Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Sie nahmen die Situation mit Humor. Als die Hertha-Profis am Dienstagnachmittag vom Trainingsplatz kamen, bildete Alexander Baumjohann lachend einen menschlichen Sichtschutz vor Mitchell Weiser. Eine Geste, mit der er sich unter den anwesenden Fotografen viele Freunde machte. Die hatten es schließlich aus aktuellem Anlass auf Weiser abgesehen.

Ihr habt das mitbekommen: Der Rechtsverteidiger soll in eine Bus-Rangelei mit Änis Ben-Hatira involviert gewesen sein. Weil Baumjohann aber mit Armen und Beinen vor Weiser herumturnte, hatten es die knipsenden Kollegen schwer. Zur Info: Tatsächlich war unter Weisers Auge ein kleines Veilchen zu sehen.

Die Hintergründe zu den Ereignissen um Ben-Hatira hat euch Kollege @ub in der Mittwochsausgabe der Morgenpost aufgeschrieben.

Pal Dardai mochte sich zu dem Vorfall nicht mehr groß äußern. Deckel drauf und gut. Eines wollte der Ungar dann aber doch noch loswerden:

„Der Teamgeist ist mir heilig.“

Hertha sucht den Skjelbred-Ersatz

Stattdessen wendete sich der Trainer dem Tagesgeschäft zu. Womit wir bei der aktuellen Personalsituation wären: Per Skjelbred, in der Hinrunde stets einer der besten Berliner, fällt am Sonnabend gegen Dortmund aus. Er hatte in Bremen seine fünfte Gelbe Karte gesehen und ist gesperrt.

Ein möglicher Ersatzmann meldete sich am Dienstag zurück – und damit keine Sekunde zu früh. Tolga Cigerci hatte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade gut zwei Wochen pausieren müssen. Nun, in seiner ersten Trainingseinheit, war von Einschränkungen nichts mehr zu sehen.

Journalist: „Was macht die Wade? Spürst du noch was?“

Cigerci: „Nein.“

Journalist: „Kannst du spielen?“

Cigerci: „Ja.“

Hätten wir das geklärt.

Ein belastbarer Fitness-Indikator war das „nette Training“ (Dardai) am Dienstag allerdings noch nicht. Aufschlussreicher werden die intensiveren Einheiten ab Mittwoch. Als weitere Skjelbred-Alternativen denkt Dardai vor allem über Baumjohann und Niklas Stark nach.

Brooks muss erneut pausieren

Ein anderer Spieler, der gerade erst für positive Schlagzeilen gesorgt hatte, bereitet Dardai hingegen zunehmend Sorgen: John Brooks. Der Innenverteidiger, ausgestattet mit einem brandneuen Vertrag, fehlte am Dienstag auf dem Schenckendorffplatz. Dardai sprach zwar von einer „Kleinigkeit an der Hüfte“, wirkte aber durchaus besorgt.

Seine Argumentation: Hochgewachsene Spieler bräuchten viel Training, andernfalls ginge die Spritzigkeit flöten. Die habe Brooks schon in Bremen gefehlt, und die neuerliche Pause sei „langsam grenzwertig“. Ehe sich allzu große Panik breit macht: Ein Trainingscomeback am Mittwoch ist nicht ausgeschlossen.

Was es sonst noch zu sehen gab auf dem Schencke? Teambetreuer Nello di Martino, wie immer schmerzfrei in kurzen Hosen; jede Menge Medizinbälle, Gummibänder und Hürden; und das obligatorische Kleinfeldturnier – vier Minuten je Partie im Fünf-gegen-fünf. So sahen die Sieger aus:

Am Mittwoch geht’s bei Hertha um 10 und 14.30 Uhr weiter. Ob sich John Brooks schon wieder zurückmeldet, erfahrt ihr hier. 


251
Kommentare

Exil-Schorfheider
2. Februar 2016 um 18:10  |  522234

Ha!


psi
2. Februar 2016 um 18:12  |  522235

Ho!


Lupus Hildesheim
2. Februar 2016 um 18:14  |  522236

Hertha BSC!


fg
2. Februar 2016 um 18:15  |  522237

Blech!


fg
2. Februar 2016 um 18:19  |  522239

Ich kenne weder die beiden Typen rechts auf dem Bild noch den links vorne.
Whatever.

Skjelbred wird bitte von Cigerci ersetzt!


Spree1892
2. Februar 2016 um 18:23  |  522241

@fg

Rechts: Nils-Jonathan Körber mit der Handschuhen, daneben Shawn Kauter

Links: Maximilian Mittelstädt


2. Februar 2016 um 18:27  |  522242

Unser Nachwuchs wird weiter hochgezogen. Wie schön.


Peter Bohmbach
2. Februar 2016 um 18:28  |  522243

@fg

Rechts Körber (ganz rechts) und Kauter, links Mittelstädt.

Beste Grüße aus dem Friesenhaus!


2. Februar 2016 um 18:31  |  522245

Liebe Grüße in’s Friesenhaus. Ihr macht nen tollen
Job. An der Stelle mal ein „Danke“ dafür👍


DieSpassbremse
2. Februar 2016 um 18:32  |  522246

Kann man eigentlich sagen, dass mit der Posse um Ben-Hatira die Generation K.P. Boateng/ Ebert nun wirklich (mit einem Knall) den Verein endgültig verlassen hat?

Ich sehe in Zukunft in unserem Kader nur sehr wenig Potential, dass soetwas erneut passiert.


2. Februar 2016 um 18:32  |  522247

Liebe Grüße zurück, auch von den Schmuddelkindern, die nun von einem St. Pauli-Erzieher Gutes über Hertha hören.. 😉
#Brooks…leuchtet mir ein. Vielleicht deshalb schon die leicht abknickende Formkurve. Wusste ich ehrlicherweise auch noch nicht, (große Spieler verlieren schneller Frische)
Aber irgendwie logisch. Bin selber ja eher ein hemd..


Robbi030
2. Februar 2016 um 18:34  |  522249

BEN HATARI + Yannick

In Frankfurt sind echt Profis am Werk! Gucke gerade die PK und nin nur am Lachen!!!


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 18:35  |  522250

DieSpassbremse
2. Februar 2016 um 18:32 | 522246

Das mit dem Potential könnte man jetzt missverstehen. 😉


Peter Bohmbach
2. Februar 2016 um 18:36  |  522252

@moogli

Danke, sehr nett, richte ich aus an „die Sportler“ und die Planer ! Bleibt uns gewogen – bis bald mal am Platz.


2. Februar 2016 um 18:37  |  522253

@spassbremse…ach, das wäre aber auch nicht wirklich gut. An sich passiert sowas unter Männern immer wieder..auch in Kadern, wie Bayern München usw. Ich meine das allgemein, nicht auf den spezifischen Fall bezogen.
Aber allgemein gesagt: du kannst mit braven Gymnasiasten auch keine Spiele wie gegen Darmstadt gewinnen…Die Mischung macht´s.
Wie gesagt, das ist kein statesment zu gestern.


Exil-Schorfheider
2. Februar 2016 um 18:40  |  522255

moogli
2. Februar 2016 um 18:27 | 522242

Aber die drei sind doch schon länger dabei?
Mittelstädt sogar mit Profi-Vertrag.


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 18:42  |  522256

Grüße an jlange, PBohmbach, die Sieger auf dem heutigen Foto und alle im Freisenhaus, die sie dazu gemacht haben. Weiter so!
Rockt die Liga und bringt Hertha ins Pokalfinale.

OT Schöne Titelgeschichte gestern im kicker-Print über Pal Dardai. 😀


fg
2. Februar 2016 um 18:44  |  522257

danke


DieSpassbremse
2. Februar 2016 um 18:51  |  522259

apollinaris
2. Februar 2016 um 18:37 | 522253

Bin ich eigentlich bei dir. Dennoch sorgten Boateng, Ebert und jetzt Ben-Hatira für Medieninteresse, was über die „normale“ Trainingsrauferei hinweg geht.

Letztendlich waren die letzten Monate für Ben-Hatira nicht einfach. Sein Standing im Team hat sich aber stetig verschlechtert und plötzlich ist er nicht mehr Führungsspieler (war es das überhaupt mal?). Dann ist es eben am Samstag eskaliert. Ich denke aber Hertha hat da völlig richtig gehandelt und durch den Transfer sogar das alles sehr erwachsen und professionell gelöst. Respekt dafür.


2. Februar 2016 um 18:53  |  522261

2. Februar 2016 um 18:56  |  522262

Die beiden Anderen haben aber Keinen, oder Exil?


2. Februar 2016 um 19:03  |  522263

habe mir die PK in Frankfurt angeschaut..alles ok. Der Abbruch war
verständlich und tagesgeschäft #Spieler aus dem Kreuzverhör nehmen..


Robbi030
2. Februar 2016 um 19:05  |  522264

In der PK Frankfurt wurde gesagt, dass der Wechsel von Yanni im Sommer schon klar war, jetzt nur vorgezogen wurde, ……???


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:07  |  522265

Robbi030
2. Februar 2016 um 18:35 | 522251

Die PK mit Ben-Hatari (sic) und Yannik (sic) ist wirklich ganz interessant. Die Diskussion zum früheren Wechsel nach Duisburg habe ich akustisch nicht verstanden.


Robbi030
2. Februar 2016 um 19:12  |  522267

@hurdiegerdie:

Da war der Bodo wohl auch irgendwie verwirrt, …
Der Armin hat ja dann auch deutlich gesagt: Das ist falsch!
Total irre da, oder sollte ich Irre GROSS schreiben?

#Ben-Hatari 🙂


Fattonie
2. Februar 2016 um 19:14  |  522268

Wo gerade das Thema aufkommt mit den Nachwuchs Spielern.
Weiß jemand wie weit sie zur Zeit von dem Kader für das nächste Spiel entfernt sind?

Weil gerade Mittelstädt und Kohls waren zu Saison Beginn bis zu ihrer Verletzung immer im Kader, aber die haben sie ja beide schon lange überstanden.

Hat der eine oder andere vielleicht ein Eindruck aus dem Training wie sie sich so schlagen?


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 19:21  |  522269

Fattonie, Mittelstädt war heute im Training beim Siegerteam.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:22  |  522270

Robbi030
2. Februar 2016 um 19:12 | 522267

Wie gesagt, ich habe es akustisch nicht verstanden, denn es war doch eine Leihe vom HSV nach Duisburg, oder?

Egal, schon ein bisschen viele Fehler zum Anfang.


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 19:23  |  522271

Zumindest 2 Plätze hat Dardai frei im nächsten Spieltagskader – jene von Ben-Hatira und Skjelbred.


flötentoni
2. Februar 2016 um 19:24  |  522272

@Fattonie:
wie die sich so schlagen bekommt keiner mit – weder im Training noch im Mannschaftsbus 🙂
Versteh ich irgendwie nicht, dass die Trainer da nichts mitbekommen haben wollen. ABer ist ja auch egal. Die Reaktion war auf jeden FAll RICHTIG!

HAtari – was guckst du so? 🙂


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:25  |  522273

Aber schade, dass wir das mit Wayne Tembo-Hatari nicht mehr nutzen können.


Stehplatz
2. Februar 2016 um 19:26  |  522274

Mit der gesamten Nachrichtenlage kann ich nur nochmal unterstreichen, was ich gestern geschrieben habe: Alles richtig gemacht von den Verantwortlichen!


psi
2. Februar 2016 um 19:27  |  522275

Wenn es so klar war, dass Regäsel im Sommer
nach Frankfurt wechselt, hätte man ihn doch nicht mehr ins Trainingslager mitgenommen, zumal man Kauter
nicht mitgenommen hatte.
Verstehe nicht, wie es gelaufen ist.
Als Ersatz für Skjelbred würde ich N.Stark nehmen,
Sicherheit geht vor, meine ich.


Opa
2. Februar 2016 um 19:31  |  522277

Als Jugendlicher hatte ich auch einen ATARI 😂

Was machen die in Frankfurt eigentlich beruflich? 😁

In dem Fall muss man Hertha mal ausdrücklich loben. Richtig auf einen Nogo-Vorfall reagiert, einen Spieler von der Payroll bekommen und Unruhe woanders reingebracht. Mal gucken, wann Self-Hatira mit der Krankfurter Kurve kuschelt.

Eine letzte Frage noch: Ist Hatari eigentlich Rechts- oder Linksausleger?


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:33  |  522278

Wie kann man gegen Hatari sein 😉

Da flog also die Rakete mit einer weißen Fahne ins blaue All.

Wenn das nicht hertha-nah ist.


apollinaris
2. Februar 2016 um 19:34  |  522279

die PK in FF zeigte aber auch, wie das allgemeine Niveau in der Liga ist.- Vielleicht sollte ich mit meinem Verein etwas nachsichtiger sein. Stelle mir grade Opas Kommentare vor, wenn diese PK von Hertha abgehalten worden wäre. 😎😎


flötentoni
2. Februar 2016 um 19:42  |  522280

er meinte bestimmt jakari:
https://www.youtube.com/watch?v=ZVWQkoY3c5w

@opa: wollteste ihm noch einen handschuh hinterherschicken? 🙂


Elfter Freund
2. Februar 2016 um 19:43  |  522281

@Opa wäre dann schon in der Eistonne :):)


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:49  |  522282

apollinaris
2. Februar 2016 um 19:34 | 522279

Und Opa hätte recht. Wie peinlich ist das denn, dass der Pressesprecher den Namen der einen Neuverpflichtung nicht kennt und der Manager nicht den der zweiten? Und das bei einer extra einberaumten PK.

Und dann wird betont, wie lange man doch beide Spieler schon beobachtet.

Aber lassen wir das. Relativ klar wurde, dass zumindest die Regäsel Verpflichtung schon länger „eingetütet“ (zumindest geplant) war.


Opa
2. Februar 2016 um 19:51  |  522283

Peinliche Auftritte
Wir hatten hier auch PKs, wo ein Cheftrainer nicht wusste, wie seine Spieler heißen und ihnen paradiesische Namen gab, bevor er von früher und Philosophen erzählte 😉


flötentoni
2. Februar 2016 um 19:52  |  522286

Hach köstlich!!
Wikipedia meint:
Das Swahili-Wort „Hatari“ bedeutet auf Deutsch „Gefahr“.
Also Änis Sohn von Gefahr .-)

Noch nie hatte ich soviel Spaß an dem Spieler (Ausnahme beim 3-1 gegen Köln oder war es 3-0??)


U.Kliemann
2. Februar 2016 um 19:55  |  522287

Zumindest bei Self Hatari hat Opa mal voll
ins Schwarze getroffen. Und noch wichtiger:
Hertha hat folgerichtig gehandelt.Dafür
muß und kann mann die Verantwortlichen
nur loben.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 19:58  |  522288

Jetzt noch die Bedeutung von Änis dazu:
Freund; Geliebter, Einzigartiger


U.Kliemann
2. Februar 2016 um 20:01  |  522289

Wer weiß was Du so mit 70 erzählst Opa.
Geschweige denn schreibst.


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:07  |  522291

Ja Hurdie, jetzt ist es perfekt:
Einzigartiger Sohn von Gefahr – wie geil ist das denn!!

Der Pressesprecher kriegt am Anfang ja gar nix auf die Reihe und der Einzige der Durchblick hat ist Veh, wann Einzigartiger Sohn von Gefahr von wo nach wo ausgeliehen wurde.

Yanni erwartet sich nix- er wird bestimmt nicht enttäuscht….


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 20:09  |  522292

U.Kliemann
2. Februar 2016 um 20:01 | 522289

Das dürfte nur relevant werden, wenn @opa als verantwortlicher Trainer verpflichtet wird.

Aber ich habe mich damals zu einem sehr dummen Kommentar hinreissen lassen, für den ich mich nochmals hier und bei Otto entschuldigen möchte.


monitor
2. Februar 2016 um 20:12  |  522293

@flötentoni

HATARI ist der Filmtitel eines Klassikers mit John Wayne , Hardy Krüger u.a und allein schon deshalb ist der Begriff einigermaßen bekannt.

Hurdiegerdie kennt sogar Zitate aus dem Film! 🙂


monitor
2. Februar 2016 um 20:15  |  522294

Eines muß ich mal loswerden.
Beim Betrachten der bewegten Bilder zum 1:2 dachte ich auch, daß Brooks da nur Begleitschutz gibt.

Seine Aktion gegen Weiser ist allerdings unterirdisch.


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:17  |  522295

ab Min 18:30 der PK ca:

Veh: wir brauchen Qualität auch im Training, wir SCHLAGEN uns ja nicht die Köpfe ein.
Reporter: Ihc möchte nochmal den HAken SCHLAGEN zu….

Grandios!!!Und dann noch der Abbruch. Super- selten so unterhalten worden….


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:19  |  522296

@monitor, ja Hatari ist bekannt.
HAb ich was anderes behauptet?


HerthaBarca
2. Februar 2016 um 20:19  |  522297

#Änis
Ich fand ihn bis zu seiner überflüssigen Länderspielfahrt – auch wenn leider zu oft verletzt – nicht so schlecht! Hat an guten Tagen den Unterschied gemacht! War aber leider zu selten!
#Yannik
Bin da gespalten! Kann ihn irgendwie verstehen, dass er es versucht! Hätte mir für uns gewünscht, dass er sich mit dem Verein auf ein Vertrag mit Leihe einigt! Mukthar hätte ihm eine Warnung sein können!
@Vorurteil
Komme gerade vom ehrenamtlichen Deutschunterricht mit Autoschiebern und Tittengrapschern! Der Vorteil ist, ich habe immer günstig, gute Autos und Weiber so viel ich will!
A c h t u n g Ironie!!!! Pauschalen sind einfach und dumm!


monitor
2. Februar 2016 um 20:22  |  522298

@flötentoni
19:52 habe ich falsch verstanden. Vergiß es einfach… 🙂


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:22  |  522299

Aber deine Deutsch hapert noch:-)
Der Vorteil ist, ich habe immer günstig, gute Autos und Weiber so viel ich will!


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:23  |  522300

Oder bist Du der Lehrer 🙂


U.Kliemann
2. Februar 2016 um 20:24  |  522301

Wer ärgert sich nicht über den einen oder anderen
Ausrutscher bei seinen Posts. Die Stärke sich
dafür zu entschuldigen machts. Auch wenn
diese (Enschuldigung)zurückgewiesen ,bzw.
nicht angenommen wird.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 20:25  |  522302

monitor
2. Februar 2016 um 20:12 | 522293

Danke, ich vergesse immer, wie alt ich bin.
In meiner Familie (Tochter 24, Sohn: 28) ist Hatari eine Pfllichtveranstaltungen einmal im Jahr (meist zu Weihnachten).

Casablanca fanden die als Kinder nicht so prickelnd 😉


Opa
2. Februar 2016 um 20:26  |  522303

#Self-Hatari
Von mir aus können wir unter „Stresserella“ einen Haken machen, aber es lästert sich gerade so gut 😀

#Veränderungen in der Akademie
Will mich da nicht um eine Antwort auf Dans Fragen drücken. Davor aber eine Klarstellung: Ich wünschte mir, dass wir im Fußball Rahmenbedingungen bekommen, die es ausbildenden Vereinen möglich macht, von guter Ausbildung auch finanziell zu profitieren. Das ist derzeit nicht gegeben und auch nicht in Aussicht. Die Ausbildungsentschädigung ist eine Farce im Verhältnis zu den fließenden Ablösen, Handgeldern und Gehältern. Bis es hier zu gerechten Lösungen kommt, darf und muss man immer wieder aufs Neue die Sinnhaftigkeit unseres Engagements und vor allem des eingesetzten Volumens hinterfragen. Es gibt zwischen dem, was wir tun und dem, was wir tun müssten, um die Mindestanforderungen der DFL zu erfüllen, einen gewissen Spielraum.

Potentielle Streichpositionen wären da neben der Einstellung des Spielbetriebs der U23 auch Konzentrationsmaßnahmen im Ausbildungsbetrieb oder eine finanzielle Begrenzung von Förderverträgen. Dafür müsste man ggf. einen geringeren Output bzw. eine Talenteerosion in Kauf nehmen.

Die Frage ist nur, ob sich das überhaupt messbar auswirkt, wenn heute Talente am Rande der Legalität und im Grenzbereich zur Sittenwidrigkeit zu Lasten der ausbildenden Vereine abgeworben werden, wenn man nicht mehr zu 110 %, sondern „nur“ noch zu 100 % ausbildet.

#Ersatz von Skjelbred
Ich wünschte mir auch einen Einsatz von Stark. Hat mir vor dem Ausbruch seiner Verletzung sehr gut gefallen und ich habe bei ihm ein besseres Bauchgefühl als bei „Zehgerci“.


flötentoni
2. Februar 2016 um 20:26  |  522304

@monitor keen Problem!


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 20:34  |  522305

Opa
2. Februar 2016 um 20:26 | 522303

Wie sicherlich viele hier wissen (5 Euro ins Phrasenschwein) sympatisiere ich sehr mit den Fragen zur Ausbildung/Akademie. Obwohl ich dachte, mir wäre die Grundlage halbwegs klar, bin ich nach erneuter Recherche wieder im Unklaren.

Ich fasse es im Moment so zusammen: Ich möchte den internen Bericht von Hertha sehen, warum Hertha glaubt, es rechne sich.


apollinaris
2. Februar 2016 um 20:54  |  522307

es ginge nur, wie alles in unseren freien Gesellschaft, wenn
sich die Betroffenen (Vereine), von klein bis groß zusammentun und eine Art Boykott androhen. Wenn die, die ausbilden, streiken, hat man einen Hebel..mindestens sollten sich die Betreffenden endlich mal was einfallen lassen. Sag ich ganz frech, als völlig Außenstehender…Mindestens sieht es so aus, als würde man wie das Kaninchen vor der Schlange kuschen,; -als gäbe es keinerlei Hebel (!)


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 20:56  |  522308

Es tut mir leid.
Für Änis Ben-Hatira.
Seine Handgreiflichkeit gegenüber Teamkameraden ist unentschuldbar.

Permanente Gereiztheit, Aggressionen gegen sich selbst und andere werden in der Literatur als eine mögliche Folge von Dauerstress beschrieben.
Von daher bleibt die Frage unbeantwortet, wer oder was Änis in diesen Zustand gebracht hat.
Ich hoffe, er kommt in Frankfurt zur Ruhe, zu sich selbst und zurück in die Erfolgsspur.


Opa
2. Februar 2016 um 20:58  |  522309

@hurdie: Nicht alles, was Hertha macht, muss aus meiner Sicht zwangsläufig Profit abwerfen, auch die Akademie nicht. Aber: So wie es derzeit läuft, profitiert Hertha zu wenig davon und andere zu viel. Andererseits räubert Hertha ja woanders auch herum, Kurt, Stark, Weiser, Platte habe wir ja primär mit der Aussicht auf Einsätze an- bzw. abgeworben.

Ich bin mit dem sportlichen Output unserer Akademie wie schon mehrfach ausgeführt durchaus nicht unzufrieden, nur hat Hertha davon zu wenig.


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 21:00  |  522310

Als Außenstehender habe ich den Eindruck, als grübelten die Juristen der DFL, des DFBs und der Spielergewerkschaft seit Jaaaahren über Detailformulierungen gültiger Ausbildungsverträge für Profifußballer …… 😕


apollinaris
2. Februar 2016 um 21:03  |  522311

tv- tip..Boulevard- Sendwr Sport1 lädt zum Fantalk..sehe ich die Gästeliste, könnte es um die Nachwuchsarbeit gehen. Ich schaue jedenfalls mal rein, falls ich nicht unterbrochen werde..


apollinaris
2. Februar 2016 um 21:05  |  522312

also ich habe nicht das Gefühl von gelebter Solidarität. Gäbe es die, wäre es ein Leichtes, Lösungen zu finden..ganz ohne großen Apparat und Juristerei…


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 21:07  |  522313

Opa
2. Februar 2016 um 20:58 | 522309

Ich sehe das anders.
Kurt, Stark, Weiser, Platte ist die eine Seite.
Morales, Holland, Paradise, Regäsel etc. die andere.

Vielleicht muss man neue Wege gehen. Austausch zwischen Vereinen wegen „Luftwechsel“; der Prophet gilt nichts im eigenen Land etc.

Im Moment sieht es für mich so aus, dass wir trotz guter Ausbildung mehr davon haben, Leute von ausserhalb zu verpflichten als Leute von innerhalb durchzubringen.


Opa
2. Februar 2016 um 21:13  |  522314

Ja, Hurdie, den Eindruck teile ich und stelle daher die Frage, ob es nicht eine Nummer Kleiner in der Akademie auch täte. Eine Frage, keine Forderung!


monitor
2. Februar 2016 um 21:16  |  522315

Ist es nicht im Groben so, daß die Spieler aus den Akademien sich in Liga 1 und 2 verteilen? Somit Fremdausgebildete zu uns kommen und Herthaabsolventen woanders hin gehen?
Entsprechend ihrem Niveau und den erforderlichen Talenten.

Das Jerome bspw. aus der Herthajugend kommt ist zudem auch gut fürs Renommee.

Neuer ist auch nicht mehr in GE. Alles ein großes Karussell.


Blauer Montag
2. Februar 2016 um 21:21  |  522316

dt. Karussell engl. roundabout
https://www.youtube.com/watch?v=-Tdu4uKSZ3M&index=6&list=PLalh1vP8ibccw3pV5l7faA8xCOw-rGuz8
YES

have a nice sleep ‚till tomorrow 💤


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 21:34  |  522317

monitor
2. Februar 2016 um 21:16 | 522315

Was für mich schwer ist und ich nicht rüber bringe, ist der fundamentale Unterschied, wie gut die Jugendarbeit ist und was es finanziell für Hertha bringt.

Ich erkenne total an, wie viele Spieler es aus Herthas Akademie geschafft haben, 53 Trikots in der Akademie. Klasse Ausbildung, wir sind Spitze, alles ganz toll.

Wieviel Geld ist hängen geblieben? Jerome B. ganz toll, vielleicht einer der besten IV weltweit. Was ist an Geld hängen geblieben? Hamburg hat ihn verpflichtet mit dem doppelten Gehalt. Transfersummen gingen grösstenteils an Hertha vorbei.

Ich wiederhole mich, die Ausbildung ist grossartig, aber was haben wir davon?

Renommee, weil er mal von Hertha kam? Geld haben andere mit ihm gemacht.


Tojan
2. Februar 2016 um 21:38  |  522318

#jugendarbeit
schulz hat letzten sommer seine eigene ausbildung und vier jahre akademie finanzierung hereingespült.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 21:49  |  522319

Tojan
2. Februar 2016 um 21:38 | 522318
Wo hat den Schulz vier Jahre Akademie reingespült?
Bis 2006 hiess es 5 Mio pro Jahr, seit dem etwa 2.5 Mio pro Jahr.

Mit 120’000 für Regäsel musst du eine ganze Menge Leute verkaufen, um die Kosten einzuspielen. Aber es gibt ja eine interne Rechung. Vor einiger Zeit wurde gesagt, diese würde vielleicht zur letzten Mitgliederverammlung präsentiert werden. Ich habe diese Rechnung noch nicht gesehen.

Vielleicht stimmts ja. Bis zur offiziellen Präsentation bleibe ich skeptisch.


Opa
2. Februar 2016 um 21:50  |  522320

Tojan, auch wenn es konjunktiv ist, aber wären Schulz, Holland, Brooks heute Erstligaspieler, wenn wir nicht abgestiegen wären? Alle drei haben massiv davon profitiert, dass wir zu Experimenten gezwungen wurden und es brauchte bei allen dreien durchaus mehrerer Anläufe, bis sie im Männerfußball funktionierten.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 21:52  |  522321

Der Neuer von Schlacke ist Kevin-Prince Boteng von Hertha.


Opa
2. Februar 2016 um 21:55  |  522322

Um mal zwischendurch was zum Lachen zu haben: Der lustige Spanier hat die Transferperiode des HSV bewertet und ich hab‘ Tränen gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=Fu6_cXHXknk


monitor
2. Februar 2016 um 22:01  |  522323

Die Frage ist, ob man das nur am Geld festmachen sollte.

Es gibt neben den Lizenzspielerabteilungen ja noch die e.Vs. Die machen das aus Idealismus. Von Stern Britz bis Hertha 03 oder so.
Die ergeizigen Fußballer orientieren sich irgendwann dann von bsw. Meteor 06 zu Hertha BSC, weil da die Chance Profi zu werden besteht. Somit zieht die Akademie schon mal Talente für den Verein. Das macht den Verein attraktiv der die Basis für die KGaA etc. ist.
Mein Gedanke: Von der Akademie profitiert Hertha an der Basis. Nicht in Euro, aber in Talenten, Fußballtalenten.


apollinaris
2. Februar 2016 um 22:03  |  522324

Ich glaube, es ist nicht selten, dass ein Vereinswechsel Leistungsfördernd ist
Neues Umfeld, keine Privelegien ( oder Stempel), neuer Wettbewerb..man will sich zeigen und sich neu erfinden. mir fiallen noch ein paar Gründe ein, warum es so sein könnte. bei nicht allen, aber sicher bei nicht wenigen.
Die Durchlässigkeit scheint sich aber bei uns verbessert zu haben. Ob es sich finanziell lohnt? weiß ich echt nicht. Ganz sicher aber hilft eine gute Nachwuchsarbeit , den Verein interessant und attraktiv zu machen. So, wie es diese Saison gehandhabt wird, also zu mischen ..Brooks vers Weiser..Stark Vers Schulle etc, scheint es erstmal recht “ gesund“ zu sein.
Was mir rein praktisch fehlt: gute, sehr gute Stürmer kommen irgendwie bei uns nicht vor.,Das wird kein Zufall sein..


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 22:12  |  522325

monitor
2. Februar 2016 um 22:01 | 522323

Ich verstehe deine Argumentation. Ich teile sie nur nicht. Ich bin zu rechthaberisch.

Was hat eine Entertainmentgesellschaft davon, Talente zu ziehen, wenn sie diese nicht gewinnbringend veräussern kann?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Februar 2016 um 22:12  |  522326

@apoll

die Stürmer-Frage ist sicher kein Hertha-spezifisches Problem.

Schaue mal deutschlandweit, wie viele in Deutschland ausgebildete Stürmer einen Stammplatz bei einem Bundesligisten haben.

Es hat ja eine Grund, warum in der Nationalelf Miro Klose bis kurz vor dessen 100. Geburtstag spielen musste. Und warum dort seither kein Nachfolger gefunden wird.


kczyk
2. Februar 2016 um 22:14  |  522327

*denkt*
in einer branche, in der sich alles nur ums geld dreht, wird man verwerfungen nicht verändert bekommen.


Daniel W64
2. Februar 2016 um 22:15  |  522328

Ich lese gerade in der tz.de das die Bayern im Winter an Brooks dran waren.
Sie aber Abstand von genommen haben wegen der Vertragsverlängerung.

Ob da was dran ist bezweifle ich.


hurdiegerdie
2. Februar 2016 um 22:15  |  522329

Die Durchlässigkeit im Verein spiegelt sich im Moment in Brooks wider. Eine Durchlässigkeit, die nach Aussagen der Führung ohne KKR nicht möglich gewesen wäre.
Es ist keine Errungenschft der Jugendarbeit.

Ach ich gehe ins Bett.


Opa
2. Februar 2016 um 22:16  |  522330

@monitor: Auch Vereine wie Stern Britz müssen haushalten und profitieren ja auch von der Ausbildungsentschädigung, die für Profispieler zu zahlen ist. Deren Selbstzweck ist aber sicher nicht die selbstlose Talentezuführung für Hertha. Wenn einer besser ist, geht er dorthin, wo er auf seinem Niveau spielen kann. Ich kenne Amateurspieler, die auch wechseln, wenn sie woanders nicht nur auf der Bank sitzen oder in der zweiten Mannschaft spielen. Das gilt im Kleinen wie im Großen und auch für Hertha. Auch das mit dem Haushalten.


Tojan
2. Februar 2016 um 22:18  |  522331

#hsvmann
immer wieder gut. irgendwie will man ja, dass die für ihren dilettantismus endlich mal bestraft werden, aber auf den ganzen spaß dafür verzichten? näh….

#akademie
ich hatte 1 mio irgendwo her im kopf als kosten, wenn das mehr ist auch ok. bei der frage ob die jugendspieler sich auch bei einem anderen werdegang bei hertha durchgesetzt hätten tue ich mich immer schwer, da es immer in hätte, wenn und aber geschichten ausartet. die wichtigste frage wäre gewesen, wv bedarf wir auf der jeweiligen position hatten, vor allem aber: wer wäre der trainer gewesen.

heute bin ich aber aufgrund des trainergespanns, aber auch aufgrund der kadersituation positiv in sachen jugendintegration. nehmen wir das beispiel abwehr: hier hat mein ein gerüst, was auf jahre so zusammenspielen kann. in der iv haben wir mit beyer und vor allem Torunarigha zwei talente die langsam aufgebaut werden können und sich wenn sie die qualität haben, durchsetzen werden. auf den außen haben wir mittelstädt und kauter, im DM kohls alles spieler die vom trainer bereits mehr oder weniger hervorgehoben wurden. dazu kommt der geniale u17 jahrgang.

das problem an der denkweise von @hurdi und @opa ist ja, dass wenn alle so denken und ihre jugendarbeit drastisch zurückfahren, dann gibt es keine weisers, plattenhardts, starks oder kurts mehr, auf die hertha zurückgreifen kann und dann fangen alle vereine an wie in england für altgediente viel zu hohe preise zu bezahlen. selbst wenn es 2.5mio sind, ist es mmn ein gerechtfertigtes invest um einerseits seiner gesellschaftlichen verantwortung gerecht zu werden, aber auch um sportlich (sei es auch indirekt) weiter erfolgreich zu sein. und bei jährlichen ausgaben von über 50mio machen für mich 2.5mio den kohl auch nicht mehr fett. mmn ist die jugendarbeit eine der letzten aspekte, bei der gespart werden sollte.


jenseits
2. Februar 2016 um 22:18  |  522332

Wenn ein Club inzwischen jede Saison für zig Millionen zwei drei Spieler verkaufen kann, dann fallen 3 Mios für die Akademie gar nicht mehr besonders ins Gewicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Februar 2016 um 22:21  |  522333

@Jugendarbeit

dass sich die Nachwuchsarbeit von Hertha für den Verein rechnet, dass habe ich Euch vor nicht allzulanger Zeit exklusiv hier im Blog nahe gebracht. Das ist nicht deshalb so, weil ich das behaupte, sondern weil das Präsidium von Hertha das hat nachrechnen lassen.

Dass es dabei nicht nur um den Faktor Ablöse (wie zuletzt für Nico Schulz erzielt) geht, sondern dass auch Parameter wie die Mischkalkulation bei der finanziellen Aufstellung eines Kaders und andere Faktoren zu berücksichtigen sind, wisst Ihr.

Diese Aufstellung ist Anfang dieser Saison im Präsidium erfolgt – und hat nach wie vor Gültigkeit.


Daniel W64
2. Februar 2016 um 22:22  |  522334

@ Jenseits

Welche Vereine wären das ? Also mir würde spontan nur Freiburg einfallen?


Opa
2. Februar 2016 um 22:23  |  522335

Würden wir jedes Jahr für zig Millionen selbstausgebildete Spieler verkaufen, wäre das ja auch kein Thema 😉

Im Tagesspiegel hat man den Hertha Claim „Aus Berlin, für Berlin“ in diesem Zusammenhang in „Aus Berlin, für den Rest der Liga“ umbenannt. http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-und-der-nachwuchs-aus-berlin-fuer-den-rest-der-liga/12909810.html


U.Kliemann
2. Februar 2016 um 22:26  |  522337

Der Spanier, hat der auch andere Clubs
durch den Kakauo gezogen? Schade das
@U. keine Spielerbeschreibung gegeben
hat. Urlaub auf Bornholm?


monitor
2. Februar 2016 um 22:30  |  522338

@Hurdie

Zum einen kann es ohne Nachwuchsarbeit keine guten neuen Fußballer geben, zum anderen weiß eben keiner, ob die Nachwuchskicker ihre Kosten wieder erwirtschaften.

Aber mal ganz fies gefragt. Ist die Akademie ein ebenso großer wirtschaftlicher Verlustfaktor, wie eine durchschnittlich schlechte Transferpolitik? Solch eine die @opas Spanier gerade beschrieb (HSV).
Oder die der Hoeneß Festspiele seinerzeit? Es wäre interessant zu wissen, welche Verluste die Transferbilanz der Bundesligavereine der durchschnittlich in den letzten …sagen wir mal… 10 Jahren zur Folge hatte.
Ich weiß nicht, wieviel die Akademie kostet und ich weiß nicht, wieviel Geld die Manager durchschnittlich durch zu teure Einkäufe ohne entsprechenden Erfolg vernichten. Es muß aber viel sein, sonst würden nicht alle, außer die Bayern, immer so stöhnen und nach Investoren suchen.
Die Relation würde mich aber mal interessieren, vielleicht sind die Akademiekosten dagegen vernachlässigbar.


jenseits
2. Februar 2016 um 22:30  |  522339

@Daniel W64 – 2. Februar 2016 um 22:22 | 522334

Du sprichst anscheinend nur vom Verkauf von Eigengewächsen. Für mich kommt es darauf gar nicht an.


2. Februar 2016 um 22:34  |  522340

@uew ok, gleiches gilt für die Außenbahnen..aber das muss ja
ztrainingstechnische Gründe haben. Und ich schaue lieber auf uns. Einen guten Offensiven hat hertha schon ne gefühlte Ewigkeit nicht mehr ausgebildet..auch keinen offensiven Mittelfeldspieler ala´Draxler..keinen Sane´, keinen Volland etc
Klar, hast du recht. aber ich würde lieber bei uns bleiben.


Opa
2. Februar 2016 um 22:37  |  522341

Nochmal was von ÄBH von seiner facebook Seite:

Liebe Hertha-Fans.
Ich möchte hiermit endlich die Gelegenheit nutzen, um ein paar Worte an euch zu richten.
Wie ihr alle inzwischen mitbekommen habt, habe ich meinen Vertrag bei Hertha BSC aufgelöst und bin von nun an Spieler von Eintracht Frankfurt. Was es mir bedeutete für Hertha zu spielen, brauche und werde ich hier nicht mehr schreiben. Egal was ist, es waren fünf wundervolle Jahre mit vielen Gänsehautmomenten. Ich möchte hier nun all denen aus meinem tiefsten Herzen DANKE sagen, die mich in meiner Hertha-Zeit immer wertgeschätzt sowie mit positivem Zuspruch begleitet und gepusht haben. Wir wissen alle: Spieler kommen und Spieler gehen! Der Verein bleibt! Nun heißt es auch für mich, so schwer es ist, aus sportlicher Sicht Abschied zu nehmen und mich einer neuen Herausforderung zu stellen, auf die ich mich sehr freue und ganz große Lust habe.
Ein kurzes Statement vielleicht noch zum Vorfall vom Samstag: Leider kommt so etwas im mit voller Emotionen geladenen Fußball mal vor. Ich habe mich dafür entschuldigt. Damit sollte die Sache aber nun auch durch sein. Schade ist nur, dass dieser Vorfall nun einigen Leuten aus dem Fußballbereich in die Karten gespielt hat, die mich seit längerer Zeit schon nicht mehr als Person in Berlin sehen wollten und mich nun als „Bad-Boy“ dastehen lassen wollen. Und noch mehr schade finde ich es, dass ich nicht mehr die Gelegenheit hatte mich von meinen Freunden aus der Ostkurve gebührend und anständig zu verabschieden. Das tut mir am meisten weh an der ganzen Situation!!!!! Ich hoffe daher inständig, dass wir dies aber beim baldigen Wiedersehen am 02.März im Olympiastadion nachholen können. Liebe Ostkurve, vielleicht zeigen wir dann mal wirklich allen, dass man sich auch im Fußball verabschieden und trennen kann, ohne gegenseitig Groll zu hegen. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf das Wiedersehen mit euch und verbleibe mit einem allerletzten HA-HO-HE.

Euer Berliner Junge Änis!

Wenn der am 2. März in die Ostkurve kommt, werden wohl eher eine Menge Tetrapacks als Herzen fliegen 😁


2. Februar 2016 um 22:38  |  522342

–mit Durchlässigkeit, meinte ich das, wofür ein Mann eingestellt wurde: dass mehr Junioren den Sprung schneller schaffen..dafür sehen Regäsel, Mittelstädt, -auch Schulz, Brooks..da stehen die kauter, Mittelstädt, Körber..recht nahe dran. das war jahrelang etwas spröder.
Und


monitor
2. Februar 2016 um 22:40  |  522343

@opa
Mischkalkulation (@ub) hätte ich jetzt auch angeführt.
Da hat „Stern Britz“ (als Synonym für die kleinen Bezirksvereine) leider keine großen Möglichkeiten.
Die wirtschaften auch nicht für Gewinn, sondern für den Erhalt, soweit ich es aus der Ferne einschätzen kann. Eben aus Idealismus.


Daniel W64
2. Februar 2016 um 22:46  |  522344

@ Opa
Ein Seitenhieb an gewisse Personen ?

Aber wer nur ist gemeint?


monitor
2. Februar 2016 um 22:52  |  522345

#Lolitapresse und neue Medienstrategie

Ich glaube Hertha hätte #Hatarigate lieber nicht in der Öffentlichkeit gesehen.
Es gilt wohl jetzt jedoch: In guten wie in schlechten Zeiten. Hauptsache Schlagzeile! 😉


Opa
2. Februar 2016 um 22:54  |  522346

Ich fühle mich nicht angesprochen 😉


Daniel W64
2. Februar 2016 um 22:59  |  522348

@ Monitor @ Opa
Ich glaube da noch nicht mal an den Hertha Vertretern oder den Medien.

Was in den letzten Stunden im Netz egal ob Gesichtsbuch oder Twitter abgegangen ist geht auf keine Kuhhaut.

Das haben beide ehemaligen Spieler nicht verdient, egal was vorgefallen ist.

Was ich aber Merkwürdig fand war die PK von der Eintracht. Das wirkte alles irgendwie unvorbereitet und nicht Professionell.


monitor
2. Februar 2016 um 23:10  |  522352

@Daniel W64

Ich benutze bewußt kein Smartphone und habe mich nach kurzer Schnupperphase aus den Social Medias wieder zurückgezogen. Außer hier natürlich! 😎
Danke für Deinen Einblick in die Szene, genau deswegen meide ich das.

Es ist gerade modern, daß jeder seinen Senf zu allem und jedes beitragen kann, das macht die Wurst aber nicht schmackhafter, eher ungenießbar. 😉


monitor
2. Februar 2016 um 23:13  |  522354

Nacht allerseits!
Bis morgen.
Selbe Stelle, gleiche Welle! 😉


jap_de_mos
2. Februar 2016 um 23:16  |  522357

Ich fasse ÄBH mal zusammen: „Ich wollte zwar einem Mitspieler die Fresse polieren, aber eigentlich bin ICH hier das Opfer!“ Äh ja, danke, viel Spaß in Frankfurt.


Stiller
2. Februar 2016 um 23:29  |  522361

Üble Nachrede ist übrigens strafbar und sollte auch nicht geduldet werden.


professor
2. Februar 2016 um 23:36  |  522365

Wenn ÄBH meint, er sollte sich als Frankfurter Ersatzspieler extra in der Ostkurve verabschieden, hat er vielleicht im Mannschaftsbus ebenfalls etwas an den Kopf bekommen.
Als Spieler hatte er ein paar gute Momente. Als Entertainer auch. Aber Hertha hat sich weiterentwickelt. Gut so!


3. Februar 2016 um 0:12  |  522366

@jap–das ging an seine fans, auf seiner fb-Seite.- Das ist die eine Seite.- Bei der pk in Frankfurt hat er sehr deutlich gesprochen und ohne Zwischenton (unmißverständlich) alles „gestanden“, ohne irgendeine Opferhaltung.
Ds ist das andere.
Dazwischen irgendwo ist der Ben Hatira.
und so finde ich das auch in Ordnung.
Wenn er sich nicht entschuldigt hat, ist das keine Art. Das aber ist im Moment strittig und kommentiere ich nicht.

/Ganz nebenbei und nur, weil es niemand gesagt hat: ich finde den Spruch von Weiser mies..Muss in Zukunft auch nicht sein, dass man Reservisten so abkanzelt./
und das bezieht sich nur auf Weiser. keinesfalls auf Hatira. Nicht, das jemand auf so eine Interpretation kommt…


Daniel W64
3. Februar 2016 um 0:36  |  522367

@ apo
Spruch hin und her trotzdem muss man dann nicht handgreiflich werden 😕.

Wir haben alle mal Fußball gespielt oder geliebt, aber handgreiflich werden geht gar nicht👎.

Auch nicht in den unteren Spielklassen.


apollinaris
3. Februar 2016 um 0:43  |  522369

oh, Mann, Daniel. Genau damit hatte ich gerechnet.Lies doch mal bitte die letzten beiden Sötze um 0:12. Warum habe ich das wohl noch angehängt..?🙄😎🍷


Daniel W64
3. Februar 2016 um 0:49  |  522370

@ apo
😉😆


apollinaris
3. Februar 2016 um 1:14  |  522371

✌️✌😘


Calli
3. Februar 2016 um 2:04  |  522372

Was f eine PK in FfM😂😂😂🙏
So peinlich u unprofessionell!!
Da lobe ich mir unsere manchmal drögen PK’s, wobei es ja seit Pal viel besser ist u d Lange auch wieder lacht!

Änis Ben Hatari!!!
Freunde zur Sonne!🙏🙏😂


Kettenhemd
3. Februar 2016 um 2:28  |  522373

ich finde die aufandsentschaedigung bei Jugend transfers einfach mist. ein standart betrag ist entweder zu wenig oder so hoch, dass er transfersverhindert. ich wuerde es viel besser finden wenn die ausbidenenen vereine eine prozentsatz der transferrechte behalten koennen. das ist fair und bringt ausbilden vereinen mehr.


Bennemann
3. Februar 2016 um 7:16  |  522378

Prognose für den 02.03: ÄBH schiesst zwei Tore für die Eintracht:(
ich denke, Änis braucht das Vertrauen, das ihm seitens des Trainers offenbar gegeben wird…

PK von der Eintracht fand ich nicht soo schlimm, wie es alle anderen sehen. Für beide wahrscheinlich wirklich der bessere Schritt, als bei Hertha nicht mal im 18er Kader zu stehen.

Ab an Strand jetzt:)


backstreets29
3. Februar 2016 um 7:41  |  522379

„Was willst du denn?“ Ist ein mieser Spruch?

Lass dir doch mal erzählen, was ÄBH im Vorfeld
gegenüber Brooks abgelassen hat.

#manmanman

Falls Brooks ausfällt wird wohl Stark in die IV rücken und
Cigerci auf die 6. Sind ja nicht die schlechtesten Aussichten


Opa
3. Februar 2016 um 8:11  |  522380

„Was willst Du denn“ ist in bestimmten Kreisen, bei denen die Lunte erfahrungsgemäß kurz ist und die auch ohne Teilnahme am sportlichen Wettbewerb Testosteronwerte im ungesunden Bereich haben, ein mieser Spruch auf dem Niveau der Beleidigung der Schwester, was in jedem Fall das „Fressepolieren“ rechtfertigt. *augenroll*

Wie gesagt, Atari hat im Rahmen seiner körperlichen und vor allem geistiger Möglichkeiten alles gegeben.


backstreets29
3. Februar 2016 um 8:28  |  522381

@Opa
da sind wir d’accord, vor allem beim
letzten Satz


Freddie
3. Februar 2016 um 8:38  |  522382

So, nu noch mein Senf:
„Ich habe mich entschuldigt und dann ist auch gut.“

Nee, man kann um Entschuldigung bitten. Ob der andere diese annimmt, ist dessen Sache.

@Bennemann
Na die PK war schon peinlich. Der Pressemensch kennt den Namen von dem einen nicht und der Sportdirektor den Vornamen des anderen. Und dann ist er sich uneins mit dem Cheftrainer, wer Änis denn seinerzeit nach Duisburg geschickt hätte.
Der einzige Professionelle war Veh, der mE am Ende richtig handelte, als es ihm zu viel wurde


fechibaby
3. Februar 2016 um 8:57  |  522383

@Änis Self-Hatira

„Ich habe mich dafür entschuldigt. Damit sollte die Sache aber nun auch durch sein.“

Hat Mitchell Weiser den Schläger wegen Körperverletzung angezeigt?

Ich hoffe ja.

Dieser Vorfall ist mit einer Entschuldigung nicht abgetan.


3. Februar 2016 um 9:06  |  522384

#Rauferei

Verstehe die ganze Aufgeregtheit nicht, haben wir
doch fast täglich hier im Blog „verbal“ Der eine kitzelt,
den anderen & der kann sich nicht mehr so wären,
wie erwünscht & wird lauter. Das merkt der in der
aktuell besseren Position & provoziert weiter,
schon ist der verbale Knall vorprogrammiert.

Mich würde eher interessieren, was ein verdienter Spieler
wie Lusti oder Darida erhalten hätte, falls die jemals zu sowas
fähig gewesen wären. Hohe Geldstrafe, interne Spielsperre.
Oder auch Verkauf?

Ich staune eher, das da nicht Michael Preetz zur Verantwortung
genommen wurde? Hätte er das nicht in der Physiognomie des Spielers,
als der den Bus betrat erkennen müssen?

#zieheletztefragezurück


Dan
3. Februar 2016 um 9:08  |  522385

@Opa 2. Februar 2016 um 20:26 | 522303

Danke für die Antworten, aber Ehre wem Ehre gebührt. Der Fragensteller war @Tojan. 😉


hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 9:17  |  522386

Kennt denn der Tagesspiegel Herthas Mischkalkulation nicht?

Kann man die mal irgendwo sehen oder ist das nur eine interne Rechtfertigung?

Wenn jemand mal Zeit hat kann er sich ja dem Thema Ausbildungsentschädigung widmen. Soweit ich es verstehe (nehme aber jeden Widerspruch mit Beleg an, da ich mir selber nicht sicher bin) steht in den FIFA REgularien, dass HErtha für jedes Ausbildungsjahr 90’000 hätte bekommen müssen das wäre 4 mal 90’000 (denn Winntertransfers gehören nach meinem Verständnis dazu) .

Nun schreibt aber der dfb

Werden Ausbildungsentschädigungen immer fällig?

Nein. Der Amateurfußballer, der einen Vertrag als Berufsspieler unterschreibt, ist ablösefrei. Ebenso der Spieler, der vor seinem Wechsel mindestens ein halbes Jahr lang keine Partie mehr bestritten hat. In allen anderen Fällen können sich abgebender und aufnehmender Verein natürlich auch im Einvernehmen auf einen geringeren Betrag verständigen.

http://www.dfb.de/vereinsmitarbeiter/abteilungsleiterin-fussball/artikel/die-wichtigsten-antworten-zum-vereinswechsel-1035/

Soweit ich weiss, müsste aber nachsuchen, kann man in Deutschland die von der FIFA vorgesehene Ausbildungsentschädigung rechtlich nicht durchsetzen.

Aber na ja, das alles ist wohl eine grössere Hausaufgabe.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 9:23  |  522387

hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 9:17 | 522386

„Kennt denn der Tagesspiegel Herthas Mischkalkulation nicht?

Kann man die mal irgendwo sehen oder ist das nur eine interne Rechtfertigung?“

Kennt er wohl nicht und @ub hatte mal erklärt, dass das nicht veröffentlicht wird, also eine interne Rechtfertigung bleibt.

Frage zurück:

Ist ein Jugendspieler immer ein Amateurfußballer?


hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 9:27  |  522388

Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 9:23 | 522387

Da Regäsel wohl seinen ersten Profivertrag unterschreiben sollte, nehme ich mal an, er galt als Amteurfussballer.


Dan
3. Februar 2016 um 9:36  |  522389

@Bolly 3. Februar 2016 um 9:06 | 522384

#Rauferei Immerhertha
Du hast vergessen, dass so mancher sich noch nicht mal zu Immerhertha Treffs traut, weil er um seine körperliche Unversehrtheit bangt.

Übrigens heute wieder eine Chance.
Immerhertha Treff
18:00 im Leuchtturm in Schöneberg.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 9:37  |  522390

hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 9:27 | 522388

Klingt einleuchtend.
Ich meine aber, dass FIFA-Recht DFB-Regularien beugt.
(habe ich im Zusammenhang mit dem Kurt-Link von gestern gelesen)

Daher greifen wohl Artikel 20 & 21 des FIFa-Reglements.

Und der Tagesspiegel wiederholt sich mit „Aus Berlin, für den Rest der Liga“ eigentlich nur:

http://www.tagesspiegel.de/sport/fussball-nachwuchs-fuer-kein-geld-der-welt/874920.html


Opa
3. Februar 2016 um 9:52  |  522391

Faktencheck Ausbildungsentschädigung
@Hurdie: Bitte nichts durcheinanderbringen. Ich hab mir vor ein paar Jahren schon mal die Mühe gemacht und das auseinandergedröselt.

Man muss zunächst zwischen folgenden Begrifflichkeiten unterscheiden:

1. Ablöse bei Wechsel eines Spielers zwischen zwei Vereinen.

2. Ausbildungsentschädigung

3. Solidaritätsmechanismus

Alles festgeschrieben im „FIFA Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern“

Ich zitiere mal leicht verständlich aus Wikipedia:

„Demnach wird eine Ausbildungsentschädigung fällig, wenn ein Verein einen Amateurspieler oder einen Profispieler, der zuvor ohne Lizenz war, unter Vertrag nimmt und ihn daraufhin als Lizenzspieler einsetzt. Beginnt ein Spieler seine Profikarriere also nicht in dem Verein, von dem er ausgebildet wurde, sondern entscheidet sich für einen Wechsel, wird die Entschädigungszahlung als Mindestsumme fällig. Alternativ kann ein Transfer vorgenommen werden, bei dem sich beide Vereine auf eine Summe für den wechselwilligen Spieler einigen.

Im Fall von Regäsel haben sich die Vereine statt auf die Ausbildungsentschädigung auf eine Transfersumme geeinigt. Die FIFA Regelung ist allerdings juristisch umstritten und in Deutschland durch die Rechtsprechung wegen eines Verstoßes gegen die Berufsfreiheit gekippt worden. Ordentliche Gerichtsbarkeiten scheut der DFB übrigens wie der Teufel das Weihwasser und so gibt´s in der DFB Schattenjustiz wieder neue Regelungen, bis ein ordentliches Gericht das kippt. Verlierer sind dabei die Ausbildungsvereine.

Davon unabhängig (!) bekommt jeder Verein, der einen Spieler ab dessen 12. Lebensjahr mitausgebildet hat, im Rahmen des FIFA Solidaritätsmechanismus nach einem ziemlich komplizierten Schlüssel 5 % der Transfersumme verteilt und zwar die gesamte Karriere lang. Das ist allerdings oft nicht so wahnsinnig viel, was da den Ausbildungsvereinen zufließt. Bei z.B. 2,5 Mio. Ablöse werden also 125.000 € auf die Ausbildungsvereine verteilt. Hier macht viel Kleinvieh sicher auch viel Mist, aber angesichts der Tendenz, für Mittelklassespieler eher Handgelder oder geringe Ablösen zu zahlen, gucken die Ausbildungsvereine bei dieser Regel oft in die Röhre.


Freddie
3. Februar 2016 um 9:54  |  522392

Könnte einer der Blogdaddys etwas zu dem Gerücht beitragen, dass angeblich die Bayern in diesem Winter ein Auge auf Brooks geworfen hatten und Tasci nur die Notlösung sein soll?


fechibaby
3. Februar 2016 um 9:56  |  522393

@Dan 3. Februar 2016 um 9:36 | 522389

@Bolly 3. Februar 2016 um 9:06 | 522384

„#Rauferei Immerhertha
Du hast vergessen, dass so mancher sich noch nicht mal zu Immerhertha Treffs traut, weil er um seine körperliche Unversehrtheit bangt.“

Lieber @Dan!
Bitte die Angelegenheit nicht ins lächerliche ziehen.

Da @herthabscberlin1892 angedroht hat, mir mal gerne die Fresse polieren zu wollen, werde ich bis zu einer Entschuldigung von ihm nicht im Leuchtturm erscheinen.

Und heute, 3 Tage vor dem Spiel gegen den BVB, sowieso nicht.
Da „pöbeln“ dann alle gegen einen.
Das brauche ich nicht.

@Bolly 3. Februar 2016 um 9:06

„Mich würde eher interessieren, was ein verdienter Spieler
wie Lusti oder Darida erhalten hätte…“

Solch verdiente Spieler hätten so etwas mit 99%iger Sicherheit nicht getan.


Freddie
3. Februar 2016 um 10:03  |  522394

Brooks ist übrigens lt Twitter wieder beim Training dabei


Agerbeck
3. Februar 2016 um 10:09  |  522395

Opa
3. Februar 2016 um 8:11 | 522380

😂😂😂
Danke. Tag ist gerettet. Ick kann nich mehr…


Dan
3. Februar 2016 um 10:12  |  522396

@fechibaby 3. Februar 2016 um 9:56 | 522393

Da Du @herthabscberlin1892 persönlich kennst und auch seine Art sich in Dinge zu verbeissen, ist Dein Kommentar eine Frechheit. Das Du auf eine Entschuldigung wartest kann ich verstehen, aber ich glaube der Sprung über diesen Schatten ist sehr groß.

Das „Pöbeln“ haste Dir aber auch „hart“ verdient.


Opa
3. Februar 2016 um 10:16  |  522397

#Leuchtturm
Ich kann schon verstehen, dass einige keine Lust haben, da zu erscheinen. Ich würde an fechis Stelle auch eine Entschuldigung erwarten, die aber erst unlängst trotz Brückenbaus abgelehnt wurde.

Ich entscheide i.d.R. spontan, ob ich dabei bin oder nicht. Einige sehe ich ganz gern, andere eher nicht und mittlerweile gibt´s da sporadisch auftauchende Gestalten, mit denen ich nicht mehr an einem Tisch sitzen möchte.

Der Turmtreff ist meistens ganz nett, aber er kann halt bestimmte Konflikte auch nicht auflösen, die sich hier aufgebaut haben. So wie das Leben, ist auch dieser Blog Veränderungen unterworfen und nicht jede Entwicklung ist halt positiv. Dass sich das dann auch auf solche Veranstaltungen auswirkt, ist fast zwangsläufig.


Opa
3. Februar 2016 um 10:20  |  522398

@Agerbeck: Die Pointe hatte ich gestern schon mal gebracht, aber die war einigen offensichtlich zu subtil, daher hab ich Sie heute nochmal etwas deutlicher gekennzeichnet 😁


Dan
3. Februar 2016 um 10:22  |  522399

@opa
Denke für einen „virtuellen Stammtisch vs. Realität“ ist das normal.

Kann man in der Realität sprachlich schnell Missverständnisse auflösen, werden sie virtuell eher „gepflegt“ als aus der Welt geschafft.


Freddie
3. Februar 2016 um 10:26  |  522400

@dan 09:36

@püppi und ich werden heute nach langer Zeit mal wieder da sein.
Sie sieht noch ganz friedlich aus 😉


Stiller
3. Februar 2016 um 10:28  |  522401

Ich habe mich seit jeher unmissverständlich und klar gegen Gewaltanwendung geäußert. Das wird sich auch nicht ändern, wenn es um Änis geht, dem ich einen anderen Abschied bei Hertha gegönnt hätte.

Zum Zweiten habe ich immer ebenso deutlich gemacht, dass man sich selbst nicht entschuldigen, sondern nur den Betroffenen um Entschuldigung bitten kann. Wo kommen wir denn hin, wenn der Schläger sich selbst entschuldigend ungestraft aus der Affäre ziehen könnte. Geistige und Flüchtlingsheimbrandstifter würden sich freuen.

Drittens ist es an Heuchelei kaum noch zu übertreffen (wie es doch geht, sieht man weiter unten), wenn man kein Problem gehabt hätte, Spahic bei Hertha zu verpflichten, aber bei Ben- Hatira den Stab bricht, der seinen Fehler unumwunden in aller Öffentlichkeit eingestanden hat.

Viertens wundert mich das Verhalten der Blogbetreiber sehr, dass hier @Papa Razzi ungerügt und ohne öffentlichen Verweis behaupten darf:

Ben Hatira:
Den mochte ich nie. Für mich so ein Paradebeispiel, dass der womöglich Autoschieber oder Frauenbegrabscher geworden wäre, wenn er kein Fußballprofi geworden wäre.“

Da der „Blogvater“ hier nach eigenem Bekunden jedes Posting liest, kommt mir das (hoffentlich bald widerlegte) Gefühl, dass sein Schweigen auch eine Aussage sein könnte.

Fünftens, besonders enttäuscht hat mich der ansonsten geschätzte @Agerbeck, der die „vorzeigegesellschaftliche nazi-keulen-rechtspopulistisch-ekelhaft-braune-suppen-Arie“ ganz schlimm findet und meint „Es gibt eben auch Leute, die nicht stromlinienförmig sind, vor allem die Augen verschließen“.

Wie kann das denn dazu berechtigen, einem Menschen in ziemlich perfider Weise zu unterstellen, dass er „womöglich Autoschieber oder Frauenbegrabscher geworden wäre, wenn er kein Fußballprofi geworden wäre“?

Wer solch menschenverachtende Äußerungen relativiert, weil angeblich gegen den Armen die „Nazikeule“ geschwungen würde, zeigt mir klar und deutlich, dass Rechtsbrecher und Brandstifter anscheinend mit zweierlei Maß gemessen werden sollen.

Ich habe für beide Seite nichts übrig.


Opa
3. Februar 2016 um 10:32  |  522402

@Dan um 10:22 Uhr: Es geht nicht um Mißverständnisse, um das ganz klar zu sagen. Mißverständnisse ließen sich ausräumen, sogar virtuell.

Der Turm badet z.T. derzeit etwas aus, was an anderer Stelle geregelt werden müsste.


3. Februar 2016 um 10:34  |  522403

Jip @Dan 10:12 ich probiere mal den Doppelpass

Letztens wurde es gut beschrieben, unabhängig
einer Entschuldigung trinkt man mit den einen oder
anderen „gerne“ ein Bier, bei anderen akzeptiert, man
kompromissbereit für die wenigen Stunden & bei
manchen bricht Jubel aus, wenn der eine oder andere stetig absagt.

Das ist so & wer ehrlich ist, wieder spricht da nicht.

Und noch eins, ohne was zu verharmlosen, ist manche
Pöbelei (nicht das Frotzeln gemeint) schwieriger zu verstehen,
als die eine oder andere direkte Provokation.
——————————————————————————–
9:56 „Solch verdiente Spieler hätten so etwas mit 99%iger Sicherheit nicht getan.“

Und um die 1% „nicht“ zu bestätigen, beweißt das
Fritz 2013 oder ganz früher Lizarazu,
sehr wohl verdiente Spieler austicken können.


Herthaber
3. Februar 2016 um 10:48  |  522405

Zu Änis fällt mir eine Situation ein, die ich beim
Training erlebt habe. Bei einer Ballannahme sprang ihm der Ball vom Fuß, mein Kommentar zu ihm: “ das lag am Schuh !“ Darauf dreht er sich zu mir und mit feurigen Augen fragt er mich: ob ich was auf die Fresse haben möchte ?1?!
no comment !


Opa
3. Februar 2016 um 11:04  |  522406

Erinnert mich an einen in Neukölln und Wedding häufiger zu erlebenden Dialog:

A: Was guckst Du meine Schwester an?
B: Ich gucke sie doch gar nicht an!
A: Wieso, ist sie nicht hübsch genug?

Atari war für mich immer Mrs. Stresserella und so rein fantechnisch passt der super nach FFM.


Dan
3. Februar 2016 um 11:10  |  522407

@Opa 3. Februar 2016 um 10:32 | 522402

Da bin ich dann nicht voll im Bilde, wenn es nicht nur um @herthabscberlin1892 geht, aber selbst da haste recht, dass sollte über einen anderen Kanal erfolgen als im Turm.

@Bolly

Ich finde das normal. Menschen sind halt so. Aber keiner kann erwarten, hier in einer Komfort-Zone sein Biene Maja Kostüm spazieren zutragen und dann zu erwarten, dass er mit offenen und jubelnen Armen in der Bütt vom Leuchtturm begrüßt wird. Da muss @fechibaby eben die Eier haben sich dem zu stellen was er heraufbeschworen hat. Und sollte doch genau wissen, dass die „Klassenkeile“ nur mit Stimmbänder ausgeführt wird.


Dan
3. Februar 2016 um 11:13  |  522409

@Herthaber 3. Februar 2016 um 10:48 | 522405

Naja ist ja nicht das erstmal, dass Du Spieler beim Training anpöbelst. 😉

Schön von Dir mal wieder eine Zeile zu lesen.


Dan
3. Februar 2016 um 11:18  |  522410

#Keuter

Aktuell sichtbares Handeln, etliche Herthaner die noch nicht bei Twitter waren werden „eingefangen“, in den letzten beiden Tagen Schieber und van der Bergh.


jenseits
3. Februar 2016 um 11:20  |  522412

@Stiller – 3. Februar 2016 um 10:28 | 522401

Ich unterschreibe Deine Anmerkungen.

@Papa Razzi ist nicht der erste, der solches hier im Blog äußert. Läuft bei vielen unter „Meinungsfreiheit“, oder dem Schenkel klopfenden „das muss doch gesagt werden dürfen“.

Wundere Dich nicht, wenn Dir jetzt Intoleranz, Naivität oder Humorlosigkeit unterstellt wird.


3. Februar 2016 um 11:24  |  522413

Hurdiegerdie Erinnerung
Auf unsere Albatrosse wartet nach dem Auswärtssieg in der Beko BBL beim MBC am Mittwoch (3.2., 20 Uhr) auch im Eurocup-TOP32 ein Auswärtsspiel. Das Gastspiel bei Armani Mailand hat es dabei in sich, denn mit einem Sieg würde ALBA (2:2 Siege) mit dem Tabellenführer der Gruppe J (3:1 Siege) gleichziehen. Bei einer Niederlage droht ALBA hingegen seinen zweiten Platz in der Gruppe J an Aris Saloniki (2:2 Siege) zu verlieren. Nur die ersten zwei aus jeder Gruppe erreichen die nächste Runde.
Das Spiel wird vom TV-Sender Eurosport 2 übertragen


Plumpe71
3. Februar 2016 um 11:34  |  522414

Lieber @Stiller, viel Zustimmung zu deinen ehrlichen Worten um 10.28h , zwischen einem Spruch und Aktivitäten an der Kölner Domplatte gibt es schon noch einen Mittenbereich, solche Ausführungen gehen auch mir deutlich zu weit, aber als kleine Anmerkung .. der Part mit den Blogbetreibern gefällt mir nicht so, da er den Anschein von stillschweigender Duldung der Admins hier erweckt, vielleicht nicht ganz fair.


kczyk
3. Februar 2016 um 11:49  |  522415

*denkt*
sich zu entschuldigen ist die beste grundlage für die nächste beleidigung


Fattonie
3. Februar 2016 um 11:50  |  522416

Wenn Frankfurt zwei Spieler von uns bekommen hat. Warum haben wir den nicht Seferovic bekommen?
Die wollen ihn doch nicht mehr aber würde doch super zu uns passen 😀

Aber mal im ernst. Wäre doch einer für den Sommer. Unsere Stürmer sind so alt da müssen wir im Sommer Nachrüsten. Er oder auch interessant Franco Di Santo.


HerthaBarca
3. Februar 2016 um 12:02  |  522417

Stiller
3. Februar 2016 um 10:28 | 522401
Daumen hoch (sehr hoch)!!!!!


Kamikater
3. Februar 2016 um 12:05  |  522418

Nee, wir suchen mit Sicherheit eher einen jüngeren Stürmer ohne Krankheitshistorie.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 12:09  |  522419

@fattonie

Meinst Du, die Beiden würden ins spielerische und/ oder mannschaftliche System/ Gefüge passen?
Gerade die Ego-Schiene scheint ja besonders ausgeprägt zu sein.

Dazu möchte ich nicht wissen, was di Santo bei S04 verdient…


Plumpe71
3. Februar 2016 um 12:16  |  522420

Haris Seferovic als Pantelic light , so wie der bei Veh in Ungnade gefallen ist, hätte man den vielleicht tatsächlich verrechnen können, aktuell sehe ich den zwingenden Bedarf (noch) nicht. Ich würde noch warten, ob und wie Julian Schieber zurückkehrt. Falls das schwierig wird, würde ich im Sommer durchaus über eine weitere Option im Sturm nachdenken


hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 12:20  |  522421

Opa
3. Februar 2016 um 9:52 | 522391

Weisst du, warum Hertha dann nicht die Ausbildungsentschädigung genommen hat, die doch deutlich höher gewesen wäre?


Opa
3. Februar 2016 um 12:32  |  522424

@hurdie: Die von der FIFA festgelegte Ausbildungsentschädigung ist in Deutschland juristisch gekippt, weil sie gegen das Recht auf freie Berufswahl verstößt. Regäsel hätte als Vertragsamateur ohne Zustimmung von Hertha nicht nach FFM wechseln können, daher gab´s eine Ablöse.


herthabscberlin1892
3. Februar 2016 um 12:51  |  522425

Für die allgemeine Abendplanung – immerhin geht es ja um die Unversehrtheit einiger Immer Herthaner 🙂 :
Ich habe vor, heute Abend beim Treffen im Leuchtturm zu erscheinen.
Übrigens, warum soll für einen vor Wochen geäußerten Wunsch (den man nach einer plötzlichen Transformation von der “Täter“- in die “Opferrolle” nur zu gerne als Androhung verstehen mag) eine Bitte um Entschuldigung folgen?
Müssen über eine derartige Bitte nicht immer zuerst die Menschen nachdenken, die sozusagen die Feuer legen?
Worte verletzten, verleumden und diskreditieren Menschen mehr als ein Schlag ins Gesicht jemals dazu in der Lage ist.
Um dies zu verstehen bedarf es emotionaler Intelligenz.
(M)eine klare und eindeutige Ansage zu meinem Wunsch (wer angreift, muss eben auch immer mit einer entsprechenden Reaktion rechnen), den emotional intelligente Menschen sicherlich sinnbildlich verstehen, ist mir persönlich lieber als über Brückenbau augenrollend redende Menschen, die in der Öffentlichkeit gerne auch einmal sozusagen z.B. vermummt, verstellt, unecht auftreten.
Ich muss meine Persönlichkeit nicht mit immer wiederkehrenden und mitleiderregenden Kommentaren vortäuschen oder kaschieren.
Für mich ist eine klare Ansage jedenfalls authentischer als erst des Öfteren über eine Person zu lästern um sich dann bei Bedarf aber Händchenhalten zu wünschen bzw. zu erbitten.


apollinaris
3. Februar 2016 um 12:52  |  522426

#Regäsel…ich gehe irgendwie sehr davon aus,,das wir
nicht die Details des Ablösepakets kennen.
Bisher haben wir niemanden verschenkt und das wird auch hier nicht der Fall gewesen sein.


Papa Razzi
3. Februar 2016 um 12:52  |  522427

@Stiller
Auch wenn man es sich im Gutmenschen-Modus bequem gemacht hat, berechtigt es niemanden jemanden als Brandstifter oder gar Rechtsbrecher zu bezeichnen.
Ein Rechtsbrecher = Synonym für Gesetzesbrecher ist man bekanntlich NACH einem Gerichtsverfahren in dem eine Verurteilung stattgefunden hat.
Jedoch ist man nach „Stiller“ Vorverurteilung, mag dieser User sich moralisch auch noch so sehr im Recht fühlen, definitiv KEIN Rechtsbrecher.
Somit handelt es sich bei DEINEM EIGENEN Posting um Verleumnung.

Und auch das Wort BRANDSTIFTER ist hier mächtig daneben!!!

Also bitte mal wieder abkühlen!!!


apollinaris
3. Februar 2016 um 12:58  |  522428

ich bin wiederholt entsetzt@ Hertha…soweit meine erste Realtion. Muss noch mal gedanklich drüber gehen..


Kamikater
3. Februar 2016 um 13:01  |  522429

Ne Menge Verbalpyro heute im Blog….


herthabscberlin1892
3. Februar 2016 um 13:01  |  522430

@apollinaris am 3. Februar 2016 um 12:58 | 522428


fechibaby
3. Februar 2016 um 13:04  |  522431

@Dan 3. Februar 2016 um 11:10

Ich war sehr gerne im Leuchtturm.
Hat immer Spaß gemacht.
Von Anfang an war ich Hertha- und BVB-Fan.
Das war und ist allen Personen bekannt.
Sticheleien gehören zum Geschäft.
Der Ton wird aber leider immer härter.

Ich habe noch nie eine „Komfort-Zone“ erwartet und
möchte auch keine haben.

Mein Kommentar von 09:56 Uhr war mit
Sicherheit keine Frechheit!!


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:05  |  522432

Niemand kann ahnen, wie sehr mich das Wort “ Gutmensch“ auf die Palme bringt. Abgesehen davon, dass es eine üble Verleumdung engagierter Menschen ist und aus der rechten Ecke stammend, seit Ca 15 Jahren als Kampfparole dienend, so ist es auch
ein schräger Begriff, wenn man mal zweimal drüber geht.
Die Vereinfacher auf beiden Seiten des Spektrums haben zur Zeit
Hochkonjunktur. Das war leider sehr leicht vorherzusehen, macht es aber nicht weniger nötig, nüchtern zu bleiben.


herthabscberlin1892
3. Februar 2016 um 13:07  |  522433

apollinaris

3. Februar 2016 um 12:58 | 522428 58 | 522428:

Ich muss Dein Entsetzen an Dich retournieren – geht Dir sicherlich wie mir schon einen längeren Zeitraum so.

Wenn Du darüber nachgedacht hast, kannst Du mir ja mitteilen, ob es Dir lieber ist, das ich Deine Lokalität nicht mehr aufsuche.

Dem komme ich dann selbstverständlich nach – ich werde meine Wertungen, Meinungen und Ansichten aber nicht abschwächen, korrigieren oder zurückziehen.


fechibaby
3. Februar 2016 um 13:08  |  522434

@herthabscberlin1892 3. Februar 2016 um 12:51

Dazu ist jeder Kommentar überflüssig und Zeitverschwendung!!


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:16  |  522435

@ Hertha..ich habe dir mehrfach Brücken gebaut. Und die auch zu verstehen gegeben, wie die allermeisten der üblichen Turmrunde es sehen, was du da abgezogen hast und es ist dir bekannt. Insofern befremdet mich deine Sturheit sehr .
@ Fechi…ich kann nicht nachvollziehen, dass du den Konflikt mit @ Hertha über den Blog ausfichst..das ist wirklich sehr schade. und hat wenig Stil.


herthabscberlin1892
3. Februar 2016 um 13:17  |  522436

Übrigens, gerne können sich auch die anderen Besucher der Immer Hertha-Treffen äußern, ob ein Erscheinen meiner Person zukünftig unerwünscht ist.


waidmann2
3. Februar 2016 um 13:21  |  522437

@Apo – gute Menschen tun Gutes (ohne groß darüber zu reden). Gutmenschen reden darüber, dass alle – vor allem die anderen – Gutes tun sollen – und kommen, weil sie soviel darüber reden müssen, gar nicht dazu selber selbiges zu tun.
Danke, dass Du mir die Augen geöffnet hast, dass ich damit aus der rechten Ecke komme …


catro69
3. Februar 2016 um 13:25  |  522438

Werde das Gefühl nicht los, dass die Regäsel/Hatira-Wechsel nicht ganz so unabhängig voneinander betrachtet werden sollten, wie von @ub oder auch der Eintracht angedeutet.
Ich glaube (d.h. ich weiß es nicht), dass Yanni der „Preis“ war, den Hertha zahlen mußte, um die Hatira-Affäre möglichst schnell zu lösen.
Ich würde also das eingesparte Gehalt bei Hatira der geringen Ablöse hinzurechnen, die Hertha für Yanni bekommt. Dann wären wir bei ca. ner halben Mio für den Youngster – ordentlich.


Dan
3. Februar 2016 um 13:25  |  522439

@herthabscberlin1892 3. Februar 2016 um 13:17 | 522436

Sich vom „Täter“ zum „Opfer“ zu wandeln und noch darauf zu hoffen, dass einige Immerherthaner Dir dafür auch noch „Nägel“ liefern sollen zeugt von sehr hoher emotionaler Intelligenz.


Dan
3. Februar 2016 um 13:27  |  522440

@catro69 3. Februar 2016 um 13:25 | 522438

Schöne Rechnung. 😉 Kauf ich.


herthabscberlin1892
3. Februar 2016 um 13:27  |  522441

@apollinaris 3. Februar 2016 um 13:16 | 52243535:

Ich habe keine Ahnung, von welchen „Brücken“ Du sprichst. Ich habe nichts „abgezogen“.

Es ist für mich unerheblich, wie die „übliche Turmrunde“ generell Dinge sieht, weil jeder seine Ansicht haben und darüber diskutiert werden kann.

Wenn dies nicht mehr akzeptiert ist, nehme ich die Konsequenzen in Kauf und bleibe fern.


Opa
3. Februar 2016 um 13:29  |  522442

Ich atme ein, ich atme aus… ich formuliere einen Kommentar und lösche ihn wieder, weil ich nicht weiß, ob es Sinn macht, dazu etwas zu schreiben.

Ein gewisses Maß an Polarisierung tut diesem Blog ja gut, aber was hier in den letzten Monaten abging, wirft doch die Frage auf, ob und wo die Grenzen dessen liegen, was gerade noch geht und was nicht.

Leid tut es mir nicht unbedingt um die Diskussionskultur, das hält so ein Forum durchaus aus. Leid tut es mir um Mitkommentaristi wie @sunny, dessen über die Jahre liebevoll und verlässlich kultivierter Stammtisch auf die Art und Weise unter die Räder kommt, obwohl gerade die Turmrunde durchaus geeignet erschien, bestimmte Konflikte zu entschärfen.

Ich hatte nach dem Ableben von Volkmar Groß ja auch eine heftige Auseinandersetzung mit @hertha, die wir im Turm zumindest so weit gekittet haben, dass wir hier wieder einigermaßen miteinander konnten. Dass er fechi nicht wirklich eine reinzieht, weiß wohl jeder, aber die Tatsache, dass er diese Aussage nicht einmal zurückzuziehen oder zu relativieren gedenkt und stattdessen noch eine Entschuldigung von fechi für dessen Provokationen fordert, ist eher als Treppenwitz zu verstehen.

Bis zu dem Beitrag eben hätte ich noch gesagt, dass die beiden sich zusammensetzen und das klären sollen, jetzt, ironischerweise einen Tag, nachdem wir einen Spieler aus dem Kader geworfen haben, der seine Auseinandersetzung nicht verbal geführt hat, erscheint mir das nahezu unmöglich. Und auch unnötig.

Kein glorreicher Tag in der immerhertha Geschichte.


wilson
3. Februar 2016 um 13:30  |  522443

@apollinaris
Sei bitte nachsichtig, dass ich mich einmische.

ich bin wiederholt entsetzt@ Hertha…soweit meine erste Realtion. Muss noch mal gedanklich drüber gehen.

Sollte die Reihenfolge nicht die andere sein?! (Erst gedanklich rüber gehen und anschließend dem viralen Entsetzen freien Lauf lassen.)
So zumindest habe ich Deinen Anspruch an andere, stets aber auch an Dich selbst verstanden.

Selbst wenn Dich das Wort „Gutmensch“ auf die Palme bringt, ahnt jeder, welcher Personenkreis gemeint ist. Deutlich schwieriger ist es doch, die Unterschiede zwischen – lass mich ein willkürliches Beispiel finden – Rechtsextremisten, Rechtsradikalen, Rechts-Nationalen, Rechtspopulisten, Rechts-Konservativen, besorgten Bürgern, Bürger, die sich sorgen, etc. zu definieren. Da einigen sich findige Menschen auf den Begriff „Nazi“.

Die Vereinfacher auf beiden Seiten des Spektrums haben zur Zeit
Hochkonjunktur. Das war leider sehr leicht vorherzusehen, macht es aber nicht weniger nötig, nüchtern zu bleiben.

Sehr richtig.
Das, was wir selbst in der Hand haben, ist, der Welt, die immer grauer wird (Seht mir den Hang zur Theatralik bitte nach!), nicht mit Schwarz-Weiß-Larifari-Äußerungen zu begegnen. Da ist mir ein hartes, aber klares Wort mitunter lieber. Mit Anstand – und häufig genug scheitere ich an meinem eigenen Anspruch. Hier schließt sich der Kreis übrigens. Anspruch und so.


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:32  |  522444

e@ waidmann.ich stelle niemanden in die rechte Ecke. Ich gebe nur zu bedenken, woher der Begriff stammt, wer ihn entwickelt hat. Das ist ja keine Erfindung von mir. Und dann kann jeder selbst entscheiden, wie er damit umgeht
Menschen, die Gutes tun, sollten darüber sprechen,. Mit stiller Demut arbeiten Nonnen und Mönche, weil sie sich der Welt entsagt haben.
Das muss nicht auf alle zutreffe, die sich engagieren.
Du kannst mir glauben, dass ich das sehr differenziert von beiden Seiten betrachte. Ich kenne die Betriebsblindheit vieler Gruppierungen und auch die Unterwanderung vieler Gutmeinender durch Idoelogen.
Wie gesagt: es gibt Kampfbegriffe, die man meiden sollte. Mindestens mal drüber reden sollte 😉


HerthaBarca
3. Februar 2016 um 13:36  |  522446

Waidmann
Was für einer verquerte Definition und Rechtfertigung!
Du armes Opfer!


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:40  |  522447

@ Wilson..ich habe gestern zu deiner Antwort ggü @ Agerbeck geschwiegen, weil ich vollkommen anderer Ansicht war. Das war mein Beitrag zum Nüchternwerden. würde lieber über den privaten Kanal weiter diskutieren, falls gewünscht. Zuviel txt nötig


Orgelpfiff
3. Februar 2016 um 13:43  |  522448

@Susanne

Sehen Sie, SO muß man das schreiben, wenn man keine Schelte haben will (Thema Florett/Breitschwert):

„Atari hat im Rahmen seiner körperlichen und vor allem geistiger Möglichkeiten alles gegeben.“
und
„@Agerbeck: Die Pointe hatte ich gestern schon mal gebracht, aber die war einigen offensichtlich zu subtil, daher hab ich Sie heute nochmal etwas deutlicher gekennzeichnet 😁“


wilson
3. Februar 2016 um 13:45  |  522449

@apollinaris
Nichts dagegen.
Schaffe es wie meist heute nicht in den Leuchtturm. Holen wir irgendwann nach. So schnell glätten sich die Wogen auch nicht.
Und ich meine nicht zwischen uns. Da sehe ich lediglich unterschiedliche Meinungen, keine persönlichen Animositäten.


Stiller
3. Februar 2016 um 13:45  |  522450

Mein Eindruck: wenn einem nix mehr einfällt und man weiß, dass man sich vergaloppiert hat aber „man“ nicht in der Lage ist, einen Fehler zuzugeben, dann kommt der „Gutmensch“ ins Spiel.

Schwach. Ganz schwach. Aber leider bei manchem zu erwarten.

Problem: Wenn „man“ Fehler nicht zugibt, stehen die Chancen „gut, daß sie sich wiederholen. Das halte ich für eine echte Looser-Strategie. Damit möchte ich mich nicht gemein machen.


Opa
3. Februar 2016 um 13:47  |  522451

Orgelpfiff macht den Opawatch? 😁


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:47  |  522452

ich bitte alle Stammtischler, das jetzt auf privaten Kanälen auszutragen. Gerade mißbrauchen wir Uwes Blog . Das ist unpassend.
ich ziehe mich da jetzt zurück. Ich habe @ Hertha angemailt und ihm angeraten, es mit den Leuten direkt zu besprechen.
Und für @ Fechi gilt dasselbe, bitte.


Opa
3. Februar 2016 um 13:48  |  522453

Wir sollten vielleicht alle mal bis Samstag auf „private Kanäle“ wechseln 😀


apollinaris
3. Februar 2016 um 13:49  |  522454

@ Wilson…ich melde mich demnächst bei dir, ok. ?


wilson
3. Februar 2016 um 13:52  |  522455

@apollinaris
OK, demnächst.
Wenn ich da nicht beim Stammtisch bin.
(der musste sein!)


Orgelpfiff
3. Februar 2016 um 13:54  |  522456

Fühlst Dich ertappt? War doch aber nach der Cäsarsache erst das zweite Mal. Und Du widersprichst Dich durchaus öfter.


fechibaby
3. Februar 2016 um 13:56  |  522457

@apollinaris 3. Februar 2016 um 13:47

Ich ziehe mich zurück.
Von mir kommt jetzt kein Kommentar mehr über
und zu @herthabscberlin1892 .

Wünsche allen friedvollen Herthanern heute viel Spaß im Leuchtturm!


3. Februar 2016 um 14:00  |  522458

Regäsel:

Einen solch talentierten Spieler aus eigener Ausbildung für n paar Groschen zu verhöckern grenzt schon an Harakari.
Aber wahrscheinlich ging es nicht besser 🙁
Der Spieler wollte weg, Hertha hatte nichts dagegen.
Aber 4 – 500.000 müsste doch drin gewesen sein.

Hatira:

Auch bei ihm bin ich über die Ablöse enttäuscht.

Bremen

Immer noch verägert über den Punktverlust.
Wie kann man sich so plumb bei einer Standartsituation anstellen.
Verdammt.

Hab sowieso den Eindruck, dass alle ein wenig overspaced sind.

Aber sie können mich gegen den BVB eines besseren belehren!

Ha Ho He


Opa
3. Februar 2016 um 14:01  |  522459

@orgelpfiff: Ich widerspreche mir doch nicht. Und selbst die heutige Unterstreichung der gestrigen Pointe war doch noch kein Breitschwert, auch wenn einige noch viel derbere Sachen zu brauchen scheinen 😉

Und es war mindestens das dritte mal, beim Schnapsbrennen gabst Du mir auch schon mal Ratschläge.


3. Februar 2016 um 14:05  |  522460

meinte natürlich plump.

Was ist eigentlich mit Ronny?

Will man ihn nun bis 2080 ins
Herthasanatorium für unverdiente
Spieler mitschleppen?


hurdiegerdie
3. Februar 2016 um 14:14  |  522461

Opa
3. Februar 2016 um 12:32 | 522424

Na sach ich doch. Warum kommst du mir dann mit Wikipedia und FIFA?


Dan
3. Februar 2016 um 14:17  |  522462

@Opa 3. Februar 2016 um 13:29 | 522442

Sorry, muss ich widersprechen. Hier kommt garnichts unter die Räder.

Wir halten fest, dass eine Person mit emotionaler Intelligenz zwei Usern hier in die „Fresse schlagen“ will.

Diese zwei User nutzen dies um sich zu positionieren, die Immerhertha Runde nie oder nicht mehr zu besuchen.

War noch was? Ich bezweifle, dass hier was unter die Räder kommt, weil sich hier ein Kammerspiel mit drei Personen abspielt.

Hoffe Du hast das jetzt nicht bewusst hoch gehängt, denn Du kennst die Runde und wechselnden Besetzungen. Mal laut, mal lustig, mal kontrovers aber meines Wissens immer mit Respekt für den Anderen.

Und ein Mitglied der Runde ist sicherlich nicht der repräsentativen Schnitt der ganzen Runde.

Ich hoffe,ich habe Dich nicht irgenwo falsch verstanden.

P.S.
OK. @apo


3. Februar 2016 um 14:26  |  522463

#OT
„Wir halten fest, dass eine Person mit emotionaler Intelligenz zwei Usern hier in die “Fresse schlagen” will.“
@Dan, das ist FALSCH !!! … das hat er nie gesagt … !
wer sich ein genaueres Bild machen möchte: http://www.immerhertha.de/2015/11/17/von-rueckkehrern-und-traumtoren/


Kamikater
3. Februar 2016 um 14:27  |  522464

@Blog
Puhhhh

@Mayern
Tasci verletzt sich im Training und das Interesse der Bayern an Brooks war angeblich frei erfunden.

#ZeitfürTempotaschentücher


Freddie
3. Februar 2016 um 14:33  |  522465

Du gute Güte, nehmen sich einige wieder wichtig.
Ich freu mich auf heute Abend in netter Runde über Hertha diskutieren zu können, so wie es schon immer war.
Geht da wesentlich gesitteter zu als hier.

@kami
Haste ne Quelle?


playberlin
3. Februar 2016 um 14:33  |  522466

Wow, hier ist was los. Ich dachte, ich sei bei immerhertha gelandet und nicht im Blog der Kita „Uwes Rasselbande“.

Und welch dramatische Ereignisse muss ich hier lesen: Der kleine H. hat dem kleinen F. und der kleinen U. vor Wochen Keile angedroht. F. und U. sind maßlos enttäuscht bzw. eingeschnappt und wollen bis zu einer qualifizierten Entschuldigung von H. vor versammelter Mannschaft nicht mehr am traditionellen Morgenkreis in der Kita teilnehmen. Welch Unglück.

Und es kommt noch furchtbarer: H. verweigert trotzig eine Entschuldigung und sieht vielmehr F. in der Pflicht, sein Verhalten zu überdenken. Folglich bleiben bis auf Weiteres die Fronten verhärtet.

Erzieher A. spricht indes ein Machtwort und bittet die beteiligten kleinen Racker um zeitnahe Klärung über private Kanäle.

Wir werden gespannt verfolgen, wie die Revolte der kleinen Racker weitergeht. Bis dahin ist die größte Blogtugend gefragt oder wie es hier oft so schön heißt:

Stay tuned.

P.S.: Nicht alles ganz ernst nehmen 😉


Dan
3. Februar 2016 um 14:35  |  522467

@Bussi 3. Februar 2016 um 14:26 | 522463

Mea Culpa. Stimmt er wollte ein Poliertuch benutzen.


apollinaris
3. Februar 2016 um 14:37  |  522468

@ bussi..? 18.11. 13:31..?


HerthaBarca
3. Februar 2016 um 14:41  |  522469

#Weiser vs Hatari
Das Spiel am 02. März gegen die SGE könnte noch einen interessanten Aspekt beinhalten.
Sollte Grete rechts spielen und Änis links….


Freddie
3. Februar 2016 um 14:43  |  522470

@barca
Meinst du, Änis wird einsatzfähig sein?
Ich geh davon aus, dass er verletzungsbedingt pausieren muss.
Halte seinen Körper nicht mehr für Leistungssport geeignet.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 14:46  |  522471

@catro

13.25 Uhr

Werde das Gefühl nicht los, dass die Regäsel/Hatira-Wechsel nicht ganz so unabhängig voneinander betrachtet werden sollten, wie von @ub oder auch der Eintracht angedeutet.
Ich glaube (d.h. ich weiß es nicht), dass Yanni der “Preis” war, den Hertha zahlen mußte, um die Hatira-Affäre möglichst schnell zu lösen.

Ich erzähle mal – Ähnlichkeiten mit irgendwelchen uns bekannten Personen sind rein zufällig – wie es gewesen sein könnte.

Montag Vormittag, trainingsfrei. Telefon bei einem Manager, nennen wir ihn MP klingelt. Am andere Ende ein Spieler, nennen wir ihn YR.

Manager, lassen Sie mich sofort zu Eintracht Frankfurt?

Manager: „Wenn Frankfurt Interesse an einem Spieler von Hertha hat, müssen die sich mit Hertha in Verbindung setzen. Da ist nix passiert“
Zwei Minuten später, Handy klingelt. Ein Sportdirektor, nennen wir ihn BH:

„Wir sind uns mit Eurem Spieler einig, dass er im Sommer zu uns kommt. Können wir den jetzt schon haben?“

Manager: „Kommt drauf an. Lass‘ mal was hören.“

Irgendwann am späten Mittag sind die Konditionen vereinbart. Die entsprechende Dokumente werden aufgesetzt.

Von einer zweiten Personalie ist bis diesem Zeitpunkt keine Rede.


Opa
3. Februar 2016 um 14:48  |  522472

@hurdie: Weil Du erstens nach den Regularien gefragt hast und die FIFA Regularien nun mal so festgeschrieben, in D aber außer Kraft, sind. Und weil Du zweitens Begrifflichkeiten durcheinandergebracht hast.

@Dan: Keine Ahnung, ob Du mich falsch verstanden hast.
1. Ich häng das hoch? Naja, das sagt sich vielleicht leichter, wenn man nicht betroffen ist.
2. Kammerspiel mit drei Personen? Also für mich gehören da noch ein paar andere dazu, die das Klima hier gerade wenig kuschelig gestalten, egal ob ignorante VJs, siezende Pöblerinnen, „Autoschieber&Frauengrapscher“-Vorwerfende o.a., alles begleitet mit dem Hinweis, man müsse ja nicht auf alles eingehen. Für mich ist das derzeit eher eine Art schlecht inszenierter Ausstattungsrevue. Wenn ich mal Zeit hab, schreib ich das Stück vielleicht mal auf. Ich bezweifle aber, dass das einer breiten Masse gefällt.

@Bussi: Hat er nie gesagt? „Fresse polieren“ war eine Drohung gegenüber Ursula:

herthabscberlin1892
18. November 2015 um 13:31 | 511130

@Ursula am 18. November 2015 um 11:30 | 511116:

Ich habe es Dir schon einmal geschrieben, ist leider untergegangen.

Dir würde ich gerne einmal Deine Schandfresse polieren.

Du warst, bist und wirst immer ein Arschloch bleiben @Ursula.

Meine lebenslange Blog-Sperre akzeptiere ich hiermit äußerst gerne.

um dann 2 Beiträge später in Richtung fechi nachzulegen:

herthabscberlin1892
18. November 2015 um 13:37 | 511132

@fechibaby am 18. November 2015 um 13:34 | 511131:

Eine Bitte ist kein Verbot.

Meinerseits gilt für Dich mittlerweile das Gleiche wie für @Ursula.

Ich habe zwar vernommen, dass es Wunsch des Blogdaddys ist, das zu überlesen, tue mich damit aber schwer. Wohl auch, weil er vorher darüber lachen wollte, wie mich eine Kalaschnikov zerfetzt. Und der ewig empathiebefreite Maue Bontag ihm dazu beipflichtete und dazu attestierte:

Du hast in einer schwierigen Situation die richtigen Worte gefunden wie ich finde.

Das sind neben diversen anderen Beleidigungen durch „Fräulein Susanne“ die Hundehaufen, zwischen denen wir uns hier bewegen und die offensichtlich alle für den Blogdaddy okay sind. Ich wundere mich dann nicht über eine gewisse „Gereiztheit“ einzelner Personen. Mein Fell ist da dick genug und ich lass mich davon nicht in die Flucht schlagen, aber ob das nun Werbung für die Qualität des Blogs ist? Oder gar Lust macht, sich mit denen im Turm oder anderswo an einen Tisch zu setzen?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 14:50  |  522473

@Brooks

und das Interesse des FC Bayern. Habe bei Hertha nachgefragt.
Antwort:

„Das ist Quatsch. Es gab kein Interesse, keine Anfragen von Bayern München zu John Brooks.“

Da es keine Anfrage gab, hat auch niemand von Hertha bei Bayern irgendetwas abgesagt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 14:51  |  522474

@Turm-Treffen

ich schaue heute mal vorbei


Freddie
3. Februar 2016 um 14:55  |  522475

@ub

Ok, danke, dann wirds wohl nur ein Gerücht gewesen sein.

@kami
Vielleicht ist Tasci ja mit Vidal um die Häuser gezogen und hat nun Kopfschmerzen


HerthaBarca
3. Februar 2016 um 15:03  |  522476

@freddie
Irgendwie hoffe ich es!!!


Dan
3. Februar 2016 um 15:07  |  522477

@Opa 3. Februar 2016 um 14:48 | 522472

Dann habe ich Dich falsch verstanden oder was überlesen.

Ich hatte gelesen/verstanden, dass die Immerhertha-Runde unter die Räder kommt.

Mit Deinen nachträglichen Anmerkungen, meintest Du aber den Blog.

Ja kuschlig ist anders. Mein ausgeprägtes Ego, will aber „denen“ nicht die „Oberhand“ überlassen, will Fußballthemen einstreuen und „muß“ sich doch gleichzeitig einlassen, um einen erhaltenswerten Stammtisch und Lokalität nicht öffentlich im gewaltbereiten Raum stehen zu lassen.
Ich sag ja ausgeprägtes Ego, was ich so alles will und „muss“. 😉


kczyk
3. Februar 2016 um 15:11  |  522478

*denkt*
es wird zeit, sich mal wieder für Wochen von hier zu verabschieden.
Herthaner – machts jut


Dan
3. Februar 2016 um 15:12  |  522479

….und Lokalität öffentlich nicht im gewaltbereiten Raum stehen zu lassen…
—-
Hoffe das „nicht“ ist jetzt richtig gesetzt. Das andere las sich irgendwie falsch.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 15:14  |  522480

@Blog-Athmo,

um jetzt nicht mit Vokabeln um die Ecke zu kommen wie
Selbstmitleid, Scheinheiligkeit, Lügen, Heucheln, Kübel voller Häme, Giftmischen, Jammersusigkeit…

teile ich voll und ganz den Kindergarten-Beitrag von @playberlin um 14.33 Uhr.

Versehen mit den Hinweisen:

– Seien wir großzügig

– Seien wir hin und wieder mal weise, zu erkennen, wann Schweigen sinnvoll ist.

Wer sich damit schwer tut:

Es ist ein Zeichen davon, dass man langsam im Erwachsenenalter angekommen ist, wenn man nicht immer nur Forderungen an andere stellt. Sondern wenn man Eigenverantwortung übernimmt. Etwa für das, was man in so einem Blog verfasst.

Wenn alle hier Verantwortung für sich selbst übernehmen, sind wir schon einen großen Schritt weiter .


fechibaby
3. Februar 2016 um 15:47  |  522482

@Opa 3. Februar 2016 um 14:48

Danke für die Richtigstellung gegenüber @Bussi!!


Orgelpfiff
3. Februar 2016 um 15:56  |  522483

@Opa 3. Februar 2016 um 14:01 | 522459

Da bin ich jetzt enttäuscht und beeeindruckt zugleich. Enttäuscht, weil Du schlecht hinliest, denn natürlich habe ich Dich ganz klar als Florettformulierer zitiert, im Vergleich zu Breitschwertsanne.
Beeindruckt, weil Du Dich noch an die Brennersache erinnerst, die ich längst vergessen hatte.
Und dann wieder enttäuscht, denn das war damals ein nett gemeinter, aber eben für Dich unnötiger Hinweis, dessen Zitierung hier am Thema vorbei geht.
Apropos Thema, dabei belasse ich es auch, entschuldigung fürs abschweifen.


Herthaber
3. Februar 2016 um 15:58  |  522484

@Dan, ja habe immer gern immerhertha gelesen, diskutiert und geschrieben wenn es um meinen Verein ging. Die ständogen Pöbeleien und persönlichen Angriffe einiger verderben einem diesen Spaß.
Hoffe immer wieder das sich das legt aber scheinbar können einige nicht davon ab. Einfach nur schade !!


Kamikater
3. Februar 2016 um 16:07  |  522487

@freddie
Quelle: sport1.de

Daher auch seine „Gehirnerschütterung“. Bei uns heißt das: Kater.


Dan
3. Februar 2016 um 16:09  |  522488

@Kamikater 3. Februar 2016 um 16:07 | 522487

Ich dachte die Bayern nennen das immer Föhn.


Freddie
3. Februar 2016 um 16:10  |  522489

@kami
Ich sach ja: der war mit Vidal unterwegs 😉


catro69
3. Februar 2016 um 16:22  |  522491

@ub
Nimm es mir nicht übel, ich glaube trotzdem nicht, dass beide Personalien so getrennt gesehen werden sollten.
Die von mir vermutete Wahrheit darf von Frankfurter Seite nicht bestätigt werden, weil mindestens Ben Hatira weiter beschädigt würde, „den mußten wir nehmen, damit Regäsel kommt…“
Yanni erzählt auf der PK über den vorgezogenen Wechsel unter anderem: „Ich hab mit Änis über Frankfurt geredet.“ Wann läßt er offen, vielleicht schon am Sonntag Vormittag? Und warum redet er mit Änis über Frankfurt, ist der sein Berater?
Hübner bestätigt, dass es schon Kontakte mit Hertha gab, der Anruf am Montag Vormittag war nicht der erste.
Ich denke, MP hat das Problem ÄBH sehr elegant gelöst, „Nimm mir den Änis ab, dann kann der Yanni gleich gehen.“
Kann mir nicht vorstellen, dass der Hübner, nachdem er den Deal mit Yanni eingetütet hat, dann so um die Ecke kommt: „Mensch Micha, höre gerade du hast da ein Problem mit dem Hatira, soll ich dir den abnehmen? Sein Berater hat sich bei mir gemeldet, er würde einer Suspendierung und einem medialen Shitstorm gern zuvorkommen.“
Ich glaube eher, dass nach dem Anruf wegen Regäsel, die Bedingung (Hatira) bekannt war und in Frankfurt Geld im Budget und Zustimmung im Vorstand gesucht wurde.

Plaudert ein gewiefter Manager jedes Detail eines Transfers aus, auch wenn er den Fragesteller mag? Dann wäre er ein plaudernder Manager, aber kein gewiefter. Was soll und möchte MP sein? Bei mir hat er mit dieser Aktion (wie ich sie mir zusammenreime) Punkte gemacht und so ganz unwahrscheinlich ist sie schließlich auch nicht.


Friedrichshainer
3. Februar 2016 um 16:26  |  522492

Stiller
3. Februar 2016 um 10:28 | 522401

Danke, das stellt meinen Glauben an die Vernunft in diesem Blog doch wieder her. Bin schon aus allen Wolken gefallen.


3. Februar 2016 um 16:27  |  522493

@ Herthaber
😉

Man kann „2-3“, emotional überforderte, Schreiberlinge raten:
„…Chillt mal Eure Base…“ 😀

#Brooks:
Das Brooks > Bayern Gerücht war mir, gestern Abend zumindest,
nur durch: http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-muenchen-darum-kommt-serdar-tasci-zuvor-bayern-anderem-dran-6087959.html bekannt.
Verstehe diese aber nur als „Brooks auf dem Schirm haben“.

#Nächster Spieltag:
Sehr geehrter Hr. Bremer,
wie stehen die Chancen eines Bremer-Fluch für Dortmund?


monitor
3. Februar 2016 um 16:27  |  522494

@catro
Auch wenn Deine Annahme falsch sein sollte, hat sie auf jeden Fall einen nachvollziehbaren Hintergrund.

Warum soll FF plötzlich einen langzeitverletzten, gerade eben erst wieder einsetzbaren Spieler wollen, der sich nach jedem Foul, auf dem Boden sitzend, den rechten Fuß hält?


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 16:29  |  522495

Danke Freddie

3. Februar 2016 um 10:03 | 522394

Brooks ist übrigens lt Twitter wieder beim Training dabei.

Gab’s sonst noch gute Nachrichten heute?


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 16:34  |  522496

Nicht alles, was ich weiß oder was ich vermute, schreibe ich hier in dieses Kommentarfenster. Ist auch kein Platz dafür vorhanden. Denn ….
:roll: Erforderliche Felder sind markiert *

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. :roll:


3. Februar 2016 um 16:40  |  522497

„Gab’s sonst noch gute Nachrichten heute?“

ja @BM, meine Physio war grad hier und hat mich über ’ne Stunde lang wunderbar behandelt 🙂 ansonsten hätte ich wohl zu dem Murks von @Opa und @Fech…. noch was geschrieben :mrgreen:
#Ursache&Wirkung


Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 16:42  |  522498

@catro

Deine Geschichte hat tatsächlich einen gewissen Charme. Passend dazu hat BH ja ÄBH nach Duisburg geholt und AV ihn beim HSV von der U23 nach oben gezogen…


Bluekobalt
3. Februar 2016 um 17:02  |  522499

@<b<Papa Razzi
3. Februar 2016 um 12:52 | 522427

In meinem Gutmenschentum sind mir augenblicklich die Augen feucht geworden. Wirst Du möglicherweise traumatisiert und entrechtet auf der Strecke bleiben?
Willste vielleicht drüber reden?


Stiller
3. Februar 2016 um 17:17  |  522500

Ja, Ihr Lieben, auch ich denke, dass es hier sehr, sehr viele Menschen gibt, die Vernunft und Anstand walten lassen. Allerdings möchten die sich-und anderen-in die-Tasche-Lügner gerne glauben machen, dass sie stellvertretend für „die“ Mehrheit sprächen.

Dass dem nicht so ist, muss man – leider – immer wieder deutlich machen. Wie wir alle wissen, bekommt man demokratische Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit nämlich nicht umsonst.

Es gibt nichts Gutes, außer man und frau tut es.


monitor
3. Februar 2016 um 17:23  |  522501

Positiver Artikel im Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-pal-dardai-mit-bauch-und-kopf/12912432.html

dassichdasnocherlebendarf…..


randberliner
3. Februar 2016 um 17:36  |  522502

Warum fällt mir zu Änis Ben-Hatira immer wieder folgender Satz ein:

„Die Berlin-Apotheke wünscht gute Besserung?“


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 17:51  |  522503

@catro

Hübner bestätigt, dass es schon Kontakte mit Hertha gab, der Anruf am Montag Vormittag war nicht der erste.

Nein, Hübner hat nicht bestätigt, dass es wegen Regäsel vorher Kontakte zu Hertha gab. Im Gegenteil, er hat explizit ausgedrückt, dass die Frage eines vorgezogenen Transfers von Regäsel am Montag Vormittag kurzerhand (mit Hertha) erledigt worden ist.

Yanni erzählt auf der PK über den vorgezogenen Wechsel unter anderem: “Ich hab mit Änis über Frankfurt geredet.” Wann läßt er offen, vielleicht schon am Sonntag Vormittag? Und warum redet er mit Änis über Frankfurt, ist der sein Berater?

Ja, das war ein Teil des Grundes, warum Hertha Regäsel einen ordentlichen Vertrag angeboten hat. Aber keinen XXL-Vertrag, wie ihn Brooks am Sonntag unterschrieben hat.
Weil Regäsel jemand ist, der Ben-Hatira als Vorbild ansieht. Das ist ein Aspekt, den du als Verein auch betrachtest: Wie ist jemand in der Gruppe unterwegs und mit wem?

Da der Vertrag zwischen Regäsel und Frankfurt, der ab Sommer gelten sollte, schon länger fix ist (wie Hübner und Veh gesagt haben), kann es doch gut sein, dass Regäsel den erfahrenen Kollegen ÄBH irgendwann im Januar gefragt hat: „Was meinst du, soll ich das machen?“

Wenn Du am Anfang der Pressekonferenz in Frankfurt genau hinhörst, wird dort erklärt, wie Ben-Hatira in Frankfurt angedockt ist: Weil Armin Veh während seiner Geburtstagsfeier am Montag von einem Berater angerufen wurde.

Den Berater siedelst du mal im Bereich ROGON an (Chef: Roger Wittmann). Die sind mit dieser Info an Eintracht Frankfurt rangetreten.

Wenn Du dann annimmst, dass ROGON den Tipp ‚Ben-Hatira ist auf dem Markt für lau‘ von Hertha bekommen hat – dann sind die entscheidenden Puzzleteile von dem zusammen, was am Montag abgelaufen ist.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2016 um 17:52  |  522504

@monitor

Ist ja auch nicht von Rosentritt…


Sir Henry
3. Februar 2016 um 18:02  |  522505

@ub

Wusste Hertha bereits vor Rückrundenbeginn, dass Regäsel ab Sommer einen Vertrag bei Eintracht hat?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 18:09  |  522506

@sir

habe nicht explizit nachgefragt. So, wie ich es verstanden habe, hat es Frankfurt (Hübner) am Montagvormittag dem Hertha-Manager offiziell mitgeteilt.
Ob der das schon vorher wusste, weiß ich nicht


Bluekobalt
3. Februar 2016 um 18:12  |  522507

@exil

…ich finde, dass selbst die Rosentritt Artikel besser geworden sind. Vor allem wenn es um den Trainer geht…


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 18:13  |  522508

Danke ub um 17:51.
Es passt, mir fehlt kein Puzzleteil zu der Geschichte.


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 18:19  |  522509

😳 „Weil Regäsel jemand ist, der Ben-Hatira als Vorbild ansieht.“ 😳

http://www.animierte-gifs.net/img-animierte-schafe-bilder-41-30542.htm


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 18:25  |  522510

Starkes Finish, Danke monitor um 17:23
*„Wir haben nie gelogen“, sagt Pal Dardai. Bisher ist sein Stufenplan aufgegangen. „Es geht nach einer Reihenfolge: Fitness, Kontrolle, Fußball spielen, Punkte sammeln.“ Und laut Plan soll das erst der Anfang sein.*


Papa Razzi
3. Februar 2016 um 18:27  |  522511

@Bluekobalt

Ich weiß zwar nicht genau, was Du mir mit deinen Post von 17:02 h mitteilen woltest, aber reden ist immer gut! Je mehr, desto besser.

Nachdem ich hier unter Applaus als Ekelhaft, Asylheimanzünder, Nazi, Rechtsgesinnter, Pauschalisierer, Brandstifter und Rechtsbrecher diffamiert wurde, hoffe ich mal darauf, dass die Gemüter hier allmählig wieder runterkühlen.
Mich wundert:
Ein Faustschlag von Ben Hatira ins Gesicht eines Mannschaftskameraden wird in diesem Blog mitunter kleingeredet.
Eine darauf folgende despektierliche Bemerkung gegenüber Ben Hatira macht einen zum … (siehe oben!)


Luschtii
3. Februar 2016 um 18:33  |  522512

#Turm
Mach mich langsam auf den Weg Richtung Schöneberg 🙂


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 18:33  |  522513

Dein Nickname ist doch ein deutlicher Hinweise auf deinen Migrationshintergrund Papa Razzi
3. Februar 2016 um 18:27 | 522511 😛


catro69
3. Februar 2016 um 18:34  |  522514

@ub
Hübner sagte zum Ablauf in etwa: „Wir haben dann am Montag nochmal Kontakt mit Hertha aufgenommen.“ Das setzt einen vorherigen Kontakt voraus.

Aber egal, dann ist MP halt ein glücklicher Manager und die Frankfurter nicht besonders clever. Den Hatira so ungeprüft zu übernehmen und die kurze Laufzeit spricht eher für ne Drucksituation und Risikominimierung, oder hattest du den Eindruck, dass sich Frankfurt tatsächlich schon länger mit Hatira beschäftigt hatte (wie sie sagten) und wenn ja, warum dann nur ein Vertrag bis zum Saisonende?


Bluekobalt
3. Februar 2016 um 18:39  |  522515

@Papa Razi
despektierliche Meinung ist wohl ein ganz netter Euphemismus, aber egal.
Hier wird’s wichtiger:
Wo genau habe ich Dich als

Ekelhaft, Asylheimanzünder, Nazi

bezeichnet?

Ich würde Dir wirklich nahelegen bitte richtig zu lesen, zur Not hol Dir jemanden, der Dir das erklärt, was ich geschrieben habe. Wenn Du dann gleich dabei bist, dann lasse Dir auch nochmal Deine Sätze erklären.
Möglicherweise war dann alles ein Irrtum und Deine Äußerungen auch nur ein stummer Schrei nach Liebe.


Papa Razzi
3. Februar 2016 um 18:42  |  522517

Nein @Blukobalt darauf antworte ich nicht, jetzt wird es mir hier zu bunt.

Bis die Tage!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2016 um 18:51  |  522519

@catro

die Fakten sprechen doch für sich:
Regäsel hat in Frankfurt einen Vertag bis 2019.
Das ist marktüblich. Die Eintracht hofft, dass er sich gut entwickelt und seinen (Markt)Wert steigert.

Ben-Hatira hat die Minimallaufzeit, 5 Monate. Total unüblich für einen erfahrenen Bundesliga-Spieler, zudem ein Offensivspieler.

Heißt: ÄBH war extrem unter Druck. Und musste alles unterschreiben, auch die Minilaufzeit, um überhaupt einen Vertrag zu bekommen.

Die Alternative wäre gewesen für ÄBH, der seit 7 Monaten nicht gespielt hat: suspendiert 5 Monate auf der Hertha-Tribüne zu sitzen. Oder nach einer fristlosen Kündigung bei Hertha über Monate eine arbeitsgerichtliche Auseinandersetzung zu führen, die er unter Umständen auch verliert.


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 18:55  |  522520

Spielkultur?
Trennungskultur?

„I must have dreamed a thousand dreams
Been haunted by a million screams
But I can hear the marching feet
They’re moving into the street

Now, did you read the news today?
They say the danger has gone away
But I can see the fire’s still alight
They’re burning into the night

There’s too many men, too many people
Making too many problems

And there’s not much love to go around
Can’t you see this is a land of confusion? …. „


flötentoni
3. Februar 2016 um 18:58  |  522521

„einer fristlosen Kündigung bei Hertha über Monate eine arbeitsgerichtliche Auseinandersetzung zu führen, die er unter Umständen auch verliert.“

Gegen Hertha? Nie im Leben – vorausgesetzt er hätte die KlageFRIST eingehalten 🙂

Aber 5 Monate Vertrag ist besser, als alles andere, da hast Du Recht. Und FF/M kann gucken, wied er so tickt und ob er noch Leistungssport machne kann…

Ansonsten zur Zeit recht unlesbar der Blog grad 🙁


Tojan
3. Februar 2016 um 18:58  |  522522

nun das ist das problem in der kommunikation. man versteht meist mehr als eigentlich geeint ist. speziell die wutbürger sind immer ganz schnell dabei zu betonen, dass sie ja keine nazis sind, aber… auch wenns ihnen gar keiner vorgeworfen hat. (rechts ist übrigens nicht gleich nazi, sondern alles rechts von der mitte also auch die konservativen 😉 ) vllt ein fall von getroffener hund bellt?

zurück zum blockthema unserer hertha. ich bleibe dabei, dass stark am samstag die erste alternative sein sollte und cigerci maximal von der bank kommt. der ausfall der letzten wochen dürfte ihn (leider) wieder fitnesstechnisch, in der spritzigkeit und im zusammenspiel mit dem rest zu weit zurückgeworfen haben.


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 19:00  |  522523

Morjn monitor // 24. Jul 2015 um 22:15

….
Das stimmt, der Fußball ist brutal laufintensiv geworden und damit dynamischer und schöner anzusehen. Aber unsere Dauerläufer Hosogai, Skjelbred und Haraguchi sind ja nu auch nicht die Creme de la Creme des Fußballs. Instinkt, Technik, Schußtechnik spielen auch eine Rolle.

Aber Du schreibst ja selber, daß die Vermeidung der Fehlerquote wichtiger ist , als die gelaufenen Kilometer.

Gut wäre, dass die Spieler wissen, wohin sie zu laufen haben – in der Offensive ebenso wie in der Defensive. In diesem Sinne verstehe ich bspw. Dardais Ansage gestern im Training, hier eingestellt dankenswerterweise von moogli // 24. Jul 2015 um 17:56 Uhr

Es kann ja nicht zielführend sein, zur Vermeidung der Fehlerquote vorwiegend Querpässe und Rückpässe zu spielen.

Ob bei Hertha …
… T. Kraft oder ein Anderer im Tor steht,
… Lustenburger, Langkamp oder Brooks in der IV spielen,
… Darida, Kohls oder Skjelbred das Spiel gestalten,
… Allagui, Haraguchi oder Kalou vorne die bälle verwerten,
ist mir persönlich hurz.

Hauptsache, Hertha bleibt bis Weihnachten 2015 im Pokal und holt in der Bundesliga 20 Punkte. 6 Tore müssen doch zu schaffen sein. 6 x EINSNULL und 2 x NULLNULL = 20 Punkte für Hertha.

Ha Ho Hurray


Blauer Montag
3. Februar 2016 um 19:07  |  522525

Nö flötentoni
3. Februar 2016 um 18:58 | 522521
Selbst ein Laie wie ich hätte als Prozessvertreter für Hertha diese fristlose Kündigung beim Arbeitsgericht durchbekommen.
Tättlichkeit gegen KollegInnen ist ein sofortiger Kündigungsgrund nach http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__626.html


Daniel W64
3. Februar 2016 um 19:10  |  522530

Es geht drüben weiter


Susanne
3. Februar 2016 um 20:06  |  522556

@apo äußert Verständnis, dass Hatira einen Teamkollegen eins aufs Auge Haut.
Kommt schon mal vor…… und macht sich gleichzeitig über virtuelle verbale „Gewalt“ , einem Richter gleich, her.
Lächerlich!


caballo
3. Februar 2016 um 21:57  |  522597

Lasst uns ein Fläschchen öffen, dass der Irre weg ist.
Wenn ich seinen Text lese, wird mir nur noch schlecht. Auf dem Platz hat er zu 90% die falschen Entscheidungen getroffen. Ein technisch beschlagener Spieler mit so wenig Intelligenz ist ein Irtum, den Pal jetzt endlich korrigiert hat. Seine guten Spiele hatte er, wenn er mal nicht die falschen Entscheidungen auf dem Platz traf, was selten genug vorkam.
Sein Ego, immer bemuttert und bemitleidet zu werden, auch wenn er andere Spieler schlägt, ist in einer intakten Mannschaft nicht zu gebrauchen. Es geht aufwärts mit der Hertha, das hat die konsequente Reaktion von Micha Preetz gestern gezeigt. Danke! Ein Problem weniger.

Es grüßt caballo

Anzeige