Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Man muss es sich ja auch mal gut gehen lassen. Also schmissen sich die Spieler und Verantwortlichen von Hertha BSC am Dienstagabend in einen feinen Zwirn und dinierten gemeinsam mit „Partnern, Sponsoren und Gremien“, wie es auf der Klub-Homepage heißt. Wie man sich das vorstellen muss? So ungefähr:

Zumindest bis Freitagabend wird es wohl die letzte kleine Party gewesen sein. Hertha hat schließlich eine große Herausforderungen vor der Brust. Der Gegner heißt Gelsenkirchen, bekleidet derzeit Tabellenplatz vier und könnte mit einem Sieg an den Berliner vorbeiziehen. Rein hypothetisch, versteht sich.

Der neue Rasen ist ausgerollt

Die entsprechende Bühne nähert sich langsam ihre Fertigstellung. Am Mittwochmittag war der neue Rasen im Olympiastadion schon zur Hälfte verlegt (siehe Bild), am Abend dominierte dann die Farbe Grün im weiten Rund. Die Gartenarbeiter leisteten scheinbar ganze Arbeit.

Herthas Bilanz gegen Gelsenkirchen, sie ist – vorsichtig ausgerückt – bescheiden. Beim letzten Berliner Sieg vor knapp zehn Jahren wurde eines von zwei Toren noch von Kevin-Prince Boateng aufgelegt. Der tingelte später durch Europa, und landete dabei bekanntlich mal in Gelsenkirchen. Auch das schon wieder: Vergangenheit.

Baumjohann gibt sich dankbar

Ein anderer Ex-Schalker freut sich derweil, dass er wieder kicken kann. Alexander Baumjohann hat seine muskulären Probleme auskuriert, trainiert voll mit. Derart kurzzeitige Verletzungspausen dürfte er nach zwei Kreuzbandrissen auf einer Backe absitzen. Ob es am Freitag für einen Einsatz gegen seinen alten Klub reicht, bleibt allerdings abzuwarten.

Kapitän Lustenberger verlängert bis 2019

UPDATE: Soeben meldet sich Michael Preetz via Twitter. Es gibt Neuigkeiten.

Auch am Donnerstag heißt es: Vorhänge zu auf dem Olympiagelände. Die, ähem, große Show findet stattdessen im PK-Raum statt. Was Pal Dardai und Michael Preetz dort zum besten gegeben haben, erfahrt ihr hier. 


115
Kommentare

Neuköllner
9. März 2016 um 19:23  |  529591

Ha


glimpi
9. März 2016 um 19:24  |  529592

Ho


Freddie
9. März 2016 um 19:25  |  529593

He!


9. März 2016 um 19:28  |  529594

Hertha BSC!


Friedrichshainer
9. März 2016 um 19:28  |  529595

Hertha BSC!

Edit: mist 😉


9. März 2016 um 19:28  |  529596

Danke für die Eindrücke @jörn. Danke @ub aus dem Vorblog, ich hatte die Bilder im Netz gesehen und auch den entsprechenden Tagesspiegel Artikel gelesen.

Dann hoffe ich mal, daß das Theater uns am Freitag eine atemberaubende Aufführung präsentiert ☺


9. März 2016 um 19:32  |  529597

@Blogpapis

Die BZ kolportiert bei Twitter es würde um beide Torhüter gebangt. Wisst ihr, ob da was dran ist?


apolinaris
9. März 2016 um 19:37  |  529598

..hatte @bremer ja gestern schon ausgeführt, glaube ich. Das „Bangen“
scheint mir der typische BZ-slnag zu sein..


U.Kliemann
9. März 2016 um 20:07  |  529599

Man man man,der Vorblog schien ja um Stunden
abgestürzt. Ist heute denn Turm? Weshalb „sagt“
denn keiner was. Eigentlich war am 2 .3.? Aber
da spielte Hertha mit Sieg (was für ein Glück für
mich) und am 16 .3. spielen die Bayern . Wurden
die Treffen verschoben?


apolinaris
9. März 2016 um 20:36  |  529600

nö, kein Turm..blog-Flaute.
Wir sind vielleicht zu unprofessionell..
Oh, ja, über den 16. müssen wir noch reden. Stay tuned, Funkurm 😉


Ursula
9. März 2016 um 21:10  |  529601

Tja…

…UND die beiden „M`s“ fehlen….

…die ANDEREN sind schon weg…!

Du gute Güte!


psi
9. März 2016 um 21:14  |  529602

Vielleicht taucht jetzt Frau Susanne auf! 😉


Ursula
9. März 2016 um 21:30  |  529603

@ psi

Das ist des Einen Hoffnung, für
ANDERE die schlimmste Befürchtung…

Was ich aber um 21:10 Uhr sagen und
seit „Monden“ anreiße, sind diese
„destruktiven Kräfte“, die mit der
Hertha und mit Fußball nichts am
Hut haben, HIER aber „Unterhaltung“
und sich persönlich „abreagieren“
wollen, aber nicht müde werden, dies
reziprok ANDEREN zu unterstellen!

Diese hätten aber NICHTS lieber, als
das dieser Blog „fußballerisch“ am
liebsten funktionieren würde…..


psi
9. März 2016 um 22:16  |  529604

Tor von Ibrahimovic, Vorlage Di Maria, der lief
mit Benfica im Olympiastadion auf und es kamen
höchstens 29 000 ins Stadion. EL-Spiele interessieren die Berliner wenig,
schade eigentlich.
Also CL oder nüscht !


9. März 2016 um 22:23  |  529605

Wart’s ab psi
Vor 15 Jahren stand Berlin lange nicht so gut da wirtschaftlich gesehen.
Ich bin leicht optimistisch, dass Spiele gegen Benfica Lissabon jetzt mehr Zuschauer finden könnten. Ich weiß bloß nicht, ob Hertha bereits die „Planungsssicherheit“ für einen europ. Wettbewerb hat. .. 😳


Ursula
9. März 2016 um 22:23  |  529606

So isses!! Nächtle!

Ich meinte natürlich @ psi….

Nu abba!


psi
9. März 2016 um 22:32  |  529607

So lange ist es nicht her, es war 2010.


Freddie
9. März 2016 um 22:45  |  529608

@psi
Spielte nich auch David Luiz bei Benfica?
Hach ja,….


psi
9. März 2016 um 22:48  |  529609

Ja, Freddie, warst Du auch im Stadion?


Freddie
9. März 2016 um 22:51  |  529610

Klar.
Bei jedem Spiel in der EL.
War manchmal recht einsam


psi
9. März 2016 um 22:53  |  529611

Stimmt!


Exil-Schorfheider
9. März 2016 um 23:03  |  529612

Hertha – Benfica fand zuletzt in der Saison 08/09 statt.
Wer noch vor kurzem davon schrieb, dass in Berlin ziemlich viele Leute sich kein Ticket für den Fußball leisten können, schreibt plötzlich, dass es der Stadt besser geht.

So langsam kann ich @ursula in dieser einen Sache verstehen…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. März 2016 um 23:09  |  529613

@BenficaLissabon

hat in der Euro League am 18. Februar 2010 in Berlin gespielt.
Vor den Fußballkennern aus Berlin spielten unter anderem vor David Luiz, Luisao, Javier Saviola und Angel di Maria.

Zuschauer im Olympiastadion: 13.700

Quelle


psi
9. März 2016 um 23:10  |  529614

Nö Exil, ich habe noch mal nachgeschaut, es war später.

Anstoß:
18.02.2010 21:05 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, Berlin
Zuschauer:
13684

Nur bei den Zuschauern habe ich mich geirrt, es waren
noch weniger.
Aha, Uwe Bremer war wieder schneller!


Freddie
9. März 2016 um 23:32  |  529615

Ja gut, @psi, das Spiel war Folge der Saison 08/09.
Das hatte @exil bestimmt im Kopp.

Die Kulisse war schon recht traurig und dann dazu dieser Opernverschnitt des Gefangenenchors, in dem es immer hieß, dass die ganze Welt Hertha siegen sehen will.


psi
9. März 2016 um 23:35  |  529616

Dieses Musikwerk hat Jack White verbrochen,
grauenvoll!


Susanne
9. März 2016 um 23:50  |  529617

Keine Sorge ohne meine Mädels ziehe ich nicht um die Häuser. In der Woche ein no Go und sicher nicht in den Turm.
Nun abba.


apolinaris
10. März 2016 um 0:42  |  529618

ts, ts, ts..die armen Mädels….


Tojan
10. März 2016 um 1:41  |  529619

und ich war einer der deppen die sich bei unter -20° an einem donnerstag spätabend ins olympiastadion gesetzt hat…

und ja, ich bin stolz drauf 😀


Bakahoona
10. März 2016 um 7:02  |  529620

Bin ich gerade drüber gestolpert bei youtube.
Exil-Ami erklärt Hertha Charme
https://www.youtube.com/watch?v=6C15X21IFtY

Too dumb for New York, too ugly for LA xD


Opa
10. März 2016 um 8:46  |  529621

Vermutlich ist der Ami auch einer, der nur einfach die Zusammenhänge nicht begreift. 😏


Freddie
10. März 2016 um 9:36  |  529622

@bakahoona
Thx für den Link.
Recht sympathischer Bericht.
Und eigentlich erklärt er ganz gut die Zusammenhänge 😉

Und der heutige Artikel der MoPo
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article207145881/Hertha-empfaengt-Schalke-Es-werde-Licht.html


Dan
10. März 2016 um 10:00  |  529623

@Freddie

Oh Gott. „Es werde Licht.“ Diese unsägliche MoPo Überschrift, die Hertha BSC ins religiöse Licht rückt, bei all den wissenschaftlichen und technischen Ansätzen bei der „neuen“ Hertha. Blasphemie.


Dan
10. März 2016 um 10:10  |  529624

Mal was ganz anderes. Hertha BSC ala Mark Twains „Adventures of Huckleberry Finn“. Der geschäftstüchtig seine Anstreichertätigkeit am Zaun an seine Altergenossen vertickte, kann man nun bei Hertha BSC seine Bonuspunkte dafür einlösen um Rasentreter zu werden. Den heiligen Rasen betreten sowie treten und dafür zahlen. Großes Kino. 😉


Opa
10. März 2016 um 10:19  |  529625

@Dan: Vorsicht, dass Du nicht in die Nähe zusammenhängenichtverstehender Personen gerückt wirst, wenn Du hier Kritik übst 😝

Das „Bonusprogramm“ ist bei mir schon länger auf dem Niveau der „billigen Tatjana“, was eher den Merchandisingschweinereien zuzuordnen ist. Ist natürlich niemand gezwungen, dran teilzunehmen, es zeigt aber durchaus eine Haltung gegenüber den eigenen Fans. Aber vielleicht verstehe ich auch nur die Zusammenhänge nicht, vielleicht steigt ja der Herrgott des Berliner Sportjournalismus aus dem Olymp herab und erklärt uns selbige.

Es werde Licht und es ward Nietzsche.


Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 10:43  |  529626

Freddie
9. März 2016 um 23:32 | 529615

„Ja gut, @psi, das Spiel war Folge der Saison 08/09.
Das hatte @exil bestimmt im Kopp.“

Ich meinte tatsächlich das Gruppenphase-Heimspiel aus der Saison 08/09, als di Maria auch traf und hab mich mit „zuletzt“ vertan. 😉
Ändert aber nix an der Kernaussage, wie oft hier der Wind dreht…


Freddie
10. März 2016 um 10:46  |  529627

„Jedes Wort ist ein Vorurteil“
Nietzsche


heiligenseer
10. März 2016 um 10:48  |  529628

@opa: Schreibst du hier eigentlich auch als die Romanfigur opa oder als die reale Person hinter der Figur?


Opa
10. März 2016 um 10:53  |  529629

@heiligenseer: Die Grenze ist da, wo ich sie ziehe 😉


10. März 2016 um 11:06  |  529630

Genaugenommen war es Tom Sawyer, der die Anstreicherei verkaufte. 😉


Dan
10. März 2016 um 11:09  |  529631

@Sir

Jupp. Ist schon solange her.


10. März 2016 um 11:16  |  529632

Musste mal wieder vorkramen. Ausgesprochen lesenswert.


Dan
10. März 2016 um 11:27  |  529633

@Sir
Ich will schon seit einer Ewigkeit mein Jugendlieblingsbuch „Die grüne Wolke“ lesen, komme einfach nicht mehr rein. 😉


Kamikater
10. März 2016 um 11:34  |  529634

Ebenfalls empfehlenswert ist Mark Twains:
„Dem Äquator nach“.


10. März 2016 um 11:41  |  529635

@Kamikater

Kennst Du Twains Ausführungen über die „Schreckliche deutsche Sprache“?

http://www.tufs.ac.jp/ts/personal/narita/schreckliche_dt_Sprache.pdf

Viel Spaß 🙂


Kamikater
10. März 2016 um 11:43  |  529636

Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. März 2016 um 12:21  |  529638

@sensibleFußballgemüter

bitte nicht weiterlesen. Es geht um „die Weltherrschaft im Fußball“. Genauer gesagt, folgt der Link zu einem Handelsblatt-Interview zum Thema: Warum die Champions League zu wenig Geld abwirft („Fußball ist nicht mehr lokal“) und durch eine SuperLiga abgelöst werden soll – hier


Dan
10. März 2016 um 12:59  |  529639

Liest sich aber ziemlich unausgegoren. Jegliche zweifelnde Nachfrage wird mit der „Belanglosigkeiten Geld“ weggewischt, welche der „Big Teams“ glauben sich ausserhalb des Systems zustellen? Nicht nur die Mannschaften wollen verdienen auch die Verbände. Ist die G14 nicht 2008 in die European Club Association „übergegangen“. Vertritt die nicht alle Vereine auf der europäischen Bühne? Das würde einen ziemlichen Spagat ergeben, wenn ich das Geflecht und Interessen überhaupt durchschaue.


apolinaris
10. März 2016 um 13:12  |  529640

völlig unausgegorenes Geschwurbel..für mich hat das den Charme eines Stammtischs-Gespräches unter BWL-Studenten.
Aber, um mich mal zu positionieren: natürlich wird es eine weitere Spiraldrehung geben; das liegt in der Natur des Systems.
Jedenfalls solange es funktioniert.


Hainer
10. März 2016 um 13:15  |  529641

@SuperLiga

Es ist sicher nicht auszuschließen, dass es so etwas irgendwann geben wird. Aber der Herr Schmidt scheint mir doch eher ein Wichtigtuer und Schwafler mit Dollarzeichen in den Augen zu sein. Und das Handelsblatt wollte mit dem Thema Ausverkauf des Fußballs wohl auch mal wieder Aufmerksamkeit erhaschen.


chachani
10. März 2016 um 13:23  |  529642

Ich habe das Interview gelesen und kann den Herrn nicht ernst nehmen. Der hat keine Ahnung von europäischem Fussball. Premier League oder nix ist sein Mantra.


apolinaris
10. März 2016 um 13:27  |  529643

boah, zickige Männer, vor allem, wenn sie alt sind..sind übel.. 🙁


Dan
10. März 2016 um 13:31  |  529644

@apo
Das das unterschwellig schon seit Jahren in den Köpfen der „Großen Vereine“ als Vision wabert, wissen wir seit den feuchten Wunschträumen von D.H. Hertha BSC als G14 Mitglied.

Ich würde mal lieber in den Raum stellen, ob nicht eine Rückdrehung der Spirale zu einem reinen Meister-Wettbewerb erstrebenswert wäre und gleichzeitig durch Aufstockung mit den „Losern“ 2., 3., 4. der Meisterschaft der „Loser-Cup“ nicht aufgewertet werden kann und auch die Geldverteilung sich damit verschiebt.

Wahrscheinlich aber auch nur so ein feuchter Fan-Wunschtraum.


apolinaris
10. März 2016 um 13:40  |  529645

—nee, daran glaube ich weniger. Die Dynamik des Marktes
ginge eher in Richtung einer Abkopplung der Top-Klubs. Aber das dürfte noch ein gutes Weilchen warten


kczyk
10. März 2016 um 13:46  |  529646

*denkt*
Alle rennen, alle traben, alle tun sie irgendwas.
Alle wollen, alle haben, einen riesen Freizeitspaß.
Alle brauchen, alle tragen einen vorgeschrieb‘n Dress.
Alle hetzen, alle jagen, alle sind im Freizeitstress.
Alle laufen,
Alle schnaufen,
Alle strampeln,
Alle hampeln,
Alles regt sich
Und bewegt sich
Ringsumher:
Immer schneller, immer höher, immer weiter, immer mehr!

ist nicht von mir – ist von reinhard mey


Dan
10. März 2016 um 13:51  |  529647

Die Gedanken sind frei. 😉


apolinaris
10. März 2016 um 13:56  |  529648

@dan..wem sagst du das .. 🙂


apolinaris
10. März 2016 um 13:57  |  529649

Frederik Mey 🙂


10. März 2016 um 14:06  |  529650

Komm lieber Mey und mache…


Opa
10. März 2016 um 14:07  |  529651

Während einige hier das von der Weltherrschaft träumende Dr. No Kätzchen zu Wort kommen lassen, frag ich mich, ob und wer derlei Weltherrschaftsphantasien in Berlin hegt. Das mag bei unserem neuen Gesellschafter sicher reizvoll ankommen, wenn jemand, vor allem mit der Reputation von Sven Schmidt, Zahlen mit ganz viel Nullen hinten dran ans Flipchart malt. Aber was davon ist umsetzbar? Was ist der Preis, den man dafür zu zahlen hat? Was wäre, wenn KKR einen Faust’schen Deal anbietet, Hertha in die G14 zu hieven?

Klar ist, dass ohne Regulierung der Trend dazu geht, dass die fetten Vereine immer fetter werden und mittlerweile systemrelevante Dimensionen erreicht haben oder es zumindest gern so dargestellt wissen wollen (und willfährige Schreiber finden, die das distributieren).

Ohne Regulierung kann es früher oder später auf eine Art Superliga hinauslaufen, die wirtschaftlich sicher irgendwie funktionieren würde, aber komplett parallel zu allem anderen Fußball liefe. Mit genug Schmiergeld lassen sich die Verbände sicher kaufen und lassen eine „closed shop“-Liga oberhalb dessen, was es jetzt gibt, zu.

Und der Rest der Vereine, die neben einer Fußballmannschaft noch Breitensport anbieten? Soll dieser Weg für die erstrebenswert sein? Oder werden die gezwungen sein, sich auf niedriges Niveau herunterzuschrumpfen und dort im Wettbewerb bestehen lernen müssen? Wollen wir das? Könnte eine Fußballumsatzsteuer (auf die Umsätze der Vereine) regulierend helfen?

Viele Fragen – wenig Antworten – trübe Aussichten. Und Dr. No streichelt das schnurrende Kätzchen wie Nero die Laute spielte beim Blick auf das brennende Rom. „Oh lodernd Feuer, oh göttliche Macht, oh verschlingende Allmacht. Was ist geschwinder Zerstörung zu bringen, doch sorglos wie ein Kind spielst du mit dem Willen wild, das alte Troja steht nicht mehr, weil du Feuer bist …“

Am Ende siegten übrigens diejenigen, die einen gekreuzigten Sklaven statt die römischen Götter (wie auch Moneta – die Göttin des Geldes) anbeteten. Nicht ohne vorher verteufelt worden zu sein. Sicher warf man ihnen auch vor, Zusammenhänge nicht zu begreifen. Geschichte wiederholt sich am Ende doch 😉


apolinaris
10. März 2016 um 14:08  |  529652

Mein Lielbingskonzert von ihm: zusammen mit Wader und Wecker auf einer Bühne..als alte WG-Kumpels. Das hat was..


Dan
10. März 2016 um 14:12  |  529653

Jesus war ein Sklave und nen Opa?


apolinaris
10. März 2016 um 14:18  |  529654

natürlich, trübe Aussichten. Aber wer die EU-Finanzpolitik (von uns Deutschen) am Beispiel Griechenland..wer ttip sich genauer anschaut: wer kann daran einen Zweifel haben..?
Immer vorausgesetzt: es bricht nicht vorher zusammen, bzw. implodiert
-Der Fussball ist immer ein ganz hübsches Anschauungsmaterial-taugt seit eh´und je gut als Spiegel
Aber das sind wiederum ganz andere Kontexte.


apolinaris
10. März 2016 um 14:21  |  529655

Mal ne andere Frage:
Wie will Hertha morgen gegen Schalke bestehen, bzw. gewinnen ?


Opa
10. März 2016 um 14:23  |  529656

Ich hab übrigens vermutlich den „Hebel“ gefunden 😂


Opa
10. März 2016 um 14:24  |  529657

Mal ne andere Frage: Wann ist Apos zweites L verschwunden? 😉


Hainer
10. März 2016 um 14:27  |  529658

So bevor dies endgültig ein relegionswissenschaftlich-historischer Blog wird versuch ich mal ein blau-weißes Thema zu setzen.

@Transfers
Also mich interessiert ja schon wer da so im Sommer kommen könnten.
Und ich find das spekulieren darüber auch ganz unterhaltsam.
Also schmeiß ich jetzt einfach mal drei Namen für die Position OM in die Runde:
Hiroshi Kiyotake
Vincenco Grifo
Moritz Leitner

Was sagt ihr dazu? Wie machbar sind die einzelnen Transfers?


heiligenseer
10. März 2016 um 14:28  |  529659

Dafür hat er sein Komma wieder abgegeben. 🙂


Hainer
10. März 2016 um 14:29  |  529660

sorry natürlich religionswissenschaftlich-historisch


10. März 2016 um 14:52  |  529661

Kamikater
10. März 2016 um 15:03  |  529662

Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)
Assistenten: Foltyn (Mainz-Kastel), Thomsen (Kleve)
Vierter Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)


Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 15:15  |  529663

@opa

Vielleicht durch die Klage eines Getränkekonzerns? 😀


apolinaris
10. März 2016 um 15:17  |  529664

@Hainer..ich bin schon recht lange ein kleiner
Fan vom Mori..aber er scheint nicht konstant zu sein, ähnlicher Fall wie Baumi vielleicht. Hiroshi Kiyotake gefällt mir aus der Ferne
sehr gut, dachte auch schon an ihn.
Den andere kann ich nicht beurteilen, habe ihn bewusst nicht wahrgenommen


Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 15:21  |  529665

Hainer
10. März 2016 um 14:27 | 529658

„@Transfers

Hiroshi Kiyotake
Vincenco Grifo
Moritz Leitner“

Grifo wäre vielleicht machbar im Gesamtpaket, aber die anderen beiden nach einer einzigen Saison über Limit noch nicht.
Ist ähnlich gelagert wie bei Zieler, der Wunsch einiger hier.


fg
10. März 2016 um 15:24  |  529666

@Hainer:

Danke für das Themas! Mich interessiert es auch.
Ich sehe eigentlich nur im Mittelfeld Bedarf, dort dann aber erheblich.
Angenommen, Hertha spielt Europa, müsste der Kader ja in der Spitze und der Breite wachsen.
Da auf Außen nur Haraguchi und die beiden Fragezeichen Kurt und Stocker übrigbleiben (wenn mal Kalou nicht als klssischen Außen sieht), müssten ja für die Außen schon mal zwei neue kommen.
Und im (offensiven und defensiven) Zentrum müssten eigentlich die Positionen von Hegeler (gibt dem Team außer auf IV zu wenig) sowie Baumi und Cigerci (körperlich anscheinend leider nicht auf der Höhe) neu besetzt werden, ohne dass die Betroffenen den Kader selbst verlassen, denn wir brauchen ja auch mehr Masse.


fg
10. März 2016 um 15:26  |  529667

@Exil-Schorfheider:

Warum sollten die anderen, wenn Hertha europäisch spielt, nicht machbar sein?


Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 15:33  |  529668

fg
10. März 2016 um 15:26 | 529667

Weil ich der Meinung bin, dass sich der Spieler-Etat bereits durch die bisher verkündeten Verlängerungen derart anheben wird, dass man nicht auch noch Ablösen > 5 Millionen für mehrere Spieler stemmen kann.

Ich bin da eher für die konservative(huch..) Steigerung der Budgets.


apolinaris
10. März 2016 um 15:33  |  529669

Für morgen sehe ich das( traurigerweise )so
genannte A-Team auf dem Platz:
es gibt keinen Grund, den Kapitän nun zum Spitzenspiel nicht auflaufen zu lassen, außer, man wolle ihn brüskieren. Darida ist auch kein Thema ..
Blieben die Leistungen der Arrivierten unter Soll, ändert es sich schon während des Spiles.- Aber vom Start weg, wird es keine Überraschungen geben. Höchstens Pekarik steht (aus taktischen Gründen) auf der Kippe.
Das sabbelt jedenfalls meine Glaskugel.
Für Überraschungen ist Dardai eh nicht zu haben. Das ist wertfrei gemeint.


jap_de_mos
10. März 2016 um 15:36  |  529670

Leitner könnte machbar sein, auch wenn er grad wieder eine kleine Renaissance erlebt. Die Frage bei ihm bleibt: ist der Charakter gefestigt genug, um außerhalb von Dortmund als Stammspieler statt Rollenspieler zu funktionieren?
Grifo vielleicht machbar, aber nicht unbedingt erstrebenswert. MMn kein Update zu Baumi.
Kiyotake wäre natürlich grandios (wenn er verletzungsfrei bleibt), aber kaum zu bezahlen. Ich fürchte da sind ganz andere Kaliber dran (Halloooo Premier League!).


Elfter Freund
10. März 2016 um 15:47  |  529671

Mal was anderes, durchaus spannend, ab und zu die WebCam aufzurufen. Wie das Spielfeld hergerichtet wird, wieviel Arbeit dahintersteckt. Klar ist das der Job der Beteiligten, aber Hochachtung…..


fg
10. März 2016 um 15:50  |  529672

Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 15:33 | 529668

Wie hoch die Ablöse nach dem Abstieg Hannovers ausfällt, ist schwer zu sagen.
Aber wenn Hertha europäisch spielt, müssen sie doch auch etwas Geld in die Hand nehmen, damit es nicht zum Fiasko wird…


Kamikater
10. März 2016 um 15:53  |  529673

Ich könnte mir vorstellen, dass Dardai morgen defensiver beginnt und Darida zunächst für Hegeler auf der Bank lässt, auch um im MF Kopfbälle zu gewinnen und von hinten mit langen Bällen zu agieren.
#justmy2pence


waidmann2
10. März 2016 um 15:56  |  529674

auf jeden Fall nicht Leitner (Kategorie „ewiges Talent“)


Hainer
10. März 2016 um 15:57  |  529675

Also ich glaub ja nicht an Kiyotake und die Premier League. Deren Beuteschema schienen mir bisher eher aktuell erfolgreiche und auffällige Spieler zu sein.
Zu Grifo: Er ist schnell, technisch gut, torgefährlich, jung, entwickelt sich kontinuierlich, kann auch links spielen, gute Standards. Also wenn er nicht zu teuer ist finde ich ein sehr überlegenswerter Transfer.


apollinaris
10. März 2016 um 16:00  |  529676

ein L gekauft


10. März 2016 um 16:01  |  529677

Interessant, was deine Scouts so berichten Kamikater
10. März 2016 um 15:53 | 529673 💡
Bessere Ideen wurden bis dato nicht angeboten meines Erachtens.


fg
10. März 2016 um 16:01  |  529678

@Kamikater:
Wenn Dardai das Olympiastadion noch weiter leer spielen will, dann sollte dies ein probates Mittel sein.

@BM:
Doch, durch mich:

Jarstein
Weiser, Stark, Brooks, Plattenhardt
Skjelbred, Cigerci
Haraguchhi, Stocker, Kalou
Ibisevic


professor
10. März 2016 um 16:07  |  529679

Hegeler, der Gefürchtete.
Stocker, der Gewünschte.
Darida, der Gebräuchlichste.
Siehe…

@Apo 15.33: Für Überraschnungen ist Dardai eh nicht zu haben.

Stimmt schon. Na, wenn ich da an Luhukay denke! Jedes Mal zauberte er ein oder zwei Kaninchen aus dem Hut. Dem entsprechend war am Ende die Stimmung in der Mannschaft etwas ratlos.


Exil-Schorfheider
10. März 2016 um 16:10  |  529680

fg
10. März 2016 um 15:50 | 529672

„Aber wenn Hertha europäisch spielt, müssen sie doch auch etwas Geld in die Hand nehmen, damit es nicht zum Fiasko wird…“

Werden sie – aber bedenke, wieviele Spieler PD wirklich los werden wollte, es also noch Optimierungsbedarf in Sachen Schnelligkeit gibt.

Wir werden eine Zeit lang keine Sieben- oder Acht-Mio-Transfers bei Hertha erleben, würde ich von hier aus schreiben. Eher so die Darida oder Stark-Klasse mit max. fünf Mio, wenn dazu das Gehalt machbar ist.

Außerdem:
Viel Geld in die Hand nehmen bedeuetet nicht immer Erfolg.
Wieiviel hat der HSV vor der Saison für neues Personal ausgegeben und wo stehen sie jetzt?


fg
10. März 2016 um 16:13  |  529681

@Exil:

Jo, wenn man daridaeske Transfers hinbekommt (kleiner guter Mann für kleines Geld) soll es mir sehr Recht sein.
Ich erinnere mich auch daran, wie Uwe Bremer und neulich mitteilte, wie intensiv Dardai ausmisten wollte und ich hoffe, dass er es im Sommer einigermaßen nachholen kann, und je europäischer desto doller.


apollinaris
10. März 2016 um 16:24  |  529682

@professor..wenn man zu sehr zwischen A-und B-Elf unterscheidet, hat es mit Sicherheit auch Auswirkungen auf´s team..“wie du es machst..“-Wichtig bleibt am Ende das Ergebnis. ( 3.- €)


apollinaris
10. März 2016 um 16:26  |  529683

ich nehme die Aufstellung von @fg..aber eben mit Darida.
Oder alles bleibt beim zuletzt gespielten, also mit Pekarik..


polyvalenz
10. März 2016 um 16:29  |  529684

@professor

Luhukays Überraschungen gingen aber auch eine ganze Weile gut, das sollte man ihm zugestehen.
Wenn es läuft, dann wird dadurch die Spannung hochgehalten.
Wenn es nicht läuft, dann zeigt es die Verunsicherung.

Ich hoffe, dass Weiser wieder auf seinen Platz rechts hinten in der Viererkette zurückkehrt. Pekarik hat hier über Jahre sehr zuverlässige (Defensiv-)Arbeit verrichtet, nun sehe ich Weiser als die bessere Lösung an. Er treibt unser Spiel aus dem Spielaufbau heraus gut an, von Pekarik hat man dies sehr selten gesehen.
Weiser als rechten Verteidiger aufzubieten ist für den Vordermann eine enorme Entlastung und eine Bereicherung für unser Offensivspiel, auch wenn er etwas überspielt wirken sollte, auf ihn können wir derzeit wohl kaum verzichten. Grundsätzlich brauchen wir mehr Spieler, die etwas Überraschendes auf dem Platz zeigen.
Daher kann ich mir auch nicht vorstellen, dass in der nächsten Saison noch Platz für Lustenberger und Skjelbred ein Platz in der Startelf ist. Aus dem defensiven und zentralen Mittelfeld muss für die Offensive mehr kommen, unser Spiel über die Außen haben wir mit Weiser und Plattenhardt deutlich verbessert. Vor allem kann dort auf weitere Steigerungen gehofft werden.
Lustenberger ist zurzeit nicht besonders gut in Form, unabhängig davon sehe ich seine Entwicklung schwierig. Defensiv sehr stark und oftmals vorausschauend, offensiv sehr blass und leider auch immer wieder für einen Patzer gut. Bei einem Spieler wie Brooks kann man hoffen, dass er ohne seine auftretenden Patz ein richtig Guter wird. Aber Lustenberger? Was erhofft man sich? Was soll da noch kommen?
Bei einem 4-1-4-1 mit einem Sechser ist es verkraftbar, wenn der DM nicht so sehr offensivstark ist. Da wir aber fast ausnahmslos mit Skjelbred und Lustenberger spielen, ist mir das deutlich zu wenig und da sehe ich für den Sommer dringenden Bedarf.
Einen Cigerci habe ich auf dem Zettel, dieser muss aber langsam in Form kommen und an Fitness zulegen – dann kann er vielleicht für mehr Akzente aus dem zentralen Mittelfeld setzen.
Fazit:
– Weiser in der Startelf belassen und zurückziehen
– Fragezeichen hinter der Verlängerung von Lustenberger
– Wir brauchen mehr Torgefahr aus dem defensiven/zentralen Mittelfeld


Kamikater
10. März 2016 um 16:29  |  529685

Soll mir nur Recht sein, mit der ersten 11 zu spielen. Ich fürchte nur, Dardai tut es nicht.


apollinaris
10. März 2016 um 16:35  |  529686

doch, wird er. Ich wüsste nicht, was dagegen spräche.
Der einzige Knackpunkt wird die rechte Seite sein


Stehplatz
10. März 2016 um 16:36  |  529687

Kiyotake hat eine Ausstiegsklausel über 6,5 Millionen. Hannover ist ein gesunder Verein hinter dem nicht wenig Geld steht. Die sind trotz sportlicher Talfahrt immernoch in der Gewinnzone und werden keinen Spieler verschenken. Man hat mit Baumi verlängert und hat noch Ronny auf dem Lohnzettel. Da wird kein dritter 10er geholt!
Leitner hatte Anfragen im Winter, die der BVB mit einem Preisschild von 5 Millionen beantwortet hat. Das bei 1,5 Jahren Restvertrag. Man hat sich schon mit Kurt ein Talent eingekauft, wo man nicht wissen kann, ob es für die Bundesliga reicht. Nummer zwei für 3-4 Millionen kaufen zu müssen halte ich für unverantwortlich!

Dann doch lieber Pascal Groß!


Start-Nr.8
10. März 2016 um 16:37  |  529688

Hier noch eteas zum Einstimmen auf morgen:

https://youtu.be/l9PgY06CTq4


apollinaris
10. März 2016 um 16:38  |  529689

wie wäre es mit einem Kagawa 2.0 🙂


Papa Zephyr
10. März 2016 um 16:39  |  529690

Danke für den Link!
Was macht Bastürk eigentlich jetzt?
Was Ailton macht, frage ich lieber nicht….


Solinger
10. März 2016 um 16:42  |  529691

Lustensberger hat aber im Team eine ganz andere Aufgabe, er soll im Spiel nicht auffallen, außer vlt. Mal mit nem Ball aus der zweiten Reihe. Genau wie unser Norweger. Meine sogar dardai hat mal gesagt der ist nicht für die Tore da. Für das offensive Aufbauspiel ist darida da, da brauchen wir Alternativen, Lustensberger macht seinen Job darum wurde mit ihm verlängert und da wird dardai auch seine Zustimmung gegeben haben.
Mein Problem ist das wir in der Offensive zu wenig Alternativen haben. Und warum da Spieler wie Stocker berrens etc. Nicht mal eingesetzt werden. Dardai muss meiner Meinung mal ein wenig rotieren.


apollinaris
10. März 2016 um 16:45  |  529692

Lusti steht m.M. nach seit Jahren auf der Kippe, hat sich aber gegen alle durchgesetzt oder überrascht ( als IV).
Auf einen Lusti verzichtet man nicht freiwillig.


polyvalenz
10. März 2016 um 16:48  |  529693

@Solinger

Wir spielen eine sehr erfolgreiche Saison und haben allen Grund zur Zufriedenheit. Andere Mannschaften stellen sich auf uns ein und zuweilen wirkt unser (Aufbau-)Spiel doch recht einfallslos. Wie oben beschrieben finde ich zwei Spieler, die nicht zum Tore schießen da sind, im defensiven Mittelfeld zu viel. Lustenberger oder Skjelbred, okay, aber mit beiden sind wir meiner Meinung nach zu statisch. Darida ist ein guter Spieler und hat sich bewiesen, es ist aber niemand der das Spiel an sich reißt und allein das Spiel aufbaut. Ein absoluter Teamspieler, der sich sehr gut anpasst und Bestandteil eines sehr gut funktionerenden Offensivspiels sein kann. Allein packt er das nicht, ein Zusammenspiel von Darida und Stocker – in welchem System auch immer – kann ich mir sehr gut vorstellen.


fg
10. März 2016 um 17:04  |  529694

@polyvalenz:

Komplette Zustimmung!


Plumpe71
10. März 2016 um 17:56  |  529695

bin da bei @polyvalenz, was Lustenberger angeht, ist auch kaum verwunderlich bei seinen Leistungen zuletzt, da wird offensiv nicht mehr viel passieren, ergo sollte zugunsten eines druckvolleren Spiels entweder Schelle oder Lusti aus der Startelf rotieren und so wie der Norweger seit Wochen auftritt, rechtfertigt er für mich am ehesten einen Startelfeinsatz.

Ich sehe ohnehin, dass Lustenberger mittelfristig für die Startelf verzichtbar wird und darauf muss auch der GF Sport hinwirken, ansonsten stagniert die Entwicklung der Mannschaft ähnlich wie aktuell in der Rückrunde. Die Vertragsverlängerung finde ich an und für sich okay, die zuerst kolportierten 2 Mio. finde ich zu viel, nur wieviel ist deutlich weniger, 1,8 Mio ?

Damit dass hier nicht falsch verstanden wird, bin seit 08/09 durchaus pro Lusti eingestellt, aber alles ist vergänglich und ob er aktuell durch die Zurücksetzung in der Schweizer Nati und/oder durch das Kapitänsamt den Kopf nicht frei hat, derzeit hilft er dem Team nicht wirklich und wenn Dardai zu lange an einem formschwachen Kapitän festhält, schwächt er sich damit auch selbst. Derzeit habe ich den Eindruck, dass Lusti sein Pflichtprogramm abspult und als Kapitän eher fehlbesetzt ist. Wenn ich die Statements zuletzt von Ibisevic zum Zustand der Mannschaft nach dem Hamburg Spiel höre, könnte ich mir auch vorstellen dass damit der Kapitän gemeint ist, denn wenn Kalou nicht so viel Bälle schleppen würde, käme kaum was bei Ibi an. Ein Torabschluss in Hamburg ist vielleicht doch etwas wenig.

Ich würde morgen eher ohne Lustenberger beginnen, denn aktuell kommt er kaum damit klar, wenn ihm ein Gegenspieler auf den Füßen steht, und genau das erwarte ich von technisch guten und vor allem schnellen Gästen morgen, vielleicht stellt ihn Dardai auch auf und Lusti schwimmt sich alleine frei aus dem Formtief, schön wäre es ja irgendwie, aber ich denke wir wären besser beraten Gelsenkirchen lange vom eigenen Tor fernzuhalten und nicht zu zögerlich und sicherheitsbedacht zu spielen. Schlimmstenfalls verliere ich das Spiel eben, aber nur defensiv agieren und ab und an mal einen Nadelstich setzen, ist nicht so mein Fußball.


Kamikater
10. März 2016 um 18:00  |  529696

@Stehplatz
Pascal Groß würde mir auch gut passen! Den habe ich auch seit 2 Jahren auf dem Schirm.

@Klopp’s Best
„Mother of all games“
„The players should be horny“
„Important is on the field“
„Goal is when the referee whistles“
„The round must in the square“
„Give me the cherry!“
„I have ready!“


hurdiegerdie
10. März 2016 um 18:22  |  529697

Ich persönlich würde mich fragen, was es denn für eine Einkaufs-/Verpflichtungspolitik bedeutete, einen Lustenberger mit 2 Mio pro Jahr bis 2019 zu verpflichten, wenn man ihn dann als Ergänzungsspieler sähe. Wäre das nicht ronnyesk?

Das unabhängig davon, wie man seine momentane Leistung sieht. Ich meine zu sehen, dass er ein wenig Probleme mit der Kondition hat, dies nicht nur zum Anfang der Saison im Vorbereitungstraining, sondern vielleicht auch jetzt nach 60-70 Minuten. Daran müsste man, insbesondere er selbst, doch arbeiten können.


Plumpe71
10. März 2016 um 18:40  |  529698

2 Mio für einen Ergänzungsspieler wäre tatsächlich etwas happig, zumal das Gehaltsgefüge sich zur neuen Saison doch ohnehin nach oben bewegt, ich sehe da aktuell nicht mal so viel Spielraum für 5-6 Neuverpflichungen zur neuen Saison, frag mich ohnehin schon seit längerer Zeit, wie Hertha hinsichtlich des KKR Deals die benötigten Rücklagen von 6-7 Mio. pro Saison beiseite schaffen möchte, aber bei Herthas Finanzen haben andere hier im Blog deutlich mehr Durchblick als ich.

Der Gedanke mit der Kondition kam mir bei Lusti auch schon, er geht ja doch recht häufig in der 60-70 min. runter, so auch im letzten Heimspiel gegen Gelsenkirchen , beim 2:2, wo er mir im übrigen wie die gesamte Mannschaft noch recht gut gefiel.


derby
10. März 2016 um 18:40  |  529699

Groß – immer her mit ihm.
Gleiches gilt für kiotake.

Ronny wird gehen im Sommer – kann mir nicht vorstellen, daß er noch weiter den Vertrag aussitzt.

Leitner – spannend – vielleicht endlich auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Abwarten wo wir spielen werden – ich tippe auf EL.

Schalke – wir werden verlieren.

Hoffe auf Zehgerci – Weiser hinten rechts – und Gucci oder Stocker. Brauchen ein bißchen Impulse von außen.


apollinaris
10. März 2016 um 18:49  |  529700

#Lusti..nach Aussagen von @bremer sind es „deutlich unter 2 Mio“..abgesehen davon, wäre es nicht verkehrt, Qualität breiter aufzustellen
Mir ist es meist völlig egal, wer spielt. Cigercis Spiel, wenn er voll fit ist, liegt mir deutlich mehr. Ist immer auch Geschmackssache. Ich mag die kreativeren Spieler. Aber er ist ja nicht der alte, insofern ist Lusti als konstanter Spieler allemal sein Geld wert.Egal, ob durch einen Zukauf, er vielleicht seinen Startplatz verlöre. Wie gesagt: er war schon unter Luhukay phasenweise in Gefahr..als Cigerci und Baumi glänzten ( mehr als in nur einem Spiel, übrigens) Dann kam Darida. Und wer spielt immer noch : Lustenberger. Ihm scheint auch Konkurrenz gut zu tun.-
Wie es aussieht, zählt er ja nicht zu den top-Verdienern; das hätte mich dann vielleicht doch ein wenig mosern lassen.
P.S. wir sollten endlich mal aufhören, immer in diesen engen Kategorien „Startspieler“ zu denken. Das wechselt innerhalb einer Saison durch mehrlei Einflüsse eh andauernd: für das Teamgefühl ist ein anderes Selbstverständnis deutlich leistungsfördernder..Mein derzeitiges Mantra, sorry 🙂


coconut
10. März 2016 um 18:53  |  529701

Diese ganz Diskussion um Lusti erinnert mich an Pal… 😆
Keine Ahnung, wie oft der damals schon aus der Mannschaft geschrieben wurde (zu altbacken, technisch limitiert etcpp.) und doch immer wieder zum Stammspieler avancierte…

Mein Eindruck:
Die sportliche Leitung incl. GF sieht das offenbar anders. Ansonsten wäre ja eine Vertragsverlängerung ein großer und teurer Fehler.

PS:
@apo
Du vergleicht Kirsvhen mit Melonen. … 🙂
Lusti = 6er, Cigi = 8er
zwei unterschiedlich typen und Aufgaben.


apollinaris
10. März 2016 um 19:02  |  529702

Na ja—Ich sähe Schelle , Darida und Cigerci..auf dem Platz..“aalso keine Melonen Kirschen u.ä.
Aber es ist im Moment eine Art Phantomdiskussion, da stimme ich zu


hurdiegerdie
10. März 2016 um 19:04  |  529703

apollinaris
10. März 2016 um 18:49 | 529700

Ok Danke. Die Message deutlich unter 2 Mio muss ich überlesen haben.


U.Kliemann
10. März 2016 um 19:14  |  529704

Wo bleibt denn das Spiel von Dortmund? Die
labern ja nur auf Sport 1!


Jack Bauer
10. März 2016 um 19:19  |  529705

@Kliemann: Sport1 darf pro EL-Spieltag nur ein Spiel zeigen. Welches, dürfen sie selbst entscheiden. Aus Quoten- bzw. Reichweitengründen wird in aller Regel das 21:05 Uhr Spiel einer Deutschen Mannschaft gezeigt.

Anzeige