Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Samstag, 2.7.2016

Ein Gast auf Krücken

(npri) Pünktlich um 10 Uhr starteten sowohl der Regen als auch die Herthaner ins morgendliche Training. 26 Feldspieler plus 3 Torhüter habe ich gezählt. Ronny und Roy Beerens haben tatsächlich noch den Leistungstest nachgeholt und waren deshalb nicht auf dem Platz. Auf meine Frage, ob er das für sinnvoll hält, antwortete Pal Dardai (was soll er auch sagen…): „Natürlich. Sie gehören zu uns.“ ; )

Auch Shawn Kauter gehört eigentlich zum Kader, kann aber derzeit wegen seiner schweren Verletzung im April nicht eingreifen. @Sir Henry hatte nach seinem Gesundheitszustand gefragt, als hätte er es geahnt, kam Shawn heute mit Krücken beim Training vorbei. „Das dauert noch“, sagte Dardai sichtlich niedergeschlagen.

Ihr hattet außerdem nach dem Gesundheitszustand von Jordan Torunarigha gefragt. Was er hat ist wohl noch nicht ganz klar, es gibt Vermutungen, aber  auch aus Rücksicht auf den Sportler wollen wir uns denen hier nicht anschließen sondern abwarten, bis es offiziell etwas zu vermelden gibt. Klar ist: Er trainiert derzeit nicht und es wird untersucht, was er hat.

Kalous Wade macht zu

Zurück zu den fitten Spielern: Die schwitzten eine halbe Stunde bei einer Athletik-Einheit, anschließend bildeten Dardai und Widmayer drei Teams mit jeweils sieben bis neun Feldspielern und einem Torhüter. Bei diesen Spielchen fehlte dann Salomon Kalou, der sich mit einer Verhärtung in der rechten Wade vorzeitig in die Kabine verabschiedet hatte und dort behandelt wurde. War aber nichts dramatisches. Nochmal zurück zu den fitten Spielern, hier schlug sich Team gelb besonders gut.

 

 

Besonders Baumjohann sorgte für viel Wirbel, um 10:49 unterbrach Dardai das Training dann auch ganz kurz: „Alle einmal klatschen für Baumi“, der hatte gerade ein Tor geschossen. Baumjohann gefällt mir schon die ganze Woche gut, von ihm geht immer Gefahr aus, mal sehen, was er am Sonntag beim FC Schwedt auf den Platz bringt.

Um 15 Uhr spielen die Herthaner im Stadion Heinrichslust. Zum Matchplan sagte Dardai folgendes: „Mal sehen, wie die Belastung ist, kann sein, dass die erfahrenen Spieler ein bisschen regenerieren und laufen und die jüngeren ein bisschen spielen, aber das ist nur der erste Gedanke“, sagte Dardai gestern. Nach dem Training heute sagte er: „Jeder spielt eine Halbzeit.“ Danach fährt die gesamte Mannschaft ins Trainingslager nach Bad Saarow. Jemand von euch in Schwedt dabei? Island spielt erst um 21Uhr, bleibt also genug Zeit. Hu!

 

 

 

 


368
Kommentare

ccjay
2. Juli 2016 um 13:06  |  549412

Ha


2. Juli 2016 um 13:10  |  549413

ho


jenseits
2. Juli 2016 um 13:14  |  549414

He


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 13:19  |  549415

Hertha BSC !


2. Juli 2016 um 13:26  |  549416

na fein, ist das auch geschafft….
…jetzt noch wissen, wie er sich läuferisch so macht..Dass er im Training einer ist, der immer als Fussballer auffällt, zumal bei den fehlenden Darida &co. ist ja irgendwie keine #große Überraschung 🙂


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 13:31  |  549417

Das könnte reichen? Für eine Halbzeit gegen BK Häcken?

Baumjohann gefällt mir schon die ganze Woche gut, von ihm geht immer Gefahr aus,

Oder wer immer der Hertha als Gegner zugelost werden wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA_Europa_League_2016/17#3._Qualifikationsrunde


2. Juli 2016 um 13:37  |  549420

und Ronny so?- fällt der auch auf, abgesehen von seinem Bodymaß?
..ich frage deshalb, weil Baumi und Ronny technisch ihren derzeitigen Kollegen weit weit überlegen sind und es ohne grosses Tempo zugeht. Dann stechen solche Spielertypen immer besonders hervor.

Muss dann aber am Ende nicht viel bedeuten, wenn es eine Stufe höher h´geht


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 13:39  |  549421

Läuferisch waren die Spieler am Mittwoch nur wenig gefordert – Dardai ließ auf verkleinertem Feld spielen. Bewegte Bilder darüber gibt’s bei Hertha TV.
https://www.youtube.com/watch?v=1FoXulK-a4o
Baumjohann spielte damals in Team Rot in Trainingsspiel 2.
Ronny spielte in Team Grün.


Unknown
2. Juli 2016 um 13:47  |  549422

wie hier angedeutet:
http://www.immerhertha.de/2016/06/20/still-ruht-der-hertha-see/#comment-547349

Tolle Ausweichtrikots .. nicht


Tojan
2. Juli 2016 um 13:54  |  549423

meine hoffnung fürs ausweichtrikot: es wird sowiso nie gebraucht.


fg
2. Juli 2016 um 14:01  |  549425

Wird denn das weiße Auswärtstrikot noch gezeigt demnächst oder habe ich das verpasst?


jenseits
2. Juli 2016 um 14:17  |  549426

Ich würde mich freuen, sollten wir mal mit einer so selbstbewussten Farbe antreten. Am liebsten wäre mir diese fürs Auswärtstrikot. Finde sie viel besser als weiß.


Better Energy
2. Juli 2016 um 14:31  |  549427

Jetzt habe ich doch eine wichtige Frage:

Wo um Gottes Willen ist in Schwedt denn dieser fiese Sportplatz „Heinrichslust „?

Google-Maps kennt den nämlich nicht, ihr nicht recherchierenden Journalisten.


Stiller
2. Juli 2016 um 14:34  |  549428

Am Sportpl., 16303 Schwedt/Oder
Daneben ist der Heinrichslust Park


Better Energy
2. Juli 2016 um 14:46  |  549430

@@Joey

Die Adresse dieses Platzes ist aber „Am Sportplatz “ und nicht „Heinrichslust „


Better Energy
2. Juli 2016 um 14:52  |  549431

Schwedt hat auf der Vereins-HP schon mitgeteilt, dass es dort 200 Parkplätze gibt.

Empfehlung für Berliner : ÖPNV


Ursula
2. Juli 2016 um 15:19  |  549433

*weiß*

Schwedt an der Oder war „früher“
die Stadt der „gescheiterten Existenzen“…


Better Energy
2. Juli 2016 um 15:50  |  549435

😂😃😄


Opa
2. Juli 2016 um 16:52  |  549436

Ich werde es mir antun, in eine der trostlosesten Städte des Landes zu begeben. Allet für Hertha!


2. Juli 2016 um 16:55  |  549437

Isset dafür jetzt nicht ein bisschen spät Opa?

Achne, sehe schon, das ist ja erst morgen 😂


pathe
2. Juli 2016 um 18:08  |  549439

So, gleich geht es auf zur Fanmeile!!

Und morgen werden mein Sohnemann und ich in Schwedt die „neue“ Hertha der Saison 2016/17 begutachten.


Better Energy
2. Juli 2016 um 18:23  |  549440

Freut mich @pathe. Hoffentlich treffen wir uns morgen


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 18:25  |  549441

Auch der Opa
fährt nach Schwedt

nur die moogli
kommt zu spät.
😂😂😂


pathe
2. Juli 2016 um 18:28  |  549442

@Better Energy
Ist ein bisschen schwierig, wenn man sich nicht kennt, oder? 😉


2. Juli 2016 um 18:49  |  549443

Die moogli kommt mal fein gar nicht☺ nirgendwo hin


2. Juli 2016 um 18:52  |  549444

Wünsche allen die es betrifft, einen schönen Abend auf der Fanmeile!
Jetzt, wo @Pathe wieder zu Hause ist, hätte das Wetter ja ruhig mal so bleiben können, wie im Juni 😕


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:00  |  549445

Du hast Stubenarrest moogli
2. Juli 2016 um 18:49 | 549443 ? :mrgreen:


hermsdorfer
2. Juli 2016 um 19:00  |  549446

Opa 16 Uhr 52

Da passt du hin …..


Tojan
2. Juli 2016 um 19:08  |  549447

warum geht man noch freiwillig auf die fanmeile? whoo-girls wohin das auge reicht…


2. Juli 2016 um 19:08  |  549448

Stubenarrest???
Was glaubst du eigentlich wie alt ich bin? 😅

Ich setze nur, wie so oft, Prioritäten.


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:14  |  549449

Ich weiß, wie alt du bist moogli 19:08.
Aber du siehst viiiiiiel jünger aus. 😉


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 19:18  |  549450

Bei Whoo girls mußte ich googeln,manmanman.
Mein Tipp für heute,2:1 für Buffon und Co.!


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:22  |  549451

Da du der Ältere der Erfahrene bist von uns beiden U.K.: Hat zu deinen Lebezeiten Schland (BRD, DDR) gegen ITA bei einem Turnier (EM oder WM) gewonnen?


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 19:25  |  549452

Leider Nein.


pathe
2. Juli 2016 um 19:30  |  549453

@moogli
Das Wetter ist doch super! Blauer Himmel, Sonne und so.


pathe
2. Juli 2016 um 19:31  |  549454

Irgendwann ist immer das erste Mal (Sieg gegen Italien bei einem Turnier). Wäre schön, wenn es heute wäre.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 19:38  |  549455

Ich bin heute zum ersten Mal richtig gespannt.

Nicht, dass ich mit meiner Erwartung sonst richtig lag (Island, Wales), aber für heute habe ich echt keinen Plan.

Irgendwie glaube ich, diese EM wird die Rückkehr des Mittelstürmers, und da hat Deutschland mit Gomez vielleicht Vorteile.


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 19:42  |  549456

Wenn er denn spielt.


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:42  |  549457

Mein Kollege hatte gestern einen Plan hurdie.

Wir spielen die Italiener müde bis zur 60. min.
Und dann überrennen wir sie mit Sané.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 19:49  |  549458

Sané?

Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:42 | 549457

Das würde mich jetzt wirklich überraschen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 19:55  |  549459

@Aufstellung
Löw lässt mit 3er-Abwehrkette beginnen, dafür ohne Draxler

Neuer – Höwedes, Boateng, Hummels – kimmich, Khedira, Hector – Müller, Kroos, Özil – Gomez


flötentoni
2. Juli 2016 um 19:55  |  549460

Jogi wohl mit 3er Kette


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:55  |  549461

Wer kann uns noch überraschen hurdie?
Der Delling?
Der Netzer?
Der Löf?
Der Bierhow?
Der Preetz?
Der Dardai?
Der Baumjohann?
Der Ronny?
… grübel …


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 19:57  |  549462

Kann mir bitte einer der Kommentaristi oder der Blogvater diesen Text dechiffrieren?

dafür ihne Draxler


flötentoni
2. Juli 2016 um 19:58  |  549463

lass dir kein i für ein o vormachen


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 20:03  |  549464

Dreierkette gegen Italien! Manmanman.
Sehr mutig,hoffe das geht gut. Eigentlich
müßte ich meinen Tipp auf 3:1 für bella
Italia erhöhen.


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 20:04  |  549465

Dechiffrierung kann so einfach sein. Danke flötentoni 😀


linksdraussen
2. Juli 2016 um 20:05  |  549466

Sich bei großen Turnieren taktisch nach den Italienern auszurichten, hat ja vor vier Jahren schon gut funktioniert… Ich hätte Draxlers Momentum weiter genutzt. Lassen wir uns überraschen.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 20:07  |  549467

Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 19:55 | 549459

Danke.

Das hatte, meine ich, Stanislawski schon als Alternative angetönt, um Pellè aus dem Spiel zu nehmen.

Finde ich nicht so gut. Ist mir zu defensiv, zu ausgerichtet auf Italien. Aber ich vertraue da Löw.


Tojan
2. Juli 2016 um 20:08  |  549468

3er-kette ist jetzt nicht unbedingt defensiver. halt anders und damit haben die italiener ihre probleme.


2. Juli 2016 um 20:12  |  549469

So haben sie das 4:1 gegen Italien gemacht dies Jahr. Dreierkette 😉


linksdraussen
2. Juli 2016 um 20:13  |  549470

Die Vorteile der Dreierkette sind (theoretisch), dass Hummels oder Boateng das Spiel eröffnen können und die Außen weiter sehr hoch stehen können. Ob die Italiener das zulassen? Tippe mal, dass einzig Höwedes nicht angelaufen wird und in Umschaltsituationen Diagonalpässe hinter Hector und Kimmich gespielt werden.


2. Juli 2016 um 20:13  |  549471

Ich dachte da auch mehr an die Temperaturen Pathe 😉


coconut
2. Juli 2016 um 20:13  |  549472

Ich halte diese Aufstellung für einen Fehler….
…reines Bauchgefühl.


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 20:14  |  549473

Richtig war aber ein unwichtiges Freundschafts-
spiel.Das letzte gegen Italien.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 20:15  |  549474

@System-Frage

vor dem Spiel kannst Du beides rechtfertigen:

4-2-3-1-Aufstellung wie vs Slowakei lassen. Weil: Diese Formation hat das Momentum

3-5-2 (das bei gegnerischem Ballbesitz zu einem 5-3-1-1 wird) ist die Formation, mit der Deutschland im März vier Tore gegen Italien geschossen hat.

Aber: Die von Löw gewählte Elf mit Dreier-Kette ist von der Ausrichtung vorsichtiger. Weil Höwedes rein, Draxler raus


Tojan
2. Juli 2016 um 20:15  |  549475

@linksdraussen
die frage ist, in wie weit die italiener ihr system anpassen können. denn früher oder später ging der ball im aufbau bei den italienern immer zu pelle und das wird gegen eine 3er-kette nicht so einfach möglich.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 20:15  |  549476

Es ist ja nicht nur die 3-er Kette.
Mit Höwedes, Boateng, Hummels Kimmich, Khedira, Hector ohne Draxler ist es zunächst mal eine defensive Aufstellung.


linksdraussen
2. Juli 2016 um 20:15  |  549477

@moogli: Die italienische Mannschaft vom 4:1 ist vergleichbar mit der Deutschen im Freundschaftsspiel gegen die Slowaken 😎


ahoi!
2. Juli 2016 um 20:17  |  549478

@ hurdiegerdie 2. Juli 2016 um 19:38

auch graziano pellè ist ein überaus klassischer mittelstürmer. wo also sind da die vorteile bei deutschland?


linksdraussen
2. Juli 2016 um 20:19  |  549479

@Tojan: Korrekt. Die Frage ist, ob die offensiven Außen der Italiener in den Rücken von Hector und Kimmich kommen und die deutschen Innenverteidiger zwingen, das Zentrum zu entblößen. Auch das war vor vier Jahren das Problem. Eine der dunkelsten Stunden von Lahm.


ahoi!
2. Juli 2016 um 20:20  |  549480

bin bei @coco und @linksdraussen 20:05 (was die einschätzung der aufstellung angeht). und vertrauen in löw, wie hier einer schrieb, hatte ich – zumal bei einer EM und ausgerechnet gegen italien – noch nie!


apollinaris
2. Juli 2016 um 20:20  |  549481

ich hätte die funktionierende Kette nicht verändert und auch Draxler ( dann) nicht rausgenommen.,

das 4-4-2 macht den Mannschaften ganz schöne Kopfschmerzen 🤓…
Sie haben sich hoffentlich richtig entschieden; bin jetzt einen Tick weniger optimistisch.
das wird wohlwieder ein sehr enges Spiel…
bin gespannt, ob er heute irgendwann Same‘ bringt..der ist so ein Spieler, der das gewisse Extra hineinbringen kann. Gerade gegen die extrem disziplinierten Italiener, könnte so ein Freigeist sehr viel wert sein..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 20:23  |  549482

@taktik

bei Ballbesitz Italien spielt Deutschland mit 5er-Abwehrkette.
Und selbst falls die Aussenverteidiger Kimmich oder Hector mal überlaufen werden und ein Innenverteidiger rausrückt, stehen in der Mitte immer noch 2 Innenverteidiger.

In der Theorie ist das eine sichere Defensivvariante


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 20:24  |  549483

ahoi!
2. Juli 2016 um 20:17 | 549478

Haste recht.


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 20:27  |  549484

Das dieses Spiel ein enges werden würde
ist ja nun nicht so ganz neu. Egal ob 3er
oder 4er Kette. Und ob heute der Bock
umgestoßen werden kann? Ich hoffe es,
aber wie gesagt mir fehlt der Glaube
(grundsätzlich).


psi
2. Juli 2016 um 20:27  |  549485

Sane hatte ich schon im letzten Spiel erwartet,
als der Sieg gesichert war, es kam aber Poldi.
Würde mich überraschen, käme er zum Einsatz.
Aber……, mal sehen!
Ich erwarte einen Sieg, es ist so weit! 😊


ahoi!
2. Juli 2016 um 20:31  |  549486

lege mich fest – hinterher kann ja jeder…: für mich (mal wieder) ne löwsche angst-aufstellung 🙁


2. Juli 2016 um 20:32  |  549487

Für mich Gute Aufstellung, vorallen als Alternative Drachsler zu bringen. Beim Test 4:1 hat es wdb geklappt, auch wenn damals andere Mannschaftsaufstellungen spielten. 🇩🇪🇩🇪🇩🇪🍀🍀🍀


Tojan
2. Juli 2016 um 20:32  |  549488

klar alle experten empfehlen ne 3er-kette gegen italien, da hat das bestimmt was mit angst zu tun 😉


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 20:38  |  549489

Gewinnt Deutschland ist Löw der Held, verliert er, war es falsch.
So ist es immer.

Ich bin heute einfach echt gespannt.


2. Juli 2016 um 20:40  |  549490

na ja, ehereine mutig, denn alle Experten, die im Vorfeld befragt wurden und ich gesehen(gehört habe, glaubten, nicht dass es eine 3er kette geben würde..aus unterschiedlichsten Gründen.
Es ist ja ziemlich klar, warum sie es machen, aber mal sehen, ob die gerade gefundene Balance dann nicht wieder flöten geht
Angst scheint mir bei Löw bisher nie ein roblem gewesen zu sein..das könnte man an so vielen Beispielen illustrieren.
Im Vorfeld der EM hatte Löw mal gesagt, dass es sehr gut sein könne, das innerhalb des Turniers auch mal das Sytem gewechselt würde..Und dabei sah er seltsam sicher aus.
Ich hätte es nicht so gemacht, weil ich eher konservativ denke und nicht das System ändere, das gerade erst so rund läuf ( auch durch und mit Draxler)
Auf ein gutes Spiel!


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 20:41  |  549491

Der Optimismus der hier herrscht ,ist mir ehrlich
gesagt ein Rätsel. Insbesondere wenn ich mich an
Hertha Vorhersagen erinnere. Aber gut ,Hertha
spielt ja erst morgen. Da tippe ich ein lockeres
5:0 für Hertha.


Etebaer
2. Juli 2016 um 20:43  |  549492

Jogi schickt also eine taktisch ungeübte Mannschaft gegen eine meisterhaft geübte.

Saulus oder Paulus Jogi?


ahoi!
2. Juli 2016 um 20:51  |  549493

@apo: hätte angst vielleicht in anführungsstriche setzen sollen. angst insofern, als dass er (löw) nicht seiner eingespielten mannschaft und der gebündelten offensivkraft vertraut.


Ursula
2. Juli 2016 um 20:51  |  549494

Für mich keine gute Aufstellung!
Wenn Löw mit einer Art von dieser
„raumverknappenden Manndeckung“
gegen die beiden italienische Spitzen
spielen lässt, nutzen auch die besten
Spieleröffnungspässe von Boateng
und Hummels weniger, wenn dafür
ein Angreifer (der fehlt, ob Draxler
oder ein anderer) weniger angespielt
werden kann!

Mein Tipp, „never change a running
system“ und gegen die Slowakei hat
das doch richtig gut ausgesehen…

Warum also?

Zu VIEL Defensive in der Rechnung!?


2. Juli 2016 um 20:54  |  549495

@ete….also Höwedes, Boateng, Hummels..Kimmich und Hector..dazu das DM..also, bitte: für die ist eine Dreierkette kein Rätsel .
Nein, das istglaube ich, nicht dasProblem, das sie das nicht spielen können; aber ob unser Offensivspiel, das Umschatltspiel, das Gegenpressing auch so geschmeidig verläuft, wie zuletzt, ist wirklich die Frage. Italien spielt nicht so extrem kompliziert..aber eben ungemein effektiv und extrem diszipliniert. deutschland immer gern mit einem kleinen Schlendrian..Mal sehen, ob die Räume, die dichter gemacht werden sollen gegen Italiens 4-4-2..wirklich zugestellt sind..
Ich habe meinen Tip von 1:0, auf 2;1 verändert..also eigentlich antizyklisch zu Löw´s Plan 🙂
( pro Halbfinale!)


jenseits
2. Juli 2016 um 20:56  |  549496

Abwarten. Kann sein, Schland gewinnt. Kann sein, Schland verliert.


2. Juli 2016 um 20:57  |  549497

oh menno, – diese herrlich optimistische italienische Hymne…ich würde mir da Ohrpax stecken…


Turbine
2. Juli 2016 um 20:58  |  549498

Guten Abend liebe Leser

Auf ein entspanntes 2:0 tippe ich


2. Juli 2016 um 21:00  |  549499

jau, das know-how der Nati, was Frische und Fitness anbelangt..würde ich gerne importieren. ..


2. Juli 2016 um 21:05  |  549500

ohne Dreierkette hättes es ausgeglichenen Ballbesitz gegeben, schätze ich. Das sollte vermieden werden..?


Ursula
2. Juli 2016 um 21:11  |  549501

Nee…

Anders, Respekt ja, aber Angst
fressen Seele auf!!

Für mich ist das eine „Angst-
aufstellung“! Mit mehr Offensive
hätten wir Italien unser Spiel
aufgedrängt! Jetzt passen wir
unser taktisches Spielverhalten
denen an…

Warum?


Turbine
2. Juli 2016 um 21:20  |  549502

War der Khedira verletzungstechnisch schon vorbelastet?


flötentoni
2. Juli 2016 um 21:21  |  549503

Ja never change a winning team. …
Und nu Schweini….ob der bis zur 90. (120.) durchhält?


Ursula
2. Juli 2016 um 21:27  |  549504

Boateng läuft auch nicht rund!
So langsam tendiere ich zu
@ U. Kliemann…

Ein Mann wie Draxler fehlt
schon jetzt an allen Ecken
und Enden! Mal direkt gegen
den Mann gehen und…

Kimmich raus, Draxler rein!!

DENN ein „Offensiver“ MEHR
fehlt halt! Scheißspiel bisher!

Ich glaube, ich gehe ins Bett!
Schläfle!


jenseits
2. Juli 2016 um 21:34  |  549505

Die erste halbe Stunde geht klar an Schland. Italien ziemlich schwach.

Aber trotzdem reißt mich das Spiel nicht vom Hocker. Ist irgendwie nicht spannend.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 21:34  |  549506

Wenn im Fussball zwei sehr gute Mannschaften aufeinander treffen, ist es einfach nur noch langweilig.

Wenn man sich nicht für die Taktik interessiert.

Aber die neutralisieren sich so gegenseitig, dass es einfach ein uninteressanter Sport ist.


Ursula
2. Juli 2016 um 21:35  |  549507

…aber gefährlicher….

Tja stimmt @ hurdie, LEIDER wenig
Taktik, MEHR neutralisieren!


flötentoni
2. Juli 2016 um 21:42  |  549508

It eher auf defensive und Konzert eingestellt bei D fehlt offensiv einer….


2. Juli 2016 um 21:43  |  549509

..Hand auf´s Herz: ist das jetzt für einen neutralen Zuschauer irgendwie anders als Portugal-Polen?


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 21:44  |  549510

Manche meinen ja, dass manche Mannschaften nicht bei einer EM spielen sollten.
Das ist für mich das drögste Spiel des ganzen Turniers.

Island, Island


Ursula
2. Juli 2016 um 21:46  |  549511

… aber gefährlicher….

…Italien!

So isses @ flötentoni!

Mit dieser Aufstellung haben wir
unser Spiel „abgeschafft“….

Kroos ist auch überhaupt nicht
mehr zu sehen! Er hat keinen
Anspieler!


jenseits
2. Juli 2016 um 21:46  |  549512

@hurdie 21:44
Jo, so in etwa sehe ich das auch. Vor allem den Schluss. 😉


2. Juli 2016 um 21:46  |  549513

einer schläft..


Tojan
2. Juli 2016 um 21:51  |  549514

ursula zeigt, dass sie von taktik wenig ahnung hat 😉


flötentoni
2. Juli 2016 um 21:51  |  549515

Özil wie immer auffällig unauffällig…
Müller findet leidet ja sich nicht statt


Plumpe 71
2. Juli 2016 um 21:53  |  549516

ziemliches Taktikgeplänkel, wenig ansehnlich.. ich würde wohl auch spätestens zur 2.HZ Draxler bringen und vielleicht über Müller nachdenken. Wer hier das erste Tor fängt, fährt heim


linksdraussen
2. Juli 2016 um 21:53  |  549517

Naja, das ist schon ein anderes Niveau als Polen vs. Portugal. Die Umstellung auf die Dreierkette tut nicht gut. Das deutsche Offensivspiel mit einem Mann weniger und mit Schweinsteiger viel zu statisch. Die Überraschungsmomente schafft allein Hummels mit seinen Ausflügen. Beinahe in Beckenbauer-Manier. Kimmich defensiv heute mit vielen Fehlern.


2. Juli 2016 um 21:55  |  549518

..und nun wird es schöngeredet: was bei Portugal schlecht war, ist jetzt plötzlich „verständlich-Viertelfinale“ ( Scholli)-ach..?!
Na ja..ich würde jetzt mal nicht so extrem mosern. Gegen Italien spielt es sich in JEDEM System schwer. Die hätten auch Löungen gegen unser bewährtes System gefunden..Weisste bescheid.–
Ich könnte mir gut vorstellen, dass ab der 65./ 70. Minute umgestellt wird: wäre ja nur ein Wechsel nötig..Ich bin recht sicher: noch läuft es nach Plan.
Ob Italien noch etwas ändert?


2. Juli 2016 um 21:59  |  549519

..übrigens: Island hat einen sehr großen Frauenüberschuss..wenn jemand Angst um seinen Sohn hat: Island wartet.
Quelle: irgend so eine Isländerin, die in Köln lebt und hier im trash-TV ne Nummer zu sein scheint


Ursula
2. Juli 2016 um 21:59  |  549520

„Tojahn“ zeigt, dass ER VIEL von
„Populemik“ Ahnung hat…

Die Offensive schwimmt, ein
„Anzuspielender“ fehlt, um
Kroos und Özil ins Spiel kommen
zu lassen! Eine Art offensiver
Katalysator zu Müller und Gomez
fehlt…

…oder bitte (auch) Gomez raus!

ER ist in ZU „guten Händen“…


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 22:01  |  549521

Eigentlich könnte es wieder auf ein lotteriespiel
hinauslaufen.


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 22:05  |  549522

Jut auf nach Island , wer keine Frau mehr hat.


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:05  |  549523

Richtig ursula mit ausnahme gomez…der soll bleiben dafür jemand für özil
Lass dich nicht prvozieren,du kannst taktik…


Ursula
2. Juli 2016 um 22:17  |  549524

@ flötentoni, tja… !?

@ U. Kliemann, Island und seine Frauen….

Seit Jahrhunderten bekannt!
„Brunhildes“ lassen grüßen…

Die Zeit ist REIF!!! UND jetzt bitte
Offensive mit Draxler….

…dann wird es etwas!


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 22:19  |  549525

Ich halte das mit dem Frauenüberschuss in Island für ein Gerücht.
Eher eines der wenigen Länder mit einer halbwegs „gesunden“ Geburtenrate von etwa 2.


jenseits
2. Juli 2016 um 22:21  |  549526

Island ist ein sehr modernes Land und damit sehr attraktiv auch für Frauen.


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:23  |  549527

Draxler oder schürrle für özil..oder götze


Ursula
2. Juli 2016 um 22:24  |  549528

Stimmt!

Du gute Güte, der ÖZIL!!!


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:25  |  549529

Ich leg mich hin….özil!?!?


jenseits
2. Juli 2016 um 22:26  |  549530

Wurde ja Zeit. Auch noch durch den eleganten Özil.


Ursula
2. Juli 2016 um 22:27  |  549531

Übrigens 111 ter!!! Prost!

Auf das verdiente 1 : 0 !!!


2. Juli 2016 um 22:27  |  549532

Na, ihr ganzen „Fachleute“ hier 😂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 22:29  |  549533

@1:0
ist es das erste Mal, dass Deutschland in einem Turnierspiel gegen Italien (in den ersten 90′) in Führung geht?

In jedem Fall müssen die Italiener jetzt aus ihrer Komfortzone raus


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:31  |  549534

War D nicht im Jahrhundertspiel zunächst vorne?


Ursula
2. Juli 2016 um 22:31  |  549535

Allerliebste „moogli“, und dennoch
hätte „ich“ dieses „Offensivspiel“
mit einer anderen Startelf schon
„früher“ intensiviert…

WIR mussten und müssen „UNS“
doch nicht dem Spiel der Italiener
anpassen!!!

Und nun kommt Draxler….

Andererseits muss jetzt Italien
„kommen“, da könnte ein „Dreier-
kette“, sprich „Fünferkette“ helfen-1


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:32  |  549536

Oder irgendwann in 90 min?
Draxler für Gonez? Hm…mir fehlt dann vorne der Brecher. …


2. Juli 2016 um 22:33  |  549537

….ich liebe diese richtigen Vollblutstürmer..Boxenspieler. ..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 22:35  |  549538

@flötentoni

Du meinst im -Halbfinale bei der WM 1970, wo Schnellinger in der 90. das 1:1 erzielt hat?

Taktisch sehr starke Leistung von Deutschland. Weil gegen eine Gegner wie Italien Geduld wichtig ist

Merke: was im Blog richtig ist, kann für die Nationalelf nicht falsch sein
#geduld


2. Juli 2016 um 22:35  |  549539

#Island:..viele junge Männer sind in die Welt hinaus..wg Arbeit etc..So war die Begründung. Warum sollte sie Blödsinn erzählen…?


2. Juli 2016 um 22:38  |  549540

..also musste nicht mal das System geändert werden, sondern nur mit grösserer Konsequenz und tempo..Ein Beispiel dafür, das Systeme so gut sind, wie sie gespielt werden-
und jetzt das etwas schräge Abwehrverhalten von Jerome, dem Giganten..
🙁
Für mich kein gültiger Elfer, oder?


2. Juli 2016 um 22:39  |  549541

..echt unglücklch, wir hatten das Spiel vor uns liegen..


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 22:39  |  549542

apollinaris
2. Juli 2016 um 22:35 | 549539
Quelle?


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 22:40  |  549543

Und schon wieder im Tal der Tränen.


2. Juli 2016 um 22:41  |  549544

80. Minute..die individueöllen Fehler werden sich häufen..


Ursula
2. Juli 2016 um 22:41  |  549545

Es war ein gültiger Elfer!!!

ABER mir fällt nichts mehr ein!
Nächtle!


2. Juli 2016 um 22:41  |  549546

..hatte ich genannt…@hurdigerdi. Ich streite mich da doch jetzt nicht..


2. Juli 2016 um 22:43  |  549547

Italien jetzt mit etwas mehr Willen..das 2. Tor zu machen. Armdrücken..


2. Juli 2016 um 22:48  |  549548

oh Mann, sieht nach VL aus.. 🙁


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:48  |  549549

Ub weiß ich Grad nicht. ..bin auch erst seit 71 dabei. ..von daher War es ne bauchentscheidung …dachte aber ich hab D schon mal bei einem Turnier gg It vorne gesehen…bevel ich evtl auch Grad mit den4-3 gg Fra…muss ich recherchieren
Und War leider berechtigter 11er


2. Juli 2016 um 22:50  |  549550

berechtigt klar..aber die Ausführung?


2. Juli 2016 um 22:54  |  549551

..schade..es war eigentloch perfekt gelaufen..und dann ausgerechnet Jerome mit gedanklichem Aussetzer..Hummels, perfektes Spiel heute..


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 22:57  |  549552

apollinaris
2. Juli 2016 um 22:41 | 549546

Nur für mich, welche Quelle hattest du genannt?

Bitte wiederhole sie doch für mich, wenn ich sie verpasst habe.


2. Juli 2016 um 22:57  |  549553

2. HZ war dann doch viel interessanter anzuschauen..Gründe: wie gehabt.


flötentoni
2. Juli 2016 um 22:58  |  549554

Komm apo…due Ausführung War auch ok…auch nach neuer regel.
Und boatrng nimmt die arme hoch damit kein klammern gepfiffen wird. ..dumm gelaufen.
Jetzt sollen due alten Männer aber Tribut zollen. …


2. Juli 2016 um 22:59  |  549555

eine Isländerin, die in Köln lebt und im dt TV irgendwie bekannt zu sein scheint. Studierte frau, die sich seriös anhörte. ( obwohl sie bei big brother mitmachte(
Warum sollte sie Blödsinn verbreiten über das eigene Land?
Hie eine Quelle, die das nicht belegt, aber auch glaubhaft macht
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article6678668/Islands-Frauen-stehen-unter-dem-Schutz-der-Elfen.html


2. Juli 2016 um 23:01  |  549556

@flöten..Boatengs Motivation war mir klar, aber doch nicht so??
Nach der neuen Regel..grade mal so. Ich habe bisher nich keine Wiederholung gesehen..


U. Kliemann
2. Juli 2016 um 23:02  |  549557

Gehe jetzt schlafen. Glückwunsch dem
Sieger.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 23:05  |  549558

Ich gehe jetzt auf die Schweiz,der deutsche Kommentar ist unfassbar.


jenseits
2. Juli 2016 um 23:06  |  549559

Island hat eine ziemlich vorbildliche Gleichstellungspolitik, das scheint auch der Artikel aus der Welt zu belegen.
Was die Frau aus Köln wahrscheinlich meinte, ist die vorübergehende Auswanderung von Isländern, die ja sehr gut ausgebildet sind, während der Wirtschaftskrise vor ein paar Jahren. Warum da allerdings mehr Männer als Frauen Jobs im Ausland gesucht haben sollen, leuchtet mir nicht so recht ein.


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 23:14  |  549560

Tja


2. Juli 2016 um 23:17  |  549561

ich zitiere eine Isländerin ( die auch noch mehr dazu sagte..ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, ist mindestens ein halbes Jahr her) , habe jetzt kein Quellenstudium betrieben?
Ist doch auch nicht bierernst gemeint gewesen Ich frage mmich nur, warum ich das bezweifeln soll. Sie wird es aus der Zeitung erfahren haben. So. Genug von diesem Land der vielen Schönheiten, das mein Sohn schon bereist hat , der Papa hingegen sich nur virtuell ( was für tolle Landschaftsfotos es gibt..) auskennt..


linksdraussen
2. Juli 2016 um 23:17  |  549562

Wo ist Kroos? Schweinsteiger hat derzeit das läuferische Niveau von Ronny…


Ursula
2. Juli 2016 um 23:18  |  549563

„ICH“ finde und bleibe dabei, dass
sich die deutsche Mannschaft mit
dieser Startaufstellung und den damit
verbundenen taktischen und systemischen
„Veränderungen“, ihrer offensiven Stärken
beraubt hat, was man aktuell erkennt….

…DENN den Hebel kann man gegen DIESE
italienische Mannschaft nicht mehr so
einfach umlegen!

Wir wollten und haben, zumindest in der
1. Halbzeit versucht, italienisch zu spielen,
UND das können die Italiener besser….

…egal wie das Spiel ausgehen sollte!!

Nu abba!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Juli 2016 um 23:23  |  549564

@ursula,

Tja, nur dass der Spielverlauf gegen Deine Meinung steht.
Macht Boateng nicht diesen Fehler im eigenen 16er bei eigener Führung, ist bis dahin alles nach Löw’schem Matchplan gelaufen


2. Juli 2016 um 23:24  |  549565

Der Reporter spinnt..


2. Juli 2016 um 23:25  |  549566

@ursula..liegst du m.E. völlig falsch.
Aber das bleibt offen, wer recht hat


2. Juli 2016 um 23:29  |  549567

Kann ja keiner ahnen, das Boateng seinen Blackout ausgerechnet heute nimmt.


2. Juli 2016 um 23:29  |  549568

..als ob irgendein Spieler jetzt auf das Gfuchtel vom Trainer noch eingehen würde.. 🙂


hurdiegerdie
2. Juli 2016 um 23:29  |  549569

jenseits
2. Juli 2016 um 23:06 | 549559

Es gibt ja offizielle UN Statistiken, da braucht man keinen Zeit-Artikel irgendeiner Frau.


2. Juli 2016 um 23:33  |  549570

yep, das war ein blackout. Wie beim Volleyball..am Netz hochgegangen..das war ja ne Mordsspannbreite,,, wie dieser Gummityp bei den Fantastic Four 🙂


Ursula
2. Juli 2016 um 23:34  |  549571

@ Uwe Bremer

Dieser „Fehler“ war ein „bewusster“
Reflex, wobei ER und ich nicht
einschätzen konnten, was weiter
aus diesem italienischen Spielzug
(Flanke) geworden wäre!

Ich schaue es mir nachher noch
einmal an!

Ein anderer „Matchplan“ mit den
„normalen“ offensiven Tugenden,
„hätte“ (Fahrradkette!) zu einem
völlig anderem Spielverlauf führen
können, vielleicht müssen!

# Elfmeterschießen vermieden…?


jenseits
2. Juli 2016 um 23:38  |  549572

@hurdie
Ja. Aber Hauptsache, die paar Übriggebliebenen sind dann morgen erfolgreich. 🙂


jenseits
2. Juli 2016 um 23:40  |  549573

Müller hätte ich gar nicht schießen lassen.


2. Juli 2016 um 23:47  |  549574

Schweini hat das Elfmeterschießen 3 mal verschissen

Seitenwahl
Die Italiener beginnen
Er verschießt


2. Juli 2016 um 23:49  |  549575

Hector! Glückwunsch


2. Juli 2016 um 23:50  |  549576

Und Manuel Neuer, ohne den können wir einpacken


Ursula
2. Juli 2016 um 23:50  |  549577

Du gute Güte!!! Amen!


2. Juli 2016 um 23:51  |  549578

cool….ENDLICH….ist mir jetzt auch egal, dass in Island anschenend alles normal mit den Quoten ist..ENDLICH!!!
Ehrlich, der Kimmich wird ein richtig Großer!..und Hector, der hier so oft unterschätzte, spielt ein tolles Turnier…Ach, endlich mal die Italiener
geschafft
Aber wie schwer mal wieder………..


Etebaer
2. Juli 2016 um 23:52  |  549579

Gratulation!


Blauer Montag
2. Juli 2016 um 23:52  |  549580

ENDLICH!
HECTHORSSON !!!


coconut
2. Juli 2016 um 23:56  |  549581

Noch nichts gelesen,seit das Spiel läuft…..

Meine Fresse, meine Nerven, die spinnen doch…
…der 4 Matchball hat nun endlich gesessen.
Puhhh.
Das war unnötig wie ein Kropf. Erst das dumme Handspiel von Boateng (was wollte er mit seinen Händen da oben?), dann die Chance des ersten Fehlschusses nicht genutzt und auch die 2. Chance versemmelt. Und ausgerechnet Hektor ist der Glückliche, der mit reichlich Dusel den entscheidenden 11er versenkt..
Ich stelle fest, das ist nichts mehr für mich, nehmt doch mal Rücksicht auf die „Alten“ 😁


Herthas Seuchenvojel
2. Juli 2016 um 23:56  |  549582

boah, sind die beim Tippspiel schnell
keine 20 sec nach dem Siegelfer standen die Punkte schon fest


2. Juli 2016 um 23:58  |  549583

Ich freue mich sehr. Das heisst: diese Mannschaft macht mir Spass. Und dieser Trainer sowieso, sorry , das ich den gut finde.


Neuköllner
3. Juli 2016 um 0:05  |  549584

Frankreich oder Island.

Hauptsache Finale.


Ursula
3. Juli 2016 um 0:12  |  549585

# Mehmet Scholl

…“dann hätten „WIR“ uns nicht unserer
Stärken nach vorn beraubt“…

DIES und andere Zusammenhänge
hätten von mir sein können!

Hübsch nett, dass andere „Fußballer“
ähnlich denken! Nu abba wirklich!


coconut
3. Juli 2016 um 0:15  |  549586

@apo
Wer an diesem Trainer ständig herum mäkelt, mag ihn einfach nicht. Kann ich sogar verstehen.
Aber rein von den Erfolgen her, ist er wohl der erfolgreichste Bundestrainer aller Zeiten?
Jetzt schon wieder das Halbfinale erreicht….zum ende hin auch ohne Mittelstürmer. Ich hoffe mal Gomez fällt nicht länger aus….und das von mir…. 😂
Denn einen „echten“ Ersatz haben wir für Gomez nicht.


Herthas Seuchenvojel
3. Juli 2016 um 0:25  |  549587

wie schrieb Gary Linneker gerade eben so schön:
Well whoever thought Germany would win a penalty shootout? Football is a simple game…….for them. 😉


sunny1703
3. Juli 2016 um 0:27  |  549588

Man zu Löw stehen wie man will, der Erfolg gibt ihm recht.

@coconut

Das Fragezeichen, kannst du durch ein Ausrufezeichen ersetzen, er IST der erfolgreichste Bundestrainer und vermutlich auch einer der oder sogar DER erfolgreichste Nationaltrainer der Welt.

Ohne Gomez wird das eine schwere Kiste, ich hoffe er wird bis dahin wieder fit. Das Halbfinale wird schwer genug.

Das Spiel war in den ersten 45 Minuten auf einem sehr bescheidenen Niveau,wurde dann besser, die Verlängerung ging so und der Elferkrimi zum Schluss war fast zuviel für meine Nerven.

lg und Gute Nacht

sunny


3. Juli 2016 um 0:28  |  549589

@ursula..steht doch alles außer Zweifel. Vor dem Spiel habe ich ja auch zweimal geschrieben, das ich nicht das System geändert hätte. Offen bleibt die Frage aber doch immer. In der 2. HZ ist der Plan vööllig aufgegangen, da fpólhge ich Scholli nicht. Wir hatten die meh´ga gefährlichen Italiener zu iesem Zeitpunkt als Boateng den Blacköut hatte einfch mal im Sack.
ich bin völlug sicher: wir kehren zum 4-3-2-1 zurück.
Interessant das mit Siegenthaler, aber etwas unglücklich von Scholl, den derart einzunorden. Bin ´sicher: da steckt ne persönliche Geschichte dahinter.
Der Daumen von Löw für Scholli birgt aber auch Raiúm für Interpretationen 🙂
Aber eines steht doch fest?
– wir haben endlich mal Italien in einem Turnier besiegt….und sind im Halbfinale.
Punkt. Tolle Mannschaft, tolles Trainerteam, starker teamchef


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 0:28  |  549590

@ursula

falls Du dem Bundestrainer noch zugehört hast, hast Du eine sehr überzeugende Argumentation gehört für die 3er/5er-Kette.

Aber Du arbeitest Dich ja mittlerweile im 7. Jahr hier im Blog in jedem Spiel an jedem Trainer ab, dass die alle keine Ahnung von Fußball haben.


3. Juli 2016 um 0:29  |  549591

@coco..yep, der Gomez; was für ein schöner, öffnender Pass vom Flügel auf Hector…
Ja, ja..die Mittelstürmer..bald sind sie wieder da.


Tojan
3. Juli 2016 um 0:32  |  549592

@ursula
nur hat scholl erwiesener maßen wenig ahnung vom modernen fußball 😉


3. Juli 2016 um 0:34  |  549593

bin übrigens in einer Sache bei @tf:
Sind diese Verlängerungen am Ende einer zumindest für die Topspieler extrem schlauchenden Saison ( mit viel zu viel Spielen in den Beinen) noch zumutbar?
Ich würde die gerne abgeschafft wissen.
Nach 90 Minuten Unentschieden?- Dann sofort das 11m -Schiessen. Ist auch für die Regeneration innerhalb eines Turnier eigentlich Pflicht-
Wird nicht mal diskutiert, könnte ich mir vorstellen. Da müssten die Vereine Druck machen
So—jetzt beckmann´s Sportschule und dann…chillen


sunny1703
3. Juli 2016 um 0:43  |  549594

@apollinaris

Die Gerechtigkeit im Fußball wird es nicht geben. Was es nicht schon alles gab.
Losentscheid,dazu https://www.youtube.com/watch?v=-P8zft3Yc1M

Golden Goal und nun keine Verlängerung. Ich bin auch für weniger Pflichtspiele doch dazu gibt es andere Möglichkeiten, zwei,drei Verlängerungen in der Saison machen da den allerkleinsten Anteil dran aus.

Ich wünsche mir, dass Du Recht behältst mit Deiner Bemerkung, richtige Stürmertypen kommen wieder,nur ich bezweifel das und sehe sie auch nicht am internationalen Fußballhimmel gerade unter den jungen Spielern hervor kommen.

Wenn, dann ist es weiter Weg bis dahin.

lg sunny


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 0:45  |  549595

Hm freue mich einfach, die Italiener
mal geschlagen zuhaben. Wurde ja
auch Zeit !


linksdraussen
3. Juli 2016 um 0:45  |  549596

Habe mir nach dem (völlig berechtigten 😂) Elfmeter für Hector erst einmal eine gute Flasche Rotwein aus dem Piemont aufmachen müssen.

@Apo: Der Daumen von Löw an Scholl ist ein vergifteter.


ahoi!
3. Juli 2016 um 0:50  |  549597

ich bleibe wie@ursula und @scholl bei meiner aussage. deutschland hat sich heute vieler automatismen und etlicher offensivkraft beraubt. bin froh, dass memet endlich seinen kritischen blick auf große und ganze wieder gefunden hat. und sich nicht vom ergebnis blenden lässt. für mich auch klar ein coachingfehler, müller überhaupt zum elferschießen zu nominieren. der hat nun bei bayern oft genug gezeigt, dass er’s nicht mehr kann. auf sein abwarten hat sich nun jeder torhüter dieser liga, und fast der gesamten restlichen welt eingestellt!

jerome hat sich bei seinem aussetzer wohl irgendwie von der italienischen theatralik anstecken lassen. seine (beasichtigte) geste – „seht alle mal her, ich habe meinen gegenspieler nicht berührt“ – geriet ihm viel zu groß.

zum spiel: mich haben heute fast alle arrivierten spieler (bis auf boateng, z.t. özil) böse enttäuscht. das war vor allem bei kroos und hummels (null spielaufbau) viel zuwenig. müller wie schon die ganze EM viel zu zappelig . klar hat kimmich reichlich fehler gemacht. aber er hat eben auch was riskiert. beeindruckend für mich matchwinner hector. der mann zeigt wohin man mit fleiss und kopf in diesem sport kommen kann!


Ursula
3. Juli 2016 um 0:54  |  549598

@ Uwe Bremer

Ich gebe ja zu, ich mag Jogi Löw
nicht sonderlich, aber wenn Du
mit mir ernsthaft „Gedanken
austauschen“ möchtest, befleißige
Dich doch keiner pauschalen Urteile!

Ich könnte Dir einen ganzen Sack von,
von mir geschätzten Trainern benennen…

NUR ich weiß nicht, ob mit dieser (fast)
genialen „Fußball-Generation“ zumindest
mit (jedem?) anderen Trainern auch
ähnliche Erfolge möglich gewesen wären,
wie sie Jogi Löw einfährt?

Die Hertha-Trainer, insbesondere des
aktuellen Trainerstab`s und seiner
„Rückrunden-Qualitäten“ bedürfen
einer (für mich!) besonderen Betrachtung!

Wenn Du meine Meinung, meine Beiträge
nicht „schätzt“, einfach ab in den „Spam“….

Was hast DU gegen mich?

Du kennst mich doch gar nicht!
Interpretierst Du nur nach dem
„Geschriebenen“? Dann hätte ich
auch manchmal Zweifel an Deinen
Qualitäten….


Opa
3. Juli 2016 um 0:56  |  549599

Ich habe noch keinen Beitrag des Abends gelesen, aber ich muss mal meinen Senf dazu geben, vor allem 3 mal Grazie:

1. Grazie Italia!
Ihr wart unser Angstgegner und habt über 120 Minuten bewiesen, warum. Perfekte Abwehrarbeit, nur einmal geschlafen, erschreckend-brutale Effektivität, im Fußball seid ihr ein wenig „tedescho“ – Ihr fahrt erhobenen Hauptes heim, denn wirklich geschlagen haben wir Euch nicht. Das Spiel wird in den Annalen mit 1:1 gewertet, also auf ein Neues! Ciao und Grazie, ganz ohne Häme, auch ihr hättet es verdient gehabt, weiterzukommen.

2. Grazie Jogi!
Ohne Außenverteidiger, am Ende ohne Stürmer, da braucht es ein gesundes Selbstbewusstsein. Keine Ahnung, ob das daran liegt, dass Du Dir am Sack kratzt, aber heilig’s Blech’le, das hatte schon was sehr abgezocktes. Kompliment.

3. Grazie Jerôme!
Der abgezockteste IV des Planeten leistet sich eine Manuel Neuer Reklamierarmgeste und regt mich mit erhobenen Armen zu philosophischen Gedanken wie „Vielleicht bin ich gar nicht Jerôme Boateng, sondern Manuel Neuer“ an. Das ändert nichts an Deiner Qualität. Großes Kino!

Ich habe über 40 Jahre auf einen Sieg gegen Italia in einem Turnier warten müssen und für mich ist das fast mehr Wert als der Titel. Mille Grazie!


pathe
3. Juli 2016 um 1:00  |  549600

@apo
Wird bei der Copa América schon so praktiziert Verlängerung gibt es nur beim Finale, nicht aber im Viertel- und Halbfinale.


sunny1703
3. Juli 2016 um 1:09  |  549601

@pathe,apo

es gibt auch andere Befürworter der Abschaffung der Verlängerung

http://www.sport1.de/fussball/em/2016/07/vfb-coach-jos-luhukay-ueber-das-niveau-bei-der-em-in-frankreich

lg sunny


linksdraussen
3. Juli 2016 um 1:20  |  549602

@Opa: Grazie mille 😂😘😎🇩🇪


Tojan
3. Juli 2016 um 1:25  |  549603

@taktikexperten dieses blogs
eine viererkette mit einem sichtlich überforderten kimmich rechts wäre heute in ihre einzelteile zerbröselt. bitte danke.

außerdem, wo hätte die breite herkommen sollen, die das deutsche spiel unbedingt zu brauchen scheint, wenn die beiden AVs defensiv voll eingebunden gewesen wären?


Etebaer
3. Juli 2016 um 1:32  |  549604

Jetzt hat der gute Jogi natürlich alle Argumente auf seine Seite, aber eigentlich find ich es falsch, da wenig vorbereitet, wenig geübt und am Ende ein Zeichen der Schwäche.
Scholl redet oft Blödsinn, oder macht Späßchen, aber heut abend hat er uneingeschränkt recht!

Nur nimmt einem der Sieg alle Argumente aus der Hand.
Aber immerhin hat der Bundesjogi, nachdem er schon mindestens 3x Deutschland aus einem Turnier gecoacht hat (bevor die Mannschaft überhaupt selbst hätte versagen können), in den letzten beiden Wettbewerben das nicht mehr geschafft/noch nicht geschafft.

Und mit der gewachsenen Klasse einzelner Schlüssenspieler geht’s dann halt auch so mal gut.

Es ist noch lange kein Paulus!

Paulus ist er dann, wenn er es schafft, das der Gegner sich nach dem taktischen und spielerischen Diktat einer der stärksten Turniermannschaften richtet, anstelle sich diktieren zu lassen!

Paulus ist er dann, wenn er alternative Taktiken zu Wettbewerbsreife führt, anstelle zu Trainings-/Freundschaftspielreife, um diese dann plötzlich aus falsch wagemutigem Genie in einem Turniger KO-Spiele gegen eine viel erfahrenere übereilt Mannschaft einzusetzen.

Paulus ist der dann, wenn er vorauschauend Spieler auf und einbaut, für Plätze, deren Freiwerden seit Jahren voraussehbar/bekannt ist, anstelle sich ins Turnier zu Improvisieren und Verletzungen und Zufällen unterworfen zu sein.

Paulus ist er dann, wenn er, der seit vielen Jahren eine historisch einzigartig gute Spielergeneration zur Verfügung hat, sich auf deren Stärken besinnt und diese durchsetzen läßt.

Wegen mir kann er sich dann „Größter Paulus aller Zeiten“ nennen, oder auch so genannt werden.

Im Moment ist Löwlobhudelei es immer noch und nur die typisch naivdeutsche Messiasdenke!

Nur Gott weiß was ein richtiger Trainer mit diesen Jungs schon vorher alles erreicht hätte….

Jedenfalls, sollte er mit seinem Team Europameister werden bin ich gewogen ihm fortan immerhin Paul zu nennem.
Das us muß er sich mit weiterhin verdienen 😉

#

Bezüglich des neuen Trikots fand sich die alte Rückennumerlösung vorteilhafter ins Design integriert – aber die Meinung basiert jetzt nur auf Fotos des neuen Trikots, viellicht siehts „Live“ total toll aus.

#

Hertha macht mir keine Sorgen, gibt andere akute Absteiger, solange man bei Hertha vernünftig arbietet, alles ab Platz 10 aufwärts ist mir gut, solange die Mannschaft alles gibt, einen gelungenen Mix aus klug kalkuliertem Risiko, Kampfkraft und Spielfreude zeigt!

🙂

Auf die Zukunft!


Tojan
3. Juli 2016 um 1:38  |  549605

@etebaer
ich bin wahrlich kein freund von löw, aber mit der taktik hat er heute alles richtig gemacht. er hat den italienern nahezu jeglicher offensiver stärken beraubt und trotzdem den dominanten stil erhalten können. das es gegen italien bei weitem nicht so viele chancen geben würde, wie in den spielen zuvor, sollte eigentlich jedem mit ein wenig ahnung vom fußball klar gewesen sein. warum haben eigentlich alle taktikexperten (nicht die scholls, die haben schließlich keine ahnung) vor dem spiel gesagt, 3er-kette wäre die beste lösung?

macht gomez nicht den gomez gewinnt man das ganze souverän in der regulären spielzeit, was würde man dann sagen?

richtig bleibt aber auch, dass er viele fehler hat, die heute zum glück aber nicht ausschlaggebend waren.


Stiller
3. Juli 2016 um 1:40  |  549606

Komme gerade nach Hause.

Fand, das war eine nicht besonders starke deutsche Mannschaft gegen eine noch weniger starke italienische. Die Deutschen haben es zunächst gut gemacht, den Italienern die Initiative aus der Hand zu nehmen und so deren Ziel, ein frühes Tor zu machen und das über die Zeit zu bringen (weniger Energieaufwand) zu torpedieren.

Aber gerade dann, wenn man so spielen will (und muss), benötige ich keine derart massierte Abwehr. Löw hat auch mE zu defensiv aufgestellt. Das war nicht das deutsche Spiel.

Kimmich war schon zuletzt überfordert. Jetzt erst recht. Spätestens mit der Auswechslung Khediras war aber das Auswechlungspotential taktisch in Frage gestellt. Noch mehr nach Schweinis zu früher Einwechslung.

Spätestens in der zweiten Hälfte der Verlängerung hätte Löw mehr Risiko gehen müssen. Schürrle, Götze oder Sane standen zur Verfügung. Kimmich raus oder für Höwedes nach hinten.

Beim Elfmeterschießen wären wir nach 5 Schützen eigentlich schon draußen gewesen. Der Rest war Glück.

Dass Löw alles richtig oder falsch gemacht hat, kann niemand behaupten. Der Sieg wurde nicht mit spielerischen Mitteln errungen. Auch nicht mit Taktik. Sondern durch Nerven(versagen) von Einzelspielern beim Elfmeterschießen.


Traumtänzer
3. Juli 2016 um 2:01  |  549607

Geil. So ein Elfmeterschießen habe ich ja auch noch nicht gesehen. Freue mich auch einfach, dass wir weiter sind und das gegen Italien. Dass es knapp genug war, hat ja jeder gesehen. Dass La Mannschaft nicht durchgängig zu überzeugen wusste, hat man auch gesehen. Aber war hoffentlich klar, dass der 4:1-Spaziergang des Testspiels im Frühjahr nicht so ohne Weiteres wiederholbar sein würde. Finde, wir sind trotzdem verdient weiter. Die Elfer von Özil, Müller und Schweini waren allesamt richtig schwach. Dafür war das Tor von Gomez/Hector/Özil verdammt gut gemacht. Respekt auch an Italien!!!


sunny1703
3. Juli 2016 um 2:06  |  549608

@etebaer

Deutsche Messiasdenke und Löwlobhudelei ist ein ebensolches Schubladendenken wie andere Ausgeburten nach denen Deutsche oder Berliner in ständige Kritik verfallen.

In jedem Land oder Verein dieser Welt wird ein Trainer, der solche Erfolge wie Löw aufzuweisen hat,ob seiner Verdienste hervorgehoben und seine Arbeit nachgehen lassen.

Du kannst gerne mal in den Annalen nachschauen,ob Du zB in Europa zu irgendeiner Zeit einen Nationaltrainer findest, der in fünf (sechs wenn ich seine Arbeit als Co von dem Motivator Klinsmann mitrechne) Turnieren hintereinander mindestens das Halbfinale von WM und EM erreicht hat.

Ob trotz oder wegen Löw,mag jeder für sich entscheiden, auf alle Fälle sind sie mit ihm passiert.

Doch Deine Behauptung mit einem „richtigen“ Trainer wären wir noch erfolgreicher gewesen,nehme ich nicht an, sie hat die Logik wie die zu behaupten mit jedem anderen Trainer wären wir jedes Mal in der Quali gescheitert.

Und sie ist eine Beleidigung für all die großartigen Trainer Deutschlands abe auch anderer nationen ,die das nicht geschafft haben.

Ich bin wahrlich kein Freund des Typen Jogi Löw, doch eine Anerkennzung seiner Erfolge hat ausschließlich was mit Anerkennung von Fakten in Form von Ergebnissen zu tun und nichts mit deutschen Messiasdenken.

lg sunny


apollinaris
3. Juli 2016 um 2:27  |  549609

Ich fand die Argumentation von Scholl etwas brüchig.
in der 2. HZ hat die Mannschaft selbstbewusster und konsequenter gespielt und eben mit sehr viel schärferen Bällen ( Tempo)
Und da hat Italien praktisch nicht stattgefunden. So gut, wie keine Aktion der Italiener wurde gefährlich. Das ist die größte Gefahr, die von Italien ausgeht, auch dieses Jahr. Und da sind bisher alle deutschen Mannschaften gescheitert. Warum also nicht versuchen, dein Gegenüber mal etwas anderes anzubieten?- Die deutlich besser Spielführung bei gleicher Grundaufstellung klappte hervorragend: – keine ital. Konter; Ballbesitz; Abschlüsse suchend; Kombinationsspiel.
Und da kommt dann Scholli, sagt: “ ja, Italien hatte keine Chancen, aber unsere auch nicht so zahlreich wie zuvor“ Dass wir gegen Italien nicht wie gegen die Slowakei Chancen am Stück produzieren würden, war doch klar?- Hat Scholl das erste Gruppenspiel schon vergessen?- nee, mir ist das ein wenig zuviel Taktikgedöns: jedes System ist tauglich, wenn man damit den Gegner seiner Stärken beraubt und seine eigenen nicht zu sehr schwächt. Nach dem schönen 1:0 ergaben sich noch zwei sehr große Chancen..dann wäre hier niemand auf den Gedanken gekommen, das das System nicht genug Chancen hervorbrächte.- Dann Boatengs kleiner Blackout..das war’s dann ..mit der Sicherheit.
Der matchplan war ok, denn er funktionierte. Individuelle Fehler und Abschlußschwächen kann kein System ausgleichen.
Also, wie gesagt: für mich ein letztlich verdienter Sieg ( wegen der 2. HZ. Die 1. HZ war ein unansehnliches Stück Fußball..)
Aber ich glaube auch: hätten wir unser System der ersten Spiele gespielt, hätten wir vermutlich auch gewonnen. Aber eines weiß ich wirklich nicht: ob wir es wirklich geschafft hätten mehr Tore zu schießen als Italien…Insofern sind solche Diskussion ab irgendeinem Punkt akademisch.
Meine Prognose: die Dreierkette sehen wir nicht noch einmal. Ob Frankreich oder die neuen Lieblinge der Fußballfans : es gibt keinen Gegner mehr bei diesem Turnier, gegen den wir nicht eindeutig offensiv antreten sollten..Ich finde es sehr gut, dass der Bundestrainer ein teamplayer ist. Ob es so ist, wie Scholl mutmaßt oder nicht: wir wissen es nicht. Und er wohl auch nicht.
es gibt bei dieser Europameisterschaft keine großen Unterschiede, niemand setzt sich groß von den anderen ab. Was ich bisher gesehen habe: Deutschland hat das meiste Talent und ist die variabelste Mannschaft. Und das hatte ich vor dem Turnier nicht gedacht; vor allem Kimmich und Hector überraschen mich . Wir spielen mit gleichwertigen A V’s. und als einzige Mannschaft mit einem Räume verdichtendem und Räume eröffnenden Libero…


apollinaris
3. Juli 2016 um 2:33  |  549610

# noch ein Satz zum Trainer Löw: in jedem Turnier unter ihm, gab es Steigerungen im spielerischen Bereich, es gab immer meist richtige Korrekturen. Die Mannschaft zudem körperlich immer bestens. Selbst formschwache Spieler werden und wurden immer besser.
Das sind auch nicht selbstverständliche Dinge.
und: es gab keinerlei Konflikte, eigentlich immer einen auffallend guten teamspirit.
es fällt mir schwer , ernsthafte Kritik zu üben.
Auf höchstem Niveau könnte man ihm vorwerfen, ab und an etwas zu zaghaft zu sein. Aber meine Frage: gibt es den fehlerlosen Trainer?
Das Gesamtpaket scheint mir doch schon ziemlich gut zu sein…


waidmann2
3. Juli 2016 um 5:50  |  549611

Ich denke, es gab und gibt (für weitere Spiele) gute Gründe für beide Positionen (Löw/Scholl). Den Ausschlag für die gewählte Aufstellung könnte die RV-Position gewesen sein. Diese ist unverändert eine Schwachstelle im deutschen Team. Bei einer 4er-Kette wäre die Wahl zu treffen gewesen zwischen
Höwedes (defensiv stark / offensiv schwach und
Kimmich (offensiv stark / defensiv schwach).
„Dann lassen wir doch beide spielen“ könnte die Idee gewesen sein.
Und Hector zwecks Symmetrie (wie Kimmich) auch höher. Damit hast Du zwangsläufig eine Dreierkette. Und ebenso zwangsläufig fehlt dann vorne 1 Spieler.
Man könnte auch sagen: Um 1 x Lahm zu ersetzen braucht man 2 Spieler …
Im Fall einer Niederlage (auch im Elfmeterschießen) würde aber diese Entscheidung jetzt Jogi mächtig um die Ohren fliegen.
So wird sie vermutlich eher versanden …


Joey Berlin
3. Juli 2016 um 7:50  |  549612

Moin,

@waidmann2
3. Juli 2016 um 5:50 | 549611,

gefällt mir gut! Bei Höwedes würde ich zustimmen, bei Kimmich nicht…

@etebaer

Nur Gott weiß was ein richtiger Trainer mit diesen Jungs schon vorher alles erreicht hätte….

Ein Satz, der zur Wahl „Ignorante Aussage des Monats“ taugt! Sorry!

@sunny liegt da imho richtig:

…eine Anerkennzung seiner Erfolge hat ausschließlich was mit Anerkennung von Fakten in Form von Ergebnissen zu tun und nichts mit deutschen Messiasdenken.

Jedes andere Land würde Löw die Nationalelf zu Füßen legen und ihn sofort verpflichten, vermutlich dürfte er die Spalte Konditionen und Gehalt selber ausfüllen… 😉

Natürlich war die 1. Hz unansehnlich, aber ob Dreierkette, der Gegner, die Schwächen im Aufbau und Passspiel, der Ausfall von Khedira oder Müllers Formtief etc. pp ursächlich sind, dass darf jeder für sich selber entscheiden. Aber: Der Erfolg gibt dem Team und dem Trainerstab recht. 2. Hz und Verlängerung gaben den Ausschlag für einen verdienten Sieg, der natürlich mit viel Dusel im Elfmeterschießen erst realisiert wurde.

PS. Scholl muss ich mir noch ansehen, gab nach dem Tor von Hector wichtigeres zu tun… 🙂


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 8:00  |  549613

So weit, so unklar.

Hertha macht mir keine Sorgen, gibt andere akute Absteiger, solange man bei Hertha vernünftig arbietet, alles ab Platz 10 aufwärts ist mir gut, solange die Mannschaft alles gibt, einen gelungenen Mix aus klug kalkuliertem Risiko, Kampfkraft und Spielfreude zeigt!

🙂

Auf die Zukunft!

Dazu sei mir heute folgende Anmerkung gestattet.

Auf der MV im Mai legte GF Schiller den Planungen für die kommende Saison zugrunde
a) 3 Runden im DFB-Pokal
b) die Gruppenphase in der Europa League
c) 45 Punkte in der Bundesliga.

In der letzten Saison erreichte der VfL Wolfburg mit 45 Punkten Platz 8.
Auch der 1. FC Köln erreichte mit 43 Punkten einen einstelligen Tabellenplatz – das wäre die Zielmarke nach den Aussagen von etebaer um 1:32 | 549604.

Der aktuelle Marktwert des Hertha-Kaders liegt bei 73,35 Mio € Platz 8 in der Rangfolge. Mit 1 Tabellenplatz über ihrem Marktwert war Hertha einer der Overperformer in der letzten Saison.
http://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/marktwerteverein/wettbewerb/L1

Zum Vergleich: Am 1.7.2015 betrug der Marktwert 63,4 Mio € Platz 8 in der Rangfolge. Vor 2 Jahren lag Herthas Kader zum 10.7.2014 ebenfalls auf Rang 8 mit einem Marktwert von 63,58 Mio €. Hinweis: Die Marktwerte werden in der Rückschau stetig neu berechnet. Die Marktwerte vor Beginn der Saison 2013/14 und 2014/15 sind für mich nicht rekonstruierbar.

Tabellenplätze über ihrem Marktwert erreichten in der letzten Saison BMG, M05, Hertha, FCK, FCA, HSV, FCI und D98. Wenn sie dies wiederholen, geraten all diese Vereine nicht in Abstiegsnot. Aus heutiger Sicht kann ich nicht erkennen, welche Klubs etebaer bereits als „akute Absteiger“ sieht.


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 8:23  |  549614

Sorgen Gedanken mache ich mir um Pál Dárdai.
So angespannt wie am 29.6.2016 habe ich den Cheftrainer noch nie auf dem Schenckendorffplatz gesehen.

Ich weiß nicht, ob er bereits in Gedanken bei der bevor stehenden Pressekonferenz war (s. HerthaTV).

Seine ganze Lockerheit, sein Charme fehlte vollkommen.
Ich hoffe, er findet sie wieder. 💙 👍


Joey Berlin
3. Juli 2016 um 8:26  |  549615

@BM

Der aktuelle Marktwert des Hertha-Kaders liegt bei 73,35 Mio € Platz 8 in der Rangfolge.

Die Quelle ist doch umstritten, oder? Laut TM ist Ronny nur noch 500 Tsd. € „wert“ – halte ich für nicht realistisch.

@all
#Gedächtnistraining oder etwas für „Spielkinder“ 😉

Wo ging er rein? – Das EM-Torschussgame

http://www.zeit.de/sport/2016-07/deutschland-italien-fussball-em/komplettansicht


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 8:33  |  549616

Umstritten Ja Joey 8:26
Solange ich keine bessere kenne, nehme ich nolens volens diese Datenbasis.

Ronny habe ich persönlich bereits auf 1 € Erinnerungswert abgeschrieben.


3. Juli 2016 um 8:46  |  549617

puuuh…..was eine Dramatik…..schön wenn Gary Lineker immer mal wieder Recht hat:
Football is a simple game; 22 men chase a ball for 90 minutes and at the end, the Germans win

Löws Taktik ging auf, perfekt sogar, bis zum Elfer.
Danach war es ein Abnutzungskampf und beide Teams
scheuten das letzte Risiko, was ja nachvollziehbar ist.
Wenn man im TV scrollen könnte wie hier im Blog, wäre Scholl
mein erster Kandidat. Seine Aussagen sind unsäglich und man gewinnt
den Eindruck, er haut auf die Pauke um „irgendwas“ zu sagen.
Aber was juckt es die Eiche………..


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 8:57  |  549618

Du könntest die Tonspur wechseln bei deinem TV backss ♪ ♫


Opa
3. Juli 2016 um 9:04  |  549619

Der Transkriptionskanal läuft aber nur während der Spielzeit, davor, danach und dazwischen wird auf „Weltton“ mit den „Experten“ geschaltet.


Opa
3. Juli 2016 um 9:09  |  549620

Reisevorbereitungen
Extra für die Pöbelfraktion um scheinheiligenseer, Hainer und Susanne: Heute geht´s ganz ohne Hackepeter gen Osten. Eine Reise an die Küste der Uckermark, ans Gestade der Oder, architektonisch pfiffige Highlights wie auf Beton gestreuter Kiesel und ein Kreisverkehr erwarten die mitreisenden Herthaner. Hoffentlich finden alle das Autohaus.

„Im Adlon ist heut Nacht Hillary Clinton
in Schwedt kann Achim Menzel das Autohaus nicht finden…“ 🎶

Berlin – Halleluja – Berlin!


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 9:39  |  549621

In meinen Augen bist du hier ganz alleine die einzige Pöbelfraktion Opa 09:09. Mach deine Reisen, schreib deine Tagebücher, was immer dir gefällt.

Aber lass bitte die verbalen Rempler gegenüber Heiligenseer, Hainer und susanne. In meinen Augen sind das die einzigen Kommentaristi, die noch ein Wort schreiben gegen das ganze zynische Zeug, welches du hier ins Kommentarfenster kübelst.


Herthas Seuchenvojel
3. Juli 2016 um 9:59  |  549622

@BM:
genau das war ebenso unnötig gerade
am frühen Sonntag morgen hier verbalen Streß ausrufen, auweia :roll:


Kraule
3. Juli 2016 um 10:08  |  549623

Mich wundert es überhaupt nicht mehr, wie auf den Fussballätzen so sehr von den Eltern gegen Trainer, selbst im Jugendbereich, gepöbelt wird…….


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 10:17  |  549624

Dss nennst du verbalen Stress HSv um 09:59?
Wenn ich 3 Sätze darüber schreibe, wie ich die verbalen Rempler/Tritte/Tiefschläge gegen einzelne Kommentaristi empfinde?

Ich bin traurig über jeden, der sich den Spaß am Kommentieren hier durch penetrante persönliche Angriffe verderben lässt.


3. Juli 2016 um 10:19  |  549625

So eine gequirrlte Sch…. wie hier geschrieben wird.
Es macht macht mal wieder keinen Spaß.
Vielleicht erst denken, dann schreiben? Sowohl inhaltlich als auch in der Form.
Bis ihr fertig seid mit dem nachdenken darüber, verpiesel ich mich.
Das ist wirklich Verschwendung meiner Lebenszeit hier.


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 10:30  |  549626

Da haben gestern die mit Abstand am besten eingespielten Teams Europas gegeneinander gespielt. Conte sagte richtig, Deutschland ist fast so eingespielt wie eine Vereinsmannschaft. Da ist eine gewisse Neutralisation zu erwarten und ich gehe davon aus, dass es im Halbfinale und Finale wieder etwas „besser“ aussehen wird. Zu Scholl… ich mag den ja, launischer Typ, „der einzige Mann dem ich einen blasen würde“, aber wer Löw versucht ans Bein zu pinkeln und Scholls Analysen als Argument nimmt… Nee, sorry! Da liegen in Punkto taktisches Verständnis Welten zwischen. Mit einer Mentalität alá Scholl sähe das aus wie bei Wilmots und Belgien. Begnadete Fußballer, es stehen immer die 11 besten Kicker auf dem Platz, tolle Einzelaktionen, aber ohne jeden Plan, ohne Automatismen, Vogelwild in der Defensive usw.


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 11:38  |  549627

Fun Fact: Deutschland immer noch ohne Turniersieg gegen Italien.


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 12:01  |  549628

Je länger T. Müller nicht trifft,umso wahrscheinlicher
ist es,dass er bald wieder trifft. Kommentar im
DOPA!


Tojan
3. Juli 2016 um 12:59  |  549629

DOPA
die runde voller scholls…


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 13:14  |  549630

Wie war die Redewendung?

Je voller, desto doller
oder
Je voller, desto scholler?


Ursula
3. Juli 2016 um 13:26  |  549631

# Poesie oder Lyrik!?

User um 9:39 Uhr, was war zuerst?
Das Ei oder die Henne…?

Du gute Güte…

…und tschüss!


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 13:33  |  549632

Wie gut, dass die Taktik-Nerds die Umstellung loben…

http://m.11freunde.de/artikel/so-konnte-deutschland-italien-schlagen


Tojan
3. Juli 2016 um 13:43  |  549633

@exil
die haben doch alle keine ahnung, scholl ist der mit ahnung, der war schließlich mal profi 😛


ahoi!
3. Juli 2016 um 13:53  |  549635

großer post von @apollinaris 3. Juli 2016 um 2:27. sachlich, starke argumentationslinie!


Joey Berlin
3. Juli 2016 um 13:55  |  549636

@Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 13:33 | 549632,

guter Artikel, die Analyse scheint mir schlüssig. Die Spieler und die Tagesform (plus Gegner) bestimmen eben auch, wie gut eine Taktik/Matchplan umgesetzt werden.

11Freunde

Deutschlands wahrscheinlicher Halbfinalgegner Island spielt zwar auch mit zwei Stürmern….

Die trauen sich was… 😏

#Mehmet Scholl kritisiert DFB-Chefscout Siegenthaler und Löw.

Da hat der Mehmet etwas überdreht. Wer weiß, welche persönliche Kiste mit Siegenthaler läuft… Finde seine Einschätzungen waren bisher mindestens nachdenkenswert. Ich kann den Scholl besser ertragen als die ARD Opdenhövel und Simon, aber letztlich darf ein jeder seinen Senf dazugeben.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:00  |  549637

Für mich, und nur für mich, war gestern viel zu wenig Lametta.
Taktik hin, Taktik her, Deutschland hatte nicht nach 90 Minuten und nicht nach 120 Minuten gewonnen. Deutschland war das glücklichere Team im Elfmeterschießen.
Ich kann weder die Lobhudelei, noch die beißende Kritik an Löw nachvollziehen. Das ist mir zuviel schwarzweiss.
Löw hat die Nati 5x ins Halbfinale gebracht, ein Erfolg.
Aber er hat auch 4x im Halbfinale versagt, durch Umstellungen, durch Zaghaftigkeit.
Der Sieg gestern, hing am seidenen Faden. Dafür die Taktik verantwortlich zu machen, gut wer es braucht.
Deshalb bin ich auch näher, bei den Aussagen von @Ursula, @etebaer und @Stiller.

#Scholl, das war eine Meinung, an der Frau sich reiben kann, viel schwarz, aber endlich auch mal keine Mainstreamplauderei.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tojan
3. Juli 2016 um 14:01  |  549638

scholls aussagen waren reinster mainstream wie man heute überall lesen kann. reines stammtischniveau.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 14:12  |  549639

@EM-Aus

für Sami Khedira. Erste Untersuchungen ergaben, dass er sich im Viertelfinale gegen Italien einen Anriß im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels zugezogen hat


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:14  |  549640

Auf welchen Stammtischen treiben Sie sich rum Tojan, Sie scheinen da Erfahrungen zu haben, oder wie kommt Ihre Aussage zustande?
Und wo lesen Sie überall?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:15  |  549641

Herrn Khedira wünsche ich gute Besserung!

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 14:18  |  549642

Lass mich nachschauen Silvia

Löw hat die Nati 5x ins Halbfinale gebracht, ein Erfolg.
Aber er hat auch 4x im Halbfinale versagt,

Halbfinale WM 2014 GER 7:1 BRA
Halbfinale EM 2012 GER 1:2 ITA
Halbfinale WM 2010 GER 0:1 ESP
Halbfinale EM 2008 GER 3:2 TÜR
Halbfinale WM 2006* GER 0:2 n.V. ITA
*Damals hieß der Cheftrainer Jürgen Klinsmann

Als Cheftrainer hat Löw „nur“ die Halbfinals 2010 und 2012 verloren.


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 14:18  |  549643

Richtig Tojan, reinste Mainstreamplauderei nach dem Motto „der traut sich wenigstens noch was“. Die Hintergründe in Sachen Siegenthaler würden mich auch interessieren.
Zudem hat „er“ auch nicht in 4 von 5 Halbfinals versagt. 2008 hat man erst das Finale verloren, wirklich taktisch vergeigt war nur das Halbfinale 2012, das hat Löw, weniger drastisch, ja auch eingestanden.


Freddie
3. Juli 2016 um 14:20  |  549644

Hosogai in Schwedt wohl in der Startformation


Tojan
3. Juli 2016 um 14:23  |  549645

@silvia

alle twitternachrichten zum thema sind mit aussagen aller „aber scholl hat recht !!11!!“ in bester AfD manier zugespammt 😉

wie gesagt, alle die annerkannt ahnung von taktik haben, sagen löws taktik war richtig, scholl sagt sie war falsch. wer hat wohl mehr fußballsachverstand 😉


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 14:25  |  549646

Ja klar Tojan
3. Juli 2016 um 14:01 | 549638

Mit großen Worten wurde der Gesprächsstoff an die Stammtische TV-Zuschauer geliefert. 📺

Ich fand’s sehr unterhaltsam. Herr Löw wird wissen, was er davon zu halten hat. 😉


3. Juli 2016 um 14:25  |  549647

Nach einer Nacht drüber schlafen..
..fasse ich meinen Eindruck von gestern so zusammen:
1. sehr große Freude darüber, endlich Italien mal gestoppt zu haben. ( ähnlich glücklich, wie es meist umgekehrt war..)
2. #Taktikfgate: ich glaube, die Umstellung war überflüssig. Aber sie hatte eine rationale Grundlage und hatte vor allem in der 2. HZ auch sehr gut funktioniert. Deshalb widerspreche ich Scholl und all den anderen. Nichts kann falsch gewesen sein, was funktioniert hat. Nach dem 1:0 hatten wir eine sehr starke Phase, als wir dem 2:0 äußerst nah waren. Da hatten Müller und co. versemmelt, nicht des Trainers Taktik.
Dann kam Boateng und in der Folge wurde es eng.
Vergessen wird auch, das wir nach 15 Minuten schon den Dynamiker verloren und mit Schweini jemand in´s Team kam, der wiederum kein wirklichen Kontrapunkt zum Kroos ist.
Mein Fazit: vielleicht überflüssig, aber nachvollziehbar und ganz offensichtlich nicht falsch.
Was ich auch sagen muss: glaubt jemand, ein anderer Trainer hätte mit den Mannschaften alle Halbfinals und Finals gewonnen?
Kann es sein, das hier manchem die Maßstäbe durcheinander gehen?
Vom Talent her , hätte die Niederlande mindestens dreimal Welt-und Europameister sein müssen. Brasilien 10 facher Weltmeister usw..
Mal innehalten, bitte
Aber doof oder Stammtisch..stimmt bzg. Scholl / Ursula u.v.a. auch nicht.
Die Kritik ist ebenso schlüssig, wenn sie eben m.E. das Wesentliche außer acht lässt. (s.o.).. bzw. dem zu wenig Gewichtung verleiht


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:28  |  549648

Danke lieber @B.M. meine Erinnerung leitete mich fehl.
Da muß ich mich korrigieren.
Also 2010 und 2012 im Halbfinale, sowie 2008 im Finale.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 14:28  |  549649

Ich wiederhole mich: Scholl ist kein Freund von viel Taktikgeplänkel, Laptop Trainern, Halbräume, abkippen usw. Das ist halt eher die Mentalität gehts raus und spielts Fußball. Kommt natürlich bei vielen gut an. Wozu das führt sieht man bspw. in Belgien.


3. Juli 2016 um 14:31  |  549650

..einfach mehr Freude am Diskutieren und Abwägen haben..nicht nur beim Fussball gibt es mehrere Perspektiven..
Ich wünsche mir keinen anderen Bundestrainer..aber auch dieser Trainer hat seine spezifischen Schwächen. Und ein Muster ist wirklich erkennbar: das hatte Scholl ganz gut gezeigt.
Die Rolle von Siegenthaler wird garantiert in den nächsten Monaten diskutiert werde..


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:41  |  549651

Danke lieber @Tojan, Twitter verfolge ich nicht.
In den Zeitschriftenartikel, die ich heute Morgen gelesen hatte, wurde überwiegend positiv von der Taktik geschrieben, das ist der Mainstream.
Scholl schwamm gestern gegen den Strom, auch deshalb können wir uns heute so gut daran reiben.
Warum er die Aussagen machte weiß ich nicht.
Ich weiß nur, daß die Taktik uns weder nach 90 noch nach 120 Minuten den Sieg bescherte. und ob wir mit dem bisherigen Spielsystem verloren hätten, ist nicht nachweisbar.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 14:42  |  549652

@joey

Dass 11freunde für Island sind, sollte Dich nicht wundern. Da kommen die totalen Romantiker durch. 😉

Gerade die Passage fand ich witzig geschrieben.

Scholl ist wohl genauso ein hemdsärmeliger Trainer wie Effe. Nicht umsonst ist er mit dem Stil bei Bayerns Amas nicht wirklich erfolgreich gewesen und Effe hat sich extra den Laptop-Trainer Osterland, im gleichen Kurs von Scholl/Effe Lehrgangsbester, nach Paderborn geholt, um zu versagen…


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 14:43  |  549653

Gern geschehen Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:28 | 549648

Mein Gedächtnis belaste ich nicht mit diesen Fakten.
Ich hatte zwar all diese (Halb)finals gesehen, aber die Ergebnisse bereits vergessen.

Ich speichere sie auf meiner (externen) Festplatte oder im Internet.
Es wäre ein Geschenk Gottes, wenn ich diese Geräte noch weitere 20 Jahre bedienen könnte, bevor meine Geisteskraft nachlässt.

In meinen Augen war gegen Spanien 2008 und 2010 kein „Kraut“, keine Taktik gewachsen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 14:43  |  549654

@MehmetScholl

könnte mit seinen 45 Jahren für eine moderne Fußball-Auffassung stehen. Tut er aber nicht.

Seit längerem trägt er regelmäßig seine Abneigung vor sich her gegen Laptop-Trainer, Systemfragen und Taktik-Chichi.

Deshalb sind bei Scholl interessant zu hören, seine Ausführungen zu Spielern, was die tun, wie die sich fühlen usw.

Seine Ausführungen zur Taktik
kommen regelmäßig nicht über Stammtisch-Niveau heraus. Es hat ja Gründe, dass er in seiner Karriere bisher nur die U23 der Bayern trainiert hat (ist er mit denen abgestiegen?). Hätte er den Eindruck vermittelt, dass da ein neuer Trainer-Guardiola in ihm steckt, hätten die Bayern ihn auch nicht 2013 gehen lassen. Und Scholl würde seine Zeit nicht als (gut bezahlter) TV-Experte verplempern.

Stichwort Urs Siegenthaler

Die Siegenthaler-Aversion kommt aus seiner Art des konservativen Fußballverständnisses. Das Establishment des deutschen Fußballs, allen voran die Bayern, misstrauen Siegenthaler seit dem ersten Tag 2004 (?), als er im Stab von Klinsmann/Löw auftauchte.

Viele Neuerungen, die im Laufe der Zeit von Klinsmann und Löw im DFB angestoßen wurden, haben mit dem Einfluss von Siegenthaler zu tun. Das Fußball-Establishment ist seit langem empört, weil:
– Was hat der Siegenthaler vorzuweisen?
– Welche Titel hat der gewonnen?
– Warum soll sich irgendjemand im deutschen Profifußball ernsthaft damit befassen, was taktisch in Chile oder Mexiko passiert?

Im Bayern-/BVB-Umfeld erntet man mit solchen Scoutingreisen Gelächter. Siegenthaler findet das wichtig.

Dahinter steht beim Fußball-Establishment Überheblichkeit:

Wir lassen uns Fußball nicht von einem Schweizer erklären.

Dieses Gedankenumfeld ist das, was Mehmet Scholl regelmäßig in München um sich herum hat.
Deshalb wollte er nun mal Klartext reden.

Da Scholl aber kein Taktik-Guru ist, hat er sich das verkehrte Spiel ausgesucht. Weil Deutschland mit seiner Dreier/Fünfer-Ketten-Taktik ein erfolgreiches Länderspiel auf höchstem Niveau gegen die taktisch versierteste Mannschaft der Welt abgliefert hat.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:48  |  549655

Lieber @apo, ich glaube nicht an Trainergottheiten und das alle Finals gewonnen werden müssen.
Meiner Meinung nach, hatte sich damals Löw der Teamstärken beraubt.
Gestern hatten wir Glück im Elfmeterschießen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


coconut
3. Juli 2016 um 14:50  |  549656

@apo 3. Juli 2016 um 14:25
Jupp so ist es. 👍

Mich hat die Umstellung vor dem Spiel nun auch nicht unbedingt optimistischer gemacht, aber sie hat letztlich funktioniert. Italiens Pelle zB. fand, im Verhältnis zu den anderen Spielen, praktisch nicht statt.
Übrigens auch Kroos nicht, denn den haben die Italiener (man,man,man die richteten sich nach dem Gegner.. 😀 ) praktisch aus dem Spiel genommen.

Dennoch hatte die deutsche Mannschaft, nach kleinen Umstellungen zur Pause, einige große Chancen, die Teils durch Glück (Hackenabwehr im freien Flug), teils durch sehr gute Antizipation (der olle Buffon) zunichte gemacht wurden. Derartige Chancen hatten die Italiener wohl nicht. Jedenfalls habe ich keine gesehen, musste aber zwischendurch auch einiges erledigen.

Mein Fazit:
Letztlich glücklich, aber keinesfalls unverdient, eine Runde weiter.

Nun mal heute Abend schauen, wie die Franzosen mit den Isländern klar kommen… 😉


HerrThaner
3. Juli 2016 um 14:50  |  549657

@ubremer: Danke, sehr gut beschrieben!


HerrThaner
3. Juli 2016 um 14:51  |  549658

Gleich dürfte das Testspiel angepfiffen werden. Gibt es dazu dieses Mal eigentlich wieder einen Stream von Hertha-Seite aus? Noch nichts dergleichen gefunden.


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 14:53  |  549659

@Uwe: Danke für die Zusammenhänge in Sachen Siegenthaler. Den Aussagen in Sachen Scholl stimme ich zu 100% zu.

@11-Freunde Artikel: Super zusammengefasst. Kommt im übrigens nicht direkt aus der 11-Freunde Redaktion, sondern von Tobias Escher und somit aus der spielverlagerungs ecke.


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 14:54  |  549660

@ub

Deine Antwort ist der „geile Scheiß“, um es mit einem Deiner Mopo-Kollegen zu schreiben.

@jack

Deswegen „schrob“ ich Taktik-Nerds. 11freunde sind die Romantiker des Fußballs.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 14:55  |  549661

Lieber @U.Bremer, Sie sehen es als Erfolg an nach 90 bzw. 120 Minuten nicht gegen Italien verloren zu haben, gut. Erfolg wird in unterschiedlichen Maßstäben bewertet.
Ihr Maßstab ist heute nicht mein Maßstab.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tojan
3. Juli 2016 um 14:56  |  549662

@silvia
wie siehst du es denn, dass deutschland ohne boatengs aussetzer souverän gewonnen hätte? wie soll löw mit irgendeiner taktik diesem aussetzer vorbeugen?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:02  |  549663

@silvia

Sie sehen es als Erfolg an nach 90 bzw. 120 Minuten nicht gegen Italien verloren zu haben, gut.

Fußball ist Ergebnissport.
Deutschland hat sich im Viertelfinale gegen Italien durchgesetzt und steht im Halbfinale.
Das bewerte ich als Erfolg.
Solltest Du das Erreichen des Halbfinales durch Deutschland nicht als Erfolg bewerten, bin ich raus aus der Diskussion.

@Danke

an @Exil, @JackB und @HerrThaner


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 15:02  |  549664

Boateng hätte sich vorbeugen sollen toj@n. 😆
Mit anderen Worten: Die Hände unten lassen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:11  |  549665

@Hertha-Aufstellung

in Schwedt (gespielt wird dreimal über 30 Minuten):
Körber – Covic, Hegeler, Baak, Kade – Maier, Hosogai – Owusu, Stocker, Kalou – Schieber

Quelle


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:14  |  549666

Vorbeugen?
Dann hätte der Schiri das als Foul gewertet.
Genau darum ging es Boateng ja, den Kontakt per Trikotzupfer o.ä. zu vermeiden.

@ub

Nicht dafür.
Aber genau so ist es. Hatte mir von Scholl als Trainer mehr erhofft. Aber er bedient jedes Klischee, dass er in allen anderen Dingen scheinbar besser ist und ihm es nur auf die Außendarstellung ankommt.
Nun gut, er war schließlich Bravo Sport-Star…


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:15  |  549667

Lieber @Tojan, einen Aussetzer kann keine Taktik verhindern, auch keine Löw-Taktik. Durch Fehler fallen Tore, oder warum war Italiens rechte Abwehrseite beim deutschen Führungstor offen wie ein Scheunentor?
Und was ist souverän, mehr Ballbesitz? Ja, den hatte die Deutsche Mannschaft. Mehr Torchancen? Ja, die hatte die deutsche Mannschaft.
Aber dies hat nicht das Spiel entschieden!
Von daher kann ich nicht sagen die Taktik war gut. Genauso wenig kann ich sagen, die bisherige Taktik hätte uns einen Sieg oder eine Niederlage beschert. Ich kann nur sagen das Löw bei Turnieren in der Vergangenheit, dreimal durch Personal- und Systemumstellungen gegen „große“ Gegner verloren hat.
Gestern gewann Deutschland das Elfmeterschießen. Im Spiel neutralisierten sich die Mannschaften, eben zu wenig Lametta.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dennis
3. Juli 2016 um 15:18  |  549668

Habe alles durchgesucht… Gibt’s irgendwo einen liveticker oder gar ein scream vom Gastspiel unser Herthaner in Schwedt?


3. Juli 2016 um 15:18  |  549669

@sahneschnitte.Deutschland hatte die Italiener doch wirklich komplett im Griff in der 2. HZ..und selbst mindestens drei Riesen , wovon einer rein ging.
Was will man gegen Italien mehr erreichen?
Auch Italien hatte gegen D die Spiele meist knapp und glücklich gewonnen.
Es gibt kaum eine WM , in der wir nicht auch mal im 11m-Schiessen standen..
Für mich ist entscheidend: Italien wurde seiner Gefährlichkeit fast komplett beraubt und seklbst hatte man ausreichend Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Das ist für mich gegen Italien Indiz dafür, dass zumindest keine falsche Strategie gewählt wurde.
Ob das System, mit dem wir wohl weiter spielen werden, genauso gut oder besser geklappt hätte, bleibt spekulativ.


hermsdorfer
3. Juli 2016 um 15:18  |  549670

1-0 Hertha


3. Juli 2016 um 15:19  |  549671

Lametta erwate ich ehrlich nicht auch noch..wenn es gegen Italien oder Spanien geht..wirklich nicht.


hermsdorfer
3. Juli 2016 um 15:21  |  549672

2-0


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:23  |  549673

Lieber @U.Bremer
„Fußball ist Ergebnissport.
Deutschland hat sich im Viertelfinale gegen Italien durchgesetzt und steht im Halbfinale.
Das bewerte ich als Erfolg.“
Sehe ich doch genauso, habe ich auch nicht in Frage gestellt.
Meine Anmerkung galt nur Ihrer Aussage
„Weil Deutschland mit seiner Dreier/Fünfer-Ketten-Taktik ein erfolgreiches Länderspiel auf höchstem Niveau gegen die taktisch versierteste Mannschaft der Welt abgliefert hat.“
Wenn für Sie ein Unentschieden nach 120 Minuten ein Erfolg ist, sind die Maßstäbe eben unterschiedlich.
Im übrgen fand ich Ihre Aussagen zu Scholl, Umfeld und Urs sehr interessant.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tojan
3. Juli 2016 um 15:23  |  549674

@silva
wenn du meinst, eine taktik sei nicht erfolgreich, wenn sie zum einem den gegner komplett aus dem spiel nimmt und zum anderen auch noch chancen generiert um das spiel zu gewinnen, dann bin ich raus aus der diskussion.

denn die chancenverwertung und individuelle fehler aller boateng haben rein gar nichts mit taktik zu tun.


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 15:28  |  549675

Stimmt Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:14 | 549666

Genau darum ging es Boateng ja, den Kontakt per Trikotzupfer o.ä. zu vermeiden.

Auch das stimmt Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:15 | 549667

Lieber @Tojan, einen Aussetzer kann keine Taktik verhindern, auch keine Löw-Taktik. Durch Fehler fallen Tore, oder warum war Italiens rechte Abwehrseite beim deutschen Führungstor offen wie ein Scheunentor?

Und stündlich steigt meine Vorfreude auf die nächsten Aussetzer, den nächsten Lametta usw. bei dieser EM. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:28  |  549676

@silvia

Wenn für Sie ein Unentschieden nach 120 Minuten ein Erfolg ist, sind die Maßstäbe eben unterschiedlich.

sorry, das ist nur Geschwurbel


hermsdorfer
3. Juli 2016 um 15:28  |  549677

3-0


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:29  |  549678

@apo

Zähl bitte lieber die WM, in denen wir im 11m-Schießen standen. Sind nämlich nicht so viele.


Papa Razzi
3. Juli 2016 um 15:29  |  549679

Ich bin bei der Analyse absolut
bei Scholl und Ursula.

Kimmich: Er war in Topform auf der Rechtsverteidigerposition. Aus einem funktionierenden Verband hat man ihn dann rausgerissen und ihn als Rechtsaußen eingesetzt, was er noch nie gespielt hat. Entsprechend selten waren einstudierte Laufwege und Spielzüge über ihn.

Höwedes ist zudem keine echte Unterstützung für das Greenhorn auf rechts. Kein Vergleich zu dem was Hummels auf links mit Hector leistet.

Müller war auf rechts immer stark, auch ohne Tore. In der Mitte kommt er dagegen nicht so gut zur Geltung, das ist doch längst bekannt.

Draxler war der Topspieler mit enormer Torgefahr und auch in der Lage ins Eins zu Eins zu gehen. Dieser Typ wurde gegen Italien schwer vermisst.

Deutschland hat lediglich 20 Min in der zweiten Halbzeit für viel Gefahr gesorgt. In der ersten Halbzeit haben eher die Italiener die guten Chancen gehabt. Nach dem Ausgleich und in der Verlängerung kam kaum mehr Gefahr auf das italienische Tor. Ich finde nicht, das der Matchplan aufgegangen ist.

Eine gerupfte deutsche Mannschaft hat ein Unentschieden geholt und mit drei verschossenen Elfmetern am Ende sehr glücklich gewonnen. Ich habe das Gefühl, wenn unsere Originalbesetzung aufgelaufen wäre, hätte Deutschland nach 90 Min. Als Sieger festgestanden.
Das war eine glatte Fünf für Löw.


Tojan
3. Juli 2016 um 15:32  |  549681

@papa razzi
auch an dich die frage nach gomez und boateng 😉


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:33  |  549682

@papa

Hab nicht viel gesehen, weil ich arbeiten war.
Aber das Schema hat Kimmich bei informal als RM, nicht als RA ausgewiesen.
Ergibt für mich eher Sinn, wenn es bei Ballbesitz Italien zu einer Fünfer-Kette kommt, oder?

Fehlt eigentlich nur noch der populemische Einwand, dass Dein Mekka-Mesut in der 11er-Lotterie nicht getroffen hat…


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:35  |  549683

Lieber @apo, Lametta gab es im Spiel gegen Brasilien zuhauf.
Aber erwarte ich im Grunde auch nicht, wäre aber schön, überwiegend deshalb schaue ich Fußball im Fernsehen.
Über Taktik freue ich mich auch, dann aber vor Ort, sehe ich dann besser als im TV.
So, damit ist es für mich auch genug.
Danke allen für die angeregte Diskussion.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:36  |  549684

@silvia

Brasilien 2014 mit Italien taktisch auf eine Stufe zu stellen, ergibt einen drastischen Lametta-Abzug,


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:39  |  549685

Doch noch einmal lieber @U.Bremer
„sorry, das ist nur Geschwurbel“
Abwerten könn Se !
Ein 1:1 ist ein Unentschieden.

Lieber @Exil, Lachfalten überziehen mein Gesicht, Danke dafür.
Mit lieben Grüßen

Ihre Silvia Sahneschnitte


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:39  |  549686

@Hertha

in Schwedt im zweiten Dritteln (von dreien über je 30′):
Körber – Kraft, Stark, Ernesto, Plattenhardt – Kohls, Friede – Haraguchi, Ronny, Beerens – Allagui
Stand derzeit: 3:0
Quelle


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:40  |  549687

@silvia

Ein 1:1 ist ein Unentschieden.

schon klar:
Zwischen der 78. und 120. Minute hat Italien 1:0 gewonnen.
Weshalb der Bundestrainer für das Erreichen des EM-Halbfinales mit der Note 5 (s. 15.29 Uhr) noch zu gut bewertet ist …


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 15:43  |  549688

Kraft als RV hat schon was…


3. Juli 2016 um 15:46  |  549689

zum Lametta gehören immer zwei..
@exil..es fehlt bei mir etwas: sollte WM/EM….heissen..


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 15:49  |  549690

Lieber U.Bremer,
„Zwischen der 78. und 120. Minute hat Italien 1:0 gewonnen.
Weshalb der Bundestrainer für das Erreichen des EM-Halbfinales mit der Note 5 noch zu gut bewertet ist …“
und Unterstellungen können Se ooch, KlassePopulismus!

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 15:51  |  549691

@silvia

troll‘ Dich mal (wie 15:35 Uhr angekündigt) nach Hause


3. Juli 2016 um 15:53  |  549692

‏@HerthaBSC twittert:
„44. 4:0! Rechtsverteidiger Thomas Kraft mit einer punktgenauen Flanke, in der Mitte steht @SamiAllagui11 goldrichtig und trifft!“

*** HU HU HU *** 🙂


pathe
3. Juli 2016 um 15:59  |  549693

Die ersten drei Tore erzielten übrigens Arne Meier, Covic und Schieber.


3. Juli 2016 um 16:02  |  549694

Deutschland steht im EM Halbnfinale, hat den ersten Pflichtspielsieg gegen Italien gelandet,
aber hier wird gegen den Trainer gemeckert
#gibtsnurbeiHertha

Wer hat die Tore in Schwedt geschossen?


3. Juli 2016 um 16:03  |  549695

@pathe

danke, das hatte ich beim Verfassen meines Beitrages noch nicht gelesen


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:06  |  549696

Lieber @U.Bremer
„troll‘ Dich mal (wie 15:35 Uhr angekündigt) nach Hause“
Der Umgang miteinander könnte manchmal besser sein.
Leider nur Polemik ihrerseits, mir gegenüber. Schade!
Weil auch hier wieder, angekündigt habe ich meinen Ausstieg aus dem Thema, nicht aus dem Blog; wieder der Sinn entstellt wurde.
Im übrigen, von mir schon mal gelesen „Troll Dich“, „geschwurbel“?
Hat auch was mit Respekt zu tun.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


3. Juli 2016 um 16:13  |  549697

@Silvia ..aber dein „Unterstellungen könn Se auch“ unterschlägst du.
Kurz nach einem Beitrag von dir hatte Papa Razzi gepostet, dass man Löw für dessen Taktik nur ne 5 geben könnte
Das hat @bremer karikiert, zusammenhängend mit Teilen deiner Argumentation.
Das hat mit “ Unterstellungen“, die du @ bremer unterstellst, eben nichts zu tun.
Und das kann denn auch schon mal nerven, wenn man partout falsch verstanden werden will und dafür dann noch einen um die Ohren bekommt.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:15  |  549698

Lieber @Bussi, lieber @U.Bremer, danke für die Herthainfos.
Gerne mehr davon.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


3. Juli 2016 um 16:18  |  549699

die spielen ja 3×30 Minuten … das 3. Drittel jetzt mit:
Körber – Weiser, Lustenberger, Langkamp, Kurt – Cigerci, Skjelbred – Dardai, Baumjohann, Zografakis – Ibisevic

aha, Kurt als linken Verteidiger einzusetzen hat ja was 😉


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:20  |  549700

Lieber @apo, schreib mir eine Mail, können uns dann darüber unterhalten.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Freddie
3. Juli 2016 um 16:21  |  549701

Ibi mit dem 5:0

Und gab wohl Unterbrechung wegen einer Schlägerei


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:23  |  549702

Na Ja, also wenn jemand meinen Kommentar als „Geschwurbel“ klassifiziert hätte, wäre ich auch auf die Palme geklettert. 🌴🌴🌴

Silvia Sahneschnitte ist mir bis dato noch nie durch Geschwurbel, Rabbulistik oder persönliche Anmache aufgefallen.


3. Juli 2016 um 16:24  |  549703

Weiser flankte übrigens für Ibi 🙂
@Opa kloppt sich ? :mrgreen:


3. Juli 2016 um 16:25  |  549704

@BM, hör uff zu schwurbeln … :mrgreen:
Hertha spielt !


Freddie
3. Juli 2016 um 16:25  |  549705

Und nochmal Ibi


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:25  |  549706

Jepp backstreets29
3. Juli 2016 um 16:02 | 549694

Die historische Bedeutung dieses glücklichen Sieges wird hier und heute gar nicht gewürdigt.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:26  |  549707

Schlägerei!
Frau, Frau, Frau. Warum nur warum.
Denen die da waren, da sind. Wie schlagen (in dem Zusammenhang falsch), wie spielen die jungen Talente?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:27  |  549708

Aye, aye alter Sack Bussi
3. Juli 2016 um 16:25 | 549704 👮👮


Freddie
3. Juli 2016 um 16:28  |  549709

Hattrick Ibi

Und das 8:0 Ibi


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:30  |  549710

Wechselt auch Schwedt, oder müssen die Ärmsten durchspielen?


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:30  |  549711

Ibi schon in Frühform?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


pathe
3. Juli 2016 um 16:32  |  549712

Nee, die haben auch gewechselt.


pathe
3. Juli 2016 um 16:34  |  549713

@Sahneschnitte
Schon. Aber Schwedt im letzten Drittel ganz schwach. Kein Gradmesser…


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:35  |  549714

Bin mir da nicht sicher Silvia um 16:30 | 549711
Tore im letzten Drittel gegen müde Amateuere sind zu einfach.
Allerdings war Ibi bereits am Mittwoch der einzige Spieler auf dem Schenckendorffplatz, der bei jeder Gelegenheit versuchte, zum Abschluss zu kommen.


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:37  |  549715

Ah, Danke pathe.
Unser Mann vor Ort.

Und dies nach einer Nacht auf der Fanmeile.
Respekt. 💪💪


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:38  |  549716

Danke @pathe, @Freddie und @B.M für´s Ibiinfo.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


3. Juli 2016 um 16:39  |  549717

„der bei jeder Gelegenheit versuchte, zum Abschluss zu kommen“
nennt man so einen „Abschließer“ ? 😂 😉


Carsten
3. Juli 2016 um 16:39  |  549718

Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 16:41  |  549719

@silvia

16.06

Ich zitiere mal Dieter Nuhr:

„Man kann zu jedem Thema eine Meinung haben.
Man muss es aber nicht.
Wenn man keine Ahnung hat …“


pathe
3. Juli 2016 um 16:41  |  549720

10:0 durch…?
Ja! Ibisevic!


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 16:46  |  549721

Wer außer DIR hat schon Ahnung Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 16:41 | 549719 ?

Müssen wir jetzt alle miteinander das Kommentieren hier einstellen?


jenseits
3. Juli 2016 um 16:50  |  549722

Das hat die Frau @Sahneschnitte nicht verdient.
Ich glaube, dem @ub ist ein Läuslein über die Leber marschiert.


Stiller
3. Juli 2016 um 16:52  |  549723

Ein 1:1 nach 120 Minuten ist kein Sieg. Und schon gar kein Taktikerfolg gegen eine Mannschaft ohne Torchance. Wird auch nicht durch dumm-dreiste Laberei kein Sieg.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 16:52  |  549724

Um es mal mit dem deutschen Volksmund zu sagen:
„Der Klügere gibt nach“
den konnte ich mir nicht verkneifen lieber @U.Bremer, danke für die Vorlage.

Zweistellig, schöne Infos aus Schwedt,
schöne Infos für den Herthafan.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


jenseits
3. Juli 2016 um 16:55  |  549725

Wie lange wird denn noch gespielt in Schwedt?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 16:56  |  549726

@eineRundeTaschentücher


jenseits
3. Juli 2016 um 16:58  |  549727

Und schon isser wieder freundlich und nett. 😉


Tojan
3. Juli 2016 um 17:00  |  549728

@stiller
ok, also den gegner komplett aus dem spiel zu nehmen bei gleichzeitig mehreren eigenen 100% torchancen ist kein taktikerfolg? was denn sonst?


heiligenseer
3. Juli 2016 um 17:02  |  549729

@Schlägerei: Hat sich dort irgendjemand im Gespräch mit @opa als heiligenseer ausgegeben?


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 17:04  |  549730

muuuhaha 😆 17:02 | 549729 😆


Stiller
3. Juli 2016 um 17:11  |  549731

@tojan

Redest Du mit Dir selbst?

Von mir kannst Du nicht gelesen haben, „den gegner komplett aus dem spiel zu nehmen bei gleichzeitig mehreren eigenen 100% torchancen ist kein taktikerfolg“.


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 17:17  |  549732

Lieber @ubremer, habe Ihnen eine Nachricht zukommen lassen, ging leider nur unter Leserbriefe.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Turbine
3. Juli 2016 um 17:19  |  549733

Das gendergerechte Endergebnis:
Vermeintlich objektive Fußballergebnisse werden durch Anne Wizorek und Antje Hornscheidt als Konstrukt toxischer Männlichkeit entlarvt.

Daher wird das Ergebnis dieses Spiels keine Zahlen enthalten, sondern 100 Mädchen tanzen nach Spielschluß „Ringel Ringel Reihe“ und sorgen dadurch für eine Spontanheilung der Menschheit, sodaß es keine Kriege mehr gibt.

Jogi Löw wird nach dem Spiel zurücktreten, sich am Sack kratzen und UNO-Generalsekretär. Kurz zuvor erkannte er, daß er eigentlich eine Frau ist und nur er den Frieden in der Welt sichern kann


Tojan
3. Juli 2016 um 17:21  |  549734

@stiller
doch, genau das impliziert deine aussage um 16:52. du meinst im spiel hätte es keine erfolgreiche taktik gegeben, trotz der von mir gezeigten auswirkungen eben dieser.


Kraule
3. Juli 2016 um 17:23  |  549735

Ist der Account von @ubremer
geknackt worden und jemand anderes schreibt?


Papa Razzi
3. Juli 2016 um 17:24  |  549736

@Uwe
Deine Ausführungen über Scholl sind interessante Hintergrundinformationen.
Das sagt aber längst nicht aus, dass er bei seiner gestrigen Bewertung Unrecht hatte.

Ich glaube auch nicht, dass man Scholl gerecht wird, wenn man ihn jetzt als totalen Taktikblödmann hinstellt.

Zum gestrigen Spiel gibt es offensichtlich konträre Ansichten, ist doch nicht schlimm.
Ansonsten dürfte nur noch der Taktikgott Guardiola das Wort ergreifen und wir alle nähmen dieses Urteil klaglos an. Im Übrigen hat auch Guardiola schon mit seiner stürmerfreien Taktik ins Klo gegriffen.


Papa Razzi
3. Juli 2016 um 17:25  |  549737

@Uwe
Deine Ausführungen über Scholl sind interessante Hintergrundinformationen.
Das sagt aber längst nicht aus, dass er bei der Bewertung Unrecht hatte.

Ich glaube auch nicht, dass man Scholl gerecht wird, wenn man ihn jetzt als totalen Taktikblödmann hinstellt.

Zum gestrigen Spiel gibt es offensichtlich konträre Ansichten, ist doch nicht schlimm. Ansonsten dürfte nur noch der Taktikgott Guardiola das Wort ergreifen und wir alle nähmen dieses Urteil klaglos an. Im Übrigen hat auch Guardiola schon mit seiner stürmerfreien Taktik ins Klo gegriffen.


Stiller
3. Juli 2016 um 17:25  |  549738

@Tojan et. al.

Sorry, dann kann ich Dir nicht helfen. Höchstens auf mein Posting um 1:40 Uhr verweisen. Es kann und muss aber nicht jeder alles verstehen. Ist nicht weiter schlimm. 🙂


Tojan
3. Juli 2016 um 17:28  |  549739

@stiller
da gilt aber auch immer der grundsatz: man ist immer nur so stark wie der gegner es zulässt. wie stark beide teams in diesem turnier waren konnte man in den spielen zuvor sehr gut sehen 😉


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 17:33  |  549740

Hier etwas Lesefutter zum Spiel in Schwedt:
http://www.herthabsc.de/de/profis/spielbericht-testspiel-schwedt/page/10866–10276-10276-.html

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 17:43  |  549741

Naja, Scholls Masterplan wäre gewesen „einfach die Passwege zuzustellen“. Das ist in meinen Augen schon 5 vor Taktikblödmann. Die Italiener spielen ihre Stürmer variabel an, flach, hoch, mittelhoch. Viel Spaß beim Passwege zustellen. Man hätte dauerhaft 2 vs 2 Situationen zugelassen, man hätte Kimmich in viele Defensiv Duelle auf Außen verstrickt, in denen er (noch) Fehleranfällig ist, man hätte beide AV defensiver agieren lassen müssen, somit hätte man die italienischen Außenverteidiger nicht in der eigenen Hälfte beschäftigt usw. Die 3er Kette war gegen dieses Italien die optimale Wahl. Nichts können sie besser, als 4er Ketten zu sezieren.


ahoi!
3. Juli 2016 um 17:52  |  549742

abseits aller persönlichen befindlichkeiten. der thread hat mir seit langem mal wieder großen lese-spaß bereitet. nicht zuletzt wegen der tollen beiträge von apo und bremer. wobei ich – wie scholl und uschi – bei meiner sicht der dinge bleibe. die hätten wir gestern wahrscheinlich auch mit der üblichen vierkette hinten besiegt. so ab er haben wir uns offensiv zu vieler guter automatismen und laufwege beraubt (das hat ja gestern nur in halbzeeit 2 mal so für 15 bis 20 minuten geklappt). aber am ende gibt der erfolg löw recht. auch das muss man mal die „größe“haben anzuerkennen.


3. Juli 2016 um 17:58  |  549743

@stiller zu 1:40..wen hättest du den für Khedira gebracht?
@Sahneschn.. ich schreib später dir ne mail.ja?


Freddie
3. Juli 2016 um 18:00  |  549744

Lt Bild Twitter Stuttgart sind die Verhandlungen mit Beerens gescheitert, also kein Transfer


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 18:00  |  549745

Die BILD meldet, dass der Transfer von Beerens zum VfB Stuttgart geplatzt ist.


Turbine
3. Juli 2016 um 18:02  |  549746

Guten Abend liebe Leser

Noch drei Stunden bis Anpfiffson


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:03  |  549747

An wem sind diese Verhandlungen gescheitert Jack??? 🙁


Elfter Freund
3. Juli 2016 um 18:06  |  549748

OT. Bild meldet gerade, dass auch Gomez für den Rest der EM ausfällt. Verfluchte Scheisse !!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 18:06  |  549749

@MarioGomez

fällt für den Rest der EM aus. Ein MRT ergab: Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel.
Bastian Schweinsteiger hat Außenbandzerrung am rechten Knie, Einsatz im EM-Halbfinale am Donnerstag fraglich.

P.S. @11freund war schneller


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:07  |  549750

Und dann heißt es:
„Allez les Bleus, ihr könnt nach Hause geh’n“
oder so ähnlich Turbine
3. Juli 2016 um 18:02 | 549746 ?


Silvia Sahneschnitte
3. Juli 2016 um 18:08  |  549751

o.k. lieber@apo, werde aber erst morgen zum Lesen kommen und antworten.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:08  |  549752

Danke ub und 11ter Freund für die schlechten Nachrichten um 18:06. 🙁


coconut
3. Juli 2016 um 18:19  |  549754

@ Uwe Bremer 3. Juli 2016 um 16:41
Deine Ausfälle gegenüber @Silvia Sahneschnitte finde ich absolut überflüssig. Gerade @Silvia hat sich ja nun nie als „Hau-Drauf“ hervorgetan, sondern sachlich ihre Meinung dargestellt.
Man kann doch unterschiedlicher Meinung sein, ohne den anderen zu diskreditieren.
Schade drum, weil es diesen Blog nicht besser macht, sondern eher das Gegenteil bewirkt.

@Beerens
Weiß einer woran es scheiterte? Andere verkloppen ihre „ausgemusterten Tribünenwärmer“ für zig Mio auf die Insel und bei uns klappt das selbst mit guten Spielern nicht.
Ist doch Mist so was. 🙁

#Gomez
So ein Pech und Schweini auch kaputt….
Da gibt es jetzt aber einiges an Personellen Problemen….Hummel, Khedira, Schweini, Gomez fehlen und Boateng auch weiter angeschlagen…..
Vermutlich wird dann Weigl seine Chance im DM erhalten. Can wäre auch eine mögliche Option. Optimal ist anders….


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 18:20  |  549755

@papa

Das, was Du über Scholl als „Hintergrundinformationen“ lobst, ist frei zugängliches Material, was sich über die Jahre angesammelt hat.
@ub war lediglich so freundlich, es noch mal zusammenzutragen.


Jack Bauer
3. Juli 2016 um 18:22  |  549756

@Beerens: Da sich die Vereine schon vor ein paar Tagen einig waren, wird das Problem wohl in der Vertragsgestaltung mit Beerens/Berater liegen.


Freddie
3. Juli 2016 um 18:26  |  549757

@Beerens
Die Vereine waren sich einig. Liegt wohl an Roys Vorstellungen bzw. an denen des Beraters

Jack war schneller


Etebaer
3. Juli 2016 um 18:32  |  549758

Unser Bundesheiland ist Begünstigter eine Entwicklung, deren Begründung ihm zugesprochen wird – das zu verkennen birgt den Keim der Katastrophe in sich.

Und solange er der Mannschaft nicht weiter im weg steht, soll er machen was wer will.

#

Rot + Weiß = Rosa 😉

Tuedelue…


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 18:36  |  549759

Mit den Ausfällen wäre es ein Wunder,käme
Schland ins Endspiel. Aber gut halten wir es
eben mit Katja Ebstein.


Elfter Freund
3. Juli 2016 um 18:40  |  549760

Die Ausfälle sind sicherlich bitter und kommen zur Unzeit. Es gibt aber noch Alternativen, deswegen ja auch ein 23er Kader. In der IV Höwedes und Mustafi, im DM Weigl und Can, das einzige Problem wird die Offensivabteilung. Dann eben Müller in die Spitze. Auch diese Probleme werden gelöst.

Alles, jede Entwicklung, hat ihren Sinn. Müssen halt die Alternativen ran.


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:40  |  549761

Ach komm Etebaer um 18:32,
Ausscheiden im Halbfinale einer EM
oder des DFB-Pokals ist
in meinen Augen
keine Katastrofe. 😎


Eigor
3. Juli 2016 um 18:47  |  549762

Nachdem ihr euch ja wieder eingekriegt habt
wünsche ich euch allen einen schönen Fußballabend.
HU!

Ich kümmere mich statt dessen um
Icke Flieginurlaubson 🙂


Tojan
3. Juli 2016 um 18:52  |  549763

gerade gegen die franzosen wäre das fehlen eines stoßstürmers nicht unbedingt ein problem, da die abwehr eh nicht „zerrisssen“ werden muss, aber gegen portugal sähe das schon wieder anders aus…


Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:52  |  549764

Guten Flug EIGOR 👆
Leaving on a Jet Plane-PETER PAUL n MARY ♫ ♪ ♫ ♪
https://www.youtube.com/watch?v=IVEATF7VNTk


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 18:56  |  549765

War Podolski nicht früher mal Mittelstürmer?
Wenn er schon dabei ist…..


jenseits
3. Juli 2016 um 18:57  |  549766

@Tojan, Du kennst den Halbfinalgegner der Deutschen doch noch gar nicht!


Eigor
3. Juli 2016 um 18:58  |  549767

@Blauer Montag
3. Juli 2016 um 18:52 | 549764

Danke!
Wird um 02:00 eine Bar zu finden wird selbst
in Lamai nicht einfach. Aber ich denke einige Deutsche
lassen den Laden länger auf…


Tf
3. Juli 2016 um 18:59  |  549768

Hier im Schwabenland hätte man laut den Fans Beerens gerne gesehen und man fragt mich warum wir ihn abgeben wollen. Man schlägt sich keinen Arm ab, wenn für die anstehenden Aufgaben noch kein neuer nachgewachsen ist..

Das Testspielergebnis freut mich. Die Jungs haben „Lust“ auf Tore. Dann lässt es sich auch mit mehr Freude Kondi bolzen


Tojan
3. Juli 2016 um 18:59  |  549769

@jenseits
die franzosen bleiben die wahrscheinlichste variante. gegen die isländer wäre es aber in der tat ein ähnlich schwerwiegendes problem wie gegen die portugiesen.

allerdings muss ich beim darüber nachdenken auch sagen, dass müller zumindest die rolle eines gomez ähnlich gut ausfüllen kann.


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 19:01  |  549770

Mittelstürmer ! Was für ein Wort, kennt doch heute
kaum jemand. Genauso wie Halbstürmer. Helmut
Haller,einer der Besten.


flötentoni
3. Juli 2016 um 19:26  |  549771

@Eigor,
wenn Du ne anständige Bierrechnung ansagst, haben die bestimmt noch auf. Sonst fährste halt nach Chaweng.
Maenam ist zu weit für dich 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Juli 2016 um 19:30  |  549772

@RoyBeerens

der VfB Stuttgart hat heute sein erstes Testspiel in Sonnenhof-Großaspach bestritten. Nach dem Spiel hat Trainer Jos Luhukay Medienvertretern mitgeteilt, dass der Wechsel von Roy Beerens zum VfB geplatzt sei.
Bei Echo24 heißt es:

Luhukay: „Das Thema ist für uns erledigt. Roy wechselt definitiv nicht zum VfB … Es ist an den Vorstellungen des Spielers gescheitert. Wir wollen nicht die Vorstellungen des Spielers und Beraters erfüllen.“

Quelle


Stiller
3. Juli 2016 um 19:40  |  549773

@apo

Dass Schweini kam, war ja der Versuch von Löw, offensiver spielen zu lassen. Offensichtlich hatte sich bereits in der 16. Minute bei ihm selbst (anders als bei den vermeintlichen Löw-Verstehern bis jetzt!) die Erkenntnis breit gemacht, dass dies zumindest möglich (wenn nicht sogar nötig) wäre.
[Einschub: Dass die hier selbst ernannten Taktikverteidiger das bis jetzt nicht mitbekommen haben, aber gegen @Silvia Sahneschnittes Kritik an der defensiven Anfangsformation übelst polemisieren, spricht schon Bände…]

Ich war also einerseits halbwegs erfreut, über die nun offensivere Ausrichtung, gleichzeitig aber überhaupt nicht sicher, ob Schweini das bis zum Schluss durchstehen könne. Insbesondere fragte ich mich, was im Falle einer Verlängerung passieren würde, wenn Schweini es nicht bis zum Ende durchstehen würde. Darin sah ich eine klare taktische Limitierung, denn für diesen Fall musste Löw mindestens eine Auswechselposition offen halten.

Das war aber in der Schlussviertelstunde der Verlängerung nicht mehr der Fall. Deshalb hätte ich spätestens dann (vgl. 1:40) vorne rechts einen Flügelstürmer gebracht.


Tojan
3. Juli 2016 um 19:43  |  549774

schweinsteiger offensiver als khedira? in welcher parallelwelt bin ich gelandet?

schweinsteiger und khedira sind nahezu 1zu1 die selben spielertypen, weswegen sie auch schon seit ewigkeiten nicht mehr zusammen gespielt haben.

aber selbst wenn dies eine anpassung hin zu etwas mehr offensive gewesen wäre (war sie nicht) heißt dass ja noch lange nicht, dass die grundstzliche taktik falsch war, so wie es einige wenige darstellen wollen 😉

wie gesagt, eine taktik, die den gegner komplett aus dem spiel nimmt und mit der man selbst zu chancen kommt, ist niemals falsch.


jenseits
3. Juli 2016 um 19:49  |  549775

Aber Schweinsteiger wurde doch für den verletzten Khedira eingewechselt, oder nicht? Dann war es kein taktischer Wechsel von Löw.


Herthas Seuchenvojel
3. Juli 2016 um 19:49  |  549776

das ganze Auseinanderdividieren des Spiels gestern geht mir (nur mir) zu weit
weder haben wir Einblick in Jogi’s Gedanken, noch seine Erfahrung und Wissen…alles andere ist eben nur halbgar
mir ist eigentlich wurscht, wer gestern gespielt hat, mir ist auch wurscht, wer Donnerstag aufläuft
11 Männer (mit Eier^^) müßt ihr sein
vieles geht auch über Willen, siehe gerade Island
ebenfalls Positivbeispiel: http://www.spiegel.de/einestages/em-1992-wie-daenemark-zum-europameister-titel-durchmarschierte-a-1100384.html


Freddie
3. Juli 2016 um 19:55  |  549777

@jenseits
Zumal Khedira ja offensichtlich so schwer verletzt ist, dass die EM für ihn vorbei ist.
Und Schweini ist mit Sicherheit nicht offensiver als Khedira.


jenseits
3. Juli 2016 um 19:59  |  549778

@Freddie
Ich würde ihn als 1:1 Wechsel bezeichnen.
So, noch 60 Minuten…


3. Juli 2016 um 20:05  |  549779

Und nun?

Freuen wir uns, dass DEU …
… endlich glücklich zu unseren Lebzeiten gegen ITA gewonnen hat,
… im Halbfinale der EM 2016 antritt?

Ob DEU dann trotz oder wegen Löw den Tütel gewonnen hat, diskutieren wir, wenn’s soweit ist. 😉
Noch 7 mal schlafen. ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

Golden Earring – Buddy Joe
https://www.youtube.com/watch?v=LCoxG6mrFMM&index=17&list=PL4453AF767059823C


Herthas Seuchenvojel
3. Juli 2016 um 20:18  |  549780

@Alpi:
wo bleibste?
was tippst du überhaupt fürn Quark momentan? 😉


Freddie
3. Juli 2016 um 20:24  |  549786

@jenseits
Ich auch


Exil-Schorfheider
3. Juli 2016 um 20:31  |  549789

@stiller

Man kann sich natürlich auch mal blamieren und einen verletzungsbedingten Wechsel als taktischen Wechsel kaschieren…
Zumal Khedira der dynamischere der beiden ist… 🙄
—————

Für heute Abend:

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1100715.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://m.facebook.com


3. Juli 2016 um 20:52  |  549794

eben. verletzungsbedingt. Zweimal falsch gelegen. Da bin ich doch am Ende froh, das der Bundesjogi den Überblick behalten hat.
Für mich übrigens eine Schwächung des Teams, mindestens, was die anfängliche Spielidee anbelangt. Die Dynamik eines Khedira hat Schweini schon seit 2.3 Jahren nicht mehr.-Wer soll denn nun neben Kroos auflaufen?-Kimmich ist nun auf RV fast eingespielt..Schweini für mich nur für 30 Minuten denkbar, in den letzten 30…


U. Kliemann
3. Juli 2016 um 21:15  |  549796

Eben es bedarf eines Wunders.Und Katja E.,
aber wo ist der blaue Montag wenn es wirklich
mal drauf ankommt?
Geht natürlich Donnerstag gegen Frankreich.
Keine Frage.


3. Juli 2016 um 21:19  |  549798

Ja ist denn heut‘ schon Donnerstag U.K. 21:15?


Stiller
4. Juli 2016 um 0:26  |  549831

„Dass Schweini kam, war ja der Versuch von Löw, offensiver spielen zu lassen.“

Wen wohl?


4. Juli 2016 um 1:42  |  549836

ich verstehe es nicht, @Stiller?
er ist für den verletzten Khedira gekommen, den Schweini in den anderen Spielen auf der 6 auch ablöste..?


Stiller
4. Juli 2016 um 10:23  |  549850

Stimmt, @apo. Aber Schweini ist als Kreativspieler gekommen. Es ging darum, das Mittelfeld und den Sturm besser in Szene zu setzen. (Ob dann Schweini oder Khedira selbst offensiver agieren oder nicht ist doch müßig – ich meine: ja).

Wäre dies nicht die Absicht gewesen, wäre also die anfängliche Defensivtaktik weiterhin Option gewesen, dann hätte Löw defensiv eingewechselt.

P.S.:
Wie ich (wir alle?) erst gestern Abend erfahren haben, hat sich Schweini kurz nach seiner Einwechselung erneut verletzt. Genau wie ich es befürchtet hatte (siehe oben), es aber bis zum Spielende nicht wusste. Das führte wohl dazu, dass das Auswechselkontingent bis zum Schluss offen blieb. Schweini hielt durch, war aber nur noch eingeschränkt verwendbar.

Überhaupt muss man sich klar machen, dass Löw definitiv mit Gündogan (unserem letzten Offensivmohikaner) zur EM wollte. Den gibt es aber nicht. Deshalb wurde Schweini mitgenommen. Für die defensive 6 haben wir Weigl und Kimmich (der auch offensiver und vielseitiger agieren kann) im Kader. Das beantwortet auch Deine Frage nach der Alternative zu Schweini: es gab keine offensive Alternative. Deshalb hatte ich das auch nicht kritisiert (wenn mich genau gelesen hätte).

Nun hat Löw ein Problem …

Anzeige