Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub)x – x – x – x – x- UPDATE x – x – x – x – x

Die Auslosung zur ersten Runde des DFB-Pokal ergab, dass Hertha BSC zu Drittliga-Aufsteiger Jahn Regensburg reisen wird. Gespielt wird die erste Runde zwischen dem 19. und 22. August.

Trainer von  Jahn Regensburg ist Heiko Herrlich. Im Kader steht der ehemalige Herthaner Marvin Knoll.

Hertha-Bilanz gegen Regensburg aus der Zweitliga-Saison 2012/13:

Zur Jahn-Homepage – hier 

Außerdem:

  • MSV Duisburg – 1. FC Union
  • Babelsberg 03 – SC Freiburg
  • BFC Preußen –  1. FC Köln
  • Eintracht Trier – Borussia Dortmund
  • Carl Zeiss Jena – FC Bayern
  • Dynamo Dresden – RB Leipzig

Alle 32 Erstrunden-Pokal-Ansetzungen – hier 

Für die Planungsfetischisten unter Euch:

Pokal-Finale  27. Mai 2017, Olympiastadion.

x – x – x – x – x – x – x – x – x – x – x – x – x – x – x

Die Europameisterschaft geht in ihre zweites Wochenende. Heute um 18 Uhr spielt Ungarn mit Nationaltrainer Bernd Storck und Torwart Gabor Kiraly gegen Publikumsliebling Island. Es sind noch elf Tage bis zum Trainingsstart bei Hertha. Die Profis melden sich in den sozialen Medien zu Worte. Habe mal etwas quer geschaut.

Niklas Stark genießt die schönen Seiten des Lebens auf Ibiza …

👌🏻 😂😂😂😂😂 #love #friends #ibiza #nikstark #ausgerutscht #grübbl #formentera #kannnichtmehr

A photo posted by Niklas Stark (@nik.stark5) on

… mit Freundin und Kumpels.

❤️ #nikstark #lio #ibiza @jessshs

A photo posted by Niklas Stark (@nik.stark5) on

Fabian Lustenberger ist weit geflogen, der Hertha-Kapitän schickt aus Bali …

#urlaub #bali #roteisland #sunset #traumhaft #familytime #loveyou #JSML28

A photo posted by lusti28 (@lusti28) on

… dieses Familienfoto.

Einer, der Hertha nach wie vor gut zu Gesicht würde, versucht sich in seiner Brasilien …

🏄🏽🏄🏽🏄🏽🏄🏽 😉

A video posted by Raffael de Araújo (@raffael_ce) on

… am Standup Paddeling – Raffael (auf das Foto klicken).

Sami Allagui bereits sich in einem Fitnessstudio in Tunesien auf den Trainingsstart vor

Trainingssession done ✔️

A photo posted by Sami Allagui (@samiallagui) on


Spirit Kommunikation, die PR-Agentur aus Schorndorf, versucht Marvin Plattenhardt in die deutsche Nationalmannschaft zu posten …

Tolga Cigerci schuftet in Miami

#chillnMilln #OneDance #manTanztIrgendwie 😅 #funTime 😂🎵🏃🏽🏃🏽👦🏽👦🏽

A video posted by Tolga Cigerci #17 official (@tolgaa__92) on

Arne Friedrich hat seinen Motorrad-Führerschein gemacht und führt seine neue Harley in Südfrankreich aus

#roadtrip #harleydavidson #france 😎

A photo posted by Arne Friedrich (@arnefriedrichofficial) on

Eine intensive Trainingsform, um nach einem Achillessehnenriss wieder in Form zu kommen, spult Patrick Ebert ab …

 

What an exercise that is 💪🏼👊🏼🙄😤😖 @katzabetraining #iamready

A video posted by eвι (@patrickebert_20) on

… mit Personal Trainer in Los Angeles (auf Bild klicken).

Neben John Brooks (spielt mit der USA bei der Copa America) und Peter Pekarik (mit der Slowakei bei der EM) ist  auch Vladimir Darida noch im Fußball-Einsatz …

Very important point 🔵🔴⚪️ #x16 #firstneverfollows

A photo posted by Vladimír Darida (@v_dary) on

… und sendet dieses Foto vom 2:2 im Gruppenspiel der Tschechen gegen Kroatien.

Wünsche allseits ein schönes Wochenende.

P.S. Drei Leseempfehlungen:

  • Eine kenntnisreiche Einordnung der Hooligan-Auftritte aus Russland durch den Schweizer Journalisten Daniel Ryser – Feld – Wald -Wiese am Alten Hafen in der Züricher Zeitung WOZ – hier.

 

 

  • Interessante Seite 3 der Stuttgarter Zeitung von Ronny Blaschke über deutsche und europäische Hooligans im Unterschied zu den Ultras – hier

297
Kommentare

dewm
18. Juni 2016 um 13:53  |  546915

HA!


dewm
18. Juni 2016 um 13:53  |  546916

HO!


dewm
18. Juni 2016 um 13:54  |  546917

HEE!


dewm
18. Juni 2016 um 13:54  |  546918

HERTHA BSC!


18. Juni 2016 um 13:55  |  546919

Den letzen beißen die 🙊 #tippspiel

🤔 Mit Fehler, Fehler kann ja jeder, jeder „E“ kaufe ich Dir nicht ab 😝


dewm
18. Juni 2016 um 13:55  |  546920

Na den Start soll mir mal einer nachmachen…


dewm
18. Juni 2016 um 14:02  |  546921

Wieso BOLLY? Wat meinste? Meinste mein „HEE“?


moogli
18. Juni 2016 um 14:02  |  546922

Ist Ronny nicht in seiner Heimat?


Tf
18. Juni 2016 um 14:13  |  546923

Tippspiel:
Man sollte mal ein Tippspiel machen, mit den Spielständen zur 80. Minute. Was es mir die Punkte verhauen hat…
Aber egal, Spaß macht es trotzdem.
Heute morgen einen Berliner getroffen und darüber gesprochen, dass unser „Herthaheimspiel“ in Stuttgart zukünftig ausfällt. Werden wohl gemeinsam nach Freiburg fahren. Warten auf den Spielplan.


18. Juni 2016 um 14:24  |  546924

@tf..da sagste was 🙂
Lustig auch, wenn ein Spiel 25:2 Torschüsse, das Spiel
völlig unverständlicherweise 0:0 endet..der Eine, der kriegt 5 Punkte, der andere 0..wer ist der bessere Tipper 🙂
Alles nur Spiel. Seit jeher nur mit breitem Grinsen


18. Juni 2016 um 14:31  |  546925

tja, wird zeit für den einen oder anderen, sich bei Kami zu entschuldigen..wenn ich den Zürischer Artikel lese, lese ich kamikater
Und bestes Argument gegen völlig sinnfreie Bestrafungen von Taten , die abseits des Stadion(-geländes) passieren. Weil man dort nicht komplett überblicken kann, was, wann, wer gemacht hat..Aber das ist ja , denke ich, Konsens.


18. Juni 2016 um 14:39  |  546926

einen habe ich noch..
@HSV…du hast die beiden anderen Spiele unterschlagen 🙂
Vor allem den extremen Langweiler, obwohl ein Ibra auf dem Platz war..Wobei ich da den Modus verantwortlich mache.


Kamikater
18. Juni 2016 um 14:39  |  546927

@apo
Es reicht mir das lesen. Das Umdenken kann ich nicht einfordern. Ohne Ahnung posten wäre eh blamabel.

Danke Dir dennoch!


18. Juni 2016 um 15:07  |  546928

„was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Ehre, wem Ehre…“und so weiter..Diese Sinnsprüche kann man ja mal mit Leben füllen 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 15:26  |  546929

@Auslosung

der ersten Runde im DFB-Pokal heute, 23.30 Uhr ARD

Die beiden Töpfe (Profis/Amateure) – hier

#fürEureAbendplanung


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 15:38  |  546930

Danke Uwe 1526.


kczyk
18. Juni 2016 um 15:44  |  546931

*denkt*
meuselwitz – nur nicht wieder meuselwitz


pathe
18. Juni 2016 um 15:48  |  546932

Pokalauslosung
Passt genau in die Lücke zwischen dem dritten EM-Spiel und dem ersten Spiel der Copa América… 😉

Mögliche Gegner
Schön wäre ein Gegner nicht allzu weit weg von Berlin. BFC Preussen oder Babelsberg z. B. 😀
Aber bei unserem traditionellen Losglück wird es sicher eher Hauenstein, Villingen oder Ravensburg werden…


pathe
18. Juni 2016 um 15:53  |  546933

@kczyk
Meuselwitz wird es nicht. Da kannst du dir sicher sein.
Eher SV Drochtersen/Assel oder 1. FC Germania Egestorf-Langreder…


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:03  |  546934

Ich finde, dass diese beiden Artikel einer Zürcher (zumindest in der Schweiz wird hier das i weggelassen) aber auch über Kroatien genau belegen, dass – wenn es nicht mehr anders geht – unpopuläre Kollektivmassnahmen erforderlich sind.

Ich sehe mich da gar nicht im Widerspruch zu Kami, sondern habe ihm oft zugestimmt. Auch habe ich die Alkoholverbote für meist ziemlich unsinnige Massnahmen bezeichnet, weil diese Leute nüchtern in die Kämpfe gehen.

Das Umdenken und die Massnahmen in England wurden halt leider erst forciert, nachdem England ausgeschlossen worden ist.

Wenn jetzt sogar ein Russischer Politiker die Kämpfe guheisst und seine „Sieger“ belobigt, dann zeigt das doch, dass man – als letzte Konsequenz – Massnahmen auf Landes-/Verbandsebene ergreifen muss, um ein Umdenken zu forcieren.


18. Juni 2016 um 16:10  |  546935

JA ✔️ @dewm 14:02 #keineAusreden 😎


18. Juni 2016 um 16:13  |  546936

Na, das hatten ich und andere doch hier auch geschrieben: alles, was im Stadion passiert, darf und muss man gerne „kollektiv“ ahnden. Das machen wir in der buli ja auch nicht anders und nur so bekommt man die Vereine dazu, sich mal etwas mit hren eigenen fans zu überlegen. Da besteht breitester Konsens, denke ich.
P.S. dass das „i“ weggelassen wird, ist auch bei „uns“ bekannt und selbst 100 mal so praktiziert..aber mit dem kurzen i..ist es wohl auch erlaubt, aber dann sicher nicht mit dem breiten sch.. 🙂


dewm
18. Juni 2016 um 16:16  |  546937

Aber BOLLY, ich finde es muss „HEE“ heißen nicht bloß „HE“. Im Stadion klingt es sogar eher wie ein „HEEE“…


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:17  |  546938

Tja hurdie 1603,
das Schwenken der Nationalflaggen lockt
a) die Hooligans vor die Kameras
b) die Politiker vor die Mikrofone.

a) ist eine putative Verletzung meiner Grundrechte,
b) eine Verletzung des „gesunden Menschenverstands“.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:20  |  546939

Gelungene Eigenwerbung von Axel Witsel.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:20  |  546940

apollinaris
18. Juni 2016 um 16:13 | 546936

Na ja, ich kann mich an hitzige Debatten erinnern, wo jemand meine Meinung ggf. ein Team auszuschliessen, über den Angriff auf meinen Beruf mit dem Vorschlag versehen wurde, doch den meinigen (ggf. Ausschluss) an die UEFA einzureichen.

Der Wandel trat dann ein, als die UEFA diese Strafe (auf Bewährung) dann tatsächlich ein paar Stunden später aussprach.


18. Juni 2016 um 16:23  |  546941

Nee, nee..du hast dich auf Vorfälle bezogen , die kilometerweit weg waren..Ich mich auch und mehrfach ausdrücklich gesagt..Da war von den Russen im Stadion noch gar nicht die Rede.
Bei mir gab es zu keiner Zeit einen Wandel. Du räumtest einmal ein, ein wenig provoziert haben zu wollen..Immer sachlich und ehrlich bleiben. Es ging um die Strassenkämpfe , um nichts anderes.


18. Juni 2016 um 16:32  |  546942

P.S. falls ich gar nicht geneint war ( was ja wirklich sehr merkwürdig wäre, wenn): mir ist auch kein anderer aufgefallen, der ne andere Meinung hatte. Wie gesagt: dass Vereine für die Taten ihrer Fans bestraft werden, ist ja Alltag. Solange sie im Stadion passieren.
Vor etwa zwei Jahren holte ich mir hier ne blutige Nase, weil ich dafür war, dass die Kosten für kaputte Eisenbahnabteile etc auch die jeweiligen Vereine mitzutragen hätten.
Zur Hälfte wurde ich überzeugt, dass dies wohl zu weit ginge. Abereben noch nicht vollständig.
Aber Punktabzug, weil Herthafans ne S.Bahn zerlegen..?
Absurd.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:32  |  546943

Genau so habe (nur?) ich es in Erinnerung hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:20 | 546940

Die Vorkommnisse bei der EM sind schlimm.
Die Vorkommnisse in Deutschland < Liga 2 fernab der TV-Kameras sind für mich persönlich naheliegender und damit weitaus bedrohlicher.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:36  |  546944

Das sind keine Herthafans, die eine S-Bahn zerlegen.
Das sind Idioten, die sich als Herthafans verkleiden.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:39  |  546945

Natürlich war meine Meinung bezogen auf die Strassenkämpfe. Darum ging es doch!

Aber wie ich schon kürzlich sagte, es ist doch schön, dass wir alle einer Meinung sind.


18. Juni 2016 um 16:39  |  546946

ja, das sind die Ranbdalierer am Hafen auch gewesen ( lies dir den abend noch mal durch, dann erinnerst du dich an die Argumentationen wieder..(


18. Juni 2016 um 16:40  |  546947

@hurdi: ähm, aber wo gab es dann“einen Wandel“..und bei wem?


kczyk
18. Juni 2016 um 16:42  |  546948

*denkt*
autorenstolz


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:53  |  546949

Wenn die Herrschaften noch einmal lesen möchten…
Von hier an hurdiegerdie
11. Juni 2016 um 21:52 | 545686

Sauber analysieren, von wem die Gewalt ausging.
Dann Punktabzug bis Ausschluss der jeweiligen Mannschaft.

Und das meine ich ganz ernst, trotz der Ungerechtigeit wegen einzelner Chaoten.

http://www.immerhertha.de/2016/06/11/etablieren-durch-rotieren/#comment-545686


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:53  |  546950

kczyk
18. Juni 2016 um 16:42 | 546948

hat damals schon gesagt (in etwa), es tun sich Abgründe auf.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 16:57  |  546951

Blauer Montag
18. Juni 2016 um 16:53 | 546949

danke, jetzt kann jeder nachlesen, wie die Argumentation ging, auch @apo


Tojan
18. Juni 2016 um 16:58  |  546952

zu kollektivstrafen nochmal die anmerkung, dass sie nichts bringen, außer eigentlich unbeteiligte zu radikalisieren.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 17:03  |  546953

So Belgien,

cich war ja mal einer Meinung mit Preetz, dass Belgien im ersten Spiel nicht soooo schlecht war. Einzig De Bruyneals entscheidender Passgeber war gruselig.

Aber auch nach dem heutigen Spiel bewzweifele ich, dass mein Geheimtipp Europameister wird. Italien hat vorgemacht, wie du die stoppst.

Aber ich habe inzwischen wirklich gar keinen Top-Favoriten mehr. Elfmeterschiessen werden entscheiden.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 17:21  |  546954

Tojan
18. Juni 2016 um 16:58 | 546952

Und ich halte die Aussage abschliessend für mich (?????) für Murks 😉


kczyk
18. Juni 2016 um 17:26  |  546955

*denkt*
leider entziehen sich meinungen dem maß aller dinge


18. Juni 2016 um 17:26  |  546956

ja, , die Diskussion wird hoffentlich noch mal nachgelesen..das öffnet die Sinne..habe tatsächlich sehr gut memoriert.


Tf
18. Juni 2016 um 17:27  |  546957

Tja, Elfmeterschießen…

Ein hiesiger Kreisligaverein hat letztes Jahr an einem Wochenende ein „Elfmetertunier“ mit einem Dutzend eingeladenen Mannschaften bestritten. Ich habe mir das eine Stunde angeschaut und mich danach noch mehr gefragt, was Elfmeterschießen mit Fußball zu tun hat.


18. Juni 2016 um 17:31  |  546958

worüber reden wir nun wieder?
Über sauber recherchierte Gewaltakte außerhalb des Stadiongeländes..oder innerhalb? Sonst reden wir wieder in die gleiche
falsche Strecke . Und dann hätte @tojan natürlich recht. Oder reden wir von Gewalttaten und deren Bestrafung innerhalb de


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 17:31  |  546959

Ich bin ja für Island, aber wäre das nicht toll, wenn sich Ungarn mit unserem Oldie heute schon für die KO-Phase qualifizieren könnte?


Kamikater
18. Juni 2016 um 17:41  |  546960

http://youtu.be/XnjdvCNJy-s
Fast wie in echt….


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 17:43  |  546961

Nö Tojan
18. Juni 2016 um 16:58 | 546952

Falls Deutschland in Folge Fehlverhaltens von Hooligans von der UEFA sanktioniert wird, würde dies mich nicht radikaliseren.

Nur in meiner Abscheu auf die Hooligans.
Sonst nix.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 17:45  |  546962

Ich werde arbeitlos. 😯
kamikater besetzt um 1741 meinen Hauptjob. Ehrenamt.


kczyk
18. Juni 2016 um 17:48  |  546963

streng dich halt an @BM


Tojan
18. Juni 2016 um 17:53  |  546964

@bm
du würdest aber auch in keinem fall die sachen der hooligens mitmachen, aber wir wissen doch beide, dass es in den kurven genügend potential gibt, die sich bei gefühlter ungerechter behandlung schnell radikalisieren würden. siehe ja zum beispiel das nürnbergspiel vor ein paar jahren, wo wohl kaum nur die 200 die immer krawall machen aufs feld gerannt sind 😉

und auch ich hätte kein verständnis dafür, dass ich für die verfehlung von anderen auf einmal ein spiel nicht mehr sehen darf, für das ich bezahlt habe und würde dann den entsprechenden veranstalter auf schadensersatz verklagen.


sunny1703
18. Juni 2016 um 17:56  |  546965

Meiner Meinung nach ist es falsch irgendeine Hoolsgruppe eines Landes hier auch nur ansatzweise zu verharmlosen.
Die angeblich in Marseille so bedrängten Engländer haben nur zwei Tage später in Lille dieselbe Brutalität an den Tag gelegt, wie zuvor Russen,Franzosen, Deutsche und sie selbst schon an anderen Orten.
Da ja wohl die britische Polizei diverse tausende englische Hooligans von der fahrt von der Fahrt nach Frankreich abhalten konnten, frage ich mich,wie sähe es ohne dieses Abhalten in den Städten Frankreichs aus,in denen sie „gastieren“ würden.

Nein, für mich sind Gewaltbereite Gewaltbereite, egal wo sie herkommen.

Und da habe ich noch nie unterschieden, ob sie aus England, Wales, Polen, Deutschland, Russland,Kroatien oder sonstwo herkommen.

lg sunny


18. Juni 2016 um 18:00  |  546966

@BM..wenn Hools mehrerer Länder im Hafen
aufeinander einprügeln, sollen ein oder mehrere
Verbände ausgeschlossen werden?
Dann will ich auch, dass die kaputte S-Bahn von Hertha saniert wird.
Oder beziehst du dich auf Dinge, die innerhaln des Stadions passieren?
Dann sind wir einer Meinung.- Wäre im Moment gut, wenn das sauber (!) getrennt würde, sonst drehen wir uns immer nur im Kreis.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 18:01  |  546967

Es tut mir leid kczyk
18. Juni 2016 um 17:48 | 546963
und Tojan
18. Juni 2016 um 17:53 | 546964
Mehr kann ich im Moment nicht. 🙁


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 18:08  |  546968

Ich kann nicht verstehen, warum man Gewalt nach dem Ort, wo sie auftritt, unterteilen will.


kczyk
18. Juni 2016 um 18:10  |  546969

*denkt*
was nur lange genug währt, wird gesellschaftsfähig.


kczyk
18. Juni 2016 um 18:12  |  546970

als könne man die russischen hooligans mit artgleichen gruppen aus westeuropa vergleichen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 18:17  |  546971

@hurdie

Ich kann nicht verstehen, warum man Gewalt nach dem Ort, wo sie auftritt, unterteilen will.

so wie ich es verstehe, sind Vereine (oder bei der EM Verbände) als Veranstalter zuständig für das, was innerhalb des Stadions passiert. Dafür können sie auch Sanktionen aussprechen.
Für alles, was Zuschauer außerhalb der Stadien anstellen, ist die Polizei zuständig. Und muss es entsprechend sanktionieren.


Valadur
18. Juni 2016 um 18:19  |  546972

Nach dem gestrigen #Aufschrei wegen der Kommentatorin Neumann, dachte ich mir mal reinzuschauen, nachdem Tom Bartels Bernd Storck zum Nationaltrainer Islands gemacht hat. Und… Ruhe… Nichts… kein #Aufschrei. Sagt einiges…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 18:23  |  546973

@GaborKiraly

greatest Torwart-Tribut-ever im kanadischen Fernsehen – achtet auf die Moderatoren – hier

@Rosicky

weil er Thema war: Für ihn die EM beendet, der Uefa-Tweet – hier sowie eine Meldung von L’Equipe – hier


fechibaby
18. Juni 2016 um 18:31  |  546974

@kczyk

Die russischen Hooligans sind mit Sicherheit nicht schlimmer wie die aus England, Polen oder Deutschland.
Alle sind hemmungslos und brutal.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 18:31  |  546975

Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 18:17 | 546971

Das ist mir bewusst.

Was ist die Konsequenz daraus?


Kamikater
18. Juni 2016 um 18:31  |  546976

@ub
Ja, genauso ist es.
Vereine sind nur und NUR innerhalb des Geländes der Durchführung für das Spiel zuständig. Ich weiß, dass Du das weisßt.


18. Juni 2016 um 18:32  |  546977

Gabor mal wieder! Ich mag den ja immer noch. Aber das er selbst in Kanada im Gespräch ist, sensationell


kczyk
18. Juni 2016 um 18:37  |  546978

@fechi – in einem stimme ich dir zu. bei allen hools geht es ausschließlich nur um gewalt – sogar um maßlose gewalt.
doch die maßlosigkeit von gewalt ist nach oben hin offen.
sehr gut herausgearbeitet in:
https://www.woz.ch/-6e97


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 18:38  |  546979

@hurdie

Das ist mir bewusst.

Was ist die Konsequenz daraus?

die Konsequenz daraus ist, dass Uefa-Sanktionen sich nur auf das beziehen können, was Fans im Stadion veranstaltet haben.

Bin gespannt, was die Uefa am Montag in Sachen Kroatien entscheidet. Die Strafe, wie sie gegen Russland ausgesprochen wurde, taugt hier meiner Meinung nach nicht.
Dort hat die Uefa ja Russland ausgeschlossen und unter Bewährung gestellt. Der Ausschluss von Russland erfolgt, sollten die Fans noch einmal (in einem Stadion) auffällig werden.
Folge: Seither ist Ruhe

Bei den Kroaten hingegen wollen Teile der Fans (um die Verbandsführung zu bestrafen – siehe im Guardian-Artikel hier ), dass es zu einem Spielabbruch kommt. Deshalb wäre eine Uefa-Sanktion wie gegen Russland im Fall von Kroatien kontraproduktiv. Weil die interessierten kroatischen Anhänger nur ein zweites Mal für Bambule sorgen müssen – dann haben sie das, was sie wollen.

Mein Vorschlag (ohne Ahnung zu haben, ob die Uefa-Regeln das hergeben): Kroatien muss das 3. Gruppenspiel am Dienstag in Bordeaux gegen Spanien ohne eigene Fans bestreiten.

(Wohl wissend, dass eine solche Entscheidung ungerecht wäre gegenüber den 95 % der kroatischen Fans, die im Stadion einfach nur ihre Mannschaft unterstützen wollen)


Kamikater
18. Juni 2016 um 18:40  |  546980

@ub
Das deckt sich mit meinen Kenntnissen derzeit.

Dazu gehört, dass Island Ungarn schlägt.


18. Juni 2016 um 18:44  |  546981

Ich meine zu erinnern, daß sich die Verantwortlichen, Uefa, Frankreichs Sicherheitsbehörden, im VORFELD der EM dazu geäußert haben, in bestimmten Fällen, Spiele ohne Zuschauer auszutragen.


18. Juni 2016 um 18:52  |  546982

Das galt wohl nur bei drohender Terrorgefahr.
Ziehe mein letztes Statement damit zurück.

„EM-Organisationschef Jacques Lambert schloss Spiele ohne Zuschauer wegen einer möglichen Terrorbedrohung in Frankreich erneut nicht aus. „Wir sind alle Hypothesen durchgegangen und darunter müssen wir uns auch überlegen, Spiele hinter verschlossenen Türen abzuhalten“, sagte Lambert bei der UEFA-Pressekonferenz.

Terrorangst vor Euro2016 in Frankreich: Spiele könnten unter Ausschluss der Fans stattfinden | Berliner-Kurier.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/sport/fussball/fussball-em/terrorangst-vor-em-werden-die-spiele-unter-ausschluss-der-fans-stattfinden–24197672#plx1674416804


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 18:58  |  546983

Und was genau unterscheidet die Hooligans von Terroristen?
Ihre Waffen? Ihr Kostüm? … ?


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:01  |  546984

Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 18:38 | 546979

Nochmals, ich bin mir der Rechtslage völlig bewusst. Dies ist die Rechtslage!

Sollte man also Hooliganism ausserhalb des Stadions für gut heissen, weil dann die Polizei zuständig ist? Ich denke, diese Regelung sollte geändert werden.

Ist es richtig, dass Russenhools die inzwischen „braven“ Briten zusammenschlagen, weil die britische Regierung 2000 Leute nicht einreisen lässt (und damit ihren Job macht)? Und dann wird der Sieg der russischen Hools noch gelobt von einem russischen Regierungsvertreter.

Dann schlage ich doch vor, dass bei jeder EM/WM ein Platz definiert wird, abgegrenzt von der Polizei, wo wir hunger hooli- games druchführen. Da dürfen sie sich dann zu Tode prügeln und der Gewinner hat Heimrecht bei der nächsten EM. D.H. die besten Hools bekommen dann das Heimrecht, so dass die Folgen für die Allgemeinheit dann das „richtige“ Land treffen, nämlich das mit den besten Hools.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:05  |  546985

Warum regt sich eigentlich niemen über den Ausschluss russischer Athleten auf?

Das betrifft alle interessierten russischen Zuschauer. Vermutlich trifft das auch saubere Athleten. Und Doping findet nicht nur im Stadion statt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 19:05  |  546986

@hurdie

kann Dir nicht folgen, in welche Richtung Du diskutieren willst (wie kommst Du auf die Idee, dass Hooligans gut geheissen werden, solange sie außerhalb der Stadien prügeln?).

Es gibt eine Rechtslage. Die ist bekannt und klar (unabhängig davon, wie Du oder ich die beurteilen).
Aufgrund der bestehenden Rechtslage steht für die Uefa am Montag im Fall von Kroatien eine diffiziele Entscheidung an.

Auf die bin ich gespannt.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:10  |  546987

Die EM geht vorbei.
Die Gewalttäter mit ihrem Affekt-/Genussaktionismus bleiben.
In Russland, England, Kroatien, Deutschland usw. .
In den Stadien und davor.

Ich weiß, dass die Fanbetreuer, Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen, Sicherheitsdienste und Polizisten alles ihnen Mögliche tun, um Verletzungen der Grundrechte zu verhindern. Mein Mitgefühl gilt denen, die diesen Job machen und sich dafür von gewaltbereitem Pöbel anspucken lassen müssen. Die brauchen meine Vorschläge nicht für ihre Arbeit.

Meine Empathie gilt den Opfern.
Ich werde regelmäßig an sie erinnern.


18. Juni 2016 um 19:11  |  546988

Also gestern stand das Spiel ja wohl kurz vor’m Abbruch. Was wäre denn gewesen, wenn die Verantwortlichen wirklich abgebrochen hätten?

Dann wäre das Spiel doch zugunsten CZE gewertet werden müssen?

Wäre das nicht eine Maßnahme?

Erklärt natürlich immer noch nicht, wie mit Randale außerhalb des Stadions zu verfahren ist.


U. Kliemann
18. Juni 2016 um 19:13  |  546989

Wie und Was auch immer passiert bzw. beschlossen
wird, SPAß macht sie mir nicht diese EM. Kann mir
nur schwer vorstellen weshalb sich daran etwas
ändern sollte.


elaine
18. Juni 2016 um 19:14  |  546990

hurdiegerdie 18. Juni 2016 um 19:05

ich würde mich gerne aufregen, aber nicht allen auf den Zünder gehen und es soll wohl auch einigen erlaubt werden ohne Nation zu starten?

Der Brüller ist dabei aber auch der FIFA Präsident Sebastian Coe, der mit seinen 1:41,73 min über 800 m gelaufen am 10. Juni 1981 für den Dopingkampf eintritt.
Die Russen werden ausgeschlossen, obwohl es in einigen Ländern noch nicht mal Dopingkontrollinstitute gibt. Ich glaube, die Ukraine war da auch in Gespräch.


18. Juni 2016 um 19:19  |  546991

hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:05 | 546985
Warum regt sich eigentlich niemen über den Ausschluss russischer Athleten auf?

Vielleicht weil schon zu viele Russen des Dopings überführt wurden? Denke da an den Wintersport, Biathlon u.a

Vielleicht weil sie seit Jahrzehnten immer den MedaillenSpiegel dominiert haben?

Oder aber, weil wir doch alle Sport auch politisch betrachten. Jedenfalls sind auch schon etliche Amis gesperrt worden. Ich kann mich an keinen Aufschrei erinnern. Und wüsste auch nicht, warum ich aufschreien sollte


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:20  |  546992

Nach der EM ist vor den Olympischen Spielen U. Kliemann
18. Juni 2016 um 19:13 | 546989

Als Highlight dazwischen: Die Qualifikation zur Europa League ❗


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:22  |  546993

Rio de Janeiro ist eine der schönsten, dreckigsten und gefährlichsten Städte auf diesem Planeten. Themen und Motive für die Medien im Überfluss.


18. Juni 2016 um 19:28  |  546994

Ausserdem glaube ich, aufschreien könnte nur, wer wirklich noch an sauberen Sport glaubt. Ich hatte hier vor Monden mal gefragt, warum geglaubt wird, Fussballer dopen nicht. Es hieß, das bringt nix. Glauben tu ich es trotzdem nicht. Immer mehr Leistung erwarten, und dann den Kopf in den Sand stecken, wenn es nicht sauber möglich ist. Nicht meins.


pathe
18. Juni 2016 um 19:29  |  546995

@BM
Schon mal in Rio gewesen?


18. Juni 2016 um 19:31  |  546996

@UKLIEMANN

mir graut viel mehr die WM in Russland und Olympia in Rio. Ist in Rio nicht gerade der Notstand ausgerufen worden?

http://www.sueddeutsche.de/sport/olympische-sommerspiele-rio-ist-pleite-notstand-soll-olympia-retten-1.3040248


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:33  |  546997

Leider Nein pathe 1929.
Ohne ortskundige Leibwächter traue ich mich nicht hin.


kczyk
18. Juni 2016 um 19:34  |  546998

*denkt*
sport-großveranstaltungen sind nicht nur strafrechtlich ein problem.
sozialpolitisch entwickeln sie sich zunehmend zu einem bumerang.
es stellt sich die frage, ob die spiele (olympia/WM/EM) den gleichen weg gehen, wie ehemals im alten rom.
verbot – weil sie nicht mehr finanzierbar waren.

http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/finanz-notstand-pleite-wegen-olympia-rio-braucht-st%c3%bctze/ar-AAhgqqr?ocid=spartandhp


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:38  |  546999

Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 19:05 | 546986

Wie immer gehen viele Argumente in unterschiedliche Richtungen. Ob es rechtlich möglich ist, was die UEFA darf und kann etc.

Meine Position ist, unabhängig von verbandsrechtlichen Regelungen oder privatrechtlichen wasauchimmer:

Fällt ein Land selbst durch eine Minderheit immer wieder auf, so sind Massnahmen, die das gesamte Land betreffen, gerechtfertigt. Das ist eine Meinung, unabhängig davon ob sie rechtlich oder politisch durchsetzbar ist.

Ich halte es für gerechtfertigt, dass ein Fussballverband eine Abmahnung bekommt, weil Hooligans dieses Landes Städte teilweise verwüsten. Ich meine nicht, dass das einen sofortigen Ausschluss bewirken muss, aber gestaffelt Abmahnung, Bewährung, Punkzabzug, Ausschluss halte ich für gerechtfertigt.

Ich halte es für nicht sinnführend, dass ein Unterschied gemacht wird, ob es im Stadion oder in der Innenstadt passiert.

Ich bin mir völlig bewusst, dass diese Meinung gegen UEFA-Recht und souveränes Polizeirecht verstösst.


pathe
18. Juni 2016 um 19:40  |  547000

@BM
Und woher meinst du zu wissen, dass Rio eine der dreckigsten und gefährlichsten Städte der Welt ist?


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:42  |  547001

Aus den Medien pathe 1940


kczyk
18. Juni 2016 um 19:42  |  547002

„… Fällt ein Land selbst durch eine Minderheit immer wieder auf, so sind Massnahmen, die das gesamte Land betreffen, gerechtfertigt. Das ist eine Meinung, unabhängig davon ob sie rechtlich oder politisch durchsetzbar ist. …“

*denkt*
dieser meinung kann selbst ich mich anschließen


pathe
18. Juni 2016 um 19:45  |  547003

@BM
Okay… :roll:


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:46  |  547004

elaine
18. Juni 2016 um 19:14 | 546990

Wie immer völlig einverstanden.


18. Juni 2016 um 19:47  |  547005

Nur, was hilft mir eine Meinung, wenn sie weder politisch noch rechtlich durchzusetzen ist? Ich frage mich lieber, was IST politisch und rechtlich durchzuführen und entscheide dann, für mich, was das kleinere Übel darstellt. Oder den größeren Nutzen hat.


kczyk
18. Juni 2016 um 19:49  |  547006

@moogli – wird der öffentliche druck nur groß genug, ist politisch alles möglich – bis hin zur rechtsänderung


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 19:51  |  547007

moogli
18. Juni 2016 um 19:19 | 546991

Ich gebe dir ja völlig recht.

Die Kritik ist hier, ob Kollektivstrafen gerechtfertigt sind. Der Ausschluss der russischen Leichtathletik ist eine Kollektivstrafe, er betrifft Leute, denen individuell nicht nachgewiesen worden ist, ob sie gedopt haben. Weder im Stadion noch im Hafen.

Und ich bin dafür.


18. Juni 2016 um 19:51  |  547008

Die Frage ist doch, wie groß ist der Druck der Uefa.
Insofern bin ich ähnlich gespannt wie @ub was da am Montag passiert


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 19:56  |  547009

😆

Der Ausschluss der russischen Leichtathletik ist eine Kollektivstrafe, er betrifft Leute, denen individuell nicht nachgewiesen worden ist, ob sie gedopt haben. Weder im Stadion noch im Hafen.

😆


kczyk
18. Juni 2016 um 19:59  |  547010

*denkt*
jeder sportler startet für einen verband, durch den verband für seine nation. wenn nun der verband sich nicht an die international vereinbarten regeln hält, ist es nur korrekt, dass der verband ausgeschlossen wird.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 20:03  |  547011

@was

haben denn gewaltbereite Hooligans innerhalb und außerhalb eines Stadion in Frankreich zu tun mit einem Leichtathletik-Verband, der staatlich unterstützt, flächendeckend dopen lässt?

Bei solchen Vermengungen lese ich hier Gaga-Statements, in den Äpfel mit Birnen verglichen werden, um am Ende Broccoli-Saft zu verbieten, weil man gegen Fleisch-Konsum ist.


Opa
18. Juni 2016 um 20:05  |  547012

Kollektivstrafen
Interessant ist, dass Uwe einer der wenigen hier ist, der eine differenzierte Betrachtung der Dinge schreiben kann, ohne dafür persönlich angegangen zu werden.

Man stelle sich einmal vor, ein Teil von Herthas Anhängern wäre mit der Vereinsführung derart unzufrieden, dass sie Spielabbrüche bewusst provozieren. Welchen Sinn macht da eine Bestrafung des Teams in Form eines Ausschlusses?

Übrigens sowohl Ausschluss vom Team als auch der Zuschauer. Es waren vielleicht zwei Dutzend, die Remmidemmi gemacht haben, der Rest der Kroaten hat sich nichts vorwerfen zu lassen. Warum sollte man die vom nächsten Spiel ausschließen?

Meines Erachtens lenkt die Diskussion zu sehr davon ab, dass da primär diejenigen versagt haben und weiter versagen, die ihr Geld damit verdienen, für Sicherheit zu sorgen. Und diejenigen, die die unerfüllbare Erwartungen eines risikofreien Lebens wecken. Oder danach „plärren“.

Wer gestern den kroatischen Trainer für seine klare Haltung für die Hooligans gefeiert hat, unterschlägt einen wichtigen Teil seines Statements. „Man kann so etwas nicht verhindern“. Recht hat er.

Und die Berliner Zeitung lässt einen Balkanexperten zu Wort kommen:

Organisierte Fußballfans jeder Couleur und der kroatische Fußballverband stehen seit langem mit einander auf Kriegsfuß. Es gibt natürlich Listen von problematischen Fans, die nicht ausreisen dürfen oder Stadionverbot haben – ein Bruchteil der aktiven Fans. Mit Stadionverboten oder sonstigen repressiven Methoden kann der Konflikt aber nicht gelöst werden.
….
Diesen empörten Aufschrei gibt es immer wieder, er verhallt aber in Untätigkeit. Wollte man wirklich etwas tun, müsste man nicht nur gewalttätige Hooligans bekämpfen, sondern sich auch um die Machenschaften des kroatischen Fußballverbandes und einiger tonangebender Personen kümmern. Aber dafür sind deren politische Seilschaften zur Zeit schlichtweg zu einflussreich.

Da steckt vieles drin, was man 1:1 auf Deutschland übertragen kann. Auch hier ist das Verhältnis zwischen Fans und Verband massiv angespannt. U.a. wegen sinnloser Kollektivstrafen. Unschudlig ausgesperrte Fans radikalisieren sich vielleicht nicht, aber sie solidarisieren sich. In Massen. Und die Grenze zur Radikalisierung ist fließend.

Das einzige, was die Situation aufzulösen im Stande ist, wäre ein auf und von allen Seiten aufrichtig geführter Dialog. Für die Berufsempörten sicher keine Lösung (ich höre schon das übliche „mit denen verhandelt man nicht“, also fliegen weiter Böller, es brennen weiter Bengalos und in den Innenstädten fliegen weiter Gartenstühle. Und die Empörungsschallplatte kriegt einen Knacks.

Doping
Dass alle Athleten aus einem Verband ausgeschlossen werden, weil dieser systematisches Doping erlaubt, liegt wegen der dahinter steckenden Systematik ein wenig anders. Das wäre so, als hätte der kroatische Verband gestern die Remmidemmimacher eingeschleust.

Dass die Strafe von einem ausgesprochen wird, der selbst herausragende Leistungen vollbracht, wirft dabei natürlich Fragen nach dahintersteckender Doppelmoral auf. Von mir aus müssen keine olympischen Spiele stattfinden, ich gucke auch kaum noch Wettbewerbe, die mich früher noch gepackt haben. Auch hier zu viel Kommerz und viel zu wenig Glaubwürdigkeit, wer noch „sauber“ ist.

Island-Ungarn
Donnerwetter, was für ein Spiel. Glückwunsch an Pals Ex-Schützlinge, den Ex-Herthaner Kiraly und das deutsche Trainerteam (auch wenn die Gelsenkirchener Heulsuse ihre Finger im Spiel hat).


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 20:07  |  547013

moogli
18. Juni 2016 um 19:47 | 547005

Kommen wir zum Fussball zurück.

Die Dreifachbestrafung eines Torwarts als letzter Spielender war „rechtlich“ ok. Manches kann sich ändern.


18. Juni 2016 um 20:07  |  547014

Hurdie

Für mich ist das eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Bislang finde ich ist sie mit den Verwarnungen und Bewährungen gut gelöst. Kroatien ist aber doch jetzt ein rein politisches Ding. Zwar mit den selben schlimmen Mitteln, aber dennoch völlig anders gelagert. Das wäre doch Wasser auf die Mühlen der Hools, wenn Kroatien suspendiert würde.

Ich habe während des Spiels getwittert, „Abbruch, Punkte an CZE, Ene Gelände“
Das war vorschnell, weil ich die Hintergründe nicht kannte. Jetzt halte ich das für ein falsches Mittel. Trotzdem bleibt der Sachbestand Hools haben Menschen verletzungsbedingt billigend in Kauf genommen. Das darf nicht unbestritten bleiben. Insofern hoffe ich auf Ausschluss der Fans und verbleibe der Mannschaft. Ist auch ne Kollektivstrafe. Und deswegen kann ich das für mich nicht schlüssig lösen.


elaine
18. Juni 2016 um 20:11  |  547015

kczyk 18. Juni 2016 um 19:59

ich weiß nicht,ob du jetzt den Ausschluss der russischen Leichtathleten meinst?
Es wird ja nicht der ganze Verband ausgeschlossen, sondern nur die Leichtathleten, weil die FIFA dasmit dem Präsidenten Sebastian Coe #rofl beschlossen hat
Wenn das IOC dem Vorschlag folgt, sind die anderen russischen Athleten fein raus und Länder, die vorsorglich gar nicht kontrollieren wie Länder, die die Auflagen der WADA nicht erfüllen ebenso
http://www.spiegel.de/sport/sonst/doping-spanien-und-mexiko-umgehen-sanktionen-durch-die-wada-a-1083256.html
Mir fehlt hier einfach ein bisschen die Logik


18. Juni 2016 um 20:12  |  547016

Ach du Schande, ihr findet die Fehler und lest Bitte sinnbildend drüber weg….


jenseits
18. Juni 2016 um 20:13  |  547017

Wenn sich die Vereine bereit erklären, die Verantwortung für Verfehlungen der ihrigen auch außerhalb des Stadions zu übernehmen, darüber im Verband wie im Verband der Verbände und gar auch im Oberverband des Fußballs einmütigste Einigkeit bestünde, könnten diese auch mit Ausschluss geahndet werden. Die Polizei und die restliche Staatsgewalt könnten dennoch ihrer Aufgabe nachkommen und Bestrafung der Personen herbeiführen.


kczyk
18. Juni 2016 um 20:15  |  547018

ich lese auch über den fehler von elaine hinweg 🙂


fechibaby
18. Juni 2016 um 20:19  |  547020

„Die Hooligan-Gruppierung von Dinamo Zagreb „BBB“, die mit dem kroatischen Verband verfeindet ist, hatte vor dem Spiel sogar einen Spielabbruch angekündigt.“

weiteres s. hier:
http://www.bild.de/sport/fussball/em-2016/wie-konnten-kroaten-fans-so-viele-bengalos-werfen-46364046.bild.html


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 20:24  |  547021

moogli
18. Juni 2016 um 20:07 | 547014

Ich bin sowas mit dir. Ich weiss nicht, wie oft ich Verhältnismässigkeit betont habe.

Kroatien zeigt wieder nur, dass es kein individuelles Problem ist und individuell orientierte Lösungsansätze eben keine sind.


elaine
18. Juni 2016 um 20:28  |  547022

kczyk 18. Juni 2016 um 20:15 | 547018

ja ist okay, kannst es dir ja richtig denken 😉
Editieren kann ich jetzt nicht mehr


Opa
18. Juni 2016 um 21:03  |  547023

Hurdie? Kein individuelles Problem? Ernsthaft? Liest Du auch, was andere dazu schreiben, die etwas Näher dran sind? Oder beharrst Du sowieso aufs kollektive „Rübe-Ab“? Das würde die Diskussion mit Dir natürlich vereinfachen.


18. Juni 2016 um 21:07  |  547024

Opa

Findest du, solche Vorfälle, wie in Frankreich sollten in keiner Weise sanktioniert werden?


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 21:12  |  547025

Interessant ist, dass Uwe einer der wenigen hier ist, der eine differenzierte Betrachtung der Dinge schreiben kann, ohne dafür persönlich angegangen zu werden.

Für die neuen Gäste: Uwe Bremer ist hier der dienstälteste Blogvater.
Der Gastgeber dieses blauweißen Stammtisches.

Seine Gäste bemühen sich stets um Höflichkeit und Respekt.
Katy Perry – This Is How We Do (Official)
https://www.youtube.com/watch?v=7RMQksXpQSk&index=11&list=PL4453AF767059823C


Opa
18. Juni 2016 um 21:12  |  547026

moogli, das ist doch keine Frage. Natürlich müssen Vorfälle dieser Art sanktioniert werden. Wer erwischt wird, wird bestraft. Wer aber nichts getan hat, darf auch nicht bestraft werden, weder vor einem ordentlichen noch vor einem Sportgericht.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 21:18  |  547027

Uwe Bremer
18. Juni 2016 um 20:03 | 547011

Die Argumentationslinie ist mir echt zu blöd.
Das gilt auch für @opa um 21:03.

Auf das Niveau begebe ich mich nicht.


18. Juni 2016 um 21:21  |  547028

Opa

Meines Wissens ist es doch so. Zumindest außerhalb eines Stadions.

Und verstehe ich dich richtig? Wer schnell genug untertauchen kann hat das Glück des Tüchtigen?


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 21:31  |  547029

Sehr gut moogli
18. Juni 2016 um 21:21 | 547028
Denn dazu dient die Kollektivstrafe (nur?) nach meinem Verständnis:
Die Bildung einer Menge zu verhindern, in welcher sich die tüchtigen Gewalttäter verstecken können.


Opa
18. Juni 2016 um 21:49  |  547030

So ist das in einem Rechtstaat


kczyk
18. Juni 2016 um 21:52  |  547031

„… So ist das in einem Rechtstaat …“

*denkt*
und wenn der fahrer nicht ermittelt werden kann, so gilt die halterhaftung


18. Juni 2016 um 21:53  |  547032

An der Stelle bin auch ich raus #Niveau


Opa
18. Juni 2016 um 21:57  |  547033

Die Halterhaftung gilt aber nur bei Verstößen im ruhenden Verkehr.


kczyk
18. Juni 2016 um 21:59  |  547034

@opa – du irrst dich.
doch das ist eine andere geschichte


dewm
18. Juni 2016 um 22:17  |  547035

Was ich interessant finde: Da setzt hier ein Schreiber einen Hooligan mit einem Terroristen gleich. Das scheint keinem ImmerHerthaner aufgefallen zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ImmerHerthaner der Meinung wären Hooligans wären Terroristen…


Opa
18. Juni 2016 um 22:21  |  547036

Zum #Niveau gehört es aber auch, zwischen Begriffen wie Haftung und Schuld differenzieren zu können.

Und nehmen wir für moogli mal die Straßenkämpfe um den 1. Mai in den 80er Jahren. Da gab’s auch Versuche, alle Kreuzberger in Sippenhaft zu nehmen, als Reagan zum Staatsbesuch kam. Das fand ich damals genauso unverhältnismäßig und unrechtstaatlich wie ich heute Forderungen nach kollektiver Bestrafung von Fangruppen bin.


fechibaby
18. Juni 2016 um 22:24  |  547037

Opa
18. Juni 2016 um 22:28  |  547038

@dewm weißt zu Recht auf die völlige Unverhältnismäßigkeit hin, mit der einige hier argumentieren. Und auch dann noch aufs Niveau berufen.


kczyk
18. Juni 2016 um 22:28  |  547039

@opa – du verrennst dch gerade


kczyk
18. Juni 2016 um 22:33  |  547040

fechibaby
18. Juni 2016 um 22:24 | 547037

habe ich das behauptet ?


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 22:33  |  547041

Ist der Ausschluss der russischen Leichtathletikmannschaft nicht auch Sippenhaft?

Müsste man nicht nach rechtsstaatlichen Prizipien jedem einzelnen ein Dopingvergehen nachweisen?

Im Gegensatz zu @opa (der damals zu jung war) war ich 100m entfernt als Rattay starb.


fechibaby
18. Juni 2016 um 22:35  |  547042

Ein gefoulter Spieler schießt
halt keinen Elfmeter!
Alles falsch gemacht Ronaldo.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 22:37  |  547043

Niveau liegt im Auge des mündigen Lesers.
In deren Augen sich jeder der hier schreibenden Kommentaristi … 😯

Es bleibt (nur?) für mich die Frage offen, wie verhindert werden kann, dass Gewalttäter/Hooligans sich in einer Menge friedlicher Fußballfans verstecken können – im Hafen und im Stadion?


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 22:39  |  547044

Nein hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 22:33 | 547041
Wir beide müssen nicht nachmessen, wer dichter dran war.


kczyk
18. Juni 2016 um 22:39  |  547045

*denkt*
der straftatbestand der mitgliedschaft in einer terroristischen vereinigung ist teil einer sippenhaft eines rechtsstaates.


jenseits
18. Juni 2016 um 22:43  |  547046

Ich habe ja nichts gegen Ronaldo. Aber er ist grad so herrlich verzweifelt und frustriert.


Tojan
18. Juni 2016 um 22:47  |  547047

@hurdi,
nein ist es nicht, da gegen alle russischen sportler „dringender tatverdacht“ besteht. das kann man aber wohl kaum von allen fans von D, ENG, RUS hertha, bayern, dortmund usw behaupten oder sehe ich das falsch?


fechibaby
18. Juni 2016 um 22:49  |  547048

Und morgen werden der Berliner Autofahrer
in „Sippenhaft“ genommen!
Es ist mal wieder Velothon in Berlin.
Einige tausend Radfahrer wollen Spaß haben.
Zehntausende Autofahrer müssen dafür
im Stau stehen!
Gute N8 @all.


Blauer Montag
18. Juni 2016 um 22:51  |  547049

Auch ein NULL:NULL kann unterhaltsam sein. 😀


U. Kliemann
18. Juni 2016 um 22:58  |  547050

Na dann sollen se doch mit de Rad fahren
de Autofahrer!
Und de habe se Spaß.


Kraule
18. Juni 2016 um 23:00  |  547051

Bitte, bitte ein Gerücht……
Ist ja nicht auszuhalten…….


18. Juni 2016 um 23:01  |  547052

Portugal hat mir bei dieser EM spielerisch viel Spass gemacht: flink, technisch stark, einfallreich, variabel…aber irgenndwie na ja.
Schade.


Opa
18. Juni 2016 um 23:01  |  547053

Mit dem Rad kommt man auch nicht weit


18. Juni 2016 um 23:13  |  547054

#Hools..russische Athleten..wie will man das vergleichen?
Nur den Kollektivschuld-Gedanken?“
Da passt ja gar nix mehr.–Ich glaube, es geht hier manchmal nicht nur um die Sache..Man muss sich das mal in Ruhe vorstellen: zu einer Veranstaltung fahren 20 000 Fans..von diesen sind 100 extrem gewaltbereit. Die haben auch keine Karten, sondern metzeln irgendwo, kilometerweit weg mit anderen wie wild. /Das Gebiet ist Hoheitsgebiet der jeweiligen örtlichen Polizei./
– Der europäische Verband schickt daraufhin die Ländermannschaft der Wüteriche aus dem Land. Und die 19.900 anderen fans..müssen auch nach Hause. Die werden das schuldbewusst tun..und ganz in Ruhe wieder nach Hause reisen.
Oha!
Und das soll dann nicht zukünftig zu irrealen und völlig chaotischen Situationen führen? keine unterwanderten Fans..? keine Radikalisierungen und Fraternalisierungen?
Kommt, das ist so ein unbrauchbarer Gedanke, das es schräg genug ist, das wir uns seit Tagen darüber unterhalten und gar streiten..Jedenfalls verstehe ich das nicht.


hurdiegerdie
18. Juni 2016 um 23:22  |  547055

Tojan
18. Juni 2016 um 22:47 | 547047

Das Grundproblem ist, dass manche mit „Rübe ab“ argumentieren, aber aus meiner Sicht nicht sehen wollen, dass dem Ausschluss von Russlands Leichtathleten oder der eventuellen Ausschluss einer Mannschaft wegen Hooligans beim Fussball im Wesentlichen die gleiche Frage zugrunde liegt.

Duerfen wir Kollektivstrafen anwenden?

Argumentieren wir bei Hooligans damit, dass man ja niemand für die Verfehlungen einzelner bestraften darf, muss man auch argumentieren, dass jeder Leichtathlet von Russland erstmal wegen Dopings überführt werden müsste, bevor er kollektiv ausgeschlossen wird.


Tojan
18. Juni 2016 um 23:22  |  547056

@apo
100% zustimmung.


Tojan
18. Juni 2016 um 23:29  |  547057

@hurdi
nein eben genau nicht, denn bei den russischen athleten besteht eben ein begründeter verdacht, dass alle dopen. Begründet, weil die faktenlage, die aussage von beteiligten und die örtlichen praktiken eben nur den schluss zulassen, das keiner der athleten unschuldig ist.

welche anzeichen sprechen dafür, dass ein exemplarischer 60 jähriger russischer fan, der nur nach frankreich gefahren ist um ein paar schöne spiele seiner mannschaft zu sehen, sich mit fans der gegner prügeln wird? werde ich auch den platz stürmen, wenn in der ostkurve irgendwelche deppen durchdrehen, nur weil ich direkt daneben sitze?


jenseits
18. Juni 2016 um 23:33  |  547058

@apo
Du hast aber auch den Zürcher Artikel gelesen, oder? Darin wurde geschildert, dass die Engländer infolge unverhältnismäßiger Kollektivstraften nach einiger Zeit ganz handzahm wurden. Die sind jetzt geläutert.


Tojan
18. Juni 2016 um 23:34  |  547059

@jenseits
ich hoffe das meinst du ironisch?


18. Juni 2016 um 23:48  |  547060

@jenseits: ?


18. Juni 2016 um 23:54  |  547061

Jahn Regensburg – Hertha


Herthamitglied560
19. Juni 2016 um 0:03  |  547063

schaut niemand Pokalauslosung ???????


Herthamitglied560
19. Juni 2016 um 0:04  |  547064

Würgburg vs HERTHA


Herthamitglied560
19. Juni 2016 um 0:04  |  547065

ach Regenswurf


Opa
19. Juni 2016 um 0:06  |  547066

Beckmann: Schlimmer Rückfall in 70er Jahre Fernsehen, Du gute Güte….

Regensburg? Im neuen Stadion waren wir noch nicht.


Kraule
19. Juni 2016 um 0:09  |  547067

2. Runde ist nun Pflicht!


Freddie
19. Juni 2016 um 0:09  |  547068

Der neue Präsi hat ja jede Menge Kritik eingesteckt.
Aber im Stoff isser.


hotzn
19. Juni 2016 um 0:12  |  547069

Fällt mir auch positiv auf.

Ich musste die Blamage vom HSV erst ergooglen, er hats gleich gewusst: Jena. 😀


Tojan
19. Juni 2016 um 0:15  |  547070

dresden wird brennen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Juni 2016 um 0:17  |  547071

@DFB-Pokal-Auslosung

oben alle Ansetzungen – und erste Infos zum Gegner Jahn Regensburg.


Herthamitglied560
19. Juni 2016 um 0:21  |  547072

Preussen vs Köln


hotzn
19. Juni 2016 um 0:25  |  547073

Peinlichste Auslosung an die ich mich erinnern kann. Man sollte mal sowas wie die Goldene Himbeere einführen…


Tf
19. Juni 2016 um 0:25  |  547074

Na dann machen wir es den Unionern nach: Regensburg aus dem Pokal werfen…


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 0:30  |  547075

@Trojan:
ich denke auch 🙁


pathe
19. Juni 2016 um 0:42  |  547076

Regensburg sollte als Aufsteiger in die 3. Liga ein machbarer Gegner sein. Das Spiel wird, falls wir die die Play-Offs erreichen, am Sonntag stattfinden.

2 1/2 Tage von Baku nach Regensburg sollten reichen… 🙂


pathe
19. Juni 2016 um 0:44  |  547077

Die Bundesligasaison 2016/17 wird für uns übrigens wegen der ISTAF am Wochenende drauf wohl mit einem Heimspiel beginnen.


sunny1703
19. Juni 2016 um 8:49  |  547078

Guten Morgen, sollte die UEFA am Montag den kroatischen Verband nicht ebenso bestrafen wie zuvor den russischen Verband, verstehe ich nichts mehr.
@ubremer, Deiner Argumentation kann ich dabei nicht im Geringsten folgen.Kroatien ist wie Russland vorher auffällig geworden, wenn ich mich recht erinnere, hatten die sogar Befürchtungen wegen Vorkommnissen in den Qualispielen gegen Norwegen und Italien nicht an der EM teilnehmen zu können.

Vermutlich ist es so, dass ein Teil der kroatischen Hools, dem Verband schaden wollten, das hätten sie allerdings auch schon gegen die Türken.
Aber auch hier gibt es Parallelen zu Russland. Die Gewaltbereiten drehen durch trotz einer Führung und kurz vor dem sicheren Einzug ins Achtelfinale. Statt zu feiern rasten sie aus.
Und die Russen, statt den völlig überraschenden Ausgleich gegen England in letzter Sekunde zu feiern rasten die Gewaltbereiten unter ihnen aus.
Dass das auch nur die Minderheit der fans war ist in beiden Fällen so.
Doch entscheidend ist für mich, dass ein Urteil, dass nun interne Probleme in einem Land ,einem Verband usw. als Entschuldigung anzuführt, jeglichem Terror innerhalb des Stadions Tür und Tor öffnen kann.
Mal ernsthaft, jeder der im Stadion Bengalos zündelt, Böller abfeuert oder sich gar prügelt schadet, bewusst um die folgenden Strafen, dem eigenen Land,Verband oder Verein.
Wenn die urteilende Institution dabei noch anfängt in dem Bereich wo sie sich zuständig fühlen, Unterschiede zu machen, werden Unrechtsurteile zur Tagesordnung.

@Opa

Sorry, aber Deine Argumente laufen immer in die Richtung die Sicherheitskräfte haben versagt. Was möchtest Du? Glaubst Du ernsthaft Gewaltbereite werden friedfertig, wenn sie unbehelligt durch das Land ziehen??!!
Die Franzosen hätten eine Möglichkeit diesem Fest des Fußballs extreme Grenzen aufzuweisen, nämlich für die Zeit einen Teilausnahmezustand über das ganze Land zu verhängen.Aber das will ja wohl niemand ernsthaft?
Mich erstaunt wirklich, dass es hier nicht nur Couchtrainer gibt ,sondern auch noch Couchinnenpolitiker. 🙂
Natürlich steht die Freiheit als oberstes Gut über allem, doch wer Freiheiten ausnutzt,insbesondere wenn es immer wieder aus einer bestimmten Gruppe heraus geschiet,darf sich nicht wundern,wenn dann bestimmte Freiheiten eingeschränkt werden. Das ist der Hintergrund vieler Gesetze, die Verhinderung des negativen Ausnutzens von Freiheit weniger, gegenüber der breiten Masse, die das nicht macht.
Wenn man so will „Kollektivstrafengesetze“.

Die internationalen und die nationalen Verbände und die Vereine werden sich immer wieder an einen Tisch setzen müssen, um darüber zu verhandeln,wer welche Zuständigkeiten wo und wann hat und wer für die Kosten aufkommt,um Sicherheit zu gewährleisten.

Der Bereich den zB.bisher die Engländer und die Deutschen und auch andere Hools ausnutzten, allein der Verantwortung des Gastgeberlandes zu überlassen,ist eine Grauzone, zumindest dann wenn diese gruppe als zum Fußball und dann einer Nation zugehörig, nachweislich zu identifizieren ist.

Um aber nicht irgendwelche die Freiheit einschränkenden Maßnahmen ergreifen zu müssen und gleichzeitig die Sicherheit ausreichend zu gewährleisten, wird die Polizei in dem Maße anwesend sein, auch wenn das nicht gefällt und auch wenn es im Gewaltfalle zu Dingen aus den Reihen der Polizisten führen kann, die nicht in Rahmen der Verhältnissmäßigkeit und der Deckung durch das Gesetz stehen mögen……….was ich sicher dann auch nicht richtig finde.

Und bevor Du wieder mit Deinem berüchtigten Oktoberfestargument kommst, zum einen hätte ich keine Probleme damit,wenn da nur Apfelsaft aus Maßkrügen ausgeschenkt wird. 🙂
Vor allem aber bin ich relativ sicher,wenn die dortigen Sicherheitskräfte mitbekommen würde,dass jedes Jahr aus der Kampftrinkervereinigung Niederbayern heraus immer wieder Gewaltbereite ihrer Aggressivität freien Lauf lassen,würden diese Kameraden schnell dort überwacht und/oder entfernt werden,wenn sie mit weiteren Straftaen im Zusammenhang gebracht werden,evtl.sogar verboten werden.

Ein letztes zu der Bestrafung des russischen Leichtathletikverbandes bzw. der Verlängerung der Strafe.
Natürlich geht @hurdies Vergleich in die richtige Richtung.
Wievielen dieser Leichtathleten wurde bisher Doping nachgewiesen,also denen die zu Olympia wollten?! Und wievielen wurde Doping nachgewiesen?

Solange niemanden etwas nachgewiesen wurde, kann man dem auch nicht bescheinigen du dopst.
Dennoch hat der Weltverband auf ein Verdachtsmoment eines stärkeren Dopings und sogar mit staatlicher Unterstützung reagiert und richtigerweise diese Kollektivstrafe verhängt.

Einen schönen Sonntag

sunny


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 9:29  |  547079

das werden wohl schmale Olympische Spiele
man schaue auf den letzten Absatz
http://www.spiegel.de/sport/sonst/olympia-2016-in-rio-gesamtes-russisches-team-muss-um-teilnahme-zittern-a-1098449.html

achja: moin

@Alpi: duuuuu Dauerstreber ^^


sunny1703
19. Juni 2016 um 9:38  |  547080

@seuche

Danke für den Link, Stell dir vor Olympia in Rio und Brasilien nimmt nicht teil! 🙂

lg sunny


Joey Berlin
19. Juni 2016 um 9:41  |  547081

Moin,

@sunny1703
19. Juni 2016 um 8:49 | 547078

Mich erstaunt wirklich, dass es hier nicht nur Couchtrainer gibt ,sondern auch noch Couchinnenpolitiker. 🙂

Mich nicht, hier gibt es zu jedem Thema die „Auskenner“ und Checker… 😉

Ehrlicherweise sollten wir feststellen, dass wir alle hier im blog sehr, sehr weit von den Ereignissen in Paris, Marseille etc. pp entfernt sind und sicher keinen völligen Überblick über die Geschehnisse haben. Die Uefa wird sich sicher auch von den Vorkommnissen außerhalb der Stadion beeinflussen lassen, obwohl die Zuständigkeit dafür andere Institutionen haben…

Ich habe auch den Eindruck, @opa hat eine indifferente Sicht auf die Polizei und die Sicherheitskräfte, war bei mir mit zwanzig ähnlich, heute machen mir die „Wannen“ am „Alex“, in der City oder am Stadion keine negativen Regungen mehr. Die Wirklichkeit hat über ein naive Romantisierung der Welt die Oberhand gewonnen – älter werden hat nicht nur Nachteile… 😉


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 9:43  |  547082

@sunny:
gerne
immerhin : Party könnse
dafür sind sie auch so gerne eingeladen ^^


elaine
19. Juni 2016 um 9:45  |  547083

dann können wir ja froh sein, dass die UEFA die Dopingkontrollen bei der EM selbst macht, die WADA außen vor ist und die UEFA sich auch vorbehält, ob sie die Ergebnisse veröffentlicht. Eventuell würde die EM ansonsten ganz ausfallen? Hier müssen doch sehr einflussreiche Leute die Strippen ziehen
Merkwürdig ist schon, dass die Verfahren gegen Fußballer in höheren Ligen immer eingestellt werden


farkaskazmer
19. Juni 2016 um 10:27  |  547084

Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Juni 2016 um 11:29  |  547085

@LucienFavre

in Evian gerade im Gespräch mit Joachim Löw.
Der Kollege Meyn hat’s fotografiert – der Beleg


hurdiegerdie
19. Juni 2016 um 12:22  |  547086

apollinaris
18. Juni 2016 um 23:13 | 547054

Vor etwa 1 Tag hast du noch gesagt, dass ja niemand die Bestrafung der russischen Mannschaft in Frage stellte.
Heute so morgen so, einmal traurig einmal froh.


elaine
19. Juni 2016 um 12:30  |  547087

hotzn 19. Juni 2016 um 0:25

Peinlichste Auslosung an die ich mich erinnern kann.

ich habe das Gefühl, dass denkt man bei jeder DFB-Pokal Auslosung


kczyk
19. Juni 2016 um 12:51  |  547088

*denkt*
stellen wir uns der realität – das dopen ist teil eines jeden sportlichen wettkapfs.
alle verbote über die jahrzehnte hinweg haben nur dazu geführt, dass das dopen von sportlern stetig zugenommen hat. waren es früher einzelne sportler, sind es nunmehr ganze verbände die sich darauf ausrichten, ihren sportlern wettbewerbsvorteile zu verschaffen. die bekannten leistungsfördernden stoffe sind verboten, weshalb neue stoffe kreiert- und an den sportlern getestet werden. so wird das doping für jeden sportler immer gefährlicher.
doping ist aus dem sport nicht mehr zu verbannen.
viel zu tief ist es in den köpfen der funktionäre und dem muskelgewebe der sportler aller nationen verankert.
nur eine normierte freigabe gibt der wahrheit im sport eine neue chance.


Tojan
19. Juni 2016 um 13:07  |  547089

@kczyk
damit dann endgültig das geld über den sieger entscheidet?


kczyk
19. Juni 2016 um 13:15  |  547090

@tojan – damit der olympische eid nicht tausendfach gebrochen wird


Opa
19. Juni 2016 um 13:16  |  547091

Maßnahmengefordere
Hurdie, worum geht´s dir eigentlich? Geht´s Dir darum, möglichst viele Unbeteiligte zu kriminalisieren? Oder geht´s Dir darum, Menschen die Illusion einer vermeintlich heilen Welt garantieren zu wollen? Ich halte beides für falsch, kontraproduktiv und unrechtstaatlich (und ein bißchen „pippilangstrumpfesk“).

Wer heute bei einer Rauferei erwischt wird, wird empfindlich bestraft, das Strafgesetzbuch gibt mit Landfriedensbruch, Sachbeschädigung, KV und SKV und diversen Nebenstrafen (z.B. SprengG) genug spürbare Sanktionen her, dass es m.E. keiner Verschärfung bedarf. Dass wir ein Exekutionsproblem haben, dürfte ein eher alltägliches Phänomen sein, was man aber weder den Fußballfans anlasten kann noch mir so arg erscheint, dass ich an jeder Ecke „schnellbesohlte Hilfspolizei“ zu stehen haben möchte.

Du erinnerst mich an jemanden, der in einer gated community sitzt und alle Leute, die außerhalb leben, entweder pauschal kriminalisiert oder aber das eigene subjektiv-irrationale Angstempfinden auf alle angewandt wissen will.

Es gibt keinen rational messbaren Grund, auf dem Weg oder im Stadion Angst zu haben. Das gleiche gilt fürs Fliegen. Dennoch haben fast 17% aller Deutschen so große Flugangst, dass sie kein Flugzeug besteigen. Das ist zwar total irrational, aber die wollen denjenigen, die fliegen, nicht vorschreiben, wie sie zu empfinden haben. Oder Forderungen aufstellen, dass Flugzeuge unter Teilausschluss der Passagiere fliegen sollen, damit die (auch in der Luftfahrt vorhandenen) Pöbler es endlich lernen. Beim Fußball werden solche Forderungen aber in einer Selbstverständlichkeit hingenommen, dass ich nicht weiß, ob ich drüber lachen oder in die Eistonne steigen soll.

Pokal
Mal abgesehen von der zum Fremdschämen schlimmen Sendung, halte ich Regensburg aus Auswärtsfahrersicht für ein tolles Los (sofern man das Spiel am Samstag oder Sonntag terminiert). Eine wunderschöne, geschichtsträchtige Stadt voller Kultur, tolles Bier, leckeres Essen und weniger als 500 km entfernt. castra regina venimus!

Doping
Im Grunde genommen ist es mir egal, was aber eher an meinem relativen Desinteresse der besonders betroffenen Wettbewerbe liegt. Von mir aus kann man Olympia, ISTAF, Marathon, Velothon und andere Sportarten auf einem Truppenübungsplatz abhalten. Wenn sich ein Sportler freiwillig die Gesundheit ruinieren will, gibt´s kaum etwas, was mit egaler wäre. Da kann ich genauso dran vorbeisehen wie an einem am Bahnhof liegenden Obdachlosen, der seinen Rausch ausschläft und dessen Ableben nur bemerkt würde, wenn es nach Verwesung riecht. Nicht, dass ich das toll fänd, aber ich frage mich halt, warum man bei dem einen so ein Bohei drum macht und beim anderen empathiebefreit weiterläuft. Kritisch wird´s natürlich, wenn der Bundesinnenminister oder Bundesverteidigungsminister Doping in den eigenen Sportfördergruppen hat, mit deren „sauberen“ Erfolgen man sich sonnen möchte. Oder liegt´s daran, dass man in der gated community so schön abgekoppelt von der Wirklichkeit lebt?

Gated Community
Vielleicht wäre das eine Lösung für die Stadien? Ach, gibt´s ja schon, VIPs haben ihre eigene Zufahrt, eigene Eingänge, eigene Ordonanzen, eigenes Catering… Der „Rest“ darf als Kulisse dienen, aber bitte nicht stören. Und wenn gestört wird, soll der Pöbel halt rausgeschmissen werden. Puh, endlich sicher. Oder doch nicht?


Tojan
19. Juni 2016 um 13:20  |  547092

@kczyk
entkräftet meinen punkt in keinster weise.

und wie es opa schon anspricht, doping zerstört die gesundheit der sportler, mit deiner maßnahme würdest du auch all zwingen zu dopen, die es eigentlich nicht wollen wo liegt da die rechtfertigung?

außerdem entwertet dies leistungen wie die von darida, die vor allem auf seine absolut professionelle lebenseinstellung zurückzuführen sind, die kaum ein anderer fußballer so hat.


kczyk
19. Juni 2016 um 13:22  |  547093

„… mit deiner maßnahme würdest du auch all zwingen zu dopen, die es eigentlich nicht wollen wo liegt da die rechtfertigung? …“

@tojan – ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für deine interpretation meiner worte


Tojan
19. Juni 2016 um 13:29  |  547094

@kczyk
nja, es gab bei der professionalisierung des fußballs auch nicht den zwang alle spieler zu vollprofis zu machen, dennoch passierte es relativ schnell. auch maßnahmen wie konditionstrainingslager sind für keinen zwang, dennoch machens alle, warum sollte dann also nicht jeder dopen müssen um den anschluss halten zu können?


kczyk
19. Juni 2016 um 13:35  |  547095

„… warum sollte dann also nicht jeder dopen […) um den anschluss halten zu können? …“

*denkt*
tun sie es nicht bereits?


apollinaris
19. Juni 2016 um 13:43  |  547097

@ hurdi…. kapier ich nicht. Was haben die schlagenden Rowdies mir dopendem Leichtathleten gemeinsam?


Tojan
19. Juni 2016 um 13:48  |  547098

@kczyk
nein nicht jeder. schon allein aus finanziellen gründen nicht. weder im fußball, noch und vor allem in den ganzen anderen nicht so stark von Kommerzialisierung und Professionalisierung betroffenen sportarten.


apollinaris
19. Juni 2016 um 13:54  |  547099

@ krczyk….die Freigabe des Doping ( “ normiert“ müsstest du präzisieren)
klingt ja logisch und wäre aus einer bestimmten Sicht “ gerecht“ .
Aber die sozialpsychologischen Folgen wären meiner Meinung nach ruinös.
Wäge ich das gegeneinander ab, lebe ich lieber weiter bigott..


elaine
19. Juni 2016 um 14:18  |  547100

@Tojan

und wie es opa schon anspricht, doping zerstört die gesundheit der sportler, mit deiner maßnahme würdest du auch all zwingen zu dopen, die es eigentlich nicht wollen wo liegt da die rechtfertigung?

ob die Gesundheit der Sportler gestört wird ist eigentlich unabhängig davon, ob Doping erlaubt ist oder kriminalisiert wird.
Man sollte auch niemanden zwingen zu dopen, dass wäre wohl etwas über das Ziel hinaus geschossen.
Ansonsten wird sich nichts ändern außer, dass die Sache nicht so heuchlerisch angegangen wird.
Entweder werden alle , auch Fußballer korrekt kontrolliert oder keiner und wir können weiter träumen, dass es kein Doping gibt.


elaine
19. Juni 2016 um 14:21  |  547101

Tojan 19. Juni 2016 um 13:48

welche Sportarten sollen das sein?

Gerade im Fußball ist genügend Geld vorhanden auch Dopingmittel zu konsumieren, die noch nicht nachgewiesen werden können


Tojan
19. Juni 2016 um 14:29  |  547102

@elaine
der großteil der olympischen aber auch nicht olympischen sportarten, in denen keine vollprofis am werk sind. das sind in duetschland die meisten.

der zwang würde nicht durch so lautende regularien kommen, sondern weil man nicht anders konkurenzfähig bleiben kann. wie gesagt, ist das selbe wie reine profifußballer oder konditionstrainingslager ohne die heute auch kein profifußballklub mehr konkurenzfähig wäre.

das doping heute bei weitem nicht so verbreitet ist, wie ihr glaubt, lässt sich auch sehr gut an den weltrekorden erkennen die größtenteils noch aus den 80ern oder 90ern stammen und das trotz klarer weiterentwicklung im bereich der sportwissenschaften und auch! in der sportmedizin und den dopingmitteln.


Opa
19. Juni 2016 um 15:08  |  547103

Kurzes Offtopic: Beim 24h Rennen von Le Mans ist der führende Toyota 5 Minuten vor Ende in Führung liegend mit Getriebeschaden ausgerollt. Tränen bei Toyota, Siegerjubel bei Porsche. Wahnsinn!


kczyk
19. Juni 2016 um 15:12  |  547104

zum thema `normiert`meine gedanken:
wenn doping legalisiert ist, wird kaum ein sportler gründe haben, die WADA zu belügen. die aufgaben der WADA sollte darin bestehen, das jeweilige dopingprotokoll der sportler zu überprüfen. zB auch dahingehend, ob für jede verabreichung entsprechender mittel die jeweilige einverständniserklärung des sportlers vorliegt. aufklärung der sportler über die individuellen risiken der jeweiligen produkte. Ob ein sportler sich dopt, sollte ihm allein überlassen bleiben.
aber – wenn ein sportler andere stoffe als die protokolierten einnimmt und ihm dies nachgewiesen wird, die sofortige und lebenslange sperre von allen offiziellen sportveranstaltungen.


elaine
19. Juni 2016 um 15:13  |  547105

@Tojan

der großteil der olympischen aber auch nicht olympischen sportarten, in denen keine vollprofis am werk sind. das sind in duetschland die meisten.

also, bei den nicht olympischen Sportarten wird mit Sicherheit gedopt, dass die *Schwarte knackt*, weil die nicht kontrolliert werden.
Und Doping ist nun mit Sicherheit nicht auf Vollprofis begrenzt, man geht auch davon aus, dass ca 75% der Teilnehmer an Hobbyläufen (Marathon) gedopt sind, beispielsweise mit Schmerztabletten.

wie ihr glaubt, lässt sich auch sehr gut an den weltrekorden erkennen die größtenteils noch aus den 80ern oder 90ern stammen und das trotz klarer weiterentwicklung im bereich

In den 80er Jahren wurden noch keine Dopingkontrollen durchgeführt und man konnte eben auch locker in den Wettkampf gehen , ohne zu Dopingmittel ab zu setzen.
Ich will dir deinen Glauben, dass heute nicht so viel gedopt wird, wie früher aber nicht nehmen 🙂
Höchstleistungen sind aber heute kaum noch ohne Hilfsmittel zu erreichen


elaine
19. Juni 2016 um 15:20  |  547106

der zwang würde nicht durch so lautende regularien kommen, sondern weil man nicht anders konkurenzfähig bleiben kann.

das ist heute aber nicht anders, außer dass eben kriminalisiert ist.
Niemand wird gezwungen zu dopen, der wird aber kaum Höchstleistungen erbringen.
Deshalb haben unsere Sprinter in den letzten Jahren auch nicht an den olympischen Spielen teil genommen.


Tojan
19. Juni 2016 um 15:32  |  547107

@elaine
trotzdem waren die dopingmitteln in den 80ern und 90ern bei weitem nicht so „potent“ wie die heutigen. würde jeder der top-athleten in den olympischen sportarten solche mittel konsumiere, läge das wettkampfniveau deutlich näher am weltrekord als es heutzutage der fall ist.

dafür spricht auch, dass die überführten russen deutliche leistungssteigerungen im vergleich zu ihrer konkurenz verbuchen konnten.


elaine
19. Juni 2016 um 15:36  |  547108

@Tojan

ja das gilt jetzt für die Mittelstreckenrekorde, aber ansonsten entwickeln sich die Rekorde schon weiter und die Ärzte sind auch verantwortungsvoller geworden


Tojan
19. Juni 2016 um 15:39  |  547109

@elaine
in keiner wurf- oder sprungdisziplin sind die athleten heute auf weltrekordniveau.


elaine
19. Juni 2016 um 15:46  |  547110

Tojan 19. Juni 2016 um 15:39

dann ist doch alles gut und die Russen müssen nicht gesperrt werden 😉


pathe
19. Juni 2016 um 16:26  |  547111

Wird Zeit, dass Hertha wieder ins Training einsteigt. Langeweilige Themen hier heute morgen…


Stiller
19. Juni 2016 um 16:34  |  547112

Das Doping hätte sich nie so weit ausbreiten können, wenn nicht ganze Staaten und globale Konzerne dahinter stecken würden. Aus recht unterschiedlichen Gründen.

Die reichen von individueller bis zur Gruppen-Korruption, über geopolitische Auseinandersetzung bis zur wirtschaftlicher Vorteilsnahme.

Insofern kommt für mich auch eine Ächtung von Staaten (Russland) oder international agierenden Verbänden (UEFA, FIFA, Olympia) nicht nur infrage, sondern ist notwendig, um ein gesittetes Zusammenleben überhaupt noch zu ermöglichen.

Es glaubt doch wohl niemand, dass eine völlige Freigabe unlauterer Mittel an den Grenzen des Sports anhalten würde. Das wäre der Auftakt zu globaler Morallosigkeit – in jeder Hinsicht.

Genau so gut könnten Christen die 10 Gebote abschaffen, mit der Begründung, dass jeder von uns täglich dagegen verstößt …

Du sollst nicht lügen … Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider Deinen Nächsten …

Da haben anscheinend schon einige kapituliert; vor allem merkt man es an der Erziehung der Kinder.

Sollen die jetzt auch schon im Kindesalter mit dem Doping beginnen? Wo ist dann eigentlich Schluss?

Wieder einmal eine absolute Looser-Strategie, die es sich lieber leicht macht (Trend!), anstatt Konsequenzen zu ziehen.

Zu Kritisieren ist doch lediglich, wenn das Verfolgen von Doping nicht in allen Ländern und Verbänden ernsthaft betrieben wird.

Dazu brauchen wir Journalisten, die den Namen verdienen, und sich nicht mit den Interessen der Unterhaltungsindustrie gemein machen.

Wenn wir als Eltern, Sportler oder Wahlbürger das nicht einfordern, dürfen wir uns nicht wundern, dass wir selbst unsere ureigenen Interessen denen auf dem Silbertablett opfern, die ihren Nutzen daraus ziehen und uns mit verscheißern wollen.

Move Your as.


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 16:37  |  547113

Kurze Frage pathe
19. Juni 2016 um 0:42 | 547076
Welches Visum braucht der deutsche Bürger (nicht der Hooligan!) für die Reise nach Baku?


Stiller
19. Juni 2016 um 16:39  |  547114

Move Your Ass …


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 16:40  |  547115

Langweilig? Eher nicht ! Vielleicht unbequem?


pathe
19. Juni 2016 um 16:45  |  547116

Vergleich Copa América und EM
Die Spiele Argentinien – Venezuela (4:1) und Chile – Mexiko (7:0) gesten Abend waren fußballerisch das Beste, was ich wettbewerbsübergreifend bisher gesehen habe. Vor allem Chile hat mich gestern schwer beeindruckt! Vargas, der in Hoffenheim ja bisher nicht sonderlich aufgefallen ist, macht mal eben vier Tore.

Visum Aserbaidschan
Auszug aus den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes:
„Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Einreisevisum, das vor Antritt der Reise bei der Aserbaidschanischen Botschaft in Berlin bzw. einer anderen aserbaidschanischen Auslandsvertretung oder bei einem in Aserbaidschan ansässigen Reiseveranstalter (in Form eines sogenannten „e-visa“) beantragt werden muss.
Informationen zur Visumsbeantragung können auf der Website der Aserbaidschanischen Botschaft Berlin unter http://www.azembassy.de abgerufen werden.


pathe
19. Juni 2016 um 16:50  |  547117

@U. Kliemann
Doch, langweilig! Vor allem, wenn das Thema immer und immer wieder durchgekaut wird, und jeder doch unabweichlich auf seinem Standpunkt beharrt.


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 16:55  |  547118

Gut aber da die EM auch langweilig ist und
Hertha nichts her gibt zur Zeit ,was bleibt da?
Möglicherweise nur eine (Blog)pause.


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 16:56  |  547119

Habe mir diesmal nicht mal die Pokalauslosung
„angetan“.


Exil-Schorfheider
19. Juni 2016 um 17:03  |  547120

Weil u.kliemann ja keinen Spaß an dieser EM hat:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2016-wer-kommt-ins-achtelfinale-warum-der-neue-modus-toll-ist-a-1098474.html

————————————————————-

@pathe

Baku muss erst einmal die erste Quali-Runde überstehen. 😀
Genauso wie PFK Kəpəz und FK Qəbələ.


Stiller
19. Juni 2016 um 17:04  |  547121

Wenn keine besseren Argumente kommen, wäre es schon ziemlich dumm, seinen Standpunkt zu ändern. Sonst wäre es ja kein Standpunkt sondern ein Wackelpudding.

Gibt es allerdings auch …


pathe
19. Juni 2016 um 17:10  |  547122

@Exil
War nur ein Beispiel. Könnte auch eine Reise nach Island, Moldawien oder sonstwohin werden…

@Stiller
Ist schon richtig. Aber selbst wenn gute Argumente kommen, lassen sich hier einige Sturköppe nicht von ihrer Meinung abbringen.


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 17:17  |  547123

Nö Stiller
19. Juni 2016 um 16:39 | 547114

Ich bin Ausbilder und Prüfer.
Ich muss nicht alles wissen.
Ich muss nur wissen, wen ich fragen kann oder wo es steht. 😛

Im Kopf habe ich nur die 28 Mitgliedsstaaten der EU. Der Rest von Europa ist (nur?) bei mir eher Zufallswissen ….

zu 1704
Ein Wackelpudding lässt sich auch argumentativ nicht an die Wand nageln. 😉


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 17:21  |  547124

Muß ich mir nur Rumänien gegen Albanien an-
sehen und der Spaß kommt zurück! Nee, aber die
Spannung. Ist schon O. K. ,da in vielen Gruppen
ähnlich.


Stiller
19. Juni 2016 um 17:26  |  547125

😆 Da habt ihr wahrscheinlich Recht, @pathe und @BM.

Aber – wir haben hier mittlerweile doch eine insgesamt sehr ordentliche Diskussionskultur. Denn, die Ausschläge auf der nach oben offenen ub-Sommerpausen-Skala (sie misst die Häufigkeit regulativen Eingreifens zwischen zwei Spielzeiten) haben mE einen zunehmend degressiven Charakter …


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 17:57  |  547126

Wenn die Temperaturen sinken, werden die Diskussionen wieder hitziger.
☔☔ 🔔🔔


hurdiegerdie
19. Juni 2016 um 18:33  |  547127

Opa
19. Juni 2016 um 13:16 | 547091

Ich musste nachschauen, was „gated community“ bedeutet.

Ansonsten habe ich gewagt, meine Meinung zu äussern. Die besagt, dass aus meiner Sicht, wenn die Hools eines Landes wiederholt Probleme bereiten, Massnahmen gegen die Beteiligung dieses Landes aus meiner Sicht angebracht sind. Nicht, dass ein Land ausgeschlossen wird, weil ein Besoffener im Shirt randaliert, nicht dass das es einen sofortigen Ausschluss bedeuten muss, nicht, nicht, nicht. Ich sprach von Massnahmen, beginnend mit einer Abmahnung (nicht gesagt aber gemeint) über Punktabzug (bei wiederholten Problematik) bis hin zum Ausschluss (als letzte Möglichkeit)

Gegen diese meine Meinung musste ich mich – bei für mich absurden Begründungen – verteidigen.

Das habe ich getan. In der Regel sehr sachlich, meine ich.

JA ich stehe dazu, wenn nichts anderes mehr hilft, dann sind Kollektivstrafen angebracht. Dazu stehe ich. Und im Prinzip haben wir das unentwegt in unserem normalen Leben, angefangen mir Anschnallpflicht, Steuern für Zigaretten und Alkohol und und und.


19. Juni 2016 um 18:34  |  547128

#Copa..ja , gehe da mit pathe: macht überwiegend Spass.
Irgendwie ist da oft mehr action und tempo. Auch die Außenseiter, wiie venuzuela suchen die Offensive, igeln sich nicht mit 8er-Kette ein. Könnte aber auch schlicht am Modus liegen?
Jedenfalls macht mir die copa z.T. mehr Spass.
So rein als Konsument, was die unterhaltung angeh
Nun ja, die Schirileistungen sind allerdings insgesamt in Europa um ein Vielfaches besser
Gestern fand ne Treibjagd auf Messi statt, die man schwer ertragen konnte..Messi übrigens mit famosen Leistungen zwischendrin: sticht Ronaldo diesmal klar aus.


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 18:47  |  547130

räusper … Steuern sind keine Kollektivstrafen.

Steuerbetrug kann in schweren Fällen eine Straftat sein nach dt. Recht.
Welche in den höheren Klassen des deutschen Fußballs so selten nachgewiesen wird wie Doping. 💉


hurdiegerdie
19. Juni 2016 um 19:08  |  547131

Blauer Montag
19. Juni 2016 um 18:47 | 547130

wie gesagt, viele Kollektivstrafen nehmen wir gar nicht mehr wahr.

Eine Sondersteuer auf Alkohol um Alkoholprobleme zu verringern, ist eine Kollektivstrafe, weil sie auch trifft, die gar keinen problematischen Alkoholkonsum aufweisen.


Kamikater
19. Juni 2016 um 19:09  |  547132

U. Kliemann
19. Juni 2016 um 19:13  |  547133

Na toll ,soviel Spaß gabs noch nie.


Silvia Sahneschnitte
19. Juni 2016 um 19:15  |  547134

OT Geduld
Hertha ist die einzige Bundesligamannschaft, die noch keinen Neuzugang vermeldet hat.
Alle Anderen sind da schon weiter!
Ob es allerdings gut oder schlecht ist werde wir
a) zum Ende der Transferperiode
b) Bei Herthas Weiterkommen im Pokal
c) nach der EL Qualifikation
d) am Ende der Bundesligasaison
sehen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 19:15  |  547135

danke @Kami
ich hatte diese Woche schon gegrübelt, was bei Punkt und Torgleichheit
aller 4 Mannschaften in einer Gruppe geschieht


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 19:28  |  547136

Schnittchen 1915, wäre die strikte zeitliche Reihenfolge nicht
a) Bei Herthas Weiterkommen im Pokal
b) nach der EL Qualifikation
c) zum Ende der Transferperiode
d) am Ende der Bundesligasaison?

Vielleicht wäre es bis dahin hilfreich, den Papierbehälter im Fax des Friesenhauses aufzufüllen für die Mio-Angebote, die täglich eintreffen könnten. :mrgreen:


Opa
19. Juni 2016 um 19:30  |  547137

Hurdie, ich will Dir Deine Meinung nicht nehmen, aber ich nehme mir das Recht, Dir zu schildern, wie Deine Meinung auf mich wirkt. Das musst Du nicht als absurd abtun.


Exil-Schorfheider
19. Juni 2016 um 19:33  |  547138

@apo

Der Modus der diesjährigen Copa war quasi der ehemalige EM-Modus mit 16 Mannschaften.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Copa_América_Centenario_2016

Besonderheit nur, dass es lediglich im Finale eine Verlängerung gäbe.
Das kann es also nicht sein…


Helli
19. Juni 2016 um 19:38  |  547139

Da wird die Aufstockung der EM auf 24 Mannschaften immer wieder kritisiert, nur dann hätten es die Kleinen (z. B. Holland) noch schwerer!😌


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 19:38  |  547140

auwatte, Wolle nun auch tagsüber
mir fehlt der nötige Alkoholpegel dafür ^^


19. Juni 2016 um 19:41  |  547141

Es geht überhaupt nicht primär um die Spannung zwischem individuellem Recht und Kollektiv.
Es ging auch primär darum, ob es in einem konkreten Fall
a) möglich ist, „sauber“ den Verursacher einer Strassenschlacht zu ermitteln
und
b) in diesem Fall dann eine Stellvertreter-Strafe auszusprechen.

Mit Steuerrecht, Anschnallpflicht usw.
hat das alles eigentlich null zu tun..und lässt sich juristisch auch nicht vergleichen
Aber eigentlich will ich da nicht tagelang nachlegen, obwohl es juckt.


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 19:42  |  547142

OT Gestattet mir eine Frage, weil ich gerade nicht auf den Namen komme: Wie hieß der Informant, der zig Tsd. Dokumente des US Militärs an die Medien gab und danach aus den USA flüchtete?


19. Juni 2016 um 19:43  |  547143

@exil..na doch, spräche ja dafür, bitte wieder den alten Modus zu nehmen..
Wenn der 3. weiterkomme kann, kann man schon mal auf Unentschieden spielen..War auch nur ne These, warum bei uns so viele defensiver agieren.


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 19:45  |  547144

😆 Das gefällt mir Helli
19. Juni 2016 um 19:38 | 547139 😆


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 19:46  |  547145

Einspruch @Sunny bitte!


Exil-Schorfheider
19. Juni 2016 um 19:47  |  547146

@apo

Warum?
Mein spon-Link zeigt das Gegenteil auf.


19. Juni 2016 um 19:55  |  547147

@exil..mach mal langsam für mich. Was meinst du?
Ich sage: eventuell liegt die offensivere Spielweise der Davids daran, dass man nicht auch als Gruppen- Dritter weiterkommen kann, wie bei der aktuellen Euro.
Jetzt du


Exil-Schorfheider
19. Juni 2016 um 19:56  |  547148

@apo

Zwei 1-0 Siege(vs. Jamaica & Urugay) und ein 1-1 gegen Mexico zeigen selbstredend, wie Venezuela in der Gruppenphase sein Heil in der Offensive gesucht hat.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Juni 2016 um 20:02  |  547149

@nasuper

das wird Hertha ja wieder Strafgeld kosten … Platzsturm … Springsteen … Olympiastadion – Foto


19. Juni 2016 um 20:04  |  547150

@exil..hast du Spiele der copa gesehen?
Die haben auch gestern nur 1 Tor geschossen..aber eben nie in 6er Reihen gestanden.
Wie gesagt, nur ne These. Denn diese Beobachtung teilen ja sehr viele, dass die copa etwas offensiver spielende Mannschaften sieht.


19. Juni 2016 um 20:08  |  547151

..war Portugal defensiv..oder das Ergebnis schlicht nicht Abbild dessen, was man gesehen hat..?


Tojan
19. Juni 2016 um 20:11  |  547152

@hurdi
ich würde bei deiner aussage stärker zwischen kollektivstrafe und erzieherischer maßnahme unterscheiden. unter zweiteres fallen die von dir genannten sondersteuern gesetze und regularien und dienen nicht primär dazu leute zu bestrafen, sondern eben zu erziehen und schaden von ihnen abzuwehren.

welche erziehungseffekt tritt für mich ein und wovor werde ich geschützt, wenn ich aufgrund der verfehlungen anderer nicht ins stadion darf?


Stiller
19. Juni 2016 um 20:13  |  547153

@BM 1928, bitte nimm’s mir nicht übel. Ich weiß ja, dass Du es nicht böse gemeint hast.
Aber eine gestandene Dame, ausgestattet mit einem derart hohen Maß an Lebenserfahrung (das unseres wahrscheinlich um Einiges übersteigt), als „Schnittchen“zu bezeichnen, erscheint mir (nur mir?) eine unzulässige Verniedlichungs- / Verkleinerungsform sein. Zumal damit implizit einhergeht, dass der Schreiber sich selbst optisch „vergrößert“, wo doch (im Sinne des Wortes) bestenfalls eine Diskussion auf Augenhöhe angebracht wäre – schlechtenfalls (was ich Dir keineswegs unterstelle) ein krudes Frauenbild zu Tage befördert.

Was sie davon hält, hat Frau @Silvia Sahneschnitte auch in eigener Sache (Fräulein / Herrlein) früher bereits mehrfach deutlich gemacht: nicht viel. Wenn ich das richtig sehe, reagiert @Silvia Sahneschnitte seit einiger Zeit einfach nicht mehr auf solche Kommentare – was ich auch gut verstehen kann.

Da das nicht unbedingt jeder mitbekommen hat und deshalb zu ungewollten Wiederholungen führen könnte, erlaube ich mir ungebeten, diese Beobachtung hier weiter zu geben. Ich hoffe, ich liege da nicht falsch.

Im Übrigen glaube ich kaum, dass jemand auf die Idee käme in „altväterlicher“ Art @Stillerchen, @hurdiechen oder @Sirchen so anzusprechen.

Wobei ich zugeben muss, dass dies auchdaran liegen kann, dass Nick @Silvia Sahneschnitte nicht nur humorvoller sondern „Schnittchen“ auch um Längen besser klingt …
🙂


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 20:13  |  547154

Portugal war gestern nicht defensiv.
Nur zu „blöd“ ein Tor gegen einen guten Ösi-Torwart zu schießen.


Exil-Schorfheider
19. Juni 2016 um 20:16  |  547155

@apo

Nein, die Spiele sind zu spät für mich gelaufen.
Nach zwei Siegen ging es für Venezuela und Mexico aber um nichts mehr, also wurde das dritte Spiel ein besseres Freundschaftsspiel, offensives Spiel hin oder her.
Unterstützt ja die spon-These, oder?


19. Juni 2016 um 20:18  |  547156

P.S.
@exill…Mexiko ist einer der Favoriten wie auch Uruguay..gegen die hat Venuzuele eben nicht versucht, zu mauern, sondern mitzuspielen, was dann unterm Strich besser anzuschauen ist. Woher kommt deine Süffisanz?
@Stiller..ja und nein.
Wer sich Frau Sahneschnitte ( Hallooooooohooo!?) nennt, sollte sich über ein @Schnittchen bitte nicht aufregen. Das wäre echt komisch.


Herthas Seuchenvojel
19. Juni 2016 um 20:49  |  547157

schimpft nicht auf @BM, ich hab damals damit angefangen
für mich wars ne zwinkernde Verniedlichung und Verjüngung, aber keinesfalls respektlos gemeint
kann sein, daß es mir wieder so rausrutscht, willentlich aer nicht mehr


kczyk
19. Juni 2016 um 20:50  |  547158

*denkt*
in sachen sahneschnitte bin ich ganz bei @apo 547156


hurdiegerdie
19. Juni 2016 um 21:04  |  547159

apollinaris
19. Juni 2016 um 19:41 | 547141

Du wirst einfach irgendwann mal verstehen müssen, dass das worum es DIR primär geht, nicht unbedingt das ist, worum es primär geht oder worum es anderen primär geht.

Wie kannst DU denn festlegen, worum es primär geht? Im Prinzip hast du ja selber gar keine Meinung abgegeben, sondern nur andere kritisiert.

Und natürlich würde ich niemanden verurteilen, ohne sauber festzustellen, wer der Schuldige ist. Das wäre ja Willkür und absurd.


Opa
19. Juni 2016 um 21:05  |  547160

Ich mache uns ein paar Schnittchen mit Wurst und Ei


coconut
19. Juni 2016 um 21:23  |  547161

Nur die Ruhe……und guten Appetit bei deinen Schnittchen @Opa
Schaut euch lieber mal unseren neuen Spieler an.
Schließlich hat sich Preetz gerade als Fan bekannt.
#pogbamachteinriesenspiel
Ich will den….also Sparschwein anschaffen. Die lumpigen 130Mio sollten doch machbar sein….. 😆


kczyk
19. Juni 2016 um 21:24  |  547162

*denkt*
ich hätt gern eins mit hack – ohne ei aber mit zwiebeln.


Kraule
19. Juni 2016 um 21:28  |  547163

#Doping
Auch Profisport ist ungesund!
Also, sollte man das Doping nicht allgemein
legalisieren, sondern Profiligen einrichten.
In jeder Sportart!
Das sind dann die, die für Geld ihre Gesundheit verkaufen.


elaine
19. Juni 2016 um 21:34  |  547164

Kraule 19. Juni 2016 um 21:28 |

Das ist doch mal ein Kompromiss, nach dem Vorbild der Fußballligen und man kann zur Not auch , wie im Profifußball pro Forma so tun, als ob kontrolliert wird 🙂


frankophot
19. Juni 2016 um 21:58  |  547165

„Uns hilft jeder Spieler, der in einer der Top-Ligen spielt. Das ist von großer Bedeutung für uns. Zumal auch die Copa zeigt, welchen Reifeprozess die Spieler noch einmal durchlaufen haben. John Anthony Brooks zum Beispiel ist im Moment der beste Innenverteidiger der Copa. Er spielt ein großartiges Turnier.“

J.K. im TSP


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 22:01  |  547166

Wurde der Papiervorrat im Friesenhaus aufgefüllt frankophot 2158?
Was vermeldet herthaleaks?


Kraule
19. Juni 2016 um 22:02  |  547167

@elaine
Du hast mich verstanden 😉


jenseits
19. Juni 2016 um 22:04  |  547168

Sehr schön, wie die Schweizer spielen. Ich hoffe, sie heimsen den Sieg ein.


frankophot
19. Juni 2016 um 22:05  |  547169

Embolo wär doch einer für uns…
@BM: hä?


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 22:08  |  547170

Frankophot 2205
Es muss Papier drin sein im Fax.
Auf der Geschäftsstelle.
Für die Angebote ….


frankophot
19. Juni 2016 um 22:08  |  547171

Bela Rethy erklärt uns seine Visionen von der Abseitsregel…


frankophot
19. Juni 2016 um 22:09  |  547172

BB = Brooks Bleibt.


hurdiegerdie
19. Juni 2016 um 22:11  |  547173

Opa
19. Juni 2016 um 19:30 | 547137

Du nimmst dir das Recht raus, mir eine „Rübe ab“ Mentalität zu unterstellen, und bist beleidigt, wenn ich mir das Recht rausnehme, das absurd zu finden?

Taschentuchalarm


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 22:16  |  547174

Jetzt würde ich gerne den Schweizer Kommentator hören.
Aber aus rechtlichen Gründen …. :roll:

Belá Réthy geht grad gar nicht.
Siehe frankophot 2208 :roll:


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 22:27  |  547175

Viva Albania!


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 22:29  |  547176

Was für eine EM.


U. Kliemann
19. Juni 2016 um 22:34  |  547177

Wenn man 40 Millionen für Brooks aufruft,
könnnte man anfangen zu überlegen.


frankophot
19. Juni 2016 um 22:34  |  547178

…wenn ich mir Höwedes und Hector vorstelle, gegen die pace von Sissoko und Pogba…ehem…hüstel…


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 22:43  |  547179

Der Markt wird es regeln hurdie 2211.
moogli hat das Problem für mich am prägnantesten formuliert 180616 um 2121.
Die Gewalttäter verstecken sich in der Menge friedlicher Fußballfans.

Die Kosten für den Sicherheitsdienst und die Polizeieinsätze werden weiter steigen, solange es durch hoolileaks nicht gelingt, die Gewalttäter von den friedlichen Fans zu trennen. Und wer sind die Ersten, die hier wortreich jammern werden über die zukünftig höhen Eintrittspreise?

Ich sehe mich nicht verpflichtet, zur Demonstration aller friedlichen Fußballfans gegen jene Gewalttäter aufzurufen, die mit Quarzhandschuhen und Pyrotechnik hantieren.

Es gibt nur für mich 50 Mio wichtigere Dinge auf diesem Planeten.
– Arbeit und Einkommen in DE für 1 Mio Flüchtlinge
– Der Erhalt der iberischen Luchse
– Die Ansiedlung der Wölfe in DE
– Die Vorbereitung meines Urlaubs
… to be continued …

Wann spielen wir gegen FRA frankophot 2234? Wenn überhaupt …


Blauer Montag
19. Juni 2016 um 22:47  |  547180

Wo spielen die gerade? In Gijon? 😕


19. Juni 2016 um 23:56  |  547181

..es wird knifflig werden, die Verantwortlichkeiten zu klären: die kroatischen fans hatten durchsickern lassen, was passieren würde und trotzdem waren gerade an diesem Tage die Sicherheitsmaßnahmen wohl sehr, ähm -lässig.
Wenn ich allerdings bedenke, dass die Aktionen auch teilweise Aktionen von Ultras gegen den faschistoiden und mafiösen kroatischen Verband gemünzt waren..(Quelle: zdf) ,würde ich in meiner Urteilsfindung wieder nicht sehr frei entscheiden..
Gut, das ich kein Richter bin..


Tojan
20. Juni 2016 um 0:06  |  547182

@apo
der zweck heiligt immernoch nicht die mittel, auch nicht in diesem fall. meine meinung dazu.

wer lust auf nen bisschen liga-fußball hat: auf eurosport läuft grad live das spiel kansas gg dalas aus der MLS und nachher kommt noch ein spiel mit der new yorker filiale der dosen. kansas führt zur halbzeit überaus glücklich mit 2:0 und es spielt kein spieler mit, der für hertha interessant ist 😀


20. Juni 2016 um 0:12  |  547183

@hurdi..es geht mir am A..vorbei, was du so alles auffährst und verdrehst, um deinen dürren Blitzgedanken aus der Emotion heraus (den jeder von uns mal hat)..tagelang irgendwie reichhaltiger werden zu lassen .-Aber wenn du dann noch meinst, du seist im Gegensatz zu anderen sachlich gewesen, fällt mir wieder das kleine Wörtchen ein.-
-Ich habe gelernt: jeder noch so kleine Gedankengang von dir, soll man wie einen Satz vom alten Pythagoras behandeln.
Mir fehlt da die Ehrfurcht. I´m so sorry.


20. Juni 2016 um 0:14  |  547184

@tojan..na klar, hast du recht..habe ich ja praktisch auch gesagt, mit Hilfe des letzten Satzes..
Trotzdem bleibt es juristisch knifflig, weil der Veranstalter eben in diesem Fall auch sehr versagt hat.


20. Juni 2016 um 0:18  |  547185

P.S. zur Schweiz: mich hat deren passive Spielweise sehr enttäuscht.
Klar, es sieht so aus, als hätte Frankreich dann wohl gewonnen, wenn eben die Schweiz aktiver geworden wäre, denn sie haben doch echt gute Konter drauf.
Deshalb: Ich freue mich sehr auf die KO-Spiele, da t hört das Taktieren hoffentlich dann auf


Kamikater
20. Juni 2016 um 7:02  |  547186

@frankofot
Wir haben nicht nur die 130 Millionen € für Pogba nicht, sondern auch nicht die 9-12.000.000 für Embolo.
😉


Kamikater
20. Juni 2016 um 7:07  |  547187

@Olympia-Aus Russland
http://m.sport1.de/olympia/2016/06/olympia-2016-russland-droht-totaler-olympia-ausschluss

@ENG
Sollte England heute gewinnen, ist das DFB Team in jedem Fall weiter. Dann kann man sich sogar eine Niederlage gegen Nordirland erlauben.


Herthas Seuchenvojel
20. Juni 2016 um 8:38  |  547188

ööhm, moin
wie konnten wir nur … 😀
http://www.zeit.de/sport/2016-06/fussball-em-ungarn-island-kiraly
„In einer Zeit und einem Gewerbe, in dem Jungsein per se zur Qualität wird, zeigt Király nicht jene hochtechnizitäre Greisenathletik, die ihren Initiationsort im „Milan-Lab“, einem Gesundheitslaboratorium des AC Mailand fand. Király ist kein Asket wie Paolo Maldini, hat keinen Sixpack wie Clarence Seedorf, hält nicht so katzenartig wie der späte Dida. Király ist eher braunbärartig. Diese Physiognomie wirkt sich auch auf sein Wesen aus. Das von Király äußert sich in Sätzen wie „Ich brauche viel Platz in der Hose“. In ihrer Zeitlosigkeit taugen diese Sätze zum Oberarmtattoo. “

mit viel viel Schmunzeln


fechibaby
20. Juni 2016 um 8:42  |  547189

Der Tatort gestern Abend war gelungen.
War zwar eine Wiederholung, aber mit
Sicherheit besser als dieses 0:0 zwischen
Frankreich und der Schweiz.


heiligenseer
20. Juni 2016 um 9:17  |  547190

Für einen fechi auch nicht allzu „interessant“. Es ging größtenteils um Fußball. Die zerrissenen Trikots hätten dich vielleicht noch interessiert und für ein bisschen Empörung gesorgt.


Herthas Seuchenvojel
20. Juni 2016 um 9:24  |  547191

die waren ja auch rot und weiß, da fehlte das Hummelgelb für’s Interesse 😉


Exil-Schorfheider
20. Juni 2016 um 9:53  |  547192

Nicht, dass er bei rot und weiß wieder Verbindungen zu den „Förstern“ herstellt…


Grady89
20. Juni 2016 um 9:54  |  547193

Die Kickerausgabe beschäftigt sich mit Tolga Cigerci .. Er hat in Miami hart trainiert und man hofft das er die Vorbereitung jetzt voll durchziehen kann. Verkaufen möchte man wohl eher nicht und eine Verlängerung bis 2019 steht weiter für ihn offen . Zu seiner fehlenden Konstanz : Er kam erst spät zur Mannschaft , in einer Zeit in der die Kräfte der Mannschaft versagten .


Opa
20. Juni 2016 um 10:03  |  547194

Gerüchte?
Laut soccernews sollen am „Wunderpolen“ Ziyech nur noch 3 Vereine dran sein, außer Hertha noch Fenerbahce und Trabzon. Warten wir mal ab, ob das nicht eine Nebelkerze ist, die kolportierte Ablöse scheint mir derzeit noch jenseits von Gut und Böse zu sein.

Parallelspiele
Puh, das fand ich gestern schon nervig, so neben dem TV noch das Tablet anzuhaben und zwei Spiele gleichzeitig zu beobachten. Dass Albanien ein Tor schoss, hätte ich aber auch beim Professor Hastig Zuhören im ZDF mitbekommen, in meiner Nachbarschaft wohnen offensichtlich viele Albaner, die gern böllern und Raketen schießen (Chaoten? Sofort ausschließen? Am besten noch Kopfschuss? 😝 ). Heute früh auf dem Weg zur Arbeit auch viele rote Fahnen mit doppelköpfigem Adler gesehen.

Testspiel
Wer fährt am Sonntag, 3.7. zum Testspiel nach Schwedt? Mit dem Regio geht´s schnell (1:24 h), preiswert, bequem und ohne Umsteigen hin. Und es hat ein bißchen Auswärtsfeeling.


Opa
20. Juni 2016 um 10:57  |  547195

Aufschrei?
Beim gestrigen Velothon, einer kommerziellen Veranstaltung, haben nicht nur 10.000 Radfahrer die Stadt lahmgelegt, es gab 49 Unfälle, 1 Toten, viele Verletzte, von denen einer in Lebensgefahr schwebt. Im Fußball gäbe es jetzt Überschriften wie

„Wer stoppt den Wahnsinn?“

oder

„Stoppt die Rad-Chaoten“,

der Innenminister würde härtere Strafen fordern und Herr Wendt Videoüberwachung und den Einsatz der Bundeswehr. Und Fernsehreporter würden im Breaking News Stil Fragen wie „Gibt es schon genauere Erkenntnisse über die Ursachen“ stellen.

Und einige „Experten“ hier würden über die Notwendigkeit eines Zuschauerverbots oder gleich das Verbot der Sportart philosophieren. Aber beim Radrennen? Schweigen im Walde. Das ist bigotte Doppelmoral!


heiligenseer
20. Juni 2016 um 11:01  |  547196

Aber doch nicht in Times New Roman.


Herthas Seuchenvojel
20. Juni 2016 um 11:20  |  547198

1: der Tote ist am Herzanfall umgekippt
in dem Alter spielt eh schon seit Generationen nicht mehr BuLiFußball
2. der Schwerverletzte meinte, unbedingt, bei nem Feld, was mit 50 Sachen heranrauscht, die Straße ohne Zebrastreifen überqueren zu müssen
3.tens ist Radsport die gelenkschonenste Sportart überhaupt, denk ma drüber nach


Opa
20. Juni 2016 um 11:20  |  547199

Nicht mal spannen darf der Fechi mehr 😝


Exil-Schorfheider
20. Juni 2016 um 11:29  |  547200

Warum sollte es im Fußball die Überschrift „Wer stoppt die Rad-Chaoten?“ geben?


Valadur
20. Juni 2016 um 11:34  |  547201

Der Usami-Transfer nach Augsburg ist fix.

http://www.transfermarkt.de/bestatigt-fc-augsburg-verpflichtet-fruheren-bayern-spieler-usami/view/news/239612

Wenn wir jetzt tatsächlich Esswein holen, springe ich im Dreieck (nicht vor Freude)!


20. Juni 2016 um 11:34  |  547202

Hackedieter hat ja ein Rad ab … :mrgreen:


Herthas Seuchenvojel
20. Juni 2016 um 11:37  |  547203

oder zwei, oder drei… 😉


Herthafanboy
20. Juni 2016 um 11:57  |  547204

@opa
zum Radrennen: der RBB hat in der Abendschau dazu berichtet, der Tote hatte wohl einen Herzinfakt. Ein schwerverletzter wollte die Rennstrecke überqueren.

Ich sehe da keine großen Schnittmengen zu Chaoten im Rahmen von Fußballspielen.


fechibaby
20. Juni 2016 um 12:13  |  547205

@Opa 20. Juni 2016 um 11:20

Da irrst Du dich.
Der Spanner darf weiter aktiv sein.
Er darf die Nackten nur nicht fotografieren.

Nur weil einige junge Asylbewerber letztes Jahr die
Nackten am FKK-Strand fotografiert haben, darf nun
niemand mehr am gesamten Strand von Boltenhagen
Fotos machen.
Was für eine Frechheit.
Gruppenbestrafung für alle Touristen!


waidmann2
20. Juni 2016 um 12:23  |  547206

@Brooks (American media)
Of course it’s always nice to be at home, play for my home team,” he said of his “perfect situation” in the German capital.

“I always wanted to play for Hertha in our home stadium in front of my friends and family,” he continued. “This dream became true and now it’s for me its a perfect situation. But still, I’m not afraid to leave home. I’m not like ‘Berlin, Berlin’. I’m open for everything. Of course, these trips [to the U.S.], the other half of my family is from America so its always nice to be here to see where my other half is from.”

Höchstens noch eine Saison bei Hertha – leider …


Kamikater
20. Juni 2016 um 12:38  |  547209

Und warum musstest Du am Strand von Boltenhagen Asyl beantragen?


fechibaby
20. Juni 2016 um 13:12  |  547214

@Kamikater

In dem Artikel geht es um junge Asylbewerber.
Da kann der alte Fechi nicht gemeint sein!


Papa Razzi
20. Juni 2016 um 13:35  |  547218

@Fechi
Wenn sich irgendeine Personengruppe asozial verhalten sollte, so gilt unweigerlich diese Goldene Regel:
Sind es Fußballfans, dann hat man sich erst zu empören und anschließend Strafen zu fordern.
Sind es womöglich Deutsche, dann hat man sich mindestens fremdzuschämen und je nach Vergehen mittlschwere bis harte Sanktionen zu fordern.

Sind es Migranten südlich des Mittelmeers, so ist automatisch jede Form von Kritik zu unterlassen! Diese Leute gelten ausnahmslos als schutzbedürftige Opfer ihrer Erlebnisse und Gefühle. Sanktionen gegen solche Leute sind somit obsolet und allenfalls dann zu akzeptieren, wenn es die gesamte Bevölkerung gleichermaßen trifft.


heiligenseer
20. Juni 2016 um 13:50  |  547222

Der Papa Gaul… ähh Razzi wieder in seinem Element. Toll.


jenseits
20. Juni 2016 um 16:59  |  547262

@waidmann2 12:23

Vielen Dank für diesen Auszug, der uns natürlich nur verrät, was wir alle schon wissen. Schade. Wäre doch Hertha nur der beste, reichste, coolste und erfolgverwöhnteste Verein der Welt. Dann könnten wir ihn eventuell halten. 😉

Wenn ich so sehe, was für andere Spieler an Ablöse aufgerufen wird, bin ich auch so weit, zu meinen, unter 40 Mio geht da gar nichts. Sind ja inzwischen fast nur noch Peanuts. Am besten wäre noch eine weitere Saison bei Hertha, um ihn dann für 100 Mio zu transferieren. Aber wer weiß schon, ob wir auch nächste Saison ähnlich erfolgreich spielen, was ja eventuell zu Marktwertsteigerung bzw. -erhaltung notwengig wäre.


hurdiegerdie
20. Juni 2016 um 20:52  |  547282

apollinaris
20. Juni 2016 um 0:12 | 547183

Ach weisste, es ist immer dasselbe. Du stellst Fragen, wenn dir eine Meinung nicht passt. Bestätigen die Antworten auf deine Fragen nicht deine Meinung, änderst du die Priorität und das Thema und stellst neue Fragen. Wenn die Beantwortung dieser dann immer noch nicht deiner Meinung entspricht, haben andere das Thema ausgewälzt und du wirst beleidigend und verletzend.

Das kenn ich schon seit Jahren, das trifft mich sicher nicht mehr. Ich mache nur immer noch den Fehler, dich wirlich ernst zu nehmen und deine Fragen zu beantworten.


20. Juni 2016 um 21:00  |  547283

du verkehrts völlig die Vorzeichen. Ich bin völlig gelassen und mir geht es überhaupt nicht um eine Meinung haben oder nicht haben-Dun hast da ziemliche Probleme mit dem Rechthaben.-Wollen. Aber das Gute: nicht nur ich merke das..Da kannst du weiterhin versuchen, alles zu verdrehen. Das ist durchschaut.
Ich bin auch nicht beleidigend, aber ich lass mir auch keinen Bären aufbinden.


hurdiegerdie
20. Juni 2016 um 22:11  |  547305

Strategie 3: andere haben das auch gesagt.

Haben die keinen A… in der Hose, mir das selber zu sagen?

Anzeige