Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(npri/jl/ub) – Und jetzt alle: „Sooo-was-hat-man-lan-ge-nicht-geseh’n…“

Selten war diese Liedzeile passender als am heutigen Mittwoch. 35 Jahre (!) ist es her, dass Hertha BSC zuletzt im Halbfinale des DFB-Pokals stand, nun aber ist der Traum vom Finale im eigenen Stadion so greifbar wie noch nie. Zwischen den Berlinern und ihrem Sehnsuchtsziel steht allerdings Borussia Dortmund. Angepfiffen wird die Partie im Olympiastadion um 20.30 Uhr. Schon jetzt im Pokal-Fieber: der Immerhertha-Liveticker. Euch allen viel Spaß!


292
Kommentare

Dan
20. April 2016 um 16:08  |  537169

HA


jenseits
20. April 2016 um 16:09  |  537170

HO


Herthas Seuchenvojel
20. April 2016 um 16:11  |  537171

HE


Tojan
20. April 2016 um 16:15  |  537172

Hertha BSC!


David
20. April 2016 um 16:16  |  537173

Für alle die das Lied nicht kennen:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/eine-die-immer-lacht-berlinerin-liefert-chart-und-hertha-hymne/13467944.html

Wobei ich doch „nur nach Hause“ passender finde.


Tojan
20. April 2016 um 16:21  |  537175

Ich glaube die Ostkurve wird trotzdem Nur nach Hause singen und ich werde einstimmen.


jenseits
20. April 2016 um 16:24  |  537176

Ich werde heute einstimmen, in was auch immer. 😉


Papa Razzi
20. April 2016 um 16:33  |  537177

Mich nervt ja heute schon, dass diese verdammten Smileys immer in gelbschwarz sind.
@Uwe Bremer Hier muss Abhilfe geschaffen werden, mindestens an solch einem Tag!!!


HerthaHirn
20. April 2016 um 16:45  |  537178

Zumindest die Blogeröffnung war schon mal Finalwürdig !


Cali
20. April 2016 um 16:46  |  537179

Ränzlein geschnürt. Bald geht es los ins Stadion. Ha Ho He!


Bennemann
20. April 2016 um 16:46  |  537180

einfach keine smileys setzen… ist heute sowieso ein viel zu ernstes Thema:)

großes Lob @ll für die fantastische Blogeröffnung! Gold an alle!!!

kann mich heute gar nicht konzentrieren, Zeit vergeht viel zu langsam… will endlich Feierabend machen, meine Süße abholen und ab ins Stadion fahren. Ist ja aufregender als ein WM-Finale mit deutscher Beteiligung.

Tore 1. HZ: 0:1 Reuss (27. Min) 1:1 Ibisivic (31. Min) 2:1 Kalou (56. Min) 2:2 Ramos (89. Min) 3:2 Schieber (98. Min) 4:2 Schieber (105. Min).

OK?


Cali
20. April 2016 um 16:48  |  537181

Der mobile Fanshop komplett in blau-weiss hätte mir aber besser gefallen…..


Bennemann
20. April 2016 um 16:50  |  537182

Spielt Weiser heute endlich wieder hinten rechts? Nichts gegen Peka, aber seit der Mitch nicht mehr hinten aufläuft, schwächelt unser Spiel.


Cali
20. April 2016 um 16:53  |  537183

Finde ich auch. Nichts gegen Peka aber mit Mitch als Außenverteidiger war die Gesamtbalance irgendwie besser und auch die Ergebnisse stimmten.


elaine
20. April 2016 um 16:59  |  537184

David 20. April 2016 um 16:16

ich hatte das , so will ich hoffen falsch verstanden und gehe mal davon aus, dass dieses Lied nur gehipedt werden soll, anstatt die Hymne abzulösen


Dan
20. April 2016 um 16:59  |  537185

So nun den Ritus einleiten der gegen Gelsenkirchen hilfreich war. Mit paar netten Immerherthanern im Via Vai sich kulinarisch aufs Spiel vorbereiten. #hahohe


flötentoni
20. April 2016 um 17:01  |  537186

Neues Lied braucht kein Mensch!

Ich erwarte
–>Ring of Fire
–> Nur nach Hause
–> F: Zander kommt per FAllschirm (oder mit Jetpag) ins Stadion geflogen
–> Choreo

–> s. Bennemann 16:46


Silvia Sahneschnitte
20. April 2016 um 17:02  |  537187

Liebe @jenseits, ich befolge Ihren Hinweis im Vorthread.
Rituale
Der herthablaue Himmel strahlt über der Lahn, die Herthasonne lacht.
Aus dem Autoradio klingt “Good Things” von den “Fine Young Cannibals”.
Zuhause angekommen, stell ich erstmal den “Blue Curassao” und den Schaumwein kalt, um mir später den farblich passenden “Lufthansa Cocktail” zu mixen.
Jetzt ab ins blau und weiß tapezierte Zimmer. Der Herthaschal schmiegt sich wohlig um die noch graue Mattscheibe. Der Zeitungsbericht über den legendären 9:1 Heimsieg hängt über dem Bildschirm. Die blauweiße Herthabrille mit der Fahne pur auf den Bügeln, liegt mit geputzten Gläsern, griffbereit auf dem Tisch.
Unter dem gereinigten Saphir, dreht sich die Elektrola Schallplatte “Ha Ho He”.
Es ist angerichtet!
Nun noch schnell duschen und anschließend in die Herthamontur.
Das Spiel kann kommen und nichts kann mir die Freude nehmen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


20. April 2016 um 17:03  |  537188

Wenn er im Kader steht, wird der Mitch vermutlich spielen.


Papa Razzi
20. April 2016 um 17:18  |  537189

Wenn Hertha heute dit Ding jewinnt, mach ick zwei Wochen:
KALSARIKÄNNIT

Mann bin ick uffjerecht!


Silvia Sahneschnitte
20. April 2016 um 17:19  |  537190

Silvia Sahneschnitte
20. April 2016 um 17:20  |  537191

Kraule
20. April 2016 um 17:23  |  537192

Auf geht’s Herthaner,
Kämpfen und Siegen.


Bennemann
20. April 2016 um 17:54  |  537193

Bl@uer Mont@g: aber WO wird er spielen? Ich finde ihn im offensiven MF mit Pekarik dahinter nicht besonders effektiv… was m.E. vor Allem an Pekarik liegt. Nicht nur deshalb habe ich den Wechsel von Yanni so bedauert…

Ich bin MEGA aufgeregt, will am Liebsten so schnell wie möglich ins Stadion, aber meine Holde kocht noch… SIE kann die ganze Aufregung nicht ganz nachvollziehen:)


Bolle75
20. April 2016 um 18:11  |  537194

Ich freu mich riesig.
Es muss einfach ein schöner Tag werden.
Seit ich im Auto auf dem Heimweg war kann ich an nix anderes mehr denken.
Egal wer heute wo spielt, 200% abrufen und fertig.

@Bennemann: Auch meine Liebste kann nicht ganz verstehen was mit mir los ist.

Finale OHHOO


lieschen
20. April 2016 um 19:06  |  537196

@Blauer Montag

bist du im Stadion??

Bin gespannt ob die Stimmung wie in Anfield ist . Und das Spiel hoffentlich auch .

Mitch wird Spiel und das hinten , dann passt das.


HerthaHirn
20. April 2016 um 19:07  |  537197

Blöd kündigt große Überraschung in der Aufstellung an.
Ronny im Tor?
Bin gespannt


lieschen
20. April 2016 um 19:16  |  537198

In der Startelf soll es eine Überraschung geben ??

Bin gespannt


Hertha94
20. April 2016 um 19:19  |  537199

Hegeler für darida


lieschen
20. April 2016 um 19:31  |  537200

Darida doch nicht fit ??


Silvia Sahneschnitte
20. April 2016 um 19:31  |  537201

Da scheint jemand beim Trainer ein Stein im Brett zu haben. Aber wie schon geschrieben, meine Freude lässt sich nicht eintrüben.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


DieSpassbremse
20. April 2016 um 19:31  |  537202

Hegeler ist also Dardais streng geheime Premium-Taktik. Jetzt kann es also nur noch um die Höhe unseres Sieges gehen!

#GeheimwaffeJens


cru
20. April 2016 um 19:34  |  537203

Hegeler, aha … eine leicht defensive Ausrichtung ist verstaendlich, aber wer bindet heute Defensive und Offensive zusammen, wer auf dem Platz kann Spielaufbau? Hoffentlich kommt mehr ueber aussen, aber @Ursulas erweiterter Mittelkreis wird schwierig.


DieSpassbremse
20. April 2016 um 19:35  |  537204

Laut Hertha Grafik ist Darida gar nicht im Kader?!


Papa Razzi
20. April 2016 um 19:35  |  537205

Hegeler…
Das wars dann für heute. Keine andere Nachricht hätte meine Stimmung dermaßen um 180 Grad drehen können, wie diese.

Ich bin dann raus für heute und auch für die nächsten Tage. Mir tun nur all diejenigen Leid, die einen Haufen Geld für dieses unwürdige Schauspiel abgedrückt haben.
Tschüss!


Alphonse Tchami
20. April 2016 um 19:36  |  537206

Nee Hegeler statt Darrida. Wo ist der Brecheimer? Den will ich nicht in dem wichtigsten Spiel seit über einem Jahrzehnt sehen…


alte Dame
20. April 2016 um 19:38  |  537207

Der trabende Jens ist zurück!!!
Wohooooooooooo!

*würg


Friedrichshainer
20. April 2016 um 19:42  |  537208

Das kann doch nicht wahr sein.

Edit: immerhin Weiser für Pekarik


Stehplatz
20. April 2016 um 19:43  |  537209

Die Aufstellung ist doch egal. Auch darida war in den letzten Spielen kein Faktor. Hegeler hat zumindest die Qualität nicht negativ aufzufallen.


coconut
20. April 2016 um 19:44  |  537210

#Hegeler
Sorry, aber jetzt hat es mir doch die Vorfreude verhagelt.
Was um alles in der Welt geht im Kopf von Dardai vor, diese Schlaftablette auf Beinen einzusetzen?
Wenn Darida nicht kann wäre Cigi die logische Variante oder von mir aus auch Baumi oder Stocker.
Ick hab nen Hals……. 😠
…und meine Zuversicht hat gerade einen gewaltigen Knacks bekommen.


heiligenseer
20. April 2016 um 19:45  |  537211

Is ja hier wie in der Mausefalle. 😀


HerthaHirn
20. April 2016 um 19:47  |  537212

Das wird ein Feuerwerk 😡

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Wobei der Sensenmann schon anklopft.


alte Dame
20. April 2016 um 19:51  |  537213

@Coco

„Schlaftablette“ … damit ist alles gesagt.
Heute brauchen wir 100% Einsatz, Wille, Kampf und Leidenschaft.
Das ist Hegeler einfach als Typ nicht … er hat vielleicht andere Qualitäten … aber heute? ….. H E U T E ?????


20. April 2016 um 19:52  |  537214

Das wird das Spiel des „Mighty“ Jens Hegeler!

Heute zeigt er es uns allen!!!

Go out and fight!!!


fechibaby
20. April 2016 um 19:59  |  537216

Ich erhoffe mir für heute Abend ein schönes Fußballspiel meiner beiden Lieblingsvereine.
Hoffentlich ohne tieffliegende Schwalben und spielentscheidenden Schiedsrichterfehlentscheidungen!!
Möge die bessere Mannschaft verdient gewinnen.

Ha Ho He Hertha BSC / Forza BVB!!


coconut
20. April 2016 um 20:00  |  537217

@ alte Dame
20. April 2016 um 19:51 | 537213
Jupp, genau das ist das Problem.
Ich entsinne mich noch immer an eine Szene seinerzeit in Mainz (2:2 mit Ronny Hammer in der Nachspielzeit).
Da war Hosogai in einem Zweikampf mit einem Mainzer verwickelt (kurz vor dem Hertha Strafraum) und Hegeler stand!!! 2m daneben und schaute zu.
Ich glaube, hätte die Sporthosen Taschen, wäre seine Hände dort zu finden gewesen…..
So was habe ich vorher noch nie bei einem Buli-Spieler gesehen….
Seitdem ist er als Spieler bei mir unten durch. Da müssen jetzt schon ungewöhnlich gute Leistungen kommen, das sich das relativiert. Darauf warte ich aber bisher vergebens.


HerthaHirn
20. April 2016 um 20:05  |  537218

Dardai bei Sky :

Möglichst lange 0:0 , lange Bälle werden es schon richten.


L.Simon
20. April 2016 um 20:06  |  537219

Was Hegeler für das Spiel bedeutet will ich mir lieber gar nicht ausmalen, sonst ist der TV aus, bevor er eingeschaltet war.

Ich wünsche ihm als Mensch, dass er keinen tragischen Aussetzer hat (wünsche ich Niemand aber jemand der so ein Standing hat)!


Stehplatz
20. April 2016 um 20:14  |  537220

Hat jemand Attacke erwartet? Mich wundert das beide Laufwunder heute spielen.


James
20. April 2016 um 20:18  |  537221

Aktueller Schwarzmarktpreis laut Sky bei 1200 Euro.
Heute sehen wir mal, dass auch das weite Olympiastadion ein Hexenkessel sein kann.
Allen im Stadion und vor den Schirmen ein gutes Spiel.
Heimsieg!!
HaHoHe!!


Kettenhemd
20. April 2016 um 20:19  |  537222

Gerade das Spiel auf ESPN3 gefunden! Alles Gut – mit oder ohne Hegeler. Hoffentlich entnervt der gute Jens mehr den BVB als mich. 🙂


James
20. April 2016 um 20:24  |  537223

Schwarzmarktpreis laut Sky bei 1200 Euro.
Allen ein gutes Spiel!!


Stehplatz
20. April 2016 um 20:27  |  537224

Mittlerweile kribbelts richtig. Hoffnung keimt auf. Bitte nicht zu Unrecht.


Kettenhemd
20. April 2016 um 20:47  |  537226

Schoen gieriges Pressing von der Hertha. #LASSTDENBIENENKEINENSTICH
Aber Dortmund sehr gefaehlrich vor dem Tor.


Kettenhemd
20. April 2016 um 20:49  |  537227

die kurze castro pause hat der Hertha nicht gut getan… .


Inari
20. April 2016 um 20:51  |  537228

Hm, schaue es doch (die once-in-a-lifetime-Chance war als Versuchung zu groß). Vorwürfe kann ich Hertha bisher keine machen. Aber wir sind vollkommen unterlegen.

Und da klingelt es auch. Hochverdient für Dortmund. Spielerisch chancenlos hintenreingedrückt seit Minute 1 an.


Colossus
20. April 2016 um 20:51  |  537229

war klar dass der ausgerechnet trifft


Kettenhemd
20. April 2016 um 20:52  |  537230

aua.


coconut
20. April 2016 um 20:53  |  537232

Was für ein bescheuerter Matchplan hinten drin stehen und auf das Gegentor warten…
Hat ja auch prima geklappt.
ich bin Mega enttäuscht von dem, was Hertha da anbietet.
Statt es so zu spielen, wie Gestern Bremen in München. Also Konter mit 4-5 Mann im Vollsprint, spielt man den Ball sogar aus des Gegners Hälfte zurück bis zum eigene Torwart.
Spielt man so weiter, wird es eine deutliche Niederlage.


Kettenhemd
20. April 2016 um 20:54  |  537233

gute wahl inari :).


Alphonse Tchami
20. April 2016 um 20:55  |  537234

Gulasch! Wir brauchen Gulasch!


alte Dame
20. April 2016 um 20:55  |  537235

Wir haben keine Ideen, keinerlei Kreativität, nichts…
Bitte einfach mal nach vorne spielen …


Inari
20. April 2016 um 20:58  |  537236

Mal sehen, @kette 😉

Erschreckend finde ich, wie langsam unsere Spieler heute sind. Kein 1:1 Duell wird gewonnen, außer Brooks 1x recht am Anfang. Körpersprache und Einsatz stimmen für mich ansonsten, sie sind nur sehr langsam. Es wirkt wie dritte Liga gegen Dortmund. Schade.


alte Dame
20. April 2016 um 21:00  |  537237

Das stimmt @Inari

Wir wirken wie ausgepumpt nach 20-30 Minuten als ob wir in der Verlängerung sind …


Kettenhemd
20. April 2016 um 21:01  |  537238

@coconut
das war bestimmt nicht der matchplan – das war was der BVB draus gemacht hat. #mansinddiegutheute


Kettenhemd
20. April 2016 um 21:02  |  537239

@inari
bis zur castro pause ging es eigentlich fand ich.


Jay
20. April 2016 um 21:02  |  537240

Ist das armselig.


RobDiao
20. April 2016 um 21:04  |  537241

Puuh also es sieht echt so aus als ob die nicht mehr können! Bin etwas überrascht muss ich sagen, überhaupt keine Gegenwehr!


Stehplatz
20. April 2016 um 21:05  |  537242

Erwarteter Spielverlauf, aber sehr überschaubare Leistung.


Inari
20. April 2016 um 21:08  |  537243

Ist Baumi auf der Bank? Wenn Darida nicht kann, hätte ich eher ihn als Hegeler gebracht.


Stehplatz
20. April 2016 um 21:13  |  537244

Hertha braucht Tempo. Dafür steht kein baumjohann.


sodavand
20. April 2016 um 21:14  |  537245

Hauptsache das 0:1 bis zur Pause halten. Dann mit neuem Mut nach vorn


alte Dame
20. April 2016 um 21:14  |  537247

Gerade wieder symbolisch. Wir können Kontern aber die Dortmunder nehmen uns im Zurücklaufen auf 100m 2-3 Sekunden ab …


fechibaby
20. April 2016 um 21:15  |  537248

Verdiente 1:0 Führung für den BVB zur Pause!


coconut
20. April 2016 um 21:16  |  537249

@Kettenhemd
Nö, wenn Dardai schon Hegeler aufstellt, damit der „die langen Bälle festmachen soll“, dann weiß ich genug.
SO wird man nichts reißen. Da muss eine deutlich andere Spielanlage her. Dortmund ist in der Defensive verwundbar.
…und Hegeler mit einer Rückgabe zum BvB-Torwart… 😆


Inari
20. April 2016 um 21:16  |  537250

Hegeler kann man echt in der Pfeife rauchen. Der kann einfach gar nichts bei uns.


hurdiegerdie
20. April 2016 um 21:16  |  537251

Null Chance, null Hoffnung, null eins.

Das wird noch was!


Inari
20. April 2016 um 21:18  |  537252

Halbzeitpausen-Fazit: ein Pokalfight ist es nicht. Das Spiel bildet unsere Verfassung in der Liga 1:1 ab. Viel zu wenig für ein (Halbfinal-)Endspiel. Für Klassenerhalt in der BuLi würde es reichen, aber insgesamt in allen Belangen nicht das notwendige Maß Einsatz, Leidenschaft, Schnelligkeit, Spielwitz.

Schade.


Dd.
20. April 2016 um 21:18  |  537253

Ich glaube, wir müssen uns noch an die Kulisse gewöhnen.


alte Dame
20. April 2016 um 21:19  |  537254

positiv: es steht nur 0-1

und jetzt rausgehen und vollgas!!!!!!!!!


coconut
20. April 2016 um 21:23  |  537255

Für mich ist das bisher kein Pokalspiel, sondern ein Sommer Kick… wo sind die Spieler die brennen?
Nicht das es allen am Grundsätzlichen Willen fehlen würde.
Nur was ist das für ein Art so ein Spiel (Alles oder Nichts) anzugehen?
Da wird nach dem Motto, „nur nicht zu hoch verlieren“ angetreten. Das kann nicht gut gehen. Man sollte schleunigst in den Modus „Wir wollen gewinnen“ umschalten.
Noch hat man genügend Zeit dazu.


Colossus
20. April 2016 um 21:24  |  537256

Puh hier wird ja der Stab über die Mannschaft gebrochen. Ich seh eine engagierte aber auch ein wenig gehemmte Mannschaft, die aufgrund der Kulisse einfach n bisschen braucht und auch noch nen starken Gegner gegenüber hat. Wenn Hertha jetzt ohne Ende drücken und drei Kontertore kassieren würde….meine Güte wäre hier wat los.


Robbi030
20. April 2016 um 21:24  |  537257

Hegeler rettet dem BVB das 0:1, Kalou stand dahinter einschussbereit.

Ottl II muss weg!!!!!!!!!!!!!!!


linksdraussen
20. April 2016 um 21:26  |  537258

Weiser und Brooks gut. Der Rest mit viel Luft nach oben. Wir spielen viel zu ängstlich!


hurdiegerdie
20. April 2016 um 21:27  |  537259

Leute,

Wenn es Bayern nicht gäbe wäre Dortmund 20 Punkte vor dem zweiten. Das ist eine Europäische Spitzenmannschaft.

Jetzt wartet es doch mal ab.


Robbi030
20. April 2016 um 21:28  |  537260

Richtig! Brooks bester Mann heute! (und der Einzige, der Offensiv will)


20. April 2016 um 21:33  |  537261

K6610 enthüllt:

Das war der Plan:

Hegeler in der Rolle als UN-Blauhelm, also neutraler Beobachter!

Ob er die 2.Hälfte Bestand hat???


Robbi030
20. April 2016 um 21:33  |  537262

es wird weiter geottlt 🙁

HEGELER RAUSSSSSSSSSSSSSSSSS


Plumpe 71
20. April 2016 um 21:33  |  537263

Ernüchterung, mutlos, wie in der Liga, das kannst du so nicht spielen, da war null Entlastung, kaum einem Ball wird nachgegangen, das hat die Truppe nicht nötig, ne gewisse Qualität ist doch da


Inari
20. April 2016 um 21:34  |  537264

Ich gehe ins Bett. Gute Nacht und alle uns noch viel Erfolg. Weckt mich wenn doch noch etwas passiert 😉


Robbi030
20. April 2016 um 21:36  |  537265

Uuuuiiii, Hegeler wie aufgedreht!


kczyk
20. April 2016 um 21:39  |  537266

*denkt*
es sind einfach viel zu viele dortmunder auf dem platz


alte Dame
20. April 2016 um 21:43  |  537267

Wir wirken wie gelähmt …


alte Dame
20. April 2016 um 21:45  |  537268

Soll Hegeler eigentlich offensiv Akzente setzen??? Ich verstehe es nicht …


King for a day
20. April 2016 um 21:49  |  537269

Bin ja ungern Hobbytrainer, aber warum man jetzt nicht alles reinwirft, wo doch offensichtlich nix nach vorne geht, versteh ich nicht.
Warten auf DEN einen Moment ? na ick wees nich …


Robbi030
20. April 2016 um 21:51  |  537270

na endlich


coconut
20. April 2016 um 21:51  |  537271

Meine Fresse ist das schlecht…..
Kein Pep, kein gar nichts.
Dabei wirken die Doofmunder nun auch nicht gerade übermächtig.
Da MUSS jetzt ein Zeichen von draußen kommen.
Schieber für Ibi wäre auch eine Option.
Baumi soll wohl kommen….ich habe nicht den Eindruck, das wir zu schnell sind…..
na mal schauen.
Zumindest erwarte ich von Baumi keine Rückgabe zum Torwart, wenn er in eine Position wie Hegeler kommen sollte.

Mist, das war knapp


alte Dame
20. April 2016 um 21:51  |  537272

Lob von Dardai bei Hegelers Auswechslung
*klatsch


coconut
20. April 2016 um 21:56  |  537273

Gut das wenigstens Jarstein wach ist….
…und Jarstein zum 2.ten…


Robbi030
20. April 2016 um 21:58  |  537274

BVB ./. Jarstein


Grady89
20. April 2016 um 21:59  |  537275

Lustenberger ist nur am meckern ,für klare Fouls und gewinnt ,wenn einen Zweikampf durch ein Foul.Hara ist auch total verunsichert … Würde ihn erstmal nur noch als Joker bringen .


Robbi030
20. April 2016 um 21:59  |  537276

Ohne Hegeler siehts nach Fussball aus


Colossus
20. April 2016 um 22:02  |  537277

Puh das sieht doch gar nicht so übel aus Leute die Erwartungshaltung ist ja fast so als wäre Hertha dauerhaft in der CL vertreten. Die machen das in der Phase gerade richtig gut. Dortmund kann man nicht immer vom eigenen Kasten fernhalten.


coconut
20. April 2016 um 22:03  |  537278

Das war es endgültig…


Colossus
20. April 2016 um 22:03  |  537279

ach shit so ein pech….


fechibaby
20. April 2016 um 22:04  |  537280

Tor!!!!


linksdraussen
20. April 2016 um 22:04  |  537281

Was für ein Betrug!


coconut
20. April 2016 um 22:07  |  537282

Ich schätze mal jetzt wird es ein 0:3 oder 0:4, denn Moral hat diese Truppe keine um das Ding noch zu drehen.


Colossus
20. April 2016 um 22:08  |  537283

Puh tut natürlich weh die Bilanz der letzten Spiele zu sehen. NUNN und gegen Bayern vermutlich N…..harter Tobak


Colossus
20. April 2016 um 22:11  |  537284

puh sehen die da hinten schlecht aus.


James
20. April 2016 um 22:12  |  537285

Herrha as usual


Chriss
20. April 2016 um 22:15  |  537286

Kann jetzt erst mitschauen, wahrscheinlich zum Glück: was hätte ich mich aufgeregt: die ganze Stadt ist unter Euphorie und der Trainer stellt ein Mittelfeld lusti skielbred Hegeler auf und hofft auf 0-0 und langen Hafer. Deutlicher kann man weder Team noch Fans machen, dass hier nichts zugetraut wird. Brutaler kann man nicht das Feuer löschen. Entsprechend passiv schien das ja auch gelaufen zu sein?


DuBistKeinBerliner
20. April 2016 um 22:16  |  537287

bitter und passend zu einer mutlosen rückrunde. hoffe da geht mal ein ruck durch die truppe, die saison noch ehrenvoll zu beenden. Hoffentlich liefert Dardai auch nicht der Mannschaft wieder lauter Alibis für den zurückahltenden auftritt…auch wenn das schüchterne gegurke in hälft 1 wohl „geplant“ war

wäre schön, mal wieder ne bis in die haarspitze fokussierte Truppe zu sehen, die „gewinnen-wollen“ ausstrahlt


coconut
20. April 2016 um 22:17  |  537288

Ich stelle fest:
Seit Heute steht Dardai bei mir auf der Kippe.
Erst die Klappe groß aufreißen und dann so eine Taktik das geht gar nicht. Sein Sturheit geht mir eh zunehmend auf den Keks. Er Verweigert sich permanent andere Spieler als seine „Lieblinge“ einzusetzen.
Hegeler in die Startelf zu stellen war „Kapitulation mit Ansage“.
Dazu noch das über weite Strecken viel zu tiefe stehen und als „Matchplan“ lang, weit, hoch den Ball nach vorn zu kloppen. Ich bin von dem Spiel, nicht vom Ergebnis, arg enttäuscht. Da habe ich mir deutlich mehr Gegenwehr erwartet.


linksdraussen
20. April 2016 um 22:19  |  537289

War das vor dem 0:2 kein Foul von Ramos an Brooks? Sah im Stadion eindeutig danach aus…


heiligenseer
20. April 2016 um 22:20  |  537290

Da wird er sich aber gehörig ärgern, dass er bei dir auf der Kippe steht.


kczyk
20. April 2016 um 22:20  |  537291

*denkt*
es braucht noch qualität, um die phalanx der bayern und dortmunder durchzustoßen


fechibaby
20. April 2016 um 22:20  |  537292

Glückwunsch BVB zum hochverdienten Sieg!!
Diesen Sieg gönne ich besonders den Usern @Carsten und @Heiligenseer, die mich hier ständig angehen!
Aber auch viele andere User hier im Blog haben diese Niederlage verdient!!
Vor dem Spiel hatten die Herthaner eine große Klappe.
Im Spiel war dann von Hertha so gut wie nichts zu sehen.
Peinliche Vorstellung von Hertha!!!

Gute N8 @all!


King for a day
20. April 2016 um 22:21  |  537293

Nun steht Dardai sogar schon auf der Kippe…
Es war so angenehm hier wenig zu lesen.
Ich schalte wieder in den angenehmen Modus…


James
20. April 2016 um 22:21  |  537294

2-3 halbe Torchancen.. hatte ich leider mit gerechnet.
Aber es gibt Spieler mit denen man etwas aufbauen kann, trotzdem sollte man einen Umbruch forcieren im Sommer


Colossus
20. April 2016 um 22:21  |  537295

Puh Dardai steht nach DIESER Saison bei einigen auf der Kippe? Wahnsinn was sind denn da für Ansprüche in 10 Monaten entstanden? Bin ein wenig schockiert.


coconut
20. April 2016 um 22:22  |  537296

Ich denke, man hat erfolgreich erneut Zuschauer aus dem Stadion vertrieben.
Der große Plan geht auf die Zielgerade.
Ein eigenes Stadion in der Pampa… 👿


pathe
20. April 2016 um 22:24  |  537297

Jarstein heute überragend! Über die Leistung der anderen Spieler decken wir heute am besten den Mantel des Schweigens…

Dortmund ist einfach besser als wir. Das muss man neidlos anerkennen.

Ich kann mit der Niederlage leben. Erwartet hatte ich einen Einzug ins Finale keine Sekunde.

Jetzt heißt es, den 4. Platz mit aller Macht zu verteidigen.

@fechibaby: Glückwunsch zum Sieg!! Dein Traumfinale ist perfekt! Ich freue mich mit dir!


hurdiegerdie
20. April 2016 um 22:25  |  537298

James
20. April 2016 um 22:25  |  537299

tut mir leid für diejenigen, die im Stadion waren und vorallem für diejenigen, die große Hoffnungen hatten


kczyk
20. April 2016 um 22:27  |  537300

*denkt*
ich habe kein mitleid mit jenen, die überzogene hoffnungen pflegten


King for a day
20. April 2016 um 22:29  |  537301

dardai is angepisst^^


coconut
20. April 2016 um 22:30  |  537302

@ Colossus
20. April 2016 um 22:21 | 537295
Sieht man die Saison als ganzes mag das für dich und andere unverständlich erscheinen.
Ich hingegen sehe die destruktive Entwicklung. Wer, wenn nicht der Trainer ist dafür verantwortlich?
Seit beginn der Rückrunde geht es stetig bergab mit den Leistungen. Darüber täuschen auch keine vereinzelten guten Spiele hinweg. Ich sehe den Trend und der gefällt mir gar nicht. Entweder hat man gravierende Fehler in der Winterpause gemacht oder Pal hat sich sehr schnell abgenutzt. Geht das so weiter, stehen wir in der kommenden Saison wieder mitten im Abstiegskampf. Darauf habe ich keine Lust.

Aber keine Sorge, das ist nur meine persönlich Meinung.


Alphonse Tchami
20. April 2016 um 22:31  |  537303

Wenn Hertha mit der Taktik geschafft hätte die Dortmunder im eigenen Stadion auszukontern, wäre Dardai doch für viele der harten Kritiker wieder der Superheld gewesen. Das 1:0 ist einfach zu früh gefallen. Damit war wohl auch der Matchplan dahin. Als man dann endlich eine offensivere Anlage ab der 65. Minute gewählt hat, fällt unglücklich der Gegentreffer. Hat ihnen das Genick gebrochen.

Leider hat die Mannschaft heute nicht unbedingt den Eindruck hinterlassen diesen Spiel unbedingt gewinnen zu wollen und an sich zu glauben. Von daher war das heute doch eine Enttäuschung. Auch wenn eine Niederlage gegen den BVB sicherlich nicht der Weltuntergang ist.


alte Dame
20. April 2016 um 22:31  |  537304

Wow das knallt!!!!!! Dardai stinkesauer am Mikro!!!!!!!!
Seit Minuten Wahnsinn was da abgeht!!!!!!


James
20. April 2016 um 22:33  |  537305

Dass es nächste Saison erstmal darum geht gegen den Abstieg zu kämpfen ist doch keine Frage, oder?


sodavand
20. April 2016 um 22:34  |  537306

Nachdem nun Hertha schon die Meisterschaft so leichtfertig verspielt hat, so eine Leistung… man man man 🙂
Es tut zwar weh, aber ich schaue nach vorne, mit Dardai und den neuen Möglichkeiten, die sich dank ihm eventuell eröffnen.

Wäre Brooks nur nicht ausgerutscht.


Hertha Ralf
20. April 2016 um 22:35  |  537307

Nicht mal für 1 Million waren sie bereit zu kämpfen.
Schsde für Berlin, so eine Riesenchance kommt so schnell nicht wieder.
Aber mit Hegeler zu beginnen und ihn so so lange drauf zu behalten hat das Ergebnis gerechtfertigt, ja der BVB war die drei Tore besser, die wollten wir leider nicht.
Mir fehlte von der ersten Minute an dieser unbedingt Pokalfight Wille zu gewinnen und das Publikum mit zu nehmen.
Warum wird nach dieser erfolgreichen so ein schaler Geschmack bleiben.
Vollkommen unnötig.
Gute Nacht und möge wenigstens am Sonnabend etwas Kampf dabei sein.


Colossus
20. April 2016 um 22:35  |  537308

Das was Dardai und Scholl gerade über den Druck von sich geben ist genau meine Meinung. Dieser Druck wird nicht mir nichts dir nichts verarbeitet.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. April 2016 um 22:35  |  537309

@linksdraussen

War das vor dem 0:2 kein Foul von Ramos an Brooks? Sah im Stadion eindeutig danach aus…

nee, Brooks hat beim Laufen den rechten Fuß verkehrt aufgesetzt und ist ausgerutscht, der Ball lief einfach weiter …


Stehplatz
20. April 2016 um 22:36  |  537310

Wer heute etwas anderes erwartet hat, braucht nochmal nen Realitycheck.
Die Mannschaft hat einem guten Tag die Chance auf ein knappes Spiel.
Hertha hat gespielt wie ein Käfer auf dem Rücken: ein bisschen Strampeln, aber bewegt wurde nichts. Man hat kein Tempo in der ersten Linie. Da kann man nicht erwarten eine Dortmunder Mannschaft unter Druck zu setzen. Trotzdem war die Vorstellung sehr schwach, wie auch in den Spielen davor. Der Substanzverlust ist einfach spürbar
Man stand im Halbfinale, man stand auf Platz 3. Ein Sieg noch und nicht zu viele Niederlagen, wären schön. Zu Dardai, Kader etc. lass ich mich erst nach der Saison aus. Bis dahin heißt es erstmal weiter „genießen“…


Pille
20. April 2016 um 22:36  |  537311

Au Backe Pal…
Dieser Auftritt vor dem Mikro geht ja mal gar nicht.
Das stellt tatsächlich noch den erbärmlichen Auftritt der Mannschaft in den Schatten.
Monatelang ist man der faire Sportsmann, dann sieht einmal halb Deutschland zu und man reisst sich alles mit dem Arsch ein.


GünniM
20. April 2016 um 22:38  |  537312

Kinder hört doch mal auf hier rumzuweinen…

Klar: Enttäuschung…
Aber „die Leute im Stadion und mit Hoffnung tun mir leid“???
Was ist denn los mit euch?
Fand die performance der Fans überragend.
Bis zum Ende durchgesungen und supported.
Und heute lief es einfach nicht. Man merkt einfach dass Dortmund die Klasse besser ist. Da sind halt die Dinger drin, die bei uns auch nicht reingehen….

ALSO: Trotzdem Geile Pokalsaison!


coconut
20. April 2016 um 22:38  |  537313

@ alte Dame
20. April 2016 um 22:31 | 537304
Wo? Bei Sky?
Würde mich freuen, wenn er dann auch die richtigen Schlüsse daraus zieht. Es ist ja nicht so, das ich vor Freude an die Decke springen würde, sollte Pal scheitern. Ganz im Gegenteil….

PS:
Ich habe übrigens seinerzeit auch Favre mal kritisiert, auch als bekennender Favrerist…..


TheZeCo
20. April 2016 um 22:38  |  537314

Was war das denn für ein völlig wirres Interview von Dardai?
Ich habe den BVB nicht völlig überlegen gesehen. Im Gegenteil: Wenn Hertha sich mal was getraut hat, hat der BVB nicht unbedingt supersicher gestanden. Das Spiel ging nicht wegen der Stärke des BVBs verloren, sondern wegen dem mangelnden Willen der Hertha. Dardai kann sich Niederlagen noch so oft schön reden und auf seine Kappen nehmen. Das ist schon länger nicht mehr glaubwürdig. Der BVB war keine KLASSEN besser, bei Hertha hatte einfach kein Spieler Bock aufs Finale. So einfach ist das. Als Trainer muss ich das dann nicht am Reporter auslassen. So verspielt man sich die Sympathien, die Hertha im Laufe der Saison gewonnen hat. Hertha sucht nach Identität. Die haben wir heute sicherlich nicht gefunden.


xXx
20. April 2016 um 22:39  |  537315

So, mit 0:3 zu Ende!

Am Anfang nicht in Spiel gekommen, früh durch die erste BVB-Chance das 0:1 kassiert, aber der 30 Minute besser im Spiel, Mitte der 2. HZ mit ein paar guten Chancen aufs 1:1, die alle knapp daneben gingen und gleich im Anschluss kassiert man das 0:2, nachdem Brooks unglücklich wegrutscht. Das 0:3 besiegelt es dann, als man sich weiter öffnen muss.

Nach dem 0:1 war man wie gesagt dran am Unentschieden, da kam uns der Spielverlauf heute nicht unbedingt entgegen.

Das Ergebnis ist zwar deutlich, aber das Spiel war zwischenzeitlich doch recht knapp.

Der Mannschaft kann man heute natürlich nichts vorwerfen, die hat sich nach dem 0:1 wieder ins Spiel gekämpft und dann alles gegeben. Dardai hat mit den Einwechslungen von Baumjohann und Schieber auch offensiv alles versucht.

Am Ende hat einfach auch das Glück gefehlt, hat heute einfach nicht sein sollen, vorzuwerfen hat man sich nicht viel.

Jetzt heißt es auf die letzten Ligaspiele konzentrieren und möglichst die CL klar machen. Eine erfolgreiche Saison ist es in jedem Fall so oder so, egal was noch passiert!


TheZeCo
20. April 2016 um 22:41  |  537316

Mein realistischer Tipp war sogar ein 0:3. Allerdings hätte ich mir doch ein wenig mehr Kampf und Aufbäumen erwartet. Aber diese Lethargie zieht sich seit Wochen. Ich wünsche mir, das Pal seine taktischen Lehren daraus zieht. Ein so blutleeres Auftreten passt schließlich nicht zu seinen Tugenden als Spieler.


20. April 2016 um 22:41  |  537317

Dárdai hat sich bei Sky abreagiert. Bei Jessy Wellmer im Ersten gings dann. Klar, das er enttäuscht ist. Sind wir alle.
Aber jetzt mal ehrlich. Bayern und Dortmund sind Lichtjahre von uns weg.
Gehofft habe ich auch. Aber realistisch gesehen habe ich diesen Abend genauso voraus gesehen.

Nur verdammt jetzt nicht Trainer und Mannschaft. Das haben sie wahrlich nicht verdient.


fechibaby
20. April 2016 um 22:43  |  537318

@pathe

Danke!!!!

In der Bundesliga wird Hertha wohl 6. bzw. 7. werden.
Das wäre dann EL-Quali.
Ob das erstrebenswert ist?


qwertz0815
20. April 2016 um 22:44  |  537319

Immer dieses Rumgemeckere. Klar, das Spiel war nicht schön. Aber dann gleich wieder den Stab über der Mannschaft und den Trainer zu brechen geht einfach nicht. Hier wird anscheinend vergessen, auf welche Weise viele Spiele diese Saison gewonnen wurden. Die waren nicht viel besser, die haben sich aufgrund des Sieges nur besser angefühlt. Und wär Hertha von Anfang an voll drauf gegangen und mit fliegenden Fahnen untergegangen, wärs auch nicht recht gewesen. Es war zwar kein schöner Plan, aber es war hier und da auch möglich (Hegeler vor der Pause, 2x Kalou), dass er aufgeht. Die Mannschaft gibt einfach nicht (viel) mehr her. Für ihre Möglichkeiten hat sie viel erreicht und auch heute zumindest nicht mit einem vollkommen idiotischen Plan enttäuscht. Ich hätte mir definitiv auch mehr Feuer gewünscht, wehre mich aber gegen „Umbruch“ fordern und „Trainer“ in Frage stellen.


monitor
20. April 2016 um 22:45  |  537320

@xXx
Du sparst mir Abnutzung auf meiner Tastatur.
Alles richtig nach meinem Empfinden.
Ergänzung:
Die Jungs hatten mit dem Tamtam um das Spiel schon eine kleine Blockade. Pal hat das im Interview schön eingeordnet.


alte Dame
20. April 2016 um 22:45  |  537321

Ich liebe Pal, aber da muss ich zustimmen:
Das war Fremdschämen pur für mich als Pal am Sky Mikro war …
Der Reporter (Thomas Wagner) hat wirklich vorsichtig und nicht mal forsch nachgefragt wieso man nicht doch etwas mehr agiert habe.
Daraufhin hat Pal losgewütet und der Reporter kam gar nicht mehr zu Wort, zusätzlich hat er den Reporter abgewürgt und jedes Wort auf die Goldwaage gelegt.
Das ging gar nicht … Enttäuschung, ja klar, aber so kann man da nicht abgehen.


laotse
20. April 2016 um 22:48  |  537322

Wobei Pal bei dem Wort „Spielermaterial“ recht hat.


hurdiegerdie
20. April 2016 um 22:50  |  537323

Ich finde es wieder absurd. Dortmund 20 Punkte vor Leverkusen.
Stand 0:1: 3 Riesen von Hertha.

Du kannst gegen eine solche Mannschaft nur gewinnen, wenn es eben passt. Du musst halt eine der Chancen machen.

Dann wäre Dortmund immer noch besser gewesen.

Aber um was mitzunehmen, musst du halt Glück haben, und dann rutscht Brooks aus.

Für mich war es ok.


James
20. April 2016 um 22:51  |  537324

@Günni
Fans waren klasse, keine Frage, aber ein mutiges mitreißendes Spiel unserer Jungs habe ich nicht gesehen. Verlieren kann man, vor allem gegen DO, nur wie..
@Coconut
Dardai ging an die Decke als ihm vorgeworfen wurde die Mannschaft zu defensiv eingestellt zu haben. Ich kann den Vorwurf verstehen, seine Reaktion menschlich auch.
Nach der tollen Saison habe ich kein Problem damit, wenn die Körner zum Schluss in der Liga fehlen. Ob Platz 3 oder sogar „nur“ Uefa-Cup. Aber heute?


TheZeCo
20. April 2016 um 22:52  |  537325

Die Mannschaft gibt nicht mehr her? Sorry, da habe ich diese Saison auch schon Gegenbeispiele gesehen. Die Mannschaft gibt es an sich schon her, auch mal zu überraschen und wenigstens jemandem das Leben schwer zu machen. Aber heute hat man sich einfach seinem Schicksal ergeben. Und das ist in einem Halbfinale nicht okay, ob man nun Bayern oder Wuppertal ist. Ich finde, da kann man schon zu recht verärgert sein. Pal erzählt mittlerweile regelmäßig von alles oder nichts und was sehen wir? Bestenfalls etwas dazwischen. Das war schon immer meine Meinung: Ob man verliert, ist eine Sache, WIE man verliert, dagegen eine andere. Und zuletzt ist es eher das WIE das mich stört. Nicht das OB.


monitor
20. April 2016 um 22:53  |  537326

Ich habe das Interview von Sky nicht gesehen, kenne aber den Grundansatz der Fragen. Provokation für wütende Reaktion, für Auffwallung der Sky Gucker!
Das man da austickt ist normal. Selbst wenn man verantwortlicher und nicht Fan der betroffenen Mannschaft ist!
Vor allem kurz nach dem Spiel!


Carsten
20. April 2016 um 22:55  |  537327

Glückwunsch @ fechi verdienter Sieg.
Und Glückwunsch an@ ub für das versagen eines Herrha Bsc Blog Vater.


coconut
20. April 2016 um 22:55  |  537328

@moogli
Nein, ich verdamme keinen. Nur Fehler die ich sehe, spreche ich an. Das sich bei mir zunehmend die Sorge breit macht, mit der Zusatzbelastung (CL/EL) könnte es dann schnell sehr steil bergab gehen, kommt dann noch dazu.
Das Ergebnis heute, habe ich nicht viel anders erwartet, aber deutlich mehr an Gegenwehr. Da kam aber so gut wie nichts. Für mich geht Pokalfight halt deutlich anders.

Kurz gesagt:
Ich habe keine Lust auf Abstiegskampf oder 2.Liga…….
Sollte doch ein jeder verstehen. Daher bekomme ich Bauchweh, wenn ich mir die letzten Spiele so ansehe. Ja nicht einmal die Rückrunde als Ganzes macht da große Hoffnung. Vergleicht das mal mit den Spielen zum Ende der Hinrunde, dann sollte klar sein, was ich meine. da war eine positive Entwicklung zu sehen. Und jetzt?

Nur mal so:
Die Doofmunder haben fast 60 Spiele „auf der Uhr“ und wirkten heute dennoch deutlich fitter……


alte Dame
20. April 2016 um 22:56  |  537329

@monitor

Ja, gebe ich dir schon recht! Die Fragen sind sehr oft provokant und ich bin kein Sky Fan. Sehr viele Reporter nerven mich tierisch …
Hier war es aber schon anders, Thomas Wagner hat da wirklich nichts böses gemacht …
Egal …
Mund abputzen und in der Liga wieder was zeigen!


monitor
20. April 2016 um 22:57  |  537330

@Hurdie
Für mich war es auch okay.
Es war im Bereich des eher nicht so wahrscheinlichen, hat denn eben auch deswegen nicht geklappt.
Überraschung kriegen wir nächste Saison.


monitor
20. April 2016 um 23:01  |  537331

@alte Dame
Danke.
Wenn ich Sky gucke fallen mir halt oft die total blödsinnigen Fragen auf.
Heute war es eben mal anders. Heute hat anscheinend Pal überreagiert.
In der ARD mit Jessy Welmar war er total normal und sachlich.


Stiller
20. April 2016 um 23:05  |  537332

@cru
20. April 2016 um 19:34 | 537203
„Hegeler, aha … eine leicht defensive Ausrichtung ist verstaendlich, aber wer bindet heute Defensive und Offensive zusammen, wer auf dem Platz kann Spielaufbau?“

Damit war alles gesagt …

P.S.:
@Silvia Sahneschnitte
Köstlich!


Derby
20. April 2016 um 23:12  |  537333

Total vercoacht für mich.

Es geht nicht darum, dass man gegen Dortmund 3:0 unterlegen war und das man damit noch gut bedient ist.

Es geht erstens um die Aufstellung, wie Killmaiers Erben sagt, schon der Mannschaft signalisiert, dass mann nur verteidigen will.
Und es geht um die die Einstellung der Mannschaft. Da hat ja keiner – bis auf Ruhne, gekämpft!!

Das war fast körperloses Spiel. Man hat Dortmund stark gemacht und sie, wenn überhaupt, erst vor dem Strafraum gestellt!

Kein Mut, keine Aufbäumen, ein Stiefel die ganze Zeit. Der Mannschaft fehlen Leader im Mittelfeld.

Die können meinetwegen 2:5 verlieren (wer sich erinnern kann habe wir mal gegen Leverkusen so verloren und ich bin nach Hause gegangen und fand das Spiel geil) aber bitte nie wieder mit so einer Einstellung.

Zum kotzen. Das war POKAL HALBFINALE und nicht irgendein Freundschaftsspiel – so sah es von uns aus.

Spielermaterial? Wer hat Bremen gestern gesehen, die sind 3 Letzer und haben noch schlechteres Spielermaterial und habe gefight, gekämpft und die Bayern überraschaft.

Was war bei uns? Können wir nur ein Rythmus? Kein Aufbäumen, keine Kämpfen, kein Mut.

Sehr schade – immer wenn es darafu ankommt, versagen wir. Was für ein …….

Total frustiert – nach so einem mangelhaften Auftritt. Dardai und Mannschaft – 6, setzten!


Kristensen
20. April 2016 um 23:16  |  537334

Es war taktisch nicht klug, Hertha in Schalker-Trikots gegen Dortmund spielen zu lassen 😉


BerlinerSorgenkind
20. April 2016 um 23:20  |  537335

Finde Jahrstein glatze 1 heute


Thomas
20. April 2016 um 23:24  |  537336

Alles mal realiter betrachtet:
Die Orientierung aufs Pokalfinale war vielleicht ein gutes Motivationsbonbon für die Saison. Mehr aber auch nicht, denn das ist wie Lotto spielen: Man setzt was ein, und verliert am Ende doch.
Es wäre besser gewesen, alles auf das Halten von Platz 3 zu setzen.
Das Einzige, was mich heute wirklich enttäuscht hat: Es war halt nicht der Kampf ums „Jahrhundertspiel“. Taktisch alles sauber und nachvollziehbar, aber kein Kampf bis aufs Letzte – obwohl doch nix zu verlieren und alles zu gewinnen war…


Carsten
20. April 2016 um 23:26  |  537337

@Kristensen
Das hab ich mir auch gedacht.


Valadur
20. April 2016 um 23:34  |  537338

@Derby um 23:12 Uhr

Da gehe ich (leider) zu 100% mit.

Ich kann nicht verstehen, warum Emotion, Leidenschaft und Kampf der Mannschaft völlig abgehen und ich kann auch nicht verstehen, dass ein Hegeler in der ersten Elf steht, aber ein Cigerci auf der Tribüne hockt. Oder ein Ibisevic, den die Maske offensichtlich mehr stört als er zugeben mag und Hertha damit fast schon in Unterzahl anfängt, auf den Platz steht, während Schieber auf der Bank sitzt.

Nach diesem Spiel habe ich zu viele offene Fragen und die düstere Vision, dass wir keinen Punkt mehr in dieser Saison holen. Das wäre dann auch ein „schöner“ Rucksack für die neue Saison.


hackespitze123
20. April 2016 um 23:36  |  537339

Irgendwie unbefriedigend. Klar war Dortmund die klar bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Aber es bleibt irgendwie das Gefühl, das mehr möglich gewesen wäre. Wie beim 0:0 gegen Hannover (als es um die CL ging) oder beim 0:0 gegen Schalke (wo es um die Meisterschaft ging) schenkt Hertha in solchen „Endspielen“ die erste Halbzeit komplett her, wirkt viel zu ängstlich und zu lethargisch. Und das macht die ganze Sache unbefriedigend. Klar kann man stolz sein auf das Erreichte. Aber heute hätte so mega werden können. Kurz vorm 0:2 hat man gemerkt was möglich it. Plötzlich war auch das Publikum da.

Ich bin schon sehr frustriert. Es bleibt eifnach das Gefühl es wäre mehr drin gewesen. Und dieses Gefühl darf man nach einem Halbfinale eigentlich nicht haben…


Backstreets29
20. April 2016 um 23:41  |  537340

Derby ist ein Schalker 🙂


Derby
20. April 2016 um 23:48  |  537342

Back – scheisse 💩 – jetzt hast du es rausgefunden.


coconut
20. April 2016 um 23:52  |  537343

Mal zwei Aussagen die verdeutlichen, warum ich „bedient“ bin…

Weiser:
„Wir wollten tief und eng stehen“.

Castro:
„Wir haben uns vorgestellt, dass Hertha aggressiver ist.“

Damit ist eigentlich alles gesagt….

PS:
Wer es nicht sehen konnte:
Hier das Pal Interview auf Sky…..
https://www.youtube.com/results?search_query=%22Pal+Dardai+rastet+aus%22

Erschreckende Daten….
Torschüsse 4 : 20
Ballbesitz 30% : 70%
Passquote 64% : 89%
Wenigstens die Zweikämpfe sind ausgeglichen.


Traumtänzer
20. April 2016 um 23:53  |  537344

Also, Glückwunsch an Dortmund. Absolut verdient im Finale. Wir gehörten da einfach nicht hin. Das war von Anfang an leider… gar nix von uns. Ziemlich blutleer, abwartend, passiv und den Gegner Ballsicherheit gewinnen lassend. Schade, man hätte deutschlandweit was fürs Rennommée machen können, stattdessen durchgehend Hasenfüßigkeit. Frage mich, ob Hertha überhaupt wusste, worum es in dem Spiel ging? Glaube, da wacht morgen so mancher verkatert auf, um festzustellen, was man da verzapft hat. Hab nicht erwartet, dass wir Dortmund weghauen, aber mehr Einsatz und Leidenschaft hätte ich mir gewünscht. Bremen hat es gestern in München vorgemacht. Man kann doch gegen Dortmund verlieren und ausscheiden – aber doch nicht so! Traurig, traurig. Da fehlt noch soooooo viel. Das Beste an dem Spiel waren die Berliner Zuschauer und dass es am Ende nicht wieder 0:5 stand… Die schwarze Woche der Saison nimmt leider ihren Lauf und man hat das Gefühl, die laufen mental wie körperlich auf der letzten Rille. Schade, schade. Jetzt müssen sie irgendwie noch ein paar Körner finden, um die Saison noch halbwegs ordentlich (gemessen an der Ausgangslage bis vor Kurzem!) über die Bühne zu bringen. Auf einzelne Spieler oder Situationen von heute will ich gar nicht weiter eingehen, das war einfach insgesamt nicht präsentabel. Hat auch nichts mit Saison kaputt reden zu tun, sondern einfach mit dem wie die Mannschaft seit einigen Spielen auftritt. Das hat langsam wirklich wieder das Niveau der letzten Rückrunde. Und was wir da mit Müh und Not ganz am Schluss abwenden konnten, ist uns ja allen noch in Erinnerung. Hoffentlich orientieren wir nicht wieder in diese Richtung…


pax.klm
20. April 2016 um 23:57  |  537345

hackespitze123
20. April 2016 um 23:36 | 537339

Du hast sooo recht. Wiedereinmal eine riesig verpasste Chance.


pax.klm
20. April 2016 um 23:59  |  537346

Dieser taktische Fehler von Herrn Brooks brach Hertha in dieser Phase das Genick. Statt zu passen fängt er als letzter Mann an zu „marschieren“, völlig unnötig das Tor!
Und dieser Herr Hegeler, dieser BALL MUSS DRINNEN SEIN.
SOOO geht es echt nicht. und auch CL geht nicht.


U.Kliemann
21. April 2016 um 0:03  |  537347

Was für ein „Sommerkick“! Leider hat nur die
Hertha Sommerfußball gespielt. Bereits zur
Halbzeit hätte es 3:0 für den BVB stehen können,
eigentlich müssen. Ab dem Wechsel zu Baumjohann
Wurde es etwas besser. War mein erstes live Spiel
seit langer Zeit. Es dürfte eine noch längere Zeit
dauern bis ich nochmal inOly gehe.


pax.klm
21. April 2016 um 0:03  |  537348

Die haben den Mut in Belek gelassen.
Darum NIE WIEDER BELEK.
Danach gibt es nur noch Memmen.


Kruse80
21. April 2016 um 0:05  |  537349

#pal
Ich mag ihn. Aber der Sky-Auftritt war wirklich peinlich. Oh je… wie geht das bloß weiter, und warum ist die schöne Zeit bei Hertha schon wieder vorbei?


pax.klm
21. April 2016 um 0:06  |  537350

Im Stadion festgestellt: Hatte gute Sicht.

Nette Dortmunder getroffen, die finden das Oly toll und irgendwie die Hertha…


Pille
21. April 2016 um 0:09  |  537351

Was in diesem Kaff jedes Jahr passiert würde mich allerdings auch mal interessieren.
Schon aus fussballerischem Aberglauben würde ich da nie wieder buchen.


Bennemann
21. April 2016 um 0:11  |  537352

bin voll bei @lphonse Tch@mi um 22:31 Uhr. Bis zum 0:2 hatte ich eigentlich keine Angst, sondern ging davon aus, wir kommen noch zurück. Sicher war Dortmund insgesamt stärker, aber eben auch nicht besonders zwingend. Und ab der 55. Minute wurde Hertha stärker, bis eben JAB ausrutscht. Im Stadion meinte ich, hier ein Foul gesehen zu haben.

Schade insgesamt, leider scheint die Form der Hinrunde verloren gegangen zu sein. Teilweise wirken einige Niederlagen leider vercoacht – wobei ich das als Außenstehender natürlich gar nicht bewerten kann… Vermutlich haben die Spieler einfach nicht mehr die Form, die sie kurz vor Weihnachten hatten. Overpaced? Desillusioniert? Überfordert?


ahoi!
21. April 2016 um 0:14  |  537353

OFFENER BRIEF AN JAB

ACHTUNG SATIRE:
Meinen aufrichtigen, herzlichen Glückwunsch Herr Brooks. Du hast heute geschafft, was ich so bisher noch nie erlebt habe. Du hast einem vollständig euphorisiertem Stadion mit gefühlt fast 80.000 Zuschauern mit einem Male den Stöpsel gezogen. Komplett die Luft abgelassen. Einfach so. Von einer Sekunde auf die andere… Mit einem „Fingerschnipsen“ zig tausenden Menschen, deiner Mannschaft, deinem Trainer, ach was sage ich, einer ganzen Stadt jedwede Hoffnung geraubt. So etwas schafft nicht jeder….Nein. Dafür braucht man bestimmt ganz besondere „Gene“. Wahrscheinlich hast du es einfach nicht ertragen, dass Hertha nach dieser elenden ersten Halbzeit endlich, endlich so zu spielen angefangen hat, wie man das von einem Underdog im Pokalhalbfinale auch erwarten darf: nämlich mit Herz, Wut und Leidenschaft, und alles gibt, für dieses eine, für dieses so unsagbar große Spiel. „Nö, das ist nicht meine Hertha“, wirst Du dir gedacht haben. „Meine Hertha darf kein Erfolg haben. Die reißt sich mit dem Hintern ein, was sie sich zuvor mühselig aufgebaut hat. Das war schon immer so. Und muss auch so bleiben….
SATIRE ENDE

Doch nun einmal ernsthaft, lieber John Anthony Brooks. Irgendwie erwarte ich von einem Menschen deiner Gehaltsklasse schlicht ein bisschen mehr. Nämlich, dass er neben seinem Füßen, seinem Körper auch mal seinen Kopf benutzt. Nein, nicht nur zu Kopfbällen. Auch mal zum Denken. Das Ganze ist schließlich auch ein Profisport, ein knallhartes Geschäft.

Es ist vollkommen in Ordnung, einen Fehler zu machen, auch zwei oder drei. Aber doch nicht zehnmal fast genau den gleichen. Spiel doch einfach mal den einfachen, den sicheren Ball, bevor Du in Bedrängnis kommst. Es kann doch nicht sein, dass du so oft, fast immer dann wenn Hertha endlich an den Drücker kommt, die Konzentration verlierst, und so unnötig „überpaced“ und stolperst, mal neben, mal über den Ball. Und heute über dich selbst… Das ist ebenso schade wie unnötig. Deine Spieleröffnungen sind zuweilen gigantisch. Ebenso Dein Einsatz vorne – vor allem bei den Standards. Einfach toll!

Doch manchmal, meist sogar, sind es die einfachen, die simplen Pässe mit denen man zum Erfolg kommt. Es muss nicht jedes Mal der große „Hummelsche“ oder Beckenbauer-Ball sein. Nein. Das passt nicht zu uns Berliner. Jedenfalls noch nicht. Aber die Zeiten kommen ja vielleicht noch. Und dann lieber Herr Brooks, wirst du es hoffentlich mal genau umgekehrt machen. Ein hoffnungsloses Stadion in ein Tollhaus verwandeln. Und bitte nicht irgendwo in England spielen, wenn Du Dir endlich deine „Anfängerfehler“ abgewöhnt hast…

Ansonsten: Zur Aufstellung ist (Hegeler) ist eigentlich fast alles Wichtige gesagt. Nur eines vielleicht noch nicht… Ich frage mich doch ernsthaft, wie konnten es diese „Ottels“ überhaupt so weit ins Profigeschäft schaffen. Wie geht das???? Ich begreife es einfach nicht. Dieser Mann rennt nicht. Er schlendert, er trabt über das Feld. Sieht das wirklich kein Trainer??? Sind die alle blind, bestochen?


21. April 2016 um 0:19  |  537354

Bei dem Interview von Pal Dardai könnte man den Eindruck gewinnen, als verstecke sich hinter seinen Worten ein ganz großer Ärger über sich selbst, weshalb sich auch eine Dünnhäutigkeit offenbart, die ich so noch nicht von ihm kannte.

Es ist schade, dass sich Hertha BSC am heutigen Abend mit dieser äußerst ängstlichen Einstellung bzw. Taktik einer großen Chance beraubt hat.

Das Publikum war bei den ganz wenigen Angriffen bzw. Eckbällen so sehr euphorisch, dass es bei einer mutigen Spielweise das Stadion wohl vollends zu einem Hexenkessel hätte machen können.

Aber so hatte man den Eindruck, als wenn alle Zuschauer nur auf das erste BVB-Tor warten würden, weil es aufgrund der Spielweise von Hertha BSC unvermeidlich bzw. zwangsläufig war.

Vielleicht hat die Art und Weise dieser bundesweit bezeugten Niederlage mehr eingerissen, als mit dem Einzug in das Halbfinale aufgebaut worden ist.

Mir war diese totale Fokussierung auf dieses eine Spiel in den letzten Wochen nicht recht.

Es wirkte fast so, wie alles auf eine Karte setzen.

Und ich glaube, dass diese Niederlage deshalb Hertha BSC auch in den letzten vier Saisonspielen der Bundesliga negativ begeliten wird.


21. April 2016 um 0:23  |  537355

Die Pokalsaison ist für Hertha zu Ende.
Das Losglück hatte Hertha ein Heimspiel fürs Halbfinale beschert.
Niemand weiß, wann es wieder dazu kommt.
Ab August 2016 wird Dardais Mannschaft alles dafür tun, dass die Herthafahne bei jeder Auslosung erneut in der Kugel liegt.


Herthas Seuchenvojel
21. April 2016 um 0:24  |  537356

hm….so, Sicht aussem Stadion:
voll, wirklich voll
Verhältnis Herthafans zu Hummeln locker 10:1
solche Schlangen hab ich noch nie vor den Klos gesehen, selbst die Damen hatten locker 10 m Schlange
ansonsten…nicht wirklich lauter als bei unseren üblichen 50.000
da was man erst, was man an der Ostkurve (jedes Mal) hat

zum Spiel:
anfangs fahrig und hektisch
komischerweise ab dem ersten Tor ging der Knoten auf
Beginn 2.Halbzeit wurde zum einzigen Fehlpassfestival
2. Tor brach uns das Genick, man merkte sofort, daß 20 % Willen spurlos verschwanden
Ergebnis: gerechtfertigt
so wie deren rechte Seite wirbelt und wie oft die sich eigentlich in unseren Strafraum reinrotierten, nicht unbedingt glücklich bezeichnend, aber verdient

Gruß an @Sir, @Dan & @Apo (sorry, EINS:3 wurde es dann doch nicht, knapp daneben)


U.Kliemann
21. April 2016 um 0:26  |  537357

Nö war Palsche Taktik, um die Bayern in Sicherheit
zu wiegen und sie nun,aufgrund gesparter Kraft,
am Sonnabend zu schlagen. Ein Fuchs der Pal.


Kruse80
21. April 2016 um 0:29  |  537358

@herthabscberlin1892
hervorragender kommentar!


21. April 2016 um 0:30  |  537359

Kurz vor dem Spiel erfuhr ich, das Hegeler spielen würde.
Meiner Vorfreude wurde damit eine kleines Steinchen in den Weg gelegt. Im Stadion dann erst,ma das Genießen. Einfach nur schön, soviel blaiweiss habe ich zuletzt in meiner Kindheit mal im Oly gesehen. Hertha spendierte an jedenm Platz Fahnen.
Das war schön und eindrucksvoll.
Nach 10 Minuetn war (jedenfalls mir) aber klar, wie das Spiel laufen würde. Ohne Darida keinerlei Anspielstation. Keine Laufwege, keine Räume im letzten Drittel; das Offensivspiel auf Zufall aufgebaut. Das war in der Vorrunde wirklich sehr viel besser von der Anlage her
Hinten stand man dann einigermaßen, stark vor allem Brooks und Jarstein.
Tja, aber ich hatte auch immer das Gefühl, das der BvB noch eine Umdrehung anziehen könnte.
Letztlich war ich dann mit dem 0:1 in der HZ ganz zufrieden. Doch wir rätselten, wie wir nach vorne kommen wollten..Wir hatten eine, aber die darf man ja nicht aussprechen, ohne sofort eklärt zu bekommen, dass wir nun mal keinen einwechseln könnte, der helfen würde. Also lass ich das mal weg.
Hertha wechselte dann zweimal..und plötzlich ging ein Ruck durch die Elf; die Mannschaft hat das Signal verstanden. E skam die auch fussballerisch beste Mini-Phase; plötzlich war Dynamik da, der Wille nach vorne zu spielen. Man kam bis an die Grundlinie, es gab Ecken und Abschlüsse. Es wurde plötzlich Fussball gespielt.
Dann, in dieser guten Phase, als das Tor für Hertha anfing zwangsläufig zu werden .trifft Brooks die richtige Entscheidung, macht genau das, was ein moderner IV macht, ist eigentlich auch schon vorbei..und rutscht auf der Stelle , wo der Rasensprenger stand, aus. Dortmund nutzt das mit Eiseskälte aus. Und das Spiel ist vorbei. Das wusste augenblicklich jeder im Stadion und jeder auf dem Platz.
Es ist so müßig, darüber zu diskutieren.@dan und ich sahen uns an, brummte, hätte x, statty von Anfang an gespielt, hätte es vielleicht ein interssanteres Spiel werden können.
Hätte und wenn und aber..jeder bleibt ja eh´bei seiner Sicht der Dinge.
Schön fand ich, das es keine Pfiffe ga. Unschön und schmerzhaft die „Finale..ohoho..“-Gesänge der Gäste.
Ein etwas trauriger Gang zu S-Bahn, die wunderbar funktionierte..und schnell nach Hause.
Schade. Aber es war eben Dortmund.
Schade aber auch, die fussballerische Rückentwicklung. Dass die hier nicht geshen werden möchte, verstehe ich nicht, aber ist auch egal. Wir müssen jetzt die Saison zu Ende bringen, hoffentlich noch ein paar Punkte ergattern..und dann gibt es ein schönes Abschlußfest.
P.S. an Einsatzwillen hat es m.E.nicht gefehlt. Gefehlt hat es vor allem fussballerisch und auch das Feuer, die Leidenschaft, habe ich nur bei wenigen gespürt. Es fehlte an Zuversicht und an Eigeninitiative. Ohne diese beiden Komponenten kann man kein Spiel gegen eine personell deutlich überlegene Mannschaft nícht in einem KO-Spiel antreten


21. April 2016 um 0:35  |  537360

Das Spiel in voller Länge jetzt noch einmal im rbb-TV.


U.Kliemann
21. April 2016 um 0:37  |  537361

Fand die schwarz gelbe Farbe auch relativ wenig
vorhanden. Dieses Spiel hat Deutschlandweit
aber keinen neuen blau weißen gebracht.


Tojan
21. April 2016 um 0:40  |  537362

so zurück aus dem stadion. (die berliner polizei kann nichtmal verkehrslenkung…)

war ein geiler abend, ich hatte spaß, nur von dem fußballspiel hätt ich mir 70-75 minuten schenken können.

dortmund klar besser, aber zwischenzeitlich war die chance zum ausgleich da (die wirkung von frischen spielern hat man heute gesehen) diese wurde durch das 2:0 dann aber endgültig und hart begraben. die mannschaft ist platt und ich hoffe wir werden in den letzten spielen noch ein paar rotationen sehen.

wer jetzt dardai abschreibt, der hat den fußball nie geliebt…

und ein spiel mit hegeler in der startelf werde ich in zukunft immer schon ohne jeglichen anspruch an körpersprache, einsatz und chance auf einen sieg sehen.


Bärlin
21. April 2016 um 0:40  |  537363

Mein Kommentar zum Spiel ist auch ernüchternd.
Voller Hoffnung und Vorfreude im Stadion gewesen und dann so ein Spiel man man man
Da hat eindeutig der Mut gefehlt.
Platte als einziger ne gelbe Karte. Es wurden keine Zweikämpfe geführt. Nicht das ich möchte das wir unfair spielen aber mal dazwischen hauen und sich richtig reinknien darf erlaubt sein. Die Dortmunder wurden immer hübsch begleitet und gestaunt wie toll sie den Ball annehmen und verteilen können.
Und was erlauben Hegeler wahrscheinlich für Standards in der Mannschaft aber bitte Hr dardai nicht noch einmal versuchen.
Lieber Hr. Hegeler im Sommer abgeben und sich evtl. für kiyotake oder junuzovic bewerben.
Bin bedient gute Nacht.


21. April 2016 um 0:41  |  537364

coconut
20. April 2016 um 22:55 | 537328
…..

Kurz gesagt:
Ich habe keine Lust auf Abstiegskampf oder 2.Liga…….
Sollte doch ein jeder verstehen. Daher bekomme ich Bauchweh, wenn ich mir die letzten Spiele so ansehe. Ja nicht einmal die Rückrunde als Ganzes macht da große Hoffnung. Vergleicht das mal mit den Spielen zum Ende der Hinrunde, dann sollte klar sein, was ich meine. da war eine positive Entwicklung zu sehen. Und jetzt?

Stagnation auf hohem Niveau.
Wenn die Schlüsselspieler Brooks, Darida, Haraguchi, Kalou oder Weiser hinfallen oder ausfallen, erreicht Hertha nicht mehr die Leistung der Hinrunde in der Bundesliga.


21. April 2016 um 0:41  |  537365

#Halbfinale

Man kann ja Vieles über so ein Spiel schreiben, aber wer sich
hinstellt und der Mannschaft Willen, Einsatz und die Bereitschaft
an die Grenzen zu gehen, abspricht, liegt weiter von der Realität entfernt
als jeder Sky Field-Reporter
Auch wenn es dem Einen oder anderen schwerfällt, aber Dortmund war heute nicht nur 3 Tore besser, sondern eben ca 200 Mio EUR Marktwert.
Dardai hat es doch bei Sky x-Mal versucht zu erklären, und das wo das
Offensichtliche eigentlich jeder Blinde mit Krückstock sehen müsste.
Geschwindigkeit, Ballsicherheit, Automatismen und noch dazu die
Überlegenheit der Einzelspieler machen in der Summe jedes Fünkchen Hoffnung für Hertha zunichte.
Hertha hat beileibe kein schlechtes Spiel abgeliefert und wer das Team da schlechtreden will, ist ein Schalker.
Hut ab vor der Leistung der Dortmunder, wie sie aufgetreten sind und vor allem wie sie die Anfield-Katastrophe weggesteckt haben, war einer grossen Mannschaft würdig.
Der BVB ist Hertha in der Entwicklung Lichtjahre voraus. Warum das so ist, sthet auf einem anderen Blatt und ist eine andere Diskussion.
Aktuell ist das einfach Fakt.
Hertha hat bis zum 0:1 hervorragend verteidigt. Mit den Mitteln, die Dardai und Widmayer zur Verfügung haben, ist das das einzige Mittel, dem Tempo der Dortmunder etwas entgegen zu setzen.
Dortmund hat zu keiner Phase einen Pokalfight zugelassen und damit jede Hoffnung im Keim erstickt, dass Hertha den BVB auf ihr Niveau herunterziehen könnte.
Dardai hat es in der PK gesagt, meine Viererkette ist im Schnitt 21 Jahre alt, da fehlt auch ein gutes Stück Erfahrung, die Hummels und Co einfach mitbringen.
Kein einziger Spieler im Kader, Ausnahme vielleicht Kalou, hat bisher in seiner Karriere mal 30 Spiel auf diesem Niveau absolvieren müssen, auch hier ist der BVB ein gutes Stück voraus.
Wer wäre denn die Alternative zu Hegeler gewesen? Baumjohann? Der hat nach seiner Einwechslung gezeigt, warum er nicht an die Stammelf rankommt, ansonsten ist einfach nix am Start, was uns auf die nächste Stufe heben kann.
Ich habe heute eine engagierte leidenschaftliche Hertha gesehen, die bis zur letzten Sekunde (Kalou im Vollsprint in der 92. Minute) alles gegeben hat, aber eben auch deutlich die Grenzen aufgezeigt bekommen hat.
Von oben und auch auf dem Fernseher war zu sehen, wie Dortmund uns immer wieder auseinanderzeiht um dann mit ihrer Schnelligkeit
Torgefahr zu erzeugen.
Diese Schnelligkeit fehlt bei uns. Das ist aber kein Problem der Einstellung oder der Taktik
#Sky
Ich fand die Reaktion von Pal auf den Reporter noch ausgesprochen zurückhaltend. Aber das die Sky-Leute nur auf Provokation und Krawall aus sind, ist ja auch nix Neues.


Ursula
21. April 2016 um 0:43  |  537366

Danke, nicht mehr von mir so ganz
geliebter @ coconut…

…aber dieses „SKY-Dardai-Interview“
konnte ich im Stadon nicht sehen,
aber seine dubiosen Antworten und
seine Erklärungen, entsprechen genau
diesem „trainertechnischen“ und leider
vollzogenen „Offenbarungseid“ seiner
KOMPETENZ, nicht nur für heute, sondern
(fast!?) in der geamten Rückrunde, die ich
voraus ahnte…

Was mich noch immer wundert, ist die
ehrliche und sehr objektive Tatsache,
wie diese Hinrunde so außerordentlich
erfolgreich gespielt werden konnte,
obschon diese Ansätze mit VDB und
HEGELER immer wieder für das gesamte
Kollektiv außerordentlich „befremdlich“
wirkten, taktische Fehleinschätzungen
und „Wechselspiele“ von Dardai, ja bitte
z. T. dilettantisch waren…!?

Schieber, Baumjohann, Cigerci, Beerens
und VALENTIN STOCKER…!!!???

ABER bis heute zählen „SEINE“ Punkte…

…aber nicht für die „CL“, die „Millionen-
trächtige“…….

Frage mich nach dem GESEHENEN, wie
dieses Spiel mit einem Trainer und einer
wesentlich offensiveren Ausrichtung
gegen den BVB ausgegangen wäre?

Vielleicht auch verloren, aber das Spiel
des Jahres………

UND das „bittere Ende“ ist noch nicht
abzusehen, die „BAUERN“ kommen!!!


21. April 2016 um 0:45  |  537367

#Nachtrag
Grüße an bb, Apo, DEWM, Bolly, Hertha-Barca
war ne schicke Sache im Via Vai 😉

Gerne wieder, oder auch mal auf ein Bier in München


21. April 2016 um 0:46  |  537368

Uschi ist auch ein Schalker


U.Kliemann
21. April 2016 um 0:47  |  537369

Wenn das Feuer und die Leidenschaft fehlt
ist m.M. nach auch kein Einsatzwillen da @apo.
Mir fehlte heute ALLES. Bei der Hertha!


Tojan
21. April 2016 um 0:50  |  537370

wenn man keine anderen erklärungen mehr hat, landet man wieder bei #Mentalität.


Ursula
21. April 2016 um 0:52  |  537371

UND…

James
20. April 2016 um 22:51  |  537324

„Nach der tollen Saison habe ich kein Problem damit,
wenn die KÖRNER zum Schluss in der Liga fehlen.
Ob Platz 3 oder sogar “nur” Uefa-Cup. Aber heute?“

Borussia Dortmund hatte bisher, aktuell, SECHSZEHN
Pflichtspiele mehr….!!! Und nu…???


Tojan
21. April 2016 um 0:53  |  537372

@ursula
borussia dortmund hat auch zwei vollwertige bundesligamannschaften unter vertrag stehen 😉


21. April 2016 um 0:54  |  537373

Jepp Stehplatz
20. April 2016 um 22:36 | 537310

….. Man stand im Halbfinale, man stand auf Platz 3. Ein Sieg noch und nicht zu viele Niederlagen, wären schön.

Zu Dardai, Kader etc. lass ich mich erst nach der Saison aus. Bis dahin heißt es erstmal weiter “genießen”…

Erst mal die Saison zu Ende spielen und alles sacken lassen. Bin dabei.

GünniM
20. April 2016 um 22:38 | 537312

Kinder hört doch mal auf hier rumzuweinen…

Klar: Enttäuschung…
Aber “die Leute im Stadion und mit Hoffnung tun mir leid”???
Was ist denn los mit euch?
Fand die performance der Fans überragend.
Bis zum Ende durchgesungen und supported.
Und heute lief es einfach nicht. Man merkt einfach dass Dortmund die Klasse besser ist. Da sind halt die Dinger

drin, die bei uns auch nicht reingehen….

ALSO: Trotzdem Geile Pokalsaison!

Richtig in meinen Augen. 😯
Geile Pokalsaison.
Super Performance der Fans.
Dortmund heute eine Klasse besser.


Etebaer
21. April 2016 um 0:56  |  537374

Gratulation an Dortmund für einen am Ende souveränen Sieg.
Nach deren Liverpool Niederlage wurde es nicht leichter, sondern schwerer, weil Dortmund Titelfähigkeit nachweisen muß.
Da muß man in allerbester Topbesetzung ran, an einem Sahnetag…

Für Hertha ist der Traum diese Saison zu Ende, aber er ist es wert weitergeträumt zu werden – die Stimmung ist genial und der Pokal-Titel ein echter Männertitel!
(Allerdings dürfte ein eigenes Stadion der Anfange vom Ende des Berliner Pokalfniales sein, weil man die sicher nicht in einer notdürftig instandgehaltenen Denkmalruine austragen wird)

Jetzt geht es in den Saisonendspurt, 4 Spiele noch – die Fantastic Four!

Kein Zagen und Zaudern, kein Klagen und Kauern.
Macht Euch so groß wie ihr seid, seid noch viermal bereit.
Egal wer da kommt und egal wie es steht, bis zum Schlußpfiff noch immer was geht.
4 Spiele nochmal mit dem Bleifuß gebt Gas, dann haben wir 4 mal noch so richtigen Spass!


21. April 2016 um 1:00  |  537375

Jepp Tojan
21. April 2016 um 0:50 | 537370
Mentalität ersetzt leider nicht die fehlende Schnelligkeit.


21. April 2016 um 1:02  |  537376

Für mich (nur für mich?) war’s auch ok hurdiegerdie
20. April 2016 um 22:50 | 537323

……
Aber um was mitzunehmen, musst du halt Glück haben, und dann rutscht Brooks aus.

Für mich war es ok.


coconut
21. April 2016 um 1:03  |  537377

Nochmal für alle die es offenbar nicht verstehen wollen.
Nicht das man das Spiel verloren hat, sondern das WIE stimmt bedenklich.
Wer da fabuliert, wie toll doch die BvB Truppe ist und was von Etat faselt, der hat das Spiel Bayern vs Werder offenbar nicht gesehen. DIE haben sich voll reingehangen und gefightet. Letztlich sogar eine Chance aus das weiterkommen gehabt, die ihnen durch einen unsportlichen Akt des Betruges genommen wurde.
Wäre Hertha gegen den BvB SO aufgetreten, würde hier garantiert keiner etwas negatives sagen. So aber war das, für das erste Halbfinale nach 35 Jahren (und dem Rummel da er darum gemacht wurde), einfach nur schwach.
…und Dardai hat daran einen dicken Anteil.
Das macht mich nicht glücklich, sondern sehr Nachdenklich….
Der mehr als deutliche Unterschied: Werder hatte eine guten Plan, Schnelles Umschalten und 4-5 Spieler gingen immer mit. Bei Hertha? Nichts.
Kalou, Haraguchi, alle mussten abdrehen….


Tojan
21. April 2016 um 1:05  |  537378

oder fußballerische qualität. wie viele großchancen/chancen hatte dortmund eigentlich bis zum 1:0 respektive 2:0? ich würde sagen, für ihre verhältnisse außerordentlich wenige (defensivkonzept vllt doch gar nicht so schlecht?) nur mussten sie leider gerade gegen uns ihre chancenverwertung deutlich aufbessern.

das problem an dem konzept war nur, dass offensive entlastung, vor allem mit einem scheinbar nicht fitten ibisevic, nicht möglich war und dass darida fehlte und dafür ein standfußballer ohne zweikampfverhalten spielte.


Tojan
21. April 2016 um 1:07  |  537379

@coconut,
was machst du, wenn ich dir sage, dass der BVB ein deutlich taktisch variablerer verein ist, als der FCB und es damit deutlich schwieriger ist, eine mutige linie zu finden, die nicht nach hinten losgeht?


U.Kliemann
21. April 2016 um 1:08  |  537380

Weshalb das kaum einer sehen will? Freue mich
jetzt schon auf Opa!@coconut.


21. April 2016 um 1:09  |  537381

@coconut
Du siehst aber schon die Unterschiede in der Spielanlage von Dortmund und Bayern oder?
It’s the speed…….
und wenn dir entgangen ist, wie sehr sich Hertha heute reingehängt hat, dann tuts mir ja leid, aber es ändert ja nix an der Realität, auch wenn du davor die Augen verschliesst.

Weil vorhin die Frage kam, was passiert wäre, wenn Hertha von Anfang an höher verteidigt hätte: Dann wäre Dortmund nach 20 Minuten 3:0 vorne gewesen, weil sie Räume dann einfach schon von Beginn an gehabt hätten.
Sowas sieht man nicht nur von oben, aber ebeWildschweine auf den Augen hat 😉


Freitag
21. April 2016 um 1:10  |  537382

Du meine Güte,
was für teilweise abenteuerliche Kommentare.
Ja, auch ich bin letztlich enttäuscht, aber man muss sich eingestehen, dass wir diese Klasse (noch) nicht haben. Dortmund konnte locker auf Gündogan zunächst verzichten, wir mussten Hegeler als Ersatz für Darida bringen. Ich denke deutlicher kann man es nicht sagen, wir haben für diese Spiele zum Ende der Saison ganz einfach nicht den Kader, um diese Spiele ausgeglichen zu gestalten, geschweige zu gewinnen.
Dortmund war natürlich überlegen, wer hat denn bitte was anderes gedacht ??? in einem Pokal-Halbfinale ??
Ja ich weiß, die eine oder andere Hoffnung, der Wunsch auf das Finale war da, aber realistisch war der Einzug in das Finale doch wirklich nicht.
Wie hat Pal vor dem Halbfinale gesagt (sinngemäß zumindest): Nur wenn wir unsere beste Tagesform haben, haben wir eine Chance in diesem Halbfinale.
Die Tagesform war heute leider nicht ausreichend; und wenn dann noch das Glück (was wir in der Hinrunde zweifellos hatten) bei einigen Situationen fehlt, geht das Spiel so aus wie es letztlich ausgegangen ist.
Mein Dank gilt dennoch dieser Mannschaft, diesem Trainerteam und allen, die heute diesen tollen Abend im Stadion möglich gemacht haben.
Allen, die der Mannschaft und dem gesamten Trainerteam unterstellen (ob bewusst oder ungewusst aus der momentanen Enttäuschung) , sie habe hier fahrlässig eine große Chance verspielt, empfehle ich, nochmals in sich zugehen und über die Entwicklung dieser Mannschaft in Ruhe nachzudenken. Für mich haben wir eine großartige Mannschaft, die erst am Anfang steht.
Für mich endet der Tag hier an dieser Stelle, mein Tag war lang und in wenigen Stunden beginnt ein neuer Arbeitstag.
Bis demnächst


21. April 2016 um 1:10  |  537383

@kliemann..nein: der Einsatzwille war da. Zu Leidenschaft braucht es Zutrauen un Mut. Zu kreativität braucht es leichtigkeit. Feuer und Leidenschaft ist Mentaltätssache. Die kann man nicht einfordern, die muss sich ergeben, das muss aus sich herauskommen.
Die Spieler heute waren allesamt bereit, sich zu quälen.
Da gibt es für mich nix zu meckern(abgesehen davon, dass sie ui oft zu weit von den Spielern standen)
Leidenschaft, feuer…ist noch etwas anderes. Nichts, das man einfordern oder anschalten könnte.
Leider fehlt der Mannschaft schon seit Wochen eine gewisse Leichtigkeit. Ohne die geht es eben nicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2016 um 1:13  |  537384

@coco

wenn Du von „faseln“ laberst, macht eine Diskussion keinen Sinn.

Falls es um Inhalte geht:
Du hast gestern sicher gehört, wie Thomas Müller gesagt, dass die Bayern-Leistung extrem schlecht gewesen sei, dass sich die Mannschaft mit vielen ungenauen Abspielen „viele Kilometer auf den Buckel gebunden hat, die wir immer wieder nach hinten laufen mussten.“

Aber die Bayern gewinnen so ein Pokalhalbfinale selbst noch an einem schlechten Tag.

Und Dortmund hat heute eine extrem starke, sichere und schnelle Partie gespielt. Eben kaum Abspielfehler, keine Konzentrationspatzer (wie Neuer, Martinez und … am Vortag), stattdessen aggressives Pressing, so dass Hertha lange Zeit Mühe hatte, überhaupt über die Mittellinie zu kommen.

Der BVB hatte im Gegensatz zu den Bayern gestern heute einen bärenstarken Tag. Und wenn das so ist, ist der Hertha-Jahrgang 2016 nicht in der Lage Dortmund-Jahrgang 2016 zu schlagen


ahoi!
21. April 2016 um 1:13  |  537385

hier – für jene – die es noch nicht gesehen haben: das sky-interview von pal (hat mir eben ein freund gemailt)

https://www.youtube.com/watch?v=rkPbjPbYbhc

kann mit dem gesagten ehrlich gesagt kaum etwas anfangen. verstehe nicht im ansatz, was genau uns pal damit eigentlich sagen will. was ist seine kernaussage, seine grundthese??? (die geschichte vom fleiss einmal ausgenommen. die haben sie jetzt sogar in westsibirien begriffen, denke ich) . tendiere daher derzeit auch fast eher zu @ursulas thesen (ausdrücklich plural). dafür sprechen meiner ansicht die einsatzeiten von jens hegeler. das wirkt auf mich jedesmal wie das hissen der weißen flagge an den gegner. seht her. bei uns geht ohnehin nichts mehr. ihr könnt das spiel haben. wir bringen jetzt den ottl. und machen einen auf schlenderhannes! jupidu.

ansonsten hatte die mann schaft heute – vor allem die erste halbzeit – die hose voll. hatte den eindruck, der großartige support schon beim aufwärmen hat den spielern eher angst gemacht, als sie anzustacheln.


21. April 2016 um 1:15  |  537386

Fußball ist Unterhaltungsindustrie.
Da ist es besonders schwer, Realitätssinn beim zahlenden Publikum einzufordern.


Bolly
21. April 2016 um 1:19  |  537387

Bin auch sehr enttäuscht.
Klar war Lüdenscheid um Klassen besser, aber
was ich erwartet hätte, volle Pulle.
Und für ca 10 min vor dem 2:0 zeigten sie ja
auf einmal das es doch geht.

Wer mit Hegeler anfängt, sorry @HerthaBarca der darf sich nicht wundern. Dazu das komplette Mf überlassen. Natürlich liegt es nicht an einen Spieler, aber für mich war schon generell die Ausrichtung schräg.
Eine!! Chance in HZ1 in der 45. Nö, das war ein HF mMn! nicht würdig.

Die Fans (Ostkurve) waren genial #hutzieh

Wurde denn schon mal erläutert, warum erneut cigerci, der zumindest gegen einen Großen (Schalke) wdb funktionierte nicht im Kader war❓

Ich träume weiter, vlt doch irgendwie CL aber schwer wird es.

Bis die Tage, @backs war sehr schön, gestern und vorgestern.
Lässt Du wieder mein Auto, umlakieren, dann…


ahoi!
21. April 2016 um 1:20  |  537388

*fragt sich* (zur guten letzt, bzw. nachtruh)

was ist eigentlich der unterschied zwischen faseln und labern?


Herthas Seuchenvojel
21. April 2016 um 1:25  |  537389

@U.Kliemann:
ich freu mich nicht
der wurde beim 11freundeTicker erwähnt bzw. verlinkt
damit ist er wieder bei Jubelarien die kommenden Tage
#famebitchesmagichnicht


21. April 2016 um 1:25  |  537390

Wer ist denn die Alternative zu Hegeler?
Und vor allem, warum sind die dann nicht auf
dem Platz?

@Bolly
nächstes Mal wird er pink für die kleine Prinzessin 😉


U.Kliemann
21. April 2016 um 1:31  |  537391

Labern tun wir alle hier, Faseln nur die,die
keine Ahnung von nichts haben. Oder so.


pathe
21. April 2016 um 1:31  |  537392

@fechi
Meine Glückwünsche an dich waren ironisch gemeint… :roll:
Um dies zu merken, muss man allerdings einen höheren Intelligenzquotienten haben, als den einer Biene oder einer Hummel.

@backstreets29
Was muss eigentlich passieren, damit du dich auch mal kritisch über Trainer und Spieler unserer Mannschaft äußerst?

@DFB-Pokal
Ich fand dieses ganze Gehabe um das Halbfinale ziemlich peinlich.
Statt sich (auch) auf das BL-Finale und einen möglichen dritten Platz zu konzentrieren, wurden alle Kräfte für eine „mission impossible“ gebündelt. Es muss doch eigentlich jedem klar gewesen sein, dass wir gegen Dortmund kaum eine Chance haben würden. Wäre es gegen Bremen gegangen, hätte ich das ja noch verstehen können. Mir jedenfalls war nach der Auslosung klar: Schön, dass wir das Halbfinale erreicht haben! Aber das war’s dann auch.
Ich hoffe inständig, dass wir jetzt irgendwie noch den vierten Platz erreichen und dass wir bei der Auslosung für die Play-Offs dann Glück haben und nicht den Vierten von England (z. B. ManU) oder Spanien (wohl Villareal) oder den Dritten der portugiesischen Liga (FC Porto) bekommen.

@all
Ich bleibe diesem Blog jetzt erstmal ein Zeitlang fern. Ein Blog, in dem sich ein BVB-Fan ungestraft über Tore seiner Mannschaft freuen und abfällig über Hertha äußern darf, das ist nicht mehr mein Blog.
Im realen Leben wäre das mit folgender Situation vergleichbar: 50 – 100 Hertha-Fans sitzen gemütlich beisammen und dann kommt ein BVB-Fan dazu, bejubelt jedes Tor seiner Mannschaft und äußerst sich laufend abfällig über Hertha. Ich glaube kaum, dass dieser Mensch, das schadlos überstehen würde.

@Uwe Bremer
Vielleicht schaffen es die IT-Leute ja, während meiner Blogpause das Kommentarfenster zu reparieren.


coconut
21. April 2016 um 1:38  |  537393

@ Uwe Bremer
21. April 2016 um 1:13 | 537384
Lesen, einfach richtig lesen…
Das „Faseln“ bezog sich auf „200mio Etat“. (und habe dabei dem Wort eines anderen Users „gehuldigt“)

Ist der Etat der Bayern niedriger? Der Etat der Bremer signifikant höher?
Solche Dinge wie „Etat“ sehe ich immer als recht billige Ausrede. Denn wie oft hat schon der vermeintlich Kleine den Großen „ein Bein gestellt“?
Übrigens: Auch bei den Bayern steht jede Menge Geschwindigkeit auf dem Platz…..

Damit wir uns richtig verstehen:
Ich hab wirklich Null Probleme damit, das man ausgeschieden ist. Realist der ich bin, habe ich nichts anderes erwartet. Das der BvB spielerisch in einer anderen Liga unterwegs ist, war mir schon vorher klar.
Nur das WIE hat mir nicht gefallen.
Erste Hz. zu destruktiv und kein Umschaltspiel, das diese Bezeichnung verdient. Das es auch besser geht, hat doch die 2.Hz gezeigt.
Das dann Brooks so ein Missgeschick passiert, ist dann halt Pech. Kein Problem.
Aber Hegeler in der Startelf mit dem „Plan“ lang, weit, hoch, da kann der Jens die Bälle fest machen? Das wäre dann doch zu dünne.
Wie gesagt, man hatte ja in Teilen der 2.Hz durchaus seine Chancen. Da war Hertha aber auch ein wenig mutiger. Das muss ja nicht bedeuten, das man ins „offene Messer“ läuft.
Es zeigt aber auch, da wäre heute mehr drin gewesen als wie das Kaninchen vor Schlange zu warten, wann die denn wohl zu beißt.
Nur darum geht es mir.


21. April 2016 um 1:39  |  537394

@pathe
Wenn es etwas zu kritisieren gibt.
Da wir aber die bisher geilste Saison „seit Monden“ spielen, sehe ich keinen Grund und schon gar nicht nach diesem Spiel in irgendeiner Form die Keule rauszuholen.

Dass Hegeler unsere einzige Alternative ist, ist der fehlenden Breite
des Kaders geschuldet.
Dardai lässt ja nicht aus Spass an der Freude immer Dieselben spielen.
Stocker, Beerens usw sind halt einfach leistungsmäßig nicht mehr in der Lage zu helfen.
Bitter für jene, die gestern Helden waren, wenn sich eine Mannschaft entwickelt, aber der Helden von gestern stehenbleiben

@coco
Nicht Geschwindigkeit SPIELANLAGE

Etat ist ganz einfach zu erklären: Spass kostet.

Willst du gute Spieler musst du viel Geld ausgeben.


ahoi!
21. April 2016 um 1:48  |  537395

@U.Kliemann um 1:31 uhr:
was dann auch wiederum alle wären 😉

zu @pathes DFB-Pokal_These: genauso seh ich das auch. einfach mal so mögliche 20-25 millionen verplempert..


U.Kliemann
21. April 2016 um 1:51  |  537396

Schön wenn sich ein Kreis schließt.


Herthas Seuchenvojel
21. April 2016 um 1:59  |  537397

meine Fresse, was habt ihr andauernd mit @Fechi?
jahrelang zugeschaut und als Fazit genommen:
er beleidigt weder unseren Verein noch irgendwelche Blogteilnehmer hier
generell, und immer
da treten hier ganz andere Gestalten auf, die anscheinend mehr Reputation besitzen, nur weilse nen Herthaschal haben
mönsch, kommt doch einfach runter
sicherlich ist sein blauweiss stark hummelig eingefärbt, aber seid mal ehrlich: wer hat keine 2.te Liebe?
bei mir isset Dresden, farblich ganz nah an die Kohleschaufler gebaut
nur hab ich anscheinend mehr Fingerspitzengefühl als er, was auch das einzigste Unterscheidungsmerkmal wohl ist
hey, hier gehts um Fußball, nicht Grabenkämpfe


coconut
21. April 2016 um 2:11  |  537398

@backs
Ich sehe das Anders mit den Alternativen.
Für mich wäre die logische Alternative Cigi oder Baumi gewesen. Auch war man zu destruktiv eingestellt und das nicht erst bei diesem Spiel. Das man eine sichere Defensive als sehr wichtig ansieht, ist ja OK, aber einen Plan, wie kann ich den Gegner in Bedrängnis bringen, gehört auch dazu.

Etat:
Ich gebe dir, auf eine ganze Saison gesehen, Recht. Aber nicht für das EINE Spiel. Da kann man mehr daraus machen. Mainz zB. schafft es auch mal in München zu gewinnen. Oder Köln den BvB zu schlagen. Auch ganz ohne Pokalhalbfinale und dem Traum vom „Finale im Wohnzimmer“.
Aber wie schon gesagt: Ich bin nicht über die Niederlage als solche betrübt, sondern über das WIE. Ich hatte mir da deutlich mehr an Pokalfight erwartet. Deshalb meine Vorfreude.

Ich finde es halt sehr bedauerlich, das sich die sichtbare Entwicklung zum Ende der Hinrunde nun ins Gegenteil verkehrt. Daraus ergeben sich dann auch Gedanken, wie es wohl wird, wenn dann noch die Zusatzbelastung der internationalen Spiele kommt. Wieder Abstiegskampf? Muss ich nun wirklich nicht mehr haben…..
Fatal wäre es in meinen Augen, wenn man diese Saison ohne Erfolg (gemeint sind Siege, die sind Balsam für die Seele) beendet. Das ist dann ein dicker Rucksack für die neue Saison oder kann zumindest zu einem werden, wenn der Start daneben geht. Ähnliches hatte ich übrigens schon seinerzeit bei Luhukay geschrieben, als viele der Meinung waren, das es nur daran liegen würde, das Baumi und Cigi ausgefallen waren und deshalb die RR 2013/2014 so „unrund“ lief.
Wie das 2014/2015 dann weiter ging weist du sicherlich noch…..
Brauch ich nicht, will ich nicht….. #mitdemfußaufstampf 🙂


Herthas Seuchenvojel
21. April 2016 um 2:12  |  537399

@HerthaBarca: nur für dich:
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen-micha-klotzbier-im-veganen-selbstversuch-a-1087863.html
noch 2,3 solcher Artikel, und ich bin selber reif…


coconut
21. April 2016 um 2:15  |  537400

So, Ende für Heute.
Am WE gibt es dann Haue von den Bayern. Na das kann ja heiter werden… 😆


ahoi!
21. April 2016 um 2:40  |  537401

einen habe ich noch. die unterzeile in der welt online – schlagzeile spricht bände, leider:

„Die Mutlosigkeit der Gastgeber erstaunte die Dortmunder.“

für mich bleibt nur ein fazit: dardai hat sich mit seiner fixierung auf den pokal (sowie seiner mutlos-aufstellung heute) doch recht grandios verzockt… allein schon wie er den sky-reporter angebellt hat, weil der angeblich ein falsches wort (hoffnung) verwendet hat, spricht doch schon bände… dabei hat er selbst doch neulich erst großspurig angekündigt, er würde sich von der prämie für den fianleinzug eine neue, teure armbanduhr kaufen. meine herren: das war alles eine spur zu dick. allein schon das t-shirt “der nächste bitte“. da fällt mir nur der spruch meiner oma ein: hochmut kommt vor dem fall. das gilt auch heute noch. (ich glaube sogar fast, dass ich das hier schon mal geschrieben oder zumindest gelesen habe…)


Inari
21. April 2016 um 7:23  |  537402

Ich habe noch bis zum 2:0 geschaut. HZ2 fand ich richtig gut ; leider zu spät , da der Matchplan zu Beginn „lasse ma komme“ natürlich vollkommen falsch war. Aus Bremen / Bayern nichts gelernt.


chachani
21. April 2016 um 7:37  |  537403

Ich habe das Interview auf Sky mit Pal Dardai gesehen und muss sagen:
Ich verstehe ihn. Er steht fest hinter seiner Mannschaft, er sagt, sie waren da, er sagt, Dortmund war besser, er sagt, es war schwer und man muss die wenigen Räumen nutzen. Und wenn dann keiner rein geht und man mehr Risiko geht, dann passieren Fehler und weitere Gegentore.
Warum hier ein Fass aufgemacht wird über Antipathie oder sonstiges, wird mir nicht klar.


fechibaby
21. April 2016 um 7:42  |  537404

@pathe

Viel Spaß in Deiner Blogpause!

Habe nicht gedacht, dass es so viele Mimosen unter den Herthanern gibt.

Man lernt nie aus.


alte Dame
21. April 2016 um 7:53  |  537405

#DardaiInterview

Getroffene Hunde bellen, und genau das war bei Dardai gestern der Fall. Ich kann es ja auch ein bisschen verstehen. Er war einfach angefressen und richtig wütend. Thomas Wagner hätte ihn vermutlich auch über das Wetter befragen können, das Ergebnis wäre ähnlich gewesen.
Auf ein Wort wie „Spielermaterial“ so abzugehen ist doch einfach absurd, mir gefällt das Wort auch nicht besonders, es ist aber wirklich gang und gäbe. Das Wort „Hoffnung“ stieß Dardai auch richtig sauer auf. Eigentlich war jedes Wort von Thomas Wagner falsch. 😉

#Hegeler

Ihm hätte man auch alleine eine 1 Mio. € Prämie anbieten können. Er hätte trotzdem so wie immer gespielt. Die Summe kann man beliebig nach oben schrauben.


alte Dame
21. April 2016 um 8:00  |  537406

Zorc, Castro, Hummels … mehrere haben in den Interviews gesagt, dass man mehr Aggressivität bzw. Feuer, wie auch immer, von Hertha erwartet hat.
Der Vergleich mit Bayern-Bremen ist absolut nicht von der Hand zu weisen.
Ich habe keinen Hurra-Fußball mit Vollgas nach vorne erwartet. Ich habe aber 100% Wille, Einsatz, Kampf und Leidenschaft erwartet, mit Nadelstichen nach vorne, genau das hat Werder in München praktiziert und damit hatten die Bayern phasenweise ganz schöne Probleme.
Dann wollen mir einige erzählen, dass wir sowas in einem HALBFINALE zu Hause nicht auch hinbekommen können??? Dabei rede ich noch nicht einmal von einem Weiterkommen. Ich meine nur, dass man eben alles gegeben hat. Das war für mich gestern nicht der Fall.
Wer meine Beiträge die letzten Wochen verfolgt hat, der weiß, dass ich Dardai und die Truppe immer ziemlich stark in Schutz genommen habe … aber über gestern bin ich wirklich maßlos enttäuscht.


Pro
21. April 2016 um 8:07  |  537407

Tolle Stimmung, Tolle Fans, Super Tolle Ostkurve und das im Olympia
stadion, wer hätte das gedacht….

Glückwunsch an die Dortmunder und viel Glück gegen die Bayern!

Hatte mich auf ein tolles Spiel gefreut, was leider keines war, da hatten die „Bremer“ in München mehr Einsatz gezeigt…
Das hätte ich zumindest erwartet…

Jetzt heißt es für Samstag andere Spieler bringen, Stammkräfte eine Schöpferische Pause gönnen + mehr Mut von Pal und seiner Crew dann für die letzten wichtigen Spiele!


21. April 2016 um 8:10  |  537408

Die Nadelstiche wurden doch von Dortmund im Keim erstickt, ansonsten
ist Hertha nur hinterhergelaufen, weil das Tempo des BVB viel
zu hoch war für Hertha.
Als man höher spielte in HZ2 waren die Räume da und man konnte sich
bei Jarstein bedanken, dass es kein echtes Debakel wurde.
Das Gegenpressing war gestern mörderisch, da hat man gesehen, welchen
Qualitätsunterschied man überwinden müsste. Dardai und Widmayer
war das bewusst, daher auch Hegeler, der defensiv stabiler und stärker ist.
Mit Baumjohann hätte man das MF von vornherein komplett aufgegeben.
Ich war über die Aufstellung Hegelers auch betrübt, aber wir zahlen jetzt kräftemässig die Zeche für die mangelnden Alternativen und wer genau hinschaut, kann leicht erkennen, dass in der Mannschaft die meisten komplett auf der letzten Rille laufen.

Noch ein Lob an die Ostkurve. Choreo, Support #GaaaaanzgrossesKino


21. April 2016 um 8:26  |  537410

@backs

Schön haste das alles geschrieben.

Tolles Spiel, Hertha am Limit mit Willen und Einsatz und großem Herz gegen einen übermächtigen Gegner.

Und es stand bis zur 75. Minuten auch nur 0:1. Die Gäste hatten es verpasst, das Spiel bereits in HZ 1 zu entscheiden als sie die Gelegenheit hatten.

Und gerade dann, als Hertha ein klein wenig besseren Zugriff hatte, als Dortmund eine kleine Zeitlang nicht voll konzentriert war, stolpert Brooks und der Gegner nutzt das aus. Das war so ein übler Zahnzieher.

Das dritte Tor am Ende? Geschenkt.

Tolle Stimmung im Stadion. Und anders als die vielen Grantler hier, hat der Großteil des Publikums vor Ort die Mannschaft bis zum Schluss unterstützt und sie anständig verabschiedet.

Und auch ein großes Lob an die Orga des Ticketings, denn es gab im weiten Rund nur ganz, ganz wenige Fehlfarben. Das hat richtig gut geklappt.

Insgesamt Spiel zeigt vor allem, auf welchem Niveau sich Hertha noch nicht befindet und welche Schwächen noch im Kader sind. Kann ich gut mit leben.

Die Transfers des Langen in den letzten zwei Jahren waren überwiegend Erfolgsgeschichten. Er wird es auch im kommenden Sommer so hinbekommen und die Mannschaft gut verstärken und weiterentwickeln.

Wir werden ab August viele gute Spiele von Hertha sehen. Ich freue mich schon drauf.


sunny1703
21. April 2016 um 8:31  |  537411

Erstmal meine Gratulation an die tollen Berliner Herthafans, ihr seid Sieger bei diesem Spiel gewesen!!!!!

@ubremer

Ich verstehe Deine Sichtweise zum Spiel, sie ist nicht meine, aber jeder hat nun mal eine andere. Du bist hier aber auch blogchef und was soll dann diese Attacke auf @coconut für ein Wort. Ich erwarte von einem blogchef, Gerechtigkeit in solchen Dingen und wo war Deine Gerechtigkeit als hier alle Herthaner, die nicht der Meinung eines @users waren von diesem als Schalker bezeichnet werden!??

@coconut, ich stimme Dir in dem meisten geschriebenen zu, allerdings halte ich persönlich Überlegungen betreff Dardai in dieser Saison für überzogen.

Ich finde diese Argumentationen bezüglich Wertunterschied oder Punktunterschied ziemlich dünn. Wer damit Schwierigkeiten hat, sollte seinen Verein in der Unternehmerfußballiga abmelden. Im gesamten Sport gibt es immer schlechtere und bessere und der Reiz und der Ehrgeiz muss es sein, besser zu werden, den eigentlich besseren zu ärgern und irgendwann auch zu den besseren zu gehören.

Ich glaube nicht, dass die sportliche Leitung von Hertha so denkt, wenn doch dann sollten sie das bitte kommunizieren. Die Zuschauer zahlen teure Eintrittsgelder und erhoffen sich dafür eine positive leistung ihrer mannschaft, egal gegen wen.

Wenn aber Spiele gegen stärkere Mannschaften wegen Wertunterschieden oder Punktunterschieden für fast aussichtslos erklärt werden, kann sich der zuschauer überlegen,ob er sich Hoffnungslosigkeit im Stadion antut oder lieber eine fette Party auf dem Tempelhofer Feld feiert.

Und Hertha empfehle ich am Sonnabend gegen die Bayern und auch darauf die Woche gegen Leverkusen nicht anzutreten, weil ja der Wertunterschied zu beiden Mannschaften und der Punktunterschied zu den Bayern zu groß ist. Ein dann mit 0:3 gewertetes Spiel könnte ja bei dem Unterschied ein geradezu gutes Ergebnis sein.

Vielleicht macht ja Darmstadt 98 auch bei dieser denkweise mit und bleibt dem Spiel in Berlin fern, so haben wir schon mal drei Punkte mehr. Spielen wir nur noch mit mainz auf ziemlicher augenhöhe.

Oder schafft den Ligaquatsch, am besten den ganzen Sport ab, er ist so oder so nur ungerecht.

lg sunny


derwalter
21. April 2016 um 8:43  |  537412

Meine Meinungen:
zum Spiel: Dortmund in bestechender Form, jeder Spieler schneller als unsere Spieler und dazu immer wusste jeder Dortmunder, wo sein Kollege steht und Dortmund konnte so ein Passspiel aufbauen bei dem Hertha keinen Zugriff bekam.
Hegeler war in der 1. HZ neben Kalou für mich der, der keine wackligen Beine hatte und versucht hat sich anzubieten oder nach vorne zu kommen, bei den Anderen war bei Ballbesitz fast Angst da(Haraguchi,Lustenberger…)
Unsere Chance wäre gewesen mit einer der wenigen Chancen zurückzukommen und dann zu gucken wie Dortmund reagiert.
Zu Dardais Sky Auftritt:
Evtl etwas überzogen, aber erklärt seine Spielidee und der Reporter versteht es nicht. Man hat ja mehr als offensichtlich gesehen, wie es hätte enden können, wenn wir von Anfang an nach vorne maschiert wären.
Jarstein war heute der beste Mann.
Zum Support: Für mich großartig und das beste seit langem, nur sehr schade, dass ab der 80 Minute so viele fluchtartig das Stadion verlassen…


derwalter
21. April 2016 um 8:46  |  537413

http://www.hertha-blog.de/chancenlos-durch-die-nacht.html

Schöner Artikel!
Dürfte sich jeder drin wieder finden…


Agerbeck
21. April 2016 um 8:50  |  537414

„Wir wollten tief stehen und verteidigen.“

Ja, warum haben sie es nicht getan? Das war vor dem 1:0 bis tief in die 1.Halbzeit gar nichts. Null. Unterirdisch. Dortmund konnte in diesem Spiel nur so stark werden, weil sie in aller Ruhe machen konnten.
Hertha hat nur zugeschaut, Spalier gestanden und Beifall geklatscht. In jenem Moment, als das 0:1 die zurechtgezimmerte Sommerlaube zum Einsturz brachte, war im Prinzip klar, dass nichts mehr anbrennt für den Favoriten.

Wer in einem solchen Spiel nicht von Beginn an jeden Zweikampf sucht und einem solchen Gegner gestattet, den Ball derart einfach zirkulieren zu lassen, kriegt den Kopf nicht mehr frei und die Beine nicht mehr in Gang.

Ja natürlich hatte Dortmund gestern ausgeruhte Schnelligkeit auf dem Platz. Aber das war zu erwarten, dass Mikhytarian, Reus und Kagawa sowie Castro und Weigl sehr viel Kilometer machen. Aber welchen Gegner hatten sie denn Anfang Februar? Wie endete jenes Spiel? Warum konnten wir dort um Längen besser sein? Da spielte gar ein Aubameyang.

Wenn ich vor dem Spiel weiß, dass meine Viererkette im Schnitt 21 Jahre ist und ihr Erfahrung fehlt und das im Nachgang als Argument bringe, ist das schwach. Zumal ein Langkamp auf der Bank sitzt…

Warum bringe ich ausgerechnet in diesem Spiel Hegeler von Beginn an? Unbeweglich, uninspiriert, lethargisch, zweikampfschwach. Führte er überhaupt einen ohne Ball? Einen Cigerci -der nun sicher in den letzten Spielen auch nicht die Offenbarung war- dann aber außen vor zu lassen, begreife ich nicht.

Wenn dann Dortmund auch noch deren Spielaufbau mit offenkundigem Staunen aus der Ferne betrachtet wird, kann ich nicht gewinnen.

Ja. Es gab in der 2.Halbzeit ein Aufbäumen und Hertha kam doch nochmal ins Spiel. Vielleicht hätte man noch etwas gebogen, wäre nicht brooks dieses Unglück passiert.

Insgesamt war das aber alles eines Halbfinals unwürdig, vom äußeren Rahmen abgesehen. Hertha hat mal wieder feine Werbung in eigener Sache betrieben. Das wird all diejenigen wieder aus ihren Löchern treiben, die ja schon immer wussten, dass Hertha keine wichtigen Spiele gewinnt.

Ich bin maßlos enttäuscht und habe mein Fazit aus der Stadionsicht entworfen. Ohne TV-Bilder. Es war sehr viel weniger als ich erwartet hatte, im Prinzip hatte ich aber eh nur gehofft.
Ganz traurige, triste Vorstellung.

Die Problematik Stocker, Beerens und Baumi werde ich nicht mehr verstehen, vor allem vor dem Hintergrund, dass stattdessen sogar ein Hegeler spielt. Wer scoutet solch einen Spieler? Für die 1.Liga!

Wenn aber Beerens und Stocker nun gar nicht spielen, warum sind sie noch im Kader, warum werden sie nicht im Winter ersetzt? Warum dürfen sie nicht in zwei, drei Spielen am Stück Ihr Können prüfen? Warum sollten sie im Sommer noch bei uns bleiben wollen? Warum bleibt Baumi, wenn er nicht annähernd eine Chance auf die erste Elf hat?

Warum wurden baumi und cigerci immer als heilsbringer für die zentrale angepriesen, obwohl doch selbst hier immer wieder vor diesem Experiment gewarnt wurde?

Pal hat die Hinrunde genauso verkackt, wie er die Hinrunde zelebriert hat. Das weiß er und das beschäftigt ihn, weil er Teile der Mannschaft (s.o.) lange abgeschrieben hat und der Rest das nicht mehr kompensieren kann, funktioniert seit dem 0:5 nichts mehr.

Das wird sich leider nicht mehr ändern. Wir werden auch noch die letzten Spiele sang- und klanglos verhobeln. Da kommt nix mehr. Die sind mausetot.

Nur meine Meinung. Ändert nichts an einer tollen Runde – auch im Pokal. Allerdings waren es im Pokal durchweg Zweitligisten, wenn auch unangenehme. Es gab bis Ende März eine Entwicklung, die aber in den letzten vier Spielen unter großer Hingabe mit dem Arsch wieder eingerissen wurde.

Das ganze hatte gestern für mich nen Zeitansatz von gut 6,5 Stunden. Da habe ich es wieder zu schätzen gelernt, wie angenehm es in der Kneipe oder zuhause ist. Obwohl ich gestern sowohl Einlass als auch Getränkestand durchaus ok fand. Aber mit schwacher Blase und dieser Toilettensituation macht es keinen Spaß. Noch dazu die Preise und Light Bier.

Ich werde nicht zu den 8-10.000 gehören, die wieder regelmäßig kommen. Das hatte ich aber auch schon nach meinem letzten Besuch gegen Mainz beschlossen. Zuviel Zeit, zu teuer!

Ich weiß auch, dass solche Fans nicht gebraucht werden. Kann ich mit leben. Habe früher das Gleiche gesagt. Aber Zeiten ändern sich und Prioritäten verschieben sich.

Gestern wurde das Spiel äußerst deutlich vercoacht. Nicht das erste Mal. Es gab mal wieder keinen Plan B. Wann hat Hertha das letzte Mal ein Spiel gedreht…in der Liga wohlgemerkt?

Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich am Samstag keine Gelegenheit habe das Spiel zu sehen und somit erst gar nicht in Versuchung komme…

Ha Ho He


Plumpe71
21. April 2016 um 9:04  |  537416

Guten Morgen


Traumtänzer
21. April 2016 um 9:07  |  537418

@Sunny um 8:31
Genau so ist es. Danke für Deine klaren Worte!
Die Wertunterschiede in der Liga kennen wir doch alle ganz genau. Das als Grund für den Unterschied abzuführen, finde ich echt Banane. Denn auch die Wertunterschiede hindern unsere Mannschaft nicht daran, sich in so ein Spiel mit Verve reinzuschmeißen. Das war viel „Hose voll“ gestern. Leider. Muss man auch so klar ansprechen, auch (oder gerade?) als Herthaner!

@Agerbeck
Kann ich voll verstehen.


Plumpe71
21. April 2016 um 9:08  |  537419

Ich kann nichts zum Spiel schreiben, was ist hier los ? 😉


Herthaber
21. April 2016 um 9:13  |  537420

Klar bin auch ich enttäuscht vom Auftreten unserer
Elf. Wenn dann die Enttäuschung gesackt ist, hat mir die Mannschaft in dieser Saison viel Freude bereitet. In der Liga einen Platz erreicht,
den keiner der s.g. Experten vorhergesagt hat.
Im Pokal das Halbfinale erreicht und dann
Kommentare zu lesen wie z.B. Ursula, der P.D. Fußball-
kompetenz abstreitet, da fehlen mir einfach die Worte.
Jeder kann sehen, dass uns die Kraft am Ende der Saison
ausgeht. Wenn ich andere Mannschaften sehe, die mit erheblich
höherem Aufwand die Saison angegangen sind und wo die
jetzt in der Tabelle stehen, kann man doch als Herthaner
ein durchaus positiveres Resüme ziehen.
Natürlich sind einige Kritiken berechtigt, mir gefallen
nur nicht die himmelhochjauchzenden zu Tode betrübten Mäckerer nicht. Und @Ursula das du, der ja Fußballsachverstand hat, alles wieder nur an P.D. aufhängst, kann ich nicht nachvollziehen.
Da hängt ja auch noch R.W. mit drin. Auch der hat keine
Fußballkompetenz ??!!?? Dann holen wir J.Morinho und alles wird besser ?!


sunny1703
21. April 2016 um 9:18  |  537422

Zum Spiel, ja auch ich bin enttäuscht. Nicht weil Hertha verloren hat,damit hatte ich gerechnet. Nur nicht auf diese Weise. Okay, Darida fällt aus und wen nun von der bank. Da dardai zuerst defensiv stehen will, bringt er hegeler, Baumjohann ist in der Arbeit nach hinten eher ein Ausfall und wäre dafür keine Alternative gewesen, es hätte auch noch Cigerci kommen können, der für mich auch die bessere Lösung gewesen wäre, weil er mehr spielerisches Potential hat und vermutlich gegen spielstarke Mannschaften besser aussieht.

Doch eine defensive Anfangseinstellung darf nicht im Einigeln vor dem eigenen Tor ausarten und auch dann muss der Gegner aggressiv attackiert werden. Hertha machte zwar die IV dicht, doch über die Außen kam Dortmund ständig gefährlich auf. Insbesondere Mkhitaryan war von Plattenhardt nie in den Griff zu bekommen, auf der anderen seite konnte Schmelzer immer wieder Gefahr über links inszenieren.

Das 0:1 war nur eine Frage der zeit, da Hertha keinen zugriff aufs Spiel bekam und viel zu weit weg von seinen Gegenspielern stand.

Im grunde hätte der BVB schon 2:0 führen müssen als die Dortmunder gedanklich schon in der Pause doch noch durch einen herthaangriff fast überrumpelt wurden .

Wer nun in Halbzeit 2 eine etwas offensivere Herthamannschaft erwartet hatte, sah sich getäuscht. Der BVb konnte wie in einem Traningsspiel sich ungehindert die Bälle zuschieben,ohne dabei gestört zu werden.

Mit den einwechslungen von Baumjohann und insbesondere Schieber ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und 15 Minuten kämpfte hertha ums Finale, eine zeit in der Rune uns zwar auch mehrmals im Spiel hielt, doch nun verinnerlichte die Mannschaft, früher zu stören, beim Gegner zu sein und Chancen sich zu erspielen.

In der Phase konnte das Spiel noch kippen, weil der BVB bis dahin noch nicht konsequent seine chancen genutzt hatte und eben Rune im Kasten wirklich eine Halbfinalleistung bot.
Leider nutzte auch Hertha die chancen nicht und so kam alles auf den entscheidenden Fehler an und der unterlief Brooks.

Damit war das Spiel gelaufen und Dortmund verwaltete das Spiel, machte noch das 3:0 und gewann am ende auch in der Höhe absolut verdient.

Ohne die Leistung der Dortmunder schmälern zu wollen,verausgabt haben sie sich gestern nicht. Und deshalb bin ich auch enttäuscht, das war nicht das Gefühl wir setzen alles daran ins Finale zu kommen,sondern eher ein wir in Gladbach.

Nein, ich will den Spielern wahrlich nicht ihr Wollen absprechen, doch entweder war der Druck von außen zu groß und der Kopf nicht frei und/oder die Beine waren zu schwer. Und dann ist natürlich gegen Dortmund nichts zu gewinnen.
Ich glaube allerdings gestern hätte auch Bremen gegen Hertha sehr gute Siegchancen gehabt.

Nun gilt es endlich den Fokus wieder voll auf die Liga zu richten. Gegen München würde ich einigen von der Bank die Chance geben sich von Beginn an zu beweisen,auch um überspielte die Chance zum Regenerieren zu geben. Zu verlieren haben sie zwar im Torverhältnis,aber eigentlich können sie in dem Spiel nur gewinnen.

In den drei letzten Spielen hat Hertha drei Finalspiele und da werden alle Kräfte nochmal fit gebraucht,möglichst frei im Kopf und frischer in den Beinen als zuletzt!

Vielleicht schafft Hertha doch Platz 4 und das wäre für mich eine dickere Überraschung als dieses Erreichen des Halbfinals.

Nicht aufgeben Jungs

HAHOHE Hertha BSC

sunny


Start-Nr.8
21. April 2016 um 9:20  |  537423

Tja Mensch, was soll man sagen: das war eine ganz und gar enttäuschende Leistung. Die Nation sitzt vor dem Fernseher und von Hertha kommt: gar nichts!

So kann man kein Halbfinale angehen. Unsere Jungs waren gstern keine Fussballmannschaft, sondern ein kleines, mutloses Häufchen von Kickern, die gar nicht wussten, was um sie herum passierte. Wir hatten gar keine Einstellung zum Spiel. Alle dachten wohl, es würde reichen aufzulaufen, den Rest würden die Kollegen machen. Kaum ein Ball kommt an. Kaum ein Pass wird gespielt. Wer den Ball hat, knüppelt ihn einfach sinnlos irgendwie nach vorne oder ins Seitenaus. Ich kann auch kaum glauben, das Pal diesbezüglich kein Problembewustsein hat. Ihm schien die Leistung gefallen zu haben oder hat er nur überreagiert?

Ich bin ja nun alle andere, als ein Fussballfachmann. Aber ich finde, dass das gestern viel zu wenig war.

Da wurde dieses Spiel extrem gepusht. Man hat volle Aufmerksamkeit gewonnen. Und dann ist man auf eine Art und Weise unterlegen und überfordert, dass man schon während des Spiels Mitleid mit der Mannschaft hat. Mein Gott!

Neue Fans oder Sympathisanten hat das nicht gebracht.

Und Dardai findets den Umständen entsprechend gut. Die Website redet von Stolz auf die tolle Pokalsaison. Wir hatten Losglück, haben uns gegen 4 unterklassige Gegner untypisch gut geschlagen und waren beim ersten Bundesligisten komplett ohne jede Chance und haben kaum am Spiel teilgenommen. War ok, aber stolz kann man kaum darauf sein.

Und in der Liga? Nun, da reißen wir auch gerade ein, was gerade wuchs. Die nächsten beiden Spiele werden wir wohl wieder kompakt hinten drin stehen und mit 0 Punkten bei 0:8 Toren rausgehen. So, wie wier seit 4 Spielen drauf sind, weren wir auch gegen Mainz und Darmstadt chancenlos sein.

Schade.

Eigentlich eien Supersaison. Viel gutes. Aber was in Erinnerung bleiben wird ist, dass es eine Saison der vergebenen Chancen war.

Wir haben im Sommer viel mehr zu tun, als ich gehofft hatte.


Plumpe71
21. April 2016 um 9:23  |  537424

Dortmund konnte gestern mit dem jungen Weigl und lange ohne Gündogan mit einer gefühlten Leistung von 80 % recht locker ins Finale spazieren,- immer mit reichlich Headroom nach oben- mehr musste der BVB nicht abrufen. Den Grund dafür konnte man in den ersten zwanzig Spielminuten deutlich erkennen, die Mannschaft stand recht tief, für mein Empfinden etwas zu tief, aber der eigentliche Grund, dass das Spiel am Anfang so unrund lief, war die fehlende Bereitschaft das Spielgeschehen auch mal in die Hälfte des BVB zu verlegen, ob Brooks einen öffnenden Pass gespielt hat, oder Jarstein gezielt abgeschlagen hat, keiner rückte nach , machte Bälle fest. Man hatte fast den Eindruck, dass das Spielfeld mit Pilonen abgeteilt wurde, so konnte zu keinem Zeitpunkt Druckentlastung entstehen, das 1:0 war die folgerichtige Konsequenz daraus. Wenn das eine strigente Vorgabe des Trainerstabes gewesen ist, dann haben wir vielleicht ein größeres Problem, als so mancher erkennen will. Eine emanzipierte Mannschaft, die lebt, löst sich selbstständig aus diesen taktischen Fesseln, zweifelt an diesen Vorgaben, denn so kann ein Spiel nicht im Ansatz ausgeglichen gestaltet werden.


Cali
21. April 2016 um 9:26  |  537425

Das war leider enttäuschend. Noch im Februar sah es klar besser aus.
Ich habe gestern keine überragenden Dortmunder sondern nur gelähmte Herthaner auf dem Platz gesehen.
Die Innenverteidiger, Jarstein und Skjelbred waren die einzigen, die Leistung abgerufen haben.
Die Voraussetzungen stimmten. Es waren wirklich 65.000 Herthaner und Sympathisanten im Stadion.
Aber wenn man so auftritt kann man nicht gegen H96 und erst recht nicht gegen den BVB gewinnen.
Schade, ich bin echt enttäuscht. Jedes mal, wenn der Verein an etwas Großem kratzt, geht es den gleichen Weg.
Die Jungs müssen sich wirklich mal hinterfragen, insbesondere Lustenberger. Warum Pal allerdings Darida durch Hegeler ersetzt hat, wird mir immer ein Rätsel sein. Erst mit Umstellung auf 4:3:3 lief es besser und war der Ausgleich noch möglich aber dann kam Jay mit seiner Slapstick-Einlage.
Nun bin ich im Finale, dass ich urlaubsbedingt sowieso nicht sehen werde auch für die Bayern.
Am Ende wird es auch für den BVB für keinen Titel reichen und das finde ich nicht so schlecht.


sunny1703
21. April 2016 um 9:50  |  537427

Zu dem Interview mit Dardai , Ja, Natürlich hat er überzogen, doch meine Güte, der Trainer ist ein Emotionsmensch und in dem Augenblick sind sie eben mal mit ihm durchgegangen. Der Interviewer am feld nach Spielschluss muss immer mit sowas rechnen und mir sind ab und zu mal solche emtionalen Ausfälle lieber als ständig diplomatisches blabla.

Dardai hat sich in dem Augenblick vor die Mannschaft gestellt und das ist okay, hauptsache intern wird deutlich gesprochen und auf die letzten Finalspiele so hingearbeitet,dass wir wieder auch das wollen auf dem platz sehen und ihnen nicht nur abnehmen müssen.

Für Platz 7 und der EL quali fehlt nicht viel, für Platz 6 und 5und der Quali für die Gruppenphase etwas mehr, aber das wäre doch schon mal cool endlich wieder unser team international zu sehen, das sind Erfahrungen,die brauchen insbesondere junge Spieler.
Und Platz 4 zwei Finalspiele um den ganz großen Coup zu landen, da wäre ich vermutlich aufgeregter als gestern. Wenn das Los es gut mit uns meint, ist da was drin.
Hertha in der geldscheffelliga, das wäre unglaublich……

Die Mannschaft braucht unser aller unterstützung bis zum Abpfiff in Mainz, so wie gestern auch, bei aller berechtigten Kritik an den letzten sportlichen Leistungen.

Die Ziele,egal welches, lohnen sich!

HAHOHE HERTHA BSC

sunny


Opa
21. April 2016 um 9:51  |  537428

Der Morgen danach
Joar, wenn man dem gestrigen Spiel etwas abgewinnen will, dann wohl das, dass jetzt alle in der Realität angekommen sein sollten. Und wieder graben sich die Frontkämpfer ein, die auf der einen Seite um jeden Preis die Wagenburg beschützen, andere als Schalker beschimpfen und sich am Vorwurf der Faselei aufhängen (merke: Der Vorwurf der „Schwurbelei“ ist gestattet, „Faselei“ hingegen nicht oder geht´s eher darum, dass es nicht jeder sagen darf?) und wahrscheinlich am Ende denen die Schuld an der gestrigen Niederlage geben, die nur nicht doll genug an den „Endsieg“ geglaubt haben. „Triumph des Willens“ und so. Du gute Güte!

Realität
Die Realität ist, dass wir seit ein paar Spieltagen – nein, im Grunde die gesamte Rückrunde – unser Erfolgsgeheimnis der Hinrunde, nämlich hoch zu stehen und hoch zu pressen, nicht mehr spielen können. Und dass Pal keine Alternative zu haben scheint. Das Ergebnis ist schlimmer Verwaltungsbeamtenfußball á la Luhukay und der arme Jens Hegeler ist seine ideenlose Personifizierung. Überhaupt, wie auf den eingedroschen wird, der Junge stellt sich doch nicht selbst auf. Wir spielen wie in der Endzeit unter Babbel (Widmayerns Handschrift!) zu tief, Hegeler macht den Ottl und von der erfrischend-überraschenden Spielweise ist nichts mehr übrig. Ja, die Spieler sind platt, das lasse ich sogar milde gelten. Aber diesen ganz offensichtlichen Mißstand muss man aussprechen dürfen, ohne sich hier oder anderswo Vorwürfe des Defätismus oder der Fahnenflucht anhören lassen zu müssen. Wenn man schon ideenlos spielt, kann man wenigstens auch Ronny für die letzten 10 Minuten einwechseln und über Standards was versuchen.

Zukunft
Wir brauchen für die nächste Saison Spieler, die genauso für Druck auf Stammkräfte wie für deren Entlastung sorgen können. Und wir brauchen alternative Spielsysteme zu unserem 3er schiefen Dreieck, um flexibel auf Situationen reagieren zu können. Bedauerlich, dass man die selten zuvor so leicht greifbaren Millionen aus der CL abgeschenkt zu haben scheint „Freundschaftsspiel!“ – Du gute Güte, das war beinahe so schlimm wie das Etablierungs-Hebel-Geschwurbel (das wird man ja noch sagen dürfen?). Millionen, die man für einen solchen Umbau so dringend bräuchte. Insofern sieht es nächste Saison eher nach glanzlosem Hegeler-vor-13.000-Zuschauern-gegen-Traktor-Dnepropetrovsk-Verweigerungsfußball als nach glamourösem Gegen-Ronaldo-und-Chelski-Gekicke-vor-ausverkauftem-Haus aus. Und aus „kundigem“ Mund wird man das Berliner Publikum, was man gewinnen will, als „verwöhnt“ und „realitätsfern“ beschimpfen. So macht man sich sicher „Freunde“ (die dann später in die Uckermarkarena kommen sollen – wie gesagt, lächerlich!) 😂

Apropos ausverkauftes Haus
Das ganze *kicher* „Gefasel“ *wegduck* (ich trau mich was 😁) vom neuen Stadion und dessen angeblicher Notwendigkeit ist spätestens seit gestern – pardon, dass ich das so drastisch sagen muss – an Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten. Wir haben gestern gezeigt, wie wir ein überwiegend blauweißes Olympiastadion realisieren können UND selbiges in einen Hexenkessel verwandelt haben. Leider hat die saft- und kraftlose Spielweise die rund 15.000 blauweißen „Zusatzfans“ sicher nicht dazu animiert, sich nächste Saison eine Dauerkarte zu kaufen. Geschweige denn Tageskarten gegen Barfuß Bethlehem für die EL-Quali.

Pal in der Eistonne
Jo, was für ein Auftritt bei sky. Zum einen verstehe ich Pal, dass er seine Mannschaft in Schutz nimmt und sich Ausdrücke wie „Spielermaterial“ verbittet. Und ich kann auch verstehen, dass insistierende Fragen nach Abpfiff eines Spiels nerven. Nur: Meines Erachtens war das auch ein Beleg dafür, wie mit durchaus berechtigt-wohlwollender Kritik und mit absolut berechtigten Fragen (warum kein weiterer Wechsel?) umgegangen wird. Ein KO-Spiel mit der Taktik „hoch und schmutzig Hegeler als hängender Wagner“ anzugehen, mag nicht das klügste gewesen sein, die Kritik daran so abzuwatschen (anstatt zu sagen, dass man sich da vertan hat, aber keine andere Möglichkeit gegen Dortmund sah), war dann aber endgültig „weniger klug“. Passt aber zu Hertha, Pal passt sich seinem „Umfeld“ scheinbar mittlerweile an 😝

Ausblick
Wir empfangen Samstag die Bauern, fahren anschließend zu den Pillendrehern und werden am Ende dann 6 Spiele in Folge ohne Sieg und einer Menge Gegentore dastehen. Möge der Fußballgott uns beistehen, dass die bis in die Haarspitzen motivierten Darmstädter mit ihrem erfolgreichen Hoch-und-weit-Rumpelfußball nicht auch noch einen einschenken. Mit der Leistung der letzten Spiele sollte man das aber zumindest befürchten. Im „Endspiel“ gegen Mainz dürfte es dann um die goldene Ananas (Platz 7 oder 6 – egal, beide fahren nach Europa) gehen. Wenn dann statt Jugendspielern wieder Hegeler aufläuft, sollten wir unseren Trainern mal ans Ohrläppchen schnipsen.

Rekord
Stolz wie Bolle 💪 Gestern fast 25.000 Besucher auf meinem facebook Eintrag gehabt und #süße Beschimpfungen von Schwachgelben für die Verbreitung des angemalten Fanshoptrucks bekommen. Sogar in den immerhertha Liveticker und die „Die Welt“ hab ich´s geschafft. Ich rechne minütlich damit, dass Hollywood anruft 😂

Highlight und Lowlight
Nach dem Spiel im preußischen in illustrer immerhertha Runde über noch illustrere „Männer“ Themen gesprochen und viel gelacht. Als „Ein Pessimist ist ein Herthaner mit Lebenserfahrung“ kann man auch nach solchen Leistungen halt herzlich lachen, während unsere „Frontkämpfer“ mit moralinsaurem Magengeschwür erfahrene Herthaner als Schalker beschimpfen. Im richtigen Leben, also vorm und im Stadion oder der briketthustenden Eckkneipe würden die sich das nicht trauen, weil sie von Altherthanern auch heute noch eine Schelle dafür kassieren würden. Mir fiele da ein Böhmermanngedicht ein, aber ich warte erst noch die juristische Bewertung ab 😝 Und lache über Euch!

HaHoHe – Opa


Cali
21. April 2016 um 10:03  |  537429

Opa, bin da mal völlig bei dir. Außer beim Stadion. 😉


MHaase
21. April 2016 um 10:09  |  537430

Ich habe nicht alles seit gestern gelesen, deshalb weiß ich nicht ob es schon jemand verlinkt hat, oder ob hier schon Thema war, aber eines ist mal amtlich, wir haben den coolsten Trainer ever…. Ich könnte mir diese Lehrstunde in Sachen Respekt für einen debile Fragen stellenden Sky-Reporter in Dauerschleife unablässig anschauen…

https://www.youtube.com/watch?v=rkPbjPbYbhc


Thomas Remark
21. April 2016 um 10:09  |  537431

Wir langjährigen Fans mussten jahrzehnte auf so ein Spiel warten, haben gezittert, gehofft, gelitten.
Und dann so eine leblose Leistung.
Klar kann man spielerisch nicht mit dem BVB mithalten, aber man muss wenigstens Kampf, leidenschaft und Wille in die Waagschale werfen.
Nix war zu sehen. Und dann macht unser toller Trainer auch immer die gleichen Fehler. Allein ein Einsatz von Jens „ich weiß selbst nicht warum ich Bundesligaspieler bin“ Hegeler ist ein Affront gegen jeden, der auf der Bank schmort.
Der Typ läuft im wichtigsten Spiel der letzten 30 Jahre im Mittelfeld spazieren und kann keinen Ball stoppen.
Keiner der eingesetzten Spieler ist an seine Grenzen gegangen. Keiner hat mal ein Zeichen gesetzt und ist dazwischen gegangen. Das war einfach nur schwach. Und auch in der Liga werden wir nicht mehr viel Punkte holen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2016 um 10:10  |  537432

@Pressekonferenz

mit den beiden Trainern (10:07 Minuten). Mit klaren Begründungen (ab 4:40 Minuten) von Pal Dardai zur Aufstellung und Leistung von Jens Hegeler – hier

#wirdnichtjedemgefallen


Plumpe71
21. April 2016 um 10:11  |  537433

Agonie von Anfang bis zum Ende..

Jens Hegeler hat kaum Spiel- geschweige denn Wettkampfpraxis- woher denn auch- wird dann gestern überraschend aus dem Hut gezaubert, ein weiterhin formschwacher Kapitän spielt stur seinen Stiefel runter und hat die Mannschaft wie und wann genau geführt ? Cigerci bleibt völlig aussen vor, Baumi reißt hier allein keine Bäume aus und hätte spätestens nach dem Pausentee kommen müssen, viel zu späte Wechsel und dann diese sonderbare Wutrede von Dardai bei Sky.

Jarstein hat gestern eine sehr gute Partie gespielt, ohne seine Paraden wird es standesgemäß.. Brooks , das war ärgerlich, weil zu einer Unzeit, wo die Mannschaft aufkam und zum Schluß mach ich dem jungen Niklas Stark keinen Vorwurf im Zweikampf mit Reus, er bewegt sich richtig, drängt ihn nach aussen ab, und gegen Reus kann man einen Zweikampf verlieren, das ist eben Lehrgeld. Gestern waren andere Spieler gefragt, die in einer solchen Situation vorangehen müssen.

Ich hab selten gesehen, dass ein Übungsleiter taktisch so früh und konsequent auf Abschenken stellt, das Interview bei Sky muss der GF Sport doch gesehen haben, das geht so in der Form nicht und auch über den Inhalt von Dardais Wutrede wird sich Preetz Gedanken machen müssen.


kczyk
21. April 2016 um 10:12  |  537434

der pokal schreibt eigene märchen.
doch wieder einmal hat die realität alle träume erstickt.
auch wenn die Hertha gegenwärtig auf tabellenplatz 4 steht, ist Hertha – auch wenn es viele fans anders sehen wollen – keine top-mannschaft, wie zB der BVB.
es war PD, der zu beginn der laufenden saison Hertha ‚gut für platz 7‘ erklärt hat. er hat Hertha nicht auf eine stufe mit Lev, Wob, S04 und BMG gestellt; schon gar nicht mit dem FCB und dem BVB, die beide auf eigenem, internationalen niveau spielen – und beide mannschaften doch welten voneinander trennen.
es war gestern ein fußballfest.
wer mehr erwartet hat, lebt realitätsfern.


Etebaer
21. April 2016 um 10:13  |  537435

Lol, seh grad das verlinkte Pal-Interview – der Sky Reporter ist ja die Krönung… 😀

Da redet der Trainer sich den Mund fusselig und erklärt 5x warum die Forderung des Sky-Reporters nur nach hinten losgehn kann und der Sky-Typ ist „such a stupid…“.

Und das mit dem „Spielermaterial“ stößt mir auch immer störend auf – das greift wieder mal um sich…

Nichtsdestoweniger sind Bundesliga-Profis im Leben sonderprivilegiert und zum Glück, anders als in vielen anderen Bereichen des Lebens, gibt’s im Fußball noch keine Erb-/Standes-Privilegien, die man Leistungslos bekommt, sondern muß die sich durch jedes Spiel verdienen.

Im Training empfiehlt man sich als Startelfoption – im Spiel weist man die Startelfberechtigung nach und verdient sich weitere Einsätze mit seiner Leistung/Verbesserung.

So läuft das…und das ist gut so!


kraule
21. April 2016 um 10:16  |  537436

@Sie Henry
„…….Tolle Stimmung im Stadion. Und anders als die vielen Grantler hier, hat der Großteil des Publikums vor Ort die Mannschaft bis zum Schluss unterstützt und sie anständig verabschiedet……“

Auch wir haben gestern bis lange nach Spielende,
unsere Hertha für des erreichen des HF gefeiert.
Darf ich trotzdem über dieses Spiel gestern enttäuscht sein?
Das Trainerteam wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen.
Damit begann der eigentliche Fehler!

Man presste die Mannschaft in ein taktisches System,
egal ob dieses richtig oder eher falsch war
und man nahm ihr damit eine wichtige Komponente:
Leidenschaft, Feuer, Spontanität und was sonst noch alles
zu einem echten Pokalfight dazu gehört.

Bitte nicht falsch verstehen!
So ein bisschen nach dem Motto:
Ganz Berlin freut sich wie seit Jahrzehnten nicht mehr
auf dieses eine Spiel……geht raus und freut euch mit,
habt Spaß, genießt dieses historische Ereignis und präsentiert
euch als Berliner, als Herthaner und schreibt Geschichte……….
Bitte nicht falsch verstehen!
Ich weiß sehr wohl, dass du nicht raus gehen kannst
und keinen Plan hast.
Aber mir fehlte jegliches emotionales Element.
Selbst nach Spielschluß! Kein Spieler hat geheult!
Ich meine das im ernst! Die Enttäuschung hielt sich in
überschaubarer Größenordnung!

Ich stelle nicht alles in Frage und schon mal gar nicht
die Kompetenz des Trainerteams.
Zu viel ist in dieser Saison auf der Haben Seite,
aber unverkennbar ist, dass der Fußballgott seine Zelte
in Berlin abgebrochen hat.

Da jetzt wieder die oben auf sind,
die das ja alles vorhergesagt haben,
dass finde ich einfach nur erbärmlich.
Das haben Trainer und Mannschaft nicht verdient!

Und…….vielleicht muss nicht nur die Mannschaft noch viel lernen,
wie Pal sagte, sonder er selbst auch?!
Geben wir Ihm und dem Team die Zeit, die dafür nötig ist!

Danke Hertha für das optisch fantastische „Büfett“ gestern,
nur das aufgetischte war leider etwas mager 😉

Jetzt bitte ganz befreit gegen die Bauern,
bitte alles geben um CL zu erreichen.
Wir brauchen dringend die Kohle
um uns weiter zu entwickeln!
In diesem Sinne HA HO HE

Ps.
Dieses dämliche „Argument“ :
….wer das nicht sieht hat nie Fußball gespielt…….
ist sehr , sehr daneben. Ich sehe einiges auch so
wie einige Kritiker und ich habe „mal“ ein klitze klein wenig
Fußball gespielt 😉


21. April 2016 um 10:23  |  537437

@kczyk 21. April 2016 um 10:12 | 537434:

Wenn eine Mannschaft im DFB-Pokal-Halbfinale gegen eine Mannschaft steht, gegen die man die letzten 180 Bundesliga-Minuten mit 1:0 bestritten hat, ist ein Einzug in das DFB-Pokalfinale nicht realitätsfern.

Und wenn man vier Spieltage vor Saisonende auf dem vierten Tabellenplatz steht, ist es eine CL-/EL-Qualifikation ebenso wenig.

Es ist doch vollkommen gleichgültig, auf welcher Stufe man im Vergleich zu anderen Mannschaften steht (z.B. Marktwert / @sunny1703 hat diesen Aspekt ja wunderbar beschrieben).

Man muss versuchen, sich bietende „goldene“ Möglichkeiten zu nutzen und nicht immer von „Träumen“ reden.

Die gestrige Spielanlage von Hertha BSC hat selbst Borussia Dortmund überrascht.

Das sagt doch schon sehr viel aus.


21. April 2016 um 10:24  |  537438

Doch

Nein

Doch

Ja, okay, wenn Du es fett schreibst, überzeugt mich das natürlich.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2016 um 10:25  |  537439

@ProphetWatzke

aus meinem heutigen Spieltext in der Morgenpost:

BVB-Vorstandschef Hans-Joachim Watzke hatte bereits am Vorabend Berliner BVB-Fans bei einem Hintergrundgespräch erzählt, Hertha hätte im Halbfinale gegen Dortmund keinerlei Chance. Übrigens ebenso wenig, wie die Borussen dann im Finale gegen den FC Bayern.

Quelle


Plumpe71
21. April 2016 um 10:25  |  537440

Ich bin ja wahrlich kein Freund von so manchem Sky Kommentator und Wasserzier ist ja z.B mit manchen Fragen grenzwertig, aber gestern ? Für mich völlig nachvollziehbare Fragen, die sich förmlich aufgedrängt haben, null auf Krawall gebürstet, aber egal was Pal gefragt worden wäre- jedes Wort wäre ein Buzzer gewesen, nee da kann ich mich nicht hinterm Trainer stellen, da hat er sich ne unnötige Baustelle aufgemacht, wie einst der bärtige Holländer.


alte Dame
21. April 2016 um 10:29  |  537441

@Plumpe71

Ja, das meine ich damit. Wasserzier, Hellmann und Co. … oftmals wirklich ekelhaft in ihrer Fragerei.
Aber gestern? Da war nix böswilliges!
Auch Dardai sollte lernen Menschen ausreden zu lassen …


21. April 2016 um 10:30  |  537442

@ub

Derselbe Watzke, der sich über Pals Zeitmesser echauffiert hat? Genau mein Humor.


calli
21. April 2016 um 10:32  |  537443

weil es in den letzten Monaten selten vorkam:

VOLLE Zustimmung zu @opa oben !

Das war einfach viel zu wenig f so ein Spiel !


Plumpe71
21. April 2016 um 10:34  |  537444

@alte Dame,

geht mir auch so mit manchen Fragestellern, mitunter pure Quote und Effekthascherei und da kann ich auch verstehen, wenn mal ein Übungsleiter genervt ist, aber gestern auch für mich, angenehm zurückhaltend baut er Pal sogar noch Brücken, aber nach Spielende waren da bei Dardai ohnehin alle Kanäle geschlossen, bisher hat er das meiste ja weggelächelt und einen emotionalen Ausbruch hat doch jeder mal gut, da kann man sich doch den Ar.. ablachen wie Doll einst 😉


MHaase
21. April 2016 um 10:40  |  537445

Kann nur jedem der von Höherem träumt empfehlen, dem, wats der Trainer in diesem Interview sagt, genau zuzuhören. Er erläutert nämlich ziemlich klar was diese Mannschaft kann und was sie eben (noch) nicht kann…

Wenn mann heute mit ein wenig Abstand den Spielverlauf noch einmal betrachtet, muss man feststellen, dass es genau so war wie er es -und zwar schon Minuten nach dem Spiel – beschreibt. Fällt dass 1:1 noch vor der Pause kann was gehen. Fällt es in der Phase der zweiten Halbzeit in der die Mannschaft vor Brooks ausrutscher dran war, kann was gehen. Dann hätte kein Mensch mehr danach gefragt wer mehr Ballbesitz hatte und mehr Chancen. Dann hätte vielleicht Herr Tuchel dem Sky-Fuzzi erklären müssen warum seine Mannschaft trotz der vielen Chancen nur 1:0 geführt hat…

Hätte hätte Fahrradkette….

Fakt ist wer gestern im Stadion war hat gesehen, das Dortmund mal abgesehen von der Chancenverwertung einen sehr guten Tag erwischt hatte und es teilweise eben ein bisschen zu schell ging für unsere Jungs…

Ich glaube der Trainer hat absolut Recht mit seiner Analyse und der Aussage, dass es solche Spiele sind, aus denen die Mannschaft lernt. Übrigens fand ich die Reaktion der Fans, insbesondere der Ostkurve, die ein sehr gutes Gespühr für die Leistung oder Nichtleistung der Mannschaft hat absolut beeindruckend und angenehm…

Ha Ho He


Opa
21. April 2016 um 10:42  |  537446

Merke: Bei Sir Henry immer fettschreiben! Nächste Argumentationsstufe: ALLES GROSS und ALLES GROSS UND FETT 😁

Ansonsten ist es mir (nur mir!!!) völlig mumpe, was der westfälische Sonnenbanknutzer Watzke vor, nach oder während des Spiels sagt. Ich weiß auch nicht, was man mir damit sagen will, zumal ich ja der Fraktion angehöre, die man vor dem Spiel wegen der realistisch (!) eingeschätzten Chance Herthas als Defätist (und Schlacker) beschimpft hat.

Möge der Blogwart uns ein Zeichen geben, wenn hier nur noch ihm Genehmes geschrieben werden soll. Ein Blog voller harmoniebetrunkener Diddelidu-Flanders und Trösteonkels ist ihm sicher. Ob´s denn der Qualität dient?


Cali
21. April 2016 um 10:43  |  537447

@ub. Das überzeugt mich überhaupt nicht. Natürlich hatten wir gestern vor dem Spiel eine Chance. Aber nicht mit solch einem blutleeren, kampfschwachen Auftritt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2016 um 10:47  |  537448

@cali

was überzeugt Dich nicht?
Dass Watzke seiner BVB-Klientel schon am Tag vor dem Spiel erzählt, Hertha habe keine Chance?

@Taschentücher

für @opa, rasch bitte


Cali
21. April 2016 um 10:55  |  537449

Ja, das ist für mich, nur weil es im Nachhinein in diesem Spiel so gekommen ist, keine ernstzunehmende Ansage. Ich halte sie sogar für überheblich und nicht in Ansätzen gedeckt. Schade ist es, dass wir dem BVB gestern so in die Hände gespielt haben und ich bleibe dabei, BVB hin, Marktwerte her. Mit einer anderen Einstellung, ja, auch Aufstellung und Taktik wäre die Überraschung drin gewesen.
Ich hatte manchmal den Eindruck, die Dortmunder auf dem Platz konnten ihr Glück ob der Gegenwehr kaum fassen.
Nur Jarstein hatte eine echte Form und ein Momentum.
Ich bin auch, Asche auf mein Haupt, nicht der Ansicht wie seit Wochen von Pal und Verein gepredigt, dass das Pokalfinale wichtiger wäre als das Erreichen der CL.
Die Chance war dieses Jahr da, die 20 Millionen on top zu generieren. Wir werfen sie aber IMHO leichtfertig gegen H96 und in Hoffenheim weg.
Und ich kann dieses elende Wintertrainingslager in Belek nicht mehr hören. Schluss damit.


heiligenseer
21. April 2016 um 10:57  |  537451

Opa hat Schalker geschrieben. Wenn das einer seiner „gleichgeschalteten“ Kameraden erfährt, dann war es das mit seiner Reputation. 😀


Anton
21. April 2016 um 11:00  |  537452

Ich kann schon verstehen, dass @cali „das“ nicht überzeugt. Solche Aussagen mögen dank Transfermarkt-Statistiken oder Ligatabellen ja berechtigt sein, aber es geht (zumindest für mich) darum, ein solches Spiel so anzugehen, dass jedem auf und neben dem Platz klar wird, dass man hier heute weiterkommen will. Selbst wenn ein taktischer Plan (wie von PD nach dem Spiel erläutert) zu erkennen war, geht es ja auch darum, wie dieser umgesetzt wird. Dazu kamen leider auch auf der PK keine Nachfragen. Warum trabt die Mannschaft immer 3-5 Meter neben den Dortmundern her, wenn Pal und dem Trainerstab das Spiel doch so wichtig war?

Dass Dortmund besser ist als wir, zweifelt hier denke ich niemand an. Aber PD redet dauernd von einem (langfristigen) Plan. Er hat seit Monaten alles auf den Pokal und auf dieses Spiel fixiert, hat es als wichtiger als die Champions League-Quali ausgegeben. Der erste Teil des Plans war es offenbar, Euphorie auf dieses Spiel zu lenken. Dazu passend wäre ein leidenschaftlicher Pokalfight (von mir aus auch mit einer 0:8-Niederlage) gewesen, und kein herumdrucksendes Abschenken mit nachträglicher Schönrederei.

So, das war doch für den ersten Beitrag ganz schön dicke… Insgesamt feiere ich die Saison auch! 🙂


Backstreets29
21. April 2016 um 11:02  |  537453

Kraule ist Herthaner 😉


Etebaer
21. April 2016 um 11:02  |  537454

Für die letzten 4 Spiele muß Hertha nochmal alle Kräfte bündeln.
Zwar gings für Pal und Hertha bisher nur nach oben – vom geglückten Klassenerhalt, über geglückte Transfers, der vollständig geglückten Hinrunde, zum geglückten Pokalhalbfinaleinzug vor vollem Haus, zu einem sehr guten Bundesligaplatz am 30ten Spieltag.
Jetzt gilt es sich für nächste Saison die bestmögliche Ausgangsposition zu schaffen – denn es wird schwerer!

Dieses Jahr gibt es auch keine naiven Aufsteiger, die sich in den Abstieg loben lassen, es kommen völlig unnaive, ja sogar finanzgedopte Vereine hoch, und auch wenn man hoffen kann, das der HSV sich nächstes Jahr endgültig in den Abstieg Verhamburgisiert, das Darmstadt im zwoten Jahr auseinanderfliegt, so wird dennoch die Bundesliga vermutlich brutalst eng und selbst eine nochmals geglückte Transferperiode und der Erfahrungsgewinn der Spieler können NICHT als Vorzeichen, für eine auch nur annähernd so erfolgreiche Saison, wie die jetzige, eingeschätzt werden.

Sondern man muß für die brutalstmögliche Saison vorbereitet sein, die man sich ausmalenm kann und jeden Wettberwerbsvorteil, den man kriegen kann, diese Saison, denn muß man ergreifen und als Puffer in die neue Saison mitnehmen.

Ich würde für 16/17 einen 10ten Platz sofort Unterschreiben!

PS: Killerinstinkt ist tödlich – nicht komisch!


Cali
21. April 2016 um 11:10  |  537455

Der Idiot Watzke soll die Klappe halten.

Andere bringen unverzollte 250.000 Euro Uhren aus den Emiraten mit. Wer weiß, wie viele davon Watzke, der ein ähnliches kaliber ist, im Schrank hat. Pro Bayern im Finale!!! 🙂


Etebaer
21. April 2016 um 11:18  |  537456

Btw. mal als kleine Hertha-HP-Medienkritik:
„Danke Jungs – Trotzdem“ ist mir schon wieder zu defensiv.
Hertha muß sich für eine geile Pokalserie nicht entschuldigen!

„Danke Junges – für einen geilen Run!“
Und dann kann man im folgenden Text auf Erfolge und Niederlage engehn…

So seh ich das.


Opa
21. April 2016 um 11:21  |  537457

@Heiligenseer: Guck noch mal genau hin, ich verwende eine Schreibweise für diese Körperschaft aus Herne West, die verständlich macht, was ich meine, aber niemals würde ich das schreiben, was Du mir da unterstellst. Ansonsten hilft vielleicht ein Gläschen Mampe (Herthasponsor Ende der 70er/Anfang der 80er:

Sind’s die Augen,
trink‘ ’ne Mampe.
Kannste alles doppelt seh’n,
brauchste nich‘ zu Ruhnke jeh’n

Aber solche „Verseher“ erklären Deine „Sichtweise“ 😂

@UB: Nö, lass mal, ich bin ganz entspannt und musste gestern nicht in die Eistonne. Ich dachte vor meiner Teilnahme bei immerhertha immer nur das allerbeste über Niedersachsen, ehrlich wie auf dem Vechtaer Viehmarkt, aufrichtig, verlässlich, geradeaus und durchaus Sinn für Humor. So kann man sich täuschen. Ist der Benutzername „Trösteonkel“ eigentlich noch frei?

@Etebeer: Es ging immer nur nach oben? 😳 Nach 32 Punkten in der Hinrunde haben wir bei 4 verbleibenden Spielen und 17 Punkten in der Rückrunde nicht mal eine rechnerische Chance, das zu bestätigen. Aber klar, immer nur bergauf und es wirkt das Naturgesetz der schlechten Rückrunde. Ist klar. Das wirkt auf mich mehr wie Realitätsverweigerung als einigermaßen sachlicher Analyse (was beim hochemotionalen Thema Fußball eh schwer ist). Das zeigt aber ein Grundproblem: Wir erkennen nicht zu spät Tendenzen, wir weigern uns nur viel zu lang, diese anzuerkennen und müssen dann panisch gegensteuern. Das führt dann zu Zick-Zack-Kurs und zu großen Dramen bei der Aufführung der „Oper“: CL-verpasst, Abstieg, Aufstieg, Abstieg, Aufstieg, Etablieren, nochmal Etablieren, aaaschknapp Etablieren, CL verpassen. Möge sich da bitte keine Wiederholung einstellen. Aber es geht ja immer nur bergauf 😂


Etebaer
21. April 2016 um 11:21  |  537458

Und ja, ich weiß das Bayern kommt – etwas geileres kann doch garnicht passieren!


Etebaer
21. April 2016 um 11:22  |  537459

Hast Du eigentlich meinen Text durchgelesen Opa?

Es geht genau darum, das es nicht dauernd nur bergauf geht…

…auch wenn es mal so aussieht.


heiligenseer
21. April 2016 um 11:26  |  537460

@opa: 21. April 2016 um 9:51 | 537428 Zeile 5 z.B. Dann wohl eher für dich beim nächsten Halbfinale ein bisschen weniger Mampe. Eine Ausrede haste aber bestimmt parat.


Dan
21. April 2016 um 11:33  |  537461

Schon soviel geschrieben und zu lesen, da mach ich mir es nicht ganz so schwer.

Im Sog des ICE-BVB-Tempos erlosch Herthas Auflodern. Wenn man nicht in die Zweikämpfe kommt, weil der Gegner immer schneller ist, der kann auch keinen Druck auf diesen aufbauen. Ob es mit einem anderem Mittelfeldakteur besser gelaufen wäre, kann ich nicht sagen, aber der Eindruck nach den offensiveren Einwechslungen lässt einen das denken, aber vielleicht war es auch der hoffnungsvolle Plan. Lange defensiv halten und dann „zuschlagen“. Die Kalou Chancen waren schon hochwertig.

Das Steak (das Spiel) ist zwar verbrannt, aber die Soße (Stimmung) war perfekt. Danke an alle die daran mitgewirkt haben.


ahoi!
21. April 2016 um 11:35  |  537462

das beste, was ich hier heute morgen gelesen habe, kam von @agerbeck (dessen beitrag meiner ansicht nach hier bisher viel zu wenig gewürdigt wurde) und @opa.

und das beste an der PK (wiederum) war die erste frage von einem „herrn peters“ etwa ab minute 4:00. und 07:05 im gegensatz zu anderen kollegen scheint der mir etwas „angstfreier“ zu agieren und erstarrt nicht gleich in unterwürfigkeitsgesten…

wer wissen will, wie sich fan-support in einem vollbesetzten anhört, dem empfehle ich das video über die choreo so etwa ab minute 04:30.

https://www.youtube.com/watch?v=-oOUlUax83c

über die peinliche „offizielle“ nebelmaschine hülle ich mal den mantel des schweigens. .. 😉

wer das gestern vor und am anfang des spiels erlebt hat, hört wirklich auf über ein neues stadion zu quatschen, sondern setzt sich hin und macht sich gedanken, wie er endlich ein team formen kann, dass diesem support gerecht wird. nicht wahr, micha?!

ich frage mich allerdings, warum der capo der harlekins in den video so laut ist. im stadion habe ich den kaum gehört…


Derwalter
21. April 2016 um 11:36  |  537463

Was viele vergessen!
Zu einem Fußballspiel gehören immer zwei Mannschaften und wie oft haben wir diese Saison unsere Gegner nicht zur Entfaltung gebracht!
Dortmunds Ballsicherheit und das höhere Tempo haben uns nie richtig ins Spiel kommen lassen!


Carsten
21. April 2016 um 11:40  |  537464

Ja ja der Tag danach,alles gelesen alle jut.
@pathe 01:59 bin genau bei dir bei allen Punkten.
@ Herthas Seuchenvojel 01:59 Immer die Schei… Solidarität ick dachte dit is hier nenn Hertha Blog mann mann,da ist der Schal sowas von egal.
Dortmund siegt verdient alles andere wurde schon ausführlich geschrieben,ich kann nur hoffen das am Ende Herr Preetz genug Kohle locker machen kann um den Kader von der Qualität weiter aufzurüsten,das die zweite Reihe auch richtig Druck macht sonnst kommen wir vielleicht nächste Saison wieder dahin wo wir alle es nicht wollen.
@Opa 09:51
Ick globe ick hab dir immer mehr lieb gewonnen 🤗


ahoi!
21. April 2016 um 11:43  |  537465

meine empfehlung oben („und minute 07:05“) bezog sich auf das choreo-video). ist mir irgendwie verrutscht. kann auch pathe nur beipflichten: eingabemaske gehört dringend mal repariert


Traumtänzer
21. April 2016 um 11:50  |  537466

#VollesHaus
Also, wenn @Opa es nicht um 9:51 Uhr schon geschrieben hätte, hätte ich es jetzt angesprochen. Den Grund, warum zu normalen Spielen in der Bundesliga nicht automatisch mehr Leute kommen, obwohl Hertha lange Zeit auf Platz 3 steht, ist wohl schlicht und einfach darin zu sehen, dass die Leute da draußen Hertha besser einzuschätzen wissen als wir hier so manches Mal: Das gestern war KEINE Werbung. Das gestern war bundesweite Antiwerbung! Ganz ehrlich, auf der Grundlage braucht’s kein neues Stadion und keine weiteren Diskussionen darum. Hertha kann ja intern gerne weiter „studieren“, was möglich ist und was nicht, aber das, was derzeit aufm Platz läuft und beginnt, den guten Saisoneindruck so langsam aber sicher zu trüben, ist halt unser Realitätscheck. Abgesehen davon, dass das Olympiastadion gestern gezeigt hat, wie es sein kann, wenn die Zuschauer mitziehen! Und einer schrieb es weiter oben: Wenn die Leute schon bei einem Eckstoß abgehen wie „Schmidts Katze“ – gar nicht auszudenken, was in unserem Stadion losgewesen wäre, WENN die Mannschaft aufm Platz Feuer gelegt hätte…

#Vercoached
Bei der Diskussion gehe ich nur bedingt mit. Klar, kann man sich jetzt hinstellen und sagen, Dardai hat den und den Fehler gemacht. Dies und jenes hätte anders sein müssen. Mein Gott. Im Nachhinein… man hat sich was dabei gedacht, anscheinend. Dann sollte es eben so sein gestern. Dann nehme ich das jetzt auch so hin, auch wenn es mich enttäuscht hat. Dardai ist aber einer junger Trainer, dem wir Fehler zugestehen müssen und das mache ich auch. Wichtig ist mir nur, dass ich erkennen kann, dass sie daraus was lernen wollen. Wenn solche Spiele wie jetzt die seit Hamburg in der nächsten Saison so weitergehen, dann allerdings stimmt was nicht. Dann steht leider auch wieder das Trainerteam im Fokus. Momentan bin ich weit weg davon, Trainerköpfe zu fordern. Das ist momentan (noch) totaler Quatsch.

#Spielidee
Es wurde viel darüber gesprochen, was der Plan von Dardai/Hertha war, um dieses Spiel anzugehen. Tief stehen, gut verteidigen, den einen Konter setzen usw. Habe mir nach dem Spiel gestern den Anfang der TV-Aufzeichnung der Vorberichterstattung angesehen (das ganze Spiel ging leider nicht, gleich gelöscht…), wo Mehmet Scholl seine Einschätzung gab: BVB ist Favorit, aber man dürfe Hertha nicht unterschätzen. Pal Dardai habe sein Team im Sommer unglaublich hart arbeiten lassen, Hertha sei eine der fittesten Mannschaften der Liga und sie werden den kleinen, technisch guten Spielern des BVB zu Leibe rücken, um ihnen „wehzutun“ und sie damit aus dem Spiel zu nehmen. Kleine, technisch gute Spieler hätten das nicht so gerne…
Das ist jetzt nicht so unbedingt die wahnsinnig ausgefeilte technisch-taktische Spielidee, die der Mehmet da vom Stapel gelassen hat, aber es beschreibt ungefähr das, was vielen hier bei Hertha gestern gefehlt hat. Dortmund hat uns keine Luft zum Atmen gelassen, uns attackiert, wo es nur ging. Wir haben Dortmund bis hinter die Mittellinie in unsere Hälfte kommen/kombinieren lassen – damit war dann der letzte Schritt für sie, sich vertikal in unseren Strafraum hineinzuspielen, nicht mehr weit.
Ich finde, wir waren viel zu weit weg von Mann und Ball, Darida-Laufwunder hat an allen Ecken und Enden gefehlt. Und wir waren viel zu passiv. Und das mit „eines der fittesten Teams der Liga“ lässt mich auch langsam zweifeln.

#Interview
Habe das Dardai-Interview nicht gesehen, aber Eure Erzählungen lassen ja erahnen, dass er auch bedient war, wenn er da aggressiv auf bestimmte Stichwörter anspringt. Nun ja, auch das gehört natürlich ausgewertet – auch da muss der Trainer lernen und wird er auch. Journalisten anpampen geht meistens in die Hose. Dazu braucht’s mindestens gute Gründe und auch ein gutes Standing, dass Du aus so einer Situation als „Gewinner“ hervorgehst.

#Herthaversteher
Leute, ich find’s ja prinzipiell gut, dass Ihr bis zuletzt die Herthafahne hochhaltet und auch den noch so kleinsten Aspekt als Argument dafür ins Feld führt, dass das von Hertha doch gar nicht mal ein so schlechtes Spiel war. Verkehrt finde ich nur mittlerweile den darin indirekt enthaltenen Ansatz, unserem Verein damit zu verstehen zu geben, dass er – z.B. beim Spiel gestern – ja doch eigentlich alles richtig gemacht habe. Es ist insofern fatal als dass man damit auch einer eigenen Kritikfähigkeit die Tür verschließt, die so wichtig für Weiterentwicklung ist. Und wir brauchen noch ganz viel und ganz dringend Weiterentwicklung! Lasst Euren Frust ruhig auch mal raus (ist gesünder) – kommt ja auch immer etwas auf die Art, wie man das letztlich macht, an. Und bedenkt bitte auch: Nur weil hier im Blog Leute argumentieren, die Spiele wie gestern nicht so super oder die Einwürfe vom Blogchef auch nicht immer so treff- und zielsicher wie den BVB fanden, heißt das doch nicht, dass wir (ich beziehe mich da mal momentan mit ein) gleich „Nestbeschmutzer“ oder keine Fahne-Hochhaltenden sind. Das Gegenteil ist der Fall. Wünsche mir nur, dass das eben auch anerkannt wird. Genauso wie ich mir wünsche, dass Kritiker auch an der einen oder anderen Stelle die Emotionen besser kontrollieren.


Valadur
21. April 2016 um 12:03  |  537467

Nach einer Nacht schlafen stört mich immer noch am meisten der „emotionslose“ Auftritt unserer Mannschaft! Wie gerne hätte ich zumindest einen Typen wie Niemeyer im Stile des Union-Spiels gesehen, der nach einem erfolgreichen Zweikampf abgeht wie Schmidts Katze und seine Leute mitreißt.


heiligenseer
21. April 2016 um 12:27  |  537468

@Traumtänzer: Meinst du die sportliche Führung ist so verblendet, dass sie die Fans benötigen, um ihnen die Augen zu öffnen?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2016 um 12:29  |  537469

@KleinerLiveticker

von der Pressekonferenz zum Bayern-Spiel – nebenan


Traumtänzer
21. April 2016 um 12:44  |  537479

@heiligenseer
Das weiß ich nicht. Gegenfrage: Glaubst Du, nach allem, was Du so von „Hertha-offiziell“ hörst/liest, dass daraus die richtigen Schlüsse gezogen werden? Bissel Wagenburgmentalität ist da ja schon vorhanden. Bin mir halt nicht sicher, ob das am Ende wirklich gut ist.


heiligenseer
21. April 2016 um 12:54  |  537482

@Traumtänzer: Ich bin einfach der Meinung, dass man den „offiziellen“ Sprüchen nicht so viel Glauben schenken sollte. Ich denke schon, dass intern die Situation realistisch eingeschätzt wird.


Cali
21. April 2016 um 13:29  |  537489

Im Spiegel wird das Spiel aktuell noch einmal richtig analysiert. Auch die falsche Taktik wird angesprochen.

Anzeige