Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Ich weiß, ich weiß, Union gehört hier eigentlich nicht her. Das, was sich momentan in Köpenick tut, ist allerdings ziemlich ungewöhnlich. Wie ihr mitbekommen habt, wurde Trainer Sascha Lewandowski vorerst für drei Wochen krank geschrieben. Scheint Pal Dardai nicht kalt gelassen zu haben.

Köln ist ein gutes Pflaster für Hertha

Dem Hertha-Coach geht es erfreulicherweise besser. Einen kleinen Muskelfaserriss in der Wade hat er sich scheinbar zugezogen. Nichts, was ihn von der Arbeit abhalten würde. Die besteht derzeit ja aus der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am Freitagabend. Nach Köln geht die Reise. Erste Assoziation: Karneval. Da wirste Jeck! Passend dazu: ein paar Funfacts zum Spiel:

  • unter Pal Dardai hat Hertha noch kein Freitagabendspiel verloren
  • Fünf der jüngsten acht Gastspiele in Köln haben die Berliner für sich entschieden
  • Vedad Ibisevic schoss gegen Köln seine ersten Tore für Hertha (Der Zusatz „Gutes Omen?“ darf an dieser Stelle natürlich nicht fehlen ;-))

Hertha in Köln, das ist für einen Spieler aber auch die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Mitchell Weiser spielte von 2005 bis 2012 in der Jugend des Effzeh, ehe er dort die ersten Gehversuche im Profibereich machte. Im Februar 2012 wurde er während der Partie gegen Leverkusen eingewechselt.

Irritation bei Weiser

Eine gute Viertelstunde durfte er damals ran, und ist damit bis heute der jüngste Bundesligadebütant des Vereins. Das war’s dann aber auch mit dem Geißbock auf der Brust. Danach zog es Weiser bekanntlich zum FC Bayern.

Aus seinem Umfeld ist zu hören, dass Weiser im vergangenen Sommer etwas irritiert gewesen sein soll. Davon, dass sein Ex-Klub kein Interesse an ihm bekundete, obwohl er doch ablösefrei auf dem Markt war. Eine Rückkehr an den Rhein hätte wohl durchaus seinen Reiz gehabt.

Für die Kölner Passivität schicken Herthas Verantwortliche vermutlich ein tägliches Dankeschön in Richtung Fußballgott. Geht euch wahrscheinlich nicht anders, oder? Ist ja nicht mehr wegzudenken, der junge Mann – nicht nur wegen seiner Torvorlagen.

Als Rausschmeißer noch das, was genauso wenig fehlen darf wie Weiser im Hertha-Spiel: eure Meinung.

Hertha wird in Köln...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Donnerstag ist das Training wieder „top secret“. Stattdessen: PK mit den Menschen, die bei Hertha die sportlichen Geschicke lenken. 


83
Kommentare

Neuköllner
24. Februar 2016 um 19:05  |  527156

Ha!


Jannowitz
24. Februar 2016 um 19:06  |  527157

HA


blauer Montag
24. Februar 2016 um 19:07  |  527158

Ha


psi
24. Februar 2016 um 19:11  |  527159

Ha, Ho, He,
Hertha BSC

Alles muss man selber machen!


Knüppel
24. Februar 2016 um 19:11  |  527160

Jenau. Auswärtssieg, fordert: Knüppel.


psi
24. Februar 2016 um 19:28  |  527161

Ob knapper Sieg oder Kantersieg,
mir egal,
ich nehme alles! 🐻 schlägt 🐐 !


Inari
24. Februar 2016 um 19:31  |  527162

Nette Auswahlmöglichkeiten. Sieg , muss einfach mal wieder sein.


elaine
24. Februar 2016 um 19:38  |  527163

Ich sehe das, wie @psi

… gewinnen, was sonst? Aber mit einem Kantersieg, wäre ich auch zufrieden.


Ursula
24. Februar 2016 um 19:46  |  527164

Von nebenan um 18:20 Uhr

Will dieser User diesen Blog
verblöden „lassen“???

Nach Freddi Quinn und
„Junge komm bald wieder“,
nunmehr, „Alle die mit uns
auf Kaperfahrt fahren“…

…oder ist das nur noch reine
PROVOKATION „eines“, na ja…

Ich bin nicht Fräulein Susanne!

Hatte immer noch die leise,
zarte Hoffnung, das sich diese,
seine „Resistenz“ legen würde,
und ER die vielen „Winke mit
den Zaunpfählen“ annähme
und einmal EIGENE Beiträge
vor und nach Spielen einbrächte,
aber weit gefehlt, selbst das
„Musik-Niveau“ sinkt und sinkt….

Na bitte, wird schon klappen….


Exberger
24. Februar 2016 um 19:55  |  527165

Da bin ich ja froh, dass ich noch nie in die hitparade reingehört habe 😉


jenseits
24. Februar 2016 um 20:35  |  527166

Also statistisch und omenmäßig klingt das ja schon mal ziemlich gut. Rechne mit einem Sieg.

„Für die Kölner Passivität schicken Herthas Verantwortliche vermutlich ein tägliches Dankeschön in Richtung Fußballgott.“

Bisher war mir nicht bewusst, dass wir Weisers Verpflichtung auch der Kölner Passivität zu verdanken haben. Ich bedanke mich auch, bei wem auch immer, für die Fügung und die Aktivität Herthas. Toller Spieler. Ich mag Platte, Brooks und Stark, unseren Kinderriegel!


kczyk
24. Februar 2016 um 20:51  |  527167

„… Will dieser User diesen Blog verblöden “lassen”??? …“

*denkt*
unser @urs ula.
wie er leibt und fühlt


kczyk
24. Februar 2016 um 20:59  |  527169

„… Will dieser User diesen Blog verblöden lassen”??? …“

*denkt*
unser urs – wie er leibt und klebt, kräht und webt, wie er wiehert und spuckt


Ursula
24. Februar 2016 um 21:04  |  527170

*kräht*

Kikeriki….

UND „er“ ist schon weg! Nächtle!


24. Februar 2016 um 21:11  |  527171

wenn wir am Freitag einen Dreier wollen, muss auch Weiser wieder konzentrierter arbeiten.
Ich bin mental noch im 2 Punkte – Modus und auswärts deshalb eigentlich immer mit einem Punkt zufrieden.Die Zeiten sind weitergegangen…Aber auch, wenn ich Köln mit uns spielerisch auf Augenhöhe sehe; es keinen klaren Favoriten gibt : wir brauchen einen Dreier, um mal wider einen mentalen Anschub zu bekommen. Also will ich auch einen. Ergo wünsche ich mir, dass Dardai auf Angriff und kontrolliertes Risiko geht.
Ob mit Stocker oder Baumi oder gar beiden ( eigentlich meine Präferenz)..oder meinetwegen auch den Hegler, Jens: mir wirklich wursht, Hauptsche kein zu langsmes Aufbauspiel und ein wirklich aggressives Umschalten.
Haut sie aus den Latschen.


24. Februar 2016 um 21:15  |  527172

edit: Haut sie aus den Latschen!..auch mit dem Hegeler, Jens..soll mir recht sein..


monitor
24. Februar 2016 um 21:17  |  527173

@kczyk
DANKE!


24. Februar 2016 um 21:18  |  527174

ich staune ja immer, was das Qualitäts-TV so alles sendet..


kczyk
24. Februar 2016 um 21:19  |  527175

KOEHBC

*denkt*
es stellt sich mir nur eine frage:
wie schauts aus mit der regel der alten dame


monitor
24. Februar 2016 um 21:24  |  527176

@apo
Selbst gegen Dortmund war ich der Meinung, das es ein 50:50 Spiel ist.
Alle Spiele waren eng, Hertha hatte auch auch jedesmal Chance auf Sieg.

Gegen Stuttgart waren wir auch nicht chancenlos, aber …“ohne 2″ war das Spiel nicht so ansehnlich.

Gegen Köln werden beide auch Teams auf Augenhöhe spielen und die vielen unberechenbaren Faktoren wie Glück, Schiri und Zufall werden das Spiel letztendlich entscheiden. So wie gegen Wolfsburg.


24. Februar 2016 um 21:33  |  527177

@monitor..ja, so ungefähr meinte ich das..und eben mit dem Zusatz: also ruhig mal weniger konservativ und bedächtig,demütig rangehen, sondern mit voller Schubkraft , also Tempo und beinhart. Von der der ersten Minute an zeigen:“ wir wollen den Dreier. Den bekommt ihr heute ganz sicher nicht, Freunde. Ein Unentschieden könnt ihr auch stecken..!“


monitor
24. Februar 2016 um 21:40  |  527178

Du bist mutig @apo.
Ich habe heute den rbb Sportplatzbericht über Hertha als Aufzeichnung vom letzten Sonntag gesehen. Da ging um die Balance.
Das war sehr aufschlußreich.
These:
Mit der Einwechslung Baumjohanns signalisierte Pal Dardai den Griff nach dem Dreier und Wolsburg hatte dadurch die Chance auf den Sieg, die nur Jarstein verhinderte!

Ist so eine Sache mit der Balance.
Siehe Stuttgart. Seit die den Hurrafußball von Zorniger at acta gelegt haben, gewinnen sie Spiel um Spiel! 😉


monitor
24. Februar 2016 um 21:42  |  527179

@kczyk
Alte Damen interessieren sich nicht mehr für Regeln. Sie genießen das Sein von Spiel zu Spiel!


24. Februar 2016 um 21:45  |  527180

ich fürchte, kaum jemand hat hier so häufig um den Begriff Balance herumgeredet, wie ich . Bin da recht sensibel. Aber das Herz und der Wille darf nicht vernachlässigt werden. Wir reden aneinander vorbei..denn ich propagiere ja keinen bedingungslosen Sturmlauf oder das totale Risiko. Sprach von Kontrollierter Offensive. Aber jeder Kölner sollte von Anfang an merken, dass sie an diesem Tag keine Luft zum Atmen bekommen. Deshalb sehe ich auch keinen Hegeler in der Startelf,,denn der hat die Körpersprache eines Broilers..
„Wir wollen das rocken, Fresse halten..!“


monitor
24. Februar 2016 um 21:54  |  527181

@apo
Wie bisten Du heute drauf?
Zuviel Rockmusik? 🙂

Hertha spielt in der 1. HZ immer voll auf Sieg, allerdings mit kontrollierter Defensive.
Deshalb geht denen wegen dem Aufwand mittlerweile ab der 70. immer die Puste aus.
So jedenfalls mein Eindruck.

Rutschen die Bälle wie von Darida etc. ins Tor ist der Gegner meist beeindruckt, außer er kommt aus Bremen 😉
…wenn nicht wird es eng, weil die Trainer anscheinend ihrem Team die Order ausgeben, laßt die Hertha sich erstmal abreagieren, in HZ 2 sind wir dann am Zug.
Ist so mein Eindruck der letzten Spiele.


monitor
24. Februar 2016 um 22:05  |  527182

Zum Tode Peter Lustigs.

Ich hätte mir heutzutage gewünscht, er hätte damals mal den Profifußball untersucht.

Wäre bestimmt sehr interessant geworden.


24. Februar 2016 um 22:21  |  527183

nö, ausser in Hdh hatte ich bei keinem Spiel den Eindruck, man wolle das Spiel gewinnen. sollten sie nicht mehr in der Lahe sein, 90 Minuten Dmpf zu machen, hätten wir etwas falsch gemacht. Denn wir sind erst mittendrin..
Aber sowieso: nicht zu wörtlich nehmen. Ich möchte nur mal wieder Körpersprache sehen..die war nicht bei jedem überzeugend zuletzt..


kczyk
24. Februar 2016 um 22:22  |  527184

„… Alte Damen interessieren sich nicht mehr für Regeln …“

*denkt*
denkt der DFB auch


professor
24. Februar 2016 um 22:26  |  527185

Keine Kommentare zum heutigen ZDF Live Spiel PSV gg Atletico? Recht so. Lediglich die halbherzige Frage: Ist das noch Fußball oder kann das weg?


24. Februar 2016 um 22:37  |  527186

habe es nicht eingeschaltet..will mir das von Gestern nicht zerfasern lassen. Beide Mannschaftn interessieren mich nicht. Verlorene Lebenszeit, sich etwas anzuschauen, das einen ncht wirklich interessiert..


professor
24. Februar 2016 um 22:38  |  527187

Naja, verlorene Lebenszeit, kann sein. Das Schlaftablettenspiel ist vorbei. Die PSV Fans feiern ihre Mannschaft für ein ermauertes 0:0. Wenn Hertha so gespielt hätte, würden wir uns schämen. Andere Vereine, andere Sitten, scheint mir.


coconut
24. Februar 2016 um 22:41  |  527188

@professor
Ich sag mal so:
Im Vergleich was Juve und Bayern da Gestern abgeliefert haben kann das weg….. 😆


Opa
24. Februar 2016 um 22:46  |  527189

Man könnte meinen, der Begriff „Schalterspieler“ käme vom Schalterbeamtenauftreten von Hegeler 😉


Susanne
24. Februar 2016 um 23:45  |  527190

Ich fürchte Hegeler wird auflaufen……lieber wäre mir der Herr Stocker……
Nun abba.


jenseits
25. Februar 2016 um 0:13  |  527191

Och nö. Da freut man sich, einen Fernseher zu haben und schaltet zufällig Lanz ein. Ne Runde, die Zwayers Verhalten ins Lächerliche zieht. Kotz.


apollinaris
25. Februar 2016 um 1:06  |  527193

Das selbsternannte “ Qualitätsfernsehen“ mit ihren
Starmoderatoren , ist oft schlimmer als das Trash- TV .
1 Stunde Lanz ist für mich schlimmer als 3 Stunden Schmuddelfernsehen.


catro69
25. Februar 2016 um 1:29  |  527194

OT

@hurdie

Wasserstandsmeldung:
Mehr ja als nein


pathe
25. Februar 2016 um 2:01  |  527195

Nix gegen Schalterbeamte, @Opa! Sonst bekommst du es beizeiten mit mir zu tun… :bösekucksmiley:


Opa
25. Februar 2016 um 6:49  |  527197

@pathe: Mir schlottern die Knie 😝


Freddie
25. Februar 2016 um 6:50  |  527198

Schöner Artikel über zwei sich nicht so unähnliche Vereine

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article207086007/Hertha-und-Koeln-zwei-Klubs-ein-Ziel.html


Dan
25. Februar 2016 um 8:32  |  527201

@Freddie

Da muß ein Friedensabkommen bestehen, wenn man gestern den Kölner Anzeiger las und heute die MoPo liest.


Derby
25. Februar 2016 um 8:43  |  527202

Alles andere als ein Kantersieg gegen den Karnevalsverein wäre eine Enttäuschung.

Ich denke Ronny wird spielen, dann haben wir die nötige Geschwinndigkeit auf dem Rasen. 😏😩

Köln könnte uns liegen, ähnliche Struktur im Spiel wie wir – nur finde ich, haben wir die besseren Individualisten.

Verlieren werden wir nicht. Köln liegt uns in letzter Zeit. 👍


Opa
25. Februar 2016 um 8:56  |  527205

Ich tippe auf ein Spiel wie gegen Ingolstadt.
Ich hoffe auf ein Spiel wie gegen Darmstadt.
Ich befürchte Beamtenfußball.

Hauptsache ein 3er, um den Kopf frei zu kriegen.


hurdiegerdie
25. Februar 2016 um 9:01  |  527206

catro69
25. Februar 2016 um 1:29 | 527194

Alles klar, ich habe geantwortet. Parkplatz ist reserviert.


Freddie
25. Februar 2016 um 9:14  |  527207

@dan

😉
Jau, ist auffällig


fg
25. Februar 2016 um 9:26  |  527209

Ich befürchte bei Dardai Hegeler, hoffe auf Stocker oder Baumi.


psi
25. Februar 2016 um 9:41  |  527211

@jenseits ,0:13
ging mir auch so, ich war empört.
Herr Völler war der Held, Herr Zwayer wurde zum Gockel
gemacht, und Waldi war der Erkläronkel, peinlich.

Wieso Hegeler, will Dardai nicht schnelle Spieler?


fg
25. Februar 2016 um 10:06  |  527212

Tja, psi, wieso Hegeler?
Die Frage stellten wir uns echt schon oft.


pathe
25. Februar 2016 um 10:48  |  527214

@Opa
Wenn Hertha Beamtenfuball spielt, wird es ein Spiel wie in Darmstadt…


Opa
25. Februar 2016 um 10:51  |  527215

#Wieso Hegeler?
Beinahe schon den philosophischen Fragen zuzuordnen. Heidegger hätte von der Nachrangigkeit von Wissenschaft und Logik gegenüber der Philosophie gesprochen oder um es frei nach seinen Gedanken zu „Sein und Zeit“ auszudrücken:

Die Undefinierbarkeit des Seins dispensiert nicht von der Frage nach seinem Sinn, sondern fordert dazu gerade auf.

Insofern ist @psis Frage geradezu zwingend. 😂

Das Warum gewinnt eine ganz andere Macht und Eindringlichkeit des Fragens. Warum ist das Seiende der Möglichkeit des Nichtseins entrissen? Warum fällt es nicht ohne weiteres und ständig dahin zurück?

Die Aufstellung Hegelers ist somit der Beweis für die Möglichkeit des Nichtseins. 😎

Und die Frage damit beantwortet? 😁


Treat
25. Februar 2016 um 10:58  |  527217

@JL und Andreas Morbach

Sehr schöner Artikel zu den vielen Gemeinsamkeiten und auch zu den kleinen Unterschieden zwischen Hertha und dem Effzeh! Das ähnlich hysterische Umfeld, eine wie ich schon immer fand sehr ähnliche Mentalität von Berlinern und Kölnern (obwohl das viele auf beiden Seiten vehement abstreiten würden) und viele andere Ähnlichkeiten, tatsächlicher oder von mir so empfundener Art, sorgen wohl dafür, dass die Kölner neben meinen Blauweißen schon immer einer meiner Lieblingsclubs waren. Ich freue mich über deren Entwicklung sehr – fast so sehr wie über unsere. Am morgigen Freitag darf es aber natürlich nur einen Sieger geben – und der trägt blauweiß!

Für die restliche Saison wünsche ich den Geißböcken dann gerne wieder von Herzen alles Gute und viel Erfolg!

Blauweiße Grüße, diesmal auch an den Rhein
Treat


ccjay
25. Februar 2016 um 11:12  |  527219

@Treat
Blauweiße Grüße zurück vom heute in der
Sonne strahlenden Rhein!


Alexander
25. Februar 2016 um 11:41  |  527220

@Opa

Das Nichts nichtet – braucht’s da bei seiner Spielweise noch einen anderen Beweis für die Möglichkeit des Nichtseins?


calli
25. Februar 2016 um 11:41  |  527221

habe nicht alles gelesen oben zu Hegeler aber als
„Kritiker Kritisierer“;-) hier sage ich auch mal, eine Hegeler Aufstellung wäre enttäuschend, das ist zu mutlos, da muss Dardai dann mittelfristig mal das Spielsystem weiterentwickeln jetzt.. Der Jenselmann war ja gut gegen Lüdenscheid, aber gegen Köln brauchen wir wirklich andere Elemente…ich würde mit Baumjohann anfangen und dann je nach Spielentwicklung Cigerci, Stocker oder von mir aus Jenselmann zum Absichern bringen, wenn wir denn führen..


Opa
25. Februar 2016 um 12:43  |  527222

Sympathisches Interview mit Mitchell Weiser im TSP (Darf man das hier verlinken? *duckwech*)


Opa
25. Februar 2016 um 12:57  |  527224

Und gleich noch etwas lustiges hinterher (leider nur für facebook User): Fußballerfloskeln in einer Beziehung

Sinngemäßes Beispiel:
Sie: Du sitzt hier nur auf der Couch rum und mit Sarah und Jessica schreibst Du auch die ganzen Zeit
Er: Was zählt, ist für mich das jetzt unr hier. Natürlich ist es eine große Ehre, im Interesse von Sarah und Jessica zu stehen, wer träumt nicht davon, einmal mit einer so tollen Frau zusammen zu sein, aber ich konzentriere mich auf das Jetzt und hier und das wichtigste ist, dass wir jetzt zusammen sind. 😂


Freddie
25. Februar 2016 um 13:04  |  527225

Wegen der großen Nachfrage wird es gg BVB eine Zusatztribüne geben. Außerdem wird Verkauf an Mitglieder verlängert


Papa Zephyr
25. Februar 2016 um 13:05  |  527226

Geht auch ohne Facebook account
Vielen Dank 🙂
auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=Jmsxj4BaNpA&index=2&list=PLykXdRRd47IXZkLEpSUqntvHO2RUA4g8w


25. Februar 2016 um 13:29  |  527227

stelle mir gerade das Maifeld o.ä. mit 10.000 vor einer Videoleinwand vor..
Fussballfieber..Berlin & event..und Hertha mittendrin? -das wären coole Nachrichten, auch für unsere Sponsoren..


25. Februar 2016 um 13:34  |  527228

#skylink ….mein Fvorit ist „Herzensangelegenheit“
🙂


Freddie
25. Februar 2016 um 13:37  |  527229

Und hier die Quelle

http://www.herthabsc.de/de/fans/zusatztribuene-pokal-dortmund/page/10325–59-59-.html

@apo
Oder Waldbühne. Hatten wir ja seinerzeit gg Stuttgart.
Wenn auch aus anderen Gründen.


Freddie
25. Februar 2016 um 13:42  |  527230

Hier der Link
http://www.herthabsc.de/de/fans/zusatztribuene-pokal-dortmund/page/10325–59-59-.html

@apo
Oder Waldbühne. Hatten wir ja schon mal, wenn auch aus anderen Gründen.
Dürfte aber aus Lärmschutzgründen nicht gehen.


25. Februar 2016 um 13:46  |  527231

..fänd ich mega…vermutlich durch den späten Spielbeginn, schwer, zu realisieren.


Opa
25. Februar 2016 um 13:55  |  527232

Waldbühne
Nicht durch den späten Spielbeginn, sondern weil unsere Angstbeißer bei den Sicherheitsbehörden vermutlich „njet“ dazu sagen.


Freddie
25. Februar 2016 um 13:55  |  527233

Jau, der Lärmschutz dürfte dagegen sein


fechibaby
25. Februar 2016 um 14:08  |  527234

@public viewing

Sollte Hertha BSC das Halbfinale gegen den
BVB gewinnen, dann sollte man zum Finale in
Berlin ein public viewing durchführen.

Der BVB führte bei seinen Endspielteilnahmen
2012, 2014 und 2015 immer ein public viewing
durch.
Diese fanden in der Waldbühne (18.000 Besucher),
Sommergarten (14.000 Besucher) und dann auf dem Gelände
Tempelhofer Feld (20.000 Besucher) statt.

Auf dem Tempelhofer Feld kann jetzt nichts mehr stattfinden.
Notunterkunft für Flüchtlinge.
Die Waldbühne wurde bereits zum Jahr 2014,
durch den DFB, wegen Sicherheitsbedenken
abgelehnt.
Bleibt wohl nur der Sommergarten übrig.

Oder man macht eine riesige Fanmeile auf der Straße
des 17. Juni bzw. auf dem Rasen vor dem Reichstag.


del Piero
25. Februar 2016 um 14:22  |  527235

@opa 10:51
Wunderbare Worte!!!! Was immer sie auch bedeuten mögen 😆


Opa
25. Februar 2016 um 14:24  |  527236

Hegeler, Heidegger, Hauptsache Fußball 😁


jenseits
25. Februar 2016 um 14:35  |  527237

Das mit der Zusatztribüne finde ich prima. Die ganze Gegentribünenseite kann dann in Blau-Weiß erstrahlen.


25. Februar 2016 um 14:40  |  527238

calli
25. Februar 2016 um 15:14  |  527239

Na das klingt ja sehr nach Hegeler in der PK.
Mittelstätt u Beerens sollen anstelle von Langkamp und Darida
in den Kader rücken.


sunny1703
25. Februar 2016 um 15:47  |  527240

Schiri ist wie gegen Augsburg Tobias Stieler!


calli
25. Februar 2016 um 15:52  |  527241

nach der katastrophalen Leistung v Hr. Stegemann gegen Wob
kann es ja nur besser werden, was d Schiedsrichter angeht..


U.Kliemann
25. Februar 2016 um 17:59  |  527242

Ist der Blog jetzt abgestürzt ? Oder sitzt der
Schock über das verseuchte Bier den Usern
in den Gliedern?


sunny1703
25. Februar 2016 um 18:02  |  527243

@u.kliemann

Nöööö, das sind die ersten Auswirkungen, wenn es getrunken wird ! 😀

lg sunny


U.Kliemann
25. Februar 2016 um 18:04  |  527244

Danke @Sunny DAAAS beruhigt.


psi
25. Februar 2016 um 18:18  |  527245

Macht euch keine Sorgen, gesundheitsgefährdend
wird es erst ab 1000 l 🍺 am Tag.
Das schafft niemand !


Silvia Sahneschnitte
25. Februar 2016 um 18:25  |  527246

Na wenigstens wird die Darmflora geschützt.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


U.Kliemann
25. Februar 2016 um 18:31  |  527247

Ich fang sofort mit der ersten Maaß an @psi!


psi
25. Februar 2016 um 18:33  |  527248

Prost!


fg
25. Februar 2016 um 18:55  |  527250

Wenn Dardai das offensive Zentrum, also Darida, mit Hegeler ersetzt, wüsste ich nicht mehr, was Luhukay anders gemacht hätte.

Anzeige