Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Der Kalender zeigt 8. Dezember, das Außenthermometer 13 Grad – es waren kommode Bedingungen für die Profis von Hertha BSC bei der ersten Trainingseinheit der Woche. Es wurde voll auf dem Schenckendorff-Platz. Habe 18 Profis gezählt plus fünf Torwarte plus Niklas Stark, der nach seinen Leistenproblemen auf dem Weg zurück ist.

Einsame Runden mit Athletiktrainer Henrik Kuchno drehte Mitchell Weiser.

Trainer Pal Dardai: „Mitch ist gegen Leverkusen extrem viel gelaufen, er war total ausgepowert. Die Regenerationszeit hat für ihn nicht gereicht. Deshalb habe ich ihm gesagt, dass er heute nur läuft, aber nicht beim Futsal mitspielen darf. Darüber war Mitch sehr sauer. Aber wir gehen kein Risiko ein. Morgen trainiert er wieder normal mit.“

Gezielte Trainingssteuerung bei Hertha, ich finde das gut. Und es spricht für den Ehrgeiz von Weiser, dass er solche Nachrichten nur zähneknirschend akzeptieren kann.

Noch eine Woche Reha für Pekarik

Ebenfalls kein Risiko geht Hertha bei Peter Pekarik ein. Da hatte es geheißen, der Slowake soll nach überstandener Schulter-Operation in dieser Woche ins Teamtraining zurückkommen. Der Spezialist, der Pekarik operiert hat, hat jedoch empfohlen, dass der Rechtsverteidiger erst am Montag in einer Woche zur Mannschaft stoßen soll. Dardai: „Daran halten wir uns.“

 

Herthalaeuft

Die anderen Profis liefen nach einer ausgedehnten Gymnastikeinheit nur eine schnelle Runde, ehe Passübungen auf dem Plan standen (Fotos: ub).  Pal Dardai schaute genau hin. Mit Blick auf den nächsten Gegner, den kampfstarken SV Darmstadt, ließ der Trainer üben, wie sich jeweils sechs Spieler per Kurzpasskombinationen auf engstem Raum aus solchen Situationen befreien können.

Dardaigucktt

Dann wurde Futsal gespielt, Fünf-gegen-Fünf jeweils auf zwei Handball-Tore. Eine Übungen mit laufenden Torabschlüssen, die gut ankam.

Präsident Gegenbauer schaut vorbei

Zum Ende der Einheit betrat Präsident Werner Gegenbauer den Platz, begrüßte den einen oder anderen Spieler und sprach mit Trainer Pal Dardai. Nachdem gestern Bescherung für die Kinder der Hertha-Profis war, steigt die eigentliche Weihnachtsfeier der Mannschaft heute um 18.30 Uhr in einer Loge des Olympiastadions.

Mittwoch gibt es die letzten beiden öffentlichen Einheiten vor dem Darmstadt-Spiel. Laut Plan wird um 10 und um 14.30 Uhr auf dem Schenckendorff-Platz trainiert.


133
Kommentare

Daniel W64
8. Dezember 2015 um 18:07  |  513630

Gold!😉


elaine
8. Dezember 2015 um 18:10  |  513631

HA


psi
8. Dezember 2015 um 18:11  |  513632

HO


8. Dezember 2015 um 18:12  |  513633

HE


elaine
8. Dezember 2015 um 18:13  |  513634

HERTHA BSC


coconut
8. Dezember 2015 um 18:22  |  513635

Mit Mitch finde ich sehr vernünftig, auch wenn es „Grete“ in dem Moment ärgern mag. Es ist besser so, als ein längerer Ausfall wegen Überbelastung.

PS:
Mmmh, ich habe gerade meine Tipps für das kommende WE eingetragen und dabei festgestellt, das die Punkte für den 15.Spieltag noch immer nicht eingetragen sind.
Hat einer ne Ahnung, warum?


8. Dezember 2015 um 18:28  |  513636

tssss … da machen die Herthaner jetzt Weihnachtsfeier … anstatt die Ergebnisse des 15. Spieltags endlich mal in die Tippspieldatenbank zu hacken und die Auswertung zu starten … :roll: :mrgreen:

na ja, dann feiert mal schön ! 😉

Nachtrag Tippspiel: ups, hat ja @coconut ooch schon angesprochen 🙂


Dan
8. Dezember 2015 um 18:32  |  513638

Individuelle Trainingssteuerung find ich eh gut. 😉


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 18:34  |  513639

coconut
8. Dezember 2015 um 18:22 | 513635

Die gehen davon aus, dass bei dem Spieltag sowieso niemand punkten konnte. Besser so für mich 😉


Freddie
8. Dezember 2015 um 18:46  |  513640

Na, da isse ja, die Entwarnung vom Blogdaddy.
Gut so, diese individuelle Trainingsbelastung.


coconut
8. Dezember 2015 um 18:59  |  513641

So, so, Weihnachtsfeier. Na denn mal los und passt auf das keine Rute ……. 🎅

@hurdie 😂


8. Dezember 2015 um 19:15  |  513642

@hurdie, 1 Punkt hast du geholt ? Glückwunsch ! :mrgreen:


jayjayokocha
8. Dezember 2015 um 19:22  |  513643

Futsal?


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 19:28  |  513644

Bussi
8. Dezember 2015 um 19:15 | 513642

Ja Mist, ich dachte ich schaffe es mal auf das all-time-low. 😉
—————
Irgendwie drüber gestolpert und zum Abschluss der rote-Karte-Debatte.

Seit der Fast-Meistersaison unter Favre, hat Hertha in der wahren Tabelle jede Saison weniger Punkte „in echt“ als in der wahren Tabelle gehabt. Teilweise dramatisch weniger, wie bei einem der Abstiegsjahre.

Zur Zeit 3 Punkte weniger: mit „wahr“ wären es 5 Punkten Abstand auf den 5.

Sag mal noch jemand, das glich sich aus über eine Saison. Wir brauchten ja bald 2-Jahrzehnte, damit sich das ausgliche (Deutsch?).


Ursula
8. Dezember 2015 um 19:36  |  513645

…Deutsch? O.k.!


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 19:41  |  513646

Ursula
8. Dezember 2015 um 19:36 | 513645

Danke! Es fehlt leider ein „sz“ 😉


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 19:48  |  513647

Drücke die Taste Alt und gebe auf dem Nummerblock ein 225 = ß

http://www.alt-codes.net/german_alt_codes/


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 19:49  |  513648

Meine Lieblingskombi ALT und 3 = ♥

Danke an Bussi, der mir diese Seite dereinst empfahl.


8. Dezember 2015 um 20:07  |  513649


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 20:09  |  513650

Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 19:48 | 513647

Danke!
Ich werde auf meiner französischsprachig eingestellten Tastatur darauf achten, dass ich dass nicht als dass sondern als daß schreibe, und dabei bei jedem Text darauf achten beim ss ein ß zu schreiben, wobei ich dabei in den Link gucke, um zu wißen, dassß ich
die Taste Alt drücken und auf dem Nummerblock die 225 eingeben muss.

Dummerweise ändert das nichts daran, wenn ich dass oder daß als das schreibe.


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 20:11  |  513651

Gern geschehen hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 20:09 | 513650


apollinaris
8. Dezember 2015 um 20:13  |  513652

..also ich mag ja keine Jammerlappen…aber es gibt doch echt recht viele davon.. 😰


Alpi
8. Dezember 2015 um 20:17  |  513653

@hurdie
Ich warte auch auf die Tippspiel Ergebnisse. Ich glaube ich habe 14 Punkte. *stolzwiebollyähbolle*


pathe
8. Dezember 2015 um 20:19  |  513654

@jayjay
Futsal = FUTebol de SALão = Hallenfußball.


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 20:26  |  513655

Alpi
8. Dezember 2015 um 20:17 | 513653

Du bist eh‘ unglaublich (Hut ab Smiley), aber von Fussball kannst du ja keine Ahnung haben 😉 <- Scherz


Ursula
8. Dezember 2015 um 20:28  |  513656

Warum bedankst Du Dich @ hurdie
um 20:09 Uhr?

„Drücke die Taste Alt und GEBE auf dem
Nummerblock ein 225 = ß“…

Es muss heißen, „GIB“….

Aber bitte!


psi
8. Dezember 2015 um 20:36  |  513657

@hurdie

Sag mal noch jemand, das glich sich aus über eine Saison. Wir brauchten ja bald 2-Jahrzehnte, damit sich das ausgliche (Deutsch?).

Deine „das“ sind richtig. Wenn man „das“ durch „dies“ ersetzten könnte, wird es mit „s“ geschrieben.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.


flötentoni
8. Dezember 2015 um 20:37  |  513658

Ähm Ursula ,
es muss heißen Robin Gibb!

Gut dass mit Weiser und Peter kei Risiko eingegangen wird, schließlich ist bald Winterpause, dann muss man nichts riskieren (außer im Pokal).


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 20:42  |  513659

Ursula
8. Dezember 2015 um 20:28 | 513656

als Choleriker versuche ich seit Monaten, mich aus Streits rauszuhalten. Das führt für mich (nur für mich) auch dazu, dass ich für mich interessante Diskussionen möglichst vermeide. Insbesondere aber versuche ich möglichst, unwichtigen Apekten freundlich zu begegnen.

Natürlich schaffe ich beides nie 😉


8. Dezember 2015 um 20:45  |  513660

…ich auch nicht…!

Obschon ich kein Choleriker bin!


Herthas Seuchenvojel
8. Dezember 2015 um 20:58  |  513661

Mist @Alpi
da knabber ich über Wochen konstant etwas von deinem Vorsprung weg und du sprintest mit einem Mal 5 Punkte schon wieder vor?
so wird das nie was mit einholen 😉

@hurdie:
du und Choleriker
wers glaubt (ich nicht)


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 21:04  |  513662

Herthas Seuchenvojel
8. Dezember 2015 um 20:58 | 513661

Du hast ja auch jedes Treffen mit mir vermieden. 👿


Flämingkurier
8. Dezember 2015 um 21:07  |  513663

Es muss definitiv der NUMMERNBLOCK sein mit den Zahlentasten in der oberen Tastenreihe geht es nicht das wird leider oft vergessen.


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 21:15  |  513664

Grünau … äh .. genau flötentoni
8. Dezember 2015 um 20:37 | 513658
Bee Gees (5/32) – I’ve gotta get a message to you
https://www.youtube.com/watch?v=10_REPqPlP0&index=13&list=RDkcWOyG-yMJE


Herthas Seuchenvojel
8. Dezember 2015 um 21:17  |  513665

@hurdie:
du bist ja auch sooooo oft in der alten Heimat ^^
ich glaube 1 Mal bisher in den 3,5 Jahren, die ich hier im Blog bin
und selbst dann glaube ich nicht, daß du den kleinen wütenden Choleriker mir gegenüber zum Vorschein bringst

dat wird schon noch 😉


8. Dezember 2015 um 21:31  |  513666

# Trotz ALLEM…

Diese charakteristischen Typenbeschreibungen
sind schon längst überholt! Aber @ hurdie, den
ich von wenigen Usern mittlerweile doch einmal
kennen lernen wöllte, @ “Vogel”, ich meinte
nicht Dich, du gute Güte, ist deutlich zu erlesen,
nur für mich (!), wohl schon ein Choleriker….

„Satzbau“…!?

Wir kennen “uns” virtuell ja schon bald ACHT
Jahre, da kann “man”, zumindest ich, maße ich
mir an, Menschen an ihren Reaktionen, Repliken
und Wertschätzungen schon “einordnen”…!?

Hingegen bin ich nach dieser “Klassifizierung”
ein “typischer” Sanguiniker! Watt soll`s….

By the way, Gladbach führt in Manchester 2 : 1 !!!


Agerbeck
8. Dezember 2015 um 21:40  |  513667

ja, ursel

tolles spiel. city hilflos


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 21:43  |  513668

Ursula
8. Dezember 2015 um 21:31 | 513666

Vergangenes ist vergangen. Es wäre mir eine Ehre und Vergnügen, dich kennenzulernen. Ich halte jederzeit mein Angebot mich zu besuchen für jeden, so auch für dich insbesondere, aufrecht. Ein Zimmer ist immer frei. Nichts Grossartiges, aber man kann da schlafen, und ich habe die Bequemlichkeit aufgestockt.
Das gilt für jeden, wobei ich mich bei meinen „Gegnern/Kampfgefährten“ wie Ursula, Apo, Alorenza, Ubremer, besonders freuen würde. Es klappt oder es gäbe einen Streithammel weniger. 😉


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 21:45  |  513669

Wie hoch ist denn jetzt die Strafe für Boenisch?


flötentoni
8. Dezember 2015 um 21:47  |  513670

Ich meien L04 hat die Strafe von 2 Spielen für B. Akzeptiert.

Hurdie, gibst Du Opa auch Asyl?
Was ist denn mit den Trainingslagerplänen geworden?


8. Dezember 2015 um 21:47  |  513671

# „Lucien Favre“…

Tja @ Agerbeck

Schon erstaunlich, fast sensationell…!!??


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 21:51  |  513672

*fragt*
# “Lucien Favre”…trainiert jetzt Manchester City?

Danke flötentoni
8. Dezember 2015 um 21:47 | 513670


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 21:56  |  513673

flötentoni
8. Dezember 2015 um 21:47 | 513670

Der wäre mir extrem willkommen, aber er redet nicht mehr mit mir, seit ich das Hotelzimmer in Belek nicht mit ihm teilen möchte.


Agerbeck
8. Dezember 2015 um 21:58  |  513674

für mich sehr überraschend, insbesondere wegen der ausfälle von Hermann und Hahn sowie des abganges von Kruse.
ganz feine klinge und ein äußerst sympathischer Schubert als Dirigent.

@pipifaxfoul
2 spiele und 8000 euronen ohne einspruch😌


8. Dezember 2015 um 22:01  |  513675

# Belek

Du schnarchst…!?


8. Dezember 2015 um 22:02  |  513676

# „pipifaxfoul“

Warum noch diese 8000 Euros?

Hätte ich nicht akzeptiert!!!


Agerbeck
8. Dezember 2015 um 22:05  |  513677

ham se aber. das ganze, ob dieser welle, ist schon sehr verwunderlich.


psi
8. Dezember 2015 um 22:06  |  513678

@Ursula, er hat den 4. Offiziellen geschubst.


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2015 um 22:07  |  513679

@ursula

Für das Schubsen des vierten Offiziellen.


8. Dezember 2015 um 22:09  |  513680

@ Agerbeck

Bekam Ibisevic auch noch eine
Geldstrafe zu seiner Sperre von
VIER Spielen….

… so in etwa 16.000 oder gar
32.000 Euro…???

Ist mir entgangen!

ODER kann man mit zusätzlicher
Geldstrafe die Sperre verkürzen..???


8. Dezember 2015 um 22:09  |  513681

DANKE!!!

Nicht nachgedacht….


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 22:10  |  513682

Ursula
8. Dezember 2015 um 22:01 | 513675

Nicht nur ich!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 22:11  |  513683

@hurdie

21.43 Uhr

danke für das freundliche Angebot. Speichere das mal ab.
Weiß nur nicht, wann ich in Deiner Gegend vorbeikomme. Das letzte mal, als ich dort war, war im November 2001. Da hat Hertha Uefa-Cup gespielt gegen Servette Genf. Wie hieß noch deren Trainer damals?


flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:12  |  513684

WArum will Opa nicht dsa Zimmer mit Dir teilen?
Schnarchst Du so doll? Odre will er ein Einzelzimmer?

Oder gab es Knatsch, den ich evtl. hier verpasst habe? Obwohl ich mein mich zu erinnern, dass da was war…Egal, nicht meine Baustelle!

Manchester verliert doppelt gg die Buli?
WAs passiert denn erst wenn die Buli einenn neuen TV-Vertrag hat?
Dann haut SAndhausen Arsenal wech?


Agerbeck
8. Dezember 2015 um 22:16  |  513685

@22:11
walter?
rummenigge?
ach ne


8. Dezember 2015 um 22:17  |  513686

Na wenn das so weitergeht, dann spielt Hertha doch in der nächsten Saison vll. gegen die Schweiz… dann muß Hurdie anbauen 😉

8:0…. uiuiui….


8. Dezember 2015 um 22:22  |  513687

Scheiße! 4 : 2 , in Manchester!

Zumindest für BMG gilt,
Angriff ist die beste Verteidigung…


Opa
8. Dezember 2015 um 22:23  |  513688

Nö, zwischen Hurdie und mir ist alles gut und na klar rede ich noch mit ihm – zwischen alten Schulkameraden (wenn auch jahrgangsmäßig weit getrennt) gehört sich das auch. Ob er schnarcht, entzieht sich meiner Kenntnis, solcherlei Vorhaltungen halte ich auch für feminsitische Propaganda 😁 Aber das nur am Rande. Hurdie hat wie alle anderen nur ein anderes „Buchungstempo“ und bei mir steht leider immer noch nicht fest, ob ich mich freimachen kann, daher hat er jetzt gebucht und ich nicht. Atmosphärisch gibt´s nichts, was im Wege stünde, im Gegenteil. Und auch von mir ein herzlichen Dank in die Schweiz für das freundliche Angebot. Komme garantiert drauf zurück 😎


Papa Zephyr
8. Dezember 2015 um 22:24  |  513689

Schade für Gladbach 😞


flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:27  |  513690

Wenn bwi Die nicht fetssteht, ob Du dich freimachnen kannst, verstehe ich mittlerweile alles….insbesondere die Doppelzimmernummer 🙂

Loß BMG mach ein Tor!


flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:27  |  513691

s statt ß!


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 22:28  |  513692

Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 22:11 | 513683

Von mir ist das kein Sch..xx. Vielleicht gibt es ja mal ein wichtiges CAS- Urteil (habe zufällig Pechi gesehen) oder UEFA oder so. Bitte nimm das ernst. Ob du bei mir übernachtest oder anders wohnst, melde dich!


8. Dezember 2015 um 22:29  |  513693

Schließe mich den freundlichen
Reaktionen, so auch die, des „Großvaters“,
sehr gern an, @ hurdie! Nächtle!


flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:29  |  513694

Oh, und div. andere Buchstabensuppe…
Die Hände sind langsamer als der Kopf!


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 22:32  |  513695

Opa
8. Dezember 2015 um 22:23 | 513688

Ich habe noch nicht gebucht. Ich mache das ein Stück wiet von dir abhängig. Würde mich freuen, wenn wir dasselbe Hotel buchten. Aber meine Frau nervt, sie will mich wohl loswerden. Wenn die weisst, wenn überhaupt, welches Hotel, wäre das hilfreich.


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 22:36  |  513696

flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:12 | 513684

Um das auszuweiten, obwohl es niemand interessiert. Nach den Berichten des Trainingslagers in Schladming, schnarcht Opa. Ich auch! Für mich ist es mein Jahresurlaub 2015 (ja nicht 2016). Ich muss und will den nehmen. Ich bin da eigen und will alleine auf mein Zimmer, wenn ich es will, und dann eben alleine. Mehr ist nicht.


flötentoni
8. Dezember 2015 um 22:41  |  513697

hurdie und Opa…
ist doch alles gut! Ihr schnarcht (mehr oder weniger)…die Frau will Dich loswerden…Lucky U! DAnn wär ich auch dabei…so muss ich umdisponieren 🙂


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 22:42  |  513698

Ein baldiges Wiedersehen mit Servette Genf ist für mich nicht in Sicht. Wie lange brauchen die Genfer von heute an, um sich wieder in der ersten Schweizer Liga zu etablieren?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 22:43  |  513699

@hurdie

Von mir ist das kein Sch..xx. Vielleicht gibt es ja mal ein wichtiges CAS- Urteil (habe zufällig Pechi gesehen) oder UEFA oder so. Bitte nimm das ernst. Ob du bei mir übernachtest oder anders wohnst, melde dich!

meine Antwort war ebnso ernst wie freundlich gemeint.

Und zum damaligen Trainer von Servette gibt es eine längere Geschichte aus der Pressekonferenz in Genf im November 2001 vom Tag vor dem Spiel.
Ein Berliner Kollege fragt den Genfer Trainer:
„Was haben Sie eigentlich früher gemacht?“
Trainer: Isch verstehe nicht

Berliner Journalist: Sie müssen doch vorher was anderes gemacht haben, bevor Sie Trainer geworden sind?
Trainer: ?

Berliner Journalist: Sie sehen nicht aus wie jemand, der aus dem Fußball kommt …
Raunen unter den Schweizer Journalisten

Berliner Journalist: Waren Sie vorher Physiotherapeut?
Empörter Schweizer Journalist dreht sich um: Wissen Sie eigentlich, wer da vorne sitzt?
Berliner Journalist: Nein, deshalb frage ich ja

Am nächsten Tag die Überschrift in Genfer Zeitungen:
Berliner Journalist fragt Lucien Favre:
Was haben Sie eigentlich früher gemacht


8. Dezember 2015 um 22:46  |  513700

… sehr gut gelungen…

…und aufgeklärt! Ich wäre
auf Lucien Favre nicht gekommen….

Nu abba!


U.Kliemann
8. Dezember 2015 um 22:47  |  513701

Brauchste auch nicht erklären, ich nehme immer ein Einzelzimmer
@Hurdie !


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 22:51  |  513702

Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 22:43 | 513699

Berliner Journalist: Waren Sie vorher Physiotherapeut?
Empörter Schweizer Journalist dreht sich um: Wissen Sie eigentlich, wer da vorne sitzt?
Berliner Journalist: Nein, deshalb frage ich ja

Sehr hübsch! Ich glaube die Ignoranz gegenüber den Leistungen Schweizer Spieler und Trainer ist heute unter jenen, die wissen, weniger ausgeprägt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 22:56  |  513703

@hurdie

dieser Auftritt des Kollegen 2001 hat ja mehrere Klischees bedient, die die Schweizer über Deutsche haben.
Nicht nur, dass die Deutschen im Fußball ignorant sind gegenüber den Schweizern. Sondern auch, dass sie sich nicht vorbereiten, wenn Sie in die Schweiz fahren.
Und wenn ihnen signalisiert wird, dass da jetzt ein Fettnapf ist, bräsig alles beiseite schieben ‚man wird ja wohl noch mal fragen dürfen‘

Aber zu dem Thema weisst Du besser Bescheid als ich …


Jack Bauer
8. Dezember 2015 um 22:58  |  513704

„Sie sehen nicht aus wie jemand, der aus dem Fußball kommt…“

Also es ist sicherlich okay, auch als Sportjournalist, wenn man im Jahr 2001 den Namen Lucien Favre als Spieler nicht auf der Rechnung hat. Aber wie kommt man denn auf so eine Frage?

@Uwe Bremer: Hat Favre besagten Journalisten in seiner Berliner Zeit wiedergetroffen?


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 22:59  |  513705

Uwe, wie haben sich die deutschen Kollegen bei anderen europäischen Nachbern präsentiert?


pathe
8. Dezember 2015 um 23:01  |  513706

ManU darf ruhig in der Winterpause bei Preetz wegen Brooks anklopfen. So vogelwild wie deren IV heute gespielt hat, zahlen die uns locker 30 Mio. Ablöse… 🙂


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 23:01  |  513707

http://www.gidf.de gab’s im Jahr 2001 noch nicht Jack. 😉


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 23:03  |  513708

Gut durch den Stau zu Hause angekommen pathe
8. Dezember 2015 um 23:01 | 513706 ?
Oder noch bei den Überstunden?


Jack Bauer
8. Dezember 2015 um 23:03  |  513709

Grundsätzlich zu deutschen Sportjournalisten im Ausland: Ich finde es immer furchtbar unangenehm, dass man ausländische Trainer in jedem Interview auf die deutschen Spieler ansprechen muss, ob sie nun gut, schlecht oder gar nicht gespielt haben.


Jack Bauer
8. Dezember 2015 um 23:06  |  513710

@BM: Google gab es 2001, auch wenn damals yahoo der „angesagte shit“ war.

So oder so, als zu einem Auswärtsspiel reisender Sportjournalist kann man sich schonmal über den gegnerischen Trainer schlau machen. Wenn nicht, dann unterlässt man es wenigstens noch solch dämliche Fragen zu stellen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 23:09  |  513711

@jack

“Sie sehen nicht aus wie jemand, der aus dem Fußball kommt…”

Also es ist sicherlich okay, auch als Sportjournalist, wenn man im Jahr 2001 den Namen Lucien Favre als Spieler nicht auf der Rechnung hat. Aber wie kommt man denn auf so eine Frage?

ja, wir Journalisten erleben in Pressekonferenzen manchmal Erstaunliches. Aber das werden sich manchmal auch die Leute denken, die auf dem Podium vor Medienvertretern sitzen (in Genf war es ein Saal in einem Hotel, eine Tischreihe, an der die Trainer saßen und gegenüber wir vielleicht 18, 20 Journalisten aus Berlin und der Schweiz)

Hat Favre besagten Journalisten in seiner Berliner Zeit wiedergetroffen?

Bin mir nicht ganz sicher, ob der Kollege 2007, als Favre nach Berlin gekommen ist, noch Hertha betreut hat.

Grundsätzlich zu deutschen Sportjournalisten im Ausland: Ich finde es immer furchtbar unangenehm, dass man ausländische Trainer in jedem Interview auf die deutschen Spieler ansprechen muss, ob sie nun gut, schlecht oder gar nicht gespielt haben.

Das ist nicht spezifisch für deutsche Journalisten. Japanische Kollegen fragen egal welchen Trainer immer nach den japanischen Spielern. Und wenn sie nicht spielen, warum sie nicht gut genug sind. Das tun aber auch ungarische Kollegen, oder norwegische oder polnische – einfach, weil jeder in seiner Heimat einen Text anbieten will mit Namen, die im Lande bekannt sind.


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 23:12  |  513712

Vieles was in der Schweiz an Sportförderung passiert, ist nicht bekannt. Einfach mal überlegen, warum die im Vergleich zu Deutschland relativ stark sind, obwohl die Bevölkerung weniger als 10% der deutschen Bevölkerung ausmacht.


kczyk
8. Dezember 2015 um 23:19  |  513713

„… Einfach mal überlegen, warum …“

*denkt*
an allem ist doch nur die FIFA schuld


Ursula
8. Dezember 2015 um 23:22  |  513714

# „Weißt“…!!!

@ Subtexte…?

„Und wenn ihnen signalisiert wird,
dass da jetzt ein Fettnapf ist, bräsig
alles beiseite schieben ‘man wird ja
wohl noch mal fragen dürfen’

Aber zu dem Thema *weiSSt* Du besser
Bescheid als ich …“

Zwischen den Zeilen? „Überinterpretiere“
ich mal wieder…?


hurdiegerdie
8. Dezember 2015 um 23:28  |  513715

kczyk
8. Dezember 2015 um 23:19 | 513713
*ist sich sicher*
Da hat einer nicht nachgedacht.

Schlaft gut.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 23:32  |  513716

@ursula

bevor Du Dein Interpretationswerkzeug aus dem Koffer holst:
Wenn man als Deutscher in der Schweiz lebt und arbeitet wie @hurdie, weiß man sehr rasch und sehr differenziert Bescheid über die Befindlichkeiten, die Schweizer gegenüber Deutschen hegen (die haben die Schweizer auch ganz unabhängig davon, wie @hurdie denen gegenübertritt).
Erschwerend kommt hinzu: Wenn in Deutschland jemand bräsig agiert, fällt das auf. In der Schweiz sowieso. Aber in der Schweiz werden eine Reihe von Eigenschaften anders bewertet (eher als schwierig oder negativ), die wir in Deutschland für normal oder positiv halten:

– auf den Punkt zu kommen,
– Entscheidungen zu treffen
– gut hörbar zu reden
– Hochdeutsch zu reden
– schnell zu sein


pathe
8. Dezember 2015 um 23:35  |  513717

@BM
Heute habe ich nur eine gute Stunde für 12 km gebraucht. Also alles easy!


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 23:40  |  513718

Wenn ich Dir erzähle pathe, wieviele km ich in einer Stunde durch Berlin radele, wirst du neidisch?

Und HerthaBarca radelt doppelt so schnell wie ich.


Ursula
8. Dezember 2015 um 23:42  |  513719

@ 23:32 Uhr, danke!

„Okaayyy“…


pathe
8. Dezember 2015 um 23:44  |  513720

Nö @BM.
Ich höre gerne laut Musik. Und wo kann ich das besser, ohne andere zu stören, als im Auto? Ich mag Stau! Im Ernst!
Außerdem bin ich ja bald selbst in Berlin. 🙂


8. Dezember 2015 um 23:47  |  513721

..die Schweizer überraschen mich häufig, sowohl im Positiven, wie auch im Negativen. Die Klischees, die von ihnen gezeichnet werden, mag ich ja eigentlich, deshalb bleiben mir die Schweizer sympathisch, mit einer gehörigen Portion Vorsicht. ( so geht es mir übrigens auch mit den Schwaben)
#Fussball und die Schweit, Sportförderung.-Klar, ist das mega interessant. nervt mich schon lange, dass immer nur nach Holland oder Weltmeistern geschaut wird. Viel extremer noch als die Schweiz empfinde ich das winzige Uruguay..deren Fussball-Historie bekomme ich nicht in meinen Schädel.-Belgien( auch immer ganz gut dabei, mit guter Spielkultur) und die Schweiz lassen sich aber vermutlich besser „übersetzen“


Blauer Montag
8. Dezember 2015 um 23:48  |  513722

Ich leihe dir gerne ein Fahrrad pathe.
Und ab 20 Uhr nehme ich dich mit auf meiner BVG Jahreskarte.
Laute Musik gibt’s an jeder Ecke in der U- und S-Bahn.
In jeder Lautstärke und stark höchst volatiler Qualität.

Bis morgen.


9. Dezember 2015 um 0:21  |  513723

#Berliner Strassenmusiker..werden immer besser. irrsinig viele hervorragende Musiker aus aller Welt tummeln sich hier..sehr oft spielen die am anderen Tag oder späterer Stunde in einer Band in einem club oder ähnlichem-leider sind sehr viel mehr Musiker in der Stadt, als sie Auftrittsmöglichkeiten haben, wie in allen Musikzentren der Welt. .-Natürlich nerven auch ein paar Leute, die wenig bis gar nichts können darunter..die erkennt man ja aber schon meist nach 2 takten 🙂


hurdiegerdie
9. Dezember 2015 um 2:41  |  513724

Mist, bin leier mal wieder sorgenvoll aufgewacht (neee nicht Hertha).

Uwe Bremer
8. Dezember 2015 um 23:32 | 513716

Das Problem mit den Schweizern ist:

Es gibt sie so gar nicht.

Ich lebe in der Romandie: „Uns“ als Schweizer mit dem Bild (Stereotyp) von Deutschschweizern zu verwechseln, ist in etwa so, wie Bauern mit Herthanern zu vergleichen. „Wir“ sind eher Franzosen.

Die kulturelle Kluft ist extrem. Der Röstigraben ist kein Schei…xx. Das ist in etwa (oder schlimmer) wie immer noch die Kluft zwischen Ost und West in Deutschland.

Ich suche jetzt die Zahlen nicht raus, aber… „Hier“ sind etwa 80% für die Europäische Union, in der Deutschschweiz etwa 35%. Die Deutschschweiz macht etwa 70% des Landes aus; das führt dazu, dass als „Schweiz“ dann 51% gegen Europa stimmen (bitte nicht nachrechnen, das sind „in etwa“ Zahlen, nachts um halb 3).

Einigkeit zwischen den Kulturen herrscht nur, wenn die Nati (Fussball) spielt oder Lara Gut (Ski) gewinnt. Was das Ganze zusammenhält, sind extrem liberale (volative) Regierungsstrukturen.

@Ub ich habe den Schalk wohl verstanden, Schweizer würden das niemals akzeptieren:

– auf den Punkt zu kommen (Wir überlegen sehr genau, bevor vorschnell zu entscheiden)
– Entscheidungen zu treffen (deshalb (siehe davor) oft bessere Entscheidungen, als z.B. mit dem Euro in die Kata (beliebt in der Schweiz mit Abkürzungen zu arbeiten) zu gehen)
– gut hörbar zu reden (das tun wir, nur unterschiedlich in 26 Kantonen; reden Norddeutsche oder Bayern verständlich? Französisch hat keinen Dialekt)
– Hochdeutsch zu reden (das ist Herrschaftsdenken im Grosskanton Deutschland, bei uns heisst das Schriftdeutsch)
– schnell zu sein (die Langsamkeit ist nur das Zeichen der Berner)

😉

Schlaft gut.


9. Dezember 2015 um 4:40  |  513725

gefällt mir; verstehe jetzt besser, warum mich die „Schweizer“ so oft verwirren..
So, gehe jetzt auch in´s Traumland…(hoffentlich finde ich es irgendwo..)


9. Dezember 2015 um 7:39  |  513726

Danke für die interessanten Einblicke diese Nacht. Hat Spaß gemacht nachzulesen.


fechibaby
9. Dezember 2015 um 8:21  |  513727

@pathe 8. Dezember 2015 um 23:44

„Ich mag Stau! Im Ernst!“

Stau braucht niemand!
So etwas kann man nicht mögen.

Was ist denn nur mit Dir los?


Freddie
9. Dezember 2015 um 8:29  |  513728

Jau, war interessant zu lesen diese Nacht.
Und die Anekdote mit Favre erinnert ein wenig an Maradona/Müller bei der WM 2010.

Einer der größten Herthaner feiert heute übrigens Geburtstag.
Ete Beer hat seinen 69.
Glückwunsch!


Blauer Montag
9. Dezember 2015 um 9:53  |  513729

Alles Gute Ete Beer ❗


Jack Bauer
9. Dezember 2015 um 9:58  |  513730

Bzgl. der Startelf am Samstag…

Stelle mir die Frage wer für Langkamp weicht. Lustenberger als Kapitän, der mich persönlich in der IV mehr überzeugt, als im DM? Brooks, der Selbstvertrauen getankt hat, dessen Vertrag man verlängern möchte oder ihn im Sommer möglichst gewinnbringend verkaufen möchte?
Wenn man Lustenberger wieder auf die 6 stellt muss man entweder Skjelbred oder Darida rausnehmen, oder wieder drei relativ defensive Mittelfeldspieler aufbieten. Halte ich gegen Darmstadt nicht für die beste Variante. Dazu kommt, dass man in diesem Fall Kalou oder Ibisevic rauslassen müsste, was ich mir auch nicht vorstellen kann.

Für mich eleganteste Variante: Skjelbred angesichts des wichtigen Pokalspiels eine Pause zu gönnen. Auch Haraguchi könnte vielleicht mal eine gebrauchen. Mit Beerens, Stocker, für 30 Min evtl. auch Ben-Hatira sind heißt auf eine neue Chance.


Herthas Seuchenvojel
9. Dezember 2015 um 10:23  |  513731

@Jack
ich hoffe, ich irre mich nicht
aber hat Langkamp seine Gelbsperre wegen der 5.ten nicht schon gegen Leverkusen abgesessen?


pathe
9. Dezember 2015 um 10:44  |  513732

@BM
Danke für’s Fahrrad! Für BVG habe ich freie Fahrt.
Und ob an den besagten Ecken meine Musik gespielt wird, wage ich zu bezweifeln…


pathe
9. Dezember 2015 um 10:46  |  513733

@fechi
Ich hab’s doch erklärt… :roll:


paulpepper
9. Dezember 2015 um 11:26  |  513734

@Jack Bauer
Hertha wird das wie immer elegant lösen. Einer von den besagten Spielern wird sich wahrscheinlich noch eine kleine Trainingsblessur zuziehen und deswegen leider nicht im Kader stehen!? 😉


pathe
9. Dezember 2015 um 11:57  |  513735

@Jack Bauer um 9:58

Sehr berechtigte Frage! Auch mir gefällt Lusti in der IV besser.

Allerdings sind die Darmstädter (Sulu!) sehr stark nach Standards, so dass ich bei diesem Spiel das Doppel Langkamp/Brooks bevorzugen würde.

Die Idee, Schelle eine Verschnaufpause zu gewähren, finde ich sehr gut. In Nürnberg werden Laufbereitschaft und Kampfgeist sicher sehr gefragt sein.

Daher würde ich folgende Aufstellung wählen:

Jarstein
Regäsel – Langkamp – Brooks – Platte
Weiser – Lusti – Darida – Haraguchi
Kalou – Ibisevic


kczyk
9. Dezember 2015 um 12:07  |  513736

http://www.msn.com/de-de/sport/fussball/sammer-brauchen-mehr-geld/ar-AAg9U5u?ocid=spartandhp

*denkt*
die gier wird immer größer.
auf der strecke werden viele interessante sportarten zu randerscheinungen deklassiert.
wie teuer ist bisher ein ligapunkt der bayern, und was kostete dieser zB den lilien – in marktwert der jeweiligen mannschaften gerechnet.
es mag ja sein, dass geld tore schießt – doch was sollte erfolg tatsächlich kosten ! ??
und was ist ein trainer wert, der eine mannschaft nur durch teure zukäufe besser macht ?

wie sagte klopp vor wenigen wochen inhaltlich: er muss im winter nicht zukaufen, er lässt trainieren.


fechibaby
9. Dezember 2015 um 12:12  |  513737

@pathe

Laute Musik im Auto hören kann aber sehr gefährlich sein!
Man kann z.B. das Tatütata von Polizei bzw. Feuerwehr überhören.
Dann kann es schnell zu gefährlichen Verkehrssituationen kommen.

Höre doch lieber zu Hause laute Musik per Kopfhörer!


apollinaris
9. Dezember 2015 um 12:23  |  513738

Frage an die Trainingskiebitze: welchen Eindruck macht Stocker..? Körperlich, mental.?


Jack Bauer
9. Dezember 2015 um 12:23  |  513739

@pathe: Und wenn Du schon dabei bist, trenn doch bitte den Müll sachgerecht, halte die Mittagsruhe ein und stell den Fernseher nicht immer so laut.


pathe
9. Dezember 2015 um 12:27  |  513740

@fechi und @Jack Bauer
Ich werde das beherzigen! 😀


pathe
9. Dezember 2015 um 12:30  |  513741

@fechi
Laute Musik zu Hause per Kopfhörer kann auch gefährlich werden. Dann höre ich meine Frau nicht, wenn sie mich ruft. Das mag sie gar nicht…!


Dan
9. Dezember 2015 um 12:35  |  513742

*denkt*

@kczyk hat „Moneyball“ gesehen. 😉


9. Dezember 2015 um 12:39  |  513743

D98 versuchen so zu knacken und beste Grüße an Peter,
wird hoffentlich ein schönes Spiel sehen 😉

Jarstein
Regäsel – Langkamp – Brooks – Plattenhardt
Lustenberger
Weiser – Baumjohann – Darida – Haraguchi
Ibisevic


Jack Bauer
9. Dezember 2015 um 12:45  |  513744

Moneyball… Lohnt er sich? Gabs im Doppelpack mit 7 Jahre in Tibet. Hab ihn im Regal, aber noch nicht gesehen.


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2015 um 13:15  |  513747

Jack Bauer
9. Dezember 2015 um 12:45 | 513744

„Moneyball… Lohnt er sich? “

Ich finde, er lohnt sich.


polyvalenz
9. Dezember 2015 um 13:19  |  513748

IV / DM
Ist für Dardai keine einfache Situation, Lustenberger hat er – nach kurzem Zögern – weiterhin die Kapitänsbinde anvertraut, ihn kann und wird er nicht einfach auf die Bank setzen.
Das Ganze ist vielleicht aber auch eine taktische Grundsatzfrage, viele Vereine spielen aktuell mit einem Stürmer. Braucht es da überhaupt zwei Kanten wie Langkamp und Brooks?
Früher, Paradabeispiel Werder Bremen mit 4-4-2, gab es zwei Stürmer und dazu hat man halt zwei Innenverteidiger aufgestellt. Aktuell spielen viele Vereine 4-1-3-2 oder 4-1-4-1. Daher finde ich Lustenberger in der Innenverteidigung besser aufgehoben, da er im Spielaufbau vielleicht etwas weiter aufrücken kann.
Bleibt die Frage Brooks oder Langkamp? Unabhängig von der Vertragsfrage wird es für Brooks langsam Zeit in die Gänge zu kommen. Ich fand die mehrmaligen frühen Auswechslungen von Luhukay nicht gerade förderlich für sein Selbstvertrauen und seine Entwicklung, natürlich hat er aber auch selber dazu beigetragen (Konzentration, Tattoo).
Ich persönlich würde mich für Brooks entscheiden, was möglich ist weiß jeder hier. Es wird Zeit, dies (hier) unter Beweis zu stellen.


fechibaby
9. Dezember 2015 um 13:20  |  513749

@pathe

Ach ja.
Man hat es nicht leicht.

Liebe Grüße nach Brasilien!


fechibaby
9. Dezember 2015 um 13:23  |  513750

Für Samstag mache ich mir überhaupt keine Sorgen um unsere Hertha.
Ein Unentschieden holen sie garantiert.
Spielt dann noch die Glücksgöttin mit, dann reicht es auch für einen Auswärtssieg!

Ha ho he Hertha BSC!


Dan
9. Dezember 2015 um 13:24  |  513751

@Jack Bauer

Wenn man sich auf das Thema einlassen will, ja. Geht zwar um Baseball und ist nur bedingt auf einige andere Mannschaftssportarten anwendbar.

Aber es geht eben genau um das Thema, was kostet ein Sieg? Die reichen Clubs schnappen sich die Free Agent Stars und die finanzschwachen Teams haben das Nachsehen, weil sie die bei ihnen zu Stars herangewachsenen Spieler nicht halten können.

Im Baseball geht es um Runs (Punkte nach dem man als Spieler alle vier Bases umrundet hat), aber um Runs zu bekommen muss man erst mal auf Base kommen. Also wird in der „neuen Strategie“ darauf geachtet welche Durchschnittsspieler oder unterschätzten Spieler sich durch häufiges „auf Base kommen“ auszeichenen, aber ansonsten statistisch weniger auffallen. Somit wird ein kostengünstiges Team gemäß den Vorgaben zusammengestellt. usw.

Wichtig ist, dass dies kein „Hollywood-Sportmärchen“ ist, sondern in allen Punkten der Realität entspricht und bei vielen Teams zum Umdenken führte.


Dan
9. Dezember 2015 um 13:30  |  513752

9. Dezember 2015 um 14:13  |  513753

netter Film 🙂 lief schon mind. 3x auf Pro7 😉


fg
9. Dezember 2015 um 14:21  |  513754

Leute, vergesst nicht, dass Weiser seine besten Spiele als Rechtaußenverteidiger gemacht hat.
So hat er das Spiel mehr vor sich und kann von hinten gut aufbauen/Druck machen.
Gleichzeitig kann noch ein weiterer offensiver vor ihm spielen und dieser kann mit Weiser zusammen richtig Alarm machen.
Ich würde, wenn verfügbar, grds. Langkamp und Brooks in der IV spielen lassen.
Im ZDM würde ich Skjelbred (Balleroberer) und Darida (zum ihm muss nichts mehr gesagt werden) aufbieten.
Lusti wandert auf die Bank.
Daraus ergibt sich:

Jarstein
Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Skjelbred, Darida
Haraguchi, Baumi, Kalou
Ibesevic

Flott vorlegen, 2:0 führen, defensiv wechseln (ggf. Lusti, Cigerci…), sicher stehen und das 3:0 machen.
Ende.


polyvalenz
9. Dezember 2015 um 14:30  |  513755

@fg
Weiser als RV, sehr gern – Zustimmung.
Lusti als Kapitän auf die Bank? #Mannschaftsgefüge

„Flott vorlegen, 2:0 führen, defensiv wechseln (ggf. Lusti, Cigerci…), sicher stehen und das 3:0 machen.
Ende.“
#manmanman
Weder sollten wir uns über- noch den Gegner unterschätzen. Sicher wollen wir alle dass Hertha gewinnt, wo aber ist die Demut hin?


fg
9. Dezember 2015 um 14:40  |  513756

@Polyvalenz:

Was meinst du konkret mit Mannschaftsgefüge?
Ein Kapitän hat ja keinen Freifahrtschein immer zu spielen.

Und Demut habe ich, es ist einfach klasse, wie Herthas Situation ist und wie sich die Mannschaft entwickelt hat.
Ich verlange auch keine zwei Siege und weiß, dass die Spiele schwer sind.

Ich wollte nur darauf hinaus, dass Hertha sehr selbstbewusst auftreten und intern das Ziel haben sollte, noch zwei Siege zu holen.
Und ich wollte andeuten, dass man sich nicht verstecken braucht, sondern mutig nach vorne spielen kann und eben daher auch eine entsprechende Aufstellung wählen könnte.

Man braucht auch Darmstadt nicht künstlich stark reden.


Silvia Sahneschnitte
9. Dezember 2015 um 14:43  |  513757

Folgendes Interview zu TV_Geldern, etc.
http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/watzke-im-sport-bild-interview-43702030.sport.html
Für mich neu, die Selbstvermarktung von Trikotärmeln.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


calli
9. Dezember 2015 um 14:45  |  513758

Das Darmstadtspiel ist nicht einfach vom Kopf her, auch nicht f den Trainer. Es ist nur der kleine Aufsteiger, wir haben 26 Punkte und das Pokalspiel im Kopf. Wechselt Pal etwas durch, um Spieler für Nürnebrg zu schonen, verstätkt das den Eindruck „wird schon“ und könnte den Schlendrian wecken. Angesichts dessen, dass Nürnberg aber sehr gut drauf ist und der Pokal in dieser Woche leichte Prio hat, würde ich in Darmstadt so anfangen:

Jarstein
Regäsel LK Brooks Platte
Lustenberger
Stocker Darida Baumjohann Haraguchi
Ibisevic


polyvalenz
9. Dezember 2015 um 14:47  |  513759

@fg
Zumindest finde ich, dass nur derjenige Kapitän werden sollte, der auch immer spielt. Lustenberger ist einer, der mit seinem Stellungsspiel sehr wichtig für uns. Trotzdem ist er für mich kein Stammspieler, um dessen Status man nicht diskutieren dürfte. Will sagen: Ein Kapitän sollte meiner Meinung nach in jedem relevanten Spiel auf dem Platz stehen.

Mit dem Rest gehe ich mit, dein vorheriges Kommentar hörte sich bloß sehr nach ‚Das wird schon, die hauen wir weg‘ an.


polyvalenz
9. Dezember 2015 um 14:49  |  513760

Ergänzung zu #Mannschaftsgefüge
Der ein oder andere Führungsspieler mit würde der Mannschaft mMn gut zu Gesicht stehen. Lustenberger ist sicher einer davon, was aber kommt danach?


Silvia Sahneschnitte
9. Dezember 2015 um 15:00  |  513761

Zur Aufstellung in Darmstadt.
Darmstadt operiert viel mit langen Bällen auf den schnellen Heller. Deshalb würde ich Weiser in die Abwehr stellen. Auch sehe ich Weiser mit mehr Platz nach vorne viel wirkungsvoller, als im Mittelfeld.
Wegen der Kopfballgefährlichkeit von Sulu u. Wagner, sollten Eckbälle und Freistöße in Strafraumnähe für Darmstadt vermieden werden. Für die eigenen Kopfballstärke gäbe es eine Einsatzgarantie für Langkamp und Brooks in der IV.
Im def. Mittelfeld mit Darida und Lustenberger, davor eine Dreierkette mit Haraguchi, Baumjohann und Kalou und in der Spitze mit Ibisevic.
Diese sechs plus Weiser und Plattenhardt werden für viel offensive Kreativität (hoffentlich) sorgen.
An Darmstädter Fans habe ich schlechte Erinnerungen, damals im Pokal hatten die viel Prollvolk dabei.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
9. Dezember 2015 um 15:05  |  513762

@fg, um 14:21 Uhr war schneller, im Hinblick auf die Weiser Position.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


9. Dezember 2015 um 15:27  |  513763

#Tippspiel
vorhin schickte ich ’ne Mail an Hertha … und schon bin ich 1. Verfolger von @hurdie :mrgreen: aber wie konnte sich @coconut flotte 17 Punkte ertippen ??? :roll: 😉


Stehplatz
9. Dezember 2015 um 16:00  |  513771

Gerade wenn eine spielerische Lösung gefunden werden soll, würde ich Cigerci wieder mal im Zentrum aufbieten. Baumjohann und Darida allein werden es da nicht richten und der gute Per vertendelt gern mal den Ball, was gegen Kontermannschaften wie Darmstadt ein Nachteil ist. Zudem würde Cigercis Größe bei Standards mehr Sicherheit geben.
Das wird ähnlich wie gegen Leverkusen darauf ankommen sich schnell und präzise aus dem Pressing zu lösen und lange Bälle von den Darmstädtern zu kontrollieren. In puncto zweiter Ball kann man eher auf Skjelbred setzen.


fg
9. Dezember 2015 um 16:37  |  513774

Fehleingabe

Anzeige