Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Noch immer heißt das brandaktuelle Stück „Englische Woche“. Am Mittwoch auf dem Programm: Der zweiter Akt – Hertha BSC empfängt Eintracht Frankfurt. Die Hessen reisen mit wachsenden Abstiegssorgen in die Hauptstadt, dafür aber ohne den gebürtigen Berliner Änis Ben-Hatira. Ex-Herthaner Yanni Regäsel wird indes dabei sein, und dem geschundenen Rasen im Olympiastadion den Rest geben. Nach der Partie wird das Grün ausgetauscht. #Abschiedsspiel

Ob Hertha dem ersten Sieg der Rückrunde prompt den ersten Heimsieg des Jahres 2016 folgen lässt? Die Antwort gibt es ab 20 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.


128
Kommentare

psi
2. März 2016 um 17:25  |  528310

Ha!


2. März 2016 um 17:26  |  528311

Ho!


heiligenseer
2. März 2016 um 17:27  |  528312

He!


teddieber
2. März 2016 um 17:31  |  528314

Hertha BSC


psi
2. März 2016 um 17:32  |  528315

So, der Anfang ist gemacht,
ich mache mich jetzt auf den Weg,
um die 3 Punkte abzuholen.

Ha Ho He


calli
2. März 2016 um 17:36  |  528316

Alle erwarten einen klaren Heimsieg. Mal sehen wie d Truppe mit dieser gestiegenen Erwartungshaltung umgeht.


psi
2. März 2016 um 17:40  |  528317

@calli, die sind doch schon im Tunnel,
die bekommen von meiner Erwartungshaltung nichts mit
😊


Tojan
2. März 2016 um 17:45  |  528318

auf ins stadion! hoffen wir das beste 😉


2. März 2016 um 17:49  |  528319

+ + + HERTHA – Frankfurt: 11 Fakten vor dem Spiel + + +

Unter Flutlicht trifft HERTHA am Mittwochabend um 20 Uhr im Olympiastadion auf Eintracht Frankfurt. 11 Fakten zum Spiel:

1) In 11 Heimspielen 2015/2016 kassierten die Herthaner nur 8 Gegentore.

2) Nur 1 Heimspiel hat Hertha 2015/16 bisher verloren: 1-4 gegen Borussia Mönchengladbach.

3) Das Hinspiel endete 1:1. Erst in der 82. Min. erzielte Vladimir Darida für Hertha den Ausgleich.

4) Dieser Vladimir Darida steht nach seiner Gelb-Sperre am vergangenen Wochenende (1:0 in Köln) wieder zur Verfügung.

5) Ausfallen wird Alexander Baumjohann mit einer Muskelverhärtung im Oberschenkel.

6) Der letzte Hertha-Sieg im Olympiastadion war das furiose 6:1 zum Saison-Auftakt der Saison 2013/2014. Die Tore der Hertha erzielten Adrian Ramos (2), Sami Allagui (2), John Anthony Brooks und Ronny.

7) Das letzte Heimspiel gegen die Eintracht endete 0:0 und fand am 16.05.2015 vor über 60.000 Zuschauern statt.

8) Von 11 Auswärtsspielen hat Eintracht Frankfurt in dieser Saison nur 2 gewonnen: 4-1 in Stuttgart, 2-1 in Hannover.

9) Dagegen stehen 3 Unentschieden und 6 Niederlagen auf fremdem Platz.

10) Der Tabellen-15. aus Frankfurt muss wegen einer schmerzhaften Knieverletzung auf 12-Tore-Mann Alex Meier verzichten!

11) Schnelles Wiedersehen: Frankfurt reist mit dem Ex-Herthaner Regäsel an. Ben-Hatira steht nicht im Kader der Gäste.

HA-HO-HE!

Mehr in Herthawiki: http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_Eintracht_Frankfurt


Jay
2. März 2016 um 18:06  |  528320

Wer ist eigentlich Schiedsrichter heute?


calli
2. März 2016 um 18:17  |  528321

Kirchers Knut


BerlinerSorgenkind
2. März 2016 um 18:25  |  528322

Oh mist, Hatira verletzt? Welch Überraschung.


Stehplatz
2. März 2016 um 18:43  |  528323

Bennis gegen Weiser Hätte ich gern gesehen. Was schade.
Dafür wird regäsel gegen Kalou ne ordentliche Aufgabe bekommen.


heiligenseer
2. März 2016 um 18:51  |  528324

Lustenberger auf der Bank


fg
2. März 2016 um 19:02  |  528325

Juchuuuu!

Wer spielt denn sonst so?


schweigende Mehrheit
2. März 2016 um 19:04  |  528326

Gleiche Aufstellung wie gegen Köln, nur Darida für Lusti


fg
2. März 2016 um 19:18  |  528327

Hmmm…Pekarik find ich so defensiv.
Hätte lieber Weiser hinten gesehen.


alte Dame
2. März 2016 um 19:29  |  528328

Peka soll auch defensiv sein … Weiser kann dafür vorne wirbeln!


fg
2. März 2016 um 19:35  |  528329

@alte Dame: Nö, ein Außenverteidiger soll auch offensiv sein.
Vor allem in einem Heimspiel gegen tief zu erwartenden Frankfurter.
So gut Pekarik seine Seite meistens zumacht, nach vorne kommt oft wenig von ihm.


2. März 2016 um 19:43  |  528330

hmm, wieder mit Weiser als RM. Ok,,das überrascht mich etwas.
Lusti..wirkte zuletzt wiederholt recht müde. Eher nicht überraschend. Mini_Mini_mini-Rotation.
Dass Hatiras Fehlen für soviele vorhersehbar war, war irgendwie auch ziemlich vorhersehbar. Im Fussball pflegt man seine kleinen Gehässigkeiten und Quasi-Gewißheiten.. 😉


Stiller
2. März 2016 um 19:44  |  528331

Die Aufstellung ist ein Tick offensiver als in Köln. Aber FFM ist mit Seferovic, Aigner und Huszti auch nicht defensiv aufgestellt.

Bin gespannt, ob Beerens endlich mal wieder eine Chance bekommt (sein Aigner-Trauma zu überwinden).


2. März 2016 um 19:45  |  528332

Bin bei @treat..heute für mich eine Art Pflichtsieg-Tag. Bin gespannt, wie die etwas müde Hertha als klarer Favorit vor eigenem Publikum auftritt..


Paddy
2. März 2016 um 19:48  |  528333

freue mich schon auf Sonntag in meiner Heimatstadt aber im Herzen bin und bleibe ich Herthaner durch und durch 🙂


frankophot
2. März 2016 um 19:48  |  528334

wieso müde ?


2. März 2016 um 19:52  |  528335

#Weiser als RM..hoffe, dass nicht Dynamik verloren geht und es zu statisch vorne wird..Bin gespannt, ob Weiser mit dem weiner an Raum weiterhin so viele Akzente setzen kann oder sich öfters verhaspelt und leichter gestellt werden kann als bisher.
Interessanter Nebeneffekt.


2. März 2016 um 19:53  |  528336

@Franko…für mich seit Wochen ein Thema.. zuletzt auch von @meyn
thematisiert und immer wieder von Dardai nach einem Spiel. Zuletzt auch bei Lusti Thema.
Und auch Weiser nach dem letzten Spiel: “ ja, war heute echt anstrengend. Weiss auch nicht, wieso“


Inari
2. März 2016 um 20:07  |  528337

Ständig zum Torwart, immer dann mittig oder zum Außen Spieler und ständig diese sinnlosen Fehler. Für mich fast rote Karte . In der E Jugend lernt man: nicht vor dem Tor passen!


coconut
2. März 2016 um 20:07  |  528338

Darida mit großem Bock…..
Da soll mir noch mal einer über Lusti meckern….


2. März 2016 um 20:10  |  528339

auch für mich eher Rot..
und noch ein krummes Ding vom Darida 🙁


Calli
2. März 2016 um 20:11  |  528340

Boah sind wir nervös!


coconut
2. März 2016 um 20:12  |  528341

Nö, ich bin nicht nervös.
Nur Darida zur Zeit ganz schwach…ich hoffe er fängt sich schnell


Inari
2. März 2016 um 20:13  |  528342

Böses Foul, klare gelbe, und Abstoß . Linien Richter genau daneben. Was ein ..


Inari
2. März 2016 um 20:18  |  528343

Nach dem hibbeligen Anfang nun deutlich besser im Spiel. Etwas fahrig mit den Chancen, aber recht dominant .


Friedrichshainer
2. März 2016 um 20:21  |  528344

Denke auch, wir haben die etwas überraschende Sturm- und Drangphase Frankfurts überstanden. Jetzt sieht es schon sicherer aus, jedenfalls hinten.


Calli
2. März 2016 um 20:33  |  528345

Schwacher Auftritt bisher. Fahrig, keine Linie.


2. März 2016 um 20:34  |  528346

der Reporter zum 2. Mal irgendwas von der Doppelsoitze erzählt,
die für ihn ganz offensichtlich ungewohnt ist.
Offenbar hat der sich noch nicht eingehend mit Hertha beschäftigt.Wofür kriegen manche nur ihr Gehalt?


2. März 2016 um 20:35  |  528347

kein guter Auftritt bisher.


Inari
2. März 2016 um 20:35  |  528348

Mehr als genug Möglichkeiten um tolle Chancen zu kreieren, Pässe und Flanken aber richtig schlecht bisher. Wir stehen uns selbst im Weg. Spielerisch , technisch , läuferisch besser als Frankfurt. Aber zu wenig Präzision und zu wenig Ruhe am Ball.

Jetzt das zweite mal so ein fast Eigentor durch Torwart – Mitte Spielchen …


Stiller
2. März 2016 um 20:36  |  528349

Was spielen die da?


coconut
2. März 2016 um 20:38  |  528350

Au weia.
Bisher ein ganz schwacher Auftritt,
Fahrig mit unglaublichen Klöpsen.
Na, ich hoffe noch immer, die fangen sich noch.


pathe
2. März 2016 um 20:40  |  528351

Viel zu viele Fehlpässe und schlechte Flanken. So wird das heute nix…


Friedrichshainer
2. März 2016 um 20:40  |  528352

Hauptsache erstmal in die Halbzeitpause schaffen.


2. März 2016 um 20:40  |  528353

..sieht danach aus, das wir heute auf „individuelle Klasse“
angewiesen sind


2. März 2016 um 20:41  |  528354

Heute benötigt es offensichtlich das Quäntchen Glück….


Friedrichshainer
2. März 2016 um 20:44  |  528355

Immerhin jetzt Ibi und Weise jeweils mit einer kleinen Chance…


Stiller
2. März 2016 um 20:45  |  528356

Die Aktion von Vedad war sehr schön. Aber eigentlich eine Einzelleistung.


Friedrichshainer
2. März 2016 um 20:47  |  528357

Halbzeit. Pfiffe von der Tribüne.


Inari
2. März 2016 um 20:48  |  528358

War das schlecht!


Stehplatz
2. März 2016 um 20:49  |  528359

Irgendjemand für das Zentrum dafür den Japaner vom Feld!


2. März 2016 um 20:51  |  528360

Nix schlecht. Frankfurt war gut bis jetzt.
Besser eingestellt als der 1. FC Köln.


Plumpe71
2. März 2016 um 20:52  |  528361

mannigfaltige Fehler im Spielaufbau, aber durch die Bank bisher. Darida unterirdisch, auch Stark und Platte mit einer Quote, puuh.

Zur Pause wird er umstellen müssen, vielleicht Lusti, denn Darida wurde ja schon früh eingebremst


coconut
2. März 2016 um 20:52  |  528362

Ich denke Dardai hat der Mannschaft keinen Gefallen damit getan, sie vom gewohnten Konzept abzubringen. Die Aufstellung in Köln war ja „aus der Not geboren“. Aber jetzt haut das ganze nicht hin. Das Mittelfeld beherrschen mehr oder weniger die Frankfurter.
Darida als 6er fehlbesetzt. Der fühlt sich viel wohler auf der 8 bzw. als verkappter 10er.

Ich bin gespannt, ob man seitens der Trainer reagieren wird.


2. März 2016 um 20:52  |  528363

Haraguchi wird heute die Lücke zum Siegtor reißen.


Friedrichshainer
2. März 2016 um 20:54  |  528364

Von den Werten her Hertha leicht im Nachteil: Ballbesitz 50:50, Torschüsse 4:7, Ecken 0:2.

Kein Spielfluß, Frankfurt im Mittelfeld „gefühlt“ überlegen. Ob das am fehlenden Lustenberger liegt?


2. März 2016 um 20:55  |  528365

Frankfurt spielt fehlerhaft, wir nutzen es nur nicht.
Denke, es ist alles ein wenig ohne Fluß..
Ich würde wohl umstellen..


2. März 2016 um 20:56  |  528366

Darida fast manngedeckt..


frankophot
2. März 2016 um 20:59  |  528367

yep, apo. Müde stimmt wohl. Hab das bis jetzt mehr auf einzelene Spieler bezogen, in verschiedenen Spielen aufgefasst…was ja fast Alle Teams haben.
Zum Schluss der HZ gings etwas besser. Warum ? Frankfurt betreibt Aufwand und musste Körner lassen. Bilde mir ein, das konnte man schon in den letzten 10 Min sehen. Hoffe, das setzt sich fort in der 2. HZ. Rechne mit 10-15 Min Power von Frankfurt und dann mehr Kontrolle von Hertha. Glaube nicht, dass Pal wechselt.


Stehplatz
2. März 2016 um 20:59  |  528368

im Zentrum ist keine körperliche Präsenz vorhanden bzw. Skjelbred kann nicht alles allein machen. Darida spielt sehr schwach. 4-4-2 bisher gescheitert!


2. März 2016 um 20:59  |  528369

Hertha schon wieder 2 km mehr gelaufen als der Gegner.


frankophot
2. März 2016 um 21:01  |  528370

Nicht einen Freistoss in Tornähe gezogen…


frankophot
2. März 2016 um 21:02  |  528371

2km mehr ? Hätt ich nicht gedacht. Sah für mich anders aus.


Stehplatz
2. März 2016 um 21:02  |  528372

Btw Djourou vom HSV ist Sonntag gegen uns gesperrt


Inari
2. März 2016 um 21:04  |  528373

Der dritte jarstein- Mitte Fehler. Lasst die scheisse endlich mal !!!


2. März 2016 um 21:05  |  528374

@frankopot

Laut Hertha Twitter. Ein Wert von der 25. Spielminute. Also in Summe sicher mehr nach 45.


pax.klm
2. März 2016 um 21:13  |  528375

Der Knut tut unsrer Hertha selten gut.
Hold the line…


Calli
2. März 2016 um 21:14  |  528376

Nicht mit anzusehen


Matzelinho
2. März 2016 um 21:15  |  528377

War niemals ein Elfer..

Kommentator gefällt mir überraschend gut heut!


2. März 2016 um 21:15  |  528378

Knut hat uns bisher das vermutliche 0:1 erspart..


Stiller
2. März 2016 um 21:17  |  528379

Es reicht, dass sie Kalou zustellen und dann kommen kaum Bälle in die Spitze, schon gar nicht geplant.

Immer mehr Versuche über Weiser. Der muss aber schneller abspielen …

Manchmal fahrlässig.


Matzelinho
2. März 2016 um 21:18  |  528380

Aber ich zerhaue meinen Fernseher, wenn Pals erster Wechsel ( beim Stand von 0:0) Hegeler heisst!!!


Matzelinho
2. März 2016 um 21:19  |  528381

Darida übernimmt zum Glück, für den zuletzt unglücklichen Platte, die Standards


Inari
2. März 2016 um 21:20  |  528382

Fahrlässige Chancen Verwertung wieder.


2. März 2016 um 21:20  |  528383

Miiiitch 🙂


frankophot
2. März 2016 um 21:21  |  528384

Hammer !


Stiller
2. März 2016 um 21:21  |  528385

Mein Güte. Na, klappt doch. Salomon Fußballgott.


Friedrichshainer
2. März 2016 um 21:21  |  528386

JAWOLL!!!


2. März 2016 um 21:21  |  528387

sag ich doch, individuelle Klasse ist heute zwingend nötig..


2. März 2016 um 21:21  |  528388

Da war es, mein Quäntchen ☺


frankophot
2. März 2016 um 21:22  |  528389

Kalou is so geil !!


coconut
2. März 2016 um 21:23  |  528390

Puh, eine schwere Geburt…
..aber nun ist das Runde im Eckigen.
Klasse Vorarbeit von Kalou und der Hammer von Weiser war Weltklasse….

Obwohl eigentlich Kalou beim ersten Anspiel im Abseits stand.


Inari
2. März 2016 um 21:23  |  528391

Gerade habe ich ausgeschaltet … Naja vielleicht gutes Omen. Bleibt halt TV aus 🙂


Stiller
2. März 2016 um 21:23  |  528392

Noch mehr Quäntchen, bitte.

Mensch, Inari, Du bist doch Hertha-Erfahren.


coconut
2. März 2016 um 21:25  |  528393

Die Pillendreher sind weg vom Fenster… 😆


coconut
2. März 2016 um 21:28  |  528394

mmmh, Cigi für Hara…?
Aber OK, man stellt nun um auf 4-2-3-1
Dann macht es Sinn.


2. März 2016 um 21:28  |  528395

@Inari..du liest die Spiele gut..aber du musst auch mit dem
„typisch Fussball“ rechnen 🙂


Stiller
2. März 2016 um 21:28  |  528396

Hab ich schon letzte Woche schon vermutet, dass die Leverkusener den Trainer nicht unbedingt stützen wollen.


2. März 2016 um 21:29  |  528397

mit dem jetzigen System, sollte man das nach Hause bekommen
#2:0
Kaum sage ich es …uii!


Inari
2. März 2016 um 21:34  |  528398

Da hast du wohl recht .


2. März 2016 um 21:35  |  528399


2. März 2016 um 21:35  |  528400

Kalouuuu 🙂


Stiller
2. März 2016 um 21:35  |  528401

Meine Güte. Salomon Kalou, Fußballgott. „Mein“ bester Einkauf. 😆


Inari
2. März 2016 um 21:36  |  528402

Wooooooohooooooo – Kaloouuuuuu. Ich war immer der Meinung, dass man ihn nicht verkaufen darf*hüstel* Ähem 😛


frankophot
2. März 2016 um 21:36  |  528403

Hammer. 🙂


coconut
2. März 2016 um 21:36  |  528404

MEINE GÜTE IST DER KERL GEIL
KALOU FUSSBALLGOTT


BerlinerSorgenkind
2. März 2016 um 21:36  |  528405

Ich feier hart!


Stiller
2. März 2016 um 21:39  |  528406

Kalou 2 : Hertha 0


2. März 2016 um 21:42  |  528407

das WIW ist heute eindeutig: so gewinnen auch Spitzenmannschaften ihre Spiele.
Ich bin zuversichtlich, dass nun vieles über das Selbstvertrauen gereglt werden wird 😉


Friedrichshainer
2. März 2016 um 21:44  |  528408

Oh mann, Mainz ist on fire


Stiller
2. März 2016 um 21:45  |  528409

zu einfach.


coconut
2. März 2016 um 21:46  |  528410

Der war zu leicht…. 😁


BerlinerSorgenkind
2. März 2016 um 21:46  |  528411

den muss Stocker machen


coconut
2. März 2016 um 21:49  |  528412

Uiii, Mittelstädt für Kalou.
find ick juut, das nun auch mal die jungen schnuppern dürfen.


2. März 2016 um 21:49  |  528413

wir habe es auf die Welle geschafft. ich denke, ab jetzt surfen wir nach Europa..


Inari
2. März 2016 um 21:50  |  528414

Och nö Bayern…


2. März 2016 um 21:52  |  528415

und ich sage es soooo gerne: ich liebe diese Unterschiedsspieler.
Nur mit diesen, ist Besonderes möglich. Im Moment haben wir 2-3 davon. Und das hatten wir lange nicht mehr…


Chriss
2. März 2016 um 21:53  |  528416

KLASSENERHALT!!!


pathe
2. März 2016 um 21:54  |  528417

CHAMPIONS LEAGUE!!!


Inari
2. März 2016 um 21:55  |  528418

Naja, positiv denken: zweiter wichtiger Sieg nacheinander, Abstand zu den Verfolgern gehalten, die erfolgreichen Angriffe der Verfolger durch einen erfolgreich gekontert


2. März 2016 um 21:55  |  528419

Klasse: Preetz meckert über das Spiel..souverän! Von mir Note 1
für dieses Interview !!


pathe
2. März 2016 um 21:58  |  528420

Wenn man sich die anderen Ergebnisse anschaut (bis auf Leverkusen), dann war das heute ein sehr, sehr wichtiger Sieg!


Stiller
2. März 2016 um 21:59  |  528421

Na klar, der Sieg ist wichtig und am Ende verdient. Aber Herthas Unsicherheiten sind mir im Moment ein Rätsel. Frankfurt hat ja nicht schlecht gespielt, aber darf musste ooch keener zittern. Jedenfalls nicht, wenn bei denen Meier fehlt.


Friedrichshainer
2. März 2016 um 22:00  |  528422

Das Spiel in Mainz am letzten Spieltag der Saison könnte ein entscheidendes Spiel werden.


2. März 2016 um 22:02  |  528423

@Stiller..ich sehe Herta in der RR recht kritisch. Sie haben aus unterschiedlichen Gründen ein wenig die Linie verloren. Aber wir werden das kompensieren können. Es werden Kräfte frei, einfach durch die Punkte.
Wir haben Fahrt aufgenommen. Der Kopf ist wieder frei..


2. März 2016 um 22:03  |  528424

Glückwunsch ✌✌✌
Hertha, SV Werder, Mainz 05


2. März 2016 um 22:10  |  528425

7. Spieltag Hinrunde 3g 2u 2n 8:8: TD 0 Punkte 11
Rückrunde 2g 4u 1n 7:6 TD+1 Punkte 10

Wir sind immer noch schlechter als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde. 🙁


Stiller
2. März 2016 um 22:11  |  528426

@apo, gepunktet haben wir in der RR regelmäßig. Da gibt’s nüscht zu meckern. Aber die spielerische Leichtigkeit, das preemptive Denken hat deutlich nachgelassen.

Allerdings orientiert sich meine Erwartungshaltung nicht an den letzten 4 Spielen der Hinrunde, sondern ich möchte Entwicklungen sehen. Und da geht es manchmal einen Schritt nach vorne und dann wieder einen zurück.

Im Moment hängt es diesbezüglich ein wenig und das wäre angesichts der insgesamt überdurchschnittlich vielen Punktgewinne nicht nötig. Da könnte man – ohne Arroganz – stärker versuchen, dem Gegner unser Spiel aufs Auge zu drücken.

Schön, dass heute mal wieder ein paar alte „Neue“ auf den Platz durften.


alte Dame
2. März 2016 um 22:14  |  528427

Die Tabelle lügt nicht!


Susanne
2. März 2016 um 22:16  |  528428

@Ursula
Kicker Bericht ist online….. direkt nach Spielende 😉


alte Dame
2. März 2016 um 22:21  |  528429

Galten die Pfiffe zur Pause unserem Team? Wenn dann war das reichlich armselig …


2. März 2016 um 22:23  |  528430

Der Gegner war heute gut eingestellt und hat Hertha lange Widerstand geleistet. Aber solche Spiele kann Hertha in dieser Saison letztlich gewinnen. Weiser, Kalou, Ibisevic u.a. sind in jeder Minute in der Lage, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Bis zur 90. Minuten mussten wir heute erfreulicher Weiser nicht darauf warten.


2. März 2016 um 22:23  |  528431

Verdammt noch mal, wohin soll das denn alles noch führen.
Zu Atletico, zum Stemmen des Potts.
Ick halt das nicht mehr aus.
Es ist wie ein Zauber, welcher nie vergehen darf….

… und Kalou, der olle Söldner, welchen ich in der Vorsaison als
schlechte Kopie von Stephan Täuber erlebt habe, knallt die Buden
rein, wie ein eisgefrorener Thunfisch!!

Wir werden Weltmeister 🙂 …………………………………………


Stehplatz
2. März 2016 um 22:25  |  528432

Es ist schwieriger eine gute Hinrunde zu bestätigen. Die Gegner stellen sich besser ein, sind deutlich motivierter. Trotzdem fällt auf das spielerisch Sand ins Getriebe gekommen ist, dazu die sich häufenden Muskelverletzungen und die nicht besonders starke zweite Reihe….
Alle haben heute den Sieg erwartet, der nach einem harten Stück Arbeit auch verbucht werden kann. Solange die Ergebnisse stimmen kann man weiter versuchen zurück zur eigenen Linie zu finden. Erstmal Sonntag die englische Woche erfolgreich abschließen.


Stiller
2. März 2016 um 22:39  |  528433

Die Gegner haben sich besser auf uns eingestellt. Auf der anderen Seite haben sie, heute auch Frankfurt, mittlerweile ziemlich großen Respekt vor Hertha. Das könnte es der Mannschaft etwas einfacher machen, wenn man sehr konzentriert und genau spielt. Da war mir, bis zum 1:0, Vieles viel zu fahrig und zu ungenau.

Ich habe mal schnell nachgeschaut: Laut KICKER lag unsere Passquote bei 71%, die von Frankfurt bei 73%. Zum Vergleich: Gladbach 81%, Mainz 88%.


monitor
2. März 2016 um 22:51  |  528434

Sehr viele ungewohnte Abspielfehler bei unserer Hertha, Frankfurt dauernd am Drücker, aber wenn man es nüchtern .. ähh ganz sachlich betrachtet, kaum echte Torchancen der Frankfurter.
Aber unser Spiel schlechter als gegen Stuttgart! Trotzdem 3 Punkte.
Kircher gut. Danke für das Fingerspitzengefühl gegen Darida!


2. März 2016 um 22:54  |  528437

@Stiller..jep, das alles meinte ich ja ..22;11
@susanne…armselig 22:16


Ursula
2. März 2016 um 23:17  |  528450

„Ist SIE Mensch, oder ist SIE Collage?“

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame…
Dame, na ja! Aber ich mach` mir den Spaß!

„Die SGE hält gut dagegen, steht dennoch mit leeren Händen da
Kalou macht den Unterschied

Hertha BSC feierte mit dem 2:0 über Eintracht Frankfurt den ersten Heimsieg im neuen Jahr, die Alte Dame bleibt dadurch auf Champions League-Kurs. Die Gäste hielten lange Zeit gut dagegen, Kalou machte mit einem Tor und einer Vorlage den Unterschied. Für die SGE wird die Luft im Abstiegskampf dadurch immer dünner, die Hessen rutschen durch die Niederlage auf den Relegationsplatz.
Salomon Kalou
Machte mit dem 2:0 alles klar: Berlins Salomon Kalou.

Hertha-Coach Pal Dardai konnte im Vergleich zum 1:0-Erfolg beim 1. FC Köln wieder auf den zuletzt gelbgesperrten Darida zurückgreifen, für ihn musste Lustenberger weichen.

Frankfurts Trainer Armin Veh nahm nach dem 0:0 gegen Schalke 04 eine Änderung vor. Der frischgebackene Vater Aigner kehrte zurück und ersetzte den verletzten Kapitän und Torjäger Meier, der wegen eines Einrisses eines Fettkörperchens im Knie ausfiel.

Das Spiel war gerade mal fünf Minuten alt, da wurde heftig diskutiert: Jarstein spielte Darida an, der den Ball an Fabian verlor. Der Herthaner stoppte den Mexikaner regelwidrig, die Frankfurter forderten vehement Platzverweis wegen Notbremse. Schiedsrichter Kircher beließ es bei Gelb, er verwies auf den mitgelaufenen Stark – eine umstrittene Entscheidung. Den fälligen Freistoß knallte Huszti in die Mauer, der Nachschuss von Fabian ging klar über das Tor (6.).

Beide Mannschaften neutralisierten sich im Anschluss weitgehend, das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Die Hertha kam in der 15. Minute zum ersten Torschuss, Ibisevic zog nach einem Zuspiel von Kalou ab – kein Problem für Hradecky. Die Frankfurter Defensive ließ ansonsten nicht viel zu, mit einer kompakten Formation erschwerten die Hessen den Berlinern das Offensivspiel. Da auch die Berliner Hintermannschaft sicher stand, blieben echte Torchancen die Ausnahme.

Somit musste eine Standardsituation für die nächste Chance herhalten. Wie zu Beginn des Spiels schoss Huszti einen Freistoß in die Mauer, den Abpraller zog Fabian aufs Tor, Jarstein lenkte den Ball zur Ecke (34.). Die beste Möglichkeit für Hertha hatte Ibisevic fünf Minuten vor der Pause: Der Stürmer tankte sich am Strafraumrand durch, Hradecky parierte seinen Schuss. Wenig später endete eine an Torraumszenen äußerst arme Halbzeit torlos.
Weiser mit Traumtor, Kalou erhöht

Der zweite Spielabschnitt war nur wenige Augenblicke alt, da flankte Plattenhardt in die Mitte, Ibisevic verpasste knapp (48.). Nur eine Minute später prüfte Fabian mit einem Drehschuss Jarstein, der Berliner Schlussmann war auf der Hut. Ibisevic forderte dann nach einem Zweikampf mit Zambrano Elfmeter, Kircher ließ weiterlaufen (52.). Die Hertha näherte sich nun so langsam dem gegnerischen Tor an, Stark köpfte nach einem Freistoß von Darida aufs kurze Ecke, Hradecky machte sich lang und klärte zur Ecke (61.). Nach dieser kam Weiser zum Kopfball, der Flügelmann zielte zu hoch (62.).

Nur eine Minute später machte es Weiser besser: Kalou dribbelte sich vom linken Flügel in den Strafraum und legte den Ball zurück. Weiser fackelte nicht lange, der ehemalige Münchner drosch das Leder in den Winkel – ein herrlicher Treffer. Kurz darauf sprang Brooks der Ball im eigenen Strafraum an die Hand, Kircher zeigte korrekterweise nicht auf den Punkt (65.). Die Eintracht stemmte sich gegen die drohende Niederlage, der nur wenige Sekunden zuvor eingewechselte Kittel köpfte eine Hasebe-Flanke nur knapp vorbei – die beste Chance für die SGE (72.).

Die Gäste waren offensiv dennoch nicht zwingend genug, die Hertha dagegen schlug in Person von Kalou eiskalt zu: Cigerci verlängerte per Kopf, Kalou ließ Zambrano stehen und vollstreckte eiskalt (79.). Die Hessen fanden keine Antwort, stattdessen ließ Kalou aus kurzer Distanz das 3:0 liegen (88.). In der Schlussminute versuchte es Fabian nochmal, doch der zu zentrale Schuss war kein Problem für Jarstein (90.+2).“

SO DIESER VON MIR „HEIßGELIEBTE“ KICKER…..

SO ETWAS HABE ICH *HIER* NOCH NIE GESCHRIEBEN! AMEN!!! Nächtle!!!

Danke @ apo…..


frankophot
2. März 2016 um 23:25  |  528453

Sportschau… wie peinlich.
„Haragucchi, Haragucchi – ein Torjäger wird er wohl nicht mehr werden…“
War aber Stocker 🙂


U.Kliemann
2. März 2016 um 23:46  |  528460

Danke für die Geburtstagswünsche . Haben mich
sehr berührt. Das schönste Geschenk waren natürlich
die 3 Punkte. Und die 2 wunderschönen Tore.
Das Spiel als solches ,na ja.

Anzeige