrick Ebert

Böse erwischt hat es Patrick Ebert. Der ehemalige Herthaner, jetzt in Diensten von Rayo Vallecono, hat sich in der Partie gegen FC Villareal  einen Riss der Achillessehne zugezogen – Klub-Quelle und deutsche Quelle

Bei Hertha ist der heutige Montag trainingsfrei. Die nächste Einheit findet Dienstag, 14.30 Uhr, auf dem Schenckendorff-Platz statt.

P.S. Der Kollege Selldorf schreibt in der Süddeutschen einen Kommentar über Fans bei Traditionsvereinen und Spieler bei Werksklubs, die „emotional unterfordert sind“. Lesenswert (und Hertha taucht im Text nirgends auf …)

 


136
Kommentare

fg
7. Dezember 2015 um 15:12  |  513487

Gold!

Ist das stark 🙂


Opa
7. Dezember 2015 um 15:20  |  513489

Silber? Silber!


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 15:26  |  513490

He!


ahoi!
7. Dezember 2015 um 15:31  |  513492

blech oder hertha bsc…


Dan
7. Dezember 2015 um 15:44  |  513495

Oberring: HA HO HE
Ostkurve: Hertha BSC

Ihr Dilettanten. 🙂

15. Spieltag und Europa? Ich bin raus. 😉


Dan
7. Dezember 2015 um 15:49  |  513497

@ub

Haste Deine 25jähriges Berlinjubiläum eigentlich angemessen gefeiert oder verpasst?


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 15:49  |  513498

Charmant finde ich ja die SD Eibar aus einer Kleinstadt mit 27.000 Einwohnern.
https://de.wikipedia.org/wiki/SD_Eibar

Für mich ähnlich skurril, als würde Lichtenberg 47 oder ein anderer Berliner Stadtteilklub in der Bundesliga spielen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 15:52  |  513499

@Dan,

Haste Deine 25jähriges Berlinjubiläum eigentlich angemessen gefeiert oder verpasst?

wenn Du mich so fragst: #verpasst


Dan
7. Dezember 2015 um 15:57  |  513500

@ub
Na paar Tage zum „Kalenderjahr“ haste noch übrig. 😉

Hoffe Du hast Dich hier umgeschaut, hast Dich willkommen gefühlt und am Stadtleben teilgenommen? Weitermachen. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 16:02  |  513501

@Boenisch
vom DFB-Sportgericht verurteilt zu zwei Spielen Sperre und 8000 € Geldstrafe.
Urteil ist rechtskräftig, Spieler und Verein haben zugestimmt

Quelle


catro69
7. Dezember 2015 um 16:11  |  513503

@ub
Zum Vorblog ne Frage, werden die verkauften Dauerkarten bei den verkündeten Zuschauerzahlen mitgezählt, oder sind das „Drehkreuzzahlen“, also tatsächlich Anwesende?
Fand die Ostkurve „normal“ besucht, nicht picke-packe-voll, aber auch nicht besonders leer.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 16:13  |  513504

@catro,

die verkauften Dauerkarten werden (meines Wissens nach) komplett gezählt. Meint: Auch wenn nicht alle Leute tatsächlich ins Stadion gehen.
Von meinem Blickwinkel aus, Pressetribüne, war der untere Teil der Ostkurve an den Seiten leer. Im oberen Teil waren, vielleicht, die Hälfte der Plätze gefüllt.

@PatrickEbert

für den Ex-Herthaner ist die Saison beendet – Hintergründe habe ich oben in der Blogeröffnung nachgetragen


Dan
7. Dezember 2015 um 16:48  |  513506

Bayer, VW und SAP haben zwar Kunden und eine Zielgruppe 50+Jahre, aber keine 50+ Fans, die sich über Bundesligafußball der 60er & 70er mit diesen Teams definieren.


Dan
7. Dezember 2015 um 16:53  |  513507

P.S.

Ähnlich wie unsere „verlorene Generation“ aus den 80ern bis hin zu 1997.

Das sind die, die unser Stadion an bestimmten Spieltagen in Gelb, Rot oder Grün tauchen.


pathe
7. Dezember 2015 um 17:19  |  513509

@Papa Zephyr
7. Dezember 2015 um 14:22 | 513473

„Ich finde auch: vom 1. Advent bis Ende Februar darf gerne Winterpause sein. Gibt ja genug interessante Wintersportarten.“

Bist du verrückt? Drei Monate ohne Fußball…?? :roll:


pathe
7. Dezember 2015 um 17:22  |  513510

@ Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 15:49 | 513498

Viel mehr Einwohner hat Hoffenheim ja nicht. Und Sandhausen…


pathe
7. Dezember 2015 um 17:35  |  513511

Noch kurz von mir zum Spiel gegen B04: Ich war und bin noch schwer begeistert!

Entgeistert war ich hingegen über die Diskussion im Blog zur roten Karte von Boenisch. Das war eine eine vielleicht harte, aber ganz klar regelkonforme Entscheidung. Und Regäsel hier auch nur irgendetwas vorzuwerfen, ist für mich schlicht ein Witz.

Auf die nächsten drei Spiele, die ich allesamt im Stadion sehen werde, freue ich mich wie ein kleines Kind!

Wenn es gut läuft, können wir die Hinrunde als Dritter beenden (Gladbach verliert und Leverkusen und holt nur noch drei Punkte) und im Pokal überwintern. Das wäre natürlich der Wahnsinn!

Ich bin sicher, Dardai und Widmeyer werden Mittel gegen die unfaire und wenig einfallsreiche Spielweise der Darmstädter finden und wir gewinnen dort deutlich. Die Spiele in Nürnberg und gegen Mainz dagegen werden schon schwerer zu gewinnen sein. Aber wenn wir gegen die so spielen wie vorgestern, ist mir auch bei diesen Spielen nicht bange.


Ewald
7. Dezember 2015 um 17:36  |  513512

Wie man bei Rune Jarsteins Instagram Account sehen kann, ist heute Weihnachtsfeier von Hertha! Geniesst es!!


Dan
7. Dezember 2015 um 17:37  |  513513

# Pokal Nürnberg

Mal schon einen kurzen Fakten-Check.

Nürnberg muss am Sonntag den 13.12. zuhause gegen Freiburg ran. Da ist kein Schonprogramm angesagt und damit einen Tag Regeneration weniger als wir. Ich hoffe, dass wird ein Zünglein an der Waage sein.


Ursula
7. Dezember 2015 um 17:40  |  513514

*ist mehr als empört“

# Was erlauben @ Blauer Montag???

Gerade mal nachgelesen und komme
aus dem empörten Staunen nicht
mehr heraus!!!

Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 14:25  |  513474

„Wer sich auskennt, weiß, dass du hier
nur Gastrecht genießt Opa
7. Dezember 2015 um 14:15 | 513469″

„MiSSbrauche es bitte nicht und gehe den
anderen Gästen hier nicht auf den NERV.
Danke im Voraus.“

Eigor
7. Dezember 2015 um 14:45  |  513478
@Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 14:25 | 513474

„Und du genießt mehr ? Oder ist dieses
Posting nur reine Anmaßung / Selbstüberschätzung“….

Dem ist NICHTS hinzuzufügen!

Von ganz, ganz wenigen anderen Usern
abgesehen, gibt es HIER nur EINEN, der
penetrant nervt! Unwissenheit im Überschwang
produziert, und fußballerische Inkompetenz
mit „Zitaten“ und Musik kompensiert…

…wenn ER es dabei beließe, wäre es ja
„stillschweigend“ zu ertragen, aber ER
tanzt weiterhin, mit „großer Ignoranz“
munter weiter, auf der Rasierklinge!

UND dies in einer aktuell „schwierigen
Lage“ des Blog`s, wie ich leider empfinde….

Exil-Schorfheider
7. Dezember 2015 um 14:45 | 513477

“Mißbrauche es bitte nicht und gehe den
anderen Gästen hier nicht auf den Nerv.
Danke im Voraus.”

„Wenn das doch nur auch diejenigen
beherzigen würden, die mit solchen
“Ratschlägen” hausieren gehen…
Die Welt wäre eine bessere.“

Tja…

Der Blog wäre wieder ein besserer,
mit mehr Respekt, „Pragmatismus“
und FUßBALLDISKUSSIONEN…


James
7. Dezember 2015 um 17:44  |  513515

Gute Besserung an Patrick Ebert. Das muss wirklich sehr schmerzhaft sein.
Schade, dass es mit ihm hier nichts wurde


jenseits
7. Dezember 2015 um 17:51  |  513516

Neues von unserem starken Niklas. Scheint ganz gut zu laufen, zumindest kein Rückschlag, der eine OP doch notwendig erscheinen ließe.

http://www.herthabsc.de/de/teams/stark/page/9713–45-45-.html


Papa Zephyr
7. Dezember 2015 um 17:59  |  513517

@pathe
Aber warum selbst in Jahren ohne EM/WM nur bis max. Pfingsten Bundesliga gespielt wird, erschließt sich mir auch nicht. Kaum wird’s Wetter schön, hört die Bundesliga auf…
Ich würde die Sommerpause radikal kürzen auf 4-6 Wochen – und die lange Pause in den Winter legen. Dann geht es mit der Vorbereitung im Februar los – irgendwo im Süden Europas, wo es nicht so kalt ist – und im März dann Bundesliga Start. Im Hochsommer 4-6 Wochen Pause – und Mitte August geht es weiter bis Ende November. Pokalfinale und CL-Finale meinetwegen dann von der Couch aus in der Adventszeit.
Aber mich fragt ja keiner….


Dan
7. Dezember 2015 um 18:17  |  513518

@ Papa Zephyr 7. Dezember 2015 um 17:59 | 513517

Nicht ganz neu. Musst wohl auf Ende 2016 warten.

http://www.stern.de/sport/fussball/bundesliga/fussball-bundesliga-dfl-diskutiert-abschaffung-der-sommerpause-3018550.html


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 18:28  |  513519

Stimmt pathe
7. Dezember 2015 um 17:22 | 513510
An die hatte ich gar nicht gedacht.

3 Monate ohne Fußball?
3 Monate Zeit, sich anderen Dingen auf diesem Globus zu widmen.


elaine
7. Dezember 2015 um 18:39  |  513520

Dan 7. Dezember 2015 um 18:17

schön wäre es.

Lustig in dem Artikel ist, das Allofs als Traditionalist beschrieben wird, weil er darauf hinweist, dass die Einschaltquote im TV im Winter höher ist, als im Sommer 😆
Daran kann es sicher scheitern


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 18:56  |  513521

Bundesligareport der DFL 2014 Seite 26
“ Mit 2,17 Milliarden Euro erzielte die Bundesliga in der Spielzeit
2012/2013 einen Rekordumsatz. Im Ver­gleich zur vorigen Saison bedeutet das einen Zuwachs von 4,4 Prozent, im Durch­schnitt sind die Erlöse seit 2009/2010 jährlich um 7,1 Prozent gestiegen. Damit konnte die Bundesliga zum neunten Mal in Folge ihren Umsatz steigern. Acht der 18 Clubs wiesen einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro auf.
Abgesehen von den erfahrungsgemäß volatilen Transfererlösen und der Position „Sonstiges“ betraf das Wachstum sämtli­che Erlösfelder. Den größten Teil steuerten mit 28,5 Prozent die Einnahmen aus den Medienrechten bei, es folgten Werbung mit 26,6 Prozent und Spieltagserlöse mit 21,6 Prozent. Zusammen erwirtschaf­teten diese drei Säulen – bei seit Jah­ren konstanter Entwicklung – also rund 77 Prozent des Gesamtumsatzes, wobei die Medieneinnahmen (plus 13,5 Pro­zent) zuletzt stärker zugelegt haben als Spieltags­ (6,5 Prozent) und Werbeerlöse (4,6 Prozent).“


lieschen
7. Dezember 2015 um 18:57  |  513522

@pathe
7. Dezember 2015 um 17:35 | 51351

Habe lange nicht mehr geschrieben .

ich kann dir nur recht geben

Super Spiel ( für Hertha)

Ick freu ma


Jack Bauer
7. Dezember 2015 um 19:06  |  513523

@Uwe Bremer:

In den Außenbereichen der Ostkurve sind eigentlich immer leere Plätze zu finden. Liegt daran, dass in der Mitte enger gestanden wird und sich auch auf den Treppen Leute befinden. Dazu kommen sicherlich ein paar Leute, die nicht zu jedem Spiel gehen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 19:11  |  513524

@Jack

alles gut.
Ich war nur ingesamt erstaunt ein, zwei Minuten vor dem Anpfiff beim Blick durch das Olympiastadion, dass ein Drittel weitgehend leer war (rechts und links vom Marathontor), und auf der Gegengeraden erhebliche Lücken waren sowie in der Ostkurve einige Lücken.
Fand ich schade mit Blick auf die gute Saison, die Hertha spielt, und mit Blick auf den Gegner, der als Champions-League-Starter einige der interessantesten Spieler der Liga auf dem Platz hat


Daniel W64
7. Dezember 2015 um 19:22  |  513525

@ ub

Vielleicht lag es auch daran das es die meisten Zuschauer nicht pünktlich zum Anpfiff geschafft haben?

Also ich fand die Kontrollen diesmal strenger als beim Hoffenheim Spiel. Und es waren noch sehr viele Zuschauer beim Einlass als das Spiel schon lief.


7. Dezember 2015 um 19:26  |  513526

..also, was mich betrifft, lag ich selten weiter daneben vor einer Saison, als diesmal. Außer, dass ich alle Transfers gut fand, hatte ich nur Stagnation und Deja-vus im Vorlauf der Saison gesehen und erlebt.. Wirklich alles ist anders und besser gekommen. Cool! Ich könnte jetzt wachsweich erklären, wieso, weshalb, warum das so war..als Herthaner hat man ja Gründe genug..aber , dass wir derart gut dastehen würden…
Und die erstem 20 Minuten waren so dynamisch und wuchtig und temporeich, wie ich es nie von diesem Trainerteam erwartet hätte..und das OHNE Baumi, unserem besten Fussballer.
Ich bin erstmal im Genießermodus..und ich persönlich hatte auch noch das Glück, dass es noch weitere gute Spiele an diesem WE gab.
Noch lebt Fussball. Wie lange noch?-Nicht mehr lange..aber das ist sowas von egal im Moment. Denn ich genieße das mal
Und da kann ich Albernheiten einiger Musikliebhaber und Eitelkeiten von uns im Allgemeinen, gut ertragen.. 😉


7. Dezember 2015 um 19:31  |  513527

# Nee, nicht gut!!

Das Stadion war (beinahe) LEER,
bei solch einem Spiel und diesem
„fußballerisch“ interessanten Gegner…

Gut, dass die Hertha SOO aufspielen
würde, ihr bestes Spiel seit dem, tja,
„St. NImmerleins-Tag“, mit „one touch“
und gekonntem Kurz- und Steckpässen
beinahe „zelebrierte“, konnte KEINER ahnen…

ABER der Tabellenplatz allein, lockt zumindest
in Berlin, keine Zuschauer, wenn zu oft doch
„Grotte“ gespielt wird…

Am Samstag ABER, hat man Werbung in
eigener Sache gemacht! Donnerlittchen!!


flötentoni
7. Dezember 2015 um 19:31  |  513528

Die Einlasskontrollen waren echt extrem zeitraubend zumal es KEINEN Mitgliedereingang gab….


7. Dezember 2015 um 19:35  |  513529

# 19:31
ich schliesse mich vollumfänglich diemal mal wieder dem @ursula an. Mal sehen, ob das auch wieder kritisiert wird.. 💡


Freddie
7. Dezember 2015 um 19:44  |  513530

@flötentoni
?
Gab doch Mitgliedereingang. Allerdings waren die Kontrollen davor.

Ach ja, stimme auch @ursula zu.
Nicht nachvollziehbarer schlechter Besuch


flötentoni
7. Dezember 2015 um 19:45  |  513531

Am Südtor nicht…


Daniel W64
7. Dezember 2015 um 19:47  |  513532

@ flöte
Auch dort war es extrem voll .😉14:40 Uhr angestellt und um 15:20 Uhr drin.


flötentoni
7. Dezember 2015 um 19:51  |  513533

JA ging mir ähnlich. GRad zum Anpfiff reingekommen.
Aber mE kein Mitgliedereingang dort offen….


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 19:51  |  513534

grmpfff Jetzt versuchen die Düsseldorfer bei Sport1, den Fehler ihres Spielers Kerim klein zu reden.


Freddie
7. Dezember 2015 um 19:54  |  513535

@flötentoni
Südtor ist doch hinterm Preußischen Landgasthaus.
Und da bin ich auch rein. Kontrolle allerdings davor.


flötentoni
7. Dezember 2015 um 20:11  |  513536

Mitgliedereingang am Südtor ist ganz links wenn man zum Oly blickt.
Als ich da war (ca. 14.40) war da mE nicht offen, das Tor geschlossen.
KAnn aber auch sein, das es nur zu aussah, oder ich ne Frist veräumt habe bzw. die Ordner schon alle Mitglieder reingelassen hatten…
Egal, ich war ja justamente zum ANpfiff drin.


Susanne
7. Dezember 2015 um 20:37  |  513537

@ Ursula
7. Dezember 2015 um 17:40 | 513514
Wer im Glashaus sitzt 🙂
Nur keine Sorge, ich überlasse den ganzen Kerlen sofort wieder das Feld und bin wieder weg.
Ab und zu mal rein lesen reicht meist schon!
Es werden immer weniger die das scheinbar gut finden was hier von einigen fabriziert wird.
Ich vermisse viele „bekannte, alte“ Schreiber!


Flämingkurier
7. Dezember 2015 um 20:41  |  513538

Diese ganze Kontrolle ist ein einziger Witz da werden die Ordner die sonst hinter den Regulären Eingängen stehen nach vorne gezogen und die Anzahl der Durchlässe mindestens halbiert.
Es entsteht eine nicht unerhebliche Menschentaube die es im Normalfall nicht gibt zumindest nicht bei 40000. Wenn man eine Gefahr für einen Anschlag sieht dann hat man mit diesem Vorgehen leider ein Ziel mehr geschaffen.
Hinter den regulären Einlass schleusen die Kontrolle zu Optimieren wäre sicher die bessere Idee.


Fnord
7. Dezember 2015 um 20:47  |  513539

Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 19:11 | 513524
… ein, zwei Minuten vor dem Anpfiff beim Blick durch das Olympiastadion

@Uwe Bremer: Etliche Zuschauer hatten offensichtlich nicht mit den verschärften Sicherheitskontrollen gerechnet und haben mindestens den Anpfiff verpasst. Mir selbst ging es so, dass ich pünktlich zum Anpfiff das Oval betrat, aber noch nicht auf meinem Platz war. Von Freunden weiß ich, dass da noch etliche Leute an den Kontrollen außerhalb des Stadions auf Einlass warteten.
Das ändert natürlich nichts daran, dass ~40.000 nicht den guten Saisonverlauf spiegeln und etwas mehr Euphorie in der Stadt schön wäre.


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 20:56  |  513540

Berlin ist eine Stadt für Durchreisende.
Hertha muss Jahr für Jahr hart darum kämpfen, die Reisenden zu motivieren für den Besuch der Heimspiele.

Meine Glaskugel meint, dass Hertha bis zum Saisonende einen Zuschauerschnitt >50k pro Spiel locker erreichen wird. Wenn die Zugvögel aus ihren Winterquartieren zurück kehren bei steigenden Temperaturen .. 😉

Lass dich nicht verdrießen Susanne
7. Dezember 2015 um 20:37 | 513537
Noch habe ich die Hoffnung, dass gute, alte Bekannte im weiteren Saisonverlauf wieder bei U. Bremer an der Gästetafel sitzen werden. ✊


catro69
7. Dezember 2015 um 20:58  |  513541

Am Osttor gabs zwar ein Schild „Mitglieder“, hat aber niemanden interessiert, da hätte auch „Herzlich Willkommen“ drauf stehen können.
Seltsamerweise scheint „VIP“ mehr Bedeutung zu haben, die Ordner in diesem Bereich hatten Langeweile, ähnlich dem Check In an Flughäfen (wenn die Holzklasse an den Business Schalter gewunken wird) könnte man da auch die Normalsterblichen reinlassen, löst das Problem nicht, sorgt aber für Entlastung.
Egal, bei den Wartezeiten können wir ja froh sein, dass das „Berliner Publikum“ sich anderweitig entschieden hat, seine Freizeit zu verbringen. 10.000 mehr und das Spiel hätte mit Sicherheit nicht pünktlich angefangen, oder wäre Hertha dann besser vorbereitet gewesen?
Für Gelegenheitsbesucher, die zu Stammkunden werden sollen, definitiv ein Grund über den nächsten Stadionbesuch nachzudenken. Da kann Hertha noch so toll spielen.
Vielleicht fehlte einfach Personal, die Weihnachtsmärkte binden ja auch Kräfte. Vielleicht wurde „normal“ kalkuliert, aber „abnormal“ kontrolliert, ich weiß es nicht, ich hoffe, dass Hertha das intern klärt und Lösungen findet. Der „Klassiker“ gegen Mainz wird es zeigen.


etebeer
7. Dezember 2015 um 21:09  |  513542

Scout Alltag auf dem flachen Land und nicht nur Hertha ist interessiert.

http://www.ligainsider.de/milislav-popovic_6979/im-fokus-der-bundesliga-131486/


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 21:17  |  513544

„… Die interne Marschroute ist klar: Verlängert Brooks, der ein Faible für die englische Premier League hat, nicht, ist er im Sommer 2016 – ein Jahr vor Vertragsende – ein Verkaufskandidat.“ Steffen Rohr


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Dezember 2015 um 21:52  |  513545

@catro

Egal, bei den Wartezeiten können wir ja froh sein, dass das “Berliner Publikum” sich anderweitig entschieden hat, seine Freizeit zu verbringen. 10.000 mehr und das Spiel hätte mit Sicherheit nicht pünktlich angefangen, oder wäre Hertha dann besser vorbereitet gewesen?

Stark, der alte Berliner Reflex: Muss Hertha halt besser vorbereitet sein.

Hertha hat vorab auf allen Kanälen darauf hingewiesen: Liebe Leute, mehr Zeit mitbringen. Bitte früher anreisen. Es wird wie vor 14 Tagen Fahrzeug- und Personenkontrollen geben.

Hat es noch jemand in Erinnerung? Ist jetzt schon wieder drei Wochen her. Aber da gab es Sicherheitsprobleme rings um eine Fußballspiel.
#ParisAttacks

Ok, einmal, beim Heimspiel gegen Hoffenheim wird es akzeptiert: Kommt man halt etwas früher.

Gegen Leverkusen? Nüschte.
Zwei Stunden vorher war ich da. Gegen Hoffenheim gab es zu jenem Zeitpunkt Schlangen an den Eingangsbereichen. Gegen Leverkusen war alles leer.
Eine Stunde vor Anpfiff rausgeguckt: Nur mäßiger Andrang.
40 Minuten vor Anpfiff geguckt: Andrang.
25 Minuten vor Anpfiff: Riesenandrang.

Die Berliner kommen zu spät. Fallen aus allen Wolken, warum das am Stadioneingang so lange dauert.
Und lamentieren: Hertha muss jetzt aber echt schnell lernen. Kundenfreundlichkeit. und so. Mehr Personal. Sonst wird das nix für das Monsterspiel gegen Mainz.

#manmanman


Opa
7. Dezember 2015 um 22:05  |  513546

Also mir scheint, dass da bei jemand anderem der Beißreflex ausgeprägt ist. 😝


kczyk
7. Dezember 2015 um 22:12  |  513547

„… Die Berliner kommen zu spät. Fallen aus allen Wolken, warum das am Stadioneingang so lange dauert. Und lamentieren: Hertha muss jetzt aber echt schnell lernen. …“

*denkt*
ja …. so sind sie – die berliner – sie motzen und quengeln halt gern.
wohl deshalb werden sie woanders gern zum kaffee gereicht.


Flämingkurier
7. Dezember 2015 um 22:12  |  513548

Sollte es irgendwann mal trinkbares Bier im Stadion geben denke ich vielleicht mal drüber nach zwei Stunden vorher rein zu gehen.
Ansonsten mach ich es so wie sonst auch Kontrolle hin oder her 😁


pathe
7. Dezember 2015 um 22:12  |  513549

@ Flämingkurier
7. Dezember 2015 um 20:41 | 513538

„Hinter den regulären Einlass schleusen die Kontrolle zu Optimieren wäre sicher die bessere Idee.“

Also, wenn es darum geht, Terroristen außen vor zu halten, dann ist es sicher keine gute Idee, die Kontrollen erst hinter den Eingangsschleusen zu machen. Denn ist einer erst mal durch die Schleuse, braucht er nur noch versuchen, an den Ordnern vorbei und ins Stadion zu rennen.

Also bitte die Kontrollen weiterhin vor den Schleusen machen.

Es sollte doch möglich sein, auch schon eine Stunde vor dem Spiel zu erscheinen. Das hätte auch noch den angenehmen Nebeneffekt, dass man während der ersten Minuten des Spiels nicht ständig aufstehen muss, um andere vorbeizulassen.


Flitzpiepe
7. Dezember 2015 um 22:14  |  513550

Glaskugeln bitte polieren. Auf welchen Platz überwintert denn die alte Dame nun. Es geht um ein Essen.Kann mir jemand behilflich sein?


pathe
7. Dezember 2015 um 22:16  |  513551

Platz 3.


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 22:17  |  513552

*lacht* 😆
wg. kczyk 7. Dezember 2015 um 22:12 | 513547
und Flämingkurier
7. Dezember 2015 um 22:12 | 513548 😆


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 22:19  |  513553

Platz 4
Sach ich, ohne in den Spielplan zu schauen.


Daniel W64
7. Dezember 2015 um 22:21  |  513554

@ Flämingkurier

janz meine Meinung👍😂

Solange die Qualität und der Preis des Bieres vor dem Stadion besser ist, jeht kein Herthaner 2 Stunden früher rein😉.

Und das Meckern wurde uns Berlinern in die Wiege gelegt.


U.Kliemann
7. Dezember 2015 um 22:23  |  513555

Einfach schön es geht nur noch um Nebensächlichkeiten. Lange
nicht gehabt. Wo bleiben die Film, Schauspieler, Musik, Whiskey
Themen?
Hengasch :Am 28 .12 . bei der ARD! 20:15!


Flitzpiepe
7. Dezember 2015 um 22:25  |  513556

Boooh @Pathe, dit trau ich mich nicht wegen meiner Demut
@BM danke, so aus der Hüfte….


Daniel W64
7. Dezember 2015 um 22:27  |  513557

@ U.Kliemann

Laß das nicht das Fräulein lesen😉


catro69
7. Dezember 2015 um 22:29  |  513558

Nee, @ub, nix Reflex und nix „manmanman“.
Ich wollte sogar früher ins Stadion als gegen Hoffenheim, das Ende vom Lied, ich war 10 Minuten später drin.
Wenn einer sein Publikum kennt, sollte es Hertha sein, nicht umgekehrt.
Das Problem mit der Warterei ist ja so gar nicht neu, ganz unabhängig von erhöhten Sicherheitsmaßnahmen.
Warum dir der Teil meines Posts so „gefällt“ verstehe ich nicht, ganz schön verkürzt.
Im Gegensatz zu dir, habe ich recht wenig Veranlassung mich zwei Stunden vor dem Spiel im Stadion aufzuhalten. Bin schon bei einer halben Stunde schwer gelangweilt, im Sommer noch auszuhalten, doch jetzt eher ne Quälerei.
Aber um mich ging es eigentlich gar nicht, weil ich nicht mehr Stammkunde werden kann. Es ging mehr um Gelegenheitsbesucher, die trotz guter Planung dann entäuscht sind und für die der Stadionbesuch nicht „rundum gelungen“ war. Diese Gelegenheitsbesucher werden die Schuld sicher nicht beim Stammpublikum suchen, sondern beim Veranstalter, bei Hertha.


randberliner
7. Dezember 2015 um 22:36  |  513559

Danke @ Uwe Bremer 7. Dezember 2015 um 21:52 für diesen absolut treffenden Beitrag.

Ich war 1 Std. 45 Minuten vor Spielbeginn da. Keine Schlangen. Kaum Leute. Schnelle Kontrolle. Viele Fans standen vor den Buden und haben getrunken und gegessen. Wenn man dann so 50 Minuten vor Spielbeginn schaut, fangen erst alle an langsam ins Stadion zu kommen. Da brauch sich doch niemand wundern wenn es sich staut. So 30-20 Minuten sind die Schlangen dann tatsächlich am längsten. Immer auf den letzten Drücker rein, aber die Schuld bei anderen suchen.

Die Kulisse war zudem mehr als enttäuschend. Am vergangenen Samstag hat der 5. gegen den 6. gespielt. Hertha hatte sogar die Chance auf Platz 3 zu stehen. Wenn die arroganten Bayern keinen Gang zurück geschalten hätten, wären wir am Ende tatsächlich 3. gewesen. Aber wie gesagt die arroganten Bayern (sprich Lahm: „Das nächste wichtige Spiel kommt im März.) haben hier einen Riegel vorgelegt. Danke an @fechis Dortmunder die nicht so arrogant auftreten.

Aber wirklich wundern tut mich diese Kulisse eigentlich auch nicht, denn es spiegelt einfach das Bild des zukünftigen Hertha Fans wieder. Hierzu gehören vor allem: Berlin Besucher/Touristen, schönwetter Fans und vor allem Hipsters ohne Ende. Wir werden nur volle Spiele haben wenn Bayern oder Dortmund kommen. Vielleicht sollte Hertha Club-Mate und Jutebeutel verkaufen, dann kommen vielleicht wirklich 60.000 pro Spiel. Wahre Herthaner werden rar. Der wandel der Stadt verschont unsere Hertha auch nicht.


randberliner
7. Dezember 2015 um 22:38  |  513560

@catro69

Bist du einer der besagten Hipster? Bitte komm nächste mal 1 1/2 bis 2 Stunden vor Spielbeginn oder schau Sky.

Die Einlasskontrollen gehen schnell, wenn die Leute früh genug da sind.


catro69
7. Dezember 2015 um 22:41  |  513561

@randberliner
Ich glaub, es hackt.


randberliner
7. Dezember 2015 um 22:47  |  513562

Nachtrag zu meinem Beitrag:

Eine weitere Fansorte: Die ständigen Aufsteher. Bier, Rostbratwurst, 2. Bier, pinkeln, Curry-Wurst, 3. Bier, nochmal pinkeln, Popcorn, 4. Bier, Schlusspfiff. Wie viel sehen diese Leute vom Spiel? Ich sag mal ca. 50 Minuten. Wieso gehen diese Leute ins Stadion? Schlimm wie sich die Fankultur entwickelt.


Blauer Montag
7. Dezember 2015 um 22:50  |  513563

Gern geschehen Flitzpiepe
7. Dezember 2015 um 22:25 | 513556

Danke für den TV Tipp U.Kliemann.

Machts gut Nachbarn.
Midnight to six.
https://www.youtube.com/watch?v=Y2TYwFW-lTg&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=14


U.Kliemann
7. Dezember 2015 um 22:56  |  513564

Hm die ständigen Aufsteher gab es zu meiner Zeit auch nicht. Da hat er recht. Nervt bis zum geht nicht mehr!


catro69
7. Dezember 2015 um 23:05  |  513565

Hm, da wo ich stehe, setzen sich die Leute wenn sie voll sind, oder Pause ist…
Sitzen ist für den Allerwertesten.


7. Dezember 2015 um 23:06  |  513566

Zuspätkommer nerven mich und die Bierfraktion sowieso..aber @randberliner mal wieder in seinem Element.


Flämingkurier
7. Dezember 2015 um 23:08  |  513567

Na zum Glück stehe ich im Stadion da fällt das aufstehen schon mal weg.
Reste beseitigen und Nachschub holen bleibt allerdings bestehen stört mich aber nicht wirklich ist ja schließlich Stadion (noch) nicht Oper 😂


pathe
7. Dezember 2015 um 23:11  |  513568

@catro69
Dann hast du das Problem nicht. Aber alle, die nicht in der Ostkurve sind, haben es. Ich finde es jetzt nicht übermäßig dramatisch. Aber nerven tut es manchmal schon.
Ich hätte übrigens überhaupt kein Problem mit einem Stehplatz. Aber im Oly ist mir das einfach zu weit weg von Feld…


U.Kliemann
7. Dezember 2015 um 23:16  |  513569

Ich wollte eigentlich auf Glenmorangie kommen. Gestern bei Reichelt
27.00 Euro.


ahoi!
7. Dezember 2015 um 23:18  |  513570

also, ich war am samstag etwa eine stunde und 15 minuten vor spielbeginn da (und dachte schon ich sei spät…). habe innerhalb von kaum drei minuten den eingangsbereich passiert. diejeniegen, die dann wie immer kamen, haben sich allesamt aufgeregt, dass sie zum teil bis zu 40 minuten gebraucht haben, um ins stadion zu kommen. ich wurde kontrolliert wie eigentlich immer. eher oberflächlich (mag sein, dass das an meiner dauerkarte liegt?). meine freundin dagegen musste sogar ihr brillen-etui öffnen. ..


Herthas Seuchenvojel
7. Dezember 2015 um 23:53  |  513571

so ganz neu ist das Thema mit den Anstehzeiten aber nun auch nicht

mich erwischte es schon gegen Gladbach (also vor den Anschlägen) am Südtor, daß ich 40 min in der Schlange fest hing


8. Dezember 2015 um 0:17  |  513572

in HH ging es meist doppelt so schnell als im oly. Das darf man schon mal anmerken, finde ich. Verstehe zwar auch @uwes beissenden Sarkasamus..aber er trifft in diesem Fall nur zur Hälfte..


catro69
8. Dezember 2015 um 0:30  |  513573

@pathe
Doch, auch ich habe/kenne dieses Problem, gucke Hertha ja nicht nur im Olympiastadion, bzw. hab ich nicht immer mit Dauerkarte in der OK gestanden.
Im Laufe der Jahre hab ich Hertha aus allen möglichen Perspektiven im Olympiastadion gesehen. Ehrentribüne, Haupttribüne, Gegegerade auf Spielfeldhöhe und unterm Dach, Marathontor, Ostkurve Oberring, Ostkurve beim „harten Kern“, Block „O“ sowieso…
Bin mit meinem jetzigen Plätzchen hochzufrieden. Vernünftige Sicht, vernünftiger Preis und (meistens) Leute, die mir nicht auf den Senkel gehen.
Noch fühl ich mich fit genug für einen Stehplatz und wenn dem nicht mehr so ist, hoffe ich auf ein Plätzchen in der Nähe von @Dan oder @elaine (andere mir bekannte und liebe Personen sollen sich nicht ausgegrenzt fühlen), mit denen guck ich heute schon gerne im Sitzen, bin aber wahrscheinlich noch zu hibbelig, dauernd stehe ich auf und hol mir was, oder gehe Rauchen, oder kommentiere das Spiel im Stehen, oder komme zu spät, weil irgendwer mich anquatscht und aufhält. Ist nicht leicht perfekt zu sein, bin aber nahe dran. 😉


8. Dezember 2015 um 1:08  |  513574

Schön gesprochen @catro Mir geht’s da ähnlich und ich darf ja schon sitzend genießen. 😜 Aber Ronnyyy darf ich nicht brüllen, dann schaut mich @HerthaBarca wieder schief an.

Aber hippelig bis nervös trifft es richtig. Auch aus der Ferne fehlt mir neben vielem, insbesondere die Olle Alte Dame.

Schön, das wir es zur Zeit so genießen können❗️

Ick freu mich auf Hertha 2016 💙✌️


apollinaris
8. Dezember 2015 um 1:17  |  513575

@ bolly…wenn du nur ein Köpfchen hättest, um dich mal leise zu stellen..🤔aber Nobody is perfect, wie @catro schon sagte🍾👍


catro69
8. Dezember 2015 um 1:51  |  513576

@Bolly
Hör auf @HerthaBarca. Talentverschleuderung sollte nicht honoriert werden.


pathe
8. Dezember 2015 um 2:01  |  513577

@catro69
Da hast du mit deinen Worten von 00h30 deinen Post von 23h05 aber arg relativiert… 😉


pathe
8. Dezember 2015 um 2:03  |  513578

@Flitzpiepe
Trau dich! 😀


waidmann2
8. Dezember 2015 um 5:33  |  513579

wundere mich immer wieder – über das Wundern (ob der geringen Zuschauerzahlen, bzw. dass nur bei bestimmten Spielen mehr kämen)
DAS halte ich für eine große Fehleinschätzung!
(Fast) egal welcher Gegner kommt – es sind IMMER ca. 40-45000 Hertha-Fans (davon die Hälfte mit Dauerkarten). Der Rest sind Fans oder zumindest Sympathisanten des Gegners.
Im Fall von Bayer, Hoffenheim, Ingolstadt etc. sind das halt nur ein paar Hundert
und bei Bayern, Schalke, Dortmund etc. einige Tausend.
Mit Hertha’s jeweiligem Tabellenplatz hat das nur marginal zu tun!
Hertha müsste dauerhaft (!) in der Spitzengruppe mitspielen, um den Anteil EIGENER Fans zu steigern. Mehr als ein Plus von 5-10k würde ich aber auch dann nicht erwarten.


Alpi
8. Dezember 2015 um 9:15  |  513580

Also ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber vielleicht bin ich ja auch exemplarisch für einen gewissen Anteil an Fans/Sympathisanten/Anhänger/Berliner:
Ich bin ein Schönwetterfan! Warum? Ich habe zwei Jungs, die mit ins Stadion kommen und bevorzuge schönes bzw. mildes Wetter. Die Jungs müssen einfach gesund bleiben wegen Schule etc., da ist das Risiko einer Erkältung bei 4 Grad und Niesel- oder Schneeregen, 2 Stunden im Stadion sitzend, einfach zu groß.
Nun weiß man ja erst relativ kurzfristig wie das Wetter am Spieltag werden wird. Wenn ich dann versuche kurzfristig Karten für ein Spiel zu bekommen dann stelle ich fest, dass der Familienblock schon ausverkauft ist. Also anderer Block, 3 Mann 75-100 oder mehr Euro.
Bevor ich soviel Geld ausgebe, sollte eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Aufgrund der Ergebnisse und Spielweisen vorangegangenen Heimspiele sollte ich berechtigte Hoffnungen haben dürfen, dass ein fußballerisches Spektakel (für Hertha-Verhältnisse versteht sich) stattfindet – (leider habe ich in Vergangenheit immer nur Grützenspiele gesehen).
2. Hertha spielt um einen Titel oder einen CL-Platz mit.


Alexander
8. Dezember 2015 um 9:15  |  513581

Nur bei 2 weiteren Siegen können wir 4. bleiben. Ich rechne eher mit einem 6. Platz nach der Hinrunde – das wäre auch noch aller Ehren wert.


eigentlichnurleser
8. Dezember 2015 um 9:24  |  513582

Bin leicht von einigen Kommentare irritiert.

Wenn jemand X-Mal auf steht kann man ganz nett mal fragen ob er ein chronisches Problem hat 😉 Oder ob er mir eins (Bierchen) mitbringt.
Aber davon gleich auszugehen das es die zukünftige „heranwachsende“ Generation ist, ist mir zu pauschalisierend. Einfach mal miteinander reden!

Hertha 2016?!
Rückrunde mit 32 Punkte starten & Selbstbewusstsein festigen


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 9:25  |  513583

waidmann2
8. Dezember 2015 um 5:33 | 513579

So sieht es nämlich aus (auch aus meiner Sicht).
Ich habe schon mehrer Male den Zuschauerschnitt über die letzten 20 Jahre und den Tabellenstand reingestellt, und auch Herthabscberlin1892 (komm, Schäm-/Schmollphase ist abgegolten) und andere haben das mehrfach betont. Selbst vor dem Skandal, wo Hertha regelmässig um die Spitze mittspielte, waren die Zahlen nicht höher. Bis auf die ganz bösen Jahre nach Skandal und Abstieg bis in die unteren Tiefen, gibt es da praktisch überhaupt kein Zusammenhang.

@ub hat hier auch mal einen Artikel mit/von/über Gegenbauer/Schiller (weiss nicht mehr) reingestellt, der aufzeigt, warum es in Berlin so schwer ist, wirklich deutlich etwas am Schnitt von 50’000 zu ändern. Wir stehen jetzt diese Saison bei knapp unter 50’000. Es fehlen aber die Heimspiele gegen Bayern, Dortmund, Schalke. Über 50’000 gab es selten im Schnitt, mal unter Favre oder mal nach dem Aufstieg aus der 2. Liga.


Alpi
8. Dezember 2015 um 9:35  |  513584

Mal ein Vorschlag an die Hertha-Verantwortlichen:

Bei Heimspielen gegen Gegner wie Darmstadt, Ingolstadt, Hoffenheim, Mainz, etc. also nicht bei Top-Spielen, einfach mal Schülerrabatt auch in anderen Blöcken anbieten.


Opa
8. Dezember 2015 um 9:39  |  513585

#Publikumskritik
Ich sehe @Uwe und @randberliner vorm geistigen Auge schon Arm in Arm vom Balkon vor der Pressetribüne „Sch…ß Berliner Publikum“ skandieren, während draußen der „pinkelnmüssende Plebs“ Einlass begehrt.

Einig dürften sie sich auch darüber sein, dass Fußball so schön wäre ohne diesen „Pöbel“, der nicht brav 2 Stunden vor Stadionöffnung ansteht, dann nochmal drinnen 2 Stunden ganz fleißig Fanshop, Fanrestaurant und Bierstand (natürlich alkoholfrei, wegen der Kinder) leerkauft und dann auf dem Platz 90 Minuten sitzt, ohne seinem Harndrang nachzugeben und auch nur klatscht, nie pfeift und sich auch nie über andere Petitessen wie die „billige Tatjana“ mokiert.

Die Frage ist, wo kriegt man ein solches Pubblikum her? Oder man fragt sich mal, mit welcher Erwartungshaltung man sich einem FUSSBALLPUBLIKUM nähert, was seit jeher einen eher „robusteren“ Umgang bei der Proletensportart Fußball miteinander pflegt. Aber klar, wenn man das, was im Stadion passiert, als einen Unterhaltungsevent auf gleicher Stufe wie Helene Fischer oder *kicherhuhuniedersachsen* Scorpions sieht, dann stört natürlich der gemeine Pinkler (der im übrigen auch bei Helene Fischer aufs Klo muss).

In den 80ern wurde übrigens direkt aus der ersten Reihe Oberring runtergepinkelt, da musste natürlich rechts und links keiner aufstehen. Heute würde der Regen die VIP Gäste treffen, da war (und ist immer noch meistens) ja schließlich immer Platz, denn „wer sich auskannte“, nahm keine Plätze in den oberen Reihen Unterring.

Gut, auch damals gab´s welche, die sich über das schlechte Benehmen der Herthafans beschwerten, Meckerköppe gibt´s und gab´s halt hüben wie drüben, damals wie heute. Und nu?

Wenn wir das ganze mal rein marktwirtschaftlich betrachten, ist das verhalten des Berliner Publikums doch ein klares Votum gegen das, was im Stadion vorm Spiel geboten wird. Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass man gar nichts geboten bekommen möchte außer Fußball? Könnte es daran liegen, dass das Bier nicht schmeckt und die 500.000 €, die das Haus Cramer mehr zahlt, weniger ist als das, was man an mehr Bier verkaufen könnte, gäbe es anständiges (und einigermaßen schnell gezapftes) Bier? Könnte es daran liegen, dass dusselige Spiele von Sponsoren kaum jemanden interessieren (es sei denn, es gibt Freibierjetons?)? Könnte es daran liegen, dass das alles seit Jahren bekannt ist und sich nichts verändert? Am Ende bleiben viele dann halt daheim und Hertha beruft den drölfundzwanzigsten Arbeitskreis oder „Fandialog“ ein, was man wohl tun könne, um das zu ändern.

In ein paar Jahren wird Hertha vermutlich mehr (zahlende?) Mitglieder als Kernzuschauer im Stadion haben. Vielleicht kriegen wir ja noch die KKR Arena, wo Fans auf beheizten Massagesitzen in edlem Betonambiente sich entspannt berieseln lassen können und froh sind, dass der Pöbel endlich draußen bleibt. Wo die Fangesänge vom Band kommen, denn live singen ist nicht mehr gestattet genauso wie stehen oder schimpfen.

Bis es soweit ist, müssen wir uns aber noch miteinander arrangieren, wozu es eben auch gehört, dass ich ketzerische Fragen stelle, warum 16 Ordner auf die Wieser rund um den verschlossenen Toilettencontainer aufpassen, aber keiner das Klo aufsperrt. Und bis dahin lass ich mich gern noch ein wenig vom Blogchef an die Banden der Diskussion checken. Als Herthaner mag man ja schließlich Schmerz und Leiden, wie sollte man das sonst auch aushalten?


Dan
8. Dezember 2015 um 9:49  |  513586

#Paralellwelten?

Samstag war mein „Taxi-Service“ unpässlich, also mal wieder S-Bahn und 15:00 Uhr am Stadion (Weddinger mit Wohnsitz Spandau halt).
Wie schon gegen Hoffenheim war der Mitgliedereingang am Südtor nicht geöffnet (jedenfalls nicht wie „wir“ ihn normalerweise kennen), er wurde für die Schwerbehinderten, besonders Rollstuhlfahrer, genutzt.

Jedenfalls den normalen Eingang benutzt und um 15:08 Uhr war ich im Stadion. Also bei acht Minuten 30 Minuten vor dem Spiel kann man nicht meckern. Lag vielleicht aber auch, wie zwei Wochen davor, an dem „massiven“ Ansturm von Auswärtsfans. Ansonsten bin ich lieber auch schon 60-90 Minuten vor dem Spiel da. Habe halt nette DK-BesitzerInnen in meinem Block, aber geniese auch die Stille vor dem „Sturm“ und das wenn sich „alles“ mit kleinen „Hertha-Ameisen“ füllt. Nicht mehr so hibbelig wie der @catro und auch die kräftige Stimme für die Kurve ist weg.
——————-

@waidmann
1997/98 – 52.895 – 11.
1998/99 – 52.461 – 3.
1999/00 – 47.334 – 6.
2000/01 – 40.337 – 5. (Stadionumbau)
2001/02 – 36.834 – 4.
2002/03 – 42.135 – 5.
2003/04 – 40.509 – 12.
2004/05 – 48.486 – 4. (Stadionumbau abgeschlossen)
2005/06 – 46.992 – 6.
2006/07 – 48.690 – 10.
2007/08 – 45.482 – 10.
2008/09 – 52.157 – 4.
2009/10 – 46.681 – 18.
2010/11 – 46.131 -2. Bundesliga
2011/12 – 53.449 – 16.
2012/13 – 40.021 – 2. Bundesliga
2013/14 – 51.896 – 11.
2014/15 – 50.185 – 15.
2015/16 – 49.344 – 4. (laufende Saison 7 Heimspiele)

Platzierung und marginale Steigerung/Senkung wird ich so nicht unbedingt stehen lassen.
Leider kann durch den Stadionumbau keine Aussage getroffen werden, ob eine „dauerhafte“ Top 6 Plazierung für eine anhaltende Steigerung der eigenen Fans ausreicht.
—–
#Traditionsmaster Hallenfußball
http://www.aok-traditionsmasters.de/tickets/


psi
8. Dezember 2015 um 9:57  |  513587

waidmann2
8. Dezember 2015 um 5:33 | 513579
So sehe ich das auch. Bei 40 000 sitzen um uns herum nur Herthafans.
Erst wenn 50-60 000 ins Stadion kommen, sind wir von Gästefans umzingelt.


Dan
8. Dezember 2015 um 10:18  |  513588

Das hat mich heute morgen in der Print-Ausgabe unter Sport schon die Stirnrunzeln lassen. Wenn das die Zukunft ist, wenn wir so über „Vereinsführung“ berichten, dann kümmer ich mich bestimmt nur noch um den Sport und nicht den Verein.

http://www.morgenpost.de/sport/article206798919/China-will-auch-im-Fussball-eine-Grossmacht-werden.html

Im US-Sport interessiert mich auch nur der Sport, das Event, Symphatien verteile ich auf vier bis fünf Teams pro Sportart. Gibt da nur bedingte lokale Bindungen (Chicago).


Opa
8. Dezember 2015 um 10:35  |  513589

Die Tulpenmanie ging auch vorbei 😉


HerthaBarca
8. Dezember 2015 um 10:39  |  513590

Was mich viel mehr wundert und nervt, sind Zuschauer, die bei einem Spiel wie am letzten Samstag schon fünf Minuten vor Spielende auf den Weg nach Hause machen – die wollen wahrscheinlich um 17:15 die letzte U-Bahn bekommen oder nicht auf Pöbelopas treffen! 😉


Dan
8. Dezember 2015 um 10:43  |  513591

@Opa 8. Dezember 2015 um 10:35 | 513589

Das ist relativ. Noch heute werden deutsche Kleingärtner, die in die NL einreisen wollen, von ihren Gleichgesinnten mit langen Bestell-/Wunschzettel über Größe, Farbe und Blütenform bestückt.


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 10:45  |  513592

@Alpi (8. Dezember 2015 um 9:15 )
ja – in der „Sorte“ Fans würde ich mich auch einreihen – ersetze hierbei 2 Jungs durch 2 Mädchen…
Opas und Waidmanns Behauptung von 40.000 „Stammfans“ würde ich noch halbwegs zustimmen. Nur dass der Rest „Gästefans“ sind, dem stimme ich überhaupt nicht zu.
Ich würde eher sagen es sind 35.000 „Stammfans“ und dann hast Du halt ganz viele „variable“ Hertha-Fans, die je nach Lust &Laune, verfügbare Zeit und Wetter kommen. Mein ganzes berufliches und privates Umfeld tickt ganz genau so, 15-20 Personen die ab und zu mal zu Hertha gehen.
Insofern denke ich dass inbesondere Dezember in Berlin keine guter Fussballmonat ist (zu viele andere Termine + Mistwetter). Und Ende Januar + Anfang Februar ist es oft einfach zu kalt…


Dan
8. Dezember 2015 um 10:50  |  513593

@HerthaBarca 8. Dezember 2015 um 10:39 | 513590

Jupp. Hat @elaine auch bemängelt. Das würde ich schon eher auf Event-Verhalten schieben. Das kann kaum was mit dem Sport mitgehen zu tun haben. Ich glaube vor zwei Wochen hat das Klopp auch angemerkt, als 10 Minuten vor Spielende bei einem knappen Ergebnis tausende Liverpool-Fans abwanderten.


eigentlichnurleser
8. Dezember 2015 um 11:11  |  513595

@ HerthaBarca

Samstag (18:30 Uhr) war noch Wolfsburg gg. Dortmund.
Vielleicht waren es die Sky-Abonnenten. 😉
Jeder der schon öfters zum Heimspiel gefahren ist,
weiß das Pöbelopa’s eher eine spätere Bahn nehmen,
zwischen Spielende und Bahneinstieg gibs noch ein bis zweimal ein Fußpilz.
Nein ich bin kein Pöbelopa, höchstens ein Böseronkel.


blauball
8. Dezember 2015 um 11:24  |  513596

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640783/artikel_brooks_wird-er-im-sommer-verkauft.html
Diese Geschichte erinnert mich doch sehr an Mukki. Mehrere Beraterwechsel innert kurzer Zeit und alles wird noch schlimmer. Wenn auf der Insel nächstes Jahr der Kaufrausch los geht, dann kann Preetz ein hübsches Sümmchen erwarten. Ich glaube sogar, wenn wir weiter erfolgreich spielen, werden noch ganz andere Spieler heftigst umworben werden. Das ist halt der Markt.
Ich hoffe aber, Brooks bleibt, wird noch besser und kann mit Hertha höhere Ziele anpeilen.


derwalter
8. Dezember 2015 um 11:32  |  513597

https://fussballverletzungen.wordpress.com/2015/12/04/welche-vereine-haben-die-meisten-muskelverletzungen/

Ich hoffe, dass es noch nicht gepostet wurde. Der HSV vorne, liegt es am Konditionstrainer (ist das noch der Ex Herthaner Schünemann) oder an Lasogga, der ständig Muskel hat 🙂

Das sind die Daten der letzten Saison!


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 11:35  |  513598

Den Vorzeitgigen „Abgang“ finde ich auch merkwürdig. Ich bin noch nie früher gegangen – auch nicht beim 0:6 gegen die Bayern vor ein paar Jahren.
Und ich gebe zu – die Dauer-Bierholer nerven mich auch manchmal….


waidmann2
8. Dezember 2015 um 11:36  |  513599

@Papa Z um 10:45
ich würde mir ja gerne Deine optimistischere Annahme zu Eigen machen – indes …

Du hast zweifelsohne Recht, dass es eine Menge „variabler“ Hertha-Fans gibt, wie Du sie nennst. Im Prinzip sind das alle, die keine DK besitzen. Ich würde diese Gruppierung mal auf 40-50k schätzen. Theoretisch (!) könnten die also zusammen mit den DK-Inhabern fast das Oly füllen. Praktisch wird aber eine bestimmte Anzahl immer davon abgehalten.
Das Kind wird eingeschult, das Wetter ist schlecht, die Karten für das Toppspiel sind zu teuer, wir sind verreist etc. etc. etc. Gründe gibt es vermutlich mehr als Herthafans …
Und Hertha hat für diese Gruppe einfach nicht die Priorität, dass solche Hindernisse keine wären.
Achte mal beim nächsten Bayern-Spiel auf die Menge der roten Trikots (vor allem bei Kindern!) im weiten Rund, hör mal beim nächsten VfB-Spiel auf den Slang um Dich rum. Das sind zwar ganz oft Berliner – na ja, sagen wir mal: in Berlin Lebende – aber keine Hertha-Fans! Und die haben dann pro Saison genau einen Termin – und der hat dann Priorität!

Aber glaub mir, ich wünschte ich könnte Dir zustimmen.


Opa
8. Dezember 2015 um 11:36  |  513600

#Zuschauerschelte – Teil 2
Liverpools „You´ll never walk alone“ ist auch nur noch eine leere Marketingsprechhülle…

Der Fußball geht gerade vor die Hunde. Zu viel Geld, viel zu viel Geld (TV Vertrag England, chinesische Investoren etc.), viel zu viel Fernsehen, zu viel Leute, die das Stadion mit der Oper verwechseln, zu wenig Leidenschaft.

Aber Hauptsache, man pöbelt die verbliebenen Zuschauer an, dass sie sich nicht so benehmen, wie man das gern hätte. Das hilft sicher, auch beim Verkauf von Online- und Printcontent 😝

Damit wir uns richtig verstehen: Ich kann mit dem halbleeren Olympiastadion mit all seinen Schrulligkeiten gut leben. Von den unrühmlichen Jahnsportpark-, Post- und Mommsenstadionzeiten abgesehen habe ich alle Herthaheimspiele im Oly erlebt und es war selten voll. Das war seit jeher Garant für billige Tickets und kurzentschlossenes Mitnehmen von Freunden, von denen ja auch immer mal jemand hängen bleibt.

Zudem kenne ich bis auf drei Ausnahmen (Darmstadt, Heidenheim und Leipzig) ALLE Fußballstadien der Ligen 1 und 2 und nicht einen Verein beneide ich um sein Betonparkhaus mit Rasenfläche.

#Fußpils, Wegbier & Pöbelopas
Wunderbare Berliner Tradition, die unbedingt erhalten bleiben muss, auch und gerade vor (!) dem Olympiastadion! Oder wie es ein Streetartkünslter neulich in Form von modifizierten BVG Verbotsschildern ausdrückte: https://pbs.twimg.com/media/CVnJRGpWIAA75Ym.jpg:large

#Brooks
Die spannende Frage wird sein, ob beide Seiten sich auf einen Kompromiss einigen können. Derzeit sieht´s ja tendenziell eher nicht danach aus, aber ob das so klug ist, dass solche Details in die Öffentlichkeit gelangen? So ein „Leck“ gab´s im Sommer doch auch schon, als die Streichliste öffentlich wurde.


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 12:06  |  513601

#Brooks

Die Geschichte um Brooks ist doch schon lange bekannt, die Vertragsverlängerung seit längerer Zeit geplant (mindestens seit Juni) und die Probleme um den Beraterwechsel sind auch nicht neu.
Dass Hertha bei Nichtverlängerung auf einen Verkauf gehen muss, ist auch nicht ungewöhnlich, sondern zwingend.

Für mich ist der Kickerbeitrag eher in die Kategorie „Memo-file“ des Kicker-Journalisten einzuordnen: „fällt mir sonst nichts ein, kann ich das ab Dezember wieder vorkramen“. Nein das ist kein böser Kommentar gegen den Journalismus, sondern ganz normal, denke ich.


Flämingkurier
8. Dezember 2015 um 12:10  |  513602

Ich tippe sowohl bei Brooks als auch bei der Streichliste eher auf NOTWASSERUNG und nicht auf Leck um wieder Bewegung in die Geschichte zu bringen.
So früher oder später werden wir in Deutschland englische (Operetten) Verhältnisse haben das ist genau so unabwendbar wie die Klimaerwärmung.
Allerdings bis dahin werde ich mich an JEDER Aktion beteiligen die diesen Vorgang verzögert.
“Hände weg vom Gästekontingent!”
https://www.openpetition.de/petition/online/haende-weg-vom-gaestekontingent-fuer-den-erhalt-der-10-prozent-regel-in-den-deutschen-stadien?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=haende-weg-vom-gaestekontingent-fuer-den-erhalt-der-10-prozent-regel-in-den-deutschen-stadien


8. Dezember 2015 um 12:45  |  513603

Ich melde mich mal wieder. Mit einer Empfehlung:

23.01.2016 / 15:30Uhr: Hertha BSC – FC Augsburg
31.01.2016 / 14:30Uhr: Eisbären Berlin – Straubing Tigers
06.02.2016 / 18:30Uhr: ALBA Berlin – MHP RIESEN Ludwigsburg
vss. zw. 09.02. und 14.02.2016: Füchse Berlin – MT Melsungen
13.02.2016 / 18:30Uhr: BR Volleys – Netzhoppers KW-Bestensee
vss. zw. 04.03. und 07.03.2016: 1.FC Union Berlin – FSV Frankfurt

Alle Spiele sehen zum Gesamtpreis von unter 50€!!!

Wo?

hier:

http://www.dkb-superticket.de/

Aber schnell sein!


HerthaBarca
8. Dezember 2015 um 12:58  |  513604

…schon ausverkauft!


Umland
8. Dezember 2015 um 13:06  |  513606

Hallo Leute,
auch ich fand das unser Stadion suboptimal gefüllt war und hätte mir mehr Zuschauer gewünscht. Bitte beachtet aber auch die vorhandene Vielfalt in Berlin. Setzt Ihr nicht selber auch Prioritäten und entscheidet euch für die Tante? Bei einem normalen Monatseinkommen muss ich mich entscheiden gehe ich zum Fußball, Handball, Eishockey, …oder ins Konzert. Bei vielen Veranstaltungen gehe ich in Begleitung und dann sind mit Anfahrtskosten und Verpflegung schnell mal 100€ ausgegeben. Aber auch meine Familie hat Wünsche die ich gern erfülle wenn es um unsere Freizeit geht. Auch hier habe ich Ausgaben. Also hört auf zu meckern! Eh das jetzt los geht ich besitze eine DK und habe eine Anfahrt von 70 km. Ich bin auch einmal im Sommer gekommen und sitze jetzt im Winter bei meiner Tante Hertha!!!


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2015 um 13:15  |  513607

@derwalter

Jupp, der Carsten ist wohl noch da.

http://www.transfermarkt.de/hamburger-sv/mitarbeiter/verein/41


Alpi
8. Dezember 2015 um 13:44  |  513608

Danke für die Hinweise @K6610 und @Dan


kczyk
8. Dezember 2015 um 13:49  |  513609

*denkt*
mit einem ehrlichen rahmenprogramm ca. 2 stunden vor anpfiff wird sich das berliner kolosseum wieder füllen.
back to the roots.
eine kooperative mit dem zoo und dem tierpark würde für erfolg sorgen.


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 13:58  |  513610

@waidmann, 8. Dezember 2015 um 11:36
Da gebe ich Dir auch Recht, gibt schon ziemlich viele Schwaben und NRWler hier, die nur dann kommen wenn Ihr Heimatverein da ist, das können dann schon ein paar Tausend sein – außer bei Leverkusen…
Und von den Bayern- und Dortmund Kids gar nicht zu reden. Mein Schwager (Herthafan mit Dauerkarte) musste seinem 6 jährigen zuletzt auch ein Bayerntrikot schenken…
#WasIstDaInDerErziehungFehlgeschlagen


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 14:05  |  513611

Jepp „Dass Hertha bei Nichtverlängerung auf einen Verkauf gehen muss, ist auch nicht ungewöhnlich, sondern zwingend. “
Die nächste Transferperiode startet im Januar 2016.


fechibaby
8. Dezember 2015 um 14:06  |  513612

Ich gebe jetzt schon mal einen Tipp ab:

Beim Heimspiel gegen den Karnevalsverein Mainz 05 am 20.Dezember kommen noch weniger Zuschauer als gegen die Pillendreher aus Leverkusen!


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 14:16  |  513613

Ich vertraue deiner Rechenkunst Alexander
8. Dezember 2015 um 9:15 | 513581

Nur bei 2 weiteren Siegen können wir 4. bleiben. Ich rechne eher mit einem 6. Platz nach der Hinrunde – das wäre auch noch aller Ehren wert.


kczyk
8. Dezember 2015 um 14:19  |  513614

*denkt*
kein wunder.
die kinder wollen auf einen der vielen weihnachtsmärkte und christel will shoppen.
auf der strecke bleibt werner und seine geliebte.


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 14:22  |  513615

Wegen dir hat es damals so lange gedauert Herthas Seuchenvojel
7. Dezember 2015 um 23:53 | 513571? 😈

so ganz neu ist das Thema mit den Anstehzeiten aber nun auch nicht

mich erwischte es schon gegen Gladbach (also vor den Anschlägen) am Südtor, daß ich 40 min in der Schlange fest hing

Warst du nicht der Kopf der Schlange?


kczyk
8. Dezember 2015 um 14:27  |  513616

*denkt*
besser der kopf der schlange als der ars.. des esels
🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 14:28  |  513617

@Unterhaltungsindustrie,

wer eine Idee bekommen möchte, in welche Richtung sich der Profifussball gerade entwickelt: Am Beispiel der Millionen-Investition aus China bei Manchester City

http://www.morgenpost.de/sport/article206798919/China-will-auch-im-Fussball-eine-Grossmacht-werden.html?service=mobile


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 14:34  |  513618

Ich glaube, ich will das gar nicht wissen….


kczyk
8. Dezember 2015 um 14:37  |  513619

*denkt*
kopfballungeheuer werden die chinesen nie


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 14:55  |  513620

Ich finde übrigens die von ubremer aufgezeigte Statistikquelle schon ziemlich interessant, z.B. holt sich Hertha im wesentlichen Gelbe Karten fürs Fussballspielen ab – und nicht für Beschwerden beim Schiri oder anderem dummen Zeugs
http://www.squawka.com/football-team-rankings#discipline#team-stats#german-bundesliga|season-2015/2016#0#90#any#any#season#1#all-matches#total#desc#total


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 14:55  |  513621

hat Hertha die wenigsten Tor-Chancen aller Bundesligisten gehabt
http://www.squawka.com/football-team-rankings#chances-created#team-stats#german-bundesliga|season-2015/2016#0#90#any#any#season#1#all-matches#total#desc#total


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 14:58  |  513622

aber auch keine Defensivfehler gemacht, die zu einem Gegentor führten
http://www.squawka.com/football-team-rankings#defensive-errors#team-stats#german-bundesliga|season-2015/2016#0#90#any#any#season#1#all-matches#total#desc#total


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 15:00  |  513623

und eine vergleichbar hohe Passquote, bei insgesamt einer eher hohen Anzahl von Pässen
http://www.squawka.com/football-team-rankings#possession-&-passing#team-stats#german-bundesliga|season-2015/2016#0#90#any#any#season#1#all-matches#total#desc#total


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 15:41  |  513624

Zumindest haben einige Chinesen bereits in der NBA gespielt kczyk
8. Dezember 2015 um 14:37 | 513619


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 15:45  |  513625

Hertha kreiert die wenigsten Torchancen aller Bundesligisten
Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 14:55 | 513621 ?

Ja wenn der Trainer seinen (vermeintlich) besten Spieler so selten …. duckiwech ….


Fnord
8. Dezember 2015 um 16:03  |  513626

@Uwe Bremer // 7. Dezember 2015 um 21:52 | 513545
Ich habe mich nicht beschwert. Ich bin in der Lage mir an die eigene Nase zu fassen. Ich wollte nur deutlich machen, dass der Andrang in der Ostkurve zu Beginn des Spiels wahrscheinlich nicht repräsentativ war. 😉


8. Dezember 2015 um 16:24  |  513627

@Hurdiegerdie

Erinnerung für morgen 21 Uhr. Eurosport2


Freddie
8. Dezember 2015 um 16:31  |  513628

Grete hat nicht das gesamte Training mitgemacht.
Hoffe auf Entwarnung durch den Blogdaddy.


8. Dezember 2015 um 18:00  |  513629

ktrass, die Statistiken. Völlig gaga, wenn man sich die Stuttgarter mal vornimmt..


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 18:31  |  513637

Danke Moogli

Anzeige