Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Die Zahlen versprechen das, was man von einer Heimmannschaft sehen will. Die Statistiker wiesen für die Partie Hertha vs Darmstadt aus:

  • Torschüsse 16:7
  • Ecken 10:1
  • Ballbesitz 78 % : 22 %
  • Gewonnene Zweikämpfe 53 % : 47 %

Trainer Pal Dardai war das wumpe: „Ob wir Ballbesitz von 80 % oder null haben, zählt nicht.“

Dardai hat sich noch nie in der Öffentlichkeit so deutlich über seine Mannschaft geäußert wie nach Herthas 1:2 gegen den SV Darmstadt vor 60.280 Zuschauern im Olympiastadion.

Dardai: Ich habe die ganze Saison meine Mannschaft in Schutz genommen. Das kann ich heute nicht. Wir sind blockiert. Das müssen wir lösen. Wir sind zu intelligent, zu nett, zu brav. Das sind alles nette Jungs. Wenn ich Töchter hätte, wären das meine Schwiegersöhne. Aber die Wahrheit ist, wir haben keine mentale Stärke, wir töten nicht. Sandro (meint: Wagner) hat getötet. Heute hat die clevere Mannschaft gewonnen, die mit Wettkampftypen. … Seit der Länderspielpause gehen wir mehrfach in Führung. Und dann kippt das Konzept. … Wir müssen es so deutlich sagen: Wir haben Angst vor Erfolg.“

Vor dem 34. und letzten Bundesliga-Spieltag liegen nun mit 49 Zählern punktgleich  Mainz (5./+4 Tore), Hertha (6./0) und Schalke (7./-1). Die Ansetzungen:

  • FSV Mainz – Hertha
  • TSG Hoffenheim – Schalke

Ein paar Eindrücken aus dem Netz zum Klassenerhaltstor von Sandro Wagner samt seines Besuches der Ostkurve:

oder

oder

oder

Noch eine Beobachtung am Rande:

Den Auftritt von Sandro Wagner finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

252
Kommentare

pathe
7. Mai 2016 um 18:52  |  540419

Ha


pathe
7. Mai 2016 um 18:52  |  540420

Ho


pathe
7. Mai 2016 um 18:53  |  540421

He


psi
7. Mai 2016 um 18:53  |  540423

Hertha BSC


pathe
7. Mai 2016 um 18:53  |  540424

Trotz allem eine tolle Saison!!!


Carsten
7. Mai 2016 um 19:01  |  540426

@pathe
Neeeeee wahrhaftig nicht.
Mann kann sich nicht immer alles schön reden, und den heutigen Tag erst recht nicht. Nee Sorry. !!!


psi
7. Mai 2016 um 19:06  |  540428

Zurück aus dem Stadion überwiegt
bei mir noch die Enttäuschung, nach dem 1:0
haben wir doch alle einen Sieg erwartet.
Aber leider hat die Mannschaft nachgelassen,
die 2. Halbzeit war noch schlechter, nach vorne
lief nicht viel.
Der Mut von Dardai, die jungen Spieler zu bringen,
wurde nicht belohnt.
Die Einwechselungen brachten auch nichts mehr.
Schade, es wurde kein Fußballfest.


Valadur
7. Mai 2016 um 19:09  |  540429

Ick zieh’s mal rüber…

#Wagner

Auf der einen Seite kann ich jeden verstehen, der seine Unsportlichkeit nach dem 1:2 verurteilt, aber Wagner musste in seiner Zeit bei uns so viel Schmähungen und Pfiffe ertragen, dass ich ihm diese Genugtuung nach dem Treffer sehr gegönnt habe. Ich in seiner Situation hätte meine Emotionen wohl ebenfalls nicht im Griff gehabt und hätte ähnlich reagiert.

#Dardai

Er trifft in letzter Zeit zu häufig falsche Entscheidungen. Vor dem Spiel hatte ich mit Langkamp und Brooks in der Innenverteidigung und mit Pekarik als LV gerechnet. Dardai ist “Risiko” gegangen, hat den jungen Stark in die IV gezogen, Mittelstädt als LV eingesetzt und Langkamp auf die Bank gesetzt. Diese Entscheidungen haben auch zu den zwei Gegentoren geführt. Gerade die Personalie Langkamp leuchtet mir nicht ein. Denn in den letzten zwei Jahren stand Hertha immer nur mit Langkamp in der Defensive stabil.


hurdiegerdie
7. Mai 2016 um 19:09  |  540430

Wie ging noch mal das Sandro Wagner Lied der Ostkurve?


Colossus
7. Mai 2016 um 19:11  |  540431

Wagners weiteren Werdegang werde ich nach dem heutigen Tage ganz genau verfolgen und mich auch noch in Zehn Jahren mit einem lächeln zurücklehnen wenn er dann den unvermeidlichen Misserfolg einfährt. Seit heute eine Persona non grata


catro69
7. Mai 2016 um 19:11  |  540432

Vom Rollfelfd in Tegel.
Bin ick bedient.


Inari
7. Mai 2016 um 19:19  |  540434

Wagner ist mir vollkommen egal. Die eigene Mannschaft hat versagt, das ist das einzige das zählt. Hoffen auf Hoffenheim, bei denen es um nichts mehr geht. Super. Durch eigene Lustlosigkeit so eine schlechte Ausgangslage für das Toptoptop-Spiel am kommenden Samstag „ergeigt“. Glückwunsch. Nächste Woche gibt es noch eine Packung gegen hungrige, motivierte, SpielFREUDE ausstrahlende Mainzer. Traurig.


Etebaer
7. Mai 2016 um 19:22  |  540435

Das Pal heut auf junge Spieler gesetzt hat, das finde ich gut – die können nämlich daraus noch was lernen – den Mut hätt ich mir eher öfter gewünscht!

Gut so Pal!


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 19:27  |  540436

♪ ♫ Sandro Wagner, Sandro Wagner,
keiner spielt so schön
wie Sandro Wagner … ♪ ♫

Nach der Melodie von Mendocino
Für hurdiegerdie
7. Mai 2016 um 19:09 | 540430
https://www.youtube.com/watch?v=cJJ4odOP96Q


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 19:28  |  540437

Ich gestehe, ich freue mich auf die lustlosen,
ergebnislosen Auftritte in der EL Quali! Im
Jahnsportpark . Vor mindestens 1oooosend
Zuschauern . Hallelujah, was für ein Erfolg!


7. Mai 2016 um 19:30  |  540438

Ich zieh es mal rüber:

Man kann ja immer alles als Erfolg oder als
positiven Verlauf verkaufen.
Ich habe die Mannschaft 32 Spieltage lang
unterstützt, ihr die Stange gehalten, offensichtlihce und nachvollziehbare Gründe gefunden,
warum es nicht lief, usw usw usw
Ich habe mir gründlich und lange überlegt, ob und wann
ich meine Gedanken poste, der Auftritt heute aber, hat mich bitterst enttäuscht, um nicht zu sagen desillusioniert.
15 Minuten in der 1. HZ und 10 Minuten am Ende des Spiels waren
das, was man als Einsatzfreude und Willen als akzeptabel bezeichnen
kann.
Dazwischen?? Jarstein –> Brooks –> Jarstein –> Skjelbred—> Brooks

Die Mannschaft ist mit einer Selbstherrlichkeit aufgetreten, einer Arroganz, als ob man eh schon alles in Sack und Tüten hat.
Man hat sich auf billigste Art und Weise den Schneid abkaufen lassen.
Lustenberger Capitano??? Mein Maxi in der F2-Jugend marschiert da aber ganz anders voran.
Ibisevic? Würden ich als Stürmer in der AH mich so gerieren, wäre ich
schneller vom Platz wie ich Ha Ho He sagen kann.
Brooks lässt sich in jedem Zweikampf abkochen, Stark lamentiert
minutenlang.
Weiser? Immernoch im Tränen in den Augen auf dem Flügel.
Skjelbred? Läuft Läuft läuft läuft…aber ohne Sinn und Verstand,
geschweige denn, die Mannschaftm mal mitzureissen.
Darida?? Ein Schatten der Vorrunde
Auswechselspieler? Die könnte man auch beliebig von der Tribüne hollen

Hertha hat nur al wieder die eigene Tradition bestätigt:
Dem Tod von der Schippe springen, Hoffnungen wecken, um dann
den Fans mit einem breiten Grinsen mit Anlauf ins Gesicht zu treten

Belegt wird meine These durch das Interview von Lustenberger nach dem Spiel #allesraushauen

Wie sagte Graciano Rocchigian so schön: Ick bin satt

#PalDardai
Angst vorm Erfolg? #Schönredner

Das ists biederste Verwaltermentalität. Wir halten fest was wir haben
und verlieren dabei alles.


7. Mai 2016 um 19:32  |  540439

@Etebeer

Was sollen sie vom wem lernen?


Hertha Ralf
7. Mai 2016 um 19:33  |  540440

Tolle Stimmung im Oly
Peinlich heute:
Hertha BSC
Dr Brych

Respekt und Anerkennung :
Darmstadt 98

Gut das Er weg ist :
Wagner

Schade :
das Hertha nicht mehr Platz 8 erreichen kann

Was wir nicht brauchen :
ein neues Stadion

@all einen schönen Sommer und eine spannende EM

Besonderen Gruß an
@Ursula
@Etebeer
@Kamikater


hurdiegerdie
7. Mai 2016 um 19:33  |  540441

Schießt Sandro Wagner ein Tor, Singen alle im Chor: Ihr habt die schlechteste Abwehr der Welt


King for a day
7. Mai 2016 um 19:34  |  540442

@ wagner

knallhart und gelungen
nur die Kurve macht mimimi…


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 19:35  |  540443

Diese Saison kann ich mir aufgrund der HR.
nicht mehr schönreden . Nur Ich .Klar waren
wir nicht wirklich 3. oder 4.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 19:36  |  540444

Prägnant formuliert., wie ich finde. 👋👋👋

Wir halten fest was wir haben
und verlieren dabei alles.


Stiler
7. Mai 2016 um 19:39  |  540445

Gut, dass Pal nicht zu diesen Dampfplauderern gehört. Das hätte noch gefehlt.

Es ist heute das gleiche Problem wie zum Ende letzten Saison: Pal ist die einzige Führungskraft. Es fehlt die Kultur des Gewinnen wollen. Salomon hat manche Spiele umgebogen, als er noch Mitspieler hatte.

Es muss aber auch am Spiel gefeilt werden; da ist das Trainerteam in der Pflicht. Wie oft sind wir über Außen bis an den gegnerischen Strafraum gekommen? Wie oft in der 2. Halbzeit?

Wenn die Mannschaft nicht schon oft genug gezeigt hätte, dass sie es wesentlich besser kann, würde ich mich nicht derart aufregen. Aber seit der Länderspielpause hat sie die das Sprungvermögen einer Dampfwalze.

Wurden die Boni für das Erreichen der CL gestrichen?


Kettenhemd
7. Mai 2016 um 19:40  |  540446

@ete
Sehe ich auch so. Das war mutig von Pal. Pekarik und Langenkamp wäre die sichere Variante gewesen. Für die Entwicklung der der Jungs ist es gut.
Die Entwicklung in der RR ist aber insgesamt bedenklich. Aber wenn ich mir Stuttgart, die mit einem eher stärkeren Kader vor dem Abstieg stehen, kann ich den heutigen Tag nicht scheisse finden.


Valadur
7. Mai 2016 um 19:41  |  540447

@hurdiegerdie um 19:33 Uhr

Pfiffe, Schmähungen und „Sondertraining“ hinterlassen halt seine Spuren… #UrsacheWirkung

Keine Verurteilung meinerseits, sondern eher Applaus für Wagner!


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 19:41  |  540448

Andererseits

Wir halten fest was wir haben
und verlieren dabei alles.

haben wir nix.
Keinen Investor.
Kein Baugrundstück.

Aber Preetz und die Medien schwadronieren über ein neues Stadion. :roll:

#schüddeldenkopf##schüddeldenkopf##schüddeldenkopf##schüddeldenkopf#


Plumpe71
7. Mai 2016 um 19:41  |  540449

auch mal ausnahmsweise mit rübergezogen,

Die Saison ist eingetrübt, und wer hier des Trainers Verantwortung nicht erkennen will , der läßt es eben bleiben und feiert diese grandiose Erfolgsgeschichte längere Zeit mal auf dem 3. Platz gestanden zu haben und dem BVB einen tollen Fight im DFB Pokal geliefert zu haben.

Man kann über die Arbeit, die Pal abliefert, völlig unterschiedlicher Meinung sein, für mich stagniert die Entwicklung des Teams in der gesamten Rückrunde und der Spannungsbogen kann nicht ansatzweise gehalten werden.

Bei Staffelstabübergabe von Jos hatte Pal fast die gesamte Rückrunde Zeit und der Klassenerhalt wurde ermauert und ging fast in die Hose. In diesem Zeitraum entwickelt so mancher Übungsleiter eine Mannschaft zeitgleich auch in der Offensive und Pal hat die Mannschaft lediglich stabilisiert, keine Alchemie, macht jeder B-Lizenz Trainer und zur neuen Saison spielen wir dann offensiv, wenn das gegnerische Team Fehler anbietet und wir gefahrlos schnell umschalten können, gegen tief stehende Mannschaften, die ihrerseits kaum Fehler anbieten, haben wir kein Rezept und sind nicht in der Lage in der entscheidenden Zone das Spiel schnell zu machen, alles nur eine Frage des Kaders ? Mitnichten, obwohl es für eine Saisonanalyse noch zu früh ist, aber vorsichtige Zweifel melde ich schon mal an Pal muss sich und die Mannschaft schnell weiterentwickeln, sonst wird es zur neuen Saison schnell ungemütlich.


Kettenhemd
7. Mai 2016 um 19:44  |  540451

Wagner

Nicht gelungen aber nachdem was auch hier so alles über ihn gesagt wurde könnte ich mich nicht dafür verbürgen, dass ich es in der Situation nicht genauso gemacht hätte. Jetzt hat er wenigstens einmal die ostkurve zum brodeln gebracht.
Die becherwerfer finde ich da eher daneben.


hurdiegerdie
7. Mai 2016 um 19:48  |  540452

Wagner wurde mies behandelt. Man sieht sich eben immer zweimal.

Ich kann seine Schadenfreude gut verstehen.


Stiller
7. Mai 2016 um 19:49  |  540453

Jetzt gehen einem im Galopp schon die „l“ verloren.

Erstmal ab in die Eistonne.

P.S.: Schadenfreude ist mir völlig fremd; für Sandro habe ich ausnahmsweise mal Verständnis. (Dann muss aber auch gut sein.)


Plumpe71
7. Mai 2016 um 19:51  |  540454

Mittelstädt zu bringen war aus meiner Sicht nicht zwingend ein Fehler, oder überhöhtes Risiko, denn auch Platte hat sich in der Saison auf Aussen so oft abkochen lassen, stand falsch.. so dass Brooks ständig ausputzen musste, ob das mit Platte besser gelaufen wäre ?

Immerhin serviert Maxi das 1:0 sehr gut, was Kalou zuvor nicht schafft, das sagt auch einiges. Vorm Gegentreffer ist Maxi zu ballfixiert und verliert seinen Gegenspieler, die letzten Meter fehlen ihm dann , aber das gehört zur Entwicklung dazu.. schmeisst den Jungen immer wieder rein, nach dem Bayernspiel hat er sich den Einsatz auch verdient. Die Situation wird ihm selber wurmen, daran wird er wachsen, Herthas Probleme liegen tiefer. wo war heute eigentlich der Kapitän in einem Spiel, wo es darum geht voranzugehen, Flagge zu zeigen. Nur ein bißchen Mitkicken und in der Wohlfühlkomfortzone mitschwimmen, ist ein bißchen dürftig und an ein Schweizer Nationalspieler mit so viel Bundesligaeinsätzen lege ich ein deutlich anderen Maßstab an, als zb an unsere jungen Spieler wie Stark, Brooks..


fechibaby
7. Mai 2016 um 19:53  |  540455

War das ein Fußballnachmittag!
Über dem Stadion lachte die Sonne.
Über Hertha lachte Sandro Wagner!!


videogems
7. Mai 2016 um 19:54  |  540456

Und ich finde es eher daneben daß Wagner noch in Schutz genommen wird dafür oder von den eigenen Fans abgefeiert.
Vielleicht stand ich auch falsch, aber im Stadion habe ich immer Jubelrufe vernommen, wenn er bisher für Darmstadt traf.
Und es gibt auch genügend Fans die der Meinung waren, es sei mit ihm nicht anständig umgegangen worden.

Daß er einen Hals hat auf Preetz und Dardai…dann soll er vor der Trainerbank rumspringen oder ein Stänkerinterview geben. Das heute war aber nur armselig und hat diejenigen, die noch zu ihm gehalten haben, vor den Kopf gestoßen. Zeigt halt doch, daß er nicht allzu helle im Köpfchen ist (auch wenn das bei den Becherwerfern wohl ebenfalls der Fall zu sein scheint).

Und daß der Sandro Wagner von Immerhertha nachdem er letztens noch so kokettierte ob er denn im Turm willkommen ist, nachdem er ja nur „angeblich“ ein Herthafan sei, kann man die Gänsefüßchen jetzt getrost streichen. Freu dich über den Vizetitel und den Pokalsieg(?) deiner Borussen, von mir aus brauchst aber auch du hier nicht mehr zu posten. Oder zumindest nicht behaupten du seist Herthafan.


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 19:54  |  540457

Das S. W. diese Situation zu 1000% ausgekostetet
hat? Wer will es ihm verdenken. Zu mehr Ruhe
und Gelassenheit reicht es nicht bei allen.Ich
hätte es subtiler gemacht . Bin aber auch keine
30 mehr.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 19:56  |  540458

… Was machen denn Professor Karl-Friedrich Boerne und die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm gemeinsam auf dem Tanzparkett? … Sonntag Abend um 20.15 in der ARD


Inari
7. Mai 2016 um 19:56  |  540459

Ätzend nur, dass mMn beide Tore Wagner-Fouls waren. Beim ersten schubst er unseren Spieler in der Luft klar weg. Beim zweiten zieht er unserem Abwehrspieler nahezu das Trikot aus. Klar wurde Wagner in Berlin nicht gut behandelt, aber er hat auch stets – sorry – scheisse gespielt.


Carsten
7. Mai 2016 um 19:57  |  540460

Nee besser finde ich,
Den Tod von der Schippe springen, Hoffnungen wecken,um dann den Fans mit einen breiten Grinsen mit Anlauf ins Gesicht zu treten. !!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Mai 2016 um 20:01  |  540461

@SandroWagner

laut Kicker zu seiner Zukunft:
„Vielleicht war das heute mein letztes Spiel für Darmstadt.“
Jetzt aber Klassenerhaltsparty mit der Mannschaft?
Wagner: „Ich trinke keinen Alkohol. Ich fahre wahrscheinlich gleich zur Familie nach München.“


Kettenhemd
7. Mai 2016 um 20:02  |  540462

@plumpe
Gute Einschätzung. Aber Pal hat die Mannschaft auch sehr ordentlich geführt – zumindest in der Hinrunde. Das lernt nicht jeder mit einer B-Trainer Lizenz. Der Mannschaft das nötige Vertrauen in der Krise wiederzugeben hat weniger gut geklappt. Da steht pal am Scheideweg. Schafft er seine erste Krise oder verliert er die Mannschaft. Ungünstiger Zeitpunkt zur Saisonplanung.


Plumpe71
7. Mai 2016 um 20:03  |  540463

in das SW Hamsterrad steige ich diesmal nicht ein, nur soviel, tolle Entwicklung in Darmstadt.. gönne ich ihm durchaus, auch dass er jetzt mit vorliegenden Angeboten wählen kann – auch sein Ex Klub Werder denkt ernsthaft nach- nur läßt sich die Entwicklung in Darmstadt eben nicht so 1:1 auf Berlin umlegen, kein Fehler dass er abgegeben wurde, hat hier nicht gepasst, dort in Darmstadt passt alles, gibt es zu Dutzenden solche Beispiele, was solls.


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 20:05  |  540464

Oh, @backs, wenn Du Hertha nicht mal mehr verteidigst….

#Wagner
Finde ich knallhart geil (und krass professionell mit seinem Tor!). Klar provozierte das die OK, aber ich konnte seine Emotionen nachvollziehen, nachdem wie man ihn hier letzten Sommer behandelt hat. Man sieht sich halt oftmals 2x im Leben. Und dass es nicht gegen die Fans der OK gemeint war, hat er ja in der Sportschau erklärt. Abhaken. Vielleicht lernen ja aber Preetz & Co da auch noch was draus.

#ZumSpiel
Nach dem Spiel dachte ich, ich bin ein Fan des wohl dümmsten Fußballvereins der Welt. Mittlerweile habe ich mich etwas beruhigt. Dardais Aussagen oben sind ja goldrichtig. Schade, dass die Erkenntnis jetzt erst da ist, wo alles vorbei ist. So gut wie jedenfalls. Hertha spielt, finde ich, die Rückrunde eines Absteigers. Wieder mal. Dachte ja, viel schlümmer als letztes Jahr geht’s nicht, aber im Gegenteil. Es geht schlümmer und dümmer. Wenn jetzt von diesen letzten Spielen kein Lerneffekt stattfindet, werden wir wahrscheinlich den Trend mitnehmen in die neue Saison und dann erleben wir wieder Abstiegskampf. Und die EL Spiele werden das wohl leider verschlimmern.
Meine Fr….das war ja gar nix mehr in der zweiten Hälfte. Keine Spieleröffnung, keine Ideen, keine Torgefahr. Wenn sich da nichts grundlegend mental und spielerisch ändert, dann muss man relativ schwarz sehen. Ich bin jetzt nicht so naiv und fordere hier ohne Ende neue Spieler, wenngleich sicherlich zumindest der oder andere kommen wird, um neue Elemente ins Herthaspiel zu bringen und neue Akzente zu setzen. Wenn wir uns aber weiter entwickeln wollen, müssen Dardai, Widmayer und Preetz jetzt dran bleiben.

Ja, Hertha ist phänomenal und unerwartet gut in die Saison eingestiegen!
Ich bin jetzt trotzdem sehr enttäuscht, weil man das aufgebaute gute Bild zuletzt systematisch kaputt gespielt hat. Uns allen war schon klar, dass wir über unsere Verhältnisse gespielt haben, aber mit welchem Mangel an Leidenschaft diese Mannschaft der aufkommenden Realitätswerdung zuletzt entgegen getreten ist, war einfach unterirdisch. Finde, da ist leider viel kaputt gegangen, unnötigerweise. Ich werde also nicht mit einstimmen in den Alles-ist-doch-gut-Kanon, weil das die Augen vor offensichtlichen Mängeln verschließt.
Auch die Diskussion um ein neues Stadion finde ich in diesem Lichte immer überflüssiger. Wir haben andere Sorgen. Und wenn hier nicht der Hebel angesetzt wird, wird es keine Fortentwicklung, sondern zu befürchtenderweise eher wieder Rückschritte geben. Hoffe, dass die Verantwortlichen hier kühlen und klaren Kopf behalten.


fechibaby
7. Mai 2016 um 20:06  |  540465

Schade!!
Auf der DB Helden App konnte ich Sandro Wagner leider nicht als Held des Tages wählen!
Er hätte den Heldensieg verdient.
Hätten die Herthaner so gekämpft wie er, dann hätte Hertha auch gewonnen.
Wer aber nicht gewinnen will, der verliert halt.

Um 20:15 Uhr ist auf Pro 7 ein ehemaliger Herthaheld im Einsatz. Dann kämpft Arme Friedrich bei Schlag den Star.

Nachdem Hertha nach dem Pokalfinale nun auch die CL kläglich verspielt hat, wünsche ich @all trotzdem noch einen schönen sonnigen Sonntag!


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 20:06  |  540466

Na ja endlich mal wieder ein Tatort mit
einem St.Pauli Fan.


Kettenhemd
7. Mai 2016 um 20:11  |  540467

@ub
Der hatte sein Fest schon in der Ostkurve :).


frohnauer
7. Mai 2016 um 20:12  |  540468

Gleich gibt es bei Schlag den Star Arne Friedrich zu sehen. Mal sehen ob der wenigstens gewinnt. Gott sei Dank hat Gladbach gewonnen, so ist die Niederlage besser zu verkraften.


Plumpe71
7. Mai 2016 um 20:13  |  540469

@Kettenhemd,

richtig, Bundesliga ist ein schwieriges Terrain und Pal hat so wie seine Vorgänger Babbel und Luhukay bislang ordentlich abgeliefert,

Durststrecken muss man einem jungen Trainer auf seiner ersten Profistation als Bundesligatrainer auch zugestehen und eine Diskussion über Pal muss ja nicht zwangsläufig in der Erkenntnis münden, dass ein Austausch des Übungsleiters angezeigt ist 😉 das ließe sich ja auch nach der unerwartet guten Saison kaum darstellen oder verständlich verkaufen. Die Entwicklung in der Rückrunde zeigt leider erstaunlich viele Paralellen zu allen bisher gespielten Rückrunden, mal schauen welches Saisonfazit die Verantwortlichen ziehen und wie sich die nächste Saison anläßt.

Ich bin zumindest froh, dass wir dieses Jahr safe sind, unglaublich wer da am 34. Spieltag noch zittern muss..


zippo
7. Mai 2016 um 20:17  |  540470

Hertha ist leider nicht viel gg eine extrem tief stehende darmstädter mannschaft eingefallen. Dennoch haben sie ein schön herausgespieltes tor erzielt und ein weiteres reguläres tor wurde nicht gegeben (hab ich auch eben erst in der sportschau zeitlupe gesehen). Ein berechtigter elfmeter genauso wenig.
Wagner ist für mich nach der ostkurven nummer genau der schwachmat, für den ich ihn schon während seiner herthazeit gehalten habe.Bestätigt wurde mein eindruck nicht erst heute,sondern schon nach seinem auftritt vor ein paar wochen im sportstudio.Und ja, ich war im stadion und sitze im block p3 und habe die ganze vorstellung in voller länge gesehen, und nicht nur die sparversion in der sportschau.
Daß Hertha nächste saison nicht cl spielt, ist für mich eher ein segen.
Ich glaube,daß die el für die weiterentwicklung der mannschaft der sinnvollere wettbewerb ist.
hahohe


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 20:19  |  540471

@zittern ,Bremen , Stuttgart, Hoffenheim,Frankfurt.
Auf wen wetten? Für wen zittern?
Außer nicht für 1899.


HNdorfer
7. Mai 2016 um 20:20  |  540472

@videogems, genau das finde ich auch. Ich hatte schon gezweifelt ob wir hier alle im selben Stadion waren. Bei aller Kritik an Sandro Wagener kann ich mich nicht erinnern , dass er ausgepfiffen oder geschmäht wurde. Ich stehe seit Jahren in der Ostkurve. In dieser Saison wurden seine Tore für Darmstadt oft von der Kurve bejubelt. Nach seiner völlig unnötigen Aktion heute vor der Kurve sind meine Sympathien für ihn jedenfalls beendet. Peter Niemeyer wie immer sympathisch und authentisch – ein wahrer Herthaner. Ansonsten finde ich es schade das die Saison so endet aber heute fand ich Hertha pomadig und lustlos. Einige schrieben , Hertha verspielt wieder alles , dem kann ich heute leider nur zustimmen und hoffe trotzdem auf eine Reaktion in Mainz. Hoffentlich erfolgreich !


Carsten
7. Mai 2016 um 20:22  |  540473

@Blog Daddy
Und vielleicht hat er ja irgendwann auch einmal nenn paar cojones um unseren Schei… Anti Fan @fechi aus diesen Hertha Blog zu entfernen.
Schönes Wochenende.


7. Mai 2016 um 20:24  |  540474

als ich kurz nach der Winterpause über ein paar Dinge nachdachte, alsi ich kritisch über das Heidenheimspiel hier schrieb und vom Aufritt gegen den BvB, wurde ich hier z.T. von den gleichen leuten ziemlich weggebissen, die heute nun nahezu alle kritischen Elemente übernehmen und den Spielern und dem Trainer vor den Latz knallen.
Muss ich das jetzt verstehen?
Nö.
#SandroWagner..habe ich hier immer als unterschätzt beschrieben und auch ungerecht ( weil er meist als hängende Spitze gebracht wurde) behandelt.
Sein Tor war am Rande der legalität aber legitim, zumal er selbst auch gehalten wurde. Der Schubser war marktüblich. Das haben wir schon in der Jugend so gespielt..
Sein Verhalten`-Nun, etwas überzogen und zu provokativ. Aber aus meiner Sicht: volles Verständnis; ich hätte es vor der Trainerbank passender gefunden.
Aber er hat sich schon entschuldigt und das in absolut nachvollziehbarer Art und Weise.
Manchmal darf sich auch der fan hinterfragen..und das hat Sandron Wagner heute angestoßen-
Zum Spiel, später mehr. Bin noch zu emotionalisiert


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 20:25  |  540475

Wenn es nicht 1899 erwischt , trifft es einen
Dino. Und Platz 16 ist ja auch nicht die Creme.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Mai 2016 um 20:28  |  540477

@carsten

#einfachmal locker mit der Hüfte schwingen


Plumpe71
7. Mai 2016 um 20:32  |  540478

Hannover hat die Summe aller Fehlentscheidungen im strategischen Bereich mit dem Abstieg bezahlt, mit dem Weggang von Schmadtke begann der Sinkflug, gleichzeitig entwickelt sich Köln, in Stuttgart ähnlich… erst Horst Heldt, dann musste Bobic seine Scherben kehren, Dutt ist nur der berühmte letzte Tropfen, ich denke die Schwaben wirds erwischen, Bremen wird sich retten


Carsten
7. Mai 2016 um 20:34  |  540479

Hab ich schon im Stadion gemacht hat nichts gebracht wie wir alle wissen


Robbi030
7. Mai 2016 um 20:34  |  540480

Hertha nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz!!!

(in der Rückrundentabelle)


fechibaby
7. Mai 2016 um 20:35  |  540481

@Uwe Bremer

Das mit der Hüfte schwingen geht sehr gut
zu meinem Link von 20:27 Uhr.

Könnte ein Sommerhit 2016 werden!!
Wieso bleibst Du nicht locker ???

https://www.youtube.com/watch?v=U-F0F0354tw

So sehen Sieger aus!!


videogems
7. Mai 2016 um 20:36  |  540482

Kann man aber irgendwann nicht mehr. Fechi provoziert ja eigentlich schon seit Wochen.

Egal.

Wenn man sich die Statistik bei kicker.de ansieht, dann fallen einem zwei Tatsachen auf:

1. Statistik ist für den Popo, wenn du ein Tor zuwenig schießt und
2. Wie kann man ein Spiel mit solchen Daten verlieren?

Tore 1 : 2 Tore
Torschüsse 17 : 7 Torschüsse
Laufleistung 113,60 : 110,37 Laufleistung
gespielte Pässe 691 : 194 gespielte Pässe
angekommene Pässe 587 : 98 angekommene Pässe
Fehlpässe 104 : 96 Fehlpässe
Passquote 85% : 51% Passquote
Ballbesitz 78% : 22% Ballbesitz

Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
Foul/Hand gespielt 18 : 22 Foul/Hand gespielt
Gefoult worden 20 : 17 Gefoult worden
Abseits 1 : 2 Abseits
Im Grunde genommen nur die Fehlpaßquote. Vielleicht wars die ja? 😉

In eigentlich allem mehr, bzw. weniger wo es zählt, trotzdem verliert man?


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 20:37  |  540483

Tschüss Kasten
7. Mai 2016 um 20:22 | 540473
Bis August 2016 oder zum St. Nimmerleinstag.


Carsten
7. Mai 2016 um 20:40  |  540484

Und wer spielt jetzt den richtigen Song @Blauer Montag


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 20:41  |  540485

2. Wie kann man ein Spiel mit solchen Daten verlieren?

Beim Glücksspiel Fußball ist alles möglich.


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 20:43  |  540486

Wenn sich Bremen rettet ,könnte es auch
Frankfurt erwischen. Falls der VfB in Wolfs-
burg gewinnt. Werde mir also nächste Woche
wohl die Konferenz antun. Die Blau Weißen
haben eh alles vergeigt.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 20:44  |  540487

Little Hat Jones – Bye Bye Baby Blues
Wer sonst? 😎
https://www.youtube.com/watch?v=3PAnstZ2MUM


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 20:44  |  540488

@videogems
Na ganz einfach! Wennde nur die Bälle hinten rum schiebst und nicht in der Lage bist, das Spiel druckvoll und ballsicher nach vorne zu entwickeln, dann kommt so ein Spiel dabei heraus.
Darmstadt war ja in der ersten Hälfte sehr gnädig und hat sich bis zur Mittellinie zurück gezogen. Das half Hertha noch. Aber schon nach dem 1:0 wurde D98 aggressiver und Hertha tat sich schwerer. So simpel kann man Hertha beikommen.


ahoi!
7. Mai 2016 um 20:47  |  540489

ich bin bedient. aber sowas von. darmstadt hat heute genauso gespielt, wie sie das immer tun, wie das jeder mensch von ihnen erwartet hat. doch ich hatte nicht eine minute den eindruck, unser trainerteam habe eine idee, einen plan, ein konzept für dieses ja nicht ganz unbedeutende spiel entwickelt. in der folge hat hertha dann heute geschafft,was ich dieser mannschaft so ehrlich getraut – nach den vergangenen spielen – nicht zugetraut hätte. sie hat in sachen behäbigkeit, mut- und ideenlosigkeit noch einen drauf gesattelt. mein gott. von oben sah es aus, als sei nicht darmstadt der abstiegskandidat, sondern hertha, so unfassbar verkrampft wie die gespielt habe. ganz ehrlich. diese mannschaft hat es nicht anders verdient als im juli irgendwo in tatschikistan antreten zu müssen.

zu der show von wagner fällt mir nicht viel ein. der mann hat in seiner karriere so viel geld verdient. auch und gerade hier in berlin. er arbeitet in einem der wundervollsten jobs der welt, und wurde hier auch – anders als viele behaupten von der OK – fast immer fair behandelt, nie ausgepfiffen. dieser mensch ist nicht nur grotesk dumm („fußballer verdienen zu wenig“), dem fehlt jede bißchend demut, für alles, was der liebe gott ihm geschenkt hat. wie man sich so unfassbar „gerieren“ kann, wird mir ein ewiges rätsel bleiben. es hat noch nie ein spieler gegeben, dem ich jeden mißerfolg dieser welt wünsche. wagner hat es heute geschafft. ich möchte so typen nicht sehen. doch leider deucht mich, solchen unfassbaren narzistten und egomanen, für die nur der eigene erfolg zählt, beherrschen längst diese welt. ich mochte bis heute darmstadt, auch ihren trainer. mit seinem glückwunsch an wagner aber hat dirk schuster eine menge kaputt gemacht. ich hätte erwartet, das er seinem spieler gehörig den kopf wäscht für seine solonummer in der ostkurve, und nicht noch liebkost. ab dafür.

und wieder mal beendet hertha eine saison… (den rest kann sich jeder hier denken)


pathe
7. Mai 2016 um 20:47  |  540490

Glücklicherweise beantwortet @fechi mit seinen schwachsinnigen Posts heute selbst zur Genüge seine Frage, ob er im Turm noch willkommen ist… :roll:


pathe
7. Mai 2016 um 20:54  |  540492

@backs
So nimmst du mir jede Hoffnung für den letzten Spieltag, die nächste Saison und überhaupt… 🙁


Stiller
7. Mai 2016 um 20:56  |  540493

@Plumpe71

Stuttgart ist praktisch abgestiegen. Wenn, dann geht es nur um die Torquote. Und die spricht klar gegen den VfB. (Leider sind die guten Spieler schon vergeben.)

Auch beim Relegationsplatz geht es nur noch um Bremen und Frankfurt.


Plumpe71
7. Mai 2016 um 20:57  |  540494

Konferenz nächste Woche ist recht, mehr als ein Punkt traue ich den Schwaben bei den Wölfen nicht zu, ich befürchte die sind weg und Frankfurt spielt dann Relegation, in Mainz wird die Truppe auch nix mehr reissen, geht ja um nix mehr.

@Stiller, ja ich denke auch dass Stuttgart weg ist, leider


ahoi!
7. Mai 2016 um 20:58  |  540495

@hut ab! @backstreets29 um 19:30 Uhr. das von dir… das haben sie sich fürwahr verdient. meine lieblingsformulierung „Hoffnungen wecken, um dann den Fans mit einem breiten Grinsen mit Anlauf ins Gesicht zu treten“


hurdiegerdie
7. Mai 2016 um 21:02  |  540496

apollinaris
7. Mai 2016 um 20:24 | 540474

Wer hat dich denn nach den kritischen Stimmen zum Heidenheimspiel weggebissen?

Das schriebst du übrigens zum Heidenheimspiel:
„Gestern in Heidenheim: toller Pokalauftritt der Baluweissen: souverän und entspannt- fokussiert an die Aufgabe herangegangen..um dann ein extrem dämliches Tor zu bekommen, sehr früh und verdammt unnötig. Eigentlich der normale Pkalalltag von Hertha, hätte man glauben können. Der Unterschied: sehr sehr schnell kam Ibes Antwort..und irgendwie war mir ab diesem Moment nicht wirklich bange,
Dann wurde bei recht ungemütlichen Bedingungen die Partie beherrscht. Tempo kontrollierte ausschließlich Hertha.
Die sehr entschlossenen Tore von Vedat und Genki(!!) waren echte Knaller – haben im Stadion niemanden mehr zweifeln lassen, wie das Spiel ausgehen würde.“


coconut
7. Mai 2016 um 21:03  |  540497

@U. Kliemann
1899 kann nicht mehr absteigen, weil am letzten Spieltag Weder gegen Frankfurt spielt, könnte maximal einer noch vorbei ziehen. Ergo ist Platz 15 sicher.


7. Mai 2016 um 21:03  |  540498

@ahoi!
Wagner hat sich bei der OK entschuldigt.
Wer sowas schreibt, mit solcher Wut im Baiuch, hat..und das meine ich ganz ehrlich, nie selbst gespielt, jedenfalls nicht in emotionaler Art; ansonsten kann man sowas nicht sagen. Ich fand auch, das es ein extrem egomanischer Auftritt war; aber man hat in Nahaufnahme auch gesehen, was da alles rauskam bei ihm. Wer das zum Anlaß nimmt, über einen Menschen so derbe zu richten, weiss wenig von starken Emotionen in bestimmten , extremen Situationen . Es hat die Steuerung gefehlt. Ja. Aber das ist eben mal so.
Nicht falsch verstehen: Wagner bekommt weder den Friedenspreis der Bundesliga von mir , und auch nicht den Sport-Grimme..in Sachen PC hat er versagt, aber mein wohlwollendes Augenzwinkern, das bekommt er . Ich konnte ein wenig mitfühlen…und mir deshalb ein Lächeln nicht verkneifen.
Dass @fechi das alles wie Öl runter läuft, ist dessen spezielles Ding und spricht Bände.
Und natürlich kann er weder einen Roten Teppich, noch Blumen erwarten, sollte er wirklich zum Stammtisch kommen. Vermutlich würde ein großer ignore buttom über dem Tisch schweben..Ich hätte da einen persönlichen Tipp für ihn..: lasset…


7. Mai 2016 um 21:05  |  540499

So nah wird Hertha BSC wohl in den nächsten Jahren nicht mehr an die CL-Plätze herankommen.

Ein historische Gelegenheit (für mich) sang- und klanglos „verspielt“.

Irgendwie hat mir bei Trainer und Spielern in den letzten Wochen das „Feuer unterm Arsch“ gefehlt – das „Wir gewinnen hier heute“.

Ich bin enttäuscht – und doch nach 45 Jahren Hertha BSC eigentlich nicht anders gewohnt.

P.S.:

Meine Hochachtung für Peter Niemeyer.

Dieser Mann hat Stil & Klasse.


7. Mai 2016 um 21:07  |  540500

@hurdi..ja, na klar, das auch. Aber dann gehe mal etwas weiter, dann wirst du lesen, dass man in der 2. HZ etwas mutiger hätte auftreten müssen; dass die Wechsel das falsche Zeichen setze u.a.m.
da legte ich auch die Platte vom Rotieren wieder auf etc
ich habe meist ein recht differenziertes Bild von einem Spiel Nenne die positiven, wie die negativen Dinge. Ich war vor ort und wir waren während des Spiels schon am Diskutieren.
Ich weiss schon, wann ich gebissen werde. Steht ja auch nur stellvertretend .


Freddie
7. Mai 2016 um 21:07  |  540501

@apo 21:03

Haste schön geschrieben


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 21:20  |  540502

Arne Friedrich auf Pro7 bei Schlag den Star mit Hertha Shirt – das rettet den Tag ja wieder etwas. 🙂


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 21:22  |  540503

Keiner ich denke Keiner ist von dieser Saison enttäuscht.
Wunderbar Platz 7! Hätte keiner gedacht, gehofft,
geschweige denn erwartet. Nur ,es gab einen sensationellen
fußballerichen ,spielerichen, kämpferichen Schub
der mehr erwarten ließ. Deshalb ist die Enttäuschung
für mich schon groß.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 21:23  |  540504

Und wie steht’s Tt um 21:20?
Bleibt noch etwas hängen? :mrgreen:


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 21:25  |  540505

U.K. um 21:22. Ich bin erst nach dem 34. Spieltag in der Lage, ein Urteil über diese Saison zu formulieren.

Mein Urteil über das heutige Spiel: 💩


7. Mai 2016 um 21:30  |  540507

@kliemann..der Platz 7 wäre schon ne derbe Enttäuschung, auch und vor allem für die Spieler. Das Nichterreichen der cl..bestimmt intern enttäuschend ( ich empfinde da ja anders..), aber zum Ende hin auch noch die direkte Quali zur EL verpassen?
Das wäre keinesfalls Grund zur Freude..Egal, was man vor der Saison für Erwartungen hatte.
Heute hatte ich fest mit einem Heimsieg gerechnet und dann wäre mindestens 1 Punkt in Mainz sehr gut denkbar gewesen.
Nun befürchte ich eine Niederlage. weil einfach nichts für uns bzw. gegen Mainz spricht.


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 21:32  |  540508

@Coco ,dann erwischt es auf jeden Fall
einen „Dino“. Ich weiß nicht welchem ich
es wünsche oder gönne.
Abstieg ist grausam.


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 21:35  |  540509

@Blue Monday
Keine Ahnung, hab nur mal kurz reingeschaltet. Aber rechne ich ihm ja hoch an, nach so einem Spiel wie heute. Aber klar, ist ja auch bekannt, dass er gerne mal wieder bei Hertha was machen wollen würde. Sieht schon nach einer öffentlichen Bewerbung aus.


Freddie
7. Mai 2016 um 21:37  |  540510

@UKliemann

Vor der Saison hätte doch jeder Platz 7 mit Kusshand genommen.
Keine Frage. Alle Prognosen haben uns doch als Abstiegsfavorit Nummer 2 gesehen.
Nur die Hinrunde hat Erwartungen geschürt, die -leider- nicht bestätigt worden sind. Im Übrigen hat aber seitens des Vereins keiner diese Erwartungen geteilt. Von daher sind aus meiner Sicht manche Reaktionen ungerecht .
Klar bin ich auch -heute- enttäuscht
Diese Saison taugt aus meiner Sicht aber nicht, den Verantwortlichen am Zeug zu flicken.
Im Gegenteil: darauf lässt sich aufbauen und nachhaltig arbeiten.


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 21:39  |  540511

@apollinaris
Ich gehe auch davon aus, dass in Mainz nichts mehr zu holen ist. Dann würde sich leider die allerschlimmste Prognose einiger hier bestätigen, die vor ein paar Wochen aus Frust schon hingeschmissen haben und meinten, Hertha hole keinen Punkt mehr. Tja, wer wollte da seinerzeit wirklich dran glauben, dass das mal Wirklichkeit werden könnte. Ist schon echt bitter das alles.


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 21:42  |  540512

@Freddie
Aber hoffentlich werden ein paar richtige Schlüsse aus den letzten sieben, acht Spielen gezogen. Sonst wird’s vermutlich wieder prekär nächste Saison.


7. Mai 2016 um 21:44  |  540513

ach so: der Eindruck im Stadion heute war also richtig: schwache Vorstellung vom Schiri. In der entscheidenden Phase pfiff er eigentlich uns permanent zurück, Kriegte dann wieder einigermaßen die Kurve, aber am Ende dann wieder ein nichtgegebener Elfer.
Sehr ärgerliches Ergebnis heute
Taktisch hatte ich nichts mehr ewartet für das letzte Heimspiel der Saison. Überrascht war ich vom Einsatz des Youngsters in diesem entscheidendem Spiel. Mit dem Kalou eine gemeinsame Flanke zu bilden, ist sicher kein Vergnügen, da ist Hilfe nicht zu erwarten. Hätte ich nicht gedacht (gemacht), lieber viel früher in anderen Spielen, um Platte mal zu entlsten (aber das ist ein anderes Thema).
Es wurden auf der linken Seite keinerlei Dreiecke gebildet, die Halbräume blieben permanent unbesetzt, weil sich Kalou extrem nach Innen orientiert. Das ist auf Dauer nix. Und eben der Weiser..längst nicht mehr in der Form der Vorrunde. Auch auf der rechten Flanke kaum ein vernünftiges Spiel.
In der Mitte gab es ein paar gefällige Passagen und manch pfiffige Aktion; aber das ist auch gegen Darmstadt einfach zu wenig.
Wir hatten heute trotzdem recht viele Abschlüsse und Ecken; sogar ein paar Offensiv-Standards, aber leider ist auch die Effektivität längst nicht mehr so extrem, wie in der Vorrunde. Darmstadt spielte keinen Fussball, den man nicht kontern hätte können. Phasenweise waren wir zu sorglos , als wenn wir mit 2 Toren vorne lägen.
Die Mentalität fand ich zum Ende gar nicht so übel, man hielt gegen, wehrte sich gegen kneifende und beissende Darmstädter. Aber leider haben wir tatsächlich die fussballerische Linie in der RR verloren.
Trotzdem eine eigentlich unnötige Niederlage; in allen Statistiken spiegelt sich das wider. Das Quentchen ist längst wieder fort. Vielleicht sind wir am Ende doch nicht tüchtig genug gewesen?
Paralellen zu Luhukays Saison sind unübersehbar..Was ist da in Belek bloß immer los…??


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 21:46  |  540514

O .K . genug der Tränen . Mund abwischen
und Gras fressen am nächsten Samstag.
Falls es wieder nichts wird , können wir
immer noch heulen!


ahoi!
7. Mai 2016 um 21:47  |  540515

@apo (21:03): ?!? red’s dir schön…. von der angeblichen entschuldigung habe ich nichts mitbekommen. ich war heute in der OK. und genau gegen DIE hat sich sein „affentanz“ heute gerichtet (und eben nicht gegen manager, trainer oder sonstewas) .. … was ein wagner im fernsehen sagt, ist mir ehrlich gesagt nach dessen intellektuell höchst aufschlussreichen auftritt im sportstudio auch piepegal.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 21:47  |  540516

Der Geist von Belek sitzt im Friesenhaus
und nimmt der Mannschaft den Kampfgeist.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 21:48  |  540517

Jepp U. Kliemann
7. Mai 2016 um 21:46 | 540514


mms2505
7. Mai 2016 um 21:51  |  540518

Platz 7 wäre enttäuschend nach dieser Hinrunde keine Frage. Und genau diese enttäuschende Rückrunde sollte dann auch Beweis dafür sein, dass die Gruppenphase in der Euro League uns nicht gut tun würde. Es könnte also am Ende des Tages, sprich Ende August nach der 3. Quali Runde und den Playoffs, sogar etwas gutes haben rauszufliegen und nicht vor diese harte Probe der Doppelbelastung gestellt zu werden.
Und warum sollte unsere „Pokalspiele“ Hertha auch gleich zwei K.O. Runden mit Hin und Rückspiel überstehen…


Freddie
7. Mai 2016 um 21:51  |  540519

@Traumtänzer21:42
Davon geh ich aus.
Denn die handelnden (und verantwortlichen) Personen haben von der Materie wohl mehr Ahnung als die (wenn auch mit Leidenschaft ) nur schreibenden in einem Blog.


7. Mai 2016 um 21:53  |  540520

@ahoi!
er hat sich ausdrücklich bei der OK entschuldigt und klargestellt, dass die der falsche Adressat waren. ( natürlich im TV, wo denn sonst=)Kann man mal zur Kenntnis nehmen. Was ist daran „schönreden“?
Die Entschuldigung ist schlicht ein Fakt. (Intellektuell sehe ich keinen Unterschied zu unserem blog-Durchschnitt)


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 22:00  |  540521

Es wäre ja schlicht eine Katastrophe , wenn
die Verantwortlichen von Hertha nicht mehr
Ahnung vom Geschäft hätten als wir.


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 22:01  |  540522

Mach mal halblang apollinaris
7. Mai 2016 um 21:53 | 540520 😈
Hältst du hier die Messlatte und weißt in all deiner Arroganz, wer von den Kommentaristi über oder unter einem von dir definierten Durchschnitt liegt?


Blauer Montag
7. Mai 2016 um 22:03  |  540523

Wenn das Getöse in den Medien weiter geht U.K um 22:00, steuern sie beim Mietvertrag auf eine Katastrophe zu.


ahoi!
7. Mai 2016 um 22:04  |  540524

@apo: ich nehms zur kenntnis. und mehr schon nicht. an meiner einschätzung wagners ändert dies kein deut. ein (fast) grenzenloser egomane und narzisst. auf einer linie mit den kruses dieser welt. mit „red’s dir schön“, meinte ich deine merkwürdiges „lächeln“ über wagners erfolgserlebnis heute. im gegensatz zu dir ist mir eben heute (aus gutem grund) so ganz und gar nicht nach „augenwinkern“ und freude….


Kraule
7. Mai 2016 um 22:08  |  540525

An alle Senats-Mieterhöhungsversteher,
an alle Sandro Wagner Versteher,
was seid ihr für Herthaner,
was seid ihr für Fußballer,
Seid ihr je welche gewesen?
Hertha, meine geliebte Hertha,
in der Rr leider eine einzige Enttäuschung.
Unter dem Strich natürlich eine erfolgreiche Saison,
allerdings die Entwicklung eine Katastrophe!
@Backs
Ein Herthaner durch und durch,
trifft es zu 100%!
@Apo
Kann ich heute nicht mehr ernst nehmen.
Vielleicht ist er zu enttäuscht.
Und doch auch heute wieder:
Die Schiedsrichter mal wieder eine Katastrophe!
Trotzdem war meine Hertha schlecht und pomadig,
viel zu wenig war das und es gab keinen Plan!
Unter dem Strich bin ich (Stand nach diesem Spiel) mehr als enttäuscht!
Gut das Fachmänner ala @ursula das alles
schon seit Monden wussten.
Wann bitte ist @Fechi weg?!
Immerhertha Blog? Ha ha ha
Leider nicht (mehr)
Richtig, ich bin enttäuscht!


U. Kliemann
7. Mai 2016 um 22:16  |  540526

Hm wo ist eigentlich @Susanne, @Cameo,
@Spanische Note ?


ahoi!
7. Mai 2016 um 22:18  |  540527

👍


Traumtänzer
7. Mai 2016 um 22:34  |  540529

@kraule
Mag ja sein, dass ich das Fußballfandasein auch nicht ganz verstanden habe, aber seit dem 5:0 in Gladbach wird einem „immerhertha“ auch echt nicht wirklich schmackhaft gemacht. Ich werde selbstverständlich die neue Dauerkarte auch wieder kaufen, weil’s keinen anderen Verein gibt! Trotzdem: ich will auch bei meinem Verein eine Entwicklung sehen! Und Hertha hat andere Möglichkeiten als FC Kleinkleckersdorf. Die müssen aber genutzt werden. Und wir hatten diese Saison ein einzigartiges Zeitfenster. Wenn ich sehe/merke, dass doch nur immer wieder der alte Stiefel weiter durchgezogen wird und Überzeugung, Willen und Leidenschaft aufm Platz fehlen, dann kommen wir nicht vom Fleck. Da muss Hertha jetzt auch Kritik annehmen können und ich habe keinen Bock, das alles auch noch blau-weiß schön zu reden. Bringt uns halt nicht weiter.

So, ich glaube, ich bin langsam von meinem heutigen Frust runter…


linksdraussen
7. Mai 2016 um 22:45  |  540530

Ich kann in dem egozentrischen Geschwurbel von Herrn Wagner keine Bitte um Entschuldigung erkennen. Für mich machen seine Einlassungen seine Aktion nach dem 1:2 noch unerträglicher.

Hertha hat nach guter Auftaktphase viel zu wenig über die Flügel gespielt, insbesondere nach Wiederanpfiff. Da standen Kalou und Haraguchi fiel zu zentral. Seit der Länderspielpause ist spielerisch der Wurm drin.

Herr Brych wurde seiner Tradition unterirdischer Leistungen gegen Hertha erneut gerecht. Das 1:1 ensteht aus einem klaren Wagner-Foul. Das 2:1 von Darida war kein Abseits. Das 1:2 ist ebenfalls ein Stürmerfoul von Wagner. Weiser wird elfmeterreif in der Nachspielzeit gefoult.

Schlimmer Tag!


Herthamitglied560
7. Mai 2016 um 22:51  |  540531

@inksdraussen
Leider wird Hertha und gerade in dieser Saison immer wieder beschissen vom Schiedrichter.
Es ist auch faktisch belegbar im Netz :wahretabelle.de

Es ist ja nicht so, dass die Konkuress Gladbach, Leverkusen, Gelsenkirchen und Mainz überragend besser sind


Herthamitglied560
7. Mai 2016 um 22:54  |  540532

@wagner
fällt mir nix ein
Hat er sich in Bremen bei seinem EX-Verein nicht ähnlich daneben benommen ?


videogems
7. Mai 2016 um 23:00  |  540533

Angelehnt an Fußball ist ein Spiel mit Elf Mann, und am Ende gewinnen immer die Deutschen:

Bundesliga ist ein Spiel mit 18 Mannschaften, und am Ende sind immer die gleichen 4 Langweilermannschaften in der CL….


Herthamitglied560
7. Mai 2016 um 23:03  |  540534

@Fehlendscheidungen
Mich kotzt es an !
Sicherlich hat Hertha eine sehr schlechte RR gespielt ohne Frage.
Wenn ich aber nur an die letzte Spiele denke:
vs Bayern Elfmeter nach Handspiel nicht bekommen, davon abgesehen hätte Vidal mind. die Gelb/rote sehen müssen
Vs Leverkusen falscher Einwurf führt zum 1:= von Leverkusen
vs Darmstadt…….. siehe Euro kommentare


Kraule
7. Mai 2016 um 23:06  |  540535

@Tt
Du hast meinen Post aber bis zum Ende gelesen, oder? 😉


Kraule
7. Mai 2016 um 23:08  |  540536

@Herthamitglied650
Bis auf die Allesversteher sehen das doch die Meisten so….


pathe
7. Mai 2016 um 23:14  |  540537

Eine Fehlentscheidung eines Schiedsrichters ist nicht gleichzusetzen mit beschissen werden… :roll:

Die Abseitsentscheidung (Darida) z. B. war extrem eng. Das kann kein Schiedsrichter in der Welt zu 100 % richtig entscheiden. Nur nach mehrmaliger Wiederholung im TV siehst du, dass es gerade noch gleiche Höhe war.

Zudem hat Brych heute ganz sicher nicht nur gegen uns entschieden. Die gelb-rote Karte gegen Wagner war z. B. keine. Auch hier: Sehr schwer für den Schiri zu sehen, ob Wagner Weiser trifft oder nicht.

Und last but not least: Nach der heutigen Leistung unserer Mannschaft ist es mir sowieso zuwider, wenn man sicher über den Schiedsrichter aufregt. Er hat zwei Fehlentscheidungen getroffen, ja. Aber dies hat er sicher nicht absichtlich getan.

Wieviele Fehlentscheidungen haben dagegen unsere Spieler heute getroffen…?


fechibaby
7. Mai 2016 um 23:14  |  540538

@apo

Danke @apo für Deinen Tipp.
Ich werde im Leuchtturm nicht erscheinen!!

Ich bin heute hocherfreut ins Stadion gegangen und habe mich auf das Spiel gefreut.
Dann fiel früh das 1:0 und alles schien positiv zu verlaufen.
Als dann Ibisevic mit seinem Fallrückzieher den Torwart traf, ihn dabei verletzte und die Ostkurve : „Steh auf du Sau, steh auf du Sau sang, musste man sich fragen: Was sind das nur für Typen, die so etwas brüllen?
In der 2. Halbzeit war dann leider kein Siegeswille mehr von Hertha zu sehen.
Beim Fußball zählen halt Tore und nicht der Ballbesitz!!
Ich habe vor der Saison auch mit Abstiegskampf gerechnet.
Schön, dass es anders kam.
Die CL war für Hertha möglich.
Leider wurde sie aber kläglich verspielt!
Wenn der Trainer das Ziel ausgibt, dass das Pokalfinale wichtiger ist als die CL, dann ist das Versagen der Mannschaft auch kein Wunder mehr.
Bin auf das Finale in Mainz um Platz 6 und 7 gespannt.
Da Hertha Finale nicht kann, tippe ich jetzt schon mal, dass Hertha am Ende auf Platz 7 landet!
Den haben sie dich dann aber auch redlich verdient! !!


linksdraussen
7. Mai 2016 um 23:17  |  540539

Tja… Und Gladbach gewinnt gegen Hoffenheim 3:1 ohne ein reguläres Tor zu schießen. Heute wird beim Stand von 1:1 das Handspiel der Gladbacher im Strafraum nicht geahndet. DFL und DFB scheint es ein Anliegen zu sein, dass Leverkusen und Gladbach CL spielen (Auslandsvermarktung und 5-Jahreswertung).


Kraule
7. Mai 2016 um 23:21  |  540540

@linksdraußen
Hertha hat ja nicht mal hier , im immerhertha Blog,
eine durchgehende Lobby, bei DFB und DFL erst recht nicht.


Herthamitglied560
7. Mai 2016 um 23:27  |  540541

War beim 1:! gegen Darmstadt der Ball im aus ? war das 2:1 regulär ?
Hier geht es nicht um die Leistung Unserer HERTHA sondern nur um fakten ::::


pathe
7. Mai 2016 um 23:29  |  540542

Ich bin im Übrigen immer noch der Überzeugung, dass die extreme Fokussierung auf das Erreichen des DFB-Pokalfinals ein sehr großer Fehler war.

Dies hat uns in den Spielen gegen Hannover und in Sinsheim wertvolle Punkte gekostet. Und durch die Niederlagen im Halbfinale und gegen München waren es dann fünf Spiele in Serie ohne Sieg mit nur einem Punkt. Dass kriegst du nur schwer aus den Köpfen raus.

Egal, ob wir letztlich auf Platz 5, 6 oder 7 Platz landen. Es ist schon jetzt eine erfolgreiche Saison!! Ich hatte vor der Saison optimistisch auf einen 12. Platz getippt…

Aber die Rückrunde war insgesamt die eines Abstiegskandidaten. Und dies, ich sagte es schon, muss Dardai und Preetz unbedingt zu denken geben. Zumal wir in der nächsten Saison, zumindest in der Hinrunde, wohl eine Dreifachbelastung haben werden.


pathe
7. Mai 2016 um 23:31  |  540543

@Herthamitglied560

„War beim 1:1 gegen Darmstadt der Ball im aus?“ Nein.

„War das 2:1 regulär?“ Ja.

Von wegen Fakten…


Hoppereiter
7. Mai 2016 um 23:32  |  540544

Ich bin heute auch bitter enttäuscht über unseren scheiss Fussball aber die Krönung dazu war der Schiri und der Auftritt von SW nach seinem Tor.
Er wurde weder ausgepfiffen noch mit Schmährufen bedacht und doch stellt der sich vor die Ostkurve und geht ab wie ein zäpfchen.
Ich sags ganz ehrlich wären da welche über die Bande gehoppst hätt ich mir gewünscht die erwischen die Sau.


Colossus
7. Mai 2016 um 23:45  |  540545

Natürlich ist das Abseits oder nicht Abseits schwer zu sehen und noch schwerer zu entscheiden, aber es ist doch auffällig, dass im Augenblick gefühlt jede knappe Aktion gegen Hertha gepfiffen wird. Dieser Eindruck drängt sich mir zumindest vehement auf. Hoffenheim und Darmstadt jetzt mal als Extrembeispiele genannt. Da wird man irgendwann müde,wenn man sich jedes Tor sowas von endgültig erkämpfen muss, damit es gewertet wird und einem gefühlt jede knifflige Bude in schönster Regelmäßigkeit weggepfiffen wird. Die Bremer Fans laufen nach dem heutigen Spieltag gerade sowas von Amok, völlig zurecht wie ich finde, aber die sollen sich mal unsere Saison angucken. Oder um einen Gladbach Fan aus meinem Freundeskreis zu zitieren: Unglaublich, was euch widerfahren ist in dieser Saison.


Ursula
7. Mai 2016 um 23:51  |  540546

WOHER WEIßT DU DAS….???

Freddie
7. Mai 2016 um 21:51 | 5405

„Denn die handelnden (und verantwortlichen)
Personen haben von der Materie wohl mehr
Ahnung als die (wenn auch mit Leidenschaft )
nur schreibendeneinem Blog.“…

DAS GLAUBE ICH NICHT, und wenn, nur
sehr, SEHR eingeschränkt…

…ich höre „DIE“ ungern über Fußball reden
und noch weniger DANACH, mir fällt nicht
mehr ein

, als was ich ) befürchtet
habe, aber das wisst IHR ja ALLE………..

…und tschüss!


apollinaris
7. Mai 2016 um 23:54  |  540547

@ BM..die Arroganz liegt doch auf der anderen Seite. Du verstehst ja nicht mal, wenn jemand die Dinge versucht ,in die Waage zu heben und die etwas überhebliche Bemerkung ggü Wagner abzuschwächen und vom hohen Roß runterzuholen. Das verwechselst du dann mit Arroganz. Arrogant ist, wenn ich sage:“ und du zeigst mir mit deinem Unverständnis , dass du den Durchschnitt hier
nicht erreichst.“ Erst jetzt war ich mit einer Meßlatte unterwegs. Aber auch nur, weil du mich quasie drum gebeten hast.
Und ich bleibe jetzt mal dabei: @ hoppereiters Post über mir zeigt ganz gut, was ich meinte..Hier sehe ich Wagner ( mindestens) auf Augenhöhe


linksdraussen
8. Mai 2016 um 0:01  |  540548

@Colossus: Gerade im Vergleich mit Gladbach wird die systematische Benachteiligung deutlich sichtbar. In der wahren Tabelle waren wir vor diesem Spieltag 13(!) Punkte vor Gladbach.


Colossus
8. Mai 2016 um 0:07  |  540549

Ganz genau, selbst wenn man die wahre Tabelle als die Spielerei die sie ja ist wahrnimmt, so ist doch bei einer derartigen Diskrepanz zwischen ist und soll ein gewisses Maß an Wahrheit nicht abzustreiten wie ich finde. Hertha thematisiert das aber leider nicht in der Form wie ich es für angebracht halte. Andere Klubs wie Augsburg sind da gnadenlos in ihrer Kritik in Richtung Schiedsrichter und haben damit meines erachtens nach auch Erfolg gehabt und kriegen deutlich mehr engere Situationen für als gegen sich gepfiffen. Das haben wir ja auch schon einmal leidvoll erfahren dürfen, Stichwort Elfmeter.
Herthas ruhige Art des nicht kritisierens trägt ja keine Früchte, vielleicht sollte man dann mal anders agieren.
Natürlich macht man sich dann ein Stück weit unbeliebt bei der Schiedsrichtergilde, aber mal ehrlich: Was soll denn passieren? Noch mehr zurückgepfiffene Angriffe und nicht gegebene Elfmeter gehen ja schon fast nicht mehr.


ahoi!
8. Mai 2016 um 0:27  |  540550

@apo. nun habe ich auch SWs mertkwürdiges interview nach dem spiel gehört. das war doch bestenfalls ein lavieren und der gescheiterte versuch, sich (mal wieder) selbst zu rechtfertigen… wo du da ne entschuldigung raushörst ist mir schleierhaft. genau wie einige deiner posts mir recht schleierhafter sind. vorhin war hier etwas von „allesversteher“ die rede. früher auch mal was vom „blog-gewissen“. ist vielleicht nicht so weit weg vom punkt… ich würds allerdings etwas anders (für dich sicher „populistischer“) ausdrücken: du offenbarst hier zuweilen eine politische korrektheit bis zur selbstverleugung. ist ja gerade schwer „in“ in merkel-deutschland. .. insofern passt deine zurechtweisung von meinem „dissenden“ wagner-post wunderbar in die zeit. mir persönlich ist dieses sowohl-als-auch-geschwurbel allerdings doch meist zu seicht (und viel zu „68“) und bringt zudem den politischen oder sportlichen diskurs auch nicht wirklich weiter.. … ne, ne. apo: ich bin keen afd-wähler, bei gott nicht! nenne nur die dinge (im gegensatz zu dir) gerne beim namen… sandro wagner und der schiri brych waren heute eine einzige katastrophe. ebenso das phlegma in der mannschaft!


Jack Bauer
8. Mai 2016 um 0:54  |  540551

Mal abgesehen von dem enorm enttäuschenden Saisonendspurt: Sandro Wagner und Peter Niemeyer wurden seitens der Ostkurve als Derby Helden verabschiedet. Insofern ist seine Reaktion unter aller Sau, halbherzige Entschuldigung hin oder her, mit dieser Aktion hat er sich bei mir alles verspielt. Mal sehen, ob er einen Verein findet, bei dem er seiner Meinung nach angemessen verdient, für all die Opfer die er gebracht hat. Müsste ja dann über 12 Mio. Euro liegen.


Cali
8. Mai 2016 um 1:18  |  540552

Schade. Die Rückrundenbilanz eines Absteigers. Das hätte ich im Winter nicht erwartet und kann für mich auch nicht schön geredet oder geschrieben werden. Bin von der Mannschaft enttäuscht.
Beste Grüße vom Pool aus Scottsdale/AZ.


calli
8. Mai 2016 um 2:10  |  540553

@ahoi 0:27:
Daumen hoch !!


Herthas Seuchenvojel
8. Mai 2016 um 3:06  |  540554

Cali und calli
Freddie und Freddy
bald sieht man janicht mehr durch


Etebaer
8. Mai 2016 um 3:08  |  540555

SWF wird immer SWF bleiben – dafür kann man ihn hassen, oder lieben, aber zumindest nimmt man ihn wahr.
(SWF = Sandro Wagner Fußballgott)

Das leitet schön über zur Wahren Tabelle, die diese Saison doch eine Tendenz abzeichnet – nicht mehr, nicht weniger – die sich hoffentlich als flüchtig erweist.
Ich finde ja, das Hertha eine Vorreiter-Rolle bei der Schiedsrichterausbildung anstreben sollte, oder diese zumindest, wenn man das für „irgendwie anfechtbar“ hielte, andere Vereine dabei signifikant unterstützen sollte.
Damit man immer auf dem besten Stand der Spielleitung ist, was sich nur positiv auf die eigene, geschickte Spielführung auswirken kann.

Aber in der Endabrechnung kann Hertha nur auf Hertha zählen – alles andere ist Bonus.

Ist zwar noch zu früh – aber mein Lieblingsmorgenmusikstück:
https://www.youtube.com/watch?v=L-WjkTjaIR4

Ein fröhliches „Morgen“!


Stehplatz
8. Mai 2016 um 5:40  |  540557

Hab mich durch den Abend gearbeitet .
Unerwartet wenig dabei. Ich hab auch nix beizutragen.
Mich ärgert einzig und allein dass ich kein Geld auf meine Prognosen gesetzt habe. Wär nen hübsches Taschengeld drin gewesen.


8. Mai 2016 um 7:00  |  540558

Ich fand das Interview mit Dardai recht erschreckend. Klar hat er recht, dass es an den Nerven liegt. Das öffentlich Anzuprangern verfehlt in der Regel den Effekt bei nervösen oder sensiblen Spielern. Die werden dadurch nicht nervenstärker.
Spooky war die Antwort auf die Frage : geht es mit den Spielern oder braucht es neue? Ich hoffe das die Antwort nach dem Motto: „ab jetzt holen wir nur noch dreckssäcke.“ aus dem Eindruck des Speil kam. Denn Spielstärke hat die Mannschaft in internationale Geschäft gebracht. Darmstadt, eine ganze kampfmannschaft hat zwar aber dieses Spiel gewonnen aber sind auch gerade mal nicht abgestiegen. Augsburg ähnlich. Dagegen kann man die Beispiele Stuttgart und Bremen halten. Aber auch ein Dortmund oder Bayer werden gerne als Schiegersohnmannschaften tituliert. Bei Bayern und Dortmund ist sogar die Drecksschacksache der Einstellubg gewichen einfach immer ein gutes Spiel machen zu wollen. Also, Kampf gerne aber nicht als oberstes einstellungskroterium. Mitchell verbindet das gut. Ein Emir Saphic, den Hertha ja auch haben wollte eher nicht.
Mal schauen. Aber Kämpfertruppen sehe ich eher nicht um die CL spielen sondern um den Abstieg.


Kraule
8. Mai 2016 um 7:28  |  540559

Es ist Sonntag Morgen und
es fühlt sich eher wie Abstieg an……..
So gar nicht nach gewonnener EL Teilnahme.
Katerstimmung!
Wie muss es den Spielern gehen?


schnuppi
8. Mai 2016 um 7:38  |  540560

Katastrophe : Wir werden 7ter spielen EL Qali.haben deshalb keine gute Vorbereitung spielen vieleicht Donnerstags um 21h gegen Katschkudistan vor 9000 Zuschauern,und die ganze nächste Saison gegen den Abstieg.
SCHEIXXE ,aber so wird es kommen.


8. Mai 2016 um 7:41  |  540561

Wenn die Typen fehlen, wie Dardai es bemängelte, dann hätte er besser Niemeyer behalten sollen, anstatt vom Hof zu jagen. Der hat auch schon zu Hertha zeiten die Mitspieler in den Hintern getreten, wenn es mal nicht so lief. Luschenberger ist doch kein Kapitän sondern nur Mitläufer. Hoffe das ändert sich zur neuen Saison. Wir brauchen da Spieler die auch mal voran gehen und die anderen mitreißen wenn es nicht so läuft.


Derby
8. Mai 2016 um 7:42  |  540562

Manchma denke ich, das oh doch S&M mag. Anders kann ich mir diese Verbundenheit mit diesem Verein nicht erklären.

Da spielt man so eine heile Hinrunde und e dich auch wieder Fußball, und reißt sich alles mit dem Arsch wieder ein. Langsam habe ich die Schnauze voll. Wie man so entscheidenden Spielen mit so einer Einstellung angeht, kann ich nicht verstehen.

Ich bin sehr gespannt wie Dardai nächste Saison darauf reagiert. Denn er nimmt leider Luhukay Züge an.

Er muss erst beweisen, daß er Bundesliga kann – die Euphorie ist weck. mal sehen ob seine Ansprachen und Trainingsinhalte in der nächsten Saison ankommen. Skribnik ist das beste Beispiel wie das Pendel schnell in die andere Richtung ausschlagen kann.

Sandra Wagner – was für ein Assi. Bin ich froh, daß er nicht mehr bei uns spielt. Ich ich hoffe …… Den Rest behalte ich für mich.

Was mich am meisten ankotzt ist, das wir ständig diese Murmeltiertage mit diesem Verein erleben. Was für eine Enttäuschung! !


Hertha Ralf
8. Mai 2016 um 8:18  |  540563

Jeder der im Stadion war hat doch gesehen wo Herr Oberpeinlich Wagner seine ….. Gebärden rausgelesen hat oder @apo ?
Jedenfalls nicht Richtung Funktionäre!
Deshalb weiß ich nicht wo Du mal wieder Deine Weisheiten hernimmst?
Übrigens bist Du nicht der Einzige, der Fussball gespielt hat und auch höherklassig übrigens!
Also kann auch Jeder! ob Fußballer oder nicht emotional einschätzen wie er das Auftreten von SW einschätz und das “ Interview“ von besagten Herrn zeigt und untermauert nur seine Leistung oder NichtLeistung seiner viel zu langen Zeit in Berlin.
Die Quittung für soviel Überheblichkeit wird er mit seinem Wechsel zu einem anderen Verein bekommen, denn er fühlt sich ja wirklich als Fussballgott.
Damit ist Herr Wagner kein Thema mehr für Hertha BSC.
Ich denke der Verein hat jetzt andere Probleme, Kaderzusammenstellung, Spielsystem, Trainerstab und Ziele für die kommende Saison.
Und wie fülle ich das Olympiastadion, wie ziehe ich Zuschauer an.
Es bleibt spannend!


8. Mai 2016 um 8:24  |  540564

fehlten uns 35 % Glück oder waren es Fehlentscheidungen des Schiri-Teams ? :roll:

aus dem Immerhertha-Ticker:
62. Min Der Ball schlägt im Gäste-Tor ein, doch das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsstellung von Darida gesehen. Selbst in der Zeitlupe bedarf es einer Priese Kreativität, um etwas anders als gleiche Höhe zu sehen.

90. MIn +1 Weiser geht im Sechzehner zu Boden, die Pfeife von Schiri Brych bleibt stumm.

mein persönliches Spiel-Fazit:
so schlecht wie manche User hier Hertha schreiben … waren sie nicht
und: man muss auch verlieren können !
ich freue mich auf unser Finale in Mainz 🙂

schlimm finde ich auch für Bremen die Schiri-Fehlentscheidung (Aberkennung des regulären Treffers)
#Videobeweismussher


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 8:24  |  540565

Die Rückrundenbilanz eines Absteigers. Das hätte ich im Winter nicht erwartet und kann für mich auch nicht schön geredet oder geschrieben werden. Bin von der Mannschaft enttäuscht.

Wieso, weshalb, warum Hertha jede Rückrunde seit 2009 verk…t, wissen vielleicht Nello di Martino, Sascha Burchert, Fabian Lustenberger und Michael Preetz. Die arbeiten alle seit 2009 oder noch länger für Hertha.
Und es wird sich nix ändern in der kommenden Sasion – egal wieviele Typen (Trainer und Spieler) Preetz noch verbrauchen wird.


8. Mai 2016 um 8:26  |  540566

#Tippspiel
Glückwunsch an meine Frau 🙂 sie ist Spieltagssiegerin unserer Tippgemeinschaft … und meine Tipps waren „gurkig“ :mrgreen:


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 8:28  |  540567

so schlecht wie manche User hier Hertha schreiben … waren sie nicht
und: man muss auch verlieren können !

Das „wie“ dieser Niederlage tut weh.
Hertha war nicht in der Lage, den Druck nach dem 1:0 hoch zu halten.


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 8:29  |  540568

Wenigstens eine gute Nachricht heute morgen Bussi
8. Mai 2016 um 8:26 | 540566 :roll:


Tf
8. Mai 2016 um 8:46  |  540569

Wie wäre es mit einer T-Shirt-Aktion zur Niederlagenserie “ Die nächste bitte!“. Bekanntlich reißt dann jede Serie. Leider ist ein Unentschieden zu wenig im nächsten Spiel…


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 8:52  |  540570

Wer will schon als Looser durch die Stadt laufen Tf?
8. Mai 2016 um 8:46 | 540569


Kraule
8. Mai 2016 um 9:03  |  540572

Genauso@Bm
Das gefühlte Wie war es wieder einmal.
Genau das macht die Enttäuschung aus.
Und doch:
Diese chronischen Fehlentscheidungen
gegen uns……das zermürbt auch.
Wie gesagt,
trotz -unter dem Strich- einer erfolgreichen Saison,
entwickeln wir uns nicht wirklich weiter.
Das macht mir Sorge.
Unter Favre hatten wir einmal eine Weiterentwicklung,
leider wurde die Krise genutzt
um andere Dinge zu regeln und damit
zugleich Favre und Weiterentwicklung zu stoppen.
Die Saison ist, realistisch betrachtet, durch.
Gerne irre ich mich!
Die nächste Saison muss intensiver denn je geplant werden.
Sonst hält der Fahrstuhl mal wieder in Berlin.


Herthas Seuchenvojel
8. Mai 2016 um 9:12  |  540573

Jungs, die Saison ist eh so gut wie gegessen
CL brauch ich nicht
und europäisch sind wa auf jeden Fall dabei
bin zufrieden und unaufgeregt
nicht vom Spiel, aber der Saison

@Bussi: Glückwunsch an die Gattin @Amelanchier
den 2ten Platz kriegtse trotzdem nicht ^^


8. Mai 2016 um 9:18  |  540574

Die Niederlage war glücklich für Darmstadt, weil sie spielerisch die deutlich schwächere Mannschaft waren. Das war anders aber auch überhaupt nicht zu erwarten. Was einen dagegen etwas stutzig werden lässt, ist die Frage nach der Einstellung. Und da waren die Darmstädter uns gestern deutlich überlegen. Das macht den Sieg, wenngleich er glücklich zustande kam, nicht unverdient.

Wir brauchen auch nicht über den Schiedsrichter zu lamentieren. Klar, waren es (mal wieder) einige 50:50 Situationen, die in den entscheidenden Situation gegen uns gepfiffen wurden. Meine Einschätzung der am heißesten diskutierten Szenen:

Darida stand, wenn auch nur hauchzart, im Abseits.
Kein elfmeterreifes Foul an Weiser.
Wagner foult Stark, bevor dieser mit dem Ziehen an Wagners Trikot erwidert. Daher das Tor irregulär.

Bringt uns das weiter für das kommende Spiel oder gar für die kommende Saison? Keineswegs. Wir werden auch in der folgenden Spielzeit immer wieder mit dem Problem konfrontiert werden, dass Schiedsrichter in dem einen oder anderen Spiel unglücklich agieren.


elaine
8. Mai 2016 um 9:25  |  540575

Wir werden auch in der folgenden Spielzeit immer wieder mit dem Problem konfrontiert werden, dass Schiedsrichter in dem einen oder anderen Spiel unglücklich agieren.

ja wir müssen eben die 10-13 Punkte, die uns durch Schiedsrichter Fehlentscheidungen fehlen besser kompensieren können.

Vielleicht auch wirklich mal die Augsburger Tour
fahren und lamentieren ohne Ende, bei Hertha wird das dann aber wieder eher unter schlechter Verlierer eingestuft


Valadur
8. Mai 2016 um 9:30  |  540576

Hätte Sandro Wagner „seine Aktion“ vor der Trainerbank abhalten müssen?

Nein! Wenn er Dardai treffen wollte, hat er alles richtig gemacht! Dardais Wunsch war es zu gewinnen und die Fans glücklich in die Sommerpause zu schicken. Durch Wagners Tor hat Hertha verloren und durch seinen Jubel hat er die negativen Emotionen der Fans noch verstärkt. Schlimmer hätte es für Dardai nicht kommen können. Von daher, wenn sein Ziel der Trainer war, hat er alles richtig gemacht.


Hertha Ralf
8. Mai 2016 um 9:50  |  540577

???


christian
8. Mai 2016 um 10:07  |  540578

Als Fazit bleibt:
1. In der Rückrunde holt Hertha holt 17 Punkte,
mit 2mal 17 Punkte wäre man abgestiegen oder hätte gerade mal die
Relegation erreicht.
2. Die Mannschaft ist müde, nicht mehr spritzig, der Überraschungseffekt für die Gegner ist weg, alle wissen, wo Herthas Schwachstellen sind.
3. Während in der Hinrunde viele enge Entscheidungen für Hertha gepfiffen wurden, ist es, siehe gestern, in der Rückrunde leider umgekehrt.
4. Gegen Darmstadt hat das Trainerteam leider auch mehrere falsche Entscheidungen getroffen: Mittelstadt war gegen Heller überfordert, Pekarik ist zwar nicht schneller, aber hätte mit seiner Erfahrung und Härte möglicherweise besser ausgesehen, hat auch schon mehrmals auf links gespielt, so beim Sieg in Dortmund; Langkamp wäre als Gegenspieler für Wagner die bessere Wahl gewesen; Lusti war zwar unauffällig, die großen Darmstädter Torchancen entstanden allerdings erst, als er durch Baumjohann ersetzt wurde,
5. Auch wenn es nur ein Spiel war, ich befürchte diese Niederlage wird lange in den Kleidern des Vereins hängen bleiben.


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 10:12  |  540579

Murmeltiertag bei Hertha.
Jedes Jahr die gleiche Grütze in der Rückrunde.
Mich interessiert schlussendlich nur die Antwort auf eine einzige Frage:
„Herr Preetz, seit Jahren bricht jede Mannschaft in der Rückrunde der Bundesliga ein – trotz all ihrer Änderungen im Spielerkader, im Trainerstab und im Funktionsteam. Haben Sie, Herr Preetz eine Erklärung für die alljährlich schlechten Rückrunden der Hertha?“

Ich bin gespannt, welcher Journalist am Donnerstag in der PK diese Frage stellen wird. Bis dahin gehabt Euch wohl Nachbarn.
Happy Groundhog Day!
https://www.youtube.com/watch?v=wYng6OJe6dY


elaine
8. Mai 2016 um 10:17  |  540580

Blauer Montag 8. Mai 2016 um 10:12

kann ich mir nicht vorstellen, dass ein ein Journalist ernsthaft einer derartige Frage an Preetz stellen würde. Noch nicht mal einer von der vier Buchstaben Zeitung


Traumtänzer
8. Mai 2016 um 10:39  |  540581

@elaine
Es wäre dann aber auch eher „schlechter Verlierer“. Das ist doch jetzt blanke Verzweiflung bei uns hier, die Schiri-Leistungen in den Vordergrund zu rücken. Klar, ich dachte auch gestern, den Schubser gegen Weiser hätte man pfeifen müssen. Aber es ändert leider nichts an der Tatsache, dass Hertha elendig harmlos aufgetreten ist. Keine Sau hat Angst vor unserer Mannschaft, weil sie total leicht ausrechenbar und unter Druck zu setzen ist. Und wer geschickt ist und um die „sensible Seele“ unseres Teams weiß, der spielt dann obendrein auch noch sportpsychologische Trumpfkarte aus.

Ich weiß aber auch nicht wie man das ändern kann. Das Aufbauspiel von hinten raus krankt schon seit Jahren. In der zweiten Liga ist das vielleicht nie so aufgefallen. Die erste Liga deckt das aber regelmäßig und schonungslos auf. Die Mentalitätsfrage begleitet uns auch schon seit Jahren, sowohl in negativer wie auch in positiver Druckform. Wir haben zudem zu wenig Tempo im Spiel, wenn es nach vorne gehen soll. Fußball ist ja mittlerweile mehr Leichtathletik geworden, denn ein Abbrennen technischer Finessen und Zaubertricks am Mittelkreis. Und jetzt kommt noch das Thema „Drecksäcke“ hinzu. Das sind, trotz einer aktuell vermeintlich erfolgreichen Saison, ganz schön viele parallele Baustellen. Wo soll man da bitte schön anfangen, ohne dann auch wieder gleich die Balance im Kader zu zerstören. Und dann: Man kann ja auch nicht ohne Ende Geld ausgeben, selbst wenn man vielleicht einen Plan hat, wo man punktuell etwas verändern möchte.

Ich finde, es müssen jetzt mal konsequent die Spieler raus, die eine ganze Saison mitgeschleppt wurden: Ronny, Beerens, van den Bergh, Allagui (ja, auch der – nicht, weil er verletzt war, sondern weil er uns in Sachen Tempo knallhart im Weg stehen wird), Burchert/Kraft (einer von beiden wird vermutlich von alleine gehen bzw. läuft Burcherts Vertrag nicht ohnehin aus? Da bin ich gerade unsicher), Stocker.
Dann braucht es punktuelle Verstärkungen, die uns fußballerisch/technisch und geschwindigkeitsmäßig weiterbringen. Kalou und Ibi sind für sich genommen super Typen, aber sie haben ihre Grenzen. Was nicht bedeutet, dass ich jetzt sofort auf sie verzichten würde. Denke/hoffe, dass Dardai vielleicht schon ein paar Ideen hatte, im Verlauf der Saison und dass der Manager womöglich schon was eintüten konnte. Preetz deutete ja aber auch an, dass man den EM-Sommer nutzen wolle. Ist die Frage, ob das plantechnisch passt, wenn man mal davon ausgeht, dass es uns jetzt mit Platz 7 trifft.
So und dann die Frage der Mentalität. Boah, das wohl schwierigste Thema. Mir ist auch klar, dass vielleicht sogar wir selbst (Fans, Umfeld, Medien) einen großen Anteil an dem „positiven Druck“ der letzten Wochen haben – ich mag daraus aber nicht den Schluss ziehen wollen, dass wir uns nun alle zurücknehmen müssen mit unseren Erwartungen, damit unsere Herren Sensibelchen wieder leichter übern Platz traben. Nein, es muss irgendwie gelingen, es so in die Köpfe hinein zu bekommen, dass es was GUTES ist, dass man Hertha nach Jahren der Entbehrungen inzwischen soweit entwickeln konnte, dass man wieder die Chance hat, da oben anzuklopfen. Wenn Du dann noch ein oder zwei Mitreißertypen im Kader hättest, dann könnte es vielleicht klappen. Auch dachte ich über einen Mentaltrainer nach. Selbst Preetz hat das ja zwischenzeitlich nicht mehr ganz ausgeschlossen, aber ich bin mittlerweile auch soweit, mir davon nicht mehr allzuviel zu versprechen. Der Ansatzpunkt „Mentaltrainer“ ist für die Spieler zu durchsichtig und wird vermutlich eher wieder ihre vermeintlichen Schwächen triggern („Oh, wir sind „Couchpatienten“…). Das wird also vermutlich eher ein Prozess bleiben, hier mentale Stärke zu entwickeln. Am Natürlichsten geht das eigentlich über selbst erarbeitete Erfolgserlebnisse. Da sind die letzten sieben Spiele, sagen wir mal, eine nicht ganz so gute Grundlage… schätze, wir werden hier noch den ganzen Sommer was zu diskutieren haben. Zu befürchtenderweise wird das alles auch in die neue Saison hinein ragen.


fg
8. Mai 2016 um 10:40  |  540582

Jedenfalls haben Jörn Langes Meckerrentner leider doch Recht gehabt.


Traumtänzer
8. Mai 2016 um 10:44  |  540583

Ach so, und die Kapitänsfrage wird auch wieder kommen. Lustenberger steht ja schon seit Längerem in der Diskussion. Und durch seine Auswechslungen/Nichtberücksichtigungen wird er auch mehr und mehr demontiert. Das ist nicht gut für einen Spieler, der Verantwortung tragen soll und der doch auch erst kürzlich verlängert wurde? Da sehe ich auch schwierige Entscheidungen vor uns liegend.


fg
8. Mai 2016 um 10:46  |  540584

Traumtänzer, stimme dir nahezu komplett zu. Aber die Sache mit dem positiven Druck, dass dieser hindern könnte, glaube ich nicht.
Dieses Argument wird für mich lediglich ins Spiel geführt, um die wahren Probleme abzulindern (fehlende Rotation, fehlende Spielstarke, fehlende Mentalität).

Als Kapitän kommt für mich eigentlich nur Langkamp in Frage. Skjelbred dürfte mit Verstärkungen im Zentrum nicht mehr so oft spielen und Brooks kann ich mir als Typ nicht so vorstellen.
Dann sogar eher Weiser, oder aber Cigerci, falls er seine Form findet.


elaine
8. Mai 2016 um 10:54  |  540585

Traumtänzer 8. Mai 2016 um 10:39

Es wäre dann aber auch eher “schlechter Verlierer”. Das ist doch jetzt blanke Verzweiflung bei uns hier, die Schiri-Leistungen in den Vordergrund zu rücken.

ich würde dir da zustimmen, wenn es sich um ein bis zwei Punkte handelt und ich will mich auch nicht an dem gestrigen verpfiffenen Spiel fest klammern. Aber bei 10-11 fehlenden Punkten darf man schon mal was sagen. Wir hätten jetzt beispielsweise 13 Punkte mehr als Mainz


Freddie
8. Mai 2016 um 11:17  |  540586

@elaine
Yipp, neben Köln dürften wir am häufigsten verpfiffen werden.

In der Tat ist es ein Rätsel, warum die RR seit Jahren mit wechselndem Personal schlechter läuft als die HR.


fechibaby
8. Mai 2016 um 11:20  |  540587

Das klägliche Verspielen der CL und der vermutliche Absturz auf Platz 7 erinnern sehr an die Saison 2008/09.
Damals verspielte Hertha die Meisterschaft und die CL Teilnahme.
Was dann 2009/10 passierte, könnte auch in der nächsten Saison passieren.
Man stieg sang und klanglos ab!


fg
8. Mai 2016 um 11:23  |  540589

„Yipp“, „Jau“, der Freddie immer mit lustigen Wortschöpfungen.

Nebenbeigesagt:
Was gehtn heute bei Hertha? Katerstimmung? Analyse? Wut? Zoff? Resignation?


8. Mai 2016 um 11:28  |  540590

@fechi

Durch dein permanentes Wiederholen wird die Situation nicht besser, nicht für die Fans, nicht für die Spieler.

Ich bin ja wirklich ein Gemütsmensch, aber was du hier ablieferst nervt nur noch.

Sage mir, das du dich besser fühlst, wenn du uns allen permanent auf die Füße trittst. Dann wäre es wenigstens für irgendwas gut. Ich ertrage das heute nicht. Und auch sonst meistens nicht.

Und von besonderem Charakter zeugt es auch nicht.


Stiller
8. Mai 2016 um 11:29  |  540591

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie gestern ein „Drecksack“, wenn Hertha denn so einen bräuchte, es geschafft hätte Dreiecke zu bilden, das Spiel von außen auch mal in die Mitte zu verlagern, den 2. Ball erobert hätte oder auch mal aus 16 Metern das Tor trifft, wenn niemand anspielbar war.

Es geht nicht um Drecksäcke. Es geht um eine sinnvolle Erweiterung der bis zur Länderspielpause gezeigten Spielkultur. Wir sind zu berechenbar geworden. Selbst Darmstadt hat damit keine Probleme. Und weil die Mannschaft anscheinend keine taktische Alternative hat, laufen sich einzelne Spieler außen immer wieder fest. Und obwohl in der Mitte dann Riesenräume frei liegen, steht dort niemand, der anspielbar wäre und Schub nach vorne bringt.

Anstatt dessen, wird stundenlang hinten der Ball hin und her geschoben. Auch dann finden die Abwehrspieler in der Mitte keinen Anspielpartner für den Spielaufbau.

Und nochwas. Ich hoffe, dass Pal den Brooks in Ruhe gelassen hat. Jay hat in seiner Verzweiflung doch nur wieder gezeigt, wie es gehen KÖNNTE, wenn außen alles dicht ist. Er hat sich durchgetankt, so weit er konnte. Genau das erwarte ich (und auch unsere Spitzen) von einem spiel- und passstarken ZOM. Das ist der Hinweis, den Brooks gegeben hat.

Dardai und Widmayer und Preetz müssen den Ball aufnehmen. Ohne kreative Zentrale fehlt uns ein entscheidendes taktisches Element. Da gehört aber einer hin, der den Namen auch verdient. Da muss man Geld in die Hand nehmen.

Darida ist dazu nur bedingt in der Lage und orientiert sich weiter vorne. Baumi kann auch nur hinter den Spitzen eingesetzt werden. Cigerci hat keinerlei Spielpraxis, ist unsicher, hat defensive Defizite und ist möglicherweise auch nicht mehr schnell genug.

Die „Qualität“ Drecksack wird Hertha nicht weiterhelfen. Wenn die Spieler auch dann Lösungen finden, wenn Plan A nicht aufgeht, dann werden sie auch wieder siegessicher. Die wird ihnen mE aber nicht angeboten. Oder sie haben in Plan B kein Zutrauen. Das Herauszufinden braucht Sensibilität auf der Coachingseite und keine Drecksäcke.

Ich würde beispielsweise mal damit beginnen Kalou (und Brooks) intensive zu befragen, welche Defizite er sieht, die das Team daran hindern, gefährlich vor das Tor zu kommen. Alle 7 Minuten!!!


Kamikater
8. Mai 2016 um 11:36  |  540593

@zu
nett
harmlos
wenig aggressiv
sensibel
wenig Kapitänsansagen
viel im Kopf

@wir brauchen
einen richtigen Kapitän
das Gen zum „Töten“
den Videobeweis


fechibaby
8. Mai 2016 um 11:43  |  540594

Netter Bericht bei Sport 1 über Darmstadt und Fußballgott Sandro Wagner.

Glückwunsch Darmstadt zum Klassenerhalt! !


Freddie
8. Mai 2016 um 11:47  |  540595

Bin da bei @stiller, der das ausführlicher beschreibt, was ich gestern Abend schrob.
Kreativität und Mittel finden gegen solch Gegner wie gestern wird der nächste Schritt sein.
Und da helfen nicht Drecksäcke, sondern spielerisches Potenzial und Geschwindigkeit.
Selbstkritik kam ja wohl heute morgen schon von Pál, wer wohl nach dem Auslaufen meinte, er sei noch ein junger Trainer, der noch zu lernen hätte.


elaine
8. Mai 2016 um 11:52  |  540597

Kamikater 08. Mai 2016 um 11:36

und dennoch sind wir ganz unerwartet ganz weit oben 😉
Oder auch deshalb???


Stiller
8. Mai 2016 um 12:05  |  540600

@Freddie

Gut von Pal. Ehrlich gemeinte Selbstkritik ist die wichtigste Tugend, um lernfähig zu werden oder zu bleiben. Schönrednerei hat noch nie dazu geführt, wichtige Veränderungen anzustoßen. Jetzt müssen nur noch Taten folgen.


Carsten
8. Mai 2016 um 12:09  |  540601

@Uwe
Ich wiederhole Cojones, was du uns allen mehr oder weniger zumutest, hat nichts mit immer Hertha zu tun.
Mann Mann.!!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Mai 2016 um 12:17  |  540602

@carsten

wieso erinnerst Du mich an diese Spieler, die immer vor dem Schiedsrichter rumspringen und Karten für den Gegner fordern?


Carsten
8. Mai 2016 um 12:23  |  540603

@ Uwe
Was denn für nenn Gegner, das ist soll wohl nenn Hertha Blog sein kann ich echt nur lachen. Ne so bestimmt nicht du enttäuscht mich als Blog Vater immer mehr.
Mir fällt noch schön Redner ein 😘


heiligenseer
8. Mai 2016 um 12:23  |  540604

fechi benimmt sich wie ein bockiges Kind, das Stubenarrest bekommen hat und nun nicht auf den Kindergeburtstag eines Klassenkameraden darf. Irgendwie putzig. Würde ihn am liebsten mal in den Arm nehmen, das scheint ihm zu fehlen. 🙂


Stiller
8. Mai 2016 um 12:24  |  540605

@Carsten, wenn Du Cojones hast, dann spreche bitte für Dich selbst. Du bist weder berechtigt noch beauftragt für „uns alle“ zu sprechen.

Ich bin gut und gerne in der Lage das für mich selbst zu tun.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Mai 2016 um 12:27  |  540606

@carsten

hast Du heute Deinen Lebertran nicht genommen, oder wat‘ is los?


Etebaer
8. Mai 2016 um 12:28  |  540607

Ich find auch heut, das Darmstadt absolut ein Gegner ist, gegen den man auch junge Spieler bringen kann.
Die CL war faktisch unwahrscheinlich geworden und der verkrampfte Versuch, irgendwie die Hoffnung am Leben zu erhalten, die hemmt dann nur für die Zukunft, wo man auch keine, oder sogar noch weniger Gelegenheit bekommt, Spieler an Bundesligafussball heranzuführen, wenn man so enge Maßstäbe anlegt.

Hertha muß sich die Fähigkeit erarbeiten und erlernen, das man in jedem Spiel auf jeder Position ein „Talent“ einsetzen kann, das von den Mitspielern klug angeleitet debütiert und Bundesligaerfahrung sammelt, wähend man absolut siegfähig bleibt.

Denn ein komplettes Team mit 20 bis 25 Spielern wird Hertha sich niemals kaufen können, wenn man Qualität im Kader haben möchte.
Sondern dass kann nur über den qualitativ besten 2/3 oder 3/4 Kader (je nach Größe) gehen, der mit Hertha-Talenten aufgestockt wird.

Talente lernen von guten Mitspielern wie von guten Gegenspielern – aber gute Mitspieler sind viel zuverlässiger kalkulierbar und an viel mehr Tagen verfügbar.

#

Hab mich noch gewundert das Langkamp nicht gespielt hat, da ich dachte, man würde ihn als Führungsspieler sehn, der seine jungen Kollegen stabilisiert.

#

Im Fussball spielen 11 gegen 11 und nach 6, oder 12 Monaten ist man entschlüsselt (was im Zeitalter des Internets und der totalen Datenverfügbarkeit ganz schön lang ist).
In dem Moment entscheidet wieder die Spielerqualität die Spiele, wie es den Trainern gelingt, die Qualitäten der Spieler zu wecken und einzusetzen.
Und in welcher Verfassung der Gegner in dem Moment des Aufeinandertreffens ist…

Es sind die Spieler die ein Spiel tragen und nichts sonst!

Alles andere kann bestenfalls die Spieler darin Unterstützen, ihre bestmögliche Leistung zu bringen, aber nichts davon trägt ein Spiel.
Deswegen ist die Spielerfrage, die Mannschaftszusammenstellung, sind gute Transfers absolut essentiell!

Und dagehört neben dem Fussballerischen und Physischen auch das Mentale unverzichtbar und essentiell dazu!

Sosnt hat man entweder ein Team das gefälllig spielt und/oder viel rennt und/oder klug handelt, aber erst der Mix aus allen Eigenschaften schafft Erfolg!

Fussball ist viel, viel mehr als Taktik!


Traumtänzer
8. Mai 2016 um 12:29  |  540608

Also, das mit den „Drecksäcken“ habe ich irgendwo aufgeschnappt. Es steht ja sinngemäß für „Wettkampftypen“, die Dardai explizit dem Darmstädter Team am gestrigen Nachmittag attestiert hat. So gesehen finde ich schon, wäre das eine Facette, an der wir zu arbeiten hätten. Mag sein, dass es nicht oberste Priorität ist, aber in jedem Fall ein zu berücksichtigendes Element. Die von @Freddie/@Stiller angesprochenen Defizite im Mittelfeld sind natürlich zentral. Da hakt es seit Jahren und ist auch ein Grund, warum ich Schelle seit Längerem gefährdet sehe. Auch er: super Typ! Und wenn wir aber besser werden wollen, muss sich etwas verändern, bei Spielern und von der Herangehensweise. Wenn wir, mangels Ressourcen, mangels eigenem Willen oder mangels Interesse von bestimmten Spielern, nichts ändern können, dann wird tendenziell alles bleiben wie es ist. Das hieße dann aber auch wahrscheinlich Stillstand oder gar Rückschritt. Andere Vereine wie Schalke und Wolfsburg und die, die den Abstiegskampf da unten überleben, werden viel daran setzen, nächste Saison möglichst nichts mehr damit zu tun haben und nach oben drücken. Man sieht ja wie eng das Feld eigentlich ist. Und sooooooweit ist dann Hertha letztlich auch nicht davon entfernt.


apollinaris
8. Mai 2016 um 12:29  |  540609

Noch mal Sandro Wagner….und an alle, die mir da
an die Gurgel gehen:
– ich habe nicht gesagt, dass das ne tolle Aktion war
– aber ich habe Verständnis, manchmal sogar für aufgeblähte
Egos. Und für Leute, die anders als andere ticken.
– mehr habe ich nicht sagen wollen.
– manche seine Kritiker verwenden Begrifflichkeiten, die auf sie selbst zurückfallen könnten
– neben mir haben hier gestern , geschätzt noch 4 andere Stammuser, für Wagner Verständnis gezeigt…nur mal so nebenbei.


Kamikater
8. Mai 2016 um 12:34  |  540610

@elaine
Es hat Hertha aber ausschließlich dir und mir zu verdanken…
😜😇😎😂


Carsten
8. Mai 2016 um 12:34  |  540611

@Stiller
Musst dich ja nicht angesprochen fühlen oder sprichst du auch etwa für alle.!!!
Es gibt garantiert einige denen ich aus der Seele spreche.


Carsten
8. Mai 2016 um 12:38  |  540612

@ Uwe
Neeee ist leider alle.


catro69
8. Mai 2016 um 12:49  |  540613

Die Saison 08/09 mit der jetzt zu Ende gehenden zu vergleichen, finde ich unangebracht.
Sehr grob umrissen stimmt es natürlich, dass zwei unerwartet gute Spielzeiten mit Enttäuschungen endeten (wobei der Beweis für diese Saison noch aussteht).
Hertha hat 08/09 vom 28. Spieltag an 14 Punkte geholt (ein 2 Punkte pro Spiel Schnitt), in der jetzigen Saison ein enttäuschendes Pünktchen gegen H96.
In 2009 sind wir praktisch von heute auf morgen auf die Fresse gefallen, dieses Jahr zieht sich die Entäuschung durch die gesamte Rückrunde – Ausnahmen abgesehen (Schalkespiel z.Bsp.).
Egal, wem es hilft zu ätzen, oder ätzend daher zu kommen, Bitteschön.


kczyk
8. Mai 2016 um 12:51  |  540614

*denkt*
nun sind sie wieder in wettkampfstimmung 🙂


frankophot
8. Mai 2016 um 12:56  |  540616

Hat Lusti wirklich die Seitenwahl gewonnen (ich dachte, er hat sie verloren, war im Stadion) und sich entschieden, die ERSTE HZ auf die OK zu spielen ? Und dann noch bei der DER Sonne ? Wenn das wirklich so war, dann…keine Ahnung: Dann fällt mir wirklich nix mehr ein.

Führt man bei 1 Minute Nachspielzeit in der 1. HZ (was sowieso ein Witz war, da allein der Lielientorwart nach dem Ibisevic-Foul für 3 Min. auf dem Boden lag…) und bei 20 Sek. Restspielzeit eine Ecke KURZ aus ?

Hab grad das Bremer „Abseitstor“ gegen Köln gesehen: Ohne Worte.

Das gesamte Schiedsrichterwesen in D und einige Regeln und deren „Interpretationsmöglicheiten“ muss/müssen dringend auf den Prüfstand. Unabhängig von Vodeobeweis yes or no.


8. Mai 2016 um 12:56  |  540617

@Uwe Bremer
meine Hüfte ist schon völlig ausgeleiert … @mooglis wohl auch
aber lache du nur … 🙁
#wegmitdemTroll


Stiller
8. Mai 2016 um 12:57  |  540618

@Carsten

Logik nicht so Deine Sache? Wenn Du meinst für alle sprechen zu können. Und einer fehlt. Sind das dann immer noch alle?


Space
8. Mai 2016 um 13:03  |  540619

Ich finde man kann mit der Saison sehr zufrieden sein, auch wenn der Saisonendspurt gehörig daneben ging. Wenn ich daran denke, das unter Dardai die beiden jungen Neuzugänge Weiser und Stark super in die Mannschaft eingebaut wurden und er den vorher doch eher glücklosen Ibisevic wieder auf sein persönliches Topniveau gebracht hat, kann ich Kritik am Trainerteam kein bisschen nachvollziehen. Den einzigen Vorwurf an die Mannschaft, der erlaubt ist, ist meiner Meinung nach der ängstliche Auftritt gegen Dortmund (spezifisch die erste Halbzeit), da ein paar wenige Tage später gegen einen vergleichbar starken Gegner(FC Bayern) gezeigt wurde, wie man mutig gegen so eine „Übermannschaft“ auftreten kann.
Das Stadionerlebnis war im besagten Halbfinale dennoch überragend und die Atmosphäre im Hexenkessel Olympiastadion wird mir noch lange in Erinnerung bleiben: Gänsehautfeeling! Als Pal Dardai in der letzten Pressekonferenz das mannschaftliche Gebilde mit einer Eiche verglich, bei der diese Saison starke Wurzeln gewachsen sind, weckte diese Aussage bei mir sogleich Neugier wie in der nächsten Saison wohl der Stamm der Herthaeiche aussehen wird, wenn der Herthakader die wichtigen ein zwei Optionen mehr beinhaltet und mal zu 60′ neuer Schwung von der Bank eingwechselt wird oder ein sichtbar überspielter Haraguchi nicht die letzten 10 Wochem der Saison über die Schmerzgrenze gehen muss.
Natürlich ärgere ich mich auch über eine Heimpleite gegen Wagners Darmstädter, aber wenn ich dsd große ganze betrachte , mit allem was dazu gehört, bin ich sehr zufrieden in welche Richtung sich unsere Hertha entwickelt.
Denn nicht vergessen liebe Leute, letzte Saison wären wir fast wieder in die Relegation gerutscht und das Motto für die nächsten Jahre lautet immer noch Etablierung in der Bundesliga.
Hertha ist und bleibt Herzenssache und ist ein auf und ab, wie das wahre Leben, deswegen liebe ich den Verein und nicht ein allesgewinner Team aus der bayrischen Hauptstadt oder dem Ruhrpott.
Ich wünsche allen einen sonnigen Sonntag!


8. Mai 2016 um 13:08  |  540620

Daumen hoch @Space 🙂


frankophot
8. Mai 2016 um 13:09  |  540621

Im übrigen sehen die glorreichen HALBfinalsondertrikots exakt wie die Darmstaedter Heimtrikots aus…sogar der Blauton stimmt.

Hat der „Designer“ für das Austauschen der Embleme eigentlich Geld erhalten ?


Stiller
8. Mai 2016 um 13:21  |  540622

Ja, @Traumtänzer, da gehe ich mal wieder voll mit.


kczyk
8. Mai 2016 um 13:28  |  540623

*denkt*
hat sich Hertha denn nun etabliert oder doch noch nicht?
aber ok – diese frage stellt sich H96 und der VfB wohl auch.


Stiller
8. Mai 2016 um 13:49  |  540624

@kcyck, bei nur 17 Punkten in der Rückrunde (hoffentlich passiert in Mainz noch was) muss das Etablierungsziel zweifelsohne hinterfragt werden.


HerthaBarca
8. Mai 2016 um 13:52  |  540625

@space
Danke für Deinen heutigen Beitrag! 👍🏼
Es tut gut nach den vielen Untergangsstimmungen einen differenzierten positiven Beitrag zu lesen!
Ich freue mich auf nächsten Samstag in Mainz auf das Spiel!
Dann werde ich ein Saisonfazit ziehen, das mit Sicherheit positiv sein wird – nicht kritiklos!


Traumtänzer
8. Mai 2016 um 13:54  |  540626

Danke, @Stiller – wir verstehen uns! 🙂

@kczyk
Gute Frage, nächste Frage! Ich würde jetzt ad hoc wohl drauf antworten: Es kommt drauf an… (welche Schlüsse gezogen werden, siehe Diskussionen vorher). Es gibt ja leider keine Garantie, dass wir nächste Saison ähnlich gut in de Hinrunde reinkommen wie diese Saison. Damit steht und fällt ja schon mal viel. Ergo, wissen wir auch gerade nicht, ob’s weiter Kampf um die CL/EL, ums niemandslandige Mittelfeld oder den Abstieg gibt. Noch unklarer ist wie es dann mit der Rückrunde der nächsten Saison aussieht – anscheinend muss man beide Halbrunden bei Hertha ja immer separat betrachten. Und, und, und. Hält Hertha nächste Saison stabil Anschluss an die Plätze ab 10 aufwärts, kann man vielleicht von einer Etablierung sprechen. Stehen wir von Beginn an wieder unten drin oder „arbeiten“ uns im Saisonverlauf wieder da unten rein, wird mal wohl tendenziell zum umgekehrten Schluss kommen wollen. Ich finde, wir sind in einer relativ spannenden Phase der Umgewissheit: Alles hinter Bayern/Dortmund kann sich nicht sicher sein, wohin der eigene Weg führt. Selbst Millionenausgaben bei unserer unmittelbaren Konkurrenz scheinen da keine Planungs- / Etablierungssicherheit zu geben. Und selbst wenn man sagt, dass Wolfsburg, Gladbach, Schalke nominell alle die viel besseren Spieler haben als wir, blieben sie ja über weite Teile der Saison eben doch den Nachweis dafür schuldig. Immerhin haben sie aber wohl eine wichtige Fähigkeit – sich zum Ende einer Saison am Riemen reißen zu können. Das geht uns leider etwas ab. Warum das eigentlich so ist, da würde mich auch mal eine Erklärung für interessieren. Die Frage selbst hatte ja oben schon mal jemand gestellt.


kczyk
8. Mai 2016 um 13:55  |  540627

wäre der mißerfolg immer ganz einfach zu erklären, gäbe es die psychologie des erfolgs nicht


herthaber
8. Mai 2016 um 14:00  |  540628

@apo, ich könnte dir folgen bezgl. Wagner, wenn er
bei uns die Leistung gebracht hätte, wie jetzt in Darmstadt.
Hat er aber nicht. Ob er hier nun nicht die richtigen
Mitspieler hatte oder nicht, spielt für mich keine
Rolle. Nur im Training gut zu sein, hilft nicht der
Mannschaft. Daher finde ich seine Entgleisung
als absolut unsportlich. Wie viele Beispiele gibt es,
wo Spieler, die gegen ihren alten Verein Tore
geschossen haben, auf den Jubel verzichtet
haben. Die s.g. Entschuldigung hinterher ist
mir nicht ehrlich genug. Die Provokation
wollte er schon vor dem Spiel.


kczyk
8. Mai 2016 um 14:01  |  540629

mir sind fans, die zwar blau-weiß lieben aber nur schwarz-weiß denken, irgendwie abnorm.
daher gefallen mir ausführungen wie zB von @traumtänzer und @stiller besonders gut.
ich mag nunmal keine übersalzenen suppen 🙂


kczyk
8. Mai 2016 um 14:08  |  540630

wagners aktion war doch irgendwie verständlich.
ob seine aktion eine provokation war, hängt allein davon ab, ob der andere oder die masse sich von seinem verhalten provoziert fühlt.
ich hatte ein mildes lächeln auf meinen lippen.


8. Mai 2016 um 14:18  |  540631

@herthaber-..er hat wenig Gelegenheiten bekommen und wurde dann auch (noch) meist auf eine andere Position gestellt, mit anderen Vorgaben.- Er hat sich in den Dienst der Msnnschaft und des Trainers gestellt. -ich kann dir da nicht zustimmen.
Aber bitte: warum nur immer auf mich?-da haben noch einige andere mit seinem Verhalten Verständnis ( nicht unbedingt Zustimmung) gehabt.
Fächert“ euch “ mal ein wenig..oder im Fussballer-Sprech: „stellt euch mal breiter auf“


Lichtenberger
8. Mai 2016 um 14:26  |  540632

Hallo @carsten…ersetze doch bitte Dein „nenn“ durch „ein“ oder „einen“. Das tut so weh beim lesen…


Stiller
8. Mai 2016 um 14:27  |  540633

@catro69, ich meine sogar, dass wir diese Saison noch weiter unterteilen müssen. Die Hinrunde war natürlich phantastisch, wobei ich meine, dass sie zum Schluss wesentlich besser war (ab dem Leverkusenspiel) als zu Beginn. Aber die Gesamttendenz zeigte nach oben.

In der Rückrunde kam für mich das erwartete Neufinden (Hinrunde verarbeiten) der Mannschaft, das natürlich damit einherging, dass die gegnerischen Trainer nun genug Zeit hatten, unser Überraschungsteam und seine Taktik zu studieren.

Nach der Länderspielpause brach die Mannschaft nicht ein, aber sie find keine nachhaltigen Lösungen auf die Maßnahmen der Gegner. Und dann sank die Siegesgewissheit und es wurde nicht mehr permanent über sondern zu viel unter dem eigenen Limit gespielt. Das HSV-Spiel war desaströs und keine Leistung der Hanseaten (sorry, HSV).

Gleichzeitig wurde es mal mit Kontertaktik, mal mit Personalwechsel, mal mit einem aktiven Mittelfeldler (Cigerci), mal ohne einen solchen versucht. Die Linie ging verloren. Operative Hektik …

Schließlich offenbarte Gladbach, wie leicht es sein kann, den Tabellendritten ganz doof aussehen zu lassen.

Man darf das gestrige Darmstadt-Spiel nicht alleine betrachten, sondern muss zumindest auch das Hinspiel auf des Gegners Platz dazu nehmen, um den Unterschied offensichtlich werden zu lassen.

Darmstadt : Berlin 0 : 4
Berlin : Darmstadt 1 : 2

Es ist die gleiche Mannschaft. Aber dazwischen liegen Welten.


Etebaer
8. Mai 2016 um 14:29  |  540634

Zu SW-Fussballgott kann ich nur sagen, das ich hoffe, wir haben eine Gewinnbeteiligung!

Bei Hertha wäre ein ein verkümmernder ZBV geblieben und der Wechsel war absolut richtig!

Das er sich hinterher eine blöde Ausrede zurechtlegen muß für sein Auftreten im jüngsten Gastspiel…
…Hummel, Hummel – Mors, Mors!

😛

#

Das geile an Ibisevic ist nicht nur, das er aus Stuttgart weggekelt wurde und hier ein Element des Hertha Erfolgs geworden ist, sondern auch das Stuttgart sogar als Zweitligist beinah 1,8 Millionen an Gehalt übernehmen muß…(ich geh davon aus, des es keine Abstiegsklauseln gibt in der Vereinbarung).

Das nenn ich mal Spitzen-Management!

😀

#

Und das 2, oder sogar 3 Traditionsvereine absteigen, nämlich die, die sich nie haben umstellen müssen/wollen, während Vereine wie Dortmund, Gladbach, Hertha, Köln gezwungen waren, sich neu aufzustellen, das hilft Hertha langfristig, weil Hertha dadurch die „Traditionsverhaftet Erfolgsarmen“ (inklusive HSV) wirtschaftlich ein-/überholt.

Die Bundesliga wird nicht leichter, aber Hertha ist dadurch im Verhätlnis noch besser aufgestellt – das stimmt mich vorsichtig zuversichtlich.


Carsten
8. Mai 2016 um 14:33  |  540635

@Stiller
Ok. nicht alle,aber einigen und weder ich noch DU bist hier das Maß aller Dinge, Und entscheidest hier wer was zu schreiben hat und doch erscheint es mir hier im Blog das einige hier hauptsächlich Couch Fans sind, und hier ihre System Analyse ausleben. Und der Meinung sind über allem erhaben zu sein.
Schönen Sonntag noch.


Carsten
8. Mai 2016 um 14:38  |  540636

@Lichtenberger
Also wenn wir hier bei der Schreibweise sind dann würden hier aber sehr viele durch das Raster fallen inklusive die jenigen die es beruflich betreiben.


Freddie
8. Mai 2016 um 14:42  |  540637

@stiller
Die beiden Spiele gegen Darmstadt gegenüber zu stellen und daraus Welten an Unterschied bei Hertha zu erkennen, ist aber schwierig, weil bei D98 wiederum Welten liegen zwischen Auftreten Daheim und Auswärts.
In der Auswärtstabelle sind sie aktuell 4 (!), daheim nur 17..
Von den 38 Punkten wurden 26 auswärts geholt.
D98 hat also auch zwei Gesichter.


Stiller
8. Mai 2016 um 14:48  |  540638

Im Gegensatz zu Dir habe ich das nie behauptet. Offensichtlich fehlen Dir die Cojones die Du von anderen forderst, um zuzugeben, dass Du neben die Tastatur gegriffen hast.

Erst waren es alle, jetzt einige. Wischiwaschi. Cojones sehen anders aus.


Carsten
8. Mai 2016 um 14:53  |  540639

Wieso hab meinen Fehler ja eingestanden, korrigiert und muss hier niemanden etwas beweisen,und schon garnicht im World wide Netz.


Stiller
8. Mai 2016 um 14:56  |  540640

@Freddie

Ich meinte das weniger auf die Spieldetails bezogen, und vielmehr in Hinblick auf den Abschluss einer Saisonentwicklung – unterteilt in Hinrunde und Rückrunde.

Im Hinspiel fehlte mE Peter Niemeyer, in dieser Saison ligaweit der beste (oder zweitbeste?) Zerstörer im defensiven Mittelfeld (!), Das war für die Lilien nicht zu verkraften. Aber bei dem Spielfluss und der Selbstsicherheit der Herthaner, hätten wir das Hinspiel wohl auch so gewonnen.


Stiller
8. Mai 2016 um 14:58  |  540641

@Carsten

Ja, Deinen Fehler hast Du eingestanden. Damit hast Du schon vielen anderen etwas voraus.

Aber dann hast Du mich dabei mitnehmen wollen, um Deinen Bockmist zu relativieren. Und das meine ich mit „fehlenden Cojones“. Das wollte ich Dir einfach mal 1:1 vor Augen führen.

Lass es künftig und wir sind wieder „Blog-Freunde“.


Etebaer
8. Mai 2016 um 14:59  |  540642

Ich hab PNs Wechsel bedauert, er ist aber letztlich nachvollziehbar, wenn die Trainer eine bessere Idee haben, wo einer wie er aber nicht hineinpasst.


jenseits
8. Mai 2016 um 15:00  |  540643

Ich bin gespannt, was sich Preetz und das Trainerduo für die Kadergestaltung überlegen. Ohne CL-Millionen werden wir keine großen Sprünge machen können. In die Spitze würde ich nicht allzu viel investieren, am ehesten noch im defensiven oder zentralen Mittelfeld versuchen, einen spielstarken Sechser zu holen, der möglichst auch noch ein wenig Torgefahr ausstrahlt (so einen kleinen Xhaka oder Gündogan) und einen Links- oder Rechtsaußen. Ob Sinan Kurt die erhoffte Verstärkung sein kann? Ich habe ihn nicht spielen sehen, aber auch nie etwas besonders Positives über seine Leistung in der U23 gelesen. Stocker scheint selbst als Backup kaum noch gefragt zu sein und Beerens habe ich beinahe schon vergessen.

Ansonsten sollten wir auf einigen Positionen den Kader in der Breite stärken. Mittelstädt kann im Moment Plattenhardt noch nicht gleichwertig ersetzen. Auch Darida benötigt aus meiner Sicht einen Backup. Das wären schon vier neue Spieler, aber irgendwann muss auch der Sturm verjüngt werden. Also muss Preetz wieder sein Händchen für ablösefreie Verpflichtungen beweisen müssen. Vor allem, sollten uns die falschen Spieler verlassen, z.B. Kalou. Die Ablöse würde in diesem Fall nicht ausreichen, einen adäquaten Ersatz auf dem Transfermarkt zu finden.

Ich fürchte, nächste Saison wird es für Hertha wesentlich ungemütlicher, wenn Vereine wie RB uns zusätzlich Konkurrenz machen und die finanziell bessergestellten wie Schalke, Gladbach, Wolfsburg, Mainz, Hoffenheim und Augsburg ihre Mannschaften vergleichsweise stärker aufwerten können. Noch mehr als diese Saison wird es auf Teamspirit ankommen, was für Preetz und Dardai die Herausforderung darstellt, auch charakterlich passende Spieler unter Vertrag zu nehmen. Letzten Sommer ist ihnen das ausgesprochen gut gelungen. Mal sehen, ob sich das wiederholen lässt.


Freddie
8. Mai 2016 um 15:01  |  540644

@stiller
Versteh ich ja.
Aber D98 hat die ganze Saison zwei Gesichter.
Interessant wäre gewesen, wenn wir sie in der Hinrunde zu Hause gehabt hätten.
Fänd ich aufschlussreicher.
Aber alles blanke Theorie.


Carsten
8. Mai 2016 um 15:04  |  540645

Ok.werde mir Mühe geben.👍


8. Mai 2016 um 15:05  |  540646

ich habe das gestrige Spiel etwas anders gesehen. Das ist nix Neues, aber ich habe es auch anders gesehen als jene, mit denen ich sonst eigetnlich ganz gut übereinstimme.
Gestern habe ich eine gute Anfangsperiode gesehen. Dann ließ man etwas nach, ohne schlecht zu sein. In der 2. HZ hatten wir dann eine Phase, in der man agressiver zu Werke ging, im Mittelfeld Bälle eroberte. Und immerwieder wurde man vom Schiri zurückgepfiffen. Selbst ich als extremer Stoiker, was den Schiri anbelngt, fing an, genervt zu sein. Zumal ähnliche Aktionen beim Gegner dann durchgingen. mein Eindruck war, das die Mannschaft dadurcj´h sehr beeinträchtigt wurde in der Konzentraion und in der „Geilheit“
Dass dann ein Tor nicht gegeben wurde, das sehr befreiend gewirkt hätte ( man schue mal auf die Spiel-Statistik!), passt in´s Bild.
Gestern hatte der Schiri auch einen großen Anteil an der Niederlage (Darmstadts Tor war für mich handelsübliche Rangelei; erwarte ich von Ibe auch, dass er so arbeitet)
Mental enttäuschte die Elf mich gestern nur phasenweise ud auch nicht jeder.
dass die RR so enttäuschend insgesamt ist, hat natürlich überwiegend andere Gründe.


Joey Berlin
8. Mai 2016 um 15:06  |  540647

@kczyk
8. Mai 2016 um 14:08 | 540630

wagners aktion war doch irgendwie verständlich.

Aber sein Auftritt war wenig sportsmanlike, aber dafür höchst unprofessionell, darum Gelbe Karte OK. Becher werfen ist ebenfalls – irgendwie verständlich und trotzdem in diesem Fall albern und infantil. Über beides muss man aber nicht stundenlang diskutieren…

Neben der auch verständlichen Enttäuschung, darf man trotzdem mit der Saison zufrieden sein. Mein Tipp lag zwischen Platz 10 und 12, und das fand ich schon optimistisch. Die Aufarbeitung der gesamten Saison nach dem nächsten Spieltag wird sicher sehr spannend, erwarte ganz großes Kino – wie immer hier im Blog. 😉

PS: Platz 6 am Ende ist ebenfalls möglich, nicht weil ich Punkte in Mainz erwarte, sondern weil Hoffenheim auf Sieg spielen muss und S04 immer für ein losen gut ist.


Eigor
8. Mai 2016 um 15:15  |  540648

@ Joey Berlin
8. Mai 2016 um 15:06 | 540647

Bremen spielt gegen Frankfurt,
dadurch ist Hoffenheim sicher 15. .
Die müssen garnichts….. leider.


jenseits
8. Mai 2016 um 15:27  |  540649

#Wagner

Schon nach seinen neuerlichen Äußerungen im ass hatte ich leichte Zweifel an seinem Intellekt.

Die Aktion gestern für mich: Der hat doch einen an der Waffel, unsportlich, dämlich und extrem unsympathisch. Aus und vorbei.


Etebaer
8. Mai 2016 um 15:32  |  540650

sunny1703
8. Mai 2016 um 15:39  |  540651

Die für mich entscheidende Frage hat @Freddie ganz nebenbei anklingen lassen. Warum gibt es seit Jahren diese sportlichen Misserfolge in den Erstligarückrunden?
Das muss man ja auch hervorheben, weil in den beiden Zweitligajahren gab es das nicht.

Ich habe mir darüber Gedanken gemacht und auch einige Ideen, doch möchte ich jetzt nichts dazu schreiben.

Wir haben noch ein Spiel und noch hat Hertha aus eigener Kraft die Chance diese Gedanken zumindest abzuschwächen. Vielleicht helfen uns ja auch unsere „Freunde“ aus Hoffenheim,obwohl es für sie um nichts mehr geht.

Die direkte EL Qualifikation ist sehr wichtig, ansonsten wird es auf dem Transfermarkt schwerer, es wird durch ausfallende Spieler bei EM und Olympia schwerer und es muss vermutlich früher mit der Trainingsvorbereitung begonnen werden.

Das einzig positive wäre dann evtl nicht solange über die eher verkorkste Rückrunde nachdenken zu müssen.

Deshalb Sonnabend gilt es

HAHOHE HERTHA BSC

sunny


Etebaer
8. Mai 2016 um 15:52  |  540652

Der ganz übliche Transferwahnsinn:
„Die Niedersachsen sollen sich mit den Kroaten auf eine Ablöse von 7 Millionen Euro geeinigt haben. Dem 17-Jährigen, der in seiner Heimat als Top-Talent gilt, liege ein Fünfjahres-Vertrag vor.“
http://www.transfermarkt.de/bericht-sturm-talent-brekalo-vor-wechsel-zum-vfl-wolfsburg/view/news/234545

Bei sowas hilft EL (direkt/indirekt) garnix…


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 16:27  |  540653

Hüstel sunny1703
8. Mai 2016 um 15:39 | 540651

Beiner Einer hatte die Frage bereits formuliert am 8. Mai 2016 um 8:24 | 540565. Und Andere bereits vor mir. Aber hier bei immerhertha gips kein Copyright. 🙁

Auf deine Gedanken nach Ende der Saison bin ich heute bereits erwartungsfroh. 💡


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 16:29  |  540654

Die Einen leben im Rinderwahn. 🐮
Die Anderen im Transferwahn.
Andere wiederum im Bauwahn. 🎃

Ein Jeglicher nach seiner Facon.


Kettenhemd
8. Mai 2016 um 16:34  |  540655

@apo
Habe mir das Spiel nochmal angeschaut. Und stimme mit dir überein. Das Spiel war nicht so schlimm wie die Auswirkungen es gemacht haben. Der Start war sogar gut. Auch sind nicht alle zusammengebrochen. Da fand ich wie ich gestern schon gesagt habe Pals Kommentar nicht glücklich.


8. Mai 2016 um 16:37  |  540656

Gut 30 Jahre verfolge ich Hertha bis auf kurze
Ausnahmen intensiv.

Und wenn es in einem einzigen Spiel darauf ankam hat es genau null mal gefunzt. Remscheid, Uerdingen, Hannover, Karlsruhe ect.pp

Liga, Trainer, Berlin West oder Hauptstadt – völlig egal.

Sehr nett auch diesmal mit entscheidenden Spielen im Sechserpack.

Wie ist das gottverdammt möglich???

Sollte der BAK in die 3. Liga aufsteigen könnte ich echt schwach werden.

Poststadion ist schon mal geil, bin überrascht dass in der Neubaudiskussion dieser Standort nie im Fokus war. Oder habs übersehen, anyway.

Alles Kacke..

p.s.
Sandro hat das Zielschießen aufs leere Tor
gut getan. War ne ekelhafte Nummer letzten
Sommer, die Revanche hat er völlig verdient.


DreiPunkt
8. Mai 2016 um 17:05  |  540657

Da wir dringen einen vernünftigen und bezahlbaren Spielgestalter mit Potential suchen – was ist denn mit Arne Maier?
Habe nicht alle seine Spiele gesehen, aber wenn ich ihn sehe gefällt er mir sehr gut. Als Back-Up würde ich ihn auf jeden Fall zu den Profis holen. Vielleicht wirklich Kyotake (oder ein ähnliches Kaliber) als Nummer 1 holen und Arne dahinter aufbauen. Sicherlich muss er körperlich noch zulegen und sich entwickeln, aber in 2-3 Jahren könnte er durchaus gut genug für die Stammelf sein. Und bis dahin würden ein paar Kurzeinsätze sicher nicht schaden…


Freddie
8. Mai 2016 um 17:24  |  540658

Glückwunsch an Freiburg und Streich zur Meisterschaft in Liga 2.
Glückwunsch an Leipzig zum Aufstieg, die Stadt ist erstligatauglich und diese Auswärtsfahrt ist eine eher kurze. Der Verein, na ja…
Und mit dem Glub ist ein Traditionsverein in der Relegation


8. Mai 2016 um 17:31  |  540659

Freiburg wieder Erstligist..einfach ein Klasse-Klub.
Bei denen kann ich einfach nur staunen.


jenseits
8. Mai 2016 um 17:33  |  540660

Und Duisburg hat sich in den letzten 10 Minuten durch 2 Tore vom letzten auf den Relegationsplatz gerettet.


Inar
8. Mai 2016 um 17:43  |  540661

Glückwunsch an Leipzig . Der Club wird ein guter Erstligist und harter Konkurrent, wenn sie die ersten 2 Saisons überstehen. Die kommende Saison wird schwerer für uns. Mit Freiburg und Leipzig, plus ggf Nürnberg, sind starke Mannschaften aufgestiegen.

Mein Tipp für die reli:
Nürnberg gegen Bremen, Sieger Nürnberg.


Inari
8. Mai 2016 um 17:45  |  540662

Da fehlte ein „i“ im Namen 🙂


kczyk
8. Mai 2016 um 17:54  |  540663

*denkt*
@inari beschneidet sich selbst.
warum ist der HSV nicht in der relegation? er ist doch ein traditionsclub.


U. Kliemann
8. Mai 2016 um 17:55  |  540664

Der Club hat große wirtschaftliche Probleme.
Die wollen vielleicht gar nicht aufsteigen.Kein
Geld um die Manschaft für die 1te liga zu ver-
stärken. Gönne es aber dem Club.


kczyk
8. Mai 2016 um 17:57  |  540665

dann sollten sie es sportlich nehmen.
dabeisein ist alles.


Kettenhemd
8. Mai 2016 um 18:23  |  540666

@Jenseits

Der verein unserer Herzen wird nächste Saison wohl EL Spielen und das macht schon einen Unterschied (wie auch der DFB Pokal und die gute Platzierung (Fernsehgelder)). Aber es ist nicht völlig abwegig, dass Hertha auch gegen den Abstieg gespielt wird. Mit einer internationalen Teilnahme im der darauf folgenden Saison ist nicht unbedingt zu rechnen.
Daher denke ich Hertha wird wohl eher höhere Ablöse als hohe Gehälter einlassen wird (mit Ausnahmen) und eher auf junge Spieler als auf Haudegen setzten.
Focus wird auf die von Pal viel geforderte Geschwindigkeit und den Flügelpositionen liegen.
Im MF würde ich den häufig diskutierten Kyriotake eher nicht auf der Liste sehen. Dardai scheint wenig Interesse an einem klassischen OM zu haben und scheint eher einen guten Presser, Kämpfer der nicht bei seinen offensiv die Ordnung vergisst.
Da finde ich einen Alexis Blin (eher der Skjelbred like bei Toulsouse) oder noch besser einen Cirgerci Typ in Spielstark – Youssef Benausser interessanter. Der könnte Darida perfekt unterstützen, bringt mehr Spielkultur, Ballerobereung und auch Konstanz als Cigi. Interessant finde ich auch Adrian Hunou der noch ein bisschen mehr Torgefährlichkeit bringt. An Stuttgarts Rupp soll auch Interesse bestehen – würde auch passen. Sane wurde schon diskutiert und würde bei Standards und als Zielspieler gut funktionieren. Das Pal da einen Bedarf sieht belegen die Einsatzzeiten für Jens Hegeler. 5 Mio werden dafür aber bestimmt nicht ausgegeben. Kums von Genk wird auch diskutiert finde ich aber nicht entwicklungsfähig genug.
Ich hoffe mal nicht das Pal ernst macht und eher Spielstärke und Geschwindigkeit holt anstatt „Kampfsau“ nicht wie angedroht zum haupteinstellungkriterium erhebt.
Auf den Flügen wird es wohl sehr um Schnelligkeit gehen. Falls stuggi absteigt würde kostic passen aber den werden andere schnappen.
Man der Post wird zu lang. Schreibe wann anders mal drüber falls dieser Post nicht schon aller entnervt :).


elaine
8. Mai 2016 um 18:30  |  540667

Kettenhemd 8. Mai 2016 um 18:23

nee, so etwas nervt gar nicht…mach mal weiter 😉


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 18:33  |  540668

Schreib weiter Kettenhemd. 👋👋👋
Dein Post ist ungeordnet im Satzbau, aber er nervt mich (nur mich?) überhaupt nicht.


Blauer Montag
8. Mai 2016 um 18:33  |  540669

Ladies first um 18:30 😉


Inari
8. Mai 2016 um 18:46  |  540670

@kliemann: dann wäre es für Nürnberg sinnvoll aufzusteigen, ohne wirkliche Verstärkungen in die kommende Saison zu gehen, die Aufstiegsprämien und höheren Gehälter zu zahlen und mit den viel höheren Mehreinnahmen der ersten Liga abzusteigen (oder besser: wie Darmstadt die Liga zu halten).


8. Mai 2016 um 18:47  |  540671

@kette..yep, viele Punkte sind so. Ich weiss nicht immer, ob ich dih verstanden hatte ( deine Verneinungen), aber aus dem Kontext heraus, meine ich dich in fast allen Punkten unterstützen zu können-
Geschwindigkeit und Dribbelstärke vermisse ich auch seit Ewigkeiten und alle kurzen Momente der Vorfreude wurden schnell gestoppt: Ruka, Beerens..ein bißchen auch Genki usw.
An einen ordnenden, torgefährlichen OM geht m.E. eigentlich kein Weg vorbei, Im DM sehe ich uns eigentlich dann ganz gut aufgestellt.


Etebaer
8. Mai 2016 um 18:48  |  540672

Ach die Düsseldorfer – die Feiern ja durchaus schon mal bevor es zu Ende ist…

😛


8. Mai 2016 um 18:49  |  540673

ach so,. Heute unter der Dusche:
-“ wir haben Angst . Ein volles Stadion scheint uns zu blockieren“
-“ wir haben Angst vor Erfolg“
-„wir müssen nicht jedes Spiel gewinnen“
Berlin und Fussball: ein kompliziertes Gebräu-.


jenseits
8. Mai 2016 um 19:14  |  540674

@Kettenhemd

Vielen Dank für Deine Antwort. Mich nervt Dein Beitrag natürlich nicht. 🙂 Also schreib ruhig auch längere Posts.

Die Spieler der ausländischen Vereine kenne ich nicht, Sané wäre eventuell eine Option, obwohl ich ihn eigentlich nicht richtig beurteilen kann, da zu selten auf ihn geachtet. Aber ein Sechser ohne einen einzigen Assist ist auch nicht gerade die Art von Spieler, die mir da vorschwebt. Kostic gefällt mir sehr gut, leider wird Hertha keine Chancen haben – und noch ist Stuttgart nicht abgestiegen. 😉

Was Pal plötzlich mit seiner Kämpfermentalität hat, weiß ich auch nicht. Vielleicht war diese Aussage seiner Enttäuschung geschuldet. Denn Skjelbred, Ibisevic und Stark würde ich diese Mentalität sicher nicht absprechen wollen.

Uns fehlt es wirklich an Geschwindigkeit und ich hoffe, dass Hertha noch genügend Mittel hat, um wenigstens in ein vielversprechendes Talent investieren zu können, das seine Leistung erst noch entfalten muss, uns aber nach einer Saison weiterhelfen könnte. Zum Glück scheinen Preetz und Dardai junge Spieler überzeugen und für sich bzw. Hertha gewinnen zu können. Weiser und Stark waren einfach klasse Transfers. Weniger attraktiv als letzte Saison sind wir für diese Spieler sicher nicht geworden.


8. Mai 2016 um 19:29  |  540678

..immer Weiser und immer auch Stark. Gestern fand ich wieder mal Brooks wichtiger und stärker als die beiden…der hat Mumm UND spielerische Mitel.
Für mich sogar ein Kandidat für den engeren Mannschaftsrat..


jenseits
8. Mai 2016 um 19:38  |  540680

Was ist der „engere“ Mannschaftsrat?


Freddie
8. Mai 2016 um 19:40  |  540681

@apo
Es ging @jenseits doch um die Spieler, die frisch verpflichtet worden sind.
Und das waren eben Grete und Stark, obwohl die letzte Saison wesentlich schlechter war als die aktuelle.
Das lässt hoffen.


jenseits
8. Mai 2016 um 19:41  |  540683

@Freddie versteht mich. 🙂


coconut
8. Mai 2016 um 19:51  |  540684

Kommt rüber—>>>


Freddie
8. Mai 2016 um 19:53  |  540685

@coco
Waren wir doch schon.
Wollte @apo nur hier noch direkt antworten 😉

Ach ja: fand den Vorstoß von Brooks auch stark (hihi, Wortspiel)


Kettenhemd
8. Mai 2016 um 20:00  |  540690

@apo
Uups da habe ich in der tat etwas wirr getextet. Ich hoffe das es trotzdem einigermaßen verständlich ist.
Die außen werden am interessantesten. Und da wären auch ein paar wirklich interessante auf dem Markt. Sisto finde ich auch immer noch super und wesentlich besser als- Acheampong (robust??). Da ist zwar die PL dran aber er wird sich an die banksitzerei seines Kumpels Daniel Amartey bei Leicester erinnern. Dann wäre da noch Megatalent Bailey auf rechts und Genk soll ja beobachtet werden. Der ist schnell Spielstark (allerdings kein weiser) und bringt immer Gefahr fürs gegnerische Tor. Milot Rashica von Arnheim finde ich auch interessant. Stark im 1 ggn 1, schnell und fintenreich (acheampong ist da stärker aber dafür nicht so robust). Vielleicht noch ein bisschen zu jung.
Kamm schon wieder ins labern hier.
Ich denke das Preetz um die 4 Mio per für die beiden aussenbahn Spieler und den OM/ZM ausgibt. Für den OM/ZM vielleicht sogar noch mehr. Es wird viele Abgänge geben da mehr Käufer wegen der besseren Platzierung. Auch einige die wir lieber behalten wollten – Kalou, Schelle, Brooks sind da wohl zu nennen. Cigi, Hegeler, van den Berg, hosogai, Ronny, beerens etc. bei den gewollten Abgängen.
Das sieht nach mächtiger Fluktuation aus. Auf den Flügeln werden wir interessantes zu sehen bekommen glaube ich.


8. Mai 2016 um 20:21  |  540693

@ jenseits..
# engerer mannschaftsrat?- na ja..unser Mannschaftsrat ist ja recht gross, kenne ich so nicht.
Mit eng meine ich: Kapitän, dafür ist er evtl doch noch zu jung. Aber Vizekapitän und wichtiger Ansprechpartner..da sähe ich Brooks.
@freddi.. ja, ja..aber die beiden werden immer genannt, wenn es um „junge Spieler“ geht. Die eigenen , noch ziemlich jungen Spieler vernachlässigt man irgendwie gerne. Jedenfalls ist das seit längerem mein Eindruck
Trotzdem ist deine Erklärung berechtigt, weil mein post wie eine Antwort auf @jenseits wirkte. Eigentlich war es nur ein Aufseufzen..


8. Mai 2016 um 20:22  |  540694

@ kette..danke.


jenseits
8. Mai 2016 um 20:36  |  540697

@Kettenhemd

Ja, Sisto oder Acheampong könnte ich mir vorstellen, aber ich glaube nicht, dass Hertha sich die Ablöse für beide Spieler leisten kann, wenn auch noch ein Spieler fürs zentrale Mittelfeld geholt werden soll. Und über einen Spieler wie Bailey brauchen wir gar nicht zu reden. Leider.


jenseits
8. Mai 2016 um 20:42  |  540698

@apo,
ok, Kapitän könnte gut sein. Könnte ich mir auch bei Stark vorstellen. Wenn es der Mannschaftsrat auch so sieht, wird Brooks nächste oder übernächste Saison Lusti ablösen. Vielleicht wird es auch Stark sein – wir wissen ja auch gar nicht, ob uns diese Spieler nicht eventuell verlassen.


8. Mai 2016 um 21:18  |  540702

@jenseits: wenn jetzt Stark vor Brooks Kapitän würde, würde das mit Brooks was machen…Kaum da und schon in der Hierarchie über ihm?
– Klar, vorausgesetzt, die bleiben..was bei Brooks ja nicht sicher ist. Die Aussicht auf einen Kapitänsposten ( halbe Stammplatzgarantie& offene Wertschätzung), könnte da durchaus ein
nicht-monetäres Argument zusätzl. sein.


jenseits
8. Mai 2016 um 21:27  |  540705

Daran habe ich überhaupt noch nicht gedacht: Die Kapitänsbinde bei „Bleibeverhandlungen“ von Vereinsseite in die Waagschale zu werfen. Aber warum sollte Brooks sich zurückgesetzt fühlen, nur weil ein Spieler Kapitän wird, der noch nicht so lange im Verein ist? Das hinwiederum fände ich bedenklich.

Anzeige