Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 10.12.2015

Dardai sucht den Knackpunkt

(jl) – Aus seinem großen Respekt vor Darmstadt machte Pal Dardai am Donnerstag kein Geheimnis. „Das wird eine harte Nuss“, sagte der Hertha-Trainer auf der Pressekonferenz. Wie er das Defensivbollwerk des Aufsteigers zu knacken gedenkt, wollte er aber (natürlich) nicht verraten.

Immerhin: In Sachen Offensiv-Kreativität kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. Tolga Cigerci meldete sich rechtzeitig fit, absolvierte nach auskuriertem Infekt das komplette Teamtraining. Ob Cigerci ein Kandidat für die Startelf ist, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Langkamp trifft auf „Kumpel Wagner“

Vom Toreschießen zum Toreverhindern. Das wird am Sonnabend vor allem die Aufgabe von Sebastian Langkamp und John Brooks. Langkamp kehrt nach abgesessener Gelbsperre in die Startelf zurück.

Dardai: „Er wird spielen, wir brauchen ihn. Er hat da ja einen alten Kumpel, sie können gut kämpfen.“

Die Rede war natürlich von Sandro Wagner, der gegen seinen früheren Klub besonders motiviert sein wird. Kollege @ub hat sich mit Wagner unterhalten. Sein Text dazu: hier.

Was Dardai und Michael Preetz sonst noch zu sagen hatten, könnt ihr euch hier anschauen:

Soziales Engagement wird belohnt

Nach der Pressekonferenz durfte Hertha übrigens einen Scheck in nicht unerheblicher Höhe in Empfang nehmen. Der Branchenführer für Montage- und Befestigungsmaterial bedachte den Klub für sein Engagement in der Flüchtlingshilfe mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro.

In Kooperation mit der Bundesligastiftung, der Bundesregierung und dem Champions ohne Grenzen e.V. führt Hertha die Aktion ‚Willkommen im Fußball‘ durch. Jede Woche betreuen Hertha-Coaches offene Trainingseinheiten für geflüchtete Jugendliche. Detailliertere Informationen gibt’s hier.

Darmstadt will’s wissen

In Darmstadt versuchte sich Trainer Dirk Schuster übrigens an der obligatorischen Blender-Taktik. Den Gegner immer schön loben. Kennt man ja.

Nein, Spaß beiseite, der Tweet gibt nur die halbe Wahrheit wieder. Schuster sagte nämlich auch:

„Frankfurt hat uns stolz gemacht, daran wollen wir anknüpfen, den Sieg möglichst vergolden und das Lächeln beibehalten.“

Eines ist jedenfalls sicher: Geschenke wird es in Darmstadt keine geben – da nützt auch keine Adventszeit.

Am Freitag bleiben die Tore auf dem Olympiagelände geschlossen. Dafür gibt’s den 18er Kader. 


113
Kommentare

Neuköllner
10. Dezember 2015 um 18:46  |  513839

Ha


10. Dezember 2015 um 18:46  |  513840

Ho


bormio96
10. Dezember 2015 um 18:57  |  513841

He


psi
10. Dezember 2015 um 19:01  |  513842

Hertha BSC


10. Dezember 2015 um 19:08  |  513843

Das letzte Tor in der BuLi gegen Darmstadt schoß wohl ein gewisser Dieter Nüssing. Ich tippe auf einen Hattrick von Herrn Wagner.


10. Dezember 2015 um 19:17  |  513844

Perl hat uns doch schon in Wolfsburg … :roll: das wird ja was in Darmstadt …
von kicker.de:
„Günter Perl (Pullach) Note 5,5
lag mit seiner Zweikampfbewertung vor allem im Strafraum daneben. Er hätte sowohl für Wolfsburg (Stark gegen Draxler, 54.) als auch doppelt für Hertha (Dante gegen Weiser, 56./Naldo gegen Ibisevic, 68.) auf Strafstoß entscheiden müssen.“


apollinaris
10. Dezember 2015 um 19:17  |  513845

hschön, das mit Immerherta.de ein weiterer Multiplikator für positive Nachrichten auf dem Markt ist. Die soziale Seite meines Vereins erfreut mich immer wieder, gerade auch im Vergleich zu früheren Zeiten…Hoffe, es kommt bei bestimmten Schnarchnasen der etablierten Presse, gar bei den “ Qualitätsjournalisten“ im RBB an..😎😡


apollinaris
10. Dezember 2015 um 19:19  |  513846

je weniger man auf den Schiri achtet, umso mehr bekommt man von einem Fußballspiel mit…in der Regel jedenfalls.


10. Dezember 2015 um 19:19  |  513847

oha, sogar ’ne 6 im letzten Spiel …
„Günter Perl (Pullach) Note 6
hätte nach Strobls Handspiel (57.) und Kims Foul an Bittencourt (90./+4) jeweils auf Strafstoß entscheiden müssen. Zudem war Süles Foul an Modeste (79.) gelbwürdig. Außerdem mit einigen kleinen Fehlern.“
natürlich auch von kicker.de 😉


10. Dezember 2015 um 19:27  |  513848

*stört*

apollinaris

10. Dezember 2015 um 14:07 | 513821

„ich fand die Frage legitim. Aber dieses
komisch GEREIZTE KLIMA könnte einer
der Gründe sein, warum sich ein Drittel
der Stammblogger rar macht?

….und dann fallen mir noch zwei, drei
Gründe ein.“

„Aber unterm Strich..wird sich das alles
am Ende wieder ausgleichen (!)..💤“…

Bist Du sicher…???

Ich gehe mit Dir total konform…

…UND gehe schon längst einen
Schritt weiter…!!!

Keep watching, und der „Ton“
wird neuerdings neu definiert…

…sometimes…!


10. Dezember 2015 um 19:45  |  513849

# …und aus dem „Vorfred“

Wenn Jarstein des Trainers
Liebling ist, …

…was wird dann aus dem
Thomas Kraft, …

…wenn ER wieder „gesund“ ist…?


U.Kliemann
10. Dezember 2015 um 19:52  |  513850

Tja!


schnuppi
10. Dezember 2015 um 20:13  |  513851

Das rumlaufen für Herthaner in der Darmstädter Innenstadt sowie in Lokalen verboten. Ick glob die ham nich alle.😈


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Dezember 2015 um 20:21  |  513852

@Fußball-Romantiker

mal weghören. Aus der Rubrik ‚die trauen sich was, die Amis‘: Aktuell hat der Verein

– kein Stadion
– keinen Klubangestellten
– keinen Trainer
– keinen Spieler
– keine Fans
– keine Vergangenheit

Ab 2018 soll der Los Angeles FC die Zukunft im US-Fußball sein – Leseempfehlung aus dem Guardian


10. Dezember 2015 um 20:28  |  513853

Komische Nachrichten heute Abend…..

Freilaufende Herthaner in Darmstadt werden „zum Stadion geführt“…..

Und die Zukunft in LA ist…. ja was denn eigentlich? ? ?


Blauer Montag
10. Dezember 2015 um 20:35  |  513854

Die Zukunft beginnt heute moogli
10. Dezember 2015 um 20:28 | 513853

In Berlin und der Partnerstadt Los Angeles ebenso wie im Rest der Welt.
Macht das Beste draus.
https://www.berlin.de/rbmskzl/internationales/staedtepartnerschaften/


Exil-Schorfheider
10. Dezember 2015 um 20:41  |  513855

@moogli

Die Zukunft?


pathe
10. Dezember 2015 um 20:45  |  513856

Eine gute Nachricht:
Ich sitze im Bus auf dem Weg zum Flughafen.
Und morgen Abend trinke ich (als Herthaner) ein Bierchen in Darmstadts Innenstadt. 🙂


schnuppi
10. Dezember 2015 um 20:51  |  513857

@Pathe alles gute und trink ein Bierchen Morgen für mich mit. Aber denk daran ☝Samstag ist das eine STRAFTAT.
Ha Ho He


Daniel W64
10. Dezember 2015 um 20:59  |  513858

@ Pathe Zeigs Ihnen👍😉


Blauer Montag
10. Dezember 2015 um 21:07  |  513859

♪ ♫ Musik
Für alle, die heute noch in ein Flugzeug steigen.
John Denver – Leaving On A Jet Plane
https://www.youtube.com/watch?v=SneCkM0bJq0&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8&index=95


Silvia Sahneschnitte
10. Dezember 2015 um 21:09  |  513860

Lieber @schnuppi, liebe @moogli hatte es im letzten oder im vorletzten Thread schon erwähnt. Anlässlich des letzten Herthaspiels in Darmstadt (Pokal) gab es Jagdszenen am Böllenfalltor. Darmstadt Zugeneigte empfingen Herthafans nach dem Spiel vor dem Block, es gab viele blutende Nasen bei den Herthafans. Die Straßenbahn mit Herthafans stand unter Polizeischutz und fuhr vom Böllenfall bis zum Hauptbahnhof durch.
Obwohl nicht von den Ausschreitungen betroffen, stand nicht im Fanblock, blieben diese Szenen in meinem Gedächnis.
Einige der Darmstädter Fans sind schon seltsam drauf, denke wenn diese vor dem Spiel ein Herthatrikot in der Stadt entdecken, wird es brenzlig.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
10. Dezember 2015 um 21:12  |  513861

Tiki Taka 💡
Damit könnte Hertha das Darmstädter Defensivbollwerk zerbröseln.


10. Dezember 2015 um 21:22  |  513862

Ah, ok, Danke Frau Sahneschnitte

Aber dafür die Herthaner in Geiselhaft zu nehmen, wenn die Darmstädter sich nicht zu benehmen wissen, finde ich grenzwertig


Daniel W64
10. Dezember 2015 um 21:30  |  513863

@ Silva Sahneschnitte

Das liegt doch jetzt schon fast 10 Jahre her.
Meinst du wirklich das diese drastischen Maßnahmen deswegen herrühren?


schnuppi
10. Dezember 2015 um 21:49  |  513864

Danke Silva S. für deinen Erklärungsversuch. Dann sind die Darmstädter genau so ein Pack Volk wie die Spacko’s von der Eintracht,muß am Äppelwoi“ liegen 😅
HA HO HE


Daniel W64
10. Dezember 2015 um 21:55  |  513865

Vielleicht liegt es daran das wir damals in der Verlängerung 0:1 gewonnen haben😉.

Bastürk 109 Minute 👍


kczyk
10. Dezember 2015 um 22:30  |  513866

*denkt*
beherrschen kann nur, wer daran glaubt, es zu können.


Blauer Montag
10. Dezember 2015 um 22:33  |  513867

*glaubt*
Es kommt gelegentlich zu gravierenden Fehleinschätzungen des Könnens.
Die Einen werden überschätzt, die Anderen unterschätzt.

Zur Sache Schätzchen ….. ♥ ♥ ♥


hurdiegerdie
10. Dezember 2015 um 22:36  |  513868

So zurück von der Weihnachtsfeier, bei der die neue Strategie (die mit einem Einsatz von 100’000enden von Franken entwickelt worden ist) meines Instituts verkündet worden ist. So’n Hals.
Wir haben eine Vision, aber die Arztkosten sind zu hoch. Wir haben eine Mission, wissen aber nicht welche, muss noch ausformuliert werden.
Wir brauchen „Leuchttürme (langfirstige Ziele)“ aber die Prioritäten müssen festgelegt werden. Wir brauchen Nichenprodukte, aber welche. Wir müssen investieren, aber die Gelder gehen zurück. Elendiges Blablaba.

SO jetzt Hertha. Zu @Sir zu Heller: Hängt bei mir wirklich von der Strategie der Aufstellung ab. Plattenhardt kann das, wenn abgesichert im 4-1-4-1 durch Lusti, aber spielen wir das? Was ist mit Stocker? Ich habe keine Trainingseindrücke. Wäre er annähernd an der Form der letzten Rückrunde, würde er bei mir spielen, dann braucht es Absicherung auf der Seite; mit Kalou auch (Absinken auf rechts von Lusti). Spielt Hara, dann braucht es weniger zusätzliche Absicherung, weil der in meinen Augen die letzten Spiele gut nach hinten abgesichert hat. Aber ich würde nicht mit Hara spielen.

Ich kann es drehen und wenden, wie ich will, ich muss 12 Spieler aufstellen 😉 Im Moment tendiere ich tatsächlich zu einer 11-Aufstellung ohne Kalou, seufz.


kczyk
10. Dezember 2015 um 22:37  |  513869

@BM – glaube du, was du willst.
doch bedenke – der glaube kann berge versetzen – man muss es nur wollen 🙂


polyvalenz
10. Dezember 2015 um 22:47  |  513870

@Daniel W64
„Das liegt doch jetzt schon fast 10 Jahre her.“

Sowas gerät nicht in Vergessenheit. So entstehen doch Feindschaften unter den Anhängern von verschiedenen Vereinen. Aktion, Reaktion. Manchmal bauscht sich so etwas auf wenn die Heftigkeit der Reaktionen zunimmt und dann hast Du eins: Hass.

Die Vorgeschichte macht diese Vorwarnung der Polizei mMn keinen Deut besser.
Ob Gewalt im oder außerhalb des Stadions, beides Müll.


Hoppereiter
10. Dezember 2015 um 23:03  |  513871

Gegen Darmstadt brauchen wir Spieler die 1 gegen 1 können um Überzahlsituationen in Strafraumnähe zu schaffen,präzise Flanken und Ibisevic oder Kalou erledigen den Rest. 🙂


hurdiegerdie
10. Dezember 2015 um 23:14  |  513872

polyvalenz
10. Dezember 2015 um 22:47 | 513870

Welche Vorwarnung der Polizei meinst du? Wie gesagt ich konnte das weder auf der Seite von D98 noch im Fanbrief der Polizei an Hertha finden.

Hoppereiter
10. Dezember 2015 um 23:03 | 513871

Das klingt nach 4-4-2. Wer besetzt bei dir die Aussen? Weiser kann flanken, aber wer von Links? Und wer macht dann den zentralen Spielaufbau? Schelle und Darida (Lusti raus? Baumi auch nicht drin?)

Die Aufstellung bereitet mir echt Kopfzerbrechen. Zum Glück bin ich nicht Trainer.


Opa
10. Dezember 2015 um 23:19  |  513873

Also was die Darmstädter sich da leisten, lässt mich schon wieder die Eistonne suchen. Sind wir im Bürgerkrieg? Leben wir im Libanon? Eine solche Grundrechtseinschränkung ist schon doll und verrückt, zumal ich vorhatte, mich mit Frankfurter und Darmstädter Freunden vorm Spiel zu treffen. Die Gegenmaßnahmen sind schon eingeleitet, mal gucken, was dabei herauskommt, aber widerspruchsfrei werd ich mich nicht wie Vieh vom Bahnhof zum Stadion treiben lassen.

Wenn es nur nach dem geht, was man mal erlebt hat, müsste so ein Heckmeck in nahezu jedem Stadion des Landes stattfinden. Das macht aber weder Sinn noch ist es dem gewünschten Ziel dienlich. Wer es immer noch nicht verstanden hat, dass die eigentlich militanten in diesem Land Helme tragen, sollte spätestens jetzt kapieren, dass man solche unsinnigen Anordnungen nicht akzeptieren darf.

Und ja, das erste Kapitel vom Tagebuch schreibt sich mit der Nummer fast von allein. Beim Verwaltungsgericht Darmstadt wird morgen der Faxgerätfarbbandlieferant morgen seine helle Freude erleben. „Drecksäck'“ ist da noch eine liebevoll-mundartliche Bezeichung für die Dorftrottel, die das im Überschwang der Geilheit ob der eigenen Macht angeordnet haben.


hurdiegerdie
10. Dezember 2015 um 23:24  |  513874

Opa
10. Dezember 2015 um 23:19 | 513873

Auch an dich! Bitte zeig mir (vielleicht gibt es das ja), wo die Darmstädter einschliesslich der Polizei diese Einschränkungen behaupten. Jetzt möchte ich es aber wirklich wissen.

Ich habe die Befürchtung, hier wird ein Fass aufgemacht, dass es so gar nicht gibt.

Und bitte nicht auf die Hertha-Homepage verlinken. Das ist die einzige Stelle, wo es diese Aussage gibt (nach meinen oberflächigen Recherchen).


polyvalenz
10. Dezember 2015 um 23:34  |  513875

@hurdiegerdie

Du hast schon recht, meiner Erkenntnis nach gibt es keine zweite oder gar weitere Quelle die das belegt.
Ich habe von der Hertha-Seite zitiert und war doch recht empört ob der Meldung. Dass hier Unzufriedenheit entsteht sollte das Natürlichste auf der Welt sein. Sollte sich das Ganze in Luft auflösen – irgendwoher muss die Info aber doch kommen!? – umso besser.


Hoppereiter
10. Dezember 2015 um 23:44  |  513876

@Hurdie
Meine Wunsch Aufstellung wenn alle Topform hätten würde so aussehen.

–Jarstein
Rv,Weiser-IV,Langkamp-IV,Brooks-LV,Platte
Rm,Beerens-ZM,Cigerci-ZM,Darida-LM, Genki
RS,Ibisevic-LS,Kalou


hurdiegerdie
10. Dezember 2015 um 23:49  |  513877

polyvalenz
10. Dezember 2015 um 23:34 | 513875

Wie sage ich es, ohne dass es beleidigend ankommt?

Es ist doch absurd zu glauben, dass die Polizei @jenseits im Herthatrikot in der Kneipe abfängt, um sie ins Stadion zu eskortieren. Was ist mit Opa, der vielleicht nicht mal eine Eintrittskarte hat und sich das Spiel bei Sky in einer Bar in Darmstadt anschaut? 😉

Ich glaube, und das ist schlimm genug, es geht um den Fanzug, der vom Bahnhof ins Stadion eskortiert wird. Das ist schlimm genug. Aber niemand wird soviel Polizei abstellen, um jede Person im Hertha-Trikot in der Innenstadt abzufangen. Es geht in der Meldung auch um Gruppen, nicht Einzelpersonen.

Nochmals Viehtrieb ist schlimm und es gibt intelligenter Konzepte, den Fanzug zum Stadion zu steuern. Aber ich glaube, es ist absurd zu denken, dass man in Darmstadt nun jeglichen Fan zwangsweise ins Stadion bringt (wäre ja eine gute Möglickeit ohne Ticket in sStadion zu kommen 😉 )

Ich glaube, hier liegt ein Kommunikationsfehler vor. (uups)

Wie gesagt, es ist schlimm genug, aber was hier draus gemacht wird entbehrt jeder Beschreibung.


etebeer
10. Dezember 2015 um 23:57  |  513878

@hurdi
http://www.herthabsc.de/de/fans/das-darf-mit-darmstadt/page/9723–59-59–59.html

Auf der Herthaseite wird ein link oder download angeboten,
>Bitte beachtet auch den Fanbrief der Darmstädter Polizei.<


hurdiegerdie
10. Dezember 2015 um 23:57  |  513879

Hoppereiter
10. Dezember 2015 um 23:44 | 513876

Ich kann mich nicht zu einer Aufstellung durchringen. Aber in meiner wären sich nicht Cigerci und Beerens dabei, und sicher Lusti drin.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 0:01  |  513880

@hurdiegurdie
Es gibt auch die Mittel der Platzverweise und der Bereichsbetretungsverbote, man muss nicht unbedingt ins Stadion „chauffiert“ werden, wenn Du Pech hast begleiten Sie dich auch gern zurück in Deine Heimatstadt. Klingt alles sehr nach Horrorszenario, gab es aber alles schon.

Ich hoffe sehr , es sich um ein Missverständnis handelt. Deeskalation sieht aber auch anders aus und gerade neu ist der Eintrage auf der Homepage nun auch nicht mehr…


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 0:02  |  513881

@etebeer

Im Fanbrief ist dazu nix zu finden.


hurdiegerdie
11. Dezember 2015 um 0:17  |  513882

polyvalenz
11. Dezember 2015 um 0:01 | 513880

ach ja, aber doch nicht für @jenseits oder old poor hurdigerdie. Leider gibt es das, natürlich gibt es Willkür, aber sorry die werden doch nicht eine Frau mit 2 – 3 Begleitern oder einen zu dicken, schwächlich aussehenden 55-jährigen Choleriker, der im Herthatrikot sein Bier trinkt, mit einem Platzverweis belegen.

Meinst du nicht, die haben anderes zu tun?


etebeer
11. Dezember 2015 um 0:21  |  513883

@polyvalenz, Danke,
dann verstehe ich diese „Maßnahmen der Polizei“ noch weniger.

Ich glaube es gibt Änderungen in der Aufstellung.

Langkamp kommt für Lusti in die IV zurück.
Kalou erstmal auf die Bank,
Lustenberger wird das MF verstärken.

Skjelbred und Darida mit vier gelben Karten vorbelastet.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 0:24  |  513884

@hurdiegerdie

Meiner Ansicht nach gibt es ganz schön viele andere Sachen, mit denen die sich lieber beschäftigen sollten. Auch gehe ich davon aus, dass dieser Fall in dieser Extreme nicht eintreten wird.
Wozu dann aber die unnötig harten Worte auf der HP?


hurdiegerdie
11. Dezember 2015 um 0:36  |  513885

Ok ich verzettele mich und das als ehemaliger Hausbesetzer.
Polizeiwillkür gibt es. Punkt.

etebeer
10. Dezember 2015 um 23:57 | 513878

Bitte lies den verlinkten Fanbrief und zeige mir, wo da die hier diskutierten Einschränkungen thematisiert werden. Sie gibt es dort nicht!

polyvalenz
11. Dezember 2015 um 0:24 | 513884

Einverstanden, aber die Frage ist, warum sich das nur (nach meiner Recherche, bis mir jemand andere links gibt) auf der Hertha HP findet?

Schlaft gut.


etebeer
11. Dezember 2015 um 1:19  |  513886

war nur eine Vermutung von mir @hurdie,
ich hatte den link nicht geöffnet,
habe mir jetzt die Finger „wund gegoogelt“
aber keinen weiteren Hinweis über dieses schwachsinnige Verbot gefunden.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 2:01  |  513887

@hurdiegerdie

„Einverstanden, aber die Frage ist, warum sich das nur (nach meiner Recherche, bis mir jemand andere links gibt) auf der Hertha HP findet?“

Mir geht es genauso, ich wollte die Info verifizieren, es ist mir aber nicht gelungen. Aufregung aufgrund einer bestätigten Information wäre auch mir viel lieber. So kann man leider nur spekulieren was wirklich Phase ist. Das Szenario aufgrund der Meldung auf der HP ist scheußlich.
Folgendes bleibt festzuhalten:
1. Die Meldung wird bestätigt: Die Aufregung ist zurecht entstanden und der Umfang dieser wird dem Problem gerecht.
2. Die Meldung wird geändert/dementiert: Die Aufregung ist aufgrund mangelnder Kommunikation grundlos, sich über ein mögliches Szenario zu beschweren welches schwere Einschränkungen der Freiheit mit sich brächte halte ich für vollkommen angebracht.


apollinaris
11. Dezember 2015 um 2:12  |  513888

loch hatte das ja auch schon ergebnislos recherchiert. Juristisch geht das ja gar nicht, was da auf unserer Homepage steht. Jedenfalls nicht in Friedenszeiten….Wäre cool, wenn unsere blogger, da mal ran gingen und härtere Infos einholten. Ist ja absurd. Bevor das nicht geklärt ist, rege ich mich nicht auf. Dass es Polizeiwillkür und nicht zu knapp gibt, weiß ja hoffentlich jeder. Aber das steht grade nicht auf’m Zette @ Opa. Es ist derart hahnebüchen, das selbst ich es nicht für möglich halte.😌


apollinaris
11. Dezember 2015 um 2:15  |  513889

P.S. wenn es wirklich ein Darmstädter, der Verantwortung trägt, so gesagt hat…..wäre das allerdings ein paar Zeilen wert


Herthas Seuchenvojel
11. Dezember 2015 um 5:51  |  513890

ich hab mich mal auf die virtuelle Suche gemacht nach dem Innenstadtverbot gemacht und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen

Googlesuche mit bestimmten Schlagwörtern – nichts
Herthahomepage – siehe unten
Hertha-facebookseite – nichts
Darmstadt- Facebookseite – nichts
Darmstadt-Twitteraccount – nichts
Darmstadt-Hompage mit Gästeanreiseinformationen – nichts
Presseplatform Polizei Südhessen – nichts
regionale Webseiten und Nachrichtenblätter – nichts

einzig hier sind einige Zeilen dazu zu finden:
http://www.foerderkreis-ostkurve.de/foerderkreis/_wp/2015/12/profans-hertha-b-s-c-fordert-aufhebung-von-material-und-innenstadtverboten-in-darmstadt/

@hurdie: hier in den allerletzten Zeilen:
http://www.herthabsc.de/de/fans/das-darf-mit-darmstadt/page/9723–59-59–59.html


Herthas Seuchenvojel
11. Dezember 2015 um 5:52  |  513891

ich hab mich mal auf die virtuelle Suche gemacht nach dem Innenstadtverbot gemacht und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen

Googlesuche mit bestimmten Schlagwörtern – nichts
Herthahomepage – siehe unten
Hertha-facebookseite – nichts
Darmstadt- Facebookseite – nichts
Darmstadt-Twitteraccount – nichts
Darmstadt-Hompage mit Gästeanreiseinformationen – nichts
Presseplatform Polizei Südhessen – nichts
regionale Webseiten und Nachrichtenblätter – nichts

einzig hier sind einige Zeilen dazu zu finden:
http://www.foerderkreis-ostkurve.de/foerderkreis/_wp/2015/12/profans-hertha-b-s-c-fordert-aufhebung-von-material-und-innenstadtverboten-in-darmstadt/

@hurdie: hier in den allerletzten Zeilen:
—herthabsc.de/de/fans/das-darf-mit-darmstadt/page/9723–59-59–59.html


fechibaby
11. Dezember 2015 um 7:20  |  513892

2195 Karten hat Hertha für das Spiel in Darmstadt abgesetzt.
So viele Polizisten kann Darmstadt nicht aufbringen, damit kein Herthafan durch die Innenstadt von Darmstadt spaziert!

Wünsche allen Auswärtsfahrern viel Spaß in Darmstadt und bringt wenigstens einen Punkt mit nach Berlin!


Flitzpiepe
11. Dezember 2015 um 7:51  |  513893

@Pathe, herzlich Willkommen in der Heimat.😃
Hoffe, die Mannschaft weiß die Verstärkung aus Rio zu schätzen
und du siehst 3 Siege.
Finde deine Urlaubsplanung sensationell.

P.S.
Bin gespannt, ob du uns teilhaben lässt, ob du ein 🍺in der Innenstadt der Lilien genießen konntest

HAHOHE


Freddie
11. Dezember 2015 um 8:26  |  513894

Dartpio
11. Dezember 2015 um 9:22  |  513895

fechibaby
11. Dezember 2015 um 7:20 | 513892
Ich glaube ganz fest an 3 Punkte.
Und ich glaube ich habe Durst.


fechibaby
11. Dezember 2015 um 9:45  |  513896

@Dartpio

Na dann Prost!
Ein Punkt dürfte mit Sicherheit drin sein.
Spielt auch die Glücksgöttin für Hertha mit, dann werden es auch 3 Punkte.


Blauer Montag
11. Dezember 2015 um 9:51  |  513897

Morjn etebeer
11. Dezember 2015 um 0:21 | 513883
Ich teile deinen Glauben.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 10:22  |  513898

@hurdiegerdie
Zitat vom FKO / ProFans:
„Des Weiteren wurde der Fanszene über die Fanbetreuung bekannt gegeben, dass es den Fans von Hertha BSC nicht gestattet sein wird, die Innenstadt von Darmstadt zu betreten.“

Da haben wir eine zweite Quelle, die deutlich macht dass es sich nicht um ein Versehen handelt. Zu schade, um wahr zu sein.
Nun ja, das Jahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen und in Darmstadt wurde so viel gezündet wie in keinem anderen Bundesligastadion und beim Spiel gegen den HSV gab es Auseinandersetzungen in der Innenstadt.
Scheint so, als müssten die Anhänger der Hertha sich nun den Stiefel für vorheriges Fehlverhalten anziehen müssen.


Driemer
11. Dezember 2015 um 10:24  |  513899

@Darmstadt/Polizei/Stadtmitte

Ich habe gerade mit dem POK Vollmer in Darmstadt telefoniert. Er leitet im wesentlichen die Zusammenarbeit mit den Gastfans.
Also:
1. Der Text ist vollständig richtig, aber in der inhaltlichen Härte so nicht gemeint.
2. Das Stadion steht zu großen Teilen in der Innenstadt.
3. Jeder „normale“ Gast-Fan kann die Innenstadt auch zur Beköstigung betreten.
4. Betrunkene und Randalierer werden aus der Innenstadt entfernt.

Das halte ich für ein vernünftiges Vorgehen


derby
11. Dezember 2015 um 10:26  |  513900

Alle Achtung vor Augsburg – ich mag sie ja nicht aber so muss man fighter.

Und wer sich mal jetzt die Teilnehmerliste ansieht für die nächste Runde – der kann erahnen warum hier einige von der EL träumen.

Richtige heile Mannschaften dabei – fehlt nur Hertha 😊😊

Darmstadt – 3 Punkte mitnehmen – Baumi aufstellen und daría me pause gönnen – ist gegen Nürnberg und Mainz wichtiger.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 10:34  |  513901

Faszination Fankurve

@Driemer
Dann soll der Text auch entsprechend formuliert werden.
Die ausgesprochenen Materialverbote sind meiner Meinung nach nicht tolerierbar, siehe 10:22.


Dan
11. Dezember 2015 um 10:53  |  513902

Weil wenige in die Politik schauen:

http://www.morgenpost.de/politik/article206812965/30-ist-das-neue-40.html

Sehr schön @jmeyn. Wasser auf die Mühlen von @sunny.


kczyk
11. Dezember 2015 um 11:07  |  513903

“ … 2. Das Stadion steht zu großen Teilen in der Innenstadt. …“

*denkt*
lediglich die gästetribüne wurde am stadtrand errichtet.


kczyk
11. Dezember 2015 um 11:15  |  513904

„… Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge …“

*denkt*
gute trainer sind auch überzeugende Philosophen.
stets auf der suche nach der Wahrheit.


Driemer
11. Dezember 2015 um 11:16  |  513905

@ polyvalenz
11. Dezember 2015 um 10:34 | 513901

Ich denke mal, wenn ich irgend wo zu Besucher bin, muß ich auch Regeln einhalten. Und Forderungen an den Gastgeber gehören für mich nicht dazu. Zumindest nicht, wenn ich mich mit ihm noch nicht einmal versucht habe zu verständigen.

Und den „Gegner“ mit der Übermacht der Fahnen zu besiegen, erinnert mich an Napoleon-Taktik. War auch ganz hübsch.


todde
11. Dezember 2015 um 11:26  |  513907

Diese Antwort habe ich auf meine Anfrage bzgl. Des innenstadtverbotes von unserer fanbetreuung bekommen…

Die von Ihnen angesprochene Information haben wir so aus Darmstadt erhalten, mit der Bitte um Kommunikation an die Fans. Diese Entscheidung wurde anscheinend in Rücksprache mit Verein und ansässiger Polizei im Vorfeld getroffen.

Nachdem wir gestern ein positives Gespräch mit der Polizei hatten, konnte dieses „Bewegungsverbot“ gelockert werden. Genaue Informationen dazu werden wir im Laufe des Tages noch auf unserer Internetseite bekanntgeben.


kczyk
11. Dezember 2015 um 11:36  |  513908

*denkt*
darmstadt sollte vor dem europäischen gerichtshof für menschenrechte verklagt werden – schließlich gilt ein umfassendes, freies bewegungsrecht für alle eu-bürger innerhalb des gebiets der europäischen gemeinschaft.


apollinaris
11. Dezember 2015 um 12:31  |  513909

e@ meyn :toller, sehr schön persönlich geschriebener Text über alternde Profis am Beispiel von Schweinsteiger. #Lesespaß
#Darmstadt
Nun, die Materialvorgaben finde ich völlig ok…alles andere ist schlicht hirnrissig, aber in abgeschwächter Form wenigstens nachvollziehbar. Mehr Strategie als Ernst.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 12:31  |  513910

@Driemer

Wenn die Regeln alles verbieten, was normalerweise dazugehört nimmst Du das auch einfach so hin? Ja-Sagen, egal was kommt?


Opa
11. Dezember 2015 um 12:37  |  513911

Einige schaffen es, mich komplett sprachlos zu machen.

Da wird von meinem Verein eine gänzlich offensichtlich rechtswidrige Anordnung ohne weiteren Kommentar, was man davon hält, distributiert. Nun rudert man zurück, man habe gute Gespräche geführt und man werde „die Lockerungen“ das im Laufe des Tages (gönnerhaft, so kommt´s bei mir an) kommunizieren.

Zwei Dinge muss man dabei differenzieren:
1. Das Materialverbot
Ja, kann der Heimverein festlegen, widerspricht aber allen Verbandsempfehlungen und ist vielmehr Beleg dafür, wie sehr man nun vereinsübergreifend Fans in Sippenhaft nimmt. Die anderen vor uns hätten sich danebenbenommen, also werden Herthaner mit Beschränkungen bestraft, die zudem für eine Menge Stress beim Einlass sorgen werden.

2. Das Verbot, die Innenstadt zu betreten
Hierzu halte ich fest: Mein Grundrecht nach Artikel 11 ist nichts, was man mir gönnerhaft zuzugestehen hat, sondern was ich mir jederzeit nehme. Die in Art. 11 (2) GG genannten Einschränkungen dürften im konkreten Fall schlicht nicht vorliegen und werden von Gerichten ja auch reihenweise kassiert. Dass ausgerechnet diejenigen, die Recht und Ordnung durchzusetzen gedenken, in eklatanter Weise gegen selbiges verstoßen (und auch nicht zum ersten mal), birgt weiteres Konfliktpotential nicht unwesentlicher Natur.

Diese Posse mit „man muss sich nach den Regeln des Gastgebers richten“ zu kommentieren, ist ein Schlag ins Gesicht aller friedliebenden Fußballfans.

Und der Umgang von Hertha mit dieser Angelegenheit zeigt mir mal wieder, ach ich schreib´s besser nicht, sonst krieg‘ ich richtig Puls, so viele Außenspiegel gibt´s gar nicht. Wo ist die Eistonne?


kczyk
11. Dezember 2015 um 12:51  |  513912

wenn gegnerische fans das stadion der heimmannschaft stürmen kann man schon manchmal die annahme vertreten, dass eine naturkatastrophe über die region hereinfällt 🙂


Opa
11. Dezember 2015 um 12:54  |  513913

Kleiner Nachtrag: Habe mich gerade nochmal juristisch beraten lassen, das allgemeine Betretungsverbot verstößt gegen Art. 2 GG. Ändert aber nüscht.


Dan
11. Dezember 2015 um 13:04  |  513914

@opa

Finde auch Hertha sollte vor das Gericht ziehen, einstweilige Verfügungen anstreben und so richtig auf die Kacke hauen. Kommunikation können sie garnicht. Erzählen uns nicht was hinter den Kulissen versucht wird und wenn dann ggf. „Verbesserungen“ errungen wurden, sollen wir das als „Gnade“ empfinden. Ja,Ja pöse Hertha wie kannste Dir nur was von einer Provinzstadt vorschreiben lassen. Regeln macht die Hauptstadt. Kniet nieder wenn wir kommen.


fechibaby
11. Dezember 2015 um 13:05  |  513915

Artikel 2 GG

„(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“

Sittengesetz

„Sittengesetze umfassen die für ein geordnetes Zusammenleben als unverzichtbar anerkannten grundlegenden sozial-ethischen Wertvorstellungen.“

Verstoßen betrunkene, pöbelnde Fußballfans gegen das Sittengesetz?


11. Dezember 2015 um 13:07  |  513916

ich kenne mich mit den ganzen Fahnenstangen nicht aus..aber kann das nicht auch mit den spezifischen Bedingungen des kleinen Stadions zu tun haben, dass man da strengere Regularien festlegt?


11. Dezember 2015 um 13:08  |  513917

..wenn man was gegen Fussballfans hat, sollte man nicht als Bundesligastadt antreten..


Opa
11. Dezember 2015 um 13:16  |  513918

@Dan, Du hast Dich damals schon über die vermeintlich fehlenden Hüpfburgen lustig gemacht, ohne zu verstehen, worum es geht und auf dem Niveau macht eine Auseinandersetzung auch keinerlei Sinn.

Vielleicht denkst Du mal anders, wenn Du „rechtstaatlich behandelt“ wurdest. Betretungsverbot, Platzverweis, angebl. Widerstand, der mit „angemessenen“ Zwangsmaßnahmen gebrochen wurde wie Dein Nasenbein dabei. Vielleicht denkst Du dann darüber nach, wie lächerlich Deine überflüssigen Spitzen sind, während der Schmerz hoffentlich im selben Maß wie die Wirkung der Schmerztabletten abklingt. Vielleicht setzt die Erkenntnis aber auch früher ein, gerade in Deinem Fall hatte ich bisher noch Hoffnung.

Hertha kann doch so etwas kommunizieren und dabei kommentieren, dass man das nochmal mit den zuständigen Behörden bespricht und dass man das nicht rechtens findet.

Und um mal zu klugscheißen: Hertha ist als Körperschaft nicht betroffen und daher nicht klagefähig. Das hat auch niemand verlangt. Aber es macht den Skandal nicht kleiner. Und außer Hertha hat das auch niemand offiziell so kommuniziert. Wenn Du meinst, dass man sich da seitens Hertha geschickt verhalten hat, steht Dir das frei, aber geht das auch ohne dämliche Bemerkungen?

@fechi: Na Rechtsgrundlage für Betretungsverbote sind i.d.R. Sicherheits- und Ordnungsgesetze oder Polizeigesetze der Länder. Die wissen da aber genau, was sie tun und was sie anordnen und dass die bei einem Fußballspiel beim Verwaltungsgericht einen in die Fresse kriegen. Diese Form der Auseinandersetzung nutzt nur niemandem was. Das muss in der Öffentlichkeit thematisiert werden, politischer Druck ausgeübt werden, damit da die Einsatzleiter nicht Staat im Staate spielen.

@Apo: Das kleine Stadion spielt keine Rolle.


Dan
11. Dezember 2015 um 13:21  |  513919

@apo
Naja ich glaube nicht, dass die Anwohner in der Nähe des Stadions von Babelsberg je daran dachten, dass ihre Gärten zu den Rieselfeldern von Potsdam werden. Aber immerhin kostet Schwarz Pinkeln (Wildpinkeln) 60€, die Stadt Berlin könnte ein Vermögen verdienen, wenn man das am Oly durchziehen würde. Aber die Ladys vom Ordnungsamt schreiben lieber die Knöllchen ringsrum. Verstehe ich. Wir brauchen mehr Männer .. im Ordnungsamt.

P.S.
Babelsberg ist nur ein Beispiel, weil ich das noch im Kopp habe, als die damals aufgestiegen sind.


Opa
11. Dezember 2015 um 13:26  |  513920

Ein Dan’sches Verhaltensmuster mit Wiedererkennungwert: Wer pinkeln muss, ist selber schuld. #manmanman


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Dezember 2015 um 13:32  |  513921

@opa
hast Du in diesem Leben schon mal geschmunzelt über Dich?


11. Dezember 2015 um 13:35  |  513922

@opa: ok, wenn das nicht das Motiv ist, welches dann? Hilf einem opa, der das nicht überblickt und als kleener Junge lieber bei den Alten saß, wg der besseren Sicht 🙂
@dan..alles ok, aber diese drastischen Formulierungen der Darmstädter Verwaltung sind schon abstrus, finde ich.
@opa..ganz ehrlich?-ich verstehe das Wildpinkeln ebensowenig. Selbst , als ich noch tgl. Bier literweise hineinhub, konnte ich das überall vernünftig regeln. Kein Verständnis, auch, wenn Büchner das im Woyzeck mal köstlich karikierte (im Friseurladen)


Dan
11. Dezember 2015 um 13:38  |  513923

@opa
Dein STÄNDIGES HERTHA und Kommunikations (damit man das auch ja mit Preetz in Verbindung bringt) anpinkeln hat auch kein Niveau. Darum geht es mir. Was bitte hat unserer Verein damit zu tun, dass die Stadt Darmstadt sich verfassungswidrig verhält? Welche Möglichkeiten sollte der Verein ausschöpfen?

Ich hatte diese Situation beim Pokalspiel gegen RWE, kann man gerne nachlesen. Natürlich hatten wir auch ganz Schlaue im „Viehtransport“ die dann ausbrachen und nichts anderes zu tun hatten, als einen Getränkemarkt ohne Bezahlung (weil es ihnen zu lange dauerte) zu besuchen. War toll wie man aus erster Hand bewiesen bekam, warum man so behandelt wurde.

Ich habe mich auch darüber aufgeregt, dass meine Bürgerrechte beschnitten wurden, aber nochmals was kann Hertha BSC dafür und welche Maßnahmen könnten sie vor Ort mit den paar Fanbetreuern unternehmen?


Dan
11. Dezember 2015 um 13:47  |  513924

P.S.
Keine Ahnung ob mir oder jemanden anderes paar nettere Worte und Verständnis „geheuchel“ auf der Homepage geholfen hätte.

Ich fand die knallharte Wiedergabe gut, weil sie aufgeschreckt hat. Das man hinter den Kulissen an paar Schrauben dreht war mir schon klar und ich denke viele anderen Herthanern auch.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 13:49  |  513925

„Hertha-Anhänger, auch gerne als solche erkennbar, sind grundsätzlich in Darmstadt willkommen! Unsere Gäste aus Berlin dürfen gleichermaßen Lokale besuchen und sich die Stadt anschauen, wie Darmstädter Anhänger auch.“

Hertha-HP


Jens
11. Dezember 2015 um 13:52  |  513926

Hallo in die Runde!
Seit längerer Zeit bin ich stiller Mitleser in diesem Blog und möchte mich bei allen für die informativen Beiträge bedanken! Ich möchte gerne aber auch meinen Unmut darüber kundtun, dass auf der PK kein Wort über den Verein Champions ohne Grenzen e.V. gefallen ist, der mit seiner tollen Arbeit seit über 3(!) Jahren im Bereich Flüchtlingsintegration tätig ist und vor allem in Siemensstadt maßgeblich am Erfolg des Projektes Willkommen im Fußball verantwortlich ist. So – Danke!


Dan
11. Dezember 2015 um 13:55  |  513927

@apollinaris 11. Dezember 2015 um 13:35 | 513922

#Darmstadt
Da gehe doch zu 100% mit. Unding, geht so nicht. Aber das habe ich ja eigentlich auch garnicht ansprechen wollen sondern siehe 13:38.

P.S.
Ist doch aber seit „Ewigkeiten“ ungeschriebene (?) Realität. Fanbusse werden bis ans Stadion gelotst. Die Abfahrtszeiten schon so gelegt, dass man es gerade zum Spiel schafft. Bahnfahrer haben sehr oft „Begleitschutz“ zum Stadion.


Dan
11. Dezember 2015 um 13:58  |  513928

Und schon hatten/haben die Darmstädter einen „Kupfernagel“ in der Hose.


jenseits
11. Dezember 2015 um 14:00  |  513929

Jedenfalls waren da ziemliche Simpel am Werke. Wie kann man sich auf eine Formulierung wie „Das Herumlaufen in der Innenstadt…“ verständigen, dies niederschreiben und veröffentlichen lassen? Spätestens beim Schreiben eines solchen Satzes muss doch auffallen, dass daran irgendetwas nicht stimmen kann. 🙂

Die jetzt kommunizierte Richtigstellung wundert mich keineswegs.


Dan
11. Dezember 2015 um 14:04  |  513930

@jenseits 11. Dezember 2015 um 14:00 | 513929

Kommunikation kann nicht jeder. 😉


Jack Bauer
11. Dezember 2015 um 14:06  |  513931

Dieses „Missverständnis“ wird wie so oft seinen Ursprung darin haben, dass man Anstandslos die Anweisung der Polizei, die sicherlich ein Interesse an einer Gästefreien Innenstadt hat, umgesetzt hat. Weder Darmstadt noch Hertha haben da nachgehakt, wurden vermutlich erst durch Fans und dann auch durch die Presse auf dieses Unding aufmerksam gemacht. Wäre trotzdem schön, wenn man dann nicht immer noch Wildpinkler, Hüpfburgen und den EuGH hinzuziehen muss. Das hat nämlich alles nichts mit der Hauptproblematik zutun. Die Hauptproblematik ist, dass in Polizeikreisen oftmals die Mentalität herrscht, dass die Judikative eigentlich nur ein „pain in the ass“ der Exekutive ist. So funktioniert Rechtsstaat und Demokratie nicht und ich würde mir wünschen dass dieses Problem öfter klar benannt wird.
Denn selbst Polizistensohn Böhmermann hat erkannt:
„Polizei macht nur, was Polizei will.
Und wenn du dich beschwerst, glauben alle Polizei!“
😉


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 14:10  |  513932

@Jack Bauer

Sehe ich ähnlich, schade dass so ein Thema erst „aufgebauscht“ werden muss, damit es den Hauch von Konsequenzen gibt. Aber gut auf den Punkt gebracht.


Mineiro
11. Dezember 2015 um 14:11  |  513933

Interessanterweise ist im Fanbrief der Darmstädter Polizei zu einem Innenstadtverbot auch gar nichts zu lesen. Da steht nur, dass die Darmstädter Innenstadt Umweltzone ist:

http://www.herthabsc.de/fileadmin/downloads/fans/auswartsfahrten/1516/in-darmstadt/d98bsc-infobrief-1516_01.doc

Vielleicht liegt es ja an den toxikologischen Ausdünstungen aus allen möglichen Körperöffnungen, die bei entsprechend betankten Großstadtfans befürchtet werden?


Elfter Freund
11. Dezember 2015 um 14:16  |  513934

So, nun ist aber jut. Das Ganze ist klargestellt, wobei ich diesmal keinen Anlass habe, auf den Hertha-Verantwortlichen rumzutrampeln. Die haben lediglich Informationen weitergegeben, weil sie darum gebeten worden sind. Und auch diejenigen, die auf Darmstädter Seite für die Kommunikation verantwortlich sind, werden daraus lernen. Dass daraus gleich eine Vorlesung im Staatsrecht wird, zeigt doch, dass wir ansonsten kaum Anlass zum Klagen über die derzeitige fussballerische Situation der Mannschaft haben. Auch schön.

Und @opa kann jetzt beruhigt Bouletten braten, für richtige Mischungsverhältnisse sorgen und mit seinen Freunden schwatzen. ….. Und… seinen ersten Teil des Reisetagebuches wieder gleich einstampfen. (Bitte, bitte, bitte diesen Sturm im Wasserglas nicht auch noch weiter aufwerten, das wäre schön.)

Zurück zum Spiel. Wenn die Mannschaft weiterhin so cool auftritt, rechne ich eher mit einem klaren Erfolg. Die scheren sich nämlich keinen Deut um den Darmstädter Hype, sind sie doch mit ihrem eigenen deutlich besser unterwegs.


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 14:22  |  513935

@Elfter Freund
Nun ja, auch ich finde dass Opa zuweilen recht emotional reagiert. Ich würde ihm aber auch unterstellen, dass er solche Passagen gern weglassen würde wenn die Anlässe dazu verschwinden.
Dass für den Moment das Sportliche in den Hintergrund gerückt ist liegt einfach an der sehr merkwürdigen Meldung.
Zudem wissen wir nicht wie etwaige Gespräche mit den Fanvertretern gelaufen sind. Vielleicht wurden tatsächliche geplante Maßnahmen zurückgezogen bzw. entschärft oder es liegt „nur“ an der Kommunikation. Nichts genaues weiß man nicht.


waidmann2
11. Dezember 2015 um 14:36  |  513936

Amusement pur heute …!
Weiter so.
Ich glaube hier wäre @Wilson der Richtige, daraus eine satirische Betrachtung zu verfassen. Andererseits – das ist schon so viel Real-Satire, das wird sogar für Wilson schwer …


polyvalenz
11. Dezember 2015 um 14:39  |  513937

@waidmann2

Kannst Du konkreter werden?


Jack Bauer
11. Dezember 2015 um 14:39  |  513938

Zum sportlichen Teil: Hatte ja vor ein paar Tagen schonmal angemerkt, dass es schwierig wird einen Streichkandidaten für Langkamp zu finden. Dardai hat gestern bestätigt, dass Langkamp zurück in die Start-11 geht und Lustenberger ins DM rückt. Finde zwar wie schon bemerkt dass 3er Gespannt Lusti-Skjelbred-Darida nicht so optimal aber gut.
Wenn wir von einem 4-3-3 ausgehen oder auch 4-2-3-1 mit Darida auf der 10, dann gehe ich davon aus, dass Regäsel für Weiser weichen muss. Vorne sind, denke ich, Haraguchi, Kalou und Ibisevic gesetzt. Gleiches gilt für Weiser. Da bleibt nur Regäsel als Streichkandidat. Ausserdem kann es nicht schaden gegen Darmstadt auch einen Torgefährlichen Außenverteidiger in der 11 zu haben.

——————-Jarstein——————
Weiser-Langkamp-Brooks-Plattenhardt
——–Lustenberger—Skjelbred——-
——————–Darida———————
Haraguchi——————————-Kalou
———————Ibisevic——————-


blauball
11. Dezember 2015 um 15:01  |  513939

Es ist eigentlich egal, wo diese „Fans“ jede Woche für Gewalt, Verwüstung und Terror sorgen. In der Innenstadt, im Zug, im Stadion oder an der Autobahntankstelle. Solange die Vereinsführungen glauben, sie können auf diesen Mob nicht verzichten und die Fansippe alles unternimmt, um diese zu entschuldigen und zu decken wird sich nichts ändern. Dann muss man auch die verzweifelten Versuche von Polizei und Lokalbehörden zur Gegensteuerung aushalten.


Jack Bauer
11. Dezember 2015 um 15:02  |  513940

@KADER:

Cigerci ist nicht dabei. Langkamp wieder drin, Gersbeck statt Körber.


Jack Bauer
11. Dezember 2015 um 15:06  |  513941

@blauball: Danke für diese völlig undifferenzierte Pöbeleinlage.

Du hast offensichtlich keine Ahnung, was das Wort „Terror“ bedeutet.


hurdiegerdie
11. Dezember 2015 um 15:14  |  513942

Ich weiss nicht, ich weiss nicht. Ich finde das auch eine merkwürdige Kommunikation. Sorry.

Da wird von einem Innenstadtverbot gesprochen und dann der offizielle Brief der Polizei an den Fanbeauftragten verlinkt, in dem das eben gar nicht drinsteht. Finde schon, dass man dann auch sagen muss, zusätzlich zum Fanbrief haben wir die Information von der Darmstädter Polizei erhalten, dass ….

Aba nu iss auch wieda jut. Zumindest für mich 😉


blauball
11. Dezember 2015 um 15:16  |  513943

@Jack Bauer
Gewalt und Verwüstung stimmt also, Terror ist zuviel?
Wkipedia:
Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen.

Keine Pöbeleien, sondern Tatsachen, die mich sehr traurig machen. Wenn ich zum Stadion von hunderten Polizisten geschütz werden muss…


Sir Henry
11. Dezember 2015 um 15:18  |  513944

Vor ein paar Jahren nannten wir das mal „Auf sie mit Gebrüll“.

Würde ich auch morgen so machen. Zwei Stürmer.


psi
11. Dezember 2015 um 15:18  |  513945

Und Ronny ist zum Glück auch nicht im Kader.
Da werden @Sir Henry und @Bolly aber enttäuscht sein 🙂
Bin sehr gespannt, wer in der Startelf steht.


immer dabei
11. Dezember 2015 um 15:32  |  513946

Aus dem OFC-Newsletter von heute:

Liebe Hertha-Fans,
wie wir den Veröffentlichungen der letzten Tage entnehmen, ist es bezüglich des
Aufenthalts von Hertha-Fans in der Darmstädter Innenstadt am morgigen Spieltag
offenbar zu Missverständnissen gekommen.
Hertha-Anhänger, auch gerne als solche erkennbar, sind grundsätzlich in Darmstadt
willkommen! Unsere Gäste aus Berlin dürfen gleichermaßen Lokale besuchen und
sich die Stadt anschauen, wie Darmstädter Anhänger auch.
Wie auch an anderen Bundesligastandorten üblich, würden lediglich größere,
geschlossene Gruppen von Hertha-Fans von der Polizei zu ausgewählten Lokalen
geleitet werden, die nicht nahe an Treffpunkten der heimischen Fanszene liegen, um
damit eine Fantrennung zu gewährleisten.
Wir hoffen mit diesen Zeilen für etwas Aufklärung gesorgt zu haben und wünschen
allen Berlinern einen angenehmen Aufenthalt in Südhessen.


11. Dezember 2015 um 15:34  |  513947

feine reaktion des ofc ..


Blauer Montag
11. Dezember 2015 um 15:34  |  513948

Cigerci, Körber und Ronny werden fürs Pokalspiel geschont. 😉


Jack Bauer
11. Dezember 2015 um 15:47  |  513949

Kann mir vorstellen, dass Gersbeck wieder im Kader steht, weil Dardai für den Fall der Fälle (Elfmeterschießen in Nürnberg) Vorkehrungen trifft. Gersbeck ist ja ein Elfer-Killer laut ihm.

@blauball: Gewalt und Verwüstung stimmt meiner Meinung nach auch nicht. Ich persönlich habe im Zusammenhang mit Fußballspielen, Demonstrationen etc. die „ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen“ deutlich öfter von Polizeibeamten, als von Fußballfans oder Demonstranten erlebt.
Abgesehen davon machen deine Einlassungen den Anschein, dass unsere Standpunkte hierbei unvereinbar sind und damit ist es auch gut.


Ursula
11. Dezember 2015 um 17:48  |  513961

*manmanmanmanman*

111 ter! Na bitte! Einen Schnaps
auf z. T. ganz „dramatischen“
Schwachsinn…! Weiter so!


Ursula
11. Dezember 2015 um 17:52  |  513962

UND noch einmal!!!

Ursula
10. Dezember 2015 um 19:27 | 513848
*stört*

apollinaris

10. Dezember 2015 um 14:07 | 513821

“ich fand die Frage legitim. Aber dieses
komisch GEREIZTE KLIMA könnte einer
der Gründe sein, warum sich ein DRITTEL (?)
der Stammblogger rar macht?

….und dann fallen mir noch zwei, drei
Gründe ein.”

“Aber unterm Strich..wird sich das alles
am Ende wieder ausgleichen (!)..💤”…

BIST DU SICHER…???

Ich gehe mit Dir total konform…

…ABER gehe schon längst einen
Schritt weiter…!!!

Keep watching, und der “Ton”
wird neuerdings neu definiert…

…sometimes…!

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!

Aber es geht weiter, immer weiter, weiter…

Anzeige